Sachsenklinik GmbH & Co. KG

Talkback
Image

Parkstraße 2
04651 Bad Lausick
Sachsen

303 von 347 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

351 Bewertungen

Sortierung
Filter

Rezension

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top team
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

besonderes dieses miteinander hier ist fantastisch. Die Psychologen und Ärzte sind zwar jung aber Sie haben fachlich echt was drauf und das ist großartig. Meine Zeit hier ging vorbei wie im Fluge. Das Personal ist sehr freundlich und es gab kaum Stress für mich.

Alles in allem war es eine sehr schöne Zeit. Und von mir gibt es ein Riesen großes Dankeschön an die Rezeptionistinen, an die Küchenfrauen, an die Psychologen und Oberärzte, an die Schwestern aber auch an die Reinigungskräfte.

Sie sind ein tolles TEAM!

MFG Marcel Kawlowski

Ärzte top, Rest flop

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten
Kontra:
Essen, Sauberkeit
Krankheitsbild:
Angststörung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu Corona Zeiten dort in der Reha.
Ich verstehe, das man vorsichtig sein muss, aber der 1. Schock kam, als ich ohne Vorwarnung über 24 Stunden in mein Zimmer gesperrt wurde. Corona Test und dann wurde vergessen, mir früh mitzuteilen, dass ich negativ bin.

Der 2. Schock dort war das Essen. Ich bin Gluten intolerant und noch einige andere Allergien. Ich habe alles im Vorfeld dort mitgeteilt, aber man war nicht in der Lage, sich dort darauf einzustellen. So kam es, dass ich mich zum großen Teil selber versorgen musste.
Was im Sommer, ohne Kühlschrank eine echte Herausforderung ist.

3. ist dort die Sauberkeit nicht gerade Priorität. Ich hatte den Dreck, vorallem im Bad, nicht nur von mir zu ertragen, sondern den von meinen Vorgängern gleich mit.

4. das Bett. kurz vor meiner Abreise wurden einige neue Betten und Matrazen angeschafft, aber ich hatte das Pech einer sehr schelchten Unterlage.

Das absolut lobenswerte sind die Therapeuten und die Ärzte dort. Sehr viel Einsatz für die Patienten. TOP !

Also empfehlen würde ich die Klinik nicht wirklich.

Ort der Genesung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachlich hoch qualifizierte Mitarbeiter
Kontra:
Ausstattung der Therapieräume z.T. wenig ansprechend bis düster
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war begeistert von der freundlichen Aufnahme und der schnellen und treffenden Einschätzung meines Bedarfs. Äußerst fähige Therapeuten und ein individuelles Programm. Das Konzept sowie die Zusammenarbeit der an meiner Genesung Beteiligten hat mich sehr beeindruckt. In meinem Zimmer habe ich mich sehr wohlgefühlt. Der anschließende Park ist traumhaft. Wenn auch die Ausstattung des Hauses und die Verpflegung Luft nach oben lassen: insgesamt sehr empfehlenswert!

Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Juli bis Ende August 2021 im Haus Hermannsbad. Es war meine 1. Reha und ein voller Erfolg. Trotz Korona war im Hause alles gut organisiert. Ausnahmslos alle Therapeuten, Ärzte, Küchenfeen und Reinigungsdamen sind nett und zuvorkommend gewesen. Alle Wünsche wurden erfüllt. Das Essen war vielseitig, alle Anwendungen auf einen zugeschnitten. Was will man mehr. Hervorheben möchte ich Frau Schulze, Frau Krusch, Herr Möbius, Frau Hartleb, Frau Wagner, Herr Lohse.
Es gibt noch viele mehr, die einem das Gefühl gegeben haben, nicht nur ein Patient zu sein, sondern auch als Mensch wahrgenommen zu werden. Ich würde immer wieder hier eine Reha antreten. Einziger "Mangel" es gibt auf dem Zimmer kein WLAN....
Danke für alles und weiter so

Herzlichen Dank!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches und engagiertes Mitarbeiterteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 15.02. bis 22.03.2021 war ich zur Behandlung meiner Depressionen, Angst- und Panikstörungen.
Ich war sehr zufrieden mit den Rehamaßnahmen und der Erfolg hält bis zum heutigen Tag an.
Mein Bezugstherapeut Herr Politz war sehr freundlich, empathisch, hilfsbereit wenn es z.B.um den Therapieplan ging. In den Einzelgesprächen zeigte Herr Politz sehr großes Einfühlungsvermögen und Verständnis. Mein großer Dank gilt dem gesamten Ärzte und Therapeutenteam. Das Aufnahmegespräch mit Frau OÄ Dr. Bock war sehr verständnisvoll und verlief sehr zugewandt und freundlich. Die tägliche Morgenrunde mit Frau Wagner und Frau Krusch waren sehr sportlich und es gab trotz Anstrengungen immer etwas zu lachen.Die Gruppentherapien waren sehr aufschlussreich und interessant.
Ich wünsche allen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Sachsenklinik weiterhin alles Gute und viel Erfolg in ihrer Arbeit.

sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Einfühlungsvermögen und Empathie
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt und die angebotenen Therapien, Kurse und Veranstaltungen haben mir sehr gut getan. Ich konnte neue Kraft schöpfen und möchte mich ganz herzlich beim gesamten Klinikpersonal rund um Frau Müller-Bütow und Frau Szepan bedanken.
Ich kann diese Einrichtung nur wärmstens weiter empfehlen.

Klare Empfehlung für das Haus Hermannsbad

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz, tolles Team
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung, Schulter, Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich mich nach dem Tod meines Ehemannes schweren Herzens zu einer psychosomatischen Reha durchgerungen hatte, fiel meine Wahl nach der im Vorfeld sehr freundlichen Korrespondenz mit dem Haus Hermannsbad auf diese Rehaklinik. Und ich wurde nicht enttäuscht, ALLE Mitarbeiter sind sehr freundlich und zuvorkommend, das Ärzte- und Psychotherapeutenteam sehr kompetent und einfühlsam.Die Physiotherapeuten sind sehr engagiert, nehmen sich Zeit und stellen sich auf den Pat. ein und geben wertvolle Tipps für die Zeit nach der Reha. Die Kommunikation innerhalb des gesamten Behandlerteams ist sehr gut, so war auch im Vertretungsfall jeder Behandelnde informiert und konnte auf den Pat. eingehen.
Mein besonderer Dank geht an Frau Hahm und Frau Schnapperelle, die mir sehr wertvolle Tipps gegeben haben und mich sehr einfühlsam und aufmerksam während der 6 Wochen betreut haben, sowie an die Physiotherapeuten Herrn Lohse, Frau Schmidt und Frau Wagner, die auch bei Temperaturen über 30 Grad und mit Mundschutz einen tollen Job machen!
Der Kurpark mit dem Veranstaltungsort "Schmetterling" ist einfach wunderschön, die vielen Wanderwege sorgen für ausreichend Bewegung.
Die Zimmer sind zwar etwas in die Jahre gekommen, aber sauber und es ist alles da, was man braucht. Ein kleiner Kühlschrank wäre zwar nett gewesen, aber es geht auch ohne.
Das Essen war in Ordnung (zuhause gibt es ja auch nicht jeden Tag Lieblingsessen!).
Insgesamt konnte ich mich während der 6 Wochen sehr gut erholen, die Ruhe in dem Örtchen Bad Lausick hat sicherlich dazu beigetragen, (übrigens habe ich noch nie eine so saubere Stadt wie Bad Lausick gesehen!, meine körperlichen Beschwerden sind deutlich reduziert, und fast 4 Wochen nach der Reha kann ich sagen, dass ich einiges umsetzen und in meinen Alltag integrieren konnte.
Fazit: Haus Hermannsbad jederzeit wieder!

Reine Katastrophe

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gibts nicht
Kontra:
Alles nix
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reine Katastrophe!! Ist keine Erholung nur Stress und Ärger.
Früh,Mittag und Abendessen voller Schrott!! Gesundheitsamt war öfters vor Ort!!
3 Tage in Folge war Mittagessen bereits ausgegangen.
Therapeuten waren nicht schlecht.
Putzfrauen gut.
Zeitpläne Katastrophe.
Nie mehr!!!!!

Top Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
W Lan
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Klinikaufenthalt in der Sachsenklinik war schön.
Es gibt hier vieles zu Erkunden und zu Unternehmen.

Es wurden viele Therapien durchgeführt, die Therapeuten sind spitze und gehen komplett auf einen ein.

Also das Essen ist reichlich und für jeden etwas dabei, wer nix findet ist selber Schuld.

Ich würde jederzeit wieder in die Klinik kommen.

Man sollte nicht vergessen es ist eine Reha einrichtung und kein 5 sterne Luxushotel.

Haus Herrmannsbad zu 100 % zu empfehlen!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
kompetent, empathisch, herzlich und freundlich
Kontra:
Nehmt das Kontra nicht zu ernst! Pro ist wichtiger!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

(Sachsenklinik, Haus Herrmannsbad)

Ich kann diese Einrichtung definitiv weiterempfehlen! Ich war erst vor kurzem 5 Wochen in Bad Lausick und muss sagen, dass mir persönlich dort sehr geholfen wurde. Sicherlich gab es auch einige Kritikpunkte aber dennoch geb ich bei meiner Bewertung die absolut volle Punktzahl. Die "Kritikpunkte" die ich habe beziehen sich lediglich auf die unbequemen Betten, dem Lärm einiger Mitpatienten, die immer mal zumindest teilweise defekten Fahrstühle, kein W-Lan auf dem Zimmer, die Wärme in manchen Zimmern und die in meinen Augen manchmal zeitlich und auch in der Reihenfolge nicht optimal strukturierten Therapiepläne.
Man sollte diese Punkte aber nicht allzu ernst nehmen, wenn es jemanden darum geht gesund zu werden. Denn dort wird einem wirklich geholfen!!!

Hinsichtlich der Ärzte/Ärztinnen und Therapeuten/Therapeutinnen trifft man dort auf ein sehr junges, dynamisches und freundliches Team mit viel Kompetenz, Empathie und Verständnis. Der Therapieplan wird individuell auf jeden Patienten zugeschnitten und es wird nicht einfach ein festgelegtes Standardprogramm durchlaufen.

Ich möchte mich auf diesem Wege auch nochmal herzlichst bei allen beteiligten Mitarbeitern/Menschen der Klinik bedanken. Und damit meine ich wirklich ALLE! Ob Ärzte, Therapeuten, der lieben Küchenfeen, dem Reinigungspersonal, Rezeption und und und.

Besonders hervorheben möchte ich aber meine Bezugstherapeutin Frau Endres, mit der ich sehr gute Gespräche führen konnte, die mir mega sympathisch war und die einfach täglich einen superklasse Job macht.

DANKE :) <3


Da das Beste zum Schluss kommt, kommen wir nun zu Frau Dorst von der Ernährungsberatung. Frau Dorst hat mit ihrer geballten Fachkompetenz schon am ersten Tag die Ursache erkannt, die für viele meiner schlimmsten Schmerzen und Symptome verantwortlich war. Sie hat mir in kürzester Zeit einen großen Teil meines Lebens wieder gegeben und dafür bin ich ihr einfach nur unendlich dankbar.
Diese Frau hat in kürzester Zeit geschafft, was Ärzte in Jahren nicht geschafft haben.

Sie werden immer in meinem Herzen bleiben und ich wünsche Ihnen nur das Beste für Ihr ganzes Leben!!!!

DANKE DANKE DANKE <3

Hermannshaus ist einfach toll

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fühlte mich sehr gut aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauma und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War für 6 wochen im Hermannshaus Psychosomatik..das war das beste was mir passieren konnte..bin gestärkt wieder nach Hause gefahren...ich konnte nach vielen Jahren das unfassbare aussprechen ..einen besonderen Dank an Frau Simmel für ihre einfühlsame Art, fachliche Kompetenz und ihre menschliche Wärme...Danke auch Oberärztin Frau Dr.Bock und Herr Dr.Möbius die ständig Ansprechpartner waren wenn man Fragen hatte.Danke auch den Physiotherapeuten die immer gut gelaunt in den Tag mit uns gestartet sind...Danke auch Fr.Schütte in der Kunsttherapie tolle Erfahrung..Danke auch den Küchenpersonal und den Köchen Essen war sehr gut..Danke auch der Reinigungsfee immer nett..ich kann das Hermannshaus nur empfehlen sehr schön..immer wieder ...

Das Beste was mir passieren konnte.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Art der Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 7 Wochen im Haus Herrmannsbad und kann sagen, es war das Beste was mir passieren konnte. Angefangen von der Aufnahme, bis hin zur Entlassung. Ich konnte mich Dank Frau Simmel komplett auf diese Therapie einlassen. Das Konzept der Klinik, Gruppentherapie, Einzeltherapie, Bewegung/Sport/Ergo und die verschiedenen Körperwahrnehmungen, ist voll aufgegangen. Die Therapeuten sind durch die Bank weg, alle sehr freundlich und einfühlsam. Man fühlt sich überall wohl. Fr. D. zuständig für die Ernährung, ist die super nett und verständnisvoll. Die Zimmer waren wesentlich besser, als in manchen Bewertungen beschrieben. Mit dem Essen war ich voll und ganz zufrieden. Das Service- und Küchenpersonal, ist immer freundlich und gelassen. Ich hatte meine Freude mit ihnen. Der Park und die näheren Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, haben uns in der Freizeit sehr bereichert. Mein Fazit: Ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und ich würde jederzeit wieder dorthin zurückkehren....vielen Dank an alle.

In die Jahre gekommene Klinik mit guten Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (weil ich letztendlich wegen der Therapien dort war)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Aufnahme und Abschlussgespräch weniger zufrieden, Visiten durch die Chefärztin sehr zufrieden)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten sind ohne Ausnahme sehr fähig und sehr freundlich)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gute Therapeuten
Kontra:
Organisation der Abläufe
Krankheitsbild:
Abnutzung der Wirbelsäule, Kreuzschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 08.06. bis 28.06.2021 war ich im Bereiche Orthopädie in der Sachsenklinik in Bad Lausick.
Durch Corona war natürlich alles sehr eingeschränkt, was einerseits verständlich ist, andererseits hätte vieles besser gelöst werden können.
Bei Anreise wurde ein PCR Test gemacht und man musste bis zum Ergebnis im Zimmer bleiben. für mich einerseits verständlich, aber andererseits konnte man danach die Klinik wieder verlassen um einkaufen zu gehen, oder Gaststätten aufzusuchen. Was ist das für eine Logik ?
Die Anreise durch mich erfolgte an einem Dienstag. Bis Mittwoch war ich sozusagen in "Quarantäne". Donnerstags erfolgte die Aufnahmeuntersuchung. Dort wurde mir gesagt, dass ab Montag die Behandlungen los gehen.
Da wäre schon eine Woche vergangen, ehe überhaupt was passiert. Ich habe dann durchgesetzt, dass ich wenigstens am Freitag Behandlungen bekomme. Samstag war eh wieder nichts !
Ich hatte darum gebeten, soviel Behandlungen wie möglich zu bekommen, leider hat das nicht immer funktioniert. Um vieles musste man sich selbst kümmern.
Die Therapien, die letzendlich durchgeführt wurden, waren alle sehr gut. Ein großes Lob an die Therapeuten.
In der Klinik an sich herrschte durch das Personal große Unzufriedenheit. Personalmangel in allen Bereichen, vor allem im Speisesaal sehr deutlich zu merken. Aber auch bei den Schwestern.
Was mich total gestört und gewundert hat das im Jahre 2021 in den Zimmern keine WLAN zur Verfügung stand.
Für das Foyer konnte man es KAUFEN !
Das ist ja wohl nicht mehr zeitgemäß.

Haus Herrmannsbad empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung / Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich 6 Wochen im Haus Herrmannsbad zur medizinischen Reha bei Erschöpfungszuständen / Depression. Das Personal aller Abteilungen war sehr freundlich. Es gibt ein umfangreiches Therapiekonzept,welches individuell auf jeden Patienten abgestimmt wird. Die Gruppentherapien sind informativ, gut strukturiert und das Wissen wird sehr anschaulich und praxisnah vermittelt. Das Programm wird durch verschiedene Sporttherapien, Physiotherapie, Massagen und Ergotherapie ergänzt. Immer nach den Bedürfnissen und Möglichkeiten des Patienten. Das Essen ist reichlich und abwechslungsreich. Von Apetito aber schmackhaft mit großer Auswahl an frischen Salaten. Die Ernährungsberatung muß ich lobend erwähnen! Die Schwestern waren sehr freundlich und kompetent. Mein Zimmer war geräumig, hell und sauber. In Bad Lausick kann man spazieren und in verschiedenen Restaurants einkehren. Der schöne Kurpark liegt direkt hinter der Klinik. Es gibt Wander- und Fahrradwege. Das Kur- und Freizeitbad Riff ist 5 Gehminuten entfernt und unbedingt empfehlenswert. Mit dem Zug ist man in 30 Minuten in Leipzig.

Viel mitgenommen - tolle Trainer

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Trainer und ein gutes Angebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt war sehr schön und hat mir für meine Gesundheit viel gebracht. Das Angebot an verschiedenen Therapien und Sportangeboten war toll. Ob Kunsttherapie - die ich dank der Therapeutin sehr empfehlen kann, Ergotherapie mit verschiedenen Angeboten. Neben Wassergymnastik, Nordic Walking oder Wandern werden eine Vielzahl an Entspannungskursen angeboten.
Ganz besonders hat mich Muntermachen bei Frau W. begeistert. Auch beim Kraftraining konnte ich dank dieser super Trainerin viel mitnehmen.
Das junge Team ist durchweg sehr motiviert und sorgt für einen gelungenen Aufenthalt.

Das Gebäude macht einen modernen und gepflegten Eindruck. Alle Einzelzimmer sind geräumig und funktional ausgestattet.
Die abwechslungsreiche Mittagsküche war lecker und ausreichend. Für jeden Tag hat man die Wahl zwischen verschiedenen Essen. Morgens und Abends gab es neben Brot auch immer eine schöne Auswahl an verschiedenen Salaten.

Trotz aller Corona Einschränkungen war der Aufenthalt sehr gut. Alle haben sich für die Patienten in Zeug gelegt um einen möglichst normalen Betrieb aufrecht zu erhalten. Hierfür nochmal einen extra Dank!

Heilung begonnen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeutinnen, Sporttherapeut*innen
Kontra:
Ausstattung einiger Zimmer
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit meinem Aufenthalt sehr zufrieden.
Frau Simmel ist eine großartige Therapeutin, die einem in die Seele blickt.
Das gesamte Therapieteam scheint sich wohl zu fühlen und sie tauschen sich untereinander über die Patient*innen aus.
Interdisziplinäres Arbeiten funktioniert gut, dass ist viel wert.
Ein großes Plus der Sachsenklinik ist die individuelle Therapieplanung.
Wenn ich geäußert habe, dass ich ein bestimmtes Angebot machen möchte, wurde dem nachgekommen.
Die Sporttherapie hat mir sehr gut getan und auch dort wurde ich mit meinen Wünschen wahrgenommen und unterstützt.
Schwimmen in Corona Zeiten, ein Luxus! Nach einer 9-tägigen Wartezeit, konnte man nach der Auswertung des 2. Coronatests jeden Tag das Schwimmbad nutzen.
Das Mittagessen ist von Appetito, gut gewürzt, nichts besonderes, aber OK.
Zum Frühstück und Abendessen muss man sich anstellen und seine Wünsche dem Küchenpersonal nennen. Etwas gewöhnungsbedürftig vor allen zu sagen, was man essen möchte. Auch an das Essen am Einzeltisch muss man sich erstmal gewöhnen.
Aber das ist ja hoffentlich bald alles vorbei, wenn Corona nicht mehr so präsent ist.
Ich bin sehr dankbar für alle neuen Impulse und war sehr gerührt von der Leidenschaft mit der viele Therapeut*innen ihre Arbeit gemacht haben.

Sehr empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionelles Therapeutenteam und Mitarbeiter
Kontra:
Kantinenessen okay
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Professionelles, junges Therapeutenteam das einfühlsam und individuell auf die Patienten eingeht. Fachwissen wird ebenfalls vermittelt was hilft die eigene Gesamtsituation besser einzuschätzen. Neue Blickwinkel werden eröffnet. Die Kunsttherapie war für mich persönlich auch sehr intensiv und hilfreich. Sehr sensibel wurden Stärken und Schwächen herausgearbeitet, die man (hoffentlich) nun als "Tools" gezielter einsetzen kann in schwierigen Zeiten. Viel Sport hat extrem gut getan. Das Werken in der Ergotherapie habe ich für mich wieder entdeckt. Neu für mich Qi-Gong. Hervorragendes Corona-Vorbeugungskonzept ermöglichte es uns Patienten regelmäßig schwimmen zu gehen, ein Luxus in Corona-Zeiten.
Bad Lausick und Umgebung ist sehr beschaulich und passend um seine Mitte wieder zu entdecken.
Insgesamt eine sehr "reiche" Zeit - sehr empfehlenswert!

Schade !

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Ungemütlich, kalte Atmosphäre)
Pro:
Personal ist nett
Kontra:
Service des Hauses negativ
Krankheitsbild:
Schmerzen im gesamten Körper, kann nicht weit gehen usw.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ist dort 3 Wochen zur Kur. Sie ist sehr enttäuscht von der Klinik.:
das Zimmer/Unterbringung: Katastrophe, 1 Bett 1 Schrank und ein Stuhl ????. Kein Sofa oder Sessel zum gemütlichen Abend genießen . Meine Mutter muss sich ins Bett legen um den langen Nachmittag und den langen Abend aushalten zu Können, der Stuhl dient gelegentlich zum Klamotten ablegen.
Der tv ???? ist eine miniaturausführung.
Mama ist 85 Jahre alt; die 1. Kur in ihrem Leben wurde genehmigt mit viel schreibaufwand, danke liebe Krankenkassen und Pflegekassen das ihr es alten Leuten so schwer macht !
Ein Aufenthaltsraum/Speisesaal? Was ist das? Nichts vorhanden ! Bitte verbringt eure Einsamkeit gefälligst auf dem „gemütlichen „ Zimmer !
Maskenpflicht im gesamten Haus, gut das ist nun mal so, aber liebe Klinik wo sind bitte die desinfektionsspender ?? Im gesamten Gebäude nix zu sehen davon !
Ein Geschäft zum einkaufen ????? Fehlanzeige, gibts nicht im Haus oder nebenan, nein da muss Mutter schon mal paar km Laufen mit 85 ja auch kein Problem, verehrte Klinik! Zum Glück hat sie ihre Einlagen für 3 Wochen mitgenommen, sonst wäre es wohl öfter mal schief gelaufen und die reinigungskraft müsste nicht nur einmal gebeten werden den Abfall und das Zimmer ein wenig zu säubern, Handtücher inbegriffen.
Das Essen schmeckt ihr nicht, nicht an einem Tag, gut ist ja Geschmacksache, aber einmal in 3 Wochen sollte man das schon mal hinbekommen lieber Koch !
Nach 1,5 Wochen hat sie jetzt endlich eine Behandlung bekommen die ihr wirklich was gebracht hat gegen die Schmerzen, Danke dafür, allerdings viel zu spät, denn diese Behandlung bekommt sie mit viel Glück noch einmal kurz vor der Abreise , also in der dritten Woche.
Sie ist froh wenn es überstanden ist und ist dankbar, dass ihr niemals eine Kur genehmigt wurde , denn Erholung hat sie dann doch eher zu Hause.
Also, um es kurz zu fassen: keine Sterne, nicht zu empfehlen, niemals und niemandem.
Schade, dass sie das erleben musste und ich sie noch ermutigt habe da hin zu fahren.

Viel Kraft den Patienten da !

Ich liebte den aktiven Muntermacher mit Frau "Duracell"????

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich kam mir nur zum Schluss von Frau B. vera*** vor)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Außer mit Frau B. und Frau N.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Durch Krankheit(ich habe dafür Verständnis) leider zu viele Therapeuten für mich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klimaanlage und Kühlschrank auf den Zimmern wären noch toll gewesen , Wasserspender oft defekt)
Pro:
Der Park ist grandios
Kontra:
Wasserspender ständig defekt und Speiseraum zu!
Krankheitsbild:
rez. mittelgr. Depression, kompl. posttraum. Belastungsstörung, Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte August bis Ende September'20 für 6 Wochen in der Sachseklinik Bad Hermannsbad. Als ich ankam, wurde ich überrumpelt, denn leider erzählte man mir (und vielen Anderen) nicht, dass man direkt in seinem Zimmer isoliert wird, bis der Coronatest ausgewertet ist (nächster Tag ca. 10 Uhr). Der Abschied von meiner Familie war somit kurz und sehr schmerzhaft, vorallem wenn man kleine Kinder hat. In meinem Zimmer war es zudem sehr warm. Ich war 24h dort drin!!! Die Schwestern und der behandelnde Arzt Herr M. waren sehr nett und hilfsbereit. Das erste Essen auf meinem Zimmer war dafür leider kläglich (irgendwas wie Bratkartoffeln und Currywurst mit Apfelmus???), das Essen war sonst aber reichhaltig und abwechslungsreich. Mein Zimmer war groß und geräumig, mit TV, aber etwas veraltet...ein Kühlschrank und eine Klimaanlage wären bei dem Wetter gut gewesen...Trotz der Größe kamen mir die Wände während der Zeit der Isolation immer näher. Leider war ganz oft einer der Wasserspender defekt und man dufte zwischendurch nicht in den Speiseraum zum Wasser holen.
Mir ging es während der 6 Wochen oft sehr schlecht, die Schwestern und Herr M. waren immer für mich da und gaben alles. Mit Frau S. als meine Therapeutin hatte ich ein gutes Gefühl, leider war sie dann längerfristig krank, somit hatte ich 3 verschiedene Therapeuten während der Zeit. Die Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und das restliche Personal waren alle soweit total klasse. Frau N. hatte ich im Skillstraining, sowas inkompetentes hab ich noch nie erlebt! Herr M. meinte in einem Gespräch, dass er mich unter 6 Stunden Arbeitszeit einschätzt und das auch so in meinem Abschlussbericht schreibt. Dann kam Frau B. aus dem Urlaub zurück, sah meine Akte in einem 5 Minuten Gespräch...meinte: "Mit 39+ kann man doch noch Vollzeit arbeiten gehen!" und das wars!!! Die Frau hat mich 2 mal für 5 Minuten gesehen und kaum mit mir gesprochen.
Ansonsten war der Aufenthalt soweit schön, ich habe tolle Menschen kennengelernt.

1 Kommentar

Hs.Herrmannsbad am 01.06.2021

Sehr geehrte Lulu31,
vielen Dank erst einmal für Ihre grundlegend positive Bewertung unserer Klinik. Es tut uns leid, dass Sie nicht von allen therapeutischen Maßnahmen gleichermaßen profitieren konnten und auch mit einigen Ausstattungsmerkmalen des Hauses nicht zufrieden waren. Wir möchten hierzu kurz Stellung beziehen.
Der Wasserspender wird durch eine externe Firma betrieben, wir werden uns aber zukünftig verstärkt darum kümmern. Im Hinblick auf die Beurteilung therapeutischer Angebote oder Vorgehensweisen ist es unseres Erachtens wichtig mit zu beachten, dass manchmal auch persönliche Sympathien und Antipathien die Wahrnehmung von Kompetenz oder entgegengebrachter Wertschätzung überschatten können.
Insbesondere bezüglich Ihres Unmutes zur sozialmedizinischen Leistungseinschätzung möchten wir uns unbedingt noch einmal erklären. Es gibt im Haus niemals die Situation, dass ein Arzt oder Oberarzt im Alleingang innerhalb eines 5-Minuten-Kontaktes eine derartig weitreichende Entscheidung fällt. Jeder sozialmedizinischen Einschätzung (auch wenn sie vielleicht innerhalb eines 5 minütigen Kontaktes vermittelt wird) geht eine sehr ausführliche Diskussion im Team voraus, in der alle Behandler ihre Eindrücke aus dem Klinikalltag schildern, erhobene Befunde zusammengetragen und Vorbefunde nochmals ausführlich betrachtet werden. In Grenzfällen –wie es bei Ihnen scheinbar war- können auch unterschiedliche Sichtweisen entstehen, die dann auch im Hinblick auf mögliche Vor- und Nachteile für Weiterbehandlungen oder berufliche Unterstützungsmöglichkeiten diskutiert werden. Wir sind sehr sicher, dass auch Ihr Bezugsarzt schlussendlich die Meinung des Gesamtteams mit geteilt hat.
Wir hoffen, dass wir Ihren Ärger diesbezüglich etwas verringern konnten und wünschen Ihnen jedenfalls für Ihren weiteren Lebensweg alles Gute!
Ihr Team Haus Herrmannsbad

Eine sehr empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeutenteam, Gruppentherapien und Einzelangebote
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grandios. Was ein Geschenk, dass ich dort sein durfte.
Anfangs war ich mehr als skeptisch, als die Zusage für das Haus Hermannsbad in Bad Lausick kam, wollte ich doch eigentlich viel lieber ans Meer. Aber was soll ich sagen? Gut, dass ich mich gegen das Meer und für die Sachsenklinik entschieden habe.
Der Ort punktet für mich jetzt nicht mit Schönheit, aber man kann auch dort eine tolle Zeit verbringen. Das Therapeutenteam, sowie auch alle anderen Mitarbeiter der Klinik sind der Wahnsinn.
Meine Bezugstherapeutin hat immer die richtigen Worte gefunden, sich Zeit genommen und war super emphatisch.
Dies gilt ebenso für die Oberärzte, von denen ich betreut wurde. Die Schwestern, die Mitarbeiter der Küche und das restliche Therapeutenteam (Ergos/ Physios/ SKT/ BKT) sind ebenso positiv hervorzuheben. Man wurde stets in seinen Problemen angenommen und Ernst genommen, was total viel ausmacht.
Die Zimmer sind zweckmäßig ausgestattet, man darf hier keinen Luxus erwarten, aber es ist alles gepflegt und in Ordnung. Man muss eben bedenken, dass man nicht in ein Hotel fährt.
Das Essen ist Klinikessen. Ausreichend, kein Geschmackswunder, aber es macht satt. Die Auswahl beim Frühstück und dem Abendbuffet, sowie beim Salat am Mittag ist vollkommen ausreichend.
Das WLAN funktioniert nur in der Eingangshalle und auch nur gegen Gebühr. Habe dies nicht genutzt und meine Zeit auch ohne viel Internet rum bekommen.
Man kann sich vor der Klinik sehr gut aufhalten oder einen Spaziergang durch den, direkt angrenzenden, Kurpark unternehmen, welcher sehr schön ist.

Alles in Allem kann und möchte ich diese Klinik von ganzem Herzen weiterempfehlen und bin mehr als froh,dass ich nicht ans Meer gefahren bin.

1 Kommentar

Ulme53 am 16.05.2021

Super Erfahrungsbericht,wie sieht es denn mit den Therapien aus, werden die alle durchgeführt? Ich hab jetzt meine Zusage bekommen, wie lange wird es denn dauern bis man die Reha antreten darf. Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Zeit

Super Zeit!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
-durchweg freundliches Personal -individuell abgestimmte und abwechslungsreiche Therapien -vorwiegend junge Ärzte und Therapeuten
Kontra:
-schlechtes WLAN
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung,Depressionen und chron. Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dank der Rentenversicherung durfte ich (trotz Verschiebung wegen einem gebrochenen Fuß) am 23.02.-06.04.'21 meine Reha im "Haus Herrmannsbad" Bad Lausick antreten.
Die Behandlung meiner seelischen und körperlichen Probleme,in dieser Klinik für Psychosomatik,war das Beste was mir passieren konnte.

Schon bei der Aufnahme gibt es freundliche Mitarbeiter,wie Schwester S.,die einen bei den ersten,noch unsicheren und ängstlichen Schritten begleiten.Bis ins helle,geräumige und mit einem Fernsehr ausgestattete Zimmer.
Egal welche Sorgen,Probleme oder Fragen: überall helfende Hände.Von Anfang an fühlt man sich willkommen und verstanden.Therapien und Behandlungen werden durch geschultes Personal,wie z.B. Herr L.,Frau St. oder die Powerfrauen Frau K. und Frau W. durchgeführt.
Dann gibt es noch die besonderen Einzeltherapeut*innen,wie Frau A.
Öffnet man sich,hören sie dir zu.Geben Kraft und machen Mut.Herzliches Dankeschön noch einmal auf diesem Weg,dass Sie immer für mich da waren und an mich geglaubt haben.Sie werden mich immer begleiten.

Unvergessen sind auch die fleissigen Küchenfrauen und Reinigungskräfte,welche sich so um unser Wohlergehen gekümmert haben.
Ich danke Allen,in dieser Einrichtung,für die tolle Erfahrung und wunderbare Zeit.

Bewertung Haus Hermannbad

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten/Ärzte
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

ich war bis 01.05.21 in der Psychosomatik im Haus Hermannsbad.
Anfangs war ich sehr skeptisch wie ich den Brief der Rentenversicherung geöffnet habe. Ich hatte sogar Einspruch eingelegt und wollte nach Bayern in die Berge wo ich bereits vorher 2x war. Nach Ablehnung durch RV hatte ich meine Reise nach Bad Lausick angetreten.
Die ersten 2 Wochen waren schlimm für mich da es mir hier nicht gefiel.
Aber nach und nach wurde es besser und die Therapeuten und Ärzte sind sehr kompetent obwohl hier alle sehr jung. Wer Fr. Simmel als Therapeutin bekommt hat großes Glück und sollte sich auf die Therapie einlassen und keine Zeit verschwenden!
Das Essen hier ist nicht der Hit - hier muss man eben Kompromisse eingehen. Auch das MTT ist spärlich ausgestattet.
Ich kann die Klinik definitiv weiter empfehlen und ich würde jederzeit nochmals dort hingehen!

Reha in Bad Lausick kann man nur weiterempfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
komplettes Therapiekonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte 5 Wochen im März/April in der Reha Bad Lausick verbringen und möchte die Klinik unbedingt weiterempfehlen. Es war meine erste Reha und es war eine super Erfahrung. Die Klinik ist sehr schön ruhig gelegen und man kann viele Spaziergänge unternehmen, vorallem der Kurpark ist wunderschön angelegt. Das ganze Therapiekonzept, angefangen vom Muntermacher, die tägliche Morgenrunde, in der man über Neuigkeiten bzw. Wesentliches informiert wurde, bis zum persönlich zugeschnittenen Therapieplan war einfach nur prima. Den eigenen Therapieplan konnte man ändern lassen, ein kurzes Gespräch mit dem Arzt oder Therapeuten genügte. Dem gesamten Ärzte- Therapeutenteam ein ganz großes Dankeschön, ganz besonders Frau Klotzsch, Frau Eckmiller, Herrn Hoppe und den vielen anderen. Sie haben sich immer Zeit genommen, waren sehr freundlich, nett und einfühlsam, vorallem aber sehr profisionell in Ihrer Arbeit. Ich fühle mich jetzt viel stärker, selbstbewusster und gesünder, Dank der vielen Strategien, die einem aufgeführt wurden, Tipps, Übungen und Gesprächen.
Ein ganz großes Lob und Dankeschön auch an das gesamte Küchenteam. Das Angebot an Salaten war einfach klasse, das Essen hat mir persönlich immer gut geschmeckt und das Personal war sehr nett, freundlich und auch oft zu einem Späßchen aufgelegt.
Auch die Ausstattung des Zimmers fand ich gut, sie waren groß und geräumig mit Fernseher und Haartrockner ausgestattet.
Alles in allem kann ich die Klinik, trotz Coronazeit, in der vieles nicht so leicht zu organisieren ist, wie z.B. Gruppentherapiestunden, Essenzeiten ect. hundertprozentig weiterempfehlen.

Danke für Alles

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Konzept der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte 5 Wochen bei sehr viel Ruhe meine Reha in Bad Lausick genießen. Das großartige Therapiekonzept hat mir auf vielfältige Art und Weise gezeigt, wie ich in Zukunft mit meinen Problemen umgehen kann. Die Zusammenarbeit in eingeteilten Teams, mit immer gleichen Therapeuten und Ärzten war für mich sehr angenehm und von großem Vorteil. Die tägliche Morgenrunde für jedes Team mit Arzt und Therapeuten ist eine gute Idee. Da kann man Wünsche oder Probleme ansprechen, diese können dann im Laufe des Tages geklärt werden. Mein persönlicher Therapieplan war genau auf meine Bedürfnisse aufgebaut.
Ich persönlich bedanke mich bei Herrn Hoppe und Frau Dr. Klotzsch, dem gesamten Team der Physio- und Ergotherapie. Sie haben alles gegeben und meinen Aufenthalt so erfolgreich gemacht.

Dem Service- und Küchenteam ein großes Lob, es hat immer sehr lecker geschmeckt.

Dem gesamten Personal im Haus Herrmannsbad für die Zukunft alles Gute.

Perfektes Gesamtkonzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vielfältiges und einfühlsames Behandlungabgebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegen sehr ruhig gelegen in dem Bäder Ort. Es gibt schöne Wanderwege und für die psychosomatische Behandlung ist dieser Ort sehr sehr empfehlenswert.
Von Aufnahme über Therapieplan Behandlungsverlauf und Entlassung kann ich nur positives berichten. Besonders die Betreuung durch die Psychologen und Ärzte, die immer ein offenes Ohr haben, war hervorragend. Dieser Ort ist sehr geeignet für eine Depressionsbewältigung. Die Schema therapeutische Konzeption wie auch die Kunsttherapie und die wunderbaren engagierten Physio/Therapeuten spielen perfekt in einander. Es gibt genügend Anregungen, die für den Alltag mitgenommen werden können, denn dies ist auch nach 5-6 Wochen Behandlungsverlauf unabdingbar. Hervorheben möchte ich besonders die Tatsache, dass genau diese Notwendigkeit der Selbst-Verantwortung für sich und seine Gesundheit wohlwollend und auch im positiven eindringlich unterstützt wird!
Vielen Dank für die Möglichkeit meiner Genesung!

Beste psychologische Reha die ich bisher hatte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Therapiepläne (Umwelt))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bei den neuen Zimmern an eine Deckenleuchte denken)
Pro:
Einfach alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Trauerbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Haus Herrmannsbad in der Sachsenklinik habe ich mich sehr wohl gefühlt. Durch die überschauliche Anzahl der Zimmer sind dort nur ca. 100 Patienten vor Ort, somit fühlt man sich eher wie in einer großen Familie.
Die Zimmer sind ausreichend groß und verfügen über einen Fernseher. Man sieht, dass es einmal ein Kurhotel war, was mir sehr gut gefallen hat. Das Personal, ob die Schwestern, Ärzte, Reinigungskräfte, Küchenpersonal sind alle freundlich und hilfsbereit. Das junge Team an Psycho- und Physiotherapeuten ist sehr freundlich und kompetent.

Über das Essen kann man ja immer streiten, aber man sollte bedenken, dass es sich hier nicht um einen Urlaub sondern um einen Klinikaufenthalt handelt und das Essen einer Großküche nicht jeden Geschmack treffen kann. Die Auswahl ist groß und es hat mir immer geschmeckt.

Ich danke allen im Haus Herrmannsbad!!

Sehr gut Reha-Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Therapeuten, Gute Therapien und freundliches Personal
Kontra:
kostenpflichtiges WLAN und nicht auf Zimmer
Krankheitsbild:
Depression und Angszustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.02. bis 06.04. 21 im Haus "Hermannbad"
untergebracht. Es war für mich eine große Erfahrung
so viele nette und arrangierte Menschen kennen gelernt zu haben.
Es war für mich die erste Reha und ich bin sehr begeistert. Ich wurde dort gut und freundlich aufgenommen. Es wurde für mich ein Therapieplan erstellt, der sehr vielseitig war. Bei evtl. Änderungen,
nur ein kurzes Gespräch, und diese wurde zeitnah eingeplant.

Ein großes Lob an die Angestellten des Hauses Küche, Reinigung, Rezeption, Ärzte und vorallem den Therapeuten.
Frau Klotzsch, Frau Eckmiller, Frau Hunger, Frau Wagner und Herr Lohse im einige zu nennen.

Die vielen Gespräche und vorallem die Gespräche in unserer kleinen Mädel´s Gruppe haben mir sehr gut getan.
Einmal von allen verstanden zu werden.

Ich habe viel gelernt und konnte viel mit nach Hause nehmen. Ich kann jetzt sagen: "Bad Lausick ist das Beste
was ich gemacht habe."

Danke!!!

2 Kommentare

maren201202 am 13.04.2021

hallo..ich fahre auch im mai in diese rehaklinik...vieleicht kannst du mir ein paar fragen beantworten...gibt es wlan im zimmer?wie lange ist man isoliert nach dem coronatest(bin raucher)muss man bei jeder therapie die maske aufhaben?waere echt nett wenn du antworten würdest.danke schon mal im vorraus und bleib gesund..la maren

  • Alle Kommentare anzeigen

Immer wieder gern

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das große Foyer - Gemeinschaftsraum
Kontra:
Leider Eingeschränktes Programm durch Corona
Krankheitsbild:
Aneurysmen und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.02.-24.03.2021 im Haus Herrmannsbad. Es war eine wundervolle Erfahrung soviel nette und arrangierte Menschen kennenzulernen, immer einen Ansprechpartner zu haben.

Die ganzen Therapiepläne sind gut aufeinander abgestimmt so das man ausreichend Bewegung aber auch Entspannung hatte.

Man sollte wirklich sehr offen in so eine Maßnahme gehen denn dann kann man sehr viel für sich selbst mit nach Hause nehmen. Da man wirklich verstehen lernt warum manche Ereignisse im Leben einen so runter ziehen können.


Ein großes Lob an die Angestellten dieses Hauses...egal ob Rezeption / Küche /Reinigung oder Therapeuten - für ihre Leistungen die gerade durch die Coronazeit nicht einfach sind.
Ein großer Dank an meine Therapeuten Frau Schnapperelle und Frau Angerer.
Natürlich sind mir vereinzelte Personen sehr ans Herz gewachsen mit ihrer Motivation und ihrer Power...Danke Frau Wagner- die Sportskanone / Frau Dorst- Ernährungsberaterin /Herr Lohse bei der Körperwahrnehmung (wahnsinns Stimme) sowie Frau Schütte- Kunsttherapeutin .

Danke auch für die Strenge mit dem Tragen der Masken weswegen es möglich war und ist diese Reha-Zeiten zu bekommen.

Mit meinem Zimmer war ich sehr zufrieden...und die Ausstattung hat ausgereicht um dort für sich neue Wege zu finden.
Essen war auch klasse ...vor allem das wahnsinns Angebot an Salaten...ein Traum.
Das Foyer ist ein klasse Raum um mit vielen unterschiedlichen Menschen mit ähnlichen Problemen ins Gespräch zu kommen und andere Sichtweisen zu hören.

Ich bin dankbar für die Zeit und die vielen neuen Freunde.

Bleibt so klasse !!!

Und für alle die sich entscheiden, für das Haus Herrmannsbad -gebt den Therapeuten vor Ort ein Feedback damit auch sie, sich gut fühlen ihnen helfen zu können ;-)

Das Beste was mir passieren konnte.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (die Abläufe zur Anpassung der Therapiepläne sind nicht effektiv)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Durch Corona-Maßnahmen stark eingeschränkt; Investitionen notwendig)
Pro:
Ganzheitlicher Ansatz
Kontra:
Weitere Investitionen im gesamten Haus Hermannsbad nötig
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Februar/März 2021 für 5+1 Wochen im Haus Hermannsbad. Es war meine erste Reha. Der Vortrag vom Chefarzt hat mich beeindruckt und die beiden "Geschichten" sind mir noch in Erinnerung. Das durchweg junge Therapeutenteam war sehr kompetent, verständnisvoll und engagiert. Vorallem habe ich bei den Gruppen- und Einzeltherapieen sehr viel verstanden und gelernt. Da ich die Themen stets konsequent nachgearbeitet habe, konnte ich bereits während des Rehaaufenthaltes spürbare Fortschritte feststellen. Das Feedback der behandelnden Therapeut*innen hat das bestätigt. Ich habe selbst die Veränderungen gespürt und fühlte mich gerade in den letzten beiden Wochen von Tag zu Tag besser.
Super ist auch das ganzheitliche Konzept. Ich erhielt wirkungsvolle Therapien für die Verbesserung des körperlichen Wohlbefindes (z. B. Verdauungsprobleme, verhärtete Hals- und Brustwirbelsäule).
Mein Zimmer habe ich renovierungsbedürftig und sauber vorgefunden. Der verstopfte Ablauf vom Waschbecken wurde noch am selben Tag behoben. Das Haus hat einen sehr guten Serviceanspruch.
Das Essen stufe ich als normal ein. Als Luxus bezeichne ich die in der eigenen Küche in großer Vielfalt und Abwechlung herstellten Salate. Ein Kompliment den Küchenfeen!
Die Corona-Maßnahmen waren belastend, insb. das Tragen der FFP2-Masken (sogar beim Sport). Aus diesem Grund habe ich mich viel auf dem Zimmer aufgehalten oder bin nach draußen gegangen. Das Zusammensein mit den Mitpatient*innen und der Austausch sind ein wichtiger Baustein der Reha, aber wegen des Maske tragen, habe ich diese Zeiten gering gehalten.

Fazit: Ich habe viel gelernt und ja - dieses Reha ist das Beste was mir in der Behandlung der Krankheit passieren konnte. Ich bin als positiv veränderter Mensch nach Hause gefahren und wende vieles Gelernte an. Schritt für Schritt baue ich das auf und verändere dadurch den Alltag, denn ich möchte nicht noch einmal erkranken. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mich unterstützt und begleitet haben.

Alles in Allem zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Mal voll, mal leer, etwas ausgeglichener wäre toll)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, freundliches Personal, gute Therapien
Kontra:
WLAN kostenpflichtig und nicht auf dem Zimmer
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende Februar bis Ende März 5 Wochen im Haus Hermannsbad und war im Endeffekt sehr zufrieden. Man hat ein sehr junges Therapeutenteam, was immer sofort bemüht ist alle Anliegen ihrer Patienten zu klären. Natürlich funktioniert das nicht immer, da muss man dann selbst auch ein paar Abstriche machen. Alle waren sehr nett und immer hilfsbereit, die Zimmer waren teilweise etwas abgenutzt und es gab anfangs technische Probleme die aber behoben werden konnten. Nichts dramatisches.
Der Umfang an Therapien waren sehr gut, nur leider ist die Zeit um tiefer zu gehen eben nicht da. Trotz Krankheit von Therapeuten wurde trotzdem alles versucht, den Therapieplan beizubehalten/aufzuarbeiten. Die Corona-Maßnahmen waren natürlich nervig, aber sowas muss man eben in Kauf nehmen und froh sein, dass die Klinik überhaupt offen hat.
Meinen besonderen Dank richte ich an Herrn Politz, ein sehr offener Therapeut bei dem die Therapiestunden auch nie langweilig waren. Außerdem an Frau Wagner die einen beim Sport immer bis zum äußersten motiviert hat.

Fazit: Ich habe viele liebe Menschen kennengelernt und habe meinen Aufenthalt nicht bereut. Ich würde sie jedem empfehlen und freue mich diesen Schritt gemacht zu haben, trotz anfänglicher Skepsis.

Freundliche und professionelle Ärzte und Therapeuten halfen umfassend mit Rat und Tat

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfahrene und freundliche Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Alles gut
Krankheitsbild:
Neurologische Einschränkungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Februsr 2020 an vier Wochen zur Reha in der Sachsenklinik. Das Hotelambiente überraschte und machte gleich gute Laune. Nach den notwendigen Coronatest erwartete mich ein anspruchsvolles Therapieprogramm. Dabei wurde ich sehr professionell von erfahrenen Ärzten und Therapeuten betreut. Diese alle leisteten mit ihrer freundlichen Art einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg meiner Reha.
Ich kann den Ärzten und Therapeuten und auch dem freundlichen Serviceteam nur ganz herzlich danken. Auch das Haus ist sauber und das Essen schmeckt. Soweit möglich, wurden die coronabedingten Herausforderungen von Allen gemeistert. Hut ab!

Gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hoch motivierte Mitarbeiter
Kontra:
Kostenpflichtiges WLAN
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Feb/März für 5 Wochen im Haus Herrmannsbad in der Klinik.
In der ersten Wochen hatte ich ein behinderten gerechtes Zimmer, in dem ich mich nicht wohlfühle. Duschabfluss und Waschbecken Abfluss waren verstopft so das nichts mehr ablaufen konnte. Auf Anfrage eines anderen Zimmers konnte ich bereits am nächsten Tag umziehen. Die Klinik ist in den Jahren gekommen und m.E. renovierbedürftig. Trotz der schwierigen Corona Zeit war es ein angenehmer Aufenthalt. Hervorzuheben sind meine Psychologin Frau Hunger sowie die Sport Therapeutinen Frau Wagner und Frau Ludwig.
Ich wünsche jeden Patienten einen so guten Aufenthalt in der Klinik, diese Klinik würde ich jederzeit empfehlen und bei Bedarf diese auch wieder wählen.

Top

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter
Kontra:
Internet
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Immer wieder Haus Hermannsbad... Die Menschen die dort arbeiten, machen einen super Job..

Immer wieder Bad Lausick

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle toll, sehr nette Angestellte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wurde über alles gut informiert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zu jeder Zeit hat man einen Ansprechpartner gehabt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine engstirnigen Abläufe, alles ging sofort)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (etwas veraltet und in die Jahre gekommen)
Pro:
Tolle Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Schlechtes Wlan
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.01.-11.03.2021 im Haus Hermannsbad.
Es war eine tolle Zeit. Erst war ich überrascht, dass ich 5 Wochen bleiben darf, aber dann war ich froh, dass ich eine Verlängerung von 1 Woche bekommen habe.
Tatsächlich kann ich nur Gutes berichten über die Therapeuten und Ärzte. Die Anwendungen und Therapien waren genau auf mich abgestimmt und man konnte auch immer über Änderungen sprechen, die meist berücksichtigt wurden.
Alle Therapeuten, auch Physio- und Badtherapeuten sind auf mich eingegangen und haben meine speziellen Wünsche berücksichtigt. Es herrschte ein freundlicher und liebevoller Umgangston. In dieser Hinsicht gab es keine Beanstandungen.
Klar, es ist Corona und man hat ein paar Einschränkungen, wie, alleine am Tisch sitzen bei den Mahlzeiten oder ständig im Haus mit Maske umher laufen. Das können wir momentan nicht ändern.
Mir haben die 6 Wochen sehr viel gebracht. Ich bin total glücklich, diese Zeit erlebt zu haben.
Wenn jemand meckern will, findet er natürlich immer einen Grund...
Die Ausstattung der Zimmer ist etwas ältlich, es gibt kein Internet im Zimmer, der Fernseher ist uralt und mit nur 10 Sendern, etwa, auch nicht das Nonplusultra. Aber egal. Man konnte immer spazieren, wenn man noch Kraft nach den Therapien hatte. Abends schwimmen war auch toll.
Das Haus wird saniert, die Zimmer renoviert, also gibts auch bald mehr Fernsehprogramme und gutes Internet. Das war einfach nicht mehr zeitgemäß.
Das Essen war noch Klasse, nach vier Wochen kommt erst derselbe Speiseplan. Großes Lob. Toole Auswahl, alles super frisch. Super nettes Servicepersonal.
Nochmal kurz zu den Therapeuten. Es ist ein sehr junges, aber dynamisches und hoch motiviertes Team. Alle wollen uns helfen und das spürt man auf Schritt und Tritt.
Ich bin dankbar für diese Zeit. Es hat mein leben verändert.
Also, fahrt nach Bad Lausick, die Psychosomatik ist der Hammer.
Es gibt Wichtigeres als ne tolle Innenausstattung der Zimmer und Coronaregeln. Lasst Euch drauf ein. Da werden sie geholfen....

Gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Behandlung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hirninfarkt, Aneyrisma, psychosomatische Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

gute Klinik mit guter Patientenbetreuung, kompetentes Personal. Die Ärzte und Therapeuten waren stets bemüht auf den Patienten einzugehen. Mein Reha Ziel wurde zum größten Teil erreicht. Eine Klinik zum empfehlen. Corona hat auch den Klinikbetrieb eingeschränkt. Ich war wegen psychosomatischer Behandlung vom 03.11. 2020 bis zum 15.12.2020 als Patient im Haus Hermannsbad und habe mich in dieser Klinik, als auch sonst sehr wohl gefühlt, zudem wurden meinen Wünschen und Vorstellungen voll entsprochen.

Einfach nur empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20/21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (WLAN Abdeckung unzureichend)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das gesamte Team, Therapeutisches Angebot
Kontra:
Essen könnte teilweise schmackhafter sein
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war es die erste und hoffentlich letzte Reha und ich kann mich einfach nur an das gesamte Team und abteilungsübergreifend recht herzlich bedanken. Meine 7 Wochen, obwohl Weihnachten und Silvester in einer Reha für mich ganz neu waren, gehörte diese Zeit zu meiner erfolgreichsten und schönsten Lebenserfahrung. Ein perfekter Mix aus therapeutischen und sportlichen Therapieplänen, das gesamtheitlich zum Teilerfolg geführt hat, welches individuell nach der Zeit von mir weiter ausgebaut und verfolgt wird. Ein besonderer Dank gehen an die Therapeutinnen/Therapeuten:
Frau Worm
Frau Simmel
Herr Paul


Vielen Dank und als Tipp für neue und alte Patienten von meiner Seite aus. Denkt bitte im Anschluss an die Reha über die Nachhaltigkeit und weitere Behandlung nach und macht es, egal in welcher Form. Die Rehazeit bildet mit Euch das Fundament. Den Mut nicht vergessen ;-)

Zeitverschwendung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage der Klinik, liebenswertes Team vom Speisesaal und Küche
Kontra:
Zimmer, med. Betreuung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar im Haus Herrmannsbad zu Reha.

Die Zimmer sind gelinde gesagt heruntergekommen. Flecken im alten Teppichboden, Schimmel im Bad und, und, und .Da können auch die fleissigsten Reingungskräfte nichts mehr ausrichten.
Psychologische Betreuung langatmig, zum einschlafen.
Sport-, Physio-, Ergotherapie sehr gut, da engagierte Therapeuten. Sehr agile und freundliche Dame in der Ernährungberatung.
Der Terminplan eine Katastrophe, ein Tag vollgepfroft am nächsten fast nichts. In den ersten 8 bis 10 Tagen sehr wenig Anwendungen. Danach geht es sparsam weiter. Viel muss man sich erkämpfen. Es wird viel mit Hinhaltetaktik gearbeitet. Ich frage mich wozu die Hausordnung da ist.
In der 3. Etage hat es vor einem Zimmer einige Tage nach Rauch gestunken. Auf dieser Etage haben Ärzte, Psychologen und anderes Personal ihre Arbeitsplätze, aber dies interessiert wohl doch keinen. Das Thema Alkoholverbot wird auch nicht durchgesetzt.

1 Kommentar

Hs.Herrmannsbad am 05.03.2021

Sehr geehrte/r bosco20,
vorab: wir freuen uns über die positive Bewertung unserer Komplementärtherapeuten und des Service-Teams allgemein.
Zu Ihren kritischen Punkten möchten wir Stellung nehmen:
Im Hinblick auf die Menge der Therapien übererfüllen wir (nachweislich in den Erhebungen der DRV) in allen Bereichen die Anforderungen und gehören mit 100 Qualitätspunkten zu den 5 besten Kliniken unseres Kostenträgers. Sie haben recht, dass es bei bestimmten Kombinationen von Therapieverordnungen bzw. Therapiewünschen zu Ballungen an einzelnen Tagen kommen kann. Ist es dann nicht eigentlich umso schöner, auch Tage im Plan zu haben, an denen man nicht von Termin zu Termin muss, sondern alles Erlebte verarbeiten, üben oder einfach entspannen kann?
Im Hause besteht nicht die Vorgabe einer „Hinhaltetaktik“. Es ist nur leider wirklich so, dass nicht jede Änderung sofort umgesetzt werden kann, z.B. aufgrund zeitlicher Kollisionen der gewünschten Therapien, urlaubsbedingter Abwesenheit des entsprechenden Therapeuten, Notwendigkeit der Einhaltung von Gruppengrößen usw. usf. Unsere Patienten brauchen nichts zu erkämpfen, denn wir kümmern uns um das vorgebrachte Anliegen sofort.
Letztlich bleibt zu den Zimmern zu sagen, dass Sie auch hier recht damit haben, dass in manchen Zimmern Badfugen verfärbt sind, oder ein Vorgänger einen Fleck auf dem Teppich hinterlassen hat, was –wie Sie selber feststellen- auch durch die fleißigste Reinigungskraft nicht entfernt werden kann. Eine kontinuierliche Renovierung unserer Zimmer findet statt. Eine Gesundheitsgefährdung geht jedoch von den besagten Schadstellen keinesfalls aus.
Weswegen Sie Ihre Psychotherapie als langatmig empfunden haben, ist für uns nicht verständlich. Vielleicht können Sie sich ja noch einmal persönlich melden (034345-31800), damit wir dies besser nachvollziehen und ggf. auch Anpassungen vornehmen können?
Wir bedauern, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt so unzufrieden waren und wünschen Ihnen auf jeden Fall für Ihre weitere Gesundung alles Gute.
Ihr Team Haus Herrmannsbad

Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Psychosomatik, Orthopädie)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz / Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression / Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Eindrücke waren sehr positiv. Besonders möchte ich die Fachkompetenz sowie Emphatie von Frau Worm hervorheben. auf jede Frage erhielt ich eine zufriedenstellende Antwort.

Auch bei orthopädischen Maßnahme wie Massage, Sport
hebe ich besonders Frau Schmidt, Wagner, Ludwig, Schubert, Krusch sowie Herrn Lohse hervor.

Positiv überrascht - Therapeuten sind super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer ist verbesserungswürdig)
Pro:
Therapeuten leisten hervorragende Arbeit
Kontra:
Zimmer renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Trimalleoläre Sprunggelenksfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten sind fast alle hilfsbereit und freundlich. Die Therapien (Gruppengymnastik, Wassergymnastik, Einzeltherapie, PMR, Ergotherapie...) empfand ich vielfältig, kompetent und fachgerecht. Ein großes Lob an die Therapeuten, welche mich hilfreich unterstützten (durch Motivation,Hinweise, Tipps und Ideen, außerdem wird darauf geachtet, dass man die Übungen korrekt ausübt). Ich erzielte in den 4 Wochen meiner Reha gute Fortschritte.

Die Zimmer der Klinik sind etwas abgewohnt und dunkel (keine Deckenlampe, nur eine Stehlampe und Nachttischlampe im Zimmer).

Durch Corona gibt es Einschränkungen bzw. Vorsichtsmaßnahmen. Den ersten Tag verbringt man in Isolation auf dem Zimmer (wird dabei durch die Schwestern gut betreut und versorgt). Hier sollte jeder selbst dafür sorgen, dass er in dieser Zeit Beschäftigung hat (gutes Buch, Rätselzeitung oder ähnliches).
Es gibt einen Fernseher auf dem Zimmer mit mehreren Programmen (ARD, ZDF, RTL, VOX, Pro7...). Vielleicht nicht für jeden ausreichend. Internet und Telefon ist kostenpflichtig.
Die Klinik liegt in einer schönen Umgebung (großer Kurpark) und lädt zum Spaziergang ein. Ruhe und Entspannung findet man auf alle Fälle in Bad Lausick (Stadtkern ist klein, sehenswert, aber nicht spektakulär).

Das Essen ist ausreichend. Es gibt täglich Obst bzw. Salat.Das Küchen-und Servicepersonal gibt unter den aktuellen Bedingungen ihr Bestes.

Leider kommt es auch mal vor, dass der ein oder andere des Klinikpersonals etwas unfreundlich bzw. gestresst wirkt,aber das ist ein sehr geringer Teil.

Ich bin dankbar, dass trotz der aktuellen Lage (Corona) die Rehabilitationsmaßnahmen durchgeführt werden und kaum Ausfall von Therapien statt fanden (Übernahme erfolgte dann durch andere Kollegen/innen).

Statt Malle nach Bad Lausick

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Wellness
Kontra:
Nutzt nicht
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einrichtung alt und ungepflegt. Essen: aus der Dose/Tüte/Tiefkühltruhe. Matratze ausgelegen. Kissen gibts nur ein flaches, großes pro Zimmer. Kein Stück mehr im Haus. Handtücher 1x/Woche gewechselt. Alkohol verboten. Interssiert keinen. Party verboten. Interessiert keinen. Katze aus der Straße reinzuholen verboten. Interessiert keinen. Rauchen im Zimmer verboten. Abends interessiert keinen. Kein Kontroll. Einzel Psychotherapy 1x/Woche. Dazu müsste man nicht in die Klinik, kriegt man auch zu Hause. Man hat nicht zu viel Therapystunden, aber tagelange Langeweile.
Wenn man Party machen möchte, noch dazu von der Rentenversicherung finanziert, dann lohnt es sich einzuziehen. Malle feeling in Bad Lausick. Mit Wellness.

1 Kommentar

Hs.Herrmannsbad am 25.02.2021

Sehr geehrte/r Malle7,
wir möchten sehr gerne zu Ihrer Einschätzung Stellung beziehen:

Im Hinblick auf das therapeutische Angebot muss man mit betrachten, dass ja neben der Einzeltherapie auch mehrmals wöchentlich Gruppentherapien sowohl beim eigenen Bezugstherapeuten als auch klinikübergreifend zu anderen Themenschwerpunkten stattfinden sowie diverse sportliche Therapien, Entspannungsverfahren, ergotherapeutische oder physiotherapeutische Anwendungen usw.- und natürlich geht es immer gerade auch um den Abstand vom häuslichen Umfeld, die Zeit für sich selbst sowie um den Kontakt zu den Mitpatienten.

Im Hinblick auf die von Ihnen angesprochenen Regelverletzungen ist zu sagen, dass wir natürlich alle Regelverletzungen, die uns zur Kenntnis kommen, nachverfolgen und die Konsequenzen auf chefärztlicher Ebene mit entsprechenden Personen besprechen. Trotzdem ist es nicht möglich, jederzeit und überall vor allem in den Abendstunden, wenn nur eine Nachtschwester im Haus ist, Verfehlungen zu entdecken. Daher wird die Hausordnung regulär mit den Patienten mehrfach besprochen und begründet.
Letztlich liegt es auch in der Verantwortung der Patienten, sich an diese zu halten.

Unabhängig davon bedauern wir natürlich sehr, dass Sie sich im Haus nicht aufgehoben gefühlt haben. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall für Ihren weiteren Genesungsprozess alles Gute!
Ihr Team Haus Herrmannsbad

Weitere Bewertungen anzeigen...