Zentralklinik Bad Berka GmbH

Talkback
Image

Robert-Koch-Allee 9
99437 Bad Berka

109 von 175 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

176 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr kompetente, einfühlsame Ärztin

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in Behandlung im MVZ bei Fr. Dr.Jaenichen.
Möchte mich auf diesem Weg bedanken,dafür daß ich bei einer so netten, kompetenten Ärztin in Behandlung sein darf.
Sie behandelt nicht nur die Symptome sondern sucht auch nach Ursachen, was bei meiner Krebserkrankung sehr wichtig ist, wofür sie sich auch immer sehr viel Zeit nimmt.
Ebenso möchte ich mich bei den gesamten Schwestern bedanken, die stets sehr freundlich sind und trotz ihrer Arbeit immer ausgeglichen sind. Leider weiß ich nicht alle Namen der Schwestern außer Schwester Susanne.

1 Kommentar

ZBB_PR am 29.05.2021

Sehr geehrte/r „vargas“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht bzgl. des Fachbereichs Allgemeinmedizin/Integrative Onkologie in unserem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ). Wir freuen uns, dass Sie sich in der Praxis sehr gut versorgt fühlen.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Praxis weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihr MVZ Zentralklinik/Ihre Zentralklinik Bad Berka

1A Klinik, wo man geholfen wird

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Team
Kontra:
Null
Krankheitsbild:
Op lws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und das Pflegepersonal der Station G0 sind ein Spitzenteam,hier kann man nur die BESTNOTE vergeben.Was hier tatsächlich tagtäglich geleistet wird ist sehr bemerkenswert.
Mit Charme, Witz und auch klaren Ansagen geben sie jeden Tag alles, um das Patientenleben zumeist so angenehm wie möglich zu gestalten.
Vielen Dank allen Pflegern, Pflegerinnen, Schwestern der Station G0 für alles was ihr getan habt.

1 Kommentar

ZBB_PR am 05.05.2021

Sehr geehrte/r „ThSch5“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht und Vergabe der BESTNOTE. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes auf unserer Station G0 rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Wirbelsäulenchirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Bleiben Sie gut gelaunt und munter!

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Bald wird es mir besser gehen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare Herzkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient fühlt man sich aufgehoben und gut behandelt. Sehr nette Ärzte und Pflegepersonal.

1 Kommentar

ZBB_PR am 26.04.2021

Liebe "Mia1603",

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Wir geben das Lob gern an unser Herzzentrum weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung und alles Gute für Ihre Zukunft!

Viele Grüße
Ihr Team der Zentralklinik Bad Berka

Ein großes Dankeschön

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein großes Lob an die Ärzte, Schwestern,Pfleger der Station H3 für die liebe Betreuung und Pflege vor und nach meiner Operation

1 Kommentar

ZBB_PR am 02.04.2021

Sehr geehrte/r „Melaadam“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Station H3 weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Frohe Ostern und herzliche Grüße
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Enttäuschung über Kommunikation zwischen Op und Station + Patient

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
es gab auch viele Schwestern ,die sehr nett waren !
Kontra:
schlechter Umgang mit Menschen !
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme war spitze ,trotz Carona !

Sollte nächsten Tag operiert werden ,nüchtern bis abend-keine Op.
2. Tag : nüchtern bis abend ,keine Op. - Nerven lagen blank , 3 Wo.schon wahnsinnige Schmerzen ,dann 2 Tg.schon Anspannung !!!
3. Tag (Freitag): ich würde an 2.Stelle stehn ,es gibt doch einen Op-Plan ? Bis 15.30 gewartet und wahnsinnige Angst gehabt ,das ich bis Montag warten muss ! Psychatrie war nicht mehr weit entfernt !

Wieso kommt in so einer Situation keine Kommunikation zwischen Op - Schwestern - Patient zustande ??? und ich hätte mir gewünscht ,das die Schwestern mehr Mitgefühl gezeigt hätten !!!!!

Nun ist es vergessen und die schrecklichen Schmerzen auch .Ich möchte mich trotzdem bei Allen herzlich bedanken.

1 Kommentar

ZBB_PR am 15.02.2021

Sehr geehrte/r Frau/Herr "rosiroland2",

wir bedauern, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik nicht unbedingt wohl gefühlt haben.

Wir sind an Ihrem Feedback sehr interessiert und würden uns wünschen, dass Sie mit unserem Beschwerdemanagement Kontakt aufnehmen, damit wir Ihre Kritikpunkte genauer nachvollziehen und uns verbessern können.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an [email protected] oder telefonisch an 036458 5-43020.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Bad Berka- nie wieder!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern am Telefon verständnisvoll, Sekretariat sehr schnell in Beantwortung von Emails
Kontra:
Aufnahme hätte erst Montag stattfinden können, da keine Untersuchungen am Wochenende- trotz Dringlichkeit, unfreundliche, empathielose und inkompetente Ärzte, schlechte Kommunikation, Patient ist nur eine Nummer, keine geplanten Abläufe
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus ist nicht zu empfehlen. Mein Vater wurde für Freitag dringend eingewiesen. Er hat Nierenkrebs und die Metastasen in der Lunge wurden immer mehr. Gleich Freitag sollte lt. seinem ambulanten Lungenarzt eine Lungenspiegelung vorgenommen werden und er sollte nüchtern kommen, um so schnell wie möglich eine Immuntherapie einzuleiten.(sein Lungenarzt meldete dieses so telefonisch an und von der Klinik wurde es bejaht) Zuerst wurde ein Corona Test vorgenommen, hier wartet man ca.3 Stunden in einem Quarantäne-Zimmer. Nachdem er negativ getestet wurde, konnte er auf Station G5. Dann passierte...Nichts. Er war bis 16 Uhr nüchtern und auch nach mehrmaligen Nachfragen passierte nichts. Mein Vater traf auf eine Ärztin, diese meinte in gebrochenem Deutsch, er solle nicht so einen Stress machen- er lebt ja schließlich noch. Das zu einem schwerkranken Menschen- einfach nur traurig. Nachdem ich auf Station anrief und fragte wie der weitere Verlauf ist, konnte mir keiner was sagen. Auch der versprochene Rückruf eines Arztes fand nie statt. Die unfreundliche Ärztin meinte, sie hat jetzt keine Lust noch die Angehörigen anzurufen. Ich war kurz davor meinen Vater wieder abzuholen, als Abends zu ihm wohl eine etwas kompetentere Ärztin kam und sagte sie machen Samstag ein CT(fand auch nicht statt) und Montag Lungenspiegelung. Er entschied dann dort zu bleiben, aus Angst sonst kein freies Bett mehr zu bekommen.
Ich weiß das überall das Personal unterbesetzt ist und Corona neue Herausforderungen bringt, aber es gibt auch noch andere Patienten mit Krankheiten, die ebenso dringender Behandlung benötigen- diese werden völlig vergessen.
In seinem Entlassungsbericht der G5 stand, dass mit ihm alles besprochen wurde. Dies war auch nicht der Fall. Laut Aussage eines aufgesuchten Spezialisten wurde in Bad Berka viel zu lange gewartet und zu spät mit einer Therapie begonnen- da der Krebs so schnell voranschritt. Weiterhin hätte er zur Immuntherapie ein weiteres Medikament nehmen müssen, welches gegen den Krebs ankämpft. Dieses wäre lt. Onkologe in Bad Berka nicht nötig. Lt.dem Spezialisten ist eine Therapieeinleitung ohne dieses Medikament sinnlos. Ebenso wurde er ohne Medikamente entlassen, (er hatte starke Schmerzen) sodass er es ein paar Tage später nicht mehr ausgehalten hat und er in ein anderes Krankenhaus kam...
Etwas positives: Die Schwestern am Telefon waren verständnisvoll. Sekretariat reagiert schnell auf E-Mails.

1 Kommentar

ZBB_PR am 10.02.2021

Sehr geehrte Frau „Sarahjevna1“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung Ihres Vaters in unserer Onkologie.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

OP hui - Nachsorge pfui

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unkoordiniert, Sozialdienst sehr schlecht erreichbar, keine Rückmeldung an bevollmächtigen Angehörigen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern und Pfleger der Isolierstation sehr freundlich
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachbereich Wirbelsäulenchirurgie:

Meine Mutter lag von Mitte Oktober bis aktuell (mit einer kurzen Reha-Unterbrechung) in der Zentralklinik Bad Berka (Spinalkanalstenose mit Versteifungs-OP).
Man kann von den in der Lobby ausgehängten, mannigfaltigen Zertifikaten begeistert sein, spiegelt aber nicht die tatsächlichen Verhältnisse dort wieder. OP-Technisch mag die Klinik auf einem hohen Niveau wieder, allerdings gehört dazu auch die entsprechende Nachsorge sowie Organisation.
In den kurze Reha-Aufenthalt wurde sie mit noch nicht verheilter Wunde geschickt, was zur Folge hatte, dass nach einigen Tage eine Wiederaufnahme in Bad Berka erfolgen musste. Als Krönung wurde sie noch während der kurzen Reha mit Covid19 angesteckt, so dass der erneute Aufenthalt in Bad Berka für über 4 Wochen auf der Isolierstation endete.

In den gesamten 3 Monaten (inkl. Isolierung) ist quasi fast gar keine mobilisierende Therapie erfolgt (ich möchte die täglichen 5 Minuten Vorstellung der Physiotherapeuten jetzt nicht als Therapie bewerten), was natürlich zur Genesung und Rehabilitation nicht zuträglich ist.

Die Krönung ist nun, dass sie jetzt in die Demenzschiene geschoben wurde und nun in einer geriatrischen Akutklinik gelandet ist - Rehabilitation Wirbelsäule = 0.

Ganz klar sind in Bad Berka die OP-Umsätze wichtig - es ist eine "Fabrik", alles andere steht hinten an. Nicht nur die Qualität der OP ist wichtig, auch was danach folgt - aus diesem Grund kann ich diese Klinik überhaupt nicht empfehlen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 15.01.2021

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Treki1973“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung Ihrer Mutter in unserer Wirbelsäulenchirurgie.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Danke an das Team / Station Kardiologie / Herzkatheter

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzschrittmacher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke an das Team
Kardiologie / Herzkatheter !!

Ihr macht einen echt guten Job ,
gerade in den heutigen schwierigen Zeiten .

1 Kommentar

ZBB_PR am 17.12.2020

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Thüringen“,

vielen Dank für Ihr Dankschreiben. Sehr gern leiten wir es an das Team unseres Herzzentrums weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute!

Beste Grüße
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Kompetente Betreuung in der Tagesklinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
strukturietrer und freundlicher Ablauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation am Arm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Operation am Arm und war dazu in der Tagesklinik. Die Aufnahme, das betreuende Pflegepersonal und die Ärzte arbeiteten sehr strukturiert und fachkompetent. Dabei waren sie sehr freundlich und einfühlsam. Eine super Betreuung. Danke!

1 Kommentar

ZBB_PR am 26.11.2020

Sehr geehrte/r „Wally62“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Tagesklinik weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Eine schöne Adventszeit und beste Grüße
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Hauptsache Geld verdienen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (W)
Pro:
Sehr nettes Pflegepersonal
Kontra:
Man wird nach der OP alleine gelassen
Krankheitsbild:
Versteifung der Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eine einzige Katastrophe. Im März wurde ich an der Wirbelsäule operiert. Schon die Physiotherapie nach der OP war ein Witz. Das Entlassungsmanagmant nicht vorhanden. Sie werden nach der OP völlig alleine gelassen. Der Kontrolltermin nichtssagend. Der Befund nach einem Viertel Jahr noch immer nicht beim behandelnden Arzt. Man muss immer wieder anrufen. Also, überlegen sie sich, ob man sich dort behandeln lassen sollte. Es gibt bessere.

ITS 2

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes und kompetentes Personal
Kontra:
Einer Schwester von der ITS 2 fehlt es an Empathie
Krankheitsbild:
Herzklappen Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meiner Mutti wurden Ende August zwei neue Herzklappen eingesetzt.
Ein ganz großes Lob und Dankeschön geht an das ganze Team der ITS 2. Leider habe ich den Arzt der meine Mutti operiert hat nicht persönlich kennengelernt. Jedoch stand die Ärztin uns immer zur Seite und brachte uns täglich auf den neuesten Stand. Das ganze Team war sehr fürsorglich.
Einen Kritikpunkt habe ich allerdings. Es gab eine Schwester der es eindeutig an Empathie fehlte. Ob es uns als Angehörige oder meiner Mutti gegenüber war. Wenn es dieser Schwester zuviel wird, ist sie eindeutig fehl am Platz. Ich arbeite selber in der Pflege aber so würde ich nie einem Patienten oder Angehörigen gegenüber auftreten.

Ärzte sehr gut, Rest hat noch Potential

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tetraparese, inkomplett
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1. Pflegepersonal
Bedenkt man, was tatsächlich tagtäglich geleistet wird, kann es hier nur die Note 1 ( nicht nach russischem System) geben.
Mit Charme, Witz und auch klaren Ansagen geben sie jeden Tag alles, um das Patientenleben zumeist so angenehm wie möglich zu gestalten.
Vielen Dank allen Pflegern, Pflegerinnen, Schwestern für alles was ihr getan habt!

2. Ärzte
Unglaublich nah am Patienten, wird hier ebenfalls versucht, das bestmögliche zu erreichen.
Mein Dank gilt dem gesamten Team

3. Therapeuten
Das Herzstück der Klinik, nachdem dies durch alle übrigen Bereiche ermöglicht wird.
Einfach unglaublich , was hier alles ermöglicht und geleistet wird.
Ein Wahnsinns-Team!!

4. Sozialdienst
Mehr Engagement für Patienten in diesem Bereich ist wohl kaum möglich!

5. Küche
Die Auswahl an sich ist in Ordnung.
Nur leidet alles darunter, dass gekocht, gefrostet und dann auf Station wieder erwärmt wird.
Der Backfisch und die Hirtenrolle sind sehr lecker, Eintopf sollte auch Eintopf und keine Suppe mit Einlage sein!
Der Fisch ist jedes Mal einfach zu klein und somit zu wenig.
Größere Portionen oder mehr Soße sind durch die Vorportionierung bedauerlicherweise nicht möglich.

6. Krankenhaus
Sehr groß und weitläufig, aber größtenteils gut ausgeschildert, macht es mit den unzähligen Pflanzen einen sehr schönen Eindruck und kommt weg vom sterilen Krankenhausklischee.
Ein wunderschöner Dachgarten, unterteilt in Raucher- und Nichtraucherseite, lädt zum Verweilen ein- allerdings ohne Sonnen-/Regenschutz
Internet 1,50/d, Telefon 0,75€/d sehr teuer, TV kostenlos
Parkgebühren 4,40/24h Maximum, kein Empfang außer auf Dachgarten!
Mini-Markt 10-15, wochenends zu, keineswegs an Patienten orientiert und teuer!
Friseur nicht auf Querschnitt eingerichtet, aber es wird alles möglich gemacht.

An sich ein super Krankenhaus mit Potenzial nach ganz oben- fachlich kompetent schon an der Spitze
Jetzt noch die Rahmenbedingungen anpassen

1 Kommentar

ZBB_PR am 01.09.2020

Sehr geehrte/r Frau/Herr „RoOe“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes soweit gut aufgehoben gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Station A3 und des Querschnittgelähmten-Zentrums weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Herz-OP

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
neue Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang des Jahres war ich zum Auswechseln der Herzklappe in der Klinik. Sommer 2017 wurde mir ein Bioklappe eingesetzt, die leider nicht mehr richtig funkionierte. Beim Einholen der Zweitmeinung im Dezember 2019 wurde mir erklärt, welche Herzklappe bei mir eingesetzt werden würde& wie der OP-Verlauf etwa sein wird/ konnte alle Fragen stellen. Das wurde vor der OP leider nicht mehr gemacht. Vorbereitung, OP, Intensiv./ Wachstation war soweit gut bis sehr gut.
Für die Normalstation hätte ich mir die ersten 2-3 Tage mehr Unterstützung gewünscht z.B.Hilfe bei der Hygiene/ waschen. Klar steht das wieder fit werden bestimmt im Vordergrund, aber man ist doch ganz schön geschwächt. Man wird sich z.T. alleine überlassen. Es fehlt der Informationsfluß für den Patienten.
Gut ist aber, daß von Anfang an Therpeuten zur Seite stehen.
Die Schwestern sind gut,aber leider oft viel zu wenig/ unterbesetzt.
Gut wäre auch, wenn Patienten mit Demenz/Pflegestufe und noch Herz-OP zusammen in ein Zimmer kommen.Diese brauchen einfach nochmal einen erhöhten Satz an Pflege bzw Aufmerksamkeit. Es ist bestimmt schwierig zu realisieren im Alltag vor Ort,aber notwendig. Es belastet sehr als MIT- Patient.
Essen halt Krankenhausessen. Sauberkeit läßt leider z.T.zu wünschen übrig.

1 Kommentar

ZBB_PR am 11.08.2020

Sehr geehrte/r „Chris6922“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung in der Klinik für Kardiologie.

Wir streben für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung an und prüfen deshalb Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir an dieser Stelle nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen. Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020. Wir melden uns umgehend zurück.

Alles Gute für Sie!

Zentralklinik Bad Berka

Bad Berka- Nie wieder!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beratung gab es keine,es wurde festgelegt!)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schestern der H2 sehr nett und fürsorglich
Kontra:
Ärzte - kein Kommentar
Krankheitsbild:
Herzinsuffiziens
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unser Vater ist Dialysepatient und damit konnten geplante Untersuchungen meistens nur Di. und Do. stattfinden.Diese geplanten Untersuchungen wurden aber ,trotz Vorbereitung, immer wieder abgesagt.Es war mal wieder ein Eingriff für den Dienstag geplant-wen verwundert es- abgesagt.Als er dann fragte ob er wenigsten am Donnerstag dran komme hieß es, das wissen wir nicht. Was soll das, wenn er an dem Donnerstag nicht dran gekommen wäre, hätte er bis mindestens Dienstag warten müssen. Das war bei dem Aufenthalt im Mai 2020 und jetzt im Juli wiederholt der Fall.In dieser Klinik steht der Profit an erster Stelle und irgendwann kommt der Patient.
Ihm geht es gesundheitlich viel schlechter als vorher.
Wassereinlagerungen in den Beinen hatte er vorher nicht,der Arzt meinte, das bekommt die Dialyse schon hin. Nachdem mein Vater ihm erklärte das er gerade von der Dialyse komme,ließ der Arzt ihn einfach stehen.
Welche Arroganz!!!!!
Bei der geplanten Aufnahme im Juli wurde ihm mitgeteilt das der Defibrilator am Donnerstag eingesetzt wird und er am Samstag nach Hause könne. Was soll ich sagen, es kam natürlich wieder was dazwischen und man müsse noch dies und jenes tun. Dann sollte er auf Falithrom eingestellt werden, dies wurde nach einigen Tagen wieder zurück genommen.Die Entlassung war dann für Donnerstag geplant-wieder verschoben! Ob die Ärzte sich auch mal in den Patienten hinein versetzen.Hier stimmt die Redewendung 3 Ärzte 5 Meinungen.Am Entlassungstag wurde mein Vater mit dem Rollstuhl zum Ausgang gefahren. Dort angekommen wurde er zurück gerufen- er hatte die falschen Entlassungspapiere! und es müsse noch eine Untersuchung erfolgen- Sorry ,aber dafür fehlt mir jegliches Verständnis. Diese Klinik ist das allerletzte.
Sicherlich ist mein Vater schwer krank, da kann es schon sein das die eine oder andere Untersuchung noch sein muss, da sollte man sich aber Zeit nehmen und dem Patienten erklären warum diese Untersuchungen wichtig sind.

1 Kommentar

ZBB_PR am 04.08.2020

Sehr geehrte/r Frau/Herr „B.E.61",

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung Ihres Angehörigen in der Kardiologie.

Gerne möchten wir mit Ihnen persönlich ins Gespräch kommen, um die Verzögerungen beim Aufenthalt Ihres Vaters in unserer Klinik besser nachvollziehen zu können. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, möchten wir Ihnen eine direkte Kontaktaufnahme mit unserem Beschwerdemanagement anbieten.

Sie erreichen uns entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected]

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

ein Assistenzarzt geht gar nicht

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (keine Einhaltung der Intimsphäre des Patienten durch Untersuchungen vor anderen Patienten, keine wirkliche Einhaltung des ärztlichen Schweigepflicht möglich, da immer andere mithören können (Durchgangszimmer/Gang)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufklärungsgespräch durch Chirurgen wurde im Schnelldurchgang durchgeführt, Fragen nicht wirklich beantwortet)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (OP verlief sehr gut, nur die Behandlung danach durch den Assistenzarzt; Behandlung durch Schwestern und Pfleger und anderen Ärzte waren sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bad sehr klein)
Pro:
nette Schwestern und kompetente Ärzte (außer ein Arzt)
Kontra:
keine Intimsphäre, kein wirkliches Einhalten der ärztlichen Schweigepflicht möglich
Krankheitsbild:
Lungenbiopsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufklärungs- und Aufnahmegespräche finden im Raum zwischen den Patientenzimmer statt. Das Aufklärungsgespräch was sehr gewissenhaft stattfinden sollte, wird im Schnelldurchgang durchgeführt. Auf eine Frage erhielt ich nicht wirklich eine Antwort,deshalb ließ ich es noch andere Fragen zu stellen.Ständiges Stören durch andere Patienten oder Schwestern, die in die Patientenzimmer wollten. Der Arzt verlässt mitten im Gespräch den Raum um mit anderen zu reden. Man bekommt keine Chance vor oder während des Gespräches den Aufklärungsbogen durchzulesen.Erst unterschreiben und dann durchlesen, aber da der Arzt dann schon weg ist, kann man auch wieder keine Fragen stellen. (gilt nicht für Anästhesie)
Auch Gespräche zwischen Arzt und Patienten finden auch auf dem Gang der Station statt, so dass andere Patienten und wer gerade vorbei läuft oder in der Nähe steht, alles mit hört.
Voruntersuchungen zur OP finden im Patientenzimmer im bei sein des anderen Patienten statt. Es ist demütigend mit entblößten Oberkörper als Frau vor anderen Patientinnen untersucht zu werden. Was bei der Untersuchung bzw. Abhören des Oberkörpers festgestellt wird, wird im Beisein der anderen Patientin besprochen.
Aufklärungsgespräche sowie Untersuchungen sollten im separaten Raum stattfinden.
Die Intimsphäre wird nicht gewahrt und die ärztliche Schweigepflicht ist nicht wirklich gegeben, da alle und jeder mithören kann.
Man merkt einen bestimmten Assistenzarzt an, dass man als Patient unwichtig ist. Leider hatte ich das Vergnügen, das die Gespräche sowie die Behandlung fast immer durch ihn durchgeführt wurden. Behandlungen werden von ihm nicht erklärt. Bei einer Behandlung hatte ich das Gefühl er verursachte mir mit Absicht mehr Schmerzen als notwendig war. Er zerrte am Faden der OP-Naht als wenn ich ein Stück Holz bin. Auch wurde die Behandlung nicht erklärt (z.B. Ziehen des Drainageschlauches), man muss als Patient ja nichts wissen. Dann wird man noch dumm gemacht, wenn man Angst hatte, weil keine Erklärung durchgeführt wurde, über die Schritte. Das es anders geht, zeigte der darauffolgende Tag bei meiner Zimmernachbarin durch einen anderen Arzt.
Am Tag nach der OP wurde ich ins Bad begleitet von einer Schwester, die Badetür wurde aufgelassen, ich wurde vor der anderen Patientin entkleidet und musste mich vor ihr waschen, sowas geht gar nicht.
Sonst kann ich über die Schwestern und den anderen Ärzten nur positives sagen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 24.07.2020

Sehr geehrte Frau „BiKa3“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen bzgl. Ihres Aufenthaltes bei uns.

Uns liegt es sehr am Herzen, Ihre angesprochenen Kritikpunkte gemeinsam mit Ihnen zu betrachten, um solche Situationen zukünftig vermeiden zu können. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement unbedingt begrüßen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Kann ich nur empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal, Wohlfühlklinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall Op HWS mit Cache
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2020 in der Klinik als Patient.
Ich selbst kann nur sagen, dass ich wirklich nur von freundlichen Menschen dort umgeben war. Ich hab noch nie einen Krankenhausaufenthalt gehabt, wie in dieser Klinik.
Immer lächelnd und stets hilfsbereite Pfleger und Schwestern, inklusive der Intensivstataion. Die Ärzte haben mich auf die Op, mit guten Gesprächen und Bildern, vorbereitet und mich sogar mit entscheiden lassen. Voruntersuchungen wurden zügig nacheinander gemacht und die Auswertungen dazu kamen am gleichen Tag von den Ärzten.
Nachuntersuchungen wurden auch beim entlassen geplant und folgen in mehreren Abständen. So kannte ich das aus den anderen Kliniken auch nicht. So fühlt man sich gleich viel besser.
Was man auch unbedingt sagen muss, trotz Covid hat man sich in den 11 Tagen nicht eingesperrt gefühlt. Die Klinik ist super schön gestaltet im Innenbereich und die Dachterrasse ist traumhaft. Und der Ausblick ins Grüne ist sagenhaft.
Vom Essen kann ich sagen, dass es soweit ganz ok ist.
Mittag ist immer ein bisschen wenig, so dass man schnell wieder Hunger hat und beim Abendbrot ist es leider etwas trockenes eintöniges Essen, aber verhungern tut man nicht. Ich denke eher die Männer haben da die größeren Probleme damit gehabt.
Die Reinigung der Zimmer ist leider etwas oberflächlich, das muss ich leider sagen, aber nett war er ;-)

Mein Fazit ist, wenn ich meine HWS weiter behandeln lasse, dann nur noch dort.

1 Kommentar

ZBB_PR am 12.07.2020

Sehr geehrte „beere74“,

vielen Dank für Ihren sehr positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Wirbelsäulenchirurgie weiter. Aber auch Ihre Kritikpunkte bzgl. des Essens und der Reinigung der Zimmer nehmen wir auf bzw. gehen der Sache nach. Vielen Dank für die Hinweise.


Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Erstaunt

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachklinik
Kontra:
Fehlende Kommunikation
Krankheitsbild:
Wechsel Defibrilator
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gekommen für einen Wechsel eines Defibrilators,
einen Pneumothorax gab es dann kostenlos dazu. Man muss zu Gute halten, aufgrund eines Routineröntgenbildes ist er erkannt worden und behandelt worden. Man unterschreibt mit der OP -Aufklärung für jegliche Komplikation, sogar für die Hinnahme seines eigenen Todes.
Ich bin jedoch entsetzt, über diese Komplikation und erstaunt über die eigenständige Zugabe des Fehlers. Von einer Fachklinik hätte ich mehr fachliche Kompetenz erwartet. Wie kommt es, dass in solchen Situationen nicht die Angehörigen durch das Personal informiert werden? Corona hin oder her, für eine gut Klinik muss dieses zum Standard gehören, wenn der Patient dieses auf Grund von Problemen nicht machen kann.
Eine Unterscheidung von Privat und Kassenpatienten ( auch wenn das durch jede Klinik verneint wird) gibt es leider, dass ist bekannt. Jedoch sollte jeder Patient eine optimale und damit meine ich auch : jede sofortige Behandlung durch einen geeigneten Arzt erhalten und sollte ein Assistent dies nicht leisten können ( aus fachlicher oder sprachlich fehlender Kompetenz) muss ein Facharzt hinzugerufenwerden. Und ist dieser nicht in der Lage, dann gerne bis zum Chefarzt oder Professor!! Hilfe holen hat nichts mit Schwäche zu tun, im Gegenteil!!! Auch ein Kassenpatient darf überleben, auch wenn es sich nicht rechnet.

Ich hoffe natürlich auf einen optimalen Verlauf, ohne weiter Komplikationen und eine zügige Genesung.

Einen Denkanstoß für das QM und Beschwerdemanagment-Team.

Möge dies anderen Patienten erspart bleiben.

1 Kommentar

ZBB_PR am 22.06.2020

Sehr geehrte/r Frau/Herr „MediPersonal“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung Ihres Angehörigen in der Kardiologie.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Danke für Alles ITS 1 und 2 Kardiologie

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
intensive Aufklärung Angehöriger, medizinische Methoden, Fürsorgliches und verständnisvolles Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Diagnose: schwerer Infarkt, mehrere vorherige Infarkte, kardiogener Schock, Aneurysma an der Herzscheidewand, Ventrikelseptumdefekt

Das Klinikum Bad Berka und das Personal machte alles kaum Mögliche möglich, um unserem Familienmitglied ein zweites Leben zu schenken. Das Geschenk ist Ihnen gelungen!
Wir bedanken uns von ganzem Herzen für den intensiven Tag- und Nachteinsatz der ITS 1 und ITS 2, die einfühlsame Art des Personals gegenüber uns Betroffenen und vor allem gegenüber dem Patienten selbst.

Außerdem gilt ein Dank dem HELIOS Herzklinikum in Leipzig, die mit Bad Berka in enger Zusammenarbeit standen und wir auch Ihnen das zweite Leben unseres Familienmitgliedes zu verdanken haben.

1 Kommentar

ZBB_PR am 22.06.2020

Sehr geehrte/r Frau/Herr „****“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Kardiologen, der ITS 1 und 2 weiter und wünschen Ihrem Angehörigen weiterhin beste Genesung!

Herzliche Grüße
Das Team der Zentralklinik Bad Berka

Hier wird dir geholfen,

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich,ehrlich
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
OP LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach endlosen Schmerzen,schlaflosen Nächten und tauben Bein,ist endlich soweit alles im grünen Bereich.
Ganz großes Dankeschön an Herrn Prof. Dr.K. Mursch,den Ärzten,den Schwester auf H3.Habe mich gut aufgehoben gefühlt,Ihr seid alle spitzenmäßig auf dieser Stadion.
Ich konnte es vor vier Jahren das erstmal erleben (Hirntumor),jetzt war es die LWS.Es gab für mich kein nachdenken wo ich es machen lasse,immer wieder bei Euch.
DANKESCHÖN!

1 Kommentar

ZBB_PR am 22.06.2020

Sehr geehrte Frau „nelle22“,

vielen Dank für Ihren positiven Bericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Neurochirurgie und Station H3 weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Enttäuscht

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Voruntersuchungen gut organisiert, Essenversorgung gut
Kontra:
lange Wartezeit bevor man sein Zimmer beziehen kann trotz Termin
Krankheitsbild:
COPD, Ventilimplantation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe lange überlegt eine Beurteilung abzugeben, mich aber jetzt doch dazu entschlossen, da es mir nach einem Eingriff an der Lunge im Dezember 2019 immer schlechter geht. Grund dafür ist offensichtlich die mangelnde Erfahrung für solch einen Eingriff bzw. das ein Fehler gemacht wurde, was mir hinter "vorgehaltener Hand" bestätigt wurde. (von wem möchte ich nicht schreiben). Obwohl ich bei den Voruntersuchungen im November 2019 ausdrücklich gefragt habe, ob Erfahrung für einen solchen Eingriff vorhanden ist. Dies wurde mir klar mit einem "Ja" beantwortet.

Leider hat es im Vorfeld des Eingriffs keine ausreichende Aufklärung gegeben bzw. konnte ich keine Fragen mehr stellen, denn jeden Tag war ein anderer Arzt bzw. Ärztin da, die dann gerade nichts genaues wussten. Am Vortag des Eingriffs war dann nur wichtig, dass ich den Aufklärungsbogen unterschreibe. Sicherlich ein Fehler von mir.
Ich weiß auch bis heute nicht, welcher Arzt bzw. Ärztin den Eingriff vorgenommen hat, denn im OP-Raum ging es sehr unpersönlich zu. Weder hat sich jemand vorgestellt bzw. mit mir ein paar beruhigende Worte gewechselt. Einzig der Narkosearzt hat sich vorgestellt und paar Worte mit mir gewechselt.
Nach dem Eingriff wurde mir schnell klar, dass irgend etwas nicht stimmt, was ich auch den Ärzten gesagt habe. Ich wurde trotzdem vorzeitig entlassen und meine Bedenken wurden lapidar abgetan. Als ich dann zu Hause meinen Endlassungsbrief gelesen habe, stellte ich gleich fest, dass dieser mit meinem Implantationsausweiß nicht übereinstimmt. Als ich dies bei der Nachuntersuchung angesprochen habe konnte oder wollte mir niemand eine Antwort geben. Schnell wurde mir klar das hier etwas kaschiert werden sollte, was ich nun in einer anderen Klinik korrigieren lassen werde, denn seit dem Eingriff habe ich absolut keine Lebensqualität mehr. Hoffentlich ist es nicht zu spät, denn durch Corona verzögert sich das.
Sicherlich können Fehler passieren, dann sollte man auch dazu stehen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 04.05.2020

Sehr geehrter Herr „Bernd0860“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung in der Klinik für Pneumologie.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Dienst am Menschen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer wieder diese Klinik!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wird genau erklärt!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zentralklinik Bad Berka ist man in jedem Bereich sehr gut aufgehoben.
Das konnte ich vor kurzem wieder feststellen.
Sehr gute Aufklärung durch meinen behandelnden Arzt, hervorragendes medizinisches Personal!!!
Das Pflegepersonal ist jederzeit erreichbar, sehr zuvorkommend und ein freundliches Wort fehlt nie.
Ganz vielen Dank dafür!
Zentralklinik Bad Berka - meine erste Wahl!!!

1 Kommentar

ZBB_PR am 06.04.2020

Sehr geehrte/r „SuF“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern weiter und wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute.

Bleiben Sie gesund!

Horror Narkose

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kein Entlassungsmanagement)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Einrichtung & Teppiche auf dem Stand 2000)
Pro:
Liebevolle Betreuung durch Pflegepersonal OP, Wachzimmer, Gutes Essen, Umgebung
Kontra:
Unmögliches Verhalten Narkosearzt
Krankheitsbild:
Bruch Wirbel L1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

ZBB_PR am 06.04.2020

Sehr geehrte/r „Bridgid53.12“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung in der Anästhesie. Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir an dieser Stelle nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen.

Weiterhin bitten wir um Ihr Verständnis, dass Ihr Beitrag seitens des Portals entfernt wurde, da Namensnennungen nicht zulässig sind (siehe Bewertungseinmaleins: https://www.klinikbewertungen.de/allgemein/einmaleins).

Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie bitte direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank und alle guten Wünsche für Sie!

Versteifung Wirbelsäule

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr professionell
Kontra:
Mittagessen da geht noch was
Krankheitsbild:
Gleitwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.02.20 bis 06.03.20 Patientin in dieser Klinik und auf der Stat. HO untergebracht. Bei mir wurden 2 Wirbel im unteren Rücken versteift. Ich möchte mich auf diesen Weg ganz herzlich bedanken bei all den Pflegern und Krankenschwestern, Physiotherapeuten die mich während meines Aufenthaltes betreut und umsorgt haben. Natürlich möchte ich nicht die Ärzte vergessen die die Operation vorgenommen haben und mich in die Lage versetzt haben bald wieder ein ganz normales, schmerzfreies Leben führen zu können. Ich möchte mit diesen Zeilen allen Mut machen sich für eine OP entscheiden wenn konservative Methoden Behandlungsmethoden nicht mehr zielführend erscheinen und genau diese Klinik weiterempfehlen. Hier wird alles aber wirklich alles getan um dem Patienten zu helfen. Egal ob gerade mal Personalnotstand ist oder nicht als Patient merkt man das nicht wenn man das nicht zufällig aufschnappt. Trotz allem werden auch ein paar persönliche Worte gewechselt. Ihr seit eine klasse Truppe und mit keinem Geld der Welt zu bezahlen. Vielen, vielen Dank. Ich würde mich immer wieder für diese Klinik entscheiden, hab großes Vertrauen in die Kompetenz der Mitarbeiter egal auf welcher Ebene gewonnen.Also an alle die noch ängstlich sind und noch nicht genau wissen ob sie eine OP wagen sollen oder nicht. Wartet nicht ewig und quält euch nicht ewig so wie ich. Geht es an, es erwartet euch ein neues Leben.

1 Kommentar

ZBB_PR am 09.03.2020

Sehr geehrte/r „Tilla5“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes auf der Station H0 und in der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie gut aufgehoben und behandelt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das gesamte Team weiter und wünschen Ihnen auch für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik

Außen hui, innen pfui

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gut ausgestattet
Kontra:
schmutzig
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Eingebettet in Wald und viel Grün liegt die Klinik außerhalb der Stadt sehr ruhig. Ausgestattet ist sie recht gut, es gibt viel Grün und Bereiche, wo sich Patienten und Besucher bewegen können. Aus meiner Sicht gibt es nur 2-Bett Zimmer, was ich total gut finde. Jedes Bett ist mit einem kleinen Fernseher versehen, so dass jeder Patient selbst entscheidet, was er hören oder sehen möchte. Das sind alles sehr schöne Äußerlichkeiten, die einem gleich auffallen. Mich erschreckte aber die Unsauberkeit in den Zimmern. Wischen unter den Betten ist wohl nicht, Gefäße vom Essen stehen oft Stunden danach noch da, das neue Essen wird einfach daneben bzw. auch darauf gestellt. Einfach ekelig. Wenn das Fenster oder die Tür aufgeht, fliegen die Staubmuzeln……..Das ist Hygiene pur!!!!Und ganz offen gesagt, hat man den Eindruck, dass dies auch die Schwestern nicht stört. Schade, sehr schade für den Patienten. Ich denke auch nicht, dass sich der Patient hier "umsorgt" fühlt, kann ich nicht glauben. Als ich den Patienten einmal besuchte, standen die Essenboxen von 3 Malzeiten übereinander, keiner merkte, dass er den ganzen Tag nichts gegessen und getrunken hatte!!!!Na das nenn ich mal GUTE BETREUUNG!
Personalmangel hin oder her, die Patienten sind Menschen oder sollte man eher sagen, sie sind eine Fallnummer, die Geld einbringen muss!

1 Kommentar

ZBB_PR am 28.02.2020

Sehr geehrte „ wildehilde132“,

vielen Dank für die Schilderungen Ihrer Eindrücke bzgl. der "Hygienesituation" und der "Umsorgung" der Patienten. Wir werden der Sache sofort auf den Grund gehen.

Wenn Sie ein Gespräch mit uns wünschen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme geben wollen, kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank!

Alles Gute für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Angehörigen.

Top Medizin- Organisation auf Station optimierbar

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super medizinische Betreuung
Kontra:
Datenschutz der Patienten kaum gewahrt
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Erfahrungsbericht:

Der Patient wird in dieser Klinik gut durch alle Behandlungen geführt. Neben der hervorragenden medizinischen Betreuung hat mir das Ambiente insgesamt gut gefallen.
Alle Ärzte und das Pflegepersonal bemühten sich um verständliche Erläuterungen und beantworteten jederzeit alle meine Fragen. Besonders positiv war ich zu den Hygienemaßnahmen im Hinblick auf den Schutz vor Krankenhauskeimen überrascht.
Als Patient musste ich gefühlt 20-25 mal Papiere immer gleichen Inhalts oder Datenschutzerklärungen unterschreiben.
Das Personal selbst nahm es damit nicht so genau. So wurde die Anamnese mal eben kurz von einer Pflegehelferin auf dem Flur erledigt. Und auch schön laut, damit alle anderen auch gleich über mich Bescheid wissen. Ein paar Tage später wusste ich auch über die Krankheiten wildfremder Menschen gut Bescheid. Also war ich keineswegs ein Einzelfall. Die Blutentnahme erfolgte auch gleich am Besuchertisch. Die Schwester fand das auf Nachfrage total in Ordnung, Sie braucht dazu kein Bett.Ebenso wurden Arztgespräche dort geführt.Das ist mir unverständlich, zumal es Arztzimmer gibt.
Die Physiotherapeutinnen waren sehr lustig und freundlich, haben aber keine Übungen mit mir gemacht, sondern am Wochenende nur mal kurz hereingeschaut und Spaß gemacht.Hat gute Stimmung gebracht, mir aber nicht wirklich geholfen. Das fehlende Wissen und die Mobilität konnte dann die erfahrene Physiotherapeutin am Montag nicht mehr ausgleichen, da die Entlassung am nächsten Tag kam. Sehr schade.

1 Kommentar

ZBB_PR am 28.02.2020

Sehr geehrte „ella583“,

vielen Dank für Ihren ausführlichen Erfahrungsbericht.

Da wir für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung anstreben, sind wir über alle Hinweise sehr dankbar und prüfen diese deshalb sorgfältig und kritisch, sodass wir in Zukunft auch diese Punkte optimieren können.

Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen, dann gehen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank!

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft viel Gesundheit.

Ihr Team der Zentralklinik Bad Berka

Klinikbeurteilung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erfolgs-OP, super Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tentoriummeningeom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September 2019 musste ich mich einer Tumor-OP
( Tentoriummeningeom) unterziehen.
Mit der Zentral-Klinik Bad Berka ( Abteilung
Neurochirurgie ) traf ich genau die richtige Entscheidung.
Alles ging ohne große Zwischenfälle ab und nach 3 Monaten war das Problem so gut wie vergessen.
Ich danke besonders der Frau Professorin die mich operierte und dem gesamten Ärzte-und Schwesternteam für die fürsorgliche und immer freundliche Behandlung und wünsche ein fröhliches, erholsames Weihnachtsfest, sowie einen guten Start in ein gesundes neues Jahr.
K.R. Gera

1 Kommentar

ZBB_PR am 28.02.2020

Sehr geehrte „Mia42“,

wenn auch ziemlich verspätet möchten wir Ihnen für Ihren positiven Erfahrungsbericht sehr danken. Wir freuen uns, dass der neurochirurgische Eingriff ohne Komplikationen vonstatten ging und Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns wohlgefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern nachträglich an das Team der Neurochirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft weiterhin alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Enttäuscht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Essen, Umgebung
Kontra:
Widersprüchliche Informationen
Krankheitsbild:
Spinalkanal, Gleitwirbel, PLIF
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nach 4 Wochen das 2.x in der WS Abteilung.
Dabei kann ich der ITS und der Betreung durch die Schwestern nach der OP nur nochmal sehr für ihre liebevolle Betreuung danken.
Auf Station GO war ich sehr verwundert über die weitreichenden Befugnisse der Pflegehelfer.
Es hat mich immer wieder erschreckt, WIE die Thrombose Prophylaxe gespritzt wurden. Nicht von Pflegern!!Von Pflegehelfern!!!!
Die OP war nicht erfolgreich, deshalb wurde ich wieder eingewiesen.
Die heutige Visite lief so ab, dass der 1. Arzt die AssÄrzte fragte, wer bei der gestrigen Besprechung dabei war,er hat operiert.
Der Arzt, der dabei war, operiert heute.
Er käme heute noch zu mir.
Zu mir kam ein "ausgeborgter" Ass.Arzt, der mir erklärte, ich stehe morgen auf dem OP Programm und soll die Aufklärung unterschreiben.
Die Anästhesie kam und klärte auf, u.a. bis 24Uhr darf ich essen.
Die Schwester brachte nur Tee, mehr gibt's nicht
Die Patientinim Nachbarzimmer, die heute NICHT operiert wurde und morgen dran kommt, bekam MEIN Abendessen, (ohne meinen Bestellzettel)

Dazu kommen noch viele widersprüchliche Aussagen der Schwestern.

Fazit: ich bin mehr als verunsichert und kann nicht behaupten, dass ich mich hier aufgehoben und gut versorgt fühle.

Fragen werden beantwortet. Aber so schwammig
und unklar, dass doch keine Antwort zustande kommt.

1 Kommentar

ZBB_PR am 03.12.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr "Bridgid53",

wir bedauern, dass Sie verständlicherweise verunsichert sind und sich in unserer Klinik nicht wohl fühlen.

Wir sind an Ihrem Feedback und Ihren Einschätzungen sehr interessiert und würden uns wünschen, dass Sie mit unserem Beschwerdemanagement Kontakt aufnehmen, damit wir Ihre Kritikpunkte genauer nachvollziehen und uns verbessern können.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an [email protected] oder telefonisch an 036458 5-43020.

Vielen Dank und alles erdenklich Gute für Sie!

Überwachung / Kontrolle

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nichtabbau der Blutgaswerte bei Nacht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit Dezember 2018 werde ich durch die Zentralklinik Bad Berka / Abt. D2 Schlaflabor betreut. Meine Erfahrungen in dieser Klinik sprechen bisher nur gutes, denn das gesamte Pflegepersonal, das gesamte Ärzteteam, aber auch die Reinigungskräfte geben sich in dieser Abteilung wirklich sehr, sehr große Mühe. Deswegen an dieser Stelle einmal ein ganz dickes Lob.

Auch die sonstige Ausstattung der Zentralklinik in anderen Bereichen, wie zum Bsp. der Empfangshalle, ist wirklich sehr schön, denn ich persönlich kenne sonst keine andere Klinik, die sich soviel Mühe gibt, was gerade das ganze grün im gesamten Gebäude betrifft. Deswegen auch hier an das zuständige Team wirklich mal ein ganz dickes Lob.

Ich als Patient kann diese Klinik wirklich nur empfehlen, denn ich persönlich fühle mich hier wirklich sehr wohl und komme immer wieder gerne hierher.

1 Kommentar

ZBB_PR am 03.12.2019

Sehr geehrter „Steffen1509“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich in unserer Klinik rundum gut aufgehoben und versorgt fühlen und gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das gesamte Pflegepersonal/Ärzteteam/Reinigungsteam weiter.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Exzellent

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Fachliche Kompetenz und exzellente sehr freundliche Betreuung

1 Kommentar

ZBB_PR am 03.12.2019

Besten Dank, liebe " Julia_19", für Ihr "exzellentes" Lob.
Weiterhin alles erdenklich Gute für Sie.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Der Slogen "BESTE KLINIK THÜRINGENS" steht zu vollem Recht !!!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von A bis Z alles perfekt !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent,freundlich,ehrlich und einfühlsam !)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent,Team freundlich,ehrlich und einfühlsam!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent,verständlich und verständnisvoll !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hotelambiente tut allen gut!)
Pro:
Kompetentes Team,Freundlichkeit,perfekte Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Versteifung der LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Slogen "Beste Klinik in Thüringen" steht zu vollem Recht auf den Bildern im ganzen Haus !!!
Meine gesamte Familie ist der Klinik zu allergrösstem Dank verpflichtet! Von der Aufnahme ,Erstvorstellung bis zur sehr zufriedenstellenden OP,der absolut kompetenten Leistungen der Ärzte und Schwestern, insbesondere des gesamten Teams der Wirbelsäulen-Chirurgie und ITS,sind wir sehr zufrieden!Die herzliche,fürsorgliche Betreuung hat auch unserer Mutter die ganze Kraft gegeben,die sie dringndst benötigt hat,um diese grosse,lebensverändernde OP gut zu überstehen.Das gesamte Klinikpersonal(auch, wenn man sich nur kurz im Flurbereich über den Weg läuft) war immer sehr freundlich !Man spürte die eigenen Sorgen und den Stress den die Mitarbeiter selber haben ,nicht!Das ganze Klima war sehr angenehm und dann werden die Patienten auch wieder hoffnungsvoll und gesund!Ich kann nur sagen,sollte ich einmal Patient werden,dann würde ich voller Hoffnung,Vertrauen und Zuversicht nach Bad Berka gehen!
ALLER HERZLICHSTEN DANK AN ALLE
im Namen meiner Mutsch und der ganzen Familie !

1 Kommentar

ZBB_PR am 09.10.2019

Sehr geehrte Frau „Sabine459“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass sich Ihre Mutter während ihres Aufenthaltes in unserer Klinik für Wirbelsäulenchirurgie rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt hat. Natürlich ist es auch sehr schön zu lesen, dass auch Sie sich als Angehörige der Patientin bei uns wohl gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Wirbelsäulenchirurgie weiter und wünschen Ihnen und Ihrer Familie für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Nachsorge

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Beratung weg. Nachsorge)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute OP-Vorbereitung und stationäre Betreuung
Kontra:
Nachbehandlung
Krankheitsbild:
Hallux valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im August am Fuß operiert. Die Vorbereitung auf die OP war sehr gut. Auch die Betreuung auf der Stat. G3 war sehr gut, großes Lob dem med. Personal!
Am Tag nach der OP zur Chefarztvisite konnte mir kein Arzt Auskunft über den Verlauf der OP geben. Die operierende Ärztin war nicht da. Am folgenden Tag wurde ich ohne Visite oder Entlassungsgespräch mit dem Arztbrief nach Hause entlassen.(Entlastungs-Orthese und Gehstützen hatte ich erhalten.) Lt. Brief war die OP gut verlaufen. Ich wußte aber weder welcher Arzt für den Verbandwechsel zuständig war noch wie die nahe weitere Behandlung des Fußes erfolgen sollte. Der Hausarzt hat dann alles weitere veranlasst. Mit der Wunde hatte ich noch eine ganze Weile Probleme.
Ein Nachuntersuchungstermin in Bad Berka wurde erst ca. 7 Wochen nach der OP festgelegt.
Ich fühlte mich jedenfalls nach der Fuß-OP von der Orthopäd. Klinik in der Nachsorge allein gelassen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 09.10.2019

Sehr geehrte/r „I.Mü.“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Eine bestmögliche Nachsorge steht für uns ebenso im Vordergrund wie eine bestmögliche Behandlung. Deshalb prüfen wir Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen können. Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank und alles Gute für Sie!

Ein riesen Dankeschön

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2919   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Verpflegung, Ärztinnen und Ärzte
Kontra:
Evtl. die Sauberkeit, was aber nicht dem Personal sondern eher der Führung gilt. Spart das bitte nicht kaputt!
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bandscheiben-Op... Nach Diagnose
Vorfall L5/S1 und Op-indikation war ich skeptisch und ängstlich... Die Pflegerinnen und Pfleger der Station H0 haben mir psychisch sehr gut zur Seite gestanden. Ihr seid absolut Top!!! Ganz Dickes Danke an euch! Dem oder den Chirurgen die mich erfolgreich operierten und auch den Op Schestern und der Anästhesieärztin vielen lieben Dank, der Physio ebenfalls, hoffe hab keinen vergessen!!!... macht bitte weiter so erfolgreich euern Job... ganz liebe Grüße aus Sangerhausen...

1 Kommentar

ZBB_PR am 19.09.2019

Sehr geehrter Herr „Tobias1981“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Station H0 weiter. Auch an das OP-Team sowie an die Physiotherapie.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mir wurde geholfen !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Die Betten sind nicht schön.
Krankheitsbild:
Wirbelsäule, Bandscheibenvorfall 3.0
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Erfolg Behandlung

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man merkt Fach klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer das beste zu erst)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nur beste Qualität)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bemüht einen Termin zu bekommen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr sauber)
Pro:
Gute Ärzte und Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Neuroindukrine Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich bin Direktor vom Circus aeros und bin seit 2Jahren in bad berka in Behandlung und war da bei vielen anderen und habe mir viele andere Meinungen eingeholt und bin immer wieder in bad berka gelandet uns von Anfang an fühlt man sich hier in einer fach Klinik die weiß was richtig ist vom Pflege personal bis zur Behandlung alles nur weiterzuempfehlen
Und meine Lebensqualität hatt sich deutlich verbessert. Und ich bleibe noch hoffendlich lange hier Behandlung.

1 Kommentar

ZBB_PR am 19.08.2019

Sehr geehrter Herr „Aeros2“,

wir freuen uns sehr über Ihre lobenden Worte und bedanken uns herzlich für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Es ist schön zu lesen, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und versorgt fühlen.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das NET-Team weiter und wünschen Ihnen weiterhin alles erdenklich Gute.

Ich würde dieses Klinikum niemanden empfehlen. (der auch wirklich gesund werden möchte)

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (siehe oben)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (alter und abgenutzter Parkettfußboden in Patientenzimmern, Teppichboden in den Gängen (fürchterlich!) Hoch leben die Staubmilben!!)
Pro:
Freundliches und kompetentes Ärzteteam
Kontra:
Unzugängliches und unfreundliches Pfleger-/Schwesternteam
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So top scheint diese Klinik doch nicht zu sein. Meine Erfahrungen sind: unfreundliches Pflegepersonal (und immer einen dummen Spruch für die Patienten parat), Unsauberkeit in den Patientenzimmern (runde Ecken, übervolle Hygienebehälter in der Toilette wurde nur zweimal die Woche entleert). Schmutzige Klinikwäsche lag tagelang im Patientenzimmer herum, benutztes Mittagsgeschirr befand sich meistens abends noch im Patieintenbereich.Ich habe mich total unwohl gefüllt. War dann froh wieder zu Hause zu sein.
Ein großes Lob geht an die beiden Oberärzte und dem Professor der Stadion. Sie haben sich echt gut um ihre Patienten gekümmert.Aber leider nur diese Personen.(großes Lob!)

1 Kommentar

ZBB_PR am 13.08.2019

Sehr geehrte Dame/sehr geehrter Herr,

wir bedauern, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik nicht wohl gefühlt haben.

Wir sind an Ihrem Feedback sehr interessiert und würden uns wünschen, dass Sie mit unserem Beschwerdemanagement Kontakt aufnehmen, damit wir Ihre Kritikpunkte genauer nachvollziehen und uns verbessern können.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an [email protected] oder telefonisch an 036458 5-43020.

Vielen Dank!

Gratulation

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch der Kontakt per mail ist bemerkenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde als "Kassenpatient" per mail u. telefonisch vom Arzt beraten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird alles für die Erhaltung meiner Lebensqualität getan)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke für die schnelle Beantwortung meiner Mails)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Man gibt sich größte Mühe, besonders die schönen Pflanzen)
Pro:
Sauberkeit und Freundlichkeit. Freundlichkeit bei telefonischer Auskunft
Kontra:
In diesem Hause habe ich kein "Kontra" gefunden
Krankheitsbild:
Lungenkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte gern auf diesem Wege der Zentralklinik Bad Berka zur verdienten Auszeichnung mit dem Gold Zertifikat gratulieren. Für Eure Freundlichkeit und Ihr entgegenkommen möchte ich hier die Möglichkeit nutzen und mich nochmals herzlichst zu bedanken. Besonders Bemerkenswert der schnelle Kontakt per Mail, die sehr schnelle Beantwortung dieser, sowie die Weiterleitung der Mail innerhalb Ihres Hauses an die für mich "richtige" Stelle. Schade, dass man keine Namen nennen darf.

1 Kommentar

ZBB_PR am 13.08.2019

Sehr geehrter Herr „Frank621“,

vielen Dank für Ihren positiven Worte. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Anderer Blickwinkel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Hunger
Krankheitsbild:
Wundrose unterhalb rechten Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man könnte mich als voreingenommen bezeichnen aber ich denke es ist nur fair die Klinik und all ihre Mitarbeiter mal aus meinem Blickwinkel zu beurteilen.Als Mitarbeiter einer Tochtergesellschaft der Rhön AG bin ich nun seit ca. 5 Jahren in der ZK tätig !
Mit einer Wundrose wurde ich am 25.06. in die NOTA eingeliefert. Der Empfang war zum Anfang etwas, nun sagen wir mal frostig weil anwesende Schwester ungehalten war das ich nicht laufen konnte und sie mich mit Rollstuhl vom Auto holen musste. Ist nicht ihre Aufgabe...was ja auch stimmt aber meine Verwandtschaft war etwas überrascht über den Ton. Es sei der Schwester verziehen weil die anschließende Versorgung von allen Seiten wirklich gut war. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an die MA der NOTA !!

Mein Bett bekam ich dann kurzzeitig auf H1 und anschließend auf G1. Ein kleinen Wehrmutstropfen gibt es allerdings. Weil man auf die Befunde des Blutes warten mußte wurde angewiesen das ich frühs nüchtern bleiben sollte wegen eventueller OP. Da ich abends gegen 19.30 Uhr mein letztes Essen bekam sah ich kein Problem damit. Allerdings zog sich das bis nächsten Tag gegen 15.00 Uhr hin..somit also fast 18 Stunden nix essen und kaum was trinken. Das ist zu lange..ein Glück das ich genug Fettreserven habe :-)
Ansonsten war die medizinische und menschliche Versorgung auf höchster Qualität. Das Essen entspricht der Qualität eines guten Krankenhauses. Was viele vergessen bei ihren Bewertungen...hier wird nicht wie bei Mutters gekocht sondern es gibt strenge Richtlinien und dafür muss ich sagen ist das Essen sehr gut. Da mir die aktuelle Personalsituation in allen Bereichen der Zentralklinik bekannt ist kann ich nur den Hut vor allen MA , egal welche Abteilung, ziehen. Ich habe mich in der Woche sehr gut versorgt gefühlt und bin sehr dankbar. Sobald ich wieder auf den Beinen bin werde ich mich persönlich bedanken...versprochen ! Es war mal interessant mein Arbeitsplatz aus der Sicht eines Patienten zu sehen !

Vielen Dank

1 Kommentar

ZBB_PR am 13.08.2019

Sehr geehrter Herr „matze001“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht und auch für die Angabe der einzelnen Kritikpunkte, die wir uns gern annehmen und prüfen werden.

Dennoch freuen wir uns, dass Sie sich, diesmal nicht als Mitarbeiter der Klinik sondern selbst als Patient, während Ihres Aufenthaltes soweit gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Weiterhin alles erdenklich Gute für Sie.

Zurecht eine der Besten Kliniken Deutschlands

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patient steht im Mittelpunkt
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Sarcoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten mal als Patient in der Klinik auf den Stationen G5 und H3.
In dieser Zeit habe ich eine ausgezeichnete medizinische Versorgung bekommen.
Von der Aufnahme, über die Stationen und Fachabteilungen waren alle Ärzte, Schwestern und Pfleger sehr freundlich,kompetent und leisteten eine gute Arbeit.

Besonders möchte ich Herrn Dr. Grimm für seine Gedult, seine Gründlichkeit und seine gute Aufklärungsarbeit danken.
Auch wenn es im Tagesverlauf hektisch zuging, hat er sich Zeit genommen mir alle Fragen zu beantworten.

Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Ein großes Dankeschön an das gesamte Team.

1 Kommentar

ZBB_PR am 13.08.2019

Sehr geehrter Herr „Klaus262“,

wir sind erfreut, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Station G5 und H3 sowie an Dr. Grimm weiter.

Vielen Dank für Ihren Bericht und für Sie weiterhin alles erdenklich Gute.

Ohjee

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfakt?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Kommentare

ZBB_PR am 03.06.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr „F.M.“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen über die Abläufe und Geschehnisse auf der Station H2.

Da wir für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung anstreben, prüfen wir alle Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen können. Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank!

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...