Zentralklinik Bad Berka GmbH

Talkback
Image

Robert-Koch-Allee 9
99437 Bad Berka

116 von 171 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

172 Bewertungen

Sortierung
Filter

Danke für's Ernst nehmen B3

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hoffe es bleibt so)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (große Klink, gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas älter, aber sehr praktisch)
Pro:
Einfach das Gesamtpaket
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Querschnittslähmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich ging es ja mehr um den Urologischen Bereich bei mir. Aber bei der kompletten Untersuchung meiner Querschnittslähmung fanden die Ärzte leider wieder einen nicht so schönen Befund. Mein Spiralkanal ist im Lendenwirbelbereich wieder dich. Mal sehen was die Auswertung noch bringt.
Egal was kommt werde ich mich in der Klinik gut aufgehoben fühlen.
Bei meiner Voruntersuchung lag ich auf Station B3. Ich fühlte mich noch in keiner Klink so gut aufgehoben. Alles wurde so Erklärt,dass ich es auch nachvollziehen konnte. Alle waren super nett und freundlich und gingen super auf mich ein. Endlich fühlte ich mich mal als Patient verstanden und es flogen nicht nur Fachausdrücke um mich. Egal ob Aufnahme, Schwestern, Pfleger, Ärzte und Funktionsabteilung, ich hatte überall den Eindruck, ich als Patient bin wichtig. (Hatte in den letzten 3 Jahren schon viele andere Erfahrung.)
Danke.

Gefaessarzt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein sehr guter arzt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nein nichts aus zu setzen
Kontra:
Alles läuft gut
Krankheitsbild:
Gefaeße
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr.reginald weiss
Ich bin patiezetin von Dr weiss
Ein sehr guter Arzt , erklärt alles in Ruhe auch seine Schwestern sind ein gutes Team ich gehe schon zum 3.mal zu ihm denn dieser Arzt da ist man keine Nummer so bei anderen Ärzten wo man abgestempelt wird ,dr.weiss ist bei Untersuchungen sehr gründlich !!!! Ich wünschte mir das alle Ärzte so wie dr.weiss wären .
Baerbel Greiner sondershausen danke Herr Doktor weiss machen sie weiter so !

1 Kommentar

ZBB_PR am 12.04.2024

Sehr geehrte Frau Greiner,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team rund um Dr. Weiß in der Angiologie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

GS

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausstattung Klinik
Kontra:
Wenig Reinigung
Krankheitsbild:
Aorta-OP, Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr zu empfehlen. Kompetentes Personal. Sehr gute Betreuung in der ITS. Besonders kompetent ist OA Dr. Marco Mierzwa.

1 Kommentar

ZBB_PR am 12.04.2024

Hallo „Guddi12“,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut versorgt und kompetent behandelt gefühlt haben.

Ihr Lob geben wir gern an die Kardiologie und die ITS weiter.

Alles Gute und herzliche Grüße
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Klinik mit Herz

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gutartiges Menigiom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann ich zu 100% weiterempfehlen.
Alle Ärzte,Schwestern,Pfleger und Mitarbeiter überaus kompetent,freundlich,fürsorgliche und stets bemüht ihr Bestes zu geben.
Diese Klinik gleicht mehr einem Hotel.
Mein ganz besonderer Dank an die Station G1.
Gleich nach der Operation wurde meine Familie von der Chirurgin persönlich über die OP informiert.
Wenn ich keinen Appetit hatte kochten die Pfleger im Spätdienst extra Suppe.
Ich kam mir vor wie ein Privatpatient.
Tausend Dank nochmals an alle Ärzte und Mitarbeiter ich habe mich während meines Aufenthaltes sehr wohlgefühlt.

1 Kommentar

ZBB_PR am 18.03.2024

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Anfrie522“,
vielen herzlichen Dank für Ihr aufrichtiges Feedback. Es freut uns sehr zu hören, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik rundum zufrieden waren. Wir sind stets bestrebt, unseren Patienten die bestmögliche medizinische Versorgung und Betreuung zu bieten, und es ist ermutigend zu hören, dass Sie sich wie ein Privatpatient behandelt gefühlt haben. Ihr Lob für unser Team, insbesondere für die Station G1 und die persönliche Betreuung nach der Operation, wird sicherlich allen Mitarbeitern eine große Motivation sein. Nochmals vielen Dank für Ihr Vertrauen in uns und für Ihre freundlichen Worte. Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Genesung und stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung, sollten Sie weitere Fragen oder Anliegen haben.
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Was wiegt mehr, Geld oder Leben?

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (2x habe ich dem Prof. vertraut, 2x "reingefallen")
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Wollen oder können sie nicht?)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer gut, Essen grauenhaft)
Pro:
Kontra:
Sprachbarriere, Inkompetenz (fachl.) bezügl. Hydrocephalus/Hirndruck
Krankheitsbild:
Hydrocephalus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe über die Geschäftsleitung, Klinikleitung mir einen Termin erbeten in der Neurochirurgie, da man mich bereits 2018 nicht mehr gerne gesehen hat, ich aber eine kompetente Klinik/Àrzte für meine Erkrankung benötigte und wirklich sehr schwer in Deutschland zu finden sind. Daraufhin bekam ich die Einladung vom Chefarzt (Prof.) zur amb. Vorstellung schon 3 Tage nach Absenden meiner Mail.SEHR voll Hoffnung fuhr ich die knapp 150km.er machte mit mir einen Plan f. Diverse Untersuchungen, stationär. Das war im Jan./2024.von dem "Plan" NICHT erfolgt ist die Liquor Zellkultur (eigentlich wichtig), ich wurde mit div. Symptome NICHT ernst genommen, den Abend vor Entlassung hatte ich erneut Hirndruck Symptome,am Morgen bei Visite erzählt, man sah einen Nystagmus, erwähnt diesen nicht im Brief, keine ordentliche Aufnahme Untersuchung usw., ABER es steht im Brief, man hätte durchgeführt.
Der Supergau aber: im Februar deutliche Verschlechterung, mutmaßlich 1-2 TIA, meine Hausärztin Tel. Erneut mit dem Prof., der da sagte, ich sollte über die Notaufnahme kommen, und würde "definitiv stationär 1-2 Tage aufgenommen für Untersuchungen", erneut gefahren, von einem Arzt, sehr unfreundlich in Empfang genommen, er hat mich permanent unterbrochen wenn ich Fragen beantworten sollte, ich hatte wenige Tage zuvor deutlich sichtbare Pupillen Differenz (bildl. festgehalten), diese "hätten auch gesund Menschen" war seine Aussage, meine Sprache, immer noch verlangsamt und verwaschen, er kenne mich nicht anders (meine anwesenden Freundin stupste ihn dann mächtig an, daß ALL DAS absolut nicht normal ist, erst da gab er es auch ENDLICH zu, "ja, könnte TIA gewesen sein, aber jetzt nicht prüfbar", eine körperliche Untersuchung im Sitzen, abtasten mit Klamotten, Reflex des linken Bein mit Hand Weil er nichts anderes hatte außer sein Handy, (immerhin Licht für die Augenkontrolle), von Einweisung weiß er nicht, und tschüss, ein NO GO, Was ist wichtig? Eine "saubere Bilanz", oder ein Menschenleben?

3 Kommentare

ZBB_PR am 08.03.2024

Sehr geehrte/r Frau/Herr „speedy1979“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung in unserer Klinik für Neurochirurgie.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail-Formular auf https://www.zentralklinik.de/beschwerde-einreichen.html – wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank und alles Gute!
Zentralklinik Bad Berka

  • Alle Kommentare anzeigen

Information

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappeninsuffizienz und Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag, ich bin über die Kardiologie G2 etwas enttäuscht. Meine Mutter sollte heute am offenen Herzen operiert werden Termin 11 Uhr bei Ihr hat sich niemand gemeldet das die OP nicht stattfindet,erst nach dem ich angerufen habe wurde mir es mitgeteilt und ich musste es meiner Mutter
schonend beibringen. Obwohl die Schwestern es bereits wussten hat sie bis nachmittags nix zu essen oder trinken bekommen, finde es nicht in Ordnung das man alte Patienten die sowieso schon Angst vor der OP haben so im ungewissen lassen

2 Kommentare

GablerH. am 29.02.2024

So jetzt durften wir sie nach einer Nacht auf der Kardiologe wieder heim holen und nächste Woche wieder hin bringen,mal sehen ob sie dan operiert wird.

  • Alle Kommentare anzeigen

Geriatrische Reha

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Mittagessen
Krankheitsbild:
Hüftop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal sehr gut.Die Abteilung ist im Aufbau und es fehlt noch an Kleinigkeiten. So zum Beispiel Schrank im Bad oder Sessel zum Ausruhen. Wenn man die Beine mal hochlegen muss ist man gezwungen ins Bett zu gehen.Abersonst sind alle von Arzt bis Reinigung super.Das einzige große Manko ist das Mittagessen. Es gibt jede Woche das gleiche. Das muss geändert werden.

1 Kommentar

ZBB_PR am 13.02.2024

Guten Tag Herr/Frau "Goldige",

vielen Dank für Ihr Feedback.

Es freut uns zu hören, dass Sie mit unserer neuen Geriatrischen Rehabilitationsklinik überwiegend zufrieden waren und sich bei uns wohl gefühlt haben.

Ihre Kritikpunkte werden wir sorgfältig prüfen, um unseren Service weiter zu verbessern und den Aufenthalt unserer Patienten angenehmer zu gestalten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und senden viele Grüße aus der Zentralklinik Bad Berka

Bewertung Pflegepersonal und Operateur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Mittagessen lässt sehr zu wünschen übrig)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Reinigung der Patientenzimmer
Krankheitsbild:
Reimplantation nach Lockerung der alten Knie-TEP und Infektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 2 maligem, jeweils 14-tägigen Aufenthalt auf Station G1 zu OP-Zwecken, möchte ich mich an dieser Stelle lobend über das Pflegepersonal aussprechen.
Alle waren sehr freundlich und hilfsbereit, haben auf mich nie einen gestressten Eindruck gemacht, obwohl mir sehr bewusst ist, das Personalmangel herrscht.
Wenn ich den "roten Knopf" gedrückt habe(drücken musste), waren die Pflegekräfte immer in kurzer Zeit zur Stelle ohne genervt zu sein. Das möchte ich ganz besonders lobend erwähnen!
Dank auch meinem Operateur, der mir aufgrund meines außergewöhnlichen Falles sehr geholfen hat und mir Zuversicht verleihen konnte.

1 Kommentar

ZBB_PR am 06.02.2024

Sehr geehrter Thomas1402,

vielen Dank für Ihre lobenden Worte. Es bedeutet uns viel zu hören, dass Sie mit unserem Pflegepersonal und Ihrer Behandlung zufrieden waren. Wir geben immer unser Bestes, um sicherzustellen, dass sich unsere Patienten wohl und gut versorgt fühlen, auch in herausfordernden Situationen wie Personalmangel. Ihre Anerkennung motiviert uns sehr. Wir freuen uns, dass wir Ihnen helfen konnten und dass Sie sich durch die Fürsorge unseres Teams unterstützt gefühlt haben. Wir werden Ihr Lob gerne an das gesamte Pflege- und Ärzteteam der Station G1 weitergeben.

Alles Gute für Ihre Genesung wünscht
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Dankeschön

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles prima
Kontra:
Vielleicht das Abendessen
Krankheitsbild:
Meningeom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 06.11.2023 hatte ich eine OP zur Entfernung eines Hirntumors. Ich hatte die Oberärztin Frau Dr. Merbach schon im Vorgespräch zur Besprechung der OP. Sie gab mir so ein gutes Gefühl und vorallem auch Sicherheit, dass in mir gar keine Zweifel aufgekommen sind..es könnte etwas schief gehen, eine super Ärztin.
Überhaupt waren alle Ärzte, Schwester und Helfer, egal welcher Nationalität, so nett und freundlich.. wie man es nur aus dem Fernsehen kennt.
Ein ganz großes Dankeschön an das Team der Station G1, für die stets freundlichen Worte und das Lächeln im Gesicht.
Danke

Erfahrungsberichtt

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
mangelnde Kommunikation zwischen Arzt und Patient
Krankheitsbild:
Aortenklappenstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

enorm lange Wartezeiten
keine Visite und kein Arztgespräch auf der Station während des einwöchigen Aufenthaltes (erst G2, dann G3)
Arztgespräch lediglich am Anreisetag in der Diagnostik mit unklarer Aussage zur TAVI- OP, ob ja oder nein
Am nächsten Tag Gespräch mit dem Anästhesisten über die geplante TAVI- OP, die am darauffolgenden Tag stattfinden sollte, aber nicht stattfand.
Darüber wurde man völlig im Unklaren gelassen.Am 4. Tag erfolgte Stent- Setzung, ohne vorherige Aufklärung oder Arztgespräch.
Arztbrief war am 5. Tag fertig, aber ohne Entlassungsgespräch mit dem Arzt erfolgt keine Entlassung, sagte man uns.
Entlassung erfolgte dann am 6.Tag, Samstag, ohne dass ein Entlassungsgespräch stattfand.
Fazit: Die Kommunikation einfach nur desolat.

Ein festgestellter Nebenbefund (Niere) wurde innerhalb der Klinik nicht an die dafür zuständige Abteilung weitergeleitet, um eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 21.11.2023

Sehr geehrte Frau „Martha144“,

vielen Dank für Ihre Schilderung Ihrer Erfahrungen in unserem Herzzentrum.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Herzklappen-OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Freundlichkeit des gesamten Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im April 2023 erfolgte meine Herzklappenoperation in dieser Klinik. Dank der hervorragenden Leistungen des gesamten Teams konnte ich mich schneller von dem Eingriff erholen als ich es mir je vorstellen konnte. Ich habe mich von der Aufklärung und Vorbereitung bis zur Entlassung in guten Händen gefühlt. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Auch die anschließende Reha-Behandlung war top.

1 Kommentar

ZBB_PR am 07.11.2023

Sehr geehrte Frau „Gitti_51“,

wir freuen uns über Ihre positive Rezension. Es ist schön, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihr Dankschreiben leiten wir sehr gern an unser Herzzentrum weiter und wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Nuklearmedizin super Behandlung

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles super organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal, schnelle unkomplizierte Terminvergabe
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenautonomie und SD- Überfunktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag zur Radiojodtherapie in der Nuklearmedizin der
Zentralklinik Bad Berka auf Station D3 und wurde im MVZ Nuklearmedizin vorbereitet.

Ich muss ein großes Lob an das gesamte Personal aussprechen. Die Organisation war toll und absolut professionell. Ich habe innerhalb kürzester Zeit einen Termin zum Radiojod Test und zur Radiojodtherapie bekommen.

Alle Mitarbeiter waren sehr nett und ich habe mich absolut wohl gefühlt vom ersten bis zum letzten Tag auf Station und auch in der ambulanten Betreuung.

Vielen Dank an das Team der Nuklearmedizin.

Claudia Khemissi

1 Kommentar

ZBB_PR am 07.11.2023

Sehr geehrte Frau Khemissi,

wir freuen uns, dass Sie sich in unserem MVZ und unserer Klinik gut versorgt gefühlt haben und bedanken uns für Ihren positiven Erfahrungsbericht.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Nuklearmedizin weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Tolles Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei entlassungspapiere gleich liege Bescheinigung mir rein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftdysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss ein riesenlob an die G1 richten. Top Zusammenspiel mit Ärzte und Pfleger
Bei mir wurde am 23.10.23 eine osteotomie an der linken hüfte gemacht. Was ich auch ganz toll fand war früh 7:30 dran die zwei verrückten narkoseschwestern waren der Hammer haben mir so die Angst genommen nach der OP hatte man es nicht leicht mit mir mit den aufstehen. Alle machen ein top Job gemacht. Was ich gut finde soviel Nationalitäten und jeder ist toll auf sein Gebiet und keiner zofft sich.
Allso note 1 ++++++++++++

1 Kommentar

ZBB_PR am 07.11.2023

Sehr geehrte Frau „Nicki1504“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte haben wir natürlich sehr gern an das Team der Orthopädie & Unfallchirurgie weitergegeben und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Glücklicher Patient

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bin außer Lebensgefahr)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Eine kleine Verkaufsstelle fehlt für Kosmetik, Bücher etc. (ist aber unwichtig)
Krankheitsbild:
Perforierter Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 5. Oktober 2023 fuhr mich meine Frau aus Erfurt in die Notaufnahme der Zentralklinik Bad Berka - ich hatte 39,8° Fieber und eine falsche Vermutung der Ursache.
Mit außergewöhnlicher Sorgfalt und Systematik wurde ich untersucht und zunächst die Lunge als Ursache ausgeschlossen. Eine CT des Abdomens sowie eine anschließende Abdomensonographie brachten Aufschluss: Der Blinddarm war perforiert und Eiter befand sich in der Bauchhöhle.
Man kann sagen, die sofortige Operation rettete mir wahrscheinlich das Leben.
Ich danke der Notaufnahme, der Inneren Medizin und vor allem dem Team der Chirurgie!
Hervorheben möchte ich auch die Tätigkeit der Schwestern, die stets ruhig und freundlich und auch sehr humorvoll waren und sind.
Leider verlangt diese Seite, auf Namensnennungen zu verzichten.
Die Zentralklinik ist hervorhebenswert und sehr zu empfehlen, u.a. auch wegen der sehr gelungenen Architektur, die aber erst nach beginnender Genesung in die Aufmerksamkeit rückt.

1 Kommentar

ZBB_PR am 17.10.2023

Sehr geehrter Herr „WolfgangHild“,

herzlichen Dank für Ihr positives Feedback. Wir sind froh, dass Sie alles überstanden haben und freuen uns, dass Sie Sie sich bei uns rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Notaufnahme und Allgemeinen Chirurgie/Viszeralchirurgie weiter. Wir wünschen Ihnen eine weitere gute Genesung und für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Intensivstation

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es gar nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben am 15.09.2023 in Verzweiflung die Zentralklinik angerufen um eine Übernahme aus einen anderen Krankenhaus gebeten natürlich mussten die Ärzte erst sich ein Bild von unseren Angehörigen machen der schon Paliativ laut einer anderen Klinik war die leider nicht in der Lage waren die richtige Diagnose zu finden schnell gab es die Zusage der Verlegung ????wir danken von ganzen Herzen unser Angehöriger ist mittlerweile gut versorgt in Bad Berka tracheal entwöhnt und richtig versorgt worden noch befindet er sich im Haus aber diese Klinik hat die besten Ärzte tolle pfleger super Schwestern man ist hier keine Nummer Sonden wird als Mensch ernst genommen ????????????danke für alles danke für die tolle Versorgung ernsthaften Gespräche danke danke aus tiefsten Herzen ????????

1 Kommentar

ZBB_PR am 17.10.2023

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Oberpfälzer2“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass sich Ihr Angehöriger bei uns gut aufgehoben fühlt und Sie ihn bei uns sehr gut versorgt wissen.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an unser Herzzentrum weiter und wünschen Ihrem Angehörigen gute Genesung und für die Zukunft – natürlich auch für Sie – alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Enttäuscht von der Notaufnahmenbehandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Klinikpersonal hat auch keine Namensschilder, so das man nicht weis mit wem man es zu tun hat)
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Lange Wartezeit ohne Inos
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen und Beckenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 14.09.23 bin ich mit einen Einweisungsschein von meinen Hausarztes wegen sehr großen Schmerzen im Becken und Rückenbeschwerden in der Notaufnahme vorstellig geworden.Ich habe den Verlauf meiner Beschwerden genau geschildert , und hatte gehofft das mir geholfen wird. Außer einer kurzen Untersuchung durch einen Arzt nach ca.5 Std.Wartezeit , und Verabreichung einer IBU bin ich mit den starken Schmerzen die Heimreise wieder angetreten. Ich verstehe nicht das mir nicht geholfen wurde.
Wollte man nicht helfen , oder konnte man nicht helfen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 18.09.2023

Sehr geehrte Frau „Heidi523“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf Ihren Hilfegesuch in unserer Notaufnahme.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter auf Ihre Schilderungen eingehen können. Gern aber können Sie unser Beschwerdemanagement kontaktieren, sodass wir den Fall gemeinsam aufarbeiten können. Sie erreichen uns per E-Mail an [email protected] oder auch telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank und alles Gute!
Zentralklinik Bad Berka

Sehr gutes Krankenhaus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umsorgung des Personals
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L5S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung sehr wohlgefühlt. ( auch bei Rückfragen in der heimischen Heilungsphase )
Ein riesen großes Dankeschön auch nochmal an das gesamte Team der Neurochirurgie und an die Station G1.
Das einzige negative, die Mahlzeiten waren einseitig und nicht der Knaller.

1 Kommentar

ZBB_PR am 05.09.2023

Sehr geehrte/r Frau/Herr „ptcsklave“,

besten Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir natürlich sehr gern an das Team der Neurochirurgie und das Stationsteam der G1 weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

MVZ

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sehnenscheidenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unkompetente Ärzte. War im MVZ bezüglich Schmerzen im Handgelenk. Ich wurde nicht für voll genommen. Es wurden keinerlei Untersuchungen veranlasst. Statt dessen sagte man mir ich solle zum Hausarzt gehen. Nun hat sich eine Sehnenscheidenentzündung ergeben die operiert werden muss. Dem hätte man aus dem Weg gehen können, wenn der Arzt zu gehört und meine Hand untersucht hätte. Bin zutiefst enttäuscht von Ihrer Klinik.

1 Kommentar

ZBB_PR am 31.08.2023

Guten Tag,

wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Offenes Bein chronische Wunde

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung sehr gut
Kontra:
Anfänglich auf Station durcheinander
Krankheitsbild:
Offenes Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nach Bad Berka in die Zentral Klinik gegangen und war mit
der letzten Behandlung in diesem Jahr mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Aufgrund dessen entschied ich mich jetzt wieder wegen offenen Bein an der anderen Seite wieder dorthin zu gehen.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten würde wieder wie gewohnt ein hervorragende Opperration durch die Gefäßchirurgen durchgeführt.
Die Narkose war super.
Ganz liebe Schwestern und Ärztin für die Narkose.
Dann gutes Aufwachen und gute Schmerzbehandlung.
Insgesamt ein erfolgreicher Aufenthalt.
Auch wenn ich anfänglich verärgert war, habe ich beschlossen es zu verzeihen und die medizinisch sehr gute Arbeit zu würdigen und mich zu bedanken!

1 Kommentar

ZBB_PR am 17.06.2023

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Mond72“,

wir freuen uns zu lesen, dass Sie Ihre Meinung revidiert haben, um nun einen sehr positiven Erfahrungsbericht zu hinterlassen. Vielen Dank.

Sollten dennoch Beanstandungen auftreten, wenden Sie sich bitte an unser Beschwerdemanagement: [email protected] oder telefonisch an 036458 5-43020.

Doch nun geben wir Ihre lobenden Worte erst einmal an das Team unserer Thorax- und Gefäßchirurgie weiter und wünschen Ihnen eine gute Genesung sowie für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Lebensrettung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervoragende Patientenbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Operationsleistung vom Team. Sehr gute Betreuung und sehr empfehlenswert. Vielen Dank für alles.

1 Kommentar

ZBB_PR am 17.06.2023

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Muckelchen2“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team unseres Herzzentrums weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Tolles Personal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Fachkompetent
Kontra:
Kommunikation bei Problemen mit Angehörigen
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann hat sich sehr gut aufgehoben gefühlt in dieser Klinik. Egal auf welcher Station er lag, die Pfleger,-innen und Ärzte haben einen guten Job gemacht. Auch als Angehöriger konnte man sich an das Personal wenden. Allerdings würde ich mir mehr Kommunikation zwischen den Angehörigen und dem Personal vor Ort wünschen, das sie selber mal auf Angehörige zugehen, wenn es Probleme gibt.

Sehr positiv vorheben möchte ich dabei die Palliativstation. Was diese Leute leisten ist unglaublich. Patient und Angehörige so liebevoll bis zum Tod zu begleiten ist nicht selbstverständlich für mich. Vielen lieben Dank an alle, die ihr bestes gegeben haben, auch wenn man den Kampf verliert.

1 Kommentar

ZBB_PR am 12.06.2023

Sehr geehrte Frau „Jacqy2“,

wir möchten Ihnen unser tiefes Mitgefühl zum Verlust Ihres Mannes aussprechen. Trotz dieser Umstände bedanken wir uns bei Ihnen für Ihren positiven Erfahrungsbericht und geben Ihre lobenden Worte sehr gern an das gesamte Team weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Kraft für Ihre Zukunft.
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Herzklappen-OP top

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Begrünung mit echten Pflanzen nahe der Stationen gefällt mir sehr gut.)
Pro:
Freundliches Personal, strukturierte Arbeitsweise
Kontra:
Mobiles telefonieren nur über kostenpflichtiges WLAN möglich
Krankheitsbild:
Aortenklappen - Ersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in Vorbereitung einer anstehenden Herz-OP für Bad Berka entschieden und es war richtig. Das Aufnahme-Prozedere am 7.2.23 mit allen Untersuchungen war sehr gut organisiert. Auch wurde dort bereits die Nachsorge/Reha geklärt. Aufnahme sowie das Pflegepersonal auf G2 (glaub ich) und den Aufenthalt empfand ich sehr angenehm. Auch das Essen war in Ordnung, wir sind ja nicht im Hotel. Selbst in der OP-Vorbereitung hatte ich "Spaß ". Das Narkoseteam hat mir die Angst genommen. Sehr positiv ist mir aufgefallen, daß auf allen meinen Stationen (Intensiv, Wach- und normal) nie Hektik war und alle freundlich-auch zu meinem Angehörigen.
Die OP ist super gelaufen und mir geht es nach 11 Wochen schon wieder gut.
Vielen Dank an das ganze Team.

1 Kommentar

ZBB_PR am 04.05.2023

Sehr geehrte/r Frau/Herr „vomRennsteig“,

vielen Dank für Ihre positiven Worte. Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Herzzentrum entschieden haben und umso mehr, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das gesamte Team des Herzzentrums weiter und wünschen Ihnen alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Sehr gute Betreuung in der Notaufnahme

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenprellung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 85jährige Mutter war gestürzt und hatte starke Schmerzen im Rücken, so dass ich mit ihr in die Notaufnahme gefahren bin.
Es war ein Samstag. Meine Mutter wurde sofort von einer sehr kompetenten und netten Schwester befragt und versorgt. Ich wurde darauf hingewiesen, dass die Untersuchungen eine gewisse Zeit dauern werden und dass ich im Wartebereich Platz nehmen kann.
Meine Mutter wurde geröntgt und untersucht. Daraufhin kamen zweimal die behandelnden Ärzte zu mir in den Wartebereich, haben mir alles erklärt und mit mir besprochen.
Sowohl meine Mutter als Patient als auch ich als Angehörige haben uns sehr sehr gut betreut gefühlt.
Ich danke dem ganzen Team für ihre nette und kompetente Betreuung. Es ist erstaunlich, dass dies in so einem großen Klinikum so reibungslos funktioniert.
Wir haben in anderen, viel kleineren Häusern leider keine guten Erfahrungen gemacht.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Grebe

1 Kommentar

ZBB_PR am 04.05.2023

Sehr geehrte Frau Grebe,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich in unserer Notaufnahme gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team weiter und wünschen Ihrer Mutter eine möglichst rasche und vor allem gute Genesung.

Natürlich wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie auch für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Toller Ablauf

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Jeder Schritt ist fest geplant und strukturiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Prima Schwester, tolle Strukturen einfach ein perfekte Arbeit. So ein starker Patientendurchlauf im Diagnostikum, mit wirklich freundlichen Personal !
Ein ganz großes Lob geht auch an die Ärzte und Station, ich habe mich sehr aufgehoben gefühlt.
Danke das ihr jeden Tag, für uns Patienten immer da seid.

1 Kommentar

ZBB_PR am 18.03.2023

Sehr geehrte Frau „Gabi479“,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team des Diagnostikums und des Herzzentrums weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Ich empfehle dieses KH für Meningeome unbedingt weiter!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (…..trotz der Umstände)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung, Freundlichkeit, Empathie
Kontra:
Zu wenig Personal (wie überall in den Krankenhäusern)
Krankheitsbild:
Meningeom ZNS Grad 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin gestern sehr erleichtert und glücklich nach einer erfolgreichen OP am Kopf entlassen worden. Es handelte sich um ein gutartiges Meningeom im vorderen Frontallappen. Die Operation verlief ohne Probleme. Sofort im Anschluss wurde vom Professor persönlich, nach vorheriger Absprache, mein Mann telefonisch über die erfolgreiche OP informiert. Das war eine zeitnahe und sehr große Erleichterung für meine Familie.
Der Professor kam in Folge jeden Tag persönlich mit der Visite zu mir, um sich zu vergewissern, dass es mir gut geht. Auch dieses Interesse am Verlauf meiner Genesung, gab mir ein sicheres Gefühl und förderte den Heilungsprozess.
Lieben Dank dafür!!!!
Das Pflegepersonal war sehr freundlich und korrekt- und das obwohl einige Kollegen fehlten und trotz allem noch eine „ausgebildete!!!“ Krankenschwester aus Indien, die auch sehr sorgfältig „nur pflegehelferische!!!“ Tätigkeiten durchführte. Allerdings gab es da eine Sprachbarriere und die sie begleitende Krankenschwester musste immer ein Ohr darauf haben, dass die Verständigung mit den Patienten klappt!
Ein ebenfalls sehr netter Albaner hat sehr gründlich geputzt und in den letzten 2 Jahren seiner Anstellung selbstständig die deutsche Sprache erlernt. Ich verstehe nicht, warum man den in unser Land „geholten“ Arbeitskräften, die dazu sehr fleißig und motiviert sind, keinen Deutschkurs finanziert? Vielleicht findet sich da im Interesse aller bald mal eine Lösung?
Das Essen war nicht so toll. ;-( Sehr wenig frisches Obst oder Gemüse. Ich habe eine Weizenallergie angegeben, die bis zum Ende meines Aufenthaltes von der Küche ignoriert wurde. Aber meine nette Zimmernachbarin hat im eigenen Interesse meine hellen Brötchen getauscht.
Trotzdem alle Mitarbeiter am Limit arbeiten (akuter Personalmangel) gab es kein Murren und Knurren.
Ich habe die Wartezeit bis zur Vitalwertemessung und bis zum Frühstück immer überbrückt und dann mit dem Personal gescherzt, wenn unser Zimmer endlich dran war. Das hat die Runde etwas aufgelockert, denn ein Lächeln hilft immer!!!

1 Kommentar

ZBB_PR am 14.03.2023

Sehr geehrte Frau „Flexibelchen“,

vielen Dank für Ihren positiven und umfangreichen Erfahrungsbericht. Wir freuen uns sehr über Ihr Lob, das wir natürlich gern an das Team unserer Neurochirurgie weitergeben.

Wir bedanken uns zudem für Ihre wertvollen Hinweise, sodass wir uns stets weiter verbessern und entwickeln können.

Wir senden Ihnen die allerbesten Genesungswünsche und wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles erdenklich Gute für die Zukunft.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Danke an die Stationen IC 3 & H1

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter & Schwestern im Haus
Kontra:
Gewinnmaximierung durch Asklepios
Krankheitsbild:
Kardiologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herzlichen Dank an die Stationen IC 3 & H 1 !!!

Die Angestellten der ZK Bad Berka geben ihr bestes ,
der Patient steht im Mittelpunkt .
Auch als Angehöriger ,
erhielt ich umfassende Auskünfte.

Asklepios sollte weniger an Gewinnmaximierung interessiert sein
und mehr an die anvertrauten Patienten ,
sowie an den eigenen Mitarbeiter in der Klinik .
Dazu gehört auch die Sauberkeit im Haus .
Das sollte doch auch im Kapitalismus möglich sein ?!

1 Kommentar

ZBB_PR am 01.02.2023

Guten Tag Frau/Herr „Thüringen“,

vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und die lobenden Worte für die Arbeit unserer Kollegen auf den Stationen. Voller Stolz geben wir diese natürlich gerne weiter!

Ihren Hinweis zur Sauberkeit werden wir umgehend nachgehen und bitten Sie sich an unser Beschwerdemanagement zu wenden, um konkreter zu schildern wo Mängel oder Missstände zu finden sind: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020
Vielen Dank.

Herzlichen Dank und alles Gute für Sie und Ihre Familie!
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Katastrophaler liegender Patiententransport und ungenügende Betreuung nach der Einlieferun

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
liegender Patiententransport, Patiensten werden vergessen durch die Station H0
Krankheitsbild:
Blockade der Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Patientenbetreuung, insbesondere der Transport liegend innerhalb des Hauses ist ungenügend.
Nach 5 Stunden Aufenthalt in der Notaufnahme, bei der ein kurzer Besuch eines Oberarztes erfolgte und die weitere Behandlung erläutert wurde, passierte nichts. Weder wurde der Funktion des Tropfes kontrolliert, der nicht in Betrieb gesetzt wurde, noch irgend eine Beobachtung durchgeführt, auch kein Getränk gereicht. Erst nach fünf Stunden erfolgte die Nachfrage des Personals der Notaufnahme bei der Station H0, wann der Patient abgeholt wird. In der Folge wurde ich liegend transportiert. Die Nachfrage, ob denn ein Abendessen, es war gegen 18:00 Uhr, möglich wäre löste ich erstaunen aus. Die Pflegerin fand nach einiger Zeit etwas. Vielen Dank dafür, war das doch seit einem kleinen Frühstück das erste Essen und Trinken.
Am 3. Tag war eine Utraschalluntersuchung nötig, zu der ich mit dem Rollstuhl gefahren werden sollte, das bei einer Wirbelsäulenblockade. Ich lehnte ab. Was mit Augenverdrehen des Pflegepersonals quittiert wurde. Ich entschloss mich zu laufen, da die Information kam, man warte auf mich. Nach beschwerlichem Weg musste ich 30 min stehend auf die Untersuchung warten. Ich entschloss mich zur Station zurückzukehren, was durch eine besorgte Schwester bemerkt wurde, es erfolgte eine sofortige Untersuchung. Im Anschluss stand dank der gleichen Schwester mein Bett im Gang bereit. Dort verbrachte ich die nächsten 30 min, ohne dass sich jemand bemühte. Ich lief nun zur Station H0 zurück und verlies in der Folge das Krankenhaus,ohne Hilfe der Station. Die einzige Sorge war, dass ich noch etwas unterschreiben sollte, was aber nicht vorlag, also ging ich so.
Der Kliniktransport und die Station H0 erschienen mir sehr desorganisiert und ohne Führung. Während der letzten Phase meines Aufenthaltes standen ca 6 Personen im Schwesterzimmer ohne dass hier irgendeine Reaktion zeigte. Ich hoffe das bessert sich.

3 Kommentare

ZBB_PR am 19.11.2022

Sehr geehrte/r Frau/Herr „meiner57“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

  • Alle Kommentare anzeigen

Top Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Organisation, Pflege,...eigentlich alles???????
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme,Op bis zur Entlassung super gute Organisation.Freundliche und über alle Maßen motivierte Mitarbeiter.Ich kann diese Klinik zu 100 Prozent und mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 11.11.2022

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Patient08123x56“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht und Ihre lobenden Worte. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Wirklich gute Arbeit…

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bin ein zweites Mal gut davon gekommrn^^)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Arbeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gehirntumor gutartig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Notfallpatient kam ich nach Bad Berka. Es wurde sich ganz super gekümmert und auch nach der OP lief alles prima! Desweiteren möchte ich der G1 danken die sich einen Teil der Zeit um meinen Jungen kümmerten Dankeschön! Sehr gute Arbeit

3 Kommentare

ZBB_PR am 03.10.2022

Liebe "Lara1611",

wir bedanken uns ganz herzlich – auch im Namen der Kollegen der Neurochirurgie und des Teams der Station G1 – für Ihre dankenden Worte.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute bei bester Gesundheit.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

  • Alle Kommentare anzeigen

Ärzte und Pflegepersonal mit viel Engagement Personal

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umgang mit Angehörigen auf der ITS Daumen hoch
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz und Nieren Insuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schnelle Entscheidung über Behandlungsverlauf

1 Kommentar

ZBB_PR am 15.09.2022

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Muggel1998“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team des Herzzentrums und der ITS weiter und wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

nicht nochmal

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (die Klinik bestimmt)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (man schweigt lieber)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
kein
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Blutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli 22 kam ich als Notfall mit inneren Blutungen auf die IC1/3
Auf der IC1/3 durfte ich erleben, wie man einem älteren sehr kranken Herrn im Nachbarbett in der ersten Nacht eine Katheterbehandlung gab und in der 2. Nacht einer Darmentleerung mit am Morgen folgender mobilen Darmspiegelung unterzog.
Meine Bitte auf zeitweisen Zimmerwechsel o.ä. wurde abgewiesen mit <...hier ist kein....….< super nettes Argument !!
Null Empathie für Patienten und abgestumpfter Alltag für erkrankte Mitmenschen,....


Die anschließend in den folgenden Tagen durchgeführten Behandlungen (Magenspiegelung, Behandlung von Blutungsquellen im Magen/Darm…) erfolgten ohne präzise Aufklärung etc.. Viel viel schlimmer, die während einer Behandlung erfolgten inneren Verletzungen wichtiger Blutgefäße etc. durch den Arzt wurden dem Patienten einfach verschwiegen, weder Konsequenzen ,die Folgen und weitere Behandlung erläutert. Auch nicht zur Entlassung.!! Das geht gar nicht, eine Verletzung von Persönlichkeitsrechten.
Erst in den Papieren nachfolgender Klinik steht zur Behandlung der Vorwoche in Bad Berka !!!…….erfolgten Embolisation einer iatrogenen Dissektion des Truncus coeliacus …….
Schweigen auf Kosten des Patienten, somit habe ich kein Vertrauen in solche Praktiken.
Für mich: Nie wieder nach Bad Berka, da ist keine Achtung des Patienten mehr.

An die Klinik !!!
jegliche spätere Kommentare hierzu auf dieser Seite kann sich die Klinik sparen, zu dem Erlebten usw. gibt es nichts mehr zu kommentieren.
Vorher besser machen !!

1 Kommentar

ZBB_PR am 27.08.2022

Vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Wir sind an der Chance einer Aufarbeitung und Prüfung des Verlaufs interessiert. Dies ist uns allerdings nur dann möglich, wenn Sie sich entschließen, direkten Kontakt mit uns aufzunehmen und Ihre Anonymität aufzuheben.

Sofern Sie sich zu einer Kontaktaufnahme entschließen können, wenden Sie sich gerne über unser Beschwerdemanagement an uns. Da erreichen Sie uns entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank und alles Gute
Zentralklinik Bad Berka

OP mit Hindernissen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider ist der ehemalige gute Ruf der Klinik in vergangen Jahrzehnten verloren gegangen und jedem sei geraten, besonders wachsam zu sein. Leider hab ich dies durch negative Erfahrungen am eigenen Körper spüren müssen. Nach fast 6 Wochen Krankenhaus (herzklappen OP incl. akuter lebensbedrohlichen Ereignisse) kranker als vorher.
Annahme: Folgen auch schlechter Aufklärung, Vorsorge usw.

Vom Gefühl her ist man nur eine Nummer (kein Patient) und nur ein Vorgang, In dieser Klinik kaum/wenig deutsch sprechendes Fachpersonal vorhanden, somit zusätzlich problematisch.
Bis auf einzelne Ausnahmen, selten Aufklärung,

1 Kommentar

ZBB_PR am 27.07.2022

Sehr geehrter Herr „jenamann11“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung in unserem Herzzentrum.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank.
Zentralklinik Bad Berka

Unverstandene Wirbelsäulenschmerzen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nettes Personal
Kontra:
Ärzte doch recht ungläubig zum Schmerzbild
Krankheitsbild:
fortgeschrittene Spondylosis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Patient der Wibelsäulenchirurgie Station H0 gewesen.
Geplant war eine OP der Wirbelsäule, nach Untersuchungen und Diagnostik wurde mir die OP verwehrt.
Ich leide nach wie vor unter Schmerzen und bin sehr entäuscht von den Ärzten.
Letztendlich wurde mir nach fünf Tagen die Enmtlassung nahe gelegt. Obwohl ich noch starke Schmerzen hatte bin ich am sechsten Tag "schmerzfrei" entlassen worden.
Bis heute warte ich auf einen Arztbrief und Untersuchungsergebnisse .
Ich hatte mir doch Hilfe von den Ärzten erhofft.
Ich bin 54 Jahe und es konnte mir nicht geholfen werden.
Einer der Ärzte sagte "ist es denn wirklich so schlimm"
Ich war fassungslos.
Vielleicht hätte ich als Privatpatient mehr Verständiss erhalten.
Herbert Sischka

1 Kommentar

ZBB_PR am 24.05.2022

Guten Tag Herr Sischka,

wir bedanken uns herzlich für Ihren Bericht bzgl. unserer Wirbelsäulenchirurgie.

Wir streben für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung an und prüfen deshalb Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch. Wir möchten Sie bitten, unser Beschwerdemanagement zu kontaktieren, sodass wir den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachvollziehen und zu einer Lösung kommen.

Sie erreichen unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Energiegeladen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Patientengarten und Innengestaltung)
Pro:
Schwestern
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Lunge
Erfahrungsbericht:

Ärzte sollten ihre Energie an der richtigen Stelle einsetzen, und zwar dabei, daß keine Fehler passieren. Leider vergessen sie oft, daß vor ihnen ein Mensch zur Behandlung da ist und setzen ihre Energie dazu ein, um eingetretene Fehler keine Fehler sein zu lassen.
Die Schwestern waren sehr nett und versuchen das Beste, um den Aufenthalt erträglich zu gestalten.

1 Kommentar

ZBB_PR am 23.05.2022

Sehr geehrte Frau „Elli-56“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Echt super

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Betten könnten etwas weicher sein :))
Pro:
Alle sehr freundlich wenn was war kamen sie sofort und haben mir geholfen
Kontra:
Gibt es keine
Krankheitsbild:
Miniguom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war Patient im März 2022 hatte eine Hirn op,ich muss sagen ich bin begeistert vom Klinikum alle sehr freundlich und sie haben mir nur ein wenig Haare entfernt so das man die Narbe überhaupt nicht mehr sieht.Echt klasse.

1 Kommentar

ZBB_PR am 18.05.2022

Sehr geehrte Frau „Chrissi3101979“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass alles in Ihrem Sinne erfolgreich lief und dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Neurochirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Optimale Betreuung
Kontra:
Fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Coxarthrose in beiden Hüften
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2020 im Abstand von 5 Monaten zu 2 Hüftoperationen. Schon der erste Eindruck von der Klinik war sehr positiv. Das Personal war sehr freundlich und immer bemüht alle Wünsche zu erfüllen. Da diese Operationen während der Pandemie stattfanden wurden alle Regeln penibel eingehalten. Die Betreuung vor und nach der OP war sehr gut. Wenn ich wiedermal ein orthopädisches Problem habe würde ich auf jeden Fall wieder in diese Klinik gehen, obwohl ich aus Chemnitz komme. Übrigens wurde ich schon am 3.Tag nach der OP entlassen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 09.05.2022

Sehr geehrte „Elke606“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Orthopädie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Schöne Grüße nach Chemnitz,
Ihre Zentralklinik Bad Berka

DANKE an das herzliche, zuvorkommende und hilfsbereite Personal

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlung erst begonnen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr emphatischen Kontakt auf der Station und an der Rezeption
Kontra:
Gibt es von unserer Seite nicht
Krankheitsbild:
Schmerzen und hohes Alter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und emphatisches Personal auf der Palliativstation- alles, was machbar ist, machen sie möglich. Der Patient steht an erster Stelle. Wir haben ein gutes Gefühl, dass unsere Eltern auf der Station gut aufgehoben sind.

1 Kommentar

ZBB_PR am 19.04.2022

Sehr geehrte „Familie34“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir leisten unser Bestes, dass sich Ihre Eltern bei uns gut aufgehoben und versorgt fühlen.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Schmerztherapie und Palliativmedizin weiter und wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Sehr empfehlenswert!

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf pulmonale Metastase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem Patient in der Thoraxchirurgie der Klinik.
Egal welche Abteilung ich durchlaufen musste, als Voruntersuchung usw.,ich wurde immer von netten und freundlichen Personal behandelt. Ein grosses Danke schön an das tolle Team der Station H4 und dem gesamten Ärzteteam ,besonders Danke an Chefarzt Dr.Kohl und Oberarzt Dr.Schönwald !
Trotz der grossen Herausforderung durch Corona ,bekommt man dies als Patient zu keiner Zeit zu spüren !Hundertprozentige Weiter Empfehlung !

1 Kommentar

ZBB_PR am 17.03.2022

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Reg.23.2.“,

wir freuen uns über Ihren positiven Erfahrungsbericht sowie über Ihre lobenden Worte, die wir gern an das Team der Thoraxchirurgie und das Stationsteam weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Danke an das Team Ambulante OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthroskopie Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Arthroskopie Knie

Vielen Dank an das Team der ambulanten Tagesklinik !! !
Andrea & Annett sind kleine Engel .

Gut durchdachte Voruntersuchungen - OP
und auch Nachsorge in der Nota .

Alles gut ich bedanke mich herzlich !

1 Kommentar

ZBB_PR am 14.03.2022

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Thüringen“,

wir bedanken uns für Ihren positiven Erfahrungsbericht und freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in unserer ambulanten Tagesklinik gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team weiter und wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Im Notfall ja, sonst lieber nicht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Dachterasse
Kontra:
Hygiene, Qualität des Essens
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist zwar architektonisch ansprechend, aber wohl seit 20 Jahren nicht mehr saniert worden. Auf den Fluren liegt ein verschlissener Teppichboden, in den Zimmern sind Blutflecken auf dem Boden. Hygiene??
Essen ist fast ungenießbar. Die Auswahl der Speisen funktioniert auch nach mehrfachem Befragen des Patienten nicht.
Die Pflege ist recht robust und ich habe auch schon mal zwei Stunden wartend nach einem Klingelzeichen gelegen.
Die Psychologische Beratung wurde von einer Psychologin durchgeführt, die wohl keine Therapieausbildung hatte.
Die Werbung verschiedener Schwestern für den Abschluss eines Nachsorgevertrages (Stomaversorgung) mit der Fa. Hollister war lästig, peinlich und führte zu Verzögerungen bei der Stomaversorgung.
Über die Qualität des chirurgischen Eingriffs erlaube ich mir kein Urteil. Ich empfehle aber jedem Darmskrebspatienten sich an ein zertifiziertes Darmkrebszentrum zu wenden. Chefarzt habe ich einmal gesehen, Oberarzt zwei mal, die Visite wurde meist von der Assistenzärztin alleine durchgeführt.
Fazit: Im Notfall ja, es ist ein großes Krankenhaus. Bei Darmkrebs lieber nicht

1 Kommentar

ZBB_PR am 04.02.2022

Sehr geehrter Herr UlrichWeimar,

vielen Dank für Ihre Bewertung und Schilderung zu Ihrem stationären Aufenthalt in der Klinik für Gastroenterologie. Es tut uns sehr leid, dass Sie mit dem Aufenthalt in unserer Klinik nicht zufrieden waren.
Unser Ziel ist die bestmögliche medizinische Versorgung unserer Patienten. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sind wir für kritische Hinweise sehr dankbar.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns die Möglichkeit geben, in einem persönlichem Austausch einzelne Kritikpunkte genauer zu analysieren und Maßnahmen zur Verbesserung zu ergreifen.
Sollte Ihrerseits ebenfalls der Wunsch bestehen, nehmen Sie gern Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement auf – unter der Telefonnummer 036458 5-43020 oder per E-Mail an [email protected].

Vielen Dank und alles Gute.

Sehr gute Notaufnahme

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umsichtige freundliche Mitarbeiter in der Notaufnahme
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe heute meine Mutter mit Verdacht auf Schlaganfall in die Notaufnahme gebracht. Dort kam sofort eine Schwester auf uns zu und fragte, ob Sie uns helfen kann. Sie sah meiner Mutter ins Gesicht, machte einige Tests und hat sie dann sofort mit genommen und mir als Tochter auch erklärt, was jetzt mit ihr gemacht wird. Ich war so froh, dass es so zügig ging und die Schwestern und der behandelnde Arzt auch so freundlich und lieb waren.
Sie wurde stationär aufgenommen und es fand sofort Diagnostik statt. Ich hoffe, es geht alles gut auf und ich bedanke mich für die gute Behandlung.

1 Kommentar

ZBB_PR am 20.01.2022

Vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Notaufnahme weiter und wünschen Ihrer Mutter gute Genesung.

Alles Gute für Sie und Ihre Familie,
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Die Kardiologie macht eine sehr gute Tesmsrbeitdet

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die persönlichen Gespräche mit Dr. Lauten waren wichtig und sehr gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jefe einzelne Behandlung wurde vorher besprochen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde alles getan um meinem Mann Erleichterung zu verschaffen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es war alles zufriedenstellend)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer waren gut und zweckmäßig eingerichtet)
Pro:
Der Patient steht absolut im Mittelpunkt
Kontra:
Krankheitsbild:
Verkalkung der Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann kam in einem sehr schlechten Allgemeinzustand nach Bsd Berka, seine Herzklappe war
verkalkt , die erste Herz OP war vor 11 Jahren, so dass
eine neue Herzklappe erforderlich war.
Dr. Lauten und das ganze Team bemühten sich sehr um meinen Mann. Ich habe in keinem anderen Krankenhaus so gute Erfahrungen gemacht wie in ihrem Haus.
Mein Mann ist am 16 11. 21 auf der Palliativstation verstorben. Auch dieser Ststion möchte ich noch einmal danke sagen. Jeder war für meinen Msnn da und hat sich rührend gekümmert.
Allen noch einmal ein großes Dankeschön
Die Klinik kann ich nur 100 %ig weiterempfehlen!
Alles Gute für alle!!

1 Kommentar

ZBB_PR am 06.12.2021

Sehr geehrte Frau „EH21“,

zunächst möchten wir Ihnen unser tiefes Mitgefühl zum Verlust Ihres Mannes aussprechen.

Trotz dieser Umstände möchten wir uns bei Ihnen für Ihren positiven Erfahrungsbericht bedanken und geben Ihre lobenden Worte sehr gern an das Team des Herzzentrums und der Palliativmedizin weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Kraft für Ihre Zukunft.
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Fachlich gut-Betreuung schlecht

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte Spitze
Kontra:
Betreuung durch Schwestern und Pfleger
Krankheitsbild:
Versteifung der LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit der Arbeit und Betreuung durch die Ärzte war ich zufrieden.Mit der Betreuung durch die Schwestern und Pfleger war ich sehr unzufrieden.Bis auf einige Ausnahmen kann ich nicht sagen das ich einfühlsam und freundlich behandelt wurde.Dies wurde mir von einigen Patienten die auch auf der Station H0 lagen,bestätigt .Man getraute sich garnicht nach der Schwester zu klingeln,wenn man ein Problem hatte.Das Essen in der Klinik war auch weder genießbar noch gesund.

1 Kommentar

ZBB_PR am 10.11.2021

Sehr geehrte Frau „Betty634“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung in der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie.

Wir streben für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung an und prüfen deshalb Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen können. Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank und alles Gute für Sie.
Zentralklinik Bad Berka

Station A 2 und der Sozialdienst sind die beste Wahl !

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr durchdachte Abläufe
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Neurologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Besten Dank ans Team der A 2
und den Sozialdienst Zentralkinik Bad Berka !!!

Sehr gute Behandlungen und Untersuchungen ,
meiner Mutter geht es viel besser .

Unbedingt empfehlungswert !

1 Kommentar

ZBB_PR am 10.11.2021

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Thüringen“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass es Ihrer Mutter wieder besser geht und wünschen ihr – und natürlich auch Ihnen – für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Gut aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (extrem ausfühlich mit allen Alternativen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gründliche Diagnostik, Suche nach Alternativen bei der Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Internet - Abzocke
Krankheitsbild:
Mitralklappen - Insuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck ist - wie schon von vielen anderen Nutzern geschildert - etwas unangenehm. Man bekommt sehr schnell den Eindruck, nur eine Nummer in einem ausgeklügelten administrativen Prozess zu sein.
Das änderte sich jedoch schlagartig, als ich von einer ausgesprochen freundlichen Schwester auf die Station G2 gebracht und dort in alles eingewiesen wurde.
Wirklich jede/r Mitarbeitende war bemüht, Anfragen und Wünsche schnellstens zu erfüllen.
Noch nie habe ich eine so umfangreiche und geduldige Operationsaufklärung erlebt, und auch der Anästesist nahm sich die Zeit, die nötig war, um alle anstehenden Fragen zu besprechen. Als besonders wichtig empfand ich auch, dass alle möglichen Alternativen besprochen wurden. So war es z.B. während der OP nötig, die Mitralklappe auszutauschen - gut, dass das vorher besprochen wurde. Der postoperative Verlauf war relativ normal, so dass ich nach vier Tagen Wachstation wieder auf die G2 kam, um mich dort auf die Anschlussheilbehandlung vorzubereiten.
Leider kam es bei mir aber zu zwei schweren Infektionen gleichzeitig, die im Verlauf der folgenden drei Wochen bis zum kompletten Verschwinden sehr kompetent behandelt wurden.
Zu jeder Zeit hatte ich das Gefühl, dass ich bestmöglich versorgt wurde. Die vielen kleinen Freundlichkeiten der Schwestern und Pfleger haben mir sehr beim Heilungsprozess geholfen. Und die ärztlichen Mitarbeiter - vom Assistenten bis zum Chefarzt - gaben mir immer das Gefühl, in genau diesem Moment der wichtigste Patient zu sein.
Sicher war es ein wichtiger Faktor, fast dreieinhalb Wochen auf diser Station gewesen zu sein, aber die unglaubliche Geduld und Freundlichkeit habe ich auch bei "Kurzfristpatienten" erlebt.
Danke an das tolle Team!

1 Kommentar

ZBB_PR am 15.10.2021

Sehr geehrter Herr „LutzH60“,

vielen Dank für Ihren doch überwiegend sehr positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team unseres Herzzentrums und vor allem der Station G2 weiter.

Sollten Sie Ihre angedeuteten Kritikpunkte genauer mit uns besprechen wollen, wenden Sie sich gern an unser Beschwerdemanagement. Das würde uns helfen, diese genauer nachvollziehen und uns daraufhin verbessern zu können: [email protected] oder telefonisch an 036458 5-43020.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute!
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Betreuung operierter Patienten in der Neurochirurgischen Abteilung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfreundliches Personal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mangelhaft)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Klärungsgespräche mit Arzt möglich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nützt aber nicht um gesund zu werden)
Pro:
Anästhesie und Aufwachraum top
Kontra:
Pflege auf Station sehr mangelhaft
Krankheitsbild:
Prolaps L5S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit großer Enttäuschung muss ich feststellen das die Betreuung von Patienten seitens des medizinischen Personals ( Pflegekräfte und Ärzte ) sehr mangelhaft ist. Die angepriesen humanitäre Versorgung ist eine große Lüge. Zum Glück wurde ich in einer anderen Klinik operiert und betreut, aber meine Freundin die immer noch stationär liegt in der neurochirurgischen Abteilung wird mit ihren Schmerzen völlig ignoriert und allein gelassen. Weder Arzt noch Schwester hören aufmerksam zu. Ich bin selbst Krankenschwester ...und wenn ich höre wie heut zu Tage die stationäre pflegerische Betreuung stattfindet, dreht es mir den Magen um. Ihre Klinik verspricht was sie nicht einhält. Die negativen Erfahrungen meiner Freundin werde ich mit vielen Menschen aus meinem Freundeskreis teilen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 18.08.2021

Vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung Ihrer Freundin in der Klinik für Neurochirurgie.

Wir streben für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung an und prüfen deshalb Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen können. Allerdings sind wir an Ihrem Feedback sehr interessiert und würden uns wünschen, dass Sie mit unserem Beschwerdemanagement Kontakt aufnehmen, damit wir Ihre Kritikpunkte genauer nachvollziehen und uns verbessern können.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an [email protected] oder telefonisch an 036458 5-43020.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Top neurochirurgische Behandlung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Behandlung
Kontra:
Essen könnte besser sein
Krankheitsbild:
Meningeom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach der Diagnose Meningeom aufgenommen und war in sehr guten Händen was den Chirurgen und das Ärtzteteam sowie das Pflegepersonal betrifft.Man hat das Gefühl nicht in einem Standartkrankenhaus zu sein.Das Aufklährungsgespräch und die weitere Behandlung sowie Nachbehandlung sind sehr gut.Man ist in diesem Krankenhaus in den besten Händen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 16.08.2021

Sehr geehrte Frau „Derstin59“,

vielen Dank für Ihre positive Berichterstattung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und wohl gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Neurochirurgie weiter und wünschen für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Spitzenklasse

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich super aufgehoben gefühlt. Wirklich ALLE Schwestern (Notaufnahme, Diagnostik und H3) waren einfühlsam, nett und fachlich auf aller bestem Niveau. Zu keiner Zeit habe ich mich unwohl gefühlt. Vielen Dank dafür.

1 Kommentar

ZBB_PR am 13.08.2021

Sehr geehrte/r „M5300“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Neurochirurgie und an die Station H3 weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Dankeschön an das Team / Station Kardiologie / Herzkatheter

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr durchdachte Abläufe
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Kardiologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einen großen Dank an die G3 und das HKL !!
Alle med. Abläufe waren gut und auch durchdacht .
Die Mitarbeiter bemühen sich ,
dass der Patient vollständig informiert wird
und auch so Ängste vermieden werden .
Gerade im Bereich Kardiologie ,
ist die Zentralklinik die beste Wahl !

Negativ :
Bei allen Ausgliederungen in der Klinik ,
sollte das Thema Sauberkeit,
nicht zu kurz kommen ..
Ein Bezugsfähiges Zimmer ,
sollte auch sauber sein ..
Dazu gehören die Abfalleimer
und das Fensterbrett & Nachtschrank .
Kein Problem ,
ich habe alles vorher gereinigt .

1 Kommentar

ZBB_PR am 13.08.2021

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Thüringen“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht bzgl. der Behandlung Ihres Angehörigens in unserem Herzzentrum.
Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Kardiologie und der Station G3 weiter.

Ebenfalls bedanken wir uns über Ihre kritischen Anmerkungen bzgl. der Sauberkeit. Wir werden dies eingehend prüfen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Sehr gute Klinik mit Luft nach oben.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019-2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachärztliche Behandlung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Lebermetastasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mittlerweile zum 3. Mal zur Behandlung in der Zentralklinik in Bad Berka. Und mit dem Pflegepersonal und vor allem den behandelnden Ärzten sehr zufrieden.
Aber es gibt ja noch mehr Faktoren die zur Gesundung eines Patienten maßgeblichen Anteil haben.
Das ist erstens die Ausstattung. Diese ist in Bad Berka einfach wunderbar. Die Zimmer zweckmäßig ausgestattet, mit allem was man braucht. Zwei Personen teilen sich ein Bad mit Dusche und Toilette. Kostenloser TV Empfang und auch WLan ist kein Problem und günstig.Schön wäre überall ein Kühlschrank für 4 Personen. Wenn man beweglich ist kann man sich in den Ruhezeiten in den grünen Oasen aufhalten. Sie sind von jeder Abteilung zu erreichen. Viele Pflanzen, Sessel und Tische, wo man in Ruhe lesen und entspannen kann. Ganz toll ist der Dachgarten mit viel Grün, Liegen und Stühlen und Plätzen getrennt für Raucher und Nichtraucher. Von hier oben schauen sie weit ins Ilmtal und den schönen Wald rum um die Klinik.
Zweitens gehört natürlich das Essen dazu. Und dieses wird entgegen der Mitteilung auf der Web Seite nicht mehr selbst in der Klinik gekocht. Sondern einen Tag vorher weit weg. Und das merkt man deutlich. Ich bin Vegetarierin und habe jedes Mal dieselben Probleme. Wenn mein Arzt mir leichte VK verordnet, gibt es das nicht in einer vegetarischen Variante. Bedeutet, ich habe für diese Zeit kein Essen. Oder die Auswahl zwischen 5 verschiedenen Geschmacksrichtungen Tütensuppe. Am Eingangstag ist nie ein Vegetarisches Essen vorhanden, sondern immer für alle nur Vollkost. Und das bedeutet immer Fleisch. Leichte VK bedeutet außerdem morgens und abends 2 Weißbrotscheiben ohne jeglichen Nährwert. Dazu Schmelzkäse mit vielen E Zutaten und Marmelade. Was ist daran gesund? Wenn ich dann auf Normalkost umgestellt werde braucht dieser Wechsel auch wieder mindestens einen Tag da die Kommunikation nicht so schnell funktioniert. Gutes Essen trägt sehr viel zur Gesundung und Zufriedenheit bei. Schlechtes Essen macht böse....

1 Kommentar

ZBB_PR am 29.07.2021

Sehr geehrte/r „goldfang“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht hinsichtlich Ihrer Behandlung in unserer Onkologie, den wir sehr gern an das Team der Onkologie weiterleiten.

Wir freuen uns, dass es Ihnen bei uns gefällt und Sie sich während Ihres Aufenthaltes gut aufgehoben gefühlt haben.

Die Speisenversorgung unserer Patienten wird aktuell immer noch so gehandhabt, wie es bei uns auf der Webseite einzusehen ist: https://www.zentralklinik.de/patienten-angehoerige/speisenversorgung-in-der-zentralklinik.html
Falls Ihnen diesbzgl. missverständliche bzw. andere/falsche Informationen zugetragen wurden, ist uns geholfen, wenn Sie mit unserem Beschwerdemanagement Kontakt aufnehmen: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020. Vielen Dank.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Abläufe sind verbesserungswürdig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die ungeregelten Abläufe; diverse "Falschaussagen" des Pflegepersonals auf Fragen des Patienten trübt den Gesamteindruck)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Bei 3 Visiten erhält man 3 verschiedene Meinungen und man muss sich selbst ein Bild machen wem man am meisten Vertrauen schenkt)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Das ärztliche Team um Anästhesie und Chirugie war super nett, freundlich und hat bei mir tolle Arbeit geleistet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmerausstattung ist völlig in Ordnung. Das WLan-Netz kann immer nur von einem Patient je 2 Doppelzimmer genutzt werden. Wer darauf Wert legt, sollte dies vorher beachten. Klinik besitzt einen schönen Dachgarten.)
Pro:
Essensqualität, Zimmerausstattung, Ärztliches Team
Kontra:
Abläufe, Kommunikation mit dem Patienten
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider stehen mir nur 2.000 Zeichen zur Verfügung, deshalb versuche ich meinen 5-tägigen Aufenthalt in kurzen Stichpunkten zusammenzufassen:
- Am Montag muss man zur Anmeldung in der Klinik Zeit mitbringen. Ich habe ca. 2 Stunden gewartet. Jedem anderen Patienten rate ich eine Mahlzeit und Getränk mitzubringen (für den gesamten Anreisetag)
- Mittagessen gibt es am Anreisetag nicht
- Auf Nachfrage wie die Essensbestellung abläuft, bekam ich vom Pflegepersonal die Antwort, dass jeden Tag zwischen 8-10 Uhr jemand dies abfragt. Mir war nicht bewusst, dass die Abfrage für den Folgetag ist.
- Montag war ich damit schon zu spät dran; am Dienstag war ich zu dem Zeitpunkt im OP und somit habe ich leider erst am Donnerstag mein erstes freigewähltes Gericht erhalten - leider musste ich 2 Mahlzeiten aufgrund von Lebensmittelunverträglichkeiten bis Mittwoch unangerührt zurückgehen lassen
- die Patienten haben in den 5 Tagen meines Aufenthalts zu großen Teilen an dem Spiel "Reise nach Jerusalem" mitspielen müssen - nur anstatt mit Stühlen, wurde dies mit Zimmern gespielt - ich hatte in den 4 Nächten 4 verschiedene Zimmernachbarn. Einer davon wurde bereits nach 20 Min wieder auf ein anderes Zimmer umverlegt. Ein anderer Zimmernachbar berichtete, dass er in seinen 10 Tagen Aufenthalt nun gerade sein 5. Zimmer bezieht
- Frühstück wurde bei mir am Mittwoch um 8.30 Uhr serviert; am Donnerstag erst um 9.40 Uhr und am Freitag bereits um 7.50 Uhr
- zur Visite sollte man ebenfalls Zeit mitbringen, da diese zwischen 7.30 Uhr und 11.00 Uhr stattfinden kann
- um seine Entlassungsbrief sollte man sich rechtzeitig kümmern, da man sonst unter Umständen mehrere Stunden darauf warten muss

1 Kommentar

ZBB_PR am 14.07.2021

Sehr geehrter Herr „Klicker90“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung eines Bandscheibenvorfalls in unserer Klinik.

Wir streben für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung an und prüfen deshalb Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen können. Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Super Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende Arbeit und stets nett und freundlich
Kontra:
Essen könnte etwas besser sein, war aber trotzdem genießbar
Krankheitsbild:
künstl. Darmausgang-Rückverlegung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zwei Wochen in Bad Berka zur künstl. Darmausgang-Rückverlegung und war positiv überrascht. Das gesamte Team um Prof. Hommann und Oberarzt Pietschmann hat hervorragende Arbeit geleistet. Man wurde ausführlich aufgeklärt und die Angst vor der Operation genommen. Die Op. ist gut verlaufen. Die Schwestern und Pfleger der Station H4 waren alle super nett und immer ein Lächeln und man brauchte keine Sorge zu haben mal zu klingeln wenn es einem nicht gut ging. Auch die Stationsärzte haben ihr Bestes gegeben. Ich kann die Zentralklinik nur weiter empfehlen und allen nochmals danke sagen.
Zu Recht hat diese Klinik so viele Auszeichnungen bekommen. Falls ich wiedermal erkranken sollte, dann gibt es für mich nur einen Weg "in die Zentralklinik Bad Berka". Den langen Anfahrtsweg von ca. 2 Stunden nehme ich dafür gerne in Kauf.

1 Kommentar

ZBB_PR am 25.06.2021

Vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht und die lobenden Worte. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Klinik für Allgemeine Chirurgie/Viszeralchirurgie sowie Station H4 weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Sehr kompetente, einfühlsame Ärztin

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in Behandlung im MVZ bei Fr. Dr.Jaenichen.
Möchte mich auf diesem Weg bedanken,dafür daß ich bei einer so netten, kompetenten Ärztin in Behandlung sein darf.
Sie behandelt nicht nur die Symptome sondern sucht auch nach Ursachen, was bei meiner Krebserkrankung sehr wichtig ist, wofür sie sich auch immer sehr viel Zeit nimmt.
Ebenso möchte ich mich bei den gesamten Schwestern bedanken, die stets sehr freundlich sind und trotz ihrer Arbeit immer ausgeglichen sind. Leider weiß ich nicht alle Namen der Schwestern außer Schwester Susanne.

1 Kommentar

ZBB_PR am 29.05.2021

Sehr geehrte/r „vargas“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht bzgl. des Fachbereichs Allgemeinmedizin/Integrative Onkologie in unserem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ). Wir freuen uns, dass Sie sich in der Praxis sehr gut versorgt fühlen.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Praxis weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihr MVZ Zentralklinik/Ihre Zentralklinik Bad Berka

1A Klinik, wo man geholfen wird

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Team
Kontra:
Null
Krankheitsbild:
Op lws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und das Pflegepersonal der Station G0 sind ein Spitzenteam,hier kann man nur die BESTNOTE vergeben.Was hier tatsächlich tagtäglich geleistet wird ist sehr bemerkenswert.
Mit Charme, Witz und auch klaren Ansagen geben sie jeden Tag alles, um das Patientenleben zumeist so angenehm wie möglich zu gestalten.
Vielen Dank allen Pflegern, Pflegerinnen, Schwestern der Station G0 für alles was ihr getan habt.

1 Kommentar

ZBB_PR am 05.05.2021

Sehr geehrte/r „ThSch5“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht und Vergabe der BESTNOTE. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes auf unserer Station G0 rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Wirbelsäulenchirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Bleiben Sie gut gelaunt und munter!

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Bald wird es mir besser gehen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare Herzkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient fühlt man sich aufgehoben und gut behandelt. Sehr nette Ärzte und Pflegepersonal.

1 Kommentar

ZBB_PR am 26.04.2021

Liebe "Mia1603",

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Wir geben das Lob gern an unser Herzzentrum weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung und alles Gute für Ihre Zukunft!

Viele Grüße
Ihr Team der Zentralklinik Bad Berka

Ein großes Dankeschön

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein großes Lob an die Ärzte, Schwestern,Pfleger der Station H3 für die liebe Betreuung und Pflege vor und nach meiner Operation

1 Kommentar

ZBB_PR am 02.04.2021

Sehr geehrte/r „Melaadam“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Station H3 weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Frohe Ostern und herzliche Grüße
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Enttäuschung über Kommunikation zwischen Op und Station + Patient

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
es gab auch viele Schwestern ,die sehr nett waren !
Kontra:
schlechter Umgang mit Menschen !
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme war spitze ,trotz Carona !

Sollte nächsten Tag operiert werden ,nüchtern bis abend-keine Op.
2. Tag : nüchtern bis abend ,keine Op. - Nerven lagen blank , 3 Wo.schon wahnsinnige Schmerzen ,dann 2 Tg.schon Anspannung !!!
3. Tag (Freitag): ich würde an 2.Stelle stehn ,es gibt doch einen Op-Plan ? Bis 15.30 gewartet und wahnsinnige Angst gehabt ,das ich bis Montag warten muss ! Psychatrie war nicht mehr weit entfernt !

Wieso kommt in so einer Situation keine Kommunikation zwischen Op - Schwestern - Patient zustande ??? und ich hätte mir gewünscht ,das die Schwestern mehr Mitgefühl gezeigt hätten !!!!!

Nun ist es vergessen und die schrecklichen Schmerzen auch .Ich möchte mich trotzdem bei Allen herzlich bedanken.

1 Kommentar

ZBB_PR am 15.02.2021

Sehr geehrte/r Frau/Herr "rosiroland2",

wir bedauern, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik nicht unbedingt wohl gefühlt haben.

Wir sind an Ihrem Feedback sehr interessiert und würden uns wünschen, dass Sie mit unserem Beschwerdemanagement Kontakt aufnehmen, damit wir Ihre Kritikpunkte genauer nachvollziehen und uns verbessern können.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an [email protected] oder telefonisch an 036458 5-43020.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Bad Berka- nie wieder!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern am Telefon verständnisvoll, Sekretariat sehr schnell in Beantwortung von Emails
Kontra:
Aufnahme hätte erst Montag stattfinden können, da keine Untersuchungen am Wochenende- trotz Dringlichkeit, unfreundliche, empathielose und inkompetente Ärzte, schlechte Kommunikation, Patient ist nur eine Nummer, keine geplanten Abläufe
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus ist nicht zu empfehlen. Mein Vater wurde für Freitag dringend eingewiesen. Er hat Nierenkrebs und die Metastasen in der Lunge wurden immer mehr. Gleich Freitag sollte lt. seinem ambulanten Lungenarzt eine Lungenspiegelung vorgenommen werden und er sollte nüchtern kommen, um so schnell wie möglich eine Immuntherapie einzuleiten.(sein Lungenarzt meldete dieses so telefonisch an und von der Klinik wurde es bejaht) Zuerst wurde ein Corona Test vorgenommen, hier wartet man ca.3 Stunden in einem Quarantäne-Zimmer. Nachdem er negativ getestet wurde, konnte er auf Station G5. Dann passierte...Nichts. Er war bis 16 Uhr nüchtern und auch nach mehrmaligen Nachfragen passierte nichts. Mein Vater traf auf eine Ärztin, diese meinte in gebrochenem Deutsch, er solle nicht so einen Stress machen- er lebt ja schließlich noch. Das zu einem schwerkranken Menschen- einfach nur traurig. Nachdem ich auf Station anrief und fragte wie der weitere Verlauf ist, konnte mir keiner was sagen. Auch der versprochene Rückruf eines Arztes fand nie statt. Die unfreundliche Ärztin meinte, sie hat jetzt keine Lust noch die Angehörigen anzurufen. Ich war kurz davor meinen Vater wieder abzuholen, als Abends zu ihm wohl eine etwas kompetentere Ärztin kam und sagte sie machen Samstag ein CT(fand auch nicht statt) und Montag Lungenspiegelung. Er entschied dann dort zu bleiben, aus Angst sonst kein freies Bett mehr zu bekommen.
Ich weiß das überall das Personal unterbesetzt ist und Corona neue Herausforderungen bringt, aber es gibt auch noch andere Patienten mit Krankheiten, die ebenso dringender Behandlung benötigen- diese werden völlig vergessen.
In seinem Entlassungsbericht der G5 stand, dass mit ihm alles besprochen wurde. Dies war auch nicht der Fall. Laut Aussage eines aufgesuchten Spezialisten wurde in Bad Berka viel zu lange gewartet und zu spät mit einer Therapie begonnen- da der Krebs so schnell voranschritt. Weiterhin hätte er zur Immuntherapie ein weiteres Medikament nehmen müssen, welches gegen den Krebs ankämpft. Dieses wäre lt. Onkologe in Bad Berka nicht nötig. Lt.dem Spezialisten ist eine Therapieeinleitung ohne dieses Medikament sinnlos. Ebenso wurde er ohne Medikamente entlassen, (er hatte starke Schmerzen) sodass er es ein paar Tage später nicht mehr ausgehalten hat und er in ein anderes Krankenhaus kam...
Etwas positives: Die Schwestern am Telefon waren verständnisvoll. Sekretariat reagiert schnell auf E-Mails.

2 Kommentare

ZBB_PR am 10.02.2021

Sehr geehrte Frau „Sarahjevna1“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung Ihres Vaters in unserer Onkologie.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

  • Alle Kommentare anzeigen

OP hui - Nachsorge pfui

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unkoordiniert, Sozialdienst sehr schlecht erreichbar, keine Rückmeldung an bevollmächtigen Angehörigen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern und Pfleger der Isolierstation sehr freundlich
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachbereich Wirbelsäulenchirurgie:

Meine Mutter lag von Mitte Oktober bis aktuell (mit einer kurzen Reha-Unterbrechung) in der Zentralklinik Bad Berka (Spinalkanalstenose mit Versteifungs-OP).
Man kann von den in der Lobby ausgehängten, mannigfaltigen Zertifikaten begeistert sein, spiegelt aber nicht die tatsächlichen Verhältnisse dort wieder. OP-Technisch mag die Klinik auf einem hohen Niveau wieder, allerdings gehört dazu auch die entsprechende Nachsorge sowie Organisation.
In den kurze Reha-Aufenthalt wurde sie mit noch nicht verheilter Wunde geschickt, was zur Folge hatte, dass nach einigen Tage eine Wiederaufnahme in Bad Berka erfolgen musste. Als Krönung wurde sie noch während der kurzen Reha mit Covid19 angesteckt, so dass der erneute Aufenthalt in Bad Berka für über 4 Wochen auf der Isolierstation endete.

In den gesamten 3 Monaten (inkl. Isolierung) ist quasi fast gar keine mobilisierende Therapie erfolgt (ich möchte die täglichen 5 Minuten Vorstellung der Physiotherapeuten jetzt nicht als Therapie bewerten), was natürlich zur Genesung und Rehabilitation nicht zuträglich ist.

Die Krönung ist nun, dass sie jetzt in die Demenzschiene geschoben wurde und nun in einer geriatrischen Akutklinik gelandet ist - Rehabilitation Wirbelsäule = 0.

Ganz klar sind in Bad Berka die OP-Umsätze wichtig - es ist eine "Fabrik", alles andere steht hinten an. Nicht nur die Qualität der OP ist wichtig, auch was danach folgt - aus diesem Grund kann ich diese Klinik überhaupt nicht empfehlen.

3 Kommentare

ZBB_PR am 15.01.2021

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Treki1973“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung Ihrer Mutter in unserer Wirbelsäulenchirurgie.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

  • Alle Kommentare anzeigen

Danke an das Team / Station Kardiologie / Herzkatheter

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzschrittmacher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke an das Team
Kardiologie / Herzkatheter !!

Ihr macht einen echt guten Job ,
gerade in den heutigen schwierigen Zeiten .

1 Kommentar

ZBB_PR am 17.12.2020

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Thüringen“,

vielen Dank für Ihr Dankschreiben. Sehr gern leiten wir es an das Team unseres Herzzentrums weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute!

Beste Grüße
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Kompetente Betreuung in der Tagesklinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
strukturietrer und freundlicher Ablauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation am Arm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Operation am Arm und war dazu in der Tagesklinik. Die Aufnahme, das betreuende Pflegepersonal und die Ärzte arbeiteten sehr strukturiert und fachkompetent. Dabei waren sie sehr freundlich und einfühlsam. Eine super Betreuung. Danke!

1 Kommentar

ZBB_PR am 26.11.2020

Sehr geehrte/r „Wally62“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Tagesklinik weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Eine schöne Adventszeit und beste Grüße
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Hauptsache Geld verdienen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (W)
Pro:
Sehr nettes Pflegepersonal
Kontra:
Man wird nach der OP alleine gelassen
Krankheitsbild:
Versteifung der Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eine einzige Katastrophe. Im März wurde ich an der Wirbelsäule operiert. Schon die Physiotherapie nach der OP war ein Witz. Das Entlassungsmanagmant nicht vorhanden. Sie werden nach der OP völlig alleine gelassen. Der Kontrolltermin nichtssagend. Der Befund nach einem Viertel Jahr noch immer nicht beim behandelnden Arzt. Man muss immer wieder anrufen. Also, überlegen sie sich, ob man sich dort behandeln lassen sollte. Es gibt bessere.

ITS 2

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes und kompetentes Personal
Kontra:
Einer Schwester von der ITS 2 fehlt es an Empathie
Krankheitsbild:
Herzklappen Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meiner Mutti wurden Ende August zwei neue Herzklappen eingesetzt.
Ein ganz großes Lob und Dankeschön geht an das ganze Team der ITS 2. Leider habe ich den Arzt der meine Mutti operiert hat nicht persönlich kennengelernt. Jedoch stand die Ärztin uns immer zur Seite und brachte uns täglich auf den neuesten Stand. Das ganze Team war sehr fürsorglich.
Einen Kritikpunkt habe ich allerdings. Es gab eine Schwester der es eindeutig an Empathie fehlte. Ob es uns als Angehörige oder meiner Mutti gegenüber war. Wenn es dieser Schwester zuviel wird, ist sie eindeutig fehl am Platz. Ich arbeite selber in der Pflege aber so würde ich nie einem Patienten oder Angehörigen gegenüber auftreten.

Ärzte sehr gut, Rest hat noch Potential

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tetraparese, inkomplett
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1. Pflegepersonal
Bedenkt man, was tatsächlich tagtäglich geleistet wird, kann es hier nur die Note 1 ( nicht nach russischem System) geben.
Mit Charme, Witz und auch klaren Ansagen geben sie jeden Tag alles, um das Patientenleben zumeist so angenehm wie möglich zu gestalten.
Vielen Dank allen Pflegern, Pflegerinnen, Schwestern für alles was ihr getan habt!

2. Ärzte
Unglaublich nah am Patienten, wird hier ebenfalls versucht, das bestmögliche zu erreichen.
Mein Dank gilt dem gesamten Team

3. Therapeuten
Das Herzstück der Klinik, nachdem dies durch alle übrigen Bereiche ermöglicht wird.
Einfach unglaublich , was hier alles ermöglicht und geleistet wird.
Ein Wahnsinns-Team!!

4. Sozialdienst
Mehr Engagement für Patienten in diesem Bereich ist wohl kaum möglich!

5. Küche
Die Auswahl an sich ist in Ordnung.
Nur leidet alles darunter, dass gekocht, gefrostet und dann auf Station wieder erwärmt wird.
Der Backfisch und die Hirtenrolle sind sehr lecker, Eintopf sollte auch Eintopf und keine Suppe mit Einlage sein!
Der Fisch ist jedes Mal einfach zu klein und somit zu wenig.
Größere Portionen oder mehr Soße sind durch die Vorportionierung bedauerlicherweise nicht möglich.

6. Krankenhaus
Sehr groß und weitläufig, aber größtenteils gut ausgeschildert, macht es mit den unzähligen Pflanzen einen sehr schönen Eindruck und kommt weg vom sterilen Krankenhausklischee.
Ein wunderschöner Dachgarten, unterteilt in Raucher- und Nichtraucherseite, lädt zum Verweilen ein- allerdings ohne Sonnen-/Regenschutz
Internet 1,50/d, Telefon 0,75€/d sehr teuer, TV kostenlos
Parkgebühren 4,40/24h Maximum, kein Empfang außer auf Dachgarten!
Mini-Markt 10-15, wochenends zu, keineswegs an Patienten orientiert und teuer!
Friseur nicht auf Querschnitt eingerichtet, aber es wird alles möglich gemacht.

An sich ein super Krankenhaus mit Potenzial nach ganz oben- fachlich kompetent schon an der Spitze
Jetzt noch die Rahmenbedingungen anpassen

1 Kommentar

ZBB_PR am 01.09.2020

Sehr geehrte/r Frau/Herr „RoOe“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes soweit gut aufgehoben gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Station A3 und des Querschnittgelähmten-Zentrums weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Herz-OP

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
neue Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang des Jahres war ich zum Auswechseln der Herzklappe in der Klinik. Sommer 2017 wurde mir ein Bioklappe eingesetzt, die leider nicht mehr richtig funkionierte. Beim Einholen der Zweitmeinung im Dezember 2019 wurde mir erklärt, welche Herzklappe bei mir eingesetzt werden würde& wie der OP-Verlauf etwa sein wird/ konnte alle Fragen stellen. Das wurde vor der OP leider nicht mehr gemacht. Vorbereitung, OP, Intensiv./ Wachstation war soweit gut bis sehr gut.
Für die Normalstation hätte ich mir die ersten 2-3 Tage mehr Unterstützung gewünscht z.B.Hilfe bei der Hygiene/ waschen. Klar steht das wieder fit werden bestimmt im Vordergrund, aber man ist doch ganz schön geschwächt. Man wird sich z.T. alleine überlassen. Es fehlt der Informationsfluß für den Patienten.
Gut ist aber, daß von Anfang an Therpeuten zur Seite stehen.
Die Schwestern sind gut,aber leider oft viel zu wenig/ unterbesetzt.
Gut wäre auch, wenn Patienten mit Demenz/Pflegestufe und noch Herz-OP zusammen in ein Zimmer kommen.Diese brauchen einfach nochmal einen erhöhten Satz an Pflege bzw Aufmerksamkeit. Es ist bestimmt schwierig zu realisieren im Alltag vor Ort,aber notwendig. Es belastet sehr als MIT- Patient.
Essen halt Krankenhausessen. Sauberkeit läßt leider z.T.zu wünschen übrig.

1 Kommentar

ZBB_PR am 11.08.2020

Sehr geehrte/r „Chris6922“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung in der Klinik für Kardiologie.

Wir streben für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung an und prüfen deshalb Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir an dieser Stelle nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen. Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020. Wir melden uns umgehend zurück.

Alles Gute für Sie!

Zentralklinik Bad Berka

Bad Berka- Nie wieder!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beratung gab es keine,es wurde festgelegt!)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schestern der H2 sehr nett und fürsorglich
Kontra:
Ärzte - kein Kommentar
Krankheitsbild:
Herzinsuffiziens
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unser Vater ist Dialysepatient und damit konnten geplante Untersuchungen meistens nur Di. und Do. stattfinden.Diese geplanten Untersuchungen wurden aber ,trotz Vorbereitung, immer wieder abgesagt.Es war mal wieder ein Eingriff für den Dienstag geplant-wen verwundert es- abgesagt.Als er dann fragte ob er wenigsten am Donnerstag dran komme hieß es, das wissen wir nicht. Was soll das, wenn er an dem Donnerstag nicht dran gekommen wäre, hätte er bis mindestens Dienstag warten müssen. Das war bei dem Aufenthalt im Mai 2020 und jetzt im Juli wiederholt der Fall.In dieser Klinik steht der Profit an erster Stelle und irgendwann kommt der Patient.
Ihm geht es gesundheitlich viel schlechter als vorher.
Wassereinlagerungen in den Beinen hatte er vorher nicht,der Arzt meinte, das bekommt die Dialyse schon hin. Nachdem mein Vater ihm erklärte das er gerade von der Dialyse komme,ließ der Arzt ihn einfach stehen.
Welche Arroganz!!!!!
Bei der geplanten Aufnahme im Juli wurde ihm mitgeteilt das der Defibrilator am Donnerstag eingesetzt wird und er am Samstag nach Hause könne. Was soll ich sagen, es kam natürlich wieder was dazwischen und man müsse noch dies und jenes tun. Dann sollte er auf Falithrom eingestellt werden, dies wurde nach einigen Tagen wieder zurück genommen.Die Entlassung war dann für Donnerstag geplant-wieder verschoben! Ob die Ärzte sich auch mal in den Patienten hinein versetzen.Hier stimmt die Redewendung 3 Ärzte 5 Meinungen.Am Entlassungstag wurde mein Vater mit dem Rollstuhl zum Ausgang gefahren. Dort angekommen wurde er zurück gerufen- er hatte die falschen Entlassungspapiere! und es müsse noch eine Untersuchung erfolgen- Sorry ,aber dafür fehlt mir jegliches Verständnis. Diese Klinik ist das allerletzte.
Sicherlich ist mein Vater schwer krank, da kann es schon sein das die eine oder andere Untersuchung noch sein muss, da sollte man sich aber Zeit nehmen und dem Patienten erklären warum diese Untersuchungen wichtig sind.

1 Kommentar

ZBB_PR am 04.08.2020

Sehr geehrte/r Frau/Herr „B.E.61",

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung Ihres Angehörigen in der Kardiologie.

Gerne möchten wir mit Ihnen persönlich ins Gespräch kommen, um die Verzögerungen beim Aufenthalt Ihres Vaters in unserer Klinik besser nachvollziehen zu können. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, möchten wir Ihnen eine direkte Kontaktaufnahme mit unserem Beschwerdemanagement anbieten.

Sie erreichen uns entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected].

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

ein Assistenzarzt geht gar nicht

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (keine Einhaltung der Intimsphäre des Patienten durch Untersuchungen vor anderen Patienten, keine wirkliche Einhaltung des ärztlichen Schweigepflicht möglich, da immer andere mithören können (Durchgangszimmer/Gang)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufklärungsgespräch durch Chirurgen wurde im Schnelldurchgang durchgeführt, Fragen nicht wirklich beantwortet)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (OP verlief sehr gut, nur die Behandlung danach durch den Assistenzarzt; Behandlung durch Schwestern und Pfleger und anderen Ärzte waren sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bad sehr klein)
Pro:
nette Schwestern und kompetente Ärzte (außer ein Arzt)
Kontra:
keine Intimsphäre, kein wirkliches Einhalten der ärztlichen Schweigepflicht möglich
Krankheitsbild:
Lungenbiopsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufklärungs- und Aufnahmegespräche finden im Raum zwischen den Patientenzimmer statt. Das Aufklärungsgespräch was sehr gewissenhaft stattfinden sollte, wird im Schnelldurchgang durchgeführt. Auf eine Frage erhielt ich nicht wirklich eine Antwort,deshalb ließ ich es noch andere Fragen zu stellen.Ständiges Stören durch andere Patienten oder Schwestern, die in die Patientenzimmer wollten. Der Arzt verlässt mitten im Gespräch den Raum um mit anderen zu reden. Man bekommt keine Chance vor oder während des Gespräches den Aufklärungsbogen durchzulesen.Erst unterschreiben und dann durchlesen, aber da der Arzt dann schon weg ist, kann man auch wieder keine Fragen stellen. (gilt nicht für Anästhesie)
Auch Gespräche zwischen Arzt und Patienten finden auch auf dem Gang der Station statt, so dass andere Patienten und wer gerade vorbei läuft oder in der Nähe steht, alles mit hört.
Voruntersuchungen zur OP finden im Patientenzimmer im bei sein des anderen Patienten statt. Es ist demütigend mit entblößten Oberkörper als Frau vor anderen Patientinnen untersucht zu werden. Was bei der Untersuchung bzw. Abhören des Oberkörpers festgestellt wird, wird im Beisein der anderen Patientin besprochen.
Aufklärungsgespräche sowie Untersuchungen sollten im separaten Raum stattfinden.
Die Intimsphäre wird nicht gewahrt und die ärztliche Schweigepflicht ist nicht wirklich gegeben, da alle und jeder mithören kann.
Man merkt einen bestimmten Assistenzarzt an, dass man als Patient unwichtig ist. Leider hatte ich das Vergnügen, das die Gespräche sowie die Behandlung fast immer durch ihn durchgeführt wurden. Behandlungen werden von ihm nicht erklärt. Bei einer Behandlung hatte ich das Gefühl er verursachte mir mit Absicht mehr Schmerzen als notwendig war. Er zerrte am Faden der OP-Naht als wenn ich ein Stück Holz bin. Auch wurde die Behandlung nicht erklärt (z.B. Ziehen des Drainageschlauches), man muss als Patient ja nichts wissen. Dann wird man noch dumm gemacht, wenn man Angst hatte, weil keine Erklärung durchgeführt wurde, über die Schritte. Das es anders geht, zeigte der darauffolgende Tag bei meiner Zimmernachbarin durch einen anderen Arzt.
Am Tag nach der OP wurde ich ins Bad begleitet von einer Schwester, die Badetür wurde aufgelassen, ich wurde vor der anderen Patientin entkleidet und musste mich vor ihr waschen, sowas geht gar nicht.
Sonst kann ich über die Schwestern und den anderen Ärzten nur positives sagen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 24.07.2020

Sehr geehrte Frau „BiKa3“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen bzgl. Ihres Aufenthaltes bei uns.

Uns liegt es sehr am Herzen, Ihre angesprochenen Kritikpunkte gemeinsam mit Ihnen zu betrachten, um solche Situationen zukünftig vermeiden zu können. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement unbedingt begrüßen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ihre Zentralklinik Bad Berka

Kann ich nur empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal, Wohlfühlklinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall Op HWS mit Cache
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2020 in der Klinik als Patient.
Ich selbst kann nur sagen, dass ich wirklich nur von freundlichen Menschen dort umgeben war. Ich hab noch nie einen Krankenhausaufenthalt gehabt, wie in dieser Klinik.
Immer lächelnd und stets hilfsbereite Pfleger und Schwestern, inklusive der Intensivstataion. Die Ärzte haben mich auf die Op, mit guten Gesprächen und Bildern, vorbereitet und mich sogar mit entscheiden lassen. Voruntersuchungen wurden zügig nacheinander gemacht und die Auswertungen dazu kamen am gleichen Tag von den Ärzten.
Nachuntersuchungen wurden auch beim entlassen geplant und folgen in mehreren Abständen. So kannte ich das aus den anderen Kliniken auch nicht. So fühlt man sich gleich viel besser.
Was man auch unbedingt sagen muss, trotz Covid hat man sich in den 11 Tagen nicht eingesperrt gefühlt. Die Klinik ist super schön gestaltet im Innenbereich und die Dachterrasse ist traumhaft. Und der Ausblick ins Grüne ist sagenhaft.
Vom Essen kann ich sagen, dass es soweit ganz ok ist.
Mittag ist immer ein bisschen wenig, so dass man schnell wieder Hunger hat und beim Abendbrot ist es leider etwas trockenes eintöniges Essen, aber verhungern tut man nicht. Ich denke eher die Männer haben da die größeren Probleme damit gehabt.
Die Reinigung der Zimmer ist leider etwas oberflächlich, das muss ich leider sagen, aber nett war er ;-)

Mein Fazit ist, wenn ich meine HWS weiter behandeln lasse, dann nur noch dort.

1 Kommentar

ZBB_PR am 12.07.2020

Sehr geehrte „beere74“,

vielen Dank für Ihren sehr positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Wirbelsäulenchirurgie weiter. Aber auch Ihre Kritikpunkte bzgl. des Essens und der Reinigung der Zimmer nehmen wir auf bzw. gehen der Sache nach. Vielen Dank für die Hinweise.


Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Erstaunt

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachklinik
Kontra:
Fehlende Kommunikation
Krankheitsbild:
Wechsel Defibrilator
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gekommen für einen Wechsel eines Defibrilators,
einen Pneumothorax gab es dann kostenlos dazu. Man muss zu Gute halten, aufgrund eines Routineröntgenbildes ist er erkannt worden und behandelt worden. Man unterschreibt mit der OP -Aufklärung für jegliche Komplikation, sogar für die Hinnahme seines eigenen Todes.
Ich bin jedoch entsetzt, über diese Komplikation und erstaunt über die eigenständige Zugabe des Fehlers. Von einer Fachklinik hätte ich mehr fachliche Kompetenz erwartet. Wie kommt es, dass in solchen Situationen nicht die Angehörigen durch das Personal informiert werden? Corona hin oder her, für eine gut Klinik muss dieses zum Standard gehören, wenn der Patient dieses auf Grund von Problemen nicht machen kann.
Eine Unterscheidung von Privat und Kassenpatienten ( auch wenn das durch jede Klinik verneint wird) gibt es leider, dass ist bekannt. Jedoch sollte jeder Patient eine optimale und damit meine ich auch : jede sofortige Behandlung durch einen geeigneten Arzt erhalten und sollte ein Assistent dies nicht leisten können ( aus fachlicher oder sprachlich fehlender Kompetenz) muss ein Facharzt hinzugerufenwerden. Und ist dieser nicht in der Lage, dann gerne bis zum Chefarzt oder Professor!! Hilfe holen hat nichts mit Schwäche zu tun, im Gegenteil!!! Auch ein Kassenpatient darf überleben, auch wenn es sich nicht rechnet.

Ich hoffe natürlich auf einen optimalen Verlauf, ohne weiter Komplikationen und eine zügige Genesung.

Einen Denkanstoß für das QM und Beschwerdemanagment-Team.

Möge dies anderen Patienten erspart bleiben.

1 Kommentar

ZBB_PR am 22.06.2020

Sehr geehrte/r Frau/Herr „MediPersonal“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung Ihres Angehörigen in der Kardiologie.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Danke für Alles ITS 1 und 2 Kardiologie

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
intensive Aufklärung Angehöriger, medizinische Methoden, Fürsorgliches und verständnisvolles Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Diagnose: schwerer Infarkt, mehrere vorherige Infarkte, kardiogener Schock, Aneurysma an der Herzscheidewand, Ventrikelseptumdefekt

Das Klinikum Bad Berka und das Personal machte alles kaum Mögliche möglich, um unserem Familienmitglied ein zweites Leben zu schenken. Das Geschenk ist Ihnen gelungen!
Wir bedanken uns von ganzem Herzen für den intensiven Tag- und Nachteinsatz der ITS 1 und ITS 2, die einfühlsame Art des Personals gegenüber uns Betroffenen und vor allem gegenüber dem Patienten selbst.

Außerdem gilt ein Dank dem HELIOS Herzklinikum in Leipzig, die mit Bad Berka in enger Zusammenarbeit standen und wir auch Ihnen das zweite Leben unseres Familienmitgliedes zu verdanken haben.

1 Kommentar

ZBB_PR am 22.06.2020

Sehr geehrte/r Frau/Herr „****“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Kardiologen, der ITS 1 und 2 weiter und wünschen Ihrem Angehörigen weiterhin beste Genesung!

Herzliche Grüße
Das Team der Zentralklinik Bad Berka

Hier wird dir geholfen,

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich,ehrlich
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
OP LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach endlosen Schmerzen,schlaflosen Nächten und tauben Bein,ist endlich soweit alles im grünen Bereich.
Ganz großes Dankeschön an Herrn Prof. Dr.K. Mursch,den Ärzten,den Schwester auf H3.Habe mich gut aufgehoben gefühlt,Ihr seid alle spitzenmäßig auf dieser Stadion.
Ich konnte es vor vier Jahren das erstmal erleben (Hirntumor),jetzt war es die LWS.Es gab für mich kein nachdenken wo ich es machen lasse,immer wieder bei Euch.
DANKESCHÖN!

1 Kommentar

ZBB_PR am 22.06.2020

Sehr geehrte Frau „nelle22“,

vielen Dank für Ihren positiven Bericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Neurochirurgie und Station H3 weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Enttäuscht

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Voruntersuchungen gut organisiert, Essenversorgung gut
Kontra:
lange Wartezeit bevor man sein Zimmer beziehen kann trotz Termin
Krankheitsbild:
COPD, Ventilimplantation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe lange überlegt eine Beurteilung abzugeben, mich aber jetzt doch dazu entschlossen, da es mir nach einem Eingriff an der Lunge im Dezember 2019 immer schlechter geht. Grund dafür ist offensichtlich die mangelnde Erfahrung für solch einen Eingriff bzw. das ein Fehler gemacht wurde, was mir hinter "vorgehaltener Hand" bestätigt wurde. (von wem möchte ich nicht schreiben). Obwohl ich bei den Voruntersuchungen im November 2019 ausdrücklich gefragt habe, ob Erfahrung für einen solchen Eingriff vorhanden ist. Dies wurde mir klar mit einem "Ja" beantwortet.

Leider hat es im Vorfeld des Eingriffs keine ausreichende Aufklärung gegeben bzw. konnte ich keine Fragen mehr stellen, denn jeden Tag war ein anderer Arzt bzw. Ärztin da, die dann gerade nichts genaues wussten. Am Vortag des Eingriffs war dann nur wichtig, dass ich den Aufklärungsbogen unterschreibe. Sicherlich ein Fehler von mir.
Ich weiß auch bis heute nicht, welcher Arzt bzw. Ärztin den Eingriff vorgenommen hat, denn im OP-Raum ging es sehr unpersönlich zu. Weder hat sich jemand vorgestellt bzw. mit mir ein paar beruhigende Worte gewechselt. Einzig der Narkosearzt hat sich vorgestellt und paar Worte mit mir gewechselt.
Nach dem Eingriff wurde mir schnell klar, dass irgend etwas nicht stimmt, was ich auch den Ärzten gesagt habe. Ich wurde trotzdem vorzeitig entlassen und meine Bedenken wurden lapidar abgetan. Als ich dann zu Hause meinen Endlassungsbrief gelesen habe, stellte ich gleich fest, dass dieser mit meinem Implantationsausweiß nicht übereinstimmt. Als ich dies bei der Nachuntersuchung angesprochen habe konnte oder wollte mir niemand eine Antwort geben. Schnell wurde mir klar das hier etwas kaschiert werden sollte, was ich nun in einer anderen Klinik korrigieren lassen werde, denn seit dem Eingriff habe ich absolut keine Lebensqualität mehr. Hoffentlich ist es nicht zu spät, denn durch Corona verzögert sich das.
Sicherlich können Fehler passieren, dann sollte man auch dazu stehen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 04.05.2020

Sehr geehrter Herr „Bernd0860“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung in der Klinik für Pneumologie.

Wir sind sehr daran interessiert, den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen nachzuvollziehen. Dazu benötigen wir allerdings nähere Angaben Ihrerseits. Da Patientendaten nicht auf einem öffentlichen Portal preisgegeben werden dürfen, würden wir eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unserem Beschwerdemanagement sehr zu schätzen wissen.

Bitte kontaktieren Sie unser Beschwerdemanagement entweder telefonisch unter 036458 5-43020 oder gern per E-Mail: [email protected], wir melden uns umgehend zurück.

Vielen Dank!
Zentralklinik Bad Berka

Dienst am Menschen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer wieder diese Klinik!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wird genau erklärt!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zentralklinik Bad Berka ist man in jedem Bereich sehr gut aufgehoben.
Das konnte ich vor kurzem wieder feststellen.
Sehr gute Aufklärung durch meinen behandelnden Arzt, hervorragendes medizinisches Personal!!!
Das Pflegepersonal ist jederzeit erreichbar, sehr zuvorkommend und ein freundliches Wort fehlt nie.
Ganz vielen Dank dafür!
Zentralklinik Bad Berka - meine erste Wahl!!!

1 Kommentar

ZBB_PR am 06.04.2020

Sehr geehrte/r „SuF“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern weiter und wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute.

Bleiben Sie gesund!

Horror Narkose

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kein Entlassungsmanagement)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Einrichtung & Teppiche auf dem Stand 2000)
Pro:
Liebevolle Betreuung durch Pflegepersonal OP, Wachzimmer, Gutes Essen, Umgebung
Kontra:
Unmögliches Verhalten Narkosearzt
Krankheitsbild:
Bruch Wirbel L1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

ZBB_PR am 06.04.2020

Sehr geehrte/r „Bridgid53.12“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung in der Anästhesie. Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir an dieser Stelle nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen.

Weiterhin bitten wir um Ihr Verständnis, dass Ihr Beitrag seitens des Portals entfernt wurde, da Namensnennungen nicht zulässig sind (siehe Bewertungseinmaleins: https://www.klinikbewertungen.de/allgemein/einmaleins).

Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie bitte direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank und alle guten Wünsche für Sie!

Versteifung Wirbelsäule

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr professionell
Kontra:
Mittagessen da geht noch was
Krankheitsbild:
Gleitwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.02.20 bis 06.03.20 Patientin in dieser Klinik und auf der Stat. HO untergebracht. Bei mir wurden 2 Wirbel im unteren Rücken versteift. Ich möchte mich auf diesen Weg ganz herzlich bedanken bei all den Pflegern und Krankenschwestern, Physiotherapeuten die mich während meines Aufenthaltes betreut und umsorgt haben. Natürlich möchte ich nicht die Ärzte vergessen die die Operation vorgenommen haben und mich in die Lage versetzt haben bald wieder ein ganz normales, schmerzfreies Leben führen zu können. Ich möchte mit diesen Zeilen allen Mut machen sich für eine OP entscheiden wenn konservative Methoden Behandlungsmethoden nicht mehr zielführend erscheinen und genau diese Klinik weiterempfehlen. Hier wird alles aber wirklich alles getan um dem Patienten zu helfen. Egal ob gerade mal Personalnotstand ist oder nicht als Patient merkt man das nicht wenn man das nicht zufällig aufschnappt. Trotz allem werden auch ein paar persönliche Worte gewechselt. Ihr seit eine klasse Truppe und mit keinem Geld der Welt zu bezahlen. Vielen, vielen Dank. Ich würde mich immer wieder für diese Klinik entscheiden, hab großes Vertrauen in die Kompetenz der Mitarbeiter egal auf welcher Ebene gewonnen.Also an alle die noch ängstlich sind und noch nicht genau wissen ob sie eine OP wagen sollen oder nicht. Wartet nicht ewig und quält euch nicht ewig so wie ich. Geht es an, es erwartet euch ein neues Leben.

1 Kommentar

ZBB_PR am 09.03.2020

Sehr geehrte/r „Tilla5“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes auf der Station H0 und in der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie gut aufgehoben und behandelt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das gesamte Team weiter und wünschen Ihnen auch für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik

Außen hui, innen pfui

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gut ausgestattet
Kontra:
schmutzig
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Eingebettet in Wald und viel Grün liegt die Klinik außerhalb der Stadt sehr ruhig. Ausgestattet ist sie recht gut, es gibt viel Grün und Bereiche, wo sich Patienten und Besucher bewegen können. Aus meiner Sicht gibt es nur 2-Bett Zimmer, was ich total gut finde. Jedes Bett ist mit einem kleinen Fernseher versehen, so dass jeder Patient selbst entscheidet, was er hören oder sehen möchte. Das sind alles sehr schöne Äußerlichkeiten, die einem gleich auffallen. Mich erschreckte aber die Unsauberkeit in den Zimmern. Wischen unter den Betten ist wohl nicht, Gefäße vom Essen stehen oft Stunden danach noch da, das neue Essen wird einfach daneben bzw. auch darauf gestellt. Einfach ekelig. Wenn das Fenster oder die Tür aufgeht, fliegen die Staubmuzeln……..Das ist Hygiene pur!!!!Und ganz offen gesagt, hat man den Eindruck, dass dies auch die Schwestern nicht stört. Schade, sehr schade für den Patienten. Ich denke auch nicht, dass sich der Patient hier "umsorgt" fühlt, kann ich nicht glauben. Als ich den Patienten einmal besuchte, standen die Essenboxen von 3 Malzeiten übereinander, keiner merkte, dass er den ganzen Tag nichts gegessen und getrunken hatte!!!!Na das nenn ich mal GUTE BETREUUNG!
Personalmangel hin oder her, die Patienten sind Menschen oder sollte man eher sagen, sie sind eine Fallnummer, die Geld einbringen muss!

1 Kommentar

ZBB_PR am 28.02.2020

Sehr geehrte „ wildehilde132“,

vielen Dank für die Schilderungen Ihrer Eindrücke bzgl. der "Hygienesituation" und der "Umsorgung" der Patienten. Wir werden der Sache sofort auf den Grund gehen.

Wenn Sie ein Gespräch mit uns wünschen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme geben wollen, kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank!

Alles Gute für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Angehörigen.

Top Medizin- Organisation auf Station optimierbar

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super medizinische Betreuung
Kontra:
Datenschutz der Patienten kaum gewahrt
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Erfahrungsbericht:

Der Patient wird in dieser Klinik gut durch alle Behandlungen geführt. Neben der hervorragenden medizinischen Betreuung hat mir das Ambiente insgesamt gut gefallen.
Alle Ärzte und das Pflegepersonal bemühten sich um verständliche Erläuterungen und beantworteten jederzeit alle meine Fragen. Besonders positiv war ich zu den Hygienemaßnahmen im Hinblick auf den Schutz vor Krankenhauskeimen überrascht.
Als Patient musste ich gefühlt 20-25 mal Papiere immer gleichen Inhalts oder Datenschutzerklärungen unterschreiben.
Das Personal selbst nahm es damit nicht so genau. So wurde die Anamnese mal eben kurz von einer Pflegehelferin auf dem Flur erledigt. Und auch schön laut, damit alle anderen auch gleich über mich Bescheid wissen. Ein paar Tage später wusste ich auch über die Krankheiten wildfremder Menschen gut Bescheid. Also war ich keineswegs ein Einzelfall. Die Blutentnahme erfolgte auch gleich am Besuchertisch. Die Schwester fand das auf Nachfrage total in Ordnung, Sie braucht dazu kein Bett.Ebenso wurden Arztgespräche dort geführt.Das ist mir unverständlich, zumal es Arztzimmer gibt.
Die Physiotherapeutinnen waren sehr lustig und freundlich, haben aber keine Übungen mit mir gemacht, sondern am Wochenende nur mal kurz hereingeschaut und Spaß gemacht.Hat gute Stimmung gebracht, mir aber nicht wirklich geholfen. Das fehlende Wissen und die Mobilität konnte dann die erfahrene Physiotherapeutin am Montag nicht mehr ausgleichen, da die Entlassung am nächsten Tag kam. Sehr schade.

1 Kommentar

ZBB_PR am 28.02.2020

Sehr geehrte „ella583“,

vielen Dank für Ihren ausführlichen Erfahrungsbericht.

Da wir für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung anstreben, sind wir über alle Hinweise sehr dankbar und prüfen diese deshalb sorgfältig und kritisch, sodass wir in Zukunft auch diese Punkte optimieren können.

Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen, dann gehen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank!

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft viel Gesundheit.

Ihr Team der Zentralklinik Bad Berka

Klinikbeurteilung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erfolgs-OP, super Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tentoriummeningeom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September 2019 musste ich mich einer Tumor-OP
( Tentoriummeningeom) unterziehen.
Mit der Zentral-Klinik Bad Berka ( Abteilung
Neurochirurgie ) traf ich genau die richtige Entscheidung.
Alles ging ohne große Zwischenfälle ab und nach 3 Monaten war das Problem so gut wie vergessen.
Ich danke besonders der Frau Professorin die mich operierte und dem gesamten Ärzte-und Schwesternteam für die fürsorgliche und immer freundliche Behandlung und wünsche ein fröhliches, erholsames Weihnachtsfest, sowie einen guten Start in ein gesundes neues Jahr.
K.R. Gera

1 Kommentar

ZBB_PR am 28.02.2020

Sehr geehrte „Mia42“,

wenn auch ziemlich verspätet möchten wir Ihnen für Ihren positiven Erfahrungsbericht sehr danken. Wir freuen uns, dass der neurochirurgische Eingriff ohne Komplikationen vonstatten ging und Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns wohlgefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern nachträglich an das Team der Neurochirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft weiterhin alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Enttäuscht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Essen, Umgebung
Kontra:
Widersprüchliche Informationen
Krankheitsbild:
Spinalkanal, Gleitwirbel, PLIF
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nach 4 Wochen das 2.x in der WS Abteilung.
Dabei kann ich der ITS und der Betreung durch die Schwestern nach der OP nur nochmal sehr für ihre liebevolle Betreuung danken.
Auf Station GO war ich sehr verwundert über die weitreichenden Befugnisse der Pflegehelfer.
Es hat mich immer wieder erschreckt, WIE die Thrombose Prophylaxe gespritzt wurden. Nicht von Pflegern!!Von Pflegehelfern!!!!
Die OP war nicht erfolgreich, deshalb wurde ich wieder eingewiesen.
Die heutige Visite lief so ab, dass der 1. Arzt die AssÄrzte fragte, wer bei der gestrigen Besprechung dabei war,er hat operiert.
Der Arzt, der dabei war, operiert heute.
Er käme heute noch zu mir.
Zu mir kam ein "ausgeborgter" Ass.Arzt, der mir erklärte, ich stehe morgen auf dem OP Programm und soll die Aufklärung unterschreiben.
Die Anästhesie kam und klärte auf, u.a. bis 24Uhr darf ich essen.
Die Schwester brachte nur Tee, mehr gibt's nicht
Die Patientinim Nachbarzimmer, die heute NICHT operiert wurde und morgen dran kommt, bekam MEIN Abendessen, (ohne meinen Bestellzettel)

Dazu kommen noch viele widersprüchliche Aussagen der Schwestern.

Fazit: ich bin mehr als verunsichert und kann nicht behaupten, dass ich mich hier aufgehoben und gut versorgt fühle.

Fragen werden beantwortet. Aber so schwammig
und unklar, dass doch keine Antwort zustande kommt.

1 Kommentar

ZBB_PR am 03.12.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr "Bridgid53",

wir bedauern, dass Sie verständlicherweise verunsichert sind und sich in unserer Klinik nicht wohl fühlen.

Wir sind an Ihrem Feedback und Ihren Einschätzungen sehr interessiert und würden uns wünschen, dass Sie mit unserem Beschwerdemanagement Kontakt aufnehmen, damit wir Ihre Kritikpunkte genauer nachvollziehen und uns verbessern können.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an [email protected] oder telefonisch an 036458 5-43020.

Vielen Dank und alles erdenklich Gute für Sie!

Überwachung / Kontrolle

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nichtabbau der Blutgaswerte bei Nacht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit Dezember 2018 werde ich durch die Zentralklinik Bad Berka / Abt. D2 Schlaflabor betreut. Meine Erfahrungen in dieser Klinik sprechen bisher nur gutes, denn das gesamte Pflegepersonal, das gesamte Ärzteteam, aber auch die Reinigungskräfte geben sich in dieser Abteilung wirklich sehr, sehr große Mühe. Deswegen an dieser Stelle einmal ein ganz dickes Lob.

Auch die sonstige Ausstattung der Zentralklinik in anderen Bereichen, wie zum Bsp. der Empfangshalle, ist wirklich sehr schön, denn ich persönlich kenne sonst keine andere Klinik, die sich soviel Mühe gibt, was gerade das ganze grün im gesamten Gebäude betrifft. Deswegen auch hier an das zuständige Team wirklich mal ein ganz dickes Lob.

Ich als Patient kann diese Klinik wirklich nur empfehlen, denn ich persönlich fühle mich hier wirklich sehr wohl und komme immer wieder gerne hierher.

1 Kommentar

ZBB_PR am 03.12.2019

Sehr geehrter „Steffen1509“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich in unserer Klinik rundum gut aufgehoben und versorgt fühlen und gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das gesamte Pflegepersonal/Ärzteteam/Reinigungsteam weiter.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Exzellent

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Fachliche Kompetenz und exzellente sehr freundliche Betreuung

1 Kommentar

ZBB_PR am 03.12.2019

Besten Dank, liebe " Julia_19", für Ihr "exzellentes" Lob.
Weiterhin alles erdenklich Gute für Sie.

Ihre Zentralklinik Bad Berka

Der Slogen "BESTE KLINIK THÜRINGENS" steht zu vollem Recht !!!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von A bis Z alles perfekt !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent,freundlich,ehrlich und einfühlsam !)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent,Team freundlich,ehrlich und einfühlsam!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent,verständlich und verständnisvoll !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hotelambiente tut allen gut!)
Pro:
Kompetentes Team,Freundlichkeit,perfekte Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Versteifung der LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Slogen "Beste Klinik in Thüringen" steht zu vollem Recht auf den Bildern im ganzen Haus !!!
Meine gesamte Familie ist der Klinik zu allergrösstem Dank verpflichtet! Von der Aufnahme ,Erstvorstellung bis zur sehr zufriedenstellenden OP,der absolut kompetenten Leistungen der Ärzte und Schwestern, insbesondere des gesamten Teams der Wirbelsäulen-Chirurgie und ITS,sind wir sehr zufrieden!Die herzliche,fürsorgliche Betreuung hat auch unserer Mutter die ganze Kraft gegeben,die sie dringndst benötigt hat,um diese grosse,lebensverändernde OP gut zu überstehen.Das gesamte Klinikpersonal(auch, wenn man sich nur kurz im Flurbereich über den Weg läuft) war immer sehr freundlich !Man spürte die eigenen Sorgen und den Stress den die Mitarbeiter selber haben ,nicht!Das ganze Klima war sehr angenehm und dann werden die Patienten auch wieder hoffnungsvoll und gesund!Ich kann nur sagen,sollte ich einmal Patient werden,dann würde ich voller Hoffnung,Vertrauen und Zuversicht nach Bad Berka gehen!
ALLER HERZLICHSTEN DANK AN ALLE
im Namen meiner Mutsch und der ganzen Familie !

1 Kommentar

ZBB_PR am 09.10.2019

Sehr geehrte Frau „Sabine459“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass sich Ihre Mutter während ihres Aufenthaltes in unserer Klinik für Wirbelsäulenchirurgie rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt hat. Natürlich ist es auch sehr schön zu lesen, dass auch Sie sich als Angehörige der Patientin bei uns wohl gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Wirbelsäulenchirurgie weiter und wünschen Ihnen und Ihrer Familie für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Nachsorge

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Beratung weg. Nachsorge)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute OP-Vorbereitung und stationäre Betreuung
Kontra:
Nachbehandlung
Krankheitsbild:
Hallux valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im August am Fuß operiert. Die Vorbereitung auf die OP war sehr gut. Auch die Betreuung auf der Stat. G3 war sehr gut, großes Lob dem med. Personal!
Am Tag nach der OP zur Chefarztvisite konnte mir kein Arzt Auskunft über den Verlauf der OP geben. Die operierende Ärztin war nicht da. Am folgenden Tag wurde ich ohne Visite oder Entlassungsgespräch mit dem Arztbrief nach Hause entlassen.(Entlastungs-Orthese und Gehstützen hatte ich erhalten.) Lt. Brief war die OP gut verlaufen. Ich wußte aber weder welcher Arzt für den Verbandwechsel zuständig war noch wie die nahe weitere Behandlung des Fußes erfolgen sollte. Der Hausarzt hat dann alles weitere veranlasst. Mit der Wunde hatte ich noch eine ganze Weile Probleme.
Ein Nachuntersuchungstermin in Bad Berka wurde erst ca. 7 Wochen nach der OP festgelegt.
Ich fühlte mich jedenfalls nach der Fuß-OP von der Orthopäd. Klinik in der Nachsorge allein gelassen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 09.10.2019

Sehr geehrte/r „I.Mü.“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Eine bestmögliche Nachsorge steht für uns ebenso im Vordergrund wie eine bestmögliche Behandlung. Deshalb prüfen wir Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen können. Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank und alles Gute für Sie!

Ein riesen Dankeschön

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2919   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Verpflegung, Ärztinnen und Ärzte
Kontra:
Evtl. die Sauberkeit, was aber nicht dem Personal sondern eher der Führung gilt. Spart das bitte nicht kaputt!
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bandscheiben-Op... Nach Diagnose
Vorfall L5/S1 und Op-indikation war ich skeptisch und ängstlich... Die Pflegerinnen und Pfleger der Station H0 haben mir psychisch sehr gut zur Seite gestanden. Ihr seid absolut Top!!! Ganz Dickes Danke an euch! Dem oder den Chirurgen die mich erfolgreich operierten und auch den Op Schestern und der Anästhesieärztin vielen lieben Dank, der Physio ebenfalls, hoffe hab keinen vergessen!!!... macht bitte weiter so erfolgreich euern Job... ganz liebe Grüße aus Sangerhausen...

1 Kommentar

ZBB_PR am 19.09.2019

Sehr geehrter Herr „Tobias1981“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Station H0 weiter. Auch an das OP-Team sowie an die Physiotherapie.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mir wurde geholfen !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Die Betten sind nicht schön.
Krankheitsbild:
Wirbelsäule, Bandscheibenvorfall 3.0
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Erfolg Behandlung

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man merkt Fach klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer das beste zu erst)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nur beste Qualität)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bemüht einen Termin zu bekommen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr sauber)
Pro:
Gute Ärzte und Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Neuroindukrine Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich bin Direktor vom Circus aeros und bin seit 2Jahren in bad berka in Behandlung und war da bei vielen anderen und habe mir viele andere Meinungen eingeholt und bin immer wieder in bad berka gelandet uns von Anfang an fühlt man sich hier in einer fach Klinik die weiß was richtig ist vom Pflege personal bis zur Behandlung alles nur weiterzuempfehlen
Und meine Lebensqualität hatt sich deutlich verbessert. Und ich bleibe noch hoffendlich lange hier Behandlung.

1 Kommentar

ZBB_PR am 19.08.2019

Sehr geehrter Herr „Aeros2“,

wir freuen uns sehr über Ihre lobenden Worte und bedanken uns herzlich für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Es ist schön zu lesen, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und versorgt fühlen.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das NET-Team weiter und wünschen Ihnen weiterhin alles erdenklich Gute.

Ich würde dieses Klinikum niemanden empfehlen. (der auch wirklich gesund werden möchte)

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (siehe oben)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (alter und abgenutzter Parkettfußboden in Patientenzimmern, Teppichboden in den Gängen (fürchterlich!) Hoch leben die Staubmilben!!)
Pro:
Freundliches und kompetentes Ärzteteam
Kontra:
Unzugängliches und unfreundliches Pfleger-/Schwesternteam
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So top scheint diese Klinik doch nicht zu sein. Meine Erfahrungen sind: unfreundliches Pflegepersonal (und immer einen dummen Spruch für die Patienten parat), Unsauberkeit in den Patientenzimmern (runde Ecken, übervolle Hygienebehälter in der Toilette wurde nur zweimal die Woche entleert). Schmutzige Klinikwäsche lag tagelang im Patientenzimmer herum, benutztes Mittagsgeschirr befand sich meistens abends noch im Patieintenbereich.Ich habe mich total unwohl gefüllt. War dann froh wieder zu Hause zu sein.
Ein großes Lob geht an die beiden Oberärzte und dem Professor der Stadion. Sie haben sich echt gut um ihre Patienten gekümmert.Aber leider nur diese Personen.(großes Lob!)

1 Kommentar

ZBB_PR am 13.08.2019

Sehr geehrte Dame/sehr geehrter Herr,

wir bedauern, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik nicht wohl gefühlt haben.

Wir sind an Ihrem Feedback sehr interessiert und würden uns wünschen, dass Sie mit unserem Beschwerdemanagement Kontakt aufnehmen, damit wir Ihre Kritikpunkte genauer nachvollziehen und uns verbessern können.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an [email protected] oder telefonisch an 036458 5-43020.

Vielen Dank!

Gratulation

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch der Kontakt per mail ist bemerkenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde als "Kassenpatient" per mail u. telefonisch vom Arzt beraten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird alles für die Erhaltung meiner Lebensqualität getan)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke für die schnelle Beantwortung meiner Mails)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Man gibt sich größte Mühe, besonders die schönen Pflanzen)
Pro:
Sauberkeit und Freundlichkeit. Freundlichkeit bei telefonischer Auskunft
Kontra:
In diesem Hause habe ich kein "Kontra" gefunden
Krankheitsbild:
Lungenkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte gern auf diesem Wege der Zentralklinik Bad Berka zur verdienten Auszeichnung mit dem Gold Zertifikat gratulieren. Für Eure Freundlichkeit und Ihr entgegenkommen möchte ich hier die Möglichkeit nutzen und mich nochmals herzlichst zu bedanken. Besonders Bemerkenswert der schnelle Kontakt per Mail, die sehr schnelle Beantwortung dieser, sowie die Weiterleitung der Mail innerhalb Ihres Hauses an die für mich "richtige" Stelle. Schade, dass man keine Namen nennen darf.

1 Kommentar

ZBB_PR am 13.08.2019

Sehr geehrter Herr „Frank621“,

vielen Dank für Ihren positiven Worte. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Anderer Blickwinkel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Hunger
Krankheitsbild:
Wundrose unterhalb rechten Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man könnte mich als voreingenommen bezeichnen aber ich denke es ist nur fair die Klinik und all ihre Mitarbeiter mal aus meinem Blickwinkel zu beurteilen.Als Mitarbeiter einer Tochtergesellschaft der Rhön AG bin ich nun seit ca. 5 Jahren in der ZK tätig !
Mit einer Wundrose wurde ich am 25.06. in die NOTA eingeliefert. Der Empfang war zum Anfang etwas, nun sagen wir mal frostig weil anwesende Schwester ungehalten war das ich nicht laufen konnte und sie mich mit Rollstuhl vom Auto holen musste. Ist nicht ihre Aufgabe...was ja auch stimmt aber meine Verwandtschaft war etwas überrascht über den Ton. Es sei der Schwester verziehen weil die anschließende Versorgung von allen Seiten wirklich gut war. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an die MA der NOTA !!

Mein Bett bekam ich dann kurzzeitig auf H1 und anschließend auf G1. Ein kleinen Wehrmutstropfen gibt es allerdings. Weil man auf die Befunde des Blutes warten mußte wurde angewiesen das ich frühs nüchtern bleiben sollte wegen eventueller OP. Da ich abends gegen 19.30 Uhr mein letztes Essen bekam sah ich kein Problem damit. Allerdings zog sich das bis nächsten Tag gegen 15.00 Uhr hin..somit also fast 18 Stunden nix essen und kaum was trinken. Das ist zu lange..ein Glück das ich genug Fettreserven habe :-)
Ansonsten war die medizinische und menschliche Versorgung auf höchster Qualität. Das Essen entspricht der Qualität eines guten Krankenhauses. Was viele vergessen bei ihren Bewertungen...hier wird nicht wie bei Mutters gekocht sondern es gibt strenge Richtlinien und dafür muss ich sagen ist das Essen sehr gut. Da mir die aktuelle Personalsituation in allen Bereichen der Zentralklinik bekannt ist kann ich nur den Hut vor allen MA , egal welche Abteilung, ziehen. Ich habe mich in der Woche sehr gut versorgt gefühlt und bin sehr dankbar. Sobald ich wieder auf den Beinen bin werde ich mich persönlich bedanken...versprochen ! Es war mal interessant mein Arbeitsplatz aus der Sicht eines Patienten zu sehen !

Vielen Dank

1 Kommentar

ZBB_PR am 13.08.2019

Sehr geehrter Herr „matze001“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht und auch für die Angabe der einzelnen Kritikpunkte, die wir uns gern annehmen und prüfen werden.

Dennoch freuen wir uns, dass Sie sich, diesmal nicht als Mitarbeiter der Klinik sondern selbst als Patient, während Ihres Aufenthaltes soweit gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Weiterhin alles erdenklich Gute für Sie.

Zurecht eine der Besten Kliniken Deutschlands

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patient steht im Mittelpunkt
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Sarcoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten mal als Patient in der Klinik auf den Stationen G5 und H3.
In dieser Zeit habe ich eine ausgezeichnete medizinische Versorgung bekommen.
Von der Aufnahme, über die Stationen und Fachabteilungen waren alle Ärzte, Schwestern und Pfleger sehr freundlich,kompetent und leisteten eine gute Arbeit.

Besonders möchte ich Herrn Dr. Grimm für seine Gedult, seine Gründlichkeit und seine gute Aufklärungsarbeit danken.
Auch wenn es im Tagesverlauf hektisch zuging, hat er sich Zeit genommen mir alle Fragen zu beantworten.

Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Ein großes Dankeschön an das gesamte Team.

1 Kommentar

ZBB_PR am 13.08.2019

Sehr geehrter Herr „Klaus262“,

wir sind erfreut, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Station G5 und H3 sowie an Dr. Grimm weiter.

Vielen Dank für Ihren Bericht und für Sie weiterhin alles erdenklich Gute.

Ohjee

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfakt?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Kommentare

ZBB_PR am 03.06.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr „F.M.“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen über die Abläufe und Geschehnisse auf der Station H2.

Da wir für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung anstreben, prüfen wir alle Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen können. Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-43020.

Vielen Dank!

  • Alle Kommentare anzeigen

Vorgespräch/Aufnahme top - Nachbehandlung ein flopp

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (die)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (nach der OP)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 29.1.19 an der Wirbelsäule -Versteifung L4/ L5 operiert. Zum zweiten Mal an der selben Stelle. Mit dem Vorgespräch und der Aufnahme im Januar 2019 war ich sehr zufrieden. Aber nach der OP ging es los. Der Arzt war erst 3 Tage nach der OP greifbar ,um Fragen zu beantworten. Man wurde nur vertröstet. So ging das bis zu Entlassung nach 10 Tagen. Am 30.4.2019 war dann die erste Nachuntersuchung. Die Erwartungen waren recht hoch das all die anstehenden Fragen beantwortet zu bekommen. Nach dem Röntgen ging es dann zur Untersuchung. Und die war der Hammer. Das ganze dauerte vllt. 10 min. Ich wurde noch nicht mal untersucht. Der Arzt saß an seinem Schreibtisch und ich 1m weg von ihm. Auf meine Fragen ,warum ich Schmerzen Und Taubheit in den Beinen habe, mir das linke Bein einknickt bei Belastung usw. bekam ich zur Antwort: die Wirbelsäule wäre jetzt ok und ich sollte ein Neurologen( Termin nicht vor 4 Monaten) und eine Schmerztherapie aufsuchen. Und weiterhin die Füße ruhig halten. Ich bedanke mich für diese fachliche Untersuchung und warte nun was die nächste Nachuntersuchung am 8.8.19 bringt. Ihr hab mir wieder das Gefühl gegeben, wie schon 2017 in der Helios Gotha damals ( war die selbe OP ) eingefangen worden zu sein, um Geld zu verdienen und jegliche Nachbehandlung ( die wahrscheinlich nicht soviel bringt) andere machen zu lassen. Im überlege ich das ganze an die die Ärztekammer zugeben und ein Gutachter einzuschalten. Ich bin von ihrer Klinik, was die Nachbehandlung angeht sehr enttäuscht.

1 Kommentar

ZBB_PR am 24.05.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr „westi11“,

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung und Nachsorge in der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie.

Wir streben für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung an und prüfen deshalb Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen können. Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-4320.

Vielen Dank.

Ich wollte mich nur bedanken

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Patient steht im Mittelpunkt und wird respektvoll behandelt
Kontra:
W-Lan könnte besser sein
Krankheitsbild:
Lungenerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zum zweiten Mal auf der Station H5 und möchte mich hiermit beim gesamten Team herzlich bedanken. Kompetenz, Freundlichkeit und jederzeit hilfsbereit. Stationsärztin nimmt sich Zeit, Fragen zu beantworten und ist auch für Angehörige gut erreichbar. Neue Medikamente werden mit den Patienten besprochen und nicht einfach "hingestellt". Gleiches gilt auch dem Pflegepersonal, welches in jeder Situation hilfsbereit ist. Ich nehme die Anfahrt aus Lichtenfels gern in kauf, da ich mich hier auch als Kassenpatient, in besten Händen fühle. Bemerkenswert ist auch die Nachsorge und der enge Kontakt zum Hausarzt. Selbst das Team im Patientencasino ist freundlich und behilflich, da ich ohne Gehilfe nur wenige Schritte gehen kann. Fazit: In diesem Hause wird sich um die Genesung des Patienten bemüht und man zeigt Achtung und auch Wertschätzung gegenüber kranken Menschen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 24.05.2019

Sehr geehrter Herr „Frank621“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Erfolgreicher Aufenthalt im Zentrum für Interdisziplinäre Schmerztherapie

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank an das Team des Zentrums für Interdisziplinäre Schmerztherapie. Gruß Dirk Riepe)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einrichtung der Klinik, Ärzte, Physiotherapeuten, Pfleger auf der Station B 2
Kontra:
Das Essen könnte ein wenig besser sein
Krankheitsbild:
Spina bifida, Tethered Cord Syndrom, chronische Schmerzen im Rücken und den Oberschenkeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leide an Spina bifida und bin gehbehindert. Durch einen längeren Krankenhausaufenthalt im Jahr 2018 hat meine Muskulatur stark abgebaut und ich war kaum in der Lage zu gehen. Eine anschließende Reha brachte nur eine nicht zufriedenstellende Verbesserung. Ich hatte immer Angst zu stürzen und bin daher nicht viel gelaufen. Im Januar bin ich dann zum 3-tägigen Schmerzassistment nach Bad Berka und dann vom 01.04. bis 19.04.2019 in der Schmerztherapie.

Die Therapie hat mir sehr gut getan. Ich laufe heute mit Walking-Stöcken eine Entfernung von ca. 1,5 km. Dies hätte ich mir vor der Therapie nicht zugetraut. Die Ärzte, Pfleger und die Physiotherapeuten (Frau Stanke-Schmieder und Frau Thöner) haben einen super Job gemacht. Vielen Dank dafür. Das Vertrauen in meinen Körper ist wieder vorhanden.

Ich kann die Abteilung für interdisziplinäre Schmerztherapie allen Patienten mit chronischen Schmerzen nur sehr empfehlen. Habt den Mut, diesen Weg zu gehen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 03.05.2019

Sehr geehrter Herr Riepe,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben und dass es Ihnen heute viel besser geht als noch zuvor.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das das Zentrum für interdisziplinäre Schmerztherapie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft weiterhin alles erdenklich Gute.

Drei Monate Klinik

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz des Personals
Kontra:
Tepichboden, schlecht für Rollstuhlfahrer
Krankheitsbild:
Dekubitus, Nierenversagen
Erfahrungsbericht:

Ich war von Oktober 2018 bis Mitte Januar auf der Station A3.Als ich erfahren habe das ich 8 bis 10 Wochen im Bett liegen würde ,war ich nicht sehr erbaut.Ich habe es aber überstanden.Auch wenn ich manchmal nicht so einfach zu handhaben war ,blieben die Schwestern immer freundlich.
Hervorheben möchte ich einen Arzt, wecher auch mal auf einen Rat von einem Patienten befolgt hat. Den Namen habe ich leider vergessen. Er fing mit S an.
Die Chefin, Frau Dr. K.... hat auch sehr gute Arbeit geleistet. Der Dekubitus ist verschlossen und gut verheilt. Ein DANKE auf diesem Weg.
Mitte Januar bin ich dann zur REHA nach Bad Liebenstein. Aber das ist ein anderes Kapitel.

Fazit :Ich kann die Schwestern/Pfleger und Ärzte nur empfehlen.

Ps. Nachricht an die Physiotherapie.
Ich laufe wieder an Unterarmgehstützen (Krüggen)und kann auch Treppen steigen. Schlecht Laufen kann ich zwar noch gut,aber es geht.

1 Kommentar

ZBB_PR am 03.05.2019

Sehr geehrter „Rollstuhlfahrer22“,

vielen Dank für Ihre guten Worte. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohl gefühlt haben und positiv gestimmt sind.

Ihre Danksagung leiten wir sehr gern an das Team der Station A3 und der Physiotherapie weiter und wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute.

Nie wieder!!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Da fällt mir nichts ein!
Kontra:
Wo soll ich bloß anfangen?
Krankheitsbild:
Herzklappenersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kardiologie Bad Berka - nie wieder!
Meine Mutter musste sich einem Herzklappenersatz unterziehen und wir entschieden uns auf Grund der positiven Bewertung des Focus für diese Klinik. Ein riesiger Fehler, wie wir schnell feststellen mussten!( Mit Focus habe ich mich schon in Verbindung gesetzt wegen ihrer utopischen Einschätzung.) Schon am Aufnahmetag wurde deutlich, dass nicht der Patient, sondern der Profit im Mittelpunkt stehen. Es erfolgte ein siebenstündiger Untersuchungsmarathon mit ewigen Wartezeiten. Alle Untersuchungen wurden nur Tage vorher in Ilmenau schon gemacht, warum also noch Mal? Meine Mutter, die wegen ihres Vorhofflimmerns bis dahin permanent überwacht wurde, saß ohne jegliche Überwachung mehr als 7 Stunden im Rollstuhl. Als sie endlich auf Station ankam, war sie völlig am Ende, Nicht, dass sich dort dann jemand um sie gekümmert hat,warum auch??? Das eigentliche Versagen begann am nächsaten Tag. Die OP war für 9.00 Uhr angesetzt, deshalb wurde ab7.00 Uhr die Blutverdünnung eingestellt. Operiert wurde dann aber erst gegen 16.00 Uhr, sodass mehr als 11 Stünden keine Antikoagulation erfolgte! Am nächsten Tag hatte meine Mutter einen Schlaganfall. Jeder Arzt, mit dem ich seit dem gesprochen habe, sieht einen Zusammenhang! Also von verantwortungsvollem Umgang mit Patienten kann man da wohl nicht sprechen! Auch die Gabe eines Medikaments auf der Kardiologie war sehr fragwürdig, wie sich später herausstellte. Alles in Allem waren unsere Erfahrungen mit dieser Klinik sehr negativ. Aber zum Glück gibt es Alternativen (Jena oder Erfurt), damit wir Bad Berka in Zukunft meiden können.

2 Kommentare

ZBB_PR am 03.05.2019

Sehr geehrte Frau "mamabini2",

vielen Dank für Ihre Schilderungen mit Bezugnahme auf die Behandlung Ihrer Mutter in unserem Herzzentrum.

Wir streben für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung an und prüfen deshalb Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter auf Ihren geschilderten Verlauf eingehen können. Wenn Ihrerseits der Wunsch besteht, mit uns ins Gespräch zu kommen bzw. uns die Möglichkeit einer Stellungnahme zu geben, dann kommen Sie gerne direkt auf unser Beschwerdemanagement zu: [email protected] oder telefonisch unter 036458 5-4320.

Vielen Dank.

  • Alle Kommentare anzeigen

Die Klinik ist sehr zu empfehlen

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute ärztliche Betreuung, Aufklärung
Kontra:
unsaubere Zimmer, zu lange Wartezeiten bei der Aufnahme, wirkt schlecht organisiert
Krankheitsbild:
Leberkarzinom, sehr intensiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute ärztliche Betreuung, Eingehen auf den Patienten, nicht von oben herab, sondern auf Augenhöhe. Verständliche Erklärungen von Seiten des Ärzteteams und der Betreuung. Zum größten Teil auch sehr nette Pfleger und Schwestern.
Frühstück und Abendbrot sehr einseitig, Mittagessen schmackhaft.

Die Dachterrasse und der Innengarten unter der Kuppel sind angenehme Erholungs- und Zufluchtsorte. Doch die Sauberkeit in den Zimmern könnte besser sein.
Sehr hilfreich ist, dass Angehörige mit dem Patienten im Zimmer sein dürfen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 23.04.2019

Sehr geehrte Frau „Sabi515“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht als Angehörige eines Patienten.

Ihre Kritikpunkte nehmen wir uns zu Herzen. Wir streben für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung an und prüfen deshalb Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute.

Sehr zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmerausstattung super
Kontra:
Sauberkeit nicht so toll
Krankheitsbild:
COP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag auf der Station H3. Vielen Dank den Schwestern und Pflegern dieser Station. Sehr geduldig und freundlich ohne Ausnahme. Aber auch dem Ärzteteam ein großes Dankeschön. Sie haben sich sehr bemüht für mich eine Lösung zu finden mit der ich zurechtkomme. Dies war in meinem Fall nicht so einfach. Man war sich auch nicht zu schade einen Spezialisten der nicht zur Klinik gehört um Rat zu fragen. Tolles Team. Nur ein kleiner Hinweis. Da ich eine Untersuchung hatte, die erst Mittag stattfand musste ich nüchtern bleiben. Nur leider war es danach nicht möglich das ich noch etwas zu Essen bekam. So muß man bis zum Abendessen warten. Das kann man doch bestimmt ändern.

1 Kommentar

ZBB_PR am 23.04.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr „lacacha“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes soweit gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Für Ihre angesprochenen Kritikpunkte bzgl. der Hygiene und der Mahlzeiten möchten wir Ihnen ebenfalls danken. Wir streben für unsere Patienten die bestmögliche Versorgung an und prüfen deshalb Hinweise auf mögliche Verbesserungen sorgfältig und kritisch.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit.

Ursachenforschung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gründliche Untersuchungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchfellentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.03-22.03.19 als Patientin in der Klinik.
In dieser Zeit habe ich eine ausgezeichnete medizinische Versorgung erfahren, Ärzte, Schwestern und Pfleger waren stets freundlich und leisteten eine gute Aufklärungsarbeit. Ich kann wirklich nur Gutes berichten und diese Station weiterempfehlen.
Sehr positiv empfand ich die optische Gestaltung der Plätze zum Verweilen. Hier kam man sich vor wie im Urlaub und nicht wie im Krankenhaus. Ein großes Plus auch dafür, da hat man sich echt was einfallen lassen um wieder gesund zu werden.
Dreimal musste ich in die Endoskopie.
Auch hier wurde ich gründlich untersucht, aufgeklärt und beraten.
Obwohl bestimmt viel zu tun ist, nahm man sich trotzdem Zeit . Ein schönes Gefühl.
Das trifft auch auch auf die Bereiche CT und MRT und Echo zu. Wenn am Ende bei mir leider die Ursache für meine Erkrankung nicht gefunden wurde , hat man hier alles erdenklich mögliche getan.
Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 23.04.2019

Sehr geehrte Frau „Katrin2608“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir sind erfreut, dass es Ihnen bei uns sehr gut gefallen hat und Sie sich gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft weiterhin alles erdenklich Gute.

Der richtige Ort wieder gesund zu werden !

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
A - Z Alles Bestens
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lungenambulanz

Ich erlebte sehr tiefgründige Behandlungen
&
Untersuchungen .

Danke an das Team der Ambulanz
und den Mitarbeitern im Haus !

1 Kommentar

ZBB_PR am 23.04.2019

Vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Lungenambulanz weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Alles wird gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP HWS vom 05.09.2017 - 13.09.2017
Stabilisierung der HWS von vorn vonC 3bis C7.Hatte Bewegungsstörungen und Taubheitsgefühl in den Armen und Beinen.
Nach OPW war soweit alles in Ornung, aber HWS noch nicht stabil genug.Krankenhaus nicht so zufrieden.Empfehlung noch eine OP.Einverstanden.
OP vom 13.02.2018 - 21.02.2018
HWS gestützt im Nackenbereich.Auch diesesmal sehr zufrieden nach hause gefahren.Jetzt nach einem Jahr möchte ich mich bei dem ganzen Team, um Dr. H.Böhm bedanken. Auch bei der Nachbehandlung bei meiner Orthopädin, Frau Rosenhahn.
Es geht vieles wieder besser und auch mit dem Laufen werden die Spaziergänge immer länger.

DANKE

Udo.O.

1 Kommentar

ZBB_PR am 23.04.2019

Sehr geehrter Herr „Udo755“,

vielen Dank für Ihren positiven Bericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns rundum wohl und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Wirbelsäulenchirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute, viel Gesundheit und schöne Spaziergänge.

Hochprofessionelle Behandlung im Krankenhaus mit Kurhauscharakter

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle, gelassene und wirkungsvolle Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1. Architektonisch tolles Haus, mit wenig Krankenhauscharakter
2. ruhige Atmosphäre
3. vom Empfangsmitarbeiter bis zum Chefarzt sehr freundliches, dem Patienten zugewandtes und vor allem kompetentes Personal
4. umfangreiche Medizintechnik, die eine schnelle und umfassende Diagnostik ermöglicht
5. gute Aufklärung des Patienten über Krankheitsbild und Behandlungsmöglichkeiten
6. nach Entscheidung über Art der Behandlung auch deren schnelle, kompetente und professionelle Umsetzung
7. Unterbringung in gut ausgestatteten Zweibettzimmern mit Waldblick und teilweise Balkon
8. das Essen ist gut und wird in der hauseigenen Küche zubereitet
Fazit: das Haus ist jederzeit zu empfehlen

1 Kommentar

ZBB_PR am 23.04.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Hoppel56“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an unser Herzzentrum weiter.

Alles erdenklich Gute und viel Gesundheit wünschen wir Ihnen.

Ein super Miteinander von Ärzten und Therapeuten

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Vorraum der Zimmer müsste mal neu gestaltet werden.)
Pro:
Intensives Ursachenscreening
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronischen Schmerzen Bauch/Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 06.02-08.02.19 zum Assesment in der Klinik, und habe mich von der ersten Minute an wohl gefühlt, Schwestern und Ärzte haben sich genug Zeit genommen und ungeplante Untersuchungen zur Abklärung vorhandener Probleme wurden auch gemacht. Auch so bekommt man einige wertvolle Tipps seinem Schmerz zu begegnen, was nicht nur in der Klinik machbar ist sondern auch daheim, wofür ich sehr dankbar bin. Und dann natürlich die tatsache das ich meine 3wochen Schmerztherapie in Bad Berka machen kann, worüber ich sehr froh bin, nun muss es nur noch die Kasse genehmigen.

1 Kommentar

ZBB_PR am 23.04.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Sunto1985“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Interdisziplinären Schmerztherapie weiter und wünschen Ihnen eine möglichst schmerzfreie Zukunft und alles erdenklich Gute.

Super Klinik

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Ärzte vom feinsten
Kontra:
Parken bisschen schwierig
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Juni 2018 und Dezember 2018 im Schlaflabor. Habe mich von Anfang an gut aufgehoben gefühlt., alles total gut durch organisiert. Sehr nettes Personal, Ärzte, Reinigungskräfte und Küchenpersonal. Keiner ist schlecht gelaunt oder unfreundlich. Würde mich immer wieder für Bad Berka entscheiden.

1 Kommentar

ZBB_PR am 23.04.2019

Sehr geehrter Herr „Alex19682“,

wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben. Danke für Ihre netten Worte!

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Beste Klinik Deutschlands

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgezeichnet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Können auf höchsten Niveau)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr professionell)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr gut)
Pro:
Alle Fragen werden Ko.petent beantwortet
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin dieser Klinik und musste mich einer sehr komplizierten HWS-OP unterziehen.
Es ist eine sehr gute Klinik mit Ausgezeichneten Ärzten und Personal.
Die Betreuung in dieser Klinik war ganz hervorragend vom Empfang bis zur Entlassung und auch danach erfolgt noch eine Betreuung.

1 Kommentar

ZBB_PR am 23.04.2019

Sehr geehrte Frau "Jaron2",

besten Dank für Ihren äußerst positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns rundum wohl und versorgt gefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute und viel Gesundheit.

Super Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal,
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
COPD, M. Addisson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vati lag 3 Wochen auf der Intensivstation der Neurologie und der Pulmologie. Da ich eine weite Anreise hatte (Sachsen-Anhalt), wurden mir Besuche auch außerhalb der regulären Besuchszeiten erlaubt. Meine Vati befand sich immer in einem sehr gepflegten Zustand. Das Pflegepersonal war sehr kompetent, höflich und aufmerksam. Auch Gespräche mit den diensthabenden Ärzten wurde immer möglich gemacht. Ich hatte niemals das Gefühl mit meinen Sorgen alleine da zu stehen, da eine Heimkehr in die Häuslichkeit nach Verschlechterung des Allgemeinzustandes fraglich war. Nach intensiven Behandlungen kam es zu einer Verbesserung des Gesundheitszustandes.Nun wurde eine Geriatrische Reha beantragt und genehmigt. Ich möchte allen Ärzten, Pflegepersonal, der Sozialarbeiterin eine großes Dankeschön sagen. Auch vielen Dank dem Rezeptionspersonal und den Mitarbeitern des Cafes.

1 Kommentar

ZBB_PR am 23.04.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr Noster,

wir freuen uns über Ihren positiven Erfahrungsbericht und dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das behandelnde Team Ihres Vaters sowie an den Empfang & Service und die Cafeteria weiter und wünschen Ihrem Vater für die Zukunft natürlich alles Gute.

Nach einer Herz OP

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

zbbketter am 15.01.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Besucher6“,

zunächst möchten wir Ihnen für Ihren Erfahrungsbericht als Angehöriger danken, denn auch wir sind an einer bestmöglichen Patientenversorgung interessiert und sind bestrebt mögliche Mängel zu beseitigen und Prozesse zu optimieren.

Der von Ihnen geschilderte Sachverhalt wurde mit der Klinik für Herzchirurgie besprochen. Vor einem Eingriff an Patienten wird ausführlich über die OP und mögliche Risiken aufgeklärt. Bei Besserung des Allgemeinzustandes des Patienten wird dieser dann von der ITS oder der Überwachungsstation (IC) auf die Normalstation verlegt, auf welcher die Mobilisierung fortgesetzt wird. Auch die Einstellung der Medikation erfolgt auf der Normalstation regelmäßig neu, um auf die gesundheitliche Entwicklung eingehen zu können. Verschlechtert sich der Zustand eines Patienten wird dieser kurzfristig zur Therapie und Überwachung auf die IC-Station zurückverlegt. Sobald es sich hierbei nicht um einen lebensbedrohlichen Zustand handelt, werden die Angehörigen, vor allem um Mitternacht, nicht sofort informiert.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir auf diesem Portal nicht näher auf den einzelnen Behandlungsverlauf von Patienten eingehen. Sofern Sie noch Fragen zum weiteren medizinischen Verlauf haben, steht Ihnen die Klinik für Herzchirurgie gern für ein persönliches Gespräch zu Verfügung. Einen Termin können Sie telefonisch über das Sekretariat vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Danke!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Untersucht,Problem gefunden,behandelt.Super!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im Vergleich zu anderen KH's kein Durcheinander bei der Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das KH ist etwas in die Jahre gekommen,die Behandlung macht aber alles wet)
Pro:
Ärzte,Schwestern, Pfleger,besonders im Haus H
Kontra:
Evtl die Wartezeit, allerdings nimmt sich der Arzt eben auch Zeit für alle Fragen
Krankheitsbild:
Gallenblasenentzündung/ Polyp
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe noch NIE so gute Erfahrungen mit einem Krankenhaus gemacht.Eigentlich müsste diese Bewertung direkt an die Klinikleitung gehen. Angefangen bei der Aufnahme,bishin zur Entlassung würde ich regelmäßig überrascht.
Im November wurde ich stationär zu einer Untersuchung aufgenommen.Schon der Anruf zur Terminvergabe war positiv. Später dann sollte ich operiert werden,der Termin verschob sich 2mal,weil ich 2 starke Infekte hatte. Erstens:könnte man in der Klinik tatsächlich etwas mit meinem Namen anfangen.
Zweitens rief mich sogar der Chirurg Dr Daffner mehrfach selber an. Nicht einmal war da Gereiztheit,genervt sein oder so sonstiger Unmut dabei, obwohl es ja durch die Verschiebungen sicher aufwendig war. Das Sekretariat ebenso. Stets war man freundlich,sogar witzig. Und informativ. Ich wurde vor der OP intensiv aufgeklärt, die Schwestern und Pfleger (ich war auf der "H" statt auf der "G")waren immer freundlich, aufgeschlossen,witzig. Ebenso der Stationsarzt..Zur letzten Visite kam er zu mir mit den Worten "so, meine liebe Frau ..." WO erlebt man das??Zur Entlassung würde ich ebenfalls gut aufgeklärt,über die Medikamente,die Verhaltensweisen und Komplikationen. Am Tag meiner OP hatte ich solche Schmerzen,dass ich bestimmt anstrengend war,für die diensthabende Schwester. Statt genervt von mir zu sein,weil sie an dem Tag oft zu mir kommen musste, beruhigte sie mich,erklärte was wir noch versuchen können und das eines der Mittel ganz sicher wirken wird. 7Tage nach der OP musste ich dort in der Notaufnahme anrufen (es war Wochenende), ich rechnete mit gewohnter Unfreundlichkeit,weil ich nun wirklich kein Notfall bin.Da die Fäden zu früh gezogen wurden(von meinem Hausarzt),ging eine Wunde wieder auf und eiterte.Und auch dieses Mal: war man einfach freundlich zu mir, leitete das Telefon weiter an eine diensthabende Chirurgin und auch sie war weder genervt noch gereizt sondern erklärte mir was zu tun ist und das ich,wenn das Fieber steigt nicht scheuen soll,doch zur Notaufnahme zu kommen.. Ich war zuvor in 2 anderen Krankenhäusern.Und habe dort eher gegenteiliges erfahren. Ich bin so dankbar über die positive Erfahrung in Bad Berka,dass es fast schwer ist,das alles in Worte zu fassen. Ich kann nur für alle nachfolgenden Patienten hoffen,dass sich das "pro Patient"-Verhalten aller Mitarbeiter dort niemals verändert. Vielen Dank für alles!! Vor allem für ihre Freundlichkeit UND das gefühlt ehrliche Interesse am Patienten.

1 Kommentar

zbbketter am 15.01.2019

Sehr geehrte/r Frau/Herr „GalleAde“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes rundum gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team der Allgemein-/Viszeralchirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Alles bestens

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
engagiertes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappen OP, Aortenklappenersatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe insgesamt einen sehr positiven Eindruck von der Klinik. Sie macht einen freundlichen, ruhigen und sauberen Eindruck. Das Aufnahmeprozedere ist gut organisiert und effektiv. Die behandelnden Ärzte waren stets höflich und haben sich sehr viel Zeit genommen, alles genau zu erklären. Sie sind auf alle Fragen eingegangen. Die Schwestern auf Station waren bis auf wenige Ausnahmen freundlich und hilfsbereit.

1 Kommentar

zbbketter am 10.12.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr "anemonekati",

herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns gut versorgt gefühlt haben.

Ihr Lob leiten wir sehr gerne weiter und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Tolles Personal & Super Standard

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauberkeit, Höflichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Leser,

ich war im August diesen Jahres in der Klinik Bad Berka auf der Kardiologie.

Die Ärzte und Schwestern waren ausgesprochen höflich, zuvorkommend und immer zu einem Spaß bereit.

Mein Zimmer sowie die Station war in makellosen Zustand. Das Personal sorgte stets für Sauberkeit und Ordnung.

Ich war sehr zufrieden und kann diese Klinik ohne Bedenken weiter empfehlen!

1 Kommentar

zbbketter am 10.12.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr "Silly35",

haben Sie vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht, welchen wir sehr gern an die Ärzte und Pflege der Kardiologie sowie an unseren Reinigungsdienstleister weitergeben.

Es freut uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt rundum zufrieden gewesen sind. Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Nicht meckern ,selber besser sein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamte Behandlung und Betreuung
Kontra:
Nicht nennenswert
Krankheitsbild:
Geschwür am Kleinhirn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt von mir keinen negativen Punkt zu melden. Alles in bester Ordnung!Die Nörgler können sich für einen freiwilligen Dienst melden,dann wird ALLES bestens !
Danke und große Achtung für die Leistungen des Teams ZBB. Reiner Peters

1 Kommentar

zbbketter am 05.12.2018

Sehr geehrter Herr Peters,

es freut uns, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung während Ihres Aufenthaltes rundum zufrieden waren. Ihre positive Einschätzung geben wir gern an die Neurochirurgie weiter.

Wir danken Ihnen für Ihre lobenden Worte und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

positiv Erfahrung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hier steht der Patient im Mittelpunkt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hochkronifizierte schmerzen über 18 Jahre
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.10 bis 3.11.2018 Patient auf der Interdisziplinären Schmerztherapie B2 der Zentralklinik Bad Berka. Nach meinen Aufenthalt kann ich von sehr kompetenten Ärzten, Therapeuten und Schwestern berichten.Mein leiden wurde umfassend behandelt und Möglichkeiten für mich privat erarbeit so das ich viele positive Eindrücke mit nach Hause nehmen konnte. Ich kann daher nur Positives berichten. An das ganze Team von der Schmerztherapie ein großes Dankeschön. Liebe Grüße Mario

1 Kommentar

zbbketter am 05.12.2018

Sehr geehrter Herr "19mario68",

herzlichen Dank für Ihre positive Einschätzung. Es freut uns, dass Sie sich bei rundum gut versorgt gefühlt haben.

Wir leiten Ihr Feedback sehr gern an das gesamt Team der Schmerztherapie weiter und wünschen weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Ganz starke Leistung vom gesamten Team der A2

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an den Sozialdienst Frau R.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachübergreifend starke Leistung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einen herzlichen DANK an die A2 ,
für die sehr gute Behandlung !
Ihr macht echt einen sehr guten Job !
Danke an Frau Dr. F. ,
für Ihre Hilfe und nette Worte .

1 Kommentar

zbbketter am 05.12.2018

Sehr geehrte Frau/Herr "Thüringen",

vielen Dank für Ihren netten Erfahrungsbericht. Schön, dass Sie mit der Betreuung in unserem Haus so zufrieden waren. Ihr Lob geben wir gern in den entsprechenden Fachbereich.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Zufrieden

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliches Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Teppich auf den Fluren
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Krankenpfleger und hier als Patient habe ich mir das Klinikum mal unter die Lupe genommen. Aufnahme und Abläufe waren stimmig, man wurde jederzeit freundlich behandelt. Mitarbeiter waren anscheinend nicht gestresst oder genervt (und wenn konnten sie es gut verbergen). Identifikation mit dem Klinikum war deutlich zu spüren. So ein Umfeld hätte ich bei meinem Arbeitgeber auch gerne. Großes Lob!

1 Kommentar

zbbketter am 05.12.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr "Anonymous",

für Ihr positives Feedback möchten wir uns bedanken. Wir freuen uns, dass Sie sich bei gut aufgehoben gefühlt haben.

Sehr gern geben wir Ihre lobenden Worte an den Fachbereich weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Keine Nachbehandlung und das schnelle Geld machen und operieren

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Das nennt mann 2 Beste klinik?
Krankheitsbild:
HWS und LWS
Erfahrungsbericht:

Wede jetzt die schlichtungstelle alles im Auftrag geben da mann von den Ärzten keine Nachbehandlung bekommt mal sehen was da alles zum tage kommt unsere Schlichtungstelle ist ja in Frankfurt am Main

das nent mann die 2 beste klinik nein danke

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
wirbelsäulenchirogie nicht enfehlensen wert
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Schmerzen nach der Op von6.2 018 der HWS und von der LWS am17.3 017
Erfahrungsbericht:

Am 5 10 nhatte ich bei der wirbelsulenchirogie ein Termin gehabt leider wieder ohne erfolg .wir haben eine anfahrt zeit von 2 stunden und dann musste ich noch bis zum schluss warten ob wohl das neue gesetz sagt das Patenten nicht länger als 2 Stunden warten müssen wenn sie ein Termin haben und wir das jetzt gelten Machen. Auch die behandlung ist nicht mehr das was es war. ich habe bei der Anmeldung gefragt ob es lange dauert nein wurde gesagt darauf sagte ich das ich noch ein Anderen Artzt Termin habe denn ich wahr nehmen muss da bei diesen Artzt die Warte zeit bis zu 6 Monate dauert leider bin ich auch dort zu spät angekommen und musste eine strafe von 50 Euro bezahlen wegen nicht erscheinen
wie soll das weiter gehen wir haben nur noch unkosten und das nicht zu knapp Gehilfen Rollator Eletrobobil Medikamente und Krankengenastik alles sind unkosten ob wohl mann mir heilung und besserung gesagt hat leider ist es das gegenteil - blos gut das ich ein Freund habe der bei meiner Krankenkasse Arbeitet ich habe auch die beschwerde an meiner Krankenkasse geschickt die bei euch der Koperatons partner ist das nennt mann die 2 Beste Klinik das ist was falsch jdenfall werde ich jetz ein Gutachten erstellen lassen denn mein verdacht liegt ganz zu schweigen das da ein Arztfehler ist Lws wurde noch nicht mal fertig behandelt und HWS das gleich mann fangt alles an und operiert und die nachbehandlung bleibt auf der strecke

Erstklassige Ärzte und Schwestern

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hotelcharakter)
Pro:
Verständnisvoll, einfühlsam, sehr gründlich
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Felsenbein-Meningeom u. Tentoriummeningiom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor 2 Wochen an einem Hirntumor operiert. Im Vorfeld wurde alles ausführlich und in ruhiger Atmosphäre mit Fr. Prof. Behnke-Mursch besprochen.
Auch nach der OP war Sie da und erklärte den OP Verlauf.
Die weitere med. Versorgung und Betreuung durch Ärzte und Schwestern war einzigartig und sehr liebevoll. Bei der täglichen Visite war immer ein offenes Ohr für die Patienten.
Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt, auf der Station der Neurochirurgie.
Hiermit möchte ich mich bei allen Ärzten und Schwestern recht herzlich bedanken und bin sehr dankbar, daß alles so verlaufen ist.

1 Kommentar

zbbketter am 24.09.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Memala“,

wir möchten uns bei Ihnen für Ihre lobenden Worte bedanken. Es freut uns sehr, dass Sie sich in unserem Haus gut versorgt gefühlt haben.

Ihr positives Feedback leiten wir sehr gern an das gesamte Team der Neurochirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Fraglich

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Angehörige eines Patienten, bei dem neu die Diagnose Lungenkrebs festgestellt wurde. Eingewiesen mit dem hochgradigen Verdacht auf Lungenkrebs, Diagnose wurde in der Klinik nun bestätigt. Die Diagnose wurde meinem Mann von einer Ärztin am Mittagstisch im Beisein anderer Patienten mitgeteilt. Therapiemöglichkeiten wurden gar nicht besprochen bzw. nicht weiter erklärt, ein Gespräch mit einem Onkologen zu führen, wurde abgelehnt. Nach dem Versuch, die Stationsärztin sprechen zu dürfen bzgl. des Gesprächs/Gesprächsführung/Therapien wurde wieder ein Gespräch mit der gleichen Ärztin geführt - also eine Klärung vor Ort wurde gleich unterbunden -. Die Bitte, das Entlassungsgespräch ebenfalls mit mir als Angehörige (Vorsorgevollmacht liegt vor) zu führen, wurde zwar aufgenommen, ist aber nicht erfolgt. Aufgrund der Diagnose war mein Mann, ich denke verständlicherweise, mit den Nerven am Ende und gar nicht aufnahmefähig für Informationen bzw. auch zur Klärung noch offener Fragen - wie z.B. weitere Therapiemöglichkeiten. Hier hätten wir uns doch mehr Einfühlungsvermögen, Verständnis und auch eine Aufklärung zur Diagnose und weiterer Vorgehensweise gewünscht. Wir haben uns die Klinik als zertifizierten Lungenzentrum ja sicher mit bestimmten Erwartungen ausgesucht, von der Diagnostik und medizinischer Ausstattung ist auch nichts auszusetzen. Leider bleibt die Menschlichkeit irgendwo auf der Strecke und das ist sehr bedauerlich. Wir bleiben weiterhin in Ihrer Klinik in Behandlung, da wir immer noch der Überzeugung sind, in einem zertifizierten Lungenzentrum am Besten aufgehoben zu sein. Wünschen uns aber für die weiteren Aufenthalte etwas mehr Einfühlungsvermögen, Verständnis und Menschlichkeit.
Über den Rest ist nichts auszusetzen, das Essen ist gut, Zimmern sind oK, Klinikeinrichtung und Aufenthaltsräume alles oK. Abläufe zu Untersuchungen und die Informationen zu den Schwestern klappen nicht immer, aber es ist eine große Klinik, daher auch oK.

1 Kommentar

zbbketter am 24.09.2018

Sehr geehrte Frau „aleu“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht als Angehörige. Es tut uns leid, dass Sie nicht vollumfänglich zufrieden waren.

Wir werden den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt mit der Klinik für Onkologie besprechen und auswerten. Die Mitarbeiter werden nochmals auf dem Umgang mit Patienten und Angehörigen sensibilisiert.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Mann alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Wenig kommunikatives Personal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Kaum Arztgespräch möglich
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Personal z. T. unfreundlich, Ärzte wirken überfordert

Allgemein sehr gute Klinik mit freundlichem Personal

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06&07/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (TOP - sofortige Vermittlung der Überweisung zu Spezialklinik)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
obstruktive Schlafapnoe (OSA)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Überweisung meiner Pneumologin (April) bekam ich im Juni 2018 einen Termin für das Schlaflabor in Bad Berka. Etwas lange, aber wenn man vor Ort ist und die Auslastung sieht auch verständlich.
Die Aufnahme in der Klinik und auf der Station verlief reibungslos und schnell. Das Aufnahmegespräch mit einer Assistenzärztin war etwas schwierig wegen der sprachlichen Barrieren aber sie hat sich große Mühe gegeben. Für mich wurden vor der ersten überwachten Nacht mehrere Ambulanztermine vereinbart, welche ich alle ohne Verzögerung wahrnehmen konnte. Nach zwei Tagen wurde ich dann mit einem CPAP-Gerät entlassen, mit dem ich eine Nacht mehr recht als schlecht schlafen konnte - was aber im wesentlichen an mir lag. Nach 14 Tagen erfolglosem Test des Gerätes zu Hause konnte ich mit der mich behandelnden Ärztin einen Nachfolgetermin in der Folgewoche vereinbaren, an dem sie jedoch in Urlaub war. Wegen der Nichttoleranz des Gerätes wurde mir der Vorschlag einer Schlafendoskopie unterbreitet den ich auch gerne wahrnahm. also das dritte Mal ins KH - einen Tag vorher, wg. vorbereitenden Untersuchungen - dann Termin der Endoskopie 9:30 angesetzt - 14:30 durchgeführt war aber ok.
Die Behandlung empfand ich als etwas schmerzhaft in der Aufwachphase mit starkem Nasenbluten aber auch das kann normal sein - die gleiche Behandlung in der HNO-Klinik in Gera war wesentlich angenehmer und schmerzfreier. Trotzdem empfand ich das Personal als nett und zuvorkommend - manche (Assistenz?)Ärzte allerdings etwas hilflos...
Die leitende Ärztin allerdings als sehr kompetent und hilfsbereit, wenn auch terminlich etwas gestresst....

Die Klinik im allgemeinen empfand ich als sehr angenehm und Patientenfreundlich - die Verpflegung als sehr gut....

1 Kommentar

zbbketter am 05.09.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „KDH57“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Es freut uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Haus zufrieden waren. Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an das Team des Schlaflabors weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Das gespräch mit Professor war sehr gut und hilfreich

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes gespräch mit dem Professor gehabt
Kontra:
Bis heute noch kein Termin für die schmerzklinik
Krankheitsbild:
LWS UND HWS
Erfahrungsbericht:

Am 18.7 in 16 Uhr 30 bin ich zu ein Gespräch beim Professor gehabt der wirbelsäulenchorugie das Gespräch war sehr ausführlich besprochen und alle meine Fragen wurden beantwortet. Auch würde alles besprochen und ich habe die Vorwürfe die mir unterstellt wurden geklärt. Aber was mir sehr zu bedenken gibt das es keine Zusammenarbeit von verschiedene Abteilung wie Wirbelsäulenchierugie und Schmerzterapie ich habe alle Unterlagen der schmerzklinikgeschikt habe eine Zusage bekommen das Mann in Planung von Quazal 2 sein und Mann mich benachrichtigt bis heute habe ich von Dr Lutz kein Termin bekommen hat das was damit zu tun das von uns eine Patientin die in unsere Verwandschaft dort war ich keinen Termin zu Schmerzklink bekomme muss mal unseren Hausartzt und der Krankenkasse Fragen und beschweren vielleicht bekomme ich dann ein Tetmien Lydia schwarz

2 Kommentare

zbbketter am 05.09.2018

Sehr geehrte Frau „01021961lydia“,

wir freuen uns, dass das Gespräch mit der Wirbelsäulenchirurgie erfolgreich war, und dass mögliche Missverständnisse geklärt wurden.

Bezüglich des Termins in der Schmerztherapie möchte ich Sie bitten, nochmals im Sekretariat der Schmerztherapie nachzufragen.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

  • Alle Kommentare anzeigen

Krebs+Klinik(Chemo)=Tod

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wahl zwischen Chemo +Chemo)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unmenschlich!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts mit Ausrufezeichen!
Kontra:
Das würde hier den Rahmen sprengen
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich bedanken, dass sie meine leider ärztehörige, geliebte Mama durch ihre Chemo, Bestrahlung und Medikamenten mit Nebenwirkungen direkt schneller ins Jenseits befördern mit einem hoffentlich nur kurzen Aufenthalt in der Hölle, in der sie sich gerade befindet. Einem Menschen, der gerade die Diagnose Krebs erhalten hat, kann nicht mehr klar denken in dem Moment und ihn dann sofort zur Chemo als einzige "Chance" zu verkaufen, ist mehr als ein Verbrechen!Krebs ist ein Milliardengeschäft und das Geschäft mit der Angst!Es gibt genug alternative Wege, aber das wird von Ärzten nur milde belächelt, Dank ihrer unterbelichteten Ausbildung, die nur pharmagesteuert und finanziert ist. Ärzte können eigentlich gar nichts dafür. Sie haben es nicht anders gelernt und sind gehirngewaschen worden. Sie lernen nur zu "behandeln"... Aber NIEMALS zu HEILEN. Das ist auch nicht gewollt, denn dann wären sie arbeitslos. Chemo in den Patienten reinzukommen,das ging ihnen gar nicht schnell genug. Die Folgen und Probleme aber interessiert sie Null! Allein gelassen von Ihnen mit Null Behandlung ihrer Probleme liegt sie nun bei Ihnen, zu schwach um sich zu wehren und wartet auf den Tod und ihre Sorge ist nur, dass sie ihr in dem Zustand gerade kein Senfgas injizieren können, denn nichts anderes ist Chemo!Es tötet den letzten Rest gesunden Körpers gezielt ab, sodass er dem Krebs nichts mehr entgegen zu setzen hat. Nur die Krebszellen, die eh gerade am absterben sind, werden mit zerstört.Meine Mama hat sich leider für diesen Weg entschieden und bekommt jetzt ihre Quittung dafür. Es ist traurig, hilflos dabei zusehen zu müssen. An alle anderen, die noch keine Chemo oder Bestrahlung gehabt haben: bitte informieren Sie sich VORHER in alle Alternativen Richtungen und es gibt genug Selbsthilfegruppen im Netz dafür. Über Ernährung (green smoothie)und hochdosierte Nems (Vitamin D,C,Selen,MSM Schwefel,Reishi u.a.)allein gibt man dem Körper genug Kraft um den Krebs zu bekämpfen.

2 Kommentare

zbbketter am 16.07.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Andscha78“,

es tut uns leid, dass Sie mit der Behandlung Ihrer Mutter nicht zufrieden sind.

Zur Behandlung von Krebsdiagnosen gibt es verschiedene Therapieansätze. In unserem Haus finden wöchentlich Treffen verschiedener Berufsgruppen und Fachabteilungen statt, um im Tumorboard die für den Patienten am besten geeignete Therapieform zu finden.

Da aus Ihrem Bericht vorrangig medizinische Fragen bzw. Unklarheiten hervorgehen, möchten wir Sie bitten, sich direkt mit der Onkologie in Verbindung zu setzen.

Wir wünschen Ihrer Mutter auf diesem Weg alles erdenklich Gute!

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

  • Alle Kommentare anzeigen

Beste Medizin

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Interdisziplinäre Behandlung wird im höchsten Niveau täglich gelebt
Kontra:
Das Essen ist verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Polytrauma nach Autounfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke an beiden Oberärzten der Klinik für Unfallchirurgie, Ärzte der Anästhesie und Intensivmedizin, dem Chefarzt und Oberarzt der Viszeralchirurgie , dem Oberarzt der Klinik für Neurochirurgie und dem Oberarzt der Klinik Kardiologie, Sektion Rhythmologie, sowie allen Mitarbeitern der Zentralklinik nach meinem Autounfall für gute medizinische Betreuung.

1 Kommentar

zbbketter am 16.07.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „AusMik79“,

vielen Dank für Ihre lobenden Worte. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Betreuung in unserem Haus so zufrieden waren. Wir werden Ihre positive Rückmeldung gern weiterleiten.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Ganz starke Leistung vom gesamten Team der D 2

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schlaflabor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlaflabor D 2
21 - 23 Juni 2018

Ich möchte mich ganz herzlich beim gesamten Team der D2 bedanken !!

Ihr macht alle einen echt guten Job !

1 Kommentar

zbbketter am 16.07.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Thüringen“,

wir möchten Ihnen für Ihren positiven Erfahrungsbericht danken und freuen uns, dass Sie sich gut versorgt gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir gern an das Team des Schlaflabors weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualtitätsmanagement

Beste Klinik Thüringens?

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Hygiene, Organisation
Krankheitsbild:
Bronchiektasen, Herzrythmusstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.06.-15.06.18 zu Untersuchungen in der Klinik. Von frühs um 8:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr wurden verschiedene Untersuchungen durchgeführt. Zur medizinischen Qualität der Diagnostik kann ich keine Aussagen machen und auch das med. Personal war freundlich und kompetent.
Ca. 13:00 Uhr wurde die Aufnahmeuntersuchung von einem Arzt druchgeführt und anschließend wurde ich zur Station G 5 geschickt. Ca 14:00 Uhr war ich auf der Station und gegen 14:45 Uhr wurde mir ein Zimmer zugewiesen. Doch leider war das Bett und alles Zubehör noch nicht gereinigt ich konnte also nicht in das Zimmer. Für mich ein absolutes no go. Es wurde mir versichert, dass das Reinigungsteam gleich kommen würde. Gegen 17:00 Uhr war immer noch nichts gereinigt und ich stand auf dem Flur. Eine Schwester von der Station fand auch so wie ich, dass das eine Zumutung ist und besorgte mir ein frisches Bett und ein Nachtschränkchen, damit ich wenigstens ins Zimmer konnte. Dann endlich kam die Reinigungstruppe und verhielt sich völlig unangemessen. Die Schwester wurde beschimpft, weil sie ein Frisches Bett geholt hatte. Nachdem ich darauf aufmerksam gemacht habe, dass der Schrank und die Nasszelle noch zu reinigen wäre, ging eine Reinigungskraft mit einem einzigen Tuch in das Zimmer und war nach ca. 2 Minuten zurück. Was sind das für Hygienestandards? Für mich unmöglich ist auch, dass auf den Fluren der Station Teppichboden ist. Wie soll der jeden Tag hygienisch gereinigt werden? Ein Kardiologe sollte hinzugezogen werden, bis zu meiner Entlassung war jedoch ein Gespräch nicht möglich, so dass ich auf eine schriftlichen Arztbericht hoffe. Ich kann die Klinik nicht weiterempfehlen. Wenn das die beste Klinik Thüringens ist, wie mag es dann in anderen Kliniken sein. Dies ist mein 2. Versuch, die Veröffentlichung hat nicht geklappt.

1 Kommentar

zbbketter am 17.07.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Evaluation“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Auch wir sind an einer bestmöglichen Patientenversorgung interessiert und setzen uns mit möglichen Mängeln auseinander. Es tut uns leid, dass Sie nicht vollumfänglich zufrieden waren.

Mit der diensthabenden Vorarbeiterin, welche zu diesem Zeitraum im Dienst war, wurde der Vorfall besprochen und ausgewertet. Zum Umgang mit den Patienten wurden alle Mitarbeiter nochmals sensibilisiert.
Im Tagesablauf werden die Zimmer auf den Stationen im Zeitraum von 06.30 Uhr bis 12.00 Uhr gereinigt. Nachmittags werden lediglich die Betten aufbereitet, der Nacht-, Spiegel- und Kleiderschrank gereinigt.
Die Betten werden von der Station zur Aufbereitung gemeldet und werden dann nach und nach abgearbeitet. Leider war keines davon als „dringend“ angezeigt.
Da das Bett bereits frisch war, ist die Kürze der Zeit zur Reinigung angemessen. Leider ist unerklärlich, warum die Mitarbeiterin der Reinigung mit nur einem Lappen das Zimmer betreten hat. Es werden selbstverständlich unterschiedliche Lappen genutzt. Dies wird den Mitarbeitern der Reinigung ebenfalls nochmal kommuniziert.

Wir möchten uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Beste Klinik in der ich war!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen-Darm beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich komme aus Weimar und bin wegen seines guten Rufes nach Bad Berka. Ich fühle mich hier Wohl. Die Untersuchungen werden gründlich durchgeführt, das Personal ist nett und hilfsbereit und das Arial ist toll. Man hat kaum den Eindruck in einem Krankenhaus zu sein. Das Klinikum ist ein guter, auch wegen der vielen Pflanzen, und erholsamer Ort. Ich komme gern wieder!

1 Kommentar

zbbketter am 16.07.2018

Sehr geehrter Herr „Dennis3008“,

herzlichen Dank für Ihr positives Feedback. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt und der Umgebung in unserem Haus zufrieden waren und werden Ihre lobenden Worte gern weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Aufenthalt 22.03. bis 28.03.2018

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hat Hotelatmosphäre)
Pro:
immer ein offenes Ohr
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose, Cage in Höhe HWS 4/5, 5/6, 6/7
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein erster Besuch fand im Dezember 2017 im MVZ statt, da mich die Ärzte in Gera nicht richtig angehört haben. Hatte seit 5 Jahren Schmerzen im linken Arm die immer schlechter wurden. Seit Ende 2017 konnte ich kaum noch schmerzfrei schlafen und in meinen täglichen Alltag war ich sehr eingeschränkt. Spritzen und Physio half einfach nicht mehr. Auf Empfehlung fuhr ich in die Zentralklinik um Hilfe zu bekommen. Die Ärzte hörten mir endlich einmal zu und erklärten mir das Krankheitsbild. Die Lösung war nur eine OP in 3 Etagen der HWS. Nach einigen Überlegungen entschied ich mich für diesen Schritt und bereue nichts. De ersta Tag nach der OP, keine Schmerzen, ich bin wieder Mensch. Das Gefühl habe ich heute noch. Jetzt ist 6 Wochen Schonung angesagt.
Ich danke hiermit dem gesamten Ärzteteam und den OA Dr.Werner der hier tolles geleistet hat.

1 Kommentar

zbbketter am 23.04.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Corinarossi“,

vielen Dank für Ihre lobenden Worte. Es freut uns, wenn Sie sich medizinisch bei uns gut versorgt gefühlt haben.

Ihren positiven Erfahrungsbericht leiten wir sehr gern an das Team der Neurochirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Es soll die " Beste Klinik Thüringens "sein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (gleicht ehr einem Hotel, keine Krankenhausatmosphäre)
Pro:
Entlassungsberichte sollten schon fertig sein, wenn der Patient entlassen wird und nicht das man Stunden warten muss, so wie es dem Bettnachbar meines Mannes erging
Kontra:
Lange Wartezeit überfordertes Personal- Liebe Schwestern- Augen auf bei der Berufswahl
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

zbbketter am 23.04.2018

Sehr geehrte Frau „TanteKlara“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Es tut uns leid, dass Sie nicht vollumfänglich zufrieden waren.

Auch wir sind an einer optimalen Patientenversorgung interessiert und werden dem von Ihnen beschriebenen Sachverhalt gründlich nachgehen.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Mann alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualtitätsmanagement

zum kotzen

Schmerztherapie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
da hat frau klara recht
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
cronische schmerzen lws 5/s1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

oh was geht da ab habe alles durch in der wirbelsäulen chirogie war sonst sehr zufrieden bis auf den 26.10. da war das grauen die ganzen Ärtzte sind weg und die neuen das ist das aller letzte LWS5/S1 wurde nicht mal behandelt ob wohl ich am 26,6, das den Funksonsoberatzt DR. SAd Addin gesagt habe das ich gestürzt bin er sagte auch gleich zu meiner Famiele das sich was verutscht hat so ist es leider so 26.10 war die holle die ich mit meiner famiele verbrachte lange anfahrzeiten dann das lange warten nach 3 einhab stunden warten zeit Röntigen und fragebogen ausfüllen dann wieder warten der Artzt entscheidet ja so verbrachte ich und meine famie den ganzen Tag erst nach mehrmaliger aufforderung kamm ich dran so das ich mit meiner Famiele und kleinkind erst um 21 Uhr zu hause war.auch die behandlung von den neuen Ärtzte lässt zu wunschen übrig. das 2 quatal hat ja begonnen und noch kein Termin warte noch HWS war auch das aller letzte am 6.2 nach der op konte ich mein linken arm halb hochheben kein schmerzmittel oder schmerzartzt der gleichen . Heute bin ich was besseres belehrt LWS5/S1 da muss ich mich abfinden was verschoben und ein knochen ist raugebrochen zu lange ist das her habe taubheisgefühle in beide Beine und an der HWS da muss ich noch mal operiert werden rettet was zu retten ist fqmielen angeörigen werden stehen gelassen ob wohl sie mit den Oberartz sprechen wollten der nicht anderes zu tun hat als wie zu Telefonieren un das 45 miunten lang es werden noch schmerzhafte zeiten auf mich zukommen aber ich werde verstanden und mann hilft einen die Krankenkasse weis auch schon bescheit und eine Beschwerde ist auch schon eingereicht es ist sehr traurig was in so einer klink los ist traurig das ich nach dem sturzt im Sommer letzten jahr keine behandlung mehr gibt kann nur noch hoffen das ich den linken arm wieder bewegen kann Ich war Früher sehr Sportlich habe Fussball gespielt und war in der DLRG als Rettungschwimmer heute geht das nicht mehr schade

l.sch

2 Kommentare

01021961lydia am 03.04.2018

Zum Glück habe ich jetzt ein sehr guten Artzt gefunden der mir das alles klipp und klar gesagt hat was mit mir los ist mir standen Tränen in den Augen wie ich diese Diakonie bekam nun muss ich sehen wie es weiter geht mit der LWS Beine sind Taub und nur weil jemand nur erst op macht das heißt im klaren bin ja nicht Quärschnitzgelähmt da kann mann ja erst die HWS operiert und das ging auch schief mann sollte nicht so viele Ärtzte dort wecksel sondern mann sollte die guten Ärtzte behalten ich habe jetzt ein Artzt der mich behandelt an der HWS und operiert und auch die nach Behandlung wird von ihm gemacht ach ja und warten brauch mann auch nicht lange wer Termin hat kommt auch dann ich habe bei mein jetzigen Artzt das höchste 5 Minuten gewartet und zeit nimmt er auch noch so sollte es ablaufen und nicht anders das werde ich auch in Berlin ansprechen bei der Gesundheitsministerium bin ja eingeladen bei Frau Merkel und das schon bald am 5.4. Na die werden Augen machen was da los ist in der zentralklinik Bad Berka

  • Alle Kommentare anzeigen

Maximaler Gewinn.

Nuklearmedizin
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Überlastetes Personal, mit den gesamten Auswirkungen.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Permanent überlastetes Personal, was sich durch den Tag kämpft.
Unkollegiales Verhalten untereinander, rauher Ton.

Einarbeitung fällt weg.

1 Kommentar

zbbketter am 23.04.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Thüringen2“,

für Ihr Feedback danken wir Ihnen. Leider können wir dem Erfahrungsbericht keine detaillierten Angaben entnehmen um dies intensiver prüfen zu können.

Wir leiten Ihre Einschätzung an die Station weiter und weisen die Mitarbeiter nochmals auf den sensiblen Umgang mit unseren Patienten hin.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

für mich nie wieder

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ich fühlte mich nicht gut aufgehoben)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (was für eine Beratung?)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Atrium
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
arterielle Verschlußkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Einweisung für die Angiologie.
Auf mein Bett habe ich 4 Stunden warten müssen, es hat sich keiner um mich gekümmert.
Als ich endlich in mein Zimmer konnte kam eine Hospitantin , diese hat die Aufnahme Untersuchung gemacht.
Am nächsten Tag hatte ich meine Angiographie , es war der erste Arzt den ich gesehen und gesprochen habe.
Kurz mit mir gesprochen, das war es.
12 Stunden Bettruhe nach Stent Implantation ,nächsten Morgen 2 Minuten Visite ohne Auswertung.
Entlassungsgespräch mit der Hospitantin.
Ich war von dieser Klinik total enttäuscht.
So schlechte ärztliche Betreuung habe ich noch nicht erlebt.

1 Kommentar

zbbketter am 23.04.2018

Sehr geehrte Frau „Suse131“,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Versorgung in unserem Haus nicht vollumfänglich zufrieden waren.

Leider ist es uns nicht möglich, den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt, auf Grund der Anonymität, aufzuklären. Wir werden Ihren Erfahrungsbericht an die Station weitergeben und im Team besprechen.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft und vor allem für die Zukunft viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

1 Woche "Beste Klinik Thüringens !"

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Atrium
Kontra:
Lange Wartezeiten,schlecht organisiertes und überlastetes Pflegepersonal.
Krankheitsbild:
Lungenemphysemfibrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Morgens 8.00 Uhr kam mein Mann im Zentralklinikum an. Das die Aufnahme lange dauert, war mir klar. Nach den notwendigsten Untersuchungen war mein Mann endlich 14 Uhr im Zimmer. Dieses ist funktional sauber.
Am 6. Tag in der Klinik war die erste Visite.
Eine Assistenzärztin (eine Ausländerin,welche Zusammenhänge nicht erklären kann) hat hin und wieder mit meinem Mann gesprochen, meistens auf dem Flur.
Vor Untersuchungen gab es keine Information zur nicht Einnahme der Medikament, folglich mußten diese teils verschoben werden.
Mein Mann als Patient musste selber aufpassen die richtigen Medikamente zur richtigen Zeit zu nehmen.
Eine richtige Auswertung der Befunde soll der behandelnde Pullmologe bzw. die Hausärztin machen.
Am Entlassungstag wußte die Reinigungskraft zuerst das mein Mann entlassen werden sollte. Gegen 11.30 Uhr entfernte er das Namensschild und forderte meinen Mann auf den Schrank zu räumen er möchte ihn reinigen.
Mein Mann ging ins Schwesternzimmer und fragte nach, es wußte keine Schwester von der Entlassung.Ca 1 Stunde später kam eine Schwester und sagte meinem Mann er muß auf die Cheffarztvisite warten.Nach weiteren 3 Stunden wartens haben wir selber einen Arzt gesucht und um eine Entscheidung gebeten.
Es war keine Visite an diesem Nachmittag!
Gegen 16 Uhr habe ich mit meinem Mann die Klinik endlich verlassen.
Das Essen in "Der besten Klinik Thüringens"war sehr schlecht.
Mein Tipp für die Klinik: Auf die Bedürfnisse und die Belange der Patienten eingehen und den Arbeitstag des med. Personals besser organisieren.

Mein Fazit für die Klinik:
Die beste Klinik?...auf keinen Fall. Lange Wartezeiten,schlecht organisiertes und überlastetes Pflegepersonal.

1 Kommentar

zbbketter am 23.04.2018

Sehr geehrte Frau „Bruni55“,

für Ihren Erfahrungsbericht als Angehörige möchten wir Ihnen zunächst danken.

Wir werden den Sachverhalt in die Klinik für Pneumologie geben, so dass dies im Team besprochen und ausgewertet wird.
Wir bedauern sehr, dass der Aufenthalt Ihres Mannes nicht zur Ihrer vollsten Zufriedenheit verlaufen ist und möchten uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Mann viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Danke für gar nichts

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzdiagnostik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann das kaum in Worte fassen, was ich erlebt habe.
Eine Stationäre Behandlung (Schmerzdiagnostik) für 3 Tage sollte erfolgen......., für mich sinnlos vergeutete Zeit!
Mit nur 3 Terminen und ein Abschlussgespräch (10Minuten), das in die unterste Schublade gehört, wird man im Schlechten Zustand nach Hause geschickt, wo man zuvor im Abschlussgespräch (Oberarzt) noch psychisch fertig gemacht wurde!

Als Schmerzpatient sollte man Rücksichtsvoll und mit Verständnis behandelt werden und man sollte sich eigentlich in der Schmerzdiagnostik gut aufgehoben und verstanden fühlen, leider fühlte ich da gar nichts!!
Es fehlte an Zuwendung, Verständnis und Einfühlvermögen bei Schmerzpatienten, bei denen es noch keine klare Ursache gibt, das wäre ja mit Arbeit verbunden eine Diagnose zu erstellen.
Hauptsache das Bett ist belegt.... aber eigentlich ist man unerwünscht.

Von alten Befunden wird das schlechteste heraus geschrieben und eine Diagnose -die nicht der Wahrheit entspricht- nochmal gestellt
Nur um das zu erfahren, habe ich 3 Tage in dieser Klinik verbracht und sehr viele km auf mich genommen!
Ich begab mich in deren Obhut und erlitt eine sehr große Enttäuschung.

Nochmal zum Abschlussgespräch - wo ich als Patient die Unsicherheit des Arztes bemerke,
was mit Fachwissen nichts mehr zu tun hatte.
Für mich eine Bodenlose Frechheit und ist das aller schlimmste was ich bis jetzt erlebt habe.

Ich habe zumindest erwartet, das Ärzte und Pfleger in Ihrem Haus, wissen welche Art der Behandlungen, Beratungen oder Therapien durchgeführt werden können, aber anscheinend kennt niemand diese Wörter.....
Ich ging mit einer noch größerer Ungewissheit nach Hause!

Auf nimmer Wiedersehen

1 Kommentar

zbbketter am 16.03.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „kerla“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zum Aufenthalt in unserer Klinik. Es tut uns leid, dass Sie sich nicht gut versorgt und behandelt gefühlt haben.

Gern hätten wir Ihr Anliegen während Ihres Aufenthaltes besprochen, um ggf. mögliche Maßnahmen sofort einleiten zu können bzw. um offene Fragen direkt zu klären.
Wir leiten Ihren Erfahrungsbericht zur Information an die Schmerztherapie weiter, damit die von Ihnen angesprochenen Punkte im Team besprochen und ausgewertet werden.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

lydia schwarz

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute pflege sauberklinik
Kontra:
ärtzte sind der großte horra
Krankheitsbild:
halswirbelsäulen hws und lws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war ein patentin der wirbelsäulen chirogie auf bitten von meine schmerzen habe ich immer wieder zu den ärtzten gesagt das ich ein schmerartz haben möchte um die ursachen auf den grund zu gehen leider hat mann mir nicht mal ernst genommen und haben mich mit schmerzen alleingelassen.habe immer noch starke schmerzen kasnn die linken arm nicht richtig hochheben es sind stromschmerzen bei jeder bewegung ich habe den eindruck damann das schnelle geld verdint lws ist nich mal behoben und hws ist scheiße gelaufen wer solche aussage macht erst die hws und dann können wir ihn weiterbehandeln an lws

2 Kommentare

zbbketter am 13.02.2018

Sehr geehrte Frau „01021961lydia“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Wir werden diesen entsprechend weiterleiten.

Leider können wir zu medizinischen Aspekten keine Auskunft geben. Hier ist es sinnvoll, sich nochmals mit der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie in Verbindung zu setzen, um offene Fragen zur weiteren Behandlung zu klären.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

  • Alle Kommentare anzeigen

Beste Entscheidung für Bypass OP!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hatte auf alle Fragen Antwort bekommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Junge Ärzte, die selbst hier gerne arbeiten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (perfekte Aufnahme, Wartezeiten kein Problem auch durch Hotelartige Lobby)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (strahlt alles Ruhe aus.)
Pro:
Man spürt nicht nur eine laufende Nummer zu sein.
Kontra:
-
Krankheitsbild:
zu 90% geschlossene Herzkranzgefäße
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Diagnose Bypass OP im Januar 2018 biste mit 54 Jahren, Nichtraucher, normal sportlich,geschockt. Noch in der Kardiologie musst du dich entscheiden wohin. Habe durch guten Bekannten von Bad Berka gehört und habe das gewählt. Eine bessere Entscheidung hätte ich nicht tun können! Aufnahme, Ambiente, Organisation, Betreuung und die Hauptsache : fachliche Kompetenz sind 1A. Sicher kommt nicht jeder nach 7 Tagen so problemlos auf die Beine. Aber auch wenns paar Tage länger dauert - die Ärzte und Schwestern um Dr. Kuntze haben das voll im Griff. Ich hatte 8 Tage nach der Diagnose Zeit mich vorzubereiten und war daher völlig relaxt und konnte die angenehmen Räumlichkeiten sogar genießen. Kann als Fazit nur DANKE sagen an die klinikleitung, Ärzte und Schwestern von G2 ! War die beste Entscheidung - und sicher immer bissel Glück dabei.

1 Kommentar

zbbketter am 08.02.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „VKönig“,

wir möchten Ihnen für Ihre lobenden Worte danken und freuen uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.

Ihren positiven Erfahrungsbericht leiten wir gern an das gesamte Team der Herzchirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Hervorragende Betreuung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hier stimmt einfach alles
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hochgradige Schmerzerkrankung, HWS-Syndrom, Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An dieser Stelle ein ganz großes Lob an das gesamte Team. Noch nie hatte ich mich während eines Klinikaufenthaltes so außerordentlich gut aufgehoben gefühlt. Termine wurden eingehalten, es gab keine Wartezeiten. Ärzte, Schwestern, Therapeuten sind sehr freundlich, kompetent und tatsächlich für den Patienten da. Ärzte, Therapeuten arbeiten mit- und nicht gegeneinander.
Die Einweisung in die Schmerzklinik Bad Berka war die richtige Entscheidung und sollte wieder einmal ein Krankenhausaufenthalt erforderlich sein, dann nehme ich den Anfahrtsweg gerne in Kauf.
Danke, Danke !!!

1 Kommentar

zbbketter am 05.02.2018

Sehr geehrte/r Frau/ Herr „FranCo60“,

vielen Dank für Ihre lobenden Worte, welche wir gern an das gesamte Team der Schmerztherapie weiterleiten.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Lunge

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
War voll begeistert mit der ganzen behandlung
Kontra:
Gibt nichts
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war begeistert möchte auch immer wieder nur da behandelt werden

1 Kommentar

zbbketter am 05.02.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Saphira2“,

es freut uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt so zufrieden waren. Vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Örthopädie Bad Berka immer wierder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung, Behandlung und Betreuung waren super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man hat sich sehr viel Zeit genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bezogen auf die komplizierte OP und den Folgebehandlungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Personal sind sehr gut
Kontra:
Mehr EZ und Überprüfen des Essenangebotes
Krankheitsbild:
OP Fraktur LWS 2 Nov. 2016 und OP- Versteifung Sakralgelenke und Verbindung mit Versteifung LWS 4/5
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Augezeichnete fachliche Beratung und Kompetenz von den Ärzten und gute Betreuung auf der Station.
Essen könnte abwechslungsreicher und schmackhafter sein.
Klinik ist architektonisch sehr schön und modern eingerichtet.
WLAN Angebot muss unbedingt noch verbessert werden.

1 Kommentar

zbbketter am 05.02.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Korhe61“,

vielen Dank für Ihre positive Einschätzung, welche wir sehr gern an die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie weiterleiten.
Auch Ihre Anmerkungen zum Essen geben wir an das Küchenteam weiter.

Der Ausbau der W-LAN Struktur ist in Planung.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

mangelnde Pflege

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Ärzte
Kontra:
ueberfordertes Pflegepersonal
Krankheitsbild:
OP an LWS Versteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im April 2017 zum dritten Mal an der Wirbelsäule operiert worden. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Allerdings mit der Pflege der Patienten hat es sehr nachgelassen. Die Schwestern sind sehr gestresst und haben kaum Zeit für den Patienten. Ich wurde nicht regelmäßige gewaschen, geschweige die Thrombose Strümpfe gewechselt. Da waren erst rote dann blaue Druckstellen noch Wochen später an den Beinen zu sehen. Dann wurde eine Patientin von der Intensivstation gebracht. Da wurde sich nicht drum gekümmert bis ich klingelte, da sie Schmerzen hatte. Normalerweise ist da immer ein gewusel, Tropf anlegen u.s.w.. Meiner Meinung nach ist zu wenig und überfordertes Personal da. Wer darauf keinen Wert legt ist hier in dieser schönen Klinik gut aufgehoben. Eine Bemerkung noch, es gibt kaum eine Visite und wenn dann kommt ein ausländischer Arzt mit dem man sich kaum verständigen kann. Mein Fazit ist, ich gehe bei der nächsten OP lieber in eine andere Klinik.

1 Kommentar

zbbketter am 05.02.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „hahn232“,

für Ihre Einschätzung zu Ihrem Aufenthalt möchten wir uns bedanken. Wir bedauern sehr, dass Sie mit der pflegerischen Versorgung nicht zufrieden waren.
Ihren Erfahrungsbericht geben wir zur Auswertung an die Pflegedienstleitung weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Tolle Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Menschlichkeit, sehr gute Behandlung und Pflege
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Opa liegt noch bis morgen auf der IC 1. Vorher war er 3 Wochen auf der ITS1. Ursprünglich hatte er eine Hirnblutung durch einen Sturz. Es ergaben sich Komplikationen und sein Zustand veränderte zum negativen bis er schließlich im Koma liegt.
Die Ärzte und das Pflegepersonal haben ihre Arbeit wirklich großartig gemacht. Ich bin selbst Schwester an einer Klinik in der Notaufnahme und bin schwer begeistert von Bad Berka. Mein Opa wurde mit Würde und Menschlichkeit gepflegt und betreut. Man hat zu jeder Zeit ein offenes Ohr für uns und unsere Ängste gehabt. Tolle Arbeit und tolles Team auf beiden Stationen.

1 Kommentar

zbbketter am 05.02.2018

Sehr geehrte Frau „Lelily“,

vielen Dank für Ihre lobenden Worte, welche wir sehr gern an das gesamte Team weitergeben. Es freut uns, dass Sie als Angehörige mit der Versorgung und Betreuung in unserem Haus zufrieden waren.

Ihrem Opa wünschen wir für die Zukunft viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

als Patient nicht gut aufgehoben

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Durchführung OP
Kontra:
Essen, Pflegepersonal, Ärzte, Verwaltung
Krankheitsbild:
Beinbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde nach einem Sturz als Notaufnahme aufgenommen und musste 5 Tage auf einen freien OP-Termin warten. In der Zeit lag sie bewegungslos im Bett, wurde auf dem Schieber für Stunden vergessen, wenn man was sagte, wurde nur geantwortet, dass auch andere Patienten da wären. Eine Abendhygiene wurde ebenfalls nicht durchgeführt (Zähneputzen)
Sonntag Nachmittag habe ich sie besucht, ein stinkendes Zimmer vorgefunden, da überall dreckige Tabletts mit Essensresten vom Mittag rumstanden.

Die Nachbehandlung (4Wochen nach der OP): Wartezeit 4 Stunden um sagen zu lassen: "alles gut" - auf die Frage, ob sie nun endlich wieder auftreten kann: "nein nicht belasten" - also ist nicht alles gut? "doch doch, alles gut, Entschuldigung, aber ich muss jetzt Dienstplan machen für Dezember, ich keine Zeit".

1 Kommentar

zbbketter am 05.02.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Tilla4“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Es tut uns leid, dass Sie mit der Behandlung Ihrer Mutter nicht vollumfänglich zufrieden waren. Wir können Ihren Unmut gut nachvollziehen.
Ihre Kritikpunkte haben wir an die Stationsleitung weitergeben, damit der Sachverhalt intern ausgewertet wird und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden können.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

SCHULTER PROBLEM

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr sehr gute fachärztLiche Versorgung.
Kontra:
Krankheitsbild:
Probleme mit der Schulter. Bewegungseinschränkung rechts. Von Arzt zu Arzt gerannt .
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung und sehr gute fachärztLiche Versorgung. EndlicH konnte mir mal ein Arzt sagen was überhaupt mit meiner schulter los war. Auch wenn ich bei der Voruntersuchung lange warten musste hat sich jede Minute des Wartens gelohnt. So viel zeit wie sich Doktor Micke für jeden Patienten genommen hat kannte ich vor her nicht. Höchstes Lob. Vielen dank. Selbst mein orthopäde hier hat zu mir gesagt alles richtig gemacht.

1 Kommentar

zbbketter am 24.11.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Hexenküche“,

wir möchten Ihnen für Ihren Erfahrungsbericht und die lobenden Worte danken. Es freut uns, dass Sie sich gut versorgt gefühlt haben.
Ihre positive Rückmeldung geben wir gern an das Team der Orthopädie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Tolles Haus - tolles Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Architektur und Freundlichkeit
Kontra:
.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Notaufnahme in die Klinik gekommen. Sofort wurde ich versorgt, völlig normale Wartezeit dort verbracht. Danach noch in der Nacht operiert. Sowohl Pflege als auch Ärzte haben mich ernst genommen, mir Sorgen genommen.
Aufgewacht auf ic Station und auch dort gut versorgt von sehr netten Pflegern und Schwestern. Dies setzte sich auch auf der Normalstation so fort.
Herzlichen Dank allen Beteiligten.
Ich würde immer wieder nach Bad berka an die Zentralklinik kommen.

1 Kommentar

zbbketter am 17.11.2017

Sehr geehrter Herr „Jonny2017“,

herzlichen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Es ist schön zu hören, dass Sie sich medizinisch gut versorgt gefühlt haben.
Gern geben wir Ihren Dank an die Fachabteilung weiter und wünschen Ihnen alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Hoffnung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe bei meiner Bewertung noch etwas vergessen.Wollte nur noch dazu schreiben,das mein Mann noch im Klinikum als Patient ist.Hoffe das sich in der Zeit noch was ändert,solange er noch da bleiben muss.Er will ja ohne Erkältung in die Reha gehen.Außerdem ist er nicht der Typ der schnell friert.Wir lassen uns mal überraschen,ob sich etwas ändert(Station -G2).Aber die Hoffnung stirbt zuletzt,wir werden es sehen oder auch nicht.

Essen,Sauberkeit und die Temperatur auf den Zimmern

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde im Klinikum Bad Berka operiert.Auf der Intensivstation 1,waren alle Ärzte,Schwestern und Doktoren sehr besorgt um die Patienten.Auch am Telefon waren alle sehr nett.
Aber dann auf der Normalstation kam der Hammer.Die Zimmer zu kalt,mit den Putzen wird es auch nicht so genau genommen.Auch das Essen ist nicht der Hammer,wenn man Hunger hat man Pech.Man gut das es noch die Cafeteria gibt,da kann man sich was zu Essen kaufen,das schmeckt wenigstens.Auch wenn es nur belegte Brötchen oder Karfoffelsalat mit Würstchen oder Schnitzel ist.Da hat man wenigstens was im Bauch.

1 Kommentar

zbbketter am 17.11.2017

Sehr geehrte/r Frau „Pumuckl3“,

wir bedauern sehr, dass Sie mit dem Aufenthalt Ihres Mannes nicht vollumfänglich zufrieden waren. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, das Pflegepersonal direkt auf der Station bei Sorgen und Nöten anzusprechen, um mögliche Defizite schnellstmöglich abzustellen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Mann für die Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Vielen Dank

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zusammenarbeit der Fachabteilungen, Aufenthaltsraum zu jeder Zimmereinheit
Kontra:
Physioterapeuten hatten zu wenig Zeit, das Essen schmeckt sehr künstlich
Krankheitsbild:
Fraktur der Brustwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende April zog ich mir bei einem Sturz eine Wirbelsäulenfraktur zu. Noch am gleichen Tag wurde ich in einer großen Klinik meines Heimatortes operiert.Leider wurden meine starken Schmerzen die ich wenige Tage nach der OP entwickelte nicht ernst genommen, bzw. als Schmerzsyndrom abgetan. Nur dem glücklichen Umstand einen Unfallchirurgen in der Familie zu haben, danke ich die Überewisung nach Bad Berka. Am 31.5.2017 wurde ich in der Klinik für Wirbelsäulen Chirurgie aufgenommen. Der bauliche Zustand lies mich mit offenem Mund staunen.
Da alle Vorbefunde lückenlos vorlagen,konnte ich bereits am nächsten Tag operiert werden.Ich empfand es als sehr wohltuend von Allen sehr freundlich und suverän aufgenommen und aufgeklärt zu werden.Mir ist sofort ein Hand in Hand arbeiten der einzelnen Fachbereiche aufgefallen,das lies mich Vertrauen schöpfen und Angst abbauen.
Erwacht bin ich,wie mir bereits vorausgesagt, auf der Intensivstation mit etlichen Schläuchen bzw. Zugängen. Obwohl ich die meiste Zeit der nächsten 3 Tage vor mich hin dämmerte,spürte ich Zuwendung und Trost einerseits, und Feingefühl und Achtung die Schwestern und Pfleger mir entgegen brachten andererseits. Dankeschön.
Wieder zurück auf der normalen Station fühlte ich mich trotz Schmerzen von den Ärzten, Schwestern und Pflegern gut versorgt, obwohl einigen eine Überlastung anzumerken war.Vielen Dank.
Ein ausdrückliches Dankeschön auch auch an die vielen Helfer im Hintergrund zb.MTAs Küchenpersonalund Reinigungskräfte.
Ohne wenn und aber würde ich die Klinik weiter empfehlen, bzw. wenn es sein muß und der sehr weite Weg von mir aus es zulassen würde, mich wieder als Patient einweisen lassen.

1 Kommentar

zbbketter am 17.11.2017

Sehr geehrte Frau „Cornelia1956“,

vielen Dank für Ihre lobenden Worte. Wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung in unserem Haus vollumfänglich zufrieden waren. Ihre positive Einschätzung leiten wir sehr gern an die Fachabteilung weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Behandlung und Betreuung sehr gut

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass Operation (3 -fach)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung und Betreuung sehr gut

1 Kommentar

zbbketter am 17.11.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Herz464“,

wir möchten uns bei Ihnen für die positive Beurteilung bedanken und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Tolle Klinik

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent, freundlich und sauber
Kontra:
Beschilderung und Temperaturregelung Heizung
Krankheitsbild:
Schlafapnoe und Rhonchopathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 2 Nächte auf der D2 Schlaflabor eingewiesen. Einchecken und Aufnahme gingen sehr schnell und unkompliziert, Mitarbeiterin war auch sehr freundlich und hilfsbereit. Als Erstbesucher fühlt man sich etwas erschlagen von der Größe der Klinik. Hier auch mein Hinweis, die Beschilderung für die Zugänge zu den einzelnen Teilbereichen ist etwas verwirrend, hier wäre vielleicht auch ein Patientenguide hilfreich (habe mich erstmal verlaufen!). Ansonsten ist das Ambiente er auf Hotel eingerichtet, was mir sehr gefallen hat. Die Station ist sehr ordentlich und sauber, die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, sanitären Einrichtungen okay. Großes Lob an die Schwestern und Ärzte, sehr nett, bemüht und freundlich. Gründliches Aufnahmegespräch, bei Fragen kompetente Antworten. Zum Essen ist zu erwähnen, das man keine Sterneküche zu erwarten hat, übliche Krankenhauskost, ist okay. Optional kann man sich ja auch noch im Cafe/ Imbiss Zusatzverpflegung kaufen, dass Angebot ist auch sehr schön. Das Patientencasino versprüht leider den Flair einer Betriebskantine, sicherlich ist es aus hygienischen Gründen schwierig, Pflanzen und andere Dekorationen anzubringen, aber allein schon ein paar neue Bilder oder Fotos sowie eine andere Farbgestaltung könnte etwas Gemütlichkeit verbreiten. Was ich als sehr schön empfand ist der tolle Dachgarten mit seinen vielen seberaten Sitzmöglichkeiten, sehr schön. Außerdem finde ich die direkte Vor Ort Versorgung mit Hilfsmitteln (Schlafmaske etc.) sehr gut, weil man gemeinsam mit dem Personal üben kann und schon routiniert nach Hause kommt. Alles in allem kann ich mich nur bedanken, ich fühle mich seit der Behandlung viel besser und motivierter und würde jederzeit gerne wiederkommen und auch weiterempfehlen.

1 Kommentar

zbbketter am 17.11.2017

Sehr geehrte Frau „Heidi772“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht sowie die Einschätzung Ihrer Eindrücke. Es freut uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Desinteresse am einzelnen Patienten

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Den letzten kurzen Dialog mit einem der Patientin unbekannten Arzt kann man nicht als "Abschlussgespräch" bezeichnen. Von Seiten des Pflegepersonals gab es keinerlei Beratung.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Patientin fühlte sich ernst genommen und wurde mit einbezogen.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Lange Wartezeiten ohne Information über Stand und Fortgang von Seiten des Personals)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Bei Wetterabkühlung waren die Räume auch ziemlich kühl und es zog. An heißen Tagen wurde nicht gelüftet, obwohl die Patientin das Bett nicht verlassen konnte.)
Pro:
Beratung und Behandlungen durch die Ärzte
Kontra:
das Fehlen von Zuwendung und kleinen, freundlichen Gesten, die trotz des permanenten Zeitdrucks möglich wären
Krankheitsbild:
Herzinfarkt Notfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (75 Jahre) kam nach einem Herzinfarkt per Hubschrauber in eine Klinik, von der sie aber nach einem Kathetereingriff in die ZBB gebracht wurde. Hier wurde sie an zwei Tagen hintereinander behandelt und lag auf der Wachstation.
Wegen Bettenmangels wurde sie am 3. Abend auf die Normalstation H2 verlegt. Ab diesem Zeitpunkt war sie auf sich gestellt. Zum Glück gab es zunächst eine nette Bettnachbarin - man half sich gegenseitig. Der 4. Kathetereingriff wurde zweimal verschoben, so dass meine Mutter zwei Tage lang nüchtern bleiben musste und bis abends hoffte und wartete. Am 3. Morgen hatte sie nachts einen wasserähnlichen Durchfall bekommen und konnte wieder nicht behandelt werden. Bis dahin hatte sie sich mit uns (Ehemann und Tochter) per sms verständigen können. Jetzt war sie jedoch körperlich und seelisch am Ende und bat um ein Telefon. Für dieses fehlten ihr 5€! (Da meine Mutter ursprünglich als Notfall kam, hatte sie außer der EC-Karte nur wenig Bargeld bei sich.) Vom Pflegepersonal war ihr nicht ein einziges Mal mitgeteilt worden, dass Mann und Tochter auf Station angerufen hatten. Es fand sich auch kein Weg, an ein Telefon zu kommen.
Unter dieser Nichtverbindung zur Familie - das Guthaben auf ihrem Handy schwand und es gab nur Netz, wenn das Handy aus dem Fenster gehalten wurde - litt meine Mutter sehr.
Bis dahin hatte man mich immer mit den Aussagen "abgespeist": Ihrer Mutter geht es gut. Sie wartet noch. Ein Arzt ist nicht zu sprechen.
Ich regte mich darüber am Telefon auf, dass der Durchfall wahrscheinlich von den vielen Tabletten auf nüchternen Magen käme. Da wurde mir gesagt, dass das gar nicht stimme, sondern meine Mutter hätte an beiden Wartetagen stets kleine Mengen essen können. Das war eine glatte Lüge!
Im Nachhinein stellte sich heraus, dass meine Mutter auf der H2 sehr allein gelassen worden war - wenig o. keine Unterstützung (pflegerisch und menschlich) bekommen hat. Mein Rat: So man kann, als Angehöriger unbedingt in der Nähe bleiben!

1 Kommentar

zbbketter am 08.08.2017

Sehr geehrte Frau „Simcha“,

wir möchten uns bei Ihnen für Ihren Erfahrungsbericht als Angehörige bedanken. Auch wir sind an einer hochwertigen Versorgung unserer Patienten interessiert und setzen uns mit möglichen Mängeln in der Patientenversorgung kritisch auseinander.

Es tut uns leid, dass Sie mit dem Aufenthalt Ihrer Mutter bei uns nicht zufrieden waren.
Wir werden Ihre Kritikpunkte an die Klinik für Kardiologie weiterleiten, um diese intern zu besprechen und auszuwerten.

Wir wünschen Ihrer Mutter auf diesem Weg alles Gute und eine rasche Genesung.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

H2 Vielen Dank

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Katheter Ablation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 03.07.2017-05.07.2017 in der Rhytmologie Patientin. Die Aufnahme am Morgen des 03.07. erfolgte reibungslos und schnell.Die Mitarbeiter waren sehr höflich.Ich wurde schon am gleichen Tag von meinem Behandelnden Arzt über den den Eingriff (Katheter Ablation)aufgeklärt.Mir wurde alles erklärt, ich konnte Fragen stellen, ich fühlte mich in der Klinik wohl und sah dem Eingriff sehr entspannt entgegen.Am 03.07. gegen 12.30 Uhr wurde ich dann für den Eingriff vorbereitet.Gegen 15.00 Uhr lag ich wieder auf meinem Zimmer. Nach einer sehr erfolgreichen Ablation einer zusätzlichen Reizleitungsbahn, würde ich dann am 05.07. aus der Klinik entlassen. Ich möchte mich hiermit noch einmal ganz herzlich bei dem Team und Ärzten der Rhytmologie H2 für die hervorragende Behandlung und Betreuung bedanken.
Mit freundlichen Grüßen
M.F.

1 Kommentar

zbbketter am 01.08.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „M.F.2“,

für Ihre lobenden Worte zu Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik möchten wir Ihnen danken. Es freut uns, dass Sie sich rundum wohl betreut gefühlt haben.

Wir werden Ihren positiven Erfahrungsbericht gern an die Klinik für Kardiologie weiterleiten und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Nur zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Klasse BetreuungvonÄrzten und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr 2017 zwei mal zur Wirbelsäulen OP.Das erste mal im Januar zur Bandscheiben Op HWS C7.Daszweitemal zur LWS Versteifung 3-5.Ich kann nur sagen DANKE an die Ärzte und Schwestern.Schmerzmittel ade...Tausend Dank..Bei Euch immer wieder.

Mit netten Grüßen aus Guben
Margit Donath

1 Kommentar

zbbketter am 01.08.2017

Sehr geehrte Frau „MargitDonath“,

haben Sie vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Gern leiten wir die lobenden Worte an das Team der Wirbelsäulenchirurgie weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Operationswut

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es ging nur ums Operieren)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kathostrophale Radiologie)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Für 4 Patienten ein eigener Kühlschrank)
Pro:
Viele Pflanzen
Kontra:
ärtzliche Beratung
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Bad Berka kam meine Mutter im August zum Restaging, um festzulegen, ob und wie eine Chemo weitergeführt werden sollte.
Sie hatte von März bis Juni mehrere extrem schwere Wirbelsäulenoperationen überstanden.
Nun wurde sie radiologisch untersucht. Im Befundbericht wurde ihr zunächst eine nicht vorhandene große Lebermetastase attestiert, was sie natürlich extrem belastet hat, da die inneren Organe bislang nicht befallen waren.
Ein Wort der Entschuldigung?
Fehlanzeige! Der verantwortliche Radiologe wurde auch noch pampig.
Dann wurde ihr von einigen Ärzten massiv zu einer weiteren Operation geraten, da sie an einer Spinalkanal-Stenose litte. Immer wieder wurde ihr angedichtet, dass sie insoweit Beschwerden habe, was allerdings leider gar nicht zutraf.
Vielmehr verbesserte sich die Beweglichkeit nach den erfolgreichen Operationen in Rosenheim stetig.
Man wollte sie aber unbedingt operieren. Sicher nicht, weil dies gut für sie gewesen wäre.

Nur ein Arzt riet an, vielleicht erst einmal gar nicht zu tun. Ihm lag das Wohl meiner Mutter näher als der schlichte Kommerz. Hoffentlich bekommt er deswegen keine Probleme.

Nun lehnte meine Mutter die Operation ab, was dazu führte, dass sie gleich entlassen wurde, mit der Empfehlung, eine kombinierte Eibe-Chemo in Wohnortnähe durchzuführen.
Im Vertrauen auf die Kompetenz des kommissarischen Chefarztes folgte sie diesem Rat, was sie um Haaresbreite umgebracht hätte. Denn diese Chemo war angesichts des - auch durch die schweren Operationen (4 in drei Monaten) geschwächten Allgemeinzustandes - viel zu heftig.
Nur Bluttransfusion und andere extreme Anstrengungen in einer anderen Klinik hielten sie nach Beginn des zweiten Zyklus bei total zerschossenem Rückenmark am Leben.
In Bad Berka scheint die Gewinnmaximierung höher gewichtet zu werden, als ärztliche Sorgfalt und das Wohl der Patienten.

3 Kommentare

zbbketter am 01.08.2017

Sehr geehrter Herr „Knut404“,

zunächst möchten wir uns bei Ihnen für die Schilderung zum stationären Aufenthalt Ihrer Mutter bedanken.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht näher auf die medizinische Behandlung eingehen können. Sie können Sich gern mit Ihrem Anliegen an die Fachabteilung wenden, um offene Fragen oder Unklarheiten zum Behandlungsverlauf zu klären.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und Ihrer Mutter vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

  • Alle Kommentare anzeigen

Guter Eindruck

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP, Ausgleich Beinlängendifferenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 16.06.2017 in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie eine Hüftprothese bekommen.
Die Klinik ist rein optisch betrachtet ein "Hingucker" mit schön gestalteten grünen Wintergärten im Bettenhaus einschließlich vieler Sitzflächen. Die bepflanzte Dachterrasse mit herrlichem Ausblick lädt genauso zum Verweilen ein.
Die Aufnahme erfolgte zügig und routiniert durch sehr freundliches Personal.
Untergebracht ist man in hellen, geräumigen 2-Bett-Zimmern (je Bett mit TV/Radio ausgestattet, WLAN möglich, Bad mit zwei Waschbecken und einer Dusche, ein Aufenthaltsbereich für je zwei Doppelzimmer).
Das Essen empfand ich abwechslungsreich und als ausreichend. Wahlweise gab es zu den Mahlzeiten Obst, kleine Salate, Joghurt o. ä.
Besonders hervorzuheben ist die fürsorgliche Betreuung der netten Schwestern und Pfleger. Die behandelnden Ärzte sind freundlich und kompetent und gehen stets auf die Fragen der Patienten ein. Auch die fachkundige Behandlung durch den Ruhe ausstrahlenden Physiotherapeuten ist lobenswert.
Ich möchte die Gelegenheit nutzen, OA M.O., dem gesamtem Ärzteteam sowie allen anderen zum Erfolg der OP und zu meiner Genesung Beteiligten von Station G1 ein herzliches Dankeschön auszusprechen.
Eine Woche nach erfolgreicher OP trat ich die AHB an.

1 Kommentar

zbbketter am 01.08.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Vibia64“,

vielen Dank für Ihr positives Feedback. Es freut uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes gut aufgehoben gefühlt haben.

Ihren Erfahrungsbericht leiten wir sehr gern an die entsprechenden Abteilungen weiter und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Nicht krank genug... nicht wichtig

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Mir wurde nicht rechtzeitig gesagt, dass ich abends die Medikamente nicht nehmen darf.)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Angesetzte Bronchoskopie AB 10 Uhr, Behandlung war 13 Uhr)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mit viel Wartezeit verbunden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
geräumige Zimmer, schöne Aufenthaltsbereiche
Kontra:
Lange Wartezeiten, überlastetes Personal, schlechtes Essen
Krankheitsbild:
Lungenemphysem, starker farblicher Auswurf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Morgens 7.45 Uhr kam ich im Zentralklinikum an. Das die Aufnahme lange dauert, war mir klar. Nach den notwendigsten Untersuchungen war ich endlich 14 Uhr im Zimmer. Dieses ist funktional sauber, geräumig und sauber.
Am nächsten Morgen wurde mir erst gesagt, dass ich keine Medikamente nehmen durfte in den letzten 12 Stunden wegen der Bronchoskopie. Woher sollte ich das auch wissen.!
Die Lungenspiegelung (ausspülen und absaugen) verlief bei mir komplikationslos. Es war aber wie am Fliesband.
Am dritten Tag in der Klinik wurde mir bei meiner ersten Visite bekannt gegeben, dass ich heute entlassen werde. Auch wurde mir so NEBENBEI ein neues Medikament vorgestellt. Nach Anfrage wurde mir die Einnahme erklärt. Wie oft allerdings wurde mir nicht gesagt.
Was mir allerdings total den Aufenthalt in "Der besten Klinik" vermieste, war das Essen. Leider habe ich starke Einschränkungen bei der Ernährung. Vor der Aufnahme bekam ich einen Brief nach Hause, der Vordrucke beinhaltete. Diese füllte ich aus und schickte sie zurück. Ich betonte extra, dass ich allergenarmes Essen benötigte. Hätte ich nicht selber Lebensmittel von zu Hause mitgebracht, hätte ich die ganze Zeit nichts zu essen gehabt.
Mein Tipp für die Klinik: Auf die Bedürfnisse der Patienten eingehen!!!

Mein Fazit für die Klinik:
Die beste Klinik?...auf keinen Fall. Lange Wartezeiten, Essen im Patientenkasino viel mit Fertigprodukten, überlastetes Pflegepersonal.

1 Kommentar

zbbketter am 01.08.2017

Sehr geehrte Frau „JanetteS.“

es tut uns leid, dass Sie mit der Betreuung in unserem Haus nicht zufrieden waren. Für Ihren Erfahrungsbericht möchten wir uns bedanken und nehmen diesen zum Anlass, unsere Prozesse und organisatorischen Abläufe zu prüfen und ggf. zu optimieren. Die angesprochen Kritikpunkte werden intern besprochen und ausgewertet.

Es wäre gut gewesen, die von Ihnen beschriebenen Sachverhalte während Ihres Aufenthaltes zu klären. So hätten Unklarheiten zur Medikation sowie die Unzufriedenheit bzgl. des Essens vermieden werden können.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualiätsmanagement

Mega klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schädelinplantat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe durch meine spezielle Erkrankung schon viele Kliniken kennenlernen dürfen.auch große Kliniken wie Heidelberg.in Chemnitz wurde ich drei mal operiert,die vierte op wollte ich dort nicht auch noch machen.es ist ein ganz schlimmes Gefühl wenn man sich unwohl fühlt,nicht ernst genommen wird,vor der Visite Angst hat.kein Arzt grüßt einen,keiner erklärt verständlich etwas.

Hier in Bad berka ist alles anders.ich bin so begeistert und so glücklich das ich mich für diese klinik entschieden habe.ich wurde ernst genommen,mir wurden Lösungswege angeboten.
Die Ärzte hier sind super nett,verständnisvoll,höflich.
Ich kann alle Fragen stellen und nie wirken sie davon genervt.es gibt nicht einen Arzt wo ich sagen könnte der hat sich nicht gut verhalten.
Auch die Schwestern hier sind super freundlich,helfen wo es nur geht.auch hier habe ich nicht ein genervtes böses Wort gehört.
Es trägt auch alles zur gesundung mit bei.
Ich schwärme überall über diese klinik und kann diese nur weiter empfehlen.
Die klinik hat mir sehr geholfen besonders weil sie mich ernst genommen hat und mich nicht weggeschickt hat mit meinem Problem.
Am Sonntag werde ich entlassen und sehe besser aus als zuvor,ich kann mich wieder im Spiegel anschauen ohne dellen und Einbrüche am Kopf zu sehen.

Vielen Dank an alle.

5 Kommentare

Sandarita am 18.06.2017

Nachtrag:
Was ich nicht schön fand das ich ohne EntlassungGespräch heute entlassen wurde.ich habe einfach den ArztBrief bekommen und das war's.das finde ich nicht in Ordnung,ich hätte noch einige Fragen gehabt.in der Nacht hat meine narbe geblutet,auch das ist nirgends aufgetaucht im Brief.
Schade das es so am Ende lief.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr tolle Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst dachte ich "oh mein gott" was für eine Klinik, aber ich war nun schon zweimal in dieser hervorragenden Klinik, das Ärzteteam auf der G5 waren alle sehr nett, selbst die Schwestern, ich würde mich immer wieder in Bad Berka behandeln lassen.

1 Kommentar

zbbketter am 01.08.2017

Sehr geehrter Herr „Stefanhartwig3“,

herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte, welche wir sehr gern an das gesamte Team der Pneumologie weiterleiten.

Wir wünschen für die Zukunft alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Enttäuscht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern sehr nett
Kontra:
Diensthabende Arzt
Krankheitsbild:
Nachkontrolle nach Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bis jetzt war ich in ihrer Klinik immer sehr zu frieden....Am Montag den 24.4.17 hatte ich eine sehr negative Erfahrung in der Ambulanz für wirbelsäulenchirurgie gemacht !!!
Zu erst hat der diensthabende Arzt dort in meinem Beisein mit 5min telefoniert um den am anderen Ende der Leitung zu sagen....das er sich das durch liest und dann zurück ruft....Was ich persönlich unmöglich finde im Beisein von Patienten!!!
Dann habe ich das Gefühl gehabt von dem Arzt nicht voll genommen zu werden....Als ich ihn sagte das ich immer noch starke Schmerzen habe in der lws und hws....Ich kam mir richtig veralbert vor und nicht ernst genommen von diesem Arzt

1 Kommentar

zbbketter am 16.05.2017

Sehr geehrte Frau „Annett5“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Es tut uns leid, dass Sie sich während des Aufenthaltes in der Ambulanz nicht gut behandelt gefühlt haben.

Wir werden Ihre Einschätzung an die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie zur internen Klärung weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka


Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualtitätsmanagement

MVZ-Schw. weiss ohne das NC die MRT-Bilder gesichtet haben und mich auch noch nicht gesehen haben, dass ich gesund sei

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wäre aber bestimmt besser ausgefallen. Wenn Schw. meine Befunde angenommen hätte.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Aber wenn die Schw. v. mir mitgebrachte Befunde angenommen hätte)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (S. Text!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Abklärungsbereitschaft von Seitens CÄ und des lt. OA
Kontra:
MVZ-Schwester wollte meine mitgebrachten Befunde nicht annehmen,...
Krankheitsbild:
Hydrozephalus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war am 22.03.2017 in der MVZ-Sprechstunde beim lt. OA.

Schwester wollte NICHT meine mitgebrachten Befunde wzb.: von Blasendruckmessung,... annehmen.
Diese Schw. sagte auch (sinngemäß) zu einem OA: "er solle den lt. OA rufen. Und ihm aber sagen, dass er sich für mich nicht so viel Zeit nehmen soll. Damit sich die Pat. nicht so viele körperl. Beschwerden einfallen lässt."

Bis zu diesem Zeitpunkt war ich noch nie der Sprechstunde gewesen und man kannte auch nicht meine Befunde mit klinischer Befundbeurteilung v. Urol., Endokrinol.,... und man hatte auch noch nicht die Wirbelsäulen-MRT-Bilder und Kopf.-MRT-Bilder usw. gesichtet.

Also wie konnte, dass die MVZ-Schw. meinen Gesundheitszustand einschätzen, ohne das mich vorher zumind. Arzt selbst gesichtet hatte? Ist einfach med. nicht möglich. Somal ich mit 3 neurochirurgischen Erkrankungen in die Sprechstunde kam.

Auch anhand der 4 HWS-MRT-Bilder, 4 LWS-MRT-Bilder und 1 oder 2 Kopf-MRT-Bildern und die 2 Berichte (v. 2013 u. 2015) eines Neurochir. (der nur noch als WS-Chir. tätig sein darf) die ich vor Wochen per eMail vom letzten Jahr mitgeschickt habe. Hätten eigentl. NICHT zur med. Einschätzung durch die Schwester führen können.

Positiv hervorzuheben wäre jedoch:
Das man in der Neurochir. zumind. zu seiner Abklärungsindikation wie in eMail vor Wochen mir geraten gestanden hätte.
Strich man hätte auch nicht nur geschaut, ob die med. gesicherte Shuntdysfunktion (bei Spitz-Holter-NIEDERdruckventil) mit Hirndruckphasen einhergehen. Man hätte auch die Neuropsychol. eingeschaltet,... und auch die anderen neurochir. Erkrankungen wzb.: HHVl-Adenom, HWS-Spinalkanalstenose mit Rückenmarkskompression, Bandscheibenvorfall in der BWS mit RM.-Kompression,...

Aber als meinen Sprechstundenbefund lass. Merkte ich, dass es besser gewesen wäre. Wenn d. o.g. Schw. meine Befunde angenommen hätte!

Als ich es bei d. Schw. d. Befund geschrieben hat angesprochen haben. War die Reaktion - siehe nächsten Text!

3 Kommentare

milka135 am 28.04.2017

Hallo,
hier möchte ich nun die Reaktion schreiben.

Also bin ich mit dem Sprechstundenbefund zu der Schwester die ihn geschrieben/getippt hat.

Sie ist auch mit den weiteren Befund zum lt. OA und sagte noch zu mir (sinngemäß): "Sie kommen von so weit her, da sollen sie auch zufrieden gehen." Ich und mein Vati hätten auch alle Zeit der Welt gehabt!!!!!!!!!!!!!

So nun kam die Schwester mit folgender Antwort (sinngemäß): "Der OA kann sich jetzt nicht die Zeitnehmen mit Ihnen die Befunde zubesprechen. Bei der Aufnahme könnte man das alles noch mal besprechen."

Das war sehr deprimierend für. Also bin ich noch zu der Schwester weil, ich wußte was mir für Unterstellungen blühen. Da leiherte die Schw. die oben noch freundl. war nur noch die Augen.

JEDER wer den Sprechstundenbefund liest. Denkt, ich hätte gegen über der Klinik nicht mit offen Karten gespielt. Hätte durch nicht vorzeigen der Befunde eine Abklärung herbeiführen wollen.

Dabei bin ich doch in sehr guter: stat. urol. Betreuung (Blasendruckmessung), amb. urol. Betr., endokrinol. Betr., augenärztl. Betr.,...
So das mich in folge des Sprechstundens schief anschaute. Weil, doppelte Untersuchungen nun mal zulasten der Krankenkasse/Allgemeinheiten geht.

Ich konnte auch mitbekommen, dass die MVZ-Schwester Frau Kö. ist auch schnell genervt, wenn jemand am Telefon bedenken hinsichtl. Strahlenbelastung bei Kopf-CT + Shuntröntgen äußert.
Anstatt genervt zureagieren. Hätte sich diese Sch. auch mal gedanken machen können. Wer dieser Pat./Angehörigen die Angst vor zuhoher Stahlenbelastung gemacht hat.

Teilw. ziehen zumind. im Raum Sachsen bei so hoher Strahlenbelastung auf einmal die Radiol. und Hausärzte die Augenbrauen hoch und begründen ihre Bedenken. Also diese Pat./Angehörige tat mir leid, dass sie so abgefertigt wurde.

Das zeigt mir auch, dass man wahrscheinl. keine Möglichkeit hätte im Rahmen einer stat. Abklärung kein Verständnis f. mein Hirnorganisches Psychosyndrom mit Folgen aufbringen würde. Also müsste ich mit Mutti als Begleitperson im Falle einer stat. Abklärung kommen.
Sieht auch so mein Psychol., der keine psychische Erkrankung feststellen konnte. Sondern nur eben die Folgen der Nervenschmerzen, Kopfschmerznächte, HOPS,...

Mit freundl. Grüßen
Milka

  • Alle Kommentare anzeigen

Achtung, Patient bleibt im ungewissen wegen feiertags und wochendplanung

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
gar nix
Kontra:
unfreundliches personal was mit finger schnipsen die patienten aufruft
Krankheitsbild:
Schildrüsensprechstunde
Erfahrungsbericht:

Kein einfühlvermögen. Zugesicherte Termine zwecks Befund werden überhaupt nicht eingehalten. Ich spreche als Patient sowie als angehöriger. Wer gern in ungewissheit leben möchte,der kann sich gern in deren obhut begeben. Nie wieder und ich rate sämtlichen freunden und verwandten ab.

Auf nimmer wiedersehen

1 Kommentar

zbbketter am 16.05.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „MadBiker“,

wir haben Ihren Erfahrungsbericht zur Kenntnis genommen und Ihre kritische Einschätzung an die Klinik für Nuklearmedizin weitergeleitet, um sie im Team zu besprechen und ggf. Verbesserungen einzuleiten.

Es tut uns leid, dass Sie mit der Behandlung in unserem Haus nicht vollumfänglich zufrieden waren.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Spitzen Krankenhaus, super nettes Personal, einwandfreie ärztliche Auskünfte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr empfehlenswert
Kontra:
Keinerlei negative
Krankheitsbild:
Kalkschulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr sehr nettes-freundliches Personal, angenehme Zimmer-sehr sauber. Man könnte denken das man in einem Hotel ist. Ich kann es nur empfehlen, super bestellsystem. Da können sich andere Einrichtungen eine Scheibe ab schneiden.

1 Kommentar

zbbketter am 16.05.2017

Sehr geehrte Frau „RamonaG1“

vielen Dank für Ihre Einschätzung. Wir freuen uns über Ihren Erfahrungsbericht und die Schilderung Ihrer positiven Eindrücke.

Gern haben wir Ihre lobenden Worte an die Fachabteilung weitergeleitet.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

sehr guts

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
BandscheibenvorfallLWK5/SWK1
Erfahrungsbericht:

ich bin am 16 .3 017 in ihrer klinik mit sehr starken schmerzen angekommen ich habe mich zum ersten mal vom oberarzt verstandenich schildere meine anliegen und ich wurde sofort geholfen auch das Personal der stadion G0 war sehr freundlich und haben uns über die zeit gut betreut

3 Kommentare

zbbketter am 16.05.2017

Sehr geehrte Frau „01021961lydia“,

es freut uns, dass Sie sich bei uns rundum wohl versorgt und aufgehoben gefühlt haben. Wir möchten Ihnen für die lobenden Worte danken und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

  • Alle Kommentare anzeigen

Bandscheiben OP mit Versteifung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (großes Lob an Alle, von der Putzfrau angefangen bis hin zu den Ärzten, alles toll)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Aufklärung in Ruhe und ohne Zeitdruck, meine Aufregung wurde mir etwas genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (großes Lob an Alle, so eine freundliche und liebevolle Betreuung ist super für die Genesung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (großes Lob an Alle, Abläufe sind super organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (es riecht nirgendwo wie Krankenhaus und das ist sehr angenehm, viel Grün und viele Möglichkeiten zur Entspannung)
Pro:
das gesamte Team, die Betreuung und Fürsorge in allen Bereichen
Kontra:
Mittagessen, Dachterasse sehr oft geschlossen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall mit Spinalkanalstenose L4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen einer Bandscheiben OP mit Versteifung der Etagen L4/5 vom 1.3. bis 14.3.2017 in der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie in Bad Berka in der Abteilung G0. Ich war voll zufrieden von Anfang an. Die Freundlichkeit immer und von Jedem ist sehr angenehm und ich fühlte mich gleich wohl. Vor der OP als auch danach wurde ich sehr gut behandelt und betreut. Ich bedanke mich dafür ganz, ganz herzlich beim gesamten Team aus Ärzten, Pflegern, Physiotherapeuten und allen Mitarbeitern.
Vielen, vielen Dank!

Insgesamt ist die Klinik auch sehr sauber, riecht überhaupt nicht nach Klinik, hat einen sehr schönen Eingangsbereich und wunderschöne, überdachte Felsengärten mit vielen Sitzmöglichkeiten. Die Lösung die Doppelzimmer mit einem Gemeinschaftsraum zu verbinden finde ich toll, denn so kann man seine Mahlzeiten gemeinsam mit anderen Patienten einnehmen oder mit seinem Besuch sich dort aufhalten.

Ich kann die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie in Bad Berka wirklich empfehlen. Man kann sich vertrauensvoll in die Hände dieses Teams begeben.

1 Kommentar

zbbketter am 06.04.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „hauseli“,

für Ihr positives Feedback und die lobenden Worte möchten wir uns recht herzlich bedanken. Es freut uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.

Gern geben wir Lob an die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Überlebt!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung? Man wird nicht vor die Wahl gestellt sondern man tut was gesagt wird.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Warum dürfen Praktikanten Drainagen entfernen, obwohl sie noch nicht mal einen Tropf zudrehen dürfen???)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dauert alles zu lang für einen Kranken. Unübersichtlich und sehr weitläufig alles.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Schöner Garten, Aber Teppich in einem Krankenhaus ?)
Pro:
Schöne Grünanlagen
Kontra:
Schlechte Arbeitseinstellung von manchem Personal
Krankheitsbild:
Metastasierendes Magenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe versucht irgendwie alles in diese wenigen Zeichen zu schreiben was wir in dieser Klinik erlebt haben. Dafür reicht aber der Platz nicht aus. Nur soviel, ich habe erwartet das das Personal, Ärzte und Pflegekräfte, wenigsten wissen welche Art Therapien durchgeführt wird in ihrem Haus. Dabei können manche noch nicht mal das Wort aussprechen. HIPEC. Empfehlung von mir: Googelt mal! Auf keinen Fall will ich alle in einen Topf werfen, aber die schwarzen Schafe unter euch haben meiner Mutter fast das Leben gekostet!!!!
Auf der ITS wurde sie zwar gut betreut, aber vorzeitig verlegt. Dafür entschuldigte sich der zuständige Arzt allerdings. Sie wurde dann auf die IC1 verbracht. Dort begann ein Martyrium! Zur Besuchszeit traf ich meine Mutter halb bewusstlos an. Kaltschweißig, sie konnte nicht sprechen und litt unter ständigem Würgereiz wodurch sie immer wieder kurz zu Bewusstsein kam. Die zuständige Schwester sollte sofort versetzt werden, denn für die Patienten ist sie eine Gefahr. Denn ihre Pause ist ihr wichtiger als das Wohlbefinden ihrer Patienten. 20 Minuten wartete ich vergeblich nach dem klingeln auf sie. Und sie kam auch nur weil ich selber nach ihr gesucht habe. Ich wies sie daraufhin das der Drainagebeutel voll Blut ist. Der Monitor schon keinen Puls mehr anzeigt, sie zu blass ist und nicht richtig spricht. Alles in Ordnung! Sagte der Arzt der dann allerdings doch vorsichtshalber einen Chirurgen konsultierte. Fazit: NOT OP. Sofort! Das alles dauerte 2,5 Std.
Am nächsten Tag besuchte ich sie gleich morgens wieder auf der ITS. Den diensthabenden Arzt dort auf die Vorgänge vom Vortag befragt passte das offenbar gar nicht. Denn in ziemlich scharfem Ton stellte er klar an anderer Stelle über dieses Thema weiter zu diskutieren! Dabei hatte ich lediglich meinen Eindruck geäußert das es wohl sehr knapp war am Vortag.
Getroffene Hunde bellen?
Gerne wäre ich bereit auch mit der zuständigen Geschäftsleitung über die Vorfälle zu sprechen! Es gibt mehr zu sagen!!!

3 Kommentare

zbbketter am 06.04.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „MieziBärli2“,

wir möchten Ihnen für die Schilderung Ihrer Beobachtungen als Angehöriger bedanken.
Es tut uns leid, dass Sie mit der Behandlung Ihrer Mutter nicht zufrieden waren.

Zur internen Prüfung und Auswertung haben wir den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt an die entsprechende Fachabteilung weitergegeben. Dieses Portal ist aus datenschutzrechtlichen Gründen leider nicht für den Austausch medizinischer Details einer Behandlung geeignet.

Für ein weiterführendes Gespräch stehen Ihnen die Geschäftsführung sowie der Ärztliche Direktor gern zur Verfügung. Wir bitten Ihrerseits um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 036458 - 53011.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine Klinik zum Empfehlen!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Ärzte
Kontra:
Organisation Patiententransfer etwas zäh
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme sehr professionell, Sämtliche Ärzte waren nett und haben mir je nach Bedarf zu meinen Fragen Rede und Antwort gestanden.
Das Essen war mittelmäßig. WLAN ist etwas umständlich gelöst und nicht gerade billig, hier dürfte man eine andere Lösung suchen.

1 Kommentar

zbbketter am 06.04.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „RaFe“,

für Ihre lobenden Worte möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken. Es freut uns sehr, dass Sie vollumfänglich mit Ihrer Behandlung zufrieden waren.

In naher Zukunft ist auch der Ausbau der W-LAN Struktur in unserem Haus vorgesehen, so dass wir dann eine bessere Lösung anbieten können.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Aussen Hui,............

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patientencasino
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
Schwindelanfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es werden zwar viele Untersuchungen gemacht, aber ich bekam auch bei meinem zweiten Aufenthalt keinen endgültigen Befund. Keine Lösung meiner Probleme.
Ansonsten ist es eine schöne Klinik. Noch zur Kritik:
Der Pflegedienst ist unterbesetzt und permanent unter Zeitdruck. (Frühstück um 9Uhr)
Der Putzdienst ist sehr schlecht (Pro Zimmer 2 Minuten)
Das Wlan ist überteuert, man bekommt für 3€ pro Tag eine beschissene Verbindung. Jeder Film ruckelt, setzt teilweise ganz aus. Download kaum möglich. Für das Geld kann ich draußen eine Highspeed Verbindung verlangen!!!!
Das Telefon wird nicht nach 24 Stunden abgerechnet, sondern nach angebrochenen Tag.

1 Kommentar

zbbketter am 06.04.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „kw2202“,

für Ihren Erfahrungsbericht möchten wir Ihnen danken, denn nur so können wir mögliche Defizite beseitigen und Prozesse optimieren.

Ihren Bericht werden wir zur internen Auswertung an die Klinik für Neurologie weiterleiten. Es tut uns leid, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt nicht rundum zufrieden waren.

Im Zuge eines Umbaus des Bettenhauses ist auch der Ausbau der W-LAN Struktur im gesamten Haus vorgesehen.
Bei der Aufnahme in unsere Klinik werden Sie üblicherweise über die anfallenden Telefonkosten informiert. Sie erhalten bei uns eine Telefon-Flatrate für 0,75 Euro pro Tag. Ebenso liegen Informationsblätter darüber aus. Wir bedauern sehr, dass Sie möglicherweise nicht darüber informiert wurden sind.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Assistenzärzte flop

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Felsengarten
Kontra:
Keine Zeit für Patienten, schlechtes Essen
Krankheitsbild:
Verschiedenes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Hoffnung, nach der Operation von den körperlichen Beschwerden befreit zu sein, begab ich mich in die Klinik zur Operation. Daraus wurde für mich ein Albtraum, von dem ich immer noch nicht wieder genesen bin und auch nicht mehr genesen werde. Das wäre anders, wenn nicht Assistenzärzte mit wenig Deutschkenntnissen und noch in der Ausbildung befindlich, die Befunde lesen und auf den Patienten losgelassen würden. Chefarzt und Oberarzt sind trotz Zeitmangel hier in der Pflicht, mehr Kontrolle auszuüben.
Behandlungsfehler sind die Folge, unter denen ich nun zu leiden habe. Der Patient bekommt sowieso kein Recht und ist der Dumme.

1 Kommentar

zbbketter am 06.04.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „5655“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Wir bedauern sehr, dass Sie sich nicht vollumfänglich gut aufgehoben gefühlt haben.

Was die medizinische Versorgung betrifft, können Sie sich gern persönlich an die Klinik für Gefäßchirurgie wenden, um evtl. offene Fragen zu klären. Über unser Beschwerdemanagement können wir Ihr Anliegen detaillierter prüfen und bearbeiten. Aus datenschutzrechtlichen Gründen sehen wir über dieses Portal keine Möglichkeit zur Klärung.

Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit und eine rasche Genesung.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Nach Tumorentfernung Beinlähmung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mahlzeiten, Innengestaltung
Kontra:
Es gab nur einen Arzt, den ich verstanden habe. Die anderen haben sehr schlecht deutsch gesprochen.
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines Urlaubs in Thüringen bekam ich im Mai 2016 einen epileprischen Anfall mit Bewusstlosigkeit.

Es wurde sehr schnell ein Menengiom (gutartiger Hirntumor) festgestellt.

Ich wollte die nötige Behandlung am liebsten zu Hause (400 km entfernt) durchführen lassen.
Mir wurde jedoch mitgeteilt, dass ich während der Heimfahrt sterben könnte.

Daher habe ich mich zur operativen Entfernung als angeblich einziger Behandlungsmethode entschieden.
Der Tumor wurde restlos entfernt.

Seit der Operation ist mein linkes Bein aber fast vollständig gelähmt. Ich bin nun zu 80% schwerbehindert und immer noch krankgeschrieben.

Nach Meinung der mich zu Hause behandelnden Ärzte wäre eine Operation zu vermeiden gewesen. Man hätte den Tumor auch bestrahlen können. Ich wäre auch mit einer inkompletten Tumorentfernung einverstanden gewesen, wenn meine Mobilität erhalten geblieben wäre.

Ich ärgere mich darüber, dass ich mich von den Ärzten habe unter Druck setzen lassen.

Für mich wurde der OP-Termin sogar von Dienstag auf Montag vorverlegt. Das aber erst, nachdem ich erklärte, am Montag mit den Kliniken zu Hause telefonieren zu wollen.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Ich fühle mich von den Ärzten reingelegt. Für die war ich eine durchreisende Touristin. Für mich sind sie diejenigen, die mein Leben ruiniert haben.

4 Kommentare

Driepe am 08.03.2017

Ich finde es Schade, dass sie mit der Neurochirurgie so schlechte Erfahrungen gemacht haben. Ich wurde im Oktober 2013 dort operiert (festgewachsenes Rückenmark) und bei mir war die Operation sehr erfolgreich!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr gute Ärzte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gut durchorganisiert
Kontra:
Sehr schlechte Reinigung der Zimmer
Krankheitsbild:
Knie Schlittenprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super tolle Ärzte,gute Zimmeraufteilung,sehr gute Organisation,gutes Essen

1 Kommentar

zbbketter am 06.04.2017

Sehr geehrte Frau „Editha3“,

vielen Dank für die positive Einschätzung während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik.

Wir leiten Ihre lobenden Worte sehr gern an die Klinik für Orthopädie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Groteske Zustände

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
PET.Untersuchung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der letzten Bewertung, "nie wieder" vergaß ich das Dilemma in den Besuchertoiletten zu erwähnen. Ausserhalb meines Zimmers musste ich diese aufsuchen.Ich fand in 2 Toiletten keinen Kleiderhaken, einer war abgebrochen der gegenüber fehlte völlig. Ich mußte meine schwere Jacke über den Clopapierhalter hängen. Zum Glück hielt er es aus. Als ich mein Geschäft beendet hatte, wusch ich mir säubelichst die Hände, das gelang. Aber dann, schaute ich mich hilflos um. Kein Handtuchspender, kein Fön, nirgends etwas zum Abwischen! Clopapier musste herhalten, gibt es sowas nocheinmal. Wer hat denn diese Klinik zertifiziert. Es ist buchstäblich nicht zu fassen!Hoffentlich trauen sich noch mehr Menschen eine Bewertung abzugeben. Das ist hier bitter nötig!

1 Kommentar

zbbketter am 14.02.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Habenichts“,

haben Sie vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Es tut uns leid, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik nicht rundum zufrieden gefühlt haben.

Wir werden Ihrer kritischen Einschätzung nachgehen, um eventuell bestehende Defizite zu beseitigen.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Hoffentlich nie wieder

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (betrifft nur den Grünbereich)
Pro:
Gestaltung der Grünanlagen
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Infektion Gefäßprothese, nur PET-Untersuchung,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hände weg von diesem Haus. Keine ausreichende Beschilderung,wegweisung. Nur riesige Schilder im Voyer.Woanders gibt es Patienteninformationen, Broschüren! Unhygienischer Tepichboden, in 3 Tagen keinen Staubsauger gesehen. Was soll das? Essen grottenschlecht. Personal teilnahmslos, Ärzte o.k.Ich kenne ganz andere Häuser, die Haben im Vergleich Hotelcharakter. Das wirklich "Einzige" ist die sagenhafte Gestaltung der inneren Grünanlagen, echt Klasse.

Unmenschliche Zustände

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es gibt auch nette Ärzte und Schwestern/Pfleger auf dieser Station
Kontra:
Angeörige sollen Behandlungsentscheidungen treffen ?
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter kam in den ersten Januartagen in die Zentralklinik Bad Berka.
Schon in der Notaufnahme war sie auf dem letzten Platz geschoben worden, denn sie ist sehr alt und kann ja länger da liegen als alle nach ihr kommenden Notfälle. Ein Unwissen vom gesprochenen Notarzt hat mir schon das erste Mal das Nackenhaar hochstehen lassen. Papiere die neben der Patientin lagen wurden nicht gelesen. Der Arzt, kaum der deutschen Sprache mächtig hat mich kaum verstanden. Die Schwester wusste nicht mal das sie einen Blasenkatheter hat (...ach bis unter die Decke bin ich noch nicht gekommen!) Und solange ich bei ihr stand und sie mit Wasser versorgt habe kam ständig die Frage im Vorbeigehen ob denn mit ihr alles in Ordnung sei !!! Ja wenn es so wäre würde sie nicht hier liegen.
Auf der ITS war das Personal top.
Aber dann kam sie auf die Station H1.
Ich wollte gern mit einem zuständigen Arzt sprechen. Diese Ärztin kam dann auch .... sehr genervt weil sie gerade aus dem Urlaub kam und total mit ihren Aufgaben überfordert war.
Sie lies mich nicht zu Wort kommen und war sehr ungehalten und laut. Knallte mir einen medizinischen Ausdruck nach den anderen an den Kopf. Von der Vorgeschichte welche zu diesen jetzigen Zustand führte wollte sie gar nichts wissen. Dies wäre aber sehr wichtig gewesen, denn sie hatte im Vorfeld eine schweren septischen Schock und hat diesen nach unzähligen Stationen in vielen Krankenhäusern und in einer Früh-Reha überlebt mit fast 90 Jahren. Nun kam die Sache mit ihrem Herz..
So nahm das Elend seinen Lauf.
Die angesetzten Tabletten fanden wir unter dem Bett im ganzen Zimmer verstreut. Sie hat Demenz und braucht ständig Hilfe und Unterstützung.
Das Essen konnte sie nicht beißen weil ihr seit der Beatmung das untere Gebiss nicht mehr passt. Unzählige Male habe ich die Schwestern darauf hingewiesen, dass sie eine andere Kost braucht. Sie kann sich nicht selbst äußern weil sie es vergisst !!!!
Der Toilettenstuhl den sie benutzen muss weil ihr einfach der Katheter gezogen wurde war immer voll und hat ordentlich gestunken wenn ich zu Besuch kam.
Der Fußboden klebt.
Sie ist gestürzt und wenn die Bettnachbarin es nicht erzählt hätte, hätte ich es nicht mal erfahren. Tassen und Gläser auf dem Nachschrank sau schmutzig.
Die Bettnachbarin musste sie an und ausziehen
Und bitte schreiben Sie nicht drunter wie leid Ihnen das tut, sondern ändern Sie endlich was.
Menschlich ist diese Station nicht weiter zu empfehlen.

1 Kommentar

zbbketter am 14.02.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Schorlastika“,

wir danken Ihnen für Ihre Schilderungen und haben Ihre Einschätzungen an verschiedenen Stellen in unserem Haus prüfen lassen. Insbesondere die von Ihnen beschriebene Behandlung Ihrer Mutter auf der Station H1 wurde umfangreich analysiert. Unsere Pflegekräfte sind sehr sensibilisiert im Umgang mit demenzkranken Patienten. Betroffene Patienten werden bei der Einnahme der verordneten Tabletten beaufsichtigt. Ebenso erfolgt gerade bei älteren Patienten im Zusammenhang mit möglichen Sturzereignissen generell eine entsprechende Dokumentation und Information der Angehörigen. Gerade die sturzbedingten Folgen werden bei unseren Teambesprechungen regelmäßig thematisiert.

Gesundheits- und Krankenpflege ist für unser gesamtes Pflegepersonal Hilfe am Menschen. Uns ist es ein besonderes Anliegen, den individuellen Bedürfnissen aller Patienten gerecht zu werden. Den Eindruck, den Sie von der Betreuung und Behandlung Ihrer Mutter gewonnen haben, bedauern wir sehr.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Meine Erfahrungen im Klinikum

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21.12.2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte/Pflegepersonal sehr kompetent
Kontra:
Essen - Morgens/Abends - wenig Abwechslung
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag vom 21.12.2016 bis 24.12.2016 im Klinikum Bad Berka. Die Mitarbeiter bei der Aufnahme und Apotheke waren nett. Ich wurde auf die Station H0 eingewiesen und hier wurden die ersten Voruntersuchungen (und die Bürokratie) ruck zuck durchgeführt. Dann ging es weiter Schlag auf Schlag - Arztgespräch - weitere Untersuchungen (Röntgen/Neurologie).
Am 22.12.2016 wurde ich wegen eines Bandscheibenvorfalles operiert.

Ich möchte mich bei "ALLEN" bedanken.
Ich weiß, dass es nicht so leicht ist, wie es
aussieht.

1 Kommentar

zbbketter am 12.01.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Flitzi2“,

vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Es freut uns zu hören, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie sowie die Patientenaufnahme und die Apotheke weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Heidelberger

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles zur Zufriedenheit
Kontra:
Kein
Krankheitsbild:
Herzoperation 3 Beipässe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Abend.

Ich war Herzpazient (3 Beipässe), lag in Ihrer Klinik im Mai 2015 wurde ich erfolgreich operiert. Es geht mir nach der OP.wieder sehr gut. Ich kann meinen Sport, vieles wieder selbst machen. Bin 81 Jahre und fühle mich an vieles Jünger.
Ich bedanke mich an den Gesamten OP-Taim,sowie Schwestern auf der Stadion, und vor allem dem OP-Arzt.

Frohe Weihnacht und ein gesundes Neues Jahr 2017.

Danke

1 Kommentar

zbbketter am 12.01.2017

Sehr geehrter Herr „Paul81“,

haben Sie vielen Dank für Ihre lobenden Worte zu Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik. Gern leiten wir Ihre positive Rückmeldung an das gesamte Team der Herzchirurgie weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Funktion der Notaufnahme überprüfen.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zeitmanagement = Zuwenig Personal)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die behandelnden Ärzte erklären geduldig)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Abteilungs abhängig unterschiedlich. IC 1 sehr gut / G3 Personal abhängig)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Abläufe bis zur Aufnahme in die jeweilige Station sehr Zeitaufwendig -)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Teppich? Zwar leise beim Gehen aber unhygienisch)
Pro:
Große Fachkompetenz der Ärzte
Kontra:
Zuviele parallel laufende Untersuchungen
Krankheitsbild:
Darminfakt
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde am 11.07.2016 ( Montag - Diagnose vom Hausarzt ) mit einem akutem Darminfakt in ihre Notaufnahme eingeliefert.Nach zahlreichen Untersuchungen wurde er dann endlich auf die Station G3 verlegt und am darauffolgenden Tag operiert. Trotz entzündlicher Werte im Blut wurde er am 21.07.16 mit einer Diagnose per Brief entlassen. Am 22.07.2016 -Freitag.- kam es Daheim zu einem Kreislaufzusammenbruch und ich rief den Notarzt. Mein Glück war , das ein Arzt. ( Herr Doktor Krause ) Dienst hatte und meinen Mann not versorgte. Nach dem Lesen des Briefes entschloss er sich meinen Mann nach Bad Berka zu begleiten.
Der Entlassungsbrief schien in der Notaufnahme Niemandem zu interessieren. Weitere Untersuchungen wurden durch geführt und wertvolle Zeit verstrich. Eine sehr unfreundliche Schwester erklärte mir , das sie schon viel zutun hatten und mein Mann aufstehen könnte und rumlaufen. Ich erwiderte - was mein Mann kann oder nicht ,muss er schon selbst entscheiden. Er hatte sehr hohen Blutdruck und ich wies darauf hin. Sie gab ihm ein Spray und ging wieder. Keiner fühlte sich wirklich verantwortlich. Nach gefühlter Ewigkeit kam wieder ein Arzt und sagte , das sie noch weitere Untersuchungen machen müssen und mein Mann wurde auf die Station H1 verlegt
Bis Montag den 25.07.2016 -ganze 3 Tage = Wochenende - mit dieser Krankengeschichte verblieb er auf diese Station H1. Das ist unverantwortlich. - Funktion der Notaufnahme kontrollieren.-Endlich auf die Station G3 verlegt wurden nochmals Untersuchungen durchgeführt . Herr Doktor Kämmerer entschloss sich um 23.00 Uhr zu einer erneuten OP.=
Eine unendliche Geschichte begann. !!!!!
Jetzt möchten wir uns im Namen unserer Familie ganz herzlich bei allen Ärzten Herrn Dr. Kämmerer , Frau Dr. Fischer,Frau Dr. Peter, Herr Oberarzt Dr. Daffner und den Schwestern und Pflegern der Station G3 bedanken.
Es war eine schwere Zeit für uns bis zum 11.11.2016. Ebenfalls Danke der IT1 alle haben uns das Gefühl vermittelt ,das mein Mann gut aufgehoben ist. Danke Frau Beck für die aufbauenden Worte und Hilfe bei der Kreislaufstabelisierung= Bewegung.
Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2017
Danke.!

1 Kommentar

zbbketter am 19.12.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Brunoundoskar“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Es tut uns leid, dass es während Ihrer Aufnahme diese Unannehmlichkeiten gab. Ihre kritische Einschätzung zu Ihrem Aufenthalt nehmen wir zur Kenntnis, und werden diese intern im Team besprechen. Wir danken Ihnen für Ihre Hinweise, denn nur dadurch können wir mögliche Defizite in den Prozessabläufen optimieren.

Ihre lobenden Worte zur Station G3 leiten wir sehr gern an das Team der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie weiter.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Für angehörige nicht zu verstehen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bestimmtes Personal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bestimmtes Personal)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kommt auf Station und Ärzte an.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gut ist das es auch vereinzelt Verständnis vom Personal für unsere Situation gibt
Kontra:
Das ein Arzt sich so gegen ein Patienten Vollmacht wieder setzt. Ich konnte noch viel erzählen aber da reicht der Platz nicht.
Krankheitsbild:
Akutes Nierenversagen, Aortenklappenstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Mutti liegt seit 13.10.16 in der Klinik.Zuerst lag sie auf der Station H1.Am 14.10.16 wurde bei ihr eine Herz Käthe der Untersuchung gemacht und ihr wurde ein Shunt gesetzt. Die Betreuung auf dieser Station fanden wir schon unmöglich. Betreuung der Patienten im Zimmer gleich null. Ihr ging es 2Tage gut. Dann fing es an das sie einen Ekel vor dem Essen hatte. Der nächste Tag war dann schlimmer. Sie hat keine Luft bekommen, wo ihr dann am abend Sauerstoff verabreicht wurde. Ihr wurde ein Katheder gelegt. Am Mittwoch als wir zu Besuch waren ging es ihr noch schlechter. Im Urinbeutel war Blut und von der Luft her war auch keine Besserung. Ich habe einen Arzt hinzugezogen. Er sagt mir das sie wohl ein Nierenversagen bekommt. Wenn sich det zustand nicht bessert wird sie auf eine Überwachung gelegt wird. Am Donnerstag als wir wieder zu Besuch waren hing sie auf dem Bettrand und hat nach Luft geschnappt und hat immer gesagt ich Kriege keine Luft, worauf ich sofort die Ärzte geholt habe. Auf Notrufklingel wurde sehr spät reagiert. Nach ca.4 Stunden wurde sie auf die Überwachung gelegt. Freitag früh 4 Uhr hatte sie dann ein Nierenversagen. Sie wurde auf die ITS1 verlegt. Ein ganz super tolle Betreuung auf dieser Station. Schwestern und Ärzte ganz prima. Sonntag wurde sie dann auf die ITS2 verlegt MRSA in Mund und Nase. Auch da eine ganz prima Betreuung. Dann Verlegung auf IC1 und nun liegt sie seit 22tagen auf der IC3. Und nun unser Hauptproblem. Sie liegt isoliert was ja verständlich ist. Auf dieser Station gibt es leider Personal auf die man gar nichts halten kann. Wenn wir zu Besuch gehen müssen wir ihr die Zähne putzen weil es das Personal nicht macht. Genauso ist es mit den Ärzten. Ich habe sehr großes Vertrauen an manche. Aber einer ist dabei der macht uns und unserer Mutter das Leben zur Hölle. Bei unserer Mutter sieht man keine Besserung, alle Ärzte sagen das es ein Fall für Hospiz ist weil ein Pflegeheim sie nicht nimmt wegen MRSA.

1 Kommentar

zbbketter am 19.12.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Skorpion3“,

für die Schilderung Ihrer Beobachtungen als Angehörige, während des Aufenthaltes Ihrer Mutter, möchten wir Ihnen danken. Ihre Anmerkungen zur pflegerischen und medizinischen Versorgung werden im Team besprochen und ausgewertet.

Für derartige Vorkommnisse ist in unserem Haus das Beschwerdemanagement etabliert. Wir sind an einer hochwertigen Versorgung unserer Patienten interessiert und setzen uns mit möglichen Mängeln in der Patientenversorgung kritisch auseinander. Unser Ziel ist es, eine geeignete für alle Beteiligten herbeizuführen.

Sollte Ihrerseits noch Klärungsbedarf bestehen, können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Wunsch nicht akzeptiert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (lange Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Schwestern kamen nicht (wirkten überfordert)
Krankheitsbild:
Herzuntersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wollte nach Eingangsuntersuchung wider nach Hause, ihr Wunsch wurde aber nicht akzeptiert, meine Mutti war 3 Wochen auf Station H1. Teilweise war die Pflege sehr gut, in der letzten Woche schlecht, meine Mutti wurde mit mehreren Antibiotikas und Schlafmittel ruhig gestellt, weil Sie Untersuchungen verweigert hat. Die Schwestern mußten erst mehrfach aufgefordert werden einen Tropf anzuschließen, weil sie nicht selbständig Trinken konnte, da sie von Mittag bis Abend schlief. In einem miserablem Zustand wurde Sie dann in eine andere Klinik verlegt, wo sie Abends ankam als fast kein Arzt mehr da war. Dort wurde sie entgiftet, was aber leider ihr Körper nicht mehr verkraftet hat. Sie ist mit 81 Jahren kurz nach ihrem Geburtstag verstorben.

1 Kommentar

zbbketter am 19.12.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Kekö“,

zunächst möchten wir Ihnen unser herzlichstes Beileid zum Tod Ihrer Mutter aussprechen.

Wir bedauern sehr, dass Sie mit der pflegerischen Versorgung Ihrer Mutter nicht vollumfänglich zufrieden waren. Leider ist es uns nicht möglich, den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt, auf Grund der Anonymität, aufzuklären. Wir werden Ihren Erfahrungsbericht an die Station sowie an die Pflegedienstleitung weitergeben und im Team besprechen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie für die bevorstehende Zeit viel Kraft und vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Akute bakterielle Endokarditis

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aufmerksames Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (beste und vor allem Kompetente Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer zeitnahe Behandlungen bei allen auftretenden Problemen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (perfekt für ein KH)
Pro:
perfekte Teams auf allen Stationen
Kontra:
keins
Krankheitsbild:
Akute bakterielle Endokarditis mit einem noch akuteren Rückfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.07.2016 - 20.09.2016 Patient in der ZBB.
Meine Erkrankung: Akute bakterielle Endokarditis mit einem noch akuteren Rückfall.Angefangen von der Aufnahme über die ITS und dann auf die IC und weiter auf die Station G2 waren wir (Familie) alle von der absoluten Präzision und perfekten Arbeit der Ärzte und Pfleger / innen auf das angenehmste überrascht. Diese Klinik ist zumindest was wir (Familie) erlebt haben vorbehaltlos zu empfehlen. Ich bin froh das ich in dieser Klinik war denn ich habe diese schwere Krankheit überlebt und befinde mich weiter auf dem Weg der Genesung (wieder zu Hause).
Was uns ebenfalls überrascht hat, war der herrliche Wintergarten und die Dachterrasse.
In so einer Klinik kann man nur gesund werden.

Noch einmal ganz herzlichen Dank für die überragende Arbeit der operierenden, weiter behandelnden Ärzte und dem super Pfleger / innen Team ohne das ich extrem schlechte Karten gehabt hätte...............


SUPER KLINIK............

1 Kommentar

zbbketter am 19.12.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „A.F“,

für Ihren positiven Erfahrungsbericht und die lobenden Worte möchten wir uns bei Ihnen bedanken. Wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung zufrieden waren und wünschen Ihnen weiterhin eine rasche Genesung.

Wir werden Ihre lobenden Worte an die Klinik für Kardiologie weiterleiten und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Nie wieder.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ambiente
Kontra:
Pflegepersonal, ärztl. Versorgung, Essen
Krankheitsbild:
Lungenschaden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patientin mit Lungenschaden wurde ich im August/September diesen Jahres das erste mal in Bad Berka behandelt. Ich muss sagen, das war auch das letzte mal. Abgesehen davon, dass ich 4 Stunden auf mein Bett warten musste, fühlte sich in dieser Zeit keine der Schwestern für mich verantwortlich. Mein Allgemeinzustand war sichtbar schlecht, aber ich habe noch nicht einmal ein Glas Wasser bekommen. Die Station H5 ist nicht zu empfehlen. Die Stationsschwester ist meiner Meinung nach menschlich gesehen nicht für diesen Beruf geeignet. Man meint, dass jeder Handgriff am Patienten, wonach ich sie gebeten habe, zuviel für sie ist. Wohlfühlen und genesen sieht für mich anders aus. Die Qualität des Essens lässt sehr zu wünschen übrig, dies war aber für mich das kleinere Übel. Die Ärzte machen ihren Job, mehr aber auch nicht. Alles in allem war dieser Aufenthalt für mich eine Erfahrung, die nicht sein musste. Das beste war noch das Ambiente der Klinik.

1 Kommentar

zbbketter am 19.12.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Minnich1956“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Es tut uns leid, dass Sie sich bei uns nicht gut versorgt gefühlt haben.
Es ist immer hilfreich, die von Ihnen angesprochenen Punkte während Ihres Aufenthaltes zu klären, da es im Nachgang schwierig ist, die beschriebenen Vorkommnisse –ohne Angaben von Patientendaten- zu prüfen.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Tief unten im Keller

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2006   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwester wird bei ihnen in der Klinik an Lungenkrebs behandelt ich arbeite selber im medizinischen Bereich und finde es erschütternd das man mit so einer erschütternde Erkrankung tief unten wohnen muss Station - 6 gerade solche schweren Erkrankungen benötigen doch Luft und Sonne vorallem Taglicht.In diesen Räumen ist es nur dunkel und kalt ich denke für die Psyche von solchen kranken Menschen nicht unbedingt ideal.

1 Kommentar

zbbketter am 19.12.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „collin9“,

für Ihren Erfahrungsbericht als Angehörige möchten wir uns bei Ihnen bedanken und dazu Folgendes ausführen:

Im Zuge der Entwicklungen in der Zentralklinik (Zusammenlegung von Fachbereichen, etc.) ergab sich der Umzug der onkologischen Station auf die Station H6. Da das Bettenhaus unmittelbar an den Wald angrenzt, ist das Untergeschoss leider am wenigsten belichtet. Sehr geschätzt wird allerdings, Patientenberichten zufolge, die Möglichkeit der Nutzung des Felsengartens.

Ihre Einschätzung zu den räumlichen Bedingungen werden wir im Zuge des geplanten Umbaus unseres Bettenhauses berücksichtigen.

Wir hoffen, Ihnen ausreichend Informationen gegeben zu haben und wünschen Ihnen und Ihrer Schwester viel Kraft und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Alles ist gut geworden!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 9.16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Meningom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 5.9.16 bis 18.9.16 auf der H-3.Freundliche Schwesten,die immer helfen und nicht patzig sind.
Die Op sollte am Di oder Mitt ausgeführt werden, durch Notfälle an diesen beiden Tagen bin ich erst am Do drangekommen.Prof.Dr.Mursch hat das Op Gespräch mit mir geführt, ein sehr beruhgentes Auftreten hat der Prof.Alles genau erklärt, meine Fragen,wen nötig auch zweimal beantwortet.Für die verspätet op hat sich der Prof.entschuldigt, da wusste ich man wird hier als Mensch behandelt und nicht als Nummer sowieso. Ich bin schon positiv an die Sache rangegangen,aber nach dem Gespräch habe ich mich gut aufgehoben gefühlt.Die Op ist gut gelaufen bloß der rechte Arm will noch nicht so recht mitspielen.Er wird von Tag zu Tag ein bißchen besser, am 29.9.16 kann ich meine AHB antreten.Auf diesen Weg möchte ich mich nochmals bei allen die auf der H-3 arbeiten ein großes DANKE sagen!Die Visiten waren jeden Tag,aufkommende Fragen wurden freundlich beantwortet. Ich hatte auch großes Glück mit meiner Mitpatientin wir haben uns gegenseitig sehr geholfen.Da ich nach der Op sehr schnell wieder mobil war,habe ich natürlich das herrlich Wetter auf der Dachterrasse genossen.Danke dem Erbauer,genau so wie dem traumhaften Innenbereich, das tägt der Genesung bei.DANKE,DANKE

1 Kommentar

zbbketter am 19.12.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Nelemi2“,

es freut uns, dass Sie mit der Behandlung in unserem Haus vollumfänglich zufrieden waren. Wir danken Ihnen für die lobenden Worte, welche wir sehr gern an das gesamte Team der Neurochirurgie weiterleiten.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Parkplatz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr Freundlich Schwestern auf D2
Kontra:
Parkplatzgebühren,Behindertenparkplätze??
Krankheitsbild:
Ventiia.Insuffizienz bei COPD Grad C Kyphoskoliose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin schon von 2004 Patient in der Klinik,und zwei mal pro Jahr auf Stadion D2,zur Kontrolle.
Ich bin sehr zufrieden mit den Schwestern.Auch ein Lob der Stadionreinigungskraft.
Ich finde das mit den Parkplatzgebühren nicht in Ordnung.Ich habe einen Schwerbehindertenausweis 100% mit G,aG.Wieso gibt es keine Parkplätze in der nähe des Haupteingangs?
Das Essen war bis jetzt 2015 sehr gut.Aber diesmal eine Katastrophe.Ich habe gedacht ich bin auf Diät..Ich habe das erste mal Hunger gehabt.Kantine Umbau,Notration.

1 Kommentar

zbbketter am 19.12.2016

Sehr geehrter Herr „Gerry60“,

vielen Dank für die lobenden Worte an die Station D2. Diese geben wir sehr gern weiter. Ebenso werden wir der Küche Ihren Erfahrungsbericht zukommen lassen, damit dies im Team besprochen werden kann.

Zu Ihrer Anmerkung zum Parkplatz möchten wir Ihnen mitteilen, sich die Zentralklinik vor längerer Zeit entschieden, die Qualität des Parkens zu verbessern und dafür einen professionellen Dienstleister zu beauftragen. Nach zahlreichen Umbauten gibt es nun seit November 2015 die etwas geänderten Bedingungen an unserem Standort. Die Anzahl an Stellflächen für Patienten und Besucher mit Behindertenausweisen ist gleich geblieben. 2 Stellflächen befinden sich vor dem Facharztzentrum und etwa 15 Stellplätze innerhalb des bewirtschafteten Bereiches auf dem Parkplatz P1 an alter Stelle. Allerdings sind diese 15 Stellplätze gebührenpflichtig.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Danke - Danke - Danke

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wir können nur Gutes berichten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnelle und positive Hilfe
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
doppelseitige Lungenentzündung mit Sepsis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann weilte vom 31.3. - 19.5.2016 auf der Intensivstation wegen vollständigem Lungenversagen. Man hatte ihn schon im vorherigen Krankenhaus fast aufgegeben. Den Ärzten in Bad Berka hat er nun sein Leben zu verdanken. Eine bessere Behandlung und Pflege kann man sich nicht vorstellen. Das Personal war immer freundlich und zuvorkommend. Wir können nur unseren herzlichsten Dank aussprechen. Auch was die Hygiene angeht, kann man nur sagen - Hut ab und macht weiter so.

1 Kommentar

zbbketter am 19.12.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „rudolf4“,

wir freuen uns, Ihren positiven Erfahrungsbericht als Angehörige zu lesen. Haben Sie dafür vielen Dank. Ihrem Mann wünschen wir weiterhin eine gute Genesung.

Wir leiten Ihr Lob sehr gern an die entsprechenden Fachbereiche weiter wünschen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Dank und Anerkennung für die gute Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachkompetente und gut abgestimmte Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Strahlentherapie nach Schilddrüsenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik für Molekulare Radiotherapie, davon drei Tage stationär auf der Isotopentherapie-Station (D3):
Während des gesamten Aufenthaltes habe ich mich sehr fachkompetent untersucht und beraten sowie sehr gut betreut und versorgt gefühlt. Dafür danke ich den Ärzten, den Krankenschwestern und Krankenpflegern, den MTA sowie den Service- Mitarbeitern sehr herzlich.
Folgende Punkte möchte ich besonders hervorheben:
- gute Abstimmung zwischen Ärzten, Pflegepersonal und MTA zu einem effektiven Therapieverlauf im Interesse des Patienten (z. B. kurzfristige Umstellung des Zeitplanes)
- zeitnahe Abfolge der Untersuchungs- und Behandlungstermine ohne lange Wartezeiten für den Patienten
- freundliche und zuvorkommende Betreuung der Patienten mit dem Ziel, den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten
- gutes Arbeitsklima im Team
- gute Erreichbarkeit der Ärzte durch das Pflegepersonal bei Fragen

1 Kommentar

zbbketter am 19.12.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Wally62“,

vielen Dank für Ihre lobenden Worte. Es freut uns, dass Sie sich in unserer Klinik gut aufgehoben gefühlt haben. Ihre positive Rückmeldung geben wir sehr gern an das Team der Molekularen Radiotherapie weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen viel Gesundheit und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Enttäuschend

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Klinikum würde ichn ur halb-tot, oder stark sediert betreten.

1 Kommentar

zbbketter am 06.09.2016

Sehr geehrte/r Frau/ Herr „2016ich“

vielen Dank für Ihre Einschätzung. Aufgrund fehlender Angaben können wir diesen Sachverhalt leider nicht näher prüfen. Sollte Ihnen dennoch an einer Klärung gelegen sein, können Sie gerne auf uns zukommen.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

xxx

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sauberkeit, Freundlichkeit, Essen, Abläufe, einfach alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann als Patient diese Klinik nur empfehlen, ärztliche Beratung und Aufklärung top, Pflegepersonal top, Mittagessen für Krankenhaus sehr gut, Frühstücksbrötchen könnten besser werden, dafür genügend Auswahl an Alternativen oder Belägen.

1 Kommentar

zbbketter am 06.09.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „mg.borusse“,

für Ihren positiven Erfahrungsbericht möchten wir Ihnen herzlich danken. Es freut uns, dass Sie mit der Betreuung zufrieden waren und sich rundum wohlgefühlt haben.

Ihre lobenden Worte geben wir gern an das gesamte Team weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Krankes Gesundheitswesen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
schöner dachgarten
Kontra:
Raucher werden nicht kontroliert
Krankheitsbild:
Qerschnitt
Erfahrungsbericht:

als Patient der Querschnitt/Uro.Abt. muß ich einiges kritisieren. Die Sauberkeit läßt immer mehr nach, Pat. mit Krh.-Keimen werden nicht isoliert, Zimmer sind neben einander mit Nichtkontaminierten. Die Pfleger und die Hilfskräfte halten die einfachsten Hygienevorschriften oft nicht ein. Der Teppichboden hat seit 10 Jahren die gleichen Dreckflecken, Zahl steigend. Die Qualität des Essens ist dagegen sinkend. abends blasse, immer gleiche 2 Scheibchen Wurst, ekliger Schmelzkäse, ungenießbarer, holziger Bohnensalat- das ist der Standart! Die Auswahl an Extras ist mehr als dürftig. Selbst der tägliche Kuchen im Pat.Kasino wurde eingespart. Die Einsparungen an Personal sind schlimm, schlimmer ist die Einsparung bei der Qualität der Reinigungsfirma. Spart euch kaputt. Schlimm ist auch, daß es auf der Querschnittabt. keinen Wirbelsäulenchir. gibt,die
Fachärzte kommen nur nach Anforderung vom Stationsarzt. Frischoperierte werden von Urologen behandelt. Man ist als Patient so ausgeliefert und hilflos. Die Spezialisierung, der Bürokratismus,die Geldverschwendung auf der einen Seite, die Einsparungen immer zu lasten der Patienten, all das macht das Gesundheitswesen krank!

1 Kommentar

zbbketter am 06.09.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „QuP“,

für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik möchten wir Ihnen danken.
Wir haben den von Ihnen dargestellten Sachverhalt intern geprüft und möchten Ihnen folgendes dazu mitteilen:

1. Ärztliche Versorgung:
Es gibt im Querschnittzentrum eine eigene Isolationsstation. In wöchentlichen Hygienesitzungen wird die aktuelle Keimsituation besprochen und Festlegungen zu Isolationsmaßnahmen bzw. der Art und Weise der Mobilisation außerhalb des Isolationsbereiches festgelegt. Auf Fragen und Hinweise von Patienten und Angehörigen wird umgehend eingegangen. Die Pflege ist in diesen Prozess eng eingebunden.
Im Querschnittzentrum arbeitet ein Ärzte-Team aus unterschiedlichen Fachbereichen, da es keinen spezifischen Facharzt für Paraplegiologie (Lähmungen/Querschnitt) gibt. Darüber hinaus besteht eine enge Kooperation mit den Orthopäden der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie, welche für spezielle Fragestellungen hinzugezogen werden.
Die Patientenversorgung in unserem Querschnittzentrum ist in höchstem Maße interdisziplinär und kann von einer Fachdisziplin allein niemals getragen werden.

2. Reinigung:
Da Ihr Aufenthalt ca. 1 Jahr zurückliegt, ist es schwierig, sich über die angegebenen Kritikpunkte diesbezüglich ein Bild zu machen. Dennoch wurde dies zum Anlass genommen, eine Schulung der Mitarbeiter durchzuführen und die Vorarbeiter vermehrt auf Überprüfungen der Reinigungsleistungen hinzuweisen.

3. Verpflegung:
Im Angebot des Caterers gibt es täglich wechselnd 3 verschieden Wurstsorten, 2 Sorten Schnittkäse, Streich- und Frischkäse. An jedem 2. Tag wird Harzer, Kochkäse oder Camembert angeboten. 3x pro Woche gibt es verschiedene Fischsorten. Die Abendbeilagen wechseln täglich zwischen Senfgurke, Karotten-, Bohnen- oder Gurkensalat, Tomate, gekochtes Ei und Gewürzgurke.
Zusätzlich können Sie zum Abendessen Wiener, Bockwurst, Kartoffelsalat oder einen Salatteller bestellen.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagament

Vorbildlich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patientenorientierte Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Vater wurde akut mit dem Hubschrauber in diese Klinik eingewiesen. Beruhigender Weise erhielten wir schon nach kürzester Zeit ärztlich kompetente telefonische Auskunft über die geplanten Behandlungsschritte bei unserem Vater.
Dies war auch im weiteren Verlauf der Fall und dafür waren wir sehr dankbar.
Die OP und anschließende Behandlung auf der Intensivstation verliefen tadellos und aus unserer Sicht auch sehr strukturiert. Das Pflegepersonal war sehr freundlich und zugänglich und in ihrer Arbeitsweise sehr patientenorientiert. Die technische und räumliche Ausstattung , sowie das Hygieneregime waren top. Somit gelang auch eine schnelle Genesung unseres Vaters. Im Verlauf erfolgten, immer sehr geplant, Verlegungen in die Zwischenintensivstation und Normalstation / Innere Kardiologie. Der Ausblick ins grüne Umland und die fantastisch angelegten Wintergärten trugen ebenso zu einer angenehmen Atmosphäre bei und wirken sich sehr positiv auf den Behandlungsprozess aus. Immer wieder trafen wir auf freundlich zugewandtes Personal ob Pflege, Ärzte, Servicepersonal oder Physiotherapie. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle auch im Namen unseres Vaters.
Die Speisenversorgung war recht gut, spielte jedoch auf Grund der Schwere der Erkrankung und Behandlung aus unserer Sicht eine nicht so tragende Rolle.

1 Kommentar

zbbketter am 11.08.2016

Sehr geehrte Frau „Helmetalerin“,

es hat uns sehr gefreut, Ihren positiven Erfahrungsbericht als Angehörige zu lesen. Auch wir sind an einer qualitativ hochwertigen Patientenversorgung interessiert und freuen uns, dass Sie mit der medizinischen und pflegerischen Versorgung Ihres Vaters sehr zufrieden waren.

Ihre lobenden Worte leiten wir gern an das gesamte Team weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Vater alles Gute sowie weiterhin eine rasche Genesung.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka GmbH

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Stadion GO

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Ärzte....haben alles sehr gut erklärt
Kontra:
Manche Schwestern könnten freundlicher sein
Krankheitsbild:
HWS-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich in der Krankenhaus Zeit auf der Station G0 sehr gut auf gehoben.....das einzige was ich wirklich zu bemängeln habe.....Manche Schwestern könnten echt etwas frendlicher sein

1 Kommentar

zbbketter am 11.08.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „nette43“,

vielen Dank für Ihre lobenden Worte, welche wir sehr gern an das Team der Wirbelsäulenchirurgie weitergeben. Ihre Anmerkung zur Freundlichkeit des Pflegepersonals werden intern im Team besprochen und ausgewertet.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka GmbH

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Plus und Minus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Essen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Ärzte
Kontra:
Schlechtes Essen und Betreuung
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute Ärzte haben mir das Leben gerettet.Intensivstation und Wachstation war ein sehr gutes Personal.Physiotherapeuten sehr gut. Auf der normalen Station das ganze gegenteil.Unfreundliches Personal und schlechtes Essen.Der Sozialdienst hatte keine Zeit für eine Kurberatung.Kein Abschlussgespräch und zwischen Privatpatienten und Kassenpatienten wird kein Unterschied gemacht.

1 Kommentar

zbbketter am 11.08.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „sandkorn2“,

wir möchten Ihnen für Ihren Erfahrungsbericht danken, in welchem Sie uns über Ihre Eindrücke zur Behandlung in unserem Haus informierten.

Die lobenden Worte über die medizinische Behandlung leiten wir sehr gern weiter. Dass Sie mit der pflegerischen Betreuung auf der Normalstation nicht zufrieden waren, tut uns sehr leid. Wir werden Ihre Anmerkungen dazu an die Pflegedienstleitung geben, damit dies im Team besprochen wird und das Pflegepersonal dazu nochmals sensibilisiert wird.

Ihre Anmerkung zum Essen nehmen wir sehr gern auf und geben diese an das Küchenteam weiter.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka GmbH

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Super!!! Sehr weiterzuempfehlen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Weaning (Beatmungsentwoehnung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutti (70 Jahre) kam am 4.3.16 aus dem Katholischen Krankenhaus Erfurt zur Entwöhnung von der künstlichen Beatmung (weaning) nach Bad Berka auf die Station IC3. Sie hatte einen septischen Schock, eine Lungenentzündung und 2 offene Unterschenkel (ulcus cruris). Es war ein langer Weg der Heilung, mit Rückschlägen (fast 3 Wochen Dialyse auf der ITS). Ich gebe beiden Stationen, der IC3 und auch der ITS, die Note 1, mit Sternchen. Die medizinische Behandlung war super, Aerzte, Pflegepersonal und Physiotherapeuten machen einen tollen Job. Ein besonderer Dank gilt auch dem Wundmanagement, was meiner Meinung nach in jedes Krankenhaus gehört. Am 13.6.16 wurde meine Mutti in die Reha entlassen. :)

1 Kommentar

zbbketter am 11.08.2016

Sehr geehrte Frau „Jana1503“,

haben Sie vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht als Angehörige. Wir freuen uns, dass Sie und Ihre Mutter mit der ärztlichen und pflegerischen Versorgung so zufrieden waren.

Ihre lobenden Worte geben wir sehr gern an das gesamte Team weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen viel Kraft und Ihrer Mutter vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka GmbH

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Bittere Enttäuschung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dieser grüne...Teppich,Teppich, Teppich überall,)
Pro:
1 Pfleger
Kontra:
Kommunikationsschwierigkeiten
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

-Kommunikationsschwierigkeiten
-überarbeitet und gereiztes Personal(Schwestern)
-Sehr wenig Kontakt mit behandelten Ärzten
-Visite wurde scheinbar abgeschafft
-Arbeit der Putzfrau lässt zu wünschen übrig
-Patient 2.Klasse
Hatten schon bessere Zeiten in dieser Klinik erleben dürfen (1989/90),diesmal (2016) waren wir bitter enttäuscht.Das menschliche ist leider auf der Strecke geblieben,bis auf einen Pfleger der war einfach Spitze.

1 Kommentar

zbbketter am 11.08.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Jussy03“,

es tut uns leid, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt nicht rundum zufrieden waren. Wir danken Ihnen für Ihren Erfahrungsbericht, denn nur so können wir uns mit möglichen Mängeln in der Patientenversorgung auseinandersetzen.

Wir werden Ihre Kritikpunkte an die entsprechende Fachabteilung weiterleiten, damit diese im Team besprochen und ausgewertet werden.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka GmbH

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

armselig/ abzocke

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

sehr klever Zentralklinick Bad Berka, den eh schon mit hunderten Überstunden ausgebrannten Mitarbeitern, nachts das Ordnungsamt auf den Hals schicken und den vorm Haus auf Taxi oder Arzt Parkplätzen parkenden Bußgelder zu verpassen.
Alle Mitarbeiter sind kurz nach 6 Uhr verschwunden und es gibt keine Behinderung, reine Schikane und zu sehen was Sie von den Mitarbeitern halten
ps:
Sie wissen wie Sie die Mitarbeiter motivieren und dafür sorgen das sie in dieser unterbesetzten Lage keine gelben Scheine einreichen! Selbst das Ordnungsamt bestätigt das Sie die Kontrollen wünschen, wie armselig von Ihnen.

1 Kommentar

zbbketter am 11.08.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „ 68styko“,

wie überall im öffentlichen Verkehrsraum gelten die Verkehrsregeln nicht nur für die Früh- und Spätschicht, sondern den ganzen Tag über, 24/7/365. Da wir im Interesse unserer Patienten, unserer Mitarbeiter und nicht zuletzt auch unseres Hauses großes Interesse daran haben, dass die vorgegebenen Regelungen auch eingehalten werden (z.B. auch Gefährdungen durch unerlaubtes Parken in Rettungszufahrten), haben wir unsere Mitarbeiter wiederholt darauf hingewiesen. Da dies bis zuletzt nur mit einem Lächeln abgetan und ignoriert wurde, haben wir zu diesem Mittel gegriffen. Auch dies war übrigens im Vorfeld angekündigt.

Warum dieses Thema jedoch für Sie als Patient die Gesamtzufriedenheit mindert, hat sich mir nicht erschlossen. Daher stehe ich gern für ein weiterführendes Gespräch zur Verfügung.

Sollten Sie Mitarbeiter der Klinik sein, so ist klinikbewertungen.de sicher ein ungeeignetes Medium, um dem Ärger Luft zu machen. Hier wird Auskunft über die Qualität der Klinik gegeben, die mit der von Ihnen vorgenommenen Einstufung leider zu Abstrichen in der Wahrnehmung der Qualität der Zentralklinik Bad Berka führt.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka GmbH

Robert Kette
Qualitätsmanagementbeauftragter

Schlechte Stimmung im Bereich der Pflege

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Pflege und ärztliche Betreuung nicht ausreichend gut.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Aufklärung, kein Abschlussgespräch)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fehlende Aufklärung, fehlendes Erkennen von Brüchen etc.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Keine Aufklärung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Pflege -, Therapeutisches Angebot +)
Pro:
Therapeutische Bereiche, Intensivstation, Chefärztin
Kontra:
Pflege, ärztliche Aufklärung und Betreuung
Krankheitsbild:
Rückenmarkverletzung
Erfahrungsbericht:

Da mein Rückenmark schwer verletzt worden ist, bin ich sofort nach dem Unfall nach Bad Berka geflogen und dort operiert worden. Dafür muß ich mich herzlich bedanken. Für die Schnelligkeit des Transports und die zügige Operation.
Anschließend lag ich lange im künstlichen Koma, anschließend auf der Intensivstation. Obwohl ich mich an diese Zeit nicht mehr erinnere, weil die Medikation wohl sehr hoch war, habe ich hier gute Erfahrung gemacht.
Leider habe ich weder meine Operateure noch den leitenden Chirurgen kennen gelernt. Nachdem meine Angehörigen informiert worden waren, war die Sache damit für die Klinik erledigt. Dabei hätte ich sehr gerne erfahren, warum meine Wirbel nun gerade so operiert und stabilisiert worden waren.
Anschließend wurde ich auf die Querschnittabteilung verlegt, wo ich auch kaum konkreter über meinen gesundheitlichen Zustand informiert wurde. Hinzu kam, dass die Zustände auf der Abteilung ausgelöst vor allem durch eine kleine Gruppe Pfleger eher furchteinflößend war, als dass sie zur Genesung beigetragen hätten. An den Wochenenden wurde ich trotz ärztlicher und therapeutischer Anordnung nicht auf den Rollstuhl gesetzt usw. Die Stimmung war insgesamt nicht sehr freundlich.
Immer wieder beschwerten sich die Pfleger über die chaotische Pflegeleitung und die hohe Dienstbelastung bei den Patienten. Die Ärzte auf der Station (ausgenommen Chefärztin, die sich sehr gekümmert hat) haben hier auch nicht zur Verbesserung beigetragen, da sie sich den Pflegern unterordneten.
Probleme an den Knochen und Gelenken wurden übersehen und erst in der Rehe gelöst.
Abschlussgespräch dauerte 1 min vor Verlegung in die Reha.
Allerdings war therapeutische Betreuung in allen Bereichen sehr gut!

2 Kommentare

zbbketter am 29.06.2016

Sehr geehrter Herr „Thom8“

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus. Wir nehmen Ihre Hinweise sehr ernst, jedoch können wir auf Grund der Anonymität den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt nicht nachvollziehen.

Da auch wir Interesse an der Aufklärung haben, bitten wir Sie, sich mit Ihrem Anliegen persönlich an uns zu wenden.

Für die Zukunft wünschen wie Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

  • Alle Kommentare anzeigen

Supertolle Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ablauf und Aufklärung sind top
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 25.05.2016 das erste Mal in diese Klinik aufgenommen worden. Mal abgesehen von dem freundlichen, fast schon hotelähnlichen Ambiente war ich von dem zügigen sowie gut durchdachten Ablauf überrascht.
Schon die Aufnahme und die Voruntersuchungen gingen flüssig und mal nicht nervig (wie in manch anderen Kliniken) über die Bühne. Als das durchlaufen war, war das Bett vorbereitet und einen freundlichen Empfang gab es auch. Die Arztgespräche vor und nach der OP waren aussagekräftig, verständlich und gaben mir die Sicherheit wirklich gut aufgehoben zu sein. Sehr wertvoll empfand ich vor allem, dass meine Fragen und Sorgen von den Ärzten ernst genommen und alles grundsätzlich in Ruhe besprochen wurde, ohne das ich mir als "Zeiträuber" vorkam.
Selbst die tägliche Tablettengabe erfolgte abgepackt mit Aufdruck. So konnte ich genau nachvollziehen, was ich bekomme, wie und wann es eingenommen werden soll. Alles in allem - ein gut durchdachtes System, Ärzte auf Augenhöhe und ganz freundliche Schwestern und Pfleger.
Für mich bedeutet dieser Aufenthalt:
Wenn Klinikaufenthalt, dann nur noch Bad Berka!
Danke für alles und macht bitte weiter so!

1 Kommentar

zbbketter am 29.06.2016

Sehr geehrte Frau „Ramona61“,

wir bedanken uns für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Es freut uns, dass Sie sich bei uns wohl gefühlt haben und mit der ärztlichen und pflegerischen Versorgung zufrieden waren.

Ihre lobenden Worte leiten wir sehr gern an die entsprechende Fachabteilung weiter und wünschen Ihnen auf diesem Wege alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

postoperative arztkontakte mangelhaft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP sehr gut morphium reduzierung sehr zügig
Kontra:
essen arztkontakt dem zufall geschuldet
Krankheitsbild:
wirbelsäulenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine frau wurde ab 8.12.15 bis 26.1.16 voruntersucht ab 4.4. dann zuerst stationär, wegen verschiebung op wieder nach hause geschickt und ab 10.4.-23.4.16 dann operiert an gebrochener wirbelsäule mit titan körbchen und stangen dauerhaft versteift.
op und Aufwachstation war ok
aber auf normalstaion H0 dauerte es bis zum 6. tag nach op bis ein arzt erstmals bei ihr zur visite erschien.
obwohl ich bis auf op tag täglich zu besuch war konnte ich als ehepartner den op arzt erst am tag vor der entlassung zufällig auf dem gang sprechen.
auf nachfrage vorher bei den schwestern wurde mir nur eine telfonnummer zur terminvereinbarung gegeben
auch wenn die rein medizinische seite nicht zu bemängeln ist, gehört doch zu einem guten gefühl auch gute information was gemacht wurde etc. und hier gibt es massiv verbesserungsbedarf
was das essen betrifft. was soll die konkrete fragerei was man essen will, wenn das ergebnis hinterher komplett gegenteilig ausfällt

1 Kommentar

zbbketter am 29.06.2016

Sehr geehrter Herr „caesaruno“,

haben Sie vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht als Angehöriger. Für Ihre Hinweise sind wir sehr dankbar, denn auch wir setzen uns mit möglichen Mängeln in der Patientenversorgung kritisch auseinander.

Wir werden Ihre Kritikpunkte mit der entsprechenden Fachabteilung besprechen und auswerten. Ebenso werden wir die Küche auf Ihre Anmerkung hinweisen.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrer Frau alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka GmbH

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Beratung im Vorfeld eines möglichen stationären Aufenthaltes

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Im Chefsekretariat abgewimmelt)
Pro:
Vorausgegangene Empfehlung durch meinen behandelnden Arzt
Kontra:
s.o.
Krankheitsbild:
Prostata -CA
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Trotz mehrfacher(3x)schriftlicher Anfrage und Übersendung meiner medizinischen Unterlagen habe ich in einem Zeitraum von Januar bis März 2016 außer einem standardisierten Brief,der sich überhaupt nicht auf meine Anfrage bezog, keinerlei Antwort auf meine Anfragen erhalten.
Das finde ich unprofessionell und unfreundlich.

1 Kommentar

zbbketter am 03.06.2016

Sehr geehrter Herr „Kurt1952“,

vielen Dank für Ihre offenen und kritischen Worte.
Ihren Unmut über die mangelnde Kommunikation können wir sehr gut nachvollziehen und möchten uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen.

Ihren Bericht leiten wir gern an die entsprechenden Abteilungen weiter, damit Ihre Anmerkungen im Team besprochen und Maßnahmen daraus abgeleitet werden können.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka GmbH

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Krankenhaus Bad Berka

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Ärzte der Station G0 macht weiter so .
Kontra:
Das Essen ist unmöglich
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS mit Versteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Kommentare

milka135 am 30.03.2016

Sehr geehrte Frau Trömel,
glauben Sie mir es gibt viele Mehrfacherkrankte (die mehre Erkrankungen der selben Facharztrichtung haben) den wäre die Essensqualität egal. Weil, diese Paientengruppe keine Möglickeit auf Abklärung u. Therapiefindung dank Fallpauschale hat. Fragen Sie nicht was die Angehörigen dieser Patientengruppe leisten müssen.

Waren Sie auf der Wirbelsäulenchirurgie oder Neurochirurgie? Ich persönl. überlege näml. aufgrund von ärztl. Empfehlungen die Neurochirurgie aufzusuchen.

Liebe Grüße,
Milka

  • Alle Kommentare anzeigen

Hygiene

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenig Zeit der Ärzte)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Ärzte, top Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronarer Verdacht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Herzbeschwerden ins ZBB rein und mit MRSA Viren wieder nach Hause!!!!

1 Kommentar

zbbketter am 03.06.2016

Sehr geehrter Herr Guenther,

wir möchten uns bei Ihnen für Ihren Erfahrungsbericht bedanken. Auch wir sind an einer hochwertigen Versorgung unserer Patienten interessiert und setzen uns mit möglichen Mängeln in der Patientenversorgung kritisch auseinander.

Wir werden Ihre Kritikpunkte prüfen und mit der Fachabteilung besprechen und auswerten. Sollten Sie noch Fragen zum medizinischen Verlauf haben, möchten wir Sie bitten, diese direkt mit der Fachabteilung zu klären.

Wir wünschen Ihnen auf diesem Weg alles Gute und eine rasche Genesung.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka GmbH

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Sehr Enttäuscht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bemühtes Personal
Kontra:
Schlechtes Verständniss
Krankheitsbild:
Taube Hände/ Bandscheiben schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang Februar 2016 wurde mein Vater Operiert am Halswirbel nach 1 Woche der Rausschmiss. Es war die reine Katastrophe man hat ihm beim Beatmen während der OP die linken Stimmbänder beschädigt ob wohl rechts beatmet wurde. Sprachtherapie hatte er im KH nur einmal. Wieder zu Hause die Ernüchterung er muss die Sprachtherapie selber zahlen was als Renter nicht möglich ist. Kaum 2 Tage zu Hause vom KH musste er mit dem Notarzt abgeholt werden wieder nach Bad Berke. Schmerzen ohne ende doch wirklich geholfen wurde nicht Rausschmiss nach 5 Tagen!Ob wohl er weiter über Schmerzen klagt muss er nach Hause. Seit Donnerstag 18.2.2016 wieder zu Hause und am Samstag früh 2 Uhr wieder Notarzt da. Er bekommt keine Luft hat Schmerzen unerträglich wieder bringt man ihn mit viel zeit nach Bad Berka. Währden der ganzen Fahrt in das KH Schmerzen Trotz Vakuum Matratze. Seit heute auf der ITS. 1 Stunde MRT man stellt fest man hat bei der Endoskopie die Speiseröhre Beschädigt es hat sich Eiter gebildet und Ekzeme. Er bekommt kaum Luft kann nicht auf dem Rücken liegen hat Schmerzen nichts hilft. Wieder OP heute nachmittag! Nicht nur das die Stimmbänder beschädigt sind nein nun auch die Speiseröhre. Am Montag bekommt er eine Magensonde wo bitte führt das noch hin? Er wird ein Pflegefall wegen einer OP. Ist das echt das Risiko was der Patient Tragen soll`? Ich sage ganz klar nein und ein Anwalt wird sicher hin zu gezogen. Bin mal gespannt wann er jetzt wieder eEntlassen bzw rausgeschmissen wird. Man nimmt so einem Menschen alle Lebensfreude. Die Ärzte Versteht man sehr schwer das Pflegepersonal kümmert sich so gut es geht. Ruft man an um nach Befinden zu fragen muss man glück haben das die Schwester die Dienst hat gute Laune hat. Ich Empfehle dies Krankenhaus nicht mein Vater war immer sehr Zufrieden doch nach dieser OP war er sehr enttäuscht. Es ging ihm noch nie so schlecht nach einer OP. !!!!!!!!

1 Kommentar

zbbketter am 03.06.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „S.J“,

für Ihren Erfahrungsbericht als Angehörige/r möchten wir uns bedanken. Es tut uns leid, dass Sie mit der Behandlung Ihres Vaters nicht zufrieden waren. Wir haben den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt zur internen Prüfung an die entsprechende Fachabteilung weitergegeben.

Dieses Portal ist aus datenschutzrechtlichen Gründen leider nicht für den Austausch medizinischer Details einer Behandlung geeignet. Sollten noch Fragen zur Behandlung offen sein, bieten wir Ihnen an, jederzeit mit einem ärztlichen Kollegen der Fachabteilung zu sprechen.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Vater alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2.2.16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
keine
Kontra:
parkplatz
Krankheitsbild:
copd
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

da ich nun schon mehrmals in der klinik war und ich mich
über nichts beklagen kann.im gegenteil,wenn man so manche hört das es ihnen nicht gefallen bzw.arzt gespräche nicht korrekt gemacht wird, ist so nicht der fall man muß nur auf den arzt drauf zugehen und ihn fragen über krankheit und diagnose dann wird man auch gut beraten.personal ist sehr attraktiv .ich könnte mich über nichts und gar nichts aufregen ,auch die ganzen untersuchungen die man braucht werden sofort und ordentlich gemacht .das eine was verbessert werden müßte sind das die park möglichkeiten für patienten die mit eigenen pkw kommen und längere zeit bleiben sind die gebühren zu hoch ,da müßte noch etwas reguliert werden.

1 Kommentar

zbbketter am 11.02.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „hotte655de“,

haben Sie vielen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht, welchen wir sehr gern an das Team der Pneumologie weiterleiten. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihren Aufenthalten in unserer Klinik bisher so zufrieden waren.

Zu Ihrer Anmerkung zum Parkplatz ist zu sagen, dass wir seit November 2015 einen externen Dienstleister zur Bewirtschaftung des Parkplatzes beauftragt haben. Leider haben wir dadurch keinen Einfluss auf die Preise der Parkgebühren.
Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

[email protected] schöne Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Mundsoor bis in den Rachen wurde nicht bemerkt. Inhalator kam erst nach Tagen, da es seitens des Arztes nicht aufgeschrieben wurde. Chefarzt war im Gegensatz Super, dieser kommt aber nur einmal die Woche.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal super
Kontra:
Diesmal wurde seitens des behandelten Arztes nicht auf Patienten eingegangen, es dauerte Tage bis etwas umgesetzt wurde.
Krankheitsbild:
Lungenentzündung, Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Klinik, eigentlich passt alles, es sei denn man hat denn falschen Arzt. War vor 2 Jahren schon dort und da hatte alles gepasst.

1 Kommentar

zbbketter am 11.02.2016

Sehr geehrter Herr „JensF“,

über Ihre lobenden Worte haben wir uns sehr gefreut.

Dass Sie bei Ihrem letzten Aufenthalt mit dem behandelnden Arzt nicht zufrieden waren, tut uns sehr leid. Zur Auswertung Ihrer Schilderung werden wir Ihren Erfahrungsbericht an die Klinik für Pneumologie weiterleiten.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklink Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Besser geht es nicht!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier zählt der Mensch! Behandlung und Pflege erfolgen mit Respekt und auf gleicher Augenhöhe!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War mit der Beratung äußerst zufrieden. Man nahm sich Zeit für mich und für meine Problematik (Gehirntumor).)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hätten bei meiner nicht einfachen OP vielerlei Komplikationen auftreten können. Hut ab vor Fr. Prof. Dr. med. Juliane Behnke-Mursch und ihrem OP-Team!!! Von mir dafür die Note 1, aber bitte mit Sternchen!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Höflich und zuvorkommend. Man nimmt sich Zeit und wird als Mensch gesehen und BEACHTET. Großes Lob auch hierfür!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Der Palmengarten sucht seines Gleichen, sicher einzigartig in einem Khs.. Auch die Zimmer und Ausstattung sind nicht zu bemängeln.)
Pro:
Alles Top! Zu Recht "Bestes Krankenhaus in Thüringen"
Kontra:
Mir fällt fast nichts ein, außer dass das Essen noch etwas verbesserungswürdig ist.
Krankheitsbild:
Akustikus neurinom (AN)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon beim Vorgespräch mit Herrn Prof. Mursch hatten ich und meine Lebenspartnerin ein gutes Gefühl bezüglich anstehender OP. Gein Gefühl hat mich nicht getrügt!

Man hatte sowohl während der t ä g l i c h stattfindenden Visite, als auch von Seiten des Service- und Pflegepersonals, immer ein offenes Ohr für meine Wünsche oder auch für meine offenen Fragen.

Für mich ein besonderes Highlight und eine ganz besondere Ehre waren, dass ich als nur "Kassenpatient" (!) von Fr. Prof. Behnke-Mursch (Chefärztin der Neurochirogie) nicht nur operiert, sondern auch, dass sie sich persönlich im Rahmen der Visite auf der ITS einen ersten Eindruck von ihrem OP-Ergebnis verschafft hat. Einzigartig und erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang sicher auch, wenn ein OA, Hr. Prof. Dr. med. Mursch, Aufwand und Mühe nicht scheut eine Visite an einem SONNTAG zu machen um sich über das Wohlergehen seiner Patienten zu informieren.

Radio und Fernseher mit vielen Programmen an jedem Krankenbett. Kostenlos hier auch der Internetempfang über WLAN.

Mein Fazit: Es gibt kein besseres Krankenhaus!

Ich danke Herrn und Frau Prof. Mursch, dem OP-Team, Max und Andi, dem Vorbereitungsteam zur Narkose, Tina, Anja und Christina von der Intensivstation (ITS) sowie allen Pflegekräften der Station H3.

Leute ihr habt Eure Arbeit gut gemacht!

1 Kommentar

zbbketter am 11.02.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Vestibularisschwanom“,

über Ihren positiven Bericht haben wir uns sehr gefreut und möchten Ihnen an dieser Stelle dafür danken.
Es freut uns, dass Sie mit der Gesamtversorgung sowie mit den Abläufen und der Organisation rundum zufrieden waren.

Gern leiten wir Ihre lobenden Worte an das gesamte Team der Neurochirurgie weiter und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Außen hui inne pfui

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychologische Beratung sehr gut
Kontra:
Enttäuscht von einer Station mit Auszeichnung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pflegepersonal teilweise unterbesetzt oder überfordert. Ärzte stellenweise Verständigung schlecht. Die Zusammenarbeit mit dem Angehörigen des Patienten könnte besser sein. Die Sauberkeit der Fensterscheiben auf Station könnte besser sein, damit wird der gesamte Eindruck herab gesetzt.

1 Kommentar

zbbketter am 11.02.2016

Sehr geehrter Herr „Klausi12“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus. Es tut uns leid, dass Sie sich nicht rundum wohl gefühlt haben.

Wir werden die Schilderung Ihrer Eindrücke an die Klinik für Neurologie weiterleiten, so dass der Sachverhalt im Team besprochen wird.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen vor allem viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Nie wieder Zentralklinik!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (überforderte Schwestern)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht vom operierenden Arzt)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Künstliche Hüfte implantiert, dabei den Nerv ins Bein
zerstört.
Schaden für das ganze leben!
Für eine Klinik die sich so feiert nicht akzeptabel.

Bad Berka nie wieder!!!

1 Kommentar

zbbketter am 11.02.2016

Sehr geehrter Herr „WolfgangD“,

zunächst möchten wir uns für Ihren Erfahrungsbericht bedanken.

Da Ihre Behandlung in unserem Haus ca. 9 Jahre zurückliegt, ist eine Klärung des Sachverhaltes nur durch eine ausführliche Schilderung möglich. Sollte Ihrerseits Interesse daran bestehen, können Sie sich gern persönlich an uns wenden.

Ihren Bericht werden wir zur Information an die Klinik für Orthopädie weiterleiten.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Von aussen hui von innen Pfui

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Eine Schädelsynostose bei Erwachsenen macht keinen sinn)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Weil Prunk und protz alleine nicht zählen)
Pro:
Schwestern sind sehr nett
Kontra:
Keine Versorgung mit Schmerzmitteln Pflege Grotten schlecht
Krankheitsbild:
Angeborener Hydrocephalus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Neurochirurgische Klinik ist eine Klinik die man mit Hydrocephalus besser niemals aufsuchen sollte. Meiner Freundin wollte man einreden das mit einer "Schädel Synostose" ein qualitativ besseres Leben ermöglicht werden kann. Damit hätte man Ihr aber das leben völlig versaut. Gottseindank habe ich lange Jahre selber in der Neurochirurgie in Dresden gearbeitet und habe somit schlimmeres verhindern können. Ich kann nur jedem mit einem angeborenem Hydrocephalus der Probleme macht nach Dresden zu gehen. Dort hat man meiner Freundin ein neues und Qualitativ besseres leben ermöglicht. Dort arbeitet Deutschlands beste Neurochirurgin. Bitte Finger weg von Bad Berka,denn der äussere schein trügt. Man schmückt sich auch sehr gern mit fremden Federn. Das Pflegepersonal ist sehr kompetent und kann nichts dafür dass Patienten nur sehr mangelhaft mit Schmerzmitteln versorgt werden. Und wenn dann alles zu spät ist wird man dann noch nach Göttingen abgeschoben. Meine Freundin war aber sehr froh aus Bad Berka weg zu sein. Also ich kann jedem empfehlen geht nach Dresden in die Uniklinik. Dort wird euch mit Sicherheit geholfen. Meiner Freundin geht es dank der Uniklinik Dresden wieder sehr sehr gut.
Gruss Krümel

5 Kommentare

speedy1979 am 31.01.2016

Hallo Krümel,mein Kommentar dazu... Erstmal freut es mich zu lesen dass es deiner Freundin wieder gut geht,klasse!!!
Ich habe ebenfalls einen angeb.hydrocephalus,und stell dir vor,genau die "super tolle" uniklinik DD ist nicht in der Lage erhöhten hirndruck zu erkennen,da braucht es erst Ärzte in Bad berka,die mir ein neues Leben schenken und Vertrauen in Ärzte,was mir die ukd gründlich versaut hat... Wäre Bad berka nicht gewesen,ich hätte Weihnachten auf dem Friedhof verbracht,eine Etage tiefer,wegen den "super Ärzten" in Dresden... Aber freut mich echt für deine Freundin...Alles was du schreibst glaube ich allerdings nicht,ich lag ja selbst dort,das Personal in Bad berka ist nicht überfordert ;-)...Andere Kliniken können sich echt ne Scheibe abschneiden

  • Alle Kommentare anzeigen

Behandlung gut, op gut aber nachsorge und essen schlecht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Durch fehlene gespräche mit den ärzten nach der op)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Teilweise gut aber recht unübersichtlich ausgeschildert, nervig auch fahrstuhlanzeigen wenn von draussen jemand drückt)
Pro:
Alles vor der op
Kontra:
Alles nach der op, vorallem das essen
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also die behandlung war gut bis auf ein oder 2 gestreßte schwestern war der aufenthalt sehr angenehm dank eines sehr netten plegers nach der op sehr gut. Nur das essen war sehr schlecht. Kein vergleich zu anderen krankenhäusern. Ich frag mich wo das essen her kommt, weil die qualität der speisen mittelmässig bis schlecht ist. Schlechte wurst, bzw. wurst die nach zwiebel riecht. Und immer wieder jogurt macht es auch nicht besser. Vernünftige hausmannskost wäre mal eine idee.
Und wie bei vielen hier gab es kein abschlußgespräch. Eine schwester gab mir aber wenigstens ein merkblatt " verhalten nach der op"

1 Kommentar

zbbketter am 11.02.2016

Sehr geehrte/r Frau/Herr „Witheshark“,

vielen Dank für Ihre Schilderung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik. Wir freuen uns, dass Sie mit der medizinischen Behandlung zufrieden waren. Die Anmerkung der fehlenden Gespräche mit den Ärzten werden selbstverständlich im Team besprochen.

Es ist schade, dass Sie Ihre Unzufriedenheit zum Essen erst jetzt ansprechen. Während Ihres Aufenthaltes wäre eine sofortige Klärung mit der Küche möglich gewesen. Ihren Bericht werden wir trotz allem als Information an die Küche weitergeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralklinik Bad Berka

Simone Hellgrewe
Mitarbeiterin Qualitätsmanagement

Einfach nur TOP,Daumen hoch

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Viel Grün überall,kein Gefühl von Krankenhaus)
Pro:
Gesamtes Personal hat viel Gefühl,viel Menschlichkeit
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Hydrocephalus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich fast ein halbes Jahr um optimale Behandlung gekämpft habe und bereits 3 Kliniken hinter mir hatte die mich für psychisch irre abgestempelt hatten,aber mein bauchgefühl mir was anderes sagte wandte ich mich als letzten Versuch an die neurochirurgie Bad berka,trotz großer Entfernung,und ENDLICH wurde ich und meine Beschwerden ernst genommen,und korrekt behandelt, was mir mein Leben gerettet hat...Ich bin wahnsinnig dankbar für das Vertrauen und auch den Glauben den man mir entgegen brachte und für die wahnsinnige Menschlichkeit in der Klinik,ich habe das noch NIE erlebt,so freundlich behandelt zu werden,so fürsorglich...Immer waren sie da,haben getröstet wenn ich mal mutlos war,oder wenn es mir nicht ganz so gut ging... Auch die Atmosphäre in der Klinik, so viel Grün,da kann man sich auch besser erholen als wenn alles in weiß wäre wie in anderen Kliniken, der Wahnsinn... Ich dachte echt ich bin im Hotel, aber nicht im Krankenhaus,wären die spritzen und das medizinische alles nicht gewesen... Ich habe jetzt wieder eine neue Chance auf Leben und bin unendlich dankbar dafür, auch wenn ich weiß ich habe noch ein langen Weg vor mir,aber ich bin auch optimistisch den Rest zu schaffen... Jetzt wo ich weiß, wo ich die beste Behandlung bekomme,wird alles für mich viel einfacher,VIELEN VIELEN DANK AN ALLE ÄRZTE, SCHWESTERN und dem FAHRER der mich zum Augenarzt gefahren hat,und den LEUTEN BEIM MRT und RÖNTGEN... Ihr seid sooooo super, macht bitte weiter so...