St. Elisabeth-Hospital / Rheinisches Rheuma-Zentrum

Talkback
Image

Hauptstraße 74-76
40668 Meerbusch
Nordrhein-Westfalen

81 von 106 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

106 Bewertungen

Sortierung
Filter

Das Knie sagt: Alles gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Haus pflegt erkennbar einen guten, nämlich persönlichen Umgang mit seinen Patienten.
Kontra:
Dass sich das Haus tel. allein mit „Rheinisches Rheumazentrum“ meldet, ist heilungsbedürftig.
Krankheitsbild:
Verschlissenes Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende medizinische Leistungen sind nicht von der Größe einer Klinik abhängig. Ich bin durch Mund-zu Mund-Werbung auf das Elisabeth-Hospital aufmerksam geworden. Die Atmosphäre, Kompetenz und Gewissenhaftigkeit, der reibungslose Ablauf der Voruntersuchung und die Zugewandtheit der Mitarbeiter ohne spürbaren Zeitdruck und trotz Corona haben meine Entscheidung erleichtert: Ich lasse mich da operieren. Jetzt signalisiert mein neues Knie: Eine richtige Entscheidung. Vorher-Nachher-Bilder belegen: Mein X-Bein ist wieder gerade gestellt. Hüfte und Fußgelenk sind dankbar. Jetzt geht es zur Reha. Eigentlich könnte ich schon hinlaufen. Dabei liegt die Op. erst sechs Tage zurück.

ich nach dort nochmal ist keine ernsthaft gefragte Frage

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ich nochmal dorthin nach möglichkeit nicht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (welche ohne rückruf)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (es intressiert keinen der ärzte was man hat)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (man wird nur abgewimmelt und im stich gelassen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (äussere ich mich nicht zu)
Pro:
nix
Kontra:
keine rückmeldung, patientenbindung für 3 Jahre
Krankheitsbild:
APS, Mitralklappeninsuffiziens, Thrombenendokarditis Psoriasis und PSA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da sich meine Rheumatologin dort immer noch nicht gemeldet hat, trotz mehrfacher Benachrichtigung per Email und Telefonisch werde ich mir mal jetzt hier Luft machen und den Rheumatologen endgültig wechseln.
Ich bin eigentlich dort in Behandlung wegen Psoriaris und Psoriasis Arthritis.
Leider hatte ich am 3 juli dieses Jahr einen schweren Epileptischen Anfall mit gleichzeitigen Schlaganfall und Diabetis Mellitus Typ 2 (Wert war bei 498) und kam als Notfall ins Krefelder Helius. Dort stellte man unter anderem ein APS Syndrom fest und eine Thrombotische Endokarditis und dadurch bedingt Amaurosis Fugax(vorübergehende Blindheit) am 19.8 wurde ich dort entlassen. Seit dieser Zeit versuchte ich schon mehrfach meine rheumatologien in meerbusch -lank zu erreichen. ich werde telefonisch nicht durchgestellt und meine emails beantortet auch keiner.
Da es dort anscheinend keinen Intressiert werde ich versuchen zu wechseln da die ersten drei Jahre bald um sein müssten.
Ich kann jedem nur raten nicht die Überweisung für drei Jahre ausstellen zu lassen, weil Sie so dort die Patienten binden.
Ich empfinde es als eine Frechheit Patienten so im Stich zu lassen.

Habe mich hier sehr wohl gefühlt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Komplettes Personal !
Kontra:
Absolut nichts
Krankheitsbild:
ISG Schmerzen LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik. Wurde vom ersten Tag an sehr gut und nett von allen Bereichen empfangen . Mir wurde mit viel Zeit und Freundlichkeit erklärt was das Ziel meiner Schmerztherapie ist . Die Einrichtungen in der Klinik waren gut gestaltet !Das Personal in allen Bereichen war sehr freundlich und nett ! Man hatte immer ein Ohr für die Patienten . Habe mich in der Klinik sehr wohl gefühlt und gehe nach 2 Wochen mit einem weinenden und einem lachend en Auge nachhause! Hier wurde sehr auf den Patienten eingegangen .

Nicht empfehlenswert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schmerztherapie läuft nach festem Schema ab, ohne die individuellen Befunde hinreichend zu berücksichtigen. Sehr starke psychosomatische Ausrichtung. Hat mich gar nicht weitergebracht.
Organisatorische Abläufe eher schlecht(Abschlussbericht kam erst nach über 3 Monaten). Das Thema Hygiene wurde nicht allzu ernst genommen(Aufenthalt vor Coronaausbruch).

Ärzte top, Blutabnahme Flop

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr kompetene Ärzte, gute Terminplanung
Kontra:
lange Wartezeiten bei der Bluabnahme
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin insgesamt sehr zufrieden. Mein Arzt ist einfach super. Er ist freundlich, kompetent, ehrlich, humorvoll und sehr angenehm im Umgang. Seit über 12 Jahren fühle ich mich bei ihm sehr gut aufgehoben.
Die Terminplanung ist gut. Ich wartet in der Regel 10-15 Minuten, aber noch nie länger als 30 Minuten.
Das kann man von der anschließenden Blutabnahme leider nicht behaupten. Seit Schwester Waltraud vor etlichen Jahren in Rente gegangen ist, warte ich immer mindestens 1 meist so 1,5 Stunden. Die Schwestern sind eher unfreundlich und einer stink so massiv nach Zigarettenrauch, dass man kaum atmen möchte.
Parken ist kostenlos, aber die Parkplatzsituation oft angespannt. Auf nahegelegenen Parkplätzen darf man meist nur 1 Stunde stehen, was man durch die Blutabnahme aber nicht einhalten kann.
Während meines teilstationären Aufenthaltes war ich ebenfalls zufrieden. Alle sehr nett, Kantine gut und Reha-Leistungen super.

Tolle Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Offene, gesprächsbereite Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
neue Hüfte, links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe vor einem Jahr eine neue Hüfte bekommen. Bin super zufrieden, OP war gut, Betreuung super, Ärzte und Schwestern sehr nett, hatten immer ein offenes Ohr, waren immer gesprächsbereit. Fühlte mich rundum gut betreut. Würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen und kann diese, bei Hüftoperation sehr empfehlen. Tolles Team. Die Zimmer waren etwas alt, aber zur Zeit wird ja neu angebaut und dann gibt es neue Zimmer.

Gut aufgehoben

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ist hoffentlich nicht notwendig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Abklärung Arthritis
Erfahrungsbericht:

Ich war heute zur Diagnostik in der Rheumatologie und möchte mich für die freundliche und kompetente Beratung sehr bedanken.
Angefangen beim Empfang über die Blutentnahme bis zum Gespräch mit der Ärztin ging alles ruhig und entspannt und mit nur kurzen Wartezeiten seinen Gang. Das Gespräch mit der Ärztin war aufschlussreich. Kurz gesagt - ich fühlte mich gut aufgehoben.

Positiv

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztin
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss sagen das ich durchweg positive Erfahrungen gemacht habe

Ich bin mit Verdacht auf Fibromyalgie per Einweisung nach Meerbusen Lank gekommen hatte einen Termin sehr früh morgens und bin auch direkt dran gekommen was mich sehr sehr positiv überrascht hat.

Noch bevor ich die ganzen Listen ausfüllen konnte war ich dran.

Meine Ärztin hat sich Zeit für mich genommen und mir zugehört ( ich habe eine jahrelange Odyssee an Ärzten hinter mir keiner hat je richtig zugehört.
Verdacht auf … ich konnte es nicht mehr hören !!! Nichts hat geholfen.)

Nach den Untersuchungen und blutabnahme stand fest ich habe Fibromyalgie!

Ich muss sagen das mir sehr sehr schnell und kompetent geholfen wurde.

Am 09.01 2020 habe ich nun Termin in Herne und gehe in der Hoffnung ( nachdem ich die Bewertungen gelesen habe,die ja nicht so prickelnd sind) das ich genauso u sorgt werde wie in Meerbusch Lank

Vielen Dank
Fr. Dr. Pulla und Team

1+

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Klinik könnte eine Modernisierung nicht schaden)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche und qualifizierte Ärzte die auch Zeit für ihre Patienten hatten. Sehr gute und ausführliche Beratungen.

Krankenschwestern und Pflegepersonal sind ein Lichtblick, immer freundlich und hilfbereit.

Im Vergleich zu anderen Krankenhäusern eine glatte 1+. Gute Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Krankenschwestern.

Kann ich nur empfehlen.

Abweisung trotz Termin

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich nichts zu sagen, da ich gar nicht so weit gekommen bin)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Arrogantes und unfreundliches Auftreten)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (kann ich nicht sagen, da ich nicht behandelt wurde)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 3 Monate auf einen für mich wichtigen Termin gewartet und wurde an der Anmeldung Rheumatologie abgewiesen, da ich nur eine Überweisung hatte, die mir mein Arzt ausgestellt hatte.
Es wurde mir nicht die Möglichkeit geboten, die Einweisung nachzureichen.
Weiterhin hatte ich jede Menge andere ärztliche Unterlagen dabei, die aber gar nicht interessierten.
Selbst wenn ich in diesem Moment mir ein Fax hätte schicken lassen, wäre der Termin geplatzt, da die Termine im 15-Minuten-Takt vergeben werden.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 06.09.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

zunächst besten Dank für Ihre offenen Worte. Wir schätzen es, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben. Grundsätzlich ist unser gesamtes Team immer sehr dafür engagiert, Ihnen bestmöglich weiterzuhelfen. Es tut uns leid, wenn Sie einen anderen Eindruck gewonnen haben.

Gerne bieten wir Ihnen an, das persönliche, offene Gespräch mit uns zu suchen, um gemeinsam zu klären, was wir besser machen können. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Website unter folgendem Link: www.rrz-meerbusch.de/kontaktdatenschutz/kontaktformular.html

Alles Gute weiterhin für Sie.

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Fachkompetentes Personal

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Renovierungsbedürftig)
Pro:
Fachkompetenz, Einfühlungsvermögen
Kontra:
Ernährung
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und Schwestern sind sehr kompetent und freundlich. Man geht auf den Patienten ein und berücksichtigt auch seine Wünsche!
Die Ausstattung der Zimmer ist renovierungsbedürftig. Die Toiletten und Duschen befinden sich nicht auf den Zimmern.
Das Essen ist leider eine Katastrophe: frisches Obst und Salat nur gegen Aufpreis. Das Mittagessen ist leider auch verbrannt, viel zu durch gekocht. Auf der Seite wirbt man mit Rheuma angepasster Kost. Die sucht man hier leider vergebens!

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 06.09.2019

Sehr geehrte/r Patient/in,

vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung und das freundliche Lob! Gerne haben wir Ihre Bewertung bereits intern in unsere Teams weitergereicht.

Schön, dass Sie sich die Zeit für einen Kommentar auf diesem Portal nehmen konnten. Wir freuen uns insbesondere darüber, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und kompetent betreut fühlten.

Ihre Kritik ist für uns ebenfalls sehr wichtig. Wir haben diese gerne zum Anlass genommen, um unsere Prozesse und Abläufe stets zu optimieren. Insofern vielen Dank für die offenen Worte bzgl. der Ausstattung und der Speisenversorgung.

Gerne begrüßen wir Sie künftig - nach Bedarf - jederzeit wieder bei uns im St. Elisabeth-Hospital.

Auch weiterhin alles Gute für Sie.

Mit besten Grüßen,
Ihre Öffentlichkeitsarbeit
im St. Elisabeth-Hospital

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Ärzte + Mitarbeiter, sehr gut organisierte Abläufe bei Behandlungen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
RA / SLE / Hallux valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Grund meiner rheumatischen Erkrankung litt ich an einer Vorfußdeformierung (Hallux valgus) an beiden Füßen.
Ich habe nun beide Füße (5/2017 + 5/2019) im Fußchirurgischen Zentrum der Klinik von Dr. van Ende operieren lassen. In beiden Fällen bin ich sehr zufrieden, angefangen von den Voruntersuchungen, Planung und Organisation innerhalb der Klink, Freundlichkeit der Mitarbeiter inklusive Ärzte (nur wenige Ausnahmen, aber jeder darf auch mal einen schlechten Tag haben), sowie dem Ergebnis der OPs.
Ich kann die Klinik und auch Dr.van Ende uneingeschränkt weiterempfehlen!

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 24.07.2019

Sehr geehrte/r Patient/in,

vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung und das freundliche Lob! Gerne haben wir Ihre Bewertung bereits intern in unsere Teams weitergereicht.

Schön, dass Sie sich die Zeit für einen Kommentar auf diesem Portal nehmen konnten.

Wir freuen uns insbesondere darüber, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und von Dr. Van Ende und seinem Team kompetent betreut fühlten.

Gerne begrüßen wir Sie künftig - nach Bedarf - jederzeit wieder bei uns im St. Elisabeth-Hospital.

Auch weiterhin alles Gute für Sie.

Mit besten Grüßen,
Ihre Öffentlichkeitsarbeit

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unzufrieden in erster Linie wegen OP-Fehler)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bei den Nachuntersuchungen wurde mir erklärt, dass Schmerzen bis zu einem Jahr nach der OP auftreten können. Bei der Beratung wurde das nicht erwähnt.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (habe nach der OP mehrfach wegen Schmerzen vorgesprochen. Außer dem Hinweis ich müsste Geduld haben -- NICHTS)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (während des Aufenthaltes im Krankenhaus nach der OP)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Renovierung/ Sanierung der alten Einrichtung wäre dringend erforderlich)
Pro:
im Großen und Ganzen ist das Pflegepersonal OK
Kontra:
die schriftl. Zusagen für Wahlleistungspatienten werden nicht eingehalten
Krankheitsbild:
Knie-Totalendoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme und die Vorbereitung zur OP verlief normal, auch die Behandlung/ Betreuung im Aufwachraum bzw. auf der Intensivstation.

Ich konnte relativ früh mein Knie 90° beugen. Die Krankengymnastik nach der OP war erfolgreich. Nach der Entlassung war ich 3 Wochen in ambulanter REHA.

Da mein Knie sehr dick und übermäßig warm war habe ich mich innerhalb von 11 Monaten nach der OP viermal im Krankenhaus zur Kontrolle vorgestellt.
Die erhaltenen Beurteilungen und Empfehlungen können wie folgt zusammengefasst werden: langer Heilungsprozess, Fortführung der krankengymnastischen Übungen, Aufklärung über Beschwerden und Problematik einer Knie-OP.

Die 7 Monate nach OP festgestellte Krepitation der Patella war auch kein Anlass für eine weitere Untersuchung der Ursache. Ich wurde auf die Möglichkeit über einen Retropatellarersatz aufgeklärt mit dem Hinweis, dass die Erfolgsaussichten ungewiss und der Zeitpunkt noch zu früh sei.

20 Monate nach der OP habe ich zum Glück den Chefarzt einer Krefelder Klinik gefunden, der nach einer gründlichen Untersuchung den Verdacht auf Malalignment äußerte und eine CT Beinachse zwecks Rotationsbestimmung von Tibia und Femurkomponente angwiesen hat.

Die Auswertung ergab eine Malrotation der Tibia von über 10°.
Empfehlung: Implantation eines Retropatellarersatz

Fazit: 20 Monat unerträgliche Schmerzen durch OP und geringes Interesse die Ursache zu finden

Kein besonderes Interesse am Patienten!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Essen eintönig, altbackene Klinikausstattung, Zimmer wie im Jahr 1970, ärztliche Betreuung, ambulante Betreuung,
Krankheitsbild:
Rheumatische Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war stationär in dieser Klinik und kann nur sagen, dass ich überhaupt nicht zufrieden war.
Die Ärzte haben kein besonderes Interesse am Patienten, mitgebrachte Arztberichte werden nicht gelesen. Man wird teilweise wie ein unmündiges Kind von manchen Ärzten behandelt. Ganz furchtbar finde ich den dünnen Oberarzt, der mir immer wieder das Cortison geben wollte, obwohl es bei meiner Krankheit langfristig nichts brachte. Ich nahm es über Monate hinweg ein und es half mir nicht. In der Ambulanz wird nach geldbringenden Untersuchungen für die Klinik, im Rahmen des §116(eine Überweisung, die 3 Jahre gültig ist, muss vor Beginn der weiteren ambulanten Behandlung eh' vorgelegt werden)gesucht. Manchmal fällt dem Arzt nicht auf, dass er eine Untersuchung wieder vorschlägt, die einige Wochen vorher bereits mit ihm besprochen und durchgeführt wurde. Man ist in der Ambulanz immer darauf aus, dass Geld in die Klinik-Kasse gespült wird. Nie wieder würde ich mich dort stationär aufnehmen lassen. Man ist da nur eine Nummer und kein ernstzunehmender Patient. Absolut unwohl fühlt man sich in dieser Klinik und ist froh sie verlassen zu können. Ich bin kein Einzelfall, der so denkt-ich kenne mehrere Patienten, die dieser Klinik den Rücken kehren werden, weil es ihnen dort nicht gefällt.

1 Kommentar

Tri_Star am 21.10.2019

Den Eindruck dass kein großes Interesse am Patienten besteht, hatte ich schon beim ambulanten Gespräch. Ich zitiere mal „das was sie mir da schildern passt mir gar nicht“, dann wurde wohl in der Hoffnung das sie recht behält und der primitive, lästige Patient zufrieden gestellt wird, Blut entnommen. Nach ein paar Tagen dann der Anruf ich müsse stationär aufgenommen werden. Also gehe ich demnächst in diese Klinik und schau mal was passiert, werde ich wie so viele was Rheuma angeht, durch das Raster fallen? Ich werde es berichten.

Das Problem mit solchen Ärzten habe ich schon sehr häufig erlebt und gibt es wohl auch nur in Deutschland.

Da gibt es Ärzte mit Wissen, dann kommen die schlimmsten die meinen sie hätten auch noch Fachwissen, beide inkompetenten, menschlichen Nieten ohne jeden Plan.
Es gibt aber Gott sei Dank auch Ärzte die haben vielleicht sogar nur Wissen sind aber wahre Detektive und geben nicht auf, genau die sind die einigsten die dem Patienten helfen. Aber leider ist deren Zahl so verschwindend gering das sie eigentlich unter Artenschutz gestellt werden müssten.

Super gute Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich
Kontra:
Weitere Renovierungen nötig
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Außerordentlich gut geführte Klinik.

Habe 45 Jahre als Krankenschwester gearbeitet und fühle mich alle 4 Wochen in der Infusionsambulanz gut betreut.

Auch durch einen Aufenthalt in der Tagesklinik und zwei stationären Aufenthalten bin ich weiterhin begeistert .

Weiter so .

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 24.07.2019

Sehr geehrte/r Patient/in,

vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung und das freundliche Lob! Gerne haben wir Ihre Bewertung bereits intern in unsere Teams weitergereicht.

Schön, dass Sie sich die Zeit für einen Kommentar auf diesem Portal nehmen konnten.

Wir freuen uns insbesondere darüber, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und kompetent betreut fühlten.

Gerne begrüßen wir Sie künftig - nach Bedarf - jederzeit wieder bei uns im St. Elisabeth-Hospital.

Mit besten Grüßen,
Ihre Öffentlichkeitsarbeit

Sehr zu Empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Freundlich und sehr gut erklärt was gemacht wird
Kontra:
von mir gibt es keine
Krankheitsbild:
Morbus Köhler Typ II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vom Orthopäde vor Ort zu dieser Klinik überwiesen worden, da er mir nicht mehr weiter helfen konnte. Der Orthopäde vor Ort hatte alles Konservative probiert. Und so bin ich halt der Klinik Vorstellig geworden und sie haben gesagt, dass man eine OP machen könnte. Es war die Weil-Osteotomie. Ich habe es eingewilligt um endlich schmerzfreier zu sein.

Man wird super behandelt und es wird genau erklärt und gezeigt was gemacht wird. Man bekommt Info Broschüren mit und sich es zuhause nochmal alles durch zu lesen.

Vor 14 Tage war die OP. Man wird auf Station auch super behandelt. Sind alle Nett und Freundlich.

Auf der Station wird man super versorgt inklusive Visite der Ärzte.

Ich kann diese Klinik nur wärmsten weiterempfehlen.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 24.07.2019

Sehr geehrte/r Patient/in,

vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung und das freundliche Lob, was wir gerne bereits intern in unsere Teams weitergereicht haben.

Schön, dass Sie sich die Zeit für einen Kommentar auf diesem Portal nehmen konnten. Wir freuen uns insbesondere darüber, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und kompetent betreut fühlten.

Gerne begrüßen wir Sie künftig - nach Bedarf - jederzeit wieder bei uns im St. Elisabeth-Hospital.

Weiterhin alles Gute für Sie.

Mit besten Grüßen,
Ihre Öffentlichkeitsarbeit

Eine Woche Krankenhaus die sich lohnte

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mann wird freundlich und gut behandeln das Essen ist gut und die Leute die da arbeiten wissen was sie tun ich war sehr zufrieden

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 17.05.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung und Ihr Lob! Gerne haben wir Ihre positive Bewertung bereits intern in unsere Teams weitergereicht. Schön, dass Sie sich die Zeit für einen Kommentar auf diesem Portal nehmen konnten.

Wir freuen uns vor allem sehr, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und kompetent betreut fühlten.

Gerne begrüßen wir Sie künftig - nach Bedarf - jederzeit wieder bei uns im St. Elisabeth-Hospital.

Mit besten Grüßen,
Ihre Öffentlichkeitsarbeit

Knie Tep op

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Extrem einfühlsam und super erfahren
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Knietep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 11.02.19 ein neues Knie bekommen und bin von den Ärzten über die Schwestern bis zum Physio Team restlos überzeugt .Ich werde am 02.05.19 meine Arbeit wieder aufnehmen im Einzelhandel.
Ich muss leider mein zweites Knie auch erneuern und werde mich wieder für diese klinik entscheiden .
Herzlichen Dank

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 17.05.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihr Vertrauen sowie für Ihre positive Rückmeldung und Ihr nettes Lob zu den einzelnen Teams und Bereichen.

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung nehmen konnten. Ihr positives Feedback haben wir bereits intern weitergereicht.

Ganz besonders freuen wir uns natürlich darüber, dass die orthopädische Behandlung in unserem Hause zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist.

Gerne sind wir natürlich auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie da.

Ihnen weiterhin alles Gute und beste Genesung.

Mit den besten Grüßen,
Ihre Öffentlichkeitsarbeit im Team des St. Elisabeth-Hospitals

Diese Klinik hat ***** verdient

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die beste Klinik, in der ich je behandelt wurde)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nimmt sich Zeit und lässt sich keinen Stress anmerken)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hatte nicht erwartet, an so vielen Programmen teilnehmen zu dürfen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es lief alles ohne Komplikationen, vom einchecken bis zu Abmeldung.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (was die Klinik/Stationen angeht. Die Cafeteria muss einfach die Sitzpolster desinfizieren oder erneuern)
Pro:
Sauberkeit, Hygiene und natürlich die fachliche Kompetenz
Kontra:
Die schmutzigen Polsterstühle und -bänke in der Cafeteria
Krankheitsbild:
Rheuma oder Arthrose?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über diese Klinik kann ich nichts Negatives berichten. Ich bin gut aufgenommen und versorgt worden. Ärzte und alles medizinische Personal waren kompetent, aufklärend und sehr freundlich. Nie wirkten sie gestresst. Überhaupt ging es auf der Station 3 sowie im gesamten Haus sehr harmonisch zu. Die Damen in der Röntgenabteilung: so was von freundlich.
Die Therapeuten in U1: kompetent, geduldig und freundlich.
Man hat den Eindruck, dass das Personal hochmotiviert seiner Arbeit nachgeht.
Das Haus und die Stationen: sauber sauber sauber.
Das habe ich in anderen Kliniken leider so nicht erlebt.
Die Damen und Herren in der Cafeteria: freundlich und kompetent. Sie wirkten nie gestresst.
Egal, ob Reinigungs- oder Küchenkraft, Therapeuten, Schwestern und Ärzte, die Damen am Empfang, alle wirkten Sie auf mich sehr patientenorientiert.
Auch die Haustechniker: sehr freundlich und hilfsbereit, da man doch öfter nach dem Weg fragen musste.
Diese Klinik sollte ein Geheimtipp bleiben.
Ich bin jedenfalls froh und dankbar, dort aufgenommen und behandelt worden zu sein.
DANKE

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 08.04.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

zunächst einmal herzlichen Dank für Ihr Vertrauen sowie für Ihre durchweg positive Rückmeldung und Ihr nettes Lob an alle involvierten Teams.

Wir wissen zu schätzen, dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche Bewertung nehmen konnten. Ihre Weiterempfehlung nehmen wir natürlich erfreut zur Kenntnis, und Ihr positives Feedback haben wir bereits intern weitergereicht.

Ganz besonders freuen wir uns natürlich darüber, dass die Behandlung in unserem Hause zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist. Gerne sind wir auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie da.

Wir wünschen Ihnen auch weiterhin alles Gute und beste Genesung.

Mit den besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Super punktion

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztin und Pflege
Kontra:
Essen. Keine gesunde Kost!
Krankheitsbild:
Polyarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Termin in der Tagesklinik fühle ich mich deutlich besser. Ich wurde von sehr jungen Ärztin behandelt. Sie machte einen fachlich außerordentlich kompetenten Eindruck. Sie war gut gelaunt und hat sich sehr um mich bemüht. Mittels Punktion konnten meine Schmerzen schnell gelindert werden. Hip hip Hurra!

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 08.04.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

wir bedanken uns für Ihr Vertrauen sowie für Ihre positive Rückmeldung und Ihr nettes Lob.

Wir wissen es zu schätzen, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung nehmen konnten. Ihre Benutzer-Empfehlung nehmen wir gerne erfreut zur Kenntnis, und Ihr positives Feedback haben wir bereits intern weitergereicht.

Ihre kritischen Anmerkungen zum Thema Speisenversorgung nehmen wir gerne zum Anlass, um ggf. Änderungen vorzunehmen und uns auch hier stetig zu verbessern.

Ganz besonders freuen wir uns natürlich darüber, dass die Behandlung in unserem Hause zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist, und dass es Ihnen danach besser ging. Gerne sind wir auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie da.

Ihnen weiterhin alles Gute und beste Genesung.

Mit den besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Danke !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Leider ein wenig veraltet)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
TEP Hüfte links Wechsel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde am 6. März ein Hüftwechsel links vorgenommen.
Ich möchte mich hier nochmals bei allen Beteiligten bedanken: ich würde bestens umsorgt und versorgt. Angefangen von der netten Raumpflegerin über das Personal welches das Essen verteilt, über die herzlichen Schwestern auf meiner Station und last but not least, das sensationelle Ärzte Team.... Danke nochmals an den sehr netten und kompetenten Chefarzt.
Zusammenfassend würde ich das Haus jederzeit empfehlen.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 08.04.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihr Vertrauen sowie für Ihre positive Rückmeldung und Ihr nettes Lob zu den einzelnen Teams und Bereichen. Wir schätzen es sehr, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung nehmen konnten. Ihre Benutzer-Empfehlung nehmen wir gerne erfreut zur Kenntnis, und Ihr positives Feedback haben wir bereits intern weitergereicht.

Ganz besonders freuen wir uns natürlich darüber, dass die orthopädische Behandlung in unserem Hause zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist. Auch Ihre kritischen Anmerkungen zum Thema Ausstattung bzw. Einrichtung sind für uns sehr hilfreich, denn nur so können wir uns stetig verbessern.

Gerne sind wir auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie da. Ihnen weiterhin alles Gute und beste Genesung.

Mit den besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Zufriedener 116 B Patient

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Durchgehend sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Polyarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2017suchte ich mit starken Gelenkbeschwerden die rheumatologische Ambulanz auf.
Bei der umfangreichen Untersuchung (Röntgen, Sono, Blutentnahme) wurde eine chronische CP festgestellt.
Daraufhin wurde mir eine zweiwöchige Komplextherapie angeboten. Ich bin sehr froh, daß ich dieses Angebot angenommen habe. Dadurch wurde ich auf ein Basismedikament eingestellt.
Zur weiteren Betreuung wurde ich gefragt, ob ich 116 B Patientin werden wollte.
Diesen Entschluss habe ich bis heute noch nicht bereut.
Durch die 116 B Regelung bin ich froh durchgehend betreut und behandelt zu werden.
Ich persönlich kann diese Rheuma Abteilung nur weiterempfehlen.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 18.03.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihr Vertrauen sowie für Ihre positive Rückmeldung und die Empfehlung zur Klinik für Rheumatologie vom 8. März. Es freut uns, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung nehmen konnten. Ihre positive Einschätzung haben wir bereits intern weitergereicht.

Ganz besonders freuen wir uns natürlich darüber, dass Ihnen die von uns angebotene Therapie weiterhelfen konnte, und dass es Ihnen nun mit dieser rheumatologischen Behandlung besser geht.

Gerne sind wir auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie da. Wir wünschen Ihnen alles Gute!

PS. Empfehlen Sie uns doch gerne weiter.

Mit den besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Hier geht es nicht um das Wohl des Patienten, sondern ausschliesslich um die Überprüfung der Rentabilität einer stationären Aufnahme für die Klinik.

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Umprofessionell und unseriös
Krankheitsbild:
Polymyalgia Rheumatica
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

NICHT EMPFEHLENSWERT!
Hier geht es nicht um das Wohl des Patienten, sondern ausschliesslich um die Überprüfung der Rentabilität einer stationären Aufnahme für die Klinik.

Wir brachten unseren Vater auf Grund seines sehr schlechten Zustandes in die Notfallambulanz. Er war extrem schwach, kam kaum bis zur Anmeldung und hatte starke Schmerzen.
Die Ärztin polterte genervt in das Behandlungszimmer ohne sich vorzustellen oder uns zu begrüssen. Sie war laut und frech und machte uns unaufhörlich Vorwürfe, wieso wir uns nicht vorab bei einem Arzt der Klinik gewendet hätten, um eine stationäre Aufnahme abzuklären. Ich hatte uns vorab telefonisch angekündigt und die Stationsschwester sagte uns wir sollten auf jeden Fall kommen.
Mehrmals beschwerte Sie sich, dass ich den Namen der Schwester nicht nennen konnte, verweigerte mir jedoch auf Nachfrage die Angabe ihres eigenen Namens. Die Untersuchung war nach einem kurzen Klopfen auf den Rücken meines Vaters beendet.
Sie erklärte nun, dass sie keine Untersuchungen machen könnten, sie hätten keine Röntgenabteilung (wir hatten aktuelle Aufnahmen dabei) und
für das Labor müsse man ein Privattaxi beauftragen. Das würde alles so viel kosten. Hinzu kam dann ein sehr ungepflegter Oberarzt, der ähnlich unmotiviert war und sich ebenfalls nicht vorstellte oder uns begrüßte. Auch er versuchte eine stationäre Aufnahme mit allen Mitteln abzuwenden, weil er Zitat: "sehen müsse, dass er das Geld für diese Aufnahme und die Behandlung wiederbekäme". Wir waren sprachlos und wiesen wiederholt darauf hin, dass mein Vater privat versichert ist.
Plötzlich stand einer Aufnahme nichts mehr im Wege. Man wollte ihn nun in ein belegtes Dreibettzimmer stecken. An diesem Punkt haben wir entschieden, unseren Vater wieder mitzunehmen, da wir davon ausgehen mussten, dass auch bei der weiteren Behandlung nicht das Patientenwohl, sondern ausschliesslich die Rentabilität für die Klinik im Vordergrund stehen würde. Die russische Ärztin bettelte uns plötzlich an, wir sollten bitte bleiben, sie hätte doch alles für uns getan uns sich so sehr für uns eingesetzt. Man würde jetzt alles für ihn tun Röntgen, Labor, alles heute noch. Komisch, vorher war das alles doch nicht möglich.
Als Höhepunkt rief sie dann am Abend privat bei meinen Eltern an, um sich für ihr Verhalten zu entschuldigen und bettelte nochmals, man möge meinen Vater doch noch bringen.

2 Kommentare

RheinischesRheumaZentrum am 19.02.2019

Sehr geehrte/r Angehörige/r,
sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst einmal möchten wir uns für Ihre offenen Worte und Ihre kritischen Anmerkungen bedanken. Wir schätzen es, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung auf diesem Portal genommen haben - auch wenn wir es offenbar in Ihrem Fall nicht geschafft haben, Ihre Erwartungen zu erfüllen. Ihre Kritik nehmen wir sehr ernst, und wir werden den Sachverhalt intern weiter verfolgen.

Grundsätzlich ist unser gesamtes Team immer sehr engagiert, um Ihnen bestmöglich weiterzuhelfen. Es tut uns leid, wenn Sie einen anderen Eindruck gewonnen haben. Sollte es bei gewissen Abläufen zu Missverständnissen in der Kommunikation gekommen sein, war dies sicherlich nicht unsere Absicht. Erlauben Sie uns an dieser Stelle noch den Hinweis, dass die Entscheidung für eine stationäre Aufnahme grundsätzlich dem aufnehmenden Arzt obliegt.

Gerne bieten wir Ihnen an, das persönliche, offene Gespräch mit uns zu suchen. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Website unter folgendem Link: www.rrz-meerbusch.de/kontaktdatenschutz/kontaktformular.html

Alles Gute weiterhin für Sie.

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

  • Alle Kommentare anzeigen

Fehlender Befundbericht

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zur Vorstellung am 12.12.2018 in der Rheumatologie/Orthopädie.
Habe selbst auf Nachfragen bis heute keinen Bericht über die Untersuchung erhalten.
Habe zwar durch die Feiertage mit Verzögerung gerechnet,aber diesen Zeitraum find ich nicht zumutbar,wenn man wissen möchte woran man ist.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 30.01.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

zunächst besten Dank für Ihre offenen Worte. Wir schätzen es, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben, auch wenn wir es offenbar in Ihrem Fall nicht geschafft haben, Ihre Erwartungen zu erfüllen.

Grundsätzlich ist unser gesamtes Team immer sehr dafür engagiert, Ihnen bestmöglich weiterzuhelfen. Es tut uns leid, wenn Sie einen anderen Eindruck gewonnen haben. Gerne bieten wir Ihnen an, das persönliche, offene Gespräch mit uns zu suchen, um gemeinsam zu klären, was wir besser machen können.

Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Website unter folgendem Link: www.rrz-meerbusch.de/kontaktdatenschutz/kontaktformular.html

Alles Gute weiterhin für Sie.

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Scheinheiliger Oberarzt, der Kassenpatienten betreut!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Schwestern
Kontra:
Der Oberarzt, der für Kassenpatienten zuständig ist
Krankheitsbild:
PCP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Abteilung Rheumatologie ist nicht zu empfehlen. Nach einer stationären Aufnahme in dieser Klinik wird man von der Klinik aufgefordert für die weitere ambulante Behandlung in dieser Klinik eine Überweisung mitzubringen, die für 3 Jahre gültig ist. Damit bindet die Rheumaklinik die Patienten, die sich ambulant in dieser Klinik behandeln lassen für 3 Jahre an eine stationäre Behandlung. Während dieser 3 Jahre muss man bei notwendiger stationärer Behandlung immer nur in diese Klinik, selbst wenn man das nicht möchte und lieber in eine andere Rheumaklinik gehen möchte. Im vorgenannten Fall ist man für 3 Jahre stationär an diese Klinik gebunden.
In der Ambulanz wird dem Patienten mitgeteilt, dass man einen beliebigen Arzt für Rheumatologie frei wählen kann. Trifft die Wahl auf den für Kassenpatienten zuständigen Oberarzt, dann teilt dieser dem Patienten nach einigen ambulanten Terminen bei ihm im Vorbeigehen mit, dass er nur für Notfälle zuständig sei. Er gibt keine Erklärung ab, sondern läuft unfreundlich aus dem Behandlungsraum und lässt den Patienten auf dem Flur stehen. Dieser Oberarzt ist so etwas von selbstherrlich, unfreundlich und abgehoben, dass man überhaupt nicht von ihm behandelt werden möchte. Er gibt dem Patienten das Gefühl, dass er der eigentliche Chef in dieser Klinik ist! Seine Unzufriedenheit und Verbittertheit projiziert er auf den Patienten-ganz furchtbarer und unsympatischer Arzt ist dieser schmale Oberarzt.Man fühlt sich in dieser Klinik überhaupt nicht wohl!

2 Kommentare

Micha182 am 04.12.2018

Nicht zu empfehlen in diese Rheumaklinik zu gehen. Man wird dort sehr enttäuscht und fühlt sich nicht wohl.

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlenswerte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hatte ein renoviertes Zimmer, 2-Bett)
Pro:
Kompetente Ärzte und Mitarbeiter
Kontra:
kein Kontra
Krankheitsbild:
Hallux valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur Gutes berichten. Von der Terminvergabe über die Voruntersuchung bishin zur OP und dann bis zur Entlassung ist alles reibungslos verlaufen. Alles sehr kompetente und auch in stressigen Zeiten freundliche Mitarbeiter und Krankenschwestern, die alles im Griff haben. Dies war auch schon im Oktober 2017 der Fall, als ich meine erste OP in dieser Klinik hatte. Herr Dr. van Ende, welcher jeweils meine OPs durchgeführt hat, ist sehr bemüht um seine Patienten und nimmt sich immer die Zeit, alle Fragen zu beantworten. Hervorragende Betreuung auch durch ihn.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 05.11.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

zunächst einmal herzlichen Dank für Ihr Vertrauen sowie für Ihre durchweg positive Rückmeldung und Ihr Lob. Toll, dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche Bewertung nehmen konnten.

Ihre Weiterempfehlung nehmen wir natürlich erfreut zur Kenntnis, und Ihr positives Feedback haben wir bereits an die entsprechenden Team intern weitergereicht. Herr Dr. Van Ende freut sich sehr über Ihre gute Bewertung.

Ganz besonders freuen wir uns natürlich darüber, dass die Behandlung Ihres Hallux valgus zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist. Gerne sind wir auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie da.

Wir wünschen Ihnen auch weiterhin alles Gute - bleiben Sie uns gewogen.

Mit den besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Entlassungsbericht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Komplexe Schmerzstörung des Bewegungsapparates
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich suche seit Jahren einen Arzt,der meine Schmerzen lindern kann.So bin ich von einem Arzt einer anderen Klinik zum St. Elisabeth-Hospital / Meerbusch gekommen.
(Diagnose + Behandlung im Gepäck)
Gleich am ersten Tag wurde mir gesagt
Nein, machen wir hier nicht so.Das ist nicht unser Konzept.
2 Wochen Aufenthalt in dieser Klinik ohne irgendeine Verbesserung sind das Ergebnis.
Jetzt ist es aber so,das ich jeden Tag gefragt wurde,ob es mir besser geht bzw. ob die Schmerzen weniger geworden sind.
Und jeden Tag habe ich gesagt NEIN. Die Schmerzen sind nach wie vor die gleichen.Es hat sich nichts geändert.
Und das bis zum letzten Tag bei der letzten Visite.
2 Stunden nach der letzten Visite bekomme ich dann meine Entlassungspapiere.
In dem Brief für den nächsten Arzt steht doch Tatsächlich……..

Unter der hier durchgeführten multimodalen Komplextherapie kam es zu einer deutlichen Besserung der initial bestehenden Schmerzsymptomatik.

Und das ist ohne wenn und aber eine LÜGE.

2 Wochen habe ich jeden Tag gesagt, das es mir nicht besser geht,das die Schmerzen nicht weniger geworden sind und diese Information wurde auch jeden Tag von der Schwester eingetragen.
Da gibt es auch keinen Spielraum für Missverständnisse.
Das größte Problem für mich ist nun allen weiteren Ärzten zu Erklären,das in dem Bericht nicht die Wahrheit gesagt worden ist.
Hier geht es wohl nur darum,das die Statistik stimmen muss. Was es für den Patienten für folgen hat Interessiert offensichtlich keinen.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 15.10.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre offenen Worte und Ihre kritischen Anmerkungen. Wir schätzen es, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben, auch wenn wir es offenbar in Ihrem Fall nicht geschafft haben, Ihre Erwartungen zu erfüllen. Ihr Feedback nehmen wir sehr ernst, und wir werden den Sachverhalt intern weiterverfolgen.

Grundsätzlich ist unser gesamtes Team immer sehr engagiert, Ihnen bestmöglich weiterzuhelfen. Schade natürlich, dass Sie einen negativen Eindruck gewonnen haben. Dies war sicherlich nicht unsere Absicht.

Gerne bieten wir Ihnen an, das Gespräch mit uns zu suchen, um gemeinsam zu klären, was wir besser machen können. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Website unter folgendem Link:

www.rrz-meerbusch.de/kontaktdatenschutz/kontaktformular.html

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihren weiteren Behandlungsverlauf.

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Eine sehr gute Wahl

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Medizinischer Fachbereich
Kontra:
Keine Einbettzimmern
Krankheitsbild:
Knie-tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr engagierter Chefarzt, sowie qualifizierte Ärzte. Das Pflegepersonal ist ein Lichtblick im Vergleich zum heutigen Pflegemarkt, harmonische Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Krankenschwestern ohne Hektik. Hauptsächlich Tipp—top Physiotherapeuten.

2 Kommentare

Anke602 am 08.10.2018

Die Abteilung der Orthopädie scheint wohl gut zu sein, die Abteilung Rheuma ist nicht zu empfehlen!

  • Alle Kommentare anzeigen

Mehr Schein als Sein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Chaos in der Ambulanz-Umständliches Arbeiten)
Pro:
Nette Schwestern
Kontra:
Der Oberarzt, der für Kassenpatienten zuständig ist
Krankheitsbild:
Rheumaerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Renovierungdbedürftige Klinik! Wirkt altbacken. In der Ambulanz umständliches Arbeiten, Chaos ohne Ende-genervte Mitarbeiter. Für die Blutabnahme und Terminvergabe, die in einem Raum stattfindet, stehen 2 Helferinnen zur Verfügung. Wofür? Die Blutabnahmen können auch der Arzt oder die Ärztin während der Sprechstunde machen. Rausgeschmissenes Geld! Ärzte nicht sehr am Patienten interessiert.

2 Kommentare

Anke602 am 04.10.2018

Vorsicht vor diesem dünnen, zotteligen, selbstherrlichen, unaufrichtigen und verbitterten Oberarzt! Er setzt alle möglichen Mittel ein, um jemandem einen Denkzettel zu verpassen, wenn man nicht das macht, was er will. Nicht zu unterschätzen. Als Mann habe ich ihn längst durchschaut! Mich hat er mit 80mg Cortison vollgepumpt, was eigentlich nicht nötig war!

  • Alle Kommentare anzeigen

Ambulante OP

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Patient ist gut aufgehoben
Kontra:
lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Meniskus-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Einweisung zum Umgang mit Gehstützen erfolgte 1 Woche vor der OP, die relativ schnell ging. Danach folgte die Voruntersuchung zur OP, die ca. 3 Stunden einnahm, was nicht nachvollziehbar gewesen ist, da nicht viele Patienten da waren.

Am Tag der OP waren wir pünktlich da und die OP folgte kurzfristig. Mein Mann meldete sich nach erfolgter OP, dass ich ihn abholen könnte. Eine Stunde später war ich im KH und mein Mann war auch schon soweit angezogen. Es war 15:00 Uhr und er war noch nüchtern! Hier sollte man den Patienten mitteilen, dass sie sich etwas zu essen mitbringen. Das das KH nicht verpflegt bei einer ambulanten OP ist ok, aber darauf hinweisen sollte man schon. Desweiteren verließen wir an diesem Tag das KH erst 2 Stunden später, wir haben einfach nur auf das Entlassungsschreiben gewartet; auch das könnte anders geregelt werden.

Ansonsten empfehle ich diesen KH sehr, alles sehr gut und freundlich Angestellte.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 06.09.2018

Sehr geehrte Angehörige,

vielen Dank für Ihre Empfehlung - schön, dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche und vor allem ehrliche Bewertung nehmen konnten!

Ihre positiven Anmerkungen nehmen wir erfreut zur Kenntnis. Wir haben diese bereits an die entsprechenden Teams intern weitergereicht.

Ihre kritischen Anregungen nehmen wir gerne zum Anlass, unsere internen Abläufe auch künftig stetig zu optimieren. Daher sind auch diese Hinweise für uns sehr wichtig; wir nehmen diese sehr ernst und besprechen Ihre Anregungen intern.

Gerne sind wir auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie und Ihre Angehörigen da. Ihnen und Ihrem Mann wünschen wir weiterhin alles Gute!

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Endlich wieder schmerzfrei

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetent
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein hervorragendes Erstgespräch mit dem Operateur.
Mit dem Ergebnis der Operation zufriedener als vorher erhofft.
Nach der Operation: Pfegepersonal sehr freundlich und kompetent.
Ärztliche Nachbetreuung sehr kompetent
Küche besser als erwartet.
Würde jederzeit wieder in dieses Krankenhaus gehen und kann es jedem empfehlen!!!

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 24.08.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihr Vertrauen sowie für Ihre positive Rückmeldung und Ihr Lob. Wie schön, dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche Bewertung nehmen konnten.

Ihre Weiterempfehlung nehmen wir natürlich erfreut zur Kenntnis, und Ihr positives Feedback haben wir bereits an die entsprechenden Teams intern weitergereicht.

Ganz besonders freuen wir uns natürlich darüber, dass Ihre Hüft-OP zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist, und dass Sie nun wieder beschwerde- bzw. schmerzfrei sind.

Gerne sind wir auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie da.

Auch weiterhin alles Gute für Sie, bleiben Sie uns gewogen.

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Besser geht es nicht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man nimmt sich sehr viel Zeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr unproblematisch)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Halux Valgus an beiden Füßen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir beide Füße (Halux-Valgus) dort operieren lassen und war auch zur Schraubenentfernung dort. Es hat immer alles super geklappt. Ärzte, Personal etc. super nett und hilfsbereit. Ein tolles und vorallem ruhiges Krankenhaus. Dort fühlt man sich sehr gut aufgehoben. Die Zimmer sind geräumig und hell. Alles in allem ist man in diesem Krankenhaus sehr gut aufgehoben.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 24.08.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihr Vertrauen sowie für Ihre positive Rückmeldung und Ihr Lob. Wir wissen es zu schätzen, dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen haben.

Ihre Weiterempfehlung nehmen wir erfreut zur Kenntnis, und Ihre Einschätzung haben wir bereits intern weitergereicht.

Gerne sind wir auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie da.

Weiterhin alles Gute!

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Erfolgreiche OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201717   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wiederherstellung der vollen Leistungsfähigkeit der Ferse und des Fußes
Kontra:
Keines.
Krankheitsbild:
Haglundferse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit ca. 2 Jahren Schmerzen u. damit verbundene tägliche u sportliche Einschränkung des linken Fußes. OP der Haglundferse mit Lösung und Wiederbefestigung der Achillessehne durch den Leitenden Arzt mit sehr zufriedenstellender OP und nachfolgendem Ergebnis : nach ca 6 Mon. wieder Skiabfahrtslauf und Tennisspielen ( Pat.-Alter 69 Jahre). Keinerlei Beschwerden nach 1J. seit OP im Aug. 2017.
H. K.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 13.08.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

zunächst einmal herzlichen Dank für Ihr Vertrauen sowie für Ihre positive Rückmeldung und Ihr Lob. Klasse, dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen haben.

Ihre Weiterempfehlung unseres Hauses nehmen wir erfreut zur Kenntnis, und Ihr Feedback haben wir bereits intern weitergereicht.

Ganz besonders freuen wir uns natürlich darüber, dass Ihre Fuß-OP zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist, und dass Sie nun wieder völlig beschwerdefrei Ihren Hobbies und Ihrem Sport nachgehen können.

Gerne sind wir auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie da.

Weiterhin alles Gute!

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

absolute zufriedenheit und dankbarkeit ob der guten berteuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein glück daß ich da gelandetbin)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (betreueng durch die ärzte war sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super, super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles lief hand in hand)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr gut hatte wegen meiner anderen erkrankungenein kleines einzelzimmer was ein glück)
Pro:
alles war super, keine hektik und ungeduld. nan hat sich für den patienten zeit genommen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
schwere schmerzhafte athrose in der schulter die schon zerstört war
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin wegen einer schultwerprothese in dieses krankenhaus gegangen. die betreuung war sausgezeichnet, ich bin einkörperlich schwieriger fall aber das personal war sehr freundlich und geduldig zu mir. das essen war hervorragend, ich habe manchmqal gedacht ich bin in einer privatklinik untergebracht. wollte auch meine hüfte operieren lassen aber leider binich zu krank weil es keine intensivstation gibt was sehr schade ist.
ich kann dieses krankenhaus wirklich empfehlen.
dort ist man sehr gut aufgehoben.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 13.08.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

wir bedanken uns für Ihr Vertrauen sowie für Ihre positive Rückmeldung und Ihr Lob. Wie schön, dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen haben. Ihre Weiterempfehlung unseres Hauses nehmen wir sehr gerne zur Kenntnis, und Ihr Feedback haben wir bereits an das zuständige Team weitergereicht.

Es freut uns immer, wenn sich unsere Patientinnen und Patienten rundum gut betreut und gut aufgehoben bei uns fühlen - das ist jeden Tag auf's Neue wieder unser Ziel. Daher freut es uns besonders, dass Sie mit einem so positiven Eindruck unsere Klinik verlassen haben.

Gerne sind wir auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie da. Weiterhin alles Gute für Sie!

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Gute Arbeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (etwas unübersichtlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Qualität der geleisteten Arbeit
Kontra:
spürbarer Personalmangel
Krankheitsbild:
Knieahtroskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine uneingeschränkte Empfehlung für dieses Haus!
Athroskopie auf Station 1 bestens gelaufen. Jeder hat in seinem Beruf bestes geleistet.Eine personelle Unterbelegung war durchaus spürbar obschon jeder Mitarbeiter bestrebt war, diesen Missstand auszugleichen.Dieses kann man aber nur bis zu einer gewissen Grenze schaffen.Daher: Chapeau! An die Belegschaft.Jederzeit (wenn nötig) gerne wieder!

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 28.05.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihr Vertrauen sowie für Ihre positive Rückmeldung und Ihr Lob. Ihre Weiterempfehlung unseres Hauses nehmen wir erfreut zur Kenntnis. Schön, dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen haben.

Ihre Feedback haben wir bereits intern weitergereicht. Besonders freuen wir uns natürlich darüber, dass Ihre Knie-Arthroskopie zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist.

Ihre Anmerkungen nehmen wir gerne zum Anlass, unsere Abläufe auch weiterhin stets zu verbessern.

Gerne sind wir auch künftig - bei Bedarf - jederzeit für Sie da.

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Das Beste was Rheumapatienten passieren kann!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, internen Abläufe
Kontra:
Teilweise unfreundliches Kantinenpersonal
Krankheitsbild:
Spondylarthrose mit Gelenkbefall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehme und unkomplizierte Aufnahme nach Verlegung.

Schönes und sauberes Haus sowie Zimmer.

Abläufe hinsichtlich der Anwendungen und der diagnostischen Abteilungen hervorragend.

Sehr friedliches Pflegepersonal mit stets offenem Ohr.

Hervorragende medizinische Betreuung!

Speisen waren für ein Krankenhaus sehr gut. Morgens und Abends Buffetform. Alleine Teile des Personals dort sehr unfreundlich und unflexibel.

Alles in allem das Beste was mir mit der Diagnose passieren konnte!!!

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 09.04.2018

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung, für Ihr Lob und Ihre Weiterempfehlung unseres Hauses. Es freut uns, dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen haben.

Ihre netten Worte haben wir bereits intern weitergereicht. Besonders freuen wir uns natürlich darüber, dass Sie unsere medizinische Betreuung so zu schätzen wissen.

Ihre kritischen Anmerkungen nehmen wir gerne zum Anlass, unsere Abläufe auch weiterhin stets zu verbessern.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Gerne sind wir auch künftig bei Bedarf jederzeit für Sie da.

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

ungeschulte Terminvergabe

Rheuma
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann mir bei solch einem Empfang nicht vorstellen, dass der Rest gut ist. Der erste Eindruck machts.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (eher entteuscht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (so weit bin ich nicht gekommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (betrifft telef. Anmeldung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
s.o.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute habe ich in der Ambulanz angerufen, um einen Thermin in der Rheumatologie zu bekommen. Meine Diagnosen sind: Fibro, Lyme-Erkrankung,Spondylodese,NPP multiple. Die nette Schwester am anderen Ende meinte ich wäre bei der Rheumatologie falsch,die Orthopädie bzw. Psychatrie wäre für mich zuständig. Fibromyalgie ist eine psychische Erkrankung. Es wäre sinnvoll wenn die Dame mal ein Seminar besuchen würde. Zumal die Diagnose in der HP Übersicht mit aufgeführt ist.Ich erwähnte, dass durch die Schmerzen die Psyche leidet aber nicht durch die Psache die Schmerzen auftreten. Darauf hin wurde Sie etwas pampig. Leider weis ich den Namen der Dame nicht mehr.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 09.03.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre offenen Worte und Ihre kritischen Anmerkungen. Wir schätzen es, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben. Ihr Feedback nehmen wir sehr ernst, und wir werden den Sachverhalt intern weiterverfolgen.

Grundsätzlich ist unser gesamtes Team immer sehr engagiert, Ihnen bestmöglich weiterzuhelfen. Schade natürlich, dass Sie einen negativen Eindruck gewonnen haben. Dies war sicherlich nicht unsere Absicht.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihren weiteren Behandlungsverlauf.

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Hier bin ich Mensch

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Hygiene
Kontra:
WC und Dusche auf dem Gang
Krankheitsbild:
akute und chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo liebes Team der konservativen Orthopädie,
ich war vom 23.01 - 6.02.18 bei Ihnen und mehr als zufrieden. Das erste Krankenhaus in dem sich die Ärzte Zeit für die Patienten nehmen. Alle meine Fragen wurden mit Ruhe beantwortet. Mein Krankheitsbild ist mir ausführlich erklärt worden, mit Hinzunahme weiterer Ärzte. Hier war ich Mensch und nicht eine Patientin. Das Ärzteteam flog nicht durch die Zimmer sondern hatte für jede Patientin Zeit. Das hat so gut getan. Auch was an Therapien gemacht wurde entsprach dem was ich brauchte. Ich hatte viele Anwendungen, aber es war nicht stressig. Die verordneten Therapien haben mir super geholfen und waren speziell auf mich abgestimmt. Das Schwesternteam auf der Station war herzlich und immer für uns da. Die Reha-Abteilung war auch Klasse und auch da fühlte ich mich sehr wohl. Was mir auch sehr gut gefallen hat das hier im KH die Hygiene einen sehr hohen Stand hat.Negativ fand ich in den ersten Tagen das WC und Dusche noch auf dem Gang waren, aber da gewöhnte ich mich auch schnell dran.Ich kann die Klinik nur empfehlen, ich war mehr als 100 Prozent zufrieden. Vielen Dank an alle die sich um mich gekümmert haben, Dr. Lewan und seine Kollegen und alle Schwestern auf der Station.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 06.03.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihre netten Worte und Ihre sehr gute Bewertung unseres Hauses bzw. unserer Abteilung für Konservative Orthopädie / Schmerzklinik.

Es freut uns sehr, dass Sie eine durchweg positive Erfahrung bei uns machen konnten. Schön, wenn Sie sich wohl gefühlt haben und wenn wir Ihnen weiterhelfen konnten, sodass es Ihnen nun ein ganzes Stück besser geht!

Gerne haben wir Ihr Lob bereits an die Kolleginnen und Kollegen aus der Abteilung weitergegeben.

Wir freuen uns, wenn Sie uns auch künftig wieder Ihr Vertrauen schenken - gerne sind wir auch weiterhin für Sie da.

Alles Gute!

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Sehr oft nicht Erreichbar

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (weiter so)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (weiter so)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (weiter so)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Dame in dem Büro kommt mir Überarbeitet vor)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (weiter so)
Pro:
Gute Behandlung
Kontra:
Erreibarkeit
Krankheitsbild:
Rheuma/ Arthrose /
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Patientin seit zwei Jahren bin sehr zufrieden mit der Behandlung,aber wenn man Anrufen möchte, entweder ist Besetzt oder wenn man um 15 :00 Uhr Anrufen möchte wegen einer Info wird nicht mehr ans Telefon Gegangen,obwohl man uns gesagt hat das man bis 16:00 Uhr Anrufen kann.

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 22.01.2018

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung und Ihre offenen Worte. Wir freuen uns zunächst, dass Sie sich die Zeit für einen Eintrag auf diesem Portal genommen haben.

Ihr Feedback hilft uns dabei, unseren Service für Patientinnen und Patienten stetig zu verbessern. An der von Ihnen erwähnten Problematik sind wird bereits aktiv geworden und freuen uns natürlich, wenn Sie uns auch weiterhin Ihr geschätztes Vertrauen schenken.

PS. Schön, dass Sie mit der Qualität unserer Behandlung zufrieden waren - dies reichen wir gerne weiter.

Mit den besten Grüßen
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Starkes Team in dem Klinikum - Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gesamtes bei mir beteiligtes Ärzterteam)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlichkeit, Freundlichkeit, Organisation, Sauberkeit
Kontra:
Als mögliche Verbesserung, Reduzierung "papiergenundener Prozesse"
Krankheitsbild:
MeniskusOP - Verdacht auf rheumatische Erkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 4.1.2018 nach einer Meniskus-OP mit Verdacht auf eine rheumatische Erkrankung auf Station 3 aufgenommen. Gott sei Dank habe ich bisher keine Erfahrungen mit Krankenhäusern. Meine positiven Eindrücke möchte ich deshalb gerne weitergeben. Das Wichtigste, mir konnte geholfen werden und der Rheumaverdacht hat sich nicht bestätigt. Das Team, rund um Ärzte, Pflegepersonal und Mitarbeiter des angeschlossenen Therapiezentrums hat sich die Mühe gegeben, die man als Patient erhofft. Allgemeine Freundlichkeit, Geduld bei der Beantwortung der Fragen, aber auch die Liebe zum Detail alles gemäß hygienischen Erfordernissen in einem nicht mehr "taufrischen" Gebäude sauber zu halten, haben mich überzeugt.

Auch wenn ich mir ein Upgrade für den Privatstatus geleistet habe, die "jungen Assistenzärzte", namentlich Frau Gefgen erwähnt, machen einen taffen Job. Die angesetzten Untersuchungen und Therapien waren zielführend und schafften in meinem Falle Vertrauen. Danke dafür!

1 Kommentar

RheinischesRheumaZentrum am 18.01.2018

Sehr geehrter Patient,

Dankeschön für Ihre positive Rückmeldung und Ihre Weiterempfehlung. Schön, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben!

Wir freuen uns sehr, dass Sie unsere Kompetenz und unsere Betreuung so zu schätzen wissen. Besonders freut uns, dass Sie all unsere Bemühungen in der Zusammenarbeit mit Patienten so erkennen und positiv hervorheben, und dass wir bei Ihnen Vertrauen schaffen konnten. Ihre Rückmeldung und Ihr nettes Lob haben wir bereits intern weitergereicht, auch an unser rheumatologisches Team der Chef- und Assistenzärzte.

Gerne nehmen wir Ihren Verbesserungsvorschlag bzgl. Dokumenten und den damit verbundenen Prozessen mit auf.

Wir wünschen Ihnen weiterhin beste Genesung und alles Gute. Auch in Zukunft stehen wir Ihnen jederzeit gerne wieder zur Verfügung, wenn es doch nötig sein sollte.

Mit besten Grüßen,
Ihr Team des St. Elisabeth-Hospitals

Weitere Bewertungen anzeigen...