Reha-Zentrum Bad Kissingen, Klinik Saale

Talkback
Image

Pfaffstraße 10
97688 Bad Kissingen
Bayern

167 von 197 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

197 Bewertungen

Sortierung
Filter

Erfolgsaussichten bei eigener Mitarbeit garantiert

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hochmotivierte Mitarbeiter
Kontra:
optimierung der Saunazeiten
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Skepsis die Fahrt angetreten. Ein stimmiges Konzept, wohldurchdachte Ablaufplanung sowie
in allen Ebenen ein freundliches korrektes Auftreten der Mitarbeiter. Sauberkeit und die Küche sind auf einem sehr sehr hohen Level.
Erfolgsaussichten bei eigener Mitarbeiten 100%.
Man kann sagen, nutzt die Möglichkeiten des Hauses und der Umgebung dann brauchts kein Fernsehen und WLAN. Der Stressfaktor geht gegen 0 und dies soll bei Diabtikern was heißen.

Vollauf zufrieden

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Putzfrau
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War für drei schöne Wochen Patient der Saaleklinik, als AHB nach einer Operation.
Bin mit etwas Magengrummeln gefahren, weil ich hier in den Bewertungen viel Negatives gelesen hatte - kann dem leider überhaupt nicht zustimmen!
Ich fühlte mich gut betreut, das Zimmer war schön (okay, die Matratze hätte etwas weicher für mich sein dürfen), das Personal ausnahmslos sehr nett.
Das Essen war vollkommen ausreichend und dafür, dass es eine Großküche ist, auch wirklich lecker!
Das Salatbuffet war immer frisch, alles sehr sauber.

Einziger Kritikpunkt meinerseits war die Sauberkeit aufm Zimmer....während der drei Wochen wurde die Dusche sehr selten geputzt und es blieben immer Haare und Schmutz zurück....könnten man evtl noch optimieren

Hier wird einem geholfen - nur Super!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Mitarbeiter/innen zusammen ein Topteam!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier wird beraten und geholfen ohne Zwang)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bin in allen Problembereichen mit deutlich verbesserten Werten entlassen worden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslose Zusammenarbeit aller Bereiche)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Man hat alles, was man braucht in guter Qualität)
Pro:
Ich bin rundum sehr zufrieden
Kontra:
Mitpatienten, die schon ohne Wille etwas zu verändern ankommen
Krankheitsbild:
Diabetes, leichte Adipositas (BMI 29,3)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin kritisch hier angekommen, aufgrund der wenigen schlechten Beurteilungen hier. Gegangen bin ich rundum bestens versorgt und sehr zufrieden. Mein Ziel ist es, in 4 Jahren nochmals den Superservice geniessen zu dürfen!
Ich war drei Wochen hier. In dieser Zeit habe ich 6 kg abgenommen, von 50-60 Einheiten Kurzzeitinsulin und 30-40 Einheiten Langzeitinsulin auf Null gekommen. Heute 13 Tage nach verlassen der Klinik immer noch ohne Insulin bei besten BZ-Werten.
Vom Empfang bis zum etwas schnöseligen Chefarzt machen alle einen Superjob. Ich wüsste niemand, kein Team besonders hervorzuheben, alle sind top.
Das Essen ist Großküche, ohne Frage. Es ist aber sehr abwechslungsreich und immer schmackhaft und jederzeit frisch zubereitet. Wenn man sich vor Augen hält, unter welchen Restriktionen das Küchenteam arbeitet (Kohlehydrat-, kalorien-, salzarm, begrenztes finanzielles Budget,...), kann man sich über die sehr gute Qualität nur wundern.
Es gibt kein freies WLAN und keine kostenlosen Fernseher auf den Zimmern. So hat man seine Ruhe. Wer kostenloses WLAN möchte, findet es im Kurpark und hat so einen Spaziergang gemacht. Für kleines Geld kann man sich einen TV leihen. Da die Fernsehsüchtigen das tun, hatte ich einen der beiden Fernsehräume für mich alleine, wenn mir danach war.
Ich habe in der Saaleklinik nicht nur eine erfolgreiche Reha gemacht, eigentlich war es auch ein sehr schöner Urlaub in einem sehr guten Wellnesshotel.
Schade um die Rehaplätze und das Geld der DRV für die Nörgler und Unmotivierten, die ankommen, über das Buffet schauen und entscheiden, dass sie das nicht essen können. Sie versorgen sich dann drei Wochen im Ort mit Pizza, Döner und Schnitzel, wie sie das von zuhause nicht anders kennen. Die alle Anregungen und Hilfestellungen der Ärzte, Diätassistenten, Diabetesberatern und Physiotherapeuten als Gängelei erachten und sich dem entziehen. Die morgens betrunken sind und heimlich auf den Zimmern rauchen ...

3 Kommentare

Fünkchen am 08.09.2019

Danke für Deine Bewertung. Ich werde ab dem 17.09. in der Klinik zur Reha sein und nach dem Lesen Deines Beitrags freu ich mich jetzt schon regelrecht drauf!

LG,
Fünkchen

  • Alle Kommentare anzeigen

Wirksames Programm

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte Team)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sozialarbeiterinnen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer wirklich etwas ändern möchte in seinem Leben der bekommt hier die nötige Hilfe die man dazu braucht. Super Ernährungs Angebot. Ich habe hier die dringende Hilfe bekommen die ich brauchte.
Dankbar für alles"Saale Klinik" immer wieder.

Sehr viel besser als ihr Ruf

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragende Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Zimmer ohne Fernseher
Krankheitsbild:
Adipositas und Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten, gute Ärzte, haben mir sehr geholfen

Therapie und Erholung im höchsten Masse

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich war immer nur begeistert
Kontra:
Mir fällt gar nichts negatives ein
Krankheitsbild:
Diabetes Typ II und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier 4 Wochen zur Kur. Es gibt von meiner Seite gar nichts zu bemängeln. Von den schönen sauberen Zimmer mit einem sehr guten und großen Bett, die sehr kompetenten Stationsschwestern die noch dazu immer nett und freundlich sind. Die Ärzte bemühen sich sehr um einen. Man hat nie das Gefühl der/die Artzt / Ärtztin steht unter Zeitdruck. Dazu die die unbestrittene hohe Kompetenz.
Besonders loben möchte ich auch die Sport bzw. Physioterapeutische Abteilung. Ich bin mit starken Knieschmerzen links in die Klinik gekommen und habe sie praktisch Schmerzfrei verlassen, weil mir der Physio Übungen und Techniken an die Hand gegeben haben die ich jederzeit anwenden kann und die helfen.
Besonders hat mir gefallen, dass auch auf die jeweilige Berufliche Situation des einzelnen eingegangen wurde.
Die Vorträge war nicht nur lehrreich, sondern auch hilfreich für den Alltaqg.
Zum Schluß noch ein großes Lob an die Küche und den Service im Speisesaal. Die Damen und Herren des Servicepersonals, die Dieätassistentinen verdienen ein zusammen mit den Köchen ein besonderes Lob. So viele Essen mit gesunden Vorgaben so qualitativ hervorragen zuzubereiten und es an den Mann / Frau zu bringen, verdient höchste Anerkennung.
Wenn ich in 4 Jahren wieder darf werde ich auf jeden Fall wieder kommen.

Volle Kanne - Voller Erfolg

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle arbeiten zusammen - alles klappt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch Einzelberatungen - Super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte haben Fachkenntnisse)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer passende Behandlungspläne)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr sauber, viel Platz in den Schränken - Nasszeile o.k. - alles passt)
Pro:
Alles gut - alles sauber - fachkundiges Personal
Kontra:
die wenigen Patienten, die keine Lust haben, etwas zu ändern
Krankheitsbild:
Diabetes und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute kam der Bericht über die gute Klinik in "Volle Kanne" im ZDF.
Der Chefarzt hat genau berichtet, wie es dort läuft.
Alle super - gute Möglichkeit zur Kostumstellung und Gewichtsabnahme.
Für Jeden bringt der Aufenthalt vollen Erfolg.

Hoffentlich kann ich dorthin wieder kommen.

Wer hier hinkommt, hat viel Glück

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles lief super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles lief gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte fangen sofort an zu handeln - es wird keine Zeit verloren.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlungspläne und Änderungen waren sehr verständlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles, was benötigt wurde, war da - die Möbel gut in Schuss.)
Pro:
Das ganze Personal
Kontra:
Vereinzelte Patienten, die mit sich unzufrieden sind und alles schlecht machen.
Krankheitsbild:
Dieabetes, Adipositas I
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier konnte ich viel lernen über Diabetes. Viele Termine und auch Sporteinheiten. Alle sind sehr bemüht um die Rehabilitierenden.
Fachkundige Ärzte - gebildete Diätasistentinnen, super gute Küche - Physiotherapeuten sehr gut - Zimmer sehr sauber und gut eingerichtet.

Nur ein Vortrag war nicht gut - eine Vorträgerin, die von außen kam.
Es ging wohl um Hilfsmittel.
Sie hielt verschiedene Teile hoch und teilte kurz mit, wofür diese sind (z.B. Sockenanzieher).
Wie die Geräte funktioniern, erklärte sie nicht.
Na ja - der Vortrag ging nur 8 Minuten.

Das angestellte Personal war super.

Hier hat einer bemäkelt, dass die Ärzte sehr hinterher sind, dass die Insulinmenge, die gespritzt wird, sinkt.

Deswegen war ich auch gekommen.
In den vielen Vorträgen wurde erläutert, warum das sehr gut ist.

Hat einer nicht aufgepasst.

Dann meinte er noch - es fehlt im Zimmer ein Kühl/Gefrierschrank (???).

Es passte ihm nicht, dass die Ärztin ihn auf seinen Alkoholkonsum ansprach.
Angeblich kommen die hohen Leberwerte bei ihm von den Medikamenten.

Es gibt dreierlei Leberwerte. Einer zeigt an, wie das mit den Medikamenten ist. Ein anderer zeigt, ob man Alkohol trinkt. Bei dem dritten Wert weiß ich nicht (ich bin keine Ärztin).

Die Ärztin hat halt gesehen, dass bei dem Nörgler der Alkoholwert erhöht ist.

Nachdem er selbst geschrieben hat, dass er von dem guten, kalorienarmen Essen nicht abgenommen hat, kann das auf Alkoholkonsum hinweisen.
Alkohol hat viele Kalorien.

Dafür kann die Klinik nichts.

Es ist oft so, dass man die Schuld auf andere Leute schiebt, wenn bei einem etwas nicht so läuft.

Schade, dass so eine Person eventuell einer anderen Person, die wirklich mitmachen und etwas erreichen will, den Platz weg genommen hat.

Na ja - es wird immer wieder einmal vorkommen, dass Patienten kommen, die eigentlich nichts an ihrer Situation ändern wollen.

Die Klinik ist in jeder Hinsicht gut.
Ich habe sehr viel gelernt.

Man kann hier viel mitnehmen - und Gewicht da lassen.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Okay)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr informativ - viele Schulungen - Einzeltermine)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit der Behandlung wird "sofort" begonnen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rechtzeitige Meldung bei Änderungen - alles kappt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer sehr zweckmäßig -- alles sauber.)
Pro:
Viele Schulungen - viele Sporteinheiten - alles klappt.
Kontra:
Nörgler, die nicht in der Lage sind, das "Gelernte" umzusetzen.
Krankheitsbild:
Diabetes und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Glück - hier sein zu dürfen.
Viele Vorträge - Schulungen - sportliche Einheiten.
Langweilig wird es nicht.

Sehr gutes, mageres Essen aus der Region.
Man muss eigenverantwortlich handeln an dem reichhaltigen Buffet, wenn man abnehmen will.

Hat bei mir ganz gut geklappt.

Wenn ich dann Nörgeleinen lese - wie - kein Gefrierschrank im Zimmer, dann denke ich - da ist einer daneben.

Ich bin gekommen, um die Insulin-Dosis neu einstellen zu lassen (weniger spritzen??), und zur Gewichtsabnahme.

Weil ich mitgemacht habe, konnte ich beides gut schaffen.

Wenn sich hier jemand darüber beschwert, dass die Ärzte dahinter sind, die Insulin-Dosis zu senken, so ist das doch sehr gut.

Warum es gut ist, wenig Insulin zu spritzen (oder sogar gar keines), wurde in den vielen Schulungen ausreichend erörtert.

Scheinbar hat der Nörgler nicht aufgepasst - oder war gar nicht anwesend.

Das ganze Personal ist hier sehr bemüht - sogar die Handtücher werden laufend gewechselt.
Alles - Alles - klappt wie am Schnürchen.

Dadurch bleibt dem Patienten viel Zeit, sich um seine Belange zu kümmern.

Dass der Nörgler nicht in der Lage war, sein Gewicht zu reduzieren, zeigt, dass er nicht in der Lage war, das was man hier lernt - umzusetzen.

Ich glaube, dass der Aufenthalt hier sehr teuer ist.
Da ist es schon schade, dass es immer wieder Leute gibt, die hier nicht mitmachen wollen.

Den Schaden davon tragen sie selbst.

Vielen Dank - dass ich hier sein durfte.

Hoffentlich klappt es wieder einmal.
Würde mich sehr freuen.

ALLES SUPER - ALLES GUT

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gutes Management)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele interessante Vorträge - Einzelberatungen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte haben Ahnung und geben das an die Patienten weiter)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Änderungen des Behandlungsplanes wurden rechtzeitig mitegeteilt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles ist gut und zweckmäßig - Matratzen sind nicht durchgelegen)
Pro:
Alle Mitarbeiter arbeiten gut und effektiv zusammen - zugunsten der Patienten
Kontra:
Einige Patienten, die glauben, etwas bemängeln zu müssen, wegen ihrer eigenen Unzufriedenheit.
Krankheitsbild:
Diabetes, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Jahr 2015 war ich hier und konnte für mich viel erreichen.
Klar, dass ich darum bat, wieder kommen zu dürfen. Ich war im Juni/Juli hier.
Danke an die Rentenversicherung, dass sie das genehmigt hat.
Die vorangegannene Bewertung kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
Kühlzelle im Zimmer ????
Meine Akkus für das Insulin wurden in Stationszimmer gekühlt.
Die Zimmer sind gut und zweckmäßig eingerichtet.
Es ist alles sauber. Vom Esssen oder Geschirr kann man keinen Pilz bekommen. Das liegt an einem geschwächten Immunsystem. Da kann die Klinik nicht dafür belangt werden.
Überall hängen Desinfektionsmittel.
Man muss sie halt benutzen.

Die Klinik schafft viele und gute Rahmenbedingungen.
Bei mir musste der Diabetes neu eingestellt werden und ich wollte abnehmen.
Es stimmt - Abnehmen ist schwierige, bei dem guten, qualitativ hochwertigen Essen.
Sie haben wahrscheinlich deswegen auch noch zugenommen.
Ich habe in 5 Wochen über 9 kg abnehmen können.
Natürlich hatte ich viele interessante Vorträge, sportlich war einiges geboten. Gerne bin ich abends geschwommen.

Die Zimmer wurden laufend geputzt, es gab oft neue Handtücher.

Ich habe viele neue Sachen erfahren.

Sehr dankbar bin ich, dass ich dort sein durfte.

Hoffentlich klappt es in ein paar Jahren wieder, dass ich kommen darf.

Natürlich ist es so, dass man selbst auch etwas dazu beitragen muss, dass die guten Angebote auch greifen.

Ich erlebe es oft bei Leuten, die nicht in der Lage waren, das umzusetzten, dass sie dann die Klinik beschuldigen, für ihre Unzulänglichkeit.

Es gibt schlimmere Kliniken

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Schlimmer geht immer!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es waren fast alle Mitarbeiter sehr bemüht.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Stationsarzt hat nur das Ziel die Insulinzugaben zu reduzieren, egal ob d3er Hba1Cc-Wert darunter leidet! Mein Ziel jedoch war es den Hba1c- Wert zu senken, schade hat so ja nun nicht geklappt!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer waren leider ohne BalZweckmäßigkon, sehr klein aber , leider ohne eigene Kühlmöglichkeit ( kein Zimmerkühlfach)
Pro:
Super Umgebung, tolle Landschaft
Kontra:
zu viele Vorträge, aber dafür teilweise kürzer als in z. B. Bad Wildungen
Krankheitsbild:
Diabetes, KHK, LWS-Syndrom, Depressionen, Copd, SAS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni/Juli 2019 hier. Ankunft mit Hba1c-Wert von 7,9 und einem Gewicht von 90,5 kg! Abreise mit Hba1c-Wert von 8, Gewicht 91 kg!
Es findet nur Berücksichtigung was im Allergiepass steht, auf "nur" Unverträglichkeiten leider nicht.
Somit blieb mir nichts anderes übrig als auf Weizenhaltige Produkte zurück zu greifen. Es ist mir sehr unverständlich warum in einer Diabetesklinik überhaupt Weizenprodukte angeboten werden,denn wie jeder Diabetiker doch weiß, ist gerade Weizen die schlechteste Getreide-/Mehlwahl. Leider habe ich mir während meines Aufenthaltes eine Pilzinfektion zugezogen, da kann man nur spekulative Vermutungen anstellen, ob es aus dem Schwimmbad, von Toiletten (unwahrscheinlich), oder unsauberem Geschirr kam. Die Stationsärztin stellte beim Abschlussgespräch fest das keine gesundheitlichen Verbesserungen eingetreten sind, hat dieses aber im vorläufigem Abschlussbrief so da gestellt, das sich KHK, Diabetes, Gewicht, arterielle Probleme gebessert haben, nur die Deprssionen sind gleich schlecht geblieben.
Ja und mir wurde nahe gelegt mit dem Trinken von Alkohol aufzuhören, da meine Leberwerte so schlecht sind. Also ich trinke gar keinen Alkohol, aber nehme schon seit 30 Jahren sehr viele Tabletten, die die Leberwerte beeinflussen.
Aber wenn ich dies einer "Ärztin" erklären muss, wie so etwas zusammen hängt, dann bleibt mir nur die Abreise ;-)
Sollte man länger bleiben wollen als die 3 Wochen, so muß man gleich beim ersten Arztgespräch um Verlängerung bitten. Es wird nicht gefragt ob man länger möchte weil man es für sinnvoll hält!!!!
Schulnote 4, schlimmer geht immer, deshalb würde ich die Klinik weiterempfehlen, wenn man selber gefestigt ist, und mit seinen Krankheiten umgehen und gut leben kann, der Kurgarten haut alles raus, er ist wundervoll!!!

1 Kommentar

Hoffnungstirbtzuletzt2 am 18.07.2019

Die Reinigungskräfte sind die wirklichen Engel

Ideal für alle die wirklich wollen!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unterstützung von allen Bereichen des Hauses!
Kontra:
Negativ eingestellte Mitrehabilitanten
Krankheitsbild:
Adipositas Diabetes Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer selber was ändern möchte und seine lebenssituation verbessern will, der ist hier genau richtig und erfährt alle dafür notwendige Hilfe!!!! Mir wurde in den 4 Wochen sehr geholfen, ich habe toll abgenommen(15kg und 10cmBU)und weiß jetzt auch, wie es daheim so weiter gehen kann.

Extreme gesundheitliche Verbesserung und viel gelernt!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, Therapeuten und Mitarbeiter!
Kontra:
Nervige Mitpatienten die permanent nörgeln!
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2 und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist absolut super. Wer in einer Reha Entspannung und Erholung sucht, sollte eine KUR machen. Wer sich über W-LAN, TV und Unterhaltung beschwert, bucht euch im Robinson-Club ein!
Wenn man in den Schulungen aufpasst, sich an die Medikation hält und einfach mal weniger frisst (das war auch mein Problem) der wird in der Klinik Erfolge sehen!
Und immer dran denken: jeder der dort zu einer Reha hin kommt bekommt in der Zeit Übergangsgeld von der Deutschen Rentenversicherung Bund, man wird also dafür bezahlt dass man dort geholfen bekommt! Anscheinend haben die meisten vergessen wie es ist ne 8 Stunden Schicht zu arbeiten, sonst würden sie sich nicht über den Therapieplan beschweren und ich glaube auch kaum, dass sich all jene die sich über das Essen beschweren, zuhause 30 mal im Monat frische, verschiedene 5-Gänge-Menüs kochen!!
Wer sich über Zimmer und Einrichtung beschwert, dem gehts anscheinend noch zu gut.
Ärzte müssen nicht sympathisch sein, sondern fachlich kompetent!! Und das sind sie dort absolut! Vom Stations- bis zum Chefarzt!
Therapieplan nie überladen und immer genug Zeit zwischen den einzelnen Terminen.

2 Kommentare

Manu6782 am 10.05.2019

Hallo,
Ihre Bewertung finde ich gut.
Da kann ich in jedem Punkt nur zustimmen.
Ich war 2015 für 5 Wochen dort und habe in der Zeit sehr einfach 8 kg abgenommen.
Zuhause habe ich dann weiter gemacht.
War schwer, von dem guten Essen "nur" 1.500 Kalorien zu nehmen.
Es ist viel geboten - alles gut - alles sauber.

Ich habe dieses Jahr wieder eine Kur beantragt, natürlich mit Wunsch "Saale-Klinik".
Ich hatte Glück.
Dem Wunsch wurde entsprochen.
Im Juni geht es los.

Toll - SUPER!

  • Alle Kommentare anzeigen

Nicht unbedingt schlecht, aber mit viel Platz nach oben.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Tolles Personal
Kontra:
Muß modernisiert und vergrößert werden, Fachärzte fehlen
Krankheitsbild:
Adipositas und Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beginn Reha am18.12.18 in der Saale Klinik. Viele "Leerlauftage" die durch Weihnachten und Silvester. Leider wurden die "ausgefallenen" Tage nicht automatisch verlängert. Auch wenn man nicht beurlaubt war hat man in dieser Zeit leider keine Anwendungen. Durch eine 2 wöchige Verlängerung hat sich das ausgeglichen. Die Verlängerung MUSS bei der ersten Visite beantragt werden, sonst klappts nicht.
Sehr freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter am Empfang. Zimmer zweckmäßig groß, sehr bequemes großes Bett. Leider kein Radio, kein WLAN oder kostenloses TV im Zimmer. Zimmerreinigung ist superklasse, Extra Dankeschön an die Reinigungskräfte. Die Schwestern haben immer ein offenes Ohr für die Wehwehchen ihrer Patienten und bringen sogar noch benötigte Medikamente um 23 Uhr aufs Zimmer. Bewegung ist Leben wird hier gepredigt und gelebt. Es wird einen der Weg gezeigt wie man erfolgreich abnehmen und gesünder Leben kann. Ob es jeder annimmt und praktiziert muss jeder mit sich selbst ausmachen. Was leider fehlt ist eine Orthopädische Fachkraft/Arzt. Es werden hier viele Adipositas/Diabetesbetroffene auf einmal mit körperlicher Bewegung konfrontiert . Da ist es vorauszusehen das es entsprechende Leiden mit Orthopädischer Ursache geben wird.
Der Fitnessraum ist leider zu klein genauso wie das Schwimmbad. Wenn 15 Personen schwimmen gehen wollen wird es eng.
Anwendungen muss man den Ärzten rausleiern, ansonsten nur Wasserdruckmassage, Radeln, Walken, Muckiebude. Alles leider zu wenig Anwendungen und zuviel Leerlauf.
Einmal aktiv am Kochkurs in 5 Wochen Reha ist viel zu wenig. Auch der Termin beim Psychiater in den letzten Tagen meiner Reha verfehlt das Ziel (war wohl eher eine Alibifunktion).
Das Essen ist ausreichend und nicht das schlechteste außer dem Fisch (Ich esse gerne und viel Fisch aber der hier..nein danke).
Wenn man offen ist lernt man auch ganz nette Leute kennen und man pflegt diese Freundschaften auch nach der REHA weiter.

1 Kommentar

Manu2462 am 19.04.2019

Ich war im Jahr 2015 in der Saale-Klinik.
Mein großes Glück!
Mein Zimmer war toll, die Matratze nicht durchgelegen.
Naßzeile - alles super.
Freundliches, sauberes Personal.
Viele Schulungen.
in 5 Wochen konnte ich leicht 8 kg abnehmen, ohne Hungern. Essen aus der Region. Auch sehr gut.
Die Ärzte haben Ahnung.
Pflegepersonal freundlich.
Rezeption gut.

Alles - Alles hat gepasst.

Ich konnte viel mitnehmen und Gewicht da lassen.

Ist doch klar, dass ich da wieder hin will.
Ich habe eine Reha beantragt - mit dem Wunsch, wieder hier her zu kommen.
Mein Wunsch wurde erfüllt.
Demnächst komme ich wieder.

Ich bin ein richtiges Glückskind. Freut mich sehr.

Behandlung nach Schema F

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sauberkeit
Kontra:
Wenig Information, kaum individuelle Therapie,...
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck der Klinik ist, dass sie doch sehr in die Jahre gekommen ist. Die Einrichtung passt eher in die 80er Jahre. Dennoch ist alles sehr sauber, wobei ich ein großes Lob an die Reinigungskräfte aussprechen möchte.
TV Geräte gehören nicht zum Standard, diese müssen für 2 Euro pro Tag geliehen werden.
Die Schwestern und Physiotherapeuten sind sehr freundlich. Die Ärzte in der Mehrheit auch, einige, unter anderem der Chefarzt, wirken jedoch sehr arrogant.
Ansonsten gibt es in der Klinik wenig individuell auf den einzelnen Patienten abgestimmte Behandlung. Pauschal bekommt jede Frau 1500 kcal und jeder Mann 1800 kcal verordnet. Dazu erhält man Ergometer Training, Aquafitness, Gerätetraining, etc. verordnet.
Wenn diese Pauschaltherapie nicht anschlägt wird einem unterstellt man würde sich selbst belügen und "schummeln".
Das Essen besteht hauptsächlich aus light Produkten und ist kalorienreduziert. An Eintönigkeit ist das Buffet kaum zu übertreffen.
Die Seminare und Vorträge sind wenig informativ.
Zur Umsetzung der Ernährung und Bewegung nach der Reha erhält man keine Informationen.

1 Kommentar

Bretty70 am 24.08.2019

Der einzige Kontra Punkt sind solche Leute wie sie, die an allen etwas auszusetzen haben und sich dann beschweren wenn die Reha nicht so läuft, wer dort mitarbeitet und selber seinen inneren Schweinehund überwindet der hat auch Erfolg. Ich kann nur sagen, klasse Klinik, super Ärzte, gute Therapeuten und das Essen trotz wenig Kalorien hervorragend, habe in 3 Wochen 9 kg abgenommen

Klinik Ok aber komplette Reha ohne Erfolg, Kinderbetreuung super

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Erholung, viel Stress, Nix neues dazu gelernt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Schwestern und Therapeuten sehr freundlich)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Rechte Hand weiß nicht was die linke macht,)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Die Empfangsmitarbeiter immer freundlich, alle Wünsche erfüllt und sehr bemüht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kein 5 Sterne Hotel aber immer sehr sauber)
Pro:
Kinderbetreuung, Reinigungskraft, Schwestern sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Ärzte, keine Entspannung, Essen
Krankheitsbild:
Diabetes Typ3 , Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Februar 2019 in der Klinik Saale. Ich hatte ein Begleitkind von 5 Jahren dabei, Erstmal möchte ich über die Kinderbetreuung etwas sagen! Diese ist SPITZE und TOTAL TOLL. Meine Tochter wurde wunderbar betreut, ich brauchte mir von Anfang keinerlei Sorgen machen. Alle Erzieherinnen waren sehr lieb. Meine Tochter ist sehr gern hin gegangen. Da sie doch sehr lang (meist ab früh um 7 bis teilweise 16.30 Uhr) in der Betreuung bleiben musste, hatte ich ab und an schon ein sehr schlechtes Gewissen aber die Erzieherinnen haben mich immer gut aufgefangen und mir dass schlechte Gewissen genommen. Alles die Betreuung ist wirklich super.

Zu den Zimmer kann ich sagen, einfach gehalten aber ausreichend. Man ist eben nicht im 5 Sterne Hotel. Es war alles vorhanden und wenn man etwas braucht wurde einem geholfen.Sauberkeit ist absolut Top. Die Reinigungskräfte sind dort wirklich die Engel in der Einrichtung. Immer sehr fleißig und sehr hinter her wenn was fehlte.

Zu den Ärzten kann ich nicht ganz soviel positives sagen, war sehr enttäuscht. Blutwerte bei der erste Visite völlig ok, bei der zweiten Visite eine Woche später mit gleichen Blutwerten totales Chaos. Hin und Her und plötzlich doch nicht so gut.

Behandlungen waren sehr unorganisiert. Nach Moorpackung direkt ins Eiskalte Bewegungsbad. Effekt gleich 0. Die Zeiten dazwischen waren meist sehr knapp. Man hat kaum Zeit zum entspannen oder mal Zeit für sich.

Wenn man als zweit Indikation wie ich Psychosomatik hat, sollte man mit nix rechnen. 1 Psychologen Termin in 3 Wochen sonst keine weitere Therapie.

Im großen und ganzen hat es mir nicht viel gebracht. Dia Medikamente sind gleich geblieben, hab die selben Schulungen bekommen wie daheim auch schon und ich bin genauso gestresst wie vorher nachhause gefahren. Schade und völlig ohne Erfolg.

Essen leider unterirdisch. Immer das selbe.

Die Stadt Bad Kissingen ist sehr schön, nur leider am Wochenende auch ziemlich Tod. Ohne Auto ist man doch sehr aufgeschmissen.

4,9 Sterne von 5 möglichen Sternen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde sich um alle Belange schnellst möglich gekümmert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer etwas klein, kein WLAN auf den Zimmern)
Pro:
Ärzte, Stationsschwestern, Psychologen etc. alles ok
Kontra:
Zimmer etwas klein
Krankheitsbild:
Diabetes, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von dieser Klinik fast 100%ig überzeugt.

Einziges Negative: Die Zimmer sind etwas klein und enthalten keine sehr bequemen Stühle.

Positives: wo soll ich anfangen:
- Reinigung: die Damen waren sehr freundlich. Nahmen auch Rücksicht, als ich nach einer außerordentlich schlechten Nacht ein Schild "Bitte nicht stören" an die Tür hängte.
- Stationsschwestern: sehr freundlich. Haben sich immer schnellst möglich um meine Fragen gekümmert. Beispiel: Ich fragte nach weiteren Anwendungen und bekam innerhalb von 45 Minuten eine Antwort. Auch bei belanglosen Dingen wurde kompetent, freundlich und zügig reagiert. Auch für einen Smalltalk war immer Zeit.
- Stationsärzte: sehr einfühlsam. Beispiel: Bei einem Gespräch traten mir Tränen in die Augen. Aus Stolz traute ich mich nicht zu weinen. Da tat es der Arzt mit der Bemerkung: "Ich sehe, sie können es nicht. Deshalb tue ich es für sie." Und ihm liefen echte Tränen über die Wangen. Das tat gut. Auch mir liefen dann endlich die Tränen. Ich war erleichtert.
- Diät-Assistentinnen: Sehr freundlich. Immer für einen Tipp bereit.
- Sozial-Beratung: Es wurde sich sehr für mich eingesetzt, so dass es nach meiner Reha gut für mich weiterging. Stichwort: Wiedereingliederung.
- Psychologie: Die Frau Doktor hatte eine Art, die mich persönlich sehr ansprach. Sie hatte ein Lächeln in den Augen, das selbst bei negativen Aspekten einen positiven Effekt hatte. Zwei Sitzungen a 1,5 Std bei ihr haben mir sehr geholfen.

Alles in allem: 4,9 Sterne von 5 möglichen Sternen.

Sollte ich in vier Jahren wieder eine Reha beantragen, so würde ich sie wieder in dieser Klinik (Bad Kissingen, Saale-Klinik) antreten wollen.

Paradies auf Erden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gutes und freundliches Personal, gute Ärzte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu wenig Einzelgespräche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (viele Anleitungen zu Sport und Bewegung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN in Zimmer wäre Top)
Pro:
Top Sport-u. Freizeitmöglichkeiten
Kontra:
ein bischen veraltet, Ausgang am Wochenende nur bis 23.00 Uhr
Krankheitsbild:
Depressionen, Schlafstörungen, Angst, Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam ohne große Erwartungen am 05.12.2018 an, war auf Station 9, welche eigentlich zur Rhönklink gehört, und habe mich von Anfang an gut aufgenommen gefühlt. Nett war zum Beispiel, dass Mitpatienten sich gleich einem angenommen und alles wichtige gezeigt haben. Die Zimmer waren sauber und zweckmäßig. Der Therapieplan war ausgewogen und meist ohne Hektik ausführbar. Eine wichtige Botschaft für alle mit Depressionen will ich auch mitteilen. Nicht umsonst wird viel Bewegung und Sport angeboten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dies wirklich was bringt, wenn man es im Alltag weiterhin umsetzt. Die Klinik kann nur eine Anleitung dazu geben, umsetzen muss es jeder selber. Auch die Fachvorträge waren ansprechend und verständlich vorgetragen. Ich hatte noch das Glück, das ich mit sehr vielen Mitpatienten ein freundschaftliches Verhätnis aufbauen konnte. Wir haben in den Gruppenrunden viel gelacht und geweint. Auch durch Eigeninititative konnte der Aufenthalt weiter aufgewertet werden. Zudem hatte ich das Glück jemanden zu finden, mit dem ich über alles reden konnte und wir uns ohne viele Worte verstanden und gegenseitig helfen konnten. Daher fiel der Abschied auch immer sehr tränenreich aus, wenn jemand ging. Für mich waren die sechs Wochen wie ein Urlaub im Paradies, ohne Sorgen und mit viel Gefühl und Verständnis. Leider ist dann der Start nach der Reha, wenn wieder der Alltag ansteht, erstmal sehr schwer zu bewältigen.

Jeder kann hier etwas für sich tun!!!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhe und Zeit für sich selbst. Tolles Bewegungsangebot
Kontra:
Schwimmbad zu kalt. Habe mir saftige Erkältung geholt.
Krankheitsbild:
Adipositas / Hypertonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war der Aufenthalt ein voller Erfolg: Gewicht minus 9 kg, Kondition und Beweglichkeit stark verbessert, wieder Lust auf Bewegung + Sport. Sicher, die Klinik ist etwas in die Jahre gekommen, aber wer etwas für sich tun will, kann das hier!! Das Essen fand ich sehr gut - wundere mich immer über die negativen Statements. Ich kenne keine Kantine, die es besser macht. Mein Stationsarzt hat sich viel Zeit genommen. Chefarzt hält tolle Vorträge. Psychologin hat mir viel Anregungen + Ideen mitgegeben. Personal ist freundlich.Therapeuten und Trainer machen einen guten Job. Ich hatte den Eindruck, dass in der Physio- und Physikalischen Abteilung sehr an Personal gespart wird. Keine Betreuung im Kraftraum - das darf nicht sein. Ich gehe auch zu Hause ins Fitness Studio, deshalb war's für mich kein Problem, aber für die vielen Anfänger ist das ein Unding. Alles in allem kann ich die Klinik aber auf jeden Fall wärmstens weiterempfehlen!!!

Empfehlenswert

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viel Freizeit um die Stadt zu erkunden, Schwimmbad, Fitnessraum, Aufenthaltsraum, Ausflugsmöglichkeiten
Kontra:
Angebotene Ernährung und Sportgestaltung im Alltag und Beruf kaum möglich
Krankheitsbild:
Adipositas, Diabetes Typ 2, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine erste Reha und ich habe keine Vergleiche. Alles in allem habe ich mich aber sehr wohl gefühlt in der Klinik. Die Zimmer waren ordentlich und sauber, das Personal war immer freundlich und hilfsbereit. Allerdings empfand ich das Programm nicht so gut geplant. Aber das ließ sich nach einer Woche und aufgrund aktiver Ansprache beim Arzt schnell anpassen.
Die Sporteinheiten waren mit 20 Minuten für meinen Geschmack zu kurz angesetzt. Das Essen war meist gut und ausgewogen. Allerdings leider auch etwas verkocht. Das Frühstücks- und Abendbuffet war super. Umfangreich, abwechslungsreich und lecker.
Was mich gestört hat, war, dass um 23 Uhr die Türen geschlossen wurden, auch am Wochenende und das Rauchen danach nicht mehr möglich war (die Raucher werden das verstehen).
Ich war Ende November bis kurz vor Weihnachten dort und bin leider gynäkologisch erkrankt. Einen Termin um diese Zeit bei einem Arzt zu bekommen ist in der Heimat ja schon schwierig, dort war es fast unmöglich. In der Notaufnahme im Krankenhaus Schweinfurt wurde ich nur widerwillig und mangelhaft behandelt. Der Stationsarzt der Kurklinik hat sich aber sehr gut eingesetzt, private Kontakte spielen lassen und Hilfe bei einem anderen Arzt erfragt. Das daraufhin verschriebene Medikament brachte endlich Besserung.
Ich würde gerne nochmal dort zur Kur gehen. Leider ist das nur alle 4 Jahre möglich...

Einmal und nie wieder

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
toller Stadtpark, kostenlose NordicWalking-Stöcke, Aqua-Cycling+Aqua-Gymnastik
Kontra:
komplett veraltet: Vom Bau über medizinische Gerätschaften bis hin zu fachlichem Wissen. Alles auf altem Stand. Essen geschmacksneutral
Krankheitsbild:
Adipositas OHNE Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeder der in Reha geht, sollte wissen, das man sich seine Klinik aussuchen kann. Das habe ich zu spät erfahren. Für die nächste Reha werde ich mir meine Klinik selber aussuchen.

Nie wieder Klinik Saale in Bad Kissingen, wenn man nur Adipositas hat oder Diabetes Typ 1. Diese Klinik ist nur auf Adipositas mit Diabetes Typ 2 bzw. rein Diabetes Typ 2 ausgelegt.

Kein W-LAN, auch kein kostenfreier Hotspot. Kein Fernseher, der kostet 2,- am Tag und dann bekommt man einen kleinen TV in PC-Monitor-Größe ins Zimmer gestellt.

Zimmer sind veraltet und lieblos gestaltet, aber immerhin sauber. Handtücher (2 Badetücher, 2 Handtücher, 1 Geschirrtuch) werden wöchentlich gewechselt, die Handtücher sogar 2x wöchentlich. Geputzt wird täglich, gesaugt 2 x wöchentlich.

Verhungern muss man nicht. Schließlich gibts Mittags+Abends ein Salatbuffet mit mind. 3 Salaten. Leider sind die Kopfsalate alle geschreddert und das ganze Rohkostzeug ist teilweise nicht angemacht. Und spätestens nach 2 Wochen kennt man alle Salate und Geschmacksrichtungen. Alles Gekochte ist zerkocht, geschmacksneutral und salzarm. Montag+Freitag gibts trockenen Fisch, Mittwoch ist Mittags vegetarisch. Da gibts dann Abends dafür kein Brotzeit-Buffet sondern irgendwas mit Fleisch/Fisch und nichts vegetarisches. Joghurt, Geflügelwurst, Käse alles in Light-Version. Wo kein Light draufsteht ist flüssiger Süßstoff drin. Da bekommt man einen sehr gesunden Stuhlgang oder eben das Gegenteil und hat Verstopfung. Die Platzwahl ist auch mehr als schwierig. Wer nicht gleich zu Beginn da ist, hat einfach Pech mit dem Sitzplatz.

Massagen oder manuelle Therapie gibts nicht, auch nicht auf Nachfrage. Man bekommt Druckstrahlmassagen, Moorpackung, Wassergymnastik, Adipositas-Gymnastik, Walken im Park etc.

Die Ärzte sind fachlich unterirdisch. Einfach nicht alles glauben, was die einem erzählen. Auch im Verschreiben von Medikamenten sind die ganz flott dabei. Am besten alles hinterfragen.

3 Kommentare

Michell am 12.12.2018

- ich kann dieser Bewertung nur zustimmen, habe bei meinen Aufenhalt das auch so erlebt. Ergänzen möchte ich noch das dass Mittagessen eine Zumutung war. Ich habe in meinen ganzen Leben noch nie quadratische Kohlruolade oder Friekassee mit Zuchinischeiben gegessen. In der Saaleklinik wurde das angeboten.Ich würde einschätzen das war verdünntes Bücksenessen vom Caterinservice.
Ich war insgesamt 11 mal zur Reha, aber die Saaleklinik Bad Kissingen war die absolut schlechteste.

  • Alle Kommentare anzeigen

keine Klinik für Typ1-Diabetiker

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (war für mich nicht vordergründig)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist aus meiner Erfgahrung sehr gut auf Adipositaspatienten eingestellt. Da ich aber Typ1-diabetiker bin und kein Übergewicht habe, fühlte ich mich dort nicht an der richtigen Adresse.Weder wollte ich Kalorien zählen noch wollte ich abnehmen.Ich hatte sehr hohe Erwartungen an die Reha, wollte Tipps, wie ich den beruflichen Stress besser bewältigen kann-keine Hilfe. Die Umstellung auf ein anderes Insulin hat mir nur hohe Werte und nervliche Belastung gebracht.Im Nachhinein habe ich von meiner Hausärztin erfahren, dass die Umstellung medizinisch nicht nachvollziehbar ist. Nervlich ging es mir nach der Reha schlechter als vorher.

Nicht zu empfehlen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Umgebung
Kontra:
ziemlich viel
Krankheitsbild:
Diabetes, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"Durfte wegen Diabetes 2 und Adipositas in die Saale Klinik. Die Zimmerausstattung im Stil der 70er Jahre, kann man mögen, muss man aber nicht. Kein TV, Radio im Zimmer. Im Speisesaal keine festen Plätze und ziemlich beengt. Personal allgemein relativ nett.
Allerdings sind die Anwendungen und die Planungen nahezu eine Katastrophe. Am Anreisetag passiert bis auf Arztgespräch elativ wenig, was ja auch passend ist. Aber das das "Programm" in den folgenden 3,5 Tagen mit etwa 4 Stunden abgearbeitet ist und auch die neue Woche über die Hälfte der Zeit als Leerzeit zu Buche schlägt ist in meinen Augen nicht Sinn einer Reha. So gab es eine Einweisung ins Gerätetraining, allerdings sind dann die weiteren Besuche in Eigenregie ohne Anleitung oder helfende Korrekturen. Auch sind die Empfehlungen, die ich hören durfte im normalen Arbeitsleben leider kaum anwendbar.
Bin wenig vom Konzept begeistert und finde es für meine Bedürfnisse nicht hilfreich, so dass ich mich letztlich entschlossen habe, die Massnahme abbrechen."

Gute Klinik, würde wiederkommen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN fehlt)
Pro:
Tolle Mitarbeiter
Kontra:
fehlendes WLAN
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 3 Wochen in der Klinik. Hauptanliegen Umstellung der Eßgewohnheiten, Aktivierung des Körpers(Sport), abnehmen.
Alle 3 Ziele wurden erreicht.
Essen ist für eine Großküche gut (Patienten der Frankenklinik nebenan essen ebenfalls hier). Beim Essen zählt Selbstdiziplin, da Büffettform. Theoretisch kann man sich immer wieder nachholen. Finde ich aber gut, weil diszipliniert das eigene Verhalten. Personal sehr freundlich. Einzig das bereits angesprochene fehlende WLAN ist für mich ein Negativkriterium.

Gerne wieder.

angenehmer Aufenthalt ohne nennenswerte Hilfe bei der Diab-Therapie

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (das Ziel der Therapieanpassung musste ich nahezu alleine angehen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (teilweise zu eng geplante Anwendungen, dann wieder viele freie Zeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (umliegende Kliniken (nicht von der Rentenv.) sind deutlich besser ausgestattet)
Pro:
sehr schöne Umgebung
Kontra:
bei Indikation Diabetes nur allgemeine Standardinformationen
Krankheitsbild:
Diabetes Mellitus Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Saale-Klinik war entspannend und gut strukturiert.
Die Klinik ist zweckmäßig ausgestattet und im Physiotherapeutischen Bereich auf einem aktuellen Stand.
Für die Zeit außerhalb der Anwendungen ist das Angebot der Klinik überschaubar.
Ein Cafeteria befindet sich in der Nachbar-Klinik und WLAN ist nur in der kühl ausgestatteten Empfangshalle gegen Entgelt verfügbar.
Da es keine festen Gruppen für die verschiedenen Indikationen gibt, muss man sich als Patient selber um entsprechenden Austausch kümmern.

Der Schwerpunkt der Klinik liegt nach meiner Meinung nun deutlich auf der psychologischen und der Adipositas-Behandlung.
Diabetes (insb. Typ 1) wird am Rande mitbetreut und die Vorträge sind veraltet und sehr allgemein gehalten.
Die Unterstützung bei der Therapie habe ich als gering und viel zu allgemein empfunden (OT: "probieren sie es aus - Erfolg gibt Recht").
Es werden kaum greifbare und schriftliche Hilfen auch für die Zeit nach der Reha (und der notwendigen Anpassung) gegeben.

Wer keine Hilfe bei der Therapieanpassung benötigt und sich eher ernährungstechnisch informieren möchte bzw. physiologische Anwendungen haben möchte ist gut aufgehoben.
Bei Problemen in der Therapie sollte man aber nicht viel Hilfe erwarten.

Ich war eher enttäuscht von meinem Aufenthalt zumal ich die Situation als Verschlechterung zu meinem vorherigen Aufenthalt in der Klinik empfunden habe.

Tausche Körpergewicht gegen Lebensqualität

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr routinierte Organisation)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engagement der Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes mellitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Spannung bin ich vor vier Wochen zur Reha in die Saale-Klinik nach Bad Kissingen gefahren. Im Nachhinein kann ich nur sagen, dass meine Erwartungen weit übertroffen wurden. Der Diabetes hat für mich seinen Schrecken verloren. In beeindruckender Weise wurde mir vorgeführt, wie ich mit wenigen Maßnahmen in Bezug auf Bewegung und Ernährung meinen Diabetes signifikant günstiger gestalten kann. Die Mitarbeiter sind mit Kompetenz, Freundlichkeit und Engagement bei der Sache. Wer die Anregungen befolgt, der fährt mit Erfolg wieder nach Hause. Diese Klinik empfehle ich gerne weiter. Nebenbei ist Bad Kissingen ein sehr schöner Kurort, den man gesehen haben muss. Ich wünsche allen Nachfolgern viel Erfolg bei der Reha!

großartige Hilfe für ein leichteres Leben

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche, Personal, Professionalität aller
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Diabetes, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr günstig in Stadtnähe. Das gesamte Team der Klinik ist sehr kompetent und am Wohl der Patienten orientiert, ohne diese in ihrer Persönlichkeit einschränken zu wollen. Planungen und Durchführungen der verschiedenen Aktivitäten sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Am meisten hat mich der Erfolg der Ernährungsumstellung begeistert und soviel Sport wie in der Zeit meines Aufenthaltes in der Klinik habe ich in den letzten Jahren nicht gemacht. Sehr interessant waren die Vorträge und Seminare, zumal ich davon ausgegangen war, bereits ein gutes Wissen über meine Krankheit zu besitzen. Weit gefehlt. Also Danke an alle Beteiligten vom Reinigungspersonal bis zum Chefarzt für die hervorragende Arbeit, ich würde gern wiederkommen.

DANKE

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (das liegt wirklich nur am Kampf wegen der Massagen ;-))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (hier kann ich auch nur diesen Kampf notieren - ansonsten auch hier alles prima)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es gab immer jemanden mit einem offenen Ohr
Kontra:
starre Regeln des Terminteams
Krankheitsbild:
Depressionen, Migräne, Adipositas, Dia2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dort fühlte ich mich 5 Wochen lang sehr aufgehoben (vom 14.8.-18.9.18). Besonderen Dank geht an den Therapeuthen Herrn P. und die Ergotherapeutehn Frau A.!
In diesem Bereich solltet ihr euch unbedingt GESTALTUNGSTHERAPIE geben lassen! Ist hier leider nicht automatisch dabei aber zeigt einem viel auf!

Leider sehr starre Regeln die man aber durch dranbleiben umgehen kann! Persönlich hatte ich das Problem im Adipositasprogramm keine Massagen zu bekommen. Mit viel Geduld ging aber auch das. Ärzte und Therapeuten waren dafür - Terminvergabe stellte sich quer. Mit dem Chefarzt ging es dann aber ;-)

Zimmer klein aber alles drin. SChränke und Kommoden in ausreichender Form. Betten recht bequem. Auch im Bad findet man alles was man braucht. Für diese Zeit durchaus funktional. Sehr tolles Reinigungsteam!

Die Behandlungen sind gut und halfen mir sehr weiter. Die Seminare und Vorträge sehr informativ und nachfragen war sehr erwünscht.

Das Schwesterteam (Station 9) war immer da mit einem offenem Ohr.

Essen war lecker (aber salzarm!) - man fand immer etwas was man mochte.

Mitpatienten: manche hatten wohl vergessen, dass man auf Reha war - nicht im 5*-Hotel ;-)

Alles in Allem: ich würde wieder hin gehen!

Klinik Saale - eine hervorragende Adresse für Diabetes

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Leistungen der Ärzte, der Therapeuten und des ganzen Teams.
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes - Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik Saale Bekommt man als Patient die Unterstützung die man benötigt. Sowohl die Ärzte als auch die Therapeuten sind in Ihrer Funktion hervorragend und wissen wie was am besten wirkt und hilft. Die Küche ist, trotz der Herstellung von Unmengen an Portionen ebenfalls hervorragend.
Auch die angebotenen Seminare sind sehr aufschlussreich und für jedermann verständlich.

SPITZENMÄSSIG!!!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (außer: kein freies WLan)
Pro:
hohe Kompetenz und Professionalität, Freundlichkeit beim Personal, Sauberkeit, leckeres Essen, ...
Kontra:
kein freies WLan
Krankheitsbild:
Adipositas, Diabetes, Depression (nach Mobbing am Arbeitsplatz)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Reha war für mich ein voller Erfolg, auch wenn ich in den 5 Wochen "nur" 6 kg abgenommen habe (Bauchumfang: minus 4 cm). Aber ich habe in dieser Zeit wieder Lust auf Bewegung bekommen (inzwischen mache ich 2-3x/ Woche jeweils 1-2 Stunden Nordic Walking) und war danach psychisch soweit stabilisiert, dass ich gelassener an meine Arbeitsstelle zurückkehren konnte.

Das Therapie-Konzept des Hauses ist ideal.
Die Therapie-Angebote waren professinonell auf meine persönliche Problematik abgestimmt.
Besonders gut gefallen hat mir (neben Ergometertraining und "Elefantendusche";)) die Motivierung zur konstanten Teilnahme an den sportlichen Aktivitäten und Schulungen/ Vorträgen sowie das "Training" für die Zeit nach der Reha - alles unter respektvoller Berücksichtigung meiner Selbstbestimmtheit und Selbständigkeit.

Das Personal (ausnahmslos in allen Bereichen) war überaus freundlich, hilfsbereit und umsorgend, die Atmosphäre im Haus war sehr angenehm - so stelle ich mir einen Wellness-Urlaub im Hotel vor.

Die oft von Mitrehabilitanden genannten Kritikpunkte wurden von mir gerade als positiv angesehen:
- dadurch, dass wir keinen festen Sitzplatz im Speisesaal hatten, konnte ich mir meine Tischnachbarn selbst aussuchen - und wir waren eine ganz tolle (teilweise 8köpfige) Truppe, die auch noch heute untereinander in Kontakt steht.
- dadurch, dass ich mir das Essen selber auf den Teller schöpfen konnte, habe ich gelernt, mehr meinen Hunger einzuschätzen.
- ich habe mich bewusst gegen einen Fernseher im Zimmer entschieden, um so die Chance zu nutzen, im Gemeinschaftsraum mit anderen Patienten ins Gespräch zu kommen.

Zusammengefasst kann ich nur noch sagen: die Saale-Klinik in Bad Kissingen ist absolut empfehlenswert.

1 Kommentar

Silke7 am 24.05.2018

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich war in der Zeit vom 13.03. - 18.04.18 da und ich kann die Klinik wärmstens weiterempfehlen.

Zufriedenheit

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Absolute Kompetenz
Kontra:
Etwas in die Jahre gekommene Freizeitmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Diabetes u.Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich einmal auf diesem Weg für alles was ich in der Saale Klink erfahren durfte , recht
herzlich bedanken . Der dank gilt allen Mitarbeitern u .Ärzte der Klinik .Wer so wie ich mit einem großen Druck , wegen anstehenden Op in
eine Klinik geht um den Diabetes und das Gewicht
auf Vordermann zu bringen und so behandelt wird wie in der Saale Klink , der kann sich nur glücklich schätzen . Ich war absolut mit allem zufrieden und der Erfolg hat allen Mitarbeitern recht gegeben . Vielen , vielen Dank nochmal für
alles .

Ich kann mich nicht beklagen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter-Team, Atmosphäre
Kontra:
Wenn man sucht, findet man immer was...
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression, Adipositas, emotionales Essen, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich an der Rezeption der Rhön-Klinik stand und man mir freundlich mitteilte, ich müsse in die Saale-Klinik, schwante mir schon Übles. Aber das Gegenteil war der Fall. Eine eigene Station für Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen eingegliedert in eine Klinik für Diabetologie.
Da Übergewicht (u. daraus resultierende Diabetes) auch oft im Krankheitsbild eines Depressiven vorkommen eine gelungener Therapiemix. Dadurch, dass man weiss, dass alle hier sind, weil sie ähnliche Probleme haben entsteht ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und lässt Kontaktaufnahme einfach werden. Alle Mitpatienten schauen aufeinander. Sehr schöne Atmosphäre, zumindest aus meinem Blickwinkel.
Die Klinik stammt wohl aus den Mitte 60ern, dementsprechend gestaltet sich auch das Gebäude. Aber trotzdem bemüht man sich, das Haus in bestem Zusatnd zu halten.
Die Zimmer auf Station 9 sind zweckmäßig und einfach eingerichtet: Einbauschrank, Schreibtisch, Tisch, Stuhl, Kommode, Hocker und ein traumhaftes (Übergrößen-)Bett. Das Bad mit Waschbecken, WC und Dusche ist ebenfalls ausreichend. Zudem hat man auf dem Zimmer noch einen Festnetz-Telefon. Mit WLAN schaut es mau aus. Nur am Empfang und in der Cafeteria kann man in jenes (teilw. gegen Gebühr). TV gibt es auch nicht bzw. zum leihen aber manchmal tut der Verzicht mal ganz gut.
Das straffe Programm wird in wöchentlichen Stundenplänen ausgegeben und zeigt sich aber dann sehr entspannt mit viel Pausen zwischen den Terminen.
Alle Mitarbeiter, Psychotherapeuten, Ärzte, Physiotherapeuten und Krankenschwestern bzw. das Hauspersonal sind sehr nett und zuvorkommend. Herausheben möchte ich die Therapeutin, die mit mir Krankengymnastik gemacht hat. Großes Lob.
Noch zu erwähnen sei vielleicht das Essen.
Trotz salz- und kalorienarmer Kost doch abwechslungsreich und wohlschmeckend, aber es ist immer noch eine Klinik, die versucht, für 500 Personen zu kochen und kein a-la-carte-5***** Restaurant.
Bad Kissingen ist old style aber Top! Gerne sofort wieder!

1 Kommentar

fabian998 am 16.02.2019

Ich kann mich diesem Kommentar zu 100% anschließen und fand den Aufenthalt sehr angenehm und ausnahmslos weiter empfehlenswert.

Kur mit vollem Erfolg

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Sauberkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07.03 - 11.04.2018 in der Saale Klinik in Bad Kissingen
Ich war wegen Diabetes und Adipositas.
Der Aufenthalt war ein großer Erfolgfür mich.
Essen, Zimmer und das Sportangebot waren super.
Bad Kissingen ist auch eine sehr schöne Stadt.
Würde das gleich wieder machen.

Mein Kurazfenthalt März/April 2018

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausser Cafeteria)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesammte Klinik ist top!
Kontra:
Cafeteria ist ...
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist sehr zu empfehlen! Höflichkeit wird bei den Angestellten großgeschrieben! Man wird bezüglich des Krankheitsbildes sehr gut informiert. Trotz salzarmer Kochweise ist das Essen in dieser Klinik sehr gut!

Schade ist, dass die hauseigene Cafeteria geschlossen wurde. Die derzeitig vorhandene ist in privater Bewirtschaftung. Dort ist es sehr teuer! Über Ostern 2018 (30.3. bis 02.04.2018) hatte die Cafeteria geschlossen. Dies ist nicht zum Wohlwollen der Patienten der Saale und Frauenklinik!

1 Kommentar

Almaphros am 15.07.2018

Das heisst "Frankenklinik"!!!

Gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn man sich darauf einläßt kann man auch etwas erreichen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit war jemand für einen da)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die wissen, was sie tun)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles schnell und unbürokratisch)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer sauber,warm, gemütlich)
Pro:
Super leckers und gesundes Essen-auch für Vegetarier
Kontra:
Wlan hat gefehlt
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2018 in der Saale Klinik- in der ausgelagerten Station der Rhön Klinik.
Als der Bescheid kam, war ich zunächst entäuscht nicht in einer reinen Psychosamatik Klinik zu landen.
Aber es war das Beste, was mir passieren konnte.Man war nicht so von der restlichen Welt abgehoben,sondern ganz geschützt mittendrin.Auf der Station waren wir "Psychos" ganz unter uns.Im Speisesaal hatten wir, trotz freier Platzwahl, auch immer die Möglichkeit an für die Station reservierten Plätzen zu sitzen.
Das Sportangebot war super.Sauna, Schwimmbad und Fitnessraum konnten genutzt werden. Ich fand besonders die Vorträge sehr interessant und hätte mir mehr davon gewünscht.Auch Kreativangebote gab es mehrfach wöchentlich.
Die Gruppentherapie war mein Highlight.Ich bin dort weiter gekommen, als zuHause in Einzeltherapie.
Sehr positiv ist auch ,um einen Mitpatienten zu zitieren:Alles kann,nichts muß. Grade jemand wie ich, der die Ruhe und das Alleinsein gebraucht hat,war hier genauso willkommen und aufgehoben, wie diejenigen, die kontaktfreudiger sind.
Die Zimmer sind sauber und gemütlich.TV kann man leihen.
Einziges Manko: Wlan wäre echt gut gewesen. In der Halle
ist zwar ein Hotspot der Telecom,doch in den Zimmer ganz schlechter Empfang.

1 Kommentar

fabian998 am 16.02.2019

Ich kann mich dem nur anschließen als ich Dez.2018 bis Jan. 2019 dort war. Die Station 9 war etwas besonderes und man hat sich sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich kann natürlich nicht sagen, ob es in der Rhönklinik besser gewesen wäre, aber ich hatte das Glück super Mitpatienten zu haben, die sich alle gut verstanden. Eine Ruheinsel mit super netten Mitpatienten und super Personal von Putzfrau bis Chefarzt.

Ein voller Erfolg

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn in der Klinik noch freies W-lan verfügbar wäre - hätte man eine 1plus...)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundliche Damen am Empfang, Wünsche nach Änderung bzw. Ergänzung im Wochenplan wurden umgesetzt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wenn die Teppiche dann aus den Zimmern sind, noch besser. Es wäre wünschenswert, wenn ein Fernseher fest im Zimmer wäre.)
Pro:
freundliches, hilfsbereites und professionelles Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine erste Reha - und für mich hat sie sich absolut gelohnt.

Es ging schon positiv los am Empfang - meine Unterlagen lagen griffbereit vor, ich konnte umgehend mein Zimmer (breites Bett, separate Dusche mit WC, kleiner Tisch, alles tipptopp sauber) in Beschlag nehmen. Einen Fernseher auf dem Zimmer musste man mit 2,- €/Tag extra bezahlen. Bei der Suche nach dem richtigen Gang bin ich noch meinem Stationsarzt in die Hände gelaufen, der mir direkt meinen Termin für das Aufnahmegespräch mitteilte.

Am späten Nachmittag lag mein Wochenplan ausgedruckt in meinem Fach - und dann konnte es losgehen mit viel Sport (hatte ich auch so gewollt) - man hätte aber auch mehr Entspannungskurse oder ähnliches einplanen können. Auf Änderungswünsche wurde sofort reagiert.

Das Essen war durch die Bank weg wirklich gut - natürlich gibt es immer mal etwas, was man nicht mag. Aber: die Klinik ist kein 4-Sterne-Hotel, auch wenn ich mich ab und zu so gefühlt habe. Der Speisesaal ist etwas laut.

Ein immer freundliches und hilfsbereites Personal, angefangen an der Rezeption, im Speisesaal, die Therapeuten, die Krankenschwestern bis hin zu den Putz-Feen zeichnet die Klinik definitiv aus! Beispiel:
Ich bekam eine fiebrige Erkältung und wurde von der Schwester angerufen und nachgefragt, wie es mir geht. M.E. auch nicht selbstverständlich.

Ich habe mein Hauptziel, so viel wie möglich abzunehmen und dabei Spaß zu haben, super erreicht. Zu keiner Zeit gehungert - ganz im Gegenteil, sehr ausgewogen ernährt und wieder Spaß bekommen an Salat und Gemüse - was will man mehr?

Die Nörgeler kann ich nicht verstehen, ich habe die Reha als absolute Chance gesehen, mich wieder in den Griff zu bekommen und das mit professioneller Hilfe. Ich habe noch in der Reha Nordic-Walking-Stöcke gekauft und marschiere jetzt fleißig durch die Gegend.
Ich drücke mir die Daumen, dass ich das neu bzw. wieder erlernte gaaanz lange beibehalte.

Die Klinik Saale ist absolut zu empfehlen.

1 Kommentar

Marlies66 am 27.09.2018

Verrätst du mir wie viel du abgenommen hast?Mein größter Wunsch ist es soviel als möglich an Gewicht zu verlieren.
lG Marlies66

Super Konzept, klasse Therapeut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Beteiligten super nett)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wirklich nette Zimmer, tolles Bett)
Pro:
Alles
Kontra:
Wenn man zum Innenhof wohnt, hört man die Raucher
Krankheitsbild:
Generalisierte Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war oder bin gerade noch Patient in der Klinik Saale auf der Station 9,die eine ausgelagert Station der Klinik Rhön ist. Hier ist die Psychosomatik vorrangig, wer aber eine Nebendiagnose, wie z. B. Migräne, Diabetes oder so wie ich Übergewicht hat, der kann hier auch die Angebote der Klinik Saale mit nutzen.
Ein tolles Konzept, das voll aufgeht.
Hier ist einfach jeder nett und das Essen schmeckt auch gut. Hier kann ich wirklich die vorhergehenden Rezensionen nicht nachvollziehen.
Es gab in den 6 Wochen, die ich jetzt hier bin.... 1 Woche habe ich noch.... nichts, dass man nicht essen konnte.
Ich war in Gruppe B. Insbesondere durch meinen hervorragenden Therapeuten gehe ich mit einem super Gefühl nach Hause, mit ganz viel Wissen und Tipps über meine Angststörung im Gepäck. Vielen Dank dafür. Die Klinik empfehle ich mit allen Sternchen, die es gibt weiter.

Abgeschoben in Saale Kllinik !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Speisesall zeitweise zu laut.
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Geplant war mein Aufenthalt in der Rhön Klinik. Abgeschoben wurde ich dann in die Saale Klinik. Abgeschoben ? So kam es mir zuerst vor. War aber nur mein Kopfkino. Aufnahme erfolgte sehr herzlich und stressfrei, ebenso alle Untersuchungen. Alle Zimmer auf Station 9 sind Einzelzimmer mit Badezimmer. Mahlzeiten werden im Speisesaal eingenommen mit Patienten anderer Kategorien. Essen wird dargereicht in Buffetform. Die Wege in dem Haus sind recht kurz.
Mitarbeiter :
Ob Ärzte, Psychologen, Therapeuten, Kranken-schwestern, Diätassistenten, Reinigungskraft, Verwaltungsangestellt ect. alle sind sehr freundlich, höflich, hilfsbereit und zuvorkommend.Im spezielle möchte ich hier die dienstbaren "Geister" am Empfang und im Speisesall erwähnen.
Klinik :
Alles was es braucht. Sauber und modern. Zimmer sind sehr gepflegt und zweckmässig eingerichtet. Wobei ich zweckmässig nicht abwertend meine, sondern mehr braucht es nicht. Die Nutzung des Festnetztelefon ist kostenlos, was Gespräche ins Deutsche Festnetz betrifft.
Reha-Programm :
Wird auf jeden einzeln zugeschnitten. Man muß nichts machen, was man nicht möchte. Empfehlen kann ich nur, sich vorurteilsfrei auf alles ein-zulassen. Auch "Mädchenkram" kann "Jungs" Spass machen, wie ich persönlich feststellen mußte.
Essen :
Tip Top. Schmackhaft, reichlich, abwechslungs-reich. Zu Mittag immer noch eine vegetarische Variante zusätzlich. Salatbuffet mittags und abends. Wer hier was zu meckern hat, meckert überall.
Freizeit :
Wanderer und Spaziergänger kommen voll auf Ihre Kosten. Im Haus selbst gibt es ein Schwimmbad, Fitnesscenter, Tischtennis und Billardmöglichkei-ten. Zu Fuß ist man schnell im Ort. Dort findet man alles was man braucht oder auch nicht braucht. Das Kulturprogramm ist reichlich und ab-wechslungsreich.Es werden auch Ausflüge in der Klinik angeboten.
Patienten :
Alle Schichten sind vertreten, Geschäftsführer, Betriebsleiter, Lehrer, Krankenschwestern, Lageristen, Hausfrauen etc. Auch Mütter mit Kindern finden hier ihren Platz.
Mein Fazit :
Ich wurde kompetent, freundlich, höflich, respektvoll behandelt / betreut. Ich habe mich mehr als wohl gefühlt und würde Jederzeit wieder diese Klinik aufsuchen.

2 Kommentare

nova84 am 17.02.2018

Hallo :)
Deine Rezension hat mir sehr gefallen. Ich sollte eigentlich ins Haus Rhön und jetzt plötzlich in Saale....passe da aber gar nicht hin von der Indikation. Wenn du das liest würdeich mich freuen, wenn du mich zwecks Erfahrungsaustausch anschreiben würdest :)

  • Alle Kommentare anzeigen

Im grossen gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Alte Komik, nicht modern aber funktional)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Top: große Betten , sonst eher veraltet)
Pro:
Personal, Freundlichkeit
Kontra:
Essen !!!!
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt 5 Wochen in der Klinik Saale auf der Station 9 ( Psychosomatik Station die eigentlich zur Klinik Rhön gehört )
Das gesamte Personal von der reinigungskraft über Pförtner, sporttherapeut, Arzt - waren immer freundlich und hilfsbereit.
Die Betten sind grösser was für angenehmeren schlafkomfort spricht. Die Gegend ist schön und alles fussläufig zu erreichen.

Das einzige was ich absolut schrecklich fand war das Essen ....
das hat so gut wie nie geschmeckt. Highlight war das Müsli zum Frühstück ... ansonsten ist guter Geschmack bei mir Fehlanzeige gewesen.

Spitze im Bereich Diabetes

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Komplettes Behandlungskonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Personal, spitzen Ärzte besser geht es nicht. Meine Werte haben sich schnell normalisiert und stabelisiert.

Weitere Bewertungen anzeigen...