Reha-Zentrum Bad Kissingen, Klinik Saale

Talkback
Image

Pfaffstraße 10
97688 Bad Kissingen
Bayern

105 von 129 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

129 Bewertungen

Sortierung
Filter

Top Mitarbeiter!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Lage
Kontra:
Ernährung / Speisen
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1 /
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer Erkrankung/Abbruch kann ich nur 2 Tage beurteilen. Mitarbeiter sind sehr freundlich, herzlich, engagiert u. möchten, dass sich die Patienten wohlfühlen. Wasserspender (mit/ohne Sprudel; Handhabung etwas tückisch), Wasserkocher, Kaffeeautomat (Kaffee 0,80€), div. Zeitungen, Spiele/Gesellschaftsspiele, Bücher stehen zur Verfügung. Im Haus wird der Müll sortiert, auf jeder Etage gibt es vorgesehene Behälter. Mein Zimmer war ok, viel Stauplatz, sauber + ordentlich, aber etwas altbacken/grau u. mit Teppich ausgelegt. Zur ebenerdigen Dusche mit Duschvorhang wäre ein Abzieher hilfreich. Kostenfreies WLAN steht zur Verfügung. Das Schwimmbad sah sehr einladend aus u. ich hätte mich auf freies Schwimmen gefreut. Im Speisesaal wird das typische Reha-Essen angeboten. Auf meine Frage morgens, ob es zu den Haferflocken auch Nüsse gibt, wurde dies verneint, da die meisten Patienten auf Diät gesetzt sind. Leinsamen, Kürbis- + Sonnenblumenkerne gab es auf Nachfrage. Krankheitsbedingt muss ich mich mit Ernährung auseinandersetzen. Nüsse haben viele Kalorien, aber auch viele Nährstoffe. Wenn die Klinik also darauf verzichtet, weil sie zu kalorienreich sind, frage ich mich warum täglich gezuckerte Speisen/Jogurts, Dessert, Dressing mit Zucker, Wurst, Cappuccino im Kaffeeautomaten, angeboten werden? Warum muss Zucker ins Salatdressing? Auch wenn es nur ein bisschen ist, am Ende des Tages sind es zu viele leere Kalorien. Es ist doch sicherlich gesünder morgens Haferflocken mit einer Handvoll Nüsse zu essen, die sättigen + gesund sind, als ein Mehrkornbrötchen mit Wurst. Frisches Obst gab es reichlich. Der Kaffee war grenzwertig. Ausreichend Teesorten stehen zur Verfügung. Am Anreisetag erhält man – zusätzl. zu den bereits erhaltenen Unterlagen – weitere Dok. Aber besser zu viel abgefragt, als das irgendetwas wichtiges vergessen wird. Die Rundführung wird durch Mitpatienten (Personalkosteneinsparung?) durchgeführt. Der Arzt nimmt sich für das Erstgespräch ausreichend Zeit.

1 Kommentar

Kommunikation80 am 13.06.2022

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung und die damit verbundene Zeit. Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit und alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen Ihre Deutsche Rentenversicherung Bund

Tolle Klinik mit hoher Qualität

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das gesamte Personal war sehr engagiert
Kontra:
Nix was sich nicht wegen der Corona-Maßnahmen entschuldigen ließe..
Krankheitsbild:
Übergewicht, Magenbypass, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits im Mai 2018 und nun im Februar 2022 auf der Station 9 der Saale Klinik. Diese Station ist die psychosomatische Abteilung und gehört eigentlich zur Rhön Klinik. Wenn man aber Diagnosen wie Diabetes oder Adipositas etc. hat, kann man auf dieser Station aufgenommen werden. Für mich perfekt, da die Ernährungsberater sehr gut ausgebildet sind und sich unter Anderem mit bariatrischen Operationen wirklich sehr gut auskennen. Man bekommt viel Hilfe, wenn gewünscht. So werden z.B extra Proteinshakes angeboten, wenn man Probleme hat, auf die Eiweißmenge zu kommen. Man lernt wieder, wie wichtig feste Essenszeiten sind und vor Allem gesunde Ernährung. Das Essen schmeckt unter Klinikbedingungen und für eine so große Anzahl an Patienten wirklich sehr gut. Mich haben die Ernährungsberaterinnen wieder auf den richtigen Weg gebracht und ich konnte in den 5 Wochen 6,5 kg abnehmen. Die Psychologen und Ärzte sowie das weitere gesamte Personal der Station 9 sind alle sehr bemüht und versuchen auf alle Wünsche einzugehen. Wenn es einem mal nicht gut geht und man benötigt Hilfe, bekommt man die auch. Ich kann nur das gesamte Personal, angefangen bei der Patientenaufnahme, den Empfangsmitarbeiterinnen, Ärzten, Psychologen*innen, Physiotherapeuten*innen, Ergotherapeuten*innen, Sportlehrer*innen, dem Küchenpersonal, Ernährungsberatern und dem Reinigungspersonal ein großes Lob aussprechen. Ich wurde immer freundlich empfangen und betreut.
Natürlich war es dieses Jahr unter Corona und diesbezüglich festen Strukturen anders als im Mai 2018 auch vom Wetter her, feste knapp bemessene Essenszeiten und Pläne, teilweise etwas stressig, lässt sich aber leider nicht vermeiden. Dann sollten vielleicht auch mal die Gruppenräume für die Entspannungsprogramme schöner gestaltet werden. Es gibt jetzt WLAN, das ist toll. Mir hat die Zeit dort sehr gut getan und wenn ich nochmal in Reha gehe, dann wieder in die Saale Klinik...

1 Kommentar

Kommunikation80 am 23.03.2022

Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Ihr Aufenthalt zu Ihrer vollsten Zufriedenheit verlaufen ist und Sie die Zeit Ihrer Rehabilitationsmaßnahme genießen konnten. Ihr Lob geben wir sehr gerne an unsere Mitarbeiter weiter. Wir hoffen, dass Sie unsere Reha-Klinik mit neuer Kraft und vielen neuen Tipps für den Alltag verlassen konnten und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Deutsche Rentenversicherung Bund

Schokocreme und Sport

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Vor allem die Ärzte und Schwestern)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Rezeption, Zimmerservice, Küche, Schwestern
Kontra:
Diät-Beraterinnen - Organisation von Behandlungsplänen
Krankheitsbild:
Diabetes - Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar/Februar hier. Vorher habe ich die Bewertungen gelesen. Aufgefallen ist mir, dass sich hier nichts ändert. Die Klinikleitung interessiert sich für die Bewertungen gar nicht. Mit der Schokocreme, das kenne ich auch. Dieses Problem gibt es schon seit mindestens eine Vierteljahr. Wird so bleiben. Diabetiker sollen selbst Schokocreme herstellen und im Kühlschrank lagern, damit man jeden Tag davon essen kann. Schon sehr wunderlich. Die Diät-Beraterin, die die Patienten mit diesem Rezept versorgt, sieht so aus, als würde sie die Schokocreme selber reichlich essen.
Mit der Organisation, das ist auch so eine Sache. Zweimal Sport hintereinander, später nochmals Sport - das ist schon heftig, wenn man bedenkt, dass die Patienten, die hier kommen, zwischen 90 und 200 kg wiegen. Davon hat der, der den Behandlungsplan schreibt, natürlich keine Ahnung. Ausbaden müssen es die Patienten. Diese Klinik konnte man mal empfehlen. Das ist jetzt leider vorbei.

1 Kommentar

manu1011 am 13.03.2022

Ich war gerade selbst Patient dort. Keiner empfiehlt sich eine Schokocreme herzustellen. Viele Patienten fragen nach einer gesünderen Alternative zu Nutella etc. für diese Patienten soll es eine Hilfe sein, wenn die Gelüste zu stark sind. Die Diätassistenten sind super und bemüht. Auch beim Sportangebot kann man sich entschuldigen, wenn es einem zu viel wird. Die Pläne sind deswegen so stramm bemessen, dass Jeder auch bedient werden kann. Wegen Corona begrenzte Teilnehmerzahl...Das sollte doch wohl klar sein. Ich war bereits 2018 dort,da war alles etwas entspannter aber da war auch kein Corona. Und die Klinikleitung interessiert sich sehr wohl für die Kritik..

3 Wochen Kur für mehr Lebensqualität!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Erwartungen wurden erfüllt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Individuell, verständnisvoll)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Medikamentenumstellung, Beratung alles top!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hatte Probleme mit Formularen, hier wurde mir schnell geholfen, danke dafür!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Naja... Für mich ok, hier gibt es aber noch Luft nach oben!)
Pro:
Freundliches, kompetentes, verständnisvolles Personal von der Zimmerreinigung bis hin zur Chefäztin, individuelle Therapie, interessante Vorträge, Möglichkeiten zum Schwimmen und freien Training (trotz Corona!), abwechslungsreiche Kost ????
Kontra:
Lange Wartezeiten bei den Arztgesprächen trotz Termin
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer schweren OP (Bauchspeicheldrüsenentfernung) stand mir ein neuer Lebensabschnitt bevor, der mit Hilfe der Reha zu meistern sein sollte, musste...
Meine Erwartungen an die Kur wurden mehr als erfüllt!
Die Zimmer waren 'zweckmäßig' eingerichtet, ok, war eh nur zum Schlafen auf dem Zimmer, hatte tagsüber genug Ablenkung. WLAN gibt es im ganzen Haus, natürlich kostenlos, zur Innenstadt sind es zwei Gehminuten.
Mein Behandlungsplan war üppig gefüllt, vom Ergometertraining über Ernährungsberatung bis hin zum Vortrag über die neuesten Entwicklungen der Insuline/Insulinpumpen.
Meine Erfahrungen hier waren durchweg positiv. Beim Ergo-Training wurde alle 5 Min. der Pulswert mitgeteilt verbunden mit der Frage, ob eine Steigerung der Belastung möglich wäre (kein Muss, jeder nach seinen Fähigkeiten mit Blick auf das Behandlungsziel). Das Training an den Geräten (für mich 8 von 10)
war, nach einer sehr guten und ausführlichen Einweisung, meiner körperlichen (schlechten) Verfassung angepasst, die Intensität konnte aber im Laufe der Zeit gesteigert werden (der 'Kurerfolg' stellte sich langsam ein). Die Ernährungsberatung war top ????, bedingt durch meine OP musste ich ja meine Ernährung umstellen (fettarm, ballaststoffreich usw), auch hier wurde mir individuell geholfen, Tipps mitgegeben, an deren Umsetzung ich aber noch arbeiten muss ;-) (Eigenverantwortung!)
Bei den Vorträgen konnte man viel Neues erfahren. Für mich zB war neu, dass es noch schneller wirksamere Insuline gibt. Nach Rücksprache mit der Station wurde daraufhin meine gesamte Insulineinstellung verändert - und dadurch der Langzeitwert erheblich verbessert ????!
Das Essen in der Klinik war gut, ich fand immer etwas, was mir schmeckte, es war abwechslungsreich (2x in der Woche Fisch, 1x vegetarisch) und man ist satt geworden, trotz 1800 kal/Tag - auch das ist ein Lernprozess, man muss auch wollen...
Mein Fazit :
3 Wochen Zeit für mich und meine Gesundheit, um meine Lebensqualität wesentlich zu verbessern, danke!

der_Frank

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Auszeit in schwierigen Zeiten
Kontra:
doofes_Corona
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die ersten 3 Wochen im Februar war ich in der Saaleklinik. Das zum 2. Mal, davor 2017 im Hochsommer. Nun zu Corona Zeiten und im Winter - da war ich etwas kritisch angereist. Es wurde das bestmögliche angeboten, nun gibt es ein starkes WLAN und das Zimmer war modern renoviert. Natürlich ist das Outdoor Bad Kissingen im Sommer mit all der Gastronomie, Rosengarten... nicht vorhanden. Hatte mein Fahrrad mit, täglich ne Platzrunde durch den tollen Kurgarten gedreht, oft in die Kirsalistherme gegangen, auch mal in die Spielbank reingeschaut. Man kann vom Alltag daheim die Auszeit genießen.
Mir waren es zuviele Vorträge, da hätte ich gerne mehr Sport gehabt. Da wegen Corona kleinere Gruppen nur möglich waren, sind da eher die üppiger gebauten zum Zuge gekommen. Psychiologische Entspannungsrunden waren auch nicht mein Ding, konnte man aber problemlos abwählen - andere fanden das toll.
Das Personal war durchweg nett, auch die in den vorangegangenen Bewertungen gescholtenen Diabetesberaterinnen! Die waren alle nett und wir wissen doch alle das Übergewicht meistens von Essstörungen kommt. Alternative Schokovarianten sind da garnicht realitätsfern!
Es gab viele nette Mitpatienten, wir waren da ein tolles 4er Team.
Seitens der Ärzte wurden viele Untersuchungen durchgeführt, bei mir gab es da neue Erkenntnisse für die Weiterbehandlung. Etwas zäh war das Feedback, wäre z. B. schon interessant nach einem EKG oder Urinprobe mal ein Ergebnis zu bekommen. Das kostet ja Zeit und Geld und mal eine Rückmeldung - alles ok... wäre bei gesundheitlich angeschlagene Patienten was positives.
Gerne komme ich in 4 bis 5 Jahren wieder, aber dann wieder im Sommer :-)
Wer an sich selber arbeiten will kann viel positives erreichen. Neue Lebensqualität, mehr soziale Kontakte, eigenes Wohlempfinden und auch vielleicht ein paar Lebensjahre dazu, all das lohnt sich. Muss man aber selbst erkennen, Wege dahin werden gezeigt.
Also ich empfehle die Saaleklinik.
Grüße aus dem Schwäbischen vom Frank

WLAN im ganzen Haus

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freies Internet und Freundlichkeit
Kontra:
Duschvorhang
Krankheitsbild:
Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das wichtigste zuerst!!! Sie haben (ganz neu) W-Lan im kompletten Gebäude. Das auch wirklich gut funktioniert und kostenlos angeboten wird. Dafür schonmal ein ganz dickes Lob. Apropos Dick. Hauptsächlich fährt man in diese Klinik um abzunehmen. Und DAS schafft man da ohne Qual oder ohne Hungern. Ich bin mit keinerlei Erwartungen dort hingefahren und bin mit viel Wissen und Erfahrung wieder heim gekehrt. Jeder, der diese Klinik besuchen darf, hat Glück. Klar ist es ein wenig in die Jahre gekommen und ein Duschvorhang ist nicht mehr State of the Art, aber so what. Man hat dort ja andere Ziele als Urlaub zu machen. Ich würde dort jederzeit erneut eine Reha durchziehen. Daumen hoch!

1 Kommentar

Kommunikation80 am 21.02.2022

Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Ihr Aufenthalt zu Ihrer vollsten Zufriedenheit verlaufen ist und Sie die Zeit Ihrer Rehabilitationsmaßnahme genießen konnten. Ihr Lob geben wir sehr gerne an unsere Mitarbeiter weiter. Wir hoffen, dass Sie unsere Reha-Klinik mit neuer Kraft und vielen neuen Tipps für den Alltag verlassen konnten und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Deutsche Rentenversicherung Bund

Sport zum Umfallen und Schokocreme mit gebrannten Mandeln

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Rezeption, Zimmerfrauen, Physiotherapie, Küche
Kontra:
Behandlungsplan-Gestaltung und Schokocreme mit gebrannten Mandeln
Krankheitsbild:
Diabetes - Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war mal sehr gut.
Inzwischen hat sich die Organisation verschlechtert (Behandlungsplan).
Es ist nicht verständlich, dass jemand mit gravierendem Übergewicht (haben die meisten dort) und Diabetes ""stundenlang"" Sport treiben muss.
Habe ich auch erlebt.
Fast eine halbe Stunde Fahrradfahren (Ergometer) und dann noch 45 Minuten turnen an 12 verschiedenen Sportgeräten. Danach konnte ich nicht mehr gerade sitzen, weil ich so fertig war.
So etwas kann nur einem totalen Laien einfallen.
Schlimm ist nur, dass man die Organisation der Termine im Behandlungsplan so einer Person überläßt.
Man kann nur wünschen, dass mal jemand von den Patienten "zusammenkracht", damit die Klinikleitung sieht, was hier abgeht.
Das stimmt schon. Die zwei Sporteinheiten hintereinander und dann noch ein paar Stunden später wieder Sport.
Ist für einen normalen Menschen nicht packbar.
Wahrscheinlich soll man, um nicht zu schnell abzunehmen, dann eben Schokocreme futtern, und gebrannte Mandeln.
Ich habe keine Lust, nach Bad Kissingen anzureisen, um zu lernen, wie man gebrannte Mandeln und Schokocreme herstellen kann.
Wenn die Chefärztin und der Klinikleiter die Bewertungen lesen würden, könnten Sie bezüglich der Behandlungsplan-Organisation einiges verändern,und mit den Diät-Assistentinen reden - interessiert aber scheinbar nicht.
Das andere Personal ist sehr bemüht, den REHA-Leuten zu helfen, ihre gesundheitliche Situation zu verbessern. Schade, dass dieses dann wieder "kaputt" gemacht wird.
Ich suche mir zur nächsten REHA eine Klinik, die auch so gute Ärzte hat, wie hier, aber wo die Organisation besser klappt und wo es Ernährungsberaterinnen gibt, die wirklich Ahnung haben, von dieser Sache, und nicht nur alberne Sachen daher labern, die auf irgendeinem Blatt stehen.
Wenn man bei denen nachfrägt, merkt man, dass sie eigentlich gar keine Ahnung haben. Sie wiederholen dann das, was auf dem Blatt steht.

3 Kommentare

Kommunikation80 am 21.02.2022

Wir bedanken uns für Ihre Nachricht und möchten Sie bitten, uns über Details zu informieren, da wir gern unsere Leistungen und Qualität verbessern möchten. Bitte mailen Sie uns: [email protected]
Besten Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Deutsche Rentenversicherung Bund

  • Alle Kommentare anzeigen

Organisation und Diät-Beraterinnen nicht empfehlenswert.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Ärzte, Essen geht, saubere Zimmer, freundliche Rezeption.
Kontra:
Behandlungsplangestaltung und Schokolandencreme essen
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe auch etwas abgenommen.
Die meisten Reha-Leute sind übergewichtig und wollen abnehmen.
Da ist es schon verwunderlich, dass man so geschunden wird. Drei Sporteinheiten pro Tag, zwei Einheiten hintereinander. Ist gar nicht schaffbar. War mir zu viel. Schlechte Organisation. Die Diät-Beraterinnen wollten unbedingt, dass man zuhause Schokocreme zubereitet und gebrannte Mandeln. Komisch! Fast alles Diabetiker mit Übergewicht. Mir wurde gesagt, ich brauche nicht die ganze Schokocreme essen. Die kann man im Kühlschrank aufbewahren. Dann sollten wir noch gebrannte Mandeln zubereiten. Das alles ist wegen dem Sündigen. Diabetiker sollen auch sündigen??
Ahnung haben die keine. Beim Diabetiker lockern sich die Zähne schneller, als bei Nicht-Diabetikern. Diabetiker können also schlechter beißen.
Alberner Kram.
Ich habe gefragt, was die Diät-Beraterinnen davon halten, wenn man in der Früh und abends einen Teelöffel Leinöl zu sich nimmt.
Haben die abgelehnt. Hat zu viel Kalorien.
Leinöl hat viele gute Inhaltsstoffe und ist bestimmt gesünder, als Schokolandencreme oder gebrannte Mandeln.
Alles war nicht schlecht. Aber so eine Klinik gibt es halt überall. Ich will nicht mehr kommen, weil mir der Sport einfach zu viel war.

Kann man empfehlen.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes, freundliches Personal, auch Rezeption.
Kontra:
Büroorganisation nicht so toll (Behandlungsplan).
Krankheitsbild:
Diabetes - Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik von Dezember 2021 bis Anfang Januar 2022. Es stimmt schon, dass der Behandlungsplan zu wünschen übrig ließ. Bsonders die Sache mit dem Sport war extrem. Drei Mal täglich, davon zweimal Sport direkt hintereinander. Das war nicht zu schaffen. Ich bin gekommen, wegen Übergewicht und Diabetes. Der Schreiber des Behandlungsplanes ist wohl Hochleistungsportler. Ich habe das halt so geregelt, dass ich nur zu einer Sporteinheit (z. Ergometertrainig) gegangen bin. Die Adipositas-Gymnastik habe ich dann ausfallen lassen. Mit den Diätberaterinnen fand ich auch wunderlich, dass ich Schokoladencreme herstellen sollte. Mit den gebrannten Mandeln war das sowieso erledigt, weil ich die gar nicht beißen kann. Das wäre das Gleiche, als wenn man einem trockenen Alkoholiker zeigt, wie er Likör herstellen kann. War natürlich albern.
Sehr gut waren die anderen Vorträge und Anwendungen. Die Ärzte schauen am Anfang genau, was man benötigen/ändern kann. Der Stationsarzt von der Station 5 ist da sehr gut. Auch die Physioterapeuten haben sich sehr bemüht. Das Essen war gut, trotz Großküche, die Reinigungsfrauen sauber. Ich konnte hier abnehmen und viel über mich und mein Krankheits/Gesundheitsbild lernen. Sehr gerne würde ich wieder kommen, wenn das möglich ist.

1 Kommentar

Kommunikation80 am 21.02.2022

Wir freuen uns über ihre Bewertung und bedanken uns vielmals. Bezüglich der Schokocreme geben wir dies gern weiter.
Herzliche Grüße
Ihre Deutsche Rentenversicherung Bund

Generell sehr gut

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Jeder steht auf seiem Posten
Kontra:
Die Organisation des Behandlungsplanes nicht immer ideal
Krankheitsbild:
Diabetes-Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war 3 Wochen in der Klinik und habe 4 kg abgenommen. Mein Diabetes sollte neu eingestellt werden. Sehr gute Ärzte, tolle Stationsschwestern, an der Rezeption immer gute Auskünfte. Das Essen war gut und abwechslungsreich. Die Zimmerfrauen haben sehr sauber geputzt und Handtücher gewechselt.
Mit der Schokocreme und den gebrannten Mandeln, die wir zuhause zubereiten sollten, das habe ich auch mitgekriegt. Natürlich kam das für mich nicht in Frage. Mit dem Sport, das stimmt. Ich hatte 20 Minuten Wassergymnastik und musste mich dann "schnell-schnell" umziehen und hatte dann sofort anschließend 45 Minuten Turnen an Geräten. Mein Badezeug konnte ich nicht aufhängen, mangels Zeit. Im Hallenbad waren bem öffentlichen Schwimmen in den kleinen Becken nur 4 Leute zugelassen, die ruhig schwammen. Wegen Corona-Ansteckung sollten weniger Leute im Becken sein. Bei der Wassergymnastik wurden dann schon 12 Leute eingeteilt, die viel atmen mussten, wegen der Übungen. Aufgrund meiner Nachfrage, warum so viele Leute bei der Wassergymnastik? - wurde ich sofort von der Gymnastik heraus genommen. Ich musste halt dann so noch "rumturnen". Fast alle Patienten sind übergewichtig und deswegen auch gekommen. Darum konnte ich die Sache mit dem extremen Sport und gebrannte Mandeln und Schokocreme auch nicht verstehen.
Mir geht es auch so, generell war die REHA sehr gut und ich würde trotzdem wieder kommen. Im 5. Stock ist ein sehr guter Stationsarzt. Die Chefärztin konnte mir auch viel Information in ihren Vorträgen übermitteln. Auch ich sage "Herzlichen Dank" für alles - vielleicht bald wieder?

Leicht abnehmen - ohne zu Hungern

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sind sehr bemüht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte-Vorträge-Beratung-Sozialberatung - toll)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte befassen sich mit der med. Situation des Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Zwei Mal hintereinander Sport - schlecht packbar)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einrichtung zweckmäßig - alles sauber)
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Küche, Zimmerfrauen, Rezeption, Vorträge
Kontra:
Behandlungsplangestaltung und Schokolandencreme essen
Krankheitsbild:
Diabetes - Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Plan war - abzunehmen und die Insulin-Menge zu reduzieren. Beides hat super geklappt.
Alle Mitarbeiter sind bemüht, den Aufenthalt für die Rehabilitanten so gut, wie möglich, zu gestalten.
Die ärztliche Betreuung ist einfach toll, auf den Patienten ausgerichtet.
Die Vorträge der Chefärztin waren sehr gut verständlich, weil sie berücksichtigen konnte, dass sie es mit med. Laien zu tun hat.
Das Essen abechslungsreich und sehr gut, die Zimmerfrauen sehr fleißig, alles sauber, die Zimmer gut und zweckmäßig eingerichtet. Die Pysiotherapeuten sehr gut, die Diät-Beraterinnen legen allerdings Wert auf das "Sündigen".
Es wird vorgeführt, wie man Schokoladencreme zubereitet. Auf meine Frage, wegen der Kalorien ht es gehießen, dass man die Creme einige Tage im Kühlschrank lagern kann. Ich soll also einige Tage lang zuhause Schokoladencreme futtern. Habe ich nicht verstanden. Es wurde auch gezeigt, wie man gebrannte Mandeln selbst herstellen kann, zum Sündigen. War auch hinfällig. Hart - kann man nicht beißen.
Wenn ich sündigen will, gehe ich in den Laden und kaufe Schokolade, oder Kuchen - schnell erledigt.
Mir hat die Diätberatung trotzdem viel gebracht, weil ich nachgefragt habe, wegen dem Rezept für das gute Müsli, dass es zum Frühstück gab. Esse ich zuhause jetzt auch. SUPER! Außerdem habe ich mir eine Einzelstunde geben lassen, um zu erfahren, wie ich einfach und schnell kalorienarm mittags kochen kann. Ich will ja zuhause weiter abnehmen.
In der Klinik habe ich in 4 Wochen 6 kg abnehmen können. Hat mich sehr gefreut.
Die Organisation mit dem Behandlungsplan war nicht ganz so besonders. Pro Tag 3 Sporteinheiten, 2 Sporteinheiten gleich hintereinander, z.B. Wassergymnastik und Geräteturnen. Ich bin über 60 Jahre alt, war mir schon zuviel. Allerdings haben sich auch jüngere Leute darüber beschwert.
Mir hat der Aufenthalt aber trotz der "Kleinigkeiten" viel gebracht und ich bin sehr dankbar dafür, dass ich dort sein dürte.
Gerne will ich - wenn möglich, wieder kommen.
DANKE!

1 Kommentar

Kommunikation80 am 02.02.2022

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und uns weiterempfehlen. Kommen Sie gern jederzeit wieder.

Beste Grüße Ihre Deutsche Rentenversicherung

Eine gelungene Reha

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anwendungen und menschlicher Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Rehamaßnahme hat sich gelohnt! Drei Wochen Rundumbetreuung mit Sport, Ernährungsberatung und medizinischer Beratung. Gerade letztere ist empfehlenswert, nette und empathische Ärzte, Therapeuten und Schwestern. Trotz Corona wurden alle Anwendungen durchgeführt und haben Pfunde purzeln lassen. Die Ernährungsberatung gibt praktische Tips für eine dauerhafte Ernährungsumstellung.
Ganz toll empfand ich die Sportangebote im Wasser mit Wassergymnastik und Fahrradfahren, einmalig.
Den Zimmerdamen gilt ebenfalls großer Dank für die Betreuung und Reinigung der Zimmer.
Es gab für mich nur eine kleine Winzigkeit die bemängelt werden muss, dass Personal im Speiseraum- hier wünschte ich mir ein freundlicheres Auftreten und einen Rückgruss am Morgen, trotz zeitigem Tagesbeginn in der Klinik.
Sehr höflich wurden Fragen am Empfang beantwortet und man bekam tolle Infos für individuelle Ausflüge in den Ort und die Umgebung.
Fazit: Bad Kissingen ist eine Reise wert, die Saaleklinik ist empfehlenswert.
Es waren schöne Tage und Wochen, bleibt wie ihr seid, alles Gute!

Erfolgreicher Aufenthalt

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Skepsis hingefahren, in 3 Wochen fast 8 kg abgenommen, Dank sehr guter Betreuung und Schulungen alles in den Griff bekommen und bessere Werte erzielt. Essen war sehr abwechslungsreich und sehr gut zubereitet. Gutes Sportangebot - auch für Leute mit viel Übergewicht. Jeder wird gleich behandelt, egal wieviel Gewicht man hatte. Immer freundliches Personal egal in welcher Abteilung. Diese Klinik kann man mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen.

Reha war sehr erfolgreich

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gesundes Maß an Bewegung und Ruhe
Kontra:
zu wenige jederzeit zugängliche Wasserspender im Haus
Krankheitsbild:
Herz-Kreislauf; Diabetes 2; Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war die erste Reha meines Lebens und ich bin so dankbar, sie wahrgenommen zu haben. Die Betreuung war vom ersten Tag an wertschätzend und freundlich. Das tägliche Programm war reich an Sporteinheiten (Wassergymnastik, Gymnastik, Nordic Walking, Ergometer, Kraftsport), Fachvorträgen und persönlichen Beratungen zum Streßabbau und zur Streßvermeidung. Die Therapeuten, Schwestern und Ärzte nahmen sich Zeit und gingen geduldig auf meine Fragen und Bedürfnisse ein.

Die Diätberatungen waren nachvollziehbar und fachkompetent und so aufgestellt, dass die Tipps und Hinweise gut auch zu Hause umgesetzt werden können.

Die Sozialberatung sowie die psychologische Betreuung erlebte ich sozial- und fachkompetent.

Das hauseigene Schwimmbad kann auch täglich nach Anmeldung und unter Berücksichtigung der Coronaregeln nach dem Abendessen genutzt werden.

Das Gebäude und die Zimmer sind sauber und ordentlich. Das Essen war abwechslungsreich und lecker.

Bad Kissingen selbst bietet neben einer wunderschönen Landschaft und einer traumhaften Innenstadt viele Möglichkeiten sich aktiv zu bewegen, die Parkanlagen und die Kneippbecken laden zum Verweilen ein. Bad Kissingen ist eine saubere und sehr gepflegte Stadt.

Fazit: Wer an sich arbeiten möchte und sich nicht scheut, "alte Gewohnheiten" in Frage zu stellen, erhält dort erfolgreich die notwendige fach- und sozialkompetente Unterstützung und verlässt die Reha gesünder, leichter, schmaler und sportlicher. Liebe Grüße Heike

JEDERZEIT WIEDER

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal,
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas-Diabetes- Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.12.2020-29.12.2020 zur Reha in dieser Klinik.
Ich war mit allem sehr zufrieden. Für mich war es wichtig gute und erfahrene Ärzte vorzufinden die mir in meiner Situation (Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes)helfen können.
Essen war gut, Anwendungen hervorragend.
Ich wurde dort gut beraten und haben so meine Ernährung
umgestellt wie es mir dort empfohlen wurde.
Desweiterem wurde ich auf Spritzen eigestellt wo sich mein Appetit verringert.
Ich bin mit 163 kg. angereist mit 154 abgereist, das sind 9kg.weniger.
STAND Heute 123 kg.
Ich sage auf diesem Weg nochmal DANKE an das gesamte Team der Saale Klinik.
Liebe Grüsse
Heer Matuczozak

Ich komme wieder

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich war rundherum Zufrieden
Kontra:
Wer sucht findet immer ein Problem
Krankheitsbild:
Diabestes Schlafapnoe, Gewichtsreduzierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai in der Klinik Saale. Da ich einige Rehas hinter mir habe, denke, kann ich gut vergleichen. Viele Kliniken machen ihr Programm durch und gut ist. Hier in Saale wurde man wieder auf Trab gebracht und auf zu Hause vorbereitet (was mir persönlich verdammt wichtig war). Ich bin jetzt knapp 4 Wochen wieder daheim und halte mich immer noch an meine Regeln und nehme gut ab.

Toll waren alle ohne Ausnahme. Von der Putzfee, über die Schwestern bis zu den Ärzten. Ich wurde von den Ärzten auf den Kopf gestellt und man fand Dinge, die mein Hausarzt und Diabetologe nicht gesehen hat. Ein Dank dafür. Leider gab es Patienten, die hatten irgendwie ein Hotel erwartet, obwohl am Eingang bereits ein Schild steht mit REHA. Das Essen war toll. Klar ist, dass es einem nicht täglich passt, denn eine Klinik kann wohl nicht auf den einzelnen eingehen (ich mag z.B. kein Fisch, hatte aber Ausweichmöglichkeiten) das Essen war frisch, lecker und man ist satt geworden.

Die Therapien, waren für mich am Anfang zum Teil sehr anstrengend, was aber mit der Zeit besser wurde, und ich deswegen eigentlich hierhergekommen bin um wieder auf die Füße kommen. Letztendlich hatte ich einen guten Start um zu Hause weiterzumachen. Ich lese auch immer wieder "Gebäude in die Jahre gekommen": Momentan wird renoviert und was erwartet man da, eine Villa mit antiken, teuren Möbel? Ich hatte ein Zimmer der einfach war, zeitlos und sauber. Ganz kurz geschrieben, es passt so wie es ist.

Wenn ich darf, werde ich definitiv wieder kommen und möchte mich hier für alles bedanken und besonders Station 3

1 Kommentar

Heidi2022 am 25.09.2021

Moin,

was bedeutet „renovieren“? In welchen Bereichen, werden auch die Patientenzimmer modernisiert?

Danke

Tolle Klinik für eine erfolgreiche Reha

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 221   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes und sehr freundliches Klinik- Personal
Kontra:
Einrichtung in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Adipositas, Bluthochdruck, Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Oktober/ November 2021 in der Klinik Saale.
Die Klinik ist wie schon oft geschildert noch ziemlich 80er. Wobei die Einrichtung und der Außenbereich immer gepflegt und sauber waren. Es ist zu meiner Reha Zeit gerade die Modernisierung gestartet worden. Und obwohl es im Haus eine große Baustelle gab ( in einem geschlossenen Stockwerk) fühlte ich mich zu keiner Zeit gestört ( obwohl ich sehr geräuschempfindlich bin)
Das komplette Team der Klinik war super freundlich und fachlich sehr kompetent.
Mein Zimmer war praktisch und zweckmäßig. Das Bett hatte eine gute Größe und eine sehr bequeme Matratze. Das Bad sehr klein und ohne Fenster. Allerdings wird ja eh die nächsten Monate alles neu und modern gemacht.
Das fehlende W-LAN hat etwas gefehlt, auf den Fernseher konnte ich gut verzichten. Da ich für mich eine Auszeit bewusst gewählt habe um Abstand vom Alltag zu bekommen, waren drei Wochen ohne Nachrichten und Berieselung sehr erholsam.
Das Essen war abwechslungsreich und für eine große Kantine wirklich gut.
Die Anwendungen waren für mich alle passend und ich habe meine Zeit in der Saale gerne für Sport und Bewegung genutzt.
Die Vorträge waren teilweise sehr informativ, teilweise aber auch nicht für mich neu, bzw. sehr allgemein gehalten.
Was mich tierisch genervt hat, waren die vielen nörgelnden Mitpatienten. Wer alles schlecht reden muss, angefangen vom Essen, über Ärzte und Anwendungen sollte sich überlegen, warum man überhaupt eine Reha machen muss?!
Es ist kein Wellnessurlaub, aber wer was ändern möchte und an seiner Gesundheit arbeiten möchte ist hier genau richtig. Man bekommt von den Ärzten und Therapeuten jegliche Unterstützung!
Ich möchte mich ganz herzlich bedanken! Mir hat die Reha sehr geholfen. Mit einer neuen Diagnose und 4,5 Kilo weniger bin ich wieder gut in den Alltag gekommen und habe einiges an Veränderungen mitgenommen. Inzwischen habe ich 20 Kilo weniger und einiges an Lebensfreude mehr!
Ich hoffe, ich darf in 4 Jahren wiederkommen!

1 Kommentar

Anni732 am 27.04.2021

Natürlich war das Jahr der Reha 2020! Ich bin nicht in die Zukunft gereist ????

Reha wie sie sein sollte

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wer hier nichts mitnimmt hat den Sinn einer Reha nicht verstanden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele kleine Punkte die man gut im Alltag umsetzen kann)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliche Ärzte und Therapeuten die immer ein offenes Ohr haben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr viel Papier im Jahr 2021. Wie bei einer Behörde in Deutschland üblich im neuen Jahrtausend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Zimmer sind funktional ausgestattet und sauber.)
Pro:
Offene und ehrliche Kommunikation
Kontra:
Alles noch analog (Patientenakte, Behandlungsplan)
Krankheitsbild:
Diabetes, Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Zeitreise zurück in die 80er Jahre!

Meine 3 Wochen in der Saale Klinik in Bad Kissingen waren ein voller Erfolg und haben meine Erwartungen bei weitem übertroffen.

Es ist keine Kur sondern eine Reha. Um den Begriff und Inhalt zu verinnerlichen hilft die Broschüre der Rentenversicherung, die man mit den Unterlagen nach Genehmigung bekommt. Reha heißt Anstrengung und den Willen dazu aufzubringen. Es ist Hilfe zur Selbsthilfe.

Warum ich mich in die 80er Jahre zurückversetzt fühlte?

- Es wurde an nichts gespart bei den Übungen, ärztlicher Betreuung oder Untersuchungen. Und sowohl Ärzte wie Therapeuten nahmen sich Zeit

- Das Miteinander sowohl unter den Mitstreitern wie auch fast aller Mitarbeiter war geprägt durch Wertschätzung und offene Kommunikation.

- Auch der Ort Bad Kissingen selber hat den Charme der 80er Jahre und wirkt dadurch etwas „angestaubt“, aber auch das hat einen gewissen Charme.

- Man bekommt hier eine „Patientenakte“ und die Behandlungspläne werden ausgedruckt. Alles läuft analog, obwohl eine App oder der Behandlungsplan als Datei zum Herunterladen auf das Smartphone auch kein Hexenwerk ist

- Das man 2021 noch immer Overhead Folien verwendet ohne einen Projektor+ von diesen Folien abliest, ist einer der zwei Punkte, die mir negativ in Erinnerung bleiben. Die referierende MTA zum wichtigen Thema „Blutdruckmessung“ war rhetorisch mit der Vermittlung der Inhalte überfordert

-Das Thema „Stress- und Stressbewältigung“ wurde im ersten Teil sehr wissenschaftlich besprochen und dadurch inhaltlich und thematisch an den Teilnehmern vorbei und hat mir wenig gebracht. Weniger Theorie+ mehr moderierten Erfahrungsaustausch.

Als Typ 2 Diabetiker mit Übergewicht stand für mich im Vordergrund: Ernährung, Bewegung und Medikamente

Alle Punkte wurden zu meiner vollen Zufriedenheit besprochen+ individuell angepasst

Das Credo hier:Es gibt nur 2 „Medikamente“ ohne Rezept und Nebenwirkungen: Bewegung und Ernährung

Tolle Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas Grad 3
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2019 für fünf Wochen in der Klinik Saale als Patienten aufgrund meines extrem starken Übergewichts.

Ich habe sehr viel über Sport, Ernährung und durchhalte Vermögen gelernt. Die Therapeuten waren stets bemüht jeden zu helfen und gute Tipps für die Abnnahme mit auf den Weg zu geben.
Das Sportprogramm ist sehr gut für Menschen mit Übergewicht. Man wird langsam an Bewegung rangeführt und kommt selten an seine Grenzen.

Die Klinik selbst ist älter, aber das war mir total egal. Auch wars gut für mich, dass es kein Fernseher und kein Internet gab. Dadurch habe ich viel Zeit in den Fitnessräumen und den Gemeinschaftsräumen verbracht.
Falls ich mal Internet brauchte, bin ich in die gut zu erreichende Innenstadt gegangen und habe das freie W-Lan der Stadt benutzt. Dies war vollkommen ausreichend.

Mein Zimmer war sauber und mit dem nötigsten ausgestattet. Ich war froh, dass es nur Einzelzimmer gab, weil ich mich dann richtig erholen konnte.

Die Parkanlage der Klinik selbst lädt zu spaziergängen ein oder einfach mal um Ruhe zu finden. Die Parkanlagen der Stadt sind ebenfalls sehr gut zu Fuß zu erreichen und sehr schön angelegt.

Das Klinikessen fand ich sehr lecker. Es gab immer ein vegetarisches Gericht und eins mit Fleisch. Abends gab es immer eine große Auswahl an frischen Salaten.

Mittlerweile habe ich fast 40 Kilo abgenommen, weil ich zu Hause genauso weiter gemacht habe, wie ich es in der Klinik gelernt habe. Ich fühle mich viel gesünder und fitter.

Ich bin der Klinik Saale sehr dankbar, dass mir dort ein guter Neustart in ein gesundes Leben ermöglicht wurde. Ich würde gerne wieder kommen, aber das ist nun denke ich nicht mehr notwendig.

Erfolgreicher Aufenthalt ... mit Spaß

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verständnisvolle, bemühte Ärzte
Kontra:
Kein Fernseher, Hydrojet Massage nur bis 120 kg.
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War das zweite mal in der Klinik Saale. Würde gerne wieder kommen.
Bin im großen und ganzen sehr zufrieden. Bemühte, verständnisvolle
Ärzte mit denen man ohne Hemmungen reden kann.
Ich kann nur jedem mit Diabetes und/oder Adipositas empfehlen hierher zu kommen.
Es wird jeder nur im Rahmen dessen, was er schaffen kann, gefordert.
Nochmal ein großes Lob an die Trainerin Andrea (ASK)
Es gibt viele Möglichkeiten. Gymnastik. Aqua Gymnastik, Massage, Moor Packung usw.
Im Zimmer selbst gibt es keine Fernseher,kann man gegen Gebühr mieten.
Die Teppiche und die Möbel sind in die Jahre gekommen, aber es ist kein 5* Hotel.
Mir unverständlich dass die Hydro Jet Massage nur bis max. 120 kg geht,
In einer Klinik mit vielen stark übergewichtigen Patienten .
In jedem Sportstudio gehen diese bis 200 kg.
Das Essen fand ich prima. Etwas mehr frische Lebensmittel haben mir gefehlt.
Kaffee und Brötchen am Morgen sind super.
Wunderschöne Gegend für Ausflüge.
Grundsätzlich finde ich 3 Wochen bisschen kurz. 4 Wochen waren besser.
Hatte bei mir den Eindruck in 4 Wochen hat sich alles besser im Gehirn verankert.
Während Corona ist überall Mundschutz zu tragen.
Außer bei den Behandlungen und wenn man am Tisch sitzt. Klappt aber bestens.
Personal in der ganzen Klinik sehr zuvorkommend. Ausnahmen gibt es immer ;-)
Habe in 3 Wochen über 3 kg abgenommen und bin zufrieden .
Dann muss man weiterhin am Ball bleiben. Man bekommt viele Tipps zum Umsetzen zuhause.

Hat in meinem Kopf etwas verändert

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen und vorallem Diätberatung super
Kontra:
kein Wlan
Krankheitsbild:
Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2019 in dieser Klinik.
Die Klinik ist älter, aber für mich war alles völlig in Ordnung. Prunkstück waren die Diätschulungen und die Lehrküche.
Man hat nicht Dinge verteufelt, sondern die Wichtigkeit von Salat und Gemüse betont.
Es ging um Essen und auch um Genuss.
Die Küche dort hat den Beweis angetreten, daß es funktionieren kann.
In drei Wochen habe ich 6,5kg abgenommen, aber wichtiger war, ich habe an das System Vollkorn, Kartoffel, Gemüse, Obst geglaubt.
Bis dahin waren Diätberater Traumtänzer für mich.
Aber es wurde Fleisch oder die berühmte Butterflocke für den Geschmack nicht madig gemacht.

Das Ergebnis bis jetzt
Meine Diabetes (7,2) ist seit Januar bei 5,5-5,7.
Mein Bluthochdruck hat sich verbessert und ich habe 40kg abgenommen ohne einen Tag zu hungern.
Ich sage heute dankeschön an die mich betreuenden Personen.
Und auch das mit der Bewegung habe ich verinnerlicht und arbeite an den 2000km Radfahren (kein E-Bike)in diesem Jahr.

Vielen Dank für den Klick in meiem Kopf.

4-Sterne-Reha

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Betreuung, alles sauber, gute Erfolge, gutes Essen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele Vorträge über Diabetes, sogar Einzelberatung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (SUPER-Chefarzt, tolle Ärzte, immer erreichbar.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Koordination der Termine)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gut und zweckmäßig - großer Schrank.)
Pro:
Alles
Kontra:
Meckerer
Krankheitsbild:
Diabetes - Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Glück, schon 2 x hier gewesen zu sein.
Alles SUPER!!!
Besonders das Essen (aus der Region), viel gutes Gemüse und Salate.
Erstaunlich, wie man für wenig Geld so gut kochen kann.
Natürlich habe ich zuhause einiges davon übernommen.
Ja - Sport - Vorträge - Einzelberatung - viel gutes Programm. Ich konnte viel über mich erfahren.
Alle Mitarbeiter nett - sehr bemüht.
Fernsehen hat mich hier nicht interessiert, nur einmal täglich 15 Minuten Nachrichten.

Die Zimmer gut und zweckmäßig eingerichtet. Einzelzimmer mit Nasszelle.

Die "Meckerer" sollten vielleicht einmal für eine Woche in ein Flüchtlingslager gehen: 80 Leute eine Toilette, billiges Fertigessen, Hygiene ??? 4-6 Leute ein Zimmer, usw. usw.
Wahrscheinlich würden die Meckerer schon bald einen Herzinfarkt erleiden, wenn sie das miterleben müssen.
Da ist mir die 4-Sterne-Reha schon erheblich lieber.

Ich hoffe, das Glück zu haben, wieder dorthin kommen zu dürfen.

Vielen Dank für alles!!!

Die große Hoffnung wurde zur maßlosen Enttäuschung

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Wassergymnastik, die Umgebung, die Himbeeren im Supermarkt
Kontra:
Das Essen
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich von den vielen positiven Bewertungen hier beeinflussen lassen, denn gerade eine leckere ausgewogene Vollkostküche und das Beibringen sich richtig zu ernähren, waren mir sehr wichtig, da ich unbedingt abnehmen muss. Leider hat mich gerade in dem wichtigsten Punkt diese Klinik masslos enttäuscht.

Die Klinik liegt in Bad Kissingen. In acht Minuten, ist man zu Fuß im Kern der Stadt. Die Klinik selber ist in die Jahre gekommen. Wer keinen Telekom-Hotspot-Vertrag hat, ist hier internetmäßig aufgeschmissen. Die Klinik selber bietet weder W-LAN, noch Fernseher an. Fernseher kann man für eine Zuzahlung mieten.

Mein Zimmer war sehr klein. Ich war sehr zufrieden, keinen über mir und dazu noch ein von den Aufzügen, entferntes Zimmer gehabt zu haben, da man die Nachbarn problemlos mitbekommt. Ich wurde die ganze Woche (Mo - Fr) mit Gymnastik, Ergometer, Schritte zählen und Vorträgen vollgestopft. Am Wochenende hatte ich absolut keine Anwendungen. Extrem überrascht war ich in der Gruppenernährungsberatung, dass man in der Klinik Saale voll hinter dem Nutzen von Süßstoffen steht, die mir bis heute von jedem Ernährungsberater und Arzt abgeraten wurden.

Das Essen war eine Katastrophe und ich erlaube mir hier für mich zu sagen, oft absolut ungenießbar. Gekochtes Gemüse wie Blumenkohl und Rosenkohl, welches man leicht mit etwas Salz hätte kochen können, hatten immer einen abstoßenden Nachgeschmack. Die Salate sahen aus, als ob gewisse Reste zusammen gemischt worden waren und von Gewürzen und Kräutern fehlte jede Spur. Der Sauerbraten war so trocken, dass man ihn nur mit zwei Gläsern Wasser runterbekam. Mein Plan bezog sich auf 1500 Kalorien. Morgens Brot, Abends Brot, Mittags Kohlenhydrate. Nachtische waren mit Süßstoff, die Joghurts waren mit Süßstoff. Ich konnte zu meiner Zeit wegen einer Kreuzallergie keine Äpfel essen. Dennoch bemühte man sich nicht, mir ein anderes Obst zu bringen. Gerettet haben mich die Himbeeren bei Edeka. Eine Folge-Reha habe ich abgelehnt.

Beste Reha Klinik für Diabetes und Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Ärzte und Pflege)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nette Damen in der Aufnahme und Information)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer und Haus zur Wohlfühlen)
Pro:
Alles war super
Kontra:
Nichts negatives gefunden
Krankheitsbild:
Diabetes mellitus.Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine super Organisierte Klinik, super Essen,nettes,freundliches Personal immer hilfsbereit und nett.Sehr gute Therapeuten und Ärzte.Grosse Angebot an Therapien und breit gefächerte Sport Angebot.Station 9 sehr gut samt Pflege und Ärzte.Sehr gute Einführung in gesunde Ernährung.Ich habe mich danach gerichtet und seit 3 März 16 kg abgenommen und mein Hb1c von 6,3 auf 5,5 gesenkt.Die Zimmer sind nett und funktionell angerichtet und sehr sauber.Ich gebe der Klinik 10 Punkte.

Der Patient wird wirklich mit seiner Diagnose Ernst genommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Hilfestellung, gute Ergotherpien, Therapien)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal war jeden Tag erreichbar)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Beratung bei medz. Hilfe)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (man hätte zumindest ein paar Zimmern ohne Teppich ausstatten können)
Pro:
Mitfühlender und sehr guter Umgang mit dem Patienten
Kontra:
Zimmer leider mit altem Teppich, für Allergiker nicht empfehlenswert
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich an einen wundervollen Aufenthalt in dieser Klinik vom 08.10.2019, 7 Wochen erinnern und diesen werde ich nie im positiven vergessen. Eine tolle Klinik wenn auch schon älter, dafür die Zimmer immer sauber, ein wundervoller Park zum verweilen, Sport treiben, spazieren gehen. In der Wandelhalle kann man 4x in der Woche Livemusik mit Kurkarten anhören.
Es gab sehr gute Gruppentherapien, wo die Stations-Ärztin sehr einfühlsam mit den Patienten um gegangen ist. Man wurde als Patient sehr ernst genommen und sogar getröstet. Einzel-Therapie gab es die Woche immer Eine, ansonsten viele Gruppen auch mit Sport. Am Wochenende konnte man Tagesreisen machen oder sich Samstag am Empfang für Kurse, wie Yoga, Malen oder Tanzen eintragen.
Wer sich hier übers Essen beschwert, dass kann ich nicht verstehen, das Personal hat auf Allergien geachtet u. es gab ein extra Essen. Es wurde sehr gut fast selbst gekocht und es gab eine tolle Auswahl, Abends Salatbar ect. Es wurde sogar das Geschirr abgeräumt und das Personal war sehr freundlich.
Auch das Empfangspersonal kann ich nur als sehr einfühlsam beschreiben und es gab allen Patienten Hilfestellung.
Einen herzlichen Dank an Stationsärztin Fr. Dr. Mayer, Proff.Dr. Freiwald, einfach ganz tolles KLinikpersonal, ich habe es bereits in einer anderen Klinik schon mal ganz anders angetroffen.

Alles SUPER

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles toll, nur weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schulungen - Einzelberatung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Medikamente)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles toll koordiniert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zweckmäßig, geräumig, sauber.)
Pro:
Nettes Personal, Sauberkeit, gutes Essen, viel Beratung.
Kontra:
Patienten, die immer noch "ein Haar in der Suppe" finden.
Krankheitsbild:
Diabetes - Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist schon einige Monate her, als ich da war. Allerdings bin ich schon zum 2. Mal gekommen. Gefällt mir alles sehr gut.
Wer zum "Faulenzen" kommen will, ist hier nicht gut aufgehoben.
Das 1. Mal hatte ich 112 kg und habe 8 kg in 5 Wochen sehr leicht, mit gutem Essen, abgenommen, ohne Hungern.
Beim 2. Mal hatte ich 89 kg und habe 7 kg in 5 Wochen abgenommen.
Natürlich will ich wieder kommen.
Alles passt. Nettes Personal, saubere Zimmer, gutes Essen (man kann auswählen), sportlich auch akzeptabel, viel Information, viel schwimmen.
Wie jemand hier meckern kann, ist mir ein Rätsel.
Besser geht nicht.
SUPER!!!

Schmerzen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wieder in diese Einrichtung. Man musste sich von einer Schwester Beleidigungen anhören und man hat gedacht das sie alles weiß. Ich hatte Schmerzen, aber der war das egal und ich bin froh gewesen wie ich endlich wieder fahren konnte. Deswegen würde ich diese Klinik nicht weiter empfehlen.

Alles in allem zufrieden

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, aktuelle Vorträge
Kontra:
Kein WLAN, kein TV im Zimmer
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha (März 2020) war alles in allem sehr gut. Die Zimmer waren ausreichend, man konnte im Bett gut schlafen. Reinigung war auch top.
In der Klinik gab es sehr gutes Essen, man hat immer etwas für sich gefunden und es hat vor allem auch geschmeckt. Es gibt freie Platzwahl in den Speisesälen, was auch seine Vor- und Nachteile hat. Viele Patienten zum Abnehmen in der Klinik.
Die Anwendungen waren ganz gut geplant, gab volle aber auch weniger volle Tage, man konnte immer mitbestimmen, was man machen möchte und was nicht. Die Schulungen waren auch stets aktuell und es war immer kompetentes Personal, Alle auch immer nett und hilfsbereit.
Als Manko wäre zu nennen, dass es keinen TV im Zimmer gab und auch kein WLAN. In 2020 sollte dies doch selbstverständlich sein. Der „Sinn“ dahinter ist verständlich, aber man sollte das selbst entscheiden dürfen. Es gab Fernsehzimmer, man konnte sich gegen Entgelt auch einen leihen oder selbst mitbringen. Der Empfang mit O2 und Vodafone war gut.
Parkplätze gibt es genügend in den anliegenden Straßen, man bekommt eine Anwohnerkarte gegen 10€ Pfand. In 10 Minuten ist man ins Zentrum gelaufen oder zum nächsten Supermarkt. Im Zentrum gibt es genügend Cafés, wo man einkehren kann.
Es gibt Wasserautomaten, wo man sich Wasser abfüllen kann, hat mir persönlich aber nicht geschmeckt. Es gibt eine Cafetaria in der angeschlossenen Nachbarklinik, die aber unter der Woche nur bis Mittag und ab Abend auf hatte und nicht am Nachmittag, wenn man mal einen Kaffee bräuchte. Am Wochenende aber nachmittags geöffnet. Kaffee gibt es ansonsten nur beim Frühstück (schmeckte ok), an den Automaten (nicht probiert) oder zum aufgießen mit Wasserkocher. Dieser bräuchte aber dringend eine Entkalkung.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden und würde die Klinik empfehlen. Drei Wochen sind/waren aber auch völlig ausreichend und das wichtigste: die BZ-Werte haben sich gebessert.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis auf das, wenn die Termine sehr eng auf einander abgestimmt sind (folgen ) !!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Bis auf dem Kaffee, der mir zum Mittagessen und nachmittags fehlte. Aber dafür konnte man sich ja Kaffee selber machen mit Kaffee Pulver und Wasserkocher. Fernseher im Zimmer, macht nichts da man Kontakt findet im Fernseh Raum)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hilfe auf menschlicher Art und Weise

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alle Mitarbeiter
Kontra:
schlechtes WLan
Krankheitsbild:
Adipositas, Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

4 Wochen Saale Klinik, hierzu möchte ich meinen herzlichen Dank aussprechen. Vom Empfang 3 freundliche Damen, Schwestern, Ärzten, Therapeuten, Diätassistentinnen, Köche und Reinmachepersonal sind alle Mitarbeiter sehr freundlich und zuvorkommend.
Der Chefarzt Dr. Herrmann (immer ein offenes Ohr) hat ein tolles Team, man fühlt sich sehr gut aufgehoben. Die Anwendungen sind sehr hilfreich und die Therapeuten sind sehr rücksichtsvoll gegenüber den Patienten. Das Essen ist sehr gut, sehr abwechslungsreich, mit Vorsuppe, frischen Salatbuffet, Hauptgericht (täglich anders) und Nachspeise, und das sogar kalorienreduziert. Ich habe in den 4 Wochen 7,5 kg gelassen und der Blutdruck hat sich auch deutlich verbessert. Nochmal herzlichen Dank, in 4 Jahren würde ich gerne wieder kommen.

Erfolgreiche Reha

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute rundum Betreuung
Kontra:
Fehlendes WLAN
Krankheitsbild:
Diabetes, Bluthochdruck, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine gute rundum Betreuung. Ernährungsberatung, Diabetesberatung, Sportprogramm und ärztliche Untersuchungen haben bei mir zu einem sehr erfolgreichen Aufenthalt geführt. Die Blutwerte wurden besser, das Gewicht ging nach unten, die Blutdruckwerte haben sich normalisiert und die Medikamente konnten reduziert werden.

Das Essen ist geschmackssache, aber von guter Qualität. Es wird darauf geachtet, dass man satt wird. Ich kann es nur loben.

Insgesamt kann ich die Klinik nur empfehlen.
´´

Erfolgsaussichten bei eigener Mitarbeit garantiert

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hochmotivierte Mitarbeiter
Kontra:
optimierung der Saunazeiten
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Skepsis die Fahrt angetreten. Ein stimmiges Konzept, wohldurchdachte Ablaufplanung sowie
in allen Ebenen ein freundliches korrektes Auftreten der Mitarbeiter. Sauberkeit und die Küche sind auf einem sehr sehr hohen Level.
Erfolgsaussichten bei eigener Mitarbeiten 100%.
Man kann sagen, nutzt die Möglichkeiten des Hauses und der Umgebung dann brauchts kein Fernsehen und WLAN. Der Stressfaktor geht gegen 0 und dies soll bei Diabtikern was heißen.

Vollauf zufrieden

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Putzfrau
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War für drei schöne Wochen Patient der Saaleklinik, als AHB nach einer Operation.
Bin mit etwas Magengrummeln gefahren, weil ich hier in den Bewertungen viel Negatives gelesen hatte - kann dem leider überhaupt nicht zustimmen!
Ich fühlte mich gut betreut, das Zimmer war schön (okay, die Matratze hätte etwas weicher für mich sein dürfen), das Personal ausnahmslos sehr nett.
Das Essen war vollkommen ausreichend und dafür, dass es eine Großküche ist, auch wirklich lecker!
Das Salatbuffet war immer frisch, alles sehr sauber.

Einziger Kritikpunkt meinerseits war die Sauberkeit aufm Zimmer....während der drei Wochen wurde die Dusche sehr selten geputzt und es blieben immer Haare und Schmutz zurück....könnten man evtl noch optimieren

Hier wird einem geholfen - nur Super!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Mitarbeiter/innen zusammen ein Topteam!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier wird beraten und geholfen ohne Zwang)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bin in allen Problembereichen mit deutlich verbesserten Werten entlassen worden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslose Zusammenarbeit aller Bereiche)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Man hat alles, was man braucht in guter Qualität)
Pro:
Ich bin rundum sehr zufrieden
Kontra:
Mitpatienten, die schon ohne Wille etwas zu verändern ankommen
Krankheitsbild:
Diabetes, leichte Adipositas (BMI 29,3)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin kritisch hier angekommen, aufgrund der wenigen schlechten Beurteilungen hier. Gegangen bin ich rundum bestens versorgt und sehr zufrieden. Mein Ziel ist es, in 4 Jahren nochmals den Superservice geniessen zu dürfen!
Ich war drei Wochen hier. In dieser Zeit habe ich 6 kg abgenommen, von 50-60 Einheiten Kurzzeitinsulin und 30-40 Einheiten Langzeitinsulin auf Null gekommen. Heute 13 Tage nach verlassen der Klinik immer noch ohne Insulin bei besten BZ-Werten.
Vom Empfang bis zum etwas schnöseligen Chefarzt machen alle einen Superjob. Ich wüsste niemand, kein Team besonders hervorzuheben, alle sind top.
Das Essen ist Großküche, ohne Frage. Es ist aber sehr abwechslungsreich und immer schmackhaft und jederzeit frisch zubereitet. Wenn man sich vor Augen hält, unter welchen Restriktionen das Küchenteam arbeitet (Kohlehydrat-, kalorien-, salzarm, begrenztes finanzielles Budget,...), kann man sich über die sehr gute Qualität nur wundern.
Es gibt kein freies WLAN und keine kostenlosen Fernseher auf den Zimmern. So hat man seine Ruhe. Wer kostenloses WLAN möchte, findet es im Kurpark und hat so einen Spaziergang gemacht. Für kleines Geld kann man sich einen TV leihen. Da die Fernsehsüchtigen das tun, hatte ich einen der beiden Fernsehräume für mich alleine, wenn mir danach war.
Ich habe in der Saaleklinik nicht nur eine erfolgreiche Reha gemacht, eigentlich war es auch ein sehr schöner Urlaub in einem sehr guten Wellnesshotel.
Schade um die Rehaplätze und das Geld der DRV für die Nörgler und Unmotivierten, die ankommen, über das Buffet schauen und entscheiden, dass sie das nicht essen können. Sie versorgen sich dann drei Wochen im Ort mit Pizza, Döner und Schnitzel, wie sie das von zuhause nicht anders kennen. Die alle Anregungen und Hilfestellungen der Ärzte, Diätassistenten, Diabetesberatern und Physiotherapeuten als Gängelei erachten und sich dem entziehen. Die morgens betrunken sind und heimlich auf den Zimmern rauchen ...

3 Kommentare

Fünkchen am 08.09.2019

Danke für Deine Bewertung. Ich werde ab dem 17.09. in der Klinik zur Reha sein und nach dem Lesen Deines Beitrags freu ich mich jetzt schon regelrecht drauf!

LG,
Fünkchen

  • Alle Kommentare anzeigen

Wirksames Programm

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte Team)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sozialarbeiterinnen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer wirklich etwas ändern möchte in seinem Leben der bekommt hier die nötige Hilfe die man dazu braucht. Super Ernährungs Angebot. Ich habe hier die dringende Hilfe bekommen die ich brauchte.
Dankbar für alles"Saale Klinik" immer wieder.

Sehr viel besser als ihr Ruf

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragende Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Zimmer ohne Fernseher
Krankheitsbild:
Adipositas und Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten, gute Ärzte, haben mir sehr geholfen

Therapie und Erholung im höchsten Masse

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich war immer nur begeistert
Kontra:
Mir fällt gar nichts negatives ein
Krankheitsbild:
Diabetes Typ II und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier 4 Wochen zur Kur. Es gibt von meiner Seite gar nichts zu bemängeln. Von den schönen sauberen Zimmer mit einem sehr guten und großen Bett, die sehr kompetenten Stationsschwestern die noch dazu immer nett und freundlich sind. Die Ärzte bemühen sich sehr um einen. Man hat nie das Gefühl der/die Artzt / Ärtztin steht unter Zeitdruck. Dazu die die unbestrittene hohe Kompetenz.
Besonders loben möchte ich auch die Sport bzw. Physioterapeutische Abteilung. Ich bin mit starken Knieschmerzen links in die Klinik gekommen und habe sie praktisch Schmerzfrei verlassen, weil mir der Physio Übungen und Techniken an die Hand gegeben haben die ich jederzeit anwenden kann und die helfen.
Besonders hat mir gefallen, dass auch auf die jeweilige Berufliche Situation des einzelnen eingegangen wurde.
Die Vorträge war nicht nur lehrreich, sondern auch hilfreich für den Alltaqg.
Zum Schluß noch ein großes Lob an die Küche und den Service im Speisesaal. Die Damen und Herren des Servicepersonals, die Dieätassistentinen verdienen ein zusammen mit den Köchen ein besonderes Lob. So viele Essen mit gesunden Vorgaben so qualitativ hervorragen zuzubereiten und es an den Mann / Frau zu bringen, verdient höchste Anerkennung.
Wenn ich in 4 Jahren wieder darf werde ich auf jeden Fall wieder kommen.

Volle Kanne - Voller Erfolg

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle arbeiten zusammen - alles klappt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch Einzelberatungen - Super)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte haben Fachkenntnisse)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer passende Behandlungspläne)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr sauber, viel Platz in den Schränken - Nasszeile o.k. - alles passt)
Pro:
Alles gut - alles sauber - fachkundiges Personal
Kontra:
die wenigen Patienten, die keine Lust haben, etwas zu ändern
Krankheitsbild:
Diabetes und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute kam der Bericht über die gute Klinik in "Volle Kanne" im ZDF.
Der Chefarzt hat genau berichtet, wie es dort läuft.
Alle super - gute Möglichkeit zur Kostumstellung und Gewichtsabnahme.
Für Jeden bringt der Aufenthalt vollen Erfolg.

Hoffentlich kann ich dorthin wieder kommen.

Wer hier hinkommt, hat viel Glück

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles lief super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles lief gut)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte fangen sofort an zu handeln - es wird keine Zeit verloren.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlungspläne und Änderungen waren sehr verständlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles, was benötigt wurde, war da - die Möbel gut in Schuss.)
Pro:
Das ganze Personal
Kontra:
Vereinzelte Patienten, die mit sich unzufrieden sind und alles schlecht machen.
Krankheitsbild:
Dieabetes, Adipositas I
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier konnte ich viel lernen über Diabetes. Viele Termine und auch Sporteinheiten. Alle sind sehr bemüht um die Rehabilitierenden.
Fachkundige Ärzte - gebildete Diätasistentinnen, super gute Küche - Physiotherapeuten sehr gut - Zimmer sehr sauber und gut eingerichtet.

Nur ein Vortrag war nicht gut - eine Vorträgerin, die von außen kam.
Es ging wohl um Hilfsmittel.
Sie hielt verschiedene Teile hoch und teilte kurz mit, wofür diese sind (z.B. Sockenanzieher).
Wie die Geräte funktioniern, erklärte sie nicht.
Na ja - der Vortrag ging nur 8 Minuten.

Das angestellte Personal war super.

Hier hat einer bemäkelt, dass die Ärzte sehr hinterher sind, dass die Insulinmenge, die gespritzt wird, sinkt.

Deswegen war ich auch gekommen.
In den vielen Vorträgen wurde erläutert, warum das sehr gut ist.

Hat einer nicht aufgepasst.

Dann meinte er noch - es fehlt im Zimmer ein Kühl/Gefrierschrank (???).

Es passte ihm nicht, dass die Ärztin ihn auf seinen Alkoholkonsum ansprach.
Angeblich kommen die hohen Leberwerte bei ihm von den Medikamenten.

Es gibt dreierlei Leberwerte. Einer zeigt an, wie das mit den Medikamenten ist. Ein anderer zeigt, ob man Alkohol trinkt. Bei dem dritten Wert weiß ich nicht (ich bin keine Ärztin).

Die Ärztin hat halt gesehen, dass bei dem Nörgler der Alkoholwert erhöht ist.

Nachdem er selbst geschrieben hat, dass er von dem guten, kalorienarmen Essen nicht abgenommen hat, kann das auf Alkoholkonsum hinweisen.
Alkohol hat viele Kalorien.

Dafür kann die Klinik nichts.

Es ist oft so, dass man die Schuld auf andere Leute schiebt, wenn bei einem etwas nicht so läuft.

Schade, dass so eine Person eventuell einer anderen Person, die wirklich mitmachen und etwas erreichen will, den Platz weg genommen hat.

Na ja - es wird immer wieder einmal vorkommen, dass Patienten kommen, die eigentlich nichts an ihrer Situation ändern wollen.

Die Klinik ist in jeder Hinsicht gut.
Ich habe sehr viel gelernt.

Man kann hier viel mitnehmen - und Gewicht da lassen.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Okay)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr informativ - viele Schulungen - Einzeltermine)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit der Behandlung wird "sofort" begonnen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rechtzeitige Meldung bei Änderungen - alles kappt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer sehr zweckmäßig -- alles sauber.)
Pro:
Viele Schulungen - viele Sporteinheiten - alles klappt.
Kontra:
Nörgler, die nicht in der Lage sind, das "Gelernte" umzusetzen.
Krankheitsbild:
Diabetes und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Glück - hier sein zu dürfen.
Viele Vorträge - Schulungen - sportliche Einheiten.
Langweilig wird es nicht.

Sehr gutes, mageres Essen aus der Region.
Man muss eigenverantwortlich handeln an dem reichhaltigen Buffet, wenn man abnehmen will.

Hat bei mir ganz gut geklappt.

Wenn ich dann Nörgeleinen lese - wie - kein Gefrierschrank im Zimmer, dann denke ich - da ist einer daneben.

Ich bin gekommen, um die Insulin-Dosis neu einstellen zu lassen (weniger spritzen??), und zur Gewichtsabnahme.

Weil ich mitgemacht habe, konnte ich beides gut schaffen.

Wenn sich hier jemand darüber beschwert, dass die Ärzte dahinter sind, die Insulin-Dosis zu senken, so ist das doch sehr gut.

Warum es gut ist, wenig Insulin zu spritzen (oder sogar gar keines), wurde in den vielen Schulungen ausreichend erörtert.

Scheinbar hat der Nörgler nicht aufgepasst - oder war gar nicht anwesend.

Das ganze Personal ist hier sehr bemüht - sogar die Handtücher werden laufend gewechselt.
Alles - Alles - klappt wie am Schnürchen.

Dadurch bleibt dem Patienten viel Zeit, sich um seine Belange zu kümmern.

Dass der Nörgler nicht in der Lage war, sein Gewicht zu reduzieren, zeigt, dass er nicht in der Lage war, das was man hier lernt - umzusetzen.

Ich glaube, dass der Aufenthalt hier sehr teuer ist.
Da ist es schon schade, dass es immer wieder Leute gibt, die hier nicht mitmachen wollen.

Den Schaden davon tragen sie selbst.

Vielen Dank - dass ich hier sein durfte.

Hoffentlich klappt es wieder einmal.
Würde mich sehr freuen.

ALLES SUPER - ALLES GUT

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gutes Management)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele interessante Vorträge - Einzelberatungen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte haben Ahnung und geben das an die Patienten weiter)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Änderungen des Behandlungsplanes wurden rechtzeitig mitegeteilt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles ist gut und zweckmäßig - Matratzen sind nicht durchgelegen)
Pro:
Alle Mitarbeiter arbeiten gut und effektiv zusammen - zugunsten der Patienten
Kontra:
Einige Patienten, die glauben, etwas bemängeln zu müssen, wegen ihrer eigenen Unzufriedenheit.
Krankheitsbild:
Diabetes, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt schlimmere Kliniken

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Schlimmer geht immer!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es waren fast alle Mitarbeiter sehr bemüht.)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Stationsarzt hat nur das Ziel die Insulinzugaben zu reduzieren, egal ob d3er Hba1Cc-Wert darunter leidet! Mein Ziel jedoch war es den Hba1c- Wert zu senken, schade hat so ja nun nicht geklappt!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer waren leider ohne BalZweckmäßigkon, sehr klein aber , leider ohne eigene Kühlmöglichkeit ( kein Zimmerkühlfach)
Pro:
Super Umgebung, tolle Landschaft
Kontra:
zu viele Vorträge, aber dafür teilweise kürzer als in z. B. Bad Wildungen
Krankheitsbild:
Diabetes, KHK, LWS-Syndrom, Depressionen, Copd, SAS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni/Juli 2019 hier. Ankunft mit Hba1c-Wert von 7,9 und einem Gewicht von 90,5 kg! Abreise mit Hba1c-Wert von 8, Gewicht 91 kg!
Es findet nur Berücksichtigung was im Allergiepass steht, auf "nur" Unverträglichkeiten leider nicht.
Somit blieb mir nichts anderes übrig als auf Weizenhaltige Produkte zurück zu greifen. Es ist mir sehr unverständlich warum in einer Diabetesklinik überhaupt Weizenprodukte angeboten werden,denn wie jeder Diabetiker doch weiß, ist gerade Weizen die schlechteste Getreide-/Mehlwahl. Leider habe ich mir während meines Aufenthaltes eine Pilzinfektion zugezogen, da kann man nur spekulative Vermutungen anstellen, ob es aus dem Schwimmbad, von Toiletten (unwahrscheinlich), oder unsauberem Geschirr kam. Die Stationsärztin stellte beim Abschlussgespräch fest das keine gesundheitlichen Verbesserungen eingetreten sind, hat dieses aber im vorläufigem Abschlussbrief so da gestellt, das sich KHK, Diabetes, Gewicht, arterielle Probleme gebessert haben, nur die Deprssionen sind gleich schlecht geblieben.
Ja und mir wurde nahe gelegt mit dem Trinken von Alkohol aufzuhören, da meine Leberwerte so schlecht sind. Also ich trinke gar keinen Alkohol, aber nehme schon seit 30 Jahren sehr viele Tabletten, die die Leberwerte beeinflussen.
Aber wenn ich dies einer "Ärztin" erklären muss, wie so etwas zusammen hängt, dann bleibt mir nur die Abreise ;-)
Sollte man länger bleiben wollen als die 3 Wochen, so muß man gleich beim ersten Arztgespräch um Verlängerung bitten. Es wird nicht gefragt ob man länger möchte weil man es für sinnvoll hält!!!!
Schulnote 4, schlimmer geht immer, deshalb würde ich die Klinik weiterempfehlen, wenn man selber gefestigt ist, und mit seinen Krankheiten umgehen und gut leben kann, der Kurgarten haut alles raus, er ist wundervoll!!!

1 Kommentar

Hoffnungstirbtzuletzt2 am 18.07.2019

Die Reinigungskräfte sind die wirklichen Engel

Ideal für alle die wirklich wollen!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unterstützung von allen Bereichen des Hauses!
Kontra:
Negativ eingestellte Mitrehabilitanten
Krankheitsbild:
Adipositas Diabetes Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer selber was ändern möchte und seine lebenssituation verbessern will, der ist hier genau richtig und erfährt alle dafür notwendige Hilfe!!!! Mir wurde in den 4 Wochen sehr geholfen, ich habe toll abgenommen(15kg und 10cmBU)und weiß jetzt auch, wie es daheim so weiter gehen kann.

Extreme gesundheitliche Verbesserung und viel gelernt!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, Therapeuten und Mitarbeiter!
Kontra:
Nervige Mitpatienten die permanent nörgeln!
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2 und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist absolut super. Wer in einer Reha Entspannung und Erholung sucht, sollte eine KUR machen. Wer sich über W-LAN, TV und Unterhaltung beschwert, bucht euch im Robinson-Club ein!
Wenn man in den Schulungen aufpasst, sich an die Medikation hält und einfach mal weniger frisst (das war auch mein Problem) der wird in der Klinik Erfolge sehen!
Und immer dran denken: jeder der dort zu einer Reha hin kommt bekommt in der Zeit Übergangsgeld von der Deutschen Rentenversicherung Bund, man wird also dafür bezahlt dass man dort geholfen bekommt! Anscheinend haben die meisten vergessen wie es ist ne 8 Stunden Schicht zu arbeiten, sonst würden sie sich nicht über den Therapieplan beschweren und ich glaube auch kaum, dass sich all jene die sich über das Essen beschweren, zuhause 30 mal im Monat frische, verschiedene 5-Gänge-Menüs kochen!!
Wer sich über Zimmer und Einrichtung beschwert, dem gehts anscheinend noch zu gut.
Ärzte müssen nicht sympathisch sein, sondern fachlich kompetent!! Und das sind sie dort absolut! Vom Stations- bis zum Chefarzt!
Therapieplan nie überladen und immer genug Zeit zwischen den einzelnen Terminen.

2 Kommentare

Manu6782 am 10.05.2019

Hallo,
Ihre Bewertung finde ich gut.
Da kann ich in jedem Punkt nur zustimmen.
Ich war 2015 für 5 Wochen dort und habe in der Zeit sehr einfach 8 kg abgenommen.
Zuhause habe ich dann weiter gemacht.
War schwer, von dem guten Essen "nur" 1.500 Kalorien zu nehmen.
Es ist viel geboten - alles gut - alles sauber.

Ich habe dieses Jahr wieder eine Kur beantragt, natürlich mit Wunsch "Saale-Klinik".
Ich hatte Glück.
Dem Wunsch wurde entsprochen.
Im Juni geht es los.

Toll - SUPER!

  • Alle Kommentare anzeigen

Nicht unbedingt schlecht, aber mit viel Platz nach oben.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Tolles Personal
Kontra:
Muß modernisiert und vergrößert werden, Fachärzte fehlen
Krankheitsbild:
Adipositas und Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beginn Reha am18.12.18 in der Saale Klinik. Viele "Leerlauftage" die durch Weihnachten und Silvester. Leider wurden die "ausgefallenen" Tage nicht automatisch verlängert. Auch wenn man nicht beurlaubt war hat man in dieser Zeit leider keine Anwendungen. Durch eine 2 wöchige Verlängerung hat sich das ausgeglichen. Die Verlängerung MUSS bei der ersten Visite beantragt werden, sonst klappts nicht.
Sehr freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter am Empfang. Zimmer zweckmäßig groß, sehr bequemes großes Bett. Leider kein Radio, kein WLAN oder kostenloses TV im Zimmer. Zimmerreinigung ist superklasse, Extra Dankeschön an die Reinigungskräfte. Die Schwestern haben immer ein offenes Ohr für die Wehwehchen ihrer Patienten und bringen sogar noch benötigte Medikamente um 23 Uhr aufs Zimmer. Bewegung ist Leben wird hier gepredigt und gelebt. Es wird einen der Weg gezeigt wie man erfolgreich abnehmen und gesünder Leben kann. Ob es jeder annimmt und praktiziert muss jeder mit sich selbst ausmachen. Was leider fehlt ist eine Orthopädische Fachkraft/Arzt. Es werden hier viele Adipositas/Diabetesbetroffene auf einmal mit körperlicher Bewegung konfrontiert . Da ist es vorauszusehen das es entsprechende Leiden mit Orthopädischer Ursache geben wird.
Der Fitnessraum ist leider zu klein genauso wie das Schwimmbad. Wenn 15 Personen schwimmen gehen wollen wird es eng.
Anwendungen muss man den Ärzten rausleiern, ansonsten nur Wasserdruckmassage, Radeln, Walken, Muckiebude. Alles leider zu wenig Anwendungen und zuviel Leerlauf.
Einmal aktiv am Kochkurs in 5 Wochen Reha ist viel zu wenig. Auch der Termin beim Psychiater in den letzten Tagen meiner Reha verfehlt das Ziel (war wohl eher eine Alibifunktion).
Das Essen ist ausreichend und nicht das schlechteste außer dem Fisch (Ich esse gerne und viel Fisch aber der hier..nein danke).
Wenn man offen ist lernt man auch ganz nette Leute kennen und man pflegt diese Freundschaften auch nach der REHA weiter.

1 Kommentar

Manu2462 am 19.04.2019

Ich war im Jahr 2015 in der Saale-Klinik.
Mein großes Glück!
Mein Zimmer war toll, die Matratze nicht durchgelegen.
Naßzeile - alles super.
Freundliches, sauberes Personal.
Viele Schulungen.
in 5 Wochen konnte ich leicht 8 kg abnehmen, ohne Hungern. Essen aus der Region. Auch sehr gut.
Die Ärzte haben Ahnung.
Pflegepersonal freundlich.
Rezeption gut.

Alles - Alles hat gepasst.

Ich konnte viel mitnehmen und Gewicht da lassen.

Ist doch klar, dass ich da wieder hin will.
Ich habe eine Reha beantragt - mit dem Wunsch, wieder hier her zu kommen.
Mein Wunsch wurde erfüllt.
Demnächst komme ich wieder.

Ich bin ein richtiges Glückskind. Freut mich sehr.

Behandlung nach Schema F

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sauberkeit
Kontra:
Wenig Information, kaum individuelle Therapie,...
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck der Klinik ist, dass sie doch sehr in die Jahre gekommen ist. Die Einrichtung passt eher in die 80er Jahre. Dennoch ist alles sehr sauber, wobei ich ein großes Lob an die Reinigungskräfte aussprechen möchte.
TV Geräte gehören nicht zum Standard, diese müssen für 2 Euro pro Tag geliehen werden.
Die Schwestern und Physiotherapeuten sind sehr freundlich. Die Ärzte in der Mehrheit auch, einige, unter anderem der Chefarzt, wirken jedoch sehr arrogant.
Ansonsten gibt es in der Klinik wenig individuell auf den einzelnen Patienten abgestimmte Behandlung. Pauschal bekommt jede Frau 1500 kcal und jeder Mann 1800 kcal verordnet. Dazu erhält man Ergometer Training, Aquafitness, Gerätetraining, etc. verordnet.
Wenn diese Pauschaltherapie nicht anschlägt wird einem unterstellt man würde sich selbst belügen und "schummeln".
Das Essen besteht hauptsächlich aus light Produkten und ist kalorienreduziert. An Eintönigkeit ist das Buffet kaum zu übertreffen.
Die Seminare und Vorträge sind wenig informativ.
Zur Umsetzung der Ernährung und Bewegung nach der Reha erhält man keine Informationen.

1 Kommentar

Bretty70 am 24.08.2019

Der einzige Kontra Punkt sind solche Leute wie sie, die an allen etwas auszusetzen haben und sich dann beschweren wenn die Reha nicht so läuft, wer dort mitarbeitet und selber seinen inneren Schweinehund überwindet der hat auch Erfolg. Ich kann nur sagen, klasse Klinik, super Ärzte, gute Therapeuten und das Essen trotz wenig Kalorien hervorragend, habe in 3 Wochen 9 kg abgenommen

Klinik Ok aber komplette Reha ohne Erfolg, Kinderbetreuung super

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Erholung, viel Stress, Nix neues dazu gelernt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Schwestern und Therapeuten sehr freundlich)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Rechte Hand weiß nicht was die linke macht,)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Die Empfangsmitarbeiter immer freundlich, alle Wünsche erfüllt und sehr bemüht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kein 5 Sterne Hotel aber immer sehr sauber)
Pro:
Kinderbetreuung, Reinigungskraft, Schwestern sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Ärzte, keine Entspannung, Essen
Krankheitsbild:
Diabetes Typ3 , Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Februar 2019 in der Klinik Saale. Ich hatte ein Begleitkind von 5 Jahren dabei, Erstmal möchte ich über die Kinderbetreuung etwas sagen! Diese ist SPITZE und TOTAL TOLL. Meine Tochter wurde wunderbar betreut, ich brauchte mir von Anfang keinerlei Sorgen machen. Alle Erzieherinnen waren sehr lieb. Meine Tochter ist sehr gern hin gegangen. Da sie doch sehr lang (meist ab früh um 7 bis teilweise 16.30 Uhr) in der Betreuung bleiben musste, hatte ich ab und an schon ein sehr schlechtes Gewissen aber die Erzieherinnen haben mich immer gut aufgefangen und mir dass schlechte Gewissen genommen. Alles die Betreuung ist wirklich super.

Zu den Zimmer kann ich sagen, einfach gehalten aber ausreichend. Man ist eben nicht im 5 Sterne Hotel. Es war alles vorhanden und wenn man etwas braucht wurde einem geholfen.Sauberkeit ist absolut Top. Die Reinigungskräfte sind dort wirklich die Engel in der Einrichtung. Immer sehr fleißig und sehr hinter her wenn was fehlte.

Zu den Ärzten kann ich nicht ganz soviel positives sagen, war sehr enttäuscht. Blutwerte bei der erste Visite völlig ok, bei der zweiten Visite eine Woche später mit gleichen Blutwerten totales Chaos. Hin und Her und plötzlich doch nicht so gut.

Behandlungen waren sehr unorganisiert. Nach Moorpackung direkt ins Eiskalte Bewegungsbad. Effekt gleich 0. Die Zeiten dazwischen waren meist sehr knapp. Man hat kaum Zeit zum entspannen oder mal Zeit für sich.

Wenn man als zweit Indikation wie ich Psychosomatik hat, sollte man mit nix rechnen. 1 Psychologen Termin in 3 Wochen sonst keine weitere Therapie.

Im großen und ganzen hat es mir nicht viel gebracht. Dia Medikamente sind gleich geblieben, hab die selben Schulungen bekommen wie daheim auch schon und ich bin genauso gestresst wie vorher nachhause gefahren. Schade und völlig ohne Erfolg.

Essen leider unterirdisch. Immer das selbe.

Die Stadt Bad Kissingen ist sehr schön, nur leider am Wochenende auch ziemlich Tod. Ohne Auto ist man doch sehr aufgeschmissen.

4,9 Sterne von 5 möglichen Sternen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde sich um alle Belange schnellst möglich gekümmert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer etwas klein, kein WLAN auf den Zimmern)
Pro:
Ärzte, Stationsschwestern, Psychologen etc. alles ok
Kontra:
Zimmer etwas klein
Krankheitsbild:
Diabetes, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von dieser Klinik fast 100%ig überzeugt.

Einziges Negative: Die Zimmer sind etwas klein und enthalten keine sehr bequemen Stühle.

Positives: wo soll ich anfangen:
- Reinigung: die Damen waren sehr freundlich. Nahmen auch Rücksicht, als ich nach einer außerordentlich schlechten Nacht ein Schild "Bitte nicht stören" an die Tür hängte.
- Stationsschwestern: sehr freundlich. Haben sich immer schnellst möglich um meine Fragen gekümmert. Beispiel: Ich fragte nach weiteren Anwendungen und bekam innerhalb von 45 Minuten eine Antwort. Auch bei belanglosen Dingen wurde kompetent, freundlich und zügig reagiert. Auch für einen Smalltalk war immer Zeit.
- Stationsärzte: sehr einfühlsam. Beispiel: Bei einem Gespräch traten mir Tränen in die Augen. Aus Stolz traute ich mich nicht zu weinen. Da tat es der Arzt mit der Bemerkung: "Ich sehe, sie können es nicht. Deshalb tue ich es für sie." Und ihm liefen echte Tränen über die Wangen. Das tat gut. Auch mir liefen dann endlich die Tränen. Ich war erleichtert.
- Diät-Assistentinnen: Sehr freundlich. Immer für einen Tipp bereit.
- Sozial-Beratung: Es wurde sich sehr für mich eingesetzt, so dass es nach meiner Reha gut für mich weiterging. Stichwort: Wiedereingliederung.
- Psychologie: Die Frau Doktor hatte eine Art, die mich persönlich sehr ansprach. Sie hatte ein Lächeln in den Augen, das selbst bei negativen Aspekten einen positiven Effekt hatte. Zwei Sitzungen a 1,5 Std bei ihr haben mir sehr geholfen.

Alles in allem: 4,9 Sterne von 5 möglichen Sternen.

Sollte ich in vier Jahren wieder eine Reha beantragen, so würde ich sie wieder in dieser Klinik (Bad Kissingen, Saale-Klinik) antreten wollen.

Paradies auf Erden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gutes und freundliches Personal, gute Ärzte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu wenig Einzelgespräche)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (viele Anleitungen zu Sport und Bewegung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN in Zimmer wäre Top)
Pro:
Top Sport-u. Freizeitmöglichkeiten
Kontra:
ein bischen veraltet, Ausgang am Wochenende nur bis 23.00 Uhr
Krankheitsbild:
Depressionen, Schlafstörungen, Angst, Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam ohne große Erwartungen am 05.12.2018 an, war auf Station 9, welche eigentlich zur Rhönklink gehört, und habe mich von Anfang an gut aufgenommen gefühlt. Nett war zum Beispiel, dass Mitpatienten sich gleich einem angenommen und alles wichtige gezeigt haben. Die Zimmer waren sauber und zweckmäßig. Der Therapieplan war ausgewogen und meist ohne Hektik ausführbar. Eine wichtige Botschaft für alle mit Depressionen will ich auch mitteilen. Nicht umsonst wird viel Bewegung und Sport angeboten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dies wirklich was bringt, wenn man es im Alltag weiterhin umsetzt. Die Klinik kann nur eine Anleitung dazu geben, umsetzen muss es jeder selber. Auch die Fachvorträge waren ansprechend und verständlich vorgetragen. Ich hatte noch das Glück, das ich mit sehr vielen Mitpatienten ein freundschaftliches Verhätnis aufbauen konnte. Wir haben in den Gruppenrunden viel gelacht und geweint. Auch durch Eigeninititative konnte der Aufenthalt weiter aufgewertet werden. Zudem hatte ich das Glück jemanden zu finden, mit dem ich über alles reden konnte und wir uns ohne viele Worte verstanden und gegenseitig helfen konnten. Daher fiel der Abschied auch immer sehr tränenreich aus, wenn jemand ging. Für mich waren die sechs Wochen wie ein Urlaub im Paradies, ohne Sorgen und mit viel Gefühl und Verständnis. Leider ist dann der Start nach der Reha, wenn wieder der Alltag ansteht, erstmal sehr schwer zu bewältigen.

Jeder kann hier etwas für sich tun!!!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhe und Zeit für sich selbst. Tolles Bewegungsangebot
Kontra:
Schwimmbad zu kalt. Habe mir saftige Erkältung geholt.
Krankheitsbild:
Adipositas / Hypertonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war der Aufenthalt ein voller Erfolg: Gewicht minus 9 kg, Kondition und Beweglichkeit stark verbessert, wieder Lust auf Bewegung + Sport. Sicher, die Klinik ist etwas in die Jahre gekommen, aber wer etwas für sich tun will, kann das hier!! Das Essen fand ich sehr gut - wundere mich immer über die negativen Statements. Ich kenne keine Kantine, die es besser macht. Mein Stationsarzt hat sich viel Zeit genommen. Chefarzt hält tolle Vorträge. Psychologin hat mir viel Anregungen + Ideen mitgegeben. Personal ist freundlich.Therapeuten und Trainer machen einen guten Job. Ich hatte den Eindruck, dass in der Physio- und Physikalischen Abteilung sehr an Personal gespart wird. Keine Betreuung im Kraftraum - das darf nicht sein. Ich gehe auch zu Hause ins Fitness Studio, deshalb war's für mich kein Problem, aber für die vielen Anfänger ist das ein Unding. Alles in allem kann ich die Klinik aber auf jeden Fall wärmstens weiterempfehlen!!!

Empfehlenswert

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viel Freizeit um die Stadt zu erkunden, Schwimmbad, Fitnessraum, Aufenthaltsraum, Ausflugsmöglichkeiten
Kontra:
Angebotene Ernährung und Sportgestaltung im Alltag und Beruf kaum möglich
Krankheitsbild:
Adipositas, Diabetes Typ 2, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine erste Reha und ich habe keine Vergleiche. Alles in allem habe ich mich aber sehr wohl gefühlt in der Klinik. Die Zimmer waren ordentlich und sauber, das Personal war immer freundlich und hilfsbereit. Allerdings empfand ich das Programm nicht so gut geplant. Aber das ließ sich nach einer Woche und aufgrund aktiver Ansprache beim Arzt schnell anpassen.
Die Sporteinheiten waren mit 20 Minuten für meinen Geschmack zu kurz angesetzt. Das Essen war meist gut und ausgewogen. Allerdings leider auch etwas verkocht. Das Frühstücks- und Abendbuffet war super. Umfangreich, abwechslungsreich und lecker.
Was mich gestört hat, war, dass um 23 Uhr die Türen geschlossen wurden, auch am Wochenende und das Rauchen danach nicht mehr möglich war (die Raucher werden das verstehen).
Ich war Ende November bis kurz vor Weihnachten dort und bin leider gynäkologisch erkrankt. Einen Termin um diese Zeit bei einem Arzt zu bekommen ist in der Heimat ja schon schwierig, dort war es fast unmöglich. In der Notaufnahme im Krankenhaus Schweinfurt wurde ich nur widerwillig und mangelhaft behandelt. Der Stationsarzt der Kurklinik hat sich aber sehr gut eingesetzt, private Kontakte spielen lassen und Hilfe bei einem anderen Arzt erfragt. Das daraufhin verschriebene Medikament brachte endlich Besserung.
Ich würde gerne nochmal dort zur Kur gehen. Leider ist das nur alle 4 Jahre möglich...

Einmal und nie wieder

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
toller Stadtpark, kostenlose NordicWalking-Stöcke, Aqua-Cycling+Aqua-Gymnastik
Kontra:
komplett veraltet: Vom Bau über medizinische Gerätschaften bis hin zu fachlichem Wissen. Alles auf altem Stand. Essen geschmacksneutral
Krankheitsbild:
Adipositas OHNE Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeder der in Reha geht, sollte wissen, das man sich seine Klinik aussuchen kann. Das habe ich zu spät erfahren. Für die nächste Reha werde ich mir meine Klinik selber aussuchen.

Nie wieder Klinik Saale in Bad Kissingen, wenn man nur Adipositas hat oder Diabetes Typ 1. Diese Klinik ist nur auf Adipositas mit Diabetes Typ 2 bzw. rein Diabetes Typ 2 ausgelegt.

Kein W-LAN, auch kein kostenfreier Hotspot. Kein Fernseher, der kostet 2,- am Tag und dann bekommt man einen kleinen TV in PC-Monitor-Größe ins Zimmer gestellt.

Zimmer sind veraltet und lieblos gestaltet, aber immerhin sauber. Handtücher (2 Badetücher, 2 Handtücher, 1 Geschirrtuch) werden wöchentlich gewechselt, die Handtücher sogar 2x wöchentlich. Geputzt wird täglich, gesaugt 2 x wöchentlich.

Verhungern muss man nicht. Schließlich gibts Mittags+Abends ein Salatbuffet mit mind. 3 Salaten. Leider sind die Kopfsalate alle geschreddert und das ganze Rohkostzeug ist teilweise nicht angemacht. Und spätestens nach 2 Wochen kennt man alle Salate und Geschmacksrichtungen. Alles Gekochte ist zerkocht, geschmacksneutral und salzarm. Montag+Freitag gibts trockenen Fisch, Mittwoch ist Mittags vegetarisch. Da gibts dann Abends dafür kein Brotzeit-Buffet sondern irgendwas mit Fleisch/Fisch und nichts vegetarisches. Joghurt, Geflügelwurst, Käse alles in Light-Version. Wo kein Light draufsteht ist flüssiger Süßstoff drin. Da bekommt man einen sehr gesunden Stuhlgang oder eben das Gegenteil und hat Verstopfung. Die Platzwahl ist auch mehr als schwierig. Wer nicht gleich zu Beginn da ist, hat einfach Pech mit dem Sitzplatz.

Massagen oder manuelle Therapie gibts nicht, auch nicht auf Nachfrage. Man bekommt Druckstrahlmassagen, Moorpackung, Wassergymnastik, Adipositas-Gymnastik, Walken im Park etc.

Die Ärzte sind fachlich unterirdisch. Einfach nicht alles glauben, was die einem erzählen. Auch im Verschreiben von Medikamenten sind die ganz flott dabei. Am besten alles hinterfragen.

3 Kommentare

Michell am 12.12.2018

- ich kann dieser Bewertung nur zustimmen, habe bei meinen Aufenhalt das auch so erlebt. Ergänzen möchte ich noch das dass Mittagessen eine Zumutung war. Ich habe in meinen ganzen Leben noch nie quadratische Kohlruolade oder Friekassee mit Zuchinischeiben gegessen. In der Saaleklinik wurde das angeboten.Ich würde einschätzen das war verdünntes Bücksenessen vom Caterinservice.
Ich war insgesamt 11 mal zur Reha, aber die Saaleklinik Bad Kissingen war die absolut schlechteste.

  • Alle Kommentare anzeigen

keine Klinik für Typ1-Diabetiker

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (war für mich nicht vordergründig)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist aus meiner Erfgahrung sehr gut auf Adipositaspatienten eingestellt. Da ich aber Typ1-diabetiker bin und kein Übergewicht habe, fühlte ich mich dort nicht an der richtigen Adresse.Weder wollte ich Kalorien zählen noch wollte ich abnehmen.Ich hatte sehr hohe Erwartungen an die Reha, wollte Tipps, wie ich den beruflichen Stress besser bewältigen kann-keine Hilfe. Die Umstellung auf ein anderes Insulin hat mir nur hohe Werte und nervliche Belastung gebracht.Im Nachhinein habe ich von meiner Hausärztin erfahren, dass die Umstellung medizinisch nicht nachvollziehbar ist. Nervlich ging es mir nach der Reha schlechter als vorher.

Nicht zu empfehlen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Umgebung
Kontra:
ziemlich viel
Krankheitsbild:
Diabetes, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"Durfte wegen Diabetes 2 und Adipositas in die Saale Klinik. Die Zimmerausstattung im Stil der 70er Jahre, kann man mögen, muss man aber nicht. Kein TV, Radio im Zimmer. Im Speisesaal keine festen Plätze und ziemlich beengt. Personal allgemein relativ nett.
Allerdings sind die Anwendungen und die Planungen nahezu eine Katastrophe. Am Anreisetag passiert bis auf Arztgespräch elativ wenig, was ja auch passend ist. Aber das das "Programm" in den folgenden 3,5 Tagen mit etwa 4 Stunden abgearbeitet ist und auch die neue Woche über die Hälfte der Zeit als Leerzeit zu Buche schlägt ist in meinen Augen nicht Sinn einer Reha. So gab es eine Einweisung ins Gerätetraining, allerdings sind dann die weiteren Besuche in Eigenregie ohne Anleitung oder helfende Korrekturen. Auch sind die Empfehlungen, die ich hören durfte im normalen Arbeitsleben leider kaum anwendbar.
Bin wenig vom Konzept begeistert und finde es für meine Bedürfnisse nicht hilfreich, so dass ich mich letztlich entschlossen habe, die Massnahme abbrechen."

Gute Klinik, würde wiederkommen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN fehlt)
Pro:
Tolle Mitarbeiter
Kontra:
fehlendes WLAN
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 3 Wochen in der Klinik. Hauptanliegen Umstellung der Eßgewohnheiten, Aktivierung des Körpers(Sport), abnehmen.
Alle 3 Ziele wurden erreicht.
Essen ist für eine Großküche gut (Patienten der Frankenklinik nebenan essen ebenfalls hier). Beim Essen zählt Selbstdiziplin, da Büffettform. Theoretisch kann man sich immer wieder nachholen. Finde ich aber gut, weil diszipliniert das eigene Verhalten. Personal sehr freundlich. Einzig das bereits angesprochene fehlende WLAN ist für mich ein Negativkriterium.

Gerne wieder.

angenehmer Aufenthalt ohne nennenswerte Hilfe bei der Diab-Therapie

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (das Ziel der Therapieanpassung musste ich nahezu alleine angehen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (teilweise zu eng geplante Anwendungen, dann wieder viele freie Zeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (umliegende Kliniken (nicht von der Rentenv.) sind deutlich besser ausgestattet)
Pro:
sehr schöne Umgebung
Kontra:
bei Indikation Diabetes nur allgemeine Standardinformationen
Krankheitsbild:
Diabetes Mellitus Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Saale-Klinik war entspannend und gut strukturiert.
Die Klinik ist zweckmäßig ausgestattet und im Physiotherapeutischen Bereich auf einem aktuellen Stand.
Für die Zeit außerhalb der Anwendungen ist das Angebot der Klinik überschaubar.
Ein Cafeteria befindet sich in der Nachbar-Klinik und WLAN ist nur in der kühl ausgestatteten Empfangshalle gegen Entgelt verfügbar.
Da es keine festen Gruppen für die verschiedenen Indikationen gibt, muss man sich als Patient selber um entsprechenden Austausch kümmern.

Der Schwerpunkt der Klinik liegt nach meiner Meinung nun deutlich auf der psychologischen und der Adipositas-Behandlung.
Diabetes (insb. Typ 1) wird am Rande mitbetreut und die Vorträge sind veraltet und sehr allgemein gehalten.
Die Unterstützung bei der Therapie habe ich als gering und viel zu allgemein empfunden (OT: "probieren sie es aus - Erfolg gibt Recht").
Es werden kaum greifbare und schriftliche Hilfen auch für die Zeit nach der Reha (und der notwendigen Anpassung) gegeben.

Wer keine Hilfe bei der Therapieanpassung benötigt und sich eher ernährungstechnisch informieren möchte bzw. physiologische Anwendungen haben möchte ist gut aufgehoben.
Bei Problemen in der Therapie sollte man aber nicht viel Hilfe erwarten.

Ich war eher enttäuscht von meinem Aufenthalt zumal ich die Situation als Verschlechterung zu meinem vorherigen Aufenthalt in der Klinik empfunden habe.

Tausche Körpergewicht gegen Lebensqualität

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr routinierte Organisation)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engagement der Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes mellitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Spannung bin ich vor vier Wochen zur Reha in die Saale-Klinik nach Bad Kissingen gefahren. Im Nachhinein kann ich nur sagen, dass meine Erwartungen weit übertroffen wurden. Der Diabetes hat für mich seinen Schrecken verloren. In beeindruckender Weise wurde mir vorgeführt, wie ich mit wenigen Maßnahmen in Bezug auf Bewegung und Ernährung meinen Diabetes signifikant günstiger gestalten kann. Die Mitarbeiter sind mit Kompetenz, Freundlichkeit und Engagement bei der Sache. Wer die Anregungen befolgt, der fährt mit Erfolg wieder nach Hause. Diese Klinik empfehle ich gerne weiter. Nebenbei ist Bad Kissingen ein sehr schöner Kurort, den man gesehen haben muss. Ich wünsche allen Nachfolgern viel Erfolg bei der Reha!

großartige Hilfe für ein leichteres Leben

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche, Personal, Professionalität aller
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Diabetes, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr günstig in Stadtnähe. Das gesamte Team der Klinik ist sehr kompetent und am Wohl der Patienten orientiert, ohne diese in ihrer Persönlichkeit einschränken zu wollen. Planungen und Durchführungen der verschiedenen Aktivitäten sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Am meisten hat mich der Erfolg der Ernährungsumstellung begeistert und soviel Sport wie in der Zeit meines Aufenthaltes in der Klinik habe ich in den letzten Jahren nicht gemacht. Sehr interessant waren die Vorträge und Seminare, zumal ich davon ausgegangen war, bereits ein gutes Wissen über meine Krankheit zu besitzen. Weit gefehlt. Also Danke an alle Beteiligten vom Reinigungspersonal bis zum Chefarzt für die hervorragende Arbeit, ich würde gern wiederkommen.

DANKE

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (das liegt wirklich nur am Kampf wegen der Massagen ;-))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (hier kann ich auch nur diesen Kampf notieren - ansonsten auch hier alles prima)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es gab immer jemanden mit einem offenen Ohr
Kontra:
starre Regeln des Terminteams
Krankheitsbild:
Depressionen, Migräne, Adipositas, Dia2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dort fühlte ich mich 5 Wochen lang sehr aufgehoben (vom 14.8.-18.9.18). Besonderen Dank geht an den Therapeuthen Herrn P. und die Ergotherapeutehn Frau A.!
In diesem Bereich solltet ihr euch unbedingt GESTALTUNGSTHERAPIE geben lassen! Ist hier leider nicht automatisch dabei aber zeigt einem viel auf!

Leider sehr starre Regeln die man aber durch dranbleiben umgehen kann! Persönlich hatte ich das Problem im Adipositasprogramm keine Massagen zu bekommen. Mit viel Geduld ging aber auch das. Ärzte und Therapeuten waren dafür - Terminvergabe stellte sich quer. Mit dem Chefarzt ging es dann aber ;-)

Zimmer klein aber alles drin. SChränke und Kommoden in ausreichender Form. Betten recht bequem. Auch im Bad findet man alles was man braucht. Für diese Zeit durchaus funktional. Sehr tolles Reinigungsteam!

Die Behandlungen sind gut und halfen mir sehr weiter. Die Seminare und Vorträge sehr informativ und nachfragen war sehr erwünscht.

Das Schwesterteam (Station 9) war immer da mit einem offenem Ohr.

Essen war lecker (aber salzarm!) - man fand immer etwas was man mochte.

Mitpatienten: manche hatten wohl vergessen, dass man auf Reha war - nicht im 5*-Hotel ;-)

Alles in Allem: ich würde wieder hin gehen!

Klinik Saale - eine hervorragende Adresse für Diabetes

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Leistungen der Ärzte, der Therapeuten und des ganzen Teams.
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes - Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik Saale Bekommt man als Patient die Unterstützung die man benötigt. Sowohl die Ärzte als auch die Therapeuten sind in Ihrer Funktion hervorragend und wissen wie was am besten wirkt und hilft. Die Küche ist, trotz der Herstellung von Unmengen an Portionen ebenfalls hervorragend.
Auch die angebotenen Seminare sind sehr aufschlussreich und für jedermann verständlich.

SPITZENMÄSSIG!!!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (außer: kein freies WLan)
Pro:
hohe Kompetenz und Professionalität, Freundlichkeit beim Personal, Sauberkeit, leckeres Essen, ...
Kontra:
kein freies WLan
Krankheitsbild:
Adipositas, Diabetes, Depression (nach Mobbing am Arbeitsplatz)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Reha war für mich ein voller Erfolg, auch wenn ich in den 5 Wochen "nur" 6 kg abgenommen habe (Bauchumfang: minus 4 cm). Aber ich habe in dieser Zeit wieder Lust auf Bewegung bekommen (inzwischen mache ich 2-3x/ Woche jeweils 1-2 Stunden Nordic Walking) und war danach psychisch soweit stabilisiert, dass ich gelassener an meine Arbeitsstelle zurückkehren konnte.

Das Therapie-Konzept des Hauses ist ideal.
Die Therapie-Angebote waren professinonell auf meine persönliche Problematik abgestimmt.
Besonders gut gefallen hat mir (neben Ergometertraining und "Elefantendusche";)) die Motivierung zur konstanten Teilnahme an den sportlichen Aktivitäten und Schulungen/ Vorträgen sowie das "Training" für die Zeit nach der Reha - alles unter respektvoller Berücksichtigung meiner Selbstbestimmtheit und Selbständigkeit.

Das Personal (ausnahmslos in allen Bereichen) war überaus freundlich, hilfsbereit und umsorgend, die Atmosphäre im Haus war sehr angenehm - so stelle ich mir einen Wellness-Urlaub im Hotel vor.

Die oft von Mitrehabilitanden genannten Kritikpunkte wurden von mir gerade als positiv angesehen:
- dadurch, dass wir keinen festen Sitzplatz im Speisesaal hatten, konnte ich mir meine Tischnachbarn selbst aussuchen - und wir waren eine ganz tolle (teilweise 8köpfige) Truppe, die auch noch heute untereinander in Kontakt steht.
- dadurch, dass ich mir das Essen selber auf den Teller schöpfen konnte, habe ich gelernt, mehr meinen Hunger einzuschätzen.
- ich habe mich bewusst gegen einen Fernseher im Zimmer entschieden, um so die Chance zu nutzen, im Gemeinschaftsraum mit anderen Patienten ins Gespräch zu kommen.

Zusammengefasst kann ich nur noch sagen: die Saale-Klinik in Bad Kissingen ist absolut empfehlenswert.

1 Kommentar

Silke7 am 24.05.2018

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich war in der Zeit vom 13.03. - 18.04.18 da und ich kann die Klinik wärmstens weiterempfehlen.

Zufriedenheit

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Absolute Kompetenz
Kontra:
Etwas in die Jahre gekommene Freizeitmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Diabetes u.Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich einmal auf diesem Weg für alles was ich in der Saale Klink erfahren durfte , recht
herzlich bedanken . Der dank gilt allen Mitarbeitern u .Ärzte der Klinik .Wer so wie ich mit einem großen Druck , wegen anstehenden Op in
eine Klinik geht um den Diabetes und das Gewicht
auf Vordermann zu bringen und so behandelt wird wie in der Saale Klink , der kann sich nur glücklich schätzen . Ich war absolut mit allem zufrieden und der Erfolg hat allen Mitarbeitern recht gegeben . Vielen , vielen Dank nochmal für
alles .

Ich kann mich nicht beklagen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter-Team, Atmosphäre
Kontra:
Wenn man sucht, findet man immer was...
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression, Adipositas, emotionales Essen, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich an der Rezeption der Rhön-Klinik stand und man mir freundlich mitteilte, ich müsse in die Saale-Klinik, schwante mir schon Übles. Aber das Gegenteil war der Fall. Eine eigene Station für Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen eingegliedert in eine Klinik für Diabetologie.
Da Übergewicht (u. daraus resultierende Diabetes) auch oft im Krankheitsbild eines Depressiven vorkommen eine gelungener Therapiemix. Dadurch, dass man weiss, dass alle hier sind, weil sie ähnliche Probleme haben entsteht ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und lässt Kontaktaufnahme einfach werden. Alle Mitpatienten schauen aufeinander. Sehr schöne Atmosphäre, zumindest aus meinem Blickwinkel.
Die Klinik stammt wohl aus den Mitte 60ern, dementsprechend gestaltet sich auch das Gebäude. Aber trotzdem bemüht man sich, das Haus in bestem Zusatnd zu halten.
Die Zimmer auf Station 9 sind zweckmäßig und einfach eingerichtet: Einbauschrank, Schreibtisch, Tisch, Stuhl, Kommode, Hocker und ein traumhaftes (Übergrößen-)Bett. Das Bad mit Waschbecken, WC und Dusche ist ebenfalls ausreichend. Zudem hat man auf dem Zimmer noch einen Festnetz-Telefon. Mit WLAN schaut es mau aus. Nur am Empfang und in der Cafeteria kann man in jenes (teilw. gegen Gebühr). TV gibt es auch nicht bzw. zum leihen aber manchmal tut der Verzicht mal ganz gut.
Das straffe Programm wird in wöchentlichen Stundenplänen ausgegeben und zeigt sich aber dann sehr entspannt mit viel Pausen zwischen den Terminen.
Alle Mitarbeiter, Psychotherapeuten, Ärzte, Physiotherapeuten und Krankenschwestern bzw. das Hauspersonal sind sehr nett und zuvorkommend. Herausheben möchte ich die Therapeutin, die mit mir Krankengymnastik gemacht hat. Großes Lob.
Noch zu erwähnen sei vielleicht das Essen.
Trotz salz- und kalorienarmer Kost doch abwechslungsreich und wohlschmeckend, aber es ist immer noch eine Klinik, die versucht, für 500 Personen zu kochen und kein a-la-carte-5***** Restaurant.
Bad Kissingen ist old style aber Top! Gerne sofort wieder!

1 Kommentar

fabian998 am 16.02.2019

Ich kann mich diesem Kommentar zu 100% anschließen und fand den Aufenthalt sehr angenehm und ausnahmslos weiter empfehlenswert.

Kur mit vollem Erfolg

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Sauberkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07.03 - 11.04.2018 in der Saale Klinik in Bad Kissingen
Ich war wegen Diabetes und Adipositas.
Der Aufenthalt war ein großer Erfolgfür mich.
Essen, Zimmer und das Sportangebot waren super.
Bad Kissingen ist auch eine sehr schöne Stadt.
Würde das gleich wieder machen.

Mein Kurazfenthalt März/April 2018

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausser Cafeteria)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesammte Klinik ist top!
Kontra:
Cafeteria ist ...
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist sehr zu empfehlen! Höflichkeit wird bei den Angestellten großgeschrieben! Man wird bezüglich des Krankheitsbildes sehr gut informiert. Trotz salzarmer Kochweise ist das Essen in dieser Klinik sehr gut!

Schade ist, dass die hauseigene Cafeteria geschlossen wurde. Die derzeitig vorhandene ist in privater Bewirtschaftung. Dort ist es sehr teuer! Über Ostern 2018 (30.3. bis 02.04.2018) hatte die Cafeteria geschlossen. Dies ist nicht zum Wohlwollen der Patienten der Saale und Frauenklinik!

1 Kommentar

Almaphros am 15.07.2018

Das heisst "Frankenklinik"!!!

Gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn man sich darauf einläßt kann man auch etwas erreichen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit war jemand für einen da)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die wissen, was sie tun)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles schnell und unbürokratisch)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer sauber,warm, gemütlich)
Pro:
Super leckers und gesundes Essen-auch für Vegetarier
Kontra:
Wlan hat gefehlt
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2018 in der Saale Klinik- in der ausgelagerten Station der Rhön Klinik.
Als der Bescheid kam, war ich zunächst entäuscht nicht in einer reinen Psychosamatik Klinik zu landen.
Aber es war das Beste, was mir passieren konnte.Man war nicht so von der restlichen Welt abgehoben,sondern ganz geschützt mittendrin.Auf der Station waren wir "Psychos" ganz unter uns.Im Speisesaal hatten wir, trotz freier Platzwahl, auch immer die Möglichkeit an für die Station reservierten Plätzen zu sitzen.
Das Sportangebot war super.Sauna, Schwimmbad und Fitnessraum konnten genutzt werden. Ich fand besonders die Vorträge sehr interessant und hätte mir mehr davon gewünscht.Auch Kreativangebote gab es mehrfach wöchentlich.
Die Gruppentherapie war mein Highlight.Ich bin dort weiter gekommen, als zuHause in Einzeltherapie.
Sehr positiv ist auch ,um einen Mitpatienten zu zitieren:Alles kann,nichts muß. Grade jemand wie ich, der die Ruhe und das Alleinsein gebraucht hat,war hier genauso willkommen und aufgehoben, wie diejenigen, die kontaktfreudiger sind.
Die Zimmer sind sauber und gemütlich.TV kann man leihen.
Einziges Manko: Wlan wäre echt gut gewesen. In der Halle
ist zwar ein Hotspot der Telecom,doch in den Zimmer ganz schlechter Empfang.

1 Kommentar

fabian998 am 16.02.2019

Ich kann mich dem nur anschließen als ich Dez.2018 bis Jan. 2019 dort war. Die Station 9 war etwas besonderes und man hat sich sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich kann natürlich nicht sagen, ob es in der Rhönklinik besser gewesen wäre, aber ich hatte das Glück super Mitpatienten zu haben, die sich alle gut verstanden. Eine Ruheinsel mit super netten Mitpatienten und super Personal von Putzfrau bis Chefarzt.

Ein voller Erfolg

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn in der Klinik noch freies W-lan verfügbar wäre - hätte man eine 1plus...)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundliche Damen am Empfang, Wünsche nach Änderung bzw. Ergänzung im Wochenplan wurden umgesetzt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wenn die Teppiche dann aus den Zimmern sind, noch besser. Es wäre wünschenswert, wenn ein Fernseher fest im Zimmer wäre.)
Pro:
freundliches, hilfsbereites und professionelles Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine erste Reha - und für mich hat sie sich absolut gelohnt.

Es ging schon positiv los am Empfang - meine Unterlagen lagen griffbereit vor, ich konnte umgehend mein Zimmer (breites Bett, separate Dusche mit WC, kleiner Tisch, alles tipptopp sauber) in Beschlag nehmen. Einen Fernseher auf dem Zimmer musste man mit 2,- €/Tag extra bezahlen. Bei der Suche nach dem richtigen Gang bin ich noch meinem Stationsarzt in die Hände gelaufen, der mir direkt meinen Termin für das Aufnahmegespräch mitteilte.

Am späten Nachmittag lag mein Wochenplan ausgedruckt in meinem Fach - und dann konnte es losgehen mit viel Sport (hatte ich auch so gewollt) - man hätte aber auch mehr Entspannungskurse oder ähnliches einplanen können. Auf Änderungswünsche wurde sofort reagiert.

Das Essen war durch die Bank weg wirklich gut - natürlich gibt es immer mal etwas, was man nicht mag. Aber: die Klinik ist kein 4-Sterne-Hotel, auch wenn ich mich ab und zu so gefühlt habe. Der Speisesaal ist etwas laut.

Ein immer freundliches und hilfsbereites Personal, angefangen an der Rezeption, im Speisesaal, die Therapeuten, die Krankenschwestern bis hin zu den Putz-Feen zeichnet die Klinik definitiv aus! Beispiel:
Ich bekam eine fiebrige Erkältung und wurde von der Schwester angerufen und nachgefragt, wie es mir geht. M.E. auch nicht selbstverständlich.

Ich habe mein Hauptziel, so viel wie möglich abzunehmen und dabei Spaß zu haben, super erreicht. Zu keiner Zeit gehungert - ganz im Gegenteil, sehr ausgewogen ernährt und wieder Spaß bekommen an Salat und Gemüse - was will man mehr?

Die Nörgeler kann ich nicht verstehen, ich habe die Reha als absolute Chance gesehen, mich wieder in den Griff zu bekommen und das mit professioneller Hilfe. Ich habe noch in der Reha Nordic-Walking-Stöcke gekauft und marschiere jetzt fleißig durch die Gegend.
Ich drücke mir die Daumen, dass ich das neu bzw. wieder erlernte gaaanz lange beibehalte.

Die Klinik Saale ist absolut zu empfehlen.

1 Kommentar

Marlies66 am 27.09.2018

Verrätst du mir wie viel du abgenommen hast?Mein größter Wunsch ist es soviel als möglich an Gewicht zu verlieren.
lG Marlies66

Super Konzept, klasse Therapeut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Beteiligten super nett)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wirklich nette Zimmer, tolles Bett)
Pro:
Alles
Kontra:
Wenn man zum Innenhof wohnt, hört man die Raucher
Krankheitsbild:
Generalisierte Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war oder bin gerade noch Patient in der Klinik Saale auf der Station 9,die eine ausgelagert Station der Klinik Rhön ist. Hier ist die Psychosomatik vorrangig, wer aber eine Nebendiagnose, wie z. B. Migräne, Diabetes oder so wie ich Übergewicht hat, der kann hier auch die Angebote der Klinik Saale mit nutzen.
Ein tolles Konzept, das voll aufgeht.
Hier ist einfach jeder nett und das Essen schmeckt auch gut. Hier kann ich wirklich die vorhergehenden Rezensionen nicht nachvollziehen.
Es gab in den 6 Wochen, die ich jetzt hier bin.... 1 Woche habe ich noch.... nichts, dass man nicht essen konnte.
Ich war in Gruppe B. Insbesondere durch meinen hervorragenden Therapeuten gehe ich mit einem super Gefühl nach Hause, mit ganz viel Wissen und Tipps über meine Angststörung im Gepäck. Vielen Dank dafür. Die Klinik empfehle ich mit allen Sternchen, die es gibt weiter.

Abgeschoben in Saale Kllinik !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Speisesall zeitweise zu laut.
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Geplant war mein Aufenthalt in der Rhön Klinik. Abgeschoben wurde ich dann in die Saale Klinik. Abgeschoben ? So kam es mir zuerst vor. War aber nur mein Kopfkino. Aufnahme erfolgte sehr herzlich und stressfrei, ebenso alle Untersuchungen. Alle Zimmer auf Station 9 sind Einzelzimmer mit Badezimmer. Mahlzeiten werden im Speisesaal eingenommen mit Patienten anderer Kategorien. Essen wird dargereicht in Buffetform. Die Wege in dem Haus sind recht kurz.
Mitarbeiter :
Ob Ärzte, Psychologen, Therapeuten, Kranken-schwestern, Diätassistenten, Reinigungskraft, Verwaltungsangestellt ect. alle sind sehr freundlich, höflich, hilfsbereit und zuvorkommend.Im spezielle möchte ich hier die dienstbaren "Geister" am Empfang und im Speisesall erwähnen.
Klinik :
Alles was es braucht. Sauber und modern. Zimmer sind sehr gepflegt und zweckmässig eingerichtet. Wobei ich zweckmässig nicht abwertend meine, sondern mehr braucht es nicht. Die Nutzung des Festnetztelefon ist kostenlos, was Gespräche ins Deutsche Festnetz betrifft.
Reha-Programm :
Wird auf jeden einzeln zugeschnitten. Man muß nichts machen, was man nicht möchte. Empfehlen kann ich nur, sich vorurteilsfrei auf alles ein-zulassen. Auch "Mädchenkram" kann "Jungs" Spass machen, wie ich persönlich feststellen mußte.
Essen :
Tip Top. Schmackhaft, reichlich, abwechslungs-reich. Zu Mittag immer noch eine vegetarische Variante zusätzlich. Salatbuffet mittags und abends. Wer hier was zu meckern hat, meckert überall.
Freizeit :
Wanderer und Spaziergänger kommen voll auf Ihre Kosten. Im Haus selbst gibt es ein Schwimmbad, Fitnesscenter, Tischtennis und Billardmöglichkei-ten. Zu Fuß ist man schnell im Ort. Dort findet man alles was man braucht oder auch nicht braucht. Das Kulturprogramm ist reichlich und ab-wechslungsreich.Es werden auch Ausflüge in der Klinik angeboten.
Patienten :
Alle Schichten sind vertreten, Geschäftsführer, Betriebsleiter, Lehrer, Krankenschwestern, Lageristen, Hausfrauen etc. Auch Mütter mit Kindern finden hier ihren Platz.
Mein Fazit :
Ich wurde kompetent, freundlich, höflich, respektvoll behandelt / betreut. Ich habe mich mehr als wohl gefühlt und würde Jederzeit wieder diese Klinik aufsuchen.

2 Kommentare

nova84 am 17.02.2018

Hallo :)
Deine Rezension hat mir sehr gefallen. Ich sollte eigentlich ins Haus Rhön und jetzt plötzlich in Saale....passe da aber gar nicht hin von der Indikation. Wenn du das liest würdeich mich freuen, wenn du mich zwecks Erfahrungsaustausch anschreiben würdest :)

  • Alle Kommentare anzeigen

Im grossen gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Alte Komik, nicht modern aber funktional)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Top: große Betten , sonst eher veraltet)
Pro:
Personal, Freundlichkeit
Kontra:
Essen !!!!
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt 5 Wochen in der Klinik Saale auf der Station 9 ( Psychosomatik Station die eigentlich zur Klinik Rhön gehört )
Das gesamte Personal von der reinigungskraft über Pförtner, sporttherapeut, Arzt - waren immer freundlich und hilfsbereit.
Die Betten sind grösser was für angenehmeren schlafkomfort spricht. Die Gegend ist schön und alles fussläufig zu erreichen.

Das einzige was ich absolut schrecklich fand war das Essen ....
das hat so gut wie nie geschmeckt. Highlight war das Müsli zum Frühstück ... ansonsten ist guter Geschmack bei mir Fehlanzeige gewesen.

Spitze im Bereich Diabetes

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Komplettes Behandlungskonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Personal, spitzen Ärzte besser geht es nicht. Meine Werte haben sich schnell normalisiert und stabelisiert.

tolle Rehaklinik - schnelle Erfolge (wenn man mitmacht!!)

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (toller Erfolg nach 11 Tagen wieder arbeitsfähig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es blieben von Anfang an keine Fragen offen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Betreuung - mit Spezialuntersuchungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vor und während des Aufenthaltes alles PERFEKT !)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ein Radio, einen kleinen TV würde ich mitbringen..)
Pro:
warmes Einzelzimmer, Sofortkontakt mit dem Stationsarzt, alle kümmern sich....
Kontra:
rauchen geht nur draußen zwischen 06:30 und 23:00 (im Winter...)
Krankheitsbild:
Diabetes und Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Rehamaßnahme von 5 Wochen vom Rentenversicherungsträger verordnet bekommen. Mein Aufenthalt war sehr schön - nach 11 Tagen war ich wieder gesund und arbeitsfähig !!!

Das Klima in der Klinik Saale ist durchweg sehr freundlich und verständnisvoll - besonders die Patientenaufnahme Fr.O.+ Fr.V. :-) - auch das ärztlich/therapeutische Personal ist neben voller Fachkompetenz freundlich und verständnisvoll - nicht zu vergessen die Diätspezialistinnen Fr.F. und Fr.D. - jetzt liessen sich noch die anderen Fachbereiche (Pflege, Physiotherapie, Sport... etc.) aufführen - alles für eine Rehaklinik perfekt !!

Man bekommt ein schönes Einzelzimmer, welches man nach seinen Bedürfnissen gestalten kann - für Raucher ist es nicht so optimal... geht nur draußen... im November...

Aber insgesamt eben eine tolle Atmosphäre, die mit klassischem Krankenhaus nichts zu tun hat. Man lernt sogar die Chefärzte kennen... :-)

Für mich hat es sich sehr gelohnt und ich wäre auch gerne noch etwas geblieben.. :-) :-) :-)

Nie wieder Saaleklinik Bad Kissingen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
absolut nichts
Kontra:
alles was ich da erleben musste
Krankheitsbild:
Diabetes, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie, nie niemals wieder Saaleklinik Bad Kissingen.
Ich bin absolut unzufrieden, bin mit einem wesentlich schlechteren Gesundheitszustand nach hause gefahren als ich angekommen bin.
Diese Klinik werde ich auf keinen fall weiterempfehlen, da ich nicht möchte das es anderen so geht wie mir
Da ich die Meinung vertrete, man muß auftretende Probleme sofort ansprechen, habe ich dieses auch getan!!!! Leider ohne eine Besserung zu erreichen, im gegenteil!!! Jetzt habe ich meinen Befund gelesen und ich kann nur den Kopft schütteln.

3 Kommentare

ebbus am 18.10.2017

Hallo, geht es bitte etwas genauer?

  • Alle Kommentare anzeigen

nicht zu empfehlen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nix
Kontra:
weder Wlan noch Tv, man fühlt sich nach dem 22Uhr Einschluss wie im Knast
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung ungenügend

ein rundum gelungener Aufenthalt

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beratung / Sportprogramm
Kontra:
kein TV auf Zimmer
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war patient in der Klinik vom 24.08. bis zum 14.09.2017. In dieser Zeit konnte mein Diabetes gut eingestellt warden.
Durch das angebotene Sportprogramm war es mir außerdem möglich meinen Blutdruck zu normalisieren und meine Kondition zu steigern.

Die zusätzlich angebotenen Programme zum Stressabbau und nicht zuletzt die psychologische Betreuung haben mir ebenfalls einen gangbaren Weg aufgezeigt um mit meiner Erkrankung umgehen zu können.

Ich würde diese Klinik jederzeit weiterempfehlen.

Süße Erinnerung an Zeiten schmerzlichen Glücks

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ALLES SEHR GUT!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ALLES SEHR GUT!!!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ALLES SEHR GUT!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ALLES SEHR GUT!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ALLES SEHR GUT!!!)
Pro:
SO GUT WIE ALLES!!!
Kontra:
SO GUT WIE NICHTS!!!
Krankheitsbild:
Diabetes Typ II, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier vom 24. 8. 2017 bis zum 28. 9. 2017 zur Behandlung, habe 10 Kilo abgenommen und 7 cm Bauchumfang verloren – ohne übertriebene sportliche Aktivität und ohne zu hungern; sehr zum Mißfallen einiger wesentlich engagierterer Mitpatientinnen und Mitpatienten! Sorry, Leute, war nicht böse gemeint, ist halt meine Art – und Ihr wart alle auf Eure Art großartig; bin froh, Euch alle kennengelernt zu haben! Das Wichtigste aber: Ich kann wieder ausdauernd und lange längere Strecken laufen – ohne Rückenschmerzen, ohne Atembeschwerden! Früher war das bei mir die Grundlage meines Wohlbefindens; die letzten Jahre geriet das leider deutlich ins Hintertreffen – mit deutlichen Folgen für meine Gesundheit! Ärzteschaft, Therapeuten, Pflegepersonal und Verpflegung waren durchgehend hervorragend! Besonders hervorheben möchte ich vielleicht noch, daß es möglich war, in Diätfragen einen optimalen, erfolgreichen Kompromiss zwischen offiziellen therapeutischen Vorgaben und meinem individuellen Ansatz, den manche Leute als gewöhnungsbedürftig empfanden (siehe oben!), zu erzielen! Ansonsten: Bad Kissingen ist eine wunderschöne Stadt, die Klinik ist sehr schön gelegen, überall phantastische Ausflugs- und Wandermöglichkeiten! Was aber, so frage ich Euch alle - was wäre die medizinisch erfolgreichste Reha der Welt, wenn man sich nicht erneut unglücklich verliebte? Dies Moment erst läßt uns in wilder Schwermut an Zeiten des Glückes zurückdenken, die unwiderruflich dahin sind (Ernst Jünger, Auf den Marmorklippen, Anfang)! Zum Augenblicke hätte man sagen mögen: "Verweile doch! Du bist so schön!" (Goethe, Faust)! Doch uns ist gegeben, auf keiner Stätte zu ruhn. Es schwinden, es fallen die leidenden Menschen blindlings von einer Stunde zur andern, wie Wasser von Klippe zu Klippe geworfen, jahrlang ins Ungewisse hinab (Hölderlin, Hyperions Schicksalslied)! Und doch, welch Glück, geliebt zu werden – und lieben, Götter, welch ein Glück (Goethe, Willkommen und Abschied)!

Perfekt

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alle Anwendungen,
Kontra:
Speisesaal,Service personal,teilweise das Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo zusammen, ich war vom 27.07.-30.08.17 in der Saale-Klinik und bin völlig ( bis auf eins zwei Sachen) durchaus zufrieden und erholt heim gefahren.Die Frau Unruh vom Reinigungspersonal ,Schwester Karolin ,der Sportlehrer Jens, meine Masseurin Sabine Menger und Doktor Galle super super lieb und immer sehr sehr freundlich. Ich habe mich sehr wohlgefühlt bei Euch in Bad Kissingen,tausend Dank.....

super nette Leute, gute Angebote

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
kein Internet auf den Zimmern
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1, veg. Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 10 Jahren mit Typ-1 Diabetes und mit Insulinpumpe dachte ich, dass es nicht mehr all zu viel zu lernen gibt. Aber was ich während meines Aufenthaltes hier erfuhr, sei es durch Therapeuten und Ärzte, sei es durch Mit-Patienten, war einfach wunderbar.
Darüberhinaus waren alle Klinik-Mitarbeiter sehr nett und stets bemüht zu helfen.
Das Essen war abwechsungsreich, auch wenn es nicht immer meinen Geschmack traf.
Die Zimmer waren in Ordnung, einzig vermisste ich Internet, das es leider nur in der Lobby in Form eines Telekom-Hotspots gab.
Einen Fernseher konnte man für 2 Euro am Tag mieten, um die meisten deutschen TV und Radiosender empfangen zu können.

Bad Kissingen als Ort hat auch viele schöne Seiten, die ich gern erkundete. Das Kurorchester

Ich werde gerne wiederkommen.

Super Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetenter netter Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles top,Arzt, Schwestern , Klinik,Essen Sportlehrer u.s.w.
Kontra:
-----------------------------------------------
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2017 in der Saale Klinik und war rundherum zufrieden und konnte mich dort sehr gut erholen. Der Arzt und die Schwestern waren sehr nett und sind sehr auf meine Wünsche eingegangen. Das Essen war lecker, und die Sportlehrer sehr gut. Ich fühlte mich gut aufgehoben und kann die Klinik nur weiter empfehlen.

Bad kissingen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das ganze Team
Kontra:
Ausstattung der Zimmer
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich War Anfang Januar 2017 für 8 Wochen in der Klinik. Am Anfang gab es Probleme mit mein zimmer aber dank meiner Psychologe hatte ich ein tag später ein anderes Zimmer. Die Therapeuten die Ärzte die Schwester und das ganze Team War echt super. Man hat sich von Anfang an willkommen und wohl gefühlt die Patienten waren alle sehr nett und habe heute noch zu vielen Kontakt. Es gibt viele Angebote ob schwimmen nordic walkig sport Raum allein oder in einer Gruppe es ist immer jemand für ein da. Ich habe die Zeit sehr genossen und werde sie nie vergessen ich bin dankbar dort ein platz bekommen zu haben und es hat mir sehr viel geholfen und Kraft gegeben. Kann es echt nur weiter empfehlen. LG yvonne

Zu Abnehmen geeignet...

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super nette Pflegekräfte und Ärzte, gutes Therapeutisches Team
Kontra:
Unverschämte Putzfrau und nicht auf Essstörungen eingegangen
Krankheitsbild:
Essstörungen (Binge Eating), Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen hier.
Angefangen hat die Kur sehr gut und ich hab insgesamt 15kg abgenommen, was für eine Frau ziemlich gut ist!

Es wurde auf den individuellen Fitness Zustand eingegangen und so der Sportplan erarbeitet.
Und ich habe so wirklich wieder Spass am Sport bekommen.

Nur leider wurde meine Essstörungen so gar nicht weiter angegangen.

Ich müsste den Ärzten Wochen lang hinterher rennen das ich überhaupt einen Psychologe Termin bekommen.
Und hatte diesen einen dann in meiner letzten Wochen.

Seminare zur Stressbeweltigung komplett Fehlanzeige und wirklich was ich gegen meine Fressanfälle machen kann weiß ich immernoch nicht.

In meiner letzten Wochen hatte ich dann auch noch so gut wie keine Termine sodass ich mir die Verlängerung gut und gerne hätte sparen können.

Zudem kam noch eine Putzfrau die kein Nein verstehe und ich so regelmäßig nackt vor ihr stand... Was in meiner Psychischen Sitation nicht unbedingt so toll war.

Alles in allem eigentlich eine gute Klinik wenn man Diabetes oder Adipositas hat.

Nur war ich mit meinen 18 Jahren und meiner Essstörungen ziemlich fehl am Platz.

Sehr, sehr gute Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super freundliche Therapeuten
Kontra:
Kein WLAN------ kein TV
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aller Guten Dinge sind Drei

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017 ??   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Zimmer, Therapie,Umgebung
Kontra:
Waschmöglichkeit, Kissen, Handtücher
Krankheitsbild:
psychosomatisch,Diabetes, Bluthochdruck,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

ich war 2004 Patient auf Station 1 und habe die angebotenen Therapien/Möglichkeiten leider nicht voll ausgenutzt, wodurch mein Prä Diabetes sich zu einem Typ 2 entwickelt hat!

Nach 2013 und 2015 ist dies nun mein dritter Anlauf erneut eine Kur zu bekommen. Habe nun Diabetes und Psychosomatisch angegeben( habe aufgrund meines massigen Übergewicht nach 7 Jahren meinen Job verloren) und als Wunsch Rhön Klinik Station 10 = Station 2 Saale Klinik!

Heute muss man echt kämpfen und sollte seine Chancen nutzen!

Die freie Platzwahl gab es damals nicht, sondern man hatte 3 Wochen den selben Platz. Ich saß leider an dem 2-er " Katzentisch" neben dem Durchgang zur Küche.

Mit der Unterkunft, den Therapien und dem Essen war ich voll zufrieden, hatte man Wünsche oder Anregungen, so wurden diese wenn möglich erfüllt, man muss nur den Mund aufmachen!

An etwas negativem kann ich mich doch erinnern, das Kissen sehr flach und nur eine Waschmaschine und Trockner für die Patienten!
Beim warten konnte ich sehen, wie die Damen der Reinigung die bunten , von der Klinik gestellten Handtücher, bei 30 Grad mit "Dalli" wuschen, da die WM der Hauswirtschaft in einem Raum mit der für Patienten stand,leider waren hinterher noch Flecken drin.


Ich hoffe das aller Guten Dinge 3 sind und ich erneut hierhin zur Reha darf, werde mir aber ein "Fritzchen" und eigene Handtücher sowie "Rei in der Tube!" einpacken!

1 Kommentar

Patient1973 am 09.11.2017

Nachtrag zu meinem Bericht:

auch mein 3 Antrag auf Reha wurde abgelehnt. Leider bekam ich die Absage wieder sehr zügig: 1 Woche nach der Eingangsbestätigung, und wieder hatte ich das Gefühl man hat meinen Namen gelesen und - aussortiert, da nur die Beschwerden/ Störungen des 1 Antrages von 2013 angegeben waren.

Widerspruch , läuft und läuft.....

langsam weiß ich nicht mehr weiter, wäre der 1 Antrag nicht abgelehnt worden, wäre ich nicht arbeitslos, kein H 4 er und würde nicht 200 KG wiegen.

ich könnte schrein

einsam bin ich auch , habe genau 0 Freunde nur mein PC

Kompetenz, Angebot, Sauberkeit top - Einrichtung in die Jahre gekommen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Angebot, Betreuung,
Kontra:
Zu kleiner Speisesaal, zu enge Tische
Krankheitsbild:
Diabetes, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt etwas oberhalb vom Ortszentrum, welches in gemütlichen 10 Gehimnuten zu erreichen ist. Wenn auch die Mitarbeiterin am Empfang bei der Anreise mit einer etwas rustikal freundlichen Art mich als Neuankömmling begrüßte, so war doch der erste Gesamteindruck positiv. Der Außenbereich macht einen gepflegten Eindruck, der Eingangsbereich strahlt den Charme der 80iger aus, was sich später in der Zimmereinrichtung fortsetzt. Aber, und das ist sicherlich das Wichtigste, die Sauberkeit war überall gegeben, insbesondere im Zimmer. Auch die tägliche(außer Wochenende) Reinigung war absolut ok, die Mitarbeiterinnen sehr freundlich und zuvorkommend. Die Pflegekräfte könnten sicherlich noch herzlicher in ihrem Auftreten sein, primär die jüngeren Mitarbeiterinnen.(Azubi's) Der Aufnahmearzt war ein Erlebnis, er wirkte leicht verwirrt, wiederholte seine Fragen bis zu dreimal und schien den Job einfach schon zu lange zu machen. Besonders ins Auge stachen seine blau-grau verfärbten ehemaligen weißen Socken, sein schmuddelig wirkendes Sprechzimmer und sein Arztkittel der an der Brusttasche mehr blaue Striche aufwies, als ein Barcode an der Supermarktkasse. Letztendlich war ich jedoch mit dem vom Ihm verordneten Behandlungsplan zufrieden und erfolgreich. Die weiter behandelnde Stationsärztin war dagegen sehr kompetent und professionell. Großes Lob den Physio- und Ergotherapeuten (m/w) und deren Angebot und Betreuung. Ebenso positiv zu erwähnen sind die Diatassistentinnen und -beraterinnen, auch sie zeigen ein großes Engagement und überzeugen mit Fachkompetenz. Die Vorträge sind inhaltlich sehr informativ und auch von der Länge absolut im Rahmen. Schön wäre es gewesen, wenn sich die Klinikleitung mal vorgestellt oder zumindest die Pflegedienstleitung, die es wohl geben soll, bekannt gemacht hätte. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich mit dem Angebot und dem Service und dem Ergebnis zufrieden bin und die Klinik weiter empfehle.

Sommer 2017

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kein Zwang, viel Empfehlung
Kontra:
Gibt's nichts
Krankheitsbild:
Diabetes, Übergewicht, Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 29.06. bis zum 20.07. war ich als Patient in der Saaleklinik. In dieser Zeit wurde mit viel Engagement und Ausdauer mein gesundheitlicher Zustand bestens überprüft und notwendiges durchgeführt. Damit meine ich die Medikation und spezielle Untersuchungen. Zusammenhänge, welche sich durch unsere ungesunde Lebensweise ergeben und die folgenden Resultate wurden aussagekräftig in diversen Vorträgen uns nähergebracht. Irgendwie sind wir Diabetiker vom Typ 2 meistens an ihrem Zustand doch selber schuld. Das alles ist dann das Ergebnis vom zu vielen Essen, mangelnde Bewegungen, steigenden Körpergewicht. ..
Nun hat man die Chance bekommen das auch zu ändern. Gut essen kann auch bewusst funktionieren.Mal richtig schwitzen kann Glücksgefühl bringen, habe fast 5kg in 3 Wochen verloren -wieder ein glücksschub...
Die Saaleklinik ist schon was älter, sauber und gepflegt.Die Zimmer sind ok,das Personal trotz allen Stress nett, die Therapeuten motiviert.
Mein Vorhaben mit Rauchen aufzuhören hat nicht funktioniert, da war die Stimmung im Raucherpavillon leider zu gut, es gab gerade abends so Phasen der Langeweile, da ist doch ein Kaffee und eine Zigarette was tolles. Das muss aber jeder selbst mit sich ausmachen, ich arbeite dann hier daheim daran.
Wir hatten den totalen Sommer, konnten also Bad Kissingen mit allen seinen Angeboten auskosten. Wunderschöne Kurstadt mit vielen Attraktionen. Auch als Diabetiker ist mal ein Radler drinn, da gab es schon schöne Abende.
Was mir nicht gefallen hat ist die Einstellung mancher Mitpatienten. Jeden Tag feiern, Alkohol in Mengen und Fremdessen, dann noch meckern und unzufrieden sein.Ziel ist da meistens eine angestrebte Frühverrentung um niemals wieder arbeiten gehen zu müssen. Solche Mitbürger nehmen einen anderen solch eine rehastelle wirklich weg.Viele Grüße an alle sympathischen Mitpatienten, macht weiter so im Leben danach, was noch ganz lange ist!

Sehr empfehlenswerte Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Keine festen Sitzplätze im Speisesaal
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 06.06. bis 27.06. wg. Diabetes und Übergewicht in der Saaleklinik, Station 3.
Vom ersten Tag an habe ich, angefangen bei den Zimmermädchen/Reinigungskräften über das Personal im Speisesaal, den Physiotherapeuten sowie den Schwestern und Ärzten einschl. Chefarzt eine zuvorkommene und sehr menschliche Behandlung erfahren. Es wurde klar auf meine Ziele eingegangen, meine Wünsche umgesetzt und stets zu meiner vollsten Zufriedenheit mit viel Fachwissen begleitet. Immer wieder erfolgte neue Montivation und so habe ich mit Begeisterung meinen neuen Weg begonnen und wurde nach drei Wochen (die Verlängerung konnte ich aus privaten Gründen nicht annehmen) ohne Insulin und mit vier Kilo weniger Gewicht entlassen.
Die Saaleklinik kann ich jedem weiterempfehlen - es gab nichts auszusetzen. Die Einrichtung ist zwar nicht auf dem modernsten Stand, aber dafür gemütlich und sehr, sehr sauber.
Eine feste Sitzordnung im Speisesaal wäre wünschenswert aber ohne kommt man immer wieder mit anderen Patienten ins Gespräch und kann Erfahrungen austauschen.
Gerne komme ich am liebsten in vier Jahren wieder. :-)

Volleyball Punktzahl

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe Bericht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe Bericht)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hatte keinen grossen Bedarf an medizinischer Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tipps top)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kleine Abstriche am Teppichboden im Zimmer und Schränke)
Pro:
Sport, Sport, Sport und gesunde Ernährung
Kontra:
Könnte länger gehen
Krankheitsbild:
Diabetes, Adipositas, Herz-Kreislauf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir den Rehaaufenthalt nach erstmaligen Ablehnung und Widerspruch erkämpft. Mein Akku reichte nicht mehr über die 5 Tage Arbeitswoche. Montag erst 75 % und Donnerstag noch 10 %. Der normale Urlaub nicht ausreichend. Mein Diabetes und Blutdruck waren zwar gut eingestellt, jedoch mein Gewicht war auch für diese Risikofaktoren nicht optimal. Voller Erwartung bin ich in der Saale Klinik angekommen. Nur mal was für mich tun. Wieder Impulse wecken für den Rest meines Berufslebens gewinnen. Kruft tanken, wieder was von Ernährung erfahren, Sport treiben auch wenn schwer fällt, dabei Gewicht und Bauchumfang verlieren und vor allem wieder zu mir selbst finden. Drei Wochen hatte ich mir Zeit gegeben und es waren dann letztendlich vier Wochen. Tolle Gleichgesinnte habe ich kennen gelernt und bin nun froh den Widerspruch gewonnen zu haben. Es war toll, eine wichtige Erfahrung. Bin nun dabei, die Erkenntnisse in meinen Alltag zu implantieren. Allen die jetzt schmunzeln und sagen, das lässt du bald wieder, werde ich es beweisen.
Danke allen Mitarbeitern der Klinik, besonders den Physiotherapeuten, die uns manchmal mit Humor und den notwendigen Ernst din Bewegung näher brachten. Super war die Selbsterfahrung in Ausdauer und Krafttraining. Die Erklärungen im Anschluss wie sich Bewegung Ufer Blutzucker und Kreislauf auswirkt. Dank auch an die Diätassistenten, die doch sehr anschaulich uns die gesunde Ernährung näher brachten und täglich darüber wachten.
Die Küche hat ihr allerbesten gegeben.
In einem Satz Ich bin rund um zufrieden. Werde immer daran denken und wünsche allen nachfolgenden Patienten gutes Gelingen.

besonderes Lob an die Kinderbetreuung, dem Fahrer, der Ärzte und Pflegerinnen ,der Reinigungskraft und dem Küchenpersonal

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es war für mich alles sehr positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr im März zusammen mit meiner Tochter in der Klinik Saale untergebracht. Ich spreche ein großes Lob an die Klinik aus. Das Pflegepersonal und die Ärzte waren sehr nett. Man konnte sich jeder Zeit Rat holen.
Da meine Tochter Schulpflichtig ist , wurde sie jeden morgen von einem Fahrer in die Schule gefahren und mittags nach der Schule in die Kinderbetreuung. Der Fahrer war sehr zuverlässig und sehr freundlich. Ein großes Lob an ihm. Ein ganz besonderes Lob möchte ich der Kinderbetreuung aussprechen. Meine Tochter hat sich dort sehr wohl gefühlt. Alle Angestellten in der Kinderbetreuung waren immer sehr freundlich. Den Kindern werden dort viele verschiedene Möglichkeiten geboten, sich zu beschäftigen .
Ich bedanke mich bei allen.
Lg

Der erste Eindruck täuscht.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es ist nicht der Hausarzt aber man nimmt sich Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal zu straffer Stundenplan. Insbesondere nach dem Bewegungsbad)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kein W-Lan außer in der Lobby)
Pro:
Küche und Lehrküche. einige gute Vorträge
Kontra:
Kein echtes Kontra. Schade das die Außenanlage so verwahrlost sind. Kein W-Lan
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2, Adipositas, Schlaf-Apnoe-Syndrom und hoher Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck täuscht. Der Rasen und die Pflanzen außen sind gepflegt, alles Andere (Bänke, Tischtennis, Minigolf und ein Schachspiel) ist in die Jahre gekommen.
Die Zimmer sind klein aber werden bestens sauber gehalten.

"Oje wo bin ich hier gelandet war mein erster Eindruck."

Insgesamt war ich über fünf Wochen in der Klinik. Gut fünf Wochen Zeit für sich selbst und Zeit seinem Körper und Geist etwas Gutes zu tun. Die Ärzte, Sportlehrer und Diabetesberater bzw. Assistentinnen unterstützen einen dabei, wenn man sich darauf einlässt. Ich hab mich darauf eingelassen. Habe die 1.800 Kalorien zu mir genommen und so viel Sport gemacht wie mir möglich war. Am Ende habe ich über zehn Kilo (9% meines Ausgangsgewichts) abgenommen. Meine Kondition und Körperhaltung ist besser und ich hatte nicht einziges Mal Hunger.

Was auch noch ein Highlight ist, da es keine festen Sitzplatz-Zuteilungen gibt, kann man sich mit den Leuten mit denen man Kontakt haben möchte verabreden und so hatte ich eine tolle Gruppe mit einer tollen Gruppendynamik. Menschen die mir die Zeit dort zu einem besonderen Erlebnis gemacht haben.

Bad Kissingen an sich ist recht schön. Insbesondere der Kurpark oder die Kissinger Runde laden zu Spaziergängen oder Radtouren ein. Unter der Woche empfehle ich auch den Besuch der Therme, am Wochenende ist sie überlaufen.

Mein Tipp: Nehmt alles mit was geht und positiv für Euch ist und blendet das wenige Negative einfach aus.

Erwartungen / Vorstellungen nicht erfüllt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (4 x Sport am Tag bei der Reha. Schwer in den normalen Alltag zu kopieren)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Besprechung über Ziele, Visite im Schnelldurchlauf)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Für den Alltag ungeeignet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (War okay, jedoch stetes nachfragen - keinerlei Hinweise seitens der Rezeption)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (kein Radio, kein Fernseher, alte Möbel, kleines Zimmer)
Pro:
Essen, Servicepersonal (umsichtig und äußerst freundlich)
Kontra:
Therapieangebote unzureichend, Vorträge teilweise interessant, schlecht abgestimmte erminplanung
Krankheitsbild:
Übergewicht, Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfähige bzw. uninteressierte Ärzte. Wenig Kommunikation über Ziele und Therapie der Reha durch die Ärzte. Alles in Eigenverantwortung. Tagesablauf(4x Sport) bei der Reha schwer in den normalen Alltag zu kopieren.

Wenn man ernsthaft erkrankt (kann es passieren, dass Du einfach vergessen wirst). Es kann sein, dass es niemand wirklich interessiert, wie es in Dir wirklich ausschaut. Es kann sein, dass nur Dein Übergewicht behandelt wird aber Du als Mensch nicht gesehen wirst. Vieles kann mit Sport therapiert werden, aber eben nicht alles. Die Physiotherapeuten waren alle okay. Essen ist auch okay. Menge und Geschmack des Essen überraschend gut. Keine feste Platzreservierung, beim Essen ständige Suche nach freiem Platz- nervig!!

Ein Spiel- bzw. Puppenzimmer. Scheint wohl wirklich größere Zimmer zu geben. Kaum Platz, keinen richtigen Stauraum.

Vermehrt Herren-/Damenbesuch auf jeweiligen Zimmer in den Nächten, jedoch hat dies niemanden tatsächlich interessiert. An das ausgesprochenen Besuchsverbot auf den Zimmern hat sich in Wirklichkeit kaum jemand gehalten.

Fernsehzimmer als Frau alleine zu nutzen ist absolut schaurig. Sehr abseits gelegen, daher aus Angst heraus immer die Türe weit offen stehen lassen.

3 Wochen Aufenthalt und kein einziges Mal die Möglichkeit erhalten das Schwimmbad zu nutzten, da dieses saniert wurde. Enttäuschend. Am vorletzten Tag die Möglichkeit auf Aqua-Cycling erhalten und dieser Termin wurde kommentarlos abgesagt. Lediglich ein kleiner Aushang an der Schwimmbadtüre. Termin um 07.10 Uhr morgens.

Die Klinik liegt am Hang, also konnte ich erst nach einiger Zeit (aufgrund meines Übergewichts) die Klinik mühevoll verlassen und in den Ort spazieren. Ort selbst wunderschön und sehr sehenswert.

Großes Manko! Im Raucherbereich und vor der Klinik wurde dann noch bis spät abends lautstark "gefeiert". Dieses Verhalten der Mitpatienten blieb völlig folgenlos, denn die Klinik(leitung) reagierte nicht im Mindesten darauf.

1 Kommentar

berlusconi am 05.08.2017

Ich habe wirklich versucht, eine eigene Meinung in diesem Beitrag zu finden, es klappt nicht.
Alles, was Du hier schreibst, hast du von vorhergehenden Beiträgen sinnlos zusammenkopiert.
Schade, wenn jemand nicht in der Lage ist, etwas eigenes zu verfassen.

Klasse!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In jedem Bereich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Vorträge sind Spitze)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klappt super auch die Rezeption vorbildlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr viel Stauraum,schön wäre für alke Pat.ein großes Bett)
Pro:
Kompetent
Kontra:
Patienten die Ausreden als ärztliche Verordnung darstellen und bei evt.Reparaturen wird sofort reagiert
Krankheitsbild:
Diabetes/Bluthochdruck/Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer mitmacht,kann nur "gewinnen".Es gibt Unterstützung,Anregungen und interessante Vorträge!
Sehr nett und kompetent und super sauber!

Gut versorgt / umgsorgt fühlt sich anders an.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden ((ältere Möbel, abgewohntes Zimmer - jedoch sauber))
Pro:
Persönliche Wanderungen, Spaziergänge, Stadt Bad Kissingen, Kurkonzerte
Kontra:
Extrem viele Raucher. Vor Klinik ebso Raucher trotz Raucherpavillion. Nächtliche Ruhe nach 22 Uhr war undenkbar. Hohes Maß an Übergewichtigen.
Krankheitsbild:
Diabetes Typ II
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich nicht wohlgefühlt. Man wurde freundlich aber bestimmt bereits im Schnellverfahren an der Rezeption begrüsst und weitergeschickt. Nett, jedoch äußerst bestimmt.

Das Zimmer war am Anreisetag nicht bezugsfertig, sodass ich auf dem Flur warten musste. Formulare, welche ich kurz vorher erhalten habe, mussten auf dem Stuhl sitzend sofort ausgefüllt werden, da diese bei der gleich anstehenden Eingangsuntersuchung abzugeben sind. Schnellverfahren über Befindlichkeit und Beschwerden. Äußerst ungünstige Konstellation.

Das zugeweisene Zimmer war sehr klein. 1/3 kleiner als andere Zimmer auf diesem Stockwertk. Verweildauer 4 Wochen. Öffnung von Badezimmertüre und gleichzeitiger Schranktüre ist definitiv nicht mgölch und Kofferunterbringung nur hinter dem winzigen Raumangebot des Bettes (ca. 20 cm zur Wand) möglich.

Das Bett hatte ein Maß von ca. 80x200 cm und das wars. Kaum Ablagemöglichkeiten. Ordnung war Pflicht! Wobei gerne auch mal Schuhe oder gar Kleidung hätte liegen lassen mögen. Jedoch aufgrund des kleinen Zimmers nicht möglich.

Die anschießende Erst-Aufnahmeuntersuchung habe ich als Viehtrieb empfunden. Ein Herr Doktor welcher im Akord untersucht hatte, sodass pünktlich zu 10 vor 12 Uhr auch alles erledigt gewesen war. Sprach mehr als der Patient (Schnellsprecher ohne jemals richtig Atem zu holen) und hinlänglich mehr mit der Diktiergerät beschäftigt und Aufzeichnung der Antworten, als mit dem tatsächlichen Patienten. Diktierbeginn des Herrn Dr. "Es ist ein wunderschöner sonniger Tag....".

Nachdem der erste Schock überwunden, ging es mit dem alleinigen Essen und Findung meines Gepäckes weiter. Keine Hinweise / Hilfe vorab.

Das Essen hat mir es meistens geschmeckt. Ausreichend und gut.

Fazit meines Aufenthaltes ist: Sich selbst bemühen. Ich kann keinen Tag angeben, an welchen ich mich nicht selbst kümmern musste. Egal ob Arzttermin, Gepäck, Terminvereinbarung, Erkrankung usw. Von Anreise bis Abreise war dies so. Gut versorgt / umsorgt, fühlt sich anders an.

Positives Denken bringt positive Ergebnisse

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles war gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank an alle Behandelnen Ärzte, besonders Dr. Galanova)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle unkomplizierte Hilfe bekommen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ingesammt war alles zu meiner vollsten Zufriedenheit)
Pro:
Eigentlich alles, kein Grund zur Klage
Kontra:
Nichts gefunden
Krankheitsbild:
Diabetis Typ II, Adipositas, Hypetonie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sofort Wohlgefühlt. Man wurde freundlich aufgenommen, alle waren sehr nett.
Das Zimmer war groß genug, auch das Bett lies keine Wünsche übrig.
Ich habe die 6 Wochen genossen.
Wenn man die ganze Sache positiv angeht, und das macht, was empfohlen wird, erziehlt man auch positive Ergebnisse, und alle freuen sich. 9 Kg in 6 Wochen, ohne hungern, und alle Werte haben sich gebessert.
Das Essen, darüber kann man streiten, aber mir hat es meistens geschmeckt, und troz Reduktion war es so ausreichend und gut, das man bequem 200-300 Kalorien am, Tag einsparen konnte, damit auch noch ein alkoholfreies Bier drin war.
Besonders möchte ich mich bei den Sportlehrern Andrea und Jens bedanken, für die Rücksichtnahme.
Ausserdem gilt mein Dank der ganzen Station 3, die mich sehr gut betreut hat.
Auch die Ärzte sind voll auf meine Probleme eingegangen, und haben mit einer Medikementenumstellung meine Lebensfreude erheblich verbessern können.
Ich hoffe, das ich in wenigen Jahren wiederkommen kann, um meine Bemühungen für den richtigen Lebensweg weiter zu unterstützen.

1 Kommentar

der-deutsche-michel am 03.04.2017

Ich war kein Privatpatient.

Mir wurde toll geholfen!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinisches Personal, Zimmer, Verpflegung, Service, mit hat es insgesamt toll gefallen!
Kontra:
Eigentlich habe ich nichts zum Meckern :-)
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen zur Reha in der Saale-Klinik. Meine Blutwerte waren eingangs katastrophal, angefangen mit einem HBA1c Wert von > 10 habe ich es geschafft, den Wert durch disziplinierte Ernährungsumstellung, Sport, Bewegung und Medikation auf 8,3 zu senken. An Gewicht habe ich in der Zeit 8,5 KG verloren, insgesamt also ein toller Erfolg. Ich habe die Erfahrungen mitgenommen und im Alltag genauso weiter gemacht. Heute, fast 4 Monate nach Beendigung der Reha in Bad Kissingen, liegt mein HBA1c Wert aktuell bei 5,7 und ich habe mittlerweile 23 Kilo an Gewicht verloren, fühle mich wesentlich wohler als noch vor einem halben Jahr.

Mein Dank richtet sich an das gesamte Team um Herrn Dr. M. und Schwester P. Der Aufenthalt bei Ihnen war klasse, absolut empfehlenswert. Ich hoffe, in 4 Jahren wieder eine Reha bei Ihnen machen zu können!

Herzliche Grüße
AW

Jeder Zeit wieder in diese Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Bett
Krankheitsbild:
Diabetes Typ I und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Saale Klinik und habe mich sehr wohl gefühlt. Ärzte, Therapeuten und Schwestern sind sehr nett und kompetent. Besonders loben muss ich Herrn Dr. Jung, Herrn Dr. Moritz und den Sporttherapeuten Herrn Waldinger. Das Essen war gut und abwechslungsreich. Negativ zu bewerten ist das Bett. Matratze ist für Menschen mit Übergewicht nicht geeignet. 10 cm Schaumstoff sind eindeutig zu wenig. Zur Standardausstattung gehört auch ein TV auf dem Zimmer.Das Gerät muss für 2 Euro am Tag gemietet werden, etwas teuer. Fazit: Ich habe mein Ziel erreicht, Gewicht und Bauchumfang verloren. Ich werde diese Klinik und 100 % weiter empfehlen.

Eine Reha nach meinem Geschmack

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (so weit von Daheim, kein Heimweh)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent, fachlich, bemüht,)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die gehen der Sache auf den Grund)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer schnell und freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (keine Abstriche,)
Pro:
Essen, Personal,
Kontra:
Therapiebecken bitte 2° grad mehr Wassertemperatur
Krankheitsbild:
Diabetis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man sollte sich nicht vom Äußeren täuschen lassen. Es kommt auf die inneren Werte an. Und die sind in der Saale Klinik Top. Nach vier Wochen Reha und echt sehr guter Versorgung, das Essen war über die gesamte Zeit(außer Mittwochs)sehr gut. Über die Feiertage gab es Essen wie zu Hause. Super toll.
Die Behandlungen waren sehr gut und selbst trockene Vorträge wurden praxisnahe vermittelt.
Ich habe viel gelernt mein Insulin Bedarf hat sich halbiert.
Nicht optimal ist der Umgang mit Angehörigen. Keine Aufbettung, keine Verpflegung.
Der Ort ist schön und die Umgebung lädt ein entdeckt zu werden.

immer wieder Saale-Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ist Klinik und kein 5-Sterne-Hotel)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ2, stark adiüös
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik hat mir sehr geholfen. Ich war vor 9 Monaten dort und man hat mir beigebracht, wie ich mit meinem Diabetes Typ 2 gut leben kann. Außerdem erhielt ich Tipps wie ich - stark adipös-mein Gewicht reduzieren kann. Mittlerweise habe ich 33kg abgenommen. Also machen die dort etwas richtig. Das Essen war schmackhaft, wem es zu lasch gewürzt war, konnte nachwürzen. Die Auswahl und Abwechslung fand ich ok. Die Zimmer sind wohl nicht nach dem aktuellsten Einrichtungstrend eingerichtet, sind aber meines Erachtens nach gut und zweckmäßig eingerichtet. Die Sport-Gruppenkurse waren so aufgestellt, dass auf den schwächsten geachtet wurde. Die guten Sportler drehten eben eine Runde mehr.

Sieben Wochen Urlaub

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute allgemeinmedizinische Betreuung
Kontra:
schlechte bis gar keine psychosomatische Behandlung durch die Therapeutin
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem Aufnahmegespräch verordnete man mir eine 14 tägige Verlängerung, der Aufenthalt hatte also eine Länge von 7 Wochen.
Psychosomatische Einzelgespräche hatte ich in dieser Zeit drei. Für mich unvorstellbar vor allem konnte ich nicht nachvollziehen, wie ein Buch von Guido Maria Kretschmer meine Heilung unterstützen sollte. Sicher bin ich übergewichtig aber unter den Patienten, die überwiegend wegen Diabetes dort waren, war ich die Schlankste.
Ich kann also Frau Doktor nicht positiv bewerten. Mir wurde auch der Besuch beim Sozialdienst untersagt, aus welchen Gründen auch immer.
An Anwendungen konnte ich nur bedingt teilnehmen weil ich nach kurzer Zeit unter einer Bronchitis litt.
Natürlich wurde die von Frau Doktor Galanova, eine wirklich fähige Ärztin, behandelt und auch die medikamentöse Neueinstellung hat sie außergewöhnlich schnell und sehr gut hinbekommen. Ihr verdanke ich ein neues Lebensgefühl. Neuerdings kann ich gut atmen und auch das Bewegen im allgemein fällt mir durch ihre Behandlung leichter. Eine Netzhautablösung wurde sofort behandelt weil sie das auch sofort erkannt hat.
Eine sehr gute Behandlung von ihr.
Aber die eigentliche Behandlung durch die Therapeutin habe ich komplett vermisst. Tinnitus und Depressionen wurden wenig bis gar nicht behandelt, entlassen wurde ich als nicht geheilt und nicht arbeitsfähig.
Weitere Behandlungen werde ich in Bremen auf Kosten der Krankenkasse vornehmen müssen.
Mein Resümee:
sehr gute allgemeinmedizinische Betreuung durch Frau Doktor Galanova
gute Erholung weil ich nur an wenigen Anwendungen durch meine Krankheiten teilnehmen konnte
schlechte bis gar keine psychosomatische Behandlung durch die Therapeutin.

Eine Klasse Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Abnahme von 7 kg und 6 cm Bauchumfang
Kontra:
nichts negatives!
Krankheitsbild:
Nicht-insulinpflichtiger Diabetes Typ II mit Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in 11/16 für 5 Wochen hier. Ich war auf Station 3 und mein Zimmer war relativ groß und sehr sauber. Klar, das Mobiliar ist vielleicht nicht die Luxusvariante, aber es war stabil (was bei uns übergewichtigen durchaus Sinn macht!), sauber und sah auch „nach etwas“ aus. Die Matratze war tatsächlich sehr gemütlich. Ich weiß nicht, mit welchen Vorstellungen manche in Reha gehen, wenn ich Luxusmöbel möchte, gehe ich in ein 5-Sterne-Hotel, wo ich auch entsprechend zahlen muss. Man muss sich vor Augen halten, das wir keinen Cent dafür bezahlen müssen, daher kann ich einige Kommentare diesbezüglich wirklich nicht nachvollziehen. Die Zimmer wurden regelmäßig gereinigt und 2 x die Woche gab es frische Hand,- und Duschtücher. Im Zimmer ist eine begehbare Dusche mit Vorhang, im Flur ein geräumiger Wandschrank mit 3 Türen, ein Schrank war mit Brettern ausgelegt und zwei Seiten zum Wäsche aufhängen. Es hängt ein Spiegel an der Wand und im Zimmer steht das Bett, eine Kommode, ein Nachttisch, auf der einen Wandseite ist eine Pinnwand und noch mehr Ablageflächen. Ein Tisch mit einem Stuhl und einem Hocker ist auch vorhanden. W-LAN gibt es tatsächlich nur mit einem HotSpot Zugang der Telekom unten im Eingangsbereich, hier kann man sich einen Tages,- oder Monatspass kaufen. Auf den Zimmern gibt es keinen TV, diesen kann man sich für 2 Euro pro Tag mieten. Es gibt auch Waschmöglichkeiten. Man kann nach den ganzen Therapien, Seminaren und Sitzungen sowohl das Schwimmbad als auch den Kraftraum nutzen. Falls jemand mit dem Auto anreist, es sind Parkplätze vor Ort vorhanden, diese kosten einmalig 7,- € und man bekommt einen Parkausweis für 5,- € Pfand. Das Essen fand ich auch immer klasse und schmackhaft und es war auch ausreichend. Die Sport–Therapeuten waren allesamt klasse und ich fühlte mich sehr gut betreut. Sobald diese gemerkt haben, das man mitmacht und auch will, haben sie das entsprechend gefördert. Auch die Ernährungsberaterinnen und die Stationsschwestern waren klasse und standen immer Rede und Antwort und auch das Servicepersonal beim Essen war nett und zuvorkommend. All das hat mir sehr geholfen, die 5 Wochen gut rumzukriegen und erfolgreich zu sein. Ich habe in der Zeit 7 kg und 6 cm Bauchumfang abgenommen und mache so nun auch zu Hause weiter. Ich hoffe, das meine Bewertung für den ein oder anderen hilfreich war und wünsche euch eine tolle Zeit dort!

2 Kommentare

Julie16 am 27.01.2017

Ich war im Okt/Nov 16 für 4 Wochen dort und wollte gerade mal meine Bewertung abgeben. Aber diese Bewertung könnte eins zu eins von mir sein :-). Darum stimme ich dieser Bewertung zu 100% zu und sagen nochmal Danke an die tolle "Klinik"!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Top Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Klinik
Kontra:
Der nächtliche Einschluss, war etwas verwirrend in meinem Alter
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 03/16 für 3 Wochen in dieser Klinik, wegen entgleisten Diabetes untergebracht. Vom ersten Tag an wurde ich sehr gut betreut. Ärzte, Schwestern und alle anderen waren sehr nett zu mir und immer zur Stelle. Auch das Zimmer war absolut in Ordnung. Ich habe ja keinen Urlaub dort verbracht. Auch die Putzperlen haben einen richtig guten Job gemacht.
Ich würde jedem die Klinik empfehlen.. :-)
Dort habe ich gelernt meine Ernährung umzustellen, Sport wieder zu treiben, mit dem Ergebnis nach 1 1/2 Wochen Reha, dass Insulin spritzen einzustellen. Mein HBA1 stand damals bei 10,3... heute (9 Monate später) habe ich 11 Kilo abgenommen einen Wert von 5,9 und ich fühle mich pudelwohl.
Was die Raucher und "Alkoholiker" angeht, finde ich einfach nur witzig was hier geschrieben wird..
Wir, (dufte Truppe von 7 Leuten) waren in der Disco oder mal Abends eine Schorle trinken.. Na und?! Und wie man unter Rauchern weiß, sind sie eh sehr gesellig und lustig... wir haben alle unser Ziel erreicht
Also, vielen Dank an das gesamte Klinikpersonal, ich war sehr zufrieden mit euch! Weiter so..

Nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Physiotherapeuten
Kontra:
Unfähige Psychologen
Krankheitsbild:
Trauer,Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfähige Therapeuten.Bist Du ernsthaft krank ( kann es passieren,dass Du einfach vergessen wirst
Es kann sein,dass es niemand wirklich interessiert,wie es in Dir wirklich ausschaut.
Es kann sein,dass nur Deine Diabetes behandelt wird,aber Du als Mensch nicht gesehen wirst.
Vieles kann mit Sport therapiert werden, aber eben nicht alles.
Die Physiotherapeuten waren alle okay.
Essen ist auch okay.

08/15-Gesamtkonzept, zu viele Mitpatienten (Alkis), die abends gern lautstark "feiern"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (war mit meinem Krankheitsbild dort einfach in der falschen Klinik)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (bestimmte Krankheitsbilder werden dort nicht behandelt, die Patienten trotzdem aufgenommen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (08/15 - dafür sind die Schwestern umso netter)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (bestimmte Krankheitsbilder werden dort nicht behandelt, die Patienten trotzdem aufgenommen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (saubere Zimmer)
Pro:
tolles Zimmer, superfreundliches Reinigungspersonal
Kontra:
Kein spezielles Bewegungsangebot für Übergewichtige vorhanden/vorgesehen (2013)
Krankheitsbild:
binge-eating
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für Patienten mit starkem Übergewicht war das 2013 die absolut falsche Klinik. Bekam während der 5 Wochen nicht einmal Wassergymnastik verordnet und die meisten Sportgeräte in der "Muckibude" waren auf stark Übergewichtige nicht ausgelegt.

Abends war das Minischwimmbad knallvoll und an Schwimmen war nicht zu denken. Ausserdem waren die Öffnungszeiten für das Schwimmbad 2013 mehr als begrenzt.

Das psychologische Konzept (2013) für stark Übergewichtige war, diese Störung auszublenden, damit die sich von selbst wieder normalisiert. Ohne Worte.

Die Klinik liegt am Hang, also konnte ich erst nach einiger Zeit (aufgrund meines Übergewichts) die Klinik mühevoll verlassen und in den Ort spazieren.

Großes Manko (2013) - zu viel Alkoholkranke, die mopsfidel mit ihren Einkäufen (klirrende Flaschen in Einkaufstüten) unkontrolliert durch die Klinik marschierten. Im Raucherbereich und vor der Klinik wurde dann noch bis spät abends lautstark "gefeiert". Dieses Verhalten der Mitpatienten blieb völlig folgenlos, denn die Klinik(leitung) reagierte nicht im Mindesten darauf.

super Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer sind gewöhnungsbedürftig)
Pro:
total nettes Personal
Kontra:
leider veraltete Zimmer, kein W-Lan (das finde ich in der heutigen Zeit eher negativ), und auch Fernseher auf dem Zimmer nur gegen Gebühr
Krankheitsbild:
Diabetes
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich den ersten eher nicht so schönen Eindruck des leider etwas in die Jahre gekommenen Zimmers überwunden hatte, muss ich im Nachhinein sagen, daß ich vollauf begeistert bin.

Ich wurde hervorragend betreut, sowohl die Ärzte, das Personal am Empfang oder im Speisesaal als auch die medizinischen Angestellten bei den Behandlungen oder im Schwesternzimmern waren alle kompetent und sehr nett.

5 Wochen lang habe ich mich total auf alles eingelassen, was man mir vorgeschlagen hat. Das ist natürlich Voraussetzung, denn es bringt mir nichts, wenn ich mich nicht an die Vorgaben der Ärzte halte (davon gibt es leider auch genug Patienten, die ich alle nach Hause schicken würde). Und ich muss sagen: es hat sich gelohnt! Ich habe viel gelernt über Diabetes, habe mein Gewicht durch anderes Essverhalten und mehr Bewegung reduziert und fühle mich rundum wohl.

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen und werde meine nächste Kur - sofern ich sie bewilligt bekomme - wieder dort verbringen .

Kinderbetreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, viele Sportangebote, Stationsärztin, Sozialberatung
Kontra:
Wenig Unterstützung für die "Nöte" von Müttern mit Kindern i.d. Klinik
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

EIN DICKES, DICKES LOB FÜR DIE WIRKLICH TOLLE KINDERBETREUUNG !!!
Ich war im Juli/ August 5 Wochen auf der Station 9 und konnte meinen 10-jährigen Sohn mitbringen. Er wurde von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr in der gemeinschaftlichen Kinderbetreuung ( für 3 Kliniken) betreut. Es wurden jede Woche tolle Ausflüge wie z.B. Bootsfahrt auf der Saale, Erlebnispark, Kino, Besuch im Freibad, Eis essen usw. für die Kinder in allen Altersstufen angeboten. Für meinen Sohn waren die 5 Wochen wie Urlaub. Das war für mich eine große Erleichterung, denn auch Kinder haben durch die Krankheit eines Elternteils monate- und oft auch jahrelang viel miterlebt und mitgemacht. Der Klinikaufenthalt hat uns auch dank der Kinderbetreuung sehr gut getan und wir konnten endlich einige unbeschwerte Wochen im wunderschönen Bad Kissingen verbringen.
Ganz liebe Grüße an alle Mädels der Kinderbetreuung und vielen Dank. Ich kann den Klinikaufenthalt mit einem größeren Kind wirklich sehr empfehlen.
Schwierig ist es mit kleinen Kindern, da es keine Spielmöglichkeiten für sie in, und schnell erreichbar, außerhalb der Saale-Klinik gibt.
Ein Appell an die Klinik: Bitte schafft mehr Familienzimmer, damit mehr Mütter/Väter diese Möglichkeit einer gemeinsamen Reha nutzen können.

Super Klinik, jederzeit wieder.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Stationsärztin könnte etwas einfühlsamer sein)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unkompliziert und freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr gute Betten)
Pro:
Ernährung, Bewegungs-Sport Möglichkeiten, gute Lage in einem schönen Kurort
Kontra:
Rücksichtslose, ständig nörgelnde Mitpatienten
Krankheitsbild:
Adipositas, Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2016 für 5 Wo in der Saaleklinik und habe mich dort sehr gut erholt. Das Essen war abwechslungsreich und gut, man hatte große Auswahl.Die Zimmer waren sehr sauber und die Betten fand ich hervorragend. Leider haben die Therapeuten und die Patienten öfter gewechelt und dadurch waren die Gruppentherapiestunden unruhig, bis man sich wieder an die neuen Gesichter gewöhnt hat, aber im Ganzen habe ich mich gut erholt. Leider vergessen immer wieder Mitpatienten, dass man nicht am Ballermann ist sondern in einer Klinik. Auch das ständige "Hasch mich" und die Balz-Spielchen im Bewegungsbad bzw im Garten Bereich waren schon sehr nervig und die Lautstärke vor den Zimmern öfters nicht schön. Dadurch war es oft schwierig für Patienten mit Schlafstörungen, Ruhe zu finden. Ich würde beim nächsten mal auf ein Zimmer im Bereich ausserhalb des Innenhofs plädieren. Man kann nach Absprache mit den Ärzten und Therapeuten sein eigenes Programm mitbestimmen und auch zwischendurch ändern. Es gibt im Ort viele Möglichkeiten der Beschäftigung und ich habe in der Klinik viele nette Leute kennen gelernt. Auch die Mitarbeiter/innen in der Klinik waren bis auf wenige Ausnahmen immer freundlich und hilfsbereit, aber Ausnahmen gibt es ja überall. Ich würde gerne wieder in diese Klinik und wer sich auch selbst motiviert und mitmachen möchte, wer seine schlechten Gewohnheiten ablegen möchte, dem bietet diese Klinik die richtige Basis. Ich kann diese Klinik wirklich mit gutem Gewissen empfehlen.

1 Kommentar

kölnmädel am 04.09.2016

Ich war auf Station 9

Eine Klinik, die viel zu bieten hat

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ernährungsberatung und Sport sind sehr gut !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wird ernst genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es gibt jede Woche eine Visite beim Arzt. Manchmal muss man hartnäckig für seine Belange bleiben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sehr freundlich und hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Internetzugang wäre in der heutigen Zeit nett)
Pro:
Freundliche Mitarbeiter, viele Angebote
Kontra:
Kein Internet Zugang
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1 / Adipositas / Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Saale-Klinik ist sicher etwas in die Jahre gekommen aber dennoch eine Klinik,die viel vermitteln kann - wenn man bereit ist anzunehmen! Es gibt sehr viele Schulungen und Bewegungsangebote, ob sie angenommen werden bleibt jedem selbst überlassen. Ich habe mich vier Wochen auf Station 1 sehr wohl gefühlt. Einziges kleines Manko war für mich, dass man fast "betteln" musste, um ein medizinisches Hilfsmittel ( wie z.B. ein Pflaster) zu bekommen. Das Essen war gut und reichlich. Zum Ende der Reha hatte ich das Gefühl, dass sich alle Gerichte im Geschmack ähneln. Im Großen und Ganzen ist die Saale-Klinik eine Hilfe zur Selbsthilfe.
Ich habe viele sehr liebe Menschen dort kennengelernt, mit manchen bleibt der Kontakt bestimmt bestehen. In 4 Jahren wollen wir uns dann alle dort wieder treffen !!! Ich kann die Klinik jedem empfehlen, der etwas für sich selbst tun will !

Jeder Zeit wieder!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (freies W-LAN wäre schon zeitgemäß)
Pro:
meine persönliche Gewichtsabnahme
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2, Adipositas Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Klinik, alt aber Sauber! sehr freundliches Personal. essen war sehr gut. Ich habe meine persönlichen Ziele erreicht unter 100 kg zu kommen.Sportangebote gut bis sehr gut, auch die Angebote der Kutverwaltung (geführte Radwanderungen)! Wenn ich die Möglichkeit wieder bekomme, jederzeit wieder in dieser Klinik. Danke dafür.

Erwartungen nicht erfüllt

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (9 von 21 Tagen passiert nicht viel)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Keine Ziele besprochen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Für den normalen Alltag ungeeignet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (War okay)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kein Radio auf dem Zimmer)
Pro:
Essen
Kontra:
Therapieangebote
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine guten Erfahrungen, Feiertage und Wochenende passiert gar nichts. Erfolge nur durch Selbstdisziplin und Selbstmotivation. Wenig Kommunikation über Ziele und Therapie der Reha durch die Ärzte. Alles in Eigenverantwortung. Tagesablauf( freiwillig 4 x Sport) bei der Reha schwer in den normalen Alltag zu kopieren. Menge und Geschmack des Essen überraschend gut. Keine feste Platzreservierung, beim Essen ständige Suche nach freiem Platz- nervig!!Sportlehrer sind alle gut motiviert. Man muss es selber wollen und für sich tun, sonst passiert nicht viel. 9 von 21 Tagen (An- und Abreise, Feiertag, Wochenende) passierte nicht viel, eher gar keine Behandlungen- außer Frühstück, Mittagessen und Abendessen.

beweertung

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
supper freundliches personal von Reinemachrau bis zum Empfang
Kontra:
Ausgang bis 23:00
Krankheitsbild:
typ2 diabetis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Top Klinik und superfreundlisches Personal

Als nachteil istzu erwähnen dass mach auch am Wochenende abends um 23:00 in der Klinik sein muss

1 Kommentar

kölnmädel am 08.07.2016

Hi, gibt es in der Klinik auch Aufenthaltsräume, wo man sich ab und an mal einen Kaffee machen kann bzw. einen Kühlschrank? LG Koelnmädel

Fast nichts zu meckern.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sauberkeit der Zimmer, toller Geräteraum, Kurse waren super
Kontra:
Schwimmbad war häufig geschlossen
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In die Jahre gekommene, dafür super saubere Klinik welche spezialisiert ist auf Diabetes (1+2) und Adipositas.

Ich habe 4 tolle Wochen in Bad Kissingen verbringen dürfen.
Die Kursleiter (INKLUSIVE dem "jungen" Physiotherapeuten) waren sehr nett und standen mit Rat und Tat zur Seite.
Einzig die Diabetesberatung bei einer etwas älteren Beraterin war für mich semi-gut- Methoden aus dem Mittelalter.


Zimmer: sauber und ausreichend gross

Speisesaal: ein wenig zu klein, Platzwahl gestaltet sich dadurch ab und an schwer

Trainingsräume: wunderbar

Entfernung zur Stadt: super schnell erreichbar

Fazit: gerne wieder!

Für alle die sich im Vorfeld Gedanken machen...ihr werdet gut aufgenommen und findet sicher schnell Anschluss. Bei einer grundsätzlich positiven Einstellung zum Thema "Reha" solltet ihr hier gute Ziele erreichen können.

Sehr gute Reha-Klinik mit nettem Personal. Komme gerne wieder!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem gesamten Reha-Ablauf.

Im Einzelnen:

- Anreise mit PKW sehr einfach. Parkhaus kostet (egal wie lange man bleibt) pauschal 7 Euro zzgl. 5 Euro Pfand, fest zugeordneter Stellplatz. Perfekt. Auch in der Nachbarschaft gibt es alternativ ausreichend Parkplätze, sofern man keine Parkkarte bekommen kann (es gibt dann einen Anwohnerausweis zu den gleichen Konditionen): Note 1
- Empfang: Sehr freundlich und unbürokratisch. Erster Eindruck: Note 1
- Zimmer: Hervorragende Betten, sehr geräumiges Badezimmer, lediglich eine etwas schwache Abdunkelung durch Jalousien trüben das Gesamtbild. Note 1-2
- Untersuchungen Ärzte/Oberärzte: Gründlich, jederzeit freundlich und zuvorkommend, man hört einem zu und läßt sich Zeit. Note 1
- Behandlungen / Programm: sehr viele Seminare, die man besuchen darf zu verschiedenen Themen (Ernährung, Bluthochdruck, Diabetes, Übergewicht..). Dazu viel Sport tagsüber. Alles in allem sehr hilfreich. Note 1-2.
- Essen: Frühstück+Abendessen recht gut. Buffet-Form mit freier Platzwahl im Speisesaal. Auswahl an Aufschnitt recht übersichtlich, aber ausreichend (Note 2-3). Mittagessen ist Geschmackssache. War alles dabei. Von Note 1 bis Note 6, aber insgesamt würde ich die Note 2-3 vergeben.
Abzüge gibt es für die tolle Lehrküche. Jeder Patient erhält hier nur eine ca. 2-3h - Teilnahme zugesprochen, während der er und ein Mitpatient EIN Gericht zubereiten darf (z.B. Vorspeise ODER Nachspeise ODER Hauptgericht). Den praktischen Nutzen dieser Mini-Teilnahme würde ich bei fast Null sehen
- Sauberkeit: Keine Beanstandungen, Note 2
- Therapeuten: Allesamt sehr freundlich und verständnisvoll. Habe NIEMANDEN kennengelernt, der unfreundlich war. Note 1
- Freizeitangebot: Tischtennis, Schach, Bibliothek, Tennis, Schwimmbad => Note 2

Sonstige Hinweise:
- Schwimmbad ist sehr chlorhaltig. Eincremen nicht vergessen!
- TV-Gerät 2€ tägl. (digitaler Kabelanschluß)
- Waschen + Trocknen je 1,5€
- Waschpulver nicht vergessen

NEIN DANKE

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nette Pächterin der Cafeteria
Kontra:
fast alles Schema " F "
Krankheitsbild:
Dialysepflichtiger Diabetiker
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von mitte April bis mitte Mai hier in der Saale Klinik und sehr enttäuscht. Die zuckereinstellung erfolgte nach Schema "F" - und die Anwendungen fast auschließlich im Gruppenrudel.
Da es keine festen Plätze im Speisesaal gibt, ist jede Mahlzeit eine überraschung gewesen wo man denn heut sitzt oder steht. Das beste war das Frühstück ( kann man ja nix falsch machen ). Mittags extrem gewöhnungsbedürftig- fast ausschließlich Fertigprodukte vom Catering geliefert ( von wegen frisch --ja der Salat)Für Dialysepatieten absolut ungeeignet-sehr schlechte Kommunikation zwischen Klinik und Dialysestastion.
Schadefür die 3 Wochen ich werde weder jemals noch in dieses kalngweilige Dorf Bad Kissingen kommen geschweige in die Saale Klinik.

Hat sich gelohnt !

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Essen und freundliche Betreuung in allen Bereichen
Kontra:
Teilweise etwas kurze Trainigszeiten beim sportlichen Anwendungen
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe als Diabetes Typ 1 erstmalig an einer Reha Maßnahme teilgenommen.

Keine der vorab negativ gemalten Aussagen ist zugetroffen. Vieles hängt bestimmt auch mit der eigenen inneren Einstellung zusammen. Ich habe mich darauf eingelassen etwas gutes für mich und meine Gesundheit zu machen.

Die gut geplanten Tagesabläufe haben immer etwas Zeit für mich gelassen. Die Mischung aus Sport, Enstpannung und Schulung in den ersten beiden Wochen war sehr gut abgestimmt, in den beiden letzten Wochen überwiegte der sportliche Anteil, was mich aber bei meinen vorgenommen Zielen betreffend meines Gewichtes sehr unterstützt hat.

Vom Essen und der Kantine war ich sehr positiv überrascht. Ein sich gesund ernährender Diabetiker muss also doch nicht hungern :-) fragen sie ruhig Ihre Diabetesberaterin !

Alles in allem war ich sehr zufrieden.

Hier noch ein paar Hinweise die vielleicht weiterhelfen:

Zimmer: Klein aber ausreichend - sauber und gepflegt

TV: Gerät kann vor Ort gemietet werden und es geht auch mal 4 Wochen ohne :-)

W-LAN: Nur im Bereich um den Empfang kann man einen Hotspot der Telekom nutzen. Da ich keine Kunde der Telekom bin, hat mich das die 4 Wochen 29,95 Euro gekostet. Funktioniert in dem Bereich dann aber wie gutes W-LAN.

Wäsche: Waschmaschine und Trockner vorhanden, aber oft belegt :-) Waschen nach Plan. Nicht weit von der Klinik aber auch Wäschereien.

Entfernungen: Die Klinik liegt etwas im Hang, aber Bergab ist man in 10 Minuten sowohl in Kurpark wie auch in der Innenstadt. Geldautomaten, Post, Lebensmittel und Drogeriemärkte alles Fußläufig zu erreichen.

Parken: Ich bin mit dem Auto angereist und konnte das Parkhaus der Klinik nutzen (20 €)

Freizeit: Sport, Schwimmen, Fahrrad, Wandern hab ich alles mit viel freue gemacht. Die Stadt selbst ist in der Tal Achse flach, rundum aber bergig.

Ausflüge: Kissalis Therme = super, Bad Kissingen = Klasse die Rhön, Bamberg, Würzburg uvm.

Allen die die Reha noch vor sich haben wünsche ich viel Erfolg und Spaß.

2 Kommentare

ebbus am 24.05.2016

Ehrlich?
Das Parkhaus kostet jetzt Gebühr??

  • Alle Kommentare anzeigen

Wäre gerne Wiedergekommen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Therapie, Zimmer
Kontra:
Wäschewaschen, gestellte Handtücher
Krankheitsbild:
Adipositas, Prä Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2004 in der Klinik und habe mich nicht 100% auf die Therapien eingelassen, was im nachhinein betrachtet ein Fehler war, denn das Programm war total darauf abgestimmt, bei einem Prä Diabetes( stark gefährdet)den Ausbruch zu stoppen. deijenigen, die sich komplett darauf eingelassen haben, hat es sehr geholfen. Therapien waren gut abgestimmt, Zimmer O.K, Essen trotz Diät meistens schmackhaft, Mitarbeiter fast alle nett( bis auf 1-2 Ausnahmen), das einzige Manko war nur eine Waschmaschine für die Patienten, und die Handtücher wurden nur bei 30 Grad gewaschen ( besser eigene Mitnehmen). TV konnte mann selbst mitnehmen oder leihen, ich hab es nicht vermisst.
da der Diabetis nun bei mir ausgebrochen ist, wäre ich gerne wiedergekommen.
Schade, mir wurden 3 Kuren in 3 Jahren abgelehnt. Wer heute noch ne Kur bekommt, sollte seine Chancen nutzen!

Super tolle Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
mit allen Einrichtungen und Angeboten super zufrieden
Kontra:
andere Nörgler
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1 Insulin pflichtig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2014 für 3 Wochen in der Saale Klinik. Da es meine erste Reha überhaupt war, war ich sehr aufgeregt, was mich dort erwartet. Aber schon bei der Ankunft wurde ich so freundlich empfangen, dass meine Bedenken schnell verflogen sind. Das Zimmer ist wirklich ausreichend ausgestattet und sehr sauber. Man kann sich von zu Hause einen eigenen TV mitbringen. Das Tagesprogramm mit den Vorträgen und den sportlichen Aktivitäten war super organisiert und genau auf mich zugeschnitten. Ich habe noch nie im Leben so gerne Sport gemacht wie in dieser Klinik. Wir hatten alle unseren Spaß und jeder hat mitgemacht, so gut er das konnte und wollte! Das komplette Personal war sehr einfühlsam und man hatte immer einen Ansprechpartner. Auch mit den anderen Patienten kam man gut in Kontakt. Bis heute habe ich zu zwei Frauen regelmäßigen Kontakt und wir treffen uns so gut es geht auch privat, obwohl wir ziemlich weit verstreut auseinander wohnen. Ich konnte nach 16 Jahren Diabetes immer noch viel in dieser Klinik lernen. Das Essen war immer gut und auf jeden Fall ausreichend. Man konnte sich jeden Tag Obst und Joghurt mit auf sein Zimmer nehmen. Das es kein offenes W-Lan gab, hat mich überhaupt nicht gestört. Der Tag war ausgefüllt genug mit den Behandlungen und Vorträgen. Abends saß ich dann mit den anderen Patienten zusammen oder wir haben bis zur Dunkelheit Volleyball gespielt. Daraus ist echt eine tolle Clique enstanden.
Was mich sehr gestört hat, waren die Super Nörgler, die an allem etwas auszusetzen hatten. Da gab es einen jungen Mann mit nem HBA1 Wert von 14 der dachte man muss trotzdem 4 Brötchen morgens auf den Teller häufen und in sich hineinstopfen. Da wurde nach dem Abendessen noch ne Pizza reingedrückt.....was ja nicht so schlimm ist, denn man kann sich seine Werte ja auch gut "spritzen". Aber das muss jeder selbst wissen. Es ist nur nicht selbstverständlich das man heute noch eine REHA bewilligt bekommt. Da sollte man sich auch dementsprechend verhalten. Und wenn man meint, es muss ein Hotel mit 5 Sternen sein, dann sollte man mal über Last Minute Angebote nachdenken!
Also ich werde auf jeden Fall im Frühjahr 2017 wieder eine REHA in der Saale Klinik beantragen. Ich mache das für mich selbst und meiner Familie zu Liebe, damit ich mit meinem Diabetes noch lange "gesund" leben kann.

1 Kommentar

ABorris am 11.05.2017

Hallo Speedy5,
es ist Frühjahr 2017 - nachdem Sie so zufrieden waren, freue ich mich nun auch auf die REHA - ich werde von 06.06. bis 27.06.2017 in der Saale Klinik sein - vielleicht sieht man sich ja.
Freundliche Grüße Angelika Borris

Nur bedingt empfehlenswert

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ernährungsberatung
Kontra:
kein freies WLAN
Krankheitsbild:
Diabetes , Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Zimmer sind für den Aufenthalt ausreichend.
Das Angebot an Essen im Speisesaal könnte besser zubereitet werden, und nicht nach einheitsbrei schmecken.
Die Freizeitmöglichkeiten sind ausreichend.
Die Wasserversorgung in den Zimmern ist, von der Qualität des Wassers unterirdisch, hatte wären und kurz nach der Reha, trockene Hautstellen, die sonst noch nie hatte. Hier wird die Haut ausgetrocknet.
Das Sport und Physioangebot ist sehr gut, leider geht es mit strart der Reha von 0 auf 100 los.
Das Angebot von Moorpackungen, Wasserstrahlmassage, Heissluftmassage, usw. ist nur sehr begrenzt.
Die möglichkeit eine Internetverbindung zu haben, ist ausser eines kostenpflichtigem Hotspot von T-Com nicht oder nur schlecht möglich. EIn freies WLAN gibt es nicht.
TV's gibt es nur für 2 Euro pro Tag

Die Ernährungsberatung, sowie die Informationen rund um die Diabetes sind ausreichend.

1 Kommentar

Patient1973 am 03.05.2016

das wasser dort ist sehr hart. auch bei meiner kur 2004 hatten viele wunde hautstellen, vor allem im winter( war im November dort). Gut eincremen!

Super Klinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles positiv vom Arzt bis zum Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz-Kreislaufprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo guten Tag
wollte nach dem ich nun schon lange wieder zu Hause bin mal meinen Bericht über meine 2. Reha-in der Klinik Saale berichten.
Ich war im September 2015-v-08.09. 29.09.15.dort.
Es war wie auch schon im Jahre 2011 eine super Reha. Man hat viel gelernt- der Sportunterricht war auch sehr gut- trotz schlimmer Meldungen über einen jungen Sportlehrer- der war sehr nett und hat auch motiviert wo es angebracht war.
Die Schwestern auf der Station 1 waren alle spitze - ebenfalls mein Arzt.
Danke für alles.
Der Ort selber war auch sehr schön und die Umgebung auch- man hatte genug Möglichkeiten zum Wandern- oder spazieren gehen.
Ich kann auch dem Küchenpersonal und den Diätberaterin nur dank sagen- war alles sehr lecker was uns dort serviert wurde.
Wer hier über das Essen meckert- da weis ich nicht was die Leute zu Hause essen.
Die Zimmer waren auch sehr gut eingerichtet.
Die Möbel in der Halle waren gegenüber dem Jahre 2011 ausgewechselt worden. Sah doch alles sehr nett aus.
Auch sage ich den Damen am Empfangstresen danke für die immer netten Worte die sie für einen übrig hatten- und auch für die Tipps wo man was erledigen oder kaufen oder unternehmen konnte. Vielen Dank.
Auch das man sich einen Fernseher mieten
musste wenn man einen benötigte fand ich nicht schlimm das kannte ich ja auch schon von anderen Einrichtungen.
Auch die Vorträge vom Chefarzt und seinen Kollegen waren sehr informativ- danke schön dafür.
ich würde wenn es geht gerne wieder kommen- und kann diese Reha-Klinik nur empfehlen.
Danke für die schöne Zeit bei Ihnen.
Ich war Patient in Zi.nr. 129.

Das Beste, was mir passieren konnte.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles hat toll geklappt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe viel für mich lernen können)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man hat sich gut um mich gekümmert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Behandlungspläne gut und übersichtlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Viel Stauraum in den Schränken - alles sauber)
Pro:
Das Zusammenwirken des ganzen Personals
Kontra:
Das ich wieder gehen musste
Krankheitsbild:
Diabetes - Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Zi. 532 für 5 Wochen. Das Beste, was mir im Leben passiert ist. Mit 111,7 kg bin ich angekommen, mit 102 kg abgereist. Ohne Hungern, super gutes Essen aus der Region. Gerne habe ich viel Salat gegessen. Zuhause habe ich einfach das weiter gegessen, was es in der Klinik gab.
Chefarzt Herr Dr. S. erwähnt in seinen Vorträgen immer wieder die "Gewinner" und die ´"Verlierer" des Diabetes.
Ich gehöre zu den Gewinnern.
Jetzt wiege ich 65 kg, fühle mich TOP-wohl.
Der Diabetologe hat gesagt, dass ich tagsüber das Humalog nicht mehr spritzen soll. Nur noch nachts wenige Einheiten Levemir. Bald brauche ich das auch nicht mehr machen.
Verdanke ich alles der Saale-Klinik.
Saubere Zimmer mit viel Stauraum in den Schränken.
Einige "Narren" bemängeln, dass die Möbel aus den 1980er Jahren wären - zu alt.
Dummer Quatsch.
Mir waren die Möbel wurscht. Ich hätte auch Möbel aus den 1960er Jahren genommen.
Darauf kam es mir gar nicht an.
Vielmehr habe ich mich um mich selbst und um die Besserung meines Zustandes (Insulin-Resistenz) gekümmert und konnte dort sehr viel lernen.
Das "gesamte" Personal (außer dem jungen Physiotherapeuten) ist super und macht seine Arbeit gut.
Das führt zu viel Wohlbefinden bei den REHA-Teilnehmern.
Noch nie ist mir so viel Gutes wiederfahren, wie in der Saaleklinik.
Vielen - Vielen Dank dafür.
Wenn mir jemand anbieten würde, dort wieder hin zu kommen und im Putzraum zu wohnen, würde ich sofort annehmen - Hauptsache - ich kann viel für mich tun, was dort möglich ist.
Leider kann ich nicht mehr kommen - kaum mehr Diabetes und keine Adipositias mehr - SCHADE für mich.

Hilfe zur Selbsthilfe

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehr festgesetzte Arztermine)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Manches konnte erneuert werden)
Pro:
Viel Sport!
Kontra:
Die eigenen Grenzen
Krankheitsbild:
Stoffwechselerkrankung Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik bekommt man Hilfe zur Selbsthilfe. Jeder der auch was tun möchte der kann es hier lernen und üben.
Supet Personal tolle Trainer die einen motivieren.
Leider gibt es einige Patienten die meinen sieh sind im All inklusive Urlaub! Wer deshalb dann meint alles schlecht zu reden der hat nicht begriffen das es um sein Leben geht und man hier die Hilfe bekommt etwas zu ändern!
Ich danke allen in der Saale Klinik!

Erfahrungsbericht

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für Diabets und Adipositas sehr geeignet)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (teilweise zu wenig Zeit für Vorträge)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (teilweise zu wenig Zeit für Besprechungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unbürokratische Abwicklung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (TV und W-LAN auf den Zimmern wäre wünschenwert)
Pro:
Medizinische Versorgung / Freundlichkeit des Personals
Kontra:
keine TV bzw. W-LAN auf dem Zimmer
Krankheitsbild:
Diabtes und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zweckmäßig Zimmer (Einzelzimmer mit Nasszelle und Toilette), zwei Fernsehräume, Bewegungsbad (kleines Schwimmbad), bekömmliches, mageres und reichhaltiges Essen (Buffet), hohe Sauberkeit, freundliches und kompetentes Personal, fleißige Putzfrauen.

Ich war vom 29.12. - 19.01.2016 (im 3. Stock) untergebracht. Am Wochenende fuhren viele Patienten mit den Bussen zu diversen Ausflügen. Dort wurde dann Torten etc. verspeist. Am Sonntag-Abend waren dann die Mucki-Bude und das Bewegungsbad voll, da man sich schnell die Kalorien abtrainieren wollte, da Montag früh Wiegen angesagt war.

Ich habe die Zeit für mich genutzt und habe entsprechend Sport (Wandern, Ergometer, Mucki-Bude sowie Schwimmen) betrieben. Für mich hat sich der Aufenthalt voll gelohnt, da ich viel an Wissen mitnehmen konnte und dies auch daheim umgesetzt habe. In der Kur konnte ich gut und bequem abnehmen (= 10 Kilo), was ich auch zu Hause fortsetze (= bis jetzt 4 Kilo).

Schade, dass es immer wieder Leute gibt, die eine Kur mit Urlaub verwechseln, da insbesondere die Kur-Kosten immens hoch sind, bei dem großen Angebot der Klinik Saale. Da sollte man dann auch mitmachen und sich an die Regeln halten.

Der Aufenthalt hier war das Beste, was mir passieren konnte. Daher nochmals vielen lieben Dank und macht weiter so !

Man kann viel für sich tun

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder vom Personal bemüht sich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr interessant. Ich konnte viel lernen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wird von mehreren Ärzten sehr gut betreut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles funktioniert wie am Schnürchen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer gut - alles vorhanden, was man braucht. Speisesaal gut eingerichtet.)
Pro:
Alles bestens!!!
Kontra:
Die Patienten, die wegen jeder Kleinigkeit meckern müssen.
Krankheitsbild:
Diabetes Fettleibigkeit
Erfahrungsbericht:

Zweckmäßig eingerichtete Zimmer (nur Einzelzimmer mit Nasszelle), zwei Fernsehräume, Bewegungsbad (Schwimmbad), qualitativ gutes und mageres Essen, Sauberkeit, freundliches - kompetentes Personal, fleißige Putzfrauen (ich war im 5. Stock).
Ich war in der Vorweihnachtszeit dort. Da habe ich gesehen, dass sich viele Leute am Wochenende mit den Bussen zu den Christkindelmärkten haben karren lassen. Dort wurde dann Glühwein getrunken und Bratwurst gegessen. Am Sonntag-Abend waren dann die Muckibude und das Bewegungsbad voll. Man wollte sich schnell die Kalorien abtrainieren, die man hier zugelegt hat. Montag Früh ist Wiegen. Ich habe die Zeit für mich genutzt und bin statt dessen in das Schwimmbad gegangen. Das war fast leer, weil die meisten Leute auf dem Ausflug waren.
Für mich hat sich der Aufenthalt voll gelohnt.
Ich konnte viel an Wissen mitnehmen und daheim umsetzen.
Ich konnte gut und bequem abnehmen, was ich auch weiterhin machen werde.
Schade, dass es immer wieder Leute gibt, denen die persönliche Unterhaltung wichtiger ist, als für sich selbst etwas zu lernen und zu tun.
Der Aufenthalt ist bestimmt teuer, bei dem Vielen, was hier geboten ist.
Da sollte man auch mitmachen.
Dort gibt es Buffetts, wo man sich selbst bedienen kann. Wenn jemand meint, das "Grünzeug" will er nicht essen, so braucht er sich das nicht nehmen. Schade - sättigt und hat kaum Kalorien.
Der Aufenthalt hier ist das Beste, was mir passieren konnte.
Nochmals: DANKE!!!

1 Kommentar

Anette09 am 24.01.2016

Danke Melanie für deinen Kommentar. Er hat mich doch sehr beruhigt und meine Bedenken zerstreut. Ich fahre nächste Woche.

Eine Frage noch, hattest du eigene Handtücher dabei oder bekommt man vor Ort genug.

Man kann hier viel lernen.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Beste, was mir passieren konnte.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe viel gelernt.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Werte haben sich gebessert - DANKE)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles klappt gut - Übersichtliche Behandlungspläne)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer sauber und zweckmäßig eingerichtet.)
Pro:
Sauberkeit, Personal, Essen, Zimmer - ALLES
Kontra:
Dass ich leider irgendwann wieder abreisen musste.
Krankheitsbild:
Diabetes - Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man hat dort laufend Termine, wo man viel lernen kann. Da ist man selten auf dem Zimmer. Das Zimmer ist sauber und zweckmäßig eingerichtet. Wenn jemand denkt, dort muss Fernseher und WLAN sein, usw. ist er falsch am Platz. Man soll sich auf sich selbst besinnen und prüfen, was man alles umsetzen kann. Das Essen ist qualitativ hochwertig (aus der Region). Das viele "Grünzeug" ist super - kaum Kalorien. Auswahl ist genug vorhanden. Wenn das Buffett abgeräumt ist, bringen die Köche neues Essen herzu. Hier muss keiner hungern. Das Personal ist kompetent, es ist dort sauber. Ich habe für mich entdeckt, dass ich schwimme und radfahre. In der REHA habe ich wöchentlich 1 1/2 kg abgenommen. Zuhause nehme ich jetzt 1 kg pro Woche ab (weniger Sport). Das ziehe ich konsequent durch. Ich habe ja gelernt, worauf es ankommt. Hungern brauche ich auch zuhause nicht.
Die REHA-Maßnahme war ein GROßER Glücksfall für mich. Ich habe mich dort in den schönen Zimmern und dem guten Essen und dem kompetenten Personal sehr wohl gefühlt und werde der Saale-Klinik immer dafür dankbar sein, dass ich für mich so viel mitnehmen konnte.

Licht und Schatten

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute medizinische Behandlung
Kontra:
Nix für Junge Menschen
Krankheitsbild:
Diabetes, Gicht, Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik Saale als Patient im Januar 2016 besucht.

Räumlichkeiten:
Die Zimmer sind im Stiel der 80iger Jahre. Die Putzfrauen sind nett und machen Ihre Arbeit.
Leichte Mängel und kleine Beschädigungen sind zu finden.
Kein Fehrnsehr und kein Internet auch kein WLAN.
Schulnote: 3

Medizienischer Aspekt:
Ärzte und Personal wirken Professionell. Medizinische Bedürfnisse werden gestillt.
Vorträge und Informationsveranstaltungen sind OK.
Schulnote: 2

Behandlung:
Oft kommen Trainer zu Spät sind aber im allgemeinen Nett und machen einen fachlich kompetenten Eindruck.
Termine sind oft nahe beieinander was unweigerlich das zu Spät kommen fördert. Sportgeräte sind alt aber im allgemeinen Funktional. Geräte wie Blutdruckmessungen sollen sebst gereinigt werden was OK wäre wenn die dafür notwendigen Mittel immer zur verfügung stehen würden.
Schulnote: 4

Essen:
Morgens mässige Auswahl an Wurst und Brotaufstrich.
Mittags 2 Gerichte am Tag welche teilweise katastrophal schmecken.
Nachtisch von mittelmässig bis schlecht, oft Reste von Vortag!
Abendessen mässige Auswahl an Wurst und Brotaufstrich.
Im allgemeinen aber viel Grünzeug!
Essen bedeutet: wer zuerst kommt mahlt zuerst!
Auf Nachfragen beim Personal, warum das so ist, bekommt man patzige Antworten
Schulnote: 5

Freizeitgestaltung: -- Katastrophal! --
Billardtisch kaputt, Tischtennisplatten na ja ... es geht.
Telekom WLAN nutzbar aber nur im Erdgeschoss.
Alle Bereiche wo man sich aufhalten kann sind offen und durch das Unterhalten der Patienten immer sehr laut. Ab 23:00 geht nix mehr dann soll man auf seinem Zimmer sein.
Schulnote: 6

Resumee:
Menschen unter 40 mit Bedürfnissen nach Internet und akzeptabler Freizeitgestaltung werden hier enttäuscht. Wer kein Geld für einen Fehrnseher hat und angewiesen ist auf den Fersehraum darf nur
bis 23:00 das Programm schauen. Auch im Freizeitbereich wird um 23:00 das Licht ausgemacht und wenn man länger sitzen möchte wird man unhöflich ins Zimmer gebeten.

3 Kommentare

Andreas45141 am 23.01.2016

Manche verwechseln halt die Kur mit Urlaub.Auch ich war im September in dieser Klinik und ich kann mir schlecht vorstellen das sich alles in dieser kurzen Zeit zum schlechten entwickelt hat.

  • Alle Kommentare anzeigen

ALLES SUPER!!!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOLL)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOLL)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOLL)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOLL)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (TOLL - sauber)
Pro:
Alles toll!
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Diabetes - Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Grunde genommen ist es so, dass bei erfolgreichem Abnehmen alles "Spitze" war.
Wenn das mit der Gewichtsabnahme nicht so geklappt hat, dann war halt das Zimmer mies, das vegetarische Essen hat nicht so geschmeckt - überhaupt das Essen (weil mager), oder jemand vom Personal war nicht "ganz so" freundlich.
Es reicht nicht, bei Ihnen abzunehmen.
Man muss zuhause weiter machen.
Das schaffen manche einfach nicht.
Schuld ist dann die Klinik - aus welchen Gründen auch immer.
Bei mir hat das alles gut geklappt.
Schönes Zimmer - mit guter Matratze (nicht durchgelegen), Essen gut, Personal in Ordnung, Sauberkeit super.

ALLES SUPER!!!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles super)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles super)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles zweckmäßig und sauber.)
Pro:
ALLES
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
Diabetes - Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von November bis Dezember 2014 insgesamt 5 Wochen in der Klinik. In dieser Zeit habe ich 8 kg abgenommen.
Es hängt mir zum Hals heraus, wenn ich Bewertungen lese, wonach die Zimmer altertümlich eingerichtet wären (aus den 80er Jahren angeblich). Die Zimmer ware zweckmäßig eingerichtet (ich war im 5. Stock - Zi. 532). Sehr sauber -wird regelmäßig geputzt. In dem Zimmer hält man sich tagsüber nicht viel auf, weil dort viele Vorträge und andere Termine laufen. Das wird persönlich auf den Patienten zugeschnitten.
Das Essen war SUPER!
Obst und Gemüse aus der Region. Das Fleisch auch qualitativ hochwertig.
Ich habe gut aufgepasst, was man mir aufgetischt hat.
Zuhause habe ich dann einfach weiter das gegessen, was es in der Saaleklinik gab.
So habe ich von 111,7 kg abgenommen, auf jetzt momentan 65 kg. Das Gewicht soll noch bis unter 60 kg gehen. Pro Woche verliere ich 1 kg. Ohne Hungern. Meine Leibspeise: Spaghetti Bolonese hat es in den ganzen 5 Wochen in der Saaleknlinik nicht gegeben - Fazit: Macht scheinbar dick. Habe ich zuhause auch nicht mehr gegessen.
Ich futtere eine große Menge, z.B. 1 Forelle mit großer Salatschüssel, in der Früh ein Pfund Magerquark mit Erdbeeren und etwas Süßstoff. LECKER!!!
Ich werde auch nicht mehr zunehmen, weil bei mir eine Kostumstellung statt gefunden hat.
Eine Freundin von mir meinte einmal - ich sollte aufhören mit dem Diät-Essen (??), damit der Körper wieder zur Ruhe kommen kann.
Ich habe dann gefragt, was ich denn essen soll, dass der Körper wieder zur Ruhe kommt.
Da meinte sie halt: Fleisch mit Soße und Nudeln, usw. -- Komisch. Da esse ich lieber meine leckeren Sachen. Nachmittags vertilge ich "genüsslich" eine Paprikaschote - Fein - SUPER.
Von mir aus hätten die Zimmer ruhig "runtergekommen" ausschauen können.
Mir total egal!!!
Wichtig ist - ich habe sehr viel gelernt und konnte das alles umsetzen.
Jetzt bin ich so ziemlich schlank.
Was interessiert da die Einrichtung eines Zimmers.
Mein Leben lang werde ich dem KOMPLETTEN Personal der Saaleklink dankbar dafür sein, dass sie mir einen Weg gezeigt haben, wieder eine "normale" Figur zu haben - und so total einfach.
Die verdienen eine 1 mit 1.000 Sternen.

Super Pflege, nettes Personal, tolle Zeit

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sporteinheiten, Vorträge Dr. Herrmann, tolle Zimmer
Kontra:
Convenienve-Produkte beim Essen
Krankheitsbild:
Adipositasbehandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.12. bis 14.01.2015 (3 Wochen bewilligt + 2 Wochen Verlängerung). Ich habe mich zu keiner Zeit unwohl gefühlt. Das Personal (Schwestern, Therapeuten, Personal im Essenssaal, Diätassistentinnen) war durchgehend nett. Auch der "kleine dunkelhaarige Therapeut" über den hier mehrfach negativ gewertet wurde, ist sehr nett. Er ist jugendlich und ein bisschen frech. Aber trotzdem nett und respektvoll. Die Sporteinheiten waren super und ich habe alle gerne mitgemacht (selbst das Ergometertraining, auch wenn einem der Hintern danach wehtut :D ) Es gab dazu dann immer nette Musik und gute Unterhaltung. Auch Spaß gehört zum Sport! :D

Das einzige Manko meiner Meinung nach ist das Essen. Es ist okay, keine Frage und satt macht es auch. Aber als Adipositaspatientin, die ein Gefühl für gesunde und gute Ernährung bekommen soll, würde ich mir etwas weniger Convenience-Produkte wünschen (auch das geht sicherlich günstig). Lediglich in der Lehrküche wurde gezeigt, wie es lecker und gesund geht. Das würde ich mir zu den normalen Mahlzeiten auch wünschen. Trotzdem war es lecker. Allerdings könnte auch der "vegetarische Mittwoch" konsequenter durchgeführt werden. Es gab hier nur mittags vegetarisch. Frühstück und Abendessen waren wie gewohnt. Dennoch würde ich jederzeit gerne wieder in die Saale-Klinik reisen und war heute Morgen traurig als ich abfahren sollte. Ich hatte eine tolle Zeit dort! :)

Eine wirklich tolle Klinik, die das hält was sie verspricht

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung und Betreuung durch die Schwestern und Sportlehrer und Physio und Psychotherapeuten.
Kontra:
W-Lan auf den Zimmern wäre zeitgemäß. Die Gebühren in der Lobby sind von der Magentafirma Apothekenpreise.
Krankheitsbild:
Adipositas und Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin angekommen und wurde gleich sehr freundlich begrüßt. Mir wurde mein Zimmer gezeigt und ich wurde auf alles hingewiesen. Danach ärztliche Untersuchung. Die Ärzte nehmen sich hier richtig Zeit für einen. Essen entspricht natürlich in einer sollchen Klinik der modernsten Ernährung. Sehr gesund und abwechslungsreich. Beim Brot, könnte ich so richtig dunkles Vollkornbrot haben. Aber es schmeckt. Verhungern tust du als Diätpatient auf jeden Fall nicht.
Sportlich war alles super. Tolle Trainer, die einen sehr gut motivieren.
Ich war auf Station 4 und würde jederzeit dort wieder hinfahren.
Mein Erfolg war eine Gewichtsreduktion vom über 10 Kg.

Die Zimmer könnten gerne etwas modernisiert werden. W-Lan und kostenlos Fernsehen gehört zum Standard in einer modernen Klinik. Aber bei der guten Pflege mecker ich nicht :)

Ich fand es toll

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Abendessen
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 11.11. bis 02.12.15 in der Saale Klinik und war rundum zufrieden. Von der Empfangsdame über die Schwestern, den Physiotherapeuten und den Ärzten bis zu den
Reinigungskräften waren alle total nett und kompetent. Das Essen hat mir gut gefallen, bis auf das Abendessen ( Brot ist halt nicht meins) und das Essen an zwei Samstagen. Das Zimmer war total ok und sehr sauber, aber der Fernseher und das WLAN fehlen schon. Habe mich nachher geärgert das ich nicht verlängert habe und würde jederzeit wieder dahin fahre.

Schöner Aufenthalt in der Saale Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
informative Schulungen, Physiotherapie super,Muskeltraining sehr hilfreich
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient vom 10.11.2015 bis 2.12.2015
Meine Erwartungen vom Aufenthalt in der Klinik waren hoch. Ich wollte eine Verbesserung bzw. Stabilisierung meiner Blutzuckerwerte, die seit Monaten extrem schwanken und eine Linderung meiner Schmerzen im Schulter,-Nackenbereich, die Kopfschmerzen verursachen. Ich habe in den Schulungen sehr viele Informationen erhalten, nur leider sind meine Blutzuckerwerte zu Hause nicht stabil. Ich möchte aber diese Plattform nutzen, um ein ganz dickes Lob an meinen Physiotherapeuten weiter zu geben, der durch sein gezieltes Programm es geschafft hat, das ich bis zum heutigen Zeitpunkt im Schulterbereich schmerzfrei bin und dadurch auch keine Kopfschmerzen mehr habe. Vielen Dank an den netten und sympathischen dunkelhaarigen Physiotherapeuten (T.H.)

geballte Kompetenz und Erfahrung Patientenfreundlich vermittelt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich bin dankbar zu dieser Klinik eingeladen worden zu sein)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent und erfahren)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent und erfahren)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (routinierte Planung.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (zweckmäßig und sauber)
Pro:
med. Fachvorträge Dres. Herrmann u. Schmeisl
Kontra:
die Treppe auf dem Rückweg vom Walken aus dem Kurpark ;-)
Krankheitsbild:
Adipositas III - Diabetes ohne Insolin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Diabetiker ohne Insolin und mit Adipositas III auf Station 4. Meine Ewartungen gingen dahin, Gewicht zu verlieren und meine Fitness zu verbessern. Dabei wurden in den 3+2 Wochen meine Erwatungen übertroffen. Das Zimmer war zweckmäßig und sehr sauber. Ich wurde auf 1800 kal. Reduktionskost gesetzt. Dabei mein Kompliment an die Küche und die Diätassitentinnen. Ich hatte vom ersten Tag an weder Hunger noch Appetit - was ich zuvor nich für möglich gehalten hätte. Das Essen ist sehr abwechslungsreich. Der Speiseplan wiederholt sich erst nach 6 Wochen. Von der medizinischen Abteilung fühlte ich mich gut betreut. Fachvorträge waren sehr informativ und auch teilweise unterhaltsam. Ich glaubte zuvor schon alles über Ernährung zu wissen und wurde eines besseren belehrt. Fehler aus der Vergangenheit wurde aufgezeigt. Der Vortrag von Dr. Herrmann zur Psychosomatik ist bühnenreif. Fachinformationen wurden gewürzt mit trockenem Humor unterhaltsam vermittelt. Auch die Abteilungen für Sport, Gymnastik und Physiotherapie boten viel Abwechslung. Es wurde nich nur ein Programm abgespult sondern auch viel erklärt über Auswirkungen auf den Körper. Nach zwei Wochen Abstand kann ich sagen, dass ich das erlernte in meinen Alltag integrieren konnte und weiterhin auf dem richtigen Weg richtung Gesundheit bin. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinik Saale und empfehle die Einrichtung hiermit vorbehaltlos weiter.

Alles Super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
der gesamte aufenthalt
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von A - Z alles Bestens, Ärzte, Schwestern und Therapeuten sehr nett!!!
Habe mich sehr wohl gefühlt und würde dort jederzeit wieder eine Reha machen.
Konnte das Erlernte zum Teil in den Alltag einbauen und mein Gewicht weiter reduzieren. Nun habe ich mein Wunschgewicht fast erreicht. War vom 22.09.2015 bis zum 21.10.2015 da

Tolle Klinik gerne wieder...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Klinik komme gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die ältere Dame am Empfang könnte netter sein sehr oft Unfreundlich ... oft privat Gespräche am Tel man hatte das Gefühl wenn man was Fragen wollte das man Stört)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Stoffsessel in der Lobby dürften mal gereinigt werden)
Pro:
Therap. die hier negative bewert. wurden kann ich nicht bestätigen sehr nett und freundlich gehen auch mal auf Probleme ein auch der junge dunkelhaarige Therp. ist super nett "wi es in den Wald hinein gerufen wird so schalt es herraus "
Kontra:
Wäre schön wenn man auch am Nachmittag im Speisesaal Kaffe bekommen könnte ...
Krankheitsbild:
Diabetes, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Klinik war 22.Sept.2015 bis 27.0kt.2015 auf der Station 4

war vom 17.09. bis 8.10.15 in der Saale Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes und Asipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War voll begeistert vom ganzen Umfeld, die Schwestern von Station 4 - einmalig. Meine gesamten Werte haben sich voll gebessert. Ich kann mich hier auch nur meiner Vorschreiber anschließen, das gesamte Personal war freundlich und kompetent, die Vorträge spitze, habe hier viel mitgenommen. Auch der Sport hat mir Sportmuffel sehr gut gefallen und auch sehr gut getan. Essen gut, Zimmer sauber, vielleicht sollte man die Teppichböden in den Zimmern entfernen, ist nicht so mein Ding. Also, nochmals an alle.....vielen herzlichen Dank

Immer wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles...von A wie Angebot wie bis Z wie Zimmer
Kontra:
Für völlig überhöhte TV Gebüren von 2€/Tag.Fehlendes W-LAN
Krankheitsbild:
Diabetis II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik von 09.09.2015 bis zum 30.09.2015wegen Diabetis Typ II aufgehalten.Meine Erwartungen wurden eher noch übertroffen.Mehr Input aus meiner Sicht, was die Krankheit betrifft, geht nicht.Fehler aus der Vergangenheit wurden mir aufgezeigt.Würde diese Klinik ohne Abstriche empfehlen.Schaue mal ob es 2018 mit einem Wiederholungsbesuch klappt.

tolle Klinik, kann ich nur weiterempfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wir hatten ein großes Zimmer für 3 Personen)
Pro:
tolle Therapeuten
Kontra:
Klinik ist mit Kindern nicht so geeignet, obwohl eine super Kinderbetreuung angeboten wird
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen, man fühlt sich ernst genommen und die Sporttherapeuten sind einfach genial. Genauso wie die Therapeutin für Druckstrahlmassage und Elektro. Die Schwestern waren immer nett. Außer ein Koch (der mit Kindern ein Problem hatte) war das Personal im Speisesaal einfach super.Nach der Reha bin ich Sportsüchtig und gehe jeden Tag zum Nordic Walking. Die Gespräche bei dem Psychologen waren für mich sehr gut und aufschlußreich. An alle ein großes Dankeschön, ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.
Die Kinderbetreuung ist super aber für Kinder ist die Klinik nicht wirklich so geeignet (andere Patienten fühlen sich schnell gestört) und ich bekam vor jeden Speisesaalbesuch Magenschmerzen.

1 Kommentar

MelBavaria am 20.11.2015

Hallo.
Habe da eine Frage. Wie lange haben Sie auf eine Antwort gewartet der Klinik, als sie den Bescheid der Rentenkasse bekommen haben ?

Hier wir einem wirklich geholfen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Absolut nichts !!!!
Krankheitsbild:
Adipositas; Diabetes, Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 02. Juni bis zum 01. Juli wegen
Adipositas und Diabetes in der Klinik Saale in Bad Kissingen. Ich habe in dieser Zeit eine unglaubliche Wandlung durchgemacht. In dieser Zeit verlor ich ca. 20Kilo Körpergewicht und brauche seitdem keine Tabletten wegen Diabetes mehr. Meine Werte entsprechen dem eines Gesunden. Durch die vielen körperlichen Aktivitäten bin ich beschwerdefrei und topfit.
Natürlich muss man auch mitmachen und seinen Teil zum Kurerfolg beitragen. Dann erlebt man ein Wunder!!!!
Nochmals vielen Dank an alle Mitarbeiter der Klinik. Ihr seid wahre Zauberer!!!

hat gepasst!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gutes Gesamtkonzept
Kontra:
Therapieplan könnte inhaltlich wie auch zeitlich besser zugeschnitten werden
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 07.07. - 04.08.2015 wegen Diabetes Typ 2 auf Station 3 in der Saale - Klinik.

Therapeutische Betreuung, Kurpark und die Wanderwege rund um Bad Kissingen haben mir sehr gut gefallen.
Es wird viel auf Eigenverantwortung gesetzt, was auch gut so ist, denn im Alltag muß man ja auch alleine zurecht kommen.
Allerdings hätte ich mir neben täglich Ergometer und Adipositasgymnastik mehr Abwechslung was Art und Umfang der Andwendungen angeht gewünscht, zumal nicht nur klinikintern beste Voraussetzungen für einen ausgefüllteren Therapieplan gegeben sind. Leider wurde hier der ein oder andere Wunsch nach ein bisschen mehr überhört.

Aus den Vorträgen habe ich viel mitgenommen.

Durch den regelmäßigen Sport und viele Wanderungen rund um Bad Kissingen konnte ich mein Gewicht reduzieren und gleichermassen meine Laborwerte deutlich verbessern.

Die Verpflegung war gut, mit einem großen Angebot an frischem Obst, Gemüse und Salatbüffet zu den Mahlzeiten. Einzig Fisch, so wie hier zubereitet war ned so mein Ding

Das gesamte Personal war durchweg freundlich und kompetent.

Die Zimmer waren klein doch zweckmäßig eingerichtet und blizsauber. Danke den freundlichen Damen vom Reinigungspersonal.

Für mich war diese Rehamaßnahme ein voller Erfog.
Gerne wieder!

ALLES SUPER!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wer mitmacht, kann viel lernen und mit heim nehmen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe viel gelernt und umgesetzt.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles hat geklappt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles zweckmäßig und sauber.)
Pro:
ALLES!!!
Kontra:
NICHTS!
Krankheitsbild:
Diabetes - Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit der schlechten Einrichtung, das stimmt nicht. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, mit viel Stauraum, sauber. Der Speisesaal ist in Ordnung, sowie die Therapieräume.
Das Personal ist nett, alles hat bei mir geklappt.
Kann ich sehr gut weiterempfehlen.
Ich war 5 Wochen dort und konnte sehr leicht 8 kg abnehmen, bei der qualitativ guten, fettarmen Kost. Ich esse zuhause weiter so und nehme in der Woche ein Kilo ab.
SUPER!!!
Vielen -- Vielen Dank an alle, die mir das ermöglicht haben.

Gute Therapie mäßiges Haus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Im Vordergrund steht die Therapie)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine Top Sozialberatung und Gruppen !)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (24 Bereitschaft ! es war immer jemand ansprechbar.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung ist halt in der Klinik RHÖN !)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Angenehm für XXXL Patienten)
Pro:
Ärztliche Betreuung war sehr gut !
Kontra:
Haus bietet wenig Erholung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo...
Die Klinik selber ist nicht sehr schön.
Das Außengelände dafür umso mehr !
Schöner Teich mit Fauna und Flora sowie einem
Wasserfallzulauf (wird gerne zum treffen und entspannen genutzt.)
Ein "Sorgenkind" ist der Speiseraum der einer ungemütlichen Großkantiene gleicht zudem ist es oft sehr laut und sehr schlecht belüftet.

Die Therapieräume sind wenig einladend schlichte,bestuhlte Räume.
Es fehlt der klinik an "innerer Gemütlichkeit!"
Die Therapie selber war aber sehr gut!
Tipp:Auch um Einzelgespräche bemühen/nachfragen.
Bei beruflichen Fragen gibt es eine sehr gute Sozialberatung und entsprechende Gruppen.TOP!

Die ärztliche Versorgung und Betreuung war sehr gut.Habe immer Hilfe und eine/ einen Ansprechpartner gefunden.(24 Std. Bereitschaft)

Zu guter letzt noch ein Hinweis.
Wer stark Übergewichtig ist ist hier richtig!
Es sind sehr viele "XXXL Patienten" dort.
(Gemeinschaft macht stark !)
Wer damit Probleme hat sollte sich um ein anderes Haus bemühen !

Für mich war es eine sehr gute Zeit in Kissingen!

Jederzeit wieder in diese tolle Klinik!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht es nicht.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles !!!!!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Adipositas, Lipödem, Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 05.05.2015 bis zum 09.06.2015 auf der Station 1 für 5 Wochen.

Ich kann nur positives erzählen:

Das komplette Schwestern-Team von der Station 1 ist einfach nur "bombastisch". Alle sind nett, zuvorkommend, hilfsbereit und total lieb.
Großen Dank auch an die Nachtschwestern die vom anderen Haus extra morgens um 06 Uhr zu mir ins Zimmer kamen um mir mit den Kompressionsstrümpfen zu helfen.

Ein extra großes Dankeschön an meine Schwester Doris!!! Leider konnte ich mich nicht mehr persönlich von ihr verabschieden, da sie zu dem Zeitpunkt in Urlaub war.

Die Damen am Empfang waren auch immer sehr nett und hilfsbereit.

Nun zu dem Therapeuten:

Ich habe nur nette, kompetente und sehr gut ausgebildete Therapeuten kennengelernt.

Aussagen, dass angeblich der kleine dunkelhaarige Physiotherapeut schlecht gelaunt gegenüber anderen ist, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Er war immer nett und zuvorkommend und hat Rücksicht auf alle Patienten genommen.

Er hat tolle Übungen gemacht und die Patienten immer motiviert.

Meine Lieblingstherapeutin ist mir richtig ans Herz gewachsen.
Sie hat mir extrem geholfen mit manueller Lymphdrainage und dem Lymphomat. Meine Beine haben extrem an Umfang verloren. Vielen Dank dafür. Sie wird wissen, wer gemeint ist.

Nun zu den Diätassistentinnen, alle sehr nett und kompetent. Gute Ideen, was man anders machen kann. Man merkt, dass sie ihren Job wirklich gerne und gut machen.

Die Vorträge waren Interessant und manchmal auch sehr erheiternd. Es gibt Ärzte die Nennen das Kind bei Namen, so muss es sein.

Alles in einem, war der Aufenthalt in dieser Klinik einfach nur genial.

Es hat mein Leben und meine Einstellung geändert. Danke an die gesamte Klinik.

Ich würde jederzeit wiederkommen.

Ein voller Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 19.05. - 23.06.2015 wegen Diabetes Typ 1 auf Station 4 in der Saale - Klinik.

Die ärztliche Betreung und das Therapie und Sportangebot waren sehr gut. Es wird viel auf Eigneverantwortung gesetzt, was auch gut so ist, denn im Alltag muß man ja auch alleine zurecht kommen.

Ich habe viele Typs und Anregungen mitgenommen.

Durch den regelmäßigen Sport und viele Wanderungen rund um Bad Kissingen konnte ich meinen Insulinbedarf senken.

Die Verpflegung war gut, mit einem großen Angebot an frischem Obst, Gemüse und Salatbüffet zu den Mahlzeiten...allerdings gab es leider nur morgens Kaffee. Hätte mir den auch Mittags und Abends zu den Mahlzeiten gewünscht.

Das gesamte Personal war durchweg freundlich und kompetent.

Die Zimmer waren klein doch zweckmäßig eingerichtet und blizsauber. Danke den freundlichen Damen vom Reinigungspersonal.

Für mich war diese Rehamaßnahme ein voller Erfog.

Rhea

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dem Zucker weggelaufen
Kontra:
Krankheitsbild:
Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 26.05.15 bis 23.06.2015 in der Saale Klinik,bin meinem Zucker buchstäblich weggelaufen.
Seit dem 30.06. spritze ich kein Insulin mir dank der zusätzlichen Tips von Dr.Werner,hatte meist 4 mal am Tag Sport und bin zusätzlich viel gelaufen,sind ja viele Möglichkeiten in
Bad Kissingen.Pech hatte ich nur das ich mir am 3.06. bei der Gymnastik die Strecksehne vom kleinen Finger abgerissen habe.Arbeite weiter daran abzunehmen hat auch bis jetzt geklappt,pro Woche ein Kilo.
Danke an alle Ärzte,Therapeuten und Schwestern der Saale Klinik
Liebe Grüße

Ganz klasse - SUPER gelaufen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (SUPER)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (SUPER)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (SUPER - war im 5. Stock)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (SUPER)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (SEHR ZWECKMÄßIG - SUPER)
Pro:
Fast das ganze Personal, tolle Vorträge, tolles Essen, toller Sport, tolle Zimmer
Kontra:
Der junge Physiotherapeut - sehr launisch und forsch
Krankheitsbild:
Diabetes II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Glücklicherweise war ich vom 26.11.2014 bis zum 30.12.2014 in der Saaleklinik. In dieser Zeit habe ich 8 kg verloren.
Das war für mich aber nur der Anfang.
Durch die guten Vorträge und das gute, magere Essen ist das Abnehmen sehr leicht gefallen. Auch etwas Sport. Toll das Bewegungsbad. Alles SUPER dort, SEHR ZU EMPFEHLEN!!!
Ich hatte 111,7 kg bei Ankunft.
Abgereist bin ich mit 103 kg.
Zuhause habe ich einfach das gegessen, was ich in der Klinik aß und natürlich etwas Sport gemacht.
in der Klinik konnte ich sehr leicht 1 1/2 kg pro Woche abnehmen.
Zuhause habe ich mir vorgenommen, 1 kg pro Woche zu verlieren.
Bis Ende November 2015 soll mein Abnehmprogramm, das ich in der Klinik gelernt habe, laufen. Dann will ich noch 65 kg wiegen.
Sieht bei mir sehr gut aus.
Jetzt wiege ich "nur noch" 79 kg.
SPITZE!!!
Vielen - Herzlichen - Dank an die ganze Klinik.

Erholung pur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Durchdachtes Trainingsprogramm
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetis 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Station 3 sehr nette Schwestern und Ärzte gehabt. Das Essen ist sehr gut, wenn die Reihenfolge (Sosse hinter den Nudeln etc.) eingehalten wird. Alle Anwendungen hatten Sinn und waren wie die Vorträge sehr lehrreich. Diese tollen Wanderwege verleiten zum ausgiebigen wandern. Ich habe in den 4 Wochen insgesamt 315 Kilometer hinter mich gebracht und bin rank und schlank zurückgekehrt. Danke für alles, komme gerne wieder.

Beste Klinik ever

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte,Anwendungen , Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1 mit Pumpe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 01.04-29.04.15 in der Klinik auf der station3 und wäre ja am liebsten dort geblieben . Man hat sich sehr gut aufgehoben gefühlt und man hat vieles dazu gelernt und vieles aufgefrischt. Bei den Ärzten und Schwestern fand man immer ein offenes Ohr bei fragen und Problemen. Ich komme wieder

positive Erfahrungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: mai 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamterlebniss
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Diabetis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war drei Wochen dort.Sehr gute Erfahrungen.
Wird viel auf Eigenverantwortung gesetzt.
Sehr gute medizinische Betreuung.Alle sehr freundlich und hilfsbereit incl. der Verwaltung.
Überzeugend war auch die Komptenz der Schwestern auf Station IV, sowie die Unterstützung.Jederzeit ansprechbar, vor allen Dingen Schwester Petra.
Über die etwas älteren Zimmer könnte man streiten,ist aber auch kein Hotel, jedoch sehr gründliche Säuberung jeden Tag.Wochenende muß man das Bett selbst machen.
Ist zu überleben.
Überzeugend auch die vielen fachlichen Vorträge.
Wobei hier besonders die Darbietung duch Chefarzt
Dr.Schmeissl erwähnt sein sollte, dessen rheinische Wurzel unverkennbar sind.
Seine Nikotinablehnung liegt ja in seiner ärztlichen Fürsorgeplicht.
Ärztliche Betreuung incl. der Gespräche über die Ergebnisse hervorragend.
Das Essen selbstverständlich fettarm,jedoch gr.Auswahl an Gewürzen zur Verfügung.Essen abwechslungsreich.
Alles sehr gut beschriftet.Hier sei das gr. abwechslungsreiche Salatbüffet erwähnt, sodaß nie ein Hungergefühl aufkam.
Als Raucher lebt man gesund.770 Schritte vom 4. Stock bis zur "Raucherbude"

postive Wirkung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Körperwahrnehmungsschulung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Patientin mit Depressionen für 5 Wochen in der Rhön Klinik gewesen. Mein Zimmer hatte einen wunderschönen Blick auf den Luitpold Park, zudem ist es gut eingerichtet gewesen.
Das Pflegekräfte, Schwestern und Ärzte waren allesamt immer hilfsbereit und freundlich. Die Einzelgespräche waren zum Teil sehr ausführlich.
Alle Therapeuten sind sehr zuvorkommend und gehen gut auf die Problematik der einzelnen Patienten ein. Sehr gut empfand ich die Körperwahrnehmung und das Relax-Painting.
Idealerweise befindet sich das Schwimmbad im Untergeschoss, zu dem man bis 22.00 Uhr Zugang hat.

Ich bin aus dieser Reha mit einer angenehmen positiven Einstellung abgereist.

Alles super - Herzlichen Dank

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Information)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles hat hingehauen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles praktisch und zweckmäßig)
Pro:
Ärzte, Diabetesberaterinnen, Küche, Reinigungspersonal, Rezeption, Bewegungsbad-Aufsicht, natürlich auch der Chefarzrt Dr. Schmeisl
Kontra:
Junger Physiotherapeut
Krankheitsbild:
Diabetes - Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal (außer dem jungen Physiotherapeuten). Sehr gutes, mageres Essen. Man konnte gut abnehmen und hatte viele Informationsveranstaltungen. Mir hat es viel gebracht. Ich habe dort 8 kg abnehmen können und nehme weiter zuhause ab. Alles sauber und hygienisch. Ich habe bei der Deutschen Rentenversicherung und bei der AOK mitgeteilt, wie gut und wirkungsvoll diese Kur für mich war.
Vielen - Herzlichen -- Dank dafür.

Station9 24.03-12.05.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empfang sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Aufenthaltsraum auf Station9 wären Grössere Fenster positiv.
Krankheitsbild:
Depression, Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Besonders habe ich mich schon vor der Anreise durch das Planungsbüro gut Versorgt gefühlt.
Das Essen war trotz dervielen Verschiedenen Allergieformen (Laktos etc) sehr schmackhaft.Es war immer genug Angebot um sich ein gutes Mahl zusammen zustellen.Mein Lob,ich wäre froh wenn unsere Belegschaftskantine auch so gut wäre.
Ansonsten bin ich mit dem Klinikaufenthalt voll zufrieden und würde mich freuen nocheinmal wieder zu kommen.

Alles auf Neuanfang

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, gute Sporteinrichtungen im Haus
Kontra:
Außenanlage muss modernisiert werden (Minigolf, Fußballplatz)
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.03. - 02.04.2015 auf der Station 3 zu meiner ersten Reha. Blöd war, dass durch die Osterfeiertage alles etwas schwer anlief. Schön wäre gewesen, wenn zur ersten Visite etwas mehr Zeit gewesen wäre. Supertoll waren die Anwendungen und das Engagement der Therapeuten. Ich habe keine negativen Erfahrungen gemacht, alle waren nett und motivierend. Auch die Lachmuskeln wurden ordentlich trainiert. Sehr viel habe ich in den Seminaren und Vorträgen gelernt und versuche dies nun auch in den Alltag zu übertragen. Das Pflegepersonal, alle guten Geistern vor und hinter den Kulissen waren nett und hilfsbereit. Sie munterten auch mal auf, wenn man ein kleines Tief hatte. Als Tipp würde ich mir wünschen, Sportanwendung bei schönem Wetter nach Außen zu verlagern. Wichtig ist nun mal bei jeder Reha, dass man selber mit macht und sich nicht nur bespaßen lässt. Ich kann diese Klinik nur empfehlen und hoffe, dass ich in vier Jahren nochmal wiederkommen darf.

Erfolgreiche Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das sehr angagierte Artzepersonal und das freundliche Klinikum gesamtteam
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Übergewicht, Herzrythmusst?rung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich War vom 18.3 2015 bis 8.4.2015 in der Reha Klinik Saale Der Aufenthalt in der Klinik War für mich ein voller Erfolg, hervorheben möchte ich das sehr freundliche Personal Ärzte, Küchenpersonal, Empfang,Reinigungspersonal, Therapeuten. Das Essen War sehr abwechslungsreich und gut.Mann muss sagen das ich mich in der Klinik sehr wohl gefühlt habe, und sie sehr weiterempfehlen kann.Auf diesen Wege möchte ich mich nochmal bedanken und würde mich über einen erneuten Aufenthalt in der Säule Klinik freuen.

Saale Klinik sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal,Ärzte,Therapeuten,Anwendungen,Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes
Erfahrungsbericht:

Ich war aktuell 3 Wochen wegen meiner Diabetes zur Reha in der Saale Klinik.
Mir hat alles sehr gut gefallen.Angefangen von den Reha Maßnahmen,den Ärzten,über die sehr freundlichen Therapeuten.Besonders hervorheben möchte ich das sehr gute,abwechslungsreiche Essen und die sehr zuvorkommenden Bedienungen und Köche im Speisesaal.
Das lies bei mir schon fast ein Gefühl,wie im Urlaub aufkommen.
Ganz besonders hatten wir unseren Spaß mit dem Personal an der Rezeption.Das hat uns den Aufenthalt extrem "versüßt ".(auch wenn wir "keinen Plan"hatten :-)
Alles in allem ,war die Reha für mich ein voller Erfolg.Ich habe schön abgenommen,konnte meine Fitness verbessern und komme ohne Medikamente aus....was will man mehr.

Alles SUPER

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Bewegungsbad, Zimmereinrichtung, Management
Kontra:
Junger Physiotherapeut
Krankheitsbild:
Diabetes, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles super. Die Zimmer sauber und zweckmäßig eingerichtet, gut geputzt, das Essen von hoher Qualität, mager, man kann gut abnehmen. Das Personal sauber und freundlich. Tolles Management. Viele gute Vorträge von Ärzten und Diätassistentinnen. Nur der junge Physiotherapeut. Ich habe gesehen, wie er einer Behinderten den Stuhl aus den Händen gerissen hat, auf den sie sich setzen wollte, weil sie nicht mehr stehen konnte. Fand ich unmöglich. Mit Behinderten kann der gar nicht umgehen.

Haus in die Tage gekommen, Personal aber "frisch"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal hat immer ein offenes Ohr)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer könnten wirklich ein UPDATE vertragen)
Pro:
Alles vorhanden, was nötig ist, um fit zu werden.
Kontra:
Schwimmbad: zu viele Patienten für kleines Schwimmbad
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

4 Wochen Aufenthalt. In diesen Wochen kann man einiges erreichen, wenn man es möchte. Die Tagespläne sind mal voller, mal weniger voll, aber immer genügend Zeit, um auch außerhalb noch etwas zu unternehmen, egal ob sportlich oder gemütlich.
Die Bewertungen über den einen Mitarbeiter kann ich in keiner Weise teilen. Er war immer hilfsbereit und immer gut drauf.
Dass er sich über Patienten aufregt und dies äußerst, die während einer Walking-Einheit eine Zigarette rauchen, das ist nur verständlich. Auch hat er absolut recht, dass er notorischen "Zuspätkommern" dies deutlich sagt, denn schließlich muss eine ganze Gruppe dadurch warten und die Termine sind an manchen Tagen sehr eng aufeinanderfolgend. Ansonsten hatte er immer ein offenes Ohr und einen Rat, wenn er gefragt wurde, auch von solchen, die nicht so sportlich sind oder waren.
Ein besonderes Lob auch der Diätassistentin die klasse durch die Kur begleitet. Auch hier konnte jeder zu jeder Zeit fragen und bekam eine versierte Antwort.
Die komplette Sport-Abteilung inkl. Sportlehrern, Physiotherapeuten, etc. macht einen super Job. Vielen Dank, es hat absolut etwas gebracht.
Feb./März 2015 Zi. 317 CP

Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach super!!!
Ich bin ein neuer Mensch geworden:)
Haus ist zweckmäßig
Schönes Schwimmbad
Personal super nett
Anwendungen perfekt (nicht so anstrengend)
Essen war immer lecker
sehr gute Schulungen
wenn man selber will,perfekt
Abends könnte mehr los sein

Alles in allem einfach Klasse!!!

Klasse - zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal - bis auf die zwei Therapeuten, Organisation, Ärzte, Pflegepersonal, Reinigungspersonal, Küche hygienisch.
Kontra:
Die zwei Therapeuten
Krankheitsbild:
Diabetes II, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angenehmes Klima, zweckmäßige Zimmer, qualitativ gutes Essen, freundliches Personal, gute Sportmöglichkeiten, tolle Vorträge. Hier konnte ich viel lernen.
Die Physiotherapeutin mit dem blonden Pferdeschwanz - nicht so arg freundlich - der junge Physiotherapeut - etwas launisch - kann auch freundlich sein, wenn er will.
Gerne würde ich wieder kommen.

Meine Lebensretter.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011 +2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich fühle mich da sehr wohl)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man nimmt sich Zeit für den Patienten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer ein Offenes Ohr)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr Angenehm)
Pro:
Ärzte und Schwestern sind Spitze
Kontra:
Lange Wartezeiten bis man in die Klinik kommt
Krankheitsbild:
Diabetis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich war vor 3 Jahren in der Klinik Saale nach dem man mich in dem St.Johannisstift in Paderborn im OP Beinahe verloren hätte wegen eines Anestäsie fehlers und ich mehr Tot als Lebend war. Diese Klinik ist spitze sie hatten mich in einer Woche wieder Fit wie ein Turnschuh. Das hätte ich nie Erwartet. Ich kann diese Klinik nur sehr Empfehlen. Und ich komme jetzt wieder hin und freue mich schon Riesig darauf.

Hier werden sie geholfen (Wenn man will)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: März 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes 2, Adipositas, Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zur Zeit bin ich in der 5ten Verlängerungswoche auf Station 4 und bin immer noch von allem sehr begeistert und dankbar.Da komme ich mit meinen ein Stück weit selbst zu verantwortenden Krankheiten hier an und werde tatsächlich so angenommen, wie ich bin.Die Ärzte und Krankenschwestern erlebe ich als sehr kompetent in ihren Fachbereichen und überdies sehr freundlich.Ich nehme ab und werde trotzdem satt, weil der Salat in großen Sattmachermengen zu sich genommen werden darf und dazu auch noch lecker ist...Sportangebot ist gut, hier wird viel auf Eigenverantwortung Wert gelegt(was ich als richtig empfinde, zu Hause muß ich ja auch alleine klar kommen).Die Schelte für die beiden Therapeuten kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich empfinde auch sie als sehr kompetent in ihren Bereichen und es ist ja auch schließlich nicht ihre vordringliche Aufgabe, mich zu entertainen...
Die Vorträge sind für mich sehr informativ, ich konnte und kann hier einiges lernen.Zimmer sind zweckmäßig und werden vom Personal sehr sauber gehalten.Ein Lob auch für das Reinigungspersonal:Sehr fleißig und immer ein Lächeln für einen und zudem einem kleinen Schwätzchen nie abgeneigt.Sehr angenehm.
Freizeitangebot empfand ich als ausreichend. Ich war die meisste Zeit unterwegs und konnte immer wieder etwas neues in Bad Kissingen und Umgebung für mich entdecken.
Ein bißchen anmaßend empfand ich einige Nörgler, die sich darüber beschwerten, das sich das Essen immer wiederholen würde. Als ich einen ansprach und ihn fragte was er denn so zu Hause essen würde, wurde er doch tatsächlich pampich...Na ja, war wohl nich so nett von mir, ihm zu sagen, das er anscheinend zu Hause nicht so gut gegessen habe, sonst wäre er ja wohl nicht hier...
Supererfreuliches Ergebnis: Ich brauche kein Insulin mehr zu spritzen.Insgesamt nehme ich aus dieser Kur ne ganze Menge mit und hoffe einiges davon dauerhaft in meinen normalen Alltag integrieren zu können.

Erfahrung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Typ 1
Erfahrungsbericht:

Hallo
Ich habe eine reha beantragt möchte gerne in die saale klinik frage ist das was für pumpenträger mit cgm

Durchaus empfehlenswert.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fast alles wirklich super.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele Informationen.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Aufklärung - viele Untersuchungen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gutes Management. Alles hat geklappt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einzelzimmer sehr zweckmäßig eingerichtet.)
Pro:
Station, Küche, Speisesaal, Freundlichkeit, Sauberkeit, gute Information, gute Einzelzimmer
Kontra:
Junger Therapeut
Krankheitsbild:
Diabetes 2 und Fettleibigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auch auf Station 5. Guter Stationsarzt, freundliches Pflegepersonal.
Ansprechende, zweckmäßig eingerichtete Zimmer, sauber geputzt. Das Essen ist zwar gewöhnungsbedürftig aber von guter Qualität. Mit dem gebotenen Sport kann man leicht abnehmen. Mehrere Öffnungszeiten im Hallenbad. Die Diabetesassistentinnen informieren gut und gründlich. Die Physiotherapeuten sind fast alle sehr freundlich, bis auf den jungen Physiotherapeuten. Der kann schon nett sein, wenn er will. Nach welchem Kriterium er die Leute sortiert, ist mir unbekannt.
Ansonsten alles gut. Würde mich freuen, wenn ich wieder kommen könnte.

SUPER - Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hygiene, fast sämtliches Personal, gute Information, Sportmöglichkeit, gutes Essen, schöne Zimmer
Kontra:
Blonde Therapeutin und junger Pysiotherapeut.
Krankheitsbild:
Diabetes II Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr sauberes Haus. Essen kalorienarm, von hoher Qualität und hygienisch. Das Personal sehr freundlich.
Auf Station 5 guter Stationsarzt und freundliches Pflegepersonal. Sogar die Reinigungsfrau ist nett. Lauter Einzelzimmer - sehr angenehm. Sehr gute Information durch viele Vorträge. Chefarzt super - gar nicht eingebildet. Badeabteilung toll. Sporttherapeuten größtenteils freundich. Die blonde Frau mit dem Pferdeschwanz ist nicht sehr freundlich. Der junge Pysiotherapeut kann schon freundlich sein - wenn er will (leider nicht immer). Rezeption und Schwimbadaufsicht sehr freundlich. Ich bin viel geschwommen. Muckibude sauber.
Fast alles ist hier super.

Perfekte Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal in allen Bereichen, Sauberkeit und Hygiene in der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich 4 Wochen auf Station 5 der Klinik und kann nur positives berichten. Sowohl der Stationsarzt als auch die Schwestern waren immer freundlich und hatten jederzeit ein "offenes Ohr". Hervorzuheben ist auch die sehr nette, hilfsbereite Reinigungsdame.
Unverständlich für mich sind die vielen negativen Meinungen über den jungen Physiotherapeuten. Diese kann ich nicht bestätigen. Er war sowohl bei den Einzelanwendungen (Massage) als auch bei der Gymnastik immer nett, gut gelaunt und hat alles super erklärt.
Ein großes Dankeschön geht auch an die Diabetesberaterin mit den rötlichen Haaren, die sich bei der persönlichen Einstellung der Blutzuckerwerte sehr viel Zeit nimmt und hilfreiche Tipps gibt.
Ich komme jederzeit gerne wieder in dir Klinik (am liebsten sofort :-))

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauberkeit, gutes Management, freundliches Personal - auch Rezeption und Bewegungsbadaufsicht.
Kontra:
Blonde Physiotherapeutin - junger Physiotherapeut.
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gepflegte Einzelzimmer, fleißiges Reinigungspersonal, saubere Teppiche, gelüfteter Speisesaal. Ärzte und Pflegepersonal kümmern sich um die Patienten. Tolle Badeabteilung. Das Essen qualitaitv sehr gut und mager. Man kann gut abnehmen. Die Diabetesassistentinnen informieren sehr gut. Saubere "Muckibude" - überhaupt alles sauber und hygienisch. Viele Öffnungszeiten des Bewegungsbades. Man kann sehr gut und einfach abnehmen.
Nur die Physiotherapeutin mit dem blonden Pferdeschwanz - sehr unhöflich. Auch der junge Physiotherapeut - komplexbeladen - und sehr schnippisch.
Ansonsten hat mir der Aufenthalt viel gebracht.
Hoffentlich kann ich mal wieder kommen.
Dem ganzen Personal ein großes "Dankeschön".

Station 9 Rhönklinik in der Saaleklinik... Erfahrungen Jan/ Feb 2015

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Teppiche überall, viele Katakomben, sehr eingeschränkte Schwimmbadzeiten)
Pro:
Ausgewogene Speisen aquacycling toller Ort( im Sommer...)
Kontra:
Gruppenpsychotherapie bei seeehr unterschiedlichen Krankheitsbildern nicht gut Freundlichkeit des Pflegepersonals ausbaufähig insgesamt herzlich Willkommen im Bürokratismus Deutschland...
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr sehr durchwachsene Erfahrungen auf der Station 9 gemacht. Gruppempsychotherapie funktioniert nur, wenn auch die Teilnehmenden mitmachen...
Station setzt auf sehr viel Eigenengagement... Da viel Leerlaufzeiten im Wochenplan. zT. Fielen Therapien aus wegen Erkrankungen... Scheinbar eine chronische personelle Unterbesetzung.
Essen ist sehr gut, allerdings ist der Teppich im ganzen Haus und somit auch im Speisesaal einfach ekelig. Belüftung im Speisesaal ebenfalls sehr schlecht.
Insgesamt eine sehr eingefahrene Klinik, der so manch innovative Idee gut täte. ...
Ich würde nicht eine weitere Reha dort machen...

hilfreiche Wegweisung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich bin sehr dankbar für die vielen Hinweise und Hilfestellungen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man muss es sehr schätzen, dass bei der hohen Patientenzahl eine individuelle Beartung in dem zeitlichen Umfang gegeben werden kann)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vereinbarten Ziele wurden gut erreicht; klare Ansagen verdeutlichen notwendige Änderung im Lebenswandel)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unkompliziert, entgegenkommend, schnell, freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Klinik ist ein reiner Zweckbau, Wohlfühlambiente bietet glücklicherweise die Brunnen- und Wandelhalle, die Bibliothek in der Kuranlage)
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz, Klarheit der Mitarbeiter, vielseitiges Schulungsprogramm
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Diabetes Typ II, Adipositas Typ II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik in guter Lage zum Ortszentrum und den Kuranlagen; im Gebäude erschwert Funktionalität das Entstehen von Wohlfühl-Atmosphäre; sauber, gepflegt; das Zimmer ist ausreichend groß mit zweckmäßiger Einrichtung; ausreichende Beschilderung der Seminar- und Therapieräume; pünktlicher Ablauf des Tagesprogramms; Seminarangebot ist vielseitig und informativ; die Therapiemaßnahmen unterstützen hilfreich das Erreichen der im Eingangsgespräch vereinbarten REHA-Ziele; hilfsbereite, freundliche Mitarbeiter; insgeheim bewunderte ich ihre Verbindlichkeit und Sachlichkeit-auch bei anmaßender und möglicherweise ungerechtfertigten Vorwürfen; mich begeisterte das Obst- und Salatangebot im Speisesaal. Das attraktive Kulturangebot in der Stadt überraschte mich.Ich bin sehr dankbar für die hilfreiche Wegweisung in eine gesündere Zukunft.

Sehr empfehlenswert.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Aufklärung, gute Therapiepläne, viele Anwendungen, tolle Information.
Kontra:
Physiotherapeutin mit struppigem blonden Pferdeschwanz und junger Physiotherapeut.
Krankheitsbild:
Diabetes II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal war sehr nett, bis auf die zwei Physiotherapeuten. Die blonde Therapeutin mit dem struppigen Pferdeschwanz, sehr unghöflich.
Der junge Therapeut komplexbeladen, - , Napoleon.
Alle Anderen waren sehr nett. Einzelzimmer mit viel Stauraum - sehr gutes Essen. Sport war geboten. Ich war fast jeden Abend noch im Bewegungsbad/Hallenbad. Hat viele Öffnungszeiten. Die Ärzte haben gut erklärt, die Diabetesassistentinen haben zur guten Information viel beigetragen.
Ich bedanke mich dafür, dass ich hier sein durfte und hoffe sehr, dass ich nochmal kommen kann.
Natürlich setze ich die Gewichtsabnahme zuhause fort.

Sparen ist die Devise

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen und Personal gut.
Kontra:
Behandlungen muss man sich erfragen
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Haus Saale ist schon einzigartig. Das Personal war durchweg sehr freundlich und sehr nett. Die Ärzte waren leider sehr borniert. Wenn Personal krank wurde, wurde auch das Angebot an Behandlungen dadurch sehr beschnitten. Das Schwimmbad konnte nur zu gewissen Zeiten genutzt werden, da dieses von zwei Kliniken genutzt wurde. Sauna war vorhanden, aber leider schon seit geraumer Zeit defekt und so ist es wohl immer noch. Das Angebot im Hause an Freizeit Möglichkeiten ist auch sehr begrenzt. Schade !

Sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauberkeit, gutes Personal, gute Leistungen, viel Aufklärung.
Kontra:
Blonde Physiotherapeutin - junger Physiotherapeut.
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier konnte ich gut und einfach abnehmen. Ich habe keine Aussenaktivitäten gemacht, sondern mich auf meine Gewichtsabnahme konzentriert. Viel Sport - viel Schwimmmen, kalorienarmes, gutes Essen, zweckmäßig eingerichtete Einzelzimmer - - sehr angenehm.
Motiviertes Personal - außer dem jungen Physiotherapeuten, der sich sehr aufspielt und die Physiotherapeutin mit dem blonden - struppigen - Pferdeschwanz.
Ansonsten - alles super!
Gerne würde ich wieder kommen!

Sehr gute Klinik die ihre Ziele verfolgt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Krankenschwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetis Typ 2
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.
Zimmer zwar klein und Einrichtung der Zimmer in die Jahre gekommen. Doch ich war meist nur zum Schlafen im Zimmer, ansonsten andauernd unterwegs. Der Ort ist sehr schön und bietet auch kulturell etwas, Kino, Theater, Fussball, Eishockey,...
Die Schwestern und Sportlehrer sind super, sehr motiviert und immer freundlich.
Ich habe gelernt, dass ich selber etwas machen muss und wurde mit 8 kg Gewichtsverlust belohnt und zwar anhaltend.

P.S.: Ich hatte keinen Fernseher, wir haben uns lieber unterhalten und sind zum Fussballschauen in die Wirtschaft.

Kann man empfehlen.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Information, Rezeption, Bewegungsbad-Aufischt, Ärtze, Therapeuten, Küche, Reinigungspersonal
Kontra:
Blonde Physiotherapeutin - junger Physiotherapeut.
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ist - trotz der Grösse - sehr gut organisiert. Man kann viel "mitnehmen". Das Zimmer und das Essen OK - Personal freundlich. Bewegungstherapie "durchwachsen".
Die blonde Physiotherapeutin ist ein "Trauerkloß", Freundlichkeit Fehlanzeige.
Der junge Physiotherapeut kann sogar auch freundlich sein - wenn er will.
Ansonsten alles super.
Kann man weiterempfehlen.

es war ok,aber auch nicht mehr

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (die zuständige Ärztin war häufiger überfordert)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Reinigungs- und Empfangspersonal
Kontra:
keine individuell angepassten Therapien (Gruppe ist nicht immer passend)
Krankheitsbild:
orthopädische Erkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 7 Wochen auf Station 9 (die gehört eigentlich zur Klinik Rhön ist aber in die Klinik Saale ausgelagert).
Jeder sollte sich ein eigenes Bild machen und dann urteilen bzw. bewerten.
Für mich war es die "falsche" Klinik was allerdings weniger an der Klinik als an der Entscheidung der DRV-Bund lag.Es kann nicht gut gehen wenn eine orthopädische Reha beantragt wird/nötig ist und der MD eine psychosomatische(warum auch immer) für angebracht(er) hält.
Leider ist die Klinik nicht in der Lage eine vernünftige orthopädische (Mit-)Versorgung zu gewährleisten.
Hervorzuheben ist von Seiten des Personals definitiv das Reinigungs- und Empfangspersonal und auch der hier so gescholltene Physiotherapeut ist mir eher positiv als negativ aufgefallen(hier gabse eher mit Probleme mit einer "Dame" )

Dieses haus kann empfohlen werden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Angenehmes Klima im Haus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (MItarbeiter sind kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (HBA1c ist deutlich gesunken)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat alles geklappt, wie es sollte!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Kein Grund zur Klage)
Pro:
Sehr viele nette, kompetente und motivierte Mitarbeiter
Kontra:
Bad Kissingen im Winter!
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Erfahrungsbericht:

Ein nettes Haus mit sehr vielen freundlichen und motivierten Mitarbeiten in allen Bereichen. Für eine Küche dieser Größenordnung ist das Essen sehr schmackhaft und auch halbwegs abwechslungsreich. Die Ärzte sind kompetent und die vielen Vorträge sehr lehrreich. Das gilt natürlich auch für die Seminare der Diabetesberaterinnen und der Diätassistentinnen. Die Einzelzimmer entsprechen einem unterem 3*-Standard und sind somit angemessen.
Den hier oft gescholtenen Physiotherapeuten habe ich nur einmal im Ergometer erlebt. Da war er nett und freundlich - wie eigentlich immer, wenn er mir Haus begegnet ist. Unangenehmer habe ich da schon seine blonde Kollegin empfunden. Die könnte etwas Nachhilfe um Bezug auf Höflichkeit und Umgangsformen benötigen. Die "Sport"-Abteilung war aber insgesamt sehr nett und teilweise auch sehr humorvoll.

Als kleinere Kritikpunkte könnte ich anführen, dass es meiner Meinung unverständlich ist, dass die Kaffeeautomaten im Speisesaal ab dem frühem Vormittag nur noch heißes Wasser ausspucken und keinen Kaffee mehr. Ein therapeutischer Grund kann wohl kaum vorliegen, denn gegen Bezahlung erhält man an den übrigen Automaten weiterhin Kaffee.

Die Fahrstühle sind für eine Fachklinik für Adipositas deutlich unterdimensioniert! Teilweise konnte der Fahrstuhl nur von einer Person benutzt werden. Zugelassen sind die aber für 4!

Abschließend noch ein kleiner Hinweis für den Chefarzt: Lassen Sie doch mal Helmut Schmidt weg! Nach dem dritten Vortrag wird es langweilig. Juppi Hesters könnte doch mal eine Alternative zum Altkanzler sein!

Fazit: eine gelungene Reha, die ich gerne in 4 Jahren dort wiederholen würde!

Beinahe alles super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles sehr sauber - viel Information - gutes Klima.
Kontra:
Junger Physiotherapeut - genannt: "Giftzwerg".
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehm sind dort die Einzelzimmer. Viel Programm. Man kann viel für sich lernen. Das Essen qualitativ sehr gut. Durch sportliche Aktivitäten kann man leicht abnehmen und das dann zuhause weiter machen. Sehr freundliches Personal, - bis auf einen jungen Physiotherapeuten. Ist am Patienten gar nicht interessiert (die Patienten sind ihm eher lästig). Zieht sein Programm durch ohne Rücksicht auf Verluste. Spielt sich auf. Total unangenehm. Schön war, dass er über Weihnachten Urlaub hatte. Da konnte man mal durchschnaufen.
Trotzdem würde ich wegen der vielen anderen positiven Sachen sehr gerne wieder kommen.
Vielen Dank an fast Alle!

Alles super - bis auf den jungen Physiotherapeuten.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Viel Information, viel Sport, gutes Essen, fast alle freundlich.
Kontra:
Junger Physiotherapeut - "Giftzwerg".
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöne Einzelzimmer, gutes Essen - kalorienarm - hygienisch. Alles sauber. Ärzte und Pflegepersonal informieren gut. Interessante Vorträge der Diabetesberaterinnen. Viele Sportmöglichkeiten, daduch leichte Gewichtsabnahme. Rezeption - Bewegungsbadaufsicht freundlich. Physiotherapeuten fast alle gut - bis auf den jungen Therapeut. Ein "Giftzwerg". Rücksichtslos - dominant. War über Weihnachten in Urlaub. Fanden alle gut. Einer ist halt immer dabei.
Trotzdem ist das Haus zu empfehlen.

Fast alles in Ordnung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas - Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gewichtsabnahme leicht gemacht.
Schöne Einzelzimmer zum Wohlfühlen. Kompetentes Personal - Ärzte - Pflegekräfte - Diabetesassistentinnen - Küche sehr sauber und kalorienarmes, gutes Essen - freundliche saubere Reinigungskräfte.
Alles hat super gepasst, bis auf den jungen Physiotherapeuten. Benimmt sich, als wäre er der Chef des Hauses, geht >>gar nicht>>> auf Patienten und ihre Sorgen ein - interessiert sich nur für sich selbst.
Na ja - Einer ist halt immer dabei.
Ansonsten kann man alles empfehlen.

Fast alles zu empfehlen.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles sauber und hygienisch - freundliches Personal - super Ärzte.
Kontra:
Junger Physiotherapeut - manche hatten vor ihm Angst.
Krankheitsbild:
Diabetes - Fettleibigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fast alles super.
Einzelzimmer - mageres hygienisch einwandfreies Essen - Sport - Information von Ärzten und Diätassistentinnen.
Nur der junge Physiotherepeut - unangenehm.
Der Patient interessiert nicht. Anfragen werden abgewimmelt. Zieht sein Programm durch - egal wie. Glücklicherweise hatte er über Weihnachten Urlaub.
Sonst alles toll.
Habe gut abgenommen und würde gerne wieder kommen.

Würde gerne wieder kommen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sogar das Reinigungspersonal ist freundliche.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe viel Neues mitnehmen können.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Behandlung - gute Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles hat sehr gut geklappt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einzelzimmer - zweckmäßig eingerichtet.)
Pro:
Einfache Gewichtsabnahme, freundliches Personal, gute Zimmer, gutes Essen, tolle Vortträge, teilweise toller Sport.
Kontra:
Physiotherapeut
Krankheitsbild:
Diabetes - Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehmer Aufenthalt.
Nur Einzelzimmer - zweckmäßig eingerichtet, gutes und mageres Essen, freundliches Personal, viele Vorträge, viel Sport.
Sport war besonders gut; beim Ergometer-Training kurzweilige Unterhaltung, war dadurch schnell erledigt.
Nicht so freundlich - eine andere Therapeutin.
Besonders schlimm: Ein weiterer Therapeut, den ich als pubertierenden Teenager erlebt habe. Schade, dass dieser so weitreichende Kompetenzen hat. Will mit den Patienten nicht viel zu schaffen haben, schnell das Programm durchziehen - und fertig.
Aber Einer ist ja immer dabei......
Sonst SUPER und sehr empfehlenswert. Nette Ärzte. Tolle Vorträge.
Würde gerne wieder kommen.

Gute Reha Kinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Informationen, Bewegung, lecker Essen
Kontra:
Wenig Hilfe für Menschen mit Allergien und Hautproblemen, Arzt sagt es sei das Wasser
Krankheitsbild:
Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht
Erfahrungsbericht:

Gute Reha Klinik für Patienten mit Diabetes, Bluthochdruck und Übergewicht.
Sie bietet ein gutes Programm für Ernährungsumstellung und Bewegung, Vorträge, Lehrküche, der Tag ist zeitlich gut gefüllt.

Möchte mich ausdrücklich bei den Ärzten und Schwestern der Station 4 bedanken, ebenso beim Bewegungs - und Anwendungs Team, der Diät Küche, die keine Diät vorgibt, sich aber so nennt (habe viel gegessen und 10 Kg abgenommen), der humorvollen Reinigungskraft und dem geduldigen Empfangspersonal in der Eingangshalle.

Sollte es Probleme geben, kann man es sagen, von nichts kommt nichts, während meiner Zeit wurde für fast alles eine Lösung gefunden.

Nörgler gibt's überall, die Reha erwartet Eigeninitiative und gibt Hilfestellung wo sie kann.

Gute Rehaklinik für Diabetiker

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetenter Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Man ist nicht in der Lage die wegen Krankheit eines Psychologen ausgefallenen Termine durch Ersatzpersonal nachzuholen - weil es dieses Ersatzpersonal offensichtlich nicht gibt !!)
Pro:
Kompetente Ärzte und Diabetesberaterin
Kontra:
Wegen Krankheit ausgefallene Termine werden nicht nachgeholt
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1 (mit Pumpe)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik an sich ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, wird aber durch die sehr netten und freundlichen Damen des Reinigungspersonals gut gepflegt. Ich bin nach wenigen Tagen zum wohl kompetentesten Diabetologen der Klinik (Dr. Jung) zum Einzelgespräch gewesen. Der hat nur kurz über die Blutzuckerliste geschaut und sofort erkannt, welche Werte an der Pumpe verändert werden müssen, um das Gesamtbild stabiler zu machen. Da er selbst Betroffener ist, kennt er sich mit Pumpenträgern hervorragend aus und hat in Sekundenschnelle die Werte an meiner Pumpe angepasst. Im weiteren Verlauf des Aufenthaltes hat sich das auch als korrekt erwiesen.
Das Sportangebot ist sehr gut und die Sportlehrer sind auch (bis auf wenige Ausnahmen) sehr freundlich. Das Essen ist sehr ausgewogen und abwechslungsreich und es findet sich für jeden etwas. Nur wer es gerne deftig gewürzt haben möchte, der muss aus dem reichhaltigen Angebot an Gewürzmischungen selbst was drauf machen. Die Vorträge/Seminare fanden pünktlich statt und waren sehr lehrreich.
Ganz großes Manko: Seminare zu den Themen Streßbewältigung und Autogenes Training fielen wegen Krankheit eines Psychologen aus. Wenn man wie ich gerade deswegen in Reha geht, ist das mehr als ärgerlich.
Ich hatte mich diesbezüglich auch an mehreren Stellen (auch schriftlich) beschwert und hoffe, dass dies auch an die betreffende höchste Stelle weitergeleitet wird, denn so kann das auf Dauer nicht funktionieren !!!

Kleine Zusammenfassung meines Aufenthaltes

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nur Infos und Hilfe nach Eigeninitative)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (für Diabetiker Typ " mangelhaft)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Personal auch Reinigungskräfte sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Zimmer charme der 80ziger, schlechte ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Diabetes Typ II Stoffwechselstörung, Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beim Aufnahmegespräch wurde festgestellt, falsches Haus für mich, da nicht adipös, aber Verlängerung von 3 auf 4 Wochen angeboten.
Zimmer versprühen den Charme der 80-er Jahre, das ganze Haus bedarf einer Renovierung.
Kein Freizeitangebot, nichts, Bad Kissingen im Herbst, zum sterben langweilig!
Klinikschwerpunkt liegt bei adipösen Patienten.
Klinikmotto Bewegung ist Leben wird mit 20 Vorträgen zu 7 mal Sport umgesetzt
Sport, 20 Minuten, Gymnastik, Wassergymnastik oder Fahrrad das war es. Für normalgewichtige Menschen, indiskutabel.
Kein anderes Sportangebot, alles in Eigeninitiative wenn, da die adipösen Patienten nicht mehr leisten können, wenn überhaupt.Aussage vom Arzt gehen sie spazieren.
Nordic Walking, Leihstöcke, kurze Einweisung, keine festen Gruppen, nichts.
Alles Eigeninitiative, schwer für Menschen, die sich vorher schon nicht bewegt haben.Dabei macht gerade das, in der Gruppe mehr Spass.
„Fitnessraum“ nicht der Erwähnung wert.8 Geräte davon 2 defekt.Kurze Einführung, das wars. Keine Kontrolle nichts, im Zweifel macht man es 4 Wochen lang falsch.
Medikamente wurden zwar umgestellt, aber keine Kontrolle durch Ärzte, einmal pro Woche Blutzuckermessung, sonst nichts, Betreuung der Diabetiker Typ 2, sehr schlecht.
Essen, Frühstück ok, Mittagessen, sehr einseitig, viel Kohl, Salatbuffet aber jeden Tag das Selbe, sehr langweilig bei 4 Wochen Aufenthalt.
Wenn man nicht rechtzeitig am Buffet bekam man nur noch die zusammengeworfenen Reste, teilweise vertrocknet. Abendessen einseitig, wenig Abwechselung.
Alles in allem, nicht befriedigender Aufenthalt. Einziges positive, die Medikamentenumstellung, war erfolgreich. Wenn man mit den Therapeuten sprach, merkte man den Frust, da Menschen wie ich, dort durchs Raster fallen. Aber ich hätte mir ein wenig mehr Kontrolle durch die Ärzte gewünscht. Da diese sich erst gekümmert haben, wenn man ihnen Druck machte. Schade, denn eine neue Kur bekomme ich erst in 4 Jahren und bestimmt nicht dort.

Für mich ideal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Endlich mal keine Schönrederei
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2 ohne Insulin und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in dem Zeitraum Oktober/November 2014 in der Klinik. Nach anfänglichen Problemen, eine totale Blockade im Kopf, lies sich die Reha gut an. Das Essen war anfänglich eine echte Hürde, es war ja so anders als zu Hause, doch nach einer wirklich sehr zeitnahen Einzelberatung, lief es dann. Mir hat sehr gut gefallen, dass auf meine Bedürfnisse eingegangen wurde. Dementsprechend war mein Behandlungsplan gestaltet. Die Sporttherapie wurde mit mir abgesprochen, so dass ich nicht überfordert wurde. Mir war es sehr wichtig diese so zu gestalten, dass ich auch zu Hause weitermachen konnte. Natürlich gab es sehr viele Schulungen, Vorträge und Kurse. Dort wurde kein Blatt vor den Mund genommen. Manchmal war es ziemlich heftig. Bisher war es bei Schulungen so, dass zwar aufgeklärt wurde, aber es wurde immer schöngeredet. Hier bekam ich gesagt, wenn sie das nicht in den Griff bekommen, passiert das und das und zwar nicht vielleicht, sondern ganz sicher. Es gab den einen und anderen Moment an dem ich echt schlucken musste. Aber es hat gewirkt. Ich bewege mich mehr, ich esse anders und ich bin wahrscheinlich der einzige Mensch der über Weihnachten abgenommen hat. Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist die Eigenverantwortung, die man hat. Zu Hause ist ja auch niemand, der einem den Zucker misst und darauf achtet, dass man richtig isst, sich genug bewegt usw. Bisher habe ich zu Hause weiter machen können. Gespannt warte ich auf den Februar, dann wird sich anhand des Langzeitwertes zeigen ob mein Gefühl richtig ist. Ich würde jederzeit wieder nach Bad Kissingen fahren.

Bestens versorgt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Nov. 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapieabteilung war super
Kontra:
Schwimmbad war eine Woche zu
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

ich war im November 2014 in der Klinik Saale und fand es sehr gut dort. Das medizinische Team ist bestens aufgestellt. Die Sport- und Therapieangebote sind sehr gut.

Engagement der Stationsärzte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal macht Arbeit gerne
Kontra:
Ärzte nehmen sich keine Zeit
Krankheitsbild:
Diabetiker
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin noch eine Woche hier, möchte aber aus gegebenen Anlass jetzt schon etwas schreiben:
Normaler Weise hatte ich vor, eine positive Bewertung abzugeben. Jedoch muss ich dieses revidieren. Ich liege seit 2 Tagen mit einem handfesten grippalen Infekt flach. Vor allem starker Husten, welcher meinen Hals derart entzündet hat, dass ich kaum essen oder spreche kann und starke Schwerzen habe.
Die Stationsschwestern haben mir zwar etwas zum Gurkeln gegeben und bringen mir das Essen aufs Zimmer, aber ein Arzt hat sich hier bislang noch nicht blicken lasen.
Auch muss ich feststellen, dass die Ärzte hier sehr beratungsresistent sind. So werden u.a. Blutuntersuchungen nicht gemeinsam ausgewertet. Hier wird sich meiner Meiung nach sehr wenig Zeit genommen für Gespräche.

Ich muss hier nochmal feststellen, dass alle Schwestern und Therapiepersonal sehr engagiert sind und ganz offensichtlich ihre Arbeit gerne machen.

1 Kommentar

hs17 am 03.12.2014

Klingt nicht gut :( ... hoffe es geht dir besser

Viel gelernt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute Wissensvermittlung, Patient wird ernst genommen
Kontra:
Lautstärke im Speisesaal
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes Ärzteteam
überall freundliche, hilfsbereite Menschen
gute Küche in Buffetform
Hilfe zur Selbsthilfe-Eigenverantwortung wird gestärkt
Verschiedene Sportmöglichkeiten (Schwimmen, NordicWalking, Muskeltraining, Gymnastik, etc.)
Schulungen helfen eigenen Diabetes besser behandeln zu können
Wenn man mitarbeitet kann man viel für sich und seine Gesundheit tun.
In vier Jahren wieder als fester Termin geplant, da die Entwicklung im Bereich Diabetes-Therapie auch in den nächsten Jahren sich weiterentwickeln wird.
Die Reha war eine sehr gute Möglichkeit in recht kurzer Zeit sich viel Wissen auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft anzueignen.

Nicht nochmal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gute Vorträge und Sportmöglichkeiten
Kontra:
Med. Kontrollen mangelhaft
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2 , Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klink für Patienten mit Typ 2 Diabetes mit Tabletten und ohne Insulin nicht weiterempfehlen.
Es erfolgt keine regelmäßige Kontrolle der Blutwerte. Auch nach Wechsel auf ein anderes Medikament erfolgt keine Blutzucker Kontrolle. Man hat mich 3 Wochen alleine gelassen , davon 2 Wochen mit einem neuen Medikament. Erst einen Tag vor geplanter Entlassung wurde eine Abschlusskontrolle gemacht. Diese Werte lagen aber beim Abschlussgespräch nicht vor. Das war Montags. Am Dienstag habe ich eine Woche Verlängerung erhalten und dann hat man festgestellt das es alles nicht funktioniert und mich auf Insulin umgestellt.
3 Wochen Zeit vergeudet. Musste dann innerhalb einer Woche alle Vorträge über Insulin und BZ noch machen. Hätte alles vorher passieren können.
Die Klinik ist mehr spezialisiert darauf Typ II vom Insulin wegzubekommen.
Das Personal in Pflege, Therapie und Sport ist freundlich und kompetent.
Bad Kissingen ist ein Ort wo man sich so richtig wohlfühlen kann wenn man älter als 60 Jahre ist und weisse Haare hat.
Ich persönlich würde einen weiteren Aufenthalt in dieser Klink verweigern.
Für Adipositas ist diese Klink zu empfehlen.
Essen ok.
Schwimmbad bis 21.30 Uhr geöffnet.
Beim Essen gibt es ausreichend Gewürze (Gewürzmischungen und Tabasco) auf den Tischen stehen Salz, Pfeffer und Zucker.

2 Kommentare

ebbus am 28.09.2014

"auf den Tischen stehen Salz....und Zucker."
nicht zu fassen, sollte sich das in den letzten Jahren so geändert haben?

2011 gab es das nicht und am Sonntag wurden die Eier im Körbchen versteckt.
Ist doch alles so ungesund!

Bad Kissingen im Winter ist der totale Langweiler.

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Schnelle Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Übergewicht, Gelenke
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Haus mit sehr freundlichen und sehr hilfsbereiten Personal und Pflegefachkräften. Schöne Lage am Rand der Kur Zone von Bad Kissingen mit seinen schönen Parks und dem tollen Kurorchester. Empfehlenswert.

Gute Motivation zur Lebensstiländerung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gewichtsabnahme ohne Hunger, gute Motivation
Kontra:
zu wenig Individualität beim Sport in den Gruppen
Krankheitsbild:
Diabetes mellitus Typ 2, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli/August 2014 für 4 Wochen auf der Station 4. Es ist meine erste Reha-Maßnahme gewesen, und ich kann ganz überwiegend positiv berichten. Ich bin in der Klinik zur Lebensstiländerung motiviert worden, habe viele Anregungen und Tipps mitgenommen, die ich nun zu Hause umsetze. Denn mein Ziel ist es, weiterhin Gewicht abzunehmen und für eine gute Diabeteseinstellung (Typ 2) zu sorgen. Denn schon in der Klinik ist mir bewusst geworden, dass man sehr viel Eigenverantwortung auch hinsichtlich des Sportes übernehmen muss. Die sportlichen Einheiten waren nach meinem Geschmack z. T. etwas wenig, so dass ich mir die Bewegung in vielen Wanderungen zur Besichtigung von Denkmälern, Türmen und Burgen zusätzlich geholt habe. Bad Kissingen ist nämlich ein traumhaft schöner Kurort. Habe zudem nette Leute kennen gelernt, die ähnlichen Ehrgeiz hatten, vielen Dank.
Saubere Zimmer, gutes (Krankenhaus-)Essen und überwiegend nettes Personal. Bei den Sporttherapeuten allerdings fehlte mir manchmal ein wenig die Freude am Beruf und das Eingehen auf individuelle Bedürfnisse eines jeden, was allerdings aufgrund von Personalmangel nicht möglich sein wird. Motivierte Diabetesberaterinnen mit guten Tipps und Anregungen. Ärztliches Personal einschließlich des Psychologen H. B. nett, allerdings ist der Informationsfluss an Untersuchungsergebnissen etwas zäh (mehrmaliges Nachfragen bzw. Ergebnisse erst im Abschlussgespräch erfahren). Empfangsdamen zuvorkommend, Pflege freundlich und hilfsbereit, Raumpflegerin sehr nett.
Vorträge informativ, aber mit häufigen Wiederholungen, dafür angepasst an alle Intelligenzniveaus.
Ich würde diese Klinik also weiter empfehlen!

Zauberhafte Stadt und gute Fachleute

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Fachkompetenz, Eigenverantwortung
Kontra:
Unterbelichtung kulturell-künstlerischer Bereich
Krankheitsbild:
Psychosomatik, Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli/August 2014 verbrachte ich 6 Wochen auf der Station 9 der Saale-Klinik. Ich möchte die Klinik vor allem für Diabetiker weiter empfehlen, da die Fachleute hier auf dem neuesten Stand sind und man wertvolle Empfehlungen zum Thema Ernährung und dem Umgang mit dieser Erkrankung bekommt. Als sehr hilfreich empfand ich auch die Möglichkeit im Rahmen der Selbsthilfe mit anderen Patienten in Kontakt zu kommen, um das Für und Wider verschiedener Behandlungsmöglichkeiten auszuloten. Im Bereich der Psychosomatik würde ich die Klinik vor allem an Menschen weiter empfehlen, für die Gruppenpsychotherapie der richtige Weg ist. Für mich trifft das zu und war deshalb kein Problem. Jedoch gab es auch Mitpatienten mit akuteren Problemen, die mehr Einzelgespräche benötigt hätten. Vollkommen gefehlt haben Angebote in der Musiktherapie. Das fand ich sehr schade, zumal es gerade auch auf der Station 9 Therapeuten gibt, die viel für Musik übrig haben. Die ausschließliche Ausrichtung auf Sporttherapie hat mich stark an meine DDR-Jugend erinnert - an vormilitärische Ausbildung und Drill. Ich bezweifle, dass z.B. Menschen mit Adipositas damit allein aus der Reserve zu locken sind bzw. ihre unterdrückten Gefühle befreien können. Es sind häufig sehr sensible Menschen, die ihren "Panzer" u.a. aus Gründen des vermeintlichen Selbstschutzes angefuttert haben. Diese Menschen werden in unserer Gesellschaft eh schon oft genug beleidigt und ausgegrenzt. Bewegung ist Leben, das ist richtig! Jedoch findet Bewegung nicht nur im Außen, sondern auch im inneren des Menschen auf der feinstofflichen Ebene statt. Wenn letztere Ebene im Stoffwechselgeschehen gestört ist, dann muss da auch innen etwas in Bewegung gebracht werden. Musik und Töne sind dafür besonders gut geeignet.
Die Stadt Bad Kissingen ist zauberhaft und bietet viele kulturelle Veranstaltungen an. Die Kurkonzerte und das gemeinsame Singen in der Wandelhalle, sowie Angebote der Kurseelsorge zum meditativen Tanzen haben sehr stark zu meiner Genesung beigetragen. Die Stadt gibt monatlich einen Kulturkalender heraus, den man sich am besten gleich zum Behandlungsplan dazu stecken sollte. :-) Dann wird`s rund.

Sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nettes Peronal, saubere nette Zimmer
Kontra:
Öffnungszeiten Schwimmbad
Krankheitsbild:
Übergewicht und Abklärung Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine erste Reha und ich war mit allem vollstens zufrieden. Sauberes Haus/Zimmer, nettes Personal und nette Mitpatienten.
Leider gab es auch die Dauernörgler, aber die wären in anderen Einrichtungen auch mit allem unzufrieden gewesen.
Meine Ziele (Gewichtsabnahme) habe ich voll erreichen können und dabei war ich in angenehmer Gesellschaft.

Danke für die gute Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gutes Personal, schöne Zimmer, gutes Essen, Medistream-Massage
Kontra:
keine Klimaanlage in der Eingangshalle
Krankheitsbild:
Depressionen, Diabetes II und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin froh und dankbar, dass ich die fünf Wochen auf der Station 9 sein konnte. Ich habe dort wertvolle Impulse für meine weitere Therapie und Genesung bekommen.
Das Personal ist absolut freundlich und nett, das reicht von den Zimmerkosmetikerinnen bis zum Chefarzt, von der Stationsärztin bis zur Physiotherapeutin.
Besonders gefallen hat mir das Konzept der Klinik, wonach die Patienten dazu angeleitet werden eigenverantwortlich ihr Krankheitsmanagement in die Hände zu nehmen, denn zu Hause sagt mir auch keiner auf Schritt und Tritt, was ich zu tun habe.
Wie gesagt, es war eine wertvolle Zeit in der Klinik.

nicht Rhön sonder plötzlich die Saale-Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (weil es für mich die falsche Einrichtung ist)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (die erlebte war gut)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (sehr nettes Personal)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (der erste Plan war so gut wie leer, die erste Woche ist verschenkt)
Pro:
Kontra:
nix für große Leute, Helmpflicht wäre angebracht
Krankheitsbild:
chronische Depressionen und ein paar Phobien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich bin jetzt den zweiten Tag in der Klinik und muss leider sagen das alle die hier schon bewertet haben recht haben.

Erster Schock "Saale-Klinik" Station 9, ich war bereits vor der Herfahrt bedient. Kein Platz in der Tiefgarage frei, dafür wildes parken in der Nachbarschaft "Yeah".

Zweiter Schock, das Haus teilt sich in drei Bereiche:

die Saale Klinik
die Franken Klinik und
Station 9 der Rhön Klinik

Wer auf Kellerlabyrinthe steht ist hier herzlich willkommen, aber bücken nicht vergessen, ab 2m wird es sehr kritisch mit der Kopffreiheit. All das wurde schon hinreichend beschrieben, leider stimmt es sogar. Ich hab mehr als einmal fast eine Gehirnerschütterung riskiert.

Dritter Schock, die Fahrstühle im Haupthaus, echt der Kuschelfaktor und super für Taschendiebe aber nix für Menschen mit Platzangst. Dafür gibt es dann ein geräumiges Treppenhaus.

Verwirrend ist auch etwas die Beschilderung, im Keller findet ihr Wegweiser in Richtung Schwimmhalle nur die Schwimmhalle hat sich versteckt. Da hilft nicht mal der Nase nach gehen denn dann landet ihr im Technikraum.

Alles im Allem bin ich ganze 2 Tage geblieben, aber nur weil ich ein Problem mit der Klinik und dem ganzen drum und drann hab. Anderen hat es ja schon super gefallen wie nach zu lesen ist.

Zum Essen kann ich nicht sonderlich viel sagen, mir waren viel zu viele Menschen auf kleinem Raum zusammen gepfercht und alle hatten "Hunger". Ich habe von dem gelebt was ich mitgenommen hatte, hatte viel zu große Panik mit den vielen Menschen.

Mein Stationsarzt war an sich ganz nett und freundlich, aber keine Hilfe bei meiner Entscheidung "gehen oder bleiben". Einen Psychologen habe ich nicht gesehen, meiner ist plötzlich erkrankt und es gab kein Ersatz. Schade denn vielleicht hätte ich es mir doch noch anders überlegt wenn die richtigen Argument gekommen wären. Aber so wurde es mir verdammt leicht gemacht, meine Koffer stehen neben mir, gepackt und reise fertig.

Schade drum, anderen bringst mehr.

Medizin top, Versorgung flop!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wenn man den Focus auf medik. Einstellung legt empfehlenswert.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Assistenten - großes Lob)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapiebereich: geht so!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung
Kontra:
Küche
Krankheitsbild:
DM-II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine dritte Reha in der dritten Klinik seit ich Diabetiker bin.

Das Haus ist relativ modern mit Einzelzimmern im Hotelstandard. Es fehlt eine Teeküche auf der Station und ebs. ein Kühlschrank für mitgebrachte Getränke. WLAN ist Fehlanzeige. Kein TV auf dem Zimmer. DVB-T-Empfang nur auf der Südseite und keine Privatsender.

Die Ärzte sind superkompetent, interessiert und zugänglich. Die Umstellung der Medikamente hat sofort angeschlagen. Das war ohne Fehl und Tadel!

Im Therapiebereich wird natürlich an Einzelanwendungen gespart. Es gibt auch keine geführten Walking-Touren, nur eine Einweisung und dann darf man loslaufen.

Super: Das Schwimmbad ist bis spät abends für die Patienten geöffnet.

Auch dem pädagogischen Bereich muss man größtes Lob zollen. Es werden zwar die "Standards" vermittelt, aber man ist auch offen für alle Ideen der Patienten (z.B. besondere Ernährungsformen). Die Vorträge der Chefärzte muss man sich unbedingt anhören, allein schon aufgrund des Unterhaltungswertes.

Die Versorgung ist an sich nicht schlecht. Die Küche hat gehobenes Kantinenniveau. Allerdings gibt es keinerlei Möglichkeit neu gelernte Ernährungsgrundsätze dann auch in der Praxis kreativ umzusetzen. Frühstück und Abendessen sind erzkonservativ und ideenlos, das Mittagessen besteht aus zu vielen fragwürdigen Fertigprodukten (z.B. ein Blumenkohlbratling mit sagenhaften 2 BE, Dosenobst ohne Zucker - und dann Dany+Sahne als Dessert!). Ich hätte mir z.B. Quark, Joghurt und Obst gewünscht, damit man sich schnell einen gesunden Nachtisch anrühren kann. Grundsätzlich soll man sich für ein Menü entscheiden. Ich habe das am Büffet jedoch sehr "großzügig" gehandhabt. Zum Glück gibt es reichlich Salat. Gesunde Ernährung fängt in der Küche an, aber nicht in dieser!

Also: die Küche ist vom Grundgedanken her in einer solchen Klinik absolut deplaziert! Hier muss massiv nachgearbeitet werden. Frische Produkte und mehr Eigenständigkeit für den Patienten, nicht nur Kalorienzählen!

Superklinik!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle Therapeuten und Ärzte
Kontra:
nur kleine Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Diabetes und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann und ich waren zusammen 4 Wochen in der Klinik Saale wegen Diabetes und Adipositas.
Wir sind super begeistert von der Klinik - vor allem von den Sporttherapeuten und den Diätassistentinnen - Ihr seid alle zusammen Super-Teams und wir haben viel gelernt und wurden von Euch voll motiviert. Wir sind jetzt nach 7 Wochen immer noch bis in die Haarspitzen motiviert und haben es geschafft, die Ernährung umzustellen und uns mehr sportlich zu betätigen!!
Die Einrichtungen und die Lage der Klinik (zentral in Bad Kissingen) sind super - allerdings könnte das Schwimmbad längere Öffnungszeiten haben. Das Essen ist gut - vor allem die Vielfalt an Salaten ist toll!!!!
Unser Zimmer war sehr schön und groß und vor allen Dingen sehr sehr sauber - ein Lob der netten Raumkosmetikerin!!
Alles in allem können wir die Klinik Saale für Adipositas- und Diabetes-Patienten (mein Mann spritzt übrigens seit der Kur kein Insulin mehr und meine Tablettendosis konnte um die Hälfte reduziert werden!!) uneingeschränkt absolut empfehlen!!!!!
Hoffentlich müssen wir nie mehr in Kur gehen, aber sollte der Fall doch wieder eintreten, würden wir auf jeden Fall wieder in die Klinik Saale wollen!!!!

Ein gaaanz großes Lob ans ganze Haus!!!!!

Claudia und Dieter Feyl, Renningen - Mai 2014

Bin jetzt motivierter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bin jetzt aktiver und seh auch wieder lebendiger aus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundliches Personal und gute körperliche und geistige Erholung
Kontra:
für Sporttermine gabs einfach zuwenig zu essen. Zuviel 2ér in der Klinik
Krankheitsbild:
Diabetes Melitus Uno
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach über einem halben Jahr wieder daheim, kann ich nur sagen, das Verständnis für den besseren Umgang mit meinem einser Diabetes, es hat mir viel gebracht. Sport passt endlich wieder in mein Leben. Das Augenprinzip funktioniert auch ganz gut, auch wenn ich doch anders esse als der Klinikalltag es hergibt. Der mentale Umgang ist jetzt besser. Meine Mädels von Station 3 und den Ärzten herzlichen Dank auch für die schnelle Hilfe bei meiner Frühstückshypo. Meinen Fernseher hab ich fast nie gebraucht, entweder ich suchte mich oder erholte mich oder ich war gar nicht auf dem Zimmer.

Geborgenheit, Wohlfühlen und Hilfe habe ich in der Saale Klinik erfahren.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angekommen bin ich in die Saaleklinik wie ein Kind, so fühlte ich mich nach Burnout und Schicksalsschlag. Ich kam ohne Erwartung in die Klinik, hatte auch diesbezüglich keine Erfahrungen.
Ich habe alles was man mir Gutes angedeihen ließ, so gut ich konnte, angenommen. Für mich war alles gut und vieles richtig. Ich habe mich in diesem Haus sehr wohl gefühlt und wurde von Ärzten, Schwestern und Mitarbeiter liebevoll umsorgt.
Ich denke immer noch sehr an den 6 wöchigen Kuraufenthalt, obwohl er schon ein paar Jahre zurück liegt.
Heute bin ich wieder ein fröhlicher Mensch, der gesundheitlich einen guten Weg eingeschlagen hat.
Die Kur und mein betreuender Arzt Dr. Brandt waren meine Rettung.
Ich bedanke mich sehr......"

Einfach nur Dank für eine für meine Gesundheit sehr wertvolle Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Einziger Verbesserungsvorschlag: W-LAN
Krankheitsbild:
Diabetis mellitus 2, Herzinsuffizienz, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles sehr professionell, sehr kompetente und jederzeit ansprechbare ärztliche Betreuung, guter Mix aus Anwendungen und theoretischen Vorträgen. Insgesamt eine sehr wertvolle Zeit. Schwierigkeiten werden nur die Patienten haben, die einen Kuraufenthalt mit einem Wellness-Urlaub verwechseln.

Bad Kissingen und Umgebung ist für einen Kuraufenthalt sehr gut geeignet. Besonderer Tip für Golfspieler: Der GC Bad Kissingen nimmt Gastspieler während des Kuraufenthaltes gerne auf und bietet Spielberechtigungen für 1 Woche und für 4 Wochen an. An den GC ein besonderer Dank für dessen Gastfreundschaft.

Enttäuscht!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Azubis, Trainer,Ernährungsberatung
Kontra:
Oberarzt und Schwestern
Krankheitsbild:
Wasser,Adipositas,die Hälfte davon Entzündung am Bein bettlägrig mit fast 40 Fieber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also, das war meine erste Kur und ging voll daneben. Das Personal der Station 4, war bis auf die Azubis nicht besonders freundlich. Ich fühle mich auch beleidigt durch Aussagen wie " Ihr Bein ist zu voluminös damit ein Verband hält" oder " Ich habe das Wund- und Schleimhautantiseptikum wieder bestellen müssen nachdem Sie alles aufgebraucht haben" und ich finde es schon diskriminierend das dann noch behauptet wird , das alle "dicken" Diabetes haben und die Entzündung am Bein vom Gewicht kommt! Und das man für die offene Wunde gesagt bekommt "Wir haben keine Salbe mehr da, da müssen Sie in die Stadt gehen und welche kaufen mit Urea" und dann wurde noch gesagt "Wenn die Antibiotika nicht wirken dann muss ich in eine Klinik wo mir Penicillininfusion gegeben wird weil einen Allergieschock können sie hier nicht brauchen!" Was noch nicht so toll war das mir strenge Bettruhe verordnet wurde und die Schwester dann angerufen hat das ich meine Eispacks selber holen muss und das eine andere Patientin mir was zu trinken gebracht hat weil die Schwestern für sowas keine Zeit haben!! Trotz Entzündung im Bein wurde ich gesund entlassen und nach aufsuchen des Hausarztes erst mal 2 Wochen krank geschrieben. Außerdem bekam ich die Kurbewilligung wegen Wassereinlagerungen wogegen nichts unternommen wurde, keine Lymphdrainagen oder Lymphomat weil da hilft ja Bewegung wurde mir gesagt und da ja angeblich Bewegung hilft wurde mir gleich meine Wassertablette gestrichen!! Mein Hausarzt hat nur den Kopf geschüttelt!!

Diabetes 2

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War alles super bis auf das Essen,kein WLAN,wenig Angebote für Freizeit Aktivitäten.

Lebensfreude wieder da! Nach Kuraufenthalt in der Saale Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Motto der Klinik Lebensfreude geben ; Bei mir ist sie wieder da!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Diabetes, Adipositas
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik. Tolles Konzept! Tolle Mitarbeiter! Tolle Erfolge zu erzielen wenn man als Patient nur will und macht! Die Klinik gibt einen gute Tips und Handreichungen im leben daheim. Einfach Super!

1 Kommentar

Gabi-54 am 18.05.2014

Es ist schön, so einen positiven Bericht zu lesen. Meine Unsicherheit wurde mir ein wenig genommen. Ich gehe im nächsten Monat in die Reha und hoffe, dieselbe Erfahrung zu machen.

Top - jederzeit wieder Saale-Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
super Betreuung
Kontra:
nichts auf was man nicht verzichten könnte
Krankheitsbild:
Diabetes, Adipositas, Bluthochdruck, Born out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super!!! Ich war vom 06.03.-03.04.2014 da, es war meine erste Reha. Ein ganz herzliches Danke schön nochmals an Station 4 für die immer freundliche Betreuung. Natürlich auch an alle Mitarbeiter, Therapeuthen und Ärzte der Saale Klinik!
Ich fühlte mich vom 1. Tag an gut aufgehoben.
Die Vorträge und Schulungen haben mir sehr viel gebracht, ich habe viel gelernt und erfahren und dies hat meine Lebenseinstellung sehr geändert!
Ich bereue diesen Schritt nicht schon früher getan zu haben, obwohl meine Diabetologin mir dazu geraten hatte. Ich kann die Saale Klinik besten Gewissens nur weiterempfehlen! Leider mußte ich auch Menschen dort erleben, die einfach uneinsichtig und stur sind, nur am nörgeln und meckern sind. Warum nehmen diese Ignoranten eigentlich Menschen den Platz weg, die sehr gerne etwas für ihre Gesundheit machen würden?

Erfahrung in der Saale klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Zimmer reinigung ist hervorragend
Kontra:
Kein Wlan und die Schließzeiten besonders an Wochenenden. Leider sind auch die möglichkeiten sich ausserhalb der Öffnungszeiten des Speisesaals wasser für Tee zu holen sehr dürftig bis gar nicht vorhanden.
Krankheitsbild:
Diabetis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25,2-18.3.2014 in dieser Klinik und kann für mich nur sagen das es sehr positiv war. Alle Ärzte, Schwestern und Sportlehrer waren super nett und freundlich das Angebot war zu meiner Zeit an Behandlungen leider etwas dürftig und sehr von Seminaren geprägt. Aber wer sich ein wenig von dem was einem dort vermittelt wird zu Nutzen macht wird auch Erfolge erzielen. Das Motto der Klinik stimmt einhundert prozentig. Die möglichkeiten in der freizeit weitere sportliche Aktivitäten zu betreiben sind super. Zusammenfassend kann ich nur sagen ich würde jederzeit wieder dort hingehen.

Gut aufgehoben in der Saale- Klinik:-)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas, Bluthochdruck, Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik, die Mitarbeiter - egal ob Arzt, Schwester, oder Personal - alle patent und freundlich. Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Besonders die Sportabteilung - immer gute Laune und mit viel Humor. Ergometertraining mit Gesangseinlagen - da macht sogar der Spo rt Spass. Das Essen mit Liebe und wenig Salz zubereitet - aber geschmacklich 1a.
Mein Lieblingsplatz war die Schwimmhalle- einfach toll.
Ich möchte allen Mitarbeitern danken . Ich komme gern wieder.

Positive Erfahrung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr informativ, Personal freundlich und hilfsbereit.
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes (Erstdiagnose August 2013)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War sehr positiv überrascht. Es war meine erste Reha und ich würde sofort wieder in diese Klinik gehen. Man muss sich halt bewusst sein, dass man alles für sich selbst tut. Also mitmachen bei allen verordneten Therapien. Das Motto der Klinik lautet: Bewegung ist Leben. Damit haben die vollauf recht. Wer sich bewegt gewinnt auch positive Erfahrungen.

Die meisten Mitpatienten waren auch sehr aufgeschlossen, hilfsbereit und freundlich. Wir hatten ein tolle Clique, an die ich gerne zurück denke.

Ich hatte, als ich daheim war noch eine Frage und selbst da wurde ich beraten durch einen Rückruf. Super.

Wir sehen uns in 4 Jahren wieder!

Selbsthilfe auf Station 10 und im Aufenthaltsraum auf Station 9 - immer wieder Saale Klinik!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Saubere Zimmer, super Physiotherapeuten ( Frau Landgraf - die beste ), die Stadt Bad Kissingen, Frau Dr.Seufert, die ganzen Mitpatienten
Kontra:
essen war schlecht gewürzt, es mangelt an Einzelgesprächen
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vom 28.8.2013 bis 02.10.2013 dort gewesen.Da es meine erste Kur war,war ich auch sehr nervös und hatte auch Angst(was am Krankheitsbild liegt),dort hinzufahren.Die letzten Tage daheim,waren sehr tränenreich. Schon am ersten Tag,wurde mir die Angst allerdings genommen.Ich habe dort so tolle Menschen kennengelernt,das ich heute sagen kann: Es war die schönste Zeit meines Lebens.Die Zimmer sind ausreichend groß, sehr sauber und auch das ganze Personal auf Station 9 ist sehr verständnisvoll und zuvorkommend.Zur Therapie muss ich allerdings sagen,fehlten mir die Psychosomatischen Einzelgespräche.Die Gruppentherapie war nur 3 mal in der Woche für eine Stunde(zu wenig für Leute mit Psychosomatischen Störungen).Im nachhinein muss ich aber sagen,therapieren sich die "9er" aber auch selbst.Ich hätte nie gedacht,das man wildfremde Menschen,so schnell ins Herz schließt.Sportangebot war ok.Es gibt bestimmt Kliniken mit besseren Angeboten,aber sicherlich auch schlechtere.Internet,TV gab es nicht auf dem Zimmer,habe ich aber auch nicht vermisst. Könnte man sich aber leihen,wenn man nicht drauf verzichten kann.Das essen war ok,allerdings schlecht gewürzt.Ich persönlich hätte mir ein volleres Tagesprogramm gewünscht.Hatte ganz oft,schon um 11 Uhr "Feierabend".Langeweile hatte ich aber nie, weil man zu Fuß in ca.7 min in der Stadt war.Das Ein-und Auschecken verlief reibungslos. Der Klinikgarten lädt zur Entspannung ein, habe noch nie soviel gelesen wie da :-).Der Kurpark,mit seinem Klanggarten hat mir auch sehr gut gefallen.Man sollte auch unbedingt mal nach Schweinfurt fahren und die KissSalis (Thermalbad),die ich allerdings nur von Erzählungen empfehlen kann.In 4 Jahren werde ich wieder eine Kur beantragen und ich hoffe das man es gut mit mir meint und mich wieder in die Saale Klinik schickt. Wer weiß, vielleicht trifft man den ein oder anderen dort wieder. Fazit: Die Tränen die man zu Hause vor der Abfahrt vergossen hat,sind nichts gegen die Tränen beim Abschied. Nicole N.

Klinik aus den 80er Jahren mit kompetentem Fachpersonal.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Fachpersonal
Kontra:
Kaum Freizeitmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Diabetes Mellitus Typ1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viel zu viel Freizeit...
Anreise am 30.12. und dann direkt drei Tage Freizeit.
Dann zwei Tage ein paar Anwendungen und dann wieder drei Tage frei.
Vier Tage Anwendungen, zwei Tage Wochenende und dann weitere vier Tage Anwendungen.
Dann nochmal ein Wochenende und die Abreise erfolgte dann am darauffolgenden Montag!
Da hätte man gut und gerne auch schon am Freitag/Samstag abreisen können.
Aber die Betten müssen ja belegt sein!!!
Das ist das Wichtigste, was in der Klinik zählt...
Die Einrichtung des Hauses ist in den 80er Jahren stehen geblieben.
Das Foyer, inkl. der Kaffeebar lädt nicht wirklich nicht zum Verweilen ein.
Unbequeme Stühle, die die Bezeichnung Sessel definitiv nicht verdienen.

Gut Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute Informationen
Kontra:
Schlechte nicht angepasste Freizeitmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War nun drei Wochen in der Klinik und bin mit dem Ergebnis recht zufrieden.

Ich habe in dieser Zeit mehr über meinen Diabetes gelernt und erfahren als in den vergangenen 11 Jahren zuvor.

Ich kann deshalb jedem mit Diabetes nur empfehlen diese Klinik mal zu besuchen.

Das Freizeitangebot in der Klinik ist leider sehr dürftig und könnte mit einfachen Mitteln verbessert werden.
Zum Beispiel dass man den Speisesaal auch abends öffnet und mit einem WLAN-Netz (Hotspot) aufrüstet,
Man hätte somit mehr Platz (als im Eingangsbereich) und man könnte sich am Abend besser mit den anderen Patienten verständigen und austauschen.
Dies wäre schnell und einfach zu realisieren!

Trotzdem kann ich es nur jedem Empfehlen denn was man so allgemein über die Medikamentennutzung usw. erfährt ist sehr dürftig und unzureichend.

Weihnachten in der Klinik Saale

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sporttherapeuten
Kontra:
Essen und Freizeitangebot
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2. Adipostas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
bin gestern nach 3-Wöchigen Aufenthalt in der KLinik Saale zurückgekommen.

Es gab wie bei allen Dingen gute und schlechte
Seiten.
Zuerst die guten:
Die Sporttherapeuten sind richtig klasse und bis
auf 1-2 Ausnahmen auch wirklich nett.

Die Vortäge, überwiegende von Dr.Schmeisel, waren richtig gut und informativ- bin nun bestes über meine Krankheit Informiert.

Das Pflegepersonal und die Servicekrafte sind alle sehr hilfsbereit und man fühl sich willkommen.

Habe meine längst verborgenen sportliche Seite wiederentdeckt und in den 3 Wochen auch 8 Kilo abgenommen.

Nun die schlechten Dinge:
Leider wir nicht unbedingt auf anstehende Probleme eingegangen- muss man sich selbst helfen.
Das Essen war teilweise richtig gut aber nicht wirklich gut gewürzt und nicht unbedingt abwechslungsreich.
Leider gab es auch einige Essen die für meine Begriffe übel waren- muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

Das Freizeitangebot ist sehr begrenzt und Bad Kissingen auch nicht wirklich lebhaft.
Es besteht die Möglichkeit an den Wochenenden Bustouren zu unternehmen.

In der Lobby sind 3 Rechner mit Internet -aber ziemlich teuer.
Fernseher kann mitgebracht oder geliehen werden ( 2 Euro pro Tag)

Ich hätte mir für mich mehr Sporteinheiten gewünscht - habe mir dann selbst beholfen in dem ich viel Walken bzw. Nordic Walking gemacht habe,
die Mukkibude ist das den ganzen Tag offen und die Ergogeräte auch zu allgemeine Benutzung.
Leider sind die Öffnungszeiten den Bewegungsbad sehr begrenzt so das man auch nicht immer Schwimmen gehen kann.

Fazit:
Habe viel gelernt muss es nun zu Hause umsetzen was mir hoffentlich gelingt.

Viel Spass allen und bildet euch selbst eine Meinung.

1 Kommentar

gismo1953 am 26.01.2014

Hallo Eva, hier ist Brigitte aus Köln.Schön das ich von Dir lesen kann. Deine Bewertung finde ich sehr schön. Auch schön finde ich das Du so gut abgenommen hast, nach der Klinik zu Hause habe ich auch mein Essverhalten beigehalten und mittlerweile 12 Kg. abgenommen.
Ich kann auch positiv reden, es war ein rundum wohlfühl Paket.
Ich wünsche Dir alles gute und noch weiterhin viel Erfolge.
L.G.Brigitte

Eine erfolgreiche Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ernährungsberatung super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Lehren ohne Belehren!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühle mich zum ersten Mal aufgeklärt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlicher Umgang mit den Gästen)
Pro:
Betreuung und Beratung durch Ärzte,Schwestern,Sportlehrer und Therapeuten
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Diabetes melitus Typ2, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 19.11.2013-10.12.2013 Patientin auf Station 4.
In den 3 Wochen konnte ich viel über den Diabetes Typ 2 erfahren. Sehr interessant waren die Aktionen zum Thema "Selbsterfahrung bei Ausdauertraining und Muskeltraining."Die Seminare von den Ärzten besonders Dr. Schmeissel waren super und haben mich sehr unterstützt. Ich gehe nun viel berußter mit meinem Körper und der Diagnose Diabetes melitus Typ 2 um.
Während meines Aufenthaltes habe ich wieder neue Freude an sportlicher Betätigung gefunden,besonders Schwimmen und Gymnasik (Stepp-Aerobic.
Ich würde immer wieder in diese Klinik fahren um mir dort helfen zu lassen.
Hier kann man lernen ohne belehrt zu werden.
Mein Dank an das gesamte Team vom Arzt,Schwester,Sportlehrer bis hin zum Servicepersonal.
Diese Klinik ist sehr zu empfehlen.

war wieder eine Reise wert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetiker Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

es war wieder eine schöne Zeit in der Saale Klinik.Leider ist die Zeit viel zu schnell vergangen,aber es hat sich gelohnt, habe wieder viel neues dazu gelernt.Schade ist, das sich in der Bäderabteilung so viel verändert hat und das Personal so geschrumpft ist.was früher 5 Leute gemacht haben,teilen sich jetzt 2,5 Leute ist schon grass das auch da an allen Ecken und Kanten gespart wird.Ansonsten gab es nix zu meckern.Will hoffen das ich in vier Jahren noch mal fahren darf.

Grüße an alle lieben Mitpatienten!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Mein gesamter Klinikaufenthalt und die Stadt Bad Kissingen
Kontra:
Zu Beginn ein leichtes "e&%f&Gfe!!" Doch nach wenigen Tagen empfand ich nicht wirklich noch etwas zu bemängeln
Krankheitsbild:
Diabetes und daraus resultierende Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 03.12.2013 bin ich nach 5-wöchigem Aufenthalt auf Station 9 (Diabetes/Psychosomatik)entlassen worden und muss sagen: Es hat sich (für mich)gelohnt! Das ungeschönte - aber dennoch auf das wesentliche reduzierte - Krankheitsbild welches ich beim Aufnahmeantrag abgegeben hatte, passte später sehr gut zum meinem Therapieplan. Wer die wunderbaren Vorträge gehört hat, erkennt bei sich selbst ggf. zuvor unbekannte psychosomatische Beschwerden. Durch fehlendes Wissen und Desinteresse an Psychosomatik, verbreiten einige wenige Patienten leider das Gerücht, die auf Station 9 hätten "etwas an der Klatsche". Aber schaut mal in diese mimiklosen und depressiven Gesichter der "wenigen" Gerüchteverbreiter, dann wird schnell klar, wer sein Krankheitsbild zumeist aus Scham unvollständig angegeben hat.

Ich hatte es jedenfalls dort geschafft, mich vollständig vom Alltag zu befreien. D.h. kein Fernsehen, kein Radio, kein Computer, kein Telefon, kein Handy ... Das war einfach genial! Nur an mich denken, maximal noch an meinen Diabetes - und ansonsten nur das, was mir jetzt und in meiner Zukunft gut tut oder tun wird.

Viele interessante und nette lassen sich dort kennenlernen. Der Kontakt zuden Mitpatienten des Hauses,gestaltete sich nach wenigen Tagen Eingewöhnungsphase als sehr einfach. So einige tolle Freundschaften sind dort entstanden.

Mit der Klinik-Küche war ich zu ca. 95% zufrieden. Die Vortragsredner, Therapeuten, Ärzte, Schwestern und das Empfangspersonal, empfand ich als sehr freundlich und überaus kompetent.

Mein Lob an diese Klinik! Ich würde jederzeit wieder hin...

Fünf verlorene Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapie, Stationsbetreuung
Kontra:
Freizeitgestaltung, Psychologische Betreuung, med. Betreuung
Krankheitsbild:
Diabetes Typ1, Depressionen, Athritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich gehörte eigentlich wegen der Depressionen in die Rhön-Klinik, kam aber wegen der Diabetes Typ 1 in die Saale-Klinik, Station 9.
Lob kann ich den Stationsschwestern, den Physiotherapeuten und den Putzfrauen geben.
Die Psychotherapie bestand nur aus Gruppensitzungen. Da wöchentliche Patientenwechsel anstanden gab es auch hier jede Woche neue Gesichter und man fing mehr oder weniger wieder von vorne an.
Auf die eigenen Probleme wurde kaum eingegangen, auch nicht in einem 30-minütigen Einzelgespräch, das gleichzeitig als Abschlussgespräch dienen sollte. Es fand in der 4. von 5 Wochen statt.
Insgesamt war es für mich eine verlorene Zeit, denn außer ein paar neuen Tabletten hat es mir nichts gebracht. Die Krankengymnastik bestand aus 1 - 2 Übungen die einem gezeigt wurden und man dann täglich wiederholen sollte.
Das Essen war nicht schlecht, aber ziemlich einseitig und die Salate waren nicht sehr frisch.
Es ging nicht nur mir so, auch andere waren mit der Behandlung - außer beim Diabetes - unzufrieden.
Das Freizeitangebot ist gleich Null. Es gibt zwei Tischtennisplatten und einen defekten Billardtisch, den man sich mit einer anderen Klinik teilen muss.
Das Schwimmbad ist zum freien Schwimmen meist nur abends geöffnet und kalt.

Klinik zur ZEIT SEHR EMPFEHLENSWERT

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
GUTE ÄRTZLICH BETREUUNG. SPORTANGEBOT UND THERAPIEN HERVORRAGEND,
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für Patienten die Mitarbeiten eine sehr zu empfehlende Klinik. Abbau von Übergewicht bei Typ 2 Diabetes. Dadurch bei Insulinpflichtigen kleinere Einheiten. Ärzte und Personal sind auf den neuesten Diabetischen Stand. Dadurch Verabreichung der neune Medizin. Seminare und Sport Angebot hervorragend. Essen ausreichend und gesund.
Natürlich gibt es immer Ecken und Kanten auch in einem solchen Klinik Betrieb. Aber Personal ist positiv eingestellt bei Patienten die Mitarbeiten.

12 Kilo was will man mehr ;-)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Station 10..Uli, Thomas, Vile, Nici, Elena, Memo, Sandra, Jürgen, Helmut..und alle anderen die ich nicht mit aufgezählt habe- IHR WARD die Besten!
Kontra:
Öffnungszeiten Schwimmbad- stark verbesserungsfähig
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Zusammen,
für mich war es die erste Kur und meine Bedenken die ich hatte, wurden mir schon am ersten Tag genommen.
4 Wochen (27.08.- 24.09.13) in dieser Klinik waren eine wertvolle Zeit. Das Fachpersonal ist sehr engagiert und trotz enormer Arbeitsbelastung ernsthaft an den Patienten interessiert. Das Therapieprogramm- Sportprogramm ist extrem vielfältig. Da ist wirklich für jeden was dabei. Die Sportlehrer waren stets bemüht aus einem das beste herauszuholen und es hat sich auch gelohnt, ich sage nur 12 Kilo :-)
Während meines Klinikaufenthalts habe ich die Erfahrung machen können, dass der Mensch im Vordergrund steht.
Das Essen war sehr gut. Ich habe mich gerne vegetarisch ernährt - ein Versuch, der sich gelohnt hat, ich brauche seitdem nicht unbedingt Fleisch und fühle mich wohl. Natürlich gibt es auch konventionelles Essen und das in guter Qualität!
Sicherlich gab es den einen oder anderen, dem es nicht schmeckte- aber das liegt ja an jedem selbst wie er es annimmt.
Am Gesamtkonzept der Klinik gibt es nichts zu nörgeln!
Das Fachpersonal, alle Richtungen, sind sehr freundlich!
Ich kann diese Klinik jedem Diabetiker und übergewichtigen absolut empfehlen!
Einige bemängelten, dass es kein TV und WLAN auf den Zimmern gab, ich muss sagen ich habe es nicht vermisst. Man hatte den ganzen Tag zu tun und Abends war man mit gleichgesinnten unterwegs, so dass man TV und Internet nicht vermisste.
Ich werde definitiv nach 4 Jahren noch einmal eine Kur beantragen und hoffe, dass ich wieder in die Saale Klinik komme.

Macht weiter so!
Ramona St.

3 Kommentare

Weinsteier am 07.10.2013

Ich kann mich den Worten von Ramona42 nur anschließen, auch ich war das erste Mal zu einer Reha Maßnahme (bin eine Woche später angereist) und war bis zum 02.10.13 in der Einrichtung. Auch für mich war es eine Erfahrung, wie man dort, nicht nur vom Personal, sondern auch von Mitpatienten aufgenommen wird und das man sich nicht allein, sondern als ein Gleichgesinnter, geachtet und behandelt fühlt. Das es in einer so großen Einrichtungen auch Regeln gibt, ist sicherlich jedem klar. Auch ich werde versuchen in 4 Jahren wieder eine Reha Maßnahme in dieser Einrichtung zu bekommen. Ein dankeschön nocheinmal an die Klinik und allen dort beschäftigten Mitarbeiter.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein Haus das zur Zeit nur empfohlen werden kann

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliches Personal im Gesamten Haus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Haus das ich jedem Diabetiker und übergewichtigen nur empfehlen kann. Hier wird noch geholfen, wenn der Patient selber aktiv mitmacht und diesen Aufenthalt nicht als zusätzlichen Urlaub ansieht.

Empfehlung!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wissen, Hilfsbereitschaft, Zuvorkommend
Kontra:
Nicht´s
Krankheitsbild:
Diabetis, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 13 Jahren an Diabetis Mody 3 erkrankt bzw. adipös, d.h. meine Bauchspeicheldrüse produziert eigenes Insulin, kommt aber nur bis zum Muskelgewebe u deswegen muss ich selber noch Insulin dazu spritzen. Nehme ich ab, brauch ich keine Insulingabe mehr!!

Dieses habe ich nach einer Blutuntersuchung in der Klinik erfahren u habe durch viele Seminare u Vorträgen durch das gesammte, kompetente Fachpersonal mein Krankheitsbild neu kennengelernt u vieles dazu gelernt!!

Ich war mit meiner 7-jährigen Tochter dort, die in der Woche in einer Kinderbetreuung unter Obhut war, wo ich in Ruhe meine Anwendungen absolvieren konnte.

Das gesammte Fachpersonal ( von der Reinigungskraft, Schwester´n, Dozenten, Ärzten), gibt es nicht´s zu meckern!! Alles sehr freundlich u hilfsbereit....ect!

Müsste ich noch einmal in einer Reha ( wg. Diabetis, Adipositas) oder eine Bekannte/ Freunde/ Familie, würde ich sofort die Saale Klinik empfehlen!!

Reha wegen Typ 1 Diabetes

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sport Essen Schulungen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in die Klinik durch eine Empfehlung gekommen und muss sagen ich hätte noch länger als 4 Wochen bleiben können.Es passte alles für mich, das Sportangebot über Schulungen und das Essen.
Die Ärzte und das Personal fand ich sehr kompetent.
Würde auf jeden fall nochmals in die Klinik zur Reha gehen.

Die beste Motivation, die man nur bekommen kann

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Haus!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erstklassige Beratung!!!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Toll und umfassend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut organisiert, aber trotzdem flexibel)
Pro:
Bewegung, Psychologische Einstellung, Spirit
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Melitus Typ 2 / Adipositas per Magma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 10.4.2013 wurde ich mit 168 KG und einem Zuckerspiegel von fast 400 eingeliefert. Diabetes wurde ein paar Wochen vorher diagnostiziert und war für mich absolutes Neuland. Prof. Dr. S. und seine sehr gut ausgebildete Kollegenschaft haben es innerhalb kurzer Zeit geschafft, mir die nötigen Impulse und Informationen zu übermitteln um diesen beiden Krankheiten mit der richtigen Einstellung und der erforderlichen Ernärhungsumstellung zu Leibe zu rücken. Schon während dem nur dreiwöchigen Aufenthalt war es mir möglich, fast 10 Kg an Gewicht zu verlieren wobei ich sagen muss, dass es mir an nichts gefehlt hat. Das Essen war für den Zweck gut ausgewählt, aber wenn sonst alles so gut organisiert ist, findet der Mensch ja immer was zu meckern :-) Was aber in meinen Augen noch viel Wichtiger war, ist, gezeigt zu bekommen, wie man sich am Riemen reißt und nicht wieder in den alten Trott verfällt. Dies ist hier wirklich sehr gut gelungen. Ich habe seither durch viele sportliche Betätigung und ohne jegliche Entbehrungen 36 Kg an Gewicht reduzieren können und habe Blutwerte, die sich mittlerweile sehen lassen können. Sogar der HBA1C-Wert, der zu Beginn bei 9,9 lag, ist jetzt auf 6,8 gesunken. Mein durchschittlicher Zuckerwert liegt nun bei um die 100-135. Wer sein Leben wirklich verlängern möchte und bereit ist, Veränderungen zuzulassen, sollte auf jeden Fall in Erwägung ziehen, dieses Haus zu besuchen. Herr Professor hat eine Gabe, Menschen subtil, aber nachhaltig positiv zu aktivieren. DANKE DAFÜR!!

Würde wieder hin fahren

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (tendez zu besser)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (auf Station 3 tendenz zu besser! Nette Schwestern und nette Ärztin)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ernährung wird "propagiert", aber die eigene Küche setzt es nicht um. Wie soll man Übergewichtige dazu bringen sich gesünder zu ernähren, wenn man täglich den gleichen Salat ohne Abwechslung und Idee vorgestzt bekommt!?)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Abläufe könnten optimierter sein, einige Tage eine Anwendung direkt nach der anderen, an anderen Tagen Stundenlange Pausen)
Pro:
Sport Angebot & Umgebung
Kontra:
Ablaufplan & Küche
Krankheitsbild:
Diabetes Typ2, Bluthochdruck, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War das erste mal auf Kur und kann deshalb nicht vergleichen.
Im großen und ganzen war es besser als ich es erwartet hatte und ich würde es wieder tun! ;-)

Nettes bemühtes Personal, Haus gut in schuß und sauber.
ESSEN ... na ja, ebend kein Urlaubshotel!
Leider KEIN WLAN im Hause; nur zwei TV Räume.

Besuch in der Therme am Ort absolut empfehlenswert!!!
Zum Laufen, Joggen, Spazieren gehen SUPER Möglichkeiten!

RAUCHEN nur in der hintersten Ecke des Geländes in/an einem Häuschen (Station 10 :-))

WLAN Nein - UMTS Ja

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Kein WLAN u. TV
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 5 Wochen in dieser Klinik und sehr gut zufrieden. Hier wurde oft nach WLAN gefragt: Gibt es im gesamten Haus leider nicht. Den Weg ins Internet habe ich mit meinem iPhone über UMTS gefunden (O2-Vertrag u. erweitertes 1GB Datenpaket hinzugekauft für 9,90 Euro/4 Wochen).
Tip: UMTS-Empfang ist in der Klinik nicht stabil. Aber in den Zimmern zur Stadtseite recht gut. Insbesondere auf Station Nr. 3 in den Zimmern Nr. 318-332 ist sehr guter u. stabiler UMTS-Empfang. Zum Thema TV: Habe meinen kleinen Flachbild-TV mitgenommen und normales Antennen-Koaxial-Kabel. Empfang ist gut. Man kann auch über TV-Händler für 2 Euro/Tag ein Gerät mieten. Wird gebracht u. angeschlossen.

REHA ist kein Wellness

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
komplettes Personal
Kontra:
Essensqualität bis Juni 2013
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zur Info REHA ist kein Wellness.
Ich bedanke mich für die 5 Wochen Betreuung alle haben dazu beigetragen, dass ich wesentlich fitter, leichter und gesünder die Klinik verlassen konnte. Ich habe nun eine Basis, mit der ich in Eigenverantwortung wieder den richtigen Weg für mein Leben und meiner Gesundheit einschlagen kann. Verantwortlich bin ich und nicht das Klinikpersonal, das nehme ich mit. Das Rüstzeug für die Nachhaltigkeit erhält man auf der REHA. Hier ist man losgelöst von beruflichen und privaten Alltag, das sollte man sich immer vor Augen halten.
Grosses Lob an das gesamte Personal, es ist normal bei so vielen Menschen, dass es mal eine "Nase" gibt, die einen mal nicht so sympathisch erscheint, ist aber normal, solange man respektvoll sich gegenseitig behandelt.
Die Einrichtigung selbst ist gut und sauber, Zimmer sehr ok, Muckibude mit Geräten auch ok, leider könnten noch mehr Liegeergometer vorhanden sein, da viele mit Übergewicht i.d. Klinik sind. Eine räumliche Vergrösserung wäre nicht schlecht. Wenn Geräte gerade bei schlechtem Wetter am Wochenende belegt sind gehen motivierte Leute wieder weg und trainieren dann vermutlich nichts mehr an diesem Tag.
Schade das durch Sparmassnahmen keine orthopädischen Anwendungen, keine hautpflegende Bäder wenn man Hauterkrankungen hat angeboten werden.
Das Essen, die Qualität ist vermutlich dank kleinen Budgets nicht das Beste. Eigentlich sind viele Patienten wegen Erlernen von gesunden und vernünftigem Essen da. Hier besteht Verbesserungsbedarf, z.B. die vegetarischen Fertiggerichte (Dinkelspinatplätzchen, Gemüseschnitzel, etc.) waren zwar lecker und sind Alternativen zum üblichen Speiseplan für zuhause, nur bekommt man diese Produkte nicht im Einzelhandel. Auch nicht im Internet nur für Gastronomie also für mich im Alltag untauglich. Tipp, es gibt außer Salz viele weitere Gewürze, viele Kräuter die man nutzen kann. Dann schmeckt auch salzarme Kost wesentlich besser. eig. Kräutergarten, Pastinakengerichte wg. Inulin

Trotz Stellenkürzungen guter Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Krankengymnastik
Kontra:
Durch Stellkürzungen zu wenig Therapie
Krankheitsbild:
Diabetes mell. Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 12 und vor 4 Jahren schon mal in dieser Klinik und war über den stark abgespeckten Therapie- und Schulungsplan überrascht. Einen Samstag gar keine Termine, ansonsten schon hatte ich 2 mal den letzten Termin um 15.30 oder 16.00 Uhr. Früher waren die Pläne fast immer bis 16.00 Uhr gefüllt und Samstags gabs auch 2 - 3 Termine. Schade, dass so gute Erfolge durch Stellkürzungen kaputt gemacht werden, es bleibt so zu wenig Zeit für den Patienten.
Trotzdem habe ich mein Ziel erreicht und bin körperlich bedeutend fitter gefahren als ich gekommen bin. Die Sporteinheiten dauern zwar nur 20 Min., man bekommt aber viele verschiedene Möglichkeiten sich zu bewegen vorgestellt und kann sich für zuhause das rauspicken was gefällt. Nebenbei erfährt man viel über das Zusammenspiel von Medikamenten und Sport, da die Therapeuten viel erklären, herzlichen Dank!
Mein Stat.-Arzt schien nicht sehr gut in Sachen Diabetes ausgebildet zu sein, zudem menschlich nicht sehr wertvoll. Ich mußte vorzeitig abbrechen, da meine Mutter im Sterben lag, er wollte, dass ich länger bleibe, wegen der Bettenbelegung - fand ich unmöglich!
Frau Oberärztin Hümmer möchte ich herausheben, eine Ärztin mit großem Wissen und Verständnis für die Sorgen eines Diabetikers. Das Schulungsteam im allgemeinem ist fachlich sehr gut, spricht verständlich und nicht im Fachchinesisch.
Die Klinik selbst hat ihrem Charme, die Einrichtung ist nicht neu, aber gepflegt, hell und mein Zimmer war immer sauber.
Das Essen war abwechslungsreich und in der Regel auch sehr schmackhaft.
Das Personal von der Pforte über med. Kräften bis zur Reinigungskraft sehr engagiert und freundlich und fürsorglich.
Abends und am Wochenende ist es möglich das Schwimmbad und die "Muckibude" zu benutzten. Ansonsten liegt die Klinik nah am Kurpark und Ortszentrum, Langeweile ist nicht aufgekommen.

Es gibt bessere Kliniken

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hoffe doch der neue Koch ist nicht ganz so schlimm! Viel Spass bei der Platzsuche!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Station 10
Kontra:
Essen zu eintönig und zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ganz ehrlich diese Klinik war die reinste Enttäuschung, das Essen war miserabel...Brot vom Vortag sehr lecker! Eine Nachtschwester für die komplette Klinik, herzlichen Tag fürs Tag/Nacht Profil und Langzeit EKG am vorletzten Tag wobei ich immer noch nicht weiß,was die Dame immer wollte!?In 3Wochen kann man mehr als eine Massage bekommen und mehr als 3xMikrowelle!
Fazit: Eindeutig zu wenig Personal und der Empfang sollte mal geschult werden, kein abholen vom Gepäck und sehr unfreundlich! Da fahr ich doch lieber wieder nach Saalfeld oder generell in die schönen 5 Bundesländer!

Alles OK

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Seminare von Dr.R.Herrmann
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das wahren 3 Erfolgreiche Wochen

Klinik zum Wohlfühlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
abwechslungsreiches Essen, freundliche Behandlung
Kontra:
podologische Fußpflegepraxis für alle (Selbstzahler) fehlt
Krankheitsbild:
Diabetes 'Typ II. Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe micht sehr wohl gefühlt. Ärzte, Schwestern und alle anderen Angestellten waren immer hilfsbereit und freundlich. Die Vorträge waren sehr informativ und verständlich. Das Essen war sehr abwechslungsreich. Auch die Zimmer waren freundlich und sauber. Mir wurde sehr gut bei der richtigen Einstellung meines Diabetes geholfen. Auch Bewegung und Sport wurde angeboten. Der Fitnessraum ist noch ausbaufähig. Leider gibt es in der Klinik keine Fußpflegepraxis für alle Diabetiker. Muss man sich bei Bedarf in der Stadt selber suchen. Mir hat es in der Klinik Saale sehr gut gefallen. Ich würde jederzeit wiederkommen, da die Betreuung super war. Man kann die Klinik mit bestem Gewissen weiter empfehlen.
Leider sind einige Patienten nicht aufnahmefähig für Anweisungen und Hausordungen. Sie verwechseln den Reha-Aufenthalt mit einem Wellnessurlaub und verhalten sich auch so.

Ein voller Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtpacket hat gestimmt
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Leute,
ich war vom 22.01.-12.02.2013 Gast in der Saaleklinik in Bad Kissingen.
Ich bin an Diabetes Typ II erkrankt und sollte vor meiner Kur auf Insulin umgestellt werden.
Dank der Kur hat sich mein Langzeitwert deutlich verbessert, ich habe 5 kg an Gewicht verloren und muß nicht umgestellt werden.
Für mich war die Kur ein voller Erfolg.

Vergeudete Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Behandlung fand nicht statt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Nicht individuell
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist spezialisiert auf Diabetes (Typ I und Typ II). Sollte man nicht genau in das Schema der Klinik passen, ist man hier falsch.
Diganostik ist mangelhaft (Blutbild, Blutzuckertests, wann es den Schwestern passt und nicht an den Esensrhythmus angepasst, EKG, ECG, Langzeit-EKG manchmal erst am Ende der drei Wochen - was unheimlich viel Sinn macht).
Viel Wert wird auf Schulungen gelegt - deren Niveau der Grundschule angemessen ist. Vorträge der leitenden Ärzte sind manchmal ein Hohn - was der Chefarzt sagt, sollte er vielleicht selbst zu Herzen nehmen. Man behauptet, man würde den Patienten ernst nehmen: Da kann ich nur bitter lachen.
Behandlung bestand aus ein wenig Gymnastik (nicht schlecht) und dem Rat, sich zu bewegen, was bedeutet: spazierengehen.
Die Unterbringung ist ok. Essen ist nicht schlecht, salzarm
, wird aber nach kurzer Zeit langweilig, weil die Abwechslung fehlt. Der Ort Bad Kissingen im Winter ist öde.
Ich hatte das Gefühl, das man lediglich ein Interesse hatte, das angenehme Leben des Personals (einschl. Ärzte) mit möglichst geringem Auffwand weiter zu führen: Kassenabzocke!
Schockierend war eine Prügelei unter Patienten im Speisesaal. Spricht ncht für die Klinik
Kurz: Reine Massenabfertigung ohne Bezug zum Patienten

6 Kommentare

RaSaPE am 21.02.2013

Danke....du sprichst mir aus der Seele ... mir hat die Reha wenig gebracht ... die Schlägerei im Speisesaal ...echt heftig ... ich bin froh das meine Kids, die ich dabei hatte, davon kaum etwas mitbekommen haben ...im Großen und Ganzen hab ich nicht viel dazugelernt ... Erholung? neee, hatte ich nicht wirklich ...ich darf ordentlich zuzahlen ...Danke liebe Rentenversicherung ...!!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Diabetes

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gruppentherapie auf Station 10
Kontra:
Küche, vor allen Dingen Samstags, 2* Fisch, 2* Fleisch, Vegetarisch, und das wiederholt sich jede Woche
Krankheitsbild:
Diabetes, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine der Top Kliniken für Adipositas und Diabetes.

Nur die Küche läßt Samstags zu wünschen übrig.

Stationsschwester sehr Hilfsbereit und Freundlich (kann nur Station 5 ) beurteilen

Reinigungspersonal TOP

1 Kommentar

Oli1972 am 28.01.2013

Ja Station 10 hatte schon was ... einmal Gruppenkuscheln bidde ;)
Vermisse die Leute schon sehr.

LG

Oli

Toller Reha-Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
fast nix
Krankheitsbild:
Diabetes T2 / Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Anfang war ich natürlich noch unsicher und hatte a bissi schiss. Man weiß ja nicht was einen alles erwartet ^^
Bereits ab dem Dritten Tag habe ich mich an den "STRAMMEN" Terminplan gewöhnt und verlief mich auch nicht mehr so oft ;)

Wie langatmig auch manche Vorträge waren habe ich fuer mich pers. doch aus jeder Sitzung was mitgenommen. Die Ärztliche Betreung war TOP. Station 5 war ein Glücksfall (fuer mich).Stationsarzt , Schwestern & Reinigungsteam waren alle sehr nett , hatten immer ein offenes Ohr und kümmerten sich hervorragend um jeden ...

Das Essen ist , naja sagen Wir es mal so , völlig in Ordnung. Man wird satt und gewöhnt sich sehr schnell an die SALZARME Küche.

Die Sportlichen Möglichkeiten sind sehr gross ( Wenn man Will ).
Ob Gymnastik , Ergo , Schwimmen , Muckibude oder Walken fuer jeden ist was dabei. Thema "Schweinehund".

Mein Langzeitzucker hat sich von 8,7 auf 6,5 verbessert. Ich habe insgesamt (bis jetzt) 13 Kg abgenommen und knapp 10cm im Bauchumfang verloren.

Ich würde Jederzeit wieder da hingehen ( Sollte ich nochmals eine Reha brauchen ).

Dort haben sich unheimlich viele Neue Freundschaften gebildet ( mit denen ich heute noch in Verbindung bin ).

Im Juni planen Wir bereits ein Wiedersehen ^^

LG

Oli

2 Kommentare

bege am 23.01.2013

Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen, außer das Essen am Samstag da hatte der anscheinend der Koch immer frei lach

LG Armin

  • Alle Kommentare anzeigen

Wertvolle Zeit!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Motivation und Zielumsetzung
Kontra:
nur Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2, Bluthochdruck, Adipositas, Niereninsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin noch ganz erfüllt von den letzten drei Wochen in der Reha-Klinik Saale. Das Programm, das man durchaus im Gespräch mit dem Stationsarzt selbst mitbestimmen kann, umfasste Schulungen, Sport und Massage-Anwendungen. Es gab genügend Freizeit und Angebote im Haus oder Ort.

Das Essen war anfangs etwas fad, aber man gewöhnt sich wirklich daran und satt wird man auch. Das Ziel der Klinik heißt Motivation ("alles ist erlaubt" und "in Gang kommen"), und dafür wird alles getan. Man kann es annehmen oder nicht. Der Chefarzt glänzt in seinen lebendigen Vorträgen mit verständlicher Sprache und leidenschaftlicher Aufklärung ("Iss so!"). Auch die Therapeuten, Berater und das gesamte Service-Team sind durchweg menschlich und locker.

Das Wichtigste für mich persönlich waren die Begegnungen mit anderen "Insassen" - das gemeinsame Lachen, Reden und auch Weinen. Körperlich, geistig und seelisch war meine Reha in Bad Kissingen eine unglaublich wertvolle Zeit. Danke an alle!

eher unzufrieden....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Schulungen des Chef-Artz
Kontra:
Behandlung/Freundlichkeit durch andere Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Diabetes Typ II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von meinem Aufenthalt ist mir lediglich die Unfreundlichkeit des Personals in Erinnerung geblieben. Ich wurde wie ein Bittsteller und nicht wie ein Patient behandelt. Medikamente werden nur zu ungern ausgegeben - aus Kostengründen sollen erst die selbst beschafften verbraucht werden. Insbesondere im Sport- und Physiobereich war es eher ein BootCamp als eine Klinik. Hier werden Patienten vor anderen bloss gestellt. Insgesamt wurde medizinisch nur das weitergeführt, was mein Diabetologe bereits Wochen vorher eingeleitet hatte. Einen Arzt ausserhalb der Visite zu sprechen wurde vom Pflege-Personal systematisch verhindert.

Lediglich die Räumlichkeiten waren ok. Bezüglich des Essens ist es eine Umstellung, aber diese wird einem leicht gemacht.

1 Kommentar

bege am 01.02.2013

Warst du wirklich in dieser klinik? gg

oder biste total schlecht drauf gewesen... hab ich in meinen 5 wochen nicht erlebt und auch nicht gehört

Tolles Haus, toller Service, tolle Erfolge möglich...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles Rund um das Menschliche !!!!
Kontra:
manchmal einfach nur abgespultes Programm
Krankheitsbild:
Übergewicht / Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

.... ich würde jederzeit wiederkommen.

Tolle Klinik, tolles Personal.
Service im Speisesaal ein wenig muffelig.
Dr. Werner und auch die anderen Ärzte hervorragend.
Reinigungspersonal hervorragend.
Schwesternschaft, zuvorkommend, höflich und jederzeit bemüht und hilfsbereit !!!
Der Ort Kissingen nicht der Kracher aber ganz nett. Tolles Umland.
Aber bei all der Lobhudelei ein grosser Kritikpunkt:

Keinerlei Raum für Fragen oder tiefere Einsicht. An jedem Seminar wurde gefragt:"Noch Fragen" Fargen gab es, wurden EINMAL kurz drauf eingenagen, aber NULL RAUM für weitere oder gar Dislussionen. Programm wurde runtergeleiert, stellenweise recht routiniert, manchmal gelangweilt, manches sogar recxht arrogant !!! Sollte aber, ausser fehlendem SAlz (neverending Gag) der einzige grosse Kritikpunkt sein.

Sehr gutes ganzheitliches Konzept

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
Eltern mit Kindern mussten separat essen
Krankheitsbild:
Diabetes 2, Adipostas, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.08. - 20.09.2012 Patient der Reha-Klinik Saale.
Mein Fazit fällt ohne Einschränkungen sehr positiv aus.
Die Nahrungsumstellung auf 1800 kcal pro Tag verlief wieder Erwartung ohne jegliche Hunger, hierbei ein Kompliment an die Küche.
Die medizinische Betreung durch den Stationsarzt der Station 1 und den Oberarzt Dr. K. Hermann war hervorragend. Besonders hervorzuheben ist, dass auf die Anregungen des Patienten eingangen wird und auch unkonventionelle Wege beschritten werden.

Nicht zu vergessen ist das Team rund um die Diabetesberatung sowie das Team rund um die sportliche Betätigung hier wird ganzheitlich geschult und trainiert.

Last but not least will ich mich auf diesem Wege noch bei den Servicekräften bedanken, die für einen herzlichen Empfang sorgen. Auch die Reinigungskräfte machen Ihren Job ohne Fehl und Tadel.

Insgesamt darf ich feststellen, dass die Klinik Saale das Beste war das mir passieren konnte. Wer sich für die eigene Gesundheit engagiert, trifft hier auf ausgezeichnete Kooperationspartner, aktive Unterstützer und sehr gute Rahmenbedingungen.

1 Kommentar

Tina1286 am 30.09.2012

waren viele Kinder da? weil du geschrieben hast, dass Eltern mit Kindern extra essen mussten???

Super geführte Klinik mit gutem Personal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ärtzliche Betreuung
Kontra:
Cafe im Eingangsbereich
Krankheitsbild:
Diabetes Station 5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute ärztliche Betreuung in dieser Klinik. Ich habe mich rundum wohlgefühlt und wurde gut behandelt.
Wenn es überhaupt irgend etwas zu beanstanden gäbe, dann das kleine Cafe in der Empfangshalle. Zuwenig Auswahl (und wenn, dann alt) und wenig Freundlichkeit der Azubis, welche diesen Dienst der Servicekraft täglich übernahmen.
Die eigentlichen Patienten Zimmer sind sehr gut und die 'Reinigungskräfte besonders hervor zu heben. Super!!
Es hat mir dort gut gefallen und auch gut getan.
Wünsche der Klinikleitung und dem ganzen Personal weiterhin alles Gute!

jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
leichte, aber regelmäßige Trainingseinheiten
Kontra:
Mittagessen - sehr wenig gewürzt
Krankheitsbild:
Adipositas, Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war vom 04.07.12 bis zum 08.08.12 in der Klinik wegen Übergewicht und Diabetes II. Bin Sehr nett aufgenommen worden, hatte innerhalb eines Tages die ersten Anwedungen und war selbst überrascht mit wie "wenig" Anstrengung man dort fit gemacht wird. Die Zimmer waren ausreichend, die Betten m. E. sehr gut, und die Ausstattung des Hauses (Fitnessraum, Aufenthaltsräume, Eigangsbereich) sehr gut. Fernseher hat mir in den Wochen keiner gefehlt - man findet immer jemanden mit dem man die Zeit überbrücken kann. Das Essen ist ausreichend aber teilweise gewöhnungsbrdürftig - aber es hilft beim Abnehmen. Die Ärtzte, Shcwestern und Diätassitenten hatten immer ein Ohr wenn es gebraucht wurde und mit dem ganzen Schulungen und VOrträgen hat man auf jeden Fall eine gute Basis für ein Leben nach der Kur. Mein Besondere Dank gilt dem Serviceteam im Speisesaal, den Ärzten und Schwestern von Station 3, den Putzteufeln! sowie der Foltermannschaft (;-)) aus dem Fitnessbereich - vielen Dank!
Ich würde jederzeit wieder dort eine Kur verbringen!

Eine wunderbare, hilfreiche Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gruppentherapie/Körperwahrnehmung
Kontra:
vielleicht mehr Einzelgespräche?
Krankheitsbild:
Depression/Diabetes II/ Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich auf der Station 9 sehr wohl gefühlt. Nette, kompetente Therapeuten (besonders Dr. Brandt, Fr. Helm), freundliche Schwestern. Die Zimmer in ausreichender Grösse mit viel Platz für das zahlreiche Gepäck. Die Zimmer wurden regelmässig gereinigt von netten Servicekräften.
Die salzarme Kost war echt gewöhnungsbedürftig, schmeckte aber durch die Vielfalt an Kräutern und Gewürzen. Auch hier die Servicekräfte sehr nett und hilfsbereit.
Sehr interessant und hilfreich empfand ich die wöchentlichen Vorträge von Dr. Hermann. Die Sporttherapeuten verstehen es zu motivieren und sich den Bedürfnissen der Patienten anzupassen.
Besonderer Dank auch noch mal an Frau Diedrich, die sehr einfühlsam und freundlich im Relaxpainting / Gestaltungstherapie / Genusstraining motiviert.
Die Gartenanlage, der Teich als "Ruheoasen" sind sehr schön angelegt und laden ein, wenn man mal allein sein möchte. Die Nähe der "Stadt" (fussläufig zu erreichen) empfand ich als besonders schön. In Bad Kissingen und Umgebung gibt es wirklich viel zu sehen und zu erleben.
Nicht zu vergessen der Empfang. Freundlich, kompetent und immer ansprechbar. Danke!
Es war eine wunderbare Zeit, die mich motiviert hat, wieder aktiver zu werden. Viele bilaterale Gespräche haben mich neue Sichtweisen erkennen lassen.

Ohne Insulin zurück"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Toller Kurort
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes 2/Insulin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche kompetente Beantwortung und Bearbeitung meiner Fragen im Vorfeld.
Freundliche Aufnahme vor Ort
Die ausgefallene Führung durch das Haus wurde im allgemeinen gut aufgefangen.
Essen ok.
Die freundliche zuvorkommende Art der Sporttherapeuthen hat mir den Einstieg in die Bewegung leichter gemacht.
Viele Seminare die mir langsam das Grundverständnis für meinen Diabetes näher bringen.
Die Art der Ärzte mich (den Patienten) als Gesundheitsmanager "Patient" einzubinden hat mir imponiert.
Wie viele andere hätte ich mich auch gerne einfach hingestellt und "macht mal".
Das seh ich jetzt anders :-)
Und mein externer Insulin bedarf ist auf 0 zurück.


und Kissingen ist eine interessante Stadt.

weiter so

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Bedingungen sich zu erholen und viel über die jeweilige Krankheit zu lernen
Kontra:
manchmal sind die Termine zwischen den Anwendungen etwas knapp
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nach meinem 4-wöchigen Aufenthalt sagen, dass das Gesamtpaket stimmt. Von der Ankunft und dem Empfang bis zur Betreuung durch die Schwestern und Ärzte, sowie die Damen, die sich um die Zimmer kümmern passt alles. Ich fand zu jeder Zeit und Stunde immer ein offenes Ohr. Die Klinik ist schön gelegen und sehr gepflegt. Das Zimmer ist gut eingerichet, was fehlt ist ein Fernseher, denn kann man mitbringen oder vor Ort für kleines Geld mieten.
Ferner ist in der Therapie ein abwechslungsreiches Sportprogramm enthalten. Die Sportlehrer und Physiotherapeuten sind super. Da hat sogar Sport wieder Spass gemacht.
Nicht zu vergessen ist das Essen. Es ist ja bekanntlich schwer es jedem recht zu machen. Ich habe in diesen 4 Wochen nur 3 mal nichts gegessen. War einfach nicht meins. Ansonsten gibt es für jeden Karten, auf denen vermerkt ist, was man essen darf, wieviel Kalorien pro Tag zur Verfügung stehen und für Diabetiker sind die BE´s vermerkt. Damit fällt die Auswahl am Buffet nicht schwer. Es ist auch eine Diätassistentin vor Ort, bei der man prüfen lassen kann, ob die Auswahl dem Kärtchen entspricht.
Die Schulungen waren alle sehr interessant. Zwei Einzelgespräche mit einer Diabetesassistentin sehr aufschlußreich und vor Allem hilfreich.
Abschließend kann ich nur sagen, weiter so. Ich werde die Klinik jederzeit weiterempfehlen und sofern ich nochmals eine Kur bewilligt bekomme, gern wieder nach Bad Kissingen in die Klinik Saale fahren.

1 Kommentar

missangelina40 am 22.02.2019

Und ich war 2019 wieder hier und bestätige meine Erfahrungen.

Wertvolle Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sportangebot, Umgebung
Kontra:
Öffnungszeiten des Schwimmbades
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese vier Wochen waren sehr schön. Das Sportangebot ist sehr vielseitig, man kann einiges ausprobieren. Jeder findet etwas, wenn er nur will. Die Ärzte und Therapeuten sind für alle Fragen offen und wissen immer Rat. Ich komme gerne wieder.
Wer hier nichts für den Alltag mitnimmt, hat was falsch gemacht.

Die beste Zeit meines Lebens!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nur zu empfehlen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (was die Ernährung Adipositas angeht hätte ich mich gewünscht automatisch an einem Kochkurs vor Ort bei den Diätassistenten teilnehmen zu können)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (lieben Dank an die Ärzte, die mich erstmal vom Streß runtergeholt haben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super netter erster Eindruck am Empfang)
Pro:
alles Top: Therapie, Gruppe, Zimmer, Massage, Essen
Kontra:
wenn überhaupt: kleines Schwimmbad mit Öffnungszeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mai bis Juni 2010 auf der Station 9 der Rhön-Klinik, in den Räumen der Saale-Klinik. Die Station 9 befasst sich vorranging mit Psychosomatik.
Ich kam zusätzlich mit Diabetis und Adipositas.
Ich fand die Klinik einfach toll. Gut angelegt in einem tollen Park mit kleinem Teich. 5 Geh-Min. in die Stadt. Es gab Parkplätze (kostenfrei). Schöne Angebote des ortsansässigen Reiseunternehmens für Tagesfahrten.
Essen war trotz reduzierter Kalorien top. Wasser mit und ohne Kohlensäure konnte man ständig an den dafür vorgesehenen Automaten kostenfrei bekommen.
Psychosomatische Behandlung der Therapeuten/Ärzte war sehr gut.
Ebenso die Massage und Bewegungstherapie. Hatte auf der Stations ein ausreichend großes Zimmer und es wurde jeden Tage gereinigt. Auch die Stationsschwestern waren sehr nett. Auf der Station 9 gibt es auch einen kleinen Aufenthaltsraum.
Ebenso gab es einen Waschraum wo man gegen geringe Gebühr seine Wäsche waschen und trocknen konnte.

Schade war lediglich dass es für das Schwimmbad - etwas klein - Öffnungszeiten gab (war jedoch für den Therapieablauf sehr notwendig).
Klimaanlage im Aufenthaltsraum ließ zu wünschen übrig.

Für mich war es die beste Zeit meine Lebens.
WÜRDE IMMER WIEDER HIN GEHEN!

Immer wieder...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit: