• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Rehabilitationsklinik Göhren

Talkback
Image

Südstrand 6
18586 Göhren
Mecklenburg-Vorpommern

122 von 168 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

189 Bewertungen

Sortierung
Filter

Empfehlenswerte Reha erlebt.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS ,Diabetiker,Trauer,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Glück zum ersten Mal eine Rehabilitation zu bekommen und dann auch noch nach Göhren.
Auch ich hatte mich vorher über diese Klinik im Internet informiert und mir so meine Gedanken gemacht.
Ich muss sagen ich habe mich vom ersten Tag an gut aufgehoben gefühlt.
Ich wurde von den Schwestern freundlich empfangen, eine Stunde später vom Arzt untersucht und aufgenommen. Sogar Mittagessen wurde noch bis 16 Uhr angeboten.
Über Ärzte,Schwestern, Therapien,Küchen und Serviceteam kann ich nur lobenswertes berichten , alle 3 Wochen ,hat das Essen sehr gut geschmeckt.
Die Klinik selbst hat einen eigenen Strandabschnitt und man ist in einer Minute am Meer.
Ich habe sehr viel an Erfahrungen,Anregungen und auch Freundschaften mitgenommen und würde zu jeder Zeit wieder in diese Klinik fahren wollen.
Hiermit sage ich herzlichen Dank an alle Mitarbeiter.

Auszeit, aber keine Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Ausstattung, mein Therapeut und die Mitpatienten
Kontra:
wenig Therapien, schlechte Organisation, Fertig-Essen
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung, Ängste, Angehörige eines chronisch Kranken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Rehabilitationsklinik Göhren habe ich mir selber rausgesucht. Die guten Bewertungen im Internet sprachen für sich. Leider habe ich andere Erfahrungen gemacht.

Das Behandlungskonzept besteht in erster Linie aus Bewegung und Entspannung.
Da ich dank HWS-bedingtem Schwindel kaum Sport machen durfte, hatte ich sehr wenig zu tun. Orthopädische Anwendungen sind in der Psychosomatik schwer zu bekommen, einen Termin beim Orthopäden bekam ich gar nicht.

Gestört haben mich:

- die nicht ausreichende Behandlung (kaum Gruppentherapien, zB keine Angstgruppe mehr, wenig Einzeltherapie, kein Therapeutenwechsel möglich, wenig für die Psyche, fast nur Sport und Entspannung, kein Orthopäde trotz orthopädischen Beschwerden, Ärzte in der Psychosomatik sind Fachärzte aus anderen Bereichen)

- die Organisation (ständig Planänderungen, ersatzloses Streichen von Behandlungen wegen Urlaub, Krankheit und weil Anwendungen zeitgleich stattgefunden haben, Chaos An- und Abreisebuchung)

- das Essen (fast nur industrielle Fertigware, sehr fett- und zuckerhaltig, auch Patienten, die die Klinik schon kannten, waren enttäuscht über das deutlich schlechtere Essen. Ich habe in anderen Rehakliniken und sogar Krankenhäusern schon viel besseres und vor allem frischeres Essen genossen.)

Super sind die Lage und die Ausstattung der Klinik. Mit meinem Therapeuten und meinen Mitpatienten hatte ich Glück.

Solange Fertig-Essen keine Rolle spielt, ist die Rehaklinik Göhren für eine Auszeit von Beruf und Familie ausreichend, nicht aber für die Behandlung von psychosomatischen Problemen.

Meine ausführliche Bewertung findest Du unter https://rehagoehren.wordpress.com

6 Kommentare

DieHard2014 am 17.06.2017

Es ist immer wieder faszinierend zu lesen, wie die Patieneten doch ihre eigenen besten Ärzte sind. Da wird keine Ärztemeinung akzeptiert, keine Therapie und keine Prophylaxe. Warum auch? Dr. Google hat ja genau erklärt, woran man leidet.
Wäre nur interessant zu wissen, wie Dr. Google den Zusammenhang von HWS-Syndrom mit Angsttherapie herstellt.
Und zum Thema Essen: Die Reha-Kinik Göhren hat mit Abstand das beste Essen, was ich je bei einer Reha vorgesetzt bekam.
Und by the way: Das nächste Mal bitte keine Reha beantragen, oder angebotene Reha ablehnen. das ist dan eine Win-Win-Situation.

  • Alle Kommentare anzeigen

Super tolles Erlebnis

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin vier Wochen in dieser Einrichtung gewesen und habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Alle waren sehr nett und freundlich ob es das Service-personal oder die Rezeption oder die Therapeuten waren es war toll. Wer sich über das Essen aufregt zum Frühstück oder Abend dem stell ich die Frage was gibt es bei Euch zu Hause jeden Tag Kaviar mit Champagner oder etwa Austern oder Hummer. Es ist für mich nicht zu verstehen, das man am Essen nur zu meckern hat. Egal solche muss es auch geben.

2 Kommentare

DieHard2014 am 22.05.2017

Vermutlich muß man mal andere Kureinrichtungen erlebt haben um festzustellen, dass das Essen in Göhren wirklich gut, reichhaltig und vielfältig ist.
Das Küchenpersonal gibt immer alles für gutes Essen und liebevolles Ambiente.

  • Alle Kommentare anzeigen

wieder ins Leben zurückkommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Reha-klinik - > Strandspaziergänge zum Enspannen
Kontra:
Krankheitsbild:
Bewältigung des Alltages
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war für mich eine große Erfahrung nicht allein mit meinen Sorgen und Problemen zu sein. Gespräche mit Gleichgesinnten haben mich motiviert und aufgebaut und dabei gemerkt es gibt soooo viele
Fascetten dieser Erkrankung. Gespräche haben mich zum Nachdenken und zum "Lachen" gebracht - was ich vermißt habe. Menschen die mir zuhörten und mit mir auch weinten , war eine große Hilfe. Neue Freunde gefunden zu haben - eine große erfahrung - Danke für die Zeit die ich dort verbringen konnte !!

Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Ärzte, Therapeuten und großartige Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt war sehr gut. Die Ärzte und Therapeuten gehen auf alle Fragen ein und ich persönlich kann sagen, hier Anregungen bekommen zu haben, die mir wirklich neue Wege eröffnet haben.
Die Lage ist wunderschön, direkt am Strand der Ostsee gelegen. Hier erlebt man herrliche Sonnenaufgänge, die das Gemüt höher schlagen lassen.
Die Einzelzimmer sind top und das warme Essen ist für eine Klinik auch mehr als gut.
Ich persönlich finde es schade, dass die typischen "Meckerer" immer nur Negatives sehen wollen und andere damit vergiften. Anstatt dankbar zu sein, dass unser Kassensystem so etwas möglich macht.
Glücklicherweise überwiegen positive Menschen und bisher habe ich immer neue Freunde gefunden, die mein Leben bereichern.
Einen großen Dank an die Klinik Göhren, es war eine wertvolle Zeit.

1 Kommentar

joy-gina am 31.05.2017

Da bin ich ganz Eurer Meinung. Ich habe gestern meine Bewilligung für 3 Wochen Orthopädie bekommen und freue mich total auf meine 1. Reha. Und habe mir vorgenommen, mich von den Ewig Unzufriedenen Mitmenschen fernzuhalten.
Bin sooooooo dankbar, dass ich die Möglichkeit bekomme, etwas für die Gesundheit zu tun. Ich frage mich auch oft, was gibt es bei den Unzufriedenen denn jeden Tag zu speisen? Anstatt sich zu freuen, mal nicht einkaufen, kochen und putzen zu müssen, wird alles schlecht geredet.
Ich möchte die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten, Sport und den herrlichen Stand zum Laufen zu nutzen, brauche kein WLAN oder Fernsehen, sondern freue mich auf die wundervolle Natur auf der Insel und Zeit für mich - und hoffentlich ebenso nette Gleichgesinnte.

Hier bekommt man die Chance auf eine gute Zeit!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
TherapeutInnenteam, Naturnähe, Abgeschiedenheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Angst- und Panikstörung, Anpassungsstörung, Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 7 Wochen Rehabilitation in dieser Klinik bin ich ein anderer Mensch - und das ausschließlich im positiven Sinne!

Die Zimmer sind ausreichend groß, zweckmäßig eingerichtet und mit innenliegendem Bad samt Dusche ausgestattet. Zu jedem Zimmer gehört eine Terrasse (im EG) oder ein Balkon. Das Ganze nicht mehr als 100 Meter vom Ostseestrand entfernt - ein einmaliger Luxus, der jeden Tag versüßt: Meeresrauschen, Waldrauschen, Spechte, Kauze, Möven....Relax-Faktor 1000.

Für das leibliche Wohl war seitens der Küche jederzeit bestens gesorgt: Frühstück und Abendessen am gut gefüllten Selbstbedienungsbuffet, zum Mittag täglich 3 verschiedene, leckere Gerichte zur Auswahl, davon jeweils ein Essen fleischfrei. Eine individuelle Zusammenstellung der verschiedenen Beilagen war bei rechtzeitiger Absprache möglich und das verantwortliche Personal im Speisesaal zeigte sich bei entsprechend respektvollem Umgang wunderbar herzlich.
In Behandlungspausen, für Kaffee, Tee, Kuchen oder kleine Snacks, war die Cafeteria Goya allzeit ein gern angelaufener Ort. Auch eine kleine Auswahl an Hygieneartikeln, Spielen, Postkarten, Büchern und Souvenirs gehören zum Angebot. Und das Wichtigste: ein Betreiberpärchen mit Herz und Hirn! Toll!

Sowohl die physiotherapeutischen als auch die psychosomatischen Anwendungen empfand ich als äußerst gewinnbringend,in einem fundierten Zusammenhang und auf die Symptomatiken so weit wie eben möglich abgestimmt. Die TherapeutInnen überzeugten mit Feinfühligkeit, fundiertem Fachwissen und der nötigen Gelassenheit. Außerdem fühlte man deutlich die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten, sodass auftauchende Probleme stets wahrgenommen und in abgestimmter Art und Weise angegangen wurden.

Tischtennisplatte, Gesellschaftsspiele,Kegelbahn, Leihräder, zwei Waschmaschinen und zwei Trockner stehen jederzeit zur Verfügung.

Wer offen bleibt für die Angebote der Klinik und bereit ist, sich selbst zu hinterfragen, wird hier eine unvergessliche, gewinnbringende Zeit haben!

Nicht zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Landschaft
Kontra:
Hygiene sehr schlecht, Therapie sehr schlecht
Krankheitsbild:
Kaputte Bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Achtung vorsicht!
Die Klinik hat ein massives hygenisches Problem, die Lüftung im Bad muss den ganzen Tag laufen, weil das Bad sonst nur stingt. Aus dem Abfluß im Bad kommen kleine Krabbeltierchen. Die Sauberkeit der Zimmer ist nicht gegeben.
Wer 3 bis 7 Wochen lang zum Früchstück und zum Abendbrot die selbe Wurst und den selben Käse mag, ist hier gut aufgehoben.
Meine 2 kaputten Bandscheiben und die verhärtete Nackenmuskulatur wurden mit Wassertreten und NordigWorking behandelt. Warum ich bei Rückenproblemen Wadenmuskeln brauche konnte man mir auch nicht erklären.
Das Vierzellenbad ist in einem Zustand, dass man weder seine Füße noch seine Arme dort hinein stecken möchte, im Schmimmbad ist die Wassertemperatur so kalt, dass man es gerade die 30 Minuten aushält ohne sich eine Verkühlung oder eine Blasenentzündung einzufangen, die Blutdruckmessgeräte bei den Fahrradergometern sind defekt, die Matratzen sind so hart, dass man jeden morgen mit Rückenschmerzen aufsteht, der Warmwasserdruck in der Dusche ist so niedrig,dass man eher mit kalten Wasser duschen muss. Ob Rücken, Hüfte oder Knie alle Patienten erhielten die gleichen Anwendungen.
Hier stimmt überhaupt nichts und ich weiß nicht wie man sich in so einer Klinik erholen soll.
Auch die schöne Landschaft hilft nicht über die gravierenden Mängel hinweg.
Im Abschlussgespräch wurde mir mitgeteilt, dass sich meine Beschwerden nicht bessern konnten, da es sich hier um psychosomatische Störungen handelt.

4 Kommentare

1959NOL am 13.04.2017

An alle die sich über diese Klinik informieren wollen der Hinweis, beachtet, wir alle schreiben rein unseren eigenen Eindruck.

Mein Eindruck!!! ist, das die Patienten die hier so schlecht bewerten oft gar nicht mit dem Plan in die Reha gekommen sind gesund zu werden.
Oft sind andere Gründe für schlechte Bewertungen da zB Stress auf Arbeit, Mobbing, Arbeitslosigkeit und Stress und Ärger mit dem Amt oder auch der Wunsch in Früh-Rente zu gehen....und Krank sein bring Aufmerksamkeit, die man ja sonst so vielleicht gar nicht bekommt.

Da ich in dieser Klinik war und daher genau sagen kann: DIESE KLINIK IST SAUBER, da wird 2 Mal am Tag gewischt, das Reinigungspersonal ist in 2 Schichten da sage ich ehrlich: ich kann das hier nicht glauben.

Ich kann mir zwar vorstellen, dass sich unter Umständen mal ein Silberfisch verirrt, aber nicht überall und nicht mit belästigendem Geruch! UND WER HAT ZUHAUSE nicht mal SELBST einen Silberfisch. Aber mehr kann ich mir nicht vorstellen!

Wer gesund werden will, ist hier MEINER MEINUNG NACH bestens aufgehoben!

Die Patienten, die Urlaub machen wollen, sollten am besten nach Hause fahren und nicht die anderen Patienten mit ihrem Gemeckere ihrem stinkenden RAUCH und die trotz ÜBERALL auf dem Gelände stehenden Schildern DOCH AUF DEM KLINIKGELÄNDE RAUCHEN UND IHRE VERDAMMTEN KIPPPEN einfach wegschmeißen und zum Teil hohen Alkoholkonsum nerven! UND ICH WAR von diesen Patienten GENERVT.

Ein tolles Team kümmert sich um die Patienten, die Ärzte sind richtig gut und jederzeit ansprechbar, zumindest die der Orthopädie, über die anderen kann ich nicht berichten.

Die Physio- und Sporttherapeuten geben immer ALLES und die die Mädels von der Ernährungsberatung sind SPITZE. War das erste Mal zur Ernährungsberatung, das war eine ganz neue Erfahrung für mich. Die gemeinsamen Koch Erfahrungen in der Lehrküche waren einmalig, sehr lustig und ein voller Erfolg. Habe das Kochbuch gekauft für kleines Geld, wir kochen zu Hause nun 2 Mal die Woche regelmäßig und ich habe bisher schon 7kg abgenommen.

Wer sich den Therapieplan bestücken lässt,und wer motiviert und ehrgeizig ist,wird die Reha sehr gut aushalten in der Klinik.
Bin der Klink dankbar,mein Chef auch, wurden super beraten von der Sozialberaterin, haben dann den Technischen Beratungsdienst gehabt, ich bin fit und habe meine Stelle behalten. DAS ist für MICH ERFOLG. Heißt natürlich das man wollen u gesundheitlich können muss.

  • Alle Kommentare anzeigen

Schöne Auszeit in toller Umgebung, mehr leider nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle, teils operiert (HWS), teils nicht (LWS)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lage: einmalig, nur wenige Meter von der Ostsee entfernt. Jedoch aber auch außerhalb der Ortschaft Göhren. Für gehschwache Leute wie mich war es um diese Jahreszeit ohne Auto nicht einfach, in den Ort zu kommen. Freitag, Samstag und Sonntag fährt regelmäßig ein Ortsbus nach Göhren hinein. Soweit ich weiß, von Mai bis August auch täglich.
Es hängt sehr viel davon ab, welchem Arzt man zugeteilt wird. Ich hatte da Pech... Der Arzt Dr. B., der die Eingangsuntersuchung durchführte, war sehr gründlich, sehr nett, sagte mir aber, er mache dies nur in Vertretung, Dr. G. sei heute nicht da. Nach einer Woche stand ein sehr unfreundlicher Dr. S. zur Visite in meinem Zimmer. „Dr. G. ist immer noch nicht da, nun habe ich Sie auf meinem Plan.“
Nach nur kurzem Eingehen auf meine verstärkten Schmerzen (das sei alles normal) fragte ich nach Beratung wegen meiner Schmerzmedikation (seit Apr. 16 dauerhafte Einnahme von Ibuprofen). Wurde abgeschmettert, ich solle froh sein, es gebe Schmerzmittel mit viel schlimmeren Nebenwirkungen als Ibuprofen. Und außerdem bekäme ich Magenschoner, also wäre doch alles schön.
Dann wurde sehr ausführlich auf meinen Tabakkonsum eingegangen, was mir nicht plausibel schien, war ich doch wegen meiner Wirbelsäule da. Mir ist klar, dass Rauchen ungesund ist, es erschien mir aber widersinnig, dass diesem Thema viel Zeit gewidmet wurde, meinen Fragen zu den Schmerzen (siehe oben) jedoch nicht.
Bei der nächsten Visite fragte ich nach einem Termin beim Sozialberater der Klinik (kein Gespräch möglich bei diesem ohne durch Arzt verordneten Termin). Wurde abgeschmettert, ich solle noch froh sein, dass ich so einen schönen leichten Arbeitsplatz im Büro habe, da könne er sich nicht vorstellen, dass ich nach Beendigung meines Arbeitstages starke Schmerzen habe und erschöpft sei. Ich müsse Sport treiben, das würde schon helfen.
Prima sind die Physio- und Sporttherapeuten. Hier wurde sehr gründlich gearbeitet, erfragt, wie einem die Anwendungen bekommen, bei Bedarf angepasst. Der Terminplan war recht voll, aber gut zu schaffen.
Essen: ordentlich, ich kann mich nicht über Qualität und Menge beschweren.
An den Sonntagen wurde ein Busausflug angeboten, mal nach Zingst, mal nach Stralsund oder Kap Arkona. Das fand ich sehr schön, da ich ohne Auto dort war und so auch etwas von der Gegend gesehen habe.
Mein Fazit: Ich hatte mir zu viel erhofft.

Bin leider Entäuscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Habe mehr stress als vorher)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Wenn man als Arzt nicht weiter weiß, sollte man es eingestehen)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapeuten haben sich Mühe gegeben)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sind nicht auf meine Probleme eingegangen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Noch Ausbaufähig)
Pro:
Therapeuten waren bemüht
Kontra:
2 Ärzte
Krankheitsbild:
Beide Oberschenkel gebrochen gehabt, linke Schulter ist Unkontrollierbar, Posttrauma durch Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich war vom 08.02-08.03.2017 in der VMO Verhaltens Medizinische Orthopädie und bin dort nicht angekommen, habe jetzt mehr Stress als vorher. Der Stationsarzt und der Chefarzt sind wohl schon zu lange dort(Götter in weis). Sind mit meinem Krankheitsbild nicht klar gekommen. Mein Problem ist, habe bei Stress ein Unkontrolliertes Ausschlagen des linken Armes und laufe mit 2 Gehhilfen wegen Brüche beider Oberschenkel rum. Bin dort freiwillig hin gefahren, weil ich mir erhofft habe, dass mir in der VMO geholfen wird, war ein Irrtum. Beim Problem mit dem Arm wurde mir vom Stationsarzt verdeutlich ich solle mit dem Simulieren aufhören. Ja wenn man nicht weiter weiß und nicht die Kompetenz hat, wird halt über diese Schiene gefahren. Mir kam es immer so vor als wenn die Ärzte nur Prüfen ob du Arbeitsfähig bist oder nicht und das kann es nicht sein. Orthopädie und Psychosomatik Abteilung vom Hören sagen sind gut. Muss jetzt nochmal eine Reha machen diesmal Psychosomatik aber nicht dort.

2 Kommentare

1959NOL am 31.03.2017

Hallo Jogi2,

das was du beschreibst klingt ja wie als wenn du in einer anderen Klinik gewesen wärst.

Den arzt von der VMO, Schumcher heißt er, den habe ich während meiner Zeit in der "normalen" ortho. Reha auch pers. kennengelernt.

Und natürlich tauscht man sich ja auch untereinander aus. Und was die meisten anderen Pat. so erzählten deckte sich mit meinem Eindruck, das er gut ist.

Ohne dir jetzt deine Wahrnehmung, dein Erleben absprechen zu wollen, frage ich mal direkt nach:

Du schreibst ja bei Stress schlage deine Schulter/Arm aus. Ohne dein Zutun.

Hast du dir insgeheim für dich selbst mal die Frage gestellt, ob das zwar unkontrolliert bei Stress passiert, aber vielleicht nur deshalb, weil dein innerstes damit deutlich machen will, dass du dich selbst sonst nicht genug "schützen" kannst?

Dann hätte der Arzt ja Recht. Ich habe den Chefarzt und den Schumacher so kennengelernt, das beide NIE sagen würden, das du oder ein anderer simuliert.

Ich vermute - was anderes kann ich ja auch nicht machen - das sie dir vielleicht so was ähnliches gesagt haben, wie ich vermute, nämlich das es was ist, was aus dir selbst als Ventil heraus agiert.


Den beiden geht es nicht um Geld, die haben genug. Die machen diesen Job weil beide echt was für uns Patienten tun wollen.


Habe es ja selbst erlebt, ok du leider nicht. Aber ich will trotzdem den Vorschlag machen, dass für dich selbst mal zu beobachten.

Eine Freundin von mir hat von jetzt auf gleich unter massivem beruflichen udn privaten Stress eine Art Stress Bulimie bekommen.
Die musste brechen.

Nachdem über 2 Jahre alles abgeklärt wurde, med., kam raus, dass ihre Seele sich nicht anders zu helfen wusste.
Die konnte den Kollegen, dem Chef den Kindern nicht NEIN sagen, also hat sie sich übergeben müssen, um so zu starken Anforderungen zu "entkommen".

Hier sprach keine von Simulant, Nichtwohl aber klar davon das es KEINE med. Ursache gibt.

Das ist ein UNterschied.

Alles gute dir

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
LWS / depressiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste mal zu einer REHA und war voll begeistert. Die Lage der Klinik in Strandnähe ist nicht zu toppen. Ganz netter Empfang und vorbildliche Aufnahmeuntersuchung. Gut geplante Behandlungs- und Therapiepläne, so dass immer genügend Zeit zum Erholen ist. Bei allen Anwendungen herrscht eine lockere Atmosphäre, die Therapeuten bemühen sich um alle Pat. in den Gruppen. Besonderes Lob an Fr. Witteschus für die Erklärungen und Tipps für den Alltag sowie Hr. Rost für die verbale Auflockerung der Therapien.
Die Belegung der Tische mit Pat. verschiedener Krankheitsbilder finde ich gut, es verändert die Betrachtungsweise der eigenen Krankheit. Psychisch ein Schlüsselerlebnis.
Ein ganz großes Lob den Mitarbeitern der Küche und den supernetten Servicefrauen.
In den 4 Wochen meines Aufenthaltes in Göhren habe ich bei allen Mahlzeiten ein schmackhaftes Essen genossen. Wer einsame Strandwanderungen liebt ist im Winter genau richtig. Der Ort Göhren mit Einkaufsmöglichkeiten und Bahnhof der Kleinbahn ist in 20 Minuten zu Fuß erreicht. Fazit: Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen!

Balsam für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (vieleicht mal noch ne 3 Waschmaschiene und den Billiardtisch wieder aktivieren)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ängste und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo liebe Schmetterlinge ;-)
Ich war auch einer dieses Jahr 2017 und ich muss sagen was besseres konnte mir nicht passieren. Egal ob Winter war die Rüsselseuche herum ging alle waren in meinen Augen darum bemüht Service zu leisten und für die Patienten da zu sein. Ich durfte dort 5 Wochen mal so richtig die Seele baumeln lassen. Umgeben von nur netten Menschen. Die Hilfestellungen für den Alltag sind begrüßungswert und stellen in jeden Fall eine Bereicherung dar. Man darf nur nicht vergessen ...ich bin nicht in der Jugendherberge. In diesen Sinne liebe Belegschaft der Klinik Danke für die Zeit. Ein Dank auch an die prima Küche und Ihre Mitarbeiter im Service . ... sehr empfehlenswert. Fazit alles schön alles gut sehr empfehlenswert und wenn die Rentenversicherung es mir wieder genehmigt komm ich wieder keine Frage. Bis dahin
Viele liebe Grüße aus Gera
Andre`

Rundum-Wohlfühl-Paket

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Überlastung,Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehme Atmosphäre, ruhige Lage mit kurzen Wegen zum Strand, ruhige Zimmer, freundliches und sehr kompet entes Personal, ob in der Küche, im Speisesaal oder bei den Anwendungen.
Schwimmbad, Sauna, Fitnessraum sauber und gepflegt.
Ich habe mich rundum gut versorgt und sehr wohl gefühlt, Erholung wie im Urlaub.
Hat mir sehr gut getan und gefallen. Vielen Dank an alle Beteiligte.

Jederzeit wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Könnte teilweise noch etwas intensiver sein)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wie schon gesagt: miese Internatanbindung)
Pro:
alle waren freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schäden durch Tumore in der Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar und im Februar 2017 für insgesamt 4 Wochen "Rehabilitant" in Göhren.
Es gab keinen Grund zum Klagen, das Essen war reichhaltig, gut und die Küschenfrauen sind alle sehr nett gewesen. Die Einrichtung der Zimmer war vielleicht teilweise 20 Jahre alt, aber alles war sauber und funktionierte einwandfrei. Wer will schon die ganze Zeit auf seinem Zimmer verbringen?
Sämtliche Anwendungen waren durchdacht und für meine Bedürfnisse genau richtig. In diesem Zusammenhang nocheinmal ein dickes Dankeschön an Frau Kievel und Frau Brose von der Physiotherapie.
Verbesserungswürdig ist meiner Meinung nach nur die Internetsituation: WLAN für 5 € der Tag und nur im Haupthaus - ca. 10MBit/s für alle.
Trotzden kann ich Göhren allen, die wollen, dass es ihnen besser geht nur empfehlen.

Kur auf Rügen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sport und Entspannung
Kontra:
nicht viel los
Krankheitsbild:
Probleme Bewegungsapperat - Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin dankbar diese Reha auf Rügen erhalten zu haben. Die Einrichtung entsprach meiner Erwartung. Einbettzimmer, Fernseher, Kaffeeteria, Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Ausflüge, nur kurze Entfernung zum Strand.(Leider war das Wetter nicht sehr schön. Herbst.) Mann kann in kurzer Zeit Göhren zu Fuß erlaufen. In unmittelbarer Umgebung der Klinik sind keine Einkaufsmöglichkeiten und keine Sparkasse oder Bank. Aber in Göhren. Mann kann wandern und die Ruhe geniesen. Ich hätte mir in der Klinik mehr Veranstaltungen gewünscht. Das Personal ist nett, Therapoiten sind kompetent, das Essen war gut. Ich fand auch die Behandlungen und Schulungen gut. Die Termine sind zeitlich gut abgestimmt.
Dazu hat sicher jeder seine Meinung. Für meine gesundheitlichen Probleme hat die Reha positiefes bewirkt. Ich kann die klinik weiterempfehlen.

Meine Zeit in Göhren

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Freizeitmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Zwangsstörung mit sozialer Phobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hat mir sehr gefallen, war eine schöne Zeit

Kein Rehaerfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (alberne Seminare)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Stationsärztin richtete mehr Schaden als Nutzen an)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Silberfische in Bad und Zimmer)
Pro:
großartiges Küchenpersonal
Kontra:
Dumme Stationsärztin, dreckige Zimmer
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Muskel und Gelenkschmerzen
Erfahrungsbericht:

wenn die Ärzte nicht so dumm gewesen währen hätte man mir einen langen Leidensweg ersparen können. Da hier aber hauptsächlich die Statistik der Rentenversicherung bedient wird , bleibt der Patient auf der Strecke. Schlampige Untersuchungen durch verwirrte Stationsärztin die schlimmer ist als jede Krankenhausseifenoper.
Ich hoffe diese unfähige Person wurde inzwischen entfernt.Sie war 7 Wochen Rehaaufenthalt nicht in der Lage zu erkennen, dass ich nicht an einem Psychischen Knall leide sondern an einer schweren Autoimmunerkrankung.
Seitdem ich jetzt endlich eine Basistherapie und Kortison erhalte sind die Schmerzen rückläufig.

Wer einmal auf dem Psychogleis stand, hat es später sehr schwer sich Gehör zu verschaffen und endlich ordentlich körperlich untersucht zu werden. Bloß gut , dass ich psychisch stabil genug war mich dagegen zu wehren.

4 Kommentare

1959NOL am 17.02.2017

Schade, dass du diese Erfahrung machen musstest!
Habe aber in meiner Zeit hier genau das GLEICHE gehört.
Viele Patienten die wie du ihre 5 bis 7 Wochen in der Psychosomatik machen mussten, haben genau diese Dinge gesagt wie du.
Ich habe das oft gehört beim Essen, Tischtennis spielen oder wenn man zusammen nach Göhren rein ist.

Alle ihre über die Erschöpfungssymptome hinausgehenden Beschwerden wurden "ver-psychologisiert" und als "psychisch bedingt" abgetan. "Was stimmt in ihrer Kindheit nicht?"

Aber die orthopädische Abteilung und die VMO sind wirklich spitze. Tolle Diagnostik, Ärzte die sich Zeit nehmen, die Patienten ernst nehmen!
Ich bin in vier Jahren wieder hier wenn nötig.
Hoffe das mein Arzt und der Chefarzt dann noch da sind. Und die Physios, die sind top.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gesamteindruck

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Leiterin der Physiotherapie und ihr Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Somatisierungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe nur kompetente Ärzte und Schwestern kennengelernt.
Besonders hervorheben möchte ich Herrn Dr. Schuhmacher von der Station VMO und Herrn Dr. Besch leitender Psychotherapeut.

Der eigene Wille etwas anzunehmen ist für jede Reha Voraussetzung.

Großes Lob an die Küche, mehr geht nicht. War jetzt schon das dritte mal da,alles schmeckt und die Hygiene ist auch einfach top.

Die ersten Ansprechpartner in der Patientenverwaltung sind das Aushängeschild der Klinik. Wer dort gleich rund gemacht wird würde sicher nicht kommen.
Ganz das Gegenteil ist der Fall. Sehr verständnisvoll, freundlich, rufen zurück. Wo gibt es so etwas noch in einem so stressigen Bereich. Denn jeder dritte ruft garantiert an und hat nur eine Frage. Frau Saathoff und ihr Team vertreten ihren Arbeitgeber die Rentenversicherung Mitteldeutschland vorbildlich und dies sollte mal erwähnt werden.

Gute Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rund um Glücklich Paket)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente Anreize)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente Untersuchung und Einschätzung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man konnte sich auf sich konzentrieren)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es gibt immer etwas zu verbessern)
Pro:
alles
Kontra:
ist man selber Schuld, wenn man dagegen ist
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich persönlich habe die Zeit vom 02.11. bis 14.11.2016 in der Einrichtung sehr genießen dürfen und bin dankbar für die Erfahrungen, die dort ich machen durfte. Alles in allem eine sehr erlebnisreiche Zeit. Die Klinik, das Ambiente, die Umgebung, das Personal, die Physiotherapeuten, die Psychotherapeuten und die Ärzte waren kompetent und für den Rehabilitanden da. Ich kann es nur weiterempfehlen!

Reha auf Insel Rügen

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (kommt noch)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (kommt noch)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (kommt noch)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (kommt noch)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kommt noch)
Pro:
in Erwartung
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallöchennnnnnnnnn

So ich habe nun meinen Termin von der Reha Klinik

zugeschickt bekommen.

Termin und erwartet werde ich am 08.03.17

wer ist denn zu der Zeit auch einberufen worden ?

wäre doch Klasse wenn man sich vorher mal ein

wenig austauschen kann über dies oder das.

Was man bei einer 4 wöchigen Reha so alles dabei

haben sollte.

bin sehr gespannt ob es Rückmeldungen gibt !?

LG
Ralle

Tolle Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schulterbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik in herrlicher Umgebung. Gezielte, umfangreiche und sehr gute Behandlung meiner "Problemzonen", was im normalem Alltag schon aus Zeit- und Stressgründen unmöglich ist. Zusätzlich hoher Erholungswert (der hoffentlich sehr lange nachwirkt) durch ausreichend Freizeit für z.Bsp. lange (in der kalten Jahreszeit - einsame) Spaziergänge am Strand, Wald, Zickerer Bergen... Ausreichend vom Wind durchgepustet kann man abends im Schwimmbad und Sauna relaxen.
Das alles bei "Vollverpflegung" und "Zimmerservice" - hier nochmal Danke an alle Angestellten vor und hinter den Kulissen...
Mir fällt nichts Negatives ein, wobei ich versucht habe den anwesenden Dauer-Meckerern, -Nörglern und Negativmachern auszuweichen.

Keinerlei Behandlungen zum Krankheitsbild

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlechte Patientenbetreuung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es fand keine zufriedenstellende Beratung statt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Behandlung wenn der Arzt keine verschreibt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Unfähigkeit der Beratungsärzte
Krankheitsbild:
Bandscheibenoperation , Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlungen werden nach der Laune die der Arzt zum Zeitpunkt der Aufnahme hat entschieden. Man geht generell nicht auf die Beschwerden der Patienten ein,wonach man da den Eindruck gewinnt, daß es eventuell auch von der Rentenversicherung gesteuert wird.
Das Therapeutenteam hingegen ist zufriedenstellend.
Man legte mehr Werte auf Gesprächsseminare,statt erfolgreiche Anwendungen durchzuführen.

2 Kommentare

1959NOL am 07.12.2016

Ich kann deinen Eindruck nicht teilen. Die Ärzte haben viel zu tun, aber keiner den ich dort erlebt habe, hat wie du es schreibst nach " Lust und Laune" was entschieden! Allein mein Aufnahmegespräch hat fast 2 Stunden gedauert. Weil der Arzt sich so viel Zeit genommen hat.
Für einige sind Behandlungen nur Massage etc Aber wir sollen hier Sachen lernen die wir mit nach Hause nehmen und auch während unseres normalen Alltags machen können. Den Masseur kann man nicht einpacken und selbst aktiv sein ist das Zauberwort. Die Übungen mit dem Terraband kosten nix und man kann sie zu Hause und in der Pause auf ARbeit machen.
Ok jeder soll seine Meinung haben: aber du unterstellst hier das die Rentenversicherung diktiert. Dünnpfiff sag ich. Es gibt ärztliche EInschätzungen die vielen Patienten nicht passen. Oft wollen hier alle nur Rente und geben sich Tipps was man sagen soll, zur Not geht Psyche immer heißt es.
Die Ärzte die ich hatte fand ich gut und bin damit nicht der einzige gewesen.

  • Alle Kommentare anzeigen

positive Bewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 31.08. bis 05.10.2016 in der Rehaklinik Göhren. Die fünf Wochen war eine tolle Erfahrung, haben mir unheimlich gut getan. Ich fühlte mich rundum gut betreut, sowohl von den Ärzten und Psychologen als auch von den Therapeuten. Jederzeit hatte ich das Gefühl, es ging in erster Linie um mich.

Mit der kulinarischen Vielfalt, der Freundlichkeit des Personals, der Versorgung insgesamt war ich äußerst zufrieden.

Die Lage der Kureinrichtung ist fantastisch, die Klinik hell und freundlich, die Zimmer sauber und je nach Lage herrlich sonnig.

Mir persönlich hat die Tischzusammenstellung sehr gut gefallen, habe hier einen unheimlich wertvollen Menschen kennenlernen dürfen. Diese feste Tischordnung trägt auch dazu bei, sich schneller und besser in den Klinikalltag einzuleben.

Ich möchte nochmals einen großen Dank dem kompletten Klinikteam sowie den Dienstleistern aussprechen und allen eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeits wünschen.

A.R.

Super Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich hab mich wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich habe vie mit auf den Weg bekommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super nette Therapeuten. Das macht alles einfacher)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer klein aber sauber. völlig ausreichend)
Pro:
Sport zu Hause ist aufwendig, aber efektiv
Kontra:
---------------
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch meine erste Kur überhaupt. Also wusste ich nur von Bekannten wie so eine Kur abläuft.
Die Klinik liegt 200m vom Strand entfernt. Das war schonmal gut, da man in einer Mitunte dort ist und den tollen Strand geniessen kann. Die Klinik selbst ist sehr verzweigt, aber nach ein paar Tagen hat man sich schnell zurecht gefunden und kommt schnell zu seinen Bahandlungen. Das gesamte Personal der Klinik war überaus freundlich und Hifsbereit sodas die Behandlungen Spass gemacht haben und ich viel gelernt habe. Über das Essen kann ich mich überhaupt nicht beschweren. Mir hat alles geschmeckt.

Danke nochmal an ALLE Mitarbeiter dieser Klinik!
(besonderst an die Sozialberaterin)
Ich habe viel über mein Leider erfahren und weiss nun auch wie ich es besiegen kann.

Weiter so

MFG

DD-CK

Danke hier stimmte einfach alles!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Physio und Arzt, Beratung, Lage, insgesamt nette Mitabeiter)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wurde super beraten, war lange krank, ausgesteuert Das tut nicht gut. Bekam hier tolle Beratung wie es beruflich weitergehen kann)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Toller Arzt, hat sogar den Chefarzt dazugeholt um sicher zu gehen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (alles gut organisert, Gebäckservice Reisekosten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (gute Klinik, alles da was man braucht, ok nur eine Tischtennisplatte, dafür sind aber Trockner und WaMa super günstig!)
Pro:
Physiotherapie, Arzt, Chefarzt, Lage direkt an der Ostsee
Kontra:
unmotivierte Mitpatienten die alles Schlecht machen
Krankheitsbild:
Bandscheibe, Schultern, Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Okt. 2016 in der Reha.Mir hat es super gefallen. Komme selbst ausder Sporttherapie. Die Ärzte sind sehr gut und kompetent.
Sie haben mir alles erklärt und sind zu jedem Zeitpunkt auf mich eingegangen.
Die Therapie war sehr gut auf meine Bedürfnisse abgestimmt.

Es ging mir schlecht als ich ankam. War schon lange krank geschrieben. Krankengeld war ausgelaufen und ich noch krank. Wurde gekündigt, war weiter krank. Das Arbeitsamt meinte dann in ihrem Alter finden sie auch nichts mehr. Machen sie erstmal Reha dann schauen wir, wahrscheinlich bekommen sie Rente.Was das Arbeitsamt nicht gesagt hat, war da? die nur nicht zahlen wollen und Rente weniger wie Hartz 4 ist.

Aber die Reha in Göhren war mein Glück! In der Reha hatte ich einen tollen Arzt Dr. G. der hat sich viel Zeit genommen. Er machte mir extra Visite beim Chefarzt. Die Frau S. vom Sozialdienst hat mir auch alles gut erklärt und viel geholfen. Bin bin jetzt nach der Reha in Verhandlung um eine 30 Stunden Stelle.

Wer will kann hier viel erreichen, Ärzte und Sporttherapeuten geben wirklich ihr bestes! Von meiner Seite aus Danke an Frau M. Herr R. und Herr S. Großes Lob auch an die Küche, Essen und Service war für Klinikessen echt gut. Die Frau B. von der Pforte war auch lustig drauf.

Ich konnte hier sehr viel für den Alltag zu Hause und im Beruf mitnehmen. Terrabandübungen kann ich zu Hause weiter machen. Eine sehr gute Klinik wo man wirklich bemüht ist die Leute wieder herzustellen. Allerdings ist Mitarbeit und der Wille erforderlich.

In der Klinik sind viele Patienten mit unterschiedlichem Krankheitsbild.Leider sind darunter viele die nur am nörgeln sind und die Klinik in der Öffentlichkeit schlecht reden.

Ich habe bei meinem Aufenthalt keine negativen Erfahrungen gemacht. Für mich gab es nichts zu nörgeln.
Den Aufenthalt in der Klinik kann ich deshalb sehr empfehlen.

Wünsche allen Mitarbeitern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Komme gerne wieder.

Absolute Weiterempfehlung, Klinik in Top-Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10-11/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zuvorkommender Umgang des Personals/ der Therapeuten mit den Patienten.
Kontra:
Es gibt kein Kontra.
Krankheitsbild:
Burnout, Überlastungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Reha überhaupt, daher war ich völlig unbefangen. 1a natürlich die Lage, allein schon dadurch punktet diese Klinik. Das Haus an sich ist sehr weitläufig und für den ersten Moment unübersichtlich, das gibt sich aber schnell. Die Zimmer sind klein und zweckmäßig, das Bad ausreichend. Auf den Zimmern gibt es Telefon (gegen Gebühr) und einen halbwegs modernen Flachbildfernseher. Im Bad sieht man den Zahn der Zeit ein wenig nagen, es ist aber alles noch im Rahmen. Ab und an grüßt ein Silberfischchen, das lässt sich wohl auch nicht komplett vermeiden. Im Großen und Ganzen ist man gut und sauber untergebracht, wird einem der Sand im Zimmer (was sich nicht vermeiden lässt) zuviel, nimmt man eben mal selbst den Besen in die Hand.
Die Verpflegung ist rundum gewährleistet, ausreichend und schmackhaft. Sicher, nach 3-4 Wochen wird es bei Frühstück und Abendessen ein wenig eintönig, aber das hält man aus. Unverständlich ist das Gemecker einiger Mitstreiter über das Essen an sich, das hat das Küchen- und erst recht das Servicepersonal nicht verdient. Gerade letztere waren stets bemüht und freundlich, obwohl sie diversen (überflüssigen) Unmut zuerst abbekamen. Auch die Damen der Rezeption waren immer hilfsbereit und nie auch nur die Spur von genervt.
Die Freizeitmöglichkeiten sind Standard, man kann Tischtennis spielen, Kegeln (2 automatische Bahnen), darten und es gibt an der Rezeption diverse Gesellschaftsspiele. Bei halbwegs schönem Wetter braucht man das aber sowieso nicht, wozu befindet man sich denn in einer so wunderschönen Gegend?
Recht unverschämt finde ich die Gebühren für WLAN. €4,95 pro Tag oder €19,95 pro Woche sind nicht zeitgemäß und gleich gar nicht gerechtfertigt. Obendrein funktioniert das dann nur in der Lobby.
Weiterhin vorhanden: 2 Waschmaschinen/2 Trockner (gegen Gebühr, €1,50 bzw. €2), Radausleihe (€3,50 pro Tag), wechselnde Wochenendausflugsangebote (z.B. im Bus nach Stettin für €24).
Fazit: Immer wieder gerne, es war ein voller Erfolg!

Erholung Pur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS und HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Reha und ich war angenehm überascht.
Schon die Lage der Klinik trägt zur Genesung bei.
Ich habe mich rundum wohl gefühlt.
Alle Therapeuten waren bemüht und darauf bedacht,das es jedem gut geht.
Die Zimmer sind ausreichend und praktisch eingerichtet,aber man hat da eh nur geschlafen. Der Tag war meistens mit Anwendungen und Behandlungen ausgebucht.
Sogar der Morgendliche Frühsport (Wassertreten) war angenehm und hat Spass gemacht,schon weil auch die Therapeuten mit ins kalte Wasser gegangen sind.
Das Essen war Ok,auch das Sevicepersonal im Speisesaal war bemüht es jedem Recht zu machen.
Auch möchte ich dem Reinigungsteam danken,die in der kurzen Zeit ,die ihnen zur Verfügung steht,stets die Zimmer auf Vorderman gebracht haben.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik fahren.

1 Kommentar

1959NOL am 21.11.2016

Stimme dir zu, Petra! Habe mich auch rundrum wohlgefühlt im Haus A. Fand das Wassertreten belebend. Oft haben wir auch gelacht.
Tolle Reha insgesamt

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Zusammenspiel des gesamten Teams)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr positiv- da individuell und persönlich abgestimmt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (holen das Optimale für den Patienten raus)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sauberkeit kann verbessert werden)
Pro:
Die Therapiepläne werden den Genesungsprozessen täglich angepasst
Kontra:
... hab nichts bemerkt
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Rehaklinik in Göhren ist der perfekte Ort um sehr gute Erfolge in der Rehabilitation zu erzielen!
Durch das breit gefächerte und abwechslungsreiche Therapieangebot bleiben keine Genesungswünsche offen.
Hauptaugenmerk wird darauf gelegt, daß man sich rund herum wohlfühlt. Dies gilt auch bei den Anwendungen.
Bekommt einem eine Anwendung weniger gut, wird dies gehört und zeitnah umgesetzt.
Das Zusammenspiel von Phsychologie und Orthopädie ist ausschlaggebend und trägt zu einer besseren Genesung bei.
Die perfekte Strandlage wird von den Therapeuten schon zum täglichen Frühsport, Nordic Walking oder Wassertreten genutzt.
Der Sozialdienst ist patientennah im Therapieplan integriert und steht mit seinem fachkundig freundlichem Personal stets hinter dem Anliegen jedes einzelnem.
Alles Zimmer werden als Einzelzimmer genutzt.
Zusammengefasst kann ich diese Klinik nach persönlichem Aufenthalt sehr empfehlen- denn hier zählt noch der Mensch und nicht das Geld.

2 Kommentare

Goldi02 am 30.10.2016

Diese Bewertung gefällt mir sehr gut. Dann freue ich mich schon auf meinen Besuch ab 4.1.2017 und hoffe auf Besserung meiner Beschwerden.

  • Alle Kommentare anzeigen

DANKE ! Ich komme wieder ;-)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachwissen aller MA,Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS/Gonarthrose
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 01.09. - 29.09.2016

Ich arbeite seit langer Zeit selber in einer orthopädischen Rehabilitationsklinik und kann für meinen vierwöchigen Reha-Aufenthalt nur Positives berichten!
Für mich war dieser Aufenthalt ein voller Erfolg.
-ein sehr guter abgestimmter Behandlungsplan
-erfahrene, einfühlsame und hilfsbereite Therapeutinnen und Therapeuten
-hervorragender Stationsarzt :-)
-liebenswertes Pflegepersonal :-)
-herzensgutes Servicepersonal :-)
-tolle, hilfsbereite Rezeptions-MitarbeiterInnen
-schmackhafte Küche
-freundliche Menschen im hauseigenen Kiosk "Alles Gute für Eure Zukunft"
-tolle Umgebung mit viel Freizeitpotenzial,
Klinik-MitarbeiterInnen sind keine Animateure.

1 Kommentar

stupsi365 am 08.10.2016

Das hört sich ja toll an! Ich reise am 11.10. an in die VMO Abteilung und freue mich schon sehr.

Orthopädie nicht empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ernàhrungberatung war gut)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fast jeder hatte die gleichen Behandlungen!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Damen an der Rezeption freundlich und hilfsbeteit)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Keine freien Trainingsmöglichkeiten.Sportgeräte MTT veraltet und wenig Auswahl)
Pro:
Damen vom Speisaalservice,Physiothrrapie
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
LWS Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv ist natürlich die Strandlage.
Negativ:Chefarzt hat sich weder vorgestellt noch hat er eine Visite gemacht,obwohl er im Hause war.
Verwaltungsleiter hat sich auch nicht vorgestellt.
Stationsarzt ging 3 Tage nach der Aufname in den Urlaub.Nachfolgende Oberàrztin war schlecht informiert!Wie ich erfuhr hatte diese zu diesem Zeitpunkt schon gekündigt gehabt!
Auch war zu dieser Zeit ein Pat.in der Klinik welcher psychisch auffällig war(hat Frauen auch angemacht und meist ordinäre Sprüche) - es würde den Rahmen sprengen alles zu schildern!Jedenfalls wurde seitens der ärutl.Leitung nur bedingt was unternommen.Nach 3Wochen wurde er dann entlassen,nachdem er desöfteren betrunken gewesen war.Jedenfalls war der Pat. völlig verkehrt in einer Rehaklinik!!
Pat. die in den ersten Tagen nach Verlàngerung gefragt hatten - bekamen diese auch (an meinem Tisch alle).Ich dachte so etwas geht nach Fortschritt der Behandlung - weit gefehlt-die "erfahtenen Pat."meinten da muss man gleich fragen,sonst sind die Plàtze voll.....
Arztbrief war auch nicht vollstàndig und wurde nicht ergànzt,da alle behandelnden Àrzte nicht mehr in der Klinik arbeiteten!
Ich war schon einmal.zur Reha in einer Klinik mit privatemTràger- diese war wesentlich besser als der Tràger Rentenversicherung.Jedenfalls verstehe ich nicht wie die Klinik in Göhren zetifiziert wurde!

Es war eine supertolle Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder Zeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Alles in allem sehr Hilfreich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Dank der Behandlung eine Besserung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Eins zwei Sachen fehlten sonst alles da was man braucht)
Pro:
Das Personal und die Lage
Kontra:
-
Krankheitsbild:
LWS-Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in der Rehaklinik Göhren und kann diese nur jedem weiter empfehlen.

Sie ist Traumhaft gelegen und die meisten Schwestern und Ärzte sowie das übrige Personal sind sehr nett und haben immer ein offenes Ohr.

Besonders Schwester Elke aus Haus A ist eine Seele von Mensch und ist stets gut gelaunt.
Bei Sorgen und fragen einfach Schwester Elke fragen ;).

Die Damen vom Service beim Essen sind auch fast alle sehr nett und helfen auch gerne bei Problemen, wie zum Beispiel auf der Suche nach einem neuem Sitzplatz.

Die Zimmer werden täglich gereinigt wenn auch etwas Oberfächlich aufgrund von Zeitmangel.
Die Zimmer sind im großem und ganzem mit fast allem was man braucht ausgestattet.
Ein Radio und eine Uhr wären noch ganz sinnvoll.

Das Frühstück und Mittag sind sehr lecker.
Zur Auswahl 3 Essen davon eins Vegetarisch und ein Dessert.
Samstags Suppe.
Zum Abendessen immer leckere Salate nur das Brot war immer trocken und nie frisch aber alles andere war Top.

Der Kochkurs hat riesengroßen Spass gemacht!

Frau Runge von der Physiotherapie ist auch sehr nett und hat mir mit dem Ultrareizstrom sehr geholfen.

Ich werde meine nächste Kur auf jeden Fall wieder in die Kurklinik Göhren beantragen!!!

Entspannung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Atmosphäre, Motivation ist Bedingung
Kontra:
eigentlich nur das Abendessen(Brotauswahl)
Krankheitsbild:
Depression,Migräne, Borrelliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

7 Wochen Göhren sind vorbei und ich kann sagen, es war eine unheimlich schöne Zeit. Die Ruhe ,der Strand, die Bewegung und viele Menschen mit denen ich mir sehr schnell nahe kam. Ich kann nur sagen,es liegt auch an einem selber, was man aus dieser Zeit macht.Für mich war das Luxus und ich komme beruflich aus dem Gesundheitsbereich.Das gesamte Personal war dem Patienten zugewandt. Die Ärzte sind auf meine individuellen Wünsche eingegangen und bevormundet wurde ich überhaupt nicht. Einige fanden es sogar zu lasch, aber auch das kann ich nicht bestätigen.Ich werde die Zeit in guter Erinnerung behalten.

Klinik nicht ganz neu, aber Top!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles in allem für mich eine erfolgreiche und schöne Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Stationsarzt und Therapeuten sind Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bei offenen Fragen erhält man Antworten, freundlich und kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nicht ganz neu, aber voll in Ordnung)
Pro:
Lage, Behandlung, Therapien, Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Orthopädie mit etwas Psychosomatik (VMO)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Stationsarzt ist voll auf mein persönliches Krankheitsbild eingegangen. Persönliche Wünsche wurden im Therapieplan berücksichtigt.
Den Bewegungs- und Physiotherapeuten (mit den goldenen Händen) ein ganz dickes Lob!
Auch dem Psychotherapeuten ein großer Dank für die hilfreichen Gespräche!
Alle Mitarbeiter des Hauses waren immer außerordentlich freundlich.
Das Speisenangebot war abwechslungsreich und sehr schmackhaft. Das Frühstück und Abendessen gibt es am Buffet. Zum Mittag kann aus drei angebotenen Gerichten (eins vegetarisch) gewählt werden. Nachschlag bei Bedarf, was will man mehr?
Die Servicemitarbeiterinnen im Speisesaal waren immer super freundlich und hilfreich auf die Bedürfnisse der Patienten eingegangen.
Den Damen vom Service und dem ganzen Küchenteam ein ganz tolles Lob!!!
Die Einrichtung der Zimmer ist zweckmäßig und ausreichend. Die Möbel sind qualitativ hochwertig und langlebig. Da die Einrichtung auch schon einige Jahre genutzt wird, sind minimale Gebrauchsspuren möglich und völlig normal.
Aufs Auto hatte ich bewusst verzichtet. Für meine Aktivitäten außerhalb des Klinikbereiches nutzte ich die Busverbindungen, nutzte ein Fahrrad (in der Klinik ausgeliehen), oder war zu Fuß unterwegs. Für mich also kein Mangel an angemessener Mobilität.
Leider steht kein kostenloses WLAN zur Verfügung. Da ich aber nicht am PC arbeiten wollte, war das für mich kein Mangel.
Zum öfters kritisierten Freizeitangebot möchte ich anmerken: Es wurde für jeden Tag der Woche eine Aktivität angeboten. Sicher ist nicht alles für jeden interessant. Aber man ist hier zu einer medizinischen Reha. Und dazu gehört auch RUHE und ZEIT für sich. Zudem durfte ich meine Freizeit mit einer wirklich duften Truppe von Mitpatienten verbringen.
Zusammenfassung: Diese Rehabilitation war für mich ein voller Erfolg. Die traumhafte Lage der Klinik, die richtigen Therapien, der totale Wohlfühleffekt und die Zeit für mich (alleine und mit der duften Truppe!!!) haben das bewirkt.

Ehemals gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (VMO)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Stationsarzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fast 5 monate und es gibt noch kein Entlassungsbericht)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Renvierungsbedürftig)
Pro:
Die Küche,und einige Therapeuten
Kontra:
Stationsarzt
Krankheitsbild:
Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo an alle,die wirklich krank sind und gerade mit dem aktuellen Personal in dieser Klink Hilfe suchen.
MEIN RAT SUCHT EUCH EINE ANDERE KLINIK!
Es gibt in dieser Klinik eine Versuchsabteilung: VMO = Verhaltens-Medizinische Orthopädie. Die Klinik hat natürlich ihr Hauptaugenmerk darauf gelegt, diese Station gegenüber ihrem Hauptgeldgeber: die DRV gut dastehen zu lassen.Ich bin schon seit mehr als 25 Jahren in psychiatrischer und orthopädicher Behandlung,und habe so manche Rehakinik erleben dürfen. 2011 ebenfalls in dernKlinik Göhren,wo ich mit den Personal und auch den Ärzten super zufrieden war.Ich habe mich in der Rehazeit gut erholt und konnte so auch meinen Beruf weiter ausüben.
Das Personal gibt es nicht mehr oder man hat sie umprogrammiert.Man ist in der Klinik nur noch auf Profit aus und versucht nur der DRV zu gefallen.
Obwohl ich an einer Psychose leide und seit Jahren deswegen in Behandlung bin, meine behandelnden Ärzte eine Therapie in einer Psychatrie vorschlugen,ich aber nicht in einer Psychatrie landen wollte,habe ich einer Therapie,in der Klinik Göhren zugestimmt.
Das war ein Fehler. Bei der Ankunft verwies man mich in die besagte Versuchsabteilung VMO,ich machte sofort darauf aumerksam, das dies nicht die richtige Abteilung für mich wäre,da ich an einer psychischen Krankheit leide. Man sagte mir ich wäre in der Abteilung schon richtig aufgehoben, da man dort beides behandeln würde, sowohl Psyche als auch den Rücken.
Es war das Grauen, der mich behandelnde Arzt hat wahrscheinlich mal einem Psychiater den Stenoblock halten dürfen, aber sonst war er nicht in der Lage eine vernüftige Diagnose zu stellen.Er verwies mich nach einer Woche Reha darauf,dass es mir doch schon wieder super gehe,und ich doch bestimmt schon viel gelernt hätte,ich wies ihn darauf hin das,dass Wasser in der Mineralwasserzapfanlage der Klink bestimmt kein Wasser aus Lourdes enthalten würde,und somit eine Blitzheilung bewirken würde.
Ich habe nach der Reha einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt,der bisher nicht bearbeitet werden konnte, weil die Rehaanstalt Göhren noch immer keinen Entlassungsbericht geschrieben hat nach fast 5 Monaten!

5 Kommentare

Willi72 am 25.03.2016

Wie gesagt. War im Feb. 2016 dort. Von der VMO-Abteilung höre ich jetzt zum ersten Mal. Was genau wird oder soll da gemacht werden? Klingt ja schon fast wie ne geschlossene Abteilung.
Sorry. Will Dir jetzt nicht zu nahe treten. Aber lt Deiner Aussage haben deine Ärzte eine Behandlung in einer Psychatrie vorgeschlagen. Das Krankheitsbild ist für die entscheidend. Ob man das will oder nicht. Ok. Es ist jedem seine eigen Entscheidung. Aber dann sich bitte nicht für ne Klinik entscheiden, die auf Psychosomatik spezialisiert ist. Ich kann mir kein Urteil bilden, was da mit dir gemacht wurden, aber von meinen "Leidensgenossen" zu meiner Zeit da, waren sag ich jetzt mal 80 Prozent zufrieden mit der Behandlung. Vllt hast Du Dir einfach für Dein Krankheitsbild die falsche Klinik ausgesucht. Kritisiere mich ruhig, wenn ich irgendwo falsch liege.

Alles Gute für Dich. Lass Dich nicht fertig machen

  • Alle Kommentare anzeigen

Gute REHA-Klinik. Etwas in die Jahre gekommen aber ansonsten...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes Personal, medizinischer Rundumcheck inklusive
Kontra:
Freizeitangebot im Hause, Anbindung öffentlicher Verkehrsmittel
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 03.02.16 - 24.02.16 dort. Tolle Lage - kurzer Weg zum Strand. Das Personal ist kompetent und freundlich. Die Zimmer werden täglich gereinigt und am Essen gibts auch nix zu meckern. Die Therapiepläne sind gut abgestimmt. Alles in allem eine rundum zufriedenstellende Einrichtung. Lediglich die Öffnungszeiten der Cafeteria sind etwas mangelhaft. Gerade an den Wochenenden muss man sich u.U. mit nem Automatenkaffee abfinden.
Grüße aus MQ

Veralterte Klinik mit Ansichten aus dem letzten Jahrtausend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man wird nicht als Mensch sondern als Fall behandelt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ungenügend man wird fremdbestimmt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Personal ist bemüht steht aber auf verlorenem Posten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bezieht sich auf die medizinische Leitung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer abgewohnt. Ambiente iist ca. 20 Jahre alt)
Pro:
die Ostsee vor der Tür und das war's auch schon
Kontra:
entmüdigend, veraltet,
Krankheitsbild:
mehrere orthopädische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man meint die Zeit ist wie vor mehr als zwanzig Jahren und die Mauer nocht nicht gefallen.
Man wir von der Klinikleiting entmündigend, bevormundend in befehlshaberischer Art und Weise behandelt. Eine eigene Meinung sollte man, mit seiner Würde, am besten zu Hause lassen. Ganzheitliche Sicht und Behandlung des Menschen wird hier weder befürwortet noch praktiziert,im Gegenteil seitens des medizinischen Leiters kategorisch abgelehnt. Man wird auf das orthopädische Problem reduziert. Behandlungen werden nicht mit dem Patienten abgesprochen, sondern aufgezwungen.
Es gibt zwar Stationsärzte die sich versuchen zu bemühen, aber der "Fisch stinkt bekanntlich am Kopf zuerst". Und wenn die Klinikleitung hier herrschaftlich herrscht, kann man nicht dagegen an, denn hier zählt nur eine Meinung.
Man wird sofort als Querulant, Nörgler und Störenfried beleidigt.
Die Angaben auf der Website und im Flyer hören sich toll an, entsprechen aber nicht Dem was man hier vorfindet.
Die Ernährung ist katastrophal. Glutamat fast in jeder Mahlzeit. Als Vegetarier oder Veganer wirst du hier kaum überleben können ohne angefeindet zu werden.
Der Standard der Zimmer ist veraltet. Die Dusche viel zu eng für in der Bewegung eingeschränkte Personen, der Teppichboden ist dreckig + müffelt.
Das es hier kein W-Lan gibt ist bedauerlich,paßt aber zum Gesamtbild. Aber für viel Geld wird Hotspot im Eingangsbereich angeboten.
Ohne Auto ist man aufgeschmissen, denn Busse fahren nur sporadisch und nur am Freitag,Samstag und Sonntag zum Ort, der hoch oben auf dem Berg liegt.
Ich kann von einer Reha dort nur abraten. Es sei denn man will behandelt werden wie vor dreißig Jahren.
Diese Klinik ist leider keine Vorzeigeklinik mehr + auch kein Aushängeschild für die Rentenversicherung.
Veraltet, keine ganzheitliche Methode, teils menschenunwürdige Behandlung, ernährunswissenschaflich auf dem Stand des letzten Jahrtausend.
Man wird aber eindriglich aufgefordert den Fragebogen der Rentenversicherung positiv auszufüllen.

7 Kommentare

Dani1303 am 25.02.2016

Selten so was unrealistisches gelesen.....JA! Die Klinik ist fast 30 Jahre! Ambiente der Zimmer....Du bist nicht im Luxusurlaub im 7 Sternehotel, sondern zur KUR! Du bist krank und Dein Leiden soll gelindert werden - Du bist nicht irgendwo in der Südsee zum Party machen! Was willst Du? 3 D Fernsehen , grosse Badewanne?????? Richtig ist, das man so manches einfach mitmachen muss - aber da hat die Klinik ihre Anweisung - vom Versicherungsträger. Der Bus nur alle paar Tage, ich bin da jeden Tag mit gefahren, alle 20 min. Ausreichend.Stimmt, manche Stationsärzte sind sichtlich überfordert....aber bei dem Gesundheitssysthem auch kein Wunder.
Von wegen genötigt werden den Fragebogen positiv zu bewerten.....ich hab da auch nirgend volle Punktezahl vergeben und auch reelle Kritik reingeschrieben- trotz das ich äusserst zufrieden war.Essen, Kumpel es gab immer ein vegetarisches Gericht..........

  • Alle Kommentare anzeigen

Rundum toll

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fitnessraum und Vielfalt der Sportangebote könnten bissel größer sein)
Pro:
Lage, Personal, Verpflegeung, Individualität
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wunderbare Lage, Aufmerksame/s Schwestern und Personal, kluge Ärzte, die auch auf persönlich hilfreiche Wünsche eingehen. Sicher, bei 180 Patienten wird man es nie allen recht machen und auch ich habe ein paar Hinweise für Verbesserungen gegeben - aber in der Summe war diese Reha ein qualitativ hochwertiges Angebot in Göhren!

schöne Klinik in top Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die traumhafte Lage, das Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Chrom. Schmerzsyndrom, Depressionen, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli in dieser schönen Klinik. Hatte einen sehr netten Stationsarzt (HR. Plötz) und einen tollen Therapeuten (HR. Besch). Das Essen war sehr gut, die Lage traumhaft und überhaupt war das Personal sehr nett.
Leider musste ich krankheitsbedingt nach 1,5 Wochen abbrechen. Werde im nächsten Jahr einen neuen Versuch starten.

Jungbrunnen und Wohlfühloase

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fast Alles
Kontra:
Leider ist das Fitnessstudio am Abend geschlossen
Krankheitsbild:
HWS und LW Erkrankung
Erfahrungsbericht:

1.) Kompetenz der Ärzte ist vortrefflich
2.) Freundlichkeit der Schwestern
3.) Wunderbare und leckere Verpflegung
4.) Lage ist unübertroffen
5.) Therapeuten waren einfach SPITZE!!
6.) Rundum Wohlfühloase

Leider war nur eine Tischtennisplatte vorhanden, welche bespielt werden konnte.

Immerwieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Kompetenz und Liebenswürdigkeit der Belegschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik befindet sich in ausgesprochen schöner Lage.
Das Personal, speziell die Therapeuten die Pflegekräfte und das Küchenpersonal sind sehr freundlich und kompetent.
Ich wurde wieder mobilisiert und habe viele Anregungen für mein Leben nach dem Klinikaufenthalt mitgenommen.

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie, Essen, Lage, Freundlichkeit
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Rotatorenmanschetten, Bewegungseinschränkung nach mehrfachem Handgelenkbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als chronischer Schmerzpatient (Schulter, Handgelenk nach Bruch) erwartete ich keine Schmerzfreiheit. Vier Wochen Training und viele Tips für den Alltag haben die Schmerzen erheblich gelindert und mich motiviert, auch zu Hause konstanter für die richtigen Bewegungen zu sorgen. Die sehr angenehme Klinikatmosphäre, nettes und hilfsbereites Personal (danke an Frau W. an der Rezeption!!), geschulte Physiotherapeuten (ibs. Frau W..s, Herr S.in der Einzel), tolles Essen und natürlich die fantastische Lage trugen erheblich dazu bei. Als "Privatpatient" gibt es keine Sonderbehandlung, warum auch? Der (im Verhältnis zur Leistung sehr geringe!) Tagessatz gilt für alle Patienten, daher wird auch gleich behandelt. Und das ist vollkommen ok!!
Wünsche zum Therapieplan wurden schnell und unbürokratisch umgesetzt. Natürlich dauern die Trainingseinheiten "nur" 20 - 30 Min, das ist aber in jeder Physiotherapiepraxis nicht anders. Dafür gab es auch effektives Training "auf den Punkt".

Weitere Bewertungen anzeigen...