• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Johannesbad Fachklinik Klaus Störtebeker Ostseestrand

Talkback
Foto - Johannesbad Fachklinik Klaus Störtebeker Ostseestrand

Strandstrasse 13
17459 Kölpinsee
Mecklenburg-Vorpommern

49 von 70 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

91 Bewertungen

Sortierung
Filter

Tolle Klinik, immer wieder gerne!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war eine richtig tolle Mutter Kind Kur. Wir haben uns in dieser Klinik sehr wohl gefühlt. Das Essen hat immer geschmeckt. Das Personal überall freundlich und bemüht weiter zu helfen. Ein riesen Kompliment an die gesamte Klinik, weiter so.

Mutter-Kind-Kur zum geniessen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Freundlichkeit, Ungebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Mutterspezifische Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 6jährigen Sohn für 4 Wochen zur Mutter-Kind-Kur dort. Die Umgebung ist ein Traum, das Personal nett, die Räumlichkeiten liebevoll und zweckmäßig eingerichtet. Das Therapieangebot ist gut und die Kinderbetreuung mit der Zirkustherapie super. Das Essen ist immer frisch im Haus gekocht, mittags und abends Salatbuffer, häufig abends noch eine warme Kleinigkeit.
Natürlich kann man immer etwas finden, was einem nicht gefällt - aber das wäre Jammern auf sehr hohem Niveau. Und wenn es irgendjemandem nicht gefällt (was ich nicht verstehen kann) dann sollte er abbrechen. Es gibt immer Mütter wie mich, die gerne verlängern möchten - und dafür braucht es Abbrecher.
Diese sollten dann aber darüber nachdenken, ob es an der Klinik liegt, oder eher daran, dass man natürlich nicht erwarten kann, dass ein 15 Monate altes Kind, dass keine Kknderbetreuung kennt, unproblematisch in fremder Umgebung alleine bleibt.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen. Einziger Wunsch wären etwas flexiblere Betreuungszeiten und mehr Sportangebot gewesen. Aber wie gesagt - meckern kann man immer. Ich hoffe jedenfalls, dass ich nochmal dorthin fahren kann.

eine rundum gelungene Mutter/Kind-Kur

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wir wurden wunderbar umsorgt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es blieben keine Fragen offen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und niemals fremdbestimmt !!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rezeption besonders freundlich, so sieht Service aus !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles nötige war vorhanden, schöne Klinik)
Pro:
ALLE Mitarbeiter mit denen wir zu tun hatten
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung ( Mutter) & Asthma(Kind)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich haben hier eine sehr schöne Mutter/Kind-Kur erleben dürfen.
Wir wohnten in einem modern/maritim eingerichteten Appartement mit kleinem Kühlschrank.
Alles war optisch harmonisch und wir fühlten uns direkt wohl !
Alle Mitarbeiter waren stets freundlich und hatten immer ein offenes Ohr.
Gab es etwas zu beanstanden oder hatten wir ein Problem wurde zeitnah für Abhilfe gesorgt.
Unsere Anwendungen haben wir genossen und die Kinderbetreuung war wirklich besonders !!!
Das muss ich hier erwähnen, denn bei so einem stetigen Wechsel der Kinder waren die Erzieherinnen stets entspannt und sehr freundlich im Umgang mit den Kleinen.
Ganz dickes Lob !!!!
Die Damen in der Küche ermöglichten so manchen Wunsch und die Reinigungskräfte waren super !
Auch ein dickes Lob an die Damen der Physio, Psychologinnen, Ernähungsberatung, freie Mitarbeiterinnen im Kreativbereich und dem Chefarzt !
Falls ich jemanden vergessen habe, bitte ich dies zu entschuldigen. :)

Ganz besonders möchte ich auch "meine" MitMuttis erwähnen, die haben noch die Sahnehaube aufgesetzt !!
DANKE MÄDELS !!!! Ich vermisse euch .....


In diesem Sinne kann ich das Haus nur empfehlen und ich hoffe in 3 Jahren wieder anreisen zu dürfen.

Super Aufenthalt - gerne wieder

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Organisation und sehr nettes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
V.a. Asthma bronchiale, obstruktive Bronchitis, haeufige Infektanfaelligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Kind (2 Jahre) war zur Behandlung in der Klinik aufgrund haeufiger Infektanfaelligkeit, wiederkehrender obstuktiver Bronchitis und Verdacht auf Asthma bronchiale und ich als Begleitperson.
Wir haben uns sehr gut aufgehoben und willkommen gefuehlt.
An das gesamte Team - danke und macht weiter so!

Spar-Standardprogramm

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Umgebung
Kontra:
Fokus auf "Discounter"-Klientel
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wir waren zur Mutter-Kind-Kur mit einem Begleit- und einem Patientenkind (Neurodermitis) in dieser Klinik. Die Neurodermitis-Erkrankung meines Sohnes wurde hier gar nicht behandelt bzw. berücksichtigt. Da würde schon die gute Ostseeluft helfen sagte die Ärztin. Das war natürlich nicht der Fall. Hier hatte ich mir wesentlich mehr erhofft, z. B. alternative Behandlungsmethoden oder eine Angehörigenschulung. Meine Rückenschmerzen (Bandscheibenvorfall) wurden nur im Rahmen des "Standardprogrammes", d. h. man konnte sich an den angebotenen Kursen wie Yoga, Gerätetraining Wassergymnastik etc. beteiligen, behandelt. Eine spezielle Rückenschule o.Ä. gabe es nicht. Auch die Matratze des Bettes leistete nicht gerade einen Beitrag zur Bessserung meiner Beschwerden ;-)
Allerdings waren die angebotenen Kurse, z. b. der Yogakurs, gut. Auch der Kunstkurs hat neuen Anregungen geboten und wurde sehr engagiert und freundlich geleitet.
Was die Unterbringung und das Essen angeht, darf man keine hohen Erwartungen haben. Die Zimmer sind Standard und funktionell und sauber. Leider ist es hellhörig, aber das kommt auch ein bisschen auf die LAge des Zimmers im Haus an und bleibt wohl nicht aus. Geschirr steht nur bedingt zur Verfügung, Ausstattung ist sehr minimal. Das Essen ist für mich ein großer Kritikpunkt. Es ist leider oft überwürzt, fettig oder zu süß gewesen. Die Salate häufig Mayonnaise-haltig und geschmacklich schlecht. Für die Kinder gab es die üblichen ärgerlichen Chicken Nuggets, Hamburger oder Hotdogs, das Essen war insgesamt sehr Fleisch- Milch- und Ei-lastig. Gesund ist anders. Und gesund kochen kann man auch mit geringen Mitteln. Hier ist man ernährungstechnisch leider auf einem Stand von vor 20 Jahren.
Was die Kinderbetreuung angeht: meine Hochachtung vor den Erzieherinnen, die sich wöchtentlich auf neue Kinder einstellen müssen. Zu kurz kommt meiner Meinung nach die Bewegung an frischer Luft, die KInder waren oft drinnen und mein großer Sohn folglich nicht ausgelastet. Hätte man doch in dieser wunderbaren Umgebung die tollsten Möglichkeiten!
Fazit: Wir hatten eine gute Zeit als Familie in der schönen Umgebung Usedoms und sind dankbar für diese Auszeit. Ich würde jedoch nicht noch einmal in diese Klinik fahren, für mich und meine Erwartungen hat es nicht gepasst. In Anbetracht des geringen Budgets, das die Krankenkassen zur Verfügung stellen, kann man aber auch niemandem einen Vorwurf machen.

Eine Kur für Erwachsene mit Eigenantrieb

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Sportliche Angebote
Kontra:
Medizinscher Bereich, Oberärztin nicht individuell
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2016 in der Mutter- Kind- Abteilung. Jede Woche kommt eine neue Gruppe angereist von ca 15 Müttern und/oder Vätern. Ich habe mich am Anfang bewusst zurück gehalten wenn es um enge Kontakte ging. In der 2. Woche hatte sich schnell herausgestellt mit wem man dann gerne reden mag oder auch Ausflüge unternehmen möchte.Dank dieser tollen Konstellation war es ein richtig toller Aufenthalt. Die Gruppe hat sich mit guten Gesprächen bereichert und gestützt.Manches mal sind Tränen geflossen und Umarmungen wurden gegeben.
Die Klinik selber ist sauber, hat eine tolle Lage, das essen ist wie erwartet OK! Mehr kann man bei den Mengen an Menschen nicht erwarten. Da aber jeder einen eigenen Kühlschrank auf dem Zimmer hat, kann man wunderbar ergänzen.
Von den Verordnungen sollte man nicht zu viel erwarten!! Wenn man mag ist es mit Frau Baumann wunderbar möglich seine Fitness auf/auszubauen. wer eigenständig seine Zeit planen und verbringen mag ist hier genau richtig! Viele Spaziergänge am Strand in alle Richtungen kann ich nur empfehlen.
Mein Sohn ist 8 Jahre alt und fand die Kinderbetreuung super, Hausaufgaben sollte man besser selber erledigen, da dafür nur eine Stunde pro Tag vorgesehen sind.

Super Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man hat sich in allen Bereichen bemüht uns den Auftenthalt so angenehm wie möglich zu machen.
Kontra:
Krankheitsbild:
ständige Infektanfälligkeit, Pseudo-Krupp-Husten, leichte Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren sehr zufrieden. Alle haben sich viel Mühe gegeben und wir haben uns gut aufgehoben gefühlt. Meinem Kind hat die Ostseeluft sehr gut getan.

Mogelpackung

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Große Enttäuschungsfabrik. Wären wir zuhause geblieben, wäre es uns besser ergangen.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab schlichtweg keine. Alle bekamen erstmal das Gleiche. Cortison und Desinfektionsbäder.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine individuelle Analyse des Krankheitsbildes. Auf der Homepage angebotene Behandlungen wurden nicht durchgeführt. "Sowas machen wir hier nicht...")
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man merkt einfach überall, dass es in dieser Klinik nicht "rund" läuft. Viele Angestellte schlecht drauf und maulig. Vorallem die Dame in der Therapieplanung, an der Rezeption und Speisesaal.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Haus im guten Zustand. Zimmer gut gepflegt, teils frisch renoviert. Einige Zimmer schrecklich laut durch Lüftung, Heizung o. andere laufende Anlagen.)
Pro:
Kita/ Kinderbetreuung, Lage,
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Neurodermitis/ atopisches Ekzem/ Nahrungsmittelallergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Eltern von Kindern mit Hauterkrankungen und Nahrungsmittelallergien, lasst die Finger von dieser Klinik!!! Ab in den Widerspruch und unbedingt eine andere Klinik wählen!!!


Ich war am Anfang des Jahres als Begleitperson mit meinen beiden Kindern (1,5 Jahre) in dieser Einrichtung. Beide leiden an Neurodermitis/ atopisches Ekzem und vermutlich an Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Vom Anfang bis zum Ende war unser Aufenthalt eine einzige Tortur. Zuhause zu bleiben wäre für die das Wohl meiner Kinder besser gewesen.

Die auf der Homepage der Klinik angepriesenen Behandlungsmethoden werden nicht durchgeführt. Oft bekommt man die Aussage "sowas machen wir hier nicht" Einige Mitarbeiter aus den diversen medizinischen Bereichen waren verwundert, was alles auf der Homepage steht. Alle werden gleich behandelt. Nur auf mehrmalige Nachfrage und Druck werden Prick- und Rasttests gemacht. Ich habe wirklich keine Wunder erwartet. Ich wollte meinen Kindern etwas Gutes tun. Ich wollte, dass es ihnen besser geht. Dass ihnen geholfen wird. Dass man uns als Eltern zeigt wie man mit der Krankheit besser umgeht. Eine individuelle Behandlung und Diagnose. Aber nichts von allem wurde gemacht. Die Kinder wurden jeden Tag morgens und abends mit Kortison, Zinksalbe und Basispflege eingecremt und bekamen feuchte Umschläge und sahen nach 1,5 Wochen richtig schön rosig aus.Das hätte ich aber auch zuhause machen können.Dann wurde das gemacht, wovon uns bisher immer abgeraten wurde und das Cortison von heute auf morgen abgesetzt.Die daraufhin deutliche Verschlechterung der Haut wurde mit dem "Kureffekt" begründet.Leider ist der einzige wirklich kompetente Arzt für Hauterkrankungen in dieser Klinik Ende letzten Jahres nach Borkum gegangen. Leider. Wir hatten große Hoffnung in ihn gesetzt. Jetzt geht's in dieser Klinik nur noch nach Schema F und leider gefühlt auch nur noch ums Geld.

Ich habe Hilfe gesucht und mir wurde nur wertvolle Kraft genommen.

Absolut enttäuschend!!! Nie wieder!!!

Gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Hellhörigkeit der Hauses
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Feb/März 2016 zur Mutter-Kind-Kur. Die Therapeuten, die Mitarbeiter der Rezeption und die meisten anderen Mitarbeiter der Klinik waren sehr herzlich und freundlich. Die Behandlungsmethoden wurden auf meine Bedürfnisse abgestimmt und ich konnte mir viel für meinen Alltag erarbeiten. Die Kinderbetreuung war toll.
Die Verpflegung war gut. Es gab Frühstück und Abendessen in Büfettform, beim Mittagessen konnte man sich einen Tag vorher ein von drei Gerichten aussuchen. Da sich der Speisesaal auf drei Räume verteilt, ist es etwas ruhiger. Die Zimmer sind praktisch einrichtet, es ist jedoch hellhörig. Die Lage zum Strand, zum Kölpinsee und zum Wald ist super.

Wir fühlten uns während des Kuraufenthaltes rund um wohl.

Facebook gruppe

Lungenheilkunde
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lunge
Erfahrungsbericht:

Huhu hab ne Facebook gruppe zum Erfahrungsaustausch und fotos Austausch evtl. Fährt man zur gleichen Zeit und lernt sich vorher kennen
Jessica.heid@gmx.de

Mutter kind kur

Lungenheilkunde
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Passt alles)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nette leut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gemütlich)
Pro:
Alles
Kontra:
Oder nichts
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In facebook gibt es jetzt eine Gruppe zur klinik zum Erfahrungsaustausch und so ????

Es war sehr schön

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wir fühlen uns wohl)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent, freundlich, lustig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, hilfreich, liebevoller Umgang mit den Kindern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Spielzimmer im 1.OG super)
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, sehr gute Kompetenz des Arztes
Kontra:
meckernde Eltern, das zieht einen runter, wenn man neu ist
Krankheitsbild:
obstruktive Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind Feb./März 2016 hier und noch da. Ich finde die Klinik ganz gut. Wichtig für eine schöne REHA finde ich den Kontakt zu anderen Eltern und Kindern...
Essen war überwiegend sehr lecker,nur abends das Mischbrot wurde von Tag zu Tag trockener.
Zimmer sind ausreichend, man ist eh nicht viel drin, frische Luft ist das Beste...
Das Schlimmste bei einer REHA sind unzufriedene, meckernde Eltern...
Uns hat es sehr gut gefallen, wir werden bald mal wieder hier her kommen...

1 Kommentar

mami0708 am 25.03.2016

Möchten sie mit in die Facebook gruppe zum Erfahrungsaustausch und Bilder und sonstiges ????
Jessica.heid@gmx.de
LG

Gerne wieder!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamte Team! Therapien! Strandnähe! Zeit mit dem Kind!
Kontra:
Eltern, welche sich über alles Beschweren!
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale und Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bericht Begleitperson mit kranken Kind (4 Jahre)

TEAM:
+ gründliche Ärzte (Wochenvisite)
+ hilfreiche Therapien je nach Krankheitsbild & Alter
bei Alter 4 ist Mama mit dabei z.B. Mutter-Kind-Sport
+ Kinderbetreuung super, zuerst wurde gemalt, gebastet & dann freies Spiel
+ nettes & freundliches Team

ZIMMER:
+ Familiengerechte Zimmergestaltung mit Ein-Zimmer + Bad + kleinen Flur, wo Schränke sind
+ Aufbettung gegen Gebühr mgl. bei Besuch ca. 40 Euro mit Vollverpflegung
+ Zimmerreinigung Mo, Mi, Fr
+ Handtuchwechsel Di, Fr

AUFENTHALTSRÄUME-FREIZEIT:
+ Spielzimmer groß vor Kinderbetreuung im EG + zwei Zimmer im 1 OG
+ zwei Aufenthaltsräume mit kostenlosen Fernseher neben Spielzimmer im 1 OG
+ Nutzt die Kreativwerkstatt!***
+ ab 16Uhr zwei Turnräume (einer für Tischtenis + ein Turnraum) stehen zur freien Verfügung in der Woche
+ Sauna und Schwimmbad mit Voranmeldung
- leider wollten einige Eltern nicht´s von den Spielzimmern wissen & veranstalteten lieber laute Teeparties mit Kid´s auf dem Flur bis zur oder nach Ruhezeit 20Uhr
- Kinder, welche die Sporträume oder Schwimmhalle nutzen ohne Eltern & ohne Rücksichtsnahme

ESSEN:
+ Mittags wählt Tag davor zw. drei Gerichten
+ Freie Salatzusammenstellung zum Mittag & Abendbrot
+ großes Speiseangebot & Getränkeangebot für Menschen ohne Allergien
+ Sonntag Kaffee & Kuchen
+ Wir fanden das Essen sehr lecker!
- Speisesaal laut, weil Eltern ihre Kinder rumlaufen lassen, um ungestört Essen zu können

NEGATIV:
- meckernde Menschen, ob Essen, Gebühren z.B.
- Internetgebühr 10 Euro
- Fernsehgebühr 1,70 Euro pro Tag
- Waschmaschinengebühr 2,50 Euro
- dass Sie Ihre Kinder nicht in die Kinderbetreuung abschieben können!
Kinder, welche aggressiv gegenüber anderen Kindern sind, aber von den Eltern ist nichts zu sehen!
- Schwierig denke ich, ist es für Mütter mit/ ab zwei kleinen Kindern durch die vielen Therapien, kurze Essenzeit usw.
- kaum Parkplatz

KLUGE MENSCHEN REDEN MITEINANDER;
DIE ANDEREN ÜBEREINANDER!

1 Kommentar

mami0708 am 25.03.2016

Hallo möchten sie mit in die Facebook gruppe zum Erfahrungsaustausch und fotos Austausch evtl. . .
Jessica.heid@gmx.de

Lg

Nie wieder!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Bis jetzt nichts
Kontra:
Zu viele Extra Kosten! Und kein Strand!
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin heute angekommen und möchte am liebsten gleich wieder heim fahren, ich finde es sehr frech das man 1,70 pro Tag für TV bezahlen soll und 10 € WLAN, dafür das ich abends im bett noch etwas tv schauen möchte sehr übertrieben und abzocke ich War schon so oft zur Kur aber sowas hab ich noch nie erlebt. Und meine Tochter ist hier wegen Neurodermitis und sollten eigentlich wegen der Meerluft her aber tztz wo sind wir? In den Bergen ! Ganz toll! Will jetzt schon nach Hause! Fürchterlich!

Wir kommen jetzt das 4. Mal :)

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: "07; '09;'   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einwandfrei
Kontra:
mangellos
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale und Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir, meine Kinder als Patienten und ich als Begleitperson, durften bereits 3x eine Kinder-Reha hier in Anspruch nehmen. Wir haben uns hier wie in einer intakten Familie gefühlt und es gibt NICHTS zu bemängeln.
Ich freue mich nun, mit den jüngeren Geschwistern, erneut dort in der nächsten Woche, therapiert zu werden und hoffe auch dieses Mal auf gesundheitliche Besserung auf Dauer.
Mein gr. Sohn ist nun als Jugendlicher beschwerdefrei, hat kein Asthma mehr.
Was kann man sich mehr wünschen.

1 Kommentar

mami0708 am 25.03.2016

Huhu würden uns freuen sie mit in der Facebook gruppe zu haben für den Erfahrungsaustausch und so

LG stephie

Jessica.heid@gmx.de

Empfehlenswert

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Schulungen Top, wöchentliche Visiten Flop)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (bis auf die Visite-Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Unterkunft, Personal, Therapien
Kontra:
schlechte Ärztin für Visiten erwischt
Krankheitsbild:
Neurodermitis und Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 3 Wochen Aufenthalt als Begleitperson (Kinder 1 und 3 Jahre alt)gibt es viel Positives, aber auch Negatives.

Die Klinik ist schön, die Zimmer sind praktisch eingerichtet, das Essen hat geschmeckt, die Lage ist sehr schön. Das Personal war zum größten Teil sehr freundlich und hilfsbereit. Die Anwendungen waren in Ordnung, bei so kleinen Kindern kann man auch noch nicht viel unternehmen, trotzdem gab es Bäder, Turnen, Eincremen, Ergotherapie, Wanderungen... Und wir sind selber viel spazieren gegangen. Die Schulungen (Neurodermitis, Bronchitis/Asthma, Ernährung, Entspannung...) waren alle sehr interessant.

Man sollte aber kein Sterne-Hotel oder Restaurant erwarten, es ist kein Urlaub sondern eine gesundheitliche Maßnahme in einer Klinik.

Die Kinderbetreuung war super, mein Sohn (fast 3) ist total gerne hingegangen.

Die Spielzimmer (Haus Sonne) könnten etwas größer sein, bzw. ein Raum nur für kleinere Kinder hätte ich schön gefunden, da die großen manchmal ganz schön toben.

Meine große Enttäuschung: die wöchentliche Visite. Bei 2 von 4 Visiten mussten die Kinder raus, weil die Frau Doktor sich nicht konzentrieren konnte. Sie war öfter beschäftigt, Ihre Akten zu suchen oder irgendwelche Formulare auszufüllen, machte einen sehr "verstreuten" Eindruck, brauchte Hilfe von den Schwestern. Die Untersuchungen waren sehr oberflächlich, sie hat die Kinder kaum angeschaut, Fragen nicht oder schwammig beantwortet, die Abschlussuntersuchung fand sogar ohne Kinder statt: es war ihr nur wichtig, in dem Abschlussbericht zu schreiben, dass eine Verbesserung der Haut sichtbar war, was nicht unbedingt der Fall war. Das Ganze war ein Witz. Ich hätte von einer spezialisierten Klinik erwartet, dass die Ärzte gründlich und individuell handeln. Dies war, zumindest bei dieser Ärztin, definitiv nicht der Fall.

Nicht desto Trotz behalten wir unsere Kur als eine gute Zeit und würden die Klinik weiterempfehlen.

Nie wieder in diese herzlose, profitorientierte Klinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Es gab auch sehr bemühtes Personal, leider nur sehr wenige
Kontra:
Keine individuelle Therapie, man hat das Gefühl das es nur um den Gewinn der Klinik geht
Krankheitsbild:
Atemwegserkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wir waren zu einer Kinderreha für vier Wochen in dieser Klinik. In der ersten Woche fand nur eine einzige Anwendung statt. Einige Anwendungen waren individuell nicht erforderlich, wurden trotzdem verordnet mit dem Kommentar, dies gehöre zum Standardprogramm. Also keine individuelle Therapie! Die Zimmer sind für vier Wochen unzumutbar, da es lediglich ein Doppelbett in einem Raum gibt. Von Rückzugsmöglichkeit keine Spur, da man gezwungen war, zur selben Zeit wie das Kind zu Bett zu gehen. In den akustisch super lauten Teeküchen befanden sich lediglich ein Wasserkocher und eine Mikrowelle. Von Tee und Zucker keine Spur dafür aber einen Fernseher. Wenn man den Fernseher auf dem eigenen Zimmer nutzen wollte, so kostet dies pro Tag 1,70€. Für das gesamte Haus gab es zwei Spielzimmer, die sehr lieblos und extrem laut waren. Das Essen ist typische Großküche. Keine Rücksicht auf Menschen mit Gewichtsproblemen! Sehr fettig und es hatte den Anschein von Fertigprodukten. Die Kaffeekanne war regelmäßig leer und man war gezwungen, den Kaffeeautomaten zu benutzen, dieser Kaffee war nicht gerade lecker. Am Nachmittag gab es außer sonntags keinen, kostenlosen Kaffee. Von der Klinik wurden in der Zeit keine Aktionen angeboten bzw die geplante Schatzsuche fiel wegen leichten Regen ersatzlos aus. Dabei wird mit Feuer am Strand, Piratenfest und ähnlichem geworben. Die meisten Freizeitangebote waren mit privaten Kosten verbunden. Freie Kinderbetreuung gab es nur in der Zeit von 8 bis 10 Uhr. Da waren allerdings die Therapien. Die Kinder wollten gern in die Betreuung, da es dort sehr gut ausgestattete verschiedene Spielzimmer gab, leider war dies fast unmöglich aufgrund der Zeiten. In der Schule gab es so gut wie keine Begleitung der Kinder! Da fragt man sich, warum sich die Lehrer der Heimatschulen die Mühe machen und den Lehrstoff vorbereiten. Unter dem Personal war die schlechte Laune sehr zu spüren. Man fragte irgendwann nicht mehr. Nie wieder in diese Klinik-es gibt auch andere!

1 Kommentar

isbell0815 am 12.11.2015

Ich kann diese Kritik überhaupt nicht nachvollziehen.wir fahren nächstes jahr das 3. Mal dorthin und ich habe mich in der reha und in der Mutter kind kur Sehr gut aufgehoben gefühlt. Wir reden hier von einer Klinik keinem 5 sterne hotel.die Zimmer sind komplett ausreichend und gemütlich.da ist man auch nie drin.therapien gab es genug und ganz ehrlich die spielzimmer sind absolut groß artig man muss nur wissen wie man sich beschäftigt Desweiteren ist der Strand vor der Tür und die UBB nen Katzen Sprung entfernt und usedom hat überall was zu bieten.
Bei uns waren alle freundlich .

Sehr schöne Klinik in wunderschöne Umgebung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klima, Verpflegung, Kinderfreundlichkeit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
chronische Erkältung Kleinkind
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Februar/März 2015 in der Klinik, weil meine Tochter ständig und dann auch lange erkältet war. Alles in allem waren wir mit dem Aufenthalt sehr zufrieden. Das Essen war lecker und ausreichend. Ich hätte mir nur mehr Obst zum Frühstück gewünscht. Wir hatten nur wenige Behandlungen, etwa aller 2 Tage eine. Das war aber auch nicht schlimm, da unsere "Therapie" ja eher darin bestand, sich viel am Strand in Meeresnähe aufzuhalten. Das Zimmer war funktional eingerichtet. Es war alles da, was wir brauchten. Auf jeder Etage gab es 3 Spielzimmer, sodass wir uns nur zum Schlafen im Zimmer aufgehalten haben. Meine Tochter war zu dem Zeitpunkt etwa 1,5 Jahre alt. Die Kinderbetreuung kam für uns nicht in Frage, da ich selber nur einen Schulungstermin hatte und die Betreuung für die Kinder in der Altersklasse bereits voll war. Das war für mich erstmal etwas umständlich mein Kind mitzunehmen, andererseits fande ich es auch gut, dass die Erzieherin einen Aufnahmestopp eingelegt hat, um dann nicht mit zu vielen Kindern überfordert zu sein. Ja die Freizeitangebote für die Eltern konnte ich auch nicht nutzen, da diese meist Abends waren und ich mein Kind nicht allein lassen wollte. Das hat mich aber auch nicht weiter gestört, denn schließlich stand mein Kind im Vordergrund und nicht meine Aktivitäten. Die Ärzte und Schwestern waren immer sehr freundlich und Kinderlieb. Rundum kann ich die Klinik voll weiter empfehlen.

In jeder Hinsicht mangelhaft

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kinder-Reha wegen Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal in ALLEN Bereichen ist bis auf sehr wenige Ausnahmen unfreundlich, unprofessionell und nicht wirklich arbeitswütig!
Das Essen ist fett, sehr fleisch- und wurstlastig und ballaststoffarm.
Die Zimmer werden nur montags, mittwochs und freitags oberflächlich gereinigt, am Wochenende gibt es gar kein Cleaning, nicht mal der Müll inkl Windeln wird täglich abgeholt.
Die Kinderbetreuung ist weder von den Öffnungszeiten noch von der Ausstattung her (keine Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten, keine Betreuung über Mittag bei den unter 3 jährigen) zufriedenstellend. Außerdem ist im Kinderrehabereich eine Betreuung außerhalb der Elternschulungen nicht vorgesehen. Insgesamt bekommt man wenig bis gar keine Unterstützung in jeglichem Bereich und die Bedürfnisse der Begleitpersonen werden in keiner Weise berücksichtigt. Es wird zwar Sport wie etwa Yoga für die Begleitpersonen angeboten, allerdings zu Zeiten, während der keine Kinderbetreuung zur Verfügung steht.
Auch im therapeutischen Bereich findet nicht viel statt, so hatten wir beispielsweise innerhalb von 6 Wochen gerade mal 11 Stunden (insgesamt!!!) Anwendungen und Therapien, davon 2,5 h im Freien!
Auch die medizinischen Untersuchungen, selbst die Aufnahmeuntersuchung, finden nur sehr oberflächlich statt, die Dokumentation darüber erfolgt scheinbar unvollständig, da unser behandelnder Arzt während der Reha gar nicht wusste was genau in der ersten Untersuchung besprochen wurde. Diagnostik findet nur auf expliziten Wunsch statt, obwohl die meisten Geräte und Möglichkeiten im Haus zur Verfügung stehen.
Die Zimmer sind zweckmäßig aber sehr lieblos eingerichtet, die meisten Zimmer bestehen nur aus einem Raum mit Bad, was auf die Dauer von 4 Wochen oder länger gerade mit kleinen Kindern zu wirklich großen Einschränkungen führt.
Insgesamt entsteht ein Bild, das vermuten lässt, dass in diesem Haus an allen Ecken und Enden um jeden Preis gespart wird, Hauptsache billig und ohne Aufwand!

Super Sport und Fitnessprogramm und spitzen Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sport/ Fitness, Lage, Essen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Mutter-Kind Kur, Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern (5/9 Jahre) im August für 3 Woche im Haus Nordlicht. Der Empfang durch die Schwestern war sehr freundlich und nett. Das Zimmer (konnte man in 2 Zimmer mit einer Schiebetür teilen) war gut. Die anfänglich weiche Matratze, wurde auf Rückfrage sofort gegen eine neue ausgewechselt. Die Lage zum Meer ist super (10 min. mit KIndern zu Fuß) Empfehlenswert ist der eigene Strandabschnitt. Die Therapien gerade im Sportbereich sind spitzenmäßig (Danke an Sport und Fitness Frau Baumann/Herr Drews sowie Yoga Frau Ryll).Es wurde auf individuelle Wünsche eingegangen. Auch Massage ist gut. Abendprogramm wie aroha super.Die Kinderbetreuung fanden wir auch sehr gut. Essen war spitzenmäßig. Personal super freundlich. Die Arztbetreuung haben wir zum Glück nicht gebraucht. Die Beratung zusätzlich speziell auch der Vortrag über Erschöpfung von Frau Ryll ist sehr zu empfehlen. Alles in allem habe ich gut Kraft tanken können. Und mein Mann konnte zwischenzeitlich mit einer Aufbettung mich auch unterstützen und sich erholen. Wir würden immer wieder hierher kommen und bedanken uns recht herzlich

Danke für die wunderbare Kur!

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mühe des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma brochiale und Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Danke für die kompetente und freundliche Behandlung während unseres dreiwöchigen Kuraufenthaltes.
Wir, die Mutter und der Sohn - beide behandlungsbedürftig - haben uns hier sehr wohl gefühlt. Das Ostseeklima ist super.
Danke an die Ärzte, an die Schwestern, an das Serviceteam, an die therapeutischen Abteilungen, an die Rezeption und an alle, die bisher noch nicht erwähnt wurden. Alle gaben sich große Mühe!
Schade war nur, dass es Eltern gab, die das nicht zu schätzen wussten!

Immer wieder gerne!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 12/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Haus Möwe, tolles Personal, Strandnähe, Wetter
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie waren im letzten Jahr schon zum 2.Mal in der Klinik und genau wie beim 1.Mal komplett zufrieden!Mein Sohn leidet unter schwerer Neurodermitis bedingt durch einige Lebensmittelallergien, auf unsere Bedürfnisse was das Essen anbelangt wurde immer eingegangen und die Behandlungen, wie Bäder, Eincremen, Strandsport usw.haben ihm richtig gutgetan!
Auch die Schulungen und Gesprächsrunden haben mir als Begleitperson sehr geholfen!
Ich hoffe, wir dürfen nächstes Jahr nochmal wiederkommen!

Null Kundenorientierung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (soweit ist es nicht gekommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (konnte ich nicht nutzen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (konnte ich nicht in Anspruch nehmen)
Pro:
Kontra:
als Kunde (Patient) fühlt man sich verlassen
Krankheitsbild:
Bronchialsystem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meiner Tochter wurde aufgrund ihrer starken Probleme mit dem Bronchialsystem eine 4 wöchige Kur mit Begleitperson in der Ostseestrand-Klinik Klaus Störtebeker verschrieben. Meine Tochter (6 Jahre) wird zum 15.9.2015 eingeschult und die Klinik wollte sie allen ernstes bereits 6 Wochen nach Einschulung auf die 4 wöchige Kur schicken. Es wurde keine echte Alternative angeboten und auf eine Antwort auf mein Schreiben an die Geschäftsleitung warte ich nach 2 1/2 Wochen noch immer.

3 Kommentare

Strelka77 am 16.07.2015

Ich finde es ganz schön unfair eine Klinik zu bewerten, obwohl man noch nicht mal dort war! Ich kann zu der Ostseestrandklinik nur sagen, daß sich stets bemüht wird eine Lösung zu finden und wenn nunmal keine Plätze mehr frei sind, können auch keine hergezaubert werden!

  • Alle Kommentare anzeigen

wir sehen uns in 4 Jahren

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches , kompetentes Personal, vielfältiges Therapieangebot
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Kopfweh, Heuschnupfen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 3 Kindern vom 27.5.2015 - 17.6.2015 zur Mutter Kind Kur in der Ostseestrandklinik Haus Möwe. Es waren wunderbar erholsame 3 Wochen. Wir hatten 2 schöne Zimmer, wurden gut verpflegt und alle im Haus waren sehr freundlich und hilfsbereit und hatten immer ein nettes Wort und ein Lächeln für die Kinder und Mamis. Meine Kinder sind sehr gerne jeden Tag in die Kinderbetreuung gegangen und alle Betreuerinnen waren freundlich und haben mit den Kindern gebastelt, vorgelesen, gespielt und sie waren jeden Tag draussen auf dem Spielplatz oder sie sind zum Strand gelaufen.
Die therapeutischen Anwendungen waren Klasse. Nach ärztlicher Untersuchung wurde die Therapie verordnet und ich durfte meine Beckenbodenmuskulatur trainieren, Yoga machen, bekam Rotlich und Massage, bei Sport und Fitness und der Walkingruppe sind wir im Wald und am Strand gewesen und haben uns bewegt. Es gab Gespräche und auch viel freie Zeit um sich richtig gut zu erholen und den Alltagsstress zu vergessen.
Das Schwimmbad haben wir fast täglich genutzt, auch waren wir in der Sauna, im Fitnessraum, beim Ostseekneippen und in der Holzwerkstatt. Der Strand und das Meer waren für mich jeden Tag ein Spaziergang wert und auch die Kinder wurden nicht müde zu buddeln und Sandburgen zu bauen. Meine Joggingrunden durch den Wald und am Strand zurück werden mir noch lange in Erinnerung bleiben.
Kölpinsee ist ein kleiner ruhiger Ort, genau richtig um Ruhe zu finden. Wer gerne etwas unternimmt kann Fahrräder leihen oder mit dem Zug/Auto Ausflüge machen. Wir waren in Koserow, Zinnowitz und in Swinemünde. Ansonsten waren wir viel am Strand, auf dem Spielplatz, sind Pferdekutsche und Tretboot gefahren.
Kurz und gut, es war eine super Zeit, wir haben uns gut erholt, viel Zeit miteinnder verbracht und ich hatte auch viel Zeit einfach nur für mich. Vielen Dank und ein grosses Lob an alle Mitarbeiter (besonders F.Baumann und F.Ryll).

Immer wieder gerne Ostseestrandklinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Das gesamte Personal, die gute Strand - und Waldlage
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Asthma Bronchiale, Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jahr 2012 und im Jahr 2014 als Begleitperson für meine Kinder in der Ostseestrandklinik für jeweils 4 Wochen zur Kinderrehabilitation.

Ich war einmal im Haus Möwe untergebracht und einmal im Haus Sonne.
Beide Häuser haben einen schönen Wohlfühl Charakter und die Zimmer ( Familienzimmer mit Kinderzimmer ) sind ausreichend gross und hell. Man hat alles auf dem Zimmer was man zum Leben für die Wochen dort braucht.

Ich kann auch nichts gegen das Essen dort sagen. Für ein Klinikessen ist es spitze! Eins meiner Kinder hat auch Sonderkost benötigt und dieses war nicht nur bereits am Anreisetag vorhanden, sonder egal wann und welchen zusätzlichen Wunsch wir hatten es wurde sofort umgesetzt. Das Küchenpersonal und auch das Personal in den Speiseräumen ist stets bemüht und drückt hier und auch da schon mal ein Auge zu. Natürlich ist es im Speiseraum ab und an mal laut....und natürlich haben auch ab und an einige Eltern ihre Kinder nicht im Griff. Aber es ist jeden sich selbst überlassen dann dort gleich zu demjenigen etwas zu sagen oder es einfach zu ignorieren.

Die Therapiemaßnahmen sind für Kinder ausreichend und die Schulungen sind super. Man hat jederzeit die Chance zu den entsprechendem Personal zu gehen und seinen Unmut zu äussern wenn man mit Therapien oder der Planung nicht einverstanden ist. Ich empfehle jedem das auch sofort zu tun und es nicht einfach so hinzunehmen und sich aufzuregen. Man wird mit keiner Sekunde schief angeschaut oder angeredet. Jeder ganz gleich ob Schwester, Arzt, Therapeuten oder Rezepzionist ist immer ansprechbar und bemüht es dem Patienten recht zu machen.

Ich habe nach der ersten Reha Maßnahme bewusst wieder die Ostseestrandklinik gewählt und würde im Falle einer weiteren Rehabilitationsmaßnahme auch gerne wieder in diese Klinik zur Behandlung gehen. Beide Aufenthalte haben meinen Kinder sehr gut getan!

1 Kommentar

nicoletimundlucas am 15.04.2015

Hallo kann ich ihnen ein paar fragen fragen zu der klinik

Rundum gelungener Aufenthalt, jederzeit wieder!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapien, Freundlichkeit Personal, Kreativ- und Freizeitangebote, gesamtes Konzept
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Obstruktive Bronchitis, v.A. Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 19.11. bis 10.12.2014 zur Kinder-Vorsorge-Maßnahme in der Ostseestrandklinik.

Meine beiden Kinder (3 Jahre und 10 Monate alt) und ich haben uns sehr wohl gefühlt. Es war einfach alles stimmig. Unser Zimmer im Haus Möwe war gemütlich und liebevoll eingerichtet und vollkommen ausreichend.

Im Haus Sonne sowie auch im Haus Möwe gab es Spielzimmer mit verschiedenen maritimen Themen. Zur kreativen Gestaltung gab es eine Holzwerkstatt. Sportlich betätigen konnte man sich im Schwimmbad, auf dem Sportplatz oder ab Nachmittag auch in den Turnräumen, wo z.B. ein Bewegungsparcour aufgebaut war. Bei schönem Wetter konnte man die beiden Spielplätze besuchen. Ansonsten haben wir uns so oft es ging am Strand aufgehalten - traumhaft!

Besonders hervorzuheben ist die Freundlichkeit des gesamten Personals der Klinik, egal ob Arzt, Krankenschwester, Putzfrau, Rezeptionist, Kinderbetreuerin, Physiotherapeutin und und und alle hatten immer ein Lächeln auf den Lippen und haben alle Fragen zu unserer Zufriedenheit geklärt.

Die ärtzliche Betreuung war ebenfalls super, wir fühlten uns bestens aufgehoben.
Das Essen war auch klasse, tolles Frühstücksbuffet, Mittagessen konnte man aus 3 verschiedenen Menüs wählen, Abendessen immer mit einem Warmanteil (Suppe, Wiener) und zweimal in der Woche ein Themenabend. Lecker!

Die Kinderbetreuung mit den verschiedenen Gruppen war ebenfalls sehr liebevoll gestaltet und die Betreuer gaben sich große Mühe.

Die Physiotherapie Abteilung hat auch großartige Arbeit geleistet!

Die Schulungen für die Eltern waren sehr informativ und ich konnte einiges an Wissen mit nach Hause nehmen. Spitze!

Die täglichen Therapien waren abwechslungsreich, haben großen Spaß gemacht. Meine Tochter hatte unter anderem Ergotherapie, Eltern-Kind-Sport, Sauna und Eltern-Kind-Entspannung. Mein Sohn war zur Krabbelgruppe und wir hatten eine Einweisung in die Klopfmassage. Außerdem stand auch noch eine Klimawanderung auf unserem Plan.

Wir kommen gerne wieder!

wenig ärztliche Kompetenz, ansosnten gute Erholung in toller Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage,sportliche Möglichekeiten, Kreativangebot
Kontra:
ärztliche Kompetent, Jugendbetreuung
Krankheitsbild:
psychovegetative Erschöpfung, WS Syndrom,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Betreuung und Kompetenz war absolut unzureichend - habe ich zum Glück auch nicht benötigt. Rehaprogramm verlief mehr nach Einheitsschema, kaum individuell zugeschnitten. Erst in der letzten Woche hatte ich endlich 2 x KG - die war sehr kompetent. Die Betreuung der älteren Kinder/Jugendlichen war unbefriedigend, die der Kleineren soweit ich beobachten konnte super (viel gebastelt usw.)Da die Kurbetreuerin in Urlaub gegangen ist entfiel das Abschlussgespräch einfach. Ich habe mich weitgehend mir selbst überlassen gefühlt. Das viel bemängelte Essen fand ich für eine Klinik vollkommen in Ordnung. Dennoch haben sich meine Tochter und ich gut erholt, viel Zeit miteinander verbracht und somit unser Rehaziel erreicht.

1 Kommentar

CA_Dr._Berghem am 02.10.2014

Sehr geehrte Frau P.,
leider ist Ihre Kritik an der ärztlichen Kompetenz berechtigt. Wir hatten einen neuen ärztlichen Kollegen, der obwohl im Bereich Eltern - Kind - Kuren erfahren, nicht wirklich zu uns und unseren Patienten gepasst hat. Jeder Mensch verdient eine Chance, so haben wir 3 Monate große Mühen darauf verwendet, den Kollegen einzuarbeiten und ihm unseren Umgang mit unseren Patienten beizubringen. Leider ist uns das bei diesem Kollegen nicht gelungen. So haben wir uns am 15.9.2014 von ihm getrennt. Wir sind froh, seit dem 1.10.14 einen neuen Kollegen bei uns zu haben, dessen Persönlichkeit und die ärztliche Grundeinstellung sehr gut zu unseren Patienten passt. Übrigens bewerten unsere Patienten in der anonymen Befragung am Rehaende die Zufriedenheit mit den Ärzten im Schulnotensystem durchschnittlich mit 1,63 im Bereich Kinderreha und 1,55 im Bereich Eltern Kind (in 2013, im 1. Halbjahr 2014 1,68 beziehungsweise 1,30).
Wir bedauern sehr, dass Sie Anlass zur Unzufriedenheit hatten, entschuldigen uns dafür bei Ihnen und versichern, dass unsere jetzigen Patienten wesentlich besser betreut werden.
Herzliche Grüße von der Sonneninsel Usedom,
Dr. Stefan Berghem, Chefarzt

Therapieziel nicht erreicht !!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Tolle Lage
Kontra:
Minimum an Therapien
Krankheitsbild:
(Mutter)Psychosomatik-(Kind)ADHS-Tourette-Asperger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2014 mit meinen Sohn zur Mutter-Kind-Kur in der Ostseestandklinik.Es war meine 4. Kur und ich hatte bestimmte Erwartungen.
Wir waren im Haus Nordlich untergebracht.
Das Zimmer war sauber und ausreichend groß.Es wurde zweimal die Woche gereinigt .Das Reinigungspersonal war sehr freundlich .
Geruchsbelästigung bezüglich der Raucher hatten wir keine. Die Raucher hatten ihr Raucherzelt fernab der Gebäude.
Zum Essen muss ich sagen , das man sehr bemüht war .Leider gab es meiner Meinung nach viel zu fettiges Essen. Mein Sohn und ich waren auch zur Gewichtsabnahme da aber das Essen hat es uns sehr erschwert.
Zu den Therapien.Ich war sehr unzufrieden damit.Es war so , das mein Sohn an 2 Tagen überhaupt keine Therapien hatte. Leider auch keine Betreuung in der Zeit. Wir kamen aus NRW und hatten schon Ferien , und in MV war noch Schule.
Es gab Therapeutisch fast nur Minimum.Aber das was es an Therapien gab wurde professionell ausgeübt.Die Therapeuten sind gut Ausgebildet und alle sehr freundlich.
Leider hatte man keine festen Therapeuten.Zu jeder Einheit, kam jemand anderes.
Gerne hätte ich auch eine Ernährungsberatung gehabt. Bei meinen BMI von 36,1 auch verordnet gewesen, bekam ich leider nicht.
Mein Fazit zu der Klinik.
Die Klinik ist mit "besonderen Kindern" wie meines stark Überfordert gewesen.Individuelle Beratung war nicht möglich. Therapien gabs nur Minimum.
Toll an der Klinik war die super Lage . Die Ostsee ist nur wenige Meter erntfernt.
Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Zimmer sauber und hell.

Sehr gute Klinik in ausgezeichneter Lage

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage, med. Betreuung, Verpflegung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte als Begleitperson mit meinem Sohn im Juli 2014 4 Wochen in der Ostseestrandklinik verbringen und kurz gesagt, es war super.
Wir fanden uns sehr gut aufgehoben und medizinisch betreut.

Die Zimmer im Haus Sonne waren absolut ausreichend groß und gut ausgestattet.
Das Klinikpersonal und die Ärzte waren stets nett und zuvorkommend. Es gab auch keinerlei Verständigungsprobleme mit Ärzten ausländischer Herkunft.

Das Essen im Speisesaal war zu jeder Mahlzeit ausgezeichnet und man bekam Mittags und Abends verschiedene frische Salate. Durch gut geplante Essenszeiten und feste Tische gab es keine langen Wartezeiten oder Platzprobleme.

Die Zimmer wurden 3 mal wöchentlich gereinigt, wem das nicht ausreichte der konnte selbst Hand anlegen. Sämtliche Utensilien waren in den Reinigungsstationen vorhanden und stets zugänglich.

Durch die Nähe zum Strand konnte man zwischen den Therapien auch Spaziergänge machen (am Morgen unbezahlbar) oder einfach die Zeit dort verbringen und das schöne Wetter genießen.

Belästigung durch Rauch aus dem Raucherzelt habe ich zu keiner Zeit mitbekommen, jedoch gibt es leider immer "militante Übermuttis", die Probleme machen wo keine sind. ;-)

Die letzte Woche verbrachte die Mama mit uns in der Klinik. Es wurde zu einem fairen Preis aufgebettet, inklusive Vollpension und Kurtaxe.

Da wir einen Vergleich zu einer Einrichtung an der Nordsee haben, können wir die Ostseestrandklinik absolut empfehlen. Es war toll und hat bis jetzt kurzfristigen Erfolg gebracht. Wir hoffen es hält noch eine Weile an.

Wir würden definitiv wieder kommen! Liebe Grüße an alle!

Klasse Rehaklinik - sehr empfehlenswert!!!!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Schulungen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte u. Schwestern top!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (neue Essenregelung gut mit Therapieplanung kompatibel)
Pro:
Super Zeit -
Kontra:
zu schnell vergangen!!!
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir danken dem gesamten Personal der Ostseestrand Klinik für die vergangenen 4 wundervollen Rehawochen!!! Alle waren sehr bemüht und haben uns super betreut. Unser Sohn wurde wegen Asthma und Hautproblemen behandelt. Seine Werte haben sich deutlich verbessert und sein Hauptbild ebenso. Wir konnten uns richtig erholen und haben die vielen Therapien und wissenswerte Schulungen gern absolviert. Da ich in der Hoffnung auf Verbesserung / Stabilisierung des Gesundheitszustandes unseres Sohnes (vor Einschulung) zur Kur gefahren bin, kann ich die teilweise negativen Bewertungen absolut nicht nachvollziehen! Diese Maßnahmen sind schliesslich kein Urlaub, auch wenn wir nebenbei das Traumwetter am Strand genossen haben. Unser Zimmer im Haus Möwe war ruhig und in Ordnung. Mängel beim Essen bezüglich Auswahl oder Qualität gab es absolut keine. Kinder fanden es stets lecker. Vielen Dank auch an das tolle Team der Holzwerkstatt, wir waren gern dort! Für unseren Sohn hoffe ich, dass der Kureffekt langfristig anhält. Ansonsten würden wir jederzeit die Ostseestrand Klinik wieder wählen, da wir uns sehr wohl gefühlt haben !!! Vielen Dank sagt nochmals Zimmer 234 (25.06.-23.07.14)!!!!!

Tolle Klinik und erfolgreiche Kur

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Klinik war sehr voll
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur jedem weiterempfehlen. Es waren schöne 4 Wochen, die ich und mein Sohn (1) dort verbracht haben. Er hat Neurodermitis und das Hautbild hat sich um ein Vielfaches verbessert. Die medizinische Betreuung war sehr gut, die Schulungen waren sehr hilfreich und in der Klinik fühlten wir uns rundum wohl. Das gesamte Personal (besonders das Küchenpersonal) war immer nett und freundlich, auch wenn man das nicht von allen Gästen behaupten kann. Wir hatten ein super Essen (ich habe 4 Wochen lang nicht einmal das gleiche zum Mittag gegessen). Die Lage der Klinik ist bombig. Bis auf den Therapieablauf haben wir uns 4 Wochen lang fast wie im Urlaub gefühlt. Im Juli hat natürlich das Wetter auch super mitgespielt. Ich kann die negativen Bewertungen hier absolut nicht bestätigen. Natürlich war die Klinik im Juli sehr voll und dementsprechend auch der Speisesaal, wo es mit einem Einjährigen dann schwierig ist, in Ruhe zu essen. Er war ja permanent nur am gucken und freute sich über die vielen Kinder :). Ich möchte an das gesamte KLinikpersonal Danke sagen und würde sofort wieder eine Kur in der Ostseestrandklinik machen!

Raucherinteressen wiegen stärker als Nichtraucherschutz/Kindeswohl

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Schutz vor Tabakrauch nicht gewährleistet, kein Verständnis für meine Position)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (behandelnder Arzt schien nicht sehr kompetent, sprach gebrochen Deutsch)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (mehrfach deutlich vorgetragener Wunsch nach rauchfreiem Klinikgelände wurde abgewiesen, Essenszeiten zu starr, Waschmaschinennutzung sehr zeitaufwändig)
Pro:
Lage in Wald- und Strandnähe
Kontra:
zwei Raucherplätze, Rauch zieht ins Zimmer, kein Verständnis
Krankheitsbild:
atopische Veranlagung: Asthma, Allergien, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem fünfjährigen Kind zum zweiten Mal in dieser Einrichtung, da sie uns von der Deutschen Rentenversicherung zugewiesen worden war. Grundsätzlich könnte man sich in der Klinik wohlfühlen, gäbe es dort nicht die zwei zentralen Raucherplätze: für die Eltern direkt vor dem Eingang zur Kinderbetreuung (die angekündigte Verlegung fand nicht zeitnah statt und ist auch nur eine Verschiebung des Problems: der neue Raucherplatz wird direkt neben dem Sportplatz angelegt - damit die Kinder beim Sport noch tiefer den Tabakrauch inhalieren), für das Personal an der Hauswand zur Parkplatzseite. Der Zigarettenrauch zieht je nach Windrichtung in die Zimmer, teilweise sogar über die Lüftungsanlage ins Bad! Eine unglaubliche Zumutung für asthmakranke Kinder - im Grunde Körperverletzung! Einerseits wird in den Elternschulungen darauf hingewiesen, dass Passivrauchen konsequent zu meiden sei, andererseits wird die Gefahr des Passivrauchens bagatellisiert und nur marginal thematisiert, geradezu so, als fürchte man die Auseinandersetzung mit den Rauchern. Die kleinen Patienten werden auf dem Klinikgelände in keiner Weise vor Tabakrauch geschützt. Man betrachtet es schon als große Errungenschaft, dass auf den Zimmern nicht geraucht werden darf! (Da ist der Nichtraucherschutz auf deutschen Bahnhöfen auch nicht schlechter!) Trotz mehrerer Gespräche mit der Klinikleitung und dem Chefarzt wurde mein Anliegen nach einem absolut rauchfreien Klinikgelände abgeschmettert und ich vor die Wahl gestellt, ein anderes Zimmer zu beziehen (in dem es freilich genauso nach Zigarettenrauch roch) oder die Klinik zu wechseln. Es wurde also ein gesellschaftliches Problem zu meinem persönlichen Problem gemacht. Es wird in dieser Klinik nichts dafür getan, dass Eltern asthmakranker Kinder mit dem Rauchen aufhören, keine Entwöhnungskurse o.ä. Ganz im Gegenteil: der Raucherplatz ist sogar äußerst einladend gestaltet. Vielleicht braucht die Klinik die Raucher, damit die Kinder weiterhin krank bleiben und wieder zur Kur kommen müssen?
Ich bin maßlos enttäuscht darüber, dass die Klinikleitung die Sucht einiger Erwachsener mehr fördert als die Gesundheit der Kinder. Eine Schande!!!

3 Kommentare

huetti am 25.09.2014

Hallo alle zusammen, glaubt bloß diesen Schwachsinn der hier geschrieben wurde nicht. Der Qualm zieht in die Fenster. Ich lach mich tot. Entwöhnung für die fiesen Rauchereltern.
Am besten sie ziehen in den Wald.!!! :-) :-) :-) wir sind super zufrieden, gemeckert wird immer schnell. sorry aber das musste ich mal loswerden .

  • Alle Kommentare anzeigen

Absoluter Kurerfolg!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Retoriktraining)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
geduldige Freundlichkeit aller Mitarbeitenden
Kontra:
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser April 2014 stand im Zeichen von Klaus Stötebeker. Für uns auf der ganzen Linie ein Kurerfolg!
Sich einlassen können , neugierig auf neue Bekanntschaften und Erkenntnisse sein ,Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft zu erfahren -sich einfach wohlfühlen war grandios!Danke allen ,die immer wieder zugehört und Fragen beantwortet haben und bei Tisch auch beim 1000 Glas verschütteten Saft nicht mit Kindern geschimpft, sondern geduldig es zum 1001Mal aufgewischt haben! Lobenswert!
Gern und aus tiefem Herzen kann ich diese Kureinrichtung weiterempfehlen.

Immer wieder gerne!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich(Begleitperson) war mit meiner Tochter(Patient) vom 5.3.bis 3.4.14 in der Klinik. Ich war sehr zufrieden mit der Klinik, ich war ein spontan Check In und habe in den 4 Wochen nicht einen unfreundlichen Angestellten getroffen. Im Gegenteil! Die Rezeptionisten waren immer hilfsbereit und Freundlich. Das Zimmer war ausreichend es gab ein sehr gemütliches Bett eine Dusche, Waschbecken und eine Toilette also alles was man braucht vielleicht sollte man auch nicht vergessen, dass es kein Hotel ist, es geht schließlich um die Kinder. Das Zimmerreinigungsteam war sehr nett und zuvorkommend, alles war immer sauber. Und das Essen war wirklich sehr lecker es gab abends auch einen warm Anteil und ausreichend Auswahl an Brot, Wurst und Käse. Es gab auch ein Salatbuffet und morgens Joghurt. Auch das Küchenpersonal war sehr nett und sind auf alle Wünsche eingegangen. Wir haben uns sehr kompetent und fachlich beraten gefühlt, die medizinische Betreuung durch die Ärzte (Oberarzt und Chefarzt) und Schwestern haben den erwünschten Erfolg gebracht und deshalb bin ich zur Reha gefahren, damit es meiner Tochter wieder gut geht und Ihr geholfen wird.
Selbst die Helferlein im Hintergrund (Hausmeister) waren immer freundlich und hilfsbereit, da wird auch mal das Bett auseinander genommen, damit meine Tochter Ihren dahinter gefallenen Schmetterling bekommt. Wir haben sehr viel unternommen. Nebenher gab es auch andere Angebote wie Klangschalen Massage, Zirkeltraining, Bodyforming usw. Aber es gibt wirklich Mütter die sich über alles aufregen.

Ich möchte mich hier nochmal ganz lieb bei allen Angestellten bedanken für die tolle Zeit und bitte bleibt so wie Ihr seid!
Liebe Grüße Zi.118

TOLLE KURKLINIK

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Strandnaehe, kompetentes Klinikteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, orthopädische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 2 Töchtern vom 29.1.-26.2.2014 in dieser Kurklinik als Patientin(1 Begleit/1Kurkind).Es war eine wunderschöne Zeit hier und wir konnten es alle 3 geniessen und endlich auftanken und viel gemeinsame Zeit verbringen, was im Alltag leider nicht so möglich ist. Dazu beigetragen hatte das nette Küchenpersonal, die lieben Erzieherinnen,verstaendnissvolle Ärzte, das absolut kompetente Physiotherapeutenteam, die hilfsbereiten Mitarbeiter an der Rezeption, Fr. Adler und viele mehr!
Vielen Dank auf diesem Wege nochmal!!!
Die Zimmer sind voellig ausreichend, das Essen war lecker und vielfältig, die ganze Rundumbetreuung war einfach toll.
Habe und werde diese Kurklinik wärmstens weiterempfehlen und ich werde wieder hinfahren.

2011 noch Top, heute Flop

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Nähe zur Ostsee
Kontra:
lieblos, traurige Veränderungen in den letzten Jahren, nur gewinnorientiert
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen Kinder zum 2. mal in dieser Klinik, kenne auch andere Kliniken und hatte mich bewusst für diese entschieden und wiurde sehr enttäuscht. Nicht die Gesundheit der Kinder steht im Vordergrund, sondern das was gezahlt wird (ist je nach Kostenträger unterschiedlich). Gesunde Ernährung, frisches Obst und Gemüse: Fehlanzeige. Das muss man selber kaufen. Reinigung: vor 3 Jahren 6x pro Woche, heute 3x wöchentlich. Preise für TV im Zommer mit 11 € pro Woche zu teuer. Freizeitangebote, außer kostenintensiver Holzwerkstatt: Fehlanzeige. Kinderbetreuung: nur für Mutter- Kind Bereich , Spiel- und Sportmöglichkeiten: kaum vorhanden: Schwimmbad ständig geschlossen. Raucherplatz direkt neben Kinderbetreuung deplaziert: Essen, auch wenn man nicht verwöhnt ist: qualitativ nicht zu vertreten

1 Kommentar

isbell0815 am 01.04.2014

hallo ja da muss ich mich diesmal anschliesen ich war 2011 zur kinderreha da und nun dezember zur mukikur und es stimmt es ist nicht mehr so wie vor drei jahren.

Gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychsomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich kann die negativen Kritiken hier überhaupt nicht nachvollziehen. Mir und meiner Tochter hat es hier sehr gut gefallen. Das Zimmer war vollkommen ausreichend. Zum Schlafen und Ausruhen reicht es doch aus funktional eingerichtet und sauber zu sein. Wir haben jeden Tag die Ostsee aufgesucht und haben uns mit anderen Kurteilnehmern getroffen und zusammen gesessen. Also wozu rieeeeeesen Zimmer? Das Essen war jeden Tag lecker und vollkommen ausreichend. Zu Hause habe ich nicht jeden Tag frische Brötchen! Auch habe ich beim Mittagessen nicht solch Auswahl. Jeden Abend eine warme Zugabe gibt's bei uns auch nicht. Also ich verstehe hier manche Kurteilnehmer nicht. Das gesamte Personal war sehr nett und hilfsbereit. Alle zusammen machten unseren Kuraufenthalt zu einer superschönen Zeit. Vielen Dank für diese schöne Zeit.

Theraqpieziel erreicht

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage, Zimmer, Klima
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
obstruktive bronchitis und infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo an alle Mütter und Väter die das Glück haben ihre Kinder begleiten zu dürfen.
Ich durfte meine 3,5 jährige Tochter vom 29.10 -26.11.2013 begleiten und muss sagen das ich diese Klinik bis auf ein paar Kleinigkeiten auf jeden Fall Weiterempfehlen würde. Viele Begleitperson verwechseln das hier glaub ich immer wieder mit einem Urlaub! Früher hätte es so was gar nicht gegeben da wurden die Kinder alleine weggeschickt.
Ärzte und auch Schwestern waren nett und hatten immer ein offenes Ohr. Top fand ich die Vorträge die gehalten wurden sehr informativ haben mich sehr interessiert und ich habe viel für mich als co Therapeut mitnehmen können.
Manche Mitarbeiter von der Rezeption und Essensausgabe waren nett hatten aber dennoch ab und an ein Ton an sich der nicht bei jedem gut ankommt.
Nun zum essen das hier immer Schlecht gemacht wird!
Es stimmt es war nicht immer Lecker aber Verhungert sind meine Tochter und ich nicht. Es gab immer die Möglichkeit sich am Salat satt zu essen wenn es mal nicht geschmeckt hat der war immer frisch! Man sollte nicht vergessen das dort auch Adipositas- und Kleinkinder behandelt werden für die Tonnenweise Gewürze nicht von Vorteil sind. Kontra auch für die Mandarinen und andere Früchte die in Saft als Nachtisch angeboten werden. Von den Kalorien her kann dann auch ein Pudding angeboten werden.
Unser Zimmer in Haus Sonne fand ich für 4 Wochen zweckmässig und mit dem kleinen Tisch und Sessel auch gemütlich. Sauberkeit der Zimmer 7 von 10 Punkten da ich aber viel Zeit hatte und weiß das überall gespart wird habe ich das was mich gestört hat selbst beseitigt.
Großes Kontra die Sauberkeit in den Turnhallen stark Verbesserungsfähig.
Am WE wars oft langweilig `àber`da ist Selbstintiative gefragt.Trotz der Kritik würde ich wieder dort hin Fahren denn meiner Tochter hat es dort gefallen und das war wichtig. Sie ist seit dem auch etwas stabiler mit ihrer Anfälligkeit das lag aber auch an 25 tage Strand bei jedem Wetter!
Wir würden gern wiederkommen

Nicht empfehlenswert

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
gute Ostseeluft
Kontra:
Unterkunft, Essen, Schule, medizinische Behandlung, Freizeit
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die positiven Bewertungen nicht verstehen, ich kenne keinen der in dieser Klinik zufrieden war, jeder hatte mehrere Kritikpunkte.
Ich fand das Zimmer in dem ich mit meinem Kind 4 Wochen lang untergebracht war, eindeutig zu klein. Wir schliefen zwar in einem großen Doppelbett, das Zimmer hatte aber nur 16m2. Nebenan war es in der Nacht extrem laut, wir haben fast keine nacht durchgeschlafen, Beschwerden bei der Schwester brachten nichts.
Einige Patienten und deren Begleitung hatten anscheinend einen Magen-Darm-Virus, leider hier keine Möglichkeiten sich zu schützen, schade.
Das Essen war das schlimmste, klar kann man nicht nach jedem Geschmack kochen, aber was ich hier essen musste...
Viele haben Essen, vor allem Obst und Gemüse dazu gekauft, um sich wenigstens einigermaßen gesund zu ernähren. Der Kampf am Buffet, vor allem zum Abendbrot um vielleicht ein Stück Paprika oder eine Scheibe Leberwurst zu ergattern, ging gar nicht. Ich bin nicht wählerisch, kenne Großküchenessen, dieses war das schlechteste was ich je gegessen habe.
Mein Kind wurde dort auch beschult, keine Ahnung was sie dort in der Zeit gemacht hat. Man bekam kein Feedback, die Kinder machten anscheinend die Aufgaben wie sie lustig waren.
Ich kann diese Klinik nicht weiter empfehlen und jedem nur raten eine andere Klinik zu wählen.

positiv in jeder Hinsicht

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Patientenkindern in der Zeit von November bis Dezember für 3 Wochen in der Klinik. Wir haben uns da gut aufgehoben gefühlt,besonders meine Kinder waren sehr zufrieden. Mit der ärztlichen Versorgung,den therapeutischen Anwendungen und auch den Elternschulungen war ich sehr zufrieden. Das Personal war (fast) immer sehr freundlich,besonders an der Rezeption, in der Reinigung und die Therapeuten. Die Elternschulungen waren sehr interresant und unheimlich hilfreich. Auch über das Essen (darüber wird hier ja ständig geschimpft) kann ich nichts schlechtes sagen. Man kann zwischen 3 Mittagessen wählen und zum Frühstück und Abendessen kann man sich vom Buffet bedienen. Frisches Obst und Gemüse gibt es täglich und das hat sicher nicht jeder jeden Tag daheim. Ich denke das die Leute,die hier schimpfen,das eigentliche Ziel und den Sinn einer Reha nicht verstanden haben. Mir war es wichtig diese Klinik positiv zu bewerten,denn es muss nicht sein das man mit einem schlechten Gefühl dorthin fährt auf Grund der schlechten Kritiken hier. Also ein Lob an die Klinik und ich würde jeder Zeit wieder kommen.

1 Kommentar

1121 am 31.12.2013

Hallo, ich habe das Ziel der Reha bestimmt verstanden und gesundes Essen, damit meine Kinder nicht noch kränker werden gehört für mich einfach dazu.
Natürlich wer auf Fertigprodukte, fettiges Essen ala Maggi und Co steht, der ist hier richtig.
Es gab jeden Tag Äpfel, wenn man Glück hatte auch mal ein Stück Banane.
Gemüse gab es auch, meist aber in schlechter Qualität.
Man erwartet kein Hotel Essen, nein wir waren uns schon bewußt das wir uns in einer Klinik befanden.
Übrigens Obst und frisches Gemüse kommt bei uns täglich auf den Tisch.
Auch mit wenig Geld kann man ein gesundes und vor allem wohlschmeckendes Essen kochen.
Die Wurst und der Käse waren auch vom billigsten und erst diese Mayosalate, pfui Teufel.
Ich ernähre meine Kinder halt gesund, wir kochen täglich frisch und würden nie und nimmer Fertigprodukte kaufen.
Dies ist meine Meinung und zum Glück war ich mit dieser nicht allein.

Weitere Bewertungen anzeigen...