Johannesbad Fachklinik Klaus Störtebeker Ostseestrand

Talkback
Foto - Johannesbad Fachklinik Klaus Störtebeker Ostseestrand

Strandstrasse 13
17459 Kölpinsee
Mecklenburg-Vorpommern

47 von 66 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

67 Bewertungen

Sortierung
Filter

Wir kommen wieder!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Frau Dr. Höper ist Spitze
Kontra:
Mund-, Nasenschutz beim Sport drinnen, kein Schwimmbad
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

6 Wochen im Haus Sonne
Eine Kinderreha, die empfehlenswert ist!
Meine beiden Patientenkinder und ich als Begleitperson können nur Positives von der Ostseestrandklink berichten. Das Personal aller Sparten war nett, freundlich, hilfsbereit und motiviert. Aufgrund Corona wurden Vorträge und einige Arztgespräche per Webcam und Chat abgehalten, was ich persönlich gut fand, wenn das Internet mitspielte. Was den Kindern schwer fiel- war, dass die Freizeit- und Sporträume im Haus und das Schwimmbad geschlossen waren, dafür gab's zur Begrüßung jeden Patientenkindes ein Spiel geschenkt. Eine nette Geste! Sportunterricht drinnen immer mit Nasen-, Mundschutz war eine Tortour bei den heißen Sommertemperaturen und hinterließ einen bitteren Beigeschmack.
Das Schwimmbad wurde kurzerhand als 2. Speisesaal umfunktioniert und liebevoll dekoriert. Somit war das Essen bedeutend entspannter. Es standen 3 verschiedene Mittagessen bereit, nur samstags gabs 2 verschiedene Eintöpfe zur Auswahl. Obst und Gemüse gab es immer und reichlich, wobei man als letzte Essensgruppe manchmal auf Ausweichobst ausweichen musste, weil bestimmtes Obst bereits vergriffen war. Ab und an hörte man als Gast laute Gespräche des Personals mit, was unschön war und sicherlich nicht für Außenstehende gedacht war. Die Zimmer sind kindgerecht und mit freundlichen Farben versehen. TV und WLAN war kostenfrei aufgrund Corona. Absolut lobenswert ist das Pflege- und Arztpersonals, insbesondere der behandelnden Reha-Ärztin Frau Dr. Höper, die sich auch nach Rehaende noch um bestimmte Sorgenkinder uneigennützig kümmert. Dafür möchten wir uns alle ganz herzlich bedanken. Wir wünschen der Rehaeinrichtung weiterhin viele kleine Patienten. Waren bereits 7 mal hier und kommen sehr gerne wieder. Liebe Grüße von Fam. Schultz mit Tim & Niklas

Kinderreha Mai/Juni 21

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Praktisch, eher spartanisch)
Pro:
Schön gelegen, kompetente Beratung und Behandlung
Kontra:
Gibt kein Kontra für uns
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale und Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 18.05.21 mit meiner Tochter als Therapiekind und meinem Sohn als Begleitung in Kölpinsee angereist. Die Klinik ist sehr schön gelegen, es ist nicht weit bis zum Strand. Die nähere Umgebung lässt sich gut zu Fuß bzw. mit dem Rad erkunden. Entferntere Ziele erreicht man bequem mit der Bahn.
Wir waren zu dritt in einem gemeinsamen Zimmer untergebracht, was zunächst etwas befremdlich war. Nach kurzer Zeit haben wir uns jedoch arrangiert, da man letztendlich nicht viel Zeit auf dem Zimmer verbringt. Die Einrichtung ist praktisch, man muss sich hier auch in Erinnerung rufen, dass man sich nicht in einem Hotel befindet sondern in der Reha. Das selbe gilt hinsichtlich des Essens. Wir waren zufrieden, hätten uns hin und wieder etwas mehr Obst gewünscht, aber das kann man sich letztendlich im nahen Geschäft zukaufen. Mit der medizinischen Versorgung war ich sehr zufrieden. Die entsprechenden Schulungen und Therapien haben mein Kind ein Stück sicherer im Umgang mit ihrer Krankheit gemacht. Eine optimale Versorgung mit Medikament wurde erreicht. In den Elternschulungen konnte ich trotz Erfahrung mit dem Krankheitsbild Neues lernen. Auch in der Klinikschule haben sich meine Kinder sehr wohl gefühlt. Jeder, egal ob Service oder Hauswirtschaftspersonal hatte immer ein offenes Ohr.

Mega zufrieden hier

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Gegend hier und das Personal
Kontra:
Gibt kein Kontra für uns
Krankheitsbild:
Adipositas und Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit meinem Sohn am 25.5 hier angereist,obwohl ich eigentlich garnicht mit wollte,da er in die Jugendreha sollte. Irgendwie hatte die Rentenversicherung mich da wohl nicht ganz verstanden.Muss ehrlich sein,als dann die Jugendgruppe hier ankam hätte ich mir das für mein Sohn gewünscht. Alle ca in seinem Alter und gleichgesinnte.Denn durch Corona dürfen sie leider zu anderen keinen Kontakt haben.Aber man soll ja auch auf sein Kind hören und er meinte Mama ich bin hier zum abnehmen und nicht um Freundschaften zu schliessen.Ich ziehe das hier durch und möchte was ändern. Hey liebe Mamis und Papis das hat mir totale Erleichterung gebracht und jetzt sind wir fast 14 Tage hier und sind beide richtig happy. Corona hat viel Einbußen mit sich gebracht und hier können wir beide Kraft tanken und ich kann ihm die Unterstützung geben die er benötigt. Er mag seine Therapien und alle Therapeuten hier und wir müssen sagen wirklich alle hier sind total freundlich und hilfsbereit.Der Ort ist klein,aber dafür sehr schön und genau solch ein Ort haben wir uns gewünscht. Erst hatte ich Probleme zwecks Zimmer,aber jetzt haben wir uns beide bombe eingespielt. Ich geniesse jeden Tag mit ihm und freue mich das er super zufrieden ist und seinem Ziel in kleinen Stücken näher kommt.Da sieht man,dass es auch 14jährigen noch gut tut ein Elternteil in der Nähe zu haben.Wenn ihr hier seit geniesst die Zeit und verbringt vorallem viel Zeit mit euren Kids.Reha heisst nicht,dass ihr Urlaub vor euren Kindern habt,sondern diese Zeit mit Ihnen intensiv erlebt und Ihnen helft Ihre Ziele zu erreichen und nicht hofft das die Betreuung das übernimmt.Leider denken das noch sehr viele! Setzt Euch mit dem Wort Reha und Begleitperson auseinander und seit froh das es solch Einrichtungen gibt. Mein Sohn sagte heute:" Mama wenn ich dürfte würde ich nochmal 14 Tage ranhängen,denn ich glaube 6 Wochen bringen noch mehr Erfolg."Danke an diese Klinik die meinem Sohn dieses Gefühl von Hilfe vermittelt. B&M aus Pdm

Medikamentöse Behandlung forciert

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Luft und Umgebung
Kontra:
ausschließlich schulmedizinisch und damit nicht gerade modern
Krankheitsbild:
Allergien, Neurodermitis, gelegentliche Atemnot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer die frische Luft am Meer genießen möchte und einer fast ausschließlich auf medikamentöse Behandlung ausgerichteten Klinik gegenüber nicht abgeneigt ist, sollte hierher kommen. Wer allerdings bei seiner Reha neben der phantastischen Luft auch auf eine längerfristige und nachhaltige Genesung, die auch auf die Selbstheilungskräfte setzt, hofft, sollte sich eine andere Klinik suchen. Meine Kinder waren wegen Allergien als auch aufgrund einer gelegentlichen Atemnot hier. Bei beiden Kindern konnte kein Asthma anhand einer Langzeitmessung und zweier Lungenfunktionstests nachgewiesen werden und dennoch sollten beide sogleich Sprays nehmen und am besten noch eine Kortisoninhalation verordnet bekommen.
Mein Einwand gegen dieses "mit Kanonen auf Spatzen schießen" hatte zur Folge, dass ich mir die schlimmsten Zukunftsszenarien vom behandelnden Arzt anhören musste, der bei Nichtbehandlung mit Atmungsapparat im späteren Leben drohte. Diese Art von Angstmache ist sicher nicht zuträglich für das Vertrauen zwischen Arzt und Patient und lässt auch keinen Raum für alternative Methoden, wie bspw. Entspannungstechniken, die Atemnotsanfälle vielleicht auch vorbeugen könnten.
Diese Art von Therapie, bspw. Entspannungstechniken oder auch spezielle Atemtechniken, sucht man hier leider vergebens. Das Therapieangebot war recht beschränkt, was sicherlich auch auf die Pandemiesituation zurückzuführen ist. Dennoch verdienen insbesondere die Sportlehrer ein großes Lob, die mit ihrer lustigen und kinderfreundlichen Art zur Entspannung beitrugen.
Die Klink an sich ist sehr schön und man hat hier alles, was man braucht. Allerdings war es mitunter sehr laut, da einige Eltern es nicht so genau mit der Aufsichtspflicht ihrer Kinder auf den Gängen nahmen.
Die Schulkoordinatoren bzw. Lehrer in der Klinik waren leider für die Kinder nicht immer eine Hilfe - manchmal ist weniger mehr.
Ein großes Lob hier noch einmal für das leckere Mittagessen!

Tolle und sehr schöne Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Lage direkt am Meer
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mutter Kind Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Komme gerade von der drei wöchigen Mutter Kind Kur nach Hause. Ich muss sagen es waren tolle 3 Wochen. Alle Therapeuten, der Arzt und die Schwestern sehr nett und verständnisvoll. Auch das Team von der Reinigung und der Küche sehr freundlich. Auf Wünsche oder Sorgen wurde sofort reagiert.Das Zimmer sehr gemütlich und alles vorhanden was man benötigt. Super Hygienekonzept wegen Corona. Toll war auch das die Klinik so viele Schlitten bereit gestellt hatte. Die 30 Minuten die man für jede Mahlzeit hatte waren manchmal bisschen knapp.
Wunderschön war auch die Nähe zum Meer. Ca.10 Minuten zu Fuss.
Ich muss sagen wir haben uns da rundrum wohlgefühlt und können diese Klinik sehr weiterempfehlen.

Tolle Klinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Kkinik
Kontra:
Keine Anmerkungen
Krankheitsbild:
ASTHMA NEURODERMITIS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste Mal vor drei Jahren hier mit meinen beiden Söhnen. Der Große wurde und wird aktuell wegen seines Asthmas, Übergewicht und seines schwachen Immunsystems nach einem Blinddarmdurchbruch behandelt.
Der Jüngere wird hier wegen seiner Neurodermitis und Infekanfälligkeit behandelt.
Nach Rehabeanbeantragung kamen noch massive Verspannungen mit seinem Nacken und Schultern hinzu, weshalb er an Kopfschmerzen leidet. Wir haben bereits zu Hause mit manuellen Therapie begonnen.
Im Rehaantrag war davon noch nichtsbl vermerkt.
Dennoch wird auch dieses hier behandelt mit Physiotherapie und Magnesium.
Ich bin begeistert, wie gut hier auf Wünsche und Sorgen der Eltern eingegangen wird.
Wir empfinden hier wirklich alle angefangen von den Ärzten, Schwestern, Küchenperaonal und Therapeuten als sehr freundlich, kompetent und zuvorkommend.
Das Essen ist meiner Meinung nach völlig angemessen für eine Rehaklinik, schließlich befindet man sich nicht in einem Hotel.
Die Zimmer sind freundlich, hell und sehr sauber.
Wir kommen, wenn nötig auf jeden Fall wieder in diese Klinik.

Ke

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lohnt sich
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles war schön da .alle Anwendungen super.alle Angestellten(Ärzte bis hin zur reinigungskraft) super..aber wenn ihr zur Mutter und Kind kur fährt ist es wichtig das euer Kind unter 12 ist....deswegen da mein Kind schon älter war wurde ich von anderen Müttern anders behandelt ich war dadurch stark isoliert und hab es auch zu spüren bekommen das ich nicht erwünscht war....

Ernährungsumstellung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung während des Aufenthaltes
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter litt und krankhafter Adipositas.
In der Klaus Störtebeker Klinik in Kölpinsee wurden wir hinsichtlich der Ernährungsumstellung sehr gut geschult und beraten.
Auch die angebotenen Sporttherapien verhalfen unserer Tochter zu einer besseren Belastbarkeit.
Unsere Tochter konnte während des 4 wöchigen Aufenthaltes ihr Gewicht wesentlich reduzieren.
Wir fanden uns in der Klinik sehr gut aufgehoben und würden jederzeit wieder kommen.

Immer wieder gerne!!! TOP

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arzt, einfach alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale, Neurodermitis, Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sechs Monate sind nun vergangen und wir (2 Patientenkinder + Mama als Begleitperson) denken oft an unseren schönen Aufenthalt im Juli / August 2019 in der Klinik zurück. Wir sind auch das vierte Mal hier gewesen. Für uns beginnt die Reha mit der Anreise, sehr netter Empfang an der Rezeption und eine ausführliche Einweisung in das Klinikleben. Die Aufnahme durch unseren betreuenden Arzt, Herrn Dr. Hodut, vor Ort war super. Er hat sich viel Zeit genommen und alles sehr ausführlich hinterfragt und erklärt. Auch während des Aufenthaltes hat Herr Hodut sich immer sehr um die Gesundheit der Kinder bemüht. Er hat uns einige neue Dinge mit auf den Weg gegeben, welche wir seither weiter nutzen. Ihm möchte ich ein großes Lob aussprechen. Aber auch das restliche Pflegepersonal will ich nicht vergessen. Die Krankenschwestern, Ergotherapeuten Physiotherapeuten, Sporttherapeuten und alle die noch vor Ort sind. Alle sind nett und bemüht um einen angenehmen Aufenthalt, auch in stressigen Momenten. Jetzt möchte ich noch die Verpflegung erwähnen. Ich habe einfach nichts zu meckern. Es gibt Frühstücksbuffet und hier findet jeder etwas. Beim Mittagessen hat man drei Menüs zur Auswahl und es gibt Obst und Salate. Abendbrot ist auch in Buffetform, es gibt warme und kalte Speisen. Top!!! Wer hier nichts findet ist selber schuld. Die Damen im Speisesaal stets um Sauberkeit und reibungslosen Ablauf bemüht. Vielen Dank für wiederholte vier erholsame Wochen. Ich möchte hier jeden mit auf den Weg geben: Es ist eine Reha und kein Urlaub und für einen Rehaerfolg ist jeder ein Stück weit für sich selbst verantwortlich.

Adipositaskur mangelhaft

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht ausreichend)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Viel zu wenig Beschäftigungaangebote, Kreative Gestaltung usw.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Ohne Handyzeit und Fernseher, wären die Kinder aufgeschmissen, makaber, dass hier nach Privatpatient gefragt wird, werden diese besser bespielt und betreut?)
Pro:
Schwestern sehr nett
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmerausstattung: gut
Betten: katastrophal, Matratzen wurden nach 14 Tagen Rückenschmerzen endlich ausgetausch bzw. 2 übereinander
Essen: trockenes altes Brot, undefinierbares Gemüse zum Mittag, zu wenig Aufschnitt, Obstangebot Äpfel, Äpfel, Äpfel....... 2 Stk. tägl., das kenne ich von Ostzeiten auch noch
Betreuung der Kinder: zu wenig Angebot, zu viel Langeweile und dadurch Depressionen und Heimweh, ohne Handy u. Fernseher zu bestimmten Zeiten, wäre die Zeit unerträglich für die Kinder
Therapie: ausser Sport am Vormittag nicht viel los, keine ausreichende Ernährungstherapie (durch mangelhaftes Essen, werden die Kinder vermutlich nach der Kur zu apetitlichem Essen greifen und den Mangel den sie hier haben nachholen), in 14 Tagen nur 1x Ergotherapie, keine Lehrküche, vermutl. in 6 Wochen nur 1x vorgesehen
Pädagogen merken nicht, wenn es den Kinder nicht gut geht und sie im Kämmerlein weinen und leiden.

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 09.10.2019

Sehr geehrte Gamabike,

wir können Ihre Sorgen sehr gut verstehen und danken Ihnen daher für Ihre Nachricht.

Gestern haben wir eine ladenneue Matratze in das Bett Ihres Kindes gelegt und hoffen sehr, dass die Schlafprobleme damit beseitigt worden sind.

Es ist immer schwer, alle Geschmäcker zu treffen. Wir bieten hier eine sehr abwechslungsreiche, vollwertige Ernährung und definieren diese als optimierte Mischkost, in der alle ernährungsphysiologischen Punkte berücksichtigt sind.

Leider können momentan aus Krankheitsgründen die Therapien im ernährungstherapeutischen Bereich nur auf Sparflamme gefahren werden. Wir arbeiten verstärkt daran, Lösungen zu finden.

Das gesamte medizinisch-therapeutische und pädagogische Team arbeitet professionell daran, dass Ihr Kind und auch alle anderen Patient*innen eine erfolgreiche Rehabilitationsmaßnahme bei uns durchführen können.

Freundliche Grüße


Dr. Karin Timmel
Marketingverantwortliche

Vielen herzlichen Dank

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (1-2 Stühle mehr im Zimmer wären schön.)
Pro:
Nett, freundlich und zuvorkommend, sauber und hilfsbereit, ansprechende Zimmer und Ausstattungen
Kontra:
Die "Weh-Wehchen des Hallenbades
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale und Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zum 7. Mal wegen den asthmatischen Erkrankungen meiner Kinder, hier als Betreuungsperson mit. Ich stimme da meinen Kindern voll und ganz zu, hier ist es einfach nur bombastisch und haben absolut nichts zu bemängeln. Ganz im Gegenteil, es ist wie "Urlaub" und damit möchten wir uns bei allen Mitarbeitern, die hier um unser aller Wohl bedacht sind, herzlichst bedanken. Wenn wir könnten, würden wir sehr gerne noch länger bleiben, aber zumindest kommen wir hoffentlich bald wieder, denn es tut den Kindern und auch meiner Seele so gut. Vielen, vielen Dank. :)

Tolle Kinderreha

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Unterbringung, Organisation, Essen, Strandnähe, ärztliche Betreuung
Kontra:
-gibt es nicht-
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 11-jährigen Sohn, zum wiederholten Male, im Juli/August 2019 in der Klinik.
Von der Anreise bis zur Abreise haben wir uns super aufgehoben gefühlt.
Das sehr nette Fachpersonal, der schöne Strand von Kölpinsee, die vielen Freihzeitmöglichkeiten der Insel, das alles trägt zum großen Rehaerfolg bei.
Wir haben die Klinik vor 10 Jahren kennengelernt und sind darüber erstaunt, wie sie den immer höher werdenden Ansprüchen, gerecht wird.
Ich möchte mich hiermit nochmals recht herzlich bei allen bedanken. Von der Rezeption über die Mitarbeiter der Küche, bis zur Krankenschwester.............wir haben uns immer sehr wohl gefühlt.
Gerne kommen wir wieder.

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 03.09.2019

Sehr geehrte clau70,

herzlichen Dank für Ihre positive Einschätzung Ihres Aufenthaltes hier in der Johannesbad Fachklinik Ostseestrand. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und herzliche Grüße von der Sonneninsel

Dr. Karin Timmel
Marketingverantwortliche

eine tolle Klinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche Behandlung, Therapien, Unterbringung, Organisation, Essen, Strandnähe
Kontra:
z. T. rücksichtslose Mitkurende
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Mai 2019 zur Kinder-Reha in der Fachklinik. Von der Anreise bis zur Abreise haben wir uns einfach wohlgefühlt. Die Verwaltungsabläufe in der Klinik sind gut organisiert, man findet sich schnell zurecht. Die Therapien sind gut organisiert und werden bei Bedarf auch nachjustiert. Die Mitarbeiter sind sehr sehr freundlich und zugewandt. Unser Arzt war sehr freundlich, kompetent und hat auch zugehört. Auch das Personal im Speisesaal ist unglaublich freundlich. Wir hatten Glück mit unserem Kurgang. Erst in der letzten Woche wurde es im Speisesaal laut. Toll war auch das Allergikeressen. Keine 08/15-Versorgung, sondern Auswahl aus drei Gerichten nach den Vorlieben des Kindes. Das hatten wir bis jetzt erst in einer anderen Klinik. Die Lage der Klinik ist einmalig zwischen Wald und Meer. Der Aufenthalt dort ist sehr erholsam. Hervorzuheben ist auch die Klinikschule, die ihren Namen auch verdient hat. Trotz teilweise großer Klassen herrschte eine gute Lernatmosphäre, so dass viel abgearbeitet werden konnte. Wir werden hoffentlich wiederkommen.

DANKE

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (in Bezug auf ärztliche Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in Bezug auf die Schwestern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ein zweiter Sessel in den Zimmern wäre zu wünschen)
Pro:
Zimmer, Essen, Personal und natürlich Strandnähe
Kontra:
Schuster bleib bei deinen Leisten...
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

wir danken auf diesem Wege dem wirklich sehr sehr netten Personal dieser Klinik, die trotz der Unterbesetzung und dem stetigen Stress immer freundlich waren, ein offenes Ohr für Problemchen hatten und für ein Scherzchen zu haben waren. Ganz tolles Team; weiter so!!!
Wir hatten ein wunderschönes Zimmer in der 2. Etage. Das Essen hat gut geschmeckt und war abwechslungsreich. Ein Danke an die Küche.
Die Zimmerreinigung erfolgte 3x wöchentlich und war sehr zufriedenstellend.
Aber auch die Schwestern und die Damen an der Rezeption waren sehr sehr freundlich und verständnisvoll.

Leider muss ich aber auch ein Manko aufführen:
Die für uns zuständige Ärztin war leider ab der 2. Woche (wofür sie natürlich nichts kann), auf dessen Zustimmung hin wir aber in dieser Klinik aufgenommen wurden, erkrankt und wir bekamen zwei Ärzte vor die Nase gesetzt, die unter aller Kanone waren. Was die dort vom Stapel gelassen haben, ohne ersichtliches Fachwissen über die Krankheit unseres Kindes, ohne sich die Krankenakte und/oder den Anamnesebogen vorab zu lesen und sich über das Krankheitsbild zu informieren. Es wurden "Ratschläge" und Äußerungen getätigt, die ich in all den Krankheitsjahren meines Kindes noch nicht gehört habe. Es sollten dringend Medikamente verabreicht werden, damit es nicht schlimmer wird. Die Rede ist von Medikamenten, die das Wesen verändern und ruhig stellen.
Dann wären sie mal lieber ruhig gewesen und hätten mein Kind nicht noch verwirrt mit ihren unqualifizierten Aussagen.
Es mag sein, dass diese Ärzte auf anderen Fachgebieten Koriphäen sind, aber dann sollten sie bei Nichtwissen einfach leise sein oder sich zuvor belesen... Alter schützt nicht vor Weiterbildung...

Wir sind nicht mit hohen Erwartungen angereist - was die Krankheit angeht -, da wir schon realistisch sind und wissen, dass die Krankheit nach der Reha nicht spurlos verschwunden ist, aber es ist eher kontraproduktiv, wenn einem unqualifizierte Ratschläge gegeben werden.

So, nun habe ich genug geschimpft und möchte ausdrücklich anmerken, dass die Klinik an sich wunderschön ist und man sich dort gut erholen kann. Und alleine durch das nahegelegene Meer fühlt man sich schon ein kleines wenig gesunder...

Liebe Grüße...

Hilfreiche und tolle Klinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (ein bisschen viel Papierkram)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ein separates Zimmer für das Kind wäre schön)
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
so weit weg von zuhause
Krankheitsbild:
Asthma und Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März zusammen mit meiner 7-jähringen Tochter wegen Asthma und Neurodermitis in der Klinik, wir sind beide begeistert!
Dort wurde uns endlich mal richtig geholfen. Alle sind sehr freundlich gewesen und vor allem fachlich kompetent.
Sicher es gibt immer irgendwelche Kleinigkeiten, die man sich auch anders vorstellen kann, aber darüber regen wir uns nicht auf, wir waren ja nicht zum Urlaub da.
Besonders gut gefallen haben uns die Schulungen, der Sport und natürlich die Lage am Wald mit der Nähe zum großartigen Strand.
Das Essen passte gut für uns, es war abwechslungsreich, viel Sallat. Einmal hat uns die Sauce nicht geschmeckt, aber das kann ja mal passieren.
Leider haben sich nicht immer alle an die sinnvollen Ruhezeiten gehalten und gingen auch nihct nett damit um, wenn man die Eltern oder Kinder darauf anspricht.
Wir würden jederzeit wiederkommen, vielen Dank an das tolle Personal

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 03.06.2019

Sehr geehrte uma255,

wir freuen uns sehr über die hier erzielten Therapieerfolge bei Ihrer Tochter und wünschen Ihnen, dass diese langfristig eine Verbesserung der Lebensqualität bewirken.

Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Freundliche Grüße

Dr. Karin Timmel
Marketingverantwortliche

Tolle Kinderreha

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nette Betreuung, Strandnähe, Gewichtsabnahme, eigentlich alles
Kontra:
Laut Tochter fast nichts, die Klimawanderung in eine andere Richtung zur Abwechslung wäre schön
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 11-jährige Tochter war 4 Wochen in der Klinik und wäre gerne noch länger geblieben. Wir wurden freundlich empfangen und sie bekam ein 2 Bett-Zimmer mit einem gleichaltrigen Kind. Wir konnten sie abends auf dem Handy oder auch im Gruppenraum anrufen und auch immer mit den Erziehern sprechen, wenn es Rückfragen gab. Die Kinder waren immer viel beschäftigt, so dass Heimweh gar nicht aufkommen konnte. Sie haben Wanderungen, Ausflüge, Handarbeiten etc. gemacht und natürlich auch Bewegungs-, Ernährungstherapie etc. Meine Tochter hat 4,5 kg abgenommen in der Zeit und hat auch verstanden, was sie zu Hause ändern muss um weiter abzunehmen. Alles in allem hat sie sich sehr wohl gefühlt in Usedom und würde gerne nochmal fahren.

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 03.06.2019

Sehr geehrte PISO2007,
herzlichen Dank für Ihre sehr positive Rückmeldung zum Aufenthalt Ihrer Tochter hier in der Johannesbad Fachklinik Ostseestrand. Wir freuen uns sehr über den Therapieerfolg und wünschen Ihrer Tochter eine weiterhin hohe Motivation für den langfristigen Erfolg.
Freundliche Grüße von der Sonneninsel

Karin Timmel
Marketingverantwortliche

Leider unzureichend

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Angebote werden nach personellen Ressourcen verteilt und nicht nach den Bedürfnissen der Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr schöne Umgebung, tolle Sauna Zeiten
Kontra:
Massiver Personalmangel, wenig Flexibilität der Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Mutter Kind Kur, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt waren alle Mitarbeiter sehr bemüht, leider sind aufgrund eines enormen Krankenstandes viele der Therapien ausgefallen. Wir waren in der Osterzeit dort, weshalb ich natürlich in der ersten Woche keine Therapien hatte. Dies war mir bereits zuvor bewusst und ich war darüber zunächst auch erfreut, da wir somit ausreichend Zeit hatten die wirklich schöne Umgebung zu erkunden.

In den darauf folgenden zwei Wochen stellte sich heraus, dass der Plan weiterhin sehr dünn war und es kaum einen Tag ohne einen neuen Aushang gab, der besagte dass wieder etwas ausfällt. Nun könnte man denken dass dies von den Ärzten bewusst und aus therapeutischer Motivation so entschieden wurde. Bei genauerem nachfragen stellte sich jedoch heraus, dass es einfach nicht ausreichend Kapazitäten gab.

Ich konnte beobachten wie die Ärztin bei den Untersuchungen der Neuaufnahmen in den Raum einer Therapeutin ging und dort fragte ob sie jetzt gar keine Therapie mehr verordnen könne, sie habe ja immerhin noch sieben Mütter vor sich.

Des Weiteren wird an allen Ecken und Enden gespart. Da ich den Vergleich mit einer anderen Einrichtung habe war ich sehr überrascht wie gering die Angebote sind und wie wenig Mühe sich gegeben wird, den personellen Engpass durch andere zusätzliche Angebote aufzufangen. Ich habe mehrfach gehört "Na das ist jetzt halt mal leider so". Das Personal wirkte bereits resigniert, manchmal sogar gereizt wenn es wieder einmal auf einen Missstand aufmerksam gemacht wurde. Und ja, wer sollte es ihnen auch verdenken. Wenn bspw. nicht ausreichend Stöcke zum walken für alle Patienten bereit stehen so ist das sicher nicht das Verschulden der Physiotherapeuten. Das der Patienten allerdings auch nicht und diese haben leider nur drei Wochen Zeit um sich zu erholen, da wäre etwas mehr Kreativität seitens der Kurleitung wünschenswert. Das Essen war in Ordnung und die Zimmer funktional, sauber und gepflegt. Der Saunabereich steht täglich zur Verfügung und der Strand ist sehr schön.

Absolut ungeeignet für Kinder mit Gewichtsproblemen!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 1919   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Einfach viel zu viele negative Kleinigkeiten)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Letztendlich fehlte 1 Woche durch Anreisewoche und Osterzeit)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Das med. Personal ist nicht gewillt sich auf die Befindlichleiten der kleinen Patienten einzulassen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Wenn man Anliegen zum Therapieplan hatte, wurde darauf eingegangen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Unser Zimmer im Flügel Richt. Parkplatz war völlig abgewohnt und verloddert.)
Pro:
Motivation der Sporttherapeuten, Ostseenähe, Erzieherin Marion :-)
Kontra:
unzufriedene genervte Mitarbeiter, Ärzte ohne Durchsetzungsvermögen, herunter gekommene Bäder, lieblose abgewohnte 1-Zimmer-Unterkunft, schlechtes unausgewogenes Essenangebot, unflexible unmotivierte Rezeptionsbesetzung...um.
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich. machen wir immer das Beste aus allen. Aber hier fiel es mir echt nicht leicht. Die Begrüßung erfolgte mit den Worten, sie sind zu früh (14 statt 15 Uhr)! Nicht schlimm...die Dame lächelte ja dabei. Als wir unser Zimmer sahen, dachte ich, dass es sowas gar nicht mehr gibt. Die Amaturen am Waschbecken waren rissig und verrostet mit grünen Ablagerungen, die Duschwand fiel beim Zuschieben raus. Hausmeister hatte Vertretung geschickt...nix gemacht. Zimmer war schmuddelig. Wir kamen Dienstag an und die ersten wirklichen Anwendungen erfolgten Freitag. Davor wurde nur die Zeit verplemmpert. Wir waren dort, um 2-3 kg abzunehmen. Der Arzt sagte "Die 2 KG...nun werden sie mal nicht albern!" Tolle Aussage! Mein Kind muss doch nicht erst noch mehr zunehmen. Weitere "tolle" Momente durften wir bei 3 Versuchen der Blutentname erleben. Meine Tochter wollte das nicht. Ich durfte sie aber auch nicht festhalten. NEIN! Ich sollte draußen mit ihr reden!!! Sie ist 5 Jahre!!! Nachdem auch nach dem 3. Termin keine Durchsetzung des Personals zu verzeichnen war, sprach ich mit den Schwestern, sie sollen weitere Termine zur Blutentnahme streichen. In der Lehrküche bereitete ich Gemüsefrikadellen zu...die waren lecker und von guter Qualität. Zum Mittag gab es ebenso Gemüsefrikadellen...fertig gepresst, ausgetrocknet und widerlich...! Wie diese Teile, war das Essen oft wirklich schlecht im der Qualität und der Zusammensetzung. Der angepriesene Naturjoghurt mit Früchten war angeblich ohne Zucker. Doch auf Nachfrage der Diätetik hieß es, den ist ohne Zucker niemand. Das Salat und Gemüseangebot war eintönig und teils von schlechter Qualität. Der angepriesene Räucherfisch hatte seine besten Tage schon hinter sich und roch sehr unangenehm. Ich könnte wirklich viel mehr schreiben. Denn ich bin wirklich enttäuscht. Würde doch jeder der Angestellten mit etwas mehr Herz bei der Sache sein, könnten so viele Kleinigkeiten behoben werden. Jeder schiebt es auf seinen Arbeitsstress.

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 08.05.2019

Sehr geehrte Frau Hildebrandt,

es tut uns leid, dass wir Sie nicht zufriedenstellen konnten. Sie können versichert sein, dass wir allen angesprochenen Punkten mit den Mitarbeiter*innen im Haus im Rahmen der Qualitätssicherung nachgegangen sind, um notwendige Veränderungen einzuleiten.


Freundliche Grüße

Dr. Karin Timmel
Marketingverantwortliche

Nur im Sommer zu empfehlen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Viele Tipps der Therapeuten)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Falsches Spray wurde fast verabreicht, Arzt (auch tags) nicht immer greifbar.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Organisatorisch okay, Empfang war sehr bemüht.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zweckmäßig, ist halt eine Klinik und kein Hotel. Einige Zimmer zu klein. Regelmäßige Reinigung.)
Pro:
Alle Therapeuten waren sehr bemüht
Kontra:
Essen und Essenszeiten sind eher schwierig
Krankheitsbild:
Asthma, Neurodermitits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Begleitperson meines Sohnes in der Klinik. Im Winter, was einige Probleme mit sich brachte: ca. 2 Wochen lang hatten wir meistens kein warmes Wasser/Heizung wodurch teilweise sogar die Bäderabteilung weniger betrieben wurde. Es hatte tags ca. -14°C wodurch es natürlich auch im Haus sehr kühl war. Obwohl wir uns mehrfach beschwerten wurde erst merklich etwas unternommen als wir uns an die Geschäftsführerin persönlich gewendet habe. War natürlich v.a. für kleine Kinder sehr unangenehm. Mein zweiter großer Kritikpunkt ist das Essen. Sogar für mein Kind sehr kleine Portionen, somit bekam er noch meine Portion wodurch ich jedoch meistens nichts bekam.Es gab aber mehrer Speisen zur Auswahl. Nachspeisen: ich habe noch nie so etwas eckeliges gegessen. Jedoch sehr frische Zutaten. Viel Salat und Rohkost was sehr gut war. Wir waren jedoch nicht wegen Übergewicht sondern wegen Asthma dort.Ich war sehr froh als einige Gaststätten wieder eröffneten und wir uns auch mal woanders was kaufen konnten. Therapeuten habe ich als sehr gut empfunden, konnten gut mit den Kindern umgehen und haben auch an uns Eltern einige Tipps bei den Schulungen weiter gegeben. Ärzte waren jedoch eher uninteressiert. Schwestern waren sehr unfreundlich. Wollten sogar meinem Sohn ein falsches Spray geben weil die Ärzte die Doku widersprüchlich gemacht haben. Den Arzt zu rufen wurde sich geweigert. Also immer Reservemedikamente mitnehmen!Zimmer waren sehr unterschiedlich. Unseres war sehr klein, unpraktisch, sehr zweckmäßig eingerichtet. Dies war jedoch ein altes Spielzimmer. Andere Zimmer sind deutlich größer. 3xwöchentl. wurde gereinigt. Im Winter bei solchen Temperaturen gibt es leider für die Kinder wenig Möglichkeiten sich einmal auszutoben. Intoor Spielplätze sind sehr klein. Dies führte zu einigen Spannungen. Mein Kind hätte sich auch mal über 2-3 Std. im Kiga gefreut, ging jedoch nicht. Bei Hausstauballergie-Kinder gab es viele Probeme. Keine Überzüge, Vorhänge vorhanden.....

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 05.03.2019

Sehr geehrte(r) Asthma16,

Ihr Aufenthalt liegt nun schon einige Zeit zurück. Leider hatten wir zum damaligen Zeitpunkt ein Problem mit unserer Heizung. Das technische Anlagen manchmal Probleme bereiten, lässt sich nicht vermeiden. Angenehm ist es uns nicht. Zwischenzeitlich ist sie auf dem neuesten technischen Stand und wird hoffentlich lange unverlässlich ihren Dienst tun.

Wir bieten unseren Gästen je nach Altersklasse an der optimierten Mischkost angelehnte Portionsgrößen. Sättigungsbeilagen und Gemüse können, bei Bedarf auch mehrfach, nachgeordert werden.

Hygienisch betrachtet gibt es keinen Grund, die Zimmer täglich zu reinigen. Das ist das einheitliche Urteil aller Krankenhaushygieniker und auch mit dem Landesgesundheitsamt abgestimmt. Das ist ihre private Zone, sie werden sich nicht an sich selber anstecken. Tatsächlich sind unsere Zimmer auf die besonderen Anforderungen von Allergikern ausgerichtet.

Wir bedauern sehr, dass wir Ihre Probleme, auch die mit unseren MitarbeiterInnen, nicht während Ihres Aufenthaltes hier besprechen konnten.

Freundliche Grüße

K. Timmel
Marketingverantwortliche

Klinik mit viel Potenzial, aber nicht richtig genutzt und umgesetzt

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zimmer ! Kein Wohlfühlcharakter !!!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Rezeption gut !)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kurz und knapp. Untersuchung nur oberflächlich!!! Eher sehr schlecht.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer seniorengerecht, entsprechen nicht einer Kinderklinik!!!)
Pro:
Nettes Personal !!!
Kontra:
kindgerecht? Nein !
Krankheitsbild:
Infektanfälligkeit/Ohren -Nase - Rachen Infekte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstuntersuchung meines 3 Jährigen Kindes:
Ein älterer Arzt, sehr wortfaul.
Hemdchen zum Abhören wollte mein Kind nicht gleich hoch ziehen. Der Arzt meinte: „Ich habe den ganzen Tag Zeit!“ Gut das man sich auf kleine Patienten gut vorbereitet hat. Ist ja schließlich ne Kinderreha-Klinik.

Nach 5 Stunden Autofahrt, sofort Untersuchung und organisatorischem Hin und Her „verständlich“! Die ganze Abwicklung bei der Ankunft war für uns Beide zu unpersönlich, routiniert und flach. Wir haben es so akzeptiert. Schwamm drüber.

Vom ersten Tag an funktionierte in dieser Klinik kein Fahrstuhl. Zum Glück war unser Zimmer im EG. Andere durften Koffer schleppen.

Überall hängen Desinfektionsspender. Vor dem Betreten des Speissaals müssen sich ALLE (auch Kinder) die Hände desinfizieren!!! Ist total verständlich! Warum werden aber in einer Kurklinik nur 3x wöchentlich die Zimmer gereinigt? In jedem Hotel und auch Krankenhaus werden Zimmer täglich gereinigt. Der Fahrstuhl funktionierte während meines gesamten Aufenthaltes nicht. Es gab eine Zeit da wurden keine Zimmer gereicht. Ich spreche hier nicht von 3 Tagen!

Da sind wir doch gleich beim Thema: Zimmer012!!!
Wir hatten ein Zimmer was so gar nicht einer Kinderklinik gerecht wird. Eine ebenerdige Dusche die einem Seniorenwohnheim gleich kam (mehrere Haltegriffe, Klappsitz an der Wand in der Dusche). Hä? Kein Topf, Sitzaufsatz,Rausfallschutz,Tritthocker!!! Man muss alles erfragen. Genauso fehlt ein kleines WC im Bereich gegenüber der Rezeption. Ein Waschbecken ist allerdings vorhanden.

Die Zimmer sind wie beschrieben praktisch eingerichtet. Es ist generell kein Wohlfühlfaktor zu erwarten.

Schade, da es auch für die Eltern keinerlei Rückzugsmöglichkeiten bzw. Unterhaltungsmöglichkeiten gab. Eher werden Spielzimmer/Aufenthaltsräume in Patientenzimmer umgestaltet.

Das hat sich in der Therapie widergespiegelt. Außer Ergotherapie und Eltern-Kind-Sport hatte man für mein Kind nicht viel mehr übrig. Unter einer Kur habe ich mir mehr vorgestellt.
Effektiv war es definitiv nicht! :-/ Dafür gibts für Mama und Papa genug „Schulungen“ :-(

Nochmal etwas Positves!
Das Personal und die Therapeuten waren alle super nett. Daumen hoch.

Schade, könnte noch mehr berichten. Der Platz reicht nicht. :-)

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 05.03.2019

Sehr geehrte Frau F.,

viele Dank für Ihre positive Rückmeldung zu den Leistungen unserer Therapeuten. Wir bedauern außerordentlich, dass Sie über die während Ihres Aufenthaltes aufgetretenen Probleme nicht vor Ort mit uns gesprochen haben.

Es ist sicherlich nicht einfach, die Erreichung Ihrer selbst gesteckten Ziele der Rehabilitation „Stärken der Infektabwehr“ und „Vermeiden von chronischen Ohrenerkrankungen“ bereits am Tag der Abreise zu beurteilen. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich aber ausreichend informiert gefühlt haben. Ihr Kind bekam bei uns die Therapie, die wegen der Infektanfälligkeit bei einem Dreijährigen möglich ist.

Tatsächlich kann man bei uns bei Bedarf unproblematisch Sitzaufsatz, Rausfallschutz, Tritthocker, usw. bekommen. Da nicht alle Dreijährigen das alles benötigen, haben wir unsere Zimmer damit auch nicht grundsätzlich ausgestattet.

Hygienisch betrachtet gibt es keinen Grund, die Zimmer täglich zu reinigen. Das ist das einheitliche Urteil aller Krankenhaushygieniker und auch mit dem Landesgesundheitsamt abgestimmt. Das ist ihre private Zone, sie werden sich nicht an sich selber anstecken. Tatsächlich sind unsere Zimmer auf die besonderen Anforderungen von Allergikern ausgerichtet und deswegen nicht so gemütlich wie zu Hause. Für den Notfall halten wir auf jedem Flur eine Reinigungsstation vor.

Das technische Einrichtungen, wie ein Fahrstuhl, auch einmal defekt sind, lässt sich leider nicht vermeiden. Dennoch sind wir bemüht, diesen Zustand schnellstmöglich zu beheben. Der Fahrstuhl ist in der Zwischenzeit repariert. Glücklicherweise hatten Sie ein Zimmer im Erdgeschoß.

Übrigens war Ihr Zimmer in unmittelbarer Nähe des Speisesaales und des großen Aufenthaltsbereiches mit Getränkeautomaten und PC – Arbeitsplätzen. Sie hatten kostenloses WLAN, einen Fernseher und die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern auszutauschen. Wir informieren über Veranstaltungen und Ausflugsziele. Außerdem stehen den Patienten Teeküchen, Spielzimmer, Sporträume und ein großes Naturgrundstück als Rückzugsmöglichkeit zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie in einigen Monaten erkennen werden, wie hilfreich diese Maßnahme für Ihr Kind war und dann auch dankbar an Ihre Zeit zurückdenken.

Freundliche Grüße

K. Timmel
Marketingverantwortliche

Eine erfolgreiche Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ganzheitliche Konzept, Begleitpersonen als "Co-Therapeuten",
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma, atopische Dermatitis, Gräserallergie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 6-jährige Tochter und ich waren in der Zeit vom 08.01.-19.02.2019 das erste Mal zur stationären Kinderrehabilitation in der Fachklinik " Klaus Störtebeker". Wir kamen auf Empfehlung einer Kollegin und haben dies in keinster Weise bereut!
Von der ersten Minute unseres Aufenthaltes an, wurde ich als "Co-Therapeutin" für meine Tochter anerkannt und aktiv unterstützt! Meine Beobachtungen und Anregungen zur Optimierung fanden genauso Beachtung, wie Sorgen und Ängste im Umgang mit der primären chronischen Erkrankung meiner Tochter!
Das gesamte Team der Fachklinik, von den Ärzten, Therapeuten, medizinische Personal, Pädagoginnen, Servicekräften, bis zum Haustechniker und Reinigungspersonal, sie alle leisteten hervorragende Arbeit! Erwähnung soll an dieser Stelle auch Mitarbeiter*innen hinter den Kulissen finden, mit denen wir nicht unmittelbar zu tun hatten.
Einen besonderen Dank an dieser Stelle der behandelnden Ärztin meiner Tochter! Durch ihre empathische professionelle Art, konnte sie innerhalb kürzester Zeit eine Bindung zu meiner "Strandnixe" aufbauen und Ängste und Unsicherheiten abbauen! Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Therapeuten und Pädagoginnen taten sein Übriges!
Durch all diese genannten Aspekte und natürlich auch durch unsere positive Einstellung und der "atemberaubende" Kulisse, die sich uns durch die naheliegende Ostseeküste bot, wurde unser Rehaziel, welches wir uns zum Anfang des Aufenthaltes gesteckt hatten, erreicht und hoffen, noch lange davon zehren zu können!!!
Für meine kleine Strandnixe und mich steht definitiv fest: WIR KOMMEN GERNE WIEDER!!!! Natürlich hoffe ich sehr, dann genauso mit einem strahlenden Lächeln der Patientenbetreuerin begrüßt zu werden, wie in diesem Jahr!!!!
DANKE!!!!!

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 25.02.2019

Sehr geehrte Strandnixe2019,

herzlichen Dank für Ihr ausführliches Feedback auf klinikbewertungen.de. Gerne gebe ich dieses auch an die MitarbeiterInnen im Haus weiter.
Ihnen und Ihrer Tochter wünsche ich eine lange positive Nachwirkung des Aufenthaltes hier in der Johannesbad Fachklinik Ostseestrand.

Freundliche Grüße

K. Timmel
Marketingverantwortliche

Tolle Klinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Kinderbetreuung. Gutes Essen. Schöne Zimmer
Kontra:
Sehr hellhörig in den Zimmern
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Kur immer wieder gern nochmal.
Freundliche Therapeuten. Tolles und liebes Personal.. bin total zufrieden

3 Kommentare

Ina_Hildebrandt am 03.02.2019

Hallo ????
wir fahren im April 4 Wochen zur Kinderreha. Meine Tochter (5) wird von mir begleitet. Gibt es Angebote die für Kind und Begleitung statt finden? Habt ihr irgendwas vermisst, was man unbedingt mitnehmen sollte? Hat man TV aufm Zimmer? LG. Ina.

  • Alle Kommentare anzeigen

Nie wieder!!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nähe zum Ostseestrand, viele Spielplätze in der Nähe
Kontra:
Personalprobleme, Therapiequalität, keine Diagnostik, Kleinkind-ungeeignet
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro:
- Therapieräume modern
- Nähe zur Ostsee,
- viele Spielplätze in der Nähe

Negativ:
- Wohnräume renovierungsbedürftig,
- Personal demotiviert, Dauerkranke, schimpft selbst über Situation,
- nicht geeignet für Kleinkinder mit Neurodermitis:
- kaum Therapiesitzungen,
- keine weiterführende Diagnostik,
- gleiche Salbentherapie wie vom Kinderarzt zuhause,
- Ernährungsberatung "machen Sie es wie zuhause" !!!,
- Ernährungsberatung Arzt "lassen sie 2 Jahre alle Allergene weg" !!!,
- Ergotherapie für 1,5-jähriges Kind = Bilder malen, Bällebad !!!,
- Sport für 1,5-jähriges Kind = Zweivölkerball oder Fischer,wie tief ist das Wasser ... ein Witz!!!,
- Fahrstuhltüren sind nicht Kindersicher und quetschen Finger ein,
- unmögliche Essenszeiten,
- teilweise sehr unfreundliches Personal (Küchenausgabe, Information)
- Therapiemappe und Schulungsmappe wurden allen Teilnehmern leer, ohne Inhalt übergeben,
- ingesamt keine Koordination oder Therapiestrategie erkennbar
- und vieles mehr

2 Kommentare

juppi123 am 17.12.2018

Ich möchte mich nun Mal äußern, zu den oberen Kommender.

Die Klinik ist sehr gut für kleinere Kinder geeignet. Ich war schon vier Mal in dieser Klinik, mein Sohn war beim ersten Aufenthalt auch 1,5 Monate.

In den Alter ist klar, das man nicht so viel an Therapien erwarten kann.

Kinderturnen, Ergotherapie, eincremen mit Musik, Wannenbäder mit speziellen ölen oder sonstige Therapien werden in den Alter in Begleitung eines Elternteil durchgeführt. Es werden auch Eltern Schulungen durchgeführt.Man muß eben daran teilnehmen, wenn man mehr über die Krankheit seines Kindes erfahren möchte.

Wichtig ist für Kinder mit Neurodermitis der Aufenthalt direkt an der Ostsee.!!!

Das mit den Allergen weg lassen für ein Jahr, hat wirklich eine grosse Wirkung. Spreche aus Erfahrung.

Die Zimmer waren immer sauber und ordentlich. Das Personal immer zuvorkommen egal ob Empfang, Therapie oder sonstige Kräfte. Auch auf Essen-Wünsche wurde eingegangen.

Man darf halt, wenn man zur Kinder-Reha als Begleitperson mit fährt, kein 5 Sterne Wellness Hotel erwarten.

Sorry, musste das jetzt los werden

  • Alle Kommentare anzeigen

Wir kommen sehr gerne wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anregungen und Kritik wurden sofort beachtet und ggf. behoben (z.B. Schallschutztüren, Sichtwand im Speiseraum....))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wunderschöne, große und freundliche Zimmer, Top Betreuung
Kontra:
Manchmal das Mittagessen
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir, 3 Kinder + Betreuungsperson, besuchten diese Kinderreha im Herbst nun schon zum 5. Mal und sind nach wie vor absolut begeistert. Freundlicher und zuvorkommender Empfang bis zum auschecken, in dem schön und freundlich gestalteten Kurheim. Das Personal war durchweg freundlich und bemüht und ließ kaum einen Wunsch offen. Das Essen war reichlich und abwechslungsreich, allerdings nüchtern und manchmal verbesserungswürdig im Geschmack. Die Kleinen haben sich gut behütet und versorgt gefühlt und wären gerne länger geblieben.
Wir möchten dies zum Anlass nehmen und sagen: "Herzlichen Dank für 4 wunderschöne, gesundheitlich aufladene, unbeschwerte, lehrreiche und auch wettermäßig phantastische Wochen in diesem hervorragenden Kurheim und kommen sehr, sehr gerne erneut wieder."

Mutter-Kind-Kur 25.07.-15.08.2018

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal, tolle Therapien, Lage, Essen
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gemeinsam mit meinen Kindern (9 und 4Jahre) verbrachte ich drei wundervolle Wochen im Haus Möwe. Bereits bei der Anmeldung wurde wir herzlichst empfangen. Die PatientenBetreuerin führte alle Angereisten später durch das Haus,so dass man wusste wo sich was befindet. Ich fühlte mich sofort willkommen. Am nächsten Morgen bei der Aufnahmeuntersuchung durch den Chefarzt wurde voll auf meine Wünsche eingangen. Ein auf mich perfekt abgestimmter Therapieplan wurde erstellt. Meine kleine Tochter tat sich schwer bei der Eingewöhnung in der Betreuung. Was sich leider bis zum Ende trotz aller Bemühungen der Betreuer durchzog. Sie hat ihren eigenen Willen. Im Nachhinein hat es aber auch ihr sehr gut gefallen.
Das morgendliche Angebot ging über Entspannung,Sport und Kunst. Sehr viele verschiedene Dinge, die mich vor eine schwierige Entscheidung stellten. Ich habe immer was gefunden. Das PhyisoTeam ist sehr motivierend und super freundlich. Es hat viel Spaß gemacht. Auch die Vorträge der Psychologin waren abwechslungsreich gestaltet. Trotz vieler Anwendungen gab es immer Freiraum und Zeit alleine.
Über das Essen und das super liebe Servicepersonal möchte ich ein Extra Lob aussprechen. Sehr abwechslungsreich und viel Auswahl zu allen Mahlzeiten. Immer Obst oder Salate dazu. Man konnten morgens zwischen verschiedenen Brot- und Brötchensorten wählen. Eine kleine Umstellung waren die wenig gewürzten Speisen. Was ich als sehr angenehm empfand.
Die Reinigungskräfte waren immer zuvorkommend. An drei Tagen in der Woche wurden die Zimmer gereinigt. Zweimal in der Woche gab es neue Handtücher und bei Bedarf neue Bettwäsche. Sollte der Sandberg im Zimmer zu groß werden, stehen auf dem Flur Besen und Staubsauger bereit.
Die Zimmer sind sehr großzügig. Für die Kinder war der Raum extra abhetrennt. Es gibt viel Stau Raum und einen kleinen Kühlschrank. Fernsehen und WLAN waren kostenlos auf dem gesamten Klinikgelände. Unser Bad hatte eine Badewanne mit Dusche.
In den drei Wochen hatten wir geniales Wetter. Gut, dass lässt sich wohl schwer beeinflussen. Die weite Anreise hat sich gelohnt und ich kann die Einrichtung nur weiterempfehlen.
Gerne kommen wir wieder. Die Insel Usedom besuchen wir regelmäßig. Aber eine Auszeit vom Alltag 3 Wochen am Stück ist was kostbares. Mit vollen Akkus starte ich jetzt durch.
Danke für diese schöne Zeit.

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 23.08.2018

Sehr geehrte AnneK.,

herzlichen Dank für Ihre sehr positive Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Ihr Aufenthalt hier den gewünschten Erfolg hatte und wünschen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Timmel
Marketingverantwortliche

Vier wunderschöne Wochen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren von Mitte Mai - Mitte Juni in der Klinik und haben uns sehr wohl gefühlt. Die Zimmer waren zweckgemäß eingerichtet und wurden 3x die Woche gereinigt. Bei Bedarf stand zusätzlich ein Staubsauger auf jeder Etage zur Verfügung. Das Essen war abwechslungsreich und in Ordnung. Aber sicher nicht jedermanns Sache. Wir hatten am Anfang Probleme bei der Umstellung, da mittags sehr gewürz-und zuckerarm gekocht wird. Das hat sich aber auch gelegt. Das Frühstück & Abendessen war immer sehr gut. Das Personal, angefangen von den Reinigungskräften, Empfang, Kinderbetreuuern, Hausdamen, Schwestern und Ärzten war immer sehr, sehr freundlich und zuvorkommend. Wir fühlten uns sehr gut betreut. Besonders hervorheben möchte ich die tollen (Sport-)Therapeuten, ein junges Team das mit voller Begeisterung bei der Sache ist. Besonders Frau Kasten ist sehr herzlich und geht wunderbar auf die Kinder ein. Prinzipiell waren wir sehr zufrieden! Ich hätte mir nur teilweise mehr Flexibilität gewünscht. Wir hatten glücklicherweise 4 Wochen Sonnenschein, waren aber manchmal traurig, dass alle Therapien im Haus stattfinden. Vielleicht kann man zukünftig flexibler reagieren und die ein oder andere Therapiestunde kurzerhand nach draußen verlegen, wenn das Wetter stimmt. Denn die gute Luft und die Bewegung draußen machen die Kinder fit. Wir fanden es schade, dass wir 3/4 des Tages aufgrund der Therapien drinnen verbringen mussten. Grundsätzlich ist neben den Therapien viel Eigeninitative gefordert, um nach draußen zu kommen, da von der Klinik nur die Klimatherapie am Strand für die Kleinen angeboten wird. Und die gute Luft ist schließlich das wichtigste! Fazit: Wenn man neben den Therapien Zeit findet, nach draußen zu kommen und an den Strand zu gehen ist es wunderbar. Usedom ist eine wundervolle Insel und eine Reise wert. Die Klinik kann ich wirklich nur empfehlen!

Mutter kind Kur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir durften zum 2.mal in dieser Klinik 3 super schöne Wochen vom 11.4. bis 2.5.18.verbringen.ein großes Dankeschön an alle Mitarbeiter dieser Klinik.die therapien waren genau richtig auf mich abgestimmt.das Essen war gut, wenn auch wenig gewürzt. Dieses geschieht mit rücksicht auf kleinere ki der. zum Frühstück gab es immer Obst,Gemüse, Joghurt, Quark, verschiedene Brötchen ebenso Wurst, Käse, und verschiedene Marmelade. Das Angebot an Getränken reichte vom Wasser, Saft, 8 Sorten Tee, Milch bis hin zum Kaffee.abends und mittags gab es immer ein salatbuffet und ein kleines warmes Extra.dieses reichte von Suppe bis zum Wiener Würstchen.die Zimmer wurden mehrmals wöchentlich gereinigt, ebenso gab es Dienstag und Freitag neue Handtücher. Freitags auf Wunsch auch neue Bettwäsche. Das personal, egal von welchem Bereich, war immer super nett und hilfsbereit.

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 03.05.2018

Sehr geehrte Reh 18,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben.

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben. Gerne geben wir Ihr Lob an die KollegInnen im Haus weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Timmel
Marketingverantwortliche

Drei wundervolle Wochen bei Eis und Schnee

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zettelwirtschaft der Therapieplaene koennte einfacher sein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (zweckmaessig aber gut)
Pro:
Freundlichkeit des Personals, Therapien, Strandnaehe
Kontra:
Extrakosten fuer TV und WLAN
Krankheitsbild:
Kruppattacken, sowie atopisches Ekzem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 13.02. - 06.03. in der Strandklinik in Koelpinsee zur Vorsorgemassnahme. Meinen beiden kleinen Patienten (4 und 8 Jahre alt) hat es super gefallen, das Gleiche gilt fuer mich als Begleitperson. Wir verlebten drei tolle Wochen bei Eis und Schnee an der Ostsee. Die Therapien waren sehr gut und vor allem zielfuehrend. Weder meine Tochter mit ihren Krupp-Attacken, noch mein Sohn, der mit starken Ekzemschueben zu kaempfen hat, zeigen zur Zeit noch Symptome. Das Personal war nett, freundlich und zuvorkommend. Wir wurden von Anfang an herzlich aufgenommen und haben uns wirklich wohl gefuehlt. Vielen Dank noch einmal an das gesamte Team der Strandklinik.

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 27.03.2018

Hallo Reich2, wir freuen uns, dass es Ihnen bei uns gefallen hat und möchten uns für die positive Bewertung bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Karin Timmel
Marketingverantwortliche

5 Sterne Auszeit für ausgebrannte Muttis

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es war ein Traum)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Mitarbeiter sehr kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. J. und die Schwestern -sehr gute med. Qualität)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wahnsinns Organisation und Koordination)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (tolle Anlage, Klinik, Zimmer, Lage)
Pro:
Top Klinik- ich kann nur Positives sagen
Kontra:
gibt es überhaupt nicht- alles Andere, wäre Meckern auf hohem Niveau
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, meine Name ist Stefanie Klatt. Ich war vom 14.02.2018 bis 07.03.2018 zur Mutter- Kind- Kur in der Klinik im Haus Möwe untergebracht.
Empfang:als ich anreiste, war alles bestens organisiert. Die Patientenbetreuerin im Haus Möwe gab einem das Gefühl dass man nur auf mich gewartet hätte.
Begrüßung/ Einweisung:durch viele Mitarbeiter in netter Runde begrüßt(Patientenbetreuerin, Chefarzt, Erzieherinnen der Betreuung usw.). Man fühlte sich gleich gut aufgehoben und angekommen. Ich erhielt eine ausführliche und kompetente Einweisung/Besichtigung der Sauna,der Aufenthalts- und Sportbereiche, Schwimmbad und wie man den Essenplan ausfüllt.
Zimmer:immer sauber, gemütlich, geräumig, mit eigenem Bad, Tv, Sitzecke,viel Staurraum.
Essen: sehr vielfältig,abwechlslungsreich,für jeden immer was dabei,2 Essen mittags zur Auswahl,abends immer große Salatbar und ein "Leckerli", sehr liebevoll angerichtet
Therapie/Personal:ich habe NIE unfreundliche Mitarbeiter erlebt, so ein tolles Team vom Chefarzt über die Psychologin Fr. P.,Rezeption,der liebe Reinigungsmann,die Küchenfeen,ALLE Therapeuten/innen, Erzieher, Schwestern-alle hatten immer ein offenes Ohr
-Therapie war zusammen mit Chefarzt Dr. J. perfekt auf mich abgestimmt/genau das was ich brauchte- auch ZEIT NUR FÜR MICH war mit eingeplant. Man konnte waschen, hatte W-Lan (fast zum Nulltarif),konnte das Schwimmbad kostenfrei nutzen, Kindersitze ausleihen und Schlitten etc.
Ich habe soooo viel dort für mich gelernt. Ich kam als völlig ausgebrannte, erschöpfte Mutti mit meiner 9 jährigen Tochter und Dank dieser tollen 3 Wochen, bin ich mit vollem Aku wieder schweren Herzens nach Hause gefahren. Ich habe gelernt, wie ich auch mein Akku zu Hause aufladen kann und was mir gut tut. Ich bin seit ca 3 Wochen wieder zu Hause und mache fleißig autogenes Training und Gymnastik. In 4 Jahren besuche ich diese Klinik auf jeden Fall wieder.
Gönnt euch auch 3 Wochen Auszeit in der Klaus Störtebeker Klinik. 5 Sterne Hotel pur!!!!! DICKES LOB!!

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 27.03.2018

Sehr geehrte Frau Klatt,
vielen Dank für die positive Rückmeldung! Schön, dass es Ihnen in unserem Haus gefallen hat. Wir würden und freuen, Sie bald wieder hier begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. K. Timmel
Marketingverantwortliche

Gerne nochmal wieder!!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (kinderfreundlich)
Pro:
Personal, Chefarzt, Essen, Angebote, Beratung
Kontra:
Wlan hängt oft (Bin ja aber nicht wegen dem Wlan dort )
Krankheitsbild:
Asthma, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 3 jährigen Sohn zur Reha. Es fiel ihm aufgrund der Umstellung und seiner Trotzphase anfangs etwas schwer mit den Anwendungen und Terminen umzugehen, jedoch habe ich in dieser Situation viel Zuspruch von den Mitarbeitern und dem Arzt bekommen, es wurde sehr gut auf mich und mein Kind eingegangen. Der Professor macht eine ausführliche Begrüßungs und Abschlussrunde in der er aufklärt, erläutert und zur Kritik auffordert. So etwas hat man selten und man merkt wirklich dass er sich für die Meinungen der Patienten interessiert. Die Schulungen sind sehr informativ. Ich fande alle Anwendungen sehr hilfreich und für die Kinder wird sehr viel gemacht und geboten, es wird in der Betreuung immer gebastelt und sich ausgiebig mit den Kindern beschäftigt, ein großes Lob an diese Damen die wirklich mit Herz dabei sind. Es gibt eine Dame die im Admiral eine "Musik und Märchenstunde" gibt, diese Anwendung halte ich persönlich für überflüssig. Unter 4 jährige sollen sitzen bleiben und sich den (Entschuldigung!) unschönen Gesang der Dame anhören, es war schon für mich sehr langweilig, geschweige denn für meinen Sohn. Das ist das einzige was ich nicht so toll fande. Es gibt natürlich auch viele Mütter die sich gegenseitig volljammern und andere mit ihrem 'Gemecker runterziehen, was ich nicht nachvollziehen konnte. Das Essen ist sehr gut und man hat Rund um die Uhr einen Kinderarzt da. Ich würde gerne nochmal dorthin fahren und war sehr wehmütig zu gehen. Meinem kleinen hat es nach der anfänglichen Umstellung sehr gut gefallen.

1 Kommentar

Ostseestrandklinik am 27.03.2018

Hallo Milo 119,

schön, dass Sie und Ihr Kind sich bei uns wohlgefühlt haben. Wir freuen uns sehr über das Lob und werden es an unsere Mitarbeiter weitergeben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Timmel
Marketingverantwortliche

Eine erfolgreiche Reha

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Versorgung in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
chr. Brochitis und Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kinderrehabilitation

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Spitze
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma und atopisches ekzem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik. Wir gehen mit wahnsinnig vielen Infos nach Hause. Der 4-wöchige Aufenthalt hat sich für uns wahnsinnig gelohnt. Mein Sohn konnte 4 Wochen durchatmen und einfach Kind sein. Die Therapien waren super und haben uns sehr geholfen. Die Therapeuten waren Spitze und haben die Kinder in jeder Altersgruppe angesprochen und mitgerissen. Das komplette Team hat uns den Aufenthalt super gestaltet. Die Schulungen für begleitpersonen waren super und haben mir wahnsinnig geholfen mit der Krankheit meines Kindes besser umgehen zu können. Es war wirklich alles super. Die Zimmer waren modern und sauber. Wir würden jederzeit wieder dorthin

Schöne Anlage, Therapieangebote ausbaubar

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sauberkeit, Ausstattung, Lage, Personal (ausgenommen Ärzte)
Kontra:
Therapieangebote, Jugendangebote, ärztliche Versorgung
Krankheitsbild:
Asthma, Infektanfälligkeit, psy. Belastung, Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im allgemeinen eine schöne saubere Klinik, leider sehr groß. Das Personal ist freundlich (jeder Mensch kann einen schlechten Tag haben). Nähe zum Strand ist sehr gut. Das Essen ist vollkommen ausreichend, könnte teilweise gesünder sein.

Jetzt zum negativen. Die Kur hat mir (18) nicht viel geholfen.
Die Therapien waren nicht vernünftig auf mich zugeschnitten und dies wurde leider trotz wiederholter Nachfrage nicht geändert (Bsp. Krankengymnastik). Die Ärzte unter sich stellten sogar jeweilige Verordnungen des anderen Arztes in Frage. Viele Symptome und Krankheitsbilder wurden einfach ignoriert, welches sich hauptsächlich auf Orthopädischer Ebene bewegte und zu bemängeln ist. Auch finde ich das Konzept einer Kinder- und Jugendklinik nicht gelungen. Die Therapiegruppen sind zu durchmischt und die Altersabstände zu groß. Außerdem fehlen genügend KLINIKEIGENE Angebote für Jugendliche und man findet unter den kleinen Kindern wenig Erholung.
Ein weiterer großer Kritikpunkt sind die Extra Kosten. An jeder Ecke muss man extra bezahlen!
Man muss das WLAN, Telefon, die Waschmaschine und sogar die Behälter für das Wasser bezahlen!

Am Ende kann ich nur sagen, dass mir allein die Ostseeluft ein wenig Erholung gegeben hat.
Die beiden Kureinrichtungen wo ich zuvor schon war, waren viel besser. Schade um die Zeit.

1 Kommentar

Sophie11 am 05.01.2018

Hallo, ich gehe demnächst auch in die Ostseestrandklinik. Ich finde im Internet keine Erfahrungsberichte von Jugendlichen deshalb habe ich ein paar Fragen. Ich bin 17 Jahre alt und muss voraussichtlich 4 Wochen in der Klinik bleiben. Ich schreibe dieses Jahr auch mein Abitur und brauche deswegen neben der Reha auch viel Zeit zum lernen. hattest du ein Einzelzimmer oder musstest du dir eines mit 3 anderen teilen? gibt es ruhige Orte zum lernen oder Möglichkeiten sich wirklich zurückzuziehen? und wie sehen die Therapien aus? ich habe ungef das gleiche Krankheitsbild wie du.
Vielen Dank und Liebe Grüsse

hervorragende Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr schöne individuell gestaltete Zimmer, abwechsungsreiches Essen, individuelles Klinikkonzept
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herrliche drei Wochen haben meine Tochter
(11.J) und ich hier erleben dürfen.
Schöne Klinikanlage, aufgeteilt in mehrere Häuser.
Freundliches, kompetentes Personal, stets bemüht die erholungsbedürftigen Mütter und Väter zu entlasten und aufzubauen.
Sehr gut aufeinander abgestimmtes Klinikkonzept. Mir hat besonders das terapeutische Bogenschießen beeindruckt und der Kinderzirkus.
Sehr schöne, individuell gestaltete Zimmer (Haus Möwe). Kleinere, mehrere Speiseräume ermöglichen eine etwas intimere Essensituation.
Frische, abwechslungsreiche Kost - zum Mittagessen kann immer zwischen 2 Gerichten gewählt werden. Eine Saltbar gibt es jeden Mittag und Abend.
Die Sauna habe ich sehr geschätzt, gerade zur kälteren Jahreszeit.
Meine Tochter ist gerne in die Kinderbetreuung gegangen. Mir hat gut gefallen, dass auch die Kids viel draußen waren.
Die Landschaft ist ein Traum.6 Min. durch den Buchenwald und schon liegt einem die Ostesee zu Füßen. Auch im Herbst war es noch recht mild hier.

Wer eine Auszeit braucht und Lust hat sich auf einen Kuraufenthalt einzulassen ist hier bestens aufgehoben!
Vielen herzlichen Dank an alle fleißigen Hände dort!

Kinderfreundliche und erlebeswert.

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kinderfreundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kindgerechte Ausstattung, hilfreiche Schulungen für Angehörige, sehr gute Therapien, kurzer Fußweg zum Strand, sehr freundliches Personal in allen Bereichen.

Kur Klinik Störtebeker

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist unaufgeräumt, es stinkt und es ist dreckig. Das Personal ist unhöflich und nicht sehr Hilfsbereit.

Ärztebetreuung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Strandnah
Kontra:
zu wenig Therapie
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im großen und ganzem schöne Klinik. Essen ist auch ganz o.k. Medizinische Geräte leider auf einem alten Stand. Die Asthmaschulung zu ungenau und zu unspezifisch.
Manche Ärzte sehr nett, besonders großes Lob an den Chefarzt. Es gibt aber auch eine hochnäsige Ärztin. Sie lässt einen nicht Ausreden, geht auch nicht auf Bedürfnisse der Patienten ein. Sehr eingebildet!!! Zimmerausstattung sehr gut. Strandnähe war sehr gut. Leider habe ich mehr Therapie erwartet, aber nicht bekommen.

Enttäuschend

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Frau Wandel, Rezeption, tolle Außenanlagen, super Lage
Kontra:
ärztliche Versorgung, keine Einzeltherapien, Sport nie draußen
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren 4 Wochen in dieser Klinik und sind wirklich sehr sehr enttäuscht!!! Über das kleine Zimmer (zu dritt, ein Doppelbett und eine Klappliege und den Duschvorhang) kann ich wirklich noch drüber wegsehen! Aber ich finde es schade, dass in den 4 Wochen keine Einzeltherapie stattfand, nicht eine sportliche Aktivität draußen angeboten worden ist, sondern alles drinnen stattfand!
Am unverantwortlichsten fand ich aber unseren Arzt. Er wirkte so fahrig und zerstreut, wusste heute nicht mehr, dass wir gestern da waren und er gestern die Meditation geändert hat und hat uns immer wieder neue Versachtsdiagnosen mitgeteilt, die er aber nicht getestet hat. Ich stand in ständigem telefonischen Kontakt mit unserem Arzt zuhause, weil kein Vertrauensverhältnis entstanden ist. Schade! Diesen Eindruck teilten leider auch die Familien, die ebenfalls von ihm betreut worden sind.
Ein kleines Beispiel: ich habe diverse Untersuchungsergebnisse vorab an die Klinik geschickt. Er hat sie jede Woche wieder aufs Neue gesucht und dann gesagt: " Uralt. Haben Sie nichts aktuelles?" Später stellte sich allerdings raus, dass er auf das Geburtsdatum meines Kindes geguckt hat und nicht auf das Untersuchungsdatum....
Dies war unsere 3. Reha und sie ist in keinster Weise mit den beiden hervorragenden Kliniken auf Norderney (Seeklinik) und auf Sylt (Fachklinik) vergleichbar - schade!

Hervorheben möchte ich aber Frau Wandel, sie ist eine wirkliche Bereicherung dieser Klinik! Super freundlich, immer höflich und sehr kompetent!
Die beiden Damen an der Rezeption waren auch sehr freundlich und standen immer mit Rat und Tat zur Seite!
Eine super freundliche Reinigungskraft gab es auch, aber eine Dame aus dem Bereich (jung, langer blonder Zopf) war die Unfreundlichkeit in Person!
Frau Kasten und Herr Ehrke waren auch sehr freundlich, keine Frage! Nur schade, dass die Sportangebote alle drinnen stattfanden.
Tolle Außenanlagen und eine super Lage besitzt die Klinik außerdem!!!

Wir haben die Zeit genossen & davon profitiert - und kommen sehr gern wieder!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolles & gesundes Essen, sehr freundliches Personal, die gute Luft
Kontra:
nichts Gravierendes
Krankheitsbild:
Kinderreha - wg. wiederkehrender Atemwegserkrankungen und Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 2,5 jährigen Sohn dort von Ende März bis Anfang Mai zu einer Kinderrehabilitation und kann manche Negativ-Kommentare hier überhaupt nicht nachvollziehen. Wir fanden es toll und würden immer wieder hinfahren. Hier spielt aber sicher auch eine große Rolle, mit welchen Erwartungen man hinfährt - mir ging es darum, dass sich mein Sohn endlich mal gesundheitlich stabilisieren und auch nach Abschluss der Reha-Maßnahme noch einige Zeit davon profitieren kann - das wurde vollends erfüllt. Wenn ich natürlich mit den Erwartungen eines 5-Sterne-All-Inklusive-Urlaubs mit Kinderbetreuung hinfahre (welcher Eindruck bei manchen Eltern entstand), werde ich natürlich enttäuscht!
Das Essen war ausnahmslos lecker, frisch und auch abwechslungsreich - das ruhig gelegene Zimmer für unsere Zwecke absolut ausreichend und nett eingerichtet, die Freizeitangebote in und um die Klinik waren prima. Bis auf ein paar wenige Stationsschwestern, die teilweise wirklich unfreundlich waren, waren auch alle Ärzte und sonstigen Klinikangestellten (Rezeption, Putzteam, Küchenpersonal, Erzieher, Therapeuten etc.) sehr freundlich und immer hilfsbereit.
Vor Ort gab es alles was man braucht (Waschmaschinen, Trockenmöglichkeiten, Aufenthaltszimmer, tolle Spielmöglichkeiten für die Kids, Ausleihservice für Bücher und Spielsachen usw.) - ich weiß wirklich nicht, was manchen da gefehlt hat!
Wir hatten nur ein kleines Problem mit einer falschen Therapierung - aber das hat der Arzt unkompliziert gelöst!
Dafür, dass das Schwimmbad leider lange Zeit wegen eines Darmkeimes geschlossen bleiben musste, kann die Klinik nix, eher sollten sich hier manche Eltern mal Gedanken machen, warum wohl Desinfektionsautomaten u entsprechende Hinweisschilder überall im Haus hängen...sicher nicht als Deko!
Auch mit der ärztlichen Behandlung waren wir sehr zufrieden.
Kurzum - wir bedanken uns nochmals herzlich für diesen schönen Aufenthalt bei Ihnen und hoffen, dass unser Sohn noch lange davon profitieren kann...

Mutter-Kind-Kur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Behandlung und Kinderbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung/Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter-Kind-Kur war eine tolle Erfahrung. Alles wurde auf meine Bedürfnisse und Diagnosen abgestimmt. Personal war zumeist immer freundlich und zuvorkommend.

Die Kinderbetreuung war super. Meine Große (9 Jahre) war begeistert von der Circustherapie. Bei der anschließenden Circusshow hatte ich Tränen in den Augen. Also auch ich finde dieses Konzept super! Meine Kleine (2 Jahre) hatte Probleme bei der Abgabe in der Betreuung, trotz der vorherigen Kita-Erfahrung. Doch die Betreuer sind super damit umgegangen, sodass auch meine kleine Lucia viel Spaß dort hatte. Zumal es immer einen ständigen Wechsel der Kinder gibt und ich somit noch mehr Respekt vor der Leistung der Betreuerinnen/Erzieherinnen habe. Essen war super, Behandlung und Service super usw.

Ich war besonders zufrieden mit unserer Ubterkunft und auch auf meine körpetliche Behinderung wurde eingegangen.

Ich würde gern wiederkommen :-)

Dankbarkeit!

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Arzt ist sehr empathisch und zeigt gleichzeitig auf, wie wichtig die Selbstfürsorge ist,..)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathlie des Personals allgemein, schöne kindgerechte Kurklinik, tolle Ostsee
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zum 2. Mal innerhalb von zwei Jahren sind wir hier zu Kur, eine Mutter mit 2 Kindern. Ich kann wieder nur Positives über die Klinik berichten. Bisher ist uns wieder überall sehr nettes Personal begegnet. Die Mitarbeiter sind sehr empathisch, besonders den kleinen Patienten gegenüber. Das Essen ist sehr gut, die Ausstattung ok, wir fühlen uns hier sehr gut aufgehoben. Danke an Sie alle der Klinik, dass wir wieder drei gute Wochen hier verbringen dürfen. Herzlich Familie Müller-G.

Eigeninitiative und Penetration sind gefordert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Unter großer Anstrengung haben wir es und "zufrieden" gestaltet)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden ( )
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Facharzt äußert drastisch die Diagnose-Maßnahmen sind mir zu seicht dagegen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zu wenig Infos /Möglichkeiten nach der Anreise ...unbedingt Eigeninitiative gefordert!)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden ( )
Pro:
Strandnähe, Reinigungsservice, Rezeptionsdamen
Kontra:
Babyequipment(Sterilisationsmöglichkeiten)/-Zimmereinrichtung, Matratzen, extra Kosten
Krankheitsbild:
Asthma/obstr.rez.Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Kommentare

Trumi am 23.06.2017

Dem muss ich leider uneingeschränkt zustimmen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Nicht weiterzuempfehlen!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Wiederholte Bronchitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ungeeignet.
Als Fachklinik für Kinder in keinster Weise kindgerecht. Im Zimmer keine Wickelmöglichkeit, Hocker, WC Sitz oder Badewanne für Kleinkinder. Kinderwagen darf nur in Ausnahmefällen ins Haus, nur ein (kleiner, langsamer) Aufzug, außer der Eingangstür keine, sich automatisch öffnenden Türen, überall müssen Erwachsene den Kleinen die Türen aufhalten, weil diese sie nicht selber auf bekommen aber schnell wieder u fallen, damit sie sich nicht die Finger einklemmen . Da schleppt man die Kleinen ganz schön durch die Gegend und muss dann auch noch mit einer Hand ständig die Türen aufhalten. Habe mir eine Reha barrierefreier vorgestellt.
Die Anwendungen fand ich bis jetzt auch nur zufriedenstellend. Ein bisschen basteln (Ergotherapie) ein bisschen Bewegung, inhalieren im Zimmer, das alles mache ich zu Hause auch. Wenn man nachfragt, bekommt man die Antwort, dass viele Anwendungen für unter Dreijährige nicht geeignet sind. Habe ich vorher leider nicht gewusst. Das Internet (WLAN) ist eine Katastrophe, man fliegt ständig raus und muss sich neu einwählen.
Das Buffet ist ebenfalls nicht kindgerecht, die Kleinen dürfen sich nicht selbst bedienen, es gibt aber auch kein extra Buffet für Kinder, wo sie sich z.b. etwas nehmen könnten. Oder wo es kindgerecht angerichtet ist, sodass sie besser und mit Freude essen.
Es gibt unheimlich viele Regeln, z.b. kann man die Waschmarken nur eine Stunde bis vor Rezeptionsende kaufen, man darf zwar Sauna und Schwimmbecken nutzen,muss sich aber vorher in Listen anmelden, das selbe für Waschmaschinen, schnell voll, erfordert langfristige Planung.
Alles in allem, besonders mit babies (auch, wenn sie “nur“ Begleitung sind), nicht geeignet.
Kinderbetreuung: Meiner hat sich zweimal übergeben, ist zu Hause noch nie passiert, dass er sich vor lauter Angst übergeben hat. Das ist nicht der einzige, auch andere Kinder schreien und toben wie wild, wenn sie in die Kinderbetreuung gehen sollen.

1 Kommentar

Trumi am 23.06.2017

Die medizinische Betreuung lässt zu wünschen übrig, die Standardsätze der oft zerstreut und unvorbereitet wirkenden Ärztin sind “12 Infekte im Jahr sind normal“ und “das Klima hier ist schon Kur genug“. Selbige weiß nicht, was sie vor einer Woche überhaupt verordnet hat (“Sie inhalieren schon? Womit? Das habe ich angeordnet?“), auch im Kollegium scheint sie nicht sehr geschätzt zu sein (Arzt zu Schwester vor Patient: “Wer hat am WE Dienst?“ - “Frau...“ - “Dann soll die Patientin lieber am Montag wieder kommen“). Die Zettel des Kinderarztes, die man abgeben muss, als Beweis, dass die Kinder infekfrei (nach InfSchG) sind, will sie nicht sehen (“Ich brauch die nicht“), man darf also hoffen, dass nirgends drauf steht “Achtung Streptokokken“...
Mit Hauptdiagnose “Infektanfälligkeit“ habe ich in zwei Wochen keine einzigste Anwendung passend dazu erhalten. Erst auf intensives Nachhaken haben wir kalte Güsse bekommen (es gäbe ansonsten noch Wassertreten, Sauna...) und 3x mal basteln und Sport pro Woche statt 2x...

Weiterhin unprofessionell wirkt das permanente Rauchen des Personals (inkl des leitenden Personals!) gut sichtbar für alle, die grad Sport oder ähnliche Anwendungen im Physiobereich der Klinik mit ihren atemkranken Kindern machen oder für alle, deren Zimmer nach hinten raus geht oder für alle, die ihr Auto auf dem Parkplatz haben.
In der Pause kann jeder tun und lassen, was er mag, das ist jedermanns Recht, dennoch wirkt es unprofessionell. Ein diskreterer Ort wäre sicher angebracht.

Obwohl sich nach Gespräch mit der stellv Klinikleitung einige Sachen getan haben (Wickelbrett fürs Zimmer, mehr Anwendungen, Gespräch mit einem anderen Arzt) kann ich die Klinik leider immer noch NICHT WEITER EMPFEHLEN, weil ich mich hier sowohl medizinisch als auch wegen der nach wie vor nicht kindgerechten Einrichtung nicht gut betreut und wohl fühle.
Ich zähle die Tage bis zum Ende meines definitiv ersten und letzten Aufenthalts in dieser Klinik.

Tolle Klinik, immer wieder gerne!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war eine richtig tolle Mutter Kind Kur. Wir haben uns in dieser Klinik sehr wohl gefühlt. Das Essen hat immer geschmeckt. Das Personal überall freundlich und bemüht weiter zu helfen. Ein riesen Kompliment an die gesamte Klinik, weiter so.

Mutter-Kind-Kur zum geniessen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Freundlichkeit, Ungebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Mutterspezifische Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 6jährigen Sohn für 4 Wochen zur Mutter-Kind-Kur dort. Die Umgebung ist ein Traum, das Personal nett, die Räumlichkeiten liebevoll und zweckmäßig eingerichtet. Das Therapieangebot ist gut und die Kinderbetreuung mit der Zirkustherapie super. Das Essen ist immer frisch im Haus gekocht, mittags und abends Salatbuffer, häufig abends noch eine warme Kleinigkeit.
Natürlich kann man immer etwas finden, was einem nicht gefällt - aber das wäre Jammern auf sehr hohem Niveau. Und wenn es irgendjemandem nicht gefällt (was ich nicht verstehen kann) dann sollte er abbrechen. Es gibt immer Mütter wie mich, die gerne verlängern möchten - und dafür braucht es Abbrecher.
Diese sollten dann aber darüber nachdenken, ob es an der Klinik liegt, oder eher daran, dass man natürlich nicht erwarten kann, dass ein 15 Monate altes Kind, dass keine Kknderbetreuung kennt, unproblematisch in fremder Umgebung alleine bleibt.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen. Einziger Wunsch wären etwas flexiblere Betreuungszeiten und mehr Sportangebot gewesen. Aber wie gesagt - meckern kann man immer. Ich hoffe jedenfalls, dass ich nochmal dorthin fahren kann.

eine rundum gelungene Mutter/Kind-Kur

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wir wurden wunderbar umsorgt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es blieben keine Fragen offen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und niemals fremdbestimmt !!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rezeption besonders freundlich, so sieht Service aus !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles nötige war vorhanden, schöne Klinik)
Pro:
ALLE Mitarbeiter mit denen wir zu tun hatten
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung ( Mutter) & Asthma(Kind)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich haben hier eine sehr schöne Mutter/Kind-Kur erleben dürfen.
Wir wohnten in einem modern/maritim eingerichteten Appartement mit kleinem Kühlschrank.
Alles war optisch harmonisch und wir fühlten uns direkt wohl !
Alle Mitarbeiter waren stets freundlich und hatten immer ein offenes Ohr.
Gab es etwas zu beanstanden oder hatten wir ein Problem wurde zeitnah für Abhilfe gesorgt.
Unsere Anwendungen haben wir genossen und die Kinderbetreuung war wirklich besonders !!!
Das muss ich hier erwähnen, denn bei so einem stetigen Wechsel der Kinder waren die Erzieherinnen stets entspannt und sehr freundlich im Umgang mit den Kleinen.
Ganz dickes Lob !!!!
Die Damen in der Küche ermöglichten so manchen Wunsch und die Reinigungskräfte waren super !
Auch ein dickes Lob an die Damen der Physio, Psychologinnen, Ernähungsberatung, freie Mitarbeiterinnen im Kreativbereich und dem Chefarzt !
Falls ich jemanden vergessen habe, bitte ich dies zu entschuldigen. :)

Ganz besonders möchte ich auch "meine" MitMuttis erwähnen, die haben noch die Sahnehaube aufgesetzt !!
DANKE MÄDELS !!!! Ich vermisse euch .....


In diesem Sinne kann ich das Haus nur empfehlen und ich hoffe in 3 Jahren wieder anreisen zu dürfen.

Super Aufenthalt - gerne wieder

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Organisation und sehr nettes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
V.a. Asthma bronchiale, obstruktive Bronchitis, haeufige Infektanfaelligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Kind (2 Jahre) war zur Behandlung in der Klinik aufgrund haeufiger Infektanfaelligkeit, wiederkehrender obstuktiver Bronchitis und Verdacht auf Asthma bronchiale und ich als Begleitperson.
Wir haben uns sehr gut aufgehoben und willkommen gefuehlt.
An das gesamte Team - danke und macht weiter so!

Spar-Standardprogramm

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Umgebung
Kontra:
Fokus auf "Discounter"-Klientel
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wir waren zur Mutter-Kind-Kur mit einem Begleit- und einem Patientenkind (Neurodermitis) in dieser Klinik. Die Neurodermitis-Erkrankung meines Sohnes wurde hier gar nicht behandelt bzw. berücksichtigt. Da würde schon die gute Ostseeluft helfen sagte die Ärztin. Das war natürlich nicht der Fall. Hier hatte ich mir wesentlich mehr erhofft, z. B. alternative Behandlungsmethoden oder eine Angehörigenschulung. Meine Rückenschmerzen (Bandscheibenvorfall) wurden nur im Rahmen des "Standardprogrammes", d. h. man konnte sich an den angebotenen Kursen wie Yoga, Gerätetraining Wassergymnastik etc. beteiligen, behandelt. Eine spezielle Rückenschule o.Ä. gabe es nicht. Auch die Matratze des Bettes leistete nicht gerade einen Beitrag zur Bessserung meiner Beschwerden ;-)
Allerdings waren die angebotenen Kurse, z. b. der Yogakurs, gut. Auch der Kunstkurs hat neuen Anregungen geboten und wurde sehr engagiert und freundlich geleitet.
Was die Unterbringung und das Essen angeht, darf man keine hohen Erwartungen haben. Die Zimmer sind Standard und funktionell und sauber. Leider ist es hellhörig, aber das kommt auch ein bisschen auf die LAge des Zimmers im Haus an und bleibt wohl nicht aus. Geschirr steht nur bedingt zur Verfügung, Ausstattung ist sehr minimal. Das Essen ist für mich ein großer Kritikpunkt. Es ist leider oft überwürzt, fettig oder zu süß gewesen. Die Salate häufig Mayonnaise-haltig und geschmacklich schlecht. Für die Kinder gab es die üblichen ärgerlichen Chicken Nuggets, Hamburger oder Hotdogs, das Essen war insgesamt sehr Fleisch- Milch- und Ei-lastig. Gesund ist anders. Und gesund kochen kann man auch mit geringen Mitteln. Hier ist man ernährungstechnisch leider auf einem Stand von vor 20 Jahren.
Was die Kinderbetreuung angeht: meine Hochachtung vor den Erzieherinnen, die sich wöchtentlich auf neue Kinder einstellen müssen. Zu kurz kommt meiner Meinung nach die Bewegung an frischer Luft, die KInder waren oft drinnen und mein großer Sohn folglich nicht ausgelastet. Hätte man doch in dieser wunderbaren Umgebung die tollsten Möglichkeiten!
Fazit: Wir hatten eine gute Zeit als Familie in der schönen Umgebung Usedoms und sind dankbar für diese Auszeit. Ich würde jedoch nicht noch einmal in diese Klinik fahren, für mich und meine Erwartungen hat es nicht gepasst. In Anbetracht des geringen Budgets, das die Krankenkassen zur Verfügung stellen, kann man aber auch niemandem einen Vorwurf machen.

Eine Kur für Erwachsene mit Eigenantrieb

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Sportliche Angebote
Kontra:
Medizinscher Bereich, Oberärztin nicht individuell
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2016 in der Mutter- Kind- Abteilung. Jede Woche kommt eine neue Gruppe angereist von ca 15 Müttern und/oder Vätern. Ich habe mich am Anfang bewusst zurück gehalten wenn es um enge Kontakte ging. In der 2. Woche hatte sich schnell herausgestellt mit wem man dann gerne reden mag oder auch Ausflüge unternehmen möchte.Dank dieser tollen Konstellation war es ein richtig toller Aufenthalt. Die Gruppe hat sich mit guten Gesprächen bereichert und gestützt.Manches mal sind Tränen geflossen und Umarmungen wurden gegeben.
Die Klinik selber ist sauber, hat eine tolle Lage, das essen ist wie erwartet OK! Mehr kann man bei den Mengen an Menschen nicht erwarten. Da aber jeder einen eigenen Kühlschrank auf dem Zimmer hat, kann man wunderbar ergänzen.
Von den Verordnungen sollte man nicht zu viel erwarten!! Wenn man mag ist es mit Frau Baumann wunderbar möglich seine Fitness auf/auszubauen. wer eigenständig seine Zeit planen und verbringen mag ist hier genau richtig! Viele Spaziergänge am Strand in alle Richtungen kann ich nur empfehlen.
Mein Sohn ist 8 Jahre alt und fand die Kinderbetreuung super, Hausaufgaben sollte man besser selber erledigen, da dafür nur eine Stunde pro Tag vorgesehen sind.

Super Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man hat sich in allen Bereichen bemüht uns den Auftenthalt so angenehm wie möglich zu machen.
Kontra:
Krankheitsbild:
ständige Infektanfälligkeit, Pseudo-Krupp-Husten, leichte Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren sehr zufrieden. Alle haben sich viel Mühe gegeben und wir haben uns gut aufgehoben gefühlt. Meinem Kind hat die Ostseeluft sehr gut getan.

Mogelpackung

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Große Enttäuschungsfabrik. Wären wir zuhause geblieben, wäre es uns besser ergangen.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab schlichtweg keine. Alle bekamen erstmal das Gleiche. Cortison und Desinfektionsbäder.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine individuelle Analyse des Krankheitsbildes. Auf der Homepage angebotene Behandlungen wurden nicht durchgeführt. "Sowas machen wir hier nicht...")
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man merkt einfach überall, dass es in dieser Klinik nicht "rund" läuft. Viele Angestellte schlecht drauf und maulig. Vorallem die Dame in der Therapieplanung, an der Rezeption und Speisesaal.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Haus im guten Zustand. Zimmer gut gepflegt, teils frisch renoviert. Einige Zimmer schrecklich laut durch Lüftung, Heizung o. andere laufende Anlagen.)
Pro:
Kita/ Kinderbetreuung, Lage,
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Neurodermitis/ atopisches Ekzem/ Nahrungsmittelallergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Eltern von Kindern mit Hauterkrankungen und Nahrungsmittelallergien, lasst die Finger von dieser Klinik!!! Ab in den Widerspruch und unbedingt eine andere Klinik wählen!!!


Ich war am Anfang des Jahres als Begleitperson mit meinen beiden Kindern (1,5 Jahre) in dieser Einrichtung. Beide leiden an Neurodermitis/ atopisches Ekzem und vermutlich an Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Vom Anfang bis zum Ende war unser Aufenthalt eine einzige Tortur. Zuhause zu bleiben wäre für die das Wohl meiner Kinder besser gewesen.

Die auf der Homepage der Klinik angepriesenen Behandlungsmethoden werden nicht durchgeführt. Oft bekommt man die Aussage "sowas machen wir hier nicht" Einige Mitarbeiter aus den diversen medizinischen Bereichen waren verwundert, was alles auf der Homepage steht. Alle werden gleich behandelt. Nur auf mehrmalige Nachfrage und Druck werden Prick- und Rasttests gemacht. Ich habe wirklich keine Wunder erwartet. Ich wollte meinen Kindern etwas Gutes tun. Ich wollte, dass es ihnen besser geht. Dass ihnen geholfen wird. Dass man uns als Eltern zeigt wie man mit der Krankheit besser umgeht. Eine individuelle Behandlung und Diagnose. Aber nichts von allem wurde gemacht. Die Kinder wurden jeden Tag morgens und abends mit Kortison, Zinksalbe und Basispflege eingecremt und bekamen feuchte Umschläge und sahen nach 1,5 Wochen richtig schön rosig aus.Das hätte ich aber auch zuhause machen können.Dann wurde das gemacht, wovon uns bisher immer abgeraten wurde und das Cortison von heute auf morgen abgesetzt.Die daraufhin deutliche Verschlechterung der Haut wurde mit dem "Kureffekt" begründet.Leider ist der einzige wirklich kompetente Arzt für Hauterkrankungen in dieser Klinik Ende letzten Jahres nach Borkum gegangen. Leider. Wir hatten große Hoffnung in ihn gesetzt. Jetzt geht's in dieser Klinik nur noch nach Schema F und leider gefühlt auch nur noch ums Geld.

Ich habe Hilfe gesucht und mir wurde nur wertvolle Kraft genommen.

Absolut enttäuschend!!! Nie wieder!!!

Gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Hellhörigkeit der Hauses
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Feb/März 2016 zur Mutter-Kind-Kur. Die Therapeuten, die Mitarbeiter der Rezeption und die meisten anderen Mitarbeiter der Klinik waren sehr herzlich und freundlich. Die Behandlungsmethoden wurden auf meine Bedürfnisse abgestimmt und ich konnte mir viel für meinen Alltag erarbeiten. Die Kinderbetreuung war toll.
Die Verpflegung war gut. Es gab Frühstück und Abendessen in Büfettform, beim Mittagessen konnte man sich einen Tag vorher ein von drei Gerichten aussuchen. Da sich der Speisesaal auf drei Räume verteilt, ist es etwas ruhiger. Die Zimmer sind praktisch einrichtet, es ist jedoch hellhörig. Die Lage zum Strand, zum Kölpinsee und zum Wald ist super.

Wir fühlten uns während des Kuraufenthaltes rund um wohl.

Facebook gruppe

Lungenheilkunde
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lunge
Erfahrungsbericht:

Huhu hab ne Facebook gruppe zum Erfahrungsaustausch und fotos Austausch evtl. Fährt man zur gleichen Zeit und lernt sich vorher kennen
[email protected]

Mutter kind kur

Lungenheilkunde
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Passt alles)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nette leut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gemütlich)
Pro:
Alles
Kontra:
Oder nichts
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war sehr schön

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wir fühlen uns wohl)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent, freundlich, lustig)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, hilfreich, liebevoller Umgang mit den Kindern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Spielzimmer im 1.OG super)
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, sehr gute Kompetenz des Arztes
Kontra:
meckernde Eltern, das zieht einen runter, wenn man neu ist
Krankheitsbild:
obstruktive Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind Feb./März 2016 hier und noch da. Ich finde die Klinik ganz gut. Wichtig für eine schöne REHA finde ich den Kontakt zu anderen Eltern und Kindern...
Essen war überwiegend sehr lecker,nur abends das Mischbrot wurde von Tag zu Tag trockener.
Zimmer sind ausreichend, man ist eh nicht viel drin, frische Luft ist das Beste...
Das Schlimmste bei einer REHA sind unzufriedene, meckernde Eltern...
Uns hat es sehr gut gefallen, wir werden bald mal wieder hier her kommen...

1 Kommentar

mami0708 am 25.03.2016

Möchten sie mit in die Facebook gruppe zum Erfahrungsaustausch und Bilder und sonstiges ????
[email protected]
LG

Gerne wieder!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamte Team! Therapien! Strandnähe! Zeit mit dem Kind!
Kontra:
Eltern, welche sich über alles Beschweren!
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale und Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bericht Begleitperson mit kranken Kind (4 Jahre)

TEAM:
+ gründliche Ärzte (Wochenvisite)
+ hilfreiche Therapien je nach Krankheitsbild & Alter
bei Alter 4 ist Mama mit dabei z.B. Mutter-Kind-Sport
+ Kinderbetreuung super, zuerst wurde gemalt, gebastet & dann freies Spiel
+ nettes & freundliches Team

ZIMMER:
+ Familiengerechte Zimmergestaltung mit Ein-Zimmer + Bad + kleinen Flur, wo Schränke sind
+ Aufbettung gegen Gebühr mgl. bei Besuch ca. 40 Euro mit Vollverpflegung
+ Zimmerreinigung Mo, Mi, Fr
+ Handtuchwechsel Di, Fr

AUFENTHALTSRÄUME-FREIZEIT:
+ Spielzimmer groß vor Kinderbetreuung im EG + zwei Zimmer im 1 OG
+ zwei Aufenthaltsräume mit kostenlosen Fernseher neben Spielzimmer im 1 OG
+ Nutzt die Kreativwerkstatt!***
+ ab 16Uhr zwei Turnräume (einer für Tischtenis + ein Turnraum) stehen zur freien Verfügung in der Woche
+ Sauna und Schwimmbad mit Voranmeldung
- leider wollten einige Eltern nicht´s von den Spielzimmern wissen & veranstalteten lieber laute Teeparties mit Kid´s auf dem Flur bis zur oder nach Ruhezeit 20Uhr
- Kinder, welche die Sporträume oder Schwimmhalle nutzen ohne Eltern & ohne Rücksichtsnahme

ESSEN:
+ Mittags wählt Tag davor zw. drei Gerichten
+ Freie Salatzusammenstellung zum Mittag & Abendbrot
+ großes Speiseangebot & Getränkeangebot für Menschen ohne Allergien
+ Sonntag Kaffee & Kuchen
+ Wir fanden das Essen sehr lecker!
- Speisesaal laut, weil Eltern ihre Kinder rumlaufen lassen, um ungestört Essen zu können

NEGATIV:
- meckernde Menschen, ob Essen, Gebühren z.B.
- Internetgebühr 10 Euro
- Fernsehgebühr 1,70 Euro pro Tag
- Waschmaschinengebühr 2,50 Euro
- dass Sie Ihre Kinder nicht in die Kinderbetreuung abschieben können!
Kinder, welche aggressiv gegenüber anderen Kindern sind, aber von den Eltern ist nichts zu sehen!
- Schwierig denke ich, ist es für Mütter mit/ ab zwei kleinen Kindern durch die vielen Therapien, kurze Essenzeit usw.
- kaum Parkplatz

KLUGE MENSCHEN REDEN MITEINANDER;
DIE ANDEREN ÜBEREINANDER!

1 Kommentar

mami0708 am 25.03.2016

Hallo möchten sie mit in die Facebook gruppe zum Erfahrungsaustausch und fotos Austausch evtl. . .
[email protected]

Lg

Nie wieder!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Bis jetzt nichts
Kontra:
Zu viele Extra Kosten! Und kein Strand!
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin heute angekommen und möchte am liebsten gleich wieder heim fahren, ich finde es sehr frech das man 1,70 pro Tag für TV bezahlen soll und 10 € WLAN, dafür das ich abends im bett noch etwas tv schauen möchte sehr übertrieben und abzocke ich War schon so oft zur Kur aber sowas hab ich noch nie erlebt. Und meine Tochter ist hier wegen Neurodermitis und sollten eigentlich wegen der Meerluft her aber tztz wo sind wir? In den Bergen ! Ganz toll! Will jetzt schon nach Hause! Fürchterlich!

Wir kommen jetzt das 4. Mal :)

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: "07; '09;'   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einwandfrei
Kontra:
mangellos
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale und Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir, meine Kinder als Patienten und ich als Begleitperson, durften bereits 3x eine Kinder-Reha hier in Anspruch nehmen. Wir haben uns hier wie in einer intakten Familie gefühlt und es gibt NICHTS zu bemängeln.
Ich freue mich nun, mit den jüngeren Geschwistern, erneut dort in der nächsten Woche, therapiert zu werden und hoffe auch dieses Mal auf gesundheitliche Besserung auf Dauer.
Mein gr. Sohn ist nun als Jugendlicher beschwerdefrei, hat kein Asthma mehr.
Was kann man sich mehr wünschen.

1 Kommentar

mami0708 am 25.03.2016

Huhu würden uns freuen sie mit in der Facebook gruppe zu haben für den Erfahrungsaustausch und so

LG stephie

[email protected]

Empfehlenswert

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Schulungen Top, wöchentliche Visiten Flop)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (bis auf die Visite-Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Unterkunft, Personal, Therapien
Kontra:
schlechte Ärztin für Visiten erwischt
Krankheitsbild:
Neurodermitis und Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 3 Wochen Aufenthalt als Begleitperson (Kinder 1 und 3 Jahre alt)gibt es viel Positives, aber auch Negatives.

Die Klinik ist schön, die Zimmer sind praktisch eingerichtet, das Essen hat geschmeckt, die Lage ist sehr schön. Das Personal war zum größten Teil sehr freundlich und hilfsbereit. Die Anwendungen waren in Ordnung, bei so kleinen Kindern kann man auch noch nicht viel unternehmen, trotzdem gab es Bäder, Turnen, Eincremen, Ergotherapie, Wanderungen... Und wir sind selber viel spazieren gegangen. Die Schulungen (Neurodermitis, Bronchitis/Asthma, Ernährung, Entspannung...) waren alle sehr interessant.

Man sollte aber kein Sterne-Hotel oder Restaurant erwarten, es ist kein Urlaub sondern eine gesundheitliche Maßnahme in einer Klinik.

Die Kinderbetreuung war super, mein Sohn (fast 3) ist total gerne hingegangen.

Die Spielzimmer (Haus Sonne) könnten etwas größer sein, bzw. ein Raum nur für kleinere Kinder hätte ich schön gefunden, da die großen manchmal ganz schön toben.

Meine große Enttäuschung: die wöchentliche Visite. Bei 2 von 4 Visiten mussten die Kinder raus, weil die Frau Doktor sich nicht konzentrieren konnte. Sie war öfter beschäftigt, Ihre Akten zu suchen oder irgendwelche Formulare auszufüllen, machte einen sehr "verstreuten" Eindruck, brauchte Hilfe von den Schwestern. Die Untersuchungen waren sehr oberflächlich, sie hat die Kinder kaum angeschaut, Fragen nicht oder schwammig beantwortet, die Abschlussuntersuchung fand sogar ohne Kinder statt: es war ihr nur wichtig, in dem Abschlussbericht zu schreiben, dass eine Verbesserung der Haut sichtbar war, was nicht unbedingt der Fall war. Das Ganze war ein Witz. Ich hätte von einer spezialisierten Klinik erwartet, dass die Ärzte gründlich und individuell handeln. Dies war, zumindest bei dieser Ärztin, definitiv nicht der Fall.

Nicht desto Trotz behalten wir unsere Kur als eine gute Zeit und würden die Klinik weiterempfehlen.

Nie wieder in diese herzlose, profitorientierte Klinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Es gab auch sehr bemühtes Personal, leider nur sehr wenige
Kontra:
Keine individuelle Therapie, man hat das Gefühl das es nur um den Gewinn der Klinik geht
Krankheitsbild:
Atemwegserkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wir waren zu einer Kinderreha für vier Wochen in dieser Klinik. In der ersten Woche fand nur eine einzige Anwendung statt. Einige Anwendungen waren individuell nicht erforderlich, wurden trotzdem verordnet mit dem Kommentar, dies gehöre zum Standardprogramm. Also keine individuelle Therapie! Die Zimmer sind für vier Wochen unzumutbar, da es lediglich ein Doppelbett in einem Raum gibt. Von Rückzugsmöglichkeit keine Spur, da man gezwungen war, zur selben Zeit wie das Kind zu Bett zu gehen. In den akustisch super lauten Teeküchen befanden sich lediglich ein Wasserkocher und eine Mikrowelle. Von Tee und Zucker keine Spur dafür aber einen Fernseher. Wenn man den Fernseher auf dem eigenen Zimmer nutzen wollte, so kostet dies pro Tag 1,70€. Für das gesamte Haus gab es zwei Spielzimmer, die sehr lieblos und extrem laut waren. Das Essen ist typische Großküche. Keine Rücksicht auf Menschen mit Gewichtsproblemen! Sehr fettig und es hatte den Anschein von Fertigprodukten. Die Kaffeekanne war regelmäßig leer und man war gezwungen, den Kaffeeautomaten zu benutzen, dieser Kaffee war nicht gerade lecker. Am Nachmittag gab es außer sonntags keinen, kostenlosen Kaffee. Von der Klinik wurden in der Zeit keine Aktionen angeboten bzw die geplante Schatzsuche fiel wegen leichten Regen ersatzlos aus. Dabei wird mit Feuer am Strand, Piratenfest und ähnlichem geworben. Die meisten Freizeitangebote waren mit privaten Kosten verbunden. Freie Kinderbetreuung gab es nur in der Zeit von 8 bis 10 Uhr. Da waren allerdings die Therapien. Die Kinder wollten gern in die Betreuung, da es dort sehr gut ausgestattete verschiedene Spielzimmer gab, leider war dies fast unmöglich aufgrund der Zeiten. In der Schule gab es so gut wie keine Begleitung der Kinder! Da fragt man sich, warum sich die Lehrer der Heimatschulen die Mühe machen und den Lehrstoff vorbereiten. Unter dem Personal war die schlechte Laune sehr zu spüren. Man fragte irgendwann nicht mehr. Nie wieder in diese Klinik-es gibt auch andere!

1 Kommentar

isbell0815 am 12.11.2015

Ich kann diese Kritik überhaupt nicht nachvollziehen.wir fahren nächstes jahr das 3. Mal dorthin und ich habe mich in der reha und in der Mutter kind kur Sehr gut aufgehoben gefühlt. Wir reden hier von einer Klinik keinem 5 sterne hotel.die Zimmer sind komplett ausreichend und gemütlich.da ist man auch nie drin.therapien gab es genug und ganz ehrlich die spielzimmer sind absolut groß artig man muss nur wissen wie man sich beschäftigt Desweiteren ist der Strand vor der Tür und die UBB nen Katzen Sprung entfernt und usedom hat überall was zu bieten.
Bei uns waren alle freundlich .

Sehr schöne Klinik in wunderschöne Umgebung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klima, Verpflegung, Kinderfreundlichkeit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
chronische Erkältung Kleinkind
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Februar/März 2015 in der Klinik, weil meine Tochter ständig und dann auch lange erkältet war. Alles in allem waren wir mit dem Aufenthalt sehr zufrieden. Das Essen war lecker und ausreichend. Ich hätte mir nur mehr Obst zum Frühstück gewünscht. Wir hatten nur wenige Behandlungen, etwa aller 2 Tage eine. Das war aber auch nicht schlimm, da unsere "Therapie" ja eher darin bestand, sich viel am Strand in Meeresnähe aufzuhalten. Das Zimmer war funktional eingerichtet. Es war alles da, was wir brauchten. Auf jeder Etage gab es 3 Spielzimmer, sodass wir uns nur zum Schlafen im Zimmer aufgehalten haben. Meine Tochter war zu dem Zeitpunkt etwa 1,5 Jahre alt. Die Kinderbetreuung kam für uns nicht in Frage, da ich selber nur einen Schulungstermin hatte und die Betreuung für die Kinder in der Altersklasse bereits voll war. Das war für mich erstmal etwas umständlich mein Kind mitzunehmen, andererseits fande ich es auch gut, dass die Erzieherin einen Aufnahmestopp eingelegt hat, um dann nicht mit zu vielen Kindern überfordert zu sein. Ja die Freizeitangebote für die Eltern konnte ich auch nicht nutzen, da diese meist Abends waren und ich mein Kind nicht allein lassen wollte. Das hat mich aber auch nicht weiter gestört, denn schließlich stand mein Kind im Vordergrund und nicht meine Aktivitäten. Die Ärzte und Schwestern waren immer sehr freundlich und Kinderlieb. Rundum kann ich die Klinik voll weiter empfehlen.

In jeder Hinsicht mangelhaft

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kinder-Reha wegen Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal in ALLEN Bereichen ist bis auf sehr wenige Ausnahmen unfreundlich, unprofessionell und nicht wirklich arbeitswütig!
Das Essen ist fett, sehr fleisch- und wurstlastig und ballaststoffarm.
Die Zimmer werden nur montags, mittwochs und freitags oberflächlich gereinigt, am Wochenende gibt es gar kein Cleaning, nicht mal der Müll inkl Windeln wird täglich abgeholt.
Die Kinderbetreuung ist weder von den Öffnungszeiten noch von der Ausstattung her (keine Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten, keine Betreuung über Mittag bei den unter 3 jährigen) zufriedenstellend. Außerdem ist im Kinderrehabereich eine Betreuung außerhalb der Elternschulungen nicht vorgesehen. Insgesamt bekommt man wenig bis gar keine Unterstützung in jeglichem Bereich und die Bedürfnisse der Begleitpersonen werden in keiner Weise berücksichtigt. Es wird zwar Sport wie etwa Yoga für die Begleitpersonen angeboten, allerdings zu Zeiten, während der keine Kinderbetreuung zur Verfügung steht.
Auch im therapeutischen Bereich findet nicht viel statt, so hatten wir beispielsweise innerhalb von 6 Wochen gerade mal 11 Stunden (insgesamt!!!) Anwendungen und Therapien, davon 2,5 h im Freien!
Auch die medizinischen Untersuchungen, selbst die Aufnahmeuntersuchung, finden nur sehr oberflächlich statt, die Dokumentation darüber erfolgt scheinbar unvollständig, da unser behandelnder Arzt während der Reha gar nicht wusste was genau in der ersten Untersuchung besprochen wurde. Diagnostik findet nur auf expliziten Wunsch statt, obwohl die meisten Geräte und Möglichkeiten im Haus zur Verfügung stehen.
Die Zimmer sind zweckmäßig aber sehr lieblos eingerichtet, die meisten Zimmer bestehen nur aus einem Raum mit Bad, was auf die Dauer von 4 Wochen oder länger gerade mit kleinen Kindern zu wirklich großen Einschränkungen führt.
Insgesamt entsteht ein Bild, das vermuten lässt, dass in diesem Haus an allen Ecken und Enden um jeden Preis gespart wird, Hauptsache billig und ohne Aufwand!

Super Sport und Fitnessprogramm und spitzen Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sport/ Fitness, Lage, Essen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Mutter-Kind Kur, Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern (5/9 Jahre) im August für 3 Woche im Haus Nordlicht. Der Empfang durch die Schwestern war sehr freundlich und nett. Das Zimmer (konnte man in 2 Zimmer mit einer Schiebetür teilen) war gut. Die anfänglich weiche Matratze, wurde auf Rückfrage sofort gegen eine neue ausgewechselt. Die Lage zum Meer ist super (10 min. mit KIndern zu Fuß) Empfehlenswert ist der eigene Strandabschnitt. Die Therapien gerade im Sportbereich sind spitzenmäßig (Danke an Sport und Fitness Frau Baumann/Herr Drews sowie Yoga Frau Ryll).Es wurde auf individuelle Wünsche eingegangen. Auch Massage ist gut. Abendprogramm wie aroha super.Die Kinderbetreuung fanden wir auch sehr gut. Essen war spitzenmäßig. Personal super freundlich. Die Arztbetreuung haben wir zum Glück nicht gebraucht. Die Beratung zusätzlich speziell auch der Vortrag über Erschöpfung von Frau Ryll ist sehr zu empfehlen. Alles in allem habe ich gut Kraft tanken können. Und mein Mann konnte zwischenzeitlich mit einer Aufbettung mich auch unterstützen und sich erholen. Wir würden immer wieder hierher kommen und bedanken uns recht herzlich

Danke für die wunderbare Kur!

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mühe des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma brochiale und Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Danke für die kompetente und freundliche Behandlung während unseres dreiwöchigen Kuraufenthaltes.
Wir, die Mutter und der Sohn - beide behandlungsbedürftig - haben uns hier sehr wohl gefühlt. Das Ostseeklima ist super.
Danke an die Ärzte, an die Schwestern, an das Serviceteam, an die therapeutischen Abteilungen, an die Rezeption und an alle, die bisher noch nicht erwähnt wurden. Alle gaben sich große Mühe!
Schade war nur, dass es Eltern gab, die das nicht zu schätzen wussten!

Immer wieder gerne!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 12/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Haus Möwe, tolles Personal, Strandnähe, Wetter
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie waren im letzten Jahr schon zum 2.Mal in der Klinik und genau wie beim 1.Mal komplett zufrieden!Mein Sohn leidet unter schwerer Neurodermitis bedingt durch einige Lebensmittelallergien, auf unsere Bedürfnisse was das Essen anbelangt wurde immer eingegangen und die Behandlungen, wie Bäder, Eincremen, Strandsport usw.haben ihm richtig gutgetan!
Auch die Schulungen und Gesprächsrunden haben mir als Begleitperson sehr geholfen!
Ich hoffe, wir dürfen nächstes Jahr nochmal wiederkommen!

Null Kundenorientierung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (soweit ist es nicht gekommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (konnte ich nicht nutzen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (konnte ich nicht in Anspruch nehmen)
Pro:
Kontra:
als Kunde (Patient) fühlt man sich verlassen
Krankheitsbild:
Bronchialsystem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meiner Tochter wurde aufgrund ihrer starken Probleme mit dem Bronchialsystem eine 4 wöchige Kur mit Begleitperson in der Ostseestrand-Klinik Klaus Störtebeker verschrieben. Meine Tochter (6 Jahre) wird zum 15.9.2015 eingeschult und die Klinik wollte sie allen ernstes bereits 6 Wochen nach Einschulung auf die 4 wöchige Kur schicken. Es wurde keine echte Alternative angeboten und auf eine Antwort auf mein Schreiben an die Geschäftsleitung warte ich nach 2 1/2 Wochen noch immer.

3 Kommentare

Strelka77 am 16.07.2015

Ich finde es ganz schön unfair eine Klinik zu bewerten, obwohl man noch nicht mal dort war! Ich kann zu der Ostseestrandklinik nur sagen, daß sich stets bemüht wird eine Lösung zu finden und wenn nunmal keine Plätze mehr frei sind, können auch keine hergezaubert werden!

  • Alle Kommentare anzeigen

wir sehen uns in 4 Jahren

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches , kompetentes Personal, vielfältiges Therapieangebot
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Kopfweh, Heuschnupfen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 3 Kindern vom 27.5.2015 - 17.6.2015 zur Mutter Kind Kur in der Ostseestrandklinik Haus Möwe. Es waren wunderbar erholsame 3 Wochen. Wir hatten 2 schöne Zimmer, wurden gut verpflegt und alle im Haus waren sehr freundlich und hilfsbereit und hatten immer ein nettes Wort und ein Lächeln für die Kinder und Mamis. Meine Kinder sind sehr gerne jeden Tag in die Kinderbetreuung gegangen und alle Betreuerinnen waren freundlich und haben mit den Kindern gebastelt, vorgelesen, gespielt und sie waren jeden Tag draussen auf dem Spielplatz oder sie sind zum Strand gelaufen.
Die therapeutischen Anwendungen waren Klasse. Nach ärztlicher Untersuchung wurde die Therapie verordnet und ich durfte meine Beckenbodenmuskulatur trainieren, Yoga machen, bekam Rotlich und Massage, bei Sport und Fitness und der Walkingruppe sind wir im Wald und am Strand gewesen und haben uns bewegt. Es gab Gespräche und auch viel freie Zeit um sich richtig gut zu erholen und den Alltagsstress zu vergessen.
Das Schwimmbad haben wir fast täglich genutzt, auch waren wir in der Sauna, im Fitnessraum, beim Ostseekneippen und in der Holzwerkstatt. Der Strand und das Meer waren für mich jeden Tag ein Spaziergang wert und auch die Kinder wurden nicht müde zu buddeln und Sandburgen zu bauen. Meine Joggingrunden durch den Wald und am Strand zurück werden mir noch lange in Erinnerung bleiben.
Kölpinsee ist ein kleiner ruhiger Ort, genau richtig um Ruhe zu finden. Wer gerne etwas unternimmt kann Fahrräder leihen oder mit dem Zug/Auto Ausflüge machen. Wir waren in Koserow, Zinnowitz und in Swinemünde. Ansonsten waren wir viel am Strand, auf dem Spielplatz, sind Pferdekutsche und Tretboot gefahren.
Kurz und gut, es war eine super Zeit, wir haben uns gut erholt, viel Zeit miteinnder verbracht und ich hatte auch viel Zeit einfach nur für mich. Vielen Dank und ein grosses Lob an alle Mitarbeiter (besonders F.Baumann und F.Ryll).

Immer wieder gerne Ostseestrandklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Das gesamte Personal, die gute Strand - und Waldlage
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Asthma Bronchiale, Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jahr 2012 und im Jahr 2014 als Begleitperson für meine Kinder in der Ostseestrandklinik für jeweils 4 Wochen zur Kinderrehabilitation.

Ich war einmal im Haus Möwe untergebracht und einmal im Haus Sonne.
Beide Häuser haben einen schönen Wohlfühl Charakter und die Zimmer ( Familienzimmer mit Kinderzimmer ) sind ausreichend gross und hell. Man hat alles auf dem Zimmer was man zum Leben für die Wochen dort braucht.

Ich kann auch nichts gegen das Essen dort sagen. Für ein Klinikessen ist es spitze! Eins meiner Kinder hat auch Sonderkost benötigt und dieses war nicht nur bereits am Anreisetag vorhanden, sonder egal wann und welchen zusätzlichen Wunsch wir hatten es wurde sofort umgesetzt. Das Küchenpersonal und auch das Personal in den Speiseräumen ist stets bemüht und drückt hier und auch da schon mal ein Auge zu. Natürlich ist es im Speiseraum ab und an mal laut....und natürlich haben auch ab und an einige Eltern ihre Kinder nicht im Griff. Aber es ist jeden sich selbst überlassen dann dort gleich zu demjenigen etwas zu sagen oder es einfach zu ignorieren.

Die Therapiemaßnahmen sind für Kinder ausreichend und die Schulungen sind super. Man hat jederzeit die Chance zu den entsprechendem Personal zu gehen und seinen Unmut zu äussern wenn man mit Therapien oder der Planung nicht einverstanden ist. Ich empfehle jedem das auch sofort zu tun und es nicht einfach so hinzunehmen und sich aufzuregen. Man wird mit keiner Sekunde schief angeschaut oder angeredet. Jeder ganz gleich ob Schwester, Arzt, Therapeuten oder Rezepzionist ist immer ansprechbar und bemüht es dem Patienten recht zu machen.

Ich habe nach der ersten Reha Maßnahme bewusst wieder die Ostseestrandklinik gewählt und würde im Falle einer weiteren Rehabilitationsmaßnahme auch gerne wieder in diese Klinik zur Behandlung gehen. Beide Aufenthalte haben meinen Kinder sehr gut getan!

1 Kommentar

nicoletimundlucas am 15.04.2015

Hallo kann ich ihnen ein paar fragen fragen zu der klinik

Rundum gelungener Aufenthalt, jederzeit wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapien, Freundlichkeit Personal, Kreativ- und Freizeitangebote, gesamtes Konzept
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Obstruktive Bronchitis, v.A. Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 19.11. bis 10.12.2014 zur Kinder-Vorsorge-Maßnahme in der Ostseestrandklinik.

Meine beiden Kinder (3 Jahre und 10 Monate alt) und ich haben uns sehr wohl gefühlt. Es war einfach alles stimmig. Unser Zimmer im Haus Möwe war gemütlich und liebevoll eingerichtet und vollkommen ausreichend.

Im Haus Sonne sowie auch im Haus Möwe gab es Spielzimmer mit verschiedenen maritimen Themen. Zur kreativen Gestaltung gab es eine Holzwerkstatt. Sportlich betätigen konnte man sich im Schwimmbad, auf dem Sportplatz oder ab Nachmittag auch in den Turnräumen, wo z.B. ein Bewegungsparcour aufgebaut war. Bei schönem Wetter konnte man die beiden Spielplätze besuchen. Ansonsten haben wir uns so oft es ging am Strand aufgehalten - traumhaft!

Besonders hervorzuheben ist die Freundlichkeit des gesamten Personals der Klinik, egal ob Arzt, Krankenschwester, Putzfrau, Rezeptionist, Kinderbetreuerin, Physiotherapeutin und und und alle hatten immer ein Lächeln auf den Lippen und haben alle Fragen zu unserer Zufriedenheit geklärt.

Die ärtzliche Betreuung war ebenfalls super, wir fühlten uns bestens aufgehoben.
Das Essen war auch klasse, tolles Frühstücksbuffet, Mittagessen konnte man aus 3 verschiedenen Menüs wählen, Abendessen immer mit einem Warmanteil (Suppe, Wiener) und zweimal in der Woche ein Themenabend. Lecker!

Die Kinderbetreuung mit den verschiedenen Gruppen war ebenfalls sehr liebevoll gestaltet und die Betreuer gaben sich große Mühe.

Die Physiotherapie Abteilung hat auch großartige Arbeit geleistet!

Die Schulungen für die Eltern waren sehr informativ und ich konnte einiges an Wissen mit nach Hause nehmen. Spitze!

Die täglichen Therapien waren abwechslungsreich, haben großen Spaß gemacht. Meine Tochter hatte unter anderem Ergotherapie, Eltern-Kind-Sport, Sauna und Eltern-Kind-Entspannung. Mein Sohn war zur Krabbelgruppe und wir hatten eine Einweisung in die Klopfmassage. Außerdem stand auch noch eine Klimawanderung auf unserem Plan.

Wir kommen gerne wieder!

wenig ärztliche Kompetenz, ansosnten gute Erholung in toller Lage

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage,sportliche Möglichekeiten, Kreativangebot
Kontra:
ärztliche Kompetent, Jugendbetreuung
Krankheitsbild:
psychovegetative Erschöpfung, WS Syndrom,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Betreuung und Kompetenz war absolut unzureichend - habe ich zum Glück auch nicht benötigt. Rehaprogramm verlief mehr nach Einheitsschema, kaum individuell zugeschnitten. Erst in der letzten Woche hatte ich endlich 2 x KG - die war sehr kompetent. Die Betreuung der älteren Kinder/Jugendlichen war unbefriedigend, die der Kleineren soweit ich beobachten konnte super (viel gebastelt usw.)Da die Kurbetreuerin in Urlaub gegangen ist entfiel das Abschlussgespräch einfach. Ich habe mich weitgehend mir selbst überlassen gefühlt. Das viel bemängelte Essen fand ich für eine Klinik vollkommen in Ordnung. Dennoch haben sich meine Tochter und ich gut erholt, viel Zeit miteinander verbracht und somit unser Rehaziel erreicht.

1 Kommentar

CA_Dr._Berghem am 02.10.2014

Sehr geehrte Frau P.,
leider ist Ihre Kritik an der ärztlichen Kompetenz berechtigt. Wir hatten einen neuen ärztlichen Kollegen, der obwohl im Bereich Eltern - Kind - Kuren erfahren, nicht wirklich zu uns und unseren Patienten gepasst hat. Jeder Mensch verdient eine Chance, so haben wir 3 Monate große Mühen darauf verwendet, den Kollegen einzuarbeiten und ihm unseren Umgang mit unseren Patienten beizubringen. Leider ist uns das bei diesem Kollegen nicht gelungen. So haben wir uns am 15.9.2014 von ihm getrennt. Wir sind froh, seit dem 1.10.14 einen neuen Kollegen bei uns zu haben, dessen Persönlichkeit und die ärztliche Grundeinstellung sehr gut zu unseren Patienten passt. Übrigens bewerten unsere Patienten in der anonymen Befragung am Rehaende die Zufriedenheit mit den Ärzten im Schulnotensystem durchschnittlich mit 1,63 im Bereich Kinderreha und 1,55 im Bereich Eltern Kind (in 2013, im 1. Halbjahr 2014 1,68 beziehungsweise 1,30).
Wir bedauern sehr, dass Sie Anlass zur Unzufriedenheit hatten, entschuldigen uns dafür bei Ihnen und versichern, dass unsere jetzigen Patienten wesentlich besser betreut werden.
Herzliche Grüße von der Sonneninsel Usedom,
Dr. Stefan Berghem, Chefarzt

Therapieziel nicht erreicht !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Tolle Lage
Kontra:
Minimum an Therapien
Krankheitsbild:
(Mutter)Psychosomatik-(Kind)ADHS-Tourette-Asperger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2014 mit meinen Sohn zur Mutter-Kind-Kur in der Ostseestandklinik.Es war meine 4. Kur und ich hatte bestimmte Erwartungen.
Wir waren im Haus Nordlich untergebracht.
Das Zimmer war sauber und ausreichend groß.Es wurde zweimal die Woche gereinigt .Das Reinigungspersonal war sehr freundlich .
Geruchsbelästigung bezüglich der Raucher hatten wir keine. Die Raucher hatten ihr Raucherzelt fernab der Gebäude.
Zum Essen muss ich sagen , das man sehr bemüht war .Leider gab es meiner Meinung nach viel zu fettiges Essen. Mein Sohn und ich waren auch zur Gewichtsabnahme da aber das Essen hat es uns sehr erschwert.
Zu den Therapien.Ich war sehr unzufrieden damit.Es war so , das mein Sohn an 2 Tagen überhaupt keine Therapien hatte. Leider auch keine Betreuung in der Zeit. Wir kamen aus NRW und hatten schon Ferien , und in MV war noch Schule.
Es gab Therapeutisch fast nur Minimum.Aber das was es an Therapien gab wurde professionell ausgeübt.Die Therapeuten sind gut Ausgebildet und alle sehr freundlich.
Leider hatte man keine festen Therapeuten.Zu jeder Einheit, kam jemand anderes.
Gerne hätte ich auch eine Ernährungsberatung gehabt. Bei meinen BMI von 36,1 auch verordnet gewesen, bekam ich leider nicht.
Mein Fazit zu der Klinik.
Die Klinik ist mit "besonderen Kindern" wie meines stark Überfordert gewesen.Individuelle Beratung war nicht möglich. Therapien gabs nur Minimum.
Toll an der Klinik war die super Lage . Die Ostsee ist nur wenige Meter erntfernt.
Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Zimmer sauber und hell.

Sehr gute Klinik in ausgezeichneter Lage

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage, med. Betreuung, Verpflegung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte als Begleitperson mit meinem Sohn im Juli 2014 4 Wochen in der Ostseestrandklinik verbringen und kurz gesagt, es war super.
Wir fanden uns sehr gut aufgehoben und medizinisch betreut.

Die Zimmer im Haus Sonne waren absolut ausreichend groß und gut ausgestattet.
Das Klinikpersonal und die Ärzte waren stets nett und zuvorkommend. Es gab auch keinerlei Verständigungsprobleme mit Ärzten ausländischer Herkunft.

Das Essen im Speisesaal war zu jeder Mahlzeit ausgezeichnet und man bekam Mittags und Abends verschiedene frische Salate. Durch gut geplante Essenszeiten und feste Tische gab es keine langen Wartezeiten oder Platzprobleme.

Die Zimmer wurden 3 mal wöchentlich gereinigt, wem das nicht ausreichte der konnte selbst Hand anlegen. Sämtliche Utensilien waren in den Reinigungsstationen vorhanden und stets zugänglich.

Durch die Nähe zum Strand konnte man zwischen den Therapien auch Spaziergänge machen (am Morgen unbezahlbar) oder einfach die Zeit dort verbringen und das schöne Wetter genießen.

Belästigung durch Rauch aus dem Raucherzelt habe ich zu keiner Zeit mitbekommen, jedoch gibt es leider immer "militante Übermuttis", die Probleme machen wo keine sind. ;-)

Die letzte Woche verbrachte die Mama mit uns in der Klinik. Es wurde zu einem fairen Preis aufgebettet, inklusive Vollpension und Kurtaxe.

Da wir einen Vergleich zu einer Einrichtung an der Nordsee haben, können wir die Ostseestrandklinik absolut empfehlen. Es war toll und hat bis jetzt kurzfristigen Erfolg gebracht. Wir hoffen es hält noch eine Weile an.

Wir würden definitiv wieder kommen! Liebe Grüße an alle!

Klasse Rehaklinik - sehr empfehlenswert!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Schulungen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte u. Schwestern top!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (neue Essenregelung gut mit Therapieplanung kompatibel)
Pro:
Super Zeit -
Kontra:
zu schnell vergangen!!!
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir danken dem gesamten Personal der Ostseestrand Klinik für die vergangenen 4 wundervollen Rehawochen!!! Alle waren sehr bemüht und haben uns super betreut. Unser Sohn wurde wegen Asthma und Hautproblemen behandelt. Seine Werte haben sich deutlich verbessert und sein Hauptbild ebenso. Wir konnten uns richtig erholen und haben die vielen Therapien und wissenswerte Schulungen gern absolviert. Da ich in der Hoffnung auf Verbesserung / Stabilisierung des Gesundheitszustandes unseres Sohnes (vor Einschulung) zur Kur gefahren bin, kann ich die teilweise negativen Bewertungen absolut nicht nachvollziehen! Diese Maßnahmen sind schliesslich kein Urlaub, auch wenn wir nebenbei das Traumwetter am Strand genossen haben. Unser Zimmer im Haus Möwe war ruhig und in Ordnung. Mängel beim Essen bezüglich Auswahl oder Qualität gab es absolut keine. Kinder fanden es stets lecker. Vielen Dank auch an das tolle Team der Holzwerkstatt, wir waren gern dort! Für unseren Sohn hoffe ich, dass der Kureffekt langfristig anhält. Ansonsten würden wir jederzeit die Ostseestrand Klinik wieder wählen, da wir uns sehr wohl gefühlt haben !!! Vielen Dank sagt nochmals Zimmer 234 (25.06.-23.07.14)!!!!!

Tolle Klinik und erfolgreiche Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Klinik war sehr voll
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur jedem weiterempfehlen. Es waren schöne 4 Wochen, die ich und mein Sohn (1) dort verbracht haben. Er hat Neurodermitis und das Hautbild hat sich um ein Vielfaches verbessert. Die medizinische Betreuung war sehr gut, die Schulungen waren sehr hilfreich und in der Klinik fühlten wir uns rundum wohl. Das gesamte Personal (besonders das Küchenpersonal) war immer nett und freundlich, auch wenn man das nicht von allen Gästen behaupten kann. Wir hatten ein super Essen (ich habe 4 Wochen lang nicht einmal das gleiche zum Mittag gegessen). Die Lage der Klinik ist bombig. Bis auf den Therapieablauf haben wir uns 4 Wochen lang fast wie im Urlaub gefühlt. Im Juli hat natürlich das Wetter auch super mitgespielt. Ich kann die negativen Bewertungen hier absolut nicht bestätigen. Natürlich war die Klinik im Juli sehr voll und dementsprechend auch der Speisesaal, wo es mit einem Einjährigen dann schwierig ist, in Ruhe zu essen. Er war ja permanent nur am gucken und freute sich über die vielen Kinder :). Ich möchte an das gesamte KLinikpersonal Danke sagen und würde sofort wieder eine Kur in der Ostseestrandklinik machen!

Raucherinteressen wiegen stärker als Nichtraucherschutz/Kindeswohl

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Schutz vor Tabakrauch nicht gewährleistet, kein Verständnis für meine Position)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (behandelnder Arzt schien nicht sehr kompetent, sprach gebrochen Deutsch)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (mehrfach deutlich vorgetragener Wunsch nach rauchfreiem Klinikgelände wurde abgewiesen, Essenszeiten zu starr, Waschmaschinennutzung sehr zeitaufwändig)
Pro:
Lage in Wald- und Strandnähe
Kontra:
zwei Raucherplätze, Rauch zieht ins Zimmer, kein Verständnis
Krankheitsbild:
atopische Veranlagung: Asthma, Allergien, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem fünfjährigen Kind zum zweiten Mal in dieser Einrichtung, da sie uns von der Deutschen Rentenversicherung zugewiesen worden war. Grundsätzlich könnte man sich in der Klinik wohlfühlen, gäbe es dort nicht die zwei zentralen Raucherplätze: für die Eltern direkt vor dem Eingang zur Kinderbetreuung (die angekündigte Verlegung fand nicht zeitnah statt und ist auch nur eine Verschiebung des Problems: der neue Raucherplatz wird direkt neben dem Sportplatz angelegt - damit die Kinder beim Sport noch tiefer den Tabakrauch inhalieren), für das Personal an der Hauswand zur Parkplatzseite. Der Zigarettenrauch zieht je nach Windrichtung in die Zimmer, teilweise sogar über die Lüftungsanlage ins Bad! Eine unglaubliche Zumutung für asthmakranke Kinder - im Grunde Körperverletzung! Einerseits wird in den Elternschulungen darauf hingewiesen, dass Passivrauchen konsequent zu meiden sei, andererseits wird die Gefahr des Passivrauchens bagatellisiert und nur marginal thematisiert, geradezu so, als fürchte man die Auseinandersetzung mit den Rauchern. Die kleinen Patienten werden auf dem Klinikgelände in keiner Weise vor Tabakrauch geschützt. Man betrachtet es schon als große Errungenschaft, dass auf den Zimmern nicht geraucht werden darf! (Da ist der Nichtraucherschutz auf deutschen Bahnhöfen auch nicht schlechter!) Trotz mehrerer Gespräche mit der Klinikleitung und dem Chefarzt wurde mein Anliegen nach einem absolut rauchfreien Klinikgelände abgeschmettert und ich vor die Wahl gestellt, ein anderes Zimmer zu beziehen (in dem es freilich genauso nach Zigarettenrauch roch) oder die Klinik zu wechseln. Es wurde also ein gesellschaftliches Problem zu meinem persönlichen Problem gemacht. Es wird in dieser Klinik nichts dafür getan, dass Eltern asthmakranker Kinder mit dem Rauchen aufhören, keine Entwöhnungskurse o.ä. Ganz im Gegenteil: der Raucherplatz ist sogar äußerst einladend gestaltet. Vielleicht braucht die Klinik die Raucher, damit die Kinder weiterhin krank bleiben und wieder zur Kur kommen müssen?
Ich bin maßlos enttäuscht darüber, dass die Klinikleitung die Sucht einiger Erwachsener mehr fördert als die Gesundheit der Kinder. Eine Schande!!!

3 Kommentare

huetti am 25.09.2014

Hallo alle zusammen, glaubt bloß diesen Schwachsinn der hier geschrieben wurde nicht. Der Qualm zieht in die Fenster. Ich lach mich tot. Entwöhnung für die fiesen Rauchereltern.
Am besten sie ziehen in den Wald.!!! :-) :-) :-) wir sind super zufrieden, gemeckert wird immer schnell. sorry aber das musste ich mal loswerden .

  • Alle Kommentare anzeigen

Absoluter Kurerfolg!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Retoriktraining)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
geduldige Freundlichkeit aller Mitarbeitenden
Kontra:
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser April 2014 stand im Zeichen von Klaus Stötebeker. Für uns auf der ganzen Linie ein Kurerfolg!
Sich einlassen können , neugierig auf neue Bekanntschaften und Erkenntnisse sein ,Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft zu erfahren -sich einfach wohlfühlen war grandios!Danke allen ,die immer wieder zugehört und Fragen beantwortet haben und bei Tisch auch beim 1000 Glas verschütteten Saft nicht mit Kindern geschimpft, sondern geduldig es zum 1001Mal aufgewischt haben! Lobenswert!
Gern und aus tiefem Herzen kann ich diese Kureinrichtung weiterempfehlen.

Immer wieder gerne!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich(Begleitperson) war mit meiner Tochter(Patient) vom 5.3.bis 3.4.14 in der Klinik. Ich war sehr zufrieden mit der Klinik, ich war ein spontan Check In und habe in den 4 Wochen nicht einen unfreundlichen Angestellten getroffen. Im Gegenteil! Die Rezeptionisten waren immer hilfsbereit und Freundlich. Das Zimmer war ausreichend es gab ein sehr gemütliches Bett eine Dusche, Waschbecken und eine Toilette also alles was man braucht vielleicht sollte man auch nicht vergessen, dass es kein Hotel ist, es geht schließlich um die Kinder. Das Zimmerreinigungsteam war sehr nett und zuvorkommend, alles war immer sauber. Und das Essen war wirklich sehr lecker es gab abends auch einen warm Anteil und ausreichend Auswahl an Brot, Wurst und Käse. Es gab auch ein Salatbuffet und morgens Joghurt. Auch das Küchenpersonal war sehr nett und sind auf alle Wünsche eingegangen. Wir haben uns sehr kompetent und fachlich beraten gefühlt, die medizinische Betreuung durch die Ärzte (Oberarzt und Chefarzt) und Schwestern haben den erwünschten Erfolg gebracht und deshalb bin ich zur Reha gefahren, damit es meiner Tochter wieder gut geht und Ihr geholfen wird.
Selbst die Helferlein im Hintergrund (Hausmeister) waren immer freundlich und hilfsbereit, da wird auch mal das Bett auseinander genommen, damit meine Tochter Ihren dahinter gefallenen Schmetterling bekommt. Wir haben sehr viel unternommen. Nebenher gab es auch andere Angebote wie Klangschalen Massage, Zirkeltraining, Bodyforming usw. Aber es gibt wirklich Mütter die sich über alles aufregen.

Ich möchte mich hier nochmal ganz lieb bei allen Angestellten bedanken für die tolle Zeit und bitte bleibt so wie Ihr seid!
Liebe Grüße Zi.118

TOLLE KURKLINIK

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Strandnaehe, kompetentes Klinikteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, orthopädische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 2 Töchtern vom 29.1.-26.2.2014 in dieser Kurklinik als Patientin(1 Begleit/1Kurkind).Es war eine wunderschöne Zeit hier und wir konnten es alle 3 geniessen und endlich auftanken und viel gemeinsame Zeit verbringen, was im Alltag leider nicht so möglich ist. Dazu beigetragen hatte das nette Küchenpersonal, die lieben Erzieherinnen,verstaendnissvolle Ärzte, das absolut kompetente Physiotherapeutenteam, die hilfsbereiten Mitarbeiter an der Rezeption, Fr. Adler und viele mehr!
Vielen Dank auf diesem Wege nochmal!!!
Die Zimmer sind voellig ausreichend, das Essen war lecker und vielfältig, die ganze Rundumbetreuung war einfach toll.
Habe und werde diese Kurklinik wärmstens weiterempfehlen und ich werde wieder hinfahren.

2011 noch Top, heute Flop

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Nähe zur Ostsee
Kontra:
lieblos, traurige Veränderungen in den letzten Jahren, nur gewinnorientiert
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen Kinder zum 2. mal in dieser Klinik, kenne auch andere Kliniken und hatte mich bewusst für diese entschieden und wiurde sehr enttäuscht. Nicht die Gesundheit der Kinder steht im Vordergrund, sondern das was gezahlt wird (ist je nach Kostenträger unterschiedlich). Gesunde Ernährung, frisches Obst und Gemüse: Fehlanzeige. Das muss man selber kaufen. Reinigung: vor 3 Jahren 6x pro Woche, heute 3x wöchentlich. Preise für TV im Zommer mit 11 € pro Woche zu teuer. Freizeitangebote, außer kostenintensiver Holzwerkstatt: Fehlanzeige. Kinderbetreuung: nur für Mutter- Kind Bereich , Spiel- und Sportmöglichkeiten: kaum vorhanden: Schwimmbad ständig geschlossen. Raucherplatz direkt neben Kinderbetreuung deplaziert: Essen, auch wenn man nicht verwöhnt ist: qualitativ nicht zu vertreten

1 Kommentar

isbell0815 am 01.04.2014

hallo ja da muss ich mich diesmal anschliesen ich war 2011 zur kinderreha da und nun dezember zur mukikur und es stimmt es ist nicht mehr so wie vor drei jahren.

Gerne wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychsomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich kann die negativen Kritiken hier überhaupt nicht nachvollziehen. Mir und meiner Tochter hat es hier sehr gut gefallen. Das Zimmer war vollkommen ausreichend. Zum Schlafen und Ausruhen reicht es doch aus funktional eingerichtet und sauber zu sein. Wir haben jeden Tag die Ostsee aufgesucht und haben uns mit anderen Kurteilnehmern getroffen und zusammen gesessen. Also wozu rieeeeeesen Zimmer? Das Essen war jeden Tag lecker und vollkommen ausreichend. Zu Hause habe ich nicht jeden Tag frische Brötchen! Auch habe ich beim Mittagessen nicht solch Auswahl. Jeden Abend eine warme Zugabe gibt's bei uns auch nicht. Also ich verstehe hier manche Kurteilnehmer nicht. Das gesamte Personal war sehr nett und hilfsbereit. Alle zusammen machten unseren Kuraufenthalt zu einer superschönen Zeit. Vielen Dank für diese schöne Zeit.

Theraqpieziel erreicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage, Zimmer, Klima
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
obstruktive bronchitis und infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo an alle Mütter und Väter die das Glück haben ihre Kinder begleiten zu dürfen.
Ich durfte meine 3,5 jährige Tochter vom 29.10 -26.11.2013 begleiten und muss sagen das ich diese Klinik bis auf ein paar Kleinigkeiten auf jeden Fall Weiterempfehlen würde. Viele Begleitperson verwechseln das hier glaub ich immer wieder mit einem Urlaub! Früher hätte es so was gar nicht gegeben da wurden die Kinder alleine weggeschickt.
Ärzte und auch Schwestern waren nett und hatten immer ein offenes Ohr. Top fand ich die Vorträge die gehalten wurden sehr informativ haben mich sehr interessiert und ich habe viel für mich als co Therapeut mitnehmen können.
Manche Mitarbeiter von der Rezeption und Essensausgabe waren nett hatten aber dennoch ab und an ein Ton an sich der nicht bei jedem gut ankommt.
Nun zum essen das hier immer Schlecht gemacht wird!
Es stimmt es war nicht immer Lecker aber Verhungert sind meine Tochter und ich nicht. Es gab immer die Möglichkeit sich am Salat satt zu essen wenn es mal nicht geschmeckt hat der war immer frisch! Man sollte nicht vergessen das dort auch Adipositas- und Kleinkinder behandelt werden für die Tonnenweise Gewürze nicht von Vorteil sind. Kontra auch für die Mandarinen und andere Früchte die in Saft als Nachtisch angeboten werden. Von den Kalorien her kann dann auch ein Pudding angeboten werden.
Unser Zimmer in Haus Sonne fand ich für 4 Wochen zweckmässig und mit dem kleinen Tisch und Sessel auch gemütlich. Sauberkeit der Zimmer 7 von 10 Punkten da ich aber viel Zeit hatte und weiß das überall gespart wird habe ich das was mich gestört hat selbst beseitigt.
Großes Kontra die Sauberkeit in den Turnhallen stark Verbesserungsfähig.
Am WE wars oft langweilig `àber`da ist Selbstintiative gefragt.Trotz der Kritik würde ich wieder dort hin Fahren denn meiner Tochter hat es dort gefallen und das war wichtig. Sie ist seit dem auch etwas stabiler mit ihrer Anfälligkeit das lag aber auch an 25 tage Strand bei jedem Wetter!
Wir würden gern wiederkommen

Nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
gute Ostseeluft
Kontra:
Unterkunft, Essen, Schule, medizinische Behandlung, Freizeit
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die positiven Bewertungen nicht verstehen, ich kenne keinen der in dieser Klinik zufrieden war, jeder hatte mehrere Kritikpunkte.
Ich fand das Zimmer in dem ich mit meinem Kind 4 Wochen lang untergebracht war, eindeutig zu klein. Wir schliefen zwar in einem großen Doppelbett, das Zimmer hatte aber nur 16m2. Nebenan war es in der Nacht extrem laut, wir haben fast keine nacht durchgeschlafen, Beschwerden bei der Schwester brachten nichts.
Einige Patienten und deren Begleitung hatten anscheinend einen Magen-Darm-Virus, leider hier keine Möglichkeiten sich zu schützen, schade.
Das Essen war das schlimmste, klar kann man nicht nach jedem Geschmack kochen, aber was ich hier essen musste...
Viele haben Essen, vor allem Obst und Gemüse dazu gekauft, um sich wenigstens einigermaßen gesund zu ernähren. Der Kampf am Buffet, vor allem zum Abendbrot um vielleicht ein Stück Paprika oder eine Scheibe Leberwurst zu ergattern, ging gar nicht. Ich bin nicht wählerisch, kenne Großküchenessen, dieses war das schlechteste was ich je gegessen habe.
Mein Kind wurde dort auch beschult, keine Ahnung was sie dort in der Zeit gemacht hat. Man bekam kein Feedback, die Kinder machten anscheinend die Aufgaben wie sie lustig waren.
Ich kann diese Klinik nicht weiter empfehlen und jedem nur raten eine andere Klinik zu wählen.

positiv in jeder Hinsicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Patientenkindern in der Zeit von November bis Dezember für 3 Wochen in der Klinik. Wir haben uns da gut aufgehoben gefühlt,besonders meine Kinder waren sehr zufrieden. Mit der ärztlichen Versorgung,den therapeutischen Anwendungen und auch den Elternschulungen war ich sehr zufrieden. Das Personal war (fast) immer sehr freundlich,besonders an der Rezeption, in der Reinigung und die Therapeuten. Die Elternschulungen waren sehr interresant und unheimlich hilfreich. Auch über das Essen (darüber wird hier ja ständig geschimpft) kann ich nichts schlechtes sagen. Man kann zwischen 3 Mittagessen wählen und zum Frühstück und Abendessen kann man sich vom Buffet bedienen. Frisches Obst und Gemüse gibt es täglich und das hat sicher nicht jeder jeden Tag daheim. Ich denke das die Leute,die hier schimpfen,das eigentliche Ziel und den Sinn einer Reha nicht verstanden haben. Mir war es wichtig diese Klinik positiv zu bewerten,denn es muss nicht sein das man mit einem schlechten Gefühl dorthin fährt auf Grund der schlechten Kritiken hier. Also ein Lob an die Klinik und ich würde jeder Zeit wieder kommen.

1 Kommentar

1121 am 31.12.2013

Hallo, ich habe das Ziel der Reha bestimmt verstanden und gesundes Essen, damit meine Kinder nicht noch kränker werden gehört für mich einfach dazu.
Natürlich wer auf Fertigprodukte, fettiges Essen ala Maggi und Co steht, der ist hier richtig.
Es gab jeden Tag Äpfel, wenn man Glück hatte auch mal ein Stück Banane.
Gemüse gab es auch, meist aber in schlechter Qualität.
Man erwartet kein Hotel Essen, nein wir waren uns schon bewußt das wir uns in einer Klinik befanden.
Übrigens Obst und frisches Gemüse kommt bei uns täglich auf den Tisch.
Auch mit wenig Geld kann man ein gesundes und vor allem wohlschmeckendes Essen kochen.
Die Wurst und der Käse waren auch vom billigsten und erst diese Mayosalate, pfui Teufel.
Ich ernähre meine Kinder halt gesund, wir kochen täglich frisch und würden nie und nimmer Fertigprodukte kaufen.
Dies ist meine Meinung und zum Glück war ich mit dieser nicht allein.

pro und contra

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
tolle Lage
Kontra:
Qualität in vielen Punkten
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind bereits vor 4 Jahren in dieser Klinik gewesen und haben diese wieder gewählt aufgrund unserer guten Erfahrungen die wir gemacht hatten.
Wir hatten sehr großes Glück mit unseren Zimmern, da wir 2 Patientenkinder hatten, andere haben sich zu 3. in ein sehr kleines Zimmer gequetscht.
Die ärztliche Betreuung empfanden wir als gut, es gab nichts zu beanstanden.
Das Essen war eher gewöhnungsbedürftig, klar man muss nicht selbst kochen, aber ein bisschen Qualität und ein bisschen Liebe beim Anrichten sind doch nicht zu viel verlangt. Es gab auch sehr viele fettige Sachen, schade dort sind auch viele übergewichtige Kinder.
Keine Kennzeichnung am Buffet, da war fragen oder raten angesagt.
Minuspunkt auch die Kinderbetreuung. Meine Kinder waren 2x, lieblos,Befehlston und die Kinder waren sich selbst überlassen.
Auch diese sogenannte Raucherinsel neben einer Kinderbetreuung? Geht gar nicht, da wissen die Kleinen ja gleich das rauchen gut ist?
Auch die Freizeitangebote hatte ich besser in Erinnerung, am WE wird ein Film angeboten, eventl. eine Usedomfahrt, das wars.
Man ist sich selbst überlassen, schade.
Die Therapien sind nur z.T. gut, in der Physiotherapie wird teilweise nur lustlos abgearbeitet.
Fazit: ich hätte lieber eine andere Klinik wählen sollen und kann diese nur eingeschränkt bis gar nicht weiterempfehlen.

Wir hatten 3 wunderschöne Wochen :-)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
tolle Lage, nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Oktober 2013 in Kölpinsee und ich kann mich nur ausdrücklich für die schönen 3 Wochen bedanken. Das Personal war sehr nett, die Anwendungen sehr hilfreich, die Unterkunft sehr schön und das Essen war völlig in Ordnung. Die Häuser sind tatsächlich sehr hellhörig, aber da ist eben gegenseitige Rücksichtnahme gefragt. Wir würden sofort wieder kommen :-)

An Höflichkeit müssen einige noch arbeiten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Gebäude und Strand
Kontra:
Freundlichkeit und Service
Krankheitsbild:
Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Pflegemutter bzw. Besucher (pflegevater) wurden Kinder
von 2 + 4 Jahren begleitet, bzw. betreut.
Wir waren sehr unzufrieden.
Es sollte eine Kinderreha sein.
Alle Spiele bzw Spielgeräte waren unter verschluss.
Ausleihen gegen Pfand möglich. da jedoch dann alle anderen
Kinder keine Spiele hätten müssten die ausgeliehenen Spiele
dann gegen alle Kinder verteidigt werden bzw. bei Ende der
eigenen Ausleihzeit anderen Kindern entzogen werden.
Es gab keine Hilfen für den Kindertransport Roller Bollerwagen
oder Kinderwagen. (Viele Besucher sind mit der Bahn gekommen und können schwerlich alles mitbringen.
Waschmaschinen bzw. Trockner überaltert zum Teil defekt
und viel zu teuer.
Viele ( aber längst nicht alle) Mitarbeiter waren sehr unfreundlich und hatten einen deutlichen Befehlston.
Frühstück und Abendbrot sehr gut.
Mittagstisch mit deutlichen Ausreißern nach unten.
Natürlich kann man es nicht jedem Recht machen aber einiges war mehr als Grenzwertig.
Ärztliche Beratung freundlich aber wegen Sprachproblemen
und der Deutlichkeit der Aussprache oft unverständlich. es
war oft die Übersetzung einer freundlichen Sprechstundenhilfe notwendig.
Schade daß durch viele unnötige Kleinigkeiten der gute Eindruck den das Gebäude und der Strand machte stark getrübt wurde.
Gipfel war dann das Abschlussgespräch. Hier wurde jede
Kritik abgewimmelt. Offenbar ist man nicht in der Lage zu sehen, das sachliche Kritik eine sehr preiswerte Qualitätskon
trolle ist.
Wenn auf Sachkritik reargiert wird "Begleitpersonen sollten
gefälligst nur Dankbar für den Aufenthalt sein" so wird hier wohl vergessen, daß diese Begleitpersonen erheblich vom Pflegeaufwand entlasten.

Ich würde nie wieder eine Reha in diesem Hause beantragen.

Dies unabhängig von der Tatsache das sich bisher kein positiver Erfolg der Kur eingestellt hat.

Schöne Zeit!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte, Klima u.v.m.
Kontra:
Fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Heuschnupfen, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen Kindern über Weihnachtszeit in dieser Klinik. Es war eine wünderschöne Zeit! Danke dafür. Das Personal hat sich viel Mühe gegeben, dass wir uns heimisch und gemütlich fühlen konnten. Es gab unter andenem viele Weihnachsaktivitäten, die den Kindern und auch uns Eltern viel Spaß gemacht haben. Das Essen hat uns sehr gut geschmeckt. Zum Mittagessen gab es 3 Essen zur Wahl, was immer frisch und lecker war. Großer Applaus für Festtagsessen und Silvesterdinner. Sie haben es toll gemacht! Feuerwerk am Strand fand ich auch super, es war was Außergewöhnliches. Der Papa konnte mit uns 10 schöne Tage verbringen und zwar günstiger, als einige Kliniken anbieten.

Die Umgebung fand ich sehr schön. Wir waren jeden Tag am Strand mit den Kindern, haben uns frische Luft geschnappt. Ich habe mir sogar die Bernsteine gesammelt als Andenken an die schöne Zeit. Man kommt nicht oft zu einer Idee für eigene Kosten eine 4-wöchige Erholungsreise zum Meer im Winter zu machen. Deswegen verstehe ich nicht die Muttis, die ständig rumgezickt haben, dass ihre kleine Mäuse nicht erstklässlich bedient wurden. Und einige haben sich unter einer Kur-Klinik ein Luxushotel mit All Incl. vorgestellt, wo sie von morgens bis abends verwöhnt werden. Einfach ärgerlich!!!

Was ich nicht so toll finde, dass die Begleit-Kinder im Falle einer Krankheit nicht von den anwesenden Ärzten behandelt werden können und müssen zum Arzt in der Nähe(ist aber guter Arzt, der immer hilfsbereit ist) Das ist nun die Frage an die Krankenkassen, mit denen ständig darüber diskutiert wird, da die Klinikärzte es auch nicht einsehen.

Ich würde diese Klinik weiterempfehlen und wünsche dem Personal alles Gute!

leider nicht erholt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nette Ärzte und Schwestern
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit 2 kleinen Kindern 4 Wochen zur Reha und wir sind so gestresst zurück gekommen, wie wir es nicht erwartet hätten...

Die Organisation und Abstimmung mit 2 Kindern war nicht gut und wir hatten viel zu wenig Freizeit, um das Klima draußen zu nutzen.

In der Klinik selbst ist es eigentlich immer laut und es gibt kaum Möglichkeiten, dass die Kinder zur Ruhe kommen, außer im Bett.

Kritik beim Anschlussgespräch wird abgeschmettert!

Tolle Klinik, vielen Dank!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (prima Athmopshäre)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Behandlung, super Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapieplan nicht immer toll, liess sich aber ändern)
Pro:
Super Lage, schöne Klinik, nette Leute
Kontra:
2 stänkernde Mitpatienten
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Mäusen im August zur Mutter Kind Kur da und wir waren sehr zufrieden. Alle waren supernett und haben und immer gerne geholfen, wenn etwas nicht so passte.
Das Zimmer und alle Zimmer, die wir in der Zeit dort gesehen haben, war nett eingerichtet. Sicher, es ist nicht wie zuhause, schon kleiner, aber es war gemütlich und so viel waren wir auch nicht im Zimmer.
Das Essen war mittags abwechslungsreich (3 Essen zur Auswahl, eins davon vegetarisch) und lekker, morgens und abends okay. Wir hätten uns da ein bisschen mehr Abwechslung gewünscht, aber zuhause essen wir auch nicht anders.
Für meinen Rücken, die Haut und die Bronchitis meiner Kinder wurde genau das richtige gemacht und jetzt wissen wir auch endlich, wie wir zuhause kla kommen.
Klangschalenmassage fand ich super, ich konnte aber nur einmal hingehen, weil ich mich mit einer Nachbarin beim Bewachen der Kinder abgewechselt habe.
Das ganze Personal war freundlich (bis auf eine Ausnahme) und hilfsbereit. War mal eine Lampe kaputt, war das eine Stunde später schon repariert.
Wer eine fünf Sterne Unterkunft mit Essen ala Carte und Animation erwartet, wird hier nicht glücklich - der sollte aber auch besser in den Urlaub fahren (und selber dafür bezahlen!)

Schade um Zeit und Geld

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nettes Personal, Lage, Sporttherapeuten
Kontra:
Essen, Organisation, Angebote
Krankheitsbild:
Infektanfälligkeit, Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinikpersonal ist überwiegend sehr nett und hilfsbereit und auf den ersten Blick macht die gesamte Anlage einen guten Eindruck. Mit dem Zimmer kann man Glück oder großes Pech haben und u. U. auch die letzte Besenkammer erwischen. Die Gemeinschaftsräume lassen teilweise zu wünschen übrig, der Spieleboden im Haus Nordlicht ist runtergekommen und muffig und v.a. für Lungenkranke nicht zu empfehlen. Das Essen (Menge, Qualität, Vielfalt) sowie die gesamte Essenssituation sind eine Zumutung für Mutter und Kind! Starre und unflexible Essenszeiten, die einen nötigen, die "Konservierungsmittel-Mehl-Pampe" in 40 Minuten runterzuschlingen, sind vermeidbare Stressoren und tragen wahrlich nicht zur Erholung bei. Wer möchte schon bei herrlichem Sonnenschein um 17. 20 Uhr zu Abend essen? Mir ist es ein Rätsel, wie man in solch einer Spezialklinik mit Lehrküche! derart schlechtes Essen anbieten kann.
Die "Alternativangebote" wie Yoga und Klangschalenmassage sind gut gemeint, jedoch können Mütter mit kleinen Kindern zu diesen Zeiten kaum daran teilnehmen (Beginn 20.30 Uhr).Generell ist das Zeitmanagement eher schlecht, da sich Therapiezeiten teilweise mit Essenszeiten oder Mittagschlafzeit der Kinder überschneiden. Eine Terminverschiebung ist kaum möglich, eher darf man, seine ohnehin rar gesäten Therapietermine auch mal ausfallen lassen. Für mein ebenfalls behandlungsbedürftiges Kind wurde lediglich eine Therapie verordnet- die gute Ostseeluft.
Fazit: wenn man sich wirklich erholen und etwas Gutes tun möchte, sucht man sich besser eine andere Klinik.

1 Kommentar

JoMa78 am 22.10.2013

Wenn man sich sich nur erholen und sich was gutes tun will, fährt man besser in den Urlaub. Wenn man krank ist und auch Hilfe annehmen will, ist man in dieser Klinik bestens aufgehoben. Das ist nun mal eine Klinik (bisher meine dritte - und die beste!) und kein wellness resort...

sehr schöne vier Wochen !! gerne wieder !!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
schöne Zimmer,nettes Personal, organisation
Kontra:
kleines minus Essen
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ebenfalls im Juli 2013 mit meiner Tochter zur Kinderreha.Wir waren sehr zufrieden und würden wieder die Klinik wählen. Die Zimmer (Haus Möwe) sind wirklich geschmackvoll eingerichtet und sind sogar mit einem kleinen Kühlschrank ausgestattet. Das Badezimmer war auch neu und schön und sauber. Die Fenster haben wie fast immer an der Ostsee kein Rollo aber ein super Vorhang der gut dunkel macht.
Im Haus Möwe ist ein großer Gemeinschaftsraum der auch sehr gemütlich eingerichtet ist.

Das Klinikpersonal ist von der Putzfrau/mann bis zum Arzt nett und freundlich.Mit der ärztlichen Behandlung und den Anwendungen sind wir sehr zufrieden. Die Haut meiner Tochter ist fast komplett abgeheilt.Die Schulungen waren gut verständlich und meine Fragen wurden gut beantwortet.

Das Essen war nicht ganz so gut aber im großen Ganzen in Ordnung. Der Grillabend mit allem was das Herz begehrt hat viel gut gemacht. Da gab es sogar Bier.

Alles in allem sehr schöne vier Wochen mit viel Sonne und ne Menge Zeit für Strandbesuche.

2 Kommentare

Sani38 am 25.08.2013

hallo joju.mein sohn(8)darf vllt.in diese klinik,ich(40j.) nur als Begleitperson-Mama.Wie ist die Lage,kommen mit Zug ohne Auto.Kommt man günstig von Kölpinsee nach Ahlbeck?Oder überhaupt in die andere Umgebung?Lg.Sani,kommen aus nähe Jena.

  • Alle Kommentare anzeigen

gerne wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal,Zimmer,Ärzte,Behandlungen
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Asthma Neurodermitis,Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn im Juli 2013 in dieser Klinik. Sie besteht aus einem Hauptgebäude und einigen kleineren Nebengebäuden. Wir waren im Haus Möwe untergebracht.
Das Zimmer war gemütlich eingerichtet.Telefon und Fernseher gibt es auf dem Zimmer.
Die Wände in aller Gebäuden sind farblich gestaltet und nicht im tristen Einheitsweis eines Krankenhauses.
Alles war sehr sauber.
3x wöchentlich werden die Zimmer sauber gemacht,2x wö. die Handtücher gewechselt.Auf Wunsch gibt es Freitags neue Bettwäsche.
Die Therapien waren meistens gegen Mittag beendet so das genügend Zeit für den Strand war.
Das gesammte Personal ist super nett und freundlich. Das gilt auch für die Ärzte.
Zu bemängeld gibt es nur das Essen.Hier tut Abwechslung wirklich Not. Es gab Fertigsuppen einer bekannten Firma. Der Kartoffelsalat und der Nudelsalat strotzten vor Mayonnaise.Nachmittags gab es tägl. Joghurt und Äpfel, was über 3 Wochen auch nicht wirklich toll ist.
Wasser konnte man sich in Flaschen abfüllen und mitnehmen.Das Abfüllen und mitnehmen von Saft war nicht erlaubt.
Ich kann die Klinik trotz kleiner Mängel weiterempfehlen.

Unglaublich, einfach nur schade!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Lage, Sporttherapeuten
Kontra:
Abendessen (keine Abwechslung), Fertigsuppen
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich meiner Vorgängerin nur anschließen. Ich war eine der Mütter mit zwei Kindern zwischen 8 und 10 Jahren. Den Aussagen meiner Vorgängerin kann ich mich zu 100% anschließen.

Diese Kur ist nicht empfehlenswert! Uns wurde zum Abschluß noch ein Flyer gereicht, wo draufstand, sollten wir die Klinik weiterempfehlen erhalten wir u.a. 50 EUR Prämie bei erfolgreicher Empfehlung im Bekanntenkreis bzw. ein Stofftier für die eigenen Kinder sollten wir die Klinik erneut für einen Kuraufenthalt besuchen. Ich kann nur sagen, Klinik nicht zu empfehlen!!

Nie wieder dort!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
phu, na ja, die Zimmer sind nett
Kontra:
schlechtes Essen, nicht für Kinder ab 8 geeignet
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt viele Fertigprodukte und kaum frisches, abwechslungsreiches Obst oder Gemüse. So viel Glutamat und Konservierungsstoffe habe ich zuletzt vor 15 Jahren gegessen. Essenzeiten sind auf 40 Minuten beschränkt, danach wird man rausgeschmissen.
Wir waren eine Gruppe von Müttern mit Kindern zwischen 8 und 15 Jahren. Mehrfach wurden wir aufgefordert, dass unsere Kinder ab 20:00 Uhr im Zimmer sein müssten (in den Sommerferien!!!). Lachen und Gespräche zwischen 20:00 und 22:00 Uhr zwischen den Eltern sind nur im Flüsterton erlaubt. Es gibt keinen Aufenthaltsraum, in den wir ausweichen konnten. Die Kritik unsererseits dahingehend wurde abgeschmettert mit dem Vorschlag seitens der Klinik, wir könnten die Abende doch am Strand verbringen (täglich? bei Wind und Wetter?).
Ausflüge am Wochenenden wurden nicht organisiert. Auf die Feststellung einer Mutter, dass ein organisierter Ausflug auch die Eltern näher bringen und miteinander bekannt machen würde, schlug die Patientenbetreuung vor, die Mutter solle doch den Ausflug organisieren.
Es gibt keine durch die Klinik organisierten regelmäßigen Laufgruppen oder Frühsport oder ähnliches. Fahrradausleihe kostet pro Rad und Tag 9,- €.
Es gibt keine themenzentrierten Gruppen-/Elterngespräche zum Austausch untereinander. Nur auf explizitem Wunsch erhält man eine Beratung durch eine Sozialpädagogin/Kinder- und Jugendtherapeutin.
Die Kinderbetreuung ist lustlos und unfreundlich. Es gab in 3 Wochen lediglich einen "Ausflug" an den Strand (Fußmarsch 10 - 15 Minuten).
Einen Großteil der Informationen mussten wir uns selber zusammenklauben, wie beispielsweise die Öffnungszeiten der Spielausleihe. Spielausleihe insgesamt 3 Stunden in der Woche. Öffnungszeiten verpasst, Pech gehabt.
Fazit: DIESE KLINIK KANN ICH NICHT WEITEREMPFEHLEN!!!!!!

1 Kommentar

juppi123 am 26.08.2013

Hallo möchte nun auch meine meinung äusern... war selber mit meinen kleinen sohn (3) in dieser klinik... es gab nur kleinigkeiten die man evt anders machen hätte können ... aber es ist eben eine kureinrichtung und kein hotel das sollte man auch bedenken bevor man eine kur beantragt.

Ich würd's wieder machen.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (nur das essen war sehr schlecht)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (viel zu viel, kaum zeit für entspannung)
Pro:
super nette betreuer, ärzte und schwestern
Kontra:
sehr schlechtes essen, unfreundliche putzkräfte, unpünktliche ärzte
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuer und Schwestern der Kinder und Jugendgruppe sind alle sehr freundlich und auch immer für die Patienten da. Ich fande nur das Essen und die planung der Termine wirklich schlecht, man hatte zb. einen Termin bei dem Stationsarzt um 9.00 Uhr, kam aber erst um 9.30 Uhr drann und hatte dann aber den nächsten Termin um 9.40. Schlechte Organisation!

6 wochen kur mit kind

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
atemwegsprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

lage top,schön ruhig,zimmer sauber und gross,essen...naja...satt war ich zum mittag nicht...frühstück+abendbrot...bissel ....personal,schwestern,ärzte sehr nett
leider kein kühlschrank mehr in der teeküche...

Einfach nur Super, sehr zu empfehlen!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011, 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Modern, sauber, freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man bekommt Antworten auf alle Fragen!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetente Ärzte, Super nette hilfsbereite Schwestern!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (War ok, bis auf das Umziehen bei Verlängerung)
Pro:
Sehr freundliches Personal, sensationelle Umgebung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Neurodermits, Asthma, Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war schon 2 mal mit meinen beiden Kindern dort (2011 & 2012) und bin sehr zufrieden gewesen! Das Essen ist gut, morgens und abends Büfett könnte etwas abwechslungsreicher sein und das Mittag ist prima und abwechslungsreich! Die Zimmer sind Super, nett eingerichtet und geräumig! Die Umgebung ist traumhaft! Das gesamte Personal ist sehr nett und hilfsbereit in allen Lebenslagen! Die Ärzte dort sind auch spitze, weil sie meiner Tochter sehr geholfen haben, mit ihrem Krankheitsbildern gut umzugehen und sie sie gut medikamentös eingestellt haben! Meine Kinder und ich sind total begeistert von der Klinik und dem ganzen drum und dran, das einzige Mango für uns war, das wir nach der Verlängerung in die Villa Viktoria umziehen mussten, weil man da total weg ist vom Schuss! Also wir kommen auf jeden Fall bei unserer nächsten Reha wieder und ich kann es einfach nur jeden empfehlen!

Super Klinik-nur zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich bin super erholt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
eigentlich alles
Kontra:
eigentlich nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Erfahrungsbericht:

Ich komme gerade aus drei Wochen Kur mit meinen beiden kleinen Töchtern. Wir haben uns rundum gut aufgehoben gefühlt. Die Organisation klappt super, das gesamte Personal im Service und im medizinischen bereich ist super nett und sehr bemüht, die Zimmer sind frisch und freundlich renoviert und eingerichtet, Privatsphäre für Eltern und Kinder ist gewährt, das Essen ist gut, abwechslungsreich und reichlich und das Haus (die Häuser) individuell und angenehm, nicht so riesige unpersönliche Bettenburgen. Die Wochenenden kann man vielfältig gestalten, es ist auch im Winter viel los auf Usedom und man wird rundum gut betreut und regelmäßig nach seinem Befinden gefragt, Wünsche und Anregungen werden, wenn möglich umgesetzt und für die Kinder gibt es in den einzelnen Klinikgebäuden viele Spielzimmer und auch sonst reichlich Angebote. Es war wirklich wunderbar und wir haben uns alle drei sehr wohl gefühlt. Völlig unproblematisch kann man auch für ein paar Tage (oder länger) Besuch empfangen. Danke an alle Mitarbeiter der Klinik

nur zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
schöne umgebung,viele spielmöglichkeiten gute betreuung
Kontra:
null
Krankheitsbild:
neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen damals 1 jährigen sohn für drei wochen in der klinik und muss sie jetzt einfach mal bewerten.also die zimmer wir hatten zwei fand ich toll sie reichen vollkommen und dazu hatten wir ein riesen badezimmer.auf jedem gang gibt es super süß eingerichtete spielzimmer.das essen war klasse frühstück und abend fast immer gleich aber viel auswahl ( aber wer ist zu Hause schon immer was anderes) mittag gab es zwei zur essen zur auswahl die immer gut waren.Nachmittag gab es kaffe und snack.einaml im monat gibt es einen themenabend.die anwendungen konnten wir nur bedingt annehmen da mein kleiner mann dann krank wurde aber es wurde sich sehr um uns bemüht.dafür haben wir dann die umgebung erkundet das war auch schön und hauptsache ist ja das klima.es hat meinen kleinen mann sehr geholfen gut über den winter zu kommen wir waren im november da und ich fande es 1000 mal schönere luft und athmosphäre als im sommer.also ich kann die klinik zu 100 % weiter empfehlen

Super Ärzte und Therapeuten!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten eine tolle Zeit in der Klinik. Eine ganz tolle Oberärztin und super Therapeuten. In nur drei Wochen ist die Neurodermitis meiner 6-jährigen Tochter komplett abgeheilt!! Durch eine super Kombi aus Reizklima, Bädern und Salben. Den Kindern wird in Neurodermitisgruppen kindgerecht Ihre Krankheit näher gebracht und die Eltern erfahren viel in den Elternschulungen. Abgesehen von dem uns zugeteilten Zimmer, ein Zweibettzimmer, in dem wir teilweise zu viert( mein 3-jähriger Sohn war als Begleitkind mit ) schlafen müssten, da mein Mann ein paar Tage mit angemeldet war, waren wir super zufrieden. Die Hauptsache ist doch ,dass unsere Tochter gesund geworden ist und jetzt besser mit Ihrer Krankheit umgehen kann. Vielen Dank!!!!

Es war so schön!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr nettes Personal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Logistik ist echt erstaunlich)
Pro:
Fast alles
Kontra:
Fast nichts
Krankheitsbild:
Mutter-Kind Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir denken gerne zurück!!
Ich war mit meinen beiden Kindern vom 28.8-18.9.2012 in der Ostseeklinik und es war einfach nur toll!
Die Klinik an sich ist sauber,schön und gut eingerichtet. Das Essen fand ich persönlich richtig lecker. Die Auswahl war gut und es gab immer einen frischen Salat und Obst! Vom Personal waren alle nett, freundlich und immer bemüht!Die Physiotherapeuten fand ich total klasse und das Programm hat riesig Spass gemacht. Die Insel ist wunderschön und hat viel zu bieten! Die Kinderbetreuung der Möwen war super. Mein 5 jähriger Sohn hat sich wohl gefühlt und jeden Tag tolle Sachen gebastelt. Mit der Betreuung der Krabben war ich nicht so zufrieden aber vielleicht hatte ich auch einfach Pech!Das einzig negative war der Preis fürs Waschen. Das fand ich ziemlich happig! Ansonsten hat es uns dreien super gefallen und wir würden die Klinik jederzeit wieder besuchen!
DANKE FÜR DIE SCHÖNE ZEIT!!!!

Entäuscht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Angebot für unternehmungen ist in Ordnung geht aber ins Geld
Kontra:
Essen !!Da geh ich lieber zum Italiener um die Ecke
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Erfahrungsbericht:

Hier mein Bericht vom 18.09.12
Die Klinik ist an sich sehr o.k.was die Ärzte und Schwestern angeht auch über die Therapeuten kann ich eigentlich nur gutes sagen.Was aber überhaupt nicht geht,ist das dort auch immer wieder geklaut wird und man bekommt sein Eigentum auch nicht mehr zurück!Mir wurde kurz vor meiner Abreise meine Jacke geklaut und sie ist bis jetzt auch nicht mehr aufgetaucht ich bin schon sehr entäuscht,das es Menschen gibt,die anscheinend kein Gewissen haben und das Eigentum anderer nicht respektieren!
Mein Tipp an alle die dort noch hinwollen!Behaltet eure Sachen im Auge.Ach ja die Küche!das Essen da haut einem Fass den Boden raus ! Wenn man auf Diät ist gibt es keine alternativen zum Essen und gerade Die Diätabteilung sollte man sich mehr zur Brust nehmen.Es ist eintöniges Essen(Mittag) keine Kinderkost nur ein Kindergericht alles zum Großteil verkocht (Nudeln) und fettig (Wurst) großteils auch Fertigprodukte (Soßen) aus der Packung. Frischgekocht sieht anderst aus.Das Abendessen ist auch etwas für langweiler und alljene,die dick werden möchten Auch was die freundlichkeit bei einigen Thekendamen bei der Essensausgabe angeht ist sehr großer Aufholbedarf wenn man mal Saft mitnehmen möchte,weil nur Wasser auf dauer langweilig ist fangen die zum Schimpfen an das das verboten ist.Man darf nur Wasser mitnehmen das andere muß im Essensraum bleiben.Das gleiche gilt auch für Obst es sind max.1-2 Obstsorten zu bekommen.Es gibt zwar Honigmelone,Orangen,Kiwis,Pfirsiche,und Äpfel,aber Trauben Avocados und andere Obstsorten die
es eigentlich geben müßte, muß man sich vom Edeka holen.Die Vortäge von eineinhalb Stunden sind zwar ok.aber trocken. Alles in allem habe ich mir mehr erwartet ich werde dort nicht mehr hingehen !!!

1 Kommentar

uma255 am 05.10.2012

Holla, da hat wohl jemand nicht kapiert, warum er da ist und wollte einen Allinclusive Urlaub auf Kassenkosten. Medizinische Schulungen sind nun mal keine Animationsveranstaltung, wichtig ist doch, dass man da was lernt, oder?
Und was kann die Klinik bitte dafür, wenn eine Jacke geklaut wird? Natürlilch ist das ärgerlich, aber sollen die überall Wachen aufstellen, damit so etwas nicht passiert? Auch beim Italiener um die Ecke (den wir übrigens nicht so lekker fanden) muss man auf seine Jacke aufpassen.

Wir fanden das Essen für eine Gemeinschaftsverpflegung toll, sehr viel abwechslungsreicher als jeden Tag bei uns zu Hause, viel mehr Auswahl. Unsere Diätprobleme waren dank Küche ud Diätberatung überhaupt kein Problem. Wer hier eine Essen a la Carte erwartet, sollte vielleicht doch lieber einen Cluburlaub buchen!

Ganz tolle Zeit in der Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man fühlt sich einfach nur wohl)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Aufklärung über die Erkrankung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte mit meinem fast 5 jährigen Sohn erneut im Juli/August 2012 einen 6wöchigen Kuraufenthalt in Kölpinsee verleben.
Die Klinik befindet sich in Toplage, 10 Gehminuten zum Traumstrand!
Anlehnen möchte ich meinen Erfahrungsbericht an den Bericht von "Simad" vom 10.09.2012.
Ich muss dem Bericht einfach widersprechen!!!!!
Die Zimmer sind sauber, sehr freundlich, farbenfroh und zweckmäßig ausgestattet.
Das Personal (in allen Bereichen) ist supi nett und stets bemüht auf alle Wünsche einzugehen.
Es finden sehr fundierte und informative Schulungen statt.
Die Therapien sind sehr gut auf die Kinder abgestimmt, die Ärzte sind offen für jede Art von Gesprächen.
Und nun zum essen:
Man erhält am Anfang der Kur für die ganze Zeit einen bestimmten Tisch und eine bestimmte Zeit im Speisesaal.(auch da versucht die Patientenbetreung auf Wünsche einzugehen).
Frühs und Abends gibt es die Mahlzeiten vom Büffet. Mittags wählt man aus 3 (!!) Komponenten. Nachschlag von Gemüse und den Sättigungsbeilagen gab es zu jeder Zeit.
Gerade das Mittagessen fanden wir immer sehr lecker und abwechslungsreich. Für mich daheim nicht zu verwirklichen!!
Jeden Tag frischen Salat, alles sehr lecker!
Das es frühs um 9 kein Obst mehr gegeben hat, läßt sich auch erklären: Tischzeiten für das Frühstück waren entweder 7.00-7.40 Uhr, oder 7.40-8.20 Uhr. 9 Uhr war das Frühstück bereits vorbei!
Fazit für uns:
Die Klinik und auch die Insel bieten unglaublich viel. Natürlich ist Selbstinitiative der Eltern gefragt. Wir können nur sagen, das wir unglaublich gerne wieder kommen. Ich als Mutter tanke sehr viel Kraft für den Alltag und genieße die Zeit (ohne kochen, putzen, arbeiten u.s.w.) mit meinem Sohn.
Dankbar bin ich auch über den Erfahrungsaustausch mit den anderen Muttis.
Uns bleibt nur zu sagen: es war wieder einmal eine tolle Zeit bei Euch!
Unser Dank gilt dem ganzen Klinikpersonal!!!

Enttäuscht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik selbst ist sehr schön, das Personal und die Therapeuten sind immer freundlich und hilfsbereit. Die Zimmer sind sauber, außer das man noch Silberfischchen als Mitbewohner hat. Dennoch gibt es auch einige Sachen, die das Fass hier wirklich zum Überlaufen bringen, das betrifft die gesamte Essenssituation. Das Geschirr ist teilweise mit einem Schmierfilm überzogen. Am Besteck kleben häufig Essensreste, genauso auf den Tellern und in den Tassen. Es ist einfach eklig. Als ich mir einmal zu Mittag einen Salat vom Buffet holte, war in meiner Schale eine Horte von kleinem Ungeziefer. Das Mittagessen ging, allerdings konnte man anfangs nicht mal Gemüse nachholen, obwohl die Patientenbetreuerin meinte, Gemüse bekommt man immer nach. Das Abendessen war vom Wurstangebot ziemlich eintönig und teilweise auch sehr fetthaltig. Ein Salatbuffet gab es abends gar nicht, außer mal geschnittene Gurke, Kohlrabi oder Tomaten. Für Kinder, die keine Wurst und Käse mögen und sich lieber gesund von Salat und Gemüse ernähren wollen, blieb da keine große Auswahl. Am Morgen gab es bis 9.00 Uhr Frühstück, aber es ist mir des öfteren passiert, das es schon 8.25 Uhr kein Obst mehr für die Kinder gab.
Da Essen ja nun ein Grundbedürfnis der Menschen ist, kann ich diese Klinik nicht weiter empfehlen, was eigentlich traurig ist, denn man könnte sich sonst hier eigentlich sehr wohl fühlen. Es war für mich die dritte Klinik die ich kennen gelernt habe, aber es war mit Abstand die schlechteste. Die Küche hier macht den Ruf der Klinik einfach kaputt. Ich denke, dass der Kurerfolg hier auch dadurch sehr geschmälert wird. Für meine beiden Kinder und mich steht fest: in diese Klinik fahren wir nicht noch einmal.

Weiter zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010 & 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich und meine Tochter waren 2 mal in der Klinik (2010 & 2011), und uns hat es super gefallen. Alle Angestellten (bis auf ein paar wenige Ausnahmen), waren super nett und sehr hilfsbereit. Das Essen war auch immer lecker (Mittags konnte man aus 2 Gerichten wählen) und Früh und Abends gab es Buffet. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet mit einem kleinem TV (kostenpflichtig), Kühlschrank, Tisch mit Stühlen, Doppelbett und Bad mit Dusche. Die Zimmer werden täglich gereinigt und 2 mal wöchentlich ist Handtuchwechsel. Die Klinik bietet viele Freizeitmöglichkeiten an, allerdings hatten wir beim 2 Aufenthalt einen straffen Therapieplan, so das wir die meiste Freizeit am Strand genutzt haben. Im Ort gibt es eine leckere Fischräucherei (direkt am Strand), einen Edeka mit Poststelle, kleine Lädchen und nen schönen Reiterhof. Bis zum Strand sind es gemütlich gelaufen ca 5 Minuten. Die UBB fährt im Sommer in beide Richtungen aller 30 Minuten, ab Oktober im Stundenrythmus, man ist also auch ohne Auto mobil. Alles in allem waren wir super zufrieden und haben die schöne Zeit intensiv genutzt.

Schöne Klinik und Kurerfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (mehr Therapien)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn, 4 Jahre wegen Asthma im Februar in der Ostseestrandklinik.
Die Klinik ist schön eingerichtet. Zimmer und Bad sind gut ausgestattet. Die Zimmer sind relativ neu renoviert. Einen Rausfallschutz fürs Bett oder Hocker fürs Bad kann man bei den Schwestern bei Bedarf bekommen. Kleiner Kinder schlafen im Gitterbett, teilweise stehen die Betten getrennt oder man schläft mit dem Kind im Ehebett. Auf jeder Etage gibt es Teeküchen und Spielzimmer. Jeder hat sein abschließbares Fach im Kühlschrank. In den Teeküchen gibt es Fernseher zur freien Nutzung, Im Zimmer muß man fürs Fernsehprogramm zahlen, wenn man mehr als den Inselkanal sehen möchte.
Früh und Abend gibt es Buffet, Mittags wählt man am Vortag aus 3 Gerichten. Das Essen schmeckt ganz gut und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mittag und Abend gibt es immer Salat zur Auswahl.
Der Strand, eine Einkaufsmöglichkeit, sowie ein Arzt für Begleitpersonen sind in kürzester Zeit zu erreichen.
An den Wochenenden wird ein Programm geboten und auch in der Woche gibt es genügend Freizeitmöglichkeiten zum auswählen. Hier entstehen evtl. zusätzliche Kosten welche aber im Rahmen liegen. Abends und an den Wocheneden kann man die Turnräume nutzen oder ins hauseigene Schwimmbad gehen.
Das Personal ist immer sehr nett, freundlich und hilfsbereit. Bei Problemen oder Fragen wird einen in kurzer Zeit geholfen. Auch das Reinigungspersonal ist sehr nett und freundlich auch zu den Kindern.
Im großen und ganzen war ich auch mit der Behandlung zufrieden. Hatte mir ein paar mehr Therapien und auch mehr Diagnostik erwartet. Die Diagnostik wurde auf meine Anfrage hin dann aber problemlos durchgeführt. Also einfach nachfragen. Therapien wurden leider nicht aufgestockt, das war Schade. Klar am meisten wird auf Luft und Klima gesetzt aber gerade im Winter bei eisigen Temperaturen ist die Zeit draußen begrenzt.
Die Vorträge waren sehr informativ und auch gut gehalten. Ich habe doch einiges dazugelernt.
Die Kinderbetreuung war einfach Spitze. Mein Sohn ging vom ersten Tag an sehr gerne hin, es wurde auch viel gebastelt.
Mein Mann konnte problemlos übernachten. Es wurde ein Zusatzbett ins Zimmer gestellt.
Meinem Sohn geht es seither besser.Uns hat es gut gefallen.

2 Kommentare

Annett41 am 02.06.2012

Hallo, wir fahren am 28.08. 2012 in die Ostseestrandklinik.
Habe mal ein paar Fragen:Gibt es Wlan und einen Fernseher im Zimmer.Was kostet das.
Gruß annett

  • Alle Kommentare anzeigen

Denke gerne an die Zeit zurück

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen Sohn im November zur Reha. Eigentlich hat es mir auch ganz gut gefallen. Was ich negativ fand war:
- dafür das eine Kinderklinik war, fand ich, das einige Schwestern irgendwie sehr kalt zu den Kindern waren. Es gab leider nur wenige die total herzlich waren
- Die Klinik war sehr schlecht beschildert. Z.b. wo der Speisesaal ist ,wo das Schwesternzimmer ist etc.
- man hatte wenig Zeit zum essen ( 40 minuten ) Dann kamen die nächsten am Tisch und man musste Platz machen. Mit einem kleinen Kind ( 19 Monate ) geht garnicht
- Die Zimmer waren für mich in Ordnung, aber hätten für Kinder freundlicher eingerichtet sein können
- zu wenig Waschmaschinen für so viele Leute
- Kindergerrechtes Geschirr fehlte (z.B. Plastikbecher, es gab nur Gläser)

Aber es gab auch gute Sachen:
- die Therapeuten, Verwaltung, Küchen und Reinigungskräfte waren total nett und auch die Ärzte
- das Essen war auch super. Vor allem das Frühstück und Abendbuffet

Trotz allem denke ich gerne an die Reha zurück, an die netten Muttis die kennen gelernt habe und den Austausch von Erfahrungen. Die sind besser als jede Schulung.

denken gern zurück

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem jüngsten Sohn ( knapp 3 Jahre) im Mai/ Juni für 6 Wochen in der Klinik, im Haus Möwe.
Mein Sohn leidet seit seinem 3. Lebensmonat an schweren Bronchitiden.
Ich bewerte unseren Aufenthalt größtenteils sehr positiv.
Besonders hervorzuheben sind:
1. sehr fundierte und informative Schulungen
2. einfallsreicher und abwechlungsreicher Kindersport (mit Elternteil), der uns viel Spass gemacht hat
3. leckeres Essen ( persönlich hat mir gefallen, daß es immer frische Salate gab)
4. stets sehr freundliches Personal ( besonders die Angestellten im Essensbereich und bei der Reinigung)
5. auch im medizinischen Bereich fühlten wir uns fachlich sehr gut betreut, wenn auch -und dies ist das einzige Manko unseres Aufenthalts- die Oberschwester uns extrem unfreundlich und abservierend entgegentrat, als mein Sohn leider auch dort an einer Bronchitis erkrankte- da hätte ich mir auf jeden Fall mehr Einfühlungsvermögen und Unterstützung gewünscht, gerade auch, wenn man zu Beginn der Reha mit den ganzen Abläufen noch nicht vertraut ist.
Insgesamt kann ich die Klinik aber wirklich weiterempfehlen; man muss sich auf jeden Fall vor Augen führen: es ist eine Kinderreha, keine Mutter-Kind-Kur, das heißt, es ist auch viel Selbstinititative vom Elternteil gefragt.
Für uns beide war auch schön, gemeinsam Zeit füreinander zu haben, ohne sich um vieles andere drumherum kümmern zu müssen, was als Nebeneffekt hatte, daß ich als Mutter viel Kraft getankt hatte und so erholt war, wie schon seit Jahren nicht mehr.

Ergänzung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

als ergänzung zu meiner bewertung.

schule ist ebenfalls unmöglich für jemanden der das gymnasium besucht..die lehrer haben null ahnung

Reha- Ein Horrorerlebnis

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (gästebuch ist nur schön geredet)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
fällt mir nicht viel ein
Kontra:
jede menge siehe oben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die betreuer meines sohnes waren zum größten teil unfreundlich und unkompetent..es wurden türen geknallt, wen die jugendlichen nicht so wollten, wie es sein sollte..
kein verständnis für die jugendlichen.
essen war eine katastrophe
beiträge im gästebuch mit kritik werden gelöscht
arzt hat keinen plan im bezug auf verordnungen
man muss ständig hinterhertelefonieren
kaum anwendungen, in 4 wochen zwei psychologische gespräche
keine rückenschule, keine physiotherapie,keine aquagymnastik
die homepage verspricht viel viel mehr, ist aber alles nicht wahr
zimmer sind mit drei betten ausgestattet, jedoch hat nur ein jugendlicher einen sessel
übergewichtige kinder mit körpergröße von 1,86 m müssen sich nach oben ins doppestock bett quälen
wäsche die gewaschen wird, kommt voll nass aus dem trockner
in der sauna werden die 15 jährigen von einer erzieherin beglotzt, obwohl sie mehrfach darum gebeten hat, dass diese gehen möge
ärzte haben keine zeit
unfreundlich am telefon
theater wenn verantstaltungen sind am wochenende und kinder besuch bekommen
im prinzip betseht die therapie nur aus spazieren gehn und selbstbeschäftigung

mein sohn wird ganz sicher nie wieder in diese einrichtung fahren.

echt unmöglich dort...

besser sind die beelitz heilstätten

1 Kommentar

Ostseestrand-Klinik am 24.11.2011

Wir bedauern es sehr, dass Ihr Sohn eine für ihn so wichtige Zeit, in
dieser Art und Weise, wie Sie sie geschildert haben, wahrgenommen hat. Das
Wohlergehen unserer Patienten liegt uns sehr am Herzen, deshalb würden wir
gerne auch im Nachhinein mit Ihnen persönlich Ihre Kritik sachgemäß
argumentieren. Bitte senden Sie uns eine Email an [email protected]
mit Ihren Kontaktdaten, unter denen wir Sie erreichen können.
Vielen Dank!

Alles war super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (troz Systemumstellung hat alles geklappt)
Pro:
Alle waren sehr nett
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Ich war mit meinem Sohn Felix
vom 17.08. bis13.09.2011 in der Klinik
uns hat es shr gut gefallen und ich würde die klinik jederzeit weiter empfehlen und wir würden gerne wiederkommen.

Felix und Mama Anja

einfach nur schlecht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr schlecht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (haben nichts über meine krankheit gewusst)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (ganz zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (zu voller zeitplan für erholung)
Pro:
Verwandte könnten für 52€ die nacht kommen
Kontra:
Essen, Arbeiter, neue Aufteilung der klinik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wo fange ich an???
zu mir: ich bin leicht adipös, aber nur wegen meiner Fettstoffwechselstörung(hypercholesterimenie oder so)
Kontra:
1. Das essen:
- zu gehaltvoll (30 - 50 % Käse, Mehlschwitzen usw.)
- zu laut (mit 30-50 Personen zu essen ist sehr laut)
- unpassende Zeiten (FS: 07:10h ME: 12:00h AE: 18:00h
2. Das Personal:
- hat nichts über meine Krankheit gewusst (ich konnte denen mehr erzählen als die mir)
- die meisten sehr unfreundlich (nur wenige freundliche)
- verplant (kommen nicht mir ihrem Beruf klar)
3. neue Aufstellung:
- sie haben eine neue Annordnung der Mitarbeiter oder so (so hat man mirs erklärt) und keiner weiß so recht wo er steht!
4. Terminplan
- rappelvoll (nur ab 16:00h Zeit um an den Strand zu gehen)

Pro:
Mein Vater hätte kommen können, aber das wars



so das wars erstmal von mir, ich werde sicher nie wieder hier eine Kur/Reha machen, hoffe ihr tut euch das auch nicht an!!!

LG MoHo

2 Kommentare

neti am 17.09.2011

Hallo MoHo,
Es ist sehr schade das es dir nicht gefallen hat.
Aber ich denke wenn du ein Kur machst solltest du Positv an die Sache heran gehen. Denn sonst scheiterst du bei jeder Kur.
Eventuell warst du Auch nicht gerade Freundlich. Denn es gibt ein Sprichwort das sagt: So wie man in den Wald hinein ruft so ruft es auch wieder heraus.
Ich wünsche dir trozdem alles Gute!!!!!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist dort super.Bei meinem Kind wo wir dort auf Kur waren war ihre haut super.

Super Klinik, Super Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war mit meiner 6 Jahre alten Tochter für 5 Wochen in Kölpinsee zur Reha. Uns hat es sehr viel Freude bereitet. Wir wurden von allen gut aufgenommen und hatten auch viel Freude bei den Therapien. Die Therapeuten der Physiotherapie, die Erzieher der Kinderbetreuung und der Ergo alle waren sie lieb und hilfsbereit. Wenn man ein Problem hatte wurde es schnell gelöst. Die Zimmer sind hell, geräumig und kindgerecht. Unser Papa und die ältere Schwester waren dann fast 3 Wochen mit bei uns. Es war alles kein Problem. Das Zimmer war groß genug für uns 4. Die Ärzte und Schwestern waren immer bemüht, daß es uns gut geht und man konnte auch rund um die Uhr jemanden erreichen. Das Essen war auch gut. Es war sehr abwechslungsreich. Frühstück und Abendessen war als Buffet und zum Mittagessen hatte man 2 Gerichte zur Auswahl. Salat und Obst war immer reichhaltig vorhanden. Freizeitangebote hat es für die Begleitperson und für die Patientenkinder sehr viel gegeben. Egal ob verschiedene Bastelangebote, Spiele, Sport, Fackelwanderung, Piratenwanderung... Hallenbad und Sauna war auch kostenlos nutzbar. Der Strand ist mit Kind in ca. 5 Gehminuten erreicht. Es ist ein herrlicher breiter Sandstrand, wo es den Kleinen wie den großen sehr gefällt.
Was mir bei den Therapien sehr gut gefallen hat und auch wichtig war, der Strand wurde mit einbezogen und nicht wie teilweise wo anders, das Wassertreten im Becken ist obwohl See vor der Tür ist. Die Reha hat uns erstens sehr viel Freude bereitet und die 5 Wochen war viel zu schnell vorbei und zweitens hat es Patricia auch sehr viel gebracht. Ihre Lungenwerte sind viel höher geworden und wir hoffen, daß es lange so anhält. Wenn wir wieder eine Reha brauchen sollten, dann auf jeden Fall wieder in die Störtebeker Klinik in Kölpinsee. Die ist sehr zu empfehlen.

Eine spitzen Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die Freundlichkeit aller Mitarbeiter
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn, jetzt 4 Jahre schon zum 2. Mal in der Ostseestrandklinik zur Reha. Habe deshalb nun schon mehr von der Klinik kennen gelernt. Diesmal hatten wir auch ein Begleitkind dabei. Sie ist jetzt 11 Monate. Kann von der Klinik nur positiv sprechen. Ob es die Behandlung durch die Ärzte ist, die Kinderbetreuung, das Essen, die Physiotherapie oder das Reinigungspersonal. Alle geben sich sehr große Mühe es einem so angenehm wie möglich zu machen. Wenn man ein Problem hat findet man dort immer ein offenes Ohr und es wird sich bemüht es sofort zu lösen. Die Zimmer sind freundlich eingerichtet und werden regelmäßig gereinigt. Die Ärzte nehmen sich viel Zeit für die Patienten und geben ihr bestes, den kleinen Patienten die Behandlung so gut wie möglich und kinderfreundlich zu gestalten. Die Krankenschwestern sind rund un die Uhr erreichbar und vor allem immer freundlich. Man kann mit allen Problemen zu ihnen kommen. Das Physio-Team besteht aus vielen ganz freundlichen und netten Mitarbeitern. Sie gestalten die Therapien sehr kinderfreundlich und gehen vor allem auf ´die Wünsche der kleinen und großen Patienten ein. Das Service- und Küchenteam ist auch sehr nett und versuchen die Wünsche der Kinder bestmöglich zu erfüllen. Die gute Seele des Hauses ist die Rezeption. Die Mitarbeiter sind einfach spitze und immer für einen da. Sie sind auch sehr freundlich und auch im größten Andrang immer nett. Ich kann einfach nur positives berichten und werde mit Sicherheit auch ein 3. Mal in die Ostseestrandklinik fahren. Das einzige, was ich schade finde, wozu aber die Klinik nichts kann, ist das Begleitkinder nicht von den Klinikärzten behandelt werden dürfen.
Was ich noch sagen muss: Das gesamte Klinikpersonal geht mit einem Lächeln und so freundlich durch das Haus, das man sich nur wohl fühlen kann.
Da ich vor 2 Jahren schon mal in dieser Klinik war, ist mir auch aufgefallen, das fast alle Mitarbeiter noch die selben sind, also stimmt auch das Arbeitsklima.

Entspannter Kur "Urlaub"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer schnell und freundlich)
Pro:
Papa konnte ohne Probleme als Gast bleiben
Kontra:
Geräuschpegel bei den Mahlzeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter war im Sep/Okt mit mir als Begleitperson in der Ostsseestrandlkinik im Haus Sonne, hatten ein sehr schönes gepflegtes Zimmer und es war kein Problem das Papa 10 Tage als Gast dabei war, da genug Platz trotz eingestellten Junior Bett war. Die 42 € fanden wir für Vollpension nicht zu teuer. Die Zimmer wurden regelmäßig an den erreichbaren Stellen geputz. (Die Reinigungskräfte DÜRFEN nichts verschieben.) Ich habe ab und an meine Kosmetika, Schuh oder Koffer mal anders platziert.
Anfangs war ich auch der Meinung das wir zu wenig Anwendung haben. Der Arzt ging darauf ein und hat uns die ein oder andere Therapie zusätzlich gegeben.
Man muß aber auch lernen sich mit seinen Kind selbst zu Beschäftigen. Genug Angebote gibt es auf jeden Fall, denn die Klinik setzt vorallem auf den Erholungswert das Reizklima und die Auszeit von Zuhause.
Im Speisesaal ging es manchmal hoch her, lag auch daran das sich viele nicht an Ihre Essenszeiten hielten. Allerding soll der Speiseraum neu gestalltet werden (wie vieles in der Klinik scheinbar im lauf des letzten Jahres) dann wird es vieleicht ruhiger.
Die Einteilung der Alters Gruppen sollte Individueller Gestalltet werde. Ab 4 werden sie zu den "Größeren" gezählt, haben manchmal länger Therapie und besondere Freizeit Angebote manchmal sogar ohne Begleitperson. Manch Dreijährige (vorallem wenn sie schon regelmäßig in der KITA sind) könnte da mit halten und wäre mehr gefordert.
Wir haben uns sehr wohlgefühlt, man darf die Erwartungen nicht zu hochstecken es ist KEIN Hotel sondern eine Reha-Einrichtung für Chronischkranke Kinder.

Top Kurklinik, wir waren sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gute Behandlung, sehr gute Vorträge
Kontra:
hoher Geräuchpegel im Speisesaal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Einrichtung ist sehr modern und kindsgerecht eingerichtet. Auf jedem Gang findet man eine Teeküche (kostenlose Nutzung des Fernsehers, Kühlschrankes) vor und auch sehr liebevoll eingerichtete Spielzimmer.

Während der Elternschulungen können die Kleinen einen Kindergarten besuchen, sodass man sich ganz auf das Fachliche konzentrieren kann. Hier wäre es für die Mütter vom Vorteil, wenn die Kinder bereits von zu Hause aus an einen Kindergarten gewöhnt sind.

In der Klinik findet man mehrere Turnräume, eine Sauna und ein Schwimmbad vor und es werden auch viele Freizeitaktivitäten angeboten. Ein Mal die Woche findet eine Arztvisite statt, aber man kann auch Akutsprechstunden in Anspruch nehmen. Die Schwestern sind alle sehr hilfsbereit und die Zimmer werden jeden Tag, außer am WE sauber gemacht.

Ich kann die Klinik wirklich jedem Weiterempfehlen!

Prima - macht weiter so!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 07 und 10
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliche moderne Klinik
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war im November 2007 und im Juni 2010 wieder mit meinen beiden Kindern, inzwischen 5 und 7 Jahre, in dieser Klinik.
Erst war ich gar nicht begeistert, dass wir wieder da hin sollten. Zwar hat die Kur 2007 beiden gut geholfen und wir hatten fast 2 Jahre viel weniger Probleme, aber so wohl habe ich mich mit meinen Kurzen damals da nicht gefühlt. Aber was solls: für meine Kinder wollte ich das dann noch mal in Angriff nehm. Ich war überrascht, was sich in der Zwischenzeit da alles getan hat. Helle, freundliche Zimmer, schön bunt und nicht so wie in einem Krankenhaus, moderne Badezimmer, ein toller Spielboden für die Kids und nette Mitarbeiter in allen Bereichen - bis auf ganz wenige Ausnahmen. Auch die Internetstationen fand ich toll - so konnte ich Kontakt zur Heimat halten und das ein oder andere mal im Internet nachschlagen.
Wir hatten nicht so schrecklich viele Termine, so dass wir auch viel an den Strand konnten.
Nach dem Abendessen waren wir noch oft auf dem schönen Sportplatz, die Kinder hatten ihren Spaß und wir Eltern konnten uns kennen lernen und unterhalten.

gute Qualität, optimales Ergebnis - gerne immer wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundliches Personal in allen Bereichen, kindgerecht eingerichtet)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wir haben sehr viel gelernt und wurden gut beraten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachkundig und kinderfreundlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
gar nichts, bloss so weit weg von zuhause ;-)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März mit meinem 9 jährigen Sohn wegen Neurodermitis in der Klinik. Wir waren im Haus Sonne - dem größten Haus der Klink - untergebracht. Im Lauf der 4 Wochen haben wir unter anderem im Wochenenddienst 3 unterschiedliche Ärzte kennen gelernt, die sehr kompetent und freundlich waren. Auch mein Kurzer, der sonst ziemlich viel Schiß vor Ärzten hat, hat sich wohl gefühlt. Auch das Eincremen durch die netten Schwestern mochte er gerne.
Satt geworden sind wir immer. Wir essen allerdings auch zu Hause immer nur ein Stück Fleisch oder Fisch. Das Gemüse war dort meist super lekker. Natürlich schmeckt manches anders als zuhause, aber die kochen ja auch für Viele. Manchmal war es im Speisesaal ein bisschen unruhig, weil manche Eltern finden, sich müssen sich im Speisesaal nicht um ihre Kinder kümmern.

Vor allem wurde meinem Timmy super geholfen - zuhause hat ihn fast keiner wiedererkannt, so toll sah er aus. Und das alles ohne Kortison- mein Wunsch, darauf zu verzichten wurde problemlos berücksichtigt. Und das den Kindern geholfen wird, das ist doch die Hauptsache, oder?? Es geht ihm übrigens immer noch prima.

Ich kann nicht verstehen, was manche Eltern erwarten: einen kostenlosen Allinclusiv - Urlaub mit Animation? Ich war glücklich, dass ich nicht kochen, spülen und putzen musste und Zeit für meinen Sohn hatte.
Die Rentenversicherung bezahlt für uns als Begleiteltern, damit wir uns um unsere Kinder kümmern, viel lernen, die Therapie unterstützen und mit ihnen viel an die frische Luft gehen. Ich bin dankbar, dass mir eine freundliche Dame von der Rentenversicherung das vor unserer Reha klar gemacht hat.

Es war eine super Zeit in der Klinik, ich kann sie nur empfehlen. Macht euch selber ein Bild und überbewertet nicht das Urteil von verwöhnten Nörgelurlaubern mit überzogenen Ansprüchen.

Einmal und nie wieder........

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,,
Einmal und nie wieder.........
Zimmer u. Personal sind Ok.
Essen schlecht und wird eingeteilt-mussten sehr oft ausserhalb essen gehen weil die Kids noch Hunger hatten.Freizeitangebote für Begleitpersonen kann man vergessen-wenn mal was angeboten wurde konnte es keiner bezahlen.Jugendliche mit Begleitpersonen durften nicht mal in die Jugendgruppe und angeboten für die Kids wurde auch nichts...mein grosser musste um 20 Uhr leise sein-kein Aufenthaltsraum........

3 Kommentare

Ostseestrand-Klinik am 28.09.2010

Die Mahlzeiten in der Klinik sind kindgerecht und abwechslungsreich. Bis auf die Hauptkomponente kann man sich unbegrenzt Nachschlag holen, so dass niemand Hunger leiden muss.

Unsere Klinik bietet neben den Therapien vielfältige Beschäftigungen im Freizeitbereich an.
Für Kinder gibt es ein großes Freizeit- und Veranstaltungsprogramm bestehend u.a. aus verschiedenen Sportkursen, Bastelstunden, Feiern und Wettbewerben.
Für Begleitpersonen gibt es kostenfreie Veranstaltungen, wie die Sportkurse der Physiotherapie oder Mutter-Kind-Veranstaltungen. Bei Kreativangeboten für Erwachsene werden lediglich die Materialkosten in Rechnung gestellt.

In der Kinder- und Jugendgruppe sind junge Patienten untergebracht, die ohne Begleitpersonen anreisen. Da diese in einem separaten Wohnbereich untergebracht sind und einen geregelten Tagesablauf in einer festen Gruppe haben, ist es problematisch weitere Jugendliche zu integrieren.

Da in einer Kinderklinik der Schlaf der Kleinen wesentlich zur Genesung beiträgt, ist es eine Selbstverständlichkeit ab 20 Uhr auf Ruhe zu achten. In jedem Wohnflur befindet sich eine gemütliche Teeküche mit TV und Spielzimmer für den Aufenthalt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gerne sofort wieder!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr kinderfreundlich!!!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war mit meiner Kleinen (5 Jahre alt) im Juli wegen Neurodermitis in der Klinik und es hat uns richtig gut dort gefallen. Die Häuser, besonders das Haus Sonne, sind sehr modern und kinderfreundlich eingerichtet.

Alle Mitarbeiter waren immer um unser Wohl bemüht und stets sehr freundlich zu uns. Wenn man über das Gelände ging, wurde man von wirklich jedem mit einem warmen Lächeln begrüßt.

Die Zimmer waren bei uns sehr sauber und geräumig. Auch beim Essen können wir uns nicht beklagen. Man konnte sich immer einen Nachschlag holen. Es wurde bereits richtig erwähnt, dass TV und Waschmaschine Geld kosten. Aber in jeder Jugendherberge und in den meisten Hotels muss man auch fürs Wäschewaschen bezahlen. Das ist normal. Und der TV auf dem Zimmer empfängt den Klinikkanal, der abends auch das Sandmännchen bringt. Am Tage ist man so beschäftigt, dass man keinen TV braucht und abends sitzt man gemütlich mit anderen Eltern in den Gemeinschaftsräumen, wo auch ein großer Flachbild-TV vorhanden ist, der alle Programme empfängt.

Meine Kleine hatte mehrere Therapien in der Woche, so dass die Zeit gerad so ausreichte, um die schöne Umgebung alleine zu erkunden. Also, dass es dort zu wenig Therapien gibt, das können wir von unserem Fall wirklich nicht sagen. Als Begleitperson kann man u.a. an Sportkursen teilnehmen, die von der Physiotherapie angeboten werden oder am Mutter-Kind-Basteln. Und diese Veranstaltungen waren umsonst!

Wir kommen auf jeden Fall gerne wieder!!!

Nicht unbedingt noch mal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also wir waren vom 4.8 - 31.8.2010 in der Klinik wegen infektanfälligkeit, Pseudo Krupp und noch einiges...
Von aussen her ist die Klinik wirklich super.
Auch von den zimmern her wären da nicht die kleinen unfreiwilligen mit Benutzer im zimmer (Silberfische).
Hatte mir mehr erhofft und nicht nur 3-4 Therapien in der Woche.
Die Ärzte sind meiner meinung nach ziemlich Kalt und es wird nicht wirklich auf die Kinder eingegangen.
Von den Schulungen her muss ich sagen ein Arzt erzählt so der andere beim nästen mal wieder so.
Aber das was ich krass fand ist das man fast alles Bezahlen muss.
Waschmaschine mit 2,50€ für 150min. Fehrnseher für 4 Wochen mit 44,00€ plus 10 euro Pfand für die Fehrnbedinung.
Alles was man so als begleid Person machen möchte muss meistens Bezahlt werden.

Vom Essen her wird sich mühe gegeben aber eben alles nach Abzählung.

Fazit ich würde nicht unbedingt wieder in die Klinik fahren.

HORRORKLINIK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (dazu kam es erst gar nicht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Netter Empfang
Kontra:
der ganze klägliche Rest
Erfahrungsbericht:

Auf keinen Fall ein alleinreisendes Kind dort hinschicken!!!
Wir haben unsere Tochter in die Einrichtung gebracht und auch gleich wieder mitgenommen. Sie sollte sich als 12 jährige mit zwei 15 jährigen ein Zimmer teilen, als Option stand dann noch zur Auswahl ein Zimmer mit 2 Jungen.

Einfach unglaublich. Schlechte Organisation, sie sind dort nicht in der Lage die Kinder gleichaltrig unterzubringen, und vor allem getrennt vom anderen Geschlecht.

Bitte vorher alle Bewertungen aller Portale durchlesen.
Mann hält es dort nicht lange aus, ohne einen psychischen Schaden davon zu tragen.

2 Kommentare

Ostseestrand-Klinik am 30.08.2010

Zu dieser einseitigen und unsachlichen Bewertung möchte unsere Klinik eine Stellungnahme abgeben.

Das 12jährige Mädchen und ihre Mutter wurden von einer Pädagogin in den Wohnbereich der Kinder- und Jugendgruppe begleitet. Als sie vor Ort erfuhren, dass das Mädchen zeitweise mit zwei 15jährigen Mädchen in einem Zimmer untergebracht sein soll, war es nicht mehr möglich eine sachliche Kommunikation aufzubauen. Alle Angebote unsererseits wurden abgelehnt! Nach weniger als 10 Minuten hatten Mutter und Tochter die Klinik wieder verlassen...

Grundsätzlich werden alleinreisende Kinder und Jugendliche in gleichgeschlechtlichen Zimmern untergebracht!

  • Alle Kommentare anzeigen

einfach toll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Die Schulungen zu kurz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,ich war 2007 in der Ostseestrandklinik Klaus Störtebeker mit meinen Kindern jetzt 8 und 10 jahre alt.
Damals fand ich die Klinik echt super..da wir schon 4 Rehamaßnahmen hatten weiß ich von was ich rede.Mein kleiner Sohn hat schwere Neurodermitis,Astma und ADHS.
Wir haben jetzt die 5 RehaMaßnahme bewilligt bekommen und ich hoffe wieder dort hin kommen zu dürfen!
Alle waren sehr hilfbereit ,das Essen sehr lecker und reichhaltig!!!
Die Zimmer waren immer Sauber, sogar ein Fernseher war auf dem Zimmer.
Das Angebot für Kinder war groß,und die Anwendungen gut zu bewältigen.
Außerdem kann man auf Usedom viel entdecken,die Kaiserbäder,Polen ist in der nähe,Meeresmuseum in Strahlsund..einfach toll.
Wünsche allen einen Guten Aufenthalt.
Ganz liebe grüsse an Schwester Anje

Gerne wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal, vor allem die Küchenfrauen und auch die Therapeuten
Kontra:
Viel Unruhe bei den Mahlzeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Mitte April 2010 bis Mitte Mai 2010 mit meinen beiden Kindern zu Gast in der Klinik. Wir sind mit gemischten Gefühlen dorthin gefahren, da ich von Bekannten und auch aus dem Internet nicht so begeisterte Meinungen gehört habe. Ich muss sagen, uns hat es dort sehr gut gefallen. Wir hatten ein Doppelzimmer und für uns hat der Platz ausgereicht. Auch an die Entfernungen zum Strand und zu den anderen Häusern (wir waren im Haus Möwe untergebracht) haben wir uns schnell gewöhnt. Der einzige Wermutstropfen waren für mich und auch für meine Kinder die sehr sehr unruhigen Mahlzeiten - gerade die Abendbrotzeit war für uns sehr anstrengend. Aber davon abgesehen würde sofort wieder hin fahren! Und wenn es der Gesundheit der Kinder guttut, nimmt man das auch in Kauf.

Nächstes mal gerne wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren 6 wochen von 14.04.2010 bis 26.05.2010 in der Klinik im Haus Möwe. Uns hat es dort sehr gut gefallen. Die Zimmer sind zwar ein bischen klein aber man ist ja eh nur zum schlafen dort. Das Personal sowie die Ärzte waren ganz nett, wenn meine Kids was hatten haben sich die Schwestern sofort gekümmert.
Wir wären gerne noch länger geblieben aber es ging ja nun nicht.
Das einzige was uns nicht gefallen hat war das Wetter. wir hatten nur 5 tage schönes Wetter ansonsten war es bescheiden. Aber was solls für das Wetter kann ja die Klinik nichts. Wenn ich noch einmal die Möglichkeit habe dorthin zu fahren mit den Kides gerne wieder.

Silberfische im Bett

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Hygiene
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2009 zur Kur mit meinem damals fast 3-jährigen Sohn (rezid.Bronchitiden, Neurodermitis, Infektanfälligkeit). Personal, Therapien, Essen waren ok, Umgebung ein Traum, und das Wetter zu Glück auch, sonst wäre ich durchgedreht.Denn unser Zimmer war eine Katastrophe-ich erwarte kein 5 Sterne-Hotel, aber Sauberkeit- , von Hygiene hat dort noch keiner was gehört, mein winziges Bad war voller Schimmel und verdreckt, ich musste erstmal ne Grundreinigung durchführen, um es dort auszuhalten, von Wohlfühlen keine Spur! Das schlimmst aber war, als ich die Silberfische aus dem Bad eines Abends in meinem Bett vorfand. Da bin ich ausgerastet und wollte eig.die Kur abbrechen, hätte aber die geleistete Kur-Zeit selber bezahlen müssen, wenn ich vor Kur-Ende abbreche, und das hätte ich mir nicht leisten können.Habe deshalb durchgehalten und die Tage gezählt, bis ich endlich nach Hause kann...und da war ich übrigens nicht die Einzige Mama..Fanden viele schrecklich!

Jederzeit wieder!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Februar 2010 in der Ostseestrandklinik gewesen. Ich bin mit gemischten Gefühlen dort hingefahren, da die Erfahrungsberichte hier nicht so überzeugend klangen. Aber ich muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht war und wir unseren Aufenthalt dort richtig genossen hatten. Das gesamte Personal war überaus freundlich und wir fühlten uns sehr gut betreut.

Mit der Sauberkeit waren wir auch sehr zufrieden. Von Montag bis Samstag wurden die Zimmer jeden Tag vom Reinigungspersonal gereinigt. Zusätzlich gibt es auf den Fluren noch Reinigungsstationen, auf denen Putzmaterialien für Zwischendurch zu finden sind. Und wir konnten auch in den Aufenthaltsräumen Fernsehschauen

Uns wurden viele Therapien angeboten, die auch sehr gut waren. Meinem Kind ging es am Ende unserer Kur schon wesentlich besser.

Insgesamt macht die Klinik einen sehr kinderfreundlichen Eindruck. Es wird ein reichhaltiges Freizeitprogramm für Groß & Klein angeboten, so dass man sich eigentlich gar nicht langweilen kann. Und wenn es doch mal eine Pause im Veranstaltungskalender gibt, dann geht man an den wunderschönen Strand, macht einen Spaziergang durch den Buchenwald oder füttert am See die Enten.

Auch die Innengestaltung der Gebäude ist sehr kinderfreundlich. Alles macht einen sehr modernen sauberen Eindruck. Die Einrichtung wurde vor kurzer Zeit erst modernisiert und es hat sich gelohnt!

Wir können die Ostseestrandklinik wirklich weiterempfehlen und wir würden die Einrichtung gerne wieder besuchen.

Leider nur ein schöner Urlaub

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
traumhafte Gegend, nettes Personal
Kontra:
schlechtes Reinigung, wenig Fachkompetenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 20.11.-18.12. im Haus Möwe untergebracht.
Das Personal war super nett und hatte immer ein offenes Ohr.
Die Zimmerausstattung war ok, aber das Reinigungspersonal ließ zu wünschen übrig. Im Bad habe ich dann schon immer Zettel mit "Putzwünschen" verteilt. Eigentlich hätten sie das auch alleine sehen müssen.

Von den Ärzten habe ich mir auch etwas besseres versprochen. Mein Kind hat bronchial Asthma und wurde auf der Kur natürlich krank. Leider war der Arzt mit einem Pseudokrupphusten ziemlich überfordert.

Die Elternschulungen waren sehr aufschlussreich und informativ.

Das Essen wurde nach 2 Wochen auch so langsam langweilig, zumal nicht viel auf die Kinderwünsche eingegangen wurde.
Aber dafür gab es dann ja einen Italiener um die Ecke.

Die Therapien waren sehr gut und bei uns auch reichlich. Auch die Asthmaschulung direkt für Kinder ab 5 Jahre war für meinen Sohn sehr aufschlussreich. Er versteht jetzt seine Krankheit besser und weiß warum er die Medikamente nehmen muss.

Abends konnte man sich gut mit anderen Muttis auf der roten Couch treffen. Wichtig war dort nur ein gut funktionierendes Babyphon.

Die Umgebung war sehr schön. Ein großer Buchenwald direkt hinter der Klinik lud zum wandern ein. Und in 5 min war man auch zum Strand. Dort freute man sich mittags auf den Fischer der mit frischem Fisch wieder an Land kam und auf den geräucherten Fisch in der Fischräucherei.
Der Strand war sehr sauber und die Kinder spielten auch im Winter gerne dort. Die Möwen konnte man mit der Hand füttern.

Ohne Auto war man ein bisschen aufgeschmissen, aber die Bahn fuhr jede Stunde.

Fazit: Die Umgebung ist ein Traum, man kann schön ausspannen aber die nächste Kur mache ich dort wo Ärzte mehr Erfahrungen haben.

Es war sehr schön. Danke!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
nettes Personal, toller Strand, super Gegend
Kontra:
das Reinigungspersonal lässt zu wünschen übrig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter (21 Monate) in der Störtebeker Klinik, meine Tochter hat Neurodermitis.
Unser Aufenthalt war vom 11.08.09 bis 8.09.09 in der Zeit lebten wir in dem Haus Sonne.
Vor unserem Kur Aufenhalt habe ich mir nicht so viele Gedanken über die Kur gemacht, damit ich nicht entäuscht werden kann. Und ich muss sagen, ich bin von den 4 Wochen begeistert.
Ich muss dazu sagen, dass die Haut meiner Tochter schon vor beginn der Kur sehr gut war, und wir daher nicht so viele Therapien hatten, was natürlich auch was mit dem Alter meines Kindes zu tun hatte.
An Therapien hatten wir, Mutter und kind Turnen, Ergotherapie und Wandern. Und natürlich Sonne, Strand und Meer.
Daher hatten wir sehr viel Zeit zum entspannen oder uns was anzusehen.

Wenn man mit einem Therapie Kind anreist, bekommt man ein Einzelzimmer mit eigenem Bad. Die Zimmer sind nicht der Brüller aber man muss sich ja eigendlich nur zum schlafen dadrin aufhalten. Das derzeitige Reinigungspersonal ist leider nicht besonders gründlich. War ja zum glück mein eigener Dreck, sonst hätte ich das ganz schön ecklig gefunden. außerdem gibt es auf den einzelnen Etagen Reinigungszimmer in dem Staubsauger, Besen etc. stehen was man sich jeder zeit holen kann.
Mir hat in den 4 Wochen doch schon sehr ein Gemeinschaftsraum gefehlt, in dem man auch mal abends Fehrnsehen gucken kann. Die möglichkeiten bestehen leider nicht, außer in den eigenen Zimmern. Aber da ich nicht möchte das mein Kind fehrnsehen guckt, habe ich halt auch 4 Wochen nicht geguckt.
Wenn man mit kleinen kindern anreist, die noch aus der Flasche trinken, sollten die Eltern sich einen Vapomat o.ä. mit bringen. Meine Tochter trinkt noch zwei mal am Tag ne Milch und die Reinigung der Flaschen war für mich echt ein Problem. Ich konnte zwar die Flaschen im Schwesternzimmer abgeben, aber das fand ich schon ziemlich nervig. Ich hab mir dann Spüli und Flaschenbürsten gekauft, war zwar nicht optimal aber ging.
Wenn ihr nicht mit euren Kinden zusammen ins Bett gehen wollt, solltet ihr auf jedenfall ein Babyphon mit vernünftiger Reichweite mit bringen.
Es werden abends für die Eltern Sportkurse angeboten oder man sitzt draußen mit den anderen Müttern zusammen.

Töpfchen, Wickeltisch und Windeleimer werden bei bedarf von der Klinik gestellt.

Was ich allerdings sehr übertriben finde, dass Gäste in der Hauptsaison für eine Nacht 45 Euro bezahlen müssen. Da sind zwar drei Mahlzeiten bei, ist aber trotzdem übertrieben. Vorallem sind es auch 45 Euro wenn man die Mahlzeiten nicht in anspruch nimmt. Mein Mann ist zum Beispiel den einen Tag nach dem Mittag essen angereist und am nächsten Tag nach dem Frühstück wieder abgereist und es waren trotzdem 45 Euro.
Im Winter kostet der Spass wohl nur 20 Euro, dass finde ich auch ok.

Die Umgebung:
Bis zum Strand sind es zu fuß 5 Minuten. Es gibt in dem Ort einen Spielplatz und den Kölpinsee an dem kann man Boot fahren und Enten füttern.
Natürlich kann man sich auch Fahrräder, Bollerwagen und Tretautos ausleien, zu vernünftigen Preisen. Außerdem gibt es einen Edeka, eine Tankstelle, einen Bahnhof und mehrer Restaurants. Und das wars.
Die anderen Orte sind aber alle gut erreichbar, mit Auto oder Zug.

Im großen und ganzen waren es schöne 4 Wochen, natürlich gibt es immer sachen mit denen man nicht zufrieden ist. Aber man muss halt das beste drauß machen.
Vorallem muss einem bewusst sein, dass es nicht 4 wochen kostenloser Urlaub ist sondern eine Kur.

Muss nicht wieder sein!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Sauberkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der zeit vom 8.7.-5.8.09 in der Klinik. Die Lage ist sehr schön (waren in Haus "Sonne") und der weg zum Strand nicht weit und schnell erreichbar. Das Personal ist Super allerdings habe ich mir von den Ärzten mehr erwartet. Meine Tochter hatte spez. auf die Haut bezogen nicht eine einzige Anwendung, was ich sehr schade finde, denn hier zu Hause habe ich keine Ostsee und auch nicht das Klima!!! Ansonsten war unser Therapieplan sehr überschaubar, wenn wir in der Woche 2 Anwendungen hatten, war das viel! Die Sauberkeit in den Zimmern lässt auch zu wünschen übrig, für eine Klinik werden die Zimmer nicht gründlich genug gereinigt, besonders in den Badezimmern, die Situation bei den Waschmaschinen und Wäschetrocknern müsste auch überdacht werden, man zahlt schließlich viel Geld! Teilweise hatte man in der Klinik wirklich den Eindruck es geht nur ums Geld, denn sogar für Schulungsmaterialien sollte man Geld bezahlen, da müsste man sich mal an den Kassenträger wenden ob denn sowas nicht mit übernommen wird. Also ich glaube nicht, dass ich die Klinik nochmal besuchen möchte!

Schöner Urlaub Für eine Kur sehr wenig Behandlungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (war ein schöner Urlaub)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ruhige Lage -"Haus Möwe" sehr freundliches Personal
Kontra:
Es entsteht sehr schnell der Eindruck das die Klinik sparen muß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Juni 09 in der Klinik. Die Anlage selbst ist sehr schön gelegen und auch ruhig.(es gibt mehrere Häuser und wir waren im Haus Möwe untergebracht). Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkomment.
Was hervorzuheben ist: Für Familien mit mind. Zwei Patientenkindern garantiert die Klinik ein kleines Appartment mit zwei Zimmern.Ein echter Vorteil für die Eltern! (Bei frühzeitiger Anmeldung auch wenn ein Begleitkind dabei ist - nachfragen!!!)
Klasse ist auch das Schwimmbad mit beweglichn Boden. Tiefe verstellbar von 0,30m - 1,30m. Prima für Kleinkindern die sonst nicht ins Wasser könnten.
Von der medizinischen Seite hätte ich mir etwas mehr versprochen - mein Sohn hatte kaum Behandlungen.
Leider sind einige Zimmer sanierungsbedürftig - besonderst die Bäder. (Soll aber Herbst 09 saniert werden)

1 Kommentar

suse20377 am 10.11.2011

da gebe ich dir recht, behandlungen werden kaum angewendet, wahrscheinlich aber abgerechnet...es hat dort keiner einen plan, termine werden hin und her geschoben....

Keine Fachkompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Das Essen war sehr gut.
Kontra:
Keine Fachkompetenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann ist mit unserem Sohn 3 Jahre alt am 28.04.2009 zur Kur gefahren , weil unserer Sohn an Pseudokrupp sowie auch an reziviedirenden Bronchiten leidet. Erschwerend kommt auch noch dazu das er einen angeborenen Herzfehler hat.
Diese Klinik ist für meinen Mann wie auch für meinen Sohn der Horror gewesen, weil die Therapien nicht an seine Zusatzerkrankungen angepaßt worden sind. Ich habe zum Beispiel noch nicht gehört oder erlebt das man einen Herzkranken in die Sauna steckt oder in 9 Grad kalts Ostseewasser. Auf die Frage von meinen Mann an den Arzt warum er diese Therapien angeordnet hat bekam er die Antwort: Das er nur auf die Lungenkrankenheiten geguckt hatte! Man muß mal dazu sagen das alle Krankheiten im Bericht von unseren Ärzten festgehalten worden sind.
Auf diese Aussage hin habe ich unsere Ärzte kontaktiert , die mir dann sagten das eine Sauna , 9 Grad kaltes Wasser und eine 1 h Wanderung das grundverkehrteste schon gefährdend für unseren Sohn wäre.Auch die Ergotherapie war schlecht.
Daraufhin hat mein Mann entschieden die Kur sofort abzubrechen und sich mit anderen betroffenen Eltern bei der Rentenversicherung zu beschweren . Ich kann diese Einrichtung nicht weiter empfehlen.

enttäuschend...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war mit meinem kind zur kinderkur da. war sehr enttäuscht. fand es ziemlich stressig und unruhig.
im grossen und ganzen ist die anlage ganz nett, leider sind die zimmer nicht alle so schön wie im prospekt angegeben. wir hatten ein zimmer direkt am aufgang, neben fahrstuhl und treppenaufgang. was das für den schlaf eines kleinkindes bedeutet, kann man sich denken. therapien werden genug angeboten, da kann man nicht meckern. allerdings war z. bsp. schwimmen im hauseigenen schwimmbad nicht empfehlenswert, da das wasser extrem kalt war. für kleine kinder unmöglich. essen war an und für sich in ordnung, geschmack ist ja auch subjektiv...
das angebot neben den therapien fand ich insbesondere für kleine kinder unter drei jahren ziemlich lau, langeweile war vorprogrammiert.
mein fazit: ich hätte mir gewünscht in eine ander klinik gefahren zu sein...

1 Kommentar

suse20377 am 10.11.2011

homepage und flyer sind meilen von der realität entfernt...wirklich eine schande

Netter "Urlaub"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gut organisiert)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren 4 Wochen zur Kinderreha. Die Klinik ist vergleichbar mit einem 3 Sterne Hotel. Die Sauberkeit stimmt, die Zimmer sind schön eingerichtet und ziemlich modern - also man kann es dort wirklich aushalten und ich bin da wirklich pingelig! Das Essen war auch sehr gut! Es gab 4 Wochen jeden Tag etwas anderes zu Essen, wobei es so ist, dass man am Vortag eine von zwei Hauptkomponenten (z.B. Fisch od. Fleisch) auswählt und die Beilagen jeweils beim Mittagessen direkt.
Die Behandlung (wir waren wg. Neurodermitis dort) war nicht der Knaller. Unser Sohn ist aber auch erst 1 Jahr alt. Er hat Ölbäder bekommen. Und der RAST Test wurde gemacht. Das war´s eigentlich. Als Eltern kann man an Neurodermitisschulungen teilnehmen. Auch das Infomaterial ist sehr gut. Aber ich sag mal, wenn man als interessierte Eltern einigermaßen informiert ist, erfährt man nicht viele Neuigkeiten. Die Ursachen zu finden ist ja bekanntermaßen auch sehr schwierig, so dass man nicht zu große Erwartungen in die Ärzte dort stecken sollte - ist im Grunde auch nicht anders als zu Hause. Abe die Haupttherapie ist ja das Klima. Von daher war ich im Großen und Ganzen zufrieden.