• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Schön Klinik München Harlaching

Talkback
Foto - Schön Klinik München Harlaching

Harlachinger Straße 51
81547 München
Bayern

115 von 152 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

177 Bewertungen

Sortierung
Filter

Endoskopische Dekompression

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und auch für med. Laien verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Operateur mit den goldenen Händen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles zum besten. OP-Team, Schwestern und alle anderen suchen ihresgleichen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Spinalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 17.04.2018 in der Schön Klinik München Harlaching operiert. Bis dahin hatte ich einen Leidensweg seit November 2017 hinter mir. Mehrere Infiltrationen und eine sinnlose ISG-Operation waren ohne Erfolg. Schlussendlich sollte ich mir die Wirbelsäule versteifen lassen.
Nach einer Konsultation der Wirbelsäulen Sprechstunde hier im Haus, wurde mir erstmals genauestens erklärt woher meine Schmerzen rühren und eine OP vorgeschlagen.
Es wurde eine Endoskopische Dekompression in Höhe LWS 4/5 vorgenommen. Direkt nach dem Eingriff war ich schmerzfrei. Ich konnte aufstehen und gehen. 24 Stunden nach der OPERATION bin ich schon eine Treppe schmerzfrei gegangen.
Großes Lob an das Team unter Leitung des Chefarztes Professor...

Perfekte Operation und Nachsorge

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17+18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Humeruskopffraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde im April 17 wegen eines motorradunfalls an der Schulter operiert. Humeruskopffraktur.
2tage postop konnte ich schon entlassen werden.
Im Februar 18 konnte die Platte und Schrauben wieder entfernt werden. Ich bin jederzeit mit dem ärztlichen und pflegerischen Personal sehr zufrieden gewesen. Jetzt ist April 18 und ich kann meine Schulter ohne Beschwerden voll bewegen und belasten.

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der Erstaufnahme bis zur Entlassung vorbildlich gelaufen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Schwestern nehmen sich viel Zeit und erklären es einen auch noch ein drittes Mal mit einem Lächeln auf den Lippen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top-OP Ergebnis. Behandelten Chefarzt Prof. C.S. kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie oben beschrieben.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Super Ausstattung und Essen bezogen auf ein Einbettzimmer.)
Pro:
Tolle und super freundliche Schwestern und Ärzte. Management und Betreuung hervorragend.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

-

rundum positive Vorstellung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
professionelles Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einem Bandscheibenvorfall nach 3-monatiger schmerzhafter Leidenszeit in der Klinik gelandet.
Ich habe mich 3 Monate trotz massiver Schmerzen konservativ behandeln lassen, weil ich aus der Diskussion in den Medien und Erfahrungsberichten von Bekannten die Schlussfolgerung gezogen hatte, "nur nicht zu früh operieren lassen".
Letztlich doch in der Klinik angekommen,ging es dann ruckzuck:
- erneutes MRT
- Diagnose und Therapieansätze kompetent und überzeugend mit mir erörtert
- gemeinsamer Beschluss
- Endoskopischer Eingriff
- wieder aufwachen und weitgehend schmerzfrei

vom gesamten Team professionelle Vorstellung - Donnerwetter

nach 5 Tagen war ich wieder zu Hause - zu meinem Geburtstag

Hervorragende und äußerst professionelle Betreuung - absolute Spezialisten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolute Spezialisten auf dem Gebiet der Orthopädie)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr angenehme Zimmer und insbesondere auf Privatstation wenig Krankenhausatmosphäre)
Pro:
Hohe Fachkompetenz des Ärzteteams, sehr angenehme Unterbringung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tibiakopf Fraktur (Knie) sowie Ruptur vorderes Kreuzband
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Insgesamt sehr positiver und hoch professioneller Eindruck. Hohe Kompetenz der Ärzte und des Klinikpersonals bei gleichzeitigem sehr persönlichem Engagement und Betreuung.

Ich kam mit einer komplexen Knieverletzung vom Skifahren als Notfall und wurde sehr schnell und kompetent nach der Diagnose über die möglichen Behandlungsmethoden und OP aufgeklärt, die ich dort auch durchgeführt wurde. Alles in allem Glück im Unglück.

Kurze Wartezeiten.

Die Zimmer waren sehr angenehm. Jederzeit wohlgefühlt. Der Klinikaufenthalt dauerte 5 Tage.

Ich habe mich zu jeder Zeit sehr gut beraten, behandelt und aufgehoben gefühlt. Auch im Rahmen der Nachbetreuung jederzeit gut beraten.

Ich würde die Klinik jederzeit weiterempfehlen und auch weitere Anfahrtswege dafür in Kauf nehmen (ich selbst bin auf Empfehlung aus Frankfurt dort angereist) insbesondere bei Komplexen Verletzungen und Beschwerden.

Endoskopie als Therapie von Bandscheibenvorfall

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schön als Patient stets mit einbezogen zu sein)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetenz des Operateurs)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundlich, gut organisierte Abläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (modern, technisch auf dem neuesten Stand, schöne Zimmer)
Pro:
Ärzteteam und endoskopische Operation
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine außergewöhnlich gut ausgestattete Klinik (Verwaltung, Pflegeteam, Hygiene etc.), vor allem mit einem sehr kompetenten Ärzteteam, das Hand in Hand arbeitet und nach mit modernen Methoden eine klare Diagnose stellt und die für den Patienten bestmögliche Therapie empfiehlt. Besonders angetan war ich von der Bereitschaft aller an meiner Therapie beteiligten Ärzte mit mir zusammen alle anstehenden Fragen zu klären.
Nach sechs Monaten starker Schmerzen im rechten Bein mit teilweisen Ausfällen (MRT Ergebnis: Bandscheibenvorfall mit Nervkompression), einer zunächst konservativen Behandlung (Physiotherapie) und dreimaliger Infiltration L5/S1 wurde eine OP nötig, die als Endoskopie durchgeführt wurde. Das Ergebnis war für mich als Sportlehrer geradezu phänomenal. Schon direkt nach dem Eingriff beim Aufwachen aus der Narkose war ich schmerzfrei und konnte die Klinik nach drei Tagen verlassen. Geradezu verblüffend die geringe chirurgische Auswirkung des endoskopischen Eingriffs.Ein winziger Schnitt.Auch mein Orthopäde zu Hause war von dem Ergebnis sehr überzeugt.

Zufriedenheit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles gepasst
Kontra:
Kein Kaffee
Krankheitsbild:
Ellenbogen -Op
Erfahrungsbericht:

War am 8.3.18 zur Operation in der Klinik. Muss sagen der ganze Ablauf ist sehr gut organisiert. Die Schwestern und Ärzte sind sehr freundlich und haben mich über alles bestens aufgeklärt.

Auch nach der Operation auf Stadion 10. Sehr gute Versorgung und Betreuung. Schwestern immer hilfsbereit und freundlich.

Einziges Manko. Kein Kaffee, ausser zum Frühstück, auf Stadion erhältlich.

Diese Klinik erfüllt ihren "Slogan" zu 100 Prozent

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nicht zu toppen, da alles passt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, Vor/Nachbehandlung, alles ist organisiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenk / Achillessehnenverlängerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorgeschichte :
Vor ca. 30 Jahren hatte ich einen schweren Moped - Unfall. Damals wurde ich in verschiedenen Kliniken 20+x mal operiert. Zurück blieben Fehlstellungen bzw. starke Bewegungseinschränkungen im Sprunggelenk. Dadurch entstand eine Fehkhaltung. Diese forderte nach der langen Zeit ihren Tribut.

Durch Recherche im Internet wurde ich auf die Schön Klinik München Harlaching aufmerksam. Meinen ersten Termin zur ambulanten Untersuchung habe ich online vereinbart und dieser war ca. 4 Wochen später. Die Anmeldung vor Ort zur Sprechstunde geht rasend schnell. Namentlich aufgerufen wird man nach 30 bis 50 min. Also alles im Rahmen. Die Betreuung / Beratung der Ärzte empfand ich als optimal. Es wurden mir mehrere OP - Methoden vorgeschlagen. Beim letzten Termin (ich musste mehrmals hin weil noch verschiedene CT und MRTs notwendig waren) wurde der OP Termin vereinbart. Auch soll ich mich nochmal ca. 14 Tage in der Ambulanz melden. Gesagt - getan. Bei diesem Termin hatte ich das Artzgespräch und das Narkosegespräch. Auch Blut wurde genommen. Ich würde an diesem Tag genaustens informiert. Ich bekam einen Laufzettel auf dem markiert wurde was ich wo noch erledigen muss. Alle Informationen kamen schließlich in eine ordentliche Mappe. Am Tag der OP gestaltete sich die Aufnahme bestens. Ich wurde von OP-Helfern abgeholt. Sowohl beim vorherigen Narkosegespräch, als auch hier in der Aufnahme wurde ich bei jeder neuen "Station" nach meinen Daten gefragt. Name, Geburtsdatum, was operiert wird, welche Seite. Diese Seite wurde mehrfach mit verschiedenen Farben markiert. Also absolut professionell!... Mir wurde erklärt was gemacht wird. EKG, Infusion.... Was halt nötig ist. Und ob ich schlafen möchte, da eine Teilnarkose durchgeführt wurde. Sofort nach der OP kam der operierende Arzt und sagte dass alles gut verlaufen sei, ob ich Schmerzen habe, ob es mir gut geht. Auch während der OP fragte die Anästhesie öfters nach. Kaum im Zimmer angekommen, folgten Pfleger, Schwestern, Schmerzambulanz im Wechsel. Ich empfand es als absolut professionell und organisiert. Hier greif ein Rad ins andere. Alles funktioniert zu ???? Prozent. Alle, wirklich alle auf der Station waren stets freundlich und positiv. Dies zeugt von einem guten Arbeitsklima. Wer gerne zur Arbeit geht, reflektiert dies nach Aussen. Es ist hier alles bestens organisiert, auch wenn ich mich wiederhole. Ich habe mich sehr sehr gut aufgehoben gefühlt.

Nett aber ohne Behandlung bzw.Behandlungs Vorschläge Spinalkanalstenose &Deckplattenimpressionsfraktur

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Arzt hat alles Sehr genau Erklärt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gab es nicht es wurde nicht's Vorgeschlagen bis in 2 Wochen wieder kommen zum Röntgen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich
Kontra:
Abzocke
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose &Deckplattenimpressionsfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War mit meiner Mutter 79ig am 29.01.18 in der Notaufnahme wegen Starker Schmerzen (Spinalkanalstenose /LES ) Wartezeit 2,5 Std war nicht das Problem.Die behandelte Ärztin war sehr Freundlich und hat sich mühe gegeben und wollte ein MRT machen das konnte aber dort nicht gemacht werden da das Gerät geschlossen ist,und meine Mutter Klaustrophobie hat.Die Ärztin hat daraufhin sehr zuvorkommend reagiert und einen Termin vereinbart wo ein halb offenes Gerät zur Verfügung stand.Wir sollten dann mit dem Befund in der Wirbelsäulen Sprechstunde einen Termin vereinbaren.Am 6.2.18 hatten wir einen Termin,Wartezeit war in Ordnung.Der untersuchende Arzt war sehr Freundlich und vermittelte einen Kompitenten Eindruck.Meine Mutter wurde nochmals zu Röntgen geschickt.Danach nochmals zu Arzt zum besprechen. So dann wurde ihr gesagt Sie solle in zwei Wochen nochmals kommen zum Röntgen!!! Was soll das bitte schön!!
Meine Mutter hat sehr Starke Schmerzen und es wurde nicht's rein garnichts unternommen um die Schmerzen zu Lindern. Was ist das für eine Veranstaltung?? Die einzige Aussage kommen Sie am 20.2.18 dann werden sie nochmals geröngt. Was läuft da für eine Nummer ab? Nach meiner Meinung reine Abzocke....da wir in der Notaufnahme die Versicherungs Karte gezückt haben und 8 Tage später nochmals!! Und passiert ist rein garnichts.Weder ein Vorschlag für Schmerztherapie oder ähnliches.Meine Mutter hat immer noch massive Schmerzen!!Es ist schon eine Traurige Veranstaltung das jemanden in einer Speziellen Fachsprechstunde nicht geholfen wird!! Nach meiner Persönlichen Meinung geht's hier massiv nur um Geld!!!! Leider.

Knie OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Kniearthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehrjähriger Behandlungen verschiedener Fachärzte in Chemnitz wurden beide Kniegelenke immer schlechter.Voruntersuchung in Schön Klinik 06.2016.Operation am 08.07.2016(neues Kniegelenk rechts),verlief alles bestens.Anschließend Reha 4 Wochen Bergdesgaden.Ärzte,Personal usw freundlich und nett.Da ich heute Januar 2018 keinerlei Probleme mit dem neuen Kniegelenk habe werde ich 2018 das linke Kniegelenk auch in dieser Klinik behandeln lassen.

Bandscheibenvorfall

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Ärzteteam Station 42
Kontra:
Krankheitsbild:
Recessus lat. Stenose L4/5 links, Synovialzyste L4/5, Foramenerweiterung L4/5 mit Sequestererektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit 3 Monaten bestanden Schmerzen im Bereich der unteren LWS mit Ausstrahlungen und Kribbeln ins linke Bein. Vor 3 Wochen erneute starke Beschwerden trotz Einnahme von Opiaden. Eine in München bekannte Klinik für Wirbelsäulentechnik stellt mir einen OP-Termin für Mitte Januar 2018 in Aussicht.
In der Schön Klinik kurzfristig angefragt, bekam ich sofort einen Untersuchungstermin mit anschl. Chefarztgespräch, dabei wurde mir innerhalb von 5 Tagen die OP zugesagt.
Zwei Stunden nach der OP unternahm ich bereits die ersten Gehversuche. 2 Tage nach der OP konnte ich die Klinik beschwerdefrei verlassen.
Mein Dank gilt dem gesamten Ärzteteam, dem einfühlsamen Stationspersonal sowie dem freundlichen Patientenservice.
Diese Klinik kann ich jedem empfehlen.

Erstklassige Versorgung und Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetentes Ärzteteam und super Personal auf der Station
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwei Bandscheibenvorfälle in der Halswirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich ging in die Schönklinik Harlaching, da ich sehr starke Nervenschmerzen und Taubheitsgefühl im rechten Arm hatte.
Bei der Notaufnahme wurde ich kompetent versorgt und zügig der Station zugewiesen.
In der Station wurde ich sehr gründlich von den dort zuständigen Ärzten untersucht und man diagnostizierte zwei Bandscheibenvorfälle in der Halswirbelsäule (Wirbel 5/6 und Wirbel 6/7). Anschließend wurde ich beraten, was bei meiner Diagnose alles möglich wäre. Der leitende Chefarzt wollte durch mehrmalige Infiltration versuchen ohne Operation zu vermeiden, da diese an der Wirbelsäule nicht ganz ungefährlich sei.
Während dieser gesamten Behandlungszeit wurde ich von der Station medikamentös ziemlich schmerzfrei gehalten.
Nachdem die Infiltrationen nicht den erwarteten Erfolg brachte, wurde ich an der Halswirbelsäule operiert.
Ich muss an dieser Stelle dem operierendem Arzt meine Hochachtung aussprechen, denn ich bin aus der Narkose aufgewacht und hatte keinerlei Beschwerden. Nach zwei Tagen wurde ich aus der Klinik entlassen und bin seither in keiner Weise motorisch eingeschränkt und kann mich voll und ganz bewegen und bin vollkommen schmerzfrei.
Ich kann jedem, welcher Probleme mit der Halswirbelsäule haben sollte nur empfehlen das Wirbelsäulenzentrum der Schönklinik Harlaching aufzusuchen.

Kreuzband-OP, Meniskus reparieren

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Derzeit kaum zu Beurteilen, Nachbehandlung läuft)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Lage/ Erreichbarkeit
Kontra:
Leicht chaotisch / zuwenig Informationen
Krankheitsbild:
M23.69, S83.2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Aufnahmetermin verlief in ruhiger und entspannter Atmosphäre: der Arzt erklärte mir Vieles und nahm sich Zeit für meine Fragen. Weiterhin gab es Informationsmaterial zur bevorstehenden OP.
Der zweite Termin war etwas chaotischer:
- der beratende Arzt wußte nicht, daß mein OP-Termin verschoben worden war
- er wußte nicht, was der Inhalt des Gespräches sein sollte
- weiterhin sollte ich kurz Gelegenheit haben meine Operateur zu sprechen: dieses Gespräch fand erst hinterher statt.
Das Gespräch zur Anästhesie wiederum war sehr informativ.

Die Aufnahme + OP am eigentlichen Termin verlief glatt und zu meiner Zufriedenheit.

Lückenhaft war die Information beim anschließenden Krankenhausaufenthalt: die Schwestern legen einem einfach nur Pillen hin, ohne zu informieren welchem Zweck sie dienen: es ist unnötig (schwere) Schmerzmittel einzuwerfen, wenn ich keine Schmerzen habe.
Bei der Entlassung wurde nicht darauf hin gewiesen, daß Thrombose-Spritzen weiterhin wichtig sind und daß man sich schnellstmöglich ein Rezept besorgen muß um dieses Mittel weiterhin einnehmen zu können. Dies ergab erst ein Anruf am nächsten Morgen.
Im Entlassungsbrief stand, daß man in einem Dokument Hinweise für die Weiterbehandlung erhalten habe. Auch dieses Dokument mußte ich nachträglich anfordern; ging dann aber unbürokratisch per E-Mail.

Nie wieder in diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
unfähige Ärzte
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als gesunder Mensch in die Klinik und als kranker Mensch entlassen

Ein WItz!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tibialis posterior Insuffizienz/Knickplattfuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit extremen Fußbeschwerden und langer Leidensgeschichte extra von Heilbronn angereist um mich dann in ein paar Minuten abservieren zu lassen. Auf die Schilderung des Patienten wurde überhaupt nicht eingegangen, hätte genau so mit der Wand reden können. Ein Witz!

Neues Knie - beste Entscheidung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnell und professionell
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst etwas ruppig und liebloser Empfang in der Notaufnahme nach Knieblockade. Einige Wochen später - nach eingehender Beratung durch meinen niedergelassenen Orthopäden hatte ich mich zu einem Kniegelenksersatz entschlossen -jetzt ging alles sehr schnell und freundlich. Nochmals Beratung in Klinik, Anästhesiegespräch, Beurteilung Bilder, körperliche Untersuchung und OP-Termin. Bin mit dem OP-Ergebnis super zufrieden, inzwischen in Reha (Bad Endorf), kann schon nach 10 Tagen ohne Krücken gehen, Knie 90 Grad abwinkeln. Super Entscheidung und tolle Operateure. Danke

Kein Weg ist zu weit!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Atmosphäre auf Station 42
Kontra:
Einzelzimmer sind leider rar!
Krankheitsbild:
Spondylolisthesis LWK4/5 Grad 1 Meyerding, Spinalkanalstenose
Erfahrungsbericht:

Vor ca. 4 Jahren, im Rahmen eines Sprechstundenbesuches, kam ich in die Schönklinik und zum Arzt, der seither mein absolutes Vertrauen geniesst. Inzwischen liegen 3 Infiltrationen, die Anfangs sehr erfolgreich waren, ein operierter Bandscheibenvorfall und jetzt die Versteifungs-OP hinter mir.
Die Versteifung habe ich jetzt lange vor mir hergeschoben ( zuviele Bericht darüber im Internet gelesen!) bis es eben nicht mehr ging. Bleibt anzumerken, dass mich Dr.? nie zu einer OP gedrängt hat, sondern die Entscheidung ganz alleine bei mir lag.
Der Ablauf am Aufnahmetag war reibungslos, von der Anmeldung, des Anästhesie-Gesprächs, eines neuen MRT's,einer Osteoperose Diagnostik, der Aufklärung meiner Ärtze und die Aufnahme in Station 42. Gleich hier geht mein Dank an das Team dieser Station! Es passte einfach alles. Das Stationspersonal ist sehr kompetenent und vor allem sehr einfühlsam!
Am 28.09. war dann die OP. Ca 6 Stunden hat diese gedauert. Dr. ? .kam am späten Abend noch im Aufwachraum vorbei um mit mitzuteilen, dass alles perfekt gelaufen war.
Am nächsten Morgen war ich, mit Hilfe der Schwestern, schon wieder "auf den Beinen" und selbst Duschen war sofort möglich. Die Schmerzmittelversorgung war auch erstklassig.
Das Röntgenbild 2 Tage nach der OP zeigte, dass alles an seinem Platz war und alles Anderes lief so reibungslos, dass ich am Montag, 4 Tage nach der OP schon wieder nach Hause konnte. Versorgt mit Stützkorsett, Ratschlägen der Physiotherapeuten und meines Arztes. Inzwischen gehe ich schon wieder kurze Strecken spazieren, kann Nachts wieder schlafen und das Wichtigste: die Schmerzen sind weg!

Absolut empfehlenswert

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gut organisiert, professionell und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der gesamte Ablauf vor OP verlief reibungslos und professionell. Am OP Tag wurde ich über das OP Zentrum aufgenommen, welches sehr gut organisiert war. Die Mitarbeiterin (Doppelname) war außerordentlich freundlich, geduldig, sowie einfühlsam und hat mir jegliche Angst genommen. Obwohl sehr viele Patienten im Warteraum waren war die Wartezeit (1h) in Ordnung. Mir wurde alles genau erklärt und ich fühlte mich zu jederzeit bestens betreut. Der weitere Ablauf von Narkose über Op und Station kann ich ebenfalls nur positives berichten.
Ich hab selten so vie freundliches, professionelles Personal erlebt! Richtig toll, man fühlt sich hier wirklich gut aufgehoben.

„Danke“ für Nichts!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nach langer Überlegung - gute Lage/ Ereichbarkeit
Kontra:
Unfreundlich, keine Diagnose nach Untersuchung im Eilverfahren, unfertig ausgefüllter Arztbrief
Krankheitsbild:
Fußverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unmögliche Notaufnahme!!! Die lange Wartezeit (5 Stunden) wäre ja noch zu verschmerzen gewesen - ist ja leider in Deutschland mittlerweile schon die Regel und liegt weniger am Krankenhaus selbst - ABER der Umgang mit den Patienten ist das aller Letzte. Es Unfreundlichkeit zu nennen wäre noch geschmeichelt.
Als wir dann endlich dran kamen, wurde die Behandlung im Eilverfahren durchgedrückt. Wichtige Untersuchungen, wie ein MRT wurden als unnötig erachtet, obwohl die behandelnde Ärztin laut eigener Aussage keine genaue Diagnose stellen konnte.
Als krönender Abschluss bekamen wir dann noch einen Arztbrief in die Hand gedrückt, der mitten im Satz einfach aufhörte und somit für den Hausarzt nahezu unbrauchbar war.
Im Nachhinein waren wir so schlau wie zuvor und hatten 5 Stunden unserer Lebenszeit verschenkt. Es wäre genauso hilfreich gewesen, wenn wir uns mit unserem Kühlschrank über die Verletzung beraten hätten. Der wäre aber wenigstens freundlicher gewesen!
Eine Schande für das deutsche Gesundheitssystem und „danke“ für Nichts.

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Schmerztherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Fersenbeinverschiebung, Sehnenriss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

..sehr kompetent, alles bestens organisiert,
gute Versorgung, sehr empfehlenswert

Klinik die man nur weiterempfehlen kann

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fersenverschiebung, Sehnenanriß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 04.09.-08.09.2017 zur Fußoperation in der Klinik. Ich war mit allem sehr zufrieden. Vielen Dank an die Station S10 für die tolle, zuvorkommende und freundliche Versorgung und an meinen behandelnden Arzt.

Entsetzliche Schmerzen überwunden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Beratung, Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Aufnahme bis zur Entlassung bestens betreut.
Optimale Vorbereitung auf OP durch Stationsarzt und Operateur. OP-Mitarbeiter äußerst fürsorglich.
Sehr freundlich umsorgt auf Stat. 41.
Kann wieder gehen-annähernd schmerzfrei.
Ganz herzlich bedanke ich mich bei allen, die zu meinem Wohlbefinden beigetragen haben.
Würde diese Klinik sofort wieder aufsuchen.

Operation Bandscheibenvorfall

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz der Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Betreuung von der Aufnahme bis zur Entlassung.
Ich wurde an der Bandscheibe operiert. Ich kann dem OP Team nur Bestnoten geben. Meine Vorbereitung auf die Operation war nicht nur äußerst professionell sondern auch sehr freundlich und liebenswert. Ich fühlte mich in besten Händen. Die Operatöre haben hervorragende Arbeit geleistet. Nach dem Aufwachen war ich schmerzfrei. Der Empfang und die Betreuung nach der OP lässt keine Wünsche offen.

Für mich käme keine andere Klinik für diesen Fachbereich in Frage. Danke an das ganze Team!!!

Nie wieder Schön Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wurde nicht Behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (gelangweilte Rezeptionistin)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Keine)
Pro:
Nichts
Kontra:
Siehe Bewertung
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Erfahrungsbericht:

15. August 2017, 13:45. Da heute Feiertag ist, habe ich im Internet nach einer orthopädischen Notfall Ambulanz gesucht. Nie wieder Schönklinik. Hatte riesige Schmerzen, da ich mir einen Nerv im Rücken nähe Lendenwirbel eingeklemmt hatte. Ich konnte kaum aufrecht stehen. An der Rezeption kam eine gelangweilte Dame hervor. Als ich mein Anliegen schilderte, bekam ich folgendes zu hören. Wir werden sie nicht groß behandeln können. Gespritzt wird gar nicht, wegen der Hygiene unsw. Sie können mal in die Notfallambulanz nach hinten gehen, wird aber mehrere Stunden dauern, bis sie drankommmen. Warum also im Internet " Notfall Ambulanz, wenn doch nichts gemacht wird. Habe dann die Klinik verlassen und werde morgen zu meinem Orthopäden gehen.

Unfreundliche Massenabfertigung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lange Wartezeiten (bis zu 2 h) trotz Termin. Schnelle, unpersönliche und groesstenteils unfreundliche, herblassende Abfertigung - angefangen vom Empfang, über die Aufnahme bis zum Arzt. Für ein Eingehen auf Fragen des Patienten und längere Erklärungen, hat der Arzt keine Zeit, und fühlbar auch keine Lust.

Ich hatte vor 10 Jahren eine Knieoperation (links) in dieser Klinik. Das rechte Knie, mit welchem ich das selbe Problem hatte, Kreuzbandriss und Meniskusschaden, wurde in einer anderen Klinik operiert.
Das linke Knie, welches in der Schoenklinik operiert wurde, ist leider instabil und nicht gut gemacht. Das rechte Knie hingegen, welches in einer anderen Klinik operiert wurde, ist stabil und macht keine Probleme.

Ich hatte aktuell nur einen Kontrolltermin, bei diesem ich mich über den oben beschriebenen Umgang geaergert habe.
Operieren lassen würde ich mich in dieser Klinik nie wieder! Und zur Kontrolle suche ich mir künftig auch einen anderen, niedergelassenen Arzt, denn diese unpersönliche und unfreundliche Abfertigung, tue ich mir nicht mehr an.

1 Kommentar

anshsg am 12.09.2017

Hallo,

I read your comment on Schoen klinic and somehow I also have similar feelings for the interactions I had with them till now. I have ruptured my left knee ACL and have to go through Acl reconstruction and would really appreciate any suggestions you could provide. I have also checked with Klinikum rechts der Isar and they can operate on me only after 2 weeks. So I am wondering whether to wait or just ho ahead with Schoen klinic. Which clinic would you suggest for Acl reconstruction. Hope to hear from you soon.

Wirbelsäulen-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz, gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hochgradige Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine hochgradige Spinalkanalstenose L2-L4 sowie Recessus lat. Stenose L4/5. Die Symptome waren Taubheitsgefühle in den Beinen und Gleichgewichtsstörungen. Spazierengehen war nur noch eingeschränkt möglich. Die Lebensqualität stark eingeschränkt. Bevor ich mich zu einer OP entschlossen habe, besuchte ich 2 Vorträge vom Chefarzt von der Schön Klinik (sehr zu empfehlen). Ich habe dadurch einen ausführlichen Überblick über die Krankheit und die Operationsmethode erhalten, was mir letztlich die Angst vor einer OP genommen hat. Am 03.04.2017 war es dann soweit. In einer mehrstündigen OP wurde die Spinalkanalstenose an der LWS beseitigt. Am 2. Tag konnte ich schon wieder aufstehen und an den folgenden Tagen bereits spazierengehen. Am 5. Tag wurde ich entlassen. Es war ein tolles Gefühl wieder ohne Beschwerden spazierenzugehen. Auf Anweisung meines Orthopäden habe ich in den ersten Wochen auf eine Belastung der Wirbelsäule verzichtet. Danach mit leichtem Fitnesstraining und Walking begonnen. Heute bin ich wieder voll bealstbar und kann meinen Hobbys Bergwandern und Joggen ohne Einschränkungen nachgehen.

Orthopädiechirurgie in Perfektion

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Sozialkompetenz und Organisationskompetenz in Perfektion
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Versteifung Lendenwirbelsäule 3.+4.Wirbel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte diese Klinik über die Internetrecherche gefunden.
Transparenz auf der Homepage war beeindruckend.
Anschließend wurden 2 Gespräche mit den zuständigen Chefärzten geführt. Die Gespräche wurden effizient, klar verständlich und zielführend durchgeführt. Der Eindruck von hervorragender Organisation war von der ersten telefonischen Terminvereinbarung bis zum morgigen Entlassungstag durchgehend spürbar. Aufgrund der zu Beginn gemachten Erfahrungen hatte ich vollstes Vertrauen in die Kompetenz dieser Klinik.
Besonders Dankbar bin ich meinem Operateur, der sowohl fachlich wie menschlich mich total überzeugt hat.
Ich werde morgen entlassen, und das 4 Tage nach der OP (4 Schrauben, 2 Stangen und ein Käfig in die Wirbelsäule eingebaut). Ich kann mich mit gewissen Einschränkungen (nicht heben, bücken oder stark drehen) schon wieder selbständig bewegen, gewisse Schmerzen sind natürlich spürbar.
Was für ein Wunder!

Hoffentlich nie wieder Notfallambulanz in diesem KKH

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ambulanzpersonal überfordert oder einfach unfähig)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (sehr ungenügender Wartebereich)
Pro:
Kontra:
Kassenpatient- Patient 2. Klasse
Krankheitsbild:
Fremdkörper in der Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider wurde ich heute von meinem Unfallarzt heute in die Notaufnahme der Schön Klinik in München überwiesen. Er wollte eigentlich nur eine Spezialistenmeinung zu einem Metallsplitter in meiner Hand.
Ich kann die Qualität der Ärzte dort nicht bewerten, da ich kein Spezialist bin.
Allerdings das was ich in der Notaufnahme erlebt habe, kann ich sehr wohl bewerten.
Wie gesagt es ging um eine Spezialistenmeinung zu einer Verletzung.
Dies sagte ich der Dame am Empfang der Notaufnahme auch. Zuerst wollte Sie Sich auch mit der Fachabteilung in Verbindung setzen, da Sie aber niemanden dort erreichen konnte, sagte Sie ich müsse einfach hier in der Notaufnahme warten bis ich dran bin.
Es würde wohl aber schon 4 Stunden dauern.
Nach 4 Sunen fragte ich mal höflich nach wie lange es noch dauert. Es sind noch 5 Patienten vor mir hieß es. Nach 5 Stunden fragt ich noch mal höflich nach, da waren es angeblich nur noch 2 Patienten vor mir. Als ich nach 6 Stunden noch mal nachfragte, waren es immer noch 2 Patienten vor mir, obwohl mittlerweile schon 3 Patienten dran waren. Also entweder die Damen am Empfang haben mich mir Absicht nach hinten geschoben, oder sie sind einfach nur überfordert.
Diese Eindruck hatte ich von der gesamten Notaufnahme. Während der ganzen 6 1/2 Stunden Wartezeit war nicht ein einziges Mal so was wie Aktion zu erkennen. Irgendwie waren auch immer die gleichen Patienten im Warteraum. Bestimmt nicht mehr als 10.
Als ich endlich dran kam, sagte mir die junge Ärztin dass Sie auch keine Spezialistin ist. Also war ich nach der langen Wartezeit auch nicht schlauer als vorher. Zumindest konnte Sie die Ferndiagnose eines erfahrenen Kollegen erreichen.
Na ja ob das so zielführen ist, kann ich nicht bewerten.
Alles in allem kann ich aber sagen: Wenn Sie als Kassenpatient in die Notaufnahme kommen, bringen sie sehr viel Zeit mit und erwarten sie nicht unbedingt dass ihnen richtig geholfen wird.
So ein schlechte Behandlung hab ich jedenfalls noch nie erlebt.

Insgesamt sehr empfehlenswert

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal und medizinische Versorgung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Vorderer Kreuzbandriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An einem Sonntag in die Ambulanz mit verdrehtem Knie. In der darauffolgenden Woche MRT und Gespräch mit dem Arzt. 4 Monate später, der Termin wurde auch auf meinen Wunsch hin so weit nach hinten geschoben, dann die Kreuzband-OP.
Sowohl die Organisation wie auch die medizinische Versorgung waren sehr gut! Das Essen ist kein kulinarisches Highlight, aber absolut in Ordnung! Und die Pflegekräfte sind absolut freundlich, zuvorkommend und auch mal für einen Spaß zu haben.
Untergebracht war ich in einem Vier-Bett-Zimmer, das aber im Prinzip aus zwei recht geräumigen Zwei-Bett-Zimmern ohne Zwischenwand bestand.
Etwas verbesserungswürdig war die Kommunikation mit dem operierenden Arzt. Außer einem "alles gut gelaufen!" war nicht viel Info zu bekommen.
Insgesamt würde ich dieses Krankenhaus aber absolut weiterempfehlen und auch selbst jederzeit wieder dorthin gehen (natürlich nur wenn es sein muss!)

Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter
Kontra:
nichts :-)
Krankheitsbild:
Instabilität Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter sind freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Man merkt, dass sie nicht nur einen Beruf haben, sondern dass dieser auch ihre Berufung ist.

In der Klinik ist alles sauber und ordentlich.

Die Abläufe sind aufeinerander abgestimmt.

Das Essen war wirklich sehr gut.

Die Klinik hat einen separaten Schmerzmitteldienst. Die Mitarbeiter kommen dreimal am Tag. Hier muss man wirklich keine Schmerzen aushalten.

Ich habe mich gut versorgt und gut aufgehoben gefühlt.

Die Klinik kann ich wirklich nur empfehlen.

Vielen Dank und ein großes Lob an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Station 10.
Danke auch an das einfühlsame Personal der OP-Vorbereitung.

Bestens versorgt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose u. Coalitio Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Aufklärung in der ambulanten Sprechstunde
OA kümmert sich von Anfang an persönlich
Insgesamt sehr gute Organisation
Alle durchweg freundlich und kompetent
Verfahren der Betäubung äußerst angenehm
Kommunikation zw. Ärzten, Pflegepersonal, Therapeuthen.....könnte optimiert werden

Gute Betreuung schlechte Entlassung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Stationssekretärin
Krankheitsbild:
Hallux valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde Ende Mai 2017 am hallux valgus operiert
Das Personal ist ausgesprochen nett und hilfsbereit, ich wurde über jeden wichtigen Schritt informiert und habe mich insgesamt wohl und gut aufgehoben gefühlt
Sie haben sogar einen Fehler bei der op eingeräumt (eine der Schrauben im Fuß wurde zu tief in das Gelenk eingesetzt)
Der einzige negative Punkt war die Entlassung. Ich konnte zweimal mit der stationssekretärin sprechen und in beiden Fällen fand ich sie sehr abweisend und arrogant. Da ich am Freitag vor Pfingstmontag entlassen wurde lag mir am Herzen dass mir alle nötigen Schmerzmittel für das lange Wochenende mitgegeben werden. Sie sagte alles wäre dabei obwohl von den 24 Tabletten die der entlassungsbrief vorsieht lediglich 8 dabei waren. Als ich fragte, was ich zusätzlich nehmen könnte falls die nicht reichen, sagte sie mir sie wäre kein Arzt und wüsste es nicht. Für sie war die Sache erledigt aber ich blieb mit der Angst, starke Schmerzen zu Hause zu bekommen ohne zu wissen was zu tun.
Ich habe 3 Tage vor mir und hoffe, dass ich die Schmerzen in den Griff bekommen
Schade, eigentlich war alles sehr gut in der Klinik aber mit dieser unfreundlichen und desinteressierten Mitarbeiterin haben sie viele Punkte bei mir verloren.

Nerv verletzt, jetzt kann ich nicht mehr laufen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Schwestern und Pfleger sowohl in der Intensiv- wie auch auf der normalen Station. Eine ganz tolle Küche!!
Kontra:
Warum hat man mich nicht sofort neurologisch untersucht als schon am Tag nach der OP feststand, dass ich nicht mehr auf meinem eigentlich gesunden rechten Bein stehen konnte und alles taub war???
Krankheitsbild:
Versteifung der Wirbelsäule bis zum 11. Brustwirbel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 31. März 2017 an der Wirbelsäule versteift, nachdem ich wegen sehr starker Schmerzen notfallmäßig eingeliefert wurde. Nach einer 8-stündigen OP sind die Schmerzen auf der linken Seite weg. Leider wurde bei der OP ein Nerv des Lendenwirbels gequetscht. Ich hatte auf der rechten, gesunden Seite nur noch wenig Gefühl von der Hüfte bis zu den Zehen, was ich schon am Tag nach der OP und jeden weiteren Tag bei jeder Visite dem Arzt sagte. Leider wurde ich erst nach 11 Tagen zur Neurologin gebracht, welche dann feststellte, dass der Nerv nicht mehr reagiert. 12 Tage nach der OP wurde erneut operiert und der Nerv frei gelegt. Jetzt kann ich nicht mehr laufen und gehe auf zwei Krücken. Ich trage nun rechts eine Karbonschiene vom Knie bis unter die Sohle zur Stabilisierung, die ich lt. meiner Ärzte hier in der Reha ein Leben lang tragen muss. Ohne Gehhilfe kann ich trotz Schiene nicht laufen. Immer wieder muss ich daran denken, was mir wohl erspart geblieben wäre, hätte man den Nerv gleich nach Feststellung der Ausfälle frei gelegt und er anstatt 12 Tage nur 2 Tage gequescht gewesen wäre. Was für eine schlechte Lebensqualität habe ich jetzt für den Rest meines Lebens!! Ich bin gerade 70 geworden und hatte noch soviel vor!!

Wirbelsäulen OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Habe mich sehr Aufgehoben und Sicher Gefühlt
Kontra:
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Krankheitsbild:
Schmerzen an der Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte sehr starke Schmerzen in meiner Lendenwirbelsäule. Habe mich dann im Wirbelsäulen Zentrum einer OP Unterzogen. Es geht mir jetzt besser.
Meine Ärztin die die OP gemacht hat, hat mir sehr geholfen vor der OP. Das Personal auf meiner Station war einfach Super. Wenn ich noch mal sowas machen muß würde ich wieder in diese Klinik gehen, weil meine Ärztin die meine Op gemacht hat jetzt meine Ärztin des VERTRAUENS ist.
MFG MH

beste Klinik wo ich kenne

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
plicasyndrom oberes Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super nettes Personal
Man fühlte sich sehr wohl
Essen gut
Aufnahme zum Vorgespräch etwas nervig ca 5 Std in der Klinik verbracht trotz Termin
OP Verlauf hervorragend wenig Schmerzen super Versorgung auch Nachts
Bestens zum Empfehlen

Danke für hervorragende Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stenosen / Scherzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Betreuung, vom Stationsarzt, den Pflegern/innen, Radiologen bis zum Chefarzt.

Mustergültige Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
-
Krankheitsbild:
OP Hüft-TEP
Erfahrungsbericht:

Eine zu Recht international anerkannte Vorzeigeklinik mit äußerst kompetenten Fachärzten
und superfreundlichem hilfsbereiten Personal.

Fußchirurgie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles TOP
Kontra:
gibt nix auszusetzen
Krankheitsbild:
OP Sprunggelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.4.-21.4. wegen einer OP am Sprunggelenk in stationären Behandlung.
Vom Betreten der Klinik bis zum Verlassen verlief alles zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Super Organisation.
Die Angst vor der Teilnarkose war unbegründet. Jedes "Arbeitsschritt" wurde vorher kommuniziert. Einfach perfekt.
Die Leistung der Ärzte und des Pflegepersonals... TOP...Ein großes Lob... Danke!!!

Starke Schmerzen nach TEP-Wechsel Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal freundlich und nett
Kontra:
Nachbehandlung verfehlt
Krankheitsbild:
TEP Wechsel Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach TEP-Wechsel und Reha weiterhin schlimme Schmerzen.
Wiedervorstellung in der Sprechstunde mit der Aussage des Operateurs,dass sich der Knochen erst an den Stab gewöhnen und die sich die Verklebungen erst lösen müssen. Weitere Vorstellung wegen starker Schmerzen, Anordnung für CT, Radiologe hat Bruch festgestellt. Nach Wochen wieder Termin in Sprechstunde erhalten. Wurde vom Operateur und Professor mit der Aussage entlassen, dass ich ein schönes neues Knie erhalten habe und die Schmerzen mit einem Rezept für entsprechende Tabletten weggehen.
Vorstellung in einer anderen Klinik mit der Diagnose, dass das ganze Knie locker ist und mir dementsprechend nach einem Jahr wieder ein TEP-Wechsel bevorsteht.

Diese Klinik sieht mich nicht mehr

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Soweit kam es nicht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Ärzte in der Ambulanz
Kontra:
Aufnahmeprocedere
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zum Glück hatte ich in der kleinen Tiefgarage einen Platz gefunden. In der Ambulanz wurde mir eröffnet dass eine Operation wegen Eingequeschter Nerven im Bereich der Lendenwirbelsäule unumgänglich ist. Nunmehr sollte ich mich auf den Weg machen, ein Sekretariat und Anästhesie zum suchen und einen Termin zur stationären Aufnahme zu vereinbaren. Letztendlich wurde das Sekretariat gefunden und ich würde nicht gerade freundlich empfangen, im Laufe der Zeit wurde der Ton höflicher. So ging es weiter zur Anästhesie wo ich mit den Worten empfangen wurde"wenn sie schon da sind, dann kommen sie halt rein! Aber eigentlich wollte ich erst mal durchschnaufen. Nach meiner Entschuldigung wurde mir eröffnet, wenn ich heute noch unbedingt drankommen möchte, muss ich mit einer Wartezeit von drei Stunden rechnen? Außer mir waren aber keine Patienten anwesend. Ich bekam einen Zettel in die Hand mit einem neuen Termin in zwei Wochen. Ich bin schon in vielen Kliniken operiert worden, aber so ein Service ist mir noch nirgends untergekommen. Diese Klinik wird mich nicht noch einmal sehen, was natürlich auch der Grund sein könnte an der abweisenden Behandlung, es war Freitag und schon elf Uhr.

Weitere Bewertungen anzeigen...