DR. FONTHEIM - Mentale Gesundheit

Talkback
Image

Lindenstraße 15-17
38704 Liebenburg
Niedersachsen

68 von 82 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

83 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ausgezeichnete Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt auf der Station 7c war aufgrund der derzeitigen Situation sehr kurz und musste ab-bzw.unterbrochen werden. Es wurde sehr warmherzig, vom Case Management, Pflegekräften, Ärztinen bis hin zur Psychologin mit mir umgegangen. In dieser Klinik herrscht eine Hilfsbereitschaft, egal ob es die netten Damen aus der Küche, oder vom medizinischen Personal. Das Therapieangebot ist sehr vielfältig und wird auf jeden einzelnen Patienten abgestimmt. Fällt man in ein Loch, wird man sofort aufgefangen und es wird nach Lösungen gesucht. Zum Reden war immer jemand da,egal ob am Tag oder in tiefster Nacht. Ich kann nur an das gesamte Team sagen, macht weiter so, bleibt gesund und hoffe auf eine baldige Fortsetzung meiner stationären Therapie.

1 Kommentar

Fontheim am 27.03.2020

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir freuen uns, Sie bald wieder auf Ihrem Genesungsweg unterstützen zu können. Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit!

Die beste Therapie meines Lebens!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Klinik mit unglaublich gutem Personal!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Stark an den Bedürfnissen der Patient*innen orientiert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend! Super freundliches und kompetentes Personal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Case-Managment etwas unorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Vielfältige Therapieangebote und Aktivitäten, schönes Gelände samt entsprechender Parks als Umgebung, viel Personal)
Pro:
Die gesamte Klinik und Therapie!
Kontra:
Krankheitsbild:
Persönlichkeitsstörung, PTBS, schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Herbst 2018 auf der Station 7a, die auf Persönlichkeitsstörungen spezialisiert ist und vor alem mit dem Konzept der Dialektisch Behavioralen Therapie (DBT) arbeitet. Und ganz ohne Übertreibung oder Idealisierung kann ich sagen, dass dies mit Abstand die beste Therapie meines Lebens war und jenes nachhaltig verändert hat! Die sehr saubere psychologische Arbeit, gerade auch in der Anamnese, hat meine zuvor teilweise falschen Diagnosen so gut korrigiert, dass ich mich selbst viel besser verstehen und auch endlich angemessen behandelt werden konnte!

Ich habe mich dabei noch nie zuvor so sicher, wohl und als Mensch ernstgenommen gefühlt, der nicht nur als Patient oder gar Krankheitsbild gesehen wird. Allen Patient*innen wurde ein großer Vertrauensvorschuß inklusive dem Glauben an viel Eigenverantwortung entgegenbracht, was für ein gemeinsames Arbeiten an den eigenen Problemen und Symptomen extrem hilfreich war. Das Personal war dabei stets extrem freundlich, zugewandt und offen – auch für etwaige Kritik oder eigene Prioritäten. Der Personalschlüssel schien zudem extrem gut zu sein, sodass es nie auch nur zu einem Anschein an Unterversorgung oder dergleichen kam, den viele – wie ich auch – sicherlich aus anderen Kliniken gewohnt sind. Gerade solchen, die zu großen Konzernen gehören und an erster Stelle auf den eigenen Profit achten und nicht auf die Menschen, die dort behandelt werden.

In der Dr. Fontheim Klinik in Liebenburg war exakt das Gegenteil der Fall! Es gab zum Beispiel ein extrem großes und vielfältiges Therapieangebot mit verschiedensten Gruppen- und Einzeltherapien, Körper-, Physio-, Ergo- und Kunsttherapie, sowie ergänzend soziale Beratung. Dieser ganzheitliche Ansatz war extrem wertvoll, sowohl, um sich gewertschätzt zu fühlen, als auch um das eigene Leben von Grund auf neu zu organisieren.

Die Techniken, die ich in der Therapie gelernt habe, wende ich bis heute täglich an und bin ein viel glücklicherer Mensch als vorher!
Vielen Dank dafür.

1 Kommentar

Fontheim am 18.02.2020

Vielen Dank für Ihre positiven Worte. Wir freuen uns sehr, dass wir Sie auf dem Weg der Genesung unterstützen konnten und Sie sich gut aufgehoben gefühlt haben. Weiterhin alles Gute und viel Gesundheit für Sie!

Sehr empfehlenswert

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
THC - Sucht / Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit ich in Liebenburg gewesen bin, bin ich ein glücklicherer Mensch als zuvor. Das Personal ist sehr kompetent und symphatisch. Man wird hier wie ein Mensch und nicht wie eine Zahl behandelt. Wie oben angegeben war ich in der Suchttherapie. Man bekommt dort eine Grundstruktur auf der man Zuhause aufbauen kann. Natürlich hängt das letzten Endes von einem selbst ab. Neben meiner Suchterkrankung bin ich auch Diabetiker. Auch in der Hinsicht bin ich vollends zufrieden. Ich bin vorher die ganze Zeit mit falschem Insulin rumgelaufen. Der dort ansässige Diabetologe hat diesen Umstand glücklicherweise aufgedeckt und abgestellt. Jedem der es hören will würde ich jederzeit diese Klinik empfehlen.

1 Kommentar

Fontheim am 18.02.2020

Vielen Dank für Ihr Lob. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit!

Vorgespräch stationäre Traumatherapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Behandlung kann ich noch nichts sagen. Ich möchte aber gern meine Eindrücke von dem Vorgespräch bewerten. Anfang Januar war ich zum Vorgespräch in der Klinik. Ich habe einen sehr positiven Eindruck gewinnen können. Ich fasste sofort Vertrauen, zu der Psychologin Frau K...der Station 7c, was für mich mit PTBS sehr ungewöhnlich war. Ich empfand sofort ein warmes Klima. Ich kann nach 2 vorangegangenen Klinikaufenthalten, die nicht so positiv verlaufen sind, wieder Hoffnung schöpfen und hoffe, das die Wartezeit sehr schnell vergeht.

2 Kommentare

Jetzt201722 am 19.01.2020

Ich bin skeptisch, daß es in Deutschland noch gescheite Traumatherapie gibt. Meine stationären Erfahrungen sind erschütternd.

  • Alle Kommentare anzeigen

TK Thiede: hier wurde mir sehr gut geholfen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
An manchen Tagen das Essen
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung, Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund einer Krise in der Tagesklinik in SZ Thiede.
Ich bin mehr als zufrieden. Alle vom Personal sowie auch meine Mitpatienten haben mir unheimlich geholfen.
Das gesamte Personal ist freundlich, kompetent, hilfsbereit und verständnisvoll.
Auch die Oberärztin, die ich sogar zweimal die Woche sah, ist freundlich, kompetent und hilfsbereit.
Alle sind mir auf Augenhöhe begegnet, ich hatte durchgehend das Gefühl, dass wir alle das Ziel haben, dass es mir besser geht.
Meine Therapeutin hat mich sehr verständnisvoll aber auch „antreibend“ behandelt.
Ich konnte nicht nur wieder Mut finden, mich der Situation zu stellen und weiter zu machen, ich konnte sogar andere Themen bearbeiten. Somit habe ich mehr erreicht, als ich mir vorgenommen habe.
Ich kann diese Klinik nur jedem empfehlen!

1 Kommentar

Fontheim am 02.01.2020

Vielen Dank für Ihre positiven Worte! Wir freuen uns sehr, dass wir Sie auf dem Weg der Genesung unterstützen konnten. Weiterhin alles Gute und viel Gesundheit für Sie!

Grundlose überdosierte Verabreichung von Beruhigungsmitteln

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (NULL Beratung/Gespräche mit Angehörigen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Psychiatrie erfüllte alle Vorurteile einer selben....
Krankheitsbild:
leichte Verwirrtheit bei auftretender Demineralisiertung, sonst 100% fit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 85 jährige Mutter befand sich freiwillig in Behandlung. Sie litt an chronischem Bluthochdruck und ernährte sich in der Folge absolut salzarm. ZU allem Überdruss trank sie Unmengen Leitungswasser und Tee, was regelmässig zur Denitrifikation und leichten Verwirrtheitssymptomen führte.
Von den "Experten" in Liebenburg wurde sie (50 kg) mit einer Höchstdosis an Risperidon ruhiggestellt, was in der Folge zu Stürzen, Erblindung und zum Tod führte....

Tiefste Dankbarkeit!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Ärztin Frau Denneberg, das gesamte Pflegeteam der Station 7c
Kontra:
Krankheitsbild:
komplexe Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Team der Station 7c (Traumatherapie für Frauen) hat mir endlich ein und mein Leben geschenkt! Ich bin insbesondere der Ärztin Frau Denneberg und jeder einzelnen Pflegerin vom Herzen dankbar! Auch die Güte und Herzlichkeit der Frauen, die täglich für uns sauber gemacht haben, erfüllt mich mit tiefer Dankbarkeit! Ich weiß jetzt, dass ich nicht alleine bin und dass es Menschen gibt, die mich durch das Höllental begleiten, mich herausholen und mir damit etwas schenken, was einfach unbeschreiblich bleibt! Danke!

1 Kommentar

Fontheim am 22.11.2019

Vielen Dank für Ihre positiven Worte. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich gut aufgehoben gefühlt haben. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit!

Zufriedenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Patientin im Haus 7 C . Bin vom Ärzten und Station Personal mehr als zufrieden. Alle sind kompetent , zuvor kommen, geduldig was für uns Patienten sehr wichtig ist. Möchte mich auch hierbei herzlich bei allen bedanken.

1 Kommentar

Fontheim am 30.07.2019

Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Ich kam ohne und ging mit Hoffung und Lebensmut

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal (in allen Bereichen) ist engagiert, freundlich und hilfsbereit.
Kontra:
XXX
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Dr. Fontheim /Mentale Gesundheit lebt was sie nach außen verspricht - sorgfältig, achtsam, zugewandt. Als Notfall eingeliefert konnte mir in nur 6 Wochen so geholfen werden, danke dafür, dass ich in mein häusliches Umfeld zurückkehren und die Arbeit wieder aufnehmen konnte, ich durchlief die Stationen Haus 6 b und Haus 8. Die Pfleger und Schwestern sowie Therapeuten und auch die Menschen, die für uns oftmals im Hintergrund arbeiten (Koch, Reinigungsdame, Service /Essensvorbereitung), all diesen möchte ich danken für meine schnelle Genesung.
Die Klinik ist sehr ansprechend, hat viele schöne Orte, um zu entspannen und ist auf dem neusten Stand, die Häuser (Innen) und Außenbereiche werden erneuert bzw. umgebaut - für die Patienten.
Auch im Bereich der Physiotherapie fühlte ich mich sehr wohl - Massagen, Fango, Qigong, Entspannungsübungen etc., all das auf mich zugeschnitten.
Auch die Bereiche des Werkens (AT) machten mir sehr viel Freude und ich konnte dabei sehr gut entspannen - die Arbeiten mit Ton entsprachen genau meinen Bedürfnissen.
Falls ich doch wieder Hilfe benötige - immer wieder in die Klinik Dr. Fontheim.

1 Kommentar

Fontheim am 30.07.2019

Wir danken Ihnen für Ihre lieben Worte. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben. Weiterhin viel Gesundheit für Sie!

Danke!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Stationsküche wünschenswert / es gibt nur Doppelzimmer)
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war/bin seit 2019 Patientin auf der Station 7c. Es handelt sich um eine Intervalltherapie. Ich kann diese Station uneingeschränkt weiter empfehlen!Ärztinnen/Therapeutinnen/Pflegerinnen/Co-Therapeutinnen/Küchen - und Reinigungspersonal alle sind ausnahmslos freundlich und zugewandt.
Ich fühlte/fühle mich sehr gut aufgehoben und habe neue Hoffnung geschöpft gesund zu werden. Es war ein langer Weg für mich, hier in diese Klinik zu gehen und die beste Entscheidung die ich in den letzten Jahren getroffen habe.

Leider gibt es auf dieser Station nur Doppelzimmer, dass ist eine große Herausforderung. Da ich dies aber vorab wußte konnte ich mich darauf einlassen.

Wünschenswert wäre allerdings eine Stationsküche! Ich schlafe schlecht und es wäre gut ich müsste nicht drei Etagen runter laufen um mir eine Wärmflasche oder einen Tee zu holen.

Dennoch bin ich froh diese Klinik/diese Station gefunden zu haben! Hier bekomme ich Fachwissen zum Thema PTBS und eine sehr gute umfangreiche Therapie!

Herzlichen Dank!

1 Kommentar

Fontheim am 17.05.2019

Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen. Weiterhin alles Gute für Sie!

Sehr empfehlenswert

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Angebote: Ergo, Holzwerkstatt, Physio
Kontra:
Leider keine Einzelzimmer
Krankheitsbild:
Depression, Borderline, PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Haus 8 (Depression) zeichnet sich durch Zugewandtheit, vielfältiges Programm und kompetentes, freundliches Personal aus. Was es aber zu etwas Besonderem und m:E. Einzigartigem macht, ist die Zusammenarbeit mit dem Klinik-Diabetologen, Dr. Axmann.

So wurde u.a. festgestellt, dass ich trotz einer Injektion Insulin (Lantus 30 I.E.) nachts über Stunden unterzuckert gewesen bin, was eine Cortisolausschüttung zur Folge hatte, die wiederum negativen Einfluss auf m/eine Depression hat, resp. diese verschlimmerte.

Zwar brauche ich für meine Depression weiterhin Medikamente, aber mein Diabetes ist jetzt sehr gut eingestellt, ich spritze nur noch 10 Einheiten (Tresiba), sowie ein zusätzliches Medikament, das meine Bauchspeicheldrüse animiert, zumindest teilweise noch ihren Job zu tun.

Positiv ist für mich auch, dass ich u.a. dadurch 8 kg habe abnehmen können.

Die Klinik, hier speziell Haus 8, sowie den Diabetologen kann ich uneingeschränkt empfehlen.

1 Kommentar

Fontheim am 17.05.2019

Vielen Dank für Ihre positiven Worte. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Station 7a

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Putzfee
Kontra:
Bezugspflegekraft
Krankheitsbild:
Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach zwei Jahren war ich vor wenigen Wochen zum Intervall wieder auf Station 7a. Das Konzept finde ich klasse. Vor zwei Jahren fühlte ich mich gut aufgehoben, aber der jetzige Aufenthalt war nicht hilfreich. Ich wünsche niemanden meine Bezugspflegekraft. Zudem habe ich mitbekommen, das einige Patienten mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird als anderen. Ich wünsche jedem der sich dort behandeln lässt diese Therapie zu zulassen, aber ich werde nie wieder diese Station betreten.

Viel gelernt und mitgenommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
man fühlt sich aufgehoben
Kontra:
Therapieangebote schnell ausgeschöpft
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

Es sind inzwischen einige Monate vergangen, seit ich in Liebenburg war. Und endlich nehme ich mir die Zeit, meine Gedanken in Worte zu fassen. Der Weg der vor mir lag, als ich das erste Mal da war, schien so unmöglich weit. Und nun habe ich so viel geschafft, dass ich es selbst kaum glauben kann. Danke an das gesamte Liebenburger Team, ohne Euch hätte ich das alles niemals geschafft. Die fleißigen Bienchen aus der Hauswirtschaft haben immer ein freundliches Wort. Die Pfleger und Schwestern sind immer bemüht, immer besorgt und immer mit einem guten Rat, jederzeit bereit und engagiert ein Stück des Weges mit zu gehen. Und die vielen Ärzte, Fachkräfte und Therapeuten, von denen ich so viel mitnehmen konnte. Jedes Detail einzeln auf zu führen würde den Rahmen sprengen. Sicherlich könnte man ein Haar in der Suppe suchen, und würde dann auch eins finden. Aber das ist nicht das, was ich mitgenommen habe. Ich hatte einen harten Weg vor mir und habe nun einen großen Teil geschafft. Ich bin unendlich Dankbar für alles was ich in Liebenburg gelernt habe und die vielen Kleinigkeiten, die mir heute in meinem neuen Leben helfen. Und es wird mir immer wieder ein kleines Lächeln über das Gesicht huschen, und dann denke ich mit einem weinenden Auge daran zurück, wie schwer der Weg war, und mit einem lachenden Dankbar an die Hilfe und Unterstützung aus der Klinik in Liebenburg.

Vielen Dank für alles !

1 Kommentar

Fontheim am 09.04.2019

Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung! Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Bewertung Klinik Dr.Fontheim

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Abendessen
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ausstattung ist okay, essen bis aufs Abendessen was besser wäre mehr Abwechslung ansonsten schmeckt es.Pflege Personal ist super die nehmen sich zeit und sind einfühlsam.Möglichkeiten in der Umgebung sind vorhanden man kann lange Spaziergänge unternehmen.
Das einzige was ich mir wünschen würde, wäre für Trauma Patienten das entweder Therapeutisches Reiten oder das man ein Therapie Hund oder Katze da wäre. Gerade für Trauma Patienten ist Kontakt mit den Tieren wichtig.

Sehr zufrieden!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr gut aufgenommen, die Schwestern, Psychotherapeuten und Ärzte sind sehr freundlich und ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt! Ich bin sehr froh diesen Weg gegangen zu sein, vor der Klinik hätte ich mir nicht denken können jemals wieder aus der Depression herauszukommen. Rausgegangen bin ich mit einem großen Lächeln im Gesicht. Ich kann die Klinik wirklich weiterempfehlen (ich war in Salzgitter-Thiede). Alle Mitarbeiter sind sehr aufgeschlossen und stets offen für Fragen und Anregungen. Mir wurde auch angeboten, dass ich mich auch noch nach der Klinik jederzeit melden könne, sofern wieder Probleme aufteten sollten. Vielen herzlichen Dank an das gesamte Team! :)

Ein Vorbild für andere Kliniken

Suchttherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Menschenwürde und Kompetenz)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachlich auf den Punkt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Möglichkeiten und Ressourcen werden erkannt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Strukturierte und gut durchdachte Abläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hochwertige und moderne Klinik in jeder Hinsicht)
Pro:
Kompetente Betreuung , Zuverlässige Mitarbeiter, höflich und wertschätzend
Kontra:
Angehörigenarbeit könnte etwas besser sein
Krankheitsbild:
Doppeldiagnose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter ist in diese Klinik gekommen, nachdem sie in einer anderen Klinik jahrelang sehr schlecht behandelt und versorgt wurde. Erst hier in der Klinik Dr.
Fontheim würde sie kompetent und umfassend aufgenommen und versorgt. Sie macht bereits große Fortschritte und ich danke allen Mitarbeitern dieser Klinik für Ihr Engagement.VIELEN DANK!

Nur für leichte Fälle geeignet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Keine ausreichende Erfahrung mit schwer traumatisierten Menschen
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik gibt es eine spezielle Abteilung für Traumatherapie für Frauen, in der ich mehrfach stationär behandelt wurde. Diese Abteilung besteht seit knapp 2 Jahren und die Mitarbeiter dort sind sehr bemüht, aber nicht wirklich erfahren im Umgang mit komplex traumatisierten Menschen. Es fehlt noch an der Sensibilität für Triggersituationen und insbesondere am Erkennen und schnellen Eingreifen bei Flashbacks u.ä.
Die Abteilung ist gut durchgeplant und strukturiert, was bei einer Behandlung von vielen organischen Erkrankungen sicher hilfreich ist, nicht jedoch auf einer Traumastation. Es fehlt hier eindeutig an erfahrenen Fachkräften, die im Bedarfsfall auch ungeplant Unterstützung leisten können, wobei einige der Pflegekräfte hier durchaus ein gewisses Potential haben. Diese Station ist eben eingebettet in eine große psychiatrische Klinik und das ist leider auch überall zu spüren. O-Ton einer Pflegekraft: Sie sind hier eben in der Psychiatrie!
Für mich waren meine Aufenthalte wenig hilfreich, teilweise sogar sehr kontraproduktiv und ich habe anschließend mehrere Wochen benötigt, um mich wieder zu stabilisieren. Für leichte Fälle mag hier eine gewisse Unterstützung möglich sein, in allen anderen Fällen rate ich vehement davon ab, wenn man die eigene Situation nicht noch verschlimmern möchte.

Sehr gute Kkinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Sehr Kompetent
Krankheitsbild:
PTBS ,dissoziation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in mehreren Intervallen in der Klinik Dr. Frontheim in Haus 7 auf der Station 7c.
Ich wurde bei der Aufnahme sehr freundlich begrüßt.Man fühlt sich gleich gut aufgehoben.
Auf der Station wiurde ich von den Schwestern sehr herzlich in Empfang genommen.Die Zimmer sind großzügig und schön eingerichtet.
Das Haus ist insgesamt sehr sauber.Ganz lieben Dank an die lieben helferlein,die immer ein liebes Wort übrig haben .Die Außenanlagen sind sehr gepflegt.Ich fühle mich dort sehr wohl.
Das Essen ist super und ausreichend.Auch einen Dank an die Küche.Auch dort sind alle sehr nett und hilfsbereit.
Ich möchte mich auch bei den Ärzten und Psychologen bedanken.Ohne deren Arbeit meine Sympatik ( PTBS mit Dissoziationen und Lähmungen ) nie zurück gegangen wären .
Auch die Therapien haben mir sehr viel gebracht.In der Gestalungsgruppe kann man seinen Gefühlen Ausdruck verleihen.Auch hier befindet sich eine sehr gute Therapeutin die uns in dieser Zeit begleitet.
Es ist eine sehr gute Klinik ,die mein letzter Rettungsanker war oder noch ist .Danke an alle.
Ich kann jedem diese Klinik empfehlen .Man muss nur annehmen können und umsetzen.
Wer wirklich will der schafft das.

Von mal zu mal schlechter- Oberärztin wider willen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Mit der Zeit sank auch die Zufriedenheit!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie, guter Therapeut
Kontra:
Leider gehen alle guten Therapeuten und behandler! Verbissene Oberärztin
Krankheitsbild:
PTBS DIS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun seit 2017 mehrere Male Patient in der Dr.Fontheim Klinik in Liebenburg!
Als Traumapatient waren alle Aufenthalte geplant, doch leider muss ich sagen, dass dort einige sehr merkwürdige Zustände zu beobachten sind!

Von Aufenthalt zu Aufenthalt wurde das ganze System der Therapie von Seiten der Schwestern und der Oberärztin immer schlechter, ich persönlich habe die Auffassung das dort nur denen geholfen wird, denen die Oberärztin auch helfen möchte! Ich gehöre nicht zu den glücklichen .... oder unglücklichen?

Mein Therapeut war bis er gegangen ist immer sehr hilfsbereit und hat zugehört! Ich konnte großes Vertrauen zu ihm aufbauen und finde es sehr schade das er nicht mehr da ist!
Anfangs hatte ich auch eine Wunderbare Bezugsschwester, welche leider auch nicht mehr da ist!

Neben meiner tollen Bezugsschwester und meinem Therapeuten gibt es noch einen ganz tollen Punkt an der Klinik!
Die Physiotherapie! In der Physiotherapie Arbeiten Menschen die das Herz noch am rechten Fleck haben! Freundlich Patientenorientiert höflich Achtsam sorgfältig und zugewandt! Die Physiotherapie ist die EINZIGE Abteilung die dieses Motto lebt! Großes Lob an alle Mitglieder des Physio-Teams!
Zum Team der Station 7B schade das ihr euch von Aufenthalt zu Aufenthalt weniger gut um eure Patienten kümmert und die die es dennoch tun werden gedeckelt!
Das Essen ist super ???????? Die Reinigungskräfte sind freundlich !
Leider ist es mit der Hausleitung und der Oberärztin dort nicht so gut bestellt! Fortschritt und Weiterentwicklung ist nicht Schmerzhaft!

Die Physiotherapie fängt mehr ab als die behandelnden Ärzte denken! Ich finde die Abteilungen sollten besser zusammenarbeiten!

Weiterempfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10 / 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
gibt es NICHTS
Krankheitsbild:
Depressioen, Zwänge und Ängst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war stationär in der Klinik vom 02.10.2018 - 07.11.2018, Ich war in Haus 8 untergebracht.
Hatte ein 2 Bettzimmer und eine Wunderbare Zimmernachbarin....besser hätte es mich NICHT treffen können.
Und ansonsten :

Eine super Klinik die ich JEDERZEIT weiter empfehlen kann und möchte.

Tolle Anwendungen, super umpfangreiche Ergotherapie und eine noch tollere Frau R.... von der ERGO
was die Mannschaft in der Klinik angeht:

zum 1. ein super nettes Ärzteteam
2. ebenso ein super nettes Schwester u.- Pflegerteam

super nette Zimmer Reinigung , klasse Küchenteam im Haus 8

Alles in allem, würde ich selbst jederzeit wieder in diese Klinik gehen und jedem weiter empfehlen !!!
sofortiges Reagieren wenn man etwas hatte oder einen gequält hat
Mein Krankheitsbild bessert sich

Gute Therapiemöglichkeiten

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Abwechslungsreiche Beschäftigungstherapien
Kontra:
Zu wenig ärtztliche Zuwendung
Krankheitsbild:
Sucht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in Haus 9, Entgiftung.Das Personal nimmt einen Ernst und hilft wo es kann. Allerdings bei Rückfallpatienten nicht mehr so sehr. Sie kümmern sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut.Am besten funktioniert dort das Miteinander mit anderen Patienten. Sehr gute Beschäftigungstherapien. Sehr schön gelegen.

1 Kommentar

Fontheim am 12.11.2018

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Die Klinik kann ich weiterempfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Viele Aktivitäten, gutes Essen
Kontra:
Viel Ausfall, Personal hatte kaum zeit(dienstzimmer war häufig zu)
Krankheitsbild:
Borderline, rezidivierende depressive Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2018, im Haus 7a.
Ich wurde driekt freundlich aufgenommen. Der Anfang war schwer, aber man lebt sich gut rein. Das Pflegepersonal hat sich in der anfangs zeit sehr viel Zeit genommen und sich bemüht. Zum Ende hin, war das dienstzimmer häufig zu,so dass man nicht mal mehr zum "kurzkontakt" kommen konnte. Außerdem haben sich die meisten keine Zeit mehr für die Probleme der Patienten genommen. Die regeön wurden strenger und man hat sich gefühlt als würde man von den Pflegern erzogen werden müssen.
Die Therapien waren sehr hilfreich. Ich habe dort viel für mich mit nehmen können.

Kurz und knapp, zum Anfang waren die Pfleger viel bemühter und engagierter und zum Ende hin lässt es nach. Aber an sich ist die Klinik wirklich sehr gut.

Nur zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juni 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Pflegepersonal, Küchenpersonal
Kontra:
Planung der Termine über die EDV
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik. Ich fühlte mich sofort gut aufgenommen und umsorgt. Ich war in Haus 10 "Doppeldiagnosen" und wurde sehr gut aufgefangen. Das Pflegepersonal ist super, meine Therapeutin Frau Wichers hat sehr guten Zugang zu mir gefunden. Ich würde diese Einrichtung jederzeit wieder aufsuchen und kann diese nur empfehlen

Unfreundlich/unkollegial

Psychiatrie
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Siehe oben
Krankheitsbild:
Depressionen
Erfahrungsbericht:

Ich behandele ärztlich-psychotherapeutisch eine Patientin, die über die psychiatrische Institutsambulanz der Klinik angebunden ist. Im Verlauf aufgrund psychosozialer Belastungsfaktoren zustandsverschlechterung, die Medikation wurde subjektiv als nicht hilfreich erlebt. Empfohlen wurde eine Umstellung mit der Pia zu besprechen, ein entsprechender Vorschlag wurde der Patientin mitgegeben. Die Ärzte der Pia fühlten sich hierdurch anscheinend bevormundet, dieses wurde im weiteren Verlauf sehr unkollegial und unfreundlich sowohl mir gegenüber als auch der Patienten gezeigt. Eine mehrfach angebotene Rücksprache mit den Ärzten und im weiteren Verlauf auch mit der Klinikleitung zum Wohle der Patienten sowie zur Aufklärung des Sachverhaltes erfolgte von Seiten der Klinik nicht. Meines Erachtens von allen Seiten ein sehr unfreundlicher und unkollegialer Umgang. Im weiteren Verlauf massive Zustands- Verschlechterung der Patientin bis hin zur Suizidalität so dass diese sich in einer anderen psychiatrischen Klinik vorstellen musste. So sollte weder mit Kollegen noch mit Patienten umgegangen werden.

1 Kommentar

Fontheim am 24.07.2018

Wir können die Darstellung des Kollegen nicht nachvollziehen. Die erwähnte Patientin wurde von ihm ausschließlich psychotherapeutisch, von uns entsprechend ihrer Grunderkrankung und den geäußerten Beschwerden ärztlich-psychiatrisch leitliniengerecht medikamentös behandelt. Bisherige Medikamentenverordnungen und Anpassungen wurden im Einvernehmen mit der Patientin vorgenommen und hinsichtlich Wirkung und Indikation, darüber hinaus auch Vorgehensweise im Krisenfall besprochen. Im Übrigen sucht die Patientin unsere Ambulanz regelmäßig und freiwillig auf.

Letzter Strohhalm

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfühlsam
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezidivierende depressive Störungen. Anhaltende somatoforme Schmerzstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr fachliches Personal die wirklich etwas von ihrem Job verstehen. Sind alle, ohne Ausnahme nett freundlich und sehr einfühlsam.

hervorragende Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes und freundliches Personal
Gute persönliche Betreuung durch Ärzte, Pflegepersonal sowie Psychologen
Verpflegung gut
Saubere Einrichtung

1 Kommentar

Fontheim am 28.05.2018

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Im Haus 8

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Professionalität
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Nov 2016 bis Feb 2017 im Haus 8 gewesen. Die Pflegekräfte und die Ärzte waren immer freundlich und zuvorkommend. Das Personal hat sich Zeit genommen und offene Ohren gehabt und ist stets kompetent und professionell vorgegangen. Bei der medizinischen Versorgung hat man sich ernsthaft und seriös größte Mühe bei der Zusammenstellung der Medikamente gegeben. Ich bewerte es für mich als einen großen Glücksfall in diese Klinik gekommen zu sein. Ich weiß nicht wie, aber hier bin ich wieder auf einen guten Weg gekommen, der rückblickend von Nachhaltigkeit geprägt ist. Dafür bin ich ausgesprochen dankbar und dies gilt dem gesamten Personal, die einem aufrecht auf Augenhöhe begegnet sind und in einem den Menschen und keine Nummer gesehen haben.Dadurch wurde ein Umfeld geschaffen, das für eine Genesung nicht besser sein kann. Den Rest muss man selber machen und an sich arbeiten. Die Unterstützung kommt von allen Seiten. Also danke dafür, dass Sie das so toll hinbekommen haben. Es hat meinem Leben einen neuen Weg aufgezeigt.

1 Kommentar

Fontheim am 28.05.2018

Herzlichen Dank für das tolle Feedback, wir freuen uns sehr darüber! Alles Gute für Sie weiterhin.

Diabetes und psychosomatische Erkrankung

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes, psychosomatische Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war nicht leicht aber ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.
Das Personal und die Ärzte sind super nett und jeder bemüht sich das es einem besser geht.

Wenn ihr Probleme mit dem Diabetes oder der psyche habt solltet ihr euch dort behandeln lassen.
Ich hatte eine Anreise von 315 Kilometer und würde zu jeder Zeit wieder hin gehen und die Kilometer in kauf nehmen :)

1 Kommentar

Fontheim am 15.05.2018

Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung!

Das beste was einem passieren kann!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegeteam, Einzeltherapeut, Gruppen des Oberarztes
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Rezidivierende Depression, Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich zwei Monate in der asklepios Fachklinik Tiefenbrunn war und es mir zunehmend schlechter ging, entschied ich mich für die Klinik Dr. Fontheim. So würde ich Anfang des Jahres auf die Akutstaion aufgenommen. Ein sehr nettes Pflegeteam und geräumige Zimmer. Nach zwei Wochen wurde ich in das Haus sieben, Staion a, verlegt. Alle Mitarbeiter, von der Sozialarbeiterin bis hin zum Oberarzt wissen was sie machen! Es ging mir zunehmend mit der Hilfe von meiner Therapeutin, meiner Bezigspflege, den Rest des Pflegeteams natürlich nicht zu vergessen, der Physiotherapie und Soazialtherapie, sowie Erfotherapie und den richtigen Medikamten besser. Frühstück und Abendessen gibt es in ausreichender Buffetform, Mittagessen kann man aus mehreren Menüs wählen. Kaffee und Kuchen gibt es zum Nachmittag auch. Ich kann es jedem nur ans Herz legen! Jeder bekommt dort das, was er braucht und man ist nicht nur eine Nummer. Ich würde mich immer wieder für die Klinik Dr Fontheim entscheiden. Vielen Dank für alles!

1 Kommentar

Fontheim am 16.04.2018

Wir freuen uns sehr über Ihr positives Feedback, herzlichen Dank dafür!

Weiter so

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Traumatherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar zu einer teilstationären Traumatherapie auf der Station 7c! Das gesamte Personal war sehr einfühlsam und immer sehr herzlich. Ich konnte mir nicht vorstellen das mein Trauma in kurzer Zeit so gut behandelt werden kann und wurde eines Besseren belehrt, dafür vielen Dank! Besonderer Dank geht an Frau Dr Wendling-Platz und meine Psychologin Frau Westphal. Vielen Dank . BITTE MACHT WEITER SO. Die Außenanlagen sind sehr gepflegt und sehr schön und es gibt in der Nähe gute Einkaufsmöglichkeiten

1 Kommentar

Fontheim am 16.04.2018

Vielen Dank für das große Lob, das wir sehr gerne an das Team weiterleiten!

Sehr tolle Klink

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: ab 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das gesamte Team
Kontra:
lautstärke im Speisesaal
Krankheitsbild:
schwere Depression und PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die meisten Menschen, die das hier lesen werden es kennen:

man will sich nicht eingestehen, krank zu sein oder weiß vielleicht nicht, dass man krank ist,was mir im Gutachen bestädigt wurde.

Bevor ich in die Klinik ging, war ich von Angst erfüllt, was mich wohl dort erwarten würde. Also las ich hier Klinikberichte.Da hatte ich noch mehr Angst, was hier alles geschrieben steht, ist teilweise UNVERANTWORTLICH anderen Menschen gegenüber, die Hilfe suchen bzw. benötigen. Da ich allerdings so am Ende war hatte ich keine andere Wahl,im Nov.2016 in die Klinik zu gehen.
Mit schwerer Depression wurde ich aufgenommen und blieb 3 Monate auf der 7B.
Es ist ein superliebes Team von Schwestern/Pflegern und Ärzten. Hatte aber auch das Glück eine sehr angenehme Gruppe an Mitpatienten zu haben.
Ich würde mich jeder Zeit wieder in die Klinik begeben, was ich auch getan habe.

Länger und in Intervallen seit April 2017 bin ich Patientin der Station 7C.
Habe lange überlegt was ich schreiben kann, wem ich Danke sagen möchte, es betrifft das gesamte Team an Ärzten, an Therapeuten, Reinigungspersonl einfach alle.

Ein besonderes Lob geht an meine Behandlerinnen Frau Lunkewitz als Ärztin und Psychologin für ihr Feingefühl, ihre Direktheit und Aufmerksamkeit und meiner Bezugsperson Frau Salome'die ein sehr gutes Gespür für Menschen hat.

Die anderen Schwestern darf man nicht vergessen,denn die sind der" Hammer".
Immer hatten Sie Zeit für einen,egal ob kleines oder großes Problem.
Ein besonderes Lob geht an Herr Kretschmar. Er hat beispielsweise ein Gespür für Menschen, was seines Gleichen sucht,sieht und erkennt Dinge obwohl er mich nur zweimal die Woche vor die Nase bekommt sei es in der Gruppe oder beim Reizstrom.
Ich bin einfach froh, dass mich der Weg in Ihre Klinik geführt hat.

Jeder einzelne leistet eine sehr gute Arbeit.
Das Zusammenspiel einzelner Therapie Bereiche ist sehr gut organisiert.

Ich würde Ihre Klinik sofort weiter empfehlen.
Vielen, vielen Dank!

Weiter so!!!!!

1 Kommentar

Fontheim am 09.04.2018

Herzlichen Dank für diese ausführliche Rückmeldung und die positive Bewertung!

Super Klinik, alle wissen was sie machen und was notwendig ist

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Haus 7 Station C)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Aufklärung / Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hand in Hand, alles gut abgestimmt aufeinander)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hand in Hand, alles gut abgestimmt aufeinander)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (helle zwei Bett Zimmer)
Pro:
Hervorragende Austattung mit kompetenten Mitarbeitern
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS, DIS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Haus 7 und bin rundum völlig zufrieden.
Mir wurde viel Verständnis entgegengebracht, meine Erkrankung wurde mir sehr gut erklärt und ich bekam viele Hilfsmittel an die Hand, so dass ich zwischen den Aufenthalten gut trainieren und lernen kann mit den Begleiterscheinungen meiner PTBS besser umzugehen.
Alle Therapeuten, das Pflegepersonal und die Reinigungskräfte leisten eine hervorragende Arbeit und haben immer ein offenes Ohr für jeden einzelnen Patienten.
Ein besonderes Lob gebührt dem Pflegepersonal auf der Station 7C. Sie sind sehr freundlich, aufmerksam und haben immer ein nettes Wort für die Patienten. Auf die besonderen Belastungen einer Traumbehandlung wird von jeden einzelnen in berührender Weise Rücksicht genommen.

Was für mich doch etwas befremdlich war, das alle Mitarbeiter eine Doppelaufgabe haben, die Schwestern „pendeln“ von einer Station in die andere, die Reinigungskräfte übernehmen zwischendurch den Küchendienst usw.. Dem Schichtsystem des Pflegepersonals habe ich auch bei meinem zweiten Aufenthalt nicht folgen können. Es bleibt nur zu hoffen, dass sich um die Mitarbeiter genauso gekümmert wird, wie alle Beteiligten es für die Patienten tun.Auch das manchmal der Nachtdienst auf Abruf in ein anderes Haus muss um dort eine Sitzwache auszuüben, was mit Sicherheit auch wichtig ist und seine Station alleine lassen muss, egal ob dort Patienten gerade eine Expo hatten, ob es den einen oder anderen nicht so gut geht löste bei mir schon Fragezeichen im Kopf aus. Sicher wird es von den anderen Nachtdienst im Haus aufgefangen, doch jede Pflegekraft kann nicht jeden Patienten von drei Stationen kennen und der Patient benötigt dann einfach Vertrauen und ihm bekannte Personen, wenn er sich an das Pflegepersonal wenden muss, weil es ihm gerade nicht so gut geht, dieses ist dann schon etwas schwierig. Vielleicht kann man dieses ein wenig anders organisieren?

Insgesamt bin ich einfach froh, dass mich mein Weg in Ihre Klinik geführt hat und möchte sagen, dass jeder einzelne eine sehr, sehr gute Arbeit leistet. Das Zusammenspiel der einzelnen Therapie Bereiche ist sehr gut organisiert. Ich würde Ihre Klinik sofort weiter empfehlen. Vielen Dank!

Vom Regen in die Traufe

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
schlecht
Erfahrungsbericht:

bin stark Medikamentenabhängig,wurde im Haus 9 im Februar 2018 aufgenommen und dann begann der Leidensweg..die ganze Reduzierung meiner Medikamentenabhängigkeit von starken Schmerzmitteln sollte im Eiltempo was ich nicht so wusste auf null vollzogen werden.
Die Therapie begann gleich mit ein Fiasko, der Zuständige Stationsarzt hat mich mit der Reduzierung zu tief eingestuft wo ich darauf die nächste Nacht bald die Wände hochgegangen wäre Stationsarzt wurde von mir verlangt der nach einer längeren Zeit auch
wirklich erscheint und dann mit der Aussage, wenn ich nicht langsam ruhig bin er mich sonst aus der Klinik verweist man kann es nicht nachvollziehen dass ein Arzt zu solcher Aussage fähig ist der genau wusste in welchen Zustand ich mich befand. Am nächsten Tag wurde der Fehler aufgeklärt und vom Stationsarzt kam nur eine kleine Entschuldigung die ich nicht akzeptieren kann, der Weg ging dann Weiter mit einer etwas höheren Reduzierung aber mein Zustand verschlechterte sich von Tag zu Tag Fieber bis 40,6 kein Hunger kein Power 100% Suchtdruck also in Eiltempo kann man einfach nicht entziehen.
Habe mich dann selber am 01.03.2018 Enlassen um mein Weiterleben wieder ein wenig Sinn zu geben.
Habe 7,4 kg Gewicht verloren kann mich kaum bewegen Treppenlaufen eine Qual. Habe mich sofort in Ärztlicher Behandlung begeben um mein weiterleben zu schützen Wenn ich eine Note für Haus 9 geben müsste dann wäre Sie sehr schlecht.Habe auch gutes von meinen ersten Entzug von 2010 in Liebenburg zu sagen da ging alles wunderbar da konnte man sagen TOP !Super personal!!leider jetzt nicht mehr sehr Personal unerfahren zwei Profis drunter,einfach zu wenig. Wenn das die Zukunft sein soll mit Ärzten wie dieses Stationsarztes dann wird mir bange.

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zimmer toll, Personal toll, schönes Gelände, gute Behandlung, am Essen und der Waschmaschine muss gearbeitet werden))
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Neben der Waschmaschine ist ein Trockner auf der 7 unbedingt nötig! Grad im Winter! Oder ein Lüfter im Trockenraum!)
Pro:
Super Ärzte und Pfleger! Schönes Gelände
Kontra:
Essen ist nicht so gut und Waschgelegenheiten mangelhaft
Krankheitsbild:
rezidive Depression / div. Angsstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit schwerer Depression aufgenommen worden und ca. 2,5 Monate auf der 7B geblieben und momentan möchte ich gern zurück, weil das Leben mal wieder zuviel ist. Das will was heißen, oder?
Es ist ein superliebes Team von Schwestern/Pflegern und Ärzten. Hatte aber auch das Glück eine sehr angenehme Truppe an Mitpatienten zu haben.
Das Behandlungsfeld habe ich als sehr innovativ empfunden, nicht nur auf psychologischer Ebene. Auch in physiotherapeutischer Hinsicht. Herr Kretschmar hat beispielsweise ein Gespür für Menschen, was seines Gleichen sucht. Er hat Dinge erkannt und gesehen, obwohl er mich nur einmal die Woche vor der Nase hatte in einer Gruppe. Frau Toldi hat ihrerseits auch die richtige Balance gefunden zwischen Direkt und Feingefühl, wo man sich super aufgehoben fühlt. Ich würde mich jeder Zeit wieder in die Klinik begeben.


Allerdings muss man auch ein paar Schattenseiten benennen: Ausstattungstechnisch hat die 7B absolutes nachsehen hinter der A und C! Deutlich sichtbar an den Aufenthaltsräumen. Während die Räume der A und der C sehr gemütlich sind (unten sind die Borderliner und oben die Frauen/Trauma), ist auf der Station wo die Anderen sind, schon zu erkennen, dass sich dort nicht ganz so viel Mühe gegeben wurde wie auf anderen Stationen, was schade ist.
Auch für den Ruheablauf wäre es vermutlich angenehmer und besser wenn die B nach unten ziehen würde, da dort öfter Besuch ist als auf A und C (wo der Zutritt für Männer nicht zulässig ist). Auch vom Lautstärkepegel. Denn wenn man Abends noch im Speisesaal sitzt stört man die Leute der A. Das wäre anders geordnet nicht der Fall.
Final: Sollte es DRINGEND einen Trockner geben, gerade im Winter und bei Regen müssen die Kleidung der weiter angereisten trocknen! Laut Stationsleitung würde die Klinikleitung das nicht wollen, aber alle anderen Häuser haben einen Trockner? Gerüchteweise möchte es eher die Abteilungsleitung nicht. Ist aber wichtig und kein Luxus! Grad im Winter & wenn man nicht Heim kann

1 Kommentar

Fontheim am 28.02.2018

Die Zufriedenheit unserer Patienten ist uns ein großes Anliegen - wir freuen uns daher immer über Rückmeldungen und nehmen auch Anregungen und Verbesserungsvorschläge sehr ernst. Vielen Dank auch für das positive Feedback zu der Behandlung, das freut uns sehr!

kompetent

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
PTBS mit Dissoaziotion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr liebevoll aufgenommen worden, gründlich untersucht und die therapie ist individuell auf mich abgestimmt worden. Ich danke für die gründliche aufklärung meines krankheitsbildes.hat es doch geholfen mich zu verstehen und jetzt weiss ich was ich tun muss um mich auf meine traumkonfrontation vorbereiten muss.
Ich kann nur sagen in allen bereichen sehr zugewandt kompetent und freundlich. vielen dank bis april

1 Kommentar

Fontheim am 13.02.2018

Herzlichen Dank, das freut uns sehr!

Rundum gut aufgehoben, fühlte ich mich.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles geht Hand in Hand.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Erstgespräch sehr aufklärend.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (So wie ich sie einstufe, gut.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Casemanager klasse.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Große, helle zweier Zimmer.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf der 7b.
Die Ärtzte und Pyschologen sind kompetent. Ein besonderes Lob an Frau Toldi und Frau Westphal.Die Schwestern aber sind der" Hammer ". Immer hatten Sie Zeit für einen. Egal ob kleines oder großes Problem. Besonderen Dank an Frau Klay. Ich fühlte mich gut aufgehoben und würde, wenn es notwendig ist, wieder kommen. Die Raumpflegerinnen waren nett und verstanden ihren Job. Das Physioteam machte alles möglich, was ging. Auch hier Dank an Herrn Kretschmar. Das Angebot beim Werken war sehr groß.Der Treff auf dem Gelände, Cafe, ist ein Anlaufpunkt zum Treffen. Wlan und PC umsonst. Sonst auf dem Gelände nagativ.
Leider gibt es keine Einzelzimmer bei diesen Krankheitsbildern. Mit unter, der schnelle Patientenwechsel in den Zimmern, bringt unruhe hinein.
Das Essen: Frühstück und Abendessen waren gut. Große Auswahl morgens. Abends nach einiger Zeit, ich bin 9 Wochen da gewesen, eintönig an Wurst- und Käseauswahl. Aber kein Hotel, sondern Klinik. Das Mittagessen war abwechslungsreich und nicht immer mein Geschmack. Kantienenessen eben.
Das Gelände ist schön angelegt. Man findet immer Orte der Ruhe, genauso zum austauschen.

1 Kommentar

Fontheim am 08.01.2018

Wir freuen uns sehr über das tolle Feedback, vielen Dank!

Wohlfühlgarantie

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter (Krankenschwestern und Pfleger ) nett u. hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Haus 8 : Mitarbeiter und Reinigungskräfte sehr nett
und hilfsbereit.Zimmer erstklassig.
Leider keine Fernsehgeräte in den Zimmern.
1 Fernsehraum untere Etage , 1 obere Etage.Zu wenig
und unzureichend.
Das Essen ist sehr gut und ausreichend. Wasser ohne Beschränkung.

Hier finden Trauma Patienten kompetente Hilfe!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Austattung mit kompetenten Mitarbeitern
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Trauma-Behandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Behandlung erfolgte in zwei Intervallen vom August bis September 2017. Bereits der sehr freundliche Empfang und das erste Gespräche mit der Psychologin stimmte mich zuversichtlich, dass ich hier die erhoffte Hilfe finden würde.
Von der ersten Minute an habe ich mich auf meiner Station 7c sehr gut aufgehoben gefühlt. An der Unterbringung im hellen, geräumigen 2-Bett Zimmer gibt es nichts auszusetzen. Es tut auch oft gut, eine nette Mitbewohnerin zu haben.
Die erfolgreiche Behandlung meines Traumas, durch meine Psychologin/Therapeutin, hat mich zu einem neuen Menschen gemacht und mir einen Weg aus dem Schatten ins Licht gezeigt. Dafür bin ich ihr sehr dankbar.
Ein besonderes Lob gebührt dem Betreuungspersonal auf der Station 7c. Sehr freundlich, aufmerksam und immer ein Lächeln und ein nettes Wort für die Patienten. Auf die besonderen Belastungen einer Traumbehandlung wird von den Schwestern in berührender Weise Rücksicht genommen. Ich habe zu jeder Zeit die benötigte Zuwendung erhalten. Die intensive Betreuung hat zu meiner erfolgreichen Behandlung beigetragen.
In den begleitenden ergo-therapeutischen Maßnahmen wurde ich auf verschiedene Weise gefördert.
Alles in allem bin ich mit dem Aufenthalt und der Behandlung in der Klinik rundum zufrieden und kann sie allen empfehlen, die willens sind, Probleme anzugehen und dafür professionelle Unterstützung benötigen.

1 Kommentar

Fontheim am 23.10.2017

Herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung! Wir freuen uns sehr darüber und leiten es gerne an die Mitarbeiter weiter. Weiterhin alles Gute für Sie!

Hier wird euch geholfen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Gespräche,
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychische Probleme, Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient von Juli 2013 bis Dezember 2013 in Haus 7,wegen Psychischen Probleme,ich wurde sehr gut aufgenommen,durch Gespräche und Therapien wurde mir sehr gut geholfen.Mir hat alles sehr gut gefallen ????,und ich kann vielen Patienten die auch psychische Probleme haben nur weiter empfehlen.

Hervorragende Klink, mit sehr professionellem Personal

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es gibt nur positives zu berichten
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwangserkrankung, schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. Fontheim Klinik, ist eine hervorragende Klinik für psychische erkrankte Patienten.
Meine Tochter, 37 Jahre alt, litt unter einer sehr stark ausgeprägten Zwangsstörung mit schweren Depressionen.
Sie hatte vorher bei uns im Harzkreis einen Aufenthalt von 4 Wochen in dieser Psychiatrie, leider wurde der Zustand noch schlimmer. Vollgepumpt mit Medikamenten, sie war nur noch ein Frack, sie konnte nicht sprechen, nicht laufen, es war grausam so etwas als Mutter zu sehen.
Durch die vielen positiven Bewertungen bin ich hier auf diese Klinik aufmerksam geworden und fragte dort nach einer Behandlung nach. Das Gespräch verlief sehr freundlich und einfühlsam, aber
es dauerte dann noch 6 Wochen bis meine Tochter den 1. Aufenthalt dort bekam, der dauerte dann 10 Wochen.
Wir konnten nur eine leichte Verbesserung feststellen, danach war sie für 6 Wochen zu Hause, das war dann wieder die Hölle, dann folgte die 2. Einweisung wieder für 10 Wochen, aber da merkten wir schon riesige Fortschritte. Die Zusammenarbeit zwischen dem Personal und mir, als Mutter, war einfach nur erstklassig, ob am Telefon oder persönlich, wenn ich meine Tochter besuchte. Meine Tochter wurde medizinisch sehr gut eingestellt und ihr Zustand verbesserte sich dann noch weiter. Nun war sie für 2 Wochen zu Hause, diese waren richtig schön.
Dann war sie das 3. Mal in der Klinik für 2 Wochen. Sie wollte dort gar nicht mehr weg. Es geht ihr wieder richtig gut. Ich hoffe, dass es keinen Rückfall geben wird. Das gesamte Personal, ob Reinigungskräfte, Küchenpersonal, die Pflegekräfte, Psychotherapeuten oder Ärzte - einfach nur hervorragend. Super tolle Klinik mit sehr gut ausgebildetem Personal.
Ich kann nur Danke sagen, für alles.
Die Klinik selbst liegt sehr schön in diesem Ort, alles einzelne Häuser für die verschiedenen Krankheiten. Die Zimmer sind recht groß, fast nur 2-Bett Zimmer, aber jeder hat seinen eigenen Bereich. Sehr schönes großes Bad mit Fenster.
Die Mahlzeiten werden am Büfett eingenommen, das Essen soll sehr gut sein, meine Tochter sagte es jedenfalls.

1 Kommentar

Fontheim am 16.10.2017

Wir freuen uns sehr über dieses tolle und ausführliche Feedback! Herzlichen Dank und alles Gute für Sie und Ihre Tochter.

Weitere Bewertungen anzeigen...