Fachklinik Helena am Meer

Talkback
Image

Viktoriastraße 6
26757 Borkum
Niedersachsen

26 von 34 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

36 Bewertungen

Sortierung
Filter

Furchtbare Klinik - sparen, sparen und nochmal sparen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (die Qualität der wenigen Behandlungen war gut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Wir hatten ein sehr kleines, altes Apartment, es gab aber auch sehr schöne)
Pro:
Borkum ist sehr schön
Kontra:
das Konzept und die Einsparungen der Klinik
Krankheitsbild:
Prophylaxe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen Corona hatten wir nicht allzu große Erwartungen, aber was dann kam, unterbot dann doch meine Vorstellungskraft!

Am ersten Tag gab es nicht einmal ein Abendessen. Jede Familie bekam pro Person ein trockenes Brot in einer Tüte. Trotzdem begannen wir erwartungsvoll den ersten Tag. Und nichts passierte! Abgesehen von einer kurzen Führung und einer Arztuntersuchung. Zumindest lernten wir den Speisesaal kennen. Als es dann den Therapieplan gab, fühlte man sich schon arg veräppelt. In der ersten Woche hatte ich nur 3 Anwendungen, die erste am Dienstag, da hatte ich mich schon 6 Tage lang gelangweilt. In einer Mutter-Kind-Kur will man ja eigentlich etwas für sich tun will, wie Sport oder Entspannungstherapien und sich nicht zu Tode langweilen. War nicht meine erste Kur, daher wusste ich, das ist nicht normal. Freiwillige Angebote gab es, aber nur so wenig, dass nur jede 4. Frau sich eintragen konnte, am Wochenende gab es keinerlei Angebote. Auch für die Kinder - nichts! Es wurde am Personal gespart, am Essen sowieso. Der Koch war super, hat noch versucht aus seinem winzigen Budget so viel wie möglich rauszuholen, aber man merkte deutlich, dass kein Geld zur Verfügung stand. Das Küchenpersonal sehr nett war, auch die ErzieherInnen, ebenso das Personal, das die wenigen Anwendungen ausführte. Fand mal eine Anwendung statt, war sie auch gut, aber auch in den nächsten Wochen gab es ca. 8 Anwendungen pro Woche. Obwohl ich schon eingangs sagte, ich möchte viele Anwendungen haben. Andere hatten tatsächlich noch weniger!!! Die Leitung und das Personal, das plante, war einfach entweder unauthentisch oder unfreundlich. Das Haus war voll besetzt, hat aber von meiner KK eine Unterbelegungsprämie kassiert! Es ging einzig ums Geld. Hinterher fand keine Kinder - Betreuung mehr statt und letztendlich erfuhren wir, dass Corona Erkrankungen von ca. einem Viertel des Personals verheimlicht wurde. Vor dieser Klinik kann ich nur warnen! Leider kamen wir völlig gestresst nach Hause.

Keine Erholung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Insel
Kontra:
Konzept während corona
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vor Kurzembei dem Kurgang dabei,die Insel ist wunderschön, leider kam ich nicht zu der gewünschten Erholung, die ich mir erhofft hatte . Die Klinikleitung hält leider an den alten Corona Regeln fest und lässt Kleinkinder während der Betreuungszeit eine Maske tragen. Mein Sohn hat sich so gequält, dass ich aus meinen Anwendungen rausgeholt werden musste. In der letzten Woche kam uns mein Mann besuchen er hat unseren Sohn in der letzten Woche beaufsichtigt. Auf meinen Vorschlag hin vor der Betreuung jedesmal einen Test zu machen ging die Klinikleitung garnicht ein und sagte putzig : in meinem Haus bestimme ich die Regeln,sie wüsste schon was richtig ist. Andere Kliniken gehen mittlerweile schon anders mit dem Thema um ,zumal alles mittlerweile gelockert wurde. 3 Mal wöchentlich ließ die Klinik auch testen,was ich auch übertrieben fand. Vllt einmal ihr Konzept überdenken, schade ,dass ich es nicht vorher wusste. Dieses Haus definitiv nicht mehr.

Besser andere Klinik wählen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Lage der Klinik.
Kontra:
Einfach alles. Das Haus leidet immer noch unter Corona!
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr unfreundliches und z.T. pampiges Personal. Coronaregeln immer noch auf altem Stand, Dez. 2021! während andere Kliniken längst gelockert und ihre Regeln angepasst haben. In dem Haus merkt man den Coronafrust deutlich!!! Darunter leiden vor allem die Kinder, die ALLE Maske tragen müssen! (Auch unter 6 Jährige)! Diese Klinik ist nicht weiter zu empfehlen! Kaum Erholung bzw Entspannung!

09.02.2022 bis 23.02.2022

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (psych. gut beraten, medizinisch hat noch Potential nach oben)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (stattgefundene Therapien waren gut)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (umöglich)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer sehr schlicht und teilweise abgenutzt)
Pro:
Lage und Umgebung
Kontra:
Ablauf in der Klinik und Angebote
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Mutter Kind Kur mit Therapiekindern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sicher in Zeiten von Corona keine einfache Angelegenheit.Wir waren aber trotz geringer Erwartungen ziemlich enttäuscht. Bereits im Vorfeld gab es nicht erklärbare Verzögerungen bis zur Zusage. Angekommen, war in den ersten 1,5 Wochen zu wenig Personal vorhanden (Krankheit/Urlaub) um zugesagte Therapien in einem Normalmaß stattfinden zu lassen (3 Behandlungen in 1 Woche war dann doch zu wenig). Nach 1 Woche schloss die Kinderbetreuung und wurde umfunktioniert in eine reine Bedarfsbetreuung, zuerst wegen Sturm, bald darauf wegen Personalerkrankung. Es gab keine Freizeitangebote. Freiwillige Sportangebote wurde nur für wenige Personen zugänglich gemacht, die Listen unregelmäßig ausgehangen, mit Glück konnte man Plätze ergattern. Einige Ansprechpartner, gerade im Kinderbetreuungsbereich, waren sehr nett und freundlich, analog Küchenteam und Rezeption. Leider im med. Bereich und auch seitens der Leitung mehrheitlich nur negative Erfahrungen. Schlecht geplant, zu wenig Personal, Ideenlos, Zimmer unsauber, Entscheidungen im Haus nicht immer nachvollziehbar, oft ein sehr unfreundlicher Umgangston.
Erschreckend war das geringe Therapieangebot AUCH für Kinder. In der 2. Hälfte wurde es etwas besser - leider zu spät. Die Kur wurde seitens der Klinik nach 2 Wochen coronabedingt abgebrochen. Info zuerst nur an eine Hälfte der Mütter, der Rest erfuhr es einen halben Tag später! Kein Aushang, keine klare Linie, wenig Informationen, das Haus schien damit nach zwei Jahren Corona überfordert zu sein. Immerhin zwei Tage Zeit, die Heimreise zu organisieren - jedoch kein Abschlussgespräch, Angebot für Gesunde etc.... Essen und Zimmer wurden jedoch bis zur indiv. Abreise aufrechterhalten. Schade, wir haben uns viel erhofft und wurden ziemlich enttäuscht. Erholung war es keine, aber Erfahrung. Uns fehlte im Vergleich zu unseren vorangegangenen Kuren vieles, vor allem Ideen, Herzlichkeit, Verständnis und ein auf Patienten eingehen und dazu passende Therapien über 3 Wochen.

Alles super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Gibt es nix
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn vom 17.11.21 - 8.12. dort und fand es sehr schön es waren alle sehr nett und freundlich.

absolut enttäuscht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kur musste auf Verlangen der Klinik vorzeitig beendet werden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Das Apartment war sehr ungemütlich. Durchgangszimmer ohne Türe))
Pro:
Lage
Kontra:
kein abweichen von Strukturen möglich
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn(14J.)und ich(51J.)waren im Juni 2021 das erste Mal zur Kur und in diesem Haus.
Meine Erfahrungen entsprechen der Bewertung der Patientin aus März 2020.
Krank werden sollte man während des Aufenthaltes nicht.Dies wird runtergespielt.
Neu dazu kommt:
Passt Kind / Frau gesundheitlich nicht ins Schema F (Sohn konnte aufgrund von Muskelüberlastung/ Zerrung nicht mehr am Bewegungsangebot der Betreuung teilnehmen)kann das Kurziel nicht erreicht werden und die Kur muss kurzfristig ,von Seiten des Hauses aus,abgebrochen werden.
Es wird keinerlei Hilfe bei Organisation der Rückreise gegeben.Kind ging an Krücken,
Zum Glück hatten wir das Auto mit auf die Insel genommen.So das wir " nur" die Fähre umbuchen mussten.Eine Zugfahrt mit diversen Umstiegen/ Bahnhöfen und Krücken blieb meinem Sohn so erspart.
Fazit:
Hätten wir in Schema F gepasst,wäre es eine sehr schöne Zeit geworden.):
Doch wer weiss das vorher? Für uns war diese Klinik ein Fiasko!

1 Kommentar

Renate2308 am 26.01.2022

Mein Sohn hat sich während der Maßnahme keine Muskelüberdehnung,sondern wie sich leider erst später herausstellte ,
einen Schienbeinbruch zugezogen.
Röntgen wäre im Inselkrankenhaus möglich gewesen.
War aber nicht gewollt.
Er sollte sich nicht so anstellen.Augenrollen bei der Psychologin und Klinikleitung.
So geht man nicht mit Kindern/ Müttern um!

Nur zu empfehlen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wir kommen wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super!!!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es gab auch besonders schöne vielleicht beim nächsten Besuch)
Pro:
Alles
Kontra:
Es gibt nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ziemlich enttäuschend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit einzelner Mitarbeiter, die Lage der Kureinrichtung
Kontra:
Die Ärzte, einzelne Schwestern, Desinteresse seitens der Klinik
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wo fange ich an ?! Nach all den positiven Bewertungen dachte ich ja wunder muss das alles toll sein, für mich bzw uns war es das aber nicht !!! Angefangen hat es das ich zu Anfang krank war, ok kann die Klinik nichts für aber der Arzt, der Hautarzt ist hat für mich wirklich keine Ahnung, er ist super freundlich ja aber fachlich absolut nicht für voll zu nehmen. Als Hautarzt aber sicherlich gut! Die Kinderärztin um Himmels Willen ist noch viel schlimmer... Die letzten Tage der Kur lag mein Kind mit über 40 Fieber flach über mehrere Tage bis zum Abreisetag! Freundlicherweise durften wir 1 Std länger im Zimmer bleiben aufgrund seines immer noch sehr hohen Fiebers. Behandelt wurde er mit Antibiose und Fiebersaft. Auf Nachfrage etwas schleimlösendes zu erhalten verneinte das die Ärztin. Ich hatte wirklich Bedenken nach Hause zu fahren und fand es auch unverantwortlich uns in dem Zustand nach Hause zu schicken. Das Ende vom Lied war, dass wir bis Emden gekommen sind und dann ins Krankenhaus mussten (und aktuell noch dort sind) weil nichts mehr ging !!!! Und? Lungenentzündung und nicht "nur" wie in der Kurklinik gesagt wurde eine Bronchitis. Täglich stand ich auf der Matte um immer wieder besonders von einer Schwester gesagt zu bekommen, ja da kann ich auch nichts machen. Immer wieder saß ich weinend dort und habe gesagt es muss doch mal besser werden und was bei raus kam hat man ja gesehen. Mein Mutterinstinkt hat mir gesagt da stimmt was nicht und so war es auch.
Zusätzlich fand ich das Desinteresse der Klinikleitung und wie unsere Situation "einfach abgetan" wurde z.T sehr traurig und enttäuschend auch das ich immer wieder als übertreibende Mutter hingestellt wurde.

Lobend allerdings ist Schwester Katrin , ganz ehrlich diese Frau ist Gold wert und hat mich so sehr unterstützt allein nur durch ihre absolute Herzlichkeit und ihr da sein. Hat die Nächte mit mir Wadenwickel bei meinem Sohn gemacht mir immer gut zugeredet und ist ein so liebenswerter Mensch. Auch der Haustechniker Pascal hat sich immer sofort um alle Probleme gekümmert und sollte wirklich erwähnt werden. Immer ein Lachen auf den Lippen und zu scherzen bereit, so jemanden braucht jede Einrichtung. Der Service war auch immer rundum freundlich und das Essen ausreichend und lecker. Mir persönlich hat aber öfter die Abwechslung gefehlt. Das ist aber "meckern" auf hohem Niveau.

Frau Föllmer war auch super klasse, ebenso einzelne Therapien.

1 Kommentar

Renate2308 am 26.01.2022

Ich hätte vorher Deinen Bericht lesen sollen, dann wäre uns vielleicht einiges Leid erspart geblieben.
Mit uns sind Sie genauso abwertend umgegangen.
Ich hoffe Ihr habt diese Erfahrung gut verarbeitet.
Lg

Beste Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach perfekt
Kontra:
Da gab es nichts
Krankheitsbild:
Erholung; Mutter-Kind-Kur
Erfahrungsbericht:

Ich war schon in zwei anderen Kliniken, aber diese war mit Abstand die beste. Es ist eine kleine, aber feine Klinik , die nur Frauen aufnimmt. Die gesamte "Kohorte" reist gemeinschaftlich an und ab, so ist es kein ständiges Kommen und Gehen. Man wird direkt von der Fähre abgeholt und in die Klinik begleitet. Der Therapieplan gibt den Mamas viel Zeit für sich selbst, da viele Angebote freiwillig sind. Die Kinder (übrigens erst ab 3 Jahren) nehmen wochentags Frühstück und Mittagessen in den Gruppen ein, am Abend und am Wochenende isst man gemeinsam. Die Betreuer haben richtig tolle Spiele mit ihnen gespielt und für die Nachmittage/Wochenenden stehen ein Freizeitraum, ein Kreativraum, das Schwimmbad und ein Begegnungsraum zur Verfügung. Das Physioteam geht sehr gut auf die individuellen Bedürfnisse ein. Die Trainerin ist extrem kompetent und motivierend und dazu noch witzig. Essen wird in Buffetform angeboten, es wird frisch zubereitet, 2x Fisch pro Woche und am Wochenende gab es Kuchen und Smoothies. Die Größe und Ausstattung der Zimmer variieren ein wenig, aber sind mehr als ausreichend und funktional. Die Lage der Klinik ist genial - direkt um die Ecke vom breiten Sandstrand. Das Hochseeklima und die extrem saubere Luft auf Borkum tragen entsprechend zur Erholung bei. Ein perfekter Ort, um die Reserven wieder ordentlich aufzutanken.

Herausragende Klinik! Empfehle Sie jedem weiter

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer hilfsbereit und freundlich zu Seite stehend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr strukturiert und organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Große freundliche und schön gestaltete Räume)
Pro:
Alles, Kinderbetreuung, Küche, medizinische Betreuung, Physiotherapeutische Angebote
Kontra:
Überhaupt nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herausragende Klinik !!! Ich möchte mich auch an dieser Stelle noch mal ganz herzlich bei dem ganzen Team der Klinik bedanken. Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Egal in welchem Bereich dieser Klinik kann ich überhaupt nichts schlechtes berichten. Angefangen mit der Küche die einen großartigen Job geleistet haben und uns drei Wochen lang unglaublich gut versorgt haben mit einem super leckeren Essen, die Kinderbetreuung die die Kinder so herzlich und liebevoll aufnimmt und teilweise besser betreut wie in den Kindergärten zu Hause, der medizinische Dienst der uns Tag und Nacht zur Verfügung steht mit Rat und Tat und so hilfsbereit und freundlich (Danke Lea und Monika), der Physiotherapie und Sporttherapeutische Bereich der einem so vielfältige und super gute Angebote bietet (spezielles Danke an Frau Vogt die einmalig ist und die ich am meisten vermissen werde) und natürlich auch die Klinikleitung die immer ein offenes Ohr für uns hatte und stets uns zur Seite stand. Die Klinik liegt auch sehr viel Wert auf ein hohes Maß an Sauberkeit was für mich auch sehr wichtig war damit man sich wohl fühlen kann. Die Zimmer sind groß und schön eingerichtet teilweise mit Blick aufs Meer auch das führt dazu dass man sich zu Hause fühlen kann. Ich habe die drei Wochen sehr genossen und hoffe das ich das nächste Mal wenn ich wieder in Kur gehen darf wieder zu euch in die Klinik darf. Kur Ziel auf jeden Fall erreicht Dank so eines tollen Teams ??

Fast wie Urlaub!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere 3 wöchige Mutter-Kind-Kur im Januar 2020 war einfach nur traumhaft schön und wir haben uns fast wie im Urlaub gefühlt.
Das gesamte Personal ist einfach nur super nett und es wurde sich sehr gut um uns gekümmert.
Die Kinderbetreuung ist sehr gut, da die Gruppen jeden Tag ins Freie gehen und die Kinder auch noch etwas in der "Inselschule" über die Insel erfahren. Meinem Sohn hat es sehr viel Spaß gemacht.
Die Appartements sind sehr gross, gemütlich und sehr hell und das Essen in der Klinik ist auch sehr lecker.
Sehr zu empfehlen ist das freiwillige Sportangebot mit Frau Vogt. Sie ist einfach nur super und wir hatten viel Spaß in Ihren Kursen.

Nur zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August mit meinen Kindern zur Mutter-Kind-Kur in der Klinik Helena am Meer und kann dies nur positiv weiterempfehlen.
Top Psychologen, top Gespräche, man fühlt sich sofort gut aufgehoben.
Die freiwilligen Angebote sind nur zu empfehlen.
Unbedingt die Sportangebote mitnehmen, die Sporttherapeutin ist Weltklasse (wie eben alle Franken).
Sehr sehr zu empfehlen ist auch Yoga, die Therapeutin ist spitze und führt top durch die Stunde.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen und bin sicher in zwei Jahren wieder da.
Macht weiter so und vielen, vielen Dank für alles.

Super Haus, tolle Mitarbeiter

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre im Haus
Kontra:
Nichts!!
Krankheitsbild:
Mutter Kind Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was für tolle 3 Wochen. Bereits am Bahnhof wurden wir abgeholt. Die ersten Tage waren bereits organisiert. Im Aufnahmegespräch konnten meine Kinder und ich unsere Kurziele festlegen. Am Wochenende war schon der Plan da. Von Erziehungstipps, Sportprogramm bis zur Entspannung stand alles zur Auswahl.
Das Personal war freundlich und sehr um uns bemüht. Es wurde versucht, jeden Wunsch zu erfüllen.
Meine Kinder sind sehr gerne in die Kinderbetreuung gegangen. Die Angebote von Sport und Entspannung haben ihnen sehr gut gefallen. Das Schulteam hat uns super unterstützt und es musste kaum etwas nachgeholt werden.
Es gab so viele Möglichkeiten, einen neuen Blick auf seinen Alltag zu werfen, mit den Kindern neue Verhaltensweisen auszuprobieren oder gemeinsam etwas zu unternehmen.
Wir hatten zwei Zimmer mit Bad die praktisch eingerichtet waren. Das Essen war super. Frisch gekocht, am Morgen der Obstsalat war ein Traum. Mittags gab es immer zwei Gerichte zur Auswahl. Jeden Tag gab es ein Salatbüffet. Mittag gab es sogar einmal ein Grillbüffet.
In den 3 Traumwochen wurden meine Kinder und ich einfach nur verwöhnt.

Daumen hoch! Jammern auf hohem Niveau!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Krankenstation war top, Arzt haben wir wenig gebraucht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gruppentherapie "Erziehung"
Kontra:
wenn überhaupt Zimmerverteilung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Allergien, Bronchitis
Erfahrungsbericht:

Wir (meine drei Kinder 4, 9 und 14 und ich) waren letztes Jahr im Sommer auf Borkum in der Fachklinik Helena am Meer. Es war eine tolle und erholsame Zeit. Ich war bereits das dritte Mal auf MuKi-Kur und kann also vergleichen.
Was die Einrichtung angeht, ist es wie in den meisten Häusern zweckmäßig, aber sauber und ordentlich. Bettwäsche und Handtücher gibt es z.B. immer zur freien Verfügung meist im Schrank in der Teeküche.
Die Zimmerverteilung ist einer der wenigen Kritikpunkte, die ich habe. Unser Zimmer war zwar in Ordnung und auch groß genug (rein objektiv betrachtet), aber es gibt auch welche, die haben z.B. 2 Toiletten und sind einfach etwas größer. Da war z.B. eine Mutter mit nur 2 Kindern untergebracht.
Die Unterbringung erfolgt in unterschiedlichen Häusern, die sich um einen großen Aufenthaltsplatz mit Spielplatz (und W-LAN;-) ) positionieren. Es gibt ein kleines Schwimmbad, einen Aufenthaltsraum für die größeren Kinder mit Kicker usw. und natürlich Teeküchen mit Gemeinschaftskühlschrank.
Der Speisesaal ist nicht überdimensioniert, für das Frühstück und Mittagessen unter der Woche kein Problem, da hat man auch seinen festen Platz. Die Kinder essen in der Betreuung. Das fand ich anfangs etwas befremdlich, aber das kann man auch durchaus genießen ;-). Abends und am Wochenende wird es gerne etwas eng, da muss man auch mal warten. Essen war gut und reichlich.
Das Personal war immer freundlich und ob man mit seinem persönlichen Therapeuten gut zurecht kommt, ist auch Typsache. Ich muss ihn/sie ja nicht gleich heiraten. Ich hab jedenfalls das, was mir wichtig war, bekommen. Hervorzuheben und unbedingt empfehlenswert ist die Gruppentherapiestunde "Erziehung", die ist einfach der Hammer. Die Therapeutin hätte nicht nur ich am liebsten mit heim genommen.
Kinderbetreuung war gut, ab 13.00 Uhr konnte man auch mal das einzelne Kind abholen und etwas unternehmen.

Die Nähe der Klinik zum Meer und die Insel an sich sind einfach der Hammer. Nur zu empfehlen!!!!!!!!

Tolle Kinderbetreuung, tolle Angebote in wunderbarer Umgebung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Mutter-Kind-Kur-Klinik sehr empfehlenswert. Auf dem Gelände sind Alkohol und Rauchen nicht gestattet und fast nirgendwo WLAN zu empfangen. Das ist für manche gewöhnungsbedürftig, zur Erholung aber ganz gut.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt, das Appartment mit 2 Zimmern war toll. Kleinigkeiten wurden sofort vom Hausmeister optimiert und der Service war hervorragend.

Das medizinische Personal trat sehr kompetent und bestimmt auf, die Beratungszeit war aber sehr kurz. Wer eine orthopädische Kur mit Diagnostik o.ä. aufgrund des Klinikprofils erwartet, ist hier nicht wahrscheinlich aber nicht richtig. Die angebotenen Massagen, Wärmebäder, Schlick und auch Rücken- und Wirbelsäulentraining sind aber gut und helfen gut zur Entspannung.

Am Anfang wird ein individueller Plan erstellt, der aber nicht zu viele Termine erhält, so dass man sich frei entscheiden kann, ob man die Stunden, die die Kinder darüber hinaus betreut sind, für sich alleine verbringt oder die offenen Angebote nutzt. Das Auszuprobieren lohnt sich auf jeden Fall und das Angebot ist vielfältig (Walken am Strand, Pilates, Aerobic...) und macht bei der Trainerin wirklich viel Spaß.

Die Kinderbetreuung ist hervorragend: Die Erzieherinnen sind total engagiert, bieten ein vielfältiges Programm und eine liebevolle individuelle Betreuung, - wirklich auch schon für Kleine toll!
Man erhält individuelle Rückmeldungen zu jedem Kind und kann den Tag über abschalten und das Kind bedenkenlos abgeben.

Die Klinik ist unglaublich gut organisiert, man merkt, dass das Team untereinander gut vernetzt ist und alle gut informiert sind.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt!

Eine schöne Zeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, gute interne Kommunikation, gute Lage
Kontra:
immer was geht immer besser
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist familiär und angeblich die einzige Klinik auf Borkum, die noch Massagen anbietet. Die Kinder werden von 7:45 Uhr bis 15 Uhr betreut. Frühstück und Mittagessen wird in der Betreuung eingenommen. Am ersten Samstag wird vormittags eine freiwillige Betreuung angeboten. Eine „richtige“ Eingewöhnung gibt es nicht. War bei uns aber auch gar nicht erforderlich, da die Erzieherinnen sich so liebevoll gekümmert haben.
Nach den Eingangsuntersuchungen bekommt man seinen Plan. Dieser gilt für eine Woche und ist so zusammengestellt, dass man auch immer noch Zeit für sich oder das freiwillige Sportangebot hat. Das freiwillige Sportangebot lohnt sich. Die Kursleiterin ist sehr in ihrem Element.
Jeden Samstag Vormittag findet ein freiwilliges Angebot für Mutter-Kind statt.
An der Rezeption können diverse Dinge geliehen werden. Nachtlicht, Spielzeug, Buggy, Schwimmflügel,...
Die Abendmahlzeiten werden zusammen mit den Kindern eingenommen. Am WE gilt dies für alle Mahlzeiten.
Wenn man WLAN benötigt muss man in der Klinik immer etwas suchen. Auf Borkum gibt es aber einige Free Wifi Stationen. Die haben wir dann einfach genutzt.
Die Zimmer sind einfach ausgestattet, aber vollkommen in Ordnung. Hier wird auch nach und nach modernisiert. Fernseher und Telefon können für die Zeit gebucht werden. Die Preise waren ok. Im Keller stehen ausreichend Miele Waschmaschinen und Trockner. Eine Waschmaschinenladung kostete 3 EUR. Im Hauptgebäude befindet sich auch ein Aufenthaltsraum mit Kicker, Spielen,.. ein Bewegungsraum, ein Kreativraum und ein Schwimmbad. Im Innenhof ist ein Spielplatz.
Am An- und Abreisetag ist Besuchern der Zutritt gestattet.
Wir hatten eine sehr schöne Zeit dort und können die Klinik mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Hellauf begeistert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin gerade heute mit meiner Tochter wieder nach Hause gefahren und muss sagen dass ich absolut begeistert und glücklich bin.
Die letzten 3 Wochen waren eine super Erfahrung und wir konnten uns gut erholen und viele tolle Tipps mit nach Hause nehmen.
Die Mitarbeiter sind absolute spitze, immer freundlich und zuvorkommend.
Sei es das Küchenpersonal, die Ärzte, die Sportberater, die Psychologen und auch die Kinderbetreuer . Wir konnten die Kur in vollen Zügen geniessen , haben viele nette Leute kennengelernt und ich würde diese Klinik wirklich JEDEM weiter empfehlen.
Hier nochmal ein grosses DANKE für das tolle Team und die schöne Zeit mit euch.
Mit freundlichen Grüssen
Familie Gammella/Bauer

PS: Auch das Essen ist fabelhaft :)

Die schönsten drei Wochen!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles perfekt
Kontra:
Es gibt nichts negatives
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 5 Jahren im CBT Haus am Meer mit meinen beiden ältesten Söhnen. Mittlerweile habe ich 4 Jungs ;-)
Uns haben die drei Wochen sehr gefallen. Die Zimmer waren absolut in Ordnung, wenn was repariert werden musste wurde das sofort erledigt. Das Essen war perfekt. Wenn eins der Kinder krank wurde, war immer ein Arzt oder eine Schwester anwesend. Die Therapie Angebote waren super & es hat immer Spaß gemacht dorthin zu gehen. Nur bei der PMR wurde ich nicht warm & konnte stattdessen am Meer spazieren gehen, welches perfekt nah am Haus ist. Das gesamte Team, ob Ärzte, Schwestern, Reinigungskräfte, Hausmeister oder Küchenpersonal waren total super. Ich fahre in einer Woche wieder in die Kur, nur leider nicht in dieses tolle Haus. Ich bin gespannt, was mich/uns erwartet denn man zieht ja automatisch Vergleiche. Aber im Moment kann ich mit 100%iger Sicherheit sagen, das war die schönste Zeit. Mit einigen Müttern bin ich bis jetzt noch im Kontakt & es sind Freundschaften entstanden. Die Insel ist so schön & man erreicht alles super zu Fuß. Vllt klappt es ja in 4 Jahren das ich mit meinen beiden kleinsten noch einmal herkommen darf. Ich/Wir vermissen die Zeit heute noch & reden immer noch sehr viel darüber. Danke für alles!!!!

An alle Mamis...lasst euch nicht bekloppt machen. Fahrt hin & macht Eure eigene Erfahrung. Jeder betrachtet sein Umfeld anders ;-)

Tolle Lage, wenige Schritte zum Strand

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Helena am Meer kann man empfehlen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Medizinisch unzufrieden, Psychologisch super)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Teils, teils...)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Es gibt leider wenig Außengelände)
Pro:
Freundliches Team und gute Anwendungen
Kontra:
Keine Kita-Eingewöhnung, begrenztes Außengelände
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Untersuchung
hat quasi nicht stattgefunden. 5-Minuten-Gespräch, um den Therapie-Bedarf zu besprechen.

Psychologische Betreuung
Ich hatte Glück mit der mir zugeteilten Therapeutin und fühlte mich verstanden und angenommen.

Eingewöhnung in die Betreuung:
hat nicht stattgefunden, für mich der größte Kritik-Punkt. Am ersten Betreuungstag fast 100 aufgeregte Kinder, die alle gleichzeitig um 8.00 Uhr in die Betreuung mussten und dann gleich bis 15.00 Uhr. Das war für viele (kleinere) Kinder ein Schock und einige haben sich bis zum Ende der Kurzeit nicht wirklich davon erholt.
Gruppen zu groß (bis 26 Kinder) und altershomogen, was nicht nur Vorteile hat. Nach meinem Geschmack müssten die Gruppen zum einen kleiner sein und zum anderen sollte es auch altersgemischte Gruppen geben. Einige Mütter waren sehr traurig, dass ihre Kinder getrennt wurden (z. B. 4 und 6 J. alt). 3 Tage Eingewöhnungszeit hätte man den Kindern gönnen dürfen.

Essen
war ich persönlich absolut zufrieden, mir hat es immer geschmeckt, die Speisen waren frisch und lecker, Auswahl für mich stets ausreichend, immer eine Salat-Bar. Meiner Tochter (6) hat es häufig nicht geschmeckt und sie hat sich einseitig ernährt. (Aber das ist ein grundsätzliches Problem, sie ist noch nicht für viele Lebensmittel offen.)

Zimmer
waren geräumig, aber SEHR einfach. Unser Zimmer war nicht gemütlich, es gab kaum Sitzmöglichkeiten. Entweder man musste auf dem Bett sitzen oder ein wackeliger Korbsessel stand zur Verfügung. Bei den Zimmern ist auf jeden Fall noch Renovierungsbedarf. Modernisierung wäre schön. Bad war in Ordnung und sauber. Die permanente Abluft (laut!) ging mir aber auf die Nerven. Ich hätte mir eine 2. Lichtquelle gewünscht, ohne Lüftung.

Anwendungen:
haben mir gefallen, fand es gut, dass ich mitentscheiden konnte, wie voll mein Therapieplan wurde. Es war noch Freizeit vorhanden.

Gebäude
Größtenteils gepflegt und modern, aber ich habe es etwas eng empfunden, im Innenhof ist man wie eingesperrt.

Gut gedacht, aber nicht immer gut gemacht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Appartement, Lage, Abläufe
Kontra:
Kinderbetreuung, Bezugstherapeut, Überbuchung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik an sich ist sehr schön und die Lage ist super. Man hat viel Zeit für sich und seine Kinder, was den positiven Kureffekt deutlich ausmacht. Leider war in unserem Kurgang die Klinik überbucht und die Kinderbetreuungsgruppen total überfüllt. Außerdem empfand ich die Erzieher als sehr abgestumpft und kühl gegenüber Kindern und Eltern. Mein Kind hat sich leider nicht wohlgefühlt, was ich sehr gut nachvollziehen kann. Am Anfang bekommt man eine Bezugstherapeutin zugeteilt. Wenn man mit dieser nicht klarkommt, hat man Pech. Ein Wechsel ist nicht möglich. Ich hatte leider dieses Pech. Meine Bezugstherapeutin hat sich über mein "Problem" lustig gemacht und war bei Gesprächen insgesamt wenig hilfreich. Schade! Mit einer engagierteren, freundlichen Betreuung für die Kinder und einem anderen Bezugstherapeuten wäre die Kur für mich sicher positiver gewesen. Positiv hervorzuheben sind die schönen, großzügigen Appartements, die gut organisierten Abläufe und die freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiter in der Haustechnik und im Speisebereich.

Zurück zur Entspannung und Kraft kommen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bezieht sich nur aus Physiotherapie/Psychologin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Psychologin, die es auf den Punkt bringt; Cranio-Sakral Therapie
Kontra:
die beiden Ärzte waren mir unsympathisch
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir waren 3 Wochen zur Mutter-Kind Kur in der Helena am Meer. Es war eine rundum tolle Zeit für mich und meine beiden Söhne (3+6). Die Klinik liegt etwa 200m vom Hauptstrand der Insel entfernt und auch mitten im Zentrum. Wir bewohnten ein Zimmer Appartment, das äußerst geräumig war und sogar Meerblick hatte :-) Es gibt auf jedem Stockwerk eine Teeküche in der man beliebig Tee/Kaffee kochen kann oder Handtücher/Bettwäsche holen kann. Die Verpflegung ist gut. Morgens essen die Kinder schon in den Kindergruppen und auch das Mittagessen nehmen sie dort ein, so dass die Mütter von 8-15 Uhr Zeit für ihre Anwendungen und sich selbst haben. Am Wochenende ist keine Kinderbetreuung. Es gibt zu allen Mahlzeiten Buffet, so dass jede sich was passendes aussuchen kann. Als Nachmittagssnack darf man sich täglich wechselndes Obst nehmen. Zum Trinken gibt es immer Wasser und (kalten) Früchtetee.
Die Kinderbetreuung erfolgt in altershomogenen Gruppen und die Erzieherinnen machen in allen Gruppen einen wirklich guten und engagierten Job.
Die medizin./physiotherapeut./psychologischen Anwendungen habe ich alle als durchweg positiv und professionell erlebt. In der Regel hat man 2 Anwendunge/Tag, so dass genügend Zeit für sich selbst bleibt. Freiwillige Sportangebote können genutzt werden. Das gesamte Personal ist äußerst freundlich und zuvorkommend, man fühlt sich willkommen und kann zur Ruhe und Kraft kommen. Besondere Empfehlung die Cranio-Sakrale Therapie und die Sportkurse bei Frau Vogt. Wlan gibt es in Teilbereichen und im Hof. Wir haben uns alle 3 sehr wohlgefühlt und kommen gern wieder. Borkum ist toll, klein übersichtlich, herrliche Strände, eine Spielinsel bei Regenwetter, tolle Fahrradwege und ein kleines Stadtzentrum, in dem man alles Notwendige bekommt. Perfekte Organisation aller Abläufe.

Herzliches Team, schöne Lage, ausreichende Angebote sowie Anwendungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014,2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man fühlt sich einfach nur herzlichst umsorgt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle hatten immer ein offenes Ohr)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder weiß seine Aufgaben, dadurch lief alles reibungslos ab)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Lage, Anwendungen, die Insel
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits das 2. mal in der Fachklinik Helena am Meer.

Ich kann nur positives berichten, hatte man ein Anliegen, man konnte es los werden.
Hat man ein Problem, wurde nach Lösungen geschaut.
In beiden Kuren wurde individuell auf die Muttis eingegangen.

Man wurde förmlich in Watte gelegt, das was man sonst täglich seiner Familie gibt ob putzen, kochen, einkaufen wurde einem angenommen. Man setzt sich hin und kann entspannt essen, tolle Gespräche führen oder einfach mal in Ruhe essen. Durch die gewonne Zeit hat man auch genügend Zeit für sich.

Das Konzept von der Klinik ist toll, die Kurleitung und auch die Masseurin waren in meiner letzten Kur besonders heilend zu mir. In Einzelgespräche konnte ich viele Dinge anders betrachten, weil mir auf sehr interessanter Weise die Augen geöffnet wurde. DANKE

Das tolle Frühstücksbuffet fand ich immer ausreichend und lecker. Selbst auf Allergien wurde Rücksicht genommen.
Mittags konnte man zwischen 2 Menüs wählen, es gab immer Salat und eine Vorspeise.
Abends isst man mit den Kindern zusammen, da viele andere Rituale hatten, fand ich es sehr laut und ungemütlich, es machte weniger Spass.

Meine Kinder und auch ich konnten unser Immunsystem sehr gut stärken.

Ich kann nur jeder Mami raten, sich vorher Gedanken zu machen was man für Erwartungen an die 3 Wochen hat. Eine Kur bekommt man nicht einfach so.
Es ist eure Kur, ihr habt ein Ziel...es ist euer Weg und nicht der von der Klinik.

Das Personal ist nicht nur hilfsbereit sondern auch sehr herzlich. Man muss schon offen sprechen.

Top Haus, top Adresse !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma, erschöpfen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wahr mit mein Sohn (5 Jahre) die CBT - Klinik, Helena am Meer, im Kurgang 27.09.2017-18.10.2017,wir wahren sehr begeistert.
Mein Sohn ist leider am anfangs krank geworden, die Schwestern wahren top,sehr hilfsbereit, abends uns noch in Zimmer besucht und noch extra Medizin uns mitgebracht. So das erste Gold stück gefunden. In essen raum bei Büffet habe Frau Nagy angesprochen Weil was fehlte, ist sie sofort gerannt und das was fehlte sofort mitgebracht ,noch ein Gold stück gefunden.
Ich habe geschafft mit paar Sitzungen bei Frau Schnaß eine Trauma zu verarbeiten für mich eine die größte Goldstücke in diesem Haus. Der Arzt, Trainer , Physiotherapeuten, Erzieherinnen, Organisatoren, Leitung, und, und, und.... Für mich alle Goldstücke. So habe ich in diesem haus ein große Schatz gefunden.
Humor was ich persönlich sehr schätze klasse.
Mamas wo hier von einer Horrortrip schreiben, haben wahrscheinlich zuhause ein Koch, ein personal Trainer ,eine Kindermädchen und eine Putzfrau .
Borkum ist wunderschön.
Danke, danke, danke !!!
Hoffe dürfen wir in 4jahre wider kommen.

Entspannte Zeit auf einer wunderschönen Insel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umgebung, Lage, Mitpatienten, Essen, Angebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis und Infektanfälligkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit gemischten Gefühlen machte ich mich auf Richtung Nordsee. Eine Freundin hatte mir empfohlen doch mal eine MU-KI-Kur zu machen. Aber ob das wirklich etwas für mich ist, da war ich mir nicht sicher.
Meine Zweifel wurden gänzlich zerstreut und ich hoffe, in vier Jahren wieder kommen zu können. Das Essen (Frühstück und Mittagessen) ohne Kinder, dafür mit tollen, witzigen Mädels und dementsprechend erheiternden Gesprächen war sehr entspannend und eigentlich schon der Garant für eine gelungene Kur.
Die Klinik liegt sehr schön direkt am Hauptstrand. Wir haben uns für die gesamte Zeit Fahrräder ausgeliehen und konnten somit wählen, ob wir am Hauptstrand bleiben oder an den sehr ruhigen Jugendstrand fahren. Die Familienappartements waren zweckmäßig eingerichtet und wurden zweimal die Woche gereinigt. Das gesamte Klinikgelände ist schön angelegt und wurde und wird auch noch weiter verändert. Das Essen war sehr lecker, abwechslungsreich und alles war frisch zubereitet. Man hatte verschiedene verbindliche Termine (Massagen, Wirbelsäulengymnastik und Entspannungsübungen,...) und zahlreiche freiwillige Angebote (Aerobic, Walking, Trauergruppe...). Für mich war es wichtig, die Insel zu erkunden und Zeit für mich zu haben, also habe ich die freiwilligen Angebote nur sporadisch genutzt und bin stattdessen viel mit dem Fahrrad über die Insel gefahren, das war toll! Besonders gut getan hat mir Qigong und die Erziehungsgruppe, beides angeboten von einer wirklich kompetenten Psychologin. Von der medizinische Betreuung darf man allerdings nicht allzu viel erwarten. Insgesamt waren die Mitarbeiter sehr freundlich und bemüht, uns allen einen entspannten Aufenthalt zu ermöglichen. Die Leitung war sehr herzlich und organisierte ein Live-Konzert und einen Grillabend und sorgte so für eine tolle Stimmung. Ich durfte mit meinen Kindern eine wunderschöne Zeit verbringen und zauberhafte neue Menschen kennenlernen. Vielen Dank dafür!

Diese Klinik bietet etwas tolles, nämlich ZEIT für sich und die Kinder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Rückblickend war es eine gute Entscheidung die Kur zu machen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Klinikleiterin ist wirklich SUPER)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Schrecklich - SCHLECHT)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Problemlos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zweckmäßig und ausreichend.)
Pro:
Zimmer, Sauberkeit, STRANDNÄHE, DIREKT IN DER STADT
Kontra:
Behandlungen, Regelung Schwimmbad, Ernährungsberatung
Krankheitsbild:
Mutter - Kind - Kur bei Erschöpfung / Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn sie sich selber für eine ganz normale Mutter, mit ganz normalen Kindern halten, dann ist diese Klinik einfach perfekt. Sie liegt direkt in der Stadt, aber auch direkt am Strand. Von unserem Zimmer aus hatten wir sogar Meerblick.

Die Zimmer sind zweckmäßig und großzügig eingerichtet. Wenn man ein Kissen eine andere Decke oder eine Matratzenauflage braucht , sollte man direkt am ersten Tag Bescheid sagen, dann bekommt man alles ohne Probleme auf sein Zimmer gebracht .
Sagt man später bescheid ist leider nichts mehr da.

Die Klinik selber ist gemütlich ,gut eingerichtet und kindgerecht.

Das größte Problem bei meckernden Müttern, ist meiner Meinung nach die falsche Einstellung zur Kur. Sie sollten vorher überlegen was sie von einer Kur erwarten. Von einer Mutter Kind Kur sollte man erwarten dass man anschließend weniger erschöpft nach Hause kommt. Bestenfalls mit einem besseren Mutterkind Verhältnis. Und das ist genau das was man von dieser Klinik erwarten kann. Hier Hat man wirklich viel Zeit für sich. Man kann mit entscheiden wie leer oder voll der Therapieplan ist , da die Sportmöglichkeiten grundsätzlich freiwillig sind (Ausnahme Adipositas Gymnastik). Da die Kinder bereits ab dem Frühstück betreut werden hat man den ganzen Vormittag Zeit für sich. Zum Teil hat man Therapiemöglichkeiten und Angebote, kann sich aber auch ganz bewusst dafür entscheiden dass man einfach mal am Strand spazieren geht.

Nach dem Mittagessen kann man zusammen mit seinen Kindern eine kleine Mittagsruhe einlegen oder auch hier spazieren gehen. Nachmittags gibt es vereinzelte Bastelangebote, wenn man andere Mutter findet, kann man auch das Schwimmbad benutzen. Das Essen ist gut. Contra: die Adipositasschulung ist ein Witz, es gibt kein extra essen, Material oder Pläne – hier sollten Sie keinen Wert drauf legen . Wenn sie kranke Kinder haben, ist diese Klinik der falsche Ort – die Ärztin .......Die war wirklich schrecklich und auch keine Kinderärztin. Wirklich schlimm.

Schöne klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
Ich war im November 2012 mit beiden Kindern in der Kurklinik,damals waren die kinder 9 und 11 jahre alt.Es war echt toll,wir haben uns sehr wohl gefühlt.
Wir haben es für dieses jahr november,8.11.17,nochmal genehmigt bekommen.
Mein sohn ist dann 14 jahre alt.
Habe einige bewertungen gelesen.wie bereits von einigen meiner vorredner erwähnt,ist es kein grand hotel !
Wir haben uns genau diese klinik wieder ausgesucht,weil prima.
Wenn man etwas sucht,findet man es auch,das steht fest.personal wirklich sehr freundlichund engagiert.
Allein das gemeckere übers essen.also ich habe ehrlich gesagt zuhause nicht so viel auswahl und abwechslung,einfach zeitbedingt.
Ich gehe über 40 std pro woche arbeiten,da bleibt wenig zeit für ein 3 gänge menü.
Also,wir freuen uns sehr auf november.
Grüsse aus dem raum hannover

1 Kommentar

Sternchen2812 am 18.08.2017

Hallo Michaela739,
wir überlegen auch eine MuKiKur zu machen und da wir uns selbst um die Kurklinik kümmern müssen stellt sich mir die Frage: Haus Helena am Meer oder Haus Frisia ?
Hast Du oder jemand anderes vielleicht Gründe die eindeutig für Helena am Meer oder Haus Frisia sprechen ?

Ich würde mit meinem 4 jährigen Kind anreisen. Wie läuft das mit dem Mahlzeiten (getrennt/zusammen) ab ? Isst man abends zusammen oder nie?

Gibt es im Haus auch einen Kinderarzt bzw. spezielle Therapeuten für Kinder, da bei uns beide therapiebedürftig sind...

Laut Müttergenesungswerk werden in Helena am Meer auch Naturheilkunde und Cranio Sacral Therapie angeboten. Hat das schon jemand in Anspruch genommen ?

Würde mich über Entscheidungshilfen freuen. Danke.

Lg

Mütter hier die am 14.07 zur Kur fahren?

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kann ich noch nicht sagen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Siehe oben)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (? Hoffe gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bisher zufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ich hoffe ausreichend für uns 3)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo...
Unsere erste Kur steht uns bevor und bin hier fleissig am lesen....
Sind denn Mütter hier die auch am 14.07.2017 zur Kur nach borkum fahren?

Ausreichend

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freiwilliges Sportangebot
Kontra:
Zimmer, Essen, wenig Verordnungen
Krankheitsbild:
Vorsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man ist in der Klinik bemüht. Leider fielen aber aufgrund von Krankheit die Krankengymnastik während der gesamtem Maßnahme aus. Und es wurde keine Alternative geboten. Entspannungsübungen waren aufgrund der Therapeutin eher anstrengend. Massage war aber sehr angenehm.
Zimmer und Essen sind mit ausreichend zu bewerten. Eine Sanierung ist notwendig und ist bereits geplant. Das Essen ist einfach und nicht unbedingt zeitgemäß.

Danke für Alles!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herzlichkeit und Kompetenz aller Mitarbeiter, Organisation, Kinderbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Asthma
Erfahrungsbericht:

Zum zweiten Mal durfte ich mit meinen Kindern im CBT kuren und das "Rundum-Sorglos-Paket" genießen. Es war eine wunderbare Zeit mit zahlreichen wertvollen Anregungen. Alle Mitarbeiter bestachen durch Herzlichkeit und Freundlichkeit, hatten stets ein offenes Ohr. Beeindruckt war ich wieder von der Organisation (Zimmerbelegung, Gruppenzusammensetzung, Tischordnung, Therapieplanung ...). Bei den Aufnahmeuntersuchungen konnte man mitentscheiden, welche Schwerpunkte die Kur haben soll, und die therapeutischen Maßnahmen wurden dementsprechend zusammengestellt. Es gab verschiedene psychotherapeutische Gruppen (z. Bsp. Selbstwert, Trauer, Partnerschaft, Psychosomatik), tolle freiwillige Sportangebote mit Witz und "Genussgarantie" (Kennenlernen bisher unbekannter Muskelgruppen inklusive), altersgestufte Mutter-Kind-Interaktionen, eine kompetente physiotherapeutische und medizinische Abteilung und Vieles mehr. Besonders dankbar war ich den Erziehern der blauen Gruppe (betreuen die Jüngsten), welche mit so viel Herz, Belastbarkeit sowie spürbarer Freude an ihrem Beruf unsere Kinder betreuten. Neu war die Betreuungsregelung, dass alle Kinder bis um 15 Uhr betreut werden - unabhängig von den Anwendungen der Mütter. Das ersparte das wiederholte Abgeben, und ich empfand es als sehr hilfreiche Lösung. Nach Absprache mit den Pädagogen kann man sein Kind auch mal um 13 Uhr abholen. Im Gegensatz zu früher war das Abendessen nun gemeinsam mit den Kindern in zwei Essensdurchgängen einzunehmen, wobei nur die ältesten Kinder in den zweiten Durchgang eingeteilt wurden. Zunächst war es ungewohnt, bereits 17.30 Uhr zu essen, aber es herrschte dank Sitzplan und Verteilung auf verschiedene Räume eine ruhige und gesittete Essathmosphäre. Das Essen war sehr schmackhaft und abwechslungsreich, abends gab es zu "Schnitte und Brot" stets Salat, Gemüse und eine Besonderheit (das Highlight Vieler waren Milchreis und Grießbei), auch Grillen im Hof machte die Klinik (und vor allem der Haustechniker) möglich.
Sehr wohltuend empfand ich diesmal auch, dass die Mütter einen sehr solidarischen und respektvollen Umgang miteinander pflegten. Es gab kein Gemecker, für jeden waren andere Angebote passend. Diese entspannte Atmosphäre verstärkte auch den Erholungswert.
Allen Mitarbeitern und Mitkurenden sei nochmals herzlich gedankt für diese tolle Zeit.
Liebe Grüße nach Borkum

Gerne wieder - sehr weiter zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Akustik des Mütterrestaurants
Krankheitsbild:
Burnout/Atemwegserkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter hatten immer ein offenes Ohr und waren sehr bemüht, Probleme schnellstens zu lösen. Die Klinik war sauber und ordentlich. Die Kinderbetreuung war toll, mein Kind erzählt seinen Freunden immer noch davon und sie singen die Lieder der gelben Gruppe jetzt um Kindergarten nach. Das Angebot an Anwendungen und auch kreativen Freizeitangeboten war gut, allerdings für Mütter mit kleinen Kindern leider kaum durchführbar wegen der Uhrzeit. Aber das Angebot war da. Sehr störend empfand ich, das viele Mütter ihre schon größeren Kinder schlichtweg nicht im Griff hatten bzw. unbeaufsichtigt ließen. Z.B. Fussballspielen im Hof über die im Sandkasten sitzenden Kleinkinder hinweg geht einfach gar nicht. Liebe Klinik, da gehört ein Verbotsschild hin, das war sehr gefährlich.
Das Mittagessen war sehr abwechslungsreich gestaltet, das Frühstück und Abendessen eher sehr einfach und kohlenhydratlastig gehalten. Aber es ist eben eine Klinik, kein Hotel.
Das Mütterrestaurant empfand ich als sehr laut, es war schwer, an einem großen Tisch mit 10 Müttern Erfahrungsaustausch zu betreiben, einfach, weil man nichts verstand. Aber auch das ist subjektiv, je nachdem wo man sitzen darf. Am Fenster oder im Nebenraum konnte man sicher gut Kontakte knüpfen.
Mein Sohn hat das Schwimmbad im Haus sehr geliebt, das versuchen wir hier zuhause beizubehalten. Alles in allem war der Aufenthalt sehr erholsam. Für resistente Mütter kann schließlich die Klinik nichts, da haben sich alle sehr bemüht.

Top

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herzliche Mitarbeiter, Yoga
Kontra:
Mütter, die sich nicht an die Regeln halten und ihre Kinder unbeaufsichtigt lassen
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir waren sehr zufrieden. Das Essen war abwechslungsreich und lecker. Die Appartements waren sauber, groß und zweckmäßig eingerichtet. Die Anwendungen waren ausgewogen und haben Spaß gemacht. Besonders gefallen hat mir Yoga mit Fr. K. Ich hatte genug Zeit für mich und auch mit meinen Kindern. Die psychiatrischen Gespräche waren hilfreich und ich konnte bestimmen, wieviele Gespräche ich benötige. Besonders hervorzuheben ist die Herzlichkeit und Motivation der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl, willkommen zu sein.

Weiterempfehlung!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes Konzept
Kontra:
nichts, für eine Klinik TOP
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten eine wunderschöne erholsame Zeit in der CBT Klinik!
Das Haus ist teilweise etwas in die Jahre gekommen, hat aber Charme und ist sehr sauber.
Der Neubau Gorch Fock hat wunderschöne große Apartments!

Die Mitarbeiter waren zu jeder Zeit professionell, freundlich und sehr hilfsbereit!
Therapien wurden sinnvoll, individuell und nach Absprache festgelegt.
Die Therapien selbst fand ich qualitativ gut und hilfreich, ich konnte überall etwas für mich mitnehmen.

Das Essen war prima! Mir hat nichts gefehlt!

Besonders die von den Kindern getrennten Mahlzeiten fand ich sehr wohltuend, weil so entspannte Gespräche bei Tisch zwischen den Müttern möglich waren! Herrlich! ;-)

Meine Kinder sind sehr gerne allein in die Kinderrestaurants gegangen und auch sehr gerne in ihre Gruppen!
Sie mochten die Erzieherinnen und diese kannten meine Kinder sehr schnell erstaunlich gut.

Toll fanden wir auch den Innenhof in dem die Kinder spielen und toben konnten, natürlich die Nähe zum Strand und überhaupt die schöne Insel!

Die freiwilligen Sport-Angebote bei Frau V. waren super und haben mich definitiv motiviert wieder mehr Sport zu treiben!!!

Der einzige negative Punkt:
Die Zeit dort war viel zu schnell vorbei!!! :-(
Ich kann die CBT Klinik wirklich uneingeschränkt empfehlen!!!

Ein Volltreffer

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes, freundliches Team, passender Therapieplan
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma, Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die CBT-Klinik "Haus am Meer" ist absolut weiter zu empfehlen. Wir wurden in allen Bereichen von einem kompetenten, freundlichen Team betreut und mein Behandlungsplan war optimal auf meine Bedürfnisse abgestimmt. Meine Tochter (11 Jahre) hatte viel Spaß in ihrer Gruppe und hatte ebenso passende Therapien. Das Essen war abwechslungsreich und lecker. Die Lage der Klinik ist ein absoluter Traum! Wir erlebten drei unvergessliche Wochen auf einer wunderschönen Insel! Danke für diese wundervolle Zeit!

Schön war die Zeit.....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wir waren mit allem sehr zufrieden!!!!
Kontra:
Leider viele meckernde Mamas die denken sie sind im 5 Sterne s Hotel und sind dauergenervt von ihren Kindern ..soo schade das solche alles kaputtreden :-((
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war eine ganz wunderbare geschenkte Zeit die ich mit meinen Jungs im cbt Haus am Meer verbringen durfte! Wir waren mit allem sehr zufrieden! Vielen Dank für alles !

Immer wieder gerne!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007, 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

100% Zufriedenheit, immer wieder gerne!

Die schönsten drei Wochen!!! <3

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es war alles da was man zum Leben braucht!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles in Ordnung!!!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Egal was wir hatten, es wurde geholfen!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut organisiert!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ist eben kein 5 Sterne Luxushotel!!!)
Pro:
Einfach alles!!!
Kontra:
Wer sucht findet immer was meckern!!!
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vorher noch nie eine Mutter-Kind-Kur & habe durchweg nur negatives über diese Einrichtung gelesen, dass ich schon keine Lust mehr hatte zu fahren. Natürlich soll jeder ehrlich schreiben wie man was empfunden hat, aber das überwiegend nur schlecht berichtet wird kann ich nicht nachvollziehen. Was meinen denn einige was sie erwartet wenn sie so eine Einrichtung betreten??? Viele verwechseln das wohl mit einem Luxushotel. Dabei geht es doch darum die Mütter wieder aufzupeppeln & eine engere Bindung zum Kind aufzubauen. Da sollte Freizeit zweitrangig sein, die aber trotzdem mehr als genug vorhanden war. Bestes Beispiel ist doch die Raucher Ecke die gut & lange besucht ist. Das ist auch Freizeit!!! Es war viel Luft zum bummeln, Eis essen oder andere Aktivitäten die die Insel zu bieten hat. Die Einrichtung war stets bemüht uns wissen zu lassen welche Angebote es außerhalb der Einrichtung gab, wie z.B die Seehundbank oder die Wattwanderung. Das gemecker es gäbe kaum Angebote für die Kinder. Nun diese Angebote sind für Mutter & Kind, deswegen ist es auch eine Mutter-Kind-Kur. Ich persönlich habe nicht an allem teilgenommen, weil ich viel lieber was mit meinen Jungs unternommen habe. Ich habe die Zeit mit meinen Kindern sehr genossen, weil ich viel aufzuholen hatte. Es ist purer Luxus nicht zu kochen, zu putzen, zu organisieren. Selbst die Getränkekisten werden direkt vor die Zimmertür gestellt. Die Mahlzeiten waren absolut lecker & abwechslungsreich Wer schon einmal im Krankenhaus war mehr muss ich nicht schreiben. Meine Dusche war verstopft & es wurde sofort behoben. Selbst kaputte Schuhe repariert der Hausmeister. Es waren die schönsten drei Wochen & meine Kinder fragen immer noch wann wir noch mal dorthin fahren. Wir hoffen sehr im nächsten Jahr wiederkommen zu dürfen & dann ist ein weiterer Bub mit an Board :-)
Und vergesst eines nicht, wenn die eine Gruppe geht kommt schon direkt die nächste & wo Menschen sind passieren nun mal auch Fehler!!! ;-)

2 Kommentare

maluxa76 am 12.02.2016

Eine sehr gute und ehrliche Bewertung! Ich kann mich nur anschliessen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Für mich NIE WIEDER

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Psychologische und Physiotherapeutische Betreuung
Kontra:
Ärtzliche Betreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider hat mir diese Kur überhaupt nichts gebracht.
Der ärztliche Abschlussbericht ist eine Frechheit.
Dieser wurde von einem Arzt unterschrieben, der in den 3 Wochen überhaupt nicht anwesend war. In dem Bericht stehen Dinge, die überhaupt nicht untersucht wurden. Auf körperliche Probleme wurde nicht eingeganen...
Alles in Allem bin ich sehr enttäuscht, möchte aber trotzdem erwähnen, dass die Physioabteilung toll arbeitet, wenn auch zu wenig davon in den Therapieplan kam.

4 Kommentare

lunalina am 21.11.2015

Eine Mutter Kind Kur hat den Sinn und Zweck erschöpften Müttern die Möglichkeit zu geben sich zu erholen.
Krankheiten können hier nicht gelindert werden, dafür gibt es Rehakliniken deren Dauer deutlich länger sind.
Es ist doch schön 3 Wochen mal ausspannen zu können auf der tollen Insel Borkum...
Wir waren 2 mal im CBT und haben dort jedesmal tolle 3 Wochen verbracht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer, Aqua, Pilates
Kontra:
Kinderbetreuung, Organisation, Essen
Krankheitsbild:
Rückenprobleme und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also so Positiv wie aus den Berichten war es bei mir leider nicht.
Die Essenssituation war sehr belastent, da immer ein Kind wahnsinnig geweint hat. Auch das öftere Abgeben in der Betreuung, da man sogat bei Behandlungspausen ab 1/2 Stunde die Kinder holen mußte war absoluter Wahnsinn.
Meine Kur-Kinder wurden leider überhaupt nicht behandelt, erst nach Massiver Beschwerde bekam einer eine einzige Igelballmassage, was das bringen soll ???
Das Essen lies sehr zu Wünschen übrig. Es war nicht meine erste Kur, daher weiss ich auch was ich ungefähr erwarten kann. Es gab nur ganz wenige Ausnahmen.
Besonders gestört hat mich das ganze Fertigessen, das sich komplett durchzog, Obstsalat, Soßen, Pfannkuchen usw.

Die Freiwilligen Angebote waren sehr schnell weg und kollidierten mit den Verordnungen.

Kinderbetreuung war bei den Kleinsten nicht besonders und es gab viele Tränen.

Die Ärztin hat bei der Eingangsuntersuchung die Kinder noch nicht mal mit ins Zimmer genommen.

Was wirklichz nervte war aber der ständige Hinweiss auf das Geld, Kostensparen usw.

Kritik wurde versucht totzureden, davon abzulenken oder einfach anders gesehen und damit nicht zugelassen.

Es gab aber natürlich auch Positives, was ich natürlich hier auch erwähnen möchte.

Fast alle Angestellten waren sehr freundlich und in ihren Möglichkeiten Bemüht.
Die Freiwilligen Angebote waren viel und super.
Die Lage der Klinik ist genial.
Pilates, Aqua, Beckenboden muss man einfach gemacht haben.
Die Zimmer sind groß und sauber.
Reparaturen wuden sofort erledigt, sei es eine Verstopfter Abfluss oder kaputte Rollos.

Die feste Tischverteilung war super, die haben sich wirklich gedanken gemacht, wer zu wem passen könnte.

Nochmal dort hin - auf keinen Fall mit kleinen Kindern, mit großen eventuell.

Psychologin war ein Schatz. Das Nichtraucherprogramm ein Erfolg (auch nach 2 Monaten daheim noch)

Krankenschwestern sehr nett, kompetent und es gibt auch Globulis.

Das Abschiedsgeschenk war nett.

Nicht so gut wie gedacht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung,Kurort, für ältere Kinder gut
Kontra:
Ignoranz gegenüber Kritik, Oberflächlichkeit in der Beratung, jüngere Kinder bleiben eher auf der Strecke
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Erfahrungsbericht:

Zunächst möchte ich anmerken, dass ich mich bei meinem Bericht eher auf negative Punkte eingehen möchte, da die positiven Punkte bereits in vielen dieser Bewertungen aufgegriffen wurden und ich diese nicht zum 100. Mal wiederholen möchte. Grundsätzlich hat die Kur bei mir zu einem Erfolg geführt, obgleich ich die Kur selbst als unglaublich kräftezehrend empfunden habe und sich der Erfolg auch nicht im gewünschten Umfang eingestellt hat.(...)Schon zu Beginn fällt auf, dass im Klinikbereich unzählige Dankes-Entwürfe nahezu sämtlicher Kurgänge hängen. Das unterstützt den Eindruck, dass die Klinikleitung ziemlich stolz auf ihr Konzept ist. Das ist OK, wird aber zum Problem, wenn bei einem Zuviel an Selbstbeweihräucherung Probleme-und die gibt es-unter den Teppich gekehrt werden und man aufhört, sich auf den eigens gesetzten hohen Standard zu halten. Denn das kann man nur, wenn man Kritik zulässt, akzeptiert und versucht, Dinge zu verbessern. Und ich hatte den Eindruck, genau daran hapert es hier.Das soviel gelobte Essen empfand ich im Schnitt als durchschnittlich. Es war in der Regel lecker, doch es gab auch einige tüchtige Ausreisser nach unten, z.B. verbrannte (!) Pizza, trockene Backkartoffeln, zerkochter Reis- also teilweise ungeniessbares Essen, was einem vorgesetzt wurde.Auch das Obst hatte oft keine gute Qualität mehr.Ich habe große Erwartungen in die Erziehungsberatung gesetzt, die leider enttäuscht wurden.Die Erziehungsberaterin war eine charismatische Rednerin, doch die "Gesprächsgruppe" verkam zu einer Art One-Woman-Show, in der sie ihr Routineprogramm abzog und wenig Spielraum für individuelle Fragen offen ließ. Private Gesprächstermine waren in der Regel nicht erwünscht, dazu fehlte schlicht die Zeit. Eignete sich ein Thema nicht für seichte Verbesserungsvorschläge, wurde nicht weiter in die Tiefe gegangen, sondern oft der Vorschlag gemacht: "Man sollte es so regeln, wie man denkt." Für solche Ratschläge aber hätte ich die Gruppe nicht wählen müssen.

2 Kommentare

KaKaKi am 04.10.2015

In welchem Kurzeitraum waren Sie im CBT-Haus?

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein Traum für Mütter und Kinder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles, vor allem aber die getrennten Mahlzeiten von Müttern und Kindern, die Lage, das Personal...
Kontra:
Mütter, die Regeln nur für andere wichtig finden, nicht aber für sich selbst - findet man leider immer und überall
Krankheitsbild:
Burn-Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten mal in der CBT-Klinik im Kurgang vom 5.8. bis 26.8. 2015. Auch diesmal war ich sehr zufrieden! Alle vom Personal waren sehr entgegenkommend. Mein Eindruck ist, dass jeder bemüht ist, es den Müttern wirklich recht zu machen. Es gibt natürlich immer die Fraktion der ewig unzufriedenen Mütter, die in jeder Suppe ein Haar finden und vergessen, dass es sich nicht um einen Fünf-Sterne-Urlaub im Laissez-faire-Stil handelt, sondern um eine von der Krankenkasse finanzierte, vollstationäre Maßnahme mit Vorgaben und Regelwerk. Ich war in einem schönen Zwei-Zimmer-Appartement, mir wurde gekocht, die Bude geputzt, die Getränke wurden vors Appartement gestellt, wenn was nicht funktioniert hat, war sofort der Hausmeister da, jede Frage wurde ernst genommen, mein Therapieplan war klasse - und wenn er das nicht gewesen wäre, hätte ich mich ja beim Arzt und bei der Dame der Therapieplanung melden können. Ich bin sicher, man hätte sich im Rahmen des Möglichen meiner Wünsche angenommen. Meine Tochter hat sich in der Kinderbetreuung wohl gefühlt, die Psychologin hat wie versprochen meine Fragen noch im Nachhinein auf dem Postweg geklärt, die Klinik hat auch am Wochendende Ausflüge organisiert, und, und, und....
Die Klinik hat eine gigantische Lage, Borkum ist ein Traum! Wer sich hier nicht erholen kann, kann es nirgends. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass meine Krankenkasse auch in vier Jahren ein Einsehen hat und mich mit meiner dann 13-jährigen Tochter noch einmal für drei so erholsame Wochen nach Borkum schickt!!!

1 Kommentar

Bea68 am 16.12.2015

die Bewertung spricht mir aus der Seele!!!!!!!

Weitere Bewertungen anzeigen...