m&i Fachklinik Enzensberg

Talkback
Image

Höhenstraße 56
87629 Füssen
Bayern

225 von 280 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

281 Bewertungen

Sortierung
Filter

Konservative Therapie, hier sind Sie richtig

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufmerksamkeit auf eine globalen Gesundheitszustand
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Bandscheibenextrusion, Bandscheibevorfall, Spondylolisthesis, Affektion der Nervenwurzel,
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeitern sind alle sehr nett und hilfsbereit. Die Lage ist zauberhaften, Sauberkeit, Professionalität, gute Essen, verschiedene Bewegungsangebote sowie Therapien machen diese Klinik zur besten Lösung für Patienten mit schwerer Wirbelsäulenbeeinträchtigung, die noch Zeit haben, sich für konservative Therapien zu entscheiden.Vielen Herzlichen Dank.

1x dort und immer wieder bei Rückenschmerzen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegekräfte, Anwendungen
Kontra:
WLAN zu langsam und zu teuer, Parkgebühren für Patienten
Krankheitsbild:
Radikulopathie LWS, spinalkanalstenose, nervenwurzel Kompression L2-L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach schlechter Erfahrung auf Reha (Asklepios), sah ich als letztes die Enzensberg Klinik als Ausweg durch Empfehlung. Wurde innerhalb 1 Woche 3x gespritzt und es war der Hammer auf Akut Orthopädie. Top Umsorgung von A-Z..
Jetzt (März 2024) selbe Syndrom wie letztes Jahr, nur jetzt linksseitig, Anfrage und Unterlagen gesendet. Lieber 300 km fahren und man weiß dass einen geholfen wird.
Jederzeit wieder
Nachteil bzw Kontra: Bearbeitungszeit der Unterlagen, obwohl man weiß dass man nicht der einzigste ist. Sowie Parkgebühr für Patienten

Sehr guter Therapieansatz- nie wieder Doppelzimmer

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein offenes Ohr)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärztin hat sehr gut beraten, sehr humorvoll, kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Doppelzimmer gehen überhaupt nicht- Passen nicht zum Behandlungsmodell)
Pro:
Behandlungsmodell, tolles Pflegepersonal, engagierte Therapeuten,
Kontra:
Doppelzimmerbelegung, Kaffee zu teuer, kein Freizeitsport in der Klinik
Krankheitsbild:
chronischer Schmerz, Polyarthrose, Psoriasis Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik war sehr angenehm. Ich hatte eine tolle und sehr freundliche Ärztin, die sehr engagiert und kompetent war. Die Therapeuten ebenfalls sehr gut und engagiert. Auch der Psychologe war sehr nett und einfühlsam- leider hat die Chemie zwischen uns nicht so gut gepasst, aber dafür kann der Psychologe nichts.

Sehr gut finde ich das Bio-Psycho-Soziale Modell, da hier nicht nur der Körper behandelt wird, wie es in vielen anderen Kliniken der Fall ist, sondern auch die Psyche. Toll fand ich vorallem, dass man nicht mit Schmerzmitteln vollgestopf wird, wie es in anderen Schmerztherapien der Fall ist. Im Gegenteil versucht man hier, so gut es geht, von Schmerzmitteln abzukommen. Während des 4-wöchigen Klinikaufenthalts wird einem erstmal bewusst gemacht, woher chronischer Schmerz eigentlich kommt und was chronischer Schmerz ist und welche unterschiedlichen Möglichkeiten der Behandlung es gibt.

Was mit persönlich auf der Station aufgefallen ist, war das nette und engagierte Pflegepersonal. Nie gab es ein böses Wort oder hatte man das Gefühl, dass man mit den Fragen und Anliegen nervt. Das habe ich dem Pflegepersonal aber auch gesagt. Kenne ich von meinen drei vorhergehenden Rehakliniken anders.

Ein absolutes No-Go sind die Doppelzimmer. Zum einen wird dir im Programm gesagt, dass Du Stress vermeiden oder abbauen sollst und dann sowas. Hilft der Psyche auf keinen Fall. Ein EInzelzimmer ist dagegen so überteuert, das kann sich keiner für 4 Wochen leisten. Habe jetzt eine Zusatzversicherung abgeschlossen, dass mir sowas nie wieder passiert. Zum Glück hatte ich einen Paravant dabei, so dass ich wenigstens ein bisschen Privatspäre hatte.

Eine Anregung wäre noch, dass man abends vielleicht auch die Möglichkeit hat, mal Tischtennis zu spielen.

MTT-Raum von den Geräten total veraltet. War am Anfang echt schockiert.

Würde gern noch mehr schreiben, aber leider geht das nicht.

Musste 4 Monate auf Termin warten !!!!!!!

Frechheit des Jahrhunderts

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Erkenntnis
Kontra:
Menschlicher Umgang
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als alleinerziehende Mutter von vier Kindern , habe ich ein ganzes Jahr an Vorbereitung, Organisation , Geld und Kraft benötigt um mir einen 4wöchigen Aufenthalt in der Schmerzklinik Enzensberg freizuschaufeln. Ich habe selbst eine Pflegefachkraftausbildung und bin zuletzt mit nicht wenig Hoffnung an ein kompetentes, engagiertes Fachpersonal herangetreten. So dachte ich zumindest.
Mir wurde ein Aufenthalt mit multimodaler Therapie , Verbesserung der Lebensqualität etc p.p. versprochen und angepriesen.
Ich nehme derzeit 12 Medikamente (Fentanyl, etc) und seit 2022 Cannabisblüten zum inhalieren. Tilray Extrakt wurde schon austherapiert.
Ich bin mindestens monatlich beim Schmerztherapie, bekomme von PdA über Cortison alles.
Ich habe Dauerdiagnosen:
Deg HWS Syndrom
Bandscheibenprotrusion
Sequestrierter Bandscheiben Vorfall HWLB5/6
Lum. Facettensyndrom
Angst und Depressionen gemischt
PTBS (Kindheit!)
Chron.Schmerz MPSS III bei: chron.Schmerzstörung mit psychischen und somatischen Faktoren Persönlichkeitsstörung bei chron. Schmerz.Ich habe mich 100km hinfahren lassen , verbrachte den Tag mit Aufnahmegesprächen(3stk), essen etc..am Nachmittag Chefarztgespräch:
Dr. B*ch meinte: (kurz gefasst)
Sorry, das muss man jetzt 1 Jahr überlesen haben( es lag nicht ein Jahr rum, wir waren im Dauerkontakt) , Cannabispatienten die es zum inhalieren verschrieben bekommen,nehmen wir nicht mehr auf. Keine Alternative (für oral sei ich ja mittlerweile zu hochdosiert) wurdemir vorgeschlagen..nix.ich hatte einen Nervenzusammenbruch und meine Zimmerkollegin hat sich um mich gekümmert bis ich wieder abgeholt werden konnte.ob ich klar komm, wie ich heim komm..mein finanzieller Aufwand , die Schulbefreiung, die Vorberei-tungen.Wer kommt dafür auf? Ich ging mit der Hoffnung auf etwas Besserung dort hin - ich ging total zerstört nach Hause.Wäre ich suizidgefährdet -wäre ich DEFINITIV nicht zu Hause angekommen.aus der Sicht einer Pflegefachkraft, Patientin und MENSCH-absolutes Nogo! Note6

Tolle Gehschule für Amputierte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gehschule, Arzt, Therapeuten und Therapien, Personal, Bewegungsbad
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüftexartikulation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für viereinhalb Wochen in der Enzensberg Klinik und war rundum zufrieden. Ich hatte die Klinik wegen der Empfehlungen für die Gehschule ausgesucht und habe sehr viel gelernt und Fortschritte gemacht. Sehr qualifizierte und freundliche Mitarbeiter in allen Bereichen, die gut miteinander vernetzt sind, ans Krankheitsbild angepasste Therapien, alles ist durchdacht und gut strukturiert. Das Essen war auch lecker und die Lage der Klinik ist sehr schön.
Vielen herzlichen Dank ans gesamte Team der Klinik, ich komme gerne wieder!

Total begeistert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 4 Wochen in Enzensberg. Davon eine Woche in der Akutklinik und im Anschluss drei Wochen AHB. Da ich schon mehrmals in Reha (Orthopädie) war, kann ich die Klinik in Enzensberg ziemlich gut einschätzen. Es ist dort schon eine Luxus Reha. Alle Mitarbeiter egal ob Putzfrau, Arzt, Therapeuten, Rezeption alles Note 1*. Das Essen ist Bombe, die Zimmer sehr großzügig und sauber. Die Behandlungen werden mit dem Patienten ausführlich besprochen und haben bei mir auch zum Erfolg geführt. Mein Glück war dann auch, dass die Cafeteria wieder eröffnet wurde. Ich kann nichts nachteiliges sagen. Wer hier jammert, weiß wahrscheinlich nicht, wie es woanders ist.

1 Kommentar

AHeim am 25.02.2024

Sehr geehrte Carmen 1509,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Fachklinik. Es freut uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und Sie mit uns zufrieden sind.
Wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft und weiterhin eine gute Genesung.

Mit freundlichem Gruß

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

AHB nach OP Bandscheibenvorfall HWS

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente und sehr hilfsbereite Mitarbeitende
Kontra:
Kostenberechnung für Internet-Zugang (WLAN) fand ich nicht mehr zeitgemäß
Krankheitsbild:
Anschlussheilbehandlung nach OP Bandscheibenvorfall HWS mit Parese Arm rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt wirkte die Atmosphäre im Haus auf mich sehr ruhig. Alle Mitarbeitenden wirkten sehr kompetent und "zufrieden", zudem waren alle sehr hilfsbereit und jederzeit ansprechbar.
Die für mich erforderliche "Entspannung" wurde dadurch gefördert.

Kompression von Nervenwurzeln und Nervenplexus bei Bandscheibenschäden M50-M51, Osteochondrose,Spondyllarathrose,ISG Atrthose beidseits

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Behandlung im ganzen Haus
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädie Akut
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

I

Enzensberger hat schwer nachgelassen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Alles Langweilig)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte sind nie zu sprechen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Mein Knie schmerzt immer noch)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Jeder wurstelt vor sich hin)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Tote Hose hier)
Pro:
Nichts
Kontra:
Langweilige Klinik
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapien in Ordnung. Aber die Freizeitgestaltung ist total öde in dieser Klinik. Früher gab es ein großes Hallenbad, Sauna und ein Bistro mit Tanzveranstaltungen. Jetzt hat ein neuer Klinikleiter alles platt gemacht. Auch das Personal ist sehr unzufrieden. Es gibt Kliniken die mehr Freizeitwert haben.

1 Kommentar

AHeim am 15.01.2024

Sehr geehrte Alpenliesl,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. In unserer Fachklinik gab es bis zum letzten Frühjahr zwei Bewegungsbäder, wovon wir eines zwischenzeitlich, nicht zuletzt wegen der extrem gestiegenen Energiekosten geschlossen haben. Ein Bad ist allerdings weiterhin vorhanden und wird auch fleißig von unseren Patienten genutzt. Sie haben Recht, dass es auch eine Sauna in der Fachklinik Enzensberg gab, welche bereits vor meiner Zeit, u.a. wegen der Pandemie geschlossen wurde. Zuletzt, prangern Sie an, dass auch das Bistro - ich gehe davon aus, Sie meinen unsere Cafeteria - von mir geschlossen wurde. Das ist nicht korrekt. Auf Grund eines Pächterwechsels ist die Cafeteria seit Jahresende geschlossen und es werden erforderliche Renovierungsarbeiten durchgeführt. Wir planen die Eröffnung für den 1. Februar.
Gerne würde ich mich mit Ihnen persönlich austauschen, da dies nicht Ihre die erste negative Bewertung in meine Richtung ist. Ich frage mich, woran das liegt.

Mit den besten Wünschen

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

Schmerztherapie sehr erfolgreich

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schmerzen im Griff
Kontra:
- - -
Krankheitsbild:
Spannungskopfschmerz / Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann sehr zufrieden berichten, dass der Aufenthalt im Oktober / November 2023 zu einer bislang fast vollständigen Reduzierung meiner langjährigen Kopfschmerzprobleme geführt hat.
Entscheidend hierfür sehe ich neben der fachlich hochwertigen Betreuung durch die Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten die eigene Bereitschaft, offen für die vermittelten Inhalte und Anleitungen zu sein und diese insbesondere auch nach dem Klinikaufenthalt nahtlos und dauerhaft im Alltag umzusetzen. Ohne Selbstdisziplin und eigene Anstrengung wird es nicht gehen.
Die Freundlichkeit der Klinikmitarbeiter, die überdurchschnittlich gute Verpflegung und die wunderschöne Umgebung dürften ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Therapieerfolg beitragen.
Das Therapiekonzept erscheint mir sehr ausgefeilt, effizient und effektiv. Die vierwöchige Therapiedauer gegenüber einer andernorts dreiwöchigen sehe ich als mit entscheidend an.

mein Fazit : beide Daumen hoch !!

Ziele bei weitem übertroffen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Team aus Ärzten, Therapeuten und Personal
Kontra:
Parken und Wlan kostenpflichtig
Krankheitsbild:
Schmerztherapie bei Muskelerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Anfang bis zum Ende perfekte Betreuung!

Nach gut 3 Monaten Wartezeit war es soweit, dass ich am 30. Oktober 2023 meine Schmerztherapie beginnen durfte.
Die Abläufe der Klinik verlaufen routiniert, die Therapien waren sehr umfang-, abwechslungs- und lehrreich. Fiel ein Mitarbeiter mal wg Krankheit aus, wurden diese Stunden immer durch KollegInnen ersetzt.

Zu Beginn nahmen sich die zuständigen Ärzte und Therapeuten umfassend Zeit für Diagnostik. Bei der Besprechung der geplanten Therapien wurde ich als Patientin eingebunden und bekam nicht einfach ein Standard-Programm serviert. Ich hatte immer das Gefühl, dass hier Menschen behandeln, die mit Leib und Seele ihren Job machen und ein großes Interesse haben, zu helfen - das findet man nur noch selten!!! Selbst die Putzfee verbreitete auf dem ganzen Gang gute Laune.
Besonderen Dank für (schade, dass ich keine Namen nennen darf):
-(Chef-)Ärzte, die mir insbesondere bei Medikation sehr weiterhalfen
- Psychotherapeut, der immer ein Ohr hatte und neue Impulse in der Gruppe gab
- Physiotherapeutin, die sofort spürte, wo es klemmt und deren Lebensfreude ansteckend war
- Ergotherapeutin mit Empathie
-Schmerzedukation intravenös inkl. Tanzeinheiten, Tai Chi, Qigong und Zirkeltraining mit Ghettoblaster
- Tolle Tanztherapeutin, die Schmerzen vergessen ließ

Ach ja, und wer sich beim Essen beschwert, weiß ich auch nicht...ich fand es lecker und abwechslungsreich.

Alles in allem 5 Sternchen:-) und wer meint, dass das eine fake-Bewertung ist, täuscht sich!

Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach neuer Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgesprochen freundliches und kompetentes Personal, herrliche Lage, sehr gutes Essen.

Großes Lob

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfühlsam und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese derart schlechten Erfahrungen nicht nachvollziehen. Das gesamte Pflegeteam in der Station 3 Phase C Neurologie die Stationsärztin und der Oberarzt machen einen sehr guten Job. Sehr einfühlsame Schwestern und Pfleger, die einen schweren Job haben. Das sollte man respektieren.
Alle sind im Umgang mit meiner Mutter stets hilfsbereit und fürsorglich. Man kann jederzeit auf der Station oder beim Arzt tel nachfragen und bekommt eine anständige Antwort. Ich danke Ihnen sehr für Ihre Arbeit.
P.Heinzlmeir

Klinik top, Seelsorge fehlt

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Therapeuten
Kontra:
Seelsorge
Krankheitsbild:
Schlaganfall, Geriatrie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in Enzensberg war sehr gut. Meine Mutter (87, Schlaganfallpatientin) kam sehr viel mobiler zurück als sie hingefahren ist. Therapeuten, Pflegepersonal und Ärzte waren sehr bemüht, sehr professionell, sehr kompetent und sehr empathisch. Vielen Dank! Das einzige Enttäuschende war, dass ich keinerlei Rückmeldung erhalten habe von P. Hubatsch, dem Kurseelsorger, den ich schriftlich gebeten hatte, meine Mutter in der Reha zu besuchen, da sie erst kürzlich ihren Mann verloren hatte und daher sehr traurig war. Von P. Hubatsch erfolgte weder ein Besuch noch eine Rückmeldung oder irgendeine Reaktion auf meine E-Mail. Das sollte so nicht sein, denn zur Gesundheit gehört ein geheilter Körper UND eine geheilte Seele.

Erfahrungen Schmerzklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ehr gute Arbeit der Krankenschwestern und Pfleger
Kontra:
öfteren Wechsel des Personal
Krankheitsbild:
Schmerzen in den unteren Extremitäten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 4 Wochen in der aktu Schmerzklinik. Die Krankenschwestern und Pfleger leisten eine sehr gute Arbeit. Der Speisesaal ist angenehm in jeder Hinsicht, die Auswahl am Buffet zum Morgen und Abend völlig ausreichend. Sauberheit und Ordnung wird durch die Reinigungskräfte perfekt gesichert. Die Lage der Klinik ist super. Die Komfortzimmer werden täglich mit Mineralwasser, Tageszeitung, Wlan und Parkplatz versorgt. Die Schmerz-Physio Gruppe prima, es wird nicht gesagt wir machen das jetzt, nein es wird ausführlich erklärt warum die Übungen gemacht werden. Zu den restlichen Akteuren möchte ich mich nicht äußeren. Insbesondere wegen öfteren Wechsel des Personal, Folge "Neuanfang" der Fragen an den Patient.

Ich möchte nie wieder woanders hin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und engagiertes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits 2 Mal in der Schmerzakutabteilung. Es hat mir dort immer so gut gefallen, dass ich jetzt auch meine psychosomatische Reha hier machen wollte. Die Krankenschwestern auf der Station üben ihren Beruf mit Herzblut, Menschlichkeit und Feingefühl aus. Auch die Therapeuten, Psychologen und Ärzte sind mit Freude am Beruf dabei. Ich habe mich ernst genommen und gesehen gefühlt. Wenn ich Fortschritte gemacht habe, konnte ich die Freude für mich beim Personal deutlich wahrnehmen. Das Essen war wirklich super, immer eine tolle Auswahl und auch dort nur freundliche Menschen. Die unfassbar schöne Gegend (Wald, Berge und Seen) trägt sehr zur Erholung bei. Ich bin traurig, dass die psyschosomatische Abteilung schließt! Aber dann komme ich halt in 2 Jahren nochmal wegen meiner chronischen Schmerzen wieder! Vielen Dank für eine tolle Zeit!

Frühreha in der Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztliche und therapeutische Behandlung
Kontra:
Renovierungsbedürftige Zimmer/alte Betten
Krankheitsbild:
Beidseitige Hüft Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist absolut weiter zu empfehlen.
Die Ärzte sind sehr kompetent und bemüht,genauso das gesamte Therapeutenteam und auch das absolut gelassene Pflegepersonal.
Das Essen ist sehr gut mit Auswahlmöglichkeiten und die Lage der Klinik ist natürlich in der schönen Natur klasse.
Mir hat die Aufnahme in der Frühreha das Leben gerettet im wahrsten Sinne des Wortes..
Dafür bleibe ich sehr dankbar !!

1 Kommentar

AHeim am 25.09.2023

Sehr geehrte Karin.61,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns gut betreut und wohlgefühlt haben. Gerne geben wir dies an unserer Mitarbeiter weiter.

Unsere Zimmer und deren Ausstattung werden regelmäßig renoviert bzw. erneuert. Wir arbeiten also auch daran.

Alles Gute für Ihre weitere Genesung!

Mit freundlichem Gruß

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

erfolgreiche Reha mit Wohlfühlcharakter

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gehschule spitzenmäßig
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Beinamputation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha über die DRV im Bereich Orthopädie

Die Klinik verfügt u.a. über eine hochqualifizierte Gehschule für Beinamputierte. Dies war ausschlaggebend weshalb ich mich für diese Klinik entschieden hatte.

Bei der Aufnahme durch den betreuenden Arzt bzw. Physiotherapeuten wurde auf meine Wünsche/Ziele eingegangen und entsprechender Behandlungsplan ausgearbeitet. Therapeuten sind sehr qualifiziert und einfühlsam.

Klinik in traumhafter Lage. Mein Zimmer befand sich im Haus 2 mit Blick auf Berge/Seen. Verpflegung sehr gut.

Überlastetes Ärzteteam

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fokus ärztliche Versorgung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Ärztliche Versorgung
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Aufenthalt in einer Rehaklinik (Frühreha nach einem Schlaganfall) ist bestimmt für den Patienten, den Angehörigen und das Klinikpersonal eine Herausforderung. Wir haben gut gestartet, mit freundlicher Aufnahme und sehr bemühten, fürsorglichen Schwestern und Pflegern auf Phase B. Danach erfolgte eine nicht nachvollziehbare Verlegung in die Neurologie Haus 3/2.Stock. Nach wie vor benötigte die Patientin den selben Pflegeaufwand, da sich keine Besserung des Krankheitsbildes einstellte. Auf dieser Station werden aber normalerweise Patienten mit mehr Selbständigkeit/weniger Pflegeaufwand behandelt. Am schwierigsten als Angehöriger auf dieser Station gestaltete sich die Kommunikation mit der dort zuständigen Ärztin. Nachfragen, die von mir gestellt wurden, z.B. ein durch Krankenhauskeime verursachtes Krankheitsbild wurden nur ausweichend und abweisend beantwortet. Visiten wurden sehr wenige durchgeführt, so dass die Ärztin zum Teil nicht im Bilde war.
Das inzwischen gesetzlich geregelte Entlassmanagment , die die anschließende lückenlose Versorgung eines Patienten gewährleisten soll, lässt sehr zu wünschen übrig, bzw. wird energisch auf Angehörige abgewälzt.. Eine einzige Therapeutin, (Logopädin) hat sich um eine adäquate Nachsorge gekümmert . Dafür bin ich dankbar.
Die Entlassung war dann dermaßen unwürdig für einen 80 jährigen Patienten, der mich veranlasste diese Bewertung zu schreiben. Die Patientin verbrachte ihre letzte Nacht in einem für sie unbekanntem Zimmer. Ihre Kleidung und persönlichen Gegenstände wurden im gewohntem Zimmer zurückgelassen und ohne ihrem Beisein gepackt. Zusätzlich wurden noch Gegenstände wie Schuhe, Kleidung, Schmutzwäsche und Notizbuch der Bettnachbarin in die Tasche gestopft. Mir wurde nun aufgetragen den Angehörigen der Patientin diese Gegenstände nachzuschicken.
Für einen Schlaganfall Patient war dies eine unnötig aufregende, verstörende, mit viel Tränen behaftete Entlassung!

3 Kommentare

Alpenliesl am 17.07.2023

Nachdem mein erster Kommentar ( in dem ich weitere Missstände ansprach ) gelöscht wurde,muss ich sagen daß es in dieser Klinik wirklich schlimm zugeht. Auf Kritik wird Mimosenhaft reagiert. Nie wieder Enzensberg

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein Ort wo ich mich wohl gefühlte und vieles gelernt habe.

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit dem das ganze Team !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sowohl Arzt als auch Physiotherapeuten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (waren immer da und sehr gut behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ist einwandfrei alles gewesen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schade, in dem Schmerzabteilung gab es viele Zimmer die kein Internetempfang hatten)
Pro:
die gute Organisation des Teams und gutes Fachpersonal
Kontra:
Die Zimmerkollegen sollen, unterschiedlich zum Frühstück gehen , dass jeder seine Morgentoilette in ruhe erledigt.
Krankheitsbild:
Arthritis, HWS, Schulter , Elenbogen, Hand und Finger
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für 4 Wochen in Enzensberg-Fachklinik, war sehr
zufrieden. Gleich nach der Aufnahme, nach dem Mittagsessen habe ich kontakt aufgenommen mit dem zuständigen Orthopädieärztin, die mich dann die 4 Wochen
begleitet hat. Hatte auch eine Psychologin und Physiotherapeutin.
Es wurden viele Behandlungen gemacht, aber alles abgesprochen mit der Ärztin und mit dem Patienten. Man prüfte nach, welche Behandlungen für die Schmerzen gut sind, welche man dann auch später zu Hause machen kann.
Von Montag bis Freitag hatten wir in der Gruppe-Schmerzbewältigungstherapie-und Physiotherapie.
Einzeln gab es, Physiotherapie, Massage, Wärmetherapie, Ergotherapie usw. Der Tag war mit vollem Programm, aber angenehm und mit sehr netten, erfahrenem Personal, der sich viel Mühe und Zeit für jede Behandlung nahm.
Ich war sehr endstaunt wie alles reibungslos lief. Wir bekamen für eine Woche den Plan. Wenn Änderungen auftraten, bekamen wir im Zimmer neuen Plan, so das alles reibungslos ging.
Ich hatte DZ, aber meine Zimmerkollegin war nett, haben uns gut verstanden. Die Schwestern waren für uns da, wenn wir Tabletten oder Salbe benötigt haben. Sie waren immer freundlich. Die Zimmern wurden täglich sauber gemacht, Handtücher und Bettwäsche regelmäßig gewechselt.
Speisesaal ist groß, hell und hat SUPER Frühstücksauswahl, Mittags und Abends kann man auch wählen und es gab großen Auswahl an Salaten-Büffet(das habe ich geliebt).

Keine Hilfe, wenn die Krankheit in keine Schublade passt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Essen
Kontra:
Parken, WLAN, Telefon, Fernseher kosten jeweils 2€/Tag
Krankheitsbild:
Post-Vac-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der neurologischen Abteilung der Fachklinik Enzensberg mit einer Vielzahl an Symptomen, die durch die Corona-Impfung ausgelöst wurden. Das Personal und die Therapeuten waren durchweg sehr freundlich und kompetent. Von dem Verhalten der Ärzte bin ich allerdings sehr enttäuscht. Sie standen mir und meiner Krankheit sehr feindselig gegenüber und versuchten, meine Symptome zu diffamieren und als psychosomatisch zu definieren. Obwohl die Therapeuten meine Krankheit zweifelsfrei erkannten, befand ich mich gegenüber den neurologischen Ärzten in ständiger Beweisnot. Aus gesundheitlicher Sicht hat mir der vierwöchige Aufenthalt keine Besserung gebracht, und ich bin frustriert darüber, dass unser gesamtes Gesundheitssystem sich weigert, impfgeschädigten Menschen zu helfen und die Erkrankungen ernst zu nehmen.

2 Kommentare

AHeim am 14.06.2023

Sehr geehrte/r Prion,

wir bedauern, dass Sie mit dem Aufenthalt in unserer Fachklinik nicht zufrieden sind. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Anonymität sowie unserer Schweigepflicht dazu auf dieser Plattform keine konkrete Stellungnahme abgeben können.

Gerne stehen wir Ihnen für eine direkte Kontaktaufnahme zur Klärung zur Verfügung.

In jedem Fall wünschen wir Ihnen weiterhin eine gute Genesung und für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichem Gruß

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

  • Alle Kommentare anzeigen

Lebensqualität

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sauna und Schwimmbecken geschlossen für immer)
Pro:
alles durchdacht und auf den Patienten abgestimmt
Kontra:
Krankheitsbild:
chronischer Schmerz im Rücken seit 54 Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

diese Klinik ist das Paradies für mich. Kompetenz in allen Arbeitsbereichen, Gespräche auf Augenhöhe. Jeder Patient wird individuell therapiert. Ich bin sehr glücklich, wieder mal in der Klinik gewesen zu sein für 4 Wochen.
Auch wenn der Versuch, mich mit Cannabis zu behandeln nicht funktioniert hat, waren es doch 4 Wochen Lebensqualität für mich und ich bin dankbar für alles und jeden.
Ich komme, solange es mir gesundheitlich möglich ist, gerne wieder in die Enzensbergklinik, auch wenn ich 750 km mit der Bahn anreisen muss.

Danke

Zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Beim richtigen Arzt, sehr zufrieden.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hat man den richtigen Arzt, läuft alles super.
Kontra:
Hat man ihn nicht, dann ... :-(
Krankheitsbild:
Bandscheiben- und Schulterprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang bis Ende April 2023 wegen Bandscheiben- und Schulterproblemen in der Orthopädie. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (total empathieloser Arzt, der nicht auf mich und meine Probleme einging, meine Vorgeschichte nicht ernst nahm und sich nicht dafür interessierte und mir nur 2 oder 3 Anwendungen am Tag "verschrieb"), kann ich ab der zweiten Woche nur Positives berichten. Ich hatte um einen Arztwechsel gebeten und ab dann lief alles super! Er ging auf mich ein, untersuchte mich genauestens und auf einmal hatte ich auch sehr viele Anwendungen, die zu meinem Krankheitsbild passten einschließlich psychologischer Schmerztherapie, die, wie mein erster Arzt sagte, mir eigentlich nicht zustehen und helfen würde.

Die Therapeuten und alle anderen Angestellten der Klinik waren stets freundlich und beantworteten immer alle Frage. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und ernst genommen.

Ich hatte ein Komfortzimmer, welches sehr geräumig war ... allerdings wäre eine Modernisierung hier langsam mal angebracht ;-) Der Ausblich war toll!
Die Umgebung lädt zum Wandern und Spazierengehen ein. Leider war das Wetter bis auf 4 Tage schlecht ... aber da kann die Klinik ja nichts dafür.

Zur Cafeteria lässt sich noch sagen, dass die Angestellten hier alle sehr nett waren und uns schon kannten. Allerdings arbeitet eine Bedienung dort, die wirklich mit Vorsicht zu genießen ist. Wenn man innerhalb von 2 Minuten nichts bestellt, wird sie laut und schmeißt einen aus dem Cafe ... und das, obwohl man kurz vorher noch etwas getrunken hatte.

Im Großen und Ganzen kann ich aber sagen, dass es eine gute und schöne Zeit in der Klinik war.

2 Kommentare

pemikalo2 am 19.05.2023

Die Bedienung in der Cafeteria war oft nicht zu sehen, bin 2 mal nach 20 Minuten unverrichteter Dinge wieder gegangen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles zu meiner Zufriedenheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall/Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden und ich bin froh hier gewesen zu sein war hier in der orthopädi acut und anschließend hier auf Reha die Ärzte nehmen sie auch andere Probleme an und es wird auch gleich mitbehandelt das Personal Pflege,Therapeuten und Service sind sehr kompetent ich würde jederzeit wieder hier her kommen und es such weiter empfehlen

Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Freundlich und Zeit zur Erklärung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Viele Anwendungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Immer freundlich und bemüht)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer veraltet, Betten nicht gut)
Pro:
Therapie
Kontra:
Betten
Krankheitsbild:
Orthopäde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Team. Sehr freundlich und hilfsbereit. Essen sehr gut.

Einfühlsamkeit hilft weiter

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfühlungsvermögen
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatisch, Depression
Erfahrungsbericht:

Mein Klinikaufenthalt begann heute vor zwei Jahren, aber ich wollte einfach tief reflektiert meine Eindrücke schildern.
Die Aufnahme war trotz Corona-Hoch zu der Zeit gut organisiert und freundlich.
Auch die Aufnahme durch das Personal war sehr einfühlsam.
Toll war bei unserer Gruppe dass wir schnell zueinander gefunden hatten, was natürlich dem positiven Umfeld und dem Einfühlungsvermögen mit zu verdanken ist.
Leider war zu der Zeit Baustelle was manchmal bei den gemeinsamen Entspannungszeiten gestört hatte. Aber ich war verwundert dass ich manchmal trotzdem völlig weggetreten war.
Ich fühlte mich sehr individuell betreut bis hin zur Bewegungstherapie.
Auch die Unterbringung selber sowie die Verpflegung waren sehr ansprechend.
Ich kann die Klinik nur wärmsten empfehlen und, auch wenn ich an meinen Themen immer noch arbeite und arbeiten muss, es hat mir unglaublich viel geholfen und das Leben wieder deutlich lebenswerter gemacht.
Danke.

Eine tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Hohe Kosten für Fernseher und WLAN
Krankheitsbild:
Chronisch Schmerzkrank
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Herbst war ich wieder in der Fachklinik Enzensberg. Trotz der damals noch geltenden Coronavorschriften habe ich mich dort sehr wohl gefühlt. Das ganze Team, sei es Psychologin, Arzt, Krankenschwester oder Physiotherapie arbeitet Hand in Hand und die Behandlungen waren genau für mich abgestimmt. Aber auch das Küchen- und Reinigungspersonal leistet eine hervorragende Arbeit. Ich kann die Klinik besten Gewissens weiterempfehlen. Danke an alle, die dort arbeiten

Sehr schön gelegene Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlungen
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schön gelegene Klinik mit guten Behandlungen.
Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und zuvorkommend.
Warum man dem Betreiber der Cafeteria den Pachtvertrag gekündigt hat, nach gut 40 Jahren in der Klinik, erschließt sich mir nicht. Die machen alle einen tollen Job, 7 Tage in der Woche, ohne Ruhetag. Dies sollte die Klinikleitung nochmal überdenken. Die Wege in der Klinik, vom Haus 2 ins Haus 3 sind sehr lang für Gehbehinderte.
Das Essen im Speisesaal ist Kliniktypische Fertigkost.
Aber bei so vielen Leuten geht es wohl nicht anders.
Fernseher, Internet, Telefon nicht anmelden. Zu teuer und fuktioniert sehr schlecht.

1 Kommentar

Alpenliesl am 20.05.2023

Die Cafeteria ist wirklich Erstklassig.
Freundliche Bedienungen und ein, für eine Cafeteria,
riesiges Angebot.

Super Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfühlsames Personal
Kontra:
Nichts gefunden
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sehr viel Positives berichten. Ich war im März 2023 in der Akutklinik und bin begeistert. Soviel liebevolles, einfühlsames Personal,von den Ärzten bis zu den Schwestern und den Therapeuten, habe ich bis jetzt selten getroffen. Ich habe mich sehr, sehr wohl gefühlt und kann keine negative Bewertung verstehen.

Keine Besuche der Familie möglich

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Landschaft
Kontra:
Klinikleitung
Krankheitsbild:
Kopfschmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur 1 Besucher pro Tag und Patient. Diese Regelung ist aus der Corona Steinzeit. Die Klinikleitung agiert hier
ängstlich und zaghaft. Alle Corona Maßnahmen sind aufgehoben, nur hier nicht. Ich kann die Klinik nicht weiterempfehlen. Es ist wie im Gefängnis hier.

1 Kommentar

AHeim am 28.03.2023

Sehr geehrter JürgenHC,

ich bedauere sehr, dass Sie sich in unserer Klinik, wie im Gefängnis fühlen, da wir
das Ziel haben, dass sich unsere Patienten bei uns wohlfühlen.

Die aktuelle Besucherregelung ist in der Tat noch relativ streng, allerdings haben wir
erst seit dem 1. März keine Masken- und Testpflicht mehr und möchten bewusst noch etwas
vorsichtig sein.

Wenn Sie deshalb den gesamten Aufenthalt in Frage stellen und die Klinik schlecht bewerten,
ist das sehr bedauerlich. Nach unserer Auffassung spielt die Sicherheit der uns anvertrauten
Patienten trotz aller Lockerungen eine große Rolle. Und natürlich auch die Sicherheit unserer Mitarbeiter.

Ich hoffe, Sie konnten von unserem Behandlungskonzept profitieren und wünsche Ihnen weiterhin gute
Genesung.

Mit freundlichem Gruß

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

2 Tage am Enzensberg und dann sowas

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Frau Neumaier war sehr nett.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 06.03.2023 Ihr Haus in der großen Hoffnung auf die Besserung meines Zustandes bezogen. Hierfür musste ich 1 Jahr schwer kämpfen, dass es mir überhaupt genehmigt wurde und dann sowas. Ich wurde in Haus 3 Station 2 in Zimmer 13 untergebracht. Meine Tochter hat mich mit meinem Gepäck auf mein Zimmer gebracht, vor dem uns auch gleich Schwester Jutta in Empfang genommen hat. Als wir dann zusammen das Zimmer betreten haben, hat Schwester Jutta gemeint, ich solle ihr zeigen wie ich laufen kann. Leider ist es mir nur unter Hilfestellung möglich einige Schritte zu tun, wenn ich dann noch in einer mir fremden Umgebung bin kann es bei mir aus Panik zu einem „Lachen“ kommen, was ich aber leider nicht kontrollieren kann. Als dies eingetreten ist, hat Schwester Jutta mich angeschrien ich solle nicht so (wörtlich) blöd lachen und mich konzentrieren, meine Tochter hat ihr die Situation dann erklärt. Am nächsten Tag habe ich ohne weitere Untersuchungen eine zusätzliche Entwässerungstablette erhalten, dies hatte zur Folge, dass ich vermehrt das WC aufsuchen musste, da ich auch dort Hilfe benötige, habe ich geklingelt, es kam längere Zeit keine Schwester, ich musste dann allein versuchen auf die Toilette zu kommen, was aber leider mit einem Sturz auf den Boden endete, hierbei habe ich mir das Steißbein gebrochen und leide auch fast 14 Tage noch unter enormen Schmerzen. Als dann noch am nächsten Tag der Stationsarzt mir sagte, dass ich sowieso nicht mehr länger wie 2 Jahre lebe und der Zimmerkollege Corona positiv war habe ich die Klinik schnellstmöglich wieder verlassen, denn das sind absolut keine Zustände für solch ein renommiertes Haus.
Im Jahr 2011 war ich 5 Monate in dieser Reha und da war alles in bester Ordnung, ich kam in Phase B an und habe dann mit Phase C das Haus verlassen.

Viel Lob für die Fachklinik Enzensberg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kenntnisse der Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Sequestrierter Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Herbst 2022 war ich in der Akutorthopädie und anschließend auf Reha in der Fachklinik Enzensberg.
Über die Fachklinik Enzensberg kann ich durchweg positiv berichten.
Die Ärzte haben sich Zeit genommen, das gesamte Personal war zu jeder Zeit freundlich und die vielen Therapien und Anwendungen wurden bestens und fachlich sehr gut durchgeführt.
Nicht zu vergessen die sehr gute Versorgung im Speisesaal mit großer Auswahl und bestem Essen.
Der Fachklinik Enzensberg kann ich nur Lob aussprechen und ich würde mich jederzeit wieder dort behandeln lassen.

Kein individueller Behandlungsplan

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Kein individueller Behandlungsplan (kein Rehaziel), in der Orthopädie
Krankheitsbild:
Große VerstefungsOP LWS, chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Sehr schöne Lage
- Sehr freundliches Personal
- Unterschiedliche Behandlung bei
gleichem Krankheitsbild in den
verschiedenen Abteilungen.
- In der Orthopädie werden Schmerzen
nicht adäquat mitbehandelt, Fokus
liegt auf Behandlung durch
Aktivitäten.Die Schmerzthematik
müsste dann in der Schmerzklinik
behandelt werden
- abteilungsübergreifende
individuelke Behandlungskonzepte
durfte ich nicht kennenlernen

- in der Orthopädie sind
Verlängerungennur schwer möglich, in
der Schmerzklinik ist das kein Thema

Schmerztherapie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Therapeuten, Ärzte, zuhöhren, Zeit für einen haben
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr schön gelegen, mit herrlicher Aussicht auf die Berge. Wanderwege in verschiedenen längen,zeitmäßig, und schwierigkeitsmäßig. Fast nur durch den Wald.

Wunderbares Essen. Moderner Speisesaal sehr wohnlich gestaltet. Das ganze Personal zuvorkomment, freundlich, man fühlt sich sehr umsorgt.

Der Tag eher Kurzweilig durch die getakteten Behandlungsternine.

Es wird einen sehr schnell die Angst der ungewissheit bzw.das Gefühl des fremdseins genommen. Man fühlt sich sehr schnell zu Hause.

Die Ärzte nehmen sich Zeit, lassen einen erzählen wie es dir geht, höhren zu. Haben Vorschläge die sie mit einem erarbeiten,fragen nach deinen Therapiewünschen, ob du noch was möchtest wo du glaubst daß es dir gut tun würde.

Die ganzen Therapeuten sind sehr gut.Das Fachwissen hervorragent.Arbeiten mit einer Freundlichkeit die ansteckend ist. Man hat sehr viel Spaß in der Gruppe wie in der Einzeltherapie.

Rezeption freundlich und kompitent.

Rund um das Haus verdient in allen Bereichen die Note 1 mit Stern ,kann es nur empfehlen würde jeder Zeit wieder hingehen.

Gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022/23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Speisesaal, Cafeteria, Küche
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem eine gute Klinik.
Das Personal, egal ob Therapie, Aufnahme, Speisesaal oder Cafeteria, alle sind äußerst freundlich und zuvorkommend. Leider gibt es immer wieder Patienten die nicht sehr freundlich mit den Mitarbeitern umgehen ( selber erlebt )
und sich dann wundern, wenn diese sich das nicht gefallen lassen,wie man in den Wald reinschreit so schallt es zurück, lieber HSVHardy
Die Zimmer sind etwas in die Jahre gekommen, aber es wird laufend irgendetwas Renoviert. Das Umfeld könnte etwas mehr gepflegt werden. Ich werde die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

Es ist mir ein großes Anliegen mich an dieser Stelle zu bedanken

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Organisation und ärztliche und therapeutische Betreuung
Kontra:
Cafeteria
Krankheitsbild:
Psychosomatischer Schmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem eine wirklich super Klinik. Ich wurde in Station 5 Schmerz akut eingewiesen. Zuallererst allen Ärzten und Therapeuten sowie dem Servicepersonal ein großes Dankeschön für ihre wirklich bemerkenswerte Mühe. In dieser Klinik wurde mir sehr geholfen und ich habe einen neuen Weg für mich entdeckt. Etwas schade ist dass das Schwimmbad und die Sauna Corona bedingt geschlossen war. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an meinen einweisenden Arzt aus Leutkirch. Ein absolutes No-Go ist eine Servicekraft aus der Cafeteria die den Gesamteindruck der Klinik sehr beschädigt hat. Aber es gibt wichtigeres denn die Behandlung hat mir sehr geholfen für das möchte ich mich an dieser Stelle noch mal recht herzlich bedanken.

Die Nummer eins.

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022/2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles hervorragend
Kontra:
es gibt kein Kontra
Krankheitsbild:
Akute Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon in anderen Schmerzkliniken, aber diese Klinik ist die Nummer 1. Die Ärzteteam sind alle sehr freundlich ein gutes Fachwissen und nehmen sich Zeit für alle Fragen und Probleme das der Patient zufrieden ist genau so ist es mit Physiotherapien und Psychotherapien es bleiben keine Fragen oder Probleme offen. Das Essen ist hervorragend man kann von drei Menüs am Mittag und zwei am Abend auswählen. Der Küche muss man echt ein Lob aussprechen für das hervorragende Essen, ebenso ist das Services personal sehr freundliche und bemüht. Ich kann das Haus nur mit der Note 1 beurteilen und wen ich einmal wieder so ein Haus in Anspruch nehmen sollte, gibt es nur eine Entscheidungen ist nicht nur eine Schmerzklinik sondern für mehrere Krankheitsbilder.

1 Kommentar

HSV-Hardy am 13.01.2023

Sehr richtig diesen kann ich mich nur anschließen

Schmerztherapie in Enzensberg

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man geht auf den Patienten ein, kein Standartprogramm
Kontra:
Teils unnötige Verwaltungsthemen, lange Wartezeit
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Dezember 2022 meine Schmerztherapie im der Fachklinik Enzensberg begonnen und musste feststellen, dass sich seit meinem letzten Aufenthalt dort, Juli 2019, viel zu positiven sich geändert hat.
Die Therapien sind auf den jeweiligen Patienten so gut wie möglich abgestimmt und werden auch im Laufe der Behandlung angepasst. Eine Behandlung nach einem einheitlichen Standard unter dem Motto: " Das passt für alle Patienten" gibt es zum Glück nicht.
Die Gruppentherapien und auch die Zusammensetzung der Gruppen in Bezug auf das Alter der Teilnehmer sind sehr ausgewogen, so dass die Gruppe in sich in der Zeit der vierwöchigen Behandlung, voneinander profitiert.
Die Ärzte und Therapeuten sind sehr motiviert und pflegen einen guten Kontakt mit den Patienten. Man fühlt sich als Patient wahrgenommen und gut aufgehoben.
Die Klinik ist sauber und ordentlich und auch die Verpflegung ist sehr gut und abwechslungsreich.
Alles in allem, hat mir der Aufenthalt in der Fachklinik Enzensberg sehr gut getan und mir für die Bewältigung meiner chronischen Schmerzen sehr geholfen.
Die Klinik kann ich ohne Einschränkungen nur weiterempfehlen.

David gegen Goliath

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Enthalte mich
Kontra:
Enthalte mich genauso
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich persönlich halte nichts von diesen Berwertungen übers Netz. bin einfach der Meinung, dass man das persönlich klären sollte.
Deshalb schrieb ich der Klinik einen Brief. Nachfolgend werde ich die, die ich, meine mit "Klinik" ansprechen und alle die, die persönlichen Kontakt zu mir hatten, sei es die Pflege, die Therapie, der Service jegl. Art, wie auch schon in meinen Brief an die Klinik erwähnt raus nehmen!
Sie können also keine Liste finden, worauf vermerkt ist, dass ich mir regelmäßig Schmerztabletten, um meine Schmerzen zu bekämpfen (denn eine Therapie dafür, bekam ich nicht, da dies nicht meine Grunderkrankung war) bei einer der Schwestern in Haus 1 holte.
Diese, das dann auch immer ordnungsgemäß, vorne am Fenster in die , nicht mehr auffindbare Liste eintrug.

Dafür haben sie aber einen Zettel, auf dem steht, das ich Melatonin Nasenspray nehme, welches sie mir empfohlen haben.
Nicht wahr! Wie ich ihnen auch in meinem Brief mitteilte, handelt sich es da um ein Mundspray. Und zwar eines, das ich mir weit vorher in meiner Hausapotheke mit anderer Medizin besorgt habe.
Im Abschlussbericht schreiben sie, mir etwas mitgeteilt haben zu wollen.
Hätten sie das so getan, wie sie schreiben, hätte ich vor Ort einen Nervenzusammenbruch bekommen, jedoch durch die Klinik im Hindergrund gleich Hilfe erfahren,
so saß ich alleine beim Frühstück.
Diese Ansage nur, weil ich keine Nerven und keine Kraft für so nen David gegen Goliath Schmarrn habe.
Vielleicht erinnert sich eine Schwester an mich, Gesamter Juli, Haus 1, immer unterwegs mit Kopfbedeckung.
Ich war das 9. Mal. Fur mich, subjektiv wars ne schlechte Erfahrung. Dieses Mal.
Die Klinik ist aber nach wie vor wohl gut in anderen Bereichen und da auch weiter zu empfehlen.
Vielleicht kommt ja eine Spezialisierung mal in Betracht.
Sollten Sie mir antworten, bitte ich sie, das sachlich kompetent zu tun und etwaige Interpretationsmöglichkeiten aussen vor zu lassen.
Den das macht mich fertig.
Nichts zwischen den Zeilen,

2 Kommentare

AHeim am 28.12.2022

Sehr geehrte/r Elch4,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung auf diesem Weg. Ihren Brief haben wir Anfang Dezember beantwortet und Ihnen angeboten, sich gerne mit weiteren Rückfragen an uns wenden zu können.

Dieses Angebot möchte ich gerne noch einmal bekräftigen, da wir davon überzeugt sind, dass der direkte Austausch immer zielführender ist.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und freue mich von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

  • Alle Kommentare anzeigen

Enzensberg geht langsam zugrunde

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Medizinisch
Kontra:
Klinik Erscheinungsbild
Krankheitsbild:
Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 10 Jahren komme ich auf den Enzensberg.
Früher herrschte hier ein einmaliger Hotel
Charakter. Jetzt wird es immer mehr zum Krankenhaus.
Viele unzufriedene Mitarbeiter. Besuchsregeln sind unverständlich. Alle Aus- und Eingänge geschlossen, dadurch etwas wie ein Gefängnis und sehr, sehr weite Wege.Ich vermisse den gute Geist des Enzensberg´s.
Hier wird eine Klinik zugrunde gerichtet.

2 Kommentare

AHeim am 23.12.2022

Sehr geehrte/r Nicknack01,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Fachklinik. Wir bedauern, dass Sie nach 10 Jahren regelmäßiger Aufenthalte zwischenzeitlich nicht mehr zufrieden sind.
Leider gelten wegen der Pandemie für Kliniken und Krankenhäuser weiterhin deutlich strengere Regeln als für die breite Öffentlichkeit. Diese haben einerseits zur Folge, dass es Besuchsregeln bedarf und andererseits um einen unkontrollierten Zugang zur Klinik zu vermeiden, dass die Seiteneingänge der Klinik verschlossen sind. Hoffentlich bringt das Jahr 2023 auch für die Kliniken und insbesondere deren Mitarbeiter:innen eine spürbare Entlastung.

Wir bemühen uns alle nach Kräften, die Klinik nicht zugrunde zu richten. Das ist uns zum Glück und vor allem Dank des unermüdlichen Einsatzes unserer Mitarbeiter:innen bislang gut gelungen.

Ihnen wünsche ich frohe Weihnachten, schöne Festtage und alles Gute für Ihre Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

  • Alle Kommentare anzeigen

Superklinik!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Abteilungen waren durch Meetings des Personals immer sehr schnell über die Patienten informiert!
Kontra:
Ernährungsberatung war überflüsig, da viel zu allgemein! Auch bei den Mahlzeiten konnte nicht viel geändert werden.
Krankheitsbild:
Psychische Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August und September 2022 6 Wochen als Patient dort. Sehr großes Haus, aber man findet sich nach 2-3 Tagen sehr gut zu recht. Personal sehr freundlich und hilft sofort weiter! Therapeuten sehr umsichtig, fragen genau nach. Umfassende Behandlung in allen Bereichen. Stationshelferinnen sehr nett! Feste Gruppen zu 10 Patienten ( erstmals alles Frauen), die bis auf Einzeltherapien alles zusammen gemacht haben. Tage sind ausgefüllt, aber noch genügend Freiraum für eigene Unternehmungen.
Essen war pandemiebedingt zu zweit an 6er-Tischen. Allerdings hielten sich nicht alle Patienten an die Regeln!
Durch Sport und Spiel, Physiotherapien, Maltherapien, allgemeinen Gruppentherapien und Einzelgespräche war man gut aufgehoben.
Lobenswert waren vor allen Dingen die Entspannungstechniken, die wir alle auf der Dachterrasse in bequemen Liegstühlen verbringen durften. Vielen Dank an die Betreuerin, die uns in allen Fragen zur Seite stand, ebenso an ihre Kolleginnen.
Auch die ärztliche Seite kann ich nur loben. Neben der allgemeinen Behandlung konnte auch in andere Bereiche wie Orthopädie und Diabetesberatung weiter geleitet werden.

Ich würde die Klinik jeden empfehlen. Habe mich sehr wohl gefühlt und werde auf jeden Fall wieder dorthin gehen.

Eine Super-Klinik - es gibt nichts auszusetzen!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ohne Beanstandungen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Durchweg sehr kompetente Ärzte und Therapeuten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr persönliche und individuelle Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keinerlei Beanstandungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Menschlichkeit möchte ich besonders hervorheben. Außerdem ist die Lage der Klinik unbeschreiblich schön! .
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Schmerzpatient vier Wochen in der Klinik Enzensberg und kann sie nur in den höchsten Tönen loben. Die Anwendungen und Gespräche waren sehr professionell und menschlich. Ich kenne keine andere Klinik, die auch nur annähernd so herzlich und freundlich zu ihren Patienten ist. - Das Essen hat Gasthaus-Qualität, hervorragend abgeschmeckt und liebevoll angerichtet. In vier Wochen haben sich die Menüs nicht einmal wiederholt, alles frisch gekocht.
Ich gehe mit gutem Gefühl nach Hause. Meine Schmerzen sind wesentlich besser geworden, meine Medikamente konnte ich halbieren.
Ich vergebe dieser Klinik die volle Punktzahl!

Gute Therapie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten,Ärzte, schöne und erholsame Landschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Long Covid
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen wegen Long COVID auf der neurologischen Station. Die Betreuung, die sehr gute, vielfältige Therapie und das Einfühlungsvermögen waren super,. Ich bekam große Unterstützung und Materialien um meinen Alltag nach dem Klinikaufenthalt zu meistern. Herzlichen Dank dafür!!

Alexandra R.

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen, Fibromyalgie, usw ...
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 mal in der Klinik und war eigentlich immer zufrieden, deshalb wollte ich jetzt wieder kommen, aber anscheinend muss man ja nicht mehr auf die Patienten eingehen und Freundlichkeit ist auch ein Fremdwort. Bin ja auch nicht die einzige der diese negative Wandlung aufgefallen ist. Konnte das eigentlich auch nicht glauben und habe gesagt dass ich dem neuen Chefarzt usw auf jeden Fall eine Chance geben werde und mit selbst ein Bild machen möchte, aber Ich werde mich wohl nach einer anderen Klinik umschauen. Habe die knapp 400km, einfach Fahrt, gerne in Kauf genommen. Vielleicht sollte man das neue Konzept nochmal überdenken

1 Kommentar

AHeim am 02.11.2022

Sehr geehrte AlexandraR77,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ich bedauere, dass Sie einen anderen Eindruck von unserer Klinik bekommen haben, als bei Ihren vorherigen Besuchen.
Ein freundlicher Umgang ist uns natürlich auch weiterhin sehr wichtig. Auch haben wir am Behandlungskonzept in der Schmerztherapie keine grundlegenden Änderungen vorgenommen.

Wie Sie zu dieser Einschätzung kommen, ist uns leider nicht verständlich. Nach unserem Kenntnisstand waren Sie im Jahr 2022 nicht unser Gast.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unserem neuen Chefarzt tatsächlich eine Chance geben würden und wünschen Ihnen alles Gute.

Ihre Fachklinik Enzensberg

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

Als orthopädische Rehaklinik sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle sehr kompetent
Kontra:
Für Internet, TV / Radio und Telefon wird (einzeln!) unverhältnismäßig abkassiert. Leistung steht in keinem Verhältnis dazu.
Krankheitsbild:
TEP linkes Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches, hilfsbereites und vor allem auch kompetentes Personal (egal ob Ärzte, Pfleger, Physios oder sonstiger Hausservice).

Lage: Zwar mitten im schönen Allgäu, direkt neben Füssen, aber oben am Hang. Für „lockeren Ausgang“ - außer dem Wald direkt dahinter - also immer Fahrtmöglichkeit erforderlich.

1 Kommentar

patientzufrieden3 am 14.01.2023

Da muss ich ihnen Recht geben da ich es auch für eine Abzocke sehe mit Parkplatz und TV Gebühren. Das passt nicht zu der sonst hervorragender Klinik. Es gibt viele Patienten die müssen mit dem eigenen PKW anreisen bei einem Aufenthalt von 4 Wochen oder man hat eine Behinderung das man keine öffentliche Transportmittel benützen kann. Die Gebühren für TV sind auch nicht vertretbar da man ja nicht nur lesen oder am Abend spazieren gehen kann. Da ja viele Rentner und Patienten mit Krankengeld im Haus sind schmerzt das ziemlich bei diesen Gebühren.

Wertvolles Coaching

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Viele Impulse für Veränderungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als 55 Jahre alte Patientin mit chronischen Rückenschmerzen in die Klinik gekommen. Als in Vollzeit berufstätige Person hatte ich meine Schmerzen bisher durch Sport und andere ausgleichende Maßnahmen im Griff. Seit einiger Zeit aber war mir die Kontrolle entglitten. Ich befand mich einigen Jahren im Abwärtsstrudel.

Der Klinikaufenthalt war das Beste, was mir passieren konnte! Ein Team aus einem Arzt, einem Psychologen und einem Physiotherapeuten hat mich aufgenommen und einen maßgeschneiderten Behandlungsplan erstellt. Neben den individuellen Terminen, fanden regelmäßige tägliche Termine in einer festen Gruppe statt. Das Therapeutenteam war zu jederzeit über mich informiert. Infolge von COVID wechselten die Therapeuten. Die neuen Ansprechpartner waren ebenfalls jederzeit bestens informiert. Ich habe die Wechsel sogar als Bereicherung empfunden, da ich wiederum neue Impulse erhalten habe.

Ich habe das Behandlungskonzept in Summe als ein unglaublich wertvolles Coaching wahrgenommen. Es ist genau das Richtige für Menschen, die Impulse für Veränderungen im Umgang mit Schmerzen in ihrem Leben wünschen. Wer sich im Umgang mit seinen Schmerzen nur eine neue Pille erhofft, ist hier falsch. Hier geht es um Veränderungen in den Bereichen Biologie, Soziales und Psychologie.

Ich verlasse die Klinik frischen Mutes und einer Liste von Hausaufgaben, die ich mit den Therapeuten erarbeitet habe.

Den aller herzlichsten Dank an alle meine Begleiter!

Medizinisch gut

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Besuchsverbot ???)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast Alles
Kontra:
Verwaltung
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Total bescheuerte Regel:
Heute wurde ein Besuchsverbot verhängt.
Getestete Besucher dürfen nicht mehr in die Klinik.
Aber Patienten dürfen sich draußen mit, vielleicht,
Infizierten treffen und wegfahren.
Hier wird blind und planlos agiert. Note 6 an die Verwaltung.

Super Neurologie!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Visite, Schlaganfallvortrag
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine exzellente Klinik mit einer noch besseren neurologischen Abteilung. Die Therapeuten geben sich die größte Mühe, ebenso die Pflege. Die Ärzte sind einfach Klasse; sehr im Stress, trotzdem nehmen sie sich immer Zeit wenn man ein Anliegen hat. Super Chefvisite, hier wurden mir zu meinen Schlaganfall Dinge erklärt, von denen ich in der Klinik zuvor keinerlei Infos bekommen habe. Wahnsinn ist auch der Vortrag zum Thema Schlaganfall, jedes Wort war informativ und fesselnd. Ich bin das erste Mal in Enzensberg und kann diese Neurologie nur empfehlen! Zusammenfassung: höchste Menschlichkeit und große Einfühlsamkeit trotz schwieriger Zeiten! PS: an alle Meckerer unter den Patienten die ich täglich im Speisesaal etc. erlebe: schämt euch, die Leute hier tun was sie können, für euch!

Klasse Klinik mit viel Einfühlungsvermögen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gerne wieder)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gerne wieder)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wurde gerade renoviert)
Pro:
Man fühlt sich gut behandelt und aufgehoben
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schmerz Akkut Knie, LWS,HWS, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr zu empfehlen. In der Akkut Schmerzabteilung sind die fachkundige Ärzte und Pflegepersonalnicht nicht nur überaus engagiert. Sie sind stets hilfsbereit und mann hat nciht den Eindruck das man Sie mit Fragen belasteet. Die Behandlungen sind zeilgerichtet und es wird mit dem Patienten alles besprochen. Bei den psychologischen Terminen geht das Personal auf einen ein. Beeosnders ist aber die Physiotherpie hervorzuheben. Innerhalb der 4 Wochen haben die Therapeuten es geschafft, durch gezielte Anleitungen mich soweit heranzubringen, das ich nahc 2 wochen das erste Mal in dem Jahr (juli 2022) fast schmerzfrei laufen konnte, das davor nur bedingt möglich war. Das Einzige was ich mir persönlich noch geünscht hätte, wäre eine bessere Aufklärung über die Vorgehensweise bei Schwerbehinderungsanträge und Erwerbsunfähigkeitsanträge. Aber das ist in der Akkut Schmerztherapie eigentlich nicht vorgesehen, sondern eher im Rehabereich. Daher ist dies nur eine Anregeung meinerseits.

Tolle interdisziplinäre Behandlung chronischer Schmerzen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall, chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 4-wöchiger Aufenthalt im Schmerzzentrum der Fachklinik Enzensberg hat mir sehr geholfen, mit meinen chronischen Schmerzen im Alltag umgehen zu können. Von Beginn an haben mich die Ärzte und Therapeuten interdisziplinär betreut und begleitet. Der regelmäßige Austausch zwischen allen Beteiligten ist besonders hervorzuheben, da somit eine ganzheitliche Behandlung des chronischen Schmerzsyndroms möglich war. Die Organisation und Planung vom Behandlungsplan bis hin zum Zimmer waren sehr gut. Ich kann diese Klinik besten Gewissens weiterempfehlen.

1 Kommentar

Nicky1998x3 am 11.11.2022

Vielen dank für deine Bewertung!
Ich bin ab nächster Woche wegen chronischen Rückenschmerzen in der Klinik und ich muss weinen bei dem Gedanken an den Aufenthalt… ich habe Angst von zuhause weg zu sein, in der Klinik keinen Anschluss zu finden oder in meinem Doppelzimmer komplett unglücklich zu werden.. deine Erfahrung lässt mich noch hoffen!
Alles gute wünsche ich dir!

nicht 100 % zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Café, Speisesaal
Kontra:
Baustellen
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Neurologie wird gut gearbeitet,nur der Chefarzt ist nicht sehr freundlich und nimmt sich zuwenig Zeit. Freundliches Personal im Café und im Speisesaal.Negativ die Besuchsregeln ( erst ab 16 Uhr ).
Das Personal ist sehr unzufrieden mit der Klinikleitung und schimpft über laufend neue Anordnungen.

Verschlechterung meines gesundheitlichen Gesamtzustandes

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Diät? Sonderkost? - Was ist das?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Meist freundliches Personal
Kontra:
Chefarztbehandlung - Was ist das?
Krankheitsbild:
Schädel-Hirn-Trauma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 28. Juni 2022 fuhr ich mit dem Taxi einen weiten Weg zur Fachklinik Enzensberg. Ich war voller Zuversicht, Freude und Hoffnung, denn vor vielen Jahren konnte ich dort in der Orthopädie nur gute und heilsame Erfahrungen sammeln.
Deshalb hatte ich mir zur Reha nach einem sehr schweren Sturz nach Krankenhausaufenthalt wieder für Enzensberg entschieden, diesmal in die neurologische Abteilung.
Leider fand ich dieses "Enzensberg von früher" nicht mehr vor - und dies in keiner Weise.
Die Physiotherapeuten, ob männlich oder weiblich, waren in ihrem Benehmen alle in Ordnung. Nur war "schmale Kost" in Bezug auf Abwechslung und mehr der Anwendungen, z.B. Massagen, Fango, heilsame Bäder.
Die zuständigen Stationsschwestern waren meist freundlich und hilfsbereit.
Beim Chefarzt hatte ich den Eindruck, dass er nicht "über der Sache" stand. Er zeigte sich wechselhaft in seinem Benehmen und Auftreten. Einmal kam es durch Anschreien und belangloser Androhung zu Einschüchterungsversuchen, die aber für ihn missglückten, mir aber in meinem Zustand seelisch und nervlich viel abverlangten, denn Gleiches hatte ich noch nie erlebt.
Für mich als chronisch krank an einem sehr wichtigen und hochsensiblen Verdauungsorgan, war die tägliche Verpflegung - trotz sog. Diätassistentin - ein einziges Desaster. Nach drei Wochen hatte ich mehr ab- als zugenommen. Der Entzündungswert dieses kranken Organs war von 171 auf über 1500 angestiegen. Ich kam also kränker, schwächer und noch sturzgefährdeter als vorher heim.
Ich hoffe nun, dass ich mich mit Hilfe meines Hausarztes "wieder fange".
Auf Grund dieser unschönen Erfahrung beantwortet sich die Frage, ob ich nochmals nach Enzensberg kommen würde von selbst.
Doch mit einer positiven Erfahrung möchte ich meinen Bericht beenden. Es betrifft die katholische Klinikseelsorge. Es waren jedes mal Lichtblicke in dieser für mich so schweren Zeit.
Danke und Vergelt´s Gott für den pastoralen Dienst und die guten Gespräche.

1 Kommentar

AHeim am 17.08.2022

Sehr geehrte HildeS91,

wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Fachklinik nicht zufrieden sind. Gerne würden wir die von Ihnen angesprochenen Punkte im direkten Dialog mit Ihnen klären und bitten Sie, um Kontaktaufnahme.

Mit den besten Wünschen

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

Enzensberg

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal und Therapeuten
Kontra:
Doppelzimmer
Krankheitsbild:
Appoplex
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist, trotz personeller Unterbesetzung, stets freundlich und hilfsbereit.
Das Essen ist ansprechend und ausreichend, man kann unter drei Menüs auswählen.

Nicht zeitgemäß sind die Doppelzimmer, keinerlei Intimsphäre.

Sehr gut und einfühlsam sind die Therapeuten*innen.

Leider gibt es am Wochenende keine Möglichkeit zu trainieren.

Top-Rehaklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Personal, Therapeuten und Psychologen
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Würde jedem diese Klinik empfehlen. Ich fühlte mich da richtig wohl.
Die Zusammenarbeit zwischen Arzt , Psychologen und Therapeuten klappt wunderbar. Als Patient habe ich mich ernst genommen gefühlt.
Das Pflegepersonal war immer sehr nett. Das Reinigungspersonal hat sauber gearbeitet.
Das Essen war vielseitig,sehr lecker und reichlich.Manch anderes Krankenhaus könnte sich da eine Scheibe abschneiden. Das Speisesaalpersonal war flink und sehr höflich.
Der Aufenthalt hat mir sehr gut getan,die Schmerzen sind viel weniger geworden, dadurch hat sich mein Gemütszustand deutlich verbessert! Die herrliche Gegend hat auch sehr viel dazu beigetragen

Ein Fass von LmaA mitbekommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das gesamte Personal der Einrichtung
Kontra:
Kein kostenloses WLAN
Krankheitsbild:
Psychische und Physische Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Klinik Personal versucht einem den Aufenthalt so angenehm zu machen wie es möglich ist. Ich hatte bei meinem Aufenthalt nach Absprache mit dem Team sehr viel Freiraum für mich.Ich fühlte mich richtig gut Aufgehoben und kann diese Einrichtung nur Empfehlen.Ich war 2020 in der Psychosomatik und darf 2022 im Oktober wieder nach Hopfen am See.

Hier ist man keine Nummer

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe nur gutes erlebt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (könnte nicht besser sein)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle arbeiten Hand in Hand für den Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zweibettzimmer ist nicht immer toll)
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Psychologen, Küche super
Kontra:
ohne Auto ist man aufgeschmissen
Krankheitsbild:
Clusterkopfschmerz HWS Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Würde jedem diese Klinik empfehlen.
Die Zusammenarbeit zwischen Arzt , Psychologen und Therapeuten klappt wunderbar. Als Patient habe ich mich ernst genommen gefühlt.
Das Pflegepersonal war immer sehr nett. Das Reinigungspersonal hat sauber gearbeitet.
Das Essen war vielseitig,sehr lecker und reichlich.Manch anderes Krankenhaus könnte sich da eine Scheibe abschneiden. Das Speisesaalpersonal war flink und sehr höflich.
Der Aufenthalt hat mir sehr gut getan,die Schmerzen sind viel weniger geworden, dadurch hat sich mein Gemütszustand deutlich verbessert! Die herrliche Gegend hat auch sehr viel dazu beigetragen.

Top Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Speisesaal, Kiosk, Cafeteria, Med. Behandlungen
Kontra:
Bücherverleih
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Behandlungen. Schwestern sehr freundlich.Damen an der Rezeption ratschen zu viel. Kiosk und Cafeteria sehr freundliches Personal, für Hopfen, normale Preise und hier bekommt man alles was man braucht.. Küche etwas Salzlastig. Ärzte schlecht erreichbar. Zimmer immer sauber. Bücherei nur 2 mal die Woche geöffnet.Klinik kann empfohlen werden.

Empfehlenswert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachpersonal
Kontra:
Cafeteria ausbaufähig
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Betreuung, sehr gutes Fachpersonal
Gutes Programm

Typisch marodes Gesundheitssystem

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen sehr gut
Kontra:
Nehmen Patienten nicht ernst
Krankheitsbild:
Nach OP Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme nach OP Klinikaufenthalts direktem Wege

Aufnahme erfolgte schon mit Corona Wichtigtuerin die im Anschluss brav mit ihren Kollegen alles vergessen hatte was Corona regeln betrifft!

Zimmer Belegung 2 Mann, stark schnarchender Mitbewohner interessiert, hier keinen, wie soll man gesund werden bzw sich erholen bei nur 3-4 Stunden Schlaf! Wo soll die Energie für die Reha her kommen?

Physiotherapie geht so, habe ich eindeutig andere Vorstellungen, muss man alles den Herrn Doktoren aus der Nase ziehen. Rollstuhl naja aus dem letzten Jahrtausend - Schwellung erst nach Tagen behandelt. Dem Schmerz geht keiner nach, Medikamente erhöhen so einfach ist es eben nicht! Matratze durchgelegen!

Essen ist gut die Zeiten zwischen Frühstück 8 Uhr und Mittagessen ist zu kurz 3,5 Stunden.

Sinnloses Fahrradfahren auf altem Ergometer, das könnte ich auch daheim!

Fitnesscenter für solch eine Größe zu klein schlecht ausgewählte Geräte. Personal hierfür recht lustlos mehr Aufsicht als Trainer.

Personal freundlich leider irgendwie alle unter Zeitdruck!

Physiotherapie erfolgte durch Praktikanten die auch noch gut war! Sonst muss man hier alles deutlich sagen sonst kommt man hier zu nix! Bin gespannt was bei der Krankenkasse alles so abgerechnet wird.

Besuchszeiten schlecht! Cafeteria teuer unfreundlich ganz wichtig Mobilfunk ist hier ein Fremdwort schlechter Empfang o2 Vodafone - WLAN teuer und nur auf die Zimmer begrenzt nur ein Fernseher pro Zimmer! TV Telefon Nutzung auch zu teuer.

Empfang Rezeption nicht unbedingt freundlich besonders bei Besuchern - Wichtigtuer! Nur 1 Aufzug zum Ausgang Eingang Außenanlagen mäßig

Gute med. Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Klinikleitung
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Entsetzen musste ich feststellen wer die Klinik Enzensberg jetzt leitet. Ich war vor ein paar Jahren Patient in Bad Heilbrunn und traf den damaligen Klinikleiter zu einem Gespräch. Der Mann kann nicht zuhören und redet sich mit allgemeinen Phrasen raus. Für diesen Mann gilt der Mensch nur als Geldmaschine und seinen Willen setzt er mit der Brechstange durch. Und dieser Stil überträgt sich auch auf das leitende Personal. Z.B. mußte ich erleben wie die Speisesaalleiterin die Bedienungen, vor allen Leuten, anschreit und maßregelt. Solche Leute machen die Klinik kaputt.

Medizinisch wurde ich gut behandelt. Auch die Stationsschwestern waren sehr freundlich. In der Klinik ist auch alles notwendige, wie Friseur, Kiosk und Bistro vorhanden. Man muß dafür nicht nach Hopfen oder Füssen fahren wo alles sehr, sehr teuer ist. In Hopfen zahlt man um ein Drittel mehr, für Speisen und Getränke, als in der Klinik.

Das Klinik Umfeld könnte etwas mehr gepflegt werden. Die Besuchsregeln sind noch aus der Steinzeit.

1 Kommentar

AHeim am 09.06.2022

Sehr geehrte/r Hansi1212,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Fachklinik. Ich bedauere, dass Sie ein gemeinsames Gespräch, das wir vor ein paar Jahren an meiner vorherigen Klinik in Bad Heilbrunn geführt haben, derart negativ in Erinnerung haben. Gerne hätte ich die Gelegenheit in Hopfen genutzt, dieses Erlebnis in einem weiteren Gespräch aus der Welt zu schaffen. Insbesondere, da ich mich leider nicht erinnern kann, was dort vorgefallen ist. Aber ich kann Ihnen versichern, dass die Brechstange ebenso wenig zu meinen bevorzugten Führungsinstrumenten gilt, wie Anschreien. Insofern bin ich Ihnen sehr dankbar, für Ihre Rückmeldung hinsichtlich Ihres Erlebnisses im Speisesaal. Wir werden dieses in Ruhe aufarbeiten, um Ähnliches in Zukunft zu vermeiden.

Ich freue mich, dass Sie insbesondere mit der medizinischen Betreuung sehr zufrieden waren. Umso bedauerlicher, dass das Gespräch aus der Vergangenheit anscheinend auf die Bewertung der Verwaltung und Abläufe nachwirkt.
Das Thema Besuche ist leider aktuell noch immer deutlich eingeschränkt wegen der anhaltenden Pandemie.

Mit den besten Wünschen für Ihre weitere Genesung

Alexander Heim

Rundum mehr als zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitlicher Ansatz
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach HWS OP Laminoplastie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war erstaunt über den ganzheitlichen Bio-Sozial-Psychologischen Ansatz, der wirklich alle Aspekte des Krankheitsbilds erfasst und über Vorträge und Einzelgespräche alles Relevante aufklärt und bei der Bearbeitung hilft. Die Therapien waren maßgeschneidert und äußerst hilfreich. Alle Mitarbeiter strahlen Kompetenz, Empathie und Freundlichkeit aus.
Dazu kommt die herrliche Lage im wohl schönsten Teil des Allgäus. Diese Klinik ist rundum sehr zu empfehlen.

Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
LWR
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

20jAHRE nur sehr zufrieden

Jederzeit wieder

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Stationsärztin ging nicht auf mich ein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten und Therapien sind sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war mein zweiter Aufenthalt in dieser Klinik.
Die Organisation, Therapeuten und Therapien sind wirklich sehr gut. Für eine Klinik war das Essen hervorragend. Bei den Zimmerfeen war eine dabei, die die Zimmer im Schnelldurchlauf gemacht hat und u a auch die Abfalleimer nicht regelmäßig geleert hat.
Leider war die Stationsärztin schon beim Aufnahmegespräch sehr unfreundlich und ist nicht auf mich eingegangen. Dadurch hatte ich die ersten 14 Tage einige Therapien, die gut und wichtig gewesen wären, nicht. Erst als diese im Urlaub war, wurde mein Therapieplan entsprechend angepasst und ab diesem Zeitpunkt war die Reha auch sehr gut.
Ich werde auf jeden Fall versuchen,die nächste Reha auch wieder dort zu machen. Was nicht schön ist, dass bei einer Reha Einzelzimmer noch nicht Standard sind, aber wenn man flexibel ist, bekommt man auch ohne extra Zuzahlung ein Einzelzimmer und dann passt das

Kann nur abraten. Schöner Ort, See ist nicht alles.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöner Standort, Ort Hopfen am See
Kontra:
Einige Ärzte, Chefarzt, Belegung
Krankheitsbild:
Neuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht zu empfehlen. Finger weg. Nehmen Patienten nicht ernst u. machen Sie fertig.
Menschen die von nicht weit entfernt kommen bekommen andere Zimmer, Nachbar, wenn die miteinander nicht zurecht kommen. Andere wiederum nicht, selbst wenn sie bespuckt werden u aufs Übelste beschimpft werden, interessiert dies keinem.
Die wollen einfach damit keine Arbeit haben. Traurig aber wahr. Sprichst Du es an u bittest um Abhilfe Verlegung nur Austeden hätten keine Möglichkeit, aber im gleichen Zug erzählt dann eine v Tisch u neue Freundin, sie wurde verlegt u musste aber sich nicht bespucken u angreifen lassen.
So etwas noch nie in einer Klinik erlebt. Auch gabs so etwas nicht mal in 5er Zimmern wo ich schon lag, aber vielleicht hängt das damit zusammen, dass da viele Psychisch kranke zu kpl. nicht psychisch kranken gelegt werden.

1 Kommentar

AHeim am 24.05.2022

Sehr geehrte/r Mayr2,

wir bedauern, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Fachklinik unzufrieden sind.

In einigen Bereichen der Klinik ist das Doppelzimmer noch die mit den Kostenträgern vereinbarte Regelleistung. Wir achten bei der Zimmerplanung aber darauf, dass die Patient:innen möglichst miteinander zurecht kommen. Insbesondere sollte das Krankheitsbild zueinander passen. Sollte es dennoch nicht funktionieren, versuchen wir das zu regeln. Ein Umzug ist allerdings nur dann eine Option, wenn auch ein anderes Zimmer zur Verfügung steht. Gerne können Sie uns auf dem direkten Weg kontaktieren, um die Vorfälle zu schildern.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und eine weiterhin gute Genesung!

Mit freundlichem Gruß

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

Nicht mehr so wie früher

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien, Küche, Bistro, Kiosk
Kontra:
Baustellen mit viel Lärm, Unzufriedenes Personal
Krankheitsbild:
Hüfte
Erfahrungsbericht:

Ich war schon öfters hier und kann mich, wenn man das Medizinische sieht, nicht beschweren.
Aber überall Baustellen, deren Lärm bestimmt nichts zur Genesung beiträgt. Auch unzufriedenes Personal daß nur auf den neuen Klinikleiter schimpft, das kann doch nicht sein. Besucher werden am Eingang sehr unfreundlich behandelt wenn sie mal 5 Minuten überziehen. Da kann man mit seinem Besuch nicht mal in Ruhe Kaffee trinken gehen.
Hier sollten die Besuchszeiten, auch unter der Woche etwas ausgeweitet werden. Mo - Fr ab 14 Uhr und am Wochenende ab 10 Uhr, sollte machbar sein.
Im Moment kann ich diese Klinik nicht weiterempfehlen, da hier zuviel schief läuft. Bei meinem letzten Aufenthalt 2020 war alles noch um einiges besser. Der neue Klinikleiter sollte nicht mit Gewalt versuchen hier seinen Stempel aufzudrücken. Sonst geht der gute Geist vom Enzensberg noch vollends verloren.

1 Kommentar

AHeim am 01.05.2022

Sehr geehrte Frau Mariadolores1980,
herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Fachklinik. Ich bedauere sehr, dass Sie dieses Mal gerade im Vergleich zum Jahr 2020 nicht zufrieden waren, bedanke mich aber ausdrücklich für Gelegenheit die angesprochenen Themen prüfen zu können. Mit den Baustellen haben Sie recht, ohne wäre es für alle Seiten wesentlich entspannter. Allerdings müssen wir ständig Renovierungsmaßnahmen durchführen, um die Immobilie nicht zuletzt für unsere Patient:innen und Mitarbeiter:innen auf dem neuesten Stand zu halten. Dies ist leider mit Baulärm und weiteren Unwägbarkeiten verbunden. Ein weiterer Punkt waren unsere Schutzmaßnahmen mit eingeschränkten Besuchsmöglichkeiten. Wir prüfen unsere Maßnahmen auf Ebene des Kristenstabs, dem die medizinischen Verantwortlichen ebenso angehören, wie unsere Hygienebeauftragten. Ihre Anregung nehme ich gerne mit in dieses Gremium. Als letzten Punkt haben Sie mir relativ pauschal "vorgeworfen" der Klinik mit Gewalt meinen Stempel aufdrücken zu wollen. Ich sehe das etwas anders, da die angestoßenen Änderungen in der Regel die Patientenversorgung oder die Arbeitsabläufe der Mitarbeiter:innen verbessern sollen. Es geht mir nicht darum, unbedingt etwas zu ändern. Ich würde mich zu diesem Thema sehr gerne direkt mit Ihnen austauschen und bitte um direkte Kontaktaufnahme. Entweder über eine private Nachricht auf dieser Plattform oder aber auf dem direkten Weg über meine bekannte Klinik-Mailadresse.

Vielen Dank. Alles Gute für Sie und einen schönen 1. Mai.

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

Das 2. Mal in der Psychosomatik...bewusst entschieden und nicht enttäuscht worden!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr aufmerksamer Arzt und Therapeuten. Immer gesprächsbereit und akute Behandlungsmöglichkeiten angeboten.
Kontra:
Baustelle direkt vor dem Fitnessbereich und direkt vor den, im Souterrain gelegenen, Therapieräumen. Dadurch starke Lärm- und Abgasbelastung.
Krankheitsbild:
Depressionen/ Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich bewusst für einen 2. Aufenthalt in Enzensberg entschieden und wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil, es war, wie auch schon beim 1. Aufenthalt, eine sehr gut strukturierte Therapie in allen Bereichen, die die Psychosomatik betrafen. Die während des Aufenthalts aufgetretenen Beschwerden, wurden mit viel Verständnis und Bemühen, therapiert. Auch die Zusammenstellung der Gruppe war sehr gut. Ich werde ganz sicher diese Klinik weiter empfehlen.

Mal gut mal schlecht !!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
Internet kontakt zu Angehörigen
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anwendungen und Personal in den Bereichen sehr freundlich und gut haben alle gute Fachkräfte gehen gut auf den Patienten ein. Essen und dessen Organisation sehr gut. Sehr negativ Rezeption einige dort sehr unfreundlich und nicht Patienten orientiert ( kurz angebunden können keine Lösungen präsentieren)???
Nächste große Schwachstelle kein richtiges funktionierendes Internet trotz Gebühren von 2 € pro Tag keine durchgehende Videotelefonate möglich ( man fühlt sich wie eingesperrt dort keine wochenend Heimfahrt möglichsehr sehr negativ sollte dringend daran gearbeitet werden

Leider nicht mehr zufrieden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Meine Ärztin gab sich viel Mühe
Kontra:
Der wirtschaftliche Aspekt scheint zu überwiegen
Krankheitsbild:
Akute Schmerzen nach einer OP und chronische Schmerzen durch Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider bin ich bei meinem 3. Besuch nicht zufrieden. Das ganze Konzept hat sich sehr zum Nachteil verändert. Schmerzen werden fast ausschließlich über die Psyche angegangen. Helfende Anwendungen wie Massagen, Lymphdrainage oder Quarkwickel wurden mir verwehrt. Schmerzursachen werden nicht berücksichtigt. Das große Bad ist geschlossen und ins Bewegungsbad darf man, wenn überhaupt, nur am Wochenende für 30 Minuten. Wassergymnastik wurde für Schmerzpatienten gestrichen. Obwohl man in der Klinik kaum Empfang hat, kostet WLAN 2 Euro täglich. Für den Parkplatz und den Fernseher muss man ebenfalls bezahlen. Zweibettzimmer sind in der heutigen Zeit einfach nicht mehr angebracht. Ich musste zweimal umziehen, weil ich wegen des Schnarchens meiner Zimmerkollegin nächtelang nicht schlafen konnte. Bei einem vierwöchigen Aufenthalt ist das unzumutbar. Ein Einzelzimmer müsste man täglich mit 110 Euro selbst bezahlen. Das ist einfach unmöglich.

1 Kommentar

AHeim am 06.04.2022

Sehr geehrte/r Clareimei,

ich bedanke mich für Ihre Rückmeldung, bedauere allerdings, dass Sie im dritten Anlauf mit Ihrem Aufenthalt unzufrieden in unserer Fachklinik unzufrieden sind. Wie Sie selbst angeben, waren Sie im Rahmen der Schmerztherapie bei uns. Mit den Kostenträgern ist für die Schmerztherapie als Regelleistung für die Unterbringung das Doppelzimmer vereinbart.
Die Inhalte der Therapie werden von unseren Ärzten anhand Ihres Krankheitsbildes individuell festgelegt und auch beurteilt, ob diese helfen oder nicht. Insofern wäre es hilfreich gewesen, wenn Sie Ihre Wünsche dazu während Ihres Aufenthaltes mit dem behandelnden Arzt besprochen hätten. Unsere beiden Bewegungsbäder sind geöffnet und im Rahmen der oben geschilderten Vorgehensweise bei der Verordnung auch von unseren Patienten zu nutzen. Am Samstag und Sonntag ist das Bad zum sogenannten freien Üben ohne Aufsicht geöffnet und nutzbar. Leistungen wie TV, Telefon oder Internet sind nicht in den Leistungen der Kostenträger beinhaltet, weshalb wir die uns entstehenden Kosten leider direkt mit den Patienten abrechnen müssen. Diesen Umstand haben wir in den letzten Jahren nicht verändert, ebenso den Unterbringungsstandard in der Schmerztherapie. Somit müssten Ihnen diese bereits aus den ersten beiden Aufenthalten bekannt gewesen sein.

Abschließend bedauere ich noch einmal, dass Sie dieses Mal mit uns unzufrieden waren und wünsche Ihnen weiterhin eine gute Genesung sowie alles Gute.

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

Schwester unzufrieden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Behandlung?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich warte seit 3 Wochen auf meinen Endbericht)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schöne Landschaft
Kontra:
Es wird einem nicht geholfen, sondern nur vorgegeben
Krankheitsbild:
Hws symdrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gab vermehrt Vorfälle mit einer Schwester, die Patienten Medikamente oft mit abwertenden Kommentaren heraus gab.
Bei den Vorträgen gab es hier und da veraltetes Wissen.
Frau *** stach besonders hervor.
Auf Gegenargumente und Überforderung sagte sie zu einem Patienten, "wenn Ihnen ein Naturprodukt so gut hilft, warum sind sie dann noch hier?
Dabei ging es um die Erfahrung mit "Pflanzlichen Wurzelextrakt".
Auch so etwas in der Gruppe von 6 Leuten zu äussern, ist unprofessionell. Der Patient fühlte sich danach sichtlich unwohl.

Viele Rollstuhl Fahrer bemängeln, dass Sie erst den Aufzug benutzen müssen um zum Speissesaal zu gelangen.
Dieser liegt nämlich 10 Treppen erhöht.

1 Kommentar

AHeim am 06.04.2022

Sehr geehrte/r Papercuts,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Ich bedauere, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Fachklinik unzufrieden sind. Im Sinne einer Verbesserung würde ich gerne die Gelegenheit nutzen, Ihre Erlebnisse aufzuarbeiten und bitte Sie, mit mir in direkten Kontakt zu treten.

Bis dahin alles Gute

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

Top Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physio-, Psychotherapie, Massage
Kontra:
Hygiene im Speisesaal
Krankheitsbild:
Bandscheibenprobleme HWS und LWS, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer hier was auszusetzen hat, dem ist nicht mehr zu helfen!!!!
Die Physiotherapie, Psychotherapie, Ärzte, das Pflegepersonal, die Masseurin: alle kompetent und aufmerksam. Hier wird man ernst genommen in allen Belangen.
Lediglich einige Patienten und teilweise das Personal im Speisesaal halten es nicht für nötig, sich an Hygieneregeln zu halten. Ist es so schwer, Einmalhandschuhe ( die überall liegen und hängen) anzuziehen?
Das ist das Einzige, was mich wirklich stört.
Ich war 4 Wochen im Enzensberg, nehme keine Tabletten mehr ( nur noch bei Bedarf) und fühle mich so gut, wie lange schon nicht mehr.
Danke an alle, die mir ein großes Stück Lebensqualität wiedergeben haben.

2 Kommentare

Nicky1998x3 am 11.11.2022

Hallo!
Ich bin ab nächster Woche dort und nehme momentan starke Schmerzmittel.
Ich habe sie zuhause schon probiert abzusetzen und hatte immer schlimme Entzugserscheinungen. Daher habe ich jetzt Angst vor dem Entzug.
Kannst du mir vielleicht sagen, ob einem dabei geholfen wird?

Liebe Grüße und alles gute!

  • Alle Kommentare anzeigen

NIEMALS diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
gibt es nur die Schwestern
Kontra:
ärztliches Personal
Krankheitsbild:
Wirbelerkrankungen, Borreliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Niemals diese Klinik!
Unser Vater wurde im Sept 2020 mit 68 Jahren wegen Wirbelerkrankungen und Borreliose in diese Klinik eingewiesen. Er kam in ein Kellerloch, ein Mini-Zimmer das bestimmt nicht dem heutigen Standard entspricht. Er ist im Badezimmer gestürzt und hatte große Schmerzen im Lendenwirbelbereich. Erst nach dem 3. x röntgen hat man eine Fraktur festgestellt und unseren Papa ins Bett gelegt. OHNE Thromboseprophylaxe!!! Es ging ihm schlechter und er hat nach dem Arzt verlangt... der kam 3 ganze Tage nicht obwohl die Krankenschwestern immer wieder dem Wunsch unseres Vaters nachkamen und den Arzt erneut verständigten. Er hielt es nicht für nötig unseren Vater zu untersuchen! Kurz darauf verschlechterte sich er Zustand unseres Vaters rapide und der Arzt kam nach 3 ganzen Tagen doch mal in die Gänge... Unser Papa hatte eine beids. Thrombose und schwere Lungenembolie und wurde ins Klinikum Kaufbeuren...eingeliefert.
Murnau wäre in unserer Umgebung und genauso weit von Enzensberg entfernt als Kaufbeuren vom fahren. Unser Vater hat damals überlebt. Ist aber nun auf Grund seiner geschäd. Lunge und der daraus folgenden Lungenentz. am Mo. mit nur 70 Jahren verstorben. Eigentl. stand er auf der Warteliste für Enzensberg REHA (Wirbel und Lunge), doch seit dem Vorfall 2020 wollte man unseren Papa dort nicht mehr behandeln.
Ich hoffe, dem Gott in Weiß wird die Zulassung entzogen! Er hat damals auch keine Embolie diagnostiziert sondern einen Herzinfarkt...
Aber alle im Klinikbereich hielten sich bedeckt. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus...
Wer gesund werden will meidet diese Klinik!
Alle Mitarbeiter denke ich, wissen welchen Arzt ich meine und um welche Station es geht
Diese Bewertung sind wir Angehörige unserem Vater schuldig und haben sein Leiden ausgelöst
Normalerweise sollte man den Arzt verklagen! Unterlassene Hilfeleistung, Fehldiagnose etc...

1 Kommentar

AHeim am 06.04.2022

Sehr geehrte R.KE,
wir bedauern, dass Sie den Aufenthalt Ihres Vaters im Jahr 2020 so erlebt haben und er zwischenzeitlich verstorben ist. Ich möchte Ihnen mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

Da ich selbst im Jahr 2020 noch nicht in der Klinik war, kann ich dazu leider keine Angaben machen. Ich biete Ihnen jedoch gerne an, direkt mit mir in Kontakt zu treten, um den Sachverhalt zu prüfen.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

Top Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Behandlung, Qualität des Essens und Service im Restaurant (Speisesaal ist der falsche Begriff!)
Kontra:
Krankheitsbild:
BSV
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar zwei Wochen akut mit anschließenden 4 Wochen Reha in dieser Klinik.
Als ich ankam, war ich bei einem Schmerzlevel von 8/10 trotz vieler starker Medikamente. Bei Entlassung: Keine Medikamente und Schmerzlevel 1/10.
Das ist top!

Sehr bemerkenswert ist die Kommunikation zwischen den Fachbereichen. Der Patient muss nicht wie leider oft üblich die Kommunikation zwischen den Fachbereichen übernehmen; das funktioniert in dieser Klinik von selbst.
Die Ärzte, Psychologen und Therapeuten sind allesamt kompetent, freundlich und empathisch.

Es werden viele interessante Vorträge zu verschiedenen Themenrund um Deine Krankheit geboten und auch eine Beratung rund um das Thema Reha.

Das gesamte Personal ist ebenfalls sehr freundlich und zuvorkommend. Oftmals habe ich mich eher im Hotel statt in einer Klinik gefühlt.

Vielen Dank, von mir eine uneingeschränkte Weiterempfehlung!

Top Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hätte mich zu Hause vermutlich übernommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Behandlungen gezielt auf Heilung nach Rücken-OP ausgelegt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In der Regel genügend Zeit zwischen den Anwendungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Klinik ist optimal für Reha-Behandlung ausgestattet.)
Pro:
Individueller Behandlungsplan
Kontra:
Coronabedingt überall (auch im Technikraum und Schwimmbad) Maskenpflicht. Das führt insbedondere im Technik-Raum zu Behinderungen beim Atmen während des Trainings (z.B. Ergometer-Training ).
Krankheitsbild:
Reha nach Bandscheiben-OP
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Betreuung, sehr freundliches Personal. Die Behandlung wird für jeden Patienten individuell erstellt. Ich bin total zufrieden. Zu Hause hätte ich den Erfolg niemals erzielen können.

Top Reha absolute Weiterempfehlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Personal
Kontra:
Ausstattung im normalen Zimmer
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Klinik für Reha im Bereich Neurologie. Da auch ein Kardiologe in der Klinik ist habe ich mich für diese Klinik entschieden um mein Krankheitsbild nach einem Schlaganfall komplett abzudecken.

Kompetentes, freundliches junges Personal in den Anwendungen sowie im Service zeichnet die Klinik absolut aus. Da könnten sich viele ein bisschen inspirieren lassen.

Natürlich auch die grandiose Landschaft mit den Bergen trägt hier jederzeit zu einer guten Genesung bei.

Tip top Verpflegung würde in den Bewertungen schon oft geschrieben, aber hey... Es ist wirklich gut.

Verbesserungswürdig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapien, Service, Cafeteria, Zimmer
Kontra:
Essen in Schichten, Besuchsverbot
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinisch alles zufriedenstellend. Nur das Besuchsverbot ist in Zeiten allgemeiner Lockerungen veraltet.
Man trifft sich unkontrolliert draußen mit seinem Besuch und kommt dann unkontrolliert wieder in die Klinik zurück. Hier wäre es besser kontrolliert Besucher wieder reinzulassen
Im Speisesaal muß man in verschiedenen Schichten Essen und danach sitzt man mit mehreren Personen im Zimmer oder in den Aufenthaltsräumen zusammen.
Regeln die keiner versteht.

Defizite in der Unterbringung, zu wenig Behandlungen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kompetentes und freundliches Personal, gutes Essen
Kontra:
Zweibettzimmer, zu wenig Behandlungen / Anwendungen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ankunft und das "Einchecken" erfolgt gut organisiert und reibungslos. Das Empfangspersonal wirkt sehr hilfsbereit und freundlich. Das Vorstellungsgespräch bei dem Arzt / Ärztin findet unmittelbar statt.

Über einen Terminplan, der sich in den ersten Tagen dann kontinuierlich füllt, findet man in seinen Rehatag. Dieser ist der zeitliche Leitfaden und zeigt einem, wann und wo welche Anwendung / Termin wahr zunehmen ist. Die Anwendungen werden teilweise auch mit dem Patienten abgestimmt. Leider muss ich hier erwähnen, dass eine Anwendung (war mein einziger Wunsch und wurde mir mehrfach zugesagt) es nicht in meinen Wochenplan geschafft hat. Habe jetzt aufgegeben nachzufragen.

Therapeuten (Physiotherapie / Ergotherapie): Ich denke, da ist man in guten Händen. Die Therapeuten gehen auf den Patienten ein. Dabei wirken diese sehr kompetent und freundlich. Jedoch ist die mangelnde Zeit (jeweils ein Termin in der Woche, halbe Stunde) ein Problem. Zudem findet häufig ein Therapeutenwechsel statt.

Arzt / Ärztin: Aufnahmegespräch (ca. 15 bis 20 Minuten) und die wöchentliche Visite (zwei bis vier Minuten) sind dann (bei mir) schon der einzige Kontakt. Und das was dann dort besprochen wurde, wurde nicht umgesetzt.

Zimmer: eine Reha in einem Zweibettzimmer zu verbringen, ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Es sind einfach in einer Reha zu viele Punkte, die Differenzen / Unstimmigkeiten mit dem Zimmernachbar/in hervorrufen können (Zimmertemperatur, Aufsteh- und Bettgehzeit, Telefonate (werden im Lautsprechermodus sehr gerne geführt), Fernsehprogramm, etc.). Und ansprechen wird man auch nicht immer etwas, da eine Reha doch eine Zeit lang geht und der Wille zum Frieden mit dem Zimmernachbarn da sein sollte.

Essen: morgens gibt es ein ordentliches Frühstücksbuffet. Mittags darf zwischen drei Gerichten (mindestens eins ist vegetarisch) ausgewählt werden. Hierzu gibt es immer Suppe zur Auswahl. Ein Salatbuffet rundet die Essensauswahl ab. Abends darf zwischen zwei Essen (z.Bsp. Wurstplatte oder Käseplatte) ausgewählt werden. Auch hier steht einem das Salatbuffet zur Verfügung. Das Essen hat eine gute Qualität und schmeckt auch entsprechend gut.

1 Kommentar

AHeim am 09.02.2022

Sehr geehrte/r Fair.898,
wir bedauern, dass Sie mit dem Aufenthalt in unserer Fachklinik nicht zufrieden sind. Leider geht aus Ihrer Bewertung nicht hervor, ob Sie noch bei uns sind. Sollten Sie noch im Haus sein, bitte ich um kurzfristige Kontaktaufnahme, damit wir unter Umständen noch schnell etwas ändern können.

Andernfalls würde ich mich gerne mit Ihnen austauschen, um nähere Informationen zu erhalten, um für die Zukunft ggf. Verbesserungen einzuleiten.

In jedem Fall wünsche ich Ihnen für den weiteren Genesungsverlauf alles Gute!

Mit freundlichem Gruß

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

Es ist noch genügend Luft nach oben

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/11   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapheuten, Psychologen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physio und Ergotheralpeuten, Psychologen sind top
Kontra:
Zuviele Schulungen
Krankheitsbild:
Chronischer Schmerzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diesmal war der Ablauf nicht so wie beim ersten Mal vor zweieineinhalb Jahren. Aufnahme 1. Arzt, zwischendurch 2. Arzt und die letzte Woche 3. Arzt. Allerdings nicht mein Verschulden sondern Urlaub/Stationswechselbedingt. Das innerhalb von fast 4 Wochen. Deshalb ist viel Vertrauen und Übermittlungen meiner Krankheit verloren gegangen. Auch musste ich 2 x Zimmerwechsel machen. Die Zusage allein im Zimmer bleiben zu dürfen wurden nicht eingehalten. Zuletzt willigte ich ein, in ein Komfortzimmer für 105€ Zuzahlung zu ziehen (wurde auch dokumentiert, nicht mein Verschulden). Um endlich die letzten 3 Nächte zur Ruhe zu kommen. Die Therapeuten wie Ergo, Physo, Biofeedback und auch die Psychologin waren für mich die besseren Ansprechpartner. Vielen Dank dafür.
Leider hat mir der Aufenthalt nicht viel gebracht.
Auch das Konzept (Coronabedingt) gleiche Zeit der Anreise, gemeinsame Gruppentherapien sind nicht immer von Vorteil. Denn ich war in einer 8 er Gruppe mit vielen unterschiedlichen Ansichten und Schmerzen. Mein Arzt meinte war ist eine sehr unzufriedene Gruppe.

1 Kommentar

AHeim am 21.02.2022

Sehr geehrte Traudi13,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung, die wir -wie üblich- zum Anlass genommen haben, unsere internen Abläufe zu überprüfen und soweit möglich zu verbessern.
In Ihrem Fall scheinen mehrfache Personal- und Zimmerwechsel dazu geführt zu haben, dass die an sich hilfreiche Therapie nicht die angestrebten Verbesserungen erbracht haben. Das bedauern wir ausdrücklich.
Es ist gerade in den aktuellen Pandemiezeiten manchmal nicht zu vermeiden, dass Abläufe geändert werden oder Therapeuten kurzfristig vertreten werden müssen. Hierfür können wir nur um Verständnis bitten. Eine Kombination mehrerer ungünstiger Faktoren -wie in Ihrem Fall- ist allerdings trotz Pandemie extrem selten, deswegen auch noch einmal vielen Dank für die Rückmeldung, damit wir in Zukunft ggf. früher reagieren können.

Mit den besten Wünschen

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

Sehr positiver und nützlicher Aufenthalt.

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Absprachen zwischen Ärzten und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie und Migräne
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein sehr positiver und zielführender Aufenthalt.
Man fühlt sich als Patient absolut ernst genommen.
Sehr kompetentes, motiviertes und hilfsbereites Team.
Sehr positiv: Die Absprachen zwischen Ärzten und Therapeuten funktionieren sehr gut. Jeder ist immer über den aktuellen Stand informiert.

Einmal Enzenberg ,dann gerne wieder Enzenberg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die ganze Behandlung, Tagesablauf,Therapie
Kontra:
Die patkgebühren zu hoch
Krankheitsbild:
Lws stenose Tremor in der Hand, Knie Schmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im November 2021 für 4 Wochen in der Schmerzklinik Enzenberg,kann diese als sehr gut weiter empfehlen, die Ärzte, das Pflege Personal, die therapeutischen Anwendungen waren alle sehr hilfreich, bin mit 8 auf Schmerzkala hin und mit 2 raus,ich komm immer noch ohne Medi aus,Dank der guten Betreuung rund um Paket, man darf natürlich nicht die Küche plus Servic vergessen ,alles vom feinsten und gut organisiert,,komme gerne wieder,,

Traumklinik gefunden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten/ Therapieangebot/ Essen/ Umgebung
Kontra:
Handy-Empfang / Organisation beim Frühstück
Krankheitsbild:
Spastische Diplegie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (Zwillinge) waren 100 Tage in der Klinik und können nur Positives berichten.
Es war unser erster Aufenthalt und wir haben uns direkt willkommen gefühlt. Das Doppelzimmer war für uns perfekt. Der einzige Nachteil war das (für uns Rollstuhlfahrerinnen) relativ kleine Badezimmer. Durch fehlendes Gefälle in der Dusche stand es leider immer sehr stark unter Wasser, sodass das Wasser unter der Tür her bis ins Zimmer lief. Aber dafür wurde eine Lösung gefunden. Das komplette Personal war sehr herzlich. Gespräche mit Ärzten fanden stets auf Augenhöhe statt. Während der Visite wurde sich für alle Fragen Zeit genommen und wir hatten zu keinem Zeitpunkt das Gefühl "abgefertigt" zu werden. Auf Therapiewünsche wurde schnell eingegangen, sodass wir diese oft schon am nächsten Tag auf dem Plan hatten. Auch die Physiotherapeuten waren super! Sie sind auf unsere Wünsche und Ziele eingegangen, haben Potential erkannt, dieses gefördert und standen bei Fragen immer kompetent und hilfsbereit zur Seite. Durch sie haben wir Fortschritte gemacht, von denen wir nie geglaubt hätten, dass diese überhaupt möglich wären! Vielen lieben Dank für euren Einsatz und ein großes Lob an euch! Auch das komplette Personal in allen anderen Bereichen war immer freundlich und engagiert. Das Essen war ebenfalls sehr gut und die Umgebung war ein Traum!

Wir sind sehr dankbar, dass uns die Zeit gegeben wurde, die wir brauchten um unsere Fortschritte zu erzielen und kommen auf jeden Fall wieder!

1 Kommentar

AHeim am 10.01.2022

Sehr geehrte Zwillinge90,

es freut uns sehr, dass Sie sich über einen so langen Zeitraum in unserer Fachklinik wohlgefühlt haben und gute Fortschritte machen konnten. Vielen Dank für die sehr positive Rückmeldung.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft weiterhin alles Gute.

Mit freundlichem Gruß

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

Klinik mit hohen Freizeitwert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien, Cafeteria, Pflegepersonal
Kontra:
Küche, Rezeption
Krankheitsbild:
Schmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Klinik. Gute Ärzte. Sehr gute Lage. Das Essen war etwas geschmacklos, dafür gab es in der Cafeteria eine tolle Currywurst. Ich war über Weihnachten und Neujahr in der Klinik. Die Therapien waren top. Ein Lob auch an das Cafeteriateam,daß an Silvester sogar bis nach Mitternacht gearbeitet hat,so daß trotz Coronazeit ein bißchen gefeiert werden konnte.Die Therapien waren optimal. Mitarbeiter an der Rezeption nicht immer sehr freundlich. Pflegepersonal war Super.

Reha Hüft Tep

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Uhren und andere Ständer für Krücken
Krankheitsbild:
Reha Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein grosses Lob an das gesamte Team. Physio, Ärzte, Personal, Küche usw. Man fühlt sich sehr gut verstanden und aufgehoben. Ein kleines minus, es fehlen ein paar Uhren auf den langen Wegen im Gebäude.

Jederzeit gerne wieder! :-)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Gesamt-Therapiekonzept, sehr freundliches Personal, klasse Übungen und sehr gutes Essen!
Kontra:
Die Zimmer erinnern (leider) meines Erachtens zu sehr an ein Krankenhaus
Krankheitsbild:
Panikstörung / Depression
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Gesamt-Therapiekonzept, sehr freundliches Personal, klasse Übungen und sehr gutes Essen!

Die Zimmer erinnern zwar (leider) meines Erachtens zu sehr an ein Krankenhaus, aber der Standard ist dennoch sehr hoch…

Regeneration zum Ich gelungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
bei mir wurde F43.2 diagnostiziert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich empfand den Aufenthalt in dieser Klinik als sehr gut. Schon beim Ankommen wurde ich freundlich, wertschätzend und mit viel Hilfsbereitschaft von allen Personen empfangen.
Während der REHA waren alle Therapien für mich gut ausgewählt und zeitlich gut abgestimmt. Auch hier hatte ich es mit gutem, fachlich kompetentem und freundlichem Fachpersonal zu tun. Auch das Personal an der Rezeption, dem Speisesaal, den Reinigungskräften usw... waren sehr freundlich und aufmerksam. Ich empfand das Essen sehr Abwechslungsreich und geschmacklich gut. Kompliment hier an das Personal der Küche.
Rundum kann ich diese Klinik nur empfehlen.

Beste Reha Klinik weit und breit...!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wirklich alles perfekt - Top Klinik
Kontra:
Es gibt nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann ich nur wärmstens weiterempfehlen.
Die Ärzte und Therapeuten wissen was sie tun!
Man wird hier wirklich als Mensch behandelt.
ALLE Angestellten sind mega freundlich und das Essen schmeckt sehr lecker. Ich habe mich in diesem Haus sehr wohl gefühlt und mir tat der Aufenthalt sehr gut.
Dafür, dass ich hier sein durfte, möchte ich mich nochmals tausendfach bedanken und würde mich sehr freuen, wenn ich jemals wieder kommen darf.

Akut Einweisung in

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schöne, sauber e Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Erfahrungsbericht:

Kann ich nur weiterempfehlen, super Personal, alles sauber! Gute Verpflegung

Klinik kann man nur empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Fernseh und WLAN könnten kostenlos sein)
Pro:
Tolles Personal, ob am Empfang, Reinigungskraft, Speisesaal, Therapeuten sowie Ärzte waren immer Hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen am linken Knie durch Arbeitsunfall 2016
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann ich nur weiterempfehlen. Therapien waren sehr gut. Durch Corana wurde zwar das Essen im Speisesaal auf 3 Schichten eingeteilt aber das habe ich persönlich für sehr gut gefunden, das könnte auch so bei behalten bleiben.

Beste Schmerzklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist bestens organisiert. Die Ärzte/Physio/Patient arbeiten hier Hand in Hand. Nach vier Wochen wurde ich zwar nicht schmerzfrei (habe ich auch nicht erwartet) entlassen, aber auf jeden Fall mit weniger Schmerzen, einem umfangreichen Wissen und einem guten Gefühl für die Zukunft.
In der Klinik wird man wertschätzend und vor allem als Mensch behandelt mit seiner Vergangheit und dies wird ganzheitlich bezüglich der Schmerzgeschichte betrachtet und behandelt.
Für Fragen war immer ein Arzt ansprechbar.
Ein großes Lob kann ich hier ausstellen und ich bin sehr dankbar, dass ich 4 Wochen in der Schmerzklinik Enzensberg verbringen durfte und hoffe dass viele auch diese Erfahrung machen dürfen.

Schlüssiges Therapiekonzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schlüssiges Konzept, freundliches und empathisches Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelgradige depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich aufgrund der Diagnose mittelgradige rezessive Depression in die Psychosomatik der Fachklinik Enzensberg überwiesen wurde, war ich zunächst skeptisch, ob mir der sechswöchige Aufenthalt dort wirklich weiterhelfen würde, wurde aber sehr schnell eines Besseren belehrt.
Das Therapiekonzept bestand neben der Einzel- und Gruppenpsychotherapie aus eimem strukturierten sport- und bewegungstherapeutischen Programm, welches mir verdeutlichte, wie wichtig es ist, dass Körper und Seele im Einklang sind und die Warnsignale, die sie uns bisweilen senden, zu erkennen und darauf richtig zu reagieren.
Sowohl das Ärzte- und Therapeutenteam als auch das Personal im Service und am Empfang waren ausnahmslos freundlich, empathisch und aufgeschlossen.
Heute, am Tag meiner Abreise, blicke ich sehr viel optimistischer als noch vor sechs Wochen in die Zukunft und fühle mich gestärkt, die Steine, welche einem das Leben manchmal in den Weg legt, zu überwinden.

Einfach eine tolle Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur jeden empfehlen der chronische Schmerzen hat.Tolle Ärzte, Therapeuten,sehr nettes Pflegepersonal, man wird von allen Ernst genommen ,es werden für jeden die besten Therapien zusammengestellt.
Auch ein großes Lob an die Küche und an das Servicepersonal.Alles in allem eine sehr gute Schmerzklinik.

Super Klinik, immer zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde wiederkommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Passt alles!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sport und Kunsttherapie unschlagbar!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der Aufnahme bis zum Checkout lief alles problemlos.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Lage ist unbezahlbar!
Kontra:
Hohe Kosten für WLAN und Fernseher, dazu schlechter Handyempfang
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Psychosomatik in dieser Klinik, die mir zuvor empfohlen worden war. Und es hat sich alles bestätigt. Die Lage der Klinik ist nicht zu toppen, super Aussicht auf den Hopfensee und die umliegenden Berge, allein das ist schon Balsam für die Seele!

Die Zimmer sind sauber und ordentlich, haben eine gute Größe und eine sehr schöne Terrasse. Bad ebenso. Da ich das Zimmer alleine genützt habe, war der Platz ausreichend, bei einer Zweierbelegung wird's schon eng.

Das Haus in sich ist sehr groß, in Teilen schon renoviert, aktuell laufen weitere Renovierungsarbeiten, die manchmal nervig sein können, aber ich habe dafür Verständnis, muss ja im laufendem Betrieb erfolgen. Man erkennt auf alle Fälle die "Frischlinge", die immer mit Plan hilfesuchend durchs Haus rennen, um Ihre Therapiezimmer zu finden!

Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Die Therapie war auf einen persönlich zugeschnitten und in meinen Augen ausreichend. Die unterschiedlichen Sportangebote waren super und auch mit viel Spaß hinterlegt. Vielen Dank an Herrn Sch. für die legendären Wasserball-Matches, Herrn D. für das tolle Qigong und Frau H. für Yoga und Ihre positive, energiegeladenen anderen Sporteinheiten! Das Eigentraining im Fitnessstudio war auch super, einziger Wehmutstropfen im Sport war die lästige Maske, aber auch dafür hatte ich vollstes Verständnis.
Im Bereich Entspannung hatten wir super Therapiestunden auf der Dachterrasse , wann immer es das Wetter zuließ. Frau H. und Frau Sch. haben uns durch verschiedene Entspannungsmöglichkeiten wie PMR, Phantasiereise, Bodyscan, Achtsamkeitsübungen etc. geführt und durch Ihre immer offene empathische Art sehr geholfen. Hierfür ebenfalls ein großes Dankeschön!
Die psychologische Betreuung durch Therapeuten und dem Ärzteteam war ebenfalls sehr gut. Noch ein Dank an Frau W.(Kunsttherapie) - das war der Hammer!!!!Ihre Ruhe und vor allem Ihre Interpretation der Bilder ging einem durch Mark und Bein.

Gute Lebensqualität mit chronischen Schmerzen ist möglich :-)

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Austausch und Vernetzung im multiprofessionellem Team - dadurch war das Erreichen der selbstgenannten Ziele möglich und umsetzbar.
Kontra:
Weitere Entspannungstechniken wären wünschenswert ( Yoga, Meditationen, regelmäßige QiGong-Einheiten..), Einzelsitzungen in der Kunst-und Musiktherapie wären erstrebenswert
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut empfehlenswerte Klinik bei chronischen Schmerzen. Vom Erstkontakt mit der Klink bis zur Entlassung wurde ich von einem sehr kompetenten und freundlichem Personal begleitet.
Die Stationsärztin hatte immer ein offenes Ohr für Anliegen und hat mir mit ihrer empathischen und herzlichen Art sehr gut getan.
Genauso so gute Erfahrungen durfte ich mit dem Psychologen erfahren. Absolut kompetent und engagiert und dabei blieben die Sitzungen auf "Augenhöhe", was mir half, Prozesse anzuregen.
Von der Physiotherapie ( Physiotherapeutin/ Masseurin) habe ich nicht nur von deren Fachwissen profitieren können, sondern auch von den menschlichen und herzlichen Begegnungen. Intensivere Erfahrungen hätte ich gerne in der Kunst-und Musiktherapie gemacht. Das Pflegepersonal war ebenfalls sehr hilfsbereit und engagiert. Die Entspannungstechniken wurden gut angeleitet und vermittelt. Auch hier wurden persönliche Anliegen wahrgenommen und soweit möglich umgesetzt.
Das Essen war sehr abwechslungsreich und für eine Großküche einzigartig. Allgemein herrscht in der Klinik ein sehr "sonniger Geist", der einen in allen Bereichen empfängt und begleitet. Ich durfte in der Zeit viel über chronische Schmerzen erfahren und bin nun gut gerüstet und kann das Gelernte in meinen Alltag einbringen.

Schöne Zeit in Enzensberg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter
Erfahrungsbericht:

Habe mich in der Klinik sehr gut aufgehoben gefühlt.
Ich bin der Meinung das die Klinik trotz der Corona Beschränkungen ihre Rehamaßnahmen sehr gut hinbekommt.
Die vielen Wege um die Klinik lassen sich zu Fuss oder Rad sehr schön erkunden.
Ich würde mich immer wieder gerne für einen Reha Aufenthalt in Enzensberg entscheiden

Beste Klinik auf Neuestem stand alle sehr freundlich

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn man den richtigen Arzt bekommt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Bis auf Doppelzimmer das ist negativ)
Pro:
Einzelne wird ernst genommen
Kontra:
Gesunde Ernährung kommt zu kurz
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wird sehr gut auf den einzelnen eingegangen.
Es wird viel Wissen auf dem neuesten Stand vermittelt.
Wie überall Geld regiert die Welt.

Super tolle Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Bad ist für 2 Personen etwas klein, kein Platz für Utensilien)
Pro:
Das Zusammenspiel zwischen Ärztin und Therapeuten
Kontra:
Reinigung im Bad
Krankheitsbild:
Ganzkörperschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die für mich zuständige Ärztin und TherapeutInnen haben sich sehr gut um meine Belange gekümmert und sind voll auf mich als Patientin eingegangen. Sie setzten sich mit mir zusammen um meinen Therapieplan auszuarbeiten. Wenn mir irgend etwas nicht gut getan hat und noch mehr Schmerzen erzeugte wurde sofort der Plan geändert. Alle KlinikmitarbeiterInnen mit denen ich zu tun hatte waren immer freundlich, flexibel und hilfsbereit. Egal zu welcher Tageszeit. Das Essen war gut. Wenn man wollte, hätte man jeden Tag in den vier Wochen etwas anderes essen können. Das Frühstücksbuffet war einfach super. Mittags und abends hatte man die Wahl der Qual. Die Coronaregeln wurden voll eingehalten und es wurde im Dreischichtsystem gegessen. Es gab zwar keine Vorträge aber dafür wurde bei den Therapien u. a. Theorie vermittelt die auf einen passten. Mir persönlich war dies lieber als die allgemeinen Vorträge. Das Reinigungspersonal in meinem Gang hätte etwas mehr Zeit für die Zimmer bzw. das Bad benötigt. Probleme gab es beim Internetzugang. Trotz Zugangscode war das Internet sehr schlecht. Zumindest auf meinem Gang. E-mails und whatsapp sowie Videokonferenz gingen gar nicht. Dafür musste ich irgendwo im Außenbereich so lange gehen und testen bis ich eine Verbindung hatte. Das ging auch anderen Patienten so. Nach mehrmaligem Kontaktieren der Rezeption und Beschwerde darüber wurden wir uns einig wie dies zu handhaben war. Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik fahren. Einfach ein super tolles Klinikpersonal.

Gute Schmerzklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Angestellte& Ärzte
Kontra:
Das Schwimmbad & die Sauna fehlen
Krankheitsbild:
Chronischer Schmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches,aufmerksames Team im gesamten Haus. Die Ärzte,Psychologen & Physios hören zu,machen Vorschläge,geben Anregungen. Als Patient wird man gut zu chronischen Schmerz aufgeklärt. Viel PMR zur Entspannung. Musik und Tanztherapie jeweils 90 Min zum kennen lernen. MTT alle 2 Tage und Radfahren alle 2 Tage. Wassertherapie nur Kneipp Güsse und Badewannen z.B.Stangerbad Schwimmbad und Sauna stand nicht zur Verfügung. Es war überall sauber. Das Essen war sehr gut. Die Ernährungsberatung war ebenfalls top. Wer sich auf ein multimodales Konzept einlassen möchte ist hier sehr gut aufgehoben.

Perfekter Reha - Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Man merkt das die Klinik in die Jahre gekommen ist, Renovierungsarbeiten sind im Gange)
Pro:
Die engagierten Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 6 Wochen am Enzensberg und kann nur positives berichten! Die Psychologin und die Bezugstherapeuten sind tolle Ansprechpartner und zu jeder Zeit für ihre Patienten da. Im Bereich Bewegung wird immer versucht, das optimale aus jedem Patienten rauszuholen und gleichzeitig Sport mit Spaß zu verbinden. Bei der Entspannung haben es unsere beiden Therapeutinnen auf der wunderbaren Dachterrasse geschafft, das wir loslassen lernen und uns auf die verschiedensten Atem- und Entspannungsübungen einlassen.
Die tolle Umgebung und die super Gruppe haben ihr übriges beigetragen, das am Ende des Aufenthalts eine deutliche Besserung erkennbar ist und ich gut motiviert wieder in den Alltag starte !
Wobei das wohl die Schwierigkeit ist, die hervorragenden Werkzeuge, die wir an die Hand bekommen haben, in den Alltag zu integrieren…
Ach ja, und weil es doch auch wichtig ist: das Essen war immer sehr lecker und die Atmosphäre im Speisesaal aufgrund der fixen Essenszeiten (wegen Corona in 3 Schichten) sehr ruhig und entspannt;-)

Schmerzen Lendenwirbel L4/L5

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schön gelegen.
Abläufe gut koordiniert.
Sehr gutes Essen.

Mit argen Schmerzen rein - fast Schmerzfrei heim

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das zusammenwirken der Therapeuten und der Ärzte ist super
Kontra:
Nichts auszusetzen
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose Ischialgie arge Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin schon des öfters in der Klinik behandelt worden, stets zu meiner Zufriedenheit. Dieses mal hatte ich sehr starke Schmerzen (Schmerzgrad 7 bis 10 in Ruheposition) die nicht recht weichen wollten. In einem anderen Haus riet mir schon zu einer OP wegen Spinalkanalstenose. Die Therapien sprachen zwar an aber es ging nicht so richtig vorwärts. Meine Physiotherapeutin und die Stationsärztin rieten mir zu einer Infiltration. Nach einer weiteren Untersuchung wurde mir eine Infiltration gemacht, darauf wurde es sofort besser. Sechs Tage später nochmal eine Spritze und natürlich auch weiter Therapien. Ich bin heimgekommen mit einem Schmerzgrad von 0 bis 3 bei Belastung. Es ist fast wie neu geboren. Man soll aber weiterhin seine Übungen zu haus beibehalten die man hier Gelernt hat. Bewegung ist sehr wichtig.
Durch Corona ist zwar einiges anders aber alles gut durchführbar, alle sind sehr bemüht.

Danke an alle Bereiche die für mich die 5 Wochen ihr Bestes gegeben haben.

Sehr Empfehlenswert!

eine Klinik zum genießen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (besser gehts nicht)
Pro:
alles gut in der Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
chronischer Schmerz im Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist ein Traum, phantastische Lage, von A wie Aufnahme bis Z wie Zimmer war alles top. Die Betreuung durch das Personal von der Reinigungskraft bis zum Chefarzt war superfreundlich. Die Therapeuten Psychologen und Ärzte sind sehr einfühlsam, kompetent und befassen sich intensiv mit jedem einzelnen Patienten. Man fühlt sich gut aufgehoben in der Enzensbergklinik. Das Essen war durchweg sehr gut, reichhaltig und abwechselungsreich.
Leider waren die vier Wochen wieder zu kurz. Ich hätte gerne noch die Klinik länger genossen.

Ich kann diese Klinik nur wärmstens Jedem ans Herz legen, und hoffe, ich darf wiederkommen, vielleicht in zwei Jahren.

Danke Danke Danke für alles

Sehr zufrieden - individuelle und intensive Therapie

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Verlegung wurde vom KH organisiert, hatte mit den Abläufen nichts zu tun.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ehrliches Interesse des Teams an Besserung, intensive Therapie, großartige Mitbetreuung der Psyche
Kontra:
Eigentlich wirklich nichts!
Krankheitsbild:
Polytrauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einem vierwöchigen Krankenhausaufenthalt nach Polytrauma zur orthopädischen/unfallchirurgischen Frührehabilitation für zwei Monate in Enzensberg. Während es mir aufgrund meines schlechten psychischen Befindens anfangs schwer fiel, mich auf das Konzept einzulassen, kann ich es jetzt sehr schätzen: ich hatte eine extrem hohe Therapiedichte, die neben aller Anstrengung und Belastung zu einem schnellen und sehr guten Therapieerfolg geführt hat. Das Personal und ich haben uns immer mehr aneinander gewöhnt und besonders oberärztlich und psychotherapeutisch habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Aber auch alle anderen Therapeut*innen haben mich wahnsinnig in meiner Heilung unterstützt. Gerade aufgrund meiner Psyche ist man mir in vielen Belangen sehr entgegen gekommen und dafür bin ich wirklich dankbar. Ich kam völlig bewegungsunfähig nach Enzensberg und bin nach 8 Wochen auf Krücken hinausgegangen, das schätze ich wirklich wert. Dinge wie die wunderschöne Lage, das gute Essen und die angenehmen Zimmer finde ich nicht so relevant für eine Bewertung, kann ich aber auch nur positiv hervorhebe. Würde noch eine Anschlussheilbehandlung notwenidg werden oder eine erneute Behandlung im Setting der Frühreha, würde ich ohne Zögern gerne wiederkommen. Vielen Dank!

Eine REHA Klinik wo auch das Umfeld heilt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man fühlt sich wohl
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Implantation einer Hüft TEP re
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der ersten Woche in Therapie kann ich hier nur Positives niederschreiben. Kurz nach meiner Ankunft hat sich der Stationsarzt ein aktuelles Bild von mir gemacht und auch sofort einen Therapievorschlag festgelegt. Auf Grund der kurzen Zeit im OP-Krankenhaus, es waren nur 5 Tage, noch mit Einschränkungen. Weiter ging es seither mit bester medizinischer Betreung und Therapie sowie laufender Anpassung. Alle Therapeuten/innen sind kompetent und sehr freundlich. Man merkt, daß hier überall eine starke Erfahrung dahinter steckt.
Das gesamte Umfeld der REHA Klinik läßt keine Wünsche offen. Alles ist sehr sauber und auch mit viel Herz gestaltet. Mein zugeteiltes Zimmer mit Balkon hat einen schönen Ausblick auf die Berge und Seen. Nicht ganz zurecht komme ich mit der Matraze im Bett. So wie ein Gelenkersatz wäre auch mal ein Matratzenersatz gelegentlich nicht schlecht. Kommt natürlich wieder auf die “Schwere“ der Leute an. (Spaßig gemeint). Was ich zu spät bemerkt hatte: aktuell werden im gesamten Haus alle Lattenroste und Betten überprüft und ggf. getauscht. Es ist wichtig, diese positive Organisation hier noch zu vermerken.

Die Ruhe in der Nacht erinnert mich an das Lied: Stille in den Bergen....
Der Speisesaal kann nicht schöner und attraktiver sein, man fühlt sich wohl. Die Vielfalt an angebotener Verpflegung läßt keine Wünsche offen. Wenn man noch Krücken benötigt, wird das Essen am Tisch serviert. Sonst ist für alle ein super Buffet vorhanden. Leider sind wegen Corona 3 Essenzeiten festgelegt, die etwas kurz sind.Aber das geht nicht anders. Zur Lage der Klinik: Sie liegt auf einer Anhöhe in Hopfen am See mit super Ausblick und bietet im Umfeld Abwechslung und Ruhe.

Ich gebe die Beurteilung schon jetzt ab, da ich davon ausgehe, daß sich in diesem sehr positiven Umfeld nichts ändern wird.. Man hat ja hier Zeit zum Schreiben.

Schmerzbewältigung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Preise für Komfort- und Premium- Zimmer sind überzogen und nicht gerechtfertigt
Krankheitsbild:
Schmerzen im linken Fuß, Unterschenkel, Knie rechts, LWS, BWS,HWS, Schultern bis,in beiden Händen,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapie ist jetzt noch „runder“ geworden. Durfte schon dreimal in den letzten 15 Jahren mit Erfolg eine Schmerztherapie durchführen.
Das gesamte Therapeuten-Team kennt den zugeteilten Patienten (jeder Therapeut, egal ob Arzt, Physiotherapeut oder Psychotherapeut, führt ein Eingangsgespräch mit dem Patienten) und behandelt in den Einzelsitzungen individuell ,symptom- und ursachenbezogen.

Für Schmerzpatienten die beste Wahl

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Informationsfluss untereinander, sinnvolle Therapien
Kontra:
fehlendes Bewegungsbad
Krankheitsbild:
Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom ersten Tag erfolgte eine umfassende medizinische Betreuung. Der Informationsfluss zwischen Arzt und Therapeuten ist sehr kurz, was mich sehr beeindruckte. Mit der Therapie wurde auf Grund der Vorberichte sofort begonnen und ständig angepasst. Ärztin, Phsycholgin und Physiotherapeutin sind in der Diagnostik sehr gründlich und gewissenhaft und arbeiten Hand in Hand. Sie erstellen Therapien, die zu Hause auch tatsächlich umsetzbar sind. Jeder Angestellte dieser Klinik ist sehr freundlich! Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt, bin um die Erkenntnis meiner Diagnosen reicher und fahre hervorragend vorbereitet wieder nach Hause. Enzensberg in Füssen war bezüglich meiner gesundheitlichen Probleme die beste Wahl!

Gute Ärzte und Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
Sehr großes Haus
Krankheitsbild:
HWS Syndrom Schmerzstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute und engagierte Ärzte und Therapeuten.

Vielen Dank für die gute Betreuung!

Loslassen, im Hier und Jetzt.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Gesprächseinheiten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schönes Zimmer)
Pro:
einfühlsame Therapeuten
Kontra:
manchaml zu kurze Zwischenräume bereffend der Therapieeinheiten.
Krankheitsbild:
Mehr wieder bei mir ankommen, für mich da sein und nicht nur im außen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr schön gelegen am Hopfensee.Sie hat für mich einen guten und organisatorischen Eindruck vermittelt.Alle die für mich zuständig waren,Arzt, Stationleitung, Therapeuten etc. haben mir das Gefühl vermittelt das ich hier gut versort und umsorgt werde.

Sehr empfehlenswerte Klinik, kompetentes Personal und gutes Konzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erfahrenes und engagiertes Ärzte- und Therapeutenteam, Spitzenküche
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik zeichnete sich aus durch eine sehr gute therapeutische Begleitung während der gesamten Rehazeit ( April bis Mai 21). Das gesamte Personal war sehr kompetent, engagiert, hilfsbereit, freundlich und auf den Erfolg der Reha bedacht.
Besonders hervorzuheben: die sehr angenehmen Entspannungs- Meditations- und Achtsamkeitsübungen (bei passendem Wetter auf der Dachterrasse)
Für mich war die Zeit sehr herausfordernd, aber genau richtig. Ich konnte viele lehrreiche und gute Erfahrungen für mein Leben machen. Ich wurde geschützt, gestützt und bin gestärkt nach Hause gefahren.
Danke nochmal an das gesamte Team. Ihr macht einen tollen Job!!!

sehr gute Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, chron. Rückenschmezen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2021 in der Schmerzklinik, vom ersten Tag an fühlte ich mich sehr gut aufgehoben.
Die Ärzte und Therapeuten sind sehr einfühlsam und man fühlt sich ernst genommen. Die Therapie wurde auf die einzelnen Patienten angepasst.
Das Pflegepersonal und die Damen und Herren an der Rezeption und im Speisesaal immer freundlich.
Das Essen war sehr gut und die Landschaft rund um die Klinik ein Traum.
Mir konnte in den 4 Wochen sehr gut geholfen werden, bin wieder beweglicher und habe viel gelernt.
Vielen Dank an das gesamte Team!

Prädikat: Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent, sauber, persönlich, individuell,
Kontra:
Verschachteltes Gebäude, aber nach ein paar Tagen kein Problem mehr.
Krankheitsbild:
Rehabilitation nach Hüftgelenksimplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun zum zweiten Mal in der Klinik und fühle mich heute wie damals sehr gut betreut und aufgehoben. Die Betreuer und Ärzte sind kompetent und freundlich und der gesamte Komplex ist sauber und ordentlich. Die Zimmer werden regelmäßig gereinigt, sind dem entsprechend einwandfrei und es gibt dort alles, was man für einen Aufenthalt braucht.

Der Speisesaal und die angebotenen Speisen sind durch die Bank sehr gut und es ist für jeden etwas dabei und auch an Vegetarier ist gedacht, für mich persönlich sind keine Wünsche offen geblieben.

Hervorzuheben ist auch, dass persönlich auf die Bedürfnisse der Gäste eingegangen wird, über das Maß der nötigen Anwendungen hinaus. Fragen sind jederzeit willkommen und werden ernst genommen, so dass auch Wünsche oder sinnvolle Änderungen in den Therapieplan einfließen können.

Aus meiner eigenen Erfahrung heraus, kann ich die Klinik nur jedem bestens empfehlen. Mein Aufenthalt wegen einer Hüftgelenksimplantation nach dem Krankenhaus hat mich wieder soweit auf die Beine gestellt, dass ich in meinem Alltag wieder selbständig klar komme und die weitere Genesung ambulant fortsetzen kann.

Wohl fühlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22121   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (die Terminabstimmungen zu den einzelnen Anwendungen könnten besser abgestimmt werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Notruf und Badezimmer,)
Pro:
Alle Mitarbeiter sind sehr hilfsbereit und freundlich
Kontra:
Ziemlich weite Wege
Krankheitsbild:
Knie operiert
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt wunderschön man hat einen schönen Blick Ausflüge sind von der Klinik gut zu erreichen auch das Klinikgelände ist sehr schön angelegt.
Das Badezimmer hat definitiv zu wenig Ablageflächen außerdem sind die Bodenfliesen von der Dusche zum nomarl Bereich sehr rutschig auch die Notrufe für das Stationzimmer sind meiner Erachtung viel zu hoch angebracht bei einem Sturz nicht zu erreichen da gibt es Punktabzug dafür sind die Hausdamen sehr nett und gründlich alle Achtung bei den vielen Zimmern. Kommen wir zum Speisesaal der Service ist ausgezeichnet alle sind sehr freundlich und hilfsbereit und das Essen schmeckt hervorragend da kann man wirklich nichts ausetzen. Zu guter letzt auch das ganze Team von den Ärzten bis hin zum Pflegepersonal man bekommt hier wirklich eine Rundum Betreuung und man wird als Mensch wahr genommen. Ich habe mich von Anfang an wohl und verstanden gefühlt ein großes DANKESCHÖN.
Kommen wir noch auf das Thema Corona zu sprechen im großen ganzen ist die Umsetzung gut gelungen nur finde ich es sehr übertrieben im Haus auf Sicherheitsabstand zu setzen wenn alle FFP 2 Masken tragen und einmal die Woche getestet werden
damit ist eine Vereinsamung vorbestimmt was die Sache nicht besonders leicht macht vor allem wenn man am Wochenende keine Anwendungen hat auch finde ich man könne sehr wohl gewisse Veranstaltungen durch führen mit einem gewissen Hygienekonzept.

Eigentlich gute Klinik leider mit cholerischem Chefarzt!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (insgesamt eher zufrieden aber mit "Geschmäckle")
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es kommt halt immer darauf an mit WEM man redet!)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (siehe Text! So etwas DARF nicht passieren! Wenn man als Arzt keine Ahnung hat sollte man eben einen Kollegen befragen!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Da wir ja nicht das erste mal da waren wussten wir natürlich wie man die Abläufe optimieren kann!)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Coronabedingt war halt die Cafeteria geschlossen und sonst ist auf dem Enzensberg ja eher wenig los. Ausstellungen und Vorträge gab es diesmal auch nicht so dass man sich von Essen zu Essen gehangelt hat!)
Pro:
Therapien Einzel- und Gruppen, Essen, Umgebung
Kontra:
Chefarzt, der Kostendruck scheint in erster Linie zu Lasten des Patienten zu gehen!
Krankheitsbild:
Aphasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser insgesamt 7. Aufenthalt dort wird wohl auch unser letzter dort gewesen sein.
5 mal war ich "nur" als Begleitperson dort, und 2 mal als Patient. Meine Betreute/LG fühlte sich dort immer wohl und gut aufgehoben. Jetzt hat aber dort vor 3 Jahren wohl der Chefarzt gewechselt und der neue Chefarzt ist derart überzeugt von sich dass er andere Meinungen grundsätzlich nicht hören will und als unbegründet zurückweist! Zur "Chefarztvisite", die für gewöhnlich wöchentlich erfolgt, ist er in 5 Wochen genau 1 mal aufgetaucht, 4 mal hat er sich von Oberärzten vertreten lassen. Bei dem einen mal als er da war meinte er mich als Patienten anschreien zu müssen. Ich bin 48 Jahre alt und der Letzte der das gemacht hat war min Hauptmann bei der Bundeswehr und ich war 19! Die Blasenentzündung meiner Betreuten/LG wurde von ihm bagatellisiert und anstatt etwas zu unternehmen wurde der Stationsärztin aufgegeben erst einmal weitere Tests durchzuführen. Meine Betreute (die übrigens in diesem Jahr ebenfalls als Patientin da war) hatte daraufhin weitere 3 Tage Schmerzen und Blasenkrämpfe. Auch übers Wochenende hätte sie das wohl aushalten müssen wenn nicht ein fähiger Arzt Wochenendbereitschaft gehabt hätte! Meine Beschwerde beim Konzernchef brachte nichts. Die Aussage die ich per email bekam war "es scheint sich um ein bilaterales Problem zwischen Ihnen und unserem Chefarzt zu handeln, lassen Sie sich doch einen Termin geben und klären Sie das im Gespräch"! Darauf habe ich dann allerdings verzichtet denn ich hatte keine Lust einen Termin zu machen, der mir übrigens bereits im Vorfeld des Vorfalls, in anderer Sache, vom Chefarzt verweigert wurde, um mich dann wieder anschreien zu lassen.
Ansonsten habe ich in dieser Klinik immer wieder sehr fähige Therapeuten kennengelernt ansonsten wären wir ja nicht so oft dort gewesen. Das Pflegepersonal auf der Aphasiestation war immer absolut korrekt und nett so dass wir uns dort fast wie zuhause fühlten. Die Gegend ist wirklich wunderschön und am Wochenende kann man (wenn nicht gerade Corona vorherrscht) wunderschöne Ausflüge machen (wenn man Auto oder Fahrrad dabei hat).
Leider hat die Konzernleitung in keiner Weise Patientenfreundlich auf meine Beschwerde reagiert. Es gibt sicher auch noch andere gute Kliniken in Deutschland!

Medizinisch in besten Händen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man kann Wünsche äußern.ALLE Mitarbeiter der Klinik sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall operiert Anschlussheilbehandlung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Fachklinik Enzensberg ist trotz ihrer Größe und in Zeiten von Corona eine hervorragende Einrichtung.LAGE:im Ostallgäu wunderschön erhöht gelegen.Gute bauliche Substanz und sehr ruhig.-AUSSTATTUNG: Moderne therapeutische Geräte, Bewegungsbad, große Zimmer oft mit Südbalkon.-BEREICHE:sehr vielfältiges Angebot u.a. Medizinisches Gerätetraining,Physiotherapie, Elektrotherapie, Hydrotherapie, Autogenes Training, Pilates,Qi Gong, Psychotherapie, Gehschule und vieles mehr-MITARBEITER: hochmotiviert, junges Team, sehr kompetent-trotzdem immer freundlich,erfahrene und gut geschulte Therapeuten, angenehmes hilfsbereites Pflegepersonal und Ärzte/Ärztinnen/Pschologen/innen.-KÜCHE: gut, manchmal sogar sehr gut, schmackhaft, ausgewogen. FAZIT: ganzheitliches Behandlungskonzep,flexibel und individuell, sehr gutes Betriebsklima und angenehme Atmosphäre.-Ich würde jederzeit wieder zur Akutbehandlung oder REHA dorthin gehen. Bin mit dem Behandlungserfolg sehr zufrieden und motiviert.

Ich bin enttäuscht von Verlauf und Ergebnis der Behandlung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
schöne landschaftliche Lage, gemütliche Komfortzimmer mit Südbalkon
Kontra:
fehlender Behandlungserfolg!!! Lückenhafte Doku (immer wieder die gleichen Fragen ...)
Krankheitsbild:
chronischer Schmerz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir geht es körperlich und psychisch schlechter als vor Enzensberg. Mehrere Patienten aus meiner Gruppe sind sogar vorzeitig abgereist. Die verbliebenen äußerten mir gegenüber ebenfalls keine relevante Schmerzlinderung. Bestimmte Behandlungen fanden coronabedingt gar nicht statt, bei anderen waren Behandlungszeiten deutlich verkürzt. Leider hat mich die Klinik darüber im Vorfeld nicht vollumfänglich aufgeklärt. Gruppenbehandlungen sind wenig individuell, z.B. wird allen das gleiche Zirkeltraining nahegelegt: Kniebeugen, Wand-Liegestütz, Bizeps-Curl und Standwaage (alles jeweils 5 Minuten pro Tag). Mir hat das ein Aufflammen meiner Entzündungen in Knie- und Handgelenken sowie in den Sehnenscheiden der Unterarme eingebracht. Mir gab es auch zu wenig Einzelbehandlungen. Bei Urlaub und Krankheit der Behandler fallen diese ersatzlos aus, auch über mehrere Wochen. Wer Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person hat, wird - auch wenn dabei eine FFP2-Maske getragen wurde - für mehrere Tage im Zimmer isoliert. Das führt zu weiteren Behandlungsausfällen, die nicht nachgeholt werden. Auf Biofeedback-Termine muss man mehrere Wochen warten. Der Klinik betrachtete chronische Schmerzen vor allem als Folge einer Überempfindlichkeit des Nervensystems. Dies ist ein wichtiger Aspekt. Mir aber kamen weitere Faktoren, wie nachweisliche Vorschädigungen oder individuelle psychologische Faktoren, zu kurz. Es fanden wohl regelmäßige, interdisziplinäre Teambesprechungen statt, allerdings vertraten Behandler mir gegenüber dennoch unterschiedliche Auffassungen hinsichtlich der Ursache meiner Schmerzen und möglicher weiterer Behandlungsoptionen. Das Essen ist schmackhaft und liebevoll angerichtet, aber leider sehr, sehr fleischlastig. Als Alternative gibt es häufig nur (süße) Mehlspeisen, also nix für Gemüse-Liebhaber. Zum Frühstück gibt es kein pures Obst, sondern nur in Zuckerwasser schwimmenden Obstsalat, dem zuweilen noch Kompottreste vom Vortag beigemengt werden.

2 Kommentare

AHeim am 20.05.2021

Sehr geehrter Balou2021,

wir bedauern, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Fachklinik unzufrieden sind.

Die seit 14 Monaten bestehende Pandemie ist für alle, auch für uns als Klinik mit gewissen Einschränkungen verbunden. Zum Schutz der uns anvertrauten Patienten:innen und unserer Mitarbeiter:innen sind die bekannten AHA-L Regeln fester Bestandteil unseres täglichen Ablaufes geworden. Leider ist es nicht möglich, diese umzusetzen und den normalen Behandlungsablauf zu 100 % zu gewährleisten. Beispielsweise finden die Gruppentherapien mit einer geringeren Teilnehmeranzahl statt. Damit zwischen den Terminen gelüftet werden kann, muss die Therapiezeit geringfügig gekürzt werden.

Sowohl während, als auch außerhalb CORONA legen wir jedoch großen Wert darauf, die Behandlung individuell auf die Patienten:innen abzustimmen.

Isolations- und Quarantänemaßnahmen werden ausschließlich in Abstimmung mit dem für unsere Klinik zuständigen Gesundheitsamt vorgenommen.

Zu den, für Sie noch offenen, medizinischen Fragen, bitten wir Sie sich direkt mit unserem Behandlungsteam in Verbindung zu setzen.

Wir wünschen Ihnen eine gute Genesung und alles Gute für die Zukunft.

Mit freundlichem Gruß

Alexander Heim
Kaufmännischer Direktor

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolle Klinik, tolles Personal!! Danke

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Personal
Kontra:
leider die notwendigen Coronamaßnahmen (FFP2 den ganzen Tag)
Krankheitsbild:
Migräne
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik in einer wundervollen Umgebung.
Allein die Aussicht tut der Seele gut.

Nach eine sehr ausführlichen Anamnese durch die Ärzte und Therapeuten wurde ein tolles Therapieprogramm auf die Beine gestellt.
Man hat sich in jeder Behandlung als Mensch wahr genommen gefühlt, keine Abfertigung. Auf die Schmerzprobleme wurde intensiv eingegangen und behandelt.

Wenn man zum ersten Mal dort ist, sollte man auch bereit sein, sich auf alles Neue auch einzulassen.
Wer meint, es gibt dort das Allheilmittel auf Knopfdruck ist defintiv falsch.

Es ist sehr wichtig den eigenen Schmerz zu verstehen, und die verschiedenen Möglichkeiten der Wahrnehmung und Ablenkung auch zu akzeptieren.

Ich war dort nach einer Woche zum ersten Mal seit Jahren 7 Tage am Stück schmerzfrei!!!

Tolles Personal in der ganzen Klinik, vom Speisesaal über die Hausmeister, die Hausdamen bis zu den Reinigungskräften.

Absolute Empfehlung für diese Klinik

Wunderschön im Allgäu etwas für sich und Gesundheit tun.....Enzensberg!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nett, Freundlich, hilfreich und kompetent, toll, Waldrand und ruhig, tolles Essen, Wandermöglichkeiten, Allgäu Pur
Kontra:
Corona und ganztags FFP2, teils Baulärm und Umlegungen / Anpassungen
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression, Psychosomatik und Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schön gelegene Klinik mit netten und verständnisvollen Mitarbeiter/- innen.
Allgäu pur und viel Möglichkeiten.
Es hat sich voll gelohnt so lange zu warten.
Aktuell Umbauten, daher etwas Baulärm usw. .....aber die Klinik entwickelt sich weiter, dann muss auch etwas (ohne Stillstand und während dem Betrieb) gemacht werden.
Auf Wünsche und Besonderheiten wird eingegangen
Gerne wieder. Vielen Dank

Hüftprothese

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte,Schulter,Lendenwirbelsäule
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik,
Bin kurz zuvor an der Hüfte operiert worden,
Bin mit der Klinik super zufrieden gewesen,
erstklassige Therapheuten,
sehr nette Ärzte die auch Zeit für die Patienten haben,
untetanderem wurden auch meine Rückenschmerzen und meine Schulter noch mitbehandelt die ich vor kurzem operieren haben lassen,
Fazit,trotz Corona alles bestens!
und ein Essen wie im 5 Sterne Hotel!!

Empathisch in allen Abteilungen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es menschelt
Kontra:
keine Angaben
Krankheitsbild:
Nerventransplantation/CRPS II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur 4 wöchigen Multimodalen Schmerztherapie in der Fachklinik Enzensberg und erlebte das gesamte Behandlerteam als kompetent und empathisch. Die täglichen Therapieabläufe waren strukturiert und die Massnahmen durchdacht eingesetzt. Trotz Corona fühlte man sich sicher, alle Hygienemassnahmen wurden durchweg umgesetzt incl.wöchentlichem Testen. Wer sich nicht daran halten konnte, der wurde auch disziplinarisch nach Hause geschickt. Hier geht es dann um Solidarität zu den Mitpatienten und auch der Klinik selbst, die mit viel personellen und finanziellen Aufwand ein Auftreten von Corona verhindern muss. Danke an das Pflegepersonal Station 5, Euch war nichts zuviel und ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Die behandelnde Ärztin hat sich sehr viel Mühe gegeben, die optimale Behandlung mit dem interdisziplinären Team zusammenzustellen, so dass eine Schmerzreduktion von 20 % erreicht werden konnte. Physiotherapie wurde der Erkrankung entsprechend dosiert und einzeln und in der Gruppe super erklärt und die entsprechenden Hintergrundinformationen gegeben. Aktivität vor Passivität, warum das so ist, wurde in den Schmerzgruppen ausführlich erklärt. Man kann aktiv etwas gegen den Schmerz tun und fühlt sich nicht mehr so hilflos, wenn man eine Strategie dafür hat. Sicher kann nicht erwartet werden, dass der Schmerz nach 4 Wochen verschwunden ist, zaubern kann man auch in Enzensberg leider nicht. Hier setzt dann die Arbeit des psychologischen Teams ein, die mit Einzelgesprächen und Gruppensitzungen das biopsychosoziale Schmerzmodell erklären und die Auswirkungen auf das persönliche Lebensumfeld. Nicht zu vergessen auch die professionelle Rehaberatung. Bäderabteilung super, hat mir sehr geholfen und auch ein paar Worte zum Restaurant und Essen: Es hat sehr gut geschmeckt und man konnte aus 3 Menüs wählen. Die Damen und Herren vom Speisesaal waren super nett trotz dem Corona-Mehraufwand.

Hervorragend motiviertes Klinikpersonal

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (coronabedingt)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzsymtomatik nach OP im Fuß
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Stehe derzeit kurz vor der Entlassung nach 4 Wochen Schmerztherapie. Man kann sagen, ich bis sehr zufrieden. Reibungsloser Ablauf, trotz Corona.
Absolut nettes und aufmerksames Personal, sowohl bei den Ärzten, als auch bei den Psychologen und Physiotherapeuten. Ich konnte mein Schmerzlevel um ca. 25% senken, die Schmerzhäufigkeit hat sich ebenfalls verringert. Habe während meines Aufenthaltes auf meine Bedarfsmedikation weitestgehend verzichten können.
Der Chefarzt des Schmerzzentrums zählt zu den TOP- Medizinern dieses Landes und wird seinem Ruf absolut gerecht.

Behandlung mit maximalem Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehrgut trotz der coronabedingten Einschränkungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr geräumiges Zweibettzimmer)
Pro:
Sehr zufrieden mit allem in dieser Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Wurzelblockade der HWS li + re 5 bis 7 und LWS Spinalkanalstenose L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit dem 06.04.2021 bin ich Patient in der Klinik Enzensberg. Die Schmerzbehandlung der HWS und der LWS wird 2 Wochen dauern. Am Tag nach der Aufnahme begann die Behandlung der HWS. Bis dahin hatte ich 6 Monate jede Nacht Schmerzen und Taubheit in in den Unterarmen und Händen.Jede Nacht bin ich 4 bis 6 mal aufgewacht und habe meine Hände nicht mehr gespürt, dafür hatte ich Schmerzen von den Fingern bis zur Ellenbeuge. In der Nacht nach der ersten Infiltration auf der rechten Seite der HWS habe ich bis auf einen Toilettengang zum erstenmal wieder durchgeschlafen. 2 Tage später wurde noch noch die linke Seite der HWS gespritzt. Seit dem sind meine Beschwerden der HWS Geschichte. Zu Beginn der zweiten Woche wurde dann die LWS gespritzt. Auch diese Beschwerden, ausgelöst durch eine Spinalkanalstenose L5/S1, die ich schon Jahre mit mir rumtrage und die vor 2 Jahren mit nur kurzfristigem Erfolg operiert wurde, wurden schon nach dieser einen Spritze deutlich besser. Zusammen mit den wohl dosierten Anwendungen konnte ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden. Ich danke allen Beschäftigten der Klinik Enzensberg, den Ärzten die mich betreut und behandelt haben, den Therapeuten aller Abteilungen (besonders dem Physiotherapeuten Herrn E.)den Schwestern der Station, dem Küchen- und Servicepersonal und dem Reinigungspersonal. Wahrscheinlich habe ich noch welche vergessen, aber alle in dieser Klinik machen einen super Job. Ich danke euch ALLEN.

Top Rehaaufenthalt trotz Corona

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
trotz Corona viele Anwendungen
Kontra:
wenig Kursangebote ausserhalb der Therapie
Krankheitsbild:
Psychosomatisch und Gelenkserkrankungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal im Speisesaal
Zuvorkommende und hilfsbereite Mitarbeiter bei den verschiedenen Therapieeinheiten
Ordentliche und freundliche Reinigungskräfte
Hervorragender Speiseplan - für jeden was dabei
Besuchsverbot von Angehörigen ist richtig

Aktuell nicht empfehlenswert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
deutlich reduziertes Therapieangebot
Krankheitsbild:
Chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich im Jahr 2018 hier gute, wirksame Therapien erhalten hatte und das Team als sehr engagiert wahrnahm, freute ich mich auf den Aufenthalt im Februar 2021. Leider gab es nicht wie telefonisch zugesagt alle Therapieangebote. Durch die einzuhaltenden Hygienerichtlinien durfte, trotz wöchentlicher Coronatests, alles nur in der Gruppe stattfinden. Das Essen im Schichtsystem hatte den Nachteil, das damit die Zeiten für Therapien zusätzlich begrenzt waren. Es gab kein Bewegungsbad, keine Manuelle Therapie und Mal-, Tanz-,Musiktherapie jeweils nur einmal. Ich verstehe, dass die Einhaltung des Hygienekonzeptes wichtig ist, nur wäre ich nicht angereist, wenn ich gewusst hätte, dass Therapien nicht angeboten werden. Insofern ist mein Fazit: für tägliches Zirkeltraining und 3 Mahlzeiten brauche ich keine Akut-Krankenhauseinweisung und reiste nach 10 Tagen wieder ab.

Zur rechten Zeit am rechten Ort

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche Zuwendung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Besonders im psychosomatischen Bereich ist es wichtig, dass der Patient wirklich gehört wird mit all seinen Erfahrungen und Zielen. Das ist hier wirklich der Fall. Und wenn man sich als Patient öffnet und sich auf Sache einlässt, führt das zu richtungweisendem Erfolg und neuen Perspektiven.
Das gesamte Personal ist zudem ausgesprochen nett und zuvorkommend. Ich kann diese Klinik voll und ganz empfehlen!

Erwartungen übertroffen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Haben das Beste aus der Situation gemacht
Kontra:
Wegen Corona leider nicht alle Angebote möglich
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen LWS, Bein, Schwindel nach Meningoencephaltits
Erfahrungsbericht:

Schade dass wegen der aktuellen Corona Pandemie viele Angebote der Klinik nicht möglich sind.
Aber das was da trotzdem geboten wird finde ich spitze.
Ärzte und Therapeuten sind m.M. sehr kompetent und einfühlsam.
Ich habe interessante neue Erkenntnisse gewonnen und Erfahrungen bestätigt erhalten. Auch meine Schwindelprobleme wegen der ich mir eigentlich keine Hoffnungen für diesen Aufenthalt machte haben sich gebessert.
Leider ist das Essen so gut dass ich in 3 Wochen 2 Kilo zugenommen habe ;-). Die Umgebung und Aussichten auf den See und die Berge tragen zur Genesung bei. Wer kann schon beim Ergometertraining auf dem Fahrrad Schloss Schwanstein sehen? Die Spaziergänge um die Klinik sind auch gut für die Seele.
Kann jedem der sich wegen Schmerzen stationär begeben muss/möchte, diese Klinik empfehlen!

zu 100 Prozent empfehlenswert!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen (LWS)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeder, der motiviert ist, sich auf neue Wege einzulassen und wieder auf die Beine zu kommen, ist hier genau an der richtigen Adresse.
Man wird wirklich von allen Therapeuten super betreut. Und die Zusammenarbeit unter den Therapeuten ist großartig. In Enzensberg wurde ein Konzept entwickelt, das einen ganzheitlich an der Wurzel packt. Jeder Patient wird individuell betreut und die Therapie auf jeden einzeln abgestimmt.
Ich habe mich zu jeder Zeit meines Aufenthaltes gut betreut und vor allem verstanden gefühlt. Man bekommt alle Hilfe, die man braucht und vor allem Informationen über die eigene Erkrankung, die einen viele Dinge besser verstehen lässt.
Ich bin jetzt seit 3 Wochen wieder zuhause und habe mir alles zugelegt, was ich für eine erfolgreiche Weiterbehandlung benötige. Konsequent arbeite ich weiter und kann jetzt schon große Fortschritte sehen. ABER: ohne Fleiß kein Preis! Man muss selbst was tun, das steht ausser Frage.
Die Betreuung auf der Station durch Schwestern, Pfleger, FSJ-ler bis hin zur Reinigungskraft, war zu jeder Zeit freundlich und hilfsbereit. Selbst nachts, als ich einmal Hilfe benötigte, war immer jemand zur Stelle.
Die Therapeuten in allen Bereichen waren freundlich und interessiert. Man hatte nie das Gefühl, nur eine Nummer zu sein.
Die Zimmer (2-Bett im Neubau) waren gut ausgestattet und für 4 Wochen konnte man gut klarkommen. Selbst bei den Betten konnte geholfen werden, wenn man nicht bequem schlafen konnte. Mit einem Topper konnte hier ausgeholfen werden.
Das Essen war gut und ausreichend. Durch die Corona-Regeln war das Servicepersonal etwas gestresst, was ich aber gut verstehen konnte. Ein freundliches Wort war ausreichend,um auch da immer einen netten Ansprechpartner zu haben.
Ich kann Enzensberg nur empfehlen und bedanke mich bei meinen Therapeuten (Frau Valeske, Dr. Weber und Herr Wagner ganz herzlich)!!!

Rund um zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn out, eingeschränkte körperliche Belastbarkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik bietet sehr umfang- und abwechslungsreiche Anwendungen. Das Klinikpersonal ist äußerst Kompetent, freundlich und hilfsbereit.

Die Anwendungen waren perfekt auf mein Leistungsvermögen abgestimmt. Mein körperliche Zustand hat sich erheblich gebessert.

Die Psychologische Unterstützung ist sehr hilfreich und wird durch verschiedene Meditationen unterstützt.

Super Aufenthalt

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20-21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super durchorganisiert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (komp. Ärzte und Therapeuten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die wissen was Sie tun)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (klappt alles reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles sauber, super Zustand)
Pro:
Das gesamte Konzept
Kontra:
------
Krankheitsbild:
Polyneuropathie, Nerven -Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein super Laden !!!!!! :-)
Ich war vom 28.12.20 bis 26.01.21 in der Klinik.
Angefangen vom ersten Nasenbohren(Corona - Test) bis zur Entlassung am Haupteingang alles Top Mitarbeiter und super durchorganisiert.
Wegen Schmerzen bedingt durch Polyneuropathie bin ich in die Klinik gekommen.
Hatte keine Hoffnung mehr dass mir irgendwie geholfen werden kann. Aber es kam anders. Vom Bewegungslegastheniker wurde ich zu jemand der wieder Freude an Bewegung hat.
Die Anamnese in allen Bereichen war hervorragend und es wurde sich sehr viel Zeit genommen.
Angefangen von der Ärztin über die Physiotherapeuten und Psychologin hat jeder einen super Job gemacht.
Ich wurde ernst genommen!!!
Hier wurden Behandlungsansätze festgestellt die bisher noch keinen Facharzt interessiert haben.!!!!
Auf meine Zweifel ob ich denn hier sein darf,(in Anbetracht der anderen Patienten, amputiert, etc.) wurde detailliert eingegangen.
Die Zusammenhänge der Schmerzen wurden mir klar erläutert, zum besseren Verständnis.
Das Bio-psycho-soziale System finde ich hervorragend.
Logischerweise muss der Patient selber mitmachen und sich auf was neues einlassen.
Vorher hatte ich noch nie etwas von Bio-Feed-Back oder Achtsamkeit und Entspannungstraining etwas gehört.
Ebenso wenig von Schmerzbewältigungsgruppe.
Diese Punkte haben bei mir viele Fragezeichen hervorgerufen, jedoch habe ich mich darauf eingelassen. Und siehe da ich habe sehr viel mitnehmen können. Meine Lebensqualität hat sich erheblich verbessert.
Ein dickes Lob auch an die Küche und das Servicepersonal. Das Essen war hervorragend in den 4 Wochen gab es keine Wiederholung!!!!

Trotz Corona haben wir ein super Sylvester - Menu bekommen.
Das Reinigungspersonal hat ihren Job auch top gemacht.
Alle zusammen, von Anfang bis Ende fühlt man sich sehr gut aufgehoben, die Mitarbeiter sehr freundlich und hilfsbereit.

WER HIER WAS ZU MECKERN HAT DEM KANN NICHT MEHR GEHOLFEN WERDEN.

Nochmals vielen vielen Dank an alle.

Hier wird einem geholfen wenn man selber will

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Patient ist das wichtigste. Man nimmt sich Zeit für die Probleme.
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelbruch ,muskel Verdrehung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 4 wochen in der Klinik (während der corona Pandemie).Das Zusammenspiel zwischen den Ärzten dem Physio und der Massage Abteilung war wirklich absolut spitze.Die positive Einstellung vom Patienten gehört auf jedenfall dazu.Das Essen und das Personal im Restaurant war wirklich gut und sehr Abwechslungsreich (in der Zeit war nicht einmal ein Essen doppelt auf dem aufgeführten). Die Vorträge sind sehr interessant und mit einem gewissen Humor vorgetragen (nicht Steif).Bin mit einem hohen Schmerzniveau gekommen und einem deutlich niedrigerem entlassen worden.Ich bin sehr zufrieden.
Würde auf jedenfall wieder hierher kommen.

Nur zu Empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnelles Handeln, und unterstützung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schnelle Hilfe bei Schmerzen in allen Gelenken und Wirbel,Egal ob als Schmerzpatienten oder Reha aufenthalt

selbstwirksamer und liebevoller mit Rückenschmerzen leben lernen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gute Teamarbeit und guter Austausch)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (lösungsorientiert und menschlich)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr individuell angepasst, um die bestmöglich Lösung zu erarbeiten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (sehr freundlich, zuverlässig, engangiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
respektvoller, kompeternter Umgang schafft Zuversicht
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische LWS und HWS Beschwerden nach Bandscheibenvorfällen, Spinalkanalstenosen und Gleitwirbeln
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die vierwöchige Schmerztherapie Ende letzten Jahres hat mir, als ich wegen meiner starken LWS- und HWS nicht mehr weiterkonnte, zunächst freundlichen und kompetenten Halt und Orientierung vermittelt. "Hier sind Sie richtig, wir gehen mit Ihnen den Weg!", war angesichts meiner völligen schmerzgetriebenen Ruhelosigkeit ein guter Anfang. Klar verständlich, sehr fachkompetent und auf Augenhöhe wurde mit mir ein machbarer Therpieplan ausgearbeitet. In den vier letzten Jahren hatte ich nach einem Unfall und Operation, viel krankengymnastisch geübt, mich mehrmals wöchentlich durch die medizinische Trainingstherapie durchgekämpft, allein die Wahrnehmung für meinen Körper hatte ich bis zum Klinikaufenthalt unbewusst nie wirklich gefunden und mich so in ein verbissenes Durchhalten angespanntes Kriegführen gegen meine Beschwerden hineinmanöviert. Das wurde mir nachdrücklich freundlich durch therapeutisches Spiegeln meiner Verhaltensweisen bewusst gemacht. Eine liebevollere lösungs- und freudeorientierter Bewegungsstrategie, die ich mit Hilefe der therapeuten erlernte, verbesserte meine Zuversicht. Die in der psychologischen Therapie erfahrene Unterstützung sowie die veränderten Akzeptanz- und Verhaltensstrategien haben mir im Umgang mit den Schwerzen geholfen. Den menschlichen und medizinisch sehr kompetenten Umgang schätze ich sehr, denn ich konnte wieder Vertrauen fassen und Perspektiven für ein selbstbestimmteres Leben entwickeln. Die Schmerzen sind nicht verschwunden, dennoch kann ich wieder positive Möglichkeiten sehen und bleibe nicht so sehr im Schmerz verhaftet. Ich nabe gelernt mir selbst eine Chance zu geben, meine Hilflosigkeitsgefühle bezüglich zunehmender Schmerzen einzuhegen sowie einen machbaren Plan umzusetzen. Danke an das gesamte Team der Schmerztherapie

Sehr professionelle Einrichtung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War überrascht, was für ein tolles Team vor Ort war)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Haben sich alle, sehr viel Zeit genommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Nur wegen Corona)
Pro:
Es gab nichts zu beanstanden
Kontra:
Leider waren keine Freizeit möglich, aber das war ja dem Corona zu verdanken
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits in zwei Schmerzkliniken, aber diese Einrichtung hat bisher, nach meiner Empfindung alles voll übertroffen. Von der Putzfrau, bis hin zum Service Personal, waren alle sehr zuvorkomment und hilfsbereit, und das trotz der schwierigen Zeiten von Corona. Wenn man aktiv mitarbeitet und gut zuhört, was die Therapeuten einen mit auf den Weg geben, damit wurde mir sehr geholfen. Wichtig ist die eigene Mitarbeit, trotz Schmerzen.

Patientenzimmer inmitten einer Dauerbaustelle

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Baulärm macht krank)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Beratung vor Beginn der Reha sehr hilfreich)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Management mit großen Defiziten)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Nicht während Umbau)
Pro:
Medizinische Behandlung durch sehr gute Therapeuten
Kontra:
Unterbringung in durch Baulärm belasteten Zimmern
Krankheitsbild:
Polyneuropathie, Lumbagoschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich verbringe zur Zeit eine medizinische Reha und bin in der dritten Woche in einem Premiumzimmer mit Zuzahlung untergebracht. Seit dem dritten Tag meines Aufenthalts bin ich von Montag bis Freitag mit Baulärm d. h. Schlagbohren Hämmern, Sägen konfrontiert.
Die Baustelle ist im Stockwerk direkt über meinem Zimmer, d.h das Zimmer ist direkt vom Baulärm beeinträchtigt. Mehrere Versuche mit dem Verwaltungsdirektor Kontakt aufzunehmen sind bis jetzt gescheitert
Es ist verantwortungslos, dass Patientenzimmer, die direkt im Bereich der Baustelle liegen, überhaupt mit Patienten belegt werden. Die Verwaltung verletzt eklatant ihre Fürsorgepflicht gegenüber den betroffenen Patienten und gefährdet den medizinischen Erfolg der Reha.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man fühlt sich richtig wohl, als wäre man schon ewig hier, wie zu Hause)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich sehr kompetent, verständliche, nie langweilige Vorträge)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top, sehr hilfreich für zu Hause)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (beispielhaft Note 1, gerade in Coronazeiten einfach vorbildlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr gemütlich, alles top)
Pro:
sehr freundliche, hilfsbereite, kompetente Fachleute, jeder auf seinem Gebiet
Kontra:
Patienten sollten am Haupteingang mit Armband erkennbar sein, und zu 100% der Schalter belegt sein, solange Haupteingang geöffnet ist
Krankheitsbild:
HWS/LWS /Knie/ Schultern usw... Stress/diverse psych.Problem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Ärzte und Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte Therapeuten
Kontra:
Sehr großes Haus
Krankheitsbild:
Trauma HWS Distorsion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Ärzte und Therapeuten!

Die Therapien sind von Qualität!

Sehr fürsorglich und kompetent.

Essen und Zimmer sind gut.

Sehr zufrieden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal etwas verwirrend)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Recht viele Baumaßnahmen aktuell)
Pro:
Gute Betreuung von Arzt über Essen bis Unterbringung
Kontra:
durch Corona keine Angebote an Abenden /Wochenende
Krankheitsbild:
Chronisches Schmerzsyndrom (Chronifizierungsindex III)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Mitte Oktober bis Mitte November 2020 als Schmerzpatient 4 Wochen dort. Bedingt durch Corona dauert die Therapie immer 4 Wochen in festen Gruppen, das war auch sehr gut umgesetzt. Ich hatte ein geräumiges Einzelzimmer mit fantastischer Aussicht vom Balkon. Wir haben die Medikamente (so wie ich es auch wollte) stark reduziert ohne deutliche Verschlechterungen. Die Verordnung von MTT, Bädern, Massagen usw. war gut ausgewählt. Das Essen steht einem guten Restaurant in nichts nach, Qualität und Freundlichkeit fielen mir hier besonders auf. Es war schade, dass durch Corona keinerlei Angebote wie Schwimmen nach den Therapiezeiten, Sauna oder irgendwelche Kurse angeboten wurden. Ein negativer Punkt ist die Lärmbelastung durch Umbauarbeiten in mehreren Häusern und Etagen.
Ich habe mich auf die Behandlung eingelassen und bin dieser offen gegenübergetreten. Ob die Informationen wie auch Übungen, Psychotherapie und Physiotherapie einen bahnbrechenden Erfolg haben kann ich noch nicht sagen, aber ich habe mich immer ernst genommen gefühlt, vieles für mich Neues mitgenommen und würde jederzeit wieder dorthin gehen.

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich.
Essen ist gut
Sehr schöne Gegend um zwischendurch mal einen Spaziergang zu machen

Super Konzept

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
CRPS I, Fibromyalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin rundum zufrieden mit der Schmerzklinik Enzensberg.
Die Therapeut*Innen, Ärzt*Innen,das Pflegepersonal, das Servicepersonal, alle arbeiten Hand in Hand. Das Konzept der Klinik ist stimmig, alle arbeiten danach und wenn man gut zuhört, dann kann man viel lernen über seine Krankheit. Ich habe mich ernst genommen gefühlt, alle haben zugehört und sich Zeit genommen.
Trotz der Coronapandemie habe ich mich sicher gefühlt, die Regeln waren klar und nachvollziehbar.
Wegen Corona waren die Patient*Innen in den Gruppentherapien festen Gruppen und Therapeuten zugeordnet, was ich als sehr vorteilhaft empfunden habe.
Alles in Allem kann ich die Klinik sehr empfehlen, man muss aber wissen, dass man für sich selber Verantwortung übernehmen muss im Umgang mit der eigenen Erkrankung.
Das Essen war gut, das Küchenteam und die Diätassistentin haben sich große Mühe gegeben und auf Unverträglichkeiten Rücksicht genommen und Alternativen angeboten.
Vielen herzlichen Dank an alle Mitarbeiter*Innen

sehr zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Anpassungsstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe mich rundum wohl gefühlt und von Ärzten und Therapeuten ernst genommen. Die Ärzte , Psychotherapeuten, Sport- und Kunsttherapeuten und das Pflegepersonal waren freundlich und kompetent und jederzeit ansprechbar und hilfsbereit. Die Therapien waren genau richtig auf meine Probleme abgestimmt.
Das Zimmer war gemütlich und wurde von freundlichen Reinigungskräften sauber gehalten.
Das Essen war lecker und abwechslungsreich. Gelegentlich unfreundliches Personal im Restaurant. (meist die selbe Dame)
Ich hatte auch genügend Zeit die wunderschöne Gegend zu erkunden. Ich würde noch einmal in diese Klinik kommen.

Tolle Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein 4-wöchiger Aufenthalt fand von September bis Oktober 2020 statt.
Schon der Start begann vielversprechend mit dem Bezug eines großen Patientenzimmers mit Sicht auf die Berge. Der Behandlungsplan war trotz
der Widrigkeiten durch die Corona-Pandemie mit Therapiestunden gut gefüllt.
Die Ärzte und Therapeuten sind allesamt sehr nett und haben mir neue Wege aufgezeigt. Ob es dann mit der Umsetzung funktioniert, wird sich zeigen. Besonders die Meditations- und Entspannungsübungen taten mir jedoch
so gut, dass ich sie auf jeden Fall auch künftig ausüben werde.
Unbedingt loben muss ich auch die Verpflegung: reichhaltig, schmackhaft, und
vom immer freundlichen Personal nett gereicht.
Zu guter letzt möchte ich anfügen, dass zum allgemeinen Befinden auch die
tolle Patientengruppe beigetragen hat, in der ich sein durfte.
Mein Dank geht deshalb nicht nur an das behandelnde Team, sondern auch an
die anderen Gruppenmitglieder.
Uwe

Sehr gute Reha-Einrichtung, gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
vor allem die Behandlung durch die Physiotherapeutinnen muss ich loben
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach erfolgreicher OP (Knie-TEP)war der Aufenthalt in dieser Klinik das Beste, was mir passieren konnte: zugewandte und am Wohlergehen interessierte Ärzte, kompetente und wirkungsvolle Arbeit der Physiotherapeutinnen (es waren Frauen, ich diskriminiere nicht), bestens ausgestattete Therapie-Räume, ein schönes Zimmer mit Blick auf Neuschwanstein :-), gutes Essen, gute Hygienemaßnahmen. Mit dem zweiten Knie - sollte es zu einer weiteren OP kommen - komme ich gern wieder hier her!

Schlafprobleme

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatic
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von September bis Oktober für 4 Wochen hier in Enzensberg. Es war eine tolle Zeit, die ich hier verbringen durfte. Sehr nettes Personal und sehr nette Therapeuten und Ärtzte. Auch ein Lob an die Küche. Das Essen war einfach klasse. Es war abwechslungsreich und immer ausreichend.
Meine Therapie in der Psychosomatic war sehr hilfreich und vor allem lehrreich. Ich bin guter Dinge dass ich vieles Gelernte jetzt umsetzten kann.
Was meinen Aufenhalt auch sehr angenehm machte, war das Einzelzimmer. Endlich mal richtig runterfahren von allem Alltag und Stress ist hier möglich.
Alles in allem ist die Fachklinik Enzensberg in Hopfen am See sehr zu empfehlen.
Zuletzt noch das Itüpfelchen was das Ganze noch perfekt macht, das ist natürlich die tolle Landschaft. Vielen Dank an alle
Jochen

Wohlfühlklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept mit kompetentem Team auf allen Ebenen
Kontra:
Krankheitsbild:
Chron. Schmerzsyndrom bei chron. Guillain-Barre-Syndrom, Polyneuropathie,LWS-Syndrom, Zervikobrachi
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahmne bis zur Entlassung war ich durch ein kompetentes Team ganzheitlich betreut.
Der Patient steht in dieser Klinik immer im Vordergrund und wird in allen Belangen ernst genommen.
Fachwissen und Empathie treffen hier in vorbildlicher Weise aufeinander und verschmelzen zu einem Behandlungskonzept, wie ich es zuvor noch nie so erlebt habe.
Der Patient wird immer gehört und ernst genommen. Die somatische , psychische, therapeutische Vorgeschichte wird mit dem Patienten gründlich und vertrauensvoll aufgearbeitet.
Ich fühlte mich im "Klinikurlaub mit Fitnesstraining und Wellnesskomponente".
Der harmonische Umgang der Mitarbeiter der Klinik Enzensberg untereinander färbt unwillkürlich auf den Patienten ab. Ich habe vor dem Klinikaufenthalt kaum ( auch vor Schmerzen) gelächelt. Hier wird dir Lächeln und echte Freundlichkeit gespiegelt.
Die medizinische Betreuung über alle Fachbereiche ist effektiv.
Neue Denkanstösse werden gesetzt.
Die Therapie erfolgt immer nach Absprache im gesamtem Behandler/Therapeuten - Team, fordert den Patienten, aber überfordert ihn nicht, da seine Selbsteinschätzung von Anfang an mit einbezogen ist.
Ich habe mich in einer Klinik noch nie so wohlgefühlt.
Nicht zu vergessen die gute Küche!
Ein rundum positives Erlebnis.
Übrigens: Die Schmerzmitteleinnahme konnte aufgrund der hier erhaltenen therapeutischen Massnahmen und Anstösse inzwischen vollständig reduzierent werden. Ich fühle mich trotzdem !! sehr gut, auch, da ich gelernt habe, mich und meine Erkrankung zu akzeptieren.

Absolut empfehlenswert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nimmt sich sehr viel Zeit für den Menschen! Anliegen werden ernst genommen!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitliche Therapie
Kontra:
NICHTS ist kontra!!!
Krankheitsbild:
Pulley III Läsion re. Schulter, ISG/LWS bds. chron. Schmerzen, Tennisarm re., usw., ...
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war das zweite mal dort innerhalb 2 Jahren. (Zweiter Aufenthalt war zum wiederholen von Erlerntem und um zu sehen, wie ich alleine Zuhause weiter kam mit dem Schmerz. UND vorallem um Neues an die Hand zu bekommen, um weitere Fortschritte machen zu können, damit ich mit den chron. Schmerzen weiterhin gut zurecht komme im Leben). Bin genauso zufrieden wie das erstemal!!! Physio-Therapeuten, Chefarzt und Oberarzt, sowie das gesamte Stationsteam und Psychologen sind unglaublich kompetent, MENSCHLICH und fürsorglich! Das Konzept der Klinik geht voll auf, wenn man Mut hat die Komfortzone zu verlassen und versteht, dass man selbst was tun muss, um mit dem Schmerz zurecht zu kommen. Medikamente alleine, sind für mich persönlich keine Option.
Das ist eine Klinik, die nicht sofort Tabletten austeilt, sondern erst sorgfältig, im gesamten Team, eine Anamnese, zusammen mit dem Pat., erstellt und ich hatte nie das Gefühl, dass ich nicht gehört/gesehen werde! Meine Panik-/Angstattacken wurden genauso ernst genommen, wie meine Schmerzen (egal wie oft ich was fragte, wie oft ich jammerte). Es sind immer wieder schöne Gespräche entstanden, die mir sehr geholfen haben, meine Schmerzen besser zu verstehen und damit besser umgehen zu können. Man bekommt sehr viele Impulse gezeigt und mitgeteilt, die man gut umsetzen kann im Alltag.

Fehlende Diagnostik und die Folgen, die der Patient trägt

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Rahmenbedingungen
Kontra:
Fehlende Diagnostik, ganz schlechte Anamnese bei Einweisung
Krankheitsbild:
"Anhaltend somatophorme Schmerzstörung", laut Befundbericht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich im 18.12.19 bis zum 21.01.20 aufgrund einer multiplen Schmerzlage, die sich im Laufe des Jahres 2020 dramatisch zuspitzte, so dass ich voller Hoffung die Empfehlung meines Schmerztherapeuten aufnahm, um in dieser Klinik Rat und Hilfe zu bekommen. Grund meines Aufenthaltes sollte Abklärung und Behandlung meiner äusserst schmerzhaft entzündeten Tibialis posteriror Sehne des Fußes bei chronischem Knick-Senkfuss sein.
Das Aufnahmegespräch war ernüchternd und katastrophal. Meine mitgebrachten Befunde und die Schilderung meines Leidensweges stieß aufwenig Interesse. Meine Bitte an einem Raucherentwöhnungsprogramm teilnehmen zu wollen wurde mit der Bemerkung quittiert: Was wollen Sie denn noch alles? Meine Nachfrage nach Kopfschmerztabletten: Wenn Sie nur wegen Tabletten gekommen sind, sind Sie hier falsch. Damit waren die
Eckdaten meines Aufenthaltes festgelegt. Bei freundlichem, aber gleichgültig meinen beständigen Schmerzen gegenüber agierendemPersonal wurde ich in die Mühle der Einheitstherapien geschickt. Meine beständigen Fußschmerzen und Klagen, dass ich bestimmte Übungen, bzw. Alltagsaktivitäten gar nicht ausführen konnte,wurden kaum beachtet. Von orthopädischer Diagnostik geschweige denn Therapie keine Rede. Der Entlassungsbrief ein Sammelsorium aus Textbausteinen und übernommenen Passagen vorliegender Therapieberichte nicht aus dieser Klinik,ansonsten viele für mich fragwürdige Aussagen in der Beurteilung des Verlaufes meines Klinikaufenthaltes und Empfehlungen für die Nachbehandlung, die in den relevanten Punkten ins Nichts führten. DENN: Mein Leidensweg nahm durch die fehlende Diagnostik in dieser Klinik erst richtig Fahrt auf. Im fast zynischen Sinne, ganz, wie es bei Patienten mit: Anhaltender somatophormer Schmerzstörung, vorhergesagt wird: nämlich: erheblicher Verschleiß von Therapeuten und Ärzten. Im Frühling musste der Fuß wegen gerissener Sehne operiert werden, mit vielen unabsehbaren Folgen. Die Klinik war für mich katastrophal.

1 Kommentar

Yuraku0 am 06.10.2020

Ich bin sehr froh, dass nun doch einige Patienten nach vorne kommen, denen es so wie mir erging. Befunde wurden bei mir auch einfach nicht gelesen. Ich hatte keinerlei Schmerzmedikation bei Anreisewegen Unverträglichkeiten, deshalb schickte man mich in die Schmerzklinik. Antwort: zur Neueinstellung sind wir nicht da. Ich machte auch bei der Physiogruppe die gleichen Erfahrungen. Wenn man selbst sagte, man könnte etwas nicht machen. Schulterzucken. Eine Mitpatientin brach vor Schmerzen zusammen und weigerte sich weiterzumachen. Antwort: Schmerzvermeidung ist auch schlecht...Ich habe bisher nach drei Wochen noch keinen Entlassungsbrief, dafür eine Rechnung, wenige Tage nach Abreise. Und weiter frage ich mich: woher die tollen Bewertungen? Ich finde es nicht gut, dass geäußert wird, dass man selbst schuld ist, wenn man mit der Therapie dort nicht zufrieden ist. Von wegen Komfortzone und so....

Schwer enttäuscht

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Leitung der Rezeption
Kontra:
Fachliche Kompetenz
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzstörung, postoperative Entzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich verstehe auch nach vielseitiger Betrachtung nicht, warum diese "multimodale" Schmerztherapie lange Wartezeiten, Spitzenbewertungen und Empfehlungen von Oberärzten bekommt. Die Angebote auf Website und Flyer existieren nicht. Es gibt: jeden Tag Gruppe (im Wechsel progressive Muskelentspannung oder psychoedukativer Inhalt ) und Physio Gruppe, in der alle das gleiche Zirkeltraining mal drinnen, Mail draußen machen. Ich habe Beinamputatierte mit Stock Kniebeugen machen sehen und selbst Hanteltraining mit zwei schmerzenden arthrotischen Handgelenken gemacht. Der Rest der Therapie ist einmal je Woche Psychotherapie Einzel und ein paar windige Anwendungen ( Fango) und Physiotherapie (max. 12 Minuten und hier: Übungen machen), einmal Ergotherapie. Zur Malttherapie erschien die Gruppe - kein Therpeut. Mit meinen Schmerzen fühlte ich mich total allein gelassen.Die Schwestern, bis auf einen wirklich netten Pfleger, unfreundlich. Privatpatienten bekommen das gleiche Programm wie Kassenpatienten, was an sich gerecht ist, aber man bezahlt immens mehr und die Zimmer sind einen halben Kilometer Fußweg von der Schmerzstation in einem anderen Haus. Wenn man sich nicht meldet, kann man auch auf dem Zimmer sterben. Es kümmert keinen. Das Komfortzimmer beinhaltete Presslufthammer nebenan täglich bis 17 Uhr. Im Speisesaal herrscht Chaos und Stau ob Corona und man wird angepöbelt und geschubst von hungrigen Patienten, die nicht in der Schlange warten können.
Der Arzt interessierte sich nicht für Befunde, alle haben eine Schmerzkrankheit, es gibt keinen Akutschmerz auch wenn er im Bericht steht. Schmerzmedikation oder alternative Schmerzlinderung bekam ich nicht. Ich habe den Aufenthalt nach 8 schrecklichen Tagen abgebrochen.Das war für mich seit Jahren das schlimmste Erlebnis in einem Krankenhaus und ich träume nachts noch immer davon. Die Erfolge hier wundern mich. Ich hatte 8 Monate gewartet und mir so gewünscht Hilfe dort zu bekommen.

2 Kommentare

ottoundhilde am 24.09.2020

Kann man leider nur alles so bestätigen.
Massenabfertigung mit fast nur Gruppenterminen, und sehr langen Leerlaufzeiten dazwischen.
Wohl viele Fake Bewertungen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Positive Darstellung mit nichts dahinter

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Behandlung
Krankheitsbild:
chronische Schmerzen, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau erhielt trotz Gutachten und unbedingter Empfehlung des Hausarztes kein Einzelzimmer. Da sie auch unter Angsstörungen leidet ist eine qualifizierte Behandlung nicht möglich gewesen. Die Ärtzte und Psychologen sind sehr unterschiedlich. Meine Frau hatte Pech. Anwendungen und Termine manchmal 2 am Tag mit ewig langen Pausen. Auf dem Zimmer zurück ziehen war nicht möglich.
Fast nur Gruppentermine mit Massenabfertigung. Privatpatienten wurden klar bevorzugt.
Diese Maßnahme mussten wir abbrechen.
Da wird man noch aufgefordert gut zu bewerten.
Meiner Meinung nach sind da viele Fakes bei den Super Bewertungen dabei.

Ärztliche Betreuung war sehr schlecht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Geh)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Termin 4 Tage vor Beginn der Reha, ansonsten 4 Monate warten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Gehschule und Physioteam ist sehr gut.)
Pro:
Gehschule und Physioteam
Kontra:
Arztliche Betreuung Haus 3 Station 4
Krankheitsbild:
Oberschenkelamputation links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich vom 06.07.2020 bis 01.08.2020 in Rehabilition im Haus 3 Station 4. Aufgrund eines Unfalls musste vor einem Jahr eine Oberschenkelamputation durchgeführt werden.Das Aufnahmegespräch wurde von einem sehr freundlichen jungen Arzt durchgeführt. Die Aufnahme wurde ausführlich mit meinen Wünschen auch bezüglich Phantomschmerzen und seelischen Schmerzen schriftlich festgehalten. Bis auf die Standartanwendungen wurde keine weiteren Therapien in den ersten 2 Wochen verordnet. Nach zwei Wochen wurde ich einem anderen älteren Arzt zugeteilt dem ich den gleichen Aufnahmebogen nochmal ausfüllen sollte!!!!!. Dieser sehr unfreundliche Arzt sagte das z.B Elektrotherapie, Entspannugstechniken wären nicht für mich vorgesehen. Ich sollte nach zwei Jahren noch mal wieder kommen und eine ambulante Gehschule würde nichts sein. Ich war schockiert. Es ist beängstigend von solchen Ärzten betreut zu werden. Auch der leitende Stationsarzt interessierten meine Beschwerden nicht. Der Sozialdienst in der Klinik ist der Name nicht Wert. Keine berufliche oder sonstige Beratung. Viele Leistungen wurden aufgeführt im Entlassungsbericht aber sind mir nicht angeboten worden. Diesbezüglich bekommt die Deutsche Rentenversicherung eine Stellungnahme von mir das ich den Bericht nicht sozialmedezinisch teile. Das war nur ein Teil meiner persönlichen Eindrücke.

Im Vergleich zu 2019 sehr nachgelassen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzteteam
Kontra:
Klinikorganisation
Krankheitsbild:
Lumboischialgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich vom 31.08. bis 08.09. in der Orto-Akut. Hier war ich auch 07/2019 für eine Woche. Leider muss ich sagen hat die Klinik zum letzten Jahr sehr nachgelassen. Das Ärzteteam ist wirklich hervorragend aber die Klinik selbst hat sehr nachgelassen. Bedingt durch Corona hat die Klinik beschlossen die Akutpatienten auf den Zimmern das Essen zu servieren. Die Rehapatienten dürfen in den Speisesaal mit geplanten Essenszeiten. Das Essen in den Zimmern ist kein Vergleich mit dem Essen um Speisesaal und ich bin wirklich sehr enttäuscht. Außerdem ist die Ruhe dadurch in den Zimmern nicht mehr gewährleistet und die Regeneration nicht mehr gegeben. Zudem werden An- und auch Abreisetag voll berechnet - obwohl die Anreise zwischen 10 und 11Uhr, und die Abreise bis 10Uhr erfolgen muss! D.h. die Klinik kassiert am Anreisetag doppelt für ein Bett! Unglaublich! Wenn das Ärzteteam nicht so gut wäre, würde ich momentan von der Klinik abraten.

Ein Geschenk!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wie gesagt: ein Geschenk)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Schmerteam-Mitglieder waren äußerst kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Ärzte - v.a. Dr. Klimczyck ist ein toller Arzt und Mensch)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (die Klinik ist zwar etwas in die Jahre gekommen, aber die Zimmer waren schön, praktisch und v.a. alles super sauber!)
Pro:
die ganzheitliche Sicht, die hier zur Anwendung kommt
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
u.a. chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für mich waren die 4 Wochen in der Schmerztherapie ein Geschenk! Ich bin sehr froh, dort gewesen zu sein. Dr. Klimzcyck und sein Schmerzteam sind wirklich Gold wert! Ich fühlte mich von Beginn an aufgehoben und verstanden, hier ist man nicht nur Patient, sondern auch Mensch. Ohne große Ausführungen wusste das Team, wovon man spricht. Man kann hier wirklich viel über sich und das Thema Schmerz lernen. Neben der Unterstützung durch das ganzheitliche Team, bestehend u.a. aus Orthopäden, Physiotherapeuten, Psychotherapeuten, ...hatte ich aber auch eine tolle Gruppe, die mir auch danach immer noch täglich eine Stütze ist. Für Patienten, die ihr Leben in die Hand nehmen wollen und eigenverantwortlich etwas verändern möchte, die Chance, ihr Leben zurück zu bekommen. Für Patienten, die allerdings glauben, sie könnten ohnehin nichts ändern und sich ihrem Schicksal ergeben haben und auch keinen Aufwand betreiben wollen, kann ich nur abraten. Diese sollten die wenigen, sehr begehrten Plätze lieber den aufgeschlossenen und motivierten Patienten überlassen. Es gibt nichts ärgerlicheres als ständig herummeckernde Patienten, die sich an Allem stören und denen nichts recht ist. Auch toll war das Essensangebot. Für eine Klinik topp. Allerdings nichts für Patienten, die nicht eigenverantwortlich darauf achten können, was und wieviel sie essen. Diesen wird es vermutlich passieren, dass sie zwar mit weniger Schmerzen, dafür aber mit deutlich mehr Gewicht zurückkommen.

4 Kommentare

ottoundhilde am 23.09.2020

Sehr schöner Bericht
Herr Privatpatient. Sie sind Gold wert, und unersetzlich für unsere Gesellschaft.
Hoffentlich werden Sie 200 jahre alt und berichten weiterhin so märchenhaft.
Was haben Sie dafür bekommen?

  • Alle Kommentare anzeigen

Mit Vorbehalten gekommen und begeistert gegangen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die psychologische Betreuung hat genau gepasst. Die Freundlichkeit des gesamten medizinischen Personals war ausgesprochen lobenswert.
Kontra:
Räumlichkeiten, die bspw. abends den Verzehr eigener Getränke zulassen sind rar. Der Einfluss auf die Therapiezeiten ist aufgrund der Gruppenzugehörigkeit extrem gering.
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Ziel war es, einfach mal dem ewigen Stress des Alltags zu entfliehen und den eigenen Akku wieder einmal so aufzuladen, dass er den täglichen Anforderungen standhält.

Der ärztliche Ratschlag lautete psychosomatische Rehamaßnahme in der Klinik Enzensberg. So startete ich mit einigen Vorbehalten gen Aufenthalt in Hopfen am See.

Die Einschränkungen zur aktuellen Pandemiezeit sind zwar nicht schön, aber notwendig und letztlich geht es ja um die Sicherheit aller Patienten und des Personals.

Die Freundlichkeit des medizinischen Personals war die erste angenehme Überraschung. Dazu kam die täglich steigende Erkenntnis, in dieser Klinik sehr gut aufgehoben zu sein. Ich hatte das Glück einer gut harmonisierenden Gruppe sowie bester psychologischer Betreuung. Meine anfänglichen Vorbehalte wandelten sich im Laufe der 4 wöchigen Behandlung total zum Positiven.

Beruflich habe ich ständig und mit vielen Menschen zu tun. Teils sind es auch interessante Menschen, die mich kurzzeitig beeindrucken. Diese Menschen kommen und gehen. Im Gegensatz dazu werden die Menschen, die mich während meines 4 wöchigen Aufenthalts in der Klinik Enzensberg begleitet haben, nachhaltig Spuren in meinem Leben hinterlassen. Sehen Sie diese Beschreibung als eine große Auszeichnung für meine Psychologinnen und Betreuer.

Ich bin sehr dankbar für meine Erfahrung und den dortigen Aufenthalt. Ihnen liebe Leserin/lieber Leser, wünsche ich eine ebenso positive Erfahrung und hoffe, dass meine Bewertung Sie ermutigt, die Klinik auszuwählen.

Mein Fazit: jederzeit gerne immer wieder!

1 Kommentar

ottoundhilde am 23.09.2020

Ihr wunderbarer Bericht hat Spuren in meinem Leben hinterlassen. Ach könnte ich so intelligente Menschen nur treffen die es geschafft haben mit psychologischer Hilfe ihrem Alltagsstress zu entkommen.
Leider ist wohl ihre Haushaltshilfe ausgefallen und sie mussten selber staubsaugen,waschen und abspülen.
Das kann ich gut verstehen dass man da in unglaublichen Stress gerät.
Das kann man doch so einem wunderbaren Privatpatienten nicht antun.
Bitte ziehen sie doch ganz in die Klinik für immer. dann sind sie nur noch von Engeln umgeben.Hoffentlich mussten Sie sich heute noch nicht selbst die Nase putzen. Nicht das sie in Stress geraten.

Einfach top! Ganzheitlich- & Fachlichkeit auf höchstem Niveau!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitlicher Ansatz
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Juli 2020 4 Wochen in der Akutschmerzabteilung der Fachklinik Enzensberg. Seit einigen Jahren habe ich chronische Rückenschmerzen und bekam dies nicht in den Griff. Der Ansatz der Klinik hat bei mir voll gegriffen. Ich bin sehr glücklich und und immer noch schmerzfrei. Es dauerte zwei Wochen bis die Maßnahmen griffen. Ich war zuerst ab und an skeptisch und hab gezweifelt. Aber wenn man so lange mit Schmerzen lebt, ist das sicher menschlich und verständlich.
Aber die Spuren, die in Enzensberg neu gelegt wurden, um mein Schmerzgedächtnis neu zu "programmieren" waren super. Ich dachte, ich wüsste schon sehr viel. Das war auch der Fall. Aber man lernt ja immer was und für mich schien dieses zum weiteren Durchbruch zu verhelfen.
Das Team, das für mich zuständig war (Arzt, Schmerzpsychologe, Krankengymnast, Massagetherapeut) war spitze. Alle arbeiteten Hand in Hand. Alles war sehr ganzheitlich und durchdacht und individuell abestimmt. Ich wurde ernst genommen und immer einbezogen. Die gesamte Klinik ist total gut strukturiert. Alle sind sehr freundlich. Das Essen ist sehr gut! Natürlich ist es sehr wichtig, dass man selber offen ist und mitmacht, ansonsten wird es nicht viel bringen. Das Team hat mir Hoffnung gegeben und mein Vertrauen gestärkt. Juhu! Ich bin schmerzfrei und denke, ich werde es mit allem, was mir von Enzensberg mit gegeben wurde halten können.

Bestens versorgt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte, Knie, Schulter, HWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schönes Zimmer, gutes Essen.
Sehr kompetente Ansprechpartner Ärzte und Therapeuten, es wird sehr gut auf die Belange und Wünsche der Patienten eingegangen. Sehr freundliches und hilfsbereites Personal insgesamt. Tolle Lage, landschaftlich sehr schön gelegen.

Burnout, was ich dagegen tun kann

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therpeutenteam, Atmosphäre, Zimmer mit Balkon
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout = Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.Mai bis 7.Juli 2020 zur Reha dort.
Es hat alles gepasst, die Therapeuten waren echt bemüht und sehr nett und einfühlsam. Die Therapie hat mir sehr gut getan, ich hatte viel Sport, Gymnastik und Entspannung. Auch die Gruppen- und Einzeltherapie war auch meine Krankheit (Burnout) zugeschnitten. Ich habe viel über mich und mein Verhalten gelernt, was ich selber ändern kann, damit es mir langfristig besser geht. Es wurde für uns auch eine Kunsttherapie angeboten, und obwohl ich sehr skeptisch war und ich gar nicht gut malen kann, habe ich teilgenommen. Es war in unserer Gruppe eine tolle Erfahrung, die Therapeutin war sehr nett und ich hätte nie gedacht, was sie aus meinen Bildern über mich erfahren hat und wie sie mich so gut einschätzen konnte.
Also, es war alles in allem eine erholsame Zeit, ebenso schön war natürlich die Freizeit im schönen Allgäu, die ich auf meinem mitgebrachten E-bike durchradelt bin.
Mein Fazit: sehr empfehlenswert

Hurra , ich bin die Schmerzen los

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das Gesamtkonzept stimmt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ruhig und mit viel Zeit wurde mir zugehört)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gutes Eingehen auf die persönlichen Bedürfnisse)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (geschmackvoll und sauber)
Pro:
Das gesamte Team arbeitet Hand in Hand
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Kopfschmerz und Schwäche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

10 Jahre lang litt ich unter sehr starken Kopfschmerzen und grosser Schwäche. Ich ging von Arzt zu Arzt, aber erst in der Enzensberg Klinik konnte mir durch die sehr gute interaktive ärztliche , psychologische und physiologische Unterstützung geholfen werden.

Helmut Rasche

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wurden meine Beschwerden ernst genommen.
Nach einem Jahr und deshalb mit einem zeitlichem Abstand. Ich habe viele Ziele in kleinen Schritten erreicht.
Die Stunden bei Dr. Kuhnt sind mit täglich bewusst.
Lernen sich nicht zu ärgern, Entspannungstraining und vieles mehr ist mein täglicher Begleiter.
Geduld, Achtsamkeit, positiv Denken!

Spitzenklasse !!!!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles durchdacht und absolut Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gingen auf meine Beschwerden ein)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles reibungslos vom Empfang bis zur Entlassung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das komplette Team von Enzensberg
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
LWS und Schmerzen rechtes Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Februar bis Mitte März 2019 in dieser Klink,da ich chronische LWS Beschwerden hatte und starke,langjährige Schmerzen am rechten Knie hatte.
Die Lage der Kllinik ist traumhaft.Ich wurde herzlichst empfangen.Ich hatte einen gut angepassten Übungsplan, mit Einzel und Gruppentherapien.
Die Physio hat mir richtig gutgetan,geanusso wie Massagen,Gespräche,Übungen im Bewegungsbad etc.
Auch die Einweisung im MTT Raum war genau nach meinen Bedürfnissen abgestimmt.Ich wurde auch immer täglich bei der Visite gefragt ob alles in Ordnung wäre und das zusammengestellte Programm passt.
Das 2 Bettzimmer war absolut in Ordnung,hatte auch einen super Zimmernachbarn.
Nun zum Essen:
In den 4 Wochen wo ich in dieser Klink war, gab es jeden Tag frische,leckere Sachen.Es war kein einziger Tag dabei,wo das Essen nicht schmeckte.Wer hier über das Essen schimpft, isst daheim wahrscheinlich nur aus der Dose.
Ich ging nach 4 Wochen fast schmerzlos aus dieser Klinik.Man muss natürlich das Programm komplett mitmachen und nicht meinen,daß man auf Wellnessurlaub ist.
Nochmal vielen Dank an das komplette Team der Schmerzklinik Enzensberg.Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen und kann die Klinik absolut weiterempfehlen.

4 Kommentare

hape25 am 10.04.2020

Ihre mehr als unnötige extrem dumme und überhebliche Bemerkung mit dem Essen aus der Dose lässt Rückschlüsse auf Ihre Intelligenz zu.
Da kommt Übelkeit auf bei solchen Typen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Mehr Schein als sein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr uunzufrieden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (total schlecht)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
ein Physiotherapeut ( Namensnennung leider nicht erlaubt)
Kontra:
Zweibettzimmer, zu wenig Betreuung, Massenabfertigung
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Cervikobrachialgie, psychische Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist leider so das hier schon eine gewisse Massenabfertigung stattfindet.
Bei der wahl der / des Ärztin- Arztes und der Psychologin muss man echt Glück haben. Es gibt welche die motiviert sind und diese Motivation auch weiter geben.
Ich hatte leider großes Pech. Das konnte nichts werden.
Termine und Therapien waren bei mir bis auf 2 in einer Woche nur Gruppentermine, und es gab Tage da waren 4 Stunden und mehr zwischen Terminen. An manchen Tagen 2 Termine. Auf Rückfrage sagte man mir: gehen sie doch im Wald spazieren.
Die Psychologin hatte absolut null Interesse.
Bei Mitpatienten/innen war das deutlich anderst. Private wurden absolut bevorzugt. Zweibettzimmer geht gar nicht. Da kann man nicht abschalten und zur Ruhe kommen. Das interessiert dort auch niemanden.
Einweisung MTT dauerte eine Minute das wars, auch diese war völlig lustlos.
Insgesamt eine Enttäuschung und ein Fehlgriff. wegen der vielen guten Bewertungen ist in dem Haus absolut eine Arroganz zu spüren, nach dem Motto: Sie dürfen froh sein das sie überhaupt bei uns sind.

1 Kommentar

Schnütchen am 05.05.2020

Hallo,

Genau so, wie du es beschreibst, habe ich es auch erlebt.
Meine Zimmerkollegin hatte einen anderen Arzt als ich und siehe da, da ging so einiges mehr als bei mir. Die hat von A bis Z alle Behandlungen bekommen, egal was.
Ich hingegen, mir wurde alles, aber auch alles verwehrt. Ich hatte ausser dem Psychokram nur Ergometertraining für 10 Minuten, bei der Einzelkg wurde nur geredet, alles andere bekam ich nicht. Es hieß immer nur, das gibts auf Schmerz akut nicht.....hey Leute, verar...... kann ich mich selbst. Meine Zimmerkollegin hatte doch alles, sie musste fast täglich was absagen, weil es ihr zuviel war.
Und ich....ich wusste nicht ein und aus.
Ich bin täglich draussen gewesen und bin gelaufen. Ich war täglich im Bewegungsbad und habe dort in Eigeniniative was gemacht.....
Was hab ich gebettelt....oh Mann.

Vielleicht hätte man was verhindern können....ein neues Mrt zeigt nun 2 weitere Bandscheibenvorfälle, toll, super, spitze.....Anschlussdegeneration.....

Man wollte mir nicht helfen.

Zum essen braucht man nix zu schreiben, jeder empfindet das anderst.
Wenn ich 4 Wochen täglich den gleichen Salat esse, ist es auch langweilig.

Wer dort eine Reha macht, wird dort auf Händen getragen....super Einzelzimmer, sehr viele Therapien....usw.
Ich war aber auf der Schmerzabteilung Haus 3, 5. Stock.
Das sind 2 Paar Schuhe.

Alle diejenigen, denen dort so wunderbar geholfen wurde, beglückwünsche ich....möge es lange halten.

Ich bin aufgrund fehlender Behandlungen in einem viel schlechteren Zustand nach Hause gegangen.
Ausser Ärger war da nix.....
Und einen Brief von der Klinikleitung kam auch noch, hatte ich mich doch dort beschwert.

Auch wenn dort alle nett und freundlich sind, so hilft dies letztendlich nicht, gesund zu werden. Da kann auch die Aussicht nicht punkten.

Ich bin ein ganz normaler Mensch, bin weder eingebildet, noch böse, noch sonstwas, geschweige was besseres.
Ich habe mir zum Glück meinen Therapieplan abfotografiert und den meiner Zimmerkollegin. So kann ich zumindest beweisen, von was ich rede.

wärmstens zu empfehlen!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Fachkompetenz
Kontra:
kurzes Zeitfenster beim Abendessen
Krankheitsbild:
CRPS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang des Jahres für 5 Wochen auf Schmerztherapie in der Klinik und bin heute noch begeistert vom Chefarzt und seinem gesamten Team. Nicht nur fachlich absolut top, auch menschlich nicht zu übertreffen (wo findet man sowas heutzutage noch?). Auch das "drumherum" im Haus ist sehr vorbildlich. Rezeption, Speisesaal mit der wirklich guten Qualität des Essens und v.a. die Freundlichkeit. Egal ob Putzfrau, Service, Therapeuthen, Ärzte...man bekam fast immer ein Lächeln geschenkt. Einzig die Essenszeiten am Abend sollten etwas entzerrt werden, da ist in der einen Stunde schon recht viel Trubel im Speisesaal. Ich kann diese Klinik wirklich sehr empfehlen und würde sie bei Bedarf sofort wieder wählen.

1 Kommentar

hape25 am 11.04.2020

Entspricht genau dem Charakter dieser Klinik.
Privatpatienten werden deutlich besser behandelt.
Dafür werden andere vernachlässigt. Super!

Vielen vielen Dank

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nur zu empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronisches Schmerzstörung, BSP LWK4/5, Facettengelenksarthrose LWK4-SWK1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang März in der Klinik. Wurde sehr freundlich aufgenommen und und vom Arzt auch sehr ernst genommen und aufgeklärt über den Ablauf des stationären Aufenthaltes. Jeder Therapeut nahm sich Zeit für mich. Ich hab mich zu keiner Zeit alleingelassen gefühlt oder falsch behandelt. Auch die übrigen Mitarbeiter der Klinik möchte ich an dieser Stelle mal loben. Ihr macht alle einen tollen Job. Ich würde mich sofort wieder für diese Klinik entscheiden.!!!
Ich glaube es liegt an jedem Einzelnen sich in der Therapie einzubringen um Erfolg zu haben. Ich weiss, es ist verdammt schwer, aber der Weg lohnt sich in jedem Fall, man sollte nie aufgeben. Mir wurde sehr geholfen und ich würde sehr gerne wiederkommen. Ein ganz liebes Danke an Alle, die mir bei diesen Aufenthalt zu einem Erfolg geholfen haben.

Emphatische kompetente Klinik mit tollen Therapieansätzen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
vertrauenserweckendes Personal mit viel Herz
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Polytrauma psychologischen, neurologischen, orthopädischen,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das erste Mal war ich in der Schmerzklinik in Enzensberg im Sommer 2017, das war ca. 1 1/2Jahre nach meinem Unfall. Im Oktober 2015 habe ich durch einen Sturz ein so genanntes Polytrauma erlitten, ich habe schmerzlich erfahren, was der Begriff „Polytrauma„ bedeutet. Mein erster Aufenthalt in dem Jahr 2017 waren ca. fünf Wochen. Die ersten zwei Wochen sind mir sehr schwer gefallen, da ich nicht so recht die Therapieansätze der Klinik für mich nachvollziehen konnte und mich auch geweigert habe, an manchen Therapien teilzunehmen. Mir wurde auf kompetente Art und weise beigebogen, dass sich die Ärzte schon etwas bei dem Behandlungsprogramm denken und ich an allen Therapien teilzunehmen habe. Das Ergebnis nach den fünf Wochen, gab der Klinik Recht. Ich habe 2017 wie auch jetzt in 2020 ein absolut, durchstrukturiertes Haus kennengelernt, was ich wirklich zu schätzten gelernt habe. Die emphatische Kompetenz und das Netzwerk, der Ärzte und Therapeuten sind aus meiner Sicht beispielhaft. Die für mich zuständigen Ärzte und jeder Therapeut, die mich behandelt haben, wussten durch die internen Besprechungen, über meinen Gesundheitszustand Bescheid und alle konnten somit, gezielt nach einem klärenden Vorgespräch mit der Therapie beginnen. Jedoch, gibt es auch in dieser Klinik einen freiwilligen zwang, was mir meine Ärzte, bei zweifeln an manchen Therapien deutlich gemacht haben, es ist eben kein Wunschkonzert! Am Anfang der Behandlung, gibt es Patienten – Ärztegespräch, wie selbstverständlich, hat auch der Patient in diesem Gespräch ein Mitspracherecht. Da ich in 2 verschiedenen Schmerzklinken nach meinem 1. Aufenthalt 2017 Enzensberg war, kann ich mit fug und recht behaupten, dass die vielseitigen Behandlungsansätze von der Klinik Enzensberg wirklich einzigartig für mich waren. Nun habe ich meine Behandlung für das Jahr 2020 fast beendet und es hat sich das bestätigt, was ich im Jahr 2017 erfahren habe.Ich gehe gestärkt, mit neunen Ideen, aus der Klinik.

Sehr hilfreiche Behandlung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nette Ärzte, Therapeuten, Stationsmitarbeiter, komfortables Einzelzimmer
Kontra:
wenn man zum Ende der Essenszeit kam, waren die Bufetts ziemlich leer " gegessen"
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr freundlich und kompetent in der Klinik aufgenommen.
Die Therapeuten und Ärzte konnten dieses komplexe Thema der Schmerztherapie für mich sehr verständlich rüberbringen und ich konnte viel mitnehmen. Herzlichen Dank dafür.
Leider musste meine Behandlung aufgrund der Corona-Krise abgebrochen werden. Ich freue mich jetzt schon drauf, in hoffentlich absehbar Zeit die Behandlung komplett durchzuführen.

"Der Patient steht im Mittelpunkt"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Fachteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Reha-Patientin mit Skoliose, Athrose in den Knien und Knick-,Spreiz- und Senkfuß, sowie Muskelverspannungen kam ich in die Klinik.
Ich wurde freundlich von den Stationsschwestern aufgenommen, die auch mehrmals wöchentlich wohltuende Entspannungsübungen und Meditation angeboten haben. Der zuständige Arzt hat sich die Zeit genommen sich meine Schmerzen schildern zu lassen und hat dann entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Dazu gehörten zweimal wöchentlich Einzel-Physiotherapie. Auch die Pythiotherapeutin ging auf meine einzelnen Beschwerden ein, hat sie behandelt und mir passende Übungen gezeigt. Zudem gab es dazu Gruppenphysiotherapie mit Gleichgewichtsübungen,Tanz,Landschaftsspaziergang, Bewegungsbad, ...
- also ein sehr umfangreiches und vielseitiges Programm, das auch abgesprochen und sehr gut koordiniert war. Zudem fand dreimal wöchentlich Sport statt, bestehend aus sechs bis sieben Übungen, die meine Physiotheapeutin für mich zusammengestellt hat, gegebenenfalls auch erweiterte. Begleitet wurde die Reha-Maßnahme von einer sehr kompetenten Psychologin, die mit mir Einzelgespräche führte (über mein Wohlergehen, über die familiäre und berufliche Situation und auch darüber wie's nach der Reha weitergeht)und zweimal wöchentlich Gruppenpsychotherapie anbot,
wo es die Gelegenheit gab,sich über Themen wie
Konfliktmanagement, Verlust, Stress, .... in der Gruppe auszutauschen. Der zuständige Arzt hat neben der körperlichen Behandlung auch die psychische Seite meiner Beschwerden beleuchtet und zudem in Gruppensitzungen darüber gesprochen welche Möglichkeiten es gibt auch mit chronischen Schmerzen umzugehen und sie zu bewältigen. Insgesamt war auch erkennbar, dass alle Fachkräfte, die für mich zuständig waren, sich zusammensetzten und sich absprachen, um mir eine möglichst optimale Behandlung zukommen zu lassen. Ich war mit dem psychosomatischen Fachpersonal sehr zufrieden.

Erfolg erreicht man nur gemeinsam

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein super professionelles Team
Kontra:
es ist kein Wellnessaufenthalt
Krankheitsbild:
Chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Fachklinik Enzensberg durfte ich zwei Aufenthalte absolvieren: das eine Mal in der orthopädischen Abteilung, das andere Mal in der Klinik für chronische Schmerzen, jeweils aufgrund unterschiedlicher Beschwerden. Beide Aufenthalte haben zum Erfolg geführt.
Besonders bei meinem letzten Aufenthalt, einer Schmerztherapie, wurden mir Schmerzbewältigungsstrategien beigebracht, denen ich anfangs sehr kritisch gegenüberstand und diese intensiv diskutiert habe. Im Laufe der Therapie habe ich verstanden, sukzessiv meine Schmerzen zu akzeptieren, zu verstehen, zu lenken und schließlich zu beherrschen. Der Weg dahin war nicht einfach, doch sowohl die Ärzte und Therapeuten haben mich immer wieder eingefangen und haben mir eine neue Ausrichtung gegeben.
Seit gut 6 Monaten bin ich so gut wie schmerzfrei und ohne Medikamente, wenn ich diszipliniert meine Übungen durchführe und Ruhepausen respektiere, wie es mir beigebracht wurde. Dem Team in Enzensberg möchte ich auf diesem Wege nochmals danken, auch dafür, daß sie bei Ihrer Meinung geblieben sind und letztendlich auch mich zu 100 % überzeugt haben. Den Erfolg schafft man nur in Zusammenarbeit mit dem Team, das Team alleine kann einen nicht heilen.

Ich kann nur allen empfehlen: In Enzensberg wird einem geholfen!

Nie wieder und wieder enttäuscht

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
------
Kontra:
-------
Krankheitsbild:
Spondylodese L4 bis S1, C5/6, Fibromyalgie, Gonarthrose und vieles mehr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer eine Reha dort machen will, kann dies getrost tun, wer eine Schmerztherapie machen will, sollte sich bewusst sein, das die Behandlung nur psychosomatisch abläuft.
Dies war mir nicht klar, denn in dem tollen Infoblatt der Klinik waren ja all die tollen Therapien aufgelistet, die man aber später nicht bekommt, ich zumindest nicht.
Meine Mitpatienten schon, nur ich nicht.
Als ich dann nach 14 Tagen gestreikt habe, wurde ich noch blöd behandelt.
Der Abschuss aber war, das ich dann noch einen Entlassbericht mit nach Hause bekam, der falsch war, denn ach, was waren da für tolle Therapien aufgelistet...!!!
Nach vielem hin und her bekam ich dann einen geänderten Brief, der jedoch auch Fehler aufwies, diese wurden nicht mehr geändert.
Tja ihr lieben Therapeuten, wenn man schreibt, das man stabilisierende Übungen etc gezeigt bekommen hat und man ist nur doof rum gesessen, kann ich das nicht bestätigen. Genauso ein Kardiotraining, was keines war, ins MTT wurde ich nicht eingewiesen, weil man da ja schon wusste, das ich ging....
Im Therapie-wasserbecken war ich nicht, ich bin abends selbst ins Wasser gegangen.
Und dann noch behaupten ich hätte einen Zielkonflikt gehabt.....
Die Psychologin nahm sich 10 min Zeit für mich, dann wurde ich raus komplimentiert.
Dafür aber durfte ich jeden Vortrag miterleben, super, danke.....das viele sitzen in den insgesamt 16 Tagen hat mich in meinem ganzen Zustand weit zurück geschmissen.....danke dafür!
Die Gegend ist schön dort keine Frage, aber von dem alleine werd ich nicht gesund. Auch das 2 Bettzimmer trägt nicht zum Schlaf bei.....
Insgesamt wars schad für die Zeit, denn ausser Spesen nix gewesen, ausser Ärger hat mir der Aufenthalt nix gebracht.
Wie gesagt, ich war bei der Schmerztherapie.
Rehapatienten werden ganz anderst behandelt, die bekommen alles und noch viel mehr.

4 Kommentare

GrünerFrosch am 12.03.2020

Diese Kritik an der Klinik kann ich absolut nicht nachvollziehen.
Auch ich war zur Schmerztherapie im Haus.Mein Therapieplan wurde mit mir abgesprochen.
Ich hatte einen gut bestückten Plan, mit Einzeltherapien und Gruppentherapien.
Es war völlig ausgewogen mit Physio, Massage und Therapie in der Gruppe.
Auch im MTT hatte ich eine gute Einweisung.
Wenn mir eine Behandlung nicht gut tat, konnte ich Sie immer mit meinem Behandelten Arzt besprechen.
Ich kann die Klinik zu 100% weiterempfehlen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gemeinsam mit Kompetenz gegen den Schmerz

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronischer Schmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vier Wochen zur Schmerztherapie in der Fachklinik Enzensberg und habe mich wirklich super aufgehoben gefühlt. Ein kompetentes und einfühlsames Team an Ärzten und Therapeuten, die auf den Patienten eingehen und gemeinsam einen Lösungsansatz entwickeln. Ich habe mich zu jeder Zeit verstanden und ernst genommen gefühlt und ein besseres Verständnis der Schmerzsymptomatik bekommen. Jederzeit wieder, würde ich eine Schmerztherapie dort machen.

Für mich war es die perfekte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Killervirus, den ich mir während der Reha eingefangen habe. Da kann aber die Klinik nichts zu. Wurde währenddessen bestens versorgt.
Krankheitsbild:
Erschöpfung und komplizierte Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Große Klinik mit persönlichem Charakter. Durchgehend äußerst freundliches und hilfsbereites Personal. Die Klinik ist meines Erachtens auch gut beschildert.

Für eine Rehaklinik gute Küche und toller Service

Die Therapeuten und Ärzte, mit denen ich zu tun hatte, waren alle kompetent, mit einem selten gewordenen großzügigen Zeitfaktor. HERZLICHES DANKE SCHÖN AN ALLE!

Sehr gute Balance zwischen Bewegungs- und Entspannungstherapie mit vernünftig dosierten Pausen und einem überdachten Freizeitkontingent. Bedingtes Mitspracherecht bei der Therapiegestaltung, sofern das Ablehnen einer Maßnahme entsprechend begründet wird. Dass in einer Psychosomatik die Ablehnung von psychotherapeutischen Einzel- und Gruppengespräche nicht möglich ist, sollte eigentlich jedem klar sein.

Die Lage der Klinik ist ein Traum und bei entsprechender Mobilität hat man hier wunderschöne Wandermöglichkeiten auf sehr gut ausgeschilderten Wegen.

Insgesamt hängt der Wohlfühl- und der Erfolgsfaktor natürlich auch sehr von der Gruppe ab. Für mich war diese ein Sechser im Lotto! Perfekt zusammengewürfelt.

Mein großes Zimmer hatte Hotelcharakter und einen wunderschönen Blick auf die Alpen und Schloss Neuschwanstein. Allein das war schon Medizin. Allerdings habe ich mitbekommen, dass die Zimmer unterschiedlich sind. Ich hatte diesbzgl. Glück und wenn ich in zwei Jahren wieder eine Reha dort genehmigt bekommen sollte, hoff ich sehr, nochmal so viel Glück zu haben.


Für mich persönlich sind die Negativstimmen nicht nachvollziehbar. Ich persönlich kann dieses Haus nur weiter empfehlen.

2 Kommentare

hape25 am 13.03.2020

Sie sollten nicht versuchen Patienten die negative Erfahrungen gemacht haben als dumm hinzustellen.
Das ist primitiv.

  • Alle Kommentare anzeigen

Modebranche

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es war etwas kompliziert und aufwendig den Aufnahmenbogen auszufüllen. In der Klinik aber, lief aber alles einwandfrei.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Das Patientenzimmer war groß , hell und mit einem schönen Balkon, und auch das Badezimmer war sehr geräumig.)
Pro:
meine erwartungen wurden übertroffen
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in einer wunderschönen Umgebung mit dem Blick auf den Bergen.
Das Personal war sehr nett und bemüht.
Man wird schon beim Empfang sehr nett begrüßt und aufgenommen.
Die Ärzte und Therapeuten, die sich um mich gekümmert haben, waren ausgesprochen nett, verständnisvoll und aufmerksam. ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Das wichtigste ist aber, dass meine Schmerzen abgenommen haben und dass ich damit, durch Aufklärung, besser umgehen und sogar selbst diese etwas lindern kann.
Auch das Essen war super. Außerdem gibt es ein
grosses Schwimmbad, Cafeteria und ein kleiner Laden mit versch. Sachen. Am Abend werden verschiedene Vorträge oder Kurse angeboten.
Ich würde diese Klinik zur 100% weiterempfehlen.

endlich die richtige Diagnose

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr zufrieden über alle Bereiche der FKE)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis ins kleinste Detail vor Ort.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nach jahrelangem Ärztemarathon endlich die richtige Diagnose)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vorgegebene Termine werden gut geplant und eingehalten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles vor Ort, was man braucht)
Pro:
Super Gesamteindruck, insbesonder Fachabteilung Psychosomatik
Kontra:
?
Krankheitsbild:
undefinierte, jahrelange Muskelbeschwerden
Erfahrungsbericht:

Die FKE hinterlässt in mir nach fast 5 Wochen Aufenthalt einen rundum hervorragenden Eindruck.
Beeindruckend ist der sehr breit aufgestellte
Fachbereich mit ihren vielen Spezialisten.
Das gesamte klinik-Team ist nicht nur sehr kompetent sondern darüber hinaus auch noch sehr freundlich und hilfsbereit.

S E H R
E M P F E H L E N S W E R T ! ! !

Medizinisch kompetente, menschliche und freundliche Behandlung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Diese Klinik ist einfach einmalig!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit der Ärzte, Therapeuten und des Personals. Unterkunft, Verpflegung und Lage einmalig.
Kontra:
Ich habe keine Beanstandungen. Diese Klinik ist einfach einmalig!
Krankheitsbild:
Chronisches Schmerzsyndrom; Muskelerkrankung; LWS-Schädigungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.11. bis 18.12.2019 in der Schmerzklinik Enzensberg.
Von Anfang an habe ich mich dort mit meinen Beschwerden ernst genommen und gut betreut gefühlt. Sehr kompetent wurde auf meine persönliche Situation eingegangen. Das hatte nichts mit einem medizinischen Apparat, sondern mit sehr viel Verständnis und Menschlichkeit zu tun. Vier Therapeuten und ein Arzt nahmen sich viel Zeit für mich, erstellten einen individuellen Therapieplan und tauschten sich täglich aus, um die Therapie immer wieder entsprechend anzupassen. Ein solch engmaschige Betreuung hatte ich bislang noch in keiner Klinik erlebt.
Sowohl das multimodale Konzept, als auch die Freundlichkeit des Pflegepersonals und der Therapeuten trugen erheblich zur baldigen Besserung im Umgang mit meinen Schmerzen bei.
Wichtig war für mich auch das Erwerben von theoretischem Wissen über chronische Schmerzen. Ich lernte: Vieles spielt sich im Kopf ab und kann dort auch verändert werden.
Wer Fortschritte sehen will, muss bereit sein,bei der Therapie mitzuarbeiten; kann dann aber auch wirkliche Fortschritte erleben.
Unterbringung, Verpflegung und Landschaft verwöhnen Leib und Seele. Ich kann diesen Ort nur empfehlen und bin allen Therapeuten und Ärzten dankbar für ihre Arbeit in der Klinik.

Arthrose HWS bis LWS

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ges. Behandlung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Chron. Schmerzsyndrom, Gonarthrose, Lumboischialgien, Cerviobrachialgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt zum 4.Mal in der Schmerzklinik und bin bis dato nie Entäuscht worden - ob Aufnahme,Untersuchung,Behandlung,Freundlichkeit, Essen und der Gesamteindruck- Ich kann nur Danke sagen, für alles was für mich getan wurde - vom Chefarzt bis hin zur Reinigungskraft. Wer von Schmerzen geplagt ist, ist hier bestens aufgehoben!

Mein Eindruck von Klinik Enzensberg

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Als Mensch und Patient geachtet
Kontra:
Nichts aufgefallen
Krankheitsbild:
Crps und Migräne, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen vom Klinik Aufenthalt (18.11 - 18.12.19)
sind durchaus Positiv.
Die Ärzte und Therapeuten nehmen sich Zeit und hören zu, damit eine optimale Therapie gestaltet werden kann.
Das Personal ist sehr freundlich, und es wird gegrüßt, wenn man sich begegnet.
Das Essen wird frisch gekocht, und es gibt jeweils drei unterschiedliche Gerichte zum Mittag. Ein Dank auch an die Küche, die leckeres Essen bereitet.
Das Serviceperonal im Speisesaal ist nett und zuvorkommend.
Das Areal um die Klinik ist phantastisch und lädt zum Spazierengehen ein.
Ich fühlte mich als Mensch und Patient wahrgenommen.

Sehr gute Reha-Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach alles top war sehr zufrieden
Kontra:
Schade das sie nicht zaubern können
Krankheitsbild:
Psychosomatik,Chronische Schmerzstörung mit somatischen und psychischen Faktoren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hi, war in der Reha-Klinik Enzensberg von 16.10.-27.11.2019 in Behandlung.
war mit allem sehr zufrieden,angefangen von den Ärzten u.aufgehört bei den Reinigungskräften.Die Ärzte und Therapeuten haben sich sehr bemüht das man sich wohlgefühlt hat und waren sehr zuvorkommend.Das Essen war sehr sehr gut und die Bedienungen sehr nett das Essen war reichlich und man bekam jederzeit einen Nachschlag wenn es einen nicht reichte,aber ich bin der Meinung das eine Reha nicht zum Vollessen ist was manche Patienten nicht kapiert haben und sich an der Salat Bar aufgeführt haben wie ob es nichts mehr geben würde.Das Zimmer war sehr groß und gemütlich,der Ausblick vom Balkon gigantisch.Meiner Meinung nach ist die Klinik nicht zu Topen habe mich sehr wohl gefühlt und kann nur jeden diese Klinik empfehlen,ich komme auf jedenfalls gerne wieder.

P.S. Nochmals meinen Herzlichen Dank an meine Ärzte und Therapeuten sowie an meine Psychologin.

Weiter zu Empfehlen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
harte Betten
Krankheitsbild:
chronische Schmerzsydrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen zur Schmerztherapie hier, die gesamte Klinik liegt sehr idyllisch am Rande von Enzensberg. Man sieht, von der Dachterrasse Schloß Neuschwanstein. Wenn man die Klinik verlässt kann man in den Wald laufen mit vielen schönen Begegnungen und wenn man zum Hopfensee läuft hat man ein sehr schönen Blick über die ganze Tallandschaft bis zu den Schlössern.
Mir hat die Klinik gut gefallen. Die Ärzte, Pflegestation und Therapeuten sind kompetent und freundlich. Der Speisesaal ist sehr groß, somit ist der Lärmpegel etwas hoch. Aber das gute Essen überwiegt den Lärm. Es gibt Wahl Essen dass man sich vorher aussuchen kann.
Die Schmerztherapie hat mir zwar keine Hailung gebracht aber denn noch habe ich dort viel gelernt über den Umgang mit Schmerzen und über die Einnahme von Medikamenten. Auch habe ich viele Hilfestellungen bekommen.
Die Zimmer in der Schmerzabteilung sind Doppelzimmer.

Rückenversteifung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Anwednung
Kontra:
TV und WLAN Gebühren
Krankheitsbild:
Skoliosse, morbús parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach nur PERFEKT,
hier passt einfach nur alles von der Reinigungskraft, bis zum Service beim Essen, bis hin zu den kompetenten Therapeuten, Anwendungen und Ärzten.
ich möchte in keine Andere Klinik mehr

Nie wieder M & I

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Therapien
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor über 20 Jahren einen Schlaganfall mit linksseitiger Lähmung erlitten. Seitdem leide ich an einer Restlähmung meiner linken Körperseite mit zeitweise erheblicher Gangunsicherheit und Schwindel. Da diese mich bei meiner Arbeit als Oberärztin beeinträchtigt, unterziehe ich mich etwa alle drei Jahre einer stationären Reha. In der Vergangenheit bekam ich dort täglich intensive Physio- und Ergotherapien, Wassergymnastik, intensive Gleichgewichtstrainings sowie weitere Therapien. Insges. 2-3 spezielle Therapien pro Tag!!!! Zusätzlich 2-3 weitere Therapien täglich (z.B. Nordic Walking etc.)! Für diesen Sommer hatte ich die Fachklinik in Hopfen am See ausgewählt. Hier erfuhr ich in den ersten Tagen, dass für die Neurologie Stufe D nur je eine Physio- und Ergotherapie pro Woche vorgesehen ist. Trotz Einspruch blieb es dieser geringen Anzahl an speziellen Therapien. Daher habe ich nach 5 Tagen die Reha, nach Rücksprache mit meiner Krankenkasse und Rentenversicherung, abgebrochen und in einer anderen Klinik fortgeführt. Hier erhielt ich je 3-4 Physio- und Ergotherapien pro Woche, zusätzlich regelmäßig Gleichgewichts- und Koordinationstraining etc. Insgesamt alles sehr, sehr gut und trotz viel Aufregung und Ärger bin ich froh, als erfahrene Ärztin (über 30 Jahre in einem Akutkrankenhaus), frühzeitig diesen Entschluß gefasst zu haben!
Nie wieder M&I Enzensberg!

2 Kommentare

hape25 am 11.04.2020

Hallo . Es tut mir leid das Ihnen da nicht geholfen wurde.
Ich kann Ihre Angaben leider nur voll bestätigen. Fast keine Anwendungen.
Massenabfertigung. Bei Rückfragen dumme Sprüche: wie , lesen sie doch ein Buch über Schmerzen, oder gehen Sie im Wald spazieren. ( bei Schneefall)
Schlimme Zustände.

  • Alle Kommentare anzeigen

Neurologische nicht zu empfehlen!!!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten sehr gut
Kontra:
Neurologische Ärzte nicht kompetent
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut empfehlenswert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015 /2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das perfekte Zusammenspiel von Ärzten und Therapeuten und die individuelle Behandlung!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Chron. Schmerzstörung Gerbershagen III
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann das Interdisziplinäre Schmerzzentrum als chron. Schmerzpatient nur wärmstens weiterempfehlen! Das Team von Ärzten, Therapeuten und Pflege macht eine grandiose Arbeit und ich habe sehr vom Aufenthalt profitiert.

Schmerztherapie Enzensberg

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfühlsam
Kontra:
wenig Freizeit
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Welt!
In der Klinik Enzensberg war ich bereits zweimal, 2015 aufgrund orthopädischer Probleme, im März 2019 aufgrund chronischer Schmerzen. Jedes Mal war ich sehr zufrieden mit der Behandlung.
Dieses Jahr fand ich die anfänglich angewandten Methoden sonderbar, doch nach zwei Wochen fing ich an mich damit zu beschäftigen, was es bedeutet meine Schmerzen erstmals „im Kopf“ zu haben. Statt Ablehnung habe ich die Schmerzen akzeptiert und gelernt die Sprache des Körpers zu interpretieren. Unter Anleitung habe ich die Schmerztabletten langsam absetzen können. Ich habe angefangen verstehen zu wollen, wie man das System im Kopf „resetten“ kann. Anfangs war es sowohl mental wie auch körperlich eine schwere Arbeit. Die auszuführenden Übungen waren gezielt ausgesucht, wie auch die Dauer und Ruhepausen. Nach drei Wochen fing ich an die Schmerzen mit positiven Erfahrungen beeinflussen zu können und irgendwann zu ersetzen. Schmerzfrei nach vier Wochen war nicht machbar, doch seit ca. zwei Monaten bin ich weitestgehend schmerzfrei. Das erlernte Schmerzmanagement wende ich weiterhin erfolgreich an.
Dem ärztlichen Team, den Therapeuten und nicht zuletzt der Küche danke ich recht herzlich.

An alle Gute Besserung,
in Enzensberg wird geholfen!

immer wieder diese Klinik und keine andere

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es passte alles: Behandlungen, Zimmer, Verpflegung, Ärzte, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronischer Muskelschmerz seit 50 Jahren, rechtes Schulterblatt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es waren vier tolle Wochen mit ausschließlich positiven Erlebnissen. Die Klinik ist in allen Belangen spitze, vom Reinigungspersonal über Küche und den gesamten medizinischen Bereich. Die unterschiedlichen Behandlungsansätze waren durchdacht und für jeden Patienten individuell gestaltet. Die Verpflegung war super und abwechselungsreich. Sauberkeit und Hygiene wurden ebenfalls groß geschrieben. Ich durfte meine Mitpatienten musikalisch unterhalten mit einer mir zur Verfügung gestellten Gitarre. Das tat mir gut und meinem Umfeld ebenfalls. Gerne komme ich wieder mal nach Hopfen in die Klinik.

Kompetentes Team der Schmerzklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Multimodales Konzept
Kontra:
Teilweise rücksichtslose Rollifahrer
Krankheitsbild:
Schmerzsyndrom nach Gerbershagen III
Erfahrungsbericht:

BWK 12 bis LWK 5 Nerfenkanalsverengungen mit stark ausstrahlenden Schmerzen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Betreuung im ganzen Haus. Auch Wachmaschiene - Trockner und Bügeleisen kann man nützen. Die schöne Landschaft und die vielen Wanderwege gleich bei der Klinik tragen auch zur Heilung bei
Kontra:
Krankheitsbild:
Volgebeschwerden nach Wirbelbruch LWK1: jetzt neu dazu Spinalkanalstenose LWK5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.o8 bis o7.o9.2019 in der Klinik, es war meine letzte Hoffnung einer OP zu entkommen. Da ich vor Schmerzen teils nicht mehr gehen konnte und auch im Bett mit Schmerzen haderte wollte man mich nach einer MRT Untersuchung (Spinalkanalstenose) baldmöglichst operieren. Ich war aber schon öfters in der Enzensbergklinik aufgrund meines Unfallschadens 1.Lendenwirbelbruch und weis dass hier alles versucht wird einer OP zu entgehen. So wars auch dieses mal. Das multimodale Zusammenwirken der Ärzte mit den Therapeuten und der eigene Wille müssen passen und das ist hier hervorragend. Da fühlt man sich Verstanden und gut aufgehoben, die Therapie wird für jeden einzelnen genau festgelegt und immer wieder gefragt ob alles Past was sich verändert oder gar verschlechtert, um sofort zu reagieren. Ich war auf der Schmerzskala bei 7-8 Ankunft und bei 1-2 bei der Entlassung nach 4 Wochen. Danke an alle Ärzte, Therapeuten, Schwestern, Reinigungskräfte, Personal der Rezeption, Aufnahme, Speisesaal Danke Alles Hervorragend. Ich hoffe wenn's wieder Zwickt wieder hier her kommen zu dürfen.

Der Geist von Enzensberg - wirklich eine besondere Klinik!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonderen Dank an die Damen v. der Aufnahme und der Rezeption - für ihre immerwährende Geduld!:))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es wurde immer wieder von den Psychologinnen und der Therapeutin darauf hingewiesen dass wir uns jederzeit auch außerhalb unserer Termine gerne an sie wenden dürfen - das fand ich erstaunlich und nicht selbstverständlich - DANKE!
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war August/September 2019 in Enzensberg - und meine Erfahrungen dort haben meine Erwartungen bei weitem übertroffen:
Alle Mitarbeiter, mit denen ich dort zu tun hatte, waren unglaublich freundlich und kompetent. Nie kam der Eindruck auf die Behandelnden hätten zu wenig Zeit - die war immer für uns da.
Auch die sehr wohnliche Wohlfühlatmosphäre wirkte sich auf mein Wohlbefinden aus, ich bin jetzt schon 10 Tage zuhause und habe immer noch "Heimweh".
Es herrscht eine sehr entspannte, beinahe familiäre Atmosphäre, was umso mehr erstaunt wenn man die Größe des Hauses bedenkt!Es gibt ihn wirklich, den "Geist von Enzensberg".
Die Anwendungen waren in meinem Fall eine sehr ausgewogene Mischung aus Bewegung und Entspannung - die Zeitabstände zwischen den Anwendungen immer so bemessen, dass genügend Zeit dazwischen war und keine Hektik aufkam.
Auch kulinarisch hat man uns sehr verwöhnt,im Speisesaal fühlt man sich wirklich wie im Hotel!
Und last not least: die Umgebung ist einfach traumhaft!

Tolle REHA Klink mit gutem Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Therapeuten, Küche - alles super
Kontra:
Internet, Telefon und TV sehr teuer
Krankheitsbild:
Depression, Erschöpfung, Ganzkörperschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 02.07.19 bis 06.08.19 in der Fachklinik Enzensberg in der Abteilung Psychosomatik. Die Aufnahme dort war von allen sehr herzlich, angefangen von den Ärzten, Schwestern, Psycho- und Physiotherapeuten. Die erste Woche war für mich sehr schwierig und ich wollte nach dieser eigentlich nur noch nach Hause, was sich im Laufe der 5 Wochen aber sehr stark geändert hat. Nach 5 Wochen wollte ich nicht mehr nach Hause. Ich habe in dieser Zeit sehr viel mitnehmen können und habe mich sehr, sehr wohl gefühlt, ob im sportlichen Bereich oder auch durch Meditation oder Entspannung, egal ob in der Gruppe oder Einzeln. Hervorheben möchte ich vor allem meine sehr kompetente Physiotherapeutin mit welcher man auch immer einen Spaß und eine Freude hatte, was sich bei mir auch sehr auf das Gesamtbefinden ausgewirkt hat. Auch die Meditations- und Entspannungsübungen haben mir zum Großteil sehr viel gebracht, wo ich am Anfang sehr skeptisch war, da ich dies noch nie gemacht hatte. Hervorheben möchte ich auch noch den Speisesaal. Ich hatte das große Glück einen sehr, sehr lustigen Tisch erwischt zu haben, wo wir immer Spaß hatten und auch wenn es einem mal schlecht ging, wurde man dort sofort aufgefangen. Das Essen war jeden Tag hervorragend, großes Lob an die Küche und vor allem auch die sehr, sehr netten Servicekräfte. Man hat in der Freizeit tolle Möglichkeiten zu Wandern und zum Entspannen. Allein die wunderschöne Gegend ist schon eine Reise wert. Morgens beim Aufstehen das wunderschöne Bergpanorama sehen und am Balkon ein paar Atem- und Gymnastikübungen machen, da hat der Tag schon sehr gut begonnen. Alles in allem war ich sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt in der Fachklinik Enzensberg und hoffe in spätestens 2 - 3 Jahren wiederzukommen.

Schmerzen an der Wirbelsäule

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechte Ärztin, Zweibettzimmer
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ist durch ihren Orthopäden wegen starken Schmerzen an der Wirbelsäule in die Klinik gekommen. Die Ärztin meinte schon in der ersten Woche, ihr würde es doch gut gehen und sie könnte wieder nach Hause. Dazu bekam sie Medikamente, die sie eigentlich gar nicht mehr nehmen musste. Vor Übelkeit konnte sie nichts mehr essen. Aus eigentlichen 4 Wochen Aufenthalt, wurde meine Mutter nach 2 Wochen ohne Erfolg wieder entlassen. Wenn man das vorher gewusst hätte, wäre sie niemals in diese Klinik gekommen. Da sie kränker nach Hause kam, als sie vorher war. Es fand auch nie von der Ärztin ein Gespräch mit einem Angehörigen statt, als etwas unklar war.

1 Kommentar

AstridHör am 26.09.2019

Nichts für ungut, aber ich war gerade zum 2.Mal in der Fachklinik Enzensberg, Fachrichtung 'Akut - Schmerzklinik' (vom 25.08.- 21.09.2019).
Es gab JEDEN TAG Visite, in der 1. Woche den 'runden Tisch', an dem der zuständige, behandelnde Arzt, Psychologe /Psychologin, ALLE an meiner Behandlung beteiligten Therapeuten UND ich, als Patientin, zusammen saßen und über Behandlungsziele, ~Möglichkeiten, ~Vorstellungen gesprochen wurde, auch Therapiewünsche konnten geäußert werden und wurden zu 98% umgesetzt.
Zu dem 2-Bett Zimmer möchte ich noch sagen, dass der Akut - Klinik Aufenthalt ein KRANKENHAUS - Aufenthalt ist und in vielen Krankenhäusern gibt es sogar noch 4-Bett Zimmer. Auch hier muss man, um in den Genuss eines Einzelzimmers zu kommen, entweder privat-oder zusatzversichert sein oder eben PRIVAT zahlen....
Auch habe ich weder vor 2 Jahren, noch bei diesem Aufenthalt erlebt, dass, bei dem lange im Voraus geplanten Klinikaufenthalt (die Wartezeit ab Anmeldung beträgt immerhin 5-6 Monate!!!), jemand nach 2 Wochen schon gehen MUSSTE, da die Behandlung in der Schmerztherapie auf 4 Wochen ausgelegt ist und die jeweiligen Therapieblöcke (Psychologie - Gruppe - Schmerzbewältigung, PMR, und mehr), meist nach 2 Wochen noch gar nicht abgeschlossen sind...

Sie sagen auch, dass die Mutter kränker als vorher nach Hause geschickt wurde... Es tut mir wirklich leid, aber das kann ich mir nun gar nicht vorstellen (bin selbst Krankenschwester und habe schon ein 'Auge' dafür, was um mich herum so passiert)... Und da ich die Ärzte und Therapeuten und das Pflegepersonal vor 2 Jahren UND jetzt erneut erlebt habe, wie engagiert, bemüht und hilfsbereit ALLE waren....
Für Sie und vor allem für Ihre Mutter tut es mir leid, dass es aus Ihrer Sicht ein negativer und ineffektiver Aufenthalt war, aber das Team alleine kann auch keine Wunder bewirken, ohne das Zutun und die Motivation des Patienten kann auch der beste Arzt nicht erfolgreich arbeiten...
Ihrer Mutter wünsche ich von Herzen, dass es ihr bald besser geht und sie den für sie richtigen Arzt finden.
Herzliche Grüße und alles Gute,
Astrid Hör.

Die REHA war keine Erholung, hat Psych. krank gemacht !

Nephrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirnbluten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapien waren teilweise gut, aber zu wenig an den betroffenden Körperstellen angewendet. . Linksseitige Lehmung wurde überhaupt nicht ausreichend therapiert.
Die Psyche wurde überhaupt nicht beachtet.
Es hat ein Psychologe gefehlt, der sich um den Menschen mit seinen Problemen hätte kümmern müssen.
Auch der Zimmernachbar hat nicht gepasst.
Die Tische zum Essen waren viel zu klein, der Abstand zum Nachbar viel zu kurz/eng.
Die Essenszeiten waren viel zu früh am Tage serviert worden. Unterm Strich gesehen es war ein reiner 08-15 -Ablauf. Dadurch war die Psyche des Menschen sehr krank und verbittert worden. Ein Erholung war die Gesamttherapie / REHA allerdings nicht. Schade für den Betroffenden.

Bestens zu empfehlen !!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut kompetentes Ärzte Team
Kontra:
WLAN Empfang schlecht
Krankheitsbild:
Chronische Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik liegt in einem idyllischen Ort Nähe Füssen und ist von wunderschöner Landschaft+Seen umgeben.Die Klinik liegt oben am Berg und beinhaltet mehrere Fachbereiche wie Orthopädie, Unfallchirurgie, Kompetenzzentrum Rückenschmerz, interdisziplinäres Schmerzzentrum, Neurologie, Geriatrie, Psychosomatik, Innere Medizin, sonstige Therapien..Ich befand mich in der Fachabteilung interdisziplinäres Schmerzzentrum vom 22.07 bis 24.08.2019 aufgrund chronischer Migräne.Die Klinik ist eine gemischte Klinik bestehend aus Akut-+Rehaklinik.Hier profitierte ich von einem sehr kompetenten Fachärzteteam aus den verschiedenen Bereichen.Der Ansatz hier war das Erkennen von Auslösern und eigenes Verhalten sowie Erlernen von eigenen Strategien für seinen Schmerz.Ich habe mich in dieser Zeit sehr angenommen+wohl gefühlt, trotz meines chronischen Schmerzes. Das Ärzteteam verfügte über absolute Kompetenz und Empathie.Es gab im Haus nicht einen einzigen Mitarbeiter, der nicht freundlich war.Es herrscht ein absolut freundliches Klima und man spürt das auch. Hier wurde eine ganzheitliche Betrachtung des Menschen als Mittelpunkt der stationären Aufnahme gesehen.Am Tag finden verschiedene Therapien der jeweiligen Krankheit zugeordnet,statt.Im Durchschnitt verbringt man seine Zeit in den verschiedenen Therapien von 7:30 Uhr bis 17 Uhr dreißig Uhr.Die Organisation im Hause ist perfekt. Bei diesen Massen an Patienten meine Hochachtung an das Personal.Auch wenn einige Patienten meckern:Das Essen war stets sehr gut, schmackhaft und immer vielseitig.Die Mitarbeiter im Speisesaal sind extrem freundlich und sehr zuvorkommend.Etwas mangelhaft ist der WLAN Empfang und generell ist der Empfang in den Bergen sehr schlecht.Ich möchte mich SEHR herzlich bedanken bei Dr. Klimczyk,besonders Fr.Dr.Schiefer!Fr.Kuhn,Dr.Helmer,Herrn Schesser. Sie sind alle Chorifeen auf ihrem Gebiet!!!!!!DANKE.Gruss A.S.

Kurklinik ist sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Anwendungen
Kontra:
Parkplätze, Telefon
Krankheitsbild:
Anschussreha nach Schulterop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August auf einer Anschluss Reha nach einer Schulter OP dort, ich muss sagen ich bin von dieser Rehaklinik nach wie vor begeistert.
Mit der Aufnahme hat es prima geklappt, die Ärzte sind kompetent und freundlich, sie nehmen sich Zeit für die Patienten.
Die Physiotherapeuten verstehen ihr Handwerk, man wird beim Gerätetraining sehr gut eingewiesen, der ganze Ablauf hat wunderbar gepasst.
Noch zu erwähnen ist die Küche, die Küche war sehr abwechslungsreich, es hat immer jede Menge zu essen gegeben und das Essen war sehr gut für sein so eine große Klinik.
Man musste regelrecht aufpassen, damit man nicht zu viel zunimmt.
Ein Manko ist die Parkplatzsituation, wenn man mit dem Auto anreist hat man ein Problem einen leeren Parkplatz unten zu finden, da einige, die oben keinen Parkplatz finden die Entladeplätze zuparken, da sollte zukünftig was gemachtwerden.
An Handy Ist im ganzen Gebäude nicht zu denken nur im Aussenbereich, das WLAN was gerade kein Schnäppchen ist (50€ für 4 Wochen) extrem relativ langsam und man muss sich ständig wieder einloggen.
Aber abgesehen von den letzten Punkten ist diese Kurklinik nur weiter zu empfehlen, wenn ich wieder ein Problem habe, gehe ich da auf jeden Fall wieder hin, weil auch die herrliche Lage am wunderschönen Hopfensee natürlich auch seinen Erholungswert hat .

Nur zu empfehlen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stimmt alles
Kontra:
gibt nix zu meckern
Krankheitsbild:
Beckenfrakturen m B.der acetabuli- ISG mit SWK 1 Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Aufenthalte der BG dürfte ich im letzten Jahr in Enzensberg verbringen. Nicht umsonst eine der Top Kliniken in Deutschland. Einzelzimmer auf der Nordseite im Haus 2 sind immer schön angenehm bei der Sommerlichen Hitze gewesen. Ärzte und Therapeuten sind das Herzstück der Klinik. Der Speisesaal und das gute Essen sind besser als in manchem 5 Sternehotel. Ein Lob an den Koch und die immer gut gelaunten und hilfsbereiten Servicedamen.
Komm bestimmt auch gerne wieder.

Endlich ein Weg

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr einfühlsam)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf meine Probleme abgestimmt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und zuverlässig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (trotz Zweibettzimmer (Hatte Glück mit meiner Zimmernachbarin))
Pro:
Patient ist nicht nur irgendeine Nummer unter vielen
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Spannungskopfschmerz, Migräne
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer fehlgeschlagenen ambulanten Schmerztherapie wurde mir zum Glück die Schmerzklinik Enzensberg empfohlen. Hier hatte ich endlich das Gefühl, dass ich nicht nur irgendein Patient unter vielen bin, sondern dass ein Weg ganz speziell für mich gesucht wird. Die menschliche Wärme, die, angefangen vom Chefarzt, im gesamten Team zu spüren war, war etwas ganz Besonderes. Ich kann nur sagen, ich habe viel gelernt: nicht nur Wissen über den Schmerz, verschiedene Entspannungstechniken, sondern auch, meine eigenen Grenzen zu erkennen und zu respektieren. Ich habe endlich einen Weg, dem ich inzwischen seit 5 Monaten folge. Die Schmerzen sind nicht verschwunden, an Wunder habe ich auch nie geglaubt, aber sie werden erträglicher. Vielen Dank!

Hervorragende kompetente Klinik

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es wird sich viel Zeit für den Patienten genommen
Kontra:
Die Wartezeit bei der Aufnahme war in diesem Fall sehr lang
Krankheitsbild:
Apoplex mit Hemiparese links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum 6. Mal in der Fachklinik und immer wieder sehr angetan von der Behandlung ( hier insbesondere der Physiotherapie)! Auch wenn die Wege innerhalb der Klinik relativ lang sind, bin ich vom Gesamtkonzept überzeugt.
Man darf sich nach einem Schlaganfall, der über 20 Jahre zurück, liegt in der Therapie keine Wunder erwarten. Das Ziel sollte sein den Istzustand zu halten bzw. leicht zu verbessern.
Dies Ziel wurde bei jedem Aufenthalt erreicht.
Mein Dank gilt insbesondere den Physiotherapeuten und dem Stationsarzt der Station II.

Wellness für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wunderschöne Lage, sehr gute an der Person und den aktuellen Bedürfnissen angelehnte Behandlung, sehr freundliches und hilfsbereites Personal .
Essen war abwechslungsreich und immer lecker.
Konnte in den 4 Wochen dort mein Allgemeinbefinden deutlich verbessern.
Würde jederzeit wieder hierherkommen.
Die tolle Landschaft mit den Bergen und Seen lädt ein zu Ausflügen.

Super-Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles sehr gut
Kontra:
Keine Beanstandungen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Fachklinik EnzensbergOrthopädie ist spitze. Mein Arzt sehr kompetent und allzeit für Fragen offen. Die Schwestern und Pfleger in allen Bereichen sehr gut, sehr hilfsbereit zu jeder Tages- und Nachtzeit. Das Essen war hervorragend. Ich war war schon mehrmals in dieser Reha-Klinik und bin jedesmal wieder voll zufrieden in allen Bereichen, einschließlich der Physiotherapie.

Reha leider erfolglos

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Reha war völlig nutzlos)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es wurde überhaupt nicht auf mich eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen und Service im Speisesaal
Kontra:
mir zugeteilte Ärtze!!!
Krankheitsbild:
Schädel-Hirn-Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider war meine Reha in Enzensberg nicht empfehlenswert. Ich war in der Neurologie untergebracht, es war aber bei der Anmeldung bereits klar, dass auch noch ein orthopädisches Problem mitbehandelt werden sollte. Leider hat dies überhaupt nicht geklappt. Die Therapiepläne waren nicht durchdacht und ich bekam imme nur sehr wenig Therapien, obwohl eigentlich doch der Tag ziemlich gefüllt werden sollte. Trotz wiedeholtem nachfragen nach dringend benötigen Therapien wurde dies in der Therapieplanung nicht berücksichtigt. Einige gute Therapeuten waren durchaus dort, bei denen ich jedoch leider nur ganz selten Therapien bekam. Ich wurde ganz oft in Gruppentherapien mit denen ich nix anfangen konnte gesteckt. (z. B. Feldenkrais?) Letztendlich habe ich daher die Reha eine Woche vorher abgebrochen, da meine Probleme dort nicht richtig behandelt werden konnten und ich von zuhause mehr Chancen habe, mich um die Behandlung zu kümmern. Sehr schade!

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
schlechtes Internet
Krankheitsbild:
BSV der HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war eine Woche Akutpatientin und anschließend drei Wochen zur Reha in der Orthopädie, April/Mai 2019. Taubheitsgefühl der Finger und Schmerzen sind weg!
Ärzte und Therapeuten: kompetente und individuelle
Behandlung
Methoden und Übungen für zuhause werden aufgezeigt
Verwaltung: reibungsloser Ablauf - Rehagenehmigung,
Anmeldung zur IRENA, sogar Fahrtkosten-
rückerstattung - alles sehr zufriedenstellend
Pflegepersonal,
Küche+Service,
Reinigungskräfte: freundlich und zuvorkommend
Zimmer und Landschaft: herrlich!

Besonders hervorheben möchte ich einen Klinikmitarbeiter, der mir die Freude am Leben wiedergegeben hat, was ich nicht für möglich gehalten habe!
Vielen Dank nochmal dafür!

Fazit: ich habe und werde die Fachklinik Enzensberg jederzeit weiterempfehlen.

Wieder Lebensqualität

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr einfühlsame Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde voll auf meine Probleme eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr verlässlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Trotz Zweibettzimmer (nur in chron. Schmerzabteilung)
Pro:
Gesamtkonzept
Kontra:
Teueres und schlechtes Internet, Fernsehen und Telefonieren
Krankheitsbild:
chron. Schmerzen HWS, LWS, TEP Knie re., schwere Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieser Klinikaufenthalt ist das Beste was mir, zu diesem Zeitpunkt, passieren konnte.
In allen Bereichen von Reinigungskraft über Rezeption, Speisesaalpersonal, Therapeuten, Psychologen, Ärzten, Sozialer Dienst usw. kann ich die Freundlichkeit, welche mir in die 5 Wochen Aufenthalt täglich entgegengebracht wurde nur lobend erwähnen.
Auch der Standard der Klinik bezüglich Untersuchungsmöglichkeiten(wie SEP (somatosensibel evoziertes P. usw.) ist sehr hoch und wird bei Bedarf auch ohne Zögern verordnet.
Dieser Aufenthalt hat meine Lebensqualität erhöht, welches nur durch die reichlichen Anwendungen und vielen Stunden Gespräche möglich war und dies mit wirklich professionellen Personal (Psychologen, Ärzten,
Therapeuten usw.), die auch außerhalb der Therapiezeiten ansprechbar waren.
Die Lage des Hauses ist einfach super! Vom Balkon aus
die herrliche Bergwelt des Allgäus und der Hopfensee.
Ich werde sicherlich versuchen so bald als möglich wieder einen Aufenthalt in der Fachklinik Enzensberg, Hopfen am See zu bekommen.

Profis mit Herz !

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles 1.Klasse)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr professionell)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles sehr gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es fehlt an nichts)
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Chronischer Schmerz Kopf, Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist Klasse, die Teams sehr professionell und dabei immer freundlich und zuvorkommend. Der Patient ist hier der Mittelpunkt und die Anwendungen und Therapien sind sehr hilfreich und gut.
Vielen, vielen Dank an alle dort Tätigen, ich bin sehr gut umsorgt und merke so eine schnelle Genesung.
... und das Essen ist täglich eine Gaumenfreude!

Versteifungs OP

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Ärztin
Kontra:
Vertretungsarzt eher unsicher
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall, ISG versteifung , Wirbelsäulenerkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik mit sehr guten Therapeuten und Ärzten. Ich war bei ihnen sehr gut aufgehoben in meinem speziellen exotischen Fall. Auch die Anwendungen, Therapeuten usw. waren sehr gut.

Manko´s: Gebühren für Fernsehen und Internet strahlen die volle Abzocke aus.

Doppelzimmer, aber ordentlich gemacht und auch der Speisesaal sehr gut.

Großes Thema leider nach Entlassung: Ärzte vor Ort sehen es deutlich anders und geschultes Personal im Bereich chronische Schmerzen sind eher nicht zu finden. Das Thema Anwendung weiterer Behandlung und Umsetzung ist nach der Klinik eher exotisch.


Dennoch vielen Dank für die tolle Zeit bei Ihnen und die vielen Tipps :-)

Bewertung über meinen Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Psychologen, Arzt, Physioteam, Therapeuten, Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.03.19 bis 16.04.2019 stationär auf der Psychosomatik. Fibromyalgie.
Am Anfang dachte ich dass das eine sehr lange Zeit ist. Es war sehr sehr wichtig dass ich dort aufgenommen wurde. Das gesamte Team ist wirklich sehr höflich freundlich,angefangen an der Rezeption,es wird geschaut dass man sich wohl fühlt. Die Therapeuten der Physio, was Einzeltherapie, Wassergruppe oder Gruppengymnastik anbelangt wird auf jeden einzelnen eingegangen. Jeder macht so mit, wie er es kann. Mein Aufnahmearzt ist auf meine Problematik eingegangen und hat mich sehr gut unterstützt.Die Bezugsgruppe mit unserer Psychologin war sehr gut. Die Gespräche ob Gruppe oder Einzel, sind sehr gut und hilfreich.
PMR, Entspannung sowie Meditation werden in dieser Klinik wirklich sehr gut vermittelt.
Die 5 Wochen sind sehr schnell vorbei gegangen. Ich habe sehr viel mitnehmen können. Was jeder einzelne daraus macht liegt an jedem selber. Mir wurden Möglichkeiten gezeigt, wie ich mit meiner Krankheit umgehen kann.
Auch das Essen ist echt super. Man kann unter drei Gerichten wählen. Wenn man was nicht essen kann wird durch eine Ernährungsberatung danach geschaut.Jederzeit würde ich da wieder hin gehen.

LWS L5/S1, Fußheber, Nervenschmerzen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zuvorkommend, hilfsbereit, immer für einen da, super Essen, Hilfe bei den Schmerzen
Kontra:
Leider zu wenig Anwendungen/Therapien (schmerzbedingt)
Krankheitsbild:
LWS Vorfall L5/S1 ohne OP / "toter" Fußheber links / Nervenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin nach 3 1/2 wöchigen Klinik-Aufenthalt ohne OP (LWS L5/S1 seitlich) hier zur REHA gekommen.
Habe vorab schon viel Gutes gehört.
Was ich vorgefunden habe, hat dies aber weit übertroffen.
Ärzte & Personal: super
Essen: super
Lage: Spitze (obwohl gehbehindert d. Fußheber u. Nervenschmerzen nicht viel ansehen konnte)
Zimmer (Richtung Süden m. Balkon): traumhaft
Ausstattung: gut & OK
Anwendungen/Therapie: leider aufgrund der Nervenschmerzen viel zu wenig
Alle ständig auf das Wohl des Patienten bedacht, zuvorkommend und hilfsbereit; es war/ist immer jemand da.
Wenn REHA, dann empfehle ich die Fachklinik Enzensberg.

Top Klinik, mit bester Bewertung zu Recht

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (In einer Klinik ist es normal, dass ich kein Einzelzimmer habe ohne Zuzahlung)
Pro:
Der Mensch ist hier keine Nummer sondern jeder einzelne ist wichtig
Kontra:
-----
Krankheitsbild:
chronische Starke Nerven Schmerzen Stufe 6-8 nach Unfall vor 4 Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.2. bis 28.3.2019 in der Schmerzklinik akut. Diese Klinik kann ich nur bestens empfehlen.
Alle Ärzte, Therapeuten ob psychisch oder physisch; die Krankenschwestern, sowie auch der Sozialdienst sprechen sich komplett untereinander und mit dem Patienten ab. Sie sind immer informiert, wie es dem Patienten geht , ob die Therapie hilft, oder geändert werden muss.
Bei einer plötzlich aufgetretenen psychischen Krise bekam ich auf Terminanfrage sofort ein zusätzliches Gespräch um mich wieder zu stabilisieren. Das gesamte Personal ist freundlich und bemüht für das Wohl des Patienten.
Auch bei Stress wegen Krankheitsausfälle von Ärzten oder Therapeuten bekommt es der Patient nicht zu spüren. Die Klinik versucht immer alle ausgefallenen Termine auch nachzuholen. Ich hatte einen sehr guten Erfolg für meine Ziele, mir wurde viel gelernt, um mit meinen Chronischen Schmerzen besser leben zu können. Die Vorträge waren sehr informativ. Es liegt aber immer sehr viel am Patienten selbst, man muss bereit sein sich auf neues einzulassen und auch versuchen dies umszusetzen. Die Wunderpille gibt es nicht, diese Einstellung darf man nicht haben.
Leider gibt es immer wieder Patienten, die an allem was auszusetzen haben. Aber wer über diese Klinik noch schimpft, der braucht keine Klinik, sondern sollte sich mal mit seinen Schmerzen besser selbst auseinandersetzen. Vielen Dank an alle, die beteiligt waren, dass es mir viel besser geht weil ich das gelernte auch umsetze.

Einfach nur zum empfehlen diese Klinik ist mehr wie empfehlenswert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein offenes Ohr bei Anliegen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder hat immer sein Bestes gegeben um dem Patienten den Schmerz zu nehmen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anmeldung und Entlassung war alles sehr gut durchorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Auch die Zweibettzimmer waren sehr schön mit Balkon)
Pro:
ärztliche Versorgung, Therapeuten, medizinische Erfolge
Kontra:
WLAN Telefon und Fernseher ganz schön teuer
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, linkes Bein durch Rücken OP ohne Gefühl
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Schmerzpatient in der Klinik. Die Ärzte,Therapeuthen und Schwestern auf Station waren einfach nur Spitze. Alle Anwendungen wurden am runden Tisch mit mir besprochen. Alle haben mir das Gefühl gegeben alles wird gut. Ob Ergotherapie,Physiotherapie,Massagen,Progressive Muskelentspannug,Achtsamkeitstraining,Phsychologische Schmerzgruppe, Wassergymnastik und Psychologische Einzelgespräche, all das fand immer "zum Wohle des Patienten" statt. Es wurde sich gekümmert, nachgefragt ob es besser läuft,was man evtl. noch verbessern könnte. Es wurden super tolle Tips für zu Hause mitgegeben. Natürlich muss man auch daran interessiert sein was für seine Schmerzen zu tun...offen sein für alles und es ist auch nicht immer einfach sich zu überwinden, weil der Schmerz immer im Hinterkopf sitzt. Aber in der Schmerzgruppe lernt man wirklich mit den Schmerzen umzugehen und sein für alles Schmerzgedächtnis zu manipulieren. Natürlich gibt es auch Patienten die meinten all das hilft nicht, dazu muss ich sagen Wunder dauern leider ein bisschen länger. Ich habe seit 6 Jahren chronische Schmerzen und ich bin das erste mal aus einer Schmerzklinik entlassen worden mit soviel positiver Energie und mit dem Vorsatz ich habe meine Schmerzen im Griff...auch wenn ich täglich Schmerzen habe. Dafür dem GANZEN TEAM EIN GROSSES DANKESCHÖN

Absolut empfehlenswert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (mehr Aufenthaltsräume wären wünschenswert)
Pro:
Sehr gute Zusammenarbeit der Ärzte, Therapeuten usw., hervorragendes Betriebsklima
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Schmerzen in den Beinen und Gesäß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende zusammenarbeit der Ärzte und Therapeuten. "Mensch" (patienten) stehen im Mittelpunkt und sind nicht nur "medizinische Fälle".

Schmerzklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell + kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab 16.01.2019 für 4 Wochen auf der Schmerzstation und denke heute noch mit Wehmut zurück weil es mich persönlich so weit nach vorne gebracht hat.Ob Schwestern oder Ärzte ,immer ansprechbar und höflich. Ich hatte Glück mit meiner Zimmergenossin und wir waren ein super tolles Team was sich gegenseitig gestützt und motiviert hat.
Man muß selber viel dafür tun und so ist es ja auch richtig denn deswegen sind wir ja da. Man bekommt den Weg gezeigt um besser mit Schmerzen oder Beschwerden umzugehen und zu Verstehen. Alles liegt in der eigenen Hand wie viel oder wenig man möchte.
Allerdings habe ich auch Patienten kennen gelernt die der Meinung sind die Ärzte wären Zauberer und selber muß man nichts machen, egal ob Sport oder Diät, es wird einfach ignoriert.
Ich finde es schade wenn so tolle Chancen vertan werden.
Ich würde nie mehr in eine andere Klinik gehen denn es war einfach super.
Man nimmt so viel Wissen mit und mein Alltag hat sich verändert dadurch.Sport hat in meinem Leben inzwischen großen Raum eingenommen und ich bleibe dabei.
Meine Psychologin war eine große Hilfe für
mich, eine Stütze und auch bei Krisen immer
ansprechbar.
Nochmals ein herzliches Dankeschön an das Personal auh für die 2-Bett Zimmer ,
ich glaube ohne meine Zimmerfreundin wäre es nur halb so schön gewesen.
Vielen Dank

Tschüs dem starken Schmerz, den anderen nehme ich an mit Achtsamkeit und Akzeptanz

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
wundervolle Menschen sind dort beschäftigt
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Schmerzen
Erfahrungsbericht:

Am 11.02.2019 wurde ich herzlich in der Enzensbergakutklinik Schmerz aufgenommen.

Meine Ärztin für die nächsten Wochen was sowohl sehr kompetent, als auch sehr empathisch, diese Mischung gefällt mir außerordentlich gut. Ich wurde gefragt, was ich von dem Aufenthalt erwarten würde. Das besprachen wir dann sehr ausführlich. Immer konnte ich
entscheiden, in welchen Schritten ich vorankommen
möchte.

Die Psychotherapeutin war ebenfalls sehr kompetent. Bei jedem Gespräch war immer mein Problem, sofern ich eines hatte, vorrangig. Bei schönem Wetter
führten wir unsere Gespräche bei einem Spaziergang. Sie holte mich bei jedem Gespräch immer wieder dort ab, wo ich
schmerzmäßig gerade war.

Die beiden Damen der Physiotherapie hatten heilende Hände. Anfangs, als meine Schmerzen noch sehr stark waren, konnten Sie mir während der Behandlung immer ein wenig Erleichterung verschaffen.

Ich war den ganzen Tag beschäftigt, meistens habe ich alle Anwendungen geschafft.

Auch die Gruppentherapien waren für mich sehr hilfreich, ich lernte andere Schmerzpatienten kennen, konnte auch vieles von Ihnen mitnehmen.


Die Schwestern und ihre beiden sympathischen Kollegen hatten immer einen Tipp gegen die Schmerzen und einen Trost. Das hat meiner Seele geholfen. Dankeschön.

Ob mir das Essen immer schmeckte, war zweitrangig. Ich bin mir aber sicher, die Vielfalt an Salaten hat nicht jeder mittags und abends zuhause auf dem Tisch stehen. Ich danke ganz herzlich einer sehr lieben, echten Allgäuerin, die immer den Tisch 32 bediente.
Auch der Putzfee, die täglich mein Zimmer zu meiner vollsten Zufriedenheit putzte, danke ich ganz herzlich.

Ich könnte noch ewig schreiben, ausschließlich positiv.

Aber nun komme ich zum Schluß. Herzlichen Glückwunsch, Sie haben ein tolles Team.

einmal und nicht wieder

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schwimmen frei nach 16.00 Uhr
Kontra:
Zweibettzimmer
Krankheitsbild:
chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nicht weiter empfehlen. In den ganzen Wochen der stationären Behandlung wurde letztendlich nichts anderes getan, als es in allen anderen Reha Einrichtungen in Deutschland geschieht. Anwendungen den Tag über, warum dies Akutklinik heißt habe ich bis heute nicht verstanden. Sogar den Blutdruck mussten die Patienten sich selbst messen.
Zwei - Bett Zimmer schon mal vorab eine Zumutung!!!
Privatsphäre pur.... In der Reha erhalte ich ein 1 Bett Zimmer und kann mich voll und ganz auf die Therapie konzentrieren und habe meine Privatsphäre.
In der Enzensberg Klinik bekommen alle Patienten zum Mittag und zum Abendessen alle Gerichte nur auf Zuteilung. Man bekommt den Teller vorgesetzt und nicht mehr.
Am Mittag und am Abend immer das gleiche Salatbüffett, welches ich nach 1 Woche nicht mehr sehen konnte. Einfallslos.
Somit minus an diese Klinik, da keinerlei Büffettangebote. Keinerlei Auswahl, keinerlei Abwechslung.
In Rehaeinrichtungen, zum Vergleich, hat man immer die Auswahl am Büfett. Man merkt dass hier alles auf Sparkurs läuft.
Abzocke im großen Stil. Pro Tag!!! TV 2,10 Euro, Parkplatz 2,00 Euro, Internet 2.00 Euro usw. Zum Vergleich andere Einrichtungen, da habe ich noch nicht erlebt, dass man Parkgebühr zahlen muss.
Im Kiosk in der Klinik, horch, horch- Abzocke Total!!!! 1 Duschbad sonst für 0,79 Euro zu bekommen, dafür zahlen Sie hier 3,50 Euro.
Alles in allem, wird diese Klinik zu hoch eingestuft. Freundlichkeit ist auch so wie überall, tagesformabhängig.
Wenn man sieht, wie die Privatpatienten, für 99,00 Euro / Tag zusätzlich leben, da kann man sich nur wundern!! Was bitte kostet da zusätzlich 99,00 Euro??? Eins haben Sie auf jeden Fall, ein Zimmer für sich allein.
Es wird mit Zweierlei Maß gemessen und dass finde ich nicht so glücklich, denn es darf nie zu solch merklichen Unterschieden zwischen Privatpat. und Kassenpat. kommen.

4 Kommentare

billa2012 am 02.04.2019

Ich denke, Sie hätten sich auf Ihre Schmerzen konzentrieren sollen und die hilfreichen Angebote der kompetenten Ärzte und Therapeuten einlassen sollen.

  • Alle Kommentare anzeigen

HWS/BWS Schmerzen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmertzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf anraten meines Schmerz Arzt war ich im März 2018 4 Wochen in der Schmerztherapie. Ich habe durchaus gute Erfahrungen mit dieser Abteilung gemacht. Die Ärztin war ein Profi und hat sehr schnell erkannt was los ist. Täglich hatte ich mit Ihr Kontakt und konnte sie alles fragen. Die Krankenschwestern waren sehr bemüht und man konnte alles fragen. Der Chefarzt war sehr bemüht und freundlich seine Art motiviert die Patienten mit zu machen. Es gibt eine Sauna, ein Schwimmbad und ein Lokal . Die schöne Gegend hilft auch bei der Heilung. Das Doppelzimmer hat mir nicht so gefallen aber das ist halt Gesetz.

Dankeschön

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (2 BettZimmer und der Altbau. Ich denke hier gilt es Geld zu investieren. Es lohnt sich.)
Pro:
Das medizinische Personal mit Ihrem Chefarzt.
Kontra:
Keine Einzelzimmer
Krankheitsbild:
RLS, Depression, chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war es unglaublich, wie sich in der Schmerzklinik um das Leid eines Einzelnen gekümmert wird. Es hat mich nachhaltig tief beeindruckt. Daher liegt es auch mit am Patienten, wie gehe ich wieder nach Hause. Ärzte und anderes Fachpersonal, alle sind keine Zauberer, aber ich bekomme als Patient psychosomatische alles in die Hand, um zu Hause weiter an dem begonnenen positiven Weg zu arbeiten. Und es funktioniert. Ich habe mich danach wie seit Jahren nicht mehr gefühlt und gehe jetzt weiter den schweren Weg um ein glückliches Leben im Alter zu führen. Es reicht nicht mehr zum Arbeiten gehen, aber ich habe trotz allem endlich mal wieder eine positive Grundstimmung. Trotz Schmerzen, trotz Depression. Wichtig ist, diese Erfahrung lebendig zu halten und zu Hause weiter zu machen. Danke an das gesamte Personal der Schmerzklinik. Meine Diagnosen waren vielfältig. Gegangen bin ich nach wie vor mit RLS, mit einer Hyperalgesie, Rückenschmerzen und überhaupt chronischen Schmerzen und diese fast überall. Aber am meisten in den Beinen.

Dem Schmerz ein Schnippchen schlagen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Enzensberg ist eine eigene Welt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man ist Mensch und nicht Patient)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles perfekt und sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Im Speisesaal sollte es immer Obst geben. Das Bewegungsbad sollte von Schmerzpatienten immer besucht werden dürfen. Toll wäre noch, wenn es neben der Sauna auch Physiothermkabinen( infrarotkabinen) gäbe.)
Pro:
Super Ärzte, Therapeuten, Pfleger, Reinigungskräfte, Küchenpersonal und Servicemitarbeiter.
Kontra:
Mediengebühren( TV, WLAN, Telefon)
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Fraktur BWK12/LWK1, Lumbalischialogien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit buchstäblich letzter Kraft kam ich am 15. Januar 2019 auf dem Enzensberg an.
Bereits die Ankunft war wie der Eintritt in eine neue Welt. Als Raucher fand ich die verschiedenen überdachten Pavillions natürlich sensationell. Aber es sollte noch weitergehen mit einer schnellen, freundlichen Aufnahme und einem Zweibettzimmer im 5.Stock mit einer herrlichen Aussicht auf die gesamten Alpen.
Das Glück eine perfekte Zimmergenossin, einen sehr guten Arztes und Therapeuten-Team zu bekommen machten meinen Aufenthalt zum vollen Erfolg.
Anfangs noch „ enttäuscht“ ob der fehlenden Massage, Heubad etc begriff ich sehr schnell das Prinzip des chronischen Schmerzes.
Man bekommt auch hier keine Pille, keine Spritze, keine einfache Lösung, sondern eine Anleitung wie man sein Leben wieder selbst bestimmen kann und nicht sein Leben durch den Schmerz bestimmen lässt.
So wie ein Kind das Sprechen, Lesen oder Laufen lernt, so muss der chronische Schmerzpatient lernen seinen Köroer, seinen Geisr, seinen Schmerz zu reparieren zu koordinieren. Was ist welcher Schmerz, WO tut es gerade WARUM weh.
Er lernt der Dirigent seines eigenen Schmerzes zu sein.
Nur wer den Schmerz verstehen lernt, hat die Aussicht die Oberhand zu behalten.
Wer auf SEINEM Schmerz beharrt und sich jeglicher Anleitung verschließt, wird den Schmerz mit nach Hause nehmen, mit dem er kam.
Wer es allerdings begreift, dem eröffnet sich eine neue Welt.
Vielen Dank nochmals an alle.

Betreuung prima, Organitation kaotisch

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr guter Physiotherapeut
Kontra:
Organisation lässt sehr zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war bereit 2017 nach einem Schlaganfall für 10 Wochen in Enzensberg. Wir haben uns auch bei der zweiten REHA für die Fachklinik Enzensberg entschieden. Mein Mann konnte nach einem Sturz im Februar sein Bein nicht mehr belasten und hatte in seiner rechten Körperhälfte einen starken Spasmus. Viele Arztbesuche und starke Medikamente waren die Folge.
In Enzensberg hat eine junger Physiotherapeut bei der ersten Behandlung festgestellt, dass was mit der Hüfte nicht stimmt und eine Woche später hatte mein Mann eine neue Hüfte. Mittlerweile ist der Spasmus verschwunden und mein Mann macht wieder fleißig Gehversuche.
Die Therapeuten in Enzensberg sind ausgezeichnet. Die Ärzte kümmern sich sehr um ihre Patienten. Das Pflegepersonal ist immer freundlich und unterstützt wo es nur kann. Das Personal im Restaurant ist fleißig und sehr hilfsbereit. Da mein Mann rechtseitig gelähmt ist, wurden ihm die Speisen mundgerecht serviert.
Auch ich hatte einen 3-wöchigen REHA Aufenthalt bei dem ich mich sehr gut aufgehoben fühlte.
Einzig sehr zu bemängeln ist die Organisation.
Es hat schon Wochen gedauert bis wir zusammen aufgenommen wurden und dann mussten wir innerhalb von 2 Tagen anreisen. Hätten wir es nicht geschafft so sollten wir laut Aufnahme 12 Wochen warten, was übrigens nicht nur mir gesagt wurde. Trotz der vielen Gespräche, die ich mit der Aufnahme geführt hatte, wurde mein Mann so aufgenommen als könnte er sich selbst versorgen. Er kann weder Sprechen noch Gehen und ist recht gelähmt. Die Pflege in der ersten Woche habe ich übernommen damit wir nicht getrennt werden mussten. Bei einem Zimmerwechsel wurden meine Sachen einfach umgezogen, als ich ins Zimmer wollte saßen da völlig Fremde. So was ist unmöglich!

Super - Weiter so!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundliche und gute Therapeutinnen/en.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr, sehr freundlich und professionell!
Kontra:
WLAN sollte heutzutage einfach "frei" sein!
Krankheitsbild:
ReHa nach Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in dieser Klinik ist sehr gut! Die Ärztinnen/e, Therapeutinnen/en und alle anderen Mitarbeiter sind sehr freundlich und bemüht.
Es sind nur Kleinigkeiten zu verbessern.

mir wurde das erste mal richtig geholfen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Betten und Matratzen mehr als verbesserungswürdig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (voll auf mich abgestimmt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (voll auf mich abgestimmt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Betten und Matratzen mehr als verbesserungswürdig)
Pro:
Super Ärzte und Therapeuthen
Kontra:
Betten und Matratzen mehr als verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Ganzkörperschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ist die beste Klinik in der ich je war. Am Empfang sehr freundliche MitarbeiterInnen. In der 1. Woche wurde von meiner behandelnden Ärztin und Therapeuten gecheckt was ich kann oder nicht u. am Ende der Woche kamen alle, auch ich, zusammen und haben über den weiteren Behandlungsverlauf gesprochen. Es wurde sehr viel Zeit in mich als Patientin investiert. Unglaublich. Meine Ärztin u. Therapeuten waren immer für mich da. Das Personal in der Nacht war genauso top. Wenn eine Therapie keinen Erfolg zeigte konnte ich mich direkt an die Ärztin wenden u. sie wurde direkt umgestellt. Mein geänderter Plan lag mittags auf meinem Tisch wenn morgens die Besprechung war. Die Betreuung war super. Die Psychotherapeutin, Ärztin, Physio-, Gruppen- u. Sporttherapeuten, die Damen u. Herren am Empfang, die übrigens auch spät abends noch für mich da waren, die Servicekräfte im Speisesaal, Reinigungskräfte, einfach alle. Jeden Tag gab es ein anderes Essen. Besonders zu empfehlen ist die Begrüßung des Chefarztes des Interdisziplinären Schmerzzentrums. Es wurde sofort klargestellt, dass es die Wunderpille nicht gibt aber es wurde einem Verschiedenes an die Hand gegeben, wodurch man seine Schmerzen nicht mehr so wahr nimmt. Auch zu Hause machbar. Ich bin dankbar, in diese Klinik aufgenommen worden zu sein.

Ein sehr großes Manko gibt es aber doch. Die Matratzen. Für mich eine Katastrophe. Ein Stahllattenrost mit einer festen Gummimatratze, da konnte man aufpolstern soviel man wollte. Ich hatte noch nie Rückenprobleme. Aber die habe ich dort kennengelernt. Den ganzen Monat wo ich da war. Und das bei einer Schmerztherapie. Da gehört doch eine gute Matratze dazu und nicht die günstigste. Anstatt mir zwei Matratzen mit 4 Einziehdecken zu geben, was auch kostet, wäre eine vernünftige Matratze am Ende günstiger gewesen. Und auch ein einfacheres Bett mit einem vernünftigen Lattenrost wäre günstiger gewesen. Man benötigt bestimmt nicht für jeden Patienten diese verstellbaren Stahllattenroste.

Fachklinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ganzheitlich wird hier gelebt!
Kontra:
Teilw. Zweibettzimmer
Krankheitsbild:
Aortendissektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier werden keine voreiligen Entscheidungen getroffen sondern hervorragend recherchiert bis man seinen perfekten Rehaplan bekommt. Die Fachbereiche kommunizieren super miteinander, Bedürfnisse werden individuell angepasst und eigene Wünsche auch eingebracht.
Das Personal ist super freundlich und die Küche ist ausgesprochen gut.
Meine Beschwerden wurden bisher sehr gut behandelt und ich kann die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen!

Beste Fachübergreifende Schmerztherapie

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Es gibt nichts Negatives
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen seit Jahren
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das multimodale Konzept der Schmerztherapie wird hier absolut kompetent gelebt.
Alle Fachbereiche arbeiten eng zusammen und finden so den optimalen Therapieplan.
Meine Behandlung war ein voller Erfolg.
Der durchwegs freundliche Umgang sowohl des Personals untereinander wie auch mit den
Patienten lässt einen sich auch in einem Krankenhaus wohlfühlen!
Hervorzuheben ist auch die hervorragende Küche!
Ich würde jederzeit wieder hier hingehen!

Körper und Seele bilden eine Einheit. Das Eine geht nicht ohne das Andere.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Zusammenarbeit zwischen Arzt, Psychiatern, Therapeuten, kompl Team der Abt. Psychosomatik
Kontra:
-----
Krankheitsbild:
Psychosomatik und körperl. Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Klinik Enzensberg ist durchwegs positiv verlaufen.
Im Bereich Psychosomatik und Schmerzbewältigung war die Zusammenarbeit zwischen Arzt, Psychologen, Therapeuten und Patient sehr gut.
Arzt und Psychologinnen haben sich Zeit genommen und sind auf meine Fragen eingegangen.
Die Gruppengespräche im Bereich Psychotherapie, Depressionsbewältigung, Schmerzbewältigung haben mir sehr viel gebracht. Der Bereich Entspannungstherapie war eine sehr gute Erfahrung und lässt sich nach dem Klinikaufenthalt ohne großen Aufwand zu Hause oder in der Arbeit umsetzen. Viel Spaß hatte die Gruppe im Bereich Sport (Hallensport, bewegungstherapeutisches Programm auf den einzelnen Patient angepasst, Wassergymnastik und gemeinsame Spaziergänge im Freien). Hierbei ging es nicht um Leistung, sondern Spaß an den Bewegungen und etwas gemeinsam zu machen. Dabei wurden die Schmerzen oftmals ausgeblendet, weil der gemeinsame Spaß im Vordergrund stand. Ebenfalls positiv war die physiotherapeutische Behandlung. Hierbei wurde immer auf die momentanen Schmerzen eingegangen. Kunst- und Musiktherapie waren eine weitere positive Erfahrung, die sich nach dem Klinikaufenthalt ohne großen Aufwand umsetzen lässt.
Das Personal in der ganzen Klinik war sehr aufmerksam und hilfsbereit. Ein großes Lob an die ausgezeichnete Küche. Sehr gut hat mir auch das Freizeitangebot der Fachklinik gefallen. Viele tolle Vorträge, Musikgruppen, Verkaufsstände waren mit rechtzeitiger Vorankündigung eine Auflockerung des Klinikaltages. Die Nutzung des Schwimmbades und der Sauna außerhalb des Klinikaltages, war ein weiteres positives Angebot der Klinik. Der tolle landschaftliche Standort der Klinik und das ausgezeichnete Wegenetz rund um die Klinik wertet den Aufenthalt der Fachklinik ebenfalls sehr auf.
Nochmals vielen herzlichen Dank an die Abteilung Psychosomatik und Schmerzbewältigung sowie die tollen und interessanten Menschen die ich dort kennen lernen durfte.

chron. Rückenschmerzen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung (4 Wochen) hat wenig geholfen, jedoch war das Team bemüht zu helfen. Ich kann nichts schlechtes sagen. Leider können die auch nicht zaubern. Was mir nicht gefallen hat war dass sie immer wieder erzählt haben, dass Massagen nichts nützen. Klar die Kosten Geld aber ganz so sinnlos sind Massagen auch nicht.

Sehr Enttäuscht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte Top, Schwestern sehr freundlich und Hilfsbereit, essen ist ganz ok
Kontra:
Sehr schlechte Kommunikation intern keine bzw. Schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin SEHR enttäuscht von dieser Klinik!
Es hat schon bei der Aufnahme angefangen, die Damen in der Aufnahme waren sehr unfreundlich und nicht Kompetenz. Mein Reha Antrag war nur mit Stress verbunden, wärend meines Akkut Aufenthalt von 7 Tagen musste ich 3 mal zur Aufnahme für je 30min bis 60min Wartezeit. Und das alles wegen einer Unterschrift. Organisation technisch SEHR SEHR SCHLECHT! Kaum Anwendunge 2 bis 3 pro Tag ist ein Witz. Die Unterlagen der Anwedungen sollten eigentlich denn Patienten aufs Zimmer gebracht werden. Ich selber muss meiner Hinter rennen. Aber der wirkliche Hammer ist mir heute nach 2h fahrt bei der Anreise zur Reha passiert.
Keine Freie Zimmer! Ich habe ein Dreckiges Zimmer bekommen! Alte Bett Wäsche und Bad wurde nicht gereinigt. Als ich die Dame Fr. F an der Rezeption Ansprache kamm nur die Antwort ich habe jetzt eigentlich schon Feierabend!?! So geht man nicht mit Kunden um und scho gar nicht mit Kranken Patienten!
Fazit werde morgen früh die Klinik Leitung ansprechen und die Reha beendet und an einer anderen Klink beginnen. Gesundheitlich geht es nicht wirklich besser. Die spritzen die ich hier Bekomme wirken immer für 3 Tage so gut wie schmerzfrei und dann geht es einen so wie vorher. Würde die Behandlung nicht weiter empfehlen. Leider wurde ich sehr enttäuscht

Die beste Kombination aus Professionalität, Flexibilität und Menschlichkeit!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zu recht 6 Sterne deluxe!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für alles sucht man Lösungen! Aleine die Hilfestellung dazu ist schon viel wert!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele neue Blickrichtungen und Therqapieansätze besprochen und / oder ausgetestet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rahmenprogramm ergänzt Tagesprogramm sehr gut! Verwaltuing flott, flexibel und kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (trotz baulicher Maßnahmen keine wesentlichen Störungen erfahren!)
Pro:
Alles für mich perfekt!
Kontra:
Nörgeln andserer Personen ohne über Hintergründe nachzudenken. Wer Therapiepunkte aus "Faulheit" schwänzt" sollte meiner Meinung nach an den Kosten beteiligt werden!
Krankheitsbild:
multiple neurologische Störungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wieder bester Service mit sehr guter Absprache! ALLE Therapeuten sehr motiviert und kreativ.
Ich fand wieder einmal die Möglichkeit alle komplexen Zusammenhänge meiner Krankheitsgeschichte in Ruhe betrachtet zu bekommen.
Eine sehr kompetente und höchst motivierte Neuropsychologin ist Gold wert!
Sämtliches Personal ist immer dazu da, dass kein Problem bestehen bleibt!
Trotz der ausgefallenen weiteren Verlängerung habe ich viele Ziele erreicht!
Ich hoffe, dies wieder in den Alltag übertragen zu können!
MEINER Meinung nach machen die Kosten für Internet kein Problem, wer sich etwas mit allen Regeln auskennt kann auch nachvollziehen wie schwierig es ist, ein stabiles und (hoch-) leistungsfähiges Netzwerk zu gewährleisten.
Wer es mit anderen Kliniken vergleicht (ich selbst hatte 2017 schon wochenlange Klinikaufenthalte ohne Handyempfang und WLAN und habe es überlebt) findet schnell keine wahren Gründe um zu mäkeln!
Nicht nur dem Service sei Hochachtung ausgesprochen sondern auch der Organistaion - in meinem Falle - alles nahtlos und nach meinem Badarf! Informationen waren in kürzester Zeit wo sie sein sollten!
Und gleich nach Rückkehr durfte ich die hervorragende Arbeit der Sozialberatung bewundern: alle besprochenen Vorgänge sind in vollstem Umfanf erledigt!
Verwundert muss man auch sein, wie man mit dem gleichen (sehr geringen) Budget, wie es in anderen Einrichtungen zugrunde liegt eine so tolle Speisekarte und Angebote zum Genuss schafft! Respekt!
Ich habe mich wiederumg wohlgefühlt und freue mich auf den nächsten Besuch. Nicht nur der Körper macht Fortschritte, auch die Seele!
Und das mit jederzeit möglichem tollen Ausblick auf ein unvergessliches Panorama!
Ansonsten habe ich auch in noch keiner anderen Einrichtung solchen Service und tolle Programme erlebt! Oder gibt es überall eine Vernissage nach einem Behandlungstag? Ich finde das alles hervorragend.

Empfehlenswertes Interdisziplinäres Schmerzzentrum für Chronische Schmerzen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Physiotherapeuten, Masseure und Psychologen bilden ein Team, Infoaustausch sehr gut, Mensch steht im Mittelpunkt. Behandlung ohne OP, wenn möglich und Medikation nur was absolut notwendig ist.
Kontra:
Netzabdeckung (WLAN, Internet) innerhalb der Hauses ist dürftig.
Krankheitsbild:
LWS, HWS, Angstzustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist im Bereich Akut Schmerz überaus kompetent und fachlich auf dem neuesten Stand. Herauszuheben ist aus meiner Erfahrung die Zusammenarbeit der einzelnen an der Therapie beteiligten Fachbereiche und deren täglicher Informationsaustausch, insbesondere ist hervorzuheben, dass bei allem der Mensch im Mittelpunkt steht. Die Lage der Klinik, eingebettet in eine wundervolle Landschaft, trägt sehr positiv zum Behandlungskonzept bei. Vielen Dank an alle beteiligten Ärzte und das gesamte Personal.

Super Klinik im bereich Akut Schmerz und Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle an der Behandlung beteiligten Fachkräfte
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Angstzustände, Traumata, chronischer Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Klinik mit sehr guten Psychologen, Therapeuten, Ärzten und Pflegepersonal. Meine Behandlung in der Psychosomatik kann ich nur jedem empfehlen der auch bereit ist sich mit seiner Krankheit auseinanderzusetzen. Besondern dank an meinen Arzt, das gesamte Pflegepersonal, den Psychologen, Sozialarbeitern und Physiotherapeuten.

Wieder im aktiven Leben

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung mit der Klinik Enzensberg, kann ich nur mit Sehr gut beschreiben!
Ob Therapeuten oder Ärzte, sie alle sind für dich da, du kannst immer mithilfe rechnen.
Wenn man wie ich 5 Wochen Schmerztherapie gemacht hat, sieht man einige Patienten, die mit großen Handycaps gekommen sind und nach 3 Wochen mit solch einer Besserung nachhause gehen, dass man einfach nur staunen kann. Natürlich hängt es auch von einem selbst ab, ob man eine Besserung erzielen will oder nicht.
Die Therapien sind wirklich auf einen abgestimmt, man bespricht das Schmerzproblem mit dem Arzt/in und den Therapeuten. Das hatte ich so noch nie erfahren dürfen und ich war bestimmt schon in mehreren Kliniken!
Auch das Essen war sehr gut, es wird halt noch selber im Hause gekocht, es war abwechslungsreich und viel.
Ich ging mit einer deutlichen Besserung meiner Schmerzen heim, werde aber die ganzen Erfahrungen, die ich mitgenommen habe, zu Hause auch umsetzen, da diese sehr hilfreich sind.
Ich kann die Fachklinik Enzensberg nur empfehlen und sollte es noch einmal vonnöten sein werde ich auf alle Fälle wieder kommen!
Vielen Dank für alles!

Hervorragende Reha

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herzlichkeit, Freundlichkeit, Engagement der Mitarbeiter
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Becken- und Arm-/Handfrakturen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und freundliche Mitarbeiter, sowohl im ärtzlichen und therapeutischen Bereich, als auch in Pflege und Service.

Ich habe mich sehr gut betreut und medizinisch behandelt gefühlt.

Besonders die physiotherapeutischen und ergotherapeutischen Behandlungen waren hervorragend.

Empfehlenswerte Klinik mit einigen Mankos

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungen ohne OP
Kontra:
Zusatzkosten, Verwaltungsarbeit
Krankheitsbild:
Rückenprobleme (Stenosen)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Physiotherapeuten sehr gut, Ärzte etwas eingleisig, hören nicht gut zu.
Verwaltung nicht sehr gut.
Personal, egal welcher Gehaltsklasse sehr freundlich.
Essen gut.
Sehr hohe Zusatzkosten für TV, Telefon und Internet (Internet z. B. 50 Euro für 4 Wochen)

Chichi Micky Klinik oder will ich gerne verarscht werden? Ab 60 Jahre darf man die Reha überall in Deutschland selbst bezahlen!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ablauf bei Akkordarbeier Ist das Routine ein Privatie mag keinen Stress)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Optimal)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Stress pur mit den Terminen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine klimatisierte Räume)
Pro:
Akutklinik sehr gut, Vorträge gut. Essen auf das Zimmer kein Problem
Kontra:
Treffpunkt der Kettenraucher, Tischordnung immer am selben Platz sitzen an einem 7 Personentisch kann sehr problematisch werden keine klimatisierten Räume
Krankheitsbild:
Lendenwirbel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Akut sehr gut Reha würde ich abraten.
Kam mir vor wie Akkord in einer Fabrik.
Alles irgendwie Schauspieler.
Übertriebene Höflichkeit.
Nachtschwester indiskret und die gesamte Ärzteschaft
lacht ganz offen darüber vor dem Patienten bei Blutabnahme.
Nachtschwester behauptet man will sexuell was von ihr.
Die hat sich wohl noch nie im Spiegel angeschaut.
Oberarzt ist zwar fachlich sehr gut aber irgendwie verpeilt
denkt ich würde sogar die Frau meines Hausarztes sexuell belästigen.
Ich habe auf meinem Zimmer eine Überwachungskamera installiert aber
so gut versteckt das ich sie selber nicht mehr gefunden habe.
Macht aber nichts die kaufe ich mir im Dutzend in Asien.
Buch ausleihen kostet €1 und WLAN ist sehr teuer gibt es in jeder Klinik kostenlos.Mir gefällt die Federseeklinik in Bad Buchau besser und Thermalbad ist da kostenlos. Es hat da gute Fachärzte die wirklich gute Arbeit machen.Das Essen ist dort auch gut und man hat freie Platzwahl.

1 Kommentar

Klimczyk am 20.09.2018

Liebe(r) AMG8,

ich möchte gerne Ihren Kommentar "kommentieren":

1. Nach einem Aufenthalt im Schmerzzentrum schliesst "nie" eine Reha an; danke trotzdem für die sehr positive Bewertung des Akzt-Aufenthaltes wahrscheinlich in unserer orthopädischen Abteilung.
2. Für Rehabehandlungen bezaht der Versicherungsträger trotz Einzelzimmer weniger als die Hälfte wie für die Akutbehandlung. Er dient zur Festigung des Erreichten und zum Selbstüben.
3. WLAN ist nach wie vor in den meisten Kliniken kostenflichtig; jeder darf seine eigene Handy-Flatrate gerne in Anspruch nehmen.
4. Ihre Hinweise auf das Nichtauffinden Ihrer durch Sie selbst im Zimmer versteckten Kamera kommentiere ich besser nicht!? Es ist hoffentlich nur ein "Spass" oder "neudeutsch" "Fake" gewesen...
5. Sie leben in Deutschland und hier gibt es trotz "Regeln und Gesetze" - siehe Punkt 4 - noch die freie "Behandlerwahl", diese dürfen Sie gerne nutzen. Ich hoffe trotzdem, dass Sie diese nicht mehr nutzen müssen und langfristig gesund bleiben.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für Ihre Gesundheit

Dr. Klaus Klimczyk

Abschalten zur Genesung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (sehr verbessert)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr hilfreich)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (kann viele neue Anwendungen zu Hause weiter nutzen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Einzelgespräche mit der Therapeutin und in der Gruppe
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress bedingter Erschöpfungszustand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schöne Klinik, mit sehr nettem Personal.
Fachlich kompetente Physio und Psychotherapeuten.
Gute und hilfreiche Anwendungen und Gespräche.
Sowie gutes Essen, in einer sehr schönen Landschaft
die auch zur Genesung beiträgt

Sehr empfehlenswert!!!!!!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Betreuung durch die Ärzte, Physiotherapeuten, Masseure und Psychologen war sehr gut, weil diese ganz auf mich und mein Krankheitsbild abgestimmt war! Ich wurde endlich ernst genommen!
Kontra:
Die Reinigungskräfte sollten mehr Zeit für die Zimmerreinigung bekommen!
Krankheitsbild:
HWS und LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik war bisher die beste Klinik in der ich gewesen bin, keine Rehaklinik hat mir so gut helfen können! Das Behandlungsteam war hervorragend, da diese ganz individuell auf mich eingegangen sind!

Schlechte Unterkunft und Therapien wegen Zeitmangel gestrichen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patient müsste im Voraus auf Baustellenlärm hingewiesen werden und nicht erst nach Anreise)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer total veraltet und für 2 Rollstuhlfahrer viel zu klein)
Pro:
Pflegekräfte sind sehr freundlich und bemüht
Kontra:
Zum 2.mal konnte die Klinik die Erwartungen einer erfolgreichen Reha nicht erfüllen
Krankheitsbild:
Muskelerkrankung auf Rollstuhl und Pflege angewiesen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Patient mit einer Muskelerkrankung und war bereits 2016 in der geriatrischen Abteilung 5 Wochen untergebracht und dieses Mal kam ich auf die Aphasiestation, weil das Haus voll ist.
Bin im April 2018 zur Reha angereist,dort wurde mir
mitgeteilt,dass gerade Baustelle ist,wie bereits vor 2 Jahren auch schon.Balkon kann nicht benutzt werden,
Fenster öffnen wegen Lärm nicht ratsam.
Das Zimmer für 2 Rollstuhlfahrer viel zu klein. Zum Transfer vor das Bett zu fahren,war der Esstisch im Weg. Badezimmer nicht rollstuhltauglich.Handtücher und Ablage nicht erreichbar. Dusche für den Duschstuhl viel zu schmal.
Ein Therapieplan konnte nicht garantiert werden.
Durch Feiertage und Personalmangel können sich die Anwendungen reduzieren.Bei meinem letzten 5 wöchigen Aufenthalt wurde mir das Bewegungsbad aus Zeitmangel immer wieder gestrichen,obwohl ein Lifter vorhanden ist.

Aufmerksame Betreuung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2018 als Schmerzpatient in der Klinik. In vier Wochen habe ich viel gelernt, mit Begeisterung mitgemacht und einiges mitgenommen, was ich im Alltag für mich nutzen werde.

Die Ärzte und Therapeuten sind sehr bemüht und mit viel Engagement dabei, so dass ich mich gut aufgehoben gefühlt habe.

Die Klinik liegt in einer schönen Umgebung, Spaziergänge in der näheren Umgebung und der schönen Natur haben mir gut getan.

Die Zimmer sind freundlich und zweckmäßig eingerichtet, ein schöner Blick aus dem Fenster ist inklusive. Die Verpflegung war abwechslungsreich gut.

Ich möchte mich bei allen sehr bedanken, Sie machen eine gute Arbeit!

Herzliche Grüsse aus dem Spessart und alles Gute für Sie ??
A.D.

intensives Setting

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Therapien kollidieren mit Essenszeiten, weite Wege
Krankheitsbild:
chronische Gelenkschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für das Thema Schmerz ist die Klinik unbedingt ein hochprofessioneller Anbieter.
Die jahrzehntelange Erfahrung und ständige Weiterentwicklung geben dem Patienten viele Anregungen und Input.
Die Organisation, Verwaltung und der schon hotelähnliche Service am Patienten ist nicht in vielen Häusern so anzutreffen. 5 Sterne bekommen hier die Ärzte und Therapeuten, die sich hier viel Zeit nehmen für den Patienten und mit großen
Engagement auf die individuelle Situation des Betroffenen eingehen.
Auch die Rezeption wie im guten Hotel! Man hat nicht das Gefühl, im Krankenhaus zu sein.

Verbesserungen aus Patientensicht:

Wie viele Klinken dieser Fachrichtung setzt Enzensberg auf PMR.
Dem Patienten eine größere Vielfalt unterschiedlicher Techniken zu zeigen statt den 8-stündigen PMR-Kurs,
wäre von Gewinn gewesen. Selbst MBSR blieb unterbelichtet. Hier wäre professionellere Anleitung und viel mehr Praxis wichtig gewesen!

Fächer wie Yoga, Meditation und Alexandertechnik, die ich aus eigener Erfahrung als sehr hilfreich bei Schmerz erlebt habe, fehlten ganz.


Besonderer Dank gelten meinem Behandlungsteam (Psychologin, Orthopäde und Physiotherapeut)
die wesentlich zum positiven Erleben dieser intensiven Zeit beigetragen haben! Hier war viel persönlicher Einsatz zu spüren.

Ich habe mir aus dem intensiven Setting in dieser Zeit viel mitgenommen.

algemein gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Betreunung
Kontra:
ganzheitliche Behandlung ist nicht möglich
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung war gut. Mitarbeiter freundlich und halfen auch immer. Essen ist auch OK. Telefongebühr 2,00€ pro Tag, Fernsehgebühr 2,10€, Internet für 28Tage 50€! Teurer gehts nicht! Die Etage war die ganzen 4 Wochen eine Baustelle! Die Balkontür war 26 von 28 Tagen geschlossen! Und das im Sommer! Einfach unverantwortlich und mit nichts zu entschuldigen! Wenn ich nochmal die Wahl hätte, würde ich mich auf der Stelle umdrehen und gehen!Aber Profit ist halt wichtiger

Nur zu empfehlen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Internet und TV Gebühren)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einzelzimmer)
Pro:
hervorragende Therapie
Kontra:
€ 50.- für 4 Wochen Internet und € 2,10 pro Tag TV ist nicht mehr zeitgemäß e
Krankheitsbild:
BWS, LWS, Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Behandlungsziel war: mit den Schmerzen erträglicher zu leben.
Erreicht wurde eine wesentlich bessere Lebensqualität kann heute, gut 4 Wochen nach meiner Entlassung, wieder die Arbeiten im Garten machen und 1 Stunde ohne Schmerzen Spazieren gehen.
Vor der Therapie war das nur ein Traum!

Meine Erfahrung mit den Mitarbeitern und zwar ALLEN Mitarbeitern waren sehr positiv.

Sehr gute Schmerzklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zusammenarbeit aller am Behandlungsprozess
Kontra:
Krankheitsbild:
Poyneurophatie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Enzensbergklinik, vermittelt einem von Anfang an, das die Schmerzen die man hat, von den Ärzten auch war genommen werden. Durch die Zusammenarbeit aller am Behandlungsprozess beteiligten Ärzte und Therapeuten, wird das bestmögliche Behandlungsziel erarbeitet. Es viel mir am Anfang schwer den ganzen Tag durch zu halten auf Grund der vielen Anwendungen,doch es lohnte sich total und ab der zweiten Woche ging alles ohne Probleme.Den größten Erfolg zeichnete sich jedoch zu Hause ab, alles war besser und ich war viel Leistungsfähiger. Ich kann diese Klinik wirklich jedem empfehlen.

sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches Personal,ärztliche und therapeutische Betreuung sehr gut.
Kontra:
Holzbänke im Aussenbereich zu niedrieg
Krankheitsbild:
künstliche Hüfte,rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 26.04.2018,direkt vom Krankenhaus in die Fachklinik Enzensberg zur Reha gekommen.Zu Anfang der Reha war ich lediglich in der Lage,mühsam mit Gehhilfen zulaufen.Nach drei Wochen konnte ich kurze Strecken,ohne Hilfen gehen.Nach zweieinhalb Wochen konnte ich bereits mit den Gehhilfen,eine Strecke von fast 10 km ( mit drei Pausen )laufen. Das Personal ist sehr hilsbereit und kompetent und freundlich.die Anlage, Zimmer sauber und ordentlich. die Anwendungen, spez.für Hüft-Operierte sind gut abgestimmt( Physio,Ergometer,Bewegungsbad Quark,Lymphdrainage ). Essen reichhaltig,schmackhaft und abwechselungsreich. Alles in Allem kann ich die Fachklinik Ensensberg nur empfehlen.

Enzensberg

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ganze team
Kontra:
Wlan
Krankheitsbild:
Gehirn OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Gehirn OP , vier Wochen Aufenthalt. Haus 3, Stock 3. In der kompletten Zeit , durchwegs nur positiv, von Behandlung, Essen, Unterbringung und zu guter letzt von den Ärzten.

Nach 30 Jahren angekommen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinikausstattung und Personal
Kontra:
Doppelzimmer, WLAN teuer
Krankheitsbild:
Chronische Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war Enzesberg nach 30 Jahren chronische Kopfschmerzen ein Glücksfall. Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal und Verwaltungspersonal alle sehr nett. Oberarzt genial.Ich hatte ein sehr schönes Zimmer, danke.
Verpflegung 4 Sterne mit Wohlfühlfaktor.
Habe gelernt mit den Schmerzen besser umzugehen und nehme so gut wie keine Schmerzmittel mehr.
Man darf keine Wunder erwarten, aber die Schmerzen verstehen hilft schon weiter.

Ich war einmal ein großer Schmerzpatient

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nach einem BSV an der LWS 2/3 mit anschließender OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19 Februar bis 23 März 2018 als Schmerzpatient in der Klink Enzensberg.
Ich war ein Schmerzpatient, auf der Schmerzskala 9 mit sehr großen Schmerzen, dank der Therapien und der fürsorglichen Betreuung von den Ärzten und dem ganzen Fachpersonal bin ich runter auf 6.

Therapie und Therapeuten sind Top - Ärzte und Stationspersonal weniger

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (alles außerhalb der Station war Top)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Kantinenpersonal, Kantinenessen
Kontra:
Stationspersonal und Ärzte, Wlan und TV teuer, Schlechtes D1 Netz
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

solange man als Patient mobil genug ist seinen Anwendungsplan nachgehen zu können ist alles gut.


Therapeuten sind sehr engagiert, von Ärzten und Stationspersonal war ich etwas enttäuscht.

-Blutabnahme brauchte vier Anläufe.
-selbstständiges Blutdruck messen ohne Einweisung.
-Grippesymtome bei Zimmernachbarn nicht erkannt,
wodurch ich mich auch angesteckt habe und 2 Wochen
Reha abbrechen musste.

Chronischer Schmerzpatient

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ganzkörperschmerz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen Schmerzpatient in dieser Klinik und muss sagen , dass ich rundherum zufrieden war. Egal ob Therapien oder Vorträge bis hin zum Speiseplan und den sauberen gemütlichen Zimmern. Ich gebe in allen Kategorien die höchstzahl an Sternen.

Hervorragend

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das gesamte Team engagiert und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlichskonzept und Chefarzt
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Rücken- und Gesäßschmerzen
Erfahrungsbericht:

Ich war als chronische Rückenschmerzpatientin im Oktober 2017 in der Schmerztherapie.
Meine Bewertung gebe ich bewusst es nach 3 Monaten ab, um auch die "Alltagstauglichkeit" der dort vermittelten Behandlung beurteilen zu können.
Sowohl Organistion als auch Betreuung vor Ort sind hervorragend. Nach drei Jahren Odyssee habe ich mich zum ersten Mal verstanden gefühlt.
Man lernt seine Schmerzen und ihre Ursachen kennen erfährt Möglichkeiten ihnen aktiv zu begegnen. Wer einen Klinikaufenthalt erwartet, bei dem die "Anderen" für ihn arbeiten, wird enttäuscht sein. Wer Wunder erwartet und glaubt, chronische Schmerzen könnten einfach so verschwinden, ebenfalls. Wer jedoch offen für die Klinikangebote ist, wird Erfolg haben. Man erhält Anleitung zur Selbsthilfe, wobei das Wichtigste für mich die vielen Informationen und Vorträge zum Verständnis der Schmerzen waren.
Ich habe die Klinik mit deutlich weniger Schmerzen verlassen, aber auch mit dem Wissen, dass noch ein weiter Weg vor mir liegt.
Meine erste Euphorie zur Klinik Enzensberg ist auch nach drei Monaten nicht verflogen. Die aufgezeigten Wege sind im Alltag zwar nicht immer leicht, aber erfolgreich. Meine Schmerzen sind nicht weg, aber ich habe sie im Griff und nicht die Schmerzen mich.
Mein Dank gilt vor allem dem Chefarzt der Schmerzabteilung. Jedes Gespräch mit ihm hat mich ein Stück voran gebracht.

Zu grosse Versprechungen im Netz und telefonische Fehlauskünfte

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (musste eine andere Einrichtung suchen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diverse BS-Vorfälle, Z.n. Schulter-OP's, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorsicht:
Eine sogenannte akute Einweisung in das Schmerzzentrum funktioniert in der Praxis überhaupt nicht. Im ersten Telefonat bekam ich von der Aufnahmestelle die Auskunft, das sei möglich. Nachdem ich das mit den Ärzten entsprechend aufgegleist hatte und die Termine abfragen wollte, stellte sich in einem weiteren Telefonat heraus, dass das Schmerzzentrum eine Wartezeit von vier bis fünf Monaten hat - das ist nicht gerade eine Akuteinweisung!

1 Kommentar

Klimczyk am 23.01.2018

Sehr geehrte "Frau/Herr Gabchris",

1. Aufnahmen in Schmerzzentren/-kliniken zu multimodalen Schmerztherapie ist mit vielen Voraussetzungen und Bedingungen verknüpft. Hierzu gehören u.a. die Vorlage von medizinischen Unterlagen, Ausfüllen eines sehr ausführlichen Fragebogens, eine gewisse Fitness und nicht zuletzt eine Motivation für diese spezielle Behandlung. Bis die Unterlagen vollständig sind und die Aufnahmeindikation abgeklärt ist dauert es leider seine Zeit.

2. In ein Krankenhaus werden Patienten mit nicht mehr ambulant behandelbaren akuten oder auch chronischen Erkrankungen eingewiesen, wenn also die "Mittel eines Krankenhauses" notwendig werden; also sind bei chronischen Erkrankungen Wartezeiten durchaus vertretbar und aufgrund der Aufnahmebedingungen realistisch.

3. Viele Patienten schätzen unsere Behandlung sehr, weswegen sie auch längere Wartezeiten in Anspruch nehmen, daenn wir haben nur eine begrenzte Zahl von Behandlungsplätzen, so leid es uns tun. Und erneute Erhöhung der Bettenzahlen sind nur mit entsprechennd qualifiziertem Personal und Räumen möglich unter Zustimmung der zuständigen Behörden möglich.

Ich hoffe Sie können jetzt unsere lange Wartezeit nachvollziehen. Sollte Ihnen aus persönlichen Gründen diese Wartezeit zu lange sein steht es Ihnen jederzeit frei - dies zeichnet das deutsche Gesundheitssystem im Vergleich zu fast allen Ländern der Erde aus - sich an vielfältigen anderen Schmerzabteilungen um einen schnelleren Behandlungsplatz mit Ihrer Krankenhauseinweisung zu bewerben.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Gesundung alles Gute und natürlich viel Erfolg bei Ihrer Schmerzbehandlung und möchten Ihnen abschliessend zum optimierten Verständnis der Behandlung Ihrer schmerzkrankheit das Buch "Schmerzen verstehen" von Butler/Moseley, Springer Verlag Heidelberg empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Klaus Klimczyk

Enzensberg ist von den Therapien über die Verpflegung und Unterkunft sowie von den Freizeitangebote eine SUPER-GUTE Klinik!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr vielseitige Therapie-Angebote!
Kontra:
MTT-Training um 13 Uhr (Zu kurze Zeit nach dem Mittagessen.)
Krankheitsbild:
Chronischer Schmerz seit 8Jahren an der HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik stimmt einfach ALLES,eine tolle RUNDUMBETREUUNG!
Die Therapie-Angebote sind sehr vielfältig. Auch bei den Freizeitangeboten ist fürJeden mal was dabei. Die Verkaufssangebote sind auch sehr schön. Das Essen ist auch sehr gut! Die Zimmer sind sehr geräumig, man fühlt sich einfach wohl dort.

In dieser Klinik wird einem geholfen. Hier ist man mensch

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal egal wo
Kontra:
Keine einzelzimmer
Krankheitsbild:
Chronischer schmerzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.11. -19.12.2017 in der Klinik. Ich lag ein halbes Jahr komplett im bett vor lauter schmerzen es hies immer nur schonen und kein Arzt fand den Grund warum ich schmerzen hatte. Nur tabletten und spritzen.In enzensberg fand der Arzt an was es liegt. Vielen lieben dank an dr. Firsov. Konnte die ganzen tabletten absetzen und den tag wieder geniesen. Ich kann die klinik nur weiter empfehlen da ist man Mensch und keine Maschine. Und vielen Dank an die netten mit Patienten die ich kennen lernen durfte.

Psychosomatische Reha war für mich eine tolle Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Klinik ist nicht auf dem neuesten Stand, aber ordentlich.Das Personal ist überall sehr freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Kainzbauer hat mir sehr geholfen mit seiner Diagnostik.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer sind ordentlich. WLAN ist unter aller Würde.)
Pro:
Alle Therapeuten haben mir das Gefühl gegeben, nur für mich da zu sein
Kontra:
WLAN Empfang schrecklich schlecht und dafür viel zu teuer, die Sitzmöbel sind durch gesessen, die Akkustik im Bad Haus 3 ist unglaublich schlecht.
Krankheitsbild:
Schmerzpatient mit Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt von Ende Oktober bis Anfang Dezember 2017.
Ich habe mir diese Klinik explizit ausgesucht, weil ich bereits im Jahr zuvor in der Schmerztherapie war. Bei beiden Aufenthalten hatte ich den Eindruck, dass es hier mal wirklich um mich und meine Befindlichkeit geht. Alle Anwendungen und Therapien waren mit mir besprochen und wurden immer wieder auch angepasst. Alle Therapeuten haben mich immer wieder auf neue Ideen und Wege hingewiesen. Die Gruppe wurde fest betreut von immer den gleichen Therapeuten, was ich als sehr angenehm empfand, denn nur so konnten wir uns alle auch wirklich kennen lernen. Allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass man auch diese Gruppe an Patienten annehmen können muss, sonst wird es schwierig, diese Therapieform anzunehmen. Auch, dass man sich hier auch mal rausnehmen darf, muss man lernen.
Die ärztliche und psychologische Betreuung war für mich das Highlight. Auch die Damen auf der Station machen einen wirklich sehr guten Job, mit viel Herz. Die sportlich/physiotherapeutische Betreuung hat mir mehrere Aha-Effekte beschert.
Alles in allem hat mir dieser Aufenthalt sehr gut getan, ich durfte tolle Personen kennen lernen und bin mit Einigen immer noch im Kontakt.
Für mich also eine sehr gute Klinik.

Danke an das komplette Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (eine für mich überaus erfolgreiche Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragende Beratung zu all meinen Themen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unkompliziert und perfekt gestaltete Tagesabläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (traumhafte Lage der Klinik - Balsam für die Seele)
Pro:
überaus freundliche und hochqualifizierte Mitarbeiter in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 24.10.2017 bis 05.12.2017 zur psychosomatischen Reha in der Klinik Enzensberg.

Schon bei der Anreise hat mich die traumhafte Lage und Umgebung der Klinik fasziniert. Die Aufnahme konnte professioneller nicht sein. Während meines sechswöchigen Aufenthalts wurde ich durchgehend von sehr kompetenten, hochqualifizierten und freundlichen Ärzten, Therapeuten und Mitarbeitern betreut.

Die gemeinsam erarbeiteten Ziele konnte ich dank aller Fachabteilungen erreichen.
Einen persönlichen Erfolg konnte ich durch einen optimal gestalteten Therapieplan und dank der guten physiotherapeutischen Anwendung zusätzlich erreichen (Gewichtsabnahme 4 kg, Bauchumfang reduziert um 4 cm).

Ich möchte mich bei allen bedanken, denen ich es nicht persönlich sagen konnte, dass sie dazu beigetragen haben, dass sich mein Zustand durch ihre Mithilfe verbessert hat. Vielen Dank auch an meine Mitpatienten, die ich in der Zeit kennenlernen durfte.

raus aus dem Rollstuhl!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1988   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (damals -Wasserbewegungstherapeutin von Lövenich!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nichst auszusetzen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorgaben meines Hausarztes befolgt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (halt notwendiger Papierkram)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (einfach aber genug)
Pro:
komplexe Reha im gesamten ,besonder im Wasserbecken,immer mit Lächeln aber beinhart:"Bitte noch einmal diese Übung und nocheinmal
Kontra:
Krankheitsbild:
Störung des Bewegungsapparates
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eingeliefert im Rollstuhl nach Verkehrsunfall Frühjahr 1988.Enlassung Oktober 1988 ohne Rollstuhl.Reha war hervorragend,

Für meine Belange der ALLERBESTE Ort mit großem Können!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09-11/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine für mich überragende Organisationsleistung und hohe fachliche Qualität)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlichkeit, Service und Professionalität)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für meine Belange perfekte Abstimmung und fachlich außerordentlich, vor Allem in der fachübergreifenden Bewertung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hoher Servicecharakter und wiederholt sehr professionell)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ausstattung ist angepasst, Ambiente und Angebote hervorragend)
Pro:
Für mich: Alles
Kontra:
Der fehlende Bankautomat vor Ort, was nicht in der Entscheidung der Klinik liegt!
Krankheitsbild:
Spinale Ischämie, Z.n Kleinhirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfolgreiche REHA

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.10.2017 bis 05.12.2017 in der Psychosomatik in der Fachklinik Enzensberg.

Ich war positiv überrascht über die freundliche und zuvorkommende Aufnahme, sowie über die Betreuung in der Fachabteilung Psychosomatik.

Das sehr professionelle Team der Psychosomatik hat für mich einen individuellen Therapieplan Entwickelt.

Dadurch wurden die Synergie Effekte von therapeutischen Maßnahmen wie Einzeltherapie, Gruppentherapie, Entspannungstherapie (besonders zu erwähnen Yoga) und individuelle Physiotherapie für mich zum Erfolgsrezept.

Wichtig für mich war die Betreuung durch erfahrene
Spezialisten.

Die Physiotherapeuten erstellten einen auf meine Bedürfnisse zugeschnittenen Trainingsplan und arbeiteten ständig Änderungen ein, die meinen Fortschritten entsprachen.

Die ärztliche Betreuung führte aufgrund der hohen Qualifikation der mich betreuenden Ärztin zum Erfolg.

Ich habe wieder eine Lebensqualität erreicht die ohne die Fachabteilung Psychosomatik für mich undenkbar gewesen wäre.

Mein Dank gilt den Ärzten, Therapeuten und Schwestern
die sich aufopfernd Tag um Tag um jeden einzeln Kümmern.

Die Unterbringung ist Top.
Die Zimmer wurden wie im Hotel täglich gereinigt.

Dankbarkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016-2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Enzensberg hat mich gerettet vor dem Pflegeheim
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-Teps, bds., gewechselt, Knie-Op, Bandscheibenvorfall, Polyarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war schon oft stationär in Enzensberg. Ich habe ca. 20 OPs hinter mir, nach den orthopädischen war ich immer zur Reha in Enzensberg. Im letzten Jahr war ich völlig am Ende - dann kam Enzensberg und es geht langsam, langsam - aber immerhin - wieder aufwärts. Ich bekomme jetzt regelmäßig Infiltrationen, ohne die könnte ich nicht mehr zuhause sein.
Ich bin sehr dankbar, dass es Enzensberg gibt. Es müsste viel mehr bekannt sein, was die dort alles machen. Ich habe die Hoffnung, dass den Ärzten auch dann noch etwas einfällt für mich, wenn die Infiltrationen nicht mehr helfen sollten.

Infiltrationen haben nichts gebracht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super Physiotherapeuten, findet man nicht so schnell wieder
Kontra:
Freundlichkeit im Schwesternzimmer lässt zu Wünschen übrig
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWs5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam leider schlimmer aus der Klinik raus, wie ich sie angetroffen habe. Ich habe einen Bandscheibenvorfall LWS5/S1, habe drei Infiltrationen bekommen und nach der dritten Spritze wurde es massiv schlimmer. Starke Schmerzen im Bein, Ausstrahlungen bis runter zum Fuß, Kribbeln im Bein.
Der Aufnahmearzt hat mir zugesichert, dass die Infiltrationen auf jeden Fall helfen. Aufnahmegespräch war sehr genau, der Arzt nahm sich viel Zeit und erklärte alles genau. Auf Anschlussreha wird sehr stark gedrängt, um das Haus zu füllen. Ich konnte viele Anwendungen gar nicht wahrnehmen, da ich solche starke Schmerzen hatte. Schade um die Zeit!

Was mir wirklich negativ auffiel, (meine Tischnachbarn im Speisesaal haben das auch so empfunden), war die Vernachlässigung der Patienten durch die Schwestern. Ins Zimmer kommt nie jemand, ausser bei der Visite. Nach den Eingriffen muss man selber wieder hoch ins Zimmer gehen, ohne Begleitung. Auch zur Blutdruckkontrolle muss der Patient ins Schwesternzimmer kommen. Man hat nicht das Gefühl in einer Klinik zu sein, es kommt eher einem Hotel entgegen.

Mich betreuten dann auch drei Ärzte, das auch nicht von Vorteil war, da untereinander nichts abgesprochen wurde. Ich musste jedes Mal von Neuem beginnen.

Personal im Speisesaal sehr freundlich und zuvorkommend, genauso im Empfang / Rezeption. Ein dickes Lob!!

Leider hat mir der Aufenthalt nichts gebracht, ich muss mich jetzt operieren lassen. Aussage meines Neurochirurgen hier vor Ort: Er halte nichts von diesen Spritzen, sie helfen nur kurzfristig.

Jederzeit wieder

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Runder Tisch, das Essen, Mitarbeiter
Kontra:
hoher Preis für das Komfortzimmer
Krankheitsbild:
CRPS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Schmerzpatient 4 Wochen in dieser Klinik. Die Freundlichkeit der einzelnen Mitarbeiter war sehr gut. Ich fand das Essen sehr gut. Man erhält einen festen Tisch zu jeder Mahlzeit. Beim Mittag-und Abendessen kann man unter 3 Menüs auswählen, welche dann an den Tisch serviert werden. Dazu jeden Tag Salatbuffet. Hier ein besonderer Dank an Regina.
Eine gute Maßnahme fand ich den runden Tisch, an dem der behandelnde Arzt, die Therapeuten und der Patient selber teilnehmen und die Therapien besprechen. Leider findet dieser nur 1x am Anfang des Aufenthalts statt. Das sollte auf 2 - 3 mal erhöht werden. Das Ärzteteam und die Therapeuten haben alles mögliche versucht um die Krankheit zu behandeln.Mein besonderer Dank an Frau Dr. L. Hier möchte ich ein großes Lob aussprechen. Die Parkmöglichkeiten an der Klinik sind sehr gut. Es gibt ein Cafe bei Haus 1 und einen kleinen Laden, wo man alles für den täglichen Bedarf findet. Der tägliche Treffpunkt der Patienten ist das Cafe, wo ich sehr viele Freundschaften geschlossen habe. Zum Schluss noch etwas kleines negatives: ein Einzelzimmer als Komfortzimmer pro Nacht für 90 € ist doch viel Geld.

Durch den privaten Postzusteller ( nicht die deutsche Post ) scheint doch etliches nicht zugestellt zu werden. So war es auf jeden Fall bei mir.

Mein Fazit: Ich kann die Klinik auf jedefall empfehlen und würde auch jederzeit wieder dorhin gehen.

EINFACH NUR TOP

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Menschlichkeit und Verständnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronischer Schmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meinem Schmerztherapeuten darauf hingewiesen, dass der Erfolg einer Behandlung davon abhängt, wie bereit ich dazu bin, die Hilfe zur Selbsthilfe anzunehmen.Als ich in die Klinik im Oktober 2017 kam, hatte ich mir schon ein gewisses "Schmerzverständnis" angeeignet.D.h. meine Schmerzstufe lag bei ca. 5-6. Nach 3 Wochen Behandlung(ich habe nachdem ich eine deutliche Besserung bereits nach einer Woche festgestellt habe, keine Verlängerung beantragt) verliess ich die Klinik mit einer Schmerzstufe die sich bei 2-3 bewegte. Dies war mir nur möglich durch die verständnisvolle und menschliche Art und Weise, wie sämtliche mich betreuten Ärzte, Psychologen und Physiotherapheuten mich behandelt haben. Ich hatte nicht ein einziges Mal das Gefühl vermittelt bekommen, einen "Gott in weiss" vor mir zu haben. Jeder der Mitarbeiter vermittelte mir das Gefühl wichtig zu sein ! Selbst im Restaurant wurde ich sofort in die "Familie" aufgenommen. Die zuständige Dame kümmerte sich rührend um uns. Habe viele Gespräche mit anderen Patienten geführt und 2 Kategorien (wenn man dies so nennen darf) kennengelernt. Die erste die mit der Denke in die Klinik geht "die machen o.sollen mich gesund machen" und die zweite, die ganz bewusst die Informationen die einem gegeben werden versucht "im Selbstversuch" umzusetzen. Die erste Kategorie verlässt die Klinik ohne nennenswerte Verbesserung. Die zweite hat Ihre Schmerzen zumindest etwas besser im Griff, oder wie in meinem Fall, eine deutliche Verbesserung. Fakt ist, es menschelt überall u.einzelne Therapien die angedacht sind, passen nicht immer 100%ig. Auch bei mir war dies der Fall. Habe daraufhin mit meinem zuständigen Arzt ein Gespräch geführt. Er nahm meine Argumente auf u.die Therapie wurde durch eine andere ersetzt. Kommunikation ist m.E.nach wie vor extrem wichtig. "Spür wie ich denk" funktioniert leider nur in den seltensten zwischenmenschlichen Fällen. Kompetenz, Menschlichkeit und Verständnis. Klare Empfehlung !

Nie wieder in diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS und HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser klnik arbeiten sehr viele Aerzte für die DRV, wenn jemand die Erwerbsminderungsrente eingereicht hat sollte auf jeden Fall diese Klinik meiden.
Ich war 2007 mal in dieser sogenannten Fachklinik, da war es
Super, heut ist es genau das Gegenteil.
Ich werde über's Internet (Facebook) die öffentlichkeit darüber informieren was ich dort elebt habe, dass empfehle ich auch anderen Patienten die in dieser sogenannten Fachklinik negative Erfahrungen gemacht haben.

1 Kommentar

HarryG am 13.11.2017

Sie waren 2016 hier und brauchen bis Ende 2017 um eine Bewertung zu schreiben? Sehr glaubwürdig!