• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

m&i Fachklinik Enzensberg

Talkback
Image

Höhenstraße 56
87629 Füssen
Bayern

148 von 179 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

179 Bewertungen

Sortierung
Filter

Super Klinik im bereich Akut Schmerz und Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle an der Behandlung beteiligten Fachkräfte
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Angstzustände, Traumata, chronischer Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Klinik mit sehr guten Psychologen, Therapeuten, Ärzten und Pflegepersonal. Meine Behandlung in der Psychosomatik kann ich nur jedem empfehlen der auch bereit ist sich mit seiner Krankheit auseinanderzusetzen. Besondern dank an Dr. Kainzbauer, das gesamte Pflegepersonal, den Psychologen, Sozialarbeitern und Physiotherapeuten.

Wieder im aktiven Leben

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung mit der Klinik Enzensberg, kann ich nur mit Sehr gut beschreiben!
Ob Therapeuten oder Ärzte, sie alle sind für dich da, du kannst immer mithilfe rechnen.
Wenn man wie ich 5 Wochen Schmerztherapie gemacht hat, sieht man einige Patienten, die mit großen Handycaps gekommen sind und nach 3 Wochen mit solch einer Besserung nachhause gehen, dass man einfach nur staunen kann. Natürlich hängt es auch von einem selbst ab, ob man eine Besserung erzielen will oder nicht.
Die Therapien sind wirklich auf einen abgestimmt, man bespricht das Schmerzproblem mit dem Arzt/in und den Therapeuten. Das hatte ich so noch nie erfahren dürfen und ich war bestimmt schon in mehreren Kliniken!
Auch das Essen war sehr gut, es wird halt noch selber im Hause gekocht, es war abwechslungsreich und viel.
Ich ging mit einer deutlichen Besserung meiner Schmerzen heim, werde aber die ganzen Erfahrungen, die ich mitgenommen habe, zu Hause auch umsetzen, da diese sehr hilfreich sind.
Ich kann die Fachklinik Enzensberg nur empfehlen und sollte es noch einmal vonnöten sein werde ich auf alle Fälle wieder kommen!
Vielen Dank für alles!

Hervorragende Reha

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herzlichkeit, Freundlichkeit, Engagement der Mitarbeiter
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Becken- und Arm-/Handfrakturen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und freundliche Mitarbeiter, sowohl im ärtzlichen und therapeutischen Bereich, als auch in Pflege und Service.

Ich habe mich sehr gut betreut und medizinisch behandelt gefühlt.

Besonders die physiotherapeutischen und ergotherapeutischen Behandlungen waren hervorragend.

Empfehlenswerte Klinik mit einigen Mankos

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungen ohne OP
Kontra:
Zusatzkosten, Verwaltungsarbeit
Krankheitsbild:
Rückenprobleme (Stenosen)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Physiotherapeuten sehr gut, Ärzte etwas eingleisig, hören nicht gut zu.
Verwaltung nicht sehr gut.
Personal, egal welcher Gehaltsklasse sehr freundlich.
Essen gut.
Sehr hohe Zusatzkosten für TV, Telefon und Internet (Internet z. B. 50 Euro für 4 Wochen)

Chichi Micky Klinik oder will ich gerne verarscht werden? Ab 60 Jahre darf man die Reha überall in Deutschland selbst bezahlen!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ablauf bei Akkordarbeier Ist das Routine ein Privatie mag keinen Stress)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Optimal)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Stress pur mit den Terminen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine klimatisierte Räume)
Pro:
Akutklinik sehr gut, Vorträge gut. Essen auf das Zimmer kein Problem
Kontra:
Treffpunkt der Kettenraucher, Tischordnung immer am selben Platz sitzen an einem 7 Personentisch kann sehr problematisch werden keine klimatisierten Räume
Krankheitsbild:
Lendenwirbel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Akut sehr gut Reha würde ich abraten.
Kam mir vor wie Akkord in einer Fabrik.
Alles irgendwie Schauspieler.
Übertriebene Höflichkeit.
Nachtschwester indiskret und die gesamte Ärzteschaft
lacht ganz offen darüber vor dem Patienten bei Blutabnahme.
Nachtschwester behauptet man will sexuell was von ihr.
Die hat sich wohl noch nie im Spiegel angeschaut.
Oberarzt ist zwar fachlich sehr gut aber irgendwie verpeilt
denkt ich würde sogar die Frau meines Hausarztes sexuell belästigen.
Ich habe auf meinem Zimmer eine Überwachungskamera installiert aber
so gut versteckt das ich sie selber nicht mehr gefunden habe.
Macht aber nichts die kaufe ich mir im Dutzend in Asien.
Buch ausleihen kostet €1 und WLAN ist sehr teuer gibt es in jeder Klinik kostenlos.Mir gefällt die Federseeklinik in Bad Buchau besser und Thermalbad ist da kostenlos. Es hat da gute Fachärzte die wirklich gute Arbeit machen.Das Essen ist dort auch gut und man hat freie Platzwahl.

1 Kommentar

Klimczyk am 20.09.2018

Liebe(r) AMG8,

ich möchte gerne Ihren Kommentar "kommentieren":

1. Nach einem Aufenthalt im Schmerzzentrum schliesst "nie" eine Reha an; danke trotzdem für die sehr positive Bewertung des Akzt-Aufenthaltes wahrscheinlich in unserer orthopädischen Abteilung.
2. Für Rehabehandlungen bezaht der Versicherungsträger trotz Einzelzimmer weniger als die Hälfte wie für die Akutbehandlung. Er dient zur Festigung des Erreichten und zum Selbstüben.
3. WLAN ist nach wie vor in den meisten Kliniken kostenflichtig; jeder darf seine eigene Handy-Flatrate gerne in Anspruch nehmen.
4. Ihre Hinweise auf das Nichtauffinden Ihrer durch Sie selbst im Zimmer versteckten Kamera kommentiere ich besser nicht!? Es ist hoffentlich nur ein "Spass" oder "neudeutsch" "Fake" gewesen...
5. Sie leben in Deutschland und hier gibt es trotz "Regeln und Gesetze" - siehe Punkt 4 - noch die freie "Behandlerwahl", diese dürfen Sie gerne nutzen. Ich hoffe trotzdem, dass Sie diese nicht mehr nutzen müssen und langfristig gesund bleiben.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für Ihre Gesundheit

Dr. Klaus Klimczyk

Abschalten zur Genesung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (sehr verbessert)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr hilfreich)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (kann viele neue Anwendungen zu Hause weiter nutzen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Einzelgespräche mit der Therapeutin und in der Gruppe
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress bedingter Erschöpfungszustand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schöne Klinik, mit sehr nettem Personal.
Fachlich kompetente Physio und Psychotherapeuten.
Gute und hilfreiche Anwendungen und Gespräche.
Sowie gutes Essen, in einer sehr schönen Landschaft
die auch zur Genesung beiträgt

Sehr empfehlenswert!!!!!!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Betreuung durch die Ärzte, Physiotherapeuten, Masseure und Psychologen war sehr gut, weil diese ganz auf mich und mein Krankheitsbild abgestimmt war! Ich wurde endlich ernst genommen!
Kontra:
Die Reinigungskräfte sollten mehr Zeit für die Zimmerreinigung bekommen!
Krankheitsbild:
HWS und LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik war bisher die beste Klinik in der ich gewesen bin, keine Rehaklinik hat mir so gut helfen können! Das Behandlungsteam war hervorragend, da diese ganz individuell auf mich eingegangen sind!

Schlechte Unterkunft und Therapien wegen Zeitmangel gestrichen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patient müsste im Voraus auf Baustellenlärm hingewiesen werden und nicht erst nach Anreise)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer total veraltet und für 2 Rollstuhlfahrer viel zu klein)
Pro:
Pflegekräfte sind sehr freundlich und bemüht
Kontra:
Zum 2.mal konnte die Klinik die Erwartungen einer erfolgreichen Reha nicht erfüllen
Krankheitsbild:
Muskelerkrankung auf Rollstuhl und Pflege angewiesen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Patient mit einer Muskelerkrankung und war bereits 2016 in der geriatrischen Abteilung 5 Wochen untergebracht und dieses Mal kam ich auf die Aphasiestation, weil das Haus voll ist.
Bin im April 2018 zur Reha angereist,dort wurde mir
mitgeteilt,dass gerade Baustelle ist,wie bereits vor 2 Jahren auch schon.Balkon kann nicht benutzt werden,
Fenster öffnen wegen Lärm nicht ratsam.
Das Zimmer für 2 Rollstuhlfahrer viel zu klein. Zum Transfer vor das Bett zu fahren,war der Esstisch im Weg. Badezimmer nicht rollstuhltauglich.Handtücher und Ablage nicht erreichbar. Dusche für den Duschstuhl viel zu schmal.
Ein Therapieplan konnte nicht garantiert werden.
Durch Feiertage und Personalmangel können sich die Anwendungen reduzieren.Bei meinem letzten 5 wöchigen Aufenthalt wurde mir das Bewegungsbad aus Zeitmangel immer wieder gestrichen,obwohl ein Lifter vorhanden ist.

Aufmerksame Betreuung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2018 als Schmerzpatient in der Klinik. In vier Wochen habe ich viel gelernt, mit Begeisterung mitgemacht und einiges mitgenommen, was ich im Alltag für mich nutzen werde.

Die Ärzte und Therapeuten sind sehr bemüht und mit viel Engagement dabei, so dass ich mich gut aufgehoben gefühlt habe.

Die Klinik liegt in einer schönen Umgebung, Spaziergänge in der näheren Umgebung und der schönen Natur haben mir gut getan.

Die Zimmer sind freundlich und zweckmäßig eingerichtet, ein schöner Blick aus dem Fenster ist inklusive. Die Verpflegung war abwechslungsreich gut.

Ich möchte mich bei allen sehr bedanken, Sie machen eine gute Arbeit!

Herzliche Grüsse aus dem Spessart und alles Gute für Sie ??
A.D.

intensives Setting

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Therapien kollidieren mit Essenszeiten, weite Wege
Krankheitsbild:
chronische Gelenkschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für das Thema Schmerz ist die Klinik unbedingt ein hochprofessioneller Anbieter.
Die jahrzehntelange Erfahrung und ständige Weiterentwicklung geben dem Patienten viele Anregungen und Input.
Die Organisation, Verwaltung und der schon hotelähnliche Service am Patienten ist nicht in vielen Häusern so anzutreffen. 5 Sterne bekommen hier die Ärzte und Therapeuten, die sich hier viel Zeit nehmen für den Patienten und mit großen
Engagement auf die individuelle Situation des Betroffenen eingehen.
Auch die Rezeption wie im guten Hotel! Man hat nicht das Gefühl, im Krankenhaus zu sein.

Verbesserungen aus Patientensicht:

Wie viele Klinken dieser Fachrichtung setzt Enzensberg auf PMR.
Dem Patienten eine größere Vielfalt unterschiedlicher Techniken zu zeigen statt den 8-stündigen PMR-Kurs,
wäre von Gewinn gewesen. Selbst MBSR blieb unterbelichtet. Hier wäre professionellere Anleitung und viel mehr Praxis wichtig gewesen!

Fächer wie Yoga, Meditation und Alexandertechnik, die ich aus eigener Erfahrung als sehr hilfreich bei Schmerz erlebt habe, fehlten ganz.


Besonderer Dank gelten meinem Behandlungsteam (Psychologin, Orthopäde und Physiotherapeut)
die wesentlich zum positiven Erleben dieser intensiven Zeit beigetragen haben! Hier war viel persönlicher Einsatz zu spüren.

Ich habe mir aus dem intensiven Setting in dieser Zeit viel mitgenommen.

algemein gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Betreunung
Kontra:
ganzheitliche Behandlung ist nicht möglich
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung war gut. Mitarbeiter freundlich und halfen auch immer. Essen ist auch OK. Telefongebühr 2,00€ pro Tag, Fernsehgebühr 2,10€, Internet für 28Tage 50€! Teurer gehts nicht! Die Etage war die ganzen 4 Wochen eine Baustelle! Die Balkontür war 26 von 28 Tagen geschlossen! Und das im Sommer! Einfach unverantwortlich und mit nichts zu entschuldigen! Wenn ich nochmal die Wahl hätte, würde ich mich auf der Stelle umdrehen und gehen!Aber Profit ist halt wichtiger

Nur zu empfehlen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Internet und TV Gebühren)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einzelzimmer)
Pro:
hervorragende Therapie
Kontra:
€ 50.- für 4 Wochen Internet und € 2,10 pro Tag TV ist nicht mehr zeitgemäß e
Krankheitsbild:
BWS, LWS, Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Behandlungsziel war: mit den Schmerzen erträglicher zu leben.
Erreicht wurde eine wesentlich bessere Lebensqualität kann heute, gut 4 Wochen nach meiner Entlassung, wieder die Arbeiten im Garten machen und 1 Stunde ohne Schmerzen Spazieren gehen.
Vor der Therapie war das nur ein Traum!

Meine Erfahrung mit den Mitarbeitern und zwar ALLEN Mitarbeitern waren sehr positiv.

Sehr gute Schmerzklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zusammenarbeit aller am Behandlungsprozess
Kontra:
Krankheitsbild:
Poyneurophatie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Enzensbergklinik, vermittelt einem von Anfang an, das die Schmerzen die man hat, von den Ärzten auch war genommen werden. Durch die Zusammenarbeit aller am Behandlungsprozess beteiligten Ärzte und Therapeuten, wird das bestmögliche Behandlungsziel erarbeitet. Es viel mir am Anfang schwer den ganzen Tag durch zu halten auf Grund der vielen Anwendungen,doch es lohnte sich total und ab der zweiten Woche ging alles ohne Probleme.Den größten Erfolg zeichnete sich jedoch zu Hause ab, alles war besser und ich war viel Leistungsfähiger. Ich kann diese Klinik wirklich jedem empfehlen.

sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches Personal,ärztliche und therapeutische Betreuung sehr gut.
Kontra:
Holzbänke im Aussenbereich zu niedrieg
Krankheitsbild:
künstliche Hüfte,rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 26.04.2018,direkt vom Krankenhaus in die Fachklinik Enzensberg zur Reha gekommen.Zu Anfang der Reha war ich lediglich in der Lage,mühsam mit Gehhilfen zulaufen.Nach drei Wochen konnte ich kurze Strecken,ohne Hilfen gehen.Nach zweieinhalb Wochen konnte ich bereits mit den Gehhilfen,eine Strecke von fast 10 km ( mit drei Pausen )laufen. Das Personal ist sehr hilsbereit und kompetent und freundlich.die Anlage, Zimmer sauber und ordentlich. die Anwendungen, spez.für Hüft-Operierte sind gut abgestimmt( Physio,Ergometer,Bewegungsbad Quark,Lymphdrainage ). Essen reichhaltig,schmackhaft und abwechselungsreich. Alles in Allem kann ich die Fachklinik Ensensberg nur empfehlen.

Enzensberg

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ganze team
Kontra:
Wlan
Krankheitsbild:
Gehirn OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Gehirn OP , vier Wochen Aufenthalt. Haus 3, Stock 3. In der kompletten Zeit , durchwegs nur positiv, von Behandlung, Essen, Unterbringung und zu guter letzt von den Ärzten.

Nach 30 Jahren angekommen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinikausstattung und Personal
Kontra:
Doppelzimmer, WLAN teuer
Krankheitsbild:
Chronische Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war Enzesberg nach 30 Jahren chronische Kopfschmerzen ein Glücksfall. Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal und Verwaltungspersonal alle sehr nett. Oberarzt genial.Ich hatte ein sehr schönes Zimmer, danke.
Verpflegung 4 Sterne mit Wohlfühlfaktor.
Habe gelernt mit den Schmerzen besser umzugehen und nehme so gut wie keine Schmerzmittel mehr.
Man darf keine Wunder erwarten, aber die Schmerzen verstehen hilft schon weiter.

Ich war einmal ein großer Schmerzpatient

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nach einem BSV an der LWS 2/3 mit anschließender OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19 Februar bis 23 März 2018 als Schmerzpatient in der Klink Enzensberg.
Ich war ein Schmerzpatient, auf der Schmerzskala 9 mit sehr großen Schmerzen, dank der Therapien und der fürsorglichen Betreuung von den Ärzten und dem ganzen Fachpersonal bin ich runter auf 6.

Therapie und Therapeuten sind Top - Ärzte und Stationspersonal weniger

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (alles außerhalb der Station war Top)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Kantinenpersonal, Kantinenessen
Kontra:
Stationspersonal und Ärzte, Wlan und TV teuer, Schlechtes D1 Netz
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

solange man als Patient mobil genug ist seinen Anwendungsplan nachgehen zu können ist alles gut.


Therapeuten sind sehr engagiert, von Ärzten und Stationspersonal war ich etwas enttäuscht.

-Blutabnahme brauchte vier Anläufe.
-selbstständiges Blutdruck messen ohne Einweisung.
-Grippesymtome bei Zimmernachbarn nicht erkannt,
wodurch ich mich auch angesteckt habe und 2 Wochen
Reha abbrechen musste.

Chronischer Schmerzpatient

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ganzkörperschmerz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen Schmerzpatient in dieser Klinik und muss sagen , dass ich rundherum zufrieden war. Egal ob Therapien oder Vorträge bis hin zum Speiseplan und den sauberen gemütlichen Zimmern. Ich gebe in allen Kategorien die höchstzahl an Sternen.

Hervorragend

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das gesamte Team engagiert und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlichskonzept und Chefarzt
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Rücken- und Gesäßschmerzen
Erfahrungsbericht:

Ich war als chronische Rückenschmerzpatientin im Oktober 2017 in der Schmerztherapie.
Meine Bewertung gebe ich bewusst es nach 3 Monaten ab, um auch die "Alltagstauglichkeit" der dort vermittelten Behandlung beurteilen zu können.
Sowohl Organistion als auch Betreuung vor Ort sind hervorragend. Nach drei Jahren Odyssee habe ich mich zum ersten Mal verstanden gefühlt.
Man lernt seine Schmerzen und ihre Ursachen kennen erfährt Möglichkeiten ihnen aktiv zu begegnen. Wer einen Klinikaufenthalt erwartet, bei dem die "Anderen" für ihn arbeiten, wird enttäuscht sein. Wer Wunder erwartet und glaubt, chronische Schmerzen könnten einfach so verschwinden, ebenfalls. Wer jedoch offen für die Klinikangebote ist, wird Erfolg haben. Man erhält Anleitung zur Selbsthilfe, wobei das Wichtigste für mich die vielen Informationen und Vorträge zum Verständnis der Schmerzen waren.
Ich habe die Klinik mit deutlich weniger Schmerzen verlassen, aber auch mit dem Wissen, dass noch ein weiter Weg vor mir liegt.
Meine erste Euphorie zur Klinik Enzensberg ist auch nach drei Monaten nicht verflogen. Die aufgezeigten Wege sind im Alltag zwar nicht immer leicht, aber erfolgreich. Meine Schmerzen sind nicht weg, aber ich habe sie im Griff und nicht die Schmerzen mich.
Mein Dank gilt vor allem dem Chefarzt der Schmerzabteilung. Jedes Gespräch mit ihm hat mich ein Stück voran gebracht.

Zu grosse Versprechungen im Netz und telefonische Fehlauskünfte

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (musste eine andere Einrichtung suchen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diverse BS-Vorfälle, Z.n. Schulter-OP's, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorsicht:
Eine sogenannte akute Einweisung in das Schmerzzentrum funktioniert in der Praxis überhaupt nicht. Im ersten Telefonat bekam ich von der Aufnahmestelle die Auskunft, das sei möglich. Nachdem ich das mit den Ärzten entsprechend aufgegleist hatte und die Termine abfragen wollte, stellte sich in einem weiteren Telefonat heraus, dass das Schmerzzentrum eine Wartezeit von vier bis fünf Monaten hat - das ist nicht gerade eine Akuteinweisung!

1 Kommentar

Klimczyk am 23.01.2018

Sehr geehrte "Frau/Herr Gabchris",

1. Aufnahmen in Schmerzzentren/-kliniken zu multimodalen Schmerztherapie ist mit vielen Voraussetzungen und Bedingungen verknüpft. Hierzu gehören u.a. die Vorlage von medizinischen Unterlagen, Ausfüllen eines sehr ausführlichen Fragebogens, eine gewisse Fitness und nicht zuletzt eine Motivation für diese spezielle Behandlung. Bis die Unterlagen vollständig sind und die Aufnahmeindikation abgeklärt ist dauert es leider seine Zeit.

2. In ein Krankenhaus werden Patienten mit nicht mehr ambulant behandelbaren akuten oder auch chronischen Erkrankungen eingewiesen, wenn also die "Mittel eines Krankenhauses" notwendig werden; also sind bei chronischen Erkrankungen Wartezeiten durchaus vertretbar und aufgrund der Aufnahmebedingungen realistisch.

3. Viele Patienten schätzen unsere Behandlung sehr, weswegen sie auch längere Wartezeiten in Anspruch nehmen, daenn wir haben nur eine begrenzte Zahl von Behandlungsplätzen, so leid es uns tun. Und erneute Erhöhung der Bettenzahlen sind nur mit entsprechennd qualifiziertem Personal und Räumen möglich unter Zustimmung der zuständigen Behörden möglich.

Ich hoffe Sie können jetzt unsere lange Wartezeit nachvollziehen. Sollte Ihnen aus persönlichen Gründen diese Wartezeit zu lange sein steht es Ihnen jederzeit frei - dies zeichnet das deutsche Gesundheitssystem im Vergleich zu fast allen Ländern der Erde aus - sich an vielfältigen anderen Schmerzabteilungen um einen schnelleren Behandlungsplatz mit Ihrer Krankenhauseinweisung zu bewerben.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Gesundung alles Gute und natürlich viel Erfolg bei Ihrer Schmerzbehandlung und möchten Ihnen abschliessend zum optimierten Verständnis der Behandlung Ihrer schmerzkrankheit das Buch "Schmerzen verstehen" von Butler/Moseley, Springer Verlag Heidelberg empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Klaus Klimczyk

Enzensberg ist von den Therapien über die Verpflegung und Unterkunft sowie von den Freizeitangebote eine SUPER-GUTE Klinik!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr vielseitige Therapie-Angebote!
Kontra:
MTT-Training um 13 Uhr (Zu kurze Zeit nach dem Mittagessen.)
Krankheitsbild:
Chronischer Schmerz seit 8Jahren an der HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik stimmt einfach ALLES,eine tolle RUNDUMBETREUUNG!
Die Therapie-Angebote sind sehr vielfältig. Auch bei den Freizeitangeboten ist fürJeden mal was dabei. Die Verkaufssangebote sind auch sehr schön. Das Essen ist auch sehr gut! Die Zimmer sind sehr geräumig, man fühlt sich einfach wohl dort.

In dieser Klinik wird einem geholfen. Hier ist man mensch

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal egal wo
Kontra:
Keine einzelzimmer
Krankheitsbild:
Chronischer schmerzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.11. -19.12.2017 in der Klinik. Ich lag ein halbes Jahr komplett im bett vor lauter schmerzen es hies immer nur schonen und kein Arzt fand den Grund warum ich schmerzen hatte. Nur tabletten und spritzen.In enzensberg fand der Arzt an was es liegt. Vielen lieben dank an dr. Firsov. Konnte die ganzen tabletten absetzen und den tag wieder geniesen. Ich kann die klinik nur weiter empfehlen da ist man Mensch und keine Maschine. Und vielen Dank an die netten mit Patienten die ich kennen lernen durfte.

Psychosomatische Reha war für mich eine tolle Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Klinik ist nicht auf dem neuesten Stand, aber ordentlich.Das Personal ist überall sehr freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Kainzbauer hat mir sehr geholfen mit seiner Diagnostik.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer sind ordentlich. WLAN ist unter aller Würde.)
Pro:
Alle Therapeuten haben mir das Gefühl gegeben, nur für mich da zu sein
Kontra:
WLAN Empfang schrecklich schlecht und dafür viel zu teuer, die Sitzmöbel sind durch gesessen, die Akkustik im Bad Haus 3 ist unglaublich schlecht.
Krankheitsbild:
Schmerzpatient mit Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt von Ende Oktober bis Anfang Dezember 2017.
Ich habe mir diese Klinik explizit ausgesucht, weil ich bereits im Jahr zuvor in der Schmerztherapie war. Bei beiden Aufenthalten hatte ich den Eindruck, dass es hier mal wirklich um mich und meine Befindlichkeit geht. Alle Anwendungen und Therapien waren mit mir besprochen und wurden immer wieder auch angepasst. Alle Therapeuten haben mich immer wieder auf neue Ideen und Wege hingewiesen. Die Gruppe wurde fest betreut von immer den gleichen Therapeuten, was ich als sehr angenehm empfand, denn nur so konnten wir uns alle auch wirklich kennen lernen. Allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass man auch diese Gruppe an Patienten annehmen können muss, sonst wird es schwierig, diese Therapieform anzunehmen. Auch, dass man sich hier auch mal rausnehmen darf, muss man lernen.
Die ärztliche und psychologische Betreuung war für mich das Highlight. Auch die Damen auf der Station machen einen wirklich sehr guten Job, mit viel Herz. Die sportlich/physiotherapeutische Betreuung hat mir mehrere Aha-Effekte beschert.
Alles in allem hat mir dieser Aufenthalt sehr gut getan, ich durfte tolle Personen kennen lernen und bin mit Einigen immer noch im Kontakt.
Für mich also eine sehr gute Klinik.

Danke an das komplette Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (eine für mich überaus erfolgreiche Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragende Beratung zu all meinen Themen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unkompliziert und perfekt gestaltete Tagesabläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (traumhafte Lage der Klinik - Balsam für die Seele)
Pro:
überaus freundliche und hochqualifizierte Mitarbeiter in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 24.10.2017 bis 05.12.2017 zur psychosomatischen Reha in der Klinik Enzensberg.

Schon bei der Anreise hat mich die traumhafte Lage und Umgebung der Klinik fasziniert. Die Aufnahme konnte professioneller nicht sein. Während meines sechswöchigen Aufenthalts wurde ich durchgehend von sehr kompetenten, hochqualifizierten und freundlichen Ärzten, Therapeuten und Mitarbeitern betreut.

Die gemeinsam erarbeiteten Ziele konnte ich dank aller Fachabteilungen erreichen.
Einen persönlichen Erfolg konnte ich durch einen optimal gestalteten Therapieplan und dank der guten physiotherapeutischen Anwendung zusätzlich erreichen (Gewichtsabnahme 4 kg, Bauchumfang reduziert um 4 cm).

Ich möchte mich bei allen bedanken, denen ich es nicht persönlich sagen konnte, dass sie dazu beigetragen haben, dass sich mein Zustand durch ihre Mithilfe verbessert hat. Vielen Dank auch an meine Mitpatienten, die ich in der Zeit kennenlernen durfte.

raus aus dem Rollstuhl!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1988   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (damals -Wasserbewegungstherapeutin von Lövenich!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nichst auszusetzen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorgaben meines Hausarztes befolgt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (halt notwendiger Papierkram)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (einfach aber genug)
Pro:
komplexe Reha im gesamten ,besonder im Wasserbecken,immer mit Lächeln aber beinhart:"Bitte noch einmal diese Übung und nocheinmal
Kontra:
Krankheitsbild:
Störung des Bewegungsapparates
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eingeliefert im Rollstuhl nach Verkehrsunfall Frühjahr 1988.Enlassung Oktober 1988 ohne Rollstuhl.Reha war hervorragend,

Für meine Belange der ALLERBESTE Ort mit großem Können!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09-11/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine für mich überragende Organisationsleistung und hohe fachliche Qualität)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlichkeit, Service und Professionalität)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für meine Belange perfekte Abstimmung und fachlich außerordentlich, vor Allem in der fachübergreifenden Bewertung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hoher Servicecharakter und wiederholt sehr professionell)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ausstattung ist angepasst, Ambiente und Angebote hervorragend)
Pro:
Für mich: Alles
Kontra:
Der fehlende Bankautomat vor Ort, was nicht in der Entscheidung der Klinik liegt!
Krankheitsbild:
Spinale Ischämie, Z.n Kleinhirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bevor ich meine Eindrücke schildere, widme ich den durchaus wenigen "auffälligen" "Nörgeleien" in dieser Liste meine Meinung: Heilung und Rehabilitation werden immer einen sehr individuellen Prozess darstellen. Eigenheiten, Krankheitsverständnis, Erwartungen und Kenntnisse spielen sicher für den Verlauf auch eine große Rolle. In objektiver Betrachtung sollte also das Erwarten einer Heilung in 3 bis X-Wochen, was einem Wunder gleichen würde, ausgeschlossen werden können mit klarem Menschenverstand.

-Begrüßung und Betreuung der Rezeption mit gehobenem Hotelservice vergleichbar
-Klient wird wertgeschätzt, ernst genommen und die Bemühungen um Lösungen werden schnell in Gang gebracht
-Stationspersonal sowie ärztliche Betreuung bestens! (Das Lesen von so vielen Befunden braucht nun mal Zeit...)
-Küche und Speisesaal mit vergleichbar sehr guter Leistung
-Therapeuten motiviert und ideenreich
-Neuropsychologin ist die Beste der Welt????
-super Service und Ideen wegen Hilfsmittelversorgung
-"KiK" mit vollem, anspruchsvollem Programm
-hervorragende Sozialberatung

Noch einmal an die Kritiker, die es auch vermutlich während ihres Aufenthaltes so gehandhabt haben eher unter Patienten oder fachfernen Foren wie Facebook und Co. (was hier auch angekündigt wird....) ihrer Unzufriedenheit Platz zu verschaffen: es ist niemals ausgeschlossen, dass zwischenmenschlich nicht gleich alles laufen kann und vielleicht auch der Gegenüber einen schlechten Tag hat, aber auch aus meiner Erfahrung heraus weiß ich, dass man mit einer netten Hartnäckigkeit und eigenem Einsatz viel bewirken kann. Und schließlich muss ich selbst daran interessiert sein etwas zu tun und nicht immer warten bis die Lösung zu mir kommt.

Wegen der Umgebung, dem Service und der natürlichen Freundlichkeit entsteht vielleicht schnell der Charakter eines Urlauber, wenn man aber sein tägliches "Programm" abarbeitet und die Zeit für sich nutzt, dem kann die Zeit sehr kurzweilig vorkommen.

Ich sage: herzlichsten Dank! Bis bald!

Erfolgreiche REHA

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.10.2017 bis 05.12.2017 in der Psychosomatik in der Fachklinik Enzensberg.

Ich war positiv überrascht über die freundliche und zuvorkommende Aufnahme, sowie über die Betreuung in der Fachabteilung Psychosomatik.

Das sehr professionelle Team der Psychosomatik hat für mich einen individuellen Therapieplan Entwickelt.

Dadurch wurden die Synergie Effekte von therapeutischen Maßnahmen wie Einzeltherapie, Gruppentherapie, Entspannungstherapie (besonders zu erwähnen Yoga) und individuelle Physiotherapie für mich zum Erfolgsrezept.

Wichtig für mich war die Betreuung durch erfahrene
Spezialisten.

Die Physiotherapeuten erstellten einen auf meine Bedürfnisse zugeschnittenen Trainingsplan und arbeiteten ständig Änderungen ein, die meinen Fortschritten entsprachen.

Die ärztliche Betreuung führte aufgrund der hohen Qualifikation der mich betreuenden Ärztin zum Erfolg.

Ich habe wieder eine Lebensqualität erreicht die ohne die Fachabteilung Psychosomatik für mich undenkbar gewesen wäre.

Mein Dank gilt den Ärzten, Therapeuten und Schwestern
die sich aufopfernd Tag um Tag um jeden einzeln Kümmern.

Die Unterbringung ist Top.
Die Zimmer wurden wie im Hotel täglich gereinigt.

Dankbarkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016-2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Enzensberg hat mich gerettet vor dem Pflegeheim
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-Teps, bds., gewechselt, Knie-Op, Bandscheibenvorfall, Polyarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war schon oft stationär in Enzensberg. Ich habe ca. 20 OPs hinter mir, nach den orthopädischen war ich immer zur Reha in Enzensberg. Im letzten Jahr war ich völlig am Ende - dann kam Enzensberg und es geht langsam, langsam - aber immerhin - wieder aufwärts. Ich bekomme jetzt regelmäßig Infiltrationen, ohne die könnte ich nicht mehr zuhause sein.
Ich bin sehr dankbar, dass es Enzensberg gibt. Es müsste viel mehr bekannt sein, was die dort alles machen. Ich habe die Hoffnung, dass den Ärzten auch dann noch etwas einfällt für mich, wenn die Infiltrationen nicht mehr helfen sollten.

Infiltrationen haben nichts gebracht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super Physiotherapeuten, findet man nicht so schnell wieder
Kontra:
Freundlichkeit im Schwesternzimmer lässt zu Wünschen übrig
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWs5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam leider schlimmer aus der Klinik raus, wie ich sie angetroffen habe. Ich habe einen Bandscheibenvorfall LWS5/S1, habe drei Infiltrationen bekommen und nach der dritten Spritze wurde es massiv schlimmer. Starke Schmerzen im Bein, Ausstrahlungen bis runter zum Fuß, Kribbeln im Bein.
Der Aufnahmearzt hat mir zugesichert, dass die Infiltrationen auf jeden Fall helfen. Aufnahmegespräch war sehr genau, der Arzt nahm sich viel Zeit und erklärte alles genau. Auf Anschlussreha wird sehr stark gedrängt, um das Haus zu füllen. Ich konnte viele Anwendungen gar nicht wahrnehmen, da ich solche starke Schmerzen hatte. Schade um die Zeit!

Was mir wirklich negativ auffiel, (meine Tischnachbarn im Speisesaal haben das auch so empfunden), war die Vernachlässigung der Patienten durch die Schwestern. Ins Zimmer kommt nie jemand, ausser bei der Visite. Nach den Eingriffen muss man selber wieder hoch ins Zimmer gehen, ohne Begleitung. Auch zur Blutdruckkontrolle muss der Patient ins Schwesternzimmer kommen. Man hat nicht das Gefühl in einer Klinik zu sein, es kommt eher einem Hotel entgegen.

Mich betreuten dann auch drei Ärzte, das auch nicht von Vorteil war, da untereinander nichts abgesprochen wurde. Ich musste jedes Mal von Neuem beginnen.

Personal im Speisesaal sehr freundlich und zuvorkommend, genauso im Empfang / Rezeption. Ein dickes Lob!!

Leider hat mir der Aufenthalt nichts gebracht, ich muss mich jetzt operieren lassen. Aussage meines Neurochirurgen hier vor Ort: Er halte nichts von diesen Spritzen, sie helfen nur kurzfristig.

Jederzeit wieder

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Runder Tisch, das Essen, Mitarbeiter
Kontra:
hoher Preis für das Komfortzimmer
Krankheitsbild:
CRPS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Schmerzpatient 4 Wochen in dieser Klinik. Die Freundlichkeit der einzelnen Mitarbeiter war sehr gut. Ich fand das Essen sehr gut. Man erhält einen festen Tisch zu jeder Mahlzeit. Beim Mittag-und Abendessen kann man unter 3 Menüs auswählen, welche dann an den Tisch serviert werden. Dazu jeden Tag Salatbuffet. Hier ein besonderer Dank an Regina.
Eine gute Maßnahme fand ich den runden Tisch, an dem der behandelnde Arzt, die Therapeuten und der Patient selber teilnehmen und die Therapien besprechen. Leider findet dieser nur 1x am Anfang des Aufenthalts statt. Das sollte auf 2 - 3 mal erhöht werden. Das Ärzteteam und die Therapeuten haben alles mögliche versucht um die Krankheit zu behandeln.Mein besonderer Dank an Frau Dr. L. Hier möchte ich ein großes Lob aussprechen. Die Parkmöglichkeiten an der Klinik sind sehr gut. Es gibt ein Cafe bei Haus 1 und einen kleinen Laden, wo man alles für den täglichen Bedarf findet. Der tägliche Treffpunkt der Patienten ist das Cafe, wo ich sehr viele Freundschaften geschlossen habe. Zum Schluss noch etwas kleines negatives: ein Einzelzimmer als Komfortzimmer pro Nacht für 90 € ist doch viel Geld.

Durch den privaten Postzusteller ( nicht die deutsche Post ) scheint doch etliches nicht zugestellt zu werden. So war es auf jeden Fall bei mir.

Mein Fazit: Ich kann die Klinik auf jedefall empfehlen und würde auch jederzeit wieder dorhin gehen.

EINFACH NUR TOP

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Menschlichkeit und Verständnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronischer Schmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meinem Schmerztherapeuten darauf hingewiesen, dass der Erfolg einer Behandlung davon abhängt, wie bereit ich dazu bin, die Hilfe zur Selbsthilfe anzunehmen.Als ich in die Klinik im Oktober 2017 kam, hatte ich mir schon ein gewisses "Schmerzverständnis" angeeignet.D.h. meine Schmerzstufe lag bei ca. 5-6. Nach 3 Wochen Behandlung(ich habe nachdem ich eine deutliche Besserung bereits nach einer Woche festgestellt habe, keine Verlängerung beantragt) verliess ich die Klinik mit einer Schmerzstufe die sich bei 2-3 bewegte. Dies war mir nur möglich durch die verständnisvolle und menschliche Art und Weise, wie sämtliche mich betreuten Ärzte, Psychologen und Physiotherapheuten mich behandelt haben. Ich hatte nicht ein einziges Mal das Gefühl vermittelt bekommen, einen "Gott in weiss" vor mir zu haben. Jeder der Mitarbeiter vermittelte mir das Gefühl wichtig zu sein ! Selbst im Restaurant wurde ich sofort in die "Familie" aufgenommen. Die zuständige Dame kümmerte sich rührend um uns. Habe viele Gespräche mit anderen Patienten geführt und 2 Kategorien (wenn man dies so nennen darf) kennengelernt. Die erste die mit der Denke in die Klinik geht "die machen o.sollen mich gesund machen" und die zweite, die ganz bewusst die Informationen die einem gegeben werden versucht "im Selbstversuch" umzusetzen. Die erste Kategorie verlässt die Klinik ohne nennenswerte Verbesserung. Die zweite hat Ihre Schmerzen zumindest etwas besser im Griff, oder wie in meinem Fall, eine deutliche Verbesserung. Fakt ist, es menschelt überall u.einzelne Therapien die angedacht sind, passen nicht immer 100%ig. Auch bei mir war dies der Fall. Habe daraufhin mit meinem zuständigen Arzt ein Gespräch geführt. Er nahm meine Argumente auf u.die Therapie wurde durch eine andere ersetzt. Kommunikation ist m.E.nach wie vor extrem wichtig. "Spür wie ich denk" funktioniert leider nur in den seltensten zwischenmenschlichen Fällen. Kompetenz, Menschlichkeit und Verständnis. Klare Empfehlung !

Nie wieder in diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS und HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser klnik arbeiten sehr viele Aerzte für die DRV, wenn jemand die Erwerbsminderungsrente eingereicht hat sollte auf jeden Fall diese Klinik meiden.
Ich war 2007 mal in dieser sogenannten Fachklinik, da war es
Super, heut ist es genau das Gegenteil.
Ich werde über's Internet (Facebook) die öffentlichkeit darüber informieren was ich dort elebt habe, dass empfehle ich auch anderen Patienten die in dieser sogenannten Fachklinik negative Erfahrungen gemacht haben.

1 Kommentar

HarryG am 13.11.2017

Sie waren 2016 hier und brauchen bis Ende 2017 um eine Bewertung zu schreiben? Sehr glaubwürdig!

Sehr Fachkompetent und freundlich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vom Praktikant bis zum Arzt sind alle mega freundlich. Top!
Kontra:
Kosten für Fernsehen/WLan
Krankheitsbild:
Bourn Out, Bandscheiben, Knie und Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam in die Klinik wegen Überlastung, Bandscheiben, Schulter und Knie Problemen. Wer glaubt das nach der Reha alles wieder gut ist, der sollte sich lieber operieren lassen. Das ist nicht möglich. Aber man lernt bewusst mit den Schmerzen umzugehen und dagegen zu wirken. Auch was die Überlastung betrifft darf man keine Wunder in einer Reha erwarten. Allerdings lernt man wieder an sich zu denken, zur Ruhe zu kommen und den richtigen Weg zu sich zu finden. Ich wurde bisher von den drei Schwestern im Haus 3/6Stock auf diesem Weg sehr gut unterstützt und betreut. Da ich noch 2 Wochen hier sein darf, freue ich mich auf diese und werde diese auch für mich nutzen. Auch schon mal großen Dank an Dr. Kainzbauer für die "Körperliche Betreuung" sowie die Fachliche Beratung und Beurteilung, Frau Schreiber für die "Seelische Begleitung" und der nötigen Geduld sowie Herrn Schmidhofer für die sehr Fachkompetente Physiotherapie, die mir sehr geholfen hat meine Schmerzen zu lindern.
Auch an den Rest des Personal, das immer freundlich ist und einen in allen möglichen Bereichen behandelt, betreut oder das Essen an den Tisch bringt (Regina :-)), ein großes Dankeschön!

Und nun an die neurotischen Nörgler die hier unmögliche Bewertungen vom Stapel lassen.
Wenn Ihr auf Reha geht mit dem Gedanken; das wird ja eh nix; auf Reha geht mit dem Gedanken daß man danach "neu" ist oder ein 5* Restaurant erwartet, dem kann man nur einen Tipp geben.......bleibt Zuhause!

Die Küche macht eine Hervorragende Arbeit die andere Häuser erst mal so hinbekommen müssen!!!
Ich habe als Busfahrer im Reiseverkehr schon in vielen Häusern gegessen und es waren viele dabei die einen Koch wie den in der Fachklinik bitter nötig gehabt hätten. Und die mussten nicht für 400-500 Personen kochen.

So nun ist aber genug und ich kann nur sagen das ich sehr gerne wieder herkommen werde, sollte das möglich sein. Ich werde diese Klinik jedem den ich kenne oder der mich fragt seh ans Herz legen und empfehlen.

Außergewöhnliche Andersdenker

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine Erwartungen wurden übertroffen, wenn auch anders als gedacht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anders, dennoch sehr wirkungsvoll und zielführend.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr einfaches Essen,Zimmer und Räumlichkeiten, einer Klinik dennoch völlig entsprechend. Sollte auch so beibehalten werden, um sich auf das wirklich Wesentliche zu konzentrieren.)
Pro:
Gute Kommunikation und Austausch (runder Tisch), extrem einfühlsames und gut geschultes Personal/Therapeuthen in allen Bereichen
Kontra:
Bessere Matratzen in den Betten, gerade wegen der Diagnosen sollte man dort nicht sparen. Freundlichkeitsdefizit im Restaurantbereich.
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein tolles Konzept mit freundlichem, extrem einfühlsamen und gut geschultem Personal/Therapeuthen in allen Bereichen. Die Geduld des Personals ist unendlich, selbst bei schwierigen Patienten geben sie nicht auf und versuchen das Konzept dem Patienten "schmackhaft" zu machen.
Sehr guter Austausch der Ärtze und Therapeuten, ein runder Tisch wäre auch in anderen KH sehr wünschenswert. Der Mensch wird als Ganzes gesehen und alle Aspekte zur Gesundung berücksichtigt. Meine Erwartungen wurden übertroffen, wenn auch anders als gedacht. Man muß für das Behandlungskonzept offen sein und an sich arbeiten, ansonsten geht man genauso krank, wie man gekommen ist. Man wird mit gutem "Handwerkszeug" ausgestattet, welches alltagstauglich ist.... jetzt muss man nur noch selbst wollen gesünder zu werden :-)

Ich habe mich aufgehoben gefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
wurde ernst genommen
Kontra:
hohe Kosten für Fernseher und WLAN
Krankheitsbild:
chronisch Schmerzkrank
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positives von meinem Aufenthalt berichten. Der Arzt, Psychologin, Physiotherapeuten und Pflegepersonal sind auf meine Beschwerden eingegangen und haben mich bestens betreut. Ich konnte mich dort sehr gut erholen und habe mich bestens aufgehoben gefühlt.

Bei chronischen Schmerzen uneingeschränkt empfehlenswert!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzpatient
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen chronischer neuropathischer Schmerzen habe ich im Oktober 2017 eine vierwöchige stationäre Schmerztherapie in der Fachklinik Enzensberg durchgeführt. Obwohl sich meine Beschwerden zeitweise während der Therapie verschlechterten ist mein Fazit dennoch durchweg positiv. Meine Medikamente konnte ich reduzieren und -was für mich besonders wichtig war- nach langer Zeit wieder mit leichtem Sport beginnen.
Besonders hervorheben möchte ich die Freundlichkeit des gesamten Personals von der Reinigungskraft bis zum Chefarzt. Man fühlt sich als Patient stets gut versorgt und findet für alle Fragen jederzeit ein offenes Ohr.
Die Unterbringung im komfortablen Einzelzimmer mit Balkon ließ keine Wünsche offen. Auch die Verpflegung war ausgezeichnet.

Mehr Schein als Sein....

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Pfleger/innen,Landschaft, Ausstattung
Kontra:
Ärzte und Therapeuten, sehr unbequeme Betten 8cm Schaumstoffmatratze
Krankheitsbild:
Erworbene Fehlhaltung,Hws,Muskuläre dysbalancen,Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit einem klaren Befund in die Klinik,Mrt zeigte ein Bandscheibenvorfall,starke myofasziale Muskelschmerzen, Kopfgelenke Hws die durch einen Unfall und bedingte Fehlhaltung entstanden sind,dachte hier wird mit einem multiplen Konzept geholfen aber weit gefehlt.
Im Aufnahmegespräch hieß es das ist alles net so schlimm, meine Befunde wurden erst 5 Tage später angesehen nachdem meine Schmerzen schlimmer wurden und das Bein zu kribbeln anfing.Aber irgendwie hat das niemand Interressiert.Ich bekamm nur auf Verlangen eine Schmerztablette die ich auch schon hatte und nicht viel brachte...keine Einspritzungen da es kostentechnisch mit der Kasse Probleme geben könnte,ebenso Therapien die jeder machen musste weil die Kasse dafür der Klinik Zuschüsse zahlt.Laut dem Psychologen war ich unauffällig hatte aber jeden Tag nur 2 Psychologische Sitzungen bzw. Gruppentherapien und Vorträge, Physiotherapie 1x pro Woche 20 min.,aufgrund der Schmerzen im Bein und Lws konnte ich kaum sitzen musste aber in die 1 stündigen Vorträge und Gruppentherapien, das was mir vorher gut getan hat wie Massagen,Physio,Osteopathie ect. wurde mir alles gestriechen obwohl es im Teamgespräch angesprochen wurde was mir gut tut und was nicht.Massage wurde ich 10 min "eingecremt" und das wars,das ist keine Massage... erwähnte das ich tiefer sitzende Verspannungen habe aber wurde nicht ernst genommen.Oberflächlich war alles ok also weitere Massagetermine gestrichen...
Der Chefarzt schnauzte mich an und wollte mich dann psychisch einschüchtern als ich Nachfragte ob ich andere Therapien bekommen könnte nachdem eine Woche nur mit Vorträgen und Phsychotherapie die Scmerzen mehr wurden weil sie ja körperlich waren.Wer psychische Probleme der ist hier richtig,allerdings gibts für die Ärzte keine Muskeln und Sehnenschmerzen bzw.Körperliche Befunde.
Patient kaum Mitsprachrecht,wer Nachfragt wird abgespeißt oder vom Chef persönlich angeschnautzt.Nach 8 Tagen Klinik verlassen.Woanders wurde mir sofort Geholfen!

2 Kommentare

Inanna9 am 11.12.2017

Ich kann mir das gar nicht vorstellen - ich glaube, Sie waren in einer anderen Klinik! Vielleicht waren Sie das auch - ich war auf der Orthopädie.

  • Alle Kommentare anzeigen

Die Klinik trägt den Namen `Fachklinik´nicht umsonst

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tägliche Visiten, Aufnahmegespräch ( ärztlich und pflegerisch)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer freundlich und kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hatte schon fast ein`schlechtes´ Gewissen wegen der ganzen Zusatzleistungen für Privatpatienten...)
Pro:
`Runder Tisch´
Kontra:
Paraffinbad / Telefon - Internet- Fernsehkosten für Kassenpatienten
Krankheitsbild:
Chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

4 Wochen Schmerztherapie, basierend auf `Ganzheitlichem Konzept - Multimodalen System `. Es wird nicht nur auf somatische, sondern auch auf psychische, berufliche und soziale Aspekte eingegangen. Ausserdem sind die medizinischen und therapeutischen Teams in stetem Kontakt und Austausch, was ich als Patientin täglich gespürt habe. Von den Therapeuten ( von Physio - / Massagetherapie über Psychologie und Ärztlicher Betreuung kann ich nur das Beste sagen. Tägliche Visiten sorgten dafür, dass nichts lange aufgeschoben wurde. Man hat das Gefühl, gerade nach jahrelanger `Karriere´ als chronischer Schmerzpatient, dass man `ernst genommen` wird !
Zimmer ( Einzelzimmer ) überaus geräumig, mit Balkon und Blick auf den Hopfensee oder die Schlösser.
Verpflegung im zwar sehr großen, aber ansprechenden Speisesaal hat schon fast 4*Niveau !
MTT - Raum mit modernen Geräten ausgestattet.
Das einzig `negative´ war das Paraffinbad...Ich fand es persönlich sehr ekelig, meine Hände mit einer mir fremden, mir gegenüber sitzenden Person, in einen hierfür kleinen Behälter mit heißem Paraffin zu tauchen, in dem die abgestreiften `Wachshände´ der vorherigen Patienten schwammen. Habe es dann auch nicht mehr durchgeführt, obwohl es mir gut getan hat...
Alles in allem habe ich von diesem Aufenthalt profitiert, konnte ein paar alltagstaugliche Techniken und Eigenübungen mitnehmen.
Auf diesem Wege nochmal ein herzliches Dankeschön an das ärztliche-, psychologische-, physiotherapeutische-,sowie physikalische Team !
Ihr macht eine tolle Arbeit !!!

Nix negatives

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles bestens
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Depression und Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur bestes berichten. Psychologen bestens, sehr erfahren, auf jeden einzelnen Patienten wird Rücksicht genommen bzw eingegangen Einzeltherapie sowie Gruppentherapie habe ich nur beste Erfahrungen. Pflegepersonal bestens geschult. Auf jeden Patient wird besonders eingegangen, beraten, auf jedes Problem wird Lösung gesucht.Physiotherapie bestens. Versorgung Zimmer, Speisen Alles bestens.Dazu diese Landschaft einfach super. Ich habe keine negativen Erfahrungen gemacht. Ich war hier 4 Wochen untergebracht und komme gerne wieder. Ich war davor in 5 anderen Kliniken. Und keine könnte dieser gerecht werden. Ich freue mich auf die nächste Unterbringung hier.

Weitere Bewertungen anzeigen...