Schön Klinik Bad Arolsen

Talkback
Foto - Schön Klinik Bad Arolsen

Hofgarten 10
34454 Bad Arolsen
Hessen

623 von 671 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
beste Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

675 Bewertungen

Sortierung
Filter

Super Klinik, hat mir sehr geholfen!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Team ist sehr freundlich und kompetent, die Zimmer sind von der Ausstattung wie in einem gehobenen Hotel, das Essen ist Top
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hörminderung; Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2020 für etwas mehr als 4 Wochen in der Schön Klinik in Bad Arolsen. Ich kann den gesamten Aufenthalt nur als positiv beschreiben. Man bekommt ein sehr gutes Verständnis über sein Krankheitsbild und bekomme viele Werkzeuge für zuhause um langfristig mit dem Tinnitus zu leben. Ich kann an dieser Stelle nur nochmal Danke sagen und empfehle jedem der ähnliche Beschwerden hat, in diese Klinik zu gehen.

Sehr gute Tinnitus-Spezial-Einrichtung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zwischenmenschlich angenehmes Therapeuten-Patienten-Setting
Kontra:
Leider immer mehr pandemiebedingte Einschränkungen, zu wenige Waschmaschinen
Krankheitsbild:
Rezidivierende Depression, Tinnitus aurium, Hyperakusis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patient Mitte Februar bis 31. März 2020 in der Psychosomatischen Schön-Klinik, Hofgarten 10, in Behandlung.
Trotz zunehmend erforderlichen und nachvollziehbaren Einschränkungen im Klinikbetrieb aufgrund der Corona-Virus-Krise sind das Engagement und die freundlichen Bemühungen der Klinikmitarbeitenden um die Gesundung und das Wohlergehen der Patienten äußerst bemerkens- und lobenswert. Nur positiv Hervorheben und loben kann ich das sehr zwischenmenschlich herzliche, professionelle Engagement von Frau Dr. T. in ihrem Spezialgebiet Tinnitus und Hörproblematik bzw. Höreinschränkungen. Ein solch umfangreiches Spezialwissen und von Herzen kommendes Engagement um die oft sehr mit diesem Krankheitsbild geplagten Klienten ist unglaublich. Auch die sehr menschlich ansprechende Arbeit der Psychotherapeuten/innen bzw. Psychologen/innen, der Sporttherapeuten/innen, die ärztliche Betreuung durch Fr. Dr. K. und Hr. Dr. H. sowie bei der Medizinischen Zentrale, die liebenswürdigen Küchenmitarbeitenden -bei für Klinikverhältnisse super gutem Essen und toller Menüeauswahl-, die gruppentherapeutischen Angebote und einfühlsamen Therapeuten/innen, die Zimmerreinigungs-Kräfte, alle prägen die meines Erachtens gute, mitmenschliche Atmosphäre dieser Klinik.
Ich habe mich in den 6 Wochen sehr gut behandelt und gut untergebracht gefühlt. Auch in Punkto gegenseitiger Wertschätzung und rücksichtsvollem Miteinander der Patienten.
Ich kann auf Hilfe hoffenden, durch Tinnitus und Hörgeräusche geplagten, überlasteten, mit Depressionen sich abmühenden Patienten diese Einrichtung nur wärmstens empfehlen.

hervorragende Therapie

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragender HNO-Bereich, stimmiges Gesamtkonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von Anfang an gut betreut und aufgehoben.
Im HNO-Bereich wird unter der Leitung der sehr kompetenten, engagierten und hilfsbereiten Frau Dr. T. eine hervorragende Arbeit gemacht. Ich kann jedem Tinnitus-Patienten die Schönklinik Bad Arolsen sehr empfehlen. Ich habe einen sehr guten Umgang mit dem Tinnitus gelernt.
Ein herzliches Dankeschön an Frau T. und alle Mitarbeiter.

Bei Tinnitus und Burnout unbedingt zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz des Personals, "begeisterndes MItreißen" auf dem Weg durch die Therapien
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik f?r Patient(inn)en mit Burnout und Tinnitus sehr empfehlen. Ihr vielschichtiger und umfassender Ansatz, vermittelt durch sehr kompetente Fachleute, hat mir sehr geholfen. Die Leitung der HNO-Abteilung versteht es, in mir bis dato unbekannter Weise die Hintergründe des Tinnitus zu erklären, dadurch Ängste zu nehmen, und damit - im engen "Zusammenspiel" mit anerkannten Therapie-Ansätzen - die entscheidenden Grundlagen für eine nachhaltige Genesung zu legen. Ich danke der Klinik hierfür.

Für Erwachsene Patienten nicht geeignet

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Moderne komfortable Zimmer
Kontra:
Behandlungskonzept
Krankheitsbild:
Magersucht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Recht moderne und gut ausgestattete Klinik. Die Klinik ist spezialisiert auf HNO Patienten. Es werden aber auch Essstörungen behandelt.
Die Klinik ist für Erwachsene Magersucht Patienten nicht geeignet.
Das bestreben der Behandlung besteht hauptsächlich darin möglichst schnell das Gewicht zu steigern und das mit Gewalt.
Sollte man außerhalb des Zielbereiches sein wird man sofort auf doppelte Ration gesetzt. Das heißt z.B. 8 halbe Brötchen (normale Größe) mit Butter und Belag zum Frühstück und zwei Fresobin Trinknahrung. Zum Mittag doppelte Richtmenge und das heißt wirklich doppelte Menge. Unsere Tochter war permanent unter Druck und hatte immer Angst vor der nächsten Mahlzeit. Durch die permanente Anspannung haben Ihr auch die vielfältigen Therapien nichts gebracht. Ständig wird gedroht das man rausgeworfen wird sollte man außerhalb des Trichters (Zielbereich) sein.
Das hat den Druck noch verstärkt. Die Therapeuten begegnen einem nicht auf Augenhöhe. Wenn man Fresobin zusätzlich trinken muß passiert das unter Aufsicht. Das kann man auf der Jugendstation so praktizieren nicht aber bei Erwachsenen.
Sie ist freiwillig ohne Druck von außen in die Klinik gegangen um Ihr Psychosomatisches Problem Magersucht behandeln zu lassen. Aber wurde nur nach Schema mit großen Druck „gemästet „ so das eine Psychologische Therapie gar nicht richtig möglich war. So „neben der Spur“ kennen wir unsere Tochter nicht.
Nach 11 Wochen wurde Sie rausgeschmissen weil Ihr unterstellt wurde das Sie vor dem Wiegen durch Trinken das Gewicht manipuliert hätte ,was aber nicht der Fall war.
Ich finde es schade das es nicht der Anspruch der Klinik ist den Menschen nachhaltig zu helfen. Passt den Therapeuten was nicht wird mit dem Patienten nicht nach Lösungen gesucht sonder man wird entlassen. Der nächste Privatpatient der 500€ pro Tag bezahlt wartet schon.
Ob das Therapiekonzept für Magersucht hier so optimal ist möchte wir nicht beurteilen aber die Klinik können wir nicht empfehlen.

1 Kommentar

Lilie47 am 30.03.2020

Nein,auch auf einer Jugendstation darf man das so nicht praktizieren.Was ich nicht verstehe:Ihre Tochter ist erwachsen.
Warum ist sie nicht einfach gegangen,wenn ihr da so zugesetzt wurde?Denn diese Möglich?eit haben Jugendliche leider nicht.
Ihrer Tochter wünsche ich den Mut und die Kraft,eine für sie hilfreichere Klinik zu finden.Denn es gibt auch Kliniken,die ohne diese Art von Zwang bei Magersucht arbeiten.

Durchweg positive Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Therapiekonzept,Einrichtung Essen...eigentlich fast alles.
Kontra:
Unsympathische,empathielose Oberärztin, vllt einige Waschmaschinen/Trockner mehr,aber das ist meckern auf hohem Niveau
Krankheitsbild:
Zwangsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis Ende Januar in der Klinik bei Team 10.
Vorher war ich schon in mehreren Kliniken,war dort aber eher der Exot mit meinem Störungsbild. Die Therapeuten hatten zwar Ahnung,aber nie war das Therapieangebot so spezifisch auf das Krankheitsbild abgestimmt wie hier.

Man hat eine Indikativgruppe,wo den Patienten Hintergrundwissen zum jeweiligen Krankhheitsbild vermittelt wird.
Daneben Einzeltherapie, Basisgruppen mit verschiedenen Themenschwerpunkten und eine Patientengruppe ohne Therapeut.
Das heißt, der Behandlungsschwerpunkt liegt nicht nur auf den Einzelsitzungen,die einmal/Woche stattfinden.
Man kann viel mehr mitnehmen.

Die Einrichtung hat tatsächlich eher Hotelcharakter, so dass selbst ich mich auf dem Zimmer wohl gefühlt habe.
Das Essen ist abwechslungsreich und gut für eine Klinik.

Es ist rund um die Uhr immer ein Ansprechpartner vorhanden im Falle eines psychischen Krise.
Man fühlt sich wirklich gut aufgehoben.

Das Personal ist freundlich und immer bemüht,dem Patienten entgegen zu kommen und auf individuelle Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen.

Lediglich die Oberärztin tendiert dazu,sich im Ton zu vergreifen und verfügt über sehr wenig Taktgefühl. Bei meiner Ankunft habe ich wirklich überlegt,meine Koffer gar nicht erst auszupacken aufgrund dieses "Empfanges". Gerade in so einer Klinik hätte ich mehr Einfühlungsvermögen erwartet grade bei den ersten Kontakte.Mein Bezugstherapeut hat es dann wieder gerichtet.

Ich kann diese Klinik wirklich nur empfehlen. Sollte es nochmal notwendig sein,würde ich mich immer wieder für diese Klinik entscheiden und dafür lieber etwas weiter fahren.

Beste Klinik,in der ich bisher behandelt wurde!

einfach nur großartig!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtpaket
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 30.01 bis 19.03.2020 in in der Klinik Große Allee!!
vom ersten Moment an fühlte ich mich hier gut aufgehoben. Sehr schnell konnte ich mein wirklich sehr schönes Zimmer beziehen und ich war angekommen!
Der weitere Ablauf war sehr gut getaktet. Alle Mitarbeiter, egal ob in der MZ, Ärzte, Therapeuten, Service Personal gaben mir das Gefühl, willkommen zu sein.
Das finde ich sehr außergewöhnlich und zeigte mir täglich wieder, alle lieben das was Sie tun und sind mit Herz und Leidenschaft dabei!!!!
Hier wird auf den ganzen Menschen geschaut!!
Das war mein erster Aufenthalt in einer Klinik, hätte ich vor 2 oder 3 Jahren gewusst wie großartig diese Behandlung ist, wäre ich schon viel eher gekommen.
Ich war in Team 11 und möchte nochmal danke sagen für die tollen Therapien und den sensiblen Umgang mit mir!! Physio ist einmalig mit der Fazienbehandlung sowie auch die Bewegungstherapie.
Unter Kieferentspannung konnte ich mir erst gar nichts vorstellen, jetzt bin ich FAN :-) ebenso die Achtsamkeits Therapie.
Und natürlich die Gruppentherapien PTBS etc. Wirklich ganz, ganz toll!!
Der Austausch innerhalb der Therapeuten und Ärzten war einmalig gut und schnell, es wurde wurde immer direkt und schnell gehandelt.
Das war alles sehr nachhaltig und ich konnte ganz viel davon mitnehmen.
Besonders intensiv waren die Einzeltherapien.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen!! (obwohl sich die Wartezeit dadurch bestimmt noch verlängert):-)

DANKE !!! ALLES GUTE UND GESUNDHEIT FÜR ALLE MITARBEITER

Sehr zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
HNO Bereich, Diagnostik, Patientenfürsorge
Kontra:
Trennung zwischen Privat-Kassenpatient
Krankheitsbild:
Tinnitus Hyperakusis Depression Schwindel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar/ März für 6 Wochen wegen Tinnitus, Hyperakusis, Schwindel und Depression Patient in der Schön Klinik. In allen Phasen meines Aufenthaltes von der Aufnahme,der Unterbringung, den Untersuchungen/ der Diagnostik, Behandlung, Verpflegung, vom Service-Bereich und vom Entlassmanagement fühlte ich mich freundlich, kompetent und fachlich sehr gut aufgehoben und betreut. Das dahinter stehende professionelle Konzept zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche. Alles ist sehr strukturiert ,stimmig und individuell auf jeden Menschen (Patient) abgestimmt. Hervor zu heben ist die gründliche und analytische HNO Diagnostik unter der Leitung von Fr. Dr.T., auch das psychologische, therapeutische und med. Team steht dem nicht nach.
Unterbringung und Verpflegung sehr zu empfehlen.
Ich möchte der Klinik und den Mitarbeitern Danke sagen. Sie haben sehr zu meinem Behandlungserfolg und der
Genesung beigetragen.

Erfolgreicher Aufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut aufgehoben gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gemeinsame Absprache)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Prima)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach und schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten und Psychologen
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Bericht von 8 Wochen Klinik Aufenthalt in Bad Arolsen.
Es waren von Anfang bis Ende sehr erfolgreiche und wunderbare Wochen. Bei Ankunft in der Klinik geht alles ziemlich zügig. Die Aufnahmedamen sind sehr freundlich und man fühlt sich sehr gut aufgehoben.
Am Abend wird man von einem Mitpatienten an die Hand genommen und durch die Klinik geführt. Das komplette Ärzte und Therapeuten Team ist sehr kompetent und man hat immer Mitspracherecht, wenn es um Änderungen geht. Die Gruppen sind sehr gut aufgeteilt und der Inhalt wird sehr menschlich vermittelt. Nach Nachfrage darf ich hier auch Namen nennen:-).
Mein herzliches Dankeschön geht an Dr Wiggers, der mich mit Hypno Konfrontation (Trauma) und seiner menschlichen, lustigen Art gut begleitet hat. Ausserdem natürlich alle anderen Therapeuten, Co-Therapeuten und Psychologen der Gruppe 11.
Wichtig zu erwähnen, Frau Ott-Maennerts, die Physio und Bewegungstherapeutin. Man merkt einfach, daß in dieser Klinik alle Mitarbeiter ihre Arbeit lieben und mit 100% Herz dabei sind.
Die Arbeit mit dem inneren Kind, Achtsamkeit, soziale Kompetenz, Kunsttherapie und alles drumherum dient und hilft der Heilung. Der Plan ist sehr straff durchgeplant und das ist auch gut so.
Die Mahlzeiten werden als Buffet aufgebaut und die Sitzplätze sind frei wählbar. Es gibt Heisswasser und Trinkwasser-Automaten in den Fluren.
Es gibt 2 Bett Zimmer mit einer guten Aufteilung und jeder hat seinen eigenen TV mit Kopfhörerbuchse. Einzelzimmer sind auch vorhanden, mit Arztempfehlung oder Zuzahlung. . Im Gartengeschoss sind 3 Waschmaschinen (2€) und 3 Trockner.
Bad Arolsen eignet sich wunderbar zum Spazieren und bummeln. Es gibt diverse Restaurants und alle üblichen Geschäfte,
Mein Fazit:
Diese Klinik ist einfach perfekt, wenn man seine inneren Baustellen bearbeiten möchte und sich auf die Hilfe einlassen möchte.
Vielen Dank für alles, was Sie mir mitgegeben haben.

Herzlichkeit und Empathie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Begegnungen von Mensch zu Mensch
Kontra:
wenn so will, hat es auch was mit Arbeit zu tun
Krankheitsbild:
Angst, depressive Episode, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist/war mein erster Aufenthalt in einer Klinik für psychosomatische Störungen. Ich bin vom Personal, von der Raumpflegerin über das Küchenpersonal bis hin zu den Therapeuten, vollends überzeugt. Alle handeln nach der Premisse Freundlichkeit, Höflichkeit und Hilfsbereitschaft. Das Team arbeitet harmonisch und absolut korrekt.

Schön Klinik: sooooooo schöööööön! T O P !

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
durchdachte Therapie, Essen, Unterkunft, großes Lob!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Therapie war durchdacht, sinnvoll, abwechslungsreich, professionell, sehr kurzweilig, top!

Kann die Schön Klinik am Hofgarten voll umfänglich empfehlen!

Die Unterkunft, das Essen, die Mitpatienten, die Angestellten und Ärzte, alles war top!

Die Atmosphäre war durchweg freundlich und positiv gestimmt. So konnte man sich fallen lassen und wohl fühlen.

Vielen lieben Dank!

Mit freundlichen Grüßen

H.H.

Kann ich nur jedem Empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Grossartiger Therapieansatz
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Konzept ist einmalig und großartig. Durch umfangreiche Informationen zum Thema Tinnitus und die Zusammenhänge mit Stress und den Vorgängen im Gehirn bin ich heute in der Lage den Tinnitus anders/positiver zu bewerten und habe dadurch einen sehr sehr guten Umgang damit erlernt.
Die Begleitung durch die Psychologen und die Einordnung in die Psychosomatik hat mir zusätzlich geholfen. Ich habe viel über die Möglichkeiten Stress abzubauen und zu vermeiden erfahren.
Ich kann nur jedem mit einem Tinnitus die Schönklinik in Bad Arolsen empfehlen. Die Arbeit von Frau Dr. Talatschik ist großartig.
Sehr schade das nicht viel mehr Ärzte und Kliniken mit diesem Konzept arbeiten.
Das ganze Team ist freundlich und zuvorkommend.

Für mich eine gute Klinik- Empfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Atmosphäre, schöne Umgebung, Geschäfte fussläufig erreichbar, Gute Einzeltherapie in Kombination mit Gruppentherapie hilfreich
Kontra:
Vertretungsregelung teilweise sehr kurzfristig bzw. zu spät erfolgt , einige wenige unfreundliche Damen an der Rezeption
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik mit angenehmer Atmosphäre „Wohlfühlklima“ und eher familiär ( Parkallee) , relativ gutes Essen, abwechslungsreich, überwiegend gute Therapeuten , ich persönlich hatte einen sehr guten Psychotherapeuten und gute Sporttherapeuten. Ich hatte ein nettes Zweibettzimmer unterm Dach mit einer netten Mitpatientin. Insofern war für mich ein Einbettzimmer ( Zuzahlung kostet 25 Euro täglich)nicht notwendig. Die Sauna war recht groß und schön, habe ich gern genutzt. Mir hat der stationäre Aufenthalt sehr gut getan, es geht mir deutlich besser.

Nur zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
HNO- Bereich, Diagnostik
Kontra:
Trennung Privat- Kassenpatient
Krankheitsbild:
Tinnitus, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar/ Februar 2020 Patient der Schönklinik für 6 Wochen mit Tinnitus und Depression. Ich fühlte mich zwecks Tinnitus sofort dort gut aufgehoben. Die Chefärztin des HNO- Bereiches Frau Dr.T. ist mit fachlicher Kompetenz und persönlichem Engagement eine unglaubliche Hilfe für Tinnitus- Patienten. Sie weiß wovon sie spricht und gibt ihr Wissen absolut glaubhaft und verständlich weiter.
Die Klinik verfügt über eine hervorragende Diagnostik im Bereich der HNO. Ich kann diese Klinik jedem Tinnitus- Patienten nur empfehlen.
Aber auch alle anderen Bereiche in der Klinik leisten eine hervorragende Arbeit. Alle Mitarbeiter arbeiten kompetent und sind mir stets freundlich, respektvoll und aufmerksam begegnet.Ärzte und Therapeuten sind vernetzt und somit immer auf einem aktuellen Stand bezüglich des Patienten.
Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

vielfältige Behandlungsansätze sorgen für eine erfolgreiche Therapie

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Dr. T. ist als HNO-Ärztin sehr einfühlsam und absolute Expertin in ihrem Gebiet. Ich hätte mir gewünscht, dass die HNO-Ärzte in meiner Umgebung sich vergleichbar mit dem Krankheitsbild auseinandergesetzt hätten.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mix aus Aufklärung, Umgang und Akpeztanz sorgten für erfolgreichen Behandlungserfolg
Kontra:
Krankheitsbild:
dekompensierter Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar/Februar 2020 4 1/2 Wochen mit einem dekompensierten Tinnitus Patient der Schön-Klinik.
Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit kann ich rückblickend nur jedem Tinnituspatienten empfehlen, sich in diese Klinik überweisen zu lassen und sich dort auf das umfangreiche Behandlungskonzept einzulassen.
Nach einem 1. Gespräch mit der Chefärztin Frau Dr. T. war mir klar, dass der Weg in diese Klinik der richtige Schritt war.
Als Patient fühlte ich mich dort sehr gut behandelt. Umfangreiche Diagnostiken, vielfältige Therapieansätze und die offene, ehrliche Kommunikation mit allen Ärzten und Therapeuten unterstützten den Behandlungserfolg.
Der Mix aus Ursachenforschung, hier insbesondere die Gespräche mit der Chefärztin der psychosomatischen Behandlung Frau Dr. K und der Bezugsherapeutin, sowie dem umfangreichen Programm des "HNO-Teams" sorgen dafür, dass ich heute mit dem Tinnitus umgehen kann und er mich im Alltag nicht mehr belastet.
Auch wurden die "Nebenfolgen" des Tinnitus wie beispielsweise Schlafstörungen oder Unkonzentriertheit erfolgreich behandelt.
Mit etwas Abstand kann ich nun sagen, dass sich die Lebens- und Arbeitsqualität nach dem Klinikaufenthalt wesentlich gesteigert wurde.

Einfach einmalig

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Trennung von Privat- und Kassenpatienten ist unschön, da ein gemeinsamer Aufenthaltsraum fehlt; den gab es ein Glück aber im tollen Saunabereich :))
Pro:
Patienten werden auf Augenhöhe ernst genommen - Ärzte und Therapeuten sind gut vernetzt und so bestens informiert - fachliche und persönliche Kompetenz einfach top
Kontra:
so vielen Menschen (bewusst nicht Patienten) geht es seelisch sehr schlecht dort. Ein zusätzliches seelsorgliches Angebot hat mir gefehlt und wäre eine gute Ergänzung zu dem schon vorhandenen Angebot !!!
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin 6 Wochen in der Schön Klinik in Bad Arolsen gewesen. Eine sehr intensive und hilfreiche Zeit liegt hinter mir. Sie hat mich herausgefordert und gestärkt, durch eine SEHR GUTE UND KOMPETENTE - sowohl persönliche wie auch fachliche Begleitung durch die Ärzte und Therapeuten. Gerade der Bereich HNO, mit Frau Dr. B.T. war unglaublich hilfreich. Ihre absolute fachliche Kompetenz und ihr persönliches Engagement, gepaart mit ihrem authentischen DA-Sein für die Patienten war einfach einmalig. So etwas habe ich noch nie erlebt und bin absolut begeistert und DANKbar. Ihr ist es gelungen (nicht nur bei mir) uns über die vorliegenden Krankheitsbilder so zu informieren, dass wir verstanden haben, worum es geht. Dieses Verständnis hat in großen Stücken dazu beigetragen, den Tinnitus zu verstehen und ihn zu dem werden zu lassen, was er ist. "Nicht er beherrscht mehr mich, sondern ich beherrsche ihn!!!" Frau Dr. B.T. ist deshalb besonders glaubwürdig, motivierend und hoffnungsvoll, weil sie genau weiß wovon sie redet. Sie kann nachvollziehen und verstehen was die Patienten durchmachen, die einen Tinnitus zum Begleiter haben. Der HNO Bereich in der Klinik ist unschlagbar!!! Ich kann ihn jedem der eine Behandlung im Bereich Tinnitus braucht, nur empfehlen! An dieser Stelle noch einmal ein ganz DICKES und HERZliches DANKE!!!!!

Lebensqualität

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (als Kassenpatient keinen Aufenthaltsraum zwischen den Therapien)
Pro:
Motivation aller Mitarbeiter
Kontra:
die Trennung Kasse und Privat außerhalb der Therapien
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hörsturz, Hörminderung, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Anfang Dezember 2019 in Bad Arolsen in der Schön Klinik (Hofgarten) als menschliches Wrack, nach 8 monatigem Leidensweg, nach einem Hörsturz inkl. einseitigem Tieftonhörverlust, mit einem dekompensierten Tinnitus inkl. Phonophobie und schweren Depressionen in Verbindung mit somatoformen Störungen aufgenommen worden. Nach umfangreicher Aufnahmediagnostik im HNO-Bereich, durch motivierte und sehr freundliche Mitarbeiterinnen, starteten parallel die Einzel- u. Gruppen-, Therapien.
Auf die Klinik aufmerksam geworden bin ich durch ein Symposium im September 2019 mit dem Titel
„Tinnitus Kompakt: Hörsturz und Tinnitus – Ursachen und Therapien“ welches Frau Dr. B. T. und Herr Dr. M. O. führten.
Ich bin überaus dankbar hieran teilgenommen zu haben. Frau Dr. B.T. hat mich durch ihre sehr kompetente, leidenschaftliche, begeisternde Art, über das Thema zu referieren, abgeholt. Ich habe mich nach so langer Zeit das erste Mal verstanden gefühlt. Hier habe ich die Weichen für mein weiteres Leben gestellt. Kurzerhand habe ich mich in den folgenden Tagen in der Schön – Klinik in Bad Arolsen, Fachbereich HNO, angemeldet.Ich möchte jetzt nicht auf den ganzen Therapieverlauf in der psychischen- sowie somatischen Hinsicht eingehen, dies würde den Rahmen sprengen, dennoch möchte ich neben Frau Dr. B. T., meiner Bezugstherapeutin Frau V. K. und der Co-Therapeutin Frau Kl. ganz besonders danken!
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und die positiven Aussagen rund um Frau Dr. B. T. und die Klinik fett unterstreichen.
Da ich einige Vorredner persönlich aus den Therapien, voran die Musiktherapie, die mir wahnsinnig geholfen hat, eines meiner Probleme zu verstehen, kennenlernen durfte, möchte ich auch den Mitpatienten Danke sagen. Denn auch sie haben ein Stück weit dazu beigetragen, dass ich die Klinik mit einem kompensierten Tinnitus und Mut für die Zukunft verlassen habe!
Ich möchte nur jedem Tinnitus geplagten Patienten ans Herz legen, sich offen und neugierig auf die Therapien rund um Frau Dr. B. T. einzulassen. Der persönliche Erfolg, hängt natürlich erstmal von deiner eigenen Grundeinstellung ab.
Zu meinem neuen Begleiter gehört jetzt ein Hörgerät, welchem ich von vornherein nicht ablehnend gegenüber stand. Es ist schön, wieder stereo zu hören und an größeren Gesprächsgruppen nicht mehr zu verzweifeln und resigniert diese zu verlassen. Danke für die wiedererlangte Lebensqualität!

Schön Klinik, der Name ist Programm

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und Tinnitus Erkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik verfügt über eine hervorragende Diagnostik im HNO Bereich und im speziellen fürTinnitus Patienten.
Das Klinikkonzept beruht auf vier therapeutischen Säulen.
HNO Diagnostik, Hörtherapie, Entspannungstherapie und psychologischen Gesprächen. Die Zusammenarbeit zwischen den Ärzten, Psychologen und Fachtherapeuten ist eng aufeinander abgestimmt.
Der Umgang mit den Patienten ist sehr freundlich und respektvoll.

DIS

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentz
Kontra:
Wartezeit
Krankheitsbild:
DIS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik war mein Lebensretter nach so vielen vorherigen falschen Diagnosen.
Die Beste Psychologische Betreuung & Hilfe EVER.

Mit hervorragender Kompetenz zum Ziel

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche und psychologische Betreuung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Verstärkter Tinnitus und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe 6 Wochen in der Klinik verbracht mit der Symptomatik verstärkter Tinnitus und Depressionen. Die Klinik und ihre MitarbeiterInnen haben Unglaubliches geleistet, so dass ich nach 6 Wochen einen kompensierten Tinnitus hatte, der mich kaum noch stört und die Depression ebenfalls kaum noch spürbar ist. Die HNO-Chefärztin behandelte mich sehr einfühlsam, äußerst kompetent und auf Augenhöhe. Auch alle anderen MitarbeiterInnen wie Oberärztin, psychologische Bezugstherapeuten, Sport- und Physiotherapeuten vermittelten mir einen sehr kompetenten Eindruck. Ich hätte niemals geglaubt zu Beginn der Behandlung, dass man nach 6 Wochen solche Fortschritte erzielen kann. VIELEN DANK!

Besser geht nicht

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top HNO-Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Meniere, Tinnitus, Schwindel, Geräuschüberempfindlichkeit, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr hilfreich waren für mich die ausgefeilte HNO-Diagnostik, die es so im ambulanten Setting nicht gibt sowie die ausführlichen Informationseinheiten zu den Krankheitsbildern Tinnitus, Schwindel und Geräuschüberempfindlichkeit. Hier engagieren sich besonders Frau Dr. T und Frau Dr. K, die Wert legen auf eine gute Information der Patienten, damit ein Austausch auf Augenhöhe möglich ist. Ich habe mich mit den Symptomen verstanden und ernst genommen gefühlt, was in einer ambulanten Praxis so nicht passiert. Insgesamt waren alle Mitarbeiter, vom Küchenpersonal über den Zimmerservice bis hin zu den Therapeuten und Ärzten sehr hilfsbereit und zuvorkommend.
Die organisatorischen Abläufe sind hervorragend und alle Therapien greifen ineinander. Hervorheben möchte ich die Gleichgewichtstherapie, die Achtsamkeitstherapie, die Wahrnehmungstherapie (insbesondere wichtig bei Tinnitus) sowie die zahlreichen psychotherapeutischen Angebote. Biofeedback und vielfältige Sportangebote runden das Programm sehr gut ab. Die Therapeutinnen, die ich kennengelernt habe, waren alle hochkompetent und sehr empathisch.
Ich habe mich sehr gut betreut und verstanden gefühlt. Ich konnte die Klinik mit einer deutlichen Besserung meiner Symptomatik verlassen und sehe wieder zuversichtlich in die Zukunft.
Ich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen.

Die erste Therapie die mir wirklich, wirklich geholfen hat!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die erste Therapie die mir wirklich, wirklich geholfen hat! Die Ärzte und Therapeuten sind extrem kompetent & engagiert! Die Therapie ist sehr individuell. Jeder ist mit Begeisterung und Herzblut für jeden Patienten da.
Mit dem Wissen und den Techniken, die mir beigebracht wurden, geht es mir viel besser und ich kann meine Probleme viel besser bewältigen. Ich bin unendlich dankbar dass es solch gute, geduldige und professionelle Menscheb gibt, die ihren Beruf mit Hingabe ausüben!

DANKE Team 11

<3

Klinik die einem hilft

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
HNO-Abteilung, Therapeuten, Essen, Zimmer
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Tinitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kann ebenfalls die Klinik nur empfehlen wenn es um Tinitus und HNO geht. Frau T. erklärt mit viel Leidenschaft wie ein Tinitus entsteht gibt Tipps und nimmt einem die Angst. Der ganzheitliche Ansatz trägt ebenso bei den Leidensdruck zu verringern. Mein Tinitus ist zwar immer noch da, nehme ihn aber nicht mehr so stark wahr und werde ihn hoffentlich in den nächsten Monaten vergessen können.

Klinik mit Verstand und Leidenschaft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Zeit war es werrt!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestmögliche Beratung und Unterstützung zu jeder Zeit!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärung und Rücksprache mit den Patienten!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aktuelle Therapiepläne, Informationsfluss sehr schnell!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmerausstattung, Räumlichkeiten der Therapie, ärtzliche Betreuung, psychologische Betreuung, freundliche Mitarbeiter, sehr gute Verpflegung, Sportangebote, Tagesstruktur, medizinisch auf dem neusten Stand, tolle Mitpatienten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depression, Kopfschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr zu empfehlen. Die Therapeuten, Ärzte und Mitarbeiter der Klinik arbeiten Hand in Hand, Kommunikation wird dort groß geschrieben. Als Patient war ich sehr gut therapeutisch betreut. Zu jeder Zeit gab es immer die Möglichkeit für Gespräche und Krisenintervention. Alle Mitarbeiter machen einen sehr freundlichen und hilfsbereiten Eindruck. Jeder bemüht sich den Patienten eine angenehme und prozessorientiere Therapien zu ermöglichen. Das Konzept der Schön Klinik hat mich sehr überzeugt. Es wird Fachwissen vermittelt, es findet eine ausführliche Diagnostik und Aufklärung statt.
Die Unterbringung und die Verpflegung ist sehr gut. Die Klinik ist gut ausgestattet, von Räumlichkeiten und Personal. Es wird einem das Gefühl von "Hotelatmosphäre" vermittelt. Es ist immer ein Ansprechpartner fr die Patienten da.
Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen, es ist kein Punkt dabei, wo ich sage, dass dieser nicht Sinn macht. Von den Kliniken die ich kennenlernen durfte, ist die Schön Klinik die Beste gewesen. Das Image was dieser Klinikverbund hat, ist in meinen Augen mehr als gerechtfertigt.

Super Infos und Hilfsmittel

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut, TOP Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine super aufgestellt Klinik.
Von Hausmeister bis Küche MA, Ärzte, alle Therapeuten.

Dir Frau T. ist eine Genie, was um Tinnitus und HNO geht.
Sie hat mir viel geholfen. Die Frau K. mein Bezugstherapeut hat mir viel geholfen.

Ich kann die HNO und die Frau T. nur weiterempfehlen.
Ganzen Klinik kann ich weiterempfehlen.

Sehr zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten/Team
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich werde nach 7 Wochen morgen entlassen und gehe mit einem Gefühl großer Dankbarkeit.Sehr empathische,kompetente und wertschätzende Therapeuten,die immer auf meine Bedürfnisse eingegangen sind und mich unterstützt und wunderbar durch die Zeit hier in der Klinik begleitet haben!Ich habe viel gelernt und fahre mit neuer Zuversicht nach Hause.Das Personal war ausnahmslos immer freundlich und sehr hilfsbereit.Das Essen und die Ausstattung der Zimmer ist sehr gut (incl.Sauberkeit).Die Schoen- Klinik ist wirklich sehr empfehlenswert!!!

Unfähige und arrogante Psychotherapeutin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist bei komplexer Ptbs nicht zu empfehlen. Man wird durch die Bezugstherapeutin angehalten sich rechtzeitig Hilfe zu holen, wenn man dies tut, ist entweder von Seiten der Therapeutin keine Zeit oder man bekommt vorgehalten, die letzte Einzeltherapie schon überzogen zu haben und bekommt in einem sehr agressiven Ton gesagt, das alles seine Grenzen hat. Eine Klinik, die die Ptbs extrem verschlimmert.

Sehr zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetente Chefin der HNO-Abteilung, sehr freundliches Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Dekompensierter Tinnitus, Hörminderung, mittelschwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende 2019 für insgesamt 7 Wochen in der Klinik untergebracht. Die HNO-Abteilung und besonders die Chefärztin hat mich völlig überzeugt. Die Untersuchungen waren sehr umfangreich und wurden gut erklärt. Besonders hervorheben möchte ich die sehr kompetenten Vorträge und Fallbeispiele der CÄ. Mit ihrer lebhaften und engagierten Art hat sie mir ein Verständnis der Zusammenhänge meiner Erkrankung ermöglicht, die mir eine neue Sichtweise auf und einen neuen Zugang zum Tinnitus vermittelt hat.
Damit hat sie mir die Chance eröffnet, den Tinnitus anzunehmen und letztendlich zu ignorieren.
Auch die sonstigen Therapien (Kunst-, Musik- Wahrnehmungstherapie u.a.) haben zu dem sehr positiven Gesamteindruck beigetragen.
Ich kann die Klinik jedem empfehlen.

Effektive Hilfe bei Tinnitus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Individuelle Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus nach Hörsturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mutiprofessionelle Behandlung von Tinnitus. Das Team um die leitende Ärztin der HNO Abteilung (Frau Dr. T.) ist sehr zu empfehlen.
Meinen Tinnitus nehme ich nur noch selten wahr und das, obwohl ich zuvor unter massiven Schlaf und Konzentrationsstörungen gelitten habe.
Ich bin nach einer 6 wöchigen Behandlung wieder gut hergestellt. Vielen Dank dafür. Ich kann die Klinik jedem ans Herz legen, der unter einem dekompensierten Tinnitus leidet.

Ein hervorragend zusammenarbeitendes Team erzielt gemeinsam die besten Erfolge für Seine Patienten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zusammenarbeit, Absprachen untereinander, Patientenmeinung und - Erfahrungen finden Gehör bzw. werden berücksichtigt
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezidivierende Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich durfte insgesamt 8 Wochen (d.h. standardmäßig 6 Wochen plus 2 Wochen Verlängerung) sehr intensive und kompetente Therapieformen in der Schön Klinik Bad Arolsen miterleben! Es war die beste Zeit in meinem Leben seid meiner Erkrankung 2012. Hier wurde mir einerseits medizinisch geholfen - da es endlich das passende Antidepressivum für mich gab, nachdem ich 10 depressive Episoden durchlebt habe. Andererseits wurde mir die beste Psychotherapie zu Teil, sowohl durch die überaus kompetente Bezugstherapeutin, als auch durch die vielen Fachtherapien (in Kunst, Musik, Achtsamkeit, Biofeedback, PMR und Skill Training etc.) Ich kann zwar nur für mich sprechen, dass diese Klinik und ihr Team hervorragende Arbeit gemeinsam vollbringen, allerdings durfte ich auch viele Mitpatienten mit sehr zuversichtlichen Perspektiven für ihr weiteres Leben, die Klinik verlassen sehen! Wenn man selbst die positiven Entwicklungen anderer miterlebt, dann weiß man sofort HIER BIN ICH GUT AUFGEHOBEN!! Wer gewillt ist sich einfach auf das vielfältige Angebot einzulassen und bereit ist auch die dunkelsten Ecke der eigenen Seele zu beleuchten, um mit Hilfe des Therapeutenteams daran zu arbeiten, der wird in dieser kurzen aber sehr intensiven Zeit gestärkt in den eigenen Alltag zurückkehren und den Mut haben das bisherige Leben zu ändern, sodass es seelisch zu einem passt! Ich hatte gedacht, dass ich meine Depression nicht mehr in den Griff bekommen kann, aber nun habe ich die Zuversicht, dass ich vielleicht in einem oder zwei Jahren sogar ohne Medikamente weiter leben kann! Ich danke ALLEN, die an diesem Prozess beteiligt waren!

Erst top dann flopp

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Beim letzen Aufenthalt sehr unzufrieden vorher das genaue Gegenteil)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Physiotherapeutin mit der fasziumtherapie
Kontra:
Keine Zuständigkeit bei Abwesenheit der Therapeutin, auch wenn es sich um Teilzeitkräfte handelt
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Je nach Störungsbild sehr unterschiedliche Therapien, auch was den Zeitumfang angeht.

Mein erster Aufenthalt war sehr gut. Ich hatte eine sehr kompetente Therapeutin die mir empfohlen hat Intervall mäßig wieder zu kommen.ich war auf der Station für adhs trotz PTBS.

Das habe ich nach reichlich vergangener Zeit auch getan. Leider wurde ich dieses Mal auf die PTBS Station gepackt. Meine Therapeutin war nur zwei Tage in der Woche im Haus. Die restliche Zeit kümmerte sich niemand um mich. Andere Behandlungen fanden kaum statt. Wo andere aus der Station volles Programm hatten musste ich um alles kämpfen, was im nachhinein betrachtet auch an der Abwesenheit der Therapeutin lag .. dann hat mir besagte Therapeutin noch vorgeworfen mein Trauma sei keins und das nächste aufgerissen. Seit dem geht es mir nur schlechter... Mal sehen wie es weiter geht .

Also sollte wer in die Klinik gehen bitte genau checken wie oft der Therapeut im haus ist bzw. Wie die Vertretung wirklich geregelt ist. Und im Zweifel immer wieder ansprechen welche Therapien man evtl noch haben möchte .

Fachkompetenz und Menschlichkeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Emphatie
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression/Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin aufgrund einer mittelschweren Depression und einer Angsterkrankung für fünf Wochen in der Schön-Klinik Bad Arolsen gewesen. Ich kann diese Klinik aus tiefster Überzeugung weiterempfehlen. Sowohl das Pflegepersonal als auch die Fachtherapeuten waren in der gesamten Zeit kompetente und sehr freundliche Ansprechpartner.
Besonders hervorheben möchte ich den Achtsamkeitstherapeuten, der -nicht nur mich- mit seiner authentischen und ehrlichen Art erreicht und mir den Weg zur Achtsamkeit und Akzeptanz wieder nahe gebracht hat. Unser Therapeut für Gruppentherapie, der auch Stationsarzt ist, war großartig. Ich habe auch noch Wochen später seine klaren und pointierten Sätze im Ohr.
Auch die Kunsttherapeutin, die Psychologin der Biofeedback-Therapie und das Sporttherapeutenteam haben mich individuell und offen betreut.
Ich bin selber auch Therapeutin und war am Anfang etwas kritisch, aber das wurde schnell durch das hohe Maß an Fachkompetenz und das Gefühl als Mensch gesehen zu werden behoben.
Ich hatte eine emphatische und sehr fähige Psychologin im Einzelgespräch und einen Chefarzt, der mir in den Einzelvisiten mit wenigen Sätzen großartige Impulse gegeben hat und bei dem ich das Gefühl hatte, dass er ein echtes Interesse an meiner Genesung hat. Vielen Dank nochmal Herr M.!
Nun, einige Wochen nach meiner Entlassung, geht es mir gut. Das Leben hat mich wieder oder ich das Leben. Meine Angst ist nicht weg, aber das muss sie auch gar nicht mehr. Sie darf auch mal da sein und ich kann sie annehmen und mit ihr Dinge machen, die ich mich vor der Einweisung nicht mehr getraut habe. Ich habe viel aus der Schön-Klinik mitgenommen und habe mich durch die Menschen dort inspiriert, gesehen und wertgeschätzt gefühlt.
Vielen Dank an alle!

HNO-Bereich Top - 2 Klassengesellschaft Flop

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Mitarbeiter der MZ sowie alle HNO-Mitarbeiterinnen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sämtlicher Bereiche freundlich und kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Fehlender Aufenthaltsraum für Kassenpatienten; Ausstattung Zimmer)
Pro:
HNO-Abteilung sowie Bezugtherapeutin
Kontra:
Die Kluft zwischen Privat- und Kassenpatienten
Krankheitsbild:
Hörminderung, Tinnitus, Schwindel, mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Mitte November 2019 für 5 Wochen im Haus Hofgarten untergebracht. Für 25 € Zuzahlung täglich hatte ich ein Einzelzimmer, andere hatten sich im Vorfeld ein entsprechendes Attest vom Hausarzt mitgebracht oder einfach "Glück" ein Einzelzimmer ohne Zuzahlung zu bekommen.

Im Vorfeld meines Aufenthaltes habe ich in mehreren Erfahrungsberichten gelesen, dass es keinen Unterschied zwischen Privatversicherten und Kassenpatienten gibt.
Dies stimmt meiner Ansicht nach nur für den Bereich der Therapien, dort werden tatsächlich alle gleich behandelt.
Den Klassenunterschied mache ich dennoch an zwei Dingen deutlich:
Getrennte Speisesäle und die Lounge für Private.
Für manch depressiv erkrankte Patienten ein zusätzliches Problem...

Für gesetzlich Versicherte gibt es tagsüber keinen Aufenthaltsraum, in dem man sich zwischen den Therapien mal zusammensetzen und in Ruhe quatschen könnte...eine Therapie zwischen den Therapien ist somit kaum möglich.

Überwogen hat aber eindeutig das Positive:

Die HNO-Abteilung, allen voran Fr. Dr. T., aber auch die anderen Ärzte und Arzthelferinnen in diesem Bereich, leisten eine einzigartige Arbeit. Nach unzähligen Untersuchungen und Tests wurden mir beidseits Hörgeräte verordnet. Durch das Tragen der Hörgeräte wurde nicht nur mein Hörvermögen wiederhergestellt, auch der Tinnitus tritt völlig in den Hintergrund. Ich gebe ihm nicht mehr die Bedeutung, die er gerne hätte!

Parallel liefen Einzel- bzw. Gruppengespräche.
Meine Bezugstherapeutin Frau Kes... hat mir mit ihrer einfühlsamen und doch direkten Art ihren Finger in die Wunde gelegt...Hilfestellung gegeben...hierfür bin ich ihr sehr dankbar...ich schäme mich meiner Tränen nicht.

Fazit:

Wer die richtige Einstellung mitbringt, sich auf die Therapien und Untersuchungen einlässt, wird die Klinik ebenfalls mit einem positiven Ergebnis verlassen.

1 Kommentar

Marie-SPO am 29.01.2020

Hallo, ich kann´s eigentlich kaum glauben: . . . getrennte Speisesäle für privat und gesetzlich versicherte Patienten??
Äh, wie begründet man das?
Schön wäre, wenn sich hier die Klinikleitung dazu äußern würde.
Gruß marie

HNO Bereich eine wichtige Säule der Schön Klink in Bad Arolsen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Medizinische Zentrale, Essen
Kontra:
Unterschied zwischen Privat- und Kassenpatienten
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient mit dekompensiertem Tinnitus und damit einhergehenden Schlafstörungen. Mir hat die Kombination von ausführlicher Diagnostik (HNO), ganzheitlicher Verhaltenstherapie und kompetenter und freundlicher Umgangsweise von Frau Dr. Talartschik mit mir als Patient in besonderem Maß gut getan und sehr geholfen. Die Lehreinheiten zum medizinischen bzw. anatomischen Verstehen des Ohrs habe ich als sehr hilfreich empfunden, weil sie sehr verständlich und durch Beispiele sehr gut nachvollziehbar und vor allem ermutigend gewesen sind, die eigene Situation anzunehmen und mit dem Tinnitus umgehen zu lernen. Frau Dr. Talartschik hat eine gewinnende und den Patienten sehr zugewandte Umgangsweise, die es leicht macht, auch neue Wege im Umgang mit dem Tinnitus zu gehen. Man spürt ihr ab, dass ihr dieses Gebiet im Bereich der HNO, das noch nicht komplett erforscht ist, am Herzen liegt und sie für die Patienten und die für diese beste und hilfreichste Therapie brennt. Ihre Begeisterung und Überzeugung den Tinnitus besiegen zu können waren ansteckend und für mein Leben bahnbrechend. Ebenso war es ein Gewinn auf diesem Hintergrund Hörgeräte auszuprobieren, weil ich mich jederzeit durch meine Ärztin unterstützt und begleitet gefühlt habe. Ein Segen, dass es diesen Schwerpunkt gibt, was auch die Akzeptanz durch eine große Zahl von Patienten im Team 4 belegt. Ein ganz wichtiger Bereich der Schön Klinik!!! Jederzeit empfehlenswert und unverzichtbar!!!

Platoon 6!!! Best Ever!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Keine Zeitung am Kiosk die das Hirn fordert!????
Krankheitsbild:
ADHS/ Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Platoon 6 in der großen Allee!!! Alles spitze!!! Von der „strengen“ Oberärztin, über die sehr einfühlsamen Psychologen, über die tröstenden bergsteigenden und motorradfahrenden Co - Therapeuten, über die Krankenschwestern in der MZ, besonders die Schwester mit den Wurzel in der russischen Steppe, die hervorragende „Kopie“ von Rüdiger Hofmann als perfekter Therapeut in Sachen Achtsamkeit, bis zu den Damen der Rezeption und Küche und nicht zu vergessen das nette Team vom FM!!!
Ich war 6 Wochen von Mitte Oktober bis Ende November da, mit der Diagnose ADHS - im Hauptbild. Aufgrund dessen, wie mir das Werkzeug an die Hand gegeben wurde und mir gezeigt wurde, wie ich damit arbeiten soll/ kann/ muß, bin ich hellauf begeistert!! Mein Sohn sagte gestern zu seiner Schwester, das ich viel ruhiger bin und mich nicht mehr gleich über alles aufrege. Gibt es ein besseres Kompliment, für den Weg der Behandlung und diesen Ort mit seinen Menschen?!?! NEIN!!!!
Und falls jemand meint hier, ich bin bezahlt worden für diese positive Bewertung, auch NEIN!!!!!! Es ist wirklich so!!! Selbst mein „Bettnachbar“ war ein Volltreffer! 5 Wochen zusammen auf der Bude und wir hatten sehr viel Spaß! Danke B aus Dortmuuuund!!! Nicht zu vergessen meine Therapiegruppe, die ein bunter Mix aus Deutschland war. Viel geweint und noch mehr gelacht. Danke an die „Bluna“ Gruppe hier!!
Das wichtigste ist: MITMACHEN und sich darauf einlassen! Im ersten Moment war das Singen für mich auch etwas komisch. Aber mit jedem Mal ist es besser geworden und ich hab mich regelrecht darauf gefreut!!
Also summa summarum, die perfekte Klinik! Auch wenn ich keine Klinikerfahrungen in diesem Bereich habe, erlaube ich mir doch, das hier behaupten zu können!!
Viel Erfolg allen, die sich für diese Klinik entscheiden und das Glück haben in Abteilung 6 zu kommen!
We survived! Nice Clinic BA, Platoon 6 ????????

1 Kommentar

Cermit am 05.02.2020

Auch ich war vor gut 2 Jahren im Team 6 der Klinik in der Großen Allee untergebracht und sehr zufrieden.
Nach einem extremen Hörsturz vor knapp 2 Monaten habe ich mich in Bad Arolsen wieder angemeldet. Leider beträgt momentan die Wartezeit bei Tinnituspatienten 6-8 Monate. Aber letztendlich freue ich mich auf den Aufenthalt, denn zusätzlich haben mich auch die Depressionen wieder eingeholt. Und ich hoffe, dass ich nach dem Aufenthalt wieder sehr viel mit nach Hause nehmen kann.

Mehr geht nicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wochepläne nicht ideal in der Planung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Qualität der Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor wenigen Tagen entlassen und für mich beginnt nun der schwierige Teil: Die Arbeit am eigenen Leben. Diese und viele weitere Erkenntnisse habe ich der Klinik zu verdanken. In kurzer Zeit wurde mir unerwartet stark und umfangreich geholfen. Mit dem vorbildlichen HNO-Bereich als gefühlter Mittelpunkt der Klinik und einer tollen Therapeutin wurde ich direkt an die Probleme herangeführt. Mehr geht nicht.... Danke!

Mutmachend, kompetent, persönlich & leidenschaftlich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mutmachend, kompetent, persönlich & leidenschaftlich.

Diese vier Worte fassen meine Erfahrungen am besten zusammen. Im Rahmen meiner Behandlung wurde ich (auf Basis der neuesten Erkenntnisse aus der Forschung) über die Themen Tinnitus, Hörsturz und Hörminderung aufgeklärt. Die leitende Ärztin des HNO-Bereichs schaffte es (als selbst Betroffene) die Möglichkeiten und Grenzen der Tinnitus-Behandlung aufzuzeigen. Eigene Erfahrungen der Ärztin mit dem Umgang mit dem Tinnitus und Beispiele aus der Praxis machten die Veranstalungen stets authentisch und lebendig. Jeder Teilnehmer konnte sich in einigen Beispielen wiederfinden. Die Begegnung zwischen Ärztin und Patienten fand stets auf Augenhöhe statt, sodass zu jeder Zeit (auch außerhalb von festgelegten Sprechzeiten) die Möglichkeit bestand sich angstfrei mit Problemen und Sorgen an die Ärztin zu wenden. So etwas habe ich noch nie zuvor erlebt.

Ich möchte jedem, der unter einem Tinnitus leidet, Mut machen: Es gibt begründete Hoffnung, dass sich der Leidensdruck verringert oder vergeht.

Minderwertiger Umgang mit Patienten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Soziale Phobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin dieses Jahr im September aufgenommen worden. Die Anmeldung und Organisation war sehr gut. Allgemein hat man bei jedem Anliegen jeder Zeit einen Ansprechpartner, was ich sehr loben muss. Ein sehr freundliches Team, bis auf die Stationsleiterin. An meinen ersten Tag haben mich schon viele andere Patienten vor dieser Frau gewarnt, sie solle bösartig und herablassend mit dementsprechend groben und bissigen Ton mit den Patienten sprechen. Gerade in einer Klinikk, in der man aufgrund psychischer Probleme ist, ist sowas unter aller Sau. Von einer Fachkraft erwartet man doch, dass sie weiß, dass solch ein Verhalten nur kontraproduktiv ist. Ich war wegen einer relativ starken sozialen Phobie in der Klinik. Aufgrund einer starken Panikattacke konnte ich an den Therapien an diesem Tag nicht teilnehmen, was alles mit meinem Bezugstherapeut abgesprochen war. Den Tag darauf wurde ich in das Büro der Stationsleiterin gerufen, die mir dann an den Kopf geworfen hat ich seie dumm und mit mir gesprochen hat, als wäre ich ein Haufen Dreck. Vor solch einem unmenschlichen Verhalten möchte ich euch warnen. Bis auf diesem Vorfall, den man aber nicht einfach wegdenken kann, kann ich die Schön Klinik Bad Arolsen und deren Konzept weiterempfehlen.

Ein "Muss" für Menschen, die unter Tinnitus leiden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Präzise Beratung und Betreuung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der HNO Bereich ist "Best in class")
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (EIne freundliche, aufmerksame Verwaltung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
überzeugend, authentisch, glaubwürdig, motivierend und real
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Hörminderung, mittelgradige Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam in diese Klinik mit wenig Hoffnung und Glauben an eine deutliche Besserung. Das Klinik-Team, insbesondere die Leiterin des HNO Bereiches, haben in mir ein totales Vertrauen erweckt, mich auf die Therapieformen einzulassen. Die Authentizität, Glaubwürdigkeit und Überzeugungsfähigkeit dieser Menschen, ihr unermüdlicher Wille und ihre Kraft, mich nach scheinbaren Rückschlägen neu zu motivieren, waren, insbesondere rückblickend auf meine eigene Jahrzehnte währende Odyssee zum Thema Tinnitus, außerordentlich.
Jetzt spürend, wie sehr der Tinnitus mich belastet und wieviel Kraft er mich gekostet hat, jetzt sehend und "hörend", dass die Therapie funktioniert, dass das Vertrauen in die Aussagen berechtigt war, hat sich meine Lebensqualität enorm verbessert. Der Tinnitus schon deutlich im Hintergrund, ich habe immer mehr Phasen in denen ich ihn kaum realisiere, ihn sogar total vergesse. Ich kann mich wieder Umgebungssituationen stellen, die ich seit ganz vielen Jahren wie die Pest gemieden habe. Ich kann wieder mehr am Leben teilhaben.
Ein Behandlungskonzept, das bei mir funktioniert. Ein Klinikteam, das hilft, tröstet, stärkt und aufbaut. Eine HNO Leiterin, deren Behandlungskonzept, Motivationsfähigkeit und Begeisterungsfähigkeit ihres Gleichen sucht.
Ich weiß jetzt, dass es funktioniert und ich dem Tinnitus seine negative Kraft nehmen kann.
Ich kann nur jedem, der unter Tinnitus wirklich leidet empfehlen, sich hier auf die Behandlung wirklich einzulassen.
Ich kam mit wenig Hoffnung, wenig Glauben und viel Tinnitus-Leidensdruck hier an.
Ich verlasse diese Klinik glücklich, mit der hier erworbenen Fähigkeit, meinem Tinnitus seine Kraft nehmen zu können, mit der großen Überzeugung, dass er für mich in Zukunft nicht mehr relevant ist, mich keine Kraft mehr kostet.

Der erste Schritt zurück ins Leben

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Co-Therapeuten, Ernährungstherapie, MaNaB
Kontra:
Krankheitsbild:
Anorexie, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 5 Monate in der SK Bad Arolsen und es hat sich so unglaublich gelohnt. Als Ich in die Klinik kam wad Ich sowohl Körperlich als auch psychisch total fertig, es ging garnichts mehr. Mithilfe der Ärzte, Therapeuten, Co’s und Ökotrophologinnen habe Ich es Schritt für Schritt geschafft, mir mein Leben zurück zu kämpfen. Man wird jeden Tag aufs neue Unterstützt, kann sich 24 Stunden (Ja, auch nachts bei den Nachtschwestern) Hilfe einfordern und wird nie mit seinen Problemen alleine gelassen. Ich habe gelernt, mich und meinen Körper zu akzeptieren und mittlerweile schränkt mich das Thema essen garnicht mehr ein. Alle symptome (Kalorien zählen, Wiegen, Sport etc) sind komplett weg, Ich bin so frei wie seit Jahren nicht mehr. Man wird in der Klinik Woche für Woche mehr in den normalen Alltag integriert, irgendwann findet Schule statt und das Tischsystem hilft einem, langsam von zwanghaften Strukturen wegzukommen. Die Klinik hat mir im wahrsten Sinne des Wortes das Leben gerettet und Ich bin mehr als dankbar, diese Chance gehabt zu haben! Danke!!

Weitere Bewertungen anzeigen...