Schön Klinik Bad Arolsen

Talkback
Image

Hofgarten 10
34454 Bad Arolsen
Hessen

671 von 725 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
beste Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

730 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ende mit Schrecken

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer, Pflegepersonal, Ausstattung, Umgebung, Essensauswahl, Co-Therapeuten
Kontra:
fehlende Transparenz und Kommunikation (!), teilweise Rücksichtslosigkeit und Verlust des Blicks für den individuellen Menschen hinter der Krankheit!!!
Krankheitsbild:
Magersucht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rauswürfe bei essgestörten Patient/innen scheinen dort leider an der Tagesordnung zu stehen. Gibt es keinen offensichtlichen Grund, werden eben Gründe durch bspw. plötzliche Gewichtsverträge, die nichts mehr mit der ursprünglich vereinbarten Gewichtskurve zu tun haben, geschaffen o.ä. Allgemein habe ich dort fast schon traumatische Erfahrungen machen müssen, bspw. was die auch hier öfters erwähnten Erhöhungen der Richtmengen angeht oder fast schon demütigenden "Unterredungen" bei Therapeuten oder während der Visiten. Ich habe kurz nach meinem Rauswurf fast sofort einen Rückfall bekommen, dann aber Hilfe in einer anderen Spezialklinik gefunden und seitdem geht es mir nach fast 10 Jahren Krankheit wirklich gut! Und trotzdem habe ich schockierenderweise noch immer mit einigen Erfahrungen, die ich dort machen musste, zu kämpfen. In der Klinik, in der ich nach diesem Aufenthalt war, war man geschockt von dem, was in Bad Arolsen mit mir "gemacht" wurde. Ich möchte niemanden angreifen und es mag durchaus Patient/innen geben, die dort die richtige Hilfe bekommen haben. Aber was ich dort erlebt habe, musste einfach mal geäußert werden!

Eine absolut überzeugende ganzheitliche Behandlung durch kompetentes sehr empathisches Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut überzeugendes ganzheitliches Behandlungskonzept, flexible Anpassung des Therapieplans, sehr wertschätzender emphatischer Umgang
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Januar bis Anfang März für 6 Wochen als Patient in der Schön-Klinik in Akutbehandlung. Ich habe mich bewusst entschieden, meine Bewertung erst jetzt abzugeben, um bei meiner Bewertung auch die Nachhaltigkeit der Wirkung der Behandlung mit beurteilen zu können.

Die Ausstattung und Einrichtung der der Klinik, das Behandlungskonzept vor allem aber die Leistung der Ärztinnen und Ärzte sowie Therapeutinnen und und Therapeuten war SEHR GUT!

Ich habe mich mit meinem Burnout und meiner Depression vom ersten bis zum letzten Tag in dieser Klinik sehr gut aufgehoben gefühlt.

Vor allem das sehr gut ineinandergreifende Therapieangebot hat mir sehr gut weitergeholfen. An vielen Punkten war sehr deutlich zu erkennen, dass sich Ärztinnen, Ärzte, Therapeutinnen und Therapeuten unter einander abstimmen und sich untereinander über die weiteren Therapieschritte austauschen und diese an den jeweiligen Stand anpassen.

Das Konzept aus einzel- und gruppentherapeutischen Angeboten im psychotherapeutischen Bereich hat mir sehr deutlich weitergeholfen. Neben den Einzelgesprächen mit meiner Bezugstherapeutin und dem Chefarzt möchte ich vor allem die Gespräche in der Basisgruppe Psychotherapie, die kognitive Verhaltenstherapie, die Übungen in der Gruppe Soziale Kompetenz und Einzeltherapie Achtsamkeit hervorheben

Wünsche und entstehende Bedarfe wurden sehr zeitnah aufgegriffen und in dem engen Therapieplan berücksichtigt.

Mit Bewegungs-, Musik-, Kunsttherapie, Entspannungstechniken und Physiotherapie ergab sich eine überzeugende ganzheitliche Therapie, die meinen Alltag bis heute nachhaltig positiv beeinflusst.

Daher gilt mein ganz besonderer Dank "vom Empfang bis zum Chefarzt" allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schön.Klinik, die ich stets als sehr kompetent, hilfsbereit und freundlich erlebt habe!

Und nicht zuletzt gilt mein Dank den vielen Mitpatientinnen und -patienten, die ich in dieser Zeit kennengelernt habe, für den tollen Austausch!

Sehr zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Therapiekonzepte, Fürsorge der Mitarbeiter
Kontra:
Phasenweise Jugendherbergscharakter durch empfundene hohe Auslastung der Jugendabteilung.
Krankheitsbild:
Tinitus, Depressionen
Erfahrungsbericht:

Von Anbeginn meines Aufenthalts am 23.03. bis zur Abreise am 06.05.2021, wurde ich von allen Angestellten der Klinik freundlich und fürsorglich behandelt.

Meinen Krankheitsbildern wurde die Aufmerksamkeit und Diagnostik zuteil, sodass ich mich richtig und kompetent versorgt aufgehoben fühlen konnte.

Die individuellen Therapiekonzepte boten eine abwechselnde Vielfalt mit unterschiedlichen Ansätzen, von denen ich für mich gewonnene Erkentnisse gut mitnehmen und weiterverfolgen werde.

Besonders hervorzuheben sind die ausführlichen Voruntersuchungen, sowie die Edukation im Fachbereich HNO. Nachvollziehbare Informationen zum Krankheitsbild Tinitus wurde den Patienten von der Leiterin des HNO-Bereiches mit Enthusiasmus und Wertschätzung vermittelt. Diese Aufklärung und Ermutigung trägt maßgeblich zur Genesung bzw. Verbesserung der Lebensqualität bei.

Vielen Dank dem gesamten Team der Schön Klinik Bad Arolsen.
Ihr seid absolut empfehlenswert!

Wurde total enttäuscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer, Umgebung, Pflegepersonal
Kontra:
Therapeuten, Ärzte
Krankheitsbild:
Anorexie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 26.04. bis zum 30.04. diesen Jahres in der Schön Klinik in Bad Arolsen.
Am zweiten Tag wurde mit mir über meine Motivation geredet, da ich noch Probleme mit den Mahlzeiten hatte (was ich bei einer Essstörung am zweiten Tag in der Klinik nicht unnormal fand), meine Therapeutin machte mit mir ein neues Gespräch dazu für den kommenden Montag aus. Am nächsten Tag bin ich zu einer Co-Therapeutin gegangen und habe ihr erzählt, dass ich noch solche Probleme beim Essen habe, da es mir an jeglicher Motivation zu leben fehlt. Sie sagte sie gibt dies an meine Bezugstherapeutin weiter und eine Stunde später kam diese auf mich zu und meinte das würde von beiden Seiten aus nicht funktionieren, da ich zu unmotiviert sei und ich solle diese Woche noch abreisen, am besten schon am nächsten Tag. Total verzweifelt bin ich von Therapeut zu Therapeut gelaufen und war auch bei der Stationsärztin drin. Es schien für alle schon beschlossene Sache. Die Stationsärztin war sehr unverschämt,als ich sagte dass ich vielleicht nicht so kurzfristig abgeholt werden könnte (wohne 3 Stunden entfernt) meinte sie nur „das ist ja nicht unser Problem“. Bei ihren Kollegen stellte sie mich als aggressiv dar, obwohl ich sehr schüchtern bin und gegenüber einer fremden Person niemals laut oder ausfallend werden würde.
Letztendlich durfte ich noch eine Nacht länger bleiben und wurde dann erst rausgeschmissen, ohne jegliche Tipps oder Unterstützung. Der erste Satz in meinem Entlassbericht lautet „Wir entlassen Frau X in bedenklichem Gesundheitszustand“, was meiner Meinung nach schon an unterlassener Hilfeleistung grenzt.
Ich bin total enttäuscht, da ich von einer der besten Kliniken in Deutschland mehr erwartet. Außerdem habe ich ca. 4 Monate auf diesen Platz gewartet, nur um nach 4 Tagen nach Hause geschickt zu werden.

1 Kommentar

Samo3006 am 04.05.2021

Das tut mit sehr leider fürs dich. Leider hört man das oft von der Klinik wenn du privat Patientin warst wurden sie noch etliche Wochen versuchen das du da bleibst aus einem Grund die finanzielle Sichtweise. Unfassbar was da vorgeht. Da sollte man bei den Krankenkassen mal Bescheid geben.. Wünsche dir das ein Platz findest wo gesund wirst. LG

Endlich Hilfe bei Tinnitus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Bestes Therapiekonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus & Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ziemlich verzweifelt aufgrund meines Tinnitus in Kombination mit Depression bin ich im Internet auf die Schön-Klinik Bad Arolsen gestoßen. Als Kassenpatient hätte die Wartezeit mindestens ein Jahr gedauert, also habe ich mit 79 Euro pro Tag ein Zimmer auf der Privatstation gebucht. Bereits eine Woche später war ich in der Klinik.

Das Therapiekonzept ist super, die Betreuung durch die HNO Abteilung perfekt. Auch die Aufklärung über die Erkrankung könnte nicht besser sein. Hier habe ich jede Menge gelernt. Und besagte Aufklärung trägt wesentlich zur Genesung bei.

Zusätzlich hätte ich mir auch eine Untersuchung der Wirbelsäule und der Kiefergelenke gewünscht. Da ich unter Bruxismus (Zähneknirschen) leide, wäre dies sicherlich sinnvoll gewesen.

Die Therapiegruppen und Einzeltherapie waren auch hilfreich und zielführend. Hier möchte ich besonders "Akzeptanz und Commitment" hervorheben. Auch Sport, Nordic-Walking, Kunst und Entspannung ergänzen die Therapie sinnvoll.

Nicht ganz so gut hat mir das Essen gefallen. In Summe ist es natürlich Geschmackssache, aber ich hätte mir ein besseres Angebot für Veganer und Vegetarier gewünscht. Auch die räumliche Trennung von Kassen- und Privatpatienten während der Mahlzeiten ist sicherlich nicht optimal.

Unterm Strich kann ich diese Klinik bis auf kleine Abstriche uneingeschränkt empfehlen. Kämpft nicht mit dem Tinnitus, lasst Euch helfen!

Erfolgreiche Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles: Unterkunft, Essen, Personal, Ärzte, Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im März/April knapp sechs Wochen auf der Tinnitus-Station in der Schön Klinik Bad Arolsen.
Hier arbeiten wirklich Profis. Sowohl die Tinnitus-Erkrankung als auch eine begleitende Depression wurden erfolgreich behandelt und ich bin mit einem sehr guten Ergebnis sehr zufrieden nach Hause gefahren.
Vielen Dank an das Team der Schön Klinik Bad Arolsen und besonderen Dank an die Chefärztin der HNO-Abteilung Fr. Dr. T., die es mit Ihrem großen Wissen und Engagement versteht, die Patientinnen und Patienten zu motivieren und in ihrem Umgang mit dem Tinnitus zu unterstützen.

Meinung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 0,5   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal, das immer für einen da ist :)
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Sehr zu empfehlen!!

Nur zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nette-herzliche Mitarbeiter, umfangreiche Therapieangebote, schöne Zimmer und gutes Essen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik war bis jetzt die beste Klinik in der ich gewesen bin. Ich habe trotz, dass ich ein Kassenpatient bin, ein Einzelzimmer verordnet bekommen. Die Therapeuten sind sehr kompetent und das Pflegepersonal super freundlich. Die Zimmer haben echt Hotelcharakter. Ich hatte ein Einzelzimmer mit großem Bad und einen Balkon. Also wirklich nur weiterempfehlen. Mein absolutes Highlight war eine Begegnung mit einem Therapiehund.

1 Kommentar

MarioErnst am 27.04.2021

Ja, Maja die Therapie Hündin war auch mein Highligt

Nur zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungskonzept, Mitarbeiter:innen
Kontra:
Krankheitsbild:
Panikstörung mit Agoraphobie, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin absolut positiv überrascht! Von der Anmeldung bis zur Entlassung bin ich jederzeit freundlich und kompetent betreut worden.
Das ganzheitliche Therapiekonzept hat mir schnell geholfen und schon nach einigen Tagen angeschlagen. Hier wird man ernst genommen und respektvoll behandelt. Die Zimmer haben Hotelcharakter, genau wie das hervorragende Essen. Die Zimmer werden täglich gereinigt und sind top ausgestattet. Auch als Kassenpatient wird bei Notwendigkeit ein Einzelzimmer gestellt, auf alle individuellen Bedürfnisse wird rund um die Uhr eingegangen. Die Kommunikation zwischen Verwaltung, Ärzten, Pflege und Therapeuten ist einwandfrei, wodurch mir eine optimale Hilfe in jeder Situation zuteil wurde. Direkt nach meiner Ankunft bin ich gründlich untersucht worden, diverse psychosomatische Beschwerden wurden gezielt behandelt- U.a. Tinnitus und Hyperacusis, sowie Rückenprobleme.
Mein Highlight waren definitiv die sinnvoll geplanten Expositionen, sogar Fahrstunden wurden mir angeboten, um die Angst vor dem Autofahren zu verringern. Hier werden meiner Meinung nach keine Kosten und Mühen gescheut!

Vielen lieben Dank an das ganze Team, ich habe einen großen Teil meiner Lebensqualität zurück!

Beste Adresse bei Tinnitus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Konzept von Frau Dr. T. für das Thema Tinnitus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt Ansprechpartner für alle Themen, die sich um die Anliegen der Patienten kümmern)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vollwertige Psychosomatische und HNO-Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Gutes Konzept wegen Corona, Abläufe könne an der einen oder anderen Stelle noch verbessert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Modernes Gebäude (Hofgarten) und schöne und ruhige Umgebung)
Pro:
Fachleute für Tinnitus, ganzheitliches Behandlungskonzept, moderne Ausstattung (Klinik und Infrastruktur), schöne Lage mit malerrischer Landschaft
Kontra:
Klinik behandelt viele Krankheitsbilder, hier gibt es eine Station für Jugendliche, für war das ok, sollte man aber Wissen
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient in der Klinik in Bad Arolsen am Standort Hofgarten im September 2020. Nachdem ich massive Probleme wegen Tinnitus bekommen habe, ist mir die Klinik von mehreren Fachärtzen empfohlen worden. Ich selbst komme aus dem Großraum Stuttgart, sodass sich der gute Ruf der Schön Klinik, hier v.a. der angeschlossene HNO-Bereich, bis nach BaWÜ herumgesprochen hat. Aus meiner Sicht habe ich den Aufenthalt und das Behandlungskonzept bei Tinnitus als sehr hilfreich und nachhaltig helfend empfunden. Mit der Chefärtzin der dortigen HNO-Abteilung, Frau T., hat man dort als Ansprechpartnerin eine der Fachärtzinnen für das Thema Tinnitus im deutschsprachigem Raum. Das Konzept der Schön Klinik in Arolsen beruht auf einem psychosomatischen Anteil, mit Einzel- und Gruppentherapie und Anwendungen für eine pyschische Entlastung und Entspannung, um mit dem Thema Tinnitus viel besser umgehen zu können. Der zweite Teil des Behandlungskonzeptes ist speziell für Tinnitus betroffene ausgelegt. Hier geht es um Fakten und Erkentnisse, wie Tinnitus entstehen kann, was Wahrheiten und reine Mythen beim Thema Tinnitus sind, und welche Möglichkeiten einer geziehlten Behandlung es gibt, um den Tinnitus nicht mehr als störend und bedrohlich zu empfinden oder ihn teilweise sogar nicht mehr wahrzunehmen, wie in meinem Fall, nach der Behandlung. Wichtig ist zu Wissen, dass man sich, auch vor der Behandlung schon realisitische Ziele setzt. Der Tinnitus ist bei mir bis heute nicht ganz verschwunden, aber ich habe wieder fast so eine Lebensqualität wieder erreichen können, als vor dem ersten Auftreten der Ohrgeräusche bei mir. Es gibt also keine Garantie, dass der Tinnitus mit der Behandlung verschwindet, aber trotzdem kann die Behandlung so viel positives Bewirken, dass man wieder Spaß am Leben und an seinem Alltag wieder haben kann. Ich möchte mich auf dem Wege nochmals bei dem Team um Frau Dr. T. bedanken und hoffe, dass das Behandlungskonzept auch weiterhin in Arolsen angeboten wird.

Gesundung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es geht mir bedeutend besser
Kontra:
6 Wochen Aufenthalt ist eine lange Zeit
Krankheitsbild:
Tinitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Frau Dr. Talartschik, Leiternin HNO macht einen unglaublich guten Job.
Man versteht die Tinitis-Krankeit
und glaubt daran, mit Geduld und dem erlernten Handwerkszeug wieder Gesund zu werden oder zumindest damit gut leben zu können.

Empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt fast nichts zu verbessern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer freundlich und zuvorkommend)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hier könnte man an der zeitigen Planung noch verbessern)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nette und Kompetente Therapeut:innen
Kontra:
Zwei Standorte
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Schönklinik in Bad Arolsen ist eine sehr gute Einrichtung. Dort wurde ich von Beginn an herzlich aufgenommen und behandelt. Alle Therapeut:innen sind professionell und freundlich. Sie haben sofort dafür gesorgt, dass ich mich besser mit mir und meinen Gedanken auseinandersetzen konnte. Auf jede Frage habe ich eine konkrete Antwort bekommen. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

Gut für wohlhabende Selbstzahler

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Pro:
nix
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinikmitarbeiter sind sehr engagiert, solange es um die Klärung der Zahlungsmodalitäten geht und bieten auch an, Zusatzleistungen zu erbringen, Wahlleistungen etc., zu horrenden Preisen, falls jemand der Meinung sein sollte, zwei Einzelgespräche pro Woche bei Burnot/Depression reichen evtl. nicht.
Fair ist, dass die Mitarbeiterin am Telefon angeboten hat, aus Kulanz ein Einzelzimmer zur Verfügung zu stellen. In meiner PKV ist nur ein Zweibettzimmer versichert. Das bietet die Klinik auch an.

Zweibettzimmer. Bei Depression mit einer fremden Person im selben Zimmer schlafen müssen. Andererseits liefert das Folgeaufträge. Denn darum geht es bei der Schön Klinik.

Schön Klinik. Tasten Sperre. Fahr Plan. Fahrplan Auskunft. Korrektes Deutsch ist nicht die Stärke dieser Menschen und das ist auch nicht wichtig, denn hauptsächlich geht es dort um Gewinnoptimierung.

Den Menschen, die dort arbeiten, wünsche ich alles Gute.
Den Patienten, die dort untergebracht werden, auch. Vor allem, wenn Sie die Wahlleistungen "Schön Komfort Lounge", "Schön Komfort - Kulinarische Extras" und das "Schön Komfort - Zimmer" gebucht haben.

2 Kommentare

HAL3 am 14.04.2021

hm, was ich da lesen muss, betrübt mich doch ein wenig, weil ich ganz andere erfahrungen machen durfte.
eine frage zuerst: waren sie im Hofgarten? ja?
wenn sie PKV-versichert sind, verstehe ich das nicht ganz.
die medizinische qualität ist ihnen keines kommentares wert? ich hatte während meiner zeit in 2019 okt./nov. beste erfahrungen machen dürfen-kassenpatient mit zusatzvers. 2-bettzimmer.
schade, denn dort gibts sooo viel gutes zu sagen.
was die zimmer betrifft: die sog. "zweibettzimmer" haben alle (es sind die meisten dort!) nur einzelbelegung.
das macht die klinik bewußt so und verzichtet quasi auf einnahmen. im anderen haus, wo alle kassenpatienten sind, schauts anders aus... .
darüber gibts nur noch die "echten einbettzimmer" mit den sofas usw.
und einfache grundzimmer für unterbringung allein(ohne zuzahlung gibts auch. das halten die aber "SCHÖN" unter der decke. die wissen, wie man geld verdient, denn es ist ein privatunternehmen. die frau vom patientenmanagement (rechnungsfragen, kosten usw.) ist die blanke zumutung: schroff, unfreundlich am telefon.
alles in allem glaube ich aber trotzdem, dass sie leider nicht ihre (vllt. erhöhten) bedürfnisse erfüllt sahen und dies in einem aufwasch hier rauslassen, oder?

  • Alle Kommentare anzeigen

super qualifizierte Tinnitus Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Dr. Talartschik)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tinnitus Therapie
Kontra:
Aus Gründen der Aufenthaltsdauer kann nicht alles im Bereich Psychologie angewendet werden, was möglich ist.
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes und fürsorgliches Personal!

Hervozuheben ist Frau Dr. Talartschik, die aus eigener Erfahrung über den Tinnitus berichten kann und mit großen Wissen hilft und unterstützt!
Ihre Veranstaltungen werden mit sehr viel Energie, Überzeugungskraft und Leidenschaft vorgebracht!

Im Bereich Psychologie sind ebenfalls sehr engagierte Therapeuten im Einsatz!

Es ist ein "3-4 Sterne Hotel" mit guter Küche.

Mir wurde bei meinem Tinnitusleiden geholfen!

Sehr zu empfehlen!

Eine wunderbare Erfahrung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde vom 6.1. 2021 bis zum 2.2. 2021 aufgrund meines Tinnitus' in der Schön - Klinik in Bad Arolsen behandelt. Diese Klinik habe ich mir extra ausgesucht, da sie eine eigene HNO - Abteilung hat. Die Zeit dort war ein großartiges Geschenk für mich. Allein die gründliche Diagnostik war umwerfend. Die Behandlungsmethoden waren speziell auf die Problematik der Patienten mit Ohrgeräuschen (Team 4) ausgerichtet und erlösten vermutlich nicht nur mich aus der Verzweiflung. Meine HNO - Ärztin, Frau Talartschik, lebt mit Begeisterung ihren Beruf. Meine Einzeltherapeutin, Frau Bertram, war beeindruckend empathisch, kompetent und gut auf die während des kurzen Klinikaufenthalts behandelbaren Themen fokussiert. Auch Frau Propescu, die Stationsärztin, war
immer ansprechbar. Jederzeit konnte ich meine Wünsche äußern, alle wurden ernst genommen und erfüllt. Allein die doch deutlich wahrnehmbaren Vorteile der privat versicherten Patienten (z.B. Lounge, eigener Speisesaal) waren ein Wermutstropfen.
Ich bin sehr gestärkt aus diesem Aufenthalt hervorgegangen und werde davon sicher langfristig profitieren.
Bei Klinikmitarbeitern möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich bedanken.
Ich kann jedem Tinnusgeplagten den Aufenthalt in der HNO - Abteilung in Bad Arolsen ans Herz legen.

In diesem Sinne,

Grüße aus der Marzipanstadt Lübeck,

Claudia Petereit

bei Tinnitus sehr zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich während meines Aufenthalts in der Klinik sehr wohl gefühlt, konnte mich gut auf alles einlassen und fühle mich nach 7 Wochen wieder gesund.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aber keine korrekte Aufklärung bzgl. der Physio-Abteilung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Eingangsuntersuchung sollte nur von Ärzten aus der Klinik selbst vorgenommen werden; unmotiviertes Ersatzpersonal für 1 Tag hat viele Probleme mit sich gebracht.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (überall begegnet einem sehr nettes Pesonal. Tolles Klima im gesamten Haus..)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (modern und schön eingerichtete, helle, große Zimmer zum Wohlfühlen)
Pro:
Super kompetente HNO-Abteiling
Kontra:
der Bereich Physio und Entspannungstechniken kommt zu kurz
Krankheitsbild:
Tinnitus und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte besonders die Fachabteilung HNO unter der Leitung der Chefärztin Frau Dr. B.Talartschik hervorheben, durch deren hervorragende Vorträge mein Tinnitus ein ganz anderes Gewicht in meinem Leben erhalten hat. Genauso begeistert bin ich über die so umfassende, perfekte Diagnostik im HNO-Bereich, durch die dann auch sehr schnell weitere, notwendige Maßnahmen eingeleitet worden sind. ... alles von der Klinik direkt koordiniert... sehr gut!!
Auch aus den meisten anderen Veranstaltungen habe ich sehr viel für mich mitnehmen können und gehe wieder gestärkt nach Haus.
Allen Beteiligten "Danke" dafür.
An anderen Stellen gäbe es noch Verbesserungspotential... Patienten vermissen - auch in Corona-Zeiten mit Maskenpflicht -
einen Raum / Räume, in denen man sich zwischendurch mal treffen kann... und ein (größeres) Angebot an Entspannungskursen wie Qi-Gong, Autogenes Training, Meditationreisen usw. und eine größere Physio-Abteilung.

ExpertInnen vor Ort

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufklärung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus und Schwindel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit Tinnitus ist man in dieser Klinik in den allerbesten Händen. Sowohl aus fachlicher Sicht als auch aus menschlicher. Danke für Alles!

Ein erfolgreicher Klinikaufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viel Enthusiasmus)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer ansprechbar)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umfangreiches Behandlungsspektrum
Kontra:
Nichts zu meckern
Krankheitsbild:
Tinnitus, Schwindel, Tieftonschwerhörigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Über eine Recherge im Internet bin ich auf die Schön-Klinik Bad Arolsen aufmerksam geworden.Ich meldete mich in der Klinik an, da ich eine kombinierte Behandlung meiner psychosomatischen Symptome auf der einen , und meiner HNO-Probleme ( Tinnitus, Schwindel und Tieftonschwerhörigkeit ) auf der anderen Seite, wollte.
Nun geht mein sechwöchiger Aufenthalt dem Ende entgegen. Ich fühlte mich vom ersten Tag an in guten Händen. Besonders bei der Leidenden Oberärztin der HNO-Abteilung spürte ich sofort, mit welchem Elan sie sich um ihre Patienten kümmert. Wahrscheinlich liegt es auch daran, dass sie selbst an Tinnitus erkrankt ist. Die Phase der Diagnostik war sehr umfangreich und wurde von netten und einfühlsamen Mitarbeiterinnen durchgeführt. Die folgenden Therapien waren gezielt auf die Behandlung und den Umgang mit den Schwindel/Tinnitus Problemen abgestimmt.
Die Tieftonschwerhörigkeit wurde, erstmals nach vielen Jahren, mit der Versorgung durch ein Hörgerät ausgeglichen.
Die Unterbringung und Verpflegung möchte ich lobend erwähnen.
Mein besonderer Dank gilt allen Mitarbeitern der Klinik, welche immer ein offenes Ohr für die Belange der Patienten hatten.
Rückblickend kann ich die Klinik allen Unentschlossenen bestens empfehlen.

Zu 100% weiter zu empfehlen!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
schwere Depression, Posttraumatische Belastungsstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Ende Oktober bis Anfang Dezember 2020 durfte ich als Patient in dieser Klinik sein.
Ich würde immer wieder dorthin gehen und kann diese Klinik mit allen Mitarbeitern zu 100% empfehlen.

Ich fühlte mich von Beginn an sehr gut aufgehoben und angenommen.
Es war in allen Einzel- und Gruppentherapien Empathie, Wärme und Verständnis zu spüren.
Auch wurde mir Vieles deutlich gemacht, was ich selbst in der Hand habe und für mich zum Positiven ändern kann.

In der medizinischen Zentrale wurde ich immer sehr freundlich angesprochen und mir wurde immer schnell geholfen.

Die Küche ist phantastisch, die Küchenfrauen leisten hervorragende Arbeit und brachten täglich ein wunderbares Essen auf den Tisch.

Die Damen der Rezeption waren zu mir sehr freundlich und zuvorkommend.

Die Reinigungskräfte haben trotz ihres schweren Jobs immer ein freundliches Wort gehabt.

Alle Ärzte und Therapeuten haben mir soviel Empathie und Hilfe gegeben, dass ich so unendlich dankbar (aber auch traurig) wieder nach Hause fuhr.

In dieser Klinik habe ich soviel professionelle Hilfe erfahren dürfen und sämtliche Mitarbeiter haben es mir leicht gemacht, mich dort aufgehoben zu fühlen.

Ganz lieben Dank an alle!

Ich wünsche allen dort Gesundheit und weiter soviel Kraft und Freude!

Ganzheitliche Therapieansätze

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühl-Atmosphäre, nette Mitarbeiter:innen, fester Wochentherapieplan
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super nette Mitarbeiter:innen, insbesondere einfühlsame Therapeut:innen. Der Chefarzt von Team 5 ist sehr kompetent, macht sich ein ganzheitliches Bild und macht Behandlungsvorschläge, die* Patient:in entscheidet. Das ist nicht überall so ein Gespräch auf Augenhöhe! Jeden Freitag gibts einen neuen Therapieplan für die Folgewoche. Ich hatte eigentlich jeden Tag von 8h30 bis mindestens 15h50 Programm: Entspannung, Sport, Gesprächstherapien, Arztkontakte. Wenn es jemandem schlecht geht, ist sofort jemand ansprechbar, auch am Wochenende gibt es einen Notdienst. Das Essensbuffet ist sehr auswahlreich und lecker. Abends gibts allerdings nur trockenes Brot und Salat. Der Aufenthaltsraum (Lounge) der Patient:innen ist der Treffpunkt zwischendurch. Hier gibts kostenlos Kaffee, Zeitschriften, Zeitungen und ein Schnack zwischen den Therapien. Abends wird TV geschaut oder Karten gespielt. Die Zimmer sind hotelmäßig für die Rundum-Wohlfühl-Ahmosphäre ausgestattet, eine Putzkraft kommt montags bis freitags.

Licht am Ende des Tunnels

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nur durch aktive Mitarbeit möglich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viel Zeit für den Patienten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hand in Hand)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliche Patientenbetreuung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (**** Sterne)
Pro:
HNO-Bereich, Zusammenarbeit der Abteilungen
Kontra:
Durchmischung der Patienten mit verschiedenen Diagnosen
Krankheitsbild:
Hyperakusis, Tinnitus, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer langen Odysee an Ärzten, Therapeuten kam ich endlich Anfang 2021 in die Schön Klinik Bad Arolsen. Schade, dass es einen erst so schlecht gehen und man tief in der Depression stecken muss, um hier aufgenommen werden zu können. Meine Geräuschüberempfindlichkeit war so schlimm, dass das Leben nicht mehr lebenswert war. Nach einer profesionellen Aufnahme (die ersten Tage sind sehr anstrengend und überfordernd) ging es in die eigentliche Therapie. Die Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilung war super, so wie es eigentlich sein soll, aber man leider nie erlebt. Jeder Mitarbeiter wusste zu jeder Zeit über einen Bescheid. Leider hat es lange gedauert, bis es bei mir "Klick gemacht" hat. Mein Aufenthalt wurde von 6 auf 8 Wochen verlängert und als es mir gerade etwas besser ging, musste ich wieder abreisen. Bei Hyperakusis / Tinnitus geht es um Annahme der Krankheit und den Umgang damit. Das habe ich hier gelernt. Bezüglich der Depression konnte mir sehr gut mit Antidepressiva (auf freiwilliger Basis) und Psychotherapie geholfen werden.

Pro:
- HNO-Abteilung, speziell die Leiterin Frau Dr. T
- Ansässiger Hörgeräteakustiker
- Gruppentherapien mit kompetenten Therapeuten
- Bioresonanz, speziell Herr S.
- Sporttherapie draußen, Walken im Wald
- Achtsamkeit, speziell Herr J.
- Abwechslungsreiches Essen (vegan ausbaufähig)

Contra:
- Zu wenig Psychotherapie (einmal wöchentlich 50 Minuten, in denen noch organisatorisches besprochen werden muss
- Hörübungen (zu oft alleine, Wiederholungen)
- Laute Zimmer, dünne Wände, quietschende Stühle, Lüftung auf dem Zimmer
- Co-Therapie schwer zu erreichen

Leider fehlt bei einigen Patienten oft das Verständnis für andere Krankheiten und es wird keine Rücksicht genommen. Hinzukommt, dass die Schön Klinik sich große Mühe bezüglich des Corona-Schutzes gibt und sich Patienten immer wieder nicht genug daran halten. Mich persönlich hat es auch belastet, so viele junge Mädchen mit einer Essstörung hautnah zu erleben, die ihr Smartphone ständig an hatten.

Kompetente Behandlung und Aufklärung zu Tinnitus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Top um dort auch mehrere Wochen gut auszuhalten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vom Erstkontakt bis zur Aufnahme sehr kompetent und schnell (2 Wochen))
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Da wird man noch vom Arzt mit Namen angesprochen und auch immer Zeit für Small Talk)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (alle sehr hilfsbereit trotz Coronaeinschränkungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (3 Sterne Seminarhotelcharakter)
Pro:
Top HNO Abteilung und Spezialisten zu Tinnitus
Kontra:
Leider etwas eingeschränkte Angebote wegen Corona
Krankheitsbild:
Tinnitus und BurnOut
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne und moderne Klinik speziell für Privatversicherte und Zusatzversicherte mit LH-Senator-Lounge Charakter. Küche ist gut (3 Sterne Seminarhotelcharakter) und Zimmer groß und komfortabel, Angebote zu Sport (Gym, Tischtennis) und Sauna gegeben sowie nahe am Wald zum Wandern und Laufen und die barocke Stadt ist in wenigen Minuten zu Fuß erreicht (Tipp: Fahrrad mitnehmen). Im Sommer baden im sehr nahen Twistesee und Golf in der Nähe. Die HNO-Untersuchungen sind sehr umfangreich und top, es wird speziell zu Tinnitus sehr viel Wert auf Aufklärung gelegt und das untermauert durch nachvollziehbare Beispiele. Die unverbindlichen Test-Hörgeräte von ansässigen Hörakustikern sind ein sinnvolles Angebot (hab jetzt welche und sehr zufrieden) und werden durch kompetente Hörakustiker angepasst. Die Ärzteschaft ist sehr versiert sowie freundlich und als Patient merkt man in den Behandlungen das die verschiedenen Fakultäten sich zum jeweiligen Patienten sehr gut austauschen und die Behandlungen gut abgestimmt sind. Zu den verschiedenesten Behandlungen/Therapien ist es manchmal nötig zwischen Hofgarten und Großer Allee zu "pendeln" (ca 7 min zu Fuß) was im vollen Tagesplan eine gute Abwechslung ist. Die Internetbandbreite könnte besser sein aber ist verschmerzbar

1 Kommentar

SophiaKö am 12.04.2021

Hallo,
ist das Internet in der Klinik kostenfrei?

Klinik mit Herz und Können

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz, nette Mitarbeiter, Wohl­fühl­at­mo­sphä­re
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Tinnitus, Burnout, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf Grund einer Empfehlung meines behandelnden Arztes, war ich ab Januar 2021 für 6 Wochen in der Schön Klinik in Bad Arolsen (Hofgarten 10). Kurz gesagt: Ich habe es nicht bereut.

Schon am Aufnahmetag wurde mir klar, das der Slogan "Hallo Mensch" der Schön Klinik, hier wirklich gelebt wird. Sämtliche Mitarbeiter/innen begegnen einem auf Augenhöhe und versuchen ihr bestes, damit man sich wohl fühlt und einem geholfen wird. Das schöne Zimmer und das sehr gute Essen haben ebenfalls dazu beigetragen. Für eine Klinik einfach mega. Auch das Umfeld der Klinik ist mit der schönen Innenstadt und den direkt angrenzenden Wäldern sehr schön.
Sämtliche Corona Auflagen wurden natürlich eingehalten und trotzdem gab es kaum Einschränkungen beim Klinikbetrieb.
Die Therapien werden für jeden Patienten individuell zusammengestellt und können bei Bedarf auch angepasst werden.
Einzelne Mitarbeiter hier besonders hervorzuheben wäre den anderen gegenüber meiner Meinung nach nicht fair, da alle mit denen ich Kontakt hatte, fachlich und menschlich super waren. Trotzdem möchte ich doch die Chefärztin (Fr. Dr. T.) erwähnen, welche mit Fachwissen, Herz und Empathie für ihre Patienten da ist und alles versucht, um ihnen zu helfen.

Ich kann daher diese Klinik auf alle Fälle empfehlen und auch wenn der tägliche Therapieplan recht voll war, mein Tipp: Versucht euch darauf einzulassen. Man hat in der Klinik einen Plan und der ist bei vielen meiner Mitpatienten, sowie auch bei mir aufgegangen.

Vielen Dank an alle!!!

HNO

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Frau Talartschik
Kontra:
zu wenig Physiotherapie
Krankheitsbild:
tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Wahl der Klinik traf Bad Arolsen wegen des sehr guten Rufes der HNO - Abteilung, denn ich bin wegen eines dekompensierten Tinnitus eingewiesen worden. Meine Erwartungen wurden übertroffen. Eine umfangreiche Diagnostik eines netten, freundlichen Teams und die sehr gute Betreuung von Frau Tarlartschik, der Chefärztin der Abteilung, haben mich überzeugt. Besonders ihr gilt mein besonderer Dank, denn unermüdlich hat sie mir / uns das Phänomen Tinnitus verständlich nahe gebracht und die Angst davor genommen; viel entspannter, mit mehr Zuversicht und mit viel Wissen über mein Gehör fahre ich wieder nach Hause. Das Gesamtkonzept mit Psychotherapie, Achtsamkeit und Wahrnehmungstraining war auf den Tinnitus zugeschnitten und hat mich einen großen Schritt weitergebracht. Vielen Dank !

Tinnitus und mein Erfolg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Leidenschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient in der Schönklinik Bad Arolsen ( Hofgarten ) vom 29.12.2020 bis 24.02.2021.
Warum habe ich sie ausgesucht?
Seit Jahren begleitet mich jeden Tag mein Tinnitus, beidseitig. Ich habe es nicht geschafft in dieser Zeit ihn zu akzeptieren, im Gegenteil , er wurde zu einer immer größeren Belastung für mich und zerstörte dadurch auch viele eigentlich glückliche Momente.
Da ein Aufenthalt in einer Klinik geplant war, suchte ich gezielt nach einer Klinik die auch den Bereich HNO, Tinnitus mit abdeckt. Hierbei half mir das Internet sowie meine Therapeutin vor Ort und meine Krankenkasse.
Und dann war ich da ? und ich habe bei meinem Aufenthalt etwas erleben dürfen was ich in dieser Form der Unterstützung zu dem Thema HNO ( Tinnitus ) nicht erwartet habe.
Es begann mit intensiven diagnostischen Untersuchungen , die mir bis dahin größtenteils unbekannt waren und es wurde sich Zeit für mich genommen um Fragen zu stellen.
Auf den Punkt gebracht, ich wurde als Patient wahrgenommen.
Durch die Leidenschaft uns Patienten helfen zu wollen,
wurde ich sehr schnell mitgetragen meinen Teil dazu beizutragen um eine Verbesserung herbeizuführen.
Und was soll ich sagen ???? durch die Zeit die uns Patienten gegeben wurde, immerhin für mich 8 Wochen, durfte ich nicht nur verständlichen und lehrreichen Theapieunterricht erhalten, sondern habe auch mit großer Freude das Gehörte sowie auch Hörgerät ausprobieren können.
Ich weiß jetzt was Hyperakusis bedeutet.
Ich habe Mitpatienten erleben dürfen die vor Freude geweint haben da sie durch die richtige Behandlung Erfolge für sich bemerkt haben ( mit oder ohne Hörgerät ), wir haben Hoffnung und Handwerkszeug bekommen um mit dieser Krankheit weiterleben zu können.
Natürlich hängt es hier von jedem einzelnen ab dieses auch zu erreichen.
Für mich darf ich feststellen, mein Tinnitus ist noch da aber er belastet mich nicht mehr.
- Ich habe gewonnen -
Einen großen Dank an Frau Dr. Talartschik, Frau Kagan und Herrn Huntagalung sowie an den ganzen HNO-Bereich.

Trotz Corona ein angenehmer Aufenthalt.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Mahlzeiten, Umgebung, Atmosphäre
Kontra:
In Corona Zeiten war das Freizeitangebot halt minimal
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Denken und Handeln hat sich positiv verändert!
Habe wieder mehr Freude am Leben gefunden!
In Corona Zeiten wurde das Beste daraus gemacht! Eine schön Stadt, leider ware Cafés und andere Geschäfte geschlossen! Doch das ist Überall so!

1 Kommentar

towerbridge73 am 26.02.2021

Hi, das klingt ja alles gut. Ich werde vorrausichtlich im März dorthin gehen. Wie sind die Zimmer? Wie funktioniert das mit der Wäsche? Wirklich Handy Verbot dort? Leider sind keine Besuche erlaubt.
Gehe mit Depressionen dorthin.

LG Nicole

Hervorragende HNO-Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
fachlich sehr kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sechs Wochen in der Schön Klinik wegen eines dekompensierten Tinnitus, einer schweren Hörminderung und Depressionen. Das Therapiekonzept der HNO-Abteilung war beeindruckend. Frau Dr. Talarschik ist fachlich hoch qualifiziert, fortschrittlich und hält mit Leidenschaft und Herzblut Vorträge, die den Patienten die Angst vor dem Tinnitus nimmt. Darüber hinaus begleitet sie die Patienten engmaschig während der Therapie und ist immer ansprechbereit. Das schafft Vertrauen und Sicherheit. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Fachbereiche war bemerkenswert und hat zu immensen Therapieerfolgen geführt. Auch die gute Zusammenarbeit zwischen den ansässigen Hörgeräteakustikern ist lobenswert und führte bei mir zu einer deutlichen Hörverbesserung. Alle Mitarbeiter in dieser Klinik sind empathisch, freundlich und hilfsbereit. Die Schön Klinik profitiert von diesem einmaligen interdisziplinären Therapiekonzept und ist ein Segen für alle Tinnituspatienten. Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.

Tolle Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus und Schwerhörigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positives berichten.
Alle Therapeuten und Ärzte einfach klasse.
Ich kann nicht verstehen wer hier meckert.
Vorallem möchte ich mich bei Fr.Dr.Talartschik bedanken,die es schafft mit ihrer Persönlichkeit die Menschen in ihren Bann zuziehen.
Ich habe noch nie eine Ärztin kennengelernt die soviel
Herzlichkeit, Empathie, Humor, Mitgefühl hat wie sie.
Nochmals Danke....

Klinik mit Spezialisten und einem Guten Geist !

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Corona
Krankheitsbild:
Tinnnitus, Kopfschmerzen, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit gestern wieder Zuhause bin ich immer noch überwältigt von der tollen Kombination aus Erstklassiger- und Fachbereich übergreifender Diagnostik und deren Behandlung !! Neben Kopfschmerzen und einem sehr belastenden dekompensierten Tinnitus hatten sich im Laufe einiger Jahre weitere belastende Symptome eingestellt. Erstmalig seit vielen Jahren wurde ich hier ganzheitlich untersucht und die Zusammenhänge meiner Symptome aus verschiedenen Gesichtspunkten angegangen. Hier sind in allen Bereichen Spezialisten am Werk :-), die HNO Abteilung im Team um Frau Dr. Talartschik, wie auch alle Psycho- und Physiotherapeuten, nicht zu vergessen die Organisation und das Abrunden durch die Co-Therapie !! Ich kann mich nur vielmals bedanken dafür, daß es mir nun sehr viel besser geht und meine Lebensqualität wieder zurück ist. Natürlich braucht es noch ein Stück bis zur kompletten Genesung, was über Jahre gereift ist, kann nicht in ein paar Wochen behoben werden, aber ich habe ALLES hier erhalten, was ich für das weitere Leben benötige.Zu erwähnen ist auch die durchgängige Freundlichkeit aller Angestellten und der "gute Geist", der ab erstem Betreten auch in uns Patienten und Patientinnen gewohnt hat und uns schöne und humorvolle Momente beschert hat. Danke, weiter so und bleiben Sie alle Gesund. M.G.
P.S. KV-Gesetzlich mit Komfort Option/Hofgarten

Warum werden die Angehörigen nicht mit einbezogen?

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Tinnitus, Hyperakusis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann leidet seit ca. 20 Jahren an Depressionen, Tinnitus und mittlerweile an Hyperakusis.
Er ist am 04.02. nach fast 8 wöchigem Klinik-Aufenthalt entlassen worden.
Nun ist er wieder im Alltag und extrem feindselig. Er hat in der Klinik vor ca. 2-3 Wochen eine Beziehung mit einer Mitpatientin angefangen und diese Patientin befindet sich noch in der Klinik.
Seit dem er das Verhältnis in der Klinik begonnen hatte, war er auch der Meinung, die Therapie würde ihm überhaupt nichts bringen.
Leider sieht er seit dem seine Erkrankung als nicht mehr so schlimm an. Verständlicherweise heben sich durch Verliebtsein ja die positiven Gefühle.
Ich hoffe nicht, dass die Krankheit dadurch wieder überdeckt wird, und seine Vermeidungstaktik von neuem beginnt.
Er ist nun auch der Meinung, dass die Diagnosen der Klinik nicht stimmen und er die letzten 10 Jahre komplett in frage stellt.
Ich finde es sehr schade, dass die Angehörigen nicht mit einbezogen werden.

1 Kommentar

PTE68 am 09.02.2021

Das passiert in der Klinik häufiger. Aber "Beziehungen" die in der Klikik entstehen, überleben meist nicht das reale Leben.

Wieder erfolgreicher Klinikaufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Konzept der Schön-Klinik kann ich nur mit "sehr gut" bewerten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Befunde wurden erklärt, alle Fragen beantwortet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Behandlung von mir als Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man muss sich um nichts kümmern, super Service der Patientenbetreuuung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne saubere Zimmer, leider war der Saunabereich wg. Corona gesperrt)
Pro:
tolle HNO-Abteilung,interdiszipläre Zusammenarbeit aller Therapeuten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression und Tinnitus, posttraumatische Belastungsstörung, Hyperakusis, Innenohrschwerhörigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Schön-Klinik in Bad Arolsen, Hofgarten 10 dauerte vom 15.12.20 bis 26.01.21.
Ich war zum zweiten Mal hier. Genauso jetzt in 2020 habe ich wieder die Schön-Klinik aus eigenem Wunsch ausgewählt. Mein Tinnitus hat sich gravierend verschlechtert, körperliche Beschwerden wie Hörverlust u.a. kamen hinzu, Depressionen ließen nicht lange auf sich warten.
Als Resumee des Aufenthaltes kann ich nur ein äußerst positives Feedback hier geben. Alle Therapien hier im kompletten Umfang anzugeben, würde den Rahmen sprengen, diese können aber auf der Homepage eingesehen werden.
Besonders hervorzuheben ist die hervorragende Küche mit immer wechselnden Mahlzeiten, Salatbufett, ich war 6 Wochen hier und es gab nie das gleiche Gericht!! Ein dickes Lob!!

Last but not least möchte ich der HNO-Abteilung unter der Leitung von Frau Dr. Talartschik ein spezielles Danke und meine Anerkennung aussprechen.
Gleich zu Beginn des Aufenthaltes wird man in der sehr gut ausgestatteten Diagnostik eingehend untersucht. Alle Ergebnisse der otoakustischen Emissionen, das Hörprofil u.a. wird in der persönlichen Befundbesprechung mit dem Arzt,bzw. der Ärztin ausführlich besprochen. Alle Fragen werden verständlich und umfassend erklärt. Frau Dr. Talartschik ist eine äußerst kompetente und erfahrene Ärztin, die mit vollem Elan und Einsatz hinter der Klinik steht. Für Tinnituspatienten und Patienten mit Hörverlust ist dies ein Segen, findet man heutzutage kaum mehr. Sie und ihr Team sind eine absolute Bereicherung für das Therapiekonzept der Schön-Klinik, dies man bundesweit nochmal schwer findet. Der weiteste Weg lohnt sich, hier behandelt zu werden. Nächstes Mal würde ich ohne Bedenken wieder den weiten Weg in Kauf nehmen (600km).
Auch die Zusammenarbeit der HNO-Abteilung mit dem am Ort ansässigen Hörgeräteakustiker muss noch erwähnt werden. Die Klinik hat die Verordnung zum Hörgerät erstellt, den Termin beim Akustiker vereinbart, bei dem Termin waren alle meine Daten schon beim Akustiker am PC ersichtlich. Tolle Zusammenarbeit.
Auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Fachbereiche an der Schön-Klinik muss noch anerkennend erwähnt werden.

Hervorragende Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Mitarbeiter mit viel Herz
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 10 Wochen in der Klinik und dort in Team 3. Als ich dort ankam war ich am Ende meiner Kräfte. Ich wurde sehr freundlich empfangen und habe mich sofort gut aufgehoben gefühlt. Was mir besonders gefallen und die Ankunft in der Klinik sehr erleichtert hat, war der Empfang durch meinen Paten. Eine großartige Sache das mit der Patientenpatenschaft. In der Zeit meines Aufenthaltes habe ich an verschiedenen Gruppentherapien teilgenommen, hatte Einzelgesprächen mit der Co-Therapeutin und Psychologin, Kunst- und Sporttherapie, sowie Kieferentspannung, PMR, Biofeedback und Physiotherapie. Der Therapieplan wird für jeden Patienten individuell zusammengestellt. Alle Ärzte, Therapeuten und Psychologen aus dem Team 3 sind sehr kompetent, freundlich, hilfsbereit und arbeiten untereinander Hand in Hand, was die Behandlung dort besonders erfolgreich macht. Mein ganz besonderer Dank geht an Frau Pietzarka, sie hat mir sozusagen das Leben gerettet. Auch die Mitarbeiter aus der medizinischen Zentrale sind lobend zu erwähnen. Sie sind für die Patienten rund um die Uhr da und haben immer Zeit für ein paar freundliche Worte. Auch die Gespräche mit den Mitpatienten waren immer sehr hilfreich. Trotz Corona ist der Ablauf in der Klinik kaum beeinträchtigt. Man bekommt jeden Morgen eine neue Maske und kann sich dort sicher fühlen. Auch die Regelung für das Restaurant ist gut gestaltet. Erwähnen möchte ich auch noch, dass das Essen hier wirklich gut ist. Für jeden ist etwas dabei! Ich habe die Klinik nach den 10 Wochen in einem deutlich besseren Zustand verlassen und es wurden mir „Werkzeuge“ an die Hand gegeben, mit denen ich zu Hause mein Leben und meinen Alltag meistern kann. Mir hat man dort sehr geholfen und ich bin dankbar, dass ich genau dort gelandet bin.also, DANKE an all die wunderbaren Menschen die dort arbeiten.

Volles (R)Ohr - Zurück ins Leben!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
umfangreiche Diagnostik, kompetentes Personal, schönes Ambiente, verdammt hilfreich bei meiner Genesung, gutes Essen (habe einige Ideen mitgenommen)
Kontra:
Die Fahrerei als Tagesklinikpatient kann manchmal anstrengend sein. Aber da kann die Klinik nichts für. Tagesklinik war für mich definitiv eine gute Entscheidung.
Krankheitsbild:
Hochtonschwerhörigkeit, Tinnitus, Depression, Ängste, Impulskontrollstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meiner Therapeutin in die Tagesklinik Bad Arolsen überwiesen, da ich nach einem mehrmonatigen Klinikaufenthalt meinen Alltag nicht alleine strukturieren konnte und der Weg der Genesung während des ersten Klinikaufenthaltes zwar angeleitet worden war, ich aber noch ein ganzes Stück Weg vor mir hatte.
In Bad Arolsen zu landen war das Beste, was mir passieren konnte. Neben gefühlt tausend Kleinigkeiten sind eine fortschreitende Schwerhörigkeit und ein aggressiver Tinnitus mein 'Problem', was genau im Schwerpunktbereich der Klinik liegt. Neben Informationen zum Gehör und seiner Funktionsweise, für ein besseres Verständnis der Erkrankung, gab es auch Therapieangebote die speziell auf den Umgang mit Schwerhörigkeit und Tinnitus ausgerichtet waren. Stichwort: Eigene Grenzen kennenlernen. Weiter gab es eine umfangreiche Hördiagnostik, die bei mir zu neuen Hörgeräten führte. Der Erfolg: Ich höre Töne wieder, die ich die letzten Jahre nicht mehr hören konnte! Auch jetzt steigen mir bei dem Gedanken, und es ist ein verdammt schöner Gedanke!, die Tränen in die Augen. Ich höre wieder viel Musik oder liege auf dem Balkon, wenn es das Wetter zulässt, und höre den Vögeln und dem Wind zu. Dieses 'wieder hören' hat nebenbei auch zu einem Stimmungsanstieg geführt. Natürlich habe ich noch immer Probleme und arbeite weiter an mir, doch ich sehe nach den sechs Wochen Tagesklinik der Zukunft deutlich positiver entgegen, bin glücklicher und fröhlicher und habe deutlich mehr am Leben teil als vorher.

Ich kann dem Klinikpersonal (wo neben den Ärzten und psychologischen Therapeuten auch die Physio-, Kunst- und Sporttherapeuten sowie die medizinischen Fachkräfte, die Küche und die Reinigungsfachkräfte gemeint sind! Einfach alle, die Bad Arolsen zu dem Ort machen, der er ist) gar nicht genug danken. Ihr habt dafür gesorgt, dass ich mich wohl fühle, gerne nach Bad Arolsen fahre und ein ganzes Stück weiter auf meinem Weg zurück ins Leben gekommen bin.
Danke! (:

hilfreich, nachhaltig, gut

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sachverstand der begleitenden Mediziner
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Freundlichkeit aller Klinikmitarbeiter war von Anfang an überzeugend, so dass das Einleben in den Klinikalltag gut gelingen konnte.
Die Ganzheitlichkeit der Ansätze finde ich sehr gut, da ich viel Neues gelernt habe, dass ich auch heute noch gut anwenden kann.
Das Haus und die Umgebung finde ich sehr angenehm und entspannend.
Nach dem Aufenthalt und mit einem Rückblick von mehreren Monaten bin ich sehr froh, dass ich die Möglichkeit hatte, mit dem tollen Team diese Erfolge zu feiern.

Danke für die Hilfe!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gelungenes Zusammenspiel aller behandlenen Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

"Hallo Mensch"! Von Anfang an hatten diese Worte während meines Klinikaufenthaltes eine große Bedeutung. Alle Ärzte, Psychologen, Therapeuten und Co-Therapeuten haben die ihnen anvertrauten Patienten jederzeit im Blick und sind bestens vernetzt. Ich fand während meines Aufenthaltes jederzeit ein offenes Ohr und fühlte mich bestens aufgehoben. Tinnitus-Patienten befinden sich hier in den allerbesten Händen. Frau Dr. Talartschik schafft es durch ihre begeisternde und emphatische Art, den Patienten zu erreichen und ihn für sein Problem zu sensibilisieren. Durch die von ihr erklärten Zusammenhänge, wurde mir erst richtig bewusst, was Tinnitus bedeutet und wie man lernt,langfristig damit umzugehen und dadurch endlich wieder mehr Lebensqualität erlangen kann.
Im Rahmen der umfangreichen Diagnostik wurde bei mir zusätzlich zu meinem Tinnitus eine Schwerhörigkeit festgestellt, die trotz jahrelanger ärztlicher Betreuung bisher unentdeckt geblieben war. Bereits während meines Aufenthaltes wurde ich diesbezüglich von einem ansässigen Hörakkustiker betreut und kann nun das erste Mal seit langen Jahren Gesprächen mit mehreren Leuten wieder konzentriert folgen. Ein Gewinn an Lebensqualität!
Äußerst gelungen empfand ich das Zusammenspiel aller Fachrichtungen und den ganzheitlichen Blick auf das Krankheitsbild Tinnitus. Besonders gut getan haben mir dabei die intensive psychologische Betreuung, die Achtsamkeitstherapie, das autogene Training sowie der ständige Autausch mit anderen Betroffenen.
Bedanken möchte ich mich außerdem bei allen Mitarbeitern der Klinik, die den Patienten stets sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit zur Seite stehen sowie beim Küchen- und
Servicepersonal für die sehr leckere Verpflegung.

"Hallo Mensch" ist in diesem Falle nicht nur ein Slogan, sondern wird von der gesamten KLinik gelebt!

Tinnitus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20/21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super nette Ärztinnen und Ärzte
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tiinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist einfach nur super, wäre ich gleich hier gewesen wäre mir vieles erspart geblieben. Der HNO-Bereich ist so herzlich, unterstützend und hat immer ein lächeln bereit auch in schweren Situationen. Mir ist her so gut weitergeholfen wurden wie noch wie, es wird einem die Möglichkeit gegeben alles auszutesten. Die Versorung und Betreuung in diesem Berech ist einfach nur mit einer 10 von 10 zu bewerten. Wer Probleme mit einen Tinnitus hat ist meiner Meinung nach hier a besten aufgehoben. Besser geht nicht !!!!!!!

Die Tinnitus Hilfe!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Frau Dr. Talartschik und alle Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus und Schlafstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Liebes Schönklinikteam,

ich möchte hiermit meine Bewertung für Sie abgeben.
Ich war von Ende Oktober bis Mitte Dezember in Bad Arolsen in der Schönklinik.
Trotz der Corona Auflagen wurden die Therapien und Angebote sehr gut von den Mitarbeitern der Klinik koordiniert.
Das Zusammenspiel zwischen der HNO Diagnostik und den anderen Therapien und der Psychosomatik waren sehr gut abgestimmt.
Wichtig ist, dass einem das Verständnis für den Tinnitus und seinem entstehen erklärt wird. Ebenfalls wird einem die Angst vor diesem genommen, da dieser einem nicht wirklich schaden kann.
Es werden Strategien erlernt, mit denen der Tinnitus in den Hintergrund geht oder sogar komplett verschwinden kann. Alleine das Verständnis hilt einem besser mit dem Tinnitus zu leben.
Hier schon einmal ein sehr großes Lob an Frau Dr. Talartschik und Ihr Team! :-)

Die Therapien, wie Einzel Psycho, Achtsamkeit, Bewegungs- und Sporttherapien, Kunst, ... sind perfekt auf einen Abgestimmt. Falls man etwas nicht so zufrieden ist oder etwas anderes möchte, kann man dies äußern und es wird auf einen eingegangen.
Auch hier ein Riesen Kompliment an diese Personen und Ihren tollen Umgang mit einem.

Zuletzt möchte ich noch die tolle Kantine hervorheben, die immer etwas leckeres auf dem Tisch gebracht haben. Sie habe es trotz der komplizierten aktuellen Virus Lage gut gelöst.

Im Großen und Ganzen ist es ein ganz tolles Team in Bad Arolsen und alle sind immer freundlich und hilfsbereit zu einem.

Hier wird einem geholfen!!!
(Die Mitpatienten sind aber auch großartig und helfen einem bei tollen Gesprächen untereinander)

Ganz liebe Grüße und ein schönes neues Jahr 2021 wünsche ich dem gesamten Team!

Tolle HNO Ärztin, tolles Team - uneingeschränkte Empfehlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonders die leitende Chefärztin des HNO-Bereichs Frau Dr. T.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
leitende Chefärztin HNO
Kontra:
starkes 2-Klassen-System, für Kassenpatienten nur Doppelzimmer
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Tinnitus-Patient kann ich diese Klinik nur empfehlen - dabei hat mich die leitende Chefärztin des HNO-Bereichs Frau Dr. T. besonders überzeugt. Nie wurde ich besser und empathischer über meinen Tinnitus aufgeklärt und umfassender behandelt als hier. Diese Aufklärung sowie das umfangreiche Behandlungsprogramm mit psychologischen wie physiologischen Komponenten haben meinen Leidensdruck erheblich verringert und ich nehme den Ton nun deutlich leiser und weniger störend war.
Ein tolles, interdisziplinäres Konzept, was ich wirklich empfehlen kann.

Nachhaltiger Erfolg durch Tinnitus Therapie

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Führendes Kompetenzzentrum für Tinnitus in Deutschland)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Fachkompetenz, sehr gepflegte Klinik in idyllischer Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Pulssynchroner Tinnitus nach Hörsturz, Hyperakusis, depressive Reaktion
Erfahrungsbericht:

Nach einer längeren erfolglosen Ärzte Odysee und der Auskunft, bei Tinnitus könne man nichts machen, gelang ich über die DTL letztendlich resigniert und verzweifelt in die Schön Klinik (Hofgarten) Bad Arolsen.
Hier wurde ich wegen dekompensierten pulssynchronen Tinnitus nach Hörsturz, Hyperakusis und depressiver Reaktion für die Dauer von 6 Wochen behandelt.
Die Aufklärung und Beratung über Tinnitus und Hyperakusis waren für mich extrem hilfreich, um die Hörstörung zu verstehen und die Angst davor zu verlieren. Es wurde ein auf mich abgestimmter Terminplan, mit einem multimodalen und hochwertigen Therapiekonzept erstellt, u.a. praxisorientierte Wahrnehmungs- und Hörtherapien, Geräuschkonfrontation, Ausprobieren eines Noiser (Hörakustiker vor Ort), kognitive Verhaltenstherapie, Einzel- und Gruppenpsychotherapien, Entspannungstechniken, Achtsamkeitstraining, Biofeedback, Kiefer-Physio-Bewegungstherapien, Musik-Kunst-Therapien. Auch der Austausch mit Patienten mit gleicher Symptomatik war für mich hilfreich. Dank der Therapien habe ich eine Reihe von "Werkzeugen" und Methoden vermittelt bekommen –welche ich weiterhin im Alltag anwende-, um mit dem Tinnitus besser umzugehen. Ich bin seit 1 Monat zu Hause und kann bestätigen, dadurch wieder Lebensqualität zurückgewonnen zu haben.
Letztendlich kann ich jedem Patienten mit Tinnitus und Hyperakusis den Weg in die Schön Klinik Bad Arolsen empfehlen.

Vielen Dank an das gesamte Schön Klinik Team für das herausragende Engagement und tolle Management!
Ganz besonderen Dank an Fr. Dr. T. für die empathische Vorgehensweise, das professionelle und überzeugende Counseling; für mich wesentlicher Bestandteil der Therapie.

Enttäuschend!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schöne Umgebung - das war es dann auch schon
Kontra:
siehe Text
Krankheitsbild:
Anorexie/Magersucht, Depressionen
Erfahrungsbericht:

Ich bin leider sehr enttäuscht.
Befinde mich derzeit tatsächlich in dieser Klinik und bin kurz davor meine Therapie aufzugeben.

Hier wird leider wirklich wenig auf jemanden eingegangen und kaum Rücksicht genommen.

Hatte zB Probleme mit einer neuen Zimmernachbarin (aufgrund von Ängsten – führte zu zwei Nervenzusammenbrüchen) und die Lösung war jetzt ein Upgrade für 25€/Tag auf ein Einzelzimmer — so war das eigentlich nicht gewollt.

Erreichst du innerhalb 1 Woche keine +1kg Körpergewicht (bin genau auf der Grenze) bekommst du direkt eine Erhöhung der Portion — dass du manches nicht verträgst oder Beschwerden hast, interessiert hier NIEMANDEN.
Du musst außerdem das Essen wortwörtlich in dich hineinSTOPFEN (3 Brötchen innerhalb von 20min mit Butter+Nutella beschmieren und komplett auf essen - schaffst du das nicht in der Zeit musst du fresubin nach trinken)
Für das Mittagessen gilt dasselbe, allerdings 1,5 Portion Hauptgericht und Dessert in ca 35min.
Das Abendessen ist dann zum Glück unbegrenzt (eigentlich 30min aber das kontrolliert eigentlich niemand)
Ich hatte NIE Angst vor Lebensmitteln oder dem Essen - bin A-Typisch Anorektisch und Ana hat bei mir eine ganz andere Funktion,
jedoch setzt mich sowas super unter Druck und es entwickeln sich inzwischen tatsächlich Ängste bzw. eine tiefere Essstörung...

Dazu wird man trotz erwachsener Station wie ein kleines Kind behandelt;
die Kommentare mancher Psychologen/Therapeuten/Ärzte sind auch oft mehr als grenzwertig uuund sie stellen ganz gerne komplett neue Diagnosen deiner Persönlichkeit, welche vorher nie in Frage kamen.

Ach und btw alles was nicht der Norm entspricht ist essgestört – passt also auf was ihr esst, wann ihr esst und vor allem welche Kombinationen.
“Käse und Nutella geht nämlich gar nicht”

1 Kommentar

crazyvampire24 am 22.12.2020

Tut mir echt leid dass es dir dort so schlecht gehht. War nicht wegen Essstörung dort ,aber in Gesprächen mit Essgestörten wurde das so auch wiedergegeben. Ob das Sinn macht Leute zu "mästen" und dann zu entlassen ohne an der Ursache zu forschen,darüber kann man streiten. Ich habe mir die Portionen da angesehen und selbst ich hätte manches davon so nicht runtergebracht. Ich bin auch von den Genen her so gepolt,leicht abzunehmen.Zunehmen kann ich nur schwerlich. Man stelle sich vor ,ein essgestörter Patient hat dieses Problem zusätzlich. Was muss derjenige dann reinstopfen? Zumal bei vielen Patienten der Magen kollabiert ist und man sich eher langsam ans Essen gewöhnen können sollte. Was passiert,wenn einem schlecht wird weil man schlicht zu viel gegessen hat?

Wenn du merkst dass sich dein Zustand verschlechtert solltest du dringend das Gespräch mit den Therapeuten suchen,ob das dann tatsächlich zielführend ist für dich,länger an diesem Setting teilzunehmen. Es soll ja nicht so sein ,dass du da schlimmer rausgehst als du dahin kamst.

Wenn du reden willst kannst du mich gerne anschreiben.

Viel Kraft für dich!

Weitere Bewertungen anzeigen...