• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Schön Klinik Bad Arolsen

Talkback
Image

Hofgarten 10
34454 Bad Arolsen
Hessen

354 von 398 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

429 Bewertungen

Sortierung
Filter

beste HNO und psychosomatische Behandlung in Bad Arolsen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Umstrukturierungen gingen z.T. auf Patientenkosten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umfangreiche Diagnose u. Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hörminderung / Tinnitus / depressive Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich 6 Wochen in der Klinik Bad Arolsen.
Meine Probleme mit Schwerhörigkeit,Tinnitus u.depressiven Phasen wurden zu meiner vollsten Zufriedenheit diagnostiziert und durch sehr gut abgestimmte Behandlungsmethoden konnte sich mein Zustand deutlich verbessern.
Besonders hervorzuheben ist die sehr engagierte und patientenorientierte Behandlung durch Frau Dr. Talartschik.Sie hat wesentlichen Anteil am Begreifen der Zusammenhänge von Hörstörungen, Tinnitus,Recruitment und Hyperakusis durch Ihre speziellen Edukation- Veranstaltungen.Nach jeder speziellen HNO Untersuchung erfolgte ein sehr fundiertes Begleitcounselling - sehr wichtig,um die Ergebnisse richtig zu interpretieren!
Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle bei Ihnen besonders bedanken.
Darüber hinaus sind meine Erfahrungen auch für alle anderen therapeutischen und psychologischen Bereiche sehr positiv.Ich hoffe,dass dieses funktionierende Gesamtkonzept weiterhin zum Wohle des Patienten Anwendung findet!
Das ausgewogene und abwechslungsreiche sehr gute Essen hat nicht zuletzt ebenfalls zur Gesundung beigetragen.

Thomas

Mit meinem Tinnitus habe ich Frieden geschlossen und bin zurück im Leben

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach super zufrieden. Frau Dr. Bernadette Talartschik ist eine Fachärztin, die jederzeit auf Augenhöhe mit ihren Patienten umgeht. Sie ist für mich die beste HNO-Ärztin und mit ihr arbeitet ein super Team.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühlte mich an die Hand genommen und erlebte eine Begleitung und Beratung von einer Qualität, die nicht zu toppen ist. Ich fühlte mich geborgen und gut.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Dr. Talartschik und ihr Team haben mich sehr patientennah und einfühlsam durch meinen Krankenhausaufenthalt begleitet und mich absolut kompetent behandelt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer freundliche und immer ansprechbare, hilfsbereite Verwaltung.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich habe mich absolut wohl gefühlt.)
Pro:
sehr professionelle HNO-Begleitung
Kontra:
Ist nicht zu sehen
Krankheitsbild:
Tinnitus (dekompensiert) mit Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Einige Wochen mit Tinnitus in Bad Arolsen. HNO-Ärztin, Fr.Dr.Talartschik, hat nach umfangreichen Untersuchungen die Nachversorgung mit einem Hörgerät am rechten Ohr verordnet. Links bin ich bereits mit einem Hörgerät erfolgreich versorgt. Dies habe ich Frau Dr.Talartschik. zu verdanken, die mich 2012 erfolgreich in Bad Arolsen behandelt hat. Aktuell hat mich mein Tinnitus sehr gequält: rechtes Ohr = 10000Hz Dauerton und pulsierendes rosa Rauschen, parallel zum Herzschlag; linkes Ohr = 3000Hz Dauerton; dazu beidseitig weißes Rauschen und Geräuschüberempfindlichkeit. Furchtbar u.nicht auszuhalten. Der reine Horror und nur wenig Lebensqualität. Fr.Dr. Talartschik hat mit großem Engagement uns Patienten den Tinnitus und die, damit verbundenen Begleiterscheinungen verständlich erklärt. Sie brachte uns den Tinnitus näher, half – ihn zu verstehen und nahm mir damit die Angst. Als ich nun mein neues Hörgerät für mein rechtes Ohr erhielt, fing für mich ein neues Leben an. Ich konnte endlich wieder räumlich hören - hörte meine Enkelchen beim Spielen einzeln und überall, wo sie gerade waren und das noch auf jeder Seite. Verstand – was sie mir mitteilen wollten – oh, wie schön. Der Tinnitus verschwand in den Hintergrund. Die Geräuschüberempfindlichkeit wurde erträglich und ich konnte endlich auch wieder hören, was sich hinter mir abspielt (sich nähernde Fahrräder usw.). Auch im Kirchenchor habe nun ich endlich wieder meinen alten Platz im Tenor einnehmen können.
Ja, jetzt habe ich so viel erzählt und von meiner/unserer Frau Dr. Talartschik und ihrem Team berichtet und geschwärmt. Macht nichts, denn alles ist wahr und berichtenswert. Ich habe halt ein neues Leben – ist so. Wer meine Beschwerden hat, sollte mir folgen nach Bad Arolsen in die Schön Klinik zu Frau Dr. Talartschik. Ohne sie und ihrem gesamten HNO-Team wäre ich nicht da, wo ich heute dankbar bin.
Sollten sie, liebe Frau Dr. Talartschik diese Zeilen irgendwann einmal lesen – „ich danke Ihnen von ganzem Herzen“.

Einmalige HNO-Versorgung!!! Nur in Bad-Arolsen !

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Exzellente HNO-Ärztin, super Aufklärung!
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Recruitment, Morbus Meniere, Schwerhörigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangem "Durchhalten" und ständiger Verschlimmerung meines Krankheitsbildes, wurde ich Anfang Mai 2017 in der Schön Klinik BAD AROLSEN aufgenommen. Ich war in einem Tief, aus dem es für mich kaum noch Rettung gab.

Diese Klinik mit Frau Dr. T : Meine Rettung!

Nach ausgezeichneter, verständnisvoller Aufklärung durch Frau Dr. T und Frau K. , die mich während der kompletten 6 Wochen begleiteten, konnte ich Mitte Juni 2017 wesentlich selbstbewusster und mit ausgezeichneter Hörversorgung die Klinik verlassen.

Ich musste durch harte "Arbeit" : Untersuchungen , Hörtraining , Therapien , Aufklärung . Dabei wurde ich stets von Frau T. unterstützt.

Mit ihrem persönlichen Einsatz , ihrer Aufklärung , die in mein Herz ging, habe ich es geschafft , mehr Lebensqualität und Mut für die Zukunft zu bekommen.

In den sechs zurückliegenden Wochen habe ich viele Tränen vergossen . Es musste so sein !

Ich kann nur jedem Patient raten: HNO ....auf jeden Fall Bad Arolsen mit der wundervollen Frau Dr. T.

Von hier noch ein herzliches Danke-Schön !!! an die Schön-Klinik in BAD-AROLSEN......es geht mir viel besser.


Die Lage der Klinik , das freundliche Personal, das Essen .... einfach alles Top! Wer etwas anderes behauptet , vergisst dass es sich um ein Krankenhaus handelt . Ich wurde noch nie so gut betreut , versorgt und behandelt ! Danke ! Ich kann wieder lachen !

1 Kommentar

zimtschnecke am 19.06.2017

Darf ich fragen wie lange deine Wartezeit war? Glg Steffi

Einmalig in Deutschland

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz, viel Informationen
Kontra:
nichts wesentliches
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hörminderung, Schwindel, Geräuschüberempfindlichkeit, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach zwei Operationen am Ohr, die nur zu kurzfristigen Verbesserungen führten, kam ich als hoffnungsloser Fall mit Hörminderung, Hyperakusis, Schwindel und entsprechenden psychischen Problemen nach Bad Arolsen. In 7 Wochen wurde ich wieder aufgepäppelt, wie ich es vorher nicht für möglich gehalten hätte.
Das habe ich insbesondere der HNO Chefärztin Dr. Talartschik zu verdanken, die fachlich, menschlich und kommunikativ wohl einmalig ist. Ich kann da meinen Vorrednern nur beipflichten. Das wird auch von vielen anderen Patienten so gesehen.
Meine Hyperakusis und das Ohrgeräusch sind absolut erträglich geworden, der Schwindel ist weg und durch die richtige Einstellung beim Hörgerät (das hat Zuhause nicht geklappt) kann ich auch wieder vernünftig hören.
Einmalig in Deutschland dürfte neben der HNO-Anbindung direkt im Haus wohl auch die enge Zusammenarbeit der einzelnen Fachbereiche sein. HNO, Psychotherapie und Physiotherapie waren gut aufeinander abgestimmt.
Ich kann jedem Tinnitus Patienten nur empfehlen, hierhin zu gehen und sich nicht abwimmeln oder woanders hin schicken zu lassen.

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
verständnisvolles und kompetentes Personal, herzliche Atmospäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sechs Wochen lang in der Schöne Klinik Bad Arolsen im Hofgarten. Die Klinik liegt in einem kleinen Städtchen mit schöner Natur und vielen Wanderwegen.Ich bin sehr von der freundlichen Atmosphäre in der Klinik beeindruckt. Jahrelang leide ich an Tinnitus und Geräuschüberempfindlichkeit. Erst in der Klinik habe ich gelernt, damit richtig umzugehen. Dort habe ich ein sehr engagiertes und kompetentes Personal getroffen. Die Therapie besteht aus verschiedenen Bausteinen: Gruppenpsychotherapie, Einzelpsychotherapie, Hörtherapie, Achtsamkeitstherapie, Biofeedback, Physio- und Bewegungstherapie. Die Tinnituspatienten werden sehr verständlich von der leitenden HNO-Ärztin, Frau Dr. T., und von der Oberärztin, Frau Dr. K., über Tinnitus und Hyperakusis aufgeklärt. Dort habe ich endlich Frieden mit der Erkrankung geschlossen und dadurch eine Linderung erfahren. Mein Tinnitus und Hyperakusis sind nicht mehr so störend und ich traue mich wieder, mich Geräuschen ohne Angst auszusetzen.Die Unterbringung und das Essen entsprechen viel mehr einem Hotelcharakter Ich möchte mich herzlich für die Behandlung bedanken und die Klinik insbesondere für Tinnituspatienten weiterempfehlen.

Mit Tinnitus NUR nach Bad Arolsen!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die höchste Liga bei Tinnitus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht es nicht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (extrem sorgfältige Diagnostik)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hochkompetente HNO-Versorgung
Kontra:
das wäre Mäkeln auf höchstem Niveau
Krankheitsbild:
Dekompensierter Tinnitus, Schwerhörigkeit, Geräuschüberempfinglichkeit, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Anfang April mit einem schwerst dekompensierten Tinnitus, Geräuschüberempfindlichkeit, Hochtonschwerhörigkeit und einer schweren Depression in die Schön Klinik aufgenommen. Nach 8 Wochen habe ich diese mit einem kompensierten Tinnitus frohen Mutes wieder verlassen. Durch eine verbesserte Hörgeräteversorgung und eine einmalige, mir so bisher noch nicht bekannte Hörtherapie habe ich einen absoluten Quantensprung gemacht, was das Hören angeht: Nicht nur höre ich wieder mehr und brillianter, vor allem ist das Hören in verschiedenen Situationen nicht mehr so anstrengend. Möglich war dies meines Erachtens nur, weil die Klinik, die Therapeuten und Therapien absolut aufeinander eingespielt sind, vor allem aber wegen der grandiosen HNO-Chefärztin Frau Dr. Talartschik. Sie ist letztlich der Grund, warum man mit Tinnitus IMMER nach BAR kommen sollte (ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, lasst Euch nicht abwerben oder irritieren, nicht überall wo Tinnitus-Klinik drauf steht ist auch eine entsprechende Behandlung drin - und eine Tinnitus-Klinik ohne HNO-Abteilung geht gar nicht!).
Ich kannte bereits eine andere Tinnitus-Klinik und habe dort nicht ansatzweise das Untersuchungs- und Behandlungsspektrum erlebt, welches BAR bietet. Ich kannte den Namen von Frau Dr. Talartschik schon aus Fachzeitschriften. Dass aber die hohe Fachlichkeit auch noch durch eine unglaublich menschliche, einfühlsame Ärztin vermittelt wird, das hat mich überrascht und sehr beeindruckt. Diese Frau hat eine Mission, das wird auch in ihren extrem gut verständlichen und hilfreichen Edukationen rund ums Ohr deutlich, ebenso in den Einzel-Counsellings. Sie ist immer ansprechbar, und selbst als ich einmal abends mit einem akuten Problem an ihrer Tür kratzte, nahm sie sich noch die Zeit, das Ohr zu untersuchen und zu behandeln. Bei Ärger mit den Ohren würde ich immer nur nach BAR zurückehren - wegen Frau Dr. T.
Danke!

1 Kommentar

Herkules17 am 10.06.2017

Dieser Bewertung kann ich aus voller Überzeugung zustimmen, toll geschrieben.

Sehr gute HNO Abteilung für Tinnituspatienten

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungsintensität
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Exellente HNO Abteilung mit Psychosomatik für Tinnituspatienten. Die hohe Professionalität unter Berücksichtigung der aktuellen medizinischen Forschung hat einen Namen: Frau Dr. Bernadette Talartschik!

Eine einzigartige Fachklinik für Tinitus und Depression die ich weiterempfehlen kann

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinitus und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich von Anfang an in der Schön Klinik in Bad Arolsen gut aufgehoben gefühlt. Frau Dr. Talartschick die HNO - Ärztin ist die beste Ärztin auf ihren Fachgebiet "Tinnitus". Ich hab noch niemals so viel Edukation und Hilfe bei meinen Tinnitus bekommen. Die Diagnosen die hier im Hause stattfinden, sind einzigartig, sowie auch die anschließenden Befundbesprechungen, die man hier bekommt. Auch die Therapeutin Frau Kühte hat in ihrer Hörtherapie hervorragende Arbeit geleistet. Ich bin bei meiner Entlassung mit einem sehr guten Gefühl nach Hause gegangen und habe meinen Tinnitus nicht mehr war genommen. Diese Klinik in Bad Arolsen ist die beste Klinik für Tinnitus und Depression. Hier findet eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen den Ärzten, Psychologen und Therapeuten statt. Auch die Psychologen Frau Brandt und Frau Netter haben dazu beigetragen, mir bei meiner Genesung, ihr hervorragendes therapeutisch Fachwissen mit ihren Methoden zu vermitteln. Ich bin mit einem Koffer voll guter Gedanken und Gefühlen nach Hause gegangen. Und kann diese Schönklinik in Bad Arolsen , mit dem Krankheitsbild " Tinnitus und Depression zu 100% weiterempfehlen.

1 Kommentar

DerIserlohner am 30.05.2017

Dein Kommentar macht Hoffnung. Ich werde wohl Ende Juni in der Klinik ankommen und werde hoffentlich nach sorgfältiger Diagnose und Einsatz mein dekompensierten und schwankenden Tinnitus genauso empfinden wie Du. Mein Leben ist seit November 2016 voller Leid. Ich hoffe, dass das in Bad Arolsen die positve Wende macht! Freu mich für Dich und wünsche Dir sowie allen anderen TinniLeidtragenden eine schnelle Genesung!

Sehr gute HNO Abteilung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungsintensität
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Exellente HNO Abteilung mit Psychosmomatik für Tinnituspatienten. Die hohe Professionalität unter Berücksichtigung der aktuellen medizinischen Forschung hat einen Namen: Frau Dr. Bernadette Talartschik!

Dank der HNO-Abt. zurück ins Leben

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich überzeugende Therapien
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tinnitus, endolymphschwankungen, Schwerhörigkeit
Erfahrungsbericht:

Ich entschloss mich für die Klinik in Bad Arolsen, da ich schon sehr viel im Internet von dieser HNO- Abteilung gehört hatte. In dieser Klinik war ich nun 5 Wochen lang unter der Behandlung einer fachlich sehr Qualifizierten HNO-Ärztin Fr.T. Die ganze Diagnostik einschl. Therapien waren alle aufeinander so abgestimmt, dass es mir wieder möglich war mit Tinnitus, Schwerhörigkeit und Phobischen Schwindel umgehen zu können. Ich konnte die Klinik in einem stabilen Zustand verlassen. Vielen Herzlichen Dank nochmals an alle Mitarbeiter und besonderen Dank geht an Fr.Dr.Talartschik. Sie schenkte mir den Weg zurück ins Leben.

Super HNO Abteilung unter der Leitung von Fr.Dr.T.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette und immer freundliche Mitarbeiter im ganzen Haus
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, starke Schwerhörigkeit, Schwindel, Depression, Angsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Klinik, bestens versorgt von Fr.Dr.T. vielen Dank hierzu nochmals. Die Klinik kann ich sehr empfehlen, vor allem die HNO Abteilung in Bad Arolsen, nicht zu verwechseln mit der Klinik in Roseneck. Nach einem halben Jahr falscher Behandlung im HNO Bereich hat sich eine Angsstörung mit Depression eingeschlichen. Nach mehrerer Diagnostik habe ich dann gelernt wie man mit Tinnitus,starker Hörminderung, Schwindel und die ganze Symptomatik der Depression besser umgeht um wieder fit für den Alltag zu werden. Dies ist bei mir zu 100% gelungen. Danke an die ganzen Mitarbeiter die sehr viel hierzu beigetragen haben.

Mit den Ohren in guten Händen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unbedingt empfehlenswert, wenn man an Tinnitus + Burnout / Depression leidet)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (durchweg freundliche und kompetente MitarbeiterInnen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (persönlich und zuvorkommend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (gediegende Ausstattung für gehobene Ansprüche)
Pro:
gut aufeinander abgestimmte Untersuchungen und "Therapiebausteine"
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Schön Klinik. Dort wurde ich im HNO-Bereich so gründlich untersucht, wie noch nie zuvor. Auch wurden mir die verschiedenen Messergebnisse von Frau Dr. T. fachlich kompetent und menschlich einfühlsam erläutert. Dadurch wurden mir viele Ängste genommen und ich konnte den Tinnitus viel realistischer eingeschätzen. Ich habe gelernt, dass ich dem Tinnitus nicht hilflos ausgeliefert bin, sondern dass er gemessen werden kann. Er ist objektiv nicht "laut" sondern wird von den Betroffenen als "laut und bedrohlich bewertet". Das war meine wichtigste Erkenntnis. Die auf den Untersuchungsergebnissen aufbauende Therapie bestand u. a. aus Hörtherapie, progressiver Muskelrelaxation und Achtsamkeitstherapie. Bei letzterem habe ich zum ersten Mal eine deutliche Verringerung des Tinnitus gespürt, es also geschafft, die Achtsamkeit vom Tinnitus weg woanders hinzulenken. Das gelang mir im Laufe der Zeit besser, ist aber ntürlich noch nicht vollständig erfolgt. So wie ich seit 2013 an Tinnitus leide, wird es nach Information der Klinik auch 1 - 2 Jahre dauern, bis ich ihn wieder "verlernt" habe.
Begleitende Einzel- und Gruppentherapien zum Thema Burnout halfen mir, die Ursachen für den Stress zu finden und besser einzuordnen, die den Tinnitus ausgelöst haben.

Mir wurde geholfen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man wird verstanden
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen Patient und die Therapie hat mir sehr geholfen. Man hat eine Schwerhörigkeit ( hier bei meinem HNO-Arzt hieß es, ich könnte sehr gut hören!!! ) und eine Hyperakusis festgestellt. Ich bekam Hörgeräte und habe dort in intensiven Gesprächen gelernt, meinen Tinnitus zu akzeptieren und mit ihm zu leben. Bin Frau Dr. Talartschik überaus dankbar

SIMPLY THE BEST

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((Bleibt sehr zu hoffen, dass das diese Therapieform in dieser Klinik so bleibt. Die Tinnitusgeplagten werden es danken.))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute HNO Abteilung und die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Fachbereiche
Kontra:
Übertriebene Aufteilung in Privat/ Kasse
Krankheitsbild:
Burnout, Depression, TINNITUS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war selbst 7 Wochen in BAR zur Behandlung. Habe lange überlegt was ich hier schreiben will. Eigentlich ist schon alles in den Berichten meiner ehemaligen Mitpatienten schon gesagt worden.
Und dem geneigten Leser bringen ständige Wiederholungen auch keine zusätzliche Erkenntnisse.
Dank einem Lied was im Radio lief, kam mir ein Einfall.Deshalb fasse ich mich kurz:

SIMPLY THE BEST

Besonderes hervorheben möchte ich allerdings das große persönliche Engagement meiner HNO Ärztin(soll ja keine Namensnennungen geben, halte mich LEIDER daran, wurde aber schon mehrfach genannt)

Falls noch Informationsbedarf besteht, bitte über PN Kontakt mit mir aufnehmen.

Ein Lob schon mal vorab ;-)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ausstattung und Gestaltung der Klinik sind optimal)
Pro:
Professionalität, Menschlichkeit und Sensibilität bei Ärzten und Therapeuten
Kontra:
KEINE
Krankheitsbild:
Depression, Generalisierte Angststörung, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin erst kurz im Haus, möchte aber schon heute vorab loben!

Wie auch schon vor 2 Jahren scheint alles perfekt organisiert. Jeder gibt sein Bestes und tut anderen sehr gut damit.

Ich habe große Angst, auch 'gehabt' vor der Aufnahme. Der vertretenden Chefarzt und mein Gesprächstherapeut haben es aber schon bei den ersten Gesprächen geschafft, meine wesentlichsten, wirklich schweren Belastungen aufzudecken - was mir sehr sehr nah ging, mir aber auch sofort spürbar Entlastung verschafft hat. Danke dafür!

Ich bin sicher, die Klinik wird mich bei meinem Bestrebungen um Erreichen von mehr Lebensfreude und Angstreduzierung sowie um das Wiedererlernen von Achtsamkeit auch bei dieser, meiner zweiten Behandlung hier, bestmöglich fördern.

Ich bin dankbar, hier sein zu dürfen, und ich fühle mich trotz stärker Ängste und Depression im Hause sicher, gut aufgehoben :-)))

1 Kommentar

zimtschnecke am 19.06.2017

Darf ich fragen wie lange deine Wartezeit war?
Glg

Sehr erfolgreiche Zusammenarbeit der Spezialisten von HNO, Psychosomatik und Psychotherapie unter einem Dach

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bleibt sehr zu hoffen, dass das System der Spezialisten unter einem Dach so bleibt und nicht auch hier eines Tages das "Outsourcing" um sich greift.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr eng verzahnte Zusammenarbeit verschiedener Spezialisten
Kontra:
2-Klassen- Gesellschaft (Privat/Kasse), sogar verschiedene Speisesäle
Krankheitsbild:
Tinnitus, PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen in der Schön Klinik Bad Arolsen und es hätte mir nichts Besseres passieren können, als die Behandlung dort. Bei Aufnahme in die Klinik ging es mir sehr schlecht. Heute kann mein Tinnitus als kompensiert angesehen werden und auch sonst geht es mir wieder gut. Maßgeblich für den sehr guten Behandlungserfolg war die eng verzahnte Zusammenarbeit zwischen den Spezialisten der Psychosomatik, der Psychotherapie und der HNO-Abteilung im Hause. Mein ganz besonders herzlicher Dank geht von hier aus nochmals an die Ärztin (HNO), deren großes persönliches Engagement besonders hervorzuheben ist und die sogar einmal am Wochenende für mich ansprechbar war; an die Chefärztin Station 4, die mir von Anfang an eine große Sicherheit vermittelt und wesentlich zu meiner Genesung beigetragen hat; an die ehemalige Stationsärztin der Station 4, die mir mit ihrem Engagement sehr geholfen hat und an die Psychologische Psychotherapeutin, die mich während meines Aufenthaltes ebenfalls ausgezeichnet unterstützt hat. Auch die weiteren Therapeuten, die Krankenschwestern und -pfleger sowie das Servicepersonal (ich hoffe, ich habe keinen vergessen) waren alle stets freundlich und hilfsbereit.
Die Marschrichtung für die Zukunft konnte ich mit Beratung durch die o.g. Ärzte/Therapeuten festlegen, sodass ich die Klinik gut vorbereitet auf Zukünftiges verlassen habe.

Hier wird einem wirklich geholfen!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Gesamtatmosphäre im Haus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Anmeldung über die zentrale Patientenaufnahme in Rosenheim war etwas holprig, dafür die Verwaltung vor Ort sehr gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliche und kompetente Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hörschädigung, Tinnitus, Geräuschüberempfindlichkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute HNO-Abteilung mit überaus kompetentem und freundlichem Personal. Umfassende Diagnostik, wie man sie sonst kaum findet, und daraus entwickelte individuell nötige therapeutische Maßnahmen. Sehr großes persönliches Engagement der HNO-Ärztin, die vor allem für TinnituspatientInnen als selbst Betroffene sehr wertvoll ist. Aufschlussreich und hilfreich die Vorträge über das Gehör, über Tinnitus und Geräuschüberempfindlichkeit. Sehr gute Zusammenarbeit mit einem kompetenten örtlichen Hörakustiker - dadurch optimale Hörgeräteanpassung.
Wer als Hörgeschädigter oder Tinnituspatient hier behandelt werden kann, darf sich glücklich schätzen! Ein Segen, dass es hier diese Therapiemöglichkeiten gibt!
Wichtig für Interessierte: Sie bietet eine Telefonsprechstunde an, in der man sich auch vorab informieren kann. Dafür kann man sich bei der Zentrale der Klinik Am Hofgarten anmelden; und die Ärztin ruft dann zurück.

HNO Abteilung sehr gut.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Engagement der Leiterin
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die HNO Abteilung ist sehr gut. Ärztin nimmt sich immer für jeden Patienten Zeit.

Tinnitus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
HNO Abteilung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die HNO Abteilung in Bad Arolsen mit dieser Ärztin kann ich uneingeschränkt empfehlen. Ein umfangreiches und abgestimmtes Therapieangebot halfen mir, meinen Tinnitus aus dem Mittelpunkt meines Leben zu verdrengen. Nach sechswöchigem Aufenthalt ist mein Tinnitus nicht verschwunden, aber er beeinflusst mein Leben nicht mehr.
Nochmals vielen Dank

Und (fast) weg ist der Tinnitus!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr individuelle Betreuung
Kontra:
-.-
Krankheitsbild:
Depression , Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Während meines Klinikaufenthaltes mit Schwerpunkt Depression wurde auch mein langjähriger Tinnitus behandelt. Innerhalb kürzester Zeit wurde nach ausführlicher Anamnese und mit verschiedenen speziellen Untersuchungsmethoden (diverse Hörtests) neben der Identifikation des Tinnitus auch ein bislang unbemerkter beidseitiger Hörschaden diagnostiziert und äußerst gewissenhaft behandelt. Dies erfolgte durch edukative Maßnahmen, Hörtherapie sowie der Verordnung von Hörgeräten, die gleich auch in Zusammenarbeit mit lokalen Hörgeräteakustikern (auch einer deutschlandweit vertretenen Kette) unverbindlich ausprobiert werden konnten. Der Hörschaden konnte dadurch sofort spürbar ausgeglichen werden und der Tinnitus war fast nicht mehr zu hören und störte nicht mehr. Ein großes Kompliment an Frau Dr. T. und die Mitarbeiterin bei den Hörtests, die beide durch besonderen persönlichen Einsatz (Konsile abends und an Feiertagen, Untersuchungen und Therapien auch Samstagen und an Feiertagen, Umlegen von Hörtherapieterminen morgens vor die tägliche Visite damit sie in meinen allgemeinen Therapieplan passten) zu einem beachtlichen Therapieerfolg geführt haben.

TINNITUS

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
HNO Abteilung
Kontra:
sehr lauter Speisesaal
Krankheitsbild:
Depressionen,Tinnitus,Hyperakusis,Schwerhörigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik.
Bei Ankunft war mein Zustand sehr schlecht.
Die Therapie führte das Team 4 durch.
Dank allen Therapeutinnen und Therapeuten konnte ich mit sehr gutem Erfolg entlassen werden.
Einen ganz besonderen Dank an meine Ärztin und dem HNO Team. Die Ärztin hat mit Ihren Ratschlägen und Tipps
maßgeblich dazu beigetragen, dass sich mein HNO
Problem verbessert hat. Hoffentlich wird sie und die HNO Abteilung noch lange der Schön Klinik Hofgarten erhalten bleiben.

Ein Lob an das HNO Team, Fr. Dr. T., aber auch Frau Dr. H.,

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für HNO immer zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aufklärung der Unterschiede Privat & gesetzlich (gilt nicht für HNO))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank an Frau Dr. T. und Frau Dr. H.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapeutenwechsel, Behandlungseinschränkungen durch Abwesenheiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
HNO Behandlung hier Tinnitus
Kontra:
Organisation, hatte z.B. einen Wechsel der Psychologen :-(
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Depression, BurnOut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im 1. Quartal 2017 für 6 1/2 Wochen in der Klinik und bin sehr froh, dass ich dort war.

Ein besonderes Lob geht an Frau Dr. T., die mit Ihren Einsatz (Diagnostik, Aufklärung & Behandlung) eine Top Ärztin ist und mir sehr geholfen hat. In meinem Fall kann ich den Tinnitus mit Hörgeräten "abstellen". Ganz weg ist er zwar nicht, aber so lange ich die Hörgeräte drin habe, ist der Tinnitus so gut wie kompensiert.
Die psychologischen Behandlungen sind ok, für reine Psychologische Probleme gibt es aber sicherlich bessere Kliniken, aber HNO ist wie bereits erwähnt top.
Was verbessert werden sollte, sind die Aufklärung der Behandlungsansätze im Hinblick auf Privat- und gesetzliche Versicherte (ich bin gesetzlich und wunderte mich, was Mitpatienten so angeboten bekamen). Hier sollte man offen mit umgehen, damit kein Missverständnis entsteht.
Zu betonen, im HNO Bereich (Fr. Dr. T.) gibt es keinen Unterschied!
Auch im Bereich Termine & Organisation ist noch einiges zu verbessern, z.B. dass man keinen Therapeutenwechsel (Psychologe) währen der Behandlung hat!
Die Unterbringung war top (ich hatte 1-Bett Zimmer, leider privat zusätzlich zu bezahlen).
Insgesamt war ich sehr zufrieden, da ich ein ganzes Stück weiter gekommen bin. Hier nochmal ein großes Dank an Frau Dr. T. (HNO) und Frau Dr. H. (meine zuständige Allgemeinärztin).

Hervorragende therpeutische Hilfe bei Tinnitus und Schwindel

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Individuelles Therapiekonzept
Kontra:
Sehr engmaschiger Terminplan
Krankheitsbild:
Tinnitus, Erschöpfugnsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Positives Fazit nach 5 Wochen Klinikaufenthalt:
Ende 2016 bis einschl. Januar 2017 hielt ich mich nach Einweisung meiner HNO-Ärztin zur stationären Behandlung in dieser Klinik auf.
Ich kann dies Klinik uneingeschränkt empfehlen. Sowohl das Behandlungskonzept, die Qualität der Anwendungen und die Expertise meiner behandelnden Ärzte, meiner Psychologin und der Physiotherapeuten waren für meine Beschwerden sehr gut. Meine Indikation Tinnitus, Schwindel, Burnout: Bei dem Aufenthalt haben mir sehr geholfen die sorgfältige Diagnostik von Frau Dr. T und das Wissen, dass ich durch die beiden HNO-Ärzte Frau Dr. T. und Frau Dr. K. im Rahmen mehrerer Schulungen vermittelt bekam. Mein Tinnitus war am Anfang permanent und störend wahrnehmbar und am Ende des Aufenthaltes praktisch weg bzw. für mich nicht mehr wahrnehmbar. Auch meine Schwindelprobleme haben stark abgenommen. Auch für die Schwindelproblematik war das erlernte Wissen hilfreich die Ängste abzubauen und wieder Vertrauen in den Körper zu gewinnen. Ich hatte vorher 2 Ausfälle des Gleichgewichtsorgans (Vestibularisausfall rechts und links) erlitten. Bei der Behandlung der Erschöpfungsdepression haben mir vor allem die regelmäßigen Gespräche mit meiner Psychologin Frau P. sehr geholfen auch mit sog. Altlasten abzuschließen und zu Problemen eine neue Sichtweise zu finden.

HNO Abteilung ist das Aushängeschild! Sehr zu empfehlen!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Endolymphschwankungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin nach 4.5 Wochen heute mit einem sehr guten Therapieerfolg abgereist.

Die HNO Abteilung in Bad Arolsen ist mit Sicherheit ein Aushängeschild und durch Ihre überdurchschnittlich engagierten Fachärzte die erste Adresse für Patienten mit dekompensiertem Tinnitus. Das Therapieangebot ist sehr umfangreich und beinhaltet neben Schulungen zum Krankheitsbild & Medikamenten zahlreiche Therapieformen, u.a Einzel- und Gruppenpsychotherapie, Achtsamkeit, integrative Bewegungstherapie, diverse Sporttherapien, Kunst- und Gestalttherapie und verschiedene Indikativgruppen, z.B Burn Out.
Es gibt zudem einen Fitnessraum & Saunabereich. Die Therapeuten empfand ich durchgehend als kompetent & zugewandt, hier möchte ich besonders die Psychologin hervorheben. Insgesamt ist das komplette Klinikpersonal zuvorkommend und freundlich.

Die Zimmer sind schön und die Umgebung landschaftlich sehr reizvoll.

Mein Tinnitus ist nun kompensiert und beschäftigt mich nicht weiter.

Ich kann diese Klinik jedem empfehlen, der unter seinem Tinnitus zu leiden hat. Hier wird geholfen.

In diesem Sinne nochmals herzlichen Dank!
Linda :-)

Top Adresse für Tinnitus Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz und Engagement der Fachärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Hörsturz mit Tinnitus. Mittelgradige Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin absolut begeistert von der und dankbar für die jederzeit professionelle Betreuung in dieser Klinik. Besonders die spezielle Abstimmung der Behandlung der HNO Probleme mit oft parallel dazu auftretenden psychosomatischen Problemen , ist in dieser Klinik exzellent. Die ganz besondere Stärke ist hinsichtlich der für die Gehörerkrankungen wie Hörsturz und Tinnitus zuständige Chefärtzin Frau Dr. Tarlatschik ! Man wird wohl in Deutschland kaum kompetentere oder engagiertere Ärztinnen auf diesem Gebiet finden. Fast jeder Patient mit Hörproblemen wird mit deutlich verbessertem Hörvermögen entlassen. Es wird neben den detaillierten theoretischen Hintergründen für die Hörprobleme besonders auch auf die psychische Komponente des Umgangs mit den Problemen konkret eingegangen. Nach ausgiebigen Messungen, Gesprächen und Analysen wurde mir wegen einer mittelgradigen Hochton-Hörminderung ein Hörgerät empfohlen. Mit dessen Einsatz und dem Rüstzeug wie man psychisch mit dem Tinnitus umgeht, gehe ich fast tinnitus-frei und zuversichtlich nach 5 Wochen Behandlung wieder nach Hause. Fazit: Top Adresse für Patienten mit Hörproblemen mit höchster Wahrscheinlichkeit für eine erfolgreiche Behandlung !

Mehr als 5 Sterne:)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr komfortable Ausstattung,geräumiges Einzelzimmer,Zugang zur Lounge,sehr kompetente Therapeuten,Essen in Buffetform...
Kontra:
Krankheitsbild:
Eßstörung(Bulimie)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 10 Wochen in der Schön Klinik und ich habe mich vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt.Die Organisation ist sehr professionell.Das Haus hat Hotelcharakter.Es ist ein Fitnessraum,Sauna,eine Lounge für Komfortpatienten vorhanden.Die gesamte Anlage ist sehr gepflegt.Das Essen wird in Buffetform angeboten.
Das Konzept ist sehr passend für mich gewesen mit Einzeltherapien,Tischbegleitung,Ernährungstherapie.In-und Outdoorsport,Lehrküche,Physiotherapie,Biofeedback.
Ich kann diese Klinik uneingeschränkt empfehlen.
Sehr großes Lob an die Therapeuten und die Chefärztin.

1 Kommentar

Annika20 am 16.05.2017

Hallo KJ1003, ich bin selbst auch Privtpatientin und wollte mal fragen, wie lange du auf einen Platz warten musstest?
Liebe Grüße!

Sehr gute HNO-Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragendes Gesamtkonzept
Kontra:
Nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Klinik dauerte sechs Wochen und ich habe mich direkt gut aufgehoben gefühlt. Nach einer intensiven Diagnostik wurde ich kompetent behandelt. Vor allem die HNO-Ärztin und die anderen Ärzte und Therapeuten haben mir helfen können, den Tinnitus in den Hintergrund zu verbannen.

Hätte ich viel früher machen sollen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das ganze Konzept
Kontra:
Zweiklassensytem (privat/gesetzlich)
Krankheitsbild:
Anorexie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann diese Klinik mit allem drum und dran nur empfehlen. Mir ist es wirklich sehr schlecht gegangen vor meinem Aufenthalt, habe lange gezögert, ob ich überhaupt stationär gehen soll. Viel zu lange! Letztlich dachte ich: und wenn es mir nur "ein bißchen" geholfen wird... es sollte gewagt werden! Nun hat die Therapie dort meine erwartungen bei weitem übertroffen. Man sollte sich halt auf das Konzept voll und ganz einlassen, alle Skepsis hinanstellen und die ersten harten ein, zwei Wochen tapfer durchhalten. Dann gings bei mir steil bergauf. Sie lassen einem insgesamt viel Freiraum mit Essen/Nichtessen, aber wenn man zu lange "zickt", werden die Bandagen angezogen: "Sie haben einen Behandlungsvertrag unterschrieben, der auch eine Gewichtszunahme beinhaltet. Sie haben die Freiheit, mit Ihrer Krankheit weiterzuleben."Usw. ich fand's gut so.
Daneben: Supersauber, tolle Landschaft mit großartigen Wanderwegen, schönes Haus, kompetente Therapeuten; vor allem ein durchdachtes Konzept.

Voller Erfolg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besonders mit der Tinnitustherapie)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr menschliche und fürsorgliche Behandlung
Kontra:
Sehr viele Therapiestunden außerhalb der HNO-Therapie, die jedoch z. T. sehr ungeschickt auf den Tag und die Woche verteilt waren.
Krankheitsbild:
Tinnitus; Innenohrschwerhörigkeit, Hyperakusis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch zeitnah und komplett durchgeführte HNO-Diagnostik wurde ich direkt mit einem zweiten Hörgerät versorgt. Daher konnte ich an allen Therapien sofort und effektiv teilnehmen.
Die Tinnitustherapie hilft unheimlich gut das Krankheitsbild zu verstehen und zu bewältigen. Die Chefärztin ist sehr fürsorglich und hat immer ein offenes Ohr für ihre Patienten. Ich bin sehr zufrieden.

Nutze diese Chance

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top-Diagnostik, Top-Counselling, Top-Hör-Therapien
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Innenohrschwerhörigkeit, Hyperakusis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Umfangreiche Diagnostik zu Beginn und während der Behandlung
Ärztliche Begleitung während der gesamten Behandlungsdauer sowohl fachlich als auch menschlich hervorragend.
Detaillierte Schulungen zum Krankheitsbild in Kleingruppen
Verschiedene, umfangreiche Hör-Therapien mit vielen Ansätzen zur Selbstumsetzung
Unterschiedliche Entspannungstechniken werden zum Kennenlernen und Anwenden angeboten
Therapien finden in kleinen Gruppen statt
Unterstützung bei Optimierung der technischen Hilfsmittel

Erfahrung mit der Schön Klinik Bad Arolsen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwangsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.03.17 bis zum 24.04.17 in der Schön Klinik Große Allee in Bad Arolsen. Ich fühlte mich von der ersten Minute an wohl in dieser Einrichtung. Das Personal war freundlich und zuvorkommend. Die Ärzte und Psychologen sind kompetent und verstehen etwas von Ihrem Fach. Frühstück , Mittag-und Abendessen werden in Buffetform gereicht, das Essen war stets lobenswert.
Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

1 Kommentar

Angieffm am 30.04.2017

Hallo,

Wielange hast du gewartet auf deinen Platz?

Bei HNO-Problemen UNBEDINGT NACH BAD AROLSEN!!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent und effektiv)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr einfühlsam und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
HNO-Station IM HAUS, Chefärztin/Oberärztin, zwischenmenschlicher Umgang, medizinische Fürsorge, Pflegepersonal
Kontra:
zu wenig physiotherapeutische Fachkräfte
Krankheitsbild:
Verdacht auf Morbus Menière, Endolymphschwankungen, Tinnitus, Geräuschüberempfindlichkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im März 2017 mit V.a. 'Morbus Menière' auf der HNO-Station in Bad Arolsen aufgenommen. Dort habe ich diese besondere Ärztin kennen gelernt, die diese unsägliche Fehldiagnose aufgrund ihrer sowohl großen menschlichen, als auch fachlichen Kompetenz in kürzester Zeit aus der Welt schaffen konnte!

Hier ist eine Ärztin, die nicht wie die meisten anderen HNO-Ärzte, denen ich vorher begegnet war, bei Symptomen wie Hörschwankungen im Tieftonbereich, die als Hörstürze interpretiert worden waren, in Kombination mit brummenden Ohrgeräuschen und Druckgefühlen auf dem Ohr sofort die Diagnose 'monosymptomatischer Menière' stellt, sondern den Patienten als Mensch und im Gesamtzusammenhang seiner individuellen Krankheitsvita betrachtet. Dadurch, dass die Schön Klinik Bad Arolsen die einzige psychosomatische Klinik deutschlandweit ist, die eine HNO-Station IM HAUS hat, ist es der Ärztin dort auch möglich, aus den Ergebnissen einer umfangreichen Diagnostik zu schöpfen und somit eine ganz hervorragende, menschlich sehr einfühlsame, aber eben auch medizinisch eindeutig belegbare Diagnose zu stellen.
Wie ich nun weiß, hatte ich aufgrund von privatem Stress immer wieder Endolymphschwankungen, die auch zu reversiblen Hörschwankungen im Tieftonbereich und Tinnitus führen können. Allerdings geht dieses akute Lymphstauproblem OHNE CORTISON von alleine weg(!) und nicht mit für den Menière typischen Drehschwindelattacken einher!
Ich bin meiner Ärztin so unendlich dankbar, dass sie mir meine Lebensqualität zurückgegeben hat! Sie nimmt jeden ihrer Patienten an die Hand und erklärt in den vorlesungsartigen Edukationsveranstaltungen und HNO-Einzelcouncellings mit viel Zeit und Geduld alles Wissenswerte über Tinnitus, Geräuschempfindlichkeit und Endolyphschwankungen (..egal ob privat oder gesetzlich versichert!!). Auch das eigens entwickelte Konzept der Hörtherapie wird hier umgesetzt. Bei HNO-Problemen und bisher ohne Arzt, der weiterhelfen konnte, möchte ich daher jedem, der dies hier liest, sehr ans Herz legen, in der Schön Klinik Bad Arolsen vorstellig zu werden!!! Und bitte nicht in eine andere Schön Klinik (Bad Bramstedt oder Prien/Roseneck) gehen oder gar von denen abwerben lassen! Wäre mir beinahe passiert... Die Infos der Homepages zu den Schwerpunkten der versch. Kliniken sind irreführend!! Bei HNO-Problemen UNBEDINGT NACH BAD AROLSEN! Die Zeit hier war sehr hilfreich und heilsam!

Ein guter Beginn für einen erfolgreichen Weg aus dem tiefen Tal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/05.2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gutes Gesamtkonzept)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es sind kompetente und hilfsbereite Menschen vor Ort)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles wurde abgesprochen und auf meine Bedürfnisse eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut organisiert, regelmässige Informationen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wenig Gemeinschaftsräume außerhalb der Therapiezeiten/Rückzugsräume für schlechtes Wetter)
Pro:
viele Anstöße für Verhaltensänderungen und Entspannung zu Hause
Kontra:
Unruhe bei den Angestellten durch Umstrukturierungen, "Pennerecke/Raucherecke" unter dem Balkon als erster Eindruck bei Ankunft ein Schock
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus Selbstfürsorge habe ich mich für ein Einzelzimmer angemeldet, da ich einen gesicherten Rückzugsort haben wollte, der für die 6 Wochen mein Zuhause werden konnte - und wurde! Die 25 Euro pro Tag dafür waren eine sehr sinnvolle Investition. (Standard im Krankenhaus sonst 2 - 4 Bettzimmer)

Im Haus wurde ich sehr freundlich aufgenommen. Ich wurde sehr gut informiert und war bei meiner Psychotherapeutin und der Ärztin sehr gut aufgehoben. Medikationen wurden mit mir abgesprochen.

Mein Therapieplan änderte sich von Woche zu Woche. Je nach Bedarf. Man kann mit den Therapeuten über Bedarf und Wünsche sprechen! Nicht meckern sondern fragen! Es wird vieles ermöglicht!

Je nach Bedarf gab es 2 x 25 min oder 1 x 50 min Einzelgespräch pro Woche. Ich habe viel Sport gemacht, war walken, hatte Konditionstraining, Kunsttherapie und viele Gruppentherapien, die ich auch sehr sinnvoll fand.

Besonders wertvoll waren für mich sämtliche Entspannungstechniken bei Frau Rö, die diese dort vermittelt hat.
Durch Meditationen, Progressive Muskelentspannung, ThaiChi, Achtsamkeitsübungen etc. merkte ich, was in meinem bisherigen Leben fehlte. Der Blick auf mich selber. Diesen habe ich in 6 Wochen dort gelernt. Dafür bin ich dem Team sehr dankbar.

Um persönlichen Anschluss muss sich jeder selber kümmern, soweit sein Krankheitsbild dies überhaupt zulässt. Es sind genügend Menschen vor Ort - die meisten sehr umgänglich und nett!
Es waren alle Altersgruppen vertreten. Sehr vielschichtig zusammengekommen, so das jeder wirklich Gleichgesinnte finden konnte.
Wir hatten eine gute Gruppe vor Ort.
Wir waren sehr oft wandern im schönen Umland. Bad Arolsen ist ein wunderschöner kleiner Ort in dem man alles bekommt, was man so braucht. Blumen, Bücher, Taschentücher... :-)

Das Essen war für ein Krankenhaus ein Traum. Es war sehr lecker und schmackhaft - lediglich die Soße über dem Gemüse hätte ich lieber weggelassen. 3 mal am Tag Buffet mit wirklich viel Auswahl - auch für Vegetarier!

Hier wurde ich verstanden!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Burnout, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe seit 2005 einen beidseitigen Tinnitus mit dem ich 11 Jahre sehr gut leben konnte. Im Januar 2017 pfiff es mir auf einmal dreifach um die Ohren.
Ich entschied mich dazu, diesmal nach Bad Arolsen zu gehen (damals war ich in Prien - war gut, aber überhaupt kein Vergleich zu Bad Arolsen). Und das war das Beste was ich tun konnte.
Mit meiner Ärztin hatte ich einen Volltreffer gelandet!
Sie nimmt sich sehr viel Zeit, geht engagiert und Mut machend auf Ihre Patienten zu und ist jederzeit ansprechbar für die Patienten. Durch die Edukation habe ich auch endlich nach 12 Jahren verstanden, wie ein Tinnitus entsteht.
Aber auch die anderen Therapien, ob Einzel- oder Gruppenth., Musikth., Hörth., Bewegungsth., Achtsamkeit, Biofeedback, Kieferentspannung, PMR, Physioth. und und und haben einen großen Beitrag geleistet, dass ich nach 6 Wochen die Klinik stabil verlassen konnte.
Alle, aber wirklich alle Mitarbeiter (angefangen von der Putzfee bis hin nach ganz Oben) sind sehr, sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich kann jedem der unter Tinnitus, Depressionen und Burnout leidet die Klinik absolut empfehlen.

D A N K E für alles!!!!

Nicht a lies ist so gut wie es ständig dargestellt wird

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Einzeltherapie war gut, Mehrbettzimmer geht gar nicht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Psychologische Betreung und HNO waren gut)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Keine Aufklärung über Medikamente, wurde einfach festgelegt ohne mit mir darüber zu reden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Mitarbeiter (Rezeption, Putzkolonne, Medizinische Zentrale) waren sehr nett und hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr kleine Doppelzimmer,)
Pro:
Aufklärung und Untersuchungen im Bereich Tinnitus
Kontra:
Zweiklassengeselschaft, Mehrbettzimmer, keine Aufklärung über Medikamente
Krankheitsbild:
Tinnitus, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Untersuchungen und Aufklärung im Bereich Tinnitus war sehr gut. Ich wurde mal richtig ernst genommen. Education bzw.. Aufklärung über Tinnitus und Depression waren informativ. Hörtherapie war auch sehr gut und kann in den Alltag aufgenommen werden, nätürlich gehört auch ein langwieriger Übungsprozess dazu. Den Weg dazu bekommt man mit.
Die Unterbringung im Doppelzimmer war für mich kontraproduktiv, da ich nicht zur Ruhe kam. Ich war quasi nie alleine. Nach Ansprache dieses Problem im kostbaren Einzelgespräch wurde mir geraten 25 Euro für ein Einzelzimmer zu zahlen, was mir dann auch zu teuer war. (Ich hatte dennoch Glück mit meinen Zimmerkollegen) und suchte außerhalb der Klinik die Einsamkeit. Das war rund um Arolsen nicht so einfach, da mir ständig Patienten der beiden Kliniken (Große Allee und Hofgarten) begegneten.
Nachts hatte ich Probleme mit dem Durchschlafen, da im Gebäude nebenan um 04 bis 05 Uhr morgens täglich eine Lüftung anging und mich weckte. Der Krach blieb mit kurzen Unterbrechungen bis zum Aufstehen.
Die Einzelgespräche mit den Therapeuten und Co-Therapeut war sehr gut. Hat mir viel gebracht. Allerdings wird viel Wert auf Gruppentherapie gelegt. Anfangs war das bei mir 4x pro Woche mit je 90 Minuten. Am Ende der zweiten Woche hatte ich mehr die Probleme meiner Mitpatienten im Kopf als meine eigenen.
Gut fand ich, dass man Therapien individuell mitgestalten kann, Kunsttherapie und PME sind nichts für mich und musste ich nicht machen. Doch leider stehen nicht jedem alle Therapien, die im Internet angeboten werden zur Verfügung (zB. Musik- u. Tanztherapie stehen nur Privatpatienten zu). Die Zweiklassengesellschaft so offensichtlich auszuüben finde ich nicht gut und führt zu Unmut.
Die allgemeine ärztliche Betreuung fand ich sehr schlecht, da mir Medikamente verschrieben wurden ohne mich darüber aufzuklären. Ein richtiges Arztgespräch über diese Medikationen fand trotz Nachfrage nie statt.

Positiver Behandlungserfolg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorbildliche Behandlung durch Ärztin
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund meiner Tinnituserkrankung wurde ich in der HNO-Abteilung behandelt.
Insgesamt war ich mit meinem Aufenthalt sehr zufrieden.
Insbesondere bei der Ärztin möchte ich mich ganz herzlich bedanken, denn sie trug durch ihre fachkundige, engagierte und empathische Art erheblich zum positiven Behandlungserolg bei.

Wertvolle Behandlung bei Tinnitus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
HNO Untersuchungen
Kontra:
Wenig Abwechslung beim Abendessen
Krankheitsbild:
Tinnitus Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fühlte mich sehr gut betreut und aufgehoben. Ich war 5 Wochen und 2 Tage in stationärer Behandlung und habe sehr viele Strategien und Techniken an die Hand bekommen mit denen ich mich im Alltag gut zurecht finde. Besonderen Dank geht an die Ärztin die in ihren Vorträgen zur Aufklärung beim Tinnitus beigetragen hat. Leider wurde mir im Vorfeld bei keinem HNO diese wertvollen Informationen gegeben. Ich kann jetzt gut mit meinem Tinnitus umgehen, vorher war ich sehr verzweifelt und bin in Depressionen abgerutscht. Lieben Dank an das gesamte Klinikteam Ich habe mich verstanden gefühlt. Bis auf das nicht so abwechslungsreiche Abendessen gab es aus meiner Sicht nichts auszusetzen. Das war eine sehr wertvolle Erfahrung die ich nicht mehr missen möchte. Vielen herzlichen Dank an die Schön Klinik in Bad Arolsen

Sehr gute Klinik, auch für Tinnitus-Betroffene

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapiekonzept, HNO-Abteilung, Unterbringung
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung, Depression, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Aufenthalt von 6 Wochen in der Schön Klinik Bad Arolsen. Während der gesamten Zeit habe ich mich gut behandelt und betreut gefühlt und bin mit vielen neuen Erkenntnissen und Strategien gegen meine Beschwerden wieder nach Hause gefahren. Die Ärzte und Therapeuten sind kompetent, engagiert und freundlich und gut miteinander vernetzt. Die Behandlung war sehr abwechslungsreich und bestand aus vielen verschiedenen Elementen (Einzel- und Gruppenpsychotherapien, Indikationsgruppen, Physiotherapien, Sport- und Kreativgruppen), welche gut aufeinander abgestimmt waren. Auch die Informationsveranstaltungen zu den verschiedenen Themen waren für mich sehr hilfreich.

Besonders weiterempfehlen möchte ich die HNO-Abteilung der Klinik. Ich habe bereits viele Ärzte wegen meines Tinnitus aufgesucht, welche mir jedoch nicht weiterhelfen konnten. Erst hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Tinnitus niemals „austherapiert“ ist, sondern dass mit den richtigen Strategien eine sehr große Linderung des Leidensdrucks erreicht werden kann. Aufgrund der sehr engagierten HNO-Ärztin, welche den neuesten Stand der Forschung kennt und aus eigener Erfahrung weiß, was bei einem Tinnitus hilft, und der hier entwickelten Hörtherapie ist die Schön Klinik Bad Arolsen aus meiner Sicht die ideale Klinik (auch) für Tinnitus-Betroffene.

Die Unterbringung im Haus Hofgarten habe ich als sehr angenehm empfunden. Es handelt sich um ein modernes Gebäude, in dem nicht das typische „Krankenhaus-Gefühl“ aufkommt. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich, und auch an den Mahlzeiten gab es nichts auszusetzen.

Aufschlussreicher Klinikaufenthalt in Schön Klinik Bad Arolsen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Therapiekonzept mit sehr nützlichen Erfahrungswerten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Zwang
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das ganze Konzept der Einzel- und Gruppentherapien hat mir sehr gut gefallen. Die ganze Team der Klinik fand ich freundlich und kompetent.

Mehr Schein als Sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Fast Alles
Krankheitsbild:
Tinnitus, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Chefarzt nicht kompetent
Therapeuten überfordert
HNO Ärztin hat wenig Zeit, da sie neben Ihrer Kliniktätigkeit noch eine eigene
Praxis betreibt.
Klinik ist nicht zu empfehlen

4 Kommentare

Soprani79 am 11.04.2017

Liebe Leser,

aus meiner Perspektive ist der Kommentar von Steven2 insbesondere auf den Bereich der Abteilung HNO in der Schön Klinik Bad Arolsen bezogen eine unfassbare Frechheit und entspricht nach meinen ganz aktuellen Erfahrungen in keiner Weise der Wahrheit!
Ich selbst verlasse morgen nach sechs Wochen Aufenthalt die HNO-Station dieser Klinik und kann mit Fug und Recht sagen, dass die Ärzte hier großartige Arbeit leisten und mir meine Lebensqualität und ein damit unbeschwerteres Leben durch die Korrektur einer andernorts gestellten HNO-Fehldiagnose wiedergegeben haben!

Vor allem der hier tätigen leitenden HNO-Ärztin Frau Dr. B. Talartschik gegenüber ist dieser Kommentar eine ganz große Unverschämtheit: Die Aussage, dass diese Ärztin sich für Ihre Patienten keine Zeit nähme, ist eine dreiste Lüge und wird ihrem unglaublich großen Engagement an ihren Patienten überhaupt nicht gerecht!
Es macht mich regelrecht wütend, solche Gemeinheiten über diese Ärztin und das damit verbundene ganze Team der Station 4 (HNO) zu lesen und hinnehmen zu müssen, da leider offensichtlich auch Unwahrheiten auf diesem Forum verbreitet werden können!

Bitte tun Sie sich den Gefallen und glauben Sie dem Kommentar von Steven2 nicht und überzeugen Sie sich selbst von der großen sowohl menschlichen als auch fachmedizinischen Kompetenz der Ärzte und insbesondere von Frau Dr. B. Talartschik.

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...