• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Schön Klinik Bad Arolsen

Talkback
Image

Hofgarten 10
34454 Bad Arolsen
Hessen

401 von 447 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

478 Bewertungen

Sortierung
Filter

super HNO-Bereich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept der Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2017 war ich Patientin in der Schön-Klinik für viele Wochen. Mit Depression, Tinnitus, Hyperakusis und an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit(einseitig) bin ich angereist.Vom ersten Tag an habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Aufnahmegespräche,die Diagnostik, die Befundbesprechung und der daraus erfolgende Therapieplan ergaben für mich einen sehr nachvollziehbaren Sinn. Besonders hervorheben möchte ich die Leitung des HNO-Bereiches incl. ihrer Mitarbeiterin. Mit viel Kompetenz,Einfühlungsvermögen und einer Vertrauen schaffenden Atmosphäre wurde hier intensiv gearbeitet. Unterstützt wurde dies vom Gesamtkonzept der Klinik.
Mit kompensierten Tinnitus und viel Zuversicht bin ich wieder nach Hause zurück gekommen.
Die Schön-Klinik kann ich sehr guten Gewissens weiterempfehlen.

Erfahrungsbericht Essstörung

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Modernes und offenes Gebäude)
Pro:
Sehr schönes Gebäude, ordentliche Zimmer, gut organisierte Abläufte der Therapie, sehr höfliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Anorexie und Bulimie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich persönlich war sehr zufrieden mit der Schön Klinik. Ich würde freundlich aufgenommen und das ganze Team war bemüht mir immer zu helfen. Ich konnte mich jederzeit an einen Therapeuten oder Arzt wenden, wenn es mir schlecht ging.
Ich gehe auf jeden Fall gestärkt und mir einem positiven Blick auf die Zukunft aus der Klinik. Als ich hier her kam, war ich körperlich und psychisch komplett am Ende. In der Klinik habe ich neu gelernt zu genießen, essen als Grundbedürfnisse anzusehen und mich selbst zu akzeptieren. Das Erbrechen hat sich stark reduziert, die Essanfälle ebenso. Ich schaffe es Problemlebensmittel wieder zu essen, meine Haupmahlzeiten einzuhalten und nicht mehr zu hungern. Dinge, die vorher für mich undenkbar waren. Klar ist es nicht einfach, aber es lohnt sich auf jeden Fall und ich kann die Schön Klinik wirklich weiter empfehlen. Die Gegend um Bad Arolsen ist sehr schön und man kann gut Unternehmungen machen.

1 Kommentar

tina0867 am 16.10.2017

wann sind sie entlassen worden? wielange haben sie auf ihren Platz gewartet und wieviel Jugendliche sind in der klinik?

Mir konnte nichts Besseres wiederfahren

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Für die Freizeit, besonders bei schlechtem Wetter, könnte ein zusätzlicher Raum für TT, Federball o.a. Bewegungsspiele hilfreich sein)
Pro:
Umfassende Beratung und Behandlung,
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Tinitus, Burn-Out, beginnende Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Geballte Fachkompetenz, gepaart mit Fürsorge und patientengenauem Analyseverfahren zeichnen diese Klinik aus. Ein hervorragendes Ärzte- und Psychologenteam sowohl im HNO- als auch im psychosomatischen/psychologischen Bereich. Gleiches gilt für die Co-Therapeuten/Therapeutinnen.
Besonders zu erwähnen ist hier die Leiterin der HNO- Abteilung Frau Dr.T. Ausgehend von einer umfangreichen Anamnese, einer authentischen Edukation über den Tinitus bis hin zu diversen Therapiebausteinen wurde ich umfassend und zielgenau behandelt - mit Erfolg. Mir konnte mit meinem Tinitus nichts Besseres passieren!
Auch die naturnahe Lage, die Ausstattung und Atmosphäre in der Klinik sind lobenswert. Das Essen ist hervorragend (4 Kilo zugenommen) und mit meinen Anliegen bin ich jederzeit auf offene Ohren gestoßen.
Fazit: absolut empfehlenswert!!!

Immer wieder diese Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit starken Depressionen angereist und mir haben die 8 Wochen in der Schön Klinik Große Allee sehr gut getan. Nach anfänglichen Startproblemen und mehrfachen Zimmerwechseln konnte ich die Zeit sehr gut nutzen für mich.
Ich finde die Zweibett- Zimmer nicht immer sehr sinnvoll und bin froh gewesen ein Einzelzimmer bekommen zu haben. Ich weiß aber von vielen Patienten das sie das Zweibett Zimmer gut fanden.
Der Alltag und die vielen Gruppengespräche waren sehr gut für mich. Meine Therapeutin Frau Bonan ist ein Goldstück und auch Frau Dimetrov hat wahre Wunder gewirkt.
Die Physiotherapeuten sind spitze auf Ihrem Gebiet und Frau Ott- Mannaerts hätte ich am liebsten mitgenommen.
Das Essen empfand ich als viel zu gut ( ich habe 3 Kilo zugenommen...) und kann nicht verstehen das so viele gemeckert haben.

Alles in allem ich würde immer wieder in diese Klinik gehen!!!

Die Komination macht's!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
HNO- Fachbereichsleitung
Kontra:
Intransparenz bei Verordnungen
Krankheitsbild:
Hyperakusis, Tinnitus, Schwindel, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Kombination aus HNO und Psychsomatik ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal der Klinik. Probleme mit den Ohren (Tinnitus, Schwindel, Geräuschüberempfindlichkeit) tragen nicht selten zu einem Großteil zur Depression bei. Dadurch, dass hier beides zugleich behandelt wird, wird der Depression einiges an auslösenden, bzw. aufrechterhaltenden Ursachen genommen. Mit der Fachleitung der HNO-Abteilung hat die Klinik eine der seltenen Ärztinnen, die absolut für ihren Beruf brennen.Es konnte mir nichts Besseres passieren, als in dieser Klinik umfassend behandelt zu werden.

Unersetzliche Klinik wenn es um Tinnitus geht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Spezialisierte HNO-Abteilung, kompetente Therapeuten/innen, Zimmerkomfort, tolles Essen, heilungsfördernde Lage
Kontra:
Engpässe bei den Therapeuten, fehlende/ausfallendeTherapiebausteine
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis/Phonophobie, Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Mai bis Mitte Juli in der Klinik, nachdem ich über Monate ein einseitiges tageweises tieffrequentes Ohrdröhnen hatte und zusätzlich einen Tinnitus auf dem anderen Ohr bekam, der mich nicht mehr schlafen ließ. Während ich in der ambulanten Behandlung keine echte Hilfe bekam, war bereits die Ankunft in der Klinik durch eine große Erleichterung geprägt, denn die Ärzte erlaubten mir nun „die Sorgen bei ihnen zu lassen“.
Durch die hervorragende Diagnostik der HNO-Abteilung und durch die authentische Edukation zum Thema Ohr, Tinnitus u.a. wurde klar, dass es sich bei meinem tieffrequenten Ohrdröhnen um sog. Endolymphschwankungen handelt.
Gleichzeitig führten die verschiedenen Therapiebausteine dazu, sich kritisch mit den eigenen Blickwinkeln, Ansprüchen und letztlich mit dem eigenen Leben auseinanderzusetzen. Dadurch empfand ich die ersten drei Wochen zwar als anstrengend und ich fühlte mich zunächst nicht besser, dennoch kann ich diesen Weg empfehlen, da die Klinik samt ihrer kompetenten Therapeuten/innen und die Kombination der Therapieelemente eine seltene Möglichkeit sind, in sehr kurzer Zeit viel über sich zu lernen und zu verstehen, wie sich Verhaltensmuster verfestigen können und ggf. zu Krankheitsbildern führen, und gleichzeitig den dafür nötigen Abstand zum Alltag und zum persönlichen Umfeld bieten. Dankbar bin ich v.a. der HNO-Chefärztin Frau Dr. T., die mir nicht nur durch ihre Erfahrungen meine größten Ängste nahm, sondern die auch an meinen sehr schlechten Tagen für mich da war und mir stetig erst meine kleinen, dann nachhaltigeren Behandlungserfolge vor Augen hielt. Gleiches gilt für das Co-Therapeuten-Team 4, das mir zudem durch die Hörtherapie viele wichtige Impulse für den Alltag mitgeben konnte!Einen weiteren Schlüsselmoment und Hilfe im Umgang mit meiner Phonophobie erlebte ich mit Frau Dr. K, die durch ihre resolute und pragmatische Art weitere Blickwinkel aufzeigte.
Ich kann nun wieder gut schlafen und habe neuen Lebensmut gewonnen.

Klinikbewertung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Erfahrungsbericht:

Während meines 5 wöchigen Klinik-Aufenthaltes in der Schön Klinik in Bad Arolsen war es mir möglich einen sehr tiefen Einblick in das Klinik Leben zu erhalten. An dieser Stelle kann ich nur Positives vermelden, was im Speziellen für den Bereich HNO zutrifft. Geballte Fachkompetenz, gepaart mit Fürsorge und patientengenaues Analyseverfahren zeichnen diese Abteilung aus.
Besonders zu erwähnen ist hier die Leiterin der HNO Abteilung Frau Dr. T. Das erste Mal, dass ich mich während meine Krankheit verstanden und gut aufgehoben gefühlt habe.

In der Schön Klinik hab ich endlich meine Lebensfreude zurückbekommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unglaublich engagierte, kompetente und empathische Therapeuten und Ärzte, die in jeder Situation für einen da sind; sinnvolles, umfangreiches Konzept, das auf den Patienten individuell abgestimmt wird, Atmosphäre, in der man sich nur wohlfühlen kann
Kontra:
Krankheitsbild:
Anorexie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von April-Juli dieses Jahres in der Schön Klinik aufgrund einer Anorexie,die mich knapp 10 Jahre begleitet hat. Nun bin ich seit knapp drei Monaten wieder Zuhause u. würde gerne über meine Erfahrungen berichten.
Die erste Zeit war unglaublich schwer.Die vielen Regeln, an die man sich halten und die Kontrolle,die man abgeben musste, waren kaum auszuhalten.Da ich ein Mensch bin, der gerne Dinge kritisch hinterfragt,hab ich das am Anfang auch gemacht und mich so auch innerlich und äußerlich gegen das Konzept und viele Dinge, die damit verbunden waren gewehrt.Das hatte natürlich auch zur Folge, dass es Diskussionen mit den Therapeuten u. Ärzten gab.Es dauerte einige Wochen, bis ich die Kontrolle abgeben und mich ganz auf das Konzept einlassen konnte. Das hat vor allem deshalb geklappt,weil genau an diesem Punkt besonders meine Bezugstherapeutin da war und mich unterstützt und immer wieder motiviert hat.Ich konnte ihr absolut vertrauen und wusste,dass ich bei ihr in guten Händen war.Ab diesem Zeitpunkt lief alles viel besser.Die Therapeuten haben mich in jeglicher Hinsicht unterstützt.Wenn es schwierige Momente gab und die gab es sehr häufig, waren sie da und haben mich unterstützt.Heute,nach knapp drei Monaten wieder Zuhause,kann ich eines wirklich sagen:Durch die Zeit in der Schön Klinik hab ich meine Lebensfreude wieder gewonnen,ich kann wieder lachen, mich an Dingen wieder erfreuen und endlich wieder leben und nicht wie jahrelang nur überleben.Ich kann mit bestem Wissen und Gewissen jedem empfehlen, diese Klinik aufzusuchen, wenn man an einer Essstörung erkrankt ist. Denn vor allem eins ist die Therapie:Nachhaltig!Natürlich können die Therapeuten die Arbeit nicht für einen machen.Denn das ist es, Arbeit und Kampf.Aber sie sind in jeglicher Hinsicht für einen da,wenn man sich entschieden hat,den Weg zu gehen.Ich bin unheimlich froh und dankbar,dort gewesen sein zu dürfen und werde die Zeit und insbesondere die Stunden mit meiner BT wohl immer mitnehmen.Danke

Traum-Klinik-Insel- jeder Tag hat sich gelohnt!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
engagierte HNO-Ärztin/sehr gute Psychotherapeutin
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tinnitus, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fast 8 Wochen Trauminsel Bad Arolsen - und jeder Tag hat sich gelohnt.
Warum Trauminsel?
Mit der Diagnose dekompensierter Tinnitus beidseits und einer mittelgradigen Depression bin ich dort angereist.
Von Anfang an hat mich das gesamte Klinik-Team sehr freundlich aufgenommen. Damit sind alle Personen von der Reinmachefrau bis zum Chefarzt gemeint.
Es wurde Zuversicht und Rückhalt vermittelt.
Das ganze Haus war von einer harmonischen Atmosphäre durchdrungen, von der ich eingefangen wurde.
Am ersten Tag erfolgten sogleich diverse Aufnahmeuntersuchungen. Am zweiten Tag erhielt ich einen vollgepackten Therapieplan für den Rest der Woche. Leerlauf kam im Stundenplan nicht vor. Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt. Die Therapeuten tauschen sich engmaschig aus und sind gut über den Fortschritt informiert. Ich konnte mich auf alle Therapien gut einlassen und habe entsprechend davon profitiert.

Hervorheben möchte ich die HNO-Abteilung.
Die dortige Chefärztin Frau Dr. T. ist eine sehr engagierte Ärztin, die immer auf Augenhöhe für Ihre Patienten über das normal Maß hinaus - auch am Wochenende- da war.
Sie hat mir die Angst vor dem Tinnitus genommen und vor allem die Wirkungsweise in fünf Informationsstunden genau erklärt, was bislamg kein HNO-Arzt getan hat.
Ich trage jetz ein Hörgerät. Der Tinnitus ist zwar nicht weg, dafür aber leiser und entmystifizeirt.
Damit kann ich gut leben.

Auch die Psychosomatische Klinik leistet sehr gute Arbeit.
Bereits am Aufnahmetag hat mich der über meine Vorgeschichte sehr gut informierte Chefarzt Herr M. motiviert, meine Porblemfelder aktiv anzugehen.
Im Verlauf der Therapie war er immer bestens informiert und hat mich stets unterstützt.
Meine Bezugstherapeutin, Frau M., hat mit Empathie und klugen Fragen erreicht, dass ich mich gut öffnen und an meinen Problemfeldern arbeiten konnte. Dafür danke ich ihr sehr.

Mein Fazit: Die Schön-Klinik kann ich uneingeschränkt für Patienten mit HNO-Problemen und Depression empfehlen.
Danke Team 4

Empfehlenswerte Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super HNO-Abteilung
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Hörverlust, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich Ende Mai einen Hörsturz hatte war ich zunächst bei 4 HNO-Ärzten in meiner Nähe und 5 Tage in einer Uni-Klinik.
Ich bekam große Mengen Cortison und gefäßerweiternde Infusionen die nicht geholfen haben aber mich psychisch und physisch krank gemacht haben und eine schlimme Depression ausgelöst haben.
Durch eine Mitpatientin erfuhr ich von der
Schön-Klinik in Bad Arolsen und der hervorragenden HNO-Chefärztin dort.
Nach meiner Anmeldung konnte ich relativ schnell am 16.8. anreisen und bekam sofort die richtigen intensiven Untersuchungen bei denen festgestellt wurde daß der Hörsturz bei mir eine Schwerhörigkeit, Tinnitus und Hyperakusis ausgelöst hatte.
Nach dieser Diagnose konnte ich nun richtig behandelt werden, bekam sehr viel Aufklärung, die mir die Ängste nahm, Hörtherapien und Hörgeräte.
Nachdem ich völlig verzweifelt dort ankam geht es mir nach 5 Wochen Aufenthalt gut und das Leben
ist wieder lebenswert.
Das verdanke ich an erster Stelle der HNO- Chefärztin Frau DR.T. die mit absolut professioneller und dabei unglaublich freundlicher Hilfe ständig für mich da war.
Mein Dank gilt außerdem dem Team 4 und allen Mitarbeitern der Klinik für die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft während meines Aufenthaltes.
Die ruhige schöne Lage der Klinik sowie gemütliche Zimmer und das sehr leckere Essen tragen zur Genesung bei.

Mit neuen Erfahrungen, neuer Energie und Zuversicht zurück ins Leben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Therapeuten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burnout und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 7 Wochen in der Schön Klinik Bad Arolsen.
Die Betreuung war sehr gut. Ein tolles Zimmer, gutes Essen und sehr freundliche Mitarbeiter und Mitpatienten.Egal, ob Reinigungskraft, Servicepersonal, Verwaltungsmitarbeiter, Therapeuten oder Ärzte alle waren stets freundlich und hilfsbereit.
Wenn man sich auf die Therapie einlässt, merkt man sehr schnell, dass alles gut aufeinander abgestimmt ist und ineinander greift. Man macht viele neue und hilfreiche Erfahrungen.
Nach den Wochen intensiver Arbeit und der Unterstützung durch sehr kompetente und empathiefähige Therapeuten und Ärzte, bin ich nun in der Lage, mit deutlich mehr Lebensqualität positiv in die Zukunft zu blicken. Vieles von dem Gelernten kann man zuhausen gut weiterführen und umsetzen.
Das ich mich schnell für diesen stationären Aufenthalt entschieden habe, war genau das Richtige.Ich kann die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

1 Kommentar

Cermit am 04.10.2017

Das hört sich ja gut an. Ich werde mit dem Klinikaufenthalt ab dem 10.10.2017 beginnen.
Habe dazu ein paar Fragen ... Wie sieht es aus mit den Zweibettzimmern, sind diese schön geräumig und gibt es auf den Zimmern WLAN, wenn ja, kann man sich dann im WLAN mit Laptop und Handy anmelden oder nur mit einem Gerät?

Gemeinsam mit Tinnitus in ein neues besseres Leben

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine bessere Behandlung hätte ich mir nicht wünschen können.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Durch das ausgewogene und gesunde Essen sowie die angenehme Hotel-Atmosphäre konnte ich mich voll und ganz auf die Therapien konzentrieren)
Pro:
Durch die Klinik kann ich wieder mein Leben genießen und blicke mit Optimismus und Zuversicht in die Zukunft.
Kontra:
Die Trennung von Privat- und Kassenpatienten (z.B. getrennter Speisesaal) ist meiner Meinung nach überflüssig.
Krankheitsbild:
Tinnitus, Angst, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Hörsturz mit bleibendem Tinnitus im Juni 2017 fiel ich in eine schwere Depression. Ich hatte eine sehr stressige und zugleich erfolgreiche Phase mehrerer Monate hinter mir und bekam daraufhin einen Hörsturz. Das Gehör erholte sich wieder, der Tinnitus blieb. Ich verlor jegliche Lebenslust, schloss mich daheim ein, hatte Panikattacken und eine schwere Depression. Es war ein Albtraum, ich dachte "wie soll ich jemals mit dem Tinnitus leben können". Ich sah keinen Sinn in einem Leben mit Tinnitus. Erschwerend kommt hinzu, dass ich Sängerin bin jegliche Freude und Zuversicht verlor. Durch meine Schwester erfuhr ich von der Tinnitus-Klinik Bad Arolsen und nachdem die Kortison-Therapie nichts geholfen hatte, entschied ich mich dafür. Ich hatte nicht gedacht, jemals mit den Tinnitus leben zu können.
Ich kam dort an und war direkt begeistert. Die Zimmer gleichen einem 4-Sterne-Hotel, das Essen ist sehr ausgewogen und lecker, die äußeren Gegebenheiten sind perfekt und tragen zur schnellen Genesung bei. Die abwechslungsreichen und umfassenden Therapien (z.B. Hörtherapie, Edukation, Psychotherapie) haben mir sehr gut gefallen. Wir haben gleich meine Themen erkannt und konnten gezielt arbeiten. Ich würde nicht sagen, dass der Tinnitus leiser geworden ist, jedoch ist er sehr stark in den Hintergrund getreten, wodurch meine Lebensqualität nicht mehr beeinträchtigt ist. Ich habe dort gelernt, mein Leben wieder zu genießen und habe neue Kraft und Lebensfreude gewonnen und gelernt, mich auf die wesentlichen Dinge des Lebens zu konzentrieren. Ich war vorher wirklich so sehr verzweifelt und bin jetzt froh, diese Erfahrung gemacht haben zu dürfen! Durch die überaus kompetente HNO-Oberärztin habe ich neuen Mut dem Tinnitus gegenüber gewonnen und habe mich immer in Sicherheit gefühlt. Ich würde die Klinik jederzeit weiterempfehlen und möchte allen mit Tinnitus Hoffnung geben, denn man kann lernen, den Tinnitus nicht mehr als Feind, sondern als schützenden Begleiter zu sehen!

chronischen Tinnitus in Klinik erworben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Konzepte werden dem Patienten bereitgestellt
Kontra:
zu viel Statistiken, Leistungen die nur dazu dienen der Kasse gegenüber abzurechnen
Krankheitsbild:
Depression, Ängste, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit leichtem Tinnitus und schweren Depressionen / Ängsten / Labilität in die Klinik gekommen und habe diese mit Selbstmordabsichten verlassen.

Für mich war es eine falsche Entscheidung, allein das Ausfüllen des Berichtes zur Bestimmung der Belastung durch den Tinnitus hat gereicht in mir die stärksten vorstellbaren Tinnitus zu produzieren. Dazu kam noch dass ich Citalopram begann einzunehmen, was als SSRI Tinnitus verstärkt. https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/antidepressiva-koennen-tinnitus-verschlimmern-11678/

Seither hat sich der Tinnitus chronifiziert und triggert Depressionen und Ängste.

Es wäre für mich besser gewesen ambulant in meinem Umfeld zu bleiben, versuchen meine Arbeitsstelle zu halten und diese Geschichte mit allen anderen Techniken (Gesellschaft, Sport..) in den Griff zu kriegen. Der Gedanke, es ist halt so, du bist so wie du jetzt bist und das ist o.k. so, mache einfach weiter.. wäre vielleicht die richtige Therapie gewesen. Bedenke, dass die Ärzte dir den Stempel des Kranken aufdrücken und dass du dir daraus eine Hilflosigkeit rechtfertigen könntest, was dir nicht hilft.

Nach der Klinik bist du wieder in deinem alten Umfeld, auf dich gestellt und musst mir dir zurechtkommen. Allenfalls wäre eine Klinik ohne Tinnitusbehandlung für mich besser gewesen.

Also, überprüft ganz genau ob ihr eine Tinnitusklinik braucht, dieser Fokus auf den Tinnitus verschlimmert ihn. Für die Klinik braucht ihr ein Minimum an Stabilität und Abgrenzungsfähigkeit.

Ich pfeife auf den Tinnitus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Tinnitus und Hyperakusis in der Klinik. Dank der sehr guten Betreuung besonders durch die HNO Leitung (Fr. Dr. T.) wurden mir die Ängste genommen und es trat schnell Besserung ein. Durch die verschiedenen Therapien habe ich zahlreiche, wertvolle Erfahrungen gemacht. Jetzt blicke ich wieder positiv in die Zukunft.

"Die" Tinnitus-Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (HNO-Leitung = exzellente Beratung und Begleitung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (HNO-Leitung = Fachkompetenz der Spitzenklasse)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Leitung des HNO-Bereichs
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für mehrere Wochen in der Schön-Klinik in Bad Arolsen. Der Tinnitus und die starke Geräuschüberempfindlichkeit haben mich fast in den Wahnsinn getrieben. In der Klinik wurde ich von Anfang an sehr gut betreut und behandelt. Die vielen Therapeuten und Ärzte arbeiten hier engmaschig Hand in Hand - und das ganz individuell auf den einzelnen Patienten zugeschnitten. Das ist Organisation auf höchstem Niveau!

Besonders habe ich von der überaus kompetenten HNO-Leitung profitiert. Patientennähe ist hier groß geschrieben! Die exzellente fachliche Kompetenz habe ich in der Diagnostik, in der Beratung und Begleitung und in den Edukationen zu Tinnitus und Hyperakusis erfahren. Aus Verzweiflung wurde Hoffnung, anstatt Rückzug mache ich wieder mutige Schritte ins Leben.

Ich habe sehr geschätzt, dass ich ernst genommen wurde und dass keine leeren Versprechungen gemacht wurden. Es wurde mir vielmehr ein Weg aufgezeigt, wohin es gehen könnte. Und: es ist tatsächlich möglich, diesen Weg zu gehen und daran zu arbeiten, dass man selbst wieder Herr der Lage ist und nicht mehr der Tinnitus das eigene Leben bestimmt! Juhu! Das ist ein ganz neues, wertvolles Lebensgefühl!

Jedem, der unter Tinnitus oder anderen Hörproblemen leidet, kann ich den Schritt in die HNO-Abteilung der Schön-Klinik in Bad Arolsen nur allerwärmstens empfehlen!!!

Empfehlenswerte Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Leitung der HNO-Abteilung
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Tinnitus, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Ende Juli bis Anfang September war ich Patient in der Schön Klinik Bad Arolsen. Vom Empfang bis zur Entlassung wurde ich rundum sehr gut betreut. Alle Mitarbeiter der Klinik, insbesondere die Teammitglieder des Team 4, waren immer sehr freundlich, hilfsbereit und ansprechbar.
Besonders hervorheben möchte ich die Leitung der HNO- Abteilung, die mir mit den Edukationen und ihrem Fachwissen, insbesondere mit ihrer Art, dem Patienten auf Augenhöhe zu begegnen, die Angst genommen hat und mir viel Hoffnung und Zuversicht gegeben hat.
Meine Entscheidung, in diese Klinik zu gehen war eine meiner Besten. Ich kann diese Klinik zu 100% weiterempfehlen.

Hier stimmt alles

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Tinitus-Edukationen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tinitus, leichte Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 5 Wochen in der Klinik und war rundum zufrieden. Alles ist sehr gut aufeinander abgestimmt, die Ärzte und Therapeuten arbeiten Hand in Hand und das Ergebnis spricht für sich. Nach massiven Tinitus-Problemen mit einhergehender leichter Depression, bin ich nun meine Ängste wieder los und komme sehr gut mit meinem Tinitus zurecht. Dadurch hat sich meine Lebensqualität entscheidend verbessert und ich kann wieder positiv in die Zukunft blicken.

"Schön" das es eine solche Klinik gibt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Supergesamtpaket
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Ängste und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Anfang Juli bis Mitte August 2017 war ich Patientin im Hofgarten. Ich wurde dort von Anfang an vorbildlich betreut und fühlte mich wunderbar aufgefangen. Alle Therapien (Einzel-, Gruppen-, Entspannungs-, Bewegungs-, Sport-, Musiktherapie) waren aufeinander abgestimmt, optimal durchgeführt und liebevoll näher gebracht. Ich habe hier sehr viel gelernt. Wenn man sich einlässt, greift alles auf wundersame Weise ineinander und gibt einem neuen Lebensmut und Gesundheit zurück. Ein toll ausgestattetes Haus in schöner Lage und in Nähe der hübschen Stadt Bad Arolsen. Ich wende das Mitgenommene auch im Alltag erfolgreich an und werde weiter daran arbeiten. Die Klinik kann ich bestens empfehlen. An dieser Stelle nochmal ausdrücklich "Danke" an meinen einweisenden Arzt, an die absolut kompetenten Ärzte vor Ort (insbes. Stationsarzt u. Oberärztin Frau Dr. R.), an alle tollen Therapeuten (insbes. Fr. F.) und Cotherapeuten, Patientenbetreuerinnen und Rezeptionistinnen, Sozialberaterin Fr.K.,
Küchen- (lecker) und ServiceMitarbeiter (immer gut drauf) des Restaurants, an die (auch nachts und bei "Durchhängern") immer ansprechbaren und hilfsbereiten Krankenschwestern im MZ sowie meine Zimmer-Frau B.
Das gesamte tolle Team trägt zur Genesung der Patienten bei!

Endlch Zwangsfrei - hab wieder Hoffnung, Mut und Lebensfreude

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für Änderungen ist man selbst verantwortlich-> fragen !!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles engagiertes, emphatisches Team - tolle Klinik!
Kontra:
Absolut nix !
Krankheitsbild:
starke Zwangsgstörung, soziale Ängste, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einer starken Zwangserkrankung, die ich seit 10 Jahren habe, und mich arbeitsunfahig gemacht hat. Ich bin bereits vor Jahren in einer Klinik gewesen, in der ich im Rückblick garnicht richtig therapiert wurde, da einfach das Fachwissen für Zwänge fehlte. Nun bin ich zum 2.Versuch nach Bad Arolsen gekommen. Durch die ständige Überforderung durch den Zwang hatte ich null Lebensmut mehr. Von den ersten Tagen an habe ich gespürt, das in der Angst/Zwangsstation in der Grossen Alle beim gesamten Team ein unglaublich hoher Einsatz da ist, alle sehr emphatisch und zugewandt sind und über ein so hohes Fachwissen verfügen, dass ich dadurch wieder Mut gefasst habe. Die Tatsache, dass ich am Zwang was machen kann, dass er langfristig verschwindet, das ich durch mein Handeln und meinen Willen das schaffen kann, hat mich motiviert, mich auf das Konzept einzulassen. Die Umsetzung muss man selber machen, aber man wird durch das Vermitteln des Fachwissens zu einem Spezialisten und bekommt das nötige Werkzeug von den Therapeuten an die Hand gelegt. Das ist ein schwerer Weg, auch mit Rückschritten, aber man wird von den Therapeuten dabei liebevoll begleitet. Unglaublich toll ist auch, dass man immer jemanden ansprechen kann, wenn man Hilfe benötigt, sei es, weil man das Programm umgestalten möchte oder weil einem etwas auf der Seele brennt, was nicht bis zur nächsten Therapie Zeit hat. Sie nehmen sich immer Zeit und dadurch fühlt man sich so gut aufgehoben. Ich kann nur allen Mut zusprechen, sich an allen Thearpien aktiv zu beteiligen, sich zu öffnen. Auch die Mitpatienten tragen viel dazu bei, es tut so gut, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und man unterstützt sich gegenseitig. Ich bin seit 2 1/2 Monaten zwangfrei und bin dabei mein Leben zurückbekommen. Ich werde dem Team in Bad Arolsen immer dankbar dafür sein und es ist das Beste und Schönste was mir in den letzten 10 Jahren passiert ist. Die Arbeit zu Hause geht weiter, man kann es schaffen. !! D a n k e !!

Lebensqualität zurück erhalten

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
individuelle, teamorientierte Betreuung
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang Juli 2017 bis Mitte August 2017 in der Fachabteilung HNO der Schön-Klinik Bad Arolsen. Nach 10 Jahren quälendem Tinitus konnten mir die Ärzte und Therapeuten eine positive Lebensqualität zurück geben. Die Klinik kann ich nur weiter empfehlen.

Sehr empfehlenswert !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik in der Allee. Das geschichtsträchtige Gebäude.
Kontra:
Dusch-/Entspannungsmöglichkeiten für Tagespatienten könnten verbessert werden.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meinen Aufenthalt verbrachte ich als Tagespatient in der großen Allee.
Es war sehr, sehr hilfreich, gleich am ersten Abend einen *Paten* zur Seite gestellt zu bekommen. D.h. : Ein Mitpatient, der schon länger dort ist, führt den/die Ankommende/n herum, erklärt und ist so auch gleich eine Bezugsperson.

Die Therapeuten sind durchweg überaus kompetent und die Therapien vielschichtig und hilfreich. Die medizinische Versorgung ist überdurchschnittlich!
Alle Mitarbeiter der Klinik sind ohne jede Frage sehr freundlich und hilfsbereit.

In dieser Klinik findet man sehr schnell Anschluss, wenn man das möchte. Die Patienten sind aus allen Schichten der Menschheit, sodass niemand abseits stehen muss.

Ich kann diese Klinik aus voller Überzeugung empfehlen !

Sehr Gut erfahrung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Ganze Team
Kontra:
Nicht
Krankheitsbild:
HNO
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War in der Zeit von 19. Juli bis 29. August in der Schön Klinik Bad Arolsen und von Anfang an habe mich sehr wohl gefühlt, da wird am ersten Tag schon erklärt wie der Tinnitus zu behandeln ist und sehr Genau sowie Stress, Brechen Gefühl, Schwindelanfelle und Depressionen. Die Ärzte die Psycho Therapeutinnen/en Sind Sooo Gebildet.
Und auch das Essen sehr gut.

Sehr gute HNO-Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zeit vom 21.06.2017 bis 01.08.2017 war ich Patientin in der Schön Klinik Bad Arolsen. Vom ersten Moment an habe ich mich sehr gut behandelt gefühlt. Der Empfang, die Behandlung durch das Team 4, die Mitarbeiter im Restaurant und meine Zimmerfee haben mir den Klinikaufenthalt sehr angenehm gestaltet und ich habe mich sehr gut betreut gefühlt. Mein besonderer Dank geht an die leitende HNO-Ärztin. Die Edukation-Tinnitus, die Gespräche mit ihr und ihre Art und Weise mit den Patienten umzugehen sind wundervoll. Ich hatte das Gefühl, alles ist möglich und wird gut. Es war eine sehr gute Entscheidung, die Klinik aufzusuchen. Die Trennung von Privat- und Kassenpatienten ist sichtbar, hat mich aber nicht gestört, da ich zu keiner Zeit das Gefühl hatte, schlechter behandelt worden zu sein. Während meines Aufenthaltes hatte ich ein Einzelzimmer (schöne Ausstattung) mit Zuzahlung gebucht, was eine sehr gute Entscheidung war. Ich würde diese Klinik jederzeit wieder aufsuchen und kann diese zu 100 % weiterempfehlen.

2 Kommentare

Angieffm am 29.08.2017

Hallo,
Ich werde Anfang Oktober aufgenommen mit Angststörung und Depressionen.

Kannst mir etwas über den Ablauf erzählen? Wie ist das mir dem Zimmer so für mitpatienten im Doppelzimmer?

Würde mich freuen wenn du zurück schreibst

Gruss

Angie

  • Alle Kommentare anzeigen

Die HNO- Ärztin hat mir geholfen.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles war Gut
Kontra:
Teilweise war wenig Zeit zur nächsten Unterrichtsstunde
Krankheitsbild:
Doppelseitiger Hörsturz mit Verlust des Hörens
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem doppelseitigen Hörsturz im August 2016, konnte ich auf beiden Ohren nichts mehr hören.
Von dem behandelden HNO und dem Neurologen wurde mir gesagt, meine Krankheit sei austerapiert und nicht mehr heilbar. Allerdings gab mir mein Hausarzt den Hinweis, ich sollte es einmal mit der Schön Klinik versuchen.
Das war meine letzte Chance.
Was ich dort sowohl von den Fachärzten, Psychologen, Psychotherapeuten usw. erlebte,ist mir bisher noch nicht widerfahren.Ich hatte 1 Jahr lang nichts höhren können. Insbesondere Dank der fundierten Kenntnisse der HNO-Ärztin, aber auch der anderen Fachkräfte der Schön Klinik konnte ich mit einem Male in der 2. Aufenthaltswoche nach ausprobieren eines auf dem neuesten Stand stehenden Höhrgerätes wieder einwandfrei höhren. Ich bin so glücklich und kann Patienten mit gleicher Erkrankung die Schön Klinik in Bad Arolsen bestens empfehlen.

Erfolgreicher Aufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/08.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinitus - PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Gesamtkonzept. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und verstanden. Beim Behandlungsplan konnten meine Wünsche mit berücksichtigt werden. Auch das Vermitteln der theorietischen Kenntnisse ist sehr wertvoll!
Mit neuen Ideen und Mut gehe ich in den Alltag zurück, weiß jedoch dass der Weg noch holprig ist (ich kenne aber die Richtung und das Ziel).

erstklassige Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sämtliche Therapien sind ausgesprochen nützlich und wertvoll
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Tinitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit Tinitus und wurde sehr umfangreich über diese Krankheit informiert und aufgeklärt. Insbesondere die Edukationen waren sehr aufschluss- und hilfreich. Ich habe gelernt mit dem Tinitus umzugehen und ihn oft komplett auszublenden. Des weiteren werden in der Klinik umfangreiche Untersuchungen durchgeführt, die in einer HNO Praxis niemals durchgeführt werden würden. Insgesamt kann ich nur ein positives Bild abgeben.

Wertvolle sechs Wochen mit vielen netten Patienten

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekte Kombination aus Medizin und Psychologie)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr umfassende medizinische Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr engagiertes freundliches Team)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekte Organisation der Tagesabläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wunderbar sind Umgebung und Klinikambiente mit Hotelcharakter)
Pro:
Ich fühlte mich als Mensch verstanden!
Kontra:
Gar nichts!
Krankheitsbild:
Burnout, Tinnitus, Hyperakusis,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach nunmehr über 10 Jahren Tinnitus zeitgleich mit einem Hörsturz und folgender extremer Schlaflosigkeit, Ängsten, völligen Überlastungen in vielen Bereichen und sozialem Rückzug habe ich durch jahrelangen Stress mit der Krankenkasse um die Kostenübernahme und Notwendigkeit nun diesen Klinikaufenthalt mit Hilfe des MDK durchsetzen können... erst mal DANKE dafür MDK!!!
Die akute Situation im Arbeitsumfeld war schlussendlich noch der Auslöser für Burnout und da kam die Zusage dann wirklich zur richtigen Zeit.

Ich bin recht schnell in der Klinik angekommen und habe sehr viel Kontakte zu anderen Mutpatienten geknüpft. Wir verstanden und alles so gut und wir konnten in diesem Umfeld so schön offen über unsere Sorgen und Situationen sprechen... natürlich auch mit den Ärzten und Therapeuten, die dafür das richtige Verständnis hatten.

Ganz besonders wertvoll war die erstklassig engagierte Aufklärungsarbeit und Behandlung durch die Chefärztin der HNO-Abteilung. Es waren wichtige Zusammenhänge zwischen Hören, Denken, Fühlen und Handeln die die Angst vor dem Tinnitus nahmen.
Mit der sehr einfühlsamen und absolut kompetenten psychischen Behandlung und viel Lebensrückblick kam ich den Stressoren und Ursachen meines Tuns und Krankheitsbildes auf die Schliche.
Ideal ist die Vielzahl an verschiedenen Therapieangeboten aus Bewegung, Sport, Gleichgewicht, Kunst (1*!), Hörtherapie, Gruppentherapien der verschiedenen Bereiche.

Eine sehr wertvolle Zeit, jetzt geht es an die Umsetzung des Gelernten.

Die Klinik liegt in wundervoller natürlicher Umgebung mit wunderschöner naher Anbindung an die Altstadt, in der Nähe zum Twistesee, der viel für die Erholung beigetragen hat. Die schöne barock geprägte Stadt Bad Arolsen lädt sehr zum Verweilen ein.

Die Zimmer und die Verpflegung und Qualität der Küche ist außergewöhnlich sehr gut... 5*****. Es gibt eine Lounge als Patiententreffpunkt und sehr schöne Räume für die Freizeitbeschäftigung am Abend und zwischendurch.

Der Tinnitus ist beherrschbar

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Tinnitus-Edukation
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich binwegen eines beidseitigen, quälenden Tinnitus von einem Neurologen in diese Klinik eingewiesen worden. Ich habe sehr große Hoffnungen in diesen Aufenhalt gesetzt - sie wurden voll erfüllt. Von Anfang an fühlte ich mich durch kompetente Ärzte und Therapeuten gut betreut. Schon bald habe ich tagsüber meinen Tinnitus nur noch schwach wahrgenommen. Besonders geholfen hat mir die HNO-Aufkärung (Tinnitus-Edukation) und die HNO-Untersuchungen. Auch die darauf folgende genauere Einstellung meines Hörgerätes hat geholfen, genauso wie die umfassende medizinische Diagnostik an dieser Klinik.

Hervorragende Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Engagement und die Freundlichkeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kontra:
Da fällt mir nichts ein.
Krankheitsbild:
Tinnitus, leichte Hyperakusis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik bietet ein hervorragendes Gesamtkonzept aus Aufklärung, Hörtherapie, Gesprächstherapie (Gruppen- und Einzelgespräche),Sport- und Bewegungstherapie und Gestaltungstherapie. Durchweg alle Mitarbeiter, Ärzte und Therapeuten sind kompetent, einfühlsam und zugewandt. Besonders erwähnen möchte ich die leitende HNO-Ärztin die in vielen Gesprächen Informationen zum Tinnitus, Motivation und Mitgefühl vermitteln konnte. Sie sprüht vor Engagement und ist von Ihrem Konzept überzeugt. Diese Überzeugung wirkt ansteckend.


Auch alles andere ist stimmig: eine schönes gut eingerichtetes Zimmer, super Küche und schöne Aufenthaltsmöglichkeiten (schade nur, dass es so einen großen Unterschied gibt, zwischen Kassen- und Privatpatienten. Das machte mir ein ungutes Gefühl. Aber das ist wohl unserem Gesundheitssystem geschuldet.)

Die Klinik hat Hotelcharakter. Die Umgebung und der Ort Bad Arolsen sind sehr schön und laden zum Erholen ein.

Fazit: Es war die richtige Entscheidung in die Schön Klinik zu gehen. Ich habe jetzt eine Vorstellung davon, wie ich mit meinem Tinnitus umgehen kann. Anregungen und Strategien habe ich hier viele bekommen. Umsetzen muss ich sie selbst.

Kompetente HNO-Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Personal, sowohl medizinisch als auch in allen anderen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Schwerhörigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit dem 12.07.2017 stationärer Patient der Schön Klinik Bad Arolsen. Bisher hat mir der Aufenthalt hier sehr gut gefallen. Ich bin gut aufgenommen worden und habe sehr viel über mich durch unterschiedliche Therapien gelernt. Dank der leitenden HNO-Ärztin der Klinik kann ich jetzt wesentlich besser mit dem Tinnitus umgehen und ihn akzeptieren. Den Aufenthalt kann ich jedem Patienten mit Ohrgeräuschen, Geräuschempflindlichkeit oder Schwerhörigkeit nur empfehlen.

Erfolgreiche Tinnitustherapie

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stimmiges Gesamtkonzept und kompetentes Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tinnitus, Burnout
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik am 20.07.2017 nach einer sehr erfolgreichen stationären Tinnitustherapie verlassen.
Auf Grund der Bewertungen die ich im Internet gefunden habe und der Beschreibung der Behandlung hatte ich mich für die Schön Klinik Bad Arolsen, Hofgarten 10 entschieden. Ich bin sehr froh das ich dies getan habe, obwohl meine Geduld bei der zentralen Anmeldung in Bayern auf eine harte Probe gestellt wurde. Das Personal der Hotline war zwar jederzeit freundlich und zuvorkommend jedoch scheinen die Abläufe für die Aufnahme sehr starr und unflexibel geregelt zu sein. Außerdem hatte es den Anschein, dass im Besonderen hinsichtlich einer stationären Tinnitustherapie nicht alle Informationen bei der zentralen Hotline verfügbar waren.
Zu meiner Überraschung stellte ich vor Ort dann fest, dass vor allem die Aussage zur Unterbringung von der Realität sehr positiv abwich. Weiterhin traf ich auf sehr freundliches und äußerst kompetentes Personal, dass es jederzeit sehr gut verstanden hat ein sehr durchdachtes Therapiekonzept umzusetzen. So erhielt ich wichtige Informationen u.a. zum Thema Tinnitus, Hyperakusis, Phonophobie und deren Behandlung, sowie zu sogenannten Höhrtaktiken. Durch die sehr plausible und verständliche Vermittlung erzielte ich rasch Fortschritte und Stelle der Leiterin des Fachbereichs. Ich bin davon Überzeugt, dass ihr ausgearbeitetes Konzept auch deswegen so erfolgreich ist, weil sie sich persönlich weit überdurchschnittlich für ihre Patienten einsetzt und dabei auch sehr individuell auf jeden Patienten eingeht. Durch Physiotherapie, Entspannungstechniken und Sport- und Bewegungstherapie konnte ich ebenfalls meiner Erschöpfung sehr gut entgegenwirken. Weiterhin hat sich das sehr schöne Ambiente der Klinik, die Unterbringung und allgemeine Betreuung sehr positiv auf meine Genesung ausgewirkt.
Fazit: Für mich war die stationäre Tinnitusterapie in der Schön Klinik Bad Arolsen die richtige Entscheidung.

Kompetenz auf ganzer Linie

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Kompetenz von allen Therapeuten und Ärzten.
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Tinnitus, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt: Juni bis August 2017 Klinik Hofgarten.
Krankheitsbild: Tinnitus, Depression, Angstzustände, Burnout
Privatpatient: ja

Ich habe seit Jahren einen unerträglichen Tinnitus. Dieser hat mich psychisch an die Grenzen gebracht. Kein Schlaf, sozialer Rückzug, Arbeitsunfähigkeit. Ich war bei 4 HNO Ärzten und mehreren Neurologen vorstellig.
Ich bekam die üblichen Medikamente und mir wurde letztendlich gesagt, dass ich jetzt damit zu leben hätte.
Auf die Schön Klinik in Bad Arolsen und die Ärztin bin ich durch Erfahrungsberichte im Internet aufmerksam geworden. Durch die intensive ärztliche Begleitung, die Hörtherapie und die perfekte psychologische Betreuung bin ich nun in der Lage den Tinnitus beherrschen zu können. Er ist berechenbar geworden bis zur vollständigen Ignoranz! Ich kann wieder schlafen! Mein Leben findet durch den Aufenthalt in der Schön Klinik wieder statt! Die HNO Abteilung ist für mich das Beste was mir passieren konnte. Die Patienten wurden sehr verständlich über Tinnitus und Hyperakusis von der HNO Ärztin aufgeklärt.

Die weiteren Therapien (Burnout, Depression s.o.) bestanden aus vielen Bausteinen wie Gruppenpsychotherapie, Einzeltherapie, Achtsamkeit, Verhaltenstherapie, Bewegungstherapie, Kunsttherapie... Auch hier waren die Therapeutinnen und Therapeuten perfekt!
Ich habe hier viel gelernt und bin wieder im Leben angekommen. DANKE dafür!

Zur Klinik:
Pro: Professionalität aller Therapeuten, sensible und kompetente Ärzte, Menschlichkeit der Mitarbeiter, Behandlungsintensität, tolles Ambiente, perfektes Essen, Sauberkeit, Perfektes Bewegungs- Sportprogramm, alle Behandlungsschritte werden erklärt.
Die Unterbringung, Speiseraum und Essen haben gehobenen Hotelcharakter. Der "Hotelmanager" ist immer ansprechbar.

Kontra: Ich habe nichts gefunden!!

Vielen Dank von ganzem Herzen an alle Therapeutinnen und Therapeuten, Ärzte, und natürlich an alle Mitpatienten, welche einen großen Beitrag zu einem guten Aufenthalt geleistet haben. Auf diesem Wege alles Gute!

Sehr hohe Kompetenz; sehr engagierte Therapeuten und Ärzte

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr umfangreiche fachliche HNO Diagnostik
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, einseitige Ertaubung, Schwindel, depressive Verstimmung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war bis zum 03.08.2017 Patient in der Tinnitus Klinik.
Von der ersten Minute an eine sehr gute Betreuung.
Sehr engagierte Therapeuten, die untereinander sehr gut vernetzt sind.
Eine sehr gute Küche und ein insgesamt sehr ansprechendes Ambiente.
Ganz besonders möchte ich die HNO-Abteilung mit hoher Kompetenz, umfangreicher Diagnostik und einer sehr engagierten Ärztin,erwähnen.
Diese Ärztin nimmt sich sehr viel Zeit, erklärt Befunde verständlich und und hat für alles ein offenes Ohr.
Ich kann nur jedem diese Klinik empfehlen.

Ich hätte nie geglaubt dass es so etwas gibt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe noch nie so gute HNO- Behandlung erlebt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Behandlungskonzept)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das HNO Team, das Essen, Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Tinnitus/ Hyperakusis/ Phonophobie/Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dank meiner Behandlung in Bad Arolsen (Schön Klinik Hofgarten, Juli 2017) kann ich meinen Beruf als Konzert- und Opernsänger wieder ausüben, von dem ich schon glaubte, ihn aufgeben zu müssen! Als allererstes möchte ich die hervorragende Arbeit der ltd. HNO-Ärztin herausheben, die (selbst Tinnitus-Betroffene!) an Einfühlungsvermögen, persönlichen Einsatz, Fachkompetenz und Geduld alles in den Schatten stellt, was ich in meinem 15-jährigen Ärztemarathon erlebt habe. Was sie an Diagnosemöglichkeiten eingesetzt hat, aber auch die Gewissenhaftigkeit und Freundlichkeit bei der Behandlung hat mir die Augen dafür geöffnet, wie viel Stümperei selbst in sog."Tinnitus-Zentren" div. Großstädte vergleichsweise angeboten wird. Auch Dank der unersetzlich wertvollen fachlichen Informationssitzungen konnte ich bereits nach 3 Wochen meine massiven Ängste und Vermeidungshaltungen abbauen und eine gravierende Verbesserung feststellen. Angereist mit beidseitigem Tinnitus, Hyperakusis, Phonophobie mit Schwindelattacken und Burnout konnte ich nach 5 Wochen Behandlung erstmals ohne Ohrenstöpsel ein nahegelegenes Volksfest besuchen und sogar und wieder mit Spaß sogar in Fahrgeschäfte einsteigen!!!
Ich habe wieder Freude an meinen verloren geglaubten alten Hobbys und dem Kontakt mit Menschen.
Unbedingt lobenswert: Phantastische gutes Essen, ausgezeichnete Sauberkeit und freundliche Atmosphäre, auch unter den Patienten, mit denen zusammen ich mich fast tägl. über Aha-Erlebnisse freuen und austauschen konnte. Der Behandlungsplan war exakt und auch flexibel auf meine Bedürfnisse ausgerichtet, das Team war mit Freude bei der Arbeit und hat auch auf Kritik super reagiert. Die Zuzahlung von 65 €/Tag war besser investiert als jeder Urlaub und in 6 Wochen habe ich hier mehr gelernt über mich als in den 15 Jahren zuvor! Für den Komma der sich auf das Konzept einlässt, kann mir im gesamten Bundesgebiet keine bessere Adresse für HNO- Probleme vorstellen. Herzliche Grüße aus München!

HNO Betreuung top

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (HNO und Psychologischer Bereich ist top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle interdisziplinäre Zusammenarbeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehme Atmosphäre (keine typische Klinik) mit sehr engagiertem Personal. Ich habe mich sehr gut betreut (insbesondere im Bereich HNO durch die medizinische Leitung)gefühlt und mir wurde in dem 6-wöchigen Aufenthalt entscheidend geholfen. Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

Bei Tinnitus ein Volltreffer

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Personal z.T. überlastet)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Äußerst engagiertesTherapeutenteam
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Tinnitus/ Hyperakusis/ Phonophobie/ Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit der Entscheidung, mich mit meinen Tinnitus, Hyperakusis und Burnout hier behandeln zu lassen, bin ich bereits nach 5-wöchiger Behandlung wirklich sehr, sehr glücklich. Hätte ich geahnt, wie viel Verbesserung ich hier in so kurzer Zeit erreichen kann,dann hätte ich mich als Berufsmusiker nicht 15 Jahre lang mit diesen Beschwerden herumgeschleppt.
Nach relativ kurzer Wartezeit (Dank Eigenzuzahlung von 65€/Tag...) wurde ich sehr freundlich von Personal und Mitpatienten aufgenommen. Das Klima unter den Patienten habe ich als äußerst hilfreich, ja sogar freundschaftlich empfunden. Die herausragend freundliche und engagierte HNO-Ärztin (selbst Tinnitus-Betroffene) hat mit mir die volle Bandbreite diagnostischer Möglichkeiten ausgeschöpft, ich bekam gleich Tags darauf einen sorgfältig ausgearbeiteten Behandlungsplan, der je nach spontan auftretenden Bedürfnissen (Rückenschmerz) kurzfristig angepasst wurde.
Zum Thema Essen: Vor allem mittags sehr schmackhaft, qualitativ hochwertig und reichlich, die Auswahl vor allem für Zuzahler/ Privatpatienten sehr großzügig, das Abendessen bewusst schmal gehalten.Hygiene und Sauberkeit in dem modernen und freundlichen Gebäude("Hofgarten") halte ich für vorbildlich.
Das Therapeutenteam hat sich wirklich ins Zeug gelegt und durch sehr engagiertes Arbeiten auch gewisse Personalengpässe (hier wäre eventuell ein Umsteuern der Klinikleitung angebracht!) ausgeglichen. Die Teammitglieder waren auch für Kritik und Feedback sehr offen, eine persönliche Irritation mit einer Ärztin ließ sich im Zweiergespräch sofort aus der Welt schaffen. Schon nach drei Wochen konnte ich eine deutliche Erleichterung bei der Hyperakusis feststellen und bekam jede Menge Hilfe dabei, meinen Alltag, den Umgang mit mir und meiner Umwelt positiv umzugestalten. Kurz gesagt habe ich hier schon in den ersten drei Wochen mehr gelernt als in 15 Jahren zuvor. Wer hier offen und aktiv mitarbeitet, für den zahlen sich der zeitliche und finanzielle Aufwand voll aus!

Super HNO und psychosomatische Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
HNO-Abteilung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depressionen, Tinnitus, Hörminderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.06.2017 bis 26.07.2017 als Patientin in der Klinik.

Ich fühlte mich von Anfang an sehr gut betreut.
Die Leitung der HNO mit hoher Kompetenz, umfangreicher Diagnostik und sehr gut abgestimmte Behandlungen hat mir besonders gut geholfen.
Hierfür auch nochmals ein herzliches Dankeschön.

Auch die psychotherapeutische Behandlung hat mir sehr geholfen und verdient ein besonderes Lob.

Ich war mit Allem sehr zufrieden und kann diese Klinik, besonders die HNO-Abteilung, mit bestem Gewissen weiter empfehlen.

Klasse Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Co-Therapeuten, Ärtze, Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Persönlichkeitsstörung, Depression PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum 3.Mal in meinem Leben in einer Psychosomatischen Klinik. Aber solch eine allumfassende und liebevolle Betreuung ist mir noch nicht untergekommen.Sehr gründlich und ohne Vorurteile, und endlich hat sich auch jemand die Mühe gemacht, eine genaue Diagnostik einzuleiten. Sehr sehr angenehm.
Das Personal, gleich welcher Abteilung, bleibt immer freundlich und zuvorkommend. Besonders Frau Gysen und Frau Schun haben mir sehr geholfen. Auch Herr Middendorf hat sich viel Zeit für mich genommen.
Ich war 8 Wochen dort, (wurde mir ziemlich am Anfang schon empfohlen) und werde auch wieder dort hingehen, falls ich es brauchen sollte.Und ich habe hohe Ansprüche an so eine Klinik. Ich kann sie nur wärmstens weiterempfehlen.

fachlich und menschlich top

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
HNO Abteilung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni bis Mitte Juli dJ für 6 Wochen in der Klinik in Behandlung. Ich litt seit ca. einem halben Jahr unter einem durch Stress (und durch eine Hörminderung) hervorgerufenen dekompensierten Tinnitus mit den entsprechenden Begleiterscheinungen wie Schlaflosigkeit, Burnout und letztlich auch Arbeitsunfähigkeit. Nach einem etwas längerem Kampf mit der Krankenkassa in meinem Herkunftsland habe ich mich auf persönliche Empfehlung hin selbst in die Klinik eingewiesen. Die ersten Tage und Wochen waren zugegebenermaßen hart. Dies auch aufgrund der umfassenden Diagnostik insbesondere bei der zusätzlichen Thematik im HNO-Bereich. Letztlich aber, wenn man sich auf die Behandlungen einlässt, den Sinn dahinter erkennt und sich auch ein Stück weit vertrauensvoll fallen lässt, ging es bei mir stetig bergauf. Wer weiß, wie sehr man unter einem Tinnitus leiden kann, dem kann nur empfohlen werden, sich in diese Klinik zur Behandlung zu begeben. Meinen Tinnitus, der nach wie vor vorhanden ist, habe ich inzwischen kompensiert. Er stört mich tatsächlich so gut wie gar nicht mehr. Dies lag im Laufe meines Aufenthaltes an den beiden Hörgeräten die mir gratis zur Verfügung gestellt und die vom Hörgeräteakustiker äußerst professionell im ersten Anlauf eingestellt wurden, sowie insbesondere an den Ausführungen der leitenden Ärztin sowie den weiteren Therapeuten im Rahmen der Hörtherapien. Auch die sonstigen Therapien (Psychotherapie, Sport, Achtsamkeit, Aufenthalt unter Gleichgesinnten usw.) waren hilfreich. Ich danke allen Ärzten und Therapeuten und hoffe sehr, dass auch in Zukunft anderen Patienten mit dieser quälenden Symptomatik weiterhin in gleicher Qualität geholfen wird. Schöne Grüße aus Österreich.

Hervorragende Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlerteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinitus , Hörminderung , Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Mai bis Mitte Juli in der Klinik . Ich kann nur sagen ,schade das ich nicht schon viel früher diesen Schritt gemacht habe !. Ein hervorragendes Team insbesondere die HNO Arztin Frau T.
Durch Ihre Hilfe habe ich es geschafft meinen Tinitus und die Hörschwankungen zu akzeptieren.
Vielen Dank nochmal an das gesamte Team der HNO und den P-Therapeuten.

Weitere Bewertungen anzeigen...