Kath. Marienkrankenhaus Hamburg

Talkback
Foto - Kath. Marienkrankenhaus Hamburg

Alfredstraße 9
22087 Hamburg
Hamburg

271 von 394 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

398 Bewertungen

Sortierung
Filter

Aufenthalt auf Gyn 3, Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Zimmer, Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 16.01 mein erstes Kind im Marienkrankenhaus entbunden. Vor der Geburt lag ich bereits einige Tage auf der Gynäkologie Station, da ich einen vorzeitigen Blasensprung hatte. Ich bin während der gesamten Zeit wunderbar durch die Schwestern, Ärztinnen und Hebammen betreut worden. Auch wenn es im Krankenhaus natürlich nie wirklich schön ist, war mein Aufenthalt doch sehr angenehm.

Aufgrund von Komplikationen wurde aus der Einleitung leider ein Kaiserschnitt.

Nach der Entbindung musste mein Baby wegen Anpassungsschwierigkeiten einige Tage auf der Neo liegen. Das tolle Personal auf der Neo hat sich rührend um unser Kind gekümmert und mir so einige Last von den Schultern genommen. Auch das Team der Gyn 3 hat sich nach der Entbindung weiterhin sehr einfühlsam um mich gekümmert. Toll fand ich, dass mir direkt am Tag nach der Geburt eine Stillberaterin das Abpumpen erklärt hat, damit mein Baby, trotz des Aufenthalts auf der Neo, Muttermilch bekommen konnte.

Sollte ich noch einmal entbinden, würde ich immer wieder das Marienkrankenhaus wählen.

1 Kommentar

MKHH am 23.01.2023

Liebe Laura1232, ganz herzlichen Glückwunsch auch auf diesem Wege noch einmal zur Geburt Ihres Kindes :) Wir bedanken uns herzlich für Ihre Rückmeldung und freuen uns, dass Sie sich so gut bei uns aufgehoben gefühlt haben!

Viele Grüße aus dem Marienkrankenhaus

Unerträgliche Schmerzen nach Beckenbruch-OP

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Angenehmes Ambiente, gutes Essen, regelmäßige Routine-Untersuchungen wie Blutdruck, Blutbild, Langzeit-EKG, freundliche und hilfsbereite Pfleger und Schwestern
Kontra:
extrem starke Schmerzen vermutlich durch Affektion der Nervenwurzel S1 bei der OP wurden nicht ernst genommen
Krankheitsbild:
Beckenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hätte normalerweise 6 Sterne vergeben, weil Vieles sehr gut war und ich mich bis zur OP sehr wohl gefühlt habe:
Ich hatte ein schönes Einzelzimmer, die Pfleger und Schwestern waren überwiegend freundlich und hilfsbereit, es wurden alle Routine-Untersuchungen regelmäßig durchgeführt, das Essen war gut. Es gab sogar täglich ein veganes leckeres Gericht und eine große Auswahl für Frühstück und Abendessen!

Wäre da nur nicht der klitzekleine Umstand gewesen, dass ich nach der OP mit unerträglichen Nervenschmerzen auf der von dem Bruch NICHT betroffenen Seite aufgewacht bin und mich tagelang vor Schmerzen nicht bewegen konnte und wie ein Käfer auf dem Rücken lag. Das wurde aber von keinem Arzt ernst genommen. Man überprüfte nur kurz, ob manifeste Lähmungserscheinungen vorhanden waren. Und als das dem ersten Anschein nach nicht der Fall war, wurde sich nicht weiter gekümmert. (Dabei hatte und habe ich bereits eine Parese der Großzehe durch die Affektion des Ischias-Nerv.)
Nur durch einen Griff in die Trick-Kiste konnte ich die Ärzte dazu bewegen, am 4. Tag nach der OP ein MRT erstellen zu lassen, das dann eine Affektion der Nervenwurzel S1 durch das eingebrachte Schraubenmaterial ausdrücklich nicht ausschloss.
Es sollte daraufhin wohl eine erneute OP mit Revision des Schraubenmaterials stattfinden (ich wurde auf "nüchtern" gesetzt). Das wurde dann aber überraschend (vermutlich aus Kapazitätsgründen) abgesetzt und stattdessen ein CT erstellt, und mir wurde dann etwas von einem Hämatom erzählt, was die Ursache für die Schmerzen sei und sich in 2 - 3 Wochen auflösen würde. Von einem Hämatom war aber in keinem Bericht etwas zu lesen und die Schmerzen bestehen - nach anfänglicher Besserung - weiterhin nach fast 5 Wochen fort, wenn auch nicht mehr ganz so unerträglich wie am Anfang.
Ich kann verstehen, dass Fehler passieren. Aber ich hätte mir gewünscht, dass dann die Verantwortung dafür übernommen wird und man bemüht ist, den Fehler zu korrigieren.

1 Kommentar

MKHH am 23.01.2023

Sehr geehrte(r) Ruja789,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung an uns.
Wir möchten gemeinsam mit Ihnen Ihren Schilderungen nachgehen. Daher bitten wir Sie, unter [email protected] Kontakt zu uns aufzunehmen.
Danke.

Ihr Marienkrankenhaus

Erfahrung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wochenbettbetreuung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Geburt war sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Team im Kreißsaal
Kontra:
Umgang auf der Wochenbettstation
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 13.12.2022 in dieser Klinik mein erstes Kind zur Welt gebracht. Das Team im Kreißsaal war Top, besser hätte es nicht sein können! Ich habe mich während der Geburt sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Entbindung in dieser Klinik kann ich nur empfehlen, aber die Wochenbettstation nicht.
Die Wochenbettstation ist eine Katastrophe. Auf dieser Station ist keine klare Linie zu erkennen. Es finden keine Absprachen statt, jede Schicht sagt ein was anderes. Außerdem sind die Leute teilweise (nicht alle) sehr unfreundlich. Zum Beispiel wurde ich mehrfach angemeckert, weil ich geklingelt habe (kurz nach der Entbindung habe ich geklingelt, weil mein Kind geschrien hat und ich das mit dem Stillen nicht hinbekommen habe. Da kam eine sehr unfreundliche Person rein und meine ich soll nicht klingeln, sondern gefälligst schlafen). Fragen durfte man auch nicht allen stellen. Ich habe dann solche Antworten bekommen wie das können sie doch googeln. Das hat mich etwas schockiert.
Was ich auch nicht verstanden habe, dass Marienkrankenhaus bezeichnet sich selber als Still freundliches Krankenhaus, dies kann ich leider nicht bestätigen. Nach der Entbindung wurde meine kleine direkt angelegt, das war gut (hat mit Unterstützung der Hebamme auch funktioniert), aber auf der Wochenbettstation bekommt man, was das angeht, keine gute Unterstützung. Es hat halt nicht auf Anhieb geklappt, da wurde mir gesagt ich habe komische Brustwarzen, da geht das nicht....
Ende vom Lieb meine kleine ist total Saugverwirt und Stillen klappt gar nicht (ich habe keine komischen Brustwarzen, ich hätte nur etwas Unterstützung gebraucht)
Ich weiß, dass alle Krankenhäuser zu wenig Personal haben und dass deswegen einiges schwierig ist und meine Ansprüche sind auch eigentlich nicht hoch, aber ich finde ein freundlicher und respektvoller Umgang und ein wenig Unterstützung sollt man erwarten können.

Ps: das Essen ist nicht gut
(auch da waren meine Ansprüche nicht hoch, aber das Mittagessen konnte man nicht essen)

1 Kommentar

MKHH am 13.01.2023

Liebe Caro13.12.22,

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes und vielen Dank für die positive Rückmeldung zu unserem Team im Kreißsaal.

Was Ihre weiteren Schilderungen angeht, bieten wir Ihnen gern an, unter [email protected] mit uns in Verbindung zu treten, damit wir Ihrer Beschwerde detailliert nachgehen können. Bitte nennen Sie uns dabei auch Ihren Klarnamen und das Datum Ihres Aufenthaltes.

Vielen Dank und beste Grüße
Ihr Marienkrankenhaus

Traumgeburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin so glücklich, dass ich hier entbunden habe. Im Vorfelde habe ich einige Ärzte und Hebammen kennenlernen dürfen, da die Schwangerschaft nicht immer einfach und komplikationslos war. Alle Ärzte, Hebammen sowie Kinderkrankenschwestern sind einfach sehr einfühlsam und empathisch. Zu jeder Zeit und mit jedem Anliegen habe ich mich immer sehr gut betreut und aufgehoben gefühlt. Vor allem Frau Dr. Hoyme oder Dr. Heine sind wundervolle Ärzte.

Leider sind die Stationen mit Hebammen und / oder Krankenschwestern unterbesetzt. Zu jeder Zeit haben sich aber alle Zeit genommen und waren hilfsbereit und freundlich. Den Patienten gegenüber war die Unterbesetzung nicht zu spüren.
Ich möchte mich bei allen Ärzten, Hebammen, Kinderkrankenschwestern bedanken, ich hatte eine wundervolle Geburt und ich habe mich zu jeder Zeit wohl und gut betreut gefühlt. Das es auch umgesetzt wurde, dass wir an Tag 1 ein Familienzimmer bekommen habe, haben wir dem Engagement der Schwestern zu verdanken. Dass das ermöglicht wurde, hat mit mir viel Kraft gegeben und uns als kleine Familie eine unvergessliche Zeit ermöglicht.

Bitte bleibt alle so optimistisch und zugewandt, ihr seid ein wirklich tolles Team im Marienkrankenhaus. Ich hoffe sehr, dass sich die Personalsituation bald ändert und alle Angestellten einen normalen Job machen können.
Herr Lauterbach/ liebe Politiker, diese Jobs sind wichtig und brauchen ehrliche Aufmerksamkeit

1 Kommentar

MKHH am 02.01.2023

Liebe M.St.2,

auf diesem Wege wünschen wir noch einmal alles Gute zur Geburt und danken Ihnen gleichzeitig für Ihre positive Rückmeldung hierzu, die wir sehr gern an unser Team der Geburtshilfe weiterleiten.

Für Sie und Ihre Familie weiterhin alles alles Gute,
Ihr Marienkrankenhaus

Gute Klinik

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der ganze Ablauf sowie die OP Top
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
doppeltes Gangliom Handgelenk links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 28.11.22 an der Hand operiert worden. Von der Aufnahme bis zur OP lief alles super es gab keine Probleme.
Vielen Dank an das ganze Team.
Mit freundlichen Grüßen
Jörg Albers

Top

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin heute früh in die HNO Tagesklinik gefahren, weil ich eine kleine ambulante OP hatte. Ich sollte etwas Zeit mitbringen und es hat alles gut geklappt.
Ich möchte mich nochmal bei der OP Schwester für alles bedanken, sie war aussergewöhnlich lieb und mir sehr zugewandt, der Arzt war auch sehr angenehm, kein bißchen hektisch und ich habe mich sehr darüber gefreut!
VIELEN DANK AN DAS GESAMTE TEAM !!!
B.P.

1 Kommentar

MKHH am 14.11.2022

Liebe(r) B.P.12,

wir danken Ihnen herzlich für die positive Rückmeldung an unsere Klinik für HNO-Heilkunde und geben Ihr Lob sehr gern an die Kolleg*innen weiter.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute,

Ihr Marienkrankenhaus

Meine Hochachtung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschliche Zuwendung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Notfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Supergute Versorgung! Mein herzlicher Dank gilt allen Mitarbeitern der neurologischen Station, insbesondere der Intensiv Station Stroke Unit.
Was die freundlichen Mitarbeiter:innen dort leisten, ist an Einsatz und freundlicher Zuwendung nicht zu überbieten.
Mehrfach während einer Schicht eilten sie im Laufschritt über die Flure, behielten dennoch immer die Geduld und waren jederzeit für mich ansprechbar und liebevoll zugewandt.
Ein Krankenhaus, in dem der Patient noch als Mensch gesehen wird.
DANKE an alle!

1 Kommentar

MKHH am 25.10.2022

Liebe Ani30.08.,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung an unser Team der Neurologie, das wir sehr gern an die Kolleginnen und Kollegen weitergeben.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles alles Gute,
Ihr Marienkrankenhaus

Professionell und menschlich

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Menschen, die hier arbeiten, sind großartig.
Kontra:
Die Patientenzimmer sind baulich nicht optimal.
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in diesem Jahr viel Zeit im Marienkrankenhaus verbringen müssen und kann dieses Krankenhaus wirklich sehr empfehlen.Von den Ärzten über die Schwestern, von der Essensausgabe bis in die Ambulanz werden hier Werte und Professionalität gelebt. Besonders der Gyn 2 möchte ich - vom gesamten Pflegepersonal bis hin zum Chefarzt - Lob und großen Dank aussprechen.

Ich war ein Fall mit einigen Komplikationen, Notfallaufenthalten und Heilungsstörungen und: Ich fühlte mich hier jederzeit gut behandelt und als Mensch gesehen. Am Ende ist das Ergebnis trotz der ungeplanten Umwege top geworden. Ich bin davon überzeugt,dass es in einem anderen Krankenhaus nicht so gut ausgegangen wäre - auch im Vergleich mit anderen Patienten,die ich später in der Reha getroffen habe. Hier weiß man einfach, was man tut, und greift auf ein umfassendes Erfahrungswissen zurück.

Ich möchte erwähnen, dass es oft auch zu längeren Wartezeiten kam, dass das Personal hier manchmal sehr gestresst war und dass die Patientenzimmer nach heutigem Standard nicht optimal sind. Aber: Notfälle lassen sich nun einmal nicht planen. Ich selbst habe mich auch "zwischendrängeln" müssen und hier ist eben einfach die Geduld aller Patienten gefragt. Für die Räumlichkeiten kann das Personal nichts und ich drücke die Daumen, dass in absehbarer Zeit eine Sanierung angedacht ist. In seltenen Situationen bin ich in Konflikte geraten, jedoch: Es wurde immer eine konstruktive Lösung gefunden oder sich sogar entschuldigt, und das zeigt mir, dass ich als Patient auf Augenhöhe wahrgenommen werde und dass das Marienkrankenhaus offensichtlich eine gute Fehlerkultur für die Mitarbeitenden pflegt.

Alles in allem: Ich kann dieses Krankenhaus guten Gewissens und von ganzem Herzen empfehlen.

1 Kommentar

MKHH am 25.10.2022

Liebe Any_Kay,

haben Sie vielen herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung an unser gesamtes Team der Frauenklinik, die wir sehr gerne weiterleiten!

Danke auch für Ihre Offenheit sowie Ihre umfassenden Schilderungen.

Wir wünschen Ihnen an dieser Stelle nochmals alles Gute,
Ihr Marienkrankenhaus

Hervorragende Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hochkompetent- qualifizierte Ärzte, die ihren Patienten geduldig und verständlich die medizin. Maßnahmen erklären, freundlich- fürsorgliches Klinikpersonal mit Zeit für die Patienten, gute, zuverlässige Orga des Klinik- Alltags, (meist) recht schmackhafte Verpflegung- was klingt wie der Auszug aus einer dieser unrealistischen TV- Arztserien habe ich gerade über mehrere Tage (inkl. recht komplizierter Op.) in der HNO- Abteilung des Marienkrankenhauses tatsächlich erleben dürfen. Ich danke dem gesamten Team sehr herzlich für die hervorragende Betreuung und empfehle ihre Abteilung mit tiefer Überzeugung zu 100% weiter.

1 Kommentar

MKHH am 17.10.2022

Liebe/r corsica! Im Namen der Klinik für HNO-Heilkunde bedanken wir uns ganz herzlich für Ihr freundliches Feedback. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich im Marienkrankenhaus menschlich und medizinisch so gut aufgehoben gefühlt haben. Mit besten Grüßen und weiterhin guten Genesungswünschen!

Medizinisch top, aber 4-Bett-Zimmer mit Toilette und Dusche auf dem Gang

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeitende
Kontra:
Keine Privatsphäre im 4-Bett-Zimmer
Krankheitsbild:
HNO-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz Personalknappheit sind alle Mitarbeitenden sehr freundlich und zugewandt. Medizinisch alles bestens-darauf kommt es an.
Die 4-Bett-Zimmer stellen allerdings eine Herausforderung dar- wenn mit 4 frisch operierten Personen belegt. Toilette und Dusche auf dem Gang.
Das Essen ist leider vollkommen ungewürzt und macht keine Freude- nichts Frisches zu erhalten. WLAN funktioniert nicht .

1 Kommentar

MKHH am 29.08.2022

Sehr geehrte Blondedame,

wir danken Ihnen für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt bei uns in der Klinik für HNO-Heilkunde und geben Ihr Feedback sowie die Kritik an unsere Teams weiter.

Ihnen weiterhin alles Gute,
Ihr Marienkrankenhaus

Stunden- bis gantägige Wartezeiten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Katastrophales Zeitmanagement
Krankheitsbild:
Lungenmetastasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Katastrophales Organisations- und Zeitmanagement!!!

1 Kommentar

MKHH am 25.08.2022

Sehr geehrte*r ASSI22,

wir möchten Sie bitten, mit uns Kontakt aufzunehmen unter [email protected]
Andernfalls müssen wir Ihre Bewertung als einen anonymen Ausdruck persönlicher Enttäuschung betrachten und werden von weiteren Stellungnahmen absehen.

Mit besten Grüßen,
Ihr Marienkrankenhaus

Gut betreut im Krankenhaus

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Humor
Kontra:
Coronabedingte Besuchseinschränkungen
Krankheitsbild:
Lungenmetastasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf der Station Chirurgie 2 ist das ganze Team (von der Stationsschwester über die Pfleger und Krankenschwestern bis hin zu den Raumpflegekräften) freundlich, hilfsbereit, kompetent und durchweg gut gelaunt.
Die Kollegialtät untereinander wirkt unaufgesetzt unterstützend. Selbst unter Belastung bleiben die Schwestern gelassen und wissen, was zu tun ist. Ich habe mich hier sehr gut aufgehoben gefühlt.
Außerdem möchte ich mich bei dem jungen, fröhlichen Anästhesieteam bedanken, das mir die Vorbereitung auf die Operation mit Kompetenz und guter Laune versüßt hat.

1 Kommentar

MKHH am 27.06.2022

Sehr geehrte(r) Lumi18,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt und Ihrer Behandlung bei uns im Marienkrankenhaus. Wir geben Ihr Feedback und Lob mit Freude an unser Team der Chirurgie weiter.

Für Sie weiterhin alles Gute,
Ihr Marienkrankenhaus

Gute Erfahrung mit der Kardiologie

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathisch, aufmerksam
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Besuch ist schon über 2 Jahre her, aber meine Erfahrung war sehr gut. Ich wurde von meinem Kardiologen dorthin überwiesen. Bei mir wurde eine Kardio-MRT durchgeführt. Ich wurde verständlich vor der Untersuchung aufgeklärt und vor allem gingen Arzt und das Personal auf starkes Unwohlsein wegen Raumangst ein, da es bis dato das erste MRT war. Auch während der Untersuchung wurde ich gut im Auge behalten. Nach der Untersuchung erfolgte ein ausführliches Gespräch, wozu der Arzt sich soviel Zeit nahm, wie ich Fragen hatte (in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich aber sehr wichtig für Patienten).

1 Kommentar

MKHH am 08.06.2022

Liebe/r NoCici!

Wir freuen uns sehr über Ihr positives Feedback und geben es gern an die Kolleginnen und Kollegen in unserer Kardiologie weiter.

Mit besten Grüßen
Ihr Marienkrankenhaus

Unmenschlich, dieses Krankenhaus behandelt Labore und keine Menschen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche medizinische Behandlung, strepptokokken sind bei herzerkrankungen gefährlich und ich wurde von oben herab behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophal)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Veraltet das komplette Gebäude)
Pro:
Nein
Kontra:
Assistenzärztin hört nicht mal zu wenn man mit ihr spricht
Krankheitsbild:
Mitralinsuffizienz und seit 7 Wochen strepptokokken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo guten Tag
Ich bin am 03.06.'22 in das Marienkrankenhaus gefahren weil ich seit 7 Wochen Bakterien habe die antibiotisch behandelt werden müssen. Durch diese Bakterien habe ich eine Herzkrankheit bekommen und ich wurde nicht einmal richtig angesehen, geschweige das die Ärztin auf meine Herzgeschichte eingegangen ist. Ich habe geweint und dann hat diese emphatische Ärztin mich nach draußen komplimentiert, jeder nieder gelassene Arzt sagt das gehört in antibiotische Behandlung. So unfreundlich, so herab lassend zu Menschen sowas habe ich noch nie erfahren dürfen. Ich leide sehr unter dieser vermeintlichen guten Behandlung. Und ich weiß nicht wieso dieses Krankenhaus mit Menschlichkeit Werbung macht wenn diese Menschen da noch nicht mal höflich sind. Vielleicht habt ihr ja mehr Glück in diesem netten, freundlichen, zuvorkommenden Krankenhaus. Menschenunwürdig sage ich nur!

1 Kommentar

MKHH am 08.06.2022

Sehr geehrte BabsBabs!

Bitte nehmen Sie unter [email protected] direkt Kontakt mit uns auf, damit wir Ihren Schilderungen nachgehen können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Marienkrankenhaus

Zugewandte und medizinisch sehr kompetente Behandlung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Team auf der Gynäkologie 4 ist großartig.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Ergebnis wird von vielen medizinisch versierten Menschen als ausgesprochen gelungen angesehen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühlte mich sehr gut informiert.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Für das Gebäude können die dort arbeiten Menschen nichts.)
Pro:
Der Chefarzt und sein Team
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meinem Frauenarzt, der die Diagnose Mammakarzinom stellte, an die Klinik, vor allem an den Chefarzt verwiesen. Bei mir wurde dort eine beidseitige Mastektomie mit einem Wiederaufbau der Brust durchgeführt.
Der Erstkontakt am Telefon war bereits sehr freundlich und zugewandt. Es folgten Mammographie, MRT, mehrere Stanzbiopsien, das Gespräch über die OP, schließlich die OP und nun aktuell die Nachbehandlung.
Durchweg kann ich nur von positiven Begegnungen mit den dort arbeitenden Menschen berichten. Sei es das Serviceteam, die Schwestern und die Ärzte, allen vorweg der Chefarzt, waren (trotz Corona, Unterbesetzung, etc.) sehr bemüht und nahmen sich Zeit für Gespräche. Dies empfand ich als sehr unterstützend in der emotional und körperlich anstrengenden Zeit. Das operative Ergebnis ist wunderbar geworden und ich fühle mich auch jetzt in der Nachbehandlungsphase gut betreut.

1 Kommentar

MKHH am 16.05.2022

Liebe Julia273,

wir danken Ihnen für Ihr positives Feedback an dieser Stelle und geben dieses sehr gern an unser Team der Frauenklinik weiter!

Für Sie alles alles Gute,
Ihr Marienkrankenhaus

HNO Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegeteam sehr hilfsbereit und stets zur Stelle
Kontra:
Wartezeiten vor der Visite
Krankheitsbild:
Nasennebenhöhlen-OP, Polypen, Nasenscheidewandverkrümmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach zahlreichen Einzelterminen für notwendige Voruntersuchungen (EKG und Blutabnahme, ärztliche Untersuchung, Narkosegespräch etc.), die man allesamt selbst in der richtigen Reihenfolge zwischen die Arbeitszeiten basteln musste, wurde meine anstehende OP im örtlichen Krankenhaus 12 Std vorher auf bereits gepackten Sachen sitzend abgesagt.
Meine HNO-Ärztin vermittelte mich daraufhin an das Marienkrankenhaus, wo ich kurzfristig einen Termin bekam. Hier fanden alle Voruntersuchungen am selben Tag statt und 3 Tage später wurde bereits operiert.

Morgens wird man dann täglich zur Visite bestellt, wo es teilweise recht lange Wartezeiten gibt. Das ist mit Maske über der mit Schienen bzw. Tamponaden verstopften Nase, die zwischendurch nach so einer OP auch immer wieder läuft, recht unangenehm. Vielleicht gibt es hier oraganisatorische Verbesserungsmöglichkeiten. Ja, das fühlt sich schon etwas nach Massenabfertigung an, allerdings ist mir auch bewusst, dass es eine Auswirkung unserer schlechten Gesundheitspolitik ist und auch den Ärzten sowie Pflegekräften nicht gefällt. Danke Herr Spahn.

Die 4-Bett-Zimmer sind eher einfach ausgestattet, aber es ist alles vorhanden, was man braucht. WC und Dusche auf dem Flur. Für einige wohl ein Kritikpunkt, ich bin allerdings froh darüber vom dem Tagesgeschäft meiner Mitbewohner nichts mitzubekommen.

Die Pflegekräfte habe ich allesamt als sehr hilfsbereit, freundlich und stets zur Stelle erlebt, wenn jemand sie benötigte. Auch die Mahlzeiten empfand ich als sehr ausgewogen. Es fährt jemand mit einem mobilen Tresen die Zimmer ab und zum Frühstück und Abendessen kann man sich alles aus einem reichhaltigen Angebot zusammenstellen: verschiedene Sorten Wurst, Käse, Brotaufstriche, Obst, Desserts und zwar soviel, wie man braucht.

Die OP ist sehr gut gelungen, mein Geruchssinn kommt bereits nach kurzer Zeit langsam zurück. Ich gehe in ein Krankenhaus um gesund zu werden und das ist hier vollumfänglich gelungen. Vielen Dank.

1 Kommentar

MKHH am 12.05.2022

Liebe*r MKSH,

wir sagen herzlichen Dank für Ihr umfangreiches Feedback zur Behandlung in unserer Klinik für HNO-Heilkunden am Marienkrankenhaus und geben Ihr Lob an unser Team sehr gern weiter!
Danke für Ihre umfassende Schilderung, das hilft uns einerseits, uns weiterhin zu verbessern und bestärkt uns andererseits in der Kompetenz unserer Teams.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin gute Genesung,
Ihr Marienkrankenhaus

Ungeplanter Kaiserschnitt - trotzdem zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich frage mich zwar immer noch, ob die Einleitung wirklich notwendig war - aber es ist ja alles gut gegangen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal immer kompetent, freundlich, hilfsbereit trotz hoher Arbeitsbelastung
Kontra:
Teils lange Wartezeiten vor der Kreißsaalambulanz und Untersuchungen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 14.9.21 meine kleine Tochter per Kaiserschnitt 40+2 entbunden.
Ich wurde am 12.9., dem ET aufgenommen und eine Einleitung empfohlen, da die Maus etwas leicht war und nicht mehr von der Schwangerschaft profitieren würde. Diese Entscheidung hat mich etwas überrascht und aufgrund der Pandemie konnte ich mich hierzu mit meinem Mann nur telefonisch besprechen. Die Einleitung ist der einzige Punkt in meiner Geburtserfahrung im Marienkrankenhaus, die ich im Nachhinein als vielleicht nicht unbedingt notwendig erachte. Aber was soll man in so einer Situation als medizinischer Laie auch sagen.

Eingeleitet wurde zunächst mit einem Ballonkatheder und anschließend, da nichts passierte, mit einem Tampon. In der Nacht zum Dienstag setzten dann Wehen ein. Nach CTG-Überwachung wurde festgestellt, dass die Herztöne unserer Tochter während der Wehen heruntergingen, weshalb unter der Geburt weiterhin CTG, keine Schmerzmittel und regelmäßige Blutentnahme vom Köpfchen notwendig waren. Unter diesen Bedingungen haben wir uns für einen Kaiserschnitt entschieden. Am Dienstagmorgen war die Kleine dann da.
Auch wenn ich gern eine natürliche Geburt gehabt hätte, bin ich mit dem Kaiserschnitt sehr zufrieden, alles hat super geklappt und ist perfekt verheilt.

Personal, Zimmer, Essen, alles war prima. Besonders die Stillfreundlichkeit möchte ich hervorheben: Stillfreundliches Zufüttern zu Beginn, die Möglichkeit zum regelmäßigen Abpumpen, sogar eine kurze Stillberatung gab es.

Mitte September 2021 war richtig viel los in der Klinik, das habe ich jedoch nicht bemerkt. Schwestern und Hebammen waren immer hilfsbereit und kompetent für mich unsichere Erst-Mama mit 1.000 Fragen. Auch bei den leider pandemiebedingt sehr kurzen Besuchszeitfenstern für den Papa hat man ein Auge zugedrückt. ????
Ich kann die Klinik weiterempfehlen.

1 Kommentar

MKHH am 22.04.2022

Liebe Jana208,

wir bedanken uns herzlich für Ihre schöne Rückmeldung, die wir gern an die Kolleg*innen in der Geburtshilfe weiterleiten.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Marienkrankenhaus

Pflegekräfte und Patientenbetreuung in der Abteilung Chirurgie 3

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Informationen nur auf wiederholte Nachfrage)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Mindeststandards erfüllt)
Pro:
Ärztliche Kompetenz und medizinische Versorgung
Kontra:
Chirurgie 3: Pflegekräfte und Patientenbetreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies betrifft nur die Abteilung Chirurgie 3:

Der Umgang mit mir als Patient war teilweise sehr herabwürdigend und ohne jegliche Empathie. Ich sollte z.B. zwei Tage nach der OP, obwohl es mir sehr schlecht ging und ich starke Schmerzen hatte, u.a. schon mein Essen selbst holen, zur Untersuchung laufen etc. Die Pflegekräfte waren sehr unhöflich und unfreundlich, verbale Schikanen an der Tagesordnung, speziell von einigen weiblichen Pflegekräften ausgehend.
Trotz meines Verständnisses für den Pflegenotstand im Allgemeinen, ist es absolut untragbar, dass die Frustration am Patienten ausgelassen wird. Solche Personen haben im Bereich Pflege und Patientenumgang nichts verloren.

1 Kommentar

MKHH am 20.04.2022

Sehr geehrte*r Astrium,

wir möchten Sie bitten, direkt Kontakt mit uns aufzunehmen unter [email protected], damit wir Ihren Schilderungen gemeinsam nachgehen können.

Danke und beste Grüße
Ihr Marienkrankenhaus

Prostataarterienembolisation beidseitig

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (bis auf die Aufnahme lief alles bestens)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Erläuterung jedes Schrittes durch den behandelnden Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Personal, gute Erläuterung des Eingriffes
Kontra:
sehr lange Wartezeiten bei Erstaufnahme
Krankheitsbild:
Blasenentleerungsstörung, vergrößerte Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme ist der einzige Kritikpunkt. Hier muss unbedingt nachgebessert werden. Ich war von 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr für drei Untersuchungen und das Gespräch mit der Aufnahmeärztin beschäftigt. Die Untersuchungen waren in wenigen Minuten erledigt. Der Rest war sinnloses Warten auf das Arztgespräch. Das könnte wesentlich besser organisiert werden.

Die eigentliche Aufnahme zwei Tage später ging ruckzuck. Ich wurde gegen 07:30 Uhr freundlich empfangen, aufs Zimmer gebracht und für den Eingriff vorbereitet. 10:00 Uh wurde der Blasenkatheder gelegt, 12:30 Uhr ging es zur Vorbereitung in den OP. Die Prostata wurde beidseitig embolisiert. Insgesamt wurden dafür zwei Stunden benötigt. Der Eingriff wurde mir sehr gut erläutert. Auch zwischendurch wurde mir immer wieder mitgeteilt, was gerade durchgeführt wurde. Von der ganzen Behandlung spürte ich nichts. Nur die jeweilige Einspritzung des Kontrastmittels äußerte sich in Druckschmerzen in den Beckenknochen.
Nach 2 Stunden war alles erfolgreich abgeschlossen. Mit einem Druckverband für die nächsten drei Stunden ging es zurück auf Station.
Die Ärzte, Pfleger und Schwestern auf der urologischen Station waren sehr nett und zuvorkommend. Ich fühlte mich gut aufgehoben.
Am Tag nach dem Eingriff kam die Ärztin, welche den Eingriff bei mir durchführte noch einmal vorbei und erkundigte sich nach meinem Befinden. Auch am nächsten Tag kurz vor der Entlassung schaute sie noch einmal vorbei. Das war sehr vertrauensfördernd.
Am Tag der Entlassung wurde der Katheder entfernt und per Ultraschall die Blase und Nieren überprüft. Anschließend erhielt ich meine Papiere und wurde entlassen.

2 Kommentare

MKHH am 05.04.2022

Lieber JörgR,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung und Ihr (überwiegend) positives Feedback. Dies geben wir gern an die Kolleg*innen weiter. Sie helfen uns mit Ihrer Bewertung, uns zum Wohle unserer Patient*innen zu verbessern. Dafür herzlichen Dank.

Alles Gute für Sie,
Ihr Marienkrankenhaus

  • Alle Kommentare anzeigen

myome

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Myome Entfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach langer Gesundheitlicher Probleme möchte ich ihnen kurz berichten,wie ich zu meiner Genesung gekommen bin: durch starke anhaltende unterleib schmerzen wurde mir 5 große Myome attestiert. Nach langer hilfloser suche ein Arzt zu finden der die GB nicht entfernt war fast hoffnungslos. Dank einer Recherche bin ich dann an Chefarzt A. F. Abdel-Kawi in kath. Marienkrankenhaus in HH getroffen. Der mir die OP ohne GB Entfernung und ohne Bauchschnitt ermöglichte.Ich kann nur ausdrücklich die katholische Krankenhaus in Hamburg und den Chefarzt A.F.Abdel-Kawi empfehlen. Eine sehr freundliche und professionelles Team.
Ich bin sehr froh, dort behandelt worden zu sein. vielen Dank!

1 Kommentar

MKHH am 28.03.2022

Liebe Meliha274,

wir danken Ihnen sehr für Ihre Rückmeldung zu unserer Gynäkologie. Ihr Lob geben wir sehr gern an die Kolleginnen und Kollegen weiter.

Alles Gute für Sie weiterhin,
Ihr Marienkrankenhaus

Perfekter Professor

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wunderbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste Behandlung in der HNO-Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
bösartiger Tumor im Unterkieferbereich
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin auf Empfehlung in die HNO-Abteilung gegangen und habe mich nach einer Minute der Besprechung in den Händen des Professors sehr wohl gefühlt. Die Operation ist absolut perfekt gelaufen ebenso wie die Nachsorge.
Ich kann mir keinen besseren Ort für eine HNO-Opereation vorstellen und spreche meinen tiefen Dank aus. Vielen Dank für alles, Ihr Kriminalbeamter a.D.

1 Kommentar

MKHH am 23.03.2022

Lieber WübbenhorstG,

wir freuen uns sehr, dass Sie die Behandlung und Ihren Aufenthalt im Marienkrankenhaus so positiv erlebt haben.

Das Lob geben wir natürlich auch gern an Prof. Münscher und seine Abteilung weiter :)

Mit besten Grüßen
Ihr Team im Marienkrankenhaus

Super Ärzte und immer freundliche Schwestern

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Mutter lag lange Zeit auf der Geriatrie, sie wurde sehr gut versorgt. Die Schwestern und Ärzte waren immer sehr hilfsbereit und sehr freundlich. Auch wurden wir am Telefon immer sehr nett und freundlich über den Zustand unserer Mutter aufgeklärt. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich. Wir würden unsere Mutter jederzeit wieder dort behandeln lassen.

1 Kommentar

MKHH am 10.03.2022

Liebe MarionB.2,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre schöne Rückmeldung und wünschen Ihnen, Ihrer Familie und natürlich Ihrer Mutter weiterhin alles Liebe und Gute!

Mit besten Grüßen
Ihr Marienkrankenhaus

Geht gar nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Terminierung
Krankheitsbild:
Bandscheibenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Problem: Wirbelsäule
Ich hatte einen Termin um 11:30Uhr und um 9:30 ruft man mich an! Termin abgesagt, der Arzt meint ich wäre dort falsch?! Ich solle doch lieber ins UKE, nein Danke!
Im Weiterschieben sind die HH Ärzte jedenfalls ganz große Spitze!!! Auch hier gerne noch einmal, es geht NICHT um die Syringomyelie die wurde bereits abgeklärt in Magdeburg. Bandscheibenvorwölbungen/Vorfälle, Nervenkontakte, Bandscheibenprothese, massive Probleme mit der HWS usw.
Alle Vorbereitungen wie Hund unterbringen, Abholung/Hinbringen organisiert, Schnelltest gestern extra gemacht! Hey Leute was soll son Blödsinn, 2 St vor Termin Absagen, echt jetzt......
Für mich sind solche Termine einerseits Hoffnung andererseits enorm anstrengend eben weil ich sehr Eingeschränkt bin.
Kann euch nicht bei Termin vergabe einfallen?
Schulnote 6 mit -

Meine Tochter ist schon bei euch mit bakterieller Miningitis zur Welt gekommen, Blutende Kopfwunde von einer Elektrode am Kindskopf im Mutterleib!
Warum sollte sich auch etwas verbessert haben in einer Klinik.....

2 Kommentare

MKHH am 03.03.2022

Sehr geehrte*r M.D.67,

wir danken Ihnen für Ihre Rückmeldung und möchten Sie bitten, einmal direkt Kontakt mit uns aufzunehmen unter [email protected], um Ihren Schilderungen gemeinsam nachgehen zu können.
Danke.

Ihr Marienkrankenhaus

  • Alle Kommentare anzeigen

DR. ZEILE Radiologie

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles war positiv
Kontra:
es gibt nichts negatives zu berichten
Krankheitsbild:
Shuntarm wurde immer dicker
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. ZEILE von der Radiologie sowie seine Mitarbeiter/innen und das Anmeldungspersonal z.B. Frau Preugschat - Frau Morgenstern, sind für mich, das aller aller Beste was ich bis dato kennen gelernt habe. Ihre Professionalitat, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft sind einmalig.
Dr. Zeile hat meinen r. Shuntarm gerettet indem er
eine Stentimplanttion vorgenommen hat.
Das A K B konnte mir nicht weiterhelfen und Dr.med. Robert Shahverdyan Leiter der Suntabteilung hat mir DR. ZEILE empfohlen.
Dasa Marienkrnakenhaus ist, für mich, die NR 1 in Hamburg

1 Kommentar

MKHH am 25.02.2022

Liebe/r IKALA21!

Wir bedanken uns herzlichen für Ihren sehr persönlichen und positiven Kommentar. Ihre freundliche Rückmeldung leiten wir natürlich auch gern an die Kolleginnen und Kollegen in der Radiologie weiter.

Mit besten Grüßen
Ihr Marienkrankenhaus

Wir könnten dankbarer nicht sein!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Intensive Begleitung, positive Unterstützung, Kompetenz
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Saugglockengeburt mit Einleitung und Dammschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben im Februar 2022 in der Geburtshilfe des Marienhospitals glücklich entbunden. Von der Anmeldung bis zur Nachsorge hat uns das Team aus Hebammen, Schwestern und Ärztinnen rund um die Uhr durch die erste Geburt kompetent und aufopferungsvoll geleitet. Die Unterstützung, die wir erfahren haben war und ist einfach phänomenal. Wir können uns aufrichtig bei dem gesamten Krankenhauspersonal von Herzen bedanken.

1 Kommentar

MKHH am 23.02.2022

Liebe Ines_wue,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre schöne Rückmeldung und wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Liebe und Gute!

Mit besten Grüßen
Ihr Marienkrankenhaus

Schlechtes Management auf der HNO-Station

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Keine Terminabstimmungen und lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Starke Schwerhörigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich begab mich am 16.02.2022 in die Notaufnahme wegen starker Schwerhörigkeit und musste ca. 4,5 Stunden dort verbringen. Man empfahl mir am nächsten Tag in der Tagesklinik eine Spritze direkt ins Ohr injizieren zu lassen. Dieses tat ich und musste trotz Termin um 08:30 Uhr, bis um 13:30 auf der Station verbringen. Auf meine Frage nach einem Termin am folgenden Tag für die 2. Spritze, bekam ich zur Antwort: Wir melden uns heute Nachmittag bei Ihnen. Das ist leider nicht geschehen und ich hing somit völlig in der Luft und bekam nach 16 Uhr keinen Verantwortlichen mehr an die Strippe. Nun muss ich am 18.02. früh aufstehen und telefonisch einen Termin erbetteln. Das war nicht nur für mich ärgerlich, sondern schlechtes Klinik Management. Leider nicht zu empfehlen.

1 Kommentar

MKHH am 18.02.2022

Liebe*r hrubesch1983,
Wir danken Ihnen für Ihre Rückmeldung und bitten Sie, sich mit uns unter [email protected] in Verbindung zu setzten, damit wir Ihren Schilderungen gemeinsam nachgehen können. Vielen Dank,
Ihr Marienkrankenhaus

Im Marienkrankenhaus mit Covid infiziert!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Als Geimpfte mit Corona angesteckt und verstorben.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Fragen wurden alle beantwortet, aber schwere Erreichbarkeit der Ärzte.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Schmerzmittel-Allergie nicht berücksichtigt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Informationsverlust durch analoge Patientenakten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Menschlichkeit mancher Krankenhaus-MItarbeiter
Kontra:
Die mangelnde Organisation und fehlende Digitalisierung des Krankenhauses.
Krankheitsbild:
Nierenentzündung, Blutvergiftung, Covid ... mit Komplikationen: Herzinfarkt, Magenbluten.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde dort mit Corona infiziert und verstarb am 26.12.2021. Sie war 2x dort: Anfang November, dann ab 1. Dezember. Zuletzt auf der Intensiv – bei erneutem Magenbluten und corona-bedingt schlechter werdenden Blutgaswerten.

Viele Dinge hätten besser laufen müssen. Die mangelhafte Digitalisierung hatte wenig mit Corona zu tun, das war systembedingt.

Mehrmals wurden wir nach dem aktuellen Medikationsplan gefragt. Mindestens 2x erhielt sie nicht die vom Hausarzt verordnete Medikamente (ich konnte es kontrollieren). Frisch am Magen operiert, sollte sie auf der Med3 ganz normale Kost erhalten. Am 16.12. wurde sie von der Überwachungsstation dorthin verlegt, am Folgetag bekam mein Vater einen Anruf: Sie möchten seine Frau sprechen, die sei doch gestern entlassen worden (!!!). Am 13.12. telefonierte ich mit der Intensiv und teilte mit, dass sie hochallergisch auf 20 Schmerzmittel reagiere – der Grund fürs heftige Magenbluten. Durch ihre Demenz wusste sie ihre Allergie nicht mitzuteilen. Anstatt neu zu testen, wurden wir aufgefordert, den Allergie-Pass beizubringen, einen aus den 1980ziger Jahren! Auf der Intensiv wusste man am 24.12. wieder nicht, dass sie auf Schmerzmittel reagiert. Unfassbar dieser Informationsverlust. Sie wurde am 23. nicht erneut am Magen geröngt, weil die auf der Radiologie "momentan Corona-Patienten nicht so gerne haben."

Am Bett lagen Nachmittags noch das Spritzmaterial der Insulingabe morgens. Insgesamt schienen mir Pfleger und Krankenschwestern NICHT überlastet zu sein. Bedenklich: Corona-Infizierte und Nicht-Infizierte lagen auf der gleichen Station. Geimpfte Mitarbeiter wurden nur 3x wöchentlich getestet (!!!) Warum nicht täglich? Sie war positiv seit 19.12. Aufs Gesundheitsamt zu verweisen, dass die die Kontaktnachverfolgung hätten angehen müssen, ist mehr als schwach. Mein Vater wurde erst informiert, als er am 20. sie besuchen wollte. In der Zwischenzeit hätte ich 8 Personen infizieren können seit dem letzten Besuch vom 18.

1 Kommentar

MKHH am 15.02.2022

Sehr geehrte/r Einsender/in,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Derartige Hinweise nehmen wir sehr ernst, da wir immer darum bemüht sind, unsere Strukturen und Prozesse im Sinne unserer Patienten und ihrer Angehörigen zu verbessern. Wir haben daher die von Ihnen möglicherweise auch auf anderen Wegen schon geschilderten Ereignisse bereits dazu genutzt, dort wo möglich und nötig, Verbesserungsmaßnahmen herbeizuführen.

Ihr Marienkrankenhaus

gute Klinik !

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwester
Kontra:
nicht wirklich, ist ja Krankenhaus und kein Spa, alles war ok
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik empfehlen. Die Geburt war schwer, die Ärzte und Hebammen haben sich aber über mich Gut gekümmert und alles gut aufgeklärt.

Die Schwester sind wirklich super lieb und hilfreich!

Das essen ist auch jeden Fall in Ordnung und kann man sich nicht beschweren , keiner kriegt hier Hunger .

Die Zimmer sind etwas klein , aber ok , hat alles gepasst ist ja kein Wellness Zentrum.

Vater dürfte bei der Geburt sein (ein Test ist nötig, nachtsüber kann man vor Ort machen). Die Besuchzeiten aufgrund der Corona ändern sich , bei uns war es 9-17 (eine Person , Test nötig)

1 Kommentar

MKHH am 10.02.2022

Hallo Monika892, vielen Dank für Ihre freundliche und schöne Rückmeldung! Wir gratulieren zur Geburt Ihres Kindes und freuen uns, dass Sie sich so gut bei uns aufgehoben gefühlt haben :)

Alles top

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle nett, keine Wartezeit
Kontra:
Fließbandarbeit
Krankheitsbild:
Bauchschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur ambulanten Magenspiegelung in der Klinik. Alle Mitarbeiter waren sehr nett, ich würde es jedem weiterempfehlen. Wirklich super Arbeit was ihr da täglich leistet in der Corona Zeit.

1 Kommentar

MKHH am 02.02.2022

Liebe*r Vero52,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zur Behandlung bei uns im Marienkrankenhaus. Wir geben Ihr Lob sehr gern an das Team unserer Gastroenterologie weiter. Für Sie alles Gute,

Ihr Marienkrankenhaus

Falls nötig komme ich gern wieder

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Rundumbetreung sehr gut
Kontra:
Zimmerzustand und Ausstattung etwas gewöhnungsbedürftig
Krankheitsbild:
Neurophatie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ungemein sorgfältige und ausführliche diagnostik und Informationen. Der Patient wird ernst genommen. Freundliches und mehrheitlich zugewandt Pflegepersonal. Ordentliche und ausreichende Verpflegung.

1 Kommentar

MKHH am 20.01.2022

Liebe/r HVR3! Vielen Dank für diese schöne Rückmeldung, die wir gern an die Kolleginnen und Kollegen in unserer Neurologischen Klinik weitergeben :) Weiterhin alles Gute und viele Grüße!

Als Patient ein Mensch unter Menschen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zugewandt und kompetent, kaum Wartezeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastritis - Darmkrebsvorsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war kürzlich 2 × in der Gastrologie des Marien-Krankenhauses zu einer Magen- bzw. Darmspiegelung gewesen und kann nur sagen, daß die Art und Weise, wie man dort als Patient, aber auch als Mensch wahr genommen wird, einfach nur als herausragend zu bezeichnen ist.
Es beginnt schon gleich bei der Terminvergabe und endet erst, wenn man das Haus wieder verlässt. Alle Mitarbeiter sind zugewandt, nicht hektisch und beantworten evtl. Fragen geduldig und verständlich.
Ich würde mich jederzeit wieder gerne in der Gastrologie des Marien-Krankenhauses Hamburg untersuchen lassen, da ich auch keinerlei Zweifel an der Kompetenz des Teams, dort im Untergeschoss, hege.
Fünf Sterne von fünf!

1 Kommentar

MKHH am 14.01.2022

Liebe/r Olf! Ganz herzlichen Dank für diese schöne Rückmeldung, über die wir uns sehr freuen und die wir gern an die Kolleginnen und Kollegen in unserer Gastroenterologie weitergeben :) Weiterhin alles Gute und viele Grüße!

Tolle Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Frau Dr.Krapp
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung mit Covid
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 07.01.2022 meine Tochter zur Welt gebracht.
Es war eine Risikoschwangerschaft auf Grund von Diabetes Typ 1.
Nach einem positivem PCR-Test, war die Katastrophe perfekt.
Alle Mitarbeiter*innen haben sich wirklich lieb und verständnisvoll um mich gekümmert.
Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt alleine gelassen gefühlt.
Die Geburt wurde 38+2 eingeleitet.Nach 23 Stunden war die Kleine spontan da.
Mein Mann konnte wegen der Covid-Infektion nicht bei der Geburt dabei sein und ich war sehr dankbar, dass Frau Dr.Krapp da war und mir die beste Unterstützung gegeben hat.
Ohne sie, hätte ich die Geburt nicht so gut durchgestanden.
Sie hatte sehr viel Geduld mit mir :-).
Vielen Dank dafür!

Ich würde immer wieder im Marienkrankenhaus entbinden.

1 Kommentar

MKHH am 13.01.2022

Liebe IsabellaBentien!

Wir freuen uns sehr, dass Sie die Geburt Ihres Kindes trotz der anspruchsvollen Umstände so positiv erlebt haben. Sehr gern geben wir Ihr Lob an die Kolleginnen und Kollegen in unserer Geburtshilfe weiter und wünschen Ihnen und Ihrer Familie weiterhin alles Liebe und Gute :)

Mit besten Grüßen
Ihr Marienkrankenhaus

Nicht nochmal, wenn ich es vermeiden kann

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
OP-Bereich, hier wird einem Angst weggenommen
Kontra:
Personal auf Station oft schlecht gelaunt, zu viele Betten auf einem Zimmer (4), Gemeinschaftstoilette und Dusche, Essen !
Krankheitsbild:
Septumdeviation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP-Bereich ist ganz toll, Super Anästhesistin!
Aber dann: Auf der Station, mehrere Umzüge, 3-4 Betten in einem Kleinen Zimmer, Gemeinschaftsbad und Toilette auf dem Flur, das Personal ist schwankend freundlich: Meisten hatte man aber eher den Eindruck, schlechte Stimmung unter Kolleg: innen, überforderte, kurzangebundene Schwestern, teilweise nur eine Schwester für die gesamte Station, die war dann entsprechend genervt und nervig. Schmerzmittel bekommen was nicht einfach am Anfang, Kaum Aufklärung. eher Vorwürfe oder Relativierung. . Aber die Ärzte/Ärztinnen sind in Ordnung (nicht besonders freundlich aber schnell) und einige wenige Schwestern auch. Nachts unterhielten sich die Schwestern teilweise laut im Flur.. Keine nächtlichen Check-up Besuche auf den Zimmern durch das Personal.
Für mich nie mehr Marienkrankenhaus, wenn ich es vermeiden kann. Ich war am Ende sehr müde und froh nach Hause zu gehen! Insgesamt stressig und unruhig!

F.

Bestmögliche Betreuung nach traumatischer Geburts-OP

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganz tolles Personal, super Betreuung, schöne Räumlichkeiten
Kontra:
Ggf das Essen ;)
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt, akutes Nierenversagen, massiver Blutverlust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 13.9. habe ich meinen 2. Sohn per geplanten Längskaiserschnitt im Marienkrankenhaus zur Welt gebracht. Es sah auch erst so aus, als ob die OP gut verlaufen sei. Es konnte sogar noch ein riesen Myom mit entfernt werden. Ich war bei Bewusstsein, mein Mann konnte dabei sein, mein Sohn kam gesund und reif zur Welt, wir hatten ein sehr freundliches, kompetentes und patientenzugewandtes OP Team um uns. Also alles wunderbar. Ein, zwei Stunden nach der Geburt war meine Gebärmutter aber leider mit Blutvollgelaufen und eine Not-Op nötig. Lange Strapazen kurz gefasst: es folgten ca 2 Wochen intensivstation, dann gyn, dann wegen heftiger Atemnot und Lungenentzündung wieder intensiv dann noch einige Wochen gyn 4 und dialysen. Ich bin erst nach fast zwei Monaten nach Hause gekommen und auch immer noch dialyaepflichtig.
In all der Zeit bin ich bestmöglich und unfassbar liebevoll betreut und begleitet worden!
Auf diesem weg nochmal ein ganz ganz großes Dankeschön an die Mitarbeiter der operativen Intensiv und der Gyn 4!!! Ärzt/innen, Pflegende, Schwestern, Essenspersonal, Reinigungskräfte und und und, alle waren sehr nett und immer hilfsbereit. Es war so beeindruckend, dass trotz voller Stationen sich alle Ärzte und Ärztinnen Zeit nahmen, einfühlsam waren und viel erklärt haben. Die Schwestern und das Pflegepersonal auf beiden Stationen ist herausragend! Trotz Stress und unterbesetzung haben sie sich liebevoll und ganz toll um mich gekümmert, hatten auch immer ein offenes Ohr. Die Menschlichkeit und die familiäre Atmosphäre sind wirklich einzigartig. Nur so konnte ich diese schwere Zeit über stehen. Danke für Ihren großartigen Einsatz! Auch die Kommunikation zwischen den verschiedenen Stationen läuft reibungslos. Dank des unglaublichen persönlichen Einsatzes einzelner Schwestern konnte mein Sohn so viel wie irgend möglich bei mir sein. Tausend dank dafür. Ich kann das KH nur empfehlen und würde immer wieder dorthin.

1 Kommentar

MKHH am 15.12.2021

Liebe SvCh,

vorerst noch einmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes bei uns im Marienkrankenhaus.
Wir danken Ihnen für Ihr ausführliches Feedback und die überaus lobenden Worte an unsere Kolleg*innen der verschiedenen Teams, die wir intern sehr gern weitergeben. Herzlichen Dank!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Liebe für die kommende Zeit - zusammen,
Ihr Marienkrankenhaus

Top Adresse

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hochkompetent und empathisch
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Hysterektomie+Omentektomie wg. eines Eierstocktumors
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann wirklich nur Positives berichten und die gynäkologische Abteilung unter der Leitung von Dr. Abdel-Kawi unbedingt empfehlen. Dr. Abdel-Kawi ist ein herausragender Operateur, der eine hohe fachliche Kompetenz hat und auch auf dem Gebiet der minimal-invasiven Chirurgie die höchste zertifizierte Qualifikation vorweisen kann. Das hatte jedenfalls meine Recherche ergeben. - Ich hatte einen ovariellen Borderline-Tumor, dessen path. Befund eine weitere OP erforderlich machte. Hierbei sollte mir die Gebärmutter samt Bauchnetz entfernt werden. Ursprünglich wurde dafür von anderer Stelle eine OP mit Längsbauchschnitt empfohlen, die ich wohl nicht so schnell weggesteckt hätte. Stattdessen riet mir Dr. Abdel-Kawi zu einer minimal-invasiven OP, sodass ich die Klinik nach 3 1/2 Tagen völlig beschwerdefrei verlassen konnte. Die Schnitte hinterließen minimale Spuren, sind schnell verheilt und nach 20 Tagen kaum noch sichtbar. Was für eine grandiose Alternative! Besonders erwähnenswert ist es, dass Dr. Abdel-Kawi nicht nur fachlich eine Koryphäe ist. Er ist ein überaus netter und empathischer Arzt, der sich an die Seite seiner Patienten stellt und sie nicht mit ihrem Schicksal alleine lässt. Seine menschliche Zuwendung und sein kommunikatives Geschick nehmen Ängste und schaffen Vertrauen. Er nimmt sich Zeit und lässt keine Bedenken oder Fragen offen. Befunde wurden bei Vorlage sofort von ihm persönlich mitgeteilt, sodass die belastende Wartezeit relativ kurz war. Ich habe noch nie zuvor einen so engagierten Arzt erlebt. Diese freundliche und zugewandte Art ist übrigens bei allen Mitarbeitern der Klinik spürbar gewesen, mit denen ich zu tun hatte. Ich danke Ihnen sehr! Sie leisten viel mehr, als man erwarten würde!

1 Kommentar

MKHH am 13.12.2021

Liebe Ronneby007,
haben Sie ganz vielen Dank für Ihr überaus positives Feedback zu unserer Gynäkologie im Marienkrankenhaus. Das Lob geben wir gern an die Kolleg*innen weiter!
Für Sie weiterhin alles Gute,
Ihr Marienkrankenhaus

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter der station
Kontra:
Kreißsaal
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe auch mein 2 kind hier auf die welt gebracht, nachdem ich beim ersten gute Erfahrungen gemacht habe..
LEIDER war die 2 geburt total schrecklich.. die unfreundliche O. Ärztin meinte zu mir ich solle mich nicht so anstellen ist schließlich mein 2 kind. Ganz traurig dass einer werdenden mutter so dämliche dinge gesagt werden während sie gebärt!

Die station war hingegen wirklich super, alle waren freundlich und super hilfsbereit.

Jedoch rate ich meinen freunden und bekannten ab dort zu gebären weil eknige frauen die mit mir auf der station waren ebenfalls schreckliche Erfahrungen mit der Oberärztin gemacht haben....

1 Kommentar

MKHH am 13.12.2021

Liebe Melly92,

zunächst einmal auch auf diesem Wege alles Gute zur Geburt Ihres Kindes.

Um Ihren Schilderungen gemeinsam nachgehen zu können, bitten wir Sie, sich unter [email protected] mit uns in Verbindung zu setzen.

Herzlichen Dank und beste Grüße,
Ihr Marienkrankenhaus

Laser OP der Prostata

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP ist gut verlaufen
Kontra:
Ergebnis ist unbefriedigend
Krankheitsbild:
Gutartige Prostatavergrößerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 7. bis 12.10.2021 stationär zur Therapie einer Laser-Enukleation an der Prostata.
Die OP ist gut verlaufen. Der Aufenthalt im Krankenhaus war angenehm.
Jedoch habe ich mir den Eingriff mit Harninkontinenz erkauft.
Insofern würde ich heute im Nachhinein lieber mit einer vergrößerten Prostata leben, statt ständig unkontrolliert Urin zu verlieren.
Eine Rückkehr zu einem normalen Alltagsleben ist so nicht mehr möglich!

1 Kommentar

MKHH am 06.12.2021

Sehr geehrter J-A.S.,
danke für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik für Urologie. Um Ihren Schilderungen gemeinsam nachgehen zu können, bitten wir Sie, sich unter [email protected] mit uns in Verbindung zu setzen. Herzlichen Dank.
Beste Grüße, Ihr Marienkrankenhaus

Modernste Laser-OP

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches, kompetentes Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Vergrößerte Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man fühlte sich in der Klinik sofort angenommen.
Beginnend mit dem freundlichen Team der Aufnahme, bis hin zum netten Pflegepersonal der Urologie, sind alle dem Patienten zugewandt.
Die Laser-Op verlief ohne Komplikationen, auch hinterher, bis heute, keinerlei Schmerzen oder Einschränkungen (die Blase ist jetzt in 4 Sekunden leer und nicht erst nach 4 Stunden)
Mein Dank hier an das Op-Team um Hr.Dr.Kiesow.

1 Kommentar

MKHH am 15.11.2021

Sehr geehrter Ulli-21,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt bei uns im Marienkrankenhaus. Ihren Dank und Ihr Lob geben wir sehr gern an unser Team der Urologie weiter.

Alles Gute für Sie weiterhin,
Ihr Marienkrankenhaus

Danke

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Team der Gyn. unter der Leitung Dr. Abdel-Kawis
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen mit dem Marienkrankenhaus sind hervorragend. Dr. Abdel-Kawi und sein Team sind fantastisch und leisten sehr gute Arbeit. Das gesamte Team, aber besonders Dr. Abdel-Kawi, kümmerten sich sehr kompetent und fürsorglich um mich. Ich bekam auf alle meine Fragen immer eine klare und eindeutige Antwort. Ich bin über den Verlauf meiner Therapie sehr dankbar und freue mich über das operative Ergebnis meiner Brust nach einer Ablatio.
Wer eine Krebsdiagnose bekommt, benötigt genau das!

Die gute Pflege und Fürsorge setzte sich auf der Station Gyn. 4 fort.
Der freundliche Ton und das große Engagement des Personals war in jeder Situation spürbar.

Herzlichen Dank!

1 Kommentar

MKHH am 09.11.2021

Liebe Freisy,

haben Sie vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung an unser Team der Gynäkologie. Ihr Lob geben Sie sehr gern an die Kolleg*innen weiter.
Wir wünschen Ihnen an dieser Stelle nochmals alles Gute,

Ihr Marienkrankenhaus

Sehr empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachlich kompetent, angenehmes Klima
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik sehr wohl gefühlt: freundliches Personal, gutes, abwechslungsreiches Essen,kompetentes Ärzteteam unter Leitung von Chefarzt Dr. Abdel-Kawi.

1 Kommentar

MKHH am 02.11.2021

Liebe A.H.-J.

Im Namen von Chefarzt MD Abdel-Kawi und dem Team der Frauenklinik bedanken wir uns ganz herzlich für Ihre sehr positive Rückmeldung.

Wir wünschen Ihnen von Herzen alles Liebe und weiterhin eine gute Genesung!

Ihr Marienkrankenhaus

Weitere Bewertungen anzeigen...