Marianne-Strauß Klinik

Talkback
Foto - Marianne-Strauß Klinik

Milchberg 21
82335 Berg
Bayern

30 von 42 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

44 Bewertungen

Sortierung
Filter

Beste Klinik für MS Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Beste Ärzte für MS
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist eine gute Klinik mit kompetenten MS-Ärzten.Das Innere des Gebäudes ist nicht modernisiert und die Sauberkeit lässt zu wünschen übrig. In Zukunft wird im 3. Stock ein neuer modernisierter Station eröffnet und ich hoffe, dass dabei die gesamte Klinik modernisiert wird.

Baustelle

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Durch Baulärm)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte,Therapeuten
Kontra:
Personal Mangel
Krankheitsbild:
Keine Diagnose festgestellt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 27.5.bis 4.7.22 war ich in der Klinik.Auf etwaige Bauarbeiten wurde ich hingewiesen.
Ich ging davon aus, dass die Bauarbeiten bei Belegung sich in Grenzen hält.
Jedoch weit gefehlt.Das Bohren,Hämmern und Baggern begann um 7.00 Uhr
Bis 19.00 Uhr an Samstagen und Feiertagen.Mittagsruhe, Fehlanzeige.
Mein Balkon war zeitweise zugehängt und nicht zu betreten.Um den Lärm zu
entgegen suchte ich mir im Untergeschoss eine ruhige Stellte.Da ich gehbehindert bin, konnte ich nicht in den Park ausweichen.Wie ist es möglich,dass in einer Klinik solche Bauarbeiten durchgeführt werden? Wird das nicht durch die zuständige Aufsichtsbehörde kontrolliert ? Ich denke an die bettlägerige Patienten, die nicht ausweichen können.
Dank an Frau Dr Ionescu für Ihre suche nach einer Ursache und Diagnose.
Die Therapeuten in der Physiotherapie und Physikalischen Abteilung sind sehr motiviert doch leider total unterbesetzt.Ein Ausfall durch Krankheit konnte nicht ausgeglichen werden,so fanden manche Therapien nicht statt.
Raucher bevorzugt. Während diese ohne Sperrstunde bis nachts 2 Uhr feiern
konnten und tagsüber nicht der Sonne ausgesetzt waren, wurden den Nichtraucher
um 15.30 Uhr die Jalousien durchgedreht, da Mitarbeiterin heimgeht, der Sonne ausgesetzt. Lediglich zwei Sonnenschirme blieben geöffnet.
Es wäre schön, wenn am Abend Vorträge oder Kurse angeboten würden.






.

1 Kommentar

MSK2 am 15.07.2022

Sehr geehrte Igel9,
wie bereits während Ihres Aufenthaltes mehrfach besprochen, nicht zuletzt auch mit der Stationsärztin, bedauern wir sehr, dass Sie mit dem Aufenthalt nicht völlig zufrieden waren.
Zu unserem Leidwesen lassen sich Bauarbeiten wie die derzeitigen nicht immer vermeiden, sicherlich gilt das für Kliniken auf der ganzen Welt. Wir versuchen aber im Falle einer überhandnehmenden Belastung für den einzelnen Patienten z.B. mit Verlegungen in andere Zimmer Abhilfe zu schaffen. Dies hatten wir Ihnen auch angeboten. In diesem Sinne hatten wir auch die Schutzfolie vor Ihrem Balkon, nicht zuletzt auf Ihre Rückmeldung hin entfernt.
Mit Jalousien meinen Sie sicherlich den Sonnenschutz auf der Terrasse. Die Anlage zur Beschattung kann aus verschiedenen Gründen derzeit nicht ohne einen anwesenden Mitarbeiter genutzt werden, aus unserer Erfahrung sind jedoch die beiden Sonnenschirme, die auch nach 16 Uhr geöffnet sind, in der Regel ausreichend und sogar selten völlig ausgenutzt. Abhängig vom Behandlungspfad, welcher Bedarfsgerecht ausgewählt wird, sind bei Ihnen zwei Einzeltermine in der Physiotherapie pro Aufenthaltswoche und täglich Sportraum vorgesehen gewesen. Leider mussten in Ihrem Fall zu unserem Bedauern während des fünfwöchigen Aufenthaltes zwei Physiotherapie-Termine abgesagt werden und darüber hinaus sind Sie zu drei Terminen im Sportraum nicht erschienen. Wir versuchen solche Engpässe, welche aktuell weiter oft Pandemie-bedingt sind, zu vermeiden und entschuldigen uns hierfür.
Wir bedanken uns sehr für Ihre positive Rückmeldung bezüglich der Qualität unserer ärztlichen Beratungen und der medizinischen und therapeutischen Versorgung.

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit verbleiben wir

mit freundlichen Grüßen,
Martina Wagenknecht
Qualitäts – und Beschwerdemanagement

Danke für den tollen Aufenthalt, war wie ein neuer Mensch nach 3 Wochen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Habe mich sehr wohl und ernstgenommen gefühlt!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärztliche Beratung Top, alles super erklärt)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (medizinisch auf dem neuesten Stand, super Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (großes Problem: Koordination mit Zimmerreinigung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr schöner Park, schöne Lage, Freizeitangebote ausbaubar)
Pro:
Top Ärzte, freundlich und kompetent! Sehr freundliches aufmerksames Pflegepersonal, gute Therapeuten, Essen
Kontra:
Zimmerreinigung, wenig physikalische Therapie, Personalmangel
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war letztes Jahr im Sommer das erste Mal in der Klinik. Es ging um Abklärung, ob die aktuelle Basistherapie ausreichend ist, Festsetzung der aktuellen Verlaufsform sowie einer Auszeit aufgrund psychischer Überbelastung.
Das Aufnahmemanagement ist freundlich und sehr engagiert. Die Zimmer sind teils in die Jahre gekommen, aber das hat mich wenig gestört. Ich fühlte mich fast rundum wohl. Ärzte freundlich und sehr kompetent, freundliches Pflege- und Servicepersonal, freundliche und kompetente Neuropsychologie und Psychologie, sehr gute Küche. Die netten Mitpatienten haben den Aufenthalt mit zu einem sehr gelungenen Aufenthalt gemacht.
Was mir von Patienten, die seit vielen Jahren in die MSK kommen und somit Vergleiche ziehen konnten, berichtet wurde: die physikalische und physiotherapeutische Abteilung war in der Vergangenheit mit deutlich mehr Personal und somit mehr Anwendungen ausgestattet. Ich selbst hatte zwei Mal die Woche Physiotherapie, die sehr gut war. Daneben im neuen Fitnessraum fast täglich Anwendung sowie in der Ergotherapie (freie Zeiteinteilung). Die Befunderhebung in jeder Abteilung top! Physikalische Therapie hatte ich in drei Wochen leider insgesamt nur vier Mal ein Kohlensäurebad, ansonsten nix. Scheinbar keine Therapeuten da sowie Corona-Einschränkungen. Das fand ich sehr schade, denn gerade im physikalischen Bereich gibt es sehr viel gute Anwendungen (Vier-Zellen-Bad, Ultraschalltherapie, Lymphdrainage oder allg. Massage, usw.), die MS-Patienten sehr gut tun. Therapeutisch in dieser Hinsicht war ich demnach etwas enttäuscht, ich hoffe, das ändert sich wieder.
Im Großen und Ganzen habe ich von dem Aufenthalt gut profitieren können, alle super nett, super Beratung, habe mich sehr wohl gefühlt-
Hervorzuheben ist noch das super funktionierende Entlassmanagement, dass ich so noch in keiner Klinik gesehen habe.
Ein großes Manko damals noch zum Schluss, hier muss dringend nachgebessert werden: Zimmerreinigung, vor allem bei Neuanreisen!
DANKE MSK

Menschenunwürdig

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Früher war die Klinik echt super. Aber leider hat die Versorgung sowohl medizinisch sowohl auch pflegerisch stark nach gelassen. Meine Erfahrung liegt zwar schon ein paar Monate zurück, aber ich musste erst ein mal durch schnaufen.
1. Bei mir funktionierte die Blase nicht mehr richtig, konnte das Wasser nicht mehr richtig halten. In zwei Wochen Aufenthalt schaffte es man nicht, urologische Untersuchungen zu machen. Als ich zu Hause war, stellte mein Hausarzt fest, dass ich Keime im Urin hatte. Mit Antibiotika funktionierte diese wieder einwandfrei.

2. Das Gefühl das die Ärzte, wenn Sie nicht mehr weiter wissen, alles auf Übergewicht schieben, diese Erfahrung hatte ich schon einige male in dieser Klinik.

3. So etwas Menschenunwürdiges habe ich noch nie erlebet, wie diese Situation. Die Schwestern kamen in der Früh zum waschen. Ich bat darum, mich auf die Toilette zu setzen, da ich dringend Wasser lassen musste. Die Schwester meinte, sie heben mich jetzt nicht mit dem Lifter aus dem Bett und dann wieder zurück zum waschen. Man kann mich auch, im Lifter waschen. Aber was dann kam, mit dem hatte ich nicht gerechnet. Ich hätte, doch eine Einlage drin und sollte die Hose bzw. ins Bett pinkeln.
Nun müsste wieder dringend in ein Klinik, aber der Gedanke macht schon Alpträume

1 Kommentar

MSK2 am 03.03.2022

Sehr geehrte Bine172,

vielen Dank dafür, dass Sie sich auch noch direkt per Mail an uns gewendet haben, so hatten wir die Möglichkeit, die Angelegenheit zu überprüfen. Ganz grundsätzlich bedauern wir sehr, dass Sie mit dem letzten Aufenthalt bei uns nicht wie früher zufrieden waren. Allerdings waren Ihre Ärzte über die konkreten Beschwerden sehr verwundert, weil, wie an anderer Stelle bereits mitgeteilt, alle von Ihnen angegebenen Punkte bereits während des Aufenthaltes mehrfach besprochen und ausgeräumt worden waren. Wichtig ist uns nochmals darauf hinzuweisen, dass zum Zeitpunkt Ihres Aufenthaltes in unserem Haus nachweislich kein Harninfekt vorlag. Unsere Pflegekräfte sind auf Ihr Schreiben hin nochmals weiter sensibilisiert für Situationen wie die von Ihnen geschilderte und verständlicherweise sehr unangenehme Situation, in der Sie gerne vorab des Waschens mit dem Lifter auf die Toilette umgesetzt worden wären und geben Ihr Bestes dies zukünftig zu vermeiden. Allerdings sind wir nicht in der Lage hundertprozentige Abhilfe zu versprechen, da die diensthabenden Pflegekräfte auch mit einem Lifter bei jedem Umsetzen, auch in Abhängigkeit von der Statur eines Patienten, ihrerseits ihre körperlichen Kräfte und Zeitaufwand einsetzen müssen und dabei stets allen Patienten ihres Aufgabengebietes innerhalb ihres Arbeitstages gerecht werden sollen.
Wir geben unser Bestes, dass Sie unser Haus bei Ihrem nächsten Aufenthalt wieder wie gewohnt positiv erleben können.


Mit den besten Wünschen für Sie auch von der Klinikleitung,

Martina Wagenknecht
Qualitätsmanagement-Beauftragte und Beschwerdemanagement

Ambulanz: beschämend! - Station: enttäuschend

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist zwar schon einige Monate her, aber ich bin immer noch so entsetzt über die Ambulanz-Neuorolgin, dass ich meine Geschichte hier auch teilen möchte.
Ich hatte 2019 einen Termin in der Ambulanz der MSK. Den hätte ich mir sparen können. Die zuständige Neurologin hat sich eigentlich bei jeder Gelegenheit daran aufgegeilt, dass ich übergewichtig bin und mich auch deswegen immer wieder dumm angeredet. Als ich über meine MS sprechen wollte, lachte sie, sagte "ach das bisschen" und winkte mit der Hand ab... Ein sehr asoziales Verhalten von einer Neurologin bei der man als MSler eigentlich Verständnis und Hilfe erwartet... Aber Sie hat ja Recht: Ich habe mir die MS selbst ausgesucht, deshalb habe ich mir nur ein paar Löcher in mein Gehirn gebrannt. Denn anscheinend ist die medizinische Ansicht die, dass ein paar Löcher im Hirn, die mir Lebensqualität rauben und weswegen ich jeden Tag Medikamente nehmen muss (auch ohne Basistherapie) wohl einem Menschen nichts ausmachen... MS zu studieren und auswendig zu lernen ist halt doch was anderes als diese Krankheit selbst zu haben. Es ist einfach nur eine Schande, wenn sich ein MS-Patient extra auf den weiten Weg zu dieser "Spezialklinik" macht um Hilfe/Beratung zu bekommen, nur um dann von der Ärztin so dumm angeredet und belächelt zu werden!
3 Jahre vorher war ich fast drei Wochen stationär in der Klinik. Das war kurz nach meiner Diagnose. Dort suchte ich Hilfe bezüglich Basistherapie und für meine Psyche. Aber stationär werde ich auch nicht mehr kommen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich ernst genommen wurde. Es tut mir wahnsinnig leid, dass ich trotz MS noch normal laufen kann und man mir die Krankheit nicht gleich ansieht!!

1 Kommentar

Eenemeenemuh65 am 29.10.2022

Hallo, ich bin gerade auf der Suche nach einer anständigen würdigen Behandlung. Dein Kommentar beeinflusst mich leider nicht positiv. Danke für die ehrlichen Worte.

Tagesklinik & Ambulanz mit Know-how, Freundlichkeit und Zeit für die Patienten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019-2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
großes Fachwissen, Empathie, Engagement und Zeit
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
MS schubförmig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr im Sommer zum zweiten Mal in Folge als Patientin in der Marianne-Strauß-Tagesklinik.
Auch heuer, nach meinem letzten Aufenthalt gilt mein großes Dankeschön dem gesamten Team.
Ich fühlte mich von jedem/r Mitarbeiter/In gesehen, höchst professionell und auch noch sehr freundlich behandelt.
Das fundierte Wissen um die Tücken dieser Krankheit zeigte sich in den Einzelbehandlungen: Krankengymnastik, Ergo, physikalische Therapie sowie Neuropsychologie.
Der mitfühlende, jedoch keineswegs bemitleidende Umgang hat mich jedes Mal beeindruckt. Und nicht selten wurde auch herzhaft gelacht.
Die Therapeutinnen sahen, wo und wie sie mir am besten helfen können. Nach der Ergo kann ich meine Hand wieder besser bewegen und auch die wunderbare Krankengymnastin verfügt über sehr viel Know-how, welches sie mit Hingabe einsetzt. Ich konnte auch dieses Mal viel Neues dazulernen und mit diesen Übungen auch zu Hause weitermachen.
Beide Neuropsychologinnen, die ich in meinen Aufenthalten kennenlernte, haben mir viele hilfreiche Tipps für die Bewältigung meines Alltags aufgezeigt. Nach den Gesprächen fühlte ich mich jedes Mal psychisch gestärkt.
Auch bei der Terminvergabe, i.d.R. drei Behandlungen pro Tag wurde darauf geachtet, dass diese möglichst nahe liegen und falls es Mal doch Freiräume zwischen den Behandlungen entstanden sind, konnte ich diese in dem herrlichen Park der Klinik am Starnberger See wunderbar füllen.
Mein ganz besonderer Dank gilt der Fachärztin der Neurologie von der Tagesklinik. Sie hat sich immer Zeit für mich genommen und mich bei meinen Fragen in den unterschiedlichen Bereichen unterstützt.
Da ich seit drei Jahren auch regelmäßig Patientin in der Ambulanz der Marianne-Strauß-Klinik bin, möchte ich hier auch über die Ambulanz nur das Beste sagen und über die mich dort behandelnden Ärztin ein großes Lob aussprechen.
Was mich am meisten bei der Marianne-Strauß-Klinik beeindruckt, und das bezieht sich sowohl auf meine Erfahrungen in der Ambulanz als auch in der Tagesklinik ist, dass die Ärztinnen und die Therapeuten mit so viel Engagement, Wissen, aber auch mit Mitgefühl und vor allem mit Zeit für mich als Patientin da sind. Ich hoffe sehr, dass es so bleibt und dass das gesamte Team von allen Seiten die verdiente Anerkennung bekommt, damit die Marianne-Strauß-Klinik auch weiterhin und nicht nur für mich, ein heilbringender Zufluchtsort bleibt.

Einzelzherpie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therspeuten, Pflege, Hauswirtschaft, Essen
Kontra:
Einzeltherpie Physio
Krankheitsbild:
MS
Erfahrungsbericht:

Insgesamt zufrieden. Die Ärzte sowie die Pflege und Therapeuten sind als positiv zu bewerten.

Negativ möchte ich anmerken, dass vor allem die Physiotherapie und Ergotherrapie, gerade im Hinblick auf Einzeltheraphie in den letzten Jahren immer mehr eingeschränkt angeboten wurde. Gerade für Multiplesklerose Erkrankte sind Einzeltherapien sehr wichtig. Die speziell, angeschafften Geräte ersetzen keine Einzeltherapie, dies ist eher ein nettes „add on“, was mittlerweile in vielen größeren Physiotherapiepraxen zu Hause angeboten wird. Das ist schade, da in der Vergangenheit sich die Klinik gerade durch ihre Physio- und Ergotherapie-Einzelstunden von anderen Kliniken abhob.

Fazit: Trainingsgeräte ersetzen bei einer neurologischen Erkrankung keine Therapeuten.

Marianne Strauß Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist im großen und ganzen ein sehr schönes Klinikum mit tollen Park, die Zimmer sind zwar etwas in die Jahre gekommen aber trotzdem, für mich, absolut ok und renoviert wird ja eh schon.
Die Pflegerinnen, Pfleger und Ärzte/innen auf Station A waren wie immer Super, ich habe mich sehr wohl gefühlt.
Essen: da muss ich schon sagen das dass Essen für eine Klinik echt top ist, eine ausreichende Auswahl für eigentlich jeden und was ich besonders lobenswert finde das auch auf besondere Ernährungsweise der Patienten eingegangen wird, wie z.B. ketogen oder vegan, weiter so!
Cafeteria: war natürlich vor Corona deutlich besser sortiert, aber der Chef ist immer sehr bemüht, man bekommt trotzdem einiges was man sich so einbildet und seine Mädels hinter der Theke sind immer freundlich, lieb und hilfsbereit.
Empfang: da muss ich leider auch was dazu schreiben, es sind alle super freundlichen bis auf eine Dame die ist meistens unfreundlich und zwar zu Patienten und deren Gäste, echt schade.
Ergo und KG: bin ich sehr zufrieden, die Behandlungen sind super und die Therapeuten/innen sind immer freundlich! Mir persönlich waren es in 3 Wochen Zuwenig KG Anwendungen, ich habe das Gefühl das Zuwenig Personal da ist sowohl für Ergo und KG, man sieht die Therapeutinnen und Therapeuten nur von Anwendung zu Anwendung hetzen.
Physikalische: erst nach 2 Wochen Befundaufnahme, hm! Ansonsten gleiche Aussage wie bei der KG
Schöner neuer Fitnessraum (MTT)

Sauberkeit: wenn die Putzfrau nicht eine feste, blonde und lustlose Frau ist, ist die Sauberkeit in Ordnung

Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen, geballtes MS wissen auf kleinsten Raum

Beste neurologische Fachklinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Medizinische Behandlung, Atmosphäre, Essen, Parkanlage, Herzlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik für MS. Ich bin so froh, dass es diese Klinik mit diesen wundervollen Mitarbeitern gibt. Ohne diese würde es mir bestimmt schlechter gehen und ich hätte schlimmere Symptome.
Ich bin ein immer wiederkehrender Patient und bin einfach sehr dankbar.

Tolle Mitarbeiter, welche ein großartiges Know-How haben und sehr herzlich sind. Schöne Parkanlage mit Seeblick. Essen ist sehr gut........

Top klinik für MS

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Therapeuten sind super
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Marianne Strauß Klinik ist eine der besten Kliniken für MS. Alle Mitarbeiter (Pfleger/innen, Ärzt/innen, Therapeut/innen) sind sehr kompetent und helfen soweit es ihnen möglich ist. Die Untersuchungen werden gut überlegt angeordnet und durchgeführt. Das Essen ist wirklich (für ein KH) außergewöhnlich lecker. Vielen Dank! Komme gerne wieder.Danke

Steigerung der Lebensqualität durch super Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Therapeuten sind top. Ärzte auch gut. Essen schmeckt super. Tolle Parkanlage.
Kontra:
Parkanlage könnte etwas besser gepflegt sein
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Fachklinik für MS.
Sehr kompetent, einfühlsam und offen. Ich fühlte mich sehr wohl. Meine Symptome und Beschwerden wurden ernst genommen und gut eingestellt. Meine Lebensqualität nahm merklich zu.
Auch dank dem tollen Pflegepersonal, welches sich immer bemühte und stets alles gab. Dort ist man keine Nummer, sondern ein Mensch, welchem geholfen werden soll.

Sehr zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Bauen derzeit um und modernisieren)
Pro:
Pflegepersonal: sehr einfühlsam, sehr gut ausgebildet, empathisch, herzlich. Auch die Therapeuten sind gut. Essen hervorragend.
Kontra:
Ärzte wirken abgestumpft.
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste Mal in der MSK. Ich war begeistert und wurde als Patientin eigentlich noch nie so gut umsorgt. Das Pflegepersonal war immer für mich da und einfach spitze. Das Essen ist super lecker. Die Parkanlage hilft dabei sich noch wohler zu fühlen.
Die Therapeuten waren auch toll. Umfangreiches Therapie-Angebot.
Die Ärzte könnten sich mehr Zeit nehmen und auch warmherziger sein. Aber aus rein medizinischer Sicht waren sie sehr gut.

Unter gleich gesinkenten!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wegen Automaten 1 Punkt Abzug,sonst sehr sehr zufrieden.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Neue Garten ist super!
Kontra:
Parkanlage ist sehr schön aber wäre noch besser wenn besser gepflegt würde. Kommunikation zwischen Verwaltung und Therapueten könnte besser organisiert werden!
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut ok war, Pflegepersonal ist eingeschult, sehr einfühlsam, und sehr hilfsbereit.
Die Ärzte kennen Patienten schon jahrelang, sind sehr kompetent,große Experten im Neurologie und lassen sich immer neue Wissen und Behandlungsmetoden weiterbilden. Somit fühlt sich Patient gut behandelt.

kompetente und individulle Betreuung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (tägliche Nachfrage und Betreuung durch Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (habe wenig in Anspruch genommen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nettes und freundliches Personal /Aerzte/Schwestern Pfleger, Therapeuten usw.
Kontra:
abgewohnte Zimmer, fehlende und gut lesbare Namensschilder auf Station
Krankheitsbild:
PPMS ?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War das erste Mal in dieser Klinik. Es war Winter, kalt und Corona.
Hatte den Endruck, das die betreuende Ärtztin sich sehr bemühte mir zu helfen und nach Lösungsansätzen suchte. Sie nahm sich auch Zeit für medizinische Gespräche,was nicht alltäglich ist.

Die Schwestern und Pfleger auf Station waren sehr hilfsbereit. DieTherapeuten sehr kompetent.

Das Essen war schmackhaft und abwechslungsreich.(Wahlsystem).Sind nicht im 5 Sterne Hotel.

Hinweis: Das Personal auf Station sollten gut leserliche Namensschilder tragen. (dicke Buchstaben nutzen)

Abstellgleis für MS-Patienten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Die leitenden Ärzte haben nicht den Mut, neueste Forschungserkenntnisse mit in den Klinikalltag aufzunehmen
Krankheitsbild:
Sekundär progredientr MS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Marianne Strauss Klinik ist ein Ort, wo MS-Patienten, die sich bereits auf dem Abstellgleis wähnen, in täglich gleicher Manier durch die Mühle gedreht werden. Nach dem Motto: Viel Cortison hilft viel. Weder psychische noch Ernährung betreffende Faktoren werden eingehender beleuchtet. Und der Kontakt zur Spitze der Forschung ist nicht vorhanden.

Der Name "Fachklinik für MS" ist deshalb irreführend. Patienten, die mit Ihrer MS arbeiten und wachsen wollen, sollten diese Institution tunlichst vermeiden. Denn die Vorgehensweise ist Old School.. Und die Betreuung desillusioniert. Und sogar das auf MS Patienten abgestimmte Besteck ist so billig und abgewetzt, dass man schon deshalb ganz schnell wieder weg möchte.

Wer seine MS verstehen und mit ihr wachsen will, sollte diese Klinik, auch wenn sie vom behandelnden Neurologen empfohlen wurde, tunlichst meiden.

1 Kommentar

Eenemeenemuh65 am 01.11.2022

Oh, die Bewertung ist nicht gut und mich natürlich bei der Suche nach kompetenten Ärzten beeinflussen. Verzweifelt bin ich auf der Suche nach einer MS-Klinik, die meine Sorgen, Zweifel, Probleme versteht. Ich suche Fachleute, die wirklich eine Ahnung von der Krankheit haben, die Erfahrungen haben und nicht nur "versuchen".

Gut für Patienten mit realistischen Erwartungen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie hier besser als ambulant
Kontra:
Fällt mir gerade nichts ein
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit 20 Jahren an MS, in denen ich 3 x in der MSK war.

In dieser Zeit hat die Leitung 2x gewechselt und es hat sich immer wieder etwas verändert.

Wer mal richtig intensiv Physiotherapie haben möchte, sich im Kreis von Leidensgenossen zugehöriger als im sonstigen Leben fühlen möchte, über neue Medikationen etwas wissen, und ggf. ausprobieren will, ist hier in guten Händen.

Mir tut das Personal in Coronazeiten sehr leid. Es ist bestimmt nicht einfach in dem Job dort. Hoffentlich macht die Pandemie die Klinik nicht wirtschaftlich kaputt und negative Veränderungen bleiben aus. Denn ich finde es in der MSK bei Weitem besser, als wenn man als MS'ler in einem sonstigen KKH auf der Neurologie ist. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Ein Gewinn für die Gesellschaft

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Individuell, professionell, nicht gewinnorientiert
Kontra:
Es war Winter.
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin wahrhaft erstaunt über diese Einrichtung. 250 Mitarbeiter, ein Thema. Multiple Sklerose wird in um und bei 90% aller medizinischen Einrichtungen im Land nicht oder nur unzureichend verstanden und die Patienten werden eben "mit behandelt".

Wenn sich jemand jedoch mit dem Thema beschäftigt und auskennt dann merkt man das eben auch sofort.

Ich trage die MS seit vielen Jahren mit mir herum. Man kann selbst schon sehr viel für sich erreichen wenn man intensiv dran bleibt. Eine solch professionelle zusätzliche Unterstützung wir hier habe ich jedoch in über einem Viertel Jahrhundert noch nirgends erfahren.

Die meisten Ärzte im Land kennen heute ausschließlich den Rezeptblock als Behandlungsmethode.
Schnell viel Umsatz ist der Wert des Gesundheitssystems.

Hier in der MSK wird viel Wert auf individuelle Bewertung der Gesamtsituation und zielgenaue Behandlung gelegt. Für die Multiple Sklerose braucht es das Zielfernrohr statt der Kanone.
Sehr gut!

1 Kommentar

Eenemeenemuh65 am 01.11.2022

Die Bewertung klingt doch mal positiv. Ich bin auf der Suche nach einer kompetenten Klinik, die durch die jahrelangen Erfahrungen helfen kann und nicht den gleich Rezeptblock zückt.

Gute Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gutes Programm
Kontra:
keine Rückmeldung
Krankheitsbild:
PPMS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette Mitarbeiter mit viel Erfahrung. ( von Arzt bis zur Putzfrau )
Leider war das Zimmer schon etwas abgewohnt, aber sonst gab es keine negativen Eindruck. Einziges manko Emails
werden nicht beantwortet.

Die Marianne-Strauß -TAGESKLINIK ist ausgezeichnet

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich bin sehr zufrieden, ich kann nichts anderes sagen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es werden immer Hilfen aufgezeigt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich bin beweglicher, gehe besser)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute erfolgreiche Behandlung
Kontra:
es dürfte mehr Platz in der Tagesklinik sein
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war kürzlich Patientin in der Marianne-Strauß-Klinik und zwar in der TAGESKLINIK in Kempfenhausen.
Die Behandlungen haben mir sehr gut geholfen denn ich bin beweglicher und kann etwas besser gehen.
Patientin bin ich schon sehr lange. Ich war auch vor längerer Zeit stationär und bin dann in die TAGESKLINIK gewechselt.
Ich muss hier an dieser Stelle mitteilen, dass in der Tagesklinik trotz der schweren CORONA-Situation
sehr sicher, sehr ruhig und mit großem Engagement gearbeitet wird. Ich habe mich zu jeder Zeit sicher und gut aufgehoben gefühlt. Die Sicherheitsmaßnahmen waren einwandfrei.
Mein Dank gilt der Ärztin in der Tagesklinik (Dr.Busch), den Therapeutinnen und den Arztassistentinnen die mit Liebe arbeiten und in dieser CORONA- Krise uns Patienten so gut helfen.

Erfahrungen in der Marianne Strauß Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte Therapeuten Pfleger einfach super
Kontra:
Das Essen war in meinen Augen gewöhnungsbedürftig
Krankheitsbild:
Multiple sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

, ich war diesen Monat im November 2020 in der Marianne Strauß Klinik es ist eine Klinik wo man sich von der ersten Minute bis zu der letzten Minute gut aufgehoben fühlt ob das die Ärzte die Pfleger die Therapeuten oder selbst der Hausmeister ist es gab immer ein freundliches Wort Fragen wurden jederzeit ausführlich beantwortet wobei man nie den Zeitdruck hatte obwohl viel zu tun war das man unter Druck gesetzt wurde ich kann diese Klinik wärmstens empfehlen eine Kritik hätte ich jedoch das Essen ist in meinen Augen gewöhnungsbedürftig ich möchte mich auf diesem Weg auch noch mal ganz herzlich bedanken bei der Marianne Strauß Klinik bis zum nächsten Mal

- Super -

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Klinik!
Kontra:
Krankheitsbild:
MS (schubförmig)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vorab: Eine Klink ist kein 5 Sterne Hotel! Davon unabhängig ist es eine der besten Kliniken. Alle Mitarbeiter (Pfleger/innen, Ärzt/innen, Therapeut/innen) sind sehr kompetent und helfen soweit es ihnen möglich ist. Die Untersuchungen werden gut überlegt angeordnet und durchgeführt. Es ist alles sehr sauber und das Essen ist wirklich (für ein KH) außergewöhnlich lecker. Vielen Dank! Komme gerne wieder

1 Kommentar

Eenemeenemuh65 am 01.11.2022

Kurz und bündig, alles gut, Danke macht Hoffnung.

Ich komme wieder!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent, freundlich, schön
Kontra:
Manchmal zu wenig Zeit für Patienten
Krankheitsbild:
Multiple sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Fachklinik mit viel Know-how. Die meisten Mitarbeiter und Ärzte sind echt sehr kompetent und auch nett. Die Klinik hat eine tolle Lage und eine super Caféteria mit schöner Terrasse - nur die Öffnungszeiten sind etwas dürftig. Eine fachlich kompetente Klinik zum Wohlfühlen. Ich komme gerne wieder!

Lob für alle Bereiche

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärze verhalten sich nicht wie Halbgötter sondern wie normale Menschen
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin äußerst zufrieden.
Ich habe noch nie so "Menschliche Ärzte" kennengelernt. Kein Gefühl von Arroganz. Ich fühle mich rundherum sehr, sehr gut beraten und betreut. Ich habe auch andere stationäre Erfahrungen und hier gibt es nichts zu meckern.Allerdings bin ich noch selbst auf den Füßen und kann nicht für Rollstuhlfahrer sprechen. Ich freue mich, dass ich diese Klinik kennenlernen durfte und werde jederzeit wieder dort hin gehen. Am schönsten finde ich, dass das Haus nicht so eine offene Bauweise hat, sondern Mauern und normale Fenster. Es gibt mir ein Gefühl von Sicherheit, wenn nicht alle Fronten aus Glas sind wie es in den neueren Kliniken heutzutage der Fall ist.

Massive Probleme über Aussagen im Arztbrief

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten, Pfleger, Schwestern
Kontra:
Umgangston einiger Ärzte
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man sollte sich nichts gefallen lassen von den Ärzten und klar sagen was man erwartet.
Was allerdings bei einigen Ärzten besonders auf Station B dazu führt, dass man ein Dorn im Auge ist. Sehr schade, da ich bis jetzt immer zufrieden war.
Therapeuten usw absolut top. Doch man merkt, dass massiver Druck von oben kommt.
Schade, da der Ruf der Klinik nicht mehr der Allerbeste ist.

1 Kommentar

MSK am 09.03.2020

Sehr geehrte/r Patient/in,

vielen Dank für Ihre kritische Rückmeldung, die wir ernst nehmen. Grundsätzlich stimmen wir Ihrer Empfehlung unbedingt zu, dass es sinnvoll ist, eigene Erwartungen während des Aufenthalts klar zu formulieren. Wir bedauern jedoch sehr, dass Sie teilweise mit Ihrem Klinikaufenthalt nicht zufrieden waren und möchten Sie gerne zur direkten Kontaktaufnahme und Gespräch mit uns einladen, damit wir mögliche Verbesserungen für die Zukunft klären können. Bitte wenden Sie sich hierfür direkt an Frau Wagenknecht - per Telefon (08151/261-139) oder per Mail ([email protected]).

Wir wünschen Ihnen alles Gute und würden uns freuen, Sie bei Ihrem nächsten Klinikaufenthalt wieder zu begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen,
Prof. Dr. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

Unmut

Neurologie
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patienten sind sich selbst Überlassen,bekommen keinerlei Infos,Pflegepersonal und Therapeuten sprechen sich nicht ab,da weiss die Linke nicht was die Rechte zu tun hat.Wichtige Medikamente kommen nicht,und der Patient wird nicht Informiert.Die Ärztin läuft vor einer Befragung davon.Patienten werden unnötig lang in der Klinik gehalten.

1 Kommentar

MSK am 09.03.2020

Sehr geehrte/r Raffi10,

vielen Dank für Ihre Kritik, die wir ernst nehmen. Unser oberstes Ziel ist es, den Klinikaufenthalt unserer Patient*innen so angenehm und nutzbringend wie möglich zu gestalten, falls dies im Einzelfall nicht passiert ist, tut uns dies sehr leid.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich nochmals an uns direkt wenden, gerne möchten wir im Detail auf Ihr Anliegen eingehen. Bitte wenden Sie sich hierfür direkt an Frau Wagenknecht - per Telefon (08151/261-139) oder per Mail ([email protected]).

Mit freundlichen Grüßen,
Prof. Dr. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

Erfahrung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eigentlich nur gut
Kontra:
Die Duschen könnten etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik finde ich schon sehr gut.
Ich habe dort gelernt was MS ist, die Folgen und wie man damit Umgehen kann.

Das Personal ist wirklich sehr gut und nett.
Ein großes Lob an die KG und ERGO sowie an die Logopätie, natürlich auch an meine Ärztin und die Super netten Schwester und Pfleger.

Das Essen ist gut "natürlich nicht so wie Zuhause"

Die Einrichtung finde ich ok.

Eigentlich war es für mich schön und gut.

Hat mir gut getan

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr umfassende Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fazit: Empfehlenswert!

Nachdem ich mit der zugehörigen Tagesklinik gute Erfahrungen gemacht hatte, war ich nun zwei Wochen stationär in der Marianne-Strauss-Klinik.
Fachlich möchte ich besonders die Physiotherapie und die Ergotherapie hervorheben, die mir viel gebracht hat.
Ansonsten hat man eine umfassende Palette an Therapien, Angeboten verschiedener Untersuchungen und Anwendungen, die auf den jeweiligen Patienten und den Verlauf der MS zugeschnitten wird.

Kritikpunkte? Verbesserungsvorschläge?
Was wirklich unfassbar nervt, ist das nächtliche Stühleschieben auf den Stations-Schwesternzimmern, was sehr laut ist und mich mehr als einmal aus dem Schlaf geholt hat. Bitte, Filzgleiter zum darunter kleben kosten doch wirklich nicht viel!
Ich weiß nicht, ob es in anderen Zimmern auch so ist, aber Schimmel unten in den Fliesen im Duschbereich ist eklig und gesundheitsgefährdend.

By the way, das Essen ist für eine Klinik hervorragend! Wer hier meckert, hat wohl noch nie den Großküchen-Frass anderer Kliniken genossen!

Alles in allem bin ich zufrieden, der Aufenthalt hat mir gut getan und ich werde bestimmt wieder kommen.

Empfehlenswerte Klinik für MS

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (egal ob Chefarzt oder Stationsarzt, ohne Ausnahme super Ärzte)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht's nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Umgebung, Verpflegung
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für Multiple Sklerose die erste Adresse

Kompetente Ärzte die nicht nach Schema f handeln

Spitzen Physiotherapeuten

Gutes Essen

1. Wahl bei MS-ERKRANKUNGEN

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit leichten Abstrichen wegen der Patientenzimmer)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal und die Therapeuten
Kontra:
Patientenzimmer
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zur Erstdiagnose in der Klinik, das Pflegepersonal und die Therapeuten fand ich sehr nett und kompetent. Das Angebot für die Patienten ist breit gefächert und sehr gut. Die Ärzte sind kompetent und einfühlsam.
Die Patientenzimmer sind alt und sollten dringend renoviert werden, sie entsprechen nicht mehr dem heutigen Standard.
Für mich die 1. Wahl bei einer MS-Erkrankung.

Man muss viel Zeit für jede Aufenthalt mitbringen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr gute Terapeute
Kontra:
langwierige Abläufe
Krankheitsbild:
MS
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Ärzte, aber Organisation der meisten Abläufe ist nicht optimal

1 Kommentar

MSK am 19.07.2018

Sehr geehrte/r Patient/in,

herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung und Ihre Wertschätzung unseres ganzheitlichen Behandlungskonzeptes. Innerhalb unseres medizinischen Versorgungsangebotes sind uns das Erreichen definierter Therapieziele und das Einhalten einer patientenbezogenen Terminplanung äußerst wichtig. Wir bedauern sehr, dass Sie dies in manchen Teilbereichen bei Ihrem letzten Klinikaufenthalt anders erfahren haben. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich nochmals an uns direkt wenden, gerne möchten wir im Detail auf Ihr Anliegen eingehen. Bitte wenden Sie sich hierfür direkt an Frau Wagenknecht - per Telefon (08151/261-139) oder per Mail ([email protected]). Bezüglich „Einrichtung der Klinik“ können wir Ihnen mitteilen, dass wir demnächst mit einer umfassenden Klinik-Umgestaltung starten.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und würden uns sehr freuen, Sie für Ihren nächsten Klinikaufenthalt wieder bei uns zu begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen,
Prof. Dr. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

Es ist (eigentlich) ok, wenn Du Hilfe brauchst, oder?

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das sehr qualifizierte Therapieangebot
Kontra:
Die Zustände auf den Stationen (unterbesetzt, immer in Eile)
Krankheitsbild:
MS diagnostiziert 2004; zunächst schubförmig, seit 5 Jahren sekundär chronisch progredient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schade!!
Nach über 6 Jahren kontinuierlicher Aufenthalte wird meine Zeit im Mai/Juni 2018 die letzte gewesen sein.
Ja, die Krankengymnasten, Ergotherapeutinnen, die Mitarbeiter in der physikalischen Abteilung, Ärzte, die meisten Schwestern und Pfleger, der Fahrdienst, die Logopädinnen und Beschäftigten in der Cafeteria sind qualifiziert, überaus nett und bemüht - aber reicht das? Seit der neuen Leitung werden Neuerungen nicht mehr patientenorientiert gemacht (Bspw. Automaten für Snacks und Getränke im Keller, die als Rollstuhlfahrer nicht bedient werden oder Falttüren auf den Besuchertoiletten, die von Rollstuhlfahrern nicht geöffnet werden können). Und der Pflegenotstand in Deutschland hat uns PatientInnen auch hier kalt erwischt - mit verheerenden Folgen bei MS. Es beginnt damit, dass nachts eine Windel getragen werden soll, damit nachts nicht für Hilfe geklingelt wird; was ist aus dem Versuch geworden, mühsam erhaltene Kompetenzen (in diesem Fall Kontinenz im Bett) zu erhalten?, zieht sich über das Gebot, als hilsbedürftiger Patient spätestens um 19:30h im Bett zu sein, damit bei Schichtwechsel "alles erledigt" ist, und endet leider nicht damit, dass Transferübungen der KG nicht auf der Station verinnerlicht werden, da eoübso der Lifter genutzt wird, um den Patienten vom Rolli zur Toilette, von dort zum Bett zu bringen. 3x duschen bei einem Aufenthalt von 4 Wochen bei schwülen 37° Außentemperatur muss da wohl nicht noch extra kommentiert werden...
Ich bedauere sehr, dass die MSK keine Option für mich ist, denn die Fülle der Therapien täglich habe ich von Beginn an als unvergleichlich empfunden. Auch die Möglichkeit Fachärzte in der Klink zu haben und schnell dort einen Termin zu bekommen (bspw. EKG, EEG, Uroflow, Röntgen, Herzecho, Augendiagostik und und) aber durch meine MS habe ich nicht auch meine Würde oder mein Schamgefühl verloren; ich habe es (noch) nur in den Armen und Beinen, nicht am Kopf...

1 Kommentar

MSK am 26.06.2018

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung - wir bedauern sehr, dass wir Sie bei Ihrem letzten Klinikaufenthalt nicht vollständig zufriedenstellen konnten.
Wir versichern Ihnen, dass wir unseren Patientinnen und Patienten nach wie vor, trotz des Spannungsfelds der seit Jahren bestehenden gesamtpolitischen Situation im Gesundheitswesen, ein individuelles, qualitativ hochwertiges medizinisches Konzept anbieten können.

Leider kann es jedoch vorkommen, dass es durch krankheitsbedingten Ausfall einer Mitarbeiterin/eines Mitarbeiters, zusätzlich zur oben genannten politischen Situation, zu Personalengpässen kommen kann, die nicht immer zeitnah ausgeglichen werden können. Unser Pflegepersonal ist jedoch stets bemüht - in allen Situationen - Sie in der Ihnen bekannten Qualität der Marianne-Strauß-Klinik und unter Einhaltung von hohen Pflegestandards zu versorgen. Um Ihre Schilderungen besser verstehen zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie sich mit Frau Wagenknecht,
Beschwerdemanagement, direkt in Verbindung setzen – per Telefon (08151/261-139) oder per Mail ([email protected]).

Die Automaten werden von einigen Patienten als Zusatzangebot zu unserer Cafeteria genutzt – ein Teil unserer Patienten/innen kann die Automaten nicht selbständig bedienen. In diesem Zusammenhang prüfen wir derzeit Alternativen um Ihnen dieses zusätzliche Angebot attraktiver anzubieten zu können - gerne können Sie uns hier Ihre Vorschläge unter der oben genannten Email mitteilen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und würden uns sehr freuen, Sie für Ihren nächsten Klinikaufenthalt wieder bei uns zu begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen,
Prof. Dr. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

Marianne Strauß Klinik 2018

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Laute rücksichtslose Raucher
Krankheitsbild:
MS
Erfahrungsbericht:

Fachliche Kompetenztop
Personal fantastisch
Essen top
Ärzte kompetent
Während dem letzten Aufenthalt waren die Anwendungen wegen Mangel an Therapeuten nicht ganz so gut wie sonst.

Lästig sind nur die Raucher.
Die Automaten für Cerealien im Keller sind nix für Rollstuhlfahrer.

Insgesamt aber sicher das A und O für Menschen mit MS

1 Kommentar

MSK am 13.06.2018

Sehr geehrte/r Patient/in,
herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung unserer Klinik, der Fachkompetenz der Ärzte, und für Ihren Ausdruck der Zufriedenheit über das Team und der Speisenversorgung. Ihr Lob motiviert uns, Ihnen den Klinikaufenthalt stets so angenehm und nutzbringend wie möglich zu gestalten.

Wir bedanken uns für Ihren Hinweis bezüglich der fehlenden Therapieeinheiten. Es handelt sich hier um eine temporäre Situation - wir können Ihnen gleichzeitig versichern, dass wir an einer Verbesserung arbeiten und auch in Urlaubszeiten unseren qualitativen Ansprüchen bei allen Angeboten und Leistungen nachkommen.
Unsere Klinik ist bekannt für seine ruhige Parklage am Starnberger See – Ihre Unzufriedenheit bezüglich der „Lautstärke der Raucher“ bedauern wir sehr - ausreichende Ruhe ist für jeden Klinikaufenthalt wichtig. Gerne möchten wir auf Ihre Situation eingehen, da wir jedoch bisher keine Detailhinweise in dieser Angelegenheit haben, bitten wir Sie sich mit Frau Wagenknecht, Beschwerdemanagement DW –139 oder [email protected], in Verbindung zu setzen.
Das Serviceangebot der Automaten versteht sich als Zusatzangebot, wenn die Cafeteria geschlossen hat – wir prüfen derzeit Alternativen um Ihnen diesen Service attraktiver anzubieten, gerne können Sie uns auch hier Ihre Wünsche übermitteln.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns, Sie bei Ihrem nächsten Klinikaufenthalt wieder zu begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

Die beste Klinik für MS Kranke

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wird individuell auf den Menschen eingegangen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit sehr vielen Jahren Patientin der Marianne Strauß Klinik.
Ich war einige Jahre stationär.
Mittlerweile bin ich mindestens einmal im Jahr in der Tages Klinik.
Dazu kann ich nur sagen, es gibt keine Klinik die so gut wie diese Klinik ist.
Die Therapien sind fantastisch wenn ich meine Behandlungen hinter mir habe und wieder daheim
bin fühle ich mich zwar ausgepowert und schlapp aber das ist gut.
Mein Körper fühlt sich wie generalüberholt an, die Schmerzen sind reduziert und die Beweglichkeit
ist besser.
In der Tagesklinik werde ich von einer Ärztin betreut und behandelt die nicht nur medizinisch
große Klasse, sondern sie ist menschlich einmalig. Ich fühle mich bei ihr sehr gut aufgehoben und betreut.
So etwas gibt es sonst nirgendwo.
Ich verstehe die Kritik von manchen Mitpatienten nicht.
In der Marianne Strauß Klinik wird man umsorgt, es kümmert sich immer jemand.
Auch auf den Stationen, wo bitte gibt es grundsätzlich nur Zweibettzimmer.
Dann das sehr gute und schmackhafte Essen es gibt eigentlich nichts zu kritìsieren.

Ich kann nur jedem sagen, seit dankbar in dieser Klinik sein zu dürfen.

Die Tagesklinik kann ich jedem empfehlen
So viele Sterne wie diese Klinik verdient hat gibt es nicht.

1 Kommentar

MSK am 05.06.2018

Herzlichen Dank für Ihre wertschätzende Rückmeldung unserer Einrichtung und unseres Teams. Ihr Lob spornt uns an, Ihren Aufenthalt in der Klinik stets so angenehm und nutzbringend wie möglich zu gestalten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns, Sie bei Ihrem nächsten Klinikaufenthalt wieder zu begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

jährlich Verlaufskontrolle

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausser dem Zimmer)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Verkaufsautomaten sind unmöglich)
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Waschbecken im Zimmer
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine jährliche Verlaufskontrolle mal wieder durchführen lassen

Therapeut-en/-innen top wie immer
Mein Arzt - super. Ein Arzt der auch richtig zuhört! (Hat ja heutzutage Seltenheitswert)

Die Umgestaltung der Eingangshalle: na ja....

Umgestaltung der Zimmer wäre dringender. Vor allen Dingen: Waschbecken raus! Bei Belegung des Zimmers mit 2 Personen unmöglich.
EZ viel zu teuer (65 €/Tag)!

Kopfhörer für TV wären evtl. sinnvoll.

Das Essen ist super. Leider soll aber - wie man so hört - die Küche geschlossen werden :-(
und das Essen aus Großküchen angeliefert werden. Über die Qualität lässt sich dann streiten.

Die Automaten im Kellergeschoß sind nicht so der Hit. Keine große Auswahl - nur viel Eis!
War besser, als man die Artikel noch in der Cafeteria kaufen konnte. Angebot war auch größer.

2 Kommentare

[email protected] am 17.05.2018

Sehr geehrte Hanne2018,

zunächst einmal möchte ich mich für Ihre offenen Worte bedanken, nur durch eine konkrete Rückmeldung ist es uns möglich, uns weiter zu verbessern und unseren Patienten einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen.

Ihr Feedback betrifft mehrere Punkte, so dass ich gerne einzeln zu diesen Stellung nehmen möchte:

1. Umgestaltung der Eingangshalle
Die baulichen Veränderungen treffen nicht immer den individuellen und persönlichen Geschmack aller unserer Patienten und Besucher. Dennoch erhalten wir positives Feedback unserer Patienten und Besucher zur neuen Eingangshalle.
Ende des Monats wird es bspw. eine Sitzgruppe sowie zusätzliche Ausstattungskomponenten in der Eingangshalle geben, um diese noch einladender zu gestalten.
Anfang des nächsten Jahres werden wir sukzessive damit beginnen, die Patientenzimmer freundlicher und einladender zu gestalten, auch an den Wahlleistungskomponenten arbeiten wir bereits.

2. Speisenversorgung
Es ist nicht beabsichtigt, die Küche zu schließen und die Speisenzubereitung an eine Großküche zu vergeben. Wir wünschen uns einen offenen Dialog, auch zu kritischen Themen, und würden uns freuen dies direkt mit den Menschen zu besprechen, die diese Bedenken äußern.

3. Automaten im Keller
Viele unserer Patienten haben Schwierigkeiten, die Automaten zu bedienen. Wir sind offen für alle Vorschläge und Anregungen, die dieses zusätzliche Angebot attraktiver machen. In der Cafeteria haben Sie die Möglichkeit auf das ganze Sortiment inkl. unterstützender Serviceleistungen zurückzugreifen.

Sehr geehrte Hanne 2018, wir bedanken uns recht herzlich für Ihr Feedabck und freunen uns, wenn Sie auch weiterhin Vertrauen in uns und unsere Leistungen haben.

Herzliche Grüße
[email protected]

  • Alle Kommentare anzeigen

Verwaltung / Organisation chaotisch

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (kann nicht beurteilt werden)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (kann nicht beurteilt werden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kann nicht beurteilt werden)
Pro:
derzeit nichts
Kontra:
schlechte Terminvergabe
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Lebensgefährtin (erkrankt an MS) hat die Empfehlung ihres behandelnden Arztes (Berlin) bekommen, sich nach ihren Umzug in den Landkreis Starnberg dort vorzustellen, um weiter behandelt zu werden.

Wir haben frühzeitig (Mitte Februar) dort telefonisch angerufen um einen Termin in der KW 17 zu erhalten, bevor die Arbeitsstelle beim neuen AG angetreten wird. Die Dame am Telefon hat dann mitgeteilt, dass wir Mitte März uns noch mal telefonisch melden sollen und das man dort noch problemlos einen Termin für die KW 17 bekommen wird. Gesagt getan, als wir nun wieder anriefen, waren nur noch Termine ab Mitte Mai frei und auch die Zeiten sind dermaßen unterirdisch, dass eine Patientin die noch Vollzeit arbeiten gehen kann (noch dazu während der Probezeit) keine Möglichkeit hat, solche Termine wahrzunehmen.

Eine weitere Behandlung in dieser Klinik, werden wir nach den anfänglichen Erschwernissen nur noch im Notfall in Betracht ziehen.

1 Kommentar

MSK am 04.04.2018

Sehr geehrter Herr H,
vielen Dank für die Rückmeldung. Wir bedauern äußerst Ihre Unzufriedenheit bei der Terminvergabe und entschuldigen uns für diese Unannehmlichkeiten.
Da wir im Bereich der Ambulanz die Termine stets zeitnah und flexibel vergeben können, gehen wir von einem Missverständnis aus, welches wir gerne mit Ihnen klären möchten. Wir bitten Sie nochmals um Kontaktaufnahme mit dem Chefarztsekretariat (Telefon: 08151/261-920), damit wir die Angelegenheit besprechen und Ihnen rasch einen passenden Termin anbieten können.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und würden uns freuen, wenn wir Ihre Lebensgefährtin demnächst in unserer Klinik begrüßen dürften.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

Wie geht das noch weiter???

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte und "altes Pflegepersonal" auf Stationen
Kontra:
Leitung und Klinik
Krankheitsbild:
MS sekundär progredient
Erfahrungsbericht:

Seit es einen neuen Verwaltungschef und einen neuen Chefarzt gibt, bin ich mehr als unzufrieden.
Die Automaten sind für schwerstbetroffene ein Witz, man könnte ja trotzdem noch in der Cafeteria die Möglichkeit zum Einkauf von diesen Produkten anbieten, die derzeit eher einer Abstellkammer dient.
Einige Pflegekräfte, sowie die nette Dame der Pflegedienstleitung fehlen, welche auch immer für die Patienten ein offenes Ohr gehabt haben und auch die Meinung dieser für wichtig erachten.
Die Toilette im EG ist eine komplette Fehlplanung:
Die Planungingenieure hätten sich mal folgende Fragen stellen sollen:
wir ein zusätzlicher Bewegungsraum (links/rechts) neben dem WC benötigt? (Rollstuhlfahrer 95 cm)
Sind ausreichende Bewegungsflächen vor dem WC vorhanden?
Ist ein WC mit größerer Einbautiefe (70 cm) erforderlich?
Kann die Spülung problemlos bedient werden? (auch aus der Sitzposition)
Ist der WC-Papierhalter problemlos erreichbar? (auch aus der Sitzposition). Dafür ist die Rezeption dimensional groß, mit Fernseher (super Arbeitsplatz, aber nicht für die Patienten). Die Zimmer und Bäder auf Stationen sind veraltet. Wenn das "Alte Pflegepersonal" und die Kompetenten Ärzte auf Station nicht wären, würde ich mal über einen Wechsel in eine andere Klinik nachdenken.
Die Klinik- und medizinische Leitung gehen in mein Geschichtsbuch ein: "wie fahre ich eine Klinik, die mit Herz von Dr. König und Fr. Wözel aufgebaut wurden in kürzester Zeit gegen die Wand.
Ich könnte noch Seitenweise schreiben, was zur Zeit schiefläuft, aber hierzu reichen mir die Zeichen nicht mehr.
Zu den Ärzten und dem schon seit jahrzenten angestellten Pflegekräftige sage ich herzlichen Dank und zu den Leitungen:
Um klar zu sehen reicht oft ein wechsel der Blickrichtung.

2 Kommentare

MSK am 19.03.2018

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung über unsere pflegerischen und ärztlichen Leistungen. Wir bedauern sehr, dass Sie mit strukturellen und administrativen Abläufen weniger zufrieden waren.
Eine behindertengerechte bauliche Ausstattung unseres Behandlungszentrums ist sehr wichtig für uns. Im Zuge der aktuellen Umbaumaßnahmen wurde bereits in einem ersten Schritt der Eingangsbereich der Klinik modernisiert, dies wird in Kürze abgeschlossen. Eine behindertengerechte Toilette befindet sich im Erdgeschoß, wenige Meter von der Cafeteria entfernt. Im Rahmen der Modernisierung der Cafeteria können Sie in Kürze innerhalb eines auf Patienten- und Besucherwünsche neu abgestimmten Sortiments wählen. Für die Übergangsphase gibt es die von Ihnen angesprochenen Automaten – auch planen wir hier eine Optimierung in Form von behindertengerechten Automaten.
In einem zweiten Bauschritt ist die Renovierung aller Patientenzimmer, inklusive der Sanitärbereiche, nach aktuellen Richtlinien und in Abstimmung mit dem Gesundheitsministeriums von Bayern, geplant. Um darüber hinaus alle räumlichen Anforderungen zur Behandlung von MS-Patienten zu erfassen, werden wir Patienten-Musterzimmer ausführlich auf Praxistauglichkeit testen. Sehr gerne berücksichtigen wir hier die Rückmeldungen von Patienten.
Wir bitten um Ihr Verständnis während der Umbaumaßnahmen, nicht alles wird gleich optimal funktionieren. Wir können Ihnen aber versichern, dass wir hart daran arbeiten und dass Ihre Bedürfnisse als Patientin unserer Klinik stets oberste Priorität haben.
Gerne können Sie persönlich mit uns in Verbindung setzen, per Telefon (08151-261-139) oder per Mail ([email protected]).

Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns, wenn wir Sie bei Ihrem nächsten Klinikaufenthalt wieder begrüßen dürften.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr schlechter Service

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (warum bekommt man keine frische Bettwäsche und Handtücher)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente Ärzte)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (schwerfällig und schnippische Art)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (für den Enzelzimmerzuschlag kann man mehr Erwarten)
Pro:
Ärzte und Therapeuten sind sehr bemüht
Kontra:
Unfreundliches und überfordertes Personal im Pflegebereich
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Versorgung mit frischen Handtüchern und Bettwäsche ist ein Armutszeugnis.
Diskusionen mit dem Personal enden mit unsachlichen Argumenten.
Zahlen die Krankenkassen wirklich so schlecht oder hat das Personal keine Lust.
Hier ist die Klinikleitung gefordert diesen Zustand endlich abzustellen.

Die Ärzte und Physiotherapeuten dagegen sind vorbildlich.

1 Kommentar

MSK am 14.03.2018

Sehr geehrter Patient,

herzlichen Dank für Ihre kritische Rückmeldung. Wir bedauern sehr, dass Sie teilweise mit Versorgungsleistungen auf Station im letzten Jahr nicht zufrieden waren - wir nehmen dies als Anlass unsere Kommunikation und Abläufe zu verbessern.
Unser oberstes Ziel ist es, Ihren Klinikaufenthalt so angenehm und nutzbringend wie möglich zu gestalten. Durch regelmäßige Qualitätsprüfungen werden die klinischen wie auch hauswirtschaftlichen Prozesse kontinuierlich überprüft. So können wir Ihnen mitteilen, dass durch einen zwischenzeitlichen Wechsel des Wäschereiunternehmens die Qualität der Wäscheversorgung verbessert wurde. Gerne können Sie sich während Ihres Klinikaufenthaltes zur Klärung direkt an die Stationsleitung wenden oder werfen Sie einen Mitteilungsbogen in den Briefkasten des Beschwerdemanagements, wir kümmern uns dann umgehend um eine zufriedenstellende Lösung Ihrer Anliegen.

Herzlichen Dank für die positiven Bewertungen der Qualität der medizinischen Versorgungs- und Beratungsleistungen unserer Klinik.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns, Sie bei Ihrem nächsten Klinikaufenthalt wieder zu begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

Vollkommen unzufrieden, unmöglich!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Angehörigen Unterkunft
Kontra:
Med. Leistung, Unterkunft, Verpflegung, erhebl. Aufpreis für Zimmer
Krankheitsbild:
MS, Primär chronich progredient
Erfahrungsbericht:

Nachdem meine Frau im Januar 2018 in einer Reha Klinik behandelt wurde und sie und ich einen Vergleich hatten zur Marianne Strauß Klinik,
kommen wir zu dem Ergebnis, dass die Behandlung und Aufenhalt in der Marianne Strauß Klinik ungenügend war und erhebliche Kosten verursacht hat.

1 Kommentar

MSK am 14.03.2018

Sehr geehrter Herr Frank103,
vielen Dank für Ihre kritischen Rückmeldungen - wir bedauern äußerst Ihre Unzufriedenheit als Angehöriger bezüglich der Behandlung Ihrer Frau in unserer Klinik im Jahre 2010.
Die von Ihnen vorgebrachte Behandlung und der Aufenthalt in unserer Klinik liegen acht Jahre zurück, wir können leider Ihre Kritik im Detail nicht mehr überprüfen, da dies relativ lange zurückliegt. Wir gehen davon aus, dass unsere aktuelle Versorgungsleistung Ihren heutigen Anforderungen vollumfänglich entspricht, und wir die Symptome der primär progredienten Multiplen Sklerose, wie im Fall Ihrer Frau, qualitativ bestmöglich behandeln können.
Die Marianne-Strauß-Klinik ist eine Akutklinik und bietet im Gesamtspektrum der Erkrankung Multiple Sklerose einen ganzheitlichen medizinischen Behandlungsansatz: wir integrieren die fachärztlichen Bereiche Neurologie, physikalische Medizin, Innere Medizin, Psychiatrie, Neurourologie, sowie Palliativmedizin. Als besonders entscheidend und positiv hat sich in unserem Haus die intensive Zusammenarbeit mit der Pflege, Krankengymnastik, Ergotherapie, Physikalischen Therapie, Logopädie, Neuropsychologie, Klinischer Psychologie, Sozialdienst und Ernährungsberatung herausgestellt. In regelmäßigen Teamsitzungen und Qualitätsprüfungen werden diese Abläufe optimiert und angepasst.
Diesen integrierten Therapieansatz verbinden wir mit einer aktiven Forschung und erhöhen so ständig unsere Fachkompetenz in beiden Verläufen - der schubförmigen, wie der progredienten Multiplen Sklerose - und garantieren somit den neuesten medizinischen Stand.
Wir möchten Ihnen versichern, es ist unser oberstes Ziel, dass unsere Patienten eine individuelle Versorgung auf höchstem Niveau erfahren und eine spürbare Verbesserung im Alltag erleben.
In unserer Klinik gibt es 2-Bett Zimmer und Einzelzimmer. Die Einzelzimmer werden mit einem Zuschlag belegt. Falls die Belegung „Einzelzimmer“ Bestandteil des jeweiligen Krankenversicherungsvertrages ist, wird dies von der Krankenkasse übernommen. Dieser Zuschlag entspricht dem allgemeinen Preisniveau für ein Einzelzimmer bei Aufnahme in eine Klink.
Wir würden uns freuen, wenn Ihre Frau Ihre nächste medizinische Behandlung und somit auch Rehabilitation der Symptome in unserer Klinik vornimmt.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben,
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

Behandlung immer noch top !! Der Rest na ja...

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (seltsame Renovierungsarbeiten)
Pro:
Ärzte, Pflege und Therapeuten
Kontra:
Maßnahmen gegen Rollifahrer?
Krankheitsbild:
MS seit 2001
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als langjähriger Patient bin ich weiterhin mit Ärzten, Therapeuten und der Pflege überaus zufrieden. Was mir aber seit ca 1 Jahr sauer aufstößt, ist, dass ich immer mehr das Gefühl habe, als Rollstuhlfahrer, der hin und wieder etwas Hilfe braucht, nicht mehr wirklich willkommen zu sein. Ich meine damit u.a. die Automaten im Keller, bei denen ich hilflos bin, sofern mir nicht ein Mitpatient, Pfleger oder Therapeut , der zufällig in der Nähe ist, hilft. Schade. Wie einfach war es doch früher, als die netten Damen in der Cafeteria unbürokratisch halfen. Auch die neu renovierten Toiletten im Erdgeschoss kann kein Rollifahrer, der wie ich beide Arme/Hände nichtgleich gut gebrauchen kann, benutzen. Es scheitert ja schon am Öffnen der Tür.Vom Rest ganz zu schweigen. Will man vielleicht nur noch Fußgänger? Am besten als ambulante Patienten? Dann würde ja auch die umgebaute Eingangshalle nicht stören. Kalt, unpersönlich, aber dafür mit Riesenfernseher. Ich fand die Geräuschkulisse nur nervig.Vielleicht sollten die Verantwortlichen einfach mal uns Patienten fragen. Sicher, man kann es nicht allen recht machen, aber solche Fehler, wie z.B. die angesprochenen Toiletten, würden nicht passieren, wenn man uns Betroffene einfach fragen würde.
Auffällig ist außerdem, dass der frühere Chefarzt die Bewertungen hier ernst genommen und sie sogar kommentiert hat.

1 Kommentar

MSK am 14.03.2018

Sehr geehrter Herr Idefix57,
vielen Dank Ihre positive Rückmeldung bezüglich der Qualität der medizinischen Versorgung in unserer neurologischen Akutklinik mit Schwerpunkt Multiple Sklerose. Ihr Lob spornt uns an, unser integriertes Therapiekonzept weiterzuentwickeln, um Sie bestmöglich medizinisch, psychologisch und sozial zu behandeln.

Vielen Dank für Ihre Kritik, welche wir ernst nehmen. Wir versichern Ihnen, dass alle unsere Patienten uns gleichermaßen herzlich willkommen sind, gleich welchem Behinderungsgrad! Im Zuge kontinuierlicher Umbau– und Modernisierungsmaßnahmen, wird derzeit die räumliche Situation der Klinik insgesamt verbessert. Der Bauabschnitt „Eingangsbereich der Klinik“ wurde auf Basis behindertenfreundlicher Bauleitlinien umgesetzt und wird im Frühjahr abgeschlossen sein. Wir sind zuversichtlich, dass Ihnen nach abgeschlossenem Umbau der Eingangsbereich wieder besser gefallen wird. Um den ganz speziellen Patientenanforderungen gerecht zu werden, wird in Kürze ein neues Patientenmusterzimmer auf Grundlage neuester ergonomischer und medizinischer Richtlinien fertiggestellt. Für den Zeitraum mehrerer Monate wird das Patientenmusterzimmer „in Echtzeit“ auf Praxistauglichkeit überprüft. Diese gesammelten Erkenntnisse bilden die Grundlage für den Umbau und die Modernisierung aller unserer Patientenzimmer. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich persönlich mit uns in Verbindung setzen möchten, per Telefon (08151-261-139) oder per Mail ([email protected]), um Ihre speziellen Anforderungen zu erfahren.
Im gleichen Zusammenhang wird die Cafeteria modernisiert - hier können Sie in Kürze innerhalb eines auf Patienten- und Besucherwünsche neu abgestimmten Sortiments wählen. Für die Übergangsphase gibt es die von Ihnen angesprochenen Automaten – auch planen wir hier eine Optimierung in Form von behindertengerechten Automaten.

Wir freuen uns, wenn wir Sie für Ihre nächste medizinische Behandlung wieder in der Klinik begrüßen können.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben,

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

seit Jahren treuer Stammgast

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (geringe Abstriche, siehe unten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (der bürokratische Kram wird immer mehr)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (falsche Prioritäten bei den Renovierungen)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
MS, primär progredient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die MSK ist nach wie vor eine erstklassige Adresse für MS-Erkrankte.

Die Therapie wird individuell auf mich als Patient zugeschnitten, wobei sich die Fachbereiche (KG, Ergo, weitere) übergreifend abstimmen. Das Pflegepersonal (Station C) ist bei aller Arbeitsbelastung durchweg motiviert, die Stationsärztin wie immer total engagiert. Bedauerlich ist, dass es seit Jahren nicht gelingt, neue Ärzte im Haus zu halten: die Zweitbesetzung sind stets angehende Psychiater, die ihr "neurologisches Jahr" absolvieren; kaum wurde ein Arzt eingearbeitet und haben sich Patient und Arzt aneinander gewöhnt, ist das Jahr vorbei und es kommt der nächste Arzt. Wer nur einmalig kommt, dem kann das egal sein, aber das Haus lebt von den vielen treuen Stammgästen, die regelmäßig da sind.

Die Küche ist für ein Krankenhaus überdurchschnittlich gut, der Speiseplan lässt keine Wünsche offen. Zu meinem Bedauern höre ich, dass die Klinikleitung mit Fertigessen experimentiert. Sollte sich das bewahrheiten, dann gute Nacht! Da wird an falscher Stelle gespart.

Dafür wird das Geld derzeit für sinnlose Umbaumaßnahmen rausgeworfen. Von der modernisierten Empfangshalle (nüchtern, kalt, abweisend) habe ich als Patient nix. Weit dringender sollte endlich mit der Renovierung der Patientenzimmer und der völlig veralteten Badezimmer begonnen werden. Dann aber bitte nicht solchen Murks wie bei der öffentlichen Toilette im Erdgeschoss!

1 Kommentar

MSK am 14.03.2018

Sehr geehrter Patient,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik 2017. Es freut uns sehr, dass Sie seit vielen Jahren mit unseren Leistungen und dem individuell abgestimmten medizinischem Konzept zufrieden sind. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Mitarbeiter unserer Klinik zum Wohle der Patienten liegt uns sehr am Herzen.
Gerne leiten wir Ihre besonders lobenden Worte bezüglich der Qualität in den Bereichen Therapie, Pflege, ärztliche Versorgung und Küche weiter – dies ist uns Ansporn unser Angebot stets weiterzuentwickeln und für Sie jederzeit da zu sein, wenn Sie uns brauchen.
Wir verstehen Ihr Anliegen der Kontinuität in der Ärzteschaft. Die Mehrheit unserer Ärztinnen und Ärzte ist bereits viele Jahre in der Klinik und dementsprechend sehr erfahren in der Diagnostik und Therapie der MS. Daneben beschäftigen wir auch junge Kolleginnen und Kollegen die im Rahmen der fachärztlichen Ausbildung vertiefende Einblicke in den Bereich der MS gewinnen möchten. Wir versuchen die am besten geeigneten Kollegen in Ausbildung langfristig an die Klinik zu binden; nur so ist es uns möglich auch in Zukunft qualifizierte ärztliche Leistungen anbieten zu können. Wir besetzen alle Stationen mit je 2 erfahrenen (Oberärzte, Fachärzte) und einem/einer jüngeren Kollegen/-in in Ausbildung und können so gleichmäßig einen hohen Standard wahren.
Durch die geplanten Umbau- und Renovierungsarbeiten ist die Klinik bestrebt die Räumlichkeiten, bedingt durch ältere Baugegebenheiten, kontinuierlich zu verbessern. So konnte bereits der Eingangsbereich auf Basis behindertenfreundlicher Richtlinien modernisiert werden - das Augenmerk liegt auf der zentralen Rezeption, der Helligkeit und Großzügigkeit des Eingangs.Im nächsten Schritt werden die Patientenzimmer modernisiert: um alle Anforderungen hierfür im Umfeld von Multiple Sklerose zu erfassen, überprüfen wir zuerst - anhand eines nach neuesten Richtlinien - gebauten Patienten-Musterzimmers die Praxistauglichkeit.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich persönlich mit uns in Verbindung setzen möchten, per Telefon (08151-261-139) oder per Mail ([email protected]), um Ihre speziellen Anforderungen zu erfahren, damit dies in der Planung der Modernisierung der Patientenzimmer berücksichtigt werden kann.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen,
Dr. Ingo Kleiter
Ärztlicher Leiter

Weitere Bewertungen anzeigen...