Klinikum Dritter Orden

Talkback
Image

Menzinger Straße 44
80638 München
Bayern

160 von 230 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

231 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr gute Klink

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Note 1 der Chirurgie)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Note 1)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Note 1)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gut)
Pro:
Gute Ärzte in der Chirurgie
Kontra:
Keines
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

In der Chirurgie sind super Ärzte und das Personal ist sehr, sehr freundlich. Nur zu empfehlen .

Zu wenig gut ausgebildetes Pflegepersonal

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ärzte gut)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Empfang und Nachtdienst
Kontra:
Allgemeine ist Betreuung tagsüber
Krankheitsbild:
Krebs mit Metastasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte sind okay, leider der Großteil des Pflegepersonals unverschämt und kümmern sich wenig um den Patienten. Hiervon auszuschließen ist der Nachtdienst! Mag sein, dass zuwenig Personal vorhanden ist, aber die Pflege auf Angehörige zu übertragen ist schon heftig! Es handelt sich um keinen Pflegefall, sondern eine akute Situation

Sehr zufrieden - sowohl privat als auch gesetzlich versichert

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Als Vater habe ich nun zwei Geburten im Dritten Orden mitverfolgen dürfen, und wir waren jedes Mal sehr zufrieden, insb. mit der ausgesprochen herzlichen Betreuung seitens der Hebammen als auch mit dem angenehmen Set-up im Kreisssaal.

Bei der ersten Geburt war meine Frau gesetzlich versichert, bei der zweiten Geburt privat, und die Betreuung war in beiden Fällen absolut identisch (wir hatten auch keinen Anlass auf Chefarzt-Betreuung zu bestehen).

Zwei Beobachtungen, auch weil es hier in den Kommentaren aufkam:

1. Wir waren zunächst auch etwas überrascht wie wenig man zu Beginn des Aufenthalts im Zimmer durch Visiten gestört wird. Dazu sollte man wissen, dass alle Vital-werte (von Kind und Mutter) zentral auf der Station überwacht werden, und das Team sich ansonsten Mühe gibt, der Mutter auch etwas Ruhe zu lassen. Hier würde es ggf. helfen, den Eltern dies vorrangig einmal zu erklären um Missverständnissen vorzubeigen. Bei Bedarf war aber immer und sofort jemand verfügbar.

2. Bei der ersten Entbindung wurde künstlich eingeleitet (Cytotec off-label use). Hierüber wurden wir aber (a) aufgeklärt (auch wenn man das als Laie natürlich immer nur im Vertrauen auf den Arzt annimmt) und haben (b) im Nachhinein erfahren, dass die einmalig eingesetzte Dosis (mind. 8 Std. Zeitabstand) nur 1/4 dessen war, was in anderen Krankenhäusern routinemäßig alle 2 Stunden verabreicht wurde, der Umgang also sehr zurückhaltend war.

Zentrale Notaufnahme leistet hervorragende Arbeit

Unfallchirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit auch im Alltagsstress
Kontra:
miserabler Stellenschlüssel in der Pflege
Krankheitsbild:
Notfallpatienten
Erfahrungsbericht:

(Dieses Portal lässt leider keine gezielte Bewertung der zentralen Notaufnahme zu, aber um genau die geht's im Folgenden)

Ich bin Notfallsanitäter und als solche wir kommen in vielen Kliniken rum. Auch vor dem Hintergrund von Pflegenotstand, Corona, Stellen- und Budgetkürzungen, etc. erleben wir viele große und kleine Mißstände und oft äußerst unschöne Zustände.

Nicht so in der Notaufnahme beim Dritten Orden: Noch nie in meinen 40 Jahren Rettungsdienstarbeit hätte ich hier so Sätze gehört wie "Wir sind abgemeldet (= überlastet), Ihr seid hier falsch, diesen Patienten können wir nicht aufnehmen", o.ä. Immer finden die Pflegekräfte und das ärztliche Personal nebst Verwaltung, Azubis, etc. einen Weg, erst einmal zu helfen und ordentlich zu versorgen, wen auch immer wir zu jeder Tages- und Nachtzeit hier herbringen. Überall ist es sauber, hell, freundlich und - man hört hier zu! Auch hier gibt es freilich mal hektische Momente, jemand hat einen unguten Tag, oder es sind wieder einmal zu wenig helfende Hände greifbar, aber immer - wirklich immer - habe ich beim Dritten Orden München als eine der wenigen mir bekannten Kliniken tatsächlich den Eindruck, dass es hier noch um den Menschen geht, und das schildern auch meine Kolleginnen und Kollegen. Wir wünschen Euch einen menschlicheren Stellenschlüssel, also viel mehr Pflegepersonal und weiter ein gutes und gesegnetes Miteinander!

Sollte ich je selbst ein Krankenhaus brauchen, würde ich mich hier wohl am besten aufgehoben fühlen!

Danke Euch, weiter so, Ihr seid ganz große Klasse!

sehr gute Behandlung

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Aufklärung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr sauber alles)
Pro:
Alles lief super gut oegranisiert und strukturiert
Kontra:
Lange Wartezeiten zu den Sprechstunden
Krankheitsbild:
Mamakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im brustzentrum zum erstgespräch - anschließend OP - Nachbehandlung- weitere Diagnostik

Dr. Himsl hat meine Mutter operiert - eine so liebevolle einfühlsame Ärztin. Ruhig ausgeglichen... alle Ärzte dieser Abteilung inkl den Krankenschwestern machen einen sehr sehr guten Job !!!!

Ich würde die Klinik für alle Brustkrebspatienten weiter empfehlen!!!

Dritter Orden auf Platz 1

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Versorgung und Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 26.05.2021 bis 01.06.2021 Patient im Dritten Orden, Station 16. Die Versorgung und Betreuung waren hervorragend, nicht nur auf meiner Station, sondern auch ua. in der Notaufnahme, der Intensivstation, dem Herzkatheter usw..

Ich möchte mich ganz, ganz herzlich bei allen Mitarbeitern des Dritten Ordens bedanken. Letztlich wurde ich nicht nur sehr gut medizinisch betreut, ich habe mich auch sehr wohl gefühlt.

Auch baulich ist es ein schönes Krankenhaus, das ich rundum empfehlen kann.

Gute Klinik mit viel Raum für Hebammenzauber

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Geduld mit der das Personal uns behandelt hat
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren zur Geburt unserer ersten Tochter im Dritten Orden. Wie man weiß ist die Anmeldung schwer. Man muss sich äußerst zeitnah zur Zeugung anmelden. Die Computer sind ab 1 Uhr nachts für den jeweiligen Tag geschaltet.
Wir wurden für die Entbindung gut begleitet. Das Personal war unaufgeregt und Hebammenorientiert. Wir wünschten eine natürliche Geburt. Dies gestaltete sich schwierig, dennoch wurden wir geduldig begleitet. Als sich dennoch nichts bewegte musste kurzfristig ein Kaiserschnitt gemacht werden. Hier waren die Ärzte zunächst zurückhaltend, bis sie dann rasch agierten. Leider wurde nicht selbstverständlich das Baby mit Scheidensekret eingerieben. Darauf sollte man achten. Zudem wurde 30 Min. vor OP ein Antibiotikum gegeben (Standardprozedere), was die Darmflora der Babys negativ beeinflussen kann.
Wir hatten uns zuvor viel mit der Geburt beschäftigt, fühlten uns trotzdem gut aufgehoben und würden wieder in den 3. Orden gehen. Als gesetzlich versicherter Patient kann man nicht mit einem Familienzimmer rechnen. Dazu ist die Klinik zu beliebt und die Zimmer werden zuerst an Privatversicherte gegeben. Auch ist die Anmeldung für Privatversicherte unproblematisch auch nach der 6. Woche möglich. Das haben wir als ungerecht empfunden, ist aber dem Gesundheitssystem anzulasten und nicht der Klinik. Insgesamt eine absolute Empfehlung!

Enttäuschte Erwartung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung durch Hebamme nach der Geburt und Betreuung auf der Station 40
Kontra:
Chaotische Betreuung vor und während der Entbindung
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Entbindung meines ersten Kindes im dritten Orden. Da der Kopf meines Kindes als recht groß eingestuft wurde, sollte eine Woche vor Entbindungstermin eingeleitet werden. Da ich jedoch Wehen hatte, wurde von einer Einleitung abgesehen. Sehr frustrierend fand ich, dass ich vier mal trotz regelmäßiger Wehen, geöffnetem Muttermund und Blutungen nach Hause geschickt wurde. Jedes mal war neues Personal da und wir mussten jedes mal wieder erzählen, warum wir hier sind. Die Begründung fürs erneute Heimschicken war, dass alle Kreissäle voll sind und es wohl so schnell nicht richtig los gehen wird. Es wurde eine Eipollösung gemacht ohne dass dies angekündigt und von mir bewilligt wurde. Als dann die Fruchtblase zu Hause platzte, bekam ich sehr starke Wehen ohne Pause und der Muttermund öffnete sich vollständig innerhalb von zwei Stunden. Die PDA wirkte leider gar nicht und die Herztöne meines Kindes wurden schlechter. Es wurde dann recht hektisch im Kreissaal und wir entschieden uns dann für einen Kaiserschnitt. Ab dann fühlten wir uns auch sehr gut betreut. Die Atmosphäre im OP war sehr angenehm und besonders die Hebamme, die uns und unseren Sohn hierauf betreute war sehr empathisch und liebevoll. Auch die Betreuung auf der Station 40 war hervorragend und sehr um unser Wohl bemüht. Wir bekamen ein Familienzimmer und konnten die ganze Zeit als Familie zusammen sein.
Wir hatten uns bewusst für den dritten Orden entschieden, aber ich muss sagen, dass ich von dem Ablauf der Entbindung bzw. besonders dem gesamten Tag der Entbindung enttäuscht bin. Ich denke, dafür muss man sich nicht in der 6. SSW spätestens anmelden, sondern kann sich in Ruhe für jede andere Klinik in München entscheiden.

Sucht euch ein anderes Krankenhaus

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Familienzimmer obwohl Corona
Kontra:
Ärzte, Behandlung
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mich auf Grund des guten Rufes des Klinikums Dritter Orden entschieden. Wie falsch ich doch lag. Zunächst muss man dem Personal im Dritten Orden noch mal vor Augen führen, dass Sie Menschen behandeln. Einige der Ärzte und Hebammen im Klinikum sollten definitiv in die Forschung gehen und tunlichst den Kontakt mit Menschen vermeiden. Mein Leidensweg bei der Entbindung fing damit an, dass man versuchte mich mit Wehen, die jede 4 Minuten kamen, wieder nach Hause zu schicken. Als die Wehen wieder abnahmen, versuchte man mich zu überzeugen nach Hause zu gehen und wieder zu kommen wenn mein Muttermund weiter offen ist. Wie ich das selbst überprüfen sollte ist mir leider bis heute schleierhaft. Nachdem ich mich weigerte das Krankenhaus zu verlassen wurde ich endlich aufgenommen.
Nachdem ich Privatpatient bin und in meinem Vertrag eine Chefarztbehandlung habe, stand mir gegen Ende der Geburt eine Oberärztin zur Seite, die meinen durch die Geburt erlittenen Scheidenriss nähte. Nur leider gab Sie mir (mein Mann war ebenfalls zu Gegend und kann es bezeugen) eine fehlerhafte Information bezüglich des Fadens, welcher verwendet wurde, denn anstelle eines selbstauflösenden Fadens wurde ein normaler 15 cm langer Faden verwendet, welcher mir noch 4 Wochen nach der Geburt Probleme bereitete. Dieser musste durch meinen Gynäkologen entfernt werden, der die Qualität der Naht sehr in Frage stellte. einige Tage nach der Geburt wurden meine Schmerzen im Unterleib immer schlimmer und ich bekam Fieber, woraufhin ich wieder zum Klinikum ging, mit der Bitte um eine Untersuchung, das sich meine Schmerzen nach der Entbindung verschlimmerten und ich Fieber bekam, woraufhin weder eine Urinprobe, noch eine Blutprobe entnommen wurde, kurz sich meine Naht angeschaut wurde und ich wieder weggeschickt wurde, mit der Folge, dass ich einen Tag später aufgrund von 39,9 Grad Fieber und sehr hohen Entzündungswerten stationär aufgenommen wurde. Ich kann jedem nur von diesem Krankenhaus abraten.

Schlechte Versorgung auf Station

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung
Kontra:
Versorgung auf Station
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gutes medizinisches Team.
Versorgung auf Station mangelhaft.

freundlich

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rippenplellung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war am 13.februar 2021 in der Notaufnahme. Sehr freundlich und hilfsbereit. Auch der Ablauf war sehr zufriedenstellend. Kann man nur empfehlen wenn ein Notfall vorliegt. da kann sich Pasing eine Scheibe abschneiden

Freundliches OP-Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr einfühlsames und freundliches Personal im OP
Kontra:
Im Rahmen des Pflegegespräches riet man mir ohne medizinische Indikation zur Adoption
Krankheitsbild:
Fehlgeburt/Ausschabung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Fehlgeburt zur Ausschabung im Klinikum. Die aufklärenden Ärztinnen im Vorgespräch waren sehr geduldig und nahmen sich Zeit. Im Rahmen des Pflegegespräches riet man mir ohne Indikation zur Adoption. Das fand ich in der Situation absolut unangemessen.

Tag des Eingriffs:

Ich wurde freundlich auf Station aufgenommen. Glücklicherweise wurde der Eingriff gleich - anstatt wie ursprünglich geplant mittags - morgens durchgeführt, so dass die unangenehme Wartezeit entfiel. Die Vorbereitung durch die Anästhesiepfleger war sehr angenehm und einfühlsam. Da dies mein erster Eingriff unter Vollnarkose war, war ich sehr nervös. Noch im OP hielt man bei der Einleitung der Narkose meine Hände (auch der behandelnde Anästhesist), um mich zu beruhigen. Das war so freundlich und unfassbar nett. Der Eingriff verlief sehr gut. Danke für die gute Betreuung.

Topteam von Ärzten und Pflegepersonal in der Unfallchirurgie

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit aller Mitarbeiter
Kontra:
Beim Essen etwas mehr frisches Obst, Gemüse und Salat.
Krankheitsbild:
Sprunggelenksfraktur mit diversen Begleitverletzungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Fahrradsturz kam ich Anfang Oktober 2020 mit dem Rettungsdienst in die Notaufnahme. Dort wurde unter leichter Sedierung das luxierte Sprunggelenk wieder repositioniert. Anschließend verbrachte ich eine Woche auf Station 3, da eine operative Behandlung erforderlich war.
Sowohl der behandelnde Arzt als auch der Pfleger in der Notaufnahme waren sehr kompetent und extrem fürsorglich, da ich starke Schmerzen hatte und nervlich durch die Diagnose etwas angeschlagen war. Die Behandlung, die ganzen Abläufe mit Röntgen, Verlegung auf Station etc. verliefen alle rasch und koordiniert.
Ebenso kann ich für das gesamte Team der Unfallchirurgie von Station 3 nur lobende Worte finden. Alle Ärzte jeglicher Hierarchie haben sich vor und nach der OP viel Zeit für mich genommen und ausführlich jede Frage beantwortet. Die OP ist sehr gut verlaufen, die Röntgenbilder zeigen auch nach Meinung eines Fußgelenkspezialisten eine perfekte Stellung der Knochen und Gelenke zueinander.
Da ich den Fuß während des Klinikaufenthaltes nicht belasten dürfte, war ich bei vielen Dingen auf das Pflegepersonal angewiesen. Die Pfleger / -innen und die Physiotherapeutin waren alle absolut freundlich, teilweise fröhlich, sehr hilfsbereit und haben sich ganz oft nach dem Befinden erkundigt..... und das bei dem Stress in diesem Job sowie der großen Verantwortung für viele Patienten gleichzeitig.
Abschließend kann ich Folgendes festhalten: Obwohl ich - aufgrund meinen sportlichen Ambitionen - tatsächlich anfangs überlegt habe, mich für die OP in eine Klinik mit speziellen Fußgelenkspezialisten verlegen zu lassen, habe ich es zu keinem Zeitpunkt bereut, im Klinikum Dritter Orden geblieben zu sein und würde jederzeit wieder eine Behandlung in dieser Klinik durchführen lassen. Ein großes Lob und herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter der Unfallchirurgie in der Notaufnahme und Station 3!

Danke für die Menschlichkeit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mehr als glücklich diese Klinik gewählt zu haben. Nie kam das Gefühl auf nur eine Fallnummer zu sein. Man nahm sich immer Zeit die Befunde zu besprechen. Das Personal war durchweg freundlich und hilfsbereit. Egal auf welcher Station oder wo auch immer ich zur Untersuchung hin musste, immer wurden alle Schritte gut koordiniert. Ein dickes Danke an Station 10, die onkologische Tagesklinik und alle im Brustzentrum. An die Mitarbeiter der Radiologie und Nuklearmedizin, an die Damen bei der Anmeldung, bei der Information und der Cafeteria.....

Top Krankenhaus

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste Krankenschwestern, Krankenpfleger und Ärzte
Kontra:
lieblos angerichtetes Abendessen
Krankheitsbild:
Venenentzündung mit offene Wunden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde am 29.9.2020 eingeliefert, da ich eine offene Wunde aufgrund eines Erysipels hatte, die sich nicht schließen wollte. Nachdem ich bereits fast 3 Wochen Antibiotika von meiner Hausärztin verschrieben bekam, entschloss diese sich, mich ins KH einweisen zu lassen.

Habe eigentlich große Angst vor dem Krankenhaus, doch diese Angst wurde mir von Anfang an genommen. Bereits in der Notaufnahme waren alle, Pfleger, Krankenschwester und Ärzte super nett und sehr darauf bedacht mir keine weiteren Schmerzen zuzufügen. Obwohl ich ein paar Stunden in der Notaufnahme verbrachte, waren die Wartezeiten sehr, wirklich sehr gering.

Auf Station 6 dann wurde ich weiter wie ein Mensch behandelt. Fragen wurden ohne Umschweife und Umwege und ehrlich beantwortet. Auch hier fühlt man sich aufgehoben. Immer ein freundliches und mitfühlendes Wort. Ich war insgesamt nur 6 Tage im Dritten Orden auf Station 6 aber sollte ich erneut ins Krankenhaus müssen, werde ich auf jeden Fall wieder Dritter Orden auswählen.

Nie fühlte ich mich in einem Krankenhaus mehr aufgehoben, als dort.

Das einzige, an dem Kritik auszuüben wäre ist das Abendessen. Leider besteht dieses nur aus Brot und 2 Wurstsorten oder gemischter Käseplatte, was ebenfalls 2 verschiedene Käsesorten bedeutet. Lieblos und ohne Garnierung mit eventuell einem Salatblatt oder Petersilie. Mal einen gemischten Salat, Wurstsalat oder Käsesalat, 2 Wiener kalt oder warm mit Semmel wäre mal eine Abwechslung für die Patienten.

Mehr als zufrieden

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Sprunggelenkbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit dem Personal, der Unterbringung und der Operation. Ich war im Februar nach einem Sprunggelenkbruch dort. Alle waren sehr freundlich und haben sich gut gekümmert. Die Narbe wurde sehr professionell gemacht - es wurde dafür gesorgt, dass man die Narbe in meinem Tattoo nicht sieht.
Jetzt im September war ich zur Materialentfernung wieder im Dritten Orden. Auch jetzt kann ich nur sagen, dass das Pflegepersonal sehr freundlich war und sich gut gekümmert hat. Der Heilungsverlauf war auch diesmal sehr gut. Ob die Narbe wieder so schön wird, muss ich noch abwarten.
Also volle Punktzahl für dieses Krankenhaus und sein Personal.

Geburt im Dritten Orden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Professionelles OP-Team
Kontra:
Hebamme war kaum anwesend, keine gute Begleitung/Betreuung durch die
Krankheitsbild:
Geburt im Dritten Orden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im April 2020, zur Corona Zeit, im Dritten Orden entbunden. Der Vater durfte bei der Geburt dabei sein, jedoch Mutter und Kind im Anschluss nicht auf der Wochenbettstation besuchen. Ich habe mich mit einigen Müttern die im gleichen Zeitraum entbunden haben ausgetauscht, durch den großen Ermessensspielraum des Geburtsteams, gab es Väter die Ihrer Frau mehrere Stunden bestehen konnten, andere nur die letzten 30 Minuten. Die Anwesenheit zeitlich zu limitieren entzieht sich für mich, mit Begründung der Corona Gefahr, jeder Logik.

Heutzutage ist die Anwesenheit der werdenden Väter bei einer Geburt ja normal, das ist auch gut so, denn eine Intensive oder gar durchgängige Betreuung durch eine Hebamme ist aufgrund der Personalsituation, zumindest im Dritten Orden, meiner Erfahrung nach nicht möglich.

Ich lag 15 Stunden in den Wehen und habe die Betreuung durch die Hebamme als ungenügend, qualitativ und quantitativ, empfunden. Mein Sohn entwickelte sich während der Geburt zum Sternengucker, das wurde aber erst durch einen U-Schall einer Ärztin nach 15h festgestellt. Die Hebamme untersuchte die Kindslage nicht, ergriff so auch keine Versuche dem entgegenzuwirken, durch Positionswechsel etc. Leider endete meine Geburt mit einem Kaiserschnitt, eventuell hätte das mit besserer Betreuung verhindert werden können.

Die Betreuung auf der Wochenbettstation empfand ich ebenfalls als ungenügend, das Personal war zwar sehr freundlich und bemüht, aber einfach zu unterbesetzt um wirklich gut unterstützen zu können. So wurde mir, aufgrund von verzögerten Milcheinschuss, sofort die Flasche für mein Kind angeboten worden, keine Milchpumpe zur Anregung der Milchbildung. Als ich mach einen Brusternährungsset fragte, um einer Saugverwirrung zu vermeiden, wurde mir das ausgeschlagen, ich könne dass nicht ohne Anleitung nutzen und dass wäre nicht möglich.

Lediglich während der OP fühlte ich mich professionell betreut.

Super nettes Team

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauber, freundlich
Kontra:
Nix negatives
Krankheitsbild:
Ausschabung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute für einen ambulanten Eingriff im AOZ, ganz grosses Lob an alle, jeder war freundlich, hilfsbereit und sehr bemüht. Vielen Dank!

Extrem überschüssigess Bauchwasser

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wie im Hotel)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualität extrem wertvoll)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bin total geheilt rausgekommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kein Einzelzimmer)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Kann nichts negatives sagen)
Pro:
Sehr empfehlenswert
Kontra:
Krankheitsbild:
Lebererkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun zum zweiten mal im Dritten Orden.
Bin von dem Personal begeistert. Kümmerten sich um jede Kleinigkeit. Die Ärzte wussten genau was diese machen und waren stets zu einem Gespräch bereit und gaben immer genaueste Informationen.

Zimmer sauber und ordentlich. Essen ohne Beschwerden.
EINZIGES: einmal wurde mein Mittagessen ohne Grund und Hinweis ausgelassen. Ich habe eine Zusatzversicherung trotzdem war ich 2 Wochen nie in einem Einzelzimmer.

Auf jeden Fall kann ich diese Klinik zur empfehlen.

Von mir kann ich sagen; ein 4 Sterne Krankenhaus.

SEehr viel Einfühlungsvermögen und Engagement

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwillingsschwangerschaft Geburt Entbindung Zwillinge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe bereits das zweite mal hier entbunden - diesmal Zwillinge. Es lief nicht nur alles zu meiner vollsten Zufriedenheit, jegliche Erwartung wurden sogar übertroffen!
Das Team im Kreissaal war ausgesprochen einfühlsam. Ich hatte grosse Angst, da eine Zwillingsschwangerschaft mit einem erhöhten Risiko verbunden ist. Diese wurden mir komplett genommen. Die OÄ konnte mich zum Glück überzeugen eine natürliche Geburt zu versuchen, da -auch wenn es sich um eine Zwillingsschwangerschaft handelte- sonst nichts gegen eine natürliche Geburt sprach.
Als es dann losging, bat ich schon um eine PDA. Mit Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl motivierte mich die Hebamme es einmal so zu probieren. Zwei Stunden später hatte ich meine Zwillingsmädchen im Arm. Mit einer PDA hätte sich das ganze bestimmt deutlich länger hingezogen und wäre auch nicht angenehmer gewesen. Ich bin dankbar dafür wieviel Mut mir im Kreisssaal gemacht wurden. Auch die Assistenzärztin, der Hebammenschülerin und der Pädiater waren sehr nett!
Auf Station war es auch sehr angenehm. Eine Schwester ist durch besonderes Engagement aufgefallen. Sie hat mir viele Tipps im Umgang mit dem Babys und dem Stillen gegeben und hat dich Zeit genommen. Z. B. hat sie sogar zweimal eine Stillprobe mit den Mädchen durchgeführt um mir zu verdeutlichen wieviel jedes Mädchen an der Brust trinkt und wieviel aktuell zugefüttert werden muss.
Mein besonderer Dank geht auch eine Hebamme, die sich extra nochmal die Zeit genommen hat, für mich spezielle Dinge zu recherchieren, diese handschriftlich zusammengefasst hat und mir die Informationen am Aben noch auf Station vorbeigebracht hat. Dass sich jemand so viel Mühe macht zeigt wie gern diese Person ihren Job ausführt und das Ganze hat mich sehr gerührt.
Ich bin keine Privatpatientin bin und habe trotzdem so viel Aufmerksamkeit erhalten.
Ich hätte gerne den Personen hier öffentlich mit Namen gedankt möchte aber den Datenschutz der Einzelnen respektieren.

Radiojodtherapie Schilddrüse

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Arzt un Personal nett und kompetent
Kontra:
Alleingelassen in der isolation, keiner hat Zimmer geputzt und gebrauchtes Geschirr aus dem Gang weg geräumt,
Krankheitsbild:
Radiojodtherapie Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen eines Knotens in der Schilddrüse zu einer Radiojodtherapie in der Klinik. Die stationäre Aufnahme verlief holprig. Während ich auf meine ca. 3 tägige Isolation (Strahlung) von einer netten Krankenschwester eingewiesen wurde, wurden wir leider ständig von eingehenden Telefonanten unternbrochen. Ich wusste am Ende nicht so recht wo ich hingehen musste. Ich erhielt eine Speisekarte konnte aber nicht zwischen den 3 angebotenen Menüs wählen da niemand gefragt hat. Gut das ich nicht zimperlich oder Vegetarier bin. Das Essen ohne Salz und Pfeffer wurde draußen in den Gang gestellt mit dem Zuruf: der netten Dame/n das Essen ist da"!!!
Der Arzt und die Krankenschwestern waren nett und haben auch zugehört. Im großen und ganzen habe ich mich wohl gefühlt.

Sehr empfehlenswert

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das sehr nette Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war letzte Woche, wegen einer Gallenstein-OP im Dritten Orden und war sehr zufrieden mit dieser Klinik. Die Schwestern auf Station 5 waren alle superfreundlich und haben sich sehr gut um mich gekümmert und mich versorgt. Das OP-Team war auch sehr fürsorglich, hat mich sehr gut betreut und mir die Angst genommen. Ich werde diese Klinik auf jeden Fall weiter empfehlen und auch wieder wählen, sollte ich noch einmal ins Krankenhaus müssen.
Vielen Dank für den netten Aufenthalt, an das ganze Team, weiter so

Ist absolut zu empfehlen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zwischen sehr zufrieden und zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Personal ist top freundlich.
Kontra:
Die Kaffetteria ist am Sa. und So. unterbesetzt.
Krankheitsbild:
Venenerweiterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 16.06.2020 war ich bereits das 4. Mal im Klinikum 3. Orden in München als Patient. Die ersten 2 Mal war ich auf Station 5 untergebracht. 1 Mal in der Notaufnahme und diesmal auf der Station 6.

Das gesamte Personal vom OP-Team über die Stationsärzte, alle Krankenschwestern bis hin zum Putzpersonal warn alle sehr Freundlich und zuvorkommend. Die meistens hatten auch Humor.

Die Essensportionen waren immer groß genug. Mir persönlich hat sowohl Salz als auch etwas Pfeffer und/oder Schärfe gefehlt.

Der Patientengarten ist wunderschön. Die Blumenkompositionen sind sehr gut gelungen.
Ich habe mir auch den restlichen Garten angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass nicht ein einziger Obstbaum zu finden ist.
Wenn einige kleinwüchsige Äpfel- Birnen und Zwetschenbäume gepflanzt erden Würden, könnte man auch etwas Obst für die Patienten oder das Personal haben.

Die Kaffetteria hat absolut überteuerte Getränke und Eis. Die Tische und die Stühle werden nicht nach jedem Besuch desinfiziert wie es kundgetan wird. Am Samstag und Sonntag war nur eine Bedienung da. Viel zu wenig!!

Beim Haupteingang betreten viele Personen ohne Mund- und Nasenschutz das Krankenhaus.

Auf dem Dach des Krankenhauses könnte man einige Bienenvölker halten. Blumen gibt es in der Umgebung genügend.

Ich hoffe zwar nicht, aber wenn ich noch einmal ins Krankenhaus müsste, würde ich wieder zu Ihnen kommen.

Insgesamt gebe ich eine Note 2+. Siehe Schulnoten.

Sehr empfehlenswert

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit kleinen Verbesserungsvorschlägen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Geduldige und freundliche MitarbeiterInnen, gute Ausstattung
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Dritten Orden entbunden und war sehr zufrieden.
Aus einem terminierten Kaiserschnitt wurde ein spontaner, wegen Blasensprung. Der OP war dementsprechend nicht direkt frei. In dieser Zeit wurden wir sehr freundlich von unserer Hebamme betreut und versorgt. Auch Das Team im OP ist sehr einfühlsam auf meine Sorgen eingegangen. Nach einem komplikationslosem Kaiserschnitt, wurde ich auf die Wochenbettstation 40 gebracht. Auch hier waren alle ausnahmslos sehr freundlich und geduldig. Einzig etwas mehr Kommunikation (mein Kind hatte ersten Stuhlgang und mir wurde das gar nicht mitgeteilt, Testergebnisse musste man selbst gezielt erfragen, dass man zu jeder Untersuchung mit darf, wurde erst auf Nachfrage bekannt) und Gleichbehandlung (bei manchen Patientinnen war ohne Nachfrage täglich die Stillberatung da, ich musste bei verschiedenen Schwestern anfragen, bis eine sehr freundliche Stillberaterin unverzüglich kam) wären noch besser.
Ich würde hier jederzeit wieder entbinden.

Geburt mit Mundschutz

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In meinem Hebammengespräch am 03.06.20 mit einer Hebamme des dritten Orden wurde mir mitgeteilt, dass ich während der Geburt, coronabedingt durchgehend einen Mund-/Nasenschutz tragen müsse.
Ich bin mir sicher, dass ich während der Geburt den Mundschutz nicht durchgehend anbehalten kann und meine Lösungsvorschläge wie ein selbst gezahlter CoronaSchnellTest oder Plexiglasscheibe wurde nur mit dem Kommentar: es sei halt Vorschrift und die Hebammen und Ärzte müssen ja auch ein Mundschutz tragen abgetan.
Und zu allem Überfluss wurde mir gedroht, falls ich den Mundschutz nicht immer wieder aufsetzten lassen würde, würden die Hebammen und Ärzte den Kreißsaal verlassen, da sie sich ja auch schützen müssen. Ich sah mich gezwungen, da ich mich auf die Geburt meines ersten Kindes freuen möchte und nicht Angst um meine und die Gesundheit meines Kindes haben möchte, meine Anmeldung zurückzunehmen.
Zum Glück gibt es noch Kliniken in der Umgebung die Hebammen und Ärzte mit etwas Empathie beschäftigen, in denen die Gebährende wehrend der Presswehen den Mundschutz runter nehmen darf.

Kompetent und sorgfältig

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sorgfältige und kompetente Arzte
Kontra:
Wartezeiten
Krankheitsbild:
Blasenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon öfters mit meiner 3 jährigen tochter in der notambulanz gewesen Die Behandlung und Betreung war immer sorgfältig, kompetent und mit ruhe. Den umständen entsprechend haben wir uns soweit wohl gefühlt. Die wartezeiten sind auch viel besser geworden

Betreuung während Geburt nicht vorhanden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Kommunikation zwischen Wöchnerinnen- und Kinderstation)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nette, kompetente Kinderstation
Kontra:
keine Betreuung oder gar Empathie während der Geburt
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mein erstes Kind in der Klinik entbunden. Ich kam mit fortgeschrittener Wehentätigkeit gegen Mitternacht und wurde zunächst auch freundlich empfangen. Mein Partner musste aufgrund von Corona draußen warten. Die erste Stunde hing ich auf einer unbequemen Pritsche ohne Kissen/Stütze fast durchweg komplett alleine am ctg, obwohl ich schon heftige Wehen mit kurzen Abständen hatte. Bei der anschließenden gynäkologischen Untersuchung wirkte die junge Ärztin pampig und herablassend. Dann durfte mein Partner dazukommen und wir verbrachten eine knappe Stunde zu zweit im Entbindungszimmer. Während der ganzen Zeit fand quasi keine Betreuung statt (auch dass das AB, das über einen Tropf verabreicht wurde, abgegangen und auf den Boden weitergelaufen ist, hat niemanden interessiert) und ich geriet mehr und mehr in Panik, da mir als Erstgebärende nicht klar war, dass ich schon in der Endphase der Geburt war. Nachdem während einer Presswehe die Fruchtblase geplatzt ist, hat mein Partner die Hebamme geholt, die dann immerhin zu den allerletzten beiden Wehen anwesend war.

Die Nachversorgung (Placenta adhaerens) durch Hebamme und Ärztin war sehr gut.

Auf der Wöchnerinnenstation wurde mir meine Tochter abgenommen und nicht wiedergebracht, ohne dass ich informiert wurde, warum - ein Vorgang, für den sich auch entschuldigt wurde. Generell war auf dieser Station wenig Information zu bekommen. Die Stillberaterinnen waren dafür super, ebenso die gesamte Kinderstation 36, wo meine Tochter dann für eine knappe Woche betreut wurde.

Ich ziehe ein gemischtes Fazit - die Geburt selbst war leider traumatisierend, obwohl alles körperlich gut gelaufen ist.

Schönes Geburtserlebnis

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe Anfang März mein erstes Kind im Dritten Orden entbunden.
Trotz der Corona-Situation wurde ermöglicht, dass mein Mann kurz nach dem Ankommen zu mir durfte und mich die gesamt Zeit begleiten konnte. Dies war ein großes Geschenk, mit dem ich nicht gerechnet hatte. Vielen Dank an die Hebamme Karina, die dies ermöglicht hat.
Wir wurden von Beginn an sehr nett betreut. Zwei Stunden vor der Geburt fand ein Schichtwechsel statt. Meine Hebamme Franziska Mohr hat mich in den letzten Stunden so emphatisch und liebevoll begleitet, dass ich hier unbedingt nochmal meinen Dank an Sie ausdrücken möchte. Ich kann nach dieser Geburt bestätigen, dass ganz viel von der Hebamme abhängt und durch diese meine Geburt zu einem wunderschönen Erlebnis wurde. Ich hatte eine tolle Geburt und im Anschluss über eine Stunde für das Bonding Zeit. Vier Stunden nach der Geburt konnten wir bereits nach Hause, da wir und für eine ambulante Entbindung entschieden haben.
Vielen Dank an das ganze Team!

Hohe private Kosten am Ende wegen Fehlkommunikation

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das Personal ist sehr freundlich
Kontra:
schlechte Aufklärung und Verwaltung
Krankheitsbild:
Gynäkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider unklare Aufklärung bzw. Fehlaufklärung über die Kostenübernahme. So sitze ich am Ende auf einer sehr hohen Rechnung die ich aus meiner privater Tasche zahlen darf.
Täglich habe ich nachgefragt um mich zu schützen, mündlich wurde mir zugesagt ich soll mir keine Sorgen/Gedanken machen und am Ende habe ich nach 6. Monaten die Kosten immernoch der Backe. Sehr unschön und teuer.

Jederzeit wieder!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe Anfang Februar mein erstes Kind in der KLinik bekommen. Sehr nette Hebammen im Kreissaal, tolle Betreuung. Die Geburt selbst auch ein (abgesehen von den Schmerzen) sehr angenehm und intim gestaltetes Erlebnis, bei dem mein Mann proaktiv "mithelfen" durfte.

Weiter ging es zur Wöchnerinnen Station, wo auch, trotz allgemein gegenwärtigem Personalmangels und Stress, alle sehr nett und bemüht waren.

Mehrfach besuchte mich die Stillberatung, was wirklich toll war, sodass es schließlich auch klappte.

Mein Baby musste leider aufgrund von Anpassungsschwierigkeiten, da er etwas zu früh dran war, auf die Säuglings- Intensiv- Station. Auch hier waren wir stets in besten Händen.

Jederzeit würde ich hier wieder entbinden!

Darmverschluss bei fortgeschrittenem Peritonealkarzinom - Dezember 2019-Privatpatient

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Darmverschluss bei fortgeschrittenem Peritonealkarzinom - Dezember 2019-Privatpatient







Sehr gut geführtes katholisches Haus,
sehr gute pflegerische Leistung,
sehr gute seelsorgerische und
psychologische Betreuung:

All dies wird durch grottenschlechte Kommunikation
und Organisation in der Chirurgie
sowie mangelnde Feinfühligkeit gegenüber dem schwer leidenden Patienten zunichte gemacht.

Das war und ist heute noch auch für die Angehörigen sehr schmerzlich.

Man kann daher das Klinikum 3.Orden in der Visceralchirurgie nicht empfehlen.

Super Job

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren mit unserem 7W alten Baby abends in der Notaufnahme und ja wie hier schon oft gelesen mussten wir ewig (4std) warten aber man muss auch mal sagen die machen nen super job alle sehr freundlich und es macht ja keiner mit Absicht das es lange dauert. Wenn viel los ist muss man eben auch warten jeder möchte das sich für sein Kind genug Zeit genommen wird! Auch das Personals auf der Station war super freundlich! Weiter so bleibt gesund ?

2. Geburt im 3. Orden und wieder sehr zufrieden...

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung, sehr nette Hebammen, sehr gute Ausstattung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Geburtseinleitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden mit der Arzt- und Hebammenbetreuung vor, während und nach der Geburt. Ich habe meine 2. Tochter im 3. Orden bekommen und kann das Klinikum uneingeschränkt weiterempfehlen. Auch die Station 11 hat sehr nette Krankenschwester, die sich sehr gut um die Mütter und Babys kümmern. Ich schreibe normalerweise keine Bewertungen, bin aber so sehr dankbar!

Super Krankenhaus und Team bei Entbindung und danach

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle(s) Hebammen, Ärzte, Personal auf der Wöchnerinnen-Station, Unterstützung und Hilfe während der Geburt und danach, Unterstützung beim Stillen
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn kam am 12.02 im Dritten Orden zur Welt. Aufgrund schlechter, verdrehter Lage wurde es letztendlich ein Kaiserschnitt, allerdings wurde vorher alles versucht um eine natürliche Geburt zu ermöglichen. Das gesamte Team aus Hebammen, Ärzten, OP-Personal war super kompetent, einfühlsam, zu jeder Zeit professionell und wir wurden über jeden Schritt informiert und in alle Entscheidungen mit einbezogen. Alles verlief komplikationslos und wir konnten nach 3 Tagen das Krankenhaus verlassen. Ein riesen Dankeschön dafür.
Auch auf der Wöchnerinnen-Station waren alle wahnsinnig nett und hilfsbereit. Wir fühlten uns zu jeder Zeit bestens betreut. Wir hatten das Glück ein Familienzimmer beziehen zu können. Ich kann den Dritten Orden uneingeschränkt weiterempfehlen und würde auch beim nächsten Mal wieder dort entbinden.
Herzlichen Dank für alles!

Erstaunen über das VERHALTEN VON CHEFARZT UND

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hilfsbereites,aufmerksames Pflegepersonal. Jedoch beim Chefarzt und seiner Assistenzaerztin eklatanter Mangel an sozialer Kompetenz und fehlende Empathie für Patienten.

1 Kommentar

KlinikumDritterOrden am 21.02.2020

Sehr geehrte Userin helgamaus3,
wir bedauern, dass Sie von unseren kardiologischen Kollegen, die wir als zugewandt und fürsorglich erleben, diesen Eindruck gewonnen haben.
Uns wäre daran gelegen, Ihre Kritik nachvollziehen zu können. Deshalb möchten wir Sie bitten, sich telefonisch mit uns unter der Rufnummer 089 1717 in Verbindung zu setzen – werktags zwischen 09.00 Uhr und 17.00 Uhr. Vielen Dank.

Risikoreiches Medikament zur Geburtseinleitung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Kinderkrankenschwestern
Kontra:
Unerfahrene Ärzte und Risikoreiche Geburtseinleitung
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Geburt wurde künstlich eingeleitet und zwar mit Cytotec, welches für diesen Zweck keine Zulassung als Medikament hat. Über eventuelle Risiken wurde ich nicht aufgeklärt.
Dazu empfehle ich folgenden Artikel unbedingt zu lesen: http://www.tagesschau.de/investigativ/br-recherche/geburtseinleitung-medikament-101.html

Ich hatte dann 2 Wochen nach der Geburt einen Notfall, da ich sehr stark geblutet hatte, weil meine Gebärmutter nicht mehr aufgehört hat zu arbeiten. Jeden Tag war ein anderer Arzt bei mir, immer junges unerfahrenes Personal, obwohl ich ein Notfall war und selbst nach einer Woche mir niemand sagen konnte, warum ich derart stark blute. Ich habe zwischen 2,5 und 3 Liter Blut verloren. Ich habe mich überhaupt nicht gut aufgehoben gefühlt. Vertrauen hatte ich nach kürzester Zeit gar keines mehr. NIE wieder in diesem Klinikum !!!!!

1 Kommentar

KlinikumDritterOrden am 21.02.2020

Sehr geehrte Userin Lala08,
wir bedauern, dass es uns nicht gelungen ist, Ihr Vertrauen in uns zu bewahren.
Zu der von Ihnen angesprochenen Berichterstattung hat die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (DGGG) inzwischen Stellung genommen (https://www.dggg.de/presse-news/pressemitteilungen/mitteilung/stellungnahme-zur-berichterstattung-ueber-cytotec-zur-geburtseinleitung-1168/). Auch die Münchner und oberbayrischen Geburtskliniken haben dazu eine gemeinsame Erklärung herausgegeben (https://www.dritter-orden.de/aktuelles/meldung-detail.php?bid=1176&link=Stellungnahme+gro%C3%9Fer+geburtshilflicher+Kliniken+aus+M%C3%BCnchen+und+dem+Umland+zum+Einsatz+von+Cytotec%C2%A9+%28Misoprostol%29). Von diesen Seiten wird die aktuelle Berichterstattung der SZ und vom BR als einseitig kritisiert. Aus Expertensicht objektiver ist dagegen ein Artikel der FAZ (https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/umstrittenes-weh).
Entgegen der initialen SZ-/BR-Berichterstattung ist die Evidenz des Wirkstoffs Misoprostol zur Geburtseinleitung in zahlreichen Studien nachgewiesen. Es gibt keinen Wirkstoff zur Geburtseinleitung, der ähnlich belastbar in Studien untersucht wurde. Daher ist der Wirkstoff bei geburtshilflichen Experten als effektivstes Medikament zur Geburtseinleitung anerkannt. Dies erklärt, weshalb fast alle Perinatalzentren der höchsten Stufe diesen Wirkstoff verwenden.
Im Rahmen der Berichterstattung hat insbesondere der Hinweis zu einer großen Verunsicherung geführt, dass „Cytotec“ im „Off-Label-Use“ verwendet wird. Außer Acht gelassen wurde hierbei, dass Zulassungsstudien Kinder und Schwangere in der Regel ausschließen. Vor diesem Hintergrund werden in der Geburtshilfe und Kinderheilkunde überwiegend Antibiotika, Bluthochdruckmittel und Medikamente zur kindlichen Lungenreifung „off-label“ angewendet. Auch die in der Berichterstattung erwähnten „zugelassenen“ Alternativen (Prostaglandine, Oxytocin) zur Geburtseinleitung sind im Übrigen nur in bestimmten Situationen je nach Gebärmutterhalsbefund zugelassen.
Gerne möchten wir Ihnen die Möglichkeit anbieten, Ihren Fall in einem persönlichen Gespräch mit unserem Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe zu besprechen. Bei einer Terminabsprache sind Ihnen die Mitarbeiter an unserer Service-Hotline gerne behilflich. Telefonisch erreichen Sie diese werktags zwischen 09.00 Uhr und 16.00 Uhr unter der Rufnummer 089 17951717.

AOZ Dritter Orden – hervorragendes Personal

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Ausstattung/ Räumlichkeiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Betreuung unserer Tochter im ambulanten Op.-Zentrum (AOZ). Das Personal war stets überaus freundlich, zuvorkommend und fachlich kompetent. Gegenüber unserer Tochter bestand ein liebevoller Umgang.
Gerade in der Behandlung von Kindern wird täglich die größtmögliche Empathie gefordert. Als Pflegepersonal kann man sich hier eigentlich nicht erlauben, einmal "einen schlechten Tag zu haben" – diesbezüglich großen Respekt.
Auch die anästhesiologischen Kollegen waren empathisch und haben gute Arbeit geleistet.
Die Ausstattung ist modern und sauber.
Der eigentliche medizinische Eingriff verlief komplikationslos. Auch hier bestand eine tadellose, unkomplizierte und empathische Kommunikation, die auch postoperativ fortbestand.

zum weiter empfehlen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärzte und pfleger sind sehr aufmerksam
Kontra:
+++++
Krankheitsbild:
leber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

das personal ist sehr freundlich und und hilfsbereit

Hier ist man gut aufgehoben !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Immer freundliche , kompetente Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche,menschliche Atmosphäre im ganzen Haus .
Wirklich alle Mitarbeiter( vom Empfang über die Pflege bis zum Arzt ) waren sehr kompetent,engagiert und empathisch.
Die Abläufe sind gut organisiert , so daß man kaum
irgendwo warten muss.

Sehr zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hilfsbereit, motivierte Mitarbeiter und menschlicher Umgang
Kontra:
Bett bzw Matratze unbequem und wurde nicht frisch gemacht
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam am 13.11. um 10 Uhr zur Einleitung in den Kreißsaal.
Bis 14.11. abends haben Hebammen und Frauenärztinnen alles mögliche versucht um einen Kaiserschnitt zu vermeiden (Bäder, Homöopathie, Tee's, Fruchtblase gesprengt)...
Nach fast 40 Stunden entschieden wir uns gemeinsam einen Kaiserschnitt zu machen. Zügig kam eine Anästhesistin und das OP Team stand mitten in der Nacht bereit.
Alles verlief komplikationslos. Wir sind einfach nur überwältigt von der professionellen Leistung und dem Einfühlungsvermögen des Kreißsaal und Wöchnerinnen Teams. Ein herzliches Dankeschön, dass wir unseren Engel gesund bei uns haben dürfen.
Die Klinik kann ich zu 100% weiterempfehlen und auch wir würden jederzeit wieder dort entbinden.

Weitere Bewertungen anzeigen...