• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Knappschafts-Klinik Borkum

Talkback
Image

Boeddinghausstraße 25
26757 Borkum
Niedersachsen

75 von 96 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

96 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr angenehme REHA auf Borkum

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
weiter so!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Astma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe hier meine allererste REHA meines Lebens verbracht und habe daher keine Vergleichsmöglichkeiten.
Der Aufenthalt in der Knappschaftsklinik-Borkum war für mich sehr angenehm und hat meiner Lunge sehr gut getan. 3 Wochen jeden Tag viele Stunden am Meer per Rad (fast 1000km in 3 Wochen)oder zu Fuß bei Wind und Wetter sind einfach genial!
Die Betreuung der Ärtze und Pfleger war stets klasse, die Maßnahmen überschaubar mit dem Hintergrund, das ich ja viel outdoor sein sollte!
Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, ich hatte ein Zimmer im 3. Stockwerk mit Blick auf die Nordsee, einfach traumhaft!
Die Verpflegung war sehr schmackhaft und abwechselungsreich, für jeden was dabei und immer reichhaltig!
Ich werde sehr gerne wieder kommen und kann die Klinik absolut weiterempfehlen

Klinik absolut zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tanzen, renovierte Zimmer, Auswahl beim Essen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der AHB in 2017 und der 1. Reha in 2018 habe ich auch die 2. Reha in 2019 in der Knappschaftsklinik Borkum verbringen dürfen.
Bei allen drei Aufenthalten habe ich mich in allen Bereichen sehr gut aufgehoben gefühlt. Ärzte, Therapeuten, Schwestern, Reinigungspersonal, Küchenteam, Büro, Rezeption alles top.
Besonders hervorheben möchte ich die zwei mal wöchentlich abends stattfindende Therapie der Mitmachtänze. Für mich jedesmal das Highlight der Reha.
Die Natur der Insel tut das ihrige so dass ich nach jeweils drei Wochen deutlich erholt und fitter nach Hause gekommen bin.

Sehr gute Rahmenbedingungen für eine Reha

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Serviceorientierung des gesamten Personals; alles gut organisiert
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Unterleibskarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe meine zweite Reha hier verbracht.
Das Personal in allen Bereichen versteht seinen Job gut und hat das Wohl des Patienten im Blick. Ich mochte z.B. die direkte fröhliche Art der Frauenärztin hervorheben, sie redet nicht drum herum und in ihren Vorträgen gelingt es ihr medizinische Sachverhalte für medizinische Laien verständlich und lebhaft zu vermitteln.
Die Grundidee dieser Reha ist u.a. Eigenverantwortung der Patienten zur Genesung zu fördern und Anregungen für ein gesundes Leben nach der Reha zu geben. Es ist jederzeit machbar, in Absprache mit dem Arzt und unter Berücksichtigung der vorhandenen Möglichkeiten, den Therapieplan den eigenen Bedürfnissen und Wünschen - wenn medizinisch sinnvoll - anzupassen. Verständnis sollte man allerdings auch dafür haben, dass die Termine nicht immer den persönlichen Vorstellungen entsprechen können; auch Therapeuten haben Anspruch auf Urlaub oder können erkranken.Ich kann nur empfehlen, auch die Zeit zwischen einzelnen Anwendungen intensiv für Spaziergänge an der frischen Seeluft zu nutzen. Mir hat das Hochseeklima sehr gut getan, bei jedem Wetter.
Das Verpflegungsangebot ist gut; mir gefiel, dass wöchentlich zweimal Fisch auf dem Speiseplan stand. Auch das Ampelsystem (grüner,gelber,roter Punkt) unterstützt beim Abendbuffet eine bewusste Auswahl der Speisen.
Die Dame in der Cafeteria löste bei mir Verwunderung aus; sie begann mit dem geräuschvollen Putzen des Fußbodens vor der Theke während ein AbendVortrag stattfand.
Die laufenden Bauarbeiten zur Sanierung der Zimmer haben mich nicht gestört, obwohl sich mein Zimmer in der Etage darüber befand (da "störte" der/die Schnarcher/in im Nebenzimmer mehr).
Freizeitangebote der Klinik bzw.von ihr geförderte waren der Besuch des Heimatmuseums, Inselrundfahrt mit dem Bus, Vorträge über die Insel und verschiedene Kreativangebote.
Ich bin körperlich und mental gestärkt von dieser zweiten Reha nach Hause gefahren und fühle mich insgesamt besser als bei Beginn der Rehabilitation.

Sehr gute Klinik mit hohem Erholungsfaktor

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (die Überwachung von Blutbild etc, könnte intensiver sein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fast alles
Kontra:
das Blutbild sollte öfter kontrolliert werden!
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine AHB nach Brustkrebs hier verbracht. Mir hat es sehr gut gefallen! Besonders zu erwähnen sind die freundlichen und immer hilfsbereiten Mitarbeiter! Die Diätassistentin hat mir in einigen Dingen die Augen geöffnet und mir viele Sachen mit nach Hause gegeben, die ich hier versuche umzusetzen. Und auch das Gespräch mit der BCN war sehr sehr gut und hat mir in meiner Entscheidung sehr geholfen!
Auch den sozialen Dienst (Frau Siebenmorgen) möchte ich noch hervorheben! Ich erhielt eine sehr kompetente und nette Beratung und erlebte eine sehr engagierte und kompetente soziale Betreuung!
Der Behandlungsplan wird mit dem Patienten zusammen besprochen und man kann Sachen ändern oder abwählen, wenn man sich doch nicht wohl fühlt damit oder man keinen Spass daran hat. Trotzdem wird man in den Sportgruppen auch gefordert und wenn man sich darauf einlässt kann man viel für sich und seinen Körper tun. Auch die Seele kommt nicht zu kurz, ob im onkologischen Gesprächskreis, bei langen Spaziergängen oder Gesprächen mit Betroffenen. Jeder kann das tun was im gut tut und seinem Naturell entspricht.
Ich bin sehr gestärkt und viel fitter nach Hause gefahren und werde definitiv meine Reha ebenfalls dort verbringen!
Vielen Dank an alle Therapeuten, Pflegekräfte, das Küchenpersonal und alle anderen guten Geister der Klinik!

Rehabilitation

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 01.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es war eine warme und freundliche Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde über Kranheitsbild und Folgen eingehend beraten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Neue Zimmer, Schwimmbad, Fitnessraum)
Pro:
Ärzte, Schwestern, Physio`s, Sport, Essen, Sauberkeit
Kontra:
Cafeteria kranke lustlose Bedienung
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Knappschaft-Klinik Borkum war für mich die richtige Wahl. Ich bin 2016 an Brustkrebs erkrankt und durfte hier meine Reha, nach AHB, verbringen. Das sportliche Angebot war ausreichend,in der Klinik wird an die Eigenverantwortung appelliert und so konnte wer wollte, lange Spaziergänge und sportliche Aktivitäten auch außerhalb der Klinik tätigen. Das Gezeitenland wir ermäßigt angeboten.
Die Klinik selber bietet Museumsbesuch, Busrundfahrt, Aquarellmalerei, Vorträge und vieles mehr an.
Zur ärztlichen Betreuung kann ich sagen, dass ich mich sehr gut aufgehoben fühlte und ich einige Ratschläge umsetzten werde.
Physio`s haben im sportlichen Bereich auf die körperlichen Begebenheiten Rücksicht genommen, so das ich mich gefordert, aber nicht überfordert
fühlte. Mein besonderer Dank geht hier an Frau Bakker, Frau Land und Frau Oexen.
Zimmer wurde immer nach unseren Wünschen gereinigt, auch war es kein Problem ein extra Kissen oder Decke zu bekommen. Ich hatte ein modernes neu renoviertes Zimmer mit Aussicht auf das Meer.
Das leibliche Wohl: Die Küche und das Personal verdienen ein extra Sternchen, wer abnehmen möchte hat es schwer. Das Essen war lecker gut gewürzt und das Angebot vielfältig. Es gab ein Ampelsystem so konnte , wer wollte, nach kalorienreich und oder kcal-arm wählen.
Ich habe mich gut erholt und gehe gestärkt aus der Reha nach Hause. Es ist kein Wellness, aber das fundierte Wissen und die Betreuung haben es fast so aussehen lassen. Runterkommen, ruhiger werden all das wurde erfühlt.

Eine Eins plus

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekt
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöner kann man das Jahr 2019 nicht beginnen!!! morgen ist Abreisetag vier Wochen sind nur so dahin geflogen.. Dankeschön für die schöne Zeit ????Die Therapeuten sind spitze sowie das ganze restliche Personal,Ärzte absolut einfühlsam,die Küche das Essen der Hammer,so ein Koch wünscht sich manch ein Restaurant,das Essen ist Abwechslungsreich und sehr sehr gut,wer hier meckert den kann man nicht helfen. Das Küchenpersonal ist top,die tollen Damen die unser Zimmer Reinigen sind auch toll,freundlich und erledigen wünsche wie zb ein zweites Kopfkissen sofort, immer gut gelaunt ?? Alle Menschen die in der Klinik arbeiten,die ich kennengelernt habe waren spitze,die Klinik liegt super schön in den Dünen,kurzer Weg bis zum Strand oder auch in den Ort alles sehr zentral.Ich kann nur sagen,ich fühlte mich mehr als gut aufgehoben und komme definitiv zur nächsten Reha wieder ????

Eine super Klinik .

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Weihnachtenprogram war wunderschön.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.12.2018 bis 2.1.2019 in der Klinik und habe mich sehr wohl gefühlt.
Ärzte und Personal sind überaus freundlich und kompetent.
Die Küche kann locker mit einem 4 Sterne Hotel mithalten einfach superlecker.

Hoher Erholungswert

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Sportangebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Prävention
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann einfach nur sagen ganz tolle Klinik, gute Erholung, viel gelernt vielen Dank dafür.

TOP Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte,komplettes Personal, Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hautkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist nur zu empfehlen. Es gibt einfach nichts das man bemängeln kann. Die Ärzte, die Therapeuten einfach nur kompetent und freundlich. Das Essen war super. Die Reinigungsfrauen in der 1. Etage haben auch einen perfekten Job gemacht.
Die Lage der Klinik ist perfekt. Ich konnte im Bett das Meer rauschen hören.
Wenn es nach mir ginge würde ich nächstes Jahr sofort und super gerne wiederkommen.

Super Klinik an einem wunderbaren Ort

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
nichts Nennenswertes
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur empfehlen, wenn man/frau sich nach einer Bruskrebs-OP und Nachbehandlung erholen möchte. Es gibt viele verschiedene Bewegungsangebote mit netten und kompetenten Therapeuten/innen. Auch gibt es Vorträge zu den jeweiligen Krankheitsbildern und Behandlungsmethoden.
Die Zimmer sind schön und das Essen sehr vielfältig und lecker (immer ein großes Salatbuffet)
Die Lage der Klinik (am Ortsrand und 3 Minuten zu Fuß bis zu den Dünen) ist einmalig ruhig und schön.
Ich freue mich schon auf den nächsten Aufenthalt dort, da ich jetzt zur AHB war und nächstes Jahr noch einen Anspruch auf eine Reha habe.

Tolle Klinik, zu viel Wind

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinik für Erholung
Kontra:
Kein Lungenarzt in der Klinik
Krankheitsbild:
Lungenemphysem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik befindet sich direkt hinter ersten Dünnen. Die Umgebung ist wunderschön.
Von der Reinigungsraft bis zum Arzt, kann alle nur loben, weil sie für uns, Patienten, immer da waren.
Ich finde schade dass das Schwimmbad gerade in der Zeit renoviert wurde, so dass wir keine Möglichkeit hatten abends mal schwimmen zu gehen. Die angebotene Alternative war zwar nett, aber 1km entfernt.
Mir persönlich, mit meinem Lungenemphysem, ging es am Nordsee nicht so gut. Ich war schon in der ersten Woche erkältet... Das Reizklima war nicht so gut für mein Atmen, der starke Wind hatte mich auch beim gemütlichen Laufen zum Schnaufen gebracht. Auch Spaziergänge zu dem See, wo die Wellen brechen und das so gennanter Aerosol in der Luft ist - hatten mir nicht gut getan. Ich habe versucht das beste daraus zu machen.
Meine "Bewertung" kommt als Reaktion zu manchen vorherigen Kommentaren hier:
Ich war so oft es ging in dem Fitnessraum zum Ausdauer- und Krafttraining. Hier nochmal Lob an alle Physiotherapeuten die dort arbeiten. Es gab die Möglichkeit kreativ zu sein, und zwar dies als Anwendung in dem Plan zu bekommen. Der Raum für Kreative 1,5Std ist nicht besonderes groß, aber dafür sind unterschiedliche Materialien und Farben zur Verüfgung gestellt. Die junge Dame die die Kreativetherapie leitet möchte ich besonders für ihren Einsatz loben -> 6* von mir fürs Animieren auch von älteren Patientinnen.
In der Reha sollte sich jeder mit seiner chronischen Erkrannkung von der Sozialberaterin bezüglich der Schwerbehinderung beraten lassen. Der Sozialberaterin in der Klinik vergebe ich auch 6*! Jeder wird zugehört und beraten, und zwar auf einer sehr netten und vor allem menschlichen Art!
Wenn es draußen stürmt, waren wir in der Cafeteria. Die ist sehr gemütlich eingerichtet und die Dame die uns dort bediente, verdient für jede Tasse Cappuccino die mit viel Liebe zubereitet wurde 6*!
Wie schon erwähnt, großen Lob an das mediz. und Pflegepersonal, dabei an die Hauptschwester -> 6*!

Mehr Fürsorge wäre gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Behandlung durch Therapeuten und Arzt.
Kontra:
man musste sich um alles selber kümmern, die Fürsorge oder das Nachfragen, wie gehts fehlte
Krankheitsbild:
Prävention
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fuhr ganz offen und mit hohen Erwartungen zur Prävention in die Klinik. Ich fühlte mich gut aufgehoben und meine Erwartungen wurden komplett erfüllt. Die Ärzte, einige Schwestern und alle Therapeuten waren super, wenn man fragte, bekam man eine kompetente Antwort.
Das Essen war gut, nur schade, dass es kein Wahlmenü mittags gab, aber auch das war zu verschmerzen. Also alles bestens.

Erholung pur

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
aus meiner Sicht alles Bestens
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale, Bandscheibenvorfälle, Tinitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Allein die Lage der Klinik, auf einer Insel, abseits vom Tourismus,in den Dünen macht sie zu etwas Besonderen.
Reinigungs- und Küchenmitarbeiter, Pflegekräfte, Therapeuten und Ärzte sind kompetent, im Bereich ihrer Möglichkeiten, sie sind freundlich und geben sich große Mühe zu helfen. Die nordische Kühle einiger, ganz weniger Mitarbeiter tut der gesamten Klinik keinen Abbruch.
Zu den negativen Bewertern sei gesagt:
Wer eine schlimme Krankheit hat, darf hier keine wundersame Heilung erwarten. Wie soll ein Arzt oder Therapeut, der einen zum ersten Mal sieht und die lange Leidensgeschichte zum ersten Mal hört, das in so kurzer Zeit schaffen? Das kann und darf man nicht erwarten.
Wer aber etwas über den eigenen Körper erfahren will, Hilfe zur Selbsthilfe lernen möchte und sich auch darauf ein und motivieren lässt, der ist hier genau richtig. Wer sich dazu noch etwas gut pflegen und verpflegen lassen will, Ruhe und Erholung sucht, kann keinen besseren Ort dazu finden. Tagsüber zahlreiche und wenn man mitmacht, effiziente Anwendungen, nachmittags Wanderungen in die Abgeschiedenheit oder unter Menschen am Strand, Erholung findet man hier auf jeden Fall.
Ich bin den Menschen in der Klinik sehr dankbar, dass ich da sein durfte und hoffe, dass ich wiederkommen kann.

ERHOLUNG PUR

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich habe einfach alles als sehr sehr positiv empfunden
Kontra:
Gab es für mich nicht
Krankheitsbild:
Schuppenflechte, Asthma Bronchale, Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich finde diese Klinik schon auf Grund seiner Lage, sehr empfehlenswert. Sie liegt am Rande der Stadt Borkum, sehr idyllisch an den Dünen und am Strand. Es ist ein perfekter Ort um zur Ruhe zu kommen, und um Abzuschalten zu können vom doch manchmal sehr stressigen Alltag. Wer dorthin zur Reha darf, hat eine super Klinikwahl getroffen. Schon der Empfang ist sehr herzlich, das gesammte Personal sehr freundlich und zuvorkommend. Ob Ärzte, Schwestern oder Terapeuten, alle sehr kompetent und hilfsbereit. Durch die verschiedenen Schulungen lernt man besser mit seiner Krankheit umzugehen was sehr hilfreich für den normalen Lebensalltag zu Hause ist.
Auch das Küchenpersonal vollbring Hochleistung, das Essen war sehr abwechslungsreich und wirklich reichhaltig, für jeden Gaumen etwas dabei. Wer da nicht zufrieden ist, dem ist einfach nicht mehr zu helfen. Nicht zu vergessen sind die fleißigen Hände in den Zimmern, die täglich für Sauberkeit, Hygiene und immer für frische Handtücher sorgen.
Ich jedenfalls habe mich in den 4 Wochen, in denen ich mich in dieser Klinik erholen durfte, sehr wohl und bestens versorgt
gefült( in allen Bereichen).

Ich danke allen Mitarbeitern der gesammten Klinik für diesen tollen Service, den ich dort geniessen durfte.

sehr schön

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (ich war zur Reha und nicht zur AH, ich hätte mehr fragen müssen, war aber zur Erholung dort)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (ich war zur Reha und nicht zur AH, ich hätte mehr fragen müssen, war aber zur Erholung dort)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das leckere,abwechslungsreiche Essen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich komme gerade aus der Reha. Es war sehr schön in der Klinik. Eine tolle Lage, viele tolle Physiotherapeuten,leckeres Essen und eine nette Küchencrew.(ich habe mir sogar ein Kochbuch der Klinik gekauft) Die Freizeitangebote waren recht wenig, aber da man auf einer tollen Insel war, konnte man sehr viel unternehmen.Am Samstag zum Deutschlandspiel waren ALLE im Einsatz, es wurde gegrillt, es gab Getränke, es war nett dekoriert...nicht selbstverständlich, danke!
Ich habe im nächsten Jahr noch einmal Anspruch auf eine Reha und komme sehr gerne wieder! :)

Für Lungenpatienten nicht empfehlenswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Inkompetenz)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Klinikausstattung gut, Gestaltung für den individuellen Patienten sehr schlecht)
Pro:
Super nette Putzfee auf der ersten Etage, super nettes Servicepersonal im Speisesaal
Kontra:
Unfreundliche Pfleger/innen auf der ersten Station im Pflegestützpunkt, unfreundliche Cafeteria Leiterin, KEIN LUNGENFACHARZT VORHANDEN
Krankheitsbild:
Starkes Asthma und VCD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Zimmer 149
Die Einrichtung ist etwas alt, aber ansonsten war ich mit dem Zimmer sehr zufrieden
Sauberkeit war (wenn die Putzfee gesäubert hat total in Ordnung) allerdings kommt diese nicht sehr häufig,was ich leider nicht in Ordnung fand.

Ich war von meiner 'Behandlung' sehr enttäuscht, denn das einzige was ich für mein Asthma und mein VCD bekam war 2 mal die Woche 15 Minuten Atemgymnastik in der Gruppe und ein Cortison Spray (Foster), sowie ein Vernebler zum Inhalieren von Meerwasser (was ich leider gar nicht vertragen habe).
Auf die Frage,ob es denn alles sei, was ich hier an Behandlung bekomme hieß es ja, sie müssen halt Stunden am Meer verbringen.
Das wars.
Ich erwähnte allerdings auch oft, dass mir die Luft überhaupt nicht gut tun würde, es wäre schlechter geworden.
Dazu wurde nur genickt.

Nach der 2. Woche bin ich dann frühzeitig abgereist, denn ich habe leider keine kompetente Beratung und Behandlung erfahren.

Daher für Lungenpatienten keine Empfehlung, es sei denn, sie wissen vorher, dass die ihnen die Nordsee Luft hilft. Von der Behandlung darf man nichts erwarten

2 Kommentare

Lockerleicht71 am 28.06.2018

Ich war zur gleichen Zeit im gleichen Haus zur Kur und ich weiß genau wer Sie sind. Manchmal muss man auch mal in sich gehen, seinen inneren Schweinhund überwinden und mal aus der Komfortzone kommen. Wenn man Gewicht reduziert, Sport ausübt und sich über das Leben freut, macht es alles einfacher. Positive Gedanken helfen auch!!! Viele waren bei Ihrer Abreise bestimmt froh.
Aber, Sie haben ja selbst gesagt, da Sie in Ihrem jungen Alter schon verberentet sind, ja schnell eine neue Kur bekommen. Arbeiten hilft vielleicht auch...

  • Alle Kommentare anzeigen

Immer wieder gerne in diese Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Konzept und das Personal der Klinik,die Sauberkeit und Hygienevorschrift
Kontra:
Ärztin
Krankheitsbild:
Mamma CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer das große Glück hat eine Genehmigung für diese Klinik zu bekommen, kann sich auf eine aktive, wunderschöne Zeit freuen. Die Therapeuten
sind Klasse. Das Essen lässt keine Wünsche offen. Wer hier was zu meckern hat gehört sofort nach Hause geschickt. Trotz Umbaumaßnahme, von der man kaum etwas mitbekommt, geht es ziemlich ruhig zu. Schöne Zimmer wollen alle aber die Umbaumaßnahme wird unverständlicher Weise kritisiert.
Es war für jeden Patienten immer ein passendes Sportangebot dabei.
Ich kann der Klinik nur ein dickes Lob aussprechen. Im Gegensatz zur Anreise bin ich motiviert und viel beweglicher mit vielen hilfreichen Informationen nach Hause gefahren.
Ein einziges Minus vergebe ich an die Frauenärztin. Es gab kaum einen Patienten, den sie nicht über Hygienevorschriften in einem total unangemessenem Ton aufgeklärt hat. Auch wenn die Grippewelle im Hause war hat sie nicht das Recht, erwachsene Menschen in einem dermaßen unangebrachten Ton vor anderen Patienten bloß zu stellen. Sie erlaubt sich aber trotz Vorschrift, KEINE Handschuhe im Speisesaal zu tragen. Das Einfühlvermögen, das ich nach meinem Befund doch etwas brauche, ist bei der Ärztin überhaupt nicht vorhanden gewesen. Das hält mich aber nicht davon ab in einem Jahr wieder zu kommen, da das Haus ansonsten tolle Ärzte und einen sehr kompetenten netten Chefarzt hat. Vielen Dank für diese tolle Zeit in der Klinik!!!!!

2 Kommentare

Kersbunn am 26.01.2019

Hallo Lissi, wenn Du nächstes Jahr bzw. jetzt ja schon dieses Jahr fährst und auch die Bestätigung für die Klinik bekommst, möchte ich dir einen Tipp geben. Schreibe gleich in den Annamesebogen, dass du nicht zu der Ärztin willst.
Ansonsten wirst Du ihr wieder zugeteilt. Der Versuch ist es wert. Ich habe nicht daran gedacht und war dann wieder bei ihr. Habe mich dann jedoch entschieden so sie anzusprechen wie sie mir auch entgegen tritt. Hat relativ gut funktioniert. Hatte auch andere Dinge im Kopf gehabt. Aber muss doch was positives sagen. Die Vorträge mit ihr waren gut. Lebendig und informativ. Viel Erfolg wünsche ich Dir. Alles Gute.

  • Alle Kommentare anzeigen

Falsche Klinik für mich

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal und die Damen der Essensausgabe einfach top
Kontra:
Der Lärm im Haus aufgrund der Umbaumassnahmen war brutal und nicht akzeptabel
Krankheitsbild:
Hautkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik war einfach nicht für mein Krankheitsbild geeignet.

Ansonsten, war das Essen super und die Mitarbeiter durchweg spritze.

Leider gehörte ich zu den Influenza Grippe Patienten und wurde 7 Tage in Quarantäne gehalten.

Bei dem Krach in der 2. Etage einfach überhaupt nicht akzeptabel.

Baulärm von 7 Uhr bis geplant 19 Uhr.
Konnte auch schon mal länger sein. Allerdings haben dann die Schwestern eingegriffen.

Wirklich bewerten kann ich also den Aufenthalt nur aufgrund der Freundlichkeit.

Personal bekommt ein -sehr gut- von mir.

Die Insel ist natürlich auch wunderbar und sehenswert.
Gerne wieder allerdings nicht in dieser Klinik.

Patientenwohl steht im Vordergrund

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz, Service, Lage der Klinik
Kontra:
vielleicht wären Handläufe beiderseits der Treppen im Treppenhaus gut für die Sicherheit
Krankheitsbild:
Unterleibskarzinom
Erfahrungsbericht:

Rundum perfekt! Freundliches und kompetentes Personal in allen Bereichen. Therapeutische Anwendungen können während des Aufenthalts in Absprache mit dem Arzt angepasst (ergänzt bzw. reduziert) werden, wenn es dem Patientenwohl dient. Informative medizinische Vorträge.
Grundsätzlich freie Platzwahl im Restaurant, gleichwohl finden sich häufig Patienten, die immer gerne gemeinsam speisen; auch das ist möglich.
Nähe der Klinik zum Ortszentrum (15 Minuten) und an den Strand (3 Minuten) ideal auch für jene, die die Zeit zwischen den Anwendungen und zum Tagesabschluss bzw. Wochenende individuell nutzen möchten. Möglichkeit langer Spaziergänge direkt am Meer.
Wasser und Tee rund um die Uhr unentgeltlich.
Mehrere "Freizeitangebote" der Klinik gegen geringen Eigenbeitrag, z.B. Besuch des Heimatmuseums, Schmuckgestaltung, Korbflechten, Friesischer Teeabend, Sanddornabend. Vorträge über die Insel sind unentgeltlich.
Zimmer praktisch eingerichtet, zusätzliche Handtücher (Standard 1 Duschtuch, 2 Handtücher) sind beim Servicepersonal erhältlich.
Waschmaschinen und Trockner im UG vorhanden.
Das Personal kann nicht heilen, es trägt aber zu einem verbesserten Wohlbefinden des Einzelnen nach Ende der Reha bei.

Wer hier meckert ist verkehrt am Platz

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wenn man den richtigen Arzt hat)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klima Meer richtige Entscheidung
Kontra:
Verlängerung wurde meistens an Raucher gegeben was nicht nachvollziehbar ist
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha Aufenthalt vom 06.02-27.02.18 nach schwerer Lungenentzündung. Allgemein Zustand sehr schlecht kam direkt nach Krankenhaus Aufenthalt zur Knappschaft Klinik Borkum. Bin das 2 mal hier. Komme wieder. Personal super nett und freundlich. Die Reinigungs Fee im 1 Stock eine tolle Frau, das gesamte Reinigungs Personal top. Die Schwestern kompetent und freundlich. Wie man in den Wald reinruft so kommt es zurück????Das Essen war gut und Abwechslungsreich.
Personal Küche super nett. Also ich war rundum zufrieden ???? Physio und alle anderen Bereiche top.Lobenswert sind die Hygiene Maßnahmen ????????Nur leider nicht von jedem benutzt. Top die Quarantäne in der Grippe Zeit. Rundum diese Menschen gaben Ihr bestes um die Wünsche jeden einzelnen versuchen zu erfüllen. Was gut war man kennt einen wenn man schon mal in der Klinik als Patient war. Schade ist das kein direkter Lungenfacharzt mehr an der Klinik ist.:!
Ich komme wieder.
Dann der Erholung und der Ruhe habe ich es geschaft mit Hilfe des ganzen Team gesund wieder heim zu fahren. Dankeschön

alles sehr gut

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich möchte mich ganz herzlich bedanken es war eine gute und erholsame zeit für mich ich war vom 12.12.2017 bis 9.1.2018 zur Reha ich für meinen teil kann nur sagen alles perfekt werde jederzeit wieder Borkum wählen .VIELEN DANK an das ganze team

eine sehr schöne Kurklinik in der man sich gut erholen kann

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles bestens
Kontra:
schmales Bett mitten im Raum ( hatte das Gefühl man fällt raus beim umdrehen)
Krankheitsbild:
allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.11 bis 20.12.17 zur in der Kurklinik.
Ich habe mich gut erholt und kann diese Klinik nur empfehlen.Behandlung, Abläufe, Essen, Freizeitangebote - alles top. Wer hier meckert ist mit sich und der Welt nicht zufrieden.Solche Leute sollten zu Hause bleiben. Denen kann man nichts recht machen.

Knappschaftsklinik - Klinik zum Wohlfühlen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Nähe zum Meer, freundliches Personal, Essen ist sehr gut
Kontra:
Kreativtherapie sollte jedem Patienten angeboten werden, hat mir gefehlt
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich aufgehoben und geborgen, trotz der gewahrten Selbstständigkeit. Es gab genügend Freizeit für Wanderungen, Fahrradfahrten, falls die Gesundheit es zuließ. Für Patienten, die das nicht machen konnten, gab es im Haus Angebote, wie Tischtennis, Dart, Vorträge in der Cafeteria oder auch einfach zusammensitzen und Gesellschaftsspiele in der Cafeteria. Die Anwendungen sprachen gut an, die Therapeuten waren einfach super. Die Mitarbeiter überhaupt, ob in der Rezeption, Küche, Reinigungspersonal, Schwestern waren immer sehr freundlich, z. Teil auch sehr geduldig. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet, wenn man Glück hat, gibt es auch Seeblick. :) Falls mir noch einmal eine Reha bewilligt wird, weiß ich, wo ich hingehe.

Erholt und fit für den anstehenden Alltag!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Freundlickeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Mamakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik!!

Eine Ärztin die sich Zeit nimmt und mit großer Kompetenz die einzelnen Anwendungen anordnet.

Alle Therapeuten sehr einfühlsam und motivierend!

Zimmer sehr sauber und zweckmäßig.(Hotelcharakter)

Das Essen ist hervorragend und hat sich auch nach 4 Wochen nicht ein einziges mal wiederholt!

Große Auswahl !!!

Rundum eine tolle Klinik!

Ich habe mich sehr wohlgefühlt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals, gutes Essen, gute Lage
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Metastasierter Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun 4 Wochen hier und bin sehr zufrieden. Wer hier was zu meckern hat ist selber schuld. Das Essen ist sehr lecker und vor allem abwechslungsreich. Selbst nach 4 Wochen keine Wiederholung. Große Auswahl. Das gesamte Personal ist immer freundlich. Bei meiner Ärztin habe ich mich sehr gut verstanden gefühlt. Endlich mal eine Ärztin die sich auch Zeit genommen hat.
Ich habe hier in der Reha sehr viele Informationen bekommen.
Die Lage der Klinik ist super. Direkt am Strand und nur ca. 8 Minuten ins Städtchen.
Alles in allem habe ich mich hier sehr wohl gefühlt.
Ich möchte nächstes Jahr wiederkommen.

Unzufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Landschaft
Kontra:
Therapien nicht angepasst
Krankheitsbild:
Onkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2017, zum 2. ten mal hier und bin jetzt nur enttäuscht. Es hat sich sowas von verschlechtert. Man wusste vom letzten Jahr was ich kann und nicht kann, weil es im PC stand und was soll ich sagen es waren Therapien die ich nicht mitmachen konnte. Es gab keine Alternativen. Das was gut war , war die Marnitzmassage, die Schmerzen waren danach erträglicher, trotzdem musste ich noch jeden Tag 2 mal Ibuprofen einnehmen. Ich bin sowas von enttäuscht von der Klinik und von dem Arzt, ich war 3 Wochen dort und war eigentlich nur auf meinem Zimmer. Die Krankenschwestern aber waren alle sehr nett, egal wieviel Stress Sie hatten. Da es dieses Jahr keine Alternativen gab und man mir nicht weitergeholfen hat und ich mit schmerzen wieder nachhause gefahren bin. Empfehle ich diese Klinik nicht mehr weiter.

Habe mehr erwartet

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es fehlt ein -sehr -davor)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (-sehr-)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kommt immer darauf an,worauf sich das bezieht)
Pro:
Lage,Das meiste Personal sehr nett
Kontra:
Schlecht abgestimmte Anwendungen
Krankheitsbild:
Total OP nach Gebärmuterkrebs-Psoriasis mit Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin noch Mittendrin und überhaupt nicht zufrieden.Hergekommen bin ich wegen OP nach Gebärmutterkrebs und Psoriasis mit Gelenkbeteiligung.Hab eine schmerzende Hüfte und was wird verordnet :Walking-dann Außengruppe die gleich losrennt--sogenanntes Entspannungstraining-danach mehr Schmerzen als vorher und sonst?,Wassergymnastik mit Übungen von denen ich die meisten nicht mitmachen kann,Wirbelsäulengymnastik genau das gleiche-Vortäge,bei einem fühlte ich mich sowas von Fehl am Platze,jeden Abend Salbe auf die betroffenen Stellen,also fast überall(hätt ich auch zu Hause machen können-aber die Schwester ist lieb)-weder Bäder noch Bestrahlungen,im Grunde genommen nix was für mich wirklich passt!Das Einzige,was mir hier gut tut,sind die Strandspaziergänge zwischen und nach den Anwendungen(also in Freizeit) und Radfahren auf dem Ergometer--ansonsten finden ich alles NICHT richtig auf mich abgestimmt.Stimmt nicht ganz-die Therapeutin,die mir bei der Trainingstherapie ein paar annehmbare Übungen gezeigt hat,DIE war TOP.Aber so ist das:viel Vorträge und Gruppensachen sind ja auch nicht so Kostenintensiv für die Klinik.Irgendwie kommt es mir vor,als wenn der Patient nicht unbedingt im Mittelpunkt der "Behandlung" steht---ich bin echt sauer,hatte mir sehr viel mehr von diesem Aufenthalt versprochen.Ein zweites Mal muss ich nicht unbedingt hierhin

sehr enttäuscht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es war die falsche Klinik und das bekam ich deutlich zu spüren)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Strandnähe und die umliegende Natur
Kontra:
fast alles
Krankheitsbild:
Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man lange Spaziergänge liebt ist man dort richtig.Der Strand und auch das Umland sind super zu erkunden. Nun war ich durch eine Verkettung unglücklicher Umstände als MKG-Patientin dort in der Gynäkologie. Die logisch nichts mit mir anfangen konnten. Es bemühte sich aber auch niemand. Die mich betreuende Ärztin und die wenigen Therapeuten die ich traf waren absolut desinteressiert.Ob man da war oder nicht hat nicht wirklich interessiert. Das Sportangebot ist mehr als mager bis nicht vorhanden.Wenn Sport auf dem Plan stand sollte man dies eigenständig in einem mehr als kargen Fitnessraum selber erledigen. Die angebotenen 15 Minuten Frühsport waren selbst in der sportlichen Gruppe keinerlei Herausforderung. Es gab auch die Variante der nicht so sportlichen Leute, die bestand dann aus 3 x Schulterzucken. Schwimmbad mit diffusen Öffnungszeiten. Das Essen ist eine Katastrophe, begründet sich wohl daraus das das Essen aller drei Kliniken auf Borkum aus einer Großküche kommt. Am Essen wird sehr gespart. Zum Frühstück gab es z. B. die Saftauswahl zwischen Tomatensaft und Karottensaft (aus dem Tetra-Pack versteht sich, nicht wechselnd mit anderen Saftsorten). Und das Servicepersonal im Essbereich besticht durch gnadenlose Freundlichkeit. Plegepersonal, Rezption und Reinigungskräfte waren stets super freundlich und hilfsbereit. Diese Klinik nie wieder. Zumal ich es anders kenne.

Schlechte Betreuung der Ärtze in der Reha- Knappschaftsklinik Borkum

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die Klinikm ist nicht strukturiert)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es wurde nicht auf den Patienten eingegangen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (2 Therapeuten waren super)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (unstrukturiert)
Pro:
Kontra:
mir wurde nicht zugehört
Krankheitsbild:
Lungenkrank
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das ist die schlechteste Klinik die ich je besucht habe. Bei der Aufnahme wurde mir von dem zuständigen Arzt mit abwesenden Gähnen kein wirkliches Interesse an meinem Krankheitsbild signalisiert.
Während der ersten Woche meines Aufenthaltes bekam ich Kniebeschwerden welche lediglich mit Novalgin-Tropfen behandelt wurden. In der zweiten woche bekam ich starke Schmerzen in der Flanke es wurde eine Nierenkolik diagnostiziert damit war die UNTERSUCHUNG ABGESCHLOSSEN . Ich erheilt Buscopan und wieder Novalgin-Tropfen zur Schmerzlinderung. Die für die nächsten Tage angekündigten Folgeuntersuchungen blieben aus.
Währen der folgenden planmäßigen internitischen Visite wurde dann lediglich nur mein Knie untersucht.
Bei mir entstand der Eindruck,die Bewertung meines Gesundheitszustand und Reha-Fähigkeit wurde von den Ärtzen auf mich delegiert. Für mich war seit dem Zeitpunkt ein Vertrauensverhältnis zu den Ärtzen in der Knappschaftsklinik Borkum nicht mehr gegeben.
Nach meiner Abreise ergab die urologiche Untersuchung das mein Nierenstein immer noch vorhanden war und zwischen Blase und Harnleiter lag.
Es musste zweimal ein Eingriff in der Klinik zuhause erfolgen da der Nierenstein so groß war das der von alleine nicht abging.
Diese Klinik wird mich nicht mehr wiedersehen.

Kur

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Copd
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik auf Borkum ist perfekt Von Tag eins an fühlte ich mich wie zu Hause Anwendungen und Therapien super Essen und das Personal genauso Ich kann diese Einrichtung nur weiterempfehlen Macht bitte weiter so lg

Am Ende ohne Ende

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt nichts besseres)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte sind Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Unbedingt zu empfehlen)
Pro:
Nach einer Woche schon viel besser
Kontra:
Xxxxxx
Krankheitsbild:
Brust Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss nicht überlegen,die Klinik kann man bestes empfehlen.
Besonders die Ärzte:Sie wissen was zu tun ist.
Anwendungen: Auf dem Punkt richtig.
Personal:erste Sahne.

Wer da was zu meckern hat, ist selbst Schuld.
Es wird einem ohne Ende geholfen.
Immer immer wieder.

Sehr schöne Erfahrung

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erholungswert
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
SchlafStörung, physiologisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage sehr schön das Essen top und abwechslungsreich .Freundlichkeit ob Esssaal ( für die Umbaumassnahmen kann ja keiner),oder beim Reinigungspersonal .Die Zimmer sehr schön ,sauber und ausreichend. DIE Therapeuten geben sich viel Mühe. Nur die Fahrräder muss man nicht im nahegelegen Fahrradverleih ausleihen sind ziemliche Schindmähren ,der ältere Herr an der Rezeption etwas nordisch kühl

Gute Lage sonst nicht viel

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Abschlussuntersuchung Fehlanzeige)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Unpünktlichkeit)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Toilette/ Dusche auf dem Flur)
Pro:
Lage
Kontra:
Sportangebot
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sportangebot entweder für "Omas" oder für Profis. Kein Mittelweg. Fitnessgeräte alt und im Keller. Kurse bestanden zum größten Teil aus Dehnübungen. Kurse fingen selten pünktlich an und endeten meistens fünf Minuten zu früh. Entspannungskurse gab es nur Autogenes Training und progressive Muskelentspannung. Andere Entspannungskurse oder Aerobickurse Fehlanzeige.
Mein Zimmer lag in einem Nebenhaus der Klinik. War schön groß, allerdings sehr dunkel und das Badezimmer war über den Flur.
Zum Essen und für alles andere müsste man bei jedem Wetter ins Haupthaus laufen. Was nach den Schwimmkusen mit nassen Haaren und Klamotten nicht angenehm ist.
Essensauswahl gab es nicht. Einmal Vollkost immer Vollkost. Obst war Morgens gefroren und das Brot sehr trocken. Keinen festen Platz beim Essen. Teilweise müsste man echt um einen Platz kämpfen.
Kreativabteilung lässt sehr zu wünschen übrig.
Organisierte Ausflüge von der Klinik gab es nicht.
Untersuchungen erfolgten im Schnellverfahren oder garnicht.
Man hat das Gefühl, das sich alle auf der Lage der Klinik ausruhen.
Das einzige was mich weiter gebracht hat, war die Marnitztherapie. Vielen Dank an meine beiden Physiotherapeuten.

Diese Reha war für mich ein Reinfall.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Krankenschwestern waren alle sehr nett
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer starken Erkältung wurde bei mir im Januar 2017 eine Lungenfunktion von 25% festgestellt.Eine Reha wurde genehmigt.
Am 2. Mai reiste ich dort an. Beim Einführungsgespräch fragte der für mich zuständige Arzt, was ich denn von dieser Reha erwarten würde. Ich daraufhin: Ich möchte mal wieder mehr als 100 Meter gehen können, ohne dabei aus der Puste zu kommen. Der Arzt daraufhin: Wir können keine Wunder vollbringen, Ihre Lunge ist nun mal kaputt.
Er hat mir ein Medikament weggenommen und mir dafür ein Medikament verordnet, dass bei uns hier vor Ort schon seit mehr als 10 Jahren nicht mehr verschrieben wird.
Ein anderer Arzt sagte mir aber, ich müsste mein bis dahin eingenommenes Medikament unbedingt weiter nehmen. Da bleiben doch einige Fragen offen wg. der Qualifikation. Mein für mich zuständiger Arzt hat mich dann für Anwendungen eingetragen, die ich aufgrund meiner bis dahin auf 38 % gestiegenen Lungenfunktion nicht wirklich erfüllen konnte. z.B. schwere Gruppe Wassergymnastik, Nordic Walking usw. Die Therapeutin hat mich sofort zurückgestuft und diesen Anwendungsplan nicht so ganz verstanden. Nun, nach einer Woche bekam ich dann des Nachts auf einmal heftigen Schüttelfrost und über 39 Fieber.
Visite am nächsten morgen: Abhorchen, einen Tag Bettruhe verordnet. Am anderen Tag dann per Telefon gefragt wie es mir geht. Ich: Nicht besser, sehr starken Husten. Der Arzt: Sie können trotzdem wieder
zum Essen in den Speisesaal gehen. Der Speisesaal wurde gerade umgebaut, und es war sehr kalt dort. Ich fühlte mich sehr krank und todunglücklich und habe dann beschlossen, die Reha nach 9 Tagen abzubrechen. Das war mein Glück, denn mein Lungenfacharzt hier vor Ort hat eine Lungenentzündung festgestellt.
Fazit: Ich habe bei dieser Reha genau das Gegenteil von dem erreicht, was ich erreichen wollte. Ich muss wieder ganz von vorne anfangen. Ich bin 70 Jahre alt, weibl. und habe die Erde zu Fuß mit meinen Hunden mehr als 1 1/2 x umrundet, ca. fast 70000 km.

1 Kommentar

Dany55 am 21.07.2017

Vor 1,5 Jahren war ich auch wegen Atemwegserkrankung in dieser Klinik. Ich wurde auch nach 5 Tagen so krank das ich sogar garnicht mehr in der Lage war, das Bett zuverlassen. Hohes Fieber, Luftnot und dadurch Kreislaufbeschwerden. Da ich Diabetikerin bin war es für mich um so schlimmer,weil dadurch mein Zuckerspiegel über 250 war.Was ich an Mengen von Antibiotika bekommen habe, weiß ich schon nicht mehr.Ich musste selber mit einem Taxi zum Röntgen fahren, da in der Klinik kein Röntgengerät zur Verfügung stand,angeblich konnte man keine Ursache auf dem Röntgenbild sehen.Die CD habe ich immer noch! Ein Wust von Wasser und Schleim ist zu erkennen.Ein Lungenfacharzt oder Pulmologe, befand sich sich nicht in der Klinik, oder überhaupt auf der Insel.Dieser war nur auf dem Festland zu erreichen war.Mir wurde dann nach 10 Tagen nahe gelegt nach Hause zufahren.Ich war froh das ich die Überfahrt mit der Fähre überstanden hatte, und mein Mann mich im Empfang nahm. Mein Mann brachte mich dann sofort ins Krankenhaus. Diagnose: Doppelseitige Lungenentzündung und Wasseransammlungen in der Lunge. Eine Bronchoskopie wurde noch in der Nacht gemacht, dabei hatte ich einen Atemstillstand und musste künstlich beatmet werden.Man sagte mir ich hätte nicht später kommen dürfen!Mir wurde noch dreimal die Lunge punktiert ! So viel zu den Kommentaren die meinen.....WER MOSERT HAT IN DIESER KLINIK NICHTS ZU SUCHEN !Das war meine erste und letzte Reha!!!!

Enttäuscht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Was nicht zum Krankheitsbild gehört, interessiert nicht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (kann ich nicht viel zu sagen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Lage der Klinik. Die Anwendungen
Kontra:
Essen, ärtzliche Versorgung,
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai für 3 Wochen zur Reha in der Klinik. Die Lage der Klinik ist wunderschön, aber das war es dann auch.
Die Zimmer sind mit fleckigen Teppichboden ausgelegt. Zimmerreinigung nicht täglich. Hatte allerdings ein Zi.mit Meerblick. Die Sonnenuntergänge haben das ausgeglichen.

Essen: Eine fünf-. Der Speisesaal wird umgebaut(bis Sept.)und der provisorische ist eine Bretterkiste. Viel zu klein und zu laut. Wie das Essen vor dem Umbau war, kann ich nicht beurteilen. Jetzt ist es mangelhaft.
Mittags nur ein Gericht und das wird genau zugeteilt. Nachschlag nur bei Kartoffeln,Gemüse gibt es so gut wie nie. Fleisch, Fisch, immer nur ein Stück. Lt. Küchenfee ist es genau abgezählt. Mag man mal das Gericht nicht, Pech gehabt. Gibt keine Alternative.
Beim Frühstück gefrorenen Obstsalat oder Erdbeeren. Frisch gab es nicht. Abends wird sich nicht mal die Mühe gemacht,den Schinken oder die Wurst in Scheiben auf Platten zu legen. So wie die Wurst vakuminiert war, wird sie hingelegt. Alle Scheiben übereinander und schlecht auseinander zu bekommen. Einzige Abwechslung, die Butter stand immer an einer anderen Stelle.
Und nein, ich habe zu Hause nicht so viel auf dem Tisch. Dafür aber öfter etwas anderes.
Anständiges Essen gehört für mich zur Genesung dazu.
Ärztliche Versorgung unzureichend. Hatte starken Husten und musste selber darum bitten, mal abgehört zu werden. Gehörte eben nicht zu meinem Krankheitsbild. Um Inhalation musste ich bitten, wurde mir vom Arzt nicht angeboten.
Die Anwendungen waren ok und ausreichend. Atmen und lächeln war die Devise.
Anreise,Abreise. Man wird nur 1x tägl.vom Hafen abgeholt. Ansonsten bekommt man eine Wegbeschreibung. Ist mir so auch noch nicht passiert.
Mein Fazit. Die schlechteste Reha aller Zeiten. Nach meiner Erkrankung war diese die dritte Reha, und auch davor war ich schon in verschiedenen Häusern. Ich weiß auch, dass das kein Urlaub ist, weiß aber das es besser geht.

4 Kommentare

STBSG am 10.06.2017

Wer dort was zu mosern hat, der ist in einer Reha vollkommen fehl am Platz.
Mit dem Umbau das ist ärgerlich aber es muss sein.
Ich habe noch nie eine bessere Klinik erlebt wie diese und das sage ich als schwer erkrankter Patient.

  • Alle Kommentare anzeigen

Man kann eigentlich auch zu hause bleiben

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bei meinem Aufenthalt nahezu nichts neues gehört was ich nicht schon selbst wusste)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Kaum Zeit, Sparzwang beim der Anzahl beim Personal)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr unqualifiziertes Pflegepersonal was auch zum Teil auf die behandelten Ärzte zutrift.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Geht so.)
Pro:
gutes Essen, schöne Landschaft
Kontra:
Baulärm, am Wochenende spät abends Lärm von der Cafeteria, sehr unqualifiziertes Pflegepersonal, schlechte Sportgeräte, keine wirklich neuen Therapieansätze als die landläufig alt bekannten Medikamente
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wer gerne mal von einem ziemlich überlasteten und unqualifiziertem Pflegepersonal beleidigt werden möchte, dem kann ich nur empfehlen in die Knappschfts Klinik zu gehen.
Des weiteren kann jeder halbwegs ordentlicher Dermatologe vor Ort das gleiche was die dort auch machen und können, deshalb komme ich zu dem Ergebnis man kann auch zu hause bleiben wenn man nicht rein aus medizinischer Sicht dort hingehen möchte.
Und um einem beleidigen zu lassen braucht man eigentlich nicht wirklich erst nach Borkum zu fahren das kann man vermutlich auch über all anders bekommen wenn man darauf Wert legt.
Kompetenz mancher Ärzte bis auf einen sehr zweifelhaft.
Wer es schön findet das wenn er eine Stunde auf einem sehr alten Hometrainer etwas Sport treibt, dabei von einem Handwerker der mit einer Stichsäge in 3 Meter Abstand von einem unterstützt wird in dem er mit einer Stichsäge an den Deckenpanelen rum sägt und mit einem Hammer den ganzen Dreck von der Decke auf einem runter hämmert, der ist dort auch bestens aufgehoben.

Borkum,Ich komme wieder !

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (und immer tief Luft holen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Meeresluft...Aerosol...Meeresluft...Der Wind...
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine prima Reha...alles war gut und das Essen macht satt.

Gute Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwimmbad, Betreuung, Zimmer
Kontra:
Mittagessen, Zeiteinteilung
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war im Februar 2016 in der Klinik. es waren erholsame 3 Wochen. Ich war rundum zufrieden. Ärzte, Personal und die Anwendungen waren gut. Ich habe sehr nette Leute kennengelernt und habe immer noch Kontakt.
Mein Antrag für dieses Jahr läuft,ich hoffe das ich wieder nach Borkum komme.
Alle die nörgel sind selber Schuld.

besser geht's nicht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super, nichts zu beanstanden
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Onkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.11-6.12.2016 in der Klinik.
Es war meine 1.te Reha.ich habe mich aufgehoben gefühlt.
Das Buffet morgens und Abend, ließ keine Wünsche offen. Das Mittagessen wurde am Tisch serviert.
Die Ärzte und Schwestern super nett hatten immer ein offenes Ohr, egal um wieviel Uhr es war. Mein Zimmer war sehr schön und gepflegt.
Ich hoffe ich darf bald wiederkommen.

Sehr gute Versorgung und super Lage der Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Betreuender Arzt, Anwendungen,
Kontra:
Sauberkeit in Zimmer, Teppichböden, Klinik ziemlich kalt insbesonders in dem Speiseraum abends sehr kühl,
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr gut organisiert.Keine langen Wartezeiten bei den Visiten und den Anwendungen. Mein Arzt Herr Hanle war diesesmal ein absoluter Glücksgriff. Man muss zugeben, dass das Essen, seit dem nicht mehr in der Klinik selbst gekocht wird immer noch gut aber nicht mehr als sehr gut zu bezeichnen ist. Die Klinik ansich ist etwas in die Jahre gekommen und sollte solangsam renoviert werden. Warum in einer Klinik die Zimmer mit Teppichböden ausgelegt sind ist mir ein Rätsel

Weitere Bewertungen anzeigen...