Klinikum Ludwigshafen - KliLu

Talkback
Image

Bremserstraße 79
67063 Ludwigshafen
Rheinland-Pfalz

59 von 143 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

143 Bewertungen

Sortierung
Filter

Alles so wie es sein soll - gut aufgehoben und betreut

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wartezeiten kommen manchmal doch sehr lange vor)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Habe etwas "grün" (Pflanzen;Grünanlage) vermisst)
Pro:
Engagement und Freundlichkeit vom Personal in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
OP am Dickdarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20 - 29.4.2020 auf der Station 2 der Chirugie mit einer entsprechenden OP am Dickdarm usw..
Ich möchte hier mal eine positve Stellungsnahme abgeben und kann die doch häufigeren negativen Anmerkungen nicht teilen.
Personal - Beratung - Unterkunft - Betreuung - OP - Verpflegung - und die Abläufe insgesamt habe ich als sehr positiv und auf hohen Niveau empfunden.

Natürlich habe ich hier keinen Urlaub verbracht und war nicht im 5 Sterne-Hotel eingecheckt. Somit war Ausstattung und Verpflegung auf gutem Niveau.

Hier arbeiten alles normale Menschen und keine Maschinen die man zu Arbeitbeginn aufzieht und zum Arbeitsende in die Ecke stellt.
Also dürfen hier auch mal kleine Wartezeiten oder sonstige kleine "Fehler" im Tagesablauf passieren.

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super freundlich alle
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

Ich hab am 26.07.17 entbunden.
Hatte eine tolle Hebamme namens naila.
Eine bessere Hebamme hätte ich mir nicht wünschen können.
Tolles Team von Ärzten, Hebamme, Krankenschwestern.

Entbinde im mai 20 mit meinem zweiten Wunder im Klinikum Ludwigshafen und hoffe das es diesmal genau so schön wird :-)

Vielen Dank an das Team für die unvergessliche Geburt und Aufenthalt.

Hier bin ich Mensch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles bestens
Kontra:
Nur positives
Krankheitsbild:
Conn-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einem Vorgespräch wegen des Conn-Sydrom in Klinikum Lu. Dort wurde ich umfangreich über die Operation aufgeklärt und untersucht worden. Da ich nicht das erste mal in Klinikum Lu war kann ich nur positives Berichten. Ich wurde bereits wegen meiner Nase und dem Cochlear Implantat in Klinikum operiert. Nun ging es um die Nebenniere die entfernt werden musste. Die Ärzte sind sehr wirklich sehr freundlich, fachlich, Menschlich. Ich befand mich auf der Stadion ch2 Chirurgie. Die Schwestern und Pfleger sind sehr, sehr Freundlich und geben jeden Tag ihr bestes für die Patienten. Ich möchte mich nochmals bei allen Ärzte, Schwestern, Pfleger bedanken das ich in der Zeit nicht nur als Patient gekommen bin sondern auch als Mensch. Auch zur Zeiten des Corona Virus möchte ich euch sagen ich bin jeden Tag mit meinen Gedanken bei euch ihr seid in solchen Zeiten meine Helden. Bleibt gesund
Euer Thomas

Sehr überrascht weil überdurchschnittlich positive menschliche Behandlung.

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle freundlich, der Mensch steht im Vordergrund.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Lange Wartezeit für die Entlassungspapiere.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Krankenzimmer renovierungsbedürftig .)
Pro:
Sehr freundliche und professionelle Behandlung
Kontra:
Krankenzimmer renovierungsbedürftig .
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute intensive Voruntersuchung, Wartezeiten für Voruntersuchungen und Vorgespräche hielten sich Rahmen. Reibungslose und stressfreie stationäre Aufnahme. Überaus freundliches und hilfsbereites Personal auf der Station. Privates zwei Bettzimmer nicht auf dem neustem Stand und renovierungsbedürftig aber funktional. Auf Hygiene wird geachtet. Sehr gute (menschliche) Betreuung vor und nach der OP. Frühstück mit u.a. knackigen, verschiedenen Sorten von Brötchen, Mittagessen einfach aber gut. Abendessen schlicht, mit frischem Brot trotzdem hat es mir geschmeckt. Sehr freundliche Ärzte bei der Visite.
Acht Tage nach OP scheint alles gut verlaufen zu sein. Alles so wie es die Ärzte vorhergesagt hatten (bis her!). Tag der Entlassung, Papiere etc. zog sich sehr lange?!?!

1 Kommentar

MLGM am 13.03.2020

Freut mich, dass es Ihnen so gut ergangen ist. Sie sind Privatpatient. Das bin ich auch ( voll privat versichert) und war 2x bereits in dieser Institution, mit denselben guten Erfahrungen wie Ihre. Meine Mutter ist nicht privat versichert. Das waren ganz andere Erfahrungen.... siehe vorherige Rezession, die ich geschrieben habe. Ich frage mich, ob die beschriebenen Zustände überhaupt hier gelesen werden, oder das nur für die Galerie ist.

UNFASSBAR!!!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Prozesse stimmen nicht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gibt keine)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Falsche Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unterirdisch)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Dazu reichen die Zeichen nicht
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern u.a.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war mit Unterbrechung von 1 Tag zuerst im der MC04, wo sie angeblich gut untersucht und diagnostiziert Nachhause geschickt wurde. Am Folgetag musste sie wieder mit der Ambulanz im die Notaufnahme eingewiesen werden.7 Std darin verbracht.Selbes Programm wie 1 Woche davor. Keine Informationen, zu wenig Personal, überforderte Ärzte. Dann auf Station, dieses Mal in die MC06. Nach den Erfahrungen in der vorherigen Station, habe ich soviel Zeit bei meiner Mutter verbracht wie möglich. Es ist unfassbar was man da erlebt. Niemand weiß was die vorherige, oder spätere Schicht macht. Offensichtliche Fehler werden immer der jeweils anderen Schicht in die Schuhe geschoben. An einem Tag wurde vergessen meiner Mutter die Morgenmedikamente zu geben. Sie hat sie dann um 17 h bekommen. Ich habe mich gewundert, weil ich diese kenne. Nach 1 Stunde kam erneut eine Schwester mit den Medikamenten für Abends. Meine Mutter hätte innerhalb 1 Stunde 15 Tabletten genommen u wäre wahrscheinlich gestorben, ohne das jemand wusste warum. Erst als ich nachgefragt habe, (musste lange mit der Hilfsschwester diskutierten, die nicht alles verstanden was ich sagte), hat sie behauptet, dass die Medikamente versehentlich 2x vorbereitet waren. Das war gelogen. Es waren nicht dieselben Medikamente. Der Arzt wollte mich am nächsten Tag nicht anhören. Alle weiteren Vorkommnisse, werde ich noch an die Krankenhausdirektion melden, die offensichtlich diese Rezessionen nicht lesen. Schämen Sie sich! Ihr Krankenhaus wird kostengetrieben geführt. Die Menschen zählen nicht. Und ihr Personal auch nicht. Es ist schlecht ausgebildet und die guten Leute werden verheizt. Viele Kommentare hier decken sich mit meinen Eindrücke. Menschenverachtende Zustände! TUN SIE WAS!

Herzlichen Dank 23. auf 24.02.2020

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herr Ralph A Herzintensivstaadion
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Riss in der Aorta
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Viele Jahre nicht so gute Erfahrungen mit dem Ludwigshafener Klinikum gemacht, gestern hat Herr Ralph A mehr weiss ich vom Nachnamen leider nicht mehr, alles gutgemacht. Als Angehöriger so emphatisch
und voller Verständnis, mit ständiger Information und Aufklärung über die schlimme Nacht geholfen. Ich spreche hier von der Herzintensiv Stadion.

Lieber Herr Ralph, herzlichen Dank, bei Ihnen weiss ich meine Mama in guter Fürsorge.

Nie mehr diese Klinik

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
fällt mir nichts ein
Kontra:
Als Patient ist man eigentlich nicht anwesend
Krankheitsbild:
Grüner Star
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom 29.01.2020 bis 31.01.2020 war ich in der Augenabteilung des KliLu zur Glaukomoperation. Als ich am Morgen zur angegebebenen Uhrzeit in der Klinik eintraf erfolgte die Aufnahme und dann der Weg zur Station. Dort hatte man kein Zimmer für mich, obwohl der Termin schon seit Mitte Dezember festgelegt war.
Meine Tasche, die Jacke und meine Wertsachen wurden in einer Kammer deponiert. Ich selbest sollte in eine andere kammer, in der ein Krankenbett stand. Hier habe ich meine Kleider ausziehen müssen, welche dann in einen Olastiksack gesteckt wurden. Nach der OP wusste niemand, in welches Zimmer ich kommen sollte. Wortlaut einer Schwester: "Wir schieben ihn jetzt mal hierein". Dort blieb ich auch, immer noch nur in dem Flügelhemd der OP. Nach ca. einer Stunde fragte ich, ob ich meine Kleidung denn nicht wieder bekäme, woraufhin mir der Plastiksack mit der Kleidung gebracht wurde, die ich bei der Ankunft anhatte. Ich fragte nach meiner Tasche und meiner Jacke. Man brachte mir dann die Tasche, nach der Jacke musste ich nochmal betteln. Schließlich bettelte ich auch noch nach meinen Wertsachen. Endlich hatte ich meine Sachen.
Nach mehr als drei Stunden fragte ich, ob zu meinem Bett nicht auch ein Krankenhausbeistelltisch gehöre. Scheinbar wusste niemand in der Klinik, dass ich da war. Endich bekam ich den Tisch. Am Abend fragte ich, ob es hier kein Wasser gäbe. Mir wurde gesagt, das müsse man im Flur an einer Zapfstation selbst holen, dazu hääten die Patienten schließlich einen Krug zum Befüllen bekommen. Hatte ich nicht.
Eigentlich wurde ich behandelt, als sei ich überhaupt nicht anwesend.
Die OP selbst hat gut geklappt, mit der Nachbehandlung der Nachwirkungen, zwei Wochen ein sehr starkes Kratzen im Auge, bin ich auch sehr unzufrieden. Es gab immer wieder nur die Aussage, dies sei normal.
Nun kenne ich einige Menschen mit Gluakomoperation, bei welchen diese Effekt nicht auftrat. Diese lapidare Aussage des Normalseins ist keine gute ärztlich Betreuung.

nie wieder Klinikum

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mußte auf andere Stationen meine Unterlagen zusammensuchen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Schmutzige Sanitäranlage auf dem Flur für viele Patienten)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD mit Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein voll belegtes 3 Bettzimmer als Schlaflabor beim zweiten mal sogar ohne Kameraüberwachung.
Eine angestellte in ihrem Verschlag (letzter Raum im Gang ohne Fenster) spielte sich auf wie eine Chefärztin sehr unsympathisch.
Ebenso ist es kaum zu Glauben das es Menschen gibt die das angebotene Essen verzehren.

Nie wieder dorthin

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schwestern größtenteils ok
Kontra:
Behandlung sehr in die Länge gezogen, keine Infos zwischendurch,Dusche und Toilette unhygienisch,sollte mal renoviert werden,Essen unterirdisch,nachts sehr laut,
Krankheitsbild:
Verdacht Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Station ist einfach nur ein dunkles Loch. Hier gehört mal dringend renoviert. Hygiene in Duschen und Toiletten gleich null. Nachts ist es sehr laut,an Schlaf nicht zu denken.
Die meisten Schwestern sind sehr nett aber Einige sollten lieber einen Job ohne Menschenversorgung machen. Man hat das Gefühl das Vieles gemacht wird um Geld zu verdienen aber es eigentlich nichts mit der Behandlung zu tun hat. Alles wird sehr in die Länge gezogen. Man bekommt zwischendurch null Info zu den Untersuchungen. Es ist schlimm auf dieser Station man kann es nicht anders sagen. Niemals mehr.

Topp geführte Klinik für Dermatologie

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chef und alle Mitarbeiter
Kontra:
Klinik muss unbedingt bettenmässig erweitert werden um Wartezeit zu reduzieren
Krankheitsbild:
Plattenepithelkarzinom rechte Wange
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Hautklinik ist sehr, sehr gut geführt. Der Chef ist ein absoluter Experte seines Faches und führt die Klinik wirklich einzigartig gut. Meine 81-jährige Mutter hatte einen großen Tumor unter dem rechten Auge. Sie ist extra aus Darmstadt nach Ludwigshafen gekommen, da sie gehört hatte das das sich lohnt. Und das hat es. Plattenepithelkarzinom im gesunden reseziert und best möglich plastisch gedeckt.
Ein großes Lob an alle Mitarbeiter dort - alle freundlich und hilfsbereit.
Eins steht fest: Wenn wieder einmal in die Hautklinik dann nur nach Ludwigshafen.
Vielen Dank für alles.

Lasst es bleiben

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Sie haben MS - tschüss)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Lumbalpunktion
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu 5!! im 3 Bett Zimmer. Pfleger genervt von allem. Lumbalpunktion 7!! mal verstochen.
3 Duschen und 4 Toiletten für die ganze Station.

Mensch als Wirtschaftsfaktor

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes OP Team.
Kontra:
Alles nach der OP war geprägt von wirtschaftlichen Faktoren.
Krankheitsbild:
Aortenklappenstenose TAVI
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Operation ist sehr gut verlaufen, Betreuung durch Pfleger und Schwestern im Rahmen der Möglichkeiten gut. Deutliche Unterschiede zwischen Privat- und Kassenpatient. Rentabilität des Patienten ist in LU offensichtlich oberstes Gebot. Empathie der Ärzte ist verbesserungswürdig. Wenn man keine Unterstützung durch sein Umfeld hat ist man als Patient überfordert, Sozialdienst ist trotz Gesprächswunsch nie gekommen, Informationen mussten selbst mühsam in Erfahrung gebracht werden. Obwohl die OP gut verlaufen ist würden wir die Klinik nicht weiterempfehlen.

Unfähig

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Voruntersuchung ok
Kontra:
Terminierung katastrophal
Krankheitsbild:
Stimmbänder OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Voruntersuchung in der HNO Ambulanz, diese verlief problemlos und kompetent, wurde mir ein Op Termin genannt, leider nur mit Datum. Die Uhrzeit sollte ich einen Tag vorher erfragen. Für mich schon sehr seltsam, schließlich muss man sich ja Fahrgelegenheiten suchen, gerade wenn man nach dem Eingriff nicht mehr selbst fahren darf.
Einen Tag vorher habe ich dann erfahren, dass mein Termin vergessen wurde, es wurde sich entschuldigt und der Termin einen Tag später auf 8 Uhr geplant.
Wieder schauen wer mich fahren kann und 1 Stunde auf mich warten könnte.

Op Tag: pünktlich um 7.40 Uhr eingetroffen, bei der Hno Ambulanz angemeldet, wurde ich wieder einen Stock höher in die HNO Tagesklinik geschickt. Dort wurde mein Termin dann erst mal nicht gefunden, erst nach genauerem Hinschauen fand sich dann das Papier mit meinem Namen. Leider fehlte die Akte von mir, also wieder runter an die Anmeldung meine Akte holen.
Nachdem ich dann glücklich mit meiner Akte in der HNO Tagesklinik angekommen bin, sagte man mir - ja sie sind früh, sie kommen ja erst als 4 dran.
Wie bitte?

Diese Klinik oder diese Station ist nicht in der Lage Termine zu vergeben und diese auch einzuhalten. Die Uhrzeiten werden erst einen Tag vorher bekannt gegeben und dann nicht eingehalten - Unfähigkeit nenne ich das.

Da ich meinen Fahrer nicht 2-3 Stunden warten lassen kann und ich ehrlich gesagt auch trotz Termin Stunden warten muss, bin ich gegangen.

Ich werde mein Glück in einer anderen HNo Klinik versuchen, welche hoffentlich im Zeitalter der Digitalisierung ordentliche Terminplanungen machen kann.

Klilu - nein danke

1 Kommentar

Mlm14 am 30.09.2019

Also ich bin immer wieder erstaunt wie man nicht verstehen kann dass ein OP Plan für ein maximal versorgendes Krankenhaus nicht im Voraus geschrieben werden kann, aber wer sowas nicht rafft sollte besser weiter ziehen

Schockiert..

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Jedesmal wenn wir kommen ist seine Wunde offen kein Verband kein Pflaster.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Schwestern sind unfreundlich. Es wird sich nicht um die Patienten gekümmert.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Opa ist im Moment in dieser Klinik es ist chaotisch ohne Ende,es wird keine konkrete Informationen gegeben. Keiner weis von keinem Bescheid. Ich habe eine Nachtschwester gefragt ob sie mir helfen könnte ihn anzuziehen weil er nur mit einem dünnen op Hemd da lag und er gefroren hat.Ihre Antwort: sie kann jetzt nicht muss in die anderen Zimmer,wäre alleine,ich sagte zu ihr kein Problem ich würde warten daraufhin meinte sie danach auch keine Zeit. Es ging mir nur um ein Pyjama. Und wo ich ihr Namen wissen wollte hat sie mir gedroht mit dem sicherheitsdienst. Also sie hätte die Zeit den sicherheitsdienst zu rufen aber keine 2 Minuten mir zu helfen einen älteren Herren anzuziehen das ihm nicht mehr kalt ist und nebenbei kam er heute aus der Intensivstation raus weil er eine Lungenentzündung hatte. Ein Unding für ein Krankenhaus..!! Wenn der Mensch nicht selbstständig essen und trinken kann hat er verloren. Ich bin froh wenn er heil raus kommt.

In den besten Händen !

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Behandlung, Pflegerische Behandlung, Flexibilität und Freundlichkeit
Kontra:
Es gibt auch 3-Bett-Zimmer, Toiletten/Dusche auf dem Flur
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Saubere Station mit geregeltem Ablauf. Hohe Kompetenz der Ärztinnen/Ärzte und des pflegerischen Personals.
Verpflegung ist lecker und vielfältig ... TV ist kostenlos.

Einen Großen dank an die Station Mb10

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Operation,Aufklärung,Ärzte und die Schwestern sind freundlich.
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz kranzgefäß Verkalkt.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich von meinen Vater aus sehr bedanken für die gelungene Operation von Herrn Professor Zahn wo es sehr Professionell durchgeführt hat.
Und ich möchte mich noch bedanken an die Ärzten und die Schwestern von der Station Mb10 für doe Freundlichkeit.
Mit freundlichen Grüßen
Kopp Alexander

Das schlägt dem Faß den Boden weg

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Was die Verpflegung angeht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ärzte)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter hat in dieser Klinikum entbunden. Sie nahmen sich ein Familienzimmer für 92,35 Euro pro Tag. Zum Abendessen gab es am 1. Tag zerlaufen Butter mit Honig und Marmelade ????.Am Nachmittag ging eine Dame durch die Zimmer und nahm die Essenswünsche (bei meiner Tochter Wurst und Käse )auf. Ich fragte die Schwester ob etwas vertauscht worden sei mit einem anderen Patienten....darauf kam die Antwort ???? alle Patienten bekommen Honig und Marmelade weil die Küche streikt. Daraufhin ging ich zum Kiosk und kaufte für 24,50 Euro ein vernünftiges Abendessen für die frisch gebackenen Eltern.
Am 2. Tag der ebenfalls mit 92,35 Euro berechnet wurde ..bekam der Ehemann meiner Tochter kein Mittagessen ???? obwohl er am Nachmittag bei der Dame die die Essensbestellungen aufnahm , bestellt hatte. Daraufhin gab ihm meineTochter ihre Suppe und den warmen Joghurt ,den es zum Nachtisch gab. Es sei nichts dabei war die Antwort der Schwester und sie könne auch nichts machen.
Nach 8 Tagen kam die Rechnung von 184,70 Euro für Marmelade und Honig zum Abendbrot und ein vergessenes Mittagessen ????????????
Als ich Fr. Wiegand (die für Beschwerden zuständig ist) nach Erhalt der Rechnung anrief und ihr das alles vortrug , wollte sie die Sache überprüfen und sich bei mir melden.
Tage verstrichen und ich bekam Post von der Dame.
Darin standfolgender Text ????????
Nach interner Überprüfung teilte uns die Küche mit, dass die Verpflegung aufgrund der zu diesem Zeitpunkt anhaltenden Hitzewelle reduziert werden musste. Deshalb könnten Produkte, die der stetigen Kühlung bedürfen, nicht mehr auf die Stationen geliefert werden und kam es zur reduzierten Versorgung beim Abendessen. Weshalb der Ehemann an einem Tag kein Mittagessen erhielt, war leider nicht mehr nachvollziehbar.
Aufgrund der Mängel bei der Gewährung der Wahlleistungsverpflegung haben wir die erstellte Rechnung um 30,00 Euro gekürzt.

Patienten 2./3.Klasse

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Konnte nichts Positives feststellen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Wir wissen immer noch nicht wie es weitergeht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unsicherheit, da jeder Arzt etwas anderes empfiehlt und verordnet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man muss alles selbst erledigen, weite Wege)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wenigstens die Zimmer sind in Ordnung)
Pro:
Fällt mir wirklich nichts ein, nicht einmal die Stationsschwestern sind freundlich
Kontra:
Am gravierendsten ist die fehlende Kommunikation unter den Ärzten und die Planung
Krankheitsbild:
Schilddrüsenfehlfunktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider habe ich keinen guten Eindruck, da es in dieser Klinik
weder Termineinhaltung noch Absprache unter den Ärzten gibt.
Meine Tochter wurde wegen Schilddrüsen Fehlfunktion eingewiesen, mehrfach untersucht, dann sollte die Schilddrüse entfernt werden. Der nächste Arzt schickte sie wieder nach Hause,man solle medikamentöse Behandlung durchführen. Nach nun einem Vierteljahr liegt sie nun seit 1Woche stationär und bekommt Infusionen, soll anschließend
Montag operiert werden. Freitags konnte sie dann wieder nach Hause soll aber erst Dienstag operiert werden. Was kommt noch alles?
Weitere 5 verschiedene Ärzte, noch weitere Verzögerungen?Durch diese Vorgehensweise wird sie wahrscheinlich arbeitslos, da sie erst vor ein paar Wochen ihre Arbeit aufgenommen hat und nun schon mehrfach wegen Krankheit fehlte. Aber das interessiert in diesem Haus niemand.

Eine der beste HNO Klinik in Deutschland

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit der ganzen Behnadlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von jedem Arzt immer sehr gut Beraten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Laut meinem HNO war die OP nach dem neusten Stand)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ist schon was älter aber sher sauber)
Pro:
Ärzte ,Pfleger/in,Sauberkeit,klare Aussage zur Behandlung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hörsturz mit völliger Taubheit links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde von meinem HNO als Notfall überwiesen und wurde dort super Behandelt. Es wurden sofort alle Maßnahmen unternommen um mir in dieser Situation zu Helfen.Untersuchung,Arztgespräch,Aufnahme,Zimmer und OP alles ging Ratzfatz.Da wurde wirklich keine Zeit gelassen,und jeder der dort war immer super Freundlich.Auch das gibt es noch in Deutschland!!Die 6 Tage in der Klinik war man sehr gut aufgehoben: Ja die Station und die Zimmer sind schon etwas älter aber sauber! Auch war das Essen nicht schlecht und abwechslungsreich.Im großen und ganzen war ich so zufrieden wie vor 15 Jahren auch auf der gleichen Station.

92 Euro für Marmeladenbrot zum Nachtessen

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Familienzimmer kostet 92Euro und zum Nachtessen gibt es Marmeladenbrot.Für mich ist das eine Frechheit.

Krankenhausaufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte sehr kompetent
Kontra:
Pflegepersonal nicht nett, zuvorkommen=ungenügend!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist sehr unfreundlich und genervt überhaupt etwas zu machen gegenüber den Patienten und für die Patienten.

Das Personal denkt nur an sich.
Viele Geräte gehören mal wieder überholt weil kabelisolierungen schon fehlen.

4 tage im krankenhaus verbracht und es wurde noch nicht einmal geschafft ein mRT zu machen obwohl angeordnet.
Die Pysiotherpaeutin die die Übungen machen sollte, kam am letzten Tag und war genervt weil ich schon auf gepackten Sachen saß und nur noch auf den entlassbrief wartete.

Die Ärzte allerdings sind sehr nett und sehr fachlich die Krankheit wurde sofort erkannt und sofort wurden tests durchgeführt.
Für Fragen blieb leider wenig Zeit auch die Aufklärung der Krankheit war sehr bedürftig.

Bei bestimmten Situationen wird man vom Pflegepersonal sogar innerlich ausgelacht und untereinander machen sie sich über Patienten lustig.
Mehrfach mitbekommen.

Neues Besteck wäre angebracht!

Nie wieder

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
endoskopische Ultraschall Untersuchung scheint professionell
Kontra:
Organisation, Kommunikation und Aufenthalt auf Station MC05
Krankheitsbild:
Gallenblasenentzündung, Gallenblasenpolyp
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir diese Klinik auf Grund der guten Bewertungen in der sog. weisen Liste ausgesucht. Leider war meine eigene Erfahrung aber nicht so gut. Ich wurde für mehrere Untersuchungen einbestellt und geplant war ein kurzer stationärer Aufenthalt. Nachdem ich mehrere Stunden nüchtern gewartet habe, wurde die Hauptuntersuchung wegen der ich da war abgesagt ( wegen Notfällen) . Ich wurde nach Hause geschickt und für eine Woche später wieder einbestellt. Bei meinem 2. Aufenthalt hat dann die geplante Untersuchung ( EUS) auch professionell stattgefunden. Allerdings musste ich danach fast 6 Stunden auf ein Zimmer warten und stand noch leicht sediert im Gang auf einem "Schiebestuhl" herum. Als dann endlich
ein Bett frei wurde, wurde ich zu einer schwerkranken Frau gelegt. Das Zimmer hat furchtbar nach Urin und Kot gestunken. Es war mir nicht möglich in dem Zimmer zu verweilen oder gar zu schlafen. Ich habe die meiste Zeit der Nacht in der Kapelle verbracht. Morgens habe ich dann auf meine Entlassung gedrängt. Ich hatte ein kurzes Gespräch mit einer jungen Ärztin in einem Vorratsraum und konnte zum Glück gehen.
Essen & Trinken:
Ach, ja und mir als Vegetarierin wurde Fisch und Reis gebracht.
Mit Gallenblasenleiden sollen weder kalte, noch Kohlensäurehaltige Getränke getrunken werden - leider gab es kein stilles Wasser in Raumtemperatur.

Super Team

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe bereits 2 mal im Klinikum Ludwigshafen entbunden und muss einfach sagen es waren wirklich traumhafte Geburten dank den tollen Hebammen Krankenschwestern und Ärztinnen.

Ich kann wirklich nur empfehlen da zu entbinden hatte eine super Betreuung grade die Nachtschwester ist wirklich die beste sie hat mir immer geholfen unsere Töchter immer super versorgt.

Auch ein großes Lob an den Arzt der meine PDA gesetzt hat im Mai 2017 er hat das richtig klasse gemacht trotz Übergewicht sofort richtig getroffen und dank ihn eine Schmerzfreie geburt gehabt.

Und ein ganz großes Lob an die Hebamme die mich am 19.05.2018 betreut hat bei der geburt meiner 2 Tochter sie hat mir ein sehr gutes Gefühl gegeben auch die Krankenschwester die zum ersten mal eine geburt mit erlebt hat. Vielen Dank an euch ihr seit ein super Team gewesen und für jede weitere Entbindung gehe ich ins Kli Lu auch wenn ich jetzt in Worms wohne.

Ganz großes Lob !

Vielen Dank Klinikum Ludwigshafen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik braucht keine Sterne um sie zu bewerten, sie reparieren und schenken neue Herzen.
Sie reparieren Beinverschlüsse und lassen Menschen wieder laufen und vieles mehr.
Sie spenden den angehörigen Trost, obwohl sie unter viel Druck und Verantwortung stehen und Leistungen erbringen müssen.
Die Klinik funktioniert zusammen als eine tolle Mannschaft.

Vielen herzlichen Dank.

Die wissen was sie tun...

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Absolut professionelles Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Penigne Prostatahyperplasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolut kompetentes Ärzteteam um Prof. Dr. Müller das weiß was es tut. Beginnend von der Diagnose, über die Erklärung der verschiedenen Behandlungsmethoden bzgl. Vor-, und Nachteilen bis hin zur Rekonvaleszenz und gesundheitliche Aussichten nach der Entlassung. Ich fühlte mich immer über meinen aktuellen Gesundheitszustand informiert und mir wurden die weiteren Behandlungsschritte stets ausführlich erklärt.
Ein großes Lob an das Team von jungen Pflegekräften der Station die sich während meines Aufenthaltes stets fürsorglich und mitfühlend um mich gekümmert haben. Wünsche und Belange wurden im Rahmen des möglichen zeitnahe realisiert und ernst genommen.


Ich vergebe eine 1 mit Stern !!

Patientenaufnahme

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette und kompetente Mitarbeiter
Kontra:
Umfeld, Ausstattung, erster Eindruck
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Stichwort Patientenaufnahme! Ja sind wir denn hier im Mittelalter? Mehr fällt mir zu diesem, ich nenne es mal vorsichtig Zustand, nicht ein. Mitarbeiterinnen werden in kleine, weit von der Notaufnahme abgelege, verlassene, ausrangierte Räumchen gesetzt um eine Art Patientenaufnahme zu betreiben. Es können einem die Mitarbeiter leid tun, da es wirklich auf den ersten, zweiten und dritten Blick Arbeitsbedingungen sind, die, wortwörtlich unter aller Kanone sind. es ist auch für den Patienten ein Unding. Ich fühlte mich, wie in einer Abstellkammer. Der sogenannte Aufnahmeschalter, ist eine Ansammlung an Gerümpel, provisorisch werden Sichtschutzwände gebaut, da kann man nur mit den Augen rollen. die Klinik lobt sich nach außen hin, in sozialen Netzwerken so hoch in den Himmel, und dann erlebt man den ersten Eindruck so. Kein Ort, an dem ich mich aufgehoben fühle.
Hier sollte vorallem mal an die Mitarbeiter gedacht werden.

Fachlich & pflegerisch, sowie die Arbeit der Damen am Aufnahmeschalter, bemerkenswert und sehr gut. Aber die Klinikleitung selbst, sollte ihren Umgang und die Arbeitsbedingungen mit und für die Mitarbeiter dringend überdenken.

Herzinfakt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (betr. alle bereiche)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum sehr gute Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Akuter transmuraler Myokardinfakt der Vorderwand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich hatte am 03.11.2018 ein Akuten Vorderwandinfakt und wurde mit den Notarzt in das Herzzentrum eingeliefert
schon die Notärztliche Versorgung im Krankenwagen läßt nichts zu wünschen übrig
die ärztliche Versorgung in der Notaufnahme des Klinikums Ludwigshafen war bestens-man hat zügig und gut alles notwendige in die Wege geleitet
ich war bis zum 15.11.2018 in der Klinik in weiterer stadionärer Behandlung und war zu jeden Zeitpunkt rundum bestens aufgehoben

man kann die klinik nur enpfehlen

Bestens aufgehoben und behandelt

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wartezeiten, aber im Klinikablauf wohl nicht zu umgehen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Aufenthaltsraum ist etwas klein)
Pro:
Freundliches Personal, Schwestern die noch lachen können...
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Verdacht auf Protata-Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zwei mal ambulant in der Urolog.Klinik gewesen - Gespräch u. MRT Portata und gestern zur Prostata-Biopsie. Mein Eindruck: alles bestens gelaufen, sehr persönliche, freundliche und fachliche Beratung, keine Hektik bei Schwestern oder bei den beiden Ärzten; da sind Wartezeiten das kleinste Problem - wenn mir geholfen wird, dann habe ich auch dafür Zeit!! Ich kann die Urologie-Station des Klinikums Lu nur empfehlen - fachlich top, menschlich Super, ich fühlte mich hier sehr gut behandelt und aufgehoben.

Zufrieden, keine Beschwerden

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal; gute Mahlzeiten; Sauberkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt nichts auszusetzen. Das Klinikpersonal ist mehr als freundlich, fragen jeden Tag nach, ob alles Ok ist, schauen immer, ob die Patienten was zu trinken haben, achten auf Sauberkeit und sind immer da, sollte man Hilfe benötigen.
Die Mahlzeiten sind köstlich, immer ausreichende Portionen, abwechslungsreich etc.

Klare Beratung und Abläufe, die gut eingehalten worden sind.

Aus meiner Sicht sind alle Mitarbeiter streng dran, den Patienten zu helfen.
Ich bin zufrieden.

1 Kommentar

Miniliese am 18.02.2019

Sind Sie sicher, dass Sie ihre Bewertung zu der richtigen Klinik abgegeben haben? Was Sie schreiben klingt so gar nicht nach dem Klinikum Ludwigshafen.

empathie?

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
einzelne personen gut
Kontra:
mehrheitlich nicht engagiert
Krankheitsbild:
nierenkolik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

.wenig persönliches Engagement des Personals
.schieben der verantwortung von oben nach unten, von links nach rechts
.kein persönliches sich vorstellen
.keine oder ausreichende therapieerläuterung
.terminfestlegunge über den kopf des patienten hinweg(nierensteinentfernung mit verschiedenen Kathedern)

Atemnot

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Der kaffe im Kiosk ist gut
Kontra:
Haben ihren Doc nicht verdient
Krankheitsbild:
Akute Atemnot
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ist jeder Sperrmüll Abholer besser als die HNO im klinikum !
Bei denen könntest du vor der Tür um dein Leben kämpfen und die würden erst fragen sind sie versichert oder haben sie eine ein Weisung aber selbst eine weiterleitende Überweisung bekommt man zu hören ( man hat an dem Tag einen Termin und bekommt kaum Luft) sie können den Termin den sie in 10 Minuten haben nicht teilnehmen da sie keine ein Weisung sondern nur """ ein weiter Behandlung Überweisung vor gelegt haben den gehört ihr Doktor Titel aberkannt !
Es hätte doch gereicht sie schauen mal nach wenn man schon einen Termin hat !

mangelhafte nicht zeitgemäße Ausstattung in Krankenhäusern

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Behandlung-Mitarbeiter-Ärzte
Kontra:
Ausstattung Station u. Zimmer- Verpflegung-
Krankheitsbild:
Entfernung eines Basalzellkarzinom
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen zweitägigen stationären Aufenthalt in der Hautklinik. Die Anmeldung ist etwas langwierig und schwerfällig. Mehrmals müssen verschiedenen Personen/Einrichtungen die selben Fragen beantwortet werden. Meistens in schriftlicher Form. Das Krankenhaus scheint keine digitalen Vernetzungen zu haben, um den Verwaltungsaufwand auch für den Patienten zu verkürzen. Die Mitarbeiter auf der Station einschließlich der Ärzte waren sehr freundlich. Die Organisation erscheint mir des öfteren unübersichtlich, langatmig und zu bürokratisch.
Das Dreibettzimmer hatte weder eine Toilette noch eine eigene Duschmöglichkeit. Lediglich ein kleines Waschbecken, abgetrennt durch einen einfachen Vorhang war vorhanden. Für die gesamte Etage gab es nur ein einziges Bad d.h. Toilette und Dusche. Jeweils getrennt für Frauen und Männer. Insgesamt erschien die Optik der Station recht veraltet mit schlechter Beleuchtung usw.. Die Zimmer hatten keine Nachtbeleuchtung.
Da ich nicht ans Bett gebunden war, war ich 2/3 der Zeit zum Nichtstun gezwungen. Angenehm und sinnvoll ist dieses nicht. Es macht eher krank. Die Verpflegung möchte ich nicht groß bewerten. Mit gesunder, frischer Kost hat sie nichts zu tun.
Es gab eine "Cafeteria" von der Ausstattung und Eindruck sehr unfreundlich und lieblos gestaltet.

Cochlear Implantat

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte einfach super
Kontra:
Gibt nix negatives
Krankheitsbild:
Cochlear Implantat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente freundliche und hilfsbereite Ärzte und Schwestern. Ich bin zum zweiten mal wegen einer Cochlear Implantat hier. Ich kann diese HNO Klinik mit besten Gewissens weiterempfehlen. So gleich möchte ich mich auf diesem Wege ganz herzlich bedanken.
Das Essen und die Hygiene sind super!

Der Mensch ist nichts mehr Wert

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Anmeldung top)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Schnelle Abwicklung ohne Interesse am Menschen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Ablauf der Aufname sehr Freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Aufnahme Angenehm)
Pro:
Aufnahme bzw Anmeldung sehr freundlich
Kontra:
Ärzte kurz gebunden und Desinteresse an der Wunde
Krankheitsbild:
Pyoderma Gangreanosum Abdomen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

10.01.2019 wurde ich vom Hautarzt bzw Hausarzt mit einer Einweisung in die Hautklinik Ludwigshafen Überwiesen da die Wunde schon seit 2.5 Jahre besteht durch einer simplen Gallen OP nach 20 x Cortison urbasol 800 mg 3 Tage keine Richtige Verbesserung keiner kann mir da Helfen so Richtig geschweige macht sich da keiner so Richtig die Mühe Nebenwirkunge nach Cortison gabe Hüftnekrose beidseitig die Anmeldung was sehr Freundlich und Hilfsbereit der Gang zur Hautklinik war ok Aufnahme in der Hautklinik war ok und relativ zügig an der Reihe
Ohne lange Wartezeit
Die Untersuchung einer Ärztin
War kurz und Schmerzlos ohne sich den Finger zu Verbiegen und wortkarg trotz mehrere Befunde
Ein kurzer Blick vom Oberarzt
Diagnose schaut doch gut aus
Da machen Sie die Cortison Creme drauf dann wird das schon werden
Hmm aber seit 2.5 Jahre Schmerzen ohne Erfolg von ca 20 Ärzten die sein besten schon versucht haben
Mit der Creme wird das schon
Da soll man noch gutes berichten
Der Mensch ist nichts mehr Wert da zählt nur das Geld mehr nicht

Kompetente und freundliche Behandlung und Pflege

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Unzufriedenheit betrifft nur den Ablauf in der Notfallaufnahme. Die Koordination der Untersuchungen und Krankentransporte waren einwandfrei)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ich wurde sehr kompetent beraten und freundlich behandelt
Kontra:
die Wartezeit in der Notaufnahme war eine Katastrophe
Krankheitsbild:
Herzschrittmacher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühle mich sehr gut beraten und behandelt. Die Ärzte haben die Behandlungsvorschläge gut erklärt und alle Fragen verständlich beantwortet.

Das Pflegepersonal war trotz Personalknappheit freundlich und hilfsbereit.

Ich war in einem Zweibettzimmer mit Dusche und WC untergebracht, was sehr angenehm war. Das Essen war akzeptabel.

Nur die Wartezeiten und Betreuung in der Notfallaufnahme habe ich als unbefriedigend empfunden.

Augen-OP

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Trabekulektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War das 4mal stationär in der AU01.
Ärzte und Pflegepersonal sind top.
Besonders loben, möchte ich die neue Fachärztin die mit ihrer sympatischen und ruhigen Art auf die Patienten einwirkt.
Sie ist mit Sicherheit eine Berreicherung für die Augenklinik.
Also von mir einen Daumen hoch für die AU01

Unfreundliches Personal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Ärzte
Kontra:
Pflege U Essen
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Stationsleitung auffällig unfreundlich mit Patienten. Behandelt ihre Schüler herablassend im Kommandoton. Bei Anliegen von Patienten unfreundlich und in keinster Weise emphatisch.

Verantwortungsloses Personal

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrhytmusstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist wirklich verantwortungslos, wie dieses Klinikum mit Ihren Patienten umgeht. Der Umgang mit Patienten, vor allem mit älteren Patienten lässt zu wünschen übrig.

Bei einem ernsten Krankheitsfall, bei dem es um Leben und Tod geht, lässt man Assistenärzte dran, damit diese am Patienten üben können. Diese verabreichen, wie in meinem Fall, hochdosierte Medikamente, die der Patient nicht vertragen kann.

Es ist ebenso unverschämt, wie Krankenschwestern mit älteren Patienten umgehen. Sie sind unhöflich, auch zu Angehörigen des Patienten, wenig hilfsbereit.

Die Ärzte und die Schwestern tun nur was ausreichend, notwendig und zweckmäßig ist und nehr nicht.

Ich rate euch, vertrauteure Familienangehörigen bei einem Krankheitsfall, nicht dieser Klinikum

COP

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Macht eure arbeit richtig
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Wie kann man einen menschen der COP stufe 2 ist 3-4 wochen seine medikamente nicht geben?
Was ist euer ziel ? Helfen ? Das ist nicht menschlich !
Mein Opa ist jetzt wieder in der intensivstation
Schämt euch. Ich empfehle es AUF KEINEN FALL diese klinikum zu besuchen vor allem (kardiologie abteilung)!!!

Achtung

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bleibe von dieser Klinik fern,
Wenn du an deine Gesundheit denkst.

Es wurden überdosierte und dazu andere Medikamente dem Patienten gegeben zu Versuchszwecken(als Versuchskaninchen).

Man spielt hier mit Menschenleben...

Weitere Bewertungen anzeigen...