• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Reha-Zentrum Schömberg - Klinik Schwarzwald

Talkback
Image

Römerweg 50
75328 Schömberg
Baden-Württemberg

172 von 253 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

342 Bewertungen

Sortierung
Filter

Drei Wochen rundum gut betreut.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinisches Personal, Beratung/Betreuung
Kontra:
Cafeteria, Empfang/Anmeldung
Krankheitsbild:
HWS OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Klinikaufenthalt war unterm Strich ein voller Erfolg. Meine Reha-Ziele habe ich erreicht.

Das komplette Personal mit dem ich Kontakt hatte, egal ob Physio, Ärzte, Schwestern, Küchenpersonal, alle wahnsinnig nett & immer hilfsbereit.

Die einzige Ausnahme waren die Damen am Empfang, die zu welchem Zeitpunkt auch immer man etwas von ihnen braucht/wollte direkt unfreundlich und vollkommen "überfordert" waren.
Der Klinikleitung würde ich wärmstens ans Herz legen die Damen mal auf ein Seminar zu schicken bei dem man den Umgang mit Menschen lernt!

Das Essen war abwechslungsreich und gut, leider war die Cafeteria eine Katastrophe. Durch den Umbau in einen Container ausgelagert & kurz vor Betreiberwechsel gab es quasi nichts außer unfähiges Personal und überteuerten Kaffee in Homäopatischen Portionen.

Durch den Umbau war ich außerhalb untergebracht, das hin&her war etwas nervig, aber durchaus machbar. Auch über Hotel&Personal kann ich nichts negatives Berichten.

Die vielen Nörgler über die Klinik kann ich in keinem Punkt verstehen, es kommt halt immer darauf an, was man selbst bereit ist einzusetzen.
Eigeninitiative bei den Trainigseinheiten erleichtern vieles.
Hilfe kann einem halt nur gegeben werden, wenn man auch bereit ist etwas dafür zu tun!
Und auch das beste Personal kann nicht Hellsehen, wer fragt, dem wird geholfen
(außer am Empfang ;) )

Einzig der Fahrservice zwischen Klinik & Stadt war etwas dürftig. Für mich selbst kein Problem, schließlich kann man die 2,5 Km pro Strecke gut zum warmmachen nutzen :) Aber für ältere Mit-Kuranten, die nicht gut zu Fuß waren, war es schade, das sie oben fest hingen.

Meinen herzlichsten Dank an das Klinik-Team!

positives Statement

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
siehe Bericht
Kontra:
Baumaßnahmen, räumliche Koordination, speziell Cafeteria
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle, Gelenkverschleiß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine super gut strukturierte Klinik mit hervorragend ausgebildetem Fachpersonal, welches meistens auch durch Freundlichkeit glänzte.

Die Therapieplanung war gut durchdacht und meistens zeitlich bestens koordiniert.

Beim Essen gab es nichts zu bemängeln, sondern im Gegenteil, es war für jeden etwas dabei, geschmacklich super gut und wenn man es wünschte, begleitet von fachlicher Kompetenz in Form von Ernährungsberatung.

Trotz "Bauphase" Sauberkeit im ganzen Haus und auch keine überdurchschnittliche Lärmbelästigung. - Die Lage sehr erholsam im Grünen mit wunderschöner Liegewiese.- Etwas abseits vom ruhigen Ortskern.

Ich war auf eigenen Wunsch im Kurparkhotel untergebracht, welches auch nett, heimelig und sauber aber leider etwas hellhörig war.

Alles in allem sehr erholsame und gewinnbringende 3 Wochen und durchaus zu empfehlen.

Vielen Dank nochmals an das gesamte Personal.

Respekt und Dank an alle Klinik-Mitarbeiter

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (der Aufenthalt war zu 100 % erfolgreich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (individuell auf meine Belange)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr optimal auf mich abgestimmt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bestimmt nicht immer einfach)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (trotz Umbau : sehr sauber)
Pro:
Behandlungen & Essen & Gegend / Lage
Kontra:
Warmwasserregelung
Krankheitsbild:
Lunge / Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.03.-12.04.2017 in d.Rehaklinik Schömberg !Gespannt und neugierig bin ich hier sehr freundlich empfangen worden; auch Dank Fr.Nolze von Station 4!Die Zimmer sind sehr hell und freundlich > ausreichend für einen Reha - Aufenthalt!Die fleißigen Reinigungskräfte halten diese sauber und tauschen auch d.Handtücher!Die Klinik war trotz Umbau immer sehr sauber!!Bei meinem Aufnahmegespräch mit Fr.Dr.Taruste wurden alle Maßnahmen zur Verbesserung meines Gesundheitszustandes besprochen und d.Therapien festgelegt!Mein persönlich großer Dank geht an Hr.Strupp,der sehr auf mich eingegangen ist und mir Tipps für zu Hause mitgegeben hat!Dank auch an Hr.Bossert,Fr.Schweickardt,Fr.Langenstein und Fr.Henning, die mit ihren Ausführungen - Wirbelsäule & Gewicht / Muskeln aufbauen bzw. den sehr interessanten Streßseminaren und der progressiven Muskelentspannung - bei mir sehr auf offene Ohren gestoßen sind und ich viel mitnehmen durfte!Fr.Benzig macht super gute Wassergymnastik ( Schultern runter!!), Fr.Morlock forderte mich beim Ergometer, spornte mich extrem an ;Fr.Ruf motiviert sehr und Fr.Centmayer half mir beim Sozialgespräch!!Dank auch an alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von d.Lungenabt.&EKG & Moorpackungen & vom geliebten Hydrojet!Ihr seid alle sehr freundlich und sehr nett!Einfach:Klasse! Auch kann ich KEINEN Kritikpunkt im Bereich Verpflegung finden , da das Essen immer sehr abwechslungsreich und sehr lecker war!Frühs und Abends konnte man sich nehmen, worauf man Appetit hatte und es war IMMER ausreichend und frisch!5Sterne an die Küche/Köche!!Ich konnte sogar bei meinem Aufenthalt zunehmen !!
Die Lage der Klinik ist einfach genial und wir waren viel wandern!
Mein großer Dank an alle Reinigungskräfte , Therapeuten , der Küche sowie den Mitarbeiterinnen in d.Verwaltung und den Ärzten !Mein Ziel habe ich Dank meinem Aufenthalt in der Klinik-Schwarzwald in Schömberg erreicht!!!Wenn der Umbau fertig ist > eine Klasse Reha-Klinik mit sehr schöner Gegend!

Ich bin zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Anwendungen und das Essen
Kontra:
manche Ärzte
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle HWS und LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen hier in der Klinik und habe mein Rehaziel fast erreicht.
Am Anfang habe ich mir die Bewertungen hier durch gelesen und war fast soweit, dass ich einen Widerspruch bei der Rentenversicherung gemacht hätte. Da ich aber nicht noch mehr Zeit verlieren wollte, fuhr ich schweren Herzens Mitte April hierher. Wurde mal wieder eines besseren Belehrt - der Empfang hier war sehr freundlich, man hat auch schnell Kontakt mit den anderen Patienten. Die Zimmer sind vielleicht nicht die modernsten, aber sehr sauber. Den ganzen Tag sind die Reinigungsfrauen unterwegs. Die ganze Klinik ist sehr sauber. Meine Eingangsuntersuchung wurde gründlich gemacht und die Ärztin hat sich auch Zeit für einen genommen. Die wöchentliche Visiten waren eigentlich überflüssig, länger wie 5 min. sind dafür wohl nicht eingeplant. Bekommt man Schmerzen an anderen Körperteilen dazu, dann interessiert es die Ärzten nicht so. Da muss man schon hartnäckig werden, damit man angehört wird. Die Anwendungen waren alle toll und die Therapeuten sind auch ok. Die haben halt auch einen stressigen Zeitplan und sind auch nur Menschen. Ganz toll war die Wassergymnastik mit Frau Ruf und auch Frau Morlock kann ich hier nur lobend erwähnen. Eine sehr einfühlsame Therapeutin.
Zum Thema Essen - ich verstehe nicht wie man darüber motzen kann oder irgendwas von Discounterfrass schreibt. In den 4 Wochen gab es nicht eine Wiederholung. 2 mal in der Woche gibt es Fisch, sonst Fleisch. Zur Auswahl gibt es auch immer noch ein vegetarische Menü.
Die Bauarbeiten stören nicht, auch wenn es manchmal lauter wird und Dreck habe ich nirgends gesehen. Ich hatte direkt ein Gerüst vorm Fenster, aber egal. irgendwann muss ja saniert werden und wenn nichts gemacht wird, dann ist es auch nicht recht.
Was für mich nicht in Frage gekommen wäre, ausquartiert zu werden. Man kann sich vorher erkundigen, ob man auf dem Gelände untergebracht wird. Dies ist schon angenehmer.
Also ich kann die Klinik weiterempfehlen.

erfogreicher Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
positive Atmosphäre
Kontra:
Temperaturregelung des Warmwassers
Krankheitsbild:
Arthrose in den Knien, Hüft-Op vor 2 Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen meiner morschen Knie in Schömberg und anderer kleiner Zipperlein. Der Kontakt per email klappt super, per Telefon sehr schwierig. Der Empfang ist sehr freundlich, die Atmösphäre im gesamten Bereich sehr positiv. Ich war in Haus2 untergebracht.Muckibude, KG-Räume und Sauna befinden sich im Gebäude. Mit einem kleinen Rucksack für das 2. Paar Schuhe und die Wasserflasche sind die 25 meter zu Haus 1 kein Problem. Man sollte vielleicht eine Kapuzenjacke dabei haben, wenn die Haare nass sind nach dem Schwimmen. . Die Renovierungsarbeiten sieht man, sie stören aber nicht. Das Essen ist gut. Trotzdem konnte ich abnehmen. Mit der ärztlichen Betreuung war ich wirklich zufrieden. Kein niedergelassener Arzt hat soviel Zeit. Die Physiotherapeuten wissen auch, was sie tun. Jeder hat seine Schwerpunkte und Eigenheiten. Einfach mitspielen. Wenns dann überhaupt nicht geht, hilft drüber reden.Eine Lösung gibts immer.
Langeweile gibts auch abends nicht. 3mal Kino, Tanzen, Singen und Malen. Macht richtig Spaß. Exkursionen in die Umgebung sind schwieriger ohne Auto, aber mit den entsprechende Kurschatten oder Bekannten ist auch das zu bewältigen. Insgesamt habe ich mich dort sehr gut erholt und mein Körper spielt jetzt auch wieder mit.

Tolle Klinik , immer wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das gesamte Physio Team
Kontra:
Teppiche in den Zimmern
Krankheitsbild:
HWS/BWS und Arm Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin heute nach 3 Wochen zurück gekommen. Muss sagen die Klinik ist super!die Mitarbeiter freundlich ,das Essen lecker,und sehr sauber! Mein großer Dank gehört Frau Hötzel-Strupp von der Physio!Sie hat mich seid Jahren als erste mal genau angeschaut.
Von den momentan herrschenden Umbau Maßnahmen bekommt man nur ganz wenig mit.Und dann nur zu Uhrzeiten wo man Anwendungen hat.
Es muss ja schließlich mal gemacht werden.

Therapeutisch TOP, Unterkunft FLOP!!!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Therapeutische Behandlung
Kontra:
Schmuddelige Unterkunft
Krankheitsbild:
HWS, Schulter , LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei den Therapeuten ist man gut aufgehoben. Bei den Ärzten stellt man sich ab und an Zweifel über das Fachwissen.
Ich war in der Baufase zur Reha dort. Baulärm und Baustellen Gefühl mit Schmutz und allem drum rum.
Durch die Bauarbeiten war ich ausgelagert in die Andere Ortsansässige Klink. Dies würde ich keinem Empfehlen!!!!! Dreckige Zimmer/ Bad, schlechte Zimmerausstattung, kein Ortopädisches Bett, einfallloses Frühstück, ungepflegte Infastrucktur!

Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr zufrieden mit Therapeuten, mit Ärztin weniger zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten sehr bemüht und freundlich,viele Anwendungen und Kurse jeden Tag, gutes Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in Schömberg und ich kann nur Gutes berichten.
Ich fühlte mich super aufgehoben, das gesamte Klinikpersonal ist sehr freundlich und bemüht. Ich hatte jeden Tag eine Vielzahl an Anwendungen,was ich total super fand. Natürlich gibt es bei bis 8-9 Anwendungen pro Tag mal den einen oder anderen Kurs,den man vielleicht nicht so toll fand, aber Sinn der Sache ist ja, gerade im sportlichen Bereich viel neues kennenzulernen, um zu schauen, was einem selber liegt und was man ggf. daheim fortführen kann/will.

Von meiner Ärztin war ich auch etwas enttäuscht,aber ich habe mich arrangiert.

Ich war im Haupthaus untergebracht und bekam die Umbaumassnahmen voll mit,was ich aber nicht wirklich als störend empfand. Es gibt wirklich schlimmeres. Es gab jedoch auch Patienten,die in einem Hotel oder in einer anderen Klinik untergebracht waren,und das hätte mich glaub auch gestört. Ich habe viele Patienten kennengelernt, die in Haus 2 untergebracht waren, und die waren alle zufrieden. Klar muss man dann das Haus verlassen um zu essen zu gehen bzw für einige Anwendungen, dafür ist man aber auch weg vom Trubel im Haupthaus und die Zimmer dort haben alle einen Balkon. Und es gibt auch viele Kurse und Anwendungen in Haus 2, sodass die dort untergebracht Patienten dann wieder im Vorteil sind. Also ich fand es überhaupt nicht störend, dass die einzelnen Häuser nicht miteinander verbunden sind, ein bißchen Frischluft hat schließlich noch keinem geschadet ????

Das Essen ist wirklich gut,da gibt es nichts zu meckern!

Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen!

Enttäuscht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Drei Klinikmitarbeiter
Kontra:
Außer die drei Pro, keine gezielte Behandlung im eigene Problembereich.
Krankheitsbild:
Nacken, Schulter, Arm Syndrom. Beidseitiges Schulter OP. HWS Implantat.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolutes NO-GO! Hier wird Akkordarbeit geleistet.
Die Klinik ist im Umbau. Wegen der Bauarbeiten ist überall nur Staub und Dreck. Gott sei Dank das ich nur Ambulant da bin. Komme morgens und gehe Spät mittags weg. Pluspunkte für die Ärztin bei der Aufnahmeuntersuchung und bei dem Schwesterteam. Oberarzt macht vielen von uns den Eindruck, dass er unsere Krankheiten und Vorgeschichten nicht glaubt. Bei der Visite drückte er mir heftig im Schmerzbereich das ich mich wegzogen musste. Ich habe ihm gesagt er soll das nie mehr so versuchen und habe gedacht wenn er es erneut tue, würde er wirklich meine Notwehr bereuen müssen! Zuletzt habe ich deutlich gesagt dass ich kein Simulant sei, dass ich kein Antrag auf Rente gemacht hätte und dass ich her gekommen sei auf Vorschlag meines Hausarztes. Viele Maßnahmen helfen mir nicht. Ich treffe auf zwei MA. Zwei wenige die mir geholfen haben. Gezielt bis im Schmerzbereich und nicht weiter hinein. Physiotherapeuten. Hut ab! Termine fallen oft gleich nacheinander so dass man selten Zeit hat aus einem Behandlungszimmer in's andere zu kommen. Ab Mittwoch sind vier Reha Mitarbeiter nicht im Haus. Krank. Viele Patienten haben Erkältungserscheinungen. Eine Mittarbeiterin des Hauses bestätigt unter die Hand das viele von der Grippewelle betroffen sind. Mich erwischt es am Wochenende auch. Heute zum Hausarzt. Grippaler Infekt. Erythromycin 500 und Paracodin verschrieben bekommen. Bettruhe, 5 Tage Krankgeschrieben, und absolutes Sportverbot. Ich bringe meinen Schein selber in der Klinik und die wissen dort nicht weiter. Ich soll vor der Station warten. Mir ist schwindelig und möchte nur noch brechen. Die Schwester sagt warten. Nach 30 Minuten und zweimal rückschlucken der eigenen Würge habe ich keine Lust mehr. Klopfe an und sage einfach: Schwester mir geht es sehr schlecht und es reicht nun! Also Tschüss. Die Schwester - verzweifelt - ruft mir hinterher: bitte warten - was soll ich den Ärzten sagen? Sagen Sie Gesundheit!

positive Impulse für den Alltag

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit der Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS /Gleitwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach 3 Wochen Reha bedanke ich mich recht herzlich bei der gesamten Belegschaft der "Schwarzwald Klinik",insbesonders bei Station 7 und Frau Dr. Salagean. Alle waren sehr freundlich, bemüht und kompetent um mir einen "fordernden" aber auch erfolgreichen Reha Aufenthalt zu ermöglichen. Die Umbauarbeiten, welche uns Reha Gäste 3-4 Wochen "belästigen", sind vom Personal mind. 18 Monate auszuhalten - dies relativiert die eine oder andere Unannehmlichkeiten für uns Reha-Gäste doch deutlich.

Sehr Motivierend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, super Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HSW
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte einfach nur Danke sagen bei dem kompletten Ärzte Team, dem Pflegepersonal, den super netten Therapeuten die für alle meine Probleme stets eine Lösung hatten.
Besonders loben möchte ich die Küche, in den 3 Wochen meiner Reha gab es keinen Tag an dem mir das Essen nicht geschmeckt hat! Und auch dort sind alle Mitarbeiter sehr freundlich.Klar die Baumaßnahmen sind nicht immer "Angenehm" für alle Beteiligten, aber halt Notwendig.Ich bin nach 3 Wochen in einem deutlich besseren Zustand nach Hause entlassen worden und voll motiviert mein Trainingsplan weiterzuführen.Es war eine schöne Zeit in der Klinik Schwarzwald in Schömberg, in der ich viel gelernt habe. Ich würde die Klinik wieder besuchen!

Da will ich nicht mehr hin

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen ist gut
Kontra:
Therapien ist Massenabfertigung
Krankheitsbild:
HWS - LWS - Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck ging ja noch, die Dame an der Anmeldung nett, das Zimmer, obwohl im Haus 2 o.k.Doch schon mal schlecht, dass man immer raus muß um zu den Häusern zu gelangen, das ist im Winter eine zumutung, zumal man oft nass geschwitzt oder vom Bewegungsbad kommt. Da wären geschloßene Gänge von Haus zu Haus gut - gibt es in anderen Einrichtungen!
obwohl ich von Umbauarbeiten in der Klinik wußte, konne ich mir nicht vorstellen wie es ist... Lärm( geeignet bei Entspannung)Schmutz und Staub in der ganzen Klinik und das in einer Lungenfachklinik!!!!!!!!!!!!
Nur Gruppen Behandlungen, keine Einzel ausser 3 Massagen, obwohl ich das bei Visite reklamiert habe, 4 Arzttermine und jedesmal ein anderer Arzt, und die Abschlußuntersuchung eine Katasrophe..... Ärztin meinet mir ginge es besser, obwohl sie mich nicht einmal in diesen 3 Wochen gesehen hatte.
Die Klinik nicht zu empfehlen

Medizinische Rehabilitation die man weiterempfehlen kann

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wäre da nicht die Baustelle)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schwimmbad und Sauna waren zweckmäßig eingerichtet)
Pro:
Sehr freundliches und kompetentes Team mit Einzeltherapien
Kontra:
Die bestehende Baustelle wurde durch die Freundlichkeit des Personals und das sehr gute Essen ausgeglichen
Krankheitsbild:
Knie Kreuzbandplastik, Schulter Sehnen Teilruptur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in Allem eine für mich gut durchorganisierte straffe medizinische Rehabilitation, welche auch dynamisch an bestehende Fortschritte angepasst wurde.
Auch auf Wünsche wurde eingegangen.
Ich konnte sehr viel aus der Reha mitnehmen und werde auf diesen Stand aufbauen.

Das komplette Team aus Ärzten, Stationspersonal,sowie das Personal aus dem Service Bereich waren sehr zuvorkommend und immer freundlich. Ebenso freundlich auch die Bauarbeiter die auf die Patienten achten.

Besonders zuvorkommend ist die Möglichkeit barrierefrei an sein Essen zu kommen.
Während meiner 3 Wochen Auftenthalt gab es keinen Tag an dem mir das Essen nicht schmeckte.

Daher ein sehr großes Lob an das komplette Küchenteam.

Herzlichen Dank dafür.

Fehlendes Flair, Trotzdem okay

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ich habe nützliches mitgenommen
Kontra:
Die Klinik ist nicht zeitgemäss
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fehlendes Flair, trotzdem okay

Hallo,

das Beste am Anfang:

Die Verwaltungsabläufe,Reinigungspersonal,Sozialberatung, Ärzte und die meisten meiner Therapeuten waren gut.
Der Klinik würden nicht nur dringend notwendige bauliche Erneuerungsmassnahmen gut tun (was ja momentan passiert), sondern auch ein "Relaunch", was Freizeitangebote, das Essen und therapeutische Inhalte betrifft.
Wenn man zB die Verpflegungspauschale nur um etwas erhöhen würde, könnte es beim Essen mehr Frischkost geben.
Ich erlebte die meisten der MitarbeiterInnen nicht als un/demotiviert, sondern es fehlte meiner Meinung eher am Input - und das hat immer was mit fehlenden Fort -und Weiterbildungsangeboten zu tun und - damit letztendlich am Geld. Die Investition in die Kompetenzen der MitarbeiterInnen ist mindestens so wichtig wie die Erhaltung des Hauses.

Ich war während der Umbaumassnahmen in Haus untergebracht und fand die Bauarbeiter immer sehr rücksichtsvoll und freundlich.
Was das Thema Arbeitsschutz anbelangt... oh weia:-(

4 Wochen Reha + 1 Woche Verlängerung - eine super Zeit!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten, Ärzte, Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS C 5/6
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr gespannt, was mich auf einer Reha erwartet und welchen Erfolg das wohl bringen soll.
Von Anfang fühlte ich mich dort sehr wohl und gut aufgehoben. Obwohl ich wegen des Umbaus im Hotel untergebracht war, tat dies dem Reha-Erfolg keinen Abbruch! Die Klinik hat für die auswärtig untergebrachten Patienten spezielle Umkleideräume mit Spinte und 2 Wohnungen zur Überbrückung etwaiger Pausen bereitgestellt.
Ich bin nach 5 Wochen in deutlich gebessertem Zustand nach Hause gefahren, voll motiviert das Trainingsprogramm fortzuführen.

Von der Anfangs- bis zur Abschlussuntersuchung war alles gut organisiert, die speziellen Beratungstermine sehr hilfreich und informativ, die Therapien anstrengend, effektiv, aber auch sehr wohltuend und entspannend.

Das gesamte (wirklich gesamte) Personal war zu jeder Zeit unheimlich freundlich, kompetent und hilfsbereit.
Besonders hervorheben möchte ich die Küche, die mir aufgrund diverser Allergien und Unverträglichkeiten von Anfang an immer ein hervorragendes Essen zubereitet hatten.


Einziger Kritikpunkt ist die Cafeteria, die aber verpachtet ist und nicht der Klinik unterliegt. Schlecht im Sortiment und Angebot, das Personal..... solala.

Mein Fazit:
Jederzeit wieder eine Reha in der Klinik Schwarzwald in Schömberg! Ein herzliches Dankeschön an die Klinikleitung und alle Mitarbeiter!

Erfahrungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gutes Essen
Kontra:
StaubundSchmutzbelastung Umbau
Krankheitsbild:
HWS LWS Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Verwaltungsablauf hat bei mir sehr gut geklappt.
Nicht Zufrieden war ich, daß ich bei 4 Artzterminen jedesmal einen anderen Arzt hatte, mußte meine Probleme jedesmal neue rzählen.Die Therapien die ich erhalten habe waren gut, die Therapeuten nett,schlecht für mich, daß ich keine einzel KG erhalten habe. Erst zum Schluß habe ich erfahren daß diese nurnoch für operierte Patienten seitens der RV bezahlt werden.Allgemeine Informationen zum Klinikablauf (wo Umkleidekabinenfür Haus 2 )Telefonanlage im Zimmer und solche Dinge muß man selber herraus finden. Ganz schlecht ist die Staub und Schmutzbelastung sowie der Lärm der Umbauarbeiten. ist kein Wohlfühlen möglich.

Schmerzreduzierung durch die Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Zimmer war sehr schön, groß und hell! Ein paar Gänge waren im Umbau daher nicht zu schön und die restlichen haben die Modernisierung ja noch vor sich ;))
Pro:
Therapeuten, therpeutisches klettern
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab habe ich die Bewertungen hier gelesen und war skeptisch wie die Reha verlaufen wird!
Jetzt abschließend kann ich sagen, dass mir sehr gut geholfen wurde! Für mich Priorität A! Die Therapeuten haben stets ihr bestes getan, das Personal war zu mir immer freundlich! Meine Beschwerden/Schmerzen haben sich dank der Anwendungen deutlich reduziert!
Bzgl des WLANs kann ich sagen, dass es sehr gut tat, mal nicht ständig "online" zu sein :)
Sobald ich um eine Visite bat, wurde mir kurze Zeit später ein Termin mitgeteilt, ich fühlte mich sehr gut betreut.
Mein persönlicher Essensgeschmack wurde zu 90% getroffen.
In den 4 Wochen der Reha war an sehr wenigen Tagen Baustellenlärm zu hören und auch so waren für mich persönlich die Bauarbeiten kein Problem.
Rundum kann ich die Reha als Erfolg betrachten und würde wieder diese Klinik besuchen!

Trotz Umbau zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Bedingt durch Umbau)
Pro:
Anwendungen, Essen, Freundlichkeit
Kontra:
Umbau, teilweise Auslagerung
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS 6/7
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl die ärztliche und therapeutische Betreuung als auch das Klima in Schömberg war für meine Heilung sehr zuträglich. Die Anwendungen stellen sich nach fünf Wochen als sehr gut heraus. Mein persönlicher Fortschritt der Genesung bei einem Bandscheibenvorfall der HWS ist top. Die Baumaßnahmen im Klinikum Schwarzwald bleiben nicht komplett unbemerkt, aber das gute Essen und die freundliche Aufnahme kompensieren das fast zu hundert Prozent.
Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter und auch an die Leitung der Klinik.
Ich würde wieder nach Schömberg gehen, obwohl ich vier Wochen in der Nachbarklinik Celenus untergebracht war.

1 Kommentar

NadineEnidan am 17.01.2017

Ich schließe mich an :)

Zwischenbeicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Muskel und orthopädische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 1 Woche hier und mir gefällt es sehr gut. Alle Angestellten sind sehr freundlich,helfen bei jedem Problem. Unterbringung in Haus 2 Prima, einiger Nachteil man muss immer raus d.h. immer Wetterfeste Kleidung zu den Behandlungen und zum Essen. Das Essen ist sehr gut. Abwechslungsreich gut gewürzt einfach klasse.
Schade dass kein freies WLAN
und die Cafeteria ist vom Warenangebot schlecht d.h. zu wenig Pflegeartikel wenn man was vergessen hat. Diese liegt aber nicht in der Hand der Klinik sondetn ist verpachtet

Super Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Voller Sorge bin ich zu dieser Reha gefahren. Ich hatte so viel gelesen über Baustelle und das man außerhalb der Klinik untergebracht wird.
Ja und ich war im Hotel für 4 Wochen untergebracht. Super Frühstück. Großes Zimmer. Auf dem Balkon durfte man rauchen. Shuttle Bus fuhr in der unmittelbarer Nähe vom Hotel in die Klinik.

Es war ein bisschen organisationstalent gefragt. Und manchmal hat mir so das Zimmer zum zurück ziehen gefehlt.

Aber da gab es ja die Wohnung für die "ausgelagerten". Mit vielen ruhemöglichkeiten.

Alles in allem man hat mir sehr geholfen. Ich kam wirklich am Ende meiner körperlichen Kräfte in diese Reha und bin um vieles wieder gestärkt gegangen.

Nie habe ich von jemandem ein böses Wort gehört. Ob das Therapeuten, die Küche oder auch das reinigungspersonal waren.

Es war eine schöne Zeit. Und ich bin sehr dankbar dafür.

4 Wochen positive Unterstützung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz, Hilfsbereitschaft
Kontra:
die Böden könnten öfters gereinigt werden
Krankheitsbild:
Hand- und Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte November bis Mitte Dezember 2016 Patientin in der Klinik in Schömberg. Ich bin schon sehr überrascht über die vielen negativen Berichte der Mitpatienten, allerdings mußte ich mir das Gemeckere auch schon in der Klinik am Nachbartisch o.ä. mit anhören.
Ich selbst bin sehr zufrieden gewesen und würde die Klinik auf jeden Fall weiter empfehlen. Ausnahmslos alle Mitarbeiter und Ärzte/Therapeuten waren unterstützend und sehr freundlich. Ich wußte, dass ich in keinem 5-Sterne-Hotel untergebracht bin und war vor Beginn der Reha durch ältere Bewertungen sehr verunsichert, ob das Haus das richtige für mich sei. Ich selbst war im Haupthaus und sehr ruhig untergebracht. Die Patienten, die durch die Umbaumaßnahmen im Ort untergebracht waren, hatten es nicht so gut wie ich. Es war sehr angenehm, dass ich mich zwischen Anwendungen in mein Zimmer zurückziehen konnte.
Die Mitarbeiter der Küche machten sich stets viel Mühe, die Patienten gut zu versorgen. Es gab oft frischen Salat und Obst sowie frisch zubereiteten Fisch. Die therapeutischen Maßnahmen waren passend. Ich würde die Klinik auf jeden Fall jederzeit wieder "besuchen".

Rundherum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gesamt
Kontra:
fällt nichts ein
Krankheitsbild:
BSH HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin seit 14.12.16 nach Abschluß einer Reha über 3 Wochen zu Hause.
Ich bin im vollsten Maße zufrieden. Es hat einfach alles gepasst.
Vom Arzt über die Therapeuten, den Psychologen, dem Pflegepersonal sowie die Verpflegung durch das Küchenpersonal war stets lobenswert. Besonders möchte ich das Asthmaprogramm hervorheben (deswegen war ich eigentlich nicht dort).
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

Endbericht meiner REHA in Schömberg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit kleiner Delle zwischendurch)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (durch die Physiotherapeuten sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (man wird in/während einer REHA nicht behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (gutes Zimmer)
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose, pAVK
Erfahrungsbericht:

Seit gestern bin ich wieder zu Hause.
Während der Rückfahrt habe ich die 3 Wochen im Geiste Revue passieren lassen.
Ich bin tatsächlich zufrieden.
Einige Bewertungen hier sind sehr destruktiv und machen anderen zukünftigen Patienten Angst. Auch sind diese zum Teil unwahr.
Es ist zutreffend, dass man in einer REHA nicht von den Ärzten behandelt wird. Das habe ich selbst erfahren müssen. Das dürfen die Ärte in einer REHA auch nicht. Wenn man das weiß, ist das kein Problem. Deshalb muss man auch die Krankenversicherungskarte stets bei sich tragen.
Die Ärzte sprechen und verstehen deutsch! Auch wenn diese deutsch nicht als Muttersprache haben.
Nie habe ich von irgend jemanden dort ein unfreundliches Wort gehört. Nur das ewige Gemeckere der anderen Patienten ging mir auf den Geist.
Übers Essen meckern, aber die Teller voll laden!
In den 3 Wochen gab es nicht einmal das gleiche Essen. Gut, kein Spitzenessen, doch schmackhaft und gesund. Im übrigen habe ich auch die Gänsekeule gegessen und war voll zufrieden.
Hervorzuheben ist die Leistung der Physiotherapeuten. Sehr motiviert und angagiert. Solange auch jeder mitmacht.
Die Vorträge sind teilweise ätzend und auch einige mehr als überflüssig. Wer bis zur REHA noch nicht weiß, wie er sich richtig an den PC-Platz setzt, wird auch nicht die Inhalte des Beitrages Ergonomie am PC-Arbeitsplatz verstehen.
Die auswärtig Untergebrachten haben es wirklich nicht leicht. Ich hätte es nicht gemacht. Deshalb hatte ich zuvor in Schömberg angefragt! Das sollte jeder so machen und dann allerdings selbst entscheiden, ob er die Probleme auf sich nimmt.
Telekommunikativ ist die Klink 20 Jahre zurück! Internet ISDN über die Telefonleitung zu 1 ECent/min. Mobilfunk schlechter Empfang. Ich habe Vodafone und hatte keine Probleme. Ausserdem Hotspot von Telekom im Zimmer empfangbar.
Wöchentlicher Handtuchwechsel reicht völlig. Mindestens 4 Stück. Zimmerreinigung fast täglich und gut.
Mein Fazit: es ging mir gut und bin gut behandelt worden.

Nie mehr Schömberg! Nie mehr eine Klinik der Deutschen Rentenversicherung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ziemlich wenig.
Kontra:
Desinteressierte Ärzte, fehlende medizinische Betreuung, Massenabfertigung
Krankheitsbild:
Gelenkschädigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab möchte ich sagen, dass sich die Kritik nicht auf Mitarbeiter oder Thrapeuten bezieht, diese geben sich die größtmögliche Mühe unter wirdrigen Umständen zu arbeiten und werden ja selbst als Mitarbeiter unter stressigen Bedingungen "verheizt".
Die Räumlichkeiten sind nicht die eines Luxushotels, meines Erachtens erfüllen sie ihren Zweck - nicht mehr und nicht weniger.
Auf das Thema Essen gehe ich nicht weiter ein, da habe ich eine andere Meinung als die meisten aber angeblich ist das Budget für Essen 3,90 pro Tag und Patient und das merkt man auch (das war die Zahl die informell im Raum stand).
Auslagerung der Patienten durch die Baumaßnahmen, mein Tip: Sich vorab informieren wo man untergebracht wird und im zweifelsfall bei der Rentenversicherung anrufen und eine andere Klink verlangen, falls man ausserhalb untergebracht werden soll!
Medizinische Betreuung ist de facto nicht existent. Sicherlich wird in einer Reha nicht als solches diagnostiziert und behandelt aber man würde doch wenigstens erwarten, dass die Patientenakte grob gelesen wird. Gelesen wird jediglich die Diagnose, dann wird man in ein Einheitsprogramm gesteckt und wenn das nicht passt gibt es ein wenig Spielraum wer aber "zuviel fordert" wird abgewimmelt. Arztgespräche dienen lediglich dazu Formulare auszustellen und arbeitsfähigkeit zu bestätign. Ärzte sprechen ja eh kaum Deutsch, soll heißen zu komplexeren Patientengesprächen reicht es eh nicht. Kein Arzt, ich persönlich hatte bei jeder Visite einen anderen, hat je gefragt ob die Anwendungen nutzen oder es mir besser geht. Nur wie der Arbeitsalltag sich gestaltet, um das für die Arbeitsfähigkeit zu bewerten. Am Ende gibt es ein Formula in das man dann eintragen soll, ob die Reha was gebracht hat, dass fliesst dann wohl in den Entlassungsbericht ein. Bitte bendenken, Entlassungsbericht ist ein rechtliches Dokument.
Faszit: Nie mehr Schömberg. Nie mehr Klink der Rentenversicherung. Immer vom Wahlrecht gebrauch machen!

Besser mit Schmerzen hier, als zu Hause

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Reha-Möglichkeiten
Kontra:
Fällt mir noch was ein
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bevor ich meine Reha hier in Schömberg antrat, habe ich fast täglich hier nachgeschaut, ob es für mich verwertbare Informationen gibt. Nicht viel. Bei manchen Berichten und Bewertungen hatte ich das Gefühl, dass sie vom Haus selber geschrieben worden sind. Entweder alles ist grottenschlecht oder so gut, dass es nicht besser sein könnte. Jetzt bin ich selbst schon drei Tage da – und Zeit einen ersten Eindruck zu vermitteln:

Anmeldung bzw. erster telefonischer Kontakt: Genervt, da ewig das Telefon bimmelt, ohne dass jemand abnimmt. Ein modernes Unternehmen kann sich das nicht leisten. Mein Vorschlag an das Haus: schaltet doch wenigstens einen Anrufbeantworter. Das ist nicht teuer und mit entsprechendem Rückruf fühlt sich der Kunde gut aufgehoben. Die Dame dafür, wenn man sie am Telefon hat, ist freundlich und kompetent. Hier erscheint mir wichtig für den Augenblick: besteht auf eine Unterbringung im Objekt – das Klagen der Leute, die im Außenbereich untergebracht sind, verstehe ich.

Ankunft, Unterbringung und Einweisung: was soll man da meckern? Straff durchorganisiert, Zimmer sind ok, Personal freundlich und hilfsbereit. Wirklich. Klar gibt es verschiedene – aber wir alle sind Menschen mit unterschiedlichen Prägungen. Mich hat jedenfalls noch keiner unfreundlich behandelt. Auch die Arroganz des kauf. Leiters kann ich nicht bestätigen. Immerhin nimmt er sich die Zeit, uns Reha-Leute durch das Haus zu führen. Muss er nicht machen – könnte auch seine Untersekretärin tun.

Baumaßnahmen: Hintergrund sind Auflagen bezüglich der Brandsicherheit. In öffentlichen Einrichtungen mit Betten müssen in jedem Zimmer Rauchmelder installiert sein. Und dem Zusammenhang wird das Gelände Stück um Stück kernsaniert. Ja, sie sind da, die Baueindrücke und Geräusche, wer wollte es leugnen. Doch auch hier: deutliches Bemühen von den Mitarbeitern und den Handwerkern, den Ablauf im Haus so wenig wie möglich zu stören. Vom Baulärm selbst hört man in den Schlafzimmern aber nichts. Nur in manchen Therapieräumen…

Essen: Es stimmt, jeden Tag gibt es frische Brötchen (3 Sorten) und Brot (2 Sorten). Jeden Tag gibt es Butter. Und alles andere auch. Zum Abendbrot 3 Salate, Wurst und Käse, und und und. Und alles frisch und lecker. Wer da meckert, meckert auch darüber, dass im Sommer häufig die Sonne scheint.

Untersuchung: Die hat am ersten Tag eine volle Stunde gedauert. Und mit Einsichten für mich, die mich nachdenklich machen.

1 Kommentar

Wipfel am 24.11.2016

Noch ein Nachtrag zum Telefon und Internet: Ich hatte heute morgen ein Problem, der Haustechniker war innerhab von 5 Minuten da und hat das Problem gelöst.
Handyempfang. Hat ja nichts mit der Klinik zu tun. Dennoch: ich habe immer 2-3 Balken. Ich nutze mein Handy als Wlan Hotspot und verbinde damit mein Laptop. Das funktioniert prima!

Anwendungen: Heute hatte ich eine Moorpackung auf eine entzündete Schulter. Geht nicht. Also habe ich mir die Packung auf die Lende legen lassen. Muss man halt selbst mitentscheiden...

Medizinisch eine Katastrophe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung ganz nett
Kontra:
medizinische Betreuung extrem schlecht
Krankheitsbild:
Orthopädisch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Pro:
- Schwimmbad (leider nur 15 meter) und Krafträume sind zu bestimmten Zeiten täglich frei zugänglich
- Ergometer sind frei zugänglich
- Umgebung ganz nett zum Spazieren gehen
- Zimmer funktional aber angenehm
- Personal im großen und ganzen freundlich (Reinigunskräfte, Küchenpersonal, Cafeteriamitarbeiter, Pfleger)
- vereinzelt sind die Therepeuten kompetent und hilfsbreit, allerdings nur vereinzelt

Contra:
- Essen ist miserabel (stimme dem Vorredner nicht zu, Gänsekeule habe ich miterlebt; es kann nicht darum gehen weniger zu essen, sondern ausreichend gut zu essen. Die Leute kommen vom Walken, Schwimmen, Gymnastik, etc und sind hungrig. Gewichtsverlust funktioniert nur wenn es nicht als Strafe perzipiert wird sondern man gut und gesund ausreichend essen kann. Hier nur der billigste Disounterfraß, Kartoffeln, Nudeln, billige Presswurst)
- Ärzte sind eine Katastrophe; habe falsche Anwendungen bekommen und nur auf Druck und die Richtigen (und dann steht man als Querulant da); fast jeder wird durch den Hydrojet gejagt ob man die Behandlung braucht oder nicht. Ärzte sprechen zum Teil nur geborchen Deutsch und die Chefarztvisite ist nur da vor dem Rentenversicherer die arbeitsfähigkeit zu bestätigen. Kann micht nicht erinnern, dass ich von den Ärzten gefragt wurde ob die Behandlungen mir gut tun oder ob es mir besser geht. Heilen ist hier nicht Ziel der Sache sondern mit wenig Geld und Aufwand die einzelnen wieder verwertbar zu machen. Der medizinische Aspekt ist hier wirklich unter dem Nullpunkt!!
Und für micht wiegt dieser Aspekt am meisten, nicht ob mein Bett gemacht wird oder das Fernsehzimmer hübsch ist und deshalb kann ich jedem von Schömberg nur abraten. Die Doktoren sind unkompetent und unmotiviert und in einzelnen Fällen (was ich so von Patienten gehört habe) hier sogar der Gesundheit der Patienten abträglich!!!
Zudem stehen durch die Umbauarbeiten weniger Zimmer zur Verfügung und Verlängerungen kaum Möglich.
Mein Rat: Nicht nach Schömberg zur Reha!

7 Kommentare

Wipfel am 24.11.2016

Billigste Disounterfraß? Bei allem Verständnis für Kritik, aber das geht dann doch zu weit. Heute gab es Hacksteak auf Ersenrisotto. Was daran ich vom Discounter? Obwohl man Kartoffeln und Nudeln beim Discuter kaufen kann, ist es noch lange kein Fraß. Gestern gab es zum Abendbrot neben den üblichen kalten Platten Ochsenmaul-, Bohnen-, Thunfischsalat neben den frischen Blatt- und Möhrensalat, den man sich dazu noch selbst anrichten kann. Wieviel Brötchen und Brote Sie am Abend oder am Morgen essen, zählt niemand nach.
AFD-Wähler?

  • Alle Kommentare anzeigen

ZWISCHENSTAND meiner REHA in Schömberg Teil 2

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (es wendet sich ...)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Sozialberatung sehr gut. Rest teilweise unrealistisch)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (bei den Visiten muss man alles noch einmal erzählen!!!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
ärztl. Behandlung
Krankheitsbild:
Spinalkanelstenose
Erfahrungsbericht:

Jetzt sind 2 Wochen rum.
Die erste Woche war sehr gut in der Physiotherapie.
Leider hat sich mein körperlicher Zustand verschlechtert, wie auch meine Meinung über die Klinik.
Deshalb habe ich die Probleme in der ersten Visite angesprochen. Doch eine Resonanz gab es bei der Ärztin überhaupt nicht! Ehrlich, sie hat die Probleme nicht verstanden.
In der zweiten Visite, nicht wieder bei der Ärztin, bat ich um einen Termin beim Internisten. Reaktion war nicht wie erwartet. Habe dann aber zufällig den Internisten getroffen und die Probleme angesprochen. Brachte aber letztendlich kein wirkliches Ergebnis.

Behandelt wird man von den Ärzten NICHT! Ist ja nur eine REHA und bei Problemen muss man eben zum Hausarzt gehen.

"Anwendungen" bestehen jetzt fast ausschließlich aus theoretischen Gesundheitsberatungen, die fern von der Realität im Berufsleben liegen. Teilweise arrogant, teilweise didaktisch voll daneben, dann wieder gut.
bspw.:
- Vortrag Rückenschmerzen (komplett vom Blatt abgelesen bzw. vorgelesen!)
- Ergonomie am PC-Arbeitsplatz
- Schmerzbewältigungstraining
etc.

Die persönliche Sozialberatung ist sehr gut und ausführlich.

--- Dies spiegelt nur meinen persönlichen Eindruck wider ---

Andere Patienten sind mehr als zufrieden. Vielleicht war deren Erwartungshaltung nicht so hoch wie meine.

Ansonsten alles wie in meiner ersten Bewertung.

Vielleicht noch eine Info zum Schluß:
Waschen kostet Euro 2,50 PLUS!! Euro 2,50 für das Trocknen. Waschmittel sollte man mitbringen oder man muss es sich im Cafe teuer kaufen.

Die Schlußberertung kommt noch :-)

2 Kommentare

miraculix am 22.11.2016

Ihre Reha zahlt die Rentenversicherung. Für Behandlungen, die nicht mit dem Heilbehandlungsleiden im Zusammenhang stehen, ist die Krankenkasse zuständig. Neben dem Hausarzt hätte es in Schömberg bestimmt auch niedergelassene Internisten gegeben, zu denen Sie hätten gehen können, oder?

  • Alle Kommentare anzeigen

Es ist kein Urlaub

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Etwas mehr Flexibilität in den Stationszimmern)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (zweckmäßig, hell und freundlich)
Pro:
Saubere helle Zimmer, freundliche "gute Geister"
Kontra:
ISDN, aber das wird sicher auch noch irgendwann besser
Krankheitsbild:
LWS, Schulter, Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 10 Tagen hier in der Klinik. Meine Sorge, in der Celeniusklinik untergebracht zu werden, habe ich im Vorfeld erfragt. Ich habe das Glück auf dem Gelände untergebracht zu sein.
Es gibt zur Zeit eine Gruppe Patienten, welche sich auch unter den Umständen gut eingefunden hat und das Positive an der ganzen Sache sieht. Wenn man diesen Umstand im Alleingang meistern will, ist es wohl eher frustran. Dieser Gruppenverband ist immer gut drauf, man spricht sich für den Heimweg ab, mal wird gelaufen, andere Patienten haben das Auto vor Ort u bilden Fahrgemeinschaften. Man macht das Beste daraus.
Ich kann für mich sagen, es ist ein voller Therapietag, nach einer Woche hatte ich das Gefühl durch die Knochenmühle gedreht worden zu sein, aber in der 2. Woche fällt alles schon viel leichter.
Ja, es ist Training, es ist anderer Stress, als im Berufsalltag, aber anders kommt man zu keinem Erfolg. Leistunssportler quälen sich auch. Befindlichkeiten kann man mit dem Arzt abklären und findet ein offenes Ohr.
So, wie die Rehabilitanten sehr unterschiedliche Charaktere haben, haben das auch die Therapeuten. Einer verzieht keine Miene, andere haben Spaß, machen die Übungen mit oder vor und korrigieren bei Bedarf. Rundum kann ich nur Positives sagen.
Der Handyempfang ist grottig, ein Stick funktioniert gar nicht. Man muss sich leider mit LAN begnügen und Modemgeschwindigkeit. Schon gewöhnungsbedürftig in unserer digitalen Welt. Aber nach 3 Tagen hat man sich auch daran gewöhnt, hier liegen die Schwerpunkte woanders.
Das Essen schmeckt, jeder kann wählen zwischen Vollkost oder Vegetarisch. Reduktionskost ist ausgeschrieben und ein erwachsener Mensch muss sich dann disziplinieren. Ja, auch eine Gänsekeule kann Reduktionskost sein, wenn man die Beilagen reduziert.
Ich bin sehr zufrieden, machmal wünschte ich mir etwas mehr Flexibilität und nicht immer minütlich vorgeschriebene Zeiten, 5 min eher sollte auch mal möglich sein, wenn es um das Sprechen einer Schwester geht...

Empfehlenswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nur wenig Radiosender, "reife" TV-Geräte)
Pro:
Rundum nützlich in Theorie und Praxis
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Daheim die Treppen schneller rauf und weniger Angst vor Anstiegen, Wissen um Ursachen und viele wertvolle Analysen, Anregungen und Tipps für das eigene Handeln nach Rückkehr in den Alltag sind das Ergebnis von drei Wochen Rehabilitation im Zentrum Schömberg.
Kompetenz und Freundlichkeit, eine sachliche und angenehme Atmosphäre helfen beim Umgang mit den eigenen gesundheitlichen Problemen. Dazu die Luft im Schwarzwald. Anstrengende Anstiege gehören zur Landschaft, lassen sich mit der Zeit aber leichter bewältigen. Man muss es auch wollen und kann frewillig das Trainingsprogramm ergänzen - z.B. mit längeren Wanderungen oder Kraftraum.
Das Zentrum ist gut, trotz umfangreichen Umbaus straff organisiert. Die Therapien und Anwendungen sind aufeinander gut abgestimmt und folgen einem ganzheitlichen Konzept von Theorie in Vorträgen bis zu vielfältigen Anwenungen unter Anleitung kundiger Therapeuten. Man hat zu tun. Respekt vor der Planung. Regelmäßig Visiten von Chef-, Ober- und Assistenzarzt, stets hilfsbereite Schwestern und ein freundliches Personal von Reinigung bis Küche. Vorzügliches Essen, in drei Wochen keine einzige Wiederholung eines Hauptgerichts.
Das Zentrum verdient Dank und Empfehlung.

ZWISCHENSTAND meiner REHA in Schömberg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schlechte Erwartungshaltung wurde komplett revidiert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (überraschende Empfehlungen, aber absolut korrekt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Physiotherapeuten sind manchmal wie Roboter!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (manchmal Doppelpläne im Fach)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wird nicht ohne Grund renoviert...)
Pro:
Ärzte, Behandlungen
Kontra:
Freizeitgestaltung
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose / pAVK
Erfahrungsbericht:

Nun, ich bin jetzt seit einer Woche hier.
Zuvor habe ich mich hier über die Klinik informiert und bin aufgrund der vielen negativen Bewertungen mit sehr großen Vorbehalten hierher gefahren.
Gleich nach Ankunft wurde mir "der Wind aus den Segeln" genommen durch eine sehr freundliche Aufnahme in der Klinik.
EINGANGSUNTERSUCHUNG:
1. Assistenzarzt, 2. Stationsarzt, 3. Oberarzt
Fazit war, dass die Untersuchung zielgerichtet und effizient war. Freundlich und kompetent.
ZIMMER:
Sauber und freundlich eingerichtet. Bett bequem. Habe eigene Bettwäsche mitgenommen, wie Oberbett und Kissen. Fernseher bietet alle freien Programme. Beleuchtung sehr gut. Bad hat eine sehr gute Dusche.
Das Zimmer wird regelmäßig gesäubert. Bett wird nicht gemacht. Das sollte jeder selbst können, oder? Dies ist kein Hotel!
VERPFLEGUNG:
Zunächst war ich auch erstaunt über die native Essensausgabe. Doch das Essen schmeckt! Gut, die morgentlichen Brötchen sind jetzt nicht der Hit, doch der Rest ist gut! Im übrigen ist es schon bemerkenswert wie manche Patienten ihr Tablett vollpacken. Als wenn es morgen nichts mehr zu Essen gibt.
An die Köche: die abendlichen Salate sind Spitze!
ANWENDUNGEN:
Ausgewogen. Es wird anfangs getestet was am Patienten möglich ist. Ich kann nicht laufen und bekam Walking als Anwendung. Na ja, wird geändert. Nur dem Fragenden kann auch geholfen werden. Ich hätte mir auch klassische Massagen gewünscht, doch ist das bei wenig Personal nicht möglich.
FREIZEITGESTALTUNG:
Ohne Fahrzeug ist man hier sicher etwas "aufgeschmissen". Aber es haben sich hier einige Gruppen bilden können, die am WE etwas unternommen hatten. Nicht für mich; bin eh Einzelgänger. Busse und Bahnen sind kostenlos im ganzen Schwarzwald für Patienten!!
INTERNET / TELEFON:
Man kann über den Telefonanschluß ins Netz. Also Telefon anmelden. 1 Eurocent / Minute. Ich habe Vodafone und immer 4G im Empfang. Ausserdem kann ich mich per Notebook in den Hotspot von T-Mobile einhängen. 30 € / 30 Tage
ZWISCHENSTAND: bin zuf

Atmungsorgane

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Durchwegs freundliches Personal
Kontra:
Gibt es nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen hier zur Reha und kann nur positiv berichten. Von der Aufnahme übers Essen bis hin zu den Anwendungen war ich absolut zufrieden. Ab der zweiten Woche wurde der Speisesaal renoviert und die Küche ausgelagert. Trotz des Mehraufwandes für das gesamte Küchenpersonal waren alle stets freundlich. Sehr gut empfand ich die freie Platzwahl beim Essen, man lernt einfach viel mehr Leute kennen als wenn einem der Platz für 3 Wochen zugeteilt wird.
Absolut überrascht war ich über die breite der angebotenen Maßnahmen. Wer hier etwas zu bemängeln hat... ?? Schließlich ist dies eine Rehaeinrichtung und kein All Inclusive Hotel.
Danke an alle Therapeuten mit denen ich in den 3 Wochen arbeiten durfte.

Unteres Mittelmaß

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Könnte schlimmer sein
Kontra:
Könnte leider auch viel, viel besser sein
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 3 Tage hier und kann jetzt erstmal nur meine ersten Eindrücke abgeben.
Ich habe das Glück innerhalb der Klinik untergebracht zu sein.
Diejenigen, die nicht das Glück haben werden meiner Meinung nach um ihre Reha betrogen.
Werden morgens hingebracht, müssen zwischen den Anwendungen in der Cafeteria oder in den Warteräumen herumlungern.
Für mich unvorstellbar, wo Reha doch auch Ruhe und Entspannung bringen soll.
Naja, Hauptsache alles ist maximal ausgelastet.
Die medizinischen Untersuchungen fand ich bis jetzt sehr oberflächlich.
Mal sehen was die Chefarztvisite bringt.
Mein Programm ist leider ein wenig mager, insbesondere da Einzelkrankengymnastik überhaupt nicht vorkommt.
Scchwimmbecken kommt mir auch kürzer als 25 Meter vor. Wasser ist super wichtig für mich therapeutisch. Nunja, ...

Essen ist ok, angeblich ist das Mittagessen immer auch Reduktionskost, man kann zwischen vegetarisch und Fleisch wählen. Weiß gerade auch nicht inwieweit Gänsekeule, Knödel und Rotkohl Redukionskost ist, aber vielleicht kapier ich es einfach nicht.

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS / LWS / COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da sich in letzter Zeit die negativen Meinungen sich häufen, möchte ich mal ein paar positive Worte hier einbringen.
Trotz der ganzen Umbaumaßnahem die hier durchgeführt werden,ist man stehts bereit sich die größte Mühe für den Patienten zu geben.Das ganze Personal, besonders die Therapeuthen gehen mit sehr großer Aufmerksamkeit auf den Patienten ein und versuchen mit Rat u. Tat zu helfen.( 1-2 Ausnahmen bestätigen die Regel)
Da ich bereits das zweite mal hier im Haus bin, kann ich nur sagen das ich sehr zufrieden bin und die Klinik nur weiter empfehlen kann.

2 Kommentare

Pati5 am 06.11.2016

Hallo, ich soll am 23 .11 anreisen! Zweifel auch, wie ist das mit der Baustelle??? Ist man außerhalb untergebracht???? Liebe Grüße

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlung zur REHA

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Behandlungsplan doppelt erhalten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fußboden der Zimmer renovierungsbedürftig)
Pro:
Rundumpaket super !
Kontra:
schlechter Handyemfang
Krankheitsbild:
Asthma und Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Aufnahme am Tag der Ankunft.
Die medizinische Betreuung war sehr gut. Am Aufnahmetag die erste Untersuchung, dann weitere Untersuchungen durch den Oberarzt und Chefarzt. Bei nicht so guten Werten wurden schnell Kontrolluntersuchungen durchgeführt. Die Vorträge waren eine Handlungsempfehlungen.
Die Physotherapeuthen gaben Hilfestellungen und Erklärungen bei Bedarf. Das Essen war gut und man konnte zwischen zwei Gerichten wählen.

Leider gibt es immer Meckerer!

Die Zimmer waren noch nicht nach saniniert. Der Handyempfang ist nicht besonders gut.

Für Orthopädie ungeeignet auf Grund fehlender Interesse der Fachärzte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer waren ganz in Ordnung,
Kontra:
Ärzte hatten eher kein Intresse, auf die gesundheitlichen Probleme einzugehen.
Krankheitsbild:
HWS, LWS, Knie, Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon die Aufnahmeuntersuchung war eine kurze und oberflächige Sache, welche ohne Patientenanhörung im Schnellverfahren ablief. Insgesamt herrschte ein raues und forsches Klima, was einerseits durch den Unmut der Ärzte, andererseits durch Personalengpässe zu begründen ist. Gruppentherapien wurden regulär durchgeführt, Einzelanwendungen waren dagegen Mangelware. Wer aus orthopädischen Gründen eine Reha-Klinik aufsuche muss, sollte sich besser eine andere suchen. Meine fünf vorangegangenen Reha-Aufenthalte waren von ganz andere Qualität.

Nicht hingehen, keine Erholung möglich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kam nicht dazu)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wie der Chef, so die Mitarbeiter.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Baustelle, Unterbringung außerhalb)
Pro:
Sehr freundlicher und netter Fahrer
Kontra:
Unfreundlich und Inkompetent
Krankheitsbild:
Rücken- und Lendenprobleme
Erfahrungsbericht:

Fahren sie nicht hin!!! Dass Patienten hier Kunden sind, hat sich in der Klinik noch nicht herum gesprochen zu haben. Absolut inkompetent und unfähig wie man mit Patienten umspringt. Keine gute Kommunikation mit dem Patienten, man wird unfreundlich herumkommandiert. Das fängt schon damit an, dass die schroffe Dame für die Patientenaufnahme, wenn man mal das Glück hat sie zu erreichen, dem Gegenüber das Gefühl des Unerwünschten vermittelt. Auch am Anreisetag wird man nicht freundlich aufgenommen. Viele Patienten sind außerhalb untergebracht, so dass sie morgens um 8 Uhr abgeholt werden und abends nach 19 Uhr zurück gebracht werden. Während des Tages und zwischen den Anwendungen hat man dann nicht die Möglichkeit sich auf sein Zimmer zurück zu ziehen. Keine Erholung möglich!!! Auf dem Gelände ist eine Großbaustelle. Volle Auslastung und Betrieb, trotz unmöglicher Umstände. Eben auf Kosten von Patienten!
Ich als Patientin habe die Kommunikation gesucht, und versucht einen Kompromiss zu finden. Ich habe eigentlich die Aufgabe der Klinik übernommen, und versucht eine Lösung zu finden. Die Klinik, hier der überforderte Verwaltungschef, war einfach unfähig und so starr und stur, dass es keinen Zugang zu ihm gab, ich musste ihn zum Reden „nötigen“. Sie können bleiben, oder gehen, hieß es.
Nachdem ich den Verwaltungschef kennengelernt habe, ist mir klar, warum es in dieser Klinik so läuft, wie es läuft. Ganz nach dem Motto "Der Fisch stinkt vom Kopf her"
Zum Glück hat die Rentenversicherung in meinem Fall sehr schnell reagiert, und ich bin schnell in einer besseren Klinik untergebracht worden. Allen anderen Patienten vor Ort wünsche ich gute Erholung!

5 Kommentare

FriedrichE am 28.10.2016

Hallo
welcher Kontakt bei der Rentenversicherung ist nötig um sich zu beschweren? Vielleicht einen Wechsel der REHA zu erreichen? Ich werde auch bald dort sein und möchte auch eine Alternative haben.
Grüße

  • Alle Kommentare anzeigen

Nie mehr wieder! Abgereist

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016, Okt.   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Erholung, da kein eig. Zi in der Einrichtung, Organisationsdefizite)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man wollte mir gerne weiterhelfen, war aber durch die Gegebenheiten nicht machbar)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (hatte nur die Eingangsuntersuchung, die war perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es wird scheinbar alles umstrukturiert, das Personal kann nichts dafür)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (hatte keine Anwendungen, deshalb kann ich mir kein genaueres Urteil erlauben, Speisesaal hat Kantinenflair)
Pro:
Freundlichkeit des Personals trotz der stressigen Situation, kompetente Aufnahmeuntersuchung der netten Ärztin
Kontra:
keine Erholung möglich, da Unterkunft in einer anderen Klinik,
Krankheitsbild:
LWS/Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Derzeit wird dort umgebaut, d.h. es werden Patienten nach außerhalb in die Celenusklinik (am anderen Ortsende)oder ein Hotel ausgelagert.
Auch die Celenus wird gerade saniert - ich rate allen davon ab, einzuwilligen, dort zu übernachten.
Eine Klinik von 1898, die früher mal wirklich schön gewesen sein muss - heute leider alles heruntergekommen, kleine, einfachste Zimmer, (das Trinkwasser muss man aus dem Wasserhahn - auch 100 Jahre alte Leitungen?) abfüllen, parken extra 10,-€/3 Wochen, ankommende Anrufe 0180-Nummer usw.
Das Haus C (auch Hundehaus gerufen) stinkt in den Gängen bestialisch nach Chemie.
Das schlimmste daran ist aber, dass man morgens mit dem Shuttle und seinen ganzen! Sportsachen im Gepäck zum Reha-Zentrum kutschiert wird, um dort seine Anwendungen usw, Mittag- und Abendessen einzunehmen. Seine Sachen muss man in einem Spind verstauen, in den Pausen zw. den Therapien hat man nur ein "Frauen-/bzw.Männerhaus" zur Verfügung, karg eingerichtet mit kleinen Zimmern, wo man sich kurz mal auf eine Liege (Stuhl ist auch drin) niederlassen kann.
Das Abendprogramm, die dortigen Einrichtungen kann man nicht nutzen, da der Shuttle um 19.00 Uhr wieder zurückfährt. Der teils steile Fußweg (ca. 20 min) wird im Dunkeln nicht empfohlen.
Das gastronomische Angebot ist typisch Krankenhaus, habe aber nur 1 Tag dort gegessen. Naja.
Ich habe gehört, dass aufgrund der Sanierung der Speisesaal demnächst geschlossen wird, und das Essen in 2 Schichten abläuft, vllt. ist das aber auch nur ein Gerücht.
Zur medizinischen Therapie kann ich nichts sagen, weil ich am nächsten Tag (und nicht nur ich!) sofort wieder abgereist bin.

Echt unglaublich was hier gemacht wird für Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der Arzt hört Ihnen zwar zu,aber gibt völlig falsche Behandlungen raus, oder braucht man mit LWS,HWS und Schwindel Bronchitiker Schulung?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Da kennt sich nur die Frau Gehrmann aus,hat die Urlaub oder sonstiges hat keiner eine Ahnung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Groß und geräumig)
Pro:
Nichts
Kontra:
Viel,seht oben
Krankheitsbild:
LWS,hws und Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also hier herrscht das totale Chaos, niemand fühlt sich für irgendetwas zuständig.
Zum Anfang, ich kam hier her mit folgenden Problemen: LWS,HWS und Schwindel, nach den ersten beiden Nächten hatte ich mehr Probleme mit dem Rücken LWS als je zu vor,weder die Stationsmitarbeiter (nach der ersten Nacht informiert, noch der Stationsarzt bemühen sich, damit das schnellstens in Ordnung kommt.) Im Gegenteil, hier wird einem in Vorträgen erklärt, dass man sich die Schmerzen nur einbildet und bekommt ohne Untersuchung vom Arzt Schmerzmittel, ein Unding! Am kommenden Dienstag bin ich eine Woche hier und ich kann mich nicht mehr alleine anziehen, alles muss die Begleitperson machen, zwar geb ich zu konnte ich das auch nicht immer vorher, nur jetzt geht rein gar nichts mehr. Habe daher Kontakt mit dem Kostenträger aufgenommen und werde diesbezüglich am Dienstag mit dem Arzt einen letzten Versuch starten, damit er umgehend mein Problem das ich von einem durchgebrochenen Lattenrost hier bekommen habe behebt, sollte das nicht funktionieren breche ich auf anraten des Kostenträgers die Reha hier ab und verklag den Verein hier, echt unmöglich!
Das Essen die gleiche Katastrophe, Fisch wird so ausgebraten dass er total trocken ist,Gemüse kann man schlutzen, anstatt kauen,die Auswahl gegenüber anderen Häusern mickrig. Klar ist man in keinem Hotel, das will auch keiner, aber sowas einem vor zu setzen ist hart.
Zimmer wurde in einer Woche noch nicht geputzt, ausser einmal Handtuchwechsel, die Betten nie gemacht, ich habe es ja nur im Kreuz und im Halswirbelbereich, dazu den Schwindel, echt unglaublich hier.
Empfehlung: Wenn ihr könnt bleibt weg, geht woanders hin, hier geht ihr schlechter nach Hause, wie ihr gekommen seit.

3 Kommentare

Peterle53 am 11.10.2016

Bin jetzt zwei Wochen hier und sehr zufrieden mit allem.
Natürlich gibt's überall mal kleine Fehler, das ist menschlich und akzeptabel.
Aber hier läuft alles nahezu perfekt, was nicht funktioniert liegt nicht an der Klinik, sondern an "Berlin", hier ist einiges zu kritisieren.

Habe hier falke1s als notorischen Nörgler kennengelernt, der die meisten Patienten mit seinen Geschichten genervt hat.
Das beste was er tun konnte, war der Abbruch der Reha zu seinem eigenen Nutzen und vor allem zum Wohl der anderen Patienten.

Ich freue mich auf meine letzte Woche hier und werde das beste für mich daraus machen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Unbeschwerte Zeit

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Abwechlungsreich, Wertschätzung, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in einer ruhigen,schönen grünen Umgebung,zum wohlfühlen+abschalten.
Die Betreuung Empfang,Unterbringung,Essen,Service im Speisesaal,Zimmerreinigung, Organisationsabläufe,Betreuung durch die Oberärzte/Ärzte,als auch die,der Therapeuten, Psychologen und dem weiteren Reha- Personal, der Reinigungsdamen bewerte ich mit sehr gut-gut!Immer freundlich und aufmerksam!Ich habe mich wertgeschätzt gefühlt+hatte den Eindruck das jeder seine Arbeit mit Freude angeht+auf den Patienten eingegangen wird.
Die Klink hat schon ein paar Jährchen auf dem Buckel-spielt aber keine große Rolle.Der Therapieplan war wunderbar auf mich abgestimmt+es ist wichtig,sich einzulassen+dies anzunehmen.Es ist war auch möglich Wünsche zu äußern!Die Behandlungen fanden in der Regal früh morgens schon an,was aber gut war,der Tag war super organisiert+ abwechslungsreich.Zum Essen war immer Zeit eingeplant.Je nach Fachrichtung endete dann der Plan gegen Nachmittag.
Hilfreich fand ich auch die Vorträge welche wöchentlich durch die Ärzte oder Therapeuten stattfanden.Es war immer abwechslungsreich und interessant.
Freizeitmöglichkeiten eher befriedigend. In der Woche wurden abends Krativstunden angeboten, tanzen, singen als auch Filmabende oder es gab die Möglichkeit sich in der Cafeteria aufzuhalten. Wer mit dem Auto dort war hatte sicherlich weitere Optionen.
Wer gut zu Fuß ist, kann in den Ort laufen und ist in ca. 20 Minuten dort. In Schömberg findet man 'all das' was man in dieser Reha- Zeit braucht. (Falls zu Hause etwas vergessen wurde). Edeka, Netto, Friseur, Bank, Modegeschäfte, Sportgeschäfte, Cafe, Lokale etc.
Gut finde ich, Infomaterial als auch weitere Anregungen mitnehmen zu dürfen welche ich in meinen Alltag einplanen bzw. einbauen kann. Es gab die Möglichkeit auch zwischendurch immer mal Fragen zu stellen.
Handyempfang mit O2 war gut und es gab immer eine Möglichkeit, das Internet zu nutzen. Telefon (Festnetz) auf dem Zimmer war vorhanden und konnte freigeschaltet werden, wenn man dies benötigte. Ansonsten gab es im Zimmer ein Wertfach, was auch viel Wert war.
Wäschewaschen war auch gegen Gebühr möglich. In jeder Station gab es einen Waschraum. Trocknen im Zimmer war auch kein Problem (Bad). Kreativität ist nur gefragt :)
Es war für mich eine wunderbare und hilfreiche Zeit.

Danke schön und alles Gute!
Auch den Menschen, welche ich dort alle kennenlernen durfte und die mit mir diese tolle Zeit verbracht haben.

Rehamassnahme positiv

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Bei 35 Grad muss es keinen Eintopf geben....
Krankheitsbild:
Trümmerfraktur Innenfussknöchel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal ist freundlich, Essen sehr gut. Das Reha-Zentrum ist allerdings in die Jahre gekommen und wird jetzt renoviert. Ich war vom 16.08.- 14.09.2016 vor Ort. Ich war wegen einer Trümmerfraktur am Innenfussknöchel 4 Wochen stationär vor Ort und hatte tolle gesundheitliche Erfolge.

Die Renovierungsarbeiten haben gerade begonnen und werden vorrausichtlich 1,5 Jahre dauern.

Ale neuen Patienten während den Bauaßnahmen werden zum Teil in das Kurhotel in Schömberg oder in die andere Reha-Klinik in Schömberg untergebracht. Dafür steht ein Shuttle-Bus zur Verfügung.

WLAN kostet je Minute 1 ct, Telekom-Hotspot ist nur im Eingangsbereich vom Haupthaus und Haus 2 verfügbar.

Schömberg ist zu Fuß in ca. 15-20 Minuten zu erreichen, allerdings werden um 18:00 Uhr die Bordsteine ach oben geklappt

Weitere Bewertungen anzeigen...