Klinik Prof. Schedel GmbH

Talkback
Image

Prof.-Dr.-Schedel-Str. 2
94136 Thyrnau/Kellberg
Bayern

92 von 110 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

111 Bewertungen

Sortierung
Filter

Beste REHAKLINIK bisher

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP KLINIK)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sogar andere Erkrankungen wurden mitbehandelt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Physio- u. Ergotherapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr guter Austausch zwischen Arzt, Stützpunkt u. Terminplanung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr viele Therapiemöglichkeiten trotz Covid, Klinik wohnlich u. gemütlich eingerichtet)
Pro:
Patietenzufriedenheit an 1. Stelle
Kontra:
Absolut nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüsenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich 41, weiblich wurde am Dienstag, 18.5.2021 nach 5 Wochen Anschlussheilbehandlung wg. Schilddrüsenkrebs aus der Klinik Prof. Schedel entlassen! Ich würde jedem mit einer onkologischen Erkrankung, die dort behandelt wird, diese Klinik weiterempfehlen! Das ganze Personal von Angestellten im Speisesaal, Putzelfen, Stützpunkt etc. sehr freundlich, fürsorglich, immer ein offenes Ohr für alle Anliegen! Ein besonderer Dank gilt auch den super professionellen Physio- u. Ergotherapeuten! Hier wurden auch meine zusätzlichen Erkrankungen u. Beschwerden perfekt mitbehandelt! Auch die Beckenbodengymnastik ist hier besonders hervorzuheben! Sämtliche Therapien wie MTT, Bewegungstherapien, Physio- Gruppentherapien etc. u. Buffetmöglichkeiten im Speisesaal werden nach den momentanen Hygienevorschriften wg. Covid 19 bestmöglich umgesetzt! Ich würde gerne wieder zur REHA in diese Klinik in 1 Jahr kommen!

Empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt war im Februar bis März 2021.
Medizinisch und therapeutische wurde ich sehr gut versorgt. Corona-Schutzmaßnahmen wurden stringent eingehalten. Ein ausdrückliches Lob an den Küchen-Servicebereich. Es war stets ausgezeichnet. Die Klinik kann ich uneingeschränkt empfehlen.
.

Wieder normales Leben nach Prostata Krebs

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Mitarbeiter, Ärzte, Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostaektomie (radikale Entfernung der Prostata)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach meiner Prostata-OP hier zur Reha.
Schon bei dem ersten Aufenthalt (4 Wochen) war eine Besserung der Beschwerden (vor allem Inkontinenz)zu sehen. Der Aufenthalt war hervorragend und hat beste Wirkung gezeigt. Das war auch der Grund, warum ich eine zweite Reha beantragt und bekommen habe. Auch bei der 2. Reha war es wieder hervorragend, von der ärztlichen Seite, der Therapeuten, der Küche, dem gesamten Personal, es war einfach Spitze. Vielen herzlichen Dank, mir geht es wieder sehr gut und empfehle seit dem die Klinik jedem weiter, der wie ich in meinem Fall Hilfe braucht.

Beste Behandlung im Hause Prof. Schedel

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bis zum 13.04.21 war ich nach meiner Prostataoperation für 3 Wochen zur AHB in der Klinik und bin froh darüber. Mit der Behandlung, durch die ich körperlich und seelisch wieder aufgerichtet wurde, war ich absolut zufrieden. Es gab zu jeder Zeit einen Ansprechpartner und ich fühlte mich immer sehr gut versorgt, egal ob bei den Anwendungen, am Pflegestützpunkt oder bei den ärztlichen Besprechungen und Untersuchungen. Sehr grosser Wert wurde in der Klinik auch auf die Einhaltung der Coronaschutzrichtlinien gelegt. Besonderes Lob an die Küche, ich wurde selten, ausser Zuhause natürlich, derart gut verpflegt. Herzlichen Dank für den angenehmen Aufenthalt.

Die Klinik zum absoluten Wohlfühlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vom feinsten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht es nicht)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich möchte überall so kommpitenz Berraden werden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht es nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (top)
Pro:
Nur hier meine REHA durchführen
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis zum bis zum06.04.2021 in der Klinik
und kann nur die besten Bewertungen für alle Berreiche der Klinik abgeben.
Es war nicht ein einziger Tag dabei wo ich mich
nicht rund herum absolutwohl gefühlt habe.
Jeder Bereich war für sich absolut kommbitend
und hat immer freundlich und absoluten Fachkommbietenz meine Fragen beanzwortet
Ich kann diese Klink nür bestens empfelen

Tolle Klinik ! Tolle MitarbeiterInnen ! Großes Kompliment !

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr saubere Klinik ! Angenehme Atmosphäre !)
Pro:
Top Fachlichkeit ! Tolles MitarbeiterInnen-Team auf allen Ebenen !
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom bösartig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2021 zur Anschlussheilbehandlung nach einer radikalen Prostatektomie mit regionaler Lymphadenektomie. Ich kann diese Klinik jeder Zeit weiterempfehlen. Mir wurde in den für mich relevanten Bereichen sehr gut weitergeholfen. Es gab informative Vorträge, Beratungsgespräche und die Angebote wurden Coronakonform abgestimmt und angeboten. Ich möchte der Klinikleitung inkl. aller Ärzte, Pflege- und Fachpersonal ein großes Kompliment aussprechen in dieser herausfordernden Zeiten einen so reibungslosen Ablauf zu organisieren. Ich hatte täglich zwischen 4-7 Anwendungen. Hervorzuheben ist auch das stets gut gelaunte und zuvorkommende Servicepersonal der Küche. Auch hier wurde ein tolles Konzept erarbeitet, das einen ein sicheres Gefühl bei der Einnahme der Speisen vermittelte. Das Servicepersonal war stets freundlich und zuvorkommend ! Großes Lob !
Alles in allem kann ich mir sehr gut vorstellen eine Nachsorgebehandlung in dieser Klinik in Anspruch zu nehmen. Vielen DANK für alles ! in einer auch für den Patienten schwierigen Zeit !

Männlich46 aus der Oberpfalz

Sehr zufrieden mit dem Verlauf der AHB

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gutes Haus auf allen Ebenen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vertrauensvolle Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hochmotiviert und hilfsbereit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zeitnah und reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (von A-Z war alles perfekt)
Pro:
sehr gute medizinische Betreuung und sehr freundliches Personal
Kontra:
nichts nennenswertes
Krankheitsbild:
Radikale Protatektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2020 vier Wochen zur AHB nach meiner Prostata-OP dort und es war bei circa 6-7 Terminen täglich sehr gut.
Ich hatte ein sehr schönes Zimmer. Es war zwar klein, aber vollkommend ausreichend. Das Personal war sehr freundlich, von der Rezeption bis zum Küchenpersonal. Die Ärzte waren sehr motiviert und haben sehr viel für mich getan.
Die Anwendungen, v.a. die Beckenbodengymnastik, haben mir sehr gut geholfen. Auch alle anderen Anwesungen, z.B. Gymnastik, Wärmepackung usw. haben mir sehr gut getan. Das Essen war gut und ausreichend. Es konnte jeder so viel essen wie er wollte. Die Einhaltung der Coronamaßnahmen wurden vorbildlich gelöst. Auch die Schulungen zum Thema "Prostata" und "Inkontinenz" waren sehr hilfreich. Die Klinik machte insgesamt auf mich einen sehr guten Eindruck. Es war überall sehr sauber und gepflegt. Der Gesamtzustand der Klinik machte einen sehr guten Eindruck auf mich. Ich bin froh, mich für diese Klinik entschieden zu haben und würde jederzeit wieder für AHB oder Reha dorthin gehen. Vielen Dank!
Ich war für alles dankbar, was hier für mich getan wurde!

TOP-Rehaklinik und KLASSE Team

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das gesamte Team !
Kontra:
Krankheitsbild:
neuroendokriner Tumor (Magen / Darm)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste Mal zur Reha und fühlte mich vom ersten Tag an sehr wohl. Die Anwendungen waren sehr gut auf mich abgestimmt und richtig abwechslungsreich.
Die Therapeuten ganz große Klasse !!
Von Bewegungstherapie über Physio bis zur Wirbelsäulengymnastik.
Vom Fitnesstraining mit Geräten über Nordic-Walking bis zur Wald- und Naturtherapie (besonders TOP zu erwähnen).
Psychologische Gespräche und Ernährungsberatung rundeten das Gesamtpaket ab.
Trotz der Corona-bedingten Einschränkungen leisteten die Mitarbeiter einen super Job !
Vom Patientenstützpunkt über die Therapeuten bis hin zu den Angestellten in der Küche / im Speisesaal waren alle super nett und hilfsbereit.
Jeder hatte für jeden Patienten und jede Anfrage immer ein offenes Ohr.
Das Essen war abwechslungsreich und mehr als reichhaltig.(Vollkost und vegetarisch wahlweise)
Freue mich, wenn ich nächstes Jahr wieder dort eine Reha-Maßnahme bekommen sollte.
Vielen Dank an das Team der Klinik !
Macht weiter so !

Sabine Schweitzer

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2000   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs s
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun das 2. Mal in der Klinik, und kann nur Positives berichten. Trotz vieler Einschränkungen durch Corona,habe ich mich wieder gut erholen können. Hervorzuheben der Pflegestützpunkt.Das Konzept der Klinik passt, hier steht der Mensch an 1.Stelle.
Auch ausserhalb des Hauses, gibt es vieles zu entdecken.Natur pur
Ich würde mich freuen,/wenn ich im nächsten Jahr wieder kommen könnte

Rundum zufrieden mit dem Verlauf der AHB

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gutes Haus in allen belangen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Angenehme und vertrauenvolle Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer freundlich und hilfsbereit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Vom Zimmerservice bis Aufstellung Therapieplan perfekt)
Pro:
Guter zuvorkommender Geist bei gesamten Personal
Kontra:
bedingte Maßnahmen und Einschränkungen wegen Coronavirus
Krankheitsbild:
Radikale Prostatektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die AHB nach meiner Prostata-OP war im Durchschnitt
bei 5 Terminen täglich sehr angenehm getaktet.
Die Wege der Klinik-Parkanlage konnte ich täglich bei kleinen Spaziergängen an der frischen Luft ausgiebig nutzen.
Die Anwendungen, vor allem die Beckenboden-Gymnastik ließen in der dritten Woche erste positive Fortschritte erkennen.
Die angebotenen Hilfestellungen durch DVD und App sind für mich nun zuhause für eine erfolgreiche Fortführung der Beckenboden-Gymnastik gegen die noch bestehende Inkontinenz sehr motivierend.
Das Essen war sehr abwechslungsreich und gut, es konnte bei jeder Mahlzeit nachgefasst werden.
Die Einhaltung von Coronabedingten Maßnahmen:
-das Tragen von Mund- und Nasenschutz in der Klinik
-Aufteilung in zwei Essenblöcke
-aufgelockerte und begrenzte Gruppenmaßnahmen
-aufgelockerte Sitzordnungen im ganzen Haus
-Desinfektionmöglichkeiten
-tägliche Temperatur-Kontrolle
-Kontakt-Reduzierung in und außerhalb der Klinik
-Besuchsverbot für Angehörige
verlangten einige Einschränkungen, die aber trotzdem über die gesamte Zeit ein sicheres Gefühl bei mir hinterließen.

Ein Dankeschön für Alles.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kein)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kein)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Kein)
Pro:
Das Emblem der Klinik passt wie noch was.
Kontra:
Krankheitsbild:
Blase und Prostata Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle schöne Klinik, kompetenten Fachpersonal, vom Pflegedienst bis zum Arzt. Sehr freundliches Personal im Speisesaal und an der Rezeption. Schicke große Zimmer. Danke nochmals für alles. Gruß Dirk Hirth.

Einfach super

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche und Park
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierenzellkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist in allen Bereichen nur zu empfehlen.
Das Essen ist super und auch für das Auge schön angerichtet. Das Servicepersonal ist immer freundlich was in Zeiten von Corona bei den zusätzlichen Auflagen keine Selbstverständlichkeit ist.

Immer wieder gerne !!!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das ganze Team
Kontra:
Schwimmbad wegen Corona leider geschlossen
Krankheitsbild:
Eierstock und Gebärmutter Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun zum zweiten Mal in dieser wunderbaren Klinik und mir hat es an nichts gefehlt. Das Personal tut sein Möglichstes auch während Corona einen guten Job zu machen. Ich bin nicht verhungert , auch wenn es keine Buffets gab und mir wurden trotzdem im Speisesaal alle meine extra Wünschen erfüllt. Anstatt zu klagen , empfehle ich mehr zu kommunizieren und in der Regel klappt es dann auch.
Das Schwimmbad ist leider wegen Corona geschlossen.
Das ist allerdings in meinen Augen der einzige Wermutstropfen.
Vielen Dank an alle Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, den Damen vom Zimmerservice die trotz hochsommerlichen Temperaturen mit Mundschutz alles tip top halten und ganz besonders an das Team vom Speisesaal, die ständig am Flitzen sind um allen gerecht zu werden.
Besonders möchte ich noch die vegetarischen Gerichte erwähnen, auch wer wie ich kein Vegetarier ist, sollte es wirklich mal probieren, schmeckt wirklich toll, hier nochmal danke an die Küche.
Wenn ich darf komme ich nächstes Jahr gerne wieder !!

Reha nach Corona

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Arzt ist kompetent - gute Beratung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Verpflegung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Verpflegung)
Pro:
Anwendungen gut aber auch eingeschränkt
Kontra:
Personal ist freundlich
Krankheitsbild:
Prostata Krebs Prostata OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt während Corona:
Bin seit 30.7.20 hier und bin mit der Verpflegung sehr unzufrieden.
Warum? Es wird beim Frühstück,Mittagessen und Abendessen alles vorgefertigt und an den Platz gebracht.Das wäre ja noch okay,wenn die Qualität stimmen würde:
Frühstück: 2 Scheiben Wurst,2 Scheiben Käse,eine kleine Tomate (2cm), 1 Scheibe Gurke (3mm),2 Butter, 1 Semmel(man bekommt noch eine nach), Kein Joghurt (!), wäre sicher kein großer Kostenfaktor,jeden Tag einen kleinen Becher anzubieten.
Mittags: auch sehr spartanisch,es wird ein kleiner Salatteller am Tisch schon hingestellt,der nicht mal einem Beilagensalat vom Restaurant entspricht,dazu fast kein Dressing,also man isst den Salat praktisch natur,wird auch nicht angeboten,etwas Dressing nachzuhaben.Portionen sind auch sehr klein und in den letzten 3 Tagen ,gab es Fleischgerichte alle mit einer gleichen Soße,immer etwas andere Kräuter drin,schmeckte aber trotzdem gleich.Um die Sättigung zu erreichen,gibt es noch Suppe,die man dann annimmt.
Abendessen:z.B. ein Suppenteller mit einem Schöpfer
Wurstsalat und ein kleines Minibrötchen und eine kleine Scheibe Brot,was man höchstens als Vorspeise betrachten kann.Es ist jeder aufgestanden und hatte Hunger.Es wurde kein Nachschlag angeboten!
Oder abends ein Schichtsalat(ein Koch sollte wissen was das ist!)aber es wurde wieder ein kleiner Teller mit Salat,klein geschnittene Gurke,Karotte und ein Salatblatt mit einem Hauch von Dressing,das man suchen musste und dann noch vielleicht 10 dünne Streifen Käse(entspricht einer Scheibe Käse),das wars.
Auch in Coronazeiten kann man ordentliche Mahlzeiten verlangen und sicher auch bewerkstelligen.Hier wird auf Kosten der Patienten gespart,auf Teufel komm raus.
War letztes Jahr schon hier auf Reha,da war die Verpflegung 1 A.
Auf jeden Fall im Moment nicht zu empfehlen.
Gutes Essen und Wohlbefinden trägt auch zur Heilung bei.Vielleicht sollte man daran auch mal denken und nicht nur an den Profit.
Melde das auch der Rentenversicherung.

Rundumversorgung spitze

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Anwendungen, Ausstattung, Ärzte und Verpflegung
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata-op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam sehr geschwächt nach einer Prostataoperation und einer Lungenentzündung in der Klinik an. Am Empfang angekommen wurde ich sehr freundlich empfangen und meine Aufnahme verlief schnell. Ich bekam alle Unterlagen, die für den Klinikaufenthalts notwendig waren. Am zweiten Tag hatte ich meinen Arzt-Termin. Es war ein sehr ausführliches Gespräch und es wurden meine Anwendungen festgelegt. Der Informationsfluss war sehr gut. Die Therapeuten waren sehr freundlich und kompetent. Die Zimmer geräumig und sauber. Die Verpflegung einfach spitze. Ich konnte mich in den 3 Wochen wieder stärken gut erholen und meinen Gesundheitszustand erheblich verbessern.
Gerne wieder

2 Kommentare

Michi7 am 19.04.2020

Egon, dass "gerne wieder" steht in den Sternen nachdem der Chef des Hauses mit 59 Jahren an Corona gestorben ist und die Klinik zurzeit geschlossen ist, habe ich in der Passauer Zeitung gelesen. Wäre schade um die Klinik.

Michael

  • Alle Kommentare anzeigen

Immer wieder gerne

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles bestens
Kontra:
-----
Krankheitsbild:
Kurzdarm Patientin mit high put put
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war wunderbar

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe selber ein Hotel mit 180 Betten und kann es daher beurteilen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Trainer waren kompetent, konnten gut erklären)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (waren auf meinen Fall gut vorbereitet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Wartezeiten gut getaktet)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ruhig, Erholung pur)
Pro:
Schön wie im Wellness-Hotel
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata Entnahme 2 Wochen vor Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei den Anwendungen kaum Wartezeiten. Auf die Minute genau, auf dem Laufzettel vorbereitet. Persönliche Trainingsbesprechung und Programm auf die jeweilige Gesundung ausgearbeitet. Ärzte sind vorbereitet auf meinen Fall und nehmen sich Zeit. Es sind die neuesten Geräte vorhanden. Die Klinik ist vernünftig, Hotelmäßig aufgebaut. Es entsteht nicht das Gefühl von Krankenhaus, sondern sondern "Sporthotel". Der Patient spürt die Erfahrung von 2 Generationen.Der Pflege- und Beratungs-Stützpunkt ist Tag und Nacht besetzt.- Die Trainings-Zeiten sind mit jeweils 25 Minuten genau richtig.
Das Essen ist super und je nach Bedarf kalorienbewusst nach den Grundsätzen der modernen Ernährungslehre. Ich bin selber Küchenmeister.
Sinnvolle Ernährungsberatung wird angeboten für die Zeit nach der Reha.
Zimmer modern, ruhig und mit Sonnenbalkon zu Wald und Wiese. Sie hören kein Auto. Im Cafe werden anspruchsvolle Abendprogramme angeboten. Bei den täglichen Vorträgen Infos, welche weit über das Allgemeinwissen hinausgehen.Die Mitarbeiter sind freundlich, keine "gekaufte" Freundlichkeit. Ich habe selber ein Hotel mit 180 Betten und darf der Klinik Prof. Schedel meine echte Anerkennung der Leistung aussprechen.

Ein Haus zum Wohlfühlen, Essen und ärztliche Betreuung nur zufriedenstellen aber nicht gesund

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Medizinische Betreuung und Essen waren mangelhaft)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Der Reha Sport ist sehr gut, ausreichend gute Erklärung, Übungen gut durchdacht und auch sinnvoll, Physiotherapie ist auch sehr kompetent)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (das 1. Arztgespräch endete mit Träne es fehlte gewaltig an Empathie, Rheumatische Erkranken wurde überhaupt nicht behandelt, die Zusändigkeit bezieht sich nur auf Onkologie, da fühlte ich mich nicht gut aufgehoben,)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Reisekostenabrechnung kann nur zu einen bestimmte Zeitpunt ausbezahlt werden, muss man sich extra merken, könnte auch einfacher gehen, Sozialberatungsstelle sehr kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer,Sauna, Schwimmbad, MTT, Halle alles sehr gut)
Pro:
Reha Sport bzw. Bewegungstherapie, Schwimmbad, Sauna, Bistro, Sozial Dienst
Kontra:
Essen, ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
DCIS Mamma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich geht es in dieser Klinik sehr locker ab, das Personal macht einen freundlichen Eindruck.
Ich habe mich frei und ungezwungen gefühlt. Auch gibt es nette Abendveranstaltungen und das Bistro sowie die Aufenthaltsräume auch mit TV sind auch sehr ansprechend.
Es werden viele gute Vorträge angeboten,die freiwillig besucht werden können.
Das Sportreha Programm ist sehr kompetent und professionel. Auch sind alle weiteren Anwendungen wie Physio und Massagen gut. Das die Sauna und das sehr asprechende Schwimmbad zur freien Nutzung steht ist sehr schön. Grundsätzlich habe ich mich sehr wohlgefühlt.
Die ärztliche Betreuung ließ zu wünschen übrig und ebenso das Essen.
Mit meiner Nebenerkrankung Rheuma, hatt ich den Eindruck, dass es an Kompetenz mangelt. Die Blutwerte (Leukozyten)verschlechterten sich von Woche zu Woche, darauf erfolgte keinerlei Reaktion.
Die Verpflegung lässt sehr zu wünschen übrig. Das Obst vom Frühstücksbuffet muss selber geschnitten werden, dazu hätte ich ein scharfes Messer gebraucht. Grundsätzlich war es mir viel zu Fleischlastig, abends gibt es alles mögliche an Fleischsorten in gefühlt immer den gleichen Soßen. Gesundes Gemüse gab es kaum und wenn war es immer viel zu wenig. Abends gabe es somit viel enttäuschte Gesichter. Ich dachte immer bei einer onkologischen Erkrankung sollte auf Fleisch verzichtet werden? Fleisch, Reis, Brot und Nudeln gab es im Überfluss, leider alles säurehaltig. Basische Ernährung ist in dieser Klinik nicht möglich. Übersäuerung löst Entzündungen aus und lässt die bösartigen Zellen wachsen.Darüber sollte mal nachgedacht werden!!!

1 Kommentar

Gina07 am 29.05.2020

Aktuell, also nach Corona sind das Essen und die Behandlungsmöglichkeiten stark eingeschränkt. Es gibt kaum frisches Obst und Gemüse, aber wiederholt fleischlastige Reisgerichte. Für mich als Krebspatientin ist die Ernährung hier ungesund und ich befürchte einen Rückfall. Massagen, Schwimmbad und Sauna sind out, dafür Gymnastik mit Mund- und Nasenschutz oder Vorträge zur Entstehung von Tumoren. Ich frage mich, warum mit diesen Corona-Auflagen überhaupt Reha-Maßnahmen durchgeführt werden. Zu Hause habe ich definitiv mehr für meine Gesundung getan!

Viel Licht und viel Schatten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
größtenteils sehr engagierte Schwestern und Ärzte
Kontra:
wenig Flexibilität
Krankheitsbild:
Blasenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leckeres Essen, größtenteils nette und hübsche Schwestern, tolle Wandermöglichkeiten, tolles Gebäude mit Park, sehr schlechte Zuganbindung, engagierte Physiotherapeuten, die Ärzte sehr engagiert, toller Freizeitraum mit Billard und Dart und Kicker, bescheidener Fitnessraum, durchgeknallte Psychologin, die einen niemals ausreden ließ, manche Pfleger mit sehr dämlichen Ratschlägen; manche medizinische Behandlung wurde mir mit fadenscheinigen Ausreden verwehrt, was ich nur als Bequemlichkeit interpretieren kann.
Mit großen Erwartungen reiste ich im Herbst nach Kellberg. Eine Cystektomie lag hinter mir. Mein großes Ziel war natürlich die schnellstmögliche Verringerung der Inkontinenz. Die Erfolge waren gut, allerdings hatte ich keinen Vergleich zu anderen AHBs. Mein kleines Ziel war es, nach der schweren Operation, die hinter mir lag, wieder an kraft und Gewicht zuzulegen. Leider nahm ich weitere 7kg ab, m.E. hätte das leicht vermieden werden können, hätte man mir einen Ernährungsplan vorgelegt. Mir hat der Aufenthalt trotzdem wegen der o.g. Gründe trotzdem sehr gut gefallen. Allerdings möchte ich jedem Patienten raten, jede Therapie kritisch zu hinterfragen und Alternativen bei Beratungsstellen anzufragen. Hätte ich das von Anfang an getan, wären mir viel Unannehmlichkeiten erspart geblieben.
Was mich auch noch etwas störte, war diese unangebrachte Überzeugung, daß man nach 6 Jahren Medizinstudium, das meiste über den menschlichen Körper und Heilungsmöglichkeiten weis

Gut für den, der's ruhig mag

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mehrere miteinander verbundene Gebäude, die einen auf Trab halten. Was nicht schlecht ist und Zeit zwischen den Terminen ist eigentlich immer genug.
Gute, in meinem Fall standardmäßige, Behandlung durch die Ärzte und Therapeuten. Man merkt, dass man in einer Spezialklinik ist, die Leute haben Routine, Erfahrung, wissen was sie tun bzw. sagen.
Gute, interessante Vorträge. So manchem Vortragenden möchte man allerdings ein Präsentationstraining ans Herz legen um den Sachverhalt verständlicher und interessanter rüber zu bringen.
Speisesaal schon etwas beengt, dadurch auch ein sehr hoher Geräuschpegel! Dies vor allem auch durch das Abräumen, das bereits während des Essens beginnt.
Das Speisenangebot wurde mehrfach kommentiert, dem schließe ich mich an. Das knappe Budget ist einfach spürbar.
Für mich nicht nachvollziehbar ist die umständliche Essensverteilung mittags. Da gibt es bestimmt bessere Abläufe, die ein lauwarmes oder gar kaltes Essen vermeiden.
Die Extrakosten für TV und Internet sind nicht unerheblich, was eigentlich nicht in die Zeit passt.
Nachts ist es sehr ruhig, da außenherum viel Wald und Wiese ist und kaum Verkehr.
Insgesamt war der Aufenthalt ok und vor allem effektiv.

Mit Ruhe und Gemütlichkeit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verpflegung und hilfreiches Personal, wahnsinniges Galabüfett
Kontra:
Ein bißchen abseits
Krankheitsbild:
Urostoma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal. Bisweilen etwas Leerlauf im Therapieplan, gehört wohl zum "Runterkommen".
Ärztliche Betreuung gut.
Am 27. November 2019 wahnsinnig gutes Galabüfett

empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Verlängerung der Kur um eine Woche ging unbürokratisch. Das "Schlemmermahl" überstieg alle Vorstellungen.
Kontra:
Das Ordungssystem der Behandlungs- und Therapieräume war anfangs schwer durchschaubaubar.
Krankheitsbild:
Radikale Prostektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Operation mit Totalentfernung der Prostata im Uniklinkum Großhadern war ich zur Anschlußbehandlung hier in der Klinik.
Durch die Operation war ich noch geschwächt. Die freundliche und ermutigende Behandlung durch die Ärzte, das Pflegepersonal und die Therapeuten führten zu einer wesentlichen Verbesserung meines Zustandes.
Die Unterbringung in einem Zwei-Bett-Zimmer mit großem Balkon war optimal. Dadurch konnte meine Frau mich begleiten.Der Zimmerservice war super.Er ging auch auf Sonderwünsche ein.
Das Essen war sehr gut und vielseitig. Die Bedienung war immer sehr freundlich und flink.
Die Vorträge waren informativ und interessant.
Die nähere und fernere Umgehung des Hauses ist wunderschön und lockt zu kleinen Spaziergängen und kleinen Autotouren.

Erfahrungsbericht

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (teilweise zu wenig Zeit mit einer Überschneidung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine erste REHA und ich war überaus zufrieden. Alle Mitarbeiter ausnahmslos waren stets freundlich und nett und sehr bemüht. Die behandelnden Ärzte sehr kompetent, mit Zeit für den Patienten und einfühlsam.
Ich möchte mich bei allen Mitarbeitern (vom Reinigungspersonal bis zu den Ärzten ) für die super Aufnahme und Behandlung bedanken.
Immer zuvorkommend und sehr engagiert. Ich habe mich in diesen 3 Wochen sehr wohl gefühlt.
Mein großer Dank gilt Herrn Resch vom Pflegedienst, der mich anscheinend besser kannte als ich selbst. Er hat mir Hilfestellung anboten zu Problemen die mich beschäftigten, aber nicht von mir angesprochen wurden.

Zimmer:
Mein Zimmer war klein, aber trotzdem angenehm mit Balkon und Blick in den Wald.

Essen.
Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich.
Nur eine Anmerkung;
Ich verstehe nicht, warum es nur einen Wasserspender für soo viele Leute gibt und dort logischerweise ein permanenter Stau ist. Eine Karaffe mit Wasser auf dem Tisch, so ist aller entzerrt, selbst wenn einige noch mehr Wasser benötigen.

Internet:
In der heutigen Zeit ganz unverständlich ist, dass für Internet noch bezahlt werden muss, was selbst in den ärmsten Bananenrepubliken in Südamerika Standard ist und da selbst in den einfachsten Cafés und Geschäften.
Dafür, dass die Klinik in einem funktechnischen Loch liegt (zumindest mein Zimmer) kann das Haus nichts, durch meinen Handyvertrag hätte ich kostenlosen Netzzugang gehabt, aber eben nicht auf meinem Zimmer (und ich war nicht der einzige).

Generell:
Ich war rundum sehr zufrieden und empfehle diese Klinik vorbehaltlos weiter.

Klinikaufenthalt war soweit okay...

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapie eigentlich gut)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte oft zu wenig Zeit für Gespräche)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapeuten waren super.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Logistik Speisesaal:Manchmal kurz vor Ende der Mittagspause erst Essen bekommen.Wasserspender im Haus sind zu wenig,sollte zumindest auf jeder Etage sein. Nachmittagsvorträge oft nur als Lückenfüller,habe manchmal 2 mal die gleichen Vorträge)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Betten und Kissen nicht gerade von Qualität)
Pro:
Therapie voll in Ordnung,nettes freundliches Personal,egal in was für einer Abteilung.Zimmerreinigung immer bestens da gibt's nicht zu Bemängeln. Verpflegung gut und reichlich
Kontra:
Kein kostenfreies WLAN und TV ,Speisesaal:Mittagessen,wer etwas später kommt hat dann nur noch eine karge Auswahl am Salatbüffet .Abendessen fast das gleiche Spiel ,teilweise wird nicht mehr nachgefüllt. Obst wird nur in geringen Mengen zur Auswahl
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik eigentlich zum Empfehlen. Therapeuten super.
Bis auf Logistik Speisesaal,da wär dringend Handlungsbedarf von Nöten.

2 Kommentare

Michi7 am 31.10.2019

Ich versteh überhaupt nicht warum das mit dem Essen in der Klinik nicht einmal besser wird. Immer wieder hört man das das das einzige ist das stört. Sonst ist die Klinik und die Umgebung wirklich super. Ich war schön öfters dort und konnte mir nur Helfen wenn ich rundherum zum Essen gegangen bin.

  • Alle Kommentare anzeigen

Passabel mit kleinen Abstrichen

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegerische und medizinsche Betreuung
Kontra:
Hektik beim Abendessen
Krankheitsbild:
AHB nach Prostata-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da es mein erster Aufenthalt in einer solchen Einrichtung war, fehlt mir der Vergleich zu anderen Kliniken.

Insgesamt würde ich die Klinik für eine Reha oder AHB empfehlen.
Die Anwendungen sind ok, die medizinische und pflegerische Betreuung gut. Die Klinik ist gut organisiert.

Für etwas jüngere Patienten bietet die Klinik und ihr Umfeld allerdings kaum ansprechendes Freizeitprogramm.

Das Abendessen birgt leider einen Streßfaktor: nur wer pünktlich 17:30 zum Essen kommt findet noch eine Auswahl an Speisen vor. Allerdings dann zum Preis einer Hektik und Betriebsamkeit am Buffet.
Wer es nach der "Rushhour" so um 17:50 etwas gemütlicher angehen will muss leider nehmen, was noch übriggeblieben ist, und das ist leider meist sehr überschaubar.
Zudem ist das Personal sehr schnell beim Abräumen und schmeißt die Patienten pünktlichst aus dem Speisesaal. Gemütliches, entspanntes und zur Erholung und Genesung beitragendes Essen sieht anders aus.

Bisweilen nervig war der tägliche Zimmerservice: werde ich 07:15 unter der Dusche stehend doch glatt gefragt, ob ich den Mülleimer aus dem Bad reichen kann. Wenn der Zimmerservice wenigstens so erst ab 08:00 kommen würde ...

Diese Klinik, gerne wieder

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Guter Kuchen in der Cafeteria
Kontra:
Kaffeeautomat im Aufenthaltsraum streikt öfters
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöne Klinik,gutes Essen,freundliches Personal, kompetente Ärzte,
Schöne Wanderwege mit super Aussichten.
PS:1 mal im Monat gibt es ein Buffet aber Hallo !!!
Mit allem was man sich denken kann.

Alles wird gut.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die konsequente, aber lockere Atmosphäre
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Entfernung der Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für die vier großen Fragenblöcke
1. Medizinische und therapeutische Behandlung,
2. Unterbringung: Wie kann ich schlafen?
3. Wie ist die Verpflegung? und
4. Wie ist die Stimmung im Hause bei Patienten und Personal?
möchte ich in jeder Hinsicht die Bestnote vergeben.

Falls Nachsorge bei mir erforderlich sein wird, komme ich gerne wieder.

Klinik offen für alle Möglichkeiten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (teilweise langweilige Bewegungstherapien)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
unkomplizierte, flexibele Ärzte, Verpflegung gut, Zimmer sauber
Kontra:
Logistik Speisesaal, Fernseh-u. Internetgebühren, Kosten Kaffeeauto
Krankheitsbild:
Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik mit lockeren Charakter, hohen Freizeitwert in idylischer Lage. Wanderungen möglich,
Naturbadesee und zwei Gaststätten in der Nähe.

Therapeuten überwiegend sehr nett und qualifiziert.

Frühstück und Mittagessen relativ einfach, Abendessen sehr üppig - ernährungstechnisch unlogisch...

Allerdings ist es so, dass man stets zur Öffnung des Speisesaals anwesend sein sollte, da die Patienten mähdrescherartig über das Bufett herfallen und kaum nachgefüllt wird, vor allem abends habe ich das als sehr unangenehm empfunden. Außerdem haben Patienten mit normaler 3 Wochen REHA Pech, das Galadinner findet nur alle 4 Wochen statt, finde ich sehr schade.

sehr gute Reha-Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nur positive Erfahrung
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorerst möchte ich mich bei allen Mitarbeitern (vom Reinigungspersonal bis zu den Ärzten ) für die super
Aufnahme und Behandlung bedanken.
Immer zuvorkommend und sehr engagiert. Ich habe mich in diesen 3 Wochen sehr wohl gefühlt.
Mein großer Dank gilt auch Frau Dr.Dominika Abusheera
Mein Zimmer war sehr schön mit Balkon und Blick in den Wald.
Das Essen war sooo gut, ich mußte mich zusammenreissen, nicht nachzufassen. Auch einmal im Monat das Geniesserbuffet war super
Sehr abwechslungsreich und lecker.
Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr nochmals herkommen kann.

Sehr empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Überaus freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Matratzen zu hart
Krankheitsbild:
Brustkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine erste REHA und ich war überaus zufrieden.
Ausnahmslos alle Mitarbeiter stets freundlich und nett
und sehr bemüht. Die behandelnden Ärzte sehr kompetent
mit Zeit für den Patienten und einfühlsam.
Der erstellte Therapieplan war zwar eng getaktet, dafür ist man aber zur Reha, hat auch enorm gut getan. Das Logo der Klinik vom gebückten zum aufrechten Patienten trifft auf mich voll zu.
Die Umgebung ist toll und lädt zu Spaziergängen ein,
die Ruhe habe ich sehr genossen. Das Essen - morgens
und abends Buffet - sowie das Zimmer haben schon fast
Hotelcharakter. Leider auch der Run auf das Abend-
buffet wie im Hotel, aber für diese "Gäste" kann die
Klinik ja nichts. Das Essen ist vielfältig und gut und jeder findet etwas für seinen Geschmack.
Ich war rundum sehr zufrieden und empfehle diese
Klinik vorbehaltlos weiter.

Präventionswoche

Onkologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 19
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Keine dabei)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen nach wie vor gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Reha-Klinik sehr gut aber die angebotene Präventionswoche war sehr enttäuschend. Wollte gegen Zuzahlung an Kursen teilnehmen, wurde alles verweigert. Sogar Kochkurs. Im Speisesaal Allergien nicht berücksichtigt, da angeblich nur über Arzt möglich. In meinem Paket war aber kein Arzttermin. Geräte, Hydrojet, Schwimmbad erst nach 16 Uhr genehmigt zur Nutzung, damit Patienten nicht gestört werden. Fühlte mich als lästigen Störenfried.

Sehr empfehlenswert

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Urologie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits die Damen am Empfang waren äußerst freundlich und hilfsbereit. Die Betreuung durch die verschiedenen Berufsgruppen (z.B. Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten) war sehr gut. Es gab eine sehr gute Organisation und Umsetzung des Therapieplans. Mehrmals gab es informative Vorträge über die entsprechenden Krankheitsbilder. Das Essen war hervorragend, tägliches abendliches reichhaltiges, liebevoll zubereitetes Buffett, einmal pro Monat ein Gala-Dinner mit hochwertigem Essen und außergewöhnlicher Darbietung für´s Auge. Die die Klinik umgebende Landschaft ist idyllisch; es gibt zahlreiche Wanderwege. Hervorzuheben sind die zahlreichen interessanten Skulpturen auf dem Klinikgelände. Zusammenfassend ist die Klinik sehr empfehlenswert.

Empfehlenswert

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich sehr gut erholt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine Fragen wurden alle beantwortet.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ärzte spielen keine tragende Rolle.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Internetkosten wurden nicht transparent erläutert.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Das Komfortzimmer war sehr angenehm.)
Pro:
Sehr gute Betreuung
Kontra:
Kein kulturelles Angebot, Internet nicht kostenlos
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich unterzog mich einer robotischen Operation der Prostata im Krankenhaus St. Josef in Regensburg. Ich hatte mich im Vorfeld bezüglich der Rehabilitation informiert und bin auf sehr gute Erfahrungen mit der Klinik Prof. Schedl gestoßen, die mir auch mein Urologe empfohlen hat. Im Krankenhaus St. Josef hat man für mich noch in den ersten Tagen des Aufenthalts die Kur in der Klinik Prof. Schedl organisiert und mich über den dortigen Ablauf informiert. Meine Sorge vor Inkontinenz war unbegründet und ich hatte schon bei Antritt der Kur kaum Einschränkungen. Dennoch sah ich Vorteile in einer Rehabilitation. Der Aufenthalt in Passau war dann auch sehr angenehm, alle Fragen wurden beantwortet, es wurde ein klarer Plan erarbeitet und durchgeführt. Auch die Verpflegung entsprach soweit meinen Erwartungen. Lediglich für Ablenkung ist nicht gesorgt, es gibt kein kulturelles Angebot, das diesen Namen verdient. Und der Internetzugang ist nicht kostenlos, was ich vor diesem Hintergrund erst recht unverständlich finde. Mit der Physiotherapie und der Betreuung allgemein war ich allerdings sehr zufrieden und ich habe mich auch gut erholt.

Internetnutzung

Urologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Klinik als solches ist sehr gut. Alles scheint zu stimmen. Man hat jedoch noch nicht kapiert, daß Internet kein reines Unterhaltungsmedium mehr ist, sondern wichtig für Patienten, die ihren Alltag auf online umgestellt haben. Wer kostengünstig seine Online-Dienst nutzen möcht wird enttäuscht. Der Internettarif ist auf 24 Stunden pro Tag ausgerichtet, wird aber für geschäftliche Erledigungen bei weitem nicht gebraucht. Die Gebühr für 24 St. Nutzung beträgt 2,50 €. Wer nur seine Post abrufen/senden möchte oder sei Online Konto aufrufen möchte wird durch diese Gebbühr abgezockt.
Hochgerechnet auf einen Monat beträgt die Gebühr für internet alleine 75 €. Nimmt man Telfon dazu, was einem normalen Vertrag mit einem Provider entspricht, so würde das mit dem Kliniktarif 120 €/Monat kosten. Kein Provider verlangt eine so hohe Gebühr!

1 Kommentar

Michi7 am 23.05.2019

Ist das wirklich so teuer geworden. Ich war vor 2 Jahren das letzte mal dort und habe etwas ganz anderes in Erinnerung. Bekommt man nicht ein Kontigent für das man 3 Wochen Zeit hat es zu verbrauchen. Die 2,50 am Tag sind doch Tel und TV Gebühren.
Mich

Klinik Prof. Schedel eine gute Wahl mit hohem Wohlfühlfaktor

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Personal freundlich und hilfsbereit
Kontra:
nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Prostata Karzniom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik von Prof. Schedel wurde mir vom Chefarzt der Urologie vom Kreiskrankenhaus in Altötting, sowie von meinem privaten Umfeld sehr empfohlen. Es stellte sich heraus, das meine Entscheidung sehr richtig war, in dieser Klinik meine AHB durchzuführen.
War sehr positiv überrascht von der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Personals (Ärzte, Therapeuten, Rezeption, Sozialstation, Küche, Reinigung, Cafeteria).
Meine 4 Wochen in der Klinik haben mich gestärkt und ich kann sie anderen Patienten nur empfehlen.

Angenehme 3 Wochen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (nur war am Badspiegel keine Beleuchtung)
Pro:
Der gesamte Aufenthalt
Kontra:
Sehr kalter Gymnastikraum bei Athemtherapie
Krankheitsbild:
Nach Chemotherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in einem sehr schönen Zimmer untergebracht.
Man kann sich in der anwendungsfreien Zeit im ganzen Haus gut beschäftigen (Puzzle, gemütlicher Fernsehraum, Schwimmbad, Cafeteria schöner Park usw.)
Besonders erwähnenswert ist die gemütliche
Cafeteria mit dem immer sehr freundlichen Besitzer.
Das gesamte Klinikpersonal ist äußerst hilfsbereit und freundlich.
Defekte Beleuchtung wurde umgehend repariert.
Das Essen war abwechslungsreich, geschmacklich sehr gut und immer so liebevoll angerichtet.
Das monatliche Galabuffet kann man mit Worten nicht beschreiben, einfach überwältigend.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und den Aufenthalt genossen.

Kellberg - immer wieder gerne

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf teures, schlechtes wLAN)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gutes Vertrauensverhältnis zur Ärztin)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausnahmslos qualifiziertes Fachpersonal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fast ALLES
Kontra:
sehr teures und schlechtes wLAN
Krankheitsbild:
T2 Rektum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2018 zur AHB und nun im Jan2019 zur ReHa in der onkol ReHaKlinik Prof Schedel. Es hat sicherlich gute Gründe, weshalb ich mich ein zweites Mal für diese Klinik entschied. Diese sind:
Landschaftl Lage, Personal ist stets freundlich und kompetent, ärztliche vertrauensvolle Betreuung, Therapieangebot, Essen (mir ist völlig unverständlich wie man bei dieser tollen Küche noch meckern kann, im Gegensatz zu 2018 hat die Küche nochmal deutlich zugelegt, obwohl es da auch schon sehr gut war), die Trainingsfläche mit dem schicken kleinen Hallenbad gleich nebenan, Sauna, Freizeiträume. Das ist doch kein 5*****-Bunker mit AI. Mein Zimmer stets sauber, hell mit Balkon, funktionell eingerichtet. Wenn mal was nicht funktionierte regelte das der hauseigene Dienst kurzfristig zur Zufriedenheit. Landschaft und Umgebeung herrlich und fordert zum spazieren gehen, walken auf. Nahe Skigebiete fürs Wochenende. ALLERDING ist Kellberg ein funktechnisches Biafra... somit ist man fast schon gezwungen das doch recht teure wLAN der Klinik zu buchen. Wenns denn richtig funktionieren würde, würde ich es hier nicht erwähnen. Also wenn man schon so viel Geld für wLAN bezahlt muß es auch stets voll funzen. Das ist das einzige Manko an der Klinik, die übrigens über einen großen Patientenparkplatz verfügt. Klinik verfügt über einen Waschraum mit 1 Waschmaschine und einem Trockner, beides gegen Gebühr. derfnaMkceB im Februar 2019

Hat viel Potenzial

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (vor allem wegen des Abendessens)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die meisten Vorträge fand ich nicht gut)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Der Arzt war sehr nett, aber behandelt wird da ja nicht wirklich)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Garten und Fitness super, aber beim Interior ist noch viel Luft nach oben)
Pro:
Garten, freundliches Personal
Kontra:
Qualität des Essens
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt landschaftlich sehr schön, das Klinikpersonal, vorallem an der Rezeption, ist ausgesprochen nett und hilfsbereit. Das Sport und Therapieangebot ist auch sehr gut und umfangreich. Ich hatte einen sehr guten Physiotherapeuten.

Meine Kritik betrifft in erster Linie die Qualität des Essens, da ich mich als Krebspatientin gesund und mit frischen Lebensmitteln ernähren möchte. Morgens ist die Auswahl gut und man bekommt frisches Obst, was mir sehr wichtig war. Hier würde es allerdings helfen, wenn man die Möglichkeit hätte, mit einem Obstmesser das Obst zu schneiden, wenn das Küchenpersonal dazu nicht die Zeit hat. Eine Kiwi mit einem stumpfen Messer zu schneiden ist nicht so praktisch.

Mittags gibt es ein Salatbuffet, das allerdings meistens schon nach einer halben Stunde abgeräumt war und dann auch nicht mehr aufgefüllt wurde. Erst nach mehreren Beschwerden wurde das Salatbuffet in den darauffolgenden Tagen auch zwischendurch wieder aufgefüllt. Mittags gibt es dann noch zusätzlich verschiedene warme Gerichte je nach dem für welche Diät man sich entschieden hat oder eingeteilt wurde.

Abends gibt es ein warmes Buffet oder Brot mit Aufschnitt. Das warme Buffet ist zwar umfangreich, aber von der Qualität her unterirdisch. Es gibt meistens verschiedene deftige Fleischgerichte wie Leberkäs, Würste etc., verkochten Fisch, Dosengemüse, Fertigsaucen etc. und leider keinen Salat.
Weder mittags noch abends gab es mal frisches Gemüse.

Abends bin ich daher oft essen gegangen entweder in Passau oder im Nahe gelegenen Golfhotel, wo das Essen wirklich hervorragend ist.

Die meisten Zimmer haben einen Balkon und einen Blick ins Grüne. Die Ausstattung ist sehr einfach und schon etwas älter. Es gibt auch kein einheitliches Einrichtungskonzept im Haus, was sehr schade ist, weil die Gebäude sehr viel Potential bieten und ursprünglich mal sehr stilvoll ausgestattet waren wie man an alten Fotos und den schönen alten Steinböden sieht.

1 Kommentar

amapola am 10.03.2019

Liebe Schreiberin,
den Kommentar über das Essen kenne ich von meinem Aufenthalt.
Ich kann es nicht mehr hören.
Ich habe so eine Menge Essens Einschränkungen, doch die Diätassistentin und die Küche gaben so eine Menge Mühe, und ich bin den Menschen dort unendlich dankbar.
Diese Hilfsbereitschaft,Freundlichkeit, Höflichkeit, Fachkompetenz und das Eingehen auf den Patienten habe ich noch in keiner anderen Klinik in diesem Stil erlebt.
Ich bin in keinem fünf Sterne Hotel sondern in einer >Klinik.
Ich bin nicht wegen dem Essen dort sondern um gesund zu werden.
Habt Ihr zuhause so eine Salattheke, Gerichte zum Auswählen und
so vieles mehr.
Bevor Ihr hier meckert, geht zur Diätassistentin und holt Euch Rat und Hilfe.
Das herrliche Büffet welches es nirgendwo anders gibt, da sagt keiner was.
Ich verstehe dies nicht, seit Ihr nicht krank genug.
Ich habe das zweite mal eine Ca Erkrankung.
An anderer Stelle. Doch um zu Verzagen sollte man mitarbeiten und nicht am Essen rummeckern.
Seit froh und dankbar, dass es Kliniken wie Kellberg in er heutigen Zeit noch gibt.
Woanders meckert ihr über was anderes .
Dies musste ich jetzt loswerden.
Ich fahre am 26.3. wieder nach Kellberg und freue mich darauf, auch auf das Essen, welches ich selbst nicht kochen
brauche.
Euere Amapola

Reha nach Blasen OP

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflege und Arzt
Kontra:
Nur stilles Wasser
Krankheitsbild:
Urologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste pflegerische und ärztliche Betreuung. Essen sehr gut. Gerne wieder.

Nur zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.01. - 12.01. nach einer Prostata-OP in der Klinik.
Ich kann nur hervorragendes über die Klinik berichten.
Angefangen von den Ärtzen, den Physiotherapeuten, den Pflegekräften, den Verwaltungskräften und den Reinigungskräfte.
Im gesamten Haus war Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft an vorderster Stelle, genauso wie die fachliche Kompetenz aller Personen, die zu einer Genesung der Patienten beitragen.
Das Essen war sehr sehr gut, morgens und abends ein reichhaltiges Buffet, welches keine Wünsche übrig ließ. Das Mittagessen würde sogar serviert.

Die Einrichtungen, wie Hallenbad, Sauna und Fitnessraum ließen nie den Eindruck einer Klinik erscheinen, mehr wie ein schönes Hotel im Bayrischen Wald.

Nochmals vielen Dank an alle der Klinik vom "fünf Minuten vor der Zeit"

Weitere Bewertungen anzeigen...