Johannesbad Fachklinik Bad Füssing

Talkback
Foto - Johannesbad Fachklinik Bad Füssing

Johannesstraße 2
94072 Bad Füssing
Bayern

153 von 232 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

234 Bewertungen

Sortierung
Filter

ICH BIN SEHR ENTTÄUSCHT!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Oberarzt
Kontra:
Rezeption, Putzgruppe, Zimmer—> STEINZEIT, Das Wasserbecken—>ZUMUTUNG!!
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Erfahrungsbericht:

ICH BIN SEHR ENTTÄUSCHT!!!

1) Zimmer:
-Teppichboden dreckig, abgenutzt, kaputt, stinken, Möbel abgenutzt, Spinnweben wird prinzipiell ignoriert.. Das Bett- Quietscht, Matratze hart( ich hatte Rückenschmerzen ohne Ende)—> Es gab keine Alternative!! X male Versucht zu erklären an der Rezeption und Pfegedirektion!!! Keine Chance!Frechheit!
-Badezimmer : es stank dort penetrant nach Hundepisse, abgenutzt Dusche- Ablage dreckig/ abgerissen, 1x wöchentlich gereinigt, WC Muscheldeckel nie geputzt
- Zimmer ist oft gar nicht gereinigt ... Zimmermädchen jammern viel zu viel ( Zeitdruck) .. oft kommt sie um ca 7.15 und will Zimmer putzen..ignoriert das mir schlecht geht( Erbrechen usw.) Migräne.. und fangt sich zu rechtfertigen... und dann geht sie in die nächste Zimmer und will die Leute raus schicken..unmöglich!! man hört alles, klar und deutlich/ die Wänden sind sehr dünn ..

.. Es gab Vorschlag an der Rezeption Zimmer zu wechseln mit AUFPREIS P.Tag €110.- in der heutigen Zeit ist dass überhaupt angemessen? NEIN!
Wenn man sauber und halbwegs normal haben will muss man zusätzlich Zahlen?!?! Solche Zimmer sind überall Standard nur in Bad Füssing nicht!!!Ein Wahnsinn und Unverschämtheit!!!

2) Medizinische Wasserbecken —> das Thema Hygiene : total verdreckt, überall im Wasser irgendwelche schwarze undefinierte Sachen—> einfach nur GRAUSAM!! Zumutung...
Auf Beschwerden an der Rezeption und von Arzt selbst hat niemand reagiert. War die letzten Tage immer so...
Zum Schluss habe ich mich verweigert ins Wasser zu gehen (Info Chefarzt)
Kein Wunder das ich jetzt Fusspilz habe ( betroffen alle Zehennägel) teilweise komplette Zehennägel heruntergefallen!!! SCHLIMM ich kenne sowas nicht! Nie gehabt!!

Ich schreibe hier keine Blödsinn!!! Ich habe alles Fotografiert, sonst wird mir kein Mensch glauben.
Ich werde es weiter leiten an meine Krankenkasse.

3) Die Ärzte und einige Therapeuten sind gut. Sowie Anwendungen und Speisesaal Personal, Essen( Auswahl) war in Ordnung.

1 Kommentar

Johannesbad am 21.11.2019

Sehr geehrte/r Nutzer/in JoBa7,

ich sehe dass Sie wütend sind und mit Ihrem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden waren - das tut mir leid.

Ein paar Dinge kann ich dennoch nicht so stehen lassen.

*Patientenzimmer werden mindestens an 6 Tagen pro Woche gereinigt, nicht nur an einem Tag. Nur an Sonntagen findet keine Zimmerreinigung statt.

*Gäste haben nicht die Möglichkeit mit Hunden anzureisen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Tier entsprechend Duftspuren in Ihrem Badezimmer hinterlassen hat.

*Zimmer mit Aufpreis 110 Euro am Tag gibt es in der Orthopädie nicht - dies kann entsprechend auch nicht angeboten worden sein.

Wenn Sie an einem konstruktiven Gespräch interessiert sind, bin unter karl.lindorfer@johannesbad.com oder Tel. 08531 23 2721 erreichbar.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Große Klinik mit noch größerer Therme! Gerne wieder...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hier läuft alles Hand in Hand
Kontra:
Abends tlw zu kurze Essenszeiten
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann die schimpfenden Patienten hier gar nicht verstehen. Ja, die Klinik ist groß und es sind somit viele Patienten-Wünsche auf die eingegangen werden soll. Wenn man sich jedoch höflich an das immer freundliche Personal wendet, klappte alles bestens.
Die Zimmer sind teilweise ohne Balkon, aber es scheinen ständig Erneuerungen stattzufinden. Während meines Aufenthalts waren zumindest immer Arbeiter anzutreffen.
Ich fühlte mich medizinisch und therapeutisch bestens aufgehoben. Und die riesen Therme, die täglich kostenfrei genutzt werden kann ist perfekt. Sowas bietet selten eine Klinik für ihre Patienten!

1 Kommentar

Johannesbad am 19.11.2019

Sehr geehrter Herr Bert,

danke für die freundliche Bewertung.

Es stimmt, dass wir quasi ständig Erneuerungen durchführen. Es freut mich ganz besonders, dass Sie unsere Bemühungen bemerkt haben und wohlwollend erwähnen.

Hier ein paar Dinge, die wir 2019 gemacht haben:

-Inbetriebnahme einer noch moderneren redundanten Stromversorgung
-Neue Farbgestaltung der Fassade vom Bettenhaus B
-Revision der Becken in der Therme

Aktuell sind wir dabei, die Bauarbeiten in unserer 7. Etage abzuschließen, wo wir im gesamten Stockwerk insgesamt 38 Patientenzimmer saniert haben.

Freundliche Grüße aus Bad Füssing!

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Fängt schon mal gar nicht so gut an :-(

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich mußte hier was anwählen - war aber noch gar nicht da)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich mußte hier was anwählen - war aber noch gar nicht da)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich mußte hier was anwählen - war aber noch gar nicht da)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ich mußte hier was anwählen - war aber noch gar nicht da)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
radikale Prostata-Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zwar noch nicht dort.
Fängt aber schon "gar nicht so gut an" :-(

Vor 2 Wochen habe ich die Reha für hier genehmigt bekommen.
Ich gehe davon aus, daß die Klinik das auch zeitgleich bekommen hat.

Nach knapp einer Woche habe ich per Mail bei der Klinik gemeldet: "Was ist derzeit terminlich möglich? "
Rückmeldung: "... eine Wartezeit von 2 bis 3 Monaten..".
Keine Info -> wann man mich einplanen könnte :-(
Geschweige den: mehrere terminliche Angebote :-(

Und auch jetzt nach 2 Wochen: Nix Neues :-(

1 Kommentar

Johannesbad am 11.11.2019

Sehr geehrter Nutzer Hans*55,

zu Terminabstimmungsfragen erreichen Sie unser Servicecenter telefonisch täglich zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr unter Tel. 08531 23 2809.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Hotelbetrieb, wie m Ballermann

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
keine individuelle Planung, was bei mir notwendig an Therapien gewesen wäre.
Krankheitsbild:
Osteoporose BWS-Frakturen Spondolysthesis L4/L5 Schuterschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich sollte 3x in der Woche Physiotherapie bekommen. Aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen, wurde in der ersten Woche, die einzige angeordnete Physiotherape einen Tag vor Behandlung wieder gestrichen.In der Oberarztvisite,die wöchentlich stattfand fragte ich nach und erlebte einen unverschämten Oberarzt, der meinte, mich arrogant und von oben herab behanden zu müssen. Ferner regte er sich darüber auf, dass ich keine Physio bekam und ließ seinen Frust noch am Personal ab. In den letzten 5 Tagen meines 3-wöchigen Aufenthalts bekam ich dann, oh Wunder noch 2 Physios. An manchen Tagen hatte ich nur 2 Anwendungen.Ich hatte Sequenztraining, in welchem ich Übungen machte, die garantiert nicht für Osteoporese und - BWS-Frakturen geeignet waren. Ferner bekam ich Reizstrom den ich mir auch auf meine Schulter geben ließ. Der "freundliche" Oberarzt fragte mich bei meiner 3. Visite wie es mir geht. Ich sagte ihm dass mir die Schulter mehr wehtat und ich nicht wüsste, ob es vom Strom oder dem Sequenstraining kam. Sein Kommentar dazu, dann wird es gestrichen. Keine Untersuchung oder sonstige Nachfrage. Was mich sehr befremdet hat, dass nach jeder Anwendung, von den Teilnehmern geklatscht wurde. Das kenne ich nur vom Urlaubsanimationsprogramm. Schnarchender Zimmernachbar,bekomme keine
Ohrenstöpsel.Mitpatientien auf anderer Seite schaut um 5Uhr früh fern. Hotelbetrieb-ein Kommen und Gehen, auch am Wochenende. Speisesäle aufgeteit in 2.Klassengesellschaft. Nebenan gabs Eistörtchen zum Nachtisch, während wir 3 Wochen lang morgens und mittags Äpfel, ab und zu ein paar Birnen und selten eine Banane oder Kiwi sahen. Drüben war das Standart und noch mehr. Personal gereitzt. Nichts hat funktioniert. Ich bin Veganer.Darauf war man gar nicht eingerichtet.Ich habe mir selber Essen dazu gekauft. Ich kann diese Klinik nicht weiterempfehen. Massenabfertigung. Sows habe ich noch nirgends auf Reha erlebz.

1 Kommentar

Johannesbad am 11.11.2019

Sehr geehrte Nutzerin NIcki20062,

danke dass Sie sich die Zeit nahmen, diese umfangreiche Rückmeldung zu schreiben. Sie geben uns hier einiges zu bedenken mit auf den Weg.

Ich werde Ihre Rückmeldung in unserem nächsten Qualitätszirkel mit den angesprochenen Abteilungen diskutieren.

Alles Gute und freundliche Grüße

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Frechheit

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Schwestern,Ärzte,ok)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Schwestern,Ärzte,ok)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,mein Mann wurde am 05.11.2019 in der Schmerztherapie bei euch aufgenommen.Er war schon des öfteren in der Reha bei euch.Da war soweit alles ok.Mein Mann bekam ein Zimmer in der 8.Etage Zimmer 844.Am Anfang hat er sich nicht viel umgesehen.Am Abend ,wie er ins Zimmer kam und sich hingelegt hat ,fing es schon an ,das er schlecht Luft bekam,trotz Fenster offen.Nachts wurde es schlimmer und er hat sich das Zimmer angeschaut.Alles voller Spinnweben,der Teppich ,alles dreckig.Er wurde in der früh am Tropf gelegt.Daraufhin musste er aus gesundheitlichen Gründen die Schmerztherapie abbrechen,so konnte er nicht mehr bleiben.Er hat voll allergisch reagiert.Am 07.11.2019 fuhr mein Mann mit Sohn nochmal in die Einrichtung,um mit dem Klinikchef zu reden.Dazu kam es leider nicht,da die Sekretärin ihn sehr unfreundlich abgewimmelt hat.Eine Frechheit war von der Sekretärin ,das sie meinem Mann unterstellte ,er würde nur Urlaub machen wollen.So eine Unterstellung,nicht normal.Mein Mann ist sehr oft operiert worden und hat wahnsinnige Schmerzen und dann muss man sich sowas unterstellen lassen.Echt Frechheit.Es wurde schon im Vorfeld gesagt,das er hoch allergisch ist und evtl. ein Zimmer ohne Teppich bekommt.

1 Kommentar

Johannesbad am 19.11.2019

Guten Tag Frau und Herr H.,

nach ausführlichen Gesprächen mit den wesentlichen Beteiligten (Buchunscenter / Sekretariat RSZ / Sekretariat Klinikleitung) stellt sich Ihr Fall / Ihre Beschwerde aus unserer Sicht folgendermaßen dar:

1. Im Jahr 2017 waren Sie als Patient am Rücken- und Schmerzzentrum unser Gast. Zu diesem Zeitpunkt haben Sie den Aufenthalt bereits am 2. Tag wieder abgebrochen. Die Gründe hierfür lagen bei Ihnen und wurden Ihnen im ausführlichen Entlassungsbericht detailliert mitgeteilt und sollten hier medial nicht ausgebreitet werden.

2. Im Jahre 2018 waren Sie dann als Patient erneut am RSZ und absolvierten hier einen erfolgreichen Aufenthalt der Multimodalen stationären Schmerztherapie (Schmerzverbesserung im Rahmen des multimodalen stationären Aufenthaltes von NRS 8 auf 3 / Unterbringung im Standard Zimmer mit Teppichboden).

3. 2019 kam es nun erneut zu einer Buchung in einem Standardzimmer mit Teppichboden (wie auch bereits 2018 problemlos möglich??). Dies war Ihnen bekannt und wurde Ihnen auch bereits im August durch unser Service Center / Bettenplanung telefonisch so mitgeteilt. Nachdem Sie offensichtlich eine akut allergische Reaktion entwickelten wurde dies sofort medizinisch erkannt und lege artis erfolgreich behandelt.

4. Es wurde Ihnen der sofortige Umzug in ein anderes Zimmer ohne Teppichboden angeboten wurde Diesen hätten wir auch noch am selben Tag (erster Tag nach Anreise) realisieren hätten können. Allerdings lehnten Sie dies ab und verließen das Haus.

Am RSZ werden jährlich weit über Eintausend Patienten im Rahmen eines multimodalen Schmerztherapieprogramms erfolgreich behandelt. Die durchschnittliche Veränderung der Schmerzreduktion (NRS) bei mittlerweile fast 6000 Patienten in den Jahren 2015-2019 beträgt über 4. Das ist ein weit überdurchschnittlicher Wert und zeigt den Erfolg unserer Therapie. Aus diesem Grund beträgt unsere Wartezeit auf einen stationären Therapieplatz aktuell leider fast ein halbes Jahr.

Da Sie offensichtlich mit unserem Haus und der angebotenen Therapie wiederholt nicht zufrieden sind, möchten wir Sie bitten sich zukünftig an eine andere Klinik zu wenden.

Nicht zuletzt aus dem Grund, dass dann andere Patienten frühzeitiger eine qualitativ hochwertige Multimodale Schmerztherapie bei uns beginnen können.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Oliver Wolf
Chefarzt Interdisziplinäres Rücken- und Schmerzzentrum

**Wunderheilung**

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Angst und Panikattacken, Schlafstörungen usw...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wunderheilung nach 5 Wochen total irrsinnig. Ich bin seit 2 Jahren wegen chronischen Depressionen, Angst und Panikattacken, Posttraumatische belastungstörung, Schlafstörungen usw... Arbeits unfähig. Habe insgesamt schon drei Gutachten und einen Klinik Aufenthalt hinter mir mit dem Ergebnis das ich in meinen Alltag sehr eingeschränkt bin. Nun habe ich nach fünf Wochen Reha Aufenthalt gesagt bekommen das ich arbeitsfähig entlassen werde mit der Diagnose mittelgradige Depressionen. War gleich anschließend bei meinem Facharzt und der konnte es nicht glauben sagte mir aber gleich das in dieser Klinik nur im Interesse der DRV gehandelt wir leider ist der Patient und seine Krankheit nur zweitrangig. Die 5 Wochen halfen mir leider nicht weiter nur das ich jetzt noch mehr Probleme habe.

1 Kommentar

Johannesbad am 11.11.2019

Sehr geehrte Nutzerin Rose001,

es tut mir leid, dass die 5 Wochen in unserem Haus nicht den gewünschten Heilerfolg mit sich brachten. Sie schreiben ja aber auch selbst, dass man sich in dieser relativ kurzen Zeit keine Wunderheilung erwarten kann.

Zu Entlassberichtsthemen (Arbeitsfähigkeit, Diagnosen..) kann ich leider keine Aussagen machen und möchte Sie daher bitten, sich bei Beschwerden diesbezüglich direkt an den zuständig Fachbereich zu wenden.

Sie erreichen das medizinische Sekretariat von Montag bis Freitag jeweils zwischen 08:00 Uhr - 16:00 Uhr unter Tel. +49 8531 23-2305.

Freundliche Grüße aus Bad Füssing

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Wiederholungs-Patient

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hatte ein neu renoviertes Zimmer)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Schulter- TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Johannisbad-Klinik, war wieder ein Erfolg. Es war bereits mein dritter Aufenthalt.

Die Therapeuten sind sehr gut und geben sich viel
Mühe den Patienten wieder fit zu machen. Die
Freundlichkeit leidet unter ihrem Streß nicht.

Den Schwestern kann ich auch ein Lob aussprechen.
Sie sind freundlich und bearbeiten Anliegen schnellstens.

Von den Ärzten bin ich gar nicht überezeugt, sie
fragen zwar bei der Vistite (2 Minuten) wie es geht, aber wenn man Angaben macht (keine Kritik)
heißt es : ja zaubern können wir nicht. Diese Aussage hat nicht sehr geärgert, hat ja keiner verlangt.

Das Essen war reichlich und vorallem gut. Man kann ja wählen und da ist immer was dabei.
Auch beim Frühstück gibt es Abwechslung, beim Abendessen sowieso.


Mit der Verwaltung (Abmeldung) bin ich nicht zufrieden. Leider habe ich es zuhause erst bemerkt.
Auf meiner TV -Telefonabrechung waren 5,50 € für
Telefonate berechnet und ich hab kein einziges Telefonat ABGEHEND geführt, wurde immer nur angerufen...

1 Kommentar

Johannesbad am 11.11.2019

Sehr geehrte/r Nutzer/in Preima,

vielen Dank für das Lob, aber auch die konstruktiv geäußerte Kritik.

Bei der Verwaltung würde ich gerne einhaken - es geht natürlich nicht, dass Ihnen Kosten verrechnet wurden, die Sie nicht verursacht haben.

Ich möchte Ihnen daher anbieten, dass Sie mich unter karl.lindorfer@johannesbad.com oder unter 08531 23 / 2721 kontaktieren, damit ich Sie hierbei unterstützen kann.

Beste Grüße und alles Gute

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

das war nichts

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Badeverbot, zu wenig Anwendungen
Krankheitsbild:
Rheuma HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich nicht an dem abgewohnten Zimmer gestört auch nicht an meinen "Mitbewohnern" Käfer und Spinnen die es sich in meinem Zimmer gemütlich gemacht hatten, sondern an der Tatsache dass mir bereits beim 1. Gespräch mit einem Arzt mitgeteilt wurde - Badevergnügen ist nicht - Zuerst war es meine sehr gut verheilte OP-Narbe,dann 2 kleine
offene Stellen am Arm, als die verheilt waren waren es meine schlechten Blutwerte(Rheuma ohne Fieber) die es nicht möglich machten die Therme zu benützen. Eigenartigerweise war mein Gegenüber im Speisesaal - ein jüngerer Mann - auch rheumakrank, durfte jedoch täglich die Therme aufsuchen.
Mit max.2 Anwendungen am Tag konnte ich mir nicht vorstellen, dass sich hier ein therapeutischer Erfolg (weniger Schmerzen) einstellt.
Nach alldem was ich in der Zeit erfahren habe ist bei mir der Eindruck entstanden dass vielen älteren Patienten der Zutritt zur Therme verwehrt wurde. Ob medizinischen Gründe hierbei eine Rolle spielten kann ich natürlich nicht beurteilen.
Ich belasse es dabei, ein Schelm der Böeses dabei denkt.

1 Kommentar

Johannesbad am 11.11.2019

Sehr geehrte Nutzerin dorline,

danke für den Eintrag.

Wie auch beim Kommentar zuvor möchte ich darauf hinweisen, dass die Patientensicherheit für uns stets oberste Priorität ist.

Wenn wir Badeverbote aussprechen, so sind die dahinter liegenden Gründe dafür stets medizinischer/gesundheitlicher Natur.

Niemandem wird der Zutritt in die Therme aus Altersgründen verweigert.

Mit freundlichen Gründen

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Anschlussheilbehandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Arzt:unzufrieden;versch.Vorträge :gut)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Arzt:unzufrieden;Schwestern: gut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Achtung:Telefon anmelden; TV evtl abmelden sonst Gebühr)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Abgewohnt,verschachtelte unübersichtliche Häuser,Thermalbad gut)
Pro:
evtl.Thermenbenutzung(wenn vom Arzt erlaubt)
Kontra:
trotz trockener ,verheilter Wunde Verbot
Krankheitsbild:
neues Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Massenabfertigung
Als Patient musst Du besser Bescheid wissen wie manche Ärzte.
Sehr lange und teils komplizierte Wege zu den einzelnen Therapieräumen.
Schlechte Terminplanung der einzelnen Behandlungen,vormittags teils 4-6 , nachmittags 1
Zimmer sehr abgewohnt
Medizinisches Personal freundlich
Servicepers. freundlich und hilfsbereit leider teils schlechtes Deutsch
Kalte Küche gut,warme Küche schlecht
verschiedene Behandlungen die gut tun ,musst du erbetteln

1 Kommentar

Johannesbad am 11.11.2019

Sehr geehrter Nutzer/in Geiger1948,

vielen Dank für die Rückmeldung. Ich möchte gerne das Thema Thermennutzung aufgreifen.

Auch wenn Wunden auf den ersten Blick trocken und gut verheilt erscheinen mögen, kann sich frisch verheiltes Gewebe im warmen Wasser der Therme aufweichen. Unter Umständen gelangen dann Bakterien in die Wunde, was zu langwierigen und schmerzhaften Entzündungen führen kann.

Ich verstehe, dass es bitter ist nicht in die Therme zu dürfen. In erster Linie geht es dabei aber immer darum, die Patientensicherheit bestmöglich zu gewährleisten.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Beste REHA Klinik die ich kenne

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern im Urologiebereich bestens
Kontra:
Essen mäßig
Krankheitsbild:
Nieren und Blasen Kazinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

in der Klinik johannesbad ist man bestens aufgehoben alle Ärzte sind kompetent und freundlich auch sonstiges Personal ist immer gut drauf,es hat mir gut gefallen. Herzlichen Dank

1 Kommentar

Johannesbad am 11.10.2019

Sehr geehrter Nutzer Walter40,

vielen Dank für die Rückmeldung. Es freut mich, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlten.

Gut gelaunte Grüße aus Bad Füssing

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Becken, LWS

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer total abgewohnt)
Pro:
es gibt für mich nichts Positives
Kontra:
Personal inkl. Ärzte keine Ahnung von Wundversorgung
Krankheitsbild:
Becken, LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik herrscht Masse statt Klasse!
Personal inklusive Ärzte überfordert!
Seltsame Praxis beim Wechsel von Trombosestrümpen,
nach Aussage des Pflegepersonals werden die Strümpfe erst nach 3 Tagen gewechselt, und diese werden Tag und Nacht getragen!???
Ärzte überfordert mit einfacher Wundversorgung,
Fehldiagnose der Ärtze.
Zimmer total abgewohnt.

1 Kommentar

Johannesbad am 11.10.2019

Sehr geehrte/r Nutzer/in BeckenLWS1,

es tut mir leid, dass Sie Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik nichts Positives abgewinnen konnten. Wir werden Ihre Rückmeldung intern diskutieren.

Freundliche Grüße und ein schönes Wochenende

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Schmerzlinderung!!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Ärzte, tolle Therapeuten und super Pflegepersonal
Kontra:
bei meiner Weizenallergie war das Essen sehr minimalistisch
Krankheitsbild:
div.Bandscheibenvorfälle, CRPS, Psoriasis Arthritis, Morbus Bechteew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eine ganz besondere Klinik wo Ärzte auch Menschen sind und auf die einzelnen Patienten mit ihrem Schmerzpaket eingehen, vom Stationsarzt bis zum Chefarzt.
ich habe in en 15 Tagen Aufenthalt ganz toll profitiert und konnte mein Schmerzpegel um 3 Punkte senken

Für mich lief es nicht gut

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Therme
Kontra:
@Schmerzpatient: kurze Dauer beachten, Chefarzt Spezialist für Infiltrationen; sehr beliebter Oberarzt
Krankheitsbild:
Schmerzpatient
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolle Thermenlandschaft, kostenlos für Patienten der Klinik; jedoch: Achtung bei der Zimmerwahl.
Auf der Nord-, der Thermenseite sind sämtliche Auslassschächte des Chlors aus Schwimmbad und Therme. Das macht manchen Menschen zu schaffen.
Auch ansonsten wird das Thema Hygiene und Chlor bisweilen unangenehm für viele Empfindliche - alles wird stets mit chlorhaltigen Putzmitteln gereinigt.
Diese Klinik hat noch eine Besonderheit, die bei Kliniken, Gott sei Dank, selten ist: Einen großen Funkmasten mit mehreren Stempeln mittig auf dem Dach des Haupthauses. Oben Wohnende haben also den tollen Blick, aber bisweilen Probleme.
Bad Füssing ist ein kleiner Ort, nett angelegt, mit Wald und Einkaufmöglichkeiten zwei lebendigen Gemeinden und einem geschätzten Altersdurchschnitt von 70+...
Zimmerorga klappt manchmal gut, manchmal nicht. Essen ist lecker. In manchen Zimmern gibt es noch keine eingebauten Seifenspender oder Föhn...
Speiseräume sind sehr unterschiedlich je nach "Klasse"...
Es gibt, wie überall, gutes und weniger gutes Personal. Im Falle Schmerzklinik habe ich als nicht Wirbelsäulenpatient mit dem Chefarzt keine guten Erfahrungen gemacht, wohl aber mit den Psychologen und einem Physiotherapeuten.

Hervorragende Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine bisher beste Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz und das wohl beste Thermalwasser
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
HWS und LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine bisher beste Reha in Bad Füssing! Von Anfang an ist mir die Freundlichkeit des Personals positiv aufgefallen. Bereits am Folgetag meiner Anreise begannen die Therapien. Die Vielfältigkeit der Anwendungen hat mich begeistert. Man legt in der Klinik großen Wert darauf, dass man sich wohl fühlt. Das Qualitätsmanagement der Klinik ist hervorragend. Kleinigkeiten (nicht maßgeblich für den Erfolg der Reha) konnte ich persönlich besprechen. Einzelne Punkte wurden bereits während meines Aufenthaltes umgesetzt.
Ein großes Lob auch an die Therapeuten/innen! Alle waren sehr freundlich und kompetent. Übungsabläufe wurden besprochen und erklärt. Dies habe ich bei meinen früheren Rehas so noch nicht erlebt.
Insgesamt war meine Reha erfolgreich. Meine Schmerzen haben sich deutlich reduziert und die Beweglichkeit hat sich verbessert.
Das hervorragende Thermalwasser trug ebenfalls zum Heilungserfolg bei. Man kann die Therme jederzeit und so oft man will kostenlos nutzen!
Die Zimmer sind zweckmäßig ausgestattet.
Das Essen ist sehr gut. Das Frühstücksbuffet ist gut sortiert. Beim Mittagessen hat man die Wahl zwischen vier Hauptgerichten. Abends wird immer eine Suppe, teilweise warmes Essen angeboten, sonst Wurst/Käse-Buffet.
Den Patienten wird kostenlos Sprudelwasser, auch außerhalb des Speisesaals angeboten.
Bei meiner nächsten Reha werde ich das Johannesbad als Wunschklinik angeben.

1 Kommentar

Johannesbad am 30.09.2019

Sehr geehrter Nutzer klaus73525,

vielen Dank für die freundlichen Worte. Schön, dass sich Ihr Gesundheitszustand verbessert hat - Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch!

Freundliche Grüße

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Vollste Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Ausstattung,sehr freundliches Personal
Kontra:
teilweise sehr weite Wege zu den Anwendungen
Krankheitsbild:
Knie-Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Klinikpersonal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Die Ärzte bemühen sich ohne Zeitdruck um jeden Patienten.Die Zimmer sind sauber und sehr gut ausgestattet.

1 Kommentar

Johannesbad am 30.09.2019

Sehr geehrter Nutzer Carlos19,

Danke für den Eintrag!

Beste Grüße

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Phantastische Heilerfolge

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (s.o.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bei Temperaturen über 40° wäre ein Kühlschrank angenehm)
Pro:
Beste medizinische und menschliche Betreuung
Kontra:
Einige Therapeuten kamen zu spät und gingendann auch noch früher
Krankheitsbild:
Verkümmerte/verklebte Muskulatur nacht Hüft-OP (max. Schmerzen)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt das 2. Mal Patient in der Schmerzklinik und jedes Mal ist mir in unglaublicher Weise geholfen worden. Das 1. Mal hatte ich nach einem Sturz mit Meniskusabriss solche Schmerzen, dass die Orthopäden vor Ort ein neues Kniegelenk für unvermeidlich hielten. Nach 3 Wochen intensiver Schmerztherapie bin ich nun im 3. Jahr völlig schmerzfrei. Der jetzige Aufenthalt war notwendig geworden, nachdem die Muskulatur nach einem neuen Hüftgelnk einach nicht wieder voll funktionsfähig war und die Schmerzen nicht in den Grigff zu bekommen waren. Diesmal sind meine Schmerzen jedenfall bis zu 90% verringert worden und den Rest werde ich durch die empfohlende weiterführend KG auch noch weiter verringern können.
Ein ganz gr0ßes Dankeschön wieder an Dr. Kraus nicht nur wegen der hervorragenden medizinischen Betreuung, sondern vor allen Dingen auch für die mitfühlende menschliche Fürsorge, da jahrelange Schmerzen ja auch zu psychischen Verletzungen führen, die für die Umwelt oft nicht leicht zu ertragen sind. das Gleiche gilt auch für Frau Schwarzl, als "Guter Geist" im Hintergrund, ohne den aber gar nichts funktionirt.

1 Kommentar

Johannesbad am 29.08.2019

Sehr geehrter Nutzer Kobold46,

Danke für den freundlichen Eintrag und die tolle Bewertung. Den "guten Geist" des Interdisziplinären Rücken- und Schmerzzentrums wissen intern übrigens nicht nur die Patienten zu schätzen :-).

Freundliche Grüße aus dem trüben Bad Füssing

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Eine gute Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es wird ja renoviert)
Pro:
Ich fühlte mich ernst genommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli/August '19 für sechs Wochen auf Reha. Möchte ein großes Lob an die Klinik aussprechen.zu den kompetenten,ehrlichen und glaubwürdigen Mitarbeitern wie Therapeuten, Psychologen,Fr.K.vom Sozialdienst und die Ärzte,nicht zu vergessen die beiden netten Herren vom Pflegedienst kann ich nur gratulieren. Auch möchte ich die fleißige Küchencrew nicht vergessen.Täglich wurde ich auf neue überrascht.Das Essen war sehr gut.würde mich wieder für diese Klinik entscheiden.

1 Kommentar

Johannesbad am 27.08.2019

Sehr geehrte/r Nutzer/in Wichtl,

vielen Dank für den netten Kommentar. Es freut mich, dass Sie zufrieden waren uns sich wieder für uns entscheiden würden.

Für Ihre Zukunft alles Gute und herzliche Grüße aus dem sonnig/trüben Bad Füssing

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Aufenthalt im Rückenzentrum

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Diese Dame vom Pflegedienst
Krankheitsbild:
Fibromyalgie.. Bandscheibenvorfälle ..hws/bws/lws Syndrom. Polyarthrose..Stenosen.. ME/CFS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2017 das erste Mal im Johannesbad im Rückenzentrum als Patient ..damals ging es mir noch etwas besser..und alles war perfekt..alle freundlich und vor allem wurde ich ernst genommen..
Beim zweiten Aufenthalt im Oktober/November 2018 konnte ich nur noch mit dem Rollator durch die vielen Gänge rumlaufen.
Hatte Probleme beim Waschen/Duschen..und es wurde dann einen Pflegedienst für morgens beantragt..was ich dann erlebt habe..war eine totale DISKRIMINIERUNG..diese Dame hat mich beleidigt und beschimpft.. daraufhin hatte ich einen Beschwerdebrief geschrieben..aber von der Klinik kam bis heute null Reaktion..
Was mir auch sehr sauer aufstößt..ist..ich habe erwähnt das ich schwer unter Myalgische Enzephalomyelitis(ME) leide..und es wurde in keinster Weise dies beachtet..auch im Entlassbrief wurde es als ein von der Fibromyalgie als Fatique angesehen..das war für mich fatal..da ich nach dem Aufenthalt.. Zuhause keine Besserung hatte sondern einen schweren Crash..mit einer Lungenentzündung..mir wurde nur gesagt.. für diese Erkrankung sind sie nicht zuständig..aber dafür mein Adipositas.. gehört auch nicht in die Schmerzabteilung..
Ich sehe trotz allem diese Klinik/Rückennzentrum als eine sehr gute Anlaufstelle..
Ich wollte auch nicht in eine andere Klinik..
Ich bin auf die multimodale Schmerztherapie angewiesen..damit der Verlauf meines Gesundheitszustandes nicht noch schlimmer wird..
Aber ich bin auch nun sehr unsicher.. muss ich mir wieder Demütigungen anhören? Werde ich ernst genommen? Weil mittlerweile schaffe ich es auch nicht mehr mit dem Rollator zu laufen.. wäre ich dort noch gut aufgehoben..? Viele Fragen..
Für dieses Jahr versuche ich es ohne Schmerztherapie auszukommen..aber wie lange dies gut geht..weiß ich halt nicht..

1 Kommentar

Johannesbad am 04.09.2019

Sehr geehrte/r Nutzer/in Bine1972,

leider ist weder im Qualitätsmanagement, noch in der zuständigen Fachabteilung zu dem von Ihnen angegebenen Zeitraum (Oktober/November 2018) ein Beschwerdebrief mit beschriebenem Inhalt eingegangen.

Gerne möchte ich Ihnen daher anbieten, mich persönlich unter karl.lindorfer@johannesbad.com zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Mehr Auswahl beim Frühstück und Mittags mehr Salate
Krankheitsbild:
Erschöpfung/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik wurde modernisiert, es geht natürlich nicht alles auf einmal. Im Haus B heizen sich die Zimmer bei grosser Hitze sehr stark auf, da müsste dringend Abhilfe geschaffen werden.
Zu den Mahlzeiten: Frühstück, unbedingt mehr Auswahl an Vollkornbrötchen, mehr Gemüse und Obst !!! Es wird von gesunder Ernährung gesprochen, es sollte auch in die Realität unbedingt umgesetzt werden!
Zimmer: Im Bad sollte mehr auf Hygiene geachtet werden.
Zimmer war ok, nur etwas wenig Ablagemöglichkeit. wie wäre es mit einem kleinen Tisch ?!
Meine Erfahrung mit den Therapeuten war sehr gut.

Entspannung mit Frau F. und Kunsttherapie Frau A.
war Spitze, ein ganz grosses Lob!!!
Alle Mitarbeiter der Klink waren sehr freundlich und hilfsbereit.
FAZIT : Rundherum sehr zufrieden, der Aufenthalt hat mir geholfen.
Jeder der hier über diese Klinik schreibt, das sie veraltet ist, der sollte erstmal in den Schwarzwald in die Z. Klink fahren,da kommt man schlechter zurück als man hingefahren ist.
Nochmal DANKE an das gesamte Team der Psychosomatik. Ich komme wieder.

1 Kommentar

Johannesbad am 29.07.2019

Sehr geehrte Nutzerin auguste11,

vielen Dank für den Eintrag. Es freut mich, dass Sie rundherum sehr zufrieden waren und Ihnen der Aufenthalt geholfen hat.

Das Lob und die konstruktiv geäußerten Verbesserungsvorschläge gebe ich gerne weiter und wünsche Ihnen weiterhin alles Gute!

Freundliche Grüße

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Essen, Qualität schlecht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Psychosomatik sehr schlecht)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Therapie in der Psychiatrischen Abteilung
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ist sehr veraltet, keine Rollos an den Fenstern; Bei hohen Aussentemperaturen ist es daher unerträglich heiß. Das Personal ist sehr bemüht. Essen hat minderwertige Qualität z.B. werden weisse Brötchen in großen Mengen angeboten, Roggen- oder Vollkornbrötchen eher selten oder nur auf Nachfrage.

Therapien in der Psychosomatik sehr fragwürdig, da in der Gruppe Themen angesprochen wurden, die normal in einem 4-Augen-Gespräch zu klären wären.

1 Kommentar

Johannesbad am 11.07.2019

Sehr geehrte Nutzerin Isabella13,

Danke, dass Sie sich die Zeit für diese Bewertung nahmen. Wir sind uns darüber bewusst, dass die Hitzewelle vor zwei Wochen besonders hart im Bettenhaus B zu spüren war.

Ich möchte zum Ausdruck bringen, dass der Klinikleitung diese Situation nicht egal ist. Das Wohlbefinden aller unserer Gäste und Patienten liegt uns stets am Herzen.

Die zu bewältigende Hürde ist, zwischen unseren Wunschvorstellungen hinsichtlich Modernisierungsmaßnahmen und den budgetären Möglichkeiten einen Kompromiss zu finden.

Ich versichere Ihnen, dass dies stets das Bestreben unserer Führungskräfte war und auch weiterhin sein wird.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Die beste Schmerzklinik in Deutschland

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empathisch und fachlich mega kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (extrem gute Ärzte, Pflegepersonal und Physiotherapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die beste Sekretärin der Welt! engagiert, freundlich und hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Durch stete Modernisierung wird die Klinik immer besser)
Pro:
top Infiltrationen und Infusionen
Kontra:
Im Thermenrastaurant überzogene Preise und unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik, mit der ich rundum zufrieden bin! Ich fahre seit drei Jahren einmal im Jahr 850 km zur multimodalen Schmerztherapie in die Klinik, weil es in meinen Augen keine bessere Klinik für dieses Fachgebiet in Deutschland gibt.

Chefarzt Dr. W., seine Oberärzte, seine Chefsekretärin Frau S.l und auch die Stationsärzte sind fachlich top kompetent und zugleich emphatisch, was die Schmerzpatienten betrifft. Hier wird man als Patient mit chronischen Schmerzen endlich einmal ernst genommen und entsprechend behandelt. Auch gesundheitliche "Nebenbaustellen", also schmerzunabhängige Erkrankungen, werden bei der Behandlung berücksichtigt und mit behandelt.

Die multimodale Schmerztherapie ist individuell auf jeden Patienten abgestimmt. Einmal täglich findet eine Visite statt. Die Physiotherapeuten, Psychologen, das Pflegepersonal und die Stationsschwestern sind absolute Oberklasse! Des Weiteren lernt man in Vorträgen sehr viel über die korrekte Anwendung von Schmerzmitteln, Ernährung, u.v.m. Das ganze wird ergänzt und abgerundet mit Krankengymnastik, Bewegungsbad, Qui-Gong, MTT und Schmerzbewältigung in kleinen Gruppen von max. 8 Patienten. Zusätzlich wird jeder Patient auch noch von einem Psychotherapeuten betreut und kann bei Bedarf auf den Sozialdienst der Klinik zugreifen.

Das Essen in der Klinik ist abwechslungsreich und immer frisch gekocht. Zusätzlich gibt es Mittags und Abends frischen Salat mit hausgemachtem Dressing sowie eine frische Suppe. Mittags kann man zwischen 4 Gerichten wählen. Zwei mal in der Woche gibt es Abends ein warmes Gericht. Das Personal in Speisesaal ist top und hat immer ein freundliches Lächeln für jeden Patienten.

Lediglich das Thermenrestaurant bekommt von mir extreme Abzüge. Hier sind nicht nur die Preise komplett überzogen, auch die Mitarbeiterinnen sind pampig, unfreundlich und wirken unmotiviert. Beschwerden werden nicht ernst genommen, man erhält trotz höflicher Reklamation unfreundliche Antworten. Service geht anders!

1 Kommentar

Johannesbad am 27.05.2019

Sehr geehrte/r Nutzer/in Keke-v-S,

vielen Dank! Es freut mich immer sehr, wenn sich unsere Gäste so viel Zeit nehmen, um eine umfangreiche Rückmeldung abzugeben.

Den Kritikpunkt zu unserem Thermenrestaurant nehme ich gerne stellvertretend für unsere Schwesterngesellschaft Johannesbad Hotels an. Diese ist Betreiber des Klinikrestaurants, ich werde entsprechend informieren.

Freundliche Grüße aus Bad Füssing

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Grotten Schlechte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Massenabfertigung
Krankheitsbild:
ISG Blockade
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist eine absolute Katastrophe, die reinste Massenabfertigung. Bin mit der Johannesbad Fachklinik nicht zufrieden.

1. Zimmer sind veraltet
2. Beim Essen bekommt man nur eine Kinderportion
Auf die ganzen Vorträge können die sich sparen.
Der Oberarzt der Orthopädie auf Staion 1 und 2 ist nicht mein Fall.

2 Kommentare

Keke-v-S am 17.05.2019

Was das Essen betrifft, so kann man problemlos nachbestellen oder auch eine größere Portion erhalten. Freundliche Kommunikation hilft manchmal!

  • Alle Kommentare anzeigen

Ganzheitliche Reha in freundlicher Atmosphäre

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz aller Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wurden alle meine Erwartungen übertroffen! Und ich habe hier wirklich eine ganzheitliche Therapie vorgefunden.
Ich kam hier völlig erschöpft an, hatte keinerlei Erwartungen, außer dass ich mir hier irgendwie helfen lassen möchte, und war somit offen für alles. Und das war auch genau richtig, und ich kann diese unvoreingenommene Offenheit nur jedem empfehlen.
Bin total begeistert von der unendlichen herzlichen Freundlichkeit des Personals, der guten Organisation (bei mir gab es trotz vollem Therapieplan nie Überschneidungen), den ausgewogenen Therapien und vor allem der Kompetenz aller Therapeuten!!
Mein Zimmer war für 7 Wochen groß genug und meine Burg, wenn ich die Tür hinter mir schließen konnte. Glücklicherweise hatte ich mein eigenes Kopfkissen mit, da das vorhandene leider eher eine Klumpkatastrophe war. Bei meiner zu harten Matratze wurde innerhalb 10 Minuten Abhilfe geschaffen.
Das Essen... Nun ja, eben nicht wie im 5-Sterne-Hotel. Aber es war alles frisch und schonend zubereitet; und man hatte alles was man braucht. Highlights waren die Mehlspeisen ;)
Ein besonderer Luxus ist natürlich die Riesen-Therme mit Wellnessbereich, die man jederzeit im Bademantel schnell erreichen und nutzen kann. Wunderbar!
Ich fühle mich gestärkt, entschlossen, das Gelernte umzusetzen und vielleicht ein paar Zentimeter größer...
Bei meinem Dank könnte ich jeden einzelnen Therapeuten nennen; aber mein besonderer Dank gilt Herrn Bruckbauer, Frau Obermeier, Herrn Malcherek, Frau Preisl und dem Stationszimmer-Team!!!

1 Kommentar

Johannesbad am 27.05.2019

Sehr geehrte/r Nutzer/in Imale,

vielen Dank für die freundliche Rückmeldung und die tolle Bewertung. Schön, dass Sie wieder Kraft schöpfen konnten!

Herzliche Grüße und alles Gute

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

SCHMERZFREI

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super ärzte, gutes essen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
2 Bandscheiben Ops
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik konnte man mir endlich helfen. Nach 2 Jahren mit starken Schmerzen war ich am Ende meiner Kräfte. Innerhalb von 14 Tagen bin ich fast schmerzfrei!!

1 Kommentar

Johannesbad am 07.05.2019

Sehr geehrte/r Nutzer/in Embermoon,

vielen Dank für den Eintrag. Schön, dass wir Ihnen helfen konnten. Ich werde das Lob gerne an das Team des Interdisziplinären Rücken- und Schmerzzentrums weitergeben.

Freundliche Grüße und weiterhin alles Gute!

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Super Schmerzklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 01/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente Therapeuten, bekam viele Tipps für zuhause)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetenter Chefarzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chron. Ganzkörperschmerzen, Polyneuropathie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich komme schon mehrere Jahre zur Interdisziplinäre Multimodale Schmerztherapie nach Bad Füssing, jeder Klinikaufenthalte war für mich ein voller Erfolg. Bin danach mehrere Monate Schmerzfrei bewegen machte wieder Spaß ein tolles Lebensgefühl.
Unter der Führung von Herrn Chefarzt Dr.O.Wolf hat sich vieles zum positiven geändert z.B. begleitet der gleiche Therapeut in den einzelnen Fachbereichen den Patienten wären des gesamten Aufenthaltes.
Herr Dr. Wolf hält auch einen super Vortrag über Schmerzmittel und berät und klärt auf was für Medikamente zu einem am besten passen und wovon man die Finger lassen sollte, er nahm mir auch die bedenken von Opiaten. Mit zielgenauen Infiltrationen hat Herr Dr. Wolf mich nahezu Schmerzfrei gemacht.
Als Patient wird man mit seinen Beschwerten/Schmerzen geachtet und von den Therapeuten bekommt man viele Hilfreiche Tipps für zuhause den Rest bewirkt das Thermalwasser.
Untergebracht war ich im 8.Stock das Personal dort war sehr lieb, nett und hilfsbereit.
Herr Dr. Wolf hat zwei geduldige, liebenswerte und kompetente Mitarbeiterinnen in seinen Vorzimmer.
Das Essen ist abwechslungsreich es gibt Frühstücksbuffet, mittags 3 verschiedene Gerichte zur Auswahl, abends Buffet.

1 Kommentar

Johannesbad am 26.04.2019

Sehr geehrte/r Nutzer/in Orange2,

wir freuen uns sehr, dass Sie durch die Schmerztherapie so anhaltend positive Verbesserungen erfahren und Sie sich bei uns stets gut aufgehoben fühlen.

Weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen,

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Sehr gute orthopädische Behandlung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle, myofasziales Schmerzsyndrom LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die orthopädische Behandlung im Schmerzzentrum war insgesamt sehr gut. Mir ging es nach dem Aufenthalt besser. Ich würde mich wieder dort behandeln lassen.

Das gesamte Team war - auch bereits vor dem Aufenthalt - sehr freundlich und hilfsbereit. Die orthopädische Behandlung war individuell und frei von Pauschalurteilen und -wertungen. Während der gesamten Behandlungszeit war die Kommunikation mit dem Patienten sehr gut. Der Befund und das medizinische Vorgehen wurde anschaulich erläutert und auch mehrfache Fragen geduldig beantwortet.

Dem Patienten wird bei Beginn des Aufenthalts und während der gesamten Therapie sehr gut zugehört und die Beschwerden und Schmerzen werden ernst genommen. Es wurde sehr gut eingeschätzt, ob Medikamente oder eher andere Therapien notwendig sind. Der Arzt untersucht auch "händisch", nicht nur anhand bildgebender Verfahren.
Die Diagnostik läuft sehr strukturiert ab. Bei den schnell identifizierbaren Problemen werden sofort die Therapien eingeleitet.Alle übrigen Problemfelder werden sorgfältig und mit Augenmaß und Erfahrung diagnostiziert und behandelt.
Der Chefarzt selbst ist auch Physiotherapeut und behandelt auch selbst, was m.E. ein sehr großer Vorteil für den Patienten ist.
Die Physiotherpapie war sehr hilfreich und auf den Patienten abgestimmt. Es finden sowohl Einzelbehandlungen als auch Gruppenstunden statt. Gut fande ich, dass hauptsächlich Übungen gezeigt werden, die der Patient auch zu Hause machen kann. Die Übungen haben meine Beschwerden verbessert.


Ferner wird in Gruppenstunden über Schmerzwahrnehmung und -bewältigung informiert. Es gibt ferner psychologische Einzelgespräche.

Die Klinik ist in die Jahre gekommen, wird aber schrittweise renoviert. Die Komfortzimmer waren geschmackvoll und funktional (genug Schrankplatz) eingerichtet, der Privatspeisesaal sehr schön und das Essen sehr gut (viel Auswahl, frische fettarme Küche). Die Therme kann täglich genutzt werden, was sich bei mir schmerzlindernd auswirkte.

1 Kommentar

Johannesbad am 26.04.2019

Sehr geehrte Nutzerin Elise19,

vielen Dank für Ihre ausführliche und freundliche Bewertung Ihres Aufenthaltes bei uns. Wir werden Ihre lobenden Worte gerne weitergeben.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Viele Grüße aus Bad Füssing,

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Hilfe in Not

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit/Hilfsbereitschaft Team Dr. Wolf + Pflegeteam
Kontra:
Nasszelle im Zimmer benötigt dringend Renovierung
Krankheitsbild:
Polyarthrose; PROMM
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.04. bis Ostern als Akutpatientin im interdisziplinären Rücken- und Schmerzzentrum Dr. med. Oliver Wolf.
Es war mein vierter Aufenthalt. Auch für diesen Aufenthalt kann ich nur postive Rückmeldungen abgeben.
Herr Dr. Wolf und sein Team sind sehr kompetent und die Therapie findet individuell und Zielgerichtet statt. Selbst, wenn man schon des öfteren Patient dort war, findet eine ausführliche Anamnese und eine den aktuellen Problemen entsprechende Therapie statt. Alle Therapeuten versuchen die Situation durch Tipps und zielgerichtete Behandlungen zu verbessern. Dies ist in meinem Fall gut und mit einer gewissen Nachhaltigket gelungen. Ein großes und Herzliches Dankeschön dafür.
Selbst bei einer komplexen Erkrankung wird nicht aufgegeben oder eine "Schublade" geöffnet. Im Gegenteil, die Herausforderung wird angenommen und es wird versucht, das bestmögliche Therapieziel zu erreichen.

Die Einrichtung ist "in die Jahre" gekommen, sicherlich. Dies hat aber auf das Therapieziel keinen sonderlichen Einfluss.
Was vielleicht in nächster Zeit im Renovierungsplan berücksichtigt werden sollte, sind die sanitären Begebenheiten, besonders die Nasszellen in den Zimmern. Die starke Verfärbung und Verkalkung macht nicht gerade einen guten ersten Eindruck und es könnte dadurch die Vermutung entstehen, es mangelt an der Hygiene.

Nochmals Herzlichen Dank an das gesamte Team von Herrn Dr. med. Wolf und ihn persönlich.

1 Kommentar

Johannesbad am 23.04.2019

Sehr geehre/r Nutzer/in Fishtown16,

ich möchte mich für den freundlichen Eintrag und die gute Bewertung recht herzlich bedanken. Es freut mich besonders, dass Sie eine nachhaltige Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes erreichen konnten.

Ich darf außerdem berichten, dass der von Ihnen angesprochene Renovierungsplan bereits seit einiger Zeit läuft. Im Zuge dessen wird die gesamte Anlage kontinuierlich renoviert, besonderes Augenmerk legen wir hierbei selbstverständlich auf die Zimmer.

Beste Grüße aus Bad Füssing

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Medizinische und therapeutische Versorgung sehr gut

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Nieren OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit der Reha war ich insgesamt sehr zufrieden.

Die ärztliche Versorgung von Chefarzt Dr. Michael Zellner war sehr gut. Die Therapeuten waren sehr engagiert und sind auf mein Krankheitsbild sehr gut eingegangen. Der Therapieplan war sehr umfangreich und optimal abgestimmt. Ebenso war das Pflegepersonal stets freundlich und hilfsbereit.

Die Verpflegung war abwechslungsreich und sehr gut.

Die Reha hat meinen Gesundheitszustand deutlich verbessert.

Ich kann die Johannesbad Fachklinik jederzeit weiterempfehlen.

1 Kommentar

Johannesbad am 11.04.2019

Sehr geehrter Nutzer Herbert321,

vielen Dank für die freundliche Rückmeldung, Ihnen weiterhin alles Gute!

Freundliche Grüße

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Fachlich sehr gut, optisch nicht mehr die Jüngste

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (dfas positive überwiegte)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut, freundlich, kooperativ,)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (lief alles problemlos und zügig ab)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wie gesagt, sauber aber stelleweise alt / sehr alt)
Pro:
Therapeuten, Organisation,
Kontra:
Essen oft einseiteig, Bad in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr 6 Wochen in der Johannesbad Klinik.
Meine Wahrnehmung: Super Therapeuten, einfaches Essen. Rezeption sehr nett und hilfsbereit. Therme ist schon bisschen in die Jahre gekommen. Eine "kleine" Rund-um-Renovierung würde Ihr gut stehen. Aber trotzdem sauber.
Nicht alle Zimmer sind renoviert, aber mit TV und Radiowecker ausgestattet. WLAN ist kostenlos. Wenn man Glück hat und es bis auf sein Zimmer empfangen kann. Sonst unten in der Logie. TV muss man mit 1,- € p.T. bezahlen.

Das ganze Bad könnte eine kleine Frischkur gebrauchen. In der Therme gibt es wenig Plätze zum Liegen, Sauna im Verhältnis zum Bad echt klein, aber OK. Die Ruheräume sind in der obersten Etage. Vom Schwimmbad immer bisschen umständlich.

Ich würde trotz der paar Mankos diese Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

1 Kommentar

Johannesbad am 29.03.2019

Sehr geehrter Nutzer Sandokan69,

vielen Dank für dieses gute Zeugnis, das Sie uns trotz kleinerer vorhandener Schwächen ausstellen.

Schönen Ausklang der Woche aus dem sonnigen Bad Füssing!

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Beste Schmerzklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzelzimmer, Therme, CA Dr. med. Wolf, kostenloses WLAN, Essen, Freundlichkeit
Kontra:
Aufenthalt zu kurz, Matratze
Krankheitsbild:
Chron.Schmerzstörung/Ganzkörperschmerz/Fibromyalgie/Unsp.Lumbalgie/Adipositas/Depression/MagenDarm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2019 für 16 Tage im Rücken- und Schmerzzentrum.
Mit 32 Jahren war ich mit Abstand die jüngste in meiner Gruppe, überraschenderweise hat mich der hohe Altersdurchschnitt in der Klinik von gefühlten 50-60+ kein bisschen gestört.
Ich empfand Chefarzt Dr. Wolf als einen Arzt, mit dem man gut reden kann und der seine Menschlichkeit nicht verloren hat. Man merkt, dass ihm das Wohlergehen seiner Patienten am Herzen liegt und er in seiner Arbeit aufgeht.
Menschen, die alles für ihre Arbeit tun und sich richtig reinknien - wortwörtlich ;-) sind mir gleich sympathisch.
So hat er sich bspw. alleine 30 min Zeit genommen um mit mir über meine Diagnosen zu diskutieren, bis ich diese besser annehmen konnte nach kleinen Veränderungen/Ergänzungen.
Nur weniger den Patienten in eine Schublade stecken wollen bzw. sich weniger aufregen sollte er sich zwischenzeitlich im Gespräch ;-) wenn der Patient mal wieder schwierig/festgefahren ist wegen ausgeprägter psychischer Komorbidität.

Positiv überrascht hat mich, dass die Therapien so ausgelegt waren, dass man diese auch mit vielfältigen Schmerzen bewältigen konnte (im Sitzen/auf Liegen statt Bodenmatten).
Anzahl und Länge der Therapien empfand ich im Schnitt als stimmig. Man konnte sich zwischendurch im Zimmer hinlegen. An manchen Tagen war aber alles zu viel.
Mein Zimmer war eins der renovierten, ohne Teppich, mit Balkon, was sehr schön eingerichtet und gestaltet ist. Zum Glück hatte ich auch WLAN auf dem Zimmer.
Dank der warmen Therme mit Heilwasser und Massagedüsen hatte ich keinen Muskelkater und gereizte Haut heilte schneller. Besonders effektiv war für mich die Krankengymnastik im Bewegungsbad. Schade dass es auf dieser Station kein Aqua-Cycling oder Aqua-Fit gibt.
Gut fand ich auch, dass wirklich alle in der Klinik (Personal und Patienten) außerordentlich freundlich waren und wertschätzend miteinander umgegangen sind.
Das Essen (vegetarisch/lactosefrei/Reduktionskost/fructosearm) im Superior-Esszimmer war gut und schön angerichtet. Die Atmosphäre war ruhig, das Ambiente schön.

Negativ fand ich, dass eine Therapie, in der ersten Woche, trotz wiederholter ärztlicher Verordnung nicht auf dem Plan stand.
Außerdem fehlt im Zimmer die Duschtür, die Badezimmertür ist durchsichtig und statt einer Matratze gibt es weichen dünnen Schaumstoff, so dass man durchhängt und auf dem Lattenrost liegt. Ich bekam dann weiteren Schaumstoff, womit es geradeso zu ertragen war.

1 Kommentar

Johannesbad am 25.03.2019

Sehr geehrte Nutzerin Patientin-87,

vielen Dank für die freundliche Rückmeldung. Gerne werde ich diese an die von Ihnen angesprochenen Adressaten weiterleiten.

Beste Grüße

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Mehr auf den Patienten eingehen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Zimmer mit TV und WLAN
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider bin ich etwas enttäuscht von meiner Reha. 3 Wochen war ich hier. Gern hätte ich mehr gemacht hier. An einigen Tagen hatte ich nicht mehr als 3 Anwendungen.
Was soll man den ganzen Tag machen wenn man um 11:30 fertig ist.

Gern hätte ich als Patient das FS genutzt. Aber 10 Euro pro Tag finde ich unverschämt.

Das was ich in den 3 Wochen als Fortschritte gemacht habe, dafür hätte ich nicht 3 Wochen nach Bad Füssing gehen müssen. 85 % der Anwendungen hätte ich zuhause bzw bei der Physiotherapie auch machen können.

In 21 Tagen hat mit das Essen an 4 Tagen geschmeckt. Die anderen Tage trieb es der Hunger rein.

Hier muss mehr auf den Patienten eingegangen werden.

Es gab nur einen Therapeuten der sich meine Akte angesehen hat und mir dann gesagt hat, auf was ich alles achten muss.


Mein Aufenthalt war eine Mischung aus Reha und Urlaub mit Langeweile!!

1 Kommentar

Johannesbad am 11.03.2019

Sehr geehrter Nutzer Gerhard1826,

ich danke Ihnen für die Rückmeldung.

Bitte bedenken Sie, dass "soviel wie möglich" gerade bei einer Reha oder AHB nicht gleichzusetzen ist mit "so gut wie möglich".

Zum Beispiel gibt es DRV-seitig strikte Vorgaben hinsichtlich abzugebender Therapie. Leistungsart, Anzahl pro Woche (Menge), Stunden pro Woche (Dauer) sind genau definiert und beziffert. Diese Vorgaben richten sich nach dem aktuellen wissenschaftlichen Stand, der normalerweise aus anerkannten Studien hervorgeht. Es darf weder zu wenig, noch zu viel Therapie abgegeben werden. Wir als Einrichtung planen hier also in einem relativ eng gesteckten "Korridor", den es unbedingt einzuhalten gilt.

Kostenträger wie die DRV Bayern Süd verbieten uns daher sogar explizit, an ihre Versicherten Zusatzleistungen wie Fitnessstudio-Tickets oder -Kurzzeitverträge zu verkaufen. Das zuvor beschriebene System würde ad absurdum geführt werden, würden die Patienten nebenbei noch aus Übereifer ins Fitness-Studio gehen.

Ansonsten fallen mir auf Anhieb noch der unbeschränkte Zugang in eine der größten Heilwasserthermen Deutschlands, unsere Saunalandschaft, unmittelbare Nähe zum Kurpark, geführte Ausflüge, Bastelabende, Abendveranstaltungen in unserem Thermenrestaurant und natürlich Bad Füssing selbst mit seinen zahlreichen Attraktionen als Freizeitgestaltungsmöglichkeiten ein.

Freundliche Grüße

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Kompetent

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (dasd Haus ist in die Jahre gekommen)
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
0
Krankheitsbild:
HWS, LWS, ISG usw.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Klinik fühlt man sich rundum bestens versorgt. Es beginnt bereits bei den Sekretärinnen, die einem immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Eine so gründliche Anamnese wie von OA Dr. Krauss habe ich noch nie zuvor erlebt. Es wurde mir zu meinem Krankheitsbild alles was zu den unerträglichen Scherzen führt, verständlich erklärt und auf meine Fragen immer eingegangen. Die von Herrn Dr. Krauss durchgeführten Infiltrationen brachten mir deutliche Schmerzreduzierung und somit wieder mehr Lebensqualität. Dem stets freundlichen Team auf Station, bei den Infiltrationen, in den Therapien, Speisesaal usw. kann ich nur Kompetenz und Freundlichkeit bescheinigen. Menschlichkeit wird in dieser Klinik noch ge- und erlebt.HWS, LWS usw.

1 Kommentar

Johannesbad am 06.02.2019

Sehr geehrte/r Nutzer/in cabrio2,

Danke für den freundlichen Kommentar, unser Team des Interdisziplinären Rücken- und Schmerzzentrums wird sich sehr darüber freuen.

Freundliche Grüße aus dem frostigen Bad Füssing

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Klinik-Behandlung erfolgreich - Stärken überwiegen vorhandene Schwächen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Würde wieder kommen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärzte haben sich Zeit genommen und sich bemüht.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärzte vertreten in ihren Vorträgen teils konträre Meinungen. Was denn nun?)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Teils zu dichter Terminplan sorgt für Zusatz-"Sport")
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Charme der 70er weht da und dort durch die Gebäude)
Pro:
Therapeuten: Setzen sich voll ein, immer gut gelaunt
Kontra:
Massenbetrieb mit Mix aus Reha und Urlaubern
Krankheitsbild:
HWS, LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war über den Jahreswechsel 18/19 für 3 Wochen hier. Die Klinik hatte ich selbst gewählt aufgrund positiver Erfahrungen meiner Frau vor 2 Jahren. Im Detail: Die Therapeuten sind alle gut, manche gestalten die Gruppenanwendungen kurzweilig. so dass man sich sogar auf die nächste Einheit freuen konnte. Besonders hervorzuheben sind "Sport und Bewegung" sowie das Kochen in der Lehrküche. Zur Verpflegung: Mittags gibt es Auswahl unter 4 Menüs. Frühstück und Abendessen sind auch gut. Lediglich die Öffnungszeiten beim Abendessen sind zu kurz (17:30-18:30), zumal Anwendungen oft bis 17:00 dauern. Hier kommt auch ein kleines Problem: Der "Trainingsplan" war bei mir so voll, dass es manchmal mit den Wechselzeiten (lange Laufwege, ggf. Umziehen im Zimmer) knapp wurde. Auch werden gerne Anwendungen in die Mittagszeit oder Frühstückszeit gelegt, so dass das entsteht, was eigentlich bekämpft werden soll bei der Reha: Stress. Die Klinik beherbergt nicht nur Reha-Patienten, sondern auch Klinikpatienten und Selbstzahler (Urlauber). Eigentlich dachte ich, es sei eine Reha-Klinik, aber man trifft auch auf urlaubende Gäste, die andere Ansprüche haben und die sich teils durch die Reha-Patienten gestört fühlten. Hier sollte die Klinik mal überlegen, für was sie eigentlich steht. DRV, BG und Krankenkassen finanzieren diese Klinik, müssen da unbedingt noch Urlauber dazwischen gesetzt werden? Besondern unangenehm waren "fremde" Besucher im medizinischen Bewegungsbad. Teils waren die Patienten in der Minderheit. Warum ist dieses Bewegungsbad nicht abgeschirmt von öffentlichen Bereichen der Therme? Die Therme: Genau ist das große Pfund der Klinik. Eine der größten Thermen Europas, jederzeit kostenlos für Patienten nutzbar. Gerade die Außenbecken sind im Winter eine tolle Erfahrung. Sauberkeit: Bei mir war das Zimmer OK (Haus A, 6. OG). Meine Tischnachbarn hatten es scheinbar schlechter, sie beschwerten sich bei der Hausdame und siehe da, es wurde Abhilfe gleistet. Was aber gar nicht geht: Die Putzkolonne reinigte an einem Sonntag ganztägig meine Etage mit ziemlichen Lärm. Was fällt sonst noch auf: Ja die Reha-Patienten benutzen alte Fitnessgeräte im Keller. Besser zahlende Leute dürfen die. modernen Geräte im ersten Stock der Therme nutzen. Diese 2-Klassen-Gesellschaft sollte die Klinik überdenken. Was aber nun am wichtigsten ist: Die 3 Wochen waren erfolgreich, haben Verbesserungen gebracht und sind als Erfolg zu werten.

1 Kommentar

Johannesbad am 31.01.2019

Sehr geehrter Nutzer Harald19622,

es freut mich, von Ihrem Erfolg zu lesen. Vielen Dank für die umfangreiche Rückmeldung.

Um die therapeutischen Bedürfnisse von orthopädischen AHB- oder Reha-Patienten bedienen zu können, bräuchte man im Grunde lediglich ein kleines Schwimmbad. So einen Bereich könnte man dann "abschirmen" für die Öffentlichkeit, wie Sie schreiben.

Nun ist es aber so, dass die an die Fachklinik angeschlossene Heilwassertherme nicht nur ein kleines Schwimmbad ist, sondern 13 Becken auf insgesamt 4500 m² Wasserfläche fasst.

Eine derart große Anlage wäre wirtschaftlich nicht zu betreiben, würden wir nicht auch Selbstzahler (Urlauber) oder Tagesgäste bedienen.

Um den reibungslosen Therapiebetrieb für unsere Patienten zu gewährleisten, haben Patienten im medizinischen Bewegungsbad immer Vorrang vor den Tagesgästen. Dies wird durch unser therapeutisches Personal oder der Badeaufsicht sichergestellt.

Bedenken Sie also bitte die Vorteile: Bademantelzugang, staatlich geprüfte Heilwassertherme, 4500 m² Wasserfläche auf 13 Becken, völlig kostenlos und jederzeit nutzbar für Klinikpatienten - wo sonst bekommt man all das geboten?

Mit freundlichen Grüßen

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Es war eine gute Entscheidung!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Terme, meistens freundliche Therapeuten, die Luft, Sau ermeit
Kontra:
Arztvisite ziemlich kurz gebunden, haette mir mehr Zeit gewünscht.
Krankheitsbild:
Kniee, Rücken, erschöpft
Erfahrungsbericht:

Den schlechten Bewertungen kann ich mir hier nicht anschließen. Habe kein einziges Mal bereut, dass ich als Reha Patient mich doch für diese Klinik entschieden. Die Therapien, verbunden mit viel Bewegung, der kontinuierliche Tagesablauf haben mir gut getan. Es war schon Luxus, dass ich direkt aus der Etage in die Therme mit Sauna gelangen konnte. Vom Essen war ich sehr im Vergleich sehr begeistert. Alles sehr gesund und schmeckt auch gut. Hat irgendwie einen Hotel Charakter. Wirst auch von Kelnern bedient.
Ich bin mir sicher, dass ich mit neuen Energien und Kräften bald wieder meinen Arbeitsaltag antreten kann. Danke, dass ich hier in Bayern und in diesem Haus meine Reha machen durfte.

1 Kommentar

Johannesbad Holding am 14.01.2019

Sehr geehrter Nutzer Victor12,

danke für Ihre Rückmeldung. Es freut mich, dass wir Sie wieder fit für's Berufsleben machen konnten und wünsche Ihnen weiterhin alles Gute.

Freundliche Grüße

Karl Lindorfer
Qualitätmanagement

Nie wieder Bad Füssing

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in der Klinik wegen meiner Schmerzen und bin in einem schlechteren Zustand nach Hause als hin. Herr und Frau Doktor sind sehr nette Ärzte, die Oberärztin sitzt einem mit einer Arroganz gegenüber und kann keinen guten Rat geben, man wird nur abgefertigt. Die Physio und Ergotherapeuten sind sehr nett und geben sich sehr viel mühe, die Anwendungen haben sehr gut getan. Meine mir zugeteilte Psychologin sass mir gegenüber und starrte mich nur an, sprach kaum und hat auch keine Erfahrung, vielleicht auch weil sie noch sehr jung ist? Diese Sitzungen mit ihr waren reine Zeitverschwendung, sie sollte darüber nachdenken den Beruf zu wechseln. Auf Nachfrage für einen anderen Therapeuten wurde nur gesagt, das geht nicht. Eine andere tut einem schön ins Gesicht und hintenrum ist sie falsch. In den Gruppensitzungen war die Therapeutin sehr gut und hat auch Ahnung von was sie spricht. Kunsttherapie mangelhaft, vom Blümchen an die Tapete malen, gehen die Schmerzen halt nicht weg. Ich habe mich zwingen müssen dort hin zu gehen, auf Grund der schlechten Angebote. Die Therapie in der Therme waren sehr gut. Das Essen war oft ungenießbar und das Abendessen fast täglich gleich, 2 Sorten Wurst 2 Sorten Käse und das Brot staubtrocken. 3 Wochen reine Zeit Verschwendung und leider viel Geld für die KK. Habe es sehr bereut, dass ich nicht in eine andere Klinik gegangen bin Die Zimmer sind verwohnt und alt, aber zweckmäßig. Nie wieder Bad Füssing.

1 Kommentar

Johannesbad am 07.01.2019

Sehr geehrte Nutzerin Saly1703,

vielen Dank für den Eintrag. Ich werde Ihre sehr differenziert und konstruktiv geäußerte Kritik an die dafür zuständigen Stellen weiterleiten.

Freundliche Grüße

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Tolle Kombination von Schmerztherapeut und Orthopäde

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
erstklassige Infiltrationen durch den Chefarzt Herrn Dr. Wolf
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Medikamentenumstellung in Schmerztherapie (von Opiat auf Morphin) jahrelange Schmerzen, Gleitwirbel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist ruhig eingebettet in Wald und Felder gelegen. Alle der zahlreichen Thermenbecken sind bequem im Bademantel zu erreichen, so daß jeder "sein" Becken finden kann. Die Unterbringung sowie die Versorgung boten für mich keinerlei Anlass zu klagen. Allerdings war ich Klink- und kein Rehapatient. Durch den Rehabereich entstehen allerdings einige Unruhen zu Stoßzeiten, aber auch damit kann man sich mit etwas gutem Willen gut arrangieren! Die medizinische Betreuung durch Herrn Dr. Wolf war jederzeit ausgezeichnet und ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

1 Kommentar

Johannesbad am 03.01.2019

Sehr geehrter Nutzer carlos2016,

vielen Dank für den freundlichen Eintrag und die gute Bewertung.

Freundliche Grüße und ein frohes neues Jahr aus Bad Füssing!

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Klinik ist ok

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was das Essen betrifft muss ich den zahlreichen Negativbewertungen leider recht geben. Vor allem als Pat. wenn man wie ich auf Gehstöcke angewiesen ist man bekommt einfach was vorgesetzt. Einen Nachschlag gibt es nicht. Zimmer ok was aber in der heutigen Zeit absolut nicht mehr geht ist der muffelige Teppichboden. Mann muss aber auch bedenken man verbringt da keinen gebuchten Luxusurlaub sondern ist da um gesund zu werden. Die Ärztevisiten (4 Stock) könnte man sich sparen außer die Zwischenuntersuchung beim OA war super da hat man sich wohl und gut behandelt gefühlt. Therapien waren super. Schade ist das sehr viele ausgefallen sind und nicht nachgeholt wurden. Aber alles in einem bin ich sehr zufrieden und konnte aufgrund den guten Therapeuten nach 3 Wochen die Klinik mit gutem Ergebnis verlassen. Ich würde immer wieder hingehen.

1 Kommentar

Johannesbad am 03.12.2018

Sehr geehrte/r Nutzer/in Bayern1234,

vielen Dank für die Bewertung und die konstruktiv geäußerte Kritik. Es freut mich, dass Sie unser Haus zufrieden und mit gutem Ergebnis verlassen konnten.

Freundliche Grüße

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Massenabfertigung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
komplett freier Thermenbesuch
Kontra:
Patient ist egal es geht nur ums Geld machen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 4 Wochen in der Johannesbad Fachklinik Bad Füssing.
Die Ankunft war ja noch das Besten. Bei der Eingangsuntersuche wurde man nur von weiten angeschaut und es wurde gesagt das bekommen wir schon hin. Danach war Schluss mit Lustig. Warum soll man die Unterlagen von zu Hause mitbringen, wenn es der Arzt nicht mal für nötig hat darauf zu schauen! Resultat war natürlich, dass ich einen kompletten falschen Therapieplan bekommen habe. Was meinen Rücken leider nicht so toll fand. Spricht man aber den Arzt darauf, an das man sich vor lauter schmerzen nicht mehr bewegen kann, bekommt man nur zu Antwort, er habe keine Zeit er hat so viele Termine. Von Terminplanung hat man hier aus noch nichts gehört. Morgens um 7:15 hat man Wassergymnastik dann umziehen, weil man ja Frühstücken will und danach wieder Wassergymnastik. Das ist eine Logik, die muss man nicht verstehen. In 4 Wochen 15 Vorträge ist ja wohl ein Witz und dann noch Vorträge die mit der eigentlichen Krankheit nichts zu tun haben.
Ich für meinen Teil bin mit der Klinik fertig und werde sie auch nicht weiterempfehlen.
Maga enttäuscht einmal und nie wieder.

1 Kommentar

Johannesbad am 29.11.2018

Sehr geehrte Nutzerin Kira1222,

es tut mir leid, dass Sie mit dem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden waren.

Wir werden uns Ihre Kritik zu Herzen nehmen und diese in unseren internen Gremien diskutieren.

Freundliche Grüße aus Bad Füssing

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Hervorragend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer, Therapeuten, Essen, Therme, Ärztin
Kontra:
es gibt nichts negatives
Krankheitsbild:
Arthrose Knie und Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es waren hervorragende vier Wochen die schon mit einer freundlichen Begrüßung und Erläuterung an der Rezeption begannen. Das Zimmer war wie im Internet beschrieben, für eine Person geräumig mit schöner Aussicht. Sauberkeit und Reinigung war in Ordnung wenn man bedenkt, dass der Reinigungskraft pro Zimmer 6 Minuten zur Verfügung steht. Sämtliche MitarbeiterInnen des Hauses denen ich begegnet bin, waren stets freundlich und zuvorkommend. Besonders erwähnen möchte ich hier die Mitarbeiterinnen des Schwesternzimmers aus der vierten Etage einschließlich der Stationsärztin aus der fünften.Der Therapieplan war gut gestaltet und ließ kein Stress aufkommen. Ausnahmslos alle Therapeuten/-innen, von der Wassergymnastik über die Physiotherapie bis zur Ergotherapie und KG-Sequenz waren engagiert und gingen auf die Patienten ein. Das Essen war gut und ausreichend, wobei man es natürlich nicht mit einem 4-Sterne Hotel vergleichen kann. Dafür sind wir ja in einer Klinik und nicht in einem Hotel. Die teilweise längeren Wartezeiten an den Fahrstühlen kann man gut mit einigen Smalltalks überbrücken. Zu jeder Zeit kann man sich Wasser an den vorhandenen Wasserspendern holen, kalt und frisch. Ganz toll und vermutlich einzigartig für eine Klinik ist der Bademantelgang zur Therme, die ich ausgiebig genutzt habe. Das warme Wasser hat meinen Gelenken bei Arthrose sehr gut getan. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Es wird nach und nach immer weiter modernisiert, sodass man gelegentlich auch etwas Baulärm in Kauf nehmen muss. Beste Grüße auch an den Nachtportier Hans, freundlich, zuvorkommend aber bestimmt.
PS: Ich erlaube mir an dieser Stelle, allen Lesern die negativen Kritiken, die es hier teilweise gibt, nicht ernst zu nehmen. Ich habe u.a. auch diese Art von Menschen kennenlernen dürfen, die stets mit grimmigem Gesicht durch die Gegend laufen, niemals grüßen und über alles schimpfen und meckern.

1 Kommentar

Johannesbad am 29.11.2018

Sehr geehrte/r Nutzer/in pera1000,

vielen Dank für den Eintrag und die Herzlichkeit in Ihren Worten. Ich werde das Lob sehr gerne an alle angesprochenen Abteilungen weiterleiten.

Freundliche Grüße aus dem mittlerweile wieder sonnigen Bad Füssing

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

G.H.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es fehlt ein gemütliches Stüberl)
Pro:
Nach drei Wochen bin ich wieder fit
Kontra:
Krankheitsbild:
Nieren OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

REHA hat alle Erwartungen erfüllt. Rehaplan war segr gut abgestimmt auf meine OP. Ärztliche Versorgung war sehr gut. Auch alle anderen Anwendungen sind hervorragend gewesen. Kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

1 Kommentar

Johannesbad am 22.11.2018

Sehr geeehte/r Nutzer/in Trimel25,

vielen Dank für die Rückmeldung. Ich freue mich, dass Sie unsere Klinik nach dieser kurzen Zeit mit einem guten Erfolg verlassen konnten.

Beste Grüße aus dem herbstlichen Bad Füssing

Karl Lindorfer
Qualitätsmanagement

Weitere Bewertungen anzeigen...