Reha-Zentrum Borkum Klinik Borkum Riff

Talkback
Image

Hindenburgstr. 126
26757 Borkum
Niedersachsen

73 von 105 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

107 Bewertungen

Sortierung
Filter

Vielen Dank an die Klinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit "sehr zufrieden" ist alles gesagt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fast alles perfekt
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Psoriasis (vulgaris, inversa, Nagel-)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine erste Reha (ab Mitte Mai/5 Wochen). Daher bin ich auch mit keinen besonderen Erwartungen angereist. Als erstes kann ich nur mit meinem Schlusswort beginnen:"Die perfekte Reha für mich!" Die Anwendungen/Therapien haben ein wesentlich verbessertes Hautbild ergeben. Die Balance von Therapie u. Freizeit war sehr ausgewogen. Natürlich sollte man seine Freizeit sinnvoll nutzen: Radtouren; Spaziergänge zur u. an der Wasserkante; etc. Durch die Vorträge, Beratungen u. Schulungen habe ich viel über meine Erkrankung erfahren und wie ich mit Ihr umgehen sollte. Wichtig dabei, dass dem Trigger Streß durch eine Art Workshop besondere Beachtung geschenkt wurde. Im Erstgespräch wurde besprochen, wie u. was in der Reha stattfinden wird. Auch in zwei besonderen Fällen konnte ich die Ärztin/Chefarzt ansprechen. Ein Bandscheibenvorfall hatte sich mit starken Schmerzen bemerkbar gemacht. Mit Arzneimittel u. Physiotherapie wurde mir weiter geholfen. Ebenso bei einer unsicheren Diagnose zu einer Hauterkrankung. Dazu einen besonderen Dank an den Chefarzt. Zum Personal in Küche, Bäderabteilung, Physio, Reinigung, Verwaltung, Service, Psycho, Station (hoffentlich habe ich keinen vergessen) kann ich nur sagen, typisch nordisch ;-) - hart aber herzlich (hohe Wertschätzung von meiner Seite). Bei den Verwaltungsabläufen hat alles funtioniert. Naja, meine Koffer kamen erst zwei Wochen nach Reha-Ende. Das lag aber nicht an der Klinik (die Götterboten halt). Die Küche/Essen ist super. Hier wird sehr ernährungs- und gesundheitsbewusst sowie schmackhaft gekocht. Also rundherum, die Klinik, die Menschen, die See, das Klima, die Insel trugen zu einer guten, gelungenen u. erholsamen Reha bei. Hoffentlich können die Mitarbeiter und Verantwortlichen bei dem immer mehr zunehmendem Kostendruck diesen sehr guten Qualitätsstandart beibehalten. Wird mit Sicherheit schwer genug. Also, wer eine gute Reha (kein Urlaub!!) zu schätzen weiß, kann guten Gewissens in die Rehaklinik Borkum Riff gehen.

1 Kommentar

Tweety1964 am 21.07.2019

Kann nur voll umfänglich zustimmen und hoffe, dass ich irgendwann nochmal kommen darf.

mehr Schein als sein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr zufrieden bzgl. Lage und Essen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (nur auf intensives Fragen und Drängen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (zu langsam und unorganisiert - Unterlagen abhanden gekommen, "sei manchmal so"; Schema F kann nicht auf jeden angewendet werden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beamtenklischee wurde voll erfüllt)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (mangelnde Anwendungen und Zusatzangebote)
Pro:
Lage und Essen
Kontra:
Management und Personalmangel
Krankheitsbild:
Schuppenflechte, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte andernorts 2x erfolgreiche Reha vor 2 Jahren. Jetzt "neue Erfahrung",sicherlich auch bedingt durch sich "veränderndes" Gesundheitssystem:
PERSONALMANGEL: Es gibt einen Chefarzt kurz vor Rente, der seine Vorträge ausufernd, Zeit überziehend auf Folien präsentiert, sonst eher nicht in Erscheinung tritt. Eine Chefarztvisite gibt es nicht. Ein weiterer Facharzt (FA) alsvZeitarbeitskraft und Assistenzärzte in Weiterbildung ergänzen das Team. Der FA ging individuell auf die Therapie ein. Jedoch ist die erforderliche Salbe, die am Freitag bestellt wurde, erst acht Tage später eingetroffen, drei Tage vor Abreise. Hingegen wurde die Tagessatzabrechnung bereits am 2.Tag nach Anreise gefordert.
Ein kleiner Fitnessraum steht unbeaufsichtigt zur Eigennutzung zur Verfügung. Auch ein Bewegungsbecken von 20 m Länge mit Meerwasser kann genutzt werden. Es liegt ein Angebot für Biliard, Tischtennis und Kegeln vor. Alles wofür kein Personal benötigt wird. Für 197 Patienten gibt es wohl nur 8 Plätze beim Malen. Einen Termin zu erhalten sei Glückssache und müsse am Anfang angemeldet werden. Anwendungen können nicht getauscht oder vorgezogen werden, selbst, wenn der Therapeut gerade Leerlauf hat, weil ein Patient seine Anwendung nicht besucht oder eine Lücke vorliegt, z. B. beim Bestrahlen (was nur eine Minute dauert), "das ist eben so". Bei Fehlern in der Terminvergabe sagt die Station, man müsse sich an die Terminplanung wenden, die sind im EG. Da stehen drei Namen am Schild und keiner öffnet. Die Rezeption bestätigt, die Kollegen seien da, aber öffnen nicht. Ich versuche es erneut. Eine vorbei laufende Mitarbeiterin (MA) der "Qualitätskontrolle" teilt mir mit, dass niemand öffnen würde, da dort nur noch einer allein tätig sei und keine Zeit habe.
Alle MA und alle Abläufe scheinen sehr statisch, rigide, unflexibel. Alles wird so in Abläufe gepresst, damit mit minimalem Personalaufwand gehaushaltet und ein "Häkchen für geleistet" gesetzt werden kann!
MA, die länger am Haus sind, beklagen die Entwicklung und freuen sich über ihr bevorstehende ausscheiden, Neuere sind so farblos, daß man meinen könnte, dass sie Glück haben, angestellt worden zu sein. Freundlich sind alle, aber frustriert und passen sich den Umständen an, zum Nachteil der Patienten. Das gute Essen und die schöne Natur sind die positive Seite der Klinik und ein hochmotivierter Yogalehrer.

3 Kommentare

Silvi01 am 09.07.2019

Ich moechte zu dieser Beurteilung nur sagen, daß es nicht das Personal ist sondern der neue klinikdirektor. Seit dem er da ist, ist vieles zum Nachteil der Patienten erneuert wurde. Man sollte sich bei der Rentenversicherung beschweren und nicht bei der Klinik. Auch bei dem Personal ist unzufriedenheit. Bevor der neue Direktor da war war es besser. Man konnte die baeder und die Bestrahlung zusammen legen, heute nicht mehr. Also beschwert euch nicht ueber das Personal die koennen nichts dafuer sondern ueber den Geschäftsführer. Der hat alles umgeaendert zum Nachteil des Patienten und des Personal.

  • Alle Kommentare anzeigen

tolle Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Lungensarkoidose, Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der REHA-Klinik und war rundum zufrieden und glücklich, dass ich hier sein konnte.
Tolles Essen, immer alles frisch und die Mitarbeiter in der Küche und am Service immer hilfsbereit.
Ich konnte in Abstimmung mit dem Arzt alle Therapien bekommen, die sinnvoll waren. Auch ein kurzfristiger Termin bei dem Dermatologen war kein Problem. Ebenso Einzeltherapien mit Physiotherapeuthen.
Durch die Lage und den klimatischen Bedingungen hat sich mein Zustand sehr verbessert. Die Kondition hat sich durch die vielen Strandwanderungen, Radtouren, Nordic-Walking etc stark verbessert.

Hilfreich und erholsam, eine Insel im Meer!!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (reagieren schnell auf Vorschläge,Reha-Bericht sehr spät)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
engagierter Chefarzt,die Küche, die Lage, viel Eigenverantwortung
Kontra:
Organisatorische Mängel, wenig Therapeuten, WLan zu teuer
Krankheitsbild:
Autoimmunerkrankung der Haut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

helle Einzelzimmer, guter Standard, alles was nötig ist, mit Dusche und WC

Lage ist toll, direkt hinter den Dünnen am Meer,
Küche flexibel, gut auf verschiedene Bedürfnisse eingerichtet, Essen frisch und super Qualität, immer Salate, tolles Brot, gute Auswahl, warme Gerichte lecker.

Die ärztliche Betreuung war gut und hilfreich.
Die Therapien waren gut angepasst und professionell durchgeführt. Es geht bei jedem Wetter raus!
Es wird in vielen Bereichen eine Einführung gegeben und dann Eigeninitiative erwartet.
zB. Kraftraum, Sauna, Schwimmbad, Wassertreten, Malen ,Speckstein Bearbeitung

Man kann viel nutzen, muss es aber nicht. Strand und Wasser sind vor der Tür.

Wer viel Erholung sucht ist hier richtig, nicht allzu viel Aktion in der Umgebung. Aktuelle Bücher sollten mit, sonst gibt es auch eine Bücher-Sammlung
Leider viel Therapie- und Vortrags-Ausfall durch Grippe und technische Probleme, dies wurde aber durch Verlängerung ausgeglichen.Durch Krankheit viel Personalwechsel in den Kursen,da durch leider keine aufbauenden Konzepte in den Kursen möglich.

Personal freundlich und bemüht auch Extras möglich zu machen.

Leider Reha-Abschlussbericht erst nach 8 Wochen auf Nachfrage erhalten, obwohl laut Bericht schon nach 2 Wochen erstellt.

Borkum Riff ist nichts für Krebspatienten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Hat nicht stattgefunden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Essen, Meerwasserbecken, die Lage, Ernährungberatung
Kontra:
Personell unterbesetzt im Therapiebereich, teilweise sehr unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
malignes Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang April 2019 3 Woche in Borkum Riff.

Ich bin zur Reha gefahren um nach einer Hautkrebserkrankung und einem Jahr mit 2 Operationen und Bestrahlung wieder in Bewegung zu kommen. Dies hatte ich auch auf den diversen Fragebögen von der Klinik und im Gespräch mit dem behandelnden Ärzten kommuniziert. Der Assistenzartz verschrieb Lymphdrainage, Gymnastik, Einzelkrankengymnastik, Tapeverbände, eine Matrazenauflage, Walken, Bewegungsbäder, Hydrojet.
Termine habe ich bekommen für die Bewegungsbäder und das Walken. Dies jedoch ohne irgendwelche unterstützende Physiotherapie, die Verspannungen im Körper zu lösen um dann auch wirklich laufen zu können. Die Übungsleiterin meinte nach einem Walking Termin, ich müsse wirklich die Verspannungen im unteren Rücken loswerden.
Lymphdrainage soll eigentl. 2x / Woche erfolgen. Nach 10 Tagen dort hatte ich einen Termin gehabt. Die Matratzenauflage kam nach 2 Wochen und mehrmaligem Insistieren.
Teilweise hatte ich in einer Woche 3 Bewegungsanwendungen à 1/2 Stunde. Das wars!Man sich selbständig bewegen. Sehr witzig, wenn alles weh tut und täglich schlimmer wird weil der ganze Körper verspannt ist.

Ich bin am Mittwoch angereist und hatte am Samstag als erste Anwendung 1/2 Stunde Walken. Dies, nachdem man im Vorfeld schon einen 10-seitigen Fragebogen ausfüllen und hinschicken musste.

Kurz: die Klinik hat 190 Betten, ist immer voll belegt und hat Personal für Therapien für ca. 140 Personen.

Auf Anregungen oder gar Wünsche können sie aufgrund des Personalmangels nicht eingehen.

Man ist dort gut aufgehoben, wenn man Krankheiten der andern Schwepunkte hat, sich erholen möchte, weiß was einem gut tut und das am besten noch selbständig tun kann. Eine persönlich abgestimmte Rehabilitation für Krebspatienten findet dort nicht statt. So war auch die Erfahrung anderer Krebspatienten während meines Aufenthaltes.

Die Liste könnte ich noch forführen, aber jetzt schnell mein Fazit: nie mehr Borkum Riff für mich.

2 Kommentare

Tweety1964 am 10.05.2019

Die Personaldecke ist leider seit Jahren sehr dünn, so dass es immer wieder zu Therapie Ausfällen kommen kann. Der Druck und ständige Budget Kürzungen von der DRV Berlin sollte man sicher nicht unterschätzen,sollte sich aber gerade auf Krebspatienten nicht so negativ auswirken. Das Credo der Klinik ist Hilfe zur Selbsthilfe.
Muss man aber eben auch können.
Ich war letztes Jahr dort und habe vor allem den Chefarzt und die Oberärzte als sehr engagiert erlebt. Wenn ich diese negativen Kommentare lese, bin ich um so dankbarer für die tolle Zeit, das liebevolle umsorgt werden und das enorme Engagement. Ist anscheinend nicht selbstverständlich.

  • Alle Kommentare anzeigen

Immer wieder diese Klinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Saubers, wenn auch nicht modernes Zimmer, gutes Essen, nette Menschen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis und Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik und hoffe den Aufenthalt in 4 Jahren wieder zu erhalten. Das sagt doch eigentlich alles aus. Jeder hat ein anderes Empfinden aber aus meiner Sicht gab es keine Beanstandungen.

qualitätsmanagement - wo?

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (im notfall nicht flexibel)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (bloss keine fragen stellen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
lage, strand
Kontra:
personal
Krankheitsbild:
asthma
Erfahrungsbericht:

insgesamt ist das haus sehr bemüht, einen angenehmen aufenthalt zu ermöglichen. leider bleibt es aber bei der bemühung. man fragt sich wie das qualitätsmanagement hier greift und inwieweit das personal auf freundlichen umgang mit den patienten geschult wird. in meinem fall erlebte ich das personal zu 70% unfreundlich und wenig empathisch - und mit dieser meinung stand ich während meines aufenthaltes nicht alleine da. häufig wurde ich angeranzt, wenn man etwas hinterfragen wollte oder etwas falsch machte (nehmen sie sich ja nicht zum frühstück einfach einen tiefen teller aus dem wagen oder beim mittagessen die zweite hälfte des durchgebrochenen stück fisches,,,). wenn es gesundheitlich klemmt ist man auch ziemlich auf sich alleine gestellt, mann hat nicht das gefühl dass es jemanden wirklich interessiert, wie es einem geht. ich habe trotz massiver rückenbeschwerden eine ganze woche auf eine physiotherapeutische behandlung warten dürfen, obwohl hier alles vor ort ist. ganz im gegenteil wird man auch hier sehr schroff belehrt, dass alle termine nunmal vergeben sind und man sich „termine nicht aus den rippen schneiden könnte“. die organisationsstruktur lässt auch sehr zu wünschen übrig. nicht nur einmal sind räume wie fitness oder sauna verschlossen, obwohl genug anmeldungen vorliegen. insgesamt ein schlecht geführtes haus.

2 Kommentare

Tweety1964 am 11.04.2019

Der Klinileitung einen schlechten Führungsstil zu unterstellen, ist schon frech. Wer mit 6€ pro Tag und pro Patient ein so abwechslungsreiches Essen zur Verfügung stellt, kann so viel nicht falsch machen.
Die Klinik fährt seit Jahren mit einer sehr dünnen Personaldecke. Dass es da zu Engpässen kommen kann,ist sicher bedauerlich. Aber das Budget kommt immer noch von der DRV aus Berlin.Also gern mal dort meckern und nicht der Klinikleitung anlasten.
Auch wurde ich noch nie von Therapeuten oder Pflegepersonal angeranzt. Jeder hat mal einen nicht ganz so tollen Tag und meistens bekommt man ja auch nur dass zurück, was man selber gibt. Deshalb für die Zukunft, ein freundliches Wort und ein Lächeln wirken manchmal Wunder.

  • Alle Kommentare anzeigen

das Meer, das Meer.....

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fast alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale/COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Abgesehen davon, dass ich das Meer liebe und mir die Luft immer sehr gut bekommt, fühlte ich mich gut aufgehoben.
Mit dem mir zugeteilten Arzt konnte ich mich gut austauschen und wurde auch sehr gut beraten.Er gab mir auch noch viele neue Informationen.Bei den Therapievorschlägen konnte ich mitbestimmen, was für mich sehr wichtig war.
Zwischen den Anwendungen und Therapien gab es auch Pausen, die ich auch als angenehm empfunden habe
Die Therapien waren auf mich abgestimmt und die ausführenden Therapeuten waren kompetent, freundlich, warmherzig und humorvoll.

Zimmer und Dusche waren sauber, Zimmer freundlich und hell, leider zum Eingang der Klinik und daher etwas unruhig durch An- und Abreisende in der früh.
Das störte aber nur, wenn man einmal etwas länger hätte schlafen können.
Das Essen war sehr ausgewogen, gesund und vielfältig.
Die Klinik liegt sehr schön hinter der Dünenzone und es gibt die Möglichkeit (bei Ebbe allerdings weiter entfernt)gut das Meer zu erreichen und am Strand ausgiebige Spaziergänge zu machen.Die Busverbindung nach Borkum (auch zu anderen Punkten auf der Insel)ist gut, wenn man es nicht vorzieht einen Wanderweg am Strand entlang zu nehmen.
Es gibt wenig Freizeitmöglichkeiten im Haus. Das hat mich persönlich nicht gestört, da sich immer wieder Gespräche mit Mitpatienten ergaben. Ich bin endlich so richtig zum Lesen gekommen und konnte mich gut ausschlafen.
Ansonsten gibt es (im Winter allerdings weniger) Aktivitäten in Borkum, aber auch z.B. Wattwandern und kleine Touren, die allerdings kostenpflichtig angeboten werden.

Ein Nachteil war es, dass in der Zeit in der ich da war eine Grippequarantäne gab. Für eine Woche fielen alle Therapien aus, auch Schwimmbad und Sauna konnten nicht mehr benutzt werden. Wir konnten uns allerdings dann entscheiden, ob wir die Reha abbrechen oder verlängern wollen.Da ich gerade so richtig in den Therapien drin war und die Hygienemaßnahmen auf den Stationen sehr wichtig genommen wurden und infizierte Patienten sofort in Quarantäne kamen, blieb ich und bekam dann eine Verlängerungswoche.
Ich kam viel fitter, erholter mit neuen Anstößen wieder nach Hause.

Positive Erfahrungen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schuppenflechte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2018 in der Klinik und hatte meine erste Reha. Erfahrungen mit anderen Kliniken habe ich somit nicht. Ich wurde sehr freundlich aufgenommen, es begann bereits am Hafen durch den Fahrer des Klinikbusses. Dieses setzte sich am Empfang und der Aufnahme durch die Stationsschwestern fort. Auch die ärztliche Eingangsuntersuchung und die Konsultation beim Facharzt war i.O. Beide Ärtze waren leider nach einigen Tagen nicht mehr dort tätig. Herr Dr. Zick nahm sich sehr viel Zeit für meine Probleme, trotz des Ärtztemangels und dem damit verbundenen Problemen. Die Anwendungen waren sehr intensiv und professionell. Den Mitarbeitern dafür sehr grossen Dank und bitte machen Sie weiter so. Der Personalnotstand wurde nicht an den Patienten ausgelassen. Ebenso möchte ich mich bei den Mitarbeitern im Kreativbereich bedanken. Hier habe ich viele Stunden mit Freunde und einer sehr guten Unterstützung verbringen dürfen.

Ich kann nur sagen, es war für mich eine tolle Zeit und ich war rund herum zufrieden, was einen guten Erfolg zur Folge hatte und mir in bestimmten Situationen immer noch hilft.

Ich wünsche allen Mitarbeitern dieser Klinik alles Gute, viel Kraft und viele zufriedenen Patienten.

Bitte machen Sie weiter so, damit noch viele Patienten in den Genuss kommen können. Vielleicht wird mir es nochmals ermöglich bei Ihnen Patient zu sein.

Psoriasis

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
keine ausreihende Threapien
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war 2004 in dieser Klinik und fand keine inviduelle Behandlung ausser Dhithranol für Schuppenflechte . War für mich total ungenügend und dass für 4 Wochen Total verfehlt

Empfehlenswerte Klinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach nur bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Psoriasis pustulosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe nur positive Erfahrungen gemacht. Sehr guter Chefarzt Dermatologie hat sich sehr viel Zeit genommen.Freundliche Mitarbeiter im gesamten Klinikum Therapeuthen,Empfang, Kiosk,Speisesaal,Küche, Putzdienst,Schwestern.Sehr schöne Klinik Strand und Stadtnähe zu Fuß oder mit dem Fahrrad bequem zu erreichen.
Für den sportlichen Bereich steht ein Meerwasserschwimmbad, Sauna, Fitnessraumim Hause zu Verfügung.Therapiemaßnahmen wie Strandgymnastik,Nordic Walking,Entspannung,Aquajogging, Wirbelsäulengymnastik, Maltherapie,Rauchentwöhnung und vieles mehr steht auf dem Programm. Lange Strandspaziergänge und Radtouren in bester Luft fördern den Heilungsprozess.
Die Zimmer in der Klinik sind gut ausgestattet und sauber.Bad mit Toilettenbereich werden 2019 renoviert sind aber ok.
Die Verpflegung in der Klinik ist bestens in Büffetform, gesunde frische Mahlzeiten( basisch,Vollwert oder Vegetarisch)viel Fisch und Gemüse.Ich war 5 Wochen in dieser Klinik und habe mich sehr wohl gefühlt, mein Gesundheitszustand hat sich sehr positiv entwickelt, ich habe mich sehr gut erholtund kann diese Klinik einfach nur weiterempfehlen.

Schön war´s....

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (einiges erfährt man leider nur durch Mitpatienten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (es war immer ein Arzt vor Ort, brauchte ich aber Gott sei Dank nicht wirklich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ist halt nicht die AIDA, aber alles da um es gut auszuhalten)
Pro:
Eigenverantwortung
Kontra:
zu harte Matraze
Krankheitsbild:
Asthma, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gefühlt habe ich vor meiner ersten Reha 1000 andere Berichte gelesen. Es bringt zwar ein paar Tipps, letzendlich hat aber jeder Mensch eigene Erwartungen und Bedürfnisse. Ich persönlich habe mich in der Klinik Borkum Riff vom ersten Tag an wohl und aufgehoben gefühlt. Das Aufnahmegespräch mit dem Arzt zeigt einem viele Wege auf und auch eine Änderung im Therapieplan ist kein Problem. Die dreiwöchige Auszeit hat mir sehr gut getan. Ich habe sehr interessante Vorträge gehört und viel dabei gelernt. Die Therapeuten sind fachlich kompetent, die Luft auf der Insel ist prima (gut, über den vielen Regen könnte man streiten) und das immer lecker Essen sowieso (hier nochmal ein ganz besonderer Dank an das Team von Küche und Service!). Der Rehabilitant ist gehalten für sich selbst das Beste mitzunehmen. Mit dieser Auffassung hält dort auch niemand hinter dem Berg. Es wird einem auch nicht die Verantwortung für das eigene Tun abgenommen und es liegt am Patienten selbst, was er aus der Reha mit nach Hause nimmt. Ich komme auf jeden Fall so bald als möglich gerne wieder.

Würde gerne wiederkommen!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die jahrelange Erfahrung ist sichtbar!
Kontra:
Die ersten Tage waren es zu viele Termine.
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein erfahrener, großer Reha Betrieb. Wenn man das Nordseeklima liebt und eigeninitiativ zu den Klinikangeboten nutzt, der perfekte Ort. Ich stehe der Schulmedizin nicht immer kritiklos gegenüber, aber habe mich trotzdem sehr gut aufgehoben gefühlt.

ok, aber Verbesserungspotential

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte verzichten auf Meinungsäußerung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Anzahl der Anwendungen zu gering)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlungen
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer, Essen, Stationsbetreuung, Physiotherapeuten gut
Leider war die Anzahl der Anwendungen zu gering im sportlichen / Koordinativen Bereich, so dass ein normaler Rehabilitant wohl keinen Trainingseffekt erlebt, schade, da die Anwendungen selbst sehr gut waren. Also selber laufen, schwimmen und Fahrrad fahren gehen!

Nachhaltigkeit einer Reha

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man muss sagen, was einem wichtig ist)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Autonomie des Patienten
Kontra:
Abendliches Freizeitangebot, man muss sich gut mit sich selbst beschäftigen können
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte, Therapeuten und Mitarbeiter sind sehr auf die Patienten eingestellt. Es ist sehr gut möglich, als Patient Verantwortung für sich zu übernehmen und eigene Ideen und Wünsche einzubringen.
1,5 Jahre nach meinem Aufenthalt zehre ich noch immer von den drei Wochen reha.
Besonders hervor heben möchte ich die Maltherapie, Ergotherapie, Bäder und medizinische Kosmetik.
Wer will, kann sich mehr als ausreichend bewegen. Die nahe Lage zum Strand ist auch im Winter optimal und es gab täglich dort ein neues Schauspiel für Naturliebhaber.

Borkum Riff ein Sechser im Lotto !!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli als Lungen Patient 3 Wochen in der Klinik Riff in Borkum. Sehr sauber, Essen sehr sehr gut, immer frisch und gesund. Es gibt einfach nix zu meckern, trotzdem tun es einige?
Die Anwendungen prima, sehr sinnvoll und daheim gut umzusetzen. Viele hilfreiche Tipps im Umgang mit der Krankheit erfahren. Sehr nettes Personal, und die Insel ist einfach traumhaft schön. Immer wieder gerne

Wer die natur liebt, ist hier gut aufgehoben

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Es fielen 2 wichtige Vorträge aus)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik, Meerwassenschwimmbecken
Kontra:
Keine Cafeteria
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im sonnigen Sommer August 2018 in der Klinik. Insgesamt kann ich viel positives sagen.
Zweckmäßige Zimmer, großes Bad, schöne Aussicht in die Dünen. allerdings war die Nachtruhe meist gegen 5.30h beendet, weil dann der Aufzug benutzt wurde, der doch recht laut war.
Das angenehme Wetter trug im großen Maße zur teilweisen Besserung meiner Haut bei. Man ist sofort in der Natur und kann mit dem Fahrrad in Kürze die gesamte Insel kennenlernen.
Die Anwendungen waren auf die Neurodermitis zugeschnitten, "Nebenkrankheiten" wurden allerdings nicht genügend beachtet.Also mehr darauf achten.Da die Zeit bemessen ist, sind die Anwendungen eigentlich auf 14 Tage beschränkt.Die ersten und letzten Tage werden nicht optimal genutzt.
Zumeist waren die Therapeuten zugewandt, kompetent und pünktlich.
Über die Portionierung von Butter, Margarine, Frischkäse sollte man sich Gedanken machen, denn der Platikmüll ist enorm.
Das Essen war schmackhaft, gesund, frisch.
Ich vermißte eine kulturelle Betreuung, kann mir in der kühlen Jahrezeit eine Notwendigkeit vorstellen.

Lage und Therapien gut, Ärzte mangelhaft

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Beratung durch med. Personal)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlung durch Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klima, Lage, Schwimmbad, Therapeuten
Kontra:
Ärzte (bis auf Chefarzt)
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Juli/August dort. Hochseeklima hilft sehr gut, war nachmittags/abends immer lange draußen. Tagsüber Mo-Do oft Termine, wobei auch umfangreiches Sport- und Bewegungsprogramm.
Hatte Glück, in diesem Jahrhundertsommer drei Wochen bei genialem Wetter (warm, meist nicht zu heiß, Sonne, warme Nordsee) zu erleben.
Besonders gut das Meerwasserschwimmbad, 20 x 8 m, das nachmittags für freies Schwimmen geöffnet hat.
Zimmer eher klein, aber ok.
Ärzte: wer hier individuelle Beratung erwartet, ist falsch. Hab noch nie woanders erlebt, dass Hautärzte sich nicht den kompletten Körper ansehen. Soll laut Chefarzt dort eigentlich auch nicht sein, ist aber so. Auch beim Abschlussgespräch wenig Zeit und keinen ausführlichen Blick auf die Haut. Ansonsten sieht man standardmäßig nur 3 mal überhaupt einen ARzt - weitere Termine muss man sich bei den Schwestern geben lassen (geht montags bis donnerstags mittags).
Wer über seine Erkrankung gut Bescheid weiß, sich auch selbst therapieren kann, ist hier gut aufgehoben. Von daher hat mir der Aufenthalt gut geholfen.

Erholung am Strand ja- Klinik nein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Optimale Lage am feinsandigen Strand- sehr ruhig ideal zum Entspannen
Kontra:
Behandlung als ehemaliger DDR Bürger- unter der Gürtellinie( internistische Beratung)
Krankheitsbild:
Psoriasis, Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 3 Wochen im Juli in dieser Einrichtung. Die Lage ist gut, 10 Gehminuten vom super feinsandigen Strand entfernt.Die Schwestern sind nett und hilfsbereit.Das Angebot der Mahlzeiten ist abwechslungsreich und schmeckt sehr lecker. Es könnte allerdings mehr Fisch geben.Die Zimmer sind einfach und das Ganze Haus ist einfach in die Jahre gekommen.Es gibt keine Einkaufsmöglichkeiten im Haus und auch die Cafeteria ist seit Monaten geschlossen. So das nur ein Cafeautomat in der Lobby steht, der aber auch 1- 2x in der Woche defekt ist.Das Meerwasserschwimmbecken kann genutzt werden. Im Außenbereich befinden sich ein paar Liegen. Da sollte man aber das Liegen am Strand lieber vorziehen. Einen Fahrradverlwih an der Klinik gibt es auch. Sollte man auch nutzen, da es bis Borkum Stadt ca 2 km sind.( Einkauf).

südschwarzwald

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Klinik liegt so schön, dass man zum Radfahren und Wandern animiert wurde.
Kontra:
Leider war im Schwimmbad keine Aufsichtsperson, man konnte nicht einfach zwischendurch schwimmen gehen.
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Juli eine Reha in der Klinik Borkum Riff gemacht. Da ich durch mehrere Infekte geschwächt war, habe ich den Arzt gebeten, Anwendungen, die mich überfordern würden, wie Nordic-Walking u.a. nicht auf den Plan zu setzen. Ich hatte dennoch einen vollen Plan. Viele Anwendungen und Vorträge waren eine Art Hilfe zur Selbsthilfe. Jede freie Minute habe ich genutzt, um in den Dünen und am Meer entlang zu wandern. Das Nordseeklima hat mir und meinen Atemwegen gut getan.
Die Ärzte und die Therapeuten waren kompetent.
Das Essen war gut.

belobiegung

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Note 1 in bewertung
Kontra:
gar nichts
Krankheitsbild:
Dermatholgie + asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im juni+juli 2018 da und hatte Haut probleme an den Füßen und hände + Beine und Man hat
mir sehr gut geholfen so gut wie weg und mit
der luft geht es auch besser besonders vielen
dank an den Arzt von mir; die Zimmer und
das Essen waren super gut die Behandlungen waren Perfect abgestimt und auch allerhezlichsten dank an den Fahrrad Verleiher der preiswerteste und netteste den es gibt. zimmer 512 dankt noch mal fernseher ist auch gut 11.90 die woche ist akzeptabel immer wieder da hin wen man muß auch noch mal dank an die putzservice frauen von station 5 sagen und an die frau von der reception sie ist die beste frau wenn man hilfe braucht auch einfach super einfach alle sind toll.





Danke Borkum Riff

Note 1

Gute Reha

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Melanompatient
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte, freundliches Team. Gute psychoonkologische Betreuung. Freundliche Aufnahme. Gut ausgewogenes Programm, Ernährung, Psyche und Bewegung. Schöne Umgebung.

Sehr gut aufgehoben

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann ich nur empfehlen, alle Mitarbeiter top vom Arzt bis Therapeuten, Essen sehr gut, Kompliment an den Koch, leider durch Grippe Epidemie zwei Wochen keine Anwendungen dafür Verlängerung bekommen

Ein guter Ort

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zuletzt Ende 2011 in der Klinik Borkum Riff, nachdem es mir mit meiner Neurodermitis sehr schlecht ging. Meine bisherigen Erfahrungen waren, dass sich meine Haut im Hochseeklima – ständig am Meer, viel Entspannung, UVA-Bestrahlungen und super Ernährung – erholte. Aber leider nicht nachhaltig. Nach kurzer Zeit zuhause war sie wieder so entzündet wie vorher. Dies laste ich aber nicht der Klinik an, die ich als prima organisiert und sehr bemüht erlebt habe. Man behandelte dort mit traditionellen Methoden (viel cremen, pflegen, baden) und bot eine individuell abgestimmte Ernährung an. Die wunderbare Natur (Entspannung) und speziell das Hochseeklima sind für mich aber immer die entscheidenden Faktoren gewesen und da konnte es für mich keinen besseren Ort als Borkum Riff geben. Ich würde auch heute wieder in diese Klinik gehen, doch ist dies glücklicherweise nicht mehr nötig. Mir geht es inzwischen sehr, sehr gut, nachdem ich sämtliche Hautpflege eingestellt habe, (ich also komplett gegen jegliche schulmedizinische Empfehlung handele) und dies nun schon mehrere Jahre. Ein bisher nie gekanntes Gefühl der (Schub-)Freiheit und immenser Lebensqualität, das ich nur erlangen konnte, nachdem alle anderen Behandlungsmethoden nur kurzfristig Linderung verschafften und ich verzweifelt eine neue und langfristige Lösung suchte. Ich habe meinen Weg zu heiler Haut mit allen Therapiemethoden, die ich ausprobiert habe, in dem Buch "Ich bin dann mal die Haut retten" beschrieben.
Heute ist es einfach wundervoll, nach Borkum zu fahren und Luft, Strand und Natur zu inhalieren, aber nicht mehr in der Klinik einzuschecken. Obwohl ich gute Erinnerungen an sie habe und immer wieder gern am Meer oder auf dem wunderschönen Backstein-Dünenweg an Borkum-Riff vorbei spaziere.

Pietschi 5

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Nordsee, Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte März bis Mitte April18 das zweite Mal in Borkum Riff.
Für mich war diese Reha wieder ein großer Erfolg, dieses Klima, diese Insel und auch die Klinik. Ich hatte viele gute Anwendungen, auch wenn die erste Woche alles wegen der Grippe ausgefallen ist.
Dafür kann keiner was und alle haben sich Mühe gegeben. Ich habe diese Zeit genutzt und bin fast nur am Wasser gelaufen. Auch sonst habe ich jede Minute genutzt und bin viel gelaufen oder mit dem Rad gefahren. Die Luft ist einmalig und ich habe von Tag zu Tag gemerkt, daß es mir besser ging!!!!
Hier möchte ich nochmal Allen danken, der Physiotherapie, der Bad und Massage Abteilung, den Schwestern und der guten Küche und dem freundlichen Service Personal, auch dem Empfang. Besonderer Dank geht auch an Herrn Doktor Hollenstein, der mit seiner ruhigen Art für mich das Beste an Therapien zusammengestellt hat.
Ich habe mich wieder sehr wohl gefühlt und würde jederzeit, wenn es mir wieder schlechter geht, nach Borkum Riff kommen.

Altes Gebäude, nicht genügend Therapeuten,

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Asthma bronchale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik profitiert von Ihrer Lage. Die Landschaft ist sehr schön. Leider ist dies auch schon alles für mich gewesen. Die Klinik ist ein altes Gebäude, muffiger Geruch und kargen ungemütlichen Zimmern. Schlimmer ist allerdings die Klima/Lüftungsanlage, die überall in den Therapieräumen auf Hochtouren läuft und wahrscheinlich dafür sorgt, dass vermehrt Erkältungen inkl. Grippe auftreten. Asthma und Klimaanlage geht nicht. Enttäuscht war ich auch von der medizinischen und therapeutischen Betreuung. Hier wird man abgefertigt, da Personalengpässe.

1 Kommentar

Silvi01 am 15.05.2018

Ich versteh nicht was manche Leute von einer Reha erwarten. Es ist kein 5 Sterne hotel. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und es riecht auch nicht muffig. Ich habe selber asthma und war auch in dieser Klinik. Die Klimaanlage hat mir nicht geschadet. Wenn es einer besser haben möchte soll er in ein 5 Sterne hotel gehen und sich einen Therapeuten nur für sich selber holen. Die Therapeuten geben sich die groesste mühe. Aber es gibt Leute die sind nur am meckern. Ich habe das Gefühl die sind mit sich selber nicht zufrieden.

Empfehlenswert - Nordseeurlaub dank Rentenversicherung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Prima Aufklärung über das Krankheitsbild, zum Jucken, fürs Asthma etc.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Prima Stationsarzt und Fachärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wirklich großzügige Einzelzimmer mit eigenem Bad, weitläufige Klinik mit vielen Möglichkeiten)
Pro:
großes Einzelzimmer, breites Behandlungsspektrum in Absprache mit Patienten
Kontra:
unfreundlicher Oberarzt , schlecht geputzte Zimmer, nur 1 Arzttermin bei An- und Abreise
Krankheitsbild:
Asthma und Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor zwei Jahren in dieser Klinik und kann sie nur weiter empfehlen.
Am Empfang war man stets freundlich und immer sehr hilfsbereit. Dabei war es egal, ob dies direkt bei der Anreise oder am Wochenende oder tagsüber unter der Woche war.
Doch die Kur beginnt schon vorher. Die erholsame Anreise ohne Auto, dafür mit der Bahn und der Fähre kann ich nur empfehlen. Im Hafen angekommen wartet der hauseigene Klinikbus direkt an der Fähre und bringt alle angemeldeten Rehabilitanden sicher und freundlich in die Kurklinik. Ich bin bei größtem Glatteis angekommen, halb Ostfriesland war lahmgelegt, keine Züge gingen mehr. Aber der Klinikbus fuhr. Und das sehr sicher und freundlich.
Da ich mit der Nachmittagsfähre kam und erst spät in der Klinik war, befürchtete ich um mein Abendessen. Aber alle Spätanreisenden bekamen ein prima Essen vom Buffet, nach der Speisung der schon anwesenden Kurteilnehmer.
Die Einzelzimmer sind sehr schön und gemütlich, absolut ausreichend. Wer sich hier beschwert, der sollte bedenken, dass andere Rehakliniken keine Einzelzimmer haben und man dort u.U. mit einem Schnarcher oder Raucher auf dem Zimmer ist.. Zweimal die Woche wird geputzt. Je nach Station hat man eine gute Putzfrau oder man muss selbst nachputzen. Ist leider so. Die Therapeuten waren super, die Krankheitsaufklärung prima, die Ärzte bis auf den Oberarzt sehr freundlich. Wirklich hilfreiche Therapien, die in Absprache festgelegt werden, sehr breites Spektrum. Leider nur 1 Arzttermin bei An- und Abreise. Sonst nicht.
Das Essen ist sehr reichhaltig und abwechslungsreich, Vorspeisen und Desserts habe ich gleich abbestellt, da insgesamt viel zu viel. Die Tischzuordnung war unglücklich, passte leider gar nicht. Die Freizeitgestaltung mit Sauna, Schwimmbad und vielen Spaziergängen prima. Fernseher unnötig, wenn man schon das Internet bezahlt hat. Was allerdings eine Kneipe mit Alkoholausschank in der Klinik zu suchen hat, das ist mir schleierhaft.

Besseres hautbild

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mir ging es dort, deutlich besser)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (kaum Beratung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bestrahlung, Bädertherapie)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (unorganisiert was Behandlungen angeht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (sehr spartanisch aber ausreichend..)
Pro:
Inselklima, Essen, Kortisonfreie Behandlung
Kontra:
Tischverteilung, Organisation, Krankheitsaufklärung
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Zusammen,

ich war im März in der Klinik Borkum Riff wegen Neurodermitis am ganzen Körper verteilt. Ich bin mitte 20.Ich war dort für 3 Wochen, -Verlängerung wurde mir Angeboten,- konnte ich aber auf Grund der Arbeit leider nicht wahr nehmen. Leider wurde auf Grund der Influenza über eine Woche alle Behandlungen gesperrt. Was meines Erachtens nicht okay ist, da auch die Einzelbehandlungen fast alle gesperrt wurden, obwohl diese normal trotzdem statt finden sollten.Ich finde die Tischverteilung nicht gelunden, da ich bei fast nur Älteren Menschen saß und so keinen Kontakt zu jüngeren Personen knüpfen konnte (liegt natürlich auch an Persönlichkeiten- wenn man nicht ganz so offen ist etc. aber dann würde es so Menschen einfacher fallen). Die Aufklärung der Krankheit- insgesamt inkl Juckverhalten oder ähnlichem wurde überhaupt nicht zur Sprache gebracht.Ich hatte gehofft, irgend welche Techniken oder ähnliches welche mein Juckverhalten beeinflussen bei gebracht zu bekommen.Positiv war, das endlich mal nicht mit Kortison behandelt wurde und ich direlt sehr viele verschiedene Cremes für Tageszeiten und Körperteile bekommen habe. Diese haben sehr gut bei mir angeschlagen, sowie die tägliche (nach Influenza) Behandlungen in Form von Bestrahlung und Bäder. Das auch Bewegung und Sport am Plan steht,finde ich sehr gut. Generell war ich trotz manchmals extremen Wetters immer draußen und war sehr viel laufen. Meine Haut ist fast Symphtomfrei geworden- ein absoluter Traum. Anscheinend hat auch das Klima mir sehr sehr gut getan. Die Insel ist ein absoluter Traum für Menschen, die die Natur lieben. Natürlich muss man auch in der Lage sein, sich selbst zu Beschäftigen.Das Essen ist absolut super, meiner Meinung nach, können sich hier nur Leute beschweren, die ungesund essen bzw. keine Hausmannskost kennen. Es ist abwechslungsreich und für jeden was dabei. Mittags & Abends gibt es immer frisches Salatbuffet.Es könnte ein Paar Freizeiträume mehr geben. Es gibt eigentlich nur das große Kaminzimmer wo man sich hinsetzen konnte, das war etwas Schade..Die Zeiteinteilung von Schwimmbad und Sauna, erschließt sich mir ebenfalls nicht wirklich. Wenn es keine Anwendungen gibt oder das wasser gereinigt wird, sollte das Schwimmbad doch offen sein? (Sauna und Schwimmbad war zu meiner Aufenthaltszeit auch geschlossen wegen Influenza). Nichts desto trotz, 3 tolle Wochen, denn meine Haut ist deutlich besser.

Sehr zufrieden , Reha erfolgreich

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir geht es gut und das war ja auch Sinn der Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Da geht noch was - wie immer !)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas in die Jahre gekommen.)
Pro:
Therapie, Essen & Serviceteam, Therapeuten, Stationsarzt
Kontra:
ltd. Facharzt ( zu wenig am Patienten )
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale,Neurodermitis, chr. Sinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum dritten Mal in dieser Klinik und bin sehr zufrieden nach Hause gefahren. Wenn man manche Berichte hier liest, glaube ich immer wieder,ich war woanders:-)!
Trotz meiner frühzeitigen Anreise war mein Zimmer fertig. Der Empfang war freundlich und die Schwester hat mir die Änderungen zu meinem letzten Aufenthalt erklärt. Mir wurde es möglich gemacht, sogar am selben Tag noch das Arztgespräch zu führen. Meinem Stationsarzt kann ich nur Danke sagen. Er wirkte zwar etwas herrisch, aber unser Gespräch und das Programm was wir ausgearbeitet haben war genau richtig. Vielen Dank dafür !Nur die Abstimmung was wann im Plan steht , sollte nach wie vor besser werden !

Die Therapeuten waren sehr gut. Atemgymnastik war spitze,nicht nur die Gruppe war motiviert auch unsere Therapeutin brachte mir noch viel Neues bei !

Viel Sport, freies Atmen draußen, Bäder und Cremes für die Haut - alles passte. Wichtig ist eben: Man muß mitarbeiten, handeln und bei Bedarf den Arzt aufsuchen um Therapien und Behandlungen evtl. zu ändern !

Auch das Essen war gut und auf mich abgestimmt.
Der Service war freundlich.

Bin jetzt drei Monate zuhause und relativ beschwerdefrei, dafür kann man sich doch nur bedanken !

nach 18 Stunden nach Hause geschickt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
leider nichts
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund einer Hautkrebserkrankung in der Reha-Maßnahme und wurde auch aufgrund meiner COPD an der Lunge untersucht - Lungenfunktionstest falsch durchgeführt - vor dem Verschluss muss Bescheid gegeben werden! Laut Blutgasuntersuchung 60% Sauerstoff.
Nach 18 stündigem Aufenthalt wurde ich mit schweren Bedenken wieder nach Hause geschickt!
Aber selbst die Taxifahrer kennen die Retourfreudigkeit der Klinik also man kann lediglich bei Allergien Salben verteilen mit dem Rest ist die Klinik überfordert.
Zimmer Note 5 - Essen Note 5 - Personal und Ärzte ebenfalls.

1 Kommentar

Silvi01 am 05.03.2018

Die aerzte sind sehr gut dort. Der lungenfunktionstest wird richtig durchgeführt.ich Weiss es weil ich selber Krankenschwester bin. Ausserdem wird man nicht mit dem Taxi nach Hause geschickt sondern mit dem rehabus. Wer einen solchen Kommentar abgibt soll sich mal überlegen was er schreibt. Die Klinik, aerzte und das Personal sind sehr gut sie geben sich die groesste mühe mit einem. Aber man kann es nicht jedem recht machen.

Beste Therapie in sehr guter Klinik in bester Lage

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde hier von allen Fachbereichen sehr gut betreut.

Das Ärzte- und Pflegeteam haben sich sehr bemüht, eine passende Therapie zu finden. Wenn ich ein Arztgespräch wollte, wurde das i.d.R. am gleichen Tag möglich gemacht, sogar am Wochenende.

Das Physio- und Bäderteam war klasse. Die Therapien waren pünktlich und haben mir viel gebracht. Die Ausstattung in dem Bereich war gut.

Das Essen war super und auch für mich als Vegetarier gab es immer ein gutes Essen. Großes Salatbüffet und verschiedene warme Speisen.

Die Zimmer waren für eine Klinik geräumig und gut ausgestattet. Die Reinigung erfolgt 3 x die Woche und es gibt 2 x Woche neue Handtücher.

Die Lage ist sehr schön in den Dühnen. Man ist in fünf Minuten am Strand oder in den Dühnen Richtung Ostland.

Leider fanden wegen einer Influenza-Epedemie für eine Woche keine Behandlungen statt, aber das ist meines Erachtens nicht der Klinik anzulasten.

Die Reha hat mir sehr gut getan und ich bin beschwerdefrei nach fünf Wochen wieder nach Hause gefahren.

Es gab immer mal Leute, die gemekert haben (auch hier auf der Webseite). Diese sollen sich bitte bewußt machen, dass es sich nicht um einen Urlaub im Hotel, sondern um eine Reha in ein einer Klinik handelt, der von der Allgemeinheit (i.d.R. Rentenversicherung) bezahlt wird.

die kümmern sich

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
immer freundlich aber auch fordernd
Kontra:
nur ein K...brocken mit schlechter Laune und Arbeitsunlust
Krankheitsbild:
Asthma und weitere Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt November Dezember 2017. Sehr positiver Gesamteindruck. Gutes Essen, Zimmer nüchtern, gutes Bett und sonstige Einrichtungen.
Was klasse war, man wird gefordert und gefördert immer mit positivem spirit. Bei geschätzt 50 Klinik Beschäftigten war nur ein Ausfall zu beklagen.
Ich freu mich drauf wieder zu kommen.

viele Krankheitbedingte Ausfälle

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
viele krankheitsbedingte Ausfälle
Krankheitsbild:
Asthma
Erfahrungsbericht:

Es sind viele Patienten krank. teilweise dürfen sie das Zimmer nicht mehr verlassen. Viele Husten und sehen krank aus, laufen aber immer noch im Speisesaal herum und Husten auf die Salate. Sagen tut keiner was.

Ich bin seit einer Woche hier und halte mich von anderen fern. Bin viel draußen unterwegs.

Das Personal ist nur noch damit beschäftigt Essen auf die Zimmer zu verteilen.

Es herrscht teilweise ein schroffer Ton von den Schwestern.

Anwendungen fallen so gut wie alle aus.

Ich würde nicht anreisen, bis es von der Hygiene her wieder besser aussieht.

Nicht überzeugend

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nettes Personal, gute Küche
Kontra:
zu wenig hilfreiche Anwendungen, langweilig
Krankheitsbild:
Hand- und Fußekzeme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ansich besteht aus sehr nettem Personal. Die Ärzte scheinen mir etwas oberflächlich.

Frühstück und Mittagessen bieten ausreichend Abwechselung und ist lecker. Sonderwünsche werden ohne Probleme berücksichtigt.
Abendessen recht früh und größten Teils "Krankenhausniveau".

Die Zimmer sind zweckmäßig, aber bei weitem nicht gemütlich. Internetverbindung je nach Zimmerlage ganz gut.

Leider zur falschen Jahreszeit hier.
- das Wetter ist ne Katastrophe
- Krankheitsstände bei Personal und Patienten häufen sich
- Beschäftigungsmöglichkeiten durch Betriebsferien und Krankheit eingeschränkt

Im Großen und Ganzen äußerst langweilig.
Anwendungen füllen den Tag bei weitem nicht aus.
Außerdem sind es vorwiegend orthopädische Anwendungen.
Mit der Haut komme ich nicht wirklich weiter.
Viele andere Hautpatienten sind, teilweise mit Verlängerung, schon erfolglos oder sogar verschlechtert nach Hause gefahren.

Für die Atemwege wahrscheilich besser geeignet.

1 Kommentar

Tweety1964 am 10.02.2018

Meine Reha war von September- Oktober 2016- Schwere Neurodermitis an beiden Händen.
Die Oberflächlichkeit der Ärzte kann ich nicht bestätigen. Ganz im Gegenteil,haben meine bisherigen Hautärzte nur mit Kortison behandelt,wurde dort zum ersten Mal eine Therapie mit alternativen Salben und Medikamenten versucht.
Mit Erfolg, mein letzter Schub ist zwei Jahre her.Das gesamte Team der Dermatologie hat wirklich alles getan damit es mir besser geht. Was den hohen Krankenstand angeht, ist es sicher bedauerlich wenn Anwendungen ausfallen, aber sicher auch Jahreszeitlich bedingt unvermeidlich. Das Wetter und die daraus resultierende Lamgeweile kann ich am wenigsten verstehen.
Aber Windstärke 11,einen Regenschauer oder auch mal ein Gewitter muss man halt mögen.

Eine Rehaklinik wo man sich sehr gut aufgehoben fühlt

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Ergotherapeut
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Akne Inversa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War jetzt das zweite Mal im Riff und es war eine sehr schöne Woche die Ergotherapie war fantastisch endlich wieder durch schlafen. Nach einer Woche bin ich leider krank geworden aber ich bin sehr gut betreut worden von den Ärzten und dem Pflegepersonal.Und ich freue mich das ich meine Reha im Frühjahr fortsetzen kann.

Katastrophe

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Essen war Top
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck war eine Kastastrophe,sehr unfreundlichen gestaltet der eingang sowie die Rezeption.Nur 2 Strandkörbe zum Sitzen ansonsten saßen wir auf dem Boden zu reden.
Zimmer klein und sehr spontan eingerichtet.
Therapien sind oft ausgefallen wegen Erkrankungen der Therapeuten,Schwimmbad defekt,Kegelbahn am Wochende abgeschlossen.
Freizeit gestaltung abends tote Hose.
Cafeteria war geschlossen wurde auch nicht wieder auf gemacht.
In der letzten Woche wurde mir gesagt das ich keine neuen Therapien bekomme,weil es sich nicht lohne da ich nach Hause fahren würde.
Insgesamt war das eine Bruchbude und eine Reha zum abgewöhnen.
Note 6

1 Kommentar

Arisimo am 05.01.2018

So eine Bewertung abzugeben ist schon mehr als frech. Ich war von September bis Oktober 2017 in der Rehaklinik Borkum Riff, und kann bis auf das unfreundliche Personal an der Rezeption, keines ihrer Kritikpunkte bestätigen. Eine erfolgreiche Reha erhalte ich nur dann, wenn ich mich als Patient auch voll darauf einlasse. Ich habe sogar Anwendungen entfallen lassen, weil es soooo viele Dinge auf der Insel zu erkunden und erleben gibt, die für mich und meine Krankheit mehr als förderlich waren. Wenn sie während der Reha nicht wissen was sie mit sich anfangen sollen, liegt das definitiv nicht an der Klinik sondern an ihnen. Dieser Ansicht waren im übrigen auch die Ärzte.

Bitte sparen sie sich solche Bewertungen. Patienten die sich eine solche Kritik durchlesen, verlieren noch vor dem Beginn der Reha sämtliche Motivationen und das nur weil Personen wie sie eine absolut unqualifizierte Bewertung abgeben die nicht ihrem Bild eines 5 Sterne Urlaubs entspricht.

Eine tolle Zeit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Essen, die Anwendungen, das Personal im allgemeinen
Kontra:
Die Frechheit des Herren in der Terminierung
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.08 bis 18.9 in der Rehaklinik Borkum Riff.. zum 2. Mal. Und ich werde es in 4 Jahren wieder probieren. Es war eine super Zeit! Okay.. teilweise sind die Zimmer abgewohnt oder könnten mal neue Farbe gebrauchen. Aber ich habe mich tagsüber kaum da aufgehalten.. wir hatten etliche Tage super schönes Wetter! Das Leben fand fast durchgehend draußen statt. Zwischen den Anwendungen hab ich auf der Terasse der Cafeteria gesessen und gestrickt.. Milchkaffee dabei.. einfach mal nur Zeit für mich haben! Für mich waren die Anwendungen ausreichend. Leider hat der erste Vortrag bei Dr Zick mir die Hoffnung genommen, dass mein Rücken mal massiert werden kann. Die BFA hat da wohl klare Ansagen gemacht, dass das nicht mehr verschrieben wird. (Ehrlich gesagt ist der Hydrojet kein Ersatz.. aber das liegt ja nicht an der Klinik.).
Das Essen ist absolut klasse. Immer Salat am Buffet.. alles frisch gekocht.. einfach toll! Und wer mehr Obst haben möchte als 3mal die Woche, hat sich im Ort dann eben mal was gekauft!
Der einzige Knackpunkt in meiner Zeit war der sehr unfreundliche Herr in der Terminierung. Ich habe gewagt zu fragen, ob eine Anwendung noch stattfinden kann.. und der hat mich angemotzt, wieso ich Nachfrage.. es wäre doch bekannt, dass ich keinen Platz bekommen hätte.. (ich hatte im Stützpunkt gefragt.. und die haben mich da hingeschickt zum nachfragen..)
Der Ton von dem Herren war sehr unverschämt!
Das Tüpfelchen auf der gelungenen Reha war unsere Tschgemeinschaft!! Tisch 42 und 43.. es war toll mit euch! Wir haben nach vielen Mahlzeiten so lange gesessen, dass wir mit Musik rausgeschmissen wurden!
Danke für die tolle Zeit!

Immer wieder, tolle Klinik an einem wunderschönen Ort

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Klinik, nettes Personal,
Kontra:
Zu wenig Unterstützung bei Infektanfälligkeiten, keine Bastelangebote.
Krankheitsbild:
Infektanfälligkeit, Z.n.schwerer Pneumonie mit ARDS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik an einem tollen Ort. Ich war im September für drei Wochen in der Reha.
Von Anfang an war alles super gut durchgeplant.Von Kofferabholung bis über Bahnfahrt,
Katamaranfahrt, Abholung am Anleger, etc..
In der Reha wurde man sehr nett empfangen.
Das Zimmer und das Bad waren sauber und geräumig.
Die gesamte Klinik war sauber,man kam überall gut hin.
Die Anwendungen waren Top.
Auch über das Essen konnte man sich nicht beschweren. Es gab genügend Abwechslung. Wenn man dort nichts gefunden hat,hatte man selber schuld...
In der Freizeit konnte man Kegeln, Tischtennis spielen, das Schwimmbad benutzen, etc.
Nur leider wurde nichts zum basteln angeboten. Schade.
Ausserdem konnnten Fahrräder vor Ort geliehen werden.
Die Insel ist sehr schön, vieles war schnell zu Fuß erreichbar.
Herrliche Luft.
Ich war leider während meines Aufenthaltes zweimal krank, mir wurde vor Ort direkt geholfen,einschl. Untersuchung bis über Medikamentengabe. Ich brauchte noch nicht einmal zur Apotheke. Alle waren sehr bemüht. Das gesamte Personal, von Therapeuten bis über Reinigungskraft, etc waren sehr nett.
Auch die anderen Patienten waren alle nett und sehr aufgeschlossen.
Meine Bekanntschaften waren sehr sehr lustig.
Wir hatten in den drei Wochen sehr viel Spaß.
Schade das die Zeit so schnell herum ging. Von Heimweh keine Spur, im Gegenteil ich wäre noch gerne länger geblieben.
Das einzige Manko:ich habe mir mehr Unterstützung zwecks immer wiederkehrende Infekte gewünscht Und das das mit der Verlängerung nicht geklappt hat, obwohl es von Anfang an so besprochen war, und leider nicht von Anfang an weiter gegeben wurde. Schade
Aber es war trotzdem eine sehr schöne Zeit

Tolle Klinik an einem wunderschönen Ort

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wirklich alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik in der ich jetzt schon das 5. Mal bin. Alle Mitarbeitenden sind wirklich engagiert und wollen für einen nur das Beste. Dies reicht von den Ärzten, über die Physio- und Ergortherapeuten bis hin zur Verwaltung und Küche. Und der Ort ist noch traumhaft dazu, eine wunderschöne Insel mit Hochseeklima, von dem ich wirklich nur begeistert sein kann.

Mir haben die Zeiten hier immer sehr gut getan und ich konnte viel für mich und meine Gesundheit tun.

Immer wieder!!!!!!!!!!!!!!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Klinik auf einer traumhaften Insel
Kontra:
Mir fällt nichts ein
Krankheitsbild:
Lungenentzündung, Tinnitus, Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 01.-22.08.2017 hier in dieser wirklich schönen Klinik.
Im Vorfeld bekam ich den Fahrplan und die Fahrkarten mit Platzkartenreservierung ins Haus geliefert, das Gepäck wurde pünktlich abgeholt, der Klinikbus stand an der Fähre bereit, ich wurde sehr nett in der Klinik empfangen und eingewiesen. Mein Zimmer war hell, freundlich und zweckmäßig eingerichtet, im Speisesaal wird darauf geachtet, dass man mit Leutchen so ungefähr im gleichen Alter zusammensitzt, was ich sagen will, man macht sich hier im Vorfeld schon echt Gedanken, dass sich der Kurende sofort wohl fühlt.
Mein Arzt hat mir am nächsten Tag einen sehr guten Therapieplan erstellt, vielen Dank!!!! Habe jede Anwendung, jeden Vortrag und vieles mehr genossen und viele Tipps und Tricks um Beschwerden zu mindern mit nach Hause nehmen können. Die Therapeuten und das gesamte Klinikpersonal sind sehr kompetent. Vielen Dank!
Das Essen war sehr gut, viel frisches Gemüse, Obst und das Mittagsbuffet war sehr abwechslungsreich. Wer da meckert.....sorry!!!!!
In meiner Freizeit war ich fast nur am Strand. Hier konnte man so richtig die Seele baumeln lassen. Die unendlichen Weiten, diese sagenhaft traumhafte Landschaft, die Menschenleere an „unserem“ Abschnitt, das tut einem angeknackstem Nervenkostüm so gut, dass mir hier fast die Worte fehlen!!!!! Einmalig und unvergesslich!!!!!
Ich bedanke mich noch einmal herzlich bei der gesamten Klinikbesatzung. Was Besseres hätte mir nicht „passieren“ können.
Herzlichst, Ihre hochzufriedene Reha- Patientin

Weitere Bewertungen anzeigen...