Reha-Zentrum Borkum Klinik Borkum Riff

Talkback
Image

Hindenburgstr. 126
26757 Borkum
Niedersachsen

79 von 115 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

117 Bewertungen

Sortierung
Filter

Erfolgsbericht nach Klinikaufenthalt, nach 6 Monaten

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verpflegung top !!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (med . Fürsorge - spontan - effektiv !! Team Stat.1)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (leider IT Komplikation - Feb. März 2019)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Eigene Initiative war gegebenenfalls gefordert)
Pro:
Therapieerfolg
Kontra:
etwas schwammiges Abschlußgespräch , Diagnoseaufkläung
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale - beginnende COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Februar in der Klinik, Asthma Bronchiale - mit Diagnose COPD.
Nach 4 Wochen aus der Klinik entlassen !
Durch das Hochseeklima und die therapeutischen Anwendungen , die Beratungen im Umgang mit den offt auftretenden Bronchiten haben zu Einer,- ich kann es nicht anders beschreiben - extremen Verbesserung geführt! Mittlerweile ist Ausdauersport wieder möglich!
Natürlich ist entsprechende Medikamentation angesagt aber nur in geringer Dosis.
Rehazentrum Borkum Riff bietet viel , wie gesagt, ist aber kein Hotel . Der Patient muss --verstehen-- und im eigenen Interresse mitwirken . Das ist das Ziel .
Ich sende liebe Grüße an die Ärzte an das Team der Station 1 und die Mitarbeiter, die mir doch einen angenehmen Aufenthalt ermöglicht haben !

Mit kollegialen Grüßen !
Volker Dittrich

Mein Ziel: Fit werden / Fit bleiben

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Umgebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Haut / Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Aufenthalt von 4 Wochenk. Die Therapeuten sind gut geschult und geben viele Information weiter. Die Anwendungen wurden erfolgreich durchgeführt. Die Zimmer sind Praktisch und gemütlich eingerichtet . Das Klinik Personal ist freundlich und hilfsbereit. Das Essen ist sehr gut. Die Umgebung eignet sich für ausgiebigen Spaziergänge. Das richtige Umfeld um zur Ruhe zu kommen. Die Luft und die Ruhe tragen zum Therapie erfolg bei.
Für Sportlichen Aktivitäten steht ein Schwimmbad und ein Fitnessraum zur verfügung. Alles ist in einem Guten und gepflegten Zustand. Ich werde die Klinik weiter empfehlen.

Gotte sei Dank zu Ende

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Mehr Anwendungen gemäß Krankheitsbild wünschenwert)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Große Leerlaufzeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Antkes Ambiemte, veraltete Badezimmer)
Pro:
Küche, Bäderabteilung
Kontra:
Zimmer, Umfeld bietet lediglich Sand und Düenen
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In die Jahre gekommenes Haus. Duschabtrennung stark verkalkt, PVC Glas gebrochen, schwarze Ablagerungen an den Rosetten der Duscharmatur, starker Rostbefall am Duschablauf. Zimmer sind sehr spartanisch eingerichtet, Badezimmer total veraltet, bei Wind pfeift es überall im Gebäude.
Die Anwendungen waren nur teilweise meinem Krankheitsbild entsprechend. Salbentherapie sollte ohne weitere Anleitung selbst durchgeführt werden.
Positiv bleibt zu erwähnen, dass die Therapeuten vieles durch Ihre gute Arbeit und freundliche Art kompensieren. Besonders der Bereich Bäder und Lichttherapie ist hier zu erwähnen. Ebenfalls leistet die Küche in allen Bereichen sehr gute Arbeit. Die Mahlzeiten sind wirklich lecker und abwechslungsreich.

REHA im Jugendherbergsstil ohn Wohlfühleffekt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen, Pflegepersonal
Kontra:
Karge Ausstattung und fehlende Angebote
Krankheitsbild:
Bronchitiden und Herz- Kreislauf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

REHA in der Klinik Borkum Riff ist wie Urlaub in einer Jugendheberge, was den Komfort betrifft. Nur, dass die meisten Jug.herbergen mehr bieten.
1. Die Zimmer bieten keinerlei angenehme Rückzugs- oder Aufenthaltsmöglichkeit. Entweder Bett mit harter Matratze (Tipp gleich beim 1. Arztgespräch einen Topper verlangen) oder Holzstuhl. Fernseher kosten 1,70 EUR pro Tag.
2. Es gibt keine Cafeteria, der Automat unten kann das nicht kompensieren. Mo-Do von 19-21 Uhr und besonderen Fussballabenden ist eine kleine Lokalität im Hause geöffnet.
3. Als grausam habe ich die Terminvergabe/planung der Anwendungen empfunden. Sehr schlecht koordiniert, ständig gibt es neue Pläne-selbst wenn sich nichts geändert hat. Beispiel einer Planung: 6.45 Kneippguss, 7.10 Inhalation, 8.00 Wassergymnastik, 9.00 Wirbelsäulengymnastik, 9.30 Atemgymnastk, 10.00 Outdoortrainig- auch bei Regen. Es wird erwartet, dass man regenfeste Sportkleidung hat. Danach evtl. Noch 1 Beratung oder 1 Vortrag. Frühstück? Achso, ja zwischen 7.25 und 7.45 Uhr, da ab 8.00 mit Frühstück im Bauch Wasser- und Wirbels.gymn. ansteht. Statt nach dem Frühstück etwas Zeit zu haben (der Darm verlangt auh sein Recht), und dann erst Atem-, dann Wirbelsäulen- und danach Wassergymnastik zu machen. Die Therapeuten sind die gleichen. Und nicht jeder kann so früh morgens sportlich aktiv sein, z.B. bei Bluthochdruck. Nachmittags oft frei.
4. Positiv erwähnenswert die Freundlichkeit des Pflegepersonals.
5. Auch positiv das Essen.
6. M.E. wird zu wenig das individuelle Bedürfnis von Therapieangeboten berücksichtigt. Auch ohne Hautprobleme bekam ich 3 versch. Cremes, nur wozu, nicht gebraucht. Andere wichige Angebote bekam ich dafür zu wenig.
FAZIT: Borkum ist schön. Die Klinik hätte Potential. Ein Wohlfühleffekt findet nicht statt. Sonstige Angebote im Haus fehlen.

1 Kommentar

Tweety1964 am 06.11.2019

Wird vielleicht Zeit für einen Generationen Wechsel.Vieles ist seit Jahren eingefahren. Man wird vielleicht mit der Zeit Betriebsblind, läuft ja alles.
Ein jüngerer, engagierter Chefarzt bringt sicher nicht nur frischen Wind, sondern auch neue Ideen.
Trotzdem,es ist eine Reha Klinik und kein Luxus Hotel, aber eine gründliche Sanierung der Patienten Zimmer. Kostenlos TV,dafür sollte die DRV dringend die Mittel zur Verfügung stellen.

Landschaft wunderschön - Haus lässt zu wünschen übrig

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Tolle Landschaft
Kontra:
Reinigungspersonal und Anwendungen
Krankheitsbild:
Akne Inversa und Akne Conglobata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Negativ: TV kostet am Tag 1.70€
Das Zimmer wird sehr oberflächlich gereinigt, teilweise werden Zimmer der Patienten ausgelassen..

Sehr niedrige Kissen - Rückenschmerzen sind vorprogrammiert

Viel zu wenig Anwendungen man muss betteln das man was bekommt.. die falschen Anwendungen gab es zusätzlich

Eine Therapeutin und Krankenschwester waren sehr unfreundlich

Man bekam 1x eine Einweisung in die Geräte fürs Krafttraining leider ohne Plan um beim nächsten mal zu wissen was man wie einstellen muss.

Das ganze Gebäude ist alt und teilweise Sarnierungsfällig.



Positiv: Küche/ das Essen ist immer sehr schmackhaft und meistens reichlich gibt verschiedene Kostformen / vegetarisch; Basiskost und Vollkost - Essen wird selbst frisch zubereitet dies schmeckt man definitiv.
Man darf sich Brötchen oder Brote belegen und diese einpacken für unterwegs als Proviant.
Die meisten Therapeuten sind super freundlich und teilweise hatte man immer was zu lachen.

Durch das Meer und die Stadt kann man gut abschalten ist alles sehr zentral

Walken; Outdoor-Training waren super
Elfengymnastik ebenfalls

Oberarzt und Assistenzarzt schauen einen genau an wo man die Krankheit überall hat und wie ausgeprägt, man nahm sich wirklich Zeit um darüber zu sprechen.

Rehainternes Kiosk mit guten Preisen

Empfang ist freundlich und hilfsbereit



Leider wurde mir dort mit meinem Krankheitsbild nicht geholfen, es hat sich nichts verbessert. Hauptsächlich wird auf Schuppenflechte oder Neurodermitis wertgelegt für diese gibt es Ernährungsberatungen und Vorträge. Kam mir wie ein Exot vor und die Ärzte wussten nicht so richtig was mit mir anstellen außer Antibiotika Cremes war da leider sehr wenig drin.. kam mir fehl am Platz vor..

Sehr zu empfehlen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Am Papierverbrauch sollte gespart werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Essen ist 5 Sterne wert
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gut ausgestattete, sehr schön gelegene Klinik. Sehr freundliches und sehr hilfsbereites Personal. Essen war super, die Anwendungen waren sehr hilfreich, kompetente ärztliche Betreuung.

Medizinische Kompetenz verknüpft mit menschlicher Zuwendung

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man ist dort Mensch und nicht nur Patient)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (manche Vorträge sind noch verbesserungsfähig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
der Mensch/ Patient wurde wahr genommen
Kontra:
Thermindurchlauf sehr schnell
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine gut geführte Klinik, die trotz sicher hoher wirtschaftlicher Zwänge, dem Patienten zugewand ist.
Alle Abteilungen (ärzlich,pflegerisch,therapeutisch, Küche und weiteres Personal) waren immer sehr freundlich und kompetent.
Ich habe mich sehr sehr wohl gefühlt und hatte in meinem Fall 100% Erfolg!
Ich bin sehr froh ,diese Entscheidung getroffen zu haben, dort zur Reha zu gehen.
Sicher gibt es Verbesserungen, z.B. die Datenverarbeitung/Planerstellung der Therapien. Aber es hat bei mir immer gut gepasst.
Neben den individuellen Therapien ist Zeit für Bewegung
Die sportlichen Angebote sind gut,neben den therapeutischen Maßnahmen kann man eigenverantwortlich aus den Angeboten parallel ein gutes Programm für sich erstellen. Einführungen der verschiedenen Sportmöglichkeiten sind professionell.
Die Lage des Hause ist zwar etwas entfernt vom Ort (knapp 2km, Rad mieten wenn es geht) aber in einer wunderschönen Umgebung, Dünen, Strand und Meer.
Vielen Dank an alle Menschen dort, die mir geholfen haben meine Arbeitskraft wieder aufzubauen.

Die Reha war ein voller Erfolg

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/08.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles zu meiner Rehabilitation wurde umgesetzt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sozialarbeiter sollten an Ihren Präsentationen arbeiten(Rechtschreibfehler, Gliederung))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurden alle meine Beschwerden abgefragt und behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Planung der Anwendungen lässt noch Luft nach oben(siehe Beschreibung))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (habe mich wohl gefühlt)
Pro:
Personal, Küche und Essen, Physios, Lage und natürlich das Wetter
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der REHA-Klinik und war rundum zufrieden und glücklich, dass ich hier sein konnte.

Was ich nur nicht verstehen kann, was erwarten sich einzelne Rehabiltitanten denn von einer Reha. Diese ist weder ein Wellnessurlaub, noch habe ich hier während der Reha ein 24 Stunden Animationsangebot. Hier muss ich auch selber tätig werden!!!!!!

Tolles Essen, immer alles frisch und die Mitarbeiter in der Küche und am Service immer hilfsbereit.

Ich konnte in Abstimmung mit dem Arzt alle Therapien bekommen, die sinnvoll waren. Auch eine Einzeltherapien mit Physiotherapeuthen wurde mir verordnet.

Durch die Lage und den klimatischen Bedingungen hat sich mein Zustand sehr verbessert. Die Kondition hat sich durch die vielen Strandwanderungen, Radtouren, usw. stark verbessert.

Leider ist die Planung der Anwendungen sehr zu verbessern. Hier wurde in der 4. Woche erst die Einführung in die Reha verordnet, dies geschieht eigentlich in der ersten Woche. Des weiteren sollte die Einweisung zu Nordic Walking zwei Tage vor Abreise erfolgen.

Ein weiterer Negativpunkt ist das leidige Thema Cafeteria. Diese hat leider nur eingeschränkt offen. Hier wäre es sehr wünschenswert auch während der Anwendungen mal einen Kaffee zu trinken und sich austauschen zu können. Die Räumlichkeiten mit Terrasse geben es ja her.

Alles in Allem, ich hoffe das ich mal wieder zu einer Reha kommen kann.

Klinikbewertung Borkum-Riff

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Klinik. Engagierte ärztliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Numuläres Ekzem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Reha-Klinik Borkum-Riff
Dermatologie:

Super Betreuung. Engagierte Ärzte. Sehr gutes Essen. Therapien haben mir sehr gut getan. Kann die Klinik besten Wissens weiterempfehlen.

Vielen Dank für diesen Aufenthalt!

Reha mit Schwächen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapie, Küche, Fahrradverleih
Kontra:
Zimmer,Speisesaal, Bäderabteilung
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich muss man bei Psoriasis über jede Reha-Maßnahme froh sein. Ich war erstmalig vom 17.07.19 bis 07.08.19 in der Klinik. Hier war ich absolut nicht zufrieden.
Das Bett war ein (nicht funktionierendes!) behindertengerechtes Klinikbett, Bad/WC mit Haltestangen, zerkratzte Wände, Möblierung zusammengestückelt, die Kleiderstange mittig, Kleidungsstücke hingen am Boden. Ein Zimmer, wo man glaubt kränker zu sein als man ist. Ein anderes Zimmer wurde von der Patientenaufnahme abgewiegelt mit ...Soll man das Zimmer vielleicht frei lassen?! Mein Tisch im Speisesaal war neben Abstellregal für schmutziges Geschirr sowie dem Abfallkübel. Ein unzumutbarer Platz, weil diese immer mit viel Lärm kontaktiert und so Unterhaltungen am Tisch unverständlich wurden. Die Krönung war, dass die Bäderabteilung in der zweiten Reha-Woche geschlossen wurde, so dass keine Salzbäder erfolgten. Die Nachfrage, ob ich nicht wenigsten Meeresduschen erhalten könnte, wurde mit dem Hinweis einer Anordnung der Geschäftsleitung abgelehnt. Bei einer Visite, erklärte mir der Oberarzt, dass angeblich Salzbäder nicht für den Erfolg meiner Kur wichtig sind. Ich frage mich bloß, warum in anderen Reha-Einrichtungen Salzbäder fast täglich Bestandteil der Therapie waren bzw. ich selber Salzteilbäder auf Anraten meines Hautarztes nehme. Irgendwie hat man in der Klinik das komische Gefühl, dass aufgrund der dünnen Personaldecke und Anordnungen der Geschäftsleitung personell einiges schief läuft und sich das in der Motivation des Personals zeigt. Unabhängig davon, möchte ich positiv herausstellen, dass der Koch bei dem angeblichen Tagessatz von 6 Euro pro Person manchmal ein kleines Wunder in der Küche vollbringt. Genauso wie die Physiotherapieabteilung, die sich bei mir sehr bemühte und der klinikansässige Fahrradverleih sehr hilfsbereit war. Zum Schluss möchte ich noch sagen, ohne die Insellage, die Natur, die Luft und vielen netten MitKurer wäre die Reha nur bedingt für mich erfolgreich gewesen.

2 Kommentare

Tweety1964 am 16.08.2019

Der Chefarzt Dermatologie ist seit kurzem im Ruhestand. Der hat sich sehr für die Rehabilitanten eingesetzt und alles in seiner Macht stehende getan, damit es den Leuten gut geht.Trotz ständigen Kürzungen durch die DRV. Der neue Klinikchef setzt anscheinend nur noch den Rotstift an. Auf Dauer rächt sich dass. So geht man einfach nicht mut kranken Menschen um.

  • Alle Kommentare anzeigen

Vielen Dank an die Klinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit "sehr zufrieden" ist alles gesagt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fast alles perfekt
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Psoriasis (vulgaris, inversa, Nagel-)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine erste Reha (ab Mitte Mai/5 Wochen). Daher bin ich auch mit keinen besonderen Erwartungen angereist. Als erstes kann ich nur mit meinem Schlusswort beginnen:"Die perfekte Reha für mich!" Die Anwendungen/Therapien haben ein wesentlich verbessertes Hautbild ergeben. Die Balance von Therapie u. Freizeit war sehr ausgewogen. Natürlich sollte man seine Freizeit sinnvoll nutzen: Radtouren; Spaziergänge zur u. an der Wasserkante; etc. Durch die Vorträge, Beratungen u. Schulungen habe ich viel über meine Erkrankung erfahren und wie ich mit Ihr umgehen sollte. Wichtig dabei, dass dem Trigger Streß durch eine Art Workshop besondere Beachtung geschenkt wurde. Im Erstgespräch wurde besprochen, wie u. was in der Reha stattfinden wird. Auch in zwei besonderen Fällen konnte ich die Ärztin/Chefarzt ansprechen. Ein Bandscheibenvorfall hatte sich mit starken Schmerzen bemerkbar gemacht. Mit Arzneimittel u. Physiotherapie wurde mir weiter geholfen. Ebenso bei einer unsicheren Diagnose zu einer Hauterkrankung. Dazu einen besonderen Dank an den Chefarzt. Zum Personal in Küche, Bäderabteilung, Physio, Reinigung, Verwaltung, Service, Psycho, Station (hoffentlich habe ich keinen vergessen) kann ich nur sagen, typisch nordisch ;-) - hart aber herzlich (hohe Wertschätzung von meiner Seite). Bei den Verwaltungsabläufen hat alles funtioniert. Naja, meine Koffer kamen erst zwei Wochen nach Reha-Ende. Das lag aber nicht an der Klinik (die Götterboten halt). Die Küche/Essen ist super. Hier wird sehr ernährungs- und gesundheitsbewusst sowie schmackhaft gekocht. Also rundherum, die Klinik, die Menschen, die See, das Klima, die Insel trugen zu einer guten, gelungenen u. erholsamen Reha bei. Hoffentlich können die Mitarbeiter und Verantwortlichen bei dem immer mehr zunehmendem Kostendruck diesen sehr guten Qualitätsstandart beibehalten. Wird mit Sicherheit schwer genug. Also, wer eine gute Reha (kein Urlaub!!) zu schätzen weiß, kann guten Gewissens in die Rehaklinik Borkum Riff gehen.

1 Kommentar

Tweety1964 am 21.07.2019

Kann nur voll umfänglich zustimmen und hoffe, dass ich irgendwann nochmal kommen darf.

mehr Schein als sein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr zufrieden bzgl. Lage und Essen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (nur auf intensives Fragen und Drängen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (zu langsam und unorganisiert - Unterlagen abhanden gekommen, "sei manchmal so"; Schema F kann nicht auf jeden angewendet werden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beamtenklischee wurde voll erfüllt)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (mangelnde Anwendungen und Zusatzangebote)
Pro:
Lage und Essen
Kontra:
Management und Personalmangel
Krankheitsbild:
Schuppenflechte, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte andernorts 2x erfolgreiche Reha vor 2 Jahren. Jetzt "neue Erfahrung",sicherlich auch bedingt durch sich "veränderndes" Gesundheitssystem:
PERSONALMANGEL: Es gibt einen Chefarzt kurz vor Rente, der seine Vorträge ausufernd, Zeit überziehend auf Folien präsentiert, sonst eher nicht in Erscheinung tritt. Eine Chefarztvisite gibt es nicht. Ein weiterer Facharzt (FA) alsvZeitarbeitskraft und Assistenzärzte in Weiterbildung ergänzen das Team. Der FA ging individuell auf die Therapie ein. Jedoch ist die erforderliche Salbe, die am Freitag bestellt wurde, erst acht Tage später eingetroffen, drei Tage vor Abreise. Hingegen wurde die Tagessatzabrechnung bereits am 2.Tag nach Anreise gefordert.
Ein kleiner Fitnessraum steht unbeaufsichtigt zur Eigennutzung zur Verfügung. Auch ein Bewegungsbecken von 20 m Länge mit Meerwasser kann genutzt werden. Es liegt ein Angebot für Biliard, Tischtennis und Kegeln vor. Alles wofür kein Personal benötigt wird. Für 197 Patienten gibt es wohl nur 8 Plätze beim Malen. Einen Termin zu erhalten sei Glückssache und müsse am Anfang angemeldet werden. Anwendungen können nicht getauscht oder vorgezogen werden, selbst, wenn der Therapeut gerade Leerlauf hat, weil ein Patient seine Anwendung nicht besucht oder eine Lücke vorliegt, z. B. beim Bestrahlen (was nur eine Minute dauert), "das ist eben so". Bei Fehlern in der Terminvergabe sagt die Station, man müsse sich an die Terminplanung wenden, die sind im EG. Da stehen drei Namen am Schild und keiner öffnet. Die Rezeption bestätigt, die Kollegen seien da, aber öffnen nicht. Ich versuche es erneut. Eine vorbei laufende Mitarbeiterin (MA) der "Qualitätskontrolle" teilt mir mit, dass niemand öffnen würde, da dort nur noch einer allein tätig sei und keine Zeit habe.
Alle MA und alle Abläufe scheinen sehr statisch, rigide, unflexibel. Alles wird so in Abläufe gepresst, damit mit minimalem Personalaufwand gehaushaltet und ein "Häkchen für geleistet" gesetzt werden kann!
MA, die länger am Haus sind, beklagen die Entwicklung und freuen sich über ihr bevorstehende ausscheiden, Neuere sind so farblos, daß man meinen könnte, dass sie Glück haben, angestellt worden zu sein. Freundlich sind alle, aber frustriert und passen sich den Umständen an, zum Nachteil der Patienten. Das gute Essen und die schöne Natur sind die positive Seite der Klinik und ein hochmotivierter Yogalehrer.

3 Kommentare

Silvi01 am 09.07.2019

Ich moechte zu dieser Beurteilung nur sagen, daß es nicht das Personal ist sondern der neue klinikdirektor. Seit dem er da ist, ist vieles zum Nachteil der Patienten erneuert wurde. Man sollte sich bei der Rentenversicherung beschweren und nicht bei der Klinik. Auch bei dem Personal ist unzufriedenheit. Bevor der neue Direktor da war war es besser. Man konnte die baeder und die Bestrahlung zusammen legen, heute nicht mehr. Also beschwert euch nicht ueber das Personal die koennen nichts dafuer sondern ueber den Geschäftsführer. Der hat alles umgeaendert zum Nachteil des Patienten und des Personal.

  • Alle Kommentare anzeigen

tolle Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Lungensarkoidose, Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der REHA-Klinik und war rundum zufrieden und glücklich, dass ich hier sein konnte.
Tolles Essen, immer alles frisch und die Mitarbeiter in der Küche und am Service immer hilfsbereit.
Ich konnte in Abstimmung mit dem Arzt alle Therapien bekommen, die sinnvoll waren. Auch ein kurzfristiger Termin bei dem Dermatologen war kein Problem. Ebenso Einzeltherapien mit Physiotherapeuthen.
Durch die Lage und den klimatischen Bedingungen hat sich mein Zustand sehr verbessert. Die Kondition hat sich durch die vielen Strandwanderungen, Radtouren, Nordic-Walking etc stark verbessert.

Hilfreich und erholsam, eine Insel im Meer!!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (reagieren schnell auf Vorschläge,Reha-Bericht sehr spät)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
engagierter Chefarzt,die Küche, die Lage, viel Eigenverantwortung
Kontra:
Organisatorische Mängel, wenig Therapeuten, WLan zu teuer
Krankheitsbild:
Autoimmunerkrankung der Haut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

helle Einzelzimmer, guter Standard, alles was nötig ist, mit Dusche und WC

Lage ist toll, direkt hinter den Dünnen am Meer,
Küche flexibel, gut auf verschiedene Bedürfnisse eingerichtet, Essen frisch und super Qualität, immer Salate, tolles Brot, gute Auswahl, warme Gerichte lecker.

Die ärztliche Betreuung war gut und hilfreich.
Die Therapien waren gut angepasst und professionell durchgeführt. Es geht bei jedem Wetter raus!
Es wird in vielen Bereichen eine Einführung gegeben und dann Eigeninitiative erwartet.
zB. Kraftraum, Sauna, Schwimmbad, Wassertreten, Malen ,Speckstein Bearbeitung

Man kann viel nutzen, muss es aber nicht. Strand und Wasser sind vor der Tür.

Wer viel Erholung sucht ist hier richtig, nicht allzu viel Aktion in der Umgebung. Aktuelle Bücher sollten mit, sonst gibt es auch eine Bücher-Sammlung
Leider viel Therapie- und Vortrags-Ausfall durch Grippe und technische Probleme, dies wurde aber durch Verlängerung ausgeglichen.Durch Krankheit viel Personalwechsel in den Kursen,da durch leider keine aufbauenden Konzepte in den Kursen möglich.

Personal freundlich und bemüht auch Extras möglich zu machen.

Leider Reha-Abschlussbericht erst nach 8 Wochen auf Nachfrage erhalten, obwohl laut Bericht schon nach 2 Wochen erstellt.

Borkum Riff ist nichts für Krebspatienten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Hat nicht stattgefunden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Essen, Meerwasserbecken, die Lage, Ernährungberatung
Kontra:
Personell unterbesetzt im Therapiebereich, teilweise sehr unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
malignes Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang April 2019 3 Woche in Borkum Riff.

Ich bin zur Reha gefahren um nach einer Hautkrebserkrankung und einem Jahr mit 2 Operationen und Bestrahlung wieder in Bewegung zu kommen. Dies hatte ich auch auf den diversen Fragebögen von der Klinik und im Gespräch mit dem behandelnden Ärzten kommuniziert. Der Assistenzartz verschrieb Lymphdrainage, Gymnastik, Einzelkrankengymnastik, Tapeverbände, eine Matrazenauflage, Walken, Bewegungsbäder, Hydrojet.
Termine habe ich bekommen für die Bewegungsbäder und das Walken. Dies jedoch ohne irgendwelche unterstützende Physiotherapie, die Verspannungen im Körper zu lösen um dann auch wirklich laufen zu können. Die Übungsleiterin meinte nach einem Walking Termin, ich müsse wirklich die Verspannungen im unteren Rücken loswerden.
Lymphdrainage soll eigentl. 2x / Woche erfolgen. Nach 10 Tagen dort hatte ich einen Termin gehabt. Die Matratzenauflage kam nach 2 Wochen und mehrmaligem Insistieren.
Teilweise hatte ich in einer Woche 3 Bewegungsanwendungen à 1/2 Stunde. Das wars!Man sich selbständig bewegen. Sehr witzig, wenn alles weh tut und täglich schlimmer wird weil der ganze Körper verspannt ist.

Ich bin am Mittwoch angereist und hatte am Samstag als erste Anwendung 1/2 Stunde Walken. Dies, nachdem man im Vorfeld schon einen 10-seitigen Fragebogen ausfüllen und hinschicken musste.

Kurz: die Klinik hat 190 Betten, ist immer voll belegt und hat Personal für Therapien für ca. 140 Personen.

Auf Anregungen oder gar Wünsche können sie aufgrund des Personalmangels nicht eingehen.

Man ist dort gut aufgehoben, wenn man Krankheiten der andern Schwepunkte hat, sich erholen möchte, weiß was einem gut tut und das am besten noch selbständig tun kann. Eine persönlich abgestimmte Rehabilitation für Krebspatienten findet dort nicht statt. So war auch die Erfahrung anderer Krebspatienten während meines Aufenthaltes.

Die Liste könnte ich noch forführen, aber jetzt schnell mein Fazit: nie mehr Borkum Riff für mich.

2 Kommentare

Tweety1964 am 10.05.2019

Die Personaldecke ist leider seit Jahren sehr dünn, so dass es immer wieder zu Therapie Ausfällen kommen kann. Der Druck und ständige Budget Kürzungen von der DRV Berlin sollte man sicher nicht unterschätzen,sollte sich aber gerade auf Krebspatienten nicht so negativ auswirken. Das Credo der Klinik ist Hilfe zur Selbsthilfe.
Muss man aber eben auch können.
Ich war letztes Jahr dort und habe vor allem den Chefarzt und die Oberärzte als sehr engagiert erlebt. Wenn ich diese negativen Kommentare lese, bin ich um so dankbarer für die tolle Zeit, das liebevolle umsorgt werden und das enorme Engagement. Ist anscheinend nicht selbstverständlich.

  • Alle Kommentare anzeigen

Immer wieder diese Klinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Saubers, wenn auch nicht modernes Zimmer, gutes Essen, nette Menschen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis und Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik und hoffe den Aufenthalt in 4 Jahren wieder zu erhalten. Das sagt doch eigentlich alles aus. Jeder hat ein anderes Empfinden aber aus meiner Sicht gab es keine Beanstandungen.

qualitätsmanagement - wo?

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (im notfall nicht flexibel)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (bloss keine fragen stellen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
lage, strand
Kontra:
personal
Krankheitsbild:
asthma
Erfahrungsbericht:

insgesamt ist das haus sehr bemüht, einen angenehmen aufenthalt zu ermöglichen. leider bleibt es aber bei der bemühung. man fragt sich wie das qualitätsmanagement hier greift und inwieweit das personal auf freundlichen umgang mit den patienten geschult wird. in meinem fall erlebte ich das personal zu 70% unfreundlich und wenig empathisch - und mit dieser meinung stand ich während meines aufenthaltes nicht alleine da. häufig wurde ich angeranzt, wenn man etwas hinterfragen wollte oder etwas falsch machte (nehmen sie sich ja nicht zum frühstück einfach einen tiefen teller aus dem wagen oder beim mittagessen die zweite hälfte des durchgebrochenen stück fisches,,,). wenn es gesundheitlich klemmt ist man auch ziemlich auf sich alleine gestellt, mann hat nicht das gefühl dass es jemanden wirklich interessiert, wie es einem geht. ich habe trotz massiver rückenbeschwerden eine ganze woche auf eine physiotherapeutische behandlung warten dürfen, obwohl hier alles vor ort ist. ganz im gegenteil wird man auch hier sehr schroff belehrt, dass alle termine nunmal vergeben sind und man sich „termine nicht aus den rippen schneiden könnte“. die organisationsstruktur lässt auch sehr zu wünschen übrig. nicht nur einmal sind räume wie fitness oder sauna verschlossen, obwohl genug anmeldungen vorliegen. insgesamt ein schlecht geführtes haus.

2 Kommentare

Tweety1964 am 11.04.2019

Der Klinileitung einen schlechten Führungsstil zu unterstellen, ist schon frech. Wer mit 6€ pro Tag und pro Patient ein so abwechslungsreiches Essen zur Verfügung stellt, kann so viel nicht falsch machen.
Die Klinik fährt seit Jahren mit einer sehr dünnen Personaldecke. Dass es da zu Engpässen kommen kann,ist sicher bedauerlich. Aber das Budget kommt immer noch von der DRV aus Berlin.Also gern mal dort meckern und nicht der Klinikleitung anlasten.
Auch wurde ich noch nie von Therapeuten oder Pflegepersonal angeranzt. Jeder hat mal einen nicht ganz so tollen Tag und meistens bekommt man ja auch nur dass zurück, was man selber gibt. Deshalb für die Zukunft, ein freundliches Wort und ein Lächeln wirken manchmal Wunder.

  • Alle Kommentare anzeigen

das Meer, das Meer.....

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fast alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale/COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Abgesehen davon, dass ich das Meer liebe und mir die Luft immer sehr gut bekommt, fühlte ich mich gut aufgehoben.
Mit dem mir zugeteilten Arzt konnte ich mich gut austauschen und wurde auch sehr gut beraten.Er gab mir auch noch viele neue Informationen.Bei den Therapievorschlägen konnte ich mitbestimmen, was für mich sehr wichtig war.
Zwischen den Anwendungen und Therapien gab es auch Pausen, die ich auch als angenehm empfunden habe
Die Therapien waren auf mich abgestimmt und die ausführenden Therapeuten waren kompetent, freundlich, warmherzig und humorvoll.

Zimmer und Dusche waren sauber, Zimmer freundlich und hell, leider zum Eingang der Klinik und daher etwas unruhig durch An- und Abreisende in der früh.
Das störte aber nur, wenn man einmal etwas länger hätte schlafen können.
Das Essen war sehr ausgewogen, gesund und vielfältig.
Die Klinik liegt sehr schön hinter der Dünenzone und es gibt die Möglichkeit (bei Ebbe allerdings weiter entfernt)gut das Meer zu erreichen und am Strand ausgiebige Spaziergänge zu machen.Die Busverbindung nach Borkum (auch zu anderen Punkten auf der Insel)ist gut, wenn man es nicht vorzieht einen Wanderweg am Strand entlang zu nehmen.
Es gibt wenig Freizeitmöglichkeiten im Haus. Das hat mich persönlich nicht gestört, da sich immer wieder Gespräche mit Mitpatienten ergaben. Ich bin endlich so richtig zum Lesen gekommen und konnte mich gut ausschlafen.
Ansonsten gibt es (im Winter allerdings weniger) Aktivitäten in Borkum, aber auch z.B. Wattwandern und kleine Touren, die allerdings kostenpflichtig angeboten werden.

Ein Nachteil war es, dass in der Zeit in der ich da war eine Grippequarantäne gab. Für eine Woche fielen alle Therapien aus, auch Schwimmbad und Sauna konnten nicht mehr benutzt werden. Wir konnten uns allerdings dann entscheiden, ob wir die Reha abbrechen oder verlängern wollen.Da ich gerade so richtig in den Therapien drin war und die Hygienemaßnahmen auf den Stationen sehr wichtig genommen wurden und infizierte Patienten sofort in Quarantäne kamen, blieb ich und bekam dann eine Verlängerungswoche.
Ich kam viel fitter, erholter mit neuen Anstößen wieder nach Hause.

Positive Erfahrungen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schuppenflechte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2018 in der Klinik und hatte meine erste Reha. Erfahrungen mit anderen Kliniken habe ich somit nicht. Ich wurde sehr freundlich aufgenommen, es begann bereits am Hafen durch den Fahrer des Klinikbusses. Dieses setzte sich am Empfang und der Aufnahme durch die Stationsschwestern fort. Auch die ärztliche Eingangsuntersuchung und die Konsultation beim Facharzt war i.O. Beide Ärtze waren leider nach einigen Tagen nicht mehr dort tätig. Herr Dr. Zick nahm sich sehr viel Zeit für meine Probleme, trotz des Ärtztemangels und dem damit verbundenen Problemen. Die Anwendungen waren sehr intensiv und professionell. Den Mitarbeitern dafür sehr grossen Dank und bitte machen Sie weiter so. Der Personalnotstand wurde nicht an den Patienten ausgelassen. Ebenso möchte ich mich bei den Mitarbeitern im Kreativbereich bedanken. Hier habe ich viele Stunden mit Freunde und einer sehr guten Unterstützung verbringen dürfen.

Ich kann nur sagen, es war für mich eine tolle Zeit und ich war rund herum zufrieden, was einen guten Erfolg zur Folge hatte und mir in bestimmten Situationen immer noch hilft.

Ich wünsche allen Mitarbeitern dieser Klinik alles Gute, viel Kraft und viele zufriedenen Patienten.

Bitte machen Sie weiter so, damit noch viele Patienten in den Genuss kommen können. Vielleicht wird mir es nochmals ermöglich bei Ihnen Patient zu sein.

Psoriasis

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
keine ausreihende Threapien
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war 2004 in dieser Klinik und fand keine inviduelle Behandlung ausser Dhithranol für Schuppenflechte . War für mich total ungenügend und dass für 4 Wochen Total verfehlt

Empfehlenswerte Klinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach nur bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Psoriasis pustulosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe nur positive Erfahrungen gemacht. Sehr guter Chefarzt Dermatologie hat sich sehr viel Zeit genommen.Freundliche Mitarbeiter im gesamten Klinikum Therapeuthen,Empfang, Kiosk,Speisesaal,Küche, Putzdienst,Schwestern.Sehr schöne Klinik Strand und Stadtnähe zu Fuß oder mit dem Fahrrad bequem zu erreichen.
Für den sportlichen Bereich steht ein Meerwasserschwimmbad, Sauna, Fitnessraumim Hause zu Verfügung.Therapiemaßnahmen wie Strandgymnastik,Nordic Walking,Entspannung,Aquajogging, Wirbelsäulengymnastik, Maltherapie,Rauchentwöhnung und vieles mehr steht auf dem Programm. Lange Strandspaziergänge und Radtouren in bester Luft fördern den Heilungsprozess.
Die Zimmer in der Klinik sind gut ausgestattet und sauber.Bad mit Toilettenbereich werden 2019 renoviert sind aber ok.
Die Verpflegung in der Klinik ist bestens in Büffetform, gesunde frische Mahlzeiten( basisch,Vollwert oder Vegetarisch)viel Fisch und Gemüse.Ich war 5 Wochen in dieser Klinik und habe mich sehr wohl gefühlt, mein Gesundheitszustand hat sich sehr positiv entwickelt, ich habe mich sehr gut erholtund kann diese Klinik einfach nur weiterempfehlen.

Schön war´s....

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (einiges erfährt man leider nur durch Mitpatienten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (es war immer ein Arzt vor Ort, brauchte ich aber Gott sei Dank nicht wirklich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ist halt nicht die AIDA, aber alles da um es gut auszuhalten)
Pro:
Eigenverantwortung
Kontra:
zu harte Matraze
Krankheitsbild:
Asthma, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gefühlt habe ich vor meiner ersten Reha 1000 andere Berichte gelesen. Es bringt zwar ein paar Tipps, letzendlich hat aber jeder Mensch eigene Erwartungen und Bedürfnisse. Ich persönlich habe mich in der Klinik Borkum Riff vom ersten Tag an wohl und aufgehoben gefühlt. Das Aufnahmegespräch mit dem Arzt zeigt einem viele Wege auf und auch eine Änderung im Therapieplan ist kein Problem. Die dreiwöchige Auszeit hat mir sehr gut getan. Ich habe sehr interessante Vorträge gehört und viel dabei gelernt. Die Therapeuten sind fachlich kompetent, die Luft auf der Insel ist prima (gut, über den vielen Regen könnte man streiten) und das immer lecker Essen sowieso (hier nochmal ein ganz besonderer Dank an das Team von Küche und Service!). Der Rehabilitant ist gehalten für sich selbst das Beste mitzunehmen. Mit dieser Auffassung hält dort auch niemand hinter dem Berg. Es wird einem auch nicht die Verantwortung für das eigene Tun abgenommen und es liegt am Patienten selbst, was er aus der Reha mit nach Hause nimmt. Ich komme auf jeden Fall so bald als möglich gerne wieder.

Würde gerne wiederkommen!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die jahrelange Erfahrung ist sichtbar!
Kontra:
Die ersten Tage waren es zu viele Termine.
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein erfahrener, großer Reha Betrieb. Wenn man das Nordseeklima liebt und eigeninitiativ zu den Klinikangeboten nutzt, der perfekte Ort. Ich stehe der Schulmedizin nicht immer kritiklos gegenüber, aber habe mich trotzdem sehr gut aufgehoben gefühlt.

ok, aber Verbesserungspotential

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte verzichten auf Meinungsäußerung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Anzahl der Anwendungen zu gering)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlungen
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer, Essen, Stationsbetreuung, Physiotherapeuten gut
Leider war die Anzahl der Anwendungen zu gering im sportlichen / Koordinativen Bereich, so dass ein normaler Rehabilitant wohl keinen Trainingseffekt erlebt, schade, da die Anwendungen selbst sehr gut waren. Also selber laufen, schwimmen und Fahrrad fahren gehen!

Nachhaltigkeit einer Reha

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man muss sagen, was einem wichtig ist)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Autonomie des Patienten
Kontra:
Abendliches Freizeitangebot, man muss sich gut mit sich selbst beschäftigen können
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte, Therapeuten und Mitarbeiter sind sehr auf die Patienten eingestellt. Es ist sehr gut möglich, als Patient Verantwortung für sich zu übernehmen und eigene Ideen und Wünsche einzubringen.
1,5 Jahre nach meinem Aufenthalt zehre ich noch immer von den drei Wochen reha.
Besonders hervor heben möchte ich die Maltherapie, Ergotherapie, Bäder und medizinische Kosmetik.
Wer will, kann sich mehr als ausreichend bewegen. Die nahe Lage zum Strand ist auch im Winter optimal und es gab täglich dort ein neues Schauspiel für Naturliebhaber.

Borkum Riff ein Sechser im Lotto !!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli als Lungen Patient 3 Wochen in der Klinik Riff in Borkum. Sehr sauber, Essen sehr sehr gut, immer frisch und gesund. Es gibt einfach nix zu meckern, trotzdem tun es einige?
Die Anwendungen prima, sehr sinnvoll und daheim gut umzusetzen. Viele hilfreiche Tipps im Umgang mit der Krankheit erfahren. Sehr nettes Personal, und die Insel ist einfach traumhaft schön. Immer wieder gerne

Wer die natur liebt, ist hier gut aufgehoben

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Es fielen 2 wichtige Vorträge aus)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik, Meerwassenschwimmbecken
Kontra:
Keine Cafeteria
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im sonnigen Sommer August 2018 in der Klinik. Insgesamt kann ich viel positives sagen.
Zweckmäßige Zimmer, großes Bad, schöne Aussicht in die Dünen. allerdings war die Nachtruhe meist gegen 5.30h beendet, weil dann der Aufzug benutzt wurde, der doch recht laut war.
Das angenehme Wetter trug im großen Maße zur teilweisen Besserung meiner Haut bei. Man ist sofort in der Natur und kann mit dem Fahrrad in Kürze die gesamte Insel kennenlernen.
Die Anwendungen waren auf die Neurodermitis zugeschnitten, "Nebenkrankheiten" wurden allerdings nicht genügend beachtet.Also mehr darauf achten.Da die Zeit bemessen ist, sind die Anwendungen eigentlich auf 14 Tage beschränkt.Die ersten und letzten Tage werden nicht optimal genutzt.
Zumeist waren die Therapeuten zugewandt, kompetent und pünktlich.
Über die Portionierung von Butter, Margarine, Frischkäse sollte man sich Gedanken machen, denn der Platikmüll ist enorm.
Das Essen war schmackhaft, gesund, frisch.
Ich vermißte eine kulturelle Betreuung, kann mir in der kühlen Jahrezeit eine Notwendigkeit vorstellen.

Lage und Therapien gut, Ärzte mangelhaft

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Beratung durch med. Personal)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlung durch Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klima, Lage, Schwimmbad, Therapeuten
Kontra:
Ärzte (bis auf Chefarzt)
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Juli/August dort. Hochseeklima hilft sehr gut, war nachmittags/abends immer lange draußen. Tagsüber Mo-Do oft Termine, wobei auch umfangreiches Sport- und Bewegungsprogramm.
Hatte Glück, in diesem Jahrhundertsommer drei Wochen bei genialem Wetter (warm, meist nicht zu heiß, Sonne, warme Nordsee) zu erleben.
Besonders gut das Meerwasserschwimmbad, 20 x 8 m, das nachmittags für freies Schwimmen geöffnet hat.
Zimmer eher klein, aber ok.
Ärzte: wer hier individuelle Beratung erwartet, ist falsch. Hab noch nie woanders erlebt, dass Hautärzte sich nicht den kompletten Körper ansehen. Soll laut Chefarzt dort eigentlich auch nicht sein, ist aber so. Auch beim Abschlussgespräch wenig Zeit und keinen ausführlichen Blick auf die Haut. Ansonsten sieht man standardmäßig nur 3 mal überhaupt einen ARzt - weitere Termine muss man sich bei den Schwestern geben lassen (geht montags bis donnerstags mittags).
Wer über seine Erkrankung gut Bescheid weiß, sich auch selbst therapieren kann, ist hier gut aufgehoben. Von daher hat mir der Aufenthalt gut geholfen.

Erholung am Strand ja- Klinik nein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Optimale Lage am feinsandigen Strand- sehr ruhig ideal zum Entspannen
Kontra:
Behandlung als ehemaliger DDR Bürger- unter der Gürtellinie( internistische Beratung)
Krankheitsbild:
Psoriasis, Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 3 Wochen im Juli in dieser Einrichtung. Die Lage ist gut, 10 Gehminuten vom super feinsandigen Strand entfernt.Die Schwestern sind nett und hilfsbereit.Das Angebot der Mahlzeiten ist abwechslungsreich und schmeckt sehr lecker. Es könnte allerdings mehr Fisch geben.Die Zimmer sind einfach und das Ganze Haus ist einfach in die Jahre gekommen.Es gibt keine Einkaufsmöglichkeiten im Haus und auch die Cafeteria ist seit Monaten geschlossen. So das nur ein Cafeautomat in der Lobby steht, der aber auch 1- 2x in der Woche defekt ist.Das Meerwasserschwimmbecken kann genutzt werden. Im Außenbereich befinden sich ein paar Liegen. Da sollte man aber das Liegen am Strand lieber vorziehen. Einen Fahrradverlwih an der Klinik gibt es auch. Sollte man auch nutzen, da es bis Borkum Stadt ca 2 km sind.( Einkauf).

südschwarzwald

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Klinik liegt so schön, dass man zum Radfahren und Wandern animiert wurde.
Kontra:
Leider war im Schwimmbad keine Aufsichtsperson, man konnte nicht einfach zwischendurch schwimmen gehen.
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Juli eine Reha in der Klinik Borkum Riff gemacht. Da ich durch mehrere Infekte geschwächt war, habe ich den Arzt gebeten, Anwendungen, die mich überfordern würden, wie Nordic-Walking u.a. nicht auf den Plan zu setzen. Ich hatte dennoch einen vollen Plan. Viele Anwendungen und Vorträge waren eine Art Hilfe zur Selbsthilfe. Jede freie Minute habe ich genutzt, um in den Dünen und am Meer entlang zu wandern. Das Nordseeklima hat mir und meinen Atemwegen gut getan.
Die Ärzte und die Therapeuten waren kompetent.
Das Essen war gut.

belobiegung

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Note 1 in bewertung
Kontra:
gar nichts
Krankheitsbild:
Dermatholgie + asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im juni+juli 2018 da und hatte Haut probleme an den Füßen und hände + Beine und Man hat
mir sehr gut geholfen so gut wie weg und mit
der luft geht es auch besser besonders vielen
dank an den Arzt von mir; die Zimmer und
das Essen waren super gut die Behandlungen waren Perfect abgestimt und auch allerhezlichsten dank an den Fahrrad Verleiher der preiswerteste und netteste den es gibt. zimmer 512 dankt noch mal fernseher ist auch gut 11.90 die woche ist akzeptabel immer wieder da hin wen man muß auch noch mal dank an die putzservice frauen von station 5 sagen und an die frau von der reception sie ist die beste frau wenn man hilfe braucht auch einfach super einfach alle sind toll.





Danke Borkum Riff

Note 1

Gute Reha

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Melanompatient
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte, freundliches Team. Gute psychoonkologische Betreuung. Freundliche Aufnahme. Gut ausgewogenes Programm, Ernährung, Psyche und Bewegung. Schöne Umgebung.

Sehr gut aufgehoben

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann ich nur empfehlen, alle Mitarbeiter top vom Arzt bis Therapeuten, Essen sehr gut, Kompliment an den Koch, leider durch Grippe Epidemie zwei Wochen keine Anwendungen dafür Verlängerung bekommen

Ein guter Ort

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zuletzt Ende 2011 in der Klinik Borkum Riff, nachdem es mir mit meiner Neurodermitis sehr schlecht ging. Meine bisherigen Erfahrungen waren, dass sich meine Haut im Hochseeklima – ständig am Meer, viel Entspannung, UVA-Bestrahlungen und super Ernährung – erholte. Aber leider nicht nachhaltig. Nach kurzer Zeit zuhause war sie wieder so entzündet wie vorher. Dies laste ich aber nicht der Klinik an, die ich als prima organisiert und sehr bemüht erlebt habe. Man behandelte dort mit traditionellen Methoden (viel cremen, pflegen, baden) und bot eine individuell abgestimmte Ernährung an. Die wunderbare Natur (Entspannung) und speziell das Hochseeklima sind für mich aber immer die entscheidenden Faktoren gewesen und da konnte es für mich keinen besseren Ort als Borkum Riff geben. Ich würde auch heute wieder in diese Klinik gehen, doch ist dies glücklicherweise nicht mehr nötig. Mir geht es inzwischen sehr, sehr gut, nachdem ich sämtliche Hautpflege eingestellt habe, (ich also komplett gegen jegliche schulmedizinische Empfehlung handele) und dies nun schon mehrere Jahre. Ein bisher nie gekanntes Gefühl der (Schub-)Freiheit und immenser Lebensqualität, das ich nur erlangen konnte, nachdem alle anderen Behandlungsmethoden nur kurzfristig Linderung verschafften und ich verzweifelt eine neue und langfristige Lösung suchte. Ich habe meinen Weg zu heiler Haut mit allen Therapiemethoden, die ich ausprobiert habe, in dem Buch "Ich bin dann mal die Haut retten" beschrieben.
Heute ist es einfach wundervoll, nach Borkum zu fahren und Luft, Strand und Natur zu inhalieren, aber nicht mehr in der Klinik einzuschecken. Obwohl ich gute Erinnerungen an sie habe und immer wieder gern am Meer oder auf dem wunderschönen Backstein-Dünenweg an Borkum-Riff vorbei spaziere.

Pietschi 5

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Nordsee, Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte März bis Mitte April18 das zweite Mal in Borkum Riff.
Für mich war diese Reha wieder ein großer Erfolg, dieses Klima, diese Insel und auch die Klinik. Ich hatte viele gute Anwendungen, auch wenn die erste Woche alles wegen der Grippe ausgefallen ist.
Dafür kann keiner was und alle haben sich Mühe gegeben. Ich habe diese Zeit genutzt und bin fast nur am Wasser gelaufen. Auch sonst habe ich jede Minute genutzt und bin viel gelaufen oder mit dem Rad gefahren. Die Luft ist einmalig und ich habe von Tag zu Tag gemerkt, daß es mir besser ging!!!!
Hier möchte ich nochmal Allen danken, der Physiotherapie, der Bad und Massage Abteilung, den Schwestern und der guten Küche und dem freundlichen Service Personal, auch dem Empfang. Besonderer Dank geht auch an Herrn Doktor Hollenstein, der mit seiner ruhigen Art für mich das Beste an Therapien zusammengestellt hat.
Ich habe mich wieder sehr wohl gefühlt und würde jederzeit, wenn es mir wieder schlechter geht, nach Borkum Riff kommen.

Altes Gebäude, nicht genügend Therapeuten,

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Asthma bronchale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik profitiert von Ihrer Lage. Die Landschaft ist sehr schön. Leider ist dies auch schon alles für mich gewesen. Die Klinik ist ein altes Gebäude, muffiger Geruch und kargen ungemütlichen Zimmern. Schlimmer ist allerdings die Klima/Lüftungsanlage, die überall in den Therapieräumen auf Hochtouren läuft und wahrscheinlich dafür sorgt, dass vermehrt Erkältungen inkl. Grippe auftreten. Asthma und Klimaanlage geht nicht. Enttäuscht war ich auch von der medizinischen und therapeutischen Betreuung. Hier wird man abgefertigt, da Personalengpässe.

1 Kommentar

Silvi01 am 15.05.2018

Ich versteh nicht was manche Leute von einer Reha erwarten. Es ist kein 5 Sterne hotel. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und es riecht auch nicht muffig. Ich habe selber asthma und war auch in dieser Klinik. Die Klimaanlage hat mir nicht geschadet. Wenn es einer besser haben möchte soll er in ein 5 Sterne hotel gehen und sich einen Therapeuten nur für sich selber holen. Die Therapeuten geben sich die groesste mühe. Aber es gibt Leute die sind nur am meckern. Ich habe das Gefühl die sind mit sich selber nicht zufrieden.

Empfehlenswert - Nordseeurlaub dank Rentenversicherung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Prima Aufklärung über das Krankheitsbild, zum Jucken, fürs Asthma etc.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Prima Stationsarzt und Fachärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wirklich großzügige Einzelzimmer mit eigenem Bad, weitläufige Klinik mit vielen Möglichkeiten)
Pro:
großes Einzelzimmer, breites Behandlungsspektrum in Absprache mit Patienten
Kontra:
unfreundlicher Oberarzt , schlecht geputzte Zimmer, nur 1 Arzttermin bei An- und Abreise
Krankheitsbild:
Asthma und Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor zwei Jahren in dieser Klinik und kann sie nur weiter empfehlen.
Am Empfang war man stets freundlich und immer sehr hilfsbereit. Dabei war es egal, ob dies direkt bei der Anreise oder am Wochenende oder tagsüber unter der Woche war.
Doch die Kur beginnt schon vorher. Die erholsame Anreise ohne Auto, dafür mit der Bahn und der Fähre kann ich nur empfehlen. Im Hafen angekommen wartet der hauseigene Klinikbus direkt an der Fähre und bringt alle angemeldeten Rehabilitanden sicher und freundlich in die Kurklinik. Ich bin bei größtem Glatteis angekommen, halb Ostfriesland war lahmgelegt, keine Züge gingen mehr. Aber der Klinikbus fuhr. Und das sehr sicher und freundlich.
Da ich mit der Nachmittagsfähre kam und erst spät in der Klinik war, befürchtete ich um mein Abendessen. Aber alle Spätanreisenden bekamen ein prima Essen vom Buffet, nach der Speisung der schon anwesenden Kurteilnehmer.
Die Einzelzimmer sind sehr schön und gemütlich, absolut ausreichend. Wer sich hier beschwert, der sollte bedenken, dass andere Rehakliniken keine Einzelzimmer haben und man dort u.U. mit einem Schnarcher oder Raucher auf dem Zimmer ist.. Zweimal die Woche wird geputzt. Je nach Station hat man eine gute Putzfrau oder man muss selbst nachputzen. Ist leider so. Die Therapeuten waren super, die Krankheitsaufklärung prima, die Ärzte bis auf den Oberarzt sehr freundlich. Wirklich hilfreiche Therapien, die in Absprache festgelegt werden, sehr breites Spektrum. Leider nur 1 Arzttermin bei An- und Abreise. Sonst nicht.
Das Essen ist sehr reichhaltig und abwechslungsreich, Vorspeisen und Desserts habe ich gleich abbestellt, da insgesamt viel zu viel. Die Tischzuordnung war unglücklich, passte leider gar nicht. Die Freizeitgestaltung mit Sauna, Schwimmbad und vielen Spaziergängen prima. Fernseher unnötig, wenn man schon das Internet bezahlt hat. Was allerdings eine Kneipe mit Alkoholausschank in der Klinik zu suchen hat, das ist mir schleierhaft.

Besseres hautbild

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mir ging es dort, deutlich besser)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (kaum Beratung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bestrahlung, Bädertherapie)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (unorganisiert was Behandlungen angeht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (sehr spartanisch aber ausreichend..)
Pro:
Inselklima, Essen, Kortisonfreie Behandlung
Kontra:
Tischverteilung, Organisation, Krankheitsaufklärung
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Zusammen,

ich war im März in der Klinik Borkum Riff wegen Neurodermitis am ganzen Körper verteilt. Ich bin mitte 20.Ich war dort für 3 Wochen, -Verlängerung wurde mir Angeboten,- konnte ich aber auf Grund der Arbeit leider nicht wahr nehmen. Leider wurde auf Grund der Influenza über eine Woche alle Behandlungen gesperrt. Was meines Erachtens nicht okay ist, da auch die Einzelbehandlungen fast alle gesperrt wurden, obwohl diese normal trotzdem statt finden sollten.Ich finde die Tischverteilung nicht gelunden, da ich bei fast nur Älteren Menschen saß und so keinen Kontakt zu jüngeren Personen knüpfen konnte (liegt natürlich auch an Persönlichkeiten- wenn man nicht ganz so offen ist etc. aber dann würde es so Menschen einfacher fallen). Die Aufklärung der Krankheit- insgesamt inkl Juckverhalten oder ähnlichem wurde überhaupt nicht zur Sprache gebracht.Ich hatte gehofft, irgend welche Techniken oder ähnliches welche mein Juckverhalten beeinflussen bei gebracht zu bekommen.Positiv war, das endlich mal nicht mit Kortison behandelt wurde und ich direlt sehr viele verschiedene Cremes für Tageszeiten und Körperteile bekommen habe. Diese haben sehr gut bei mir angeschlagen, sowie die tägliche (nach Influenza) Behandlungen in Form von Bestrahlung und Bäder. Das auch Bewegung und Sport am Plan steht,finde ich sehr gut. Generell war ich trotz manchmals extremen Wetters immer draußen und war sehr viel laufen. Meine Haut ist fast Symphtomfrei geworden- ein absoluter Traum. Anscheinend hat auch das Klima mir sehr sehr gut getan. Die Insel ist ein absoluter Traum für Menschen, die die Natur lieben. Natürlich muss man auch in der Lage sein, sich selbst zu Beschäftigen.Das Essen ist absolut super, meiner Meinung nach, können sich hier nur Leute beschweren, die ungesund essen bzw. keine Hausmannskost kennen. Es ist abwechslungsreich und für jeden was dabei. Mittags & Abends gibt es immer frisches Salatbuffet.Es könnte ein Paar Freizeiträume mehr geben. Es gibt eigentlich nur das große Kaminzimmer wo man sich hinsetzen konnte, das war etwas Schade..Die Zeiteinteilung von Schwimmbad und Sauna, erschließt sich mir ebenfalls nicht wirklich. Wenn es keine Anwendungen gibt oder das wasser gereinigt wird, sollte das Schwimmbad doch offen sein? (Sauna und Schwimmbad war zu meiner Aufenthaltszeit auch geschlossen wegen Influenza). Nichts desto trotz, 3 tolle Wochen, denn meine Haut ist deutlich besser.

Sehr zufrieden , Reha erfolgreich

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir geht es gut und das war ja auch Sinn der Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Da geht noch was - wie immer !)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas in die Jahre gekommen.)
Pro:
Therapie, Essen & Serviceteam, Therapeuten, Stationsarzt
Kontra:
ltd. Facharzt ( zu wenig am Patienten )
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale,Neurodermitis, chr. Sinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum dritten Mal in dieser Klinik und bin sehr zufrieden nach Hause gefahren. Wenn man manche Berichte hier liest, glaube ich immer wieder,ich war woanders:-)!
Trotz meiner frühzeitigen Anreise war mein Zimmer fertig. Der Empfang war freundlich und die Schwester hat mir die Änderungen zu meinem letzten Aufenthalt erklärt. Mir wurde es möglich gemacht, sogar am selben Tag noch das Arztgespräch zu führen. Meinem Stationsarzt kann ich nur Danke sagen. Er wirkte zwar etwas herrisch, aber unser Gespräch und das Programm was wir ausgearbeitet haben war genau richtig. Vielen Dank dafür !Nur die Abstimmung was wann im Plan steht , sollte nach wie vor besser werden !

Die Therapeuten waren sehr gut. Atemgymnastik war spitze,nicht nur die Gruppe war motiviert auch unsere Therapeutin brachte mir noch viel Neues bei !

Viel Sport, freies Atmen draußen, Bäder und Cremes für die Haut - alles passte. Wichtig ist eben: Man muß mitarbeiten, handeln und bei Bedarf den Arzt aufsuchen um Therapien und Behandlungen evtl. zu ändern !

Auch das Essen war gut und auf mich abgestimmt.
Der Service war freundlich.

Bin jetzt drei Monate zuhause und relativ beschwerdefrei, dafür kann man sich doch nur bedanken !

nach 18 Stunden nach Hause geschickt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
leider nichts
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund einer Hautkrebserkrankung in der Reha-Maßnahme und wurde auch aufgrund meiner COPD an der Lunge untersucht - Lungenfunktionstest falsch durchgeführt - vor dem Verschluss muss Bescheid gegeben werden! Laut Blutgasuntersuchung 60% Sauerstoff.
Nach 18 stündigem Aufenthalt wurde ich mit schweren Bedenken wieder nach Hause geschickt!
Aber selbst die Taxifahrer kennen die Retourfreudigkeit der Klinik also man kann lediglich bei Allergien Salben verteilen mit dem Rest ist die Klinik überfordert.
Zimmer Note 5 - Essen Note 5 - Personal und Ärzte ebenfalls.

1 Kommentar

Silvi01 am 05.03.2018

Die aerzte sind sehr gut dort. Der lungenfunktionstest wird richtig durchgeführt.ich Weiss es weil ich selber Krankenschwester bin. Ausserdem wird man nicht mit dem Taxi nach Hause geschickt sondern mit dem rehabus. Wer einen solchen Kommentar abgibt soll sich mal überlegen was er schreibt. Die Klinik, aerzte und das Personal sind sehr gut sie geben sich die groesste mühe mit einem. Aber man kann es nicht jedem recht machen.

Beste Therapie in sehr guter Klinik in bester Lage

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde hier von allen Fachbereichen sehr gut betreut.

Das Ärzte- und Pflegeteam haben sich sehr bemüht, eine passende Therapie zu finden. Wenn ich ein Arztgespräch wollte, wurde das i.d.R. am gleichen Tag möglich gemacht, sogar am Wochenende.

Das Physio- und Bäderteam war klasse. Die Therapien waren pünktlich und haben mir viel gebracht. Die Ausstattung in dem Bereich war gut.

Das Essen war super und auch für mich als Vegetarier gab es immer ein gutes Essen. Großes Salatbüffet und verschiedene warme Speisen.

Die Zimmer waren für eine Klinik geräumig und gut ausgestattet. Die Reinigung erfolgt 3 x die Woche und es gibt 2 x Woche neue Handtücher.

Die Lage ist sehr schön in den Dühnen. Man ist in fünf Minuten am Strand oder in den Dühnen Richtung Ostland.

Leider fanden wegen einer Influenza-Epedemie für eine Woche keine Behandlungen statt, aber das ist meines Erachtens nicht der Klinik anzulasten.

Die Reha hat mir sehr gut getan und ich bin beschwerdefrei nach fünf Wochen wieder nach Hause gefahren.

Es gab immer mal Leute, die gemekert haben (auch hier auf der Webseite). Diese sollen sich bitte bewußt machen, dass es sich nicht um einen Urlaub im Hotel, sondern um eine Reha in ein einer Klinik handelt, der von der Allgemeinheit (i.d.R. Rentenversicherung) bezahlt wird.

die kümmern sich

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
immer freundlich aber auch fordernd
Kontra:
nur ein K...brocken mit schlechter Laune und Arbeitsunlust
Krankheitsbild:
Asthma und weitere Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt November Dezember 2017. Sehr positiver Gesamteindruck. Gutes Essen, Zimmer nüchtern, gutes Bett und sonstige Einrichtungen.
Was klasse war, man wird gefordert und gefördert immer mit positivem spirit. Bei geschätzt 50 Klinik Beschäftigten war nur ein Ausfall zu beklagen.
Ich freu mich drauf wieder zu kommen.

viele Krankheitbedingte Ausfälle

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
viele krankheitsbedingte Ausfälle
Krankheitsbild:
Asthma
Erfahrungsbericht:

Es sind viele Patienten krank. teilweise dürfen sie das Zimmer nicht mehr verlassen. Viele Husten und sehen krank aus, laufen aber immer noch im Speisesaal herum und Husten auf die Salate. Sagen tut keiner was.

Ich bin seit einer Woche hier und halte mich von anderen fern. Bin viel draußen unterwegs.

Das Personal ist nur noch damit beschäftigt Essen auf die Zimmer zu verteilen.

Es herrscht teilweise ein schroffer Ton von den Schwestern.

Anwendungen fallen so gut wie alle aus.

Ich würde nicht anreisen, bis es von der Hygiene her wieder besser aussieht.

Nicht überzeugend

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nettes Personal, gute Küche
Kontra:
zu wenig hilfreiche Anwendungen, langweilig
Krankheitsbild:
Hand- und Fußekzeme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ansich besteht aus sehr nettem Personal. Die Ärzte scheinen mir etwas oberflächlich.

Frühstück und Mittagessen bieten ausreichend Abwechselung und ist lecker. Sonderwünsche werden ohne Probleme berücksichtigt.
Abendessen recht früh und größten Teils "Krankenhausniveau".

Die Zimmer sind zweckmäßig, aber bei weitem nicht gemütlich. Internetverbindung je nach Zimmerlage ganz gut.

Leider zur falschen Jahreszeit hier.
- das Wetter ist ne Katastrophe
- Krankheitsstände bei Personal und Patienten häufen sich
- Beschäftigungsmöglichkeiten durch Betriebsferien und Krankheit eingeschränkt

Im Großen und Ganzen äußerst langweilig.
Anwendungen füllen den Tag bei weitem nicht aus.
Außerdem sind es vorwiegend orthopädische Anwendungen.
Mit der Haut komme ich nicht wirklich weiter.
Viele andere Hautpatienten sind, teilweise mit Verlängerung, schon erfolglos oder sogar verschlechtert nach Hause gefahren.

Für die Atemwege wahrscheilich besser geeignet.

1 Kommentar

Tweety1964 am 10.02.2018

Meine Reha war von September- Oktober 2016- Schwere Neurodermitis an beiden Händen.
Die Oberflächlichkeit der Ärzte kann ich nicht bestätigen. Ganz im Gegenteil,haben meine bisherigen Hautärzte nur mit Kortison behandelt,wurde dort zum ersten Mal eine Therapie mit alternativen Salben und Medikamenten versucht.
Mit Erfolg, mein letzter Schub ist zwei Jahre her.Das gesamte Team der Dermatologie hat wirklich alles getan damit es mir besser geht. Was den hohen Krankenstand angeht, ist es sicher bedauerlich wenn Anwendungen ausfallen, aber sicher auch Jahreszeitlich bedingt unvermeidlich. Das Wetter und die daraus resultierende Lamgeweile kann ich am wenigsten verstehen.
Aber Windstärke 11,einen Regenschauer oder auch mal ein Gewitter muss man halt mögen.

Eine Rehaklinik wo man sich sehr gut aufgehoben fühlt

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Ergotherapeut
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Akne Inversa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War jetzt das zweite Mal im Riff und es war eine sehr schöne Woche die Ergotherapie war fantastisch endlich wieder durch schlafen. Nach einer Woche bin ich leider krank geworden aber ich bin sehr gut betreut worden von den Ärzten und dem Pflegepersonal.Und ich freue mich das ich meine Reha im Frühjahr fortsetzen kann.

Katastrophe

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Essen war Top
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck war eine Kastastrophe,sehr unfreundlichen gestaltet der eingang sowie die Rezeption.Nur 2 Strandkörbe zum Sitzen ansonsten saßen wir auf dem Boden zu reden.
Zimmer klein und sehr spontan eingerichtet.
Therapien sind oft ausgefallen wegen Erkrankungen der Therapeuten,Schwimmbad defekt,Kegelbahn am Wochende abgeschlossen.
Freizeit gestaltung abends tote Hose.
Cafeteria war geschlossen wurde auch nicht wieder auf gemacht.
In der letzten Woche wurde mir gesagt das ich keine neuen Therapien bekomme,weil es sich nicht lohne da ich nach Hause fahren würde.
Insgesamt war das eine Bruchbude und eine Reha zum abgewöhnen.
Note 6

1 Kommentar

Arisimo am 05.01.2018

So eine Bewertung abzugeben ist schon mehr als frech. Ich war von September bis Oktober 2017 in der Rehaklinik Borkum Riff, und kann bis auf das unfreundliche Personal an der Rezeption, keines ihrer Kritikpunkte bestätigen. Eine erfolgreiche Reha erhalte ich nur dann, wenn ich mich als Patient auch voll darauf einlasse. Ich habe sogar Anwendungen entfallen lassen, weil es soooo viele Dinge auf der Insel zu erkunden und erleben gibt, die für mich und meine Krankheit mehr als förderlich waren. Wenn sie während der Reha nicht wissen was sie mit sich anfangen sollen, liegt das definitiv nicht an der Klinik sondern an ihnen. Dieser Ansicht waren im übrigen auch die Ärzte.

Bitte sparen sie sich solche Bewertungen. Patienten die sich eine solche Kritik durchlesen, verlieren noch vor dem Beginn der Reha sämtliche Motivationen und das nur weil Personen wie sie eine absolut unqualifizierte Bewertung abgeben die nicht ihrem Bild eines 5 Sterne Urlaubs entspricht.

Eine tolle Zeit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Essen, die Anwendungen, das Personal im allgemeinen
Kontra:
Die Frechheit des Herren in der Terminierung
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.08 bis 18.9 in der Rehaklinik Borkum Riff.. zum 2. Mal. Und ich werde es in 4 Jahren wieder probieren. Es war eine super Zeit! Okay.. teilweise sind die Zimmer abgewohnt oder könnten mal neue Farbe gebrauchen. Aber ich habe mich tagsüber kaum da aufgehalten.. wir hatten etliche Tage super schönes Wetter! Das Leben fand fast durchgehend draußen statt. Zwischen den Anwendungen hab ich auf der Terasse der Cafeteria gesessen und gestrickt.. Milchkaffee dabei.. einfach mal nur Zeit für mich haben! Für mich waren die Anwendungen ausreichend. Leider hat der erste Vortrag bei Dr Zick mir die Hoffnung genommen, dass mein Rücken mal massiert werden kann. Die BFA hat da wohl klare Ansagen gemacht, dass das nicht mehr verschrieben wird. (Ehrlich gesagt ist der Hydrojet kein Ersatz.. aber das liegt ja nicht an der Klinik.).
Das Essen ist absolut klasse. Immer Salat am Buffet.. alles frisch gekocht.. einfach toll! Und wer mehr Obst haben möchte als 3mal die Woche, hat sich im Ort dann eben mal was gekauft!
Der einzige Knackpunkt in meiner Zeit war der sehr unfreundliche Herr in der Terminierung. Ich habe gewagt zu fragen, ob eine Anwendung noch stattfinden kann.. und der hat mich angemotzt, wieso ich Nachfrage.. es wäre doch bekannt, dass ich keinen Platz bekommen hätte.. (ich hatte im Stützpunkt gefragt.. und die haben mich da hingeschickt zum nachfragen..)
Der Ton von dem Herren war sehr unverschämt!
Das Tüpfelchen auf der gelungenen Reha war unsere Tschgemeinschaft!! Tisch 42 und 43.. es war toll mit euch! Wir haben nach vielen Mahlzeiten so lange gesessen, dass wir mit Musik rausgeschmissen wurden!
Danke für die tolle Zeit!

Immer wieder, tolle Klinik an einem wunderschönen Ort

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Klinik, nettes Personal,
Kontra:
Zu wenig Unterstützung bei Infektanfälligkeiten, keine Bastelangebote.
Krankheitsbild:
Infektanfälligkeit, Z.n.schwerer Pneumonie mit ARDS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik an einem tollen Ort. Ich war im September für drei Wochen in der Reha.
Von Anfang an war alles super gut durchgeplant.Von Kofferabholung bis über Bahnfahrt,
Katamaranfahrt, Abholung am Anleger, etc..
In der Reha wurde man sehr nett empfangen.
Das Zimmer und das Bad waren sauber und geräumig.
Die gesamte Klinik war sauber,man kam überall gut hin.
Die Anwendungen waren Top.
Auch über das Essen konnte man sich nicht beschweren. Es gab genügend Abwechslung. Wenn man dort nichts gefunden hat,hatte man selber schuld...
In der Freizeit konnte man Kegeln, Tischtennis spielen, das Schwimmbad benutzen, etc.
Nur leider wurde nichts zum basteln angeboten. Schade.
Ausserdem konnnten Fahrräder vor Ort geliehen werden.
Die Insel ist sehr schön, vieles war schnell zu Fuß erreichbar.
Herrliche Luft.
Ich war leider während meines Aufenthaltes zweimal krank, mir wurde vor Ort direkt geholfen,einschl. Untersuchung bis über Medikamentengabe. Ich brauchte noch nicht einmal zur Apotheke. Alle waren sehr bemüht. Das gesamte Personal, von Therapeuten bis über Reinigungskraft, etc waren sehr nett.
Auch die anderen Patienten waren alle nett und sehr aufgeschlossen.
Meine Bekanntschaften waren sehr sehr lustig.
Wir hatten in den drei Wochen sehr viel Spaß.
Schade das die Zeit so schnell herum ging. Von Heimweh keine Spur, im Gegenteil ich wäre noch gerne länger geblieben.
Das einzige Manko:ich habe mir mehr Unterstützung zwecks immer wiederkehrende Infekte gewünscht Und das das mit der Verlängerung nicht geklappt hat, obwohl es von Anfang an so besprochen war, und leider nicht von Anfang an weiter gegeben wurde. Schade
Aber es war trotzdem eine sehr schöne Zeit

Tolle Klinik an einem wunderschönen Ort

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wirklich alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik in der ich jetzt schon das 5. Mal bin. Alle Mitarbeitenden sind wirklich engagiert und wollen für einen nur das Beste. Dies reicht von den Ärzten, über die Physio- und Ergortherapeuten bis hin zur Verwaltung und Küche. Und der Ort ist noch traumhaft dazu, eine wunderschöne Insel mit Hochseeklima, von dem ich wirklich nur begeistert sein kann.

Mir haben die Zeiten hier immer sehr gut getan und ich konnte viel für mich und meine Gesundheit tun.

Immer wieder!!!!!!!!!!!!!!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Klinik auf einer traumhaften Insel
Kontra:
Mir fällt nichts ein
Krankheitsbild:
Lungenentzündung, Tinnitus, Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 01.-22.08.2017 hier in dieser wirklich schönen Klinik.
Im Vorfeld bekam ich den Fahrplan und die Fahrkarten mit Platzkartenreservierung ins Haus geliefert, das Gepäck wurde pünktlich abgeholt, der Klinikbus stand an der Fähre bereit, ich wurde sehr nett in der Klinik empfangen und eingewiesen. Mein Zimmer war hell, freundlich und zweckmäßig eingerichtet, im Speisesaal wird darauf geachtet, dass man mit Leutchen so ungefähr im gleichen Alter zusammensitzt, was ich sagen will, man macht sich hier im Vorfeld schon echt Gedanken, dass sich der Kurende sofort wohl fühlt.
Mein Arzt hat mir am nächsten Tag einen sehr guten Therapieplan erstellt, vielen Dank!!!! Habe jede Anwendung, jeden Vortrag und vieles mehr genossen und viele Tipps und Tricks um Beschwerden zu mindern mit nach Hause nehmen können. Die Therapeuten und das gesamte Klinikpersonal sind sehr kompetent. Vielen Dank!
Das Essen war sehr gut, viel frisches Gemüse, Obst und das Mittagsbuffet war sehr abwechslungsreich. Wer da meckert.....sorry!!!!!
In meiner Freizeit war ich fast nur am Strand. Hier konnte man so richtig die Seele baumeln lassen. Die unendlichen Weiten, diese sagenhaft traumhafte Landschaft, die Menschenleere an „unserem“ Abschnitt, das tut einem angeknackstem Nervenkostüm so gut, dass mir hier fast die Worte fehlen!!!!! Einmalig und unvergesslich!!!!!
Ich bedanke mich noch einmal herzlich bei der gesamten Klinikbesatzung. Was Besseres hätte mir nicht „passieren“ können.
Herzlichst, Ihre hochzufriedene Reha- Patientin

Gute Klinik in schöner Lage

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Natürlich ein Massenbetrieb, das ist schön so)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach ihrem Schema, da muss man sich drauf einlassen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schwimmbad, Cafeteria (war wieder geöffnet))
Pro:
Lage, Freundlichkeit, Ausstattung, viele Psoriasispatienten
Kontra:
Essen, Hellhörigkeit
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Gemeckere in diesem Forum erstaunt mich sehr. Die Klinik ist grundsolide geführt und besticht durch seine schöne Insel- und Strandlage. Der Großteil der Ärzte (insb. ein Arzt - ein freundlicher Arzt der alten Schule) und auch das medizinische Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Auch die diversen Kursleiter sind eigentlich alle supernett. Die Zimmer sind, naja sehr zweckmäßig. Mit etwas Glück hat man eines mit einer guten Aussicht (Meerblick) und eines mit ruhigen Nachbarn, es ist doch schön sehr hellhörig durch die harten Böden, Mit Pech ist es auch schon mal etwas abgewöhnt und der Blick geht in einen Innenhof Ansonsten sind die Zimmer zweckmäßig und geräumig. Das Fernsehen kostet so etwas wie 1,50 am Tag, WLAN geht über einen Telekom Hotspot 30 Euro der Monat.
Die Anwendungen (die Tage fangen sehr früh -Abgabe von Urinproben u.ä. an und enden auch schon mal um halb neun Uhr - es ist viel Freizeit mitzubringen) sind allesamt gut, hervorzuheben sind das Meerwasserschwimmbad und die Sauna die man zu bestimmten Zeiten nutzen kann. Etwas sehr eingeschränkt-aber da wird schon seine Gründe haben. Das Essen ist guter Standart, aber nicht mehr und ausgelegt auf große Portionen und deutsche Kost. Zum Glück gibt es eine Salatbar die sorgt für etwas Abwechslung. Die Vegetarier hier tun einem etwas leid. Es wird extra für sie gekocht, aber nicht wirklich mit Verstand. Auch die anderen Mahlzeiten sind recht fleischlastig. Frühstück und Abendessen sind ansonsten ganz gut, vielleicht sehr wiederholend alles und sehr fettarm. Es gibt aber auch immer die Möglichkeit sich warme Getränke zu holen und ja der Kaffee ist wirklich ganz gut (Einen Barista haben sie natürlich nicht) -Wasser gibt es an Wasserspendern. Das ist meine Meinung, anderen an meinem Tisch schmeckt es gut -das muss ich zugeben. Fazit: Eine insgesamt gute Klinik man merkt, dass sich Mühe gegeben wird.

1 Kommentar

Maverik am 27.09.2017

Hallo, wollte mir für den Leih TV im Zimmer einen Blue Ray Player mitnehmen... Haben denn die TVs einen HDMI Anschluss?

Nicht gut

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Insel
Kontra:
Sehr viel
Krankheitsbild:
chron. Sinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn diese Klinik nicht auf Borkum liegen würde, könnte sie dicht machen. Die Organisation ist eine Katastrophe, alles braucht zwei Wochen bis es umgesetzt wird.

Für den Rücken gibt es nur Pseudo-Behandlungen, also gar nichts. Ich hatte genau eine KG Stunde 3 Tage vor Abreise. Der Physiotherapeut meinte dann, jetzt bräuchten wir auch nicht mehr anfangen.

Der Arzt war sehr nett, hat aber nichts durchgesetzt.. Ich war zweimal bei der öffentlichen Visite, zweimal war der Arzt nicht da. Als ich mich dann bei einer anderen Ärzrin ansstellte, schrie diese mich an sie sei so überlastet sie könne nicht noch mehr Patienten behandeln.

Es gab ungefähr an zwei Tagen die Woche ein Stück Obst mit einem dicken Hinweisschild, man möchte sich bitte nur einen Apfel nehmen. Meinen Chip für die Schonkost bekam ich erst in Woche 3, weil die Verordnung vom Arzt 2 Wochen benötigte um von der ersten Etage ins Erdgeschoß zu gelangen. Für mich war das Essen geschmacklos, ungesund und kaum Abwechslung.

Äußerst unverschämt fand ich den Psychologen, der 15 Minuten zum Termin zu spät kam mit den Worten: Ich lasse mir die Länge meiner Mittagspause nicht vorschreiben.

Borkum Riff - Nein danke!

Klinik mit Tücken

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hatte mir mehr Anwendungen gewünscht für Fibrose)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (2 Ärzte, alles sehr pauschal gehalten...)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Meine CTs wurden gar nicht angesehen....)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Streichungen der Anwendungen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Bett an der Wand (Längsseite) Fenster nicht zu öffnen)
Pro:
Das Essen, wirklich klasse
Kontra:
Die Anwendungen, viel zu wenig und nicht genau für meine Krankheit
Krankheitsbild:
Lungenfibrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Anfang macht die Klinik einen sehr guten Eindruck.
Man wird vom Hafen mit dem Klinikbus abgeholt, erhält eine Kurzeinweisung vor Ort mit dem Hinweis einer Hausführung Tage darauf. Angekommen auf dem zimmer der erste Schreck, ein Fenster (von Zweien) ist nur zu öffnen, das Bett steht an einer Wand (seitlich).
Im Bad wie so oft in Duschen ohne Fenster leichter Schimmelbefall. Dann ging es auch schon zum Abendessen (Der Tisch wurde einem zugewiesen/ Buffet. Am nächsten Tag kurz wiegen und Flüssigkeiten abgeben.. Frühstück,wieder Buffet, alles sehr lecker und frisch.
Der Anwendungszettel war sehr vielversprechend. Leider wurden immer wieder Anwendungen herausgestrichen oder sie gab es gar nicht. Moor/Schlammbad--Fehlanzeige. Belastungs EKG--Fehlanzeige. Selbst das Bad wurde nach 1 Woche für 11 Tage geschlossen wegen Renovierung.
Also Anwendungen waren schon einfach zu mickrig. Das Essen war spitze und schmeckte immer sehr gut (Achtung Abnehmer..nicht einfach) Die Zimmer Hellhörig und zügig. In der 2. Woche sperrten sie auch noch die Heizung im Bad ab. Wir waren ein Trupp aus 3 bis 4 Damen und ich. (2 aus Bayern, 1 aus Aachen und P.K. habe ich vergessen)Wir waren 2-3 Mal im Alibi, schönes Lokal gegenüber. Die Insel selber ist spitze, lange Radwege und viel zu entdecken. Das Highlight war für uns Lungenkranke der alte Leuchtturm, 303 Stufen.
Klappte aber. Da ich hier keine Namen nennen darf, viele Grüße an M, an P.K., an E und die Beiden Bayerischen Damen. Ich saß Tisch 21.

Irrenhaus

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter der Bäderabteilung und Pflegekräfte sind sehr nett
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch die Verordnung falscher Cremes hat sich mein Hautbild gleich zu Beginn verschlechtert; so sehr, dass ich die Finger weder strecken noch das vorgeschriebene Desinfektionsmittel verwenden konnte. Dadurch habe ich mir den dort kursierenden Erkältungsvirus mit Bronchitis eingefangen, so dass ich die letzte Woche der Reha im Bett verbracht habe.Der krönende Abschluss war dann jedoch, dass man mich in dem Zustand (körperliche Schwäche, Hustenanfälle mit Erstickungsgefahr, Kreislaufprobleme und Schmerzen im Brustbereich) auf eine 9-stündige Zugfahrt mit 4 Umstiegen geschickt hat. Ich hätte ab Emden zwar auch mit einem Taxi nach Hause transportiert werden können, aber das wäre nur bei Entlassung als "arbeitsunfähig" begründet gewesen. Bei einem Arbeitgeber, der Personal abbauen und krankheitsbedingte Kündigungen aussprechen möchte, wäre dies ein gefundenes Fressen gewesen. Ich dachte eigentlich immer, dass eine Reha dem Erhalt der Erwerbsfähigkeit und der Sicherung des Arbeitsplatzes dienen soll, aber diese Aufgabe hat man ganz offensichtlich in Borkum Riff nicht verstanden. Die ganze Problematik mit dem Risiko der langen Zugfahrt, Arbeitgeber-Kündigung und Verschlechterung des Gesundheitszustandes hätte man ganz einfach mit einer Verlängerung umgehen können, aber angeblich müssen die Kapazitäten für die Eilanträge freigehalten werden. Nur komisch, dass dort Patienten eine Verlängerung bekommen, obwohl es aus medizinischer Sicht keinesfalls erforderlich ist.
Auch die Gestaltung der Behandlungspläne ist äußerst fragwürdig: die auf der Homepage angepriesenen Behandlungen wie Massage etc. werden gar nicht angeboten; andere werden einfach kurzfristig und spontan kommentar- und ersatzlos gestrichen. Auch Krankmeldungen von Mitarbeitern können aufgrund der personellen Unterbesetzung nicht aufgefangen werden und entfallen dann einfach komplett. Die Ärzte bekommt man nur nach langen Wartezeiten bei der Bedarfsvisite zu sehen und verpasst hierdurch auch noch die ausnahmsweise stattfindenden Behandlungen. Psychologen und Sozialberater sind entweder nicht in der Lage oder nicht gewillt, den Patienten zu helfen-eine Antwort auf seine Fragen erhält man jedenfalls nicht! Die Begrenzung beim Frischobst, was es ohnehin nur 3x pro Woche gibt, ist völlig indiskutabel!

2 Kommentare

Zeitbombe am 07.08.2017

Volle Zustimmung!!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Borkum Riff NIE WIEDER

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden ("Wozu Temperaturkontrolle, sie sehen nicht aus, als hätten sie Fieber", das sagt alles, oder? Ich hatte Fieber!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unsinnige und unfreundliche Terminplanung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmerreinigung durch Externe mangelhaft, Zimmer können nicht abgedunkelt werden, Türen total undicht und Zimmer dadurch zugig und laut durch Pfeiffen, obwohl das Fenster geschlossen war. Habe ein Laken in die Türdichtung geklemmt.)
Pro:
Die Therapeuten in der Physio- und Bäderabteilung
Kontra:
Nicht vorhandene Anwendungen, trotz Homepage. Extremer Ausfall von Anwendungen. Absolut unfreundliche Terminplanung, besonders der männliche Kollege dort, der einen richtig runterpuzt (kein Einzelfall). Unsaubere Zimmerreinigung
Krankheitsbild:
Chronische Sinusitis frontalis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich mir die Klinik selber gesucht habe, habe ich mich natürlich auf die Aussagen der Homepage verlassen.
Auch wenn es keine orthopädische Klinik ist, wurde bei den Therapien unter anderem auch Massagen und Lymphdrainage angeboten, die es vor Ort dann nicht gab, angeblich mangels Therapeuten. Von daher kaum Anwendungen gehabt. Eine Woche sind dann die Kneippgüsse komplett ausgefallen.
Laut meines Stationsarztes war die Homepage so veraltet, dass dort sogar noch ein Arzt aufgeführt wäre, der bereits verstorben ist.
Unter aktuelle Termine würde meiner Ansicht nach auch die Wartung des Hallenbades dazu gehören. Dieses wurde während meines Aufenthaltes nach der ersten Woche für 11 !!! Tage geschlossen.
Das Ausweichen in die Schwesterklinik Nordseeklinik wurde auch erst nach einigen Tagen publik gemacht, war aber organisatorisch zwischen den Anwendungen kaum machbar.

Die Kollegen der Terminplanung absolut unfreundlich. Einige Patienten, auch ich, wurden von dem männlichen Kollegen auf unterster Schiene angeböbelt.

Zimmer unsauber, laut, zugig (trotz geschlossener Fenster), durch undichte Zimmertüren, Dusche im Bad mit Schimmel, und das in einer Klinik für Atemwegserkrankungen. Patient bekommt zur Behebung Chlorspray, super gesund!

In der 2. Woche wurde die Heizung komplett ausgeschaltet. Es wäre ja Sommer. Gerade im Bad blöd, denn Handtücher wurden kaum noch trocken. Auch bei Aussentemperaturen von tagsüber manchmal 13/14 Grad, kann es doch empfindlich kühl werden.

Überhaupt scheint die Beschaffung von einem weiteren Kissen,oder einer Decke (weil man friert),ein mega Problem zu sein.

Manche Salate am Salatbüffet oftmals schon leer, obwohl man pünktlich zur Vollkost erscheint. Nachgefüllt wurde dann auch nicht, obwohl zeitlich noch Essensausgabe ist. ("....gab nur die kleine Schale...")

Bei Bekanntsein dieser Punkte,und noch einiger Anderer, wäre ich nicht in diese Klinik gefahren.

1 Kommentar

Zeitbombe am 07.08.2017

Auch dieser Bewertung muss ich, bis auf das Salatbuffet, vollkommen zustimmen.

Durchwachsen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wenn das Personal wieder vollständig ist . Ich bin schon 2x hier gewesen und war sehr zufrieden.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (OftmaligEs Ändern der Therapiepläne und Ausfall von Therapien)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung gut, Therapieanwendungen gut, gute Lage
Kontra:
Hellhörige Zimmer
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Versorgung war o.k. Das Pflegepersonal überwiegend auch nett. Es sei denn man wollte etwas ausser der Reihe von ihnen.
Leider sind die Anwendungen im Vergleich zu den letzten Aufenthalten sehr wenig gewesen. Hier erhielt man unterschiedliche Aussagen vom Personal; wie die BfA zahlt nicht mehr so viel an Leistung oder der Personalstand an Physiotherapeuten ist zur Zeit zu gering wegen Urlaub und/oder Krankenstand. Die beste Argumentation war jedoch, dass der Therapieplan nicht mehr enthalte da der Aufenthalt in der Brandung zur Therapie gehöre und hierfür ja zwischendurch immer mal wieder Zeit sein muss. Aber was an Therapie durchgeführt wurde war immer sehr intensiv und effektiv. Schade dass im Haus nur noch ganz vereinzelt manuelle Therapie durchgeführt wird, Massagen gibt es gar nicht mehr. Der Grund hierfür sei, dass die Ärzte diese nicht mehr verordnen dürfen da dies keine orthopädische Klinik sei.
Ein Wechsel der Zimmer wegen zu lautem Fahrstuhlgeräusch(Fahrstuhl soll zwischen 22.30 und 6.00 Uhr nicht genutzt werden, hält sich keiner dran) oder weil das Zimmer neben der Treppenhaustüre (keiner hält die Klinke fest und die Tür fällt krachend zu) liegt und man deshalb nicht schlafen kann ist unmöglich. Zimmertausch gibt es nur bei medizinischer ärztlicher Anordnung. Zimmer sind sehr hellhörig. Hatte in der letzten Woche einen Patienten der schnarcht im Nachbarzimmer. Kein Schlafen mehr möglich!!
Wenn man ein Zimmer zum Eingangsbereich hat ist es erst möglich das Fenster nach 23 Uhr zu öffnen da es leider immer wieder sehr rücksichtslose Patienten gibt die das Wort Leise nicht kennen und laut unterhaltend sich ins Gebäude begeben.
Das Essen ist sehr gut. Man kann zwar nicht zwischen mehreren Mahlzeiten wählen aber es gibt auch Möglichkeiten etwas anderes zu bestellen wenn man z.Bsp. keinen Fisch isst.
WLAN und Fernsehen sind kostenpflichtig.
Jetziger Besuch enttäuschend vorherigen 2x sehr zufrieden.

1 Kommentar

Maverik am 27.09.2017

Hallo, wollte mir für den Leih TV im Zimmer einen Blue Ray Player mitnehmen... Haben denn die TVs einen HDMI Anschluss?

Erfolgskontrolle durch Eigeninitiative

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
manche wichtige Therapien/Vorträge am Ende der Reha
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik geht sehr gut auf die Bedürfnisse und Ziele jedes Einzelnen ein. Wichtig ist die Eigeninitiative und die Mitarbeit. Empfehlung: Bedarfsarzt immer gleich kontaktieren, wenn die Thearapie nicht nach seinen Vorstellungen läuft bzw. keine Erfolge verzeichnet werden, da keine Visiten stattfinden.

Nicht empfehlenswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Unfreundliches Personal, schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war die schlechteste Reha-Klinik in der ich war. Die Zimmer sind laut und hellhörig., ab 5 Uhr morgens ist kein Schlaf mehr möglich.
Die Schwestern sind unfreundlich und schroff. Das Essen auf Kantinenniveau, wenn man nicht gleich zu Anfang erscheint, sind die Hälfte der Töpfe leer.
Die Insel ist sehr schön und der Strand super. Empfehlen würde ich diese Klinik niemandem.

Eine sehr gute Reha Einrichtung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
guter Reha Erfolg
Kontra:
es gab nix zu meckern
Krankheitsbild:
Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Mai bis Mitte Juni in der Klinik und mir hat der Aufenthalt dort sehr gefallen.
Vorweg muss ich sagen das manche Kritikpunkte hier in diesem Forum einfach nicht nachvollziehbar sind.
Die Zimmer waren sauber, die Betten hart aber gut, das Badezimmer war ok, die gesamte Klinik generell sehr sauber und ruhig gelegen. Zum Strand ist es einmal über die Dünen, in den Ort läuft man ca. 10-15 Minuten oder man nimmt den Bus der vor der Tür hält oder ein Fahrrad.
Das Essen ist erstklassig und abwechslungsreich, der Speisesaal ist groß aber trotzdem relativ ruhig, der Kaffee ist klasse.
Die ärtzliche Betreuung war angemessen ( zur Erinnerung: das ist eine Reha Klinik und kein Akutkrankenhaus, da gibt es keine tägliche Visite) wer außerhalb der normalen Termine den Arzt sehen wollte konnte das problemlos über die Station anmelden.
Die Anwendungen werden beim Eingangsgespräch besprochen und dann auch eingehalten.
Besonders positiv möchte ich die Bäderabteilung erwähnen ( bei mir morgendliche Kneippgüsse, ich habe die Abteilung für mich umbenannt in hallo Wach- Abteilung) und die Physiotherapie die mir mit einer Nebenerkrankung der Schulter sehr gut geholfen hat.
Das Personal war immer nett und hilfsbereit, ich kann da nur sagen " so wie es in den Wald schallt so schallt es auch raus"
Auch der Erfahrungsaustausch mit anderen betroffenen Patienten hilft einem doch sehr.

Generell mein Fazit:
diese Klinik ist sehr schön gelegen, das Personal nett, das Essen klasse und die Anwendungen bedarfsgerecht

1 Kommentar

B-K am 01.07.2017

Hi Micha ich kann dich nur bestätigen,
es war eine toller Aufenthalt!!! In guter Erinnerung auch unsere Ergo Gruppe.In den 3 Wochen gab es immer gutes und reichlich Essen .Das es manchmal kurze Stau´s beim Anstehen gab war ebenfalls kein Problem !!
Borkum Riff jederzeit wieder.
lg B.:-)

Schade

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Unterbringung, Essen, Umgebung, Ruhe
Kontra:
zu viel Therapieausfall
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April/Mai 2017 für 3 Wochen in der Klinik. Es war sehr schade, dass aufgrund einer einwöchigen Ärztetagung alle Vorträge abgesagt wurden, viele Therapien gekürzt oder zum Teil ganz ausgefallen sind und auch Räume blockiert waren. Der Empfang war oft überhaupt nicht besetzt und nach der Tagung sind trotzdem leider immer wieder Therapien und Vorträge ausgefallen.
Des weiteren war ich sehr enttäuscht, dass man sich in diesem Haus um alles selbst kümmern muss, der "Flurfunk" unter den Patienten muss funktionieren, denn von Klinikseite erfährt man die wichtigen Dinge nämlich nicht. Es wurde z.B. nicht weitergegeben, dass der Katamaran für ca. 14 Tage ausfällt, dass der Klinikbus am Wochenende nicht fährt usw., usw. Wenn man Fragen hat, bekommt man leider immer wieder als Standardantwort "dafür bin ich nicht zuständig, da müssen Sie sich selbst drum kümmern". Es wird nicht versucht mit dem Patient gemeinsam eine Lösung zu finden, sondern man ist auf sich alleingestellt.
Man hat leider das Gefühl, es wird an allen Ecken und Enden nur noch gespart.
Sehr positiv war die Physioabteilung (Atemgymnastik, Walking usw.) und das Küchenteam incl. dem leckeren Essen.

Herzlichen Dank an alle in der Klinik Borkum Riff!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besonders die Vorträge der Ärztin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Rezeption teilweise zu wenig besetzt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die hervorragende Bewirtung
Kontra:
ich hätte mir etwas mehr Einzeltherapien gewünscht
Krankheitsbild:
Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.04. - 01.05.2017 in der Klinik und habe mich sehr gut erholt. Das Personal war freundlich und bemüht, die Arzttermine etwas rar.
Insbesondere die Wasseranwendungen haben mir sehr gut getan.
Wenn etwas zu anstrengend war,wurde darauf Rücksicht genommen.
Das Zimmer war hell, sauber, ausreichend Schrankraum, Dusche o.k., stets frische Handtücher, wenn nötig.
Das Essen war spitze, sehr abwechslungsreich,
schmackhaft, immer Salate, morgens 2 verschiedene
Brötchen, Brot, Müsli, Süßes und Herzhaftes.
Die verschiedenen Kaffee- und Teesorten mit der Profimaschine waren absolute Klasse.
Ich hatte nette Tischnachbarn, wir haben viel Spaß zusammen gehabt.
Es gibt eine sehr abwechslungsreiche Bibliothek, wo man sich kostenlos Bücher leihen kann.
Die Cafeteria war leider geschlossen.
Aber es besteht eine Busverbindung in den Ort, wenn man nicht so gut zu Fuß ist, und dort gibt es reichlich Gelegenheit zur Abwechslung.
Das Schönste ist der tolle Strand und die Seeluft, die ich in jeder freien Minute genossen habe, auch bei Windstärke 7!

Super Aufenthalt in der Klinik Borkum Riff

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles Super!Tolles Personal!Tolle Ärzte!
Kontra:
leider keine Cafeteria
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War vom 15.3-12.4.17 in der Klinik Borkum Riff zu meiner ersten Reha und habe mich vorher im Internet über die Klinik informiert und habe gedacht,oh Gott wohin kommst Du!Aber es ist nicht so wie es im Internet steht,denn ich habe ganz andere Erfahrungen gemacht!Bei der Ankunft in der Klinik sind wir ganz toll empfangen worden!Haben trotz später Abreise noch Abendessen bekommen!Das Servicepersonal im Speisesaal war immer sehr nett und hat alle Wünsche erfüllt!Auch die Ärzte beim Aufnamegespräch waren sehr nett und haben sich sehr gut um mich gekümmert(haben einen tollen Therapieplan erstellt!)Die Fachvorträge haben mir auch sehr gut gefallen und ich habe viel gelernt!Die ganzen Therapeuten und das Pflegepersonal(von Station2)sind sehr nett und hilfsbereit!Die Damen und Herren in der Badeabteilung sind total Super!Die Zimmer sind zwar einfach,aber zweckmäßig!Die Putzfrauen (auf Station5) waren immer sehr nett und zuvorkommend, hilfsbereit und haben auch immer richtig sauber gemacht!In der Freizeit hatte man viele Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen oder sich einfach zu entspannen!Habe in der Reha viele nette Leute kennengelernt,denen es auch gut in der Klinik gefallen hat und die gerne wiederkommen wollen!Kann die Klinik nur jedem empfehlen,denn die Reha hat mir viel gebracht!Man muss nur aktiv mitmachen und auch mal was sagen was man wünscht und nicht nur nörgeln!Reha ist kein Urlaub!Selbst ist der Mann bzw.die
Frau!Macht selbst was daraus!Danke für die schöne Rehazeit!Hat mir viel gebracht!Komme gerne wieder!Danke an meine tolle "Rehagruppe!"Wir sehen uns wieder!Garantiert!DANKE AN DAS GESAMTE KLINIKPERSONAL,THERAPEUTEN UND ÄRZTE,WAR NE TOLLE ZEIT!HAB MICH GUT ERHOLT UND HAB NE'N TOLLES HAUTBILD JETZT!Einfach nur Danke!Super ZEIT!

1 Kommentar

tantetina am 13.06.2017

hallo, danke für die vielen Eindrücke. Wie sieht es denn mit den Sport/Fitnessmöglichkeiten in der Klinik aus? Leider ist die Homepage ja nicht so ergiebig
Wird dort vorzugsweise mit Cortisonsalben gearbeitet, oder versuchen sie es auch mal ohne?
LG

Befund wesentlich verbessert / sehr zufrieden

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viel Aufklärung zu Herkunft und Therapie)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weg vom Kortison - hin zu alternativen Möglichkeiten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nach 3 Tagen setzte bereits ein sichtbarer Heilprozess ein
Kontra:
wenig Aufenthaltsmöglichkeiten für abendliches Zusammensitzen
Krankheitsbild:
Neurodermitis/Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März/April 2017 für 3 Wochen in der Klinik Borkum Riff (meine erste Reha) und kann nur Gutes berichten.

****
MEDIZINISCHE VERSORGUNG:
- gutes Aufnahmegespräch, in dem auf meine Wünsche eingegangen wurde
- Cremes und Salben haben bereits nach 3 Tagen erste Wirkungen gezeigt
- Sehr gut: die Ärzte versuchen so gut es geht auf Kortison zu verzichten (im Gegensatz zu meinem Hautarzt, den ich nach dieser Reha auf jeden Fall wechseln werde)
- andere Therapiemaßnahmen (Entspannung & Sport) haben für eine psychische Erholung gesorgt
- wöchentlicher Arzt-Termin, um die Behandlung an den neuen Befund anzupassen
****
BERATUNG:
- gute Fachvorträge, die für mich sehr aufklärend waren (obwohl ich bereits vieles über meine Krankheit wusste)
- gut gelauntes, hilfreiches Pflegepersonal/Therapeuten
****
VERPFLEGUNG:
- abwechslungsreiches Büffet
- fester Sitzplatz im Speisesaal - da entstehen direkt "Tischnachbar-Freundschaften"
***
UNTERBRINGUNG:
- einfaches, zweckmäßiges Zimmer, aber ich bin hier ja auch nicht im 4Sterne-Hotel
- regelmäßige Reinigung (neue Handtücher gibt es 3x/Woche)
- wem das Bett zu hart ist, kann beim Reinigungspersonal nach einer weicheren Auflage fragen. ;)
***
FREIZEITGESTALTUNG:
- in der Klinik selbst gibt es eine Tischtennis-Platte, Billard, Kegelbahn und Fernsehraum (TV natürlich auch auf dem Zimmer)
- ansonsten bietet die Insel genügend Möglichkeiten
- wer ein abendliches Animationsprogramm mit Live-Musik und Zauberer erwartet, sollte besser in den Robinson-Club fahren
****
MANKO:
- wenige Aufenthaltsmöglichkeiten, wenn man sich abends mit Mit-Patienten zusammen setzen möchte

FAZIT:
- für mich war die Reha sehr hilfreich
- ich habe mich dort wohl und gut beraten gefühlt
- fahre mit einem wesentlich besseren Hautbefund nach Hause (nach 5 Jahren endlich mal ein positiver Effekt)

EMPFEHLUNG:
- aktiv mitarbeiten und sagen, was man wünscht - dann wird einem auch geholfen
- das ist eine Reha und kein Urlaub, daher die Nörgler einfach ignorieren

Jederzeit wieder

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schuppenflechte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für drei Wochen (März/April 2017) in dieser Klinik und kann nur Gutes berichten.Sicherlich muss man bedenken, dass es sich nicht um eine Kur, sondern um eine Reha handelt und mein Anwendungsplan war gut gefüllt.Ich konnte allerdings auch Angebote wahrnehmen, die nicht unmittelbar etwas mit meiner Erkrankung zu tun hatten. Aber dennoch hatte ich auch noch genügend Zeit(insbes. am WE) die wirklich schöne Insel zu erkunden.Das Personal und die beh. Ärzte waren stets freundlich und zuvorkommend. Die Verpflegung war ebenfalls ausgezeichnet und wer, wie ich, kein Fisch mag(gibt es 2x die Woche)konnte sich eine Alternative bestellen(ebenso bei Allergikern). Die Zimmer haben eine gute Größe und sind zweckmäßig eingerichtet(Reinigung Mo.-Mi.-Fr.).Kabel TV und Wlan(gegen Gebühr) funktionieren tadellos.Empfehlenswert ist die Anmietung eines Rades, mit dem man über ein gutausgebautes Wegenetz die Insel beradeln kann.Am besten direkt zu Anfang mieten - ist günstiger je länger man mietet.Für Hautpatienten empfiehlt sich die Mitnahme von älterer Kleidung, auf die man nach der Reha verzichten kann(z.B.kurze Hose-T-Schirt oder alter Bademantel), da manche Salben durch Waschen nicht mehr zu entfernen sind.Für die Rückreise wäre noch zu erwähnen, dass das Zimmer um 7.00 Uhr geräumt sein muss, d.h. man kann schon eine frühe Fähre nehmen(wusste ich nicht, konnte aber noch problemlos umbuchen).Abschließend kann ich sagen, dass ich mich sehr wohl und gut aufgehoben in der Klinik gefühlt habe, was aber natürlich meinem subjektiven Empfinden entspricht und auch davon geprägt war, mit welcher Einstellung und Erwartung ich an diese Reha rangegangen bin. In diesem Zusammenhang war, unabhängig von der Bewertung der Klinik,eine Erfahrung für mich wichtig: Ich habe Patienten kennengelernt, die viel schlimmer erkrankt waren als ich, was dazu beigetragen hat die eigene Erkrankung doch nochmal mit anderen Augen zu sehen.
Besten Dank Borkum Riff

Alles super,spitze,freundlich,klasse,fürsorglich.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Cafe oder Kiosk fehlen)
Pro:
Das gesamte Personal und die Superküche.
Kontra:
Cafe oder Kiosk fehlt noch.
Krankheitsbild:
Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach alles echt super.
Von der Rezeption über Reinigungspersonal,Küche und Service,Schwestern,Therapeuten,Ärzten,allen ein großes LOB und IHR seid echt spitze.
Immer freundlich,hilfsbereit,fürsorglich und vieles mehr.

Ich bin seit zwei Wochen hier und ich hoffe das ich wieder kommen darf.Habe mich schon jetzt gut erholt.
Die Verpflegung ist klasse und es fehlt an nichts.Ostermenue sensationell und das Tortenbüfett nicht zu übertreffen.Mindestens vier Sterne.
Einziges kleines Manko ist ein fehlendes Cafe oder ein kleiner Kiosk wo man mal etwas kaufen kann.Es soll aber schön etwas in diese Richtung unternommen worden sein.
Die Umgebung,bzw.ganze Insel super.

Okay

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Das Pflegepersonal steht mit Rat und Tat zur Seite)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Leider hat man als Patient die Holschuld)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Häufige Therapieplan Änderungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten super
Kontra:
Reinigungspersonal sollte sauberer Arbeiten
Krankheitsbild:
Copd
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im März 2017 In dieser Klinik . Das Personal war stets freundlich und bemüht . Das Zimmer könnte für meinen Geschmack sauberer sein . Habe mich aber gut erholt . Die Speisen waren angesichts der zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel akzeptabel . Nocheinmal ein Dankeschön an das Team .

Eine positive Erfahrung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Mir hat es etwas gebracht)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Assistenz-Ärzte doch sehr unerfahren, aber willig zu helfen. Alle erfahreneren Ärzte kann ich nicht beurteilen, da nur 5-Minuten Termin gehabt.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
hat alles gut geklappt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hautkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat der Aufenthalt sehr gut gefallen.
Alles Nötige war vorhanden und die Küche hat mit geringem Budget Wunder bewirkt.
Das Personal war zu 95% freundlich und hilfsbereit.
Es ist kein Wellness-Urlaub, sondern man ist Patient. Mein Eindruck ist, dass jeder, der das akzeptiert und aktiv mitmacht, auch gute Erfahrungen machen kann.
An der Terminplanung könnte man vielleicht noch einiges verbessern, aber das ist alles bestimmt auch sehr schwierig zu koordinieren.
Zumindest erkläre ich mir so, dass einiges bei mir im Terminplan nicht berücksichtigt war, wie z.B. Autogenes Training. Ich bin mir aber sicher, dass ich das hätte ändern können, wenn ich was gesagt hätte.

"Es ist, was Du draus machst ;-)"

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (DANKE ;-))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (DANKE ;-)))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (DANKE ;-))))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (...trotz Umbau des Speisesaales)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
...alleine die Lage der Klinik ist toll...
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"Es ist, was Du draus machst ;-)"

Einen großen DANK an die REHA-Klinik Borkum-Riff, an die Ärzte und Therapeuten, an die Schwestern und Pfleger im medizinischen Bereich sowie die Diätberaterinnen, die zuvorkommenden Damen im Speisesaal, am Empfang (auch ein Herr), in der Küche und in der Verwaltung, den Reinigungskräften und allen Personen im Hintergrund, die einen tollen Aufenthalt ermöglicht haben. Jede(r) einzelne war stets ansprechbar und stand mit Rat und Tat zur Seite ;-)

Eine ordentliche, gepflegte und stets saubere Klinik hat zu meiner Genesung ihr übriges getan. Die vielfältigen Möglichkeiten, z.B. Nordic Walking, schwimmen, Sauna, "MukiBude" (MTT), Einzelgespräche, Ergotherapie, ausgiebige Spaziergänge am Meer, Billard, Tischtennis und kegeln usw. haben den Aufenthalt durchaus zu einer guten Erfahrung werden lassen. Die Insel Borkum an sich ist bereits schon traumhaft, eben auch im Winter.

Da soll noch jemand sagen, Borkum im Witter ist nicht empfehlenswert. Ich behaupte: Im Gegenteil !!

Einen weiteren DANK an die MitPatienten. Hier habe ich wirklich wichtige Personen für mein weiteres Leben kennengelernt ;-))

Die Menschen, denen "die Paprika eh immer zu Rot ist, die Gurken eh immer zu Grün sind", möchte ich zu bedenken geben: Weder die AIDA noch der Club Robinson warten auf Sie, sondern ein Ort der Besinnung und der Heilung.
Nutzen Sie ebenfalls Ihren Aufenthalt ;-))

"Es ist, was Du draus machst ;-))"

Auslastung ist wichtig, nicht der Patient

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal bemüht sich
Kontra:
Zimmer, medizinischer Erfolg, Geschäftsleitung
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Aufnahmegespräch wurde mir schon eine 2 wöchige Verlängerung nahegelegt. Am 4. Tag wurde mir mitgeteilt, dass man mir nicht wirklich helfen kann (ständiges Husten). Es gäbe keine wirksame Therapie. Verwunderte mich schon, dass es dann aber vorher schon 5 Wochen sein sollten. Mir wurden dann einfach andere Therapien in den Plan geschrieben, da meine Entspannungsfähigkeit gesteigert werden muss. War mir nicht bekannt, dass ich da Probleme hatte. Die Arztgespräche brachten mich nicht weiter. Mein Zimmer brachte mir nicht den gewünschten Erholungswert. Schimmel in der Dusche, da keine Lüftung. Wind pfiff (teilweise laut) durch das undichte Fenster. Bei starken Windstärken war Schlaf schwierig. Das Bett war eher ein Kinderbett. Nur mit zusätzlicher Auflage war ein Liegen überhaupt möglich. Folge Rückenschmerzen. Weiterhin sind die Zimmer sehr hellhörig. Mir auch völlig unverständlich, dass Abreisen bedeutet: Das Zimmer bis 7:00 Uhr früh zu räumen! D.h. das in meiner Zeit 2 x die Nebenzimmer ab morgens um 4 Uhr geräumt wurden. Hallo wach war da sehr früh !! Die Therapiepläne der Wochen 2 + 3 wiesen dann an manchen Tagen nur noch 2 Termine aus. Viel Leerlauf.
Über das Essen gehen die Meinungen auseinander. War über Wochen mit exakt gleichem Frühstück und Abendessen kein Problem hat, kommt hier klar. Alles in Allem geht es der Klinik um eine optimale Auslastung. Der Patient steht da mit seiner persönlichen Lage schon einmal hinten an. Mit der Geschäftsleitung ist nicht zu spaßen. Aufgrund der geschilderten Auscheckzeiten (ich sollte Montags bis 7:00 Uhr räumen) bin ich schon am Vorabend ausgezogen. Zumal ich meinen letzten Termin am Freitag um 10:00 Uhr hatte. Jetzt werden mir meine Entlassungspapiere verweigert. Ich warte bereits 2 Wochen. Aufgrund der gesamten Umstände kann ich persönlich diese Klinik nicht empfehlen.

Tolle Klinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ein bisschen zuviel Teersalbentherapie)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal Station 1, Verpflegung, Physiotherapeuten
Kontra:
eine nicht so freundliche Empfangsdame, verbal daneben!
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!

Ich kann diese Klinik für Menschen empfehlen, die Ruhe brauchen. Die Klinik liegt schön am Ortsrand und in die Dünen sind es nur ein paar Meter.

Die Klinik ist zweckmäßig ausgestattet, leider hat die Cafeteria geschlossen. Einkaufsmöglichkeiten sind aber mit dem Fahrrad schnell zu erreichen.

Die medizinische Behandlung war rundum gut, viele Salben ausprobiert und die Haut ist jetzt sichtbar besser.

Das einzige was mich gestört hat, waren diese ewig nörgelnden Patienten. Denen war vieles nicht Recht zu machen, aber Rauchen und Party machen konnten sie. Ohne Worte.

Die ist eine Reha-Einrichtung. Wer sich nicht darauf einlassen kann, dass ihm hier geholfen wird, der sollte lieber in Urlaub fahren und diesen dann auch selbst bezahlen.

Danken möchte ich nochmal dem lustigen Karnevalsteam von Station 1. Es war sehr lustig bei euch. Auch an die Küche und die Ladys aus dem Speisesaal ein großer Dank.

Ich habe mich sehr wohl gefühlt und komme gerne wieder.

Danke, das ich in diesem Haus sein konnte!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche, kompetente Mitarbeiter in Pflege, Therapie, Service
Kontra:
Reinigungsintervall Zimmer, Sauberkeit
Krankheitsbild:
Psoriasis
Erfahrungsbericht:

Ich bin zum 2. mal in dieser Klinik gewesen, und kann nur meine positiven Erfahrungen wiederholen: das Essen ist sehr gut, die Betreuung auf der Station 1 immer nett und freundlich, dem Patienten zugewandt. Die Arzttermine wurden zeitnah gelegt, bei Informationsbedarf gab es immer ausführliche Gespräche. Die Mitarbeiter der Bäderabteilung/Bestrahlung, sowie die Therapeuten waren kompetent und freundlich.

Natürlich macht es sehr viel aus, mit welchem Anspruch man in so ein Haus geht. Mit der Erwartung: nun macht mal die Haut heile, dafür seid ihr ja hier, erreicht man doch nichts. Und in behandlungsfreien Zeiten im Zimmer abhängen, und sich dann frustriert über die zu harte Butter (!) beschweren, bringt auch nichts. Man sollte auch schon gerne mit sich alleine sein, und geniessen, das einem die Möglichkeit zu dieser Reha mit Rundumversorgung gegeben wird. Eine aktive Mitarbeit ist gefragt!

Die Ausstattung ist zweckmässsig, aber wichtig war mir hier die Behandlung und Betreuung durch das Fachpersonal. Und das war sehr gut!

Super Reha

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 01.02.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal Station 1
Kontra:
Reinigungspersonal
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!
Dies war meine erste Reha und muss sagen das ich sehr zufrieden war mit meiner Behandlung.
Besonders loben möchte ich das Pflegepersonal auf Station 1 die mir immer geholfen haben und immer einen lustigen Spruch auf den Lippen hatten. Aber auch das Bäderpersonal war toll drauf. Außerdem fand ich die Vorträge über meine Krankheit sehr interessant. Unzufrieden war ich eigentlich nur mit dem Reinigungspersonal. Das Zimmer wurde nur mäßig gereinigt und mein Bett musste ich auch selber beziehen weil mein Schlafanzug noch drauf lag.

Behandlung mangelhaft

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Meine Stations(Assistenz)Ärztin hat sich für mich eingesetzt und konnte meinen Ärger nachvollziehen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einfaches aber ansprechendes Zimmer mit neuen Möbeln. Bodentiefe Dusche)
Pro:
Yoga
Kontra:
Hilfe verweigert
Krankheitsbild:
Psoriasis, Psychovegetative Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sparmaßnahmen sind überall spürbar. Leider auch bei der notwendigen Behandlung, die dadurch mangelhaft ausgeführt wird.
Meine Psoriasis hat sich nur minimal gebessert und so musste ich nach 3 Wochen herb enttäuscht die Heimreise antreten. Auch bei anderen Patienten, welche teilweise auch 4 Wochen in Behandlung waren, war dies der Fall. Ich musste um die hochprozentigen Sole Tücher betteln. So bekam ich diese 2x in den letzten 2 Wochen. Und das, obwohl ich von Anfang an mitgeteilt hatte, dass die Balneo-Photo-Therapie unter eben täglich anzuwendender 24% Sole in Verbindung mit Bestrahlung (Mo-Sa), bei mir eine vollständige Heilung bewirkt.(Ich kannte dies seither auch nur so)
Diese hätte zumindest bis zum Ende des Jahres angehalten. So war es bei meinen 2 vorangegangen Reha's in anderen Einrichtungen gewesen und hatte mir entsprechend die Lebensqualität erhöht. Was diese Klinik macht, ist ja schon unterlassene Hilfeleistung.
Die Mitarbeiter sind bemüht und meistens auch sehr freundlich. Ich denke sie müssen einiges auffangen. Aufgrund der negativen Behandlungsergebnisse rate ich von dieser Klinik ab. Borkum selbst ist natürlich mit der unglaublichen Schönheit der Natur entspannend und erholend.

Einfach nur schrecklich

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Anwendungen
Kontra:
-Sauberkeit -Katastophale Organisation -Schlechte Ärtze -Unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Aufenthalt drei Wochen
-Krankheitsbild: Astmah

Man muss sich um alles selbst kümmern und wird nicht individuell behandelt.
Die Nachfrage nach einem zweiten Kopfkissen wurde stetig verneint.
Den Ärtzen fällt es meist sehr schwer, mir Blut zu entnehmen, da ich so genannte "Rollwehnen habe".
Die Entnahme wurde stetig verweigert,was bei meinem Krankheitsbild essentiell ist um entsprechende Medikation zu verschreiben.
Nach zwei Wochen dann, sprach der Arzt auf einmal mit mir, über meine entnommenen Blutwerte - die aber nie entnommen wurden. Was Katastrophal ist - denn wenn ich vor Ort einen Astmahanfall bekommen hätte, dann wäre wahrscheinlich erstickt...
Zudem gibt es dort wenig Ärzte die gut Deutsch sprechen.

Die Sauberkeit lässt auch zu wünschen übrig !

Ich kann nur von der Klinik abraten....

1 Kommentar

Marsol am 21.02.2017

Ich bin ja richtig entsetzt über diesen Bericht! Ich selbst war Anfang Dezember in Borkum Riff. Ich empfand die ärztliche Kompetenz der Stationsärzte auch als sehr schlecht und bin mit vielen Fragezeichen nach Hause geschickt worden. Der komplette Arztbericht fehlt bis heute! Parallel habe ich in den letzten Tagen von einer Bekannten gehört, die auch im Januar/Februar dort war, dass die Klinik umgebaut wird. Die Zustände müssen sehr schlimm sein, der Speisesaal ist im Vortragsraum. Die Zimmer sollen noch dreckiger sein, als damals bei mir. Ich habe das Gefühl, dass es Zeit wird für eine Beschwerde an die Deutsche Rentenversicherung in Bezug auf diese Klinik!

Gemecker, Gemecker, Gemecker!!!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer, Essen, Chefarzt, Oberärztin
Kontra:
einige Assistenzärzte
Krankheitsbild:
Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin entsetzt - über die vielen negativen Bewertungen der Patienten - sowohl hier als auch in der Klinik selbst.

Jeder sollte sich darüber im Klaren sein, dass er NICHT in ein 5-Sterne-Hotel fährt, in dem einem jeder Wunsch von den Augen abgelesen wird!

In dieser Klinik wurde gemeckert, gemeckert, gemeckert.....

Zu viele Anwendungen und daher zuwenig Freizeit um ins Dorf zu gehen..... Zu wenig Anwendungen und daher zu viel Zeit um sich selber zu beschäftigen..... Anwendungen direkt nach dem Mittagessen..... Aber sicher, das Personal hat seine Arbeitszeit selbstverständlich nach den Befindlichkeiten der Patienten zu richten. Deshalb sollte die Mittagspause am besten bis 16.00 Uhr dauern. Aber halt, was machen wir denn dann mit den Patienten, die bereits pünktlich! um 17.15 wieder zu Abend essen und sich vorher noch ein wenig von den Strapazen der Anwendungen erholen wollen?????

Soviel dazu.

Mir hat es sehr gut getan

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Bäderabteilung
Kontra:
Planungsabteilung, zum Teil Organisation, fehlendes Cafe
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Grunde bin ich sehr zufrieden, aber auch hier spürt man deutlich, dass es mit dem Gesundheitswesen bergab geht. Es könnten viel mehr Therapien durchgeführt werden, doch es fehlt am Personal und sicher auch am Geld. Ärgerlich fand ich, dass Behandlungen nicht an das Planungsteam weiter gegeben wurden, und man selber den Eintrag in den Therapieplan hinterher rennen musste. Aber dann hat alles geklappt.

Das Essen hier ist einfach klasse, gut gewürzt. Gut alles mag nicht Jeder, aber in 4 Wochen war nur einmal was dabei, was mir nicht zugesagt hat. Auch die Mengen sind absolut in Ordnung. Mineralwasser steht jederzeit zur Verfügung, zum Essen (und teilweise darüber hinaus) kann man sich Kaffee, Tee, Brühe und Kakao holen. In den kleinen Teeküchen auf den Stationen stehen Wasserkocher zur Verfügung, ebenso teilweise ein Kühlschrank.

Besonders lobend erwähnen möchte ich die Bädeabteilung, dort wird echt alles getan um einem zu helfen, einen zu unterstützen und es einem so gemütlich wie möglich zu machen.

Negativ aufgefallen ist mir hingegen das Planungspersonal. Man wird hier zum Teil recht unfreundlich abgefertigt, auch wenn es Probleme sind, die man als Patient nicht verursacht hat.

Die Insel selber ist klasse und läd dazu ein, sich regelmäßig zu bewegen. Zu Fuss, oder auch mit dem Fahrrad.

Mein Zimmer war verhältnismäßig sauber, klar bedingt durch die Nähe des Strandes trägt man immer wieder Sand ins Gebäude und auch ins eigene Zimmer.

Mir hat auch das Cafe gefehlt, das momentan geschlossen ist, aber hier wird gemunkelt, dass man an einer Lösung arbeitet.

Sehr gut!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Service, Mitarbeiter, Umfeld, Therapieeinheiten
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sitze gerade zwischen zwei Behandlungen hier, meine letzte Woche von 3 Wochen hier auf der Insel.

Zum besseren Verständnis: Es handelt sich um eine Klinik, welche auf die Wiederherstellung der Arbeitskraft spezialisiert ist und keine Akutklinik, keine Diagnose.

Und: die Klinik kann nur das widerspiegeln, was unser Gesundheitssystem und die Gesellschaft, also wir, zulässt.

In diesen Zusammenhang gebracht, empfinde ich das Engagement insbesondere der Service und Fachkräfte enorm klasse!

Und: Heilen schlussendlich, muss sich jeder Kranke selbst, er trägt schlussendlich die Hauptverantwortung für sein Befinden.

Als ich mich seinerzeit nach Bekanntgabe meines Reha-Ortes im Netzt erkundigte, war ich von einigen Bewertungen hier und dort und auf der Homepage der Klinik verunsichert, unrteilte vor, ohne Ahnung zu haben, es ist meine erste Reha.

Ich kann alle, denen es ähnlich geht und die mein Verständnis zur Maßnahme teilen können (siehe oben), beruhigen: Bitte die positiven Kritiken ernst nehmen, die negativen Kritiken haben wohl andere, sehr individuelle Hintergründe, bitte nicht pauschalieren, ich habe die Klinik und das System hier anders erlebt.

Mir haben die drei Wochen hier sehr sehr gut getan, ein Meilenstein in diesem meinem Lebensabschnitt.

Brauchte mich um nichts wirklich Dringendes zu kümmern, konnte mich ganz und ganzheitlich auf mich konzentrieren, auf meine Genesung.

Es liegt nun an mir fortzuführen, was hier mit Hilfe der Klinik begonnen wurde.

Will auch niemanden besonders hervorheben, für mich war alles sehr sehr ok und ich sage einfach sehr herzlich und tief: Danke!

3 Kommentare

Marsol am 21.02.2017

Die positive Kritiken ernst nehmen, die negativen haben sehr individuelle Hintergründe: ich empfinde diese Meinung schon als sehr frech. Jeder Mensch mag zu jedem Thema andere Eindrücke und Meinungen haben- das ist OK. Ich habe im Dezember die Therapeuten z: B auch als sehr engagiert und sehr kompetent erlebt. Die Kompetenz der Stationsärzte empfand ich als schlecht und das ist kein individueller Hintergrund, sondern dieser Eindruck wurde von nicht wenigen Mitpatienten auch so geteilt und mir jetzt von einer Bekannten , die dort vor kurzem war auch bestätigt. Weitere Mängel wie z. B mangelhafte Sauberkeit sind auch Fakt in dieser Klinik! Ganze Staubwolken befinden sich am Boden in Patientenzimmern und in Behandlungsräumen und im Vortragsraum- Super für Allergiker. Tut mir leid : Ihr Urteil "Sehr gut " kann ich überhaupt nicht ernst nehmen!

  • Alle Kommentare anzeigen

Merkwürdige Ärzte

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Auf Grund des einen Arztes, sonst sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (War zu wenig)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verpflegung, Therapeuten
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Besuch der Einrichtung wegen Sarkoidose. Empfang und Zimmer praktisch und ordentlich. Reinigung so eine 3. Reinigungsmittel verursacht Atemnot. Verpflegung sehr gut. Alle sehr nett und hilfsbereit. Aber die Ärzte. Hilflos, verunsichert. kamen mir wie auf der Flucht zu einer neuen Stelle vor. Ein Arzt hat einen guten Eindruck hinterlassen. Aber dann gibt es einen weiteren. Soll auch Arzt sein. Der Stationsarzt war bei ihm nach meiner Entlassungsuntersuchung. Er hat mich nie gesehen oder gesprochen, geschweige untersucht. Sein Urteil: geheilt, arbeitsfähig. Wenn ich gewusst hätte was für ein Genie hier ist wäre ich wahrscheinlich kerngesund. Leider merke ich nichts davon.
Also wenn hier her, dann bitte gleich angeben das man diesem nicht begegnen möchte. Sonst besser woanders hin.

Gemischte Erfahrungen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Therapien, Chefarzt
Kontra:
Sauberkeit, Essen Hellhörigkeit. Kein Cafe. Nur ein Aufenthlaltsarum
Krankheitsbild:
Asthma
Erfahrungsbericht:

Meine erste Reha. Ich habe daher keine Vergleichsmöglichkeiten. Ich habe sehr positive Erfahrungen gemacht mit den Therapeuten. Fast alles sind sehr freundlich und engagiert/bemüht. Die Pfleger/innen sind zum grössten Teil auch sehr freundlich und hilfsbereit. Trotzdem kann ich die Klinik nur bedingt empfehlen. Die ärztliche gute Kompetenz beschränkt sich auf die Chefärzte. Die jungen Stationsärzte wirkten auf mich zum Teil eher überfordert. Ich habe einige Tipss bekommen , die tolle Luft ist mir sehr gut bekommen- trotzdem bin ich mit wenig neuen Erkenntnissen und einigen Fragezeichen nach Hause gefahren. Die Zimmer (alle EZ) sind funktional und ordentlich ausgestattet-leider vom Flur her EXTREM hellhörig. Die Reinigung ist mittelmässig. Das Essen empfand ich mittelmässig bis schlecht. Unerträglich sind ca 2 bis 3 Servicekräfte. Diese grüßen nicht und sind megaunfreundlich-der Rest incl. Chefin ist top freundlich -man muss die Unterscheide aushalten.

Fassungslos

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal und tolle Umgebung
Kontra:
Medizinscher Aspekt
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September/ Oktober wurde mir die Reha in der Klinik Borkum Riff ermöglicht und muss einfach sagen das es nicht sein kann das so ein Aufenthalt von uns allen mitfinanziert wird. Zur Aufnahme wurde nicht einmal meine Haut begutachteg, um die es bei einer Psoriasis ja wohl hauptsächlich geht. Des weiteren wurde die Klinik von mir und meinen Ärzten ausgewählt, da psychologische Unterstützung angeboten wurde.Von Psychologen oder auch anderen Ärzten keine Spur. Auch wurde nicht darauf hingewiesen, das absoluter Personalmangel herrscht.Das Ende vom Lied: 21 Tage Aufenthalt und davon mindestens 13 Tage ohne Anwendungen, unter anderem weil kein Personal zur Verfügung stand. Obwohl ich und auch andere Patienten mehrmals auf die schlechte bis keine Planung darauf hingewiesen haben, hat sich außer Eigeninititive von Patientenseite nix getan. Mein Hautbild hat sich nicht im geringsten verbessert und der Rehabericht lässt heute (3 Monate später) noch auf sich warten. Für das da arbeitende Personal tut mir so eine schlechte Bewertung sehr leid, da diese meist sehr freundlich waren. Zimmer und Essen waren völlig in Ordnung. Leider kann ich keinem empfehlen dieses Haus aufzusuchen. Die eigentliche Aufgabe einer Rehaeinrichtung wurde keineswegs erfüllt und da kann die Umgebung noch so schön sein.

1 Kommentar

Silvi01 am 15.01.2017

Ich muss leider sagen das die Physiologen in der Nordseeklinik sind und nicht mehr in der Klinik Borkum Riff. Das dieses Haus sich so verschlechtert hat liegt an der Geschäftsführung. Ich war 2014 in der Klinik unter der alten Geschäftsführung und es war spitze. Die Ärzte hatten für einem Zeit und die Therapien waren aufeinander abgestimmt. Die neue Geschäftsführung will nur sparen und darunter leiden die Patienten . Auch wenn jetzt behauptet wird das beim Essen zu viel Personal ist und alles auf büffet kommen soll finde ich schade. Man kommt sich dann wie in einer Kantine vor siehe Nordseeklinik. Mein Mann war 2016 in der Klinik Borkum Riff und hat es bestätigt das diese Klinik nicht mehr so ist wie unter der alten Geschäftsleitung . Auch das Personal kann einem Leid tun denn die bemühen sich richtig einen alles zu bieten. Ich hoffe das sich dieses wieder ändert

Meine Reha!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich bin mit allem zufrieden,daß ganze Personal,total umgänglich,sehr nett.
Kontra:
Die Reinigung der Zimmer.
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik war echt super. Die Ärzte konnten mir sehr gut helfen,bei meinem Asthma.Die Kurse bei den Therapeuten waren großartig.Alle Physiotherapeuten waren Spitze,das hat mir soviel gebracht.Die Schwestern und Pfleger auch einmalig,so Super umgänglich, einfach toll.
Ein ganz großes Lob geht an die Küche und die Service Kräfte,daß Essen hat mir in den ganzen drei Wochen Super geschmeckt.
Ich bin mit der Reha sehr zufrieden.
Danke für diesen Aufenthalt.

Trauminsel

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05.2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Netter Empfang unkompliziertes Handling aller Anwendungen. Nettes Personal, sauberes Zimmer und sehr nette Cafeteria. Leider verlässt der Wirt Gökhan die Klinik im Juli. Danke nochmal für das Entertainment, das nächste mal gewinn ich im Backgammon......
Yo und danke an meine sehr netten Tischnachbarn
das wiederholen wir mal in 4 Jahren !
Die Haut ist besser geworden in 3 Wochen, aber man muss mit Disziplin beim Cremen mitwirken. Unbedingt 2 (!) Bademäntel mitbringen...einen zum anschließenden entsorgen. Und ! (ich benutze sowat sonst nicht !) einen billigen Wegwerf-Schlafanzug für die Nachtcreme. Das Bettlaken/Wäsche müsste sonst tägl. gewechselt werden. Das Essen ist wirklich gut für eine Klinik, auch hier sehr nettes Personal.
Internet muss per w-lan gekauft werden, funktioniert so Telekom-mässig..für E-mail, facebook reicht es. Fernsehen brauchte ich nicht (sonst um die 30 Euro). Fahrrad hab ich mir per Hermes schicken lassen (knapp 60 Euro Hin und zurück!) f+ür anspruchslose gibt es Leihfahrräder...yo und hier nochmal eine kurze Beschreibung der Umgebung!!!
Wunderschöne eindrucksvolle Insel!
Hier sollte man unbedingt mit dem Rad die Insel erkunden. Sehr schöne Ecken, Dünenbar/Strandbars mit vernünftigen preiswürdigen Angeboten. Als Restaurant empfehle ich Strand 5 (etwas teurer !) falls mal die Frau kommt, oder mann eine kennenlernt. Der Fischimbiss/hänlder gegenüber dem Edeka mit einem gläschen Wein etc. etc. Freut euch auf die Insel mit "WOW ist dat schön" Effekt!

Sehr empfehlendswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung, Freundlichkeit des Personals, super Essen, Meer,
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale, OPCD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich verbrachte hier 3 Wochen und bin sehr zufrieden. Das gesamte Personal der Station 4 mit Stationsarzt Dr. M. sowie mein Behandlungsplan waren wirklich gut. Die Therapeuten und das Servicepersonal im Speisesaal waren ebenfalls äußerst nett und kompetent.

Ich habe mich hier gut erholt und Kraft tanken können. Nun hoffe ich, dass mein Krankheitsbild stabil bleibt.

Großes Lob für die gesamte Klinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Anwendungen sind wirklich hilfreich
Kontra:
Leihgebühr TV
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus meiner Sicht wurde alles getan, was mir, meiner Seele, und vor allem meiner Haut ausgesprochen gut getan hat.
Bedingt durch den Klimareiz bekam ich nochmals einen Neurodermitis-Schub, der jedoch recht bald rückläufig war. Bei der Heimkehr passierte mir dasselbe noch einmal, aber nach 10 Tagen hatte ich eine glatte Haut wie schon seit Monaten nicht mehr, und es hält glücklicherweise an.
Das Essen war spitzenmäßig.
Das Personal ist vom Chefarzt bis zur Reinigungskraft stets freundlich.
Was mich persönlich nicht so sehr gestört hat, jedoch für kommende Gäste wichtig zu wissen sein könnte: Es gab Mitpatienten, denen zu schlampig gereinigt wurde, und die Gebühren für W-LAN und TV-Ausleihe waren auch nicht gerade von Pappe.

Nur gute Luft

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Das Essen reist es raus)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliche und kompetente Therapeuten
Kontra:
Wenig Therapie
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Beendigung meiner Maßnahme habe ich mir bewusst einige Tage Zeit gelassen um eine reflektierte Bewertung abgeben zu können: Zur Ankunft wurden wir herzlich begrüßt. Bei der obligatorischen Aufnahmeuntersuchung wurden mit dem Arzt viele Maßnahmen besprochen und ich freute mich auf erfüllte Tage um mein Asthma und meine Gesamtkonstitution nachhaltig zu verbessern. Der Therapieplan war dann aber eine einzige Enttäuschung. Mein Tag sah in der Regel so aus: 07:00 Inhalation, Frühstück, 08:00 Wirbelsäulengymnastik, 08:30 Atemgymnastik. Alle zwei Tage (wenn das entsprechende Personal nicht krank war) Wärmepackung. 11:50 Mittagessen und dann nachmittags hier und da ein Vortrag. Walken war ich incl. Einweisung dreimal, MTT incl. Einweisung zweimal. Daher hielt ich mich, wie auf dem Therapieplan empfohlen, oft in der Brandungszone auf. Bei Ebbe betrug der Weg zur Brandung aber maximal 1000 m (GPS gemessen). Durch den Sand und bei Sturm bei meiner derzeitigen Konstitution durchaus eine sportliche Herausforderung.
Auch die Zeiten für das freie Schwimmen waren für mich nicht nachvollziehbar zumal das Bad auch zweimal für die DLRG gesperrt war. Die Öffnungszeiten der Cafeteria wurden vom Pächter flexibel ausgelegt.
Bezüglich der Essensqualität schließe ich mich den meisten anderen Bewertungen an. Das Essen war gut. Störend lediglich, dass für mich (Basiskost) zu einer festen Zeit serviert wurde. Egal ob anwesend oder nicht. Dann köchelte das Essen halt im Thermo-Behälter vor sich hin.
Zu den Ärzten kann ich nur sagen, dass ich mich (aufgrund meiner guten Lungenfunktionswerte?) nicht ernst genommen fühlte.
Mit der Sauberkeit nahm man es nicht allzu genau (z.B. Spinnweben im Aufenthaltsraum) und aus dem Abfluss meines Zimmers roch es gelegentlich fürchterlich.
Lichtblicke waren die Therapeuten und Schwestern, welche durch Kompetenz und Freundlichkeit überzeugten, sowie das nette und hilfsbereite Empfangs-und Küchenpersonal. Fazit: Borkum nur noch der guten Luft wegen.

Woanders ist bestimmt besser

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Alternativen suchen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man wird in Schubladen gesteckt,ist ja auch einfacher so)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (böse Zungen behaupten Reha-Ärzte , wollte ich eigentlich vorher nicht so glauben. Jetzt allerdings...)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (hier gab es nichts zu meckern)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (alles praktisch, aber schön ist anders)
Pro:
Essen
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Fazit nach 3 Wochen Klinikaufenthalt lautet. Borkum ist eine schöne Insel. Mehr aber auch nicht! Dis sog. Reha in der KLinik war eine absolute Nullnummer. Die Maßnahmen vor Ort wurden nach dem Giesskannenprinzip verteilt. Hätte nie gedacht, dass so etwas möglich ist. Meine behandelnden Stations-Ärzte waren der dt. Sprache nicht sonderlich mächtig. Der von mir im Vorfeld ( Fragebogen) geäußerte Wunsch nach Gesprächen mit sog. Fachleuten wurde quasi ignoriert. Es trat durch die Maßnahme Null Besserung ein. Die Oberärtztin vor Ort gab mir mit auf den Weg, die erst seit 2 Jahren aufgetretene Krankheit doch zu akzeptieren. An den Wochenenden und am An-bzw. Abreisetag passiert nichts mit den Patienten. Das sind dann bei einer 3-wöchigen Maßnahme schon mal eben 8 Tage. Alles echt grotesk. Am letzten regulären Tag meines Aufenthalts (Freitag) hatte ich keine einzige Anwendung. Einzig positiv möchte ich die Küchencrew erwähnen, die sich redlich mühte, eine abwechslungsreiche Kost anzubieten.
Es gab noch einige krasse Fehleinschätzungen seitens der sog. Spezialisten, aber das würde hier etwas zu weit führen.
Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass ich mich nicht mit der Situation und meiner Abhängigkeit von Kortison abgefunden habe.
Direkt nach der Kur habe ich einen mir empfohlenen Heilpraktiker aufgesucht, der mir sofort und spektakulär helfen konnte. Man glaubt das alles nicht, wenn man die ganze Ochsentour der "Regelmedizin" hinter sich gebracht hat und keiner dieser Hautärzte auch nur einen einzigen konkreten Ansatz fanden, mir zu helfen.
Man kann nur hoffen, dass andere Kranke das Glück haben, zufällig in dieser Klinik Linderung ihrer Leiden zu finden.

2 Kommentare

Golfer58 am 13.10.2016

Diesem Kommentar kann ich mich nur anschließen,Ich kenne andere Rehakliniken,war im Sept.2016 da,diese Klinik ist mit einem großen Abstand das schlechteste was einem pasieren kann.

  • Alle Kommentare anzeigen

vier tolle Wochen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es ging mir gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es war alles gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer ok, Eingangsbereich veraltet)
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal , Behandlung, Lage der Klinik, Essen
Kontra:
ein Physiotherapeut
Krankheitsbild:
Psorasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

so, dann will ich auch mal berichten.

Ich habe mich dort sehr wohlgefühlt.

Behandlungen, sowie Ärzte und Pflegepersonal waren gut.

Es wurde auf meine Bedürfnisse eingegangen, und auch die Ärzte, allen voran Dr.Zick waren sehr kompetent und für mich auch immer ansprechbar.

Ein großes Lob an die Mitarbeiter der Bäderabteilung, und die nette Dame bei der Bestrahlung, da gibt es mal extra Sternchen für alle Mitarbeiter dort unten.

mit einem der Physiotherapeuten war ich nicht so zufrieden, aber bei uns hat halt die Chemie nicht gestimmt.

Das Essen war sehr,gut, zum Glück habe ich trotzdem ein paar Kilos verloren.

Die Cafeteria war ok, leider gab es wenig Angebote , nur Getränke , einige meiner Mitpatienten hätten gern mal ein Stück Kuchen schnabuliert.

Lage der Klinik war für mich optimal.

Fazit, jederzeit wieder Borkum Riff

Leider bitter enttäuscht

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen, Freundlichkeit des Servicepersonals, Meer
Kontra:
Ärztliche Betreuung, Sauberkeit
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss leider sagen, dass das die schlechteste Rehabilitationsmaßnahme war, die ich bislang erlebt habe. Das Aufnahmegespräch war sehr kurz und leider hatte ich Probleme den Arzt akustisch zu verstehen. Die Therapiemöglichkeiten sind ziemlich begrenzt, aber immerhin konnte man ein wenig mit aussuchen, welche Anwendungen man bekommt. Man hat selten Arztgespräche und wenn man die Stationsschwestern um ein Arztgespräch bittet, bekommt man zur Antwort, ob das denn wirklich sein müsse, denn die Zeit der Ärzte sei sehr begrenzt. Die Stationsschwestern waren in meinem Fall auch unfreundlich, die Erfahrung mit Schwestern einer anderen Station hat allerdings gezeigt, dass es durchaus auch freundliche Schwestern dort gibt. Mein Anwendungsplan wies in der Regel seeeehr lange Pausen zwischen den Anwendungen auf und enthielt auch wenig Anwendungen. Ich habe lieber einen vollen Plan, aber manchen Menschen sind die vielen Pausen vielleicht auch recht. Die Lage ist eher suboptimal, es ist schon noch ein ganzes Stück zum Meer, sodass es sich oft in den Pausen nicht gelohnt hat noch einen Spaziergang ans Meer zu machen. Positiv war allerdings, dass wenig Leute dort am Meer unterwegs waren, sodass man dort wirklich Ruhe finden konnte. Die Sauberkeit in meinem Zimmer war eine Katastrophe und für mich eine absolute Zumutung. Von Schimmel im Bad bis zu einer dreckigen Toilette, als ich anreiste. Das war für mich fast noch ein größeres Manko als die schlechte ärztliche Betreuung. Die Räumlichkeiten an sich sind ziemlich veraltet, was ich aber nicht weiter schlimm fand. Die Geräte im Fitnessraum sind auch aus der Steinzeit und der Fitnessraum nur zu bestimmten Zeiten geöffnet. Die Preise für den Fernseher finde ich absolut in Ordnung, da kenne ich viel teurere Kliniken. Auch der Empfang hat gut und kompetent informiert. Alles in allem muss ich sagen, dass ich sehr positiv an diese Reha ran gegangen bin und dass sie mir am Ende leider überhaupt nicht geholfen hat, eher im Gegenteil.

1 Kommentar

Golfer58 am 13.10.2016

Diesem Kommentar kann ich mich nur anschließen,Ich kenne andere Rehakliniken,war im Sept.2016 da,diese Klinik ist mit einem großen Abstand das schlechteste was einem pasieren kann.

Nach 4 Wochen Reha-Aufenthalt sehr zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den Fachbereichen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Pflegepersonal kompetent und auf die Belange des Patienten eingehend.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Abläufe und Prozesse gut organisiert.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflege-, Servicepersonal, Reinigung, Küche
Kontra:
relativ kurze Tischzeiten
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Allergie, Sinusitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die behandelnden Ärzte nahmen sich während der Arztgespräche genügend Zeit für den Patienten und waren nach Terminvereinbarung erreichbar. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit empfand ich als vorbildlich. Die ärztliche Kompetenz, insbesondere im Fachbereich Hauterkrankung, übertraf meine hochgesteckten Erwartungen (z.B. Seminare, Arztgespräche, Auskünfte).

Das freundliche Pflegepersonal (Station/Physio etc.) war jederzeit erreichbar und reagierte flexibel auf Anforderungen und Erwartungen des Patienten. Jederzeitige Unterstützung und Beantwortung von auftretenden Fragen erfährt der Patient von den Mitarbeitern am Empfang.

In sehr guter Erinnerung bleibt auch die Küche, die ein abwechslungsreiches Speisenangebot zubereitete und insbesondere an den Osterfeiertagen durch außergewöhnliche Speisenarrangements/Ergänzungen punktete. Hervorheben möchte ich die Freundlichkeit und das Engagement des Servicepersonals.

Leider waren verschiedene Angebote und Behandlungen am Wochenende (z.B. Nutzung des Fitnessraums oder Inhalationen) nicht verfügbar oder nicht möglich.

Positiv empfand ich die PKW-Parkmöglichkeiten auf dem Klinikgelände.

Gute Erholung, gute Lage, freundliches Personal, sehr gute Küche

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aktive Mitarbeit des Patienten erforderlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (sehr viel Papier (Therapiepläne) - elektronische Alternativen (App?) prüfen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr hellhörig, da kein Teppich mehr vorhanden)
Pro:
Sehr gute Küche und Servicepersonal / Freies Schwimmen auch am Wochenende
Kontra:
Brüchige Gymnastikmatten / Billardtuch zerschlissen / MTT-Einweisung zu schnell und zu allgemein
Krankheitsbild:
gemischtförmiges Asthma bronchiale
Erfahrungsbericht:

Wie bei jeder Rehaklinik muss man beim Aufnahmegespräch klar artikulieren welche Reha-Ziele man verfolgt und wie man sie erreichen möchte. Änderungen im Therapieplan sind jederzeit nach Rücksprache mit dem Arzt möglich. Auch die freundlichen Damen im Planungsbüro sind bei kleineren Anpassungen gern behilflich.

Das gesamte Klinikpersonal ist überwiegend sehr freundlich, obwohl teilweise Personalengpässe ausgeglichen werden müssen.

Sowohl die Küche als auch das gesamte Serviceteam um Frau Naumann verdienen ausnahmslos Höchstnoten. Ebenso unsere liebe und gute polnische Putzfrau.

Beim MTT (Kraft- / Fitnessraum) zeigt ein Therapeut selbst an den Geräten im Schnelldurchgang die vielfältigen Einstellmöglichkeiten. Hier wäre eine individuelle Einweisung an den relevanten Geräten mit Notieren der jeweiligen Einstellungen wünschenswert.

WLAN-Hotspot-Pass ist für 29,95 EUR direkt am Empfang zu erwerben. TV-Livestream etwas hakelig, jedoch Mediatheken funktionieren einwandfrei. Gute Alternative zum TV mieten.

Öffnungs- und besonders Schließungszeiten der Cafeteria sind teilweise etwas "spontan"

Sehr gute Wander- und Walkingmöglichkeiten direkt ab Klinik. Auch Nordic-Inlinern gut möglich (insbesondere Betonpisten in der Nähe des Flughafens)

Ein Fahrrad sollte man für die volle Dauer der Reha mieten. So kann man – neben ausgedehnten Radtouren – auch mal schnell in die Stadt fahren. Im März für ca. 30 EUR für 3 Wochen möglich.

s. auch Kommentar zu Posting vom 21.03.2015

Schöne Insel, schlechte Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (unfreundliche Pfleger)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ärzte uninteressiert und nicht oft verfügbar)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (das einzige was super klappte war die Reisekostenerstattung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schöne Klinik, gutes Essen)
Pro:
Essen, die Insel
Kontra:
Ärzte unkompetent im zuhören, Cafeteria,
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Anfangsuntersuchung wurde durch einen jungen Arzt durchgeführt den ich nur schlecht verstanden habe. Für mich sah es auch so aus als wenn er uninteressiert war. Er nippte ständig an seinem Kaffee und schien mit seinen Gedanken woanders zu sein. Die Anwendungen sollte ich mir selber aussuchen,bekam dann aber doch ganz andere.Die Anwendungen waren sehr schwach vergeben. 4 Stück am Tag war das höchste.

Der Zimmernachbar beschuldigte mich ständig auf dem Zimmer zu rauchen. Was natürlich nicht der Fall war. Ich war voll motiviert und dachte das ich durch die Reha endlich wieder in meinen Beruf zurück kann. Das hätte ich mir durch sowas nicht versaut. Eines Abends stand er mit 2 Schwestern vor der Tür und schrie mich an,da sein ganzes Zimmer nach qualm riechen würde. Die Schwestern betraten mein Zimmer und rochen tatsächlich Rauch. Sie standen ja auch an der Gardrobe ,an der meine Jacke hing mit der ich 10 min zuvor im Raucherpavillon zum rauchen war. Als die Schwestern gegangen waren drohte mir der Nachbar aus dem Nebenzimmer: Ich werd schon dafür sorgen das du entlassen wirst, pack schon mal deine Koffer.
Tags darauf entlies mich der Oberarzt.
Meine Sicht der Dinge wollte er nicht wissen und sie wurden sofort im Keim erstickt.
Wer glaubt auch schon einem Raucher.

Die Zimmer sind ok,jedoch sehr hellhörig und riechen muffig.Leider sollte man die Fenster aber nicht ganz öffnen, da es sonst passieren kann das man Besuch von den Möwen bekommt.

Gegen die Therapeuten kann ich nix schlechtes sagen. Sie waren sehr nett.
Die Cafeteria ging für mich gar nicht. Man bekommt da nicht mal ne Zeitschrift o.ä., aber Hauptsache Bier ist im Angebot.Unmöglich!

Sehr gut war das Essen...Respekt an die Küche und den Service.
Auch die Putzfrau auf meiner Station war eine sehr sehr nette Frau die einen guten Job macht.

Trotz alledem ist Borkum eine sehr schöne Insel.

8 Kommentare

AnLi48 am 21.03.2015

P.S. Der preis für einen kleinen Fernseher beträgt 30 Euro für Röhre und 45 Euro für Flachbild. Wer mit Auto kommt sollte sich einen mitbringen.Kabel nicht vergessen

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolle Zeit!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Personal, super Essen
Kontra:
Schlechte Matratzen
Krankheitsbild:
Neurodermitis und Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte hier 4 Wochen verbringen und bin sehr zufrieden. Das Essen, das gesamte Personal (Station 3) sowie mein Behandlungsplan waren wirklich gut. Man darf nicht vergessen, dass wir in einer Klinik untergebracht sind und nicht in einem Hotel! Ich habe mich hier gut erholt und Kraft tanken können. Nun hoffe ich sehr, dass mein Krankheitsbild stabil bleibt und ich die nächsten Monate Ruhe haben werde.
Borkum ist eine sehr ruhige Insel, die gerade für Hektiker geeignet ist, um einmal runter zu fahren und völlig zu entspannen! Auch die Freizeitaktivitäten kommen hier nicht zu kurz. Ich würde gerne noch einmal wieder kommen!

Vergleich Borkum / Föhr DRV Kliniken

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zu wenig Personal)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Borkum Stadt
Kontra:
Keine Trennung bei Aktivitäten zwischen Lungenkranken und anderen Krankheitsbildern
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2012 auf Borkum und habe nun den Vergleich zur Rehaklinik Utersum auf Föhr.
Man glaubt gar nicht wie unterschiedlich die Kliniken der DRV sein können!
Auf Föhr war ich im August 2014

Vergleich:
Aufnahmeuntersuchung
Borkum: eher oberflächlich
Föhr: sehr genau (fast 2 Std.)
Borkum: - Zugeteilter Essenplatz
Föhr: + freie Tischwahl
Beide: - TV muss gemietet werden
Borkum: - Ärzte wenig anwesend
Föhr: + Ärzte ständig verfügbar
Borkum: + Ärztliche Kompetenz gut
Föhr: + Ärztliche Kompetenz sehr gut
Borkum: + Therapeuten gut
Föhr: + Therapeuten sehr gut
Borkum: - Lage ca. 1 Km bis zur Nordsee
Föhr: + Lage direkt an der Nordsee
Beide: - W-Lan eher schlecht
Föhr: + Sozialer Dienst sehr hilfsbereit
Borkum: - Fitnessraum Katastrophe
Föhr: + Sehr guter Fitnessraum
Föhr: + Therapie genau auf Patienten angepasst

Im Großen und Ganzen würde ich Föhr immer vorziehen.
Habe ein kleines Video von der Klinik und Insel Föhr auf meiner YouTube Seite
( T.Lemmy ) in YouTube eingeben

1 Kommentar

Golfer58 am 13.10.2016

Ich kenne auch andere Rehakliniken,war im Sept.2016 da,diese ist mit einem großen Abstand das schlechteste was einem pasieren kann.

immer wieder zu euch

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
garnichts
Krankheitsbild:
asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese reha War sehr gut. Ich kann sie jedem empfehlen. Es gibt genug le Ute denen man nichts recht machen kann. Diese dürften keine reha mehr bekommen. Die ÄRZTE, Pfleger und die Therapeuten haben einem sehr gut geholfen. Ich War 5 Wochen dort und das Essen War super. Es gab nicht einmal wiederholtes essen in 5 Wochen. Auch die Baederabteilung ist spitze.sie machen alles mögliche wenn es geht. Ich sage allen Dankeschön fuer so erneute reha

Medizinisch top/Verpflegung Flopp. Schimmel mit ingegriffen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Fachlich kompetent Anwendungen gut
Kontra:
Sauberkeit und Verpflegung
Krankheitsbild:
Schuppenflechte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

medizinisch top
Personal freundlich
die Sofas /Sessel dreckig
In meinem Zimmer viel Schimmel, was überhaupt nicht geht

Die Verpfegung lieblos zubereitet, der Speißeplan enthielt keine Alternatieven .Bedinung hatte Geschirr Handtuch um den Hals im Speisesaal so wie in der Küche

Absolut nicht empfehlenswert für Asthmatiker

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Lage, Anwendungen, Meer
Kontra:
Ärzte, Personal, Personalmangel, Anwendungsqualität
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale (Mischform)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe seit meiner Kindheit Asthma und habe schon mehrere Rehabilitationsmaßnahmen mitgemacht. Keine hat mich bisher so enttäuscht wie diese hier. Ich habe eine 6 Wochen Reha von der Rentenversicherung bekommen und hatte mich eigentlich auf eine erholsame Zeit gefreut und bin bitter enttäuscht worden.

Zu den positiven Sachen: Einzelne Physiotherapeuten sind hervorragend und kompetent, die Anwendungsbandbreite ist groß und es ist für jeden etwas dabei. Das Servicepersonal im Speisesaal ist ebenfalls teilweise äußerst nett und kompetent. Lage ist okay, Strand sauber und Luft ist auch gut.


Nachteile: Zu aller erst möchte ich von dieser Klinik abraten, wenn man anreist und sich kompentete Hilfe und ärztliche Betreuung wünscht. Mein Stationsarzt ist okay, aber auch nicht gut. Der Oberarzt ist eine absolute Zumutung, der sogar so weit geht, normalgewichtigen Patienten zu sagen, dass sie zu dick zum Treppe steigen sind, und mir gegenüber so weit ging, zu behaupten, meine Beschwerden seien eingebildet. Die Ärzte nehmen sich kaum Zeit, interessieren sich nicht für die individuelle Krankengeschichte und verschlimmern manchmal sogar einiges. So eine schlechte, patientenunfreundliche Behandlung habe ich im Leben noch nicht erlebt. Der Behandlungsplan wird i.d.R. mehrmals wöchentlich geändert, es herrscht akuter Personalmangel, das Essen in der Vollkost verursacht Verdauungsprobleme, in der Allergiekost ist es jedoch in Ordnung. Fehlerhafte Angaben der Zutaten in den Speisen kommt aber dennoch vor; fatal für schwere Allergiker. Die Zimmer sind hellhörig, die Dusche schimmlig und es stinkt aus dem Abfluss, das Putzpersonal hat nicht genügend Zeit um gründlich putzen zu können. Die Schwestern auf meiner Station waren durchschnittlich freundlich, aber auch da ist noch viel Luft nach oben. In der Atemgymnastik wurde falsche Atemtechnik gelehrt, usw. Die Liste ist lang.

Alles in allem war die Reha eine herbe Enttäuschung und die Klinik wird mich nicht wiedersehen.

Sehr erholsamer Aufenthalt in Klinik Borkum Riff

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (die Mühlen mahlen seeeehr langsam)
Pro:
Essen, Anwendungen, Zimmer, Schwestern
Kontra:
wenig Zeit bei den Ärzten
Krankheitsbild:
Asthma, COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin gerade zurück aus der Klinik.

Es gibt bestimmt immer etwas zu meckern, aber alle sollten sich vieleicht erst einmal darüber im Klaren sein, dass man in eine Klinik fährt und nicht in ein Hotel!!

Zu den Fernsehern: Ja, sie sind teilweise sehr alt und sehr winzig und auch verhältnismäßig teuer zu leihen.
Aber: Wer braucht einen Fernseher....zumindest in den hellen Monaten absolut unnötig.

Wer einen Fernseher hatte, hatte deutlich weniger soziale Kontakte.

Wir waren schnell eine lustige, bunt gemischte Truppe. Jeden Abend machten wir Radtouren, StrandSpaziergänge, hörten die Promanaden-Konzerte, saßen in Strandkörben und warteten auf den Sonnenuntergang.
Bei sehr schlechtem Wetter saßen wir auch mal in der Klinik-Kneipe. Dort muss man ja nicht am Tresen stehen, sondern kann im angrenzenden Raum Karten spielen, sich unterhalten, Bilder anschauen etc......
Es gibt einen Tischtennis Raum und eine Kegelbahn. Eine recht gut ausgestattete Bibliothek und ein Fernsehzimmer.

Zum Essen: mega leckeres Essen. Der Platz wird einem nach Indikation zugewiesen. Wenn man absolut mit den Tischnachbarn nicht klar kommt kann man höflich um Versetzung bitten.

Lage: Sehr abgelegen. Auch das Wasser ist sehr weit weg. Also mal schnell ins Meer - das geht nicht. Allerdings, absolut nicht uberfüllt. Man läuft und läuft und trifft kaum jemanden, toll!
Mit Fahrrad ist man aber recht schnellen in der Stadt (ca. 2 km).

Anwendungen: Man muss klar sagen was man möchte. Leider nicht sehr flexibel. Akute Probleme (die nichts mit der eigentlichen Indikation zu tun haben) werden nicht zeitnah behandelt.

Ärzte: Man sieht sie selten, knapp bemessene Zeit.
Schwestern: von sehr super engagiert bis gruselig arrogant.

Physio: sehr engagierte Mitarbeiter.....!

Zimmer: Absolut zweckmäßig eingerichtet. Sehr harte, neue Matratze n. Man kann um eine Auflage bitten. (kein Kühlschrank, aber auf der Etage)
Reinigung: super nette Reinigungskraft bei mir!

ALSO: kein Luxusurlaub - aber: alles o.k.

3 Wochen Klinik Borkum Riff - herrlich und nur zu empfehlen!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Ausstattung, Essen
Kontra:
Bettwäsche, Intensität der Behandlung
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Borkum Riff ist kurz zusammengefasst spitze! Der Komplex liegt etwas abseits der Innenstadt aber direkt an den Dünen und nur einen kurzen Sprung ans Meer. Ich habe mich vom ersten Moment an heimisch gefühlt und war vom Zimmer/Bad auch positiv überrascht. Einziger Negativpunkt war die Bettwäsche, deren Füllung etwas klumpte.

Hervorheben möchte ich das Essen und das Personal im Essensraum. Beides ist absolut top! Jeden Tag gab es tolle Salate und Abwechslung war immer geboten. Selbst in der Reduktionskost wurde einem etwas geboten. Ich bin nie hungrig ins Bett gegangen - im Gegenteil!

Von der Behandlung meiner Neurodermitis bin ich ein wenig enttäuscht. Es gab, wie hier schon angedeutet, recht wenig Arztbesuche, die auch unter enormem Zeitdruck durchgeführt wurden. So kennt man es von seinem Hautarzt aber in einer Kur erwartet man einfach mehr Aufmerksamkeit und einen anderen Behandlungsansatz. Ich wurde, wie bei meinem Hautarzt, mit Cremes en masse versorgt. Der Kortisonanteil wurde langsam heruntergeschraubt und ich war recht schnell beschwerdefrei. Dies war aber auch wieder nur eine oberflächliche Behandlung, die nach Verlassen des guten Klimas, keinen nachhaltigen Erfolg gebracht hat. Schade! Nach einer Woche zuhause sah meine Haut aus wie vorher und der Juckreiz war zurück.

Nichtsdestotrotz möchte ich noch einmal ausdrücklich betonen, dass die Klinik toll ist. Alle Mitarbeiter sind einem stets freundlich begegnet und die Behandlungen waren zu 90% auch sinnvoll - ein paar mehr Einheiten bei der Ernährungsberatung und dem Sport hätten mir gefallen.

Fazit: ich würde zu gerne noch einmal wiederkommen. Der Aufenthalt von 3 Wochen hat mir sehr, sehr gut getan, was nicht nur auf die Behandlungen, sondern einfach auch auf das tolle Klima zurückzuführen sind.

Tolle Klinik mit gutem Personal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflege, Diagnose, Bemühen der Ärzte und Schwestern
Kontra:
Fernseher, Empfang, zu wenig Therapeuten
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapien waren sehr gut abgestimmt. Jedoch zu wenig Therapeuten!!! Es sind grundsätzlich schon zu wenig und dann waren auch noch 2 in Urlaub und 3 krank.Die Atemtechnik z. B. hätte wesentlich öfter gemacht werden müssen, um diese Übungen zu verinnerlichen. Ganz doll habe ich Yoga vermisst, da diese Übungen die Atmung schulen.Küche war super und das Personal dort auch sehr nett, freundlich und hilfsbereit. Ganz negativ war das Ausleihen des Fernsehers. Das Gerät war das billigste was es auf dem Markt gibt, der Empfang war grottenschlecht und die Leihgebühr viel zu teuer!!! Die Ärzte und Therapeuten waren sehr bemüht, die richtige Therapie einzuleiten und das ist auch im großen und Ganzen gut gelungen. Das Pflegepersonal war sehr hilfsbereit und nett. Ich habe mich trotz einiger Mängel gut aufgehoben und behandelt gefühlt. Würde sofort wieder hinfahren, alleine schon wegen dem Klima.

Sehr bemühte und kompetente Rehaklinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliches Personal, Pflege, Küche, Service, Ausstattung
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen zur dermatologischen Reha in dieser Klinik. Habe mich in allen Punkten gut aufgehoben gefühlt!
Die Klinik ist ruhig gelegen (was ich als sehr angenehm empfinde), mit dem Rad ist man schnell überall.
Die Zimmer sind größtenteils schon modernisiert, ich war positiv überrascht und hatte ein wenig das Gefühl, in einem Hotelzimmer zu schlafen.
Ich war Station 3 zugeteilt, die Pflege ist außerordentlich freundlich und hilfsbereit, genauso wie die Stationsassistentin. Besonders hervorheben möchte ich den dermatologischen Chefarzt Dr. Zick, in 26 Jahren Krankheitsgeschichte hat sich bis jetzt kein Arzt so um meine Therapie bemüht! Er nimmt sich viel Zeit und hat gute Therapieansätze!
Da ich selber aus dem medizinischen Bereich komme, kann ich die Kompetenz dieser Klinik denke ich gut bewerten. Sollte es mir möglich sein, werde ich sicher eine erneute Reha in der Klinik Borkum-Riff beantragen. Mein Hautbild hat sich um 100 % verbessert!

Danke!

Ein guter Ort, um gesund zu werden

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Klinik nimmt Patienten ernst
Kontra:
unwesentlich
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vier Wochen Borkum Riff. Zwei Jahre ging es mir richtig schlecht - jetzt ist meine Haut wieder stabil - Therapieziel erreicht!
Kurzbwertung
Ärzte: Stations-Ärztin war sehr gründlich; Therapie hat gut angeschlagen; habe noch einiges über meine Krankheit gelernt
Personal: nett, offenes Ohr
Unterkunft: Zimmer vollkommen OK. Die Ausstattung im Bäderbereich ist vielleicht nicht die modernste, aber zweckmäßig und OK. Schließlich fährt man ja auch in Reha, nicht in ein Wellness-Hotel!!! Zu beachten: Wer informiert bleiben will, muss mit Nebenkosten für WLan und Fernseher rechnen (es gibt aber einen Fernsehraum).
Verpflegung: wirklich bestens, frisch und vielfältig (Reduktionskost)

Nicht ganz optimal: nur drei Arzttermine obligatorisch (Aufnahme, Chefarztvisite, Entlassung) - ein Termin mehr (bei vier Wochen Aufenthalt) wäre nicht schlecht. Über das Schwesternzimmer war die Ärztin aber problemlos zu erreichen. Verordnungen waren nicht immer auf dem Therapieplan wiederzufinden (2x vorgekommen). Bei der großen Anzahl an Anwendungen fiel auch das kaum ins Gewicht. Was bei diesen kleinen Beanstandungen bemerkenswert war: ob man sich an das Personal gewendet oder einen Bewertungsbogen in den roten Briefkasten vor dem Speisesaal eingeworfen hat - es wurde promt reagiert. Die Klinik gibt sich wirklich Mühe.
Mein Fazit: Absolut empfehlenswert. Ein guter Ort, um gesund zu werden! Fahre gerne wieder dorthin.

Tolle erfolgreiche Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Krankenschwestern, Küche, Speisesaal
Kontra:
Cafeteria, Personal Empfang
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik war fast perfekt, das Personal zum größten Teil einfach toll. Essen war super. Leider war das Personal am Empfang sehr unfreundlich zum Teil nur daran interessiert Privatgespraeche zu führen, egal wie lange man da stand. Die Zimmer sind ohne TV, diese muss man zu einem Horrorpreis in der Cafeteria mieten, für diesen Preis bekommt man nicht nur keinen Service, sondern absolut veraltete Mini Geräte die die 5 € Pfand nicht wert sind. Wenn man das Glück hat dann doch mal einen Flachbild Fernseher zu erwischen, dann bekommt man noch einen englischen Adapter dazu.
Möchte man einen Info vom Betreiber wird man nur angepammt, da ist man nur gern gesehen wenn man Geld da lässt, als wenn die Miete der TV's nicht Geld genug wäre. Jeder der hinfaehrt, kann sich auf eine tolle erfolgreiche Reha freuen, wenn er kann, sollte er aber einen kleinen Fernseher mit Antennenkabel mitnehmen, das erspart einigen Ärger und viel Geld.
Trotz diesem Manko war die Reha für mich sehr erfolgreich, es hat viel Spass gemacht und ich komme gerne wieder

Reha auf Borkum

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen,Servicepersonal,Physiotherapeuten u.Masseur,Hausmeister
Kontra:
Pflegepersonal,Fernsehgebühren,Empfang
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik selbst war ok,die Therapien waren gut aber leider zu wenige in der Woche.Die Physiotherapeuten waren klasse und wußten was sie tun.Ganz besonders hervorheben möchte ich Hr.Ahlendorf,Hr.Müller und Fr.Martin.
Das Essen war sehr gut und das Servicepersonal in dem Speisesaal sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Leihgebühren für die teilweise veralteten Fernseher(mit viel Glück konnte man ihn nach 1.Woche gegen einen Flachbildschirm tauschen) waren unverschämt.Die Zimmer wurden nicht gut geputzt und Betten auch nicht gemacht(Fremdfirma).Bei einigen vom Pflegepersonal hatte man immer das Gefühl,bloß nicht ansprechen,dabei haben sie doch wirklich einen lauen Job(in einem richtigen Klinikbetrieb würde sie untergehen)Obwohl ich Blutdruckmedis nehme,wurde in der ganzen Zeit nur am Aufnahmetag gemessen und dann nie wieder.Wärend der ganzen Reha mußten wir auch unsere eigenen Medis nehmen,obwohl in den Papieren stand das man nur für 7Tage Medis mitbringen sollte.(Sparmaßnahmen?)
Das Personal am Empfang war teilweise auch nicht gerade freundlich und sollten evtl.mal an sich arbeiten,denn ein kleines Lächeln oder freundliches Wort hat noch nie geschadet.
Die Ärzte waren nett und teilweise auch kompetent.
Der Hausmeister war immer gut drauf und richtig nett.
Alles in allem hat mir die Reha gut getan und ich habe davon profitiert.

Klinik ist ein Geschenk

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Personal, Essen einfach alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schuppenflechte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende April bis Mitte Juni 2013 für 6 Wochen wegen schwerer Schuppenflechte in dieser tollen Klink. Es war nach langem Leidensweg ein Geschenk für mich. Nach 6 Wochen war meine Schuppenflechte weg und ist bis heute nur geringfügig wieder gekommen.
Das Personal auf Der Station 3 war sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Essen war einfach super, war mehr Hotelatmosphäre als Klinik. In dieser tollen Zeit hab ich soviel gelacht und Spaß gehabt wie seit Jahren nicht mehr.
Ich würde direkt wieder hinfahren. Hoffe das ich 2015 wieder kommen kann.
Die Nörgler kann ich nicht verstehen. Wer sich dort nicht wohlfühlt ist selber Schuld. Die Insel, der Strand, das Meer und der Standort der Klinik direkt in den Dünen ist einfach super. Man kann dort total abschalten und wieder neue Kraft für später tanken.
Außerdem hab ich dort viele nette Leute getroffen, mit einigen hab ich heute noch Kontakt.
Es war einfach toll dort und würde immer wieder dort hinfahren.

Veraltet billig

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war mit Abstand die schlechteste RehaKlinik die ich bisher hatte.
Die Ausstattung ist alt, die Fernseher müssen teuer gemietet werden, die Cafeterria hat meist nur abends auf und das Essen ist nicht qualitativ und nur billig.
Schwestern sind nicht sehr freundlich.
Medizinisch war die Betreuung sehr, sehr
schlecht.

Ich kann nur empfehlen hier nicht
hinzufahren, es sei denn, man möchte
nur mal einen schönen Urlaub auf der Insel verbringen.

2 Kommentare

motte150 am 11.01.2014

Kann deinen Kommentar in keinster Weise bestätigen. War im Mai dort für 6 Wochen und es war super. Besonderes das Essen und die medizinische Versorgung. Es ist eine Reha und kein Urlaub. Würde direkt wieder hinfahren. Hoffe das ich 2015 wieder kommen kann.

  • Alle Kommentare anzeigen

geschenk

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es waren die schönsten Wochen, die ich auf Borkum erleben durfte. Es war wie ein Geschenk für mich. Habe in den letzten 10 Jahren nicht soviel gelacht wie in diesen 3 Wochen und auch meine Krankheit ist zum Stillstand gekommen.
Ich bin sehr dankbar dafür.
Schade, dass es immer Menschen gibt, die sich über alles aufregen, die sollen doch einfach zuhause bleiben!!!!!

gerne wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Küche, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Dezember 2011 wegen Asthma dort zur Rehabilitation. Es war meine erste Kur. Ich kann nur positive Erfahrungen schildern. Ich habe mich fachlich und menschlich sehr gut betreut gefühlt. Würde gerne wieder dort kuren.

Kann man empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
tolle Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sept. /Oktober 2013 in der Klinik. Bin sehr zufrieden und fahre da bestimmt wieder hin. Das Zimmer war schön, leider ist kein Radio am Zimmer. Fernseher kann man sich mieten. Aber man kommt auch prima ohne TV aus !
Das Essen war immer sehr, sehr gut !!! Die Ärzte sind kompetent und nett. Die Lage der Klinik ist spitze !

Kann ich nur empfehlen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
super Behandlungsmöglichkeiten
Kontra:
genervte Mitarbeiter und Ärzte
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt ist schon etwas länger her,aber ich kann nicht viel negatives berichten.War damals dort wegen starker Psoriasis und nach 6 Wochen war alles komplett verschwunden.

Zufriedenheit

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles o.k.
Kontra:
wenig Abendprogramm
Krankheitsbild:
Schwere Psoriasis
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mkich vom 1. Tag an gut aufgehoben. War mit der Behandlung sehr zufrieden, meine Haut ist, mit kleinen Ausnahmen, wieder schön abgeheilt. Den Zeitmangel kennen wir ja alle, daher kann ich nicht klagen. Alles in allem freue ich mich schon heute irgendwann einmal wiederkommen zu dürfen.

Chronische Meckerer gibt´s überall

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (professionell, individuell und freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (was möglich ist, habe ich bekommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe nur Hilfsbereitschaft erfahren)
Pro:
Lage; Essen; kompetentes, hilfsbereites, freundliches Personal
Kontra:
nichts gravierendes gefunden
Krankheitsbild:
Psosiaris
Erfahrungsbericht:

Am ersten Tag erkennt man schon, wer zur Gruppe der notorischen Nörgler gehört. Zum Glück gibt es auch die Unvoreingenommenen. Mit denen war man sich in der Summe einig, dass man - ein wenig Bereitschaft zum Eigenengagement vorausgesetzt - in der Klinik (ich kann nur für die Dermatologie sprechen) - bestens aufgehoben ist.

1 Kommentar

Trento am 05.08.2013

Hallo Willi da hast Du aber VOLL INS SCHWARZE getroffen

Nicht empfehlungswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Küche,Servicepersonal,Therapeuten
Kontra:
Empfang,medizinische Versorgung,Stationsschwester
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2013 in der Klinik Borkum Riff.Die Bewertungen,die ich vorher gelesen habe,trafen leider voll zu. Nach umstellen meiner Medikation fand keine medizinische Kontrolle statt,ob ich wirklich mit den Medikamenten zurecht kam. Es fand in der Zeit von 3 Wochen nur eine Eingangsuntersuchung und ein Oberarztgespräch statt. Medizinische Betreuung gleich null. Die Stationsschwester war sehr unfreundlich und herrisch. Verwaltungstechnisch sehr unkoordiniert und sehr unfreundlich. Trotz medizinischer Indikation und Oberarztempfehlung,bekam ich keine Verlängerung der Maßnahme,da es der Verwaltung nur um die Belegung der Zimmer und die Auslastung geht. Sehr zu loben sind die Servicedamen im Speisesaal und das Therapeutenteam. Das Essen ist für eine Großküche wirklich sehr gut und abwechslungsreich. Wer eine Luftveränderung braucht und in der therapiefreien Zeit selbst etwas für sich macht,ist hier gut aufgehoben. Medizinisch ist die Klinik nicht zu empfehlen.

3 Kommentare

Agnes61 am 03.08.2013

Ich stimme da zu.

  • Alle Kommentare anzeigen

Alles bestens

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung
Kontra:
Keine Fernseher auf dem Zimmer heute Standart
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im März diesen Jahres in der Klinik. Ich war rundum zufrieden. Alle Anwendungen die ich wollte habe ich auch erhalten. Das Essen war Super , das Personal und die Therapeuten sehr freundlich. Die Betten sind etwas unbequem aber man gewöhnt sich dran. Mir geht es seit der Reha gesundheitlich bestens. Liegt vielleicht auch daran das ich meinen Traummann dort kennen gelernt habe. Das einzig negative ist das Freizeitangebot in der Klinik am Abend oder am Wochenende. Der Aufenthaltsraum liegt sehr ungünstig. Aber was soll's ist ja eine Rehaklinik. Ich würde jederzeit wieder hin fahren.Vg Sandra

SUPER

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Klasse
Kontra:
nur ein TV im Zimmer ist in dieser Zeit Standar´d
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mai bis Juni 2013 in dieser Klinik und muss wirklich ehrlich sein. Ich habe vorab hier die Bewertungen gelesen und dachte schon, na das war's. Das 1.mal fahre ich überhaupt in die Reha und dann dieses, na bravo!!!!!!!!! Aber jetzt zum Wesentlichen. Es war einfach super dort. Von Anfang an habe ich mich dort wohl gefühlt, von der Anreise bis zur Abreise. Die
Rezeption war super, wenn ich mal ein Anliegen hattge, konnte ich jederzeit dorthin gehen und sie konnten mir helfen. Die Schwestern waren alle sehr sehr lieb und höflich. Die Ärtze sind sehr nett professionell, sie konnten mir bei meiner Krankheit sehr helfen, indem sie mir die richtige Therapie verschrieben. Die Therapeuten waren allesamt zuvorkommend und immer gut drauf. Meine Lieblingstherapeutin Frau Rath habe ich richtig ins Herz geschlossen. Die Köche, bzw. das Personal im Éssensraum waren einfach super, genau so das Essen, einfach lecker. Zu Schluss möchte ich aber nicht vergessen, selbst das Personal der Reinigungsleute sind super,super sauber. Werde wenn es geht nochmals dorthin fahren. Denn so habe ich mir eine Reha vorgestellt. Alles Liebe Gaby

Nicht erholt!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (zügige Abwicklung der Fahrtkostenerstattung)
Pro:
der Speisesaal mit allem , was dazu gehört
Kontra:
Betten; Schwestern; Bäderabteilung-Therapeuten
Krankheitsbild:
intrinsisches Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich verbrachte Anfang 2013 3 Wochen m. m. 1. Reha dort. Leider kann ich fast nur negatives berichten. Angefangen vom Bett, welches--nicht nur mir!-- 3 Wo. Rückenschm. bescherte, so daß ich Schmerztabl. nehmen mußte! Hierdurch konnte ich einige Therapien nicht mitmachen, oder nur sehr eingeschränkt! Durch den hohen Krankenstandt d. Mitarbeiter fielen etliche Therapien aus. Mitarbeiter der Bäderabteilung wurden von vielen als seeehr unfreundlich empfunden. Das Schwimmbad war einige Zeit defekt--danach wegen des hohen Chlorgehaltes f. etliche Asthmatiker nicht zu benutzen. Der Hauptwasserspender i.d. HAlle war länger defekt. Die Schwestern oft sehr unfreundlich (was ich als ZMF i.. 1 Praxis sehr wohl beurteilen kann!) , zumindest die Ärztin a.d. 4 war gut. Medikamente bekam ich nicht d..d. Klinik, hatte zum Glück meine Eigenen mit! Auf meine sehr schmerzhafte Rippenfellmuskelzerrung wurde nicht eingegangen. Hatte 1 Infekt--zum Glück nicht so, das ich , wie etliche, in Quarantäne a.d. Zimmer bleiben musste. Der Speisesaal war der einzige Lichtblick-- hier alles Topp! A.d. Praktikantin, die die abendlichen Freizeitangebote machte, war ein Lichtblick. Leider kam ich krank nach Hause, wurde noch einige Zeit krankgeschrieben. Was meinen Arbeitgeber nicht begeisterte. -- Gut war der Kontakt zu den Mit-REHAbilit., Der Kiosk: TV-Mietung zu teuer! Der junge Besitzer war nur auf seine Gewinnmaxim. aus! Wer abends gut konsumierte, war gern gesehen! Ansonsten oft unfreundlich zu denen, die NICHT regelmäßig dort waren! Öffnu9ngszeiten oft different zu denen, die er ausgehangen hatte! FAZIT: ich komme nicht wieder.

Sehr schöne Zeit gehabt

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorträge und Ernährungsberatung informativ)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach der REHA fast beschwerdefrei)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zeitmanagement der Anwendungen verbessernúngswürdig)
Pro:
Nettes Personal, Essen, Terapeuten
Kontra:
Zeitmanagement ist manchmal etwas eng
Krankheitsbild:
Neurodermitis/Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist schön gelegen, die Zimmer sind zweckmäßig und geschmackvoll gestaltet. Fernseher kann gemietet werden, braucht mann aber nicht. DVBT-Empfang ist nicht möglich (Kabelfernsehen). Die Mitarbeiter sind freundlich und ich fühlte mich in guten Händen. Die Ärzte fand ich wirklich kompetent. Das Essen war sehr abwechslungsreich und sehr gut. Hervorheben möchte ich hier die vielen Salate mit den diversen Dressings und das Obst. Frühstück war mit sehr tollen Brötchen. Freizeitangebot hätte für einige Leute sicher mehr sein dürfen, was aber für die kalte Jahreszeit üblich ist (für mich genau richtig). Ewige Nörgler gibt es leider auch hier! Ein Raucherhaus befindet sich auf dem Grundstück. Mir hat es sehr gut gefallen und ich bin dankbar für diese REHA-Maßnahme.

Insgasamt sehr positiv

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma & Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung individuell abgestimmt, med. Behandlung kompetent, Küche hervorragend und abwechslungsreich, Speisesaalservice gut.Der Speisesaal selbst könnte etwas geräuscharmer gestaltet werden (durch den gr0ßen Raum ohne Raumteiler hallt es doch sehr). Zimmerservice manchmal etwas nachlässig.

Niemals mehr Freiwillig in diese Klinik!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2003   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen und Insel waren Top!!!
Kontra:
Wenige Ärzte und nicht auf Patienenten eingegangen.
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich möchte mich hier auch gerne mal zu Wort melden, da ich eine Reha nach letzmals 10 Jahren beantragt habe. 2003 war ich als Patientin in Borkum Riff. Die Klinik war alt, alles mit muffiger, alter Teppichware ausgelegt. Medikamente wurden komplett auf billige Medikamente ausgetauscht. (Versuchskaninchen) Termine von 7:OO Uhr morgens bis 17:30 abends bis auf eine Stunde mittagspause. Zeit zum Strand hatte ich überwiegend am Abend oder am Wochenende. Der Fußweg dauerte zum Strand immer lange, da die Klinik in den Dünen liegt. Hat man eine Stunde Pause lohnt es sich kaum zu Fuß zum Meer, kaum da, wieder zurück. Damals war diese Klinik die einzige die darauf beharrte das man pünktlich um 22:00 Uhr in der Kliník zu sein hatte (ALLE anderen Kliniken bis 23:00 Uhr) wer zu Spät kam übernächtigte draußen.Ich war pünktlich beim Abendapell ;-) die Nächte sind mir echt zu kalt dort :-D Meine damalige Stationsärztin war sehr nett, leider von allen Ärzten damals die einzig Nette. Ich wurde damals nach 5 Wochen Aufenthalt Krank aus der Reha entlassen. Ich war in einem viel viel schlechteren Zustand als vorher. Meine Lungenfachärztin war über meinen Zustand schockiert und beschwerte sich bei der Rentenkasse sowie der Klinik. Also ich kann diese Klinik keinem weiterempfehlen weil wie ich lesen kann sich in 10 Jahren noch immer nichts geändert hat, außer das vieleicht eine minikleine Sanierung stattgefunden hat?
Ich würde so gerne wieder nach Borkum aber niemals wieder in diese Klinik!!! Mal schauen wo es mich hinverschlägt, gerne wieder ans Meer, das war sehr schön. Die Insel ist sehr schön und das Essen in der Klinik war auch gut. Wer jetzt jedoch nicht zurück kann, dem kann ich nur sagen mit netten Rehafreunden ist es dann doch irgendwie zu ertragen, nur wenn man dann Krank zuhause ist ,dann fängt dich keiner mehr auf. Eine schlimme Erfahrung, körperlich und phsysisch. Aber ich lebe ja noch :-D

3 Kommentare

mar61 am 28.01.2013

Hallo, was soll denn dieser Eintrag von Ihnen......nach 10 Jahren......also, absolut der Hammer.
Wenn es Ihnen so schlecht erging und nicht gefiel, dann fährt man eben woanders hin. Es gibt doch nicht nur Kliniken auf Borkum. Nach 10 Jahren ist dies doch ein total alter Zopf.
Nichts für ungut.....Alles Gute

  • Alle Kommentare anzeigen

Wird die Klinik bald geschlossen ?

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Mitpatienten und die einfachen Mitarbeiter der Klinik
Kontra:
Die ärztliche Versorgung
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Wird die Abteilung für Lungenkrankheit bald geschlossen?
Seit langen besteht ein Ärztemangel.
1. Der Ärztl. Direktor ist von heute auf morgen von der Insel.
2. Der Ltd. Lungenarzt bei der Nordseeklinik hilft netterweise
in der Klinik Borkum Riff aus.
3. Die 2. Stelle eines Lungearztes wird nicht besetzt.
4. Die 2. Stelle eines Hautarztes wird nicht besetzt.
5. Die 2.Stelle eines Psychologen wird nicht beetzt.
Will man die Klinik vor die Wand fahren?
Und die Nordseeklinik bleibt übrig?
Zur Zeit sind die Patienten und Mitarbeiter die Leidtragenden.
Keiner will in der Klinik anfangen zu arbeiten.
Stimmt was in der Klinik nicht?
Patienten weichen besser aus und machen Ihre Reha in Utersum oder Ückeritz.

1 Kommentar

Sigi60 am 29.11.2012

Die vorliegenden Bewertungen lassen mich ja schlimmes erwarten! Ich werde Anfang 2013 1. malig eine REHA in Anspruch nehmen, und diese halt in Borkum - Riff. Zuerst war ich erfreut, doch noch 1 Platz a.d. See erhalten zu haben, denn der erste Vorschlag war in die Berge. Jetzt, nach lesen der diversen negativen Bewertungen habe ich doch Bedenken, diese REHA anzutreten. Aber verweigert man, ist man erst einmal raus aus der ganzen Sache. Kann mir jemand Vorschläge machen, wie ich die REHA dort für mich persönlich besser vorbereiten kann? Das ich mehr eigene Handtücher mitnehmen werde, ist wohl klar.
Für Tipps wäre ich w./52 dankbar.

Keine Änderung zum Jahr 2001

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2001   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe heute interessehalber die Bewertungen durchgelesen und war entsetzt ! Habe im März 2001 !! eine REHA-Kur in eben dieser Klinik gemacht - es hat sich ja wirklich garnichts geändert.Auch damals gab's keinen Fernseher, kein ordentlichen Handtuchwechsel (habe damals die Reinigungsfachkraft gebeten, mir doch etwas mehr zu geben - war aber sehr schwierig, da Handtücher pro Station abgezählt waren !), Toilettenpapier der untersten Sorte (receycelt und fies) usw. usw. usw. Toilettenpapier haben wir uns beim "Platz" besorgt - anders war es nicht möglich. Die Patienten mit Hauterkrankungen, die dauernd sich waschen usw. mussten, waren mit den Handtüchern arm dran. Die Sauna war defekt - zum Schwimmen ging's nur zu bestimmten Zeiten - Ärzte waren ok - Speisesaal laut und gross - Mineralwasser nur zu bestimmten Zeiten mit einem Sprudelautomat usw.usw.usw. Die Liste ist endlos und es macht mich heute noch sprachlos ! Bin im Jahr 2006 in der Nordseeklinik Norderney gewesen - Einen größeren Unterschied gabe es nicht ! Zum Fazit : Die Klinik (Urton Taxifahrer damals : Willkommen in Alcatraz !) kann man wirklich nicht weiterempfehlen !

Nächste Reha in Knappschaftklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Das Meer und Klima
Kontra:
Unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
Ekzem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Versorgung war mangelhaft,zu wenig auf Patienten eingegangen.Servicekräfte und Küche geben sich Mühe!Ansonsten kann man das Personal als äusserst unfreundlich und faul einstufen,nur nicht ansprechen!Der Beste im Haus ist der Hausmeister!Die Reinigung ist auch nicht besonders,Handtuchwechsel ist zu selten!Die Dame vom Empfang ist die reinste Katastrophe und in der Verwaltung die beiden bequemen Damen im rechten Büro widerlich! Das aller Beste war die Station und Patienten die den Humor in dieser Klinik nicht verloren haben!

Klassische, sehr gute Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Behandlung + Unterbringung + Essen total O.K.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (teilweise könnten Vorträge besser sein)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (... andere klagten aber schon etwas)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Verwaltungsprobleme erlebt - also O.K.)
Pro:
Behandlung und Sport
Kontra:
kleine Insel
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- selbst ausschließlich sehr gute ärztliche und pflegerische Behandlungen erfahren
- andere Patienten klagten (mehrfach) über Ärzte in einigen Abteilungen mit nur geringen Deutschkenntnissen; hier konnte offensichtlich kein Vertrauensverhältnis hergestellt werden
- Essen völlig O.K., viel Gemüse, Obst könnte noch mehr sein
- Essenklagen nur von den (typischen) "Dauer-Schnitzel-Essern"
- Zimmer O.K.
- Sauberkeit ohne Mängel
- viele Sportmöglichkeiten, Fahrradverleih einfach und preiswert
- Fernseher gegen Zusatzkosten - brauch man eigentlich nicht
- Insel recht klein für Leute die mit Radtouren Entspannung suchen
- Kulturangebot der Insel etwas (sehr) beschränkt
- Ausflüge zum Festland nur per Fähre, nicht gerade schnell oder preiswert

Ich bin zufrieden!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute med. Betreuung und super Lage
Kontra:
Wenig Entspannungsangebote
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als "Neurodermitisneuling"(die Erkrankung wurde erst kurz vor der Reha als Neurod. diagnostiziert) waren die ausführlichen, engagierten Visiten und Neurodermitis- Fachvorträge hilfreich- endlich wurde mal Verständnis für den schlimmen Juckreiz ausgesprochen und nicht der moralische Zeigefinger erhoben! Danke für die Begegnung auf Augenhöhe-das habe ich schon anders erlebt! Ebenso gründlich bin ich auch in Bezug auf meine Sinusitis behandelt worden und nehme gute Anregungen zur Weiterbehandlung mit!
Die medizinischen Anwendungen, inkls. Salbentherapien in Kombination mit dem Hochseeklima haben zur Verbesserung meiner Haut und auch zur Verbesserung meiner angeschlagen Atemwegsorgane sehr beitragen.
Überwiegend habe ich die Mitarbeiter/innen als freundlich und teilweise sehr humorvoll erlebt- weiter so!
Gerne hätte ich an der Progressiven Muskelentspannung teilgenommen, dass hat leider nicht geklappt. Darüber hinaus wäre ein Yogaangebot gut.
Die Lage der Klinik und das Essen fand ich super und mit der Ausstattung war ich auch zufrieden.
Die Klinik wird durch die Cafeteria noch zusätzlich aufgepeppt!

Reha mit kaum Anwendungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik ist die Zeit stehengeblieben.Kein Fernsehen auf dem Zimmer, kann für unverschämte € 45 für 3 Wochen in der Cafeteria ausgeliehen werden. Viel zu wenig Anwendungen, hatte meistens bereits um 10.30 Uhr die letzte
Anwendung des Tages. Arztwechsel während der Reha. Wenig Information durch den Arzt zum Krankheitsbild. Personal ausgenommen Hausreinigung zum Teil sehr unfreundlich und patzig. Kundenorientierung gleich null !
Fahrradverleih auf dem Klinikgelände zu teuer, werden von anderen örtlichen Verleihen günstiger angeboten.

1 Kommentar

Trento am 10.12.2012

Hallo an alle
Ich betreibe den Verleih über 15 Jahre ( -2- Räder nur für Patienten der Klinik Borkum Riff)und bin schon immer der günstigste.L......hat sich wohl ein " Einrad " gemietet und die Preise gemeint

Rehamaßnahme von der Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Mehr Patienteneinflussnahme auf Art und Umfang der Behandlung wäre wünschenswert!)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Einige Mitarbeiter sollten vielleicht nochmal für die Blutentnahmen geschult werden!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Verwaltung nur schwer erreichbar.)
Pro:
Krankheitsbild wurde zufriedenstellend behandelt.
Kontra:
Mehr Einflussnahme durch den Patienten auf die Behandlunsschritte wären wünschenswert!
Krankheitsbild:
Schuppenflechte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst zu den unerfreulichen Dingen: 1) Empfang (Rezeption) lustlos und zum Teil unfreundlich! Private Gespräche unter Kollegen wurden seelenruhig zu Ende geführt, bis dann der Bittsteller Patient an der Reihe war. 2) Stationspersonal (St. 3) teilweise Unverschämt und unsicher. 3) Koordinierung der Anwendungen mit leichten Problemen, wie z.B. Zeitgleich. 4) Waschmaschinen für Patienten wirkten verkeimt. Die Wäsche kam mit Flusen und Fremdhaaren mehr verschmutzt heraus, wie vor dem Befüllen. 5) Zu wenig Wäscheständer auf der ungepflegten Außenterrasse. 6) Ein Unding, dass der erste Handtuchwechsel nach 1 1/2 Wochen stattfand! Die Duschmatte wurde nicht einmal gewechselt und sah dem entsprechend auch aus. Im Bereich der Dermatologie ein nicht hinzunehmender Mißstand! 7) Im Zimmer wurde nur anfänglich sehr ordentlich sauber gemacht. Das ließ dann leider sehr schnell nach. Aus dem Bad machte sich fast täglich ein übler Geruch (gülleartig) breit. 8) Bei Warenanlieferung ließen die LKWs ständig minutenlang den Motor laufen. Dies auch ohne weiteren Ladungsaustausch bzw. als das Entladen schon erledigt war.

Und nun zu den erfreulichen Dingen: 1) Es gab auch nette Mitarbeiter/innen! 2) Vorzügliche Ergotherapeuten! 3) Das Essen war akzeptabel. 4) Die Lage der Klinik ebenfalls akzeptabel, wenn auch nicht perfekt! Sehr weit vom Strand und der See entfernt, die man wegen vieler nesselnder Quallen als Psoriasispatient so gut wie nicht nutzen konnte.

1 Kommentar

mar61 am 28.01.2013

Hallo, haben Sie sich denn nach Ihrer Reha bei Ihrem Kostenbeträger über die Mißstände in dieser Klinik beschwert?
Leider wird es von den Personen der Klinik kaum gelesen.
Die armen Therapeuten und Mitarbeiter.
Aber für die Entfernung zum Meer und für die Quallen im Wasser kann doch nun wirklich niemand....
Alles Gute

zweimal und nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Physikalische Behandlung war sehr gut
Kontra:
schlechte Ärztliche Betreuung und schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Kurzatmigkeit unter Belastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer schweren Lungenerkrankung(Vogelhalterlunge) im Jahr 2000 ,wo ich das 1. Mal als Patientin in der Klinik war,mußte ich jetzt feststellen,daß hier wohl leider die Zeit stehen geblieben sein muß.Es hat sich in den 12 Jahren nichts verändert,es wurde weder etwas modernisiert,noch verschönert.Auch gibt es nach wie vor kein Fernsehgerät auf dem Zimmer,was ja wohl nicht mehr zeitgemäß ist.Aber nun zum eigentlich wichtigem:die ärztliche Betreuung ist ein Greul.1x in der Woche war nur Visite.Auf Grund von chronischem Personalmangel sind sehr viele Anwendungen stoniert worden.Auch hatte ich das Gefühl,daß man auf die Patienten nicht richtig eingeht,was mir im Laufe der Rehazeit als Erfahrung von anderen Patienten bestätigt wurde.Eigentlich hatte ich von ärztlicher Seite eher das Gefühl der Gleichgültigkeit mir und meiner Krankheit gegenüber.Das Medikamentenblatt stimmte nicht mit dem Entlassungsbrief überein.Der Oberarzt in Vertretung,der mich gerade mal 5 Minuten während meines 5 wöchigen Rehaaufenthaltes gesehen hat(nicht untersucht)meint nach Beendigung meiner Reha,daß ich arbeitsfähig sei.(Aussage der zuständigen Assistenzärztin)Nach der wöchentlichen Visite bin ich jedesmal deprimiert und verärgert rausgekommen.Fazit:diese Reha hat mir gar nichts gebracht und auch meine Kurzatmigkeit hat sich nicht gebessert,so daß ich damit auch nicht arbeitsfähig bin.(Ich arbeite in der Altenpflege,wo ich auch Schwerstpflege leisten muß)Ich kann nur jedem Rehaantragsteller davon abraten,das Rehazentrum Borkum Riff als Rehabilitationseinrichtung aufzusuchen.

Eigentlich in der Hauptsache zufrieden, aber...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (das Bett war deutlich zu hart)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Anzahl der Therapieanwendungen zu gering)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (größere Quantität der Anwendungen gewünscht)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Freundlichkeit des männlichen Mitarbeiters ist sehr verbesserungswürdig)
Pro:
Lage der Klinik sehr angenehm
Kontra:
Maßnahmen waren zu wenig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Verwaltungstechnisch waren die Abläufe teilweise verbesserungswürdig, manches lief eher schleppend. Die Mitarbeiter waren freundlich und hilfsbereit bis auf einen Verwaltungsmitarbeiter, der seinen Job wohl sehr ungern erledigte und sehr unfreundlich und abweisend war.
Die Anwendungen wie Massagen, sportliche Rehamaßnahmen oder auch Ergotherapien zur Unterstützung der physischen und psychischen Situation waren gut, sollten aber auf jeden Fall verstärkt angeboten und auch durchgeführt werden. Die Anzahl der Bäder und z. B. Salzduschen war ausreichend.
Das Bett war viel zu hart und sehr unbequem, ich konnte nur sehr schlecht schlafen. Ich empfehle auf jeden Fall bessere Matratzen. Für Menschen mit Rückenproblemen sind diese Betten (oder jedenfalls meins) nicht zu empfehlen.
Das Essen war sehr gut, auch die Variationen oder auch die Besonderheiten zu Feiertagen waren sehr gelungen. Die Möglichkeit zur Reduktionskost war vorhanden, und auch diese war sehr schmackhaft.
Die Raucherecken auf dem Gelände sind auf jeden Fall negativ zu bewerten, vor allem, da sie auch von den Personen stark frequentiert wurden, die auf Grund ihres schlechten Gesundheitsszustandes eine Verlängerung des Aufenthaltes erhielten...!
Zusammenfassend ist festzuhalten, dass der Aufenthalt dort sehr positiv war. Die Mitarbeiter im physiotherapeutischen Bereich genauso wie die Mitarbeiter im ergotherapeutischen Bereich waren sehr nett und hilfsbereit. Das Resultat des Besuchs war ebenfalls positiv. Ich habe mich gut erholt und bin leistungsfähiger wieder nach Hause gefahren. Das Krankheitsbild hat sich auch sehr gebessert. Insgesamt kann ich sagen, dass ich wieder hinfahren würde, wenn ich ein besseres Bett dort erhalten würde. :-))

Erholung auf Borkum

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (zb.Wärme-weniger als 10 min.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
siehe oben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt gute Zufriedenheit auf fast allen Ebenen.Mit Ärzten Schwestern und aus dem Bereich Physik.Therapie.Was mich sehr gestört hat,das auf ddem Gelände der Klinik ein Häuschen für die Raucher eingerichtet wurde.Das verurteile ich total,das ist eine so teure Rehabilitation die viel Geld kostet(unser aller Geld) die Raucher unterstützt und diese auch noch eine Verlängerung der Rehabilitation bekommen.!!!

2 Kommentare

sate am 16.05.2012

Schade, dass Sie die raucher verdeufeln und dann noch MIT IHREM GELD!! Aber dann frage ich Sie als EX-raucherin: wenn alle aufhören zu rauchen und die TABAKSTEUER WELCHE DANN DURCH DIE RAUCHER FEHLT auch zu Ihren Lasten auf ALLE Bundesbürger umgelegt wird, schreien Sie dann auch noch so laut, oder fangen AUCH selbst Sie dann das Rauchen an :-)

  • Alle Kommentare anzeigen

Rainer Schon

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Super Behandlung
Kontra:
Schlechte Termninierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 04.10.2011-25.10.2011 in der Klinik stationär untergebracht zur Behandlung meiner COPD, Staduium 4.
Die Behandlungen, die Therapeuten sowie das Pflegepersonal waren hervorragend. Die Küche und das Personal waren 1*. Auch die Reinigungskräfte haben ihre Arbeit super erledigt. Leider waren aber die Termine für die Behandlungen nicht immer zufriedenstellend eingeplant. Auch wurde mir eine Verlängerung der Behandlungen abgelehnt. Schade. Ansonsten ist diese Klinik zu empfehlen.

Gut erholt durch den Winter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
kompetentes Fachpersonal
Kontra:
inkompetente Verwaltung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Mitarbeiter, der Station 2, freundlich, zuverlässig und mit viel Fachkompetenz.
Therapie genau auf Erkrankung zugeschnitten. Threapeuten sind auf Wünsche und Probleme eingegangen!
Küche und Service einfach fantastisch!
Personal an der Rezeption teilweise unfreundlich.
Warte seit 5 Monaten auf Arztbericht.

Reha insgesamt sehr gut. Bin ohne Erkrankung durch den Winter gekommen!

von Reha enttäuscht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Das Küchenpersonal
Kontra:
schlechte Ärztliche Betreuung und schlechte Organisation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jan/Febr. 2012 in der Klinik. Allgemein meine 1. Reha gewesen. Ich war auf Station 3. Die Klinik selbst war gut. Die Anwendungen haben mir auch sehr gut getan. Aber!!! Ich war sehr enttäuscht von der Ärztlichen Betreuung! Visiten nur 1x die Woche! Das Aufnahmegespräch beim Arzt, fand ich erst toll, aber es worden die wichtigsten Sachen wie die Allergien überhaupt nicht aufgenommen und auch nicht groß drauf eingegangen. Im laufe der Zeit waaren viele Ärzte krank. Visite sollte in 2. woche ausfallen. Das Pflegepersonal war sehr überfordert und teilweise sehr unfreundlich! Musste mehrmals anfordern das ich einige Sachen nicht vertragen habe, nach mehrmaligen bitten und betteln, hatte ich doch die möglichkeit einen Arzt zu sehen. Und zu guter letzt am ende im Arztbrief, war ich erschüttert. Denn da standen nur die Medikamente drin, die ich die 1 Woche bekommen hatte und nicht vertragen hatte und nicht die aktuellen. Musste wieder bitten und betteln das ich einen arzt sprechen konnte. Um mich kurz zu fassen, die Kur hat meiner Haut nicht viel gebracht!!! Bin im Moment echt fertig!!!

Personalmangel

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Service, Unterbringung, Essen
Kontra:
Personalmangel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erheblicher Ärztemangel.
Der Lungenarzt kommt zur Visite aus der Nachbarlinik.
Die Stationsärzte auf der Inneren Abteilung befinden sich
in einer dermatologischen Weiterbildung.
Die Psychologie ist personell unterbesetzt.

2 Kommentare

SunIT am 17.02.2012

Dem schliesse ich mich an ;-(

  • Alle Kommentare anzeigen

Enttäuscht, man sollte ohne Erwartungen anreisen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Fühlte mich dort nicht gut aufgehoben)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Wenig Zeit für den Patienten, daher zu unkonkret in den Verordnungen)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Anwendungen die stattfanden waren fast alle gut.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sauna und freies Schwimmen nicht patientenfreundlich geregelt.)
Pro:
Auswahl am Salatbuffet
Kontra:
Vieles
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt war im Winter 2011 und meine Erwartungen an diesen Aufenthalt sehr hoch. Ich bin in verschiedenen Reha-Kliniken gewesen, aber die Qualität hat sich in keinster Weise gesteigert, in den letzten 20 Jahren. Ärzte die sich nicht mit der Krankenakte der Patienten vertraut machen. Eine Klinik die zwar mit Reduktionskost und Ernährungsberatung wirbt, aber dennoch in keinster Weise auf die sportlichen Bedürfnisse von übergewichtigen Patienten eingeht. (wie bereits in einer anderen Bewertung erwähnt) Mitarbeiter die sich permanent im Ton vergreifen und unsinnige Verordnungen die eher schaden als nützen. Nein, nicht wirklich das was ich zur Genesung benötigt hätte. Und nochmals "Nein", ich habe keinen Wellnesaufenthalt gesucht oder Spass und Freude, sondern ich wollte diesen Aufenthalt für die Erhaltung und Verbesserung meiner Gesundheit nutzen.
Dr. "Ichbinderschlauste" hat immer noch nicht bemerkt, das Patienten individuell und mit Zeit behandelt werden sollten und einfaches Zuhören und Lesen für eine Diagnose und anschließende Verordnungen durchaus hilfreich sein können.
Mein Fazit: Es scheint sich, trotz der Veränderungen im Gesundheitssystem im Bereich der Reha (Kur) nicht wirklich etwas getan zu haben. Noch immer läßt mich das Gefühl nicht los, dass Ärzte in Reha-Kliniken einfach woanders nichts geworden wären.
Schade, schade.

BORKUM ich komme wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die Lage der Klinik
Kontra:
die Frühstückszeit ( könnte etwas später sein)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin dieses Jahr zum 7.mal dort gewesen. Es hat mir immer sehr gefallen. Die Anwendungen helfen mir und bringen mich immer gut über die kalten Monate.
Das erste Arztgespräch ist sehr ausgiebig, man interessiert sich für das Krankheitsbild, Wünsche werden angenommen
Das gesammte Personal ist sehr zuvorkommend und hilfsbereit.
Das Zimmer ist hell und freundlich
Was ich nicht so gut finde ist, das kein Fernseher auf dem Zimmer ist ( nur gegen Miete und die ist zu teuer )
Man kann täglich im Meerwasser schwimmen.
Beim Essen hat man seinen festen Platz. Das finde ich gut. Man findet gleich Kontakt zu seinen " Mitessern "
Habe immer nette Leute kennen gelernt
Die Lage der Klinik ist sehr angenehm. Man hat viel Ruhe und den eigenen Strand, bis in den Ort sind es nur 5 Minuten mit dem Rad.

Ob ich mir das nochmal antuen werde ?

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Keine wirkliche Hilfe angeboten)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Da fühl ich mich bei meinem Hautarzt sicherer)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Schwerfällig)
Pro:
Zimmer und Verpflegung gut
Kontra:
Ärzte die keine Zeit haben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen einer Krebserkankung und eines Herzinfarktes war ich zur Reha.
Aber ein Ruhe EKG in der 4. Woche . .
Ein Vorstellungsgespräch der Mitarbeiter in der dritte Woche in Bezug auf die Krebs-Reha und ein Gruppengespräch.
Trotz einer Hüfterkrankung NordicWalking und Joggen, trotz anders lautenden Therapieplan meines Arztes. Dort stand Wassergymnastik und Radfahren.
Die Visite brachte je nach Arzt andere Ergebnisse

sehr empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute Lage, gute Versorgung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1. Klinik liegt ideal zur Erholung am Rande Borkums
2. Ärztliche Versorgung ist sehr gut
3. Psychosomatische Versorgung nicht ausreichend
4. Angebot (Salzw. Schwimmbad, Sportl. Mögl., Kantine, Freizeit Mögl.) ist sehr gut
5. Ernährungsmedizinische Betreuung sehr gut

Gute Klinik in schöner Umgebung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich komme sehr gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetente Ärztinnen auf Station 1)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr angenehm und hilfreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Mängel)
Pro:
das Essen, die Insel, das Freizeitprogramm, ...
Kontra:
siehe Erfahrungsbericht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Schwestern etwas unfreundlich
- Speisesaal zu klein, eng und laut
- Partner können nicht mal einen Tag in der Klinik übernachten

Gute Leistung der Klinik- Schlechte Leistung der Rentenversicherung Bund

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal, Essen
Kontra:
lauter Speisesaal, viel Stress mit Rentenversicherung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Essen war sehr gut! Der Speisesaal jedoch ist megalaut und nicht sehr gemütlich. Irgendwie hatte der was aus der DDR, der Speisesaal. Das Personal war freundlich, die Umgebung stimmt. Es gibt sogar eine Raucherhütte auf dem Klinikgelände - unverständlich! Dass man trotz ausdrücklicher Empfehlung, seitens der Reha-Ärzte, eine Kur vor Ablauf der sogenannten Frist, seitens der Rentenvers. Bund, nicht bewilligt bekommt, ist für mich auch nicht zu verstehen. Die Reha hat mir auf jeden Fall geholfen, jedoch sollten die Abstände 2 Jahre betragen! Bei Asthma und chron. obstr. Lungenerkrankung sollte dies ohne Hürden und Schikanen selbstverständlich sein - gerade bei NOCH Berufstätigen!

Das letzte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nichst
Kontra:
alles
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik sollte verboten werden. Am Montag wird der Kostenträger erst einmal informiert und beschwerde eingelegt.Das was diese Klinik sich erlaubt hat bei meiner Schwester ist das aller letzte.Ich war selber schon in einer Reha und weiß genau wie es eigentlich abläuft. Meine Schwester kam am Mittwoch in der Klinik an mit ihrem 5 jährigen Sohn. Am Donnerstag ein Tag später wurde sie mit ihrem Sohn wieder nachhause geschickt weil sie dafür sorgen sollte das ihr Sohn untergebracht wird. Sorry mal diese Klinik wird geführt das man ein Kind mit nehmen kann. 1stunde sollte sie ihr Kind zur Betreuung bringen und das jeden tag da war der junge gerade mal ein paar stunden und er weinte was ganz normal ist aber die sich damit nicht aus einander gesetzt wurde.Wie kann man von einem Kind verlangen das er gleich fremde Menschen akzeptiert ? Eine Alleinerziehende soll sehen wo ihr Kind zuhause bleibt eine Vorstellung haben die dort unfassbar. Meine Schwester ist durch die reiserei fertiger und kränker als vorher das wird ein nachspiel haben. Mit der erkrankung meiner Schwester waren sie zudem auch überfordert. Diese Klinik ist eine frechheit nicht mehr und nicht weniger...das ganze wird jetzt ein Nachspiel haben auch der Arztbrief ist unter aller sau das stehen Sachen drin die dort sicher keiner feststellen konnte nach einem Gespräch was nur statt fand.

2 Kommentare

Billy13266 am 09.09.2011

Ich glaube sie verwechseln da etwas, für solche Fälle wie ihre Schwester gibt es Mutter-Kindkliniken. Diese Klinik in Borkum ist sehr gut und kleine Sachen die einem nicht gefallen gibt es überall. Sie sollten sich um eine neue Kur für ihre Schwester bemühen und zwar dort wo man mit Kind gut aufgehoben ist. Ich persönlich war in Norden-Norddeich und dort war es sehr gut. Meinen Kindern hat es dort auch sehr gefallen. Und vor allem ging es uns nach der Kur sehr gut.

  • Alle Kommentare anzeigen

ein rundum wohlfühlpaket das ist toll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
meerwasserschwimmbad
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

zimmer mit bad in eimem sehr guten zustand. essen super. sehr gute ernährungsberatung. ich konnte viel in meinen alltag einbauen und nehme weiterhin ab.
mein behandelnder pulmologe: gute untersuchung, beratung und sehr gute seminare (aufklärung des pat.) freizeitangebot
sehr gut abends gab es line dance, step aerobic, kino. sauna und meeresschwimmbad waren gut. öffnungszeiten könnten in
den wintermonaten etwas länger sein. die cafeteria war gut, es gab auch verschiedene biere. fand ich gut, da man in einer kneipe vielleicht doch mehr getrunken hätte.

Falsche Zeit am falschen Ort

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Essen super
Kontra:
zu späte Behandlung meiner Leiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal war sehr kompetent und hilfsbereit. Die Speisen waren ausgezeichnet. - Nur ich war zur falschen Zeit am falschen Ort. Zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel sind nach allen Hochrechnung aus 3 Wochen nur etwa gut 2 Wochen Kur geworden. Die eigentliche Behandlung für mich erfolgte erst in der letzten Kurwoche. Bei mir wurde ein schlechter Blutwert feststellt. Ich gehe davon aus, dass dieses nicht nur dick in der Patientenakte vermerkt wird, sondern dass mir in solch einem Fall durch Tabletten oder sonstiges geholfen wird. In 3 Wochen drei verschiedene Ärzte, von denen einer mich etwas fragte und sich selbst die Antwort gab, ist schon etwas heftig. Was der eine anordnete nahm der andere wieder weg. Abends war absolut "tote Hose". Keine Animation oder dergleichen. Das dieses urlaubsbedingt war, ist zu verstehen; nur dann sollte man für diese Zeit die Klinik schließen.

geht so ...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
recht gut organisiert
Kontra:
Ärzte eher wenig auf individuelle Themen eingehend
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt recht gute Organisation. Ich habe kaum irgendwelche Wartezeiten gehabt. Asthmaschulung, Bäder- und Psychologieabteilung top. Physiotherapie für mich zu wenig auf individuelle Probleme eingehend. Medizinische Betreuung: für mich eher durchschnittl. bis mäßig.
Essen war lecker. Allerdings vertrage ich diverse Nahrungsmittel nicht. Trotz anfänglich häufiger Absprachen war dieser Bereich sehr schwierig für mich. Ich musste ständig aufpassen, hatte Unverträglichkeitsreaktionen und bin im Nachhinein eher empfindlicher als unempfindlicher geworden.

5 Sterne- Reha inklusive

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war mit allem zufrieden, ein fünf Sterne Hotel in Sachen Essen, nette und hilfsbereite Ärzte und Pflegepersonal, abwechslungsreich, nicht mit einem Urlaub zu verwechseln, sonder Reha heißt: - Ratschlag akzeptieren und die Angebote annehmen, die Regeln beachten!

Super Einrichtung von der Rentenv. Bund

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehm überrascht, sehr gute medizinische Betreuung,
sehr gepflegte Einrichtung
Essen ist nicht zu übertreffen - über die Ostefeiertage 2010
seht gute Betreuung.
Ich kann überhaupt nichts negatives erwähnen und bin sehr
dankbar, diese Rehamaßnahme erhalten zu haben.
Ich war stolz Mitglied der Rentenversicherung Bund zu sein.

Für Körper und Seele

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Seele baumeln lassen und geholen.
Kontra:
gibt nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Juni/Juli in dieser Klinik. Insgesamt war ich sehr zufrieden. Leider hatte ich einen Arzt der etwas überfordert war, aber nach der Chefarztvisite war meinen Bedürfnissen zum Größtenteil genüge getan.
Für mich viele neue Erkenntnisse über Neurodermitis und die Pflege und Therapie meiner Haut.
Super hilfsbereit am Empfang und Fahrradverleih besonders Herr Poppinga.
Das Reinigungspersonal war immer freundlich und gründlich, die Zimmer immer sauber.
Das Klinikpersonal ob auf Station, Behandlungsabteilung oder im Speisesaal immer freundlich.
Das Essen war ausreichend und gut.
Ich fand es gut, dass der Therapieplan den Bedürfnissen angepasst war, und man die Möglichkeit und Freizeit hatte die Schönheit der Insel und das gute Wetter zu genießen.
Alles im allen eine erfolgreiche Reha!!

Super Erfolg mit der Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2003
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage, Verpflegung, Ärzte, Personal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2003 in der Klinik und bin für dieses "Geschenk" unheimlich dankbar. Das Klinikpersonal durchgehend sehr freundlich und unaufdringlich ebenso die Ärzte!
Die "Verpflegung" war einfach Spitze! Gesunde Ernährung ein Muss und auch möglich! Die Zimmer einfach aber durchaus akzeptabel und sauber.
Saunabenutzung war im Jahr 2003 leider nicht möglich, fand ich schade, da es irgendwie zur Vollerholung dazugehört. Ich habe mich einfach super erholt und lange von der Kur gezehrt!Vielen Dank nochmals an alle!
Ich hoffe, dass ich dieses Jahr wieder das "Vergnügen" haben werde.

tolle Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann u. ich waren vom 21.12.08-11.1.08 in dieser wirkilich ausgezeichneten Klinik das gesamte Personal ob med. Bereich od. Servicebereich waren immer sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Schulungen waren sehr lehrreich, was dem Patienten nach der Reha sehr hilfreich ist.Die Anwendungen sind nicht zu anstrengend u. für jeden durchführbar.Es wird sehr viel Wert darauf gelegt sich im Freien zu bewegen.(Strandgymnastik,Walken oder einfach nur spazierengehen).
Das Essen ist ausgezeichnet .
Die Aerzte u. das med. Fachpersonal sind immer für Ihre.Pat.da.

super klinik :) immer wieder gerne dort

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
nettes personal, angenehmer therapieplan
Kontra:
dass nicht einige punkte von meinen wünschen berücksichtigt wurden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr angenehm und erholung pur :)

Reha Klinik Riff - Erholung pur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nähe zum Strand, kurze Wege innerhalb des Hauses
Kontra:
Speisesaal zu laut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.07.- 12.08. in dieser Klinik. Insgesamt war ich voll zufrieden. Das Reinigungspersonal war besser als in manchem Hotel, die Zimmer immer sauber, das Klinikpersonal ob auf Station, Behandlungsabteilung oder Kantine immer freundlich. Ich fand es gut, dass der Therapieplan auch Ausdauersport zur Steigerung des Lungenvolumens vorsah und nicht so "voll geknallt" gewesen ist. Da das Wetter auch schön gewesen ist haben wir viele Einheiten unter freiem Himmel durchgeführt.
Das Schwimmbad hätte öfter zum freien Schwimmen geöffnet haben sollen

Empfehlenswerte Reha-Klinik Borkum-Riff

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen und Personal
Kontra:
Zimmerpflege,Außenanlagen ungepflegt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahmetag:sehr netter Empfang und ein kleiner Rundgang durch die Klinik.Das Zimmer war gut und absolut ausreichend,mit Telefon aber ohne Fernseher(konnte man sich mieten).Das Essen war einsame Spitze!Gut und eine große Auswahl.Die Klinik ist empfehlenswert.Nettes Personal.

rundum zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
super zimmer, super essen, super mediziner
Kontra:
manche Servicemitarbeiter sind inkompetent
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich kam mir vor wie in einem drei sterne hotel

Erholung pur i.d. Klinik Borkum Riff

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiter, nicht zu vollgestopfter Therapieplan
Kontra:
Schwimmangebote oft erst ab 20.00,kein Kaffee nach d. Mittagessen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte meine Reha am 09.10.- 06.11.07 in der Fachklinik antreten. Gekommen bin ich wegen meiner Neurodermitis u. allerg. Asthma. schnell war klar, dass ich noch 1 Woche Verlängerung erhalten würde. dafür war ich sehr dankbar. Meine letzte Reha lag bereits 6 Jahre zurück. Damals war ich auch auf Borkum in derselben Klinik. Positiv bewerte ich die tolle Renovierung der Zimmer auf Stat. 5! das Zimmer hatte "Wohlfühlcharakter". Ich möchte mich bei Fr. Schrägle bedanken, die mich während meiner 4 Wochen in der Klinik provessionell begleitet u. unterstützt hat! Es wurde eine neue Sabenmedikation ausprobiert, zusätzlich mit dem Antihistaminikum "atarax", was mir auch in meinem Alltag sehr hilft, die nächtlichen Kratzattacken erst gar nicht aufkommen zu lassen! Ich bedanke mich für den gut zusammengestellten Therapieplan, welchen Bäder, Bestrahlungen, Walking, autogenes Training, psychol. Gespräche u. 3 ganz tolle, kosmetische med. Behandlungen umfasste! Die Produkte der Fa. Sana Vita unterstützen meine Haut positiv im Alltag! Ich hatte viel Zeit für ausgedehnte Spaziergaänge, Schwimmen, saunieren und Sport. Ich bedanke mich für das Superessen! schade war nur, dass die Kaffeemaschinen in der 2. Hälfte der Reha oft streikten u. ich vermisste den "Verwöhnkaffee" nach dem Mittagessen! ansonsten war`s eine erfolgreiche Reha für mich und ich hoffe, dass ich spätestens in 4 Jahren ein 3. Mal eine Reha in der Klinik "Borkum-Riff" durchführen darf!! Ihre Claudia Winkler (Stat. 5, Zi.526)

Hier steht der Patient absolut im Vordergrund

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
kompetente Ärzte, freundliche Schwestern, fachkundige Physiotherapeuten
Kontra:
nicht gefunden
Erfahrungsbericht:

Klinikaufenhalt vom 14.03. - 04.04.07 wegen Asthma bronchiale/ allergischen Asthma. Bei der sorgfältig geführten Aufnahme-Untersuchung ( ca 1 1/2 Std.) hatte der behandelnde Arzt nebenbei ein HWS- Problem diagnostiziert und in den Behandlungsplan mit aufgenommen. Nach gründlicherund zahlreicher Labordiagnostik (vorher so noch nicht erlebt) wurde ich nicht mit Fach-Chinesisch zugetextet, sondern der Therapieplan wurde ausführlich erklärt.In der Physio-Therapeutische Abteilung begab ich mich in die Hände von Leuten die ihren Beruf perfekt beherrschen.Ein super eingespieltes Schwestern-Team half auch bei kleinen Problemchen freundlich weiter. Nicht zu vergessen die netten Damen vom Reinigungspersonal die in den Zimmern für Sauberkeit sorgen. Das tägliche High-Light war jedoch das Essen, das mit jedem Restaurant locker mithalten kann.Hier stimmt das Gesamtkonzept der Klinik von A bis Z . Man fühlt sich gut aufgehoben und umsorgt, so dass eine Verbesserung der Krankheit fast vorprogrammiert ist.Ich persönlich würde mich jederzeit in dieser Klinik wieder behandeln lassen.

1 Kommentar

uli61 am 11.04.2009

es hat mir gutgetan und ich kann es nur jedem empfehlen. leider gibt es immer wieder klienten, die meinen, es wäre eine freizeitveranstaltung, und man könne mal zwischendurch eine rauchen gehen !!! na weiterhin viel spass auf dem weg in die urne !!: