Klinik Bergfried Saalfeld

Talkback
Image

Zum Fuchsturm 20
07318 Saalfeld
Thüringen

115 von 145 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

146 Bewertungen

Sortierung
Filter

Habe mich von anscheinend guten Bewertungen für diese Klinik entschieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung ist sehr schön, ruhig
Kontra:
Hoffnungslosigkeit verstärkt
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seminar Ernährung relativ kompetent - die Umsetzung in der Klinik ist nicht vorhanden- wenig Gemüse, süßes wasserverdünntes gesüßtes Fruchtgetränk ( angeblich Saft), auf Qualität der Lebensmittel wird nicht geachtet sondern auf die Kosten
Psychologische Betreuung ist super, Oberarzt super, betreuende Ärztin wirkt nicht sehr kompetent

1 Kommentar

UnterderLinde am 28.06.2020

Auch noch sehr wissenswert:
https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/ndr/siegel-focus-kliniken-100.html

Ich kann wieder optimistisch in die Zukunft blicken

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mittagessen
Kontra:
Angebot Abendbrot
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.04.2020 bis zum 09.06.2020 zur Rehakur in der Bergfried-Klinik.
Ich habe mich dort sogleich gut aufgehoben gefühlt. Ich konnte zeitnah loslassen vom Alltag, da ich mich sicher und geborgen fühlte. Ich hatte mir vorgenommen Alle angebotenen bzw. empfohlenen Therapien offen und interessiert anzunehmen. Ich kann sagen, dass ich mich nach den sieben Wochen gut erholt, ermutigt und gestärkt in den Alltag begebe. Danke an Alle Mitarbeiter der Klinik, die mir sehr geholfen haben.
Durch den für mich sehr gut aufgestellten Behandlungsplan kann ich nur Danke sagen an alle Sporttherapeuten; Ergotherapeuten, sowie meine Bezugstherapeutin und natürlich an die Ärzte, die mich begleitet haben. Mein Dank gilt auch an die Mitarbeiter der Küche und an die Mädels von der Reinigung.
Danke auch für die hervorragende Ernährungsberatung.

Ich rufe zur Vorsicht mit dieser Klinik auf!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (enttäuscht und verägert über das erhalten der Klinik)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik hat unterschiedliche Seiten. Es werden ein Programm und Gespräche angeboten, die unterschiedliche Bereiche abdecken. Die Unterbringung und Verpflegung, sowie die medizinische Überwachung durch die Krankenstation sind gut.

Allerdings muss ich auf etwas hinweisen, was mich schon ziemlich erschreckt hat und was mich zu dieser Warnung veranlasst.

Was mir während des Aufenthalts dort im Sommer 2019 schon auffiel war die Aussage des Klinikpersonals, man solle negative Kommentare über die Klinik in Internetforen nicht ernst nehmen, diese seien in der Regel nicht vertrauenswürdig. Das erschien mir doch reichlich fragwürdig. Warum hatte man solche Schwierigkeiten damit, negative Kritik anzunehmen?

Letztlich habe ich selbst nun begründeten Anlass zu einer kritischen Bewertung. Hier gehe ich nun gar nicht auf Schwachstellen im generellen Behandlungsverlauf ein, sondern sage nur etwas über das Hauptproblem, das am Ende auftrat. Wie man mich im medizinischen Abschlussbericht dargestellt hat spottet jeglicher Beschreibung! Man hat in den Bericht eine Unwahrheit über mich hineingeschrieben, die ich schriftlich gerügt hatte. Allerdings fühlte man sich in der Klinik nicht bemüßigt, zu meinem Einwand überhaupt Stellung zu nehmen, geschweige denn diese Unwahrheit richtig zu stellen.

Da man leider zu diesem Punkt die Kommunikation mit mir verweigert hat bleibt mir nun gar nichts anderes übrig als über das Verhalten der Klinik zu berichten und andere (potentielle) Patienten zur Vorsicht vor dieser Einrichtung zu mahnen!

Ich muss davon ausgehen, dass man diese Unwahrheit (Unterstellung) gezielt in den Bericht aufgenommen hat, um mich bei der Rentenversicherung in ein schlechtes Licht zu rücken und mir so im Rentenbewilligungsverfahren massiv zu schaden.

Dieses Verhalten ist nicht nur äußerst zweifelhaft, sondern auch gefährlich für mich als Betroffene! Das kann ich keinesfalls so auf sich beruhen lassen!

3 Kommentare

DER-Thomas am 21.05.2020

a. Was sollen das für obskure Foren sein? Ich habe geglaubt fast alles über die Klinik zu kennen.
b. Bei Abschlussberichten kann es natürlich vorkommen, dass der Patient als solcher mit sich selbst konfrontiert wird. Manchmal ist der Patient dann überrascht auf sich selbst zu stoßen. Da gibt es Menschen, welche das nicht verkraften!

  • Alle Kommentare anzeigen

Danke

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
XXX
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin berührt und positiv geleitet von den Menschen die dort "arbeiten".

Voller Ängste und Vorurteile habe ich mich der Klinik übergeben. Offen für Neues. Hauptsache es geht voran.

Ich bin nicht gut mit Worten. Ich weiß nur eins, mir wurde geholfen.



Meine Gedanken sind so oft bei "Euch", die mir zugehört und geholfen haben. Ihr seid Menschen. Einige von euch, ganz besondere Menschen, die ich bis heute in mein Herz geschlossen habe. Ich werde euch nie vergessen.

Danke für alles!

Bergfried , meine Oase der Glückseeligkeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erstklassige Ansprechpartner für die fundierten Sozialrechtlichen Beratungen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Kostenlose Wasserversorgung, Teeküchen, Zimmer im 4. Stock, Balkon mit Blick in den Wald...)
Pro:
Bergfried ist eine Kraftquelle, gespeist von zig sichtbaren und unsichtbaren Helfern und Helferinnen. Alle Anregungen werden ernst genommen.
Kontra:
Da fällt mir beim besten Willen nichts ein.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es waren die energiereichsten, kräftezehrenden 8 Wochen meines Lebens. Bergfried, mit seinen auf absolut hohem Niveau arbeitenden Therapeuten holte mich aus einem tiefen, dunklen Loch. Bei Einzel- oder Gruppengesprächen in den Bezugsgruppen, die - durch Corona und damit einhergehendem Rehabilitanten-Aufnahme-Stopp - zeitweise häufig neu zusammengesetzt wurden, konnte ich viel auch von Mitrehabilitanten lernen. Ich weiß jetzt, dass man sich selbst lieben kann und, dass ein Orchester nicht nur brave Streicher braucht, sondern auch mal jemanden, der als Querflöte daherkommt oder richtig auf die Pauke hauen kann. Ich bin auch als vermeintlicher Außenseiter sichtbar und wertvoll. Die Musiktherapie war mein totales Highlight. Wenn das Klavier 88 Tasten hat, dann darf auch ich 88 Emotionen rauslassen!
Das Therapeutenteam inkl. Oberarzt mit seiner buddhistischen Ausstrahlung waren wunderbar aufeinander abgestimmt und wussten jederzeit über den Rehabilitanten Bescheid. Die Seminare zur beruflichen Orientierung und sonstige Ressourcenthemen waren für mich nicht auf Anhieb nachvollziehbar, aber nach drei Wochen ergab alles einen Sinn. Man muss nur drei Dinge im Leben: Essen, trinken, sterben. Diese Erkenntnis war der Hammer.
Die vielfältigen Therapieangebote sind so breit gefächert, da findet jeder das Passende. Ob Yoga, Wirbelsäulen- oder Wassergymnastik, Muskelentspannung, Körperwahrnehmung oder Walken im Klinik nahen Park, auch bis dato eher Sportferne Mitbewohner mutierten innerhalb kurzer Zeit zu Sportfans. In den Abendstunden kann man Tischtennis, Federball, Billard oder Dart spielen. Das Kulturprogramm war super. Z.B. Filzen oder malen lernen von Profis. Die Verpflegung war gut. Einzelwünsche wurden berücksichtigt. Rohkostangebot besonders lecker. Die Physiotherapeuten und alle Servicekräfte im Haus machten einen Top-Job, auch unter Corona-Bedingungen. Die Ergotherapie war mein Seelenpflaster. Tausend Dank für alles vom 25.02.-21.04.20 Geschehene.

2 Kommentare

DER-Thomas am 28.04.2020

Gut geschrieben, sehr gut beschrieben, ich empfand Gleiches!

  • Alle Kommentare anzeigen

Die beste Klinik!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Etwas Besseres konnte mir nicht passieren)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr viele Therapiemöglichkeiten und überaus freunliches kompetentes Team
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Tinnitus, Schwindel, Hypertonie, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer letztendlich doch lohnenden Wartezeit von über sechs Monaten konnte ich in dieser schönen und landschaftlich herrlich gelegenen Klinik meine Reha antreten. Ich bin unkompliziert mit Bahn und Bus (Haltestelle jeweils an Hauptbahnhof und Klinik im Stundnentakt) angereist, aber es sind auch ausreichend Patientenparkplätze vorhanden.
Schon bei der Anreise erhielt ich an der freundlichen Rezeption meinen ersten Behandlungsplan und wurde vom freundlichen Klinikpersonal in mein zweckmäßig und sauberes Einzelzimmer begleitet. Ich wohnte in der vierten Etage mit Blick nach Osten. Hier hatte ich genügend Zeit mich häuslich einzurichten, bevor die ersten Untersuchungen und Gespräche anstanden.
Am Abend des Anreisetages erfolgte eine Hausführung, die von Mitrehabilitanten vorzüglich mit vielen Infos und Tipps geführt wurde.
Die Therapien und Anwendungen wurden in Zusammenarbeit mit freundlichem Arzt, einfühlsamen Psychotherapeut und Rehabilitant ausgewählt und vom Ärzteteam besprochen und festgelegt. Die Vielzahl der Therapiemöglichkeiten wurden ausführlich erklärt und ich konnte für mein Therapieziel maßgeblich mitentscheiden.
Das gesamte Klinikteam zeichnet sich durch Freundlichkeit, Kompetenz und Fürsorge aus. Hier steht der Patient im Mittelpunkt mit Fokus auf Rehabilitation. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Letztlich konnte ich arbeitsfähig entlassen werden.
Leider ist das umfangreiche Freizeitangebot der Corona-Situation zum Opfer gefallen. Die Maßnahmen der Klinik waren jederzeit angemessen, sei es der zweiwöchige Aufnahmestopp oder dann bei Neuaufnahme der Test mittels Abstrich.
Bestimmt interessiert viele Leser die Essensqualität, mit welcher ich sehr zufrieden war. Gesessen wird an Vierertischen. Morgens besteht das Angebot aus verschiedenen frischen Brötchen, mehreren Wurst- und Käsesorten, Bircher-Müsli, Cerealien, Joghurten, Quark, Konfitüren, verschiedenen Aufstrichen, Saft, Obst, Tees und Bohnenkaffee. Oftmals steht eine Diätassistentin zur Beratung bereit. Mittags wird aus drei Menüs, eins vegetarisch, in der Vorwoche das Passende ausgewählt. Dazu stehen mehrere Salate am Salatbuffet zur Auswahl, teils auch zum Selbstanrichten. Desserts und Obst gibt es im Wechsel. Abends dann verschiedene Brotsorten, diverse Wurst und Käse, Quarkzubereitung, meist Fisch, Gemüsesticks, Tees und Salatbuffet, ab und zu auch eine Überraschung aus der Küche. Wer hier meckert,tut dies auf allerhöchstem Niveau

DANKE DANKE DANKE - Besser geht es nicht!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende und fürsorgliche Betreuung / super Essen
Kontra:
Gibt es für mich nicht
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik (Ausstattung, Umgebung) und vor allem das gesamte TEAM weiterempfehlen!!! Großartige Leistung!

Ich bin sehr dankbar für die professionelle Vorbereitung/Durchführung/Fürsorge/Freundlichkeit. Ich habe mich dort sehr "aufgehoben", verstanden und wohl gefühlt. Auch die Sporttherapien haben mir sehr gut getan.

Großes Lob auch an die Küche: Tolles und schmackhaftes Essen!

DANKESCHÖN an ALLE

Hilfe zur Selbsthilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.11.2019 bis zum 21.02.2020 in der Klinik. Ich habe sehr viel für mich mitnehmen können. Man muss auch wollen.
So habe ich den Arbeitsalltag gemeinsam mit meiner Therapeutin erarbeitet. UND bis jetzt auch durchgehalten.
Ich kann die Kureinrichtung nur empfehlen.

Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Uberforderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen, ich war vom 21.1.- 10.3.20 in Bergfried untergebracht und es hat mir außerordentlich gut gefallen. Die Mitarbeiter sind sehr nett, engagiert und extrem kompetent. Ich fühlte mich sehr gut aufgenommen und mir persönlich hat die Zeit ( ich habe 2 Wochen verlängert) viel gebracht. Empfehlen würde ich den Neuankömmlingen, sich einfach mal auf alles einlassen und wenn es nach dem 2.mal nicht passt, dies bei der Visite anzusprechen.

Ich wünsche allen eine gute Zeit.

Falls ich nochmal eine Reha benötige, am liebsten wieder in Bergfried

Liebe Grüße
Lea

Beste Zeit meines Lebens

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Perfekt
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 24.11-31.12.19 in der Klinik Bergfried. Es war meine erste Reha und ich war rundum zufrieden. Am besten fand ich die Bezugsgruppe bei Frau Engelmann und die Musiktherapie bei Frau Zapf. Die beiden sind wirklich tolle Therapeuten. Ich habe hier viele nette Menschen kennengelernt und habe mich Grund um wohl gefühlt. Es war eine der besten Zeiten meines Lebens. Ich war ausgebrannt unzufrieden und überfordert...die Ruhe und die tollen Gespräche sowie das Therapieprogramm hat mir wieder neuen Mut und Antrieb gegeben. Eine tolle Klinik ich kann diese nur bestens empfehlen. Tolles Team in allen Bereichen, sauber und ordentlich.

Ausbaufähig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Zimmerausstattung
Kontra:
Putzkräfte, die nur oberflächlich sauber machen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist meines Erachtens nach leicht überfordert mit den unterschiedlichen Krankheitsbildern. Es wird mit vielfältigen Therapieangeboten geworben, aber nicht im geringsten auf alles eingegangen.
Viele Therapeuten sind noch nicht lang im Beruf, was leider immer wieder negativ auffällt.
Schöne Lage, viele Möglichkeiten die Freizeit zu gestalten. Das Essen war gut, aber es sind eben jeden Tag die selben Sachen am Buffet vorzufinden. Nach ein paar Wochen ist das nervig.
Ausstattung im Zimmer ist völlig ausreichend für eine Klinik.
Im Bad riecht es allerdings sehr oft eklig!

Einfach klasse und Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Personal ist nett und zuvorkommend
Kontra:
Samstags immer Suppen und Eintöpfe
Krankheitsbild:
Adipositas und Trauerbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war vom 17.12.2019 bis einschließlich 03.02.2020 in der Klinik Bergfried und hatte zuerst Angst vor dm Unbekannten, denn ich war knapp 5 Jahre zuvor in einer anderen Klinik, mit der ich nur schlechte Erfahrungen machte.
Hier in der Klinik Bergfried allerdings, wurde ich davon überzeugt, daß es auch Kliniken gibt, bei denen der Patient im Vordergrund steht. In jeder Hinsicht.
Ich hatte ein Paar Probleme mehr, als mein Psychosomatisches. Schnupfen und ein Rektales Problem wurde vom Medizinischen Dienst sehr professionell behandelt und ich hatte ein gutes Gefühl dabei.
Die Psychologen und Therapeuten sind sehr kompetent und zuvorkommend.
Das Essen schmeckt unvorhersehbar gut, wobei es Samstags immer nur Suppen und Eintöpfe gibt. Das könnte man bestimmt nochmal überdenken. Allerdings das Ampel-System ist einfach zu verstehen und gut.
Die Damen des Service sind absolut schnell, nett und zuvorkommend. Danke dafür an alle Service-Ladys.
Das Freizeitangebot ist sehr umfangreich und gut.
Die Gegend ist wunderschön und sehr einfach zu erkunden durch wandern, mit dem Auto oder anderen Möglichkeiten. Die Innenstadt kann man relativ gut mit einem Bus erreichen, wobei es eine Haltestelle direkt auf dem Klinikgelände gibt.
Die Zimmer sind sehr gut eingerichtet und für dicke Menschen gibt es speziell große und stabile Betten. Das Bad ist mit Fön ausgestattet und auch meine Dusche war etwas größer als andere Zimmer. Jedoch hatte ich dies im Vorfeld geklärt.
Gereinigt wird das Zimmer täglich und das Reinigungspersonal sind bereits um 5 Uhr morgens super nett und freundlich.
Ich bin rundum zufrieden mit der Klinik Bergfried und dessen Personal. Ich habe meine Ziele erreicht und das ist das wichtigste.
Noch ein Zusatz: Ich hatte mein Zimmer im 3 Stock und konnte mit einer Bekannten die Raketen über Saalfeld wundervoll beobachten an Syvester, obwohl das steigen lassen von Raketen in Saalfeld verboten war. So schön war der Jahreswechsel noch nie.
Danke an die Klinik Saalfeld und das gesamte Team!
Ich kann euch nur eine Empfehlung aussprechen!

1 Kommentar

Udo_K. am 23.02.2020

Ich habe tatsächlich noch etwas vergessen.
Hier habe ich sehr viele nette Bekanntschaften gemacht, die per Whatsup und E-Mail aufrecht gehalten werden.
Danke ihr lieben! (Y) ;)

Eine Klinik, die weiß wie man mit psychosomatischen Krankheitsbildern umgeht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man wird mit seinen Problemen ernst genommen.
Kontra:
Ist mir nix aufgefallen!
Krankheitsbild:
Depressive Phasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen zur Reha und war sehr zufrieden. Die Klinik ist sehr gepflegt, das Personal ist freundlich und die Umgebung ist sehr schön und lädt zum Abschalten ein. Auf Wünsche wird eingegangen auch wenn es manchmal etwas dauert. Es gibt immer jemanden der ein offenes Ohr für einen hat. Die Therapieangebote sind vielseitig und helfen, man muss sich nur darauf einlassen. Die Zimmer sind schön eingerichtet. Es ist alles sehr sauber. Die Freizeitangebote sind vielseitig und man kann an ihnen gegen einen kleinen Obolus teilnehmen. Man kann Begleittiere (Hund, Katzen, sogar Vögel) mitbringen. Dies ist auch gut für den Therapieverlauf. Diese Klinik ist wirklich zu empfehlen.

Reha mit Hund

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Person, gute Therapeuten
Kontra:
Schwieriges Wechsel des Tisches im Speisesaal
Krankheitsbild:
deppresive Phase/Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar in der Klinik. Das Personal war sehr freundlich. Die Therapien waren gut und die Sporttherapien waren hervorragend. Die Lage war gut zum Spazieren gehen und Wandern. Ich hatte meinen Hund dabei. Der Hund war für die Klinik kein Übel sondern ein Teil der Therapie. Leider konnten wir die Hunde nicht zu den Therapiesitzungen mitnehmen.

Reha mit Haustier

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Konnte meinen Hund dabeihaben
Kontra:
Anordnung mit 4er Tischen platzgebunden im Speisesaal
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr hervorragende Sportthrerapie.
Phantastische Lage zum Wandern und Joggen.
Super gut geeignet für Reha mit Hund.

1 Kommentar

Agnes67 am 13.02.2020

Hallo, ich bin ca. Ende Juli mit Hund dort.
Kannst du mir vielleicht kurz den Tagesablauf mit Hund erzählen. Hat man genügend Zeit für den Hund?
Was ist wenn er häufig bellt ?
Danke schon mal?

Top Adresse auch für Mitarbeiter

Psychosomatik
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war hier einige Monate als Oberarzt angestellt. Noch nie hatte ich vorher so einen perfekten Organisationsablauf kennengelernt. Hinzu kommt die hervorragende fachliche Kompetenz der Klinikleitung. Die Mitarbeiter sind von A-Z hilfsbereit und freundlich. Auch aus Sicht eines ehemaligen Mitarbeiters ist die Klinik absolut empfehlenswert.

Falsche Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal freundlich, Essen gut
Kontra:
Psychotherapeuten und Ärzte teils oberflächlich
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Reha im April beantragt, hauptsächlich wegen Depressionen
Die Aufnahme erfolgte dann endlich im November

Leider wurde ich in eine "Mobbing-Gruppe" eingeordnet, weil die für mich geeigneteren (Depressionsgruppen) leider überbelegt waren, und es gab auch keine Möglichkeiten, in die passenden Gruppen zu wechseln.

Somit war das Hauptthema für 7 Wochen die "berufliche Orientierung, Kompetenztrainings usw
Diese Reha war also für mich nicht wirklich erfolgreich!

Die sonstigen Anwendungen, wie Walking, Bewegungstraining usw haben mir für mein körperliches Befinden etwas geholfen

1 Kommentar

Toertchen am 18.01.2020

Verstehe nicht, dass Sie sich da nicht durchgesetzt haben. Und, ich kann mir nicht vorstellen, dass man Sie so übergangen hat. Bin Anfang Februar dort....Hilfe!

Sehr gute Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles hervorragend
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine hervorragende Klinik. Sowohl die Betreuung alsauch die Behandlungen sind auf einzelne Patienten abgestimmt. Mir hat die Klinik sehr geholfen. Nochmal ein Dankeschön für die großartige Betreuung. Ihe Haus kann man nur weiterempfehlen.

Tolle 6 Wochen !! Herzlichen Dank!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top ! sehr zufrieden
Kontra:
finde nichts wirklich schlechtes
Krankheitsbild:
mittlere depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen wegen einer depr. Episode im Bergfried.Es gibt nichts zu meckern! Ich fühle mich sehr gut und gestärkt für den Alltag!
Essen: sehr gut! Zimmer: sehr angenehm!

Internet: für 6 Wochen kann man für 12 Euro W-Lan
kaufen. Klappt relativ gut, aber nicht in den Zimmern.In der Cafeteria, Rezeption oder auf den Fluren hat man dann W-Lan.Mit meinen mobilen Daten der Telekom hatte ich auch immer bestens Empfang!!

Schwimmbad/Sauna: es gilt die Dreier Regel.
es müssen drei Personen da sein, wegen der Sicherheit. Man verabredet sich auf einer Tafel.
Man schreibt seine Zimmer Nr auf u. guckt wann sich noch jemand eingetragen hat.
In der Woche von 19-21:30 und Sa/So ab 10 bzw 13 Uhr.

Es gibt 3 Waschmaschinen und einen Trockner.
Kosten 2,50 Euro pro Maschine(inkl. Waschmittel)
Auf dem Zimmer hat man einen Wäscheständer.
Es gab für mich nie Probleme, mußte nur einmal ne Halbe Stunde später wieder kommen, weil mal alle Maschinen besetzt waren.

Man kann ein Bügeleisen, Fön, Nord.Walk.-Stöcke,Federballspiel kostenlos ausleihen.

Cafeteria: tägl. 14-17 + 18-20:30 geöffnet
Es gibt lecker Kaffe,Kuchen,Eis,Zeitschriften, alkoholfreie Getränke.
Im Hause ist alles BAR zu bezahlen.

Saalfeld ist sehr schön! Es gibt alles was man braucht! Der Bus fährt in der Woche stündl., am Wochenende allerdings nur ein paar mal. Kostet pro Fahrt 1,50 Euro. Man kann auch 2km zu Fuß gehen!

Der Park und die anliegenden Waldgebiete sind sehr schön!
Ausflüge in der Freizeit: Feengrotten ,Stausee oder Wanderungen.-(diese sind allerdings relativ anspruchsvoll!!)
Am Abend kann man ZUMBA/BAUCHTANZ/Tai Chi,Malen oder Filzen . Kostet 1-5 Euro.

Es waren alle Mitarbeiter sehr freundlich!
Ob es Reinigungskräfte,Küchenpersonal,Therapeuten oder Ärtze waren!
Ich fühlte mich immer ernst genommen und gut akzeptiert!
Aber man muss sich auch einlassen und mitmachen.

Habe sehr liebe Menschen kennen gelernt!

Ich bedanke mich bei der Klinik für Ihre gute Arbeit!! Ich bin froh, daß ich da sein durfte!

Reha mit Hund

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychologen,Reinigungkräfte
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive.episode leichtgradig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.09 bis 08.10.19 in der Klinik.Die Aufnahme und Einweisung war sehr freundlich und kompetent.Ich war mit meinem Hund dort.Das Zimmer war schön mit Balkon zur Sonnenseite.Die Therapeuten waren alle kompetent und freundlich und konnten mir für mein weiteres Leben gute Ratschläge geben.Leider war ich die gesamte Zeit stark erkältet,zum Schluss eine eitrige Sinusitis für die ich außer pcm,welches ich mir selbst besorgen musste nichts bekommen habe.Ich litt unter starken Kopfschmerzen,die auch abgetan wurden.zu Haus angekommen hab ich dann endlich das Antibiotikum erhalten welches ich schon 2 Wochen zuvor gebraucht hätte(selbst im med.Bereich tätig).Aber ansonsten war es ganz gut dort.Ich fand es schlimm dass man nachts mit dem Tier nicht sofort raus kommt,weil abgeschlossen ist.Hund hatte starken Durchfall und war in Not,wenn dann ein Pfleger kommt ,der Angst vor Hunden hat und man muss mit einem völlig verängstigten Hund wieder die Treppe hoch,dann läuft da wohl was falsch.

Diese Reha ist ein Traum

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super, super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zur Reha vom 06. August 2019 - 10. Sept. 2019. Schon bei der Ankunft fand ich die Lage super. Zimmer schön und tollen Balkon.
Spaziergänge ohne Ende, absolut zum entspannen.

Ein großes Lob an Oberärztin Dr. Khair, freundlich und kompetent. Weiterhin meine Physiotherapeutinnen. Sportprogramm z.B. Yoga, Bewegungstraining, Nordic Walking, Wassergymnastik, Muskelaufbau sowie Fußreflexzonenmassage "Weltklasse"!!!. Ergotherapie war auch super. Man konnte sich richtig entfalten, ob Malen, aus Ton was machen, Körbe flechten, mit Speckstein arbeiten usw.

Täglich wurden die Zimmer gereinigt, Essen absolut in Ordnung. Komplettes Personal immer freundlich.

Wenn man eine Reha antritt, muss man auch für alles offen sein. Man darf sich nicht vergraben und als Einzelgänger umherirren.

Ich habe ein paar nette Leute kennengelernt. Wir waren viel unterwegs. Die Stadt Saalfeld ist wunderschön. Der Spaziergang durch den Park war ein Traum.

Langeweile hatte ich nie. Ich war richtig traurig, dass die 5 Wochen so schnell vorbeigingen.
Nochmals herzlichen Dank an das ganze Team für die schönen 5 Wochen Danke, Danke, Danke, Danke

Das Beste, was mir passieren konnte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ergotherapie - aber eigentlich ALLES
Kontra:
Sport-/ Bewegungsangebote waren leider nur "Schnupperkurse"
Krankheitsbild:
Depressionen, Burn-Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte vom 9.4.2019 - 14.5.2019 wunderbare 5 Wochen im Bergfried erleben.
Es war für mich die erste Reha überhaupt, so dass es bei mir im Vorfeld sehr viele Unsicherheiten gab. Doch die Therapeuten und Ärzte ( vielen Dank an Frau W. und Herr Dr. G. )schafften es, diesen Unsicherheiten behutsam zu begegnen und mir Sicherheit zu geben. Eher ins Wanken brachten mich diverse Ereignisse während meines Aufenthaltes, was ursächlich an Mitpatienten/-Innen lag, die es z.T. sehr gut verstanden eine "ungute" Atmosphäre zu schaffen. Für jemanden, wie mich, leider nicht förderlich, aber Dank der guten therapeutischen Anbindung hab ich für mich einen Weg gefunden, diesen Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. Aber d.h. nicht, dass deshalb die Klinik schlecht ist: ganz im Gegenteil.
Es gab aber auch soooo viele liebe Leute dort.
Das Rund-um-Sorglos-Paket mit allem, was die Umgebung zusätzlich noch bietet, war das Beste, was mir passieren konnte.
Wunderbare, hilfreiche ( manchmal auch erschreckende ) Gespräche mit Therapeuten und Ärzten ( erschreckend, weil so viel Wahres aufgedeckt wurde ), Therapien/Anwendungen wurden bei Bedarf angepasst, umfangreiches und abwechslungsreiches Freizeitangebot, sehr gutes Essen, Personal immer freundlich und hilfsbereit.
Der soziale Dienst: sehr kompetent, und zeitlich flexibel - Danke für die Reha-Nachsorge!
Sogar meine Verordnung von zu Hause wurde in der Physiotherapie umgesetzt.
Ich liebte die Ergotherapie und habe meiner künstlerische Seite wieder gefunden und ein altes Hobby wieder aufgenommen. DANKE für die Inspiration und für das "Mich-einfach-für-mich-sein-und-machen-lassen!"
Das Einzige, was mir persönlich etwas negativ erfahren war, dass meine Schulterschmerzen, die sich ab der 3. Woche manifestierten und z.T. unerträglich waren, nur mit einem Wärmekissen "abgetan" wurden. Erst als ich laut genug jammerte, bekam ich ein Schmerzmittel. Es sei jedoch entschuldigt, da es schließlich keine orthopädische Klinik ist.
Ich bin froh, dass ich die Zeit im Bergfried haben und viel Wertvolles mitnehmen durfte.
Ich habe gelernt, wieder Luft zum Atmen zu erhalten.
DANKE, DANKE, DANKE

Bergklinik Saalfeld: Hier ist man Mensch!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umgang mit mir als Mensch
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Wiederkehrende mittelgradige Depression
Erfahrungsbericht:

Ich habe diese Klinik vom 16.07.-20.08.2019 besuchen dürfen und möchte hier eines vorausschicken: Ich kann teilweise die negativen Wertungen nicht verstehen. Man ist Mensch und jeder hat natürlich seine persönliche Bedürfnisse und Erwartungen, aber wie Unstimmigkeiten teilweise geschildert werden, kann ich nicht nachvollziehen.

Zu meiner Bewertung: Die Klinik selbst ist schön gelegen und es schließt sich hier gleich die großzügige Parkanlage nebst Villa an. Warum ich das erwähne? Hier finden auch ein Teile der Therapien statt und natürlich kann man die Anlage auch gerne für eigene Ausflüge nutzen.

Diie Einweisung bei Ankunft erfolgt zügig aber angemessen und auch am Ankunftstag hat man definitiv schon Termine. Die erste Woche ist geprägt von Voruntersuchungen, Einschätzungen und Einzelgesprächen. Ich habe mich in dieser Phase zu jeder Zeit als Mensch verstanden und behandelt gefühlt. In der zweiten Woche kommen dann natürlich -abgestimmt mit den Bezugstherapeuten, Oberärzten und Assistenz-Ärzten- weitere Therapien und Gespräche hinzu. Es gibt Bezugsgruppen, Musikgruppen, Traumagruppen etc.., allesamt kompetent und menschlich geführt. Ab der zweiten Woche bis Ende können diverse Dinge mit der wöchentlich stattfindenden Visite (Oberarzt, Psycho-Therapeut, Krankenschwester) besprochen und realisiert werden. Auch hier findet das Gespräch auf Augenhöhe statt. Wichtig: SAGEN, was einem nicht passt, dann wird auch darauf eingegangen!!! Ich möchte an dieser Stelle dem gesamten Personal danken. Ich habe mich zu jeder Zeit meinen Bedürfnissen entsprechend verstanden und ernst genommen gefühlt. Besonderer Dank an: Herr Dr. HolXX, Frau KiXX, Frau SchröXXX, Frau LanghaXXXX, Frau JanXX, Frau ZaXX (Namen datenschutzrechtlich verfremdet) und den Menschen, mit denen ich diese Zeit teilen durfte. Steht noch einmal eine Reha/Kur an, werde ich diese definitiv hier verbringen wollen.

2 Kommentare

DER-Thomas am 01.09.2019

Lieber PrugnusDei,

genau so habe ich meinen Aufenthalt im 1. Quartal auch gesehen und erlebt.

Sogar schon zum zweiten Mal!

Eine schöne und wertvolle Zeit in einer sehr guten Klinik mit durchweg kompetenten Mitarbeitern. Welche meiner Meinung nach auch ihre Wertschätzung kennen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Wutausbrüche

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
auf das Krankheitsbild aufgingen,und somit halfen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das man auf dass Krankheitsbild behandelte.
Gab Ratschläge auf weitere Vorgehensweise zum vorbeugen der Wutausbrüche und deren Kontrolle.

Viel Lob und wenig Verbesserungspotentiale

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (die somatische, ärztliche Betreuung kann verbessert werden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (außer Schwimmbad, s. o.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vielen Dank an die Mitglieder meiner Bezugsgruppe.
Kontra:
Ich habe meine häusliche Matratze vermisst.
Krankheitsbild:
rezidivierende Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr empfehlenswert. Sie hat mich weitergebracht und mir die Chance gegeben, die leeren körperlichen und psychischen Akkus wieder aufzuladen.
Besonders hervorheben möchte ich in dieser Reihenfolge:
meine Psychotherapeuten,
die Ergotherapie (die hat mich richtig angefixt),
die Diätassistentinnen (keine Mahner, sondern Berater),
die Küche (leckere Soßen),
der Sozialdienst (freundlich und fachkompetent)
und tatsächlich der Reinigungsdienst.

Verbesserungspotentiale gibt es natürlich auch. (Wie überall!)

Z. B. nicht jede(r), der Vorträge hält ist voll im Thema oder der geborene Redner. Da wäre ein Trainertraining gut investiertes Geld.
Die Freizeitnutzung des hauseigenen Schwimmbades ist durch den Ersatz einer Badeaufsicht durch die 3 Patienten-gleichzeitig Regel deutlich kompliziert worden.

Und, dass ich nur mittelmäßigen Spaß an der Körperertüchtigung hatte, lag wohl mehr an mir, als an den Physiotherapeutinnen.

Eine schöne Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 199   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Mitarbeiter und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 4.6.19 - 9.7.19
Ich war in der Psychosomatik. Die Therapien waren sehr interessant und hilfreich, wie z.B. die Körpertharapie, die Einzelgespräche, die Trauergruppe, und der Sport hat gut getan.
Es waren sehr nette, liebe Patienten da, es war eine schöne Zeit. Wochenende ging's nach Erfurt, Weimar, in die schöne Feengrotten und das niedliche Städtchen Saalfeld, und der Hohenwarter Stausee,(auch der Damm) war schön.

Vielen Dank nochmal an alle Therapeuten und Hr.Dr. Holst, ich habe die Zeit dort genossen!

Immer wieder gern

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Angstzustände, Panikattacken und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte für 6 Wochen Reha in dieser Klinik genießen. Es war eine wunderschöne Zeit. Ich möchte hiermit nochmal allen Mitarbeitern dieser Klinik ein riesengroßes Lob aussprechen. Angefangen von den netten Damen der Rezeption,den wahnsinnig guten Physiotherapeuten,den besten Sozialmitarbeitern , meiner ganz tollen Psychologin Frau S. den super Ärzten , den großartigen Ergotherapeuten, den Mitarbeitern der Cafeteria und des Speisesaals (Küche) sowie den ganz fleißigen Reinigungskräften . Sie alle zusammen haben meinen Reha Aufenthalt unvergesslich gemacht. Danke Danke Danke. Heike aus der Nähe ????

Bewertung Berfried

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich aus meiner Sicht kann nur das beste über diese Klinik sagen .6 Wochen war ich da und möchte mich nochmal ganz herzlich bei allen Psychologen und Therapeuten bedanken.Super nett ,Zimmer sauber und freundlich.Auch die Reinigungskräfte hatten immer ein offenes Ohr .Ich fühlte mich sehr geborgen und verstanden .Die Schwimmbad Nutzung nach 18.00Uhr war sehr schön .Essen ist für eine Klinik echt gut.Alles in allen ...sie bekommt 5 ????.Weiter so ????????.

Nutze jeden Tag

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekte Zeit
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv in allen Bereichen,
Wertvolle fünf Wochen.

Man sollte offen sein für alles und auch selbst wollen.
Gutes Personal in allen Bereichen, konnte mir viele Werkzeuge für meinen Weg geben.
Ich bin so dankbar für die Zeit im Bergfried.

Perfekte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
DAS gesamte Konzept der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist das BESTE, was ich erleben durfte.
Ich war schon in zwei anderen Kliniken mit den gleichen Schwerpunkten und hier ist einfach an alles gedacht. DAS Rundum-Sorglos-Paket!
Die Klinik hat eine ausgesprochen gute Organisation in allen Bereichen. Angefangen von der zugewandten und immer entspannten Rezeption, den schwarz-weiss gekleideten Servicekräften im Speisesaal, den Reinigunskräften, der immer freundlichen Bedienung im Klinikcafé, dem Eventmanager und den Physiotherapeuten im Untergeschoß. Sogar das Hausmeisterteam war schneller "als die Feuerwehr".
Als besonders beeindruckend habe die Tatsache empfungen, dass die behandelnde Ärztin und die zuständige Therapeutin im Erstkontakt meine zugesendeten und umfänglich ausgefülten Fragebogen gelesen und sich auf mich vorbereitet hatten.
Die gute Stimmung in der Ergotherapie hat mich an Dinge herangeführt, von denen ich nicht mal ahnte, dass sie mir Freude machen könnten.
Da das Einhalten der Schweigepflicht hier groß geschrieben wird, ist es mir leicht gefallen an mir zu arbeiten.
Der gesamte Therapieplan wurde mit mir besprochen und so habe ich sehr viel Freude an den Sport-,Bewegungs- und Schwimmangeboten gehabt.
Die gemeinsam, mit der Therapeutin gewählten Gruppentherapien, haben mir sehr gut getan. Die Einzelgespräche haben mir auch sehr geholfen.
Nicht zu vergessen, ist der hiesige Sozialdienst. Die freien und geplanten Sprechstunden sind ergebnissorientiert und die notwendigen Anträge werden verständlich erklärt und gemeinsam bearbeitet.
Das Medizinische Zentrum ist bemüht, den Wünschen der Patienten zuweit es geht entgegen zu kommen. Ich wurde stets ernst genommen und habe Hilfe bekommen.
Sogar der Abschlußbericht wurde im Detail mit mir besprochen und ich durfte meine eigene Stellungnahme dazu beziehen und schriftlich niederlegen.
Das ich heute spontan die Gelegenheit hatte, mich persönlich beim Klinikleiter zu bedanken, rundet meine 6 Wochen hier an.

Toll, toll, toll!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Rehaklinik, Ausstattung war super, Service top, Essen reichhaltig und ausgewogen, med. Betreuung super, und prima Freizeitangebote, da war wirklich für jeden etwas dabei.
Lobenswert sind die Mitarbeiter in der Klinik ,alle sehr freundlich und hilfsbereit.

Schade!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Das Erreichte habe ich mir selbst erarbeitet.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Oberarzt ohne jegliches Interesse, med. Personal jedoch engagiert und menschlich)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr professionell und dabei sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wirklich schöne Anlage)
Pro:
Freundlichkeit des Servicepersonals, Lage und Ausstattung des Hauses, Bewegungsangebote
Kontra:
therapeutische Begleitung und Angebote: starre Einteilung in Gruppen, dort häufig Vorgehensweise nach Schema F, teilweise respektloses Verhalten jüngerer TherapeutInnen gestandenen Menschen gegenüber, die in ihrem Leben bereits viel erreicht haben.
Krankheitsbild:
Stress, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erwartungen waren insgesamt nicht sehr hoch, trotzdem war ich v.a. von den psychotherapeutischen Angeboten sowie den Begleitgruppen im Fachprogramm Stress enttäuscht. Die dortigen Curricula wurden auf Biegen und Brechen durchgezogen, Kritik und die Bitte nach individueller Vorgehensweise und thematische Diskussionen von einigen jungen TherapeutInnen einfach abgeschmettert. Ständig hieß es, es ginge nicht um Bewertungen, was die Verantwortlichen jedoch nicht davon abgehalten hat, den „Wissensstand“ der Teilnehmenden oberlehrerInnenhaft abzufragen und in richtig oder falsch zu kategorisieren. Anderslautende Meinungen wurden in teilweise unerträglicher BASTA!-Haltung abgewürgt.
Nachvollziehbar, aber dennoch schade ist es, dass im Hinblick auf die so genannten BezugstherapeutInnen keine Wahlmöglichkeiten bestehen. Ist die Herstellung eines Bezugs (= Vertrauensbasis) nicht möglich, so wie in meinem Fall, wird es schwierig. Wechsel sind nicht möglich, wie ich auf Anfrage erfahren habe. Ein insgesamt zu starres System nach dem Motto „Friss oder stirb“, untermauert durch das Mantra, man solle dich doch einlassen.
Ein großes Lob hingegen an die authentische Herzlichkeit im Service auf allen Ebenen und die ErgotherapeutInnen. Fazit: In dem festen Willen, das Beste aus der Situation zu machen und mit Hilfe der Bezugsgruppe OHNE TherapeutIn, habe ich eine für mich zentrale Erkenntnis gewonnen, die mich hoffentlich voranbringt. Insofern war der Aufenthalt insgesamt für mich in Ordnung, jedoch sehr kräftezehrend.

4 Kommentare

Sonnenschein2807 am 05.05.2019

Frage an Inselbewohnerinn ??
Du hättest ja die Möglichkeit gehabt deine Reha abzubrechen wenn alles so schlecht war.
Aber nein auf Kosten anderer den Platz belegen.
Warum hast es nicht unterbrochen????

  • Alle Kommentare anzeigen

Positiv, aber auch negativ

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte nehmen sich zu wenig Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Besonders Frau T.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Musiktherapie mit Frau Z., Körpertherapie mit Frau L.
Kontra:
einige Ärzte und Psychologen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 6 Wochen dort als Patient mit meinem Kind. Es gab viele gute Impulse, welche ich als positiv empfand. Zum Beispiel die Musiktherapie mit Frau Z. Eine sehr kompetente und tolle Therapeutin, welche sich immer auf ihre entsprechende Gruppe eingelassen hat. Egal welche Stimmung war, sie wusste jederzeit, was der Gruppe fehlte und was helfen könnte. Danke nochmal. Auch die Bewegungstherapie mit Frau L. und Frau K. war sehr gut und ich habe viel für zu Hause mitgenommen.
Die Bezugsgruppe bei mir war auch passend und die Gespräche mit sehr lieben Mitpatieten waren besser als jede Therapie. Das Essen war durchwachsen und manche Therapien sehr theoretisch und unflexibel, z.b. die Genusstherapie.
Leider waren manche Ärzte und Psychologen sehr inkompetent. Die Ärzte nahmen sich zu wenig Zeit und manche Psychologen hatten überhaupt kein Händchen für diesen Beruf. Die Reinigungkräfte waren immer freundlich und es war immer sauber. Auch die Fahrer meines Kindes waren immer freundlich und zuverlässig .
Im Grossen und Ganzen habe ich schon einiges für mich mitgenommen. Jedoch hoffe ich wegen dieser Diagnose nicht mehr eine Reha zu benötigen.

1 Kommentar

Inselurlauberin am 30.04.2019

Kann ich weitgehend so bestätigen!

Psychologische Behandlung völligst daneben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ergotherapie, Musiktherapie, Lage der Klinik, physiotherapeutische Behandlungen, Kompetenztraining, medizinsche Behandlung
Kontra:
psychologische Behandung, Sozialdienst
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viele Angebote würde ich als sehr positiv bewerten: Die Musiktherapie hat mir mit am meisten geholfen und ich habe selten eine so tolle, kompetente und authentische Therapeutin kennen gelernt. Dasselbe gilt für die Kompetenzgruppe, die Ergotherapie, der Austausch mit anderen MitpatentInnen,das Rückentraining und die medizinische Behandlung.Ich habe mich bei diesen Angeboten sehr gut aufgehoben gefühlt und empfand das Personal als sehr kompetent, empathisch und respektvoll.
Es gab aber auch Angebote, die ich als sehr negativ empfunden habe:
Die Gruppentherapie und vor allen Dingen die Einzelgespräche mit dem Bezugstherapeuten.
In der Gruppentherapie hätte ich mir vom Bezugstherapeuten gewünscht, dass er die PatientInnen besser unterstützt sich in der Gruppe einzufinden. Am fassungslostens während meines Aufhaltens war ich jedoch bezüglich der Einzelstunden mit Bezugstherapeuten. Ich habe selten einen Therapeuten kennen gelernt, den ich als so respektlos, unauthentisch und unprofessionell empfunden habe- und ich habe schon einiges an Erfahrung mit Therapeuten. Gerade weil ich soviel Erfahrung habe und wir in den Einzelstunden mit Worten nicht wirklich weiter gekommen sind, hat sich der Therapeut eine Intervention für mich ausgedacht, die für mich an Respektlosigkeit nicht zu überbieten ist. Das Schlimmste für mich war, dass er dies nicht mit mir abgestimmt hat, sondern es über meinen Kopf hinweg entschieden hat, mich also als erwachsene Person damit völlig entmündigt hat. Der Therapeut hat für einige Wochen ständig „Knöpfe“ bei mir gedrückt um mich zu provozieren und zu bewirken, dass ich mich wehre und für mich einstehe. Beim Abschlussgespräch, das eigentlich nicht den Rahmen dafür bietet, habe ich mich dann beschwert. Der Therapeut hätte mich wohl heimfahren lassen ohne alles aufzuklären. Ich finde dieses Verhalten vom Therapeuten völlig inkompetent, respektlos und unprofessionell. Man kann die Patientin nicht einfach unwissentlich als „Versuchskaninchen“ für irgendwelche Interventionen missbrauchen und vor allem dies dann nicht aufklären.
Dieses Erlebnis hat meinen Aufenthalt sehr lange überschattet und negativ eingefärbt. Mit etwas Abstand hat mir der Rehaaufenthalt jedoch in einigen Punkten einiges gebracht und mir viele Impulse gegeben. Bis eben auf die therapeutische Behandlung, von der ich maßlos enttäuscht war und die ich bei einem Rehaaufenthalt als eigentlich sehr wichtig empfinde.

Eine überaus bemerkenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019,2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es ist nichts extra herauszuheben
Kontra:
ich finde nix gravierendes
Krankheitsbild:
Mobbing Ausgebranntheit
Erfahrungsbericht:

Sechs Wochen war ich Patient der Dr. Ebel Klinik in Saalfeld. Und das schon zum zweiten Mal. Die Klinik liegt in einem wunderschönen ehemaligen Park über dem beschaulichen Saalfeld. Hinter der Klinik die Saalfelder Höhen, vor der Klinik der sich gegen Rudolstadt öffnende Saalebogen.Das geschäftige Treiben im Städtchen ist von der Klinik aus per ÖPNV Wochentags gut, am Wochenende nicht gut erreichbar. 20 Minuten Fußweg für Fußgänger, Autofahrer parken gut auf dem Klinikgelände. 
Alle Zimmer haben Balkon, Dusche, TV, genügend große Betten und sind etwas patiniert, aber in einem absolut vorbildlichen hygienischen Zustand.Der Klinikbetrieb läuft routiniert und professionell ab. Umfassende Check-ups in der ersten Woche aus medizinischer, psychosomatischer und sozialer Sicht. Immer mit dem Hinweis, doch bitte bei Wünschen, Fragen oder Anregungen nach zu fassen. Ich habe alles ausgelotet, nicht nur einmal, und wurde immer mehr als befriedigt wieder durch die Tür entlassen. Mit guten Wünschen und meist mit einem Lächeln. Durch eine kleine Erkältungskrise wurde ich auch des Krankenproceseres gewahr: Eine Mutter sorgt nicht besser für ihr Kind. Die Anwendungen folgen ab Woche Zwei. Stramm durch getaktet, ohne zu lange Zwischenpausen. Trotz hohem Krankenstand bei den Therapeuten fiel keine Anwendung aus oder wurde durch fraglichen Ersatz ergänzt. Der Personalstamm scheint zahlenmäßig belastbar zu sein. Recht exotisch klingende Kurse: Bogenschießen, Männerprogramm, Stockkampf. Aber hinter jeden Kurs steckt ein wirkungsvolles Konzept. Jedenfalls kam mir das als interessierter Laie so vor. Die Psychologen öffneten in mir neue Sichtweisen, ich kann viel in den Alltag mitnehmen. Physiotherapie, Körperwahrnehmung und PMR kommen mit ganz wenig Tamtam aus und zeitigen erstaunlichen Entspannungsnutzen. Das kann nicht besser sein. Das Essen ist morgens und abends mehr als ausreichend und vielseitig, aber ohne Wechsel der verschiedenen Sorten, es ist auch Mittags ausreichend und schmackhaft (als Adipositaspatient wäre ein anderes Urteil unfair).Nach zwei sechswöchigen Kuren auf dem Bergfried habe ich kein einziges Mal die Klage eines Mitarbeiters über das Haus gehört, eine erhöhte Fluktuation ist für Patienten nach vier Jahre Abwesenheit kaum zu merken. An den wichtigsten und offensichtlichsten Stellen die gleichen freundlichen Menschen. In Küche, Service, Cafeteria, Empfang, housekeeping und Med.Zentrum.Ich freue mich auf 2023.

Jederzeit wieder sehr gerne!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr engagierte Mitarbeiter
Kontra:
nix . Wirklich nichts!
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war die Zeit dort ein großer Glücksfall. Ich habe viel mitgenommen und gelernt. Tolle Menschen getroffen. Sehr engagierte Mitarbeiter, Ärzte, Schwestern und Therapeuten. Kann diese Klinik nur empfehlen. Aber: Arbeiten muss jeder an sich selbst. Wichtig ist das Einlassen auf neues. Würde jederzeit sofort wieder dort hingehen. War ohne Auto dort. Ist zwar abgeschieden aber in 20 Min ist man locker in der Stadt. In 30 Min am Bahnhof. Nutzt die Zeit dort!

Ich war hier sehr zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Psychologen, Essen, Natur, Menschen
Kontra:
Schlecht deutsch sprechende Ärzte
Krankheitsbild:
Depressionen und Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu aller Erst muss ich mich herzlich bei allen Psychologen und Threapeuten bedanken. Alle machen eine ausgezeichnete Arbeit.
Ich war in der heißesten Zeit Mitte Juli bis Ende August wegen Depressionen / Burnout in dieser Klinik. Auch wenn ich ein Dachzimmer bekommen hatte, war es überhaupt kein Problem.
Zimmer, Essen, Klinik gesamt, Therapieräume und Ausstattung waren alle prima.
Zuerst dachte ich, dass ich diese 5 Wochen nicht schaffe, denn die erste Woche war nicht viel geboten. In der zweiten Woche habe ich erst begriffen, dass diese erste ruhige Woche zum runter- und ankommen sehr wichtig war. Ich habe noch nie in einer Woche so viel geschlafen.
Erst hatte ich Zweifel an der Sinnhaftigkeit der einzelnen Therapien, doch im Nachhinein war mir der Plan klar und ich kann nur bestätigen, dass alles einen Sinn macht.
Besonders die Psychologen haben mir sehr weitergeholfen.
Eins muss allen klar sein, wer meint er sei im Hotel und kann alles bestimmen, wird sich hier nicht helfen lassen können. Wer vertraut dass diese Therapeuten einen guten Job machen und los lässt, der wird mit einem guten Ergebnis nach Hause gehen können.
Wer den Lagerkoller bei Abendessen bekommt, kann ja auch mal nach Saalfeld oder ins Restaurant des Hotel Bergfried (nebenan) gehen und findet immer was leckeres.
Auch wer ohne Auto kommt, schafft es locker nach Saalfeld zu Fuß oder mit dem Bus.
Man kann sich schnell mit anderen Patienten zusammentun und am Wochenende tolle Ausflüge machen.
Mir persönlich hat es sehr gut gefallen eine Radtour nach Rudolstadt zu machen, eine Führung durch das Schloss Heidecksburg zu machen und einen Mega Eisbecher in der Eisdiele „die süße Eisecke“ zu schlemmen (saubillig!)
Wer sich öffnet findet in der Klinik tolle Menschen, zum Austausch. Hier hilft man sich gegenseitig!
Was mir zu Denken gab sind die Ärzte, die sehr schlecht deutsch sprechen.
Ich hatte aber auch keine größeren körperlichen Beschwerden, also war das schon ok.
Ich kann diese Klinik sehr empfehlen!

Rundum gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Landschaft, Sauberkeit, Essen, Therapien
Kontra:
Unmögliche Oberärtzin (aber nur eine)
Krankheitsbild:
Angststörung, PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen dachte ich werden nie vergehen. Falsch gedacht.... es wurden 6!
Ich habe dort so nette Menschen kennengelernt!
Psychologe war in Ordnung, aber nicht ganz mein Fall.
Sauberkeit und Essen dagegen hervorragend :)
Die Umgebung ist traumhaft schön und an den Wochenenden bieten sich viele ausflugsmöglichkeiten. Wichtig hierfür ist jedoch ein Auto!
Die Klinik bietet die Mitnahme von Haustieren an! Wirklich klasse. Leider dürfen sie zu den Therapien (Walking,...) nicht mitgenommen werden. Langweilig wird einem unter Tags dort nicht, denn der Therapieplan ist recht eng getacktet. Bei den Therapien kann jeder mitmachen, egal ob Könner (zb Yoga) oder Anfänger.
Die Therapeuten sind sehr gut geschult! Hervorheben möchte ich die junge musiktherapeutin, die locker als Psychologin durchgehen kann... großes Lob!!
Schwimmhalle und Sauna kann jeden Abend genutzt werden, jedoch müssen sich immer 3 Leute finden (Sicherheitsgründe)!
Einzige Kritik war eine unmögliche Oberärztin, die meiner Meinung nach in einer psychosomatischen Klinik nix verloren hat. Gefühlskälte die einen erschlägt.

Ansonsten nur positiv zu bewerten!
Sehr empfehlenswert!!

Reha in Saalfeld

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Im Gegensatz zu Anderen,, war bei mir auch relativ wenig notwendig)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Zuviel oder zu wenig Zeit, zwischen den Anwendungen. Zudem wurden nicht unbedingt die Wünsche der Patienten berücksichtigt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Okay)
Pro:
Schöne Umgebung gut für eine längere Auszeit vom Alltag
Kontra:
Verwaltungsabläufe, zuviel oder zu wenig Zeit zwischen den Anwendungen.
Krankheitsbild:
Phasenweise Derepressionen,. Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist umgeben von schöner Natur, die sich sehr gut für ausgedehnte Spaziergänge eignete. Zudem war ich mit anderen Patienten in Weimar, am Stausee usw. an den Wochenenden.
Zwischen an den Anwendungen hatte ich mal 1,5 Stunden Zeit wo nichts war oder es ging sofort weiter. Diesbezüglich gab es keine klare Linie. Die Gruppentherapie ohne Therapeut empfand ich angenehmer als mit Therapeut, weil dieser zwischen den Wortbeiträgen viel Zeit ließ, sodass eine unnütze Schwere entstand.
Gefallen haben mir der Pool und das Sportprogramm, weniger einige Anwendungen, hier wurden nicht unbedingt die Wünsche der Patienten berücksichtigt.
Die Zimmer und das Essen fand ich Okay.

Vielen Dank an alle mit denen ich zusammengearbeitet habe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
die festen Therapiegruppen
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin einfach nur froh,dass ich in dieser Reha-Klinik war. Es war meine erste Reha und dachte nur 5 Wochen weg von zu Hause,das halte ich nicht durch (konnte dann auf 7 Wochen verlängern). Die Patienten die hier negative Bewertungen geben sind die, die sich nicht helfen lassen wollten, leider habe ich solche auch kennenlernen müssen. Ich kann nichts negatives sagen, mir wurde geholfen. Essen war reichlich es war von allem da (so eine Einrichtung kann es nun mal nicht jedem Recht machen, aber sie haben sich viel Mühe gegeben). Man kann keine Wunder von 5 Wochen erwarten aber diese Klinik gibt jedem der es will genügend Dinge in die Hand um damit zu arbeiten.
Ich möchte jetzt nach dieser Zeit einfach nochmal DANKE! sagen. Ich war verzweifelt habe jetzt mit Hilfe geschafft wieder Interesse am Leben zu haben.
Das Personal war super nett und Hilfsbereit.

Weitere Bewertungen anzeigen...