• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Schön Klinik Berchtesgadener Land

Talkback
Foto - Schön Klinik Berchtesgadener Land

Malterhöh 1
83471 Schönau am Königssee
Bayern

221 von 270 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

272 Bewertungen

Sortierung
Filter

Resultat durchwachsen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (komme sicher nicht wieder)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Psychosomatik sehr, Orthopädie weniger)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung sehr zufrieden, Abläufe sehr unzufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Für Psychosomatik zuviel Krankenhaus, mit stellvertretendem Chefarzt in Probezeit sehr unzufrieden)
Pro:
Sporttherapeuten, Psychotherapeutin
Kontra:
Essen, Disziplin, krankhafte An- und Abmeldevorgänge, bescheuerte Medikamentenausgabe
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Abläufe in dieser Klinik erinnern mich eher an eine Kaserne, als an ein Krankenhaus. Wenigstens braucht man keinen Passierschein um die Hütte mal zu verlassen - das kommt ja vielleicht noch :-)
In einer psychosomatischen Klinik stelle ich mir mehr Wohlfühlfaktor vor als in diesem hässlichen Bau gegeben ist - vor allem in Anbetracht der aufgerufenen Preise.
Ankündigung (Internetauftritt) beim Essen hält bei weitem nicht das was versprochen wird. Kaum Fisch, Matschgemüse in Rahmsoße, dafür buntes Mischgemüse aus dem 20 kg Tiefkühlsack in Butter oder Margerine, häufig sind die wenigen Highlights um 12:00 Uhr schon aus. Ist aber auch kein Wunder, es wird ja nicht mehr selbst gekocht. Der LKW liefert das Essen.
Das Servicepersonal ist außerordentlich freundlich. Schön, dass es auch nur 2er und 4er Tische im Luxusspeisesaal gibt, da kommt man nicht so in die Verlegenheit sich mit Mitpatienten zu unterhalten, weil zu wenig Platz am Tisch ist (Vorsicht: Ironie).
Die Lage der Klinik ist unbezahlbar, aber das war´s dann auch schon. Mein orthopädisches Konsil war höchstens Mittelmaß, das habe ich schon deutlich besser erlebt. Der Chefarzt wird zwar abgerechnet, aber gesehen habe ich ihn nur auf dem Flur...

Überwiegend sehr zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Überwiegend sehr gute Betreuung
Kontra:
Mangelhafte Akutbehandlung / Asthmaanfall und schlecht nachvollziehbare Abrechnung
Krankheitsbild:
Asthma/ COPD/Schlafabnoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Klinik habe ich überwiegend gute Erfolge erzielt .
Was meine Leistungsfägigkeit betrifft , habe ich eine Steigerung von 100 Prozent erreicht , dies habe ich den sehr gut ausgebildeten Mitarbeitern in allen Abteilungen zu verdanken . Auch das Schlaflabor hat mich sehr positiv überrascht , da wurde mir optimal geholfen , kann dank der neuen und besseren Versorgung wieder gut schlafen . Hat aber leider auch seinen Preis das neue ASV Therapiesystem .Die Verpflegung war immer sehr gut und mehr als ausreichend , das Zimmer ( Silber) war ok . Leider wurde der Arztbericht an nicht festgelegtem Arzt übermittelt , was mich verstimmt hat , da sollte man an dem Standartsystem arbeiten , das so etwas nicht vorkommt . Noch zu erwähnen ist die super Betreuung des neuen Chefarztes .

Superklinik sehr zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eigentlich alles
Kontra:
Ab 20.00 Uhr nichts mehr geboten
Krankheitsbild:
COPD Für Transplantation gelistet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu mir:
COPD 4 GOLD und zur Transplantation gelistet.
Zur Klinik:
Ich bin wirklich sehr zufrieden.
Die Aufnahme war super,die Anwendungen sehr gut. Medizinische Versorgung einwandfrei. Pflegepersonal und Hausangestellte sehr nett und jederzeit hilfsbereit.
Viele Anregungen und Hilfestellungen für die Zeit nach der Reha.

Einziges Manko, dass es nach 20.00 Uhr leider keine Möglichkeit mehr gibt sich in der Klinik mit irgendetwas zu Versorgen. Außer den Wasserspendern gibt es nichts. Noch nicht einmal Automaten.
Also früh schlafen gehen.

Das Ändert aber am Gesamteindruck nicht viel. Ich bin äußerst zufrieden und werde versuchen wieder hier her zu kommen.
Vielen Dank noch einmal an das ganze Team der Schönklinik in Berchtesgaden
Ihr habt mir sehr geholfen.

Psych. Betreuung super - Essen und Zimmer mau

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (..deswegen ist man doch da, oder?)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Beschränkt sich auf die med. Themen der Einweisung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Psych. Betreuung; Beziehung zu Mitpatienten; Umgegend
Kontra:
Essen; Organisation; Zimmer (hellhörigkeit)
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Toll ist die traumhafte Umgegend der Klinik: Berge und See satt!
Wartezeit: 26 Wochen ab Genehmigung der RV Bund.
Aufnahme: Am erste Tag lernt man Bezugstherapeutin kennen. Diese ist während der kompletten Reha Ansprechpartnerin.
Ärztliche Betreuung: 1x wö. Visite mit den Stationsärzten - Ich habe die Betreuung positiv empfunden!
Psychologische Betreuung: Highlight an der Klinik. 1x wö. Einzelgespräche. Ansonsten Gruppenarbeit. Mein Highlight war die „Soziale Kompetenz“ .. aber auch „Achtsamkeit“ war toll. Verpflichtend sind 3 Termine „Themenzentrierte Gr.“ pro Woche.
Sport: 3 x wö „Muckibude. Ansonsten viel Rückenarbeit/Gymnastik, Stretching, Wassergymn. Bis auf Nordic Walking finden alle Sporteinheiten innen statt. Man darf sich entsch. zw. Qi Gong oder Progressiver Muskelrelaxation.
Zimmer: Ich hatte ein Zimmer mit Balkon und Rollstuhlfahrerausstattung. Die Zimmer sind zweckmäßig. Es gibt bei den Zimmern große Unterschiede: manche mit Teppich , manche mit „Klinikatmosphäre“, manche mit Balkon. Alle Zimmer haben TV und Telefon (zweiteres nur gegen Gebühr). WLAN gibt es nur gegen € .. Handyempfang nicht überall. Klarer Kritikpunkt ist die Klinikatmosphäre. Katastrophal ist die Hellhörigkeit. Man hört jede Tür knallen….jeden Schlüssel klacken. Zwischen den Räumen gibt es in vielen Fällen nur Rigipswände- toll, wenn der Nachbar schnarcht oder pupst.
Essen: Katastrophal(!). Mittags drei Gerichte zur Wahl. Es gibt keine eigene Küche und das Essen wird geliefert und ist "industriell". Geschmack fad... es gibt viel gewärmtes vom Vortag. Salate sehr eintönig und ohne Abwechslung. Frech finde ich es, den Kassenpatienten die Reste der Privaten zu servieren (Rührei). Frühstück und Abendessen täglich gleich!
Organisation: Terminplanung nicht durchdacht... keine Zeit zwischen Terminen und dann wiederum 4h Leerlauf.
Parken in der Klinik 3EUR/Tag. Im Ort nur sehr wenige kostenfreie Parkplätze.
Es wird sehr stark zwischen Private- und Kassenpatienten differenziert.

Organisation verbesserungsfähig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich sehr über die Essensversorgung geärgert.
Heute war mittags nach einer halben Stunde schon das Fleisch alle. Normal sollte eine ganze Stunde das Buffet im Angebot sein ...

Außerdem fallen mehrfach angekündigte Termine aus (z. B. Vorträge ) und es gibt keine Vertretung bzw. keinen Hinweis.
Man sitzt dann da und wartet, dass etwas passiert ...

Sehr gute Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrolyse wg Bewegungseinschränkung durch Hemiprothese am Großzeh
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Fuß-OP war ich im Sept./Okt. diesen Jahres für 3 Wochen in der Reha-Klinik Schönau.
Die Lage des Hauses ist fantastisch, umgeben von Bergen und Natur. Bei schönem Wetter kann man die Sonnenterrasse mit Liegen nutzen bzw. auf der Terrasse der Cafeteria sitzen.
Die Zimmer sind einfach, aber in Ordnung.
Der Speisesaal ist nicht unbedingt gemütlich, aber diesen Umstand macht das gute Essen wieder wett. Das Buffet ist sehr reichhaltig, lediglich das Obstangebot könnte vielfältiger sein.
Die Therapien sind sehr professionell und die Therapeuten sprechen sich auch untereinander ab. Was für mich persönlich Gold wert war, war die Gangschulung im Rahmen der Ergotherapie mit Spiraldynamik. Das, richtig angewandt, erleichtert das Laufen immer noch sehr. Nicht zu vergessen der Fußparcours!
Das gesamte Personal ist extrem freundlich und man merkt, dass viele Mitarbeiter gerne dort arbeiten (was mir auch bestätigt wurde und was aus den teils langjährigen Angestelltenverhältnissen zu schließen ist).
Der Chefarzt ist eine Seele von Mensch. Er ist unglaublich warmherzig, nimmt sich Zeit für seine Patienten und deren Belange und untersucht sehr gründlich.
Ich habe sehr von der Reha dort profitiert und würde diese Klinik jederzeit weiter empfehlen.

Traumhaft Lage

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Lärmbelästigung, veraltetes Bad)
Pro:
Physiotherapie, kostenloses Wlan,
Kontra:
Veraltete Baeder in den Zimmern
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich kompetent. Physio ist absolute spitze. Medizinisch einwandfrei. Die Betreuung im Essensaal ist sehr Liebe voll und geduldig und aufmerksam. (Bedienung weil ich mit Unterarmgehstuetzen war).
Kathastrophal war die erheblichen Lärmbelästigung.
Es wurde ein Ruheraum eingerichtet mit Liegen, wo man als Frischoperierter Knie oder Huefte unmoeglich liegen könnte.
Die Zimmer wurden renoviert, Faarbe an die Wand, neuer Bodenbelag fertig. Die voellig runtergekommenen Baeder bleiben so. Uralte Stuehle mit Stoff bezogen, wo man fast kein Muster mehr erkennt.
Das MTT ist mittlerweile auch in die Jahre gekommen. Teilweise fallen die Anzeigen an den Geraeten aus.
Das Haus ist nur zu empfehle weil die Physio spitze ist.
Gute Angebote fuer die Freiheit.

Meine Problematik wurde sehr sehr ernst genommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wenn es mal nicht so gut war bei mit, habe ich sehr schnell tolle Hilfe bekommen... super!
Kontra:
Leider kein Joga
Krankheitsbild:
Depression PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So eine Wertschätzung als Patien wÄren meiner gesammten Behandlung habe ich noch nie in meiner fast 30 Jährigen "Psych.Erfahrung" erfahren. Man hat mich vom ertsten Tag sehr ernst mit meinen Problemen genommen.Egal ob an der Repzeption oder bei der Pflege und bei den Therapeutinnen/ en. Diese Wertschätzung tut mir immer noch in meinem Altag gut. Der Klinikauenthalt ist jetzt fast 4 Monate her.... 0

Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Dr. Doerr und Dr. Benzin)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top medizinische Betreuung
Kontra:
Therapieplanung nicht optimal
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche und therapeutische Versorgung ist hervorragend. Auch die Physiotherapie ist Spitze! Auch das Pflegepersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit! Allgemeine Verwaltungsabläufe könnten optimiert werden. Das Essen ist okay!

Top fachbezogenen Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Nach OP 5/6 Halswirbel Versteifung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik selbst liegt in einer traumhaften Umgebung. Das Pflegepersonal, die Therapeuten als auch die Ärzte, besonders der Chefarzt der Orthopädie sind hochqualifiziert. Bis auf leichte Abstriche beim Essen kann ich die ganze orthopädische Abteilung nur loben in ihrer Gesamtheit. Mein Aufenthalt dauerte 8 Wochen. Es waren zwar lange 8 Wochen, aber von den Therapiemaßnahmen genau richtig. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Wundervolle Umgebung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich würde wieder hinfahren)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Anwendungen Spitze)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Untersuchungen fehlen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Koordinationsprobleme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Renovierungen dringend notwendig)
Pro:
Anwendungen, Therapeuten
Kontra:
Parkhaus, Zimmer
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Anwendungen wie z.B. Atemtherapie, Atemgymnastik, Massagen usw. sind absolute Spitze. Vielen Dank an die Therapeuten! Zusammen mit den (fast) täglichen Gängen ins MTT, Nordic Walking und Wanderungen ergab sich eine deutliche Verbesserung der Lungenfunktion und Leistungsfähigkeit. Die saubere Luft und die wundervolle Umgebung tragen ebenfalls dazu bei.

Das (veraltete) Zimmer (ohne Balkon und ohne Ausblick) hat aber einen gewissen Frust aufkommen lassen. Ein unpraktisches Bad (im Zimmer) und ohne richtig lüften zu können, sowie kein Empfang im Zimmer zwangen einen ständig nach draußen zu gehen. Hatte auch was positives: Bewegung und Berge sehen. WLAN kostet zwar extra, funktionierte aber auch nicht immer.

Die Ärzte waren durchweg sehr freundlich. Leider wurden wichtige Untersuchungen (z.B. Allergietests, oder was könnte noch ursächlich sein) nicht angeboten. Ein großer Minuspunkt. Allergologie und Dermatologie gehören einfach mit zum Thema Asthma dazu.

Die Koordination einzelner Termine war nicht immer durchdacht. Einmal nur 5 Minuten Zeit für das Frühstück! Also lässt man lieber mal einen Termin sausen. Dann wieder ein bis zwei Stunden Pause.

Die Schulungen waren gut, aber knapp gehalten und ohne Unterlagen für Zuhause. Das kenne ich anders.

Die Kantine ist sehr groß und unpersönlich, bietet aber gutes Essen und reichlich Auswahl, auch wenn es Abends durchaus abwechslungsreicher hätte sein können. Das Personal war immer nett und hilfsbereit.

Das enge Parkhaus ist ein schlechter Witz. Dann schon lieber auf einen der 20 Plätze am Schornbad ausweichen, auch wenn das 10 Minuten Fußmarsch bedeutet. Oder hoffen, dass der Nachbar nicht wegfahren will.

Unzufriedenheit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten waren sehr kompetent und freundlich
Kontra:
siedhe Beschwerde
Krankheitsbild:
COPD
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war in der Schönklinik Abt. Pneumologie zur Reha. Er war als Selbstzahler in einem Silberzimmer, da ein anderes zu diesem Zeitpunkt nicht verfügbar war. Mein Mann hat nur sehr wenige Anwendungen bekommen. Diese Anwendungen hätte er genauso ambulant durchführen können. Bei der 1 x wöchentlichen Visite war die Wartezeit im Vorzimmer immer zwischen 30 und 60 Minuten.
Das Essen war auch nur durchschnittlich. Der Speisesaal war für dielen Patienten viel zu klein.
W-lan im Zimmer funktionierte überhaupt nicht.
Mein Mann wurde ohne vorher was zusagen an einem Montag um 9.00 früh aufgefordert, das Zimmer für einen neuen Patienten frei zu machen. Vorher hatte ich am Freitag zuvor mittags die letzte Anwendung. Danach folgte ein langes untätiges Wochenende. Die Entlassung war erst für Dienstag geplant, jedoch am Montag war es vorbei. Es ist in meinen Augen eine Geschäftemacherei des Klinikmanagementes.
Diese Klinik ist in meinen Augen nicht sehr empfhlenswert. Daher ist es mir ein grosses Bedürfnis, dies kundzutun.

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Schöne Atmosphäre auf der Terasse der Kaffeeteria)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Damen an der Repsition sind sehr nett.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Wärmekabine find ich gut,und entspannt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es geht sehr schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (eine gemütliche Atmosphäre auf allen Stockwerken.)
Pro:
keine Angaben
Kontra:
keine Angaben
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr gut und freundliche Bedienung im
Speisesaal die mit Patienten mit Krücken und Rollstuhlfahrer helfen.Die Therapeuten sehr freundliche mit Patienten.Der Nachteil ist das die Buse unterschiedliche Fahrzeiten haben.Die Abfahrtszeiten sind immer eine Stunde die nach Berchtesgaden oder nach Bad Reichenhall fahren.Manchmal ist die Kaffeeteria am Wochenende zu.Die Therapeuten sind sehr nett und können sehr hilfreich sein.Die Ärtzte sind sehr gut und können auch sehr hilfreich sein.Es gibt auch sehr schöne Wanderwege und es fahren auch Buse zum Königssee.
Die Dauerausstellung von Romy Schneider ist sehr sehenswert man kann auch zum Bergfriedhof gehen und das Grab der Mutter von Romy Schneider Magda Schneider besuchen.

1 Kommentar

Absolut_ am 12.10.2018

Hallo ich Danke Ihnen für Ihr Feedback. Ich habe vor eine Therapie zu machen. Darf ich Sie fragen wie lange Ihre Wartezeit gedauert und und wie lange Ihre Behandlungsdauer war? Stimmt es, das es nur Einzelzimmer gibt da es vorher eine Rehaklinik war ? Ich danke Ihnen für Ihre Antwort LG aus München Frau taylor einfach Taylor :-)

Hervorragende Klinik in traumhafter Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter (vom Oberarzt bis zur Reinigungskraft)
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis gestern 6 Wochen lang in der Schön Klinik in Schönau/Berchtesgaden in der Abteilung Psychosomatik mit Schwerpunkt Schmerz und Depression/Angststörung.
Die Klinik ist aus meiner Sicht einfach unschlagbar. Die Behandlung durch die Ärzte, Oberärzte, Therapeuten, Pflegepersonal, Reinigungskräfte und Küche, alles optimal. Ich bin vor 6 Wochen dort angereist und war total am Boden. Heute geht es mir gut, wie lange nicht. Das alles habe ich den genannten Personen zu verdanken aber auch der traumhaften Umgebung, in welcher sich die Klinik befindet. Ich habe mich dadurch auch sehr schnell eingelebt und konnte alles genießen. Besonders erwähnen möchte ich die Medizinische Zentrale, kurz MZ genannt. Dort kann man sich zu jeder Tag- und Nachtzeit melden, mir wurde immer freundlich und mitfühlend geholen. Der einzige Minuspunkt ist der laute Speisesaal. Hier müßte man sich was gegen den Lärmpegel einfallen lassen. Das ist manchmal sehr unangenehm. Mehr an Negativen habe ich nicht zu berichten. Ich kann diese Klinik nur nachdrücklich empfehlen. Ich bin am ersten Tag sehr freundlich empfangen worden, auch von den Patienten. Alles Punkte, die für eine Genesung notwendig sind!

Zusatzkosten von 75,00 E pro Tag für Orthopädische Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nein
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
schwere Lungenerkrankung , Lendenwirbelbruch, Gangstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei Anruf in der Klinik Schön anfang August 2018 würde mir telefonisch zuerst mitgeteilt es wäre Aufnahme Stop. 2 Tage später war dann eine Aufnahme ab Mitte Oktober möglich.

Reha wegen extremer Lungenerkrankung möglich aber nicht in Kombination mit Orthopädie.

Für Orthopädie Behandlung falle eine Extrabetrag in Höhe von 75.00 Euro pro Tag an für Chefarzt Behandlung. Diese hatte ich nicht verlangt. Eine andere Möglichkeit gebe es nicht.

Ich frage mich warum wird auf der Hompage Werbung für Orthopädische Reha gemacht wenn diese im Ramen einer Aok Reha nicht erfolgen und 75,00 E Aufpreis verlangt wird. Davon steht auf der Hompage nichts.

Auch die Freundlichkeit der Telefon Damen ist sehr verbesserungsfähig. Als ich die Geschäftsführung sprechen wollte wurde aufgelegt. Ist dies der Stil dieser Klinik ??

Ich bin extrem entäuscht wie man hier mit Patienten umgeht.

Behandlung einer rez. Depression

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der stationäre Aufenthalt erfolgte bei mir aufgrund einer Depression. Dies war mein erster Klinikaufenthalt. Ich fühlte mich seit Beginn des Aufenthaltes sehr gut aufgehoben: bereits am ersten Tag waren eine Vorstellung bei der Co-Therapeutin, der Bezugspsychologin, der Stationsärztin und dem Chefarzt erfolgt. Eine andere Patientin war mir als Patin zugeteilt und stellte mir Haus und Mitpatienten vor. Alle waren bei Fragen/Problemen stets ansprechbar.
Das Therapieangebot hat mir sehr zugesagt, sei es körperliches Training, Gestaltungs- und Körpertherapie oder Gruppen- oder Einzeltherapie.
Im ganzen Hause besteht ein freundliches Miteinander, sowohl unter den Patienten als auch mit und unter den Angestellten.
Haus und Zimmer waren sauber, das Essen abwechslungsreich und appetitlich, das Freizeitangebot ansprechend.
Mit dem Auto lässt sich die Gegend hervorragend erkunden.
Insgesamt für mich ein stationärer Aufenthalt ohne Beanstandungen. Meine Therapie schätze ich als erfolgreich ein.
Ich kann die Psychosomatische Klinik uneingeschränkt empfehlen.

Fit werden in der Schönklinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr engagiertes Klinikteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma und VCD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit dem Ziel zur Rehaklinik gefahren, dass die gestellten Diagnosen meiner Ärzte am Heimatort bestätigt werden und mir Hilfen an die Hand gegeben werden mit diesen Erkrankungen umzugehen.
Dieses Ziel wurde nicht nur erfüllt, sondern übertroffen.
Das Wichtigste ist: Jeder Patient muss sich auf eine Rehamassnahme einlassen und mitarbeiten!
Man ist als Patient in dieser Klinik und nicht im Hotel zum Urlaub, das sollte nicht verwechselt werden. ;)
Die Schönklinik Berchtesgadener Land liegt in einer traumhaften Landschaft, die ebenfalls zur Gesundung beiträgt.
Das gesamte Klinikteam ist bemüht nach besten Kräften den Patienten zu helfen gesund zu werden und wenn chronische Erkrankungen bestehen, Hilfestellungen zu geben, im Alltag damit klar zu kommen. Nicht nur die medikamentöse Schiene kommt - wenn Bedarf besteht - zum Einsatz; im Vordergrund steht die Mobilisierung der Patienten.
Raus aus der Inaktivitätsspirale - rein ins Leben!
Das sehr gute Essen - die Mahlzeiten werden in Buffetform angeboten - lässt nahezu keine Wünsche offen.
Die Patienten sind in komfortablen Einzelzimmern mit eigener Nasszelle untergebracht; sollte eine Begleitperson mitreisen, gibt es entsprechende Doppelzimmer.
Ein Fitnessraum und ein klinikeigenes Bewegungsbad runden das therapeutische Angebot ab.
Wenn man sich gerne bewegt, sollte man Schuhe einpacken, die für lange Spaziergänge und Wanderungen geeignet sind, um das Berchtesgadener Land zu erkunden.

nicht so tolle Klinik wie diese beworben wird

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Reha hat mir nicht geholfen

Rein schulmedizinische Klinik mit sehr guter Diagnostik und top Psychotherapie-Einzel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Mir hat eine gesunde Ernährung gefehlt)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Bei der Beratung weiß ich nicht genau, was die damit meinen?)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Psychologen waren top, aber medizinische Behandlung basiert leider nur auf Tablettenzufuhr)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (So viel Leerlauf zwischen den Behandlungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Traumhaftes Ambiente und Umfeld)
Pro:
Gutes Orthopädisches Programm, super Psychologen
Kontra:
keine wirkliche Gruppentherapie, keine alternativ medizinischen Angebot
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Schmerzen, Trauma zuvor bereits gut behandelt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kkinik eignet sich für Patienten, die gerade aufgewacht sind und festgestellt haben, daß die Psyche dir Ursache ihrer Probleme ist. Sie wissen noch nicht so genau woher das alles kommt und schwören auf Tabletten, die sie glücklich und schmerzfrei machen.Oder du hast schon ne Menge Erfahrung und brauchst den geschützten Raum,um Deine Themen zu behandeln.
Ansonsten wird Schulmedizin nach Leitfaden durchgezogen. Alles in einer wunderschönen Klinik in den Bergen.
Sehr schöne Einzelimmer, aber nicht sonderlich sauber. Handstaubsauger mitbringen.
Gesunder Darm gleich gesunde Psyche, ist nicht im Bewußtsein der Klinik. Viel Zucker, Zuckerersatzstoffe, Glutamat, Gluten und Lactoseprodukte. Die Inhaltsstoffe heißen auch EXX. Wenn du Rohkostler oder jemand bist, der oben aufgeführte Stoffe besser nicht essen will, mußt du dich selbst versorgen. Biliger küme es der Klinik, wenn sie heilfasten anbieten würden.
Alle diese Stoffe sind schlecht für die Psyche und Trigger für Schmerzen. Es gibt genug Studien darüber. Z.B. Klinghadrt, Hulda Clark. Zusätzlich gibt es sehr gute Studien über die Zusammenhänge von Schmerzen, Migräne, Schlafstörungen und Gluten.
Wenn du gerne jammern willst und mal Raum dafür brauchst, ein guter Platz. Wenn du dich angetriggert fühlst von dem Jammern,mußt du es kommunizieren. Bei Depressionen geht es um das Abgrenzen und Nein sagen.
Die Pharmaindustrie freut sich an der Klinik und allen Patienten, die an Glückspillen glauben und die Verantwortung an die Ärzteschaft abgeben wollen. Dann bist du frei von Verantwortung!
Die Patienten sind lediglich Depressive mit Schmerzen. daher ist es an sich ein angenehmes Publikum, das nicht so stark belastet ist. Die Ärzte geben ihr Bestes, sind gut infromiert und geben der Diagnostik sehr viel Raum. Das ist auf jedem Fall sehr sehr positiv. Du kannst danach ne Menge Ursachen für die Krankheit ausschließen.
Das essen ist sehr lecker, wenn du deine Alternativkost aufgibst. Im Rahmen des Konzepts sind alle sehr bemüht und freundlich. Die Lage am Kraftplatz Königssee ist hilfreich zur Heilung. Die Umgebung bietet Heilungs- und Kraftplätze wie den Unterberg und den vielen Marienkirchen.

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten
Kontra:
Parkplatz
Krankheitsbild:
Ängste, Zwänge, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam in der Schönau schwerst depressv mit einer starken Todessehnsucht an.
Nach 6 Wochen konnte ich die Klinik gestärkt und voll motiviert verlassen.

Alle Ärzte und Therapeuten gingen sehr auf mich ein und gaben mir Lösungsansätze für meine Thematik.
Auch wurde ein super Sportprogramm geboten, welches sich den körperlichen Gegebenheiten anpasste.
Es gibt in der Klinik nur Einzelzimmer, die neu renoviert sind oder noch werden. Die Zimmer sind schön und zweckmäßig eingerichtet.
Die Klinik verfügt auch über ein Schwimmbad dass ausserhalb der Therapiezeiten auch genutzt werden kann.
Ich kann bis auf die Parksituation nur positives über die Klinik berichten und würde , was ich nicht hoffe, immer wieder Hilfe hier suchen.

Nochmal vielen lieben Dank

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich und kompetent herzlichen Dank an Arzt und Team, Sporttherapie, Physiotherapie, Physikalische Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Wirbelsäulen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der Klinik sehr zufrieden und kann sie nur weiterempfehlen. Besonders möchte ich mich bei meinem Arzt und seinem Team bedanken für die freundliche und kompetente Behandlung. Ebenso ein Dank der Sporttherapie, Physiotherapie und Physikalischen Therapie. Die Sportlehreinnen haben uns mit ihren tollen Wissen sehr hilfreiche Übungen vermittelt.
Natürlich muss man schon selbst den Willen und Ehrgeiz haben, die Übungen Zuhause so fortzuführen. Für mich war es eine Auszeit, wo es nur um mich und meinen Körper ging. Da ich nach der OP 3 Monate nicht Autofahren durfte und sitzen auch nicht ging, war die Reha eine Wohltat. Ich wurde in den 4 Wochen bestens auf mein Berufsleben wieder vorbereitet.
Hatte ich eine Lücke in meinen Therapieplan, habe ich die tolle Umgebung erkundet und so gleich für meine Gesundheit was getan. Ich bin viel gewandert und habe mich viel bewegt, das wiederum kommt meinen Rücken zu Gute. Es gibt sehr tolle Freizeitangebote die man vor allem am Wochenende super nutzen kann.
Ganz zu Schweigen von dem guten Essen, hätte ich nicht aufgepasst wäre ich um ein paar Kilos schwerer. Großes Lob an die Küche und das Service Team.

Jederzeit wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Visiten am Wochenende dauern sehr lange (Privatpatienten))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (hellhörig)
Pro:
Kompetentes Ärzte-und Therapeutenteam
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sechswöchiger stationärer Aufenthalt (die allermeisten Patienten bleiben vier bis sechs Wochen, selten länger)

-kompetentes und freundliches Ärzte- und Therapeutenteam, das gut zusammenarbeitet

-neben den Einzeltherapien (2x pro Woche 50 Minuten) vielfältiges Angebot: Gestaltungstherapie, Körpertherapie,Depressionsbewältigungsgruppe, Gruppe Soziale Kompetenz, Problemlösegruppe, Achtsamkeit, verschiedene Sportarten wie z.B. Nordic-Walking, Aquagymnastik, Fitnessstudio, Qi Gong

-schönes, helles Haus, allerdings im Sommer v.a. im Obergeschoss durch die vielen Fenster sehr warm

-Zimmer: hell, größtenteils mit Balkon, eigenes Bad mit Dusche, zweckmäßig eingerichtet, allerdings hellhörig

-Essen: insgesamt gut und vielfältig und mit Auswahl (immer drei Gerichte + Salat + Nachtisch), bewerte hier den Speisesaal der gesetzlich Versicherten, wo ich gegessen habe

-Umgebung: liegt herrlich auf Anhöhe, wunderschöne Umgebung

Was sollte man mitnehmen? Wäscheleine + Wäscheklammern für den Balkon, Ohrstöpsel

Bin mit den durch Klinikaufenthalt erzielten Ergebnissen sehr zufrieden. War mein 1. Mal in einer Klinik, würde diese Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen bzw. falls es notwendig sein sollte, auch selber wieder aufsuchen.

Nach meinem Aufenthalt, begann mein Leidensweg!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vor einiger Zeit in der Schön Klinik Berchtesgadener Land.

Meine Erfahrungen, die ich dort gemacht habe, sind katastrophal!

Ein unfreundlicher Chefarzt, der keinerlei Verständnis und Zeit für seine Patienten hat. Er hat leider bei mir eine falsche Diagnose mit extremen Auswirkungen gestellt.

Ich hatte dort insgesamt 3 Bezugstherapeuten, die sich bei Übernahme von mir nicht abgesprochen haben und ich somit jeweils bei Null beginnen musste. Hierdurch ist sehr viel Zeit verloren gegangen.

Therapien in den Bereichen Bewegung / Sport, Gestaltung, Achtsamkeit, Gruppengespräche, Soziale Kompetenz wurden angeboten. Diese aber sehr halbherzig.

Eine so gewinnbringende Therapie wie die Tanztherapie ist leider nicht im Angebot.

Es gibt einen Sportbereich und ein kleines Schwimmbad, indem man aber nur plantschen kann. Eine Saunalandschaft zur Entspannung ist leider Fehlanzeige.

Die Atmosphäre und der Bau der Klinik erinnert eher an ein Gefängnis. Als Patient in der Psychosomatik hat man ein Einzelzimmer, eventuell sogar mit Bergblick zum Jenner.

Wie die Auszeichnung "als eine der besten Kliniken für Psychosomatik zustande kam / kommt, ist mir mehr als schleierhaft.

Nach meinem Aufenthalt, begann mein Leidensweg! Daher erhält die Klinik 0 Punkte / Sterne.

Dieser Bericht entspricht meiner subjektiven Meinung.

1 Kommentar

.Doro. am 10.10.2018

"Wie die Auszeichnung "als eine der besten Kliniken für Psychosomatik zustande kam / kommt, ist mir mehr als schleierhaft."

Dann lesen Sie doch bitte die restlichen Bewertungen, welche mit überragender Mehrheit wesentlich positiver ausfallen als Ihre. Das allein würde Ihre Bewertung und insbesondere die obige Frage als sinnfrei deklarieren.
Auch ich war in der Klinik und es tut mir ehrlich leid, dass Sie schlechte Erfahrungen gemacht haben. Aber selbst wenn, nichts ist nur Negativ! Und nur um der Klinik eins reinzuwürgen bzw. den Frist loszuwerden, sollte man keine Bewertung abgeben. Ein Aufenthalt in dieser Klinik hilft sehr vielen Menschen. Mit Ihrer übersteigerten Negativsicht könnten sie ggf. jene, denen geholfen werden könnte, davon abhalten, diese Klinik aufzusuchen. Das wäre ein großer Fehler. Schade, dass sie das in Ihrem Frust nicht bedacht haben.
Unabhängig davon wünsche ich Ihnen alles Gute.

Großes Lob

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr schöne Gegend
Kontra:
große Klinik
Krankheitsbild:
großer Erschöpfungszustand, körperliche Beschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt liegt nun schon ein halbes Jahr zurück und ich zehre immer noch von dieser Zeit. Ich habe es damals sehr genossen: das schöne Zimmer, die schöne Gegend usw. Der Wartezeit, bis ich aufgenommen werden konnte, lag damals bei 3 Monaten. Dieses Warten hat sich aber aus meiner Sicht schon "rentiert". Außerdem muss man sich sein Abendessen schon "verdienen", sprich die Anwendungen und Gespräche sind sehr intensiv und es ist kein "Spaziergang". Aber auch heute kann ich immer mehr Veränderungen in mein Leben einbauen. Ich würde diese Klinik wieder wählen.

Nicht effektiv

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Konzept
Kontra:
Zeitdruck
Krankheitsbild:
vCD und Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man hat das Programm mit mir durchgezogen, ich habe gut mit gemacht, oft bis zur Erschöpfung. Zur. Belohnung dürfte ich dann nach 3 Wochen nach Hause fahren, obwohl keine wesentliche Besserung bestand.
Diejenigen, die immer geklagt aben, etliche Therapiien abgesagt haben um lieber shoppen zu gehen, bekommen eine Verlängerung. Beim nächsten Mal weiß ich was zu tun ist. Die Therapeuten sind durchweg super und auch sehr freundlich. Das Essen an einem Buffet fand ich persönlich nicht so gut, weil einige Patienten es mit der Hygiene ja dann doch nicht so genau nehmen. Ich beobachtete ein Frau, die mit dem Fnger in die weiße Schüssel ging um zu testen was sich darin befand. Ein anderer Patient ging mit tropfender Nase entlang. Kopfkino ???? die Klinik liegt in einer herrlichen Gegend, die Zimmer sind völlig in Ordnung und die Frrizeitangebote sind auch ok.

fachlich TOP, menschlich TOP, Lage TOP *****

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Gesamterfolg meiner Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (höchste Fachkompetenz meiner Psychologinnen und Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahme sehr gut aber dann ein großes Entwicklungsfeld)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (passt scho (wie der Bayer sagt))
Pro:
Psychologinnen, Ärzte, Lage, Hilfsangebot
Kontra:
Therapieplanung, manche starren Verwaltungsabläufe
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zeit vom 07.03.18 bis 11.04.18 war ich Akut-Patient in der Abteilung Psychosomatik in der Schön Klinik Berchtesgaden. Eines vorab, wer als Patient in dieser Klinik klagt oder etwas negativ findet, der klagt auf ganz hohem Niveau.

Hervorzuheben ist die einmalige Lage und zumindest auf meiner Station, die hervorragende fachliche und menschliche Betreuung. Stellvertretend für alle tollen Mitarbeitenden, möchte ich meine Therapeutin, die Oberärztin und meinen Co-Therapeuten nennen. DANKE EUCH!!!

Als Patient sollte man sich auf die Therapie, bestehend aus Bewegung, Entspannung, Gruppentherapie und Einzeltherapie einlassen. Es ist wichtig an sich zu arbeiten und sich aktiv in die Gruppentherapien einzubringen, nur dann werdet ihr positive Veränderungen an Euch selbst feststellen können.

Ebenso solltet ihr berücksichtigen, dass der Weg, etwas positiv zu verändern, das Ziel der Therapie ist (so zumindest für mich). Manchmal ist es besser, viele kleine Schritte auf diesem Weg zu machen, als sich einen Schritt vorzunehmen der vielleicht zu groß sein könnte.

So nun zur Klinik. Die Lage ist einmalig und in der freien Zeit kann man direkt zu tollen Touren und Aktivitäten aufbrechen. Das Mittagessen ist abwechslungsreich und sehr gut, wer nicht auf sich aufpasst nimmt zu! Das Frühstück und Abendessen sind allerdings nach einer Woche schon ziemlich fad und langweilig.

Die Zimmer sind groß und zweckmäßig ausgestattet. Es handelt sich grundsätzlich um Einzelzimmer und daher besteht kein Grund zu klagen. Allerdings, die Zimmer sind hellhörig und der Baulärm stört an einigen Tagen schon.

Dann sind wir auch schon bei der Organisation. Diese ist extrem entwicklungsfähig. Die Therapieplanung ist oft sehr unkoordiniert und es besteht viel Freizeit oder es gibt keine Pausen zwischen den Einheiten. Auf Wünsche zu Zimmern oder Abweichung von den vorhandenen Konzepten wird nicht eingegangen. Eine Sturheit die nicht sein müsste.

Akuter Lungenschaden + Schulter und Ellenbogenfraktur

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
ARDS + Schulter und Ellenbogenfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Unfall mit akutem Lungenversagen und diversen Brüchen nahm ich meine REHA in der Schönklinik auf. Von Beginn an fiel mir die sehr gute Organisation auf. Ich wurde fachlich und persönlich ausgezeichnet betreut und unterstützt. Das gesamte Umfeld, von der Ärzteschaft über die Physiotherapie nebst aller Serviceleistungen, war sehr kompetent, unterstützend und menschlich zugewandt. Ich kann diese Einrichtung nur bestens empfehlen.

Top Fachklinik in top Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vielfältiges Angebot der Behandlungen , nettes und zuvorkommendes Personal , Umgebung
Kontra:
Psychotherapeutin
Krankheitsbild:
Depression, Ängste
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Fachklinik, gut ausgebildetes Personal (bis auf die Psychotherapeutin), sehr vielfältiges Angebot an Behandlungen. Ich war 6 Wochen als Privatpatient in der Klinik im Bereich Psychosomatik und bin sehr zufrieden . Außerdem ist das Essen sehr gut und die Umgebung um die Klinik herum fördert die Genesung zusätzlich . Privatzimmer (silber) waren ebenfalls gut ausgestattet.
Kann die Klinik nur weiterempfehlen !

Ja keine Pflege da!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Schwestern
Krankheitsbild:
Fibrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider gibt es auf Station 1 sehr wenig Pfleger und Schwester die mit Herz u Seele arbeiten. Oft war der Fall, dass sie sehr unfreundlich und genervt zu Patienten waren. Keine Geduld und keine Hilfsbereitschaft zu Schwerkranken. Gott sei Dank die Stationsärztin und Arzt waren sehr nett und aufklärend.

Schön Klinik nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Sehr vieles
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Dezember 2017 bis Januar 2018 da.

Als ich ankam wollte ich gleich wider nach Hause.

Alles so sehr Unpersönlich.

Von der Aufnahme bis hin zur abreise.

Rauchen nach 22.00 Uhr nicht möglich, ( bei Schlaff Mangel ).Alles zu , wie im Knast.

Im Speiseraum wie in einer Groß Kantine .

Da dort auch Reha Patienten für Orthopädie sind.

Essen schlecht. oft Wiederholungen.

Wenn man 7.00 Uhr Wiegen oder Blutabnahme hatte, kam der nächste Termin um 08.00 Uhr. 20 Minuten zum Frühstücken und das als Rollstuhlfahrer. Es war sehr Kalt im Raum da Türren Offen sind und gleich gegen Über vom Eingang.
Keine Möglichkeit Kaffee mit in die Raucher Zone mit zu nehmen. WIE VIEL KAFFEE WIRD DORT JEDEN TAG WEG GESCHÜTTET??????
Natürlich nur mit geschlossenen Behältern. Tassen verstehe ich.
Absolut kein Vergleich mit der Medical Park Klinik am Chiemsee. Dort war das möglich. Warum vergeuden, wenn ein Patient sich ein Behälter mitbringt.
In der Schön Klinik war alles so Unpersönlich und unmenschlich. Für Ältere Patienten geeignet.
RAUCHER ZONE SO GEBAUT DAS KEIN ROLLSTUHL FAHRER REIN KOMMT: BEI REGEN ODER SCHNEE : HALT AUSGEGRENZT !
Aber überall Hinweisschilder was geschieht bei nicht Einhaltung der Raucherzone , ( Rauchen im Gelände ).

Winterdienst auf den wegen im Gelände an Wochenenden Feiertagen keinen.

Sehr gut für Patienten der Reha die Schlecht laufen können und einen Vereisten weg laufen bis zum Rauchen oder Ähnlichen.

Auch die Hausmeister der Medical Park Klinik am Chiemsee hatten frei oder auch Weihnachten ihre Familien. Aber dort wurde erst die Tür geöffnet wenn alles geräumt war. Rauchen auch Unterstellen für Rollstuhl Fahrer Möglich.
Mit freundlichen grüßen
Reinhard Vaclavik

4 Kommentare

020358 am 02.04.2018

Das grösste Anliegen dieses Patienten war wohl das Rauchen.
Als Beitragszahler gefällt es mir, daß eine Klinik hier Nikotinjunkies NICHT unterstützt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Schade

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Zweiklassenmedizin pur
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zweiklassenmedizin pur. Wie diese Klinik im Focus zu den besten Kliniken kommt, ist mir unerklärlich. Die Zimmer sind zwar ausreichend ausgestattet, aber sehr abgewohnt (kaputte Fliesen, schwarzer Schimmel in der Duschecke, Schränke, die sich nicht schließen lassen, Zimmertür läßt sich nur nach mehrmaligen Versuchen schließen, zerplatztes Waschbecken, Wasser läuft nicht ab, Duschwasser fällt schon mal aus usw.). Das Essen ist durchschnittlich und zum Teil völlig übersalzen oder gar nicht gewürzt. Die Reste der Privatpatienten (Rührei, Reste vom Kuchen ...) findet man im großen Speisesaal für die Normalos wieder. Die Lautstärke in diesem Speisesaal ist - vor allem wenn man an der Schmutzgeschirrabgabe sitzt - schlimmer als in jeder Jugendherberge. Die Zimmer sind extrem hellhörig. Auf die Renovierungsarbeiten wurde man zwar hingewiesen, aber Bohrlärm über Wochen viele Stunden am Tag sind nur schwer zu ertragen.
Die Therapien sind in Ordnung und die meisten Therapeuten auch bemüht. Aber Auseinandersetzungen zwischen Therapeuten und Mitpatienten gehören nicht in eine Gruppe oder sogar in eine große Visite mit 30 Patienten, das gehört in ein Einzelgespräch. Mehrere Patienten an meinem Tisch mussten die Klinik vorzeitig verlassen, weil sie anscheinend nicht in das Therapiekonzept passten. Es wurde zum Beispiel eine Patientin mit Schlafstörungen in ein Zimmer über der Küche einquartiert. die Bitte in ein ruhigeres Zimmer umziehen zu dürfen (was sicher kein Problem gewesen wäre, da Patienten regulär abreisten) wurde verwehrt und die Patientin beendete die REHA.

Schade für diese so schön gelegene Klinik, in der Kritik nicht erwünscht ist.

Uneingeschränkt zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapiekonzept , med.+pfl.Personal, Essen, Ausstattung, Umgebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, "Burnout"
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe gestern meine 6 Wochen dauernde Therapie wg.mittelschwerer Depressionen und "Burnout" abgeschlossen.
Von Beginn an fühlte ich mich herzlich angenommen und hatte in meiner Therapeutin, der besonders einfühlsamen Co-Therapeutin sowie dem gesamten "Team A1", jederzeit kompetente und empathische Ansprechpartner.
Das ausgewogene Therapiekonzept setzt auf einen Mix aus Einzel- und Gruppentherapien,
Sport und Bewegung ( besonders beeindruckend und bereichernd für mich die Körpertherapie unter Hrn.Brandner), sowie Entspannung und Achtsamkeit.Insgesamt absolut stimmig.
Neben dem durchaus körperlich und seelisch fordernden "Pflicht"-Programm bietet die Klinik abends fast täglich noch zusätzliche freiwillige Gruppen wie den Acrylmalkurs, Tanzkurs, einen Patientenchor und am Wochenende Ausflüge in die Umgebung oder geführte Wanderungen.
Für mich war es eine heilsame und richtig schöne Zeit, ich habe mich und den Kontakt zu meinen Gefühlen durch intensive Arbeit "wiedergefunden" und nebenbei tiefe Freundschaften geschlossen. Mit ganz neuer Zuversicht starte ich ab heute wieder in den Alltag.

Hervorragende Klinik! Orthopädie Top!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Orthopädische Abteilung! Chefarzt Dr Leidinger und das gesamtes orthopädische Team sind sehr freundlich und sehr kompetent.
Kontra:
Manchmal ist das Essen etwas eintöning. Aber insgesamt gesund und lecker!
Krankheitsbild:
Wirbelgleiten/ Anschlußheilbehandlung nach OP
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Schön Klinik Berchtesgadener Land zu einer Anschlußheilbehandlung nach einer schweren Rücken OP.

Ich wurde von Dr Leidinger, Chefarzt der Orthopädie, behandelt. Dr. Leidinger und sein Team haben mich hervorragend betreut und behandelt. Alle Klinikmitarbeiter, vom Physiotherapeuten, über die Reinigungskräfte bis zu den Ärzten waren sehr freundlich und kompetent.

Mir ging es nach den 4 Wochen deutlich besser.

Die Schön Klinik ist gut ausgestattet und wunderschön gelegen mit Blick auf die Berge.
Hier kann man sich bestens erholen und an seiner Gesundheit arbeiten.

Ich kann die Orthopädische Abteilung von Chefarzt Dr Leidinger nur jedem empfehlen.

Vielen Dank!

Ich sage ganz herzlich DANKE

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es passt einfach alles)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Standardbehandlung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hier zählt noch der Mensch)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anliegen wurden umgehend bearbeitet)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sauber, großzügig, freundlich, hell)
Pro:
Therapiekonzept, Herzlichkeit, Zimmer, Essen, Team A1
Kontra:
-/-
Krankheitsbild:
Angst und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute ich mein letzter Tag hier in der Psychosomatischen Akutabteilung der Schön Klinik Berchtesgadener Land in Schönau am Königssee.
Es hat sehr lange gedauert, bis ich bereit war, mir helfen zu lassen. Der Schritt hierher war schwer, aber ich bereue es auf keinen Fall, den Weg eingeschlagen zu haben. Eine anstrengende, harte, jedoch gewinnbringende und schöne Zeit von 5 Wochen liegt hinter mir. Ich gehe mit einem weinenden Auge, weil mir hier geholfen wurde und der Abschied deshalb schwerfällt, aber natürlich auch mit einem lachenden Auge, weil es mir besser/gut geht und ich mich auf Zuhause freue.
Als ich hier angekommen bin, stand ich völlig neben mir, spürte mich nicht mehr und es drang nichts mehr zu mir durch. Jahrelange Belastungen und akute Krankheiten haben dazu beigetragen, dass ich mich auf dem Weg verloren hatte. Ich bin sehr dankbar, dass ich mich in dieser Klinik wiedergefunden habe.
Ich bin hier sehr liebevoll aufgenommen worden und durfte ganz viel Herzenswärme erfahren. Zu Beginn ist alles neu und ungewohnt, aber auch dann gibt es rund um die Uhr Personen, die man ansprechen kann, die für einen da sind.
Das Konzept, eine gute Mischung aus Gruppentherapie, Einzelgespräche, Physiotherapie, Sport und Bewegung, Entspannung und Gespräche mit den Mitpatienten, ist richtig gut und hat mir sehr geholfen. Ich fühle mich wieder geerdet und auf einem guten Weg.
Wer eine Therapie sucht, bei der nach vier bis sechs Wochen alle Probleme gelöst sind, ist hier nicht richtig. Das wäre eine Wunschvorstellung, die nicht zu erfüllen ist. Es ist ein Anstoß in die richtige Richtung, man erhält jede Menge Handwerkszeug, um damit weiterzuarbeiten.
Ich kann diese Klinik wirklich nur empfehlen. Es ist sauber, die Zimmer großzügig und hell, das Essen super lecker - beinahe wie im Urlaub ...... wenn da nicht die anstrengende Arbeit an mir selber gewesen wäre ;-)
Mir wurde hier geholfen. DANKE an das ganz Team A1 - Sie waren einfach SPITZE!

Teils teils - Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (aufgrund der psychologischen Betreuung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (aufgrund der psychologischen Betreuung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (MZ stets freundlich und hilfsbereit, Fr. Dr. Kovacs absolut top)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapieplanung okay, Co-Therapie kaum hilfsbereit, Patientenservice sehr unfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schöne Räumlichkeiten, Aussicht von den Sporträumen traumhaft, Restaurant sehr laut, Fitnessstudio zu klein)
Pro:
Lage, Essen, Zimmer, Therapien: Achtsamkeit, soziale Kompetenz, Qi Gong
Kontra:
Bezugstherapeutin, Co-Therapie, Patientenservice
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

vorneweg: jeder erlebt seinen Aufenthalt anders und diese Erlebnisse sind subjektiv, so natürlich auch meine. Wenn es bei anderen anders war, freut mich das für Euch.

Um zu differenzieren: Es gibt in der Psychosomatik die Reha-Patienten (Kostenträger DRV) und die Akut-Patienten (Kostenträger Krankenkasse). Als Akut-Patient erhält man mehr Leistungen als ein Reha-Patient. Hier wird auch noch einmal zwischen Privat- und Kassenpatienten unterschieden.

Leider habe ich erhebliche Schwierigkeiten mit meiner unerfahrenen Bezugstherapeutin gehabt, die mir Diagnosen zuschrieb, die mich sehr erschraken, sich später aber als falsch herausstellten. Ein Versuch zu wechseln, wurde als nicht möglich abgelehnt. Ich solle dann eben die Reha abbrechen, so die Oberärztin.

Die anderen Therapeuten waren gut bis sehr gut. Die Oberärztin hat sich pro Woche max. 5 min Zeit für einen genommen und gerne Psychopharmaka verschrieben.

Als Patient in der Psychosomatik hat man ein Einzelzimmer - mit Glück mit einem schönen Bergblick.

Therapien wie Achtsamkeit, Soziale Kompetenz und Qi-Gong waren toll - ist aber oft vom Therapeuten abhängig.

Die Lage der Klinik ist toll und bietet sich am WE für Ausflüge an.

Das Mittagessen ist gut bis sehr gut, Frühstück und Abendessen eintönig. Allerdings soll in allen Schön-Kliniken zum Mai auf Catering umgestellt werden - nur zur Info.

Die Co-Therapie ist leider wenig hilfsbereit und offensichtlich nicht handlungsfähig.

Der Patientenservice ist eine Katastrophe! Musste während des Aufenthalts aufgrund einer Umstrukturierung umziehen und erhielt keine Unterstützung. Auf Wünsche wurde nicht eingegangen und ich wurde sehr unfreundlich behandelt.

WLAN (20 Std zu 4€)- und Waschmaschinen (2€)-/Trockner-Preise (1€) sind okay.

Wie es zu einer Auszeichnung als eine der besten Kliniken für Psychosomatik kam, ist mir ein absolutes Rätsel. Meiner Meinung nach nicht empfehlenswert.

Zu Recht als eine Top Klinik für Psychosomatik ausgezeichnet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten und Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in sehr reizvoller Landschaft und mein Zimmer war sehr hell, mit schöner Aussicht und Balkon. Größe und Ausstattung waren gut. Patienten der Psychosomatik haben ein Einzelzimmer. Die Küche war wirklich gut bis sehr gut. Auf Patientenwünsche wurde eingegangen und es standen immer Ernährungsberater/innen zur Verfügung die freundlich Auskunft gaben über Inhaltsstoffe Kcal und was sonst so von Interesse ist. Aber das entscheidende sind hier die Therapeuten, Co- Therapeuten, Ärzte, Pflegekräfte und Sporttherapeuten. Hier wird auf excellentem Niveau zusammengearbeitet und sehr individuell auf die Patienten eingegangen. Das Team war sehr freundlich und immer ansprechbar! Das Multi-modale Verhaltenstherapeutische Konzept hat mir sehr gut gefallen. Das Spektrum der angebotenen Therapien ist sehr umfangreich. Ich habe an diversen Gruppentherapien teilgenommen (Problemlösung, Depressionsbewältigung, Gestaltung, Soziale Kompetenz) und hatte als akut Patient zwei Sitzungen pro Woche mit meiner Bezugstherapeutin. Des weiteren wurde ein Umfangreiches Sport, Bewegungs- und Entspannungsprogram angeboten. Bei der Erstellung der Therapiepläne wurde ich optimal mit eingebunden und eine Anpassung war immer möglich.
Ich würde diese Klinik auf jeden Fall empfehlen für einen Psychosomatischen Akut oder Reha Aufenthalt.

Einmal reicht!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Top Psychologin
Kontra:
Komfort mittelmäßig nicht wirklich die beste Klinik
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Zeit war von 19.12.17-30.01.18 als Akut Patient Depressionen. Die Auszeichnungen von Focus als beste Reha Klinik 2017 hängen stolz im Eingangsbereich. Meine Psychologin empfahl mir die Klinik,es wäre eine der besten Kliniken in ganz Deutschland. Die ärztliche Betreuung war Verwaltung und Ablauf war ok. Das Essen war durchschnittlich, die Soßen passten nicht zum Fleisch und schmeckten fad nach Eimer. Ein Ei zum Frühstück war nur Sonntags im Budget und an anderen Tagen abends. Auch das Rührei was morgens übrig blieb von den Privat Patienten konnte man im Buffet zum Mittagstisch oder in einer getrüffelten Kartoffelsuppe im Kassenpatienten Buffet wieder finden. Der Kaffee zum Frühstück war scheußlich, habe ich persönlich nicht als Kaffee identifizieren können. Tip: bring Deine eigene Kaffeemaschine mit, denn in der Cafeteria ist des öffteren der Kaffeeautomat defekt. Weihnachten war das Buffet reichhaltiger nur der Kaffee danach und das Gebäck sollte sich niemand antun. Silvester war Katastrophe absolut langweilig null Stimmung, Party geht anders, Alkohol verbot des gesamten Aufenthalt und ab 22 Uhr sind die Türen verschlossen, nix mehr mit eine rauchen weil man nicht schlafen kann. Wer clever ist und ein Auto dabei hat geht nachts in der Tiefgarage im Auto rauchen als alternative. Parkhaus kostet pro Tag 3 Euro für Kassenpatienten und für die Elite nichts. Das Schwimmbad gleicht einem Planschbecken viele Patienten schwimmen auf engsten Raum. Fitnessstudio das gleiche, wärend du an einem Gerät trainierst könnte es durchaus passieren, dass 2 andere Patienten daneben stehen und warten es auch nutzen zu können.
Ich kann nicht sagen, dass es die beste Psychosomatik Klinik ist, denn ich konnte vergleichen mit einer früheren Psychosomatik Klinik(2010) wo ich als Reha Patient war und diese war von Komfort, Wohlfühlfaktor, Zimmer und Therapie Angebote besser größers Fitnesstudio und größere Schwimmhalle, da konnte man auch am Wochenende Fitness machen und das Buffet war reichhaltiger mit Angaben wieviel kcal im Essen sind.Ich werde die Schön Klinik nicht noch einmal wählen.

2 Kommentare

Finja3 am 27.02.2018

Man kann aber auch ALLES kaputt reden!Dieser Kommentar ist überflüssig wie ein Kropf!
Party machen auf Reha.... , und Reha um wieder gesund und fit zu werden sind bekanntlich zwei paar Stiefel.
Ich würde empfehlen nächstes mal zuhause zu bleiben und nicht auf Kosten der Träger auch noch soo schimpfen!
Sind alles Top Ärzte, Top Therapeuten und eine Top Küche!
Ich hatte das Glück 2017 dort sein zu dürfen!! Es war alles Spitze.
Finja3

  • Alle Kommentare anzeigen

Verbrennungen durch Bestrahlung beendete Kurmassnahmen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Mangelnde Anteilnahme des Personals und der Klinikleitung
Krankheitsbild:
Ideopathische Lungenfibrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn es 0 Sterne gebe, wuerden wir 0 vergeben. Unser Vater war in 2017 in dieser Klinik zur "Kur". Mit ideopathischer Lungenfibrose diagnostiziert, hatten wir hohe Erwartungen und Hoffnungen, dass ihm der Aufenthalt gut tut. Das Gegenteil war der Fall:
Gleich in der 1. Woche von 3 Wochen, wurde durch Unachtsamkeit des Personals, meinem Vater der Ruecken schwerst verbrannt. Ein Bestrahlungsgeraet hat nicht automatisch abgeschaltet und statt 20 min war mein Vater fast 45 min der Hitze ausgesetzt. Wir haben schreckliche Bilder (Sowohl I'm Kopf als auch aktuell) und er hat die verbleibenden Tage in der Klinik keinerlei weitere Anwendungen Machen koennen. Er wurde auf Nachfrage mit Brandsalbe versorgt und die Versorgung war nicht sehr gut. Mein Vater hatte grosse Narben ueber den ganzen Ruecken als Resultat dieses Fehlers und war sehr enttaeuscht von der mangelnden Anteilnahme der Klinik und des Personals. Er hat niemals eine "Entschuldigung" von der Klinik bekommen. Das tut uns als Kinder sehr weh. Mein Vater ist Ende Dezember 2017 verstorben und musste leider ohne irgendeine Anteilnahme und Form der Entschuldigung von uns gehen. Wir warden fuer immer einen sehr schlechten "Beigeschmack" haben, wenn wir den Namen dieser Klinik hoeren. Sie war viel gelobt, aber wir koennen leider nichts Gutes ueber unsere Erfahrung mit der Klinik und der Professionalitaet, bzw. Mangel deren, sagen. Papa, Ruhe in Frieden. Wir fuehlen uns besser der Klinik wenigstens in unser aller Namen ein Feedback geben zu koennen. Vielleicht aendert es etwas an der Menschlichkeit und Fuersorge und hilft anderen Menschen

Sehr empfehlenswerte orthopädische Reha-Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Mängel)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Brüche im rechten Fuß / Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der freundlichen Aufnahme bis zum Auschecken habe ich durchgehend positive Erfahrugen gemacht.
- Die Abläufe waren aus meiner Sicht strukturiert und haben gut funktioniert.
- Die Kollegen und Kolleginnen der orthopädischen Station waren immer hilfsbereit und freundlich.
- Die fachliche Kompetenz der gesamten orthopädischen Mannschaft steht m. E. völlig außer Frage; hier habe ich wirklich nur allerbestes zu berichten.
- Das Essen war sehr abwechslungsreich und auch immer gut.

Besser geht es nicht, sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gefühl, verstanden und ernst genommen zu werden
Kontra:
Therapieräume im Dachgeschoss bei heissen Temperaturen. Dort ist es oft ziemlich heiss.
Krankheitsbild:
Schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nicht zu übertteffen, da passte alles. Die Einzelzimmer mit Balkon und TV, Ärzte, Therapeuten und Co-Therapeuten hatten jederzeit ein offenes Ohr für die Probleme der Patienten, das Essen wurde 3 x tägl. als Buffet angeboten und es war für Jeden was dabei. Zu meiner Zeit war mal mexikanische Woche mit entsprechenden Spezialitäten. Die Lage Nähe Königssee mit vielen Wandermöglichkeiten in die umliegenden Berge sowie die Unterhaltungsangebote am Abend in der Klinik machen den Aufenthalt abwechslungsreich. Ich kann diese Klinik wirklich nur empfehlen.

Weitere Bewertungen anzeigen...