Schön Klinik Berchtesgadener Land

Talkback
Foto - Schön Klinik Berchtesgadener Land

Malterhöh 1
83471 Schönau am Königssee
Bayern

249 von 304 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

306 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr gute Fachklinik für Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vor allem wegen der sehr guten medizinischen Behandlung!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr viele Baustellen im Haus und Renovierungsbedarf!)
Pro:
Psychosomatische Gruppen- und Einzeltherapie
Kontra:
Mangelhafte Essen, sowohl geschmacklich, als auch Salat usw.
Krankheitsbild:
Rezidivierende Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute medizinische Betreuung (Danke Fr. Dr. Benzin und Fr. Dr. Winkler), Chefarzt Dr. Doerr erfahren, wirkt zunächst nicht sehr empathisch zeigt aber im Laufe der Behandlung warum er welche Behandlungsschwerpunkte setzt.
Physiotherapie und Physikalische Therapie (Massage) hervorragend!
Fitnessraum ist ausbaufähig von Geräten und Patientenfreundlichkeit im Hinblick auf Benutzerzeiten.
Hervorragend aufgestelltes Team an Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (Danke an Hr. Mießl und Fr. Kecht und an die Gestaltungstherapeutin Fr. Utz.).
Sehr gute psychotherapeutische Gruppenangebote!
Es fehlt allerdings ein Angebot für Musik und Tanz in der Psychosomatik!
In der Gestaltungsterapie fehlt ein Brennofen für Tonarbeiten! Der wäre wirklich sinnvoll!ww
Organisation nicht immer reibungslos (Therapieplanung)!
Essensqualität hat im Vergleich zu letztem Jahr deutlich gelitten, vor allem in Hinblick an Frische der Salate, manche Speisen sehr merkwürdig!
Frühstück in Ordnung, Abendessen recht eintönig!
Fettnormalisierte Speisen auch hin und wieder fragwürdig - z.B. auf der einen Seite zuckerfreie Waffeln und dann ein nachgezuckertes Kompott!
Medizinisches Pflegepersonal sehr freundlich und kompetent, Diagnostikabteilung freundlich!
Sehr gute fachübergreifende Diagnostik und Konzilien (z.B. Psychosomatik und Orthopädie, oder Pneumatologie und Psychosomatik)!
Einschränkung durch Umbaumaßnahmen nicht immer schön aber Verständnis für die Notwendigkeit!
Personal an der Rezeption sehr freundlich! Manchmal nicht so freundliches Personal im Patientenmangement!
Personal in im Speisesaal und Cafeteria sehr freundlich, zuvorkommend und jederzeit hilfsbereit!
Sauberkeit der Zimmer war gut! Reinigungspersonal sehr freundlich!

Sehr divergierende Erfahrungen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (da COPD ja nicht heilbar ist)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit des medizinischen und betreuenden Personals
Kontra:
Die Ignoranz der Verwaltung des gesamten Konzerns
Krankheitsbild:
COPD und Lungenemphysem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zuerst das nicht so Gute: Auf meine Frage bei der Anmeldung nach einem Einzelzimmer sagte man mir, dass das nicht sicher sei und von der Zahl der wartenden Patienten abhinge. Wenn ich allerdings die Wahlleistung Chefarzt kaufe, ist ein Einzelzimmer sicher. Und der wartende Patient??

Mir ist klar, dass man mich nicht heilen kann. Allerdings war ich schon erstaunt, dass zur Sporttherapie kein Leistungscheck durchgeführt wurde. Erst nach 2 Wochen wurde auf meine Bitte ein Ergometertest durchgeführt (Sporttherapie wurde sofort geändert), der zur Folge hatte, dass sehr rasch ein 6-Minuten-Gehtest anberaumt wurde. Der führte dazu, dass der Chefarzt bei seiner Visite (es war die zweite während des gesamten Aufenthaltes!) mir mitteilte, dass ich sofort eine Sauerstofftherapie aufnehmen müsste und ich könne das Gerät auf der Station abholen. Alle Ärzte, mit denen ich danach sprach, meinten, dass ich ein absoluter Grenzfall sei und die Frage, ob diese Therapie mein Leben verbessert, nicht bewiesen ist.
Drei Tage nach Reha erhielt ich eine Rechnung über 21 x ca. 149 EUR, die ich sofort bezahlte. Positiv anmerken muss man dazu, dass es dem Haus gelingt, für 149 EUR ein Einzelzimmer mit Vollpension und medizinischer Reha anzubieten. Hut ab!

Nach 8 Wochen kam eine zweite Rechnung, in der ich noch mal alle Anwendungen bezahlen musste. Auf Rückfrage erhielt ich die Antwort, dass ich ja wisse, dass die Chefarztbetreuung erhöhte Kosten verursacht. OK, doch warum alle!! Anwendungen noch mal zahlen?? Ein Brief des Klinikleiters enthielt die Information, dass ich 30 bis 50% mehr Anwendungen erhalten würde.Warum 100% noch mal zahlen. Eine telefonische Anfrage bei der Konzernleitung wurde nicht beantwortet. Eine schriftliche führte zur Antwort, die Abrechnung sei rechtmäßig. Eine nochmalige Anfrage, warum 100 und nicht 30 bis 50% zahlen, wurde ebenfalls nicht beantwortet. Schade, dass durch solche Methoden die Arbeit des nicht verwaltenden Personals so in Misskredit gebracht wird.

Therapieziele zu 100 % erreicht

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mobilisierungserfolg täglich spürbar
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach Radio-/Chemotherapie bei Lungen-CA
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch einen bestens abgestimmen Therapieplan mit einem ausgewogenem Verhältnis zwischen Einzel- und Gruppentherapie, durchgeführt von kompetenten und engagierten Therapeuten, konnten die Therapieziele zu 100 % erreicht werden.
Die begleitende medizinische Beratung und Betreuung war exellent.
Meine Erwartungen an den Nutzen des Aufenthaltes wurden weit übertroffen.

IMMER WIEDER SCHÖN - MOMENTE

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr nett und zuvorkommend)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut spitze)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr zum wohlfühlen)
Pro:
Menschlicher Umgang miteinander
Kontra:
----------------------------------------
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir können uns überglücklich schätzen, solch eine Klinik vor Ort zu haben.
Fachlich und auch menschlich absolut spitze.
Ich durfte dort meine Reha absolvieren und kann die Fachabteilungen nur lobend erwähnen.
Ebenso fielen mir sämtliche Mitarbeiter sehr positiv auf, ja, es schien wie eine große Familie.
Auch die Küche darf lobend erwähnt werden, da diese sich Tag für Tag sehr große Mühe gibt, für Jeden etwas Passendes zu kreieren.
Ich darf ein ganz großes Lob an diese Klinik aussprechen.
Mein SCHÖN - Moment setzte sich aus vielen SCHÖN - Momenten zusammen!
Ein HERZLICHES VERGELT`S GOTT dafür!

Klinik erfüllt ihr Leitbild

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch für Laien verständlich erklärt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Reha
Kontra:
Krankheitsbild:
Exogene allergische Alveolitis
Erfahrungsbericht:

ich habe mich auf Grund meiner Erkrankung schon oft im Krankenhaus befunden und habe mich noch nie so gut aufgehoben gefühlt.
Durchgängig vom Hauspersonal, der Pflege, der Physio- und Sporttherapie und Logopädie, den Stationsärzten und Professoren wird dem Patienten mit Respekt, Geduld und Freundlichkeit begegnet.
Die jeweilige Fachkompetenz ist ebenfalls auf hohem Niveau.
Das Essen ist ganz gut und wenn man seine Wünsche äußert, wird versucht, sie zu erfüllen.
Die Zimmer sind sauber und zweckmäßig eingerichtet.
Die Umgebung ist wunderschön und man kann in der Freizeit einiges unternehmen, wenn man einigermaßen gut zu Fuß oder motorisiert ist.
Ein bisschen Abendunterhaltung im Klinikbereich wäre schön.

TOP und FLOP

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Abteilung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Eosinophiles Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bezug nehmend auf die Ausführung von "Watzmann" vom 14.04.2019, stimme ich den Angaben von "Watzmann" vollkommen zu.
Ärzte, Therapeuten, Schwestern - TOP -
Essen und Verpflegung - FLOP -
Von Ernährung für Asthma kranke Patienten hat man hier noch nicht viel gehört. Es wird auf der Homepage mit gutem und ernährungsbemußtem Essen geworben.Geboten wird allerdings Catering Essen von schlechter bis zuweilen sehr schlechter Qualität. Soßen bei den Fleischgerichten schmecken fast alle gleich, sind entweder total versalzen, garnicht gewürzt, oder richtig pampig, was von einer Zubereitung mit Fertigsoßen kommt. Außerdem sind sie mit sehr viel Glutamat und anderen Konservierungsstoffen zubereitet. Wenn ich für ca. 200 Personen einen Schweinebraten zu bereiten soll und nicht in der Lage bin, eine vernünftige Soße herzustellen, habe ich meinen Beruf verfehlt. Aber was soll man bei einem Catering anderes erwarten, Hauptsache billig.Zucker ist für Asthma und Lungenkranke Gift, aber was wird angeboten: Semmeln, Weißbrot und andere zuckerhaltige Nahrungsmittel, wo doch jeder sich vernünftig ernährende Mensch weiß, das all die Lebensmittel in Zuker umgewandelt werden.Zucker ist halt ein biliges Füllmmittel Das Gemüse (Brokkoli, Blumenkohl) nur in Wasser zubereitet, somit geschmacklos und meistens sehr hart und das Mischgemüse wird einfach aus einer 10 kg Packung in Wasser gekocht, bis es matschig und ungenießbar ist. In den Marillenknödeln befindet sich keine Marille, sondern nur billiges Aprikosenmarmelade. Das Abendessen besteht fast immer aus den gleichen Angeboten. Jetzt hatte ich aber noch das Glück, als Privatpatient die Wahlleistung Schön Komfort in Anspruch nehmen zu können, sodaß ich in den Genuß anderer Annehmlichkeiten (eigener Speiseraum, Lounge mit Kaffee, Kuchen und weiteren kostenlosen Getränken kommen konnte. Insgesamt ist das Essen bis auf ganz wenige Ausnahmen, eine kulinarische "Wüste", sodaß man sich gezwungen fühlt, mal "Auswärts" zu essen. Manche einer wird sich nun denken, was will der blos, das Essen ist doch ausgezeichnet. Wenn einer behauptet, das Essen ist ausgezeichnet, stellt sich mir die Frage, ob der oder die Person schon mal ausgezeichnet gegessen haben.

Umgang mit Patient

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Arzt gegenübet Patient
Krankheitsbild:
Chron.Schmerzpatient/DepressionD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist wunderschön.Schöne Gegend,schöne Zimmer,viel Sport,gute Therapeuten,gute Auswahl an essen.
Das alles deckt aber nicht ab,wie mit mir umgegangen wurde.Als ich dann meinen Arztbericht bekommen habe,muß ich nun dies loswerden.Ich finde es nicht richtig,das die Schuld eines frühzeitigen Abruchs,der in beider Einverständnis statt fand,auf den Patient abgewälzt wird.Auch das es einen Konflikt mit " Mitarbeitern " gewesen wäre,obwohl es der Arzt war.Die Mitarbeiter sind sehr freundlich.Wenn der Patient persönlich angegriffen wird,finde ich das nicht richtig und würde auch aus einer anderen Klinik gehen,das allerdings von diesem Arzt genehmigt wurde.In einem Arztbericht sollte man schon die Tatsachen schreiben,da ihn auch andere lesen und nicht die Wahrheit verbergen.Für mich ganz klar,das ich keinen Aufenthalt mehr in einer der "Besten" Schön Kliniken mehr mache.

Eine absolute Wunschklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
In dieser Klinkik past absolut ALLES
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
Prothese linke Schulter (Humeruskopf Trümmerfraktur)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in der schönklinik, abt. Orthopädie vom
23.07.-21.08.2019. Es war bereits mein dritter Aufenthalt (2011 und 2014)und ich kann absolut nur positives berichten. Die Klinik ist super organisiert, klinikleiter, Chefarzt. Medizinische Versorgung TOP,
Therapeuten sehr KOMPETENT, sehr nette und hilfs-
bereite Schwestern, Verpflegung und Sauberkeit
bestens. Die Patienten kommen aus allen teilen
Deutschlands, weil der ruf der Klinik sich rumgesprochen hat. Abschließend möchte ich bemerken, dass meine Behandlung (Prothese linke schulter ein voller erfolg war.
DIE KLINIK HAT DIE BESTE BEWERTUNG VERDIENT

Super Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes Personal und Ärtze, Gute Behandlung, Top Esssen super Landschaft wenn man fit ist wird es einem nie langeilig. Alle Therapeuten sehr nett und haben auch ahnung.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mukoviszidose Lungentransplantiert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöne Zimmer da ich isoloiert lag hab ich nihct viel vom inneren der Klinik mitbekommen. Personal alle sehr nett egal ob Arzt Schwester use.
Thearpie war immer auf demm Zimmer man hat alles Geräte reingestelllt bekommen zb Fahhrad und Matten Handeln use.

Essen sehr gut und reichlich.

Man kann viel unternhemn auch mal ins andere Dorf laufen ist zwar etwas weiter aber man hat ja Zeit als iso Patient so wird es nie langweilig.

Kann es nur empfehlen.

Erfolgreicher Klinikaufenthalt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gründliche Untersuchungen
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
VCD
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für drei Wochen dort. Die beiden Chefärzte sind sehr freundlich und sind ausführlich auf meine Probleme eingegangen. Fast alle Schwestern waren sehr freundlich und hilfsbereit. Es wurden viele Untersuchungen durchgeführt.
Alle Therapeuten haben sich viel Mühe gegeben und das mit Erfolg.
Das Essen in Buffetform war Spitze!
Den einzigen Mangel sah ich in meiem Zimmer, das trotz Sonnenschutz morgens die volle Sonne abbekam und mir bei über 30 Grad etliche schlaflose Nächte bereitete. Meine Bitte um Umzug in ein zur Nordseite gelegenes Zimmer wurde vom Personalmanagement abgelehnt.

1 Kommentar

Patientin1234567 am 17.08.2019

Hinzufügen möchte ich noch, daß es sich bei dem Zimmer um ein extra gebuchtes Komfortzimmer handelte

Armbruster

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr Nettes Personal in allen Bereichen
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
copd
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles super

von sehr gut bis sehr schlecht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht die Ärzte und Anwendungen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (keine Rehakonforme Zimmereinrichtung!)
Pro:
Ärzte und Physiopersonal
Kontra:
Küche, Zimmer, fehlende Klimaanlagen
Krankheitsbild:
rechte Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

21 Tage Reha nach einer Hüft-OP. Die ärztliche Betreuung meinen Arzt und seinem Team war sehr gut und Personenbezogen.
Auch die Physiotherapeuten waren durchweg sehr kompetent und personenbezogen mit ihren Anwendungen. Hier sei ein Tipp gegeben: Möglichst mehrere Therapeuten nutzen (Nachfragen!). Da Jeder Therapeut andere Schwerpunkte in seinem Vorgehen nutzt, ist dies ein großer Vorteil für die Patienten.
Die einzelnen Anwendungen sind allerdings nicht sehr gut terminiert, oftmals sehr schlecht und überschneidend! Besonders wenn der Termin in die Mittagessenszeit fällt. Nach etwa 15 bis 20 Minuten nach 12 Uhr gibt es oft kein Fleisch mehr, sehr blöd.
Die Zimmer für mich als Reha-Patient eine Zumutung! Kein Nachttisch für Uhr , Getränke, Tabletten usw. nur ein 12 cm breites Brettchen an der Wand. Keine Klima- oder Lüftungsanlage, nachts ein Horror! Will man das Nachtischleinbrettchen nutzen fällt man aus dem Bett. Die Krückenhalter fast 2 Meter vom Bett entfernt(Freude in der Nacht beim Toilettengang und beim Aufstehen!). Schränke welchen man wohl bei Kunst und Krempel im Sortiment erstanden hat? Schön und rustikal, aber für Kranke völliger Blödsinn.
Speisesaal, Therapieräume ohne Klimaanlage eine Zumutung! Musste mehrmals wegen Übelkeit(Hitze!) den Speisesaal verlassen, ebenso konnten mehrere Anwendung wegen Überhitzter Räume nicht durchgeführt werden.
Das Essen ist eine würgende Zumutung! Von Montag bis Sonntag butter- und salzloser Brokkoli mit irgendetwas, dann Brokkoli ohne etwas. Die Eintönigkeit kennt keine Grenzen! Augenscheinlich vitaminarmer Industriematsch aus München? Wie soll man da wieder gesund werden? Allerdings das Personal im Speisesaal absolute Prämiumqualität: Kommt ein Teak-Holzbeinbesitzer wird er sofort mit allem notwendigen versorgt und an seinen Tisch gebracht. Wegen der ärztlichen Betreuung könnte man nochmals die Klinik nutzen, aber wegen allen anderen Dingen für mich, nein Danke!

Mit Lebensverdruß gekommen, positiv aufgebaut und neuen Lebensmut gefunden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Klinik selbst, alle Mitarbeiter, einfach alles
Kontra:
Die Hitze und die Enge im Speisesaal
Krankheitsbild:
COPD IV mit schwerem Lungenemphysem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem 5-wöchigen Aufenthalt in der Schön-Klinik Berchtesgadener Land bin ich mit viel Motivation, mehr Belastbarkeit und vor allem wieder mit viel Lebensmut und Lebensqualität nach Hause gekommen. Niemals hätte ich es für möglich gehalten, mich noch einmal derart belasten zu können. Eine große Freude war die tägliche Sporttherapie, begleitet von super ausgebildeten Trainern, die mich jederzeit unterstützten, tagtägliche Atemphysio- und Atemtherapie, Elektrotherapie, Inhalationen usw. Ein großes Lob an alle Mitarbeiter dieses Hauses. Nicht umsonst ist diese Klinik zum besten Arbeitgeber und zur besten Reha-Klinik in Deutschland ausgezeichnet worden.
Ich habe COPD IV mit einem schweren Lungenemphysem und habe Pflegestufe 2, stehe nun aber meiner Zukunft positiv gegenüber und wünsche mir, im nächsten Jahr wieder dort eine Reha machen zu dürfen. In diesem Hause wurde alles auf mich und meine Krankheit abgestimmt, nichts wurde mir aufgedrängt, alles erfolgte in Absprache mit mir. Ich kann diese erstklassige Klinik nur jedem empfehlen.

Schön "Schön" in Schönau am Königsee

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionell und Wirkungsvolle Behandlung
Kontra:
nicht wirklich
Krankheitsbild:
Lungenemphysem auf Alpha1-Mangel Basis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe ein Lungenemphysem auf der Basis eines Alpha1 Antitrypsinmangels (seltene Erkrankung) und war auf dem Weg zu einer LTx - Listung. Die 4 wöchige ReHa in Schönau hat bei mir Dank eines speziell abgestimmten Trainingsplans, begleitet durch atemphysiotherapeutische und atemgymnastische Übungen, samt Massagen, etc. eine derartige Verbesserung erzeugt, dass ich das Thema mit der LTx erst einmal wieder in weitere Ferne schieben darf.
Die Schönklinik Berchtesgadener Land ist meines Erachtens eines der kompetentesten Zentren in Deutschland, dass sich mit meiner seltenen Erkrankung wirklich auskennt und die einen Plan der wirkungsvollen Behandlung hat.
Keine ReHa mehr wo anders!!!
Medizinisch und Therapie und Service jeweils 100 von 100 Punkten.
Einzig der pateientenseitige Klinikbetrieb ist in Teilen etwas old school und hat bisweilen Ansätze, wie bei Billigfliegern. "Willst die WLAN? -> musst du ordentlich zahlen" ist im Flatrate-Zeitalter wirklich nicht mehr nachvollziehbar und nur durch ein paar technische Router im Haus auch nicht erklärbar.
Volle Weiterempfehlung für diese Klinik für Alpha's.

Angst und Panik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Angst- und Panikstörung mit schwerer depressiven Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni/Juli 2019 in der Klinik zur Behandlung. Da es mir seit vielen Monaten psychisch immer schlechter ging, meine Angst- und Panikstörungen viel mehr wurden, war ich sehr erleichtert, als ich meinen Termin zum Aufenthalt in der Klinik bekam.
Es war, von der Aufnahme, Begrüßung, Unterbringung und den Therapien, hervorragend. Ich kann nichts Negatives nennen. Im Gegenteil, alle Mitarbeiter, Ärzte, Psychologen etc. waren unglaublich empathisch, kompetent und immer ansprechbar. Wenn man auch ein Problem am Abend oder am Wochenende hatte, war immer ein Ansprechpartner hier und es wurde immer geholfen. In kürzester Zeit bekam ich meinen Therapieplan und konnte anfangen mir helfen zu lassen. Als ich nach 5 Wochen nach Hause ging, war ich ein anderer Mensch. Meine Angst- und Panikstörungen waren so gut wie weg, bzw. ich hatte gelernt auch mit ihnen zu leben. Ich konnte mit einem Lächeln die Klinik verlassen und bedanke mich an dieser Stelle nochmal bei allen, welche mir dazu verholfen haben.
(ich hatte ein Komfortpaket silber)

Nach jahrelanger Odyssee richtig aufgenommen und behandelt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Noch nie habe ich so viel über mich gelernt
Kontra:
Der innere Schweinehund
Krankheitsbild:
Therapieresistenter Schmerz - chronische Schmerzstörung, Depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 7 Wochen stationär in der Fachabteilung Psychosomatik. Ich hatte einen Komfort-Gold-Vertrag. Allerdings sind alle Zimmer in der Psychosomatik Einzelzimmer, was ich als unabdingbar empfinde. Die Zimmer sind groß, Schrank, Bad, Balkon, Schreibtisch, Sitzecke, Kühlschrank, Fernseher, Telefon und Musikanlage. Es fehlt daher an nichts.Die Klinik hat natürlich Krankenhauscharakter, allerdings wird großer Wert darauf wert gelegt, dass man sich hier wohlfühlen kann. Es gibt Patientenaufenthaltsräume und- wohnzimmer, eine große Cafeteria mit Außenterrasse, eine Sonnenterrasse, die gleichzeitig Ruhezone ist. Für Silber- und Gold-Komfort-Verträge gibt es eine private Lounge mit einem Kaffeeautomaten (auch Tee und Kakao, Kaffe Haag), immer Obst und Joghurt, jeden Nachmittag Kuchen und Tageszeitungen. Man kann einen Rundweg um die Klinik gehen.Es gibt ein Schwimmbad und ein Bewegungsbecken, viele Trainingsräume und Physiotherapie, Massagen, Anwendungen, Bäder usw. Es gibt einen privaten Speisesaal. Die Ausstattung ist daher sehr gut und das gesamte Personal von einer Freundlichkeit und Herzlichkeit, die ihresgleichen sucht. Nachdem ich mich auf die Behandlungen eingelassen und mich geöffnet habe, bin ich mit Riesenschritten meinen Problemen auf die Spur gekommen. Hier werden mehrer dutzend Konzepte angeboten; sobald man das Richtige für sich gefunden hat und einen umfangreichen Plan erhält, kann man loslegen. Psychotherapie einzeln und in Gruppen, auch als Körper-, Gestaltungs- und Bewegungstherapie werden angeboten. Sicherlich habe ich hier viel geweint und gelitten, aber immer in einem für sorglichen Rahmen; auch Co-Therapeuten und der medizinische Dienst tun ihr übriges. Die Ober- ärztin der Station war für die körperlichen, der Chefarzt und seine Psyschologen für das seelische Wohl da. Ich habe mich medizinisch sehr gut aufgehoben gefühlt. Das Wichtigste ist der persönliche Erfolg, den ich mit nach Hause nehmen kann. Wunderschöne Landschaft und tolle Mitpatienten!

Positive Kinderreha in der Schönklinik Schönau

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles in Ordnung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer ein offenes Ohr, nach Bedarf)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr genau)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ohne Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Abstimmung unter den Therapeuten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war über Pfingsten 2019 3 Wochen mit meinem Sohn auf Reha, zwecks einer Hüft-OP.
Schon beim Ankommen war das Personal super nett
und hilfsbereit.
Wir fühlten uns sehr gut betreut von immer in-
formierten Therapeuten, die vom ersten Tag an
Hand in Hand gearbeitet haben.
Unser Simon konnte sich nur mit Rollator fort-
bewegen und schon am 3. Behandlungstag konnte er mit Stützen gehen.
Es wurde nicht nur für seine Mobilität etwas getan, sondern auch für seine Psyche und sein Selbstvertrauen.
Die Termine von Arztgesprächen und Therapie-
einheiten wurden auch stets eingehalten.
Auch die Verpflegung samt Küchen- bzw. Bedienungspersonal war vollkommen in Ordnung.
Es musste wirklich keiner hungern und das
Angebot war abwechslungsreich.
Ich lehnte am Anfang eine stationäre Reha ab,
aber ich wurde eines besseren belehrt und bin
sehr froh in der Schönklinik Schönau gewesen zu
sein - ohne Reha hätten wir es nicht geschafft!
Vielen Dank nochmal an alle Ärzte, Therapeuten
und das gesamte Klinikpersonal und machen Sie bitte weiter so!

Überragend erfolgreiche stationäre Behandlung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassiges medizinisches Personal, Spitzengymnastica und Physiotherapeutinnen, Lage und Gebäude
Kontra:
Verwaltungsabläufe, Personal Gerätestudio (teilweise), Verpflegung
Krankheitsbild:
Gemischtförmiges chronisches Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach längerer Vorlauf- und Eingewöhnungszeit beeindruckte vor allem das medizinische Personal mit professioneller, aber stets am Patienten orientierter Vorgehensweise. Dies gilt insbesondere für den Chefarzt der Pneumologie, aber auch für seine Stationsärzte/innen. Ich konnte damit nach vier Wochen Aufenthalt eine bis heute andauernde wesentliche Verbesserung meiner gesundheitlichen Verfassung und Lungenleistungsfähigkeit erreichen. Dies verdanke ich aber insbesondere auch einzelnen hervorragenden Fachkräfte in der Physiotherapie und unter den Sportwissenschaftlerinnen. Aufgrund einer Schulterverletzung nahm ich auch an Trainingseinheiten u.a. im Bewegungsbad teil. Nicht nur dort, aber besonders auffallend zeichneten sich zwei Therapeutinnen aus Österreich bzw. der Schweiz durch tolles Engagement,kontinuierlichen Vorführen, Freundlichkeit und - nicht unwichtig im vorgeduschtem, nassen Zustand - Pünktlichkeit aus. Demgegenüber war der Grad des Engagements der meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gerätestudio sehr von der Anwesenheit des Chefs abhängig. Zudem musste ich aufgrund einzelner "suboptimaler" Übungen nach akuten Beschwerden den ebenfalls sehr kompetenten und freundlichen Chefarzt der Orthopädie konsultieren, obwohl ich zum Ersttraining alle Befunde der vorbehandelnden Klinik vorlegt hatte. Die allgemeinen Verwaltungsabläufe waren ebenso wie die zeitliche Umsetzbarkeit der Trainingspläne verbesserungswürdig,für den medizinischen Erfolg der Reha jedoch nebensächlich. Die Gemeinschaftsräume schliessen bereits um 19:00 bzw. 20:00 Uhr, damit werden die Abende relativ lang. Erfreulicherweise waren die im Foyer angebotenen Abendveranstaltungen ansprechend und unterhaltsam. Die regelmäßige Wiederholung des Speiseplanes entsprach dagegen nicht dem sonstigen Anspruch der Klinik. Leihfahrräder wären eine positive Bereicherung.
Fazit: Sehr positiv, medizinisch äußerst erfolgreich aufgrund einzelner Spitzenkräfte im Ärzte-, Physio- und Gymnastikteam

Pneumologie - Beschwerde über Zimmer & 3 Wochen ohne Verlängerung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zimmer, Befunde, Kompetenz der Ärzte, Diagnostik, Medikation, keine Inhalationen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Auswertung der Vorbefunde, Schulungsqualität mangelhaft,)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Auswertung der Vorbefunde, keine Inhalationen, keine Verbesserung des Gesamtzustandes, schlechte Diagnostik, keine Ausgabe von Medikamenten, da diese selbst mitzubringen sind, mangelnde Fachkompetenz der Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zimmer und Patientenmanagement sehr schlecht, Zimmer verdreckt mit Klimaanlage als Asthma Patient geht gar nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer ohne Sonne, Zimmer dunkel, stickig, dreckig, ohne Allergiebettwäsche)
Pro:
Natur, Essen
Kontra:
Behandlung, Zimmer, Diagnostik, Medikation, Kompetenz der Ärzte
Krankheitsbild:
Asthma / COPD / chronische Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer 999
im Juni 2019 reiste ich als Patient für die Pulmologie an. Obwohl ich alle Formulare ausgefüllt und mein Krankheitsbild ausführlich angegeben hatte, wurde ich als Allergie und Asthma Patient in ein Zimmer im DG mit Teppich und Klimaanlage gesteckt. Daraufhin verschlechterte sich mein Gesundheitszustand erheblich, da das Zimmer dreckig und unsauber war. Bilder liegen als Beweis vor. Teppich fleckig, verdreckt, die Polster vom Stuhl zerrissen und schmutzig, Vorhänge nicht gewaschen, keine Allergiebettwäsche
Infolge der hohen Temperaturen und der stickige Luft im Zimmer 999 unter dem Dachgeschoss, hatte ich erhebliche Atem- und Allergieprobleme.
Jeden Tag wachte ich mit Luftnot, verstopfter Nase und verquollenen, juckenden Augen auf.
Eine Klimaanlage als Asthmatiker darf und kann ich nicht benutzen. In den folgenden Tagen war ein Zimmerwechsel nicht möglich. Erst nach einer Woche konnte ich in ein anderes Zimmer umziehen. Somit verging eine Woche, ohne Behandlungen und ohne Therapien. Hier gibt es keine Inhalationen, keine Behandlung der Allergiebeschwerden und keine Medikamente, da diese selbst mitzubringen sind.
Die Diagnostik besteht aus Lungenfunktion, EKG und HNO Messung, was auch schon jeder Facharzt macht. Die Therapien bestehen aus Gymnastik, Atemübungen & Stretching. Dies macht jede Lungensportgruppe am Heimatort auch.
Ich habe 4 Jahre auf eine Reha Kur gewartet und dann sowas. Mein Bericht geht ebenfalls an den Kostenträger DRV Bund. Wie kann das sein, dass das Patientenmanagement nicht die Zimmer entsprechend den Stationen und gesundheitlichen Problemen vergibt?
Die Klinik ist überbelegt, Zimmer fehlen infolge von Renovierungsarbeiten und es mussten Patientenzimmer frei gehalten werden, damit in der Schön Klinik Berchtesgaden der Film „Lena Lorenz“ gedreht werden kann. So mussten Patienten eher abreisen, verlegt werden und sogar noch 3 Tage vor Entlassung umziehen. So ein Zustand ist absolut inakzeptabel.
Eine Verlängerung wurde durch den Chefarzt und die Stationsärztin abgelehnt, da angeblich keine Zimmer frei sind. 3 Wochen für einen Behandlungserfolg sind zu wenig. – definitiv nicht zu empfehlen!

1 Kommentar

Rapunzel2019 am 25.07.2019

Es erfolgt zur Diagnostik keine HNO Messung, die Untersuchung heißt NO (Stickoxid der Ausatemluft).
Lena Lorenz wurde nur 2016/2017 in der Klinink gedreht, dafür wurden aber KEINE Zimmer belegt.2019 war die Schön Klinik nur als Kulisse im Film zu sehen, es wurde nicht IM Haus gedreht, um bei der Wahrheit zu bleiben.
Warum wird eine Verlängerung überhaupt ersucht, wenn die Unzufriedenheit soooo gross ist und am Heimatort in der Lungensportgruppe ohnehin angeblich alles geboten wird?

Sehr gut geschultes Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arztbetreuung, Pflegepersonal, Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinikpersonal ist sehr kompetent, hilfsbereit und nur sehr selten unfreundlich.( 2 insgesamt). Egal, bei welchem Problem oder Frage, immer wurde einem geholfen. Hervorzuheben ist das Pflegepersonal, das auch bei mürrischen Mitpatienten immer freundlich blieben.
Bei einem Arztwechsel (Urlaub) wurde nicht nur die Akte weitergereicht, sondern der übernehmende Arzt wollte seine neuen Patienten persönlich kennenlernen und den Stand der Therapie abklären. Er ging auf Wünsche ein und war sehr aufmerksam und gewissenhaft.
Die Therapeuten sind durchwegs kompetent. Da ich vom Fach bin, kann ich das sehr gut beurteilen.Wenn man ein bisschen Eigenverantwortung übernimmt und die Übungen, die man gezeigt bekommt, selbstständig täglich wiederholt, ist der Tag mit Therapien sehr gut ausgefüllt. Leider sind Eigenverantwortlichkeit und Freundlichkeit bei einigen Mitpatienten nicht sehr ausgeprägt.
Mit der Unterbringung und dem Essen war ich zufrieden. Es gab genügend Auswahl und auch Mitarbeiter der Klinik nahmen das Essensangebot war.

Gute Klinik (REHA), wenn das Krankheitsbild entsprechend passt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (alle im Rahmen ihrer Möglichkeiten sehr bemüht)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Vorprozess lief nicht ideal, ansonsten recht gut strukturiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (sehr hellhörige Zimmer, miese Krankenhausmatratze)
Pro:
medizinisches Personal, Therapeuten, Küche und die traumhafte Lage
Kontra:
begrenzte Behandlungsflexibilität im Bereich einer REHA-Maßnahme
Krankheitsbild:
Persönlichkeitsstörung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Bericht dient ausschließlich! der durchgeführten REHA-Maßnahme. Einen Akutklinikaufenthalt habe ich dort nie durchgeführt und kann ihn folglich auch nicht bewerten.

Eigentlich könnte es kaum eine bessere Klinik als die Schön Klinik im Berchtesgadener Land geben. Inmitten einer traumhaften Natur gelegen, die eine ganz besondere Ruhe vermittelt und somit einen Therapeuten darstellt, den man so nicht einstellen kann, sondern einfach haben muss.

Aber warum eigentlich? Es ist mittlerweile leider eine Krux in unserem Gesundheitssystem, dass es primär darauf ankommt, was der Kostenträger bezahlt und nicht darauf, was der Patient wirklich benötigt. Das ist der Klinik nicht wirklich anzulasten, da sie eben keinen Einfluss darauf hat und wäre wohl in anderen Einrichtungen nicht anders. Hier an dieser Stelle wäre es jedoch wünschenswert, dass die Klinik im Vorfeld entscheidet, ob man gewissen Diagnosen gerecht werden kann oder eben auch nicht.

Man kann Kompetenz auch dadurch beweisen, dass man sagt, man kann etwas nicht.

Und leider bin ich mit meiner Persönlichkeitsstörung genau in diese Grauzone gerutscht.

Leidet man jedoch "nur" an Depressionen, dann bin ich zutiefst davon überzeugt, dass jeder aus diesem Aufenthalt unglaublich profitieren kann.

Das Haus ist in der Sache gut strukturiert. Therapiepläne werden zügig erstellt, auch wenn der zeitliche Ablauf nicht immer glücklich ist. Aber das kann es bei der Anzahl der Patienten auch nicht immer sein.

Die Küchenleistung ist insbesondere Mittags ausgezeichnet. Wer sich hier über das Essen beschwert, der dürfte auch generell eher nach dem Haar in der Suppe suchen.

Die Sporttherapie und dessen Personal ist sehr gut. Genauso, wie ich das gesamte Personal insgesamt als sehr zuvorkommend erlebt habe.

Die Unterbringung ist ausreichend in Schuss, auch wenn man hier und da etwas tun sollte. Die Raumreinigung ist absolut in Ordnung. Leider ist das Haus in Summe recht laut. Das hilft bei Schlafproblemen nicht sonderlich.

Zufriedenheit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
extrem freundliches personal und einen wissenschaftlich sehr ausgebildeter Professor kosculla
Kontra:
lange Wartezeit bei Chef Visiten
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr gute fachmännische, internationale Beratung und Behandlung.
freundliches Personal, auffallend alle zufrieden und ausgeglichen
gutes Essen
schöne Zimmer
nette mitpatienten
schnelle Versorgung bei Notfällen

Ich war selber von allem überrascht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Starke Interoperabilität innerhalb des Teams, viele hilfsbereite Patienten, unglaubliche Natur mit tollen Sport- und Freizeitangeboten
Kontra:
Psychiater und einige Stationsschwestern/-brüder oft von oben herab, teilweise sehr junge Psychologinnen (Lebenserfahrung?)
Krankheitsbild:
Depression, Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam her, um meine ambulante Behandlung zu intensivieren. Ich hätte nicht gedacht, dass ich nach 6 Wochen selber sage, dass es Zeit wird nach Hause zu gehen. Ich war auf der Akut-Station (KH-Überweisung). Leider wurde im Vorfeld gesagt, dass ich mich auf 8 - 12 Wochen einstellen könnte. Bereits in Woche 2 wurde bereits gesagt, dass ich nach 6 Wochen gehen würde. Nach und nach wurde das Entlassdatum dann auch immer weiter vorgeschoben, sodass ich nur knapp 6 Wochen da war.
Für mich fühlte es sich manchmal so an, als dass man mit einem weiteren Patienten mehr verdienen könne, als an einer erneuten Verlängerung. Aber am Ende sah ich selber, dass ich hier nichts mehr mitnehmen konnte und nach Hause musste, um all das gelernte umzusetzen.
Ironischerweise wurde mir eine weitere Behandlung in einer Tagesklinik ans Herz gelegt. Oh welche Ironie.

Die Klinik hat sich technisch stark entwickelt. Ein paar Dinge über den Alltag:

* WLAN gibt es kostenlos, ist aber stark schwankend, da keine wirklich flächendeckende Access Point-Abdeckung
* Kostenloses WLAN entspricht DSL 2.000. Für 60 Euro kann man seinen gesamten Aufenthalt auf DSL 6.000 aufrüsten. Macht mehr Unterschied, als man denkt und es reicht für SD Filmmaterial von Amazon oder Netflix, sofern man eine gute Netzabdeckung hat.
* Auf den Zimmern gibt es ein TV. Ich hatte großes Glück einen relativ großen zu erwischen. In anderen Zimmern waren teils nur sehr kleine Geräte oder sogar noch Rährenfernseher.
* Parkplätze sind eine Katastrophe. In der Tiefgarage parkt man für 3 Euro/Tag. Auf dem Klinik-Eigenen Parkplatz zwischen Schwimmbad und Hotel 10 Euro/Woche. Hierfür gibt es jedoch eine lange Warteliste. Wer kann, kommt hier auch gut mit dem Bus in die Umgebung. Wer das Auto braucht/will muss sich auf richtig hohe Parkkosten einstellen.

Insgesamt habe ich meine Zeit hier sehr genossen und habe mich stark weiterentwickelt. Viel Gewicht verloren und neuen Mut gefunden.

Vielen Dank dafür an das Team :)

Sehr empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde jederzeit wieder diese Klinik wählen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Reha-Angebot,Mahlzeiten, Natur,Gespräche,Ruhe
Kontra:
Zeitüberschneidung Therapien/Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Trauer, Überforderung, Übergewicht, Vitaminmangel,Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 5 Wochen in der psychosomatischen Abteilung verbracht. Diese Klinik war meine Wunschklinik, und ich wurde nicht enttäuscht. Das Personal war bis auf wenige Ausnahmen sehr freundlich und professionell. Die Mahlzeiten waren sehr ausgewogen und abwechslungsreich. Die Reha-Angebote waren sehr gut. Die tolle Natur in der Umgebung hat ihren Teil zur Erholung beigetragen.
Der einzige Nachteil den es gibt, ist das es sehr hellhörig ist, leider Mitpatienten ihren Teil zur Lärmbelästigung beigetragen haben da sie keine Rücksicht auf Mitpatienten nahmen. Ebenso mit lauten Gesprächen auf der Sonnenterasse und gleichzeitiger Ruhezone.
Ein kleiner Negativpunkt: die Therapiezeiten überschnitten sich zeitweise mitden Zeiten der Mahlzeiten im Restaurant so das man als Patient gelegentlich gestresst war mit dem essen.
Ich empfehle diese Klinik weiter.

Optimale Versorgung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Reha
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD/Lungenempyhsem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha nach neuesten Erkenntnissen.

Chapeau

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik jedem uneingeschränkt empfehlen. Ich hatte keinen Grund in meinen 6 Wochen Aufenthalt etwas zu bemängeln. Mein Rat für jeden zukünftigen Patienten, immer alles offen anzusprechen und sich mal auf Dinge einlassen die man vlt. nicht kennt oder nicht nachvollziehen kann. Es werden einem soviele neue Erkenntnisse vermittelt, dass man anschließend gestärkt in den Alltag zurückkehrt. Ein großes Lob an alle Beschäftigten. Vielen Dank für die tollen positiven Erfahrungen in der Schön Klinik. Chapeau

1 Kommentar

Trutscherl am 25.07.2019

Wer weist einen in die Schönklinik ein der Haus Arzt,bezahlt das die AOK?

Klinik nicht weiterzuempfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenter Oberarzt
Kontra:
Schlechte Stationsärztin und Psychologin
Krankheitsbild:
Depressionen und chron. Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schlechte Klinik!
Die Klinik würde ich keinem weiterempfehlen. Die Psychologen sind jung und unerfahren und haben von manchen Dingen überhaupt keine Ahnung. Ich schiele leider mit meinem rechten Auge. Die Psychologin hat das nicht kappiert und in meinen Bericht reingeschrieben, ich hätte sie nicht angeschaut und immer an ihr vorbeigeschaut. So eine Frechheit. Ich kann nichts dafür, dass ich sie immer nur mit einem Auge anschauen kann und mein anderes Auge dabei etwas nach rechts schielt. Die Stationsärztin ist der deutschen Sprache nicht mächtig. Wenn man sie nicht versteht, wird sie aggressiv und pampig. Von Tabletten hat sie überhaupt keine Ahnung. Sie behauptete beim Aufnahmegespräch, dass es meine Schmerztabletten überhaupt nicht gibt und hat 1.5 Stunden auf der Tastatur mit 2 Fingersuchsystem herumgehackt. So eine Ärztin sollte man nicht auf Patienten loslassen. Sie ist schon einige Jahre in dieser Klinik und der deutschen Sprache immer noch nicht mächtig. Sehr gut und kompetent war der Oberarzt. Er war einfühlsam und freundlich und hat sich sehr viel Zeit genommen. Auch gut und kompetent war der Sozialdienst.

Ich war gern hier

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man würde mit dem Terminplan nicht überfordert
Kontra:
Die Cafeteria hat schon sehr früh am Abend geschlossenen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist eine der Besten in welcher ich je untergebracht wurde. Die Fachärzte und Therapeuten sind sehr kompetent, sowie das ganze Fachpersonal. Sehr einfühlsam und überaus freundlich.

Nimm soviel mit wie du kannst

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Januar2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Parken im Parkhaus etwas chaotisch wegen Umbauarbeiten)
Pro:
Der ganze Reha-Aufenthalt
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Stressbewältiung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein erster Reha - Aufenthalt überhaupt war für mich ein voller Erfolg. Man fühlt sich vom ersten Tag an beim Therapeuten-team gut aufgehoben. Das Behandlungskonzept ist individuell abgestimmt und die Einzelgespräche mit dem Bezugstherapeuten und Psychologen sehr angenehm und für mich sehr informativ.
Ich habe sehr viel Rüstzeug gegen Stress am Arbeitsplatz mit bekommen und kann es bis jetzt für mich sehr gut nutzen.
Das gesamte Personal mit dem man täglich zu tun hatte, war sehr freundlich und zuvorkommend.
Ein Lob auch an die Küche, das Essen war abwechslungsreich und gut. Gerade in diesem Bereich ist es nicht leicht es jeden Recht zu machen.
Die Lage der Klinik ist optimal für jeden der auf eine schöne Landschaft mit vielen Wander- und Einkehr Möglichkeiten Wert legt.

Gehen sie zu Fachleuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mein Zimmer wird erst renoviert, Bett nicht sehr bequem.)
Pro:
rundum freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenkstotalendoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gut geführte Klinik mit selten zu findenden einfühlsamen und herzlichen Ärzten, allen voran der Chefarzt.
Ich war schon bei sehr vielen Therapeuten in Behandlung, so gute habe ich jedoch noch nie kennenlernen dürfen. Die jahrelange Erfahrung der meisten Therapeuten ist sofort spürbar und die Behandlung entsprechend fachgerecht. Des weiteren sind sie auch noch sehr freundlich.
Ich war nach 4-wöchiger Reha traurig, die Klinik verlassen zu müssen, vor allem, weil ich wusste, dass meine Weiterbehandlung zuhause keinesfalls so professionell fortgeführt wird. Dies hat sich auch bestätigt.
Begeben sie sich in die Hände erfahrener Ärzte und Therapeuten.

Inkompetenz gepaart mit null Motivation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Assistenzärzte meiden!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Sprunggelenksfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Abgesehen von der schönen Umgebung kann ich über die Reha nach neun Tagen Aufenthalt nichts positives berichten. Der CA ist zwar bemüht und sehr freundlich, allerdings fast nie greifbar. Sich mit seinen Belangen an die untergebenen Assistenzärzte zu wenden macht keinen Sinn, da sie weder der deutschen Sprache mächtig sind noch über fachliches Wissen verfügen. So wurde nach einer sehr oberflächlichen körperlichen Untersuchung behauptet unter einer schmerzhaften Stelle am Schienbein sei eine Platte obwohl man auf dem Röntgenbild eindeutig sehen konnte, dass dies nicht der Fall war. Ebenso wurden vorliegende Paresen aufgrund eines Nervenschadens nicht erfasst bzw. es wurde behauptet es lägen keine vor. Die Anamnese und Evaluation des Heilungsprozesses bei Aufnahme fanden praktisch nicht statt, weshalb es zwangsläufig zu einer Zuordnung in falsche Gruppen kam. Dadurch kam es im Verlauf zu einer Verschlechterung meiner Gehfähigkeit als zu einer Verbesserung. Die Schwestern auf Station behandeln die zumeist sehr alten Patienten wie kleine dumme Kinder und reagieren schnell pampig, selbst wenn man nur freundlich um Kleinigkeiten bittet. Nach neun Tagen reiste ich entnervt ab, da seitens der Schön Mitarbeiter weder Interesse an meiner Rehabilitation noch der kleinste Wille mir dabei zu helfen wieder auf die Beine zu kommen bestand. Noch schlimmer ist, dass anscheinend auch keinerlei Expertise vorhanden ist, für orthopädische Patienten personalisierte effektive Therapiepläne zu erstellen. Mein Therapieplan war ein Witz, ab spätestens 14:00 war Schluss mit „Therapien“ und die Anwendungen/Gruppen bis dahin ineffektiv/inkorrekt. Ich kann nur jedem abraten sich in einer Schön Klinik behandeln zu lassen: im Marketing ist Schön top, medizinisch/menschlich einfach Flop!

Eine Spitzenklasse

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anträge der Klinik bei der Krankenkasse verbesserungsbedürftig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Teilweise administrative Mängel
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist ein Kompetenz Zentrum für COPD und andere Lungenerkrankungen. Ich habe davon sehr profitiert weil ich zu meiner Reha mit einem schweren Infekt angereist war. Dieser wurde sofort nach meiner Ankunft mit Hilfe umfangreicher Diagnostik zu meiner vollen Zufriedenheit behandelt. Ich war sehr zufrieden mit der Art und Weise wie das medizinische, das pflegerische und Servicepersonal mit den Patienten agiert hat. Ich würde die Klinik jederzeit für Interessierte weiter empfehlen.

3 Wochen Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Betreuung
Kontra:
Parken als Patient
Krankheitsbild:
COPD |||
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kein Urlaub Keine Kur Sondern eine Reha.Aber dafür eine sehr Gute.

1 A - Klinik - Personal kompetent und freundlich

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
als Patient immer gefordert aber nie überfordert
Kontra:
keine Kritikpunkte
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetente Mitarbeiter von der Erstaufnahme über die Behandlungen, die Vorträge und alle Anwendungen wird man als Patient
immer von geschultem und äusserst freundlichem Personal begleitet.
Auf alle Fragen rund um die Krankheit und das Wohlbefinden fühlt man sich hier als Patient für ernst genommen
und herzlichst willkommen.
Die Freundlichkeit - vom Professor bis zur Putzfrau sind in diesem Haus zu jeder Zeit und in allen Abteilungen
anscheinend eine Grundvoraussetzung um hier arbeiten zu dürfen.
Ich habe mich während meines Aufenthalts immer gefordert - aber nie überfordert gefühlt.
Die Klinik die mir von Bekannten schon empfohlen wurde, kann ich mit den besten Empfehlungen an jeden
Hilfesuchenden im Bereich von Lungenerkrankungen (bei mir im speziellen COPD) wärmstens weiterempfehlen.
Die Lage in einer wunderschönen Umgebung und die Möglichkeit Diese auch zu erkunden, sind ein weiterer Pluspunkt dieser Klinik.
Ich habe mich zu jeder Zeit hier wohlgefühlt !

Tolle Therapie , Mittagsbuffet hat sich verschlechtert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte/Therapeuten/Schwestern , gute Stimmung
Kontra:
Mittagessen nicht merh so gut wie vor Jahren
Krankheitsbild:
COPD
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund einer COPD zum 3.malin der Klinik . Die weite Anfahrt (ca. 1.000 km) habe ich auch diesmal nicht bereut .Die Ärzte/Therapeuten auf der Pneumologie sind wirklich sehr gut , auch die Schwestern sind immer hilfsbereit und freundlich gewesen.Zimmer waren wie immer gut , sauber und haben einen Balkon mit tollem Ausblick .
Auch das übrige Servicepersonal war immer hilfsbereit und freundlich. Die Therapieangebote waren optimal auf mich abgestimmt und man wurde sehr gefordert und teilweise war es auch stressig .Wenn es zu Problemen kam , wurde sehr schnell ein Untersuchungstermin in der Diagnostik angesetzt und am nächsten Tag war das Ergebniss schon da. Zu Hause hätten die Untersuchungen Wochen bis Monate in Anspruch genommen . Ich hatte auch eine sehr gute Ernährungsberatung plus div. Vorträge . Leider liegt hier auch einer der Kritikpunkte. In der Ernährungsberatung wurde u.a. gesagt , man solle den Zuckerkonsum verringern . Was gab es beim Mittag zum Nachtisch ?? Joghurt als Fertigprodukt mit einem Zuckeranteil laut Inhaltsliste von 16,5 Gramm. Damit erübrigt sich doch die ganze Ernährungsberatung !!
Auch der Speiseplan war früher abwechslungsreicher . In den 3 Wochen gab es p.W. min. 5 x Nudelgerichte in allen Variationen. Der Grund der Verschlechterung dürfte wohl in der Schließung (2018) der hauseigenen Küche sein . Ich hatte noch das Vergnügen , die hauseigene Küchenkost kennenzulernen . Die Gerichte waren wesentlich frischer und schmackhafter . Heute wird das Buffetessen mit dem LKW von weit her geholt . Die Schließung der eigenen Küche war ein großer FEHLER !! Frühstück und Abendessen sind aber weiterhin gut.
Das wichtigste waren für mich aber die guten Therapieangebote , kompetente Ärzte/Therapeuten und freundliches Personal.

beste ReHa, die ich je hatte

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum positiv
Kontra:
-
Krankheitsbild:
geplante Lungentransplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Um fit zu werden für eine geplante Lungentransplantation sollte ich zu einer ReHa-Maßnahme. Da es im Vorfeld einige Missverständnisse und Stress gab, dadurch dass mein Mann ebenfalls eine ReHa dort erhalten hatte und wir natürlich zum gleichen Termin dort sein wollten, dachte ich vor Beginn, wäre ich nur woanders hin. Zum Glück hatten wir uns total richtig entschieden und es hat sich absolut zu 100 % gelohnt. Meine 4. ReHa, aber mit Abstand die besten Ergebnisse. Vom Arzt über Schwestern bis Therapeuten Physio und Sport, nicht zu vergessen Servicepersonal Speisesaal und natürlich Reinigungsfrau, Rezeption, es war einfach Spitze. Man hat gemerkt, dass das Konzept wohl durchdacht ist, alle sehr freundlich und hilfsbereit. Die Ärzte haben einem zugehört, man wurde ernst genommen, ebenso die Therapeuten, optimale Therapie egal wo. Man fühlt sich einfach wohl. Man wird gefordert und es war teilweise auch stressig, aber man ist ja nicht im Urlaub und es hat mir sehr viel gebracht. Ich bin wieder um einiges mobiler, nicht gesund, was auch nicht zu erwarten war, aber ich kann besser mit umgehen. Durch Vorträge konnte man auch viel für sich mitnehmen.
Nochmals vielen Dank allen Mitarbeitern und ein großes Lob.
Gratis dazu die herrliche Aussicht auf die Berge und Landschaft, in Freizeit Angebote u.a. für Bus- u. Kutschfahrten, Kino, musikalische Darbietungen selbst durch eigene Tanzgruppe, was wirklich auch Spitze war.
Die manchmal schlechten Bewertungen für das Essen können wir nicht vollziehen, das gibt es manchmal im Urlaub nicht, die Mahlzeiten werden in Buffetform angeboten, täglich wechselnd frisches Obst (u.a. sogar Ananas, Melone) Joghurt, Säfte zum Frühstück, Rohkost und Salate, Vorsuppe - wirklich für jeden etwas. Hygiene u. Sauberkeit wird überall großgeschrieben.
Mein Mann ist in jeder Hinsicht meiner Meinung, ebenfalls total begeistert, seine 1. ReHa.
Wenn wir das Glück hätten, nochmals eine ReHa zu bekommen, wäre Schönau jedenfalls wieder unsere 1. Wahl. Was ich als Anregung hätte: für Rollstuhlfahrer, die nicht selbstständig raus können, wäre ein Balkon schön, um frische Luft zu genießen, gerade Lungenkranke; andere können ja aus Klinik raus. Das wäre aber wirklich das einzige Manko.

Fundament würde gelegt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum alles sehr gut, Einzelzimmer in der Psychosomatik sehr hilfreich
Kontra:
Hellhörigkeit
Krankheitsbild:
Depressionen, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat ein freundliches Erscheinungsbild. Das ganze Personal, angefangen beim Hausmeister bis zum Oberarzt, sind freundlich und kompetent.
Die Klinik bietet sehr viele Möglichkeiten um Ausflüge und Wanderungen zu unternehmen. Sei es alleine oder durch das Programmheft das die Klinik wöchentlich anbietet.

Erwartungen wurden mehr als erfüllt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles ist stimmig
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Leukämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ganze Klinikkonzept ist schlüssig und zufriedenstellend.

Großartige Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
unfallbedingte Jahrzehnte lange Rückgrad-Schädigung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ausgesprochen freundliche Ärzte und Personal, sehr kompetent und hilfreich. Lichte Hallen und Zimmer. Abwechslungsreiches Essen unter Berücksichtigung eigener Bedürfnisse. Ich würde nie wieder mich mit meinem orthopädischen Befund in irgendeine andere Klinik einweisen lassen. In 8 Jahrzehnten noch NIE einen derart ausgeglichenen, liebevollen Chefarzt angetroffen.

Sehr gute Klinik mit minimalen Manko

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Passt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte nahmen sich Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Umzug war planlos Freitag dann Samstag dann Sonntag)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schlicht und einfach sauber)
Pro:
Gute Orga
Kontra:
Verwaltung
Krankheitsbild:
Fibrose EAA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es waren sehr erholsame 3 Wochen Reha Aufenthalt.
Termine wurden immer eingehalten. Ärzte nahmen sich Zeit. Therapeutische Anwendungen waren und taten sehr gut.
Sporttherapie war auch super. Nur weiß man dies ja als Patient im Vorfeld nicht was angeboten wird. Daher Ggf für Zukunft Liste Aushang dür den Patienten.
Einzigstes Manko Ablauf wurde zuerst in Privat Station empfangen und dann späterer Umzug Normal, hätte Patienten schonender von statten gehen können, war aber alles im Rahmen.
Die Lage ist top zwar am Hang aber ist alles machbar.
Viele Unternehmungen intern und extern machbar. Rundum sehr gut. Nach 20.00 Uhr keine Möglichkeit auf Getränke da kein Automat oder dergleichen.
Das Raucherpavilion ist schlecht platziert, da man als Lungenpatient bei einem Spaziergang dort vorbei muss.

Weitere Bewertungen anzeigen...