• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Schön Klinik Berchtesgadener Land

Talkback
Foto - Schön Klinik Berchtesgadener Land

Malterhöh 1
83471 Schönau am Königssee
Bayern

225 von 276 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

278 Bewertungen

Sortierung
Filter

SCHÖN Gefühl

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeutische Betreuung,
Kontra:
Essen sowie Essenszeiten
Krankheitsbild:
Angststörung, Depression, Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

6 Wochen Schön Klinik Berchtesgadener Land

und: es ist ein SCHÖNer Glücksfall gewesen. Ich fühle so gut, wie seit Monaten nicht mehr. Endlich wieder Kraft, Mut, Energie etwas anzupacken.
Ich habe die Klinik wegen wegen Angststörung, Depression und Erschöpfungssyndrom besucht.
Es konnte mir in allen Bereichen gezielt geholfen werden. Die Depression ist "verheilt", was sozusagen noch übrig ist, wurde mit Rüstzeug ausgestattet, um auch
hier wieder im Leben Fuß fassen zu können und vor allem auch wieder Fuß fassen zu wollen!
Seit fast 2 Wochen bin ich zurück und habe nichts von meiner wieder erlangten Lebensfreude verloren.

Therapeutische Betreuung: top!
Die Therapieform der Verhaltenstherapie ist für mich persönlich die optimale Problemlösung gewesen.
Ich habe, nach etwas Anlaufzeit begriffen, warum der Therapieplan so konzipiert ist, wie er ist und warum man auch in der sog. "Muckibude" genau diese Kraftübungen macht, ein Zahnrad ins andere greift.
Vielen Dank an den Arzt und sein gesamtes Team.
Durch diese Unterstützung konnte ich Altes loslassen und die Augen für Neues öffnen.

Ich kann diese Klinik im Fachbereich Psychosomatik mit sehr gutem Gewissen weiterempfehlen.

sehr gut

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin zum 3.mal in dieser Klinik und rundherum
sehr zufrieden.
große Einzelzimmer mit einem schönen blick und bk. nur die stühle müßten mal ausgetauscht werden.
Visite 2 mal in der Woche, alle therapeutischen Behandlungen sehr gut.
der fitneßraum sehr zu empfehlen, wassergymnastik. viele veranstaltungen und Busfahrten werden angeboten.
das essen ist abwechsungsreich gute hausmanskost auch Obst, Rohkost, Gemüse.


einziger negativpunkt, sind die vielen bildungsfernen deshalb empfehle ich extra tisch!

Keine gute Wahl

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung (Königssee, Essen)
Kontra:
Ärztliche, therapeutische und sozialdienstliche Angebote
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir von den Klinikaufenthalt sehr viel versprochen und bin tief enttäuschtworden. Man wird als Simulant betrachtet und die Therapien werden sehr oberflächlich durchgezogen, wenn sie überhaupt stattfinden.
Ich habe den Aufenthalt empfunden, als wäre ich im Knast. Positiv ist nur die schöne Umgebung und das Essen zu erwähnen.
Sehr abgehobene und introvertierte Ärzte und Theraputen. Es wurden ganze Gebäudetrakte für gut betuchte Patienten aus Nahost gesperrt.

Der schönste Tag war für mich der Tag der Entlassung nie wieder diese Klinik.

Höchstes Lob der Orthopädieabteilung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Teppichböden in Kliniken sind unakzeptabel)
Pro:
Fachliche und menschliche Fürsorge durch den Chefarzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Totalendoprothese Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Knie-OP (Totalendoprothese) befand ich mich zur Anschlussheilbehandlung in der Klinik Schönau. Ich war äußerst zufrieden mit der ärztlichen Versorgung durch den Chefarzt und den Behandlungen aller Therapeuten.
Besonders angenehm empfand ich die herzliche Atmosphäre, sodass ich mich sehr gut regenerieren konnte.
Ein dickes Lob auch den Servicekräften in der Kantine.
Diese Klinik kann ich jedem empfehlen.

ES GIBT EINEN PODCAST ÜBER MEINE ERFAHRUNG IN DER SCHÖN KLINIK

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung und Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

MEIN ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER MEINE "KLINIK-ZEIT" FINDET IHR HIER: https://youtu.be/Zc1cotzhPWQ oder mehr zu dem Thema gibt es auf meinen YOUTUBE-KANAL:
LASST UNS DRÜBER REDEN. Freue mich wenn ihr vorbei schaut! :-)

Unverantwortlich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Ausstattung
Kontra:
Die Behandlung
Krankheitsbild:
Dpression aufgrund traumathischer Erlebnisse durch die Erfahrungen in Heimen in meiner Kindheit und
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wahr im Jahr 2014 in der Klinik und bin mit dem Ablauf der Therapie sehr unzufrieden. Mein gefühl war als Nummer dort behandelt zu werden und nicht nach den individuellen Krankheitbild. Das fing damit an das ich 1100 Km angereist bin und sofort ohne mir eine Pause zu gönnen durch die erstuntersuchungen geschleift wurde und erst nachdem ich zusammengebrochen bin darauf reagiert wurde obwohl ich im Vorfeld eine Mail geschrieben habe dass ich wegen der weiten Anreise doch erstmal eine Pause zum ankommen brauche da ich mit denm Auto angereist bin.Meine mir zugeteilte Bezugsterapheutin hat überhaupt keinen Kontakt zu mir aufgebaut und erst als ihr auffiel das dies so war mich zu einem Gespräch gebeten und mir vorgeworfen das ich mich nicht gemeldet hätte und sehr aggressiev in ihrer Art war. Dieses Gespräch haben mitpatienten mitbekommen und als ich ihr gesgt hatte dass ich mich bei der Leitung beschweren wolle ist sie los gerannt und hat sich an die Leitung gewannt um stimmung gegen mich zu machen. Eine Stunde später erhielt ich einen Anruf ich möge zur Oberärztin kommen. Dort saßen dann vier Personen und mir wurde gesagt das man die Kur abrechen wolle aber ohne durch mein Verschulden. Einige Mitpatienten wollte mit mir zum Chef der Klinik gehen um sich gegen diese Entscheidung zu beschweren aber das wollte ich nicht. Ich bin dann alleine zum Chef der Klinik gegangen der mir dann nur sagte sie wissen doch wie es ist ich muss mich hinter meiin Personal stellen. Ich bin dann schwer traumatisiert 1100 Km nach Hause gefahren was ich unverantwortlich fand. Ich habe sofort eine Beschwerde geschrieben und wurde dann von der Oberärztin erpresst dass ich sie zurücknehme oder sie den Bericht so verfasst das ich schuldhaft entlassen werde und die Kosten selber tragen muss. Erst heute bin ich in der Lage darüber zu schreiben.

Resultat durchwachsen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (komme sicher nicht wieder)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Psychosomatik sehr, Orthopädie weniger)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung sehr zufrieden, Abläufe sehr unzufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Für Psychosomatik zuviel Krankenhaus, mit stellvertretendem Chefarzt in Probezeit sehr unzufrieden)
Pro:
Sporttherapeuten, Psychotherapeutin
Kontra:
Essen, Disziplin, krankhafte An- und Abmeldevorgänge, bescheuerte Medikamentenausgabe
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Abläufe in dieser Klinik erinnern mich eher an eine Kaserne, als an ein Krankenhaus. Wenigstens braucht man keinen Passierschein um die Hütte mal zu verlassen - das kommt ja vielleicht noch :-)
In einer psychosomatischen Klinik stelle ich mir mehr Wohlfühlfaktor vor als in diesem hässlichen Bau gegeben ist - vor allem in Anbetracht der aufgerufenen Preise.
Ankündigung (Internetauftritt) beim Essen hält bei weitem nicht das was versprochen wird. Kaum Fisch, Matschgemüse in Rahmsoße, dafür buntes Mischgemüse aus dem 20 kg Tiefkühlsack in Butter oder Margerine, häufig sind die wenigen Highlights um 12:00 Uhr schon aus. Ist aber auch kein Wunder, es wird ja nicht mehr selbst gekocht. Der LKW liefert das Essen.
Das Servicepersonal ist außerordentlich freundlich. Schön, dass es auch nur 2er und 4er Tische im Luxusspeisesaal gibt, da kommt man nicht so in die Verlegenheit sich mit Mitpatienten zu unterhalten, weil zu wenig Platz am Tisch ist (Vorsicht: Ironie).
Die Lage der Klinik ist unbezahlbar, aber das war´s dann auch schon. Mein orthopädisches Konsil war höchstens Mittelmaß, das habe ich schon deutlich besser erlebt. Der Chefarzt wird zwar abgerechnet, aber gesehen habe ich ihn nur auf dem Flur...

Überwiegend sehr zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Überwiegend sehr gute Betreuung
Kontra:
Mangelhafte Akutbehandlung / Asthmaanfall und schlecht nachvollziehbare Abrechnung
Krankheitsbild:
Asthma/ COPD/Schlafabnoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Klinik habe ich überwiegend gute Erfolge erzielt .
Was meine Leistungsfägigkeit betrifft , habe ich eine Steigerung von 100 Prozent erreicht , dies habe ich den sehr gut ausgebildeten Mitarbeitern in allen Abteilungen zu verdanken . Auch das Schlaflabor hat mich sehr positiv überrascht , da wurde mir optimal geholfen , kann dank der neuen und besseren Versorgung wieder gut schlafen . Hat aber leider auch seinen Preis das neue ASV Therapiesystem .Die Verpflegung war immer sehr gut und mehr als ausreichend , das Zimmer ( Silber) war ok . Leider wurde der Arztbericht an nicht festgelegtem Arzt übermittelt , was mich verstimmt hat , da sollte man an dem Standartsystem arbeiten , das so etwas nicht vorkommt . Noch zu erwähnen ist die super Betreuung des neuen Chefarztes .

Superklinik sehr zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eigentlich alles
Kontra:
Ab 20.00 Uhr nichts mehr geboten
Krankheitsbild:
COPD Für Transplantation gelistet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu mir:
COPD 4 GOLD und zur Transplantation gelistet.
Zur Klinik:
Ich bin wirklich sehr zufrieden.
Die Aufnahme war super,die Anwendungen sehr gut. Medizinische Versorgung einwandfrei. Pflegepersonal und Hausangestellte sehr nett und jederzeit hilfsbereit.
Viele Anregungen und Hilfestellungen für die Zeit nach der Reha.

Einziges Manko, dass es nach 20.00 Uhr leider keine Möglichkeit mehr gibt sich in der Klinik mit irgendetwas zu Versorgen. Außer den Wasserspendern gibt es nichts. Noch nicht einmal Automaten.
Also früh schlafen gehen.

Das Ändert aber am Gesamteindruck nicht viel. Ich bin äußerst zufrieden und werde versuchen wieder hier her zu kommen.
Vielen Dank noch einmal an das ganze Team der Schönklinik in Berchtesgaden
Ihr habt mir sehr geholfen.

Psych. Betreuung super - Essen und Zimmer mau

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (..deswegen ist man doch da, oder?)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Beschränkt sich auf die med. Themen der Einweisung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Psych. Betreuung; Beziehung zu Mitpatienten; Umgegend
Kontra:
Essen; Organisation; Zimmer (hellhörigkeit)
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Toll ist die traumhafte Umgegend der Klinik: Berge und See satt!
Wartezeit: 26 Wochen ab Genehmigung der RV Bund.
Aufnahme: Am erste Tag lernt man Bezugstherapeutin kennen. Diese ist während der kompletten Reha Ansprechpartnerin.
Ärztliche Betreuung: 1x wö. Visite mit den Stationsärzten - Ich habe die Betreuung positiv empfunden!
Psychologische Betreuung: Highlight an der Klinik. 1x wö. Einzelgespräche. Ansonsten Gruppenarbeit. Mein Highlight war die „Soziale Kompetenz“ .. aber auch „Achtsamkeit“ war toll. Verpflichtend sind 3 Termine „Themenzentrierte Gr.“ pro Woche.
Sport: 3 x wö „Muckibude. Ansonsten viel Rückenarbeit/Gymnastik, Stretching, Wassergymn. Bis auf Nordic Walking finden alle Sporteinheiten innen statt. Man darf sich entsch. zw. Qi Gong oder Progressiver Muskelrelaxation.
Zimmer: Ich hatte ein Zimmer mit Balkon und Rollstuhlfahrerausstattung. Die Zimmer sind zweckmäßig. Es gibt bei den Zimmern große Unterschiede: manche mit Teppich , manche mit „Klinikatmosphäre“, manche mit Balkon. Alle Zimmer haben TV und Telefon (zweiteres nur gegen Gebühr). WLAN gibt es nur gegen € .. Handyempfang nicht überall. Klarer Kritikpunkt ist die Klinikatmosphäre. Katastrophal ist die Hellhörigkeit. Man hört jede Tür knallen….jeden Schlüssel klacken. Zwischen den Räumen gibt es in vielen Fällen nur Rigipswände- toll, wenn der Nachbar schnarcht oder pupst.
Essen: Katastrophal(!). Mittags drei Gerichte zur Wahl. Es gibt keine eigene Küche und das Essen wird geliefert und ist "industriell". Geschmack fad... es gibt viel gewärmtes vom Vortag. Salate sehr eintönig und ohne Abwechslung. Frech finde ich es, den Kassenpatienten die Reste der Privaten zu servieren (Rührei). Frühstück und Abendessen täglich gleich!
Organisation: Terminplanung nicht durchdacht... keine Zeit zwischen Terminen und dann wiederum 4h Leerlauf.
Parken in der Klinik 3EUR/Tag. Im Ort nur sehr wenige kostenfreie Parkplätze.
Es wird sehr stark zwischen Private- und Kassenpatienten differenziert.

Organisation verbesserungsfähig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich sehr über die Essensversorgung geärgert.
Heute war mittags nach einer halben Stunde schon das Fleisch alle. Normal sollte eine ganze Stunde das Buffet im Angebot sein ...

Außerdem fallen mehrfach angekündigte Termine aus (z. B. Vorträge ) und es gibt keine Vertretung bzw. keinen Hinweis.
Man sitzt dann da und wartet, dass etwas passiert ...

Sehr gute Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrolyse wg Bewegungseinschränkung durch Hemiprothese am Großzeh
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Fuß-OP war ich im Sept./Okt. diesen Jahres für 3 Wochen in der Reha-Klinik Schönau.
Die Lage des Hauses ist fantastisch, umgeben von Bergen und Natur. Bei schönem Wetter kann man die Sonnenterrasse mit Liegen nutzen bzw. auf der Terrasse der Cafeteria sitzen.
Die Zimmer sind einfach, aber in Ordnung.
Der Speisesaal ist nicht unbedingt gemütlich, aber diesen Umstand macht das gute Essen wieder wett. Das Buffet ist sehr reichhaltig, lediglich das Obstangebot könnte vielfältiger sein.
Die Therapien sind sehr professionell und die Therapeuten sprechen sich auch untereinander ab. Was für mich persönlich Gold wert war, war die Gangschulung im Rahmen der Ergotherapie mit Spiraldynamik. Das, richtig angewandt, erleichtert das Laufen immer noch sehr. Nicht zu vergessen der Fußparcours!
Das gesamte Personal ist extrem freundlich und man merkt, dass viele Mitarbeiter gerne dort arbeiten (was mir auch bestätigt wurde und was aus den teils langjährigen Angestelltenverhältnissen zu schließen ist).
Der Chefarzt ist eine Seele von Mensch. Er ist unglaublich warmherzig, nimmt sich Zeit für seine Patienten und deren Belange und untersucht sehr gründlich.
Ich habe sehr von der Reha dort profitiert und würde diese Klinik jederzeit weiter empfehlen.

Traumhaft Lage

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Lärmbelästigung, veraltetes Bad)
Pro:
Physiotherapie, kostenloses Wlan,
Kontra:
Veraltete Baeder in den Zimmern
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich kompetent. Physio ist absolute spitze. Medizinisch einwandfrei. Die Betreuung im Essensaal ist sehr Liebe voll und geduldig und aufmerksam. (Bedienung weil ich mit Unterarmgehstuetzen war).
Kathastrophal war die erheblichen Lärmbelästigung.
Es wurde ein Ruheraum eingerichtet mit Liegen, wo man als Frischoperierter Knie oder Huefte unmoeglich liegen könnte.
Die Zimmer wurden renoviert, Faarbe an die Wand, neuer Bodenbelag fertig. Die voellig runtergekommenen Baeder bleiben so. Uralte Stuehle mit Stoff bezogen, wo man fast kein Muster mehr erkennt.
Das MTT ist mittlerweile auch in die Jahre gekommen. Teilweise fallen die Anzeigen an den Geraeten aus.
Das Haus ist nur zu empfehle weil die Physio spitze ist.
Gute Angebote fuer die Freiheit.

Meine Problematik wurde sehr sehr ernst genommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wenn es mal nicht so gut war bei mit, habe ich sehr schnell tolle Hilfe bekommen... super!
Kontra:
Leider kein Joga
Krankheitsbild:
Depression PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So eine Wertschätzung als Patien wÄren meiner gesammten Behandlung habe ich noch nie in meiner fast 30 Jährigen "Psych.Erfahrung" erfahren. Man hat mich vom ertsten Tag sehr ernst mit meinen Problemen genommen.Egal ob an der Repzeption oder bei der Pflege und bei den Therapeutinnen/ en. Diese Wertschätzung tut mir immer noch in meinem Altag gut. Der Klinikauenthalt ist jetzt fast 4 Monate her.... 0

Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Dr. Doerr und Dr. Benzin)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top medizinische Betreuung
Kontra:
Therapieplanung nicht optimal
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche und therapeutische Versorgung ist hervorragend. Auch die Physiotherapie ist Spitze! Auch das Pflegepersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit! Allgemeine Verwaltungsabläufe könnten optimiert werden. Das Essen ist okay!

Top fachbezogenen Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Nach OP 5/6 Halswirbel Versteifung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik selbst liegt in einer traumhaften Umgebung. Das Pflegepersonal, die Therapeuten als auch die Ärzte, besonders der Chefarzt der Orthopädie sind hochqualifiziert. Bis auf leichte Abstriche beim Essen kann ich die ganze orthopädische Abteilung nur loben in ihrer Gesamtheit. Mein Aufenthalt dauerte 8 Wochen. Es waren zwar lange 8 Wochen, aber von den Therapiemaßnahmen genau richtig. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Wundervolle Umgebung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich würde wieder hinfahren)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Anwendungen Spitze)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Untersuchungen fehlen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Koordinationsprobleme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Renovierungen dringend notwendig)
Pro:
Anwendungen, Therapeuten
Kontra:
Parkhaus, Zimmer
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Anwendungen wie z.B. Atemtherapie, Atemgymnastik, Massagen usw. sind absolute Spitze. Vielen Dank an die Therapeuten! Zusammen mit den (fast) täglichen Gängen ins MTT, Nordic Walking und Wanderungen ergab sich eine deutliche Verbesserung der Lungenfunktion und Leistungsfähigkeit. Die saubere Luft und die wundervolle Umgebung tragen ebenfalls dazu bei.

Das (veraltete) Zimmer (ohne Balkon und ohne Ausblick) hat aber einen gewissen Frust aufkommen lassen. Ein unpraktisches Bad (im Zimmer) und ohne richtig lüften zu können, sowie kein Empfang im Zimmer zwangen einen ständig nach draußen zu gehen. Hatte auch was positives: Bewegung und Berge sehen. WLAN kostet zwar extra, funktionierte aber auch nicht immer.

Die Ärzte waren durchweg sehr freundlich. Leider wurden wichtige Untersuchungen (z.B. Allergietests, oder was könnte noch ursächlich sein) nicht angeboten. Ein großer Minuspunkt. Allergologie und Dermatologie gehören einfach mit zum Thema Asthma dazu.

Die Koordination einzelner Termine war nicht immer durchdacht. Einmal nur 5 Minuten Zeit für das Frühstück! Also lässt man lieber mal einen Termin sausen. Dann wieder ein bis zwei Stunden Pause.

Die Schulungen waren gut, aber knapp gehalten und ohne Unterlagen für Zuhause. Das kenne ich anders.

Die Kantine ist sehr groß und unpersönlich, bietet aber gutes Essen und reichlich Auswahl, auch wenn es Abends durchaus abwechslungsreicher hätte sein können. Das Personal war immer nett und hilfsbereit.

Das enge Parkhaus ist ein schlechter Witz. Dann schon lieber auf einen der 20 Plätze am Schornbad ausweichen, auch wenn das 10 Minuten Fußmarsch bedeutet. Oder hoffen, dass der Nachbar nicht wegfahren will.

Unzufriedenheit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten waren sehr kompetent und freundlich
Kontra:
siedhe Beschwerde
Krankheitsbild:
COPD
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war in der Schönklinik Abt. Pneumologie zur Reha. Er war als Selbstzahler in einem Silberzimmer, da ein anderes zu diesem Zeitpunkt nicht verfügbar war. Mein Mann hat nur sehr wenige Anwendungen bekommen. Diese Anwendungen hätte er genauso ambulant durchführen können. Bei der 1 x wöchentlichen Visite war die Wartezeit im Vorzimmer immer zwischen 30 und 60 Minuten.
Das Essen war auch nur durchschnittlich. Der Speisesaal war für dielen Patienten viel zu klein.
W-lan im Zimmer funktionierte überhaupt nicht.
Mein Mann wurde ohne vorher was zusagen an einem Montag um 9.00 früh aufgefordert, das Zimmer für einen neuen Patienten frei zu machen. Vorher hatte ich am Freitag zuvor mittags die letzte Anwendung. Danach folgte ein langes untätiges Wochenende. Die Entlassung war erst für Dienstag geplant, jedoch am Montag war es vorbei. Es ist in meinen Augen eine Geschäftemacherei des Klinikmanagementes.
Diese Klinik ist in meinen Augen nicht sehr empfhlenswert. Daher ist es mir ein grosses Bedürfnis, dies kundzutun.

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Schöne Atmosphäre auf der Terasse der Kaffeeteria)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Damen an der Repsition sind sehr nett.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Wärmekabine find ich gut,und entspannt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es geht sehr schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (eine gemütliche Atmosphäre auf allen Stockwerken.)
Pro:
keine Angaben
Kontra:
keine Angaben
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr gut und freundliche Bedienung im
Speisesaal die mit Patienten mit Krücken und Rollstuhlfahrer helfen.Die Therapeuten sehr freundliche mit Patienten.Der Nachteil ist das die Buse unterschiedliche Fahrzeiten haben.Die Abfahrtszeiten sind immer eine Stunde die nach Berchtesgaden oder nach Bad Reichenhall fahren.Manchmal ist die Kaffeeteria am Wochenende zu.Die Therapeuten sind sehr nett und können sehr hilfreich sein.Die Ärtzte sind sehr gut und können auch sehr hilfreich sein.Es gibt auch sehr schöne Wanderwege und es fahren auch Buse zum Königssee.
Die Dauerausstellung von Romy Schneider ist sehr sehenswert man kann auch zum Bergfriedhof gehen und das Grab der Mutter von Romy Schneider Magda Schneider besuchen.

1 Kommentar

Absolut_ am 12.10.2018

Hallo ich Danke Ihnen für Ihr Feedback. Ich habe vor eine Therapie zu machen. Darf ich Sie fragen wie lange Ihre Wartezeit gedauert und und wie lange Ihre Behandlungsdauer war? Stimmt es, das es nur Einzelzimmer gibt da es vorher eine Rehaklinik war ? Ich danke Ihnen für Ihre Antwort LG aus München Frau taylor einfach Taylor :-)

Hervorragende Klinik in traumhafter Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter (vom Oberarzt bis zur Reinigungskraft)
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis gestern 6 Wochen lang in der Schön Klinik in Schönau/Berchtesgaden in der Abteilung Psychosomatik mit Schwerpunkt Schmerz und Depression/Angststörung.
Die Klinik ist aus meiner Sicht einfach unschlagbar. Die Behandlung durch die Ärzte, Oberärzte, Therapeuten, Pflegepersonal, Reinigungskräfte und Küche, alles optimal. Ich bin vor 6 Wochen dort angereist und war total am Boden. Heute geht es mir gut, wie lange nicht. Das alles habe ich den genannten Personen zu verdanken aber auch der traumhaften Umgebung, in welcher sich die Klinik befindet. Ich habe mich dadurch auch sehr schnell eingelebt und konnte alles genießen. Besonders erwähnen möchte ich die Medizinische Zentrale, kurz MZ genannt. Dort kann man sich zu jeder Tag- und Nachtzeit melden, mir wurde immer freundlich und mitfühlend geholen. Der einzige Minuspunkt ist der laute Speisesaal. Hier müßte man sich was gegen den Lärmpegel einfallen lassen. Das ist manchmal sehr unangenehm. Mehr an Negativen habe ich nicht zu berichten. Ich kann diese Klinik nur nachdrücklich empfehlen. Ich bin am ersten Tag sehr freundlich empfangen worden, auch von den Patienten. Alles Punkte, die für eine Genesung notwendig sind!

Zusatzkosten von 75,00 E pro Tag für Orthopädische Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nein
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
schwere Lungenerkrankung , Lendenwirbelbruch, Gangstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei Anruf in der Klinik Schön anfang August 2018 würde mir telefonisch zuerst mitgeteilt es wäre Aufnahme Stop. 2 Tage später war dann eine Aufnahme ab Mitte Oktober möglich.

Reha wegen extremer Lungenerkrankung möglich aber nicht in Kombination mit Orthopädie.

Für Orthopädie Behandlung falle eine Extrabetrag in Höhe von 75.00 Euro pro Tag an für Chefarzt Behandlung. Diese hatte ich nicht verlangt. Eine andere Möglichkeit gebe es nicht.

Ich frage mich warum wird auf der Hompage Werbung für Orthopädische Reha gemacht wenn diese im Ramen einer Aok Reha nicht erfolgen und 75,00 E Aufpreis verlangt wird. Davon steht auf der Hompage nichts.

Auch die Freundlichkeit der Telefon Damen ist sehr verbesserungsfähig. Als ich die Geschäftsführung sprechen wollte wurde aufgelegt. Ist dies der Stil dieser Klinik ??

Ich bin extrem entäuscht wie man hier mit Patienten umgeht.

Behandlung einer rez. Depression

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der stationäre Aufenthalt erfolgte bei mir aufgrund einer Depression. Dies war mein erster Klinikaufenthalt. Ich fühlte mich seit Beginn des Aufenthaltes sehr gut aufgehoben: bereits am ersten Tag waren eine Vorstellung bei der Co-Therapeutin, der Bezugspsychologin, der Stationsärztin und dem Chefarzt erfolgt. Eine andere Patientin war mir als Patin zugeteilt und stellte mir Haus und Mitpatienten vor. Alle waren bei Fragen/Problemen stets ansprechbar.
Das Therapieangebot hat mir sehr zugesagt, sei es körperliches Training, Gestaltungs- und Körpertherapie oder Gruppen- oder Einzeltherapie.
Im ganzen Hause besteht ein freundliches Miteinander, sowohl unter den Patienten als auch mit und unter den Angestellten.
Haus und Zimmer waren sauber, das Essen abwechslungsreich und appetitlich, das Freizeitangebot ansprechend.
Mit dem Auto lässt sich die Gegend hervorragend erkunden.
Insgesamt für mich ein stationärer Aufenthalt ohne Beanstandungen. Meine Therapie schätze ich als erfolgreich ein.
Ich kann die Psychosomatische Klinik uneingeschränkt empfehlen.

Fit werden in der Schönklinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr engagiertes Klinikteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma und VCD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit dem Ziel zur Rehaklinik gefahren, dass die gestellten Diagnosen meiner Ärzte am Heimatort bestätigt werden und mir Hilfen an die Hand gegeben werden mit diesen Erkrankungen umzugehen.
Dieses Ziel wurde nicht nur erfüllt, sondern übertroffen.
Das Wichtigste ist: Jeder Patient muss sich auf eine Rehamassnahme einlassen und mitarbeiten!
Man ist als Patient in dieser Klinik und nicht im Hotel zum Urlaub, das sollte nicht verwechselt werden. ;)
Die Schönklinik Berchtesgadener Land liegt in einer traumhaften Landschaft, die ebenfalls zur Gesundung beiträgt.
Das gesamte Klinikteam ist bemüht nach besten Kräften den Patienten zu helfen gesund zu werden und wenn chronische Erkrankungen bestehen, Hilfestellungen zu geben, im Alltag damit klar zu kommen. Nicht nur die medikamentöse Schiene kommt - wenn Bedarf besteht - zum Einsatz; im Vordergrund steht die Mobilisierung der Patienten.
Raus aus der Inaktivitätsspirale - rein ins Leben!
Das sehr gute Essen - die Mahlzeiten werden in Buffetform angeboten - lässt nahezu keine Wünsche offen.
Die Patienten sind in komfortablen Einzelzimmern mit eigener Nasszelle untergebracht; sollte eine Begleitperson mitreisen, gibt es entsprechende Doppelzimmer.
Ein Fitnessraum und ein klinikeigenes Bewegungsbad runden das therapeutische Angebot ab.
Wenn man sich gerne bewegt, sollte man Schuhe einpacken, die für lange Spaziergänge und Wanderungen geeignet sind, um das Berchtesgadener Land zu erkunden.

nicht so tolle Klinik wie diese beworben wird

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Reha hat mir nicht geholfen

Rein schulmedizinische Klinik mit sehr guter Diagnostik und top Psychotherapie-Einzel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Mir hat eine gesunde Ernährung gefehlt)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Bei der Beratung weiß ich nicht genau, was die damit meinen?)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Psychologen waren top, aber medizinische Behandlung basiert leider nur auf Tablettenzufuhr)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (So viel Leerlauf zwischen den Behandlungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Traumhaftes Ambiente und Umfeld)
Pro:
Gutes Orthopädisches Programm, super Psychologen
Kontra:
keine wirkliche Gruppentherapie, keine alternativ medizinischen Angebot
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Schmerzen, Trauma zuvor bereits gut behandelt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kkinik eignet sich für Patienten, die gerade aufgewacht sind und festgestellt haben, daß die Psyche dir Ursache ihrer Probleme ist. Sie wissen noch nicht so genau woher das alles kommt und schwören auf Tabletten, die sie glücklich und schmerzfrei machen.Oder du hast schon ne Menge Erfahrung und brauchst den geschützten Raum,um Deine Themen zu behandeln.
Ansonsten wird Schulmedizin nach Leitfaden durchgezogen. Alles in einer wunderschönen Klinik in den Bergen.
Sehr schöne Einzelimmer, aber nicht sonderlich sauber. Handstaubsauger mitbringen.
Gesunder Darm gleich gesunde Psyche, ist nicht im Bewußtsein der Klinik. Viel Zucker, Zuckerersatzstoffe, Glutamat, Gluten und Lactoseprodukte. Die Inhaltsstoffe heißen auch EXX. Wenn du Rohkostler oder jemand bist, der oben aufgeführte Stoffe besser nicht essen will, mußt du dich selbst versorgen. Biliger küme es der Klinik, wenn sie heilfasten anbieten würden.
Alle diese Stoffe sind schlecht für die Psyche und Trigger für Schmerzen. Es gibt genug Studien darüber. Z.B. Klinghadrt, Hulda Clark. Zusätzlich gibt es sehr gute Studien über die Zusammenhänge von Schmerzen, Migräne, Schlafstörungen und Gluten.
Wenn du gerne jammern willst und mal Raum dafür brauchst, ein guter Platz. Wenn du dich angetriggert fühlst von dem Jammern,mußt du es kommunizieren. Bei Depressionen geht es um das Abgrenzen und Nein sagen.
Die Pharmaindustrie freut sich an der Klinik und allen Patienten, die an Glückspillen glauben und die Verantwortung an die Ärzteschaft abgeben wollen. Dann bist du frei von Verantwortung!
Die Patienten sind lediglich Depressive mit Schmerzen. daher ist es an sich ein angenehmes Publikum, das nicht so stark belastet ist. Die Ärzte geben ihr Bestes, sind gut infromiert und geben der Diagnostik sehr viel Raum. Das ist auf jedem Fall sehr sehr positiv. Du kannst danach ne Menge Ursachen für die Krankheit ausschließen.
Das essen ist sehr lecker, wenn du deine Alternativkost aufgibst. Im Rahmen des Konzepts sind alle sehr bemüht und freundlich. Die Lage am Kraftplatz Königssee ist hilfreich zur Heilung. Die Umgebung bietet Heilungs- und Kraftplätze wie den Unterberg und den vielen Marienkirchen.

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten
Kontra:
Parkplatz
Krankheitsbild:
Ängste, Zwänge, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam in der Schönau schwerst depressv mit einer starken Todessehnsucht an.
Nach 6 Wochen konnte ich die Klinik gestärkt und voll motiviert verlassen.

Alle Ärzte und Therapeuten gingen sehr auf mich ein und gaben mir Lösungsansätze für meine Thematik.
Auch wurde ein super Sportprogramm geboten, welches sich den körperlichen Gegebenheiten anpasste.
Es gibt in der Klinik nur Einzelzimmer, die neu renoviert sind oder noch werden. Die Zimmer sind schön und zweckmäßig eingerichtet.
Die Klinik verfügt auch über ein Schwimmbad dass ausserhalb der Therapiezeiten auch genutzt werden kann.
Ich kann bis auf die Parksituation nur positives über die Klinik berichten und würde , was ich nicht hoffe, immer wieder Hilfe hier suchen.

Nochmal vielen lieben Dank

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich und kompetent herzlichen Dank an Arzt und Team, Sporttherapie, Physiotherapie, Physikalische Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Wirbelsäulen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der Klinik sehr zufrieden und kann sie nur weiterempfehlen. Besonders möchte ich mich bei meinem Arzt und seinem Team bedanken für die freundliche und kompetente Behandlung. Ebenso ein Dank der Sporttherapie, Physiotherapie und Physikalischen Therapie. Die Sportlehreinnen haben uns mit ihren tollen Wissen sehr hilfreiche Übungen vermittelt.
Natürlich muss man schon selbst den Willen und Ehrgeiz haben, die Übungen Zuhause so fortzuführen. Für mich war es eine Auszeit, wo es nur um mich und meinen Körper ging. Da ich nach der OP 3 Monate nicht Autofahren durfte und sitzen auch nicht ging, war die Reha eine Wohltat. Ich wurde in den 4 Wochen bestens auf mein Berufsleben wieder vorbereitet.
Hatte ich eine Lücke in meinen Therapieplan, habe ich die tolle Umgebung erkundet und so gleich für meine Gesundheit was getan. Ich bin viel gewandert und habe mich viel bewegt, das wiederum kommt meinen Rücken zu Gute. Es gibt sehr tolle Freizeitangebote die man vor allem am Wochenende super nutzen kann.
Ganz zu Schweigen von dem guten Essen, hätte ich nicht aufgepasst wäre ich um ein paar Kilos schwerer. Großes Lob an die Küche und das Service Team.

Jederzeit wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Visiten am Wochenende dauern sehr lange (Privatpatienten))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (hellhörig)
Pro:
Kompetentes Ärzte-und Therapeutenteam
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sechswöchiger stationärer Aufenthalt (die allermeisten Patienten bleiben vier bis sechs Wochen, selten länger)

-kompetentes und freundliches Ärzte- und Therapeutenteam, das gut zusammenarbeitet

-neben den Einzeltherapien (2x pro Woche 50 Minuten) vielfältiges Angebot: Gestaltungstherapie, Körpertherapie,Depressionsbewältigungsgruppe, Gruppe Soziale Kompetenz, Problemlösegruppe, Achtsamkeit, verschiedene Sportarten wie z.B. Nordic-Walking, Aquagymnastik, Fitnessstudio, Qi Gong

-schönes, helles Haus, allerdings im Sommer v.a. im Obergeschoss durch die vielen Fenster sehr warm

-Zimmer: hell, größtenteils mit Balkon, eigenes Bad mit Dusche, zweckmäßig eingerichtet, allerdings hellhörig

-Essen: insgesamt gut und vielfältig und mit Auswahl (immer drei Gerichte + Salat + Nachtisch), bewerte hier den Speisesaal der gesetzlich Versicherten, wo ich gegessen habe

-Umgebung: liegt herrlich auf Anhöhe, wunderschöne Umgebung

Was sollte man mitnehmen? Wäscheleine + Wäscheklammern für den Balkon, Ohrstöpsel

Bin mit den durch Klinikaufenthalt erzielten Ergebnissen sehr zufrieden. War mein 1. Mal in einer Klinik, würde diese Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen bzw. falls es notwendig sein sollte, auch selber wieder aufsuchen.

Nach meinem Aufenthalt, begann mein Leidensweg!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vor einiger Zeit in der Schön Klinik Berchtesgadener Land.

Meine Erfahrungen, die ich dort gemacht habe, sind katastrophal!

Ein unfreundlicher Chefarzt, der keinerlei Verständnis und Zeit für seine Patienten hat. Er hat leider bei mir eine falsche Diagnose mit extremen Auswirkungen gestellt.

Ich hatte dort insgesamt 3 Bezugstherapeuten, die sich bei Übernahme von mir nicht abgesprochen haben und ich somit jeweils bei Null beginnen musste. Hierdurch ist sehr viel Zeit verloren gegangen.

Therapien in den Bereichen Bewegung / Sport, Gestaltung, Achtsamkeit, Gruppengespräche, Soziale Kompetenz wurden angeboten. Diese aber sehr halbherzig.

Eine so gewinnbringende Therapie wie die Tanztherapie ist leider nicht im Angebot.

Es gibt einen Sportbereich und ein kleines Schwimmbad, indem man aber nur plantschen kann. Eine Saunalandschaft zur Entspannung ist leider Fehlanzeige.

Die Atmosphäre und der Bau der Klinik erinnert eher an ein Gefängnis. Als Patient in der Psychosomatik hat man ein Einzelzimmer, eventuell sogar mit Bergblick zum Jenner.

Wie die Auszeichnung "als eine der besten Kliniken für Psychosomatik zustande kam / kommt, ist mir mehr als schleierhaft.

Nach meinem Aufenthalt, begann mein Leidensweg! Daher erhält die Klinik 0 Punkte / Sterne.

Dieser Bericht entspricht meiner subjektiven Meinung.

1 Kommentar

.Doro. am 10.10.2018

"Wie die Auszeichnung "als eine der besten Kliniken für Psychosomatik zustande kam / kommt, ist mir mehr als schleierhaft."

Dann lesen Sie doch bitte die restlichen Bewertungen, welche mit überragender Mehrheit wesentlich positiver ausfallen als Ihre. Das allein würde Ihre Bewertung und insbesondere die obige Frage als sinnfrei deklarieren.
Auch ich war in der Klinik und es tut mir ehrlich leid, dass Sie schlechte Erfahrungen gemacht haben. Aber selbst wenn, nichts ist nur Negativ! Und nur um der Klinik eins reinzuwürgen bzw. den Frist loszuwerden, sollte man keine Bewertung abgeben. Ein Aufenthalt in dieser Klinik hilft sehr vielen Menschen. Mit Ihrer übersteigerten Negativsicht könnten sie ggf. jene, denen geholfen werden könnte, davon abhalten, diese Klinik aufzusuchen. Das wäre ein großer Fehler. Schade, dass sie das in Ihrem Frust nicht bedacht haben.
Unabhängig davon wünsche ich Ihnen alles Gute.

Großes Lob

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr schöne Gegend
Kontra:
große Klinik
Krankheitsbild:
großer Erschöpfungszustand, körperliche Beschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt liegt nun schon ein halbes Jahr zurück und ich zehre immer noch von dieser Zeit. Ich habe es damals sehr genossen: das schöne Zimmer, die schöne Gegend usw. Der Wartezeit, bis ich aufgenommen werden konnte, lag damals bei 3 Monaten. Dieses Warten hat sich aber aus meiner Sicht schon "rentiert". Außerdem muss man sich sein Abendessen schon "verdienen", sprich die Anwendungen und Gespräche sind sehr intensiv und es ist kein "Spaziergang". Aber auch heute kann ich immer mehr Veränderungen in mein Leben einbauen. Ich würde diese Klinik wieder wählen.

Nicht effektiv

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Konzept
Kontra:
Zeitdruck
Krankheitsbild:
vCD und Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man hat das Programm mit mir durchgezogen, ich habe gut mit gemacht, oft bis zur Erschöpfung. Zur. Belohnung dürfte ich dann nach 3 Wochen nach Hause fahren, obwohl keine wesentliche Besserung bestand.
Diejenigen, die immer geklagt aben, etliche Therapiien abgesagt haben um lieber shoppen zu gehen, bekommen eine Verlängerung. Beim nächsten Mal weiß ich was zu tun ist. Die Therapeuten sind durchweg super und auch sehr freundlich. Das Essen an einem Buffet fand ich persönlich nicht so gut, weil einige Patienten es mit der Hygiene ja dann doch nicht so genau nehmen. Ich beobachtete ein Frau, die mit dem Fnger in die weiße Schüssel ging um zu testen was sich darin befand. Ein anderer Patient ging mit tropfender Nase entlang. Kopfkino ???? die Klinik liegt in einer herrlichen Gegend, die Zimmer sind völlig in Ordnung und die Frrizeitangebote sind auch ok.

fachlich TOP, menschlich TOP, Lage TOP *****

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Gesamterfolg meiner Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (höchste Fachkompetenz meiner Psychologinnen und Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahme sehr gut aber dann ein großes Entwicklungsfeld)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (passt scho (wie der Bayer sagt))
Pro:
Psychologinnen, Ärzte, Lage, Hilfsangebot
Kontra:
Therapieplanung, manche starren Verwaltungsabläufe
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zeit vom 07.03.18 bis 11.04.18 war ich Akut-Patient in der Abteilung Psychosomatik in der Schön Klinik Berchtesgaden. Eines vorab, wer als Patient in dieser Klinik klagt oder etwas negativ findet, der klagt auf ganz hohem Niveau.

Hervorzuheben ist die einmalige Lage und zumindest auf meiner Station, die hervorragende fachliche und menschliche Betreuung. Stellvertretend für alle tollen Mitarbeitenden, möchte ich meine Therapeutin, die Oberärztin und meinen Co-Therapeuten nennen. DANKE EUCH!!!

Als Patient sollte man sich auf die Therapie, bestehend aus Bewegung, Entspannung, Gruppentherapie und Einzeltherapie einlassen. Es ist wichtig an sich zu arbeiten und sich aktiv in die Gruppentherapien einzubringen, nur dann werdet ihr positive Veränderungen an Euch selbst feststellen können.

Ebenso solltet ihr berücksichtigen, dass der Weg, etwas positiv zu verändern, das Ziel der Therapie ist (so zumindest für mich). Manchmal ist es besser, viele kleine Schritte auf diesem Weg zu machen, als sich einen Schritt vorzunehmen der vielleicht zu groß sein könnte.

So nun zur Klinik. Die Lage ist einmalig und in der freien Zeit kann man direkt zu tollen Touren und Aktivitäten aufbrechen. Das Mittagessen ist abwechslungsreich und sehr gut, wer nicht auf sich aufpasst nimmt zu! Das Frühstück und Abendessen sind allerdings nach einer Woche schon ziemlich fad und langweilig.

Die Zimmer sind groß und zweckmäßig ausgestattet. Es handelt sich grundsätzlich um Einzelzimmer und daher besteht kein Grund zu klagen. Allerdings, die Zimmer sind hellhörig und der Baulärm stört an einigen Tagen schon.

Dann sind wir auch schon bei der Organisation. Diese ist extrem entwicklungsfähig. Die Therapieplanung ist oft sehr unkoordiniert und es besteht viel Freizeit oder es gibt keine Pausen zwischen den Einheiten. Auf Wünsche zu Zimmern oder Abweichung von den vorhandenen Konzepten wird nicht eingegangen. Eine Sturheit die nicht sein müsste.

Akuter Lungenschaden + Schulter und Ellenbogenfraktur

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
ARDS + Schulter und Ellenbogenfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Unfall mit akutem Lungenversagen und diversen Brüchen nahm ich meine REHA in der Schönklinik auf. Von Beginn an fiel mir die sehr gute Organisation auf. Ich wurde fachlich und persönlich ausgezeichnet betreut und unterstützt. Das gesamte Umfeld, von der Ärzteschaft über die Physiotherapie nebst aller Serviceleistungen, war sehr kompetent, unterstützend und menschlich zugewandt. Ich kann diese Einrichtung nur bestens empfehlen.

Top Fachklinik in top Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vielfältiges Angebot der Behandlungen , nettes und zuvorkommendes Personal , Umgebung
Kontra:
Psychotherapeutin
Krankheitsbild:
Depression, Ängste
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Fachklinik, gut ausgebildetes Personal (bis auf die Psychotherapeutin), sehr vielfältiges Angebot an Behandlungen. Ich war 6 Wochen als Privatpatient in der Klinik im Bereich Psychosomatik und bin sehr zufrieden . Außerdem ist das Essen sehr gut und die Umgebung um die Klinik herum fördert die Genesung zusätzlich . Privatzimmer (silber) waren ebenfalls gut ausgestattet.
Kann die Klinik nur weiterempfehlen !

Ja keine Pflege da!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Schwestern
Krankheitsbild:
Fibrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider gibt es auf Station 1 sehr wenig Pfleger und Schwester die mit Herz u Seele arbeiten. Oft war der Fall, dass sie sehr unfreundlich und genervt zu Patienten waren. Keine Geduld und keine Hilfsbereitschaft zu Schwerkranken. Gott sei Dank die Stationsärztin und Arzt waren sehr nett und aufklärend.

Schön Klinik nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Sehr vieles
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Dezember 2017 bis Januar 2018 da.

Als ich ankam wollte ich gleich wider nach Hause.

Alles so sehr Unpersönlich.

Von der Aufnahme bis hin zur abreise.

Rauchen nach 22.00 Uhr nicht möglich, ( bei Schlaff Mangel ).Alles zu , wie im Knast.

Im Speiseraum wie in einer Groß Kantine .

Da dort auch Reha Patienten für Orthopädie sind.

Essen schlecht. oft Wiederholungen.

Wenn man 7.00 Uhr Wiegen oder Blutabnahme hatte, kam der nächste Termin um 08.00 Uhr. 20 Minuten zum Frühstücken und das als Rollstuhlfahrer. Es war sehr Kalt im Raum da Türren Offen sind und gleich gegen Über vom Eingang.
Keine Möglichkeit Kaffee mit in die Raucher Zone mit zu nehmen. WIE VIEL KAFFEE WIRD DORT JEDEN TAG WEG GESCHÜTTET??????
Natürlich nur mit geschlossenen Behältern. Tassen verstehe ich.
Absolut kein Vergleich mit der Medical Park Klinik am Chiemsee. Dort war das möglich. Warum vergeuden, wenn ein Patient sich ein Behälter mitbringt.
In der Schön Klinik war alles so Unpersönlich und unmenschlich. Für Ältere Patienten geeignet.
RAUCHER ZONE SO GEBAUT DAS KEIN ROLLSTUHL FAHRER REIN KOMMT: BEI REGEN ODER SCHNEE : HALT AUSGEGRENZT !
Aber überall Hinweisschilder was geschieht bei nicht Einhaltung der Raucherzone , ( Rauchen im Gelände ).

Winterdienst auf den wegen im Gelände an Wochenenden Feiertagen keinen.

Sehr gut für Patienten der Reha die Schlecht laufen können und einen Vereisten weg laufen bis zum Rauchen oder Ähnlichen.

Auch die Hausmeister der Medical Park Klinik am Chiemsee hatten frei oder auch Weihnachten ihre Familien. Aber dort wurde erst die Tür geöffnet wenn alles geräumt war. Rauchen auch Unterstellen für Rollstuhl Fahrer Möglich.
Mit freundlichen grüßen
Reinhard Vaclavik

4 Kommentare

020358 am 02.04.2018

Das grösste Anliegen dieses Patienten war wohl das Rauchen.
Als Beitragszahler gefällt es mir, daß eine Klinik hier Nikotinjunkies NICHT unterstützt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Schade

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Zweiklassenmedizin pur
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zweiklassenmedizin pur. Wie diese Klinik im Focus zu den besten Kliniken kommt, ist mir unerklärlich. Die Zimmer sind zwar ausreichend ausgestattet, aber sehr abgewohnt (kaputte Fliesen, schwarzer Schimmel in der Duschecke, Schränke, die sich nicht schließen lassen, Zimmertür läßt sich nur nach mehrmaligen Versuchen schließen, zerplatztes Waschbecken, Wasser läuft nicht ab, Duschwasser fällt schon mal aus usw.). Das Essen ist durchschnittlich und zum Teil völlig übersalzen oder gar nicht gewürzt. Die Reste der Privatpatienten (Rührei, Reste vom Kuchen ...) findet man im großen Speisesaal für die Normalos wieder. Die Lautstärke in diesem Speisesaal ist - vor allem wenn man an der Schmutzgeschirrabgabe sitzt - schlimmer als in jeder Jugendherberge. Die Zimmer sind extrem hellhörig. Auf die Renovierungsarbeiten wurde man zwar hingewiesen, aber Bohrlärm über Wochen viele Stunden am Tag sind nur schwer zu ertragen.
Die Therapien sind in Ordnung und die meisten Therapeuten auch bemüht. Aber Auseinandersetzungen zwischen Therapeuten und Mitpatienten gehören nicht in eine Gruppe oder sogar in eine große Visite mit 30 Patienten, das gehört in ein Einzelgespräch. Mehrere Patienten an meinem Tisch mussten die Klinik vorzeitig verlassen, weil sie anscheinend nicht in das Therapiekonzept passten. Es wurde zum Beispiel eine Patientin mit Schlafstörungen in ein Zimmer über der Küche einquartiert. die Bitte in ein ruhigeres Zimmer umziehen zu dürfen (was sicher kein Problem gewesen wäre, da Patienten regulär abreisten) wurde verwehrt und die Patientin beendete die REHA.

Schade für diese so schön gelegene Klinik, in der Kritik nicht erwünscht ist.

Uneingeschränkt zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapiekonzept , med.+pfl.Personal, Essen, Ausstattung, Umgebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, "Burnout"
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe gestern meine 6 Wochen dauernde Therapie wg.mittelschwerer Depressionen und "Burnout" abgeschlossen.
Von Beginn an fühlte ich mich herzlich angenommen und hatte in meiner Therapeutin, der besonders einfühlsamen Co-Therapeutin sowie dem gesamten "Team A1", jederzeit kompetente und empathische Ansprechpartner.
Das ausgewogene Therapiekonzept setzt auf einen Mix aus Einzel- und Gruppentherapien,
Sport und Bewegung ( besonders beeindruckend und bereichernd für mich die Körpertherapie unter Hrn.Brandner), sowie Entspannung und Achtsamkeit.Insgesamt absolut stimmig.
Neben dem durchaus körperlich und seelisch fordernden "Pflicht"-Programm bietet die Klinik abends fast täglich noch zusätzliche freiwillige Gruppen wie den Acrylmalkurs, Tanzkurs, einen Patientenchor und am Wochenende Ausflüge in die Umgebung oder geführte Wanderungen.
Für mich war es eine heilsame und richtig schöne Zeit, ich habe mich und den Kontakt zu meinen Gefühlen durch intensive Arbeit "wiedergefunden" und nebenbei tiefe Freundschaften geschlossen. Mit ganz neuer Zuversicht starte ich ab heute wieder in den Alltag.

Hervorragende Klinik! Orthopädie Top!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Orthopädische Abteilung! Chefarzt Dr Leidinger und das gesamtes orthopädische Team sind sehr freundlich und sehr kompetent.
Kontra:
Manchmal ist das Essen etwas eintöning. Aber insgesamt gesund und lecker!
Krankheitsbild:
Wirbelgleiten/ Anschlußheilbehandlung nach OP
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Schön Klinik Berchtesgadener Land zu einer Anschlußheilbehandlung nach einer schweren Rücken OP.

Ich wurde von Dr Leidinger, Chefarzt der Orthopädie, behandelt. Dr. Leidinger und sein Team haben mich hervorragend betreut und behandelt. Alle Klinikmitarbeiter, vom Physiotherapeuten, über die Reinigungskräfte bis zu den Ärzten waren sehr freundlich und kompetent.

Mir ging es nach den 4 Wochen deutlich besser.

Die Schön Klinik ist gut ausgestattet und wunderschön gelegen mit Blick auf die Berge.
Hier kann man sich bestens erholen und an seiner Gesundheit arbeiten.

Ich kann die Orthopädische Abteilung von Chefarzt Dr Leidinger nur jedem empfehlen.

Vielen Dank!

Ich sage ganz herzlich DANKE

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es passt einfach alles)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Standardbehandlung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hier zählt noch der Mensch)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anliegen wurden umgehend bearbeitet)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sauber, großzügig, freundlich, hell)
Pro:
Therapiekonzept, Herzlichkeit, Zimmer, Essen, Team A1
Kontra:
-/-
Krankheitsbild:
Angst und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute ich mein letzter Tag hier in der Psychosomatischen Akutabteilung der Schön Klinik Berchtesgadener Land in Schönau am Königssee.
Es hat sehr lange gedauert, bis ich bereit war, mir helfen zu lassen. Der Schritt hierher war schwer, aber ich bereue es auf keinen Fall, den Weg eingeschlagen zu haben. Eine anstrengende, harte, jedoch gewinnbringende und schöne Zeit von 5 Wochen liegt hinter mir. Ich gehe mit einem weinenden Auge, weil mir hier geholfen wurde und der Abschied deshalb schwerfällt, aber natürlich auch mit einem lachenden Auge, weil es mir besser/gut geht und ich mich auf Zuhause freue.
Als ich hier angekommen bin, stand ich völlig neben mir, spürte mich nicht mehr und es drang nichts mehr zu mir durch. Jahrelange Belastungen und akute Krankheiten haben dazu beigetragen, dass ich mich auf dem Weg verloren hatte. Ich bin sehr dankbar, dass ich mich in dieser Klinik wiedergefunden habe.
Ich bin hier sehr liebevoll aufgenommen worden und durfte ganz viel Herzenswärme erfahren. Zu Beginn ist alles neu und ungewohnt, aber auch dann gibt es rund um die Uhr Personen, die man ansprechen kann, die für einen da sind.
Das Konzept, eine gute Mischung aus Gruppentherapie, Einzelgespräche, Physiotherapie, Sport und Bewegung, Entspannung und Gespräche mit den Mitpatienten, ist richtig gut und hat mir sehr geholfen. Ich fühle mich wieder geerdet und auf einem guten Weg.
Wer eine Therapie sucht, bei der nach vier bis sechs Wochen alle Probleme gelöst sind, ist hier nicht richtig. Das wäre eine Wunschvorstellung, die nicht zu erfüllen ist. Es ist ein Anstoß in die richtige Richtung, man erhält jede Menge Handwerkszeug, um damit weiterzuarbeiten.
Ich kann diese Klinik wirklich nur empfehlen. Es ist sauber, die Zimmer großzügig und hell, das Essen super lecker - beinahe wie im Urlaub ...... wenn da nicht die anstrengende Arbeit an mir selber gewesen wäre ;-)
Mir wurde hier geholfen. DANKE an das ganz Team A1 - Sie waren einfach SPITZE!

Teils teils - Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (aufgrund der psychologischen Betreuung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (aufgrund der psychologischen Betreuung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (MZ stets freundlich und hilfsbereit, Fr. Dr. Kovacs absolut top)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapieplanung okay, Co-Therapie kaum hilfsbereit, Patientenservice sehr unfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schöne Räumlichkeiten, Aussicht von den Sporträumen traumhaft, Restaurant sehr laut, Fitnessstudio zu klein)
Pro:
Lage, Essen, Zimmer, Therapien: Achtsamkeit, soziale Kompetenz, Qi Gong
Kontra:
Bezugstherapeutin, Co-Therapie, Patientenservice
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

vorneweg: jeder erlebt seinen Aufenthalt anders und diese Erlebnisse sind subjektiv, so natürlich auch meine. Wenn es bei anderen anders war, freut mich das für Euch.

Um zu differenzieren: Es gibt in der Psychosomatik die Reha-Patienten (Kostenträger DRV) und die Akut-Patienten (Kostenträger Krankenkasse). Als Akut-Patient erhält man mehr Leistungen als ein Reha-Patient. Hier wird auch noch einmal zwischen Privat- und Kassenpatienten unterschieden.

Leider habe ich erhebliche Schwierigkeiten mit meiner unerfahrenen Bezugstherapeutin gehabt, die mir Diagnosen zuschrieb, die mich sehr erschraken, sich später aber als falsch herausstellten. Ein Versuch zu wechseln, wurde als nicht möglich abgelehnt. Ich solle dann eben die Reha abbrechen, so die Oberärztin.

Die anderen Therapeuten waren gut bis sehr gut. Die Oberärztin hat sich pro Woche max. 5 min Zeit für einen genommen und gerne Psychopharmaka verschrieben.

Als Patient in der Psychosomatik hat man ein Einzelzimmer - mit Glück mit einem schönen Bergblick.

Therapien wie Achtsamkeit, Soziale Kompetenz und Qi-Gong waren toll - ist aber oft vom Therapeuten abhängig.

Die Lage der Klinik ist toll und bietet sich am WE für Ausflüge an.

Das Mittagessen ist gut bis sehr gut, Frühstück und Abendessen eintönig. Allerdings soll in allen Schön-Kliniken zum Mai auf Catering umgestellt werden - nur zur Info.

Die Co-Therapie ist leider wenig hilfsbereit und offensichtlich nicht handlungsfähig.

Der Patientenservice ist eine Katastrophe! Musste während des Aufenthalts aufgrund einer Umstrukturierung umziehen und erhielt keine Unterstützung. Auf Wünsche wurde nicht eingegangen und ich wurde sehr unfreundlich behandelt.

WLAN (20 Std zu 4€)- und Waschmaschinen (2€)-/Trockner-Preise (1€) sind okay.

Wie es zu einer Auszeichnung als eine der besten Kliniken für Psychosomatik kam, ist mir ein absolutes Rätsel. Meiner Meinung nach nicht empfehlenswert.

Zu Recht als eine Top Klinik für Psychosomatik ausgezeichnet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten und Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in sehr reizvoller Landschaft und mein Zimmer war sehr hell, mit schöner Aussicht und Balkon. Größe und Ausstattung waren gut. Patienten der Psychosomatik haben ein Einzelzimmer. Die Küche war wirklich gut bis sehr gut. Auf Patientenwünsche wurde eingegangen und es standen immer Ernährungsberater/innen zur Verfügung die freundlich Auskunft gaben über Inhaltsstoffe Kcal und was sonst so von Interesse ist. Aber das entscheidende sind hier die Therapeuten, Co- Therapeuten, Ärzte, Pflegekräfte und Sporttherapeuten. Hier wird auf excellentem Niveau zusammengearbeitet und sehr individuell auf die Patienten eingegangen. Das Team war sehr freundlich und immer ansprechbar! Das Multi-modale Verhaltenstherapeutische Konzept hat mir sehr gut gefallen. Das Spektrum der angebotenen Therapien ist sehr umfangreich. Ich habe an diversen Gruppentherapien teilgenommen (Problemlösung, Depressionsbewältigung, Gestaltung, Soziale Kompetenz) und hatte als akut Patient zwei Sitzungen pro Woche mit meiner Bezugstherapeutin. Des weiteren wurde ein Umfangreiches Sport, Bewegungs- und Entspannungsprogram angeboten. Bei der Erstellung der Therapiepläne wurde ich optimal mit eingebunden und eine Anpassung war immer möglich.
Ich würde diese Klinik auf jeden Fall empfehlen für einen Psychosomatischen Akut oder Reha Aufenthalt.

Einmal reicht!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Top Psychologin
Kontra:
Komfort mittelmäßig nicht wirklich die beste Klinik
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Zeit war von 19.12.17-30.01.18 als Akut Patient Depressionen. Die Auszeichnungen von Focus als beste Reha Klinik 2017 hängen stolz im Eingangsbereich. Meine Psychologin empfahl mir die Klinik,es wäre eine der besten Kliniken in ganz Deutschland. Die ärztliche Betreuung war Verwaltung und Ablauf war ok. Das Essen war durchschnittlich, die Soßen passten nicht zum Fleisch und schmeckten fad nach Eimer. Ein Ei zum Frühstück war nur Sonntags im Budget und an anderen Tagen abends. Auch das Rührei was morgens übrig blieb von den Privat Patienten konnte man im Buffet zum Mittagstisch oder in einer getrüffelten Kartoffelsuppe im Kassenpatienten Buffet wieder finden. Der Kaffee zum Frühstück war scheußlich, habe ich persönlich nicht als Kaffee identifizieren können. Tip: bring Deine eigene Kaffeemaschine mit, denn in der Cafeteria ist des öffteren der Kaffeeautomat defekt. Weihnachten war das Buffet reichhaltiger nur der Kaffee danach und das Gebäck sollte sich niemand antun. Silvester war Katastrophe absolut langweilig null Stimmung, Party geht anders, Alkohol verbot des gesamten Aufenthalt und ab 22 Uhr sind die Türen verschlossen, nix mehr mit eine rauchen weil man nicht schlafen kann. Wer clever ist und ein Auto dabei hat geht nachts in der Tiefgarage im Auto rauchen als alternative. Parkhaus kostet pro Tag 3 Euro für Kassenpatienten und für die Elite nichts. Das Schwimmbad gleicht einem Planschbecken viele Patienten schwimmen auf engsten Raum. Fitnessstudio das gleiche, wärend du an einem Gerät trainierst könnte es durchaus passieren, dass 2 andere Patienten daneben stehen und warten es auch nutzen zu können.
Ich kann nicht sagen, dass es die beste Psychosomatik Klinik ist, denn ich konnte vergleichen mit einer früheren Psychosomatik Klinik(2010) wo ich als Reha Patient war und diese war von Komfort, Wohlfühlfaktor, Zimmer und Therapie Angebote besser größers Fitnesstudio und größere Schwimmhalle, da konnte man auch am Wochenende Fitness machen und das Buffet war reichhaltiger mit Angaben wieviel kcal im Essen sind.Ich werde die Schön Klinik nicht noch einmal wählen.

2 Kommentare

Finja3 am 27.02.2018

Man kann aber auch ALLES kaputt reden!Dieser Kommentar ist überflüssig wie ein Kropf!
Party machen auf Reha.... , und Reha um wieder gesund und fit zu werden sind bekanntlich zwei paar Stiefel.
Ich würde empfehlen nächstes mal zuhause zu bleiben und nicht auf Kosten der Träger auch noch soo schimpfen!
Sind alles Top Ärzte, Top Therapeuten und eine Top Küche!
Ich hatte das Glück 2017 dort sein zu dürfen!! Es war alles Spitze.
Finja3

  • Alle Kommentare anzeigen

Verbrennungen durch Bestrahlung beendete Kurmassnahmen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Mangelnde Anteilnahme des Personals und der Klinikleitung
Krankheitsbild:
Ideopathische Lungenfibrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn es 0 Sterne gebe, wuerden wir 0 vergeben. Unser Vater war in 2017 in dieser Klinik zur "Kur". Mit ideopathischer Lungenfibrose diagnostiziert, hatten wir hohe Erwartungen und Hoffnungen, dass ihm der Aufenthalt gut tut. Das Gegenteil war der Fall:
Gleich in der 1. Woche von 3 Wochen, wurde durch Unachtsamkeit des Personals, meinem Vater der Ruecken schwerst verbrannt. Ein Bestrahlungsgeraet hat nicht automatisch abgeschaltet und statt 20 min war mein Vater fast 45 min der Hitze ausgesetzt. Wir haben schreckliche Bilder (Sowohl I'm Kopf als auch aktuell) und er hat die verbleibenden Tage in der Klinik keinerlei weitere Anwendungen Machen koennen. Er wurde auf Nachfrage mit Brandsalbe versorgt und die Versorgung war nicht sehr gut. Mein Vater hatte grosse Narben ueber den ganzen Ruecken als Resultat dieses Fehlers und war sehr enttaeuscht von der mangelnden Anteilnahme der Klinik und des Personals. Er hat niemals eine "Entschuldigung" von der Klinik bekommen. Das tut uns als Kinder sehr weh. Mein Vater ist Ende Dezember 2017 verstorben und musste leider ohne irgendeine Anteilnahme und Form der Entschuldigung von uns gehen. Wir warden fuer immer einen sehr schlechten "Beigeschmack" haben, wenn wir den Namen dieser Klinik hoeren. Sie war viel gelobt, aber wir koennen leider nichts Gutes ueber unsere Erfahrung mit der Klinik und der Professionalitaet, bzw. Mangel deren, sagen. Papa, Ruhe in Frieden. Wir fuehlen uns besser der Klinik wenigstens in unser aller Namen ein Feedback geben zu koennen. Vielleicht aendert es etwas an der Menschlichkeit und Fuersorge und hilft anderen Menschen

Sehr empfehlenswerte orthopädische Reha-Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Mängel)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Brüche im rechten Fuß / Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der freundlichen Aufnahme bis zum Auschecken habe ich durchgehend positive Erfahrugen gemacht.
- Die Abläufe waren aus meiner Sicht strukturiert und haben gut funktioniert.
- Die Kollegen und Kolleginnen der orthopädischen Station waren immer hilfsbereit und freundlich.
- Die fachliche Kompetenz der gesamten orthopädischen Mannschaft steht m. E. völlig außer Frage; hier habe ich wirklich nur allerbestes zu berichten.
- Das Essen war sehr abwechslungsreich und auch immer gut.

Besser geht es nicht, sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gefühl, verstanden und ernst genommen zu werden
Kontra:
Therapieräume im Dachgeschoss bei heissen Temperaturen. Dort ist es oft ziemlich heiss.
Krankheitsbild:
Schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nicht zu übertteffen, da passte alles. Die Einzelzimmer mit Balkon und TV, Ärzte, Therapeuten und Co-Therapeuten hatten jederzeit ein offenes Ohr für die Probleme der Patienten, das Essen wurde 3 x tägl. als Buffet angeboten und es war für Jeden was dabei. Zu meiner Zeit war mal mexikanische Woche mit entsprechenden Spezialitäten. Die Lage Nähe Königssee mit vielen Wandermöglichkeiten in die umliegenden Berge sowie die Unterhaltungsangebote am Abend in der Klinik machen den Aufenthalt abwechslungsreich. Ich kann diese Klinik wirklich nur empfehlen.

Gute psychosomatische Betreuung in sehr schöner Landschaft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Abendessen könnte etwas abwechslungsreicher sein.
Krankheitsbild:
Schwere Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Therapeutisch wurde ich von meinem Chefarzt und meiner Bezugs-Therapeutin sehr gut betreut. Auf meine Probleme wurde in allen Punkten eingegangen. Das Abendessen könnte etwas abwechslungsreicher sein. Ansonsten ist das Essen für eine Klinik in Ordnung. Die Zimmer entsprechen einem guten Standard und sind sauber. Ich war mittlerweile zum 3. Mal in dieser Klinik und kann behaupten dass sowohl die medizinische als auch die physiotherapeutische Betreuung sehr gut sind.Die Umgebung ist sehr schön und lädt zu zahlreichen Aktivitäten ein (Königssee, Hintersee in Ramsau, Obersalzberg, Roßkopfstrasse, Salzburg).Im Sommer ist auch ein Besuch des Obersees mit Röthbachfall und Fischunkelalm. Einfach von Schönau die Fahrt auf dem Königssee bis Salet buchen.
Ich wurde nun nach fast 7 Wochen aus der Klinik entlassen und kann sagen, dass ich für die weitere Zukunft gut gewappnet bin. Sicherlich werde ich noch einige Zeit benötigen, um meine Erfahrungen in der "Wildnis" umzusetzen. Aber dies liegt jetzt an mir. Es wird Höhen und Tiefen bei den Therapien geben. Nehmt sie einfach an.

Ich kann diese Klinik nur als beste Adresse bei schweren Depressionen weiterempfehlen. Nehmt euch Zeit für euch !

1 Kommentar

Omojas am 30.01.2018

Ich würde mich auch sehr gerne in dieser Klinik Anmelden. Ist es auch eine Akutklinik?

Völlig in Ordnung, obwohl nur "Kassenpatient"

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronischer Husten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte nach langer Ärzteodysee Anfang 2017 eine Reha machen wegen chronischem Hustenreiz und Lungenproblemen.
Ich bin dort als normaler Kassenpatient wirklich toll behandelt worden und meine Atemwege beruhigten sich nach einiger Zeit. Die Ärzte waren top und meine Probleme wurden ernst gebommen (Ein grosses Danke an Dr. Gerlach!)
Auch ein Danke an das top abgestimmte Physio Team!

Das Zimmer war einfach ausgestattet, aber sauber und in Ordnung.
Es gibt WLan im Haus und man kann sich für dieses Guthabenkarten kaufen.
Im Speisesaal bekommt man für die Zeit einen festen Platz zugewiesen.
Natürlich gibt es in dieser Klinik auch Bereiche für Privatpatienten, auch gibt es einen extra Speisesaal für Privatpatienten, aber das hat mich überhaupt nicht gestört. Das Gesamtpaket für die Kassenpatienten war bestens, das Essen immer abwechslungsreich und schmackhaft. Ich denke sehr gerne an die drei eingschneiten Wochen zurück, ich habe mich sehr wohl gefühlt!

Liebe Schön Klinik Berchtesgaden: haltet euren Standard, ich werde bei der nächsten Reha wiederkommen!

DANKE

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
-----------
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal. Leider war die Küche so gut.s dass ich einige Pfunde mehr nach Hause schleppen musste. Vielen Dank an die Ärzte und Therapeuten für die tolle Behandlung. Sollte es mir wieder mal mies gehen werden Sie mich wieder am Hals haben.

Klinik 1a

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, freundlich, immer für die Patienten da.
Kontra:
Schwimmbad zu kalt
Krankheitsbild:
künstliches Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte, freundliches Pflegepersonal die immer ein offenes Ohr für ihre Patienten haben. Es wird immer eine Möglichkeit gesucht, dass der Patient zufrieden ist. Gesunde, abwechslungsreiche und geschmacklich gutes Essen.
Die Therapeuten, gehen auf die gegenwärtige gesundheitliche Situation ein. Gute Anleitung für Übungen für zu Hause. Ich war hier drei Wochen nach einer Knie OP, war rundherum besten versorgt.
Ich kann nur allen ein herzliches Dankeschön sagen.
MH

Sehr zufrieden, würde ich weiter empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal sehr gut
Kontra:
hellhörige Zimmer
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein erster Aufenthalt in einer Psychosomatischen Klinik war ein schwieriger Schritt.
Vor Ort wurde ich jedoch vom ersten Tag an, sehr gut aufgenommen und habe mich sofort wohlgefühlt.
Alle Ärzte, Psychologen, Therapeuten und anderes Personal war immer zuvorkommend und sehr einfühlsam. Egal bei welchem Problem, ich wusste, ich kann immer zu meinen Ansprechpartner gehen.

Das unterschiedlichste Angebot, mit Gruppen- und Einzelgesprächen waren sehr hilfreich. Ich konnte sehr viel mit nach Hause nehmen und bin mit einem besseren Gefühl wieder nach Hause gegangen!

Ich würde also diese Klinik jedem weiter empfehlen!

Friss oder Stirb

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Umgang mit Leidensgenossen
Kontra:
Mensch wird als Ware behandelt
Krankheitsbild:
Burn Out
Erfahrungsbericht:

Ich war August/ September 2017 dort. Ich war nicht wirklich begeistert. Mein Zimmer war gegenüber der Pforte und es leuchtete immer durch meinen Vorhang ins Zimmer. Da ich es gewohnt bin im dunkeln zu schlafen, waren für mich die Nächte mit 24/ 7 Beleuchtung nicht wirklich berauschend. Vorhänge aus lichtdurchlässigem Material. Rolläden nicht vorhanden.
Ein Zimmertausch ist nicht möglich !
Ich kam mit meiner vorgesetzten und willkürlich ausgewählten Therapeutin nicht klar, von Seiten der KlinikLeitung gibt es keinen Therapeutenwechsel. Entweder man kommt klar, oder man soll abreisen.

Haus der Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr schön in den Bergen, wunderbares Panorama um das Haus herum. Ruhige Lage, einige Gehminuten in den Ort. Zum Königsee zirka 35 Gehminuten.
Tat meiner Seele sehr gut. Ich konnte dort zur Ruhe kommen und wieder Kraft tanken. Essen war sehr gut trotz viel Bewegung leicht zugenommen.
Das gesamte Personal freundlich, Therapien gut.

sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz
Kontra:
Fitness könnte etwas mehr sein
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Konzept der Klinik ist sehr gut, sehr gutes Essen, Zimmer sehr sauber und gute Einrichtung, Umgebung sehr eindrucksvoll, Ärzte und Therapeuten leisten sehr gute Arbeit, Ansprechpartner immer vor Ort

Hohes Lob für die REHA anch Schulter-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt, Therapeuten, Verpflegung, Freundlichkeit
Kontra:
-.-.-.-
Krankheitsbild:
Reha nach Schulter-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Privatpatient in der Schönklinik nach einer
Schulter-OP.
Der wichtigste Ansprechpartner war der Chefarzt der Orthopädie. Dieser war sehr empathisch dazu sehr kompetent. Ich war überrascht, über die sehr gute Bereuung, die ich so von einer REHA-Klinik nicht erwartet hätte. Ich fühlte mich immer sehr gut ausgehoben beim gesamten Team aller Therapeuten im Haus.
Man hatte immer ein offenes Ohr für alle Fragen. Alle Angestellten der Klinik waren immer sehr freundlich.
Hervorzuheben sind ausdrücklich:
Hervorragendes Essen in der Klinik, sehr schmackhaft und
abwechslungsreich und immer freundliches Personal.

Hilfe zur Selbsthilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (klare Weiterempfehlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (für meine Bedürfnisse völlig ausreichend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (vö)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetentes, nettes Team
Kontra:
schwieriger Speiseplan für Vegetarier und Veganer
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

-kompetentes Ärzte und Therapeutenteam
-Mitspracherecht bzgl der themenzentrierten Gruppen

Verbesserung im Umgang mit der Krankheit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Landschaft
Kontra:
Parkmoeglichkeiten
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Wochen in der Klinik haben meine Einstellung und den Umgang mit meiner Krankheit COPD grundlegend verändert. Mein Lungevolumen und meine FEZ1 haben sich gravierend verbessert. Die Ärzte haben eine optimale Therapie für mich gefunden, die ich auch zu Hause fortsetzen kann. ( YOGA, E-bike und Atemphysiotherapie). Während meines Aufenthaltes habe ich mich wie in einem guten Hotel gefühlt.
Meine Lebenseinstellung auch mit COPD ist wieder positiv und ich freue mich auf den nächsten Aufenthalt.

Die besten 6 Wochen meines Lebens

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles, von A bis Z
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Depression/Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni/Juli für 6 Wochen in der Klinik.
Es war für mich eine der besten Zeiten meines Lebens, wenn ich das mal so ausdrücke.
Ich bin mit der gesamten Klinik mehr als zufrieden gewesen. Die Lage, das Essen und vorallem die Ärzte und Therapeuten sind absolute Spitzenklasse. Mir wurde bei meinen Problemen sehr gut geholfen.

Großes Lob an die Schön Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente Ärzte und Therapeuten
Kontra:
zu kleines Schwimmbecken
Krankheitsbild:
Ängste und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte 6 Wochen die Klinik besuchen und bin der Meinung, dass ich dort einer meiner effektivsten und schönsten Zeit meines Lebens verbracht habe.
Traumhafte Bergkulisse, tolles Sommerwetter!
Kompetente Ärzte und Therapeuten begleiteten mich in meiner Problematik. Habe jede Menge für den Alltag mit nach Hause nehmen können.Es wird eine freundliches und höfliches Miteinander gepflegt unter Patienten und Therapeuten/Ärzten.Von der Küche wurde ich täglich verwöhnt mit gesunden und vegetarischen Speisen.Genügend Freiraum und Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung wurde gegeben.
Großes Lob an die Klinik und das gesamte Personal.

Eins Plus mit Sternchen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten und Gesamtkonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen in der Klinik und kann nur Danke sagen. Alle sind dort sehr freundlich und hilfsbereit. Außerdem sind die Therapeuten sehr gut. Ich wurde sehr individuell betreut und das hat mir sehr geholfen. Von der Physiotherapie über die medizinische Behandlung bis zu den Gruppentherapien, alle sehen einen als Menschen und stehen einem immer mit Rat zur Seite. Die Gruppentherapien sind großartig und haben mir viele und entscheidende Erkenntnisse gebracht. Vieles davon konnte ich in den vielen und tollen Einzelgesprächen dann vertiefen, was sehr effektiv ist. Auch das Konzept der Co-Therapeutin ist klasse. Man hat immer einen Ansprechpartner, kann Sorgen und Ängste direkt anbringen. Und auch in der Sporttherapie arbeiten nur tolle Menschen, die mich sportlich, wie auch geistig extrem weitergebracht haben.

6 Wochen Balsam für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten,
Kontra:
Hellhörigkeit Zimmer
Krankheitsbild:
Depression und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin für 6 Wochen in der Klinik gewesen. Schon vom ersten Tag an habe ich mich wohl und aufgehoben gefühlt. Sämtliche Mitarbeiter, Therapeuten und Ärzte sind kompetent, hilfsbereit und haben immer ein offenes Ohr für meine Anliegen und Probleme gehabt. Ich habe in der Zeit viel für mich mitnehmen können und fühle mich gestärkt für zu Hause. Das Zimmer war groß genug, bietet viel Stauraum und ich hatte einen herrlichen Blick auf die Berge. Leider stimmt, was schon viele bemängelt haben: die Zimmer sind sehr hellhörig und man bekommt viel von seinem Nachbarn mit. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt. Das Essen war superlecker. Ich kann die Klinik nur empfehlen und würde sie jederzeit wieder wählen

1 Kommentar

Helene8 am 08.08.2017

Hallo, wie lange hast Du gewartet von der Genehmigung bis zur Aufnahme und gibt es irgendeine Möglichkeit das zu beschleunigen? LG

Die wohl wichtigste Lebenserfahrung in meinem Leben!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Ort, wo man sein darf.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es ist immer jemand mit großem Verständnis für einen da)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jede Woche sieht man die jeweiligen Ärzte im Einzelgespräch wo Zeit ist für Fragen und Anmerkungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hell, freundlich, übersichtlich, Patientenzimmer, Gemeinschaftsräume mit Fernseher, Sonnenterrasse, Cafeteria...)
Pro:
Es fühlt sich wie eine große Familie an, in die man genauso aufgenommen wird wie man ist.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ihr lieben Menschen dort draußen,
ich war vor nicht all zu langer Zeit Patientin in der Psychosomatik im wunderschönen Schönau am Königssee und weil ich euch allen dort draußen eine große Schippe'MUT'machen möchte,wenn ihr vor der großen Frage steht ob ihr diesen Weg geht oder nicht,kommt hier mein ganz persönlicher Bericht über meine Zeit in der Schön Klinik.Es war und es ist für mich immer noch eine große Entscheidung, welche ich mit der Anmeldung in eine Klinik eingegangen bin.Ich gebe ganz offen zu,dass diese Entscheidung am Anfang ganz negativ behaftet war und ich mit sehr viel Skepsis angereist bin.Ich selber habe bewusst keine Erfahrungsberichte vorher gelesen,weil ich meine eigenen Erfahrungen machen wollte und nicht mit der vorgefertigten Meinung anderer,meine wichtigste Reise antreten wollte.Ich habe aber verstanden,das ein positiver Bericht,in dieser Welt voller Nörgler und Undankbarkeit, unterstützend wirken kann.Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen,meine Erfahrungen mit Euch zu teilen.Das Eingabefeld ist viel zu kurz,um meine 6 Wochen Aufenthalt detailliert zu beschreiben.Also kurz zum Verständnis,warum hier kein Bericht über Essen(welches super toll war)& die Inneneinrichtung folgt-Ich war dort um mir helfen zu lassen & um mich auf das Konzept der Schön Klinik einzulassen.Meine Klischee-Vorstellung die Ich mir im Vorfeld über 'Psychosomatische Kliniken' habe einreden lassen,wurde vom ersten Moment gesprengt.Ich wurde sehr herzlich & mit einer enormen Geborgenheit empfangen.Man gab mir direkt das Gefühl als Mensch wahrgenommen zu werden.Dieses Gefühl zog sich über & durch meine gesamte Zeit konstant durch.Für das gesamte Personal,aber ganz besonders an mein Team der Station A3,ihr seid alle großartig!Mein Rezept ist: Ihr dürft euch fallen lassen, tut das auch.Die Menschen dort verstehen enorm viel von ihrer Arbeit und sie tuen dies jeden, neuen Tag mit ganz viel Hingabe!Wenn ich zurück denke, kann ich dies mit einem Lächeln tun. DANKE

1 Kommentar

Helene8 am 08.08.2017

Die RV hat am 1. August meine Reha dort bewilligt. Wie lange wird es dauern bis zur Aufnahme?.. gibt es Erfahrungen ?????

TOP Klinik!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetente, freundliche Ärzte, Therapeuten, Personal
Kontra:
Die Therapieplanung könnte etwas glatter laufen.
Krankheitsbild:
Depression/Burn-out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist unbedingt weiterzuempfehlen. Das ärztliche und therapeutische Team ist sehr kompetent, besonders freundlich und bei Problemen sofort bemüht, Abhilfe zu schaffen.

Das Arbeitsklima ist auffallend gut. Sämtliche Mitarbeiter sind freundlich und hilfsbereit.

Die Zimmer sind angenehm groß und im psychosomatischen Bereich ausschließlich als Einzelzimmer eingerichtet, was natürlich hervorragend ist.

Während meines 5-wöchigen Aufenthaltes habe ich nur positive Resonanz der Mitpatienten wahrgenommen.

Das gebotene Essen ist ausreichend abwechslungsreich und schmackhaft, sodass jeder etwas finden kann, was ihm schmeckt.

Durch eine Umstrukturierung der ärztlichen/therapeutischen Teams ist es gelegentlich zu terminlichen Überschneidungen der Therapien gekommen und trotz intensiver Bemühungen der Ärzte und Therapeuten ist es nicht gelungen, meine Wunschtherapie (Gestaltung) in den Plan aufzunehmen, da die Therapieplanung scheinbar noch Probleme mit der Umstrukturierung hat. Dies ist bedauerlich, tut dem Behandlungserfolg jedoch keinen Abbruch. Schön wäre es, wenn auch dies noch in den Griff zu bekommen wäre.

Ansonsten: Alles top!

volle Punktzahl

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundumversorgung, Ärzte , Pfleger, Therapeuten etc.
Kontra:
wenig Kontrolle bei den Übungen im MTT
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke!!! Ziel erreicht , nach vier Monaten wieder Salsa getanzt (mit Erlaubnis vom Operateur) und Lebensfreude wiedergefunden.

Von Anfang an sehr gute Rundumbetreuung.
Ärzte, Pfleger und Krankenschwestern, Empfangsmitarbeiter, Küche und Servicepersonal,freundlich, kompetent und einfühlsam.
Therapeuten ein "Traum".
Habe trotz des sehr guten Essens abgenommen, was nicht leicht war.
Es gab einige nörgelnde, viel angenehme Mitpatienten, und sehr nette arabische Nachbarn.
Ich empfehle die Klinik zu 100% weiter, ebenso die Schön Klinik Harlaching und hoffe, dass ich beim "zweiten Knie" wieder dort sein kann.

Top Klinik!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angst, Somatisierungsstörung, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr zu empfehlen! Alles Top! Sogar ein Einzelzimmer mit Bergblick bekommen.

Lebensqualität zurück erhalten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Wohlfühloase
Kontra:
über 6 Wochen hinaus nur schwer verlängerbar
Krankheitsbild:
Schmerzpatientin Fybromyalie Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik mit kompetentem und sehr freundlichem Personal.
Sehr geschulten Therapeuten, sowohl in Psychologie, als auch in Physiotherapie und Massage.
Buffetessen einfach köstlich und sehr abwechslungsreich.
Sauberkeit und Freundlichkeit bemerkenswert gut.
Einzelzimmer in Psychosomatik, meist noch mit Balkon.
Wunderbare Lage nur 2 km vom Königssee entfernt.
Schwimmbadnutzung außerhalb Therapiezeiten möglich.
Kurkarte für Nahverkehr inbegriffen.
Fernseher auf jedem Zimmer.( war für mich aber eher unwichtig)
Bergwelt bietet heilsame Impulse und gute Wandermöglichkeiten

Klinik mit einigen Schönheitsfehlern in der Therapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die tolle Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik, Bereich Psychosomatik, und leider nicht mit allem zufrieden.
Die Klinik selber ist schön, liegt in traumhafter Lage, und jeder ist soweit freundlich.
Leider gab es in meiner Zeit eine Umstrukturierung in der Klinik, so dass Reha-Patienten in einigen Dingen benachteiligt sind. Ist man Akut-Patient, kann man sich nicht beschweren. Fakt ist, die Akut-Patienten bekommen wesentlich mehr Therapien, zb. Gestaltungstherapien und Massagen, was die Reha-Patienten leider nicht bekommen. Die Reha-Patienten erhalten leider nur Gruppentherapien, und einmal in der Woche ein Einzelgespäch. Hinzu kommt der Sport, wie Aquajogging, Gerätetraining, Nordic Walking oder Qi Gong.
Wenn man eine akute Deprssion hat, sind die Gruppentherapien viel zu wenig, und man hat in der Gruppe nur selten Gelegenheit etwas über seine Probleme zu erzählen. Dies muss man mehr oder weniger in den Einzelgesprächen klären, und das findet, wie gesagt, nur einmal in der Woche statt. Ich selber habe auf eine bestimmte Gruppentherapie vier Wochen warten müssen. Das ist natürlich nicht so gut, da einem die Zeit davon läuft, und man als Reha-Patient max. 6 Wochen bleiben darf. Ich habe versucht dieses Problem in der Klinik anzusprechen, aber leider gab es keinen Ansprechpartner der mir zugehört hat, geschweige denn, das es niemanden interessiert hat, dass meine Angst und Depressionen wegen fehlender Therapie schlimmer wurden. Ich bekam nur zur Antwort "Wir haben unser Konzept, davon weichen wir nicht ab, und wenn es Ihnen nicht passt, können Sie gerne nach Hause fahren. Zudem gibt es keine Verlängerung, höchstens Dauer 6 Wochen." Dann steht man da mit seinem Problem, und niemand kümmert es. Es gab tatsächlich Patienten, die deswegen abgereist sind. Es ist schade, dass die Klinik Scheuklappen in dieser Sache auf den Augen hat, und es keinen interessiert wie es einem damit geht. Da sind die Akut-Patienten wesentlich besser dran, und dürfen sogar 7Wochen oder länger bleiben.
Zudem kommt, dass man sehr viel Freizeit hat, und die schöne Gegend erkunden kann.
Das Essen könnte morgens und Abends abwechslungsreicher sein. Mittags aber ist es echt ok.
Es stehen zwei Waschmaschinen und Trockner zum Wäsche waschen zur Verfügung. Waschmittel steht gratis zur Verfügung.
Die Zimmer werden nach und nach renoviert und sind geräumig und schön. Die Renovierungsarbeiten stören aber kaum, es gibt keinen Lärm.

4 Kommentare

kk2911 am 27.06.2017

Hallo MonaLisa,

ich habe einen Bewilligungsbescheid für diese Klinik bekommen. Habe von den Bauarbeiten gehört und bin mir nun unsicher, ob ich auf Grund dieser nicht lieber in eine andere Klinik möchte. Wie muss ich mir den Baulärm vorstellen? Hört man diesen den ganzen Tag und überall?

LG

  • Alle Kommentare anzeigen

Von erster Ernüchterung zu fast vollster Zufriedenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Würde jederzeit wieder hingehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles prima)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klasse)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Therapiepläne manchmal etwas durcheineinder)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wirkt baulich sehr nüchtern, während meiner Zeit Parkhauschaos)
Pro:
Kompetenz der Psychotherapeuten und Ärzte
Kontra:
Manchmal etwas Chaos bei der Masse an ständig aktualisierten Therapieplänen
Krankheitsbild:
Burnout und Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik wirkt vom Baustil im ersten Eindruck wirklich eher wie ein Krankenhaus als ein Ort der Einkehr an der man mit seinen Problemen zur Ruhe und einem Ausweg kommt. Alle weiteren Eindrücke waren dagegen sehr gut, egal ob Zimmer, Personal, Therapeuten, Lage, Angebote, Essen!!,Sauberkeit, Cafeteria, Fitnesscenter etc.

sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hochkompetente und höfliche Betreuung
Kontra:
sehr hellhörig gebaut
Krankheitsbild:
burn-out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Grundlage für die nachstehende Bewertung ist ein 3-wöchiger stationärer Aufenthalt im Frühjahr 2017.

Die Klinik ist landschaftlich schön gelegen, in baulicher Hinsicht relativ neu und modern und auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln recht gut zu erreichen. Parkplätze sind in begrenztem Umfang vorhanden.

Ich habe mich hervorragend aufgenommen und betreut gefühlt. Das Personal - von den Ärztinnen und Ärzten bis zu Reinigungskräften - war mir gegenüber ausnahmslos höflich, hilfsbereit und kompetent. Mein Krankenzimmer wurde vorbildlich sauber gehalten, die Behandlungsräume und alle öffentlichen Bereiche wurden gut gepflegt. Organisatorische Pannen, über die Mitpatienten gelegentlich berichteten, habe ich nicht erlebt.

Die Therapien, die mir verordnet wurden, habe ich nahezu ausnahmslos als sinnvoll und hilfreich empfunden. Bereits in den ersten Tagen habe ich eine wesentliche Besserung meines Befindens verspürt. Mit der Zeit habe ich viele "Tools" kennengelernt, die mir in meinem weiteren Leben hoffentlich helfen werden.

Die Klinikkost ist abwechslungsreich und kann nach den individuellen Bedürfnissen (z.B. Reduktionsdiät; vegetarische Lebensweise) konfiguriert werden.

Einen Mangel, der uns alle in unterschiedlichem Ausmaß belastet hat, möchte ich nicht verschweigen: Das Haus ist sehr hellhörig. In jedem Zimmer hört man mehr von seinen Nachbarn, als man möchte. Auch die Therapieräume sind nicht gut gegen Geräusche und Lärm abgeschirmt. Das kann bei manchen Therapien zum Problem werden.

Besonders positiv habe ich dem gegenüber die Sporttherapien erlebt, die auf das Krankheitsbild des Einzelnen abgestimmt sind. Auch hier wurde ich hochprofessionell betreut.

Die große Stärke dieser Klinik dürfte das Gesamtkonzept sein: eine große Vielfalt an Therapieformen, ein gesunder Wechsel zwischen Gesprächs- und Bewegungsangeboten, das alles in einer Atmosphäre, die schon für sich genommen heilsam ist.

Ich empfehle das Haus uneingeschränkt weiter.

Gut aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Parkplätze in und um die Klinik
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin 5 Wochen im April-Mai in der Klink gewesen und habe mich nach einer Eingewöhnung sehr gut aufgehoben gefühlt.
Die Therapeuten sind auch auf meine bedürfnisse im Dialog eingegangen und konnte so den Aufenthalt für mich erfolgreich beenden.

Auch die Anwendungen Massage und Physiotherapie sind hervorragend mit Fachpersonal besetzt.

Die Klinikleitung ist bemüht den Patienten bei problemen schnell zuhelfen.

Würde die Klinik im bedarf wieder Wählen.

Vielen Dank nochmals.

sehr gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
top klinik
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
depression,panik,schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Klinik alles sehr freundlich ,läuft alles hand in hand sehr freundliches ärzte und therapeuten team ,küche ,zimmerfruen ,rezeption physio, guppen angebote .sport angebote alles sehr gut,landschaft einmalig
war sehr zu frieden ,ich sage an alle der klinik danke von herzen.......

Psychosomatik Top zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird über den Tellerrand geschaut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Heilung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Großzügiger Bau, sehr gutes Essen, sehr gute Ärzte und Therapeuten. Die Therapien waren sehr hilfreich und sehr gut. Es gab für mich keine Reklamationen. Ich war rund um sehr zufrieden und würde sofort wieder hin.
Klasse und hilfreich war die Möglichkeit zu malen am Freitag Abend. Die Dame hat es ganz toll gemacht. Ich male jetzt auch zu Hause. Danke Ihr dafür.

Eine sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische psychosoziale Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Deppressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente medizinische Begleitung , sehr gute Therapeuten, Sporttherapeuten , Psychologen. außerdem eine sehr schöne Gegend , ausgezeichnetes Essen. Außerdem wird über die Verwaltung ein großes Angebot an Events , Fahrten Kursen zB Malkurse, Singen , Filme, angeboten. Es gibt eine gute Cafeteria mit Sonnensitzplätzen eine Sonnenterrasse. Das Programm ist sehr kommunikativ und effektiv und nachhaltig.

Brauche HILFE!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Kann ich noch nicht beantworten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Kann ich noch nicht beantworten)
Pro:
Positives Erscheinungsbild
Kontra:
Schon vor Aufnahme verschiedene Aussagen der Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Angst-und Panikstörung, Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich habe ich eine DRINGENDE Frage !?
Ich selbst arbeite seit vielen Jahren als Krankenschwester in einer Klinik. Derzeit ist es mir aufgrund meiner Erkrankung nicht möglich meinem Job auszuführen. Ich habe von meinem Psychiater einen Brief an die Klinik verfasst bekommen für eine akut psychomatische Aufnahme in diese Klinik!
Ich habe mich am 17.03.2017 angemeldet mit allen Unterlagen und habe noch am gleichen Tag eine Zusage erhalten.
Nun habe ich folgendes Problem: erst wurde mir vom Patientenmanagement mitgeteilt ich habe eine Wartezeit von 6 Wochen. Kurz vor Ablauf dieser Wartezeit habe ich erneut angerufen und es war eine andere Dame am Telefon. Sie erklärte mir ich hätte eine Wartezeit von 8 Wochen - sie weiß nicht was ihre Kollegin da erzählt hat. Spätestens die erste Mai Woche würde ich Post von der Klinik erhalten , da ich dann in der achten Woche aufgenommen werden würde! Heute rufte ich erneut an- wieder eine andere Dame am Telefon! Ich müsste erst 8 Wochen warten und würde dann den Aufnahmetermin erhalten!!!! 3 unterschiedliche Antworten und ich bin sehr sehr enttäuscht diesbezüglich!
Ich werde immer wieder vertröstet und kenne den Krankenhaus Alltag nur zu gut aber so etwas musste ich leider bisher noch nie erleben. Auch meine Ärztekollegen halten das für sehr seltsam.
Meine Frage: wann habt ihr nach einer Akut Einweisung einen Termin erhalten und wie lange musstet ihr exakt bis zur Aufnahme warten? Ich würde mich riesig über Antworten freuen. Bin sehr verunsichert und enttäuscht.
Vielen Lieben Dank

3 Kommentare

Monalisa2017 am 03.05.2017

Hallo,
ich finde es auch merkwürdig, wie es bei dir abläuft.
Ich habe auch im März Bescheid bekommen, für eine akute
Reha. Bei mir allerdings hat man von Anfang an gesagt, dass ich
eine Wartezeit von 14-16 Wochen habe! Das ist natürlich sehr lang.
Desweiteren hat man mir mitgeteilt, dass ich ca 14 Tage vorher Bescheid
bekomme, wann der genaue Aufnahmetermin ist.
Ist natürlich blöd, wenn man solange warten muss.....

  • Alle Kommentare anzeigen

Vorzeigeklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einzigste kleine Beanstandung ! Mein Zimmer war leider etwas "hellhörig"!)
Pro:
Patientenorientierte Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
AHB nach OP Hüft-TEP
Erfahrungsbericht:

Eine Superklinik mit vorbildlichem, patientenorientiertem Personal hinsichtlich Kompetenz und Freundlichkeit,die ich jederzeit
weiterempfehlen werde.

Wohlfühlbetreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
entlich ernst genommen
Kontra:
Krankheitsbild:
phsychosomatisch, Monoparese Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und auch die Therapeuten im phsychischem Bereich und auch im medizinischen Bereich sind mir sehr zugewandt gewesen und haben mich dort abgeholt wo ich stand und niemals verlangt, ich sollte dies oder das tun.
Das nicht therapeutische Klinikpersonal ist sehr zuvorkommend und hilfsbereit.

Diagnostik und Therapie sehr gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Neurologe und Psycholgin sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Störungen bei chronischen Schmerzen nach Zoster
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herzlichen Dank an das therapeutische Team und ganz besonders an meinen zuständigen OA und meine Psychologin. Ganz tolle und umfangreiche Beratung bei der Therapie. Vielen Dank nochmals.

Diese Klinik... immer wieder...einfach gut!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
engagierte Mitarbeiter in allen Abteilungen
Kontra:
einige nörgelnde, unzufriedene Mitpatienten (RehaBereich)
Krankheitsbild:
Fibromyalgie und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir diese Klinik selber ausgesucht. Ich war für 6 Wochen im März/April da und kann nur gutes darüber berichten. Von Anfang an nur freundliche, kompetente und hilfsbereite Mitarbeiter, auf jeder Ebene. Eine so gut aufgestellte Klinik hab ich selten erlebt. Großzügige Zimmer, meist mit Balkon. Die medizinische, therapeutische und ärztliche Betreuung ist erstklassig. Das engmaschige Netz zwischen Co-Therapeut, Psychologin, Stationsarzt, Oberarzt und Therapeuten finde ich einzigartig. Niemals steht man mit einem Problem oder Anliegen alleine da, irgendeiner hat immer Zeit und ein offenes Ohr. Danke hier nochmal an alle Mitarbeiter der Psychosomatik A2.
Es werden abends und am Wochenende Veranstaltungen und Ausflüge angeboten. Das Hallenbad ist ausreichend, oft auch nicht zu stark besucht. In die medizinische Trainingstherapie geht man auch sehr gerne, schon allein wegen der tollen Aussicht und natürlich wegen der guten Ausstattung. Der Küche muss man einfach ein Lob aussprechen. Der Geschmack und die Auswahl der warmen Speisen ist super, hab in so manchem Restaurant schon schlechter gegessen. Bei den Nachspeisen jedoch kann man schon noch eine Steigerung anpeilen, denn es gibt oft nur, Fertigpudding, Fertigmilchreis und Fertigquark neben Obst. In der Hawaianischen Woche hat man immer selbst hergestellte Nachspeisen gehabt, diese waren echt lecker. Frühstück und Abendessen sind auch völlig ausreichend, es gibt auch immer Frischobst und frisches Gemüse.
Ich bin auf alle Fälle sehr gestärkt und erholt nach Hause gefahren. Sollte ich jemals wieder in eine Klinik müssen, oder zu einer Reha, dann komme ich sehr gerne wieder.

1 Kommentar

Monalisa2017 am 22.04.2017

Hallo! Darf ich fragen, was für Ausflüge an den Wochenenden angeboten wird?

Die wundersame Wandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeutische Betreuung
Kontra:
Kein Therapeutenwechsel möglich
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr guter Chefarzt-Hart aber fair und gründlich
Sehr gute Psychologin

Sehr gute Ausstattung (Zimmer, Therapieräume und Insgesamt)
sehr gute Module (Anwendungen)
Sehr freundliches Personal auf allen Ebenen
sehr gute Küche

ein 6er im Lotto

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz gepaart mit Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war diese Klinik wie ein 6er im Lotto. Dieses rundrum sorglos Paket,die positive,freundliche Atmosphäre im ganzen Haus,die ein- und mitfühlenden Gespräche und die vielen Anregungen in den verschiedenen Gruppen waren, für mich, Balsam auf die Seele.
Auch das Miteinander unter uns Patienten, nein "Gästen",die Aktivitäten und Gespräche schaffen so viel Halt und Geborgenheit.
Mein Dank gilt deshalb dem ganzen Team, den Mitpatienten und dem ganzen Haus.

Gute Atmosphäre trägt wesentlich zur Erholung / Akzeptanz der Erkrankung bei

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Konzentration aller Beteiligten auf den einzelnen Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr positiv zu bewerten ist, dass man hier nicht als Krankheit TypX gesehen und behandelt wird, sondern als Mensch. Das Konzept ist ganzheitlich und alle - Ärzte, Schwestern, Pfleger, Therapeuten - arbeiten gut zusammen zum Wohl des Patienten. Die Atmosphäre im Haus ist sehr angenehm.

TOP! In besten Händen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte-/Therapeutenteam, Abläufe
Kontra:
Nichts Nennenswertes
Krankheitsbild:
Zustand nach Bandscheiben-OP der LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in ambulanter Reha nach einer LWS-OP. Das gesamte Personal war überaus freundlich, die Abläufe straff. Die Behandlungstermine wurden exakt eingehalten, kaum Wartezeiten. Pausen zwischen den Anwendungen sind unvermeidlich. Die Behandlungstage während meines Aufenthaltes waren überwiegend sehr kompakt.
Vielen Dank an das kompetente Ärzteteam und die überaus engagierten Therapeuten/innen (waren meistens Damen)! Die Therapien waren individuell, abwechslungsreich und kurzweilig und in meinem Fall sehr erfolgreich.
Besonders loben will ich auch die Küche! Sehr reichhaltiges, abwechslungsreiches Buffet, immer frisch, geschmacklich und optisch TOP! Natürlich gab es auch beim Buffet Nörgler/innen. Aber dafür fehlt mir jedes Verständnis. Wer hier nichts Passendes gefunden hat, wird zuhause verhungern.
Die Parkplatzknappheit war für mich kein Problem (ich war mit dem Radl da!).

Ich war mit dem gesamten Aufenthalt sehr zufrieden und bedanke mich herzlich beim gesamten Schön-Team!
Dieses Haus wird auch künftig für mich die erste Wahl sein. Meine Empfehlung!

Immer wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetente Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Probleme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alles da, was gebraucht wird)
Pro:
Personal in allen Bereichen sehr nett, die herrliche Umgebung trägt mit zur Gesundung bei.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die sechs Wochen vergingen wie im Flug. Ich habe 6 kg abgenommen, durch Änderung meines Essverhalten. Auch viel Anregung für das Umsetzen im Alltag erhalte. Konnte bei der Ernährungsberatung jeder Zeit nachfragen und bekam hilfreiche Antworten.
Ich fühle mich gestärkt für den Alltag im Beruf genauso wie im privaten Bereich.

Bevormundung und sehr selbstbewusstes und auch lautes Pflegepersonal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Regelmäßige Blutwertkontrollen
Kontra:
Viel unfreiwillige Freizeit, oft lautes Personal
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

7 Tage nach der Einpflanzung einer Knieprothese angekommen und gleich mit der Realität konfrontiert: Warten und den Mund halten. Eine eigene Meinung bezüglich 2-Bettzimmer, die es auch gibt, war unerwünscht und man fuhr mir über den Mund. Das Aufnahmegespräch mit dem Oberarzt ausnahmsweise:sehr freundlich, zuhörend und kompetent.Ich wurde auf die Pulmologiestation verfrachtet, weil kein Bett auf der Orthopädie frei war( Vornmeldung irgendwie nicht erfolgt). Der Weg hoch in die Orthopädie zu den sehr selbstbewussten Schwestern war weit und führte durch die Halle. Als ich es wagte zu sagen, dass ich so kurz nach der OP noch nicht eigenständig einen Strumpf anziehen kann, wurde mir geraten, diesen morgens in die Umhängetasche zu packen und an den Gehstöcken hoch in den 1. Stock zu kommen, dort würde man mir dann helfen. Kommentar? Lieber nicht, nur so viel: das war der Eindruck der Pflege und der hat sich in den 3 Wochen nicht geändert. Eher ironisches Nachäffen ( So,so )oder Abfragen (Was haben wir gelernt?)der nächsten von mir auszuführenden Schritte.Ich fragte nach einem Galgen am sehr schmalen Bett wegen des Umdrehens. Schulterzucken. Das wars. Meines Wissens wird unterschieden zwischen Arzttermin und Visite. Diese bedeutet, dass der Arzt zum Patienten kommt. Hier nicht, hier hat jeder RV-Patient auch zur Visite anzutanzen. Und dann noch zum täglichen Fiebermessen nachmittags und zur Anwesenheitsmeldung am Wochenende. Bevormundung wird groß geschrieben. 2 bis maximal 3 Termine am Tag waren bei mir die Regel, Privatpatienten hatten 8 bis 10 wie ich mehrfach erfahren habe.Also viel freie Zeit. Man kann zur MTT gehen, obwohl mein Arztbericht ausdrücklich sagte, in den ersten 8 Wochen kein Muskeltraining.
Das Essen ist ordentlich und sehr fleischlastig, Vegetarier oder gar Veganer bekommen bei der ewigen Wurst und dem Scheibenkäse morgens und abends schnell die Krise.Nudeln werden mittags zu Matsch gekocht und Lachs war einmal strohtrocken.

Perfekt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühlatmosphäre
Kontra:
Parkplatzmangel
Krankheitsbild:
Reha nach Unfall als ambulanter Patient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man sich am Wochenende schon auf den nächsten Montag in der Klinik freut - ich finde das sagt alles!

Absolut empfehlenswert!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik, in der man sich als AHB-Patient rundum wohlfühlen kann und bestens versorgt wird.
Die Aufnahme verläuft rasch; innerhalb kurzer Zeit ist ein Arzt zur Erstuntersuchung da, sehr freundlich und aufmerksam. Er fragt - was ich noch in keiner Klinik erlebt habe - nach meinen Zielen, die ich mir für meinen Aufenthalt gesteckt habe. Da musste ich erst überlegen, konnte sie aber doch formulieren.
Das Therapieprogramm ist umfangreich, aber ausgewogen. Eine gute Mischung aus Physiotherapie, physikalischer Therapie, Atemgymnastik, Sport und Bewegung. Auch TCM - Traditionelle Chinesische Medizin - hat ihren Weg nach Schönau gefunden. Atem-Chi-Gong und Akupunktmassagen taten mir gut, obwohl ich die zugrundeliegenden Theorien nur ahnen, aber längst nicht kennen kann. Ich habe versucht, mich übers Internet fortzubilden, aber auch nach Wochen gilt: "Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor."
Mir haben die Therapien sehr geholfen, mein Leistungsvermögen hat sich, dem Motto der Klinik entsprechend, "messbar, spürbar" gebessert.
Alle TherepeutInnen waren durchweg motiviert, kompetent und außerordentlich freundlich. Das gilt auch für die Menschen im Schlaflabor. Das Pflegepersonal war durchgängig sehr zugewandt, hilfsbereit und geduldig. Ein ganz großes Plus: Viele MitarbeiterInnen sind schon seit Jahren im Haus beschäftigt, manche von Anfang (1996) an. Das spricht für den Betrieb!
"Da sind Sie in guten Händen", hat mir mein behandelnder Arzt im Akutkrankenhaus gesagt, als ich ihm die Schön Klinik als AHB-Krankenhaus nannte. Er hatte zu 100% recht. Die ärztliche Betreuung fand ich hervorragend - endlich erlebte ich Visiten ohne Hektik oder Zeitdruck.
Die Verpflegung ist insgesamt abwechslungsreich und - vor allem mittags - richtig schmackhaft. Es ist schon erstaunlich, was eine Großküche auf die Beine stellen kann. Nur beim Abendessen, da gäbe es vielleicht etwas mehr Alternativen als fast täglich Scheibenwurst und -käse. Aber dies nur ganz am Rand.

Positiv lebensverändernd!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ANTIDIÄT
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Echte Hilfe zur Selbsthilfe und positiv lebensverändernd - wenn man das selbst auch anstrebt und bereit ist, an sich selbst zu arbeiten - auch wenn es weh tut!

Diese Klinik hat mir sehr weiter geholfen und ist ein echter Tipp für eine REHA bei Adipositas, auch wenn sich das zu Beginn meiner REHA nicht ganz so angefühlt hat.

Ich habe Stellschrauben bekommen, mit denen ich meine Probleme in den Griff bekomme. Und wieder positiv in die Zukunft schauen kann!

Die Ernähungsberatung war sehr, sehr gut, mit vielen Tipps, die ich in mein Essverhalten einbauen konnte und sehr erfolgreich umstellen konnte. Meine Fragen wurden zu jedem Zeitpunkt kompetent und freundlich beantwortet.

Und auch die psychotherapeutische Betreuung war sehr kompetent und weitblickend.

Einziger Wermutstropfen: Die Planung der REHA: Eine für mich sehr wichtige Gruppe konnte zeitlich nicht abgeschlossen werden: Hier hat es an Therapieplanung gemangelt.

Ich konnte mein Essverhalten auf NORMAL umstellen und so nehme ich seit dem Klinikaufenthalt mit dem Prinzip ANTIDIÄT kontinuierlich weiter erfolgreich ab. Und werde in meinem Umfeld bestaunt und gefragt, wie das geht.
Ich kann diese Klinik mit dem Fachbereich Psychosomatik nur weiter empfehlen.

In der Klinik wird man sehr gut aufgefangen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Stationsarzt sehr kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Frühling 1012 dort und ich bin nirgendwo so gut aufgenommen worden wie in der Schönklinik Berchtesgadener Land. Ich hatte von Anfang an das Gefühl hier bist du willkommen. Der Arzt (nicht mehr ganz jung, mit Kompetenz und Herz) der mich aufgenommen hat, hatte Zeit. Hat sich meine Probleme angehört und sehr gezielte Fragen gestellt. Ich hatte sofort das Gefühl, hier hört man wirklich zu. Auch bei den folgenden Gesprächen oder bei Begegnungen in der Klinik, hatte er immer ein Lächeln oder ein freundliches Wort und immer die Frage wie geht es Ihnen heute? Genauso ist es mir mit allen anderen Therapeuten gegangen. Selbst das Servicepersonal sehr freundlich und wirkte in keinsterweise gestresst.
Auch die Räumlichkeiten habe ich als positiv empfunden. Von meinem Zimmer war alles was ich brauchte. Das schönste ist natürlich die wunderbare Gegend in der sich Schönklinik Berchtesgadener Land befindet.

Sehr gut

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles positiv.
Ärzte/Ärztinnen kompetent und sehr menschlich (keiner ist der sogenannte "Gott in Weiß"). Man fühlt sich bestens aufgehoben und medizinisch hervorragend bereut. Das Stationspersonal ist sehr nett und fürsorglich.
Physiotherapie 1 A, ebenso die anderen Bereiche zur körperlichen Fitness. Psychologisches Fachpersonal rundet das pos. Bild dieser Klinik ab.

Die Cafeteria mit Außenbereich ist sehr schön, große Auswahl, Mitarbeiter immer gut drauf.

Wechselnde Angebote und Veranstaltungen im Eingangsbereich laden zum Verweilen ein und bieten Abwechslung.

Kompetente Therapien und Therapeuten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ein neues Schwimmbad sowie Halle für Badmintion etc. wäre wünschenwert)
Pro:
Therapeuten und Therapien
Kontra:
schlechter Freizeitsport
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich für vier Wochen wegen eines Burnout in der psychosomatischen Abteilung aufgrund einer Akuteinweisung.
Die Zimmer der Klinik sind sehr sauber, groß und in der Psychosomatik immer ein Einzelzimmer. Eigenes Bad, Kühlschrank und Fernseher befinden sich im Zimmer. Derzeit werden die Zimmer schrittweise renoviert.
Als Privatpatient hat man auch die Möglichkeit sich in einer Lounch aufzuhalten, wo es rund um die Uhr Tageszeitungen, Kaffee und Fruchtsäfte gibt.

Therapien und Therapeuten sind sehr gut und haben mir Lösungsansätze und Unterstützung aufgezeigt. Vor Allem: Es wurde zugehört! Voraussetzung ist natürlich, dass man selbst bereit ist, sich auf die Therapien einzulassen. Ich war sehr positiv überrascht!

Das Einzige was nicht so gut war, befand sich im Schwimmbadbereich. Etwas zu alt und abgehalftert. Das Becken ist zu klein. Freies Schwimmen nur mit begrenzter Anzahl von Personen möglich. Ebenso besteht keine Möglichkeit einen "Mannschaftssport (z.B. Fußball, Badminton etc.) in der Freizeit auszuüben.
Dazu kommt noch eine traumhafte Lage der Klinik in der unmittelbaren Nähe vom Königssee.

Fazit: Gerne wieder, was ich jedoch nicht hoffe

Der Slogan der Schönklinik könnte nicht besse gewählt sein: Messbar.Spürbar.Besser.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich habe jeden Moment genossen
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS - LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Endgespräch kann ich nur eines sagen: TOP !

Vorbildliche Erstbahandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufmerksames, freundliches, kompetentes Personal
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Bänderriss Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit eine Bänderverletzung am Knie in die Klinik. Ich wurde innerhalb weniger Minuten zum Arzt gerufen, der mich gründlich untersuchte und dabei ausführlich auf Fragen meinerseits einging. Auch die Schwestern waren äußerst freundlichen und hilfsbereit. Die Klinik war sauber und vermittelte ein angenehme Atmosphäre. Ich war voll zufrieden.

Schlaflosigkeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Arzt...... sehr ignorant
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Klinik.
Die Mitarbeiter und Spezialisten....fast alle...
einfach nur top. Ich hab mich sofort angekommen gefühlt. Ich hatte leider das Pech...in der Influenza Welle, dort gewesen zu sein. Wir waren auf uns alleine gestellt. Über Weihnachten und Sylvester. Die Klinik hat da wohl zu spät reagiert. Trotz allem..... Ich hab mich gut aufgehoben gefühlt. Allein die Umgebung gibt einem viel !
Die Zimmer sind wunderschön und auch das Personal sehr nett. Ich werde diese Zeit in wunderschöner Erinnerung erhalten. Lieben Dank an die Ärztin und an das Team der Psychosomatik. Ihr wart TOLL !!!! :-)

1 Kommentar

pascal1994 am 03.02.2017

Hallo,

wäre es möglich das Sie mich kontaktieren?

Tel. 01732439956

DANKE!

durchwegs positive Erfahrungen im Rahmen meiner amb. Reha in diesem Haus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Ausstattung, Organisation und Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach Spinalkanalstenosen - OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

von 2. - 23. Januar 2017 (3 Wochen) habe ich nach einer "Bandscheiben-OP" (Anfang Dez. 2016) eine ambulante Reha in dieser Klinik durchgeführt. Vorweg: Es gab meinerseits keinerlei Beanstandungen! Das moderne Haus verfügt über eine hervorragende Ausstat-tung und noch wichtiger über kompetentes stets verständnisvolles und hochmotiviertes und durchwegs freundliches Personal. Besonders hervorheben möchte ich da die Therapeut-inn -en, die sich so engagiert und ihre Arbeit auch mit Freude und Interesse erledigt haben. Neben den Damen der anspruchsvollen Therapieterminplanung möchte ich hier aber auch die excellente Küche des Hauses noch besonders erwähnen. Grundsätzlich habe ich die Atmosphäre im Haus als sehr angenehm erlebt und empfunden. (Ergänzend: Ich war bis zum Altersruhestand selbst als Krankenpfleger tätig, allerdings nicht in einer Rehaklinik.)

Absolut positive Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetente Behandlung durch den Chefarzt und das Ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Depession
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich im November/Dezember 2016 für sechs Wochen in stationärer Behandlung in der Klinik. Das Konzept der Klinik hat mich in allen Punkten überzeugt. Die absolut kompetente Behandlung durch den Chefarzt, sowie das gesamte Ärzteteam, führten zu einer vollen Zufriedenheit. Die Gruppentherapien, wie Gestaltungstherapie, Bio-Feedback, Problemlösegruppe oder, oder, sowie die physikalische Abteilung, Körperentspannung, großer Fitnessraum mit guten Geräten und überzeugender Beratung durch die Trainer, das Schimmbad, die sehr gute, auswahlreiche Küche, der gemütliche Speisesaal, die reibungslosen Verwaltungsabläufe, sind aus meiner Sicht mit Sehr Gut zu bezeichnen. Nicht zuletzt trug auch die Freundlichkeit und Fürsorglichkeit, der stets ansprechbaren Mitarbeiter, erheblich zu einem Heilungsprozess bei. Sehr positiv sind auch die persönlichen Therapeuten und Co.Therapeuten zu nennen. Erwähnen möchte ich auch noch die sehr angenehme Atmosphäre in der Lounge, wo man sich in der netten Gruppe austauschen und sehr gute Gespräche führen konnte.
Alles in Allem war ich sehr zufrieden und würde im Fall der Fälle diese Klinik wieder wählen!

Schön Klinik ist schön!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Für mich wars perfekt
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 37 Tage in der Schön Klinik und 37 Tage zufrieden! Mein besonderes Lob geht an die Therapeuten. Egal ob Psychologen oder Physio, alle waren sehr bemüht, dass ich mich wohl gefühlt habe und so konnte ich schon nach kurzer Zeit eine neue Energie und Kraft verspüren. Diese war ein enormer Gewinn an Lebensqualität. Dazu die gute Küche und das Freizeitangebot ... es war ein sehr guter Aufenthalt mit nachhaltigem Ergebnis. Ich würde morgen wieder kommen wenn ich dürfte!!!

1 Kommentar

Bini4 am 09.02.2017

Hallo GisiB., sind Sie über den Rententräger oder über eine Einweisung durch den Neurologen/Psychologen in die Klinik gekommen und wie lange war Ihre Wartezeit von der Zusage bis zur Anreise? Ich leide an den gleichen Symptomen wie Sie und freue mich, das es Ihnen so viel gebracht hat. Zermürbend ist nur diese Wartezeit vorab, dadurch verbessert sich die Symptomatik ja auch nicht. Ich freue mich schon sehr auf diese Klinik, Ihre Bewertung hat mir richtig Mut gemacht, dass ich in dieser Klinik richtig bin. Danke im Voraus für eine Antwort, LG Bini4

Auf alle Fälle weiter zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (alles zügig und komplikationslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich hatte zum Glück eine neueres Zimmer :-))
Pro:
Essen, Zimmer, Therapeuten, Lage
Kontra:
Wassertemperaturen im Schwimmbad, nur 2 Waschmaschinen
Krankheitsbild:
Sprunggelenks TEP (künstliches Sprunggelenk)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in Behandlung.
Die Klinik ist auf alle Fälle weiterzuempfehlen.
Ich war schon in mehreren Rehakliniken. Diese war bis jetzt die beste.

Die Therapeuten verstehen ihr Handwerk und sind sehr gewillt Fortschritte beim Patienten herbeizuführen.

Die Ärzte sind alle sehr nett, auch ausländische Ärzte verstehen gut deutsch und es gibt keine Sprachprobleme.
Die Ärzte gehen auf Wünsche der Patienten ein.
Sie erklären den Behandlungsverlauf und beantworten alle Fragen bzgl. Krankheit und weiterem Vorgehen.

Das Essen ist sehr reichlich und gut.

Die Klinik legt großen Wert auf Patientenzufriedenheit.
Es werden viele Veranstaltungen angeboten.

Die Lage der Klinik ist sehr ideal.
Es befindet sich eine Tiefgarage, die echt super ist, vorausgesetzt man hat ein älteres Auto bei dem es auf ein paar dellen oder Stoßstangenbrüche auch nicht mehr darauf ankommt. Dafür kann aber die Klinik nichts dafür, vielmehr die Fahrer die dann netterweise auch noch Fahrerflucht begehen.

Waschmaschinen und Trockner sind zu wenig für die große Anzahl der Patienten.

Das Schwimmbecken ist ausreichend groß.
Allerdings ist die Wassertemperatur stark schwankend und beträgt an "guten Tagen" 28 Grad.

Die Zimmer sind schön und freundlich ausgestattet.
Die Übernachtungsmöglichkeiten für Besucher sind sehr gut und wurde auch öfters in Anspruch genommen.

Lebenshilfe in Vollendung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfket betreut
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn-out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lieber Herr Dr. Katzlberger,
heute vor 1 Jahr habe ich ihre Klinik nach einem 5-wöchigen Aufenthalt verlassen. Ich fühlte mich gestärkt und unbesiegbar. Ich konnte nich ahnen, dass innerhalb von nur 3 Wochen danach mein komplettes Leben auf den Kopf gestellt wurde (Job weg, Frau weg etc......das übliche halt). Ich bin mir sicher - und dies ist nicht nur ein Gefühl, sondern das Ergebnis langen Nachdenkes - dass ich diese Phase ohne die Basis, die durch diesen Klinikaufenthalt gelegt wurde, niemals so gemeistert hätte. Heute geht es mir so gut wie nie zuvor. Warum schreibe ich ihnen das? Zu allererst um ihnen und ihrem gesamten Team zu danken !!! Einzelne herauszustellen wäre unangemessen, da ich mir sicher bin, dass jeder in diesem Team, mit dem ich zusammenarbeiten durfte einen erheblichen Teil an meinem heutigen Glück hat. Ich würde mich sehr freuen wenn sie allen persönlich meinen Dank aussprechen; gerne auch in einer ihrer Teamsitzungen. Ich könnte jedem ihrer Teammitglieder ganz konkret sagen, was ich auch heute noch an fast jedem Tag aus den verschiedensten Gesprächen und Runden konkret mitgenommen habe. Dafür allen, und jedem/jeder Einzelnen meine aufrichtigen und tiefempfundenen Dank.
Zum Zweiten denke ich auch an diejenigen Patienten, die sich in aussichtslosen Situationen wähnen.....vielleicht kann ihnen mein Beispiel Hoffnung und Mut geben an das Positive zu glauben und die Basis dafür gemeinsam mit ihnen und ihrem Team zu schaffen, denn ich weiss, dass man dazu nicht immer und jederzeit und mit letzter Konsequenz bereit ist.
Ich habe heute meinen Traumjob, bin fast immer gut gelaunt (man stelle sich vor: auch im schönen Saarland regnet es manchmal :-) ) und bekomme durchweg - also wirklich ausnahmslos - positives Feedback auf meine Veränderungen. Das tollste allerdings ist, ich spüre und erlebe es selbst jeden Tag........

Top Lage und tolle Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Umgang der Ärzte und Therapeuten mit den Patienten
Kontra:
trockene Brötchen, wenig Variabilität bei Frühstück und Abendessen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte große Angst bzw. Befürchtungen vor meinem 3-wöchigen Aufenthalt.

Diese Angst wurde mir schnell vollständig genommen und ich habe mich nach wenigen Tagen sehr heimisch gefühlt und alle Routinen verinnerlicht.

Das Personal, Ärzte, Therapeuten, Physiotherapeuten, Putzfrauen etc. ist durch die Bank überdurchschnittlich höflich und aus meiner Sicht kompetent.

Die Zimmer sind angemessen ausstaffiert, das WLAN funktioniert weitestgehend problemfrei.

Das Essen am Mittag ist hervorragend, Frühstück und Abendessen sind in Ordnung.

Die Klinik ist gut gelegen, die Landschaft ist angenehm.

Die Mitpatienten sind sehr nett, was aber natürlich abhängig vom Bereich ist und schwanken kann.

Ich werde leider nicht gesund entlassen (das war nach 3 Wochen auch nicht wirklich zu erwarten) und sollte es noch einmal nötig sein, werde ich wiederkommen.

Meine Kritikpunkte lagen beim Schwimmbad (zu klein, keine 25m Bahn) und etwas trockenen Brötchen. Also verschmerzbar.

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr vielfältiges Therapieangebot
Kontra:
Im Speisesaal gibts ein paar ziemlich grantelnde Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Bandscheibe HWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich 5 Wochen in Behandlung in der Schön Klinik Berchtesgaden.
Ich fühlte mich allzeit gut aufgehoben und versorgt.
Alle Bereiche arbeiteten in meinem Fall gut zusammen. Das Angebot war vielseitig und es hat mir sehr geholfen wieder fit zu werden. Insbesondere die Physiotherapeutin hat mich ganzheitlich betrachtet und behandelt.
Ich hatte jeden Tag Arztvisite um das weitere Vorgehen zu besprechen und evtl. den Therapieplan anzupassen.
Die Ärzte und Therapeuten waren in meinem Fall sehr freundlich und in meinen Augen kompetent, da der Erfolg sehr bald spürbar und sichtbar war.
Die Zimmer sind sauber und angenehm.
Das Essen ist gut und sehr abwechslungsreich.

Alles in allem war ich sehr zufrieden und bin wieder gut hergestellt worden.
Wäre gerne noch länger geblieben.

Schöne Klinik mit sehr netten und kompetenten Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten, großes Therapieangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Migräneanfälle wegen Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Schön Klinik in Schönau am Königssee. Von Anfang an fühlte ich mich dort gut aufgehoben. Der Empfang war herzlich und nahm mir schnell meine Angst vor der kommenden Zeit. Die Zimmer waren sauber und gemütlich, das Essen abwechslungsreich und immer für jeden Geschmack etwas dabei. Die Therapieangebote waren vielfältig und wurden in Zusammenarbeit mit den Therapeuten und Ärzten meinen Bedürfnissen angepasst. Sehr schnell merkte ich in dieser Umgebung eine wesentliche Besserung meiner Beschwerden (starke Migräneanfälle durch Stress). Ich hatte und habe immer das Gefühl, daß es die absolut beste Entscheidung war, diese Kur in dieser Klinik zu machen. Herzlichen Dank auf diesem Weg nochmal an alle Therapeuten, Ärzte und Pflegekräfte der Klinik für die schöne und hilfreiche Zeit.

Sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intensität der Therapien (quantitativ und qualitativ), Informationsfluss zwischen Ärzten und Therapeuten
Kontra:
Hellhörigkeit der Patientenzimmer
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr umfänglicher und intensiver Therapieplan.
Schneller Informationsfluss zwischen Ärzten und Therapeuten.
Verpflegung sehr gut.
Zusammenfassend sehr zu empfehlen.

Endlich Hilfe

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD IV
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Voller Erwartungen fuhr ich nach Schönau, in der Hoffnung, daß mir endlich jemand zeigt, welche Gymnastik, Lungensport und Atemtherapie ich anwenden kann und soll.
Der Empfang war schon mal beeindruckend, denn das Gepäck wurde auf einen Gepäckwagen verladen und die Schwester brachte nun das Gepäck und mich auf mein Einzelzimmer auf Station 1!
Anschließend zeigte mir die Schwester die wichtigsten Punkte der Klinik (Therapie, Diagnose, Speisesaal usw.) und es erfolgte das erste Aufnahmegespräch.
Ab dem nächsten Tag ging es "Rund"!! Jeden Tag mindestens 6 - 7 Anwendungen. Immer wieder Massagen, Atemtherapien, Sporttherapie Volumen-u. Funktionsmessungen usw. und siehe da, nach 8 Tagen ergab es schon eine Verbesserung! Durch diese Motivation ist man dann natürlich ganz anders bei der Sache. Nach 3 Wochen bin ich völlig motiviert nach Hause gefahren mit dem Versprechen, auch zu Hause mit Gymnastik und Übungen weiter zu machen.
Die Note 1 verdienen sich :
Frau Dr Rother Stationsärztin Station 1
gesamtes Pflegepersonal auf Station 1
und die Reinigungsfee (alle immer nett und
freundlich
die Küche (abwechslungsreich und gut)
das Speisesaalpersonal
alle Therapeuten
Wenn nötig und möglich komme ich wieder!

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles bestens
Kontra:
Raucher!!
Krankheitsbild:
Rezidivierende Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2016 für 5 Wochen in der Klinik.
Kann sie bestens empfehlen. Die Ärzte, Therapeuten,
Co-Therapeuten und sonstiges Personal 1A.
Es sind alles Einzelzimmer, zweckmäßig und sauber.
Gesamte Klinik und Garten sehr gepflegt.
Es war mein 1. Aufenthalt in dieser Klinik, war vorher schon in 2 anderen Kliniken.
Schön Klinik in Schönau am Königssee war mit Abstand die BESTE!

Kur ohne Effekt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
ärztliche Betreuung nicht sehr qualifiziert
Krankheitsbild:
Stimmbandlähmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinische Betreuung nicht sehr qualitativ.
Anwendungen sind ok.
Essen hervorragend.

Multimodale Rehabilitation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Leidingers Team ist einfach hervorragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zuverlässig und schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (trägt sehr zum Wohlbefinden bei)
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit des Therapeutenteams
Kontra:
Trennung von privat und Kasse bei den Mahlzeiten finde ich unnötig.
Krankheitsbild:
spinale Dekompression Anschlussheilbehandlung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Rehabilitation nach der Rücken-OP 5 Wochen in der Schön Klinik am Königssee.
Meine Eindrücke in Stichpunkten zusammengefasst:

Hervorragende Unterbringung im Einzelzimmer mit eigenem großzügigen Bad, egal ob Kassen- oder Privatpatient.
Verpflegung vielfältig, reichhaltig in großer Auswahl. Angehörige können im Zustellbett im Zimmer mit übernachten.
Alles sehr gepflegt und sauber, überaus freundliches und hilfsbereites Servicepersonal.
Wunderschöne Lage der Klinik mit Blick auf Jenner, Grünstein und Watzmann.
Die grandiose Natur wirkte äußerst heilend.

Umfassendes Therapiekonzept wie im Klinikprofil als multimodales Konzept versprochen:
sehr kompetente physikalische Anwendungen (Hr.Haas, Hr. Biller, Hr. Eder, Hr. Kemnitz, Hr. Kunst)

sehr gute Physiotherapie (Frau Bold, Frau Grill, Frau Hoffmann)

Akupunktur(Frau Dr. Tanner)

Osteopathie (Frau Weingartner, sehr kompetent)

Sehr viele Aktivitäten, die die Eigeninitiative bei der Bewältigung von Rückenproblemen fördern und motivieren:
Rückenschule (Frau Langenhorst)
Stabilisationsgruppe Wirbelsäule (Frau Essl)
Medizinische Trainingstherapie im Fitnessraum mit Panoramablick(Herr Böntsch, Herr Caspar)

Psychotherapeutische Einzelgespräche incl. Biofeedback bieten wertvolle Erkenntnisse zur Stressbewältigung im Alltag.

Inspirierende Vorträge zur Rückengesundheit, Schmerzbewältigung, Ernährung

Den Schwestern und Pflegern der Orthopädie gilt mein besonderer Dank: sie waren auch bei großem Andrang immer freundlich und sehr entgegenkommend.

Fühlte mich jederzeit wohl und gut aufgehoben bei Chefarzt Dr. A. Leidinger, der sein Team auf unglaublich entspannte und menschliche Art führt.
Chapeau vor seiner fachlichen Erfahrung!

Würde die Klinik im Fall der Fälle jederzeit wieder aufsuchen und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

Optimales Rehazentrum

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es lief einfach alles optimal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich wurde von meinen Ärzten umfassend beraten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlung und Medikamente wurden optimal auf mich angepasst)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Terminänderungen werden rechtzeitig mitgeteilt per Telefon oder Post)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (einfach bis gemütlich und ansprechend - Beste Lage von Bergen umgeben)
Pro:
Ärzte, Schwestern, Pfleger und Mitarbeiter sind immer freundlich und ansprechbar
Kontra:
da gibt es nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Reha nch Hüft - OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in bester Lage von Bergen umgeben nur 3 Km vom Königssee entfernt.

Einzelzimmerunterbringung mit eigenem Zimmerschlüssel Die Räume sind großzügig geschnitten. Die Betten sind elektrisch verstellbar Eigenes Bad mit ebenerdiger Dusche vorhanden. (gegebenenfalls behindertengerecht angepasst z. B. erhöhter Toilettensitz vorhanden wenn erforderlich) Fernseher gebührenfrei vorhanden. Übernachtung auch von Angehörigen und Benutzung des Zimmertelefons gegen Gebühr möglich. Verschließbare Schublade vorhanden.

Handtücher stellt das Haus Betten werden gemacht
Wäscherei und Patientenwaschmaschinen gegen Gebühr vorhanden.

In der Klinik befinden sich nicht nur Orthopädische Patienten sondern auch psychosomatische Patienten und Patienten mit Lungenerkrankung.

Fitnessstudio mit Panoramafenster vorhanden.

kleines Schwimmbad für Bewegungsanwendungen vorhanden.

viele Einzel und Gruppen Therapieräume je nach Behandlung vorhanden. (z. B. für Pysiotherapie Lymphtrenage etc)

Speisesaal mit Selbsbedienung vorhanden (Hilfe bei Behinderung vorhanden) 3 Mahlzeiten täglich möglich - Gerichteauswahl - das Essen ist ausgezeichnet.

Restaurant vorhanden - nur ggen Aufpreis möglich
Privatpatienten?

Cafeteria vorhanden täglich geöffnet für den sonstigen Bedarf.

öffentlicher Internetzugang vorhanden gegen Gebühr möglich.

Tiefgarage gegen Gebühr nutzbar.

eigener Briefkasten gebührenfrei sowie Briefkasten der Post vorhanden.

Geldabbuchung an der Rezeption möglich

Alle Mitarbeiter des Hause sind stehts freundlich und jederzeit ansprechbar.

Psyche und Asthma geht nicht

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärztl. Betreuung verlief nach Schema F. Dem Doc fehlte m.E. Einfühlungsvermögen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schön wäre noch eine Sauna gewesen - und ein größeres Schwimmbecken. Das vorhandene ist viel zu kleinS)
Pro:
Fast alles
Kontra:
Depressionen und schweres Asthma können nicht gleichzeitig behandelt werden ll
Krankheitsbild:
Depressionen, Ängste, schweres Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Internet-Auftritt erweckt den Eindruck, dass sowohl Patienten mit psychischen Problemen als auch solche mit schwerem Asthma in Schönau gut aufgehoben sind. Zu meinem Bedauern/Pech war das nicht so. Wer wegen Depressionen/Ängsten eingewiesen wird, wir ausschließlich auf diese behandelt. Bei mir fiel das schon vor der Aufnahme angegebene schwere Asthma völlig unter den Tisch.Obwohl es durchaus Ärzte gibt, die zwischen Asthma und Depressionen einen Zusammenhang herstellen... Lediglich die von mir diesbezüglich gewünschten Arneimittel (Sprays etc) wurden kostenlos zur Verfügung gestellt. Mehr nicht. Zugebenermaßen hab ich bei der Frage, aufgrund welcher Haupt-Diagnose ich eingewiesen werden möchte, psychsiche Probleme in den Mittelpunkt gerückt. Also: Patienten die wegen "Psyche" und zugleich "schwerem Asthma" kommen möchten, müssen sich fürs eins entschieden. Am Rande bemerkt: Schönau liegt gerade mal auf 700 Metern. Das ist für Asthma-Patienten vergleichsweise "wenig". Meine Empfehlung: Die von gesetzlichen Kassen bezahlte Hochgebirgsklinik Davos. Sie liegt auf 1600 Metern. Was zumindest mir schon mehrfach sehr geholfen hat.
Ansonsten war der fünfwöchige Aufenthalt erste Sahne: Tolles Essen - und sämtlich Einzelzimmer waren mit Fernseher augestattet. Ganz zu schweigen vom grandiosen Blick auf die Berge des Watzmann-Massivs den zumindest ich aus meinem Zimmer jeden Tag genießen durfte.

Sehr gute Klinik, sehr gute Therapeuten, Erfolg nachhaltig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche und therapeutische Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Schlafprobleme, Gedächtnisverlust, Erschöpfungszustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe diesen Bericht mit einem über zwei-monatigen Abstand zum Entlassungstermin um möglichst objektiv berichten zu können. Mit eher geringen Erwartungen war ich in der Klinik angekommen und wurde nur positiv überrascht. Die mich betreuenden Therapeuten und ebenso die Angestellten, die den hauswirtschaftlichen und verwaltenden Rahmen meines Aufenthaltes zur Verfügung stellten, waren ausnahmslos alle ausgesprochen freundlich, kompetent und hilfsbereit. Die recht engen Tagespläne mit verschiedenen Einzel- und Gruppentherapien, den Informationen und die angebotenen sportlichen Aktivitäten empfand ich anfangs als etwas lästig. Kein Wunder, ich litt ja unter Depressionen. Aber schon ab der ersten Woche bemerkte ich erhebliche Verbesserungen meines allgemeinen körperlichen Zustandes und eine starke Reaktivierung meiner Eigeninitiative. Die ausgezeichnete Reha-Maßnahmen bewirkte nicht nur die Behebung meiner Depressionen, meiner Schlafprobleme, Gedächntnissverlust und Erschöpfungszustände. Wegen der sehr guten medizinischen Beratung konnte ich auch mein Übergewicht durch Umstellung meiner Essgewohnheiten reduzieren, um eine drohende Zuckerkrankheit hinauszuschieben. Für mich ist aber im Rückblick das wichtigste die gute Vorbereitung auf meinen Alltag zu Hause und im Beruf. Viele Ratschläge und Tipps, die in der therapeutischen Gruppenarbeit erarbeitet und verankert wurden, konnte ich deswegen beibehalten und dadurch meine Lebensqualität erheblich verbessern. Die Grundlagen dafür: eine Erweiterung meiner kommunikativen Fähigkeiten, eine Gewichtsreduktion fast auf Normalgewicht, regelmäßiger Besuch eines Fitnesstudios, Nordic Walking, Wandern und im Beruf die Abwehr von Überforderungen, wurden in dieser Reha mit Hilfe der Therapeuten gelegt.

Gesundung durch "Gesamtpaket"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesehen und Gehört-werden
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Schmerzen, Depression, Erschöpfung
Erfahrungsbericht:

Für mich war der 5-wöchige Aufenthalt in dieser Klinik ein "Highlight". Ich konnte jeden Tag für mich nutzen, um gesünder zu werden. Klar, dazu gehören auch Tage, an denen man sich mies fühlt. Dennoch, ich kam gestärkt, erfrischt und mit meiner inneren Ruhe nach Hause. Dankbar, auch ein bisschen stolz auf mich, dass ich diesen Schritt getan habe.
Ich fühlte mich getragen und gut versorgt, als selbstverantwortliche Patientin gewertschätzt. Ärzte und Therapeuten waren kompetent und emphatisch. Das Servicepersonal freundlich.
Das Essen war sehr gut, Zimmer ok., Landschaft und Umgebung spitze, da kann man gesund werden!
Danke an das ganze Schön-Team! Diese Klinik wird für mich immer eine Option sein, wenn ich wieder Hilfe brauche.

1 Kommentar

Silvi7 am 01.10.2016

Hallo
Habe deinen Beitrag gelesen und es freut mich sehr zu hören das es for besser geht.
Ich hoffe die können mir auch helfen.
Ich hatte da mal ein paar ftagen

1 Gibt es in der nähe auch LebensmittelMarkt sprich zb. Lidl oder Aldi oder Kik
2 Wie sind für Ärzte.
3 war es sehr laut Zimmer und bausarbeiten.
Ich reise Anfang Oktober an ichhoffe bin nicht die einzige neue die anreist ????
Vielen Dank im vorraus.
LG und weiterhin alles Gute.
Silvi

REHA erfolgreich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlungsplan optimiert ausgearbeitet und im timing mit gut bestanden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
genügend Behandlungen/Tag, volles (Tages-)Programm
Kontra:
Krankheitsbild:
H-TEP
Erfahrungsbericht:

Ersteindruck der Klinik bei Anfahrt: wunderbar in Landschaft eingebettet, ansprechende Architekur, hell, viel Glas (und Aussicht). Innen setzt sich der gute Eindruck fort: großzügig, keine Enge zulassend. Und später schönes Zimmer, weite Sicht, Balkon, weit genügend große Nasszelle, alles da ... gewöhnungsbedürftig nur der Dusch-Plastikvorhang (haha, verbesserungsbedürftig --> im Zuge der Renovierungsabschnitte!).

Ärztliche Präsenz: keine Unterbesetzung, internationales hoch-kompetentes Fach-Team (wenn Deutsch als Zweitsprache: keine Problem)), Patienten zugewandt, Zeit nehmend nicht nur im Visitenrahmen, bei erweiterten Fragestellungen: Konzil (klappte hervorragend, auch im Timing), Einsatz von Apparatetechnik, erweiteren Blutbildbestimmungen etc.
"Menschliche Komponente" im Gesamt-Behandlungskonzept ist hoch positiv hervor zu heben.

Station: Namensschild an der Tür, Schwestern u. Pfleger: zugewandt, freundlich, offenes Ohr, namentliche Ansprache, kompetent

Therapeut. Dienste (wie:Physio, Physikal., Ergo, Sport usw.): s. 'Station

Verwaltung: kompetent und fix

Hol- u. Bringdienst + Reinigungsdienst: freundlich, harte Arbeit bestens erledigt bis hin zur Frage der Handtücher bzw. Koffer

Und last but not least das Essen: positiv und ein Maßstab und Gradmesser für 'Wie die Mahlzeiten/das Essen auch sein kann in einem KH': viel Abwechslung mit guten (Grund-)Zutaten bei Rückgriff auf die bayrische Küche. Und vorgestellt durch freundliches Service-Personal

Sehr lautes Haus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (aufgrund des hohen Lärmpegels)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Nicht individuell, Hauptaugenmerk wird auf Psychopharmaka gelegtt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Umgebung Bergwelt
Kontra:
Lärmbelastung, keine Fachübergreifende Behandlung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht zu empfehlen!
Extremer Lärmpegel, Sauerstoffwagen machen erheblichen Lärm, im gesamten Haus hat man das Gefühl auf einem Bahnhof zu sein.
Zusätzlich kommen noch Bauarbeiten dazu. Insgesamt muß ich sagen, bei diesem Lärm war es nicht möglich zur Ruhe zu kommen.
Am Wochenende konnte ich die atemberaubende Schönheit der Berge genießen und darüber für die Woche Kraft schöpfen.
Der Behandlungsplan war nach meinem Gefühl nicht strukturiert, auch waren teilweise Entspannungskuse direkt neben der Baustelle, also völlig umsonst. Für orthopädische Beschwerden gab es leider keine Therapie oder Unterstützung.
Die Betreuung durch Psychotherapie war zufriedenstellend.
Sehr positiv das sehr ausgewogene Buffet zu jeder Mahlzeit.
Für die Freizeit am Wochenende werden ausreichende Angebote gemacht. Man kann die Umgebung bequem mit allen Bussen kostenfrei erkunden.
Tip: Radfahrer bringt das Rad mit, es lohnt sich. Natürlich Wanderausrüstung nicht vergessen.

Akut und nur 6 Wochen und keinen Tag mehr

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen und Cafeteria
Kontra:
Starres Denken der Klink
Krankheitsbild:
Psychosomatik, mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Juli bis Anfang September 2016 in der Schön Klink. Hier war ich im Akutbereich. Am Anfang hat mir die Klinik sehr gut gefallen. Leider hat diese Klinik ein Konzept, welches auf 6 Wochen ausgelegt ist und weitere Verlängerungen werden so gut wie gar nicht vergeben. Dies hat mir gleich in der ersten Woche den Boden unter den Füßen geholt, da meine Ärzte und ich uns extra für eine Akutklinik und nicht für eine Reha entschieden haben, weil es kein abruptes Ende geben sollte. Dies finde ich sehr wichtig zu schreiben, da die Klinik ansonsten ganz gut ist.
Jeder muss natürlich kräftig mitarbeiten und die Hilfe auch annehmen. Es gibt zum Beispiel eine Gruppe "Streßbewältigung am Arbeitsplatz". Diese soll laut Aussage von Mitpartienten (Reha) auch sehr gut sein, diese gibt es aber nicht im Akutbereich. Hier wäre es schön, wenn die Klinik dies auch im Akutbereich anbieten würde, da ca. 80 % aller Patienten aufgrund der Arbeit in Behandlung sind. Außerdem wird einem nicht wirklich geholfen, wenn man außer Psyche noch anders erkankt. Hier musste eine weitere Mitpartientin ihre Behandlungen (Pysio) außerhalb der Klinik erhalten und auch selbst bezahlen, da kein Rezept abgegeben werden kann, wenn man in der Klinik ist. Es gibt jedoch in der Klinik eine Orthopädie und auch Pysio im Haus hat.
Trotz und alledem sind die einzelnen Therapiegruppen (soziale Kompetenz, Problemlösegruppe) sicherlich sinnvoll und helfen uns den richtigen Weg zu finden. Vielleicht liegt es auch an mir, dass ich die kleinen Fortschritte, die ich gemacht habe, nicht sehe.
Was in jedem Fall auch zu sagen ist, dass das Essen immer gut war, auch wenn einige - vor allem über Frühstück und Abendessen - meckern. Es ist kein Hotel!
Auch sind die Mitarbeiterinnen in der Cafetria toll und fast immer sehr freundlich. Sie sitzen nicht in einer Ecke und schlafen, sie müssen ganz schön viel arbeiten.
Fazit: Alles gut, wenn man in 6 Wochen die richtige Anleitung für sich findet.

Enttäuscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Freundlichkeit und Wertschätzung ist der Pforte fremd)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Lage der Klinik, das abwechslungsreiche Essen
Kontra:
auf Fibromyalgie nicht ausgelegt
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nicht für Fibromyalgie Patienten ausgelegt.
In den meisten Bereichen (inkl. Dr...)hat das Personal keine Erfahrung mit diesen Patienten.
Es wird versucht diese Patienten, die aufgrund Ihrer Erkrankung weniger Kraft haben, über die eingefahrene Schiene - Schema F - zu ziehen. Es kostet viel Kraft immer wieder zu erklären was man kann und nicht.
Falls man Orthopädische Behandlung braucht, muß man ausser Haus, obwohl es hier Orthopäden gibt.
Die Therapeuten sind in den Gesprächen sehr bemüht.
Ganz besonders hervorzuheben ist eine Co-Therapeutin Frau R.
Das Reinigungspersonal ist lobenswert zu erwähnen.
Die Lage der Klinik ist kaum zu toppen.
Das Essen ist gut und abwechslungsreich. Das Personal in der Küche sehr nett.

.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mein größter Erfolg nach 6 Wochen Aufenthalt: so richtig von Herzen lachen können
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in einer Traumlage.
Die Ausstattung ist veraltete, jedoch bin ich ja nicht im Urlaub. Die Zimmer sind sauber. Das Speisenangebot ist reichhaltig und abwechslungsreich.
Fühlte mich vom ersten Moment gut aufgenommen und auch bis zum Schluss sehr gut betreut.
Ein großes Lob an alle Therapeuten und Ärzte die für mich zuständig wahren.

Mehr Schein als Sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Leider ist man als Patient nur mittel zum Zweck, um Geld zu verdienen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (08/15 nur die eigenen Vorgaben der Klinik zählen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (08/15 fest eingefahrene Abläufe von denen um keinen Preis abgewichen wird)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fest eingefahrene Strukturen, von denen keinesfalls abgewichen wird)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Alle sind Einzelzimmer (pos.), Privatzimmer sind ganz ok, Normalzimmer=Klein und abgenutzt)
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Med. u. therap. *Behandlung, Ambtiente etc.
Krankheitsbild:
Depression, Angst, Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Liegt in einer traumhaft schönen Gegend!

Personal an sich ist freundlich. Im ärztlichen u. Therapeutischen Bereich viele Junge Mitarbeiter ohne jegliche Lebenserfahrung. Von fesrt eingefahrernen Strukturen und Behandlungsmethoden wird nicht abgewichen. Viele lassen gar nicht mit sich reden, man wird in Abläufe gezwungen. Leider!

Klinik selbst ist derzeit eine Baustelle und sehr laut, auch durch die Sauerstoffgeräte der Pneumologie.

Man sollte sich in jedem Fall die Klinik vorheer genau anschauen!

1 Kommentar

Alla22 am 19.01.2018

Ich plane auch in die Schön Klinik zu gehen.
Wie ist es denn dort an den Wochenenden. Ich denke dass an Samstagen und Sonntagen keine Anwendungen/Behandlungen sind. Als allein erziehender Vater habe ich eine kleine Tochter die zur Zeit meines Klinikaufenthaltes in einer Kinderpflegestelle ist. Gerne möchte ich an den Wochenden Sa/So die Zeit bei meiner Tochter verbringen (ca. 100km Entfernung). Kann man am Wochenende abwesend sein?

beeindruckend

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sachlich professionell
Kontra:
Gibt es nichts
Krankheitsbild:
VCD
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor 5 Wochen bin ich entlassen worden. Also genügend Abstand um objektiv über meine Eindrücke zu berichten und eine entsprechende Bewertung abgeben zu können. Dank Dr. Kenn, seiner Oberärztin Frau Winterkamp und ihrem Team habe ich endlich eine Diagnose VCD.
Ärzteteam: sehr kompetent und sachlich Analyse der Krankheit. Organisation und Betreuung sehr sehr professionell. Habe mich sehr verstanden und betreut gefühlt. Auch die begleitenden Masnahmen zur Genese haben wunderbar gegriffen. Der Umgang mit der Krankheit wurde hervorragend trainiert und therapeutisch begleitet.
Unterbringung und Verpflegung: hervorragend.
Anwendungen: sehr gut auf die Tagesgestaltung abgestimmt. Es konnte auch jederzeit persönlich bei der Gestaltung des Plans Einfluss genommen werden.
Bin froh dass ich durch eine Empfehlung eines Freundes auf diese Klinik und Dr. Kenn aufmerksam geworden bin.

Sehr gute Klinik mit guter Ausstattung und engagierten Mitarbeitern

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Verständnisvolle und engagierte Oberärztin und Psychotherapeutin
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Ängste, VCD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr schön am Ende des Tals, sie ist hell und ansprechend gestaltet, auch die Zimmer sind schön (Psychosomatikpatienten sind im Einzelzimmer untergebracht), allerdings sind die Zimmer sehr hellhörig.
Die Klinik bietet ein intensives Sportprogramm mit Nordic Walking oder Aqua Jogging, Rückenfit, freiem Schwimmen und Programm im Fitnessraum (Fitnessraum mit Panoramafenstern auf die Berge!!!) und Entspannungsprogramme wie progressive Muskelentspannung und Qui Gong. Zusätzlich zum "normalen" Klinikprogramm gibt es immer auch Freizeitangebote wie Wanderungen, Ausflüge, Malen oder gemeinsames Singen am Sonntag Abend.
Der Speisesaal ist sehr groß und ziemlich laut und hektisch, da er von allen 3 Klinikbereichen gemeinsam genutzt wird. Das Essen ist sehr gut und abwechslungsreich. Vor allem mittags werden oft zusätzlich zum regulären Essen leckere Speisen angeboten.
Mir hat die 6wöchige Reha sehr geholfen, es geht mir wesentlich besser, ich bin sehr entspannt und gelassen und sehe optimistisch in die Zukunft.

Mein besonderer Dank geht an meine überaus engagierte Oberärztin (Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie), die sehr verständnisvoll war und sich sehr dafür eingesetzt hat, dass ich alle notwendigen Behandlungen erhalte. Auch meine Psychotherapeutin (Einzeltherapie) war sehr engagiert und hilfreich. Insgesamt waren alle Therapeuten aus allen Bereichen, denen ich begegnet bin, sehr freundlich, engagiert und zugewandt, und auch alle anderen Mitarbeiter der Klinik waren freundlich und hilfsbereit.

Der Aufentalt entsprach komplett dem Motto des Hauses spürbar messbar besser

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausschließlich positive Erfahrung
Kontra:
Krankheitsbild:
Rehabilitation nach Lungentrnasplantation.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Lungentransplatation war ich nach 3-wöchigen Krankenhausaufenthalt weitere 3 Wochen in der Schön-Klinik in Berchtesgaden zur Rehabilitation. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und getreu dem Motto der Klinik war mein Zustand am Ende der Rehabilitation sürnar - messbar und vor allem besser. Die Anwenduungen waren sehr gezielt auf Atemtechnik, Kraft und Koordination abgestimmt. Auch das Ambiente der Klinik war angenehm, die Zimmer ausreichend groß und freundlich. Das Personal war freundlich und hilfsbereit. Die ärztliche Betreuung (Wahlleistung) war sehr gut und die Zeiten der Visite wurden pünktlich eingehalten , so dass keine zeitlichen Konflikte mit dem Plan der Anwendungen aufkamen. Für die hohe fachliche Kompetenz in der medizinischen Betreuung ist gut vorgesorgt. Auch mit der Küche wahr ich fast ausnahmslos zufrieden, was für eine solche Klinik nach meinen früheren Erfahrung eher selten in dem Maße der Fall. Sehr viel hat der Erfahrungsaustausch mit anderen Transplantatierten gebracht die gemeinsam sich zu den Mahlzeiten trafen. Ganz hervorragend ist natürlich die Umgebung mit dem Berchtesgadener Land.
Alles in allem war es eine für mich erfolgreicher und angenehmer Aufenthalt.

Enttäuschend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine multimodale Behandlung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr Hellhörig und Plastikmatratzen)
Pro:
Lage, meine Psychologin, Physiotherapeuten, Essen
Kontra:
Co- Ersatztherapeutin, Oberärzte
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Schlafstörungen, Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich die sehr schön gelegene Klinik nicht als Reha-Klinik empfehlen. Ich musste ein 0815 Programm durchlaufen, welches in keinster Weise auf Fibromyalgie oder Angstzustände zugeschnitten war. Auch ist der heute eingetroffene Bericht ungenau und teilweise falsch dargestellt.
Ich bin motiviert und mit so viel Hoffnung dort angekommen und deprimierter als vorher wieder ab gefahren.
Es war von einem multimedialem Konzept sehr weit entfernt.

Diese Klinik steigert meine Lebensqualität nachhaltig!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe Beschreibung
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Depr./Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rückinfo in Stichpunkten:

-Traumhafte Lage
-Tolles Essen
-Freundliche und hilfsbereite Ärzte und Mitarbeiter
-Beste Therapien (Gruppen)
-Zimmer Einzelzimmer, aber zum teil.hellhörig..
-Beste Organisation und Abläufe..
-Freibad mit Sportbahn in 5 Gehminuten erreichbar..
-Speiseraum recht laut,liegt aber auch am mangeldem
Benehmen der Patienten...

1 Kommentar

Silvi7 am 28.08.2016

Hallo Michael
Habe drin kommentar grlesen.
Ich fahre auch bald in diese Klinik.
Hatte da ein paar fragen.
Wie sind die Zimmer
Wie sind die therapeuten.
Wie ist der Tagesablauf.
Geht es dir besser?
Ich bin der ein Einzelgänger und habe schon ein bisschen Angst.
Würde mich auf Antwort von dir freuen.
LG Silvi

REHA mit großem Erfolg und Spass

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/15/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärztliche und therapeutische Kompetenz
Kontra:
Plastiktischdecken im Speisesaal
Krankheitsbild:
neue Bandscheibe HWS, Coflex LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun das dritte Mal w/LWS und HWS in der Schönklinik gewesen. Die ärztliche Betreuung, angefangen beim Chefarzt bis hin zu den betreuenden Ärzten ist sehr gut. Hohe fachliche Kompetenz und ein wertschätzender Umgang mit den Patienten waren immer vorhanden. Das gesamte Personal (Station, Reinigungskräfte, Empfang, Speisesaal, Therapeuten usw.) war bis auf geringe Ausnahmen sehr freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Eine medikamentöse Einstellung erfolgt im Gespräch mit dem Arzt. Sollte man stärkere Schmerzen haben oder aus anderen Gründen schnell einen Arzt benötigen, wird über das Stationszimmer sofort und unkompliziert geholfen.
Das Programm der möglichen Anwendungen ist umfangreich und wird auf den Patienten abgestimmt. Zusätzlich gibt es ein Fitnessstudio, das nach Einweisung zu den Öffnungszeiten genutzt werden kann. Die Zimmer, die ich bisher hatte, waren mit sehr schönem Ausblick, gepflegt und sauber. Die Verpflegung ist ordentlich bis gut. Im ganzen Haus gibt es Wasserspender, die Tag und Nacht benutzt werden können. Für Menschen die gut laufen können, ist die Gegend zum wandern, bergsteigen und spazieren gehen ideal. In der näheren Umgebung gibt es sehr nette Lokale mit guter Küche.
Das Einzige, was mich wirklich erheblich gestört hat, sind die Plastiktischdecken im Speisesaal und das ist eine Kleinigkeit.

In der Klinik herrscht eine sehr positive Grundstimmung obwohl sie relativ groß ist. Das ist gerade nach OP´s und/oder als Schmerzpatient wahnsinnig angenehm. Ich wurde sehr schnell von allen Seiten mit meinem Namen angesprochen. Hier ist man keine Nummer.
Ich würde die Klinik sofort wieder für einen REHA-Aufenthalt wählen.

Tolle Klinik mit sehr kompetentem Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die (Co)Therapeuten und Ärzte waren top. Danke für die tolle Betreuung!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich jederzeit gut informiert gefühlt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Einige Damen könnten noch etwas an ihren Umgangsformen arbeiten, aber der Rest der Crew war super freundlich und zuvorkommend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Zimmer mit tollem Ausblick)
Pro:
Insgesamt sehr zufrieden
Kontra:
Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung, Chronisches Schmerzsyndrom, Trauerbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni und Juli 2016 für 6 Wochen in der Schön-Klinik BGL. Von Anfang an habe ich mich sehr gut aufgenommen und betreut gefühlt. Der Therapieplan wurde effizient und individuell mit der Therapeutin zusammen erstellt.

Die Therapeuten und Co-Therapeuten hatten jederzeit ein offenes Ohr.
Bei Bedarf bestand sogar am Sonntag die Möglichkeit, sich an die Medizinische Zentrale zu wenden.
Die Vernetzung des Ärzte und Therapeuten untereinander funktionierte einwandfrei und man hatte nicht das Gefühl, nur eine "Nummer" zu sein. Die Therapeutin, die dann die Urlaubsvertretung übernommen hat, war bestens informiert.
Die Einzel-und Gruppentherapien haben mir sehr gut getan und einiges in mir bewegt.
Auch habe ich nach einiger Zeit verstanden, warum die (fast) täglichen Gruppenvisiten und -treffen nötig waren,denn man hatte immer den Einzelnen im Blick und merkte schnell, wenn die Stimmung kippte. Ebenso hat mich, nach anfänglichen Schwierigkeiten, die wöchentliche Visite beim Oberarzt sehr viel weiter gebracht.

Die Sport- und Physiotherapeuten waren ebenso kompetent und engagiert. Durch diese Maßnahmen haben sich meine chronischen Schmerzen um ein Vielfaches verbessert.

Die Zimmer waren hell und sauber mit einem atemberaubenden Blick auf die Berge. Dadurch, dass ein Einzelzimmer Standard ist, hat man die Möglichkeit, sich ganz auf sich zu fokussieren.

Verwundert hat mich die Tatsache, dass einige Patienten den Innenhof mit einem "Gefängnistrakt" verglichen haben. Gerade die Bauweise empfand ich als sehr angenehm, weil man nicht an eine Klinik sondern eher an ein Hotel erinnert wurde.

Die Verpflegung war meistens gut und es gab genug Auswahlmöglichkeiten. Für mich besser als in jeder anderen Klinik, in der ich bisher war.

Mittlerweile bin ich seit 4 Wochen wieder zuhause und ich wende die erlernten Strategien weiterhin (meist) erfolgreich an. Habe tolle Menschen kennen gelernt, die mir sehr gut getan haben. Dafür Danke!
Ich würde bei Bedarf wiederkommen.

4 Kommentare

Silvi7 am 10.08.2016

hallo Zauberhaft60

Habe soeben deinen Kommentar uber deinen Aufentalt in der Schön klink gelesen.

Ich werde dort auch in ca 10 Wochen hin fahren ist zwar noch ei weilchen hin aber die wartezeit ist nun mal leider so lang.

Ich wollte gerne mal fragen hast du nur einen Therapeuten/in fur dich in dieser Zeit gehabt oder mehrere.

lg.Silvi7

  • Alle Kommentare anzeigen

Bleibt dran :)

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal und Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
VCD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte meinen Aufenthalt vom 05.07.-26.07.2016 in der Klinik genießen. Nachdem ich mich bereits vorab über die Klinikbewertungen informiert hatte, stand mein Entschluss schnell fest hier meine Reha durchzuführen.
Nach meinem Auftenhalt musste ich nicht lange überlegen um hier meinen gewünschten persönlichen Eindruck zu schildern. Dieser geht "ausnahmsweise" nicht an Ärzte, Therapeuten etc...., sondern an die persönliche Einstellung.
Ich kann nur jedem empfehlen sowohl seine Krankheit als auch die Hilfestellung die man in der Klinik erhält anzunehmen, schnell umzusetzen und weiterzuführen, auch wenn dies mit Anstrengungen verbunden ist. Nur so erhält man seine Lebensqualität zurück (wenn auch nur zum Teil). Das "Handwerkzeug" bekommt ihr hier auf jedemfall mit.

Ich wünsche jedem einzelnen alles Gute, bleibt dran und seid positiv :)

P.S. Dann doch noch ein kleiner Dank an alle die sich jeden Tag mit einer Engelsgeduld um die Patienten kümmern ;)

Eine TOP Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Zusammenarbeit untereinander
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn-out, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt im Juli/August 2016 in der Psychosomatik und war sehr zufrieden! Ich habe mich sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt. Eine für mich sehr gute Zusammenarbeit unter den Ärzten/Co-Therapeuten. Alle sind sehr vernetzt untereinander und das gibt ein gutes Gefühl, habe mich sehr wohlgefühlt.
Das Essen im privaten Speiseraum war sehr gut, nur abends fand ich es nach kurzer Zeit sehr langweilig.
Die Therapien wo in der Klinik angeboten werden, fand ich alle sehr gut, aber wenn mal was dabei sein sollte, wo einem nicht Spass macht, kann man das mit der Therapeutin besprechen, und man findet immer eine Lösung.

Wie gesagt es war alles sehr stimmig und ich würde sofort wieder in die Klinik gehen.

Beschwerden wurden verbessert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Äzrte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gut geführte Reha Klinik mit kompetentem Ärzte- und Therapeutenteam. Man wurde über alle wichtigen Dinge freundlich und gut informiert. Die Betreuung durch das Personal war ausgezeichnet und man fühlte sich in guten Händen. Ich hatte das Gefühl, optimal behandelt zu werden. Die Atmosphäre trug zum Wohlfühlen bei.
Das Essen war ausgezeichnet. Man konnte unter verschiedenen Menüs auswählen.
Zimmer und Bad wurden gründlich sauber, selbst die Betten wurden gemacht.
Die Klinik würde ich weiter empfehlen.

großer Betrieb inmitten reizvoller Landschaft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Optionales "Gold-/Silberpaket" ist zu überlegen. Bietet viele Annehmlichkeiten. Kostet auch. Das beworbene "Überraschungspaket" auf dem Zimmer, bzw. die Obstschale ist auslegungsbedürftig. Die Lounge für Private wie auch der Speisesaal klasse.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten, Co-Therapeuten, Ärzte und Pflege nahm ich als sehr hilfsbereit, freundlich und professionell wahr. Immer war eine Anlaufstelle vorhanden. Personelle Engpässe gab es nie. Dass ein Therapeut z.B. wg. Urlaubs ersetzt wird, ist normal.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Seitens der Verwaltung fehlte mir die Wertschätzung. Aber gut, das ist ja nicht der Grund meines Aufenthalts.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Programm ist vielfältig. Ein modernes Sportstudio bietet Bergblick.)
Pro:
Die Mitarbeiter waren allesamt nett und hilfsbereit. Die Arbeitsabläufe eingespielt.
Kontra:
In der Verwaltung - Patientenbetreuung - hatte ich bis auf eine Ausnahme ich das Gefühl, als Patient ernst genommen worden zu sein.
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Erfahrungsbericht:

Ich war als Privater (2,5 Wochen) und Gesetzlicher(1 Woche) im April/Mai 2016 da. Daher fällt ein Vergleich leichter. Habe einen guten Eindruck mitgenommen und würde die Klinik jederzeit weiterempfehlen.
Vier Hinweise vorweg: 1. Dieses eine Klinik und kein Hotel. 2. Wo Menschen zusammenkommen, kann es menscheln. 3. Therapeuten können wechseln (z.B. auch wg. Urlaubs etc.). 4. Während des laufenden Betriebs wurde im April / Mai 2016 die Klinik umgebaut.
Das ganze Personal empfand ich als engagiert, professionell und hilfsbereit. In der Patientenbetreuung hingegen dürfte gern etwas Wertschätzung einkehren. Man könnte sich sonst als Bittsteller vorkommen: Gefühlte 10 min telefoniert man in der Betreuung. Ich stehe vor der Tür, warte, klopfe immer wieder. Müsste bereits zur nächsten Anwendung. Nach dem nächsten Klopfen öffne ich die Tür. Die Person sitzt seelenruhig an ihrem Schreibtisch...
Die optionalen "Silber-/Goldpakete" bieten einiges, kosten dementsprechend auch. In meinem Goldzimmer musste ich leider durch die Steck-/Antennendose das TV-PROGRAMM meines schwerhörigen Nachbarn anhören. Auch Sauerstoffgeräte am Flur können Ladegeräusche verursachen. Die Privatpatienten -Lounge und der eigene Speisesaal sind top. Auch das Personal dort.

Ansonsten war ich in meinen Gruppen auch mit meinen "Gesetzlichen" aus der ersten gemeinsamen Woche zusammen. Das wollte auch ich so. So blieb der Kontakt zu ganz lieben tollen Menschen bestehen. Das Essen ist im Grunde bei beiden Gruppen ähnlich. Der Speisesaal bei den Gesetzlichen größer. Auch die Tische.
Datenschutz-bedenklich finde ich aber die Tischkärtchen mit Vor-, Zuname und Kürzel Ortho. / Psych.!
2-4 Wochen Wartezeit wurden mir zudem mitgeteilt. Aufgenommen wurde ich nach 5.

Wenn man auf andere zugehen kann, ergeben sich immer Kontakte - auch am Wochenende zum Wandern.


Tipps: Mitbringen kann man:
Wander- und Sportausrüstung, Föhn, Wasserkocher, Wäscheleine. Schneefall noch April bis Mai möglich.

Schön Klinik........

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (kein Zuhören,oberflächlich)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten, Trainer,freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Betreuung lässt zu wünschen übrig. Med. Diagnostik äußerst mangelhaft!Ich kann keine Empfehlung aussprechen, da meine Fragen und Schmerzen überhaupt nicht Ernst genommen wurden.

Erwartungen nicht erfüllt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Rundum enttäuscht
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe bereits mehrere Reha´s absolviert, d.h. ich bin reha-erfahren.
Die endlos lange Reise nach Schönau habe ich auf mich genommen, weil die Erfahrungsberichte in klinikbewertungen.de überwiegend positiv waren/sind.
Meine Erwartungen haben sich nicht erfüllt:
Das Zimmer war eine Zumutung - viel Autoverkehr vor dem Haupteingang unmittelbar vor meinem Zimmer, kein Balkon, keine Terasse.

Die Ärzte schienen sich nicht so recht für mich zu interessieren.

Die Anwendungen waren recht dürftig bis auf das MTT, das ich - mit zwei Ausnahmen - täglich in eigener Regie absolviert habe.

Das Essen wird unkontrolliert eingenommen, d.h. die meisten Patienten essen viel zu viel, vor allem Fleisch. Da fragt man sich, warum es eine Ernährungsberatung gibt.

Das Zwei-Klassen-System ist unerträglich: Privatpatienten werden in einer Weise bevorzugt, dass beim Kassenpatienten Neid und Eifersucht aufkommen müssen. Beispiele: separates Casino, größere Zimmer, unentgeltliches Parken ...

Die Bettwäsche wird nur alle zwei Wochen gewechselt.

1 Kommentar

Alla22 am 19.01.2018

Ich plane auch in die Schön Klinik zu gehen.
Wie ist es denn dort an den Wochenenden. Ich denke dass an Samstagen und Sonntagen keine Anwendungen/Behandlungen sind. Als allein erziehender Vater habe ich eine kleine Tochter die zur Zeit meines Klinikaufenthaltes in einer Kinderpflegestelle ist. Gerne möchte ich an den Wochenden Sa/So die Zeit bei meiner Tochter verbringen (ca. 100km Entfernung). Kann man am Wochenende abwesend sein?

Kompetente Ärzte , einmalige Umgebung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr gute Physiotherapeuten
Kontra:
Freundlichkeit auf Station
Krankheitsbild:
Asthma; VCD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patient über die Rentenversicherung 3 Wochen in der Pulmologie.
Landschaftlich liegt die Klinik sehr schön.
Über das Essen kann ich nur gutes berichten , besonders mittags gab es sehr leckere Sachen.
Ein ganz großes Dankeschön an unsere Physiotherapeuten, ihr seit mit Abstand die besten die ich jemals erlebt habe.
Auch die Ärzte bei der Visite waren stets freundlich und sehr bemüht um uns.

Allerdings muß ich sagen das die Freundlichkeit des Pflegepersonals auf Station sich zum Teil doch sehr in Grenzen hielt.
Die netten Damen vom Hol- und Bringdienst hatten aber immer ein Lächeln für uns über . Dafür auch Danke.

Da die Klinik im Moment umgebaut wird muss man schon so manche Lärmbelästigung in Kauf nehmen.

Mir persönlich war auch das angebotene Freizeit Programm viel zu wenig.

Beste AHB Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Therapeuten, alles)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles super, super, bes. die ärztl. B etreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Versteifung der LWS/ L5 S 1 nach 3 OP's
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider war ich in vielen REHA's oder ähnlichen Kliniken. Diese in Schönau ist mit großem Abstand die beste, kompetenteste.. rundum super.
Vor allem die Ärzte, allen voran der Orthopäd. Chefarzt und seine Stellvertreterin sind äußerst besorgt um Ihre Patienten. ES fehlt an absolut nichts. Die Fürsorge und ärztliche Versorgung übertrifft das Notwendige bei weitem. Herr DR. und Frau Dr. opfern sogar Ihre Freizeit für Ihre Patienten.
Ich habe so eine Perfektion und Medizin. Kompetenz noch NIE erlebt.

Auch das Drumherum: Essen , Vorträge etc. alles super.

Sollte die Klinik nicht weiterhelfen oder diagnostizieren können, werden weitere Praxen aufgesucht und man fühlt sich als Patient bestens aufgehoben.
Auch der REHA Erfolg war MEHR als positiv. Mir ging es richtig gut nach den 4 Wochen.

Weiterer Bericht folgt.

Guter Behandlungserfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Zusammenarbeit mit Therapeuten und Ärzten
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Psychomatische Schmerzbehandlung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für mich war der 8-wöchige Aufenthalt positiv. Die Behandlungen waren alle mit den Therapeuten und Ärzten mit mir abgestimmt. Nicht geeignete Massnahmen wurden sofort abgesetzt und mit mir neu besprochen.
Die durchgeführten Behandlungen wurden professionell ausgeführt. Es gab keinen Grund zur Beanstandung. Die Unterkunft (Privatstation) war in einem guten Zustand. Die Verpflegung war abweckslungsreich und gut.

Nach meinem Aufenthalt in der Klinik bin ich mit vielen positiven Behandlungseffekten nach Hause gefahren.
Ich konnte bis heute (ca. 3 Monate nach Behandlung) meine Medikation im Schmerzbereich deutliche senken.

Ich würde jederzeit die Klinik wieder auswählen.

Vom Feinsten, aber nichts für Schickimicki

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (da könnten sich viele KH eine Scheibe abschneiden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fast alles. Durchdachte, effiziente Therapie
Kontra:
nichts; außer Erreichbarkeit
Krankheitsbild:
Depression Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In allen Bereichen sehr kompetente, immer außerordentlich engagierte und freundliche Mitarbeiter.
Der Gedanke des therapeutischen Teams wird durchgehend gelebt. Es wird nie der Versuch unternommen, die Patienten zu bevormunden
Die Kommunikation unter den Behandler ist perfekt, sodass auch ein (Behandler)wechsel ausnahmslos ohne Komplikationen vonstatten geht.
Die sehr großzügig eingesetzte Physiotherapie ist anspruchsvoll ohne zu überfordern; die entsprechende Ausstattung ist in dieser Fülle und Qualität sicher nur in ganz wenigen Kliniken gegeben.
Zu Beginn ezwas gewöhnungsbefürftig, sehr bald aber selbstverständlich (und bezüglich der eigenen Befindlichkeit wohltuend relativierend) ist das Beeinander von psychisch kranken und (zum Teil sehr gravierend) körperlich beeinträchtigten Patienten in dieser Klinik.
Die Zimmer haben Hotelcharakter; die Privatsphäre wird durchgehend wohltuend respektiert. Es ist zutreffend,dass die Zimmer recht hellhörig sind.
Die "Privilegierung" der Privatpatieneten hält sich sinnvollerweise in engen Grenzen.
Unverständlich ist, dass der Innenhof in einigen Beurteilungen mit "Gefängnis" assoziiert werden.
Diese lichtdurchflutete (kein auf Profit fixierter Betreiber würde heute noch so verschwenderisch bauen) Halle im Zentrum der hat einen unvergleichlichen "Zauberberg"-Charme und ist eine Wohltat für die Psyche.
Die Umgebeung ist - wenn man kein Bergfan ist- nicht umwerfend, an den Orten der Umgebung hat man sich schnell satt gesehen.
Die Anbindung des Ortes Schönau an den ÖPV ist völlig unzureichend.
Das Essen ist sehr gut und abwechslungsreich; auch der sehr Anspruchsvolle wird immer etwas finden.
Die Klinik ist - das sollte man wissen - eher verhaltenstherapeutisch ausgerichtet (was bei einem üblicherweise 6 Wochen nicht überschreitenden Behandlunhgszeitraum wohl Sinn macht); auch Psychopharmaka werden - bei Einverständnis des Patienten- eher "großzügig" eingesetzt. Es existiert aber auch eine Gestaltungstheraapie vom Feinsten.

Endlich wieder gesund!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und professionelles Miteinander in idealem Umfeld
Kontra:
Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Depressionen, Burnout, Schmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Besonders beeindruckend war für mich das freundliche Klima, sowohl mit anderen Patienten, als auch mit dem (fast) gesamten Klinikpersonal. Als Depressions-Patient muss man sich hier nie rechtfertigen, dafür, dass einem niemand die Krankheit ansieht. Ich fühlte mich stets Ernst genommen und perfekt betreut. In den wenigen Fällen, in denen einmal ein Therapeut nicht mit mir kompatibel war, oder die Therapie an sich für mich nicht angenehm war, wurde sofort Abhilfe geschaffen.
Lediglich die Terminierung der Sporteinheiten in Gerätetraining könnte besser auf das Therapiekonzept abgestimmt werden; aber mit einem Mindestmass an Eigeninitiative, stellte dies kein Problem dar.
Mei

Die Zimmer waren super, das Essen für Klinikverhältnisse sehr gut; nur das Abendessen wurde nach sieben Wochen arg langweilig. Die Klinik liegt zum Entspannen in idealer Umgebung!

Insgesamt habe ich tolle Therapeuten erleben dürfen, die es geschafft haben, mir viel über mich selbst beizubringen und mich wieder auf gesunde Füße zu stellen: inzwischen bin ich wieder zurück im Job, es geht mir ausgezeichnet und ich bin fast wieder so leistungsfähig, wie früher - nur sehr viel relaxter, was ich sehr genieße!

Immer wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Damen beim Empfang)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das ganze Team
Kontra:
Leider nur 6 Wochen
Krankheitsbild:
Trauerverarbeitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bevor ich für 6 Wochen diese Klinik besuchen sollte, habe ich mich hier erkundigt über die Urteile. Schon am 3.Tag wurde ich vollends überrascht und fragte mich in welcher Klinik die Nörgler waren. Ich bin BESTENS versorgt worden. Ob von der Therapie oder von der Unterkunft oder von der Küche.
Besonders die Stationsärzte waren zuvorkommend. Sie hörten mir zu und gingen auf mein Krankheitsbild ein. Im Gegensatz zu meinen Ärzten daheim. Dafür nochmal DANKE. Ich werde zu 100% wieder in diese Klinik gehen falls erforderlich.
Vielen Dank dem gesamten Team von der Schön Klinik am Königssee.

Überdurchschnittlich gute Klinikleistung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ruhe und exzellente medikalische Leistung
Kontra:
Entfernung von Grossstädten / Erreichbarkeit
Krankheitsbild:
Burn-out (Psychosomatik), Schlafapnoe,Muskelverspannungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr professionnelles und freundliches Personal, sowohl in Fachbereichen (Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten) als in Unterstützungsdiensten; Menschen flexibel und entgegenkommend; ideale Umgebung, wunderschöne Natur und sehr erholsam; angenehme Reha-Kllinikgrösse; sehr gute KlinikAusstattung mit idealer Kombination von Räumlichkeiten, Physiotherapie oder Aquagym-bereichen, sehr wirksame und überdachte Psychotherapien, gute Lösung von eventuell auftretenden Problemen wie Krankheiten usw. Auch erwähnenswert sind die gute Küche und ein sehr schönen Privatpatientenbereich.

Nicht zu viel Erwarten

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Man hatte mehr angemeldet und verordnet worauf ich aber umsonst gewartet hatte.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Dank an meine Therapeutin in der physiotherapie der Atemwege)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einziges Problem waren die Matratzen viellicht wäre ja auch ein minikühlschrank im Zimmer nicht schlecht.)
Pro:
Sehr gutes essen, ein bischen zu salzig , herrliche Aussicht und Pfade
Kontra:
Organisationsprobleme
Krankheitsbild:
Stimmbandfunktionsstörung (VCD)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit grosser Erwartung hier angekommen und ausser das ich jetzt sicher bin das ich VCD habe und dank der Atemwegeabteilung vieles gelernt habe denke ich das es doch zu grosse Unterschiede gibt bei Privat und Kassenpatienten.
Ein Beispiel hatte ich als ich während meines Aufenthalts zur Orthopädie musste. Mir wurde gesagt das der Arzt überlastet wäre doch mein Nachbar der Privat versichert war bekam 2 Tage später einen Termin bei ihm und ich habe dann selbst einen Termin ausserhalb der Klinik in einer Praxis arrangiert.
Für mich am allerwichtigsten war das ich den Vortrag vom Chefarzt, für den man ja auch kommt bei dieser Krankheit, anhören kann doch habe ich gehört das er diesen Nur alle 3 Wochen einmal hällt und dies kurz vor meiner Anreise passiert war. Kurz vor meiner Abreise sollte ein Vortrag doch noch von ihm stattfinden der aber abgesagt wurde.
Einiges was ich hätte machen können wurde durch meine Frage angemeldet aber konnte nicht mehr durchgeführt werde, doch denke ich ist es das Wichtigste das in diesen drei Wochen alles was einem gut tut angeboten werden sollte.
Muss mich aber bei der Physiotherapie der Atemwege bedanken weil die Massagen sehr professionell durchgeführt wurden.
Und wenn ich überlege das man auf eine Spiegelung wartet , aufgeregt auf der Bahre liegend und es kommt der Arzt nicht weil er wohin musste aber auch nicht Bescheid gegeben wird oder eine Vertretung vorzeitig organisiert wird , ....
Sollte nicht sein denke ich .
Danke aber jedem auf meiner Station die immer ein lächeln für uns übrig hatten und wie schon angegeben der Stationsschwester.
Abschliesend kann ich nur sagen alles ist schön und jeder ist zuvorkommend und nett aber das muss man auch wenn die Klinik schon lange besteht auch im Ärztlichen Teil beibehalten denn was ich alles gelesen und erfahren hatte stimmt nicht mehr ganz so wie es aufgeführt ist.

Danke - der Physis und der Phsyche wurden geholfen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mehr Austausch mit dem Arzt hätte ich mir gewünscht.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Zimmer, Umgebung
Kontra:
Essen nur "mäßig"
Krankheitsbild:
allergisches Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetenter, freundlicher Empfang. Zugängliches, herzliches Personal auf der Station, bei der Terminplanung und im therapeutischen Bereich.

Schöne Gestaltung aller Bereiche der Klinik, auch im Außenbereich. Von der fantastischen Umgebung ganz zu schweigen ...

Toll war auch, dass mein Mann zu Besuch kommen und in einem Gästebett in meinem Zimmer wohnen konnte.

Nicht so gut fand ich das Essen, insbesondere das Abendessen, dass nach meiner Gewohnheit die Hauptmahlzeit des Tages ist. Hier gab es zu wenig "gesundes" im Angebot und das Kasino schloss viel zu früh.
Den Dialog mit dem behandelnden Arzt hätte ich mir intensiver und etwas individueller gewünscht.

Ingesamt war ich mit der Klinik sehr zufrieden - es ging mir nach dem 4wöchigen Aufenthalt wesentlich besser und ich fühlte mich nicht nur "gesünder" sondern auch wirklich erholt.

Kompetentes Personal, freundliche Atmosphäre, leckeres Essen, phantastische Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente und gut verzahnte Behandlung
Kontra:
hellhörige Zimmer
Krankheitsbild:
schwerer Erschöpfungszustand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 8 Wochen Patientin der Psychosomatik und habe während dieser Zeit (abgesehen von der Hellhörigkeit der Zimmer) nichts, aber auch gar nichts gefunden, über das ich meckern könnte. Ein voller Therapieplan,den ich mit der Bezugstherapeutin gemeinsam gestalten durfte, absolut kompetente TherapeutInnen und eine sehr nette und wertschätzende Atmosphäre haben meinen Aufenthalt zu einem vollen Erfolg werden lassen. Auch die Leute in der Sporttherapie sowie die Masseure und Physios wissen genau, was sie tun. Die therapeutischen Angebote sind so vielfältig, dass man schon eine Auswahl treffen muss. Es ist auch möglich, eine Gruppe wieder zu verlassen oder zu wechseln.
Der Chefarzt hat mich am meisten beeeindruckt: Immer genau auf dem Punkt, immer den Finger in der Wunde, aber stets auf eine sehr wohlwollende Art und Weise. Das therapeutische Team ist perfekt verzahnt, alle sind immer auf dem aktuellen Stand, der Informationsfluss ist vorbildlich.
Das wirklich gute Essen und die phantastische Umgebung runden das Ganze perfekt ab und lassen einen die kleinen Schwachpunkte (Hellhörigkeit der Zimmer und Architektur, die ein wenig an einen Gefängnistrakt erinnert), fast vergessen. Aus den Mündern meiner MitpatientInnen habe ich während der gesamten Zeit ebenfalls keine Negativ-Kritik gehört. Die Verwaltungs- und Organisationsabläufe funktionierten ebenso reibungslos, von der Aufnahme bis zur Entlassung.
Die angenehme Atmosphäre sorgte auch für ein entspanntes und freundliches Miteinander der PatientInnen. Zeitweise hatte ich das Gefühl, eher in einem Urlaubshotel zu sein als in einer Klinik. Die punktgenaue und emotional manchmal sehr anstrengende therapeutische Arbeit holte mich dann allerdings immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
Fazit: Für mich ein Sechser im Lotto und uneingeschränkt weiter zu empfehlen!

Spitze Klinik, sehr gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Sporttherapie, Essen, Planung, alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
u.a. Sprunggelenksarthrose u. Nervenläsion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Schön-Klinik am Königssee.

Ich durfte bei euch vor ein Paar Jahren an einer stationären Rehabilitationsmaßnahme teilnehmen. Ich war sehr sehr sehr zufrieden. Es gibt von mir keinerlei Kritikpunkte. Ich schreibe meine Bewertung erst jetzt, weil ich gerade wieder auf Reha bin und mir eine andere Klinik empfohlen wurde, die "heimatnah" ist. Erst hier fällt mir auf wie toll der Standard bei euch ist. Bei euch wird mal als Patient der Eigeninitiative einbringen möchte mit offenen Armen empfangen. Da steht sogar Sonntags noch ein Fahrrad zur Verfügung (wenn der Trainingsbereich zu hat) und man darf unter der Woche auch 1 Std oder länger trainieren. Zudem sind eure Physio- und Sporttherapeuten TOP, die Therapieeinheiten toll verteilt usw. Hier wird auch individuell auf den Patienten eingegangen (hier werde ich wie eine 80-jährige HTEP-Patientin behandelt). Das Haus ist super in Schuss und das Essen in Buffetform bzw. viel Auswahl so kann sich jemand der keine Kohlehydrate essen möchte und nur bestimmte Fleischsorten mag super versorgt fühlen.

Fazit....wenn ich könnte würde ich 6 Wochen zurück drehen und darauf bestehen bei euch die Reha machen zu dürfen :-// Macht weiter so, beim nächsten mal passiert mir das nicht mehr :-) freu mich jetzt schon auf den nächsten Aufenthalt bei euch.

Zufriedenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Ärzte, Therapeuten.....
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer
Krankheitsbild:
Burn out, Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann so einige Äußerungen nicht nachvollziehen. Ich bin gerade nach 6 Wochen wieder zurück. Natürlich gab es Umbauarbeiten, welche sich aber soweit möglich recht ruhig abliefen. Nach Jahren fallen halt Renovierungsarbeiten an, welche teilweise nur mit Maschinen zu bewältigen sind (geben Töne von sich). Wird nicht renoviert, passt es auch nicht. Im Speiseraum herrrscht ebenfalls eine Geräuschkulisse, man sitzt nun mal nicht alleine dort. In den ganzen 6 Wochen hatte ich zweimal eine Mahlzeit welche ich nicht genießen konnte (finde ich aber akzeptabel), muß mich aber deshalb nicht sofort beschweren. Die Mahlzeiten waren sehr abwechslungsreich. Jeden Tag, Obst, Gemüse....Mir fehlte nur zum Frühstück Obstsalat. Das Problem habe ich selbst gelöst, indem ich mir auf eigene Kosten Obst gekauft habe (hat mich nicht arm gemacht) und es geschnibbelt habe. So hatte ich morgens bei Bedarf meinen Obstsalat. Die zimmer waren zufriedenstellend. Was ich dort kritisieren muß, die Reinigung (habe ich auch im Fragebogen angebenen). Das Bad wurde sehr bescheiden gereinigt, das Zimmer wisch-wisch. Erst als eine Urlaubsvertretung kam, hat sich dieses Problem sehr zum Positiven geändert. Es gab Tage an denen war man recht gut beschäftigt, an anderen hatte man aber auch genügend Freizeit (Ist auch kein Urlaub). Zu den Ärzten, Therapeuten.... Ich kann nur gutes berichten. Alle sind sehr nett, freundlich und haben immer ein offenes Ohr. Vile der Patienten scheinen zu vergessen, dass es sich nicht um einen Urlaub handelt, sondern um eine Klinik. Eine kleine Anmerkung habe ich dennoch. Das Therapiebecken im Schwimmbad war teilweise recht kühl. Unterm Strich kann ich diese Klinik nur weiterempfehlen und würde jeder Zeit wieder dorthin fahren.

1 Kommentar

Lena_92 am 27.03.2016

Ich habe gesehen das du auch in der Schön Klinik Berchtesgadener Land warst, schläft man alleine im Zimmer oder teilt man sich das Zimmer? Würde mich interessieren! Wäre nett von dir zu hören!
Lg Magdalena

Weiter so!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkrankheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach sechs Wochen Aufenthalt in der Pneumologie der Schön Klinik, habe ich eine hohe Kompetenz sowohl in medizinischer als auch in sporttherapeutischer Sicht erhalten.

Die ärztliche Betreuung, sowohl vom Chefarzt als auch von den anderen behandelnden Ärzten war sehr gut. Ich habe von Anfang an immer das Gefühl gehabt, mit meinen Sorgen und der Krankheit Ernst genommen und nicht alleine gelassen, zu werden.

Auch die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft fast aller Klinikschwestern hat mich positiv überrascht. Das hätte ich in dieser Form nicht erwartet!

Die individuellen Reha-Maßnahmen der Sporttherapie und der Atemtherapie sind anspruchsvoll und werden in der Anzahl reichlich
angeboten.
Den Bereich der Pneumologie in der Schön-Klinik würde ich jederzeit weiterempfehlen.

ich war zufrieden und kann die klinik empfehlen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzeltherapie bei der Amtemphysio
Kontra:
abnehmen ist schwer in der klinik
Krankheitsbild:
VCD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fand es sehr schön in der klinik. Sehr nettes Pfelgepersonal, nette Ärzte und nette Terapeuten.
Was mich störte war zum einen, das der Kraftraum samstag nur viel zu kurz auf hat und Sonntags gar nicht. Finde ich schade.
und zweitens störe mich das das essen zu wenig beschriftet war. Wie zb welche kalorein was hat oder auch eine einführung in das Buffet gab es leider nicht. Ansonsten war das essen sehr lecker aber wer denkt ich kann dort abnehmen hat es nicht so leicht jedenfalls nicht mit der technik die diese klinik hat. Da finde ich andre techniken aus andren kliniken besser.
Aber ansonsten hat es mir sehr gut gefallen.

Sauguad wars! (Für Preissn: Erholsam war es)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kurze Wartezeiten - Team arbeitet Hand in Hand
Kontra:
Es gab Weißwürstll am Aschermittwochabend
Krankheitsbild:
TEP (Hüftersatz)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer schwierigen, aber erfolgreich durchgeführten TEP in der Schön Klinik Giesing/Harlaching (Kniefall vor den Operateuren) wurde ich zur stationären Reha in die Schön Klinik Schönau/Berchtesgaden "verfrachtet" mit einem Krankentransport der seinesgleichen sucht.

Das gesamte Team arbeitet sehr professionell und Hand in Hand. Am meisten profitiert habe ich von der herzlichen Zugewandtheit. Man hat mir fast jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. So etwas kannte ich als Kassenpatient bis dato nicht. Ich bekam sogar zu jedem Frühstück mein heiß geliebtes Ciabatta. Da haben sich die geschulten Servicedamen nicht lumpen lassen.

Vielen Dank für hervorragende Gymnastikstunden (wir spannen die Beckenmuskulatur "schlurf" an), an meine wunderbaren Physiotherapeuten, die mit mir geübt haben, daß die "Schwarte" gekracht hat und an meine Damen von der Lymphdrainage, die mit Verve dafür gesorgt haben, dass ich mich nicht im Tierpark Hellabrunn als Elefant bewerben musste. Mein Bein hat ausgesehen, es war ja gruselig.

Ein herzliches Vergelts Gott geht natürlich auch an meine Ärzte samt Schwestern, die immer ansprechbar waren und sich Zeit genommen haben.

Danke und weiter so!

Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapie Konzept fehlender Patientenbezug. Programm wird abgespult.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Region, Aussicht, Therapeutin, Personal
Kontra:
Geamturteil negativ und nicht empfehlenwert.
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach nun ca. 10 Wochen nach meinem Klinikaufenthalt (Burnout) habe ich den gewissen Abstand und möchte gerne meine Erfahrungen weitergeben.

-> Geamturteil leider nicht empfehlenswert!!!
-> Geräuschkulisse extrem laut!!!
-> Keine Möglichkeit Ruhe zu finden!!!
-> Hohe Frequenz und Betriebsamkeit!!!
-> Zimmer hellhörig kein Rückzug optimal
möglich!!!
-> Reinigung nach Plan wenig passend!!!
-> Speisesaal absolut katastrophal, extrem laut,
fehlendes Ambiente, extrem viele Patienten
inkl. Personal an der Ausgabe und im Saal!!!
-> Gespräche und Kontaktmöglichkeit nur sehr
eingeschränkt möglich!!!
-> Speisen niederes Kantinenniveau,
Fertigprodukte und wenig ausgewogen, kein
Ansatz die Patienten gesund und Vitaminreich
ernähren zu wollen (Kostenminimierung)!!!
-> Keine Freizeit- oder Sportmöglichkeit (Yoga
o.ä.) am Abend möglich. Räume stehen, obwohl
vorhanden, nicht für Patienten zur Verfügung!!!
-> Chefarzt und Prozesse wenig Patienten
freundlich, Programm wird abgespult ohne
notwendiges Feingefühl für die vorhandenen
Krankheitsbilder (Episoden)!!!

Könnte hier noch weiteres Aufzählen, belasse es bei diesen Informationen. War bereits in einer anderen Klinik und konnte somit gut wahrnehmen und einschätzen was angeboten und geleistet wurde.
In meiner ersten Klinik war bei mir als Burnout-Patient eine Therapie und Erholung möglich, die aufgezählten Punkte waren hier absolut passend. Somit ein realtätsgetreue Wiedergabe der Erkenntinisse.

2 Kommentare

SchmitzP am 14.02.2016

Nehmen Sie mir es bitte nicht für übel, aber da muss ich mich mal zu äußeren.

Warum sind Sie 10 Wochen dageblieben, wenn alles sooo schlecht wahr???

Ich selber war auch schon dort für sechs Wochen und fand den Aufenthalt sehr gut, alleine die guten, kompetenten, freundlichen Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Co Therapeuten und das Personal wo ich mit zutun hatte.
Die Gespräche, die Körperwahrnehmung, Achtsamkeit, die Schmerzgruppe und, und, und........ haben mir sehr gut getan.

Auch über das Essen konnte ich nicht meckern, ich finde es ist für jeden was dabei und außerdem ist man dort in einer Klinik und nicht in einem vier Sternen Hotel.

Ja das Haus ist hellhörig und das betrifft nun mal alle Patienten,
ich persönlich hatte kein Problem damit.

Ich wünsche Ihnen alles gute
Ps.61

  • Alle Kommentare anzeigen

Die effektivste Klinik die ich kennengelernt habe

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz in Sachen Lungenheilkunde und Mensch als Ganzes
Kontra:
-----
Krankheitsbild:
Asthma und COPD
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen hier stationär zur Reha, wegen Asthma und COPD. Schon am Ankunftstag fanden die notwendigen Untersuchungen statt. (Blut, Lungenfunktion, Blutgasanalyse, Blutdruck, Besprechung mit dem Arzt).
Am nächsten Tag hatte ich schon meinen Wochenplan für die Anwendungen. Ab 7.30 Uhr bis ca. 17 Uhr war der Tag ausgefüllt mit: Stretching, Atemgymnastik, Atemphysiotherapie, Massage, Inhalation, Wärmepackung, Wassergymnastik, Nordikwalking und vieles mehr und natürlich auch gerätegestützte Kraftübungen und Ausdauer. Aber auch andere köperliche und seelische Probleme wurden nicht übersehen und wenn nötig mitbehandelt.

Ich hätte nicht gedacht, dass die ganzen Übungen und Anwendungen so schnell meine Fitness erheblich steigern würden und damit mein psychisches und körperliches Wohlbefinden, das sich spürbar verbessert hat.
Zum ausgiebigen Wandern blieb am Wochenende genug Zeit, denn die Gegend eignet sich hervorragend dazu auch im Winter!
Ich habe zwar immer noch Asthma und COPD aber ich weiß jetzt, was ich tun kann, um den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen und wie ich meine Lebensqualität verbessern kann.

Auch das Ambiente stimmte. Nett eingerichtetes Zimmer mit Balkon und funktionales Bad. Gutes Essen, immer mehrere Gerichte zur Auswahl; auch Abends häufig kalt und warm. Es waren immer leckere Salate und Rohkost im Angebot. Da ich eine Unverträglichkeit gegen Weizen habe, bekam ich auch spezielle Kost, die sehr lecker schmeckte.
Ich kann jedem diese Klinik empfehlen, der an einer Lungenerkrankung leidet, hier habe ich mich ganzheitlich, dh. psychisch und körperlich betreut gefühlt. Sämtliche Mitarbeiter haben auf mich einen extrem gut geschulten Eindruck gemacht, fachlich wie menschlich.
Im ganzen Haus spürte ich die freundliche und entspannte Atmosphäre mit Kompetenz auf allen Ebenen.

Schlaflos durch die Nacht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Lage
Kontra:
Hellhörigkeit
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 14.01.2016 habe ich ein dunkles, kleines Zimmer im Dachgeschoß erhalten.
Meine Klinikpatin erklärte mir am Abend die Räumlichkeiten und Abläufe dieser Klinik. Der Speiseraum, Aufenthaltsraum und die Cafeteria waren sehr lieblos eingerichtet. Die gesamte Konzeption wirkt duch die breit angelegten Flure mit dem innenliegenden Hof wie eine Art von Gefängnis. Wohlfühlatmosphäre sieht anders aus. Sie berichtete mir, dass viele Patienten und Ärzte an einer Grippe erkrankt seien und es zu vielen Ausfällen käme. Drei Tage später hatte es mich auch erwischt. Diese Klinik scheint momentan ein Problem mir Viren oder Bakterien zu haben. Mir ging langsam ein Licht auf, warum meine Kur seitens der Klinik vorher verschoben wurde. Aber das ist momentan noch reine Hypothese. Als wir den Rundgang beendeten, zeigte mir meine Patin noch das Patientenwohnzimmer und Ihr Zimmer und fragte mich ob ich Reha- oder Akutpatient sei. Anhand der betrachteten Zimmer erkannte ich einen gewissen Unterschied. Es scheint eine Abstufung zwischen Reha-und Akutpatienten (Krankenkassenpatienten) zu geben. Das allerdings hatte mich nicht gestört sondern nur irritiert. Was allerdings ein großer Schwachpunkt dieser Klinik ist, ist die enorme Hellhörigkeit. Ich habe dieses Problem von mehreren Patienten vernommen.
Im Bereich des Dachgeschosses ist durch die Trockenbauweise (Ständerwerk mit Rigipsplatten) eine mangelhafte Ausführung der Isolierung geschehen. Darunter müssen die Patienten leiden. Die Nebengeräusche sind so eklatant, dass Sie die Schnarchgeräusche Ihres Nachbarn ungehindert wahrnehmen. Ich habe diese Situation am nächsten Morgen geschildert und um ein anders Zimmer gebeten. Leider ohne Erfolg. Auch die klinikleitung konnte meiner Bitte nicht folgen. Ich bin dann abgereist. Wir alle wissen, dass gesunder Schlaf für die Heilung notwendig ist. Deshalb meine Bitte an die Klinik , sorgen Sie bitte umgehend dafür, dass der gesunde Schlaf gewährleistet wird, Weiterer Gedankenaustausch kann gerne geführt werden.

Wer schlafen will braucht Oropax

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Einzeltherapien
Kontra:
EXTREM hellhörige Zimmer
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es finden Bauarbeiten statt die sehr störenden Lärm verursachen, die Zimmer sind EXTREM hellhörig, man hört jedes Telefonat seines Nachbarn, wenn der Nachbar schnarcht schläft man keine Nacht durch. Essen Morgens und Abends wenig abwechslungsreich.
Einzeltherapien sind sehr gut, Gruppentherapien teilweise fragwürdig.

Super zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (könnte nicht besser sein)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut perfekt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch perfekt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (könnte nicht besser sein)
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Gleitwirbel-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (77) hatte eine schwere Wirbelsäulen-OP, nachdem sie an Gleitwirbeln
gelitten hatte. Nach der gelungenen OP kam meine Mutter nach Schönau in die Kur-Klinik Berchtesgadener Land. Sie fühlte sich sehr wohl, Termine wurden ganz genau eingehalten, Essen war gut und abwechslungsreich. Insgesamt war meine Mutter 5 Wochen in der Klinik. Das Personal war sehr bemüht und absolut nett. Es wurde viel an Unterhaltung geboten, die Anwendungen taten ihr wirklich sehr gut. Das Zimmer war sauber, die Klinik hervorragend.....

Schön Klinik, danke nein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliche Patientenaufnahme
Kontra:
Sehr, sehr unangenehmer Co-Therapeut
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Aufnahme in der Klinik. Zimmer sauber und bequem. Essen gut und abwechslungsreich. Kompetente und ganz liebe Therapeutin. Chefarzt, ja wie soll man sagen, entweder du funktionierst so wie er es will, oder du fliegst raus. Hab ich 3 Tage vor Kurende zu spüren bekommen. Der Co-Therapeut mochte mich nicht und hat mich das gut spüren lassen. Kurz vor Kurende hat er mich durch sein Verhalten so fertig gemacht, dass ich einen 4 stündigen Weinkrampf bekommen hab. Die Therapeutin hat versucht das wieder aufzufangen. Am Ende einer Kur ist so ein Geschehen wirklich nicht hilfreich und gelingt auch nicht wirklich.
Ich hoffe nur, dass dieser Mann nie wieder Patienten so fertig macht.
Übrigens im Reha Bericht, den ich heute in Kopie erhalten habe steht,ich wäre leicht paranoid. Lol. Auch eine Art zu versuchen einen, nicht gerade sehr fähigen Mitarbeiter, vor einer Rüge zu schützen. Leute, ich bin vieles, aber bestimmt nicht paranoid! Ich glaube wirklich nicht, das mir jeder nur Schaden will. Was für ein Blödsinn.
Eine positive Bewertung der Klinik kann man glaube ich, nicht wirklich von mir erwarten. Nie wieder Schön Klinik! Es gibt genug andere und gute Kliniken.

Auf jeden Fall zu empfehlen !!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es ist unglaublich wie gut das Team funktioniert !!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer zu hellhörig.)
Pro:
Die Mitarbeiter sind ein spitzen Team !!!
Kontra:
Die Zimmer sind zu hellhörig.
Krankheitsbild:
wiederkehrende Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen!!!

Bereits der erste Kontakt war reibungslos.
Ich habe das Kontaktformular im Internet ausgefüllt und umgehend eine Nachricht darauf bekommen.

Am Anreisetag wurde ich von der Co-Therapeutin an der Information abgeholt, freundlich begrüßt und mir wurden die ersten Schritte erkärt.

Das gesamte Therapeutenteam (Chefarzt, Psychologin,Co-Therapeutin, Gruppen.-und Einzeltherapeuten, Physiotherapie...ist hervorragend!
Alle Mitarbeiter, bis zur Reinigungskraft sind freundlich, offen und hilfsberei.

Das Angebot ist vielfältig und für jeden ist etwas dabei. Ich habe mich zu jeder Zeit gut aufgehoben gefühlt!

Man fühlt sich eher wie in einem Hotel****, als in einer Klinik. Was ich bei meinem Krankheitsbild als sehr angenehm empfand.

Das Essen ist gut. Es ist abwechslungsreich, reichhaltig, im Prifatbereich mit Kuchen am Nachmittag und Kaffee, Säfte denganzen Tag.

Die Sauberkeit im Sportbereich und auf den Zimmern könnte besser sein.

Leider ist das Schwimmbad nicht als soches zu bezeichenen, ca. 12-15m Bahn.

Die Zimmer sind sehr hellhörig, so das man das Schnarchen, Telefonieren oder den Fernseher seines Nachbarn immer hört.

Die Umgebung der Klinik ist ein Traum!

Mein Aufenthalt war viel besserals erwartet und das ist bei mir nicht einfach!

ohne Einschränkung weiter zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, rezitivierende Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit Okt/Nov 2015 in der Klinik und bin rundherum zufrieden. Die fachliche Kompetenz der Ärzte und der Therapeuten ist sehr hoch, die menschliche Nähe ist sehr gut spürbar und man fühlt sich aufgehoben. In der medizinischen Ambulanz fand man jederzeit Gehör und Unterstützung.
Die Servicequalität von Reinigungspersonal, Küche und Empfang ist durchweg als sehr gut zu bezeichnen.

Es ist und bleibt eine Klinik und kein Hotelbetrieb, auch wenn man das manchmal auf Grund des vielfältigen und guten Essens beinahe vergessen konnte.

Die Therapieplanung ist durchdacht, abgestimmt und funktionierte bei mir reibungslos. Co-Therapeuten sind eine gute Ergänzung und helfen bei "kleinen" Problemchen schnell und unkompliziert weiter.

Dankeschön

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung, Organisation
Kontra:
Pflege der Außenanlagen könnte besser sein
Krankheitsbild:
rezidivierende depressive Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 14.10.2015 akut stationär aufgenommen. Da ich meinen schlechten psychischen als auch physischen Zustand kaum noch aushalten konnte, habe ich mich auf die Warteliste für eine kurzfristige Aufnahme eintragen lassen. Die Aufnahme erfolgte kurzfristig! Anfragen per E-Mail wurden im Vorfeld prompt beantwortet.
Die Aufnahme in der Klinik war sehr persönlich,fürsorglich und organisiert. Schnell war der Behandlungsplan gemeinsam abgesprochen und erstellt. Ganz toll fand ich, dass ich in kritischen Situationen nicht allein gelassen wurde mir ein Co-Therapeut zur Seite stand.
Während dieser Zeit konnte ich von der hilfsbereiten, kompetenten und freundlichen Art der Psychotherapeuten, Co-Therapeut, Sporttherapeuten, Ärzten, profitieren. Viel habe ich mir notiert, Pläne erstellt, um eine Stütze im Alltag zu haben und in den Alltag wieder zurückzufinden.
Der Speiseplan war abwechslungsreich und hatte manchmal schon den Charakter eines **** Hotels und nicht einer Klinik.
Vielen Dank auch die Schwestern und Pfleger, Servicepersonal am Empfang und Speiseraum, Köche und rückwärtige Dienste.
Zusammenfassend kann ich sagen, ich habe mich in der Schön Klinik in jeder Hinsicht bestens betreut, behandelt und verstanden gefühlt.

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen....... Dank der Schönklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich Anfang Oktober in die Klinik kam, war ich im Vorfeld bereits durch die schnelle und kompetente Hilfe per Mail und Telefon begeistert.
Nur wenige Stunden nach einer Mail oder einem Telefonat vergingen, bis ich Antworten und Infos bekam. Hier gab es zudem durchdachte Pläne für die Anreise bis hin zur Koffer Packliste.
Auf die in einer anderen Bewertung hingewiesenen Umbauarbeiten, wurde ich im Vorfeld aufmerksam gemacht, mich haben diese Umbaugasnahmen jedoch nicht gestört,da hier äußert Rücksichtsvoll und Umsichtig gearbeitet wurde.
In den ersten Tagen meiner Behandlung, hatte ich gleich das Gefühl nicht als Fallnummer behandelt zu werden, sondern als Mensch.
Alle Mitarbeiter vom rückwärtigen Dienst bis zu den Fachärzten sind äußerst freundlich,
hilfsbereit und kompetent.
Zusammen mit meiner Therapeutin wurde ein Behandlungsplan erstellt, der perfekt auf mich und mein Krankheitsbild zugeschnitten war.
Mein Terminplan, war gefüllt, aber nicht überladen, hier meinen Respekt an die Organisatoren der Therapiepläne, die einen schwierigen Job erledigen müssen. Auch Änderungen oder Anpassungen waren immer möglich.
Ich konnte dank der sehr guten Therapeuten und Ärzte viele Einsichten und Hilfen für mein Krankheitsbild erfahren und erlernen, die mir auf meinem Weg zurück in den Alltag sehr behilflich sind.
Die Therapie und Kursangebote, sowie die sportlichen Maßnahmen sind umfangreich und lehrreich, was natürlich auch die Bereitschaft zur Mitarbeit durch den Patienten erfordert.
Evtl. ist jemandem das Schwimmbad etwas zu klein,
hier gibt es eine Terminplanung auch für das freie Schwimmen, damit es nicht zu Engpässen kommt.
Für die Wochenenden und Freizeitgestaltung gib es immer genügend Vorschläge, Angebote und Möglichkeiten, sollte sich jemand nicht mit der grandiosen Bergwelt und den vielen Wandermöglichkeiten zufrieden geben.
Die Küche ist gut und Abwechslungsreich, hier werden natürlich alle Ernährungsvarianten unterstützt und angeboten.
Alles in allem, meinen Respekt vor diesem Gesamt Paket, ich habe mich sehr gut verstanden,aufgehoben und behandelt gefühlt.
Die Schönklinik mit Ihren Mitarbeitern hat mir gezeigt das ich die oben zitierten Segel anders setzen kann.
Herzlichen Dank

Achtung Baustelle

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
fachliche Qualität
Kontra:
ausserordentliche Belastung durch Umbau
Krankheitsbild:
Depressionen, burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin von November bis Dezember in der Psychosomatischen Abteilung, kann derzeit nur von einem Aufenthalt dringend abraten.
Es finden aufwändige Umbauarbeiten statt, die mit äußerst starker Lärmbelästigung verbunden sind.
Es werden z.B. Estrichböden geschliffen und Teile von Ständer- Leichbauwänden entfernt und wieder neu angebracht. Die Flure sind zur Hälfte mit Staubschutzwänden abgeteilt. Ein Mitpatient hat 92 db gemessen, man denkt ein Hubschrauber landet vor der Zimmertür. Diese Umbaumassnahmen werden noch mehrere Monate andauern!
Dies hat jedoch nichts mit der fachlichen Qualität det Klinik zu tun, ist aber speziell für Patienten mit psychischen Krankheiten zusätzlich sehr belastend!

atemnot

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
toll
Kontra:
keins
Krankheitsbild:
copdatemnot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach super

Spitzentherapeuten in Traumumgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas in die Jahre gekommen, wird aber gerade renoviert)
Pro:
Kompetente, freundliche Mitarbeiter angefangen von den Ärzten bis hin zum Reinigungspersonal
Kontra:
Abendessen könnte abwechslungsreicher und geschmacklich besser sein
Krankheitsbild:
Depression & Trauerbewältigung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin als Akutpatient mit sehr gemischten Gefühlen in die Klinik gekommen.
Fazit nach 6 Wochen: Absolut empfehlenswert.
Danke nochmal an alle Ärzte, Psychologen, Therapeuten und sonstigen Mitarbeitern für Ihre Unterstützung.

Für Lungenkranke optimal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Personal verdient Anerkennung.
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD und ASTHMA, SAS wurde im Schlaflabor diagnostiziert.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ob Ärzte, Pflegepersonal auf der Station bzw. im Schlaflabor, Physiotherapeuten, Trainer usw. Jeder war
kompetent, freundlich,rücksichtsvoll einfach rundum super. Ich habe viel gelernt und hoffe ich darf wieder
kommen.
Einziger kleiner Wermutstropfen, das Essen war in der 1.Woche nicht besonders prickelnd.Offensichtlich gab es dann Beschwerden, oder der Koch kam zurück, denn es wurde schlagartig besser. Meine Aufenthalt war von 1.10.-21.10.15.

Für mich - genau richtig!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (manchmal braucht man als Patient halt, bis man die Gangart mitgehen kann :O) Die Fachleute sehen halt ziemlich schnell, an was es liegt, aber bei einem selbst dauert's halt ein wenig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut kompetentes und super Team
Kontra:
Wer suchet, der findet, aber ist das der Sinn?
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Schön Klinik Berchtesgadener Land war auch im Nachhinein sehr erfolgreich.

Eine Vielzahl unterschiedlicher Therapien eröffnen wieder Erfahrungen, die ich schon vergessen hatte. Dadurch wird der Blick auf die Welt einfach wieder viel weiter, toleranter, relaxter und das ist für mich in meinem Alltag und in der Lebenseinstellung sehr elementar.

Die Mitarbeiter - gerade im therapeutischen Bereich sind unisono sehr kompetent, sehr dem Patienten zugewandt, freundlich und es herrscht eine gute Atmosphäre im Haus. Durchaus mit hohem Wohlfühlfaktor. Aus dem Grunde ist es manchmal gar nicht so einfach, den Aufenthalt mit einem Hotelaufenthalt zu verwechseln, das wirft halt manchmal unrealistische Sichtweisen auf ;o)

Der anscheinend ziemlich neue Sportbereich ein Traum in jeder Hinsicht, Betreuung, Geräte, Gestaltung und nicht zu vergessen, der Ausblick auf die Berge!

Man kann lange schreiben, ich finde die Kllinik absolut empfehlenswert und wünsche den allen Mitarbeitern auch alles Gute und nochmal ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Reha nach langer schwerer Krankheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich war in den besten Händen und hervorragend medizinisch betreut.
Kontra:
Krankheitsbild:
zementierte Wirbelbrüche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war nach langer und schwerer Erkrankung für 4 Wochen zur Re-Ha in Schönau-.
Ich wurde sehr freundlich aufgenommen, fühlte mich gut aufgehoben und vor allem wurde ich medizinisch hervor-
ragend behandelt.

Das Leben hat mich (fast) wieder !!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter, gute Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Trinkflaschen sollten von der Klinik kostenlos gestellt werden, da sonst keine (kostenfreie) Getränkeangebote vorhanden. Nicht zur Mitnahme bei Unternehmungen geeignet, laufen aus.
Krankheitsbild:
Depressionen, Eßstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Erscheinungsbild beim 1. Betreten der Klinik ist nicht gerade erfreulich; erinnert an einen Gefängnistrakt
Arzte, Therapeuten und Mitarbeiter: alle sind sehr freundlich, nett und kompetent
Zimmer: in die Jahre gekommen (Teppich könnte ausgewechselt werden),ansonsten sauber
Essen: sehr gute Küche, immer für jeden etwas dabei, Normal- und fettarme Kost jeweils mit Menüauswahl
Therapie/Behandlung: Termine manchmal ziemlich eng gefasst, alle Therapeuten sehr angagiert, Einzelgespräche = könnte zeitlich etwas mehr sein,
allgemein: PARKPLATZSITUATION IST NICHT BEFRIEDIGEND-für einen 4-6 wöchigen Aufenthalt ist doch einiges mitzubringen (alleine schon Schuhe,Sportschuhe,feste Wanderschuhe, Walkingschuhe)da ist der Koffer fast schon voll.
Manche wohnen nicht in der Nähe und haben einen langen Anfahrtsweg
Autoabstellplatz: viel zu teuer
Ausweichparkplatz: wird von Gemeindemitgliedern nicht gern gesehen
Umgebung:einfach wunderschön!!!!Durch die Gästekarte mit Bus gut "abzufahren und -wandern"
Fazit: Wenn man sich auf das Konzept der Klinik einläßt, kann man nur provitieren. Mir hat diese "Auszeit" sehr viel gegeben. Klinik ist auf jeden Fall zu empfehlen.

In 5 Wochen zurück ins Leben!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sport-Therapie UND Ruhe :)). Wunderschöne Umgebung. Gutes Haus.
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung. Ausgebrannt.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Gesamtbild "Schön-Klinik in Schönau" ist in allen Punkten absolut top!

"Schatzkästchenzeit"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (feines und gepflegtes Einzelzimmer)
Pro:
Sehr gutes Gesamtkonzept innerhalb er Psychosomatik
Kontra:
Leider keine übergreifende Behandlung zur Orthopädie möglich
Krankheitsbild:
Burnout, Höhenangst, nicht mehr belastbar
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik in wunderschönes Lage mit gut ausgestatteten Einzelzimmern,
Akutpatientin,
gute medizinische und fachkompetente Betreuung,
sehr grosse Gerätegymnastikabteilung,
Infrarotwärmekabine,
vielfältige Behandlungsangebote,
sehr engagierte Therapeuten und gute geschulte Physiotherapeuten.
Wassergymnastik und freie Schwimmzeiten
Grosser Speiseraum mit sehr gutem Buffetessen.
Wunscherfüllung essenstechnisch im Rahmen der Möglichkeiten gut.
Tolle Köche, freundliche Reinigungskräfte.
Sehr angenehme Atmosphäre
Gut geleitete Gesprächsgruppen.
Gute Entspannungsanleitungen.
" Guter Geist" innerhalb gesamter Klinik spürbar.
Klasse auch die Sonnenterasse.
Berührend für mich das sehr liebevoll und sehr geschmackvoll neu gestaltete " Patientenwohnzimmer".
Weiträumige Gänge und Flure,
heller " Lichtflur"
sehr genau zuhörende Ärzte und Therapeuten in den Visitenrunden
Eine saugute Zeit für mich!

Danke!

Klinik ausschließlich für Depressionen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herzlichkeit der Therapeuten, Ausstattung, Essen
Kontra:
ausschließlich für Depressionen geeignet, andere Erkrankungen werden nur "mitbehandelt"
Krankheitsbild:
Angst- und Panikstörung/ Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der Angaben auf der Homepage mit den verschiedenen Krankheitsbildern glaubte ich, entprechend meinem Krankheitsbild in passenden Gruppen eingeteilt und behandelt zu werden (in anderen psychosomatische Kliniken wird so verfahren). Leider musste ich erleben, dass dort jeder Patient automatisch als Depressionspatient eingestuft wird und evt. andere Erkrankungen "mitbehandelt" werden. Dies birgt das Risiko, dass man innerhalb des Aufenthaltes von allen Seiten eingeredet bekommt, man sei depressiv (und auch entsprechende Medikamente empfohlen bekommt) und wenn man lange genug dort bleibt, irgendwann selbst daran glaubt. So hat man zusätzlich zu der eigentlichen Erkrankung dann noch ein weiteres Problem.
Die Therapeuten dort sind allesamt äußerst herzlich und engagiert, wenn man wirklich an Depressionen leidet ist die Klinik zu empfehlen.

Insgeamt empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung durch die Bezugstherapeuten, Lage
Kontra:
Ein paar organisatorische Mängel - verzeihbar.
Krankheitsbild:
burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt sehr zufrieden mit der Klinik.
Ja, manche Sachen könnten verbessert werden. Dass Termine manchmal sehr eng liegen und in der Reihenfolge manchmal sinnfrei sind - geschenkt.
Schließlich ist man ja kein Kind im Kindergarten sondern ein Erwachsener, der mit den Bezugs- oder Co-Therapeuten reden und selbst Entscheidungen treffen kann.
Das Haus ist leider ein bisschen in die Jahre gekommen und die Anlage, vor allem die Außenanlage, könnte besser gepflegt werden. Aber man muss realistisch sein: Meine Leistungen wurde von der Rentenversicherung bezahlt - und da ist es mir lieber therapeutisch behandelt zu werden als dass für das Geld Rosen gepflegt werden.
Die Umgebung ist klasse und man sollte viel unternehmen.
Zimmer ist einfach aber sauber.
Verpflegung i.d.R. sehr gut, lediglich das Abendessen ist nach 6 Wochen eintönig. Aber es gibt genug Gastronomie rundherum und die Abwechslung tut auch der Seele gut.
Wer psychosomatisch dort ist sollte sich auf sich und seine Probleme konzentrieren. Nicht auf die der Klinik.

großer Dank

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal allgemein
Kontra:
Das im Schwimmbad während des freien Schwimmens Menschen für ein Turnier trainieren.
Krankheitsbild:
mittelgradige Depressionen, posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor drei Jahren in der Schön Klinik Berchtesgadener Land in der Orthopädie und war damals schon begeistert. Als dann ein Aufenthalt in der Psychosomatik anstand, habe ich mich wieder für diese Klinik entschieden. Die sechs Wochen, welche ich dort verbrachte, haben mir sehr geholfen. Das gesamte Personal, egal in welcher Abteilung, war stets sehr freundlich, hilfsbereis und kompetent. Ganz besonderen Dank gehen an Fr. Dr. Krieger, Herrn Walter und Frau Holzer. Diese drei Personen waren mir immer eine große Stütze. Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik kommen und wer sich übers Essen aufregt, hat keine Ahnung, was es in anderen Kliniken für Essen gibt. Ich habe in den ganzen sechs Wochen nicht einmal das gleiche Mittagessen genossen und beim Frühstücks- und Abendbüffet kann immer unter verschiedenen Wurst-, Käse- und Brotsorten gewählt werden. Es handelt sich schließlich um eine Klinik und kein Hotel. Vielen, vielen Dank auch an das Küchenpersonal.

Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Und bin sehr gut behandelt worden.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013 u.201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Und bin sehr gut behandelt worden.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Egal ob Arzt oder Personal alle Mitarbeiter in dieser Klinik sind sehr sehr freundlich. Ich hatte immer ein offenes Ohr, egal mit welchem Problem ich zu wem gekommen bin.

erfolgreiche Reha in Traumumgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr empfehlenswerte Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Therapieauswahlmöglichkeiten könnten besser sein)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aufklärungen über Nebenwirkungen der Medikamente fehlte gänzlich, soll aber in Zukunft eingeführt werden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nettes Personal, Gebühren für Kopien, Bescheinigungen teuer)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (mein zimmer war modern, ruhig mit Klimaanlage, auch als normale kassenpatientin, viele Zimmer sind aber auch laut und älter)
Pro:
Landschaft, Gästekarte, Patientenzusammenhalt, nettes Personal, Hygiene, kompetente Therapeuten
Kontra:
hohe Parkplatzgebühren, besonders gefragte Gruppentherapien bekommt man nicht
Krankheitsbild:
Depressionen, Essstörung aufgrund Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 01.Juli bis 05. August 2015 zur Reha in der Klinik. Wetter: Sonne, heiß, 5 Wochen lang. Die Lage ist absolut traumhaft.Die Klinik liegt leicht erhöht, man hat einen schönen Blick auf die umliegenden Berge direkt vom Klinikgelände. Durch die Gästekarte kann man die ganze Umgebung bishin nach Ramsau, Berchtesgaden usw. mit dem Bus erkunden. PKW-Parkplatz in Tiefgarage sehr teuer, kaum Parkplatzalternativen, ich bin per Bahn angereist, sehr empfehlenswert. Wer unternehmenslustig ist, hat insbesondere am Wochenende viele Möglichkeiten die touristischen und landschaftlichen Angebote der Umgebung zu genießen. Ich genoß es sehr, traumhafte Umgebung zum Wandern und Erholen, ich war sogar am Hohen Göll auf über 2500 m. Die Therapeuten sind sehr nett und auch außerhalb der eigentlichen Termine für "Notfallsorgen" hilfsbereit für Gespräche da. Das Essen hatte sogar Hotelstandard, sehr abwechslungsreich und lecker. Lediglich im Speiseraum ist es etwas laut. Ich hatte ein sehr schönes, modernes und ruhiges Zimmer auch als Reha- und Kassenpatientin, mit Klimaanlage, Fernseher kostenlos vorhanden, aber kaum genutzt, Internetflat kann zugebucht werden, sehr nützlich für eigenen Laptop, viele Zimmer jedoch auch lauter und ältere Einrichtung. Leider gibt es für manche Gruppentherapien wie der Achtsamkeitsgruppe und der Progressiven Muskelentspannung derart lange Wartezeiten, dass man kaum eine Chance hat, selbst in 5 Wochen daran teilzunehmen. Hier fehlt Personal, um mehr Patienten diese sehr gefragten Gruppen anbieten zu können.Die Einzel- und Gruppentherapien waren insgesamt jedoch sehr gut, teils sogar sehr emotional und für mich sehr hilfreich. Ich habe dort viel gelernt und mich weiterentwickelt.Wer sich auf die Therapien einlässt, kann viel positives mitnehmen. Positiv hervorzuheben ist der Zusammenhalt der Patienten untereinander, vielfach bilden sich sehr nette Freundschaften, es ergaben sich auch gemeinsame Freizeitaktivitäten, wenn man es wollte. Dies war sehr schön und hat dem Klinikaufenthalt eine besondere, sehr positive Note gegeben. Zum Therapieplan gehört der regelmäßige Besuch der sogenannten "Muckibude", dem klinikeigenen Fitnessraum. Auch wird Nordic-Walking, Qi Gong, rückenschonende Gymnastik sowie ein Fußreflexparcour angeboten. Silberfische hatte ich keine in den 5 Wochen, auch war es sehr ruhig in meinem Zimmer. Hygiene wird in der Klinik sehr hervorgehoben und beachtet. Sehr empfehlenswerte Klinik.

Der Charme einer 08/15-Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Erscheinungsbild vielfach schon abgenutzt
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein sehr freundliches Haus mit vielen stillen Helfern, die alle darum bemüht sind, dass es den Patienten gut geht. Tolle Physioabteilung, Sportangebote, Therapieangebote, nur die eigentliche Behandlung durch die Psychotherapeuten war unbefriedigend. Junge Therapeutinnen noch ohne viel Erfahrung und wenig Freude an der Arbeit (so scheint es zumindest nach außen) haben ein Standardprogramm, durch das jeder durch muß. Flexibilität und Erfahrung (woher auch) sind Mangelware. Leider. Vieles wird auf 08/15-Gruppenthemen reduziert, wenig individuelle Lösungsansätze. Und das im Schnellverfahren, denn viel Zeit hat man bei der kurzen Aufenthaltsdauer nicht.

1 Kommentar

Alina-Luise2 am 08.09.2015

Kann ich nur teilweise bestätigen. Sogenannte Co-therapeuthen für diverse Alltagsorganisation wie persönl. Meldung, Papierkram usw. sind tatsächlich teils recht jung und unerfahren, teils auch lustlos.

Die Bezugstherapeuten, die die therapeutischen Einzelgespräche und auch einige Gruppentherapien anbieten, sind wesentlich erfahrener und auch positiver eingestellt.

Auch kommt es darauf an, ob man als Patient die Therapieinhalte auch annimmt und diese in der Freizeit selbst nacharbeitet. Manche Gruppen sind als Vortrag oder Flipcharttherapie, in anderen Gruppen kann jeder jedoch seine eigenen Wünsche und Probleme aktiv einbringen und besprechen, insbesondere in den Einzeltherapien und der themenzentrierten Gruppe. Wer sich aktiv einbringt und auch in seiner Freizeit aktiv nacharbeitet kann auch positiv und umfangreich an sich arbeiten. Wer sich nur still in die letzte Reihe setzt und halbschlafend zuhört, wird logischerweise nicht soviel für sich persönlich erarbeiten können.

Ich habe viel positives für mich entdecken und lernen könne. Es kommt immer auf jeden selbst an, wie man die vermitteklten Inhalte aufnimmt und nacharbeitet.

Die wertvollste Zeit in meinem Leben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Schön Klinik Berchtesgadener Land hat mir geholfen mich wieder neu zu definieren und mir eine Basis ermöglicht wieder in Balance zu kommen.
Von der Rezeptionistin bis hin zum Chefarzt sind alle sehr freundlich und um das Wohlbefinden der Patienten bemüht. Ich würde jederzeit wieder diese Klinik im Bereich Psychosomatik aufsuchen und an der großen Auswahl an Thearpieangeboten teilnehmen.

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente Ärzte u. kompetente Mitarbeiter der M Z O R T H
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose der Wirbelsäule , Osteochrondrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Beratung durch den Chefarzt und sein Ärzteteam war- wie bereits im Februar 2014- sehr kompetent und eingehend auf meine Beschwerden abgestimmt. Die medizinischen Behandlungen wurden in den täglichen Visiten besprochen und in maßgeschneiderte therapeutische Anwendungen umgesetzt.
Nicht nur die ärztlichen hervorragenden Kenntnisse, auch die Schönheit und Ruhe der umgebenden Natur tragen zum Heilungserfolg bei.

Ich kann die Klinik weiterempfehlen und komme gern wieder.

Klinik nicht zu empfehlen, dafür die schöne Landschaft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Meine Ziele wurden nicht erreicht, bzw. man ging nicht darauf ein.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zum Teil Falschberatung. Infos im Internet sind teilweise falsch)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Jeder Patient wird GLEICH behandelt. Schablonenbehandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hier weiß nicht die Rechte, was die Linke tut)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Schon etwas älter und nicht sehr gepflegt.)
Pro:
sehr schöne Landschaft
Kontra:
Im ganzen Ort gilt Parkverbot!!!
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider nicht zu empfehlen. Ausser der sehr schönen Landschaft, hat die Klinik nichts nennenwertes zu bieten. Es wird auf einen nicht eingegangen. Es wird bei JEDEM Patienten ein vorgegebens Muster angewendet.

Es fängt schon beim Ankommen an. Im ganzen Ort gilt Parkverbot! Man muss sich einen gebührenpflichtigen Parkplatz über die Klinik mieten. Dieser befindet sich ca. 15 Minuten von der Klinik entfernt. Alternativen zum Parken gibt es KEINE.

Wer mit seinem Therapeuten nicht klar kommt, darf nicht wechseln!!! Hier wird auch keine Diskussion zugelassen.

Über das Essen kann man bekanntlich immer streiten, da jeder einen anderen Geschmack hat. Für mich war es langweilig, eintönig. Das Frühstück und Abendessen i. d. R. immer das Gleiche. Viele Wiederholungen.

2 Kommentare

Alina-Luise2 am 08.09.2015

Parkplatzsituation tatsächlich schwierig, klinikeigene Tiefgarage sehr teuer, teils auch voll und abends kein Platz. Parkplatzalternativen im Ort sehr schwierig.

Meine Empfehlung: Anreise per Bahn. Jeder bekommt Gästekarte, mit dieser kann man kostenlos in Schönau, aber auch bis nach Ramsau, zum Hintersee, nach Berchtesgaden und Umgebung mit den dortigen Bussen fahren. Busse fahren zum Königssee, Hinterse, nach Ramsau, Bischofswiesn, berchtesgaden, soagr teils bis auf 1100 m zu landschaftlichen Aussichtspunkten.

Auto nicht zwingend erforderlich.

  • Alle Kommentare anzeigen

In den wesentlichen Punkten unbedingt zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Von mir nicht so nachgefragt, wäre aber bestimmt gut gewesen.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier liegt die Kernkompetenz, und die war mir das Wichtigste!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapieplanung sehr gut, Visitenplanung eher nicht, sorry.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Noch in Ordnung, aber der hohe Durchsatz hat Spuren hinterlassen)
Pro:
gut abgestimmte, kompetente und freundliche Therapeuten
Kontra:
schon auch Massenbetrieb, daher optisch etwas abgenutzt
Krankheitsbild:
langj. Wirbelsäulenbeschwerden, muskuläre Dysbalancen, stressbedingt chron. Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super-schön gelegen; wenn man unternehmungs- oder wanderlustig ist, lässt sich die Umgebung besonders an den Wochenenden schön nutzen. Erster Gesamteindruck war "Ist das groß hier!", nach ein paar Tagen gab sich das.
Ich wurde ohne Aufpreis in einem Zimmer der sog. Komfort-Lounge untergebracht, hatte also wohl ein etwas schickeres Zimmer (Buche-Furnier) als normal (grau/blau) - die sonstige Ausstattung war aber im Wesentlichen gleich. Die Komfort-Lounge und den Komfort-Speisesaal habe ich nicht genutzt, nur Chefarzt-Behandlung war mir wichtig. Eine separate Privat-Schick-Abteilung finde ich ein wenig komisch, aber vielleicht muss man das heutzutage anbieten, naja.
Drei, vier Silberfische haben mich nicht sehr gestört, kann auch zuhause passieren.
Die Küche war oft richtig gut. Keine x-beliebige Krankenhauskost, sondern überwiegend recht lecker, abwechslungsreich und, wenn gewünscht, auch gesund. Es bleibt natürlich eine Großküche.
Physiotherapie- und physiologische Abteilung sind klasse, sehr engagiert, hochkompetent und stets gut gelaunt. Die Gymnastik-Lehrerinnen sind Spitze, immer humorvoll, aber auch "gnadenlos", wie es sein muss. Sport-Abteilung auch in Ordnung, gute Betreuung, wenn man das möchte. Ich war also immer gut beschäftigt, jeden Tag volles Programm. Die zeitliche Therapieplanung hat immer gut geklappt und konnte auch ein wenig nach Wunsch umgestaltet werden. Die Chefarzt-Visite konnte leider nie funktionieren, weil meist sechs Leute denselben Termin hatten. Ich musste teilweise bis zu 45 Minuten warten - schade um die Zeit! Die Ärzte waren mir gegenüber aber immer sehr nett, geduldig und auch sehr kompetent; fühlte mich jederzeit gut behandelt.
Der Außenbereich sieht nach Sparen aus bzw. wirkt abgenutzt und vernachlässigt - schade. Der Sonnenterrasse fehlen ein paar Sonnenschirme - pralle Sonne ist doch ungesund!
Insgesamt hab ich mich recht wohl gefühlt, und die vier Wochen gingen überraschend schnell herum. Vielen Dank und Gruß an die Physio!

1 Kommentar

Alina-Luise2 am 08.09.2015

Diese Bewertung kann ich voll bestätigen, ist auch realistisch geschrieben. Jedoch kann ich zu den Chefarzt-Wartezeiten nichts sagen, da ich Kassenpatientin war. Bei mir gab es höchstens max. 15 Minuten Wartezeiten bei Arztvisiten.

Sehr engagiertes Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente und freundliche MitarbeiterInnen
Kontra:
Das Gebäude heizt sich zu sehr auf (Gruppenräume zu warm im Sommer), Die Gartenanlage wird nicht sehr gepflegt, leider.
Krankheitsbild:
Depression, Schmerzsymptomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eingebettet in einer wunderschönen Umgebung. Das gesamte Team ist sehr engagiert. Aber so krass ist mir noch in keiner Klinik der Unterschied zwischen Privat- und Kassenpatient aufgefallen. Und leider hat man als Reha-Patient auch nicht alle Möglichkeiten, aus allen benötigten Gruppenangeboten auszuwählen. Da ist es schon besser, wenn man akut eingewiesen wird. Als Reha-Patient fehlt z.B. die Gestaltungstherapie. Aber auch die Schmerzbewältigungsgruppe war leider nicht möglich. Die Teilnahmemöglichkeit an Gruppen ist leider auch manches Mal mit erheblicher Wartezeit verbunden, wenn die Gruppen voll sind.

Liebevolles und hochkompetentes Personal in Traumumgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für mich stehen Behandlung und Service absolut im Vordergrund)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer gut - Linoleumböden und Gitter in riesigen Fluren weniger)
Pro:
Kompetenz und Zuwendung
Kontra:
Auswirkungen der Trennung von Privat- und anderen Patienten
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 1. Juli bis 12. August 2015 Patient der Schön-Klinik BGL.
In der Zeit vom 1. bis 30. Juli war ich Privatpatient, danach - als Kassenpatient - wurden die Behandlungen reduziert, jedoch tat die zuständige Ärztin viel, um mir wichtige Behandlungen auch außerhalb der Psychosomatik auch für die letzten 12 Tage zu ermöglichen.
Ich nehme sehr viel Erfahrungen mit und bin für die gesamte Zeit sehr dankbar. Das Personal war sowohl überdurchschnittlich kompetent (dazu habe ich eine Reihe von Vergleichsmöglichkeiten!) als auch stets freundlich, hilfsbereit, zum Teil sogar "phantasievoll" hilfsbereit. Bestimmte Anwendungen sind an Personen geknüpft, die diese sehr gut machen, und die aus meiner Sicht schwer bzw. gar nicht ersetzbar sein werden.
Die Umgebung ist wirklich traumhaft, man könnte allein deshalb schon wiederkommen, obwohl es so viele andere schöne Orte gibt.
Ein kleines Manko war die Organisation - manche Termine waren sehr eng getaktet, einige Informationen wurden nicht an die Behandelnden weitergeben, besonders - aber nicht nur - in der Physiotherapie. Die Visiten gestalteten sich wegen der Wartezeiten oft zeitraubend, Sitzmöglichkeiten waren nicht ausreichend vorhanden. Auch war man unflexibel, was die Fortführung von Behandlungen im Privatbereich nach Beendigung der Zahlungen der Zusatzversicherung anging. Einzelne Behandlungen auf eigene Kosten zubuchen - das ging nicht. Entweder Chefarzt tutto kompletto - oder Standard-Programm.
Mir hat es weh getan, den Unterschied in den Zimmern und im Essen zu sehen. Ist das nötig? Auch wurde wohl deshalb niemand über mögliche Gruppen-Angebote vorab informiert, weil dann auch Kassen- und Rehapatienten darüber erfahren würden und den Unterschied krasser spüren würden (meine Vermutung, aber nahe liegend).
Das Ambiente im Haus (zentraler Lichtschacht) hat mich wegen Gittern und Rundgängen ein wenig an ein Gefängnis erinnert. Der Eindruck relativiert sich durch viele schöne Bilder, die Pflanzen im Erdgeschoss und die helle Decke über dem Dachgeschoss.

brigitta

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gab nichts auszusetzen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich habe alles verstanden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe keine Beanstandung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kein Problem)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hotelstandard)
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
COPD - Lungenemphysem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war im Juni/Juli 2015 für 3 Wochen in der Klinik und habe mich von der ersten Minute an sehr wohl gefühlt. Man wird sehr herzlich empfangen und nach der ersten Erklärung des Hauses auf das Zimmer begleitet. Die ärztliche Aufnahme erfolgte noch innerhalb kurzer Zeit.
Betreits am selben Nachmittag erhielt ich den ersten Therapieplan.
Das ganze Haus vermittelte eine angenehme Athmosphäre. Ich habe in den 3 Wochen kein einziges nervöses Wort oder eine Unfreundlichkeit gehört. Alle Mitarbeiter waren stets freundlich und hilfsbereit. Das Team der Physikalischen-, der Physio- und der Sport-Therapie waren sehr kompeten und freundlich und machten den Eindruck einer großen harmonischen Familie.
Das Essen war sehr reichlich und bot viel Auswahl und für jeden Geschmack etwas.
Ich hoffe, in bälde wieder kommen zu können und werde das Haus in jedem Falle wärmstens weiterempfehlen.

Hervorragende Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz der Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik bietet eine sehr gute Betreuung in allen Bereichen; die Anwendungen und Beratungen sind stets sehr kompetent, unabhängig vom Themenfeld; die Klinik verfügt über sehr gut ausgestattete Zimmer (privat), sehr gutes Essen; das Personal ist immer freundlich und hilfsbereit.

professionelle und kopmpetente Hilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapieplan in Papierform nicht mehr zeitgemäß)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (zusätzliches kostenpflichtiges Siber-Paket gebucht)
Pro:
sehr kompetente Ärzte und Therapeuten
Kontra:
organisatorisch nicht "up to date"
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In meienem 6-wöchigen Aufenthalt habe ich durchwegs professionelle Hilfe und Behanlungen durch die Ärzte und Therapeuten bekommen. Die psychsomatische Abteilung ist mit sehr kompetenten und freundlichen Personal besetzt. Die physiotherapeutischen Maßnahmen waren ebenfalls durch hochqualifiziertes Personal begleitet worden.
Die medizinische Versorgung war insgesamt auf sehr hohem Niveau.
Die Lage der Klinik ist sehr schön. Die Berge laden am Wochnenende zum Wander und anderen Freizeitbeschäftigungen ein. Zudem bietet die Klinik ein umfangreiches Freizeitangebot außerhalb des Therapieplans.
Leider ist der Therapieplan immer wieder von Änderungen betroffen. Da der Plan noch in Papierform an die Patienten ausgegeben wird, wird sehr viel Papier verbraucht. Die Aktualität wird manchmal nicht mehr rechtzeitig an den Patieten weitergeleitet. Da kann es vorkommen, dass man einen Termin aus Unkenntnis nicxht wahrnehmen kann. Hier besteht Handlungsbedarf.
Alles in Allem eine aus medizinischer Sicht zu empfehlende Klinik, die es organisatorisch noch zu modernisieren gilt.

Beste Betreuung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Als Patient gut aufgehoben
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Lungenfibrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Während eines 4-wöchigen stationären Aufenthaltes zusammen mit meiner Frau als Begleitperson haben wir uns hier sehr wohl gefühlt. Die Klinik liegt mitten in grandioser Landschaft und ist unseres Erachtens sehr gut geführt. Die ärztliche Behandlung sehr kompetent, Herr Dr. Kenn nimmt sich sehr viel Zeit, um einem das Krankheitsgeschehen zu erklären. Stationsmitarbeiter/innen und Laborantinnen waren sämtlich freundlich zugewandt und hilfsbereit. Die Physiotherapie und Sportabteilung ist durch die Bank mit hoch motivierten Mitarbeitern besetzt. Unerwartet war die ausgezeichnete Küche! Was uns aber am meisten beeindruckt hat, das war das angenehme Betriebsklima: obwohl überall straff gearbeitet werden musste, haben wir nicht einmal einen gestressten Mitarbeiter gesehen, vielmehr stets entspannte und freundlich aufmerksame Menschen. Wer sich hier nicht wohlfühlt, dem kann vielleicht gar nicht geholfen werden.
Hinweis: Wer gehbehindert ist oder Luftprobleme hat, sollte ein Auto dabei haben, weil es ausser der Runde um die Klinik (500 m)kaum Möglichkeiten für ebene Spaziergänge in Kliniknähe gibt.

SEHR EMPFEHLENSWERT

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
GUTE ORGANISATION, THERAPEUTEN UND ANGEBOTE
Kontra:
UNGEZIEFER/SILBERFISCHE
Krankheitsbild:
DEPRESSION
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ICH WAR VON APRIL BIS MITTE MAI 2015 DORT UND KANN DIESE KLINIK SEHR EMPFEHLEN UND MICH DEN VORIGEN BEITRÄGEN NUR ANSCHLIESSEN. ICH HATTE AUCH IN MEINER ZEIT EINEN ÄRZTEWECHSEL UND AUCH BEI DEN BEZUGSTHERAPEUTEN , VON ALLEN WURDE ICH GUT BETREUT.
KRITIK HABE ICH ALLERDINGS DOCH ZU VERMELDEN BZGL. DER PROBLEMATIK UNEGZIEFER/ SILBERFISCHE! DURCH DIE VERALTETE BAUWEISE VERSTECKEN UND KOMMEN DIESE AUS DER ALTEN (NICHT MEHR GUT ABGEDICHTETE) HOLZVERKLEIDUNG ZWISCHEN BETT UND WAND UND IM BAD AUS DEN ABFLÜSSEN, DIE MAN NICHT ABDECKEN KANN. ICH HATTE SELBST MEHRERE FALLEN MITGEBRACHT UND AUCH EIN SPRAY GEGEN DIESE, WELCHES ICH 3x, ALSO JE NACH 2 WOCHEN ANWENDEN MUSSTE, DA SICH IN DEN ZAHLREICH AUFGESTELLTEN FALLEN SILBERFISCHE BEFANDEN. ZWEIMAL HABE ICH DIESE ABENDS DIREKT AUS DEM SPALT KOMMEND AUF DIE WAND GEDRÜCKT. AUCH IM TREPPENHAUS BEFANDEN SICH DIESE TIERCHEN. DASS IN DER GESAMTEN KLINIK NICHT MAL EIN KAMMERJÄGER SICH DIESES PROBLEMS ANNIMMT, FINDE ICH SEHR SCHADE. K E I N E R (SICHER AUCH NICHT DAS KLINIKPERSONAL ZUHAUSE PRIVAT) MÖCHTE SICH MIT DEM GEDANKEN INS BETT LEGEN, DASS SICH NACHTS BESUCHER MIT IM BETT TUMMELN. AUF MEINE NACHFRAGE BEI DEN PUTZLEUTEN BEKAM ICH NUR DEN HINWEIS, DASS SIE AUCH NUR FALLEN AUSGEBEN KÖNNTEN, SIE DÜRFTEN KEIN UNGEZIEFERSPRAY BENUTZEN.
SCHADE, ICH HABS ÜBERSTANDEN, DENN IM VORDERGRUND STAND FÜR MICH, DASS ICH MICH IN DER KLINIK ANSONSTEN SEHR GUT AUFGEHOBEN FÜHLTE UND SICH MEIN GESUNDHEITSZUSTAND VERBESSERTE.
EINE ANMERKUNG HABE ICH NOCH: AUF DER BESTUHLUNG IM VORTRAGSRAUM, IN DEN VORRÄUMEN DER EINZELENEN STOCKWERKE DER CAFETERiA UND DEM"AUFENTHALTSRAUM" MÜSSTE DER DESIGNER SELBST MAL EINIGE WOCHEN SITZEN! SO ETWAS UNBEQUEMES (FÜR DIE BANDSCHEIBE) UND UNFREUNDLICHES (KALTE SITZFLÄCHEN) GEHÖRT M.M. NACH NICHT IN EINE KLINIK (ORTHOPÄDISCH !UND PSYCHSOMATISCH) MIT MEHRWÖCHIGEM AUFENTHALT! DAS FÖRDERT KEINESFALLS DIE KOMMUNIKATION DER PATIENTEN.

DIE GEGEND IST MALERISCH (UNVERGESSLICH) SCHÖN, ALLEINE DAS FÖRDERT SCHON DEN GESUNDHEITSZUSTAND. AUSFLUGSMÖGLICHKEITEN SIND SO ZAHLREICH VORHANDEN (GEHT AUCH OHNE PKW, ICH HABE MEINEN NICHT 1x in 6 WO BENUTZT) ZU FUSS, MIT BUS UND BAHN.

Erfolgreicher Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt und Therapeuten, Lage der Klinik, gutes Essen, Physiotherapie
Kontra:
Warten bei der Visite, Abstimmung zwischenden Bereichen, hellhörige Zimmer
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt im Frühjahr 2015 in der Klink hat mir gut getan und ich kann die Klinik nur weiterempfehlen.
Die Lage der Klinik mit bestem Blick auf das Alpenpanorama tut der Seele gut. Die Therapeuten und der Chefarzt haben die Themen bei mir gut erkannt und haben die richtigen Therapien empfohlen. Besonders gut haben mir die Angebote der Körpertherapie gefallen. Hervorzuheben sind auch die tollen Physiotherapeuten, die meinen muskulär geschwächten Körper wieder auf Vordermann gebracht haben.
Das Essen hatte gute Hotelqualität. Die Mitarbeiter waren mit Ausnahme an der Pforte sehr freundlich. Ausstattung der Zimmer und der Aufenthaltsräume war gut. Leider sind die Zimmer sehr hellhörig.
Wer die schöne Landschaft in der therapiefreien Zeit intensiv genießen möchte, sollte besser mit dem Auto anreisen.

Rundum gut betreut - Reha war ein voller Erfolg

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Getrennte Speiseräume für Privat- und geseztlich Versicherte
Krankheitsbild:
Erkrankung der Lunge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen als Patientin in der Klinik und habe mich vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt. Bereits die Aufnahme, Begrüßung, persönliche Abholung durch eine Pflegekraft, Begleitung auf das Zimmer waren sehr freundlich und gut organisiert.
Während des gesamten Zeitraums wurde ich hervorragend betreut und beraten. Meine Wünsche wurden soweit möglich immer berücksichtigt und umgesetzt.
Besonders möchte ich auch die Freundlichkeit und Herzlichkeit des gesamten Personals hervorheben. Angefangen bei den Reinigungskräften über die Service-Mitarbeiter im Speiseraum, die Pflegekräfte, die Therapeuten und das medizinische Fachpersonal.
Das sehr umfangreiche Angebot an Therapien hat mich ebenfalls beeindruckt.
Auffallend ist auch die Sauberkeit im gesamten Klinikbereich (innen und außen).

Wenn man es selbst wirklich will, kann man in dieser Klinik echte Hilfe bekommen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter sind sehr bemüht dem Patienten zu helfen
Kontra:
Zu viele Zwiebeln am Essen :-)
Krankheitsbild:
rezidivierende Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.02. bis 12.05.2015 in dieser Klinik.
Es gab keinen Tag an dem ich mich nicht verstanden, unterstützt oder fachmännisch und kompetent betreut gefühlt hätte.
Vom Chefarzt, den Oberärzten. den Psychologen, Cotherapeuten, den Stationsärzten ,den Therapeuten, Krankenschwestern/ Pflegerndem Servicepersonal , Verwaltungsangestellten und den Reinigungspersonal hat jeder dazu beigetragen, dass ich mich in der langen Zeit dort sehr wohl gefühlt habe.
ALLE Therapien die ich dort machen konnte waren sehr hilfreich für mich.
Egal was mich bedrückt ,manchmal sogar fast erdrückt hat, es war immer jemand da, der mich aufgefangen hat.
Auch das Miteinander der Patienten war sehr hilfreich und bis auf Wenige ,die an allem etwas zu meckern hatten ,war die Stimmung durchweg harmonisch und positiv.
Ich kann diese Klinik aus Überzeugung empfehlen.
Anstatt ständig zu nörgeln sollte sich jeder Patient einmal vor Augen halten, dass in der Klinik ca. 300 Patienten betreut werden und alle Angestellten dort auch nur Menschen sind.
Ich möchte zum Abschluss noch einmal DANKE sagen.

Super Klinik!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Physiotherapeuten, Putzfrauen, Therapiemöglichkeiten, Lage der Klinik, Zimmer und vieles mehr:)
Kontra:
Krankheitsbild:
VCD und Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patientin vom 8.April bis 6. Mai in dieser Klinik und kann die Klinik nur empfehlen. Mir wurde so viel Lebensqualität zurück gegeben. Die Privatstation bietet alles, was man in 5 Wochen so braucht, von kostenlosen Getränken, Snacks bis zu tagesaktuellen Zeitungen und super Zimmern.
Das medizinische Personal ist absolut top, der Chefarzt nimmt sich sehr viel Zeit und man wird komplett von Kopf bis Fuß durchgecheckt. Begeistert war ich von den vielen verschiedenen Therapien: Sport, Physiotherapie, physikalische Therapie, Gruppentherapien, die Physiotherapeuten sind super ausgebildet und konnten mir vor allem im Bezug auf die VCD sehr weiterhelfen.
Am Wochenende bietet die Klinik verschiedene Ausflüge an, Salzburg ist mit dem Bus erreichbar und der Königssee lädt immer zu einem Abendspaziergang ein:)
Das Essen war in diesen 5 Wochen sehr gut, es gab sehr viele verschiedene Gerichte.
Ein großes Lob auch an das Putzpersonal, die Zimmer waren so sauber wie in einem Hotel!
Ich kann allen mit dem Verdacht auf VCD nur raten in diese Klinik zu gehen, die diagnostischen Möglichkeiten sind sehr gut und die Therapien sind sehr abgestimmt auf diese Erkrankung.

Erholung in herrlicher Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Ärzte, Therapeuten, Sportprogramm, Essen
Kontra:
Fitness könnte am Sonntag offen sein
Krankheitsbild:
Depression, Burn Out, Adipositas
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von 31.3.-13.5.2015 für 6 Wochen in Schönau. Die Klinik liegt in herrlicher Naturlage, nur ca. 1.5 km vom Königssee weg auf einer Anhöhe mit herrlicher Bergsicht.

Ich war als psychosomatischer Patient auf der Privatstation. Diese bildet eine Klinik innerhalb der Klinik mit einer separaten Lounge, in der Kaffee, Softdrinks (Wasser, O-Saft, A-Saft) sowie Kuchen, Joghurts und Zeitungen kostenfrei gereicht werden. Zudem war für mich das Parken in der Tiefgarage frei (3 € pro Nacht), ausserdem schnelles W-LAN und Telefon (Festnetz und Handy).

Das Zimmer war sehr geschmackvoll mit Teppich, Flat-TV, Stereoanlage, Tresor etc. ausgestattet und wurde penibel gesäubert. Auf der Privatstation war stets Ruhe.

Die Klinik selbst bietet ein Höchstmass an Behandlungsmöglichkeiten. Ich konnte jederzeit mit meinen kompetenten Ärzten reden, hatte eine eigene Bezugstherapeutin (Frau F.), die ich sehr geschätzt habe. Die Co-Therapeutin Fr. H. war unglaublich bemüht und total nett. Der Chefarzt versteht sein Handwerk und pointiert sehr geschickt.

Neben der psychosomatischen Therapie (Einzel- und Gruppen) hatte ich noch Gestaltungstherapie, Körpertherapie, Physio, viele Massagen und unglaublich viel Sport. Die fachliche Betreuung ist auf höchstem Niveau. Es gibt ein Schwimmbad, in dem man täglich von 19 - 21 h frei schwimmen darf, wenn keine Therapien sind. Dazu gibt es eine grosse "Muckibude", in der man seinen Körper stählen kann. Die Natur lädt aber auch dazu ein, nach draussen zu gehen.

Das Essen im Privatrestaurant war sehr abwechslungsreich und wirklich frisch. Es hatte Hotelqualität.

Alle Mitarbeiter sind total freundlich, ich habe viel Kontakt zu anderen Patienten gehabt. Besonders hervorheben möchte ich das tolle Sportprogramm.

Die Klinik verfolgt ein "Anti-Diät"-Konzept, mit dem ich ohne Mühe mit viel Sport in 6 Wochen 6 Kg abgenommen habe.

Ich habe mich stets außerordentlich wohl gefühlt.

Eine Anreise mit dem Auto wird empfohlen, um die Gegend zu genießen.

Das hätte ich gerne vorher gewußt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Aufklärung od. Mitsprache über Einteilung zu Anwendungen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wechselnde Ärzte, Kurze Einzelgespräche)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (unübersichtliche Zimmereinteilung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einzelzimmer war ok)
Pro:
Putzfrauen sind freundlich
Kontra:
sehr vieles
Krankheitsbild:
Depressionen und Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Tiefgarage ist sehr teuer (3 €/Tag) ein weiterer Parkplatz ist mind. 10 Gehmin. (10 €/Woche) entfernt.
das Mittagessen ist ok, jedoch wenig ausgewogen und abwechslungsreich; es gibt kaum Auswahl bei Salat; Gemüse ist immer mit üppigen Saucen angemacht. Über das Abendessen kann man nichts positives sagen, immer die gleichen 2-3 Brotsorten, allerdings sollte man pünktlich beim Essen sein, sonst wird die Auswahl noch begrenzter.
Die Einteilungen der Therapeuten zu verschiedenen Gruppentherapien geschieht sehr willkürlich und nicht in Absprache mit Patienten; außerdem überschneiden sich die Termine öfter und man verpasst einzelne Stunden.
Sonstige Terinvergaben für Anwendungen oder Veranstaltungen sind nicht nachvollziehbar; teilweise finden Termine während der Essenszeiten statt.
Ärzte wechseln häufig, ich hatte 3 verschiedene Psycho-Ärzte in 5 Wochen. Aßerdem war die Kommunikation mit der behandelnden russischen Oberärztin sehr schwierig, die Abschlußuntersuchung wurde dann auch wieder von jemand anderem erledigt. Die Einzelgespräche dauern ca. 20 Min., das ist zu kurz!!
Das Hallenbad ist extrem klein und das Wasser riecht sehr streng. Man darf nur mit Erlaubnis eines Arztes ins Bad und nur in der Zeit von 19 - 21 Uhr (auch am Wochenende) und muss die Zeit mit Unterschrift notieren lassen.
Die einzelnen Fachbereiche stehen in Konkurenz untereinander, als Patient der Psychosomatik ist es sehr schwer eine Massage oder physikalische Therapie zu erhalten, höchstens in der Gruppe Qi gong, oder Rücken fit (falls der Therapeut die für nötig erachtet). Ansonsten sitzt man in 100 Min. dauernden Gruppensitzungen auf sehr unbequemen Stühlen.

Super Einrichtung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09.03. bis 13.04. als Patient in Schönau.
Ich bin in dieser Zeit absolut wieder auf die Beine gestellt worden. Nie hätte ich dies für möglich gehalten.
Das Ärzte sind sehr engagiert und jederzeit für einen da!
Die Therapeuten motiviert und immer hilfsbereit.
Die Schwestern immer freundlich und erfrischend gut gelaunt. Last not least die Putzfrauen: immer ein freundliches Wort und auch sehr hilfsbereit.
"Wie man in den Wald hineinruft - so schallt es heraus"
Entscheidend für alles ist natürlich wie man sich intergriert und ob man bereit ist auch anzunehmen was angeboten wird.
Das Konzept der Schönklinik ist völlig durchdacht und hat mich gänzlich überzeugt.
Der Betrieb ist hervorragend organisiert und als Patient fühlt man sich bestens aufgehoben!!
Ich kann die Klinik nur besten Gewissens weiterempfehlen!

Super Reha am Königssee

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es war alles gut organisiert
Kontra:
Parkplatzsituation
Krankheitsbild:
COPD
Erfahrungsbericht:

Meinen Aufenthalt kann ich nur positiv bewerten. Traumhafte Lage , liegt leider auf eine Anhöhe , so dass es immer bergauf zum Klinikgelände geht .
Empfehlung kam von einem Mitglied der COPD Selbsthilfegruppe Leer/Ostfriesland .
Die Aufnahme an der Rezeptzion war sehr freundlich und auch schnell erledigt. Wurde von einer Schwester auf das Zimmer gebracht . Zimmer war ausreichend groß , mit Balkon und Platz für ein Zustellbett . Eine Reinigung der Zimmer erfolgte täglich . Das erste Arztgespräch durch die Stationsärztin fand kurz nach der Ankunft statt und war für mich sehr ausführlich .
Ziel der Reha ist die Hilfe zur Selbsthilfe und wie man die Ziele erreichen kann . Die Therapieanwendungen waren gut auf COPD Patienten abgestimmt. Sehr umfangreich waren die vielfältigen Untersuchungen (Blut/Knochen/Lunge pp.) die zum Beginn der Reha und kurz vor Ende der Reha getätigt wurden . Die Ergebnisse wurde von den Ärzten ausführlich mit mir besprochen .
Besonders die Ergebnisse , die von den Normwerten abwichen. Es gab auch Hinweise , wie man nach der Reha weiter mit der Krankheit umgehen soll. Ein Lob gebührt der Küche , die immer alles frisch zubereitet hat . Man konnte immer zwischen mehreren Mahlzeiten wählen.
Problematisch war die Parksituation in der Klinik. In der Tiefgarage gibt es nicht genug Stellplätze für die Patienten , so dass der Wagen in einiger Entfernung abgestellt werden muss.
Ganz besonders möchte ich mich bei Dr.Kenn und seinem Team bedanken. Er war sehr einfühlsam und immer ein geduldiger Zuhörer . Mein Dank gilt auch dem immer hilfsbereiten Pflege/Servicepersonal , die immer ein offenes Ohr für die Patienten hatten.
Für mich war die Reha ein Erfolg und ich fand mich dort gut behandelt , so dass ich jederzeit
nochmals eine Reha in der Schön - Klinik beantragen würde , auch wenn der Weg dorthin gut
1.000 km beträgt.

Masse statt Klasse

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine fachübergreifende Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ausflugsmöglichkeiten
Kontra:
Massenbetrieb
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bewertung Klinikaufenthalt
Lage: Traumhafte schöne Umgebung –Bergwelt
Abwechslungsreiche Ausflugsmöglichkeiten
Klinik auf Anhöhe gelegen, wenig geeignet für Gehbehinderte,
nur ein barrierefreier Rundweg um das Gebäude
Sonnenschein im Januar von ca. 10.30 bis 14.15 Uhr
Parkgebühren 3€ pro Tag
Innenhof wie im Knast (erster Eindruck)

Zimmer: Zimmer im Innenhof sehr laut (von 4.30 bis 20.00Uhr)
Geräumige, behindertengerechte Zimmer, teilweise mit Teppichboden,
Bett schmal, Matratze hart
schlecht schall- und schalltrittgedämmt

Klinik: Straff durchorganisiertes, erfolgs- und profitorientiertes Haus - Unternehmen
Knapp mit personellen Ressourcen ausgestattet
Dadurch überbelastete, ausgepowerte, kranke Ärzte und Servicepersonal
Visite im Stehen bei der Oberärztin, ich hatte 4 verschiedene Ärzte in 2 Wochen
Fühlte mich medizinisch nicht aufgehoben
Ausrichtung auf profitablen Langzeitaufenthalt
Engagierte Gruppentherapeuten und Psychologin (meine)
Keine fachübergreifende Behandlung / ich musste um orthopädische Behandlung kämpfen,
trotz Facharztbericht und Reha-Antrag
Organisierte Ausflüge, Wanderungen und Abendveranstaltungen
Wechselnde Verkaufsausstellungen


Buffet: nicht ansprechend gestaltet (lieblos,steril)
Hauptgericht nicht serviert (in 3 früheren REHAs wurde serviert)
Abwechslungsreiches Mittagessen (z.T. halbfertige Speisen)
Eintöniges Frühstück und wenig Variationen bei Obst, Gemüse und Salaten
Riesiger, lauter Speisesaal - Kantine

Masse statt Klasse
Ich komme nicht wieder.

Wohlfühlklinik in schöner Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Therapien und Betreuung, gutes Essen, alle Mitarbeiter freundlich und jederzeit behilflich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten und Therapien, immer ein Ansprechartner
Kontra:
teure Tiefgarage (3,00 €/Tag), zu großer Speisesaal in dem es sehr laut war
Krankheitsbild:
Depression und Angstattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein erster Eindruck von der Klinik: hell und freundlich. An der Rezeption wurde ich freundlich empfangen, alles notwendige wurde mir gründlich erklärt. Dann wurde ich von meiner Co-Therapeutin abgeholt und zu meinem Zimmer gebracht. Gleich am Anreisetag hatte ich alle notwendigen Untersuchungen und am nächsten Tag ein Gespräch mit meiner Bezugstherapeutin, bei dem auch meine Therapien besprochen wurden, mit denen ich am selben Tag noch begonnen habe. Sowohl die Einzeltherapie als auch die Gruppentherapien, die auf meine speziellen Probleme (Arbeitsplatz)ausgerichtet waren, haben mir im Laufe der sechs Wochen meines Aufenthalts sehr geholfen, so das ich nun wieder ohne Probleme arbeiten kann. Die Betreuung durch die Therapeuten, Ärzte und Sozialdienst war hervorragend. Mein Zimmer war immer sauber, das Essen viel besser als in manchem Hotel und das Personal immer freundlich und zuvorkommend.Ich kann die Schön Klinik Berchtesgadener Land in Schönau am Königssee nur empfehlen. Auch ich würde jederzeit wieder dort hingehen, falls es notwendig wäre. Zudem kommt noch die wunderbare Landschaft hinzu mit vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Sehr Gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Klinik und sehr hoch qualifizierte Ärzte und Mitarbeiter
Kontra:
gab kein Kontra
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression und chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07.01. bis 26.02.15 in der Klinik. Es ist einer der besten Kliniken. Ich würde sie sofort weiterempfehlen. Das Klima dort ist sehr freundlich. Es ist immer jemand für Sie da der Sie tröstet, Ihnen hilf und bei Seite steht. Die Ärzte, Pflege, medikamentöse Behandlung und die Mitarbeiter sind super. Sogar das Essen im Restaurant/Kantine war lecker. Die Lage der Klinik war sehr erholsam da die Aussicht von Bergen und schöner Berglandschaft einen beruhigen. Für meinen Zustand war der Zustand sehr erholsam und gut. Mein Rucksack ist nun halbleer.

2 Kommentare

kleine53 am 16.03.2015

HALLO,
DANKE FÜR IHRE INFORMATIONEN. BIN BALD DORT.
HATTEN SIE SILBERFISCHE IM ZIMMER/BETT??? KEINE PROBLEME DAMIT WIE DEN BEIDEN LETZTEN BEITRÄGEN ZU ENTNEHMEN IST?
VG KLEINE53

  • Alle Kommentare anzeigen

super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute psychische Betreuung und Behandlung, auf jeden einzelnen abgestimmt
Kontra:
Silberfische im Zimmer
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist organisatorisch sehr gut aufgestellt. Die Kommunikation zwischen den Therapeuten klappt sehr gut, dadurch ist eine tiefgriefende Behandlung möglich. Ich erlebte eine individuelle Betreuung. Fühlte mich sehr gut aufgehoben. Ich war das 2. mal in dieser Klinik und würde mich immer wieder für diese Klinik entscheiden.

2 Kommentare

kleine53 am 08.03.2015

HALLO,
DANKE FÜR IHREN BERICHT. BIN IN KÜRZE 5 WOCHEN DORT!
HATTEN SIE AUCH SILBERFISCHE IM BETT????
BESTE GRÜßE

  • Alle Kommentare anzeigen

Erfahrungsbericht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ich glaube es geht noch deutlich schlechter als dort)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (nach oben gibt es aber noch richtig Luft)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (bis auf das Stationspersonal was meist freundlich ist)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Fehler passieren halt mal)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (das Gebäude erinnert an eine Vollzugsanstalt)
Pro:
tolle Kueche, toller Service und meist nette Mitpatienten
Kontra:
die sogenannten Ärzte
Krankheitsbild:
Psyche
Erfahrungsbericht:

Hallo,
bin seit gestern wieder zuhause und möchte hier ein paar meiner Eindruecke schildern. Ganz wichtig: Erwarte auf keinen Fall fachlich uebergreifende Behandlung, dazu wirst du aus dem Haus geschickt, nach dem Motto "Patient kuemmer dich selbst."

Sonst kann ich mich weitesgehend meinen Mitpatienten anschließen, die Gegend und teile des Personal sind wirklich gut und toll. Mir scheint es aber fast das meine Vorredner und teile der Mitpatienten eine Gehirnwäsche oder starke Medikamente erhalten haben. An meinem Tisch war dies extrem sichtbar. Nach ca. 2-3 Tagen hellte sich die Stimmung der Neu-Patienten in der Regel derart auf das es schon nicht mehr normal schien.

Ich möchte aber auch nicht als Dauernörgler verschrien werden denn wie gesagt es war nicht alles schlecht. Die Kueche, das Reinigungspersonal und eigentlich alle Therapeuten (bis auf Ausnahmen die es ja ueberall gibt) waren die Menschen dort wirklich immer freundlich und hilfsbereit.

Mein Zimmer war stets sauber und ich teilte es mir auch nur mit einem Silberfischchen, andere hatten das "Glueck" mehr Tierchen haben zu duerfen. Teilweise waren sie schon handzahm und schliefen mit im Bett. Nicht nur im Bett, der Streichelzoo war nicht auf die Zimmer begrenzt. Du triffst sie auch wo du sie nicht unbedingt erwarten wuerdest.

Mein Begrueßungsgeschenk war eine richtig dicke Grippe die vom Chefarzt noch witzig kommentiert wurde. Da fuehlt sich der Patient doch gleich mal richtig "gut" aufgehoben. Meine Behandlung bestand aus einer ACC Brausetablette und 2 Paracetamoltabletten die ich mir die ersten 2 Wochen aufteilen durfte. Spätere Patienten wurden deutlich großzuegiger behandelt. Ein aktives Eindämmungsmanagement war nicht erkennbar so das jeder neue Patient sofort infiziert wurde/wird.

Ach ja, als Patient bis du nicht gleich Patient, da gibt es feine Unterschiede. Ganz unten bist du als Rehapatient, dann als Akkutpatient und wie ueblich der Private Gast genießt das volle Programm.

2 Kommentare

kleine53 am 07.03.2015

danke f. d. informationen. bin in kürze 5 wochen dort +leide u,a. extrem unter ungezieferphobie, wurde hier keine wirksame abhilfe geschaffen? silberfische im zimmer in einer klinik und auch noch im bett(!), das erzeugt bei mir jetzt schon großen ekel + ängste. bitte, wer kann hiervon noch berichten und wie geht die klinik damit um ? ich bin rehapatient und freuer mich sehr, wenn es endlich soweit ist, da ich ansonsten sehr viel positives üb. die klinik gelesen habe..danke schon jetzt für rückmeldungen

  • Alle Kommentare anzeigen

Neues Lebensgefühl

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Team arbeitet Hand in Hand
Kontra:
Krankheitsbild:
Chron. Schmerzen, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 7 Wochen Patient in dieser Klinik und kann nur gutes berichten. Das ganze Team der Klinik kümmert sich rührend um seine Patienten, sodass ich mich von Anfang an verstanden und gut aufgehoben fühlte. Alle Probleme wurden zeitnah bearbeitet und diskutiert. Ich habe mit einem neuen Lebensgefühl die Klinik wieder verlassen. Vielen Dank für alles!

Danke für Alles!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Könnte nicht besser sein)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Klinik, tolles Konzept, tolle Lage, tolle Menschen.
Kontra:
Essen am Morgen und Abend insgesamt gut, wiederholt sich aber mit der Zeit (Jammern auf hohem Niveau)
Krankheitsbild:
Somatisierung, Burnout, Depression,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war selten besser aufgehoben als in den 5 Wochen diese Klinikaufenthaltes.
Lage der Klinik: traumhaft. Viele Wanderwege, tolles Panorama, tolle Aussicht aus dem Zimmer; tolles Urlaubs,- Erholungsregion.
Zimmer: großes Einzelzimmer, ausreichende Ausstattung, zum Teil mit Teppichboden, ausreichendes Duschbad.
Service: Servicepersonal von der Putzfrau bis zu den Köchen immer Freundlich und hilfsbereit.
Essen: gut bis sehr gut. Man hat immer etwas gefunden, das schmeckt. Nach drei Woche sollte man sich im nahegelegenen Edeka oder beim Bäcker mal was zukaufen, sonst wiederholt sich das Essen doch sehr (am Abend und am Morgen).
Therapie: ausgezeichnete Elemente, Entspannungsübung nach Jakobson, Stressbewältigung am Arbeitsplatz, Gestaltungstherapien, Einzel-, und Gruppengespräche. Es passt alles zusammen.

Schöne Ausflüge am Wochenende möglich. Tw. durch Klinik angeboten.

Therapeuten und Ärzte: ich habe selten so kompetente Therapeuten und Co-Therapeuten erlebt. Der Oberarzt Herr Katzelsberger war sehr gut und sehr kompetent.
Insgesamt war alles sehr gut organisiert. Die Mitpatienten waren toll und haben die Therapie mit unterstützt.
Für mich war es eine tolle Mischung aus Therapie, Erholung, Managementkursen und vorallem ein Prozess der Heilung.

Ich bin voller Mut und mit neuer Lebenskraft zurückgekehrt. Es war insgesamt mehr, als ich erwartet habe.

Auch als Kassenpatient sehr, sehr gut aufgehoben!

Die Schönklinik Berchtesgarden kann ich jedem empfehlen, (bei psychosomatischen Erkrankungen)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gerne wieder
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafstörung und eine depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von A-Z alles SUPER!Kann ich jedem empfehlen.

stationsschwester

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
technik vorhanden
Kontra:
arschkalt um zur technik zu gelangenn
Krankheitsbild:
pneumologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

das ist hier sehr schwierig. es gab sehr liebe Schwestern. aber einzelne Damen fühlten sich doch schon sehr erhaben über den kunden. ich schreibe kunde, da alle gehälter dieser Klinik von meiner Krankheit und den damit verbundenen versorgungssystemen bezahlt wird.

1 Kommentar

Mumia am 18.02.2015

Da wir in Deutschland in einem Solidaritätssystem leben, zahlen nicht SIE die Gehälter mit Ihrer Krankheit ! Ganz im Gegenteil - alle , die Krankenkassenbeiträge zahlen - sowohl als Arbeitnehmer als auch als Arbeitgeber + alle , die für Krankenkassenbeiträge selbst aufkommen müssen zahlen Ihre Krankheit - und die damit verbundenen Kosten ! Also übrigens auch die Schwestern, die dort auf der Station arbeiten.
zu meinen, man wäre dort Kunde, da man Gehälter finanzieren würde halte ich für ganz schön weltfremd !

Großartige klinik in traumlage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (überragender chefarzt und wundervolle co -therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
herausragende betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
depression/burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

großartige klinik mit wunderbarer betreuung.

nach 5 wochen komme ich als depression/ burnout patient mit größter motivation und antrieb zurück ins normale leben.

Mein Aufenthalt in der Schönklink Berchdesgardener Land

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (mehr Personal, mehr Zusammenarbeit und Hilfsbereitschaft untereinander)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Infoveranstaltungen sollten vor Educativgruppe stattfinden)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Aufenthaltsräume müssen allegmein gemütlicher gestaltet werden. Die Patienten sollten in den Zeiträumen zwischen den Therapien die Möglichkeit haben sich gemütlich zusammenzusetzen, dafür fehlen die Sitzmöglichkeiten)
Pro:
Psychologen sehr nett, Gruppentherapie hilfreich, Nachtdiest immer freundlich und zuvorkommend, Raumpflegerinnen ebenfalls
Kontra:
medizinisch Abteilung weniger gut, massiv überarbeitet, Chefarzt der Psychosamatik der leider auch nur das hört was er möchte
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in einer wunderschönen Umgebung. Ich konnte mich dort sehr gut erholen und die sportlichen Therapien haben Spass gemacht und mir auch sehr gut geholfen. Bei den psychologischen Therapien haben die Einzelgespräche geholfen, waren aber zu wenig. Leider ist mir der Eindruck entstanden, dass hier ein schlechtes Betriebsklima herrscht, was auch die Patienten spüren. Ständig ist Personal erkrankt und Termine fallen dann aus, oder werden von anderen Kollegen übernommen,die dann die Therapien jedoch sehr schlecht, unprofessionell, unsicher gestallten. Die Ärzte sind massiv überarbeitet und vermitteln den Eindruck, dass sie selbst eigentlich Patienten sein müssten. Ausnahme einer Stationsärtztin, die sich sehr aufopferunsvoll um die Patienten kümmert, aber leider auch sehr allein da steht. Das Personal hilft sich untereinander nur sehr wenig. Man wird fast von jedem Mitarbeiter ermutigt eine Mitteilung an das Beschwerdemanagement abzugeben. Die Co Therapeuten verstehen ihr Hilfsbereitschaft in dem sie einen von einem zum anderen schicken und vermitteln den Eindruck:" Sprich mich bitte nicht an."Es gibt neben der Cafeteria einen Aufenthaltsraum, der jedoch sehr kalt und ungemütlich ist. Wenn die Klinik ihr Betriebsklima massiv verbessern würde und die Klinik gemütlicher einrichtet wäre, könnte man sagen sie ist mit der Umgebung der Berge unschlagbar.

Gute Methodik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Achtsamkeitstraining, alternative Entspannung, Therapeuten
Kontra:
Das fast nicht vorhandene Vodafonnetz und das WLAN
Krankheitsbild:
Depressionen, soziale Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für sieben Wochen in der Klinik und mir hat der Aufenthalt sehr gut getan, ich hätte diese Reha schon viel eher beantragen sollen.
Besonders hilfreich waren für mich die Gruppen, ich musste meine Angst überwinden und wir haben viel, auch für zu Hause, an die Hand bekommen.
Ich hatte durch Urlaub und die Weihnachtszeit zwei Bezugstherapeuten, welche aber, jede auf ihre Art, sehr gut waren. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass die Therapeuten sich hervorragend abstimmen.
Die Themen waren sehr konzentriert, letztendlich hat für mich aber alles genau gepaßt. Die Internetseite unterteilt leider nicht genau nach Reha und Akutaufenthalt, das hat mich etwas verunsichert und ich habe anfangs auch Ergo und Biofeedback erwartet.
Sehr viel Glück hatte ich, dass ich viermal am Achtsamkeitstraining teilnehmen konnte, ich habe mir dort noch das Buch und die CDs für zu Hause bestellt.
Die Ärzte waren wohl etwas unterbesetzt, daher ist der körperliche Aspekt etwas kurz gekommen; wobei die Wirbelsäulengymnastik die Beste war, die ich je hatte.
Das Mittagessen war hervorragend nicht so ein Kantineneinerlei, gut gewürzt und präsentiert. Ist zwar nicht das Wichtigste bei so einer Reha, hat mir aber doch sehr gut getan.

Alles super außer Schlaflabor (Katastrophe)

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Schlaflabor)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung!
Kontra:
Parkgebühren/Schlaflabor
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im große und ganzen war ich sehr zufrieden. Das gesamte Personal inkl. Ärzte sind sehr zuvorkommend und freundlich.
Das Therapieangebot ist überschaubar , es könnte etwas umfangreicher sein. Die Ärzte sind sehr bemüht alles in Ordnung zu bringen.
Leider ist das nicht bei allen so, falls ihr ins Schlaflabor müßt , geht überall hin ,bloß nicht hier her. Die Ärztin dort ist so eine unverschämte und überhebliche Person. Diese versucht euch ihre Methode aufzuzwingen und alle die vorher euer Schlafproblem behandelt hatten haben keine Ahnung gehabt. VORSICHT!
Das Essen ist überdurchschnittlich gut. Ein Lob an das Küchenteam!

Mir wurde optimal geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles!!!!!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war für mich genau der richtige Ort um wieder auf die Füße zu kommen.
Ich ging völlig hoffnungslos in die Klinik und sah nach den 7 Wochen Therapie gestärkt und ohne Angst in die Zukunft.
Alle Berufsgruppen empfand ich als sehr professionell und an ihrer Arbeit interessiert.
Ich kann mit gutem Gewissen diese Klinik weiterempfehlen. Ich würde auch diese Klinik wieder auswählen, sollte es notwendig werden.

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles dort ist gut organisiert
Kontra:
gibts keine
Krankheitsbild:
Psychologisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat super Therapeuten. Egal ob Psychologen, Physiologen, Oberärzte, Ärzte...... und Team bis hin zum Reinigungspersonal alles super.
Auch ein Lob an das Küchenteam. Immer etwas für jeden dabei.
An der Info sitzt eine Dame die nicht so freundlich ist. Aber vielleicht hatte sie auch nur einen schlechten Tag.
Zimmer sind leider etwas hellhörig.
Die Gegend und das
Freizeitangebot ist Bestens.
Es war eine schöne und gute Zeit. Leider hat einen der Alltag zu schnell wieder eingeholt.
Man denkt das nach 5-7 Wochen wenn man wieder zuhause ist alles gut ist.
Das ist leider nicht so. Man kann vieles was man dort gelernt bekommt mit nehmen.
Mit der Umsetzung haberts dann doch etwas.
Ich kann alles in einem sagen das man dort sehr gut aufgehoben ist. Man sollte sich auf alles einlassen was die Therapien betrifft.

Ein Ort zum Kraftschöpfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut abgestimmte Therapien)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ausgefüllter Tagesplan, gut organisiert
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Schönklinik Berchtesgadener Land war ich von Anfang Dezember 2014 bis zum 12. Januar 2015.
Diese sechs Wochen gaben mir Kraft, Energie und wichtige Impulse für die Zeit danach.
Ärzte, Therapeuten, Servicepersonal - und Mitpatienten - alle wirkten mit, von Anfang an das Gefühl zu vermitteln, gut aufgehoben zu sein.
Ich selbst bin mit guten Vorsätzen angereist, für Alles offen zu sein, auszuprobieren und positiv aufzunehmen. Die Ausgewogenheit zwischen Bewegung/Sport, Entspannungsgruppen und Psychotherapie hat mir viel geholfen.
Ich wurde auch von guten Wünschen begleitet: "Genieße die Zeit". Ja, im Rückblick kann ich sagen, es war eine kostbare Zeit. Ich konnte mich ganz auf mich selbst konzentrieren, da für das Drumherum (Unterbringung, Essen, Angebote für Freizeit) bestens gesorgt wurde.

Allen Beteiligten vielen Dank.
Für alle künftigen Patienten: Diese Klinik ist sehr empfehlenswert.

Ich komme wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität in allen Bereichen
Kontra:
Parkplatz und die Gebühr
Krankheitsbild:
idiopathische Lungenfibrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 03.12.2014 bis 07.01.2015 als Patient auf Station 1 in dieser Klinik.
Die medizinische Betreuung durch die Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte war sehr gut. Alle hatten immer ein offenes Ohr für meine Belange, und waren nie unfreundlich.
Besonders hervorheben möchte ich die Gesprächsrunde mit bereits transplantierten Patienten. Hier wurden offen und ehrlich alle gestellten Fragen beantwortet. Das war für mich sehr hilfreich.
In anderen Bewertungen wurde das Essen sehr kritisiert, das kann ich nach meinem 5-wöchigem Aufenthalt nicht bestätigen. Die Küchenmannschaft hat über Weihnachten und an Sylvester ein Festtagsbuffet gezaubert mit vielen Nachspeisen.
Dies ist nicht meine erste Reha, ich hatte schon in anderen Klinken eine schlechtere Verpflegung.
Das Essen war durchwegs abwechslungsreich, und auch immer etwas für Vegetarier dabei.
Wenn man mit dem Auto kommt,ist das leidige Thema der Parkplatz. Ein Platz in der Parkgarage kostet pro Tag 3 Euro. Außer man hat im Schwerbehindertenausweis die Bezeichnung aG, dann ist er kostenfrei.
Noch ein Tipp zur Nutzung des Internets: mein Stick von congstar hat hier wunderbar funktioniert.
Der Aufenthalt hier hat sich positiv auf meinen Allgemeinzustand ausgewirkt, und ich kann diese Klinik nur empfehlen.

Vielen Dank für Alles

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sich selbst und die unterschiedlichen Angebote austesten, Vielseitigkeit der Angebote
Kontra:
keine Therapeutenwahl/wechsel möglich
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte Ende Oktober in die Schön Klinik nach Schönau. Ich bin auf eigenen Wunsch gegangen und habe mich schon wochenlang darauf gefreut, dass ich endlich etwas gegen diese tägliche Lethargie etc. unternehmen kann. Ich hatte die Hoffnung dort die Grundlagen für einen Neustart zu schaffen. Davor war ich noch nie in einer psychosom. Klinik, lediglich in Gesprächstherapie und wusste somit nicht was auf mich zu kommt.Das war mir auch egal, da es für mich der einzige Ausweg war und ich habe es wirklich als Chance und nicht als Muss gesehen. Diese Einstellung hat mir sehr geholfen, denn ich war für Alles offen, habe nicht darüber nachgedacht, ob ich etwas möchte oder nicht, sonder habe mich darauf eingelassen und alles ausprobiert.
Bereits bei Ankunft habe ich mich "zuhause" gefühlt, angekommen, aufgenommen, verstanden... Plötzlich waren da Menschen, die die gleichen Symptome hatten, denen man nichts erklären musste, Mitpatienten, aber auch das Personal, alle freundlich, immer ein offenes Ohr, unterstützend und erklärend.
Für mein Zimmer hatte ich mir ein paar Sachen von Zuhause mitgenommen, um es gemütlicher zu machen, es war sowohl von der Größe als auch von der Sauberkeit völlig in Ordnung. Das Zimmer wird täglich gereinigt. Ja Handtücher werden "nur" einmal die Woche gewechselt, aber man sollte auch nicht vergessen, man ist in keinem 4 Sterne Hotel, sondern in einer Klinik. Und wem das nicht reicht, der nimmt halt noch eins mit.
Vielleicht 1-2 Informationen, die mich vor Antritt interessiert haben: Es gibt in der psychosomatischen Abteilung nur Einzelzimmer, Waschen vor Ort ist kein Problem, Essen ist toll immer Buffet mit Wahlmöglichkeit, Supermarkt in Laufnähe, Auto nicht zwingend nötig.
Ich möchte natürlich nicht versäumen, mich bei Allen zu bedanken, die mich in der Zeit vor Ort unterstützt haben. Egal ob Mitpatienten oder Dr. Katzlberger mit seinem Team.

Der Erfolg des Aufenthaltes hängt alleine von Euch ab und der größte Teil beginnt erst zu Hause.

Ich hab mich sehr wohl gefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr gute ärztliche Betreuung
Kontra:
leider häufiger Wechsel der Therapeuten
Krankheitsbild:
Fibromyalgie/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam in diese Klinik und war sowohl körperlich als auch seelisch völlig am Ende.
Nach 6 Wochen Aufenthalt ging es mir wieder richtig gut.
Die ärztliche Betreuung und auch die Therapeuten haben mir ordentliches Werkzeug an die Hand gegeben, damit ich auch zuhause weitermachen kann.

Sicher ist nicht alles gut, aber im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass man in dieser Klinik sehr gut aufgehoben ist. Alle sind sehr freundlich. Wann immer ein Problem auftauchte, war jemand zum Reden da.

Die Umgebung der Klinik trägt natürlich auch dazu bei sich zu erholen.

Wichtig ist, gerade bei meinem Krankheitsbild, sich zu öffnen und therapeutische Ansätze auch anzunehmen.

Ich jedenfalls würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.
Mein besonderer Dank gilt dem Oberarzt und meiner Therapeutin die für meine Station 5c zuständig waren.

1 Kommentar

Fibrogeisel am 25.02.2015

Wurde der Aufenthalt über den Rentenversicherungsträger finanziert? Wer hat die 6 Wochen Aufenthalt genehmigt?

Hier wird dir geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir geht es deutlich besser als zuvor)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele verschiedene Therapieansätze vorhanden, es sollte für jeden was dabei seine)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine körperlichen Beschwerden wurden gut behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Das Aufnahmeverfahren war dieses mal sehr schwierig, es gab keine Rückmeldungen und erst nach mehrmaligen nachfragen bekam ich Informationen und die Wartezeit ist sehr lange gewesen)
Pro:
Fachkompetenz, Organisation, Freundlichkeit, Betreuung und Örtlichkeit
Kontra:
Das Essen war manchmal mittelmäßig
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin schon zum zweiten mal in der Klinik gewesen, das erste mal war ich von Februar bis April für 8 Wochen und jetzt war ich nochmal von Oktober bis Dezember nochmal 8 Wochen dort. Mein erster Aufenthalt war nicht ganz freiwillig, ich wär auch nicht fähig gewesen eine solche Entscheidung zu treffen, hatte aber großes Glück, dass mir eine gute Freundin geholfen hat. Ich möchte damit sagen, dass ich beim ersten mal keine Erwartungen hatte und ich habe mich sofort sehr gut aufgehoben gefühlt und die Betreuung von allen Seiten war hervorragend, ich habe nie jemanden erlebt der unfreundliche oder ähnliches gewesen wär. Mir hat dieser Aufenthalt sehr geholfen und mich weiter gebracht. Ich konnte mein Leben danach in vielen Bereichen besser leben und aus anderen Betrachtungswinkeln besichtigen und somit auch manchmal anders angehen.
Beim zweiten Aufenhalt hatte ich wohl Erwartungen und diese wurden total erfüllt. Die Freundlichkeit, die Fachkompetenz und das Organisatorische waren wieder 1A. Ich konnte wieder viel über mich selber erfahren und lernen und das hilft mir sehr. Es ist zu jeder Zeit jemand vor Ort der einen unterstütz und hilft und das ist für mich mit das wichtigste gewesen. Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Viele Grüße ein sehr zufriedener Patient.

Man ist Patient, kein Kostenfaktor

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klinik ist sehr empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Professionelle u. Menschliche Betreuung
Kontra:
Einzig eine Ärztin
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin in diesem Jahr bereits das zweite mal in einer psychosomatischen Klinik. Zuerst in der Helios Klinik Bad Berleburg und jetzt hier in Schönau. Das Haus hier ist um langen angenehmer und professioneller als die Klinik in Berleburg. Fühlte man sich dort als Kostenfaktor, so wird man hier als Mensch wahr genommen. Der Slogan, geht nicht - gibts nicht, trifft hier voll zu. Voraussetzung ist natürlich man öffnet sich und macht mit.

Tolle Ärzte und Therapeuten. Eine einzige Ausnahme.

Ich würde immer wieder hierher kommen. Absolut top.

Wertvolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Ärzte, Therapieangebot
Kontra:
Essen, hellhörige Zimmer
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt im Oktober 2014 dauerte 7 Wochen und ich kann die Klinik im Hinblick auf die therapeutischen Angebote und deren Qualität sehr weiterempfehlen. Die Gegend dort ist wunderschön und hat mich bei meinem Prozess unterstützt. Das Essen hat mich jedoch leider nicht überzeugt, da es nicht sehr ausgewogen ist. Als Vegetarierin blieben dann oft nur die Beilagen. Die Zimmer sind sehr hellhörig.

Ich würde mich jedoch aufgrund der therapeutischen Qualität im Bedarfsfall wieder für diese Klinik entscheiden.

Eine lange, dicke Rute von Knecht Ruprecht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Küche hat hohen Standart im Verhältnis zu renommierten Hotelrestaurants
Kontra:
Oberflächlicher Therapieaktionismus ohne Tiefe und positive Wirkungen
Krankheitsbild:
chron.Müdigkeit,Antriebslosigkeit u. Erschöpfung/ Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute noch Schön traumatisiert! Deshalb
Knecht Ruprecht mit Rute bei :
-Oberärztin wg. Empathie.-, Respektlosigkeit u.
Unsensibilität im Umgang mit Patienten;
-Chefarzt: vgl. Oberärztin +: Pat. chron. fix u.
fertig, von ihm arbeitsfähig entlassen - Skandal!
-Psychologin: Scheint sehr bemüht um tragfähige
Therapeut-Pat.beziehung. Obwohl zentr. Anlauf-
stelle zw. Pat. u. Ärzten hat sie kein Rückgrat, um Ihre Erkenntnisse i.S.ihrer Pat. durchzusetzen(vgl.strenge Hierarchiestruktur d. Klinik !);
-Hauseigenes Qualitätsmanagement: Probleme werden
"unter den Teppich gekehrt",keine Zivilcourage
sich gegenüber Verwaltungs.-u.Ärztehierarchie so-
wie psychologische Abtlg. durchzusetzen;
-Bezugstherapeut.-insb.Vertretung: sind Marionet-
ten der Ärzteschaft ohne Reflexion ihrer Taten.
Nikolaus mit süßem Lob :
-Stationsarzt: Sein Emphatievermögen ist Licht-
blick unter d. Ärzteschar -kann seinen patien-
tenorientierten Ansatz wg.d. Hierarchieverhält-
nisse i.d. Klinik nicht wirklich realisieren;
-Sport.-,Physiotherapeuten,Pfleger etc.,die 2004 beim letzten Aufenthalt(+!+) Dienst i.d. Klinik verrichteten, waren immer noch engagiert und kompetent;
-Pneumologie:
Mußte ich überraschend in Anspruch nehmen; sehr
engagiert u. kompetent mit m.E. hohem Therapie-
standart; leider sehr im Stress, was bei den Kli-
nikstrukturen nicht verwundert;
-Küche/Verpflegung:Hat m.E(ich bin weit i.d.Welt herumgekommen..)im Vergleich zu renommierter internationaler Gastronomie einen hervorragenden Stellenwert! Chapeau !
Allgemeines für d. Rute:
-Gruppentherapie: 1.) Hauptziel ist - ungeachtet
d.individuellen Patientenproblematik ausschließ-
lich positives Denken - alle Probleme erledigen sich dann von selbst !?! 2.)Aufenthaltsprobleme mit Verwaltung, Betreuung, Abläufe etc. für die sich permanent niemand zuständig erklärt(auch nicht das sog. Qualitätsmanagement)wurden massiv in jede Gruppentherapie hineingetragen(-);
-Kontrolle a.d.Zimmer ohne Anzuklopfen !
-Abschlußbericht geSchönt u.z.T. falsch !

Eine tolle Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Medikamente werden schnell verordnet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Ärzte und Therapeuten; Einzelzimmer; Umgebung
Kontra:
ganzheitliche Therapie nicht ausreichend berücksichtigt
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober für 7 Wochen in der Klinik. Mein Aufenthalt war aufjedenfall eine Bereicherung für mein Leben. Da ich mich schon im Vorfeld mit der Krankheit auseinandergesetzt habe, konnte ich direkt zu Beginn der Therapie an meinen Zielen arbeiten. Ich war überrascht wie schnell ich diese Ziele mit meiner sehr guten Therapeutin ausarbeiten konnte. Meine ambulante Therapeutin kam nicht ansatzweise an die Themen, die mich beschäftigen bzw. die die Depression bei mir auslöste. Wichtig ist, dass man sich auf den Aufenthalt einlassen sollte und das annimmt ohne es ständig zu hinterfragen. Ich bin eigentlich auch ein sehr skeptischer Mensch aber für mich gab es zu dem Zeitpunkt keine andere Lösung mehr. Ich war froh und dankbar so etwas machen zu können.
Meine Erschöpfungserscheinungen sind nach wie vor noch sehr präsent aber ich weiß nun wie ich mir selbst helfen kann. Die größte Arbeit findet dennoch zuhause statt, wo man all das gelernte anwenden muss. Die Küche in der Klinik war ausgesprochen gut (mittags). Meine Erwartungen waren aufgrund der Bewertungen, relativ gering und daher war ich positiv überrascht. Die Ausstattung in der Klinik, lässt zu wünschen übrig. Es fühlt sich schon sehr nach Krankenhaus an. Handtücher werden nur einmal die Woche ausgewechselt, wenn man das weiß bringt man sich halt noch ein eigenes mit. Das sind für mich jetzt keine ausreichende Faktoren um eine Klinik schlecht zu bewerten. Was mir allerdings nicht so gefallen hat war, dass mir der ganzheitliche Aspekt ein wenig zu kurz gekommen ist. Falls man Schmerzen hat, werden diese nicht behandelt wenn man Patient in der Abt. Psychosomatik ist (Ausnahmefall wäre:wenn man als Schmerzpatient eingestuft ist bekommt man eine entsprechende Therapie).
Wenn man Antidepressiva nicht einnehmen möchte, wird keine alternative angeboten. Vielmehr wird man jede Woche mit der Frage, ob man nicht doch was nehmen möchte, bedrängt.
Was mich sehr überrascht hat war, dass sehr viele ältere Menschen dort behandelt werden. Es gibt nur sehr wenig junge Menschen, die dort in Therapie gehen.

Nur für den der nichts erwartet

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (kein Inhalatorium)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Komme nicht wieder und kann es nicht empfehlen.
Der Speisesaal ist gleich einer Bahnhofskantine mit 12er Tischen, vollgestopft und akustisch zu laut. Die Zimmer sind nicht schön, alte Handtücher, so dünn, dass sie sofort klitschnass nach dem Duschen sind. Werden auch nur einmal die Woche gewechselt, Bettwäsche nur alle 2 Wochen! Eine unpersönliche Atmosphäre mit Ärzten und Stationspersonal. Die Balkone sind ein Witz, durchlaufend ohne Abgrenzung mit einem schäbigen dreckigen alten Billigplastikstuhl. Das Essen, ausser Mittags, schlecht und lieblos. Massenabfertigung. Billigprodukte, abgepackte Ware grossteils auf den Platten. Die Busverbindungen sehr schlecht. Die Termine, ständig wechselnd, immer nur im 25 Minutentakt und auch hier einfach nur enttäuschend oberflächlich. Die Cafeteria, vergiss es. Die Eingangshalle ist wie ein Aufenthalt in einer Flughafenabfertigungshalle/Terminal. Die Preise für Telefon und Parken ein Witz. Die Möglichkeiten zum wandern sind auch beschränkt, erst mal an der Strasse entlang, das kann man auch zuhause. Für Asthmapatienten keine Luftverbesserung.Für Leute die noch nie auf der Reha waren und keinen Vergleich haben ist es ok., wobei diese Bewertungen keinem Vergleich standhalten könnten. Das Schwimmbad ist hässlich und zu klein, die Nutzung kaum möglich. Sauna gibt es auch keine.

1 Kommentar

Hörbi1 am 08.12.2014

Bin seit letzter Woche hier auf AHB wegen meiner Lungenfibrose und kann den negativen Kommentar zu den Ärzten und dem Pflegepersonal absolut nicht bestätigen. Das Pflegepersonal ist sehr kompetent und immer freundlich, genau wie die Ärzte. Auch bei den verordneten Anwendungen sind immer alle kompetent und freundlich, manche sind mir noch bekannt von meiner Reha vor 3 Jahren.
Ich habe leider schon in anderen Kliniken deutlich schlechtere Erfahrungen machen müssen.
Die Parkplatzsituation ist leider nicht besser geworden,aber ab nachmittag ist immer ein Platz in der Tiefgarage zu finden, allerdings für 3 Euro für 24 Stunden, außer man ist Privatpatient.
In einer Klinik ist es nun mal laut, auch im Speisesaal, wenn viele Leute gleichzeitig essen.
Nach Abschluss meiner AHB erfolgt eine genauere Bewertung der Klinik.

Komme gerne wieder !!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Asthma, Morbus Crohn,Wirbelbrüche ,Osteoporose etc.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum vierten mal war ich nun in dieser Einrichtung
Alleine das spricht schon Bände.Trotzdem möchte ich
kurz ausführen warum ich immer wieder hier her komme
und 1000 Kilometer Anfahrt gerne in Kauf .
Meine Reha beginnt an der Rezeption.Ich werde mit
einem freundlichen Lächeln begrüßt auch wenn das Personal sicherlich im Stress ist bin ich in diesem Augenblick "Der einzige Patient"um den es geht.
Der bürokratische Akt ist in weniger als 10 Minuten
erledigt und nach weiteren 10 Minuten habe ich mein Zimmer.Beim ersten Arztgespräch geht es um Ziele der Reha und darum wie ich diese erreichen kann
Auch hier werden meine Wünsche berücksichtigt
Danach erhalte ich meinen Therapieplan.Bei zuviel oder zuwenig Anwendungen lässt sich auch der kurzfristig ändern. Die meisten Therapeuten kenne ich schon aus meiner erste Reha vor fast 12 Jahren,
denke das spricht für sich! Ein großes Lob an die Küche es ist für jeden was dabei1 Und ein noch größeres Lob an das Personal im Speisesaal Ich bin stark gehbehindert und so auf Hilfe angewiesen.Drei
Wochen lang morgens mittags abends hatte ich mehr als eine gute Fee die sich um mich gekümmert hat.
Danke dafür!
Und zu guter letzt noch tausend Dank an das "Schwesternteam"von Station 3 (scheint doch Engel
zu geben).
Mit dem Leitsatz--Reha ist kein Urlaub sondern Arbeit an der eigenen Gesundheit---war der Aufenthalt ein voller Erfolg !

1 Kommentar

erwin55 am 09.12.2014

Ja Vitus - so ist es - schliesse mich Deinen Ausführungen an!!
Erwin

Glaube nicht das ich wieder komme

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapieplanung ist nicht gut)
Pro:
Geografische Lage ist top
Kontra:
Therapieangebot könnte mehr sein
Krankheitsbild:
Burnout - Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt Landschaftlich in einer tollen Gegend. Der Königsee z. B. ist nur ein paar Minuten entfernt.

Positiv:
-Medizinische Personal sehr nett
-Küche ist ganz ok, natürlich kann man es nicht jeden recht machen
-Reinigunspersonal sehr hilfsbereit
-Therapeuten sind sehr sehr nett
-Sportangebote sind sehr vielseitig
-Zimmer sind angemessen groß
-Es gibt ein Hallenbad

Negativ:
-In den Zimmern gibt es Ungeziefer, stehen überall Fallen rum
-Therapie Planung lässt zu wünschen übrig, man bekommt nicht immer die Therapien wie mal es sollte
-Die Gruppentherapien sind oft sehr voll
-Leider macht das Cafe schon um 21 Uhr zu
- Cafeteria ist teuer
-Fachärzte sind sehr im Stress und haben wenig Zeit für Patengespräche
-Reha Patienten bekommen weniger Anwendungen wie Klinkpatienten
-Wlan bzw. Internet ist eine Katastrophe geht oft nicht
-Handtücher werden nur jede Woche gewechselt. Betten nur alle 2 Wochen
-ohne Auto ist man sehr eingeschränkt da Busse nur bis 18 Uhr fahren


Fazit: Meine Erkrankung wurde in der Reha sogar schlechter. Hilfsangebote erhielt ich nicht. Würde nicht mehr in eine Schön Klink gehen.

Das war wohl nix

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Freizeitaktivitäten
Kontra:
individuelle Behandlung
Krankheitsbild:
Depression/Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im September/Oktober 2014 für 4 Wochen zu einer stationären psychosomatischen Behandlung in der Klinik.

Leider hatte ich in diesen 4 Wochen 3 verschiedene ärtzliche Ansprechpartner (Chefarzt hatte Urlaub und wurde von 2 Oberärzten nacheinander vertreten). Auch wenn auch Ärzte Anspruch auf Urlaub haben, ließe sich das sicher besser planen. Als Patient seine komplexe Krankheitsgeschichte jedesmal jemand neu zu erzählen war nicht unbedingt förderlich. Überdies waren nur jeweils 20 Minuten Zeit eingeplant, sodass man nach der Vorstellung schon fast wieder hinauskomplementiert wurde.

Weiterhin hatte ich das Pech, ein (Komfort!)-Zimmer am Stationseingang zu erhalten, was den Nachteil hatte, daß von 06:30 morgens bis 22:00 abends ununterbrochen Lärm herrschte. Leider wies die sog. Patientenbetreuerin lediglich schnippisch darauf hin, dass ein Zimmerwechsel nur möglich sei, wenn medizinische Gründe vorlägen. Weshalb dann trotzdem 97,00 EUR pro Tag angemessen wären, beantwortete sie mit einer abfälligen Geste.

Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass Gruppentherapien auf Volkshochschulniveau gegegeben wurden. Dem Patient wurde solange eingebleut, dass er positiv denken solle und dann schon wieder alles gut würde, bis er es selbst sagte, um Ruhe zu haben. Die sog. Gruppenvisiten beschränkten sich auf "Mein Name ist ... und es geht mir gut/nicht gut", also reine Pseudoveranstaltungen.

Insgesamt würde ich meinen Aufenthalt als verlorene Zeit betrachten.

Gute Mischung Reha und Erholung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Claviculafractur mit Hakenplatte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute Unterkunft(Standard),sehr gute Verpflegung(Standard),sehr freundliches und hilfsbereites Personal auf allen Ebenen,sehr gut abgestimmte Rehamaßnahmen,abwechslungsreiches Rahmenprogramm,
habe mich 4 Wochen rundum wohlgefühlt!
(Mein Versicherungsstatus: Privat + Beihilfe,
Chefarzt + Einzelzimmer)

Feedback

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (siehe text)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (was fehlte ist ganzheitliche Beratung, zu leichte Medikamentenvergabe)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Bürokratie. musste Fragebögen mehrmals ausfüllen.)
Pro:
Personalmotivation, Gegend,
Kontra:
Menschlichkeit?, teilw. Bevormundung, zu leichte Medikamentevergabe, Nachhaltigkeit?
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv

Motivation der meisten Angestellten. Waren hilfsbereit. Von Putzfrau bis Empfangsdame.
Super Gegend. Ideal für alles, was Draußen stattfindet
Essen schmeckte meist gut (Mittags)
Mein Zimmer war ruhig (hatte Eckzimmer)
Meine Psychologin war bemüht, auf meine Wünsche einzugehen
Ausgiebig Gelegenheit für Feedback

Negativ
1) Bevormundung und fehlende Flexibilität
2) Konzept für Burnout nicht optimal – Ernährung und richtige Ursachenforschung fehlte
3) Leicht werden Medikamente verschrieben, statt Ursachen zu forschen
4) Bürokratie und zu wenig Menschlichkeit
5) Kein Umsetzungplan am Ende – Nachhaltigkeit? Die meisten gehen mit Vorsätzen (wie Silvester) nach Hause.
6) Viel Wechsel der Therapeuten z.b. in Gruppengesprächen. Jeden Tag war jemand anderer da.
Habe mich als Patient, aber nicht als Kunde gefühlt. Eher Massenbetrieb, der wirtschaftlich sein muss.
Resumee:
Fühlte mich in einem Krankenhaus, was für mich fast unerträglich war. Die meiste Energie hat mich die Bürokratie gekostet, wenn z.B. nicht 2 Tage vorher schriftlich beantragt wurde, dass ich ins Kino gehen möchte und dadurch mal nach 22.00h heim komme.
Das Konzept der Schön Klinik beinhaltet so viele Krankheitsbilder (von Orthopädie, Lunge, Psychosomatik in allen Facetten), dass es wohl unmöglich ist, alles unter einen Hut zu bekommen. Für ein Krankenhaus macht das Personal es ganz gut. Mir fehlte die Menschlichkeit und den Respekt davor, dass man selbst am besten das Gefühl hat, was einem gut tut und was nicht. Es ist etwas wie beim Arztbesuch, der ja auch schnell handeln muss.
Mein Ziel war, nie wieder in eine Klinik zu gehen. Das habe ich erreicht.
Es gibt zahlreiche andere Methoden, die allerdings die Krankenkasse nicht zahlt und die wirksamer sind. Dennoch liegt es an jedem selbst, was daraus zu machen. Wer die Erwartungen nicht hoch setzt und die Auszeit bewusst für sich nutzt und die Grundsätzlichen Fragen des Lebens dabei beantwortet, für den kann der Aufenthalt durchaus nützlich sein.
Es wäre fatal, sich allein auf das Konzept der Klinik blind zu verlassen. Dennoch kann der Aufenthalt sinnvoll sein. Mich hat er weitergebracht – aber auch gezeigt, wo unser „Gesundheitssystem“ wirklich krankt.

Klasse Reha Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
COPD auf Grund von Alpha1 Antitrypsinmangel PiZZ
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Pflegepersonal sehr Kompetent, freundlich und hilfsbereit. Zimmer gut ausgestattet und großes Bad. Essen hervorragend, abwechslungsreich und schmackhaft. Therapien und Therapeuten klasse. Ich konnte meine Leistungsfähigkeit gewaltig in 5 Wochen Reha steigern.

1 Kommentar

odeon1 am 13.12.2014

In meinem Reha-Antrag habe ich die Schönklinik Berchtesgaden als Wunschklinik angegeben. Nach den IX Sozialgesetzbuch ist das nach § 9 möglich.

Diagnose: COPD

Herzlichen Gruß

odeon1

alles super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
fast nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli/August 2014 5 Wochen in der Klinik und ich kann nur sagen. Es hat alles gepasst. Alle Klinikmitarbeiter waren freundlich und gingen auf die persönlichen Dinge super ein. Eine Frau war die Ausnahme. Sie kam ein weig kalt rüber und war immer sehr kurz. Diese Meinung vertraten übrigens auch andere Patienten.
Die Zimmer sind schön und alles wurde immer sauber gehalten.Das Essen war immer perfekt. Großes Lob an den Küchenchef und an alle anderen Mitarbeiter.
Die Natur ist einzigartig und trägt natürlich auch erheblich zur Genesung bei. Am liebsten hätte ich die Berge und das ganze Flair mit heim genommen.
Seit meiner Entlassung fühle ich mich wesentlich besser und kann also die Klinik nur weiterempfehlen.

Sehr gutes Team - gutes Ambiente und traumhafte Landschaft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man wird gefordert aber nicht gezwungen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe mich ernstgenommen gefühlt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Das Haus hat sich um viel gekümmert)
Pro:
Ambiente und Verpflegung als Privatpatient sind hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout / Schlafstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Netter, freundlicher Umgang. Genaue Besprechung der Therapieeinheiten. Psychosomatisches Personal ist gut über einen informiert - gutes Teammiteinander. Als Privatpatient hat man sehr gute Möglichkeiten sich mit den Mitpatienten zusammenzusetzen. Gut ausgestattete Zimmer. Gutes Eingehen auf persönliche Situation. Habe mich dort sehr wohl gefühlt und gut behandelt. Reichlich Essen mit abwechslungsreicher Auswahl (Mittagessen)und reichhaltiges Frühstücksbüffet. Abendessen warm (v.a. kleine Gerichte) und kalt möglich. Das Haus ist nicht so groß und gut gegliedert. Wunderbare Landschaft für Ausflüge und Spaziergänge. Mitten in der Natur gelegen - am Rand von Schönau.

top!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
zimmer sehr schön
Kontra:
essen
Krankheitsbild:
asthmatikerin
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetz seit einer woche hier und muss sagen das ich mich vonanfang an wohl gefühlt habe alle ärzte pfleger etc. Sind sehr nett und haben immer ein ohr frei , ich hätte sehr angst vor meiner anreise da ich auch noch sehr jung bin .. alleine mein gesundheitszustand hat sich nach 2tagen schon verbessert tolle klinik !!!

Voll zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
großer Kraftraum mit Panoramablick auf die Bergwelt
Kontra:
Busverbindung
Krankheitsbild:
Synovialitis Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2009 Patient in dieser Klinik und mit Ärzten, Pflegern, Therapeuten in Punkto Kompetenz und Freundlichkeit sehr zufrieden. Die Klinik liegt wunderschön. Habe mich sehr wohl gefühlt.Das wichtigste war der gute Therapieerfolg.
Essen war auch sehr gut und immer in Buffetform mit genügender Auswahl.

1 Kommentar

schneefee am 19.03.2014

interessant, nach 5 Jahren ?????
war auch 2009 in der Klinik, kein Kommentar

Absolut empfehlenswert!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik, die uneingeschränkt empfehlenswert ist.
Kompetente ärztliche Betreuung, nette und aufmerksame Schwestern und Pfleger, gutes Essen, saubere und schöne Zimmer: Hier kann man sich erholen!!

1 Kommentar

odeon1 am 13.12.2014

Ich hoffe bald als Patient in der Klinik zu sein.

Winter in der Schön-Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Es paßte alles
Kontra:
Zimmer zum Teil etwas hellhörig
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Anfang Jan. 2014 war ich für 5 Wochen in der Schön-Klinik Berchtesgadener Land. Ich kann sagen, dass ich mich vom Eintreffen bis zum Abreisetag sehr gut aufgenommen fühlte, man nahm mich und meine gesundheitlichen Beschwerden jederzeit ernst und ich hatte immer das Gefühl, dass ich hier gut aufgehoben bin. Ein besonderer Dank an die Ärzte, besonders Frau Dr. S.... und Herr Dr. U....., die beide sehr kompetent und auch menschlich waren. Das Personal im gesamten Haus war stets sehr freundlich und zuvorkommend. Das Konzept stimmt und geht auch auf, jeder kann sich was mit nach Hause nehmen, das es umzusetzen gilt. Auch die Psychologen helfen einem sehr und geben neue Denkanstöße. Gerne denke ich an die Gruppentherapien zurück, die ein Gewinn waren, man muss sich nur öffnen und aktiv mitmachen. Auch das Sportprogramm ist gut durchdacht und förderlich. Mein Zimmer war sauber, auch hier möchte ich mich nicht beklagen. Die Verpflegung ist spitze, für jeden ist etwas am Büffet dabei. Wer hier nichts findet, hat selber Schuld. Ein großes Lob an die Küche. Auch das Freizeitprogramm, das von der Klinik angeboten wird, ist ansprechend und passend. Zum Schluß darf man die zauberhafte Landschaft nicht vergessen, die einfach traumhaft ist. Ich werde noch lange den schönen Ausblick auf die Berge, besonders den Watzmann vor meinem inneren Auge sehen. Während der Wintermonate ist es in Schönau & Co. relativ ruhig, was die Touristen betrifft. Die Wanderwege sind sehr gut beschildert, ich war des öfteren auf dem Fußweg zum Königsee unterwegs, der auch im Winter sehr reizvoll ist. Von meiner Warte aus, kann ich Reha in dieser Einrichtigung jederzeit empfehlen.

Für mich wars super.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetentes Personal
Kontra:
Pseudo-WLAN
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

zwischen Nov.13 und Jannuar 2014 durfte ich nun endlich meine erste "Psychotherapie" erleben.Was hab ich nicht alles vorher gelesen und gehört.man muss sich "seelisch entkleiden" und Kontrolle pur.Gott sei Dank habe ich davon zum Glück in "meiner" Psychosomatik nichts erfahren dürfen.Durch die Bank weg kann ich nur sagen dass ich mich gut aufgehoben gefühlt habe.Die für mich zuständigen Psychologen u.Ärzte haben mich ernst genommen und mir ein gefühl vermittelt dass es ihnen wirklich um mich geht.Von "gestressten Ärzten" habe ich in all den Wochen nichts gemerkt.Zugegeben war es zu Begin gewöhnungsbedürftig dass man sich einmal am Tag und dann auch Abends beim Nachtdienst melden bzw. "abmelden " musste.
Mir persönlich wurde geholfen.das was ich mental von meinem Aufenthalt nach Hause mitnehmen durfte werde ich nun versuchen bestmöglichst umzusetzten.
Fazit: Kein Massendurchlauf..sehr nette Ärzte,Therapeuten und auch das Pflegepersonal empfand ich stets als freundlich und hilfsbereit.
NUR: Da muss ich mich anschließen..dieses "WLAN" als solches zu bezeichenen..ohne Worte

einfach super!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Engagement und "aktives" Einfühlungsvermögen des gesamten therapeutischen Teams, die tolle Gegend, das super Freizeitangebot, das abwechslungsreiche Essen, die Freundlichkeit der gesamten Personals...
Kontra:
teures, langsames WLAN
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte von Ende Oktober bis Anfang Dezember 13 für 6 Wochen in der Klinik sein. Für mich ist diese Zeit bis heute sehr kostbar. Ich hatte Zeit, mich selber zu suchen und zu finden und fühlte mich von meiner Co-Therapeutin Fr. Danner und meiner Psychologin Fr. Hrudka sehr, sehr gut begleitet. Ich kann die gesamte Kritik an "gestressten" Ärzten und Therapeuten überhaupt nicht nachvollziehen--- klar ist, dass man manchmal bei Anliegen außer der Reihe etwas warten musste (bei so viel Patienten aber wohl doch normal?), ich jedenfalls bin nie "vergessen" worden! Klar ist, dass man auch selber aktiv an der Verbesserung seiner Lebenssituation mitarbeiten muss--- sonst ist ja kein Lerneffekt für "Draußen" zu erwarten. Ich konnte mich gut auf die vorgeschlagenen Therapien einlassen und merkte recht bald, dass es mir besser ging--- natürlich nicht ohne Rückschläge--- die ersten "Gott sei Dank" noch in der Klinik, so dass ich auch damit umzugehen lernte. Ich bin allen sooooooooooo dankbar und kann die Klinik vom Chefarzt bis zum "Bodenpersonal" ehrlichen Herzens empfehlen.
Einziger "Wermutstropfen" ist das zu teure, zum einschlafen langsame WLAN--- das ist nun wirklich nicht mehr zeitgemäß!

Zustand bei Entlassung schlechter als bei Einlieferung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (einige Gruppengespräche bei einer Therapeutin waren sehr gut)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
die wunderschöne Lage de Hauses
Kontra:
die gestressten Ärzte
Krankheitsbild:
leichte Depression Schlafstörungen Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die sogenannte körperliche Aufnahmeuntersuchung war bei einer sehr netten Ärtzin aber dann musste ich ganz schnell zur Oberärztin der Psychologischen Abteilung, die sehr unfreundlich war, sehr im Streß, mich sehr verunsichert hat. Die allgemeine Stimmung unter dem Personal war nicht sehr patientenfreundlich. Sobald ein Mitpatient eine Beanstandung oder Frage hatte wurde er als Störenfried hingestellt. Ausser einer Therapeutin waren alle sehr beschäftigt und überarbeitet.

Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Zusammenarbeit des Teams
Kontra:
Sportangebot
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolles Team, das sehr gut vernetzt ist!

Hervorrgende Klinik mit kompetenten Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hohe fachliche Kompetenz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Umzüge, Verlängerungen hier fehlt Management)
Pro:
Umfeld sehr schöne Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehme Klinik.
Zimmer sehr groß und schön. Die Berge sind einfach schön.

Schön Klinik TOP

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Diese herrliche Gegend.....
Kontra:
nichts...
Krankheitsbild:
Burn Out... Depressionen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September in der Schön Klinik kann hier die Kritiken gar nicht immer nachvollziehen ganz klar das einem nicht alles zusagt dann kann man ja was anderes machen .
Die Therapeuten haben mir sehr weiter geholfen.... in meiner schweren Zeit waren.. "Sie" ..immer für einen da wenn man.. "Sie".. brauchte und haben ein ganz gutes Programm zusammen gestellt was auch geholfen hat !!

Es war eine schöne Zeit die sehr schnell rum war vielen Dank an das gesamte Klinikteam von Ärzten über Therapeuten bis zur Putzfrau .
Wenn ich überlege wieviel Angst ich hatte dort hin zu gehen und wie mir hier geholfen wurde einfach Klasse .

Ich bin mit einer mittelschweren Depression dort hin und mit einer leichtem nach Hause spricht für diese Klinik!!!!

Ich erlange hier zu Hause durch die Tipps und Anwendungen
immer mehr ...Tag für Tag.. wieder meine alte Stärke zurück und bin dabei mein Leben volkommen zu ändern ...war vor dieser Zeit gar nicht möglich .

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen die in einer der schönsten Gegend von Deutschland liegt .

Vielen Dank .

ErfolgreicherAufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gutes Fachpersonal
Kontra:
zu wenig Therapeuten
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich kann diese Klinik absolut und warmherzig empfehlen,
- Super Ambiente, helle Räumlichkeiten, schöne Einrichtungen
- Sehr gute Verpflegung
- Top ausgebildetes Fachpesonal
-
- sehr gute Oranisation
- Bester Service

Ich habe mich wärend meines Aufenthalts zur jeder Zeit in guten Händen gefühlt.
Wenn mann sich an die Regeln und die Hausordnung hält, welche durchaus "OK" und Sinnvoll sind, ist der Kinikaufendhalt mit Urlaub vergleichbar.
Die Landschaft und das Freizeitangebot um die Klinik herum runden das ganze zu einem auserordendlichen Flair ab.
Sehr gerne komme ich wieder
Herzlichen Dank an das Klinikteam

Herzlichen Dank für kompetente Betreuung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapie und ärztliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD Gold IV/D
Erfahrungsbericht:

Vom 1.Tag an fühlte ich mich sehr gut betreut und beraten, sowohl ärztlicher- als auch therapeutischerseits. Freundliches Stationspersonal hat mir ein gutes Gefühl gegeben. Die Zimmer sind hell, freundlich eingerichtet und sauber. Selbst wenn man beim Essen heikel ist, findet sich immer etwas am Buffet, das einem schmecken kann - gemäkelt wird immer, aber eine Reha kann man halt nicht mit Urlaub im 4-Sterne Hotel vergleichen. Mir ging es wirklich mies als ich ankam, und ich konnte in deutlich verbessertem Zustand nach Hause fahren, bin allgemein belastbarer und kann meine Therapieerfahrungen gut umsetzen. Schade ist nur die Parkplatzsituation-da sollte man vielleicht etwa ändern, damit sauerstoffpflichtige Patienten auch immer einen Parkplatz an der Klinik haben. Diese Klinik kann ich wirklich jedem empfehlen!!

Schön Klinik gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit, ausgefeiltes Therapiekonzept
Kontra:
Therapeuten können nicht gewechselt werden
Krankheitsbild:
Depression, generalisierte Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 7Wochen als Akutpatient in der Psychosomatischen Klinik.
Dort musste ich die ersten drei Wochen einen Lorazepamentzug machen.Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und konnte mich bei Problemen stets bei meiner Co-Therapeutin melden. Diese nahm sich immer Zeit für mich und suchte mit mir nach Lösungen oder baute mich mit netten Worten wieder auf. Ich war anfangs mit den vielen Gruppen(Depressionsgruppe, soziale Kompetenz, Achtsamkeitsgruppe, verhaltenstherapeutische Problemlösegruppe, Gestaltungstherapie etc.)und dem Sportprogramm(Aquajogging, Rückenfit, Qi Gong, medizinische Sporttherapie, Schwimmen,..)überfordert. Mit der Zeit und Verbesserung meines Gesundheitszustandes kam ich mit dem Programm zurecht.
Medizinisch wurde ich auch sehr gut betreut.Der Stationsarzt hat sich oft und viel Zeit genommen.Alle Mitarbeiter der Schön Klinik, mit denen ich zu tun hatte(Therapeuten, Co-Therapeutin, Stationsärzte, Oberärzte,..)waren stets freundlich, hilfsbereit und sehr menschlich.
Ein Lob auch an die Reinigungskräfte, die stets ihre Arbeit überaus ordentlich erledigten(die Silberfischchen hatte ich auch im Zimmer, aber nachdem zwei Fangdosen aufgestellt wurde, war Ruhe mit dem Gekrabbel).
Das Essen in Buffetform hätte etwas ansprechender garniert und präsentiert werden können. Ebenso hat es der Koch mit dem Würzen öfter etwas zu gut gemeint. Mir fehlte außerdem das Obst, welches nur in Maßen ab und zu am Buffet zu haben war.
Insgesamt bin ich zufrieden mit der Schön Klinik.Wer wirklich etwas verändern möchte und bereit ist an sich zu arbeiten, auch wenn der Weg oft steinig ist, kann in dieser Klinik sehr viel erreichen. Ich kam mit einer schweren Depression und einer generalisierten Angststörung an und wurde nach sieben Wochen mit nur noch leichter Depression entlassen.Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.

gutes konzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehe bericht
Kontra:
sehe bericht
Krankheitsbild:
depris. und adipos.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

also ich war bis gestern patient in der schön klinik und war soweit zufrieden.
ja mei geben tut es überall was und jeden kann man es nicht recht machen aber ich für meinen teil würde immer wieder ein patient in der schön klinik werden.
wobei man echt anmerken muss das schon unterschiede gemacht werden zwischen reha und akkutpartienten.
aber ich für meinen teil muss sagen also das personal im speisesaal war sehr nett und zu den gehbehinderten sehr aufmerksam.
auch die therapeuten haben mir mit ihrern gruppen und einzelgesprächen um einiges weitergebracht.als patient sollte man auch mitarbeiten...
ein grosses dankeschön gilt besonders frau lebo,frau dick,frau bausewein und den ernährungsberaterin frau bedding.
auch der sport hat mir dort spass gemacht obwohl ich ja sehr unsportlich bin:-))))

was nicht so toll war des waren die ärzte...ich hatte schon das gefühl das man nicht ganz ernst genommen worden ist wenn man schmerzen hatte...alles schob man auf die psyche...

ja und mit der zimmerhygiene des lässt auch zu wünschen übrig also ich guggte schon vor dem bett gehen immer so rum ob mir nichts im bett krabbelt.

aber im grossen und ganzen würde ich die klinik schon allein wegen der umgebung (besonders für bergziegen und bergböcke)weiterempfehlen...

Sehr schöner Aufenthalt!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ganzheitliche Sicht des Einzelnen wäre wünschenswert)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Schöne Klinik und Gegend, freundliches Personal
Kontra:
Speisesaalsituation mit den Rollatoren
Krankheitsbild:
Adipositas; leichte Depr.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ganze 5 Wochen durfte ich als Patient in dieser schönen Klinik zur Erholung bleiben. Ich habe mich insgesamt gut erholt! Meine Essensschwierigkeiten habe ich gut in den Griff bekommen, meine leichten Depressionen sollen lt. Computeranalyse nahezu weg sein. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit, die Klinik und die herrliche Gegend sehr ansprechend. Ein wenig hat mir der ganzheitliche Ansatz gefehlt: auf meine Muskelschmerzen und auf eine Sehnen-Entzündung wurde nicht genügend eingegangen. Massagen oder psysikalische Anwendungen habe ich während des gesamten Aufenthalt keine erhalten, mit der Entzündung wurde ich erst nach einer Woche an einen Orthopäden außerhalb der Klinik überwiesen. Dieser behandelte die Sehnenentzündung mit einem einfachen Hausmittel, was sofort den Schmerz linderte. Darauf hätte die Ärztin meiner Meinung nach auch in der Psychosomatik kommen können, oder?!
Die Psychotherapeutin erkrankte leider in der ersten Woche, sodass eine Kollegin im abgespeckten Zeitumfang die Gespräche übernahm. Die Funktion der Co-Therapeuten ist mir bis heute ein Rätsel. Wir hatten so gut wie kein Wort in den 5 Wochen gewechselt. Aber vielleicht lag es auch daran, dass es mir einfach zu gut ging. Ich möchte es einmal positiv bewerten! Das Sportprogramm war einsame Spitze!!! Alles in Allem war ich sehr zufrieden und kann die Klinik nur weiter empfehlen!!!

Bin zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
siehe Text :-))
Krankheitsbild:
Ängste/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik und war im Großen und ganzen zufrieden, es war allerdings auch meine erste Reha, mir fehlen also Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Kliniken.
Sauberkeit war insgesamt iO, ein paar Mal hatte ich Besuch von nicht näher definierbarem Ungeziefer.Man könnte auch ein paar mal öfter zum Staubsauger greifen.Das Essen war ok, alles in Buffetform.Dann gab es zusätzlich noch eine Cafeteria mit sehr schöner Terrasse, wo man Kaffee & Kuchen, Zeitungen und einige Kleinigkeiten kaufen konnte. Nun zum eigentlich Sinn des Aufenthalts, die Therapieangebote: wir hatten 3x die Woche Gruppengespräche und 1x die Woche ein Einzelgespräch. Ich war in der Urlaubszeit dort, sprich meine Therapeutin war zwischendurch 2 Wochen im Urlaub. Bei der Vertretung dauert das Gespräch dann 2x eine halbe Stunde. Den Sinn darf man anzweifeln....Die Therapeutin Frau Obmascher möchte ich aber ausdrücklich loben, fand die ganz toll.
Außerdem Sport, Sport, Sport was mir aber überraschend viel Spaß gemacht hat.
Dann mal zu den negativen Aspekten:
WLAN ist eine Frechheit. Wenn man mit dem Auto kommt hat man ein Riesenproblem mit dem Parkplatz. Außerhalb der Klinik gibt es so gut wie keine Möglichkeiten. Die Tiefgarage in der Klinik ist meist völlig überfüllt und man löhnt 3 Euro am Tag.
Und nun zum absoluten Hammer: zu Beginn der Reha bekommt man einen Chip in die Hand gedrückt, damit wandert man ab zu einem PC und beantwortet erst mal ca. 150 Fragen unterschiedlichster Art. Damit wird so eine Art Statistik über die momentane (!!) Befindlichkeit erstellt, sprich es geht dabei nur um einen Zeitraum von 1-2 Wochen. Am Ende der Reha muss man die Fragen nochmal beantworten, wieder geht es da nur um einen Zeitraum von 1-2 Wochen. Die Hoffnung der Klinik ist natürlich das sich die Werte des Patienten verbessern um damit eine Art Nachweis für den Erfolg des Aufenthalts ggü Rentenversicherung oder Krankenkassen vorweisen zu können.
Bei mir hat es sich leicht verbessert (nach 6 Wochen weg von Arbeit und den ganzen Problemen daheim auch kein Wunder). Im Grunde könnte einem die Auswertung am A...vorbeigehen, wenn diese nicht in den Entlassbericht wandern würde. Ich hab also jetzt eine Superprognose auf der Basis meiner Befindlichkeiten im Zeitraum von 14 Tagen!!!Also aufpassen

1 Kommentar

TR23 am 18.11.2013

Dieser Test zeigte bei mir keine Verbesserungen - dennoch wurde im Abschlussbericht gesagt ich sei stabil und gesund.
Interessanterweise fehlten im Bericht die wichtigsten Ergebnisse, weil zufälligerweise das System am Tag meiner Entlassung nicht den ganzen Bericht ausgespuckt hatte...
Beim Qualitätsbericht am Tag der Entlassung musste ich den Zufriedenheitsfragebogen in Anwesenheit des Bezugtherapeuten ausfüllen. Weil ich an einer Stelle nicht "gut/sehr gut" angekreuzt hatte, wurde ich unter Druck gesetzt dies zu korrigieren !!

Nicht übel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Einzelgesprächstherapie nur 1 x pro Woche)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (man bekommt Sprechstunden auf Wunsch ohne Einschränkung und sehr kurzfristig)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (3 Wochen bis ich die erste Reaktion auf die Anm. erhielt)
Pro:
Viel med. Begleitung, Berglandschaft, sehr komfortabel
Kontra:
langsame Verwaltung, Entassungsbrief nicht fertig
Krankheitsbild:
so einiges
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Neubau ist tagsüber wie ein Bienenstock, aber schön aufgelockert, lichtdurchflutet, Räume nur teilweise klimatisiert (im Sommer steht die Luft meist), mäßige Wegweisung. Von der Ausstattung her braucht man eigentlich gar nicht vor die Tür. Hier gibt es eine Cafeteria mit kl. Laden, einen Friseur, was es in HF und in der RJK nicht gab. Die Ärzte und Therapeuten nehmen sich viel Zeit.

Sehr gut finde ich die Einrichtung der Co-Therapeutin (eigentl. eine Krankenschwester, die den Aufenthalt für Privatpatienten begleitet, also zentraler Ansprechpartner/Schnittstelle).

Das Therapieangebot ist ausbaufähig. Es fällt auf, dass es ein krasses Ungleichgewicht zwischen Medizin und Psychotherapie gibt. Die Medizin überwiegt bei weitem, es gibt fast jeden Tag Visite. Die Einzelgesprächstherapien finden nur 1 x wöchentlich (50 Min.) statt. Zum Vergleich: HF mind. 1 x wöchentl. 50 Min. und je nach Versicherung 20 Min. zusätzlich pro Woche; RJK: 3 x wöchentl. 50 Min (oder waren es 100?). Das Veranstaltungsangebot ist begrüßenswert (HF und RJK hatten gar nichts, maximal von Mitpatienten organisiert). Infrafrot (Wärmekabine) wird auch angeboten, für mich hat das im Hochsommer keinen Sinn gemacht. Einen eigenen Räderverleih gibt es nicht (HF ja, RJK nein). Die Rezeption ist meist überlastet, d.h. personell unterbesetzt. Dafür ist sie bis 21:00 Uhr offen (in HF war es viel früher, in der RJK etwa um 18:00 Uhr), die Qualität und Freundlichkeit schwankt je nach Mitarbeiter stark.

Es gibt keine aufgegebenen Wochenberichte wie in HF, in der RJK war dies auch keine Pflicht. Ich rate jeden, zumindest eine Wochenzusammenfassung in Eigenregie zu schreiben. Leider gibt es keinerlei Kursbeschreibungen oder -Übersichten. Das Essen kann man essen. Eine Katastrophe ist allerdings die Gruppenvisite, die meist nur 1 bis 2 Min. dauert und besteht meist nur aus einem Blitzlicht (jeder sagt, wie er da ist) besteht. Wozu soll das gut sein, außer für die Abrechnung? Ich sehe einen Nutzen in einem Blitzlicht mit Besprechung und richtigem Gruppensetting (nicht in dem Sinne, das man in einem Kreis sitzt).

(...Fortsetzung im Kommentarfeld)

4 Kommentare

Pizza2010 am 18.08.2013

Eine Katastrophe ist allerdings die Gruppenvisite, die meist nur 1 bis 2 Min. dauert und besteht meist nur aus einem Blitzlicht (jeder sagt, wie er da ist) besteht. Wozu soll das gut sein, außer für die Abrechnung? Ich sehe einen Nutzen in einem Blitzlicht mit Besprechung und richtigem Gruppensetting (nicht in dem Sinne, das man in einem Kreis sitzt).

Die Unterschiede zwischen Privatpat. und gesetzl./berufsgenossensch. Patienten sind hier sehr groß: Sehr unterschiedl. Zimmer (Teppich-Abt. vs. Linolium-Abt.), Lounge, kostenloses WLAN, freier Kuchen, freie Getränke, nicht überarbeitete Ansprechpartner (Hostess), kostenloses Drucken und Kopieren, Waschen, unterschiedliche Speiseräume (Geschirr braucht man nicht wegzuräumen) und eine MINIBAR!!!
Draußen sitzen, um zu Essen und zu Trinken, geht nur in der klinikeigenen Cafeteria (9-21 Uhr geöffnet). Die Preise sind apothekengleich, allerdings ist der Preis für Speiseeis (verpackt oder nicht) normal. Die Öffnungszeiten sind aber unbestreitbar sehr gut. Wer also außerhalb der Essenszeiten als Nicht-Privatpatient in der Klinik etwas trinken oder essen möchte, muß zahlen. Sprudelwasser vom Spender ist allerdings stets für alle ohne Ende und kostenlos verfügbar.

Zimmerkontrollen in der Nacht finden angebtl. nicht statt.

Psychotherapie mehr formal-spießig wie in der RJK, also nichts mit Bäume umarmen.
Das Schwimmbad ist etwas größer als in der RJK und als HF sowieso. Bei Gruppentherapien ist i.d.R. immer nur 1 Therapeut anwesend (außer bei Stationsversammlung und Gruppenvisite), in HF mind. 2.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein echtes Erlebnis!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (MTT öfter nach den Patienten sehen ;))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
steht alles im Text!
Kontra:
- - -
Krankheitsbild:
Burnout/Depression/Schlafstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wer wie ich, vorher noch nie etwas mit Psychosomatik zu tun hatte, und dann 5 Wochen in dieser Klinik ist, wird ein echtes WOW-Erlebnis haben.
Ich kam mit düsterer Miene, schwerer Stimme und nach monatelangem "Baden im eigenen Deperessions-Sumpf" in der Klinik an. Und schon am 1. Abend traf ich auf tolle Mitpatienten, die Dir ein Lachen auf die Lippen zaubern, mit denen Du über vieles ganz offen sprechen kannst und die Dich (auch wenn Dich die Psyche immer wieder mal nach "unten" zieht) - den Blick nach vorne richten lassen.
(An die Neuen: Nur Mut - geht von selbst auf Eure Mitpatienten zu!!)

Zudem zeichnet sich die Klinik aus durch:
- eine Umgebung mit frischer Luft, grüner Natur und tollen Bergen, die auch Nicht-Bergwanderer beeindrucken und zum Erholen einladen
- gepflegte Zimmer mit Hotel-Charakter
- heller, angenehmer Klinik-Innenbereich
- großes Therapieangebot
- äußerst abwechslungsreiches, jederzeit ausreichendes und leckeres Mittagessen (dass man sich nach Wochen an das Abendessen gewöhnt, ist besser für die Figur :)
- viele kostenlose Wasserspender in allen Fluren (Finger weg vom Alkohol, sonst Abflug!)
- die Preise der Kantine sind akzeptabel

Und nun zu etwas sehr entscheidendem - dem Therapeuten-Team:

- Vielen Dank meiner Bezugstherapeutin Oberärztin Frau Dr. Klee! Sie brachte meine Situation sehr schnell auf den Punkt, zeigte ein hohes Engagement, kümmerte sich um die richtige Auswahl der Therapien und gab sehr wertvolle Tipps (lasst Euch nicht von der anfänglichen Distanz irritieren :)
- Vielen Dank auch dem Chefarzt, der gerne den Finger in die Wunde legt, als "Sparingspartner" klare Worte spricht und diese auch selbt verträgt :) Sie haben eine tolle Mannschaft an "geerdeten", kompetenten Therapeuten/innen, die von de Patienten geschätzt, respektiert und gelobt wird!

Fazit: Gerne wieder! Beantrage schon mal Sammeleinweisung für das (J)enner-Team :))

PS: Vorher anfragen, ob Ihr wirklich Medikamente mitbringen sollt!

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal - überhaupt das ganze Personal
Kontra:
ab und zu das Essen
Krankheitsbild:
Reha nach Wirbelsäulen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war bis vor Kurzem für 3 1/2 Wochen in der Klinik.
Da ich schon mehrfach in Reha war, habe ich bestimmt gute Erfahrungswerte.
Also ich berichte im Großen und Ganzen nur gutes über die Klnik. Die Ärzte, die Therapeuten und das gesamte Personal habe ich als sehr freundlich, einfühlsam und kompetent empfunden.
Naja, beim Essen gag es ab und an Abstriche. Aber für so viele Menschen was zuzubereiten ist auch nicht so einfach und dann sollte man als Patient auch mal über das Budget nachdenken. Nicht immer ist das Küchenpersonal oder der Koch "schuld, manchmal sind es eben auch die Finanzen.
Ich würde jederzeit dort wieder eine Reha oder sonstige Behandlung machen.
Aber es gibt ja immer Menschen, die an allem etwas zu meckern haben.

Nur Lob für diese Klinik, jeder Zeit wieder!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut organisiert)
Pro:
Sehr schöne Lage, und Zeit, um die Seele baumeln zu lassen !!!
Kontra:
Habe nichts zu meckern !!!
Krankheitsbild:
Angst und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen vom 20.03-30.04.013 in der Klinik, und kann nur ein positives Fazit ziehen. Das gesamte Klinikpersonal ist nett und Freundlich. Die Ärzte und Therapeuten sind stets bemüht mir als Patient den richtigen Weg für mich zu finden, denn wenn man wie ich viele Jahre an Angst und Depressionen leitet, kann man nicht verlangen, als geheilt entlassen zu werden !!! Allein schon diese Landschaftliche Umgebung hat einen Teil bei mir dazu bei getragen, jede freie Minute in der Wunderbaren Natur die Seele baumeln zu lassen, und viel Kraft zu schöpfen. Auch das Essen war gut. Wenn sich hier manche beschweren, dass es zum Frühstück und Abendbrot nur das gleiche gibt, der sollte seine nächste Psychosomatische Reha das nächste mal in einem 5 Sterne Hotel verbringen. Für mich war das Essen immer gut, viel, und abwechslungsreich. Für mich persönlich zählt eine Reha wie gut ich aus ärztlicher Sicht Hilfe bekomme, und nicht ob ich eine super Verpflegung wie im Hotel bekomme. Ein ganz besonderen Dank möchte ich der Oberärztin Frau Dr. Klein und meiner Bezugstherapeutin Frau Sander aussprechen, bei dem ich immer das Gefühl hatte, mich als Patient wichtig zu nehmen, und für meine persönlichen Probleme den richtigen Weg für die Zukunft zu finden. Ich kann mit gutem Gewissen jedem die Klinik weiter empfehlen.

Kompetenz - Motivation - bringen auch Erfolg

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Insgesamt patientenorientiertes " Teamwork"
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD 4 / Emphysem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im April/Mai war ich zur Reha in Schönau - bereits das 3te mal-
sagt ja subjektiv schon alles (Spass). Ich pers. finde mich in Schönau sehr gut aufgehoben und habe jedesmal von meinem
Aufenthalt dort profitiert. Nach intensiver Eingangsuntersuchung wird ein individueller Therapieplan erstellt. Dieser Plan kann aber durchaus ergänzt resp. verkürzt werden. Je nach gesund-
heitszustand des Patienten. Therapien (sh. auch Homepage der
Klinik) können sein: Atemtherapie Einzel/Gruppe- Physiotherapie Einzel-alle Arten von Massagen(die RAT 1x die Woche) Entspan-
nungsübungen- Wärmebehandlungen-Elektrotherapie und ganz
wichtig die tägliche gerätegestützte KG einschl MTT - im Volks-
mund Muckibude. Selbstverständlich wird die Lungenfunktion -(BGA/EKG- 6 min. Gehtest- ggfls. Knochendichtemessung-Ultraschall und Röntgen durchgeführt.
Ferner werden je nach persl. Plan täglich von Ärzten/ Thera-
peuten Vorträge über unsere Erkrankung angeboten -mitmachen lohnt sich-. Themen sind zb die vielfältigen Arten
der Lungenerkrankungen-oder auch Oesteporose oder Ernährungsberatung sowie Erlärung von Medikamenten und
Hilfsmittel bis hin zur Erläuterung einer Lungentransplantation Für und Wider. Wer also will und kann sollte den täglichen
Stundenplan nutzen- fällt am Anfang vielleicht schwer- aber
es geht und lohnt sich.
Auch kann man die Ärzte persl. auch ausserhalb der Visite an-
sprechen um etwaige Ungereimtheiten gleich im Ansatz zu
begegnen. Insgesamt habe ich das gesamte Personal der
Klinik nur positiv erlebt. Die Klinik liegt auf 600m Höhe mit
idyllischem Rundumblick. Die Zimmer sind zweckmässig eingerichtet.Die Klinik bietet täglich unterschiedliche Verkaufsstände und Fil/Dia-Vorträge an- somit hat man Abwechselung- und wichtig für die die nicht so gut zufuss
sind-wer kann sollte sein Auto mitbringen-ich habe mich auch ohne wochenlang in der Klinik nicht gelangweilt- es werden auch am Wochenende Busfahrten angeboten. Danke nochmal an alle auch die barmherzigen Schwester/Pfleger der Station3

1 Kommentar

schneefee am 02.04.2014

ja toll, was da so angeboten wird
die Knochendichtemessung kostet in der Schönklinik 80 €,
in München 48 €.....

Auf jeden Fall weiterzuempfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Therapeuten, gutes Klima, kurz gesagt sehr empfehlenswert

Gerne wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des gesamten Personals
Kontra:
Hohe Kosten für die Parkgarage
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sagen, dass ich mich rundum gut aufgehoben fühlte. Ich war 3 Wochen in der Klinik und vom ersten Tag an war ich gut versorgt. Das Personal, von der Putzfrau bis zum Chefarzt waren durchwegs nett und freundlich. Gestört hat mich nur die Höhe der Parkgebühren. Ich bin gehbehindert aber nicht "außerordentlich gehbehindert" d.h. ich habe keinen Anspruch auf einen Rollstuhlparkplatz. Schaffte es aber nicht, den Weg vom Schornbad zur Klinik zu laufen. Also war ich darauf angewiesen im Parkhaus zu parken. Das hat mich für meine 3 Wochen satte 63,.. Euro gekostet. Man sollte schon Unterschiede machen ob jemand gut zu Fuß ist, oder ein "G" im Behindertenausweis hat. Sonst hat es mir gut gefallen. Herzlichen Dank speziell an Fr. Langen....., (Namen soll ich ja nicht nennen :-); die durch ihre mitreissende, humorvolle und nette Art motivierend und inspirierend, und die dadurch jede Therapiestunde zu einer besonderen werden ließ.

Messbar schlecht. Spürbar inkompetent. Besser nicht hinfahren!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Die Lage, einige Therapeuten
Kontra:
Die Verwaltung, das Ärzteteam, die Kliniksleitung
Krankheitsbild:
Adhäsive Kapsulitis (Frozen Shoulder)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wunderbare Lage in schönster Bergkulisse, akzeptables Essen, teilweise sehr gute Therapeuten, um die wenigen positiven Seiten aufzuzählen.
Leider hält die Klinik nicht, was der Name verspricht und das, obwohl die Ausstattung und das Personal in den Abteilungen teilweise gut sind. Was nutzt dies aber dem Heilungsprozess, wenn man zu den relevanten Behandlungen viel zu wenig Zugang bekommt?
Wie so oft „stinkt der Fisch vom Kopf her“: Leitung, Chefarzt (Orthopädie), Verwaltung und Therapieplanung der Schön-Klinik haben sich disqualifiziert und ich reise stinksauer ab, weil sie durch ihr Unvermögen meine gute Chance auf Heilung zunichtemachen.
Mein Ärger mit der Schön-Klinik begann schon 40 Stunden vor meinem Einbestellungstermin: Die Verwaltung teilte mir telefonisch mit, es hätte unerwartet viele Verlängerungen gegeben und man hätte keinen Platz für mich. Mein PKW war bereits für die 650 km lange Fahrt bepackt und ich wollte los. Da ich sprachlos war und die Zeit drängte, vertröstete man mich, das würde mir am Ende der Reha ja auch zugutekommen, wenn mein eigener Aufenthalt verlängert würde. So ging es eine Woche später los und um es vorweg zu nehmen – ich bekam keinen einzigen Tag verlängert, obwohl es gewünscht, indiziert, notwendig und mehrfach zugesagt war, der Kostenträger einverstanden war, obwohl fünf Sonn- und Feiertage, an denen gar nichts und drei Samstage, an denen fast nichts stattfand und ein viel zu niederschwelliger Behandlungsplan die relevanten Therapien derart reduzierten, dass der hohe Aufwand, die lange Reise, die hohe eigene Motivation (ich bin selber Sporttherapeut, kenne die Abläufe und habe jede Chance genutzt), der Ärger über die kurzfristige Verschiebung, die gebrochenen Versprechen und die Ignoranz der Ärzte „für die Katz“ war.
Ich wurde als namenloser Abrechnungsfaktor abgefertigt und schnellstens durchgeschleust. Nach meinem Eindruck geht es der Schön-Klinik nicht um die Gesundheit der PatientInnen, sondern ausschließlich um die eigene, wirtschaftliche Gesundheit.
Der vollmundige Werbe-Slogan der Schön-Klinik lautet: Messbar. Spürbar. Besser. Nach drei Wochen stationärer Reha 04/05.2013 in der Orthopädie des Hauses muss ich leider verärgert ergänzen: Messbar schlecht. Spürbar inkompetent. Besser nicht hinfahren!

7 Kommentare

erwin55 am 07.06.2013

Ich denke mal - So wie man in den Wald hinein ruft - bist Du die Mutter der Porzellankiste!!

Ich habe die Klinik als sehr kompetent empfunden - insbesondere den Chefarzt Dr. Leidinger und Frau Dr. Herzog.

  • Alle Kommentare anzeigen

Chaos - Ergebnisverfälschung - Geldgier

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (leider zählt am Ende nur die Umsetzung der Therapie und weniger das positive drumherum)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapiegespräche / Oberarztgespräche)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
sehr schöne Lage - super nette Mitarbeiter
Kontra:
chotische Organisation - Fließbandtherapie ohne Patientenbezogenem Inhalt
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr enttäuscht von der ärztlichen und therapeutischen Betreuung. Die Klinik hinterlässt den Eindruck ein reines Wirtschaftsunternehmen zu sein, dem es nicht um die Genesung oder Unterstützung der Patienten geht, sondern darum alle Zimmer belegt zu haben und beim Leistungsträger ein gutes Bild zu hinterlassen. Das geht soweit, dass im Abschlussgespräch der Fragebogen der Patientenzufriedenheit im Beisein des Therapeuten ausgefüllt wird. Sobald in irgendeiner Spalte auf der Skala 1-10 etwas unter 8 angekreuzt wird, gibt es Widerstand und Korrekturerwartung ! Als Reha Patient wurde mir in den 6 Wochen (6 Gespäche) in keiner Hinsicht geholfen - insgesamt stehen eh nur 4 Gespräche zur Verfügung da in 1 nur der Ist Zustand aufgenommen wird und in 6 die Klinikbewertung stattfindet. Der Abschlussbericht steht in keinem Zusammenhang mit den in den Gesprächen erreichten Ergebnissen. Hier wird SCHÖNgeschrieben bis sich die Balken biegen, bzw. wird dem Patient in den Einzelgesprächen direkt ins Gesicht gelogen, wenn am Ende nichts von dem steht, was einem zugesprochen wurde. Die zahlreich aufgeführten Verbesserungen des Gesundheitszustands sind mir selbst gar nicht aufgefallen, oder hatte ich was falsches im Berurteilungsbogen ankreuzen müssen ?
Aufgrund einer Umstrukturierung der Klinik (mehr Akutpatienten, da Krankenkassen besser bezahlen) ist der organisatorisch Ablauf eine Katastrophe. Da fallen schon mal Therapien aus, weil man nicht darüber informiert wird, oder sie liegen dermaßen ungünstig hintereinander dass man nicht mal einen Moment hat einen Schluck Wasser zu trinken... Abgehetzt von Entspannungsanwendung zu Entspannungsanwendung... der Sinn geht verloren, eine Struktur wird nicht aufgebaut (Tägliche Änderungen des Plans), lange Wartelisten verhindern dass Anwendungen (Kurse) im Rahmen des Aufenthalts genutzt werden können.
Und das hat mit "keinem was rechtmachen" nichts zu tun. Das Chaos und die Geldgier die dahintersteckt hat nichts mit Therapie am Hut

1 Kommentar

nessie40 am 30.04.2013

Also hat sich seit Januar nichts geändert? Ich hatte gehofft dass das Chaos nun Geschichte wäre und die nach mir Folgenden vernünftig behandelt werden, aber leider scheint dem nicht so. Ich habe meiner Rehaberaterin bei der Rentenkasse gesagt dass der Eindruck den die Klinik nach aussen macht, nicht mit dem überein stimmt was drin passiert, aber scheinbar zählt für die Kostenträger auch nur das was im Abschlussbericht steht. Weil der Patient ja als Patient keine Ahnung hat, er ist ja eh wegen psychischen Problemen da und kann das garnicht richtig einschätzen. Dass bei manchen hinterher die Probleme größer sind als vorher ist ja auch nur Einbildung.

DANKE - Jederzeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
<