• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MEDIAN Kaiserberg-Klinik

Talkback
Image

Am Kaiserberg 8-10
61231 Bad Nauheim
Hessen

103 von 141 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

146 Bewertungen

Sortierung
Filter

Optimale Versorgung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viele Informationen, kompakt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hörminderung, Schwindel und Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr viel informative Aufklärungen bzgl. HTS-Erkrankungen,
sehr gute medizinische und therapeutische Betreuung durch das sympathische Team, ebenso hilfsbereites und freundliches Personal in Küche, Cafeteria und Service.

Super Reha - sehr weiterzuempfehlen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super kompetentes und humorvolles Team in der Physiotherapie, sehr gute Verpflegung, gute Ausstattung der Zimmer, gutes Veranstaltungsangebot abends, immer freundliches Personal, super Organisation
Kontra:
Fehlanzeige !
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin zum 2. Mal in dieser Reha Klinik( nach 2 Hüftoperationen) und kann sie sehr weiterempfehlen.Die Betreuung im Rehabereich durch die ausgebildeten Fachkräfte war, wie auch vor 4 Jahren, hervorragend und hat wesentlich zu meiner schnellen Genesung beigetragen.
Das Personal in der gesamten Klinik war immer sehr freundlich und hilfsbereit.Abschließend konnte ich wieder einmal sagen : Besser geht nicht !

Nicht zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Bad nauheim
Kontra:
Der gesamte Aufenthalt
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die kaiserberg Klinik ist nicht zu empfehlen. Ich war 4 Wochen hier ich kann nicht viel positives schreiben.Therapiepläne werden mit viel Schulungen ausgefüllt.Essen ist grenzwertig wobei ich nicht verwöhnt bin das zur Info. Ärtzte hören einen nicht zu man kommt sich lästig vor unglaublich. Zimmer sind ganz ok wobei die Sauberkeit in der gesamten Klinik zu wünschen übrig lässt .

sehr zufrieden mit Rehaaufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetente und freundliche Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
CI Patient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen Reha als CI-Patient.
Habe in dieser Zeit nur positive Erfahrungen gemacht.
Die Therapeuten waren freundlich und bemüht, die gewünschten Ziele, Verstehen unter Störlärm und telefonieren, zu erreichen.
Beides habe ich weitestgehend erreicht und dadurch auch Hilfe im Alltag erhalten.
Würde diese Klinik als CI Patient ohne Einschränkung jederzeit weiterempfehlen.

Sehr gute Rehaklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten

Aufenthalt 2018

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Parkplätze, Gerätetraining
Krankheitsbild:
SLAP Läsion Typ 2 Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro:
Von der Aufnahme bis zur Entlassung war ich zufrieden. Das Essen war Abwechslungsreich und genug. Die täglichen Termine variierten etwas, was aber gut war denn man würde gefordert und hatte dann auch wieder Erholungsphasen. Die Therapeuten waren sehr kompetent und durchaus freundlich. Die Zimmer sind gepflegt und in Ordnung.

Kontra:
Die Parksituation mit eigenem PKW ist schwierig.
Nutzung der MTT Geräte nach Feierabend nicht möglich.

1 Kommentar

joshua8205@t-online.de am 22.11.2018

Waren sie in einer anderen Klinik die kaiserberg Klinik ist alles außer gut . Essen , Sauberkeit, Freizeitgestaltung es gibt noch nicht mal Fernsehraum . Das war bisher meine schlechteste Reha. Ärzte der Orthopädie katastrophe.

Die schlechteste reha in meinen leben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fachlich schlecht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fachlich schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik auf keinen Fall empfehlen. Sehr unsauber !! Personal vor allem Ärzte fachlich nicht gut.Essen Katastrophe teilweise.Therapieräume sehr unsauber,genau wie der gesamte klinikbereich .

Entspannt aus der Reha

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlicher Umgang miteinander
Kontra:
Gestaltung der Zimmer
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Klinik.
Ich habe viel über meinen Tinnitus erfahren und den Umgang damit. Ich habe gelernt zu entspannen und den Tinnitus nicht so wichtig zu nehmen.
Begleitet wurde ich dabei von sehr kompetenten und freundlichen Therapeuten.
Durch das umfangreiche Bewegungs und Sportprogramm geht es meinem Rücken so gut wie lange nicht mehr.
Die Ausstattung des Zimmers ist eher ernüchternd, insbesondere das Klinikbett.
Die Beleuchtung mit warmem Licht wäre angenehmer als mit kaltem.
Aber jeder kann ja sein Zimmer so gestalten wie er möchte, zumindest was Blumen und Deko anbelangt.
Das Essen ist halt das einer Großküche - weder besonders gut noch besonders schlecht.
Auch für Unterhaltung wird jeden Abend mit Filmvorträgen, Reiseberichten musikalischen Darbietungen gesorgt.

War ganz o.k.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pschotherapeuten, Vorträge, tolle Umgebung, Hydrojet
Kontra:
Sauberkeit,
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der vielen negativen Bewertungen dieser Klinik hatte ich anfangs große Bedenken, die Reha überhaupt hier anzutreten, wollte mir dann aber selbst eine Meinung bilden.
Also, die Klinik ist o.k., es gibt sicherlich bessere bestimmt aber auch viel schlimmere. Die Sauberkeit könnte besser sein, wenn man aber fünfe gerade sein lässt, kann man es aushalten. Das Essen ist natürlich nicht 5*, aber durchaus genießbar. Man kann jeden Mittag auch vegetarische Gerichte bestellen, wenn man möchte.

Ich habe viele neue Informationen und nützliche Verhaltensweisen über Tinnitus erfahren und fühlte mich deswegen in der Klinik fachlich gut aufgehoben.

Die Umgebung der Klinik ist wunderschön, Bad Nauheim hat eine nette Innenstadt mit vielen schönen Restaurants und Bars. Diese ist allerdings z.B.für Patienten mit Krücken schlecht bis gar nicht zu erreichen, da die Klinik auf einem Berg (Kaiserberg) liegt. Die Freizeit/Abendgestaltung in der Klinik ist nicht so dolle, die Cafeteria hat merkwürdige Öffnungszeiten. Ein Fernseher im Aufenthaltsraum oder Lobby zum gemeinsamen schauen, wie in anderen Kliniken üblich, fehlt.

Wer darauf aber keinen Wert legt, kann sich hier durchaus erholen.

Mein Aufenthalt war ganz o.k., ich werde aber die nächste Reha lieber in einer anderen Klinik verbringen.

Top Ci Reha-Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super therapeutisches Programm
Kontra:
Essen gewöhningdbedürftig
Krankheitsbild:
Cochlea Implantat beidseits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen Reha als CI-Patient.
Perfekte Bedingungen zur Verbesserung des Hörvermögen. Sehr qualifizierte Ärzte und Therapeuten. Guter Mix aus Anwendungen und Erholung, gerade bei Tinnitus. Qualifizierte Vorträge zur Verbesserung des Alltags. Hier ist man rundum in guten Händen.

Reha in Bad Nauheim

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Lage am Waldrand, kompetente Therapeuten und Psychologen
Kontra:
GeRausch
Krankheitsbild:
Tinnitus und Schwerhörigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin für vier Wochen wegen Tinnitus und meiner Schwerhörigkeit in der Kaiserbergklinik gewesen. Die Behandlungen haben mir sehr gut getan. Die Therapeuten und Mitarbeiter haben sich sehr viel Mühe gegeben. Die sportlichen Möglichkeiten waren prima, zumal ich auch sehr viel Glück mit dem Wetter hatte.
Essen und Unterkunft fand ich auch voll zufriedenstellend.
Die beiden mir zugeteilten Ärzte habe ich Gott sei Dank nicht gebraucht(-;
Ich würde die Klinik zur nächsten Reha wieder besuchen wollen!

sehr zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ein Wäscheständer für die Wäsche die nicht in den Trockner kann auf dem Zimmer)
Pro:
die Therapeuten, die Lage der Klinik
Kontra:
Dr. Rausch
Krankheitsbild:
Neuritis vestibularis, Tinnitus, Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2018 für 4 Wochen in der Kaiserbergklinik. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt, habe viel gelernt und wurde in meinen Beschwerden vom überwiegenden Teil der Ärzteschaft und von allen Therapeuten ernst genommen. Auf Änderungswünsche den Behandlungsplan betreffend wurde überwiegend eingegangen. Da ich außerdem noch unter einer Erkrankung leide, die zu Hause unter anderem mit einer zweimal in der Woche für eine Stunde stattfindenden Lymphdrainage behandelt werden muss, habe ich auf Nachfrage beim behandelnden Stationsarzt auch in der Kaiserbergklinik einmal wöchentlich eine Lymphdrainagebehandlung erhalten.Das nenne ich sehr flexibel und bin dafür sehr dankbar. Dreimal wöchentlich wurden die Patientenzimmer gereinigt; an den beiden anderen Tagen wurden die Mülleimer der Zimmer geleert. Das Reinigungspersonal konnte jeder Zeit angesprochen werden auch wenn die Verständigung nicht immer leicht war, da ich ausschließlich Reinigungspersonal wahrgenommen habe, welches Migrationshintergrund hat. Ich habe zum Beispiel nachts mit der zur Verfügung stehenden Bettdecke gefroren und auf Nachfrage ohne weiteres eine zweite Decke erhalten. Das Küchen- und Servicepersonal war immer sehr freundlich und hilfsbereit. Das Mittagessen hat mir immer geschmeckt. Die Therapeuten sind sehr kompetent und wissen genau, was sie tun. Die Klinik selber liegt genau am Waldrand, in der Innenstadt ist man zu Fuss in ca. 10 Minuten - das ist ein großes Plus. Alles in allem kann ich die Klinik sehr weiterempfehlen.

Schlechte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Ärzte, Pflegeperdonal, Sauberkeit
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte sehr unfreundlich und inkompetent
Pflegepersonal oft genervt und unfreundlich
Sehr unsauber in den Zimmern sowie in den Therapiebereichen
Sehr schlecht Organisation weil man entweder sehr viele Anwendungen hat oder Tage mit nur 2 Anwendungen
Das Essen ist wenig Abwechslungsreich und oft beim Abendessen kein Brot oder Wurst mehr da wenn man nicht direkt um 17 Uhr geht.
Das einzig positive sind die Therapeuten die hier wirklich gute Arbeit leisten und immer freundlich sind!

Im falschen Film

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mitpatienten, Audiotherapeuten
Kontra:
eigtentlich alles andere, das nicht Pro war
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wird nach Programm behandelt, und alle Symptome, die von diesem Programm abweichen, als Simulation deklariert.
Ich war wegen Tinnitus dort, aber am Ende habe ich mich gefühlt, als sei ich dem Arztpersonal nur eine lästige Küchenschabe gewesen.

Einer der Oberärzte rauschte nicht nur mir ins Gesicht, dass ich simuliere und damit aufhören solle. Anderen Patienten erzählt er dasselbe, und ich frage mich ernsthaft, warum ein solcher Mann dort beschäftigt ist. Ich muss keinen Namen nennen, weil ich sicher bin, dass jeder Betroffene sofort weiß, wen ich meine. Denn es ist nur dieser Arzt, der so grob und unverschämt zu den Patienten ist.

Das Essen ist - gelinde gesagt - zum Erbrechen, und wer abnehmen will, ist hier gut aufgehoben. Vegetarier oder Veganer verhungern hier an trockenen Blattsalaten und klebrigen Brotscheiben. Einmal gab es zum Abendessen 4 Salate, ein trockener Blattsalat und 3 Fleischsalate. Beschwerden laufen ins Leere, da der Chefarzt immer in Urlaub ist, wenn man ihn sprechen möchte. Sein Stellvertreter hat den Mumm eines Meerschweinchens und macht insgesamt einen eher hilflosen Eindruck. Nett aber unfähig mit dem Groll der Patienten umzugehen.

Das Küchenpersonal setzt die Leute bunt gemischt an einen Tisch, sodass man nicht unter CI-Trägern isst, oder HG-Trägern etwa, sondern mit normal Hörenden, welche natürlich fröhlich gern beim Essen reden.
Wenn das 'Restaurant' voll ist, ist es für Hörgeschädigte einfach nur noch unerträglich.

Tinnitus wird hier NICHT behandelt, weil es hier keine Möglichkeiten gibt. Die Behandlung sieht stattdessen vor, dass man bis zum Erbrechen die Geräte tragen soll, um den Tinnitus zu unterdrücken.

Anstatt, dass sie gleich sagen, dass sie keine Ahnung haben, wird munter ein Programm zusammengestellt, das mir mehr geschadet, als geholfen hat. Wir sind hier Nummern, Schauspieler oder Simulanten, und werden weder ernst genommen, noch respektvoll behandelt. Als käme man zum Urlaub dort hin.

Setzen, sechs! Leider!

CI-Reha

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz für CI- und Hörgeräteträger
Kontra:
Krankheitsbild:
Cochlea-Implantate
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik für CI-Träger.

Gte spezielle Ausstattung für Hörbehinderte Patienten im Zimmer mit Lichtsignalanlage.

In Vorträgen gibt es Höranlagen, um das Gesprochenen gut zu verstehen.

Das Wichtigste ist das kompetente und freundliche Hör-/Audiotherapeutenteam!

Positive Rehe Zeit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinitus und CI
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen.
Die Ärzte und vorallem die Therapeuten sind super.
Ich war im Januar 2018 wegen meines Tinitus zur Reha und jetzt im August zwegs meines CI´s.
Beide Aufenthalte haben mir sehr geholfen und mich weiter gebracht.
Zimmer war ok.
Das Essen war in Ordnung (Denke das das Beste gemacht wird mit dem vorhandenem Budget).

gute Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorträge und Gruppentherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Gleichgewichtsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik ist man sehr gut aufgehoben.
Das ganze Personal, die Therapeuten freundlich, kompetent, hilfsbereit. Das Essen ist gut.
Mein Zimmer war zum wohlfühlen. Habe nette Leute für Therapie und Freizeit kennen gelernt.
Die Schulungen und Vorträge waren sehr interessant und haben mir geholfen.
Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.
Ich hatte eine gute Zeit vom 06.08.18 bis 06.09.18

Positives Fazit meiner Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es müsste auf jeder Etage Eis zum Kühlen vorhanden sein)
Pro:
Therapeuten sind sehr individuell auf meine persönlichen Herausforderungen eingegangen
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieprothese
Erfahrungsbericht:

Meine Eindrücke sind sehr positiv:
sehr freundliches und kompetentes Personal (Empfang & Service)
Essen hervorragend
Therapeuten haben super Arbeit geleistet, was zu einem großen Erfolg der Reha geführt hat (meine Fortschritte waren enorm)
Interessante Angebote zur Freizeitgestaltung
Ich kann die MEDIAN KAISERBERG KLINIK nur weiter empfehlen
Vielen Dank für die immer angenehme und kompetente Betreuung!

Bin entäuscht

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten und Psychologen
Kontra:
Stationsarzt und Oberarzt, Mahlzeiten, Freizeitangebote, Zimmerhygiene, Hygiene insbesondere im Schwimmbadbereich, sollte saniert werden, ist in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

im großen und ganzen war ich unzufrieden mit der Rhea. Insbesondere die Erstuntersuchung und Visiten durch den Stationsarzt waren für mich nicht nach vollziehbar. Völlig distanziert, nicht bemüht auf das Krankheitsbild einzugehen. Oberarzt behandelte mich als sei ich sein Untergebener. War wohl früher bei der Bundeswehr.
Hygiene war erschreckend schlecht. In der ersten Zeit wurde das Zimmer so gut wie gar nicht gesäubert, im Schwimmbadbereich sehr schmutzig und alt. Überall Rost.In der Turnhalle konnte irgendwann die Fenster nicht mehr geöffnet werden, Griffe defekt, und das bei 30 Grad Außentemperatur.
Im Essensraum herrschte eine enorme Enge. Die Mahlzeiten und Essenszubereitung waren geschmacklich nicht das Highlight. Obwohl auf gesunde Ernährung seitens der Klinikleitung großen Wert gelegt wird, war das nicht nach vollziehbar.
Die Therapeuten, Krankengymnasten und Psychologen waren sehr gut. Was ich nicht verstanden habe war das jeden Tag ein anderer Therapeut die sogenannte Schwindelgruppe
leitete. Wie so eine Entwicklung des Einzelnen und seine Krankheit beurteilt werden konnte, entzieht sich meiner Kenntnis.

1 Kommentar

Hanna_w am 11.09.2018

Kann ich voll unterschreiben. Mir entzieht sich das Verständnis, warum die Klinik einen so guten Ruf hat.

Tolle Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Wahrnehmungsgruppe
Kontra:
Baulärm am Haus
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik ist man ganz toll aufgehoben. Das Personal ist super freundlich. Die Psychologen sind prima. Die Therapeuten durch die Bank weg super.Das Essen schmeckt, die Umgebung ist sehr schön. Mein Zimmer war angenehm vim ersten Augenblick an.ich habe sehr nette Leute um mich gehabt. Der Baulärm am Haus war allerdings sehr laut.
Die Schulungen und Vorträge waren sehr interessant.
Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen. Ich hatte eine tolle Zeit vom 22.05.18 bis 26.06.18

SCHADE

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Wollte Papiertonne bestellen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
UMGEBUNG,THERAPEUTEN,
Kontra:
DER KOMPLETTE REST
Krankheitsbild:
HWS/LWS/BRUSTWIRBRLFRAKTUR/TINNITUS USW.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr unsaubere Klinik.nach dem Einzug ins Zimmer,sah es aus wie ungeputzt.Freitag nächster Putztag genau so dreckig.Nach Reklamation über Schwester ( die sehr bemüht war)dann montags geputzt.Dann ging es.3 Wochen gleiche Handtücher und Bettwäsche.Am schlimmsten fand ich den Schwimmbadbereich.Ohne Worte.Therapeuten ganz gut nur wenige Therapien,aber stundenlange Schulungen.Ärztin war sehr unfreundlich und nicht bemüht mir zu helfen.Was auch andere Patienten berichten.Chronische Schmerzen aber keine psychologische Betreuung.Einen Termin habe ich mir dann selbst besorgt.Obwohl Leitbild der Klinik aussagt das Patienten Hilfe bekommen.Als meine Schmerzen schlimmer wurden hiess es bei Visite dann wäre ic h nicht rehafähig und müsste ins Krankenhaus.Ganz toll.
Die Klinik liegt schön direkt am Wald.Stadt ist wenn man laufen kann gut zu erreichen.Essen war relativ gut für eine Klinik.Insgesamt bin ich sehr enttäuscht,da ich genau so Heim ging wie ich gekommen bin.Klinik wurde mir von Rentenversicherung vorgeschlagen,da ich ewig gewartet habe,habe ich sie genommen.Auch weil Tinnitus,Schwindel usw.behandelt wird und ich dachte die Rentenversicherung hat sich was gedacht.Was aber leider nicht so war.SCHADE.

Empathische und hochkompetente Fachleute arbeiten unter mäßigen Arbeitsbedingungen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es ist realativ schwer sich in dem Haus zu entspannen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachärzte und Therapeuten vermitteln große Verhaltenssicherheit)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (HNO-Ärzte sehr gut - Stationsärzt indifferent-Psychologen und Sporttherapeuten empathisch)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (stets bemüht und zugänglich)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die lautenUmbaumaßnahmern und der offene Speisesaal fordern Tinnitus-Leute (zu) stark)
Pro:
Hohe KOmpetenz und Erfahrung aller Therspeuten, Gute Küche und sehr freundliches Küchenpersonal
Kontra:
Baulärm im Haus und Sauberkeit
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Betr.: Meine REHA- Maßnahme vom 30.1.2018 – 13.3.2018 wegen einer Tinnitus- und Hyperakusis Symptomatik

Schade, dass ich nicht schon einige Jahre früher in die Median Klinik in Bad Nauheim gekommen bin. Dort arbeiten die absoluten Vollprofis. Viele der Ärzte, Audiotherapeutinnen und Hörakustiker sind CI-Träger und kennen als Selbstbetroffene potentielle Gehörprobleme schon seit Jahrzehnten von der Innenseite.

Durch zwei neue und viel bessere Hörgeräte, sowie deren präzise Einstellung auf meinen Hörverlust im Hochtonbereich bei 4000Hz und gleichzeitiger Lautstärkenbegrenzung auf 75 Dezibel, sind viele Alltagssituationen für mich wieder erträglich geworden. Das darauf aufbauende Hörtraining und die vielen Gespräche mit den Audiotherapeutinnen haben schon jetzt zu einem Abbau von Hörstress bei mir geführt. Nun gilt es natürlich weiter meine Hochtonsenke bei 4000 – 8000 Hz im Alltag sukzessive anzuheben und viel mit Tönen und Musik zu trainieren, sowie Ängste zu reduzieren. Mal sehen, wie das im Arbeitsalltag klappt.-
Wer erst einmal die lauten Baumaßnahmen in und um die Median-Klinik herum akzeptiert hat, kann in Bad Nauheim viel lernen. Insbesondere von der Arbeitsqualität der Hörakustiker und Audiotherapeutinnen können sich die niedergelassenen HNO-Ärzte eine Scheibe abschneiden. Die Krankenkassen sollten unbedingt die Anstellung von Audiotherapeutinnen in spezialisierten HNO-Praxen unterstützen. Auch ein ambulanter Zugang zu den Gehör-Fachleuten in der Klinik wäre fantastisch. - Tinnitus ist zwar nicht zu heilen, aber durch kompetente Unterweisung erträglich zu modifizieren. Ich habe zum ersten Mal in neun Jahren eine Perspektive aufgezeigt bekommen, in welche Richtung ich arbeiten muss. Vielen Dank

tolle CI Klinik!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das TherapeutenTeam
Kontra:
Die Organisation ....trotz Beschwerdemöglichkeit keine Veränderung
Krankheitsbild:
einseitig ertaubt bei bestehendem Morbus Meniere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen, ich komme grade frisch aus der Kaiserbergklinik in Bad Nauheim. Bin seit einer Wochen wieder daheim. Möchte Euch von der, für mich erfolgreichen, Zeit dort berichten! Bin an Morbus Meniere seit 2007 erkrankt und nach einer Saccotomie langsam ertaubt. Nun auf der li Seite mit einem CI versorgt und re gut hörend. Grund der REHA: hören ging gut mit dem CI, aber verstehen im Störlärm war grottenschlecht! Implantierende Klinik UKA und dort habe ich auch eine ambulante Reha ein Jahr lang gemacht.
Anreise bequem mit Euregio und ICE wurde dann am Bahnhof von der Klinik angeholt.
Nach einer kurzen Formalitätenbegrüßung gings ab auf mein Zimmer, Einzelzimmer mit Dusche WC. Zweckmässig nett eingerichtet. Balkon ist auch vorhanden. ( Manko zur Zeit laufen dort Kernsanierungsarbeiten...aber so was ist halt hin und wieder nötig... Bau aus den 70ger Jahren) Klinik liegt schön, oberhalb von Bad Nauheim direkt am Wald. Zu Fuß 10 Min bis in die Stadt.
Was hier ja immer wieder steht: Die Reinigungsfirma ist schlecht... ja dem ist so... habe mir gut helfen können ... im Kaufhaus in Bad Nauheim einem Eimer, Kehrblech und HandBesen, Schwammtuch und Essigreiniger gekauft. (Eimer zum kurzwaschen der Sportklamotten) Essen ist ok für eine Großküche, immer frische Salate und Obst! Nun zu meinen Therapien: Ich hatte dort fast tägl. Einzelhörtraining, Gruppenhörtraining, 2mal die Woche Kommunikationstraining, einmal die Woche Audiotherapie (Infos rund um die Technik), diverse Vorträge über Schwindel, TT , CI, Schlafen; Angst und Hörstress. Wichtig und einer meiner Lieblingstermine: CI Einstellung, Herr Techniker (darf ja keine Namen nennen) hat es echt drauf!Fast tägl Schwindeltraining, einmal pro Woche Mukibude... dazu abends so viel Mukibude wie man möchte. Ich habe dort so viel erreicht! Ich habe nicht daran geglaubt dass es mir je möglich sein wird, so viel mit dem CI zu verstehen. Habe auch 2 Wochen Verlängerung in Anspruch genommen um das gelernte zu verfestigen. Die Therapeuten sind alle sehr nett und emphatisch. Kaum eine Übungssequenz wiederholt sich, in den Gruppen wird viel gelacht. In der Freizeit kann man Tischtennis oder Badminton in der Turnhalle spielen, oder in der Stadt in nette Lokale gehen. Wandern ist auch sehr gut möglich!

Nicht empfehlenswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Siehe Bericht, lange um die Reha gekämpft und null gebracht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Vorträge und Therapeuten waren gut, aber wozu Verlängerung, wenn man einfach den Therapieplan optimaler nutzen könnte?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapeuten gut bis sehr gut, das wars dann auch schon)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (War ok,lief von Aufnahme bis Entlassung reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es ist halt kein Hotel)
Pro:
Die Therapeuten
Kontra:
Der Therapieplan, mangelnde oder falsche Anwendungen/Therapien
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hörminderung, Hyperakusis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2016 in der Kaiserbergklinik. Das war meine erste Reha überhaupt und ich hatte mir sehr viel davon versprochen.
Ich hatte auf beiden Seiten Hörstürze mit bds. Hörminderung und Tinnitus. Beim letzten Hörsturz kam noch eine Hyperakusis dazu, so dass ich hoffte, Therapien dazu zu bekommen, um mit Hyperakusis und Tinnitus besser klarzukommen.
Zuerst mal bin ich in eine Schwerhörigengruppe gekommen, was grundsätzlich nicht falsch war, aber ich hätte auch gerne den Tinnitus therapiert bekommen, Antwort "entweder oder. Beides geht nicht.", wobei ich von Mitpatienten mitbekommen habe, dass sehr wohl beides geht.
In 3 Wochen hatte ich 2x Entspannung nach Jacobsen, wobei der 2. Termin nur aufgrund der Initiative der Psychologin zustande kam.
Mir wurde eine Verlängerung nahegelegt, denn das ließe sich ja nicht alles in 3 Wochen behandeln. Sorry, aber bei dem Therapieplan hätten auch vier Wochen nichts gebracht.
Ich war in einer Schwindelgruppe, obwohl ich keinen Schwindel habe. Ich habe Musiktherapie bekommen, obwohl ich als Schwerhöriger nichts verstanden habe usw.
Die Therapeuten geben sich Mühe, keine Frage, aber man sollte auch dem Krankheitsbild entsprechend therapieren.
Therapeuten waren bei meinem Aufenthalt krank oder im Urlaub. Ist ok, muss sein, aber dann muss für Ersatz gesorgt werden, ich hatte manche Tage nur 2-3 Anwendungen am Tag und die Möglichkeit ein neues Hörgerät zu testen ergab sich auch nicht. Neu eingestellt wurde das alte Gerät 3 Tage vor Abreise!

Der Ort an sich ist sehr schön, Essen war ok, wobei der Essenssaal für Schwerhörige Menschen eine Zumutung durch die Akustik ist.

Bei meinem Aufenthalt wurde renoviert und immer wieder mit Schlagbohrer gearbeitet, geklopft und gehämmert, toll bei Hyperakusis!
Ich war weder entspannt, noch hat mir die Reha auf lange Sicht irgendwas gebracht.
Zufrieden waren meiner Meinung nach eigentlich nur die CI Patienten.
Die Rentenversicherung hat null auf meine Beschwerde reagiert, schade.

Einfach gut mit kleinen Einschränkungen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle haben kompetent geholfen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hörgerät getestet. Rückengymnastik usw.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorträge und Aufklärung über Tinnitus waren vorbildlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Änderungen im Therapieplan manchmal zu kurzfristig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wenn man keine gehobenen Ansprüche bei der Unterbringung hat, geht es)
Pro:
Das gesamte Team
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer. Etwas wenig Therapien.
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.11.2017 bis zum 06.12.2017 in der Kaiserberg-Klinik.
Das gesamte Personal ist Spitze! Alle waren freundlich, kompetent und hilfsbereit zu mir. Therapien hätte ich mir mehr gewünscht, aber offensichtlich ist das "Angebot" bei Kassenpatienten etwas begrenzt.
Die Unterbringung war nun nicht gerade 5 Sterne. Das erwartet man aber auch nicht. Leider waren die Zimmer nicht sehr sauber. Wie ich erfahren habe, bekommen die Reinigungsleute gerade mal 3 Minuten Zeit pro Zimmer (getrennt nach Müll, Staub wischen, Bad saubermachen usw.).
Mir jedenfalls hat es trotzdem gefallen. Ich bekam auch ein Hörgerät zum testen und eine Therapie für meine Rückenprobleme, obwohl ich wegen meinem Tinnitus diese Kur erhalten habe.
Meine Meinung - ich würde gerne mal wieder kommen.

katastrophe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Freundlich ist anders)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (1x Visite)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (planlos)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sehr unpersönlich)
Pro:
die therapeuten
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
lws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als erstes mss gesagt werden, dass die Therapeuten spitze sind.
Nun das negative:
Die Disposition lässt sehr zu wünschen übrig. Von den Therapien, die von der Rentenversicherung vorgegeben sind wird nur das Minimum geplant. Wenn überhaupt!
Die Ärzte sitzen zum teil nur ihre Zeit ab, oder verstehen einen nicht, da die deutsche Sprache nicht jedem geläufig ist.
Die Sauberkeit lässt in allen Bereichen zu wünschen übrig!!!!
Ich War wegen LWS da und hatte ein Bett mit einem stahlgitter als "lattenrost"!!!!! Das geht gar nicht.
Wer eine Klinik sucht und auf gute Unterkunft zählt, sollte sich eine andere suchen.

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten waren gut und freundlich und haben sich sehr viel Mühe gegeben.
Das negative dauert etwas länger:
Das Zimmer war OK, allerdings die Matratzen vom Bett sind wahrscheinlich noch von der Eröffnung der Klinik und man geht nach 4 Wochen mit argen Rückenproblemen raus.
Die Sauberkeit ist eine Katastrophe, Zimmer sehr schmutzig, schon bei der Anreise. Durch die Baustelle konnte man den Balkon nicht benutzen und der Dreck kam ins Zimmer und man lief nur auf Sand. Der Mülleimer wurde nur selten geleert, Betten überhaupt nicht gemacht und die Bettlaken nur einmal nach Aufforderung gewechselt. Mehrmals war ich an der Rezeption und habe mich hierüber beschwert.
Die Behandlungspläne wurden ständig geändert, so was habe ich bisher in verschiedenen Kliniken noch nicht erlebt, schon in der ersten Woche hatte ich vor, eine Blaue Mülltonne zu beantragen.
Die Ärzte, möchte ich mich gar nicht zu äußern…
Auch auf Behandlungen, wurde nicht richtig eingegangen, es wurde in die Akte eingetragen, aber nichts passierte.
Vielleicht erging es mir ja auch so, wie von anderen Patienten berichtet, dass die Behandlungen anderen Patienten mit selben Nachnamen von der Disposition zugeteilt und verwechselt wurden.
Die Stationsschwestern waren sehr unfreundlich, sie wissen anscheinend gar nicht, was sie für einen leichten Job haben und ihr Gehalt durch uns Patienten verdienen, aber es war wohl alles zu viel für sie.
Die Nachtschwestern waren gerade das Gegenteil, sehr freundlich! Und noch eine Dame von der Blutentnahme muss ich Lobenswert benennen Frau Müller, sie war ständig am Grüßen und kannte auch die Patienten mit Namen und nicht nur nach Zimmernummer!
Das Essen war zu Mittag sehr gut, aber nach 4 Wochen, konnte man Morgens immer die selben Brötchen und Abends das ständige trockene Brot nicht mehr sehen. Einmal hatte ich eine solche trockene Scheibe erwischt und fragte die Küchendame, ob sie so was zu Hause essen würde, Antwort: Nein
Schwimmbad: Ich bin bestimmt kein Rassist, aber nach einigen Vorschriften der Hygiene die im ganzen Haus verteilt und ausgehängt werden, bin ich der Meinung, dass wenn ausländische Damen in voller Montur das Bad benutzen, nicht gerade zu den Hygienevorschriften gehören.
Ich könnte hier noch weiter und weiter und weiter negative Sachen aufzählen, aber es reicht.
Eines ist gewiss, dass ich diese Klinik nicht mehr besuchen werde.
(Für Knie und Hüftpatienten die laufen lernen müssen unpassend)

Positive Bewertung der Median Kaiserberg Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (bis auf den Zustand des Zimmers)
Pro:
Therapie, Informationen, Freizeitmöglichkeiten, Essen
Kontra:
abgewohntes Zimmer
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 9.10.-30.10.2017 in der Kaiserberg Klinik. Die mir verordneten Behandlungen war gut und haben geholfen. Die Informationen die ich in den verschiedenen Therapie bekommen habe waren interessant und helfen einem.

Die therapeutische Ausstattung der Kinik habe ich als gut empfunden. Man kann Schwimmbad, Bewegungsbecken und Trainingstherapie auch am Abend nutzen.

Die Ärtzte, Therapeuten und das andere Personal habe ich als kompetent und freundlich erlebt.

Das Essen war gut, abwechslungsreich und reichhaltig.

Leider hatte ich Pech mit dem Zimmer. Nach vorn hinaus gelegen hatte ich 3 Wochen ein Gerüst mit einem Sicherheitsnetz vor der Nase. Zusammen mit der wenig hellen Beleuchtung des Zimmers war es immer relativ dunkel in diesem. Außerdem hatte mein Zimmer noch einen durchgetretenen Teppich. Den muffigen Geruch habe ich mit einem Lufterfrischer bekämpft. Die Reinhaltung des Zimmers war in Ordnung. Den Reinemachkräften kann kein Vorwurf gemacht werden.

Die Klinik ist schön gelegen. Bad Nauheim ist eine schöne Stadt und man kann im Taunus jede Menge Wandern und Radfahren.

Ich würde wieder in die Klinik zur Kur fahren.

Nie wieder in diese Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
NIX
Kontra:
Alles andere besonders OA. RAU...
Krankheitsbild:
Vestibularisausfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also zum ersten ja dieser OA. RAU... treibt immer noch sein Unwesen in dieser Klinik. Vollkommen unverständlich.
Dieser Selbstdarsteller macht einen die Reha vom ersten Tag an zur Sau, führt sich auf als hätte er das Rad erfunden. Alle Schwindel Patienten sind Simulanten, Schmarotzer und Tagediebe.
So muss man sich nicht behandeln lassen.
Es klappt rein gar nix vom Ablauf in dieser Klinik.
Man weiß mit Schwindel Patienten rein gar nix anzufangen.
Essen mittags ganz Ok. Früh und Abend immer das gleiche. Deswegen rette sich wer kann.

Unangenehmer Rehaaufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (stümperhaftes Gestottere in der Verwaltung und der Ärzte)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (völlig falsche Medikation ausgehändigt, keinerlei ärztliche Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Tolle Aussicht vom Johannisberg
Kontra:
fachlich unkompetentes Personal in der Pflege sowie der Reinigung und im Service
Krankheitsbild:
Schulter TEP beids.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kaiserbergklinik versucht das schnelle Geld zu machen. Leider sind immer wieder Saudi-Arabische Gäste in der der Klinik im Vorzugsbereich untergebracht. Diese Gäste bekommen alles und werden auf Händen getragen. Leider blieb mir das in ganz schlechter Erinnerung an meine Reha. Auch die nichtdeutschspachigen Ärzte mit den Verständigungsproblemen sprechen nicht für einen angenehmen Aufenthalt in der Klinik. Das Reinigungspersonal ist nur Atrappe, leider war der Schmutz in meinem Zimmer nicht zu beseitigen. Die Therapeuten wissen leider auch nicht was sie mit den Patienten anfangen sollen und irren teilweise planlos durch die Klinik. Der gesamte Ablauf meiner Reha war sehr gestört durch die Abläufe in der Klinik.

1 Kommentar

Alexandra140269 am 10.09.2017

Das erleben wir hier gerade live.
Die Hütte / VIP Bereich ist voll, sehen tut man in den Therapiebereichen keinen der Ölmillionäre.

Aber die müssen ja auch behandelt werden, fragt sich nur wo und wie.
Unsereins soll hier nach der Reha wieder arbeiten, aber mit 1-3 Terminen einer davon Massage komnt nichts bei rum. Letzte Woche hieß es noch Personal im Urlaub und einige Krank. Diese woche auf die Ausrede bon ich gespannt.

Wir sollen hier wieder fit werden, aber statt dessen muß um jeden Termin gekämpft werden.

Persönlich werde habe ich Konsequenzen gezogen.

Kaiserberg Klinik - sehr schön gelegen, Therapeuten super

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinikpersonal gut, Anwendungen gut, Essen gut.
Kontra:
Putzkolonne könnte sauberer arbeiten, Handttücher + Bettwäsche öfters wechseln
Krankheitsbild:
Tinitus, Hörminderung, Hörgerät links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kaiserbergklinik Bad Nauheim
schön gelegen am Waldesrand
gute Wanderwege
schöne Aussichten über den Rheingau und Wetterau
Dachterrasse im 6. Stock
ganz tolle Aussicht
Schwimmbad + Therapieräume bestens
Ärzte und Mitarbeiter alle freundlich und zuvorkommend
Koordinator und Therapeut Herr Hupka ( selbst betroffen von Schwerhörigkeit - CI)
hervorzuheben.
auch Silvia macht ihre Arbeit gut, immer wieder neue Basteleien und Anregungen.
Frühstückstücks-Büffet, Mittagessen und Abendessen- abwechslungsreich.
(wer da zu meckern hat, soll selber mal auf die Beine stellen)
Das Städtchen + Altstadt ist wirklich super schön!
Der Park und die Gradierwerke einzigartig schön!
ich würde immer wieder Bad Nauheim wählen
und ich werde auch wieder Bad Nauheim besuchen.

Die Reha hat sehr gut geholfen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten pflegen einen sehr guten, fachlichen Austausch
Kontra:
fällt mir nichts ein!
Krankheitsbild:
Schwindel; beidseitig CI Träger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vom 16. Juni 2016 bis zum 21. Juli 2017 war ich zur Reha in der Median Kaiserbergklinik, Bad Nauheim.

Seit Anfang 2016 litt ich unter schweren, häufig auftretenden Schwindelanfällen, die teilweise mehrere Stunden andauerten. Des weitern trage ich beidseitig Cochlear Implantate.
Seit Beendigung des Reha Aufenthaltes habe ich keine Schwindelprobleme mehr.
Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung insgesamt, sehr kompetente Ärzte, Therapieteam und Pflegepersonal. Sehr gute Abstimmung der Ärzte mit den Therapeuten und dem Pflegepersonal.
Die Klinik liegt oberhalb von Bad Nauheim direkt am Wald. Zur Stadtmitte etwa 15 Minuten zu Fuß.
Unterbringung und Verpflegung ohne Beanstandung.
Ich kann die Klinik sehr gut weiter empfehlen.

Katastrophe

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gibt keine mediz. Behandlung.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapeut, Einzel-KG
Kontra:
der Rest
Krankheitsbild:
HNO
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Reha war eine reine Massenabfertigung, egal, ob bei der Rückengymnatik, den Gesprächen mit den Ärzten (hier besonders Dr. Ra... zu erwähnen, der mir sagte, ich sei von einem anderen Planeten), im Essenssaal, der den Charme eines 70iger Jahre All-in-Urlaubes hatte. Die Zimmer alt und abgeranzt, mit einem ca. 20 Jahre alten fleckigen Teppich, das Bad hatte einen muffigen Eigengeruch und solange ich dort wohnte, die Haare meiner Vorgängerin am Waschbecken. Habe das desöfteren an der Rezeption gemeldet, dort wurde mir gesagt, das Problem mit der Reinigungsfirma sei bekannt, ich könne das mit Sagrotantüchern selber machen.
Die Therapien sind nicht individuell abgestimmt, sondern werden pauschal verabreicht (1 x Massage, 1 x Fango pro Woche, der Rest Sport oder Entspannung). Musiktherapie ist keine Therapie in dem Sinne, sondern ein CD hören.
Wer meint, dass in der Reha auch orthopädische Dinge (als Ursache des Tinnitus) behandelt werden, irrt. Ich bekam täglich den Spruch "Wir machen hier nur Tinnitus" und auch beliebt "Mehr zahlt die Rentenversicherung nicht".

Die Klinik entlässt immer arbeitsfähig - stehe mit mehreren Mitpatienten in Kontakt, die arbeitsunfähig (krankgeschrieben) in die Reha gefahren sind und nun - damit die Klinik ihre Statistik halten kann - arbeitsfähig entlassen sind und Probleme mit der Krankenkasse haben.

Ein Hörgerät kann probiert werden, ist aber zwei Tage vor Abreise auch schon eine organisatorische Katastrophe.


Positiv zu erwähnen sind die Psychotherapeuten, die Einzel-KG und die wunderschöne Lage der Klinik.

Also, wer "Morgens Fango - abends Tango" machen will, um nicht arbeiten zu gehen (O-Ton einiger Mitipatienten), der ist hier richtig und kann sich bei viel Sport und Entspannung einen All-in-Urlaub gönnen.

Wer auf Hilfe, Unterstützung, individuelle Behandlung, Beratung, ernst- und wahrgenommen werden hofft, ist hier definitiv falsch.Hier gibts nur pure Massenhaltung.

9 Kommentare

Pewü am 27.06.2017

Ich bin jetzt seid einer Woche zuhause und fühle mich schlechter wie vor dem Aufenthalt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Es gibt bessere Einrichtungen, wo man sich auch wohler fühlt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ich hatte eine gleichwertige Reha, die mir wesentlich besser bekommen ist)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Psychotherapie - OK, Physiotherapie ja nach Therapeut - aber meistens langweilig)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (hatte Pech mit meinem Oberarzt - der hatte überhaupt kein Interesse an meinen Problemen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (war OK)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (außer den Zimmern recht alt und schmuddelig und lieblos eingerichtet)
Pro:
man kann Hörgeräte ausprobieren, die meisten Therapeuten waren engagiert und freundlich
Kontra:
Therapieangebote, Sauberkeit, Ausstattung
Krankheitsbild:
Hochtonschwerhörigkeit, Tinnitus, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bad Nauheim hat einen schönen Kurpark und ein schöne Innenstadt, mit gemütlichen Kneipen und Geschäften. Wenn man gut zu Fuß ist, in 10 min. zu erreichen. Die Zimmer sind ausreichend eingerichtet
Parkplätze sind vorhanden – wenn auch teilweise knapp.
Die Klinik liegt direkt am Waldrand, wo man von dort aus auch schöne Spaziergänge machen kann
Mittagessen ist abwechselungsreich, zum Frühstück hätte ich gern mal ein Saft gehabt. Außerhalb der Kantinenöffnungszeiten gibt es nicht mal Wasser außer man kauft es für viel Geld in der Cafeteria. Die medizinische Aufnahme war nur ein Gespräch und keine Untersuchung und bei meiner Stationsärztin, die ich innerhalb 4 Wochen nie wieder gesehen habe Dafür gab´s die schnellste HNO-Untersuchung, auf der Welt. In etwa 3 Minuten schaute mir der Oberarzt Dr. Ra.., der mir mittlerweile durch meine Internet-Recherche und durch Patienten, die bereits schon einmal hier waren, als äußert fragwürdige Person bekannt war, in die Ohren und in die Nase und ganz kurz in den Mund. Während dieser kurzen Prozedur machte ich mehrfach auf meine Belüftungsstörung aufmerksam. Darauf bekam ich nur kurz zur Antwort: “wir machen hier nur Ohren und keine Nase“, ich hatte den Eindruck, dass er nicht im Geringsten an meinen Problemen interessiert war.
Nordic Walking bekommt man, wenn man Glück hat auch - wer keine Einweisung auf Stöcker hat muss ohne gehen-keine Zeit für Einweisung…so´n Schwachsinn
Habe am Abnehmprogramm teilgenommen - konnte mich aber nicht einmal zwischendurch wiegen, weil die Patientenwaage defekt war - seit über 2 Monaten bekannt und im Schwesternzimmer durfte ich nicht - gab Mecker von der rothaarigen Schwester in Ebene4..der Oberhammer!
Physiotherapie je nach Therapeut super bis einschläfernd.
Hygiene in den Zimmern, Sauna und Schwimmbad durch outgesourcte Reinigungsfirma mangelhaft
Ich war 4 Wochen hier – hat dann auch gereicht – würde hier nicht mehr herkommen.

2 Kommentare

Pewü am 25.06.2017

Den Bericht kann ich nur voll und ganz unterstützen.Mir ist es ähnlich ergangen.Die erste Untersuchung bei Dr.R...hat dazu geführt , das es mich so runter gezogen hat und ich nur noch nach Hause wollte.Die ganze Kur hat mir so gut wie nichts gebracht , ausser die Termine mit der Audiotherapeutin , das testen einer Crosversorgungung und das Gespräch mit der Psychoterapeutin.

  • Alle Kommentare anzeigen

kein Luxus aber hohe Behandlungskompetenz

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke!!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualität der Beahn dlung und Aufklärung
Kontra:
Service auf der ganzen Linie
Krankheitsbild:
Hörminderung, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kaiserbergklinik besticht ganz bestimmt nicht durch das Haus, die Zimmer, den Service oder das Essen.
Was aber herausragend ist, ist die fachliche Kompetenz der Audiotherapeuten, der Ärzte und Akustiker. Ich fühle mich sehr kompetent beraten und behandelt. Die meisten haben auch ein Handicap im Hörbereich und wissen also, von was sie sprechen. Sie sind sehr geduldig und ehrlich.
Jeder hat immer Zeit für eine Frage, eine kurze Beratung.
Aufklärung und ausführliche Information ist ein ganz wichtiges Ziel, was hier im Mittelpunkt steht.
Wer also auf Luxus verzichten kann und dafür an seiner Erkrankung arbeiten will und Hilfe erwartet, ist hier richtig.

1 Kommentar

Sienchenglücklich am 21.02.2018

ganz genau!!!

Sehr hilfreich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer
Krankheitsbild:
Taubheit rechts, Tinitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in dieser Klinik wegen Taubheit und Tinitus auf dem rechten Ohr.
Mir hat es dort sehr gut gefallen! Ich habe viel gelernt und sehr viel Wissen mit nachhause genommen. Die Gruppentherapien waren für mich sehr hilfreich. Man konnte sich untereinander austauschen. Es wurde auf jeden Einzelnen eingegangen. Hier an dieser Stelle einen besonderen Dank an Herrn Nachreiner!! Audiothrapeuten super!... Danke an Herrn Hupka! Nicht die Sporttherapeuten zu vergessen. Alle gute Arbeit geleistet und alle im Haus super nett.
Durch die Zeit in der Klinik und die sehr gute Aufklärung dort, habe ich mich entschlossen mir ein Cochlea Implantat setzen zu lassen. Und werde alles dafür tun die anschließende Reha in der Kaiserbergklinik machen zu können.

Das Haus ist ein wenig in die Jahre gekommen. Die Zimmer nicht ganz so toll, aber Zweckmäßigkeit.Sauberkeit der Zimmer... Sag ich lieber nichts zu. Essen war in Ordnung. Großes Schwimmbad. Umgebung super schön. Klinik liegt direkt am Wald.

Ich würde immer wieder dort meine Reha machen!

Überwiegend sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schön eingerichtete Zimmer
Kontra:
Sauberkeit lässt etwas zu wünschen übrig.
Krankheitsbild:
Kniegelenksprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schönes Haus. Ärztlich Betreuung sehr gut. Betreuung durch Fachpersonal im Behandlungsbereich ( Gymnastik , Schwimmen usw. sehr gut. Essen sehr zufriedenstellend. Freizeitangebote im Haus waren Top. Das Haus kann man weiter empfehlen.

Es bestimmt bessere Rehakliniken

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Therapeuten
Kontra:
Therapieangebote, Essen, Sauberkeit, Ausstattung
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen am Kaiserberg wegen Tinnitus. Generell sollte man sich gleich auf 4 bis 5 Wochen einstellen, da die Verlängerung schon ab der ersten Visite vorgeschlagen wird. Ob sie wirklich nötig ist, muss jeder für sich entscheiden.
Ich war mit dem Behandlungsplan eher unzufrieden. Viel Bewegung und Entspannung, aber nichts was ich nicht schon gemacht habe. Wer denkt, der Tinnitus wird besser oder verschwindet sogar ganz, wird enttäuscht sein. Ich haette mir mehr Wahrnehmungsuebungen gewünscht, oder eine Art Hoertraining- falls es so etwas überhaupt gibt. Die Therapieplaene waren aufgrund einer Computerumstellung ziemlich chaotisch. Das geht wohl schon seit Wochen so und wird wohl auch noch andauern. Wlan war zum Glueck kostenlos (früher musste man dafür zahlen) und funktionierte zum Teil sogar auf den Zimmern. Die Therapeuten waren alle sehr bemüht und auch die Ärzte größtenteils sehr nett, was ich von den Schwestern leider nicht behaupten konnte.
Die Atmosphäre in der Klinik war eigentlich ganz nett, das Essen allerdings eine Katastrophe! Alles zerkocht und ohne Geschmack. Frühstück und Abendessen boten wenig Abwechslung, der Belag war fast immer gleich. Ich denke, dass geht auch anders. Als positiv könnte man nur das Salatbuffet bezeichnen, dass es mittags und abends gab.
Die Zimmer waren okay, allerdings nicht gut geputzt. Die Putzfrauen kamen zwar 3x in der Woche, haben aber nur aber grob durchgewischt und der Staub blieb liegen. Bad und Zimmer (vielleicht sogar mehrere?) wurden mit dem gleichen Lappen gewischt- nicht gerade hygienisch.

Sie haben mir sehr geholfen!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapien und Hörgeätebetreuung sehtr kompetent!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Der Kontakt mit den Ärzten war nicht sondrlich intensiv)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuthen/Unterbringung/Atmosphäre
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Tinnitus/Hörminderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Mitte November bis Mitte Dezember 2016 war ich aufgrund meiner Tinnitus-Beschwerden in der Kaiserbergklinik.

Mein Gesamteindruck war vom ersten Tag an durchweg positiv. Besonders wohl hatte ich mich in den Händen der Therapeutinnen/Therapeuten gefühlt. Hier hatte ich immer das Gefühl, dass nichts abgespult wurde, sondern jede Stunde, egal ob einzeln oder in der Gruppe, als eben jetzt wichtig behandelt wurde. Immer wurde man auch als Patient einbezogen und ernst genommen. Diese Gespräche, vor denen ich im Vorfeld etwas Befürchtungen hatte, haben mir besonders geholfen.
Positiv fand ich auch die ehrliche Aussage, dass es nicht das Ziel sein kann, den Tinnitus "abzuschalten", weil eben dies nicht möglich sein kann. Natürlich möchte man genau das eigentlich nicht hören, aber eine anderslautende Aussage wäre eben unseriös!

Im Hause selbst habe ich mich auch immer sehr wohl gefühlt. Die Zimmer sind nicht brandneu, aber geräumig und man ist immer irgendwo am verbessern. Da hatte ich schon schlechterer Hotelzimmer und dies ist ja nun mal eine Klinik! Mit der Reinigungsfirma gab es zu dieser Zeit gerade eine Umstellung mit entsp. Problemen, das fand ich aber nicht tragisch.Da es im Haus etwas hellhörig ist, sind für die Nacht Ohrstöpsel zu empfehlen, ich habe damit gut geschlafen. Bad Nauheim ist ein sehr nettes Städtchen und da man nicht in die Klinik eingesperrt ist kann man das auch genießen und fühlt sich entspr. wohl.

Das Essen war für meinen Geschmack in Ordnung, auch hier muss man bedenken, dass es eine Klinik und kein Wellness-Hotel ist. Irgendwie schmeckte es mir von Tag zu Tag besser und das Küchenpersonal war überaus nett und hilfsbereit!

Ein weiterer positiver Punkt war die Möglichkeit, dass ich meine Hörgeräte sehr kompetent einstellen lassen konnte. Auch das hat sich sehr positiv ausgewirkt.

Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals bei allen Beschäftigten, besonders den Therapeuten, im Hause der Kaiserbergklinik bedanken. Sie haben mir sehr geholfen!!

Reha bei bds CI

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Fachpersonal
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Beidseitig CI-Träger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 9.01.2017 bis 4.02.2017 in der Klinik zur Reha bin beidseitig CI-Träger und war sehr zufrieden mit dem Ablauf der Reha.Es wurde eine sehr gut Einstellung gemacht und ich habe jetzt ein besseres Ergebniss beim beidseitigen hören.

Weitere Bewertungen anzeigen...