• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MEDIAN Kaiserberg-Klinik

Talkback
Image

Am Kaiserberg 8-10
61231 Bad Nauheim
Hessen

104 von 142 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

147 Bewertungen

Sortierung
Filter

Kompetent, Fordernd, Freundlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Therapien ist sehr effektiv
Kontra:
das Personal am Pflegestützpunkt ist oft unfreundlich und genervt
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach einer Knie TEP durfte ich meine AHB in der Kaiserberg Klinik in Bad Nauheim im November 2018 absolvieren. Ich kam mit Problemen beim Heben des Beins, ins Bett nur mit händischer Unterstützung. Nach ca. 5 Tagen funktionierte das wieder alleine! Die ärztliche Betreuung und auch die Physiotherapie waren sehr gut. Anstrengend und fordernd aber kompetent und effektiv. Man hat in der Regel einen persönlichen Physiotherapeuten für die Einzeltherapien, arbeitet aber auch in Gruppen, erhält Massagen und bei Bedarf Ernährungsberatung oder psychologische Unterstützung.
Man ist in Einzelzimmern untergebracht, die mit allem ausgestattet sind, was den Alltag am Anfang mit Prothese erleichtert.
Es gibt viele Unterhaltungsangebote am Abend, interessante Informationsseminare bzgl. des Verhaltens im Alltag, finanzielle Unterstützung, RehaNachbehandlungen, Ernährung und sozialen Angelegenheiten.
Diverse Ergotherapiesitzungen, die Tricks und Tipps im Alltag und für das Berufsleben vermitteln, ergänzen das Programm.
Das Pflegepersonal trübt ein wenig den sonst sehr positiven Eindruck. Es gibt einen Pflegestützpunkt, den man bei Problemen, frischen Strümpfen, Terminen mit dem Arzt usw. anzulaufen hat. Die meisten Herrschaften wirken genervt, wenig freundlich, ruppig und wenig hilfsbereit. Ein großes Manko!
Ein Lichtblick dagegen sind die Damen und Herren im Speisesaal, die den Patienten mit Unterarmgehhilfen am Buffet zur Seite stehen und auch das Personal im Labor und der Anmeldung um Frau Müller-der Sonnenschein der Klinik!!
Ich habe in den 3 Wochen Aufenthalt einen großen Fortschritt meiner Fähigkeiten verzeichnen können.
An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die vielen freundlichen Therapeuten, Ärzte, und an das übrige Personal, die immer das richtige Maß zwischen Fordern und Erholung gefunden und einen mit ihrer positiven Art durch die mühsame Therapie getragen haben.

DANKESCHÖN

Optimale Versorgung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viele Informationen, kompakt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hörminderung, Schwindel und Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr viel informative Aufklärungen bzgl. HTS-Erkrankungen,
sehr gute medizinische und therapeutische Betreuung durch das sympathische Team, ebenso hilfsbereites und freundliches Personal in Küche, Cafeteria und Service.

Super Reha - sehr weiterzuempfehlen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super kompetentes und humorvolles Team in der Physiotherapie, sehr gute Verpflegung, gute Ausstattung der Zimmer, gutes Veranstaltungsangebot abends, immer freundliches Personal, super Organisation
Kontra:
Fehlanzeige !
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin zum 2. Mal in dieser Reha Klinik( nach 2 Hüftoperationen) und kann sie sehr weiterempfehlen.Die Betreuung im Rehabereich durch die ausgebildeten Fachkräfte war, wie auch vor 4 Jahren, hervorragend und hat wesentlich zu meiner schnellen Genesung beigetragen.
Das Personal in der gesamten Klinik war immer sehr freundlich und hilfsbereit.Abschließend konnte ich wieder einmal sagen : Besser geht nicht !

Nicht zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Bad nauheim
Kontra:
Der gesamte Aufenthalt
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die kaiserberg Klinik ist nicht zu empfehlen. Ich war 4 Wochen hier ich kann nicht viel positives schreiben.Therapiepläne werden mit viel Schulungen ausgefüllt.Essen ist grenzwertig wobei ich nicht verwöhnt bin das zur Info. Ärtzte hören einen nicht zu man kommt sich lästig vor unglaublich. Zimmer sind ganz ok wobei die Sauberkeit in der gesamten Klinik zu wünschen übrig lässt .

sehr zufrieden mit Rehaaufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetente und freundliche Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
CI Patient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen Reha als CI-Patient.
Habe in dieser Zeit nur positive Erfahrungen gemacht.
Die Therapeuten waren freundlich und bemüht, die gewünschten Ziele, Verstehen unter Störlärm und telefonieren, zu erreichen.
Beides habe ich weitestgehend erreicht und dadurch auch Hilfe im Alltag erhalten.
Würde diese Klinik als CI Patient ohne Einschränkung jederzeit weiterempfehlen.

Sehr gute Rehaklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten

Aufenthalt 2018

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Parkplätze, Gerätetraining
Krankheitsbild:
SLAP Läsion Typ 2 Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro:
Von der Aufnahme bis zur Entlassung war ich zufrieden. Das Essen war Abwechslungsreich und genug. Die täglichen Termine variierten etwas, was aber gut war denn man würde gefordert und hatte dann auch wieder Erholungsphasen. Die Therapeuten waren sehr kompetent und durchaus freundlich. Die Zimmer sind gepflegt und in Ordnung.

Kontra:
Die Parksituation mit eigenem PKW ist schwierig.
Nutzung der MTT Geräte nach Feierabend nicht möglich.

1 Kommentar

joshua8205@t-online.de am 22.11.2018

Waren sie in einer anderen Klinik die kaiserberg Klinik ist alles außer gut . Essen , Sauberkeit, Freizeitgestaltung es gibt noch nicht mal Fernsehraum . Das war bisher meine schlechteste Reha. Ärzte der Orthopädie katastrophe.

Die schlechteste reha in meinen leben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fachlich schlecht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fachlich schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik auf keinen Fall empfehlen. Sehr unsauber !! Personal vor allem Ärzte fachlich nicht gut.Essen Katastrophe teilweise.Therapieräume sehr unsauber,genau wie der gesamte klinikbereich .

Entspannt aus der Reha

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlicher Umgang miteinander
Kontra:
Gestaltung der Zimmer
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Klinik.
Ich habe viel über meinen Tinnitus erfahren und den Umgang damit. Ich habe gelernt zu entspannen und den Tinnitus nicht so wichtig zu nehmen.
Begleitet wurde ich dabei von sehr kompetenten und freundlichen Therapeuten.
Durch das umfangreiche Bewegungs und Sportprogramm geht es meinem Rücken so gut wie lange nicht mehr.
Die Ausstattung des Zimmers ist eher ernüchternd, insbesondere das Klinikbett.
Die Beleuchtung mit warmem Licht wäre angenehmer als mit kaltem.
Aber jeder kann ja sein Zimmer so gestalten wie er möchte, zumindest was Blumen und Deko anbelangt.
Das Essen ist halt das einer Großküche - weder besonders gut noch besonders schlecht.
Auch für Unterhaltung wird jeden Abend mit Filmvorträgen, Reiseberichten musikalischen Darbietungen gesorgt.

War ganz o.k.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pschotherapeuten, Vorträge, tolle Umgebung, Hydrojet
Kontra:
Sauberkeit,
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der vielen negativen Bewertungen dieser Klinik hatte ich anfangs große Bedenken, die Reha überhaupt hier anzutreten, wollte mir dann aber selbst eine Meinung bilden.
Also, die Klinik ist o.k., es gibt sicherlich bessere bestimmt aber auch viel schlimmere. Die Sauberkeit könnte besser sein, wenn man aber fünfe gerade sein lässt, kann man es aushalten. Das Essen ist natürlich nicht 5*, aber durchaus genießbar. Man kann jeden Mittag auch vegetarische Gerichte bestellen, wenn man möchte.

Ich habe viele neue Informationen und nützliche Verhaltensweisen über Tinnitus erfahren und fühlte mich deswegen in der Klinik fachlich gut aufgehoben.

Die Umgebung der Klinik ist wunderschön, Bad Nauheim hat eine nette Innenstadt mit vielen schönen Restaurants und Bars. Diese ist allerdings z.B.für Patienten mit Krücken schlecht bis gar nicht zu erreichen, da die Klinik auf einem Berg (Kaiserberg) liegt. Die Freizeit/Abendgestaltung in der Klinik ist nicht so dolle, die Cafeteria hat merkwürdige Öffnungszeiten. Ein Fernseher im Aufenthaltsraum oder Lobby zum gemeinsamen schauen, wie in anderen Kliniken üblich, fehlt.

Wer darauf aber keinen Wert legt, kann sich hier durchaus erholen.

Mein Aufenthalt war ganz o.k., ich werde aber die nächste Reha lieber in einer anderen Klinik verbringen.

Top Ci Reha-Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super therapeutisches Programm
Kontra:
Essen gewöhningdbedürftig
Krankheitsbild:
Cochlea Implantat beidseits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen Reha als CI-Patient.
Perfekte Bedingungen zur Verbesserung des Hörvermögen. Sehr qualifizierte Ärzte und Therapeuten. Guter Mix aus Anwendungen und Erholung, gerade bei Tinnitus. Qualifizierte Vorträge zur Verbesserung des Alltags. Hier ist man rundum in guten Händen.

Reha in Bad Nauheim

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Lage am Waldrand, kompetente Therapeuten und Psychologen
Kontra:
GeRausch
Krankheitsbild:
Tinnitus und Schwerhörigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin für vier Wochen wegen Tinnitus und meiner Schwerhörigkeit in der Kaiserbergklinik gewesen. Die Behandlungen haben mir sehr gut getan. Die Therapeuten und Mitarbeiter haben sich sehr viel Mühe gegeben. Die sportlichen Möglichkeiten waren prima, zumal ich auch sehr viel Glück mit dem Wetter hatte.
Essen und Unterkunft fand ich auch voll zufriedenstellend.
Die beiden mir zugeteilten Ärzte habe ich Gott sei Dank nicht gebraucht(-;
Ich würde die Klinik zur nächsten Reha wieder besuchen wollen!

sehr zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ein Wäscheständer für die Wäsche die nicht in den Trockner kann auf dem Zimmer)
Pro:
die Therapeuten, die Lage der Klinik
Kontra:
Dr. Rausch
Krankheitsbild:
Neuritis vestibularis, Tinnitus, Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2018 für 4 Wochen in der Kaiserbergklinik. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt, habe viel gelernt und wurde in meinen Beschwerden vom überwiegenden Teil der Ärzteschaft und von allen Therapeuten ernst genommen. Auf Änderungswünsche den Behandlungsplan betreffend wurde überwiegend eingegangen. Da ich außerdem noch unter einer Erkrankung leide, die zu Hause unter anderem mit einer zweimal in der Woche für eine Stunde stattfindenden Lymphdrainage behandelt werden muss, habe ich auf Nachfrage beim behandelnden Stationsarzt auch in der Kaiserbergklinik einmal wöchentlich eine Lymphdrainagebehandlung erhalten.Das nenne ich sehr flexibel und bin dafür sehr dankbar. Dreimal wöchentlich wurden die Patientenzimmer gereinigt; an den beiden anderen Tagen wurden die Mülleimer der Zimmer geleert. Das Reinigungspersonal konnte jeder Zeit angesprochen werden auch wenn die Verständigung nicht immer leicht war, da ich ausschließlich Reinigungspersonal wahrgenommen habe, welches Migrationshintergrund hat. Ich habe zum Beispiel nachts mit der zur Verfügung stehenden Bettdecke gefroren und auf Nachfrage ohne weiteres eine zweite Decke erhalten. Das Küchen- und Servicepersonal war immer sehr freundlich und hilfsbereit. Das Mittagessen hat mir immer geschmeckt. Die Therapeuten sind sehr kompetent und wissen genau, was sie tun. Die Klinik selber liegt genau am Waldrand, in der Innenstadt ist man zu Fuss in ca. 10 Minuten - das ist ein großes Plus. Alles in allem kann ich die Klinik sehr weiterempfehlen.

Schlechte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Ärzte, Pflegeperdonal, Sauberkeit
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte sehr unfreundlich und inkompetent
Pflegepersonal oft genervt und unfreundlich
Sehr unsauber in den Zimmern sowie in den Therapiebereichen
Sehr schlecht Organisation weil man entweder sehr viele Anwendungen hat oder Tage mit nur 2 Anwendungen
Das Essen ist wenig Abwechslungsreich und oft beim Abendessen kein Brot oder Wurst mehr da wenn man nicht direkt um 17 Uhr geht.
Das einzig positive sind die Therapeuten die hier wirklich gute Arbeit leisten und immer freundlich sind!

Im falschen Film

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mitpatienten, Audiotherapeuten
Kontra:
eigtentlich alles andere, das nicht Pro war
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wird nach Programm behandelt, und alle Symptome, die von diesem Programm abweichen, als Simulation deklariert.
Ich war wegen Tinnitus dort, aber am Ende habe ich mich gefühlt, als sei ich dem Arztpersonal nur eine lästige Küchenschabe gewesen.

Einer der Oberärzte rauschte nicht nur mir ins Gesicht, dass ich simuliere und damit aufhören solle. Anderen Patienten erzählt er dasselbe, und ich frage mich ernsthaft, warum ein solcher Mann dort beschäftigt ist. Ich muss keinen Namen nennen, weil ich sicher bin, dass jeder Betroffene sofort weiß, wen ich meine. Denn es ist nur dieser Arzt, der so grob und unverschämt zu den Patienten ist.

Das Essen ist - gelinde gesagt - zum Erbrechen, und wer abnehmen will, ist hier gut aufgehoben. Vegetarier oder Veganer verhungern hier an trockenen Blattsalaten und klebrigen Brotscheiben. Einmal gab es zum Abendessen 4 Salate, ein trockener Blattsalat und 3 Fleischsalate. Beschwerden laufen ins Leere, da der Chefarzt immer in Urlaub ist, wenn man ihn sprechen möchte. Sein Stellvertreter hat den Mumm eines Meerschweinchens und macht insgesamt einen eher hilflosen Eindruck. Nett aber unfähig mit dem Groll der Patienten umzugehen.

Das Küchenpersonal setzt die Leute bunt gemischt an einen Tisch, sodass man nicht unter CI-Trägern isst, oder HG-Trägern etwa, sondern mit normal Hörenden, welche natürlich fröhlich gern beim Essen reden.
Wenn das 'Restaurant' voll ist, ist es für Hörgeschädigte einfach nur noch unerträglich.

Tinnitus wird hier NICHT behandelt, weil es hier keine Möglichkeiten gibt. Die Behandlung sieht stattdessen vor, dass man bis zum Erbrechen die Geräte tragen soll, um den Tinnitus zu unterdrücken.

Anstatt, dass sie gleich sagen, dass sie keine Ahnung haben, wird munter ein Programm zusammengestellt, das mir mehr geschadet, als geholfen hat. Wir sind hier Nummern, Schauspieler oder Simulanten, und werden weder ernst genommen, noch respektvoll behandelt. Als käme man zum Urlaub dort hin.

Setzen, sechs! Leider!

CI-Reha

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz für CI- und Hörgeräteträger
Kontra:
Krankheitsbild:
Cochlea-Implantate
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik für CI-Träger.

Gte spezielle Ausstattung für Hörbehinderte Patienten im Zimmer mit Lichtsignalanlage.

In Vorträgen gibt es Höranlagen, um das Gesprochenen gut zu verstehen.

Das Wichtigste ist das kompetente und freundliche Hör-/Audiotherapeutenteam!

Positive Rehe Zeit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinitus und CI
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen.
Die Ärzte und vorallem die Therapeuten sind super.
Ich war im Januar 2018 wegen meines Tinitus zur Reha und jetzt im August zwegs meines CI´s.
Beide Aufenthalte haben mir sehr geholfen und mich weiter gebracht.
Zimmer war ok.
Das Essen war in Ordnung (Denke das das Beste gemacht wird mit dem vorhandenem Budget).

gute Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorträge und Gruppentherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Gleichgewichtsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik ist man sehr gut aufgehoben.
Das ganze Personal, die Therapeuten freundlich, kompetent, hilfsbereit. Das Essen ist gut.
Mein Zimmer war zum wohlfühlen. Habe nette Leute für Therapie und Freizeit kennen gelernt.
Die Schulungen und Vorträge waren sehr interessant und haben mir geholfen.
Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.
Ich hatte eine gute Zeit vom 06.08.18 bis 06.09.18

Positives Fazit meiner Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es müsste auf jeder Etage Eis zum Kühlen vorhanden sein)
Pro:
Therapeuten sind sehr individuell auf meine persönlichen Herausforderungen eingegangen
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieprothese
Erfahrungsbericht:

Meine Eindrücke sind sehr positiv:
sehr freundliches und kompetentes Personal (Empfang & Service)
Essen hervorragend
Therapeuten haben super Arbeit geleistet, was zu einem großen Erfolg der Reha geführt hat (meine Fortschritte waren enorm)
Interessante Angebote zur Freizeitgestaltung
Ich kann die MEDIAN KAISERBERG KLINIK nur weiter empfehlen
Vielen Dank für die immer angenehme und kompetente Betreuung!

Bin entäuscht

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten und Psychologen
Kontra:
Stationsarzt und Oberarzt, Mahlzeiten, Freizeitangebote, Zimmerhygiene, Hygiene insbesondere im Schwimmbadbereich, sollte saniert werden, ist in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

im großen und ganzen war ich unzufrieden mit der Rhea. Insbesondere die Erstuntersuchung und Visiten durch den Stationsarzt waren für mich nicht nach vollziehbar. Völlig distanziert, nicht bemüht auf das Krankheitsbild einzugehen. Oberarzt behandelte mich als sei ich sein Untergebener. War wohl früher bei der Bundeswehr.
Hygiene war erschreckend schlecht. In der ersten Zeit wurde das Zimmer so gut wie gar nicht gesäubert, im Schwimmbadbereich sehr schmutzig und alt. Überall Rost.In der Turnhalle konnte irgendwann die Fenster nicht mehr geöffnet werden, Griffe defekt, und das bei 30 Grad Außentemperatur.
Im Essensraum herrschte eine enorme Enge. Die Mahlzeiten und Essenszubereitung waren geschmacklich nicht das Highlight. Obwohl auf gesunde Ernährung seitens der Klinikleitung großen Wert gelegt wird, war das nicht nach vollziehbar.
Die Therapeuten, Krankengymnasten und Psychologen waren sehr gut. Was ich nicht verstanden habe war das jeden Tag ein anderer Therapeut die sogenannte Schwindelgruppe
leitete. Wie so eine Entwicklung des Einzelnen und seine Krankheit beurteilt werden konnte, entzieht sich meiner Kenntnis.

1 Kommentar

Hanna_w am 11.09.2018

Kann ich voll unterschreiben. Mir entzieht sich das Verständnis, warum die Klinik einen so guten Ruf hat.

Tolle Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Wahrnehmungsgruppe
Kontra:
Baulärm am Haus
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik ist man ganz toll aufgehoben. Das Personal ist super freundlich. Die Psychologen sind prima. Die Therapeuten durch die Bank weg super.Das Essen schmeckt, die Umgebung ist sehr schön. Mein Zimmer war angenehm vim ersten Augenblick an.ich habe sehr nette Leute um mich gehabt. Der Baulärm am Haus war allerdings sehr laut.
Die Schulungen und Vorträge waren sehr interessant.
Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen. Ich hatte eine tolle Zeit vom 22.05.18 bis 26.06.18

SCHADE

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Wollte Papiertonne bestellen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
UMGEBUNG,THERAPEUTEN,
Kontra:
DER KOMPLETTE REST
Krankheitsbild:
HWS/LWS/BRUSTWIRBRLFRAKTUR/TINNITUS USW.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr unsaubere Klinik.nach dem Einzug ins Zimmer,sah es aus wie ungeputzt.Freitag nächster Putztag genau so dreckig.Nach Reklamation über Schwester ( die sehr bemüht war)dann montags geputzt.Dann ging es.3 Wochen gleiche Handtücher und Bettwäsche.Am schlimmsten fand ich den Schwimmbadbereich.Ohne Worte.Therapeuten ganz gut nur wenige Therapien,aber stundenlange Schulungen.Ärztin war sehr unfreundlich und nicht bemüht mir zu helfen.Was auch andere Patienten berichten.Chronische Schmerzen aber keine psychologische Betreuung.Einen Termin habe ich mir dann selbst besorgt.Obwohl Leitbild der Klinik aussagt das Patienten Hilfe bekommen.Als meine Schmerzen schlimmer wurden hiess es bei Visite dann wäre ic h nicht rehafähig und müsste ins Krankenhaus.Ganz toll.
Die Klinik liegt schön direkt am Wald.Stadt ist wenn man laufen kann gut zu erreichen.Essen war relativ gut für eine Klinik.Insgesamt bin ich sehr enttäuscht,da ich genau so Heim ging wie ich gekommen bin.Klinik wurde mir von Rentenversicherung vorgeschlagen,da ich ewig gewartet habe,habe ich sie genommen.Auch weil Tinnitus,Schwindel usw.behandelt wird und ich dachte die Rentenversicherung hat sich was gedacht.Was aber leider nicht so war.SCHADE.

Empathische und hochkompetente Fachleute arbeiten unter mäßigen Arbeitsbedingungen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es ist realativ schwer sich in dem Haus zu entspannen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachärzte und Therapeuten vermitteln große Verhaltenssicherheit)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (HNO-Ärzte sehr gut - Stationsärzt indifferent-Psychologen und Sporttherapeuten empathisch)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (stets bemüht und zugänglich)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die lautenUmbaumaßnahmern und der offene Speisesaal fordern Tinnitus-Leute (zu) stark)
Pro:
Hohe KOmpetenz und Erfahrung aller Therspeuten, Gute Küche und sehr freundliches Küchenpersonal
Kontra:
Baulärm im Haus und Sauberkeit
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Betr.: Meine REHA- Maßnahme vom 30.1.2018 – 13.3.2018 wegen einer Tinnitus- und Hyperakusis Symptomatik

Schade, dass ich nicht schon einige Jahre früher in die Median Klinik in Bad Nauheim gekommen bin. Dort arbeiten die absoluten Vollprofis. Viele der Ärzte, Audiotherapeutinnen und Hörakustiker sind CI-Träger und kennen als Selbstbetroffene potentielle Gehörprobleme schon seit Jahrzehnten von der Innenseite.

Durch zwei neue und viel bessere Hörgeräte, sowie deren präzise Einstellung auf meinen Hörverlust im Hochtonbereich bei 4000Hz und gleichzeitiger Lautstärkenbegrenzung auf 75 Dezibel, sind viele Alltagssituationen für mich wieder erträglich geworden. Das darauf aufbauende Hörtraining und die vielen Gespräche mit den Audiotherapeutinnen haben schon jetzt zu einem Abbau von Hörstress bei mir geführt. Nun gilt es natürlich weiter meine Hochtonsenke bei 4000 – 8000 Hz im Alltag sukzessive anzuheben und viel mit Tönen und Musik zu trainieren, sowie Ängste zu reduzieren. Mal sehen, wie das im Arbeitsalltag klappt.-
Wer erst einmal die lauten Baumaßnahmen in und um die Median-Klinik herum akzeptiert hat, kann in Bad Nauheim viel lernen. Insbesondere von der Arbeitsqualität der Hörakustiker und Audiotherapeutinnen können sich die niedergelassenen HNO-Ärzte eine Scheibe abschneiden. Die Krankenkassen sollten unbedingt die Anstellung von Audiotherapeutinnen in spezialisierten HNO-Praxen unterstützen. Auch ein ambulanter Zugang zu den Gehör-Fachleuten in der Klinik wäre fantastisch. - Tinnitus ist zwar nicht zu heilen, aber durch kompetente Unterweisung erträglich zu modifizieren. Ich habe zum ersten Mal in neun Jahren eine Perspektive aufgezeigt bekommen, in welche Richtung ich arbeiten muss. Vielen Dank

tolle CI Klinik!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das TherapeutenTeam
Kontra:
Die Organisation ....trotz Beschwerdemöglichkeit keine Veränderung
Krankheitsbild:
einseitig ertaubt bei bestehendem Morbus Meniere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen, ich komme grade frisch aus der Kaiserbergklinik in Bad Nauheim. Bin seit einer Wochen wieder daheim. Möchte Euch von der, für mich erfolgreichen, Zeit dort berichten! Bin an Morbus Meniere seit 2007 erkrankt und nach einer Saccotomie langsam ertaubt. Nun auf der li Seite mit einem CI versorgt und re gut hörend. Grund der REHA: hören ging gut mit dem CI, aber verstehen im Störlärm war grottenschlecht! Implantierende Klinik UKA und dort habe ich auch eine ambulante Reha ein Jahr lang gemacht.
Anreise bequem mit Euregio und ICE wurde dann am Bahnhof von der Klinik angeholt.
Nach einer kurzen Formalitätenbegrüßung gings ab auf mein Zimmer, Einzelzimmer mit Dusche WC. Zweckmässig nett eingerichtet. Balkon ist auch vorhanden. ( Manko zur Zeit laufen dort Kernsanierungsarbeiten...aber so was ist halt hin und wieder nötig... Bau aus den 70ger Jahren) Klinik liegt schön, oberhalb von Bad Nauheim direkt am Wald. Zu Fuß 10 Min bis in die Stadt.
Was hier ja immer wieder steht: Die Reinigungsfirma ist schlecht... ja dem ist so... habe mir gut helfen können ... im Kaufhaus in Bad Nauheim einem Eimer, Kehrblech und HandBesen, Schwammtuch und Essigreiniger gekauft. (Eimer zum kurzwaschen der Sportklamotten) Essen ist ok für eine Großküche, immer frische Salate und Obst! Nun zu meinen Therapien: Ich hatte dort fast tägl. Einzelhörtraining, Gruppenhörtraining, 2mal die Woche Kommunikationstraining, einmal die Woche Audiotherapie (Infos rund um die Technik), diverse Vorträge über Schwindel, TT , CI, Schlafen; Angst und Hörstress. Wichtig und einer meiner Lieblingstermine: CI Einstellung, Herr Techniker (darf ja keine Namen nennen) hat es echt drauf!Fast tägl Schwindeltraining, einmal pro Woche Mukibude... dazu abends so viel Mukibude wie man möchte. Ich habe dort so viel erreicht! Ich habe nicht daran geglaubt dass es mir je möglich sein wird, so viel mit dem CI zu verstehen. Habe auch 2 Wochen Verlängerung in Anspruch genommen um das gelernte zu verfestigen. Die Therapeuten sind alle sehr nett und emphatisch. Kaum eine Übungssequenz wiederholt sich, in den Gruppen wird viel gelacht. In der Freizeit kann man Tischtennis oder Badminton in der Turnhalle spielen, oder in der Stadt in nette Lokale gehen. Wandern ist auch sehr gut möglich!

Nicht empfehlenswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Siehe Bericht, lange um die Reha gekämpft und null gebracht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Vorträge und Therapeuten waren gut, aber wozu Verlängerung, wenn man einfach den Therapieplan optimaler nutzen könnte?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapeuten gut bis sehr gut, das wars dann auch schon)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (War ok,lief von Aufnahme bis Entlassung reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es ist halt kein Hotel)
Pro:
Die Therapeuten
Kontra:
Der Therapieplan, mangelnde oder falsche Anwendungen/Therapien
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hörminderung, Hyperakusis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2016 in der Kaiserbergklinik. Das war meine erste Reha überhaupt und ich hatte mir sehr viel davon versprochen.
Ich hatte auf beiden Seiten Hörstürze mit bds. Hörminderung und Tinnitus. Beim letzten Hörsturz kam noch eine Hyperakusis dazu, so dass ich hoffte, Therapien dazu zu bekommen, um mit Hyperakusis und Tinnitus besser klarzukommen.
Zuerst mal bin ich in eine Schwerhörigengruppe gekommen, was grundsätzlich nicht falsch war, aber ich hätte auch gerne den Tinnitus therapiert bekommen, Antwort "entweder oder. Beides geht nicht.", wobei ich von Mitpatienten mitbekommen habe, dass sehr wohl beides geht.
In 3 Wochen hatte ich 2x Entspannung nach Jacobsen, wobei der 2. Termin nur aufgrund der Initiative der Psychologin zustande kam.
Mir wurde eine Verlängerung nahegelegt, denn das ließe sich ja nicht alles in 3 Wochen behandeln. Sorry, aber bei dem Therapieplan hätten auch vier Wochen nichts gebracht.
Ich war in einer Schwindelgruppe, obwohl ich keinen Schwindel habe. Ich habe Musiktherapie bekommen, obwohl ich als Schwerhöriger nichts verstanden habe usw.
Die Therapeuten geben sich Mühe, keine Frage, aber man sollte auch dem Krankheitsbild entsprechend therapieren.
Therapeuten waren bei meinem Aufenthalt krank oder im Urlaub. Ist ok, muss sein, aber dann muss für Ersatz gesorgt werden, ich hatte manche Tage nur 2-3 Anwendungen am Tag und die Möglichkeit ein neues Hörgerät zu testen ergab sich auch nicht. Neu eingestellt wurde das alte Gerät 3 Tage vor Abreise!

Der Ort an sich ist sehr schön, Essen war ok, wobei der Essenssaal für Schwerhörige Menschen eine Zumutung durch die Akustik ist.

Bei meinem Aufenthalt wurde renoviert und immer wieder mit Schlagbohrer gearbeitet, geklopft und gehämmert, toll bei Hyperakusis!
Ich war weder entspannt, noch hat mir die Reha auf lange Sicht irgendwas gebracht.
Zufrieden waren meiner Meinung nach eigentlich nur die CI Patienten.
Die Rentenversicherung hat null auf meine Beschwerde reagiert, schade.

Einfach gut mit kleinen Einschränkungen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle haben kompetent geholfen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hörgerät getestet. Rückengymnastik usw.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorträge und Aufklärung über Tinnitus waren vorbildlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Änderungen im Therapieplan manchmal zu kurzfristig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wenn man keine gehobenen Ansprüche bei der Unterbringung hat, geht es)
Pro:
Das gesamte Team
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer. Etwas wenig Therapien.
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.11.2017 bis zum 06.12.2017 in der Kaiserberg-Klinik.
Das gesamte Personal ist Spitze! Alle waren freundlich, kompetent und hilfsbereit zu mir. Therapien hätte ich mir mehr gewünscht, aber offensichtlich ist das "Angebot" bei Kassenpatienten etwas begrenzt.
Die Unterbringung war nun nicht gerade 5 Sterne. Das erwartet man aber auch nicht. Leider waren die Zimmer nicht sehr sauber. Wie ich erfahren habe, bekommen die Reinigungsleute gerade mal 3 Minuten Zeit pro Zimmer (getrennt nach Müll, Staub wischen, Bad saubermachen usw.).
Mir jedenfalls hat es trotzdem gefallen. Ich bekam auch ein Hörgerät zum testen und eine Therapie für meine Rückenprobleme, obwohl ich wegen meinem Tinnitus diese Kur erhalten habe.
Meine Meinung - ich würde gerne mal wieder kommen.

katastrophe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Freundlich ist anders)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (1x Visite)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (planlos)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sehr unpersönlich)
Pro:
die therapeuten
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
lws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als erstes mss gesagt werden, dass die Therapeuten spitze sind.
Nun das negative:
Die Disposition lässt sehr zu wünschen übrig. Von den Therapien, die von der Rentenversicherung vorgegeben sind wird nur das Minimum geplant. Wenn überhaupt!
Die Ärzte sitzen zum teil nur ihre Zeit ab, oder verstehen einen nicht, da die deutsche Sprache nicht jedem geläufig ist.
Die Sauberkeit lässt in allen Bereichen zu wünschen übrig!!!!
Ich War wegen LWS da und hatte ein Bett mit einem stahlgitter als "lattenrost"!!!!! Das geht gar nicht.
Wer eine Klinik sucht und auf gute Unterkunft zählt, sollte sich eine andere suchen.

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten waren gut und freundlich und haben sich sehr viel Mühe gegeben.
Das negative dauert etwas länger:
Das Zimmer war OK, allerdings die Matratzen vom Bett sind wahrscheinlich noch von der Eröffnung der Klinik und man geht nach 4 Wochen mit argen Rückenproblemen raus.
Die Sauberkeit ist eine Katastrophe, Zimmer sehr schmutzig, schon bei der Anreise. Durch die Baustelle konnte man den Balkon nicht benutzen und der Dreck kam ins Zimmer und man lief nur auf Sand. Der Mülleimer wurde nur selten geleert, Betten überhaupt nicht gemacht und die Bettlaken nur einmal nach Aufforderung gewechselt. Mehrmals war ich an der Rezeption und habe mich hierüber beschwert.
Die Behandlungspläne wurden ständig geändert, so was habe ich bisher in verschiedenen Kliniken noch nicht erlebt, schon in der ersten Woche hatte ich vor, eine Blaue Mülltonne zu beantragen.
Die Ärzte, möchte ich mich gar nicht zu äußern…
Auch auf Behandlungen, wurde nicht richtig eingegangen, es wurde in die Akte eingetragen, aber nichts passierte.
Vielleicht erging es mir ja auch so, wie von anderen Patienten berichtet, dass die Behandlungen anderen Patienten mit selben Nachnamen von der Disposition zugeteilt und verwechselt wurden.
Die Stationsschwestern waren sehr unfreundlich, sie wissen anscheinend gar nicht, was sie für einen leichten Job haben und ihr Gehalt durch uns Patienten verdienen, aber es war wohl alles zu viel für sie.
Die Nachtschwestern waren gerade das Gegenteil, sehr freundlich! Und noch eine Dame von der Blutentnahme muss ich Lobenswert benennen Frau Müller, sie war ständig am Grüßen und kannte auch die Patienten mit Namen und nicht nur nach Zimmernummer!
Das Essen war zu Mittag sehr gut, aber nach 4 Wochen, konnte man Morgens immer die selben Brötchen und Abends das ständige trockene Brot nicht mehr sehen. Einmal hatte ich eine solche trockene Scheibe erwischt und fragte die Küchendame, ob sie so was zu Hause essen würde, Antwort: Nein
Schwimmbad: Ich bin bestimmt kein Rassist, aber nach einigen Vorschriften der Hygiene die im ganzen Haus verteilt und ausgehängt werden, bin ich der Meinung, dass wenn ausländische Damen in voller Montur das Bad benutzen, nicht gerade zu den Hygienevorschriften gehören.
Ich könnte hier noch weiter und weiter und weiter negative Sachen aufzählen, aber es reicht.
Eines ist gewiss, dass ich diese Klinik nicht mehr besuchen werde.
(Für Knie und Hüftpatienten die laufen lernen müssen unpassend)

Positive Bewertung der Median Kaiserberg Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (bis auf den Zustand des Zimmers)
Pro:
Therapie, Informationen, Freizeitmöglichkeiten, Essen
Kontra:
abgewohntes Zimmer
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 9.10.-30.10.2017 in der Kaiserberg Klinik. Die mir verordneten Behandlungen war gut und haben geholfen. Die Informationen die ich in den verschiedenen Therapie bekommen habe waren interessant und helfen einem.

Die therapeutische Ausstattung der Kinik habe ich als gut empfunden. Man kann Schwimmbad, Bewegungsbecken und Trainingstherapie auch am Abend nutzen.

Die Ärtzte, Therapeuten und das andere Personal habe ich als kompetent und freundlich erlebt.

Das Essen war gut, abwechslungsreich und reichhaltig.

Leider hatte ich Pech mit dem Zimmer. Nach vorn hinaus gelegen hatte ich 3 Wochen ein Gerüst mit einem Sicherheitsnetz vor der Nase. Zusammen mit der wenig hellen Beleuchtung des Zimmers war es immer relativ dunkel in diesem. Außerdem hatte mein Zimmer noch einen durchgetretenen Teppich. Den muffigen Geruch habe ich mit einem Lufterfrischer bekämpft. Die Reinhaltung des Zimmers war in Ordnung. Den Reinemachkräften kann kein Vorwurf gemacht werden.

Die Klinik ist schön gelegen. Bad Nauheim ist eine schöne Stadt und man kann im Taunus jede Menge Wandern und Radfahren.

Ich würde wieder in die Klinik zur Kur fahren.

Nie wieder in diese Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
NIX
Kontra:
Alles andere besonders OA. RAU...
Krankheitsbild:
Vestibularisausfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also zum ersten ja dieser OA. RAU... treibt immer noch sein Unwesen in dieser Klinik. Vollkommen unverständlich.
Dieser Selbstdarsteller macht einen die Reha vom ersten Tag an zur Sau, führt sich auf als hätte er das Rad erfunden. Alle Schwindel Patienten sind Simulanten, Schmarotzer und Tagediebe.
So muss man sich nicht behandeln lassen.
Es klappt rein gar nix vom Ablauf in dieser Klinik.
Man weiß mit Schwindel Patienten rein gar nix anzufangen.
Essen mittags ganz Ok. Früh und Abend immer das gleiche. Deswegen rette sich wer kann.

Unangenehmer Rehaaufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (stümperhaftes Gestottere in der Verwaltung und der Ärzte)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (völlig falsche Medikation ausgehändigt, keinerlei ärztliche Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Tolle Aussicht vom Johannisberg
Kontra:
fachlich unkompetentes Personal in der Pflege sowie der Reinigung und im Service
Krankheitsbild:
Schulter TEP beids.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kaiserbergklinik versucht das schnelle Geld zu machen. Leider sind immer wieder Saudi-Arabische Gäste in der der Klinik im Vorzugsbereich untergebracht. Diese Gäste bekommen alles und werden auf Händen getragen. Leider blieb mir das in ganz schlechter Erinnerung an meine Reha. Auch die nichtdeutschspachigen Ärzte mit den Verständigungsproblemen sprechen nicht für einen angenehmen Aufenthalt in der Klinik. Das Reinigungspersonal ist nur Atrappe, leider war der Schmutz in meinem Zimmer nicht zu beseitigen. Die Therapeuten wissen leider auch nicht was sie mit den Patienten anfangen sollen und irren teilweise planlos durch die Klinik. Der gesamte Ablauf meiner Reha war sehr gestört durch die Abläufe in der Klinik.

1 Kommentar

Alexandra140269 am 10.09.2017

Das erleben wir hier gerade live.
Die Hütte / VIP Bereich ist voll, sehen tut man in den Therapiebereichen keinen der Ölmillionäre.

Aber die müssen ja auch behandelt werden, fragt sich nur wo und wie.
Unsereins soll hier nach der Reha wieder arbeiten, aber mit 1-3 Terminen einer davon Massage komnt nichts bei rum. Letzte Woche hieß es noch Personal im Urlaub und einige Krank. Diese woche auf die Ausrede bon ich gespannt.

Wir sollen hier wieder fit werden, aber statt dessen muß um jeden Termin gekämpft werden.

Persönlich werde habe ich Konsequenzen gezogen.

Kaiserberg Klinik - sehr schön gelegen, Therapeuten super

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinikpersonal gut, Anwendungen gut, Essen gut.
Kontra:
Putzkolonne könnte sauberer arbeiten, Handttücher + Bettwäsche öfters wechseln
Krankheitsbild:
Tinitus, Hörminderung, Hörgerät links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kaiserbergklinik Bad Nauheim
schön gelegen am Waldesrand
gute Wanderwege
schöne Aussichten über den Rheingau und Wetterau
Dachterrasse im 6. Stock
ganz tolle Aussicht
Schwimmbad + Therapieräume bestens
Ärzte und Mitarbeiter alle freundlich und zuvorkommend
Koordinator und Therapeut Herr Hupka ( selbst betroffen von Schwerhörigkeit - CI)
hervorzuheben.
auch Silvia macht ihre Arbeit gut, immer wieder neue Basteleien und Anregungen.
Frühstückstücks-Büffet, Mittagessen und Abendessen- abwechslungsreich.
(wer da zu meckern hat, soll selber mal auf die Beine stellen)
Das Städtchen + Altstadt ist wirklich super schön!
Der Park und die Gradierwerke einzigartig schön!
ich würde immer wieder Bad Nauheim wählen
und ich werde auch wieder Bad Nauheim besuchen.

Die Reha hat sehr gut geholfen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten pflegen einen sehr guten, fachlichen Austausch
Kontra:
fällt mir nichts ein!
Krankheitsbild:
Schwindel; beidseitig CI Träger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vom 16. Juni 2016 bis zum 21. Juli 2017 war ich zur Reha in der Median Kaiserbergklinik, Bad Nauheim.

Seit Anfang 2016 litt ich unter schweren, häufig auftretenden Schwindelanfällen, die teilweise mehrere Stunden andauerten. Des weitern trage ich beidseitig Cochlear Implantate.
Seit Beendigung des Reha Aufenthaltes habe ich keine Schwindelprobleme mehr.
Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung insgesamt, sehr kompetente Ärzte, Therapieteam und Pflegepersonal. Sehr gute Abstimmung der Ärzte mit den Therapeuten und dem Pflegepersonal.
Die Klinik liegt oberhalb von Bad Nauheim direkt am Wald. Zur Stadtmitte etwa 15 Minuten zu Fuß.
Unterbringung und Verpflegung ohne Beanstandung.
Ich kann die Klinik sehr gut weiter empfehlen.

Katastrophe

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gibt keine mediz. Behandlung.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapeut, Einzel-KG
Kontra:
der Rest
Krankheitsbild:
HNO
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Reha war eine reine Massenabfertigung, egal, ob bei der Rückengymnatik, den Gesprächen mit den Ärzten (hier besonders Dr. Ra... zu erwähnen, der mir sagte, ich sei von einem anderen Planeten), im Essenssaal, der den Charme eines 70iger Jahre All-in-Urlaubes hatte. Die Zimmer alt und abgeranzt, mit einem ca. 20 Jahre alten fleckigen Teppich, das Bad hatte einen muffigen Eigengeruch und solange ich dort wohnte, die Haare meiner Vorgängerin am Waschbecken. Habe das desöfteren an der Rezeption gemeldet, dort wurde mir gesagt, das Problem mit der Reinigungsfirma sei bekannt, ich könne das mit Sagrotantüchern selber machen.
Die Therapien sind nicht individuell abgestimmt, sondern werden pauschal verabreicht (1 x Massage, 1 x Fango pro Woche, der Rest Sport oder Entspannung). Musiktherapie ist keine Therapie in dem Sinne, sondern ein CD hören.
Wer meint, dass in der Reha auch orthopädische Dinge (als Ursache des Tinnitus) behandelt werden, irrt. Ich bekam täglich den Spruch "Wir machen hier nur Tinnitus" und auch beliebt "Mehr zahlt die Rentenversicherung nicht".

Die Klinik entlässt immer arbeitsfähig - stehe mit mehreren Mitpatienten in Kontakt, die arbeitsunfähig (krankgeschrieben) in die Reha gefahren sind und nun - damit die Klinik ihre Statistik halten kann - arbeitsfähig entlassen sind und Probleme mit der Krankenkasse haben.

Ein Hörgerät kann probiert werden, ist aber zwei Tage vor Abreise auch schon eine organisatorische Katastrophe.


Positiv zu erwähnen sind die Psychotherapeuten, die Einzel-KG und die wunderschöne Lage der Klinik.

Also, wer "Morgens Fango - abends Tango" machen will, um nicht arbeiten zu gehen (O-Ton einiger Mitipatienten), der ist hier richtig und kann sich bei viel Sport und Entspannung einen All-in-Urlaub gönnen.

Wer auf Hilfe, Unterstützung, individuelle Behandlung, Beratung, ernst- und wahrgenommen werden hofft, ist hier definitiv falsch.Hier gibts nur pure Massenhaltung.

9 Kommentare

Pewü am 27.06.2017

Ich bin jetzt seid einer Woche zuhause und fühle mich schlechter wie vor dem Aufenthalt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Es gibt bessere Einrichtungen, wo man sich auch wohler fühlt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ich hatte eine gleichwertige Reha, die mir wesentlich besser bekommen ist)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Psychotherapie - OK, Physiotherapie ja nach Therapeut - aber meistens langweilig)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (hatte Pech mit meinem Oberarzt - der hatte überhaupt kein Interesse an meinen Problemen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (war OK)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (außer den Zimmern recht alt und schmuddelig und lieblos eingerichtet)
Pro:
man kann Hörgeräte ausprobieren, die meisten Therapeuten waren engagiert und freundlich
Kontra:
Therapieangebote, Sauberkeit, Ausstattung
Krankheitsbild:
Hochtonschwerhörigkeit, Tinnitus, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bad Nauheim hat einen schönen Kurpark und ein schöne Innenstadt, mit gemütlichen Kneipen und Geschäften. Wenn man gut zu Fuß ist, in 10 min. zu erreichen. Die Zimmer sind ausreichend eingerichtet
Parkplätze sind vorhanden – wenn auch teilweise knapp.
Die Klinik liegt direkt am Waldrand, wo man von dort aus auch schöne Spaziergänge machen kann
Mittagessen ist abwechselungsreich, zum Frühstück hätte ich gern mal ein Saft gehabt. Außerhalb der Kantinenöffnungszeiten gibt es nicht mal Wasser außer man kauft es für viel Geld in der Cafeteria. Die medizinische Aufnahme war nur ein Gespräch und keine Untersuchung und bei meiner Stationsärztin, die ich innerhalb 4 Wochen nie wieder gesehen habe Dafür gab´s die schnellste HNO-Untersuchung, auf der Welt. In etwa 3 Minuten schaute mir der Oberarzt Dr. Ra.., der mir mittlerweile durch meine Internet-Recherche und durch Patienten, die bereits schon einmal hier waren, als äußert fragwürdige Person bekannt war, in die Ohren und in die Nase und ganz kurz in den Mund. Während dieser kurzen Prozedur machte ich mehrfach auf meine Belüftungsstörung aufmerksam. Darauf bekam ich nur kurz zur Antwort: “wir machen hier nur Ohren und keine Nase“, ich hatte den Eindruck, dass er nicht im Geringsten an meinen Problemen interessiert war.
Nordic Walking bekommt man, wenn man Glück hat auch - wer keine Einweisung auf Stöcker hat muss ohne gehen-keine Zeit für Einweisung…so´n Schwachsinn
Habe am Abnehmprogramm teilgenommen - konnte mich aber nicht einmal zwischendurch wiegen, weil die Patientenwaage defekt war - seit über 2 Monaten bekannt und im Schwesternzimmer durfte ich nicht - gab Mecker von der rothaarigen Schwester in Ebene4..der Oberhammer!
Physiotherapie je nach Therapeut super bis einschläfernd.
Hygiene in den Zimmern, Sauna und Schwimmbad durch outgesourcte Reinigungsfirma mangelhaft
Ich war 4 Wochen hier – hat dann auch gereicht – würde hier nicht mehr herkommen.

2 Kommentare

Pewü am 25.06.2017

Den Bericht kann ich nur voll und ganz unterstützen.Mir ist es ähnlich ergangen.Die erste Untersuchung bei Dr.R...hat dazu geführt , das es mich so runter gezogen hat und ich nur noch nach Hause wollte.Die ganze Kur hat mir so gut wie nichts gebracht , ausser die Termine mit der Audiotherapeutin , das testen einer Crosversorgungung und das Gespräch mit der Psychoterapeutin.

  • Alle Kommentare anzeigen

kein Luxus aber hohe Behandlungskompetenz

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke!!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualität der Beahn dlung und Aufklärung
Kontra:
Service auf der ganzen Linie
Krankheitsbild:
Hörminderung, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kaiserbergklinik besticht ganz bestimmt nicht durch das Haus, die Zimmer, den Service oder das Essen.
Was aber herausragend ist, ist die fachliche Kompetenz der Audiotherapeuten, der Ärzte und Akustiker. Ich fühle mich sehr kompetent beraten und behandelt. Die meisten haben auch ein Handicap im Hörbereich und wissen also, von was sie sprechen. Sie sind sehr geduldig und ehrlich.
Jeder hat immer Zeit für eine Frage, eine kurze Beratung.
Aufklärung und ausführliche Information ist ein ganz wichtiges Ziel, was hier im Mittelpunkt steht.
Wer also auf Luxus verzichten kann und dafür an seiner Erkrankung arbeiten will und Hilfe erwartet, ist hier richtig.

1 Kommentar

Sienchenglücklich am 21.02.2018

ganz genau!!!

Sehr hilfreich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer
Krankheitsbild:
Taubheit rechts, Tinitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in dieser Klinik wegen Taubheit und Tinitus auf dem rechten Ohr.
Mir hat es dort sehr gut gefallen! Ich habe viel gelernt und sehr viel Wissen mit nachhause genommen. Die Gruppentherapien waren für mich sehr hilfreich. Man konnte sich untereinander austauschen. Es wurde auf jeden Einzelnen eingegangen. Hier an dieser Stelle einen besonderen Dank an Herrn Nachreiner!! Audiothrapeuten super!... Danke an Herrn Hupka! Nicht die Sporttherapeuten zu vergessen. Alle gute Arbeit geleistet und alle im Haus super nett.
Durch die Zeit in der Klinik und die sehr gute Aufklärung dort, habe ich mich entschlossen mir ein Cochlea Implantat setzen zu lassen. Und werde alles dafür tun die anschließende Reha in der Kaiserbergklinik machen zu können.

Das Haus ist ein wenig in die Jahre gekommen. Die Zimmer nicht ganz so toll, aber Zweckmäßigkeit.Sauberkeit der Zimmer... Sag ich lieber nichts zu. Essen war in Ordnung. Großes Schwimmbad. Umgebung super schön. Klinik liegt direkt am Wald.

Ich würde immer wieder dort meine Reha machen!

Überwiegend sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schön eingerichtete Zimmer
Kontra:
Sauberkeit lässt etwas zu wünschen übrig.
Krankheitsbild:
Kniegelenksprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schönes Haus. Ärztlich Betreuung sehr gut. Betreuung durch Fachpersonal im Behandlungsbereich ( Gymnastik , Schwimmen usw. sehr gut. Essen sehr zufriedenstellend. Freizeitangebote im Haus waren Top. Das Haus kann man weiter empfehlen.

Es bestimmt bessere Rehakliniken

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Therapeuten
Kontra:
Therapieangebote, Essen, Sauberkeit, Ausstattung
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen am Kaiserberg wegen Tinnitus. Generell sollte man sich gleich auf 4 bis 5 Wochen einstellen, da die Verlängerung schon ab der ersten Visite vorgeschlagen wird. Ob sie wirklich nötig ist, muss jeder für sich entscheiden.
Ich war mit dem Behandlungsplan eher unzufrieden. Viel Bewegung und Entspannung, aber nichts was ich nicht schon gemacht habe. Wer denkt, der Tinnitus wird besser oder verschwindet sogar ganz, wird enttäuscht sein. Ich haette mir mehr Wahrnehmungsuebungen gewünscht, oder eine Art Hoertraining- falls es so etwas überhaupt gibt. Die Therapieplaene waren aufgrund einer Computerumstellung ziemlich chaotisch. Das geht wohl schon seit Wochen so und wird wohl auch noch andauern. Wlan war zum Glueck kostenlos (früher musste man dafür zahlen) und funktionierte zum Teil sogar auf den Zimmern. Die Therapeuten waren alle sehr bemüht und auch die Ärzte größtenteils sehr nett, was ich von den Schwestern leider nicht behaupten konnte.
Die Atmosphäre in der Klinik war eigentlich ganz nett, das Essen allerdings eine Katastrophe! Alles zerkocht und ohne Geschmack. Frühstück und Abendessen boten wenig Abwechslung, der Belag war fast immer gleich. Ich denke, dass geht auch anders. Als positiv könnte man nur das Salatbuffet bezeichnen, dass es mittags und abends gab.
Die Zimmer waren okay, allerdings nicht gut geputzt. Die Putzfrauen kamen zwar 3x in der Woche, haben aber nur aber grob durchgewischt und der Staub blieb liegen. Bad und Zimmer (vielleicht sogar mehrere?) wurden mit dem gleichen Lappen gewischt- nicht gerade hygienisch.

Sie haben mir sehr geholfen!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapien und Hörgeätebetreuung sehtr kompetent!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Der Kontakt mit den Ärzten war nicht sondrlich intensiv)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuthen/Unterbringung/Atmosphäre
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Tinnitus/Hörminderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Mitte November bis Mitte Dezember 2016 war ich aufgrund meiner Tinnitus-Beschwerden in der Kaiserbergklinik.

Mein Gesamteindruck war vom ersten Tag an durchweg positiv. Besonders wohl hatte ich mich in den Händen der Therapeutinnen/Therapeuten gefühlt. Hier hatte ich immer das Gefühl, dass nichts abgespult wurde, sondern jede Stunde, egal ob einzeln oder in der Gruppe, als eben jetzt wichtig behandelt wurde. Immer wurde man auch als Patient einbezogen und ernst genommen. Diese Gespräche, vor denen ich im Vorfeld etwas Befürchtungen hatte, haben mir besonders geholfen.
Positiv fand ich auch die ehrliche Aussage, dass es nicht das Ziel sein kann, den Tinnitus "abzuschalten", weil eben dies nicht möglich sein kann. Natürlich möchte man genau das eigentlich nicht hören, aber eine anderslautende Aussage wäre eben unseriös!

Im Hause selbst habe ich mich auch immer sehr wohl gefühlt. Die Zimmer sind nicht brandneu, aber geräumig und man ist immer irgendwo am verbessern. Da hatte ich schon schlechterer Hotelzimmer und dies ist ja nun mal eine Klinik! Mit der Reinigungsfirma gab es zu dieser Zeit gerade eine Umstellung mit entsp. Problemen, das fand ich aber nicht tragisch.Da es im Haus etwas hellhörig ist, sind für die Nacht Ohrstöpsel zu empfehlen, ich habe damit gut geschlafen. Bad Nauheim ist ein sehr nettes Städtchen und da man nicht in die Klinik eingesperrt ist kann man das auch genießen und fühlt sich entspr. wohl.

Das Essen war für meinen Geschmack in Ordnung, auch hier muss man bedenken, dass es eine Klinik und kein Wellness-Hotel ist. Irgendwie schmeckte es mir von Tag zu Tag besser und das Küchenpersonal war überaus nett und hilfsbereit!

Ein weiterer positiver Punkt war die Möglichkeit, dass ich meine Hörgeräte sehr kompetent einstellen lassen konnte. Auch das hat sich sehr positiv ausgewirkt.

Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals bei allen Beschäftigten, besonders den Therapeuten, im Hause der Kaiserbergklinik bedanken. Sie haben mir sehr geholfen!!

Reha bei bds CI

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Fachpersonal
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Beidseitig CI-Träger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 9.01.2017 bis 4.02.2017 in der Klinik zur Reha bin beidseitig CI-Träger und war sehr zufrieden mit dem Ablauf der Reha.Es wurde eine sehr gut Einstellung gemacht und ich habe jetzt ein besseres Ergebniss beim beidseitigen hören.

Tinnitusaufkärung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Saunaraum schöner machen)
Pro:
hervorragende Therapeuthen
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Tinnitus
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Untersuchungen, sehr gute Aufklärung durch Audiotherapeuthen über Hörvermögen, Tinnitus usw. mit guten Diskussionen und praktischen Beispielen und besonders Einzeltherapie auf die krankheitbezogene Ursachen und möglichkeiten der Besserung.

Hervorragende Beratung in herrlicher Umgebung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Beratung der Ärzte und Audiotherapeuten, sehr gute Organisation, durchweg sehr freundliches Personal
Kontra:
Katastrophal instabiles W-LAN, Einrichtung teilweise etwas "in die Jahre gekommen"
Krankheitsbild:
Tinnitus / Ertaubung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Dezember 2016 / Januar 2017 für 5 Wochen in der Kaiserbergklinik und bin sehr entspannt, mit deutlich verbessertem Tinnitus und vollgepackt mit Informationen zurückgekehrt.

Organisatorisch klappte alles stets reibungslos und schnell - ob es Änderungen im Anwendungsplan oder ein Zustellbett für meinen Mann war. Sämtliches Klinikpersonal (von den Ärzten und Psychologen bis hin zu Küchen-, Service- und Reinigungskräften) habe ich stets ausgesprochen freundlich und hilfsbereit erlebt.

Besonders hilfreich fand ich die wirklich ausgezeichnete Beratung und Information durch das Ärzte- und Audiologen-Team. Ich konnte über drei Wochen eine CROS-Hörgeräte-Versorgung austesten, und auch sonst wird jede erdenkliche Unterstützung zur Verfügung gestellt.

Toll war auch das Sportangebot (Ergometer, Schwimmen, Wassergymnastik, Rückengymnastik, Nordic Walking). Direkt vor der Haustür lädt der wunderschöne Wald zum Wandern und Walken ein. Ein größeres Angebot hätte ich mir beim Punkt "Entspannungstechniken" gewünscht - es gab Tai Chi/Quigong und Progressive Muskelentspannung. Eine Ergänzung durch Yoga, Autogenes Training, Meditation o.ä. wäre schön gewesen.

Bis in die Stadt läuft man etwa 10 - 15 Minuten (allerdings sollte man dafür einigermaßen gut zu Fuß sein, denn es geht bergab bzw. auf dem Rückweg bergauf). Supermärkte, Drogerie und Cafés sind schnell erreicht. Außerdem informiert die Klinik täglich über Freizeitangebote wie z.B. Stadtführungen, Konzerte, Ausstellungen etc. Auch in der Klinik selber findet regelmäßig ein Abendprogramm statt, meist Vorführungen von Reiseberichten oder Musikabende.

Kleiner Negativpunkt: zur Zeit werden einige Zimmer sukzessive renoviert. Je nachdem, in welcher Etage man wohnt, kann es zu Lärmbelästigung kommen. Außerdem richtig mies: die Internetverbindung. Obwohl ich für 5 Wochen insgesamt 40 € für W-LAN gezahlt habe (3 Wochen kosten 20€, zwei Wochen auch), konnte ich nicht mal eine E-Mail schreiben, da die Verbindung wortwörtlich im Sekundentakt (!) abbrach. Viele andere Patienten hatten dassselbe Problem. Außerdem funktioniert das W-LAN nur im Erdgeschoss (Empfangsbereich, Cafeteria, Aufenthaltsraum, Speisesaal). Sicher ist es für eine Reha auch mal sinnvoll, das Smartphone aus der Hand zu legen, aber diese schlechte und teure Verbindung finde ich nicht mehr zeitgemäß.

Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden und würde wiederkommen!

gelungene Reha

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hörstörung und Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Saubere, gepflegte Einrichtung; sehr gute Betreuung durch Mediziner und Therapeuthen;
Essen ok;

Super Nachsorge - so soll's sein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetentes Personal
Kontra:
Stadtanbindung nicht allzu prickelnd
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Hüft-TEP in der Kaiserberg-Klinik und da ich auch bereits andere Häuser als Reha kennengelernt habe, hatte ich endlich einen Vergleich mit einer richtig guten Nachsorge-Klinik.
Die Physiotherapeuten sind prima, das Konzept stimmt, die fachliche Betreuung inkl. der Seminare zu verschiedenen relevanten Themen sind wirklich gut. Das habe ich auch schon ganz anders erlebt!
Also ich würde da jederzeit wieder hin gehen. Habe nur nettes Personal kennengelernt und mich sehr wohlgefühlt.

1 Kommentar

Schnatterpips am 29.11.2016

Hallo das hört sich ja sehr gut an.
Ich beginne am 17.1.2017 meine Reha Kur in der Kaiserberg Klinik.
Es ist meine 1. Kur.
Haben Sie vielleicht noch Tipp oder Hinweise für mich?
Würde mich sehr freuen.
LG

Total erholt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Therapien ! Mit Hirn und Herz durchgedacht und ausgeführt !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viel Neues Wissen...)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin gerade nach 4 Wochen Kaiserbergklinik zu Hause angekommen.Tiefenentspannt, sehr erholt, viel Bewegung für Geist und Körper erfahren.
Jederzeit würde ich wieder in die Kaisebergklinik gehen.
Ich habe Begegnungen mit sehr unterschiedlichen lieben interessanten Menschen gehabt, gute Gespräche geführt, viel gelacht,Zeit mit mir verbracht,Sport gemacht in der Gruppe, ich bin täglich allein im Wald gelaufen (Stöcke zum walken kann man ausleihen)..
Der Wald beginnt gleich neben der Klinik,es gibt eine schöne Walking Strecke, einen Hüttenweg,einen Weg mit Panorama,Streuobstwiesen.. eine wirklich sehr schöne Umgebung..)
Geschwommen im Pool oder mich im im Therapiebecken entspannt.
Bad Nauheim erkundet, alleine oder mit Anderen Cafe getrunken, Essen gewesen.
Ich hatte mein Auto mit, wir mit Auto haben die Mennschen die nicht gut zu Fuß waren mit in die Stadt genommen oder ihnen bei Bedarf was mitgebracht.
Abwechslungsreich gegessen ( in den 4 Wochen hat sich kein einziges Mal das Mittagessen wiederholt, auch Abends kann man Salat essen..oder, oder, oder..)
Progressive Muskelentspannung gelernt, Thai Chi, Rezeptive Musiktherapie genossen, Tinnitus Gesprächsgruppe, Rückengymnastik zu Land und im Wasser, Massagen, Hydro Jet, Muskeltraining an Geräten, in der Wahrnehmungsgruppe gestaunt, interessante Vorträge gehört...etc.
Wie ich Anfangs sagte, ich erlebte alles gut und klug durchdacht und mit Herz ausgeführt.
Gestern beim Abschied nehmen habe ich viele Menschen gtroffen, die sich entweder freuten noch eine Zeit dort bleiben zu können, oder die, die sich ebenso freuten, dass sie dort waren sich bestens erholt haben, viel gelernt haben über sich selbst oder über ihre Krankheit. Und bei Allen (!) hatte sich vieles verbessert.
Vielen Dank an ALLE und herzliche Grüße...
H.

Sehr gut organisiert und ein überaus freundliches Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr engagierte Physiotherapeuten u. Masseuren, gute Psychologen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (alte Möbel, alte Sportgeräte)
Pro:
Professinelle Arbeit, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft
Kontra:
altes Haus, Ambiente des Cafes könnte schöner, einladender sein
Krankheitsbild:
Schulter-Op li. und Impingement re.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ist in die Jahre gekommen und wird gerade frisch renoviert. Das Zimmer war einfach eingerichtet, jedoch sauber. Die Therapieräume und das Hallenbad sind zum Teil ebenfalls renovierungsbedürftig. Die Geräte in der allgemein genannten Muckibude sind veraltet, leisten aber ihren Dienst.
Das gesamte Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Atmosphäre im Haus habe ich als ruhig und rücksichtsvoll erlebt.
Die Freizeitangebote waren mit einem Programmpunkt in der Woche und ab und an einer Bastelstunde am Nachmittag, gut gewählt, könnten aber noch ausgebaut werden.
Die physiologische, die psychologische und die arbeits- ergotherapeutische Abteilung haben sehr gute, professionelle Arbeit geleistet.
Die Ärzte kamen einmal die Woche zur Visite und haben bei Bedarf weitere Termine vergeben. Das Pflegepersonal war rund um die Uhr für die Patienten da.
Insgesamt war das Essen gut und reichhaltig. Es gibt ein Frühstücks- und Salatbuffet. Das Essen könnte gesünder sein. Lieber weniger, dafür mit regionalen Produkten wäre mir angenehmer gewesen. Wer gerne abnehmen möchte, hat es schwer ;-) .
Das Cafe unterscheidet sich von der Einrichtung nicht wesentlich von der Klinik. Die Plastikblumen auf den Tischen im Ausenbereich finde ich wenig geschmackvoll. Die Auswahl der Kuchen ist dürftig und der Eiskaffee mit einem Bällchen Vanilleeis aus der Packung, kaltem Kaffee und Sprühsahne mit 3 Euro überteuert.
Da Bad Nauheim über viele Cafes verfügt und wunderschön ist, habe ich daher auf das Cafe in der Klinik verzichtet. Für die Patienten, welche nicht gut zu Fuß sind, finde ich es aber schade.
Leider wurde die zwei Klassenbehandlung deutlich, indem vollverschleierte, arabische Frauen im Haus unterwegs waren und alle Privatpatienten in einem extra Speiseraum besondere Verköstigung erhielten.
Bei schönem Wetter ist die Dachterrasse zu empfehlen. Doch Vorsicht, hier fehlen Sonnenschirme!!
Insgesamt kann ich die Kaiserberg Rehaklinik wärmstens weiterempfehlen. Ich bin sehr zufrieden abgereist und würde mich wieder für sie entscheiden.

1 Kommentar

Schnatterpips am 05.12.2016

Hallo das ist ja sehr interessant was Sie geschrieben haben.
Ich beginne meine Kur am 17.1.17 in der Kaiserberg Klinik.
Haben Sie vielleicht noch ein paar Hinweise oder Tips für mich.
Es ist meine 1. Kur ich weiß gar nicht was mich erwartet!?
Liebe Grüße KW

Es hat mir gut getan

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Renovierung läuft..........)
Pro:
Therapeuten sind spitze
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hoch auf dem Berge, für mich kein Problem, sehr schöne ruhige Lage. Das Zimmer ist renoviert, leider doch sehr hellhörig, aber ich hatte Glück mit den Nachbarn.Bei den Matratzen gab es hart und sehr hart, eine weichere wäre doch wünschenswert.

Die ausländischen Premiummitglieder sollten wirklich ein eigenes Gebäude bekommen, die Angewohnheiten unterscheiden sich doch sehr stark von Unseren.

Das Zusammenspiel der einzelnen Abteilungen funktioniert einwandfrei, alles wird in der Akte vermerkt. Ich hatte einen straffen Zeitplan und es hat mir wirklich gut getan.

Ich würde mir eine gepflegtere Gartenanlage wünschen und einen zweiten oder sogar dritten Wasserspender im Speiseraum!!!

Insgesamt positiver Aufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die SH Gesprächsgruppe war super
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwerhörigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die burkabehängten Frauen war ich auch überrascht, gerade für schwerhörige ist ja das Mundbild super wichtig, ???? aber vielleicht möchten diese Privatpatienten auch keinen Kontakt, das war jedenfalls nicht möglich.
Ich fand das auch ziemlich unhygienisch mit diesen ganzen Gewändern im
Bewegungsbad, aber OK, andere Kultur.
Es gab hier doch eine ziemliche Abgrenzung, was zum Unmut der Kassenpatienten führte. Aber hey, das waren Privatpatienten!

Vorherige Info, dass in der Klinik auch internationales auch aus dem arabischen Raum kommende Patienten kommen, wäre vielleicht hilfreich?

Also für mich war diese REHA jedenfalls ein voller Erfolg,
Ich war mit einigem Unbehagen losgefahren, und war überrascht von der Freundlichkeit von allen Mitarbeitern in der Klinik.
Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Wie angenehm mal 5 Wochen nicht einkaufen, kochen und putzen müssen. Das Essen war für mich völlig OK, es gab täglich frischen Salat, täglich Obst allerdings meist nur eine Sorte keine Auswahl, aber OK, Obst scheint in Hessen ziemlich teuer zu sein, konnte mich auf dem Markt davon überzeugen, kein Vergleich zu unserem wesentlich günstigerem Obst im hohen Norden????
Drei Gerichte zur Auswahl, und die Küche und das Servicepersonal immer bemüht, dass Sonderwünsche erfüllt wurden.

Ich hatte ein schönes Zimmer. Völlig ausreichend, auch das Bad war ok. Gut duschvorhang kennt man kaum noch, aber der wird mit patientenwechsel auch ausgetauscht, also völlig sauber alles.
Ok, Personalmangel, bzw. Ausfall ist in den Sommermonaten, da Urlaubszeit auch ok. Ich habe trotzdem alle Infos, die ich brauchte erhalten.

Man sollte auch nicht vergessen, dass ein stationärer Aufenthalt in einer REHA Klinik nur ein Anfang sein kann, ein Schubs in die richtige Richtung.

2 Kommentare

Krissi77 am 15.10.2016

Hallo,

bin bald auch in der Klinik.
Gibt es eigentlich auch Therapien/ Anwendungen am Wochenende?

Gruß

  • Alle Kommentare anzeigen

NIE WIEDER

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
die Therapeuten waren durchweg sehr bemüht und ausgesprochen freundlich
Kontra:
Infrastruktur, Organisation, Premiumbereich und das nicht einhalten von Regeln
Krankheitsbild:
Hyperakusis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Juli bis Anfang August in der Klinik und habe mir ganz bewusst sehr viel Zeit mit der Bewertung gelassen. Allerdings sind die negativen Eindrücke - auch zwei Wochen nach Rückkehr - so präsent, dass ich mich nun doch zu Worten melden möchte.

Infrastruktur:
Die ist sicher nicht mehr zeitgemäß. Das sieht man gleich wenn man auf dem Kaiserberg ankommt und einen ersten Blick über die Balkone streichen lässt. Da ist ein Gebäude in die Jahre gekommen. Im Zimmer angekommen, lassen die sich nicht ausreichend verdunkeln. Zudem gibt es keine Möglichkeit Getränke oder Speisen zu kühlen. Andere Kliniken bieten dazu, wenn kein Kühlschrank auf dem Zimmer vorhanden ist, bspw. auf jeder Etage eine Teeküche an…

Organisation:
In drei Wochen waren drei verschiedene Ärzte für mich zuständig. Das ist sicher eher kontraproduktiv. Kein Wunder also, dass der Therapieplan, sagen wir mal, verbesserungsfähig war. Drei Massagen (und nicht eine Wärmebehandlung) in drei Wochen sprechen eine sehr deutliche Sprache. Ich gehe bewusst nicht auf alle Details der Therapieplanung ein, aber in der Summe waren es - aus meiner Sicht - viel zu wenige Anwendungen. Aber das wurde auch mit Urlaubsabwesenheiten und Krankenstand begründet…

Premiumbereich:
Die arabischen Gäste im Premiumbereich haben offenbar einen ganz anderen gewohnten zeitlichen Tagesablauf. Eigentlich sollte der aber - gemäß ausgegebenen Regeln - auch an die Bedürfnisse der Klinik und ihrer Bewohner angepasst werden. Das findet aber nicht statt! Hier herrscht eine sehr freie Interpretation der bestehenden Regeln. Die Empfehlung kann nur lauten, den Premiumbereich in ein separates Gebäude auszulagern, denn innerhalb eines Gebäudes führt das naturgegeben zu Irritationen...

Regeln:
Kein Alkohol im Klinikbereich! Rauchverbot auf den Balkonen und der Dachterrasse! Zapfenstreich um 22.30 Uhr! Wenn klare Regeln ausgegeben werden, müssen Verfehlungen auch festgestellt und entsprechend geahndet werden. Beides fand jedoch nicht statt…

hilfreiche Therapieangebote

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das umfassende und hilfreiche Therapieangebot
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt fünf Wochen in dieser Klinik zur Reha. Es hat sich absolut gelohnt.
Die Therapien konnte ich gut für mich nutzen, Zusammenhänge von Stress und Tinnitus bzw. Hyperakusis wurden verständlich erklärt, die Skripte zum Nachlesen und Weiterarbeiten waren hilfreich.
Auch die Einzelgspräche und Einzel-Audiotherapie haben mich voran gebracht, so dass ich heute mit meinem Tinnitus und der Hörschädigung umgehen und meinen Beruf, in dem es oft lautstark zugeht, ausüben kann.
Besonders hilfreich waren für mich die Tinnitusgesprächsgruppe, die Vorträge und die Audiotherapie bzw. die Wahrnehmungsgruppe.
Auch das Sport- und Bewegungsangebot hat gut getan und mich insgesamt wieder kräftiger und fitter werden lassen.
Die Mitarbeiter sind alle freundlich, kompetent, und, da oft selber betroffen, sehr verständnisvoll, obendrein geben sie einem ein Beispiel, dass und wie man auch mit Tinnitus und Hörschädigung leben und im Leben stehen kann.
Die Küche war super, täglich eine solche Auswahl bietet mein heimischer Kühlschrank nicht!
Allerdings tut man gut daran, sich eine Wasserkiste mitzubringen, wenn man nicht die Kioskpreise bezahlen will.
Für die Freizeitgestaltung stehen Schwimmbad, Sauna, Turnhalle und Fitnessraum zur Verfügung, die Umgebung lädt zum Wandern ein und dann gibt es fast täglich kreative oder kulturelle Angebote am Nachmittag und/oder Abend.
Außerdem tut es gut, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen.
Ich würde mich jederzeit wieder an diese Klinik wenden und kann sie weiterempfehlen.

Reha in der Kaiserberg-Klinik immer wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 6/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes, freundliches, hilfsbereites Personal
Kontra:
Kliniklage abseits, kein Zubringerbus zu Stadt oder Kurpark
Krankheitsbild:
Knieteilprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute ärztliche und pflegerische Betreuung.
Sehr kompetentes freundliches Personal in der Physiotherapie. Ich hatte viel Einzeltherapie. Nach einer Woche hatte ich schon Fortschritte gemacht und konnte die Klinik nach 3 Wochen ohne Gehhilfen verlassen.
Das Essen war o.k., beim Mittagessen 3 Gerichte zur Auswahl, eines vegetarisch, in 3 Wochen keine Wiederholung im Speiseplan.
Servicepersonal im Speisesaal sehr freundlich und hilfsbereit, wenn man mit Gehhilfen kommt. Hier bedanke ich mich nochmal ganz besonders.
Wasser steht nur bei den Mahlzeiten kostenlos zur Verfügung.
Die Zimmer sind sehr hellhörig, ausreichend groß, mit Flachbildschirm. Hier darf man in der Ausstattung kein Hotelzimmer erwarten.
Insgesamt war die Reha ein Erfolg.
Ich würde diese Klinik immer wieder wählen.

Empfehlenswert!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physioteam und Psychologenteam
Kontra:
Abendbrot macht Wangen rot...
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 4 Wichen Reha wegen Bandscheibenvorfall und einigen psychischen Problemen kann ich nur sagen, dass die Klinik eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen Therapeuten und Ärzten hat. An der Stelle auch ein Lob an die Psychologin Fr. Spielmann und an das komplette Physioteam!!! Alle freundlich und sehr kompetent!
Einige Ärzte lassen zu wünschen übrig...scheinen planlos...das wird jedoch durch die Zusammenarbeit der Teams wieder rausgerissen..es gibt von jeder Abteilung einen Bericht, individuell...
Die Zimmer sind praktisch eingerichtet, Flachbildschirm vorhanden. Die Matratzen und andere Bettutensilien sind jedezeit tauschbar.
Was mir und einigen anderen Patienten ein Dorn im Auge war, sind die arabischen Premiumgäste, die sämtliche Regeln einfach ignorieren....
Und Bad Nauheim ist ein wunderschönes kleines Städtchen mit wunderschönen Parkanlagen und viel Kultur...zudem in 10 min zu Fuß zu erreichen.

Wer also gewillt ist, gesund zu werden bzw. etwas in seinem Leben zu verändern, ist hier gut aufgehoben...Mitarbeit vorausgesetzt...!!!! Dies ist eine Reha und kein Sonderurlaub...

Alles supi, was will man mehr?

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kurzes Willkommen und Erklärung internen Abläufe wäre hilfreich!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Anliegen helfen zu wollen!
Kontra:
Krankheitsbild:
CI
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als CI Patient im Früjahr in o.g. Klinik und kann nur Gutes berichten! Das gesamte Klinikpersonal einschließl. Servicemitarbeiter und Reinigungspersonal ist wirklich Spitze! Der Erfolg der Reha ist offensichtlich und nicht nur der Erfahrung aller Therapeuten zuzuschreiben sondern vor allem auch dem Anliegen aller Mitarbeiter einem auch wirklich helfen zu wollen!
Kann mich nur über die ewigen Nörgler wundern, die eine Reha anscheinend mit Luxusurlaub verwechseln?
Von meiner Seite aus Dank an alle und weiter so! Ich jedenfalls würde wiederkommen!!!

gute Adresse für Tinnituspatienten

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
psycholgische Abteilung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März für vier Wochen in der Kaiserberg Klinik. Vorab: Zu meckern gibt es nichts.

Die Behandlungen waren einfach nur genial.Ein großes Lob an die psycholgische Abteilung( Frau Hoffmann und Frau Bürger, die beiden waren und sind einfach nur genial).
Einfach nur perfekt.Wenn man sich auf die Behandlungen einlässt und mit einer positiven Einstellung an die Sache rangeht wird es auch etwas. Man kann hier wirklich lernen mit dem Tinnitus zu leben.

Zu Klink:
Man darf hier kein 5 Sterne Hotel erwarten. Es geht hier alles rein um die Sache und die war perfekt. Von den Ärzten bis hin zum Essen. Alles gut.

Das Essen war immer gut und abwechslungsreich...Frühstück und Abendessen gab es in Buffetform.Nochmal zur Info, es ist kein 5 Sterne Hotel sondern eine Kurklink.

Die Klinik ist etwas in die Jahre gekommen und es wird mächtig renoviert was aber nicht gestört hat.

Ich hatte ein renoviertes Zimmer und das war echt gut. Das Reinigungspersonal war immer zuverlässig und zuvorkommend.

Die Sportmöglichkeiten in der Klink und auch um die Klink sind sehr gut. In der Klinik kann man den Fitnessraum, die Ergoneter, das Laufband, die Schwimmhalle und die Turnhalle benutzen.
Ausserhalb der Klink kann man perfekt joggen, walken und auch radfahren.

Ich würde jederzeit wieder in die Kaiserbergklinik gehen und ich denke mal das viele meiner Mitpatienten auch tun würden.

nie wieder Median Kaiserberg Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche medizinische Behandlung? Schwindel-Patienten sind dort alle Slmulanten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
großes Lob an die Küche, in 5 Wochen gab es keine Mahlzeit zwei mal.Die Reinigungsfrauen gaben sich große Mühe im Rahmen ihrer Zeitvorgaben.Ich lag 3Tage im Bett, die Reinigungsfrau hat sich um mich besser gekümmert als das Pflegepersonal
Kontra:
Am besten wird man nicht akut krank, denn Ärzte und Pflegepersonal kümmern sich nicht darum,erst nachdem ich mit dem Notarzt gedroht habe kam en 2 Ärzte und haben mir gesagt dass ich nicht krank wäre obwohl ich nicht aufstehen konnte .
Krankheitsbild:
schwindel , tinitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeder der mit Schwindel und Tinitus in diese Klinik kommt sollte sich im klaren sein dass er nicht krank ist.Die Behandlung wird über Psychologische Schulungen, täglich einmal KG-Gleichgewicht, einmal wöchentlich Massage und Hydrojet abgedeckt. Getränke gibt es nur zu den Mahlzeiten der Rest muss selbst gekauft werden,in der Klinik kostet eine Kiste Wasser 7,50€ .Man sollte nicht akut krank werden denn die Ärzte und das Pflegepersonal kümmern sich nicht um einen, erst als meine Krankenversicherung angerufen hat wurde es besser. Medikamente sollte man selbst mitbringen auch wenn im Flyer etwas anderes steht, mir wurden meine Medis verweigert weil sie zu teuer sind. Großes Lob an die Küche in 5 Wochen gab es kein Menü zwei mal und es war immer gut.

CI

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
CI
Erfahrungsbericht:

Ich bin als CI Patientin für insgesamt 5 Wochen in die Klinik gekommen und war zunächst einmal überrascht, dass die Damen an der Rezeption etwas überfordert zu sein schienen. Mehrmals mußte ich sie bitten wegen meiner Schwerhörigkeit in meine Richtung zu schauen. Details zum Ablauf, wo ich was finde etc. wurden erst nach Nachfragen genannt. Das erste Zimmer war wegen des schmutzigen Teppichbodens und einem undefinierbaren Eigengeruch nicht hinnehmbar. Zumindest stellte mir die Dame an der Rezeption für den nächsten Tag ein anderes Zimmer in Aussicht (was zum Glück auch klappte).
Das Arztgespräch leider bei meinem Arzt ... war im wahrsten Sinne des Wortes nur lachhaft, ständig war er am Lachen (sehr!!! laut), statt wenigstens einmal in meine Ohren zu schauen. Nach 5 Minuten Lachen war ich wieder draussen, na toll!
Unter den Hörtherapeuten gibt es einige sehr gute (sehr angenehm, empatisch und lustig) und einige nicht sehr gute (wenig einfühlsam und teilweise nervig).
Die Sportabteilung ist ähnlich strukturiert, teilweise sehr angenehm bis ätzend. Letzgenanntem sollte jemand aus der Hörtherapieabteilung einmal erklären, worauf jemand mit einer Hörschädigung angewiesen ist, nämlich auf eine deutliche, angenehme Kommunikation.
Highlights sind die meisten CI-Träger in der Belegschaft, die den Patienten eine große mentale Stütze sind, dafür hat sich die reha alle Mal gelohnt und erwähnenswert ist auch die Massageabteilung, großes Lob auch an diejenigen.

Für Tinnitus eine sehr gute Adresse

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hat rundum alles gepasst)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hilfreiche Einzelgespräche und Gesprächsgruppen; gute Beratung bezüglich Hörgeräten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kurze, hilfreiche Gespräche)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliches Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles war vollkommen ausreichend)
Pro:
Sehr gute psychologische Abteilung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Hörminderung, Schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Empfang in der Kaiserberg-Klinik war sehr freundlich und hilfsbereit. In einer abgeschlossenen Garage konnte ich mein Fahrrad unterbringen. Die Orientierung im Hause fällt leicht.
Das Zimmer war sauber und funktionell eingerichtet. Der Raum ist mit einem Pflegebett, einem Sessel mit Hocker und einem kleinen Flachbildschirm ausgestattet.
Mit allen 4 HNO – Ärzten kam ich super klar. Ich habe mich ernst genommen und gut aufgehoben gefühlt.
Die psychologische Abteilung ist sehr gut aufgestellt. Sowohl die Gesprächsgruppen als auch die Einzelgespräche werden auf einem hohen Niveau geführt. Die Unterlagen sind praxisorientiert und für die Umsetzung im Alltag sehr hilfreich.
Die Vorträge waren sehr hilfreich und wurden zumeist von den Referenten humorvoll und ansprechend gehalten. Die Themen wiederholen sich etwas alle 3 Wochen. Sie bieten eine sehr gute Basis zum persönlichen Weiterarbeit.
Audiotherapie und individuelle Hörgeräteanpassung werden professionell übernommen. Ich hatte die Möglichkeit über 15 Tage hochwertige Hörgeräte zu testen und den positiven Einfluss auf den Tinnitus zu erleben.
Schaut man morgens, mittags und abends in sein Postfach kommt man mit den Veränderungen im Therapieplan sehr gut klar. Dass in einem Gebäude in diesem Alter immer wieder Renovierungen anstehen, ist logisch. Belastend oder stark störend habe ich es persönlich nie empfunden.
Das Umfeld der Kaiserberg-Klinik lädt zum Joggen, Mountainbike- oder Radfahrten, Wanderungen oder Spaziergängen ein. In der Lindenstraße 12 habe ich mit der „Gemeinde am Park“ eine freundliche, evangelische Gemeinde bei den Gottesdiensten um 10.00 Uhr am Sonntagmorgen erlebt. Am Abend gab es den ein oder anderen interessanten Lichtbilder- oder Filmvortrag.
Ein wichtiger Punkt ist natürlich auch das Essen. Mit drei Menüs, eines davon vegetarisch, hat man eine gute Auswahl. Die Auswahl erfolgte immer zwei Tage vorher. Mit der Qualität war ich sehr zufrieden. Auch abends gab es zumeist ein Salatbüfett und oftmals Obst. Zum Essen konnte man entweder Wasser oder am Abend Tee als Getränk holen. Beilagen waren immer zur freien Verfügung.
Mit dem Therapieerfolg war ich persönlich sehr zufrieden. Der Umgang mit dem Tinnitus verbesserte sich bei mir. Meine Schlafstörungen verschwanden schon im Laufe der ersten Woche.
Ich kann die Kaiserberg-Klinik ohne Einschränkung empfehlen und bedanke mich nochmals bei allen MitarbeiterInnen der Klinik.

Das volle Hilfs-und Verwöhnprogramm unter fachkundiger Leitung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Visite recht kurz dafür aber gute Gespräche mit den Therapeuten z.B. Herrn Köhler/Herrn Hupka)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Je nach Besetzung des Empfangs und des Schwesternzimmers auch mal unzufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Speisesaal mit 4erTischen ist recht laut und die Zimmer haben teilweise noch den Charme vergangener Tage)
Pro:
Sportprogramm und Gesprächskreise
Kontra:
..wäre jammern auf hohem Niveau.
Krankheitsbild:
Tinitus, Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meinem Hörsturz und einem Burnout wurde mir eine Kur in der Kaiserbergklinik angeboten. Da ich keinerlei Erfahrung bisher hatte, bin ich etwas verunsichert dort hingefahren. Es war völlig unbegründet. Die Aufnahme klappte hervorragend und mein Zimmer lag im 6. Stock außen. Sehr ruhig gelegen bis auf die morgendliche Unruhe um 5:30, wenn die Reinigungskräfte Ihre Wagen holten. Der Tag beginnt sehr früh, teilweise hat man Anwendungen schon vor dem Frühstück. Die Betreuung durch Ärzte und Therapeuten war ausreichend bis hervorragend. Hörgeräte können in der Klinik bereits getestet werden Die Möglichkeiten manuelle Therapie, Hydrojetmassage, Kranken- bzw. Wassergymnastik, Entspannungsübungen und Gespräche mit Psycho- Audiotherapeuten zu nutzen, hat mir sehr gut getan. Infoveranstaltungen zu diversen Krankheitsbildern im Bereich Tinitus, Schwerhörigkeit und Schwindel waren informativ. Das recht große Schwimmbad sowie Kardiogeräte konnten auch in der Freizeit genutzt werden. Die Mahlzeiten sind für eine Klinik zum Teil hervorragend aber immer abwechslungsreich und durch frische Salate und Obst aufgepeppt. Der Weg in den Ort ist fußläufig in durchschnittlich in 15 Min zu schaffen, die Klinik liegt etwas am Berg. Hier kleine Geschäfte, ein schöner Park.Durch die Lage am Wald und die herrliche Aussicht von der Terasse ist die Lage sehr ansprechend. Zimmer sind teilweise mit Teppichboden ausgelegt. Es werden Renovierungsarbeiten vorgenommen und der Boden mit PVC in Laminatoptik ausgelegt. Die Duschen mit Duschvorhang nicht ganz praktisch.

Aufenthalt hat sich gelohnt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nette kompetente Mitarbeiter am Emfang,
Ärzte und Pflegepersonal freundlich,hilfsbereit,
Küche sehr gut,Servicepersonal im Speisesaal
stets freundlich und hilfsbereit,
Zimmer war zweckmäßig,sinnvoll eingerichtet,
Therapeuten waren alle nett,haben Fragen jederzeit
beantwortet und einen gut auf den Weg gebracht

Reha ohne qualifizierte medizische Versorgung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nicht zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Positiv Therapeuten, Psychologen)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (im Prinzip nicht vorhanden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (sehr häufige und kurzfristige Terminänderungen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (siebziger Jahre Gebäude)
Pro:
Therapeuten, Psychologen und Essen
Kontra:
Med. Versorgung, Ärzte, Gebäude und Ausstattung
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hörtsurz, Bewegungsapparat neurologisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst möchte ich den Therapeuten und Psychologen ein dickes Lob aussprechen. Zu vergessen ist ebenfalls nicht die Küchencrew, die wirklich aus dem geringen Budget der Rentenversicherung ein tolles Essen zaubert. Aufgrund meiner Reha-Erfahrung kann ich sagen, dass dies mit weitem Abstand das beste Essen war. Kritik von Mitpatienten kann ich absolut nicht nachvollziehen. Eine Rehaklinik ist kein Sterne-Restaurant!

Das Gebäude aus den siebziger Jahren ist extrem hellhörig. Wer nicht in der Lage ist, seine Hörhilfen abzuschalten, für den ist die Nacht um spätestens 6 Uhr vorbei, wenn die Reinigungskräfte auf den Gängen aktiv werden. Aus den Nachbarzimmern kann man jedes Wort, selbst bei einer Hörminderung verstehen. Im meinem Zimmer war noch ein uralter Teppichboden verlegt, der extrem verschmutzt war und bestimmt schon ein "Eigenleben" entwickelt hat.

Die medizinische Betreuung ist das extrem große Problem der Klinik! Die Ärzte beflügeln das Klischee, dass in Rehakliniken nur im normalen Klinik- und Praxisleben gescheiterte Ärzte angestellt sind. Dem Oberarzt Dr. Ra... und der Stationsärztin Frau Dr. Ef... sollte man die Zulassung entziehen. In deren Augen sind Patienten nur Simulanten und lästige Bittsteller. So wird ohne auf den Patienten einzugehen das Standardprogramm der Rentenversicherung durchgeführt.

4 Kommentare

Mausi10 am 28.01.2016

Diesen Bericht mit den genannten Missständen kann ich nur bestätigen! Habe nach meiner Reha vor 2 Jahren der Klinikleitung, sowie in der Bewertung dort selber und der Rentenversicherung gewisse Missstände mitgeteilt. Dr. Rau... ist unfähig und macht vielen Patienten gleich zu Beginn die Reha kaputt!! Unglaublich, dass er dort noch ist!

  • Alle Kommentare anzeigen

wieder sehr zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwerhörigkeit, Hörstreß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Nov./Dez. zum zweiten Mal in dieser Klinik, wofür ich über ein halbes Jahr gekämpft hatte.
Auch dieses Mal habe ich mich sehr wohl gefühlt und erneut die ausgesprochen freundliche Atmosphäre erlebt.
Besonders geschätzt habe ich das große Schwimmbad mit den sehr großzügigen Öffnungszeiten sowie die wiederum sehr interessanten Vorträge.
Ich arbeite selber seit über 40 Jahren als Krankenschwester, deshalb: Gemeckert wird über alles und überall, auch verwechseln manche Leute Reha-Aufenthalt mit Urlaub im Hotel.
Aber das Wichtigste ist für mich: Sehr hilfsbereites und motiviertes Personal in der Physiotherapie, in den Gesprächsgruppen und bei den einzelnen Untersuchungen. Viele Therapeuten sind selbst von Schwerhörigkeit und Tinnitus betroffen, wissen also, wovon man spricht - man fühlt sich einfach verstanden!
Ich bin zum zweiten Mal hochzufrieden nach Hause gefahren und kann diese Klinik mit diesem Therapieprogramm nur wärmstens empfehlen.
PS: Die arabischen Patienten, vor allem die Frauen, waren völlig unauffällig und freundlich, auch muß man die Mentalität der Menschen aus diesen Ländern berücksichtigen. Damit hatte ich überhaupt keine Probleme. Da spielt wohl Neid eine sehr große Rolle?!

Enttäuschung pur

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Note 6)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Hätten 5 Min. gereicht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Arzt für Problem verfügbar)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Keine Einweisung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (zu viele Änderungen)
Pro:
Personal
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Tinnitus und Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen.
Ich war insgesamt 5 Wochen in der Klinik mit dem Zweck den Umgang mit Tinnitus + Schwindel zu verbessern.
Es war meine erste Reha überhaupt und entsprechend unvoreingenommen bin ich angereist.Die Zimmer im obersten Stockwerk (mit Laminat weil Allergie) sind praktisch eingerichtet und völlig ausreichend, da man zum Glück Einzelzimmer hat.Die Möbel sind vermutlich aus den 70ern über geblieben, sind aber in einem gebrauchsfähigem Zustand.
Die Putzfrauen kommen 3x in der Woche, wobei das ganze etwas lieblos ruckizucki von statten geht und nicht wirklich sauber ist.
Überrascht war ich direkt, dass ich alleine gelassen wurde und gar nicht wusste wohin und wie das mit dem Essen funktioniert , so dass ich am falschen Tisch saß zum Abendbrot.
Aufgeklärt hat mich dann ein Patient und die hilfreiche Küchenkraft. Enttäuscht war ich, das kein Wasser zur Verfügung steht und man entweder das überteuerte vom Kiosk nehmen muss oder aus dem Ort selber hochschleppen muss. Gerade für die vielen Orth. Fälle sehr ärgerlich.
Die Klinik ist hellhörig und man hört jedes Geräusch aus dem Nachbarzimmer, sehr nervend wenn man wie ich einen Schwerhörigen rechts und links hat und alles noch lauter gestellt wird als nötig und dazu alle Telefonate durchschallen.
In der Premiumklasse gab es keine Plätze mehr. Einige Patienten benahmen sich auch entsprechend laut, feierten Partys und nahmen keine Rücksicht auf die anderen. Nach ein Paar Beschwerden hat sich trotzdem niemand getraut das anzusprechen, denke mal die finanziellen Interessen sind größer als das Wohlbefinden der "Normalos".
Positiv ist die Küche zu bewerten, 4 Wochen Abwechslung und für das wenige Budget machen die das sehr gut und lecker. Eier jedoch nur für Premium Araber und nicht für das Fußvolk.
Die Anwendungen waren zu Beginn stramm und ordentlich strukturiert, die Fitnessgeräte wie Fahrräder (bis auf 1 alle defekt über 5 Wochen) , das Schwimmbad (Uralt und verschutzte Scheiben) , Sauna ohne richtige Belüftung und schweinedreckig von innen !
Pfui, denke mal die ziehen noch 10 Jahre Geld raus und fahren das Ding dann zusammen und planieren dort für Wohnhäuser.
Das einzige was mir gefallen hat waren die Therapeuten, die durchweg sehr nett waren und das beste aus dem verkorksten Laden machen.
Der Fahrstuhl (2 kleine für hunderte Fußkranke) ist eine Katastrophe und ich bin nur zu Fuß rauf.- und runter.
Note 6 setzen !

3 Kommentare

HorstInDaHouse am 18.12.2015

Die Araber die Party gemacht haben? Die Premium-Araber?

Klingt für mich ein wenig feindlich-neidisch.

Sorry. Aber wenn sie sich in der Reha so verhalten haben wie sie sich hier äußern.. Habe ich kein Mitleid mit ihnen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sich voll und ganz auf den Prozess einlassen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (könnte liebevoller, wärmer gestaltet sein)
Pro:
Kompetenz
Kontra:
Ambiente
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 4.11. bis 2.12.2015 wegen meines Tinnitus in der Kaiserberg Klinik und bin sehr zufrieden nach Hause gekommen. Die Fachabteilungen sind sehr kompetent. Sowohl die Anwendungen, die Informationsveranstaltungen als auch die psychologische Betreuung waren sehr gut. Alle Teammitglieder, mit denen ich in Kontakt war, sind kompetend, sehr freundlich und zuvorkommend gewesen. Ich konnte mich voll auf die Prozesse einlassen und bin nun dabei mein neues Wissen und meine neuen Erfahrungen in den Alltag zu integrieren. Meinen herzlichen Dank an alle Beteiligten. Anne Gehlen

Zu laut, zu groß, zu unpersönlich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute Psychologen und Physiotherapeuten
Kontra:
Schlechte Disposition, Riesenbetreib
Krankheitsbild:
Chronischer Tinnitus, Hyperakusis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2015 in dieser Klinik wegen eines Erschöpfungszustandes, starker Hyperakusis und eines chronischen Tinnitus (seit 20 Jahren). Darüber hinaus hatte ich noch diverse orthopädische Beschwerden und hatte gehofft, dass diese hier mitbehandelt werden könnten, da es ja eine orthopädische Abteilung hier im Haus gibt. Doch dies war leider nicht bzw. nur äußerst eingeschränkt möglich, da die Rentenversicherung „nur“ das Tinnitus-Paket gebucht hatte.
Die Klinik mag für Cochleapatienten, Ertaubte und sehr Schwerhörige eine gute Adresse sein, für lärmempfindliche Menschen ist sie es nicht. Die Klinik liegt 2 km von der Autobahn entfernt, auf der der anderen Seite des Hauses wird gebaut – durchgehend, auch samstags und sonntags. Das ganze Haus ist sehr hellhörig und es wird auch im Haus renoviert. Entsprechend ist die Lärmkulisse. Die Hyperakusis wird mit einem verhaltenspsychologischen Ansatz behandelt – den ich leider erst am 10 Tag meine dreiwöchigen Aufenthalts kennenlernen konnte. Hilfreich waren die psychologischen Termine zu Stressreduzierung; ich habe fast alle Psychologinnen als verständnisvoll und fachlich kompetent erlebt. Weniger hilfreich für Gestresste und Erschöpfte sind die vielen Termine, die man zu Beginn zu absolvieren hat und die gesamten Abläufe des Hauses. Man bekommt einen Plan, der sich bis zu zwei Mal am Tag ändern kann und hetzt von Anwendung zu Anwendung, treppauf, treppab. Einiges wurde bei mir gar nicht durchgeführt, obwohl es die Ärztin angeordnet hatte. Als völlig unpassend fand ich es, einem Geräuschempfindlichen den Hydrojet zu verordnen. Ein Massagegerät das höllisch wummert. Wer gerne Sport macht und relativ fit hier ankommt, ist hier richtig. Es gibt von der Gymnastik, über Gerätetraining bis zum Walking ein gutes Angebot; die Physiotherapeuten waren alle sehr gut. Wer aber Erholung und eine individuell auf das Beschwerdebild abgestimmte Betreuung sucht, wird sie in einem Betrieb von dieser Größe kaum findne. Die Luft in den Räumen ist warm und sehr trocken; Erkältungen sind vorprogrammiert. Ich verließ die Klinik in einem schlechteren Gesundheitszustand als zuvor. Fazit: Für akut am Tinnitus erkrankte ganz gut. Für chronisch erkrankte und Geräuschempfindliche nicht zu empfehlen.

Voll zufrieden mit der Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arbeit mit den Therapeuten
Kontra:
nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
CI Implantat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zufrieden mit Versorgung, sowie mit den Therapeuten und Ärzten. Machen alle eine sehr gute Arbeit.

Dinge, die man zur Reha mitnehmen sollte!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (ausser Sozialberatung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Tollerierung des Fehlverhaltens der Premium Gäste
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine allgemeine Bewertung habe ich bereits gepostet!

Aber Dinge, die man zur Reha mitnehmen sollte,
will ich noch erwähnen!

Eierkocher: Frühstückseier gibt´s nur für Premium!

Wasserkocher: Für einen Tee oder Kaffee ausserhalb der Kantine.

Kühlbox: Kühlung im Zimmer gibt´s da nicht!

Scharfes Brötchenmesser: Gibt´s da nicht!

Salz/Pfefferstreuer: Da gibt´s nur so kleine Pappierbriefchen, fürchterlich!

Einige Kollegen hatten sogar eigene Marmelade / Nutella / Honig mitgebracht, wer die kleinen
Plastiktöpfchen nicht mag.....!

Getränke gibt´s in der Stadt bedeutend billiger!

Auch zur "Abwechslungsvielfalt" des Essens, besonders am Wochenende, gibt´s in der Stadt gute Alternativen.

Noch ein Tip am Rande!
Wer das Pech hat, ein Zimmer mit Lenoleunboden
zu bekommen, tut gut daran, weiche Schuhe zu tragen! Ist besser für den eigenen Geräuschpegel und für ein gesundes Verhältnis zum Zimmernachbarn. "Schuheklappern kann unglaublich Nervig sein"!

1 Kommentar

Horst-Schlämmer am 24.11.2015

Privatpatient: Nein!!!!!

gut zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, sonstiges Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im "goldenen Oktober" das Vergnügen in der Klinik. Ich habe ABSOLUT KEINE schlechten Erfahrungen mit Ärzten, Therapeuten, Servicepersonal etc. gemacht. Letztgenannte waren meiner Meinung nach zu bewundern. Der Essraum wurde renoviert und sie haben sich so viel Genörgel von Patienten anhören müssen und waren immer freundlich und bemüht, jedem irgendwie gerecht zu werden. Hut ab!
Die Ärzte sieht man ja nur zur Visite. Ich fand sie alle sehr kompetent und freundlich!
Die Therapeuten, sowohl in der Physio-Abteilung als auch in den Gruppen waren allesamt top! Daumen hoch! Hab mich überall sehr gut aufgehoben gefühlt! Und ich habe sehr viel mitgenommen.
Das Essen (Frühstück und Mittag) war vollkommen ok! Gut, mal ab und zu ein Frühstücksei... Abends war nicht sonderlich abwechslungsreich, aber auch absolut ausreichend.
Die Zimmer, na ja... Ist schliesslich kein Hotel, aber es gab vernünftige Betten, ein sauberes Bad, das ist schon viel wert.
Insgesamt kann ich die Klinik mit ihren Ärzten und Therapeuten wirklich empfehlen.

A C H T U N G: VORHER ERKUNDIGEN OB DR. R. IN DER KLINIK BESCHSCHÄFTIGT IST

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ausnahme DR. R.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ausnahme DR. R.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (täglich zu viele Änderungen im Behandlungsplan)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (nach einem Wechsel aus dem übel riechenden Retrozimmer ging es)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
DR. R ! ! ! ! !
Krankheitsbild:
Tinnitus / Hörsturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten top, ein bisschen Freundlichkeit im MTT Raum ( Muckibude ) könnte nicht schaden, aber DR. R. färbt wohl da unten auch schon ab.

DR. R = F L O P P - ein Selbstdarsteller wie er im Buche steht !
Ignoriert Tinnitus schon beim ersten Gespräch, stellt Patienten ( mich ) als Simulanten da, muss ich nicht haben, habe ihn als weiterführenden Arzt abgelehnt, diese Bewertungen hier liest wohl leider nur kein Verantwortlicher der Klinik, sonst müsste ER wohl schon weg sein.

Die Klinik an sich liegt sehr nah am Wald und lädt zu Wanderungen geradezu ein, sie ist aber sehr überalter, die Zimmer zur Baustellenseite sind schon sehr gewöhnungsbedürtigt, kenne ich aber noch von meinen Großeltern ;-)

Essen geht, bisschen Abwechlung wäre auch nicht schlecht.

Reinlichkeit der Zimmer - nahja ???!!!

Man fühlt sich oft als Bittsteller, das gefällt mir überhaupt nicht.

4 Kommentare

Malerine am 19.10.2015

Was können Sie als Behandlung empfehlen? Worauf sollte man achten? Außer, dass man schauen sollte nicht beim Dr. Ra..... Zu landen. Welche Therapien kann man sich aussuchen? Was gibt es alles?

  • Alle Kommentare anzeigen

Schöner Urlaub, sonst nix

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine wirkliche Hilfe möglich!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Hörgeräteanpassung Tip Top, Sozialberatung Fehlerhaft!)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (mit einer Ausnahme gute Beratung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kühlmöglichkeit im Zimmer fehlt! (Kühlbox mitbringen!))
Pro:
Mit einer Ausnahme gutes Personal
Kontra:
Manieren der Premiumgäste
Krankheitsbild:
Tinnitus, Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In Behandlung von Juli bis Ende August wegen Tinnitus und Schwindel.
Man sagte mir nach der Feststellung das mein Schwindel nicht vom Ohr kommt,(was mein heimischer HNO schon Attestiert hatte)das es hier gar keine Behandlungsmöglichkeiten gäbe!
Allso 5 Wochen die Ruhe genießen und "herunterkommen".

Das Aufnahmegespräch bei dem so oft erwähnten HNO-Oberarzt war ein Witz, ich kam mir vor wie in einem Verhör.
Es endete im Nichts.
Andere Kollegen haben die gleiche Erfahrung gemacht.

Alle anderen Aufnahmegespräche und Nachbesprechungen bei anderen Ärzten waren voll in Ordnung.
Die Sozialberatung war Fehlerhaft! Rückversicherung an anderer Stelle (VDK)ist dringend zu empfehlen!
Über Mangel an Ruhe kann ich mich nicht beklagen, ich hatte das Glück, ein Zimmer auf der Rückseite zu bekommen.
Der Schallpegel in der Kantine war für mich so gerade noch zu ertragen.

Zum Essen:
Das Frühstück war ok, nur ab und an währe ein Frühstücksei oder Rührei auch bei "nicht Premierten" Patienten willkommen gewesen!
Da kann man auch nicht mit Salmonellengefahr Argumentieren!

Das Mittagessen war ok, nur Sonntags ist "ein" Menue für Normalo´s villeicht etwas dünn!

Das Abendessen war zwar ausreichend aber doch wenig Abwechselnd, auf Dauer eher Langweilig!
"Wurst mit Brot und Brot mit Wurst"
Zum Glück gibt es in der Stadt einige gute Restaurants oder am Kaufland halbe Hähnchen!

Ein wirkliches Problem scheinen schon seit langem die Arabischen Premium Gäste zu sein, zu Mindes für die Normalo´s, denn von Seiten der Geschäftsleitung gibt es keine Reaktion auf Beschwerden! (Geld regiert die Welt)
Sie parken Haupteingang und Ladezohne gnadenlos zu. Rauchen auf den Zimmern und lautstarke "Arabische Nächte" sind normal.
Das Benehmen der "Burkas" gegenüber Deutschen Frauen ist Miserabel!

Untersuchungs- und Diagnosetechnisch habe ich schon bessere Kurkliniken erlebt!
An dieser Stelle war ich enttäuscht über den geringen Aufwand den man hier betreibt.

Die Therapien fand ich ok und gut gemacht!

2 Kommentare

Quanah am 18.09.2015

oh nein dieser Oberarzt ist immer noch da :-(
lg

  • Alle Kommentare anzeigen

gestärkt/gut aufgebaut aus meiner ersten für mich sehr guten Reha

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin bestens gestärkt/ aufgebaut/ erholt/ informiert aus meiner ersten für mich sehr guten Reha gegangen, weil dort in Bad Nauheim kurze Wege zu guten bis hervorragenden Ärzten/ Therapeuten/ Psychologen/ Behandlungen/ Schulungen/ gesundem Essen/ zeitlichen Ablauf und einer/m einzigartigen/m Umgebung/Kurort waren.

2 Kommentare

Oehrchen am 19.10.2015

Hat wohl ein Angestellter geschrieben ;-)
schön wäre es gewesen .

  • Alle Kommentare anzeigen

Vier tolle Wochen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik / Engagement der Therapeuten
Kontra:
Alter der Klinik / Baulärm
Krankheitsbild:
Tinnitus und Hörsturz
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im April / Mai 2015 das Vergnügen für insgesamt 4 Wochen in der Median Klinik Bad Nauheim wg. mehrerer Hörstürze und Tinnitus behandelt zu werden.

Eigentlich war ich nicht begeistert für vier Wochen zur Reha zu müssen; habe das volle Angebot allerdings bereits ab dem zweiten Tag angenommen und umgesetzt.

Es war eine wirklich gelungene Kombination zwischen:

- Infoveranstaltungen
- Anwendungen
- Freizeit

...und die Kombination von diesen drei war wirklich phänomenal.

Alle Therapeuten waren sehr, sehr engagiert und wenn mal eine Anwendung auszufallen drohte, war man immer um Ersatz bemüht.

Die Lage der Klinik oberhalb von Bad Nauheim ist wirklich exponiert; störend war eigentlich nur der Baulärm von nebenan.

Das Freizeitangebot in und um Bad Nauheim war auch sehr gut und die vier Wochen vergingen wie im Flug.

Die Ausstattung der Klinik ( zwei Schwimmbäder, Sporthalle , Therapieräume etc. ) fand ich auch sehr gut.

Wenn ich nochmal die Möglichkeit hätte, würde ich es wieder tun.

Gesundheitszustand ( auch aufgrund des hohen Erholungsfaktors ) hat sich wesentlich gebessert und ´hält auch noch an.

DAS WICHTIGSTE: Reha annehmen !!

2 Kommentare

Malerine am 02.09.2015

Hallo, mein Mann kommt ca. im Novemer 15 in diese Klinik wegen starkem Tinnitus. Was für Anwendungen gibt es denn so? Auf was sollte er bei der Behandlungsplanung achten?

  • Alle Kommentare anzeigen

Gute Tinnitus-Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tinnitus wird sehr ausführlich besprochen und erklärt, Angst genommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin wegen Tinnitus hier zur Reha für 4 Wochen gekommen.
Die Kombination von Aufklärung über Tinnitus, Entspannung und Wahrnehmungslenkung hat sich für mich als sehr hilfreich dargestellt.
Das Klinikpersonal ist durchweg freundlich und hilfsbereit, die Möglichkeiten mit Hallenbad, Sauna, Fitnessbereich sind sehr gut. Das Essen ist gut, nur die Geräuschkulisse im Speisesaal ist sehr laut und störend.
Landschaftlich direkt am Wald mit vielen Wandermöglichkeiten, schöner und großer Kurpark, zu Fuß ca. 15 Minuten in den Ort.
Fazit: fühle mich nach 4 Wochen sehr " tiefenentspannt" und mein Tinnitus hat sich auf ein leiseres Niveau eingependelt.

kein Luxushotel aber eine gute Reha Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (lass ich doch das erste Gespräch mit Dr. Ra aussen vor)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (da fehlt manchmal Flexiblität)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ich wollte den Bau nicht kaufen.hatte Glück mein Zimmer war schon renoviert)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
ungeklärter Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich keine Luxus Hotel gebucht hatte , sondern
einen Reha Aufenthalt vor mir hatte , war ich alles in allem sehr zufrieden.
Die Therapeuten sehr kompetent,die Damen im Speisesaal sehr aufmerksam,
die Krankenschwestern immer freundlich und hilfsbereit.Die Damen der Zimmerreinigung sehr nett.
die medizinische Betreuung na ja ausser Dr.Ra.( er ist gewöhnungsbedürftig)
man darf bei ihm ruhig mal Widerworte haben) dann kommt man klar. Alle anderen Mediziner haben ein offenes Ohr für die Patienten.
Auch die Speisen waren gut zubereitet,wer da meckert hat bestimmt nur trocken Brot im Schrank..
ich würde die Klinik weiter empfehlen.
Die Lage ist perfekt.

Volltreffer

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gelungenes Gesamtkonzept
Kontra:
Baulärm
Krankheitsbild:
Hörsturz/Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab: bin selber betroffen in Form von Tinnitus und Hörverlust (versorgt mit Cros/HdO) durch Hörsturz vor einem Jahr, Reha wegen hochgradiger Erschöpfung

Ein sehr weit gefasster Begriff Reha-Klinik; hier wird nicht "nur" das Ohr sondern auch die Kohlenstoffeinheit drumherum behandelt! Blockaden, egal ob in der Wirbelsäule oder Seele, können hier unter fachkundiger und einfühlsamer Anleitung gelöst werden. Wohlgemerkt: können; denn nicht jeder mag/muss das Angebot annehmen. Und überhaupt: die Mitarbeiter sind sehr freundlich und gut gelaunt

Neben der konkreten Behandlung ist die Aufklärung ein großes und u.a. durch die Schulungen sehr gut gelöstes Thema. Auch, dass mehrere Behandler selbst Implantat-Träger sind, trägt zur Vertrauensbildung und einer Authentizität bei, die in dieser Form vermutlich einmalig ist.

Lage/Räumlichkeiten der Klinik: auf dem Kaiserberg, das bietet sportlichen Anreiz...insgesamt schönes, waldiges Umfeld. Die Anlage ist insgesamt gut instandgehalten/renoviert, einfacher Standard, völlig ausreichend. Essen i.O.

Zwei Mankos: 1. Patienten, die immer was zu meckern haben und 2. Baulärm vom Nachbargrundstück (Bau Eigentumswohnungen)...aber dafür kann Median ja nichts!

Fazit: DANKE!!!

Der Aufenthalt hat sich gelohnt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hatte nicht erwartet, so viele wichtige Informationen über mein Krankeitsbild zu erhalten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr genaue Untersuchungen mit Nachprüfungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Problemlos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzliche Versorgung, Therapeuten, Seminare, schöne Lage am Waldrand, ausgessprochen nettes Personal
Kontra:
Zimmer teilweise etwas renovierungsbedürftig (Bäder)
Krankheitsbild:
Schwerhörigkeit / Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich den positiven Erfahrungsberichten dieser Klinik anschließen.
Ich bin z.Zeit wegen Tinnitus / Schwerhörigkeit für 5 Wochen hier und bin alles in allem sehr zufrieden mit der Klinik. Wie von anden Patienten schon erwähnt ist dieses kein 5 Sterne Hotel sondern eine Klinik. Die Unterbringung in Einzelzimmern, und die Verpflegung sind völlig in Ordnung.
Es kommt doch auf die Betreuung durch die Ärzte und durch die Therapeuten an und hier kann ich mich wirklich nicht beklagen. Sowohl die Ärzte (wohlgemerkt alle ohne Ausnahme) und die Therapeuten waren sehr gut. Insbesondere das Kommunikationstraining und die Audiotherapie sind hier positiv zu erwähnen.
Bei mir wurden Hörtests durchgeführt, die zu einer Neueinstellun meiner Hörsysteme führten. Die Gründlichkeit der Hörtests ist beispielhaft.
Ich werde die Klinik mit einem verbesserten Allgemeinbefinden und Hörzustand sowie mit sehr vielen neuen nutzlichen Informationen verlassen.
Für mich hat sich der Aufenthalt hier sehr gelohnt.
Übrigens werden die angesprochenen Bauarbeiten (mehrere Häuser vor der Klinik) bald beendet sein.
Wir haben hier zur Zeit eine Hitzewelle mit bis zu 40 Grad. Jetzt ist das Schwimmbad im Untergeschoss ( 18 Meter Becken) der pure Luxus!

4 Wochen die mir sehr gut getan haben

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Verantwortlichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach CI OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik und positiv überrascht.Alle waren sehr nett, die Organisation trotz der vielen Patienten gut.
Die Zimmer renoviert und sauber, das Zimmermädchen hat mir jeden Wunsch erfüllt. Das Essen war gut und reichlich.
Den schon oft angesprochenen Dr. R. kann man über sich ergehen lassen (man hört ja schlecht) und dann vergessen.
Vielleicht sollte man seine Ansprüche nicht zu hoch setzten, für alle die ein 5Sterne Hotel auf Kosten der Versicherer erwarten.

Sie suchen eine richtig gute Reha? Hier ist sie!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Kontaktstellen nahmen sich die Zeit, die notwendig war)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Nachhaltigkeit der Sauberkeit und Freundlichkeit sind beeindruckend
Kontra:
Die Freizeitgestaltung könnte Aufwertung bekommen. Billard, Dart, Schach......
Krankheitsbild:
Hüft TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik mit viel Raum und Licht
Alles sauber und hygienisch gut ausgerichtet
Im gesamten Haus eine authentische Freundlichkeit
Die Zimmer sind im 70er-Jahre Stil aber gepflegt
Verpflegung sehr ordentlich (ich betreibe eine Cateringfirma)
Motiviertes Therapeutenteam; nehmen sich individuell Zeit
Alle Abläufe im Haus gut koordiniert
Der Weg in den wunderschönen Kurpark und die schöne Kurstadt Bad Nauheim mit seinen Salinen ist nicht länger als 20 Minuten

Alles in Allem habe ich das Gefühl mich bei meinem Krankheitsbild für die richtige Rehaklinik entschieden zu haben.

AHB nach BSV-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War drei Wochen dort zur AHB wegen Bandscheiben-OP.
Anreise:
Dank Navi gut zu finden. Bahnreisende werden abgeholt.
Parkplatzsituation mittelprächtig.

Empfang/Aufnahmesituation:
Sehr nette Damen, Zimmer war vorbereitet. Umgehend und ohne Wartezeit Weiterleitung zur Blutabnahme und Eingangsgespräch. Die aufnehmende Ärztin hat sich viel Zeit genommen.

Zimmer:
Die Klinik ist etwas älter, Zimmer werden nach und nach renoviert. Ich hab schon schlechter gewohnt. Es war sauber und zweckmäßig. Fernseher etwas klein. Eben kein 5-Sterne-Hotel. Handtuchwechsel nach belieben. Wöchentlich 3 mal Reinigung. Aber man ist ja nicht zum Spass da. Es ist eine Klinik, kein Hotel.

Essen:
Morgens und Abends Buffet mit Brot/Brötchen, Wurst, Käse, Marmeladen. Morgens Joghurt /Quark /Obst. Abends diverse Salate
Mittags Suppe/Dessert und drei Mahlzeiten zum aussuchen. Auch hier: es ist eine Klinik. Dafür war das Essen tiptop. Ich habe in den 3 Wochen kaum jemanden gehört der sich beklagt hätte. Wenn es jemanden nach einem guten Schnitzel ist, kann ich den Pfälzer Hof in der Stadt empfehlen

Behandlungen:
Täglich im Durchschnitt 4 Anwendungen, d.h. es war genügend Zeit zum entspannen oder eigenständig Sport treiben. Die Schwimmhalle ist etwas älter aber sauber und in Ordnung. Als u.a. Schwimmsportler kann ich es beurteilen. Das Physioteam um Herrn Dreher ist engagiert, sehr kompetent und sehr bemüht. Gerne werden Fragen beantwortet und Tipp gegeben.

Insgesamt gesehen war meine Reha angenehm und hat mich weitergebracht. Ich würde die Klinik jederzeit wieder besuchen. Im Haus herrscht ein sehr freundlicher Ton. Ich habe in meiner Zeit keinen unfreundlichen Mitarbeiter dort erlebt. Einzig die ärztliche Betreuung war deswegen nicht sehr gut weil meine Ärztin leider nicht perfekt deutsch konnte. Daher ergaben sich doch sehr viele Nachfragen und ???. Da es mir aber auch soweit gut ging war das für mich nicht besonders schlimm, könnte aber verstehen wenn älteren oder gebrechlicheren Menschen dies nicht gefallen würde.

Kleinere Klinik wäre besser.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schöner Kurpark
Kontra:
Massenabfertigung,
Krankheitsbild:
Tinnitus, Schwindel, Schwerhörigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Tinnitus und Gleichgewichtsproblemen in der Klinik. Das Aufnahmegespräch mit dem HNO war ein Witz. Der hat nur über sich erzählt, meine Probleme interessierten ihn überhaupt nicht.
Das Gebäude ist doch ziemlich alt. Ich hatte ein renoviertes Zimmer, aber man merkte trotzdem das Alter des Gebäudes. Es gibt keine Jalousinen, also ist es im Zimmer nie richtig dunkel. Das Schwimmbad fand ich schlimm. Ich würde da freiwillig nicht reingehen. Hygiene ist da ein Fremdwort. Sehr störend war der Baulärm von nebenan. Da werden neue Hochhäuser gebaut.
Im Speisesaal ist der Lärmpegel, weil viele Patienten da sind, sehr hoch.
Gewundert hat mich, dass man in einer Klinik kein Wasser bekommt, man muss es in der Cafeteria oder im Ort selber kaufen. Das Essen war in Ordnung.
Ich würde mich das nächste mal für eine kleinere Klinik entscheiden, denn hier kommt man sich schon wie bei einer Massenabfertigung vor. Habe fünf Wochen nach der Entlassung noch keinen Entlassbefund erhalten.

Ohne Rücksicht auf den Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ohne Worte)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht da zu gekommen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es ist nicht zu einer Behandlung gekommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unhöflichkeit)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (habe nur den Eingang gesehen)
Pro:
nein
Kontra:
keine Menschlichkeit
Krankheitsbild:
Wirbelsäüle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unhöflichkeit an der Anmeldung. Hatte meine Versichertenkarte nicht zur Hand.
Mir wurde gesagt. ob wohl ich angemeldet war : "
Holen Sie erst Ihre Versichertenkarte und Papiere. " Auf meine Schmerzsituation wurde keine Rücksicht genommen. Darauf hin habe ich es vorgezogen , keine Anschlussheilbehandlung in dieser Klinik über mich ergehen zu lassen.Habe das Haus verlassen. Grosse Verwunderung bei den Damen der Anmeldung.

3 Kommentare

cubus69 am 20.06.2015

Wirklich dumm gelaufen!
Ich will den Bus nehmen und der Fahrer fragt mich nach einem gültigen Fahrschein. Natürlich habe ich diesen nicht zur Hand und der Fahrer verweist mich des Busses. So eine Frechheit! Ich suche natürlich das Weite und beschwere mich beim Busunternehmer...
Diese Klinikbewertung ist echt das Letzte! Vielleicht sollte man dann doch einmal das vorab versendete Info-Schreiben der Klinik durchlesen und beachten!
(Kopfschüttel...)

  • Alle Kommentare anzeigen

Immer wieder gerne!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Prima Klinik mit gutem Angebot)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ärzte bemühen sich um Patientenwünsche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Angepasster Therapieplan mit Heilerfolgen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Wünsche wird individuell eingegangen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hat alles gepasst!)
Pro:
Spitzen-Therapeuten, Ausstattung, Sauberkeit, Verpflegung
Kontra:
Baulärm vom Nachbargelände
Krankheitsbild:
AHB nach Bandscheiben-OP L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

HINWEIS: Hier wird eine Reha absolviert und keiner hat ein 5-Sterne-Hotel gebucht!
Die Anreise erfolgte mit dem Pkw und ich konnte mich über kostenlose Parkplätze und einen netten Empfang freuen. Im Zimmer angekommen war ich angenehm überrascht (nach den zuvor gelesenen Bewertungen): Zweckmäßig ausgestattet, sauber und großzügig bemessen. Lediglich das TV-Gerät für den Aufstellungsort zu klein (TIPP: Unbedingt Schuko- und Koax-Verlängerung mitbringen), so konnte ich aus zwei Metern Abstand fernsehen. Bei Sonnenschein ist die Dachterrasse der Hit!
Im Speisesaal folgten weitere positive Aspekte: Freundliches Personal, reichhaltige Auswahl am Buffet, immer diverse Brot- und Brötchensorten, leckere Salate, mittags drei Menüs zur Wahl (eins immer vegetarisch), Getränke gratis, da gab es für mich nichts auszusetzen, von Urlaubshotels bin ich bisher Schlechteres gewöhnt. Der Geräuschpegel ist okay, beim Essen gilt Handyverbot.
Das gesamte Klinikgelände ist Nichtraucherzone, bis auf den kleinen Bereich um die "Raucherhütte", wo sich jedoch meist asoziale Kreaturen tummeln, welche in der Reha nichts anderes zu tun haben, als bei Zigaretten und Dosenbier herum zu sitzen und geistigen Dünnschiss zu verbreiten - besser außerhalb des Geländes rauchen!
Von den Anwendungen war ich sehr angetan, über den gesamten Aufenthalt hatte ich dieselbe Physiotherapeutin (vielen Dank Frau Zenker), welche mit großem Engagement ihre Aufgabe sehr gut erfüllte! Auch die Wasser- und Hallengymnastik sowie die Massagen und Wärmepackungen haben zu meinem körperlichen Wohlbefinden maßgeblich beigetragen, leider erhielt ich keine Igelball-Massage, da ich nicht genug gejammert habe. Selbst für seelische Leiden sind gute Psychologen vor Ort, man sollte beim behandelnden Arzt nur alles ansprechen. Sich hier über die Räumlichkeiten auszulassen ist wirklich meckern auf hohem Niveau.
Alles in allem habe ich die Klinik mit einem hohen Heilerfolg verlassen und würde jederzeit wieder dieses Haus aufsuchen!

1 Kommentar

Cliff1. am 22.06.2015

Lieber Cubus 69 habe Ihnen einen Text zu Ihrer kindlich naiven Auslassunngen geschrieben. Träumen sie weiter.
MfG. Cliff 1

Schöne Reha

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (mit Ausnahme von Dr R.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Angebot, Beratung
Kontra:
Dr R.
Krankheitsbild:
Schwerhörigkeit, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik fühlte ich mich relativ wohl. Die Zimmer bieten einen Rückzugs- und Schlafort, an den man sich wohl fühlen kann. Für den Fernseher gibt es ein Hilfsmittel für Schwerhörige, mit dem man auch als Hörgeschädigte*r entspannt fernsehen kann.
Nachmittags werden oft neben den Terminen kreative Stunden angeboten, bei denen man für wenig Geld oder oft sogar kostenlos schöne, verschiedene Sachen basteln kann. Die Leiterin dieser kreativen Nachmittage ist eine sehr nette Frau, die das Freitzeitangebot ganz alleine auf die Beine stellt. Hut ab!

Ein großes Lob auch an die Therapeuten. Ich habe mich gut beraten und sehr gut informiert gefühlt. Vor allem die Gesprächsgruppen und das Kommunikationstraining waren super und haben mir weitergeholfen.
Die Vorträge, die am späten Nachmittag stattfinden, sind oft sehr informativ und witzig gestaltet.

Das Angebot der Krankengymnsatik ist abwechslungsreich und wird sehr gut geleitet.
In der Freizeit darf man ein Fitnessstudio und ein Schwimmbad benutzen - beides in einem top Zustand.

Ich bin sehr zufrieden mit der Klinik. Man muss sich selbst um sich kümmern und darum, die Termine zu bekommen, die man möchte. (Andere sind nicht für einen verantwortlich.) Das ist auch richtig so.

Das einzig negative war mein Oberarzt Dr.R. Von ihm fühlte ich mich überhaupt nicht beraten. Es schien als würde es ihn nicht interessieren, was ich sagen wollte und es sei ihm eh alles egal. Hauptsache er legt seinen Auftritt hin und präsentiert sich.
Meiner Meinung nach sollte ein Arzt ein wenig Einfühlungsvermögen zeigen und auf seine Patienten eingehen können.
Vor allem sollte man als Arzt nicht vor schwerhörigen Patienten stehen und damit prahlen, wie gut man selbst hört.

1 Kommentar

Quanah am 18.06.2015

oh Mann .....der Dr.R ist immer noch da,man musste mal it versteckter Kamera da hin gehen und dann über Stern tv

Super bei Tinnitus, weniger bei Depression

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung Tintius
Kontra:
Behandlung Depression
Krankheitsbild:
Tinitus, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Premium-Zimmer, Physio-Personal, tolles Essen. Man hat sich um jeden Wunsch gekümmert und hat sich auch aller Probleme angenommen. Auch das Physio-Personal und das gesamte Küchenpersonal im Premium-Bereich waren stets um das Wohlergehen der Patienten bemüht. Die Vorträge waren sehr informativ. Gefehlt hat mir die Unterstützung für Patienten mit Depressionen. Hier wurde man mit seinem Problem an die Psychologische Abteilung verwiesen. Diese haben das Thema angerissen, sind aber nicht speziell darauf eingegangen. Laut meinem Arzt wäre hier eine andere Klinik zuständig. Diese Aussage fand ich etwas enttäuschend. Häufig wurden Angebote verschoben oder fielen aus, dies war sehr schade. Nordic-Walking kam niemals zustande, dies hat viele Patienten verärgert. Dennoch kann man die Klinik sehr empfehlen.

Besser wie nichts

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (50/50)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Akkustiker super,Entspannungs und Gesprächstherapie gut.
Kontra:
Stationnsärztin schlechte Verständigung
Krankheitsbild:
Tinnitus mit Schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war im März/April zur Tinnitus Behandlung vor Ort.Ich habe festgestellt das eine wahre Hilfe nicht möglich war.Bei der Einen oder Anderen Therapiegruppe konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneiffen.Die Beratung durch Psychologen war aus einer Schablone vorgefetigt.Die Hörgeräteanpssung und Beratunng waren super und war vonn guter Qualität.Mein Eindruck war das die Klinik unter Druck steeht und eine Hohe Erfolgsquote den Träger vorlegen muß.Das ist den hohen Wettbewerbsdruck geschuldet.Mann kann es aus den Enlassungsbericht entnehmen.Wahrheit/Lüge
ist 50%-50%.Vertanene Zeit ist es nicht und ich würde wieder her kommen.Es ist ein Strohhalm an den mann sich klammert und mann hofft gas irgend wann Licht am Ende des Tunnels ist.
mein HNO wollte mir auf garkeinen Fall eine Hörgeräteverordnung geben.So ist es jetzt so vor der Kur ist nach der Kur.Wer änliche Erfahrung gemacht hat könnte sich mal melden.


vlg.
Gerd

Empfehlendswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzelkrankengymnastik
Kontra:
Preise diverser Angebote
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also das Gebäude ist jetzt nicht das Wahre, aber ich will es ja nicht kaufen :) es steht am Waldrand was schön ist, denn wenn man zum Wald raus liegt hört man jeden morgen, wie schön die Vögel zwitschern.Wer laufen kann findet dort Ruhe und Erholung.Ein Nörgler würde auch sagen die Möbel im Zimmer sind zu alt, der Fernseher zu klein. Aber ich habe es mir einfach mit kleinen Feinheiten schön und gemütlich gemacht, wenn man Wünsche hatte, versuchte jeder diese so gut es ging zu erfüllen. Mit Freundlichkeit und einem Lächeln geht es stets besser.Wie sagt man doch , wie man in den Wald hineinruft schallt es zurück.
Ich gehe nicht dorthin um dort wohnen zu wollen sondern um Hilfe oder Erleichterung meiner Schmerzen zu erhalten.Da ist das gesamte Programm gut, alle Therapeuten geben sich Mühe, oft ist die Zeit sehr knapp, doch das liegt nun mal an unserer Gesundheitsreform :( und nicht an dem dortigen Personal die geben ihr bestes.Jaaa und wer hier am ESSEN etwas auszusetzen hat der hat keine Ahnung und zuhause nocht schlechteres, denn ich finde es sehr lecker , reichhaltig und genug Auswahl ist auch vorhanden. Wer dennoch unzufrieden ist kann sich ja etwas in der Stadt holen. Diese ist zu Fuß in etwa 15 Min. zu erreichen, aber direkt an der Klinik fährt ein Bus ab, damit ist man in etwa 5 min. unten, ein Besuch ist auf jedenfall zu empfehlen. Das einzigste was ich nicht so toll finde, sind die überhöhten Preise für Getränke, Telefonanschluß und Übernachtungsangebot für Gäste.

Guter Heilerfolg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Behandlungskonzept und Therapeuten
Kontra:
Nur Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Schwindel, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte im März/April 2015 5 Wochen zur Reha in der HNO-Abteilung verweilen. Ich bin sehr zufrieden, denn bei mir hat sich ein umfassender Heilungserfolg eingestellt, den ich so nicht erwartet hätte.

Mein besonderer Dank gilt den Mitarbeitern. Ärzte, Physio-Therapeuten, Psychologen, Audio-Therapeuten, Verwaltungsteam usw. waren alle sehr nett und angagiert. Jeder hat sicher auch mal einen schlechteren Tag, den man auch den Mitarbeitern mal zugestehen sollte.

Mein Zimmer war frisch renoviert, lediglich im Nasszellenbereich nahm ich immer wieder einen modrigen Geruch war. Aber das Haus ist ja auch schon etliche Jahre alt. Andere Zimmer hatten zum Teil einen recht fleckigen Teppichboden. Man ist aber stets bemüht die Klinik zu renovieren.

Das Essen war schmackhaft und für mich reichlich. Es gab auch mal kleinere Kritikpunkte... aber im Grunde war ich mit dem Essen zufrieden.

Die Klinik liegt oben auf dem Kaiserberg und ist für die vielen Gehbehinderten sicher nicht ideal, da sie keine Möglichkeit haben mal in die Stadt zu gelangen oder etwas einzukaufen (ausser in der Cafeteria der Klinik). Für mobile HNO-Patienten ist der viertelstündige Fußweg in die Stadt kein Problem, noch schöner ist der etwas längere Spaziergang durch den Kurpark in die Stadt. Ich habe es sehr genossen! Einen Fahrdienst in die Stadt oder Wochenendausflüge werden von der Klinik leider nicht angeboten. Es hält ein Bus an der Klinik, am WE ist der Busbetrieb aber leider sehr eingeschränkt. Dennoch ist es möglich mit der Bahn nach Frankfurt oder Giessen zu fahren am Wochenende, wenn man gut zu Fuß ist.

Ein Abendprogramm wird meist abends zwischen 19 und 20 Uhr angeboten (Reiseberichte, Musikangebote, Besuch des Nachtwächters etc.) Vielen Dank an die beiden Damen, die mit ihren Liedern eine bleibendede Erinnerung bei mir hinterlassen haben. S. und E. sind sehr zu empfehlen!

Mir hat es hier gefallen. Man sollte sich durch die z. T. negativen Bewerungen auf keinen Fall runterziehen lassen...

1 Kommentar

Quanah am 28.06.2015

hallo
es ist ja alles gut ,außer man hat das absolute Pech,wenn Mann dem Dr.R. zu geteilt wird,weil dann wird es sehr böse.

LG quanah 14

Kompetentes Team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals, Audiotherapie.
Kontra:
Krankheitsbild:
M. Meniere, Hörverlust, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar für 4 Wochen in der Kaiserbergklinik und sehr zufrieden. Sowohl die ärztliche Betreuung, als auch die Therapien waren professionell. Die Terminierung klappt perfekt, alle Angestellten sind hilfsbereit und freundlich. Man merkt vielen Therapeuten an, das ihnen die Arbeit Spaß macht. Es gibt interessante Vorträge zu verschiedenen medizinischen Themen. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und werden nach und nach renoviert. Das ist natürlich bei einem Bau aus den 70er Jahren erforderlich. Es gibt ein schönes, großes Schwimmbad, eine Sauna und einen Raum mit Fahrrad/ Laufband. Alle Einrichtungen können bis abends und am Wochenende genutzt werden. Unter der Woche findet ein kleines Abendprogramm statt (Musik, Filmvorträge u.ä). Die Mahlzeiten und auch den Speiseraum habe ich als recht angenehm empfunden. Nur 4er Tische. Das kenne ich auch anders. Klar, dass es bei so vielen Patienten im Speisesaaal etwas lauter zugeht.
Besonders hervorheben möchte ich die persönliche Audioberatung. Ich habe viele Anregungen und Informationen bekommen. Der Ort Bad Nauheim hat auch einiges zu bieten, sodass auch am Wochenende keine Langeweile aufkommen muss. Ich kann die Kaiserbergklinik wirklich weiterempfehlen.

Fachlich exzellent

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionalität
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwerhörigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Äußerst kompetente Klinik für Hörprobleme. Sie haben mir sehr weiter geholfen. Die Zimmer und das Essen könnte besser sein, aber die medizinische, fachliche und psychologische Betreuung ist unschlagbar gut.

Dank der Tips, die ich in der Kur bekommen habe, konnte ich viele Verbesserungen für meine Hörprobleme erzielen und kann auch im Job bleiben!

Ein Oberarzt macht krank!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Therapeuten
Kontra:
Oberarzt Dr. R.
Krankheitsbild:
Schwindel, Hörstürze, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich fühlte ich mich in der Kaiserberg-Klinik recht wohl. Die Mahlzeiten waren schmackhaft, ein Nachschlag beim Mittagessen lag auch drin, die Buffets zeigten sich reich gedeckt, und wenn man zu Beginn oder gegen Ende der Essenszeiten sein Mahl einnimmt, ist es im Speisesaal auch nicht zu laut.
Die Zimmer im 1980er-Retrolook sind funktionell und sauber, allein der TV ist wie immer in solchen Anstalten viel zu klein und hat deshalb bauartbedingt einen miserablen Klang für uns Hörgeschädigte. Das TV-Menü ist gesperrt, sodass man nicht einmal die Klanghöhen und Bässen anpassen darf. Unmöglich!
Die Nasszelle präsentiert sich in desolatem Zustand, die Keramikteile sind geschätzte 40 Jahre alt und mit entsprechenden Gebrauchsspuren versehen. Ein ekliger Duschvorhang klebt beim Abbrausen lecker am Körper, ein unmöglicher Zustand, der angesichts des Neupreises einer Billigkabine von ca. €50 absolut unnötig ist.
Der Tagesablauf hat mit etwa sechs Therapiepunkten einen sehr ruhigen Charakter, den man aber mit etwas Eigeninitiative lebhafter gestalten kann (Hometrainer, Schwimmbad, Sauna, Waldlauf, Dachterrasse oder einfach Leute kennenlernen).
Das gesamte Personal -mit einer Ausnahme- möchte ich gerne lobend erwähnen, insbesondere im Speisebereich, in der Physio-Abteilung und vor allem meine beiden Psycho- und Audioexperten.

Endlich komme ich nun zu der Person, welche meinen Gesamteindruck dieser Klinik gründlich verdorben hat: HNO Oberarzt 'Dr.' R. ! Ein derart selbstverliebter, binnen Sekunden unsymphatischer, aus Unsicherheit ununterbrochen sprechender, zwischenmenschlich inkompetenter, berechnender Eisblock ist mir vorher nirgends begegnet.
Grundsätzlich wird die Schwere der Krankheit heruntergeredet, auf Fragen kaum eingegangen, nein, es wird ein eingeübter Monolog heruntergespult, und bevor man Luft geholt hat, ist er schon verschwunden.
Wie Herr R. bei soviel Kritik allerorten für die Klinik tragbar bleibt, ist mir einfach nur ein Rätsel...

6 Kommentare

Gitte015 am 01.03.2015

Oh je ..das liest man wohl öfter über diesen Arzt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr wertvoll

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Bad ging gar nicht!!!!!)
Pro:
Ärzte, Therapeuten und Personal
Kontra:
Putzfrauen
Krankheitsbild:
Ertaubung rechts durch Akustikusneurinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 5 Wochen in dieser Klinik..... Ich kann sagen, dass es nicht besser hätte sein können.... Diese Klinik hat mir persönlich das Leben gerettet....Ärzte, Therapeuten usw einfach klasse...Hat mir sehr gut getan.... Respekt an jeden einzelnen. Besonders Frau Schulte -Nienhaus

Ich war sehr zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014, Nove   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tinnitus, Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss zugeben, dass ich nicht mit guten Gefühlen zur Kaiserbergklinik gefahren bin. Die Bewertungen im Internet haben mir schon Angst gemacht.
Ich war sehr überrascht, welche Erfahrungen ich gemacht hab. Nur Gute!!!!!!!!
Da zeigt sich, dass man sich nicht immer auf die Bewertungen verlassen kann.
Schon der Empfang am Bahnhof und in der Klinik waren sehr freundlich. Ich hatte ein schönes Zimmer, und meine Reinigungsfachkraft (aus Italien) war super sauber und freundlich.
Die Psychologin (superspitze), die Ärzte, die KG- Therapeuten, die beiden Frauen, die den Hörtest und den Schwindeltest gemacht haben, die Audiotherapeuten, waren super freundlich und immer hilfsbereit. Auch das Küchenpersonal, - einfach gut.
Ich habe in der Klinik nicht einen Menschen getroffen, über den ich mich hätte beschweren können.
Mit Dr. Ra..... hatte ich keinen Kontakt.
Das Essen war OK. Man konnte sich alles aussuchen, und die Lautstärke im Raum war so, wie es nun mal mit vielen Menschen in einem Raum ist.
Ich hatte jeden Tag in den 5 Wochen KG, viele gute sinnvolle Behandlungen (vielen Dank an den Leiter der Massageabteilung, auf meine Wünsche eingegangen) und an meine tolle Masseurin, vielen Dank.
Ich komme gerne wieder.
Ich hoffe, dass die Patienten sich freuen werden, die zu Ihnen in die Klinik kommen.
Ada

Super Reha mit viel Erfolg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten;Service, Essen.Eigentlich alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik.Alle Therapeuten waren super und immer gut drauf.Am Empfang wurde jede Frage freundlich beantwortet.Servicepersonal nett und freundlich.Essen und Zimmer super.

Es stimmt ALLES. Auch die Atmosphäre, die eine große Rolle spielt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapie EXZELLENT
Kontra:
Größere Aufzüge? Aber man hat Zeit in der Reha. Wenn nicht hier,wann dann!
Krankheitsbild:
Hüft-TEP-Implantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

SEHR WOHL und GUT AUFGEHOBEN fühlte ich mich!!!

Empfang=FREUNDLICHKEIT und SERVICE.
Aufnahme=INFORMATION mit STRAHLENDEM LÄCHELN.
Labor=EINFÜHLSAM,STECHSICHER trotz mieser Venen.
Schwestern Station 3 ORT = TOP.
Nachtschwestern = SPITZE.
Reinigungspersonal=ließ KEINE WÜNSCHE OFFEN.
Bistro=SERVICE und ANGBOT WOHLTUEND.
Speise-Saal=KOMPLIMENT den DAMEN und der KÜCHE.
Fango=ENTSPANNUNG HOCH 3 auf Grund der DAME.
Lympfdrainage=ÜBERTRIFFT ALLES, OPTIMAL.
Sozialdienst=GUTE BERATUNG,SEHR INFORMATIV.
Sanitätsdienst=LIEFERT SCHNELL,GUTE ANLEITUNG.
Physio=POWER, POWER ... dadurch GROSSER ERFOLG.
ÄRZTE=KOMPETENT,VERSORGUNG PERFEKT.

Mein Anspruch an mich und meine Beweglichkeit ist sehr hoch.
Meine Beweglichkeit hat sich hier, in der Reha, sehr verbessert. Ich bin auf einem guten Weg.
Dafür danke ich allen Mitarbeitern, Ich denke Jeder hat dazu beigetragen.
Der WOHLFÜHLFAKTOR ist nicht zu unterschätzen.

"GERNE EMPFEHLE ICH DIE KLINIK WEITER!"
Ich wünsche DEM TEAM weiterhin ERFOLGREICHES SCHAFFEN und eine GUTE ZEIT.
K.H.

Super Reha - sehr weiterzuempfehlen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super kompetentes und humorvolles Team in der Physiotherapie, sehr gute Verpflegung, gute Ausstattung der Zimmer, gutes Veranstaltungsangebot abends, immer freundliches Personal, super Organisation
Kontra:
Fehlanzeige !
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Klinik ! Nach meiner Hüft-OP kann ich nur positiv über meine REHA in der Kaiserberg Klinik Bad Nauheim berichten. Besonders auffällig war, dass von den Reinigungskräften bis hin zu den Ärzten das gesamte Personal immer freundlich, aufmerksam und entgegenkommend war. Auch dieser Wohlfühlaspekt ist sicher von Bedeutung für eine erfolgreiche REHA. Es gibt sicher auch jene Menschen, die leider immer unzufrieden sind; zum Glück habe ich nur ganz wenige davon gesehen.
Die kompetente, motivierende, intensive und immer von Humor geprägte Physiotherapie hatte großen Anteil an meinem sehr schnellen und nachhaltigen Heilungsprozess. Das gesamte Team hat hier eine super Arbeit abgeliefert.
Durch die vorhandenen Möglichkeiten, wie Schwimmbad, Sauna,Gerätetraining, Ergo-/Crosstrainer gab es genügend Raum für zusätzliche Eigeninitiative.
Das Essen in der Klinik ist meines Erachtens für eine Großküche sehr gut; man hat eine reichliche Auswahl, morgens und abends Buffet, sowie auch immer freundliche Helferinnen, die Gehbehinderten immer zur Seite stehen und helfen.
Auch an der ärztlichen Versorgung, der gesamten Organisation und den kranken gerecht eingerichteten Zimmern gab es nichts zu beanstanden.
An den Abenden gab es oft ein interessantes Programm.
Ich war rundum zufrieden und habe mich sehr wohl gefühlt !
Vielen Dank an das gesamte Team !

Mangelhaft - Trotz guter Therapeuten

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Hiermit möchte ich meine Meinung über Ihre Klinik
Media Kaiserberg-Klinig
Am Kaiserberg 8-10
61231 Bad Nauheim
äußern.

Ich bin mit große Hoffnungen hergekommen um meine Beschwerden los zu werden (Tinnitus und starke Verspannungen am Hals und Nacken bereich) leider mit wenig Erfolg.

1. Nach öfteren nachfragen meines Problemes habe ich endlich eine Massage zusätzlich erhalten.

2. Meine größte Enttäuschung in ihre Klinik war der Besuch bei Herrn Dr.Ra...

Herr Ra... stellte meine Tinnitus da als Erfindung meine Fantasien.
Tinnitus gibt es gar nicht sollte es gar nicht geben und wenn es den Tinnitus geben
sollte dann soll ich ihn davon in die Hand geben.

Na ganz toll, da frage ich mich warum brummt denn die ganze Zeit,besonders Nachts meine Ohren und mein Schädel schmerzt dabei??

Den Herr Ra... hätte ich mir eigentlich auch sparen können, da er mir überhaupt nicht geholfen hat außer, das er mir sinnlose Sachen erzählt hat!

Ich frage mich wie könnt Ihr überhaupt jemandem wie mich mit Tinnitus Probleme helfen oder mit starke Verspannungen am Hals und Nacken bereich???

Denn mir hat es nichts gebracht auser Frust über Herr Dr.Ra.....

Ich hoffe das der Herr Ra... genau das gleiche Probleme mit dem Tinnitus bekommt wie ich.

Erst dann wird er es auch verstehen, was ich wirklich durch machen muss.

Was mir wirklich etwas geholfen hat in Ihrer Klinik , war die Massage wegen meine starke Verspannungen am Hals und Nacken bereich (was ich wiederum leider viel zu wenig bekam).

Mein Tipp: Man sollte Patienten mit ihre Problemen individuell behandeln und nicht alle fast gleich.

2 Kommentare

Kai*kaiseK am 22.11.2014

Wenn ich ihren Bericht lese, denke ich, Dass Sie und ich in zwei unterschiedlichen Kliniken waren.
Ich war in der MEDIAN Kaiserbergklinik und diese war und ist TOP!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Gute Reha, nettes Personal der Physiotherapie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Team der Phsiotherapie, Ausstattung der Zimmer, Verpflegung
Kontra:
Betten, nur 2 Aufzüge für Patienten und Personal
Krankheitsbild:
Z.n. Hüft- TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Reha nach einer Hüft- OP in der Kaiserbergklinik Bad Nauheim. Alles in allem war ich sehr zufrieden mit der Therapie in dieser Klinik.
Die Physiotherapeuten sind sehr bemüht den Patienten
" wieder auf die Beine zu bringen ". Das gesamte Team macht hier eine gute Arbeit - mit viel Humor dazu.

Das Essen ist meines Erachtens für eine Klinik sehr gut, viel Auswahl, frische Salate etc. Auch der Service für die Patienten mit Gehilfen ist sehr nett. Sehr gut sind auch die festen Sitzplätze im Speisesaal. Das Buffett für die " Gehbehinderten" sollte auch nur von diesen benutzt werden u. nicht von den Pat. die normal laufen können. Mir ist es mehrmals passiert, dass mich ein Pat. vom Buffett zur Seite geschoben hat und ich fast gefallen wäre. Dies sollte von Seiten der Klinikleitung geändert werden, z.B. mit einem großen Schild " Buffett für Gehbehinderte ". Ich war nicht der einzige Pat. dem dies passiert ist. Eine Mitpatientin ist sogar dadurch gestürzt.

Einzig die Matratzen sind verbesserungswürdig - nur Schaumstoff, wenn man nach der OP nur auf dem Rücken schlafen darf ist dies nicht optimal. Mit tat schon nach der ersten Nacht der Rücken weh.

Bis auf eine Schwester auf der Station 3 ( Schw. N. K. ) waren alle Schwestern sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich kann die Klinik nur empfehlen und danke allen für meine schnelle Rehabilitation.

Mangelhaft - Trotz guter Therapeuten leider nur für CI Patienten geeignet

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (die Therapeuten waren schon gut, aber zu wenig)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (bis auf die ständig wechselnden tehrapiepläne ok)
Pro:
Viele Mitarbeiter sind sehr freundlich und es gibt einige fähige Therapeuten, die leider nur immer ausgebucht und hoffnungslos überarbeitet sind - Spezialisten für CI, da sehr gute Ergebnisse lt. aller Betroffener
Kontra:
Für alle nicht CI: Keine ausreichende Analyse und Betreuung durch Ärzte, sehr oberflächliche Therapieangebote, veraltet, Baustelle nebenan, schlechte Hygienebedingungen: mangelnde Reinigung,kein Freizeitangebot oder kreatives Arbeiten, sehr laut
Krankheitsbild:
Stress, Psychosomatik, Tinnitus, Hörsturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist leider nicht zu empfehlen.
Eingangsuntersuchung in Kurzform, sollte jemand eigentlich in dieser Klinik falsch sein, wird das entweder nicht bemerkt oder bewusst ignoriert (ob es daran liegt, dass sie verdienen müssen, oder der Aufwand zum Besten der Patienten zu hoch ist, weiss ich nicht).
Insgesamt hatte ich fünf (!) Ärzte in vier Wochen, und keiner hat das eigentlich Problem in Angriff genommen. Immer nur dieselben oberflächlichen Fragen.
Einige mehr, andere weniger motiviert ein bisschen tiefer nachzuhaken, was eigentlich los ist.
Inhaltlich werden Hörsturz- und Tinnituspatienten eigentlich nur durchgeschleust.
Gruppen mit lächerlichen Inhalten auf Kindergartenniveau und Problemdiskussionsrunden (arbeiten an der Bar hat ähnliche Inhalte), bei denen das Pfeifen im Ohr ganz schnell zur Hochleistung aufläuft.
Stsressbewältigungsseminar ist zwar super, aber ohne persönliche Unterstützung kommen die meisten Menschen damit auch nicht weiter.
und dann noch der Sport: 20 min. morgens um 7. Dreimal Bein hoch, zweimal Arm hoch. Ansonsten Walken oder Schwimmen im Pippibecken.
Wer körperlich nicht mehr kann, der ist gut ausgelastet, aber für jeden anderen ist das ein Witz. Und das war es dann auch schon.
Die Klinik schreibt zwar "Psychosomatik" auf ihre Fahnen, aber es gibt letztendlich nur eine Minibasisberatung. Die Psychologen sind gut und wollen wirklich helfen, haben aber aufgrund der absoluten Unterbesetzung und der hohen Nachfrage keine Zeit einzelne Patienten ausführlich zu betreuen und für die Fortführung der Therapien zu beraten.

Und dann noch kurz zum Haus: veraltet, wird oberflächlich saniert.Baustelle nebenan, ist aber auch ohne unglaublich laut.Vor allem der Essenssaal. Essen ist wie zu erwarten sehr dürftig, die Zeiten anstrengend.Besonders beim mit dem Frühstück kollidierenden Sport.
Sauberkeit im Zimmer mangelhaft. Schwimmbereich stinkt nach Pippi und ist schlicht und ergreifend widerlich. Keine Freizeitgestaltung, kein Kreativprogramm.

6 Kommentare

Quanah am 29.10.2014

Hallo KSASK

WIE ICH GELESEN HABE ,BIN ICH NICHT ALLEIN MIT MEINER MEINUNG ÜBER DIESE KLINIK . EINE FRAGE IST DER OBERARZT DR.Ra. noch da?

  • Alle Kommentare anzeigen

Aussen hui innen pfui

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (meistens ignoriert von den Mitarbeitern)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
null
Kontra:
da wenn Sie Fragen stellen werden dann ignoriert.
Krankheitsbild:
CI-Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aussen Hui innen pfui,

Ich war Anfang Juli 9 Tage in der HNO-Klinik Kaiserberg Klinik dort.diese Klinik ist nicht für Gehörlose mit CI geeignet,da keine Mitarbeiter Gebärdensprache zur Verständigung mit Gehörlosen beherrschen.Vorsicht vor streitsüchtigen Mitarbeitern von Essen-Service Mitarbeiterin im Speiseraum da ich von den Mitarbeiterin im Speisessal persönlich angegriffen und beleidigt mitbekommen habe mit der Schuldbehauptung ich habe die Regeln des Hauses missbraucht.Bis jetzt hab ich keine Entschuldigung von Reha-Klinikmitarbeitern erhalten.Im Haus gibt für HNO-Patienten keine Internetverbindung nur W-Lan Funk nur im Erdgeschoss möglich wo Haupteingang aber sehr schlechte Funkverbindung und da werden Daten ausspioniert.Nie werde ich dort HNO-Klinik Bad Nauheim antreten,da meistens Mitarbeiter arrogant sind auch mit dem Krankenpfleger.Keine Kooperation möglich.im Zimmer 40 jahre alten verdreckten Teppichboden im Bad ein 7cm grosses Loch an den Fliesen.sehr sanierungsbedürftig.schlechtes Bett bei der Orthöpadieabteilung besseres Bett.kaputte Zimmertüre.Ich würde allen Gehörlose mit CI-Trägern beraten dort in der HNO-Klinik nicht aufhalten.

6 Kommentare

Kai*kaiseK am 22.11.2014

Welche Klinik haben Sie bewertet???
Bestimmt nicht die MEDIAN-Kaiserbergklinik.

Denn hier trifft all dies NICHT ZU!!!

Sie, "PORSCHE 1", benötigen einen Ihnen angepassten Rahmen!

  • Alle Kommentare anzeigen

AHB Hüftgelenk, Herbst 2013

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte machen eher "Business as usual")
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Der Consiérge im Premuim-Bereich war recht engagiert)
Pro:
Premiumzimmer, Physio-Personal, Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mit der Beurteilung etwas gewartet (gute 10 Monate) um den (erfolgreichen) Heilungsprozess komplett abzuwarten.
War für 3 Wochen im Herbst 2013 da. Mögliche Zusatzwoche(n) wollte ich nicht, alles was mit Klinik zu tun hat ist mir unsympathisch. Die Ärztinnen mit denen ich zu tun hatte, fand ich, hatten eher wenig Empathie für mich als Patient, etwas routiniert-lustlos das Ganze. Anders die Leute in der Physiotherapie, hier herrscht i.d.R. sehr großes Engagement ! Es gibt einen Behandlungs-Zeitplan mit den diversen Anwendungen. Da ich mit 51 rel. jung bin fand ich mich i.G. eher unterfordert, gerade was Gerätetraining angeht, da ließ sich leider auch nicht viel dran ändern. Was man fast immer machen kann ist auf's Rad sitzen oder ins größere (und kühlere) der beiden Schwimmbecken gehen.
Hatte ein sog. Premiumzimmer für 50€ extra pro Tag, das fand dich sehr gut (siehe Beschreibung auf der Homepage) ! Ist ein separater Gang / Eingang mit einem guten Consièrge, hat mir gefallen, war alles ganz neu 2013. Wie die anderen Zimmre sind weiß ich nicht. Wir "Nobleren" speisen auch in einem separaten, abgetrennten ruhigen Teil (fand ich auch gut), für die "Normalen" ist es ein klassischer Klinikspeisesaal, nun ja.... Die Speisen selbst sind aber gleich, Auswahl und Qualität waren ganz o.k. (Frühstück lass ich immer aus, kann ich nicht beurtelen).
Am Wochende sollte man wenn möglich nach Hause wenn es geht, da ist nix los. Zur Not kann man mit dem Bus auf eigene Kosten in die Stadt, die Klinik liegt ober- und außerhalb der Innenstadt. Man kann auch im Wald spazieren gehen und ca. 700 Meter unterhalb liegt das Eisstadion, Spiele sind i.d.R. Freitags oder Sonntags (Herbst/Winter), ist ganz witzig.
Das Gebäude ist aus den 70ern aber rel. gut in Schuss. Oben gibt es eine Dachterasse. Mit Parkplätzen ist es eher eng.
Was ich darüber hinaus empfehle ist später anschließend sog. Reha-Sport (36 x ) zu Hause, das war gut !

1 Kommentar

azad am 14.11.2014

Ich bin ganz ihrer meinung.

Gruß

Wellness-Reha, sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Med. Einrichtungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall, Fußheberschwäche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War im März 3 Wochen zur Reha bei Fußheberschwäche hier. Ohne OP nach 1 Woche Krankenhaus mit Cotisonbehandlung. Nach 3 Wochen war die Fußheberschwäche behoben, obwohl im Krankenhaus dringend zur OP geraten wurde. Kann nur empfehlen mehrere Meinungen einzuholen. Die Klinik ist super, das Personal extrem freundlich, qualifiziert und hilfsbereit. Die Zimmer Einzelzimmer haben einen Hotelstandard (3 Sterne+). Die Therapien sind sehr vielfältig,täglich volles Programm (Gymnastik, Elekto, Wärme, Massage, Infos etc.) bis 16:00h mit kurzen Pausen. Insbesondere habe ich Sauna und Schwimmbad nachmittags/abends genossen. Verpflegung ist ok, das Brot abends könnte frischer sein. Wenn man noch laufen kann, es sind 10min in die Innenstadt, hier kann man sich auch was mitbringen.
Ich habe diese drei Wochen sehr genossen, es war wie ein Wellnessurlaub. Nichr nur physisch sonder auch psychisch kann man sich sehr erholen. Genau was eine Reha bringen soll.

Super Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 8-9/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Reha hat mir sehr geholfen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr überzeugendes Konzept für Schwindelerkrankungen
Kontra:
lässt sich nichts finden
Krankheitsbild:
Schwindel wegen Vestibularisausfall
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Schwindel in der Kaiserbergklinik. Es gibt ein durchdachtes Behandlungskonzept für Schwindelpatienten bestehend aus Krankengymnastik (war spitze!), Gesprächskreis mit Moderation durch eine(n) Psychologen/Psychologin, Entspannungsverfahren. Zusätzlich hatte ich Medizinische Trainingstherapie, Walken, Krankengymnasik im Wasser, Ergometertraining, Massage, Hydrojet und psychologische Einzelgespräche. Auch gab es verschiedene Vorträge zu Schwindel, Tinnitus, Angst, Schlafstörungen, Hyperakusis und Cochlea Implantat, die alle sehr informativ waren und wo keine Fragen offen blieben.
Auch wurde eine umfangreiche Diagnostik angewendet (Hörtest, Vestibularisprüfung). Ich habe eine umfassende Beratung zu meinen Beeinträchtigungen bekommen.
Die Terminplanung war sehr gut, man hatte genügend Zeit zwischen den Anwendungen.
Insgesamt war die Reha super, ich bin durch die Anwendungen gefordert worden, habe viel über den Schwindel gelernt, auch, wie ich im Alltag damit umgehen kann.Sämtliche Therapeuten waren sehr motivierend, man hat Anleitungen bekommen, was/wie man auch außerhalb der Anwendungen und Zuhause trainieren kann.
Die Unterbringung war sehr gut, mein Zimmer war ausreichend groß und sehr gepflegt. Das Essen war sehr lecker und abwechslungsreich, es gab jeden Tag drei Essen zur Auswahl (Vollkost, leichte Vollkost und vegetarisch), es gab auch jeden Tag frisches Obst, zum Mittag- und Abendessen immer ein Salatbuffet, abends oft auch mit einem "Schmankerl" (z. B. Brathering,Heringssalat, Kartoffelsalat...). Die feste Sitzordnung fand ich sehr gut, weil man sich nicht immer einen freien Platz suchen musste, auch wäre das wegen der vielen orthopädischen Patienten mit Gehstützen, die das Essen serviert bekommen müssen, auch gar nicht anders machbar.
Zusammenfassend: Die Reha in der Kaiserbergklinik war ein voller Erfolg. Ich habe viel gelernt, fühle mich gut erholt und trainiert und habe viel Motivation für Zuhause bekommen.

Dankeschön

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz,da sind Fachleute die wissen was sie tun
Kontra:
der Stationsarzt war nicht gut
Krankheitsbild:
Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine kompetente Fachklinik kennen gelernt. Ebenso kompetent ist die Abteilung Physio mit Ihren Mitarbeitern.
Herzlichen Dank auch an meinen HNO das er mich an diese Klinik überwiesen hat.
Ich habe in 3 Wochen sehr viel gelernt und mein Schwindel ist fast weg. Mit täglich auf mein Problem abgestimmten Übungen hat sich mein Gehirn sehr gut auf die Situation eingestellt..

war ok

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
M. Meniere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bis auf einen bestimmten Oberartz kann ich mich nicht beklagen.
War in der HNO,nachdem ich dfür gesorgt habe das ich mit dem HNO Oberartzt nix mehr zu tun habe und nur von meienen Stadionartzt behandelt wurde kann ich mich über die Klinik nicht beschweren.
Essen war gut und Anwedungen fand ich auch gut.
Mit der Baustelle gewöhnnt man sich drann. Pfleger/inen...ok, bin auch erst mit dennen aneinader geraten aber nachdem die Fronten geklärt waren....sehr zuvorkomend.
Ich hatte Spass und habe interesante Mitpatienten kennngelernt.
Alles in allem, man kann eine schöne Zeit erleben, man darf sich nur nicht alles gfallen lassen.

1 Kommentar

Quanah am 30.08.2014

Hallo kite
Mit dem Oberarzt kann ich gut mitfühlen :-) wenn es der R......war:-(
Sie sind eine simmulantin und sie lügen usw. So etwas haben wir alle noch nicht erlebt.
Aber sonst war es wirklich sehr schön :-)

LG.Quanah

CI-Reha in Bad Nauheim

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich höre etwas besser und bin viel zufriedener mit meinem CI-Hören)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Therapeuten sind sehr kompetent und geben ihr Bestes)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Schema F herrscht vor - aber Abweichung auf Anfrage möglich)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (zu wenig Transparenz über Angebote)
Pro:
sehr kompetente Therapeuten, tolle Dachterasse, gutes Essen
Kontra:
schlechter Überblick über die Therapiemöglichkeiten
Krankheitsbild:
HNO/ CI-Reha
Erfahrungsbericht:

Insgesamt habe ich von der Reha sehr profitiert.

Reha-Ablauf:
In der ersten Woche gibt es eine umfassende Hördiagnostik. Das "CI-Paket" umfasst täglich zwei Einheiten Hörtraining, davon eine einzeln und eine in der Gruppe. Die Gruppen sind nach Hörfähigkeit gestaffelt. Außerdem gibt es 1-2 mal wöchentlich Kommunikationstraining (Kleingruppe, zur Auseinandersetzung mit den kommunikativen Folgen der Hörschädigung), Audiotherapie (einzeln, hier können je nach Bedarf z.B. technische Hilfen, Fragen zum Schwerbehindertenstatus o.ä. geklärt werden), und einmal wöchentlich eine CI-Einstellung. Außerdem gibt es täglich Sport (aus einem breiten Angebot relativ nach Gusto wählbar), ca. 2x wöchentlich Massagen und Entspannungsübungen. Bei Bedarf Möglichkeit psychologischer Beratung.

Personal:
Die Therapeuten habe ich als sehr kompetent und um den einzelnen Patienten bemüht erlebt. Einige Ärzte lieben dagegen ihr bewährtes "Schema F".
Einige Ärzte und Therapeuten sind selbst CI-Träger, was sich positiv auswirkt.

Klinik:
Zur Zeit meines Aufenthalts starke Lärmbelästigung durch eine Baustelle, die sicher noch bis Jahresende 2014 besteht. Man gewöhnt sich daran. Wer sehr erholungsbedürftig ist, sei dennoch gewarnt. Die Zimmer verströmen eher Jugendherbergs- als Krankenhausatmosphäre. Das Essen ist für eine Großküche sehr gut. Bad Nauheim als traditionsreiche Kurstadt und die Umgebung haben viel zu bieten.
Da die Klinik etwas außerhalb auf einem Berg liegt, lohnt es, sein eigenes Fahrrad mitzubringen.

Abläufe:
Die Vorabinformation über das Rehaprogramm und über die möglichen Therapieangebote ist stark verbesserungsbedürftig. Man bekommt viele Möglichkeiten erst nach und nach zufällig mit. Auch dass die CI-Reha standardmäßig 5 statt 3 Wochen dauert, wäre zur Planung gut vorher zu wissen. Weiterentwicklung des Reha-Konzepts z.B. um Musikhören, Richtungshören, etc. wäre wünschenswert. Die täglichen Abläufe während der Reha klappen durch die "Wochenplanzettel" gut.

Nie wieder!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten und Audiologen
Kontra:
Oberärzte, Essen, Zimmer
Krankheitsbild:
CI-Nachversorgung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur die Therapeuten und Audiologen waren sehr nett und freundlich, die Ärzte unzumutbar.
Weil ich ein Problem mit dem Wochenplan hatte, gab es am Anfang niemand, mit dem ich darüber reden konnte. Keiner wusste, wohin ich mich wenden konnte.
Die Verwaltung ist total überfordert und der Patientenservice unfreundlich.
Der Chefarzt machte mich verbal fertig, als ich sagte, ich möchte die Reha abbrechen, weil ich mich nicht wohl fühlte (bei diesem Service kein Wunder!).
Auf meine Ernährungsintoleranz wurde erst nach 5 Tagen Rücksicht genommen und ich musste Geld ausgeben, damit ich auswärts essen gehen konnte.
Ich habe einen Med-El-Sprachprozessor mit einer neuen Software, die die Kaiserberg Klinik nicht hatte - eine Woche verloren.
Hatte nur 3 Wochen zur Verfügung und mir wurde 5 Tage lang nervig eingeredet, dass ich nur mit 5 Wochen einen Erfolg bekommen werde. Bei Widerrede wird man verbal überfahren - von den Oberärzten.
Der Speisesaal war zu laut! Nach einer frischen Einstellung am Sprachprozessor kommt das einem wie bei einem Fußballmatch vor.
Ich saß gar nicht mit Patienten zusammen, die wegen gleichen Gründen wie ich hier waren. Der Informationsaustausch war somit zäh.

NIE wieder mache ich je eine Reha in Deutschland oder sonst wo.
Der Oberarzt kommt mir vor, als wäre er mit seinem Posten überfordert und schaut nur, dass Geld in die Kassen fließt.
Mir 5 Wochen einreden und nicht mal sagen können "Schauen wir, dass wir in diesen 3 Wochen das Beste schaffen!"
Nichts davon. Nur Negativmeldungen.
Ein junger HNO-Arzt und eine Frau Oberärztin waren die einzigen freundlichen Leute unter der Ärzte-Belegschaft!

Mein Zimmer war unerträglich: Baustellenlärm von 6 Uhr morgens bis 18 Uhr Abends. Keine Chance, Hörübungen zu machen. Schmutziger Teppich! Balkon mit Risse und abblätterndem Verputz.
2. Zimmer war ok, aber abgesplitterte Bodenfliese im Bad!

Nicht empfehlenswert!

3 Kommentare

olivier am 18.01.2015

Die Aussagen über die Kaiserbergklinik sind vollkommen richtig, da habe ich nichts dagegen zu schreiben.
Demnächst empfehle ich in die Baumrainklinik Bad Berleburg zu kommen, da ist die beste CI Reha die ich bisher erlebt habe. Die CI Abteilung ist mit den besten Fachleuten wiedereröffnet worden. :-)

  • Alle Kommentare anzeigen

Schöne gegend

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Speisesaal sehr laut
Kontra:
Krankheitsbild:
Hno
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einen Oberarzt den kann man noch nicht mal in der Pfeife rauchen .....der ist total fehl am Platz. Ich habe mich über ihn erkundigt und siehe da .....sehr bekannt und einen sehr sehr schlechten Ruf

Totaler VOLLFOSTEN
SCHADET DER KLINIK

Ansonsten war es sehr schön ,ich hatte ein schönes Zimmer ohne Teppich super.
Aber früher das waren noch Zeiten als das reinigungspersonal nicht an Reinigungsmittel sparen musste ,da gab es nicht so verkalkte amaturen im Bad.
Ansonsten das restliche personal sehr freundlich.

Premium:oh oh die Pinguine dürfen Überfall rauchen und wir durften uns nur in den Raucher Zonen aufhalten .
Das nächste mal lege ich auch ein Euro scheine auf den Tisch dann darf ich auch Überfall parken und rauchen und mich nicht an die Hausordnung halten

Verbesserungvorschläge

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Eßsaal-ordnung der sitze
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eßsaal klein-laut
Tischordnung-Kindisch,lächerlich
es reicht uns zu sagen Tisch 63 und man setzt sich da hin wo noch frei ist
ob ich am tich da oder dort sitze ist doch scheiß egal
Die Moslem Patienten haben das Prenium voll belagert-bzw. Essbenehmen unter aller würde,daß die anderen ,die auch dort sind geflohen sind, und saßen am meinen Tisch,auch draußen auf terrasse voll belagert-und laut bi nach 23 Uhr

Perfekte Klinik (bad Nauheim ) in Deutschland

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
wie die Therapeuten mit Gefühl an die Arbeit gehen
Kontra:
schwimmbad sehr renovierungs bedürftig
Krankheitsbild:
als Kind taub geboren an beiden Ohren nur 15 %
Erfahrungsbericht:

Ein sehr großes Lob an das ganze Team(Therapeuten ) Meine fünf Wochen Juni/ Juli 2014 haben mein Tief so toll weg bekommen und bin super multiviert weg gefahren. Kann besser hören und verspreche hier mit, mir in Frühjahr 2015 das anders Ohr ( CochlearImplantat ) zu machen. Freue mich jetzt schon auf das Wiedersehen.

Das Kreuz mit dem Kreuz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Physioabteilung
Kontra:
Äussere Erscheinungsbild der Klinik (Fassade)
Krankheitsbild:
Reha nach Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Rehaaufenthalt war sehr positiv. Alle Verantwortlichen Personen waren freundlich und hilfsbereit. Die Anwendungen war auf das Krankheitsbild angepasst und führten zur wesentlichen Verbesserung.

Sehr zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Absage des Termins 1 Tag vor Anreise. Für Tinnituspatienten ein Horror. Hat dann aber doch noch geklappt)
Pro:
Ärzte und Therapien
Kontra:
Teppichboden (also Jammern auf hohem Niveau)
Krankheitsbild:
Tinnitus und Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Komme gerade aus der Kur in der Kaiserbergklinik zurück und bin nach wie vor sehr angetan. Zwar ist direkt vor der Klinik eine Großbaustelle, diese habe ich aber erfolgreich ausblenden können. Mein Oberarzt war sehr nett, einfühlsam und hat mir sehr kompetent geholfen. Die Trainer und Psychologen waren äußerst freundlich. Es herrscht ein sehr angenehmer Umgangston auch innerhalb der Belegschaft. Das Essen war akzeptabel, wenn auch nicht supertoll, man ist aber auch nicht in einem 5-Sterne Hotel. Das Schwimmbad ist funktionell und die Sauna ebenfalls. Ich habe es täglich abends genutzt und sehr davon profitiert.

Ich fühle mich nach 3 Wochen deutlich erholt und würde jederzeit wieder nach Bad Nauheim fahren. Ort ist wirklich super !

Die Zimmer dürften tatsächlich renoviert werden. Der Teppichboden war z.T. recht schmutzig. Trotzdem war alles Andere sehr sauber. Ein Hoch auf das Reinigungspersonal. Selten so nettes Personal getroffen!!!

Katastrophe

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (ein arzt darf sich garnicht arzt nennen geschweige Dr.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (zuviel zettelwirtschaft)
Pro:
alles war gut
Kontra:
Aber der OA
Krankheitsbild:
hörgeschädigt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von April -- Mai .2014 in dieser Klinik.
Ich mach's mal kurz ....alles war super:-)

AAABER der OA
Unterste Schublade , diesen Typ darf man eigendlich
Nicht auf Menschen los lassen :-(
Er stellt die Patienten als Lügner \in hin und als simmulantin,
Und dann noch sagen "da sie mit der Sache Haussieren waren,
Kann ich ihnen jetzt nicht mehr helfen"....

Wo sind wir hier gelandet ?

Sekte?
Vertrag mit RV ,für jede Abeitsfähigkeit
Gibts Kohle ?

Dieser Typ macht eure Klinik kaputt
Was habt ihr euch da angetan ?

Hab schon Verbindung mit der Sendung " WISO"

Ich lebe wieder

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
ein bisschen in die Jahre gekommenes Schwimmbad
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor ziemlich genau einem Jahr zu einem 5 wöchigen Reha-Aufenthalt in der Kaiserbergklinik. Eingeliefert wurde ich mit der Diagnose "rezitive Hörstürze" Hyperakusis und Tinnitus. Mir ging es zuhause sehr schlecht. Mit dem ständig schwankenden Ohrempfinden (Hörverlust, extreme Geräuschempfindlichkeit, tinitus) war ich auch psychisch sehr am Boden. Ich konnte mir mit Mitte 40 nicht vorstellen, so die nächsten Jahre zu überstehen. Meine ganzen Hoffnungen lagen in dieser Reha. Und tatsächlich. Seit meinem Aufenthalt dort geht es mir wirklich wieder richtig gut. Neben den Super Therapeuten und den wirklich netten Ärzten hatte ich jetzt endlich das Gefühl ernst genommen zu werden. Ich hab viel über mich und mein Steßempfinden gelernt. Achte seitdem auf mich und mach 2x die Woche Sport.
Das Essen in der Klinik war wirklich sehr gut (na bis das fast jeden Tag Möhregemüse gibt)Das Personal wie gesagt von der Putzfrau bis zum Psychotherapeuten - jeder gibt sich mühe und gibt einem das Gefühl zuhause zu sein.
Jetzt nach einem Jahr werd ich wieder nach Bad Nauheim fahren. Einfach mal ein Wochenende dort verbringen. Werd nochmal durch die Klinik schlendern, den KurPark genießen, und bewusst Dankbar sein, für das, was ich dort erleben durfte!Mein Leben ist jetzt wieder lebenswert. Danke Team KaiserbergKlinik

Reha nach Hörsturz

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Info für Patienten, Therapien
Kontra:
Vorliegende Patientenunterlagen wurden nicht berücksichtigt
Krankheitsbild:
Hörsturz, Tinnitus, Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Ohren-OP in 2009 und 2011 mit einseitigem starken Hörverlust habe eine Cross-Hörversorgung erhalten. Begleiterscheinungen: Tinnitus, starke Gleichgewichtsstörungen. Während der Reha erfolgte seitens der Ärzte und Therapeuten eine ausführliche Beratung mit Empfehlung, ein CI einsetzen zu lassen. Ich hatte die Gelegenheit, mich mit vielen Patienten über das Für und Wider eines CIs auszutauschen. Wo hat man sonst die Gelegenheit dazu? Optimal informiert kann ich nun eine Entscheidung treffen.
Weniger gut fand ich, dass bei der Eingangsuntersuchung meine Krankengeschichte nicht bekannt war, obwohl die Unterlagen vorab zugesandt wurden. Hier merkt man den Kosten- und Termindruck. Andererseits hat sich der leitende Audiologe außerhalb der Sprechzeiten sehr viel Zeit genommen, um anhand vorliegender MRT- Bilder eingehend auf die CI-Indikation einzugehen. Alle Therapeuten machen einen Topjob. Küchen- und Reinigungspersonal sowie Rezeption waren immer ausgesucht freundlich. Sauna, Schwimmbad , Sporthalle und Ergometer stehen auch außerhalb der Therapien zur Verfügung. Als Kassenpatient habe ich mich niemals unterversorgt gefühlt auch wenn es im sog. "Premiumbereich" besseres gegen Zuzahlung gibt. Wer's braucht.

Diese Klinik kann ich nur empfehlen!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtpaket
Kontra:
Raucher vor der Klinik trotz Rauchverbot
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hörverlust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Kaiserberg-Klinik und kann von einem vollem Erfolg berichten:
Vor 5 Jahren erlitt ich einen Hörsturz, verbunden mit einem Tinnitus. In dieser Klinik habe ich das erste Mal vermittelt bekommen, wie sich die Zusammenhänge zwischen Hörverlust, Hochtonverlust und dem Tinnitus verhalten.
Ich durfte/konnte 3 Wochen Hörhilfen ausprobieren und habe dadurch erfahren, wie mich meine erlittene Schwerhörigkeit im Alltag behindert hat.
Durch den Hörgerätetest hat sich bei mir wieder ein neues und gutes Lebensgefühl eingestellt. Ich werde umgehend einen Horgeräteakustiker an meinem Wohnort aufsuchen und mich versorgen lassen.
Insgesamt war das "Gesamtpaket" der angebotenen Therapien, Gesprächsrunden, Sportmöglichkeiten und und und hervorragend. Ich fühlte mich hier als Gast und wurde auch so behandelt. Ich hatte das Gefühl, das der Therapieplan wirklich auf den einzelnen Patienten/Gast individuell abgestimmt war.
Auf diesem Wege danken ich allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen dieser Klinik für Ihre sehr gute Arbeit. Ich werde vieles in den Alltag mitnehmen und mit neuer Kraft starten.

Sehr empfehlenswerte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche-, physiotherapeutische Betreuung, Verwaltung: Top!
Kontra:
Äußeres Erscheinungsbild der Klinik wegen der Raucher
Krankheitsbild:
Endoprothese Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme über die ärztliche- und physiotherapeutische Betreuung sowie der Entlassung kann nur positives genannt werden. Die Mahlzeiten vom Frühstück bis zum Abendessen waren sehr reichhaltig und geschmacklich für eine Großküche sehr gut.
Ein dicker Wermutstropfen: Das Rauchen vor dem Haupteingang. Das trübt das Erscheinungsbild beträchtlich. Ein weiterer Negativpunkt ist das Telefonieren im Speisesaal, hier besonders im Premiumraum.

1 Kommentar

Flocke1105 am 30.01.2015

Hallo JoWa54,
bei mir steht am 5.2. eine Knie TEP an und ich wollte mich vorher über eine Rehaklinik informieren. Nun ist mir die Kaiserbergklinik ins Auge gefallen. Können Sie diese wirklich empfehlen? Ich hab schon eine Prothese auf der anderen Seite und ich muss mich auf die Nachbehandlung voll verlassen können. Ich wäre Ihnen sehr dankbar für eine Rückmeldung. Danke im vorraus.

Empfehlenswerte Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
für HNO-Patienten: der Geräuschpegel im Speisesaal und manchmal in der Cafeteria.
Krankheitsbild:
Cochlear-Implantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Kaiserberg-Klinik zur Therapie nach CI-Operation. Wenn ich bedenke, dass ich eigentlich gar nicht zur REHA wollte, habe ich doch gleich gemerkt, dass ich hier in der richtigen Klinik bin. Viele Therapien fürs CI und die "Zugaben" wie Gymnastik, Schwimmbad, Sauna, Ergometer- und Fitness-Raum etc. haben zu einem erfolgreichen Aufenthalt in jeder Hinsicht beigetragen. Ärzte und Therapeuten waren kompetent und immer freundlich. Als positiv empfunden habe ich, dass die Therapeuten sehr kollegial und freundlich miteinander umgehen. Es wurde auch in den Therapiestunden viel gelacht. Es wurden interessante und aufschlussreiche Vorträge angeboten. Die verschiedenen Programme am Abend (Dia-Vorführungen, Reiseberichte) waren unterhaltsam. Das Essen war sehr gut, die Zimmer sauber, die Therapien waren terminlich gut abgestimmt - es gab keinen Leerlauf und schon gar keine Langeweile.
Am Ende der 5 Wochen hatte ich große Fortschritte gemacht, die nach dem dort Gelernten sicher noch ausbaufähig sind. Heute weiß ich, dass ich ohne REHA nie so weit gekommen wäre.
Ich kann die Klinik auf jeden Fall empfehlen und würde nach einer zweiten CI-Operation wieder dorthin gehen.

IN SUMME TOTAL ZUFRIEDEN

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Insbesondere Physioteam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
PHYSIOTEAM, FREUNDLICHKEIT
Kontra:
leichter Renovierungsstau (ist aber in Arbeit), wenig Massagen
Krankheitsbild:
Bandscheibe (ohne OP), Spondylolyse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Hilfe der Therapeuten konnte ich die vorhandenen Schmerzen merklich verringern.
Das gesamte Team war stets freundlich und aufmerksam.

Durch die REHA hatte ich drei Wochen Gelegenheit, mich nur um mich und meinen Körper zu kümmern. ZEIT = LUXUS!

Das Essen war abwechslungsreich und schmackhaft.
An lediglich 3 Tagen empfand ich das Mittagsmenue wenig ansprechend - aber das passiert ja auch mal Zuhause;-)

2 x 15 Minuten pro Woche Massage war mir zu wenig, der Kostenträger DRV zahlt aber nicht mehr.

Das Zimmer war reif für die Renovierung, die Klinik scheint dies jetzt für sämtliche Zimmer nach und nach umzusetzen.

Auch lernt (wer will) immer nette Leidensgenossen kennen. Wobei ich eher zu den gesünderen Patienten gezählt habe.

Hammer Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 27.11.-18.   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit fünf Sternchen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles,vor allem mein Einzeltherapeut und mein Masseur
Kontra:
gar nix
Krankheitsbild:
OP Brustwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik. Ich habe nur positive "Kritik".Von den Reinigungskräften bis zu den Ärzten waren alle super lieb und hatten immer freundliche Worte.Natürlich muss man auch schauen wie man selbst auf die Menschen zu geht....wenn man immer nur mit bösem Blick durch die Welt,in dem Fall durch die Klinik läuft,dann sollte man sich mal Gedanken machen. Ein riesen großes Lob an die Therapeuten und die Masseure,vor allem an meinen Einzeltherapeut und meinem Masseur(ich hatte das große Glück, das ich zu 99Prozent immer diese zwei hatte...Falls ich nochmal eine Reha oder AHB haben muss dann gehe ich nur in diese Klinik...und das allerbeste och habe dort Freunde fürs Leben gefunden.....habe mittlerweile sogar ein paar Freundinen sahin weiter empfohlen

Dollarscheine vor den Augen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Therapeuten super , Ärzte schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten , Essen , Zimmer
Kontra:
Ärzte, Sozialberatung
Krankheitsbild:
Hörsturz,Tinnitus,Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten leisten super Arbeit.
Von den Ärzten wird man nicht ernstgenommen.
Bei der ersten Untersuchung durch einen HNO-Arzt,
wurde ich tatsälich gefragt , warum ich in der Klinik bin und warum ich schon 2 Monate krankgeschrieben bin.Er hatte meine Unterlagen vor
sich liegen und konnte daraus ersehen,das ich wegen
Hörsturz,Tinnitus und Schwindel in der Klinik bin.
Ausserdem stand in den Unterlagen , dass ich LKW -
fahrer bin.Wie kann man dann noch so dumm fragen
warum ich in der Klinik bin ?
Der Höhepunkt war der Entlassungsbericht.
Da wird von einer verbesserung der Krankheit berichtet, obwohl keine Besserung eingetreten ist.
Es wurde keine Abschlussuntersuchung durchgeführt.
Wie wollen die Ärzte dann wissen , ob sich die Krankheit gebessert hat?
Wahrscheinlich sollte die Statistik geschönt werden.
Vielleicht waren auch wieder Dollarscheine vor
den Augen.

1 Kommentar

olivier am 18.01.2015

Die Aussagen über die Kaiserbergklinik sind vollkommen richtig, da habe ich nichts dagegen zu schreiben.
Demnächst empfehle ich in die Baumrainklinik Bad Berleburg zu kommen, da ist die beste CI Reha die ich bisher erlebt habe. Die CI Abteilung ist mit den besten Fachleuten wiedereröffnet worden. :-)

gelungene Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
die Physiotherapeuten, die Küche, die Cafeteria
Kontra:
die Zimmer im 2. OG
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Physiotherapeuten waren super und kompetent.
Dazu zählte Einzel und Gruppengymnastik, Gruppengymnastik im Schwimmbad uvm, Knieschiene.
Hierbei meinen Dank an Hr. Dreher und die Masseure für die Lympfdrainage.

Das Essen war 3 Wochen super. Wegen Krücken musste ich sogar das Essen gebracht bekommen. Hat immer tadellos geklappt.
Etwas alt waren vielleicht die Zimmer im 2. Stock aber noch ok.

Wegen Schnee und Eis konnte ich erst in der 3. Woche in die Stadt ins Cafe.

Ich war zufrieden, gerne wieder.

CI - Reha

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
eigentlich Alles
Kontra:
nur für Gehbehinderte zu weit zum Zentrum (Bushaltestelle direkt vor der Tür)
Krankheitsbild:
CI links , rechts taub
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 5 Wochen intensiver Reha bin ich voll zufrieden. Wenn man mit einer positiven, aber auch realistischen Einstellung zu Werke geht, sollte eine Tischordnung nebensächlich sein. Auch wenn örtliche Annehmlichkeiten (Sauna,Bad,Fitness, Vorträge) angeboten werden, ist dies ja schließlich kein Wellnessurlaub. Die jährlich steigenden CI Patienten haben auch dort Spuren hinterlassen. Patientenzahlen haben sich vervielfältigt ,aber auch die Therapeutenanzahl, die trotz ihrem Stress eine super Arbeit liefern und fast jederzeit ansprechbar sind. Lt. Aussagen anderer Pat. hatte ich wohl richtiges Glück mit meinem OA Dr. Spyra, der sich mit meinem Krankheitsbild ( MELAS ) int. beschäftigt hat. Auch das Audiologenteam hat mir mit den techn. Hilfsmitteln sehr geholfen. Bin von 55 % auf 80 % im Sprachbereich gestiegen und das bei nur einem Ohr. Ein erstaunliches Gefühl zu Hören und sozial wieder aktiv zu werden. Das CI Einstellungsteam Fr.Schwarz/Hr. Roth haben Wunder vollbracht. Auch der externe Bereich ist hilfreich. sei es durch sportliche , kulturelle Aktivitäten ,oder einfach nur spazieren in der traumhaften Umgebung. Das Ohr sollte immer wachsam sein ! Mein Zimmer war wohl eins der älteren Generation, aber sauber, das sollte es schließlich sein. Mittags gab es ein 3-Wahlmenu, dazu Salatbar,Suppe und Nachtisch.Ein Nachschlag war jederzeit möglich. Frühstück und Abendbrot waren reichlich. Das gesamte Personal freundlich und hilfsbereit. Also, in meinen "Augen" ist meinem "Ohr" sehr geholfen worden !!! P.K. 41 J. , Okt./Nov , links CI Cochlear Nucleus 5 ,rechts taub

1 Kommentar

Rouda am 29.11.2013

Ich kann diesen Beitrag nicht unkommentiert lassen => hatte sogar 6 Wochen dort => Tinnitus => von Wellness-Urlaub kann wohl kaum die Rede sein , denn dazu müsste die Einrichtung auf 'Stand der Technik' gebracht werden => Sauna für max 8 Personen bei ständig 240 Patienten => keine Tauchbecken geschweige einen Kaltwasserschlauch zum abspritzen => es gibt nur 3 Ruheliegen und 3 Duschen....das Schwimmbad stammt aus den 70ern..Wellness => ??
Volle Zustimmung zu den Therapeuten ;-) und Psychologen ;-)
Service-Personal im Speisesaal (übrigens sehr laut) zu 95 % sehr freundlich , aber die 'Zettelwirtschaft' zur Menue-Auswahl ist antiquiert , ebenso die starre Tischbelegeung...es wurde ja schon 'gemeckert'wenn man innerhalb des 4er-Tisches sich erlaubt hat den Platz zu wechseln...
Das Essen wiederholt sich im 4 Wochen-Rhythmus...und war teilweise nicht gelungen.
Zum Frühstück Eier ?? => nicht in der Kaiserberg Klinik => auf Nachfrage kam der Kommentar : wir haben keine Kühlmöglichkeiten :((- um dann doch Senfeier als Hauptgang zu servieren..sosooo.

Und dann war da noch der Premium und Superior-Bereich...in dem nur auserwählte ein Zimmer bekamen..die Patienten/Versicherten der DRV-Bund jedenfalls hatten keine Möglichkeit ein Zimmer zu bekommen >= Wohlgemerkt bei Zuzahlung aus eigener Tasche von 50.-€ am Tag !.

Hier war ich Heim!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hier nehmen sich die Leute Zeit für Ihre Patienten.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hochgradig Schwerhörig, Tinitus, Schindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier fühlet ich mich total zu Hause! Liebes Personal Therapeuten und eine wahnsinns Gegend. Hier habe ich wieder neuen Mut gefasst und weis das ich hier wieder her komme!!!!

Rundum zufrieden mit orthopädischer Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetente Physiotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie / Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Qualtität und Vielzahl der physiotherapeutischen Behandlungen haben meine Beschwerden deutlich und nachhaltig verbessert.

Durch die gebotenen Möglichkeigen, wie Ergo-/Crosstrainer, Gerättraining, Schwimmbad und Sauna gab es genügend Raum für zusätzliche Eigeninitiative.

Die Räumlichkeiten der Klinik sowie das Essen waren zudem sehr angenehm.

Ich war rundum zufrieden und habe mich sehr wohl gefühlt.

Nicht nochmal

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
das Audiologenteam sowie die Therapeuten
Kontra:
die Ärzte sowie die Sitzordnung im Speisesaal
Krankheitsbild:
Cochlear Implantat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen zur Reha wegen CI und habe diesbezüglich sehr profitiert.
Allerdings sind die Ärzte dort für mich Unternehmer mit Dollarzeichen auf den Augen.
Die Ärzte können sich gar nicht in hörbehinderte Personen und ihren (psychischen) Problemen hinein versetzen, einschließlich des Chefarztes.

Solche Vorkommnisse wie von repmerp am 10.07.2013 beschrieben, kann ich nur bestätigen.
Ich kann nur davor warnen, den Ärzten alles zu erzählen!

Ansonsten sind Zimmer, Essen usw. ok, schön ist auch die Dachterrasse. Das Wiener Cafe Haus kann ich sehr empfehlen.

Eine Reha nach der 2. CI-Op auf dem anderen Ohr werde ich auf keinen Fall in dieser Klinik machen.
Die Ärzte wissen garnicht, welchen Schaden die mit ihren Entlassungsbericht bei manchen Menschen anrichten.

1 Kommentar

Katta_crazy am 24.05.2015

Jo, das ist wohl wahr, hätt ich das mal vorher gewusst... Wie sah ihr Schaden durch den Behandlungsbericht aus Hilde???

Angekommen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (QM Management beim Empfang stärken)
Pro:
Stressbewältigung und Tinnitusakzeptanz
Kontra:
X
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Odyssee von Untersuchungen, welche nicht wirklich hilfreich waren, konnte durch die Reha in ihrer Klinik viele meiner Ängste abgebaut werden. Die Vorträge, Gesprächskreise, sportl. Aktivitäten und Entspannungspraktiken waren ausgezeichnet und gut abgestimmt. Vieles werde ich in meinem Arbeitsfeld und privat umsetzen können. Mein "Akku ist aufgeladen" und mit Zuversicht möchte ich mit den Ohrgeräuschen den Alltag bewältigen.
Die ausgezeichnete Lage der Klinik am Wald und an den Parks diente mir für Zeiten der Stille und Entspannung.
Alle Mitarbeiter/Innen waren stets freundlich und geduldig. Das tat sooo gut und herzlich bedanke ich mich dafür.

Enttäuschung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Behandlungspaket
Krankheitsbild:
HWS Stenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles nur nach dem Behandlungspaket, außerhalb absolut keine Möglichkeit wegen sehr knapper Kapazität. An Konsillar HNO im Haus unmöglich, eine Armut, was man hier Patienten zumutet. Die Therapeuten machen alle gute Arbeit, auch verschiedene Ärzte bemühen sich sehr. Der Baulärm war tageweise unzumutbar für Patienten mit Geräuschempfindlichkeit.

2 Kommentare

repmerp am 31.07.2013

OA Stöcker unmöglich: Anekdote Visite: warum haben sie eine Erwerbsminderungsrente, so wie sie aussehen, können sie Vollzeit arbeiten. Ich erkläre kurz, hört nicht zu OA fragt: warum tragen sie CI? Sage: nicht zum Spaß. Danach habe ich ihm die Tür gewiesen. Eine Frechheit in einer CI-Klinik!

  • Alle Kommentare anzeigen

>Schön das ich dort gelandet bin

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Komme gerade zurück aus eben dieser klinik.
Möchte mich bedanken bei dem hervorragenden Personal. Bin bestens aufwordengenommen, versorgt und medizinisch behandelt worden. Kompetentes Fachpersonal in den Abteilungen. Die Therapeuten machten mehr als ihren Dienst, sie waren in allen Lagen Ansprechpartner und kümmerten sich geradezu liebevoll
Täglicher Besuch, immer bestrebt mein Heilungsprozeß voranzutreiben die Chefärztin
Küche,Zimmer und Service ohne Makel
Allzeit zu Diensten für ihre Patienten die Hausdame
Alle diese Sachen wogen die Tatsache auf das im Haus und drumrum gebaut wird

Angenehmer Aufenthalt in der Kaiserberg Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Reha war ein voller Erfolg)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapeuten haben einen Super Job gemacht
Kontra:
Die Küche könnte etwas besser sein
Krankheitsbild:
CI
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Kaiserberg Klinik war ein voller Erfolg. Das Therapeuten Team ist nur zu loben. Jederzeit ansprechbar und immer sehr bemüht die Therapie so zu gestalten, dass die Gruppentherapie oder die Einzeltherapie einem den gewünschten Erfolg verschafft. Nützliche Informationen und Tipps die einem in der Zeit nach der Reha, wenn man das erreichte vertiefen will, gab es auch. Neben der wirklich harten Arbeit dort gab es viele Momente in denen die Therapeuten es geschafft haben ihren Patienten ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Alles im allen wurde es mir in den 5 Wochen dort nicht langweilig, und mein Ziel mit dem CI zu hören, wurde erreicht. Danke dafür.

Hörübungen mit einem neuen CI

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Engagement & Qualifikation vieler Mitarbeiter
Kontra:
Starre Sitzordnung im Restaurant
Krankheitsbild:
CI
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fünf Wochen Anschlussheilbehandlung nach CI-Erstversorgung!

Ziel war das "Hören-Lernen" nach der erstmaligen Versorgung mit einem CI. Dieses wurde aus meiner Sicht voll erreicht! Folgende Punkte möchte ich benennen:

1) Das Hörtrainingskonzept ist zwar anstrengend, aber ziemlich praxisnah. Tägliches Üben mit Audiotherapeuten, in der Gruppe und am PC sind ergiebig, wenn man Eigendisziplin mitbringt.

2) Die Ärzte und Dozenten habe ich zumeist als kompetent empfunden, hier insbesondere den Chefarzt der HNO und den psychologischen Abteilungsleiter. Dasselbe kann auch für die meisten Audiotherapeuten gesagt werden. Die Höreinstellungen für das CI waren exzellent!

3) Restliche Veranstaltungen wie Schwimmen, Fitnessgeräte, Massagen, Kochübungen und Vorträge stellen ein nutzbringendes Ergänzungsangebot für Körper und Geist dar.

4) Renovierungen sind für ein in die Jahre gekommenes Haus erforderlich, aber auch erträglich für Hörgeräte- und CI-Träger. Die Organisation im Restaurantbereich erscheint mir etwas altmodisch. Essen ist ok, Mittags- und Abendessen sind relativ abwechslungsreich. Die feste "Vierer-Sitzordnung" ist aber nicht mein Gechmack - hier wäre eine Auflockerung schön.

5) Bad Nauheim und Umgebung bieten viel zum entdecken!

Fazit: Wer an die Hand genommen werden will, ist hier nicht besonders gut aufgehoben. Wer selbständig an sich arbeitet, bekommt in der Kaiserberg-Klinik eine Menge Unterstützung!
Ich komme nach der zweiten CI-Operation gerne wieder!

z.Zt. wegen Baustellenlärm und anstehenden Modernisierungsmaßnahmen nicht zu empfehlen!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Orthop. Versorgung okay, Tinnitus, Schwindel u. Fibromyalgie wurden nur durch Vorträge abgedeckt.
Krankheitsbild:
Gelenkbeschwerden, Tinnitus, Schwindel, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik wurde wegen des u.a. Krankheitsbildes ausgesucht. Orthopädisch war die Behandlung okay, teilweise jedoch wie am Fließband (15 Min. Massage, 15 Min. Wärmepackungen, MTT in der Gruppe, 5 - 6 Geräte in kurzen Durchläufen, es reicht nicht einmal zum warm werden, wenn man zuvor nicht auf dem Fahrrad war (dazu fehtl manchmal die Zeit, da die Termine oft sehr eng zusammenliegen. Behandlungsräume unpersönlich, alt und renovierungsbedürftig. In der Turnhalle befanden sich große Schimmelflecken an den Wänden. Schwimmbäder sind ebenfalls renovierungsbedürftig, Duschbereich im Schwimmbad unmöglich!
Auf Schwindel und Tinnitus wurde lediglich mit wöchentlichen Vorträgen eingegangen, daher keine Besserung. Tinnitus hat sich verschlimmert, im Zimmer konnte man tagsüber keine Ruhe finden...Baustellenlärm von 7 - 18 Uhr...Zimmer sehr hellhörig...in der Nacht war das Schnarchen aus dem Nebenzimmer und jeder Toilettenbesuch der umliegenden Zimmerbewohner zu hören...es war einfach nur nervenaufreibend! Etwas Ruhe konnte man nur außerhalb des Hauses finden.

Erfolgreich!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Audiologenteam
Kontra:
Baustelle
Krankheitsbild:
Cochlearinplantat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine CI-Reha fand über 5 Wochen in jetztigen Frühjahr 2013 statt. Alles in allem war es ein großer Erfolg.
Das audiologische Team steht einem mit Rat und Tat zur Seite, natürlich wird auch eine aktive Mitarbeit vorausgesetzt, aber es handelt sich ja auch um eine mündige Patientenklientel.
Ganz besonders die zugewandte Art des Teams um Frau Bumann und die wirklich fürsorgliche Betreuung durch Frau Seidel und Frau Schwarz sind top.
Die Bauarbeiten in der Klinik waren nervig, aber bereits vor Rehaantritt angekündigt. Man konnte sich also darauf einstellen.
Ich hatte ein frisch renoviertes Zimmer, alles tiptop.
Wer etwas sucht, findet sicher auch etwas zu meckern und sicher sind Wassergymnastiktermine um 7.00h auf nüchternen Magen nicht jedermans Sache, aber im Großen und Ganzen kann ich nicht klagen. Wenn man sein Tagespensum + "Hausaufgaben" am Pc absolviert hatte, fehlte eine Bespaßung" via Bastelabend ganz sicher nicht.
Für mich steht fest: Ich werde nach der 2. CI-Op wieder eine Nachbehandlung in der Kaiserbergklinik anstreben.

Keine gute Klinik!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
-
Kontra:
vieles
Krankheitsbild:
2x Bandscheiben-OP (LWS)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik wird nur das "Standartprogramm" abgespielt, mehr nicht!
Die Ärzte sind desinteresiert und gehen in keinster Weise auf den einzelnen Patienten ein.
Platzvorgabe im Speisesaal , kam mir vor wie im Kindergarten.
Behandlungstermine während der Essenszeiten. Später essen? Fehlanzeige. Auf Nachfrage beim Personal: Das ist nicht unser Problem.
Klinik liegt außerhalb: Ohne Auto oder Mitfahrgelegenheit ist es ein langer Marsch bis in den Ort. Für Patienten die nicht gut zu Fuß sind eine Zumutung.
Das Zimmer war ok, mehr nicht. Die Betten in der Ortho sind gut aber die Betten in der HNO eine Zumutung.
Kaum Freizeitangebote wie Basteln u.s.w.
Den Freizeitraum kann man getrost vergessen, nur das Schwimmbad war positiv.
Bin 3 Wochen dort gewesen und war froh das ich dann nach Hause durfte.
Ein Behandlungserfolg war für mich nicht feststellbar.

Nur zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Super
Krankheitsbild:
LWS und ISG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in einer ambulanten Reha in diesem Hause sehr wohl gefühlt. Der Aufenthalt in dem Haus hat mir sehr gut getan. Ich bin jetzt 4 Wochen in dem Haus gewesen. Das kompette Personal von dem Empfang bis zur Putzfrau alles super nett und hilfbereit.

Die Küche ist gut und abwecklungsreich ebenso die Diätassistenten dickes grosses LOB weiter so!!!!!!!

Wie schon gesagt alle Abteilungen einfach Spitze nur zu empfehlen.

Weiter so

Nur bedingt zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapie teils am Patienten vorbei)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Therapeutische Behandlung ok)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (bis heute noch kein Bewertungsbogen)
Pro:
Therapeuten bemüht
Kontra:
Orthopäden nicht nah am Patienten
Krankheitsbild:
LWS/BWS/HWS Skoliose, Arthrose, Tinnitus, Hörminderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten sehr gut, Ärzte in der Orthopädie haben kaum Verständnis für den Patienten und hören nicht zu. So entstehen viel Fehleinschätzungen. Patientennähe fehlt total. Schlechte Diagnosestellung.

Es war eine wunderschöne Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Schöne Klinik, wunderschöne Umgebung
Kontra:
Bitte nicht am ersten Tag auf eigene Faust spazieren gehen :-)
Krankheitsbild:
Vestibularisausfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Vestibularis-Ausfall und Problemen mit dem 3. Halswirbel war ich von 1.8. bis 22. 8. in dieser Klinik und ich war richtig gut erholt, als ich nach Hause durfte. Mein Schwindel war so gut wie weg, das Problem mit der HWS dauerte zwar noch etwas an, das konnte aber nicht innerhalb von 3 Wochen komplett verschwunden sein. Alle Kurse und Anwendungen verliefen reibungslos, waren informativ und wirkungsvoll. Übrigens DANKE an meine Diätassistentin, 15 Kilo sind schon runter :-)
Ich kann jeden gerne diese Klinik empfehlen. Ich hatte mit niemanden Probleme - alle Ärzte, Schwestern, Therapeuten usw. waren stets freundlich und bemüht zu helfen.

Klinik, die ich empfehlen kann

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Essen, Zimmer, Personal
Kontra:
nichts wesentliches
Krankheitsbild:
Gleitwirbel u. Versteifungsop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2012 nach einer Wirbelsäulenop zur Reha in dr Klinik und kann nur sagen: jederzeit wieder. Die Klinik hat mir gut gefallen. Ich bin insgesamt sehr zufrieden. Die Therapeuten, die Ärzte (Dr. Frey u. ein Oberarzt, dessen Namen ich nicht kenne), das Küchenpesonal, das Putzteam, die Damen u. Herren im Speisesaal usw. sind freundlich und angegiert. Einzig den Schwestern würde ich ein bisschen mehr Lächeln und ein paar freundliche Wort mehr wünschen. Das tut auch Rehapatienten gut.
Das Essen war wunderbar, abwechslungsreich, gut schmeckend, also großes Lob der Küche!!
Die Hausdame war sehr bemüht auch für ein nettes Abendprogramm zu sorgen.

Voller Erfolg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Sommer 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super - Spezialklinik für Hörschädigung
Kontra:
für Fußkranke etwas ungünstig
Krankheitsbild:
Schwerhörigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So zufrieden und entspannt bin ich noch nie von einer Reha-Maßnahme nach Hause gefahren, und ich war schon in einigen aus den verschiedensten Gründen.
Ärzte und Therapeuten fragten, was man mir noch Gutes tun kann, das bin ich in anderen Reha-Kliniken noch nie gefragt worden. Auch hat zu mir vorher noch nie ein HNO-Arzt gesagt, daß es eine Leistung sei, solange schon mit Hörgeräten den Beruf als Krankenschwester auszuüben. Solche Äußerungen haben mir sehr gut getan!
Und wenn sogar der Chefarzt, ein Oberarzt und einige Audiotherapeuten selbst CI-Träger sind, hatte ich einfach das gute Gefühl, dass sie sehr gut wissen, wie es einem als Schwerhöriger im Alltag geht.
Ich habe viele Anregungen bekommen durch die sehr interessanten Schulungsvorträge über Hörstreß, Tinnitus, Schlafstörung, Hyperakusis, Cochlea-Implantate, die von den Referenten sehr engagiert vorgetragen wurden.
Sehr genossen habe ich das sehr großzügige Schwimmbad, das man täglich benutzen konnte.
Die Therapeuten in allen Abteilungen (Audioth., Bewegungs th., Masseure, Psychologie) sind sehr engagiert und motivierend. Auch das übrige Personal wie Zimmerdamen, Verwaltung usw. war immer sehr freundlich und entgegenkommend.
Ich möchte auf alle Fälle wieder in diese Klinik zu meiner nächsten Reha-Maßnahme, auch wenn es ziemlich weit von meiner Heimat ist.

Ich warne vor den Ärzten dieses Hauses

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal in allen bereichen ausser den Ärzten sehr gut
Kontra:
Die Ärzte gelinde gesagt vorn Asch
Krankheitsbild:
Innerhalb 6monaten 3bandscheiben operationen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

arrogante ärzte,von nix ahnung aber davon jede menge.Beispiele gefällig,obwohl bekannt ist das ich schon mal eine morphinabhängigkeit hatte bekam ich 2mal 150mg valeron nach kurzer zeit verweigerte ich die weitere einnahme,als nächstes dann ipoprofen folge magen probleme.Es war bekannt das ich schon eine magenoperation hinter mir habe.Nach einigen tagen sprach ich den oberarzt darauf an,ansage von ihm dann dürfen sie das ja gar nicht nehmen.also wer hier nicht aufpasst läuft gefahr vom regen in die traufe zu kommen,ich sage nur übelst.Ich habe in diesem jahr 3bandscheiben operationen über mich ergehen lassen müssen die letzte am 2.8diesen jahres.Der operierende arzt hat mir 6wochen sitzen in der hauptsache tiefes sitzen verboten,auto fahren also erst 6wochen nach op.Ich habe hier in dem haus am 29.83wochen rum und bat aus gründen der immer noch existierenden schmerzen sowie das ich alleine lebe und zumindest bis 6wochen nach op mich nicht selbst versorgen kann.Aus sicht der chefärztin hier namen lasse ich weg kann man ja andersweitig nachlesen ist eine verlängerung nicht von nöten,wort wörtlich sagte sie zu mir,ich habe schon patienten entlassen denen ging es viel schlechter als ihnen.Zitat endeIch muss noch betonen das meine krankenkasse die DAK einer verlängerung ohne weiteres zugetimmt hätte.Hier versuchen sich ärzte sich auf kosten der patienten gegenüber der krankenkasse zu profilieren.Auch wurde mir angedroht das wenn ich mich nochmals negativ äussere das ich hier raus fliege.Alsowäre hier für mich fresse halten angesagt,aber das werde ich nicht siehe bericht hier.betonen möchte ich das alles was ich hier schreibe zu 100prozent der wahrheit entspricht.Ich werde darauf bestehen liegend heim gefahren zu werden,allerdings bin ab da dann gezwungen selber mit dem auto zu fahren wir werden sehen was sich dann daraus ergibt.Einen vorgefertigten schrifsatz von mir das sie die verantwortung übernimmt wenn passiert unterschrieb sie nicht.Im gegenteil sie warf mich raus

3 Kommentare

Super2011 am 23.08.2012

kauh dich mal ne tüte deutsch, hat mich auch gehilft!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Prima geholfen bekommen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr flexsiebel bei Wünschen)
Pro:
Ärzte und Personal sehr gut (Essen)
Kontra:
Freizeitraum und Seminarraum schlecht belüftet
Krankheitsbild:
Gleichgewichtsstöhrung , Tinitus , Gehörverschlechterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde während meinem Aufenhaltes sehr geholfen.

Prima Essen

Schöne Umgebung ( bischen Fussweg bis Innenstadt und Park)

empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte, Anwendungen
Kontra:
Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt schön auf dem Kaiserberg, jedoch etwas ab vom Schuss. Die Zimmer sind einfach, ganz ok, wirken aber kalt. Als Hüftpatient soll man nicht tief sitzen, hat jedoch einen niedrigen Hocker, was den ganzen Anleitungen widerspricht. Im ersten Stock gibt es microkleine Fernseher, wo man ein Fernglas braucht:).Die Ärzte sind sehr freundlich, ich war bei Herrn Dr. Frey. Das Essen ist für eine Rehaklinik ganz gut, wird einem dann zum Tisch gebracht, von freundlichem Personal, bis auf wenige Ausnahmen.
Die Schwestern sind ok, manche aber nicht sonderlich hilfsbereit. Sind manchmal genervt, dabei ist ihre Arbeit wesentlich angenehmer als in einem Krankenhaus. Positiv sind die verhältnismässig vielen Anwendungen.Hier ist die Planung auch flexibel und man kann was verschieben.Die Therapeuten sind freundlich.

Superaufenthalt für 6 Wochen (Mai/Juni 2012)

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre
Kontra:
-
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist voll zu empfehlen. Von der Aufnahme bis in zu den Therapeuten, Ärzten, Personal ( Küche-, Putz- und Service= hat alles gestimmt. Angenehme Atmosphäre. Ich fühlte mich dort serh gut aufgehoben. Und der Aufenthalt als CI-Patientin hat auch Erfolg gebracht.
Essen war sehr reichhaltig und super. Zmmer ist vernünftig eingerichtet, allerdings mit Kind nicht so. Jeden Tag voll termine, aber positiver Stress.

Supi!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztin, alle Therapeuten
Kontra:
kein Zimmer bei teilstationären Patienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einziger Kritikpunkt ist, dass man als "teilstationärer" bzw. "ambulanter" Patient kein Zimmer erhält, sondern nur ein allgemeiner Ruheraum (mit Liegen, Couch, TV, Spind) zur Verfügung steht. Ich habe noch 4 Tage vor mir, kann aber bisher nur sagen: Die für mich zuständige Ärztin ist sehr nett und hilfsbereit, die KG-Abteilung ist hochqualifiziert und hochmotiviert, sehr freundlich und hat immer einen lockeren Spruch auf Lager, es bestehen viele weitere Angebote wie Nichtrauchertraining, psychotherapeutische Gespräche, Ergotherpie, Hydrojet, Muckibude, arbeitsbezogene Funktionstherapie und und und...
Insbesondere der neue Psychologe, bei dem ich 3 Sitzungen habe, ist super!!!

1 Kommentar

Arras99 am 14.06.2012

Habe zwar zum Schluss eine Entscheidung über AU oder nicht AU nicht verstanden, den ich hier nicht weiter kommentieren möchte, aber ansonsten weiterhin der Meinung, dass Therapieangebote alle super sind!!!

D.Nowak

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr tolle Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wird als Mensch behandelt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle HNO Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle die dort arbeiten machen einen guten Job)
Pro:
Tolle Ärzte,gute Zimmer,geiles Essen,alles toll
Kontra:
fällt mir nichts ein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort vom 08.02.2012-07.03.2012 in Behandlung wegen Tinitus und Exostosen.Man wird dort wie ein Mensch behandelt,alle geben dort ihr bestes.Die Ärzte machen dort einen tollen Job,und konnten mir nach kurzer Zeit helfen was das KH Magdeburg 4 Monate nicht geschaft hatte.Die besten Ärzte dort sind Hr.Nachreiner und Hr.Weller,die sind wirklich einmalig.Das Essen dort in dem Restaurant ist auch einfach klasse.Jeden Tag kann man zwischen 3 Gerichten wählen,und ich kann nur eines sagen alles schmeckt richtig gut dort.Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen und wenn ich wieder probleme mit meinem Ohr haben sollte,würde ich nur noch diese Klinik nehmen.Ein Besuch in der Stadt lohnt sich auch,denn dort gibt es sehr viel zu sehen und zu entdecken.PS ein Besuch beim Italiener Milano muss sein,dort gibt es die beste Pizza für kleines Geld und den besten Wein!!!Ich war dort 2x am Wochenende.So,allen die da hin fahren dürfen kann ich nur eines sagen:seid froh das Ihr dort hin dürft,denn dort sind die besten Ärzte!!!!!

1 Kommentar

verbal am 10.04.2012

Diese exakte Bewertung kann ich nur bestätigen!
Das gesamte Team einfach vorbildlich.
Die Küche..hmm, so lecker und alles sehr sauber.
War rundherum super zufrieden als Ci-Patientin bestens aufgehoben.

Nicht alles ist akzeptabel!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Therapeuten, Klinikpersonal
Kontra:
Ärzte
Erfahrungsbericht:

Hallo,
kann die Klinik nicht empfehlen. Meine Krankheiten wurden nicht ernst genommen. Die Therapeuten gut, die Ärzte aus meiner Sicht arrogant, ignorant und selbstverliebt. Gespräche, die man mit mir geführt hatte, wurden später ins Gegenteil verkehrt, Worte anders ausgelegt ( negativ ) und somit ins Gegenteil verdreht. Es wurden Krankheitsbilder beurteilt, die man vor Ort nicht untersuchen konnte, obwohl von ärztlicher Seite daraufhingewiesen wurde?????
Halbgötter in Weiß, hat für mich eine somit eine Bedeutung bekommen.
Andere Patienten, die ohne multiples Krankheitsbild dort waren, haben sich allerdings in der Regel positiv geäußert. Also, nicht`s hinterfragen und dadurch unbequem werden!!! Einmal in der Schublade kommt man nicht mehr raus!!!
Wie geschrieben, meine persönliche Erfahrung! Ich möchte keinem Angst machen, jedoch wäre ich vorsichtig, mit dem was man von sich preis gibt.

Das Zimmer gut, allerdings nicht unbedingt sauber. Staub auf den Bettrahmen, Bad :-(

Das Essen, für eine Klinik wirklich gut.

Hoffe ihr habt mehr Erfolg :-)

TOP KLINIK

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im November nach einer Knie TEP in der Kaiserbergklinik und kann nur sgen TOP TOP TOP!!!!!!!! Vielen Dank an Herrn Dr. Frey, sehr netter und kompitenter Arzt. Vielen Dank an B. Stein für die optimalen Einzelgymnastik. Essen war einwandfrei und Abwechslungsreich, Bedienungen sehr nett.
Würde immer wieder kommen. Nochmals vielen Dank für alles!!

Reha in Bad Nauheim

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungen sehr gut.
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war einfach rundum sehr zufrieden. Bahanglungen sehr gut. Alle freundlich. Essen o.k. Sauber. Stadt war zu Fuß gut zu erreichen. Busverbindung habe ich nicht getestet. Alles super.

Erfolgreiche Reha bei Tinnitus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Medizinische Kompetenz u. Mitarbeiterfreundlichkeit
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Von November bis Dezember war ich zur Behandlung eines Tinnitus 4 Wochen in der Kaiserberg-Klinik.
Bei der Behandlung des Tinnitus fühlte ich mich sehr gut aufgehoben. Die Durchgängigkeit der Untersuchung und die widerspruchsfreie Betreung der Fachärzte und Therapeuten in der Psychologie und Audiologie machten es mir leicht. Dazu kamen die Seminare zu allen Themenbereichen in den Feldern Hörfehler-Tinnitus-Schwindel (HTS) die zum Gesamtverständnis beigetragen haben.
Der mir unterbreitete Therapievorschlag in der ersten Woche war sehr hilfreich und führte konstant zu einer signifikanten Verbesserung meiner Situation.

Auffällig war vom ersten Tag an die Freundlichkeit des Personals und das Bemühen auf die Bedürfnisse der Patienten einzugehen. Natürlich ist es unmöglich es jedem recht zu machen, aber das Personal ist um Ausgewogenheit bemüht. Eigeninitiative sollte auch bei Patienten selbstverständlich sein und weniger die Erwartungshaltung alles Mundgerecht vorgesetzt zu bekommen.

Das Essen war mehr als reichlich und bei der Auswahl zwischen drei Hauptgerichten waren auch die vegetrarischen Gerichte eine gute Alternative. Sein Gewicht zu halten oder gar abzunehmen bedurfte der Selbstdisziplin.

Die Unterbringung ist ansprechend, auch wenn es durch noch laufende Baumaßnahmen zu Lärmbelastungen kam, die ich aber auch für mich therapeutisch nutzte. Die Zimmer werden immer noch renoviert, so das es im dort noch große Unterschiede in der Qualität gibt. Die renovierten Zimmer sollten keinen Grund zur Klage bieten und die eit der Zimmer mit Teppichboden ist gezählt.

Bei meinen Mitpatienten konnte ich keinen Unterschied zwischen Privat- und Kassenpatient feststellen. Vielmehr ergaben sich Zufriedenheit und Therapieerfolg aus der Bereitschaft zur Mitarbeit und Kommunikation mit den Verantwortlichen.

Wer Hilfe bei Höreinschränkungen Tinnitus und Schwindel sucht ist hier sehr gut aufgehoben.

Kur bzw. Urlaub

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2011 für 5 Wochen wegen Tinnitus und Hörsturz in dieser Klinik. Die Behandlungen waren optimal. Die Freundlichkeit des gesamten Personals kann man nur lobend erwähnen, trotz des verschiedenen Klientels von Patienten.
Das Essen war abwechslungsreich und in grosser Auswahl. Viele Ärzte und Therapeuten sind selber CI- bzw. Hörgerätträger und können sich dadurch in die Lage ihrer Patienten versetzen und Ihnen viel Informationen vermitteln. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

Empfehlenswerte AHB Klinik mit erstklassigen Personal.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Optimale und angepasste REHA-Massnahmen
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Personal dem Patienten sehr zugewandt und die Räumlichkeiten sowie die Verpflegung war optimal.
Die Küche hatte den Speiseplan so angelegt, dass jeder Patient nach seinen Wünschen unter 3 Menüs wählen konnte. Auch die vegetarischen Mahlzeiten waren mit sehr viel Geschmack verarbeitet. Das Frühstück war, durch seine große Auswahlmöglichkeiten, besser als in manchem **** Hotel.
Im Speisesaal gab es extra, für gehbehinderte Patienten, Hilfe durch sehr freundliches Servicepersonal.
Ein besonderes Dankeschön möchte ich hier mit der äußerst freundlichen Hausdame der Klink aussprechen. Sie hatte immer ein nettes Wort zu den Patienten.
Das sehr gut qualifizierte therapeutische Personal, ging auf alle persönlichen Belange und Besonderheiten aufmerksam ein und war sehr bekümmert.
Einziger Minuspunkt, welcher aber zu verschmerzen ist, ist der, zu den Mahlzeiten überlastete Aufzug. Aber Treppensteigen, wenn man es kann, soll ja sehr gesund sein ;-))
Vielen Dank für die angenehmen 3 Wochen Aufenthalt ich kann diese Klinik mit bestem Gewissen weiterempfehlen.
Leider wäre die Abteilungsärztin nicht der Arzt meines Vertrauens gewesen, schade.

kam erholt zurück

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Psychologin Frau Merkel
Kontra:
Sauberkeit, Essen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen wegen Schwindel in der Kaiserberg Klinik und bin sehr erholt wieder nach Hause gekommen. Mir wurde aber gleich zu Anfang mitgeteilt, dass der Schwindel nicht verschwinden wird, ich bin da um damit umzugehen. Hatte insgesamt das Gefühl, dass ich nicht ernst genommen wurde, als wenn ich ein Simulant wäre. Mit der Sauberkeit war ich nicht wirklich zufrieden, da mein Zimmer Teppich hatte, der sehr dreckig war, in der Dusche waren noch die Haare meiner Vorgängerin und aus dem Gulli unter dem Waschbecken hat es sehr gestunken. Nachdem dann die Rede von Verlängerung war, habe ich sofort alles in die Wege geleitet um ein neues Zimmer zu bekommen, dies hat dann eine Woche gedauert und ich bin in ein neues renoviertes Zimmer gekommen. Habe mich sofort wohl gefühlt. Im Nachhinein bereue ich, dass ich nicht eher meinen Mund aufgemacht habe. Das Essen konnte ich nach 2 Wochen nicht mehr sehen, dachte zuerst das liegt an mir, aber von Anderen habe ich auch gehört, das Ihnen das Essen nicht geschmeckt hat. Die Therapeuten waren allesamt super nett und hilfsbereit, sowie die Damen an der Rezeption. Mit den Ärzten war ich nicht so zufrieden, wie ich oben schon geschrieben habe, kam ich mir in manchen Situationen nicht ernst genommen vorkam. Im Großen und Ganzen hatte ich trotzdem eine schöne Zeit, besonders durch die Leute die ich kennenlernen durfte. Räucherkammer! :-)

Sehr gute Therapien - alles andere lässt zu wünschen übrig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Oktober 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr engagierte Physiotherapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
sehr gute Therapien
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer einfach, aber ausreichend ausgestattet. Bei Ankunft steht 1 Fl. Mineralwasser auf dem Zimmer. Danach muss man für Wasser auf dem Zimmer zahlen!! Eine Kiste (12 Fl.) für 7,90 Euro (wird auf Zimmer gebracht). Die Bestuhlung im Speisesaal ist viel zu eng!! Keine Möglichkeiten die Gehhilfen abzustellen, nur vereinzelt stehen entsprechende Ablageständer zwischen den Tischen. Auch in der Cafeteria keine Möglichkeiten die Gehhilfen z. B. am Stuhl zu befestigen.
Obwohl dies eine orth. Klinik ist, gibt es keine entsprechenden Kopfkissen. Matratzen werden aber auf Wunsch getauscht falls zu hart oder zu weich.
Servicepersonal bringt Essen an Tisch, allerdings wird Teller abgeräumt ohne zu fragen, ob man vielleicht noch etwas möchte.
Die Physiotherapeuten leisten eine sehr gute Arbeit!!
Anrufe auf Zimmer (Telefon kostet 90 Cent pro Tag) sind nach 22.30 Uhr bis 7.30 Uhr NICHT (!!!) möglich. Angeblich wegen Störung des Zimmernachbarn?! Allerdings kann auf Handy angerufen werden!? Verstehe diesen (Un-)Sinn nicht. TV kann auch nach 22.30 Uhr noch gesehen werden und ist oft sehr viel lauter als Zimmerlautstärke.

2 Kommentare

rosscow am 09.12.2011

Manch einer verwechselt die Klinik mit einem 5* all In Hotel in der Türkei.

  • Alle Kommentare anzeigen

Im Großen und Ganzen paßt die Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zufrieden ist mir eigentlich zu hoch, aber nur zufrieden zu niedrig bewertet)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war September/Oktober 2011 vier Wochen als Kassenpatient Gast in der Kaiserberg Klinik in Bad Nauheim Abt. HTS (Hörstörung,Tinnitus,Schwindel)
Im Großen und Ganzen ist die Organisation gut, der Tagesablauf ist gut organisiert, die ärztliche Kompetenz empfand ich ebenfalls als gut, die Küche ist gut und die Mitarbeiter überwiegend freundlich und nett.

Jeder Patient hat ein Einzelzimmer mit Flachbildschirm, Radio CD Spieler, genügend Schränken und Stauraum und einen Balkon. Das Bad ist klein aber ok, lediglich der Duschvorhang hat mich persönlich gestört aber das ist meine ganz eigene Einschätzung.

Die Küche bietet täglich drei verschiedne Menü zur Auswahl, Beilagen und Salate nimmt sich jeder nach Belieben vom Buffet – ich empfand die Verpflegung, wie gesagt, ausreichend und gut, für Abwechslung ist gesorgt und wen es einmal zum Essen nach draußen zieht, das Teichhaus im Kurpark ist nur etwa 5 Gehminuten entfernt.

Die Lage der Klinik ist super, direkt am Waldrand, zum Kurpark nur wenige Minuten, kein Durchgangsverkehr und ich hatte auch super Glück mit einem sonnigen und warmen Herbst, weshalb ich die Sonnenterasse auf dem Oberdeck reichlich nutzen konnte.

Auch wer mit dem PKW anreist, es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung, etwa 100m vom Haupteingang entfernt.

Ich persönlich fühlte mich nach vier Wochen erheblich besser als vorher, sowohl körperlich als auch mental und bin absolut gestärkt (und um 4 Kilo leichter, sehr viel Sport und Bewegung) ich habe nun ein wesentlich umfangreicheres Wissen zum Thema Tinnitus und bin viel stärker in der Lage, den Mistkerl Tinnitus in seine Schranken zu weisen.

Sollte ich (hoffentlich erst vielen Jahren) wieder einmal eine Kur nötig haben, würde ich diese Klinik auf jeden Fall erneut besuchen.

Und die Kleinigkeiten, welche mich persönlich gestört haben, habe ich der Klinik im Abschluß Fragebogen schriftlich mitgeteilt und hoffe, dass die Klinikleitung an diesen wenigen Punkten arbeitet.

Das Bewertungsportal fragt leider nur nach zufrieden und sehr zufrieden, dass verstehe ich mal als Schulnote 3 oder 1, es fehlt mir die Schulnote zwei, deshalb führt das vielleicht zu Missverständnissen.

Jederzeit wieder in die Kaiserbergklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
super freundliches Personal
Kontra:
keine Kritik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Klinikaufenthalt ist erst ein paar Tage her, jedoch muss ich gleich eine positive Bewertung los werden. Ich war als Tinnitus Patientin in der Zeit vom 09.08.-07.09.2011 in der Kaiserberg Klinik. Ich kann nur positives berichten. Alle Ärzte, Therapeuten, Psychologen und Angestellten waren sehr freundlich. Es wurde bereitwillig Auskunft gegeben und ich wurde immer gut beraten. Die Anwendungen haben mir super gut getan und der Therapieplan war auch abwechslungsreich. Das Essen war sehr abwechslungsreich und hat immer gut geschmeckt. Auch die Zimmer waren sauber. Die Umgebung ist sehr schön, umgeben von viel Wald. Meine Beschwerden sind zwar nicht geheilt, aber ich habe gelernt entspannter damit umzugehen. Auf diesem Weg ein grosses Lob an die Klinik. Mir persönlich hat die Reha sehr gut getan und ich würde jederzeit wieder nach Bad Nauheim gehen.

Hier stimmte einfach alles

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Mein Klinikaufenthalt ist erst ein paar Tage her und ich habe das Bedürfnis anderen Patienten mitzuteilen wie gut es mir hier gefallen hat. Im Gegensatz zu mancher Bewertung, die ich gelesen habe, kann ich wirklich nichts negatives sagen. Die Betreuung und vor allem die Information bezüglich Tinnitus und Hörschwäche war hervorragend. Ich bin nun wesentlich entspannter im Umgang mit meinen Beschwerden und habe einige Tipps erhalten wie ich im Alltag damit umgehen kann. Das Klinikpersonal ist unglaublich nett, sehr engagiert und man fühlt sich mit seinen Sorgen und Ängsten ernst genommen. Mir ist es wirklich schwer gefallen von einigen Mitarbeitern Abschied zu nehmen. Ich würe jederzeit wieder eine Reha in dieser Klinik machen.

Sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alle sind sehr freundlich
Kontra:
finde ich keines
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem in der Reha wegen meinem Rücken-und Schulterproblemen. Ich war sehr zufrieden. Die Ärzte, die Therapeuten, alle Mitarbeiter der Klinik waren sehr nett und verständnissvoll. Für alle Problemchen gab es eine Lösung. Die Klinik selbst ist sehr gepflegt, man kann sich richtig wohlfühlen. Die Anwendungen haben sehr gut getan und es war sehr abwechslungsreich auch sehr gut für die entsprechenden Beschwerden ausgearbeitet. Die Zeit verging schnell es wurde einem nicht langweilig und man konnte einiges Gutes für sich tun. Das Essen war auch sehr abwechslungsreich und hat sehr gut geschmeckt, da kann man wirklich nur ein großes Lob aussprechen. Ich persönlich fand es einen sehr schönen Aufenthalt der mir sehr viel gebracht hat. Die Beschwerden sind zwar nicht geheilt was in meinem Fall gar nicht möglich ist aber ich konnte viel Gutes für mich tun, fühle mich mit meinen Beschwerden entspannter und habe sehr viel über diesen Bereich lernen können. Ein Wissen wurde mir zugeteilt über das ich vorher nicht verfügt habe und heute weiß wie und was ich für meine Gesundheit, meine Beschwerden tun kann. Wirklich eine ganz tolle Reha Klinik.

Danke für die hilfreiche Zeit!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wirklich alles prima)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (ausreichend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Qualität prima / etwas mehr Zeit für Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungslos)
Pro:
kurze Dienstwege zum wohle der Patienten
Kontra:
4 Wochen waren zu kurz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.07. - 16.08.2011 Patient in der Kaiserberg-Klinik in Bad Nauheim. Ich habe mich vom aller ersten Tag an sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Alle Angestellten der Klinik, angefangen vom Reinigungspersonal über Therapeuten bis hoch zu den Ärzten gaben sich sehr viel Mühe. Der Therapieplan zeigte schon nach einiger Zeit seine Wirkung und mein Tinnitus wurde leiser, die Angst kleiner. Ich bin mehr als froh meine Therapie dort verbracht zu haben und bin mehr als dankbar dafür, wieder optimistischer in die Zukunft schauen zu können! Sehr geholfen haben mir auch meine wöchentlichen Gespräche mit der psychologischen Abteilung ( Frau Senst ) die mir Wege aufgezeigt hat mit meiner Angst vor dem Tinnitus umzugehen. Ich bin wieder zuhause, mit Tinnitus,aber er hat gelernt nicht mehr die erste Geige zu spielen.!

Zufrieden. Komplettpaket gut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Kaiserbergklinik und war vollkommen zufrieden. Saubere Zimmer, Personal und Therapeuten nett, Umgebung empfehlenswert. Lediglich der Aufzug ist immer blockiert, weil die Gehbehinderter verständlicherweise länger brauchten,war aber kein Problem, war ein Training zum 5.Stck zu gehen. Insgesamt kam ich erholt zurück. Essen, alles hat gepasst. Gerne wieder!

2 Kommentare

reo am 15.09.2011

Hier schreibt doch tatsächlich ein Patient, dass er mit jedem einzeln zu bewertenden Punkt nur zufrieden ist, aber insgesamt dann doch sehr zufrieden.
Entweder er ist jemand, der sich statistisch überhaupt nicht auskennt oder er hat von der Klinik auch 50,- € erhalten, damit diese wieder etwas besser dazustehen scheint. Dann wiederum darf er sich einen derartigen Fehler doch nicht erlauben und er sollte besser gleich die konkrete Vorgabe der Klinik als Bewertung nehmen.
Eine psychische Abteilung ist doch nun dort auch nicht eröffnet worden, obwohl, die Bediensteten könnten das nebenbei "wuppen", so wie die aufgestellt sind.

  • Alle Kommentare anzeigen

Die Klinik die Ihresgleichen sucht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wenn Arroganz und Inkompetenz aufeinandertrifft)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Qualität gibt es woanders)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Jeder Veterinärmediziner hat mehr Engagement)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hier dient alles nur dem Selbstzweck)
Pro:
das Essen war genießbar
Kontra:
alles andere
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Was sich hier abspielt ist nur noch mit Abläufen im Irrenhaus zu vergleichen, nur das dort mehr Struktur im Ablauf ersichtlich zu sein scheint und das sage ich nicht weil ich schon einmal im Irrenhaus war, aber weil ich nach dem Aufenthalt in der Kaiserbergklinik fast dort hin mußte.
Ausführliches zu dem ganzen drumherum in dieser Geisterklinik würde jeden Rahmen einer kutzen Mitteilung, wie hier möglich sprengen.
Einfach mal hinfahren und selber für viel Geld eine vollkommen sinn,- nutzlose Kur machen.

6 Kommentare

RolandZeh am 20.06.2011

Ich schreibe hier als Chefarzt der Abteilung für Hörstörungen, Tinnitus und Schwindel der Kaiserberg-Klinik in Bad Nauheim. Ich weiß, dass es nicht üblich und vielleicht auch nicht erwünscht ist, wenn Klinik-Verantwortliche die Einträge kommentieren. Aber diesen Eintrag von False kann ich so nicht stehen lassen. Es wird nur kritisiert ohne dass irgendwelche konkreten Mängel benannt werden. False schreibt er war Privatpatient in 2011 - aber Privatpatienten werden von mir persönlich behandelt so dass ich alle kenne und nachgefragt habe. Alle unsere Privatpatienten waren sehr zufrieden und haben mir versichert dass dieser Eintrag nicht von ihnen stammt. Ich befürchte, dass der Eintrag von False eine gezielte Falschinformation von einer Konkurrenzklinik darstellt, die uns schlecht machen will. Wenn nicht fordere ich False auf, sich bei mir zu melden und mir die Gründe der Unzufriedenheit zu nennen. Wir hätten das ja auch schon während des Aufenthaltes thematisieren können.
Meine Mail-Adresse ist roland.zeh@pitzer-kliniken.de.
Beste Grüße
Dr. Zeh

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich würde wieder dort eine Reha machen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Freundliches Personal und Therapeuten
Kontra:
minimales Angebot in der Cafeteria
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im April 2011 zur Ahb wegen neuer Hüftprothese dort.
Wurde freundlicht empfangen, hatte ein super sauberes schönes Zimmer. Freundliche Hilfe von den Krankenschwestern zu jeder Tages und Nachtzeit.
Die Physiotherapeuten haben großen Anteil an meiner Genesung.
Es war optimal organisiert, Zeit genug zwischen den Anwendungen und keine Doppeltbelegungen oder überschneidungen.
Die medizinische Versorgung war den Umständen entsprechend ausreichend.
Meine Fragen wurden immer fachgerecht beantwortet.
Das Essen war zwar nicht mein Geschmack, aber ich habe auch im Urlaub schon schlechter gegessen.
Viel Tiefkühlkost und wenig Abwechslung.
Leider konnte man auch in der Cafeteria keine kleinen herzhaften Snaks kaufen.
Das Freizeitangebot war recht dünn, hätte mir außer Film und Gesang auch Bastel oder Handarbeitsgruppen vorstellen können.
Die Umgebung ist traumhaft schön und läd zu langen Wald- spaziergängen ein.
Auch der Kurpark und die Stadt sind einen Ausflug wert.

Ich war sehr zufrieden und kann sagen meine Reha war ein großer Erfolg.

Niemals in diese Klinik!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
unmenschliche Vorgehensweisen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwiegermutter hat Rückenprobleme und sollte 3 Wochen in eine Rehaklinik, um sich zu erholen!
Sie ist teilweise pflegebedürftig- seit ca. 2Jahren wird sie jeden Morgen von einem ambulanten Pflegedienst gewaschen und bekommt Hilfe beim Ankleiden.
In der Reheklinik wurde sie 5 Tage nicht gewaschen!
Sie kann sich nicht selbstständig anziehen, als sie dies alleine versuchte, da ihr niemand dabei geholfen hat, ist sie umgefallen und lag einige Zeit, hilferufend, am Boden.
Nach einem Telefonat mit ihr, hatte sie Halluzinationen, Schwindelgefühl und Brechreiz, auch dies wurde ignoriert.
Um das Fass zum überlaufen zu bringen, bekam sie am 6. Kliniktag, auch noch Medikamente, Opiate, die mit ihren Herzmedikamenten eine fast tödliche Dosis darstellten. Sie wurde danach ca.10Min. reanimiert- lag im künstlichen Koma und man weiß den weiteren Verlauf noch nicht!
Das zum Thema, dass sie sich in einer Rehaklinik erholen wollte!
Der behandelte Arzt lässt sich seither verleugnen!
Man wird dies bei der Ärztekammer kund tun und hoffen, dass solch ein Verhalten bestraft wird.

Sehr zu empfehlen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2/11   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapien u. Selbstanleitung sehr gut
Kontra:
Wasser für tägl. Bedarf zu teuer im Haus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik und kann den letzten beiden
Patienten (zwar aus der Orthopädie) nur beipflichten. Das Ärzteteam, in meinem Fall im HNO Bereich, wie alle Therapeuten bis zur Reinigungskraft waren sehr nett und immer freundlich und bemüht. Die Seminare und "Patientengruppen"waren höchst interressant und man konnte immer Fragen stellen. Es gab noch einige Zimmer, die zu meinem Aufenthalt renoviert wurden und ich kann verstehen, wenn man sich als Tinnituspatient dann aufregt, wenn man direkt nebenan "wohnt". Aber ich weiß von einer Mitpatientin, die in ein anderes Zimmer umziehen konnte. Ich pers. fand die Baugeräusche nicht so beeinträchtigend. Die Umgebung kann man durch schöne Spaziergäng erkunden. Es ist alles schnell erreichbar. Die Beschreibung meines Vorgängers trifft in jedem Punkt zu. Das Essen war abwechslungsreich und reichhaltig. Das Haus immer sauber
Ich muß sagen: es gibt immer Leute die miesepetrig drauf sind
und gerne meckern. Und einige Patienten verwechseln den Reha-Aufenthalt leider auch mit einem 5-Sterne Luxusurlaub und benehmen sich wie....... Aber jeder ist seines Glückes Schmied und jeder kann seinen Aufenthalt so schön gestalten, wie er es mag. Ich fühlte mich dort richtig wohl.

Das Gegenteil von allen Kritikern über die Kaisebergklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder gerne)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Arzt - Top Therapeutenteam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kein Zeitstress zwischen den Anwendungen)
Pro:
Ärzte/Therapeuten sehr kompetent
Kontra:
keine Kritik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe gerade eine 3 wöchige AHB hinter mir. Konnte seit einigen Monaten wegen eines Bandscheibenvorfalls L5/S1 überhaupt nicht mehr schmerzfrei bewegen. Jetzt fühle ich mich wieder Topfit.
Dazu hat die Fachkompetenz des Arztes, des Therapeutenteam und mein eigener Wille beigetragen. Mein Arzt hat sich so viel Zeit für mich genommen, wie kein anderer Arzt bisher. Die Therapeuten sind immer am Lächeln und sind alle sehr nett, natürlich sehr sehr Fachkompetent.

Diese Klinik ist für jeden weiter zu empfehlen der tatsächlich krank ist, fit werden möchte und nicht zu empfehlen für diejenigen, die auf Kosten der Kassen Urlaub machen, Abend für Abend sämtliche Kneipen in Bad Nauheim aufsuchen und im Anschluss an die Reha solchen Bullschitt von Kommentaren abgeben. Das Essen wird immer frisch zubereitet, täglich 3 Menüs zur Auswahl mit Vorspeise und Nachtisch, hinzu kommt das grosse Buffett zum Frühstück und Abendbrot.

Vom Fastfood kann überhaupt keine Rede sein.

Zum Thema Baustelle
Es hält sich absolut in Grenzen. Würdet ihr während der Restaurierung eurer Wohnung für einige Zeit zu Bekannten ziehen? na also, eben nicht. Auch das müssen wir akzeptieren und respektieren, das unser Aufenthalt so angenehm wie möglich gestaltet wird.

In der Freizeit kann man die Räumlichkeiten wie z.B. Aufenthaltsraum(Billardtisch/Tischfussball/Internet/Fernseher) Hallenbad(2Becken), Therapieräume(Heimtrainer/Gymnasikutensilien), und Turnhalle(Badminton/Tischtennis/oder Ballspiele) bis 21.30 Uhr benutzen.

Man ist zu Fuß in 5 Gehminuten am grossen Teich, oder in 10 Gehminuten in der Innenstadt.

Diese Klinik ist von mir wie auch von meinen Mitpatienten jedem weiter zu empfehlen.

Grüße hiermit alle Kaiserberg Klinik Mitarbeiter, die diesen Kommentar lesen.

Ihr Ex Patient

H.Konar

Sehr positiver Gesamteindruck

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungsloser Ablauf war stets gewährleistet)
Pro:
Rund-um-Verwöhn-Programm
Kontra:
Kantinenöffnungszeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte die negativen Kommentare vor Beginn meiner Reha gelesen und war doch ziemlich skeptisch, was mich wohl erwarten würde.
Das Gegenteil hat mich erwartet: Eine sehr freundliche und professionelle Aufnahme bei der Ankunft, das therapeutische Team ist hervorragend und die Ärzte haten immer ein offenes Ohr für die Fragen, die sich mir stellten.
Und wer an der täglichen Verpflegung etwas auszusetzen hat, der sollte einmal bei sich zuhause auf den Teller schauen, ob da eine solche schmackhafte Abwechselung tagtäglich möglich ist!Qualitativ und Quantitativ hervorragend. Das Servicepersonal ist aufmerksam und zuvorkommend.
Die Zimmer sind modern eingerichtet - gut- die Bäder müssen noch renoviert werden - Stil der 70er Jahre - aber sauber und funktionell.
Mein Gesamturteil nach 3 Wochen: in allen Bereich äußerst postiv.
Selbst der Fußweg in die Stadt Bad Nauheim ist gemütlich in 10 Minuten zu schaffen, wer das nicht mag, kann aber auch den Bus benutzen, der quasi vor der Haustür abfährt.

1 Kommentar

hds2001 am 23.02.2011

Das mag ja im Einzelnen für die Orthopädie zutreffen, aber das Essen war für alle gleich. Ich esse zuhause Abwechslungsreich, Ausgewogen, Gesund und Kalorienbewusst. Wer aber Fastfood gewohnt ist dem schmeckt auch die Kantine in der Klinik.

Reha in der Baustelle!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2011 wegen Hörsturz und Hyperakusie 4 Wochen in der Klinik.
- lebte in einer Baustelle, es werden 26 Zimmer renoviert, da noch weitere Umbaumaßnahmen laufen wird dies noch einige Zeit anhalten
- die Ärzte ( sind kaum am Patienten interessiert und nehmen
eigene Aussagen überhaupt nicht wahr, kein Interesse an
den Sorgen und Nöten des einzelnen )
- schlechte medizinische Betreuung seitens der Ärzte
- wenig Beschäftigungsmöglichkeiten in der Klinik
- Verpflegung war für meinen Geschmack sehr schlecht. (Ganz billiges Kantinenessen/überwiegend Tiefkühlkost)
- Cafeteria zu teuer, kleine Tasse Kaffee 1,30 ist ab 19:00 geschossen

Ärzte zeigen keine Sensibilität für ihre Patienten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen, Unterbringung, Lage der Klinik
Kontra:
die Ärzteschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Umfeld der Klinik, Einrichtung, Essen, Zimmer, die Physiotherapeuten: alles zur vollsten Zufriedenheit. Aber die Ärzte, diese Ärzte ...
Die Schmerzsymptome meines Bandscheibenvorfalls haben sich während der drei Reha-Wochen nicht gebessert. Ganz im Gegenteil hat sich mein physischer (und psychischer!) Zustand noch verschlechtert. Ich habe jeden Arztkontakt genutzt, um auf mein zusehends schlechter werdendes Befinden aufmerksam zu machen. Aber die hat das herzlioch wenig interessiert und nur mit Stereotypen geantwortet ("wir machen nix direkt an ihrer Bandscheibe, Sie müssen nur die Muskulatur stärken, dann wird' schon wieder...") Einer der Ärzte sprach kaum richtig deutsch, so dass die Verständigung nur eingeschränkt möglich war. Zudm wechselte während des Aufenthalts die zuständigkeit.
Im Anschluss an die Reha habe ich mich operieren lassen. Der Neurochirurg schaute sich meine MRT-Bilder und sonstigen Befunde (Nervenmessung) an und sagte: "Und damit hat man Sie auf Reha geschickt?" Ich hätte von der Ärzten der Kaiserbergklinik deutlich mehr Sensibilität erwartet. Insofern war die Reha in der Kaiserbergklinik kein erfolgreiches Unterfangen.

1 Kommentar

aennie am 09.02.2011

Ich finde es sehr merkwürdig, daß eine Person die 2009 in der Klinik war, am 27.01.2011 erst eine Bewertung schreibt.
Diese kann doch nicht sehr Aussagekräftig sein!!!!Oder?????????

Bis auf die Ärzte - ok

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Sehr desinteressierte Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in Reha und mein Fazit ist:
Pro:
- sehr nettes Küchen und Reinigungs- Personal
- sehr nette Therapeuten die viel Rücksicht nehmen und
individuell auf einen eingehen
- sehr nette Damen an der Rezeption ( super geduldig)
- Essen gut, aber könnte etwas abwechslungsreicher sein
- schöne, helle Zimmer
- sehr sauber

- nette und freundliche Schwestern

Kontra:
- die Ärzte ( sind kaum am Patienten interessiert und nehmen
eigene Aussagen überhaupt nicht wahr, kein Interesse an
den Sorgen und Nöten des einzelnen )
- schlechte medizinische Betreung seitens der Ärzte
- wenig Beschäftigungsmöglichkeiten in der Klinik
- keine ausreichende Aufklärung über den weiteren Verlauf
nach der Reha

Hoher Erholungswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
super
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon einige male in der Kaiserberg Klinik ,fahre dort im Juli wieder hin zur Kur .Eshat mir dort immer sehr gut gefallen .Die Anwendungen und die Therapeuten sind nett und immer zu Späßen aufgelegt!Das ist eine Klinik in der sich jeder wohlfühlen kann!

Kann ich b. Tinnitus wirklich nur empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Note 2 mit kleineren Abstrichen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Note 2 mit kleineren Abstrichen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Note 2 mit kleineren Abstrichen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Note 2 mit kleineren Abstrichen)
Pro:
Freundliche Klinik
Kontra:
Klinik etwas abgelegen, leider im Hs. kaum abendliche Beschäftigungen oder Kurse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch ich kann (fast) nur Positives berichten: Als Tinnitus-Vertragsklinik des Dt. RV Bund ist es eine empfehlenswerte Einrichtung.
Ob ärztliche Versorgung, Therapien, Anwendungen, es war alles vorhanden. Das Personal war sehr freundlich u. behilflich. Die Zimmer sind alle hell u. gepflegt (tägl. Reinigung). Das Essen war abwechslungsreich und hat mir (wie dem Groß meiner Mitpatienten/innen) gut geschmeckt.

Jederzeit wieder in die Kaiserberg- Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top- Audiologe)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Information über Erkrankung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- kam mit Tinnitus, Schlafstörungen,Otosklerose,
HWS-Problemen
- erfuhr dort, dass ich eine beginnende Schwerhörigkeit
habe und wurde dort mit Hörgeräten versorgt
- durch die absolut kompetente ärztliche Betreuung und
sehr gute psychologische und physiotherapeutische
Behandlung konnte eine Besserung meiner Beschwerden
erreicht werden

Licht und Schatten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (In wesentl. Punkten überwiegt das negative.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Fachreferate waren informativ u. hilfreich.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Abwickelnd, nicht auf Pat.-Befinden eingehend.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Zufriedenstellend organisiert.)
Pro:
Gute Küche, freundliche Bedienung, Hallenbad
Kontra:
Teils unfreundl. u. abwickelndes Med.-Personal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöne ruhige Lage am Wald mit ausreichend Parkraum und nettem Empfang. Schwimmbad 18 Meter und Bewegungsbecken. W-LAN funktioniert gegen 25€/Monat in der Empfangshalle. Im Billard- und Fernsehraum ist Internetzugang gegen 1€/Std. möglich. Service-Angebote Cafeteria etc. sowie Freizeitangebote mäßig. Gute Küche u. freundliches Personal im Speisesaal. Die neuen Möbel in den Patientenzimmern können den alten für einen gewissen Eigengeruch sorgenden Teppichboden und die Badeinrichtung aus den 70er Jahren nicht aufwiegen. Die wöchentlichen Chef-Arzt-Visiten empfand ich eher als oberflächliche Pseudoveranstaltungen. In der Gruppen-Krankengymnastik fiel der Befehlston einiger Therapeutinnen negativ auf. Positiv ist das freundliche Massage-Team und die Med. Trainingstherapie in meiner Erinnerung. Bei den wenigen Besuchen des Stationszimmers hatte ich immer den Eindruck, dass ich störe. Eine Verbesserung meiner Beschwerden (Bandscheibenvorfall) ist eingetreten. Wohlbefinden konnte sich wegen der wechselnden Eindrücke nicht einstellen.

Kann leider nichts Gutes berichten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
fällt mir nichts ein
Kontra:
Nicht auf neuestem medizinisches Stand, altes Gemäuer, arrogante Oberärtztin, ....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2008 in der Klinik in Behandlung. Habe einen Bandscheibenvorfall in der HWS und BWS-Schmerzen.
Von einem Aufenthalt in der Klinik kann ich nur abraten, falls man keine Bagatell-/Standard-Probleme hat.
Es wird noch nach veralterten Methoden therapiert (z.B. wird eine Vermeidungshaltung gelehrt (kein Heben aus dem Rücken, immer stocksteif sitzen, etc.), was nach aktueller Lehrmeinung -bei konsequenter Einhaltung- zu einer Versteifung der Wirbelsäule führt).
Zudem war die Oberärztin unfreundlich und arrogant. Die Mitarbeiter waren zwar sehr bemüht, aber auch resigniert unter dem Regime der Oberärztin.
Die Einrichtung und das ganze Haus sind (wie auch die Therapieangebote) vorsintflutlich.
Dies ist meine subjektive, persönliche Meinung und Erfahrung mit der Klinik.

Jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Anwendungen aufgrund von sehr gutem Personal Super !
Kontra:
??
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt sehr zu frieden.

Anwendungen und zuständiges Personal super.

Ärzte auch sehr gut.

Essen gab keinerlei Ursache für Beschwerden, da geschmacklich sehr gut und auch reichlich Abwechslung.
Sehr freundlicher Services.

Zimmer, Unterkunft (allgemein) lobenswert.

AHB Dezember 2008

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 11.12.2008 bis 31.12.2008 zur AHB in der Kaiserbergklinik.Da ich bereits mehrere Kurkliniken besuchen "durfte" habe ich Vergleichsmöglichkeiten.Bei der genannten Kurklinik handelt es sich um ein sehr sauberes Haus mit durchweg freundlichen Mitarbeitern und kompetentem Personal.Zwischen den einzelnen Anwendungen gibt es genügend Zeit für den Patienten um Rennereien von Anwendung zu Anwendung zu vermeiden.Frühstück und Abendessen gibt es vom Buffet, mittags stehen 3 Gerichte zu Auswahl, eins davon vegetarisch.Das Essen ist reichhaltig und abwechslungsreich.Die ärztliche Betreuung ist gut, die Anwendungen auf den einzelnen Patienten zugeschnitten.Samstags gibt es im Regelfall zwei Anwendungen.Die Kaiserbergklinik verfügt u.a. über Sauna und Solarium, die Zimmer sind mit Fernsehgerät und Telefon ausgestattet.Telefongrundgebühr beträgt 90 Cent pro Tag, die Einheit wird mit 15 Cent berechnet.Die Preise in der Cafeteria sind normal, das Angebot allerdings etwas bescheiden.Für Raucher steht im Garten ein Holzpavillon zur Verfügung, der in Anbetracht der Jahreszeit allerdings sehr ungemütlich ist.Alles in Allem war ich sehr zufrieden und würde jederzeit wieder in die Kaisergklinik gehen.

Medizinisch ok sonst - naja

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Medizinisch top
Kontra:
Verwaltung und organisation noch ausbaufähig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinsch und Unterbringungs-Technisch kann man sich nicht beklagen, allerdings Verwaltungsmäßig und Organisationsmäßig bleibt noch was zu tun.