• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Inselklinik Heringsdorf - HAUS KULM

Talkback
Image

Kulmstraße 9
17424 Ostseebad Heringsdorf
Mecklenburg-Vorpommern

63 von 93 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

137 Bewertungen

Sortierung
Filter

Günstiger Parkplatz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr netter Kontakt
Kontra:
Gibt es nichts
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zunächst möchte ich nur einen Hinweis zum günstigen Parken loswerden. Zum Glück hatte ich die Information hier schon vorher gehabt und so habe ich Kontakt zu Herrn Struckmann aufgenommen. Der Klinikparkplatz kostet 5 Euro am Tag. Bei Herrn Struckmann bekommt man einen Parkplatz für die Hälfte des Geldes. Es lohnt sich. Herrn Struckmann erreicht man unter der Telefonnummer 0162-6776444. Das Prozedere des Anmietens eines Parkplatzes ist sehr professionell organisiert. Ich würde es immer wieder so machen.
Besser kann man kein Geld sparen und Herr Struckmann ist sehr nett.

psychologische Betreuung dürftig, Physiotherapeuten toll

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Unterbringung im Haupthaus, man fühlt sich wie ein Mensch zweiter Klasse, besser gestellte sind in Villen untergebracht.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (kein Eingehen auf meine Bedürfnisse, zu viel Dienst nach Vorschrift)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (so wie die Beratung so die Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Die Bürokratie funktioniert gut.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (weie schon gesagt das Haupthaus ist was für das "niedere Volk".)
Pro:
sehr nettes Personal
Kontra:
unverschämt teure Parkgebühren
Krankheitsbild:
ausgebrannt
Erfahrungsbericht:

Ich fand die psychologische Betreuung nicht gut und Sport, von dem es reichliche Termine gab, kann ich auch zu Hause machen, dafür muss ich nicht in eine Klinik fahren. Die Ostsee ist toll. Ich habe es genossen allein am Strand spazieren zu gehen. Freie Gedanken haben mir hier mehr geholfen als die Psychologen! Die Zimmer im Haupthaus sind nicht geeignet wenn man psychische Probleme hat. Sieht man dagegen die Zimmer in den Villen, merkt man dass mit zweierlei Maß gemessen wird. So habe ich mich ingesamt auch von den Ärzten behandelt gefühlt.

Habe von anderen Ähnliches hier gelesen. Hätte ich mal lieber vorher hier in die Bewertungen reingeschaut. Auch wegen der teuren Parkgebühren. Gott sei Dank konnte ich bei Herrn Struckmann 0162-6776 444 für meine restlichen 3 Wo einen Platz für fast die Hälfte bekommen. Wer Geld sparen will sollte Ihn vorher anrufen und reservieren.

Alles in Allem leider kein großer Erfolg für mich. Schade!

Psychologische Betreuung mangelhaft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nette Schwestern und Physiotherapeuten
Kontra:
kaum psychotherapeutische Behandlungen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und Psychologen haben bereits bei den ersten Gesprächen versucht, mir eine Verlängerung des Aufenthaltes (hatte 3 Wochen) sehr dringend anzuraten, was ich aber von vornherein nicht wollte. Die Therapien fielen mehrfach ersatzlos aus. Eine psychologische Beratung fand in der letzten Woche wegen Krankheit des Psychologen nicht mehr statt.
Ich hatte insgesamt wesentlich mehr sportliche Therapietermine als psychotherapeutische. Das entspricht wohl kaum dem Leitbild der Klinik mit psychosomatischem Schwerpunkt.

Schöne Umgebung, Rest fehlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Super Physioteam, nette Grüße an Herr P.
Kontra:
Chefarzt im Auftrag der Rentenversicherung
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein arroganter Chefarzt, unauffindbare Cotherapeutinnen in der Nacht, aber ein Super- Physioteam.
Wunderschöne Umgebung, aber ein insgesamt düsteres Haus.
Posttraumatische Belastungsstörung wurde weder erkannt, noch behandelt, frau wird als arbeitsfähig entlassen.
Bin sehr enttäuscht

Neue Erfahrugen mit der Betreuung in der Kältekammer

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Patientenverwaltung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kältekammer, Sauberkeit Klinik incl. Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
chron. Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Erfolge mit der Kryo-Therapie erziehlt.

Betreuung durch netten Pfleger während der 3 Minuten in der Kältekammer.

Er konnte alle Fragen kompetent beantworten und beruhigend auf Patienten eingehen. So verloren alle schnell ihre kleine Angst in den Gefrierschrank zu gehen.

Vor allem war die Kammer nicht ständig defekt.
Alles lief ohne Stress ab. Vor 4 Jahren hatte ich das schon anders erlebt.

Frauen geraten sowieso schneller unter Stress, deshalb haben sich viele positiv über eine männliche Betreuung geäußert.

Das Haus selbst macht einen gepflegteren Eindruck. Dreckecken sind verschwunden. Warum auch immer. Vielleicht neues Personal.

Komme wieder.

Personal der nichtmedizinischen Bereiche

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Rezeption)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer)
Pro:
Für alle Fälle hilfreiche Ansprechpartnerin Frau Giebels
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte bereits vor 3 Jahren eine Reha in dieser Klinik durchführen können und musste feststellen, dass sich einiges getan hat.
Auch gibt es eine feste Mitarbeiterin die mit ihrer fachlichen Kompetenz, freundlichen Art mit kranken Patienten umzugehen und ihre Probleme oder Anregungen im Bereich des Hauses oder Zimmers ernst nimmt.
Nicht unter dem Motto gehört, gesehen und vergessen. Es wird sich persönlich der Dinge angenommen und geholfen.
Es gibt keine Spinnengewebe mehr, welche mir vor Jahren sehr um Flur aufgefallen. Vor allem wenn man vor Spinnen Angst hat, sehr unschön.

Die Gästetoiletten sehr vorbildlich sauber. Natürlich kann man nach 20 Jahren einiges erneuern, bei einer solch hohen Nutzung, aber es wird seitens der Patienten nicht immer pfleglich mit dem Nichteigentum umgegangen.

Das Reinigungspersonal führt ihre Arbeiten hygienisch durch. Darauf habe ich sehr geachtet. Putztuch für jeden Bereich und es wird getauscht und wirklich nur dafür benutzt wofür es bestimmt ist. Da habe ich schon anderes erlebt.

Diesem Bereich mal eine großes Dankeschön. Denn nicht nur die Freundlichkeit ist ein Wohlfühlfaktor. Man weiß ja nie wer vorher in seinem Bett ec. geschlafen hat.

Ich bin wesentlich gestärkter zu hause angekommen.

Stark reduzierte Angebote

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Innerhalb von vier Wochen habe ich die Therapeuthin zweimal gesehen.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beratung hat nicht stattgefunden.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Renovierungsbedürftig der sanitären Einrichtungen)
Pro:
Gruppentheraphie
Kontra:
psychologische Beratung
Krankheitsbild:
Depressionen und allg. Erschöpfungszustand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der personelle und finnazielle Druck ist sehr auffällig. Sowohl im medizinischen Bereich, als auch im therapeutischen Bereich fehlt Personal, so dass der Theraphieplan entsprechend reduziert wurde. Die Überdruckkammer kann aktuell aus personellen Gründen nicht betrieben werden.

Die Versorgung ist sehr einseitig und daher wenig ausgewogen. Auch die Präsentation lässt sich durchaus verbessern.

Die Zimmer und die sanitären Einrichtungen sind stark renovierungsbedürftig.

Das Leitbild der Klinik stimmt nicht mit der Realität überein.

Glücklicherweise ist die Ostsee "vor der Tür", so dass ein Erholungseffekt durchaus gegegeben ist.

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kältekammer
Kontra:
Krankheitsbild:
Angst, Panikattacke, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist super, keine 300m bis zum Strand.Lange Spaziergänge an der Ostsee sind ein gutes Heilmittel für die Psyche.
Die Mitarbeiter der Klinik sind alle super nett. Das Essen ist lecker (vegetarisch) in 7 Wochen gab es jeden Tag etwas anderes zum Mittag.
Das Physio Team war auch super nett und sehr bemüht um die Patienten.

Immer wieder Haus Kulm

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
der Umgang mit dem Patienten, Körperwahrnehmung/ Gestaltungstherapie, Psychotherapie/ Physiotherapie - speziell Yoga-, die Freizeitmöglichkeiten, der Strand, das Meeeeeer????
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach endloser Odyssee bin ich im März 2016 in der Inselklinik Haus Kulm gestrandet.12 Wochen später bin ich nach einem arbeitsreichen und manchmal auch sehr anstrengenden Aufenthalt in einem wesentlich besseren körperlichen als auch psychischen Zustand erwartungsvoll nach Hause gefahren. Das gesamte Team ist auf den Erfolg des Einzelnen bedacht und immer zu Hilfe und Zuspruch bereit. Ohne Mitarbeit und Anstrengung geht es jedoch nicht. Wer sich gegen alles wehrt, sperrt und alles tothinterfragt, bevor er anfängt mitzuarbeiten, verliert nicht nur die Chance auf die eigenen Gesundung, sondern blockiert auch den Platz für andere Patienten. Essen und Unterbringung waren voll in Ordnung. Ich durfte 4x in der Kochgruppe mitarbeiten, was mir sehr gut gefallen hat. Die Physio- und Psychotherapie sind unschlagbar. Bei Bedarf würde ich immer wieder hierher zurückkehren.

Einfach nur super und heilsam !!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Personal Kältekammer einfach nur lieb!!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kältekammer
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2014 für 5 Wochen im Haus Kulm/Heringsdorf und kann es nur weiterempfehlen!
Besonders die KÄLTEKAMMER hat mir fast 1,5 Jahre erhebliche Schmerzerlinderung(Fibro) gebracht,....wahnsinn....ich habe erst nicht daran geglaubt!!!Leider ist es jetzt wieder schlimmer geworden,werde aber wenn möglich bald wieder versuchen,eine Reha zu beantragen !!Auch alle anderen Sport und (für mich )Adipositasangebote waren gut auf meine Persönlichkeit angepasst!!Leider fällt man Zuhause wieder in sein altes Muster!!!Die Zeit verging wie im Flug und LANGEWEILE kann dort gar nicht aufkommen!!Stundenlang am Strand laufen,...herrlich(und nur kurz über die Strasse entfernt)Personal war freundlich und zuvorkommend!
Natürlich muss man immer bedenken:So,wie man den Wald hinein ruft,....so hallt es auch wieder heraus!!Man ist in keinem 5*Hotel,sondern zur Reha!!

Hier wird Ihnen geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es kommt auf die Therapien und den Therapeuten an und die sind hervorragend)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut durchdacht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas in die Jahre gekommen. Leider sehr schmutzige Treppenhäuser, Therapieräume und Duschen (auf den Zimmern))
Pro:
Hervorragende Therapeuten
Kontra:
Teilweise sehr viel Pausen zwischen den Therapien.Manchmal bis zu 4 Stunden.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schön gelegen in unmittelbarer
Nähe zum Strand.
Anreise am besten ohne privaten PKW wegen geringer Anzahl an
Parkplätze bzw.wegen den hohen
Parkgebühren
Geschäfte für den Einkauf in
fussläufiger Nähe.
Freundlichkeit sollte man nicht
unbedingt erwarten.
Im Haus kann man seine Wäsche waschen jedoch ist der Platz zum
Trocknen der Wäsche nicht
gegeben.Wäsche bügeln kann auch
zum Problem werden.
Freundliches Reinigungspersonal.
Das Essen- naja-Krankenhaus halt.
Jedoch Frühstück sehr reichhaltig
und ausgewogen.

1 Kommentar

Francis67w am 06.01.2017

Ich werde auch demnächst dort meine Reha antreten. Ich hin Beamtin und daher auch "privat". Ist das bei Ihnen auch so oder nur privat versichert?

Wer WILL dem wird geholfen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes Rundumpaket - schöne Insel
Kontra:
Parken wird teuer - keine Alternativen
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden. Das Personal ist freundlich, die Zimmer ausreichend eingerichtet und das Gelände sowie alle Einrichtungen sauber und ordentlich. Ich war mit meiner Therapie sehr erfolfreich und habe mich die ganze Zeit wohl und willkommen gefühlt. Fast alle Maßnahmen haben mir geholfen und ich kann vieles mit nach Hause nehmen um in Zukunft einiges anders zu machen als vorher. Wer in der "Kur" richtig mit macht, hat auch was davon. Wer es eher auf die leichte Schulter nimm sollte lieber zu Hause bleiben. Die Therapeuten merken das sehr schnell und die Motivation zu helfen ist dann (verständlicherweise) schnell dahin.

An den Wochenenden kann man eine Menge unternehmen, denn die Insel ist wirklich schön. (Geheimtip: nach Rankwitz frich gräucherten Fisch essen).

Parken ist in Heringsdorf und Umgebung ist selbst noch im Oktober eine Katastrophe. Überhaupt kein Platz und wenn dann "Parkraumbewirtschaftung" für übertriebene Gebühren. Die klinikeigenen Parkplätze sind zwar schön aber für meine Verhältnisse mit 5,- EUR am Tag zu teuer. Ich hatte Glück und konnte mein Auto sicher bei Herrn Struckmann 0162-6776 444 für die ganze Zeit und gerade mal die Hälfte des Preises sicher abstellen. (Besser vorreservieren er ist sehr oft ausgebucht)

Für alle die WOLLEN kann ich diese Klinik sehr empfehlen.

Eine ganz tolle Klinik mit super Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erholsame Zeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 5 Wochen in dieser Klinik verbracht und muss sagen, ich kann es nur jedem empfehlen.
Das Personal ist super freundlich und kompetent.Die Anwendungen top. Das Essen war abwechslungsreich und viel. Es hat wunderbar geschmeckt. Ein großes Lob an die Küche. Sehr viele Salate und vollwertige Kost.
Ich konnte mich wunderbar erholen und mein Gesundheitszustand hat sich sehr verbessert.
Sehr tolle Gruppengespräche und Einzelgespräche, sowie interessante Vorträge der Psychologen.
Ich werde, wenn möglich dort wieder zur Reha fahren.
Das Haus ist sauber und es gibt viele Möglichkeiten sich zu beschäftigen.

Richtige Wahl

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für mich die richtige Wahl wegen der sehr guten Therapeutinnen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Berufl. Sozialberatung lückenhaft)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bulgarischer Arzt darf einfühlsamer sein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zwei professionelle Frauen in der Verwaltung, Frauen an der Rezeption prima)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mobiliar modernisieren, gemütliche Rückzugsorte schaffen, dichten Lichtschutz an die Fenster hängen, Parkgebühr senken)
Pro:
Einzelterapie, Körperwahrnehmung, Gestaltungstherapie
Kontra:
Wenig abwechslungsreiche Speisen, während der Ferien die Genesung störender Rummel im Ort
Krankheitsbild:
Depression, Migräne, Tinnitus, Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetentes psychotherapeutisches Team, hilfreiche gruppendynamische Ausrichtung, einfühlsame Cotherapeutin, engagiertes, fröhliches Physiotherapieteam,freundliche Küchenkräfte, Einzelzimmer für alle, Ostseeblick, ausreichend Zeit für Auseinandersetzung mit mir, versierte Verwaltungskräfte ... Essen über 9 Wochen eher einfallslos, zu wenig warme Getränke außerhalb der Mahlzeiten, im Zimmer unbequeme Sitzmöbel, grosse ungeschützte Fensterflächen ... Selbstorganisierter Austausch über Therapie, Organisatorisches, Alltagsdinge mit Patienten sehr wichtig ... Abwechslungsreiches Kultur- und Freizeitangebot in der Umgebung, zum Teil im Ort leider störend laut. ... Einführung eines Patientenportals sinnvoll ... Für mich aufgrund der Dominanz meiner psych. Erkrankung und des tollen Teams (insbesondere die drei Damen) die richtige Klinik.

Haus Kulm auf Usedom hat mir sehr gut gefallen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fast alles
Kontra:
teurer Parkplatz
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in Strandnähe, ich fühlte mich dort sehr gut aufgehoben und auch fachlich gut behandelt, mein Ziel wurde erreicht. Ich war echt begeistert. Das Essen war für meinen Geschmack gut und lecker, Mittags gibts 3 Gerichte und Früh sowie Abends gibts Buffet, ich hatte daran nichts auszusetzen. Einzig der Parkplatz der Klinik ist mit 5€ pro Tag sehr teuer, deshalb habe ich bei Herrn Struckmann, Tel: 01626776444 einen Parkplatz für die hälfte des Preise gemietet, rechtzeitiges Anmelden wäre gut, ich weiß von Mitpatienten die zur gleichen Zeit da waren, das sie keinen Parkplatz bei ihm bekommen haben weil er leider ausgebucht war. Es war auch im Sommer bei guten Wetter, da ist dort viel los. Es waren etwa nur 7 Minuten Fußweg zum PKW-Parkplatz.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen.

ene - mene - muh .... und raus bist du .....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (durch das, was man sich selbst raus nehmen kann ....)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super-engagierte und freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, diverse Schmerzsyndrome psychosomatischer Natur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ene - mene - muh ..... und raus bist du!

Nachdem ich 2015 wieder dort war und zum ersten Mal seit fünf Jahren für über drei Monate schmerzfrei war, wurde mir nun (2016....) bei erneutem Versuch, wieder vielleicht eine schmerzfreie Zeit geniessen zu können erklärt, man "...wolle keinen neuen Behandlungsvertrag mit mir eingehen....Zitat Chefarzt Hr. Dr. Dr. M.)

Man habe den Eindruck, der letzte Aufenthalt sei wohl nicht erfreulich gewesen (?)

Der Grund liegt wohl eher darin, dass ich es gewagt habe, dem Entlassungsbericht ein paar Fehler bzw. meiner Meinung nach auch Fehlinterpretationen anzumerken und den Diskurs im Nachgang gesucht habe mit der Bitte, dies ggfs. zu korrigieren.

Fazit:
Wer fragt oder zweifelt, ist gewesen!

1 Kommentar

Angel80 am 01.07.2016

Hallo,

ich brauche es auch nicht mehr versuchen (ich war 2x dort und genoss eine gute Behandlung für die ich immer noch dankbar bin), weil nach dem Weggang diverser Therapeuten (einem Team samt Chefärztin) auch einige Diagnosen "weggegangen" sind und nicht mehr behandelt werden. Sehr schade, was leider auch einiges aussagt.

Michelle ich wünsche dir, dass du eine andere Klinik findest.

Viele Grüße.

In guten Händen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung und Betreuung durch das Klinikpersonal.
Die Therapien sind auf Körper und Seele abgestimmt.
Seeluft, Wasser und Himmel leisten ihren ganz eigenen Beitrag.

Noch ein Tipp:
Die Parkplatzgebühren sind relativ hoch.
Das Auto steht sicher und zum halben Preis bei Herrn Struckmann, der nach 12 Wochen mir mein Auto sauber geputzt übergab.
Keine selbstverständliche Geste!

2 Kommentare

lydia3 am 01.06.2016

hallo fahre bald in die Reha haus Kulm habe mal eine frage . kann man seine Medikamente alleine einnehmen oder muß man sie am morgen vom schwesternzimmer sich abholen . vielen dank

  • Alle Kommentare anzeigen

Mittelmäßiger Kuraufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (war o.k. - das konnte man halt nicht ankreuzen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (war o.k. - das konnte man halt nicht ankreuzen)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (war o.k. - das konnte man halt nicht ankreuzen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (war o.k. - das konnte man halt nicht ankreuzen)
Pro:
Körpertherapie
Kontra:
Chefarzt, Physiotherapie
Krankheitsbild:
Fatigue Syndrom nach Krebeserkrankung
Erfahrungsbericht:

+ Klima ist super, Strand supernah. Wetter war Klasse. Einzelzimmer für alle Patienten - manche mit kleinem Kühlschrank. Am Besten haben mir die Körpertherapie und die meditative Morgengymnastik gefallen. Nordic Walking und Qigong war auch nett.
- Sehr schmale Betten. Ich persönlich fand das Essen mäßig. Den Chefarzt fand ich eher wenig hilfreich - weder im Vortrag noch im persönlichen Gespräch.
Die Physiotherapeutin konnte oder durfte keine Therapie anbieten, bei der man nicht aktiv mitarbeiten musste - da dies das Grundprinzip der Klinik ist. Auch das Kleben eines Tapes bei einer starken Migräne/Verspannung im Schulterbereich durfte sie nicht oder konnte die Zeit dafür nicht erübrigen.

2 Kommentare

Hannahantonia am 28.05.2016

Sorry ich habe noch vergessen zu schreiben - wenn man mit dem Auto kommt, kann man viel billiger als auf dem Klinikparkplatz bei einem privaten Vermieter parken. Sein Parkplatz liegt direkt neben dem Klinikparkplatz und kostet die Hälfte. Herr Struckmann 0162 6776444 - war hochzufrieden mit dem Parkplatz - man kann vorher anrufen und reservieren.

  • Alle Kommentare anzeigen

Erfahrungsbericht Teil 3

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu den Anwendungen / Therapien:
Es sind wirklich alle Therapeuten super lieb, gehen auf jeden Patienten ein. Da kann man sich echt wohlfühlen. Ein Therapeut ist hier ganz besonders zu erwähnen, ich wünsche allen, dass sie auch in den Genuss seiner Behandlung / Leitung der Gruppen (Physiotherapie, Bewegungsbad, Qi Gong, Gymnastik) kommen: Herr S..f..t
Da das Hauptfeld der Klinik in der Psychosomatik liegt, finden viele Gruppentherapien statt. Auch viele verschiedene Möglichkeiten der Entspannung. Es gibt auch Physiotherapeutische Angebote, die habe ich leider erst in der vorletzten Woche bekommen. Man muss hier viel selber auf sich achten und testen, was einem guttut. Und wenn etwas nicht passt, muss man sich kümmern, dass es passend gemacht wird. Gedankenlesen kann hier keiner. Und halt auch mal nachhaken, wenn es nicht gleich klappt.
Dass die Kältekammer häufig ausfiel, kann ich nicht bestätigen. Ich habe sie fleißig jeden Tag 2mal benutzt, bis sie abgesetzt wurde. Und ich sehe jeden Tag die Patienten im Bademantel Richtung Kammer laufen.

Was mir an der Klinik nicht gefällt, ist der fehlende Wohlfühlfaktor. Es gibt keinen Raum, der einem ein Wohlbehagen vermittelt. Selbst die Entspannungstermine finden in Räumen statt, in der auch gut die Besprechung der letzten Verkaufszahlen stattfinden könnten. Tische und Stühle, unbequem wie was ( es sind viele Schmerzpatienten in der Klinik! ) Da muss dann zu Beginn der Entspannung erst mal alles beiseite geräumt werden und dann kann es losgehen. In diesen Räumen finden dann auch die verschiedenen Gesprächsgruppen statt. Und ich denke, für viele seelisch nicht so stabile Menschen würde ein Raum, der einem etwas Wohlbehagen mit bequemen, gemütlichen Sitzmöbeln einiges an Anspannung nehmen.

Ich kann bei allem natürlich nur aus meiner Sicht als Fibromyalgiepatient berichten. Ich bin mir nicht sicher, ob die Klinikwahl richtig war, jedenfalls werde ich hier nicht noch mal hinfahren.

Erfahrungsbericht Teil 2

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zur Unterbringung:
Ich bin mit meinem Zimmer zufrieden. Es werden nach und nach alle Zimmer mit einem Kühlschrank ausgestattet. Meins hatte keinen und ich habe erst einige Tage später zufällig erfahren, dass es einen Kühlschrank auf dem Zimmer gibt. Da ich Low Carb lebe, kaufe ich mir öfter Lebensmittel, die gekühlt werden müssen und habe dann um Nachrüstung gebeten. Klappte dann auch prompt. Also, falls ihr gerne gekühlte Sachen auf dem Zimmer hättet, vorher nachfragen, ob das Zimmer denn einen Kühlschrank hat.
Dann hatte ich Probleme mit diesen dünnen Übergardinen. Ab Sonnenaufgang ist das Zimmer hell. Chefarzt gab mir dann den Tipp, an der Rezeption nach Verdunkelung zu fragen. Umgehend wurden die Vorhänge durch dicke ersetzt. Zimmerservice total nett und zuvorkommend.

Zum Essen:
Die Küche und das gesamte Servicepersonal ist sehr nett und versucht, allen Wünschen gerecht zu werden. Da ich Low Carb lebe, erhalte ich die Speisen stets ohne Beilagen, etwas Gemüse mehr stattdessen. Passt ein Gericht mal nicht in meinen Plan dann gibt es eben das andere Essen. Man kann alles mit der Küche besprechen. Was machbar ist, wird gemacht.
Das Essen selber war nicht mein Fall. Sicher, es gibt mittags und abends ein reichliches Salatbüffet mit 4 verschiedenen Dressings. Leider kaum frischer Salat, alles fertig zubereitet, außer ab und zu Blattsalat.Tomatensalat, Gurkensalat, Bohnensalat, Möhrenraspel, Rotkrautsalat, viel Dosenware… Abends viel Fisch aus der Dose, eingelegter Hering, Fisch in Tomatensauce, Brathering. Ein Beispiel an gesunder Ernährung ist das in meinen Augen nicht gerade. Das alles hat einfach nur Kantinencharakter.
Brot- und Brötchenauswahl, Müsli, alles was man so zum Frühstück braucht ist reichlich.
Das Wurst- und Käseangebot ist jeden Morgen und jeden Abend gleich und nicht wirklich schmackhaft. Für mein Empfinden.
Ich habe mir viel selbergekauft, was ich so brauchte.

Weiter in Teil 3

Erfahrungsbericht Teil 1

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, Zimmerservice, Rezeption, Sozialberatung
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lage der Klinik:
Wirklich sehr schön, ab 2. Etage kann man auf das Meer blicken. Was mich aber echt überrascht hat: Ich dachte, ich komme in die Berge! Es ist teilweise echt steil, die Straße und Fußwege sind alles andere als eben. Man ist ca. in 5 Minuten am Strand, entweder unten rum zur Seebrücke, dann geht der Hinweg locker leicht bergab. Aber der Rückweg geht bergauf. Oder oben rum an den sogenannten Fischerhafen. Da geht es erst mal echt steil hoch, dann wieder bergab.
Der Parkplatz liegt ebenfalls oberhalb der Klinik. Über den Innenhof etliche Treppen hoch und dann noch eine rechte Steigung überwinden. Der Weg zum Parkplatz Herr Struckmann ist derselbe, er liegt direkt neben dem Klinikparkplatz.
Für mich ist diese Information sehr wichtig. Für mich ist es eine echte Herausforderung, diese Steigungen zu meistern. Fibromyalgiepatient mit echt starken Hüft-/ Beinschmerzen bei Treppensteigen und Belastung. Für Rollstuhlfahrer halte ich das Gebiet nicht für tauglich.
Für normal Bewegliche sicherlich kein Problem.

Zur Anfahrt mit dem Auto:
Man fährt auf der Hinfahrt an der Klinik vorbei und erreicht dann den Parkplatz. Das Ticket für den Parkplatz, sofern man diesen nutzen muss/möchte )erhält man mit der Anmeldung an der Rezeption. Man kann auf den Vorplatz der Klinik fahren und dort für 10 Minuten halten. Also erst zur Klinik, dann gibt es das Ticket. Der Parkplatz selber zeigt nämlich "Belegt", so dass ich verzweifelt eine ganze Weile um die Klinik herumgefahren bin, da ich nicht erkannt hatte, dass man vor die Klinik fahren kann. Und Parken ringsum die Klinik kann man vergessen. Da ist nichts.
Das Parken auf dem Klinikparkplatz kostet pro Tag 5,00 €, das ist wirklich teuer.
Für die Hälfte kann man bei Herrn Struckmann (Urlaubsdomizil Struckmann, 0162-6776444) sein Auto abstellen. Es soll auch noch einige andere Möglichkeiten, der Wohnmobilplatz an der Kirche, Frau Arndt, soll wohl auch Plätze vergeben. Aber das kann ich nicht bestätigen.

Weiter in Teil 2

1 Kommentar

Reni33 am 17.05.2016

Das mit dem Parken kann ich bestätigen. Das ist in Heringsdorf generell eine Katastrophe. Aber bei Herrn Struckmann ( Urlaubsdomizil-Struckmann 0162-6776 444) ist das echt super. Von der Reservierung über Anreise mit persönlicher Abholung bis hin zur Abreise mit sauberem Auto ein perfekter, professioneller Service.
.
Zum Wohnmobilparkplatz kann ich nur sagen, dass ein Mitpatient dort stand. Der hatte immer wieder Probleme mit der Betreiberin. Die hat Öffnungszeiten, an die sie sich anscheinend nicht wirklich hält. Einmal hat sogar ihr Mann Stress gemacht und wurde wohl ziemlich unfreundlich. Das muss man sich nicht wirklich antun, finde ich.
.
Wer also mit dem Auto kommt, sollte einfach vorher den Herrn Struckmann anrufen. Da ist man auf der sicheren Seite.

endlich Ernstgenommen und echte Hilfe

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (leider nur Barzahlung/ EC-KARTE vor Abreise)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (leicht abgewohnt)
Pro:
spitzen Ergo-Team
Kontra:
leicht abgewohnt - trotzdem klasse
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Erfahrungsbericht:

In der Klinik konnte meiner Fibromyalgie ganz gut zu Leibe gedrückt werden.

Das Team hat - im Gegensatz zu vielen Ärzten zuvor - die Krankheit nicht in Frage gestellt. Die Therapie war umfangreich und man konnte einiges testen, ob es einem gut tut.

Leider ist hierdurch die Psychosomatische Behandlung etwas ins Hintertreffen geraten. Aber auch ein Teilerfolg ist ein Erfolg! Alles geht halt nicht.

Das Ergo-Team ist absolute Klasse und ich hoffe die Klinik kann das Personal dauerhaft halten!

Ein kleiner Tipp für alle die auch dorthin möchten oder müssen: wer mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs ist, kann die Parkgebühr halbieren. Direkt nebenan bietet Andre Struckmann (0162/ 67 76 444) eine Parkmöglichkeit für 2,50€ pro Tag an. Für den Familienbesuch während dem Aufenthalt auch noch eine Unterkunft.

Also ich bin auf jeden Fall wieder da, sowohl in der Klinik, als auch bei Andre.

Burnout

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum ein harmonisches Gesamtbild
Kontra:
Parkplatz zu teuer besser günstig parken bei Herrn Struckmann siehe unten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2016 zur psychosomatischen Behandlung dort. Das Personal, die Küche und die Behandlungen sind absolut Spitze. Man wird überall ernst genommen und fühlt sich sehr gut aufgehoben. Die Küche verdient größtes Lob. Es war überhaupt kein Problem im Essensplan zu wechseln. Ich habe mich sehr gut regenerieren können und würde jederzeit sofort wieder dort hinfahren. Ich kann die Klinik nur empfehlen. Wem der Parkplatz mit 5,- EUR am Tag zu teuer ist, der kann gleich nebenan für die Hälfte bei Herrn Struckmann (Urlaubsdomizil-Struckmann) parken. Ein pfunziger netter Typ. Am Besten vor Anreise reservieren (0162-6776 444). Es lohnt sich echt!!! Ansonsten würde ich jederzeit wieder diese Klinik wählen.

Leider vertane Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Leider falsch gewählt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die vorab Infos sind Mrketing geschönt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (ist wirklich nicht ausreichend, insbes. die der Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (das klapt soweit)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (2 Sterne Ambiente)
Pro:
Sehr freundliche tägliche Ansprechpartner
Kontra:
fachlich bei weitem nicht entsprechend
Krankheitsbild:
Seelische Probleme, Tinnitus, div. Ausfallerscheinungen
Erfahrungsbericht:

Gleich zu Beginn, ich bedauere es sehr von Ende Februar bis Ende März meine Zeit in der Konzern Klink vertan zu haben.

Im Einzelnen, wie andere Beiträge schon aufzeigen, das Haus und die Rahmenbedingungen sind mit Errichtung 1996 stehen geblieben.
Das Frühstück und das Abendessen widerholt sich täglich in widerkehrender Monotonie. Das über Wochen ist nicht zu dulden. Das Mittagessen kommt, dem allmorgendlichen Foodfahrzeuges nach auch aus der "Dose". Jedenfalls schmeckt es so. Kurz, ich kam mir vor wie in einer schlechten Kantine.

Der Patient sollte sich mal mit den zu zahlenden Tagessätzen beschäftigen. Den Versicherungen ist die Qualität offenbar nicht so wichtig... Die Zimmer sind im Original Zustand. Vergleichbar 2.5 Sterne Hotel. Alle 14 Tage neue Bettwäsche, zweimal die Woche Handtücher.

Zur fachlichen Seite. Die Mitarbeiter sind ausgesprochen höflich und entgegenkommend. Widerkommende Patienten haben festgestellt, dass innerhalb zweier Jahre wohl nahezu die gesamte " Mannschaft" gewechselt hat. Offenbar ist das Zusammenspiel zwischen den Oderärzten, der GF und den Mitarbeitern etwas "schwierig" .

Für Patienten die speziell wegen der Kältekammer und der Sauerstoff Therapie die Einrichtung aufsuchen sei gesagt, dass die öfter "defekt" sind.
Ich habe eher die Vermutung, wenn nicht genug Patienten da sind, ist der Betrieb nicht gewinnträchtig genug und wird einfach gestrichen.

Insgesamt gesehen, ist dies eher eine Kureinrichtung mit ca. 80% Beamten die Ihren Vorruhestand vorbereiten. Das wird auch so zugegeben. Der „ Krankenhausbereich“ besteht bei ca. 160 Anwesenden aus ca. 20 Personen.

Es ist keine "echte" Krankenhaus Einrichtung mit z.B. intensiver Betreuung eines Patienten.
Dazu finden mit wöchentlich ca. 1,5 Stunden psychologischer Beratung recht wenig weitere hilfreiche Maßnahmen für wirklich kranke Betroffene statt. Der Rest ist Sport oder Beschäftigungstherapie.
Wenigstens einer der Oberärzte gehört meiner Meinung nach selber mal in eine wirksame Beratung, das ist nicht böse, sondern hilfreich gedacht !

In Summe, außer einem billigen Ostsee Urlaub ist mir nicht geholfen.
Sehen Sie sich aus meiner Sicht besser nach einer Alternative, klein und fein … nach.

Tolle Zeit in Heringsdorf, absolut super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf Wünsche wird eingegangen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eingang auf die Wünsche des Patienten
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik mit klassischen Burn-out.
Untergebracht war ich in einer Villa mit Zugang zur Klinik(gegen geringen Aufpreis).
Man ist auf meine Wünsche eingegangen und ich habe eine tolle Zeit (15.03.-12.04.2016)in Heringsdorf gehabt. Das in der Klinik gereichte Essen war hervorragend und abwechslungsreich. In den 4 Wochen hat sich kein Gericht wiederholt!
Besonders hervorzuheben ist das täglich, frische Salatbuffet zum Mittagessen. Das Hauptgericht wird am Tisch serviert.

Ich empfehle die Klinik uneingeschränkt!!!

2 Kommentare

Wilma6 am 22.04.2016

Sorry, aber unter frischem Salatbuffet verstehe ich etwas Anderes. Diese Meldung hier hatte ich nämlich freudig gelesen.
Ich bin seit Montag hier und die Hauptbestandteile des Salatbuffets sind eingelegte Gemüse. Mit Glück ein oder 2 Schüsseln Blattsalat. Fertig angerichtetet Tomatensalat, fertig angerichteter Gurkensalat, das wars an frischen Sachen. Ach ja, Möhrenraspel, Radieschenraspel.

  • Alle Kommentare anzeigen

Erfolgreicher Aufenthalte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
im Winter im Ostzimmer(-Wind)undichte Fenster
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mehrfach war ich hier in Behandlung und immer zufrieden mit dem Klinikpersonal.Zuletzt war ich 2013 in der Kulmklinik.Ich kann nicht bestätigen , dass das Empfangs personal unfreundlich und nicht kompetent ist(war).
Ein Mangel waren die hohe Parkgebühr,undichte Fenster(bei Ostwind im Winter sind die Zimmer zur Ostseite kalt)und das kleine Schwimmbad (Standard nicht mehr ok.).
Insgesamt fühlte ich mich gut umsorgt
und gut aufgehoben in meinen "schlechten" Zeiten!

Jederzeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Fachkompetenz der Therapeuten
Kontra:
kann nichts gegenteiliges sagen
Krankheitsbild:
Angststörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2016 5 Wochen zur Reha im Haus Kulm. Ich kann nur Gutes berichten. Ich war das erste mal überhaupt zur Reha. Ich habe mich sehr wohlgefühlt. Die Therapien waren gut auf meine Bedürfnisse abgestimmt. Jederzeit konnte ich Therapien verändern oder rausnehmen lassen. Die sportlichen Aktivitäten wie Nordic Walking, Tanztherapie, Bewegungsbecken haben mir besonders gut gefallen. Das Essen war sehr lecker und abwechslungsreich. Die Physotherapeuten sind sehr speziell auf die Patienten eingegangen. Auch die Freizeitgestaltung war gut organisiert. Von Bowlen in einem Hotel an der Strandpromenade bis zum eigenen Kino in der Klinik. Wir hatten neben der Reha auch viel Spaß. Ich habe liebe Menschen kennengelernt, mit denen ich weiter Kontakt halten werden. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

2 Kommentare

Usedom17 am 27.11.2016

Hallo,
ich komme im Febr. 2017 ins Haus Kulm. Ich bin auch zum ersten Mal an der Ostsee, und dass im Winter.
Ich hätte an dich ein paar Fragen dazu:
Ist es im Febr. eine Hartcore-Kur?
Was kann man im Febr. alles so machen? Ich könnte mir vorstellen, es wird ziemlich langweilig, wenn die Anwendungen fertig sin und draußen daß Wetter beschissen ist.
Ich hoffe es wird nicht so?

Gruß
Arnold

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nette Mitarbeiter von der Reinigung bis zu den Ärzten
Kontra:
keine Anmerkungen
Krankheitsbild:
chron. Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich qualifizierte Mitarbeiter. Von der Verwaltung angefangen ein gut geführtes Haus.
Besonders möchte ich die Patientenverwaltung
Frau Neitzel und Frau Franke hervorheben.
Sie sind der erste Ansprechpartner und repräsentieren die Klinik nach außer so, wie man es dann auch selbst während des Aufenthalts erleben kann. Einfach gut !!!

Mir hat der Aufenthalt sehr geholfen.

Durch meine jahrelange Tätigkeit bei der AOK Nordost sehe ich vieles bestimmt im Interesse der Patienten aber in diesem Fall wäre Kritik nicht angebracht.

Danke für die schöne Zeit

Wenn eine erneute Reha notwendig ist, würde ich ohne weitere Suche diese Klinik wieder wählen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 5 Wochen in dieser Klinik und habe nur positive Eindrücke gewonnen. Sehr freundliches, kompetentes Personal, auf das jeweilige Krankheitsbild abgestimmte zielführende Therapieanwendungen usw.
Ach über das Essen kann ich nur Positives berichten. Die Stellplatzmiete mit 5,00 € pro Tag finde ich für Patienten zu teuer. Ich habe daher bei Hr. Struckmann (gleichsehenden) angemietet, hier kostet der Platz pro Tag 2,50 €, sollte man aber vor Anreise fest machen (Fereindomizil Struckmann googlen).
Abschließend ist mitzuteilen, dass ich meine Rehaziele erreicht habe und bei Notwendigkeit jederzeit wieder diese Klinik auswählen würde.

Ich komme wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Betreuung,
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 4 Wochen bin ich heut wieder nach Hause gefahren. Ich habe diese Zeit sehr genossen und ganz liebe Menschen kennengelernt.

Bei manch Bewertungen frag ich mich ob es die gleiche Klinik war?! Egal ob Chefarzt, Co-Therapeuten, Putzfeen und Küche... Alles hat gepasst. Die Therapien wurden mit mir gemeinsam beim Erstgespräch besprochen und zusammen gestellt. Ich hatte die Möglichkeit "ja" oder "nein" zu sagen und Wünsche zu äußern. Natürlich muss man sich auch auf manches einlassen...so wie ich auf Atementspannung und Qi Gong, aber Dank "dem lieben" hab ich das gut geschafft! Danke Herr S.

Geschmeckt hat es mir auch. Klar gab es immer das gleiche, aber da viel Auswahl war konnte man sich seinen Teller nach Belieben zusammenstellen. Wollte man mittags einen Nachschlag hat ein Zwinkern gereicht ???? Dafür vielen Dank lieber Service.

Gefreut hab ich mich auch immer auf die Spasstherapeutin. Was haben wir gelacht....

Zum Glück hat das Wetter gut mitgespielt. Wir haben die Insel zu Fuss und mit dem Rad erkundet. Langeweile kam nicht auf.

Empfehlenswerte Klinik - Parken besser bei Urlaubsdomizil Struckmann

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besonders hohes Niveau der Klinik
Kontra:
Zu hohe Parkgebühren, parken für die Hälfte bei Herr Struckmann direkt nebenan ist eine gute Alternative
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Erfahrungsbericht:

Nach vielen Monaten Wartezeit bekam ich endlich die Bewilligung für meine Kur und ich muss sagen sie war richtig gut. Viel Positives konnte ich mit nach Hause nehmen und in meinen Alltag integrieren. Kompetente Ärzte und Schwestern sowie freundliches Personal an der Rezeption, in der Küche usw. fügen sich zu einem harmonischen Gesamtbild. Jeder Euro Zuzahlung war es mir wert.

Allein die Parkgebühren fand ich mit 5,00 Euro am Tag ziemlich teuer. Doch ich hatte Glück und konnte mein Auto für gerade mal die Hälfte bei Herrn Struckmann (Urlaubsdomizil Struckmann) parken. Sein Grundstück liegt direkt neben der Klinik und tolle moderne Ferienwohnungen hat er auch noch dazu. Also wer günstig parken will und sonst auch mal in Heringsdorf Urlaub machen will - eine Klare Empfehlung von mir!!! Einfach mal googlen nach Urlaubsdomizil-Struckmann oder gleich anrufen 0162-6776 444 und einen Parkplatz für den Klinikaufenthalt reservieren

Es war sooooo schön !!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mehr als zufrieden, ich wurde wahr genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Fürsorge, das Verstanden werden, die Therapien
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als äusserst deprimierter und erschöpfter Mensch bin ich Ende August in die wunderschöne Klinik, Haus Kulm, angereist und nach 5 wunderschönen Wochen, nun nach Hause entlassen worden.

Ich bin überaus dankbar für all die wunderbaren
Erfahrungen, Therapien, Hilfen, Freundlichkeit,
Sauberkeit und das gute Essen.

Ich habe mich rundum wohl gefühlt und sehr sehr
viel Gutes wurde für mich getan. Das gesamte Personal von den Putzfeen bis zum Oberarzt war sehr um das Wohl der Patienten (natürlich auch um mich) bemüht.Die Therapien haben zu meinem jetzigen Wohlbefinden immens beigetragen, sowie natürlich die Therapeuten.

Die Eiskammer hat mir den entzündlichen Schmerz im Fuss genommen. Ich habe viel über richtige Ernährung gelernt und werde sie auch umsetzen.

Die Umgebung, die Luft und die schöne Lage hat alles abgerundet. Ich fühle mich sehr gut und werde den Aufenthalt dort in sehr dankbarer Erinnerung behalten sowie noch nachhaltig aus der dort gewonnenen Kraft schöpfen.
Ich möchte allen Therapeuten, Frau R. den lieben Putzfeen, Aerzten und die, die ich jetzt vergessen habe aufzuzaehlen von ganzem Herzen danken für die Kraft und Fürorge die ich erfahren und erhalten durfte.

Eine wunderbare Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das perfekte Programm
Kontra:
leider die Möwen während der Brutzeit ;-)
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Ich bin gestern nach 5 wunderbaren, ereignisreichen, wertvollen, hilfreichen, konstruktiven und heilsamen Wochen nach Hause zurückgehrt. Und ich werde so bald als möglich an diese Klinik zurückkehren!
Angefangen vom Betreten der Klinik bis hin zur Abreise war ich umgeben von Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Kompetenz. Von der Anmeldung, über Reinigungskräfte, Hausmeister, Küche, Verwaltung, Therapeuten, Physios bis hin zu den Ärzten war ich in guten Händen. Der Aufenthalt hat mir sehr viel gegeben und ich bin dafür sehr dankbar!
Herzliche Grüße an alle!
Holger Kasperski

Kuraufenthalt Haus Kulm

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal der Kältekammer umsorgt den Patienten sehr gut, Ausdauer und Geduld meines Psychologen
Kontra:
Chefarztvisite - in Eile, kein eingehen auf Patienten, kein Augenkontakt, eher befremdliches umgehen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal war immer freundlich, kompetent und Ansprechpartner auch in , für mich, schwierigen Situationen.

Das Zimmer war zweckmäßig eingerichtet, sauber und gemütlich. Das Essen war lecker und ausreichend. Ist man Vegetarier oder Veganer, natürlich auch bei Allergien, wird die Essensauswahl mit dem Patienten abgestimmt.

Die Therapien waren dem Krankheitsbild angepasst und abgestimmt. Fühlt man sich an einem Tag nicht gut, konnte man den Termin problemlos absagen.

Die Ostsee ist fußläufig gut zu erreichen. Bekommt man Besuch findet man rasch ein gutes Restaurant oder Eis für die kleinsten Besucher.

Parken ist eher schwierig. Es gibt wenig Stellmöglichkeiten in der Nähe der Kurklinik. Gut ist es, wenn man als Patient, eine Tageskarte für den Hausparkplatz organisiert. Dies ist ohne Probleme an der Rezeption möglich.

Schön aber auch etwas schlecht!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Lage, Sauna, Fitnessraum
Kontra:
Klientel, Verpflegung, Psychologische Betreuung
Krankheitsbild:
Psyche, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schön! Aber auch etwas unangenehm.

Schöne Klinik mit tollen Zimmern.
Gute Ausstattung und eine tolle Lage.


Die Anwendungen sind zahlreich und teilweise sehr intensiv.
Die psychologische Betreuung ist sehr kurz und, ich weiß nicht ob mich Frau S. wirklich richtig erfasst hat.
Jedenfalls muss man sehr viel selbst analysieren und interpretieren. Das ist total super, weil ich als Laie Null Ahnung von Psychosomatik habe.
Und der Grundsatz lautet, man ist an ALLEM Schuld! Schlimmer als ein Sträfling.





Leider lässt sich anhand der Art der meisten Patienten (nicht alle, aber viele), wie auch einiger Schwestern deutlich erkennen, das es sich nur um eine einfache Mittelschichtsklinik, für den Pöbel handelt.
Naja...die überzeugt Mittelklasse.



Wie sich manche Leute dort verhalten, und wie sie ihre Behandlungen verfolgen. Also ganz ehrlich, ich weiß beim besten Willen nicht, warum solche Leute eine Kur bewilligt bekommen. Es hat den Eindruck, dass sie keine Lust auf ihre normale arbeit haben.


Deswegen habe ich mich auch bei den Gruppentherapien zurück gehalten. Vor solchem teilweise ungebildetem und rücksichtslosen Menschen offenbare ich ganz bestimmt nicht meine persönliches Seelenleben. Also bitte.


Gut gefallen hat mir: -Organisatorische Betreuung,
-Meditative Morgengymnastik
-Sauna



Nicht gefallen hat mir: -Hoher altersdurchschnitt der Patienten,
-Die Verpflegung, weil immer die selbe Richtung. Gutbürgerliche Küche ist ja schön, aber nicht 5 Wochen lang.
Und diese weißen Frühstücksbrötchen.
Geklaut von den Tafeln??



Kann man sich nicht normal verhalten? Kennen das einige nicht aus ihrer normalen Entwicklung?

Jeder der dort ist, hat meistens ein Psychisches Problem. Seht es ein!


Und vorsicht mit den Fahrrädern...

5 Kommentare

Guruh99 am 12.08.2015

Ohweia, was ist das denn für eine Bewertung?
Möglicherweise hat Kurpatient große Probleme mit der Selbstwarnehmung ?
Anders kann ich mir die vorliegende Bewertung der Klinik nicht erklären.
MfG guruh99

  • Alle Kommentare anzeigen

Zwischenbilanz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Interesse des Personals am Menschen
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatische Beschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zwischenbilanz

Ich befinde mich nun seit dem 02. juni 2015 in der Inselklinik und kann mich nur lobend äußern angefangen
an der Rezeption .. Ärzte .. Therapeuthen .. CO-therapeuthen..Service und Reinigunsfeen .. alle sind stets und ständig darum bemüht das ich mich wohlfühle.

Visite ist sehr ruhig und ausführlich

TP-stunde im Zimmer mit der Sonne am Türrahmen 2 x wöchentlich ... sollte ein Zwischengespräch von mir gewünscht werden ist dies durchführbar ohne Problme !

Ich fühle mich hier insgesamt zu 100 % angenommen und sehr einfühlsam behandelt von allen ..wie vorstehend aufgeführt.


Dennoch gibt es ein Manko und zwar etliche rücksichtslose Teilzeitbewohner (das sind wir letztendlich ja alle nur) kamen fast regelmäßig so gegen 22:30 uhr in den Rauchsalon wie eine Herde wilder Tiere gestürmt so das eine normale Unterhaltung der Anderen nicht mehr möglich gewesen ist .. es war spürbar das Alk der Auslöser dafür war .. erfreulicherweise is ein Großteil dieser Teilzeitbewohner inzwischen abgereist und im Raussalon herrscht eine angenehme Stimmung..

Anmerken möcht ich jedoch zum Thema Rauchsalon noch eines und zwar..dieser wird um 23:00 geschlossen .. für schlaflose gibt es dann keine Möglichkeit irgendwo noch seiner Sucht (ja das isses) nachzugehen ohne gegen die Hausordnung zu verstoßen..

Aber sonst ist für mich wirklich alles supi und ich freu mich auf die folgende mir verbleibende Zeit der ich hoffnungsvoll entgegen sehe ..also ich kann die Einrichtung nur empfehlen

Lohnt sich nicht dafür zu kämpfen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage und Sporttherapeuten
Kontra:
Ärzte und Psychotherapeuten
Krankheitsbild:
Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Mitte März 2015 als Patientin in der Klinik und bin sehr unzufrieden mit meinem Aufenthalt, obwohl ich zunächst über Positives berichten möchte: Die Co-Therapeutinnen sind allse sehr nett, bemüht und warmherzig und die Lage des Hauses ist ein Traum. Auch möchte ich das Sportteam hier positiv hervorheben.

Leider kann ich dieses positive Fazit nicht über die Ärzte und Psychotherapeuten des Hauses ziehen. Auch ich hatte nicht das Gefühl, dass die Ärzte in irgendeiner Weise bemüht sind, den Patienten zu helfen. Der Chefarzt Romanowski reagierte beispielsweise aggressiv auf harmlose Nachfragen und legte einem nahe, die Klinik dann doch wohl besser zu wechseln oder zu verlassen.... Auch die anderen Ärzte sind nicht besser. So habe ich beispielsweise drei Tage vor meiner Abreise erst erfahren, dass es eine Schmerztherapeutin im Hause gibt. Nachdem ich schnell um einen Termin bat, erklärte sie mir süffisant, was sie alles mit mir gemacht hätte, dies ohne ein Wort des Bedauerns, dass ja hier wohl was schief gelaufen ist. Durch fehlende Organisation bekam ich auch erst an meinem letzten Tag des Aufenthaltes eine einzige physiotherapeutische Behandlung.
Fazit: Um dem Alltag zu entfliehen sicherlich mal ganz schön, mehr aber auch nicht.

2 Kommentare

InselClaudi am 13.11.2015

Es lohnt sich für die Klinik zu kämpfen. Ich fahre im Dezember das zweite mal in diesem Jahr in diese Klinik in Reha. Es kann immer mal was fehlen auf dem Therapie Plan war bei mir auch....aber dafür hat man mir einen Mund geschenkt um diesen auf zu machen und etwas sagen ..... bist selber Schuld.....

  • Alle Kommentare anzeigen

So nicht Herr Chefarzt!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr engagiertes Personal
Kontra:
Machtspiele des Chefarztes und seines Schülers(Psychologe)
Krankheitsbild:
Migräne
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im März/April 2015 Patientin dieser Klinik für 4 Wochen. Ich hatte mir die Klink selbst ausgesucht, da ich schon 2007 dort war und ich das Therapiekonzept und die gute Arbeit/Abstimmung der einzelnen Fachbereiche ( Arzt/Psychologe/Physiotherapeuten/Tanztherapeuten ect. schätzen gelernt hatte. Meine Freude und Motivation war hoch. Leider bin ich auf einen Chefarzt und Psychotherapeuten getroffen, die massiv Spiele gespielt haben nach dem Motto, was würden sie sich wünschen - Antwort Massage - da starke muskuläre Verspannungen vorhanden waren - nein, das bekommen sie nicht - das verstärkt ihr System, sorgen sie selbst für sich und ihre Entspannung....nur als ein Beispiel
Leider bin ich auf Grund dieser "Machtspiele" krank nach Hause gefahren, was eigentlich nicht Sinn und Zweck einer Kur sein sollte.
Insgesamt halte ich von der Klinik nach wie vor relativ viel, da alle Mitarbeiter sehr bemüht sind ob Küche, Reinigung, Empfang, Büro, Physiotherapie, Tanztherapie an dieser Stelle meinen herzlichen Dank!
Die Insel Usedom ist auch immer eine Reise wert.

Eine große Enttäuschung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Behandlung?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Lage, Lage, Lage
Kontra:
Ärzte, Psychotherapie, Essen
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich die vorhergehende Bewertung, wenn auch aus anderen Gründen, nur bestätigen. Haus Kulm ist nicht zu empfehlen.

Die mich behandelnde Ärztin interessierte nur mein Übergewicht, welches weder Auslöser noch Folge meiner Erkrankung war. Burnout, Schwindel oder Kopfschmerzen interessierten sie nicht. Um Massagen musste ich betteln und bekam sie erst, nachdem ich zugesichert hatte, gegenüber den anderen Patienten diese Großzügigkeit zu verschweigen.

Die psychologische Betreuung war ein Witz. Ein Einzelgespräch à 30 Minuten pro Woche, eine Gruppentherapie. Durch Krankheit der Therapeutin fiel die 2. Sitzungswoche aus und wir waren nur noch zwei Patienten in der dritten Sitzung, alle anderen waren bereits abgereist.

Natürlich kann ein Therapeut krank werden, aber kein Verständnis habe ich dafür, dass die Gruppentherapie erst in der 3. Aufenthaltswoche begann. Ich habe quasi 14 Tage verschenkt.

Ich hätte ja auch gerne eine andere Gruppentherapie besucht, aber von den meisten Angeboten erfuhr ich erst, als ich zum Ende der Kur meinen Bewertungsbogen ausfüllte.

Die Physiotherapie war zumeist in Ordnung. Das Bewegungsbecken war ein besseres Planschbecken, zu niedrig für Menschen über 1,70 und zu klein für mehr als 6 Personen (mein Rekord stand bei 8, 7 waren üblich). Und wenn dann noch Damen Angst um ihre Frisuren hatten, war an Bewegung nicht zu denken.

Essen ist Geschmackssache und mir hat es absolut nicht geschmeckt. Alles ziemlich fad, kaum Abwechslung, mich hat das ganze an längst vergangene Zeiten erinnert: Nur einmal pro Woche Bananen, ansonsten Äpfel, Ei zum Frühstück nur am Wochenende. Fisch aus Dose und Folienverpackung anstatt frisch vom Fischer.

Die Zimmer sind hellhörig und die Putzfrauen fangen schon um 5:40 morgens an, warum, wusste niemand zu erklären.

Gab's was Positives? Ja, die Lage ist traumhaft, in 5 Minuten am Strand. Heringsdorf und Usedom sind immer eine Reise wert. Bloß nicht diese Klinik.

3 Kommentare

igeline am 20.04.2015

sie machen mir angst ...ich werd in kürze auch im haus kulm sein.. hoffe jedoch das es mir so ergeht wie den anderen welche hier in 015 in der klinik waren und diese als positiv empfunden haben ...sollten sie sich nicht selbst mal hinterfragen warum es bei ihnen anders gewesen is ?

würd mich interessieren
gruß
igline

  • Alle Kommentare anzeigen

Absolut enttäuscht, wie dort mit Menschen umgegangen wird

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuthen, beonders Psychotherapeuthin
Kontra:
Schmerzärztin
Krankheitsbild:
Jahrzehntelange Migräne, Fibrobyalgie,Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte nicht den Eindruck, dass die Klinikärzte wirklich kranken Menschen, die am Ende sind und für die eine Reha ein Schritt in Richtung Gesundheit sein soll, helfen möchten. Kann man nicht funktionieren, ist man dort nicht willkommen und man muss die Reha abbrechen. Auf eine schlechte psychische Verfassung bzw. multiple gesundheitliche Einschränkungen gehen die Ärztinnen nicht ein, wenn die Schmerztherapie nicht nach Plan "X" durch den Patienten eingehalten werden kann, dann wird die Reha seitens der Klinik abgebrochen. Es interessiert auch keinen Arzt, wie man die Nachricht über den Abbruch der Reha wegsteckt. Ich hatte das Glück eine wirklich fähige Psychotherapeutin in der Klinik kennengelernt zu haben, die mich in diesem Zustand auffing.Meine behandelnden Ärzte sind fassungslos und sagten: "Aber wir haben sie doch dorthin geschickt, damit sie gesund werden, warum schickt man sie wieder zurück?

1 Kommentar

Ferdi67 am 05.05.2016

Hallo Krokoroli ich gebe Ihnen in allem Recht.Wenn man nicht so funktioniert kann wollen die Ärzte einen sofort loswerden und es interessiert sie überhaupt nicht wie man darunter zusammen bricht.Und DAS darf in einer Psychosomatik nicht sein.Als Ich 202 schon mal da war war es wunderbar aber es waren auch andere Ärzte in der Führung.

Weitere Bewertungen anzeigen...