Fachklinikum Borkum

Talkback
Image

Jann-Berghaus-Straße 49
26757 Borkum
Niedersachsen

66 von 99 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

100 Bewertungen

Sortierung
Filter

FACHKLINIKUM BORKUM EMPFEHLUNG JAA

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einige Zimmer könnten größer sein.)
Pro:
ALLES
Kontra:
REINIGUNG
Krankheitsbild:
ASTHMA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstmal ein großes Lob und Dankeschön an Dr.Zellner.

Kompetenz und Vortrag einfach genial.

Dann an die Therapeuten super nett, tolle Behandlungen für alle Fragen offen.

Die Küche und das Serviceteam auch im Stress immer freundlich und nett, haben alle Wünsche erfüllt.


DAS Reinigungsteam haben sich Mühe gegeben.

Zimmer war gut und geräumig, manche auch zu klein.

Empfehlung auf alle Fälle diese Klinik hat 6 Sterne ???? verdient.
Danke an alle hatte eine wunderbare Zeit.

Nicht zu empfehlen!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klima, Lage der Klinik
Kontra:
ärztliche Behandlung
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,
ich befand mich stationär zur Reha in dieser Klinik und kann leider nicht viel Positives darüber berichten.
Leider kann ich jedem mit Neurodermitis diese Klinik nicht empfehlen.

Bei der Behandlung wird nicht individuell auf den Patienten eingegangen. Hier wird jeder mit einer Cortisonsalbe und mit der UV-Therapie behandelt, egal wie stark die Neurodermitis momentan ausgeprägt ist. Alternativmedizin wird hier abfällig bewertet.
Eine Rehabilitation ist eigentlich dafür da, um vom Cortison wegzukommen und mithilfe eines Reizklimas so lange wie möglich die positiven Wirkungen zu erhalten.
Bei einem Ablehnen der UV-Therapie hat der Chefarzt Dr. Lauruschkat mir mit einem Vermerk für die Krankenkasse gedroht. Jeder Patient darf selber entscheiden, ob er mit der Therapie einverstanden ist oder diese ablehnt.
Die Schulungen waren nicht sehr gut, oft widersprachen sich die Vortragenden selbst in ihren Beiträgen, was oft zu Verwirrungen nicht nur bei mir sondern auch bei meinen Mitpatienten auslöste.
Das Küchenpersonal war immer freundlich und hilfsbereit.

Borkum an sich ist wunderschön und die Lage der Klinik direkt am Stand ist auch perfekt.

Beste Rehamassnahme

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente ärztliche Behandlung , Lage der Klinik
Kontra:
Ich habe kein Kontra
Krankheitsbild:
Eosinophiles Asthma, fibrosierende Lungenerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein herzliches Moin
Mein Aufenthalt war von August-September 2020 im FA Borkum und ich möchte folgendes mitteilen. Die medizinische Behandlung durch den Chefarzt der pneumologischen Abteilung ist absolut kompetent und fachlich auf dem neuesten Stand. Die Behandlung und der Therapieplan wurde auf mein komplexes Krankheitsbild perfekt abgestimmt und somit kam es zu einer deutlichen Verbesserung. Ich fühle mich sehr gut behandelt , es wurde stets nach meinem Befinden gefragt auch wenn man sich zufällig im Haus begegnete.
Die Vorträge waren richtungsweisend und zielfördernd.
Das Team des Therpiebereiches, der Physio und der Diagnostik ist stets freundlich und zuvorkommend und am Wohlbefinden des Patienten orientiert.
Der Speisesaal ist zweckmäßig eingerichtet, hell und freundlich.
Das Essen ist abwechslungsreich und schmackhaft. Es gab täglich frisches Obst und ein wechselndes Salatbuffet. Das Servicepersonal ist nett und freundlich.
Ebenso die Mitarbeiter/innen der Rezeption und des Sekreteriates.
Mein Zimmer war hell und geräumig,ebenso allergikerfreundlich mit Sicht auf den Leuchtturm.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich wiederholt einen sehr guten Rehaaufenthalt im FA Borkum erleben durfte.
Ein großes Dankeschön allen Beteiligten für ihre Bemühungen und Mithilfe ???? am Gelingen um Umsetzen meiner Rehamassnahme.
Insbesondere hervorheben möchte ich den Chefarzt der Pneumologie der sich ungemein engagiert und eingesetzt hat.

1 Kommentar

Schrödix am 07.09.2020

Der Fehlerteufel hat zugeschlagen, die ???? gehören dort nicht hin

Nur zu empfehlen!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sportprogramm
Kontra:
Dermatologe
Krankheitsbild:
Asthma/Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Fachklinikum ist wirklich ehrlich zu empfehlen. Die negativen Bewertungen erklären sich (wie ich in meiner Reha gemerkt habe) durch die falsche Erwartungshaltung einiger anderer.
1. Eine Reha ist kein Urlaub!
2. Das Essen in der Reha ist nicht wie in einem 5 Sterne Restaurant!
3. Man hat kein Hotelzimmer zu erwarten!
4. Es gibt Tage, an denen ist der Terminplan halt voll. Das ist gut so und auch normal.

Die Ärzte nehmen sich Zeit und erkundigen sich auch abseits von Arztgesprächen, wie es einem geht. Man kann jederzeit Dinge in seinen Terminplan aufnehmen ebenso wie abwählen. Es gibt beim Sport ein vielfältiges Programm (Nordic Walking, Rückenfit, Joggen, Pilates, Yoga...).

Im Kreativkeller kann man abseits seiner Anwendungen seine Freizeit verbringen und verschiedene Angebote nutzen.

Das männliche Personal am Empfang ist super nett und stets bemüht! Am besten ist es, wenn man sich an die beiden Herren wendet.

Und Leute - hört auf, über das Essen zu meckern! Denn das ist nämlich wirklich lecker (bis auf sehr wenige Ausnahmen) und man kann immer zwischen verschiedenen Sachen wählen. Leute die an allem etwas zu meckern haben, sollten lieber essen gehen.

Fazit: lasst euch nicht durch die negativen Bewertungen verunsichern und macht euch euer eigenes Bild.
Borkum heilt die Seele.

1 Kommentar

giuly am 17.08.2020

Sie haben den Dermatologen als negativ eingetragen. Ich fahr genau deshalb hin. Ich kann mir überhaupt nichts drunter vorstellen.

gefährliches Essen

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
netter Empfang
Kontra:
gefährliches Essen
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Astma, Allergien
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich finde die Leute am Empfang sehr nett.
Die Leute in der Küche verstehen mich leider nicht gut, da es meistens Ausländer sind und ich ständig falsche Sachen auf den Teller bekomme.
Mein Tisch hat immer viele Krümel und die Stühle auch, ich glaube die Frauen machen besser sauber als die Männer. Meine Mama sagt, dass es eigentlich sauber sein müsste wegen meinen Allergin.
Es gibt auch gefährliche Sachen beim Essen, die mir Angst machen, darum esse ich fast nur Zwieback.

Absolut Empfehlenswert - Tolle Klinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Lage - Sehr nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermithis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar im Fachklinikum.
Die Lage ist nicht zu übertreffen, da die Klinik direkt an der Promenade liegt und man von der Klinik aus auf das Meer schauen kann.

Es hat mir sehr gut gefallen. Mein Zimmer war funktional, sauber und gut ausgestattet. Das Personal war sehr nett und immer sehr bemüht.
Unser Arzt war sehr freundlich und kompetent und gab mir das Gefühl ebenfalls kompetent zu sein.

Die Atmosphäre im Speisesaal war teilweise recht laut,was aber in meinen Augen vor allem an Kindern lag, die einfach nicht von ihren Eltern anständig beaufsichtigt wurden. Es gibt laut Aussage des Personals auch einen zweiten Speisesaal für die Kinder, der aber aufgrund der Belegung erst im Februar geöffnet wird. Weiter muss ich sagen, dass mir die Möglichkeit gelassen wurde auch später in den Speisesaal zu gehen, da es für die Kinder eine extra Zeit gab. Das Personal war sehr freundlich, bemüht und hilfsbereit. Frühstück und Abendessen waren super, soviel Auswahl, dass jeder etwas findet. Beim Mittagessen war es hin und wieder nicht ganz mein Geschmack, aber es gab die Möglichkeit Salat zu essen oder sich außerhalb etwas zu besorgen.

Die Schulungen waren alle sehr informativ und kurzweilig.

Besonders hervorheben möchte ich, dass es eine wohl neu eingerichtete Stelle im Haus gibt, an die man sich wenden kann, wenn man Probleme hat. Die nette Dame hat sich der Sache angenommen, und es wurde sich sofort gekümmert.

Fazit: Wir würden sehr gerne wiederkommen. Die Klinik kann ich weiterempfehlen.

Auf keinen Fall!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zuhören wäre gut)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Arzt kannte sich nicht gut aus.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (kaltes lärmiges schmutziges Zimmer)
Pro:
schöne Lage am Wasser
Kontra:
Arzt geht nicht auf Patienten ein, erzählt Falsches über die Krankheit, erkennt Beschwerden nicht
Krankheitsbild:
Lunge
Erfahrungsbericht:

Liebe Interessierte,
leider kann ich die Klinik nicht empfehlen.
Die ärztliche Betreuung war unterirdisch, der Arzt hat nicht einmal richtig zugehört. Das, was meinem Krankheitsbild entsprochen hätte, konnte nicht in den Terminplan wegen Personalmangels! Angeblich fehlten drei Mitarbeiter bei der Physiotherapie. Ersatz wurde nicht herangeschafft, dann gab es eben keine Anwendungen. Dafür hatte ich Termine, die ungeeignet waren und teils meinen Zustand verschlechterten, mein Hausarzt schlug die Hände über dem Kopf zusammen, als er hinterher davon erfuhr. Wenn die Klinik sich mit dem Krankheitsbild nicht auskennt, muss sie den Patienten ablehnen und nicht mit Platitüden auf Reha abspeisen.
Vorträge zu Lunge und Haut waren qualitativ gut, aber ich durfte zweimal den gleichen Vortrag hören, weil der Prof nicht mehr wußte, was er das letzte Mal erzählt hatte.Eine Mutter hörte den Vortrag sogar 3x, einmal für ihr Kind. Angeblich laut Patientenverwaltung musste sie zur Abrechnung den Vortrag für sich und nochmal für ihr Kind hören (Anwesenheitsliste), das 3. Mal sei Pech. Psychologische Gespräche gibt es nur selten und nach persönlicher Sichtung durch den Psychologen,der nett war.
Mein Zimmer war klein und kalt und Lärm vom Hinterhof und vom Flur, unerträglich. Angeblich waren keine Zimmer zum Umzug frei. Die Reinigung ließ zu wünschen übrig, ich habe letztendlich, weil das Bad muffelte, selbst geputzt. Ich habe erfahren, dass Reinigungsmitarbeiter teils seit 10 Jahren mit Saisonverträgen beschäftigt werden. Kein Wunder also, wenn das Engagement sinkt, und kaum neue Mitarbeiter gefunden werden. Personalmangel war überall spürbar, auch in der Küche. Wenn die Chefin nicht da war, wurde bereits 15 min vor Schluss alles weggeräumt, so dass man bei Bedarf nichts mehr nachholen konnte. Die Mitarbeiter an der Rezeption waren kompetent und bemüht.Insgesamt nicht zu empfehlen! Schade um die schöne Zeit, zu Hause hätte ich mehr für meine Genesung tun können.

Nie wieder Fachklinikum Borkum

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Wäre schön, wenn die Klinik selbst das leben würde,was sie in Vorträgen erzählt.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Unzufrieden. Jedoch gab es zumindest Bemühungen und den guten Willen.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Teils sehr freundliche Mitarbeiter, die alles versuchen möglich zu machen.
Kontra:
Der Kostenträger will das so. Geflügeltes Wort bei allem, was nicht klappt. Bei anderen Patienten auch.
Krankheitsbild:
Atopischer Formenkreis
Erfahrungsbericht:

Vor einigen Jahren war ich in der Klinik gewesen und mit sehr gutem Eindruck zurück gekommen. Immunsystem war gestärkt, ich konnte kurz darauf arbeiten gehen und hatte fast 2 Jahre kaum Infekte und Hautprobleme.Deshalb hatte ich mich 2019 auf die Reha im Winter hier gefreut.
1. Es gab weder eine ordentliche Aufnahme-noch Abschlussuntersuchung. 2. Mein Terminplan würde vollgepackt, teils mit absurden Sachen. Es gab selten Zeit, im Tageslicht!!! ans Wasser zu gehen, dafür gab es tägliche Meerwasserinhalation in Innenraum-Kabinen. Selbst Samstag wurde terminiert. Mit einem gemeinsamen Spaziergang an der Promenade (!), anstatt wenigstens am Wasser in der Brandungszone entlang zu gehen. Eine Ernährungsberatung stand auf dem Plan. Durchgeführt als Vortrag zur Gewichtsreduktion von einer korpulenten Dame.(Ich selbst habe Idealgewicht.) Im Vortrag saßen neben einigen übergewichtigen Leuten mehrere sehrdünne ältere Personen.
3. Bei Anmerkungen von Patienten hieß es stets,das will der Kostenträger so. Eine Patientin wollte genau die Anwendung, die ich hatte und abwählen wollte. Antwort: Der Kostenträger will das so, rufen sie dort an. Wir waren übrigens beide beim gleichen Kostenträger und mit der gleichen Diagnose dort.
4. Das Essen hatte nachgelassen und es war viel weniger Personal als damals dort. Eine Begleitperson berichtete, dass wegen eines Fehlers der Küche bei der Spezialernährung ihr Kind wieder mehr Ausschlag (Neurodermitis) hatte, bis sie es merkte. Bei mir selbst wurde die Spezialdiät falsch gekennzeichnet und einmal der Teller mit dem Nebentisch verwechselt. Die Küche gab sich sonst viel Mühe. Nach mehreren Monaten kann ich sagen, dass mir die Reha einen schlechteren Gesundheitszustand beschert hatte. Mein Immunsystem war völlig am Boden. Meine Beschwerden wurden nicht ernst genommen, sondern ich wurde auf den Arzt zu Hause verwiesen.Ich war nach der Reha zwei Monate krankgeschrieben, bis ich auf dem Stand vor der Reha war.

Wie in einer Höhle

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
traumhafter Meerblick
Kontra:
Zimmer wie eine Tropfsteinhöhle
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale und Allergie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner behinderten Tochter September/Oktober in der Klinik. Ich war schon zwei Mal dort und war früher durchaus zufrieden.
Dieses Mal jedoch gab es mehrere eklatante Probleme ohne die Bereitschaft der Klinik diese Probleme aus der Welt zu schaffen.
Das Zimmer war bei Bezug sehr kalt. Die Heizung ließ sich nicht gut regeln, es war entweder zu warm oder zu kalt, da ständig ein kalter Luftstrom aus dem Bereich der Fenster kam.
Nach Regen stand auf der Fensterbank Wasser, das Zimmer wurde so feucht dass sich Kondensat an den Fenstern sammelte.
Meine Tochter hatte oft die Nase "dicht", Juckreiz am Körper, erschwerte Atmung.
Ich hatte mehrmals nach einem anderen Zimmer verlangt, wurde aber jedesmal abgewiesen.
Als Arzt hatte ich einen Allgemeinmediziner, der aus Bayern kommt und nur im Sommer für die Klinik arbeitet.
Meine Tochter bekam in vier Wochen gerade einmal 3 Mal Physiotherapie, 1 Vortrag den ich auch noch einfordern musste.

Alles was nichts kostet

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Zimmer und die Lage
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war eher ein Urlaub auf Krankenkassen kosten,nur das das Essen schlechter war.
Das Personal unqualifiziert!
Die Anwendungen mangelhaft.
Aber die Lage ist gut.

Hervorragende Betreuung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Erfahrungsbericht:

Der behandelnde Arzt war jederzeit ansprechbar und hat sich, wann immer er mich traf, nach meinem Wohlbefinden erkundigt. Dadurch konnte ich mich wirklich angenommen und ernst genommen fühlen.
In Vorträgen erfuhr ich mehr über die Krankheit und ihre Auswirkungen - eigentlich hatte ich gedacht, gut informiert zu sein, wurde hier aber eines Besseren belehrt.
Die Therapeuten motivierten und haben mir den Schrecken vor sportlichen Aktivitäten genommen.
In der Küche ging man auf Allergien ein, und so wurde mein Essen separat gekocht. Damit hatte ich gar nicht gerechnet.
Ich hoffe, dass ich noch einmal eine Reha im Fachklinikum Borkum machen darf.

Unangenehmes Chaos

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mein behandelnder Arzt war ein Dermatologe und entsprechend das Ergebnis des Aufenthaltes...)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ich wurde als alleinreisende Erwachsene mit einschlägiger Diagnose den Vorträgen für Eltern asthmakranker Kinder zugeteilt. Eine Änderung war angeblich nicht möglich, da die Vorträge für die Erwachsenen voll waren.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer sind zweckmäßig und sauber.)
Pro:
Lage der Klinik, Klima
Kontra:
Ales, was übrig bleibt
Krankheitsbild:
Bronchieektasen, Asthma, chron. Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin auf eigenen Wunsch zum zweiten Mal in der Klinik gewesen und wurde leider enttäuscht. Die Leitung der Klinik hatte gewechselt, möglicherweise besteht hier ein Zusammenhang. Ich wurde trotz einschlägiger Diagnose einem Dermatologen zugeteilt,der zwischenzeitlich überfordert war. Der eigentliche Lungenfacharzt und Leiter der Klinik übernahm lediglich die Vertretung als der Dermatologe auf Fortbildung war. Es sollten meinerseits unbedingt Unterlagen aus dem Archiv meiner behandelnden Lungenfachklinik beschafft werden, was ich auch umgehend veranlasst hatte. Besprochen wurden diese mit mir nicht. Ich wurde zu Beginn der zweiten Woche krank und musste bis zum Ende der dritten Woche wieder mit Antibiotika behandelt werden. Daraufhin wurden bis zum Ende der Maßnahme alle Aktivitäten (außer Vorträge) gestrichen. Am zweiten Tag nach meiner Entlassung musste die Behandlung zu Hause mit einem anderen Antibiotikum fortgesetzt werden, da die Erstbehandlung in der Klinik nicht ausreichend war. Im Entlassbericht stand, das Ziel der Maßnahme sei erreicht worden. Eine Korrektur erfolgte bis heute (fast 6 Monate nach Entlassung!) nicht.
Das Haus ist ein wirtschaftlich orientiertes Unternehmen und entsprechend groß ist der Unterschied in der Behandlung zwischen privat und gesetzlich versicherten Patienten. Während meiner ersten Maßnahme im Jahr 2011 war dies nicht spürbar.
Die Klinik ist sauber und die Mitarbeiter/innen sind sehr freundlich. Besonders möchte ich die Herren an der Information erwähnen. Ich habe noch nirgends, auch in keinem Hotel, so nette, freundliche und zuvorkommende Mitarbeiter erlebt.
Lediglich im Speiseraum besteht Verbesserungsbedarf. Man wurde recht zügig des Raumes verwiesen, wenn die 45 Minuten Essenszeit abgelaufen waren.
Ein Aufenthalt im Spiegelsaal macht nur Sinn, wenn man selbst Kinder dabei hat. Einfach nur lesen oder am Abend gemütlich zusammensitzen war nicht möglich. Es wurde gerannt, getobt und geschrien. Natürlich müssen Kinder spielen und sollen auch mal laut sein. Zeitpunkt (auch nach 20 Uhr) und Ort waren jedoch unangemessen, da auch die anderen Patienten Anspruch auf Erholung haben. Hier hat das Personal leider nicht eingegriffen.

1 Kommentar

Sally2809 am 02.10.2019

Noch etwas: Im Bereich Physiotherapie fielen viele Behandlungen aus bzw. wurden gar nicht erst angeboten, weil EIN Mitarbeiter ausgefallen war. In einem so großen Haus sollte man das Fehlen einer einzigen Person schon kompensieren können.

100 % TOP

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lunge , Haut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe eine REHA dort machen dürfen und kann der Klinik volle 100 Punkte von möglichen 100 geben.
Tolle Mitarbeiter in allen Bereichen ( Rezeption , Therapeuten , Ärzte , Service ).
Sehr angenehme Atmosphäre und gute Betreuung.
Würde jederzeit wiederkommen .
Weiter so....danke

Lange Top - Klinik Schrott

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lange, Ausstattung, Betreuung der Schwester
Kontra:
ärztliche Behandlung, Umgang mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!
Leider kann ich jeden mit Neurodermitis und Nahrungsmittelunverträglichkeiten nur Raten um diese Klinik einen sehr großen Bogen zu machen.
Borkum an sich ist echt Klasse und die Lage ist auch super. Man ist schnell am Strand und auch im Stadtkern.
Leider ist aber die Behandlung hier unter aller Sau. Individuell auf den Patienten wird nicht eingegangen. Hier wird jeder gleich behandelt.
Neurodermitis = Cortisonsalbenbehandlung
Nach erfolgreichen Behandlungen wird nicht gefragt und die Alternativmedizin wird hier abfällig bewertet.
Aber am schlimmsten ist, dass Patienten mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten hier halbverhungern müssen. Aber Hauptsache die Dauerbesuch Väter haben ein schönes Buffee jeden Tag.

Lage Top - Klinik Flop

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Lage am Strand, Borkum ansich, die Mitarbeiter
Kontra:
Ärtliche Betreuung, Therapieangebot, Essen
Krankheitsbild:
Psoriasis, Akne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,

ich befand mich stationär zur Reha in dieser Klinik und kann leider nicht viel positives darüber berichten. Borkum an sich ist wunderschön und die Lage der Klinik direkt am Stand ist auch perfekt aber das war es dann leider auch schon. Die Klinik setzt quasi einzig und allein auf ihre geografischen Lage. In der Klinik merkt man an allen Ecken und Kanten die enormen kosten Optimierungen. Wenig Personal -> total kurze Anwendungen bei Massage oder Physio, kleinste Salbenpackungen, geringe Auswahl am Buffet (das Salatbuffet ist ein Witz). Frische Handtücher nur 2 mal in der Woche...geht's noch??? Doch mein Hauptkritikpunkt ist die ärztliche Betreuung. Es wird null auf den Patienten eingegangen und einfach nur ein 0815 Programm für jeden Patienten verschrieben. Mit Kritik kann überhaupt nicht umgegangen werden. Wenn es einem nicht passt wird man gebeten abzureißen. Das habe ich selbst erlebt. Ein Unding. Ich bin kein Dauernörgler und habe auch eine schöne Zeit gehabt weil ich das beste daraus gemacht habe. Man muss aber auch verstehen, dass diese Klinik von der RV gutes Geld bekommt. Je nach Aufenthalt ca. 3-4 Tausend Euro. Und dafür kann ich auch etwas erwarten. Zumal es andere Kliniken ja auch vormachen. Bad Bentheim z.B. war in allen genannten Punkten wesentlich besser aufgestellt.
Der Grund der zahlreichen positiven Bewertungen ist folgender: Die meisten Leute sehen ihren Aufenthalt als Urlaub. Wie gesagt Borkum an sich ist toll. Ich persönlich möchte allerdings etwas positives im Bezug auf meine Krankheit mitnehmen. Wie behandelte ich sie optimal, worauf muss ich doch noch achten usw. Ich würde selbst nach Sibirien fahren, wenn es dort gute Hautärzte geben würde die mir helfen. Und das ist auch Sinn und Zweck der Reha. Das man in seinem Alltag durch die Reha besser mit der Krankheit umgehen kann und die Symptome besser behandelt. Und das geht hier völlig unter.
PS: Der Chefarzt der Dermatologie ist eine Zumutung. Ich werde nie wieder kommen.

Immer wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundumbetreuung
Kontra:
negativ
Krankheitsbild:
Allergie, Luftwege
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt im Fachklinikum Borkum erstreckte sich in der Zeit vom 28.05.2019 bis 25.06.2019.
Das Fachklinikum Borkum liegt unmittelbar in Strandnähe.
Promenade und Strand liegen vor der Haustür;was will man mehr!
Der Ortskern ist fußläufig bequem zu erreichen.

Die medizinische Betreuung ist kompetent ,freundlich, für jegliche Fragen offen und dabei beflissen, persönliche Wünsche und Anliegen mit in den Therapieplan einfließen zu lassen.

Die Therapeuten sind in allen Bereichen sehr entgegenkommend und bestrebt Ihren Patienten den Aufenthalt, mit Rücksicht auf Ihre jeweiligen Beschwerden, so angenehm wie möglich zu gestalten um einen nachhaltigen Kur erfolg zu gewährleisten.

Das Essen ist abwechslungsreich; neben einer Salatauswahl wurde täglich frisches Obst gereicht.
Die Zimmer sind sauber und für ein Klinikum zweckmäßig eingerichtet.
Das Reinigungspersonal ist freundlich und berücksichtigt, soweit möglich, etwaige Wünsche der Bewohner.

Zusammenfassend kann ich sagen,dass ich wiederholt einen erfolgreichen Reha-Aufenthalt im Fachklinikum Borkum verbracht habe und ich mich auf diesem Wege, bei allen Beteiligten für Ihre Bemühungen nochmals ganz herzlich bedanken möchte

beste Lage mit Abstrichen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Lage am Strand
Kontra:
ärztliche Betreuung unzureichend
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im Febr/März 2019 wegen meiner asthmatischen Erkrankung im Fachklinikum Borkum.
Die Klinik liegt sehr zentral, direkt am Strand.
Die Zimmer sind sauber und zweckmäßig.
Durch die Anbindung einer Mutter-Kind Einrichtung, war es zeitweise im großen Gemeinschaftsraum sehr laut.
Gemütliches Kaffee trinken und lesen, waren dort nicht möglich.
Hier sollte man getrennte Räumlichkeiten schaffen.
Die Verordnung von Sportkursen und Vorträgen waren
reichlich über den Tag verteilt. Zumindest hatte ich persönlich nicht viel Freizeit.
Das Essen war OK. Abends hätte man gern mal mehr Abwechslung gehabt.
Freizeitangebote besonders an den Wochenenden gab es leider gar nicht. Gerade in der Winterzeit haben hier Angebote gefehlt. Der Kreativkeller hatte nur zeitweise innerhalb der Woche auf.
Die ärztl. Versorgung fand ich zumindest in meiner Zeit unzureichend. Es waren wohl 2 Ärzte wegen Krankheit ausgefallen. Es gab weder eine vernünftige Aufnahmeuntersuchung, noch gab es eine Abschlussuntersuchung. Auf den Reha-Abschlussbericht warte ich heute noch ( 2 Monate nach Abreise)

4 Kommentare

sonnenschein04 am 15.05.2019

Es macht mich echt traurig wenn ich solche Bewertungen lesen.
Zur Information,ich war nicht nur einmal in dieser Klinik und durfte dort Rehabilitationen durchführen.
Sowohl als Patient ,wie auch als Begleitperson eines Patienten.Bei meiner letzten Reha hatte ich Anwendungen von vor dem Frühstück und zeitlich bis vor dem Abendessen.
Dafür war ich aber auch in der Klinik und bin dankbar darüber.
Warum schreiben Patienten über Rehabilitationseinrichtungen als erstes in ihrer Bewertung,dass sie nicht in Ruhe Kaffee trinken und lesen konnten ,bzw.das Freizeitangebot zu gering ist?
Warum ,ist mir echt eine Frage.
In den malen ,wo ich/ wir in der Klinik waren ,gab es auch nie am essen etwas zu beanstanden.
Im Gegenteil,die Küche ist meiner Tochter,die nicht alles essen DARF sehr entgegengekommen.
Wir hatten immer genug und abwechslungsreich zu den Mahlzeiten.
Ich Frage mich da wieder ,was der Autor dieses Berichtes selbst so bei seinen Mahlzeiten auf dem Tisch hat.
Bei uns gibt es diese Abwechslung jedoch nicht.
Zu der ärztlichen Betreuung des Schreibers kann ich ja nichts sagen , unsere war immer Top und i h kenne niemanden der keine Abschlussuntersuchung bekommen hat
Ich wünsche ihnen trotzdem alles Gute und Gesundheit.

  • Alle Kommentare anzeigen

Falscher Entlassungsbericht

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Freundlichkeit der Mitarbeiter, Küche, Zimmer, z.Teil sehr gute Vorträge
Kontra:
Ärzte leider nicht immer kompetent, vereinzelt leider auch überheblich
Krankheitsbild:
Hauterkrankungen, Asthma und Nahrungsmittelunverträglichkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab erst einmal, die Klinik hat eine sehr gute Lage (Direkt an der Promenade) und das Personal ist hilfsbereit und freundlich.

Es gibt dort auch Physiotherapeuten und Sporttherapeuten, die ich gleichfalls lobend erwähnen möchte, sowie auch den Lungenfacharzt. Den Physiotherapeuten habe ich viel zu verdanken, da ich mit dem Hochseeklima zu kämpfen hatte, was meine Bewegungsfähigkeit stark eingeschränkt hatte (es besteht Verdacht auf eine Krankheit des rheumatischen bzw. orthopädischen Formenkreises, leider bisher mit ungesicherter Diagnose, da bereits weitere Autoimmunerkrankungen bestehen, welche die Diagnostik erschweren). Dieses hatte ich alles meinen dort behandelnden Arzt mitgeteilt. Ich war aufgrund von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Intoleranzen dort, des Weiteren wegen allergischer Hauterkrankungen und allergischem Asthma Bronchiale. Zugeteilt war ich während meines Aufenthaltes der Dermatologie und dort war mein Ansprechpartner ein Assistenzarzt. Der leitende Arzt dieser Abteilung war zu dieser Zeit im Urlaub.

Meine Probleme, weshalb ich zur Kur gefahren bin, hatten sich in der Zeit dort oben sehr verbssert, aber wenn sich die Sache jedoch so entwickelt, dass man dann im anschließenden Abschlussbericht feststellen muss, dass dieser sich ließt wie bei einer Märchenstunde, da dort Aussagen, die ich getroffen habe, falsch dargestellt wurden, sieht die Sache anders aus und hinterlässt einen faden Beigeschmack. Der Abschlussbericht wurde übrigens nicht bei Entlassung mitgegeben, sondern per Post nachgesendet.
Aus Schlafstörungen aufgrund von schwankenden Schilddrüsenwerten, und nächtlichen Rückenschmerzen wurden Schlafstörungen wegen Grübeln gemacht! Diese Beschwerden wurden also einer völlig neuen Krankheit zugeordnet (dem psychovegetativem Erschöpfungssyndrom, mit anderen Worten Neuropathie bzw. Burnout),die mir regelrecht angedichtet wurde.
Eigentlich sollte jeder Arzt über die Auswirkungen von Schilddrüsenerkrankungen und auch Hormonschwankungen in den Wechseljahren bescheid wissen, und/oder zumindest dem Patienten richtig zuhören!

Ich werde mich nun an den zuständigen Rententräger wenden, da trotz persönlicher Kontaktaufnahme mit der Klinik, meinem Korrekturwunsch nicht ausreichend nachgekommen wurde. Die wesentlichen Dinge stehen leider immer noch falsch im Bericht!

1 Kommentar

Laura_881021 am 06.06.2019

Genau dieser Assistenzarzt, war auch mein beh. Arzt. Bei mir war es auch neben der Haut das Erschöpfungssyndrom.
Ich weiss nicht warum. Hatte nur über Juckreiz während der Nacht und Schlafstörungen dadurch geklagt.
Bekam dann auf meinem Entlassungsbericht Psychovegetatives Erschöpfungssyndrom.
Bericht kam bei mir auch erst nach 8 Wochen.

So lá lá

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Meinen Wünschen wurde nicht entsprochen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Meinen Wünschen wurde nicht entsprochen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Meinen Wünschen wurde nicht entsprochen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kliniklage
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Handekzem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 15.01.19-05.02.19 im Fachklinikum Borkum.

Am 2. Tag nach Anreise (Mittwoch), hatte ich meinen ersten Arzttermin.
Da wurde meine Haut (Körper,Hand) gründlich untersucht und fotografisch festgehalten.

Mein Arzt sagte mir, dass er viel Sport verschreibt. Nun gut. Ich wurde aber nicht gefragt, was ich denn gerne machen wollen würde. Also wartete ich meinen ersten Terminplan ab.

Den bekam ich dann auch. Freitags waren dann Einführungstermine in die einzelnen Sporttherapien.

Ich bekam Pt (Zirkeltraining), Rückenfit und Pilates verschrieben. Unsere Trainerin meinte, wenn man zu Hause so gut wie gar keinen Sport getrieben hat, ist dieses Programm nicht das richtige.

Nun gut. Ich schaute mir das einmal an und stellte fest, dass es wirklich sehr anstrengend ist. Auf der Therapieabsage teilte ich mit, dass ich gerne eine Änderung bzgl. der Sporttherapien hätte. Dies geschah aber in den 3 Wochen nicht.
So habe ich 3 Wochen lang jegliche Sporttherapien ebgesagt.
Ich hätte gerne so etwas wie Muskelentspannung oder Wirbelsäulengymnastik bekommen.

Desweiteren bekam ich Meerwasserwannenbäder + folgend UVA 1 Bestrahlung. Nach dem 2. mal Bestrahlung fiel mir einen Sonnenbrand, brennend und juckend auf.
Dies teilte ich dem Therapeuten im Therapiebereich mit, der mir sagte, dass ich das dann nicht vertrage.

Beim nächsten Arzttermin, zeigte ich Fotos von meinem Leiden. Der Arzt meinte, ich ziehe den Chefarzt zu Rate. Dieser kam dann auch und meinte, das sei normal, ich solle die Bestrahlung weiter machen.

Wie kann sowas sein? Der Therapeut rät mir ab, der Arzt sagt weitermachen. Ich hatte extreme Schmerzen.

Andere Patienten, mit denen ich mich unterhalten habe, waren auch recht unzufrieden.

Es sollte im allgemeinen mehr auf die Patienten eingegangen werden. Sei es von den Ärzten aus, Therapieplan etc.

Meine Haut ist bei Abreise in einem schlechteren Zustand als zuvor.

ich bin sehr unzufrieden.

Haus ist aber sauber und Mitarbeiter nett.

alles super

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
akne inversa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 10.04'-01.05.18 in der Einrichtung..eigentlich gibt es nichts negatives zu berichten..alles top..

super Lage, kompetenes Ärzteteam,

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetentes und nettes Ärzteteam
Kontra:
hellhörige Zimmer
Krankheitsbild:
Infekt-Asthma, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren Mitte Juli bis Mitte August 2018 zur Kinderreha in der Fachklinik. Mein Sohn (6 Jahre) war Patient, mein 4 jähriger Sohn und ich waren Begleitpersonen.

Klinik:
sehr schöne Lage, direkt am Meer, Ortskern ist auch nicht weit

medizinische Betreuung:
unser Dok war sehr kompetent und freundlich, sehr kinderlieb, er hat sich stets sehr viel Zeit genommen und alle Fragen geduldig beantwortet, ich bin mit zahlreichen Tipps und Ratschlägen für den Alltag versorgt worden

Fachvorträge/Schulungen:
die Vorträge/Schulugen sind sehr gut aufgebaut, sie werden auch sehr fachkundig mit zahlreichen Beispielen gehalten, auf Rückfragen wurde stets sehr kompetent eingegangen, es wurde selten langweilig oder gar einschläfernd

Essen:
war sehr abwechslungsreich, es gab immer 2 Gerichte zur Auswahl, die man sich aber selbst individuell zusammenstellen lassen konnte, dazu stets große Salatauswahl und mindestens 3 Sorten Obst

Speisesaal:
recht laut und wuselig, aber bei vielen kleinen Kindern ganz normal, wenn sich alle Eltern an die Regeln halten würden... würde vieles einfacher machen

Zimmer:
ausreichend groß und funktional eingerichtet, sauber, etwas hellhörig

Personal:
freundlich und hilfsbereit

Kinderbetreuung:
sehr lieb, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass man mit den Kids zumindestens 1x täglich an die frische Luft geht, dem war leider nicht so

Freizeitangebote:
hätte ich mir persönlich etwas mehr gewünscht vor allem an den Wochenenden, mit 2 kleinen Kindern war es manchmal nicht so leicht, vor allem, wenn man nicht an den Strand darf

Rehabericht:
wir haben einen vorläufigen Rehabericht direkt mitbekommen und konnten diesen unserem behandelnden Dok vor Ort vorlegen, der endgültige Rehabericht kam bei uns auch erst ca. 6 Wochen später an

Wir würden jedenfalls wieder hinfahren. Wir waren sehr zufrieden und würden die Fachklinik jederzeit weiterempfehlen.

Völlig überforderte Ärzte!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Überforderte, unfähige Ärzte
Krankheitsbild:
Asthma, Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Sommer war ich mit unseren beiden Söhnen dort zur Reha. Seit diesem Zeitpunkt bekommt die Klinik es nicht geregelt uns einen fehlerfreien, korrekten Abschlußbericht für unseren großen Sohn zu schicken. Seit über 10 Wochen!!! Bei ihm im Bericht tauchten ständig die Ergebnisse und Allergien seines kleinen Bruders auf. Nachdem ich den kompletten Bericht korregiert zurück geschickt habe, schickte mir die Klinik den kompletten Bericht des kleines Bruders zu, den ich ja schon bei uns hatte ( allerdings haben wir auch auf diesen fast 8 Wochen gewartet!)
Die Ärzte scheinen dort völlig überfordert zu sein, und nicht in der Lage, die richtigen Ergebnisse weiter zu leiten.
Die Lage ist traumhaft , doch leider gibt es auch neben vielen netten Betreuern einige Mitarbeiterinnen die ihren Beruf wohl verfehlt haben. Total unfreundlich und arrogant. Da lässt man seine Kinder nur ungern.

1 Kommentar

DadvonN am 19.10.2018

Leider warten wir auch schon mehr als sechs Wochen auf eine Reha-Abschlußbericht. Ärgerlich, dass nicht mal ein vorläufiger Arztbericht am Ende der Reha mitgegeben wird. Absolut kontraproduktiv ohne Behandlungsberichte oder Nachsorgeempfehlungen aus einer mehrwöchigen Reha entlassen zu werden.
Der Personalnotstand im ärztlichen Bereich war zumindest auffällig. Unverständlich die lange Bearbeitungszeit, da die DRV eine 14 tägige Frist zur Abgabe der Abschlußberichte empfiehlt.
Man kann meinen das Hauptaugenmerk liegt dort im Bereich Kururlaub der Gäste mit Selbstzahlern und Kostenbeteiligung der Krankenkassen oder mittels Beihilfen.

Super für fitte Radfahrer, Läufer und Strandliebhaber

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 7/8 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Mitarbeiter freundlich und entgegenkommend (bes. Rezeption))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die wunderschöne Lage
Kontra:
bei Hitze unerträglich im Speisesaal und im Sportraum (3. Et.)
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer in der Mobilität eingeschräkt ist, sollte diese Klinik meiden. Lungensport gibt es gar nicht, Fitness und Gymnastik nur am Strand - war für mich unerreichbar. Da für mich auch Radfahren und Laufen nicht in Frage kommen, blieb nicht viel an Anwendungen und Beschäftigung übrig (tägl. Inhalation und 2mal pro Wo Atemgymnastik) - dies ist in der Selbstdarstellung der Klinik ganz anders beschrieben.
Wer allerdings fit und mobil ist und wegen der Luft bzw. des Klimas (Allergiker oder Haut) kommt, ist hier gut aufgehoben.

1 Kommentar

DadvonN am 12.09.2018

Möglicherweise wäre die Auswahl der barrierefreien Rehaeinrichtung genauer vor Buchung einzugrenzen.
Einschränkungen wegen Handicap sind sicherlich nicht optimal für Nordic Walking oder Atemtherapie am Strand. Der Sandstrand ist neben mehreren Treppen aber auch barrierefrei über breite Rampen erreichbar, wobei dies mit einem Umweg von ca. 500 m einhergehen würde. Terminlich wäre die erforderliche Wegezeit sicher in den Therapieplan eingeflossen. Bei erheblichen Einschränkungen des Bewegungsapparates wäre dann der Sandstrand sicher ein k.o. Kriterium. Ich selbst bin auch gehbehindert, aber teile Ihre Meinung nicht.

Auch wir waren in den heißesten Wochen 2018 dort und teilen Ihre Einwände zu unerträglicher Hitze im Speisesaal und Sportbereich 3.OG nicht ganz. Auf der Insel war es duchschnittlich etwa 8 Grad kühler als auf dem Festland und leichter Wind. Die heißesten Außentemperaturen lag nur selten über 30 Grad, bis auf einen Tag mit 33 Grad. An diesem Tag gab es in Süd- und Mitteldeutschland 40 Grad. Ich zumindet war an diesen Tagen lieber auf der Insel.
Die Verweildauer im Speisesaal war mit nur max. 45 Minuten je Mahlzeit auch kalkulierbar und Trinkwasser gab es rund um die Uhr kostenfrei.

Sehr gute und empfehlenswerte Klinik!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung, tolles Personal, großes Haus, rundum prima Verpflegung
Kontra:
Wer sucht, findet überall was. Wir haben nichts anzumerken!
Krankheitsbild:
Allergie, Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir, Mutter Begleitperson mit zwei Kindern (Patienten) und zeitweise Vater als Selbstzahler, waren im Juni 2018 zur Reha im Fachklinikum auf Borkum. Wir waren äußerst zufrieden mit der ärztlichen Versorgung und Beratung, mit den Behandlungsangeboten, mit der Unterbringung, welche wir sehr sauber und großzügig fanden, mit dem leckeren abwechslungsreichen Essen und der schönen Lage des Hauses. Es war unsere zweite Reha im Fachklinikum - wir können diese Klinik nur empfehlen!

2 Kommentare

kste am 12.01.2019

Was zahlt man als Selbstzahler pro Tag? Lg

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es könnte schneller gehen mit den Abschluss Bericht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Direkt am Meer (Strandpromenaden),Fahrad verleiht in Dorf möglich ,super Wanderwege
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik was versucht so viel wie möglich alles zu tun damit den Patienten sehr gut geht.
Super Personal sehr freundlich die Zimmer sauber groß und freundlich.
Ärzte bemühten sich alles zu tun und das beste zu machen
Ich hatte keine Probleme und sobal wie möglich werde ich wieder da hinfahren.

Höchster Erholungswert

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Individuelle Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführliches Arztgespräch)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zweckvoll)
Pro:
Freundlichkeit, Anwendungen , Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Hand - Ekzem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurze Wege, wundervolle Lage, direkt am Meer
Ich bin überaus zufrieden mit der Reha.
Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Besonders toll waren die Gespräche mit meiner Ärztin (Dermatologie). Ich habe mich von ihr verstanden gefühlt und sie hat auch einen Blick über die medizinische Behandlung hinaus .
Die therapeutischen Anwendungen ( Meerwasserwannenbad und Massage) haben sehr gut getan . Auch die Psychologische Betreuung war sehr angenehm.
Wer hier meckert, hat wo anders auch Probleme!

Tolle Klinik mit top Lage u guten Ärzten

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wird ernst genommen und nicht mit Ärztelatein zugetextet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal sind die Termine schon sehr eng aneinander aber man bekommt es schon hin.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wäre schön wenn die Klinik auf der Homepage eine Liste was es in den Zimmern vor Ort gibt einstellen würde,dann kann man sich Nachfragen ersparen.Besonders toll war die Kinderstube,Außerdem ist der Kreativkeller eine tolle Abwechslung.)
Pro:
Sehr kompetente Ärzte
Kontra:
Manche Eltern mit ihren wilden unerzogenen Kindern
Krankheitsbild:
Neutodermitis Allergien Heuschnupfen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik inkl.des Pereonals ist sehr gut aufgestellt.Das Personal äußerst freundlich.Besonderen Anforderungen wird schnell Abhilfe geschaffen man muss sich nur an die entsprechenden Mitarbeiter wenden.

Das Essen schmeckt sehr gut.

Viele hatten über den zu lauten Speisesaal geklagt...das liegt meiner Meinung aber immer noch an den dazugehörigen Eltern, die ihre Kinder einfach machen lassen.Manche Tischmanieren lassen auch sehr zu wünschen übrig was aber keinesfalls an der Klinik liegt, sondern am jeweiligen Elternhaus.

In der Kinderdtube hat sich unser Kind sehr gerne aufgehalten.
Auch das Miteinander der Ereachsenen Patienten lässt sich gut handhaben. Meines Erachtens auch eine Sache wie man miteinander spricht.
Unsere Kinder wurden immer gern gesehen...auch wenn sie mal als kinder gespielt haben.aber eben alles mit einer normalen Lautatärke und ohne dass der Spiegelsaal zum Spielplatz wurde.

Die Zimmer sind sehr schön.Wir waren im Haupthaus und hatte zwei Zimmer. Ein Elternschlafzimmer u ein Kinderzimmer. In jedem der Zimmer die durchgängig waren gibt es eine Toilette u eine Dusche.Handseife gibt es leider nicht.

In wenigen Gehminuten erreicht man aber entsorechende Drogerie und Einkaufsläden.

Handtücher gibt es in der Klinik.Ebenso wie Bettwäsche.
Beistellbett u Babybadewanne.
Auch ein babyphone kann ausgeliehen werden.

Quantität vor Qualität

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Zu wenig Personal für zu viele Patienten
Krankheitsbild:
Chronisches Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir die Klinik selbst ausgesucht, das ich erst nach 4 Tagen einen Therapieplan bekommen hatte und nach mehreren Nachfragen meinerseits festgestellt wurde das der Computer abgestürzt war und ich aus dem System verschwand, kann ich noch verkraften.
Doch das an allen Ecken Personal für die Massen von Menschen fehlt ist den Patienten gegenüber verantwortungslos. Das fängt bei den Mahlzeiten an, die mich an Fütterungen im Zoo erinnern.
Ist man gerade fertig, wird einem der Teller fast entrissen. Das Personal gibt sich größte Mühe, ist jedoch diesem Ansturm nicht gewachsen.
Zu den Mahlzeiten muss ich sagen, dass sie ausreichend sind, jedoch kommt hier ,ich nehme an aus Kostengründen ,Quantität vor Qualität.
Die entsprechenden Kurse wie z.b. Atemgymnastik oder progressive Muskelentspannung werden in hoher Anzahl besucht dadurch ist die entsprechende Therapeutin nicht in der Lage auf wichtige Korrekturen bei Einzelpersonen einzugehen, auch hier Quantität vor Qualität.
Ich denke es wird keine Einsicht zu einer verbesserten Änderung seitens der Klinikleitung geben, da der Blickwinkel von dort aus in erster Linie einen wirtschaftlichen Bezug hat und solange alles einigermaßen weiterläuft kein Handlungsbedarf besteht

Der Mensch im MIttelpunkt

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe fachliche Kompetenz, menschlicher Faktor
Kontra:
Krankheitsbild:
infektbedingte Atemwegsbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2018 mit meiner Tochter, 6 Jahre alt, zur Kinderreha im Fachklinikum. Sie als Patientin, ich als Begleitperson. Grund des Aufenthalts waren wiederkehrende infektbedingte Atemwegsbeschwerden.

Die medizinische Betreuung ist sehr gut. Wir haben vom Ärzteteam - obwohl wir die Rehamaßnahme leider nicht zu Ende führen konnten - wertvolle Ratschläge und Hinweise für die weitere Vorgehensweise zu Hause erhalten. Wir haben uns dabei immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Besonders bedanken möchten wir uns dafür, dass dabei die Menschlichkeit nicht zu kurz kam.

Die Anwendungen - Meerwasserinhalation, Bewegungsbad, Atemwegstherapie, Entspannung, Kindersport - haben meiner Tochter sehr gut getan. Die Therapeutinnen und Therapeuten waren dabei alle sehr motiviert und freundlich.

Die Schulungen (Asthmaschulung) für die Eltern waren sehr gut aufgebaut und informativ und ansprechend gestaltet. Die Dozenten sind dabei auch gut auf individuelle Rückfragen eingegangen.

Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist auch in der Verwaltung/Rezeption und im Speisesaal hervorzuheben. Ein ganz besonderer Dank geht bei uns an die diensthabende Nachtschwester und den diensthabenden Arzt, die in einer Situation dafür gesorgt haben, dass Kind und Mama die Ruhe bewahrt haben.

Die Lage des Klinikums direkt am Meer ist wunderschön. Wir haben vor allem die abendlichen Spaziergänge in den Dünen geliebt, sofern diese gesundheitsbedingt möglich waren.

Tolle Klinik mit Einschränkungen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Mangel an Fachärzten
Krankheitsbild:
Asthma, COPD,Churg Strauss Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist wunderschön gelegen und das Personal super freundlich.
Essen ist sehr gut, nur bei Sonderkost wird es schwierig. So etwas habe ich noch nicht erlebt.
Die ärztliche Versorgung ist schwierig, da zu wenig Fachärzte vorhanden sind.
Medizinische Vorträge waren diesmal nicht das was man von so einer Klinik erwarten kann, das war in den Jahren zuvor deutlich besser.
Bei den Sporttherapeuten erwarte ich mehr Kompetenz und Korrekturen bei nicht korrekt ausgeführter Übung. ( zumindest wenn 2 Therapeuten zu gegen sind)
Früher war der Spiegelsaal ein Ort wo man auch etwas zusammen sitzen kann, inzwischen gleicht er eher einen Spielplatz. Das ist sehr schade, da es der einzige Ort ist wo man sich auch mal treffen kann, ohne das Haus zu verlassen.
Trotzdem kann ich die Klinik empfehlen, in der Hoffnung dass es wieder bergauf geht.
Wer denkt das man als privat Patient Vorteile hat, unterliegt einem Irrtum. Viele Angebote sind nur für die Rentenversicherung, was ich sehr schade finde.

3 Kommentare

tanja1986 am 19.05.2018

Vielleicht müssten Sie daran denken dass Kinder dort auch Patienten sind und sie genauso wie Sie ein Recht darauf haben sich im Spiegelsaal aufzuhalten. Kinder sitzen nunmal nicht still da und trinken ihren Kaffee vielleicht stört es manche Kinder auch dass da Erwachsene sitzen und sie schief angucken nur weil sie im Raum sind.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr schöne Klinik mit toller Lage und mit hilfsbereitem und freundlichem Personal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wir würden gerne wiederkommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein Spielplatz für die Kinder, die nicht an den Strand dürfen, wäre noch super)
Pro:
Schulungen, Ärzte, Personal (Bis auf wenige Ausnahmen), Lage der Klinik, Zimmer
Kontra:
Schulbetreuung, fehlender Spielplatz vor Ort
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale. V.a. Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April mit meinen beiden Kindern (6 Jahre und 10 Monate) im Fachklinikum.
Die Lage ist einzigartig, da die Klinik direkt an der Promenade liegt und man von der Klinik aus auf die Seehundbank schauen kann.

Es hat uns gut gefallen. Unser Zimmer war funktional, sauber und gut ausgestattet. Das Personal war zum größten Teil sehr nett und bemüht.
Unser Arzt war sehr freundlich und kompetent und gab mir als Mutter immer das Gefühl ebenfalls kompetent zu sein. Zudem wurden meine Kinder engmaschig teilweise täglich untersucht, weil vor allem die Kleine sehr viel krank war vor Ort.

Der Speisesaal war teilweise recht laut,was aber in meinen Augen vor allem an Kindern lag, die einfach nicht von ihren Eltern anständig beaufsichtigt wurden. Das Personal war sehr freundlich, bemüht und hilfsbereit. Frühstück und Abendessen waren super, soviel Auswahl, dass jeder etwas findet. Beim Mittagessen war es hin und wieder nicht ganz unser Geschmack, aber es gab die Möglichkeit salat zu essen oder sich außerhalb etwas zu besorgen.

Die Betreuung im Jugendraum hat meiner Tochter sehr gut gefallen, dafür war die Betreuung der Lehrkräfte für die Hausaufgaben leider sehr schlecht. Wir haben das ganze dann einfach selbst in die Hand genommen.
Die Kinderstube hat mir gut gefallen, leider fehlte Personal und dadurch war es zwischenzeitlich schwierig so ein kleines Kind dort abzugeben. Aber die Leiterin war sehr bemüht und freundlich.

Die Schulungen waren alle sehr informativ und kurzweilig.

Fazit: Wir würden sehr gerne wiederkommen, da meine Kinder die meiste Zeit krank waren und wir von Borkum noch nicht soviel sehen konnten. Die Klinik kann ich weiterempfehlen. Jeder muss selbst dafür sorgen, dass es klappt. Wenn man Schwierigkeiten hat, kann man diese ansprechen und es wird geholfen, egal in welchem Bereich, so zumindest meine Erfahrung.

Fachklinikum Borkum immer wieder gerne

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umgang mit Kindern, Schulungen, Ärzte
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Asthma, Anaphylaxie, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April mit meiner zweijährigen Tochter im Fachklinikum Borkum wegen Asthma, Anaphylaxie und Neurodermitis.

Wir wurden herzlich empfangen. Unser Zimmer war frisch renoviert und die gesamte Klinik war sehr sauber. Der behandelnde Arzt hat sich immer viel Zeit genommen und erklärt alles sehr gut für "nichtmediziner".

Die Elternschulungen waren sehr wissenreich. Man lernt dort sehr viel und es wird alles gut erklärt und für Fragen ist immer Zeit. Besonders gut war die Anaphylaxieschulung.

Das einzig Negative war die Lautstärke im Speisesaal. Meine Tochter konnte sich kaum aufs Essen konzentrieren. Aber das Essen hat sehr lecker geschmeckt.

Wir haben die Zeit dort sehr genossen und hoffen, sollten wir wieder einmal auf eine Kinderreha fahren, dass wir wieder nach Borkum ins Fachklinikum dürfen.

Wunderschöner Reha-Aufenthalt mit sehr guter Besserung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bei meiner Körpergröße hätte ich mir ein größeres Bett gewünscht)
Pro:
Lage, Ärtze, Essen, Anwendungen
Kontra:
Raum zur Entspannugstherapie zu laut gelegen
Krankheitsbild:
Ausschlag
Erfahrungsbericht:

Ich bin aufgrund schwerer Hauterkrankungen am ganzen Körper zu der Hautklinik gereist und mir wurde sehr gut geholfen. Ich wurde gründlich untersucht, auch unter zu Hilfenahme des Chefarztes, und mir geht es nach 3 Wochen Aufenthalt wesentlich besser.
Die Klinik liegt direkt am Strand, das Essen ist sehr gut, die Ärzte, sämtliches Personal ist sehr freundlich und kompetent.
Kann die Klinik nur empfehlen und hätte mir auch noch eine weitere Woche sehr gut vorstellen können.

wir kommen wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Asthmaschulungen, Lage, Therapie
Kontra:
Wartezeiten beim Kinderarzt
Krankheitsbild:
Asthma, Pollenallergie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war mit meinem Sohn( 10 Jahre, Patient) und Tochter( 6 Jahre, Begleitperson) für 4 Wochen in der Klinik. Sehr freundlicher Empfang, Koffer standen schon vor dem Zimmer. Wir hatten renoviertes Zimmer gehabt. gut ausgestatten,alles was man so braucht. Sauber. Wlan hat im Zimmer und in ganzem Haus super funktioniert.
In 4 Wochen hatte mein Sohn eine super ärztliche Betreuung, inkl.guter Diagnostik und Therapien. nur die Wartezeiten zur Visite sind zu bemängeln.( manchmal über 1 Std)
Die Asthmaschulungen waren sehr gut.
Personal sowohl im medizin-therapeutischen Bereich als auch im Spesesaal sind immer bemüht und nett.
Jugendbetreuung war auch ganz gut.
Tolle Lage der Klinik.

Wir sind im großen und ganzen sehr zufrieden. würden gerne wieder kommen

Lehrreicher und erholsamer Aufenthalt

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik hat mir und meinem Sohn einfach nur gut getan. Wir haben uns beide sehr wohl gefühlt und vermissen die Insel jetzt schon. Alle Mitarbeiter waren sehr bemüht und freundlich. Ich werde die Klinik in jedem Fall weiterempfehlen.
Nach den informativen Gesprächen und Schulungen fühle ich mich im Umgang mit der Krankheit viel sicherer.

Nicht zu empfehlen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (keine Möglichkeit für Muskelaufbau an Geräten)
Pro:
Das Personal (ausser die behandelnden Ärzte) war sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Medizinische Betreuung
Krankheitsbild:
Lichen Ruber
Erfahrungsbericht:

Ich habe diese Klinik auf eigenen Wunsch gewählt, da mir im Vorfeld versichert wurde, dass meine Erkrankung dort behandelt werden würde. Dem war nicht so! Als Lichen Ruber Patient wurde ich in Vorträge Rund um Neurodermitis gesteckt. Die Anwendungen die mir gut getan hätten fanden nicht statt. Für sämtliche angebotenen Entspannungstechniken gab es nur eine Therapeutin, die erkrankte. Ersatz wurde keiner (bis auf einmal abends um halb neun!) gestellt. Ich wäre eher abgereist, wenn das Klima der Insel nicht schon hilfreich gewesen wäre. Diese Klinik ist aus medizinischer Sicht nicht zu empfehlen auch dank der Arroganz der behandelnden Hautärzte.
Ich bin seit über 5 Wochen wieder zu Hause und habe keinen Bericht vorliegen. Ich kann mir also auch keine Salben in der Apotheke nachbestellen, da mir in der Reha gesagt wurde, dass die Zusammensetzung im Bericht stehen würde!

1 Kommentar

Schnulli62 am 08.04.2018

Hallo Naehmaschinentucke,

im Bezug auf die Arroganz der Ärtze, bei mir eine
spezielle Dermatologin, kann ich dir nur rechtgeben.

Ich weiß, wir haben uns in der Klinik kennengelernt
und uns über unsere verschiedenen Hautprobleme ausgetauscht!Wenn ich mich recht erinnere, hat man dir doch schon zu Beginn der Reha mitgeteilt, dass man man dir dort nicht helfen kann...

Ich habe auch bis heute meine Unterlagen noch nicht bekommen.

Naja, ich habe noch bis zum 28.05.2018 Zeit.
Dann erst habe ich einen Termin bei meinem
neuen Hautarzt bekommen.

Trotz allem muss ich sagen, dass mir die Anwendungen
dort sehr gut weitergeholfen haben.

Ich freue mich riesig darauf, im Sommer mal kurzärmelig rausgehen zu können!!

Ich wünsche dir bzgl. deiner Hauterkrankung
alles erdenklich gute!!

Immer wieder

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Zimmer,Therapien,Essen, Freundlichkeit des Personals, alles bestens!
Kontra:
Ärztliche Betreuung und Therapieplanung sind verbesserungsfähig
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine erste Reha die ich auch noch auf Eigeninititive beantragt habe.Das Klinikpersonal hat mir sofort und unverbindlich ein Zimmer reserviert, obwohl die Kostenübernahme der DRV noch
garnicht vorlag.
Angekommen in der Klinik fühlte ich mich sofort sehr wohl.Ein tolles Zimmer, super Essen,einfach nur gut!
In den kompletten 3 Wochen wurde ich medizinisch zwar nicht ganz so gut betreut, aber der wahnsinnge Erfolg zur Linderung meiner schweren
Psoriasis lässt alles andere vergessen.

Meine nächste Reha wird auf jeden Fall in dieser Klinik stattfinden!

viel versprochen - wenig gehalten

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ich möchte nicht mehr in diese Klinik)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Beratung vor dem Aufenthalt war super)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ich hätte mir einen Hautarzt gewünscht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (erst nach mehreren Anläufen habe ich einen Termin beim Verwaltungsleiter bekommen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Von den Mägeln im Zimmer abgesehen war die Klinik gut aufgestellt. Alles da, was man benötigt.)
Pro:
Wunderbare Lage
Kontra:
Unterbringung
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zuerst möchte ich erwähnen, dass ich das Fachklinikum Borkum ausgewählt habe, weil zum Einen auf der Homepage der Klinik aber auch im Prospekt u.a. von Psychologischer Therapie berichtet wurde. (Mein Sohn hat u.a. Ängste vor Ärzten) Zudem hieß es, dass es für Laptops o.ä. WLAN gäbe. Sämtliche Informationen aber auch die visuellen Eindrücke waren für meine Familie und mich überzeugend.

Einen Kinder- und Jugendpsychologen, der die Ängste meines Sohnes zumindest mal hätte "anschauen" können, gab es nicht.

Im Zimmer angekommen mussten wir leider feststellen, dass die Fenster abgeschlossen und bereits mit Wasser beschlagen waren. Lüften war nicht möglich. Dazu funktionierten zwei Heizungen nicht. Das Schlimmste allerdings stellte ich etwas später fest. Nachdem ich die Fenster habe aufschließen lassen, habe ich an beiden Fenstern einen enormen Schimmelbefall festgestellt. (in einer Klinik die Allergien behandelt)

Auf meine Beschwerde hin wurde mir mitgeteilt, dass das mit dem Schimmel nicht sein könne und das fehlende WLAN "am Wetter liegen“ würde. (ernsthaft?)
Der Aufenthalt verlief leider mit vielen weiteren Katastrophen: ständig verschobene Arzttermine (dann zusätzliche Wartezeiten von bis zu 90 Minuten), kein Dermatologe als behandelnden Arzt (der Arzt musste sich Rat holen, als die Haut meines Sohnes begann Pickelchen zu entwickeln), mangelnde Sauberkeit, kein Chefarztgespräch (alle anderen mit denen ich Kontakt hatte, hatten ein solches Gespräch) u.a.

Schlussendlich war es so, dass von 15 möglichen Behandlungstagen an 9 Tagen Behandlungen für meinen Sohn angeboten wurden und das trotz ständiger Nachfragen bei unserem behandelnden Arzt.

Das Personal war i.d.R. freundlich und bemüht (ab und an aber überfordert und pampig)

Ich möchte erwähnen, dass ich ab der zweiten Woche ein super Zimmer hatte. Die sanierten Zimmer sind sehr zu empfehlen.

Das zugesagte WLAN gab es in beiden Zimmern nicht. (damit konnte ich grundsätzlich leben)

Tolle Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Kreativwerkstatt
Kontra:
Schlechte Schulbeteuung für eine 15 jährige
Krankheitsbild:
Lunge; Haut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter 4 Wochen zur stationären Reha. Reha war super!! Nettes Personal ,fachlich kompetent. Sehr gute Therapie, die man gut zu Hause im Alltagsleben umsetzen kann. Tolle kreativ Werkstatt.Gutes Essen . Saubere Zimmer.

Sehr gute Therapie, hilfsbereit, gute Ärzte, Traumlage

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jeder nimmt sich Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (es war alles vorhanden)
Pro:
alles war zufriedenstellend
Kontra:
mageres Spielzimmer - aber der Strand ist vor dem Haus!
Krankheitsbild:
Infektanfälligkeit, Migräne, Hautausschlag
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir (Mama, Tochter 4, Sohn 5) waren alle 3 als Patienten im Fachklinikum Borkum. Unser Aufenthalt war vom 25.07. - 22.08.2017.

Die Begrüßung durch das Personal an der Rezeption war sehr freundlich und informativ. Die Koffer standen schon im Zimmer (4. Stock) und alles war frisch. Es war kein neues Zimmer, aber zweckmäßig und ordentlich ausgestattet. Die Fenster konnten mit einem Rollo komplett verdunkelt werden. Die Kinder hatten einen kleinen, aber ausreichenden Raum. Wir kamen wegen der Luft und den Anwendungen, nicht um ins Zimmer zu sitzen.
Nach der ausführlichen Eingangsuntersuchung durch Dr. D***** (super!!) wurden die gemeinsamen Ziele des Kuraufenthalts festgelegt. Ich wurde gefragt, an welchen Aktivitäten ich Interesse habe, und konnte diese dann auch mitbestimmen. Auch für meine beiden Kinder konnte ich die Anwendungen mitentscheiden.
Die Kinderbetreuung war wirklich gut und die Damen haben sich viel Mühe gegeben. Ich durfte die Kinder nach Bedarf hinbringen und wieder abholen. Wenn sich Anwendungstermine von Mutter und Kinder überschneiden, werden die Kleinen von den Erzieherinnen zum entsprechenden Raum begleitet und/oder abgeholt. Das hat zu 100% geklappt. Auch finden von der Kinderstube div. Ausflugs- oder Bastelangebote statt.
Neben den Therapieangeboten kann man sich selbst noch div. Kurse aussuchen. Da findet garantiert jeder was, der was machen will. Die Therapeuten sind so klasse! Alle haben ein offenes Ohr und sind sehr hilfsbereit. Meine Anwendungen waren super und taten unendlich gut!

Das Essen hat sich in den 4 Wochen kein einziges Mal wiederholt! Es gab immer reichlich Auswahl und war richtig lecker! Das Personal war auf zack und hilfsbereit. Uns hat die Zeit zum Essen gut ausgereicht. Manchen Kindern (oder Eltern) fällt es schwer sich an die Regeln zu halten und die Ruhezeiten einzuhalten. Die Klinik reagierte umgehend mit einem Infozettel.

Wir blicken auf 4 wunderschöne Wochen zurück und konnten sehr viel Kraft tanken!

Weitere Bewertungen anzeigen...