Fachklinikum Borkum

Talkback
Image

Jann-Berghaus-Straße 49
26757 Borkum
Niedersachsen

71 von 100 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

101 Bewertungen

Sortierung
Filter

Fachkompete Behandlung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Team, Top Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale, komplexe Lungenerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund eines Asthma bronchiale sowie einer zusätzlichen komplexen Lungenerkrankung bin ich in diesem Jahr zum vierten Mal im Fachklinikum Borkum.
Die fachpneumologische Betreuung durch Herrn Dr. Olaf Anhenn war ausgezeichnet! Selten so einen kompetenten und auch engagierten Facharzt getroffen.
Die allgemeine Betreuung erfolgte durch den Allgemeinmediziner Dr.med.Wiesenegger, ebenfalls gut.
Ich erfuhr eine, auf meine Erkrankung therapeutisch hervorragende Behandlung.
Sowohl im atemtherapeutischen, inhalativen und Gruppentherapeutischen Bereich. Alle Physiotherapeuten auf dem neuesten Stand.
Die Verpflegung war sehr gut und die Atmosphäre im Speisesaal stets
höflich, freundlich und humorvoll.
Rundum ein Klinikum zum genesen und gesunden.
Ich hoffe sehr, dass Dr.Anhenn noch lange das Klinikum als Chefarzt für Pneumologie leitet .
Ich komme auf jeden Fall wieder hierher.
Martina Schröder

Lange Top - Klinik Schrott

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lange, Ausstattung, Betreuung der Schwester
Kontra:
ärztliche Behandlung, Umgang mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!
Leider kann ich jeden mit Neurodermitis und Nahrungsmittelunverträglichkeiten nur Raten um diese Klinik einen sehr großen Bogen zu machen.
Borkum an sich ist echt Klasse und die Lage ist auch super. Man ist schnell am Strand und auch im Stadtkern.
Leider ist aber die Behandlung hier unter aller Sau. Individuell auf den Patienten wird nicht eingegangen. Hier wird jeder gleich behandelt.
Neurodermitis = Cortisonsalbenbehandlung
Nach erfolgreichen Behandlungen wird nicht gefragt und die Alternativmedizin wird hier abfällig bewertet.
Aber am schlimmsten ist, dass Patienten mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten hier halbverhungern müssen. Aber Hauptsache die Dauerbesuch Väter haben ein schönes Buffee jeden Tag.

Lage Top - Klinik Flop

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Lage am Strand, Borkum ansich, die Mitarbeiter
Kontra:
Ärtliche Betreuung, Therapieangebot, Essen
Krankheitsbild:
Psoriasis, Akne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,

ich befand mich stationär zur Reha in dieser Klinik und kann leider nicht viel positives darüber berichten. Borkum an sich ist wunderschön und die Lage der Klinik direkt am Stand ist auch perfekt aber das war es dann leider auch schon. Die Klinik setzt quasi einzig und allein auf ihre geografischen Lage. In der Klinik merkt man an allen Ecken und Kanten die enormen kosten Optimierungen. Wenig Personal -> total kurze Anwendungen bei Massage oder Physio, kleinste Salbenpackungen, geringe Auswahl am Buffet (das Salatbuffet ist ein Witz). Frische Handtücher nur 2 mal in der Woche...geht's noch??? Doch mein Hauptkritikpunkt ist die ärztliche Betreuung. Es wird null auf den Patienten eingegangen und einfach nur ein 0815 Programm für jeden Patienten verschrieben. Mit Kritik kann überhaupt nicht umgegangen werden. Wenn es einem nicht passt wird man gebeten abzureißen. Das habe ich selbst erlebt. Ein Unding. Ich bin kein Dauernörgler und habe auch eine schöne Zeit gehabt weil ich das beste daraus gemacht habe. Man muss aber auch verstehen, dass diese Klinik von der RV gutes Geld bekommt. Je nach Aufenthalt ca. 3-4 Tausend Euro. Und dafür kann ich auch etwas erwarten. Zumal es andere Kliniken ja auch vormachen. Bad Bentheim z.B. war in allen genannten Punkten wesentlich besser aufgestellt.
Der Grund der zahlreichen positiven Bewertungen ist folgender: Die meisten Leute sehen ihren Aufenthalt als Urlaub. Wie gesagt Borkum an sich ist toll. Ich persönlich möchte allerdings etwas positives im Bezug auf meine Krankheit mitnehmen. Wie behandelte ich sie optimal, worauf muss ich doch noch achten usw. Ich würde selbst nach Sibirien fahren, wenn es dort gute Hautärzte geben würde die mir helfen. Und das ist auch Sinn und Zweck der Reha. Das man in seinem Alltag durch die Reha besser mit der Krankheit umgehen kann und die Symptome besser behandelt. Und das geht hier völlig unter.
PS: Der Chefarzt der Dermatologie ist eine Zumutung. Ich werde nie wieder kommen.

Immer wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundumbetreuung
Kontra:
negativ
Krankheitsbild:
Allergie, Luftwege
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt im Fachklinikum Borkum erstreckte sich in der Zeit vom 28.05.2019 bis 25.06.2019.
Das Fachklinikum Borkum liegt unmittelbar in Strandnähe.
Promenade und Strand liegen vor der Haustür;was will man mehr!
Der Ortskern ist fußläufig bequem zu erreichen.

Die medizinische Betreuung ist kompetent ,freundlich, für jegliche Fragen offen und dabei beflissen, persönliche Wünsche und Anliegen mit in den Therapieplan einfließen zu lassen.

Die Therapeuten sind in allen Bereichen sehr entgegenkommend und bestrebt Ihren Patienten den Aufenthalt, mit Rücksicht auf Ihre jeweiligen Beschwerden, so angenehm wie möglich zu gestalten um einen nachhaltigen Kur erfolg zu gewährleisten.

Das Essen ist abwechslungsreich; neben einer Salatauswahl wurde täglich frisches Obst gereicht.
Die Zimmer sind sauber und für ein Klinikum zweckmäßig eingerichtet.
Das Reinigungspersonal ist freundlich und berücksichtigt, soweit möglich, etwaige Wünsche der Bewohner.

Zusammenfassend kann ich sagen,dass ich wiederholt einen erfolgreichen Reha-Aufenthalt im Fachklinikum Borkum verbracht habe und ich mich auf diesem Wege, bei allen Beteiligten für Ihre Bemühungen nochmals ganz herzlich bedanken möchte

beste Lage mit Abstrichen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Lage am Strand
Kontra:
ärztliche Betreuung unzureichend
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im Febr/März 2019 wegen meiner asthmatischen Erkrankung im Fachklinikum Borkum.
Die Klinik liegt sehr zentral, direkt am Strand.
Die Zimmer sind sauber und zweckmäßig.
Durch die Anbindung einer Mutter-Kind Einrichtung, war es zeitweise im großen Gemeinschaftsraum sehr laut.
Gemütliches Kaffee trinken und lesen, waren dort nicht möglich.
Hier sollte man getrennte Räumlichkeiten schaffen.
Die Verordnung von Sportkursen und Vorträgen waren
reichlich über den Tag verteilt. Zumindest hatte ich persönlich nicht viel Freizeit.
Das Essen war OK. Abends hätte man gern mal mehr Abwechslung gehabt.
Freizeitangebote besonders an den Wochenenden gab es leider gar nicht. Gerade in der Winterzeit haben hier Angebote gefehlt. Der Kreativkeller hatte nur zeitweise innerhalb der Woche auf.
Die ärztl. Versorgung fand ich zumindest in meiner Zeit unzureichend. Es waren wohl 2 Ärzte wegen Krankheit ausgefallen. Es gab weder eine vernünftige Aufnahmeuntersuchung, noch gab es eine Abschlussuntersuchung. Auf den Reha-Abschlussbericht warte ich heute noch ( 2 Monate nach Abreise)

3 Kommentare

sonnenschein04 am 15.05.2019

Es macht mich echt traurig wenn ich solche Bewertungen lesen.
Zur Information,ich war nicht nur einmal in dieser Klinik und durfte dort Rehabilitationen durchführen.
Sowohl als Patient ,wie auch als Begleitperson eines Patienten.Bei meiner letzten Reha hatte ich Anwendungen von vor dem Frühstück und zeitlich bis vor dem Abendessen.
Dafür war ich aber auch in der Klinik und bin dankbar darüber.
Warum schreiben Patienten über Rehabilitationseinrichtungen als erstes in ihrer Bewertung,dass sie nicht in Ruhe Kaffee trinken und lesen konnten ,bzw.das Freizeitangebot zu gering ist?
Warum ,ist mir echt eine Frage.
In den malen ,wo ich/ wir in der Klinik waren ,gab es auch nie am essen etwas zu beanstanden.
Im Gegenteil,die Küche ist meiner Tochter,die nicht alles essen DARF sehr entgegengekommen.
Wir hatten immer genug und abwechslungsreich zu den Mahlzeiten.
Ich Frage mich da wieder ,was der Autor dieses Berichtes selbst so bei seinen Mahlzeiten auf dem Tisch hat.
Bei uns gibt es diese Abwechslung jedoch nicht.
Zu der ärztlichen Betreuung des Schreibers kann ich ja nichts sagen , unsere war immer Top und i h kenne niemanden der keine Abschlussuntersuchung bekommen hat
Ich wünsche ihnen trotzdem alles Gute und Gesundheit.

  • Alle Kommentare anzeigen

Falscher Entlassungsbericht

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Freundlichkeit der Mitarbeiter, Küche, Zimmer, z.Teil sehr gute Vorträge
Kontra:
Ärzte leider nicht immer kompetent, vereinzelt leider auch überheblich
Krankheitsbild:
Hauterkrankungen, Asthma und Nahrungsmittelunverträglichkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab erst einmal, die Klinik hat eine sehr gute Lage (Direkt an der Promenade) und das Personal ist hilfsbereit und freundlich.

Es gibt dort auch Physiotherapeuten und Sporttherapeuten, die ich gleichfalls lobend erwähnen möchte, sowie auch den Lungenfacharzt. Den Physiotherapeuten habe ich viel zu verdanken, da ich mit dem Hochseeklima zu kämpfen hatte, was meine Bewegungsfähigkeit stark eingeschränkt hatte (es besteht Verdacht auf eine Krankheit des rheumatischen bzw. orthopädischen Formenkreises, leider bisher mit ungesicherter Diagnose, da bereits weitere Autoimmunerkrankungen bestehen, welche die Diagnostik erschweren). Dieses hatte ich alles meinen dort behandelnden Arzt mitgeteilt. Ich war aufgrund von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Intoleranzen dort, des Weiteren wegen allergischer Hauterkrankungen und allergischem Asthma Bronchiale. Zugeteilt war ich während meines Aufenthaltes der Dermatologie und dort war mein Ansprechpartner ein Assistenzarzt. Der leitende Arzt dieser Abteilung war zu dieser Zeit im Urlaub.

Meine Probleme, weshalb ich zur Kur gefahren bin, hatten sich in der Zeit dort oben sehr verbssert, aber wenn sich die Sache jedoch so entwickelt, dass man dann im anschließenden Abschlussbericht feststellen muss, dass dieser sich ließt wie bei einer Märchenstunde, da dort Aussagen, die ich getroffen habe, falsch dargestellt wurden, sieht die Sache anders aus und hinterlässt einen faden Beigeschmack. Der Abschlussbericht wurde übrigens nicht bei Entlassung mitgegeben, sondern per Post nachgesendet.
Aus Schlafstörungen aufgrund von schwankenden Schilddrüsenwerten, und nächtlichen Rückenschmerzen wurden Schlafstörungen wegen Grübeln gemacht! Diese Beschwerden wurden also einer völlig neuen Krankheit zugeordnet (dem psychovegetativem Erschöpfungssyndrom, mit anderen Worten Neuropathie bzw. Burnout),die mir regelrecht angedichtet wurde.
Eigentlich sollte jeder Arzt über die Auswirkungen von Schilddrüsenerkrankungen und auch Hormonschwankungen in den Wechseljahren bescheid wissen, und/oder zumindest dem Patienten richtig zuhören!

Ich werde mich nun an den zuständigen Rententräger wenden, da trotz persönlicher Kontaktaufnahme mit der Klinik, meinem Korrekturwunsch nicht ausreichend nachgekommen wurde. Die wesentlichen Dinge stehen leider immer noch falsch im Bericht!

1 Kommentar

Laura_881021 am 06.06.2019

Genau dieser Assistenzarzt, war auch mein beh. Arzt. Bei mir war es auch neben der Haut das Erschöpfungssyndrom.
Ich weiss nicht warum. Hatte nur über Juckreiz während der Nacht und Schlafstörungen dadurch geklagt.
Bekam dann auf meinem Entlassungsbericht Psychovegetatives Erschöpfungssyndrom.
Bericht kam bei mir auch erst nach 8 Wochen.

So lá lá

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Meinen Wünschen wurde nicht entsprochen)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Meinen Wünschen wurde nicht entsprochen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Meinen Wünschen wurde nicht entsprochen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kliniklage
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Handekzem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 15.01.19-05.02.19 im Fachklinikum Borkum.

Am 2. Tag nach Anreise (Mittwoch), hatte ich meinen ersten Arzttermin.
Da wurde meine Haut (Körper,Hand) gründlich untersucht und fotografisch festgehalten.

Mein Arzt sagte mir, dass er viel Sport verschreibt. Nun gut. Ich wurde aber nicht gefragt, was ich denn gerne machen wollen würde. Also wartete ich meinen ersten Terminplan ab.

Den bekam ich dann auch. Freitags waren dann Einführungstermine in die einzelnen Sporttherapien.

Ich bekam Pt (Zirkeltraining), Rückenfit und Pilates verschrieben. Unsere Trainerin meinte, wenn man zu Hause so gut wie gar keinen Sport getrieben hat, ist dieses Programm nicht das richtige.

Nun gut. Ich schaute mir das einmal an und stellte fest, dass es wirklich sehr anstrengend ist. Auf der Therapieabsage teilte ich mit, dass ich gerne eine Änderung bzgl. der Sporttherapien hätte. Dies geschah aber in den 3 Wochen nicht.
So habe ich 3 Wochen lang jegliche Sporttherapien ebgesagt.
Ich hätte gerne so etwas wie Muskelentspannung oder Wirbelsäulengymnastik bekommen.

Desweiteren bekam ich Meerwasserwannenbäder + folgend UVA 1 Bestrahlung. Nach dem 2. mal Bestrahlung fiel mir einen Sonnenbrand, brennend und juckend auf.
Dies teilte ich dem Therapeuten im Therapiebereich mit, der mir sagte, dass ich das dann nicht vertrage.

Beim nächsten Arzttermin, zeigte ich Fotos von meinem Leiden. Der Arzt meinte, ich ziehe den Chefarzt zu Rate. Dieser kam dann auch und meinte, das sei normal, ich solle die Bestrahlung weiter machen.

Wie kann sowas sein? Der Therapeut rät mir ab, der Arzt sagt weitermachen. Ich hatte extreme Schmerzen.

Andere Patienten, mit denen ich mich unterhalten habe, waren auch recht unzufrieden.

Es sollte im allgemeinen mehr auf die Patienten eingegangen werden. Sei es von den Ärzten aus, Therapieplan etc.

Meine Haut ist bei Abreise in einem schlechteren Zustand als zuvor.

ich bin sehr unzufrieden.

Haus ist aber sauber und Mitarbeiter nett.

alles super

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
akne inversa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 10.04'-01.05.18 in der Einrichtung..eigentlich gibt es nichts negatives zu berichten..alles top..

super Lage, kompetenes Ärzteteam,

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetentes und nettes Ärzteteam
Kontra:
hellhörige Zimmer
Krankheitsbild:
Infekt-Asthma, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren Mitte Juli bis Mitte August 2018 zur Kinderreha in der Fachklinik. Mein Sohn (6 Jahre) war Patient, mein 4 jähriger Sohn und ich waren Begleitpersonen.

Klinik:
sehr schöne Lage, direkt am Meer, Ortskern ist auch nicht weit

medizinische Betreuung:
unser Dok war sehr kompetent und freundlich, sehr kinderlieb, er hat sich stets sehr viel Zeit genommen und alle Fragen geduldig beantwortet, ich bin mit zahlreichen Tipps und Ratschlägen für den Alltag versorgt worden

Fachvorträge/Schulungen:
die Vorträge/Schulugen sind sehr gut aufgebaut, sie werden auch sehr fachkundig mit zahlreichen Beispielen gehalten, auf Rückfragen wurde stets sehr kompetent eingegangen, es wurde selten langweilig oder gar einschläfernd

Essen:
war sehr abwechslungsreich, es gab immer 2 Gerichte zur Auswahl, die man sich aber selbst individuell zusammenstellen lassen konnte, dazu stets große Salatauswahl und mindestens 3 Sorten Obst

Speisesaal:
recht laut und wuselig, aber bei vielen kleinen Kindern ganz normal, wenn sich alle Eltern an die Regeln halten würden... würde vieles einfacher machen

Zimmer:
ausreichend groß und funktional eingerichtet, sauber, etwas hellhörig

Personal:
freundlich und hilfsbereit

Kinderbetreuung:
sehr lieb, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass man mit den Kids zumindestens 1x täglich an die frische Luft geht, dem war leider nicht so

Freizeitangebote:
hätte ich mir persönlich etwas mehr gewünscht vor allem an den Wochenenden, mit 2 kleinen Kindern war es manchmal nicht so leicht, vor allem, wenn man nicht an den Strand darf

Rehabericht:
wir haben einen vorläufigen Rehabericht direkt mitbekommen und konnten diesen unserem behandelnden Dok vor Ort vorlegen, der endgültige Rehabericht kam bei uns auch erst ca. 6 Wochen später an

Wir würden jedenfalls wieder hinfahren. Wir waren sehr zufrieden und würden die Fachklinik jederzeit weiterempfehlen.

Völlig überforderte Ärzte!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Überforderte, unfähige Ärzte
Krankheitsbild:
Asthma, Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Sommer war ich mit unseren beiden Söhnen dort zur Reha. Seit diesem Zeitpunkt bekommt die Klinik es nicht geregelt uns einen fehlerfreien, korrekten Abschlußbericht für unseren großen Sohn zu schicken. Seit über 10 Wochen!!! Bei ihm im Bericht tauchten ständig die Ergebnisse und Allergien seines kleinen Bruders auf. Nachdem ich den kompletten Bericht korregiert zurück geschickt habe, schickte mir die Klinik den kompletten Bericht des kleines Bruders zu, den ich ja schon bei uns hatte ( allerdings haben wir auch auf diesen fast 8 Wochen gewartet!)
Die Ärzte scheinen dort völlig überfordert zu sein, und nicht in der Lage, die richtigen Ergebnisse weiter zu leiten.
Die Lage ist traumhaft , doch leider gibt es auch neben vielen netten Betreuern einige Mitarbeiterinnen die ihren Beruf wohl verfehlt haben. Total unfreundlich und arrogant. Da lässt man seine Kinder nur ungern.

1 Kommentar

DadvonN am 19.10.2018

Leider warten wir auch schon mehr als sechs Wochen auf eine Reha-Abschlußbericht. Ärgerlich, dass nicht mal ein vorläufiger Arztbericht am Ende der Reha mitgegeben wird. Absolut kontraproduktiv ohne Behandlungsberichte oder Nachsorgeempfehlungen aus einer mehrwöchigen Reha entlassen zu werden.
Der Personalnotstand im ärztlichen Bereich war zumindest auffällig. Unverständlich die lange Bearbeitungszeit, da die DRV eine 14 tägige Frist zur Abgabe der Abschlußberichte empfiehlt.
Man kann meinen das Hauptaugenmerk liegt dort im Bereich Kururlaub der Gäste mit Selbstzahlern und Kostenbeteiligung der Krankenkassen oder mittels Beihilfen.

Super für fitte Radfahrer, Läufer und Strandliebhaber

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 7/8 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Mitarbeiter freundlich und entgegenkommend (bes. Rezeption))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die wunderschöne Lage
Kontra:
bei Hitze unerträglich im Speisesaal und im Sportraum (3. Et.)
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer in der Mobilität eingeschräkt ist, sollte diese Klinik meiden. Lungensport gibt es gar nicht, Fitness und Gymnastik nur am Strand - war für mich unerreichbar. Da für mich auch Radfahren und Laufen nicht in Frage kommen, blieb nicht viel an Anwendungen und Beschäftigung übrig (tägl. Inhalation und 2mal pro Wo Atemgymnastik) - dies ist in der Selbstdarstellung der Klinik ganz anders beschrieben.
Wer allerdings fit und mobil ist und wegen der Luft bzw. des Klimas (Allergiker oder Haut) kommt, ist hier gut aufgehoben.

1 Kommentar

DadvonN am 12.09.2018

Möglicherweise wäre die Auswahl der barrierefreien Rehaeinrichtung genauer vor Buchung einzugrenzen.
Einschränkungen wegen Handicap sind sicherlich nicht optimal für Nordic Walking oder Atemtherapie am Strand. Der Sandstrand ist neben mehreren Treppen aber auch barrierefrei über breite Rampen erreichbar, wobei dies mit einem Umweg von ca. 500 m einhergehen würde. Terminlich wäre die erforderliche Wegezeit sicher in den Therapieplan eingeflossen. Bei erheblichen Einschränkungen des Bewegungsapparates wäre dann der Sandstrand sicher ein k.o. Kriterium. Ich selbst bin auch gehbehindert, aber teile Ihre Meinung nicht.

Auch wir waren in den heißesten Wochen 2018 dort und teilen Ihre Einwände zu unerträglicher Hitze im Speisesaal und Sportbereich 3.OG nicht ganz. Auf der Insel war es duchschnittlich etwa 8 Grad kühler als auf dem Festland und leichter Wind. Die heißesten Außentemperaturen lag nur selten über 30 Grad, bis auf einen Tag mit 33 Grad. An diesem Tag gab es in Süd- und Mitteldeutschland 40 Grad. Ich zumindet war an diesen Tagen lieber auf der Insel.
Die Verweildauer im Speisesaal war mit nur max. 45 Minuten je Mahlzeit auch kalkulierbar und Trinkwasser gab es rund um die Uhr kostenfrei.

Sehr gute und empfehlenswerte Klinik!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung, tolles Personal, großes Haus, rundum prima Verpflegung
Kontra:
Wer sucht, findet überall was. Wir haben nichts anzumerken!
Krankheitsbild:
Allergie, Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir, Mutter Begleitperson mit zwei Kindern (Patienten) und zeitweise Vater als Selbstzahler, waren im Juni 2018 zur Reha im Fachklinikum auf Borkum. Wir waren äußerst zufrieden mit der ärztlichen Versorgung und Beratung, mit den Behandlungsangeboten, mit der Unterbringung, welche wir sehr sauber und großzügig fanden, mit dem leckeren abwechslungsreichen Essen und der schönen Lage des Hauses. Es war unsere zweite Reha im Fachklinikum - wir können diese Klinik nur empfehlen!

2 Kommentare

kste am 12.01.2019

Was zahlt man als Selbstzahler pro Tag? Lg

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es könnte schneller gehen mit den Abschluss Bericht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Direkt am Meer (Strandpromenaden),Fahrad verleiht in Dorf möglich ,super Wanderwege
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik was versucht so viel wie möglich alles zu tun damit den Patienten sehr gut geht.
Super Personal sehr freundlich die Zimmer sauber groß und freundlich.
Ärzte bemühten sich alles zu tun und das beste zu machen
Ich hatte keine Probleme und sobal wie möglich werde ich wieder da hinfahren.

Höchster Erholungswert

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Individuelle Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführliches Arztgespräch)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zweckvoll)
Pro:
Freundlichkeit, Anwendungen , Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Hand - Ekzem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurze Wege, wundervolle Lage, direkt am Meer
Ich bin überaus zufrieden mit der Reha.
Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Besonders toll waren die Gespräche mit meiner Ärztin (Dermatologie). Ich habe mich von ihr verstanden gefühlt und sie hat auch einen Blick über die medizinische Behandlung hinaus .
Die therapeutischen Anwendungen ( Meerwasserwannenbad und Massage) haben sehr gut getan . Auch die Psychologische Betreuung war sehr angenehm.
Wer hier meckert, hat wo anders auch Probleme!

Tolle Klinik mit top Lage u guten Ärzten

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wird ernst genommen und nicht mit Ärztelatein zugetextet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal sind die Termine schon sehr eng aneinander aber man bekommt es schon hin.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wäre schön wenn die Klinik auf der Homepage eine Liste was es in den Zimmern vor Ort gibt einstellen würde,dann kann man sich Nachfragen ersparen.Besonders toll war die Kinderstube,Außerdem ist der Kreativkeller eine tolle Abwechslung.)
Pro:
Sehr kompetente Ärzte
Kontra:
Manche Eltern mit ihren wilden unerzogenen Kindern
Krankheitsbild:
Neutodermitis Allergien Heuschnupfen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik inkl.des Pereonals ist sehr gut aufgestellt.Das Personal äußerst freundlich.Besonderen Anforderungen wird schnell Abhilfe geschaffen man muss sich nur an die entsprechenden Mitarbeiter wenden.

Das Essen schmeckt sehr gut.

Viele hatten über den zu lauten Speisesaal geklagt...das liegt meiner Meinung aber immer noch an den dazugehörigen Eltern, die ihre Kinder einfach machen lassen.Manche Tischmanieren lassen auch sehr zu wünschen übrig was aber keinesfalls an der Klinik liegt, sondern am jeweiligen Elternhaus.

In der Kinderdtube hat sich unser Kind sehr gerne aufgehalten.
Auch das Miteinander der Ereachsenen Patienten lässt sich gut handhaben. Meines Erachtens auch eine Sache wie man miteinander spricht.
Unsere Kinder wurden immer gern gesehen...auch wenn sie mal als kinder gespielt haben.aber eben alles mit einer normalen Lautatärke und ohne dass der Spiegelsaal zum Spielplatz wurde.

Die Zimmer sind sehr schön.Wir waren im Haupthaus und hatte zwei Zimmer. Ein Elternschlafzimmer u ein Kinderzimmer. In jedem der Zimmer die durchgängig waren gibt es eine Toilette u eine Dusche.Handseife gibt es leider nicht.

In wenigen Gehminuten erreicht man aber entsorechende Drogerie und Einkaufsläden.

Handtücher gibt es in der Klinik.Ebenso wie Bettwäsche.
Beistellbett u Babybadewanne.
Auch ein babyphone kann ausgeliehen werden.

Quantität vor Qualität

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Zu wenig Personal für zu viele Patienten
Krankheitsbild:
Chronisches Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir die Klinik selbst ausgesucht, das ich erst nach 4 Tagen einen Therapieplan bekommen hatte und nach mehreren Nachfragen meinerseits festgestellt wurde das der Computer abgestürzt war und ich aus dem System verschwand, kann ich noch verkraften.
Doch das an allen Ecken Personal für die Massen von Menschen fehlt ist den Patienten gegenüber verantwortungslos. Das fängt bei den Mahlzeiten an, die mich an Fütterungen im Zoo erinnern.
Ist man gerade fertig, wird einem der Teller fast entrissen. Das Personal gibt sich größte Mühe, ist jedoch diesem Ansturm nicht gewachsen.
Zu den Mahlzeiten muss ich sagen, dass sie ausreichend sind, jedoch kommt hier ,ich nehme an aus Kostengründen ,Quantität vor Qualität.
Die entsprechenden Kurse wie z.b. Atemgymnastik oder progressive Muskelentspannung werden in hoher Anzahl besucht dadurch ist die entsprechende Therapeutin nicht in der Lage auf wichtige Korrekturen bei Einzelpersonen einzugehen, auch hier Quantität vor Qualität.
Ich denke es wird keine Einsicht zu einer verbesserten Änderung seitens der Klinikleitung geben, da der Blickwinkel von dort aus in erster Linie einen wirtschaftlichen Bezug hat und solange alles einigermaßen weiterläuft kein Handlungsbedarf besteht

Der Mensch im MIttelpunkt

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe fachliche Kompetenz, menschlicher Faktor
Kontra:
Krankheitsbild:
infektbedingte Atemwegsbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2018 mit meiner Tochter, 6 Jahre alt, zur Kinderreha im Fachklinikum. Sie als Patientin, ich als Begleitperson. Grund des Aufenthalts waren wiederkehrende infektbedingte Atemwegsbeschwerden.

Die medizinische Betreuung ist sehr gut. Wir haben vom Ärzteteam - obwohl wir die Rehamaßnahme leider nicht zu Ende führen konnten - wertvolle Ratschläge und Hinweise für die weitere Vorgehensweise zu Hause erhalten. Wir haben uns dabei immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Besonders bedanken möchten wir uns dafür, dass dabei die Menschlichkeit nicht zu kurz kam.

Die Anwendungen - Meerwasserinhalation, Bewegungsbad, Atemwegstherapie, Entspannung, Kindersport - haben meiner Tochter sehr gut getan. Die Therapeutinnen und Therapeuten waren dabei alle sehr motiviert und freundlich.

Die Schulungen (Asthmaschulung) für die Eltern waren sehr gut aufgebaut und informativ und ansprechend gestaltet. Die Dozenten sind dabei auch gut auf individuelle Rückfragen eingegangen.

Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist auch in der Verwaltung/Rezeption und im Speisesaal hervorzuheben. Ein ganz besonderer Dank geht bei uns an die diensthabende Nachtschwester und den diensthabenden Arzt, die in einer Situation dafür gesorgt haben, dass Kind und Mama die Ruhe bewahrt haben.

Die Lage des Klinikums direkt am Meer ist wunderschön. Wir haben vor allem die abendlichen Spaziergänge in den Dünen geliebt, sofern diese gesundheitsbedingt möglich waren.

Tolle Klinik mit Einschränkungen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Mangel an Fachärzten
Krankheitsbild:
Asthma, COPD,Churg Strauss Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist wunderschön gelegen und das Personal super freundlich.
Essen ist sehr gut, nur bei Sonderkost wird es schwierig. So etwas habe ich noch nicht erlebt.
Die ärztliche Versorgung ist schwierig, da zu wenig Fachärzte vorhanden sind.
Medizinische Vorträge waren diesmal nicht das was man von so einer Klinik erwarten kann, das war in den Jahren zuvor deutlich besser.
Bei den Sporttherapeuten erwarte ich mehr Kompetenz und Korrekturen bei nicht korrekt ausgeführter Übung. ( zumindest wenn 2 Therapeuten zu gegen sind)
Früher war der Spiegelsaal ein Ort wo man auch etwas zusammen sitzen kann, inzwischen gleicht er eher einen Spielplatz. Das ist sehr schade, da es der einzige Ort ist wo man sich auch mal treffen kann, ohne das Haus zu verlassen.
Trotzdem kann ich die Klinik empfehlen, in der Hoffnung dass es wieder bergauf geht.
Wer denkt das man als privat Patient Vorteile hat, unterliegt einem Irrtum. Viele Angebote sind nur für die Rentenversicherung, was ich sehr schade finde.

3 Kommentare

tanja1986 am 19.05.2018

Vielleicht müssten Sie daran denken dass Kinder dort auch Patienten sind und sie genauso wie Sie ein Recht darauf haben sich im Spiegelsaal aufzuhalten. Kinder sitzen nunmal nicht still da und trinken ihren Kaffee vielleicht stört es manche Kinder auch dass da Erwachsene sitzen und sie schief angucken nur weil sie im Raum sind.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr schöne Klinik mit toller Lage und mit hilfsbereitem und freundlichem Personal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wir würden gerne wiederkommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein Spielplatz für die Kinder, die nicht an den Strand dürfen, wäre noch super)
Pro:
Schulungen, Ärzte, Personal (Bis auf wenige Ausnahmen), Lage der Klinik, Zimmer
Kontra:
Schulbetreuung, fehlender Spielplatz vor Ort
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale. V.a. Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April mit meinen beiden Kindern (6 Jahre und 10 Monate) im Fachklinikum.
Die Lage ist einzigartig, da die Klinik direkt an der Promenade liegt und man von der Klinik aus auf die Seehundbank schauen kann.

Es hat uns gut gefallen. Unser Zimmer war funktional, sauber und gut ausgestattet. Das Personal war zum größten Teil sehr nett und bemüht.
Unser Arzt war sehr freundlich und kompetent und gab mir als Mutter immer das Gefühl ebenfalls kompetent zu sein. Zudem wurden meine Kinder engmaschig teilweise täglich untersucht, weil vor allem die Kleine sehr viel krank war vor Ort.

Der Speisesaal war teilweise recht laut,was aber in meinen Augen vor allem an Kindern lag, die einfach nicht von ihren Eltern anständig beaufsichtigt wurden. Das Personal war sehr freundlich, bemüht und hilfsbereit. Frühstück und Abendessen waren super, soviel Auswahl, dass jeder etwas findet. Beim Mittagessen war es hin und wieder nicht ganz unser Geschmack, aber es gab die Möglichkeit salat zu essen oder sich außerhalb etwas zu besorgen.

Die Betreuung im Jugendraum hat meiner Tochter sehr gut gefallen, dafür war die Betreuung der Lehrkräfte für die Hausaufgaben leider sehr schlecht. Wir haben das ganze dann einfach selbst in die Hand genommen.
Die Kinderstube hat mir gut gefallen, leider fehlte Personal und dadurch war es zwischenzeitlich schwierig so ein kleines Kind dort abzugeben. Aber die Leiterin war sehr bemüht und freundlich.

Die Schulungen waren alle sehr informativ und kurzweilig.

Fazit: Wir würden sehr gerne wiederkommen, da meine Kinder die meiste Zeit krank waren und wir von Borkum noch nicht soviel sehen konnten. Die Klinik kann ich weiterempfehlen. Jeder muss selbst dafür sorgen, dass es klappt. Wenn man Schwierigkeiten hat, kann man diese ansprechen und es wird geholfen, egal in welchem Bereich, so zumindest meine Erfahrung.

Fachklinikum Borkum immer wieder gerne

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umgang mit Kindern, Schulungen, Ärzte
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Asthma, Anaphylaxie, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April mit meiner zweijährigen Tochter im Fachklinikum Borkum wegen Asthma, Anaphylaxie und Neurodermitis.

Wir wurden herzlich empfangen. Unser Zimmer war frisch renoviert und die gesamte Klinik war sehr sauber. Der behandelnde Arzt hat sich immer viel Zeit genommen und erklärt alles sehr gut für "nichtmediziner".

Die Elternschulungen waren sehr wissenreich. Man lernt dort sehr viel und es wird alles gut erklärt und für Fragen ist immer Zeit. Besonders gut war die Anaphylaxieschulung.

Das einzig Negative war die Lautstärke im Speisesaal. Meine Tochter konnte sich kaum aufs Essen konzentrieren. Aber das Essen hat sehr lecker geschmeckt.

Wir haben die Zeit dort sehr genossen und hoffen, sollten wir wieder einmal auf eine Kinderreha fahren, dass wir wieder nach Borkum ins Fachklinikum dürfen.

Wunderschöner Reha-Aufenthalt mit sehr guter Besserung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bei meiner Körpergröße hätte ich mir ein größeres Bett gewünscht)
Pro:
Lage, Ärtze, Essen, Anwendungen
Kontra:
Raum zur Entspannugstherapie zu laut gelegen
Krankheitsbild:
Ausschlag
Erfahrungsbericht:

Ich bin aufgrund schwerer Hauterkrankungen am ganzen Körper zu der Hautklinik gereist und mir wurde sehr gut geholfen. Ich wurde gründlich untersucht, auch unter zu Hilfenahme des Chefarztes, und mir geht es nach 3 Wochen Aufenthalt wesentlich besser.
Die Klinik liegt direkt am Strand, das Essen ist sehr gut, die Ärzte, sämtliches Personal ist sehr freundlich und kompetent.
Kann die Klinik nur empfehlen und hätte mir auch noch eine weitere Woche sehr gut vorstellen können.

wir kommen wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Asthmaschulungen, Lage, Therapie
Kontra:
Wartezeiten beim Kinderarzt
Krankheitsbild:
Asthma, Pollenallergie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war mit meinem Sohn( 10 Jahre, Patient) und Tochter( 6 Jahre, Begleitperson) für 4 Wochen in der Klinik. Sehr freundlicher Empfang, Koffer standen schon vor dem Zimmer. Wir hatten renoviertes Zimmer gehabt. gut ausgestatten,alles was man so braucht. Sauber. Wlan hat im Zimmer und in ganzem Haus super funktioniert.
In 4 Wochen hatte mein Sohn eine super ärztliche Betreuung, inkl.guter Diagnostik und Therapien. nur die Wartezeiten zur Visite sind zu bemängeln.( manchmal über 1 Std)
Die Asthmaschulungen waren sehr gut.
Personal sowohl im medizin-therapeutischen Bereich als auch im Spesesaal sind immer bemüht und nett.
Jugendbetreuung war auch ganz gut.
Tolle Lage der Klinik.

Wir sind im großen und ganzen sehr zufrieden. würden gerne wieder kommen

Lehrreicher und erholsamer Aufenthalt

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik hat mir und meinem Sohn einfach nur gut getan. Wir haben uns beide sehr wohl gefühlt und vermissen die Insel jetzt schon. Alle Mitarbeiter waren sehr bemüht und freundlich. Ich werde die Klinik in jedem Fall weiterempfehlen.
Nach den informativen Gesprächen und Schulungen fühle ich mich im Umgang mit der Krankheit viel sicherer.

Nicht zu empfehlen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (keine Möglichkeit für Muskelaufbau an Geräten)
Pro:
Das Personal (ausser die behandelnden Ärzte) war sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Medizinische Betreuung
Krankheitsbild:
Lichen Ruber
Erfahrungsbericht:

Ich habe diese Klinik auf eigenen Wunsch gewählt, da mir im Vorfeld versichert wurde, dass meine Erkrankung dort behandelt werden würde. Dem war nicht so! Als Lichen Ruber Patient wurde ich in Vorträge Rund um Neurodermitis gesteckt. Die Anwendungen die mir gut getan hätten fanden nicht statt. Für sämtliche angebotenen Entspannungstechniken gab es nur eine Therapeutin, die erkrankte. Ersatz wurde keiner (bis auf einmal abends um halb neun!) gestellt. Ich wäre eher abgereist, wenn das Klima der Insel nicht schon hilfreich gewesen wäre. Diese Klinik ist aus medizinischer Sicht nicht zu empfehlen auch dank der Arroganz der behandelnden Hautärzte.
Ich bin seit über 5 Wochen wieder zu Hause und habe keinen Bericht vorliegen. Ich kann mir also auch keine Salben in der Apotheke nachbestellen, da mir in der Reha gesagt wurde, dass die Zusammensetzung im Bericht stehen würde!

1 Kommentar

Schnulli62 am 08.04.2018

Hallo Naehmaschinentucke,

im Bezug auf die Arroganz der Ärtze, bei mir eine
spezielle Dermatologin, kann ich dir nur rechtgeben.

Ich weiß, wir haben uns in der Klinik kennengelernt
und uns über unsere verschiedenen Hautprobleme ausgetauscht!Wenn ich mich recht erinnere, hat man dir doch schon zu Beginn der Reha mitgeteilt, dass man man dir dort nicht helfen kann...

Ich habe auch bis heute meine Unterlagen noch nicht bekommen.

Naja, ich habe noch bis zum 28.05.2018 Zeit.
Dann erst habe ich einen Termin bei meinem
neuen Hautarzt bekommen.

Trotz allem muss ich sagen, dass mir die Anwendungen
dort sehr gut weitergeholfen haben.

Ich freue mich riesig darauf, im Sommer mal kurzärmelig rausgehen zu können!!

Ich wünsche dir bzgl. deiner Hauterkrankung
alles erdenklich gute!!

Immer wieder

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Zimmer,Therapien,Essen, Freundlichkeit des Personals, alles bestens!
Kontra:
Ärztliche Betreuung und Therapieplanung sind verbesserungsfähig
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine erste Reha die ich auch noch auf Eigeninititive beantragt habe.Das Klinikpersonal hat mir sofort und unverbindlich ein Zimmer reserviert, obwohl die Kostenübernahme der DRV noch
garnicht vorlag.
Angekommen in der Klinik fühlte ich mich sofort sehr wohl.Ein tolles Zimmer, super Essen,einfach nur gut!
In den kompletten 3 Wochen wurde ich medizinisch zwar nicht ganz so gut betreut, aber der wahnsinnge Erfolg zur Linderung meiner schweren
Psoriasis lässt alles andere vergessen.

Meine nächste Reha wird auf jeden Fall in dieser Klinik stattfinden!

viel versprochen - wenig gehalten

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ich möchte nicht mehr in diese Klinik)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Beratung vor dem Aufenthalt war super)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ich hätte mir einen Hautarzt gewünscht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (erst nach mehreren Anläufen habe ich einen Termin beim Verwaltungsleiter bekommen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Von den Mägeln im Zimmer abgesehen war die Klinik gut aufgestellt. Alles da, was man benötigt.)
Pro:
Wunderbare Lage
Kontra:
Unterbringung
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zuerst möchte ich erwähnen, dass ich das Fachklinikum Borkum ausgewählt habe, weil zum Einen auf der Homepage der Klinik aber auch im Prospekt u.a. von Psychologischer Therapie berichtet wurde. (Mein Sohn hat u.a. Ängste vor Ärzten) Zudem hieß es, dass es für Laptops o.ä. WLAN gäbe. Sämtliche Informationen aber auch die visuellen Eindrücke waren für meine Familie und mich überzeugend.

Einen Kinder- und Jugendpsychologen, der die Ängste meines Sohnes zumindest mal hätte "anschauen" können, gab es nicht.

Im Zimmer angekommen mussten wir leider feststellen, dass die Fenster abgeschlossen und bereits mit Wasser beschlagen waren. Lüften war nicht möglich. Dazu funktionierten zwei Heizungen nicht. Das Schlimmste allerdings stellte ich etwas später fest. Nachdem ich die Fenster habe aufschließen lassen, habe ich an beiden Fenstern einen enormen Schimmelbefall festgestellt. (in einer Klinik die Allergien behandelt)

Auf meine Beschwerde hin wurde mir mitgeteilt, dass das mit dem Schimmel nicht sein könne und das fehlende WLAN "am Wetter liegen“ würde. (ernsthaft?)
Der Aufenthalt verlief leider mit vielen weiteren Katastrophen: ständig verschobene Arzttermine (dann zusätzliche Wartezeiten von bis zu 90 Minuten), kein Dermatologe als behandelnden Arzt (der Arzt musste sich Rat holen, als die Haut meines Sohnes begann Pickelchen zu entwickeln), mangelnde Sauberkeit, kein Chefarztgespräch (alle anderen mit denen ich Kontakt hatte, hatten ein solches Gespräch) u.a.

Schlussendlich war es so, dass von 15 möglichen Behandlungstagen an 9 Tagen Behandlungen für meinen Sohn angeboten wurden und das trotz ständiger Nachfragen bei unserem behandelnden Arzt.

Das Personal war i.d.R. freundlich und bemüht (ab und an aber überfordert und pampig)

Ich möchte erwähnen, dass ich ab der zweiten Woche ein super Zimmer hatte. Die sanierten Zimmer sind sehr zu empfehlen.

Das zugesagte WLAN gab es in beiden Zimmern nicht. (damit konnte ich grundsätzlich leben)

Tolle Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Kreativwerkstatt
Kontra:
Schlechte Schulbeteuung für eine 15 jährige
Krankheitsbild:
Lunge; Haut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter 4 Wochen zur stationären Reha. Reha war super!! Nettes Personal ,fachlich kompetent. Sehr gute Therapie, die man gut zu Hause im Alltagsleben umsetzen kann. Tolle kreativ Werkstatt.Gutes Essen . Saubere Zimmer.

Sehr gute Therapie, hilfsbereit, gute Ärzte, Traumlage

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jeder nimmt sich Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (es war alles vorhanden)
Pro:
alles war zufriedenstellend
Kontra:
mageres Spielzimmer - aber der Strand ist vor dem Haus!
Krankheitsbild:
Infektanfälligkeit, Migräne, Hautausschlag
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir (Mama, Tochter 4, Sohn 5) waren alle 3 als Patienten im Fachklinikum Borkum. Unser Aufenthalt war vom 25.07. - 22.08.2017.

Die Begrüßung durch das Personal an der Rezeption war sehr freundlich und informativ. Die Koffer standen schon im Zimmer (4. Stock) und alles war frisch. Es war kein neues Zimmer, aber zweckmäßig und ordentlich ausgestattet. Die Fenster konnten mit einem Rollo komplett verdunkelt werden. Die Kinder hatten einen kleinen, aber ausreichenden Raum. Wir kamen wegen der Luft und den Anwendungen, nicht um ins Zimmer zu sitzen.
Nach der ausführlichen Eingangsuntersuchung durch Dr. D***** (super!!) wurden die gemeinsamen Ziele des Kuraufenthalts festgelegt. Ich wurde gefragt, an welchen Aktivitäten ich Interesse habe, und konnte diese dann auch mitbestimmen. Auch für meine beiden Kinder konnte ich die Anwendungen mitentscheiden.
Die Kinderbetreuung war wirklich gut und die Damen haben sich viel Mühe gegeben. Ich durfte die Kinder nach Bedarf hinbringen und wieder abholen. Wenn sich Anwendungstermine von Mutter und Kinder überschneiden, werden die Kleinen von den Erzieherinnen zum entsprechenden Raum begleitet und/oder abgeholt. Das hat zu 100% geklappt. Auch finden von der Kinderstube div. Ausflugs- oder Bastelangebote statt.
Neben den Therapieangeboten kann man sich selbst noch div. Kurse aussuchen. Da findet garantiert jeder was, der was machen will. Die Therapeuten sind so klasse! Alle haben ein offenes Ohr und sind sehr hilfsbereit. Meine Anwendungen waren super und taten unendlich gut!

Das Essen hat sich in den 4 Wochen kein einziges Mal wiederholt! Es gab immer reichlich Auswahl und war richtig lecker! Das Personal war auf zack und hilfsbereit. Uns hat die Zeit zum Essen gut ausgereicht. Manchen Kindern (oder Eltern) fällt es schwer sich an die Regeln zu halten und die Ruhezeiten einzuhalten. Die Klinik reagierte umgehend mit einem Infozettel.

Wir blicken auf 4 wunderschöne Wochen zurück und konnten sehr viel Kraft tanken!

Gerne Wieder!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzteteam, Schulungen für die Eltern
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Begleitperson für meinen 4-jährigen Sohn. Ich war zuerst aufgrund der Bewertungen hier, sehr skeptisch.

Wir hatten mit Herrn Dorsch einen supertollen Arzt und haben uns sehr gut bei ihm aufgehoben gefühlt!

Die Schulungen für die Eltern waren megaklasse und ich würde sie mir alle sofort nochmals anhören!

Da ich selbst meist doch sehr gesund koche, war ich im Vorfeld sketptisch und letztendlich doch überrascht, wie abwechslungsreich und gut die Küche war. Natürlich ist nicht immer alles perfekt, aber wir sind ja nicht in Urlaub oder in einem Hotel. Es ist immer etwas für Jeden dabei und es gibt täglich Nudeln für die Kids. Zur Not kann man ja auch mal nur einen Salat vom Buffet essen oder auch mal raus in den Ort gehen.

Das Personal ist sicherlich nicht immer gut gelaunt oder auch mal patzig - aber sind wir doch mal ehrlich... jedem von uns geht es im eigenen Beruf doch manchmal auch so... Den Humor der Ostfriesen versteht man natürlich als Süddeutscher manchmal auch nicht gleich sofort, aber wenn man locker bleibt und freundlich ist, merkt man oft, dass alles gar nicht so gemeint ist.

Was wir bemängelt haben und auch in die Bewertung dort geschrieben haben, ist dass ein Raum zum Tollen für die Kleinen fehlt, denn wenn das Wetter zu schlecht für Draußen ist, müssen die Kinder sich ja irgendwo austoben können!

Ach ja ... und da wir ein renoviertes Zimmer hatte, war ich auch damit sehr zufrieden.

Immer wieder gerne

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapie
Kontra:
Hygiene
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich war mit meinem Sohn (4J.) in dem Zeitraum vom 29.08-26.09 in der Klinik stationär bezgl seines Asthmas. Als wir angekommen sind dachte ich OK das Zimmer (4etage) ist nicht der Hit auch die Sauberkeit in der Dusche ging garnicht gut dies habe ich dann selber behoben anfangs war ich dann sehr enttäuscht weil ich mir dachte dies in einer Klinik.
Dennoch haben wir uns nach den ersten Tagen dann richtig wohl gefühlt als ich mit der Putzfrau redete.
Das Essen war sehr fein, es war immer etwas für uns dabei. Auch die Therapien für meinen Sohn fand ich sehr gut, die Ärzte und das komplette Team einfach spitze.
Anfangs gab es leichte Verständnis Probleme aber darüber kann ich weg sehen das komplette Team war stets sehr bemüh.
Natürlich gab es die eine oder andere darunter die nicht so freundlich war aber was soll’s das gibt es ja überall.
Ein großes Lob an Frau Brüsselbach, Frau An und die Damen in der Diagnostik sowie im inhalationsbereich.
Was fehlt ist ein kleiner Spielplatz im Hof, die Spielräume sind NICHTS nicht viel zum Spielen und Vorallem achten viele Eltern leider nicht auf die Ruhezeiten.

Obwohl ich am ersten Tag so unzufrieden war bzgl der Hygiene würde ich jeder Zeit wieder hin fahren.
Es hat meinem Sohn sowie auch mir sehr gut getan, die Umgebung ist einfach wunderschön und ich kann es nicht oft genug sagen das Team ist sehr bemüht auch wenn es als Verständnis Probleme gab.

Nie wieder!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schönes Zimmer
Kontra:
Der Rest
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wieder! Ich war selbst als Kind schon 3x dort und es war jedes Mal toll aber nun sind die schönen Zeiten wohl vorbei! Ich bin seid gestern mit meiner Tochter wieder zuhause und muss sagen das ich keinen Fuß mehr in diese Klinik setze! Die Erzieherinnen in der "Kinderstube" haben ihren Job verfehlt. Man bekommt das Gefühl als wären die Kinder nur plagen. Bei schlechtem Wetter gibt es in der Klinik keine Möglichkeit die Kinder auszulasten! Mein Arzt war eine völlige Katastrophe. Sehr gebrochenes Deutsch so das ich ihn fast nie verstanden habe. Dazu kannte er sich mit meiner Krankheit absolut nicht aus und erzählte mir dann irgendeinen schmarn. Zum Ende der Reha habe ich dann erfahren das er noch nicht mal ein lungenarzt ist. Die "schwestern" waren zum größtenteil sehr nett. Der Kinder Speisesaal war auch eine reine Katastrophe.

Sehr enttäuscht

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2917   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Unser Arzt war ne Wucht , direkt am Meer
Kontra:
Vieles Personal , kindersicherheit gleich null
Krankheitsbild:
athma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was soll man sagen ...
es war so gut wie alles kaputt .
Schwimmbad , Getränke Spender , kaffeeautomat , Fahrstuhl u.v.m.
Personal zum größten Teil sehr unfreundlich .
Spricht wann was an was einen stört bekommt man blöde Kommentare .
Es wird auf nichts eingegangen .
Das Essen ist der Wahnsinn . Nuddeln schwimmen im Öl . Nicht einmal das wurde geändert obwohl es mehrere Ansprachen .
Das einzig positive ist unser Arzt war ein Traum . Super freundlich . Hat uns sehr geholfen und sehr kinderlieb .
Sehr schade für diese Klinik . Bin sehr gern gekommen aber das war nun das letzte mal .
Waschmaschinen sind Sicherungen raus geflogen . Wir mussten nach Aufforderung selbst am sicherungskasten bei ????
Im ganzen ... meinem Kind hat die Luft sehr gut getan aber dafür wieder hier hin nein danke

Kur am Meer - gute medizinische Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage am Meer - individualisierte Behandlungen
Kontra:
Unzeitgemäße Verpflegung
Krankheitsbild:
Atemwege, Haut, orthopädische Beschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Unterbringung direkt am Meer ist grandios. Der alte Hotelpalast ist zweckmäßig und komfortabel eingerichtet. Der Chefarzt st einfühlsam und nimmt sich viel Zeit im persönlichen Gespräch. Die Anwendungen sind vielseitig, klasse durchgeführt und individuell abgestimmt. Täglich ein neues Programm. Trotzdem bleibt Zeit, die schöne Insel mit dem Rad oder wandernd kennenzulernen. Sehr lohnenswert. Was nicht passt, ist die nicht zeitgemäße Verpflegung. Die Speisen sind altbacken zusammengestellt. Es gibt wenig Abwechslung. Am Essen und der Qualität der Köche scheint gespart zu werden. Mit mehr Kreativität würde man den vielen Kurgästen sehr entgegen kommen. Es scheint keine Frage der Kosten, sondern eher des Engagements und der Ideen zu sein. Ausbüchsen zu den Mahlzeiten ist, Gott sei Dank, gut möglich und lohnenswert!

Zimmer des Grauens

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Da Abgebrochen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Kann ich nichts zu sagen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht eingehaltene Versprechen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Unzumutbar)
Pro:
Die Insel
Kontra:
Zimmer, Dreck
Krankheitsbild:
Allergieker und COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind nur 16 Stunden geblieben, da es meiner meinung nach, für uns Gesundheitsgefährdent gewesen wäre, länger zu bleiben.
Waren im Haus II .
Meine wenigkeit COPD
Sohn 10 Allergiker sowie
Tochter 14 .
Von dreckigem Wasser aus dem Hahn angefangen, bis zu Sand im angeblich frisch bezogenem Bett ,alles dabei.
Lebensgefahr für Kinder, durch nicht zu sichernde Fenster im 4. Stock.
Staub und Dreck, so das man weder die Nachttischlampe anstellen,das Telefon benutzen, noch den Wecker einstellen mochte.
Beim Feueralarm um 2Uhr15, fast gleiche Resonanz aus den Nebenzimmern.
Hier wollte eine Dame erstmal Putzzeug kaufen, was natürlich nicht sein sollte, da sich diese mit dem Reinigungsmitteln der Reinigungsfirma nicht vertragen könnten.
Keine Bodenversiegelung im Zimmer und auch teilweise an den Möbeln fehlend, so das KEINE Klinisch Vorgeschriebene Reinigung/DESINFEKTION möglich ist.
Kippfenster im Rahmen Schimmelansatz sowie Dreck am zu öffnenden Hebel.
Das Inventar 80. Jahre völligst daneben, verschrammt, abgenutzt und unansehnlich.
Röhrenfernseher mit kaum zu erkennendem Bild.
Keine möglichkeit für Kinder, sich etwas zurück zu ziehen, da die unterkunft/Kinderzimmer nur Platz für 2 Hochbetten und am Fussende ein Kinderbett hatten.
Laut dem Gesundheitsamt alles bestens und ich hätte ja bescheid sagen können, das unser Zimmer gereinigt werden müsste.Unfassbar.
Auch vorherige Absprachen wurden abgestritten.
Ich spreche hier weder über das Klinikum insgesamt, noch über irgendwas anderes,was Therapiemöglichkeiten, Ärzte etc. betrifft.
Ich habe für alle angesprochenen Mängel, Video und Bildmaterial.
Zimmer wechseln war nicht möglich, da voll belegt.
Desweiteren spricht es für den Menschennahen Kontakt dieser Klinik, das noch an unseren Abreisetag, ein Schreiben raus ging, das mich aufforderte, meinen Eigenanteil von 10€ zu bezahlen und das,wo eine Befreiung vorliegt.
Das war unser Erlebnis im Fachklinikum Borkum Haus II Mutter/Vater Kind Haus im 4. Stock Zimmer 463

Gute Klinik in Top-Lage

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter, Sportangebot
Kontra:
meckernde Mitpatienten
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine Top-Lage direkt an der Promenade oberhalb vom Strand.
Borkum ist eine relativ kleine Insel, bei der man Ruhe und Kraft tanken kann.
Die Mitarbeiter sind (bis auf ganz wenige Ausnahmen) sehr freundlich und zuvorkommend.
Alle Zimmer sind Einzelzimmer, ausgestattet mit Fernseher und Wecker. Absolut in Ordnung.
Das Essen war lecker (natürlich hat der Koch auch mal nicht meinen Geschmack getroffen)und reichlich. Immer als Büffet. Es gab immer verschieden Brot- und Brötchensorten, reichlich Auswahl an Marmelade und Honig, Frischkäse, Käse, Wurst, Müsli, Joghurt, Quark ......
Da sollte doch für jeden was dabei sein.
Ganz toll fand ich, dass das Schwimmbad 3 x täglich nur für Erwachsene geöffnet war. Außerdem gab es jeden Tag ein freiwilliges Sportprogramm. Im Kreativraum konnte man töpfern, filzen, malen, seidenmalen, basteln ... und die Steffi und die Kirsten haben einem immer geholfen und waren sooooo nett und freundlich.
Ich hatte täglich viele Anwendungen und Vorträge, was wirklich super war, jedoch an manchen Tagen fast zu viel.
Besonders toll fand ich die Sporttherapie, ob im Schwimmbad als Wassergymnastik, am Strand als Nordic Walking oder auch drinnen als Wirbelsäulengymnastik, einfach super.
Meine Haut hat sich deutlich verbessert und ich bin beschwerdefrei nach Hause gefahren.

Erfahrene Klinik, gerne wieder

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
keine Behandlung für "Begleitpersonen"
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über manche negative Bewertung hier kann ich nur den Kopf schütteln.
Ich habe einige unverschämte Situationen erlebt, aber von seiten der Patienten. Viele denken, sie sind im 5* Robinson-Club und nicht in einer Kur-Klinik.
Wir können nur Positiv über die Klinik sprechen, vom Ärzteteam über die Rezeption (besonderen Dank Fr.R.????sie sind ein wahrer Schatz)
super nettes Putzteam und der Service im Speisesaal. Das Personal kann nichts für den Krach im Speisesaal, das ist ein Problem der Erziehung in meinem Augen.Wir haben die meiste Zeit in Ruhe im Zimmer gegessen.
Selbst als meine Tochter leider krank wurde, wir fühlten uns trotzdem wohl und wurden rührend versorgt. Man muss halt nur sagen, wenn man etwas braucht oder mal anderer Meinung ist.
Das einzige negative finde ich, wird man als "nur Begleitperson" krank, muss man ausserhalb der Klinik zu einem niedergelassenen Arzt. Aber das sind halt auch nur Vorschriften, an die sich gehalten weden muss.
Die Vorträge von Dr.Berghem waren so informativ und lehrreich und trotzdem humorvoll vorgetragen.
In dieser Klinik bekommt man von allen Zeiten Hilfe, Rat und Unterstützung. Die wissen dort was sie tun.

In meinen Augen kein FACHklinikum

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sport- und Freizeitangebot, Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
ärztliche Betreuung, tw. Arroganz der Ärzte
Krankheitsbild:
allergische Rhinitis (Heuschnupfen)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sämtliche Klinik-Mitarbeiter waren ausgesprochen freundlich!
Das Sport- und Kreativangebot der Klinik ist super.
Die Informationsveranstaltungen waren selbst für Personen , die seit der Geburt mit Neurodermitis/ Allergien zu tun haben, hilfreich.
Die mir zugeteilte Ärztin sprach aber schlecht Deutsch und alles in allem hatte ich das Gefühl als Nicht-Dermatologe und -Allergologe über so manches besser informiert zu sein.
Kurz vor Kurbeginn sind Befundberichte sowie ein ausführlichen Fragebogen ausgefüllt einzureichen, damit das jeweils individuelle Heilprogramm zusammengestellt werden kann. Die mir zugeteilte Ärztin hatte sich im Vorfeld sowohl mit den von mir eingereichten Unterlagen als auch mit meinem Kurantrag keine einzige Minute beschäftigt. Die erst Frage, die sie mir stellte lautete, ob ich wegen Hautproblemen hier sei.
Ich bekam sowohl Cortison-Creme und Pflegecreme für meine sehr leichte Neurodermitis an den Armbeugen verschrieben, obwohl ich der Ärztin versicherte, eine bereits für mich sehr "stimmige" Pflege gefunden zu haben. Ebenfalls wurde ein Lungenfunktionstest durchgeführt, obwohl meine Bronchien mir noch nie Beschwerden bereiteten.
Jeder Patient bekommt einfach das gleiche "Paket" verordnet - egal, ob dieser es wirklich benötigt oder nicht.
Im Aufnahmegespräch sollte ich einen Ziel-Fragebogen ausfüllen. Für sich betrachtet erneut eine sehr sinnvolle Maßnahme, die sich aber als bestandslos entpuppte: im Abschlussgespräch erfolgte keine sinnvolle Reflektion.
Mein Entlassungsbericht setzte der ärztlichen Inkompetenz die Krone auf, da er schlicht gesagt Unwahrheiten enthielt. Demzufolge trat "eine deutliche Verbesserung der Beschwerden auf" - diese ist in der Tat nicht eingetreten, was auch durch den Chefarzt bestätigt wurde.
Der zu meiner Zeit gegenwärtige Oberarzt mag wohl die erforderliche Fachexpertise besitzen, ist aber sehr arrogant.
September gilt als Borkums Schönwetter-Monat: sprich u.U. null wohltuende Hochseereizklima-Effekte, sodass ich die Wintermonate als Aufenthaltsempfehlung gebe.
Fazit: Für Patienten mit "normaler" Neurodermitis, die gut auf Reizklima reagieren und ein paar Wochen bei schöner Atmosphäre ausspannen wollen, eine solide Wahl - alle Patienten mit spezifischeren Problemen sollten sich eine andere Klinik suchen, in der sie die professionell und individuelle medizinische Betreuung erhalten, die sie benötigen.

1 Kommentar

CA_Dr._Berghem am 14.06.2017

Sehr geehrte Marie,

mal im Ernst:
Solch eine Bewertung nach 9 Monaten? Inzwischen haben sich wesentliche Dinge verändert, so dass eine Bewertung, ob die Klinik empfehlenswert ist oder nicht, von einem Patienten, der diese Entwicklungen nicht mitbekommen hat, kaum fundiert erfolgen kann.

Jeder Patient im Fachklinikum Borkum, der sich nicht richtig behandelt oder verstanden fühlt, kann ohne das kleinste Problem einen anderen Arzt bekommen. Nicht nur, wenn er von einem Assistenzarzt der Dermatologie behandelt wird. Die Ärztin, über die Sie sich beschweren, spricht und versteht ausgezeichnet deutsch, allerdings mit einem Akzent, der aber wesentlich besser zu verstehen ist als manch ein deutscher Akzent.
Den ausführlichen Fragebogen haben Sie nicht vor der "Kur" ausgefüllt, sondern erst nach der Anreise zu Ihrer Rehabilitation.
Auch im September herrscht auf Borkum aufgrund der Lage im Hochseereizklima deutliches und nachhaltig wirksames Reizklima, wenn auch nicht so intensiv wie im Januar.

Eine Bitte: bitte melden Sie sich künftig nicht erst Monate, nachdem Sie sich geärgert haben, sondern dann, wenn man Ihnen noch helfen kann. Gerne hätten wir dazu beigetragen, dass Sie sich wohler gefühlt hätten. Ich hoffe, dass Sie dennoch von dem Aufenthalt profitiert haben und gelegentlich gerne an Ihre Zeit auf Borkum zurückdenken. Vielen Dank auch, dass Sie die positiven Aspekte erwähnt haben.

Herzliche Grüße aus der Nordsee,
Dr. Stefan Berghem,
Ärztlicher Direktor
s.berghem@fachklinikum-borkum.de

Küchenpersonal im Mutter-Kind-Haus

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

Wir (meine Frau, unsere drei Kinder und ich) sind gestern angereist. Bis heute zum Mittagessen war auch alles ok! Aber was wir bei der Essenausgabe erlebt haben, war nicht das gelbe vom Ei! Solch ein unfreundliches, gestresstes und genervtes Küchenpersonal ist uns noch nicht untergekommen! Das Essen wurde absolut lieblos auf die Teller "geschmissen", die Hälfte davon hing noch über den Tellerrand,und auf die Frage meiner Frau, ob man das nicht etwas ordentlicher machen kann, kam nur ein genervtes Koofschütteln und ansonsten nur Ignoranz uns gegenüber! Die Teller wurden uns auf den Tresen geknallt mit der Aussage: "Der nächste?!?" Wir waren auch nicht die einzigsten, die das so erlebt haben! Ein anderer Gast sagte im Vorbeigehen zu uns "Die haben die Freundlichkeit mit dem großen Löffel gegessen!", womit er völlig Recht hatte!

Abschließend ist also zu sagen, bis auf dieses gewisse Personal sind hier alle freundlich und zuvorkommend, aber solch eine Bedienung hat den passenden Job definitiv verfehlt!


05.04.2017

Fam Gotthardt

2 Kommentare

zwillingsmum am 18.04.2017

Können Sie mir etwas zur Unterbringung als Familie berichten? Und zur Kinderbetreuung?

  • Alle Kommentare anzeigen

Gerne immer wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer, therapeuten, Küche, Lage
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also über einige Bewertungen kann ich mich nur wundern...
wir waren letzten Sommer zur Mutter- Kind Kur. Ich war vorallem wegen akutem Erschöpfungszustand dort. Zudem bin ich Schmerzpatientin u durfte von der super Physioabteilung profitieren.

Das Zimmer war super, neu renoviert u modern, mit großem bett für mich u separatem Zimmer für meine Tochter. Das Bad ist mit Dusche/ WC großzügig. Der Wandschrank ist ebenfalls sehr groß u ausreichend.

Wir sind beide Allergiker u die Küche hat uns jeden Tag geeignetes Essen bereitet. Es war abwechslungsreich u ausreichend. Zudem gibts mittags u abends salatbuffets. Das Frühstück ist sehr vielseitig mit verschiedenen Brötchen, Brote, Müsli, Obst, Aufschnitt usw. Da findet jeder was.
Für uns war es im Speisesaal einfach zu unruhig u die Zeit war für meine 3jährige auch zu knapp. Also haben wir immer in Ruhe auf dem Zimmer gegessen. Da wars am Wochenende auch möglich, dass meine Tochter morgens zeit hat. Ich hab das Essen immer mit dem Tablett geholt. Also gibts da bei unruhe usw auch diese Möglichkeit sich zurück zu ziehen.

Die Ärzte u Therapeuten waren alle sehr nett u immer bemüht einem entgegen zu kommen. Man muss es nur SAGEN.

Das einzige Manko war für uns die Kinderbetreuung der unter 6jährigen. Ich hab als Erzieherin selbst noch nie so unmotivierte Damen erlebt. Draußen rauchen hat dort wohl am besten geklappt.... das raus gehen, in einer klinik direkt an der Promenade hat auch nie geklappt. Wechselsachen für eine 3jährigr, die gerade trocken wird, war nicht gern gesehen. Die kinder wurden nicht zum Klo begleitet oder erinnert. Stattdessen wurde man dann für jeden Unfall aus der Behandlung geholt. Beim bringen morgens waren die betreuer mit sich u Unterhaltungen beschäftigt, man hatte oft das gefühl zu stören
Für mich war eine klinik aber nur in der auswahl, wo man sein kind bringen KANN u nicht muss

Wir kommen dieses jahr zur hautreha gerne wieder

Trotz negative wieder gern

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sehr zufrieden wenn der Speisesaal anders wäre)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also als aller erst muss ich den Herr Dr. Shyrapov hervorheben war unser behandelnder Arzt er war super und könnte auch sehr gut Rest des Ärzte Team war sehr nett haben super Vorträge gehalten,Therapie Bereich top wenn ich noch sehr loben muss war die Fr. Brüsselbach von der Ergo sie geht super auf die Kinder ein und sie liebt ihren Job und das kommt den Kids natürlich zu gute, das putztest war nicht schlecht nur was mich etwas gestört hat war wenn die Kids beim rausgehen noch schnell was runtergeworfen haben und man es nicht mitbekommen hat wurde außen rum gewischt.
SEHR NEGATIV die teilweisen sehr unfreundlichen Angestellten im Speisesaal und Spiegelsaal Kinder sind nun mal laut und rennen manchmal da muss man nicht schreien was noch ungünstig war 45 min essen mit Kids und ja keine Minute länger da würde sonst einfach alles abgeräumt fanden wir nicht so gut vor allem konnte man Sonntags nicht mal in der zweiten Essengerüche mit essen die Kinder mussten um 7:30 frühstücken und das ist echt für manche früh
Zum letzten Absatz noch ein Vermerk wir waren jetzt Januar Februar weiß natürlich nicht wie es mit dem Essen ist wenn das Haus voll ist und der kinderspeisesaal geöffnet hat
Fazit ich würde weg den Ärzten und Therapeuten aber wieder hin fahren
Oh ich hab den Empfang vergessen super nett

Es war toll

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder hatte ein offenes Ohr)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Manche Zimmer neu , manche älter)
Pro:
Personal , Lage
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale und diverse Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt traumhaft direkt an der Promenade , die Luft ist einfach toll ! Die Klinik hat neuere und ältere Bereiche ! Zimmer reicht für Sinn und Zweck , könnte etwas gemütlicher sein und ruhiger , leider lag unseres auf dem Weg zum Speisesaal , da wurde es schnell mal lauter ! Die Therapeuten , Ärzte und Anwendungen waren super , haben sehr geholfen ! Auch die Jugendbetreuung war klasse , nur die Schulbetreuung ist sehr ausbaufähig! Leider fast kein Freizeit oder Kunst / Sportangebot am Wochenende!

Fachklinikum Borkum, immer wieder gern

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapeutische Abteilung ist spitze
Kontra:
-------
Krankheitsbild:
Chronisches Asthma Bronchiale
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Fachklinikum Borkum liegt im Hochseereizklima/Nordsee, welches die beste Voraussetzung für einen sehr guten Kurerfolg ist. Die ärztliche Betreuung und die der Therapeuten tragen auch sehr dazu bei. Es werden viele verschiedene Anwendungen und Vorträge angeboten. Die Unterbringung/Ausstattung der Zimmer hat mir wieder sehr gefallen. Ich war im August/September 2016 zum 3. Mal in dieser Klinik. Die Küche bietet abwechslungsreiche Kost, für jeden ist etwas dabei. Alle Mitarbeiter, von der Putzfrau bis zum Chefarzt, sind kompetent, freundlich und hilfsbereit. An der Rezeption bekommt man immer freundliche Auskünfte und Hilfe.Ich gebe dieser Klinik eine glatte 1!

Noch besser geht kaum

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals; Flexibilität; Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September mit meiner 5 jährigen Tochter für 3 Wochen in der Klinik. Gedacht war der Aufenthalt für mich zur Erholung von Erschöpfungszuständen. Meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Zunächst sei gesagt, dass diesen Haus eines der Wenigen ist, die auch eine Vater-Kind Kur ermöglichen.

Unser Zimmer war neu renoviert und modern und freundlich eingerichtet. Mit eigenem Schlafzimmer für meine Tochter. Die Wege zur Kinderbetreuung, Schwimmbad und Arztbereich waren extrem kurz. Die Reinigung des Zimmers fand jeden Tag statt und war absolut ok.

Das Essen bekommt von mir eine 1+ !! Mittags gab es immer 2 Gerichte zur Auswahl mit beliebiger Beilagenwahl, dazu immer frisches Obst + ein Salatbuffet (auch abends). Zum Frühstück, Brot, Brötchen, Müsli... Top, das kann sich wirklich keiner beklagen.

Die Mitarbeiter waren sehr freunlich und hilfsbereit. Jeder Wunsch wurde einfach und unkompliziert erfüllt.

Die Kinderbetreuung ist in der Woche von 8.30 - 17.30 Uhr verfügbar. Es gibt jeden Tag ein wechselndes Programm mit Ausflügen und Aktivitäten drinnen und draußen. Top - das ist weit mehr als ich erwartet hätte. Das weiss man sein Kind in guten Händne ist und Spaß hat.

Der Kreativkeller bietet eine Vielzahl von Angeboten, um sich künstlerisch zu betätigen, für jung und alt. Die Mitarbeiterinnen kümmern sich mit einer bewundernswerten Geduld um alle Gäste. Aus unseren aus Ton gefertigten Tassen trinken meine Tochter und ich jeden Tag.

Das Haus bietet eine Vielzahl von Anwendungen und Aktiviäten + Vorträgen. Es gibt ein hauseigenes Meerwasserschwimmbad sowie einen Fittnessraum mit grandioser Aussicht + Sonnenterrasse.

Die medizinischen Angeboten waren sehr gut. Die Pyhsiotherie hat richtig gut getan.

Die Lage des Fachklinikums könnte nicht besser sein. Unmittelbar am Strand aber auch direkt an der Stadt. Ein idealer Ausgangspunkt für alle möglichen Aktivitäten, Sport, Radtouren, Wanderungen, Schwimmen, Ausruhen,...

Leider mehr als ein Stern

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie gerne würde ich doch nur einen Stern vergeben weil ich fürchte dass man gar keinen Termin mehr bekommt wenn man herausposaunt, wie gut diese Klinik wirklich ist.. Ich brauche nicht mehr auf einzelne Bereiche einzugehen, es ist durchgängig von A wie Arbeitsabläufe und Atmosphäre über medizinische Betreuung, Essen, Zimmer usw. bis Z Zufriedenheit alles absolut top (beheimatet auf einer wunderschönen Insel ).

DIE Klinik für Kinder mit Neuromermitis!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Etwas von Personalmangel in Kinderbetreuung und Therapiebereich)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal freundlich, Klinik sehr sauber, Lage einfach herrlich, Essen war immer lecker.
Kontra:
Kein Spielbereich innerhalb der Klinik wenn das Wetter mal schlecht ist. ,
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu sagen, dass diese Klinik unsere Familie gerettet hat, geht nicht weit genug. Wir können immer noch nicht glauben, wie die Therapie unserem Sohn geholfen hat. Nach drei Jahren verzweifelung, waren wir am ende. Wir hatten alles - aber auch wirklich ALLES - probiert. Die Haut von unserem kleinen ist einfach nicht besser geworden. Er hat nie eine ganze nacht geschlafen. Er litt unter entzündungen am ganzen Körper. Alle Ärzte waren ratlos. Und dann die Kur auf Borkum.
Erst hatte ich meine Zweifel, aber Dr Hodut ist einfach unglaublich - so nett, geht sofort auf die Kinder ein, ist lieb, einfach ein Traum. Und nach 2 wochen, fing auch die Therapie an zu helfen. Es wurde jeden Tag besser. Salzwasserbäder, verschiedene Salben, und dieses unglaubliche Klima sorgten dafür dass mein Sohn zum ersten mal in über 3 jahren eine ganze nacht schlafen durfte. Kein Juckreiz mehr. Keine Entzündungen. Ich habe nur noch vor freude geweint.
Das waren jetzt fast 5 monate her, und meinem Sohn geht es weiterhin super. Ich kann nur jedem raten, der ein Kind hat der unter diesem Fluch von Neurodermitia leidet - nix wie hin!

Wer es besser will, muss lange suchen, aber ob er es findet???

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
1 a Lage des Hauses, sehr freundliches und immer hilfsbereites Personal, leckeres und abwechslungsreiches Essen, fachmännische Anwendungen, saubere Zimmer
Kontra:
unzufriedene Patienten die dieses Haus mit einem 5 Sterne Hotel *****verwechseln
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale, Schuppenflechte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 16.08.2016 bis 06.09.2016 zur Kur im Fachklinikum Borkum.
Beim betreten des Hauses wurde ich schon von der Freundlichkeit und der Hilfsbereitschaft durch das Personal an der Rezeption positiv überrascht.
Das Arztgespräch durch die Ärztin verlief angenehm und informativ.
Während meiner Behandlungsdauer wurde etwas diagnostiziert, was ich zwar vermutete, aber nun zur Gewissheit wurde. Hier ein Chapot an die Ärztin.
Die flexible Gestaltung der Therapiepläne ließ einem genügend Freiraum um sich die tolle Nordseeluft mit ihrem einmaligen Hochseeklima um die Nase wehen zu lassen.
Sollte es aber mal nicht so sein, kann man, damit das ganze nicht in Stress ausartet im Arztbereich Abhilfe schaffen.
Im Therapiebereich fühlte ich mich sehr kompetent beraten und super aufgehoben und es herrschte immer eine lockere Atmosphäre.
Auch die Schulungen waren sehr informativ und lehrreich, insbesondere die Schulung der Buteyko Atemtrainingsmethode, einmal aus medizinischer Sicht und einmal bedingt durch die Person die diesen Vortag schon fast Comedianhaft vortrug.
Vielen Dank an diesen wortgewandten und tollen, rhetorisch einmaligen Physiotherapeuten. Nicht nur das ich sehr viel Spaß in dieser Schulung hatte, ich habe auch die Buteyko Methode (Nase ein- und Nase ausatmen) für mich umgesetzt und komme besser damit klar.
Viel Spaß machte es auch bei der chinesischen Wasserprinzessin.
Auch ein großes Lob an die Küche, die trotz eines geringen Personenbudget leckeres Essen auf den Tisch zaubert. Und wer beim ersten Mal nicht satt wird, der hatte immer die Möglichkeit einen Nachschlag zu bekommen.
Die Zimmer waren zweckmäßig und sauber eingerichtet und wurden regelmäßig gereinigt.
Der Jugendraum konnte von den Erwachsenen mitbenutzt werden, es gab eine Tischtennisplatte, einen Kicker und ein Air Hockey, dass einzige was mir fehlte war ein Poolbillard. Auch standen Schachspiele hier, bzw. im Spiegelsaal zur Verfügung.

Fazit: Ein tolles Haus und ich komme gerne wieder!!!

Kur war ein voller Erfolg

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Zimmer, Personal, Anwendungen, Essen
Kontra:
Patienten, die mit sich und der Welt unzufrieden sind.
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von 16.8.-6.9.2016 zur Kur im Fachklinikum Borkum. Aufgrund der sehr widersprüchlichen Bewertungen, insbesonder bzgl. Zimmer, Sauberkeit und Essen, war ich gespannt was mich erwarten würde. Ergebnis: Freundliche Aufnahme bei Anreise. Arztgespräch angenehm und informativ, flexible Gestaltung der Terminpläne so dass auch noch genügend Zeit war das gesunde Klima bei ausgiebigen Spaziergängen zu genießen. Die Therapeuten waren kompetent und ebenfalls sehr freundlich. Die Anwendungen haben mir sehr gutgetan. Das Haus befindet sich in Top-Lage, mein Zimmer war recht neu eingerichtet und wurde regelmäßig von den Zimmermädchen gereinigt. Über die Größe des Schwimmbads war ich angenehm überrascht. Auch hier alles sauber. Die Sauna im 3.OG ebenfalls ausreichend mit einmaligem Blick auf die Promenade und das Meer. Beim Thema Essen kann ich die schlechten Beurteilungen überhaupt nicht nachvollziehen. In 3 Wochen wiederholte sich kein Gericht. Täglich konnte aus 2 schmackhaften Gerichten gewählt und bei den Beilagen auch variiert werden. Gemüse nicht verkocht, Salate (Büfett mittags und abends) immer frisch. Mehrmals wurde Fisch angeboten. Nachschlag bei großem Hunger kein Problem.
Ich denke dass es sich bei den Nörglern um Personen handelt, die mit sich und der Welt allgemein unzufrieden sind. So auch die Meinung meiner Tischgenossen und weiterer Patienten mit denen ich gesprochen habe. Diese Unzufriedenen sollten sich auf eigene Kosten im benachbarten Hotel 4-Jahreszeiten einmieten und sich die Behandlungen gesondert verschreiben lassen.
Zu guter Letzt habe ich aber doch noch einen Kritikpunkt: Manche Patienten (auch Erwachsene) benehmen sich wie Sch..... Sie legen im Spiegelsaal die Füße mit Straßenschuhen auf den Tisch, lassen überall leere Wasserbecher stehen oder räumen ihr Cafégeschirr nach Gebrauch nicht weg. Dies ist aber kein Versäumnis der Klinik sondern mangelnde Kinderstube mancher Patienten.

Dringend abzuraten

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Lage, Therapeuten
Kontra:
Ärzte!! Küche
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Patient Mrz. 2015,
1. ärztliche Versorgung: mangelhaft; Arzt dreimal gesehen, Händedruck zu Begrüssung, weiter keinerlei klinische Untersuchung, aber im Arztbrief Beurteilung von Herz.Lunge und Bauchorganen.
2. Unterbringung: einfaches Zimmer mit Blick auf die Robbenbank, also sehr schön.
3. Verpflegung: eigentlich müsste ich sagen "Hier schweigt des Sängers Höflichkeit", das geht aber nicht. Die Küche war saumässig, alles schmeckte wie aus der Tüte nur noch mehr verdünnt. Ich bin mehr fach ausgerissen und habe ausserhalb gegessen.
4. Räumlichkeiten: der sog. Spiegelsaal als Aufenthaltsraum war riesig, ungemütlich, kalt, die sog. "Bar" meist unbesetzt; Kaffee gab es aus dem Automaten.
5. Therapie-angebot: ziemlich vielfältig, aber manche in kalten Räumen (März!!) kaum entspannend oder erfreulich. Mitarbeiter meist kompetent.

Fazit: dringend abzuraten! bei dem eher niedrigen Pflegesatz wurde doch an allem gespart, vor allem an der Qualität und Frische der Verpflegung.

Nie wieder Kur

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Unterkunft,Essen ,Behandlung, Erholung
Krankheitsbild:
Psoriasis u. Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lage 5 Sterne, Bett, erst neues Lattenrost, 2mal neue Matratze beide passen nicht ins Bett
Essen,schlimmer geht es nicht.Fachpersonal sehr nett und hilfsbereit,die Ärzte nett aber das reicht nicht.Der ganze Betrieb ist nicht unter Kontrolle es läuft alles aus dem Ruder.zwei Tage vor Ende kam ich mit Verdacht auf Lungenentzündung in die Insel Klinik,dort konnte ich Nachts endlich schlafen.
Diese Kur war die Hölle für mich zusammengefasst

Schuppenflechte: minimal besser geworden
Essen : außer Frühstück, schlimm
Zimmer : Bett schlimmer als eine Hängematte
nach hinten raus ewiger Krach

Ruhe irgendwo im Haus unmöglich
Nie wieder in diese Kurklinik. übrigens ich war nicht die einzige, zählen konnte man die, die es gut fanden

1 Kommentar

MurmelMama am 24.02.2017

Was erwartet man von einer Klinik? 3 Gänge Menüs? Es gab jeden Tag immer ne Auswahl an mittagessen, da kann jeder was finden. Es gibt mittags u abends salatbar. Bei Allergien u Problemen sind die Damen in der Küche immer bereit einem entgegen zu kommen.

Top Klinik mit kleiner Kritik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich Sauber Modern und Erfahren
Kontra:
Zusammenspiel zwischen Alt und Jung
Krankheitsbild:
Neurodermitis und Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

6 jähriger zur Kinderreha wegen Neurodermitis und Allergien. 3 jähriges Begleitkind dabei. Top Zimmer, Essen gute Auswahl immer frisch. Persönliche Bedürfnisse stets berücksichtigt. Ärztliche, diagnostische und therapeutische Maßnahmen super. Schulungen für Eltern toll. Durch Krankheit von Ärzten fanden leider geplante Schulungen nicht statt. Kinderbeteuung für Kinder bis 6 verbesserungswürdig, müsste nochmal in eine Krippen Gruppe aufgeteilt werden, die Spanne von 0-6 ist zu groß. Jungendraum ab 6 top. Insgesamt alle Betreuer sehr nett. Leider in beiden Räumen keine festen Zeiten zum rausgehen. Es fehlt ein Toberaum in Form eines Sportraumes vielleicht im Keller. Der heilige Spiegelsaal darf zwar von jung und alt gemeinsam genutzt werden,allerdings klappt das Zusammenspiel nicht sehr gut. Da wird man schonmal hingestellt als hätte man seine Kids nicht im Griff oder sie wären schlecht erzogen. Ausnahmen gibt es natürlich; ich würde trotzdem wieder kommen

1 Kommentar

MurmelMama am 24.02.2017

Da geb ich dor Recht; für uns war das einzige Manko die Kinderbetreuung. Ich bin selbst Erzieherin u habe selten so unmotivierte Kollegen erlebt. Die Betreuung geht zb bis 12uhr. Um 11;45 wird man beim abholen schon böse angesehen u die Stühle stehen schon oben, die Kinder bekommen das Gefühl zu stören.
Ebenso hat das mit dem raus gehen (ende Juni!!!) auch nicht geklappt. Die klinik is direkt an der Promenade u die bis zu 4/5 Damen kriegen es nicht auf die Reihe mit den Kindern raus zu gehen
Desweiteren waren Wechselsachen bei Kindern die grade trocken werden nicht erwünscht. Die kinder werden nicht zum klo begleitet/ erinnert u wenn ein Unfall passiert, wird man aus den Anwendungen gerufen weil die Damen auch dazu nicht in der Lage sind.

Bin schwer enttäuscht

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Muss wieder besser werden)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es wird mehr versprochen als hinterher gehalten wird)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Es fehlen kompetente Ärzte leider)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Läuft ganz gut)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Im Spiegelsaal war es enorm warm unmöglich dort zu sitzen,lärmpegel 90%)
Pro:
Lage der Klinik,tolles Seezimmer,freundliche Therapeuten
Kontra:
Essen, Reinigung der Zimmer
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Mai zum zweitem mal in der Klinik. Die Lage ist wirklich bombastisch und auch die Therapeuten geben sich viel Mühe .
Vor drei Jahren waren top Ärzte im Haus und ich fühlte mich dort medizinisch gut aufgehoben. Deswegen auch diesmal meine Wahl.
Es war nur diesmal eine Katastrophe was die Ärzte angeht. Ich musste um jede Anwendung betteln und fühlte mich mit meiner Erkrankung nicht ernst genommen und auch nicht gut aufgehoben.
Zumal ich beim Chefarzt in Behandlung war da erwartet man VIEL mehr. Sehr sehr enttäuscht . Schade die nächste Reha nicht wieder dort. Wenn sich nicht drastisch was ändert.
Auch das essen könnte abwechslungsreicher sein. Immer das selbe!!! Das wurde damit entmündigt das das Budget nicht hoch wäre fürs Essen. Aber man kann es trotzdem abwechslungsreich gestalten.
Den in dem Diätvortrag wird gesagt man soll sich abwechslungsreich ernähren.
Es muss sich einiges wieder ändern es wäre echt schade um die tolle Klinik!,

2 Kommentare

Adwa am 01.09.2016

Stimme mit allem überein ????

  • Alle Kommentare anzeigen

Top

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch ein weiteres mal gerne)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein wenig mehr Therapiemöglichkeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Klinik bleibt Klinik sauber und zwechmäßig)
Pro:
Lage, Behandlung, Atmosphäre, alle super nett
Kontra:
sehr hellhörig, bitte bessere Alterskontrolle am Buffet, sonst nix...
Krankheitsbild:
allergisches Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo diese Klinik ist von der Lage her super gelegen, das gesamte Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.Die Behandlungen passten gut in den Zeitplan und man konnte auch oft das schöne Wetter nutzen, um sich am Strand zu Sonnen. Die Vorträge sind gut informativ und auch gut unters Volk gebracht und sachlich. Das Essen ist reichlich und gut aber vorallem Mittags etwas ungewürzt ( selber nach würzen ). wir fühlten uns sehr wohl und würden auch ein 2 mal in einer nicht Ferienzeit wieder kommen. Die Jungendbereung macht Ihre Sache toll und im Kreativ-keller wird jeder zum Künstler.Lockerer Service im Spiegelsaal zum Abend, mach weiterso Junge, ist gut so.
Bitte macht alle weiter so uns hat es sehr gefallen.

P.S. Der Spiegelsaal sehr schön, sehr warm im Sommer und ja bei schlechten Wetter der einzige Auslaufpunkt für Kinder, bitte Erwachsene versucht das so nach zu voll ziehen.

Perfekt zum Abschalten und Ruhe finden.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ein Arzt ist nach einer Woche im Urlaub, seine Vertretung schmeißt dann die komplette Therapie um.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Allergisches Asthma, Neurodermitis, div. Allergien
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik befindet sich in bester Lage auf Borkum. Direkt an der Promenade und in der nähe zum Ortskern. Die Räumlichkeiten sind nicht topmodern, aber gepflegt und sauber. Die medizinische Betreuung ist prinzipiell sehr gut, wobei doch deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen behandelnden Ärzten zu erkennen waren. Das Personal ist durch die Bank weg freundlich und hilfsbereit.
Auffällig viele Soldaten verbringen hier ihren Erholungsaufenthalt nach Auslandseinsätzen. Viele nette Soldaten kennengelernt, aber einige sind wohl doch etwas schräg und Hierarchiedenken gewohnt. Naja, die Klinik ist groß genug um denen zu entgehen.
Das Freizeitangebot ist vielfältig, gerade der Kreativkeller und der Jugendraum bieten tolle Ablenkungsmöglichkeiten. Die Öffnungszeiten der "Cafeteria" im Spiegelsaal könnten etwas besser sein. Das Kostenfreie Wasser aus den Spendern ist eher so naja...
Das Essen ist angemessen für eine Klinik, aber oftmals sehr dezent gewürzt. Das Frühstück ist reichhaltig, wiederholt sich aber 3 Wochen lang ohne Variation.
Von den Anwendungen ist besonders das autogene Training zu empfehlen, die Vorträge der Ärzte sind ebenfalls empfehlenswert.

Ich komme wieder!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier ist jeder bemüht,)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von allen, egal ob vom Arzt, den Therapeuten oder der Verwaltung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, freundlich, auf mich eingehend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super freundlich, schnell, gewissenhaft)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein schönes ALTES Haus, mit dem Flair der frühen hochherrschaftlichen Hotels!)
Pro:
Die Kompetenz, die Freundlichkeit aller, die Versorgung, die Lage und die Zeit die man für sich und Spaziergänge ma Strand hat
Kontra:
Krankheitsbild:
Astma Bronchiale
Erfahrungsbericht:

Ich bin von dieser Klinik begeistert.
Zum Einen ist die Lage hervorragend, aber auch die Räumlichkeiten haben mir sehr gut gefallen. Ich habe nichts vermisst.
Mein behandelnder Arzt war freundlich, beantwortete alle meine Fragen ausführlich und ging stets auf mich ein.
Ich bin hervorragend über mein Kranheitsbild informiert worden und habe viel davon, auch umsetzbare Dinge, mit nach Hause genommen.

Alle anderen Mtarbeiter kann ich ebenfalls nur loben! Immer freundlich und hilfsbereit. Handtücher gibt es, sowie benötigt, soviel man braucht.
Die Damen und Herren in der Verwaltung und am Empfang haben immer ein nettes Wort bereit und sind in allen Abläufen kompetent.

Das Essen war immer frisch zubereitet. Wer hier meckert ernährt sich zu Hause wahrscheinlich von versalzenen Fertiggerichten. 8 Brötchensorten zum Frühstück kann man in manchem teuren Hotel suchen.

Die Therapeuten sind einfach klasse. Sie nehmen Rücksicht auf jeden, nehmen aber vor allem ihren Beruf sehr ernst und geben sich entsprechend Mühe.

Die drei Wochen in der Fachklinik war das beste was ich zum jetzigen Zeitpunkt für meine Gesundheit tun konnte. Und ich weiß, ich komme wieder!

2 Kommentare

sternschnuppe62 am 09.03.2016

DM29

Hallo DM29,

zunächst Dein Erfahrungsbericht hat mir gut gefallen, er war gut verfasst und sehr! informativ und sachlich.
Kannst Du/Sie mir sagen ob die Klinik eine Raucherentwöhnung anbietet?
Ich habe da leider unterschiedliche Angaben bekommen, bzw. gefunden:
Die Hauptverwaltung sagt nein, die Broschüre ja.

m.f.G. Sternschnuppe62

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine schöne Zeit auf Borkum

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schönes Haus ( Altbau ), Super nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Allergisch bedingtes Asthma und Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe hier schon einige Bewertungen gelesen und wundere mich über das "Gemeckere".
Klar kann man sich über die dreckigen Scheiben im Speisesaal beschweren, die könnten ja schließlich täglich gereinigt werden. ???? Im Herbst bei Regen und Sturm direkt an der Strandpromenade. Da kann die Klinik das Personal und Geld sinnvoller einsetzen und das tut Sie auch. Mein Zimmer lag zwar nicht nach vorne zum Meer aber trotzdem war das Zimmer mehr als ausreichend ausgestattet.
Wem das nicht genügt der soll sich einen Urlaub im 5 Sterne Hotel buchen und nicht in eine Rehaklinik fahren.

Es gibt einen kleinen Kritikpunkt.
Da manche! Eltern der Meinung sind das die Kinder im Spiegelsaal über Stühle Sessel und Bänke Springen und turnen dürfen ist es mit der Gemütlichkeit dort nicht so toll. Auch wenn die Anwesenheit von Kindern die Atmosphäre auflockert wäre ein Aufenthaltsraum im Eltern Kind Haus wünschenswert.

1 Kommentar

Muhle am 02.05.2016

Hallo Jaal und andere Kenner der Insel,
ich habe die Wahl zwischen der Knappschaftsklinik und dem Fachklinikum Borkum im Juli oder August.
Kann mir jemand einen Tipp geben,wie ich mich entscheiden soll?
Ich denke mal, ,das Fachklinikum Borkum ist im Sommer stark mit Mutter/Vater-Kind Rehas belegt. Auch wenn ich als Alleinreisender im Erwachsenenhaus wäre, könnte es laut sein. Vielleicht ist die Fachkilinik auch in dne Sommerferien mit weniger und mehr Mütter/Vater-Kind Rehas belegt? Andererseits ist es das größere Haus.
Knappschaft ist wahrscheinlich ruhiger.aber auch kleiner und wahrscheinlich nicht mit soviel Möglichkeiten.
Habe Athma und Erschöpfung.
Wer kann mir Entscheidungshilfen geben?

Tolle Insel!!!!! Doch die Klinik ist 50/50

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zuviel negatives überwiegt....)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nach mehreren Arztterminen,unterschiedlichen Diagnosen,)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zwei Chefärzte die komplett unterschiedliche Diagnosen stellen, sehr traurig)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Anwendungsplan oft Chaotisch, und Termine überschneiden sich.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer ungemütlichen und altbacken, restliche Klinik ok.)
Pro:
Nette Ärzte, nettes Personal -außer Reinigungskräfte, tolle Insel!!!
Kontra:
Hygiene ist katastrophal, ein absolutes no go! Zimmer ungemütlichen und teilweise das Essen ungenießbar...
Krankheitsbild:
Asthma, eventuell...
Erfahrungsbericht:

Ich habe sehr viele Bewertungen gelesen,bevor wir hier her gefahren sind.Sicher ist es Ansichtssache,so wie es viele schreiben, ABER:
Wenn ich in eine Allergiker-Klinik komme,erwarte ich einfach ein hohes Maß an Sauberkeit,das ist Fakt! Da gibt es auch kein "wenn und aber"!
Die Klinik macht so einen guten ersten Eindruck,doch die Zimmer sind klein,spatanisch,altbacken,ungemütlich und sehr dreckig.Im Bad fand ich Haare zusammengematscht mit Schampooresten an der Duschwand,Ablagerungen in der Toilette-mit einem Toilettenbürsten Rundgang waren diese weg man glaubt es kaum,am Fliesenrand oben monatelang liegender schwarzer Staub,Zahnpasta an Fliesen,braune Flecke an der Heizung,nur grob ausgewichte Kleiderschränke mit runden Ecken,auf dem Kleiderschrank eine Fingerbreite Staubschicht,Sand in jeder Ecke des Zimmers usw... Das ist ein ABSOLUTES NO GO!
Die AUSEINANDERSETZUNG mit der Putzfrau war herrlich.Als Hotelfachfrau/Hauswirtschafterin weiß ICH ganz gewiss,was Sauberkeit und Fachkompetenz ist!!!
Im Speisesaal kann man vor lauter Dreck kaum durch die Fenster gucken,auf unserer Etage 5 Wochen lang ein Kakaofleck auf dem Boden,der nicht weggewischt wurde,ebenso im 1.OG im Durchgang zum Speisesaal/Haupthaus wurde Kaffee auf der Tür verschüttet,doch auch dort sieht das erbärmliche Reinigungspersonal kein Handlungsbedarf.Am WE verdreckt das ganze Haus.Es ist einfach nur traurig,daß die Klinik sich in Broschüren-Internet rühmt und doch nichts dahinter steckt.An dem Essen verhungert man nicht,doch viele Mittagessen sind ungenießbar,die anderen Mahlzeiten sind nach 1-2 Wochen übergegessen und stets kalter Kaffee.Die Vorträge sind super Lehrreich!Alle Mitarbeiter sind stets Hilfsbereit und freundlich.Von 2 Chefärzten 2 völlig unterschiedliche Diagnosen zu bekommen,ist ebenso korios.Der Anwendungsplan ist weitläufig und chaotisch,mit Terminüberschneidung.Der KreativKeller ist Spitze,doch alles kostet,was nirgends erwähnt wird.Umkleide des Schwimmbades sehr dreckig!!

1 Kommentar

Adwa am 01.09.2016

Oh wie recht ich Dir gebe.
Schlimmer geht es wohl kaum.

Topp Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Klinikmitarbeiter waren stets mit Leib und Seele bei der Arbeit
Kontra:
Eltern/Kind/Aktivitäten gemeinsam im Freien nur aus eingenem Antrieb
Krankheitsbild:
Asthma und Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Topp kompetente Facharztbetreuung, sehr hilfreiche Vorträge, sehr abwechslungsreiches, reichhaltiges Essen. Wer hier nichts findet... Für Allergiker kochen Diätassistentinen jeden Mittag extra, egal ob Patient oder Begleitperson. Wer will, kann Kochkurse besuchen. Wir haben schon einiges zu Hause ausprobiert. Schmeckt echt lecker.
Wir wurden in allen Breichen sehr freundlich und sinnvoll behandelt. Wer bereit ist, selbst etwas für seine Gesundheit zu tun und gut zuhört, ist hier richtig. Die Nähe zum Meer, direkt vor der Haustür, ist unschlagbar. Wer glaubt, eine Kur ist ein Urlaub auf Krankenschein, sollte lieber noch etwas sparen und ins Hotel gehen. Wir würden uns, wenn möglich, jederzeit wieder für diese Klinik entscheiden. Mitmachen, Spaß haben, den Gesundheitszustand verbessern. Das war unser Ziel und wurde in der Praxis noch übertroffen. Ich kann nur sagen:Herzlichen Dank.

Zimmerausstattung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo an alle sue schon da waren.
Es gibt doch Fernsehgeräte auf den Zimmern? Sind düse kostenpflichtig ? Muss man viel Taschengeld mitnehmen? Oder gibt's einige Aktivitäten die so gemacht werden können? In der Klinik meine ich , nicht auf der Insel selbst.
Über antworten würde ich mich freuen

1 Kommentar

Chrisu.k am 21.09.2015

Hallo. Ich bin aktuell in Borkum. Es gibt in der Klinik direkt eine Kinder- und eine Jugendbetreuung. Diese sind von einander getrennt. Hier können die Jugendlichen Billard, Tischfußball etc. spielen. Die Betreuer Unternehmen auch immer etwas mit den Kids. Das heißt es werden Ausflüge an den Strand oder auch mal ins kleine Museum unternommen. Wir sind jetzt seit drei Wochen hier und unser Sohn (8 Jahre) geht super gerne in die Betreuung.

Taschengeld braucht man eigentlich nicht viel. Schwimmbad, Fahrrad ausleihen evtl. Mal Kino an regnerischen Tagen ist nicht so teuer. Fahrrad kostet am Tag ab 5 Euro. Schwimmbad kostet die familientageskarte ca. 25 Euro....

Einfach wunderbar

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Diagnostik, Lage, Anwendungen, Schulung
Kontra:
Alter des Gebäudes (häufige wasserlecks)
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale, lebensmittel allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor meinem Besuch die Bewertungen gelesen und war etwas in Sorge. Aber völlig unbegründet wie sich heraustellte.
Ich bin mit meinem sechs jährigen sohn dort gewesen.
Es hat uns beiden sehr gut getan. Niemand ist perfekt, so kam es ab und zu, zu einigen Terminüberschneidungen, aber alle, von der putzfrau bis zum arzt, sind sehr freundlich und bemüht.
Um meinen Sohn der nur Begleitperson war, wurde sich sehr gekümmert. Die thematik mit dem spiegelsaal ist in der Tat etwas schwierig. Es sind aber weniger die kinder, als die Erwachsenen die einfach vergessen haben, dass sie selber auch mal kinder waren!
Ich finde auch eine Essenszeit von 45minuten nicht schlimm. Und wem es zu laut ist, der kann sein essen auch mit auf das zimmer nehmen.
Ein Rat an alle, wenn man ein problem hat oder einen etwas stört, dann tut man gut daran, es anzusprechen, dann wird einem nach möglichkeiten geholfen. Zumal dies eine Klinik ist und kein Hotel!
Selbst wenn einem eine Anwendung nicht liegt oder gut tut, wird sie nach absprache des arztes wieder gestrichen und eine alternative gesucht.
Mein Sohn und ich haben uns beide sehr gut erholen können.
Die Vorträge sind sehr praxisnah und lehrreich. Das sport angebot ist enorm und die Therapeuten sind einfach spitze.
Das einzige was mich störte, waren schimpfenden motzenden, personen, die mit nichts zufrieden waren und sich nicht an regeln halten konnten, und die vielen schweren türen. Aber laut klinikleitung wird daran gearbeitet :)

Wir werden wieder kommen.

super Klinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nicht abhalten lassen von kleinen Sprachschwierigkeiten, die Ärzte haben trotzdem ein tolles Fachwissen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganz viel medizinisches Fachwissen, top Strandlage
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Pollenallergie, Hausstauballergie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn, 11 Jahre,Allergiker, für 4 Wochen in der Klinik.
Medizinische Betreuung: absolut top! Soviele Infos hat noch kein niedergelassener Arzt geben können. Die Ärzte kennen sich wirklich aus, die Vorträge der Chefärzte sind super.

Unterbringung: in Ordnung, sehr sauber, für Hausstauballergiker ideal, super Strandlage

Wichtig ist, dass es keine Mutter-Kind-Kur zur vorrangigen Erholung des Erwachsenen ist, in der Eltern-Kind Klinik sind Elternteile als Patient und gesunde Begleitkinder oder Kinder als Patient und gesunde Begleiteltern oder Elternteil und Kind als Patient.
Das Betreuungsprogramm für die Schulkinder setzt auf Freiwilligkeit, Kind kann bei der Betreuung kommen und gehen, wie es möchte, die Kinder essen immer mit den Eltern.
Ganz toll ist das freiwillige Sportporgramm (bei gutem Weter am Strand!!) für die Erwachsenen, an denen auch die Begleiteltern teilnehmen können: Yoga, Pilates, Qui Gong, BBP, Rücken, Powerfitness usw. Jeweils eine halbe Stunde, mann kann aber wirklich den ganzen Vormittag ein Angebot nach dem anderen machen und kommt so auf viel Bewegung. Die Qualität ist ausgezeichnet!!

Das Essen ist absolut o. k., natürlich ist das kein Gourmet-Restaurant, aber es passt.

Das ganze Personal ist sehr, sehr freundlich.

Für meinen Sohn und mich war es eine tolle Zeit, in der wir so richtig durchatmen konnten (wörtlich und übertragen),
nur zu empfehlen!!
(und sich bloß nicht von den immer vorhandenen Nörglern runterziehen lassen.)
Seit kurzem gibt es übrigens auch kostenloses Wlan.

PSORIASIS Fachklinikum Borkum immer wieder!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erfolg ist der Maßstab)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Ärzte Diagnostik Therapie 1A)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gründlich, genau, geduldig , verständlich & einfühlsam "all inkl. mit Upgrade quasi" :-))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Unterbringung im EKH trotz Bescheid mit Klinik 1)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zweckmäßig - für eine Klinik völlig ok.)
Pro:
Ärzt und Therapie TOP ! Vorträge fachl. + menschlich verständlich zum Krankheitsbild TOP!
Kontra:
Wenig gemütliche Sitzecken. Zimmer eng Betten ????
Krankheitsbild:
PSORIASIS VULGARIS und alles was es mit sich bringt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Ärzte ! Sympathisch - menschlich, nett, ausführlich !

DIAGNOSTIK ???? umfangreich

THERAPIEPLAN ????
Entschuppung, Salben, Lichttherapie,Entspannung,
Regeneration, Massagen, Med. Kosmetik Pflegeberatung, viel Sportangebote-> Walking bis Streching - Wirbelsäulegym. Geräte, Aguagym... um nur einige zu nennen
Aerosol Luft - Meer - Sonne !!!

VORTRÄGE ????
menschlich, verständlich ! :-) Fragen ausdrücklich erwünscht.

BERATUNG ????
sozial, psychologische top -informativ!


Kinderbetreuung ????
Jugendclub & Kinderstube ????
Mitarbeiter ????lich

ESSEN
nach Vereinbarung/ Absprache
Vollwert immer in Buffetform ....
also irgendwas findet man immer

Zimmer
kein Hotel
zweckmäßig, klein,



Freizeit
Borkum hat Strand u. MEER
Fahrradwege
Gezeitenbad Schwimmbad
Inselkino
Spielinsel Indoor für Kleine
Hochseilgarten
Kutschfahrten
Museen
Wattwandern
Rundfahrten
überall Eis Cafe Gastro
Reitställe
Schifffahrten
Seehundbank
Nordsee Aquarium
FLUGPLATZ Segelflug
und noch sooo viel mehr....


Zeit um sich zu erholen und seine Genesung bzw. den Umgang mit/ die Akzeptanz seiner Krankheit anzukurbeln. STEP BY STEP

Erfolg ???????? glatte Haut ohne jucken - fühl mich wie auf Wolke7

Fazit - Fachklinikum Borkum jederzeit gerne wieder!

Klinik mit sehr guter Diagnostik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Diagnostik
Kontra:
Mittagessen
Krankheitsbild:
Nahrungsmiitelunverträglichkeiten , Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist 1A, besser geht es nicht.
Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, es gibt aber sehr viel Schränke, Fächer und Regale. Ich habe für 3 Personen, 4 Wochen Aufenthalt, alles verstaut bekommen, das ist super, kenn ich sonst anders.
Die Reinigung der Zimmer ließ zu wünschen übrig, ich denke, wenn gereinigt wird, sollte man auch feucht über wischen. Ich habs überlebt, aber man bedenke, dass es eine Klinik für Menschen mit Allergien ist.
Das gesamte Personal ist sehr hilfsbereit und sehr freundlich, man kann immer fragen, egal wen, es wird einem geholfen.
Die Diagnostik und die Ärzte sind in der Fachklinik einmalig, Daumen hoch. Hier nochmal ein Dankeschön an Frau Walatka und Herrn Prof. Linzmeier.
Ein sehr großer Minuspunkt ist für mich das Essen. Frühstück und Abendessen sind okay und völlig ausreichend, a b e r das Mittagessen geht garnicht. Die Qualität der Speisen, inkl. Fleisch und Fisch waren sehr schlecht. Frische Kartoffeln gibt es nicht, das Gemüse ist alles tiefgefroren und wird al dente gekocht (für Kinder nicht gerade der Renner). Mein großer Sohn hat fast 4 Wochen lang Nudeln mit Ketchup gegessen und den kleinen Sohn musste ich leider außerhalb ernähren, da die Diätassistenten aufgrund fehlender Kollegen nicht soviel Zeit hatten. Dazu muss ich erwähnen, das mein Sohn sehr spezielle Nahrung brauchte, die aber aus finanziellen Gründen seitens der Klinik nicht besorgt wurde. Dafür kann aber niemand was, aber hallo liebe Klinikleitung, dann bitte nicht dafür werben, Patienten mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten aufzunehmen!!!!
Die Kinderbetreuung hat sich bemüht, aber auch hier fehlt das Personal und der Kleinkindbereich war manchmal sehr unübersichtlich.
Das Hochseereizklima auf Borkum hat uns allen sehr gut getan.
Die Sportangebote waren so naja, hab ich schon besser erlebt, eine halbe Stunde find ich persönlich zu wenig.

2 Kommentare

Kurgast2 am 16.06.2015

Diesem Kommentar kann ich nicht gutheißen. Das Essen war immer einwandfrei und gut. Die Mitarbeiter in der Küche können es nicht jedem Recht machen. Auch das Reinigungspersonal war einsame Spitze. Bei mir wurde jeden Tag feucht gewischt, außer Sa. So. und Dienstags.

  • Alle Kommentare anzeigen

TOP TOP TOP

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte das sind super haben IMMER ein offenes Ohr)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Man ist ja nicht in einem 5 Sterne Hotel und das darf man nicht vergessen es ist eine KUR KLINIK)
Pro:
Lage Personal
Kontra:
Das sich einige einfach nicht an Regeln halten können
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale Lebensmittel Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann einfach nur positives berichten.
Bin nun zum zweiten Mal mit meinem Sohn in der Klinik gewesen und bin auch jetzt wieder total begeistert
Von den Ärzten zum gesamten Personal die machen alle einen super Job.

Klar im Speisesaal war es mega laut aber das lag zum Teil an den Eltern die sich dann über vier Tische hin weg unterhalten haben ich denke einfach das das nicht sein muss.Und nicht um sonst heisst es Kinder ab 10 Jahren dürfen erst ans Buffet würde sich alle ein bisschen an die Regeln halten wäre das zusammen leben um einiges einfacher

Man darf auch einfach nicht vergessen das es eine Kur ist und kein Urlaub in einem 5 Sterne Hotel

Ich kann nur sagen das es meinem Sohn gut getan hat
Und auch die Diätassistentin super sind sie gehen auch ALLE Wünsche und Allergien ein.

Und man sollte auch bedenken Wie man in den Wald hinein Schreit so kommt es auch zurück!!!!!!!

gestresster Vater

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Um zusätzliche Kopfkissen mußte Man(n) betteln)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Mei behandelder Arzt war klasse)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (wenig gemütlich)
Pro:
ordentliches essen
Kontra:
gestresster Vater
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Voller Vorfreude fuhr ich mit meiner Tochter (4 Jahr) zur Vater - Kind- Kur nach Borkum. Üblicherweise stellt man sich als Neuankömmling bei seinem Tischnachbarn vor, das ging wegen der immensen Lautstärke, am ersten Abend, jedenfalls nicht. Die Kinderbetreuung gibt sich Mühe, kann aber die Masse der Kinder nicht bewältigen, zu wenig Personal, deswegen ging meine Tochter da auch nicht gerne hin, und ich hatte ein schlechtes Gewissen sie dort hinzubringen. Das Verhalten mancher Mütter läßt extrem zu wünschen übrig. Da wird gedrängelt, da werden keine Türen aufgehalten, Kinder werden über den Flur gezerrt, gegen ihren Willen, was nicht unbedingt der Ruhe gut tut. Ich glaube die waren gestresst, um ihnen einen kleine Grund der Entschuldigung zu bieten :). Beim Essen wird über Kinderköpfe hinweg gegriffen, die könnten ja mein Brötchen nehmen, es war immer genug da, oder wurde schnellstens nachgelegt. (Unter 3 Minuten). Dieses Verhalten habe ich in meinen 5 Tagen ständig beobachtet, absolut unmöglich, da kann aber die Klinik nichts dafür, meine Tochter aber auch nicht, die in einer Brandschutztür eingeklemmt wurde, nur durch einen schnellen Sprung verhindert. Unglücklich angebrachte Desinfektionsspender, Kinder können diese selbstständig benutzen und sich das Zeug dahin spritzen, vorzugsweise Gesicht, incl. Augen und Mund. Hier sollte die Klinikleitung über einen anderen oder erhöhten Standort nachdenken. Die Reinigungskräfte geben sich Mühe und sind nett, übersehen werden auch gerne Spinnweben. Am Wochenende wird nicht geputzt, so dass man Montags mit den Wollmäusen einen Wettlauf starten kann.

Meine Schmerschwelle ist aufgrund meines Berufes ziemlich hoch, aber hier war sie noch 5 Tagen überschritten, ich bin nach Hause gefahren, zumal sich meine Tochter auch einen Mage-Darm-Infekt eingefangen hat und somit gar keine Nahrung mehr gegeben war. Ich komme nicht wieder.

1 Kommentar

LuckyLuke2 am 10.06.2015

Nun ja ich war gerade zur gleichen Zeit in der Klinik und muss sagen das aber auch vieles an einem selber liegt.

Man kann den Kindern schon erklären wie man mit dem Desinfektion Spender umgeht

Oft ist es einfach wie man in den Wald hinein schreit so kommt es auch zurück Sorry
Klar das mit dem Buffet habe ich auch bemerkt aber da kann nun die Klinik nichts für das sind die Patienten BZW die Eltern die sich so aufführen denn in den ersten zwei Wochen unseres Aufenthaltes war dies nicht so
Wir waren nun schon das zweite mal dort und ich würde immer wieder zurück kommen super Klinik super Mitarbeiter und das man um etwas betteln musste nein das stimmt nun wirklich nicht Sorry
Schade das es für euch beide nicht den Erfolg gebracht hat
Das die Kinder da alle sehr laut waren ist aber auch normal die Kids sind im Ausnahme Zustand und die Ärzte sagen ja auch immer die Kids fahren hoch die Eltern runter
Leben und Leben lassen ist meine Devise

Dank meiner Mitpatienten sehr nett, für mich jedoch nicht geeignet.

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kosmetische Anwendung, liebe Mitpatienten :)
Kontra:
mangelnde Hygiene und Therapie
Krankheitsbild:
Neurodermitis, div. Allergien
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zwei Wochen lang Patient des Fachklinikums und habe danach meinen Reha-Aufenthalt abgebrochen.
Ich habe mir unter dem Wort "Kur" scheinbar was anderes vorgestellt, als das, was das Fachklinikum bieten konnte oder wollte.
Positiv ist anzumerken:
- Das Personal ist sehr freundlich! Von der Putzfrau bis zur Rezeption fühlt man sich rundum wohl.
- das Gebäude ist relativ modern und auch der Spiegelsaal sehr schön als Aufenthaltsraum
- super geeignete und angenehme Kosmetik-Behandlung

Negativ dazu zu sagen ist:
- es mangelt leider an Hygiene! Die Betten werden planmäßig ein mal pro Woche frisch bezogen. Die Zimmer werden nur wochentags gereinigt (ausgenommen dienstags) und nach dem Wochenende hat man dann die dicken Wollmäuse auf dem Boden. Für Hausstauballergiker das Todesurteil..
- der Speisesaal ist zwar in Ordnung, das Essen so lala, aber ich habe vorher nie miterlebt, dass es wirklich niemanden kümmert, was man isst! Da auch Übergewichtige Patienten da sind und Allergiker, gibt es Schilder mit Ampeln und Inhaltsstoffen, das reicht aber bei Weitem nicht! Ansonsten ist das "normale" Essen in Ordnung. Es mangelt jedoch an Gewürzen....
- die Ärzte kümmern sich zwar, doch bei Kapazitäten von ca. 400 Betten ist die individuelle Betreuung gestrichen. Mit einem Kortisonstoß wird zunächst jede Krankheit minimiert, viele bekommen die gleichen Salben und wem es nicht hilft, der hat eben Pech gehabt. Auf "Sonderwünsche" wird gar nicht eingegangen..
- die Klinik hat Öffnungszeiten...nach 23 Uhr kommt man weder rein, noch raus. Man fühlt sich leicht eingesperrt.
- die Freizeitangebote sind ok, aber nichts besonderes (Kreativ-Keller, Sport)
- die Kinder aus dem EKH dürfen sich im Aufenthaltsraum des Haupthauses aufhalten. Lärmfaktor hoch 10...
- die Möglichkeiten der Diagnostik sind begrenzt, ob aus ärztlicher Vorgabe oder mangelnden Möglichkeiten vermag ich nicht zu sagen.

Fazit: für mich überwiegt leider das Negative..

3 Kommentare

tirroj am 06.05.2015

Manchmal hilft es, wenn man das Positive aus einer Kur mitnimmt und sich nicht über das negative ärgert. Der Spiegelsaal ist ein gemeinsamer Aufenthaltsraum für Erwachsene und Kinder.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gute Ärzte, der Rest ist Durchschnitt

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztliche Behandlung, gesamtes Therapieteam
Kontra:
Sportraum, Abendessen
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2015 im Fachklinikum Borkum.
Das Wichtigste vorab: Mir als Neurodermitiker ist dort gut geholfen worden. In der Klinik befindet sich ein Erwachsenenbereich und ein Eltern/Kindbereich. Das heißt manchmal geht es lebhafter zu. Ich fand es gut, Kinder bringen Abwechslung.

Pro:

-Toller Standort
-Schöne Sauna
-Gute ärztliche Beratung
-Ganzes Therapieteam (Physio, Diaknostik,Sport...)

Kontra:

-Sauberkeit war nicht so toll (in 2 Wochen einmal die Bettwäsche gewechselt, Boden zu wenig geputzt)
-Der Sportraum. Gerätschaften viel zu alt. Das macht kein Spaß.
-Abendessen (3 Wochen lang die gleichen 3 Salate plus Gurken und Tomaten).
-Fehlender Fön in dern Zimmern

Es passt alles!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Präventivkur
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der Fähre erreichte ich die Klinik erst gegen 20:00 und nach dem " check in" bestand für alle Neuankömmlinge noch die Möglichkeit Abendbrot zu essen.
Mein Koffer (vorgeschickt) stand bereits vor dem Zimmer und somit konnte man sich von Anfang an Wohlfühlen.
Die Zimmer sind sauber und gut eingereichtet, am Wochenende findet keine Zimmereinigung statt.
Das Essen ist hervorragend! Wer hier meckert vergißt vor lauter Wohlfühlen das es eine Kurklinik ist. Einziges Manko ist das ständige Abräumen während des Essens. Für einen reibungslosen Ablauf der einzelnen Gruppen sicherlich eine Möglichkeit, aber hier wäre noch Potential. Auch das pünktlich die Essenszeit beendet wird,ist anfangs gewöhnungsbedürftig, aber zum erzählen hat man ja den Spiegelsaal.
Die gesamte Therapeutenteam ist sehr nett und kompetent, besonders hervorheben möchte ich hier auch mal die Sporttherapeuten.
Die Lage der Klinik ist unschlagbar. Der Strand ist direkt vor der Tür und viele gute Restaurants und Cafés sind in unmittelbarer Nähe.
Das Eltern Kind Haus ist mit dem Haupthaus verbinden und ich persönlich fand es toll die Kleinen Patienten mit vor Ort zu haben. Es bringt etwas Leben in das Haus und so manch ein verbissener Patient kann vielleicht doch mal Lächeln und seine Krankheit einen Augenblick vergessen.
Für mich war es eine absolut tolle Zeit und meine beste Kur! Ich danke dem gesamten Team für ihren unermüdlichen Einsatz!

Immer wieder gerne!!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Physiotherapeuten und Ärzte
Kontra:
Lärmpegel im Spiegelsaal durch viele Kinder phasenweise sehr hoch
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale, seelische Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 6.01. -27.01.15 war ich im Fachklinikum Borkum, es war meine allererste Reha überhaupt und alle meine Erwartungen, wurden mehr als übertroffen.
Angefangen vom Reinigungspersonal, über Küchen-u.Servicemitarbeiter bis hin zu den Therapeuten und Ärzten wurde ich stets freundlich und sehr kompetent behandelt.
Das Zimmer war geräumig und hell, die Mahlzeiten abwechslungsreich und gut.
Ich kann diese Klinik nur empfehlen und war sicherlich nicht das letzte Mal dort :)

wunderschöne Zeit sehr erfolgreich

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Oktober, November für 4 Wochen zur Kinderreha dort. Es war eine wunderschöne und erfolreiche Maßnahme.
Von der Zimmerfee bis zum Chefarzt alles perfekt. Auch Begleitkinder werden super betreut. Wir würden gerne wieder kommen.

Gelungene Kur

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: November   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage, Information
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma , neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage ist top!

Die Küche kocht frisch und abwechslungsreich . Auf Wünsche wird eingegangen. Schön wäre es, am Abend im kalten November noch etwas Warmes zu bekommen.

Die Zimmer sind ok - auf Wunsch frische Handtücher, Bettwäsche ...

Kreativkeller war der Hit! Jede freie Minute waren meine Kinder und ich dort - großes Lob!

Sauna war tiptop!

Sportraum könnte noch ein bisschen besser ausgestattet sein - wenig Angebote für Begleitpersonen!

Ärzte, Therapien - viel Neues gelernt, ernst genommen, freundlich - toll!

Alles in allem ganz toll - würde mir als Begleitperson beim nächsten mal ein Rezept für Massage und Co von zu Hause mitnehmen - dann hätte ich " Anwendungen" gehabt!

Toll!

kur

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
gute medizinische Betreuung
Kontra:
Sauberkeit, Freundlichkeit
Krankheitsbild:
Asthma Bronchial
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich waren vom 28.10-18.11.2014 in der Fachklinik Borkum und ich muss sagen, dass wir medizinisch gut betreut worden sind. Und wir erholt zurück gekehrt sind. Auch die Anwendungen waren super. Da gibt es keine Kritikpunkte. Leider gibt es auch negatives zu berichten. Die Servicekraefte im Speisesaal im Eltern-Kind Bereich sind sehr unfreundlich. Die Essens Zeit von 45 Minuten ist auch knapp bemessen. Nach der Hälfte der Zeit wurde schon angefangen abzuräumen. Nicht sehr erholsam. Das Zimmer im Eltern-Kind Haus sehr dunkel und ungemütlich. Es wurde nicht gründlich geputzt und am Wochenende schon gar nicht. Die Staubflusen flogen im Zimmer. Bei einer Stauballergie ein no go! Die Bettwäsche wurde in den drei Wochen nur einmal gewechselt. Das ist für eine Klinik die auf Allergien spezialisiert ist eine glatte sechs. Der Spiegelsaal war mehr ein Kinderspielplatz als ein Ruhemonopol. Und es war keiner da, der mal für Ruhe gesorgt hat. ( Eigentlich Aufgabe der Eltern, aber die waren nicht da). Das hat mir nicht gefallen und noch so einiges. wäre die medizinische Betreuung nicht so gut gewesen, wäre ich bitter enttäuscht nach Hause gefahren. Denn nur die super Lage reist es nicht raus. Ich persönlich würde die Klinik nicht weiter empfehlen.

Behandlung der Schuppenflechte

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Versorgung, freundilches Personal, gute Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Schuppenflechte
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.10.2014 bis 4.11.2014 Patient in der Klinik-Schuppenflechte-
Alles in Allem habe ich mich dort sehr wohlgefühlt.
Ärzte haben über die Krankheit sehr gut informiert,
Aufgrund der medizinischen Behandlungen bin ich fast geheilt wieder nach Hause gefahren. Es wurden sehr wertvolle Tipps gegeben wie man auch in Zukunft die Krankheit eindämmen kann.Ich kann die Klink aus medizinischer Sicht bestens weiter empfehlen.Danke Frau Dr. Potthoff und Herr Dr. Lauruschkat für die wertvollen Informationen.
Ach der Küche gebührt ein Lob. In der ganzen Zeit ausgewogene und abwechlungsreiche Küche.Und geschmeckt hat es auch noch.
Etwas muss ich doch kritisieren:
Der Spiegelsaal: Wer auch immer für die Einrichtung zuständig war, sollte sich mal neu informieren.
Mich störten zwar nicht die Kinder die dort tobten, sondern einige Begleitpersonen die die Kinder nicht dazu anhielten Rücksicht zu nehmen.
Eine Cafeteria täten dem Gesamtbild auch gut, man könnte die Zeit zwischen den Behandlungen dann mal mit einer Tasse Kaffee im gemütlichen und freundlichen Ambiente überbrücken.
Ich komme gerne wieder, weil u.a. auch die Lage der Klinik einfach ideal ist.

Zauberinsel Borkum

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
großer Wohlfühlfaktor durch allgemeine Freundlichkeit
Kontra:
Gebühr für Freischaltung Telefon
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war nach 9 bzw. 5 Jahren das 3. Mal als Patientin in dieser Klinik. Bei meinem jetzigen Aufenthalt wurde die ärztliche Betreuung noch mal besser und intensiver gepflegt, als die Jahre zuvor.
Das komplette Team ist sehr, sehr freundlich und zuvorkommend, von der Reinigungskraft bis hin zum Chefarzt.
Besonders in der Physioabteilung gibt es dank Herrn Akkermann immer was zu lachen.
Die Mahlzeiten werden mit viel Liebe und Sorgfalt hergerichtet, ein großes Lob an die Küche.
Wünsche und Fragen wurden schnellstmöglich erfüllt und beantwortet.
Diese Klinik ist sehr zu empfehlen.

Alles TOP!!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Kleinigkeiten gibt es überall
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wunderschöne Lage der Klinik.
Personal in allen Bereichen sehr freundlich und bemüht.
Essen war auch gut.Man kann nicht immer den Geschmack aller treffen.
Ärzte wie man sie sich wünscht.
Vorträge sehr interressant und lehrreich.
Die Klinik ist nur zu empfehlen!

Wir haben uns rundum wohl gefühlt - mal wieder!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Lage der Klinik, die Freundlichkeit des Personals
Kontra:
zu viele "Komplettfamilien", die Reha wird zum Familienurlaub
Krankheitsbild:
Allergisches Asthma, Heuschnupfen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren nun zum fünften Mal im Fachklinikum und es war wieder eine sehr gute Zeit für meinen Sohn (Patient) aber auch für mich und meine Tochter als Begleitpersonen. Wie auch in den vergangenen Jahren ist die Freundlichkeit des gesamten Personals hervorzuheben. Vor allem im manchmal recht lauten Speisesaal des Eltern-Kind-Hauses wurde jede Frage ernst genommen und freundlich beantwortet. Extra-Wünsche wurden wenn möglich immer erfüllt. Negativ fand ich diesmal, dass sehr sehr viele "Komplettfamilien" anwesend waren. Das heißt, ein Kind war z. B. Patient, Mutter und Geschwister waren als Begleitpersonen dabei und der Vater kam gleich als zahlender Gast mit. Dafür ist die Klinik schon räumlich von den Appartments her gar nicht ausgerichtet, da die Anzahl der wirklich großen 2-Raum-Appartments begrenzt ist. Somit kam es bei einigen Familien zu Unmut, da sie über Platzmangel klagten. Zum Anderen fand ich es immer nett, wenn man gerade auch im Speisesaal mit anderen Müttern schnell Kontakte knüpfen konnte und sich nachmittags auch mal am Strand traf. DIeses Jahr haben viele Familien für sich allein "zusammen gegluckt". Da wird man dann schon eher an eine Hotelatmosphäre erinnert....Aber sei es drum. Wir haben uns rundum erholt, das Wetter und den Wind genossen und hatten nie Langeweile. Nicht zuletzt durch den wunderbaren Kreativkeller, den meine Tochter stundenlang belagerte. Vielen Dank an Kirstin und Stefanie, die unermütlichen "Basteltanten" (-; Mein Sohn wurde regelmäßig untersucht und hatte effektive Therapien. Die Vorträge der Klinikärzte sind interessant und hilfreich. Wer alle Vorträge besucht hat, kann seinem behandelnden Arzt zu Hause mit Sicherheit das Wasser reichen! Und nochwas: Es wäre schön, wenn man ein bisschen "strenger" wäre bei der Einhaltung der Hausordnung. Manche Familien haben mal wieder einen dermaßenen Rabbatz gemacht bis spätabends, dass ich mir schon gewünscht hätte, dass von der Klinikleitung her mal des Öfteren eingegriffen würde.

Super Klinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Klasse Klinik
Kontra:
Eltern die Überfordert sind
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Erfahrungsbericht:

Wir fanden die Klinik echt klasse ganze. Meine Tochter(Hat Neurodermitis) hat es sehr gut gefallen und es hat ihr echt super geholfen.Sie hat ihre Anwendungen bekommen und neue Salben(alles ohne Kortison). Ihre hat hat sich extrem gut entwickelt. Die Schulungen war sehr Informativ

Die Klinik an sich war wirklich super ein großes Lob geht an die Küche echt immer super Essen und reichlich. Aber auch der Rest von der Klinik war gut. Alle sehr freundlich dort.Zimmer waren auch ok. Wurden immer gründlich gereiningt

Schade nur das manche Eltern mit ihren Kindern überfordert sind.

Lage der Klinik echt klasse,besser gehts nicht.:-)

1 Kommentar

sandra2014 am 07.08.2014

Hallo
Ich habe mal eine Frage kannst du mir erzählen wie das bei euch war wegen der neurodermitis was haben die alles gemacht wie waren die tagesabläufe bei euch? Ich fahre ja jetzt auch am 9.9 hin wegen meinen Kindern die haben beide Neurodermitis.lernt mann da auch andere Mütter kennen die das gleiche haben und wie sieht das aus bekommen die da auch schule?ich hoffe ich höre was von dir bin schon so gespannt was kommt.LG sandra

Klinik als Wirtschaftsunternehmen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kinderbetreuung, modernes Haus
Kontra:
Essen, ärztliche Kompetenz
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik befindet sich in direkter Lage zur Strandpromenade und die kurzen Wege zum Strand und ins Zentrum sind insbesondere mit Kleinkindern unbezahlbar.
An der Rezeption befinden sich stets sehr engagierte Mitarbeiter, die rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Besonders beeindruckend fanden wir, das Leihen von Bollerwagen und Buggy vor Ort, da es doch die Reisestrapazen entlastet!
Unser behandelnder Arzt nahm sich sehr viel Zeit für uns! Allerdings wurden wir vorab gebeten, einen Fragenkatalog auszufüllen, der im Prinzip total überflüssig war, da der Arzt uns die selben Fragen zur Anamnäse erneut stellte. Schade fand ich, dass bei der Indikation Neurodermitis als aller erstes Cortison angeboten wurde, selbes gilt der verstopften Nase. Solche Angebote möchte ich in einer Borkumer Fachklinik für Haut und Allergien nicht hören. Das Angebot bekomme ich auch zuhause und muss deshalb nicht nach Borkum fahren.
Aufgrund des Noro-Virus in der Klinik und dann auch mittlerweile außerhalb, konnten wir leider gewisse Angebote wie z. B. Meerwasserbad nicht nutzen. Kann die Klinik nichts für, aber die Möglichkeit der Juckreizlinderung war uns genommen.
Besonders traurig und mich in eine fast Verzweifelung bringende Grundstimmung veranlasste mich das Essen. Hier merkt man eben, dass es sich bei der Klinik um ein Wirtschaftsunternehmen handelt, die eine Erwachsenen- und Mutter-Kind-Klinik versorgen muss. Das Brot war meist noch sehr kalt, bei der Milch handelte es sich um fettarme, der Mittagsfisch beinhaltete 4 Zeilen Zusatzstoffe, u.a. E-Nummern und Antioxidanzen, im Nachtisch fand ich überwiegend Zucker und Farbstoffe vor, das Fleisch zum Mittagessen konnte man nur als solches erahnen. Ich frage mich ernsthaft, ob das Essensangebot Sinn und Zweck einer Kinder- und Allergikerklinik sein soll. Natürlich kann man auch Allergikerkost wählen, dann gibt es natürlich Ahornsirup im Nachtisch, anstelle Zucker und anstelle eines Farbstoff Waldmeister Wackelpuddings gibts auf natürliche Weise eingedickten Apfelsaft. Na bitte, es geht doch, aber wie gesagt, die Allergikerkost muss man vorab bestellen.

sehr kompetentes Fachklinikum

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche Schulungen und Beratungen, freundluches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn wurde medizinisch sehr gut und intensiv betreut. Die Schulungen waren sehr informativ, der Fachinhalt wurde gut und sehr verständlich übermittelt. Mein Sohn ging immer gerne in die Anwendungen und hat gelernt, auch schon mit 5 Jahren gut mit seiner Krankheit umzugehen.
Sehr nettes Personal, sehr saubere Klinik.

Kinderkur bei Asthma - Empfehlenswert

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
tolle Klinik, super Personal, klasse Lage
Kontra:
Mütter die ihre Kinder machen lassen was sie wollen
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 9 jährigen Zwillinge beide an Asthma erkrankt waren in der Zeit vom 27.05.-17.06. als Patienten in der Klinik, ich war als Begleitperson mit.
Wir waren schon vor der Anreise von dem Verdacht des Noro Virus informiert worden der in der Klinik vorherrschen sollte. Wir sind aber trotzdem angereist.
Am ersten WE hatte ein Kind Magen Darm und wir waren unter Quarantäne, und hatten einen hervorragenden Roomservice.
Es war aber kein Noro Virus. Die Klinik hat ständig aufgerufen einige Einrichtungen der Insel zu meiden weil halt überall Magen Darm unterwegs war aber wenn die meisten Patienten alles ignorieren ist auch eine Klinik machtlos.
Meine Kinder hatten Asthmaschulungen und haben viel gelernt, Sport, Atemgymnastik und Entspannung und die Anweisung viel raus zu gehen. Das haben wir reichlich gemacht.
Meine Schulungen waren sehr lehrreich und informativ. Jederzeit zu empfehlen.
Die Ärzte wie auch sämtliches Personal der Klinik sind überaus freundlich und zuvorkommend.

Fachklinikum - nie wieder !!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Tolle Lage, super nette Servicekräfte
Kontra:
dunkle Zimmer im EG, hilflose Ärzte, zu späte Aufklärung über Noro-Virus
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn (6) vom 06.05. - 27.05.2014 im Fachklinikum Borkum.

Wir leiden beide an Asthma. Die Anwendungspläne waren absolut voll. Da es von der Kinderbetreuung nicht möglich war, den Kleinen zu seinen Anwendungen zu bringen, musste ich diese Aufgabe mit erfüllen. Ich bin also von morgens bis spätnachmittags durch das Haus gehetzt, um unsere Anwendungspläne "abzuarbeiten". Das Problem der kaum zu vereinbaren Termine wurde beim Arzt angesprochen. Dieser meinte nur : "Wollen sie hier Patientin sein oder nicht?"

Dazu kam, dass in der letzten Woche unseres Aufenthaltes der Noro-Virus in der Klinik ausgebrochen ist. Dieses wurde von den Ärzten lange verschwiegen, was absolut nicht ok war. Schließlich waren dort auch schwangere Frauen und kleine Kinder untergebracht.

Das Ende der Reha: Ich bin völlig fertig nach Hause gefahren. Von Erholung keine Spur - im Gegenteil. Nun bin ich wegen akutem Erschöpfungszustand bis Mitte Juni krank geschrieben.
Das kann nicht der Sinn einer Reha sein. Ins Fachklinikum fahre ich definitiv nie wieder.

In Borkum ist alles anders

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Klinik hat durchweg freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter und Servicekräfte
Kontra:
Sparsamer Umgang mit der Verordnung von Anwendungen
Krankheitsbild:
Psoriasis vulgaris
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im April/Mai 2014 war ich zur Behandlung meiner Psoriasis vulgaris für 3 Wochen Patient in dieser Klinik. Die Klinik habe ich selbst ausgewählt.

Ich hatte ein sehr geräumiges und gemütliches Zimmer mit Blick auf die Nordsee, Seehundbänke und Strandpromenade. Das Zimmer mit Duschbad war sehr zweckmäßig und mit ausreichend Schränken und Regalen eingerichtet. Wirklich gut.

Im Speisesaal mit dem Charme einer Jugendherberge blickt man direkt auf die Nordsee. Gegessen wird in 2 Schichten. Die vorgegebene Zeit von 45 Minuten je Mahlzeit reicht aus. Das Essen in Buffet-Form ist reichhaltig und abwechslungsreich. Obst wird in guter Qualität zu allen Mahlzeiten reichlich angeboten. Manchmal wurde jedoch Fisch aus fremden und fernen Ländern serviert, statt auf das Angebot der Nordsee vor der Tür zuzugreifen.

Mit der medizinischen Versorgung in meinem Falle war ich zufrieden, wenngleich man sich um manche Anwendung etwas mit Nachdruck "bemühen" musste. Dafür wurden ärztliche Vorträge über Psoriasis angeboten, die ich in dieser Tiefe und Qualität noch nicht gehört habe. Besonders angenehm empfand ich die Ruhe, Pünktlichkeit und Sorgfalt, mit der das Therapiepersonal seine Patienten behandelt. Drängeln und Eile waren zur Abarbeitung der Behandlungstermine nicht nötig.

Obwohl es sich um eine Privatklinik handelt, ist das Klima innerhalb des Hauses etwas sehr beamtenhaft und hierarchisch. Chefärzte und Oberärzte müssen natürlich sein. Aber Namensschilder mit "Leitender Physiotherapeut" oder "Leitender Diplom-Psychologe" auf der Brust drücken schon eine gewisse Einstellung aus. Teamleiter wäre da besser; das äußert in Gesprächen auch so mancher Mitarbeiter. Auch der Name "Patientenverwaltung" ist recht unglücklich. Als Patient möchte ich das Gefühl haben, betreut statt verwaltet zu werden.

Insgesamt war ich mit dem Ergebnis meines Aufenthaltes aber zufrieden. Bei der nächsten Reha werde ich jedoch - wie bisher - Fachkliniken in Bad Bentheim oder Bad Salzschlirf den Vorzug geben.

1 Kommentar

BKH am 05.06.2014

"Manchmal wurde jedoch Fisch aus fremden und fernen Ländern serviert, statt auf das Angebot der Nordsee vor der Tür zuzugreifen."

Ich bin manchmal wirklich erstaunt wie hier objektiv Kritik geübt wird.

Das Fachklinikum Borkum ist in wichtigen Bereichen nicht zukunftsfähig aufgestellt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wegen Essensdilemma und zu allgemeiner medizinischer Betreuung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
freundliches Personal, Trainingsleiter und Ärzte
Kontra:
wurde von einem Allgemeinmediziner statt erwartet von einem Allergologen betreut
Krankheitsbild:
Pollenallergie, Brochialasthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo Interessierte(r)!
Ich war Anfang April 2014 drei Wochen wegen Allergie/Asthma in dieser Klinik.
Gleich vorweg: Ich würde diese Klinik nicht mehr für eine REHA-Maßnahme aufsuchen.
Hier meine Gründe:
Zimmer:
Ich hatte Glück, zumindest was die Lage des Zimmers anbelangt: 3. Stock mit Blick auf Strand und Meer. Es geht auch anders: Blick auf Mülltonne oder Erdböschung gibt es auch mit reichlich Anlieferverkehrsgeräusche zur Aufwachzeit dazu. Die Hausleitung beabsichtigt, zumindest die Meersichtzimmer mit Aufpreis zu vergeben. Das Problem der wenig attraktiv gelegenen Zimmer wird damit aber nicht gelöst.
Ich konnte in meinem Bett gut schlafen, allerdings hatte ich immer Bedenken, nachts ungewollt herauszufallen, da das Bett furchtbar schmal war, das fand ich 3 Wochen lang furchtbar....
Essen: Die Kinik wird wohl - wie andere Kliniken auf der Insel auch - von einer zentralen Großküche beliefert, was grundsätzlich nicht schlecht sein muss. Hier allerdings schon:
Kohlenhydrate: Kartoffeln durchweg nach Chemie schmeckend, Nudeln durchweg vollkommen fad und zudem oft noch angetrocknet, Reis: Gottlob, der war gut, so es denn welchen gab.
Gemüse: ganz oft verkocht und der gemüsetypische Geschmack erfolgreich entfernt, Fleisch: bloss kein Hähnchen essen, das schmeckte nach Klebekunstchemie vom feinsten, einfach nur eklig
Süßspeisen: oft die billigsten abgepackten Fertigprodukte..Fisch: auseinanderfallender billiger Pangasius statt teurerem Nordseefang, schon traurig!!!!45 Minuten Zeit gabs fürs Essen, was einfach zu knapp bemesssen ist. (Auch an Ostern gab's kein Pardon!)Das Personal musste dann die Tafel aufheben, die emotionalen Proteste dagegen sind Tagesgeschäft, die miese Qualität des Essens gepaart mit der zu knapp bemessenen Essenszeit sind nicht ZUKUNFTSFÄHIG...das sollte der Hausleitung klar sein!
Falls jemand unter Lebensmittelallergien leidet, dann auf keinen Fall diese Klinik wählen, meine Essentischkollegin fühlte sich essentechnisch total allein gelassen.

3 Kommentare

2nice am 13.05.2014

Ich war bis Mitte April in der Klinik. Da müssen wir wohl in unterschiedlichen Speisesälen gewesen sein. Kann Ihre hier getroffenen Aussagen bezüglich des Essens so absolut nicht bestätigen - und auch von den Nachbartischen hörte man viel Lob für das Essen. Kein Gemecker. Das hängt aber sicher auch immer von der persönlichen Einstellung ab.

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolle Klinik - jederzeit gerne wieder

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal etwas träge Terminplanung, was aber wohl an der Fülle des Hauses lag)
Pro:
Gesamtpaket
Kontra:
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich persönlich bin sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt in dieser tollen Klinik. War im März/April 2014 dort. Die Lage der Klinik in erster Reihe am Meer (kurz hinterm Leuchtturm rechts) ist super, die Zimmer sind sehr schön und modern eingerichtet. In meinem Zimmer - mit Blick auf das Meer und die Seehundbank - habe ich mich sehr wohl gefühlt. Das Personal (Therapeuten, Nachtschwester, Reinigungskräfte, Küchenpersonal, etc.) war durchweg immer freundlich und hilfsbereit - da gab es wirklich nichts zu meckern. Von Frau Dr. Potthoff fühlte ich mich stets gut beraten und der gute Behandlungserfolg spricht für sie und diese Klinik. Wenn einem die Anwendungen zu viel- oder wie in meinem Fall zu wenig waren, konnte man sie jederzeit auch direkt ansprechen und es wurde von ihr umgehend geholfen. Das Essen: Ein großes Kompliment an die Küche. Ich hatte vor Beginn der Kur ja arge Bedenken, was das Essen angeht; aber ich muss sagen, das Essen war sehr Abwechslungsreich, reichhaltig und hat wirklich immer (!) gut geschmeckt. Und das ist nicht selbstverständlich. Auch zum Frühstück/Abendbrot gab es ein sehr großes Angebot. Da war für jeden etwas Passendes dabei. Das hatte ich so nicht erwartet. Verpflegung TOP ! Ich glaube, dass dieses Gesamtpaket zu meinem guten Behandlungserfolg wesentlich beigetragen hat.

Natürlich ist es so, dass sich das Haupthaus nicht klar vom Eltern-Kind-Haus trennen lässt, besonders wenn diese durch einen Gang miteinander verbunden sind ;o). Außerdem finden die Anwendungen der Erwachsenen ja zum Teil auch im Therapiebereich des Eltern-Kind-Hauses statt und umgekehrt sind natürlich auch Erwachsene (Eltern) im Therapiebereich des Haupthauses unterwegs. Ja, im Spiegelsaal war es mitunter durch die Kinder mal etwas lauter, was mich persönlich aber nicht gestört hat, weil es draußen ohnehin viel schöner war als drinnen. Es gab da aber auch so manchen Erwachsenen (!), der sein Kind zum Fußballspielen im Spiegelsaal angestiftet hat, obwohl der Strand direkt vor der Tür liegt ... aber das soll ja auch jeder selbst entscheiden ;o)

Ich habe es jedenfalls genossen, habe dort viele liebe Leute kennengelernt und würde jederzeit wieder in diese Klinik fahren.

Enttäuschende Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Lage des Hauses, Zimmer zur Meerseite
Kontra:
minimalistische Anwendungen, Geräuschpegel im Haus
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Fachklinik wird dem Anspruch nicht gerecht, der in der Klinikbroschüre und in der Homepage vermittelt wird. Gut sind nur die Lage des Hauses und die Zimmer zur Meerseite. Nur die Betten in den Zimmern sind schlecht. Die behandelnde Ärztin wir wohl keine Lungenfachärtztin. Sie war über einfache Zusammenhänge der Krankheiten und Behandlungsmöglichkeiten nicht informiert. Außerdem sprach sie nicht gut Deutsch (Ukrainerien).Die Anwendungen entsprachen nur den Minimalansprüchen an eine Lungen-Reha. Die Schulungen waren zu allgemein und nicht inviduell für das jeweilige Krankheitsbild (z.B. Gebrauch Inhalator, Peakflowmeter). Das Essen war gut bis mittelmäßig. Jedoch in 2 Schichten mit nicht ausreichender Zeit. Das Servicespersonal war meist uninteressiert, genervt und teilweise ruppig. Die Trennung zwischen dem Erwachsenen-Haus (Klinik I) und dem Eltern/Kind-Haus (Klinik II) war völlig unzureichend. Besonders im Spiegelsaal (Cafeteria?). Dieser wurde meist als Kinderspielplatz genutzt und der Kinderlärm war unerträglich hoch (fehlende Überwachung trotz klaren Regeln). Das war kontraproduktiv für den Kur-/Reha-Erfolg! Ich kann diese Klinik nicht weiterempfehlen!

2 Kommentare

Nickel2603 am 25.04.2014

Sie vergessen das auch Kinder in dieser Klinik Patienten sind ...

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine schöne zeit

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Außer die Betreuung durch die chefärztin)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Super lage
Kontra:
Hilflose Assistenzärzte
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist super. Das Personal, die Putzfrauen, einfach das ganze Team war sehr freundlich und bemüht.
Die Chefärzte sehr kompetent und nett! Leider die zuständigen behandelnden Ärzte oft einfach nur hilflos....
Das Zimmer war super - ich hatte Meerblick: ein Traum!
Wannenbäder, salbentherapie, Nordic walking, autogenes Training, die Vorträge über neurodermitis - sehr gut.
Das Essen war echt gut!

Super Klinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
manche Mitpatienten und deren Benehmen
Krankheitsbild:
Nahrungsmittelallergien, Asthma und Infektanfälligkeit
Erfahrungsbericht:

Also Zimmer sind sauber und zwecksmäßig. Essen war genug lecker und gut. Ärzte super, Krankenschwestern ebenfalls und ganz toll auch die Nachtschwestern/Pflerger. Nicht so gut war das Kinderturnen wiel zu viele Kinder und die Mädels haben lieber sich unterhlten und die Kids mal machen lassen, waren auch nicht Kretikfähig. Schwimmen und Inhalieren ganz toll Personal da auch sehr nett. Dann noch Rezeption (die sind Perlen) der Klinik wiel die sind für alles und jeden da helfen wo sie können bemühen sich um alles und jeden. Aber was gar nicht geht ist das Patienten untereinander keine Rücksicht nehmen (Mittagsruhe/Nachtruhe) sich die Teller vollladen und dann doch alles wegschmeißen und ihre Kinder nicht beaufsichtigen wiel geraucht wird oder die Nase am Smartphone klebt... Doch eins noch die Lage ist das alllller beste überhaupt, und wenn mal kiene Anwendungen sind hat Borkum genug zu bieten....

1 Kommentar

Boogel am 17.06.2014

Herzlichen Dank!

Auch unter den Patienten gibt es einige Perlen, über die wir uns immer wieder aufs Neue freuen, wenn sie nach Borkum kommen. ;-)

Tolles Fachklinikum Borkum

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetentes Personal bei Anwendungen und sportlichen Aktivitäten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr bemüht!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im positiven Sinn bestens organisiert.)
Pro:
Anwendungen & Sport
Kontra:
Getränkeauswahl im Speisesaal
Krankheitsbild:
Atemwegserkrankungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und kompetentes Personal: Ärzte, Masseur, Gymnastiklehrerin, autogenes Training - alles hervorragend. Essen ist auch lecker und abwechslungsreich. Zimmer mit Meerblick, 1. Linie - Schöne Gemeindchaftsräume! Nicht zu vergessen der Kreativkeller. Dort wird man inspiriert und wundert sich, wozu man fähig ist. Einziger Tipp: Die Getränke im Speisesaal sollten vielfältiger und qualitätsvoller sein. Hier ist noch Kreativität gefragt. Tipp für die Insel: Ein Fahrrad direkt für die ganze Zeit mieten, es lohnt sich. Die vielen kleinen Angebote nutzen: Vortrag zu den Wildgänsen, Nachtwächter- Wanderung, Aquarium, Heimatmuseum und vieles mehr...

1 Kommentar

Tom1904 am 17.04.2014

Hi,
ich fahre mit meiner Tochter im Juli in die Klinik.

Frage was hast du für deinen gesamten Aufenhalt für ein Fahrrad bezahlt???

Tolle Klinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter, damals 4 Jahre wurde dort sehr gut geholfen. Alle Mitarbeiter waren sehr nett und hilfsbereit.Das Essen war auch sehr gut, nur der Geräuschpegel im Speisesaal war sehr laut, aber bei so vielen Kindern normal.Die Lage ist auch sehr gut, direkt am Strand.

Kurze Zeit - fast geheilt

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
3 Wochen Seelenmassage
Kontra:
Krankheitsbild:
Schuppenflechte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Denkmalgeschützer Bau, der im Innern den heutigen Ansprüchen absolut gerecht wird.
Das gesamte Personal der Klinik ist freundlich und kompetent in den jeweiligen Aufgabengebieten.
Meine Schuppenflechte, mit der ich seit vielen Jahren zu kämpfen habe, hat sich nahezu um 100% gebessert.

1 Kommentar

Boogel am 05.01.2014

Hallo novinaswhite!

Es freut uns sehr, dass Ihr Aufenthalt bei uns so erfolgreich war. Wir hoffen, dass dieser Erfolg noch lange anhalten wird und wünschen Ihnen alles Gute!

Super Schulungen im Fachklinikum

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gute Schulungen
Kontra:
nicht so gutes Essen
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Fachklinikum liegt direkt am Meer. Ich habe meinen Sohn (11) begleitet, der schweres Asthma bronchiale hat.

Die Elternschulungen fand ich sehr gut und meinem Sohn haben die Therapien und Schulungen auch gut gefallen, bzw. geholfen. Leider war mein Sohn zwei der vier Wochen mit obstr. Bronchitis erkrankt, aber dank Salbutamol konnte er trotzdem an allen Therapien teilnehmen.

In der Freizeit waren wir viel draußen am Meer. Die Klinik liegt sehr zentral, direkt am Strand und in kurzer Entfernung zu Einkaufsmöglichkeiten und Läden zum Shoppen. Die Klinik selbst bietet Freizeitaktivitäten an wie z.B. gemeinsame Wanderungen/Spaziergänge oder die Teilnahme im Kreativkeller. Hier hat es uns besonders gut gefallen.

Leider war das Essen im Eltern-Kind-Haus nicht sehr gut. Das Essen hat oft nicht geschmeckt und das Personal im Speisesaal war immer unter Zeitdruck wegen der vielen anfallenden Arbeiten. Die Mitarbeiter waren freundlich nur leider zu oft überfordert.

Unser Zimmer lag im Haupthaus. Hier war es viel ruhiger als im Eltern-Kind-Haus. Das Zimmer war zweckmäßig und freundlich eingerichtet. Es gab Linoleum-Fußboden, der fast jeden Tag gewischt wurde. Unser Zimmer wurde gut geputzt und wir bekamen 2 mal neue Bettwäsche.

Das Personal an der Rezeption war immer freundlich und hilfsbereit. Es gab Waschmaschinen und Trockner im Haupthaus und im Eltern-Kind-Haus. Um zu waschen musste man sich in eine Liste eintragen und extra Münzen für die Maschinen kaufen.

Einen Internetzugang konnte man käuflich erwerben. Leider war das recht teuer.

Insgesamt hat uns die Kur sehr gut gefallen und auch geholfen. Wir waren im Oktober 2013 auf Borkum.

Kortisonfrei hurra

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Top Ärztliche Betreuung
Kontra:
Ab 23/24.00 Uhr werden Erwachsene Menschen eingesperrt :-(
Krankheitsbild:
Allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik besticht sicher nicht nur mit ihrer TOP Lage, sondern auch mit gutem Personal. Alle von der Reinigungskraft über Therapeuten bis zum Küchenpersonal sind immer freundlich und kompetent. Ich war 3 Wochen im Juli dort und hatte eine super Zeit. Ich bin seit dem Kortison frei und 25 kg leichter. Den Einstieg zum Sport habe ich dort geschafft-ihr hättet mich nach meiner ersten Wassergymnastik oder Walkingstrecke am Strand sehen sollen :-) ich bin froh das ich den Sport mit in meinen Alltag retten konnte! Die erste Woche hatte ich viel Zeit für mich-wenig Anwendungen , worüber ich im Nachhinein sehr froh bin. In der 2&3 Woche war mein Tag durchgeplant. Die Wochenenden sind frei!
Freitags und samstags kann man (mit den richtigen Leuten) viel Spass in der Kajüte haben- nur ist um 23.00 Uhr/0.00 Uhr für uns Schluss gewesen Zapfenstreich!! Oder man bleibt bis morgens um 6.00 Uhr da öffnet die Klinik wieder ihre Tore.... Ich hatte super Wetter und was viel wichtiger ist- tolle Menschen um mich rum. Borkum rockt: das Event des Jahres war ein Traum, Live Musik am Strand, Sommerwetter , super Stimmung, daran erinnere ich mich gerne zurück. Ich kann nur jedem Raten das beste aus seiner Kur zu machen- es liegt an jedem selbst. Positive Einstellung ist die halbe Miete.
Ich hatte das Glück dort meinen Seelenverwandt zu finden.
Auf diesem Wege Grüße ich Dennis, Markus und Astrid ganz besonders.
LG, Ulli :-)
Wenn alles klappt sind wir im Sommer 2017 wieder alle da!!

Die Nähe zum Strand ist perfekt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Strandlage gleicht viele negative Punkte wieder aus)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Facharztbetreuung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (sehr gute Massage und Lymphdrainage)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Unflexibel, kein Interesse an Patientenzufriedenheit)
Pro:
Mitarbeiter/Innen im Thearpiebereich und die Nachtschwester sind sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Sauberkeit und Service-Gedanke
Krankheitsbild:
Pollenallergie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Fachklinkum wurde dem Anspruch nicht gerecht, der auf der Internetseite dargestellt wurde. Ich habe in den 3 Wochen die Chefärzte nur in Vorträgen zu sehen bekommen. Mein behandelnder Arzt war ein Allgemeinmediziner, also weder Allergologe noch Lungenfacharzt, der sich noch nicht einmal mit meinem Krankenbild beschäftigt hatte, obwohl die Berichte mehrfach geschickt wurden. Die Anwendungen waren okay.
Die Sauberkeit liess sehr zu wünschen übrig, in den Zimmern und in der Klinik im Allgemeinen. Gerade in einer Klinik für Allergien erwarte ich eine besonders gründliche Reinigung. Das Badezimmer war sehr verwinkelt. Eine ältere Person hätte Schwierigkeiten gehabt, aus der Dusche auszusteigen. Ansonsten waren die Zimmer zweckmäßig.
Das Service-Personal im Speisesaal war entsetzlich. Jegliche Anfragen wurden widerwillig angenommen und i. d. R. nicht berücksichtigt. Die Mitarbeiter/innen waren genervt und sehr ruppig. Das Geschirr wurde schon während des Essens abgeräumt, auch wenn man den Teller noch nicht leer gegessen hatte. Genauso die Teekännchen und die Tassen. Wollte man diese noch benutzen, musste man fast darum kämpfen. Hier hätte ich mir mehr Patientenverständnis und Serivce-Gedanken gewünscht. Manchmal kam man sich vor wie in einer Kaserne. Außerdem wünschte ich mir eine bessere Trennung zwischen Haupt- und Eltern-Kind-Haus. Es gab nur den Spiegelsaal als Aufenthaltsraum und der mutierte immer mehr zum Kinderspielplatz. In einer Klinik benötigt man auch mal einen Ruhebereich - gerade bei Regen, für Ruhe mußte man aufs Zimmer gehen. Außerdem gab es keine Teeküchen im Haupthaus, so dass man für jede Tasse Tee ins Eltern-Kind-Haus gehen mußte.
Ich hatte ein Zimmer zum Hinterhof mit Ausblick auf die Lüftungsanlagen, die so laut waren, dass ich mehrfach in der Nacht davon wach wurde. Die Verwaltung war nicht in der Lage, mir innerhalb von 14 Tagen ein neues Zimmer zu geben, obwohl jeden Dienstag durch Abreisen, Zimmer frei wurden. Mir wurde Oropax empfohlen!!

Super Klinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Allgemein Sehr gut
Kontra:
Wenig Kochgelegenheit für zwischen durch
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurden sehr freundlich aufgenommen. Reichhaltiges Essen. Sehr gute Zimmer die sehr sauber gehalten wurden. Wasch und Trockengelegenheit ausreichend.Gute Kinderbetreuung und Freizeitangebot. Sehr nah am Meer. Wurden von Ärztin sehr gut beraten und behandelt. Dafür Getränkeangebot finde ich zu teuer.

Coole Bude

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die dramatisch gute Lage
Kontra:
die Duschen sind renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Copd u. Emphysem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Lage, freundliche Mitarbeiter, kompetente Ärtze
alles soweit gut
Die Cafeteria kann leider nicht mit den Strandbuden
mithalten, bedingt durch die Bauweise, großer Saal
mit hohen Decken,
Zimmer neu, freundlich eingerichtet,
Essenauswahl und Reichhaltigkeit ist gut!
Nicht vergessen, hier ist man nicht Zuhause!
Aber es wurde sich viel Mühe gegeben bei der
Zubereitung der Speisen

Ich würde gerne den ganzen Sommer bleiben!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Eindeutig die Strandlage!!!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin derzeit zur Kur im Fachklinikum Borkum und kann nichts gravierend Negatives berichten.

Die Lage ist perfekt, direkt am Strand. Und auch die Geschäfte sind nicht weit. Rossmann und EDEKA sind gut zu erreichen. (Bei EDEKA ist auch die Poststelle, wo man die Koffer aufgeben kann.)

Die Zimmer sind sauber.

Das komplette Personal (Ärzte, Sekretärinnen, Rezeptionisten, Badehelfer, Servicepersonal im Speisesaal, Putzmann, die Mädels vom Sport usw.) ist durchweg sehr, sehr nett.

Das Essen ist OK!!

Wer einmal etwas nicht mag, der kann auf das Salatbuffet zurückgreifen.

Handtücher müssen wirklich nur für den Strand selbst mitgebracht werden. Wer mehr Handtücher benötigt, als der Putzmann am Montag oder Donnerstag hingelegt hat, der kann sich jederzeit an der Eltern-Kind-Rezeption Nachschub holen.

Ausgang ist in der Woche bis 23.00 Uhr und am Samstag bis 24.00 Uhr - das finde ich schon sehr großzügig!!

Die Anwendungen werden individuell auf den einzelnen Patienten abgestimmt.

Wem der Plan zu voll ist, der kann sich jederzeit von einer Anwendung an der Rezeption im Ärztebereich abmelden.

Wer Langeweile hat, der kann an vielen verschiedenen freien (Sport-)Angeboten teilnehmen. Der Kreativkeller soll super sein - habe ich allerdings bisher noch nicht getestet. Oder man nutze die Sauna oder Sonnenterasse.

ABER: Jemand, der keine Kinder mag, der sollte lieber hier wegbleiben, denn Kinder sind hier überall und ich fand das toll!!!

Gegessen wird in 2 Schichten.
1. Schicht von 7.30 - 8.15 Uhr, 11.45 - 12.30 Uhr, 17.30 - 18.15 Uhr und die 2. Schicht jeweils 1 Std. später. Auf Anfrage kann man auch die Schicht wechseln. Ein kleines Manko: in der 2. Schicht fehlt ab und an das Eine oder Andere. Aber wenn man das freundliche Servicepersonal darauf aufmerksam macht, dann wird sofort nachgelegt.

ABER: Es gibt natürlich überall Menschen, die an Allem etwas auszusetzen haben.

FAZIT: Ich werde so schnell wie möglich wieder kommen!!!!

Nie wieder in diese Klinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ärzten war nicht bekannt, dass Psoriasis (Schuppenflechte) auch in den Gelenken auftreten kann.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Gute Lage - direkt am Strand
Kontra:
Wohlfühlfaktor = Null. Ich hatte den Eindruck, dass nicht die Klinik für die Patienten da ist, sondern, die Patienten für die Klinik.
Krankheitsbild:
Psoriasis in den Gelenken / Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Internetseite des Fachklinikums - erstellt 2008 - stimmt mit den tatsächlichen Gegebenheiten nicht überein !!! Therapie so gut wie keine, da der Zusammenhang v. Psoriasis i.d. Gelenken + Rheuma dort NICHT bekannt ist. Speisesaal hat den Charme einer Betriebskantine; 45 min. Zeit zur Nahrungsaufnahme - nach 20 min. wird begonnen, das Geschirr abzuräumen - egal ob der Patient fertig ist mit dem Essen oder nicht. An frischem Obst werden überwiegend Äpfel angeboten; für Allergiker nicht geeignet. Das Engagement der Diätassistentin lässt auch sehr zu wünschen übrig. Der Aufenthaltsraum (Spiegelsaal) ist trostlos + dunkel gleicht einem Wartesaal - keine Gemütlichkeit - keine Cafè-Teria, keine Tageszeitungen, Ansichtskarten usw. - absolut nichts. Mittags + abends toben die Kinder aus dem Eltern-Kind-Haus (Kleinkind bis Vorschulalter) schreiend + kreischend durch den Saal. Patienten, die nach den Mahlzeiten Ruhe haben wollen oder auf den nächsten Behandlungstermin warten, müssen notgedrungen in ihre Zimmer gehen. Es gibt auf KEINER Etage ein Schwesternzimmer, keine Sitzgelegenheiten, an den Wänden keinen Handlauf. Patienten, die mitgebrachte Medikamente eventuell im Kühlschrank lagern müssen können dieses nur in der Diagnostik im EKH. Die Zimmer sind gut eingerichtet + sehr sauber. KEINE ebenerdige Dusche - Einstieghöhe 45 cm - Einstiegbreite 48 cm - emaillierte Duschwanne spiegelglatt. Es gibt keinen Klappsitz, keinen Haltegriff, keine Ablagefläche für Duschbad - der Notrufknopf ist außerhalb der Dusche gut 20 cm entfernt. Die Betten sind sehr niedrig, die Matraze recht dünn, der Patient hat beim Hinsetzen immer die harte Bettkante in den Kniekehlen. Für den Aufenthalt sollte jeder Patient warme Garderobe mitbringen, denn es zieht im gesamten Haus aufgrund undichter Türen + Fenster.
Borkum ist eine traumhaft schöne Insel und ich kann sie als Urlaubsziel sehr empfehlen - von einem Aufenthalt in dieser Klinik kann ich nur abraten.

7 Kommentare

Wetzlich1955 am 04.06.2013

Bin aktuell noch Patient hier, Borkum-Fan schreibt schlicht die Unwahrheit!
Es wird nicht nach 20 Minuten begonnen das Geschirr während des Essens abzuräumen!
Direkt vor der Klinik am Strand sind Kaffebunden ohne Ende, allerdings ist hier dann
die Aussicht sensationell gut!
Deshalb ist der Spiegelsaal nicht der Brüller, zu dem Kommentar zu Kindern fällt mir nichts
ein. Kinder gehören mit zum Leben und Kinderlachen tut allen gut.
Es ist kein Hotel, Zeitungen können überall gekauft werden.
Zu der Krankheit von Borkum-Fan kann ich nichts sagen da mir das Fachwissen fehlt.
Allerdings ist mein Eindruck hier ein anderer, alle Mitarbeiter kümmern sich um die
Gäste und sind aufmerksam

  • Alle Kommentare anzeigen

kinder reha - wie mans nimt

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (aus sicht meiner tochter)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (nur zu wenig terapien)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
chefarzt/elternschulung
Kontra:
anwendung/schulung für kinder
Krankheitsbild:
asthma / infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 2011 zu ehec zeiten mit meiner asthma kranken tochter damals 5 zum ersten mal in einer reha für kinder.das fachklinikum borkum habe ich mir damals bewusst aufgrund der guten bewertungen und des internet auftritts ausgesucht .
-die lage der klinik ist super direkt an der promenade strand 2 minunten
-die zimmer im unteren bereich sind etwas arg karg mit einem mini "verschlag"für die kinder zum schlafen da hat meine tochter erstmal geweint ,aber man ist ja wenig drinnen.
-das personal war weitesgehend freundlich und bemüht
-sauberkeit naja ,aber man kann zur not ja auch mal selbst fegen ,auch bettzeug gab es beu uns wöchentlich frisches
-zum essen : also das essen war wirklich super da gibt es nix zu beanstanden trotz wie gesagt der momentanen ehec situation war man bemüht immer ein gutes angebot zu schaffen da gibt es nix zu meckern
-der chefarzt ist super und die elternschulungen echt klasse auch die ärztin meiner tochter war sehr nett auch da gibt es nicht viel zu meckern
ABER: für eine reha hätte ich mir mehr für meine tochter gewünscht ! ihre asthma schulung war nicht so der hit (keine wirkliche psychologische betreuung ) in 4 wochen 3 verschiedene damen die die schulung durchführten 3 mal der selbe zettel zum bearbeiten kein sport draussen wo doch das wetter gut war und einen schwimmkurs von dem viele hier berichtet hatten gab es auch nicht!das bewegungsbad sah so aus das die kinder entweder alleine oder mit mama eine halbe stunde im wasser spielen konnten ohne terapeuten oder anleitung nur ein etwas genervter bademeister der rumlief und drauf achtete das die 30 min eingehalten werden !
der sportunterricht selber fand immer in der halle statt hat ihr aber wohl spass gemacht alles in allem wird viel auf klima gesetzt heisst soviel wie gehen sie raus an den strand spielen ,was zwar nett ist aber für meine tochter hätte ich mir bei einer reha mehr gewünscht (grenzen kennenlernen ,über sich hinauswachsen ...) deshalb werde ich diesesmal eine andere klinik wählen !

Unser Aufenthalt im Fachklinikum Borkum,Wir kommen immer wieder

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((macht weiter so))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wir kommen immer wieder.Die medizinischen Behandlung ist außerordentlich gut. Man wird sehr ernst genommen und fühlt sich gut aufgehoben. sehr freundliches Personal,Die Lage direkt an der Strandpromenade ist ein Traum,super Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Psoriasis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 2005, 2006 und 2010 zur Reha im Fachklinikum Borkum.
Es hat mir dort sehr gut gefallendie, die medizinische Betreuung dort ist super.

Beim ersten und zweiten Mal war ich zur Mutter-Kind-Kur dort, die Behandlungspläne wurden super aufeinander abgestimmt.

Besonders hervorheben möchte ich die Bäder-und Bestrahlungsabteilung incl. Personal dort.

Auch abends konnte man in der Freizeit zu bestimmten Zeiten das Meerwasserschwimmbad benutzen,
und sogar einen Schwimmkurs für meinen Sohn gabs dort umsonst.

Auch die Betreuung der Ärzte dort war gut, man hatte immer genug Salben und Cremes.

Das Essen war super, es waren morgens und abends Buffets da, alle Sachen mit Inhaltsstoffen ausgeschildert für Allergiker.

Das Küchenpersonal ist immer auf Sonderwünsche eingegangen.

Für die Freizeiten zwischen den Behandlungen und abends wurden immer Programme angeboten,
für Erwachsene z.B. Kreativkeller und für Kinder z.B. betreute Ausflüge.

So hatte man auch mal Zeit für sich. Beim zweiten Mal waren wir ausserhalb der Ferienzeit meins Sohnes da, er hatte Lehrstoff mitbekommrn und bekam dort dann Unterricht.

Ich kann nur positives über das Fachklinikum Borkum berichten.



Ich werde immer wieder dorthin zur Kur fahren,
dieses Jahr 2011 waren wir sogar im Urlaub dort.

Klima und Salzwasser tun mir sehr gut.

Ich habe seit 38 Jahren schwere Form von Schuppenflechte und mein Mann hat Neurodermitis und Asthma.
Wir sind fast Gesund nach hause gefahren :)

Ich bin dort zum ersten Mal richtig gesund geworden.

Liebe Grüße an Alle in der Klinik

Maria Levy

1 Kommentar

rall am 28.03.2013

ich bin nicht Privatpatient

gelunge rehabiltitation

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (macht weiter so.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
war alles super
Kontra:
gibts nix zu sagen..
Krankheitsbild:
asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo ich war von ende feb bis zum 19 märz in der klinik und ich fühlte mich echt pudelwohl da.essen war super tolle auswahl medizischne betreuung war super zimmer war klasse mit aussicht auf den leuchtturm.ich konte jeden tag raus gehen mind 2 mal am tag mehrere stunden un das hat mir sehr gut getan und mein asthma ist zurück gegangen.die mitpatienten waren auch alle nett und hatten viel spass.

komme gerne wieder zurück in die klinik.war echt super.....

glg tina aus dem saarland

Sehr empfehlenswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute ärztliche Betreung
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale sowie Lungenemphysem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war das erste Mal zur Kur von Jan/Febr. 2013 4 Wochen und war vollauf zufrieden. Ich kann nichts bemängeln, Zimmer geräumig und sehr sauber. Der Therapiebereich war gut, sowie die Küche. Das Essen gut, wer da meckert hat zu Hause nicht so
eine Auswahl an Wurst und Käse, sowie leckere Brötchen. Das
Essen ist sehr schmackhaft. Personal im Speisesaal sehr freundlich.-
Besonders gut war die ärztliche Betreuung, nochmals herzlichen
Dank
Im Spiegelsaal fehlt die Atmosphäre, ziemlich langweilig. Die Lage
des Hauses ist super, direkt am Strand und zugleich im Ort. Zur jeder Zeit würde ich wieder hinfahren, obwohl ich erst Heimweh hatte. Ich habe viele nette Leute kennengelernt. Über meine Krankheit habe ich viele Tipps und Information mit nach Hause genommen.

Ich war überaus zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ich habe mich schon lange nicht mehr so gut gefühlt
Kontra:
gar nichts
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist wirklich weiter zu empfehlen! Die fachliche Kompetenz der Ärzte, Freundlichkeit in allen Bereichen (Therapiebereich, Küche etc...) Sauberkeit im Zimmer, alles bestens. Das Essen schmeckte lecker, ist abwechslungsreich. Was mir ein wenig fehlte war ein Radio auf meinem Zimmer. Fernseher ließ sich leider auch nicht auf Radio umstellen. Was ich besonders faszinierend fand, waren die Tisch- Zusammenstellungen. Man merkte das sich jemand Gedanken über die Zusammensetzung gemacht hat. (Altersmäßig) Während meines Aufenthaltes (4 Wochen) im Fachklinikum habe ich mich super gut erholt und recht viel Spaß gehabt. Vielen lieben Dank ans gesamte Team!

Komme gerne wieder und war sehr zufrieden ! Danke für die gute Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Komme gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (So muss eine Beratung sein)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an die Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut organisiert und sehr gut geführt)
Pro:
Habe mich rundrum wohl gefühlt - so muss eine Reha sein
Kontra:
Nichts - wenn überhaupt dann nur das Wetter
Krankheitsbild:
Haut- und Atemwegserkrankung
Erfahrungsbericht:

War als Patient im November im Fachklinikum Borkum. Das Klinikum kann man nur empfehlen. Die Ärzte sind super und die Betreung ausgezeichnet. Das Personal ist aussergewöhnlich freundlich und sehr hilfsbereit. Das Haus ist sehr gut geführt. Die Zimmer sind sehr schön und zweckmäßig eingerichtet. Das Essen ist sehr lecker und abwechslungsreich. Auch für die Kinder ist ausreichend gesorgt. Wundert mich, dass sich einige Patienten hier nicht wohl fühlen.

Unser Aufenthalt im Fachklinikum BorkUm

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind gerade frisch aus Borkum zurück und ich möchte heute meine Erfahrungen über das Fachklinikum Borkum schildern. Wir waren zu dritt dort,ich und meine Tochter (1) als Begleitpersonen und mein Sohn (4) als Patient. Das Haus befindet sich direkt am Strand und die Geschäfte befinden sich in unmittelbarer Nähe also wirklich beste Lage.Wir waren im Eltern-Kind-Haus untergebracht und zu den Zimmer kann ich nur sagen das sie zweckmässig ausgestattet sind und ein separates Kinderzimmer besitzen auch ein Fernseher den man kostenlos nutzen kann befindet sich im Zimmer also für einen Aufenthalt von 3 Wochen völlig ok und unser Putzmann war auch sehr freundlich und hat seine Arbeit gut gemacht ,wenn man mal ein paar Handtücher oder Bettzeug ausser der Reihe brauchte dann hat man das auch bekommen. Das Essen ist auch sehr abwechslungsreich und es gibt eine grosse Auswahl auch da kann man nicht meckern.Die Kinderbetreuung leistet auch eine gute Arbeit und gerade die Leiterin der Kinderbetreuung ist sehr kompetent und morgens finden immer tolle Bastelangebote statt. Die Schulungen von Dr.Tran waren für mich als Mutter auch sehr informativ und der Terminplan meines Sohnes war auch gut terminiert so dass nach den Behandlungen und Anwendungen immer noch Zeit war zum Strand zu gehen o.ä.
Das einzige was wirklich fehlte war ein hauseigener Spielplatz und ein ordentliches Spielzimmer ,es gab zwar eine Teeküche die auch als Spielzimmer dienen sollte allerdings gab es dort nur ein paar Bausteine und eine Plastikwippe ,die Teeküche war auch sehr lieblos eingerichtet mit kaputten Stühlen und die Hygiene liess dort wirklich zu wünschen übrig so dass die Kinder immer den Flur zwischen dem Speisesaal im Eltern-Kind Haus und Haupthaus zum Spielen nutzten was die Erwachsenen teilweise störte. Fazit unserer Kur: Wir hatten eine nette Zeit,die Haut meines Sohnes war noch nie so gut und wir würden in ein paar Jahren gern wieder kommen.

3 Wochen pure Erholung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die Freundlichkeit des gesamten Personals, Lage der Klinik
Kontra:
mieses Wetter mitten im Sommer - Schade
Krankheitsbild:
Allergie, Heuschnupfen, Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was soll man berichten, wenn man das 4. Mal im Fachklinikum war? Ich denke es spricht für sich, dass ich nun also ein weiteres Mal mit meinen beiden Kindern (11 und 8) ins Fachklinkum gekommen bin, um meinem allergiegeplagten Sohn 3 Wochen pollenfreies Klima zu gönnen und die Unterbringung in einer Klinik die ihresgleichen sucht. Wenn ich manche negativen Kritiken lese, habe ich den Eindruck, dass doch einige Patienten den Reha-Aufenthalt mit einem gebuchten Sommerurlaub in einer Hotelanlage vergleichen und eine entsprechende völlig überzogene Erwartungshaltung an den Tag legen.
Wir hatten das gleiche Appartement wie im letzten Jahr, ein Zweiraum App. mit viel Platz und zwei (!) Bädern. Das ist super, wenn man zu dritt vom Strand kommt und alle gleichzeitg duschen wollen. Die Lage der Klinik ist außerordentlich schön und beeindruckend. Das Essen im Speisesaal ist gut und das Personal sehr freundlich und äußerst hilfsbereit. Der Lärmpegel ist sowohl im Speisesaal des HH als im EKH in der Tat sehr hoch - daran gewöhnt man sich wirklich nicht, aber ich wüsste auch nicht was man da ändern könnte. Augen zu und durch! Der Kreativraum ist zu erwähnen, der wie immer das Highlight für meine Tochter war, die als gesundes Begleitkind wieder mitfuhr. Schade dass der Sommer dieses Jahr so verregnet war, von 3 Wochen hatten wir 2 Wochen Regen aber die kalte Nordsee schreckt Kinder eigentlich nie ab, so dass man nach einem kurzen Bad bei 18 Grad schnell in die Klinik rennen konnte, um eine heiße Dusche zu nehmen. Auch das härtet ab und war gut für das Immunsystem meines Sohnes. Er war nicht einmal krank während unseres Aufenthalts. Das ärztlich Personal ist sehr kompetent und freundlich. Natürlich muss der Chefarzt Herr Dr. L. erwähnt werden, der die "Seele" des Hauses ist. Ebenso sei zu erwähnen das ärztliche Assistenzpersonal, welches immer ein offenes Ohr hatte. Frau J., die die Anmeldung des ärztlichen Bereichs des Eltern-Kind-Hauses betreut macht hier ein super Job und ist ein weiteres Beispiel für die Freundlichkeit des gesamten Personals im Hause.

Ansonsten hat die Insel viel zu bieten, man kann wunderbar mit dem Fahrrad Erkundungstouren machen oder endlose Spaziergänge am Strand machen oder aber eine geführte Wattwanderung erleben.

mehr Schein als Sein

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
die Lage der Klinik
Kontra:
Schichtessen - Sauberkeit - Service -
Krankheitsbild:
Dermatologie
Erfahrungsbericht:

ich bin sehr enttäuscht worden - die Klinik hat zwar eine beneidenswerte Lage aber das ist auch schon alles.
Man ist bemüht eine Mutter-Kind-Einrichtung mit der Einchrichtung für Erwachsenen zu verbinden. Dieses funktioniert überhaupt nicht - Der einzige Aufenthaltsraum der vorhanden ist, wird von Kinder und Erwachsenen gleichzeitig genutzt - Kinder turnen über die Möbel - spielen fangen u.s.w.// - Geräuschkulisse während der Essenzeiten unerträglich - Bettwäsche wird in 3 Wochen nur 1 mal gewechselt - und das bei Hautkranken die sich mehrmals täglich salben müssen - Sand von Strandim Bett u.s.w.-/
es befinden sich nicht einmal die notwendigsten Dinge in den Badezimmern z.B. feuchtes Toilettenpapier, Seife u.s.w.
Das Essen widerholt sich bereits in der 2. Woche und schmeckt nach gar nichts. Man hat zwar überall Desinfektionsspender angebracht die aber kaum benutzt werden und die Türgriffe sowie Klinken sind widerlich speckig und dreckig.
In meinem Zimmer hatte ich mindestens 10 Spinnen an der Decke, die in 3 Wochen nicht entfernt wurden. Der ärztliche Bereich möchte das Rad neu erfinden und profitiert nur von der einmaligen Lage der Insel .
Aber auch die Insel ist nach 2 Wochen erschöpft und man langweilt sich ziemlich schnell - die Klinik ist nicht zu empfehlen

1 Kommentar

Psorisax am 27.05.2013

Das klingt eigentlich nicht nach Bewertung, sondern nach äußerst negativer Grundstimmung

Für Körper und Seele ein großer Gewinn!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Menschlichkeit des Ärztlichen Direktors
Kontra:
Atmosphäre im Speisesaal
Krankheitsbild:
Asthma, Bronchitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich im Frühsommer dieses Jahres gemeinsam mit meiner sechsjährigen an Asthma leidenden Tochter für drei Wochen im Fachklinikum Borkum. Die Einrichtung punktet vor allem wegen ihres hervorragenden Ärztlichen Direktors, der bei Mitarbeitern, Begleiteltern und den kleinen Patienten gleichermaßen beliebt ist und nicht nur durch große Kompetenz, sondern ebenso durch seine Menschlichkeit überzeugt. Er vermittelt einem uneingeschränkt das Gefühl, dass wirklich alles denkbar Mögliche getan wird, um den gesundheitlichen Problemen detailliert auf den Grund zu gehen und diese geeignet zu therapieren. Dabei wird nicht nur das betroffene Organ, sondern das ganze Kind betrachtet. So war es z.B. das Fachklinikum Borkum, das bei meiner Tochter eine Laktoseintoleranz diagnostizierte, obgleich wir in München zuvor regelmäßig wegen Bauchschmerzen beim Kinderarzt waren. Hervorzuheben sind außerdem die Asthmaschulungen für Eltern, die einen in medizinischer Hinsicht um einen riesigen Schritt weiterbringen und darüber hinaus einen hohen Unterhaltungswert besitzen. Überzeugt haben mich auch die Beratungen und Vorträge der Ökotrophologin über histaminarme Kost. In medizinischer Hinsicht ist die Klinik daher für Kinder unbedingt empfehlenswert und gewinnbringend!
Zwischen oder nach den Therapien profitiert man von der exponierten Lage der Klinik, da man nur einmal umfallen muss, um am weitläufigen, sauberen Sandstrand zu sein. Dort kann man bei Spaziergängen, beim Muschelnsuchen oder beim Sandbuddeln (bzw. beim beim Sandbuddeln Zuschauen ;-) das bei Atemwegserkrankungen so wohltuende Klima auf sich wirken lassen. Auch darüber hinaus wird es einem auf der Insel nicht langweilig. Wer die Ruhe sucht, findet diese auf den grenzenlosen Radwegen durch die Dünen; wer eine Abwechslung zum Klinikessen braucht, sollte Lokale wie das Dünenbüdje oder die Pizzaria Il Faro besuchen. Bei Regen bringt der Kreativkeller positive Gedanken! Die Kinder kommen bei Kutschfahrten oder bei der Leuchtturmbesichtigung voll auf ihre Kosten. Für uns war der Klinikaufenthalt für Körper und Seele ein großer Gewinn!

Fachlich top, aber nicht für Gourmets oder Sauberkeitsliebhaber

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Fachliche Beratung
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Borkum ist für Asthmatiker sowie Neurodermitiker klimatisch definitiv eine Wohltat. Für nicht betroffene Mitreisende (Eltern oder Partner) kann diese Insel recht eintönig sein.
Zum Klinikum (ich war als mitreisender Elternteil in Klinik II mit meinem Kind untergebracht):
- Lage: Top; direkt an der Promenade von der aus eine Treppe an den feinsandigen, sauberen Strand führt. Da kann Karibik-Feeling aufkommen.
- Personal war i.d. R. freundlich und um Hilfe bemüht.
- Ärzte: kompetent und freundlich
- Elternunterricht (Asthma, Neurodermitis u. a.): sehr lehrreich und unbedingt empfehlenswert, als Sahnehäubchen sehr gute Dozenten, z. T. sehr humorvoll; bei den Eltern vorhandene bruchstückhafte Informationen zu den Krankheiten ihrer Kinder (Asthma, Neurodermitis oder Allergien) werden ins Gesamtbild eingewoben. Hintergründe werden erläutert. Alternativen bei Krankheitsverläufen, Behandlungen, Vorbeugungsmaßnahmen usw. werden aufgezeigt; Maßnahmen für Notfälle werden intensiv erläutert; Angst wird den Eltern genommen und (vorsichtig) Zuversicht aufgebaut.
- Unterbringung: Die Sauberkeit der Zimmer (Erfahrungsaustausch mit etlichen Eltern aus mehreren Etagen der Klinik) war mangelhaft. Es wurde kurz durchgewischt, aber nicht wirklich das Zimmer gesäubert. Danach waren noch immer Haare in der Dusche, Sand auf dem Boden usw.
Handtücher werden grundsätzlich 2 Mal in der Woche gewechselt, das Bettzeug in DREI Wochen nur EIN MAL.
Für eine Klinik, insbesondere mit diesen Patienten ist dies meiner Meinung nach unangemessen.
- Behandlungen: in Ordnung und i.d. R. gut terminiert.
- WLAN vorhanden, aber kostenpflichtig 1 € pro Stunde (!) und zu langsam, um vernünftig surfen zu können.
- Verpflegung: den Krankheiten der Kinder angemessen, d. h.: ohne Gewürze (Salz und Pfeffer standen auf dem Tisch); Die Mittagsgerichte wiederholten sich bereits ab der zweiten Woche. Morgens und abends Buffet. Essenzeiten sind mit 45 Minuten für Eltern mit Kindern sehr knapp bemessen. Es wurde in zwei Schichten gegessen. Nach der ersten Schicht (wir waren die zweite) fehlte es zunächst regelmäßig an Messern und Tabletts. Dafür war das Personal im Speisesaal (bis auf eine Ausnahme) sehr freundlich und hilfsbereit.
Fazit: Das Fachklinikum Borkum ist fachlich empfehlenswert.

Jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
der gesamte klinische Bereich
Kontra:
die Akustik im Speisesaal des Haupthauses
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich verbrachte in der Zeit vom 22.05. bis 19.06.2012 vier herrliche, mit Therapie wie:

Meerwasserinhalation, progressive Muskelentspannung, Nordic Walking, Wirbelsäulengymnastik, Meerwasserbewegungsbad, Atemgymnastik, Meeresschlickteilpackung, Teilkörpermassage u.a.

ausgefüllte Wochen im Fachklinikum Borkum.

Ein Highlight war die in der dritten Etage liegende Sauna mit Blick aufs Meer.

Von dem für mich zuständigen Arzt, Herrn Shyrapov fühlte ich mich sehr gut betreut. Das gesamte Personal war stets kompetent, freundlich und hilfsbereit. Ich hatte das Glück, ein Zimmer mit Meerblick zu haben, was mein Wohlbefinden noch steigerte.

Einzig die Akustik im Speisesaal des Haupthauses war oft schwer zu ertragen. Ein paar Vorhänge an den Fenstern könnten hier vielleicht Abhilfe schaffen.

Es gab stets mehrere Sorten Wurst und Käse, diverse Müslisorten, Joghurt, Quarck und Obst; abends häufig Matjes, Kartoffel- Hering- oder Fleischsalat. Mittags und abends eine reichhaltige Salatbar. Die Vitamine im Mittagessen wurden jedoch meistens totgekocht.

Der Internetzugang war in den letzten zwei Aufenthaltswochen nicht vorhanden

Gute Erfahrung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Frundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine sehr gute Lage, somit hat man auch bei nicht so gutem Wetter genügend Abwechslung.
Mitarbeiter sehr freundlich und zuvorkommend.
Zimmer sind ausreichend ausgestattet.
Die Erw.-Zimmer sind mit Bett, Schreibtisch, Bad und Fernseher ausgestattet.
Sehr viele Anwendungen und großes Sportangebot.

Urlaub

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gutes Essen
Saubere Zimmer
Bei Krankheit Essen im Zimmer guter Zimmerservice
zu wenig Anwendungen

Top-Klinik für Kinder mit Asthma

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sowohl unsere zuständige Kinderärztin als auch der Chefarzt kompetent und freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (lässt keine Wünsche offen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (übersichtliche und strukturierte Therapiepläne)
Pro:
Tolle Lage, sehr gutes Ärzte-Team, sauberes Haus
Kontra:
da habe ich nichts finden können!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Fachklinik Borkum kann ich nur positives berichten. Lage, Haus und Betreuung lassen keine Wünsche offen. Unser an Athma erkrankter Sohn hat die vier Wochen genossen, und würde sofort wieder los fahren.
Besonders hevorheben möchte ich die fachlich kompetente Betreunung durch Ärzte und Mitarbeiter, sowie das fundierte Therapie- und Schulungsprogram.
Das Haus ist sauber und freundlich gestaltet, die Zimmer sind hell und großzügig.
Das Essen ist lecker und ausgewogen, auf besondere Ernährungswünsche / Allergien wird umgehend eingegangen.

bei Atemwegserkrankungen: erste Wahl!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
das gesamte Klinikum; schöne Eltern-Kind-Zimmer
Kontra:
erstaunlich viele rauchende Eltern asthmakranker Kinder
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem vierjährigen Sohn für 4 Wochen im Fachklinikum. Mein Sohn hat Down Syndrom und zahlreiche Lungenentzündungen, Bronchitis, Pseudokrupp hinter sich. Hatte mir eigentlich eine DS-Schwerpunktkur gewünscht, mich aber nach einem längeren Telefonat mit dem Chefarzt der Klinik für Borkum entschieden (Vorschlag der Krankenkasse). Es war die richtige Wahl! Mein Sohn wurde überall entsprechend seiner Fähigkeiten integriert (Kinderturnen, Atemgymnastik, zT. in meiner Begleitung) und medizinisch sehr gut betreut. Bezüglich DS gab es natürlich keine speziellen Angebote oder Therapien, aber das war mir bewusst gewesen und war für unseren Fall ok. Bilanz 8 Monate nach der Kur: nur einmal Antibiotikum seitdem, keine Lungenentzündungen mehr, praktisch keine Fehltage mehr im Kiga. Zur Besserung beigetragen hat auch mein Wissen, das in den Vorträgen über Medikamente und Inhalationen vermittelt wurde.
Was rate ich Eltern mit behinderten Kindern: wenn Ihr eine Klinik sucht, die auch/besonders auf die Behinderung des Kindes eingeht, wählt eine entsprechende spezialisierte Klinik. Wenn es vornehmlich um Atemwegsprobleme geht, ist Borkum richtig!
Die 4 Wochen waren für mich ziemlich anstrengend, da der Tagesablauf für meinen Sohn ungewohnt und zt. auch beängstigend war (wenig Routinen, lauter Essens-Saal, fremde Kinder in der Betreuung) - dies aufzufangen und ihm Stabilität zu geben kostete Energie. Aber, s.o., es hat sich gelohnt.
Noch ein Wort zum Essen, Unterbringung, Personal: ich war streckenweise erschüttert, welche Anspruchshaltung manche Eltern vor sich her trugen (zu viel Salami, zu wenig Nachtisch, zu dunkles Brot, Zimmer zu spät/zu früh gereinigt, etcpp.) - es gibt in Fußnähe Edeka und Bäcker, die alle Wünsche erfüllen. Das Personal versuchte, allen Wünschen gerecht zu werden, sofern man sie freundlich drauf ansprach. z.B. bat ich um einen Tisch in einer Ecke, da mein Sohn sonst vor lauter Ablenkung nicht essen würde: wurde sofort umgesetzt.

Eine ganz erfolgreiche Reha in Top Lage

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles, besonders Dr. Linzmeyer
Kontra:
Eigentlich nichts.....
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Komme gerade zurück von Borkum und habe 4 tolle Wochen verbracht mit meinem Sohn, der der Patient war. Von A- Z kann ich die Klinik empfehlen... vor allem Dr. Linzmeyer und seine Schulungen sind top, wir fahren mit großem Wissen und Zuversicht wieder nach Hause...die Klinik liegt 5 m vom Strand entfernt (Die Sonnenuntergänge sind traumhaft), das Reizklima super für Haut und Atemwege, die 3 Mahlzeiten sehr gut, das Salatbuffet an 2 Mahlzeiten werde ich sehr vermissen. Auch die Anwendungen /Schulungen /Therapien durchweg qualifiziert, freundlich und positiv!
Wir kommen wieder!!!

Co Therapie ist sehr effektiv!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder gerne!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe sehr viel dazu gelernt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn alle Ärzte soo nett wären)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (war alles okay)
Pro:
Klima, Lage, Therapie!!
Kontra:
hellhöriges Haus und zu viele überforderte Eltern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wir waren im Mai/Juni im Mutter-Kind Haus.Bis auf die hellhörigen Zimmer habe ich seitens der Klinik nichts zu bemängeln. Unser Sohn wurde sehr kompetent betreut und ich als begleitende Mutter prima angeleitet für die Zukunft. Das Konzept mit den Eltern als Co-Therapeuten ist sehr effektiv. Insgesamt war ich sehr erstaunt, wie leichtsinnig verschiedene Eltern mit ihren Kindern umgehen oder wie laisser faire bei vielen die Erziehung läuft.
Alle Therapeuten und Erzieher haben einen guten jo gemacht!
Das Essen hätte etwas "gemütlicher" laufen können, die Zeit war eng bemessen. Aufgrund der EHEC Epidemie war der Speiseplan eingeschränkt...aber wer hat zu Hause ansonsten so einen abwechslungsreichen Essenplan??
Als Patient hat man in dieser Klinik viele Möglichkeiten und Freiheiten.
Uns hat es gut gefallen und geholfen.
Vielen Dank!

Eine empfehlenswerte Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Dichte und Qualität der medizinischen Behandlung
Kontra:
nichts bis auf etwas zu kurze Essenszeiten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Dichte und Qualität der medizinischen Behandlung ist außerordentlich gut. Man wird sehr ernst genommen und fühlt sich gut aufgehoben. Die Zimmer sind zweckmäßig und sauber. Es finden sehr informative Vorträge statt. Die angebotenen Anwendungen sind umfassend und gut. Das gesamte Personal ist sehr freundlich und gibt sich viel Mühe. Das Essen ist völlig in Ordnung, nur die Essenszeiten sind leider etwas zu kurz geraten.
Ich würde diese Klinik jederzeit wieder auswählen.

Katastrophe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Ärzte und Vorträge super
Kontra:
Sauberkeit, Essen und vieles mehr gingen gar nicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte, sowie auch dessen Vorträge waren wirklich sehr gut. Wir konnten noch viel für die Behandlungsmethode unseres Sohnes (3 Jahre alt) mitnehmen. Herr Dr. Tran und auch Herr Dr. Linzmeier lehren einen sehr viel in kurzer Zeit.

Allerdings ließ der Rest zu wünschen übrig. Die Ankunft war schon sehr karg bis unfreundlich, hier ist ihr Zimmerschlüssel, da geht es lang, hier stehen ihre Koffer. Ach und die Sachen lesen Sie sich mal durch.
Generell waren die Auskünfte sehr spärlich. Man hatte immer das Gefühl die Rezeptionisstinnen zu stören oder aber Mehrarbeit von Ihnen zu verlangen. Die Standardantwort war: Keine Ahnung!
Es gab nur 2 wirklich nette Frauen (Namen möchte ich nicht veröffentlichen).
Der "Kindergarten" entsprach auch nicht ganz meinen Erwartungen. Es mag sein, dass die "Erzieher" jede Woche neue Kinder kennen lernen, aber deswegen muss man nicht mit verschränkten Armen vor Ort sitzen. Die Kinder mussten sich selbst beschäftigen, nur die Kleinen hatten Sie ständig auf dem Schoß. Unternommen wurde leider auch sehr wenig.

Die Zimmer sind sehr dunkel und spärlich eingerichtet. Damit kann man sich aber zur Not anfreunden, es ist ja meist eine begrenzte Zeit. Schön wäre nur, wenn man, wie im HH, einen separaten Wohn- u. Schlafraum hätte.
Sauberkeit wurde hier leider auch nicht so wirklich groß geschrieben. Schade bei dem Schwerpunkt der Haut- und Atemwegserkrankung. Aber Schlecker ist gleich gegenüber.

Alles in allem war es auch scheinbar die schlechteste Zeit. Wir waren vom 01.11-22.11.11 dort und die Klinik schließt in der nächsten Woche. Somit war für alles nie genug Personal vorhanden.
Das Personal war auch zumeist sehr unfreundlich oder hat nur mit Desinteresse reagiert.
Kinderfreundlichkeit fehlt hier eindeutig. Essenszeiten von 45 Minuten mit Kindern ist schon sehr eng, zumal man sich ja auch erst anstellen muss um Essen zu bekommen.
Borkum sieht uns mit Sicherheit wieder, aber nicht diese Klinik.

Auf Borkum würde ich nur dieses Haus wählen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hatte eine akute Bronchitis bei COPD, sofortige Behanlung ist dort möglich und ist auch wichtig!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verlängerung wurde auf Anfrage sofort beantragt und auch genehmigt)
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Behandlung, schnelle Erreichbarkeit der Klinikärzte, täglich Sprechstunden, Notdienst am Wochenende immer erreichbar, fahre jederzeit gerne wieder hin, freundliches Personal, Zimmer sauber freundlich, mit kostenlosem Fernseher ausgestattet, bett, Sitzecke, kl. Flur, Duschbad, tägl. Reinigung des Zimmers, bei Erkrankung wird das Essen auf´s Zimmer gebracht und ausreichend zu trinken. Fahrstuhl im Haus. Ort ind Strand durch die sehr gute Lage des Hauses sehr schnell (2-5 Minuten) erreichbar.

Mieses Essen, z.T. unfreundliches Empfangspersonal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Medizinisches Personal, v.a. Herr. Dr. Linzmeier, Lage am Strand
Kontra:
Essen, Freundlichkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zunächst das Positive:
-Das medizinische Personal ist größtenteils sehr jung und äußerst bemüht! Termine für Tests und Behandlungen klappten jederzeit, V.a. die Vorträge (Lunge, Asthma, ...) durch Herrn Dr. Linzmeier waren informativ und kurzweilig. Danke!
-Im Bastelkeller fanden Eltern und Kinder immer eine gutgelaunte und kreative Betreuung. Dabei enstanden schöne Kunstwerke!
-Auch die Kinder-/Jugendbetreuung war sehr nett. Unsere Kinder hielten sich gerne dort auf.

Weniger schön:
- die minderwertige und wenig abwechslungsreiche Küche, das Essen oft schon kalt am Tisch serviert. Besonders Lecker: Gemüse aus der Dose, enmtweder noch hart oder extrem verkocht.
Frühstück war ok, Saft oder Croissants suchte man aber vergeblich, immerhin Mittwochs und Sonntags gab es Frühstückseier. Ansonsten immer die gleiche Wurst, Käse, ... da werden 3 Wochen zur Qual!
Nachspeise bestand oft aus Dosenobst oder Götterspeise...
- Ärgerlich: Das Personal schaffte es trotz mehrmaligem Hinweis nicht, den Trinkwasserspender in Gang zu setzen. Außer einem extrem dünnen kalten Tee gab es somit nichts zu trinken...
- Leider gibts keinen Kofferraum, in dem man die Koffer bei der Anreise bis zum Bezug des Zimmers abgeschlossen lagern kann. Hinweis der Rezption: Einfach am Eingang oder im Spiegelsaal stehen lassen. Auf mein Unverständnis hies es: Sie können sich ja beschweren. Toller Start...
- Im Spiegelsaal (=Aufenthaltsraum für jung und alt) war die Cafeteria nur selten besetzt. Der KAffee... naja.. Und wenn Fußball lief (so ziemlich jeden Abend) durfte das Billiard nicht genutzt werden... Beamer + Billiard stehen nebeneinander. Tolle Planung...
- Teppichboden z.T. in den Zimmern und Fluren sind für Allergiker erste Wahl. Das Reinigungspersonal gab sich zwar sehr viel Mühe, aber naja. Die Sauberkeit insgesamt, v.a. die vielen Türgriffe der unzähligen Türen, die man auf dem Weg im Haus öffnen musste, war eher minder.

Insgesamt: Schade um die 3 Wochen und das viele Geld (Selbstzahler!). Da hätte man auch in eine Pension auf der Insel fahren können. Auswärts Essen waren wir auf Grund der lieblosen Zubereitung im Haus sowieso sehr oft... Nie wieder!!!

Zusammenfassend positiv, außer ein paar Kleinigkeiten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: September 2011 (4 Wochen)
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapien waren manchmal zeitlich zu eng gelegt)
Pro:
Asthmaschulung für Eltern durch Dr. Linzmeier; Lage der Klinik direkt am Meer; sehr kinderfreundliches Personal
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer; Lautstärke im Eltern-Kind Haus; Spielplatz zu klein und vermüllt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patient: Sohn (fast 3 Jahre alt)
Reha hat uns viel gebracht !!!
Die Vorträge von Dr. Linzmeier (Asthmaschulung für Eltern.5 Teile) waren hervorragend. Auch Nichtmediziner haben alles verstanden. Jetzt weiß ich, welche Medikamente und Inhalationshilfen mein Sohn braucht.
- Das Essen war sehr abwechslungsreich und auch lecker. Vorallem die Salate !!! Essen war leider mittags schon kalt, da das Essen im EKH schon auf dem Tisch steht, wenn man kommt.
- Die Lautstärke in dem Haus ist extrem, liegt aber nicht an der Kurklinik, sondern an den ELTERN !! Wenn diese nicht in der Lage sind, ihre Kinder vernünftig am Tisch sitzen zu lassen und dabei zuschauen, wie der Speisesaal zum Spielplatz umfunktioniert wird, liegt dies nicht an der Klinik. Auch achten die Eltern nicht auf die Einhaltung der Mittagsruhe.
- Gut finde ich, dass es ein separates Kinderzimmer gibt. Nur leider zu klein. Mein Sohn hat sehr gut geschlafen.
- Babyphoneanlage ist top !! Kann man sich mit dem dazugehörigen schnurlosen Telefon im gesamten Haus bewegen.
- Sauna mit Blick aufs Meer war super.
- Kinderbetreuung war super und sehr liebevoll. Den Job möchte ich ehrlich gesagt nicht machen, jede Woche kommen neue schreinede und weinende Kinder, die eingewöhnt werden müssen. Meiner hat die erste Woche auch geweint und dann klappte es gut.
- mit der Zimmerreinigung war ich nicht zufrieden, es wurde der Laminatboden nicht mal feucht gewischt und Staub auf den Regalen auch nicht. Hab von anderen Müttern auf anderen Etagen nur positives gehört, offensichtlich kann dort jede Putzfrau so säubern, wie sie das meint :-((( Hab dann an die Tür ein Zettel gehangen, was meiner Meinung nach zum Reinigen gehört, dann hat es auch geklappt.
- Freundlichkeit des gesamten Personals durchweg positiv. Wirklich alle sehr kinderfreundlich !!!!
- Freizeitangebot auch super !
- sehr gut: viele Kinder in seinem Alter

Zusammenfassend ist es wohl auch schwierig, alle Bedürfnisse von 370 Patienten zu befriedigen.

Wir kommen immer wieder!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008/2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wir haben uns super erholt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärung ist super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (immer ansprechbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sogar das Zimmer wurde getauscht)
Pro:
Wir kommen immer wieder! Fachlich super und alles andere passt auch.
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren zum 2. mal in der Kurklinik auf Borkum! Deshalb können wir hier einige Aussagen überhaupt nicht verstehen.
Wir sind auch diesmal wie vor 3 Jahren als Familie (Vater, Mutter u.Kind) zur Kur gefahren. Der Schwerpunkt hat sich bei und ein bischen verlagert,deshalb sind mit uns mehrere Tests gemacht worden, es wurde von Seiten unserer Ärztin immer darauf geachtet das es uns gut geht und das wir bekommen was wir brauchen.Sie kam sogar abends noch einmal in die Klinik um mich bei einem Notfall zu betreuen. Im Speisesaal war nach anfänglichen Schwierigkeiten alles super. Da unser Sohn mit Lebensmitteln große Probleme hat und zu leicht ist bekam er jeden! Tag Wunschkost damit er überhaupt aß. Sogar eine Zwischenmahlzeit war dabei damit er zunahm. Es war immer genügend frisches Obst da und bei jedem Essen konnte man vareieren, sodass für jeden etwas dabei war. Und wenn man mal etwas gar nicht mochte wurde auch da Abhilfe geschaffen mit ein paar Pommes. Fachlich steht die Klinik meiner Meinung nach weit oben am Standart. Und während unserer Zeit , immerhin während der Sommerferien, wurde sehr wohl auf Ruhe während der Ruhezeiten geachtet. Man sollte aber auch nicht vergessen das man nicht in einem Seniorenstift kurt. Wo Kinder sind ist nun einmal leben. Zu guter letzt möchte ich noch die Freizeitbetreuung erwähnen. Die Kinder konnten zu gewissen Zeiten in den Jugendkeller gehen u. an Ausflügen teilnehmen, die es auch für Erwachsene gab(wir waren z.B. Bowlen) und nicht zu vergessen der hervorragend ausgestattete Kreativkeller der genauso gut geführt wird. Sogar unser Sohn konnte sich für das Holzbrennen und malen begeistern. Wenn man dann noch die Physiotherapie bedenkt, den super günstigen Waschkeller mit Bügelbrett u. -eisen, das immer hilfsbereite Personal, die gemütlichen Zimmer und nicht unwichtig das Bundesliga sky Programm, dann denke ich das man sich (wie wir ) super erholen kann!

1 Kommentar

pk1970 am 07.09.2011

Danke für den Hinweis mit Sky!!!

Mai/Juni 2011

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung/Kompetenz
Kontra:
Eintönige und lieblose Speisen aus Fertigprodukten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Versorgung durch Herrn Shyrapov und Dr. Stefan Müller war in meinem Fall hervorragend. Der Behandlungsplan wurde genau auf meine Bedürfnisse abgestimmt. Untergebracht war ich mit meinem Sohn(Begleitkind) im Mutter-Kind-Haus. Die Unterkunft war eine Zumutung. Lieblose und unsaubere Einrichtung in einem unwahrscheinlich hellhörigen und lauten Haus. Ein ruhiger Abend im Zimmer war nicht möglich, da in der Klinik kein Wert auf Ruhe gelegt wurde. Der "Ruheraum" Spiegelsaal erinnerte eher an die Wartehalle eines Bahnhofs. Laut und Durchgangsverkehr. Das Essen war auch mißerabel. Erst in der dritten Woche bekam ich entsprechende Kost. Selbst für Patienten die alles essen durften, war der Speiseplan eintönig und lieblos. Merkwürdigerweise gab es im Klinikum überwiegend Fertigprodukte. In einem Haus, welches sehr viele Nahrungsmittelallergiker aufnimmt, ein Unding. Ich konnte viele Speisen gar nicht essen und die Alternative war trockener Reis, Kartoffeln und Erbsen mit Möhren. Das über vier Wochen ist eine echte Herausforderung. Aufgrund meiner Nahrungsmittelunverträglichkeiten konnte ich auch nicht außer Haus essen und kompensieren. Wofür es vier Diätassistentinnen gab, ist mir ein Rätsel. Ich habe noch nie so wenig Obst gegessen, wie in diesen vier Wochen. Es gab Äpfel und Bananen. Das war es. Hin und wieder Wassermelone die bewacht wurde. Jeder durfte sich maximal 2 kleine Stücke nehmen.Laut Klinikleitung wird das MuKi-Haus in diesem Winter renoviert und neu eingerichtet. Das ist überfällig. Schön war der Kreativkeller, der aber leider nur zu bestimmten Zeiten besucht werden konte. Am WE, an Feiertagen und abends(bis auf einen Abend) war dieser geschlossen. Am WE und an Feiertagen ist es auch nicht möglich sich Spiele auszuleihen. Über Pfingsten gab es keinerlei Freizeitangebote. Sehr schade und rücksichtslos finde ich, das ganze Familien eine Urlaub aus der Reha machen. Mutter und Kinder kommen als Patienten oder Begleitpersonen und der Vater bucht sich auch in der Klinik ein. Behandlungen waren dann zweitrangig oder wurden gar nicht mehr wahrgenommen. Das gilt auch für erwachsene Patienten deren Partner nachreisten. Da sollte konsequenter durchgegriffen werden. Die Zimmer im "Erwachsenenhaus" waren sauber und modern eingerichtet.

Für PKV-Versicherte erste Wahl

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (eine Trennung von mutter/kind kuren zum Erwachsenhaus ist nicht immer gegeben)
Pro:
Sehr professionelle Chefärzte
Kontra:
LIEBLOSER UND EINTÖNIGER SPEISEPLAN
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

durch die Verpflichtung von Chefarzt Dr. med. Dinh Hoa Tran
ist dem Fachklinikum ein Glücksgriff gelungen. Ein sehr kompetenter
Dermatologe mir freundlicher zuvorkommender Arbeitsweise.
Sehr guter deutscher Sprache was ein muss für die Kommunkation mit seinen Patienten ist. Ferner ist der Privatdozent für Atemwegserkrankungen PD Dr. med. habl. Stefan Müller eine seit Jahren dort tätige feststehenden Grössenkapazität auf dem Gebiet der Allerolgie, und Atemwegserkrankungen. Für Patienten die in der PKV versichert sind, ein Krankenhaus erster Wahl. Muss aber durch die PKV per Kostenzusage abgesichert sein, da gemischte Krankenanstalt.

Geteilte Meinung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (habe mir mehr von der Klinik erhofft)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Die Ärztin war sehr nett und gab sich Mühe.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Im Vorfeld musste ich alles verbindlich angeben und eine Vorrausleistung erbringen. Die Aussagen der Klinik dagegen waren alle unverbindlich. Der Aufnahmetag wurde erst kurzfristig , verbindlich, mitgeteilt.)
Pro:
Reizklima und Lage des Hauses
Kontra:
Kennzeichnung der Lebensmittel im Speisesaal
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich verbrachte im Mai 2011, 3 Wochen in der Fachklinik I.

Ich war zum 1. Mal auf Borkum. Die Insel ist toll. Alles zu Fuß oder per Fahrrad zu erreichen.

Super ist die Lage der Klinik. Hatte leider kein Zimmer mit Meerblick. Das wurde aber entschädigt durch "meinen" Tisch im Speißesaal. Der Blick war einizigartig! (Strand- und Meerblick).

Die Aufnahme war nicht sol toll. Ich bekam die Zimmernummer mitgeteilt und einige Zettel. Ein Rundgang der "Neulinge" durch die Klinik fand nicht statt.

Das Zimmer war in Ordnung. Meine Reinigungs"männer" waren immer gut gelaunt und machten alles zu meiner Zufriedenheit.

Die ärztliche Aufnahme und die Betreuung durch Frau Dr. P. war gut. Die Diagnosemöglichkeit (Nahrungsmittelallergie) beschränkte sich auf eine Pricktest. Weitere Untersuchungen können (?) in der Klinik nicht durchgeführt werden.

Die Vorträge ( je ca. 1 Stunde ) durch Herrn priv. Doz Dr. M. waren immer kurzweilig und sehr informativ.

Spitze war die progressive Muskelentspannung. Völlig unzureichend war die Kennzeichnung der Lebensmittel im Speisesaal. Für Diabetiker und/oder Personen mit Nahrungsmittelallergie völlig unzureichend. Obwohl ich das in der 1 Woche bereits reklamierte, änderte sich nichts! Die Auswahl, die Qualität, die Vielfalt des Essens war gut. Das Benehmen einiger Patienten ließ sehr zu wünschen übrig, aber dafür kann die Klinik ja nichts. Tipp: Einen Kurs anbieten : Wie benehme ich mich, als Erwachsener, im Speisesaal.

Was mich sehr störte waren die selbst verordneten "Trinkkuren" einiger Patienten. Das fing morgens an mit Sanddorn Grog und endete spät nachts mit Hefeweizen. In Anbetracht der Kosten, die die Kasse zahlen muss, sollten solche Patienten sofort nach Hause geschickt werden und müssten die Kosten selbst übernehmen.

Fazit: Die Klinik ist zu empfehlen für sonnenbadende Kurgäste, die die lange Leine und viel Freizeit mehr schätzen als den medizinischen Erfolg.

(fast) Alles bestens

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Zum zweitenmal waren wir im Fachklinikum.
Der Empfang war freundlich und hilfsbereit. Die Ärztin im Aufnahmegespräch ging auf unsere Beschwerden ein und verordnete entsprechend. Die Daten unseres ersten Aufenthaltes im Jahr 2007 waren verfügbar und wurden mit den neuen Daten verglichen und diskutiert, Keine Spur von 08/15. Da meine Tochter(7) und ich gleichzeitig kurten, kam es in der ersten Version des Therapieplanes zu Überschneidungen. Die Disposition reagierte sehr freundlich und innerhalb weniger Stunden lag ein neuer, abgestimmter Plan im Fach.
Generell sind alle Mitarbeiter sehr nett, hilfsbereit und bemüht. Die Vorträge der Ärzte sind sehr professionell, es wird nie langweilig. Außerdem wird auch zur Diskussion aufgefordert. Ein offenes Ohr ist immer vorhanden.
Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, gereinigt wurde regelmäßig. Die Qualität des Essens im oberen Speisesaal (für die Erwachsenen) durften wir in der ersten Woche geniessen.
Es war deutlich besser als die vorgefertigten Portionen, die es dann im Kinderspeisesaal gab. Dieser Speisesaal ist das einzige Minus für mich. Der Kreativkeller lädt Groß und Klein zum Basteln, Malen und Töpfern ein, für jeden ist etwas dabei.
Ein wichtiges Therapeutikum ist das Hochseeklima auf Borkum. Durch die Lage der Klinik direkt an der Kurpromenade fällt man quasi auf den Strand und ist in wenigen Minuten am Wasser.
Leider mußten wir die Kur vorzeitig abbrechen, da ich einen Bandscheibenvorfall erlitt. Unser Abtransport aus der Klinik wurde gut organisiert.
Wir kommen gerne wieder.

rundum zufriedenstellende, erfolgreiche Kurmaßnahme

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches Personal, Lage der Klinik
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
wir waren im März/April 2011 für drei Wochen im Fachklinikum Borkum, und wären gerne noch länger geblieben.
Unsere 1-jährige Tochter als Neurodermitis-Patientin und der 5-jährige Sohn und ich als Begleitpersonen. Wir waren rundum zufrieden, haben Einiges dazu gelernt und unsere Tochter hat eine so "glatte Haut" wie nie zuvor! Allein das Reizklima, aber auch täglich wechselnde Meerwasser- bzw. Ölbäder zeigten bald eine positive Wirkung.
Für uns Eltern gab es Nachmittags sehr informative Neurodermitis-Schulungen beim Professor Hinsch, Ernähungsberatung, Lehrküche etc.
Unser 5-jähriger Sohn konnte währenddessen in die Kinderbetreuung oder noch besser in den Kreativkeller gehen. Dort gefiel es ihm meist besser, da in der Kinderstube überwiegend kleinere Kinder anzutreffen sind. Hier ein großes Lob an Kirsten im Kreativkeller(!). Man konnte basteln, töpfern, T-shirts bemalen etc. was das Herz begehrt...ein "MUSS" für alle "großen" Jungs war natürlich die selbst gestaltete Schatztruhe!
Die Lage der Klinik direkt an der Strandpromenade ist natürlich nicht zu toppen, und wir hatten insofern Glück, das die Klinik zu dieser Zeit erst halb ausgebucht war und es somit keine Wartezeiten etc. z.B. im Arztbereich oder beim Buffet gab. Zudem nutzten wir Familien auch den Hauptspeisesaal von Klinik 1, der sonst nur für die erwachsenen Patienten ist. Ein großer heller Speisesaal mit Meerblick und reichlich Auswahl an Speisen in Buffetform! Da gab es wirklich nichts zu bemängeln!
Die Zimmer sind zweckmäßig und wir hatten leider "Hinterhof-Ausblick" aber es ist schließlich eine Klinik und kein 5-Sterne Urlaub und man hält sich eh nicht ständig auf dem Zimmer auf.
Insgesamt traf man überall auf sehr freundliches Personal, angefangen bei den Ärzten, den Damen an der Rezeption, die Kinderbetreuung oder der Service im Speisesaal.
Wir kommen -wenn möglich- gerne im nächsten Jahr oder in zwei Jahren wieder!

Tolle Kurklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärztl. Betreuung und die Schulungen
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen Kindern (5 und 2 Jahre) bis Mitte April im Fachklinikum II in Borkum. Wir fanden es dort sehr gut und können es weiter empfehlen.
Mein Sohn hat Asthma und hatte Asthmaschulungen, Turnen, Atemgymnasik und mußte tägl. mit Meerwasser inhalieren. Ich als Mutter hatte Asthmaschulungen bei Dr. Linzmeier. Die waren sehr informativ. Ich habe eine Menge gelernt, und er hat sie sehr interessant gehalten und ist auf alle Fragen eingegangen. Auch die anderen Ärzte waren alle sehr gut.
Das Essen war richtig gut. Morgens und abends gab es alles in Buffetform und Mittags konnte man unter 3 Gerichten wählen und es gab auch spezielles Diät- bzw. Schonkost. Hatte man doch mal was bestellt, das man nicht mochte, konnte man sich anstandslos etwas anderes bestellen. Mittags und Abends gab es immer ein Salatbuffet.
Die Lage des Klinikums ist genial, direkt am Strand. So lohnte es sich auch, zum Strand zu gehen, wenn man nur einmal eine Stunde Zeit hatte.
Bei der Kinderbetreuung hatte ich jedoch häufig mal das Gefühl, daß die nicht so sehr motiviert sind und das einige Angebote einfach nicht stattgefunden haben.
Sollten wir nochmal eine Kur machen, werden wir sicherlich wieder ins Fachklinikum fahren.

Ich kann wieder durchatmen...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Reizklima und die Lage des Hauses sind einfach genial
Kontra:
ärztl. Aufnahme-, Zwischen- und Abschlussgespräch 0815 und nicht sehr hilfreich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (41/w) war von Ende März/Mitte April 2011 im Fachklinikum Borkum.
Diagnose: Asthma und Pollenallergien.
Da ich mittlerweile ständig mit Asthmaspray auskommen muss, bin ich mit der Hoffnung nach Borkum gefahren, dass ich dort mal wieder "frei" und "tief" atmen kann. Um es vorweg zu nehmen, dies ist mir mehr als gelungen.
Bereits am 2. Tag bin ich am Strand joggen gewesen und ich habe nach einer Stunde mit dem Laufen aufgehört, nicht weil ich keine Luft mehr bekam, sondern weil ich keine Lust mehr hatte...
Geniales Gefühl!!!
Die Lage des Fachklinikums ist einmalig und bei Hotels mit Sicherheit mit **** bewertet. Ich hatte das Glück, sogar ein Zimmer mit Meerblick zu bekommen: Die Robbenbank und wunderschöne Sonnenuntergänge vom Bett aus, da kann man nur gesund werden.
Frühstück und Abendessen gab es als Buffetform und da war wirklich für jeden etwas dabei. Verschiedene Brot- und Brötchensorten, eine große Salattheke, verschiedene Wurst- und Käsesorten, Fischplatten und abends immer noch etwas besonderes (Antipasti, heiße Würstchen, tolle selbstgemachte Salate usw.). Mittags gab es zwei verschiedene Gerichte zur Auswahl + veg. Gericht + Reduktionskost + bes. Schonkost. Das Essen hat immer richtig klasse geschmeckt und man konnte so oft nachnehmen, wie man wollte.
Die verordneten Anwendungen fallen etwas dürftig aus, so dass man sehr viel Zeit hat. Zeit, die ich sehr gerne mit Strandspaziergängen gefüllt habe. Sämtliche Sportprogramme kann man am Schwarzen Brett selber buchen, so dass man in diesen Sportstunden wirklich nur freiwillige und motivierte Mitpatienten antraf und niemanden, der dorthin "genötigt" wurde.
Die med. Schulungen/Vorträge waren richtig gut. Sehr verständlich gehalten und man konnte und sollte immer nachfragen, wenn etwas unklar war oder man spezielle Fragen hatte.
Sämtliches Personal (Küche, Rezeption, Reinigung, Ärzte) waren unglaublich freundlich und hilfsbereit, so dass man sich einfach wohlfühlen musste.
Ich komme gerne wieder...

Tolle Betreuung, sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals, Angebote für Freizeitaktivitäten
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im März / April 3 Wochen im Fachklinikum und waren sehr zufrieden. Unsere Tochter (3) hat Infektasthma und wir wurden hier durch diverse Vorträge, Inhalationsschulung etc. unheimlich gut aufgeklärt. Das med. Personal war super nett - alle ohne Ausnahme. Ebenso das Küchenpersonal im Speisesaal. Obwohl die echt unter einem immensen Druck stehen, hatten sie immer ein freundlichen Wort für die Kids und Nachschlag gabs soviel man wollte :=) Medizinisch gesehen war hier die Hauptverordnung "frische Luft", ansonsten ist nicht viel an Behandlung gelaufen, was ich aber nicht schlimm fand (tägl. Inhalieren, Meerwasserbad, und natürlich die gesamte Allergietest-Reihe). Freizeitangebote gab es unheimlich viel, allerdings für Kids unter 4 eher nicht nutzbar. Die Kinderbetreuung war ebenfalls gut. Und was noch super war: mein Mann kam nach eineinhalb Wochen noch dazu und durfte bei uns im Zimmer schlafen.
Das einzige, was zu bemängeln ist, war die Sauberkeit der Zimmer. Ich habe mir nach 3 Tagen selbst Putzsachen geben lassen, da unser Putzmann leider nicht sauber gewischt hat (v.a. Badbereich). Wir werden im Frühjahr wieder dorthin fahren!

1 Kommentar

heike1410 am 06.02.2011

Hallo! Ich würde gerne im April nach Borkum fahren mit meinem Sohn, der Neurodermitis hat. Würdest Du (mit etwas Abstand) die Klinik weiterhin empfehlen? Ist es sinnvoll die kleine Schwester (2 1/2) mitzunehmen? Grüße

sehr enttäuscht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (habe mir sehr viel von der Klinik erhofft)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche! vom Arzt??schlecht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr wenig mediz. Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (wenn alles so gewesen wär!!!)
Pro:
das Haus liegt direkt an der Strandpromenade
Kontra:
keine gute medizinische Beteuung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2010, nach schwerer Lungenentzündung zur AHB ins Fachklinikum Borkum gekommen. Besser: Erholungsheim!!! Ich war doch sehr enttäuscht von der med. Versorgung. Für Patienten die keine akuten Erkrankungen haben mag die Einrichtung ausreichen aber im Akutfall eher nicht. Ich kam mir sehr allein gelassen vor. Es gab keine Atemtherapie, kein Ergometer-Training und die Atemgymnastik kam auch viel zu kurz. Das Mittagessen war vielleicht für Gäste ,die keine Allergien auf Nahrunsmittel haben ,ok gewesen sein. Es war geschmacklos und manchmal ungenießbar. Der Versuch "normale Kost"zu essen scheiterte, da in fast jeder Speise Glutamat und Sellerie enthalten war. Nun, eigentlich sollte ich zunehmen bei einem BmI von 17. Aber das war leider nicht möglich. Nun will ich aber nicht nur schlecht über das Haus schreiben. Die Therapeuten waren sehr nett, die Ernährungsberaterin, auch am Empfang und die Raumpflegerinnen waren freundlich. Aber unter einer Fachklinik stell ich mir was anderes vor. Das Haus kommt für mich nicht mehr in Frage

1 Kommentar

oktonov10 am 01.12.2010

ich war im oktober/november 2009 als privatpatient für 3 wochen in der klinik und kann ihre aussage in vollem umfang bestätigen.das einzig positive war die lage mit der wunderbaren aussicht.ansonsten entsprach das haus einem jugendherbergsniveau in früheren zeiten.es gab keinen raum in dem man in ruhe lesen konnte.der einzige aufenthaltsraum war in besitz genommen von kindern aus dem klinikum 2.ich war schon in vielen privatkliniken zur kur ,aber solch ein niveau-auch bezüglich der zimmerausstattung-habe ich noch nicht erlebt.

M. Zimmermann

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Dr Linzmeier hat wirklich wissen und alle sind nett zu den kids
Kontra:
zuwenig Personal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter des Hauses sind total lieb und nett ,nur leider total überfordert da sie zu wenig Persoanel sind!!

Und das Reinigungsteam übersieht gerne mal etwas ( Ecke sind Rund, Spinnen etc) Das Reinigunspersonal ist öfters unfreundlich zu den Kids( am besten die kids machen sich nie dreckig und stellen nie Fragen)

Das Hotel neben dem Kinder Haus ist unter aller sau da die kids nicht im Hof der Klinik spielen dürfen oder mal lauter sein dürfen!Die Ärzte sind alle nett und Freundlich zu den kids und man merkt das sie eigentlich bei der Arbeit ihren Spaß haben ( Dr. Linzmeier lacht viel)!
Die Lage vom Haus ist super da man nur kurz zum Starnd laufen muss( ca 3 min)!Aber auch in die Stadt ist es nicht weit!

Das Schwimmbad ist super da haben die kids immer .
Die Therapheuten sind alle total nett zu den kids nur haben zu wenig Zeit um den ganzen Kids die Fragen zubeantworten!!´
Der Spiegelsaal ist auch super man kann sich eigentlich gut entspannen ,denn der Blick ist einizig Artig!(Direkt aufm Strand und Meer!)
Das Essen ist eigentlich lecker ,klar es anders ist wie Zuhause!Aber man kann es allen im allen essen und die Portionen sind meisten viel zu Groß!!Zwar ist es nicht immer Kindergerecht aber oft gibt es auch wirklich Kindergerichte!!!Das Personal im Service ist super lieb auch wenn sie eigentlich nie mal Richtig Zeit haben und nur am Laufen sind!!!!
Der Kindergarten sind super ,eigentlich fühlen sich alle Kinder darin wohl !Die Betreuer da sind manchmal etwas unfreundlich aber sie spielen ,basteln , singen und toben viel mit den Kindern!Auch wenn sie manche Kinder noch unterschiedlich behandeln denn manchmal sie 4 sind müssen die einen mit Beleitung zur Toilette und die Andern dürfen alleine machen!!!
Im Diagnosebereich muß man die Mitarbeiter des Hauses so nehmen wie sie sind!!
Schwester Bärbel ist total cool sie zieht ihr Ding durch aber so das die Kids meinen sie wollen es auch so!!

Die Nachtschwestern sind total lieb,auch wenn sie eigentlich keine Zeit haben!Denn sie sind nachts alleinbe fürs Ganze Haus verantwortlich!

Strandurlaub auf Krankenschein: ja - Ganzheitliche Therapie: nein

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Hatte hohe medizinische Erwartungen, siehe die Versprechungen im Internetauftritt.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Im Vorfeld lief vom Antrag bis zur Terminierung alles glatt.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ein kompetenter Chefarzt kann den Rest nicht aufwiegen.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Chaotisch und bei Reklamationen desinteressiert.)
Pro:
Traumhafte Strandlage
Kontra:
Medizinische Fließbandabfertigung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich verbrachte 3 Wochen im Juli 2010 in der Fachklinik I - die frische Seeluft zu atmen tat sehr gut; ansonsten kam leider nicht die erhoffte Besserung.

Bei "voll voller" Belegung reisten zunehmend mehr Kinder/ Eltern auch in der Klinik I an - dessen sollte man sich während der Ferien bewusst sein. Die Atmosphäre im ganzen Haus und seine Lage erinnern sehr an ein Strandhotel. Bis auf die Sperrstunde um 23h/Samstags 24h.

Während der ersten sehr informativen medizinischen Gruppenveranstaltung wurde mir erstmals meine Diagnose chronisches Asthma eröffnet - ab der zweiten Woche gabs dann Trost bei der persönlich sehr engagierten psychologischen Betreuung, und zur Besserung der Laune trug die motivierende Sporttherapeutin bei. Die Verständigung mit meinem behandelnden Assistenzarzt war leider erschwert, für einen Arzt sprach und verstand er einfach zu wenig Deutsch.

Organisatorische Abläufe waren bei den meisten Patienten chaotisch, wohl wg. neuem oder fehlendem Personal. Sehr enttäuschend: die für mich wichtigste Therapie blieb wegen unzureichender interner Kommunikation auf der Strecke, obwohl verordnet und von mir reklamiert.

Fazit: Die Klinik ist zu empfehlen für sonnenbadende Kurgäste, die die lange Leine und viel Freizeit mehr schätzen als den medizinischen Erfolg. Dann unbedingt Strandkorb-Mietgemeinschaften von Tag 1-21 bilden und Fahrräder mieten und zur Abwechslung abends auch mal auswärts lecker essen! Borkum hat viel schönes zu bieten.

Sehr gutes Adipositasprogramm

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wenn die Rezeption mal "kurz weg" war, gab es schon mal Terror, denn man kam an keinen Schlüssel o.ä. ran)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (5) und ich sind gerade von der 3-wöchigen Adipositaskur zurück. Und es liegt mir am Herzen auch mal darüber positiv zu berichten. Der dortige Chefarzt der Kinderheilkunde hat ein Programm entwickelt, Kindern aus der "Fettsucht" zu helfen. Dieses überaus ganzheitliche Programm soll den Weg zum gesunden Ernährungs- und Bewegungsverhalten aufzeigen. ... und es funktioniert. Sowohl die Kinder als auch die Mamas haben super abgenommen, obwohl das gar nicht unbedingt in den 3 Wochen vorrangiges Ziel ist. Das Haus an sich war wie in den meisten vorhergehenden Bewertungen auch als insgesamt gut geführt zu bewerten. Die Kinderbetreuung in der Kinderstube war sehr gut und es gab auch Programm, sogar samstags war eine externe Anbieterin alle 14 Tage mit ihrem Regenbogenland vor Ort. Und diese 2 Stunden wurden gern von den Kindern genutzt.

Neuordermitis wird nur mit Kortison behandelt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Alternativen zu Kortison)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nur Kortison und Antibiotika als Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (konnten meinen Termin erst ca. 1 Woche vorher bestätigen)
Pro:
Salzwasser Schwimmbad, Bäder, Meer
Kontra:
fast alles
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Kurklinik liegt wunderschön dicht am Meer, aber das wars auch schon...

Ich war als Neurodermitispatient in dieser Klinik auf Kur.
Leider muss ich berichten, dass ich nur mit Kortison und Antibiotika behandelt wurde. Teilweise ohne meines Wissens waren diese Wirkstoffe in meinem Cremes.
Zudem hab ich jeden Tag eine halbe Stunde im Salzwasserschwimmbad gebadet. Dies gefiehl mir sehr gut, bis ich durchs Schwimmen im Wasser mit einer Magen-und Darmgrippe infinziert wurde. Diese hat meinen Aufenthalt sehr beeinträchtigt.
Des Weiteren habe ich alle zwei Tage Bäder genommen, die fand ich sehr gut.
Aber leider muss ich berichten, dass das Thearpiekonzept in der Neurodermitis Behandlung nur auf Kortison baut.
Auf meinem Wunsch, ohne behandelt zu werden meinte man, dass es nicht gehen würde. Das heißt es gibt keine Alternativenmaßnahmen.

Fazit meiner Kur:
Die Neurodermitis wurde nach dem Absetzen noch auf Borkum schlimmer und hat sich seitdem nicht mehr verbessert. Die ganze Kur war umsonst und hat meiner Haut nur geschadet. Auch die Mädchen, die ich dort kennengelernt habe, haben mir berichtet, dass sie keinerlei Besserung erfahren haben. Um mit Kortison behandelt zu werden, hätte ich auch zu meinem Hautarzt gehen können und dafür 3 Wochen im Urlaub fliegen können.

Zum Essen lässt sich sagen, dass ich anfangs sehr zufrieden war, bis ich einen Wurm oder eine Made, wie auch immer, auf meinem Brötchen entdecken musste. Die Reaktion des Küchenpersonals: Tun sie das Brötchen weg und nehmen sie sich ein neues.
Super Idee....

Ich werde defintiv diese Klinik nie wieder besuchen.

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Ärztliche Behandlung sehr gut, Personal sehr nett und aufmerksam, Essen super, Lage ideal
Kontra:
Verwaltungsabläufe könnten optimiert werden, Rezeption ebenfalls in Teilen verbesserungsbedürftig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern (beide Patientenkinder) im Fachklinikum und war bis auf ein paar kleine Einschränkungen (im Bereicht Patientenverwaltung und Rezeption) sehr zufrieden.

Die Klinik an sich ist recht neu, die Zimmer sind gut aufgeteilt und die Lage der Klinik ist natürlich perfekt. Wir hatten zwar auch keinen Meerblick (allerdings auch vorher nicht reserviert), aber wir waren auch in einer Klinik zur Behandlung der Krankheiten meiner Kinder und nicht in einem Hotel.

Das Essen war sehr gut, vor allem das Frühstücks- und Abendbuffett hat sehr viel Auswahl geboten. Auch auf Extrawünsche wurde ohne zu Murren eingegangen, selbst wenn mir als Patientin bzw. Begleitperson manchmal die Kinnlade runtergefallen ist, was so alles gewünscht wurde.

Der Kinderarzt hat sich für die Untersuchungen der Kinder sehr viel Zeit genommen, ist auf jedes Kind eingegangen und hat mich als Mutter ausführlich beraten. (Auch auf die Zukunft bezogen).

Ich selbst hatte starke Rückenprobleme und mir wurde sofort eine Ärztin auf Borkum empfohlen und ich habe in der Klinik physiotherapeutische Anwendungen bekommen.

Verbesserungsbedarf sehe ich selbst nur bei der Ablauforganisation in der Patienentverwaltung, sowie bei einzelnen Damen der Rezeption (im Bereich Motivation und Freundlichkeit).

Insgesamt hoffe ich zwar, dass der Aufenthalt auf Borkum meinen Kinder so geholfen hat, dass ein erneuter Klinikaufenthalt nicht notwendig ist, aber falls doch, dann gerne wieder im Fachklinikum Borkum.

Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Ärzte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auch wir hatten 1/2 Jahr vorher um ein Zimmer mit Meerblick gebeten, nach über 1000 km Anreise bekamen aber leider nur Hinterhofausblick. Patientenverwaltung hat uns bei der Reservierung alles versprochen, wurde aber absolut nichts davon eingehalten!!! Patientenverwaltung und Rezeption haben noch großen Schulungsbedarf! Wir wurden dort als lästige Anwesende behandelt.

Personal im Speisesaal waren sehr fleißig und nett, Essen war auch sehr gut.

Physiotherapie und Kinderbetreuung sind sehr gut.

Ärztin ging leider überhaupt nicht auf mich ein. Trotz Bandscheibenvorfall, Aussage der Ärztin:"erst werden die Neurodermitispatienten in der Physio berücksichtigt, wenn dann noch Termine frei sind, kommen sie auch dran".

Mein Kind wurde vom Kinderarzt nicht untersucht. Zuhause wurde uns vom Urologen gesagt, daß dies ein Notfall war, er hätte mit dem Hubschrauber aufs Festland in das Krankenhaus geflogen werden müssen und operiert werden müssen. Wir sind vom Kinderarzt der Klinik abgewiesen worden, da mein Sohn nur Begleitkind war.

So könnte ich noch Seiten lange negatives schreiben, bringt aber nichts.

Wer in diese Klinik geht sollte keine gesundheitlichen Einschränkungen haben, geschweige denn einen Arzt benötigen. Wir sind kuriert!

So wird mit den Patienten umgegangen!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich keine Angaben zu machen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Terminreservierungen werden nicht eingehalten)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Möchte Ihnen gerne mitteilen welche Erfahrungen ich mit dieser Klinik bzw. Patientenverwaltung erlebt habe.Mein Sohn und ich sollten in 12 Tagen die Kur antreten, habe am Arbeitsplatz sowie in der Schule alles geregelt und bekomme heute eine Absage.Neuer Termin über 2Wochen später!!!!Neue Anreise am 20.10.2009.Leider enden unsere Ferien in NRW aber schon am 24.10.So würden für mein Sohn fast drei Wochen Schule ausfallen!!!Ich habe den Termin schon vor Monaten mit der Klinik abgesprochen und ihn extra so gelegt das wir die Herbstferien nutzen und so nur eine Woche Schule
ausfällt.Da unsere Schule dem neuen Termin nicht zustimmt fällt unsere Kur somit komplett aus.Ich bin wirklich sehr enttäuscht das von Seiten der Patientenverwaltung sowenig Verständniss für unsere Situation gezeigt wird.Auch deren Aussage, daß ein Fall von Schweinegrippe aufgetreten sei und deshalb mehere Zimmer zur Vorsorge als Karantäne Zimmer deklariert werden beschwichtigt mich auch nicht.

Super Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Kur und mein erster Besuch auf Borkum. Die Lage der Klinik ist nicht zu toppen, direkt an der Promenade mit herrlichem Blick aufs Meer. Bei der Buchung bat ich bereits um ein Zimmer mit Meerblick, welches ich dann auch bekommen habe. Eine traumhafte Aussicht. Mein Zimmer lag im Eltern-Kind-Haus, wo es allerdings ein wenig turbulent zugegangen ist. Wenn man absolute Ruhe von einer Kurklinik erwartet, kann man das in Anbetracht der vielen Kinder nicht bekommen. Aber störend sind die Kinder auf keinen Fall.
Die Auswahl der Speisen fand ich ausreichend, abwechslungsreich und schmackhaft. Zum Frühstück konnte man zwischen verschiedenen Brot- und Brötchen auswählen, unzählige Müslisorten standen zum selbst mixen bereit.
Das absolute Highlight ist die Sauna im dritten Stock mit Blick aufs Meer.
Das Personal war stets bemüht auf alle Wünsche einzugehen. Die Reinigungskräfte haben super Arbeit geleistet.
Das sportliche Angebot ist gut, täglich werden unzählige Kurse angeboten (Nordic-Walking, Gymnastik)

Immer wieder Fachklinik!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Eine super geführte Klinik!
Kontra:
. . . ich mag kein Broccoli.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (58 Jahre, m, privat) war im Juli / August 3 Wochen in dieser Klinik und war fast uneingeschränkt begeistert! Die Lage direkt am Strand und Kurpromenade ist einmalig - ein übriges tat der Blick aus der Loggia im dritten Stock direkt aufs Meer. Weil ich keinen Wert darauf legte, als Privatpatient eine Extrabehandluing zu bekommen, wurde mir ein junger Assistenz(?)arzt zugewiesen, der wirklich sehr nett und kompetent war. Die Anwendungen waren auch OK - besonders hervor stach jedoch die Wirbelsäulengymanstik bei einer jungen (blonden) Sportlehrerin, die mit den so unterschiedlichen Menschen echt gut umgehen konnte - Kompliment!
Das Essen war abwechslungsreich, reichhaltig und qualitativ hochwertig. Gut war, dass es zu den Mahlzeiten stets ein reichhaltiges Salatbuffet gab.
Die Zimmer waren wirklich sehr gut - es war ausreichend Platz in den Schränken im Vorraum und die Dusche mit WC und Waschbecken war gut. Alles wurde vom aufmerksamen Personal gut sauber gehalten.
Der absolute Hammer ist die Sauna im dritten Stock mit Meeresblick aus dem Saunaraum. Schlichweg ein Erlebnis!
Zum Personal: Es stimmt, es werden in dieser Klinik immer mehr Vollzeitstellen in Zeitvertragsstellen umgewandelt. das ist in der Tat unsozial und da bekomme auch ich immer Bauchschmerzen. Es lässt sich hingegen nichts Negatives übers Personal berichten. Es ist durch die Bank freundlich und gelassen, was ich nicht immer wäre, wenn ich mir die manchmal dummen Beschwerden so mancher "Mitpatienten" hätte anhören müssen.
Ich war zum ersten Mal auf der Insel Borkum und war begeistert. Kannte bsiher nur Sylt und den Nepp auf dieser Insel der Reichen und Schönen. Borkum ist der Kontrast dazu: Sauber, verlässlich, alles gut durchorganisisert, reichaltiges Angebot für Urlauber und Kurende, Preise wie auf dem Festland. Und - was wichtig ist: Die Einheimischen sind durchweg gut drauf und überall wird man als gerngeseher Gast behandelt.
Der einzige Minuspunkt: Bin dort viel gelaufen und die Ausschilderung der Nordic-Walking-Strecken ist nicht immer top. Da bin ich so manches Mal in die falsche Richtung gelaufen. Sollte man mal überarbeiten, liebe Kurverwaltung.
Fazit: Ich habe einen tollen Kuraufenthalt in der Fachklinik gehabt, ich mutierte zu einem Borkum-Fan, beantrage in vier Jahren wieder eine Kur in der gleichen Klinik und komme mit großer Wahrscheinlichkeit im nächsten Sommer in ein Privatquartier.

Tolle Klinik mit etwas unsensiblen Ärzten, nettem Personal & schönen Zimmern

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wetter, Lage & Menschen haben es rausgeholt!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (tolle Diätberatung und hilfreiche Vorträge)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (super Kontakt und schnelle Antworten egal ob per Mail od. Telefon)
Pro:
unschlagbare Lage direkt am Meer
Kontra:
wenig Tipps für Zuhause, Druck auf Ärzte notwendig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende August 2008 3 Wochen in der Fachklinik. Ich habe zuvor schon per Mail darum gebeten ein Zimmer mit Meerblick zu bekommen, das ich dann am Ankunftstag auch bekam. Es war nett und funktional eingereichtetes Zimmer. Es lag im ruhigeren Teil der Klinik auf der linken Seite.

Das Essen war okay. Ich, als Allergikerin und Neurodermitis-Patientin, habe mittags Diätessen bekommen. Morgens und Abends gabs Buffet. Das Essen ist gut gekennzeichnet sodass erkennbar ist, was im Essen drin steckt. Auf jedenfall kann das Buffet mit einem Hotel mithalten!

Das Aufnahmegespräch dauerte rund 1 Stunde. Anschließend fühlte ich mich ganz gut mit den Maßnahmen die ich verschrieben bekam. Darunte Bäder, Nordic Walking, Bestrahlung, jede Menge Cremes, Diätberatung und sogar zwei kosmetische Behandlungen.

Im laufe der 3 Wochen war ich dann nicht mehr ganz so zufrieden mit der Ärztin. Sie ging wenig auf mein eigentliches Problem ein (auch nach mehrmaligem Nachfragen) und ich musste Druck ausüben um zB auch das Salz-Bad, was sich in der Klinik befindet, benutzen zu dürfen (das muss verschrieben werden). Ich war etwas enttäuscht das ich nicht darauf hingewiesen wurde, dass ich Cortison bekomme. Mir waren die Namen der Salben unbekannt. Auf Ansprache auf das Thema Cortison ist es möglich ohne dieses behandelt zu werden. Neben diesen Maßnahmen gibt es verschiedene Vorträge sowohl über Haut und Umgang als auch über psychologische Themen. Auf Nachfrage bei der Sprechstundenhilfe bekam ich ein "Skript" über die med. Vorträge!

Zur Umgebung: Die Klinik befindet sich direkt am Strand. In unmittelbarer Nähe gibts auch Internet(teuer), Telefonzellen und eine Drogerie. Andere Lebensmittelläden sind etwa 10-15 min entfernt. Man bekommt schnell einen Überblick über die Insel. Am Wochenende kann man eine Radtour machen, am Strand herumlaufen, eine Tour mit Pferden machen oder abends im Kino gehen. Sperrzeit: 23 Uhr. Als ich da war, war gerade ein Drachenfest und ein Bauernmarkt. Sehr schön!

Der Abschlussbericht war ein 0/8/15 Schreiben was zum Teil mit fehlerhaften Informationen bestückt war. Diese waren nicht ausschlaggebend aber etwas individueller und genauer wäre schön gewesen.

Alles in allem geht es mir seither besser. Ob das an der Kur oder an meiner veränderten Einstellung liegt kann ich nicht sagen.

Ich finde man braucht ein gesundes Selbstbewusstsein um bestimmte Dinge eben auch bei diesen Ärtzen einzufordent, die man nicht so einfach bekommt (z.B. auch Massagen). Eine Kur bekommt man i.d.R alle 4 Jahre und daher muss man die 3-4 Wochen ausnutzen und für sich einstehen.

Gute Kurklinik in toller Lage

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
die tolle Lage
Kontra:
fällt mir nichts ein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als erwachsener Patient mit Allergie und Burn-Out-Syndrom im Spätsommer 2008 zu einem Kuraufenthalt in der Klinik. Insgesamt hat sie mir sehr gut gefallen.
Die Lage direkt an der Strandpromenade ist einmalig. Die Zimmer sind gut und das Essen hotelmäßig. Die Ärzte und das medizinische Personal empfand ich im Großen und Ganzen als nett und kompetent. Die angebotenen Fachvorträge waren von hoher Qualität und sehr informativ. Der Leiter der physiotherapeutischen Behandlung war der kompetenteste Physiotherapeut, den ich bisher erlebt habe!

Ein absolutes Highlight bei der hausinternen Freizeitgestaltung ist die in der oberen Etage befindliche Sauna, aus der heraus man einen tollen Blick über das Meer hat. Im Gemeinschaftsraum wurden Fußballspiele per Beamer auf eine Großbildleinwand übertragen und man konnte sogar ein (alkoholhaltiges!) Bier dazu trinken. Überhaupt gibt es wenig Einschränkungen, was, wie andere Patienten berichteten, in anderen Kliniken wohl oftmals nicht der Fall ist.

Erwähnt werden sollte noch, dass das Haus neben der Abteilung für Erwachsene auch eine Eltern-Kind-Abteilung hat. Wer also die absolute Ruhe sucht, könnte aufgrund der herumwuselnden Kinder etwas genervt sein. Mich hat es aber nicht gestört.

Insgesamt kann ich die Klinik nur weiterempfehlen.

1 A Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
nix
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Begleitperson meiner Tochter in dieser Klinik für 4 Wochen im Februar 2009.

Auch wenn diese Zeit sehr anstrengend war,bedingt weil meine Tochter immer zu krank war(Reizklima sprichwörtlich)war es eine gute Zeit.

Das Personal ist sehr nett,vom Reinigungspersonal bis zur Rezeption.

Stets bemüht,das Essen sehr reichhaltig,wer da noch was zu meckern hat dann weiß ich auch nicht,fast besser als in manchen Hotels.

Die dortigen Ärzte waren super,sehr kompetent,endlich Ärzte die einem zu hörten und einen auch ernst nehmen.

Alles in allem eine super Klinik,auch die Kinderbetreuung war sehr gut,es wird viel angeboten für die Kleinen und Großen.


Stets gerne wieder.

Tolle Lage am Meer und gute medizinische Betreuung in der Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute Ärzte, freundliches Personal
Kontra:
Essen sehr kantinenmäßig, wenig Abwechslung am Abend
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Patientin mit Asthma bronchiale war ich w, 57 J. im Februar 2009 3 Wochen in der Fachklinik für Erwachsene. Die Zimmer mit Blick aufs Meer waren wunderschön. Die Betreuung durch die Ärzte und die Verordnungen waren sehr gut, das lag auch daran, dass die Klinik nur mit 35-40 Erwachsenen belegt war. Die kompetenten Ärzte nahmen sich mehr als 1 Stunde Zeit und beantworteten geduldig alle Fragen, die man sich zu Haus nie traut zu stellen, weil das Wartezimmer der Lungenfachärzte voll ist. Die Vorträge zur Psychologie und Lungenkrankheiten waren sehr informativ
Das Sportangebot war ausreichend, wenn auch das Meerwasser-Hallenbad nur nach Verordnung besucht werden durfte. Hier wäre es wünschenswert, wenn das Bad von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr den Erwachsenen frei zugänglich wäre. Die Sauna im 3.Stock hatte eine atemberaubende Aussicht durch Glasfronten.
Negativ ist die Küche zu beurteilen, hier wird eindeutig gespart und zwar am Personal und an der Qualität. Da die Kinder wegen Renovierung ihres Speiseraumes eine Stunde vorher aßen, blieb kaum Zeit, das Buffet wieder zu richten und ordentlich zu säubern. Das Essen wird aus Halbfertigprodukten zubereitet und die Salate kamen aus dem großen Eimer. Es fehlten die Angabe der Inhaltsstoffe, Zusatzstoffe und Kalorien. In einer Klinik mit vielen Allergikern wäre es z.B. wünschenswert, zu wissen, ob etwas Nüsse enthält. Man konnte allerdings Diätessen bestellen, nur sah das nicht gerade appetitlich aus. Der Magen- Darmvirus hat viele in der Klinik für 2 Tage außer Gefecht gesetzt, ich nehme an, die Verbreitung erfolgte auch über das Buffet.
Es gab wenig Abwechslung beim Abendessen.

Hier stimmt einfach alles :-)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitliches Therapiekonzept
Kontra:
Da fällt uns nichts ein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist absolut empfehlenswert. Ich war im Sommer 2008 als Begleitung meines 5jährigen Sohnes dort, außerdem hat uns noch meine 2,5jährige Tochter begleitet. Die medizinische Beratung und Behandlung kann ich mir nicht besser vorstellen, auch wenn sehr viel los war, die Ärzte und das medizinische Personal hatten immer ein offenes Ohr für alles. Für mich gab es sehr umfangreiche Vorträge, um mit den Erkrankungen meines Sohnes besser umgehen zu können, in der Zeit wurden meine beiden Kinder in der Kinderstube betreut. Mein Sohn hatte recht viel zu tun (Asthmaschulung, Entspannung, Kinderturnen, med. Bäder, Bewegungsbad, Allergietests, Meerwasserinhalation u. v. m.). Aber es blieb auch genug Freizeit, die wir fast ausschließlich draußen verbracht haben. Die Zimmer waren sauber, das Essen sehr lecker mit viel Auswahl, hier wurden auch sämtliche Sonderwünsche erfüllt. Es wurde sehr viel wert darauf gelegt, dass sich wirklich alle rundum wohl fühlen, egal ob Patient oder Begleitperson.
Die Lage der Klinik ist ideal, direkt am Meer und die Innenstadt auch in unmittelbarer Nähe. Da wir in der Hauptsaison da waren, war das Animationsprogramm der Klinik und die Veranstaltungen des Ortes sehr umfangreich, da wurde es wirklich nie langweilig. Die Kur war für uns sehr erfolgreich: das Asthma meines Sohnes hat sich merklich verbessert, für seine Neurodermitis haben wir endlich die passende Therapie gefunden und für die Pollenallergien waren die 4 Wochen Karenz natürlich ideal.

Das Fachklinikum ist super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren diese Jahr sogar 2 mal im Fachklinikum,weil wir im Sommer aus gesundheitlichen bei mir als begleitperson abbrechen mussten.und haben diese im November weiter gemacht.Also besser als dort kann es garnicht sein.Meine Kinder waren Patienten und wurden super behandelt.Ich kann nur tausend mal Lob abgeben für diese Klinik.und ich empfehle auch am besten in den wintermonaten zu fahren.Es war viel schöner als im sommer.

Nörgeler und Querulanten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles toll
Kontra:
Personal hat überwiegend Zeitverträge. Das ist unsozial!
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die negativen Äußerungen absolut gar nicht teilen! Insgesamt war ich 4 Wochen dort (3 Wochen ursprünglich + 1 Woche Verlängerung). In der gesamten Zeit konnte ich keinerlei schlechte Erfahrungen machen. Das einzige was unheimlich genervt hat, waren die ständig nörgelnden Mitpatienten, denen man nichts, aber auch gar nichts recht machen konnte! Da wurde schon ein Buffet aufgefahren, an dem sich so manches Hotel eine Scheibe abschneiden könnte und es gab immer noch Leute die das Angebot mit einer Jugendherberge gleichsetzten. Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln... Gerne würde ich mal bei diesen Vollzeitquerulanten Zuhause auf den Teller gucken... Vermutlich würden sich dann Abgründe auftun. Das Personal gibt sich wirklich alle Mühe immer andere Dinge auf den Teller zu bringen. Neben diversen wechselnden Käse- und Wurstsorten gab es zum Beispiel Abends verschienden Salate, eingelegte Pilze und jede Menge unterschiedliche Fisch- und Fleischsarten. Und wenn wider erwarten doch mal nicht das passende dabei war, musste man nur seinen Mund aufmachen und bekam es dann! Sogar beim Mittagessen bekamen die "ganz schwierigen Fälle" nach dem Mund gekocht.
Aber auch was den medizinischen Bereich angeht, gab es nichts zu meckern. In den 4 Wochen wurde ich mehrfach von meinem behandelnden Arzt gefragt, ob ich noch irgendwas brauche, oder einen Wunsch habe. Man versucht in dieser Klinik wirklich alles, um es den Patienten gut gehen zu lassen. Wer hier Probleme hat, der hat entweder nicht den Mund aufgemacht, oder ihm ist sowieso nichts recht zu machen... egal in welcher Klinik!
Einige sollten sich auch mal Gedanken darüber machen wo sie sind. Es ist und bleibt nun mal eine Klinik und ist kein 5 Sterne Hotel.
Ich schäme mich für die Mitpatienten, die glauben den ganzen Tag das Personal der Klinik herumzukommandieren und beschimpfen zu müssen!

1 Kommentar

biemme am 11.08.2009

ich überlege diese Klinik als Wunsch bei meiner beantragten Reha anzunzugeben. Nachdem ich nun viele Beurteilungen gelesen habe, stellt sich für mich die Frage: Ob es sein kann, dass du so zufrieden mit den Ärzten warst, weil du Privatpatient bist? Habe ehrlich gesagt etwas Angst mir die falsche Klinik auszusuchen, da mein Mann bei seiner Reha sehr reingefallen ist und kränker zurück kam als er war.
Ich kann nur hoffen, dass bei der Diagnostik und bei den Therapien kein Unterschied zu Privatpatienten sein wird-
Liebe Grüße

für Kinder ideal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2002
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (meine Tochter hatte danach kaum noch Probleme mit Neurodermitis)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte, Diät-Köchingen, Schwestern waren sehr gut informiert, sehr freundlich und hilfsbereit.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr dichtes Programm,
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2002 als Begleitperson meiner neurodermitiskranken fast dreijährigen Tochter in Borkum und war begeistert.

Wir hatten zwei sehr schöne helle freundliche große Zimmer, ich fand die Schulungen sehr informativ, das Salzwasserschwimmbad war toll. Ich war angetan von den dichten Programm von 8.00 Uhr morgens bis mittags Anwendungen und Schulungen, nachmittags sollte man möglichst mit den Kind an den schönen Strand und die gute Meerluft geniesen. So blieb genug Zeit, die wunderschöne Insel zu entdecken.

Mir und meiner Tochter hat die Kur dort sehr gut getan. Nur die Mahlzeiten im Speiseraum waren anstrengend, sehr laut mit so vielen kranken Kindern, lange am Buffett anstehen und gleichzeitig aufs Kind aufpassen.

Es gab auch wenig Kinderprogramm für meine Tochter - dies war nur für Kinder ab 3 vorgesehen und sie hatte erst zwei Wochen nach Beendigung der Kur Geburtstag. Das fand ich etwas schade.

Meine schlechte Erinnerung mit dieser Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Schöne Insel
Kontra:
Kurhaus ist nicht zur Erholung geeignet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider wurde dieser Aufenthalt in dieser Klinik nicht mit dem Ergebnis gekrönt, welches ich mir vorgestellt habe.
Als erstes war dort keinerlei Ruhe zu finden. Für Leute die dringend Ruhe zur Erholung brauchen ist diese Einrichtung das letzte. Auch mehrere Beschwerden beim Personal und Ärzten brachte gar nichts. Unfreundliches Personal ist auch an der Tagesordnung. Blutabnahme wurde zu einer schmerzlichen Erfahrung. Behandlung ist alles standart. Den Patienten werden viele Vorträge aufs Auge gedrückt damit diese mal für einige Zeit versorgt sind. Die Behandlungen, die von dieser klinik im Prospekt angegeben werden wie z.b. Behandlung von Arzneimittelallergien werden überhaupt nicht gemacht. Ein Gepräch über die Möglichkeiten der Behandlungsmöglichkeite die mir schön lange bekannt waren wurden nochmals vom Arzt erleutert -von Behanlung weit entfernt. Mir wurde Histaminarmes Essen verordnet. Leider bekam ich im Rahmen dieser feinen Kost auch ein Abendessen auf dem sich Schimmel befand. Leider wurden diese Argumente bei meiner Beschwerde als nicht richtig abgetan. Deshalb wende ich mich mit meinen Erfahrungen über diese Klinik an diese Seite, in der Hoffnung dass andere dies lesen und ihre Erfahrungen über diese Klinik niederschreiben.Denn es ist nicht richtig, dass man zur Kur geht und wie ich mit einem Virus und keinerlei Erholung nach Hause kommt.

Schlecht für wirklich kranke Menschen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr nette Mitarbeiter, insbesondere am Empfang
Kontra:
Keine adäquate Versorgung gegeben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann leidet unter Lungenfibrose. Da die Klinik in ihren Hochglanzprospekten und auf der Website damit wirbt, auch diese Patienten zu behandeln, haben wir uns trotz der tlw. negativen Bewertungen auf dieser Site hierfür entschieden - leider !!! Keine adäquate Behandlung! Kein Sauerstoff vor Ort, obwohl bekannt war, dass mein Mann Sauerstoffpatient ist! Da musste ich mich dann von zu Hause aus drum kümmern. Dank an die Krankenkasse, die sehr schnell und gut gehandelt hat. Während der Kur kaum Anwendungen! Keine Verlängerung, obwohl dies bereits am ersten Tag vom Arzt versprochen wurde. Erst am 6. Tag erhielt er die 1. Anwendung. Aufgrund des Feiertags und 2 verlängerter Wochenenden des Chefarztes passierte dann irgendwie nicht mehr viel. Am Tag der Rückreise erhielt mein Mann dann 2 x 1 Liter Sauerstoffflaschen. Berechnet man, dass er 2 Liter pro Stunde braucht und die Fahrt rd. 6 Stunden dauert..... Kommentar des Arztes: "Wenn Ihnen unterwegs der Sauerstoff ausgeht, lassen Sie einen Krankenwagen rufen." Ich bin meinem Mann dann im Zug mit einer Sauerstoffflasche von zu Hause aus entgegengefahren. Jetzt muss er sich erstmal von der Kur erholen. An dieser Stelle Dank an die Mädels, die sich so super um meinen Mann gekümmert und gesorgt haben und auch an Birgit, die meinen Mann im Zug begleitet hat. Ohne Euch wäre ich sicher nicht so ruhig geblieben. Und mein Mann hätte die "Kur" und die Rückfahrt nicht so gut überstanden.

Immer wieder gern!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2004
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr Kinderfreundlich
Kontra:
Kur leider zu kurz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach nur super!!Ich war drei mal mit meinen Kindern auf Borkum in dieser Klinik, das zweite und dritte mal auf besondern Wunsch. Das Personal , die Klinikleitung, Pfleger und überhaubt alles ---nur zu empfehlen. Auf Wünsche von Eltern(und Kindern) wird eingegangen. Und unmögliches wird meistens sofort erledigt.

krank auf Borkum

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (guter Heilerfolg)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu viele Patienten auf wenige Ärzte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer offene Ohren für Probleme)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (man muss sich kümmern)
Pro:
starke fachliche Kompetenz + vielfältige Angebote
Kontra:
größtenteils jährlich wechselndes Mitarbeiterteam
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Reha 01.07.-22.07.2008
Ich war als Neurodermitis-Patient mit meinem 9jährigen Sohn als Betreuungskind in der Klinik und kann nur Positives berichten. Die Mitarbeiter sind auf Wünsche, sofern erfüllbar in der Hochsaison, freundlich eingegangen. Allerdings darf man vor Ort wirklich nicht krank werden, da man 1. die Wahl zwischen Kinderarzt und Allergologen hat und 2. die Betreuung nicht mehr sichergestellt ist. Ansonsten fühlten wir uns gut aufgehoben.

UNTERLASSENE HILFELEISTUNG BEI BEGLEITPERSON

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Für meine Tochter ja, für mich leider nein. Da ich nur Begleitperson war. Und mir keiner bei 40 Fieber helfen wollte.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Wenn Begleitperson krank wird, kümmert sich auch keiner ums Kind.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also, Klinik liegt sehr schön und liegt direkt am Strand.
Meine damals 4 jährige Tochter war als Patiient und ich
als Begleitperson. Die Behandlung für meine Tochter war sehr gut. Nur ich wurde krank und lag fest im Bett. Ich hatte 40 Fieber und eine sehr akute Mandelentzündung. Keiner sah nach meiner Tochter geschweigeden nach mir. Ich hatte nach einem Arzt verlangt, die erklärten mir, daß Sie mich nicht Behandeln dürften und liesen mich einfach liegen. Meine Tochter bekam den 1 Tag auch nichts zu essen, weil ich einfach nicht in der Lage war. Ich konnte auch keine andere Mutter darum bitten, weil wir nur Vornamen wusten und keine Zimmer NR. Am nächsten Tag kam eine Mutter, die dann auch meine Tochter mitholte. Am 2. Tag verlangte ich wieder einen Arzt, auch der kam und sagte, daß man mir nicht helfen kann, da ich nur Begleitperson bin. Da mein Fieber nicht runter ging und ich auch öfter das Bewustsein verlierte, meinten die nur jetzt müßte ich ins Krankenhaus. Das hätte ich auch gemacht, aber meine Tochter müßte da allein auf dem Zimmer bleiben und die würden dann 2mal in der Nacht nach Ihr schauen. Und für den nächsten Tag, konnte mir niemand sagen wer sich da um meine Tochter kümmern würde. Also ging ich nicht ins Krankenhaus und lag weiter in meinem Bett. Die Ärzte hilten es auch nicht mal als Ihre Pflicht mir einen Arzt von der Insel zu rufen. Da ich keine Telefon NR hatte und auch keine Stimme mehr konnte ich dies leider selber nicht tun. Am nächsten Tag rief dann eine Mutter den Arzt von der Insel. Dann mußte meine Mutter aus dem Saarland anreisen um sich um mich und mein Tochter zu kümmern. Es ist traurig, daß es sowas überhaupt noch Deutschland gib. Für mich und auch für andere Behörden war es UNTERLASSENE HILFELEISTUNG. Den Ärzten konnte man leider NICHTS NACHWEISEN.

1 Kommentar

Venus25 am 08.09.2008

Hallo, ich habe Ihren Bericht gerade gelesen. Das ist wirklich unfassbar. Auch wenn ich diese Klinik kenne, allerdings selbst als Patient und Mutter von Patienten, doch da bleibt einem die Luft weg.
Trotz der wirklich sehr guten Lage würde ich jetzt wohl eine andere Klinik vorziehen.
Es wird wohl immer gesagt, dass wenn man kein Patient ist, dürften sie nicht helfen, aber bei so einem Fall. Und eine gewissen Aufsichtspflicht gegenüber der kleinen Patientin haben die doch eigentlich auch?
Sind schon sehr sterile Ärzte dort vor Ort.
Na hoffentlich konnten Sie sich hinterher noch gut erholen.
Viele Grüße

Keine Mutter-Kind-Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Aussicht direkt auf den Strand und Meer)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Organisation bei Kinderbetreuung/Behandlungsterminen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Lage, freundliches Personal
Kontra:
Keine gute Kinderbetreuung
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits zweimal im Fachklinikum Borkum. Das erste Mal 2004 mit meinem Sohn und Tochter und im Juli 2007 nur mit meiner 8 jährigen Tochter. Ich war Hauptpatientin mit Erschöpfungszuständen (Burn-out) und Atem- und Allergiebeschwerden. Mein Tochter wegen häufiger Infekte.
Ich war also Patientin und Angehörige eines Patienten!
Wir haben uns wohl gefühlt in dem Haus. Es ist sehr sauber, ordentlich und genial direkt am Strank gelegen.
ABER: Es ist keine Mutter-Kind-Kur. Die Kinder werden nicht gut betreut. Das ist schwierig wenn beide Patienten sind, daher problematisch mit Terminüberschneidungen. Das war besonders in der ersten Kur chaotisch, da musste ich auf drei Pläne achten, und die Kinder hinbringen etc. Das wird dort alles nicht (!) gemacht. Es ist keine Kurklinik für Mütter mit mehreren Kindern!
Die Lage ist schön, das Klima sowieso, die Mitarbeiter sind sehr nett. Aber mit meiner Tochter wurde eigentlich nichts gemacht. Da sich nun eine ADS manifestiert finde ich das sehr schade, dass so etwas nicht in einem stationärem Aufenthalt erkannt wurde.
Auch fand ich es sehr schade, das 2004 über Ostern nichts mit den Kindern gemacht wurde, keine Eiersuche etc. (wegen möglicher Nahrungsmittelunverträglichkeit)
Das Erwachsenenhaus ist mit dem Eltern-Kind-Haus verbunden und die Einrichtungen werden teilweise gemeinsam genutzt (Schwimmbad und Spiegelsaal) ab Schulalter essen die Kinder im Erwachsenenhaus.

Sehr gute Therapie in einem guten Haus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetente und freundliche Betreuung
Kontra:
Sehr neutrale Kinderbetreuung in der Kinderstube
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit unserem Aufenthalt im Fachklinikum. Patient war mein 3jähriger Sohn, ich als Mutter Begleitperson. Wir waren 3 Wochen im Fachklinikum und rundherum zufrieden. Wir hatten ein tolles 2-Zimmer-App., das Essen war okay, die Betreuung durch Ärzte und Therapeuten super. Lediglich die Kinderbetreuung könnte etwas besser sein, es gab kein begleitendes Spielen sonder nur Beaufsichtigung. Die Klinik ist super gelegen, man ist nach ein paar Schritten schon am Strand und kann die tolle Luft sofort spüren. Mein Sohn hatte schon nach wenigen Tagen kaum noch Husten!!!! Lediglich für mich als Begleitperson gab es keine Möglichkeiten auch Behandlungen zu erhalten, nicht mal gegen Privatkasse.

Tolles Klima, schönes Haus, aber wenig kindgerechten Platz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (das Klima ist bei Neurodermitis sehr heilsam)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (nur in Form von Vorträgen und Schulungen nach vorgegebenem Ablauf)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (immer ansprechbar, allerdings sehr unpersönlich und wenig ganzheitlich)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (stets freundliche Mitarbeiter)
Pro:
Die Lage direkt an der Strandpromenade ist 1A
Kontra:
Kleinere Kinder haben kaum Platz zum Spielen/ Toben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im März auf Borkum zu einer 3-wöchigen Kur wegen Neurodermitis meines Kindes. Das Reizklima war toll für die Haut, aber sehr rau, so dass recht schnell Infekte anfielen (auch wegen des großen Ansteckungspotentials bei derart vielen Kindern!), die medizinische Therapien am laufenden Band ausfielen ließen.
Insgesamt hatte ich mir ein eher ganzheitliches Konzept vorgestellt, was zumindest bei kleinen Kindern nicht gegeben war. Alles andere war informativ, aber wenig persönlich.
Das Personal war sehr nett, aber unterbesetzt.
Ein besonders Manko ist das Fehlen eines Aufenthaltsraumes für Eltern und Kinder, in dem getobt/ gespielt/ sich ausgetauscht oder nur geklönt werden kann.
Die Kur war ein Erfolg, aber eine sehr anstrengende Zeit!!!

Außer Spesen nichts gewesen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fand nicht statt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fand nicht statt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Rückabwickling routiniert)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann leidet seit 20 Jahren an einer chr. Bronchitis, ich an verschiedenen Allergien, weshalb wir uns zu einer privaten Reha entschlossen haben. Die Beschreibungen des Fachklinikum haben uns in allen Bereichen überzeugt, ich versprach mir für meinen sehr angeschlagenen Ehemann endlich eine überzeugende Diagnose und eine endlich greifende Therapie. Was wir vorfanden war ein Irrweg zur Rezeption im Bereich Mutter/Kind, ein Zimmer wie im Krankenhaus der 60er Jahre (ca. 10qm, 2Betten, 1Nachttich, 1Bistrotisch, 1Stuhl.)Fernseher an der Wand unter der Decke. Die Kinderklinik schien nicht von der Erwachsenenabteilung getrennt zu sein. Der Speiseraum wurde erst von der Kinderklinik, im Anschluss direkt von den Erwachsenen genutzt. Das Buffet sah entsprechend aus. Ein wohnlicheres Zimmer konnte uns auch gegen Aufpreis nicht zur Verfügung gestellt werden.
Uns wurde ein Auflösung des Vertrages vorgeschlagen und die Anzahlung zurücküberwiesen.
Außer Spesen nichts gewesen. Unsere Enttäuschung ist kaum zu beschreiben. Sicher keine positive Auswirkung auf unsere Gesundheit!

eine sehr gute klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute und persönliche betreuung in allen bereichen
Kontra:
Erfahrungsbericht:

ich war mit meinen kindern ( 12 und 13 ) schon 4mal im fachklinikum borkum, mal als patientin mal als begleitperson.
die medizinische betreuung war immer hervorragend.
allein die aufnahmegespräche dauerten über 1 stunde und waren extrem sorgfältig geführt.
die kinder- und jugendbetreuung ist hervorragend, meine kinder haben sehr viel unternommen und haben die ganzen wochen sehr genossen.
aber auch die nichtmedizinische betreuung war sehr gut, sowohl im speisesaal als auch in den anderen bereichen wurden wir sehr gut versorgt.
das klinikum ist sehr zu empfehlen und wir würden jederzeit wieder hinfahren.

Eine super 4wöchige Kur für alle!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Gebäude,Nette Ärzte, super Schulungen
Kontra:
?
Erfahrungsbericht:

Wir (Ich und meine beiden Kinder 1/5) waren im April/Mai 2006 zu einer 4 wöchigen Kur im Fachklinikum Borkum. Erstmal ist die ganze Anreise auf diese tolle Insel ein Erlebnis. Die Klinik ist super zentral gelegen und ein tolles Gebäude. Unser Zimmer war absolut in Ordnung, (das einzige was ich vermißt habe war ein Wickeltisch für meinen Kleinsten). Der Reinigungsdienst der unheimlich flexibel nach meinen Wünschen kam oder ging,war ebenfalls eine Wucht (Station 2)!!! Die Schulungen haben mir sehr geholfen mit den Handicaps meiner Kinder besser umzugehen,und in Zukunft zur richtigen Zeit das Richtige zu tun.
Unser betreuender Arzt ( Dr. Linzmeier) hat sich immer für uns Zeit genommen, ob mit oder ohne Termin, ganz anders als man das ja leider von den heutigen Kinderarztbesuchen gewöhnt ist, er hatte für alles ein offenes Ohr und für alle Probleme eine Lösung. Der Speisesaal und das Personal haben uns auch sehr gut gefallen, genau wie das Essen es gab immer eine große Auswahl. Besonders gut gefallen hat mir das Freizeitangebot für uns, die Kinder konnten tolle Ausflüge oder Spielzeit in der Kinderstube machen oder in den KREATIVKELLER gehen, der das Beste ist was wir je an Freizeitbeschäftigung erlebt haben, dort konnten die Kinder alles an Malerei oder Bastelei ausprobieren was man zu Hause nicht unbedingt macht ( Seidenmalerei, töpfern, zeichnen etc.). Für mich bot sich ein super Sportprogramm (Aquafitness, Fitnessraum, Nordic Walking, Body forming Kurse etc.) das man auch als Ausgleich unbedingt nutzen sollte. Alles in allem war es super toll für uns alle (außer für unseren Papa der 4 Wochen alleine zu Hause war). Aber Vorsicht es ist kein Urlaub!!!!!