Fachkliniken Wangen im Allgäu

Talkback
Image

Am Vogelherd 14
88239 Wangen
Baden-Württemberg

104 von 129 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

130 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr zufrieden!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Planung und kompetentes Personal in jedem Bereich!
Kontra:
Mit zwei Therapie Kindern sehr anstrengend für die Begleitperson
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine beiden Söhne waren im April 2021 mit mir als Begleitperson zu einer vierwöchigen Reha in den Fachkliniken Wangen wegen Neurodermitis.

Wir waren mehr als zufrieden. Die Ärzte und das Pfegeteam waren immer sehr freundlich und kompetent. Es wurde ein guter Behandlungsplan erstellt der Bäder, Schulungen und Hilfe mit den diversen Cremes die eine neurodermitische Erkrankung mit sich bringt.

Für meinen 6-jährigen gab es zusätzlich einen Plan der Schulunterricht und eine Freizeitgruppe umfasste in der er regelmäßige Sport- und Spielangebote nutzen konnte. Es war sogar möglich in den vorher festgelegten Gruppen das Schwimmbad und einen Indoor Spielplatz zu nutzen was zur Zeit durch Corona ja zu Hause leider nicht möglich ist.

Auch der 4-jährige hatte regelmäßig Kinderbetreuung und ebenfalls Spiel- und Sportangebote inklusive Schwimmen.

In beiden Gruppen waren die Betreuer sehr freundlich und zuvorkommend.

Auf dem Gelände gibt es viele, tolle Spielmöglichkeiten von Spielplätzen zu Waldrutschen und für größere Kinder gibt es Tischtennis, einen kleinen Skatepark und Basketballkörbe.

Unser Aufenthalt war sehr schön und wurde von den Kindern sehr genossen.
Die Haut hat sich natürlich auch sehr gebessert so dass wir fast symptomfrei und mit einer guten Basistherapie entlassen wurden.

Wir würden wenn nötig jederzeit wieder eine Rehamaßnahme in den Fachkliniken Wangen machen :)

Endlich werde ich Ernst genommen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer Sehr alt und kahl)
Pro:
Alle sind äußerst bemüht
Kontra:
Bisschen triste Zimmer
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung hat auf Station 4 der Kinderklinik stattgefunden. Ich war hier mit meiner zwei Monate alten Tochter für vier Nächte. Sowohl die Schwestern als auch die Ärzte waren alle sehr nett und bemüht. Ich habe mich hier zum ersten Mal verstanden und für Ernst genommen gefühlt. Ich kann mein vollstes Lob und meinen größten Dank aussprechen.

Bestnote

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 211   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Exzellente Beratung und Durchführung der Therapiemaßnahmen
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung hat auf Station 4 der Kinderklinik akut stattgefunden.

Von der telefonischen Erstberatung bis hin zur abschließenden Entlassung nach 10 tägigem Aufenthalt war alles bestens durchdacht und die Beratung zu jeder Zeit vollständig gegeben. Egal ob Pfleger, Empfangsdamen, Krankenschwestern oder Ärzte...alle waren zu jeder Zeit hilfsbereit und hatten alles im Griff. Auch die Angelegenheiten nach unserem Aufenthalt (Rücksprache mit den Kinderärzten und Apotheken vor Ort) wurden von der Klinik begleitet und unterstützt. Was natürlich super ist!
Fazit: Die beste Klinik, in der wir je waren. Hier wird einem wirklich geholfen und das Gefühl gegeben, dass man einen Voll und Ganz ernst nimmt.

1 Kommentar

Fachklinken am 12.04.2021

Sehr geehrte Melderin, sehr geehrter Melder,

vielen Dank für die hervorragende Bewertung.
Wir freuen uns sehr darüber und geben das Lob gerne an die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter.

Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir alles Gute!

Herzliche Grüße
Das Team Qualitätsmanagement der Fachkliniken Wangen

Kinderreha mit Klinikaufenthalt

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mann fühlt sich rundherum wunderbar Betreut
Kontra:
Krankheitsbild:
Lebensmittelallergiker,Asthmatiker
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich Dario komme jetzt schon seid meinem 5ten Lebensjahr hier her.Jedes Jahr im Schnitt1-2Wochen.Ich werde im Sommer 13Jahre alt.
Ich habe Neurodermitis,Asthma,und Lebensmittelallergien.
Immer wieder wenn im Blutbild sich etwas ändert kommen wir her um in Lebensmittel zu provozieren.So auch jetzt wieder im Rahmen einer 4Wöchigen Reha.
Ich war sehr sehr froh das die Station 4 wieder Öffnete und auch wenn jetzt neue Ärzte da sind kennen mich immer noch sehr viele Leute.Und alle freuen sich mich zu sehen.
Auch wenn es mit meiner letzten Provo nicht gut gelaufen ist.!ch komme in 2 Jahren wieder.Alle bauen einen hier wieder auf wenn mal was nicht geklappt hat.Und immer nimmt man doch was positives mit Nachhause.So wurden meine NotfallMedis jetzt schon aufs Erw.Alter umgestellt.
Vielleicht mach ich ja mal sogar ein Praktum in der Klinik.Gut das es die Klinik gibt,Dario H.

1 Kommentar

Fachklinken am 29.03.2021

Lieber Dario,

vielen Dank für Deine sehr positive Rückmeldung! Wir freuen uns sehr darüber und geben das Lob gerne an die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter.

Wir wollen unsere Abläufe weiter verbessern, wenn Du möchtest schreibe doch an [email protected] was bei Deiner letzten Provo nicht gut gelaufen ist.

Bis zu Deinem nächsten Aufenthalt in den Fachkliniken Wangen wünschen wir Dir alles Gute!
Wenn Du in ein paar Jahren Interesse an einem Praktikum hast melde Dich gerne.

Herzliche Grüße
Das QM-Team der Fachkliniken Wangen

Falsche Gruppenzuordnung

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen Gut. Betreuer Freundlich.
Kontra:
Zwei mal 45 Minuten Schulunterricht pro Tag. Unpassende Gruppenzuordnung.
Krankheitsbild:
Redeflussstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich sollte vom 11.11.2020 bis 9.12.2020 in der Reha wegen Redeflussstörungen bleiben. Ich bin mit einer Gruppe mit Adipositas zusammengekommen. Ich war der einzige, der Redeflusstörungen gehabt hat. Alle anderen konnten gut reden. Als ich am Mittwoch, 11.11. angekommen war, wurde bis Sonntag keine Logopädie oder ähnliches geplant. Es wurden nur Gruppenspiele gespielt. Am Montag hatte ich einen neuen Therminplan bekommen, in dem zwei mal eine halbe Stunde Logopädie pro Woche geplant war. Das ist viel zu wenig, weil ich schon vor der Reha mehr Logopädie gemacht habe. Im Kalender standen sehr viele Sporttherapien drin, obwohl ich nicht übergewichtig bin.
Das Essen war in Ordnung, aber es könnte besser sein. Es gab am Sonntag nämlich keine Eier, was ein bischen schade ist. Und auch zum Essen (Frühstück, Mittagessen, Abendessen) gab es nur Wasser. Dass es keine Cola gibt war mir klar, aber z.b. Saft wäre gut gewesen. Die Logopädie hat nicht viel gebracht. Ich habe nur Spielchen mit der Lögopädin gespielt, was mir aber nicht viel gebracht hat. Ich habe gehofft, dass es in der nächsten Woche mehr Logopädie gäbe. Dies war aber nicht der Fall.
Darum haben wir (ich und mein Vater) uns entschieden, die Rehamaßnahme am 27.11. frühzeitig abzubrechen, da es für mich eine große Zeitverschwendung war.

Es wurde geworben, dass es dort einen hervorragenden Schulunterricht gäbe (25 Stunden pro Woche). Die Schule sah von außen auch aus, wie eine Schule, doch was ich erleben musste, war furchtbar. Zwei Schulstunden (45 Minuten) am Tag sind einfach viel zu wenig. Außerdem war es kein Unterricht sondern eine Art Hausaufgabenbetreuung. (Vielleicht hängt es auch von Corona ab, jedoch sind zwei mal 45 Minuten viel zu wenig). Das einzig Positive an der Schule war, dass die Lehrer nett waren.

Ich habe das Gefühl, dass es der Reha egal ist, ob ich nach der Rehamaßname Besserungen zeige. Das einzige was der Reha wichtig ist, ist das Geld.
Deswegen kann ich die Reha NICHT weiterempfehlen !

1 Kommentar

Fachklinken am 18.02.2021

Lieber Daniel,

vielen Dank für den Situationsbericht.
Wir bedauern sehr, dass Du mit dem Therapieangebot während der Rehabilitation nicht zufrieden warst und deshalb die Maßnahme vorzeitig abgebrochen hast.
Wir planen im Rahmen der Rehabilitation unsere therapeutischen Leistungen auf Basis der vereinbarten Rehabilitationsziele und berücksichtigen dabei die externen Vorgaben z.B. der Deutschen Rentenversicherung Bund.
Da wir in Deinem Fall durchaus den Eindruck hatten, dass Du vom Rehabilitationsprogramm profitierst, haben ausführliche Gespräche mit Dir und Deinem Vater stattgefunden, um Dich vom Sinn der Reha zu überzeugen. Leider schlugen diese fehl, so dass die vorzeitige Abreise nicht verhindert werden konnte.
Wir wünschen Dir und Deiner Familie alles Gute!

Mit Freundlichen Grüßen
Das QM-Team der Fachkliniken Wangen

Deutliche Verbesserung erreicht

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Viel Hilfe und Unterstützung
Kontra:
Nachts sehr hell im Zinmer
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn wegen Neurodermitis auf der Station 4 der Kinderklinik akut.

Wir waren sehr zufrieden mit den Abläufen, dem gesamten Personal und der angebotenen Hilfe. Seine Haut hat sich während unseres Aufenthaltes deutlich gebessert und wir haben viel gelernt.

Das Essen war gut und auch für den Kleinen war eine große Auswahl an Gläschen und Breie vorhanden. Spezielle Nahrung fürs Kind wäre bei Bedarf besorgt worden.

Vielen Dank an die lieben Schwestern, die sehr schön mit den kleinen Patienten umgehen. Und auch an die Ärzte, die sich Zeit für Erklärungen genommen haben.

Enttäuschender Aufenthalt

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020/21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zu oberflächlich)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zu oberflächlich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Termine vergessen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schönes Appartement)
Pro:
Schönes Appartement
Kontra:
Schlechte Behandlung
Krankheitsbild:
Nichtorganische Enuresis/Enkopresis + ADHS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier mit meinem Kind aufgrund der Symptomatik nichtorganische Enuresis/Enkopresis. Ich hatte diese Reha-Klinik auch speziell vor diesem Hintergrund ausgewählt, da diese Symptomatik auf der Webseite als Indikationsschwerpunkt angegeben waren. Leider mussten wir vor Ort feststellen, dass uns in dieser Hinsicht nicht weiter geholfen wird. Es gab weder Behandlungen/Therapien zu diesem Thema noch Hilfestellungen o.ä. Zudem waren die Therapien sehr übersichtlich/zu wenig. Uns wurde gesagt das liegt leider an den vielen Feiertagen (Zeitraum des Aufenthaltes: 16.12. - 13.01.) und Corona. Warum wird einem das dann nicht vorher gesagt und man hat die Möglichkeit dann später zu kommen? Ich muss sagen, dass ich das sehr enttäuschend finde. Keine Information darüber. Darüberhinaus hat mein Kind ADHS. Auch hier waren die Therapien zu wenig. Und auch zu wenig auf das Kind bezogen. Aufgrund der wenigen Termine wurde man mit dem hyperaktiven Kind die meiste Zeit alleine gelassen. Finde ich sehr schade. Ich werde diese Klinik auf keinen Fall weiterempfehlen.

man fühlt sich aufgehoben....

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (mit dem WLAN kann man leider nicht arbeiten.....)
Pro:
die Ärzte waren wirklich super.....ich hoffe der Richtige fühlt sich auch angesprochen...:-))
Kontra:
Die Dame bei der Lufu sollte trotz Corona bisschen mehr auf die Kinder eingehen.
Krankheitsbild:
Nahrungsmittelallergien / Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (6) war akut in Behandlung auf der Station 4 der Kinderklinik in Wangen.
Wir hatten in den letzten Jahren einige Aufenthalte in diversen Kliniken bezüglich den Nahrungsmittelallergien meiner Tochter aber so aufgehoben wie in dieser Klinik habe ich mich noch nie gefühlt. Man hat immer Angst wenn man zu einer Nahrungsmittelprovokation muss - da man einfach nie weiß wie es aus geht! Aber hier habe ich mich wirklich sofort wohl gefühlt.
Meine Tochter leidet zudem noch an Neurodermitis welche wir eigentlich meinten im Griff zu haben und obwohl wir zwecks einem anderen Krankheitsbild in die Klinik gegangen sind wurden uns ganz viele nützliche Tipps und Ratschläge gegeben - vielen DANK.

ALLES TOP !!

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Lungenkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Den Pflegekräften der Station 7 gilt meinen besonderen Dank. Noch nie durfte ich in einem Krankenhaus ein so nettes, umsichtiges und freundliches Pflegeteam kennenlernen.
Der sensible Umgang der Ärzte gegenüber Patienten, insbesondere von Chefarzt Dr. Scheubel sowie Dr. med. Andreas Büttel
möchte ich an dieser Stelle nochmals besonderen Dank aussprechen.
Durch seine Fachkompetenz und liebenswerte Art und Umgangsform habe ich sehr schnell
Vertrauen in diese Fachklinik gewonnen.
Sein Ärzteteam hatte auch auf alle Fragen immer eine gute, nette und professionelle Antwort,
sehr lobenswert.
Nach erfolgreicher,thorakoskopischer OP mit negativem Befund konnte ich diese Klinik nach 5Tagen beschwerdefrei und dankbar verlassen.
Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals bei allen Ärzten und dem Pflegepersonal für die tolle Betreuung bedanken und das sie mir das schönste Weihnachtsgeschenk gemacht haben,nämlich das ich keinen Lungenkrebs habe.

Tolles Team

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestens)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualifizierte Ärrzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (keine Dusche im Zimmer)
Pro:
Tolles nettes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Arzte , Super Schwestern voll Nett , und sonst alles super .
Kann ich nur weiter Empfehlen .








MfG
Aslan Hüseyin / Leutkirch

Kompetent und freundlich

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn für 4 Tage auf Station 4 wegen seiner Nahrungsmittelallergien. Wir fühlten uns sehr gut aufgehoben. Pflegepersonal sowie Ärzte waren alle sehr nett und kompetent. Werden zur nächsten Behandlung wieder hierher kommen!

Finger weg von dieser Klinik!

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ernährungsberater Top!
Kontra:
Ständiges genörgel unter den Reinugungskräften
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Wenn es möglich wäre 0 sterne zu vergeben wäre es angebracht.
Ich bin momentan noch in Behandlung mit meinen zwei Töchtern wegen Adipositas hier.
Wir haben Gott sei dank nur noch wenige tage und ich kann nur sagen für eine Klinik mit Adipositas Abteilung ist nur beschämend
Und enttäuschend.ich könnte hier jetzt ewig lange alles beschreiben von den indiskreten Reinigungskräften die über einem vor deiner Nase über dich herfallen bis über die essens-
Verteiler wie sie das essen vor einem hin werfen.
Meistens kam ich mir vor wie ein Tier in Massenhaltung!
Leute einfach nur Finger weg sucht was anderes!
Aber den Ernährungsberater und seine Mitarbeiter muss ich loben! Die einzigen wo einem versuchen zu helfen und anhören.

1 Kommentar

Fachklinken am 22.10.2020

Sehr geehrte Mama von Melisa,

mit großem Bedauern haben wir die Schilderung Ihres Aufenthalts in unserer Rehabilitationsklinik zur Kenntnis genommen. Es ist uns ein großes Anliegen, dass sich unsere Patienten gut betreut und wohl fühlen.

Im Rahmen unseres Qualitätsmanagements arbeiten wir kontinuierlich an unseren Abläufen und Prozessen. Gerne würden wir den von Ihnen geschilderten Sachverhalt klären. Aufgrund der Anonymität des Portals und ohne den genauen Sachverhalt zu kennen, ist das jedoch nicht möglich. Deshalb bitten wir Sie, sich direkt mit uns unter [email protected] in Verbindung zu setzen. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Team Qualitätsmanagement der Fachkliniken Wangen

Sehr zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr professionell, aber auch nicht zu groß, ganz persönlicher und herzlicher Umgang mit Patienten

Einfach nur begeistert

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Fachklinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Pneumothorax
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und überaus kompetenten Personal in einer top ausgestatteten Klinik inmitten des wunderschönen Allgäus.

TOP Klinik

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni 2020 verbrachte ich 3 Tage in der Fachklinik
Wangen.
Die Damen am Telefon zur Aufnahme bzw. vorort waren
überaus freundlich und zuvorkommend.
Alle Untersuchungen wurden reibungslos und schnell
abgewickelt. Die jeweilige Diagnose wurde mir immer
sofort mitgeteilt.
Bedanken möchte ich mich besonders bei den Ärzten
und dem stets bemühten Pflegepersonal.
Besonderen Dank möchte ich Herrn Borel ausprechen,
der zu jeder Tageszeit für mich telefonisch erreich-
bar war, um den weiteren Verlauf der Untersuchungen
abzukären.
In dieser Klink wurde man als "Mensch, nicht als
eine " Nummer" behandelt.
Herzlichen Dank dem ganzen Team.
Renate L.

Sehr guter Aufenthalt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ales bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war nun schon das 3. Mal in dieser Klinik. Ich habe nur kompetente Ärzte und sehr freundliches Personal erlebt. Im Ausschlussverfahren wurde festgestellt, dass meine
Lufrnot keine wirklich schlimme Ursache hat. Ich wurde mit Medikamenten und Sauerstoff gut eingestellt und hoffe, dass meine Kurzatmigkeit sich mit der Zeit wieder bessert.!Mei Dank gilt besonders Herrn Dr. Meyn und Herrn Dr. Stier für Ihre Bemühungen.

Klinik mit Herz und Verstand

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Bronchialkarzinom
Erfahrungsbericht:

Nach zwei zeitlich versetzten CT-Terminen mit dringendem Verdacht auf Bronchialkarzinom
ging ich Anfang Januar in dieses Klinikum.
Schon am 1.Tag wurde mir klar, in dieser Klinik gut aufgehoben zu sein.
Die reibungslose Aufnahme sowie raschen Voruntersuchungen und Erstgesprächen fanden sehr
schnell und zeitnah statt.
Bei der Aufnahme auf der Station 7 und der Zimmerzuteilung fühlte man sich wie in einem
sehr guten Hotel, das Mittagessen stand auch schon bereit…..(aus eigener Küche)
Den Pflegekräften der Station 7 gilt meinen besonderen Dank. Noch nie durfte ich in einem Krankenhaus ein so nettes, umsichtiges und freundliches Pflegeteam kennenlernen.
Der sensible Umgang der Ärzte gegenüber Patienten, insbesondere von Chefarzt Dr. Scheubel,
möchte ich an dieser Stelle nochmals besonderen Dank aussprechen.
Durch seine Fachkompetenz und liebenswerte Art und Umgangsform habe ich sehr schnell
Vertrauen in diese Fachklinik gewonnen, und meine Angst und psychischer Druck wurden durch Ihn auf ein Minimum reduziert .
Sein Ärzteteam hatte auch auf alle Fragen immer eine gute, nette und professionelle Antwort,
sehr lobenswert.
Nach erfolgreicher, minimalinvasiven bzw. thorakoskopischer OP mit negativem Befund konnte ich diese Klinik nach 8Tagen beschwerdefrei und dankbar verlassen.
Das Entlass-Management des Krankenhauses stand auch im Anschluss meines Klinikaufenthaltes zur Verfügung……auch am Wochenende!!!
Last not least ……. sehr empfehlenswert *****

Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztliche Überwachung und Behandlung
Kontra:
Fehlende Kommunikation und Informationen
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Tochter aufgrund ihres Asthmas in die Reha begleitet und ich bin enttäuscht. Wir waren vor ca 2 Jahren schon einmal da und fast alle Ärzte sind neu. Ständig gibt es Kommunikationsprobleme, wofür ich als Mutter verantwortlich gemacht werde. Z.Bsp das ich meine Tochter nicht in alle Therapien schicke. Sie hatte einen Infekt und die Damen von der Pflege haben, nachdem meine Tochter von einem Arzt untersucht wurde, schlichtweg vergessen sie von den Behandlungen abzumelden. Bei der Einführung wird auch gesagt,dass am Wochenende nur ein Notdienst im EG ist. Dies wird nur einmal gesagt, neben den vielen anderen Dingen die man am Anfang erfährt. Das man was vergisst ist da normal. Leider sah das eine Dame von der Pflege völlig anders und war deshalb sehr unfreundlich und genervt. Und betonte extra, dass sie den Arzt zu Hause anrufen müsse. Ich fand ihren Ton sehr unverschämt und ärgere mich immer noch. Auch habe ich mehrmals gebeten das Zimmer wechseln zu dürfen, da mein Nachbar im Nebenzimmer aus dem Fenster raucht und extrem laut ist. Alle Gespräche mit ihm seitens der Erzieher und meinerseits haben nichts gebracht. Auch kann man aufgrund des straffen Therapieplans nicht immer pünktlich sein und bekommt aber unangenehme Kommentare wegen 3 Minuten Verspätung. Häufig überschneiden sich die Termine. Das Essen ist für eine Reha Klinik sehr gut. Da gibt es nichts zu meckern. Außer man hat mit seinem Kind Quarantäne! Dann muss man das essen was kommt. Es ist schade, dass man da nicht auswählen darf! Meine Tochter trinkt zum Frühstück leider keinen Kaffee und ich auch nicht. Ein großes Lob geht aber an die Damen von der Hauswirtschaft. Sie sind sehr bemüht und freundlich. Das Frühstück im Speisesaal ist zudem sehr stressig, es ist schade das es das nicht mehr in den einzelnen Räumen in den Häusern gibt. Fazit: Zuviele Familien( aufgrund des Neubaus der Arche Noah)und zu wenig Personal! Und viel zu wenig Schule! Meine Tochter hatte nur 8 Stunden in einer Woche!

1 Kommentar

Fachklinken am 31.01.2020

Sehr geehrte Melderin,
vielen Dank für Ihre Bewertung zum Aufenthalt Ihrer Tochter bei uns in den Fachkliniken Wangen.
Wir bedauern, dass Sie mit einigen organisatorischen Themen nicht zufrieden waren.
Zimmerwechsel werden häufiger beantragt, eine Umsetzung ist auf Grund der durchgehend ausgelasteten Belegungsplanung leider nur im Einzelfall möglich.
Der Rückmeldung bzgl. der unfreundlichen Mitarbeiterin gehen wir gerne nach, dazu brauchen wir aber konkretere Informationen, bitte leiten Sie diese unter [email protected]
an uns weiter.

Im Rahmen der Rehabilitationsmaßnahme wird das Hauptaugenmerk auf die therapeutischen Leistungen gelegt. Daraus resultiert eine zeitweise enge Taktung der Termine und es kann auch zu einer Reduzierung der Schulzeiten kommen.
Hierfür bitten wir um Verständnis!

Wir freuen uns sehr, dass Sie mit dem Essen sowie mit der Freundlichkeit der Mitarbeiterinnen der Hauswirtschaft sehr zufrieden waren.

Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Qualitätsmanagement der Fachkliniken Wangen

Sehr zu empfehlen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente und ausführliche Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Klinikpersonal geben einem das Gefühl gut aufgehoben zu sein
Kontra:
Störend ist das Kindergeschrei auf dem Klinikgelände das von der angrenzenden Rehaklinik kommt
Krankheitsbild:
Verdacht auf Lungenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit einer nicht eindeutigen Diagnose in die Thoraxchirurgie, nachdem ich schon zur Biopsie in der Klinik war. Leider waren die Ergebnisse von Biopsie und PET-Scan nicht aussagekräftig, so das man mir empfohlen hat, so schnell wie möglich in die Klinik zu kommen damit man durch eine OP herausfinden kann was bei mir ist. Die Ärzte haben mich sehr ausführlich und detailliert über die OP aufgeklärt. Man hat sich meine Allergien genau aufgeschrieben und sich sehr gut um mich gekümmert. Der Chirurg hat nach der OP meine Schwester angerufen um ihr mitzuteilen das es mir gut geht. Das kannte ich noch von keinem Krankenhaus, denn sonst müssen die Angehörigen immer selbst anrufen. Das Pflegepersonal von Stadion 7, auf der ich lag, waren alle sehr nett und freundlich. Wenn man Schmerzen hatte, haben sie sofort darauf reagiert. Sie haben immer ein nettes Wort für einen und versuchen trotz ihrer vielen Arbeit, sich auch mal kurz Zeit zu nehmen um mit einem ein paar Worte zu reden. Die Ärzte sind auch alle sehr nett und hören einem zu und erklären alles so das man es auch als Laie versteht. Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen. So manch andere Klinik kann sich von Wangen noch eine Scheibe abschneiden. Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals bei allen Ärzten und dem Pflegepersonal für die tolle Betreuung bedanken und das sie mir das schönste Weihnachtsgeschenk gemacht haben,nämlich das ich keinen Lungenkrebs habe.

Super Krankenhaus - Warum muss Station 4 weg?

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Team, gute medizinische Versorgung,
Kontra:
Unterhaltungsmöglichkeiten im Patientenzimmer nur begrenzt (kein Fernseher)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon bei der stationären Aufnahme bemühten sich die Pflegekräfte sowie die Ärtzte der Station 4 um mir den Aufentalt so angenehm wie nur möglich zu gestallten. Es wurde sich sehr bemüht den Patienten zu umsorgen und das gelang schließlich auch. Auch bei den Untersuchungen wurde stets professionel gearbeitet und auch hier waren alle Mitarbeiter ausgesprochen freundlich. Das Ärzteteam nahm sich viel Zeit mich über die Untersuchungen sowie über die Ergebnisse zu informieren und es blieben keine Fragen offen.
Ich persönlich finde es sehr schade das die Station 4 geschlossen werden soll. Kindern und Jugendlichen wird hier nämlich die bestmögliche medizinische Versorgung angeboten und nun soll das Süddeutsche Fachzentrum diese Abteilung schließen. Für mich erscheint diese Entscheidung nicht sinnvoll und es stellt sich mir schon auch die Frage, ob der Grund der Schließung wirklich nur sei, dass sich kein Chefarzt für diese Abteilung findet oder ob es auch hier eher eine Entscheidung ist um das Krankenhaus wirtschaftlicher zu machen.

Diese besondere Station muss erhalten bleiben!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sichere Provokation, freundliches, kompetentes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Nahrungsmittelallergie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter zur Provokation wegen ihrer Nussallergie 5 Tage in Wangen auf Station 4. Wir wurden dort herzlich aufgenommen und alle Untersuchungen wurden kompetent durchgeführt. Die Provokation war gut überwacht und fand unter ständiger Beobachtung von Fachpersonal statt, wodurch die Kinder (und ihre Mamas) sich zu jedem Zeitpunkt sicher fühlen konnten. Die Kinder wurden in ihrer Einzigartigkeit wahrgenommen, in schwierigeren Momenten ermutigt und in Untersuchungen einbezogen. Meine Tochter ist 4 Jahre alt, es war für uns beide der erste Krankenhausaufenthalt. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und würden gerne weitere Provokationen in Wangen durchführen, was (hoffentlich nur vorübergehend) wegen Schließung der Station vorerst nicht möglich ist. Auch in anderen, von uns nicht so weit entfernten Kliniken, werden Provokationen durchgeführt. Allerdings würden wir die weite Reise gerne wieder in Kauf nehmen. Vielen Dank an dieser Stelle an alle in Wangen, die dafür gesorgt haben,dass dieser mit einem mulmiges Gefühl erwartete Krakenhausaufenthalt sich gar nicht wie ein eben solcher angefühlt hat.

Nichts für Kleinkinder

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Netter Arzt
Kontra:
Alles sonst
Krankheitsbild:
hyperreagibles Bronchialsystem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Das gesamte Reha-System der Klinik ist nicht Kleinkindgerecht
- Die Kinder sollen in pädagogischen Gruppen fremdbetreut werden, während ihre Eltern in Schulungen über die Krankheit des Kindes geschult werden. Ich ging davon aus, dass wir mit einer Eingewöhnung unseren Sohn in die pädagogische Gruppe begleiten. Wir erfuhren aber, dass es keine Eingewöhnung geben soll und Eltern in der pädagogischen Gruppe nicht dabei sein dürfen. Jeder, der sich mit bindungsorientierter Kleinkindpädagogik beschäftigt, weiß, dass eine Fremdbetreuung ohne Eingewöhnung nicht kindgerecht und schon lange nicht mehr zeitgemäß ist.
- Es gab für unseren Sohn keinerlei Therapieangebote. Er sollte viermal in der Woche zum hektischen „Hallo Wach“-Turnen. Daneben sollte er einmal in der Woche zum Eltern/Kind Schwimmen in einem Schwimmbad. Und einmal in der Woche zum Eltern/Kind Turnen in einer Turnhalle. All diese Veranstaltungen kann ich auch in Köln besuchen. Wo ist hier der Therapieeffekt?
- Es werden akut kranke, rotzende und hustende Kinder in den Gruppen akzeptiert. Wo ist der Reha-Effekt, wenn sich mein Sohn direkt ansteckt und krank wird?
- Alle Programmpunkte fanden in geschlossenen Räumen statt. Und das an einem Luftkurort. Obwohl es einen angrenzenden Wald gibt. Man kann mit Kleinkindern auch im Wald oder auf einer Wiese turnen. Um in einer Turnhalle zu stehen, muss ich nicht 600 Kilometer anreisen.
- Es gibt keinerlei Spielzimmer für kleine Kinder, die nicht in die pädagogische Gruppe gehen. Das „Abenteuerland“ ist für Kleinkinder nur bedingt geeignet. Es fehlt an allem anderen, an Büchern, Bauklötzen, Bällen, Malsachen, einer Werkbank, Kugelbahn, Eisenbahn, einer Spielküche, Knete, Holz etc. Man merkt hier deutlich, das Wangen nicht für Kleinkinder ausgerichtet ist und diesbezüglich keinerlei Konzept hat.
- Das Essen ist leider eine Katastrophe. Das Angebot für Vegetarier ist unterirdisch. Jeder, der auch nur ansatzweise biologisch und vollwertig kocht wird hier verzweifeln.

1 Kommentar

Fachklinken am 23.08.2019

Liebe Melderin, lieber Melder,

vielen Dank für die Bewertung Ihrer Eltern-Kind-Rehabilitation in den Fachkliniken Wangen.
Wir bedauern sehr, dass Sie mit dem Verlauf der Rehabilitationsmaßnahme nicht zufrieden waren, möchten aber die Möglichkeit wahrnehmen einige Aspekte unseres Konzepts zu erläutern.

Im Rahmen der Rehabilitation verfolgen wir das Ziel, dass die Eltern und das betroffene Kind „mit der Krankheit leben lernen“.
Dazu gehört die Einleitung einer optimalen Dauertherapie und die Schulung (bei Kleinkindern tatsächlich hauptsächlich der Begleitpersonen) im Umgang mit der Erkrankung.
Zur Therapie gehören regelmäßige ärztliche Beratungssprechstunden, indikationsbezogene Schulungsprogramme sowie Atemtherapie und Sporttherapieangebote.
Wir freuen uns, dass Sie diesbezüglich mit dem behandelnden Arzt sehr zufrieden waren.

Wie Sie auch angemerkt haben, sind Kleinkinder von neuen und für sie fremden Situationen schnell einmal überfordert. Unser Programm berücksichtigt dies insofern, dass wir nicht einen tagfüllenden Stundenplan für die Kleinen „durchtakten“, sondern vielmehr wiederkehrende Angebote wir Atemfrühgeymnastik einsetzen, um den Kindern altersgerechte Therapie, die Spaß macht zu bieten anstatt Überforderung durch zu viele Einheiten aufkommen zu lassen.
In unseren „Kleinkindergruppen“ findet durch spezialisierte pädagogische und sonderpädagogische Fachkräfte eine intensive Beobachtung, sowie eine individuelle Förderung der Kinder statt. Somit tragen auch diese Zeiten im Sinne einer Verbessrung der Teilhabe zum Therapieerfolg bei.

Mit freundlichen Grüßen
Lob- und Beschwerdemanagement der Fachkliniken Wangen

Bewertung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr nettes, kompetentes Personal)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr strukturiert und organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schöne und saubere Zimmer, Spielzimmer)
Pro:
Personal, Ausstattung
Kontra:
Schließung der Station
Krankheitsbild:
Provokation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Tolle Kinderstation, sehr nettes und kompetentes Personal. Sehr schade dass die Station geschlossen wird.

Leider keine Empfehlung für Jugendliche

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Programm/Beschäftigung/Beratung/Hilfestellung lässt zu wünschen übrig)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahmegespräch, dann keine Infos/Zwischenbericht mehr)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (als Eltern erfährt man nichts, daher kann ich nichts dazu sagen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Post ist angekommen, Emails wurden schnell beantwortet)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wirkt veraltet, ist aber funktionell)
Pro:
es gibt durchaus gute Freizeitangebote
Kontra:
zu wenig Programm/Angebote/Möglichkeiten für Jugendliche
Krankheitsbild:
Neurodermitis, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies ist die zweite Erfahrung mit Wangen. Vor 14 Jahren, als 3-jähriger waren mein Mann und mein Sohn 14 Tage in der Lungenfachklinik. Von diesem Aufenthalt war und bin ich positiv gewesen.

Jetzt, mit 17 Jahren wollten wir ihm mit einer Kur etwas Gutes tun. Übergewicht, Neurodermitis, Schmerzen in Füße/Gelenke. Hausärztin hat Wangen empfohlen.
Knapp drei Wochen später kann ich sagen: wir sind mit einer falschen Erwartungshaltung herangegangen. Wir dachten, es gibt in der Kur Programme und Angebote die eben für Übergewicht, Neurodermitis, usw. passen. Bspw. diverse Sportaktivitäten, Ernährungskurse,-und Beratung, Ausflüge, gemeinsame Beschäftigungsangebote, Werkstatt, Handwerken, Kunst, Vorträge....
In Ba-Wü sind Sommerferien, vielleicht liegt es daran?
Für uns, als aussenstehende Eltern, ist es fast, als hätten wir unseren Sohn ins Gefängnis oder ins Zwangslager geschickt. Wir hatten es uns anders vorgestellt und für unseren Sohn anders gewünscht.
Zimmer sind 3-Bett-Zimmer,mit eigenem Bad. Kann man so machen, muss man nicht, sie kommen klar. Feste Handyzeiten, das finde ich prinzipiell ok.
Besuche müssen angemeldet werden. Auch ok.
Positiv: es werden einige Dinge angeboten: Eselwanderung, Stand-up-Paddling, Ausflüge nach Wangen und Kempten, Foto-Workshop, das ist toll! Abends können sie Sport machen.
Unser Sohn hat ein paar Anwendungen und den Rest der Zeit/der Woche gibt es kein Programm...es leuchtet mir nicht ein, das man eine/mehrere Station(en) voller "im-Saft-stehender" Jugendlichen hat und denen nichts anbietet! Was sollen die denn machen?? Gerade, bei der Problematik Übergewicht...gerade die müssen doch eine Alternative, Beratung und Beschäftigung haben!!
Die Betreuer hätten z.T. keinen Bock, wären z.T.auch recht "motzig". Das kann ich natürlich nicht beurteilen. Zu uns, als Eltern, waren alle immer sehr nett.
Als Eltern bekommt man aus Klinik-Initiative keine Info/einen Zwischenbericht.
Für uns, im gesamten gesehen, leider die falsche Klinik.

1 Kommentar

Fachklinken am 15.08.2019

Liebe Melderin, lieber Melder,

vielen Dank für Ihre Bewertung.
Wir bedauern sehr, dass Sie mit der Rehabilitation Ihres Sohnes nicht zufrieden waren.
Unser Rehabilitationskonzept zielt auf ein gesundheitsbewussteres Verhalten, eine Änderung des Essverhaltens und eine Förderung der Bewegungsfreude unter Berücksichtigung der individuellen psychosozialen Aspekte.
Grundlage bilden entsprechende Rahmenempfehlungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation sowie vorgegebene Therapiestandards. An diesen Standards orientiert sich unserer konkrete Therapieplanung.
Der Spielraum über diese Vorgaben hinaus Angebote zu planen ist leider sehr begrenzt, dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Wenn es negative Erfahrungen mit Betreuern oder Trainern gab, möchten wir diesen gerne nachgehen. Dazu brauchen wir aber konkretere Informationen von Ihnen.
Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit [email protected] in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen
Lob- und Beschwerdemanagement der Fachkliniken Wangen

Schließung Station 4

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unser Kinde und wir sind sehr zufrieden mit der Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Kind wurde immer mir einezogen uund hat dadurch viel gelernt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wir konkret auf jeden Patienten eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach den vielen Jahren reibungslos und kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (In die Jahre gekommen aber passt)
Pro:
Fachlich kompetent, Nett, hilfsbereit
Kontra:
Schließung Station 4
Krankheitsbild:
Lebensmittelunvertäglichkeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Kind war das erste mal mit 5 Jahren da.
Zwischenzeitlich ist er 11 Jahre alt. Wir kommen
mindestens ein mal pro Jahr in die Klinik.
Sie ist fachlich hervorragend, und unser Kind hat sich von Anfang an wohl gefühlt.Sogar das Leitbild der Werbebroschüre durfte er zieren.
Durch seine Allergien ist es nicht immer einfach gewesen was zu Essen zu Kochen, doch die Küche hat immer was auf den Teller gezaubert RESPEKT.
Es ist mir eine Herzensangelegenheit nicht nur für unser Kind, sondern auch für die vielen anderen Kinder für
die Station 4 zu werben.
WO SOLLEN DIE KINDER DEN HIN.
Es ist enorm wichtig für die Kinder und deren Zukunft,
solche Stationen zu haben.
WIR können es nicht verstehen das so eine Station geschlossen werden soll.
Wir hoffen aus tiefstem Herzen das dieser Fall nicht eintritt.
Macht weiter so

Super Klinik! Bitte nicht schließen !!!!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nahrungsunverträglichkeit
Erfahrungsbericht:

Wir haben uns von Beginn an wohl gefühlt. Von der freundlichen Dame an der Anmeldung bis hin zur Reinigungsfrau waren alle immer nett und freundlich.
Die Schwestern und Pfleger und der Arzt waren fachlich toll.
Wir waren zur ersten Nahrungsmittelprovokation mit unseren Sohn 1 Jahr und 2 Monate dort.
Leider soll die Stadtion 4 geschlossen werden, was wir sehr bedauern. Wir dachten wir haben für die nächsten Jahre eine tolle Klinik gefunden in der wir weitere Provokationen durchführen können. Dafür haben wir auch die 380 Kilometer Anfahrt in Kauf genommen.
Wir appellieren an die Klinikleitung alles menschenmögliche zu unternehmen , dass diese Station nicht geschlossen wird und wir auch in Zukunft dort hin kommen können!!!

1 Kommentar

Fachklinken am 08.08.2019

Vielen Dank für ihre positive Rückmeldung, die ich gerne so weitergebe.

Wir setzen alles daran die vakanten Stellen zu besetzen damit unsere Pädiatrische Akutstation zum Wohle unserer Patienten erhalten bleibt.

Mit freundlichen Grüßen
José Rädler
Klinikdirektor

Super Kinderstation

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere, wiederholte Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (4 Jahre) und ich waren jetzt bereits zum zweite Mal hier auf der Kinderstation (Station 4).

Wir fühlten uns sehr wohl, die Ärzte sowie das Pflegepersonal sind sehr nett, hilfsbereit, einfühlsam und fachlich sehr gut!

Er hatte schon sehr oft starke Bronchitis bei denen er jedes Mal Sauerstoff brauchte, so das wir auch schon zuvor einige Krankenhausaufenthalte hinter uns brachten.
Aber im Vergleich dazu wurde er hier NICHT mit Unmengen von schleimlösenden Medikamenten, Schmerzmitteln usw. abgefüllt und schnell wieder unstabil entlassen.
Die Inhalation wurde super umgestellt (kannten wir auch anders, mit erheblichen Nebenwirkungen !!) und eingestellt, und das nur tagsüber, ich konnte ihn bei Nacht schlafen lassen, was wir auch anders kannten.

Die Umgebung ist auch wunderbar, auf dem Klinikgelände ist ein sehr großer Spielplatz und man kann schön spazieren gehen.

Mein Sohn sagte, fast wie Urlaub!
Und das obwohl er Tage mit Sauerstoff, eine Bronchoskopie und PH-Metrie hinter sich hatte.

Ganz kurz gesagt eine super Kinderstation !!!

Bitte nicht schließen!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (All die vielen Male schon.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wir haben immer was für uns mitgenommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nimmt dich die Zeit die man auch braucht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super schnell,kennen einen schon)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ist halt nicht das neueste Gebäude)
Pro:
Man ist hier in sehr guten Händen
Kontra:
Krankheitsbild:
Lebensmittelallergien.....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt 11Jahre alt.Und war mit 5Jahren das erste mal hier in Reha,6 Wochen lang.Auch auf Station 4 um Lebensmittel zu provozieren.Seither komme ich jedes Jahr mind.einmal hier her.Ich wohne In Stuttgart!!Doch fahren wir nur wegen der Klinik hierher.Ich fühl mich hier schon ganz zuhause.Alle kennen mich und ich bin nicht nur eine Nr.ich fühle mich hier sehr wohl.Obwohl ich soo viele Allergien habe schafft die Küche es mir was leckeres zu kochen!!Und das ist nicht einfach.Ernährungsberater topp.Alle meine Fragen werden mir immer beantwortet und ich möchte nicht das es geschlossen wird!!!Wo soll ich denn dann hin???

1 Kommentar

Fachklinken am 08.08.2019

Lieber Dario,

herzlichen Dank für deine sehr positive Bewertung unserer Station 4.

Leider ist der allgemein bestehende Fachkräftemangel auch in den Fachkliniken Wangen präsent. Wir können deshalb augenblicklich den hohen medizinischen Standard der Station 4 mit 17 Betten, auch bedingt durch die Urlaubszeit nicht mehr gewährleisten – wie du als Patient es von uns als renommierten Klinikträger eigentlich erwarten darfst.

Deshalb haben wir uns schweren Herzens entschieden, dass wir den Betrieb unserer Station 4 vorübergehend weiter einschränken. Gleichzeitig mobilisieren wir weitere Kräfte, um die offenen Stellen in unserem Haus nachzubesetzen und die fachliche Ausrichtung unserer Kinderklinik zu erweitern.

Es tut uns sehr leid, dass wir durch die zeitweise Einschränkung des Stationsbetriebes dir eventuell nun Unannehmlichkeiten verursachen.

Sehr gerne sind wir für dich da, sobald die offene Stellen zeitnah besetzt ist.


Vielen Dank und freundliche Grüße
Klinikdirektor José Rädler

Kinder Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma, multiple Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Akutbehandlung Neurodermitis

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung auf Augenhöhe mit den Kindern
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn zur Akutbehandlung auf Station 4 der Kinderklinik. Wir wurden kompetent beraten und mein Sohn sehr gut medizinisch versorgt. Natürlich war uns klar das wir nicht Beschwerdefrei nach Hause fahren werden, aber die schwere Neurodermitis meines Sohnes war sehr viel besser.
Es wurde unter anderem nach möglichen Auslösefaktoren gesucht (dies ist gar nicht so leicht) und verschiedene Pflegebehandlungen durchgeführt.
Danke an das tolle Team mit Ärzten und Schwestern der Station 4!

Ich kann die Station 4 für Kinder mit Neurodermitis beruhigt weiterempfehlen.
Besonderes der sehr gute und wertschätzende Umgang mit den Kindern hat gut getan.

Tolle Rundum-Versorgung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Bereich war sehr alt, aber zweckmäßig.)
Pro:
Emphatisches, ausgesprochen freundliches Personal
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Tuberkulose-Kontaktpersonen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir, unsere Kinder im Alter von 5 und 3 Jahren und 4 Monaten, waren Anfang 2018 als Tuberkulose-Kontaktpersonen in der Kinderklinik stationär mit mir als Mama aufgenommen. Es musste eine bestehende Tuberkulose-Erkrankung ausgeschlossen und bei den Kindern ein möglicher Ausbruch verhindert werden, indem die drei eine Prophylaxe-Therapie verordnet bekamen, bei der sie über einige Wochen Antibiotika einnehmen müssten.
Für uns ist zunächst eine Welt zusammen gebrochen vor Sorge um unsere Kinder, der Ungewissheit wie sie darauf reagieren, das sich „ausgestoßen fühlen“ durch ein vielleicht ansteckende Erkrankung und das Tragen von Mundschutz für uns alle bei verlassen des Zimmers, die Ängste um das Leben und die Zukunft unserer Kinder...
Wir sind von Ärzten und Pflegekräften in dieser Zeit ausgesprochen beruhigend, freundliche, empathisch und einfach sehr gut begleitet worden. Die Kinder wurden sehr kindgerecht, freundlich und humorvoll versorgt, Ängste bei Diagnostik ernst genommen und die Kinder versucht abzulenken.
Da wir zu viert in einem Zimmer waren und mein Mann tagsüber bei uns war, haben wir ein zweites Zimmer zur Verfügung gestellt bekommen, das wirklich nett wie ein „Wohnzimmer“ hergerichtet war, damit „uns die Decke nicht auf den Kopf fällt“. Eine hilfreiche tolle Idee!!
Außerdem würde es für uns immer möglich gemacht, dass wir in Begleitung auf den Spielplatz gehen konnten oder spazieren.
Auch die anderen Mitarbeiter wie Seelsorge, Erzieher, auch das Reinigungspersonal waren ausgesprochen freundlich und einfühlsam und haben sich so mit uns gefreut, als wir nach einer Woche nach Hause durften.
Mir hat auch die psychische Begleitung durch Pflege und Ärzte so geholfen, positiv in die Zukunft zu schauen und Mut gemacht, dass wir diese traumatische Erfahrung bald vergessen können.
Das Essen war übrigens sehr gut, sehr frisch, völlig abwechslungsreich und immer sehr ansprechend angerichtet mit frischem Obst, Gemüse, Salat oder Kräutern.

Diagnosen werden nicht hinterfragt!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Räume im Kinder/Jugendbereich sind wenig gemütlich)
Pro:
Schule und Lehrer
Kontra:
Betreuung
Krankheitsbild:
Asthma/ Allergien /Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser 14 jähriger Sohn war 2018 für 6 Wochen unbegleitet in den Fachkliniken Wangen . Zu diesem Zeitpunkt war er bereits seit drei Jahren durchgehend krank und die Medikamente wurden immer mehr ohne eine effektive Begründung. Wir haben diese Klinik wegen des Schwerpunkts Lungenfachklinik und der größten Psychotherapeutischen Abdeckung in einer Rehaklinik ausgesucht. Es sollte Eltern und Kindern bewusst sein ,das die Kinder für 45 min. raus dürfen ,dann wieder in die Gruppe hoch gehen müssen sich melden und dann wieder rausgehen können. Briefe und Pakete werden nur im beisein der Betreuer geöffnet.Die Gruppe als ganzes geht wenig zusammen raus und nutz die Landschaft rundherum kaum. Die Atmosphäre in der Gruppe war eher trist und wenig gemütlich. Sorgen und Nöte der Kinder wurden zwar wahr genommen aber nicht bearbeitet mit den Kindern, sie fühlten sich alleingelassen. Was für unseren Sohn schwierig war, war die Tatsache das er nicht wusste wie lange er bleiben durfte/sollte es gab immer wieder unsicherheiten diesbezüglich. Die Kinder wurden oft unter Druck gesetzt wenn etwas nicht so lief wie es sollte.Insgesamt waren es sehr belastende 6 Wochen für die Familie. Einen positiven Effekt gab es bis auf die Schule nicht. Diagnosen wurden nicht hinterfragt oder revidiert.Der Wunsch des Kindes nicht das Adipositas in den Vordergrund der Behandlung zu stellen war schwer durchzusetzen. Betreuer und Ernährungsfachkräfte waren sich nicht einig über Portionsgrößen, ds sollte in diesem Bereich nicht sein. Die psychotherapeutische Begleitung betrug in der gesamten Zeit 30 min!

1 Kommentar

Fachklinken am 26.04.2019

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung, gerne möchten wir dazu Stellung beziehen.
Bei Mehrfachdiagnosen, wie im Falle Ihres Sohnes, ist es uns leider mitunter aufgrund der zeitlich begrenzten Verweildauer von 4 bis 6 Wochen nicht möglich, allen Anliegen vollumfänglich gerecht zu werden.
Um diesem Sachverhalt zu entsprechen werden im Aufnahmegespräch ja die Ziele und Anliegen des aktuellen Aufenthaltes gemeinsam mit der Familie besprochen, priorisiert und festgelegt.
Was die pädagogischen Konzepte anbelangt decken diese sich unsererseits nicht mit den geschilderten Sachverhalten, hier gilt es auch die zum jeweiligen Zeitpunkt gegeben Möglichkeiten und Rahmenbedingungen (vom geplanten Gruppenprogramm bis hin zur Witterung an jenem Tag) zu bedenken.
Es ist uns ein großes Anliegen und Selbstverständnis jederzeit transparent und umfänglich Rehabilitand und Familie in die Behandlung mit einzubeziehen.
Wir bedauern es daher sehr, dass hier vermeintliche 6 Wochen Ihrerseits Fragen und Anliegen bestanden haben, die auch im Verlauf der Maßnahme nicht geklärt werden konnten. Das legt unsererseits die Überlegung nahe, dass uns möglicherweise gar nicht bekannt war, wie hoch Ihre Belastung zum damaligen Zeitpunkt war?
Wir wünschen uns generell zu jedem Zeitpunkt auch eine aktive Mitgestaltung des Rehabilitationsprozesses durch die Familien Zuhause, um eine nachhaltige Umsetzung nach Maßnahmenende sicherstellen zu können.

Vielen Dank und freundliche Grüße
Lob- und Beschwerdemanagement der Fachkliniken Wangen

Klasse Fachklinik für Atemwegserkrankungen bei Kleinkindern

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz, Freundlichkeit, Sauberkeit, Essen, Umgebung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schwere Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (6 Monate) wurde kurzfristig auf Grund einer schon länger anhaltender Bronchitis in die Klinik eingewiesen. Wir wurden sehr herzlich von allen empfangen. Zu Beginn wurden diverse Tests durchgeführt, bevor meine Frau und unser Sohn ihr Zimmer beziehen konnten. Das Einzelzimmer war sehr sauber, geräumig und hat viel Platz für einen Kinderwagen und ein Beistellbett geboten. Sie verbrachten insgesamt 9 Tage in der Klinik. Die Ärzte waren sehr nett und vermittelten meiner Frau das Gefühl, dass sie zu jeder Zeit wissen was sie taten. Meinem Sohn ging es dann Tag für Tag immer besser. Positiv fanden wir, dass man die Behandlung nicht gleich nach der ersten Besserung beendet und sie nach Hause geschickt hat. Erst nachdem über einen längeren Zeitraum eine Besserung zu sehen war, durften Sie die Klinik verlassen. M einem Sohn gefiel es am Ende so gut, dass es ihm und auch meiner Frau ziemlich schwer gefallen ist, Abschied zu nehmen. Meine Frau selbst ist Krankenschwester und ihre Eltern besitzen eine Metzgerei. Wenn selbst Sie sagt, dass sie nichts aber auch gar nichts am Klinikum auszusetzen hat und ihr zudem noch das Essen geschmeckt hat, muss es sich echt um eine Fachklinik handeln die die volle Punktezahl verdient hat. Nicht zu vergessen sind noch die Physiotherapeuten welche sich ebenfalls rührend um den Kleinen gekümmert haben. Noch zu erwähnen bleibt die tolle Lage der Klinik, welche viel Möglichkeiten für Spaziergänge bietet.

ich hoffe wir müssen nicht wieder kommen, aber wenn es sein muss, wissen wir, dass wir hier gut aufgehoben sind...

Kompetent und menschlich

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwestern und Assistenzarzt
Kontra:
Oberarzt
Krankheitsbild:
Lymphom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war Patientin mit Lymphdrüsen Krebs,den sie leider nicht überlebt hat. In dieser kurzen,schwierigen Zeit wurde sie sehr gut von den Schwestern betreut. Auch dem Assistenzarzt muss ich ein großes Lob aussprechen, er war wirklich immer sehr einfühlsam und geduldig. Der einzige Wermutstropfen war der Oberarzt , vielleicht ist er gut in seinem Job aber es fehlt ihm an sozialer Kompetenz,was es weder dem Patienten noch den Angehörigen leichter macht. Das Zimmer war sehr gut und die Schwestern haben alles getan um den Aufenthalt für meine Mutter und auch für mich so angenehm wie möglich zu machen.

Sehr gute Betreuung in allen Bereichen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schlechtes WLAN in alten Zimmer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fand es sehr gut das man als Begleitperson (Mama, Papa) viele Schulungen und somit jede Menge Info's bekommt für die beim Kinderarzt meist keine Zeit ist. Man konnte sich auch gut mit anderen Eltern austauschen.
Ärzte, Pfleger und Erzieher hatten immer ein offenes Ohr für alles wir fühlten uns gut auf gehoben.
Die Medizinische Betreuung war sehr gut.

Hilfe nach Lungenentzündung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Patientenzimmer)
Pro:
Kompetenz und Engagement der Ärzte
Kontra:
Sanierungsbedürftigkeit des Gebäudes
Krankheitsbild:
Langanhaltende Probleme nach Lungenentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Versorgung ist gut strukturiert und die fachliche Betreuung effektiv und überzeugend.
Das Klinikpersonal ist kompetent und zuvorkommend.
Das Essen ist durchschnittlich.

In dem schon älteren Gebäude sind die Räumlichkeiten und deren Ausstattung erheblich verbesserungsbedürftig.
Umfangreiche bauliche Sanierungsarbeiten wurden in Aussicht gestellt.

Die Lungenfachärzte haben mir engagiert geholfen.
Ich kann nur empfehlen sich dem jungen neuen Team
an der Spitze anzuvertrauen!

Voller Erfolg

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Personal
Kontra:
Die LuFu steht im großen Kontrast zur Kinderklinik. Da ist das Personal etwas „nüchterner“.
Krankheitsbild:
Hyposensibilisierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten einen großartigen Aufenthalt in der Klinik. Am Anfang hatte meine Tochter etwas Bauchschmerzen, weil sie eine riesige Angst vor Spritzen hat.

Durch die lustige, einfühlsame und kompetente Art der Schwestern sowie der Ärzte, legte sich diese Angst glücklicherweise schnell.

Die Behandlung konnte trotz ein paar Tränen hier und da erfolgreich beendet werden und am Ende wollte sie sogar gar nicht nach Hause —> ein sehr gutes Zeichen, wie wohl sie sich gefühlt hat.

Die Räume sind groß und gut ausgestattet. Die Parks und Spielplätze laden zum frische Luft tanken ein. Und das Essen, wenn auch manchmal etwas sehr gut gewürzt, ist durchaus lecker.

Wir sind sehr dankbar und würden jederzeit wieder kommen.

8 Wochen, die uns weiterbrachten....

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit/Zuverlässigkeit der Therapeutin und Betreuerinnen
Kontra:
Krankheitsbild:
hyperkinetische Störung des Sozialverhaltens, Zwangshandlungen/Zwangsgedanken gemischt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mein 15jähriger Sohn verbrachte insgesamt 8 Wochen im Luftschloss, Gruppe Komet. Bereits beim Aufnahmegespräch hatte ich das Gefühl, dass endlich mal eine Therapeutin unser Problem ernst nimmt und uns nicht sofort in eine Schublade steckte, aus der mein Sohn (und auch ich) nicht mehr rauskommen konnten. Mein Sohn hat den Betreuerinnen und der Therapeutin durch sein Verhalten wirklich einiges in diesen 8 Wochen abverlangt (absurde Handlungen, Selbstverletzung, Vermeidungsverhalten etc.) und ich bin ihnen dankbar, wie sie damit umgegangen sind. Das hat auch bei meinem Sohn jetzt im Nachhinein einiges bewirkt.
Die Zusammenarbeit mit Frau Kuhn und ihrem Betreuungsteam war sehr gut; ich wurde als Mutter immer in alle Entscheidungen mit eingebunden, wurde immer zeitnah informiert und auch zuverlässig zurückgerufen, wenn ich niemanden erreichen konnte.
Den Erzählungen meines Sohnes nach gab es ein großes Angebot, was Sportmöglichkeiten und Ausflüge anging. Ihm hat es - trotz seiner zeitweisen Schwierigkeiten - sehr gut gefallen.
Natürlich kam er nicht "geheilt" zurück, aber er hat einiges an seinem Verhalten bereits "mildern" können und wir arbeiten weiter daran. Außerdem konnten wir dank des Diagnoseberichtes endlich weitere Hilfe erhalten.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Frau Kuhn, der Ärztin und dem Betreuungsteam für ihre Arbeit!

Leider kein Erfolg

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Appartements, Essen, nette Therapeuten, Therapien kleinkind gerecht
Kontra:
Therapieplan, Schulungen
Krankheitsbild:
Rez Bronchitiden, Infektanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren 4 Wochen in Wangen und hatten eine tolle Zeit, dennoch möchte ich ein paar Kritikpunkte äußern.
Die Klinik hat wirklich tolle Appartements, diese sind neu renoviert und man fühlt sich wohl. Das Essen ist für eine Klinik gut, jedoch wäre abends für die ganz Kleinen ein Brei/Grießbrei/Breipulber angebracht. Die Essenssituation gestaltet sich in der Kapelle für kleine Kinder sehr problematisch, da eine rießige Unruhe herrscht. Ein Essen in den Speiseräumen der Gruppen wäre sehr viel sinnvoller und für Eltern und Kinder stressfreier.
Die Therapieangebote an sich sind gut. Meinem Sohn hat besonders " Hallo wach" und das Eltern Kind turnen gefallen. Wir hatten leider nicht ausreichend Therapien in den 4 Wochen. Unser Therapieplan bezog sich lediglich auf die zwei oben genannten plus 1 mal wöchentlich schwimmen.
Wenn man Kinder ab einem Jahr aufnimmt, sollten entsprechende Therapieangebote vorhanden sein!
Die Schulungen waren informativ. Leider für uns/mich zwecklos. Mein Sohn hat kein Asthma, lediglich rez Bronchitiden und eine Infektanfälligkeit.
In den Schulungen wurde ausschließlich das Thema Asthma besprochen.
Leider ist für meinen Sohn die Reha kein Erfolg gewesen, auch wenn wir wirklich eine schöne Zeit dort hatten.
Aber wenn eben Therapie und Schulungen so überhaupt nicht passen kann ich leider keine ausschließlich positive Bewertung abgeben.

1 Kommentar

Fachklinken am 23.01.2019

Liebe Melderin, lieber Melder,

vielen Dank für die Bewertung Ihrer Eltern-Kind-Reha bei uns in Wangen. Wir freuen uns, dass Sie insgesamt eine gute Zeit hatten und möchten noch kurz einige Aspekte unseres Konzeptes erläutern:
Untersuchungen an vielen Patienten zeigen, dass wiederkehrende Bronchitis mit Verengung der Atemwege (sog. Rezidivierende obstruktive Bronchitis) ungefähr drei von zehn Kindern im Alter bis fünf Jahren betrifft. Ob diese Überempfindlichkeit der Atemwege auch später im Leben noch weiterbesteht und ob noch weitere Auslöser außer Infekten dazukommen (dann würde man von Asthma bronchiale sprechen), kann man für den einzelnen Patienten schwer voraussagen. Unsere Schulungen für Eltern von jüngeren Kindern berücksichtigen diese Entwicklung und liefern Informationen zu Krankheitsentstehung, Erkennung von Atembeschwerden und Wirkstoffe, zusätzlich wird die Inhalationstechnik optimiert. Dieses Wissen kommt Familien mit dem Problem wiederkehrende Bronchitis ebenso zugute wie Patienten mit der bereits vergebenen Diagnose einer Asthmaerkrankung.

Wie sie auch angemerkt haben, sind Kleinkinder von neuen und für sie fremden Situationen (z.B. Unruhe in der Cafeteria) auch schnell einmal überfordert. Unser Programm berücksichtigt auch dies insofern, dass wir nicht einen tagfüllenden Stundenplan für die Kleinen „durchtakten“, sondern vielmehr wiederkehrende Angebote wie Atemfrühgymnastik einsetzen, um den Kindern altersgerechte Therapie, die Spaß macht zu bieten anstatt Überforderung durch zu viele Einheiten aufkommen zu lassen.
In unseren "Kleinkindergruppen" findet durch spezialisierte pädagogische und sonderpädagogische Fachkräfte eine intensive Beobachtung, sowie eine individuelle Förderung der Kinder statt. Somit tragen auch diese Zeiten im Sinne einer Verbessrung der Teilhabe zum Therapieerfolg bei.

Sollten Sie noch Fragen zu unseren Schulungen oder dem therapeutischen Konzept haben, stehe ich Ihnen auch gerne telefonisch (07522-797-1624) zur Verfügung.

Alles Bestens

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Rundum-Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
PCD, Kathagener Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo liebes Team der Kurklinik Wangen.
Es sind schon ein paar Wochen vergangen, dass wir (Jonas, Pflegekind Doreen und Oma)) bei Ihnen zur Kur waren. Jonas hat dort sehr viel über seine Krankheit erfahren. Mit viel Freude hat er an den Therapien teilgenommen, ging gern zur Schule und zu den pädagogischen Gruppen. Auch mein theoretisches Wissen konnte ich erweitern. Doreen gefiel der Schulunterricht und sie hatte sehr schnell Kontakt zu anderen Kindern. Ich hatte viel Zeit für die Kinder. Das gute Frühstück war die Grundlage für einen erfolgreichen Tag. Die Zimmer in einem Top-Zustand und immer sauber. Ein großes "Dankeschön" an Frau Dr. Schweighart und ihrem Team, danke an die Physiotherapeuten, danke an das Erzieherkollektiv. Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2019.
Wir, Oma Nehrlich, Pflegekind Jonas und Pflegekind Doreen hoffen, dass uns ein erneuter Aufenthalt in der Fachklinik Wangen ermöglicht wird!

Weitere Bewertungen anzeigen...