MediClin Dünenwald Klinik, Insel Usedom

Talkback
Image

Dünenstraße 1
17449 Trassenheide/Usedom
Mecklenburg-Vorpommern

163 von 246 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

248 Bewertungen

Sortierung
Filter

Man fühlt sich gut angekommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gibt in allem nichts schlechtes auszusetzen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Könnte nicht besser sein)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es hilft)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und kompetente Abwicklung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer könnten Erneuerung benötigen, ansonsten gut)
Pro:
der gut abgestimmte Therapieplan
Kontra:
manchmal zeitliche Knappheit zwischen den Therapien
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langer Anfahrt, gut angekommen. Der Ort, die Umgebung und die Klinik sind wirklich toll!
Die Therapien waren super auf mich abgestimmt. Man konnte mit den Ärzten gut über die Anwendungen stimmig werden.
Die Schwestern und Pfleger sind sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Reinigungspersonal ist wirklich sehr zuvorkommend und sie schauen immer das man genügend Handtücher hat und gut versorgt ist.
Die Zimmer sind zwar älter, aber dafür sauber!
Das Essen ist immer verschieden und sehr lecker!
Die Therapeuten sind sehr kompetent und immer für einen da!
Am besten fand ich die morgendliche Atemtechnik am Wasser.
Ich Danke allen Ärzten und Therapeuten für Ihre Unterstützung und hilfsbereitschaft.
Sollte ich mal wieder eine REHA machen müssen, dann immer gerne diese Klinik.
Vielen Dank
an alle

gute Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung durch Ärzte, Therapeuten,Schwestern war sehr gut.
Vielen Dank auch an das Servicepersonal.
Die Therapie ist auf die Beschwerden abgestimmt und ich habe nach drei Wochen grosse Fortschritte gemacht.
Das Unterbringung war gut und das Zimmer sauber.
Vielen Dank an die Küche und die lustigen Damen und
Herrn des Service.
Auch das WLAN war gut und der Preis dafür angemessen(es kann nicht immer alles kostenlos sein)

Massenabfertigung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Knastgebäude)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schöne Umgebung
Kontra:
Schlechte Klinik
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es werden gerade Baumaßnahmen durchgeführt. Diese führen zu keinerlei Erholung bei. Es nervt nur. Die angeblichen Fachärzte sind in meinen Augen keine. Waschmaschinen und Trockner sind deine Abzocke der Klinik. WLAN soll man teuer bezahlen, was erhält dafür, schlecht Leistungen. Die Therapeuten, die die Sitzungen halten machen Ihren Job, Bezug nehmend auf jeden einzelnen ist nicht möglich, da es sich hierbei um eine Massenabfertigung handelt.

Landschaftlich sehr schön

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viele Freiheiten
Kontra:
Wer was zum meckern hat , findet in jeder Klinik was .
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich finde die Klinik super. Die Anwendungen wurden gut auf mich zugeschnitten. Im Speisesaal kann man sitzen , wo es einem gefällt. Und auch sonst hatten wir viel Freiheit. Ich konnte mich gut erholen und meine " wehwehchen " verbessern und in den Griff bekommen. Und die Landschaft ist herrlich , einfach nur genial für die Freizeit. Sand , Strand , herrlicher Wald. Ich glaube , da kann jeder zur Ruhe kommen.

Nicht zu Empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlecht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlecht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlecht Ergebnis schwerer Herzschaden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlecht)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Leider nein
Kontra:
Ergebnis Krüppel
Krankheitsbild:
Herzklappen Op
Erfahrungsbericht:

Ich bin durch Gutachten durch Krankenkasse und Ärztekammer sowie Gerichtsgutachten eindeutig falsch Behandelt worden und dadurch zum Krüppel geworden. Trotz aller Beweise und eindeutiger Falschbehandlung versucht die Reha mit allen Mitteln sich gegen die klaren Fakten zu wehren und durch Lügen und Bedrohungen gegen den Fall zu kämpfen! Das ich als Patient überlebt habe lag nur daran das ich gegen den Arzt zur Herzklinik zurück gegangen bin.
In der Herzklinik hat man dann festgestellt das ich 800 ml Blut im Herzbeutel und 1200 ml im Bauchraum war! Das ich überlebte war ein Wunder und die guten Ärzte der Herzklinik. Nach Aussagen des Reha Arztes ist bei mir alles in Ordnung und ich Spinne.
3 Stunden Später Not OP Koma und Verlust von 50 % der Herzleistung!
Ich kann diese Klinik nicht empfehlen kann nur Raten großen Bogen um diese Rehaklinik machen. Da gehts nicht um den Patienten sondern nur um das Geld.

2 Kommentare

Ralf_63 am 26.11.2019

Hallo Matze3

Behandlung im Jahr 2012 und die Bewertung dann erst im Jahr 2019? Das klingt nach einem häßlichen Verriss. Wenn das alles stimmt, was du da so schreibst, würde ich keine 7 Jahre warten bis zu einer Bewertung. Also irgendetwas stimmt da nicht.

Bis dahin
Ralf_63

  • Alle Kommentare anzeigen

Sauberkeit ist ein Fremdwort

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (papierverschwendung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ostsee
Kontra:
vieles was ich da schreiben könnt
Krankheitsbild:
asthma Copd
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war mit den medizinischen Anwendungen sehr zufrieden , auch wenn ich kaum schaffte !!!!
alle Abteilungen haben sehr nette Mitarbeiter/innen aber einige unhöfliche sind auch darunter !!!!

mein Problem hatte ich mit den Sanitäranlagen in den Duschen (Schimmel ) dreckige Fliesen Abzug verdreckt verkalkte Amaturen und dem Gestank der Teppichböden und Abflussrohre !!!
leider kann ich hier keine Bilder einstellen !!!


Essen war reichlich und gut !!!!das süße Sauerkraut , Linsen , und die Rollmöpse war echt ekelig !!!

2 Kommentare

Usedomfreund am 14.11.2019

Schade nur das sich keiner der Klinik für Kritik und damit Verbesserungsvorschläge interressiert. Damit sieht man wie ein Patient wertgeschätzt wird.Man sollte berechtigte Kritik dankbar sei, denn dann kann man seine teilweise gute Arbeit verbessern.

  • Alle Kommentare anzeigen

Nicht alles Gold was glänzt.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09.2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (das individuelle fehlte)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Hallenbad
Kontra:
ausserhalb der Reha bitte keine aufdringlichen Anfragen
Krankheitsbild:
Herzprobleme /Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man kann sich über die Ausstattung der Zimmer streite, aber die Betten sollten erneuert werden.Knacken krachen obwohl man sich nicht bewegt. Das Essen warO.K. bis auf die Salatauswahl, welche wenig abwechslungsreich war.Super das Hallenbad, was ich ohne jegliche Anwendung aber privat nutzen konnte.Anwendungen nahmen kontinuierlich ab, je dichter man der Abreise näher kam.Am meisten ärgert mich, das man als Kassenpatient vor oder nach der Reha ignoriert wird. Im Vorfeld der Reha gab es von mir 2 Email Anfragen zu organisatorischen Dingen. Antwort- Null. Eine Email Anfrage auf Grund eines wiedersprüchlichen Abschlussberichtes wurde auch ignoriert( wurde arbeitsunfähig entlassen, kann aber angeblich trotz anders lautendem Vorschlag bei der Visite meine Arbeit ohne Beschränkung weiterführen.

Du bist ne Zimmernummer und kein Mensch!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ich kam"gesund" und gehe krank)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es gab keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (war ich ein Experiment?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (alles sehr Hektisch für Leute mit Atemprobleme unzumutbar)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (wirkt wie ein Gefängnis, Toiletten/ Bad wirken sehr verbraucht)
Pro:
die Gegend ist herrlich
Kontra:
unfreundliches Ärzt, Therapeuten, Schwestern( mit ein paar Ausnahmen)
Krankheitsbild:
Skoliose, Asthma, Diabetis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin noch immer in der Reha-Klinik darf aber morgen abreisen. GOTT SEI DANK!!!!
Die Gegend ist wunderschön besonders der Strand und der Wald ringsum.
Eigentlich wollte ich wegen meines Rückens in die Reha wurde aber in der Klinik in die Innere( Herz/Lunge, Diabetes) gesteckt(keine Ahnung bringt vielleicht mehr Geld)
Kaum war ich angereist wurde ich krank. Mein Arzt untersuchte mich und verschrieb mir Medikamente. Dieser war zwar schwer zu verstehen ( sprach/ verstand schlecht deutsch) aber sehr freundlichen. DOCH LEIDEN GING ER IN URLAUB. Ich betone das weil ab da mein Martyrium losging.
Diese Klinik ist in drei bereiche aufgeteilt.
Psychosomatisch/ Orthopädie/ Innere(Lunge/Herz)
Zimmer: ich hatte mein Zimmer nach hinter raus. Das bedeutete jeden morgen ab kurz vor 6 manchmal schon 5:30 Uhr polterten unten im Hof LKW oder Rollwagen mit Geschirr durch die Gegend. Dazu der Lärm der Küchenmitarbeiter. Das Zimmer selbst war zwar recht groß aber sehr spartanisch eingeräumt und zu meiner Verwunderung mit Auslegeware ausgelegt was für Asthmatiker nicht von Vorteil ist. (ich habe Asthma)
Atmen fiel mir sehr schwer so das ich Tag und Nacht Terrassentür offen ließ. Neuer Arzt: der mich sehr unfreundlich, fast feindselig empfing und mich nach gut 5 Min ohne das er mich abgehört hat o.ä. des Zimmer verwies( Seine Aussage "Er will sich nicht anstecken". In meinen 3 Wochen hier wurde ich nicht noch einmal abgehört oder untersucht. man experimentierte mit Medikamenten (Antibiotika; Cortison, Antibiotika herum aber das war`s. Die anderen Patienten sah ich meist schnaufend von einer Anwendung zur nächsten hetzen. Ich hab das Gefühl Hauptsache soviel Anwendung auf jeden Patienten wie es geht egal ob für diesen geeignet.Man wird hier als Zimmernummer behandelt und nicht als Mensch und auf fragen wird meist sehr unfreundliche reagiert. Sauberkeit ist auch ein großes Manko.Ich könnte noch vieles mehr schreiben doch leider zu wenig Platz. Ich rate jedem ab hier her zukommen!

1 Kommentar

Birgitt61 am 13.11.2019

stimmt war mit dir glaub da bist letzt Woche abgereist
ich bin auch schockiert hab es meiner Krankenkasse gemeldet

Seelen-Auszeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwester Manuela, Hydrojet-Massage, Mittagessen
Kontra:
manchmal ungünstige Planung der Anwendungen, z. B. in Badesachen zum Vortrag damit man pünktlich ist, war schlechtes timing
Krankheitsbild:
episodielle Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist etwas in die Jahre gekommen, wird aber z. Z. modernisiert bzw. die Bettenkapazität wird aufgestockt. Geradezu perfekt ist die Klinik-Lage, direkte eingebettet zwischen der Ostsee und großem Waldgebiet, welches für die Gesundung von großem Vorteil ist. Das Klinik-Personal war fast durchgehend freundlich und hilfsbereit. Besonders klasse war das Erst-Aufnahmegespräch durch Schwester Manuela, man fühlte sich angekommen und angenommen. Hervorragend war auch das Essen, sowie das gesamte Küchen-Bewirtungs-Betreuung-Personal.

Eigentlich klasse...nur die Parksituation sehr verbesserungswürdig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Bezugsärztin die trotz Stress immer freundlich war)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Außenbereich (Liegewiese) sehr "rustikal")
Pro:
sehr engagierte Ärztin und Therapeuten, tolle Lage
Kontra:
zu wenig "hilfreiche" Anwendungen
Krankheitsbild:
Lumbalischialogie, Tinnitus, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lage der Klinik ist topp, als an Tinnitus leidender Patient habe ich die Nähe zur See genossen, das Rauschen der Wellen hat mich das Rauschen im Ohr vergessen lassen.
Essen sehr abwechslungsreich und schmackhaft, Salatauswahl leider fast immer gleich aber auch sehr lecker, vor allem der Rotkohlsalat :-))
Für die Gewichtsreduzierung bzw. der Kohlehydratvermeidung zur Erreichung dieser waren die Gerichte leider nicht geeignet.
Service-Personal, Therapeuten und Ärztin (mit ihr hatte ich ganz viel Glück, glaube ich)waren sehr engagiert und kompetent.
Leider hatte ich in 6 Wochen Aufenthalt nur 2 x Physio-Einzeltherapie, die klasse war aber vieeel zu wenig!
Dank des ausgiebigen Sport-Programmes - das man auch selbst forchieren muss!! bin ich total fit aus der Reha gekommen..hielt leider - aus anderen Gründen - nicht lange an.
Einen ganz großen Minuspunkt betrifft die Parksituation:
Der "übersichtliche" Parkbereich unter Bäumen war zum überwiegenden Teil von Mitarbeitern belegt, bzw. auch für diese reerviert. Am Tag meiner Abreise wurde ich sehr unfreundlich von einer jungen Mitarbeiterin der Rezeption angegangen weil ich es gewagt hatte, um 6 Uhr morgends auf einem freien Parkplatz des Nachtdienstes gefahren war um mein Gepäck zu verladen....

Super Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ostsee, Salzluft,gute Therapien
Kontra:
Die Liegewiese hinter dem Haus könnte man verschönern.
Krankheitsbild:
Adaptation Störungen/Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine wunderschöne Klinik 5 Gehminuten vom Strand entfernt. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben.Alle Therapien waren gut und ich bekam auch gute Anregungen für daheim. Auch mit dem Essen war ich zufrieden.Jeden Mittag 3 Wahlessen, hat sicher kein Mensch daheim !!! Trotzdem gab es die ewig Nörgelnden, es waren die Menschen denen man Nichts Recht machen kann.Eigentlich haben die es gar nicht verdient,. so eine schöne Reha zu bekommen.Scheinbar sind solche Menschen im Arbeitsleben nicht voll gefordert,wenn für Sie alles nur schlecht war.Ich gehe 03/2021 in Rente und werde leider nicht mehr in den Genuss einer so tollen Reha kommen .

2 Kommentare

Syl4 am 20.09.2019

Hallo,ich war im letzten Jahr dort zur Reha und kann dir nur zustimmen.
Auch als Rentner kannst du eine Reha bei der Krankenkasse beantragen.Ich war zu dem Zeitpunkt auch schon Rentner.

LG syl.

  • Alle Kommentare anzeigen

und es war sommer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe ich nicht erwartet)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nur redenden Menschen hilft man)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (LG an Frau B. und Herrn W.????)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (reicht........nen Kühlschrank fürs Bier?....joke)
Pro:
die Menschen die noch welche sind
Kontra:
da muss jeder selbst in den Spiegel schauen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir nach 48 Jahren unfallfreier Zeit einfach mal den Oberschenkel gebrochen.Nach 3 Wochen Behandlung konnte ich ohne Krücken die ,,,Anstalt,,????verlassen.Bis auf ein paar Montagsgesichter die wir alle kennen habe ich mich sehr wohl gefühlt. Mein Dank gilt allen Mitarbeitern. Sicher hätte ich auch ein paar Anregungen aber da ich keine 5 Sterne Hotels mag war es für mich völlig ausreichend. Man sagte mir das es auf jeder Reha Dauergewellte Goldrandbrillen gibt die über alles meckern.Zum Glück rauchen die nicht.Ich kann nur sagen,,so wie es in den Wald reinruft,,,,,,,. Nochmal danke ich bin mehr als zufrieden.
Thomas Schimanski????????

Das schlechte Niveau der Ärzte macht sprachlos

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die negativen Bewertungen anderer Patienten kann ich bestätigen. Hatte mit zwei Orthopädinnen zu tun, beide unglaublich schlechte Ärztinnen. Fachlich stark überfordert und voller persönlichem Frust und Feindseligkeit gegenüber anderen Menschen. Fehlende Kompetenz wird mit einem übersteigerten Machtgehabe kompensiert. Gerät man als Patient an so jemanden, ist der Klinikaufenthalt sehr belastet. Die Therapeuten helfen einem dabei die Zeit durchzustehen. Habe nach der Reha psychologische Unterstützung gebraucht um das Ganze zu verarbeiten. Meine Ärzte/Therapeuten zuhause waren auch entsetzt. Zum Glück bin ich an meinem Heimatort medizinisch in guten Händen, denn alleine hätte ich die negativen Folgen dieser Reha gar nicht bewältigen können. Von der Dünenwald Klinik würde ich dringend abraten. Die Einrichtung hat ein strukturelles Problem. Manche Positionen sind dermaßen fehlbesetzt, dass die Gesamtqualität der Reha dadurch gegen null tendiert.

Sehr viel Luft nach oben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
sehr gute Lage der Klinik, vorwiegend freundliches Personal
Kontra:
Interessenlosigkeit bei bestehenden Problemen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe gerade einen Kuraufenthalt beendet.
Die Lage der Klinik ist top.
Ich habe einen Parkplatz auf dem Gelände gefunden, frage mich aber, ob das jedem gelingt.
Ich erhielt ein Zimmer im Bereich des Wirtschaftshofes (Zimmerendnummer bis ..37, Beginn: ..15??)
Es war eine Katastrophe!!!
Der Hof ist gepflastert und kurz nach 6:00 Uhr beginnt es. Zuerst werden Müllsäcke Richtung Container gezogen und dort mehr oder weniger laut entsorgt. Dann fahren die ersten Versorgungs-LKW vor. Es ist zwar nur Platz für einen, aber an der Schranke weiß ja der Nächste nicht, dass schon einer da ist. Und somit ist ein munteres rangieren (naturlich im Rückwärtsfahren mit Warnton) vorprogrammiert.
Vorher allerdings wird endladen. "Lustig" poltern Container über das Pflaster. Eine "besondere Freude" ist der Einsatz von Hubwagen! Hier fühlt der Patient sich wie bei der "Warenannahme" eines Großmarktes. Dazu natürlich noch die un-und nötigen Gespräche. Alles schallt in Richtung Zimmer. Dies alles hat nichts mit den stattfinden Baumaßnahmen zu tun, sondern ist Alltag.
Ein besonderes "High light", in meiner Zeit, war ein Schrotthandel, der mit seinem LKW ca. 3m lange Gußrohre entsorgte, indem diese von zwei Mann auf die Metallladefläche geworfen wurden.
(Bei Bedarf hätte ich zu all dem auch Videos)
Nun ist mir durchaus klar, dass derartige Arbeiten nötig sind.
Aber nicht zu Lasten der Patienten!
Warum sind in diesem Bereich keine Verwaltungsräume? (Bestimmt, weil es zu laut ist). Die Klinikleitung baut den Dachbereich aus, für mehr Patienten. Warum wird nicht erstmal was für die bisherigen getan?
Geld scheint ja da zu sein, warum nicht z.Bsp. für Gummipflaster?
Apropos Geld.
Das in der Gegend kaum Funk-und Internetempfang ist, ist der Unfähigkeit anderer geschuldet.
Das dies aber von der Klinik zu unverschämten Wucherpreisen beim WLAN Angebot genutzt wird, ist Thema der Klinik.
Hinsichtlich anderer Bewertungen/Meinungen möchte ich einfach zu bedenken geben, dass hier keiner als "reumütiger Sünder" kommen oder gehen muss. Dies alles wurde und wird von unserem Geld (zumindest mit-)finanziert und deshalb sind grundlegende Dinge (medizinisch, Service, Unterbringung, Verpflegung,...)einfach zu erwarten.
Dies alles sind MEINE PERSÖNLICHEN Erfahrungen.
Außerdem erwarte ich endlich auf dieser Seite einmal eine Stellungnahme der Klinikleitung. Auch zu bereits veröffentlichten Kritiken.

2 Kommentare

Syl4 am 08.09.2019

Hallo,

ich war im November letzten Jahres in dieser Klinik und mein zimmer lag ebenfalls zum Hof.mein Wecker klingelte ca.6.00 so daß ich es nicht als störend empfand,wenn LKW ankamen.
Man hält sich nicht den ganzen Tag im Zimmer auf.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein gutes Ende einer schweren Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fraktur eines Halswirbels
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war begeistert von meinem Aufenthalt im August 2019. Die Therapien wurden sehr gut auf mich abgestimmt. Trotz einer Vielzahl an Patienten fühlte ich mich hier individuell betreut. Man erlernt hier eine ganz neue Wahrnehmung auf seinen Körper, die es nun gilt in den Alltag zu integrieren, sehr spannend.
Das gilt auch für meine Erfahrungen mit den Ärzten-sehr vertrauensvoll, ich fühlte mich immer verstanden .
Die Küche bewies, dass Massenabfertigung auch liebevoll gelingen kann.
Die Zimmerunterbringung ist zwar nicht die modernste, aber völlig angemessen, die Lage der Klinik direkt im Wald und am Strand einfach genial und bestimmt zu jeder Jahreszeit reizvoll.
Ich bedanke mich herzlichst für diese Zeit und kann diese Einrichtung nur empfehlen.

Schmerzfrei nach Hause

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Fussboden im Zimmer sollte saniert werden, Internet zu teuer)
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Teures Internet
Krankheitsbild:
Schlag auf HWS und dadurch Taubheit in den Fingern linken Hand, Folgen aus Sehnenanriss rechter Arm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten sind auf meine gesundheitlichen Probleme eingegangen und haben es geschafft, dass ich die Klinik schmerzfrei verlassen kann. Insbesondere Frau Sendler, Frau Stickelmeier, Herr Schuhmacher und Frau Buurkhardt möchte ich hier erwähenn, weil sie für meine Themen immer ein "offenes Ohr" hatten. Danke

Sehr gute Therapie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Internet zu teuer)
Pro:
auf die Person abgestimmte Therapie
Kontra:
Umbau führte zu Lärmbelästigung tagsüber
Krankheitsbild:
Taubhaut in der linken Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Unterbringung war sehr gut. Die Betreuung durch die Therapeuten war auf die Beschwerden fokussiert. Frau Sendler, Frau Stickelmeier, Frau Burkhardt und Herr Schumacher sind auf meine Beschwerden eingegangen, haben die Therapie darauf abgestimmt und ich werde bescherdefrei nach drei Wochen wieder nach Hause fahern. Danke

Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viele der negativen Kommentare verstehe ich leider nicht.

Seinem Aufenthalt in der Klinik sollte man voranstellen, dass der Kostenträger (Krankenkasse bzw. Rentenversicherung) eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme und keinen kostenlosen Luxusurlaub an der Ostsee genehmigt und bezahlt.
Dementsprechend erwartet den Gast auch kein 5 Sterne Luxushotel.

Es gibt Patienten in der Reha Einrichtung welche bemängeln, dass die Anwendungen zu kurz hintereinander stattfinden. Es gibt andere Patienten in der Reha Einrichtung welche bemängeln, dass zwischen den Anwendungen lange Pausen sind und man somit nicht die Insel erkunden bzw. man nicht sofort an den Strand kann. Jeder Patient sollte bei seinem Aufenthalt daran denken, dass wenn er nicht in einer stationären Reha Einrichtung wäre, 8 Stunden täglich oder länger auf Arbeit verbringen müsste. Insofern ist es doch egal ob die erste Anwendung um 7 Uhr und die letzte Anwendung um 16 Uhr ist. Wir sind in der Reha Einrichtungen um gesund zu werden und nicht um unseren privaten Urlaub zu verbringen.
Jeder sollte sich in der Reha Einrichtung auch verdeutlichen, dass er Patient und nicht Gast ist.
Das Schwestern und Therapeuten nicht jeden Tag so freundlich sind wie das Personal in einem 5 Sterne Hotel können wir uns sicherlich alle denken und auch nach dem persönlichen Empfinden nachvollziehen.
Mein Empfinden nach, kann man in dem Haus gern 3 bis 5 Wochen verbringen. Jeder Gast erhält eine angemessene Unterkunft und Verpflegung. Die ärztliche Betreuung ist gesichert.
Was die Therapien anbelangt so muss ich leider auch etwas Kritik üben. Die Mehrheit der Therapeutin gibt sich Mühe. Einzelne Therapeuten machen aber auch nur das Notwendigste bzw geben eine den falschen Strom wenn man nicht aufpasst.
Von der Anzahl der Therapien hätte ich mir selbst mehr gewünscht. Aber das ist auch nur ein individueller Faktor und ich bin kein Arzt der das fachlich beurteilen kann.

Alles super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle nett und kompetent. Alles sauber, nichts zu meckern.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin auf Grund der vielen schlechten Bewertungen mit sehr gemischten Gefühlen angereist.
Allerdings kann ich sagen, dass ich diese schlechten Bewertungen absolut nicht verstehe.
Mir ging es vom ersten bis zum letzten Tag meines Aufenthaltes sehr gut, alle waren freundlich. Von der Rezeption angefangen über das Personal in Küche und Kantine bis hin zu Therapeuten, Schwestern, Pflegern und Ärzten. (sollte ich jemanden vergessen haben, bitte ich um Entschuldigung)
Klar, den Therapieplan muss man immer selbst ein wenig im Auge behalten, aber auf Änderungswünsche wird sofort eingegangen.
Das Essen war super! Eine Frage von mir an alle Nörgler: Habt Ihr jeden Tag so eine Auswahl zu Hause?
Ich kann abschließend nur sagen, dass ich diese Klinik wählen werde, sollte ich mal wieder eine Reha brauchen.

Erfahrung mit Trassenheide

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von Anfang bis Ende sehr wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Beratung, ich habe viel mitnehmen könne)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf alle Probleme wurde zur vollsten Zufriedenheit eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Änderungswünsche wurden berücksichtigt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Therapien
Kontra:
gibt es keine
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich vom ersten Tag an sehr wohl und gut aufgehoben und kann daher die vielen negativen Bewertungen nicht nachvollziehen. Das gesamte Personal (Ärzte, Schwestern, Therapeuten, Psychologen, Verwaltung und Reinigungskräfte) waren stets sehr freundlich und sind auf mich und meine Belange voll und ganz eingegangen. Ganz besonders bedanke ich mich bei der Chefärztin, Frau Kestner. Dank ihrer Hilfe wurde die Reha ein voller Erfolg und bereits nach der Hälfte der Zeit stellte sich eine wesentlich Verbesserung ein. Sie hat mein Problem erkannt und gelöst - dafür ein dickes Dankeschön!

Ein dickes Lob auch an die Küchencrew und Servicekräfte. Sie haben immer für abwechslungsreiches und leckeres Essen gesorgt und hatten immer ein ansteckendes Lachen und liebes Wort bereit.

Nach 5 Wochen ging ich super gestärkt, erholt und bereit für den kommenden Alltag nach Hause. Ich werde am Psyrena-Programm teilnehmen.

Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen und würde jederzeit wieder dort hinfahren.

Erfahrungen mit Trassenheide

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Qualifiziertes Ärzte- und Therapiepersonal
Kontra:
Schlechte Zimmersusstattung
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik sehr empfehlen, wenn es um die verordneten Anwendungen geht. Qualifiziertes, sehr freundliches Personal. Bei dem Zimmer muss ich allerdings große Abstriche machen. Als Privstpatient erwarte ich, dass das Zimmer eine einer Reha entsprechende Möblierung hat. Krankenbett, kleiner Tisch und kleiner Fernseher, krin Handyempfang und kein Kühlschrank gehen gar nicht. Da habe ich andere Kliniken erlebt, fie einen angemessenen Komfort bieten.

2 Kommentare

Patient007 am 25.06.2019

Handy-Empfang ....
- Wieso ist das ein muss für Privatpatienten?
- Wieso ist das überhaupt ein muss?

Eine Reha ist zur Gesundung da.
Wer meint, dass er während der Reha arbeiten muss bzw. ständig erreichbar sein muss, sollte sich eine Klinik aussuchen, wo dies gegeben ist und bei der Buchung bereits nachfragen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Schlechteste Klinik!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvirfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die schlechteste Klinik, in der ich jemals war! Wer wie ein Mensch 2. Klasse behandelt werden will, kann dort gerne hingehen. Bei meiner Histaminintoleranz wurde mir gesagt, dass ich dort nichts essen kann. Alles Fertigessen, nix frisches.Ich soll mir mein Essen woanders besorgen. Als ich nach Möglichkeit eines Kühlschranks ( was andere hatten) fragte, wurde die Klinikleitung unverschämt. Die Reha hat mir außer Ärger nichts gebracht! Die Schwestern verwechseln die Klinik mit einem Gefängnis.
Ich kann nur jedem abraten, dort hinzugehen!

Super Klinik auf der wunderschönen ????Sonneninsel????

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von Anfang bis Ende habe ich mich sehr wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich erfuhr in allen Bereichen eine super Beratung und habe sehr viel daraus mitnehmen können.Schon)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die pflegerische sowie ärztliche Betreuung war sehr gut ,Wünsche wurden sofern möglich umgehend erfüllt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mir fehlte es an fast nichts . Da ich jedoch als frisch Operierte an UAGS mobile Patientin nicht die tollen Sonnenliegen nutzen könnte, wünschte ich mir einen klappbaren Sonnenstuhl .)
Pro:
ausgezeichnete Therapieeinrichtung
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Hüftgelenkstotalendoprothese bei Coxarthrose bds.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon bei meiner Anreise spürte ich den freundlich zugewandten Ton, der in dieser Klinik herrscht. Jeder Mitarbeiter gab in meinen Augen täglich sein Bestes . Angefangen bei der Reinigungskraft bis hin zur Chefärztin .Total begeistert war ich von dem gut durchorganisiertem Tagesablauf und der Vielfältigkeit der therapeutischen Anwendungen . Rasend schnell zeichneten sich so erste Erfolge ab. Ein großes Lob möchte ich hier meiner Physiotherapeutin Fr. Schleyer aussprechen. Sie hat Adleraugen ????und goldene Hände.????????. Durch sie lernte ich , mich optimal mit den UAGS fortzubewegen . Sie sah sofort, wo meine Schwachstellen/Defizite lagen, stimulierte Muskeln und Nerven , um mich wieder zu einem „ Rennpferd“zu machen . Dicken Dank dafür!
Ein großes Lob auch an die Küchencrew und das Servicepersonal . Auch sie leisten täglich Großes!!!Besonders für das „Krückengeschwader“ wurde sehr fürsorglich gesorgt.
Aber auch die Sozialarbeiterin möchte ich lobend erwähnen. Sie unterstützte mich bei allen Anträgen . Danke
Diese Klinik war für mich genau die Richtige!
Nach 4 Wochen ging ich super gestärkt und zugleich erholt in die Häuslichkeit zurück und nehme nun am IRENA Programm teil.
Gerne empfehle ich diese Klinik weiter und komme selber nach meiner 2. Hüft-Op im nächsten Jahr wieder.

Für alle Nörgeler ; Vergesst bitte nie, dass ihr in einer Klinik seid und nicht im 5 Sterne Hotel !!!

Positives Feedback

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Therapeuten, Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die vielen negativen Bewertungen kann ich absolut nicht nachvollziehen. Der Aufenthalt hat mir durchweg gut gefallen. Es fängt beim Empfang an. Ich würde freundlich begrüßt und kurz eingewiesen. Das Zimmer war neu, hell und sehr sauber!!!! Ein Fahrstuhl in die 3. Etage wäre nicht schlecht. Vielleicht wird ja noch nachgerüstet. ????
Mir haben alle Verwendungen gefallen, von Hydrojet- Massage bis hin zu Fahrrad- Ergometer, Nordic- Working , Pilates, Aqua-Fitness usw.
Frühstück, Mittag sehr gut. Abends könnte etwas mehr Abwechselung geboten werden. Bitte, man darf nicht vergessen, dass es kein Hotelaufenthalt ist. Das vergessen hier so Einige.
Ärzte und Therapeuten sehr zuvorkommend und fachlich kompetent.
Die Lage ist natürlich erste Sahne.
Ich würde jederzeit wieder diesen Kuraufenthalt wählen.

kostengetriebene Klinik, die teilweise die Patienten zu Nummern werden lässt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Mein Arzt sprach kaum Deutsch, Untersuchung in 10 min.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (gutes Fachwissen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nach Thermopackung ins Wasser, keine Zeit zum Essen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Bad abgewöhnt und stinkig, alte Betten, Umbau bei lauf. Betrieb)
Pro:
Therapeuten , Lage der Klinik,
Kontra:
Sauberkeit sowie das reparaturbedürftige Zimmer, unfreundliche Ärzte und Stationsschwesten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vor 6 Jahren schon mal zur Reha in der Klinik und war sehr zufrieden.
Leider kann ich dieses positive Urteil nicht mehr bestätigen.
Ärzte und Schwestern sind überlastet und nahmen sich nicht die notwendige Zeit um auf die Patienten einzugehen.
Essen ok, die Zimmer sind reparaturbedürftig,Reinigung der Zimmer im Minutentakt. Da leidet die Qualität.
Positiv waren zu jeder Zeit die Therpeuten, die kompetent höflich auftraten
Das hätte ich mir sehr gern auch von den Schwestern auf der Station gewünscht.
Zudem kommt hinzu das derzeit die 3.Etage ausgebaut wird und die Handwerker für Durchzug und Lärm im Haus sorgen.

Die Klinik lebt allein von den guten Therapeuten und von der schönen Lage unweit der Ostsee.

Ich werde kein 3.Mal wiederkommen, schade. Die Region hätte es verdient.

Zufriedenstellend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 4 -5 /2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Badaustattung ,Möbel)
Pro:
Behandlungen
Kontra:
ständig meckernde Patienten
Krankheitsbild:
Lendenwirbel,Halswirbel und rechtes Becken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin das erste Mal zur Kur gewesen und fuhr mit etwas Magen weh dorthin, wegen der davor gelesenen Bewertungen. Im Großen und Ganzen war mein Aufenthalt aber recht gut und angenehm. Für den Orthophädiebereich muss ich aber die Kopfkissen sehr bemängeln, aber vielleicht wechselt man die irgendwann dann auch aus im Zuge der Rekonstruktion. Das Bad hatte auch schon bessere Tage gesehen. Wenn man aber weis das es eine Reha ist und kein 5 Sternehotel kann man damit leben, zumal 3/4 vom Tag ist man ausgelastet mit Anwendungen. Etwas mehr Obst und das Salatangebot könnte man noch anders und besser gestalten, zumal es außer Möhren,Gurke,Weisskraut noch was anderes gibt, auch wenn es hin und wieder anders angerichtet wurde. Man kaufte sich dann notgedrungen selber was zum Abendbrot dazu. Da ich auch im öffentlich Dienst tätig bin,muss ich sagen die Damen an der Rezeption könnten freundlicher und netter sein,man soll nicht immer davon ausgehen das der Patient alles weis,da brech ich mir nichts ab freundlich zu antworten,oder gar mal zurück zugruessen.
Meine Eingangsuntersuchung fand 10 min ohne ausziehen Statt ( LW,HW und Becken ).
Der mir dann zugeteilte Arzt hat leider nicht sehr gut deutsch verstanden was schlecht war.
Die Therapeuten waren bis auf einige sehr kompetent und freundlich.
Die Lage der Klinik ist herrlich und wenn man einen anstrengenden Tag hatte konnte man sich gut dort erholen.ich würde wieder hinfahren.

1 Kommentar

Gingerhund am 20.06.2019

Ich hatte meine Bewertung fuer meinen Aufenthalt 4/5.19 schon geschrieben. Jetzt moechte ich noch hinten ran schreiben.
Ich habe heute meinen Abschlussbefund in die Hand bekommen und muss sagen 3/4 davon stimmt nicht. Unter anderem wurden da Feststellungen gemacht die man garnicht persönlich niagnostiziert hat, weil man den Patienten garnicht untersucht hat mit den Händen. Geht nur vom lesen älterer MRT. Schwäche Kür, aber das erwähnte ich ja schon.

Top Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Therapeuten, Zimmer
Kontra:
Nörgelnde Mitpatienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April und Mai für sieben Wochen und der Dünenwaldklinik. Ich kann im großen und ganzen keine schlechten Erfahrungen geben. Mit Sicherheit gibt es Verbesserungpotenzial allerdings muss man sich auch im Klaren sein, dass man eine Klinik und kein Hotel besucht.

Ärzte:

Ich hatte durchgehend eine gute Behandlung durch meine Psychologin und Stationsärztin (Wechsel nach 6 Wochen zum Oberarzt). Es gibt wohl auch weniger gute jüngere Psychologen, mit diesem hatte ich jedoch nur während Vorträgen zu tun. Es sind viele Honorarkräfte in dieser Klinik die öfter wechseln daher auch mein Arztwechsel nach 6 Wochen. Die Chefärztin ist allerdings eine machtbesessene profilneurotische Persönlichkeit die der deutschen Sprache nur sehr begrenzt mächtig ist.

Schwestern und Pfleger

Alle sehr nett und kompetent!

Therapeuten

Ich hatte zu keiner Zeit den Eindruck schlecht behandelt zu sein, sämtliche Therapeuten sind nett, kompetent und sehr gut verständlich. Besonders die Damen der Ergotherapie sind top.

Zimmer

Ich hatte ein Zimmer im dritten Stock. Dieses war neu, gepflegt, sauber und geräumig hatte jedoch keinen Balkon. Das einzige Manko: es gibt keinen Fahrstuhl bis in den dritten Stock.

Essen:

Das Essen war sehr abwechslungsreich, es gibt täglich drei Gerichte zur Auswahl. In meiner Zeit wurden mir über 50verschiedene Wurstsorten zum Frühstück und Abendessen angeboten. Auch hier muss man sehen man ist in einer Klinik und dafür ist es völlig ok. Das Personal im Speisesaal und in den sonstigen Bereichen war stets freundlich.

Bei Problemen oder Unzufriedenheiten im Behandlungsplan konnte ich jederzeit mit den Therapeuten oder der Disposition sprechen und es wurde zu meiner Zufriedenheit geändert.

Als Tipp kann ich allen nur raten ein bisschen freundlich durch die Klinik zu gehen dann hat man eine tolle Reha, in toller Lage und geiler Lage.

1 Kommentar

Wesley11 am 24.05.2019

Also ich war Anfang des Jahres in der Psychosomatik und die Chefärztin ist weder arrogant noch der deutschen Sprache nicht mächtig! Im Gegenteil, sie war die einzigste Person, die sich meiner angenommen hat und viel Verständnis aufbrachte, da Ärzte und Therapeuten krank waren bzw. Urlaub hatten! Personalmangel, teilweise unfreundliche Schwestern ( die Pfleger nicht, die waren durchweg nett, kompetent und freundlich ) und Nichtbeachtung meiner anderen Beschwerden ließen mich teils "die Hölle " durchleben, Frau Chefarzt kümmerte sich endlich als ich ihr zugeteilt wurde! Tolle Frau, Danke :-)

Ich würde wieder kommen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionalität meiner Ärztin und der Therapeuten
Kontra:
Zustand der Bäder
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Im April kam ich für mehrere Wochen in eine Anschlussheilbehandlung in die Klinik. Ich hatte natürlich, bereits im Krankenhaus, die Bewertungen der Klinik gelesen und war beunruhigt. Allzu viele Kritiken hatten mir die Anreise nicht leicht gemacht. Aber schon an der Rezeption nahm mich ein freundlicher, kräftiger Pfleger in Empfang, kümmerte sich um mein Gepäck und machte sich mit mir auf den Weg für eine kleine Führung durch die Klinik und begleitete mich auf mein Zimmer. Sicher, mein Zimmer in der 2. Etage hatte schon bessere Zeiten gesehen, ganz besonders die Bäder (die gehen wirklich nicht mehr, liebe Klinikleitung), aber es war sehr geräumig, sauber, hatte einen Balkon und sah nach ein paar Handgriffen und mitgebrachter Osterdeko recht wohnlich aus.
Meine Eingangsuntersuchung dauerte fast eine Stunde und wurde von der OÄ für mich, die ich jahrelange Erfahrungen mit KH und Reha Einrichtungen habe, professionell, dem Patienten zugewandt und äußerst gründlich durchgeführt. Ich kann sagen, dass ich in noch keiner Reha Klinik so umfangreich und gründlich untersucht worden bin.
Die Therapien waren sehr gut auf meine Probleme abgestimmt, wurden nach Rücksprache auch neu angepasst und haben mir besonders in den Einzeltherapien sehr geholfen. Die Gruppentherapien waren manchmal eine etwas zu große Gruppe, aber aus jeder konnte ich etwas mitnehmen.
Alle, die schon einmal längere Zeit in einer Klinik waren wissen, wie wichtig das Essen ist. Der Speiseraum ist sehr groß aber auch sehr hell und sehr sauber. Das Essen war in jedem Fall gut im Umfang und in Qualität. Auch hier gibt es soooo viel Kritik auf dieser Seite. Ich weiß nicht, welche kulinarischen Gewohnheiten der Einzelne, der so harte Kritik übt, hat, aber für eine Klinik ist das Essen als gut einzuschätzen.
Ein letztes Wort zum Service im Speiseraum und in der Cafeteria. Nordisch freundlich, mit einer guten Prise Humor managen die Damen und Herren den Ablauf. In der Cafeteria wurden für uns sogar Waffeln gebacken. Toll.
Ich kann diese Klinik empfehlen.

Mit der Einrichtung sehr unzufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nähe zur Ostsee
Kontra:
Schlechte Rehaeinrichtung
Krankheitsbild:
Wirbelsäule, Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 3 Wochen in dieser Klinik und kann sie überhaupt nicht empfehlen. Schon im Vorfeld gab es Probleme mit der Patienten Verwaltung, weil ich einen Tag später anreisen wollte. Mir wurde gedroht mit Entziehung der Kur. Belogen zur Gültigkeit meiner Kurgenehmigung wurde ich auch noch.Zur Eingangsuntersuchung bekam ich eine Ärztin, die mit mir total überfordert war. Ich bekam einen Therapieplan, der für mich garnicht geeignet war, meine Wünsche wurden ignoriert. Die Ärztin ging in den Urlaub, der Plan wurde in keinster Weise mit mir besprochen... Ich regelte viele Dinge über die Therapeuten, diese waren meist alle sehr nett u.bemüht. Super waren auch die 2 Männer vom Hol u. Bringedienst, diese waren stets bemüht zu helfen. Das Essen war gut. Die Nähe zur Ostsee super. Allerdings wenn man im Januar bis 17:00 Uhr Therapien hat u.das täglich, sieht man die Ostsee in der Woche, nur im dunkeln. Die Zimmer waren alt u.schmutzig( Wände), die Möbel waren ca 25 Jahre alt... Zusammenfassend kann ich sagen, das mein Eindruck war, daß es hier nur ums Geld geht, Patienten werden durch geschleust, auf Einzel Schicksale kann keine Rücksicht genommen werden...Ich jedenfalls kam kränker nach Hause, als ich hin gefahren bin.

Sehr gute Betreuung bei orthopädischer Erkrankung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zimmerwechsel mit viel Verständnis)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
allgemeine Freundlichkeit im Haus und sehr gute Therapeuten
Kontra:
frisches Obst
Krankheitsbild:
orthopädisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich für 3 Wochen in der Reha-Klinik u. möchte die vorhergehende, sehr schlechte, Bewertung so nicht stehen lassen. Sicher ist das immer subjektiv, aber man sollte die Kirche im Dorf lassen. Es ist eine ältere Einrichtung, doch wenn man etwas aufmerksam schaut, wird man bemerken, daß Reko-Maßnahmen im Gange sind. Es sind bereits viele Zimmer sehr schön gestaltet u.wie soll man es denn machen? Ohne Lärm und am besten gestern?
Auch meine Matratze war weniger als optimal(als Rückenpatientin) Aber eine kleine Frage dazu reichte u. sofort bekam ich Abhilfe. Sicher ist eine zweite Matratze -oben auf- für manchen etwas befremdlich u. der Hausmeister nannte mich freundlich "Prinzessin auf der Erbse" ;-)aber das Problem ist bekannt, eine Lösung in Aussicht(neue Matratzen wohl bestellt)u. vorab gibt es eben eine Zweite. Ich habe dann gut geschlafen.
Über Ärzte u. Therapeuten gibt es nun wirklich nix zu meckern. Vorausgesetzt: man redet miteinander! Meine Betreuung war sehr auf Augenhöhe u. super auf meine gesundheitlichen Probleme abgestimmt. Danke an meinen Stationsarzt und beste Grüße aus Leipzig!:-)
Es war nicht meine erste Reha, aber ich bin noch nie so gut u. optimal ausgelastet behandelt worden.(idR von 7:30-17:00) Top Therapeuten mit guten medizinischen Fachkenntnissen u. in den ganzen drei Wochen ist mir kein Mitarbeiter/in, des gesamten Hauses, mit schlechter Laune untergekommen. Vielleicht etwas "kurzsilbig" an der Rezeption!
Einzig die Arbeitsqualität der, immer netten, Hausdamen könnte verbessert werden. Dies habe ich bereits vor Ort angesprochen u. gut.
Was ich für sehr verbesserungswürdig halte ist das Angebot an frischen Obst und Salaten. Dies wird von vielen Patienten selbst dazugekauft u. zum Essen mitgebracht. So auch von mir u. ich verzichtete auf das angebotene Abendessen. Frühstück u. Mittagessen waren gut.
Es ist kein Hotel aber Sinn einer Rehabilitation wird hier sehr gut umgesetzt u. die Lage direkt hinter den Dünen ist einfach super.

Medizinischer Tiefpunkt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Therapeuten
Kontra:
Unqualifizierte Ärzte
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Dünenwaldklinik ist nicht zu empfehlen. Die Ärzte machen einen unqualifizierten und unprofessionellen Eindruck. Sie arbeiten auf einem veralteten Wissenstand und wirken insgesamt schlecht geschult. Entsprechend fehlerhaft ist auch der Entlassungsbericht. Dazu kommt ein sehr rüder Umgangston gegenüber dem Patienten.

Die Ergo- und Physiotherapeuten sind freundlich. Sie wechseln ständig, so dass die Anwendungen keinen längerfristigen Effekt haben. Kontinuierliche Therapien am Wohnort bei spezialisierten Therapeuten bringen wesentlich mehr.

Die meiste Zeit verbringt man in Sportgruppen, die Übungen erfolgen nach dem Gießkannenprinzip. Man muss selbst schauen, was man davon mitmachen kann. Die Thermo- und Elektroanwendungen erfolgen planlos in Form einer Massenabfertigung.

Die Betten sind steinharte Pritschen und für eine orthopädische Einrichtung inakzeptabel. Die wenigen Einzelanwendungen der Physiotherapie gehen dafür drauf, die von den schlechten Betten verursachten Rückenschmerzen zu behandeln.

Die Therapieplanung ist suboptimal, man muss sich selbst viel kümmern. Die Sozialberatung ist bei dem hohen Patientenaufkommen personell unterbesetzt.

Die Umgebung ist schön und gleicht die Defizite der Klinik etwas aus. Insgesamt war der Aufenthalt aber ein echter Reinfall.

Empfehlendswerte Klinik mit kompetenten Ärzten und Therpeuten

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt hat sich viel Zeit genommen und die Therapie sehr gut auf meine vielen Probleme abgestimmt)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (gründliche Untersuchungen, es wurde sofort reagiert, als ich eine beginnende Bronchitis hatte)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (alles ordentlich und zweckmäßig)
Pro:
es wurde mein gesamtes Krankheitsbild berücksichtigt
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz OP - TAVI Klappe und zwei Stends, Asthmapatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 81 Jahre und habe nach einer Herzoperation einen 3 Wöchigen Reha - Aufenthalt gehabt.
Ein sehr freundlicher Empfang an der Rezeption und des Pfleges, der mich auf mein Zimmer begleitete.
Funktionelles Zimmer mit Balkon und großes Duschbad.
Gute Einführung durch den Pfleger, ich hatte gleich einen groben Überblick über die wichtigsten Dinge im Haus.
Gute Verflegung und auch gesunde frische Küche.
Tolle Lage ,in wenigen Minuten ist man an der Strandpromenade, ich bin mit einem Rollator unterweges - alles gut geflastert.
Man sollte bedenken , das man hier in einer Reha ist und keinen Urlaub gebucht hat.

Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Service
Kontra:
Waschmaschinen Raum
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient der Klinik u war mit den Therapeuten,Ärzten,Servicepersonal, Hauswirtschaft sehr zufrieden gewesen. Die gesamten Mitarbeiter geben dort ihr bestes jeden Tag u jedem kann man es nie Recht machen. Ich würde jeder Zeit wieder dorthin fahren.

Nicht empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (viele Krankheitsfälle/Urlaub. Vollgestopfte Kurse)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Seife sollte in unserem Jahrhundert selbstverständlich sein.Da gibt es bessere Kliniken)
Pro:
sehr gute Lage und Therapeuten
Kontra:
schlechte Ärzte
Krankheitsbild:
Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2019 in dieser Einrichtung. Die etwas ältere, blonde Dame mit Schulterlangen Haaren an der Rezeption hat Haare auf den Zähnen.So wirklich willkommen fühlte man sich da nicht.Die Herren, die einen das Gepäck aufs Zimmer bringen und alles erklären, sind super nett.Gleich beim EINZUG in das Zimmer wurde mir anders, es war dreckig!! Lauter Dreck in den Ecken und Fusseln im Bad.So konnte man sehen, dass nur drum herum gewischt wurde.Kein Desinfektionsmittel und keine Seife auf der Toilette.In so einer Einrichtung, wo große Ansteckungsgefahr besteht,setze ich wenigstens für die Klobenutzung Seife voraus.An jeder Ecke hängt ein Desinfektionsspender, aber für Seife langt es nicht mehr. Eklig. Die Erstaufnahme beim Oberarzt dauerte ganze 5 min.Auf Körperliche Problem die im Zusammenhang mit der Einweisungsdiagnose einhergehen geht man gar nicht ein.Auch die Verständigung gestaltet sich sehr schwer.Das Essen ist sehr gewöhnungsbedürftig. Man soll nicht zunehmen. Aber man geht aus diesem Grund in Kneipen und holt sich dort was ordentliches. Ist das der Sinn? Beim Mittag steht ständig ein Servicemitarbeiter in der Tür,der ein darauf hinweisen soll, dass "super" Essen zu bewerten.Das Brot zum Abend ist eine Katastrophe. Entweder nimmt man extra viel Butter oder extrem viel Tee um das tolle Gebäck in den Magen zu befördern. Wer ein Kaninchen hat kann es mitnehmen. Patienten die KEIN Interesse an einer Verlängerung haben, denen wird eine Verlängerung richtig durch ständiges Nachfragen vom Arzt aufgedrängt.Andere widerum,die ein berechtigtes Interesse an einer gezielten Verlängerung haben, denen wird erklärt, es wäre ab der zweiten Woche zu kompliziert, eine Verlängerung zu beantragen.Die Bettendispo muss erst schauen ob Platz ist. Die Damen der Therapieplanung sind stets Überfordert. Änderungen des Therapieplanes werden sehr spät bis GAR NICHT umgesetzt.Der sozialmedizinische Dienst ist auch ein Witz.Probleme werden schön geredet und leider auch an die DRV gesendet.Die "Abschlussuntersuchung" dauert auch nicht viel länger als die Eingangsuntersuchung.In den Turm kommen nur Privatpatienten.Im Großen und Ganzen merkt man, dass die Klinik von einem Kaufmann geführt wird.

Klasse Reha-Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit des gesamten Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS-Syndrom und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 04.02.2019 bis 04.03.2019 Patient in der MediClin Dünenwald Klinik und bin vom ersten Tag an begeistert. Ich wurde an der Rezeption von einer sehr freundlichen Dame empfangen und nach kurzer Einweisung auf mein Zimmer gebracht. Hierbei handelte es sich um ein sehr schönes Zimmer im sogennanten "Turm".
Der gute erste Eindruck setzte sich in der Folgezeit auch fort. Alle Mitarbeiter, von der Chefärztin, über meinen behandelnden Arzt, bis zum gesamten Thrapeutenteam, waren kompetent und durchweg freundlich.
Der mir erstellte Therapieplan war sehr ausgewogen und wurde regelmäßig angepasst, auch eigene Wünsche wurden soweit möglich umgesetzt. Auch das Essen war lecker und allemal ausreichend. Das Personal im Essenssaal war immer um gute Stimmung bemüht, was z.B. gerade das Mittagessen immer zu einem Tageshighlight machte. Das Freizeitangebot war sehr gut.
Kurzum war es eine gelunge Reha für mich von der ich auch sehr viele Anregungen mit nach Hause nehme und ich möchte in diesem Zusammenhang beim gesamten Team der MediClin Dünenwald Klinik bedanken!!!

Tolles kompetentes Personal, Top-Behandlung und Super-Lage

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Chefärztin, super Ergo-Therapeutenteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Reruptur der Sehnen in der Schulter links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.01.2019 bis zum 19.02.2019 als Patientin in der Klink. Bereits
am Aufnahmetag wurde durch die Chefärztin eine sehr gründliche Aufnahmeuntersuchung vorgenommen. In Auswertung der Untersuchung wurde ein, speziell auf meine Symptomatik abgestimmter, Behandlungsplan
erstellt. Dieser Plan wurde dann von sehr motivierten und qualifizierten
Therapeuten voll inhaltlich umgesetzt. Im Ergebnis der gesamten Reha-Maß-
nahmen konnte eine deutliche Verbesserung meines Gesundheitszustandes
erreicht werden.
Die Ausstattung der gesamten Klinik entsprach meinen Erwartungen, mit Schwimmbad, Sauna,Solarium und Fitnessraum und weiteren Therapieeinrichtungen, die z. T. auch ausserhalb der Therapiezeiten frei zur Verfügung standen, war alles tiptop.
Die Einrichtung der Zimmer ist zeitgemäß und ok, alles Nötige steht zur Verfügung, aufgrund der intensiven Auslastung muß eben auch mal was ersetzt bzw. renoviert werden.
Die Verpflegung ist meiner Meinung nach ausreichend, abwechslungsreich und aus ernährungsphysiologischer Sicht gut. Die, die darüber meckern meckern auf hohem Niveau und essen zu Hause wahrscheinlich auch nicht gesünder und besser.
Sonstiges Freizeitangebot und Ausflüge waren ausreichend im Angebot, man kann es eben nicht jedem Recht machen. Außerdem muß man berücksichtigen, dass man keinen 5-Sterne-Urlaub gebucht hat, sondern sich in einer Reha-Maßname befindet.
Einzig überzogen sind meiner Meinung nach die Wlan-Kosten.

Niemals mehr Rehabilitation in Trassenheide

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage sehr schön
Kontra:
Innen kein Ort zum Wohlfühlen
Krankheitsbild:
Reha nach Herz OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin diese Woche neu angereist.Von außen sehr schön aber von Innen erinnert das sehr an Knastfilme.Das Zimmer ist sehr lieblos und Kalt gestaltet.Die Anreise mit dem Klinikbus war sehr Gut und der Fahrer war sehr freundlich.Das sollte aber nicht so Bleiben.Meine ersten beiden Kontakte mit dem Personal waren eine Katastrophe Medien Dame an der Rezeption kein Lächeln geschweige denn ein freundliches Wort und das sollte bei allen weiteren Kontakten so Bleiben.Das Aufnahmegespräsch mit einer Schwester war deprimierend ich fühlte mich als Störenfried der es gewagt habe sie beim Quatschen zu Stören.Den ersten Eindruck kann man nie wieder gut Machen.
Der Speisesaal erinnert mehr an eine schlechte Betriebskantine .Die Qualität der Speisen lässt sehr stark zu wünschen übrig es schmeckt nach jeder Menge E-Nummern und nach Fertigprodukten
Das Licht viel zu Grell die Tische lieblos bzw.überhaupt nicht eingedeckt.
Die Preise für W-LAN und Festnetzanschluss ist Wucher.
Alles in allem ist das ein Ort. wo ich kein zweites Mal eine Reha machen möchte.

Nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Schwestern
Kontra:
Schlechte Ärzte, ganz besonders der Chefarzt
Krankheitsbild:
Psychomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,

das war bisher die schlechteste Rehaklinik wo ich erlebt habe. Falsche Diagnostik, sehr schlechte Ärzte kein Fachwissen und können sich nicht in Patienten rein versetzen. Normalerweise sollte man diese Klinik verklagen für Ihre schlechte und unprofessionelle Arbeit.
Das schlechte Betriebsklima und die schlechte Bezahlung der Therapeuten fällt sofort auf.

Diese Klinik kann man nicht weiterempfehlen,normalerweise gehört sich die Klinik geschlossen.

2 Kommentare

Syl4 am 11.02.2019

Ich war November in der Dünenwaldklinik und nach manchen Bewertungen kommt es mir vor,als ob ich in einer anderen Klinik war.Liegt es vielleicht an der Fachrichtung ?
Ich kann mich jedenfalls über Behandlungen, Freundlichkeit sowie über das Essen nicht beklagen.Ja, es war auch wärend meiner zeit Baulärm, aber da man ja nicht bis zum Vormittag schläft, hab ich das nicht als störend empfunden.

  • Alle Kommentare anzeigen

inkompetente Assisstenzen über 20 Jahre mit dürftigen Sprachkenntnissen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute Luft und ruhige Lage
Kontra:
Lärm während der Nachtruhe ab 04:30 Uhr und keine Schalldämmung
Krankheitsbild:
Allgemein spinale Problematik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt Eindrucks, dass Klinik ferngesteuert von Renten- bzw. Krankenversicherung fungiert.
ALLES man muss ich irgendwie selbständig "erkämpfen".
Patienten die offensichtlich KEIN Interesse an einer Verlängerung haben, denen wird eine Verlängerung förmlich aufgedrängt.
Andere widerum, die ein berechtigtes Interesse an einer gezielten Verlängerung haben, denen wird erklärt, es wäre ab der zweiten Woche zu kompliziert, eine Verlängerung zu beantragen.
Der Vorlauf der weiteren Einquartierungen sei bezüglich kommender Patienten bereits verarbeitet und damit durch die nachfolgende Zimmerbelegung unmöglich geworden.
Einen Verlängerung zu beantragen müsse gleich innerhalb der ersten Woche erfolgen!
Man fragt sich da als Patient, ist man hier willkürlich nur Mittel zum Zweck oder sollte man als Patient nicht eher im Mittelpunkt stehen.
Es kann doch erst im weiteren Verlauf einer Kur erkannt und festgestellt werden, wie es einem Patienten ergeht und somit in Abhängigkeit erst weiter entschieden werden, ob einen Verlängerung des Aufenthaltes im Sinne des Patienten erachtenswert ist.
Und dann die Problematik Assistenza(e)rzt(e)...
Wenn da jemand nach eigener Aussage, "schon" oder sollte man besser "noch" sagen, seit 20 (!) Jahren Assistenzarzt ist, kaum die vor Ort vorherrschende Sprache beherrscht und - ohne bzw. auch nur vorgeschoben - OHNE kompetenzen darüber befinden soll, fragt man sich, was soll so ein Kasper.
Geht man "eine Etage höher" und tauscht sich muttersprachlich mit dem jeweils zugeordneten Vorgesetzten aus, wird plötzlich komischerweise eine Entscheidung im Sinne des Patienten möglich.
Und dann ist da noch dieser täglich widerkehrende, Lärm durch die Putzkolonne, die ab ca 04:00 uhr ihren lautstarken Dienst beginnt.
Das Haus ist im Stil eines 170 Meter langen, 3- etagigen Gefängnistraktes erbaut.
Nur spärlich gedämmt was sämtliche Geräusche wie: Dusch- und übliche Badgeräusche, Betätigen der Duschvorhänge, Zuschlagen der Türen, Gespräche und Akustik im Allgemeinen

1 Kommentar

werkelit am 08.02.2019

ach ja und wie schon in einem anderen Beitag eines ehemaligen "Insassen":

"Küchenchef" im Doktorkittel, der als "Grußkasper" am Eingang aufpasst, dass die Gäste die Abstimmungsknöpfchen für die Zufriedenheit beim Essen drücken, HOLLA geht's noch.

Für Essen das: einfallslos, geschmacksneutral und Hauptsache günstig im Einkauf!!!

Viel Contra, wenig Pro

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage, Psychlogische Betreuung
Kontra:
Bewegungstherapie, überfüllte Anwendungen, Essen
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

5 Wochen Psychosomatik
Positiv: die Lage! 1 Gehminute vom Strand, einfach klasse. Psychologische Betreuung (vielleicht ein wenig fehlende Erfahrung bei den jungen Psychologen), die Bewegungstherapeutische Betreuung bei Frau Burkhardt, Frau Stickelmeier und Herr Weber und die Ergotherapie.

Neutral: Ausstattung der Zimmer, teilweise sehr einfach und schlicht, für einen gemütlichen Aufenthalt muss schon selbst gesorgt werden, teilweise Probleme mit der Sauberkeit.

Negativ: die fehlende Motivation bei den anderen Therapeuten. Anwendungen werden nach Plan abgespult, keine individuelle Anleitung oder Unterstützung. Keine Vorstellung der Therapeuten, kein freundliches Wort, kein Lächeln. Hauptsache die 20 Minuten gehen ohne viele Fragen vorüber (Ausnahmen siehe oben). Auch die Therapieplanung könnte besser werden. Teilweise zwischen 10:00 und 15:00 Freizeit, dann noch einmal zum Feierabend eine Anwendung. Anwendungen mit teilweise 20 Gästen halte ich für völlig überzogen.
Das Essen: einfallslos, geschmacksneutral, Hauptsache günstig im Einkauf. Da hilft auch kein "Küchenchef" im Doktorkittel, der als "Grußkasper" am Eingang aufpasst, die die Gäste die Abstimmungsknöpfchen für die Zufriedenheit beim Essen drücken.
Das Haus an sich: effizient und günstig! Keine Rückzugsmöglichichkeit der Gäste für Gespräche oder Spiele. Dieses muss in der Halle statt finden und wird dann auch in allen Zimmern wahr genommen.
Alles kostet: Waschmaschine Trockner (jew. 2€) Wasserflaschen für den Automaten, WLAN (12€ die Woche und funktioniert teilweise nur unzureichend).
Zugang zum Haus und zu den Parkplätzen außerhalb der Arbeitszeiten der Rezeption ist teilsweise nur mit viel Geduld möglich (läuft dann über das Bereitschaftspersonal).
Teilweise ist dem Personal der Unterschied zwischen dem Begriff "Gast" und "Insasse" anscheinend nicht bekannt. Der Ton ist oft schon rauh und erinnert an Zeltlager oder Schlimmeres.
Fazit: das nächste Mal testen wir mal eine andere Klinik. Schade..........

Weitere Bewertungen anzeigen...