Dr. Becker Brunnen-Klinik

Talkback
Image

Blomberger Strasse 9
32805 Horn-Bad Meinberg
Nordrhein-Westfalen

198 von 260 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

264 Bewertungen

Sortierung
Filter

Liebe Trauernde, bitte sucht euch eine andere Klinik!??

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Herrliche Natur in der näheren Umgebung
Kontra:
Absolute Inkompetenz in richtiger Trauerarbeit - statt dessen viele themenfremden Vorträge und heterogene Gruppentherapien (psychische Erkrankungen gemischt mit Trauer)
Krankheitsbild:
Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Trauernde, bitte sucht euch eine andere Klinik!??

Pro: ?
Die Lage der Klinik im Örtchen Bad Meinberg ist sehr gut.Die Natur in der näheren Umgebung ist wunderbar: das Silvaticum, viele Buchenwälder, die Externsteine und der Bärenstein.

?Mein Zimmer war gut. Es war zwar einfach eingerichtet, aber doch groß genug, sehr sauber und hatte einen eigenen Balkon RIchtung Süden. ?

Das Sportangebot ist ebenfalls ziemlich gut.
Besonders gut ist das Waldbaden, das von einem Externen ab und an angeboten wird: man erkundet und genießt den Wald mit allen Sinnen. ?

Contra:
?Ich war in der Klinik zur Trauerbewältigung und bereits nach wenigen Tagen sehr irritiert: Einzelgespräche gab es nur eine halbe Stunde pro Woche, dafür aber 4 x pro Woche Gruppentherapie (2 x als Gruppe im Sitzkreis und 2 x als konzentrative Bewegungstherapie).
Ich finde Gruppentherapie im Grunde nicht schlecht, allerdings bestand die angebliche Trauergruppe in wechselnden Konstellationen lediglich zum Teil aus Trauernden. Alle anderen litten unter psychischen Erkrankungen. Ich möchte keine Krankheiten be- oder abwerten, aber Trauer ist keine Krankheit und in diesen heterogenen Gruppen ist keine echte Trauerarbeit möglich.?

Trauer kann man durch Trauern bewältigen und ich habe es teilweise als Hohn und als ein Absitzen von Zeit empfunden, wenn es in den vielen Sitzungen um psychische Probleme ging. Selbstverständlich konnten wir auch selber Themen in die Gruppen einbringen, aber wenn es dann um Trauerthemen ging, waren die Personen mit psychischen Erkrankungen irritiert. „Auweia, du hast so qualvoll einen geliebten Menschen verloren und ich leide „nur“ darunter, dass ich gemobbt werde“.

Ich habe mich darum bemüht und es auch geschafft, meine Reha zu verkürzen.

Geholfen hat mir eigentlich nur, mal länger von zu Hause weg zu sein, die herrliche Natur und vor allen Dingen die Trauerarbeit, die ich mit lieben Mitpatientinnen geleistet habe.
Den Rest habe ich irgendwie überstanden.

Top Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Therapeuten. Tolle Unterbringung. Rundum gelungen

Keine Kompetenz in Trauerbewältigung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freizeitangebot, Umgebung
Kontra:
Keine Kompetenz in Trauerbewältigung
Krankheitsbild:
Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"Die Brunnenklinik ist eine überschaubare Klinik mit Jugengherbergscharme.
Sie liegt fussläufig zum Park, zur Ortsmitte, und
zum Wäldchen. Die sagenumwobenen Externsternsteinen sind
gut und schnell erreichbar. Alle Mitarbeiter:innen sind freundlich und
hilfsbereit. Es gibt ein vielfältiges Freizeitangebot und als mein Highlight
das Angebot eines Externen die Natur neu zu erleben. Das war Balsam für die Seele.
Die Klinik wirbt mit Trauerbewältigung. Kontrastierend gab es vor Ort
wenig Empathie für Trauernde und die Trauer um den Verlust meines Sohnes
wurde ständig nivelliert und gleichgenannt mit Rückenschmerzen, Sodbrennen oder Arbeitsplatzstreitereien. O-Ton: "Ihr Sohn ist tot- und andere haben halt andere Probleme". Inhaltskonforme Formulierungen wurden in unterschiedlichen Therapiebausteinen wiederholt. Die Patient:innen wurden Gruppen zugeordnet, die ihrem Thema entsprechen sollten. Widersprüchliche Informationen gab es seitens der Mitarbeiter:innen, ob es eine "Trauer-Gruppe" gäbe oder nicht. In der mir zugewiesenen Gruppe mussten dann viele Themen gehört werden, die zusätzlich belasteten. Die jeweiligen Gruppen sind dabei nicht konstant, die Teilnehmenden wechseln je nach Ankunft und Verweildauer, so dass verhindert wurde, dass ein vertrauensvoller, kontinuierlicher, heilender Prozeß hätte entstehen können.
Die therapeutischen Angebote und Vorträge waren nur zum Teil auf meine Bedürfnisse abgestimmt, was verärgerte, da kostbare Zeit und Energie verschwendet wurde, die für meinen Trauerprozeß
benötigt worden wäre. Bezeichnend ist, dass es in der hauseigenen Fachbibliothek für Patient:innen zwar Bücher gab über Kindererziehung, Eifersucht, Stressbewältigung etc, jedoch
kein Buch zum Thema Trauerbewältigung.
Trauernden Menschen, die konstruktive und wegweisende Unterstützung suchen, kann ich diese Klinik nicht empfehlen. Wer eine Pause möchte im Trauerprozess, sich ablenken möchte und einfach mal raus will -für den kann sie etwas sein."

wertvoller Reha-Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gutes Therapie-Programm und gute Angebote für die Wochenend-Freizeitgestaltung
Kontra:
gelegentlich waren die Therapiepläne zeitlich eng geplant. (man konnte aber immer Ansagen, dass ein nächster Termin folgt und etwas eher gehen)
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit der Reha war ich sehr zufrieden.

Nach Corona-Ausbruch sofort raus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
TherapeutInnen
Kontra:
mehr Schein als Sein
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten waren gut und es wurde wirklich versucht uns einen "Werkzeugkasten" mit zugeben. Leider wurde bei Hygiene-Regeln in den Umkleiden des Schwimmbads bei der Therapieplanung nicht berücksichtigt, daß man sich dort mit über 10 Personen in einem Raum ohne Fenster leicht anstecken kann, was zu Infektionen führte und eine sofortige Abreise nach sich zog. In den uns ausgehändigten Verhaltensregeln, war noch von Quarantäne auf dem Zimmer die Rede. Schade auch das ewige Generve mit dem TV und der schlechten Internetverbindung. Insgesamt steht auch hier Profit vor Mensch wie man auch beim Essen erlebt. Sehr genervt hat auch der Typ, der seine DVDs verkaufen will, mit oberflächlichen und verallgemeinernden Tipps
zur Lebensgestaltung. Im nahen Umfeld der Klinik sieht es aus wie im Osten nach der Wende. Hier hat die sogenannte Gesundheitsreform seit Jahren
ganze Arbeit geleistet,wie man an den vergammelten Häusern und ehem. Gaststätten gut sehen kann.Da gibt es noch im Aushang Ansonsten ist da bis auf wenige Ausnahmen der Fuchs begraben aber ihr sollt ja auch zur Ruhe kommen und abends nicht saufen... Ein kleines Café oder Bistro ist in der Klinik nämlich nicht vorhanden. Es gibt 2 Pantrys, wo man sich was selbst heiß machen kann, was aber leider einige Zeitgenossen dazu genutzt haben, sich im Wasserkocher Würstchen heiß zu machen- mhm lecker. Wer noch nie in einer Reha war, kann es hier wohl mit der Karo-einfach-Variante aushalten. Es gibt aber auch bessere Kliniken z.B. mit Musiktherapie und einem nicht ganz so billigen Fitnessraum wie hier.

Nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die "normalbezahlten" Angestellten
Kontra:
Keine Verlängerung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nicht weiterempfehlen.Zum einen wird man hier ins letzte Loch eingefergt und das obwohl man früher angereist ist als geplant und für einen Patienten eingesprungen ist,der abgesagt hat.Zum anderen ist da die Sache mit einer Verlängerung,die ich nicht bekomme,im Gegensatz zu allen anderen hier.Die Klinik sagt,eine Verlängerung würde mir gut tun.Die Rentenversicherung Braunschweig Hannover als Kostenträger hat es mir auch schriftlich zugesagt,dennoch bekomme ich keine.Beide schieben sich den schwarzen Peter zu.Ein Mitpatient hat nur eine Verlängerung bekommen weil Ostern war,so die Aussage der Klinik.Und die RV BH nickt das ab.Einfach nur lächerlich.Die normal bezahlten Angestellten machen hier einen super Job,was ich von den Psychologen und Ärzten leider nicht sagen kann.Viele Anwendungen fallen hier aus.Aber Hauptsache man kann alles abrechnen.Am letzten Tag hatte ich von 6.35-21.15Uhr Anwendungen.Muss das noch so sein?Nein.Bis auf die netten Menschen hier nehme ich nur noch das Bogenschiessen mit.Die netten Trainer(Fitness,Aquatraining,Ergo,Bogenschiessen,Badminton,Tanzen,Bollwerk,sowie Rezeption,Küche,Schwestern und Reinigungskräfte) werden mir fehlen.Ihr macht echt einen super Job.

Mängel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Behandlung
Kontra:
Schlechte Freizeitgestaltung
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier 6 Wochen. Die Reha tat mir sehr gut.
Das einzigste was echt nervte, war die völlig störungsanfällige TV Anlage, die eigentlich täglich ausfiel, was bei Kosten von 1.50 am Tag für die TV Benutzung von Seiten der Klinik eine absolute Unverschämtheit ist.
Hausmeister versucht es auch täglich zu beheben, hat aber nicht viel Ahnung davon und auf eine Fachfirma wird da eher verzichtet. Neue Patienten laufen hier ins Verderben, da in der Rezeption nicht darauf hingewiesen wird. Es wird halt kassiert und fertig.
Tiefgarage kostet 2.5 am Tag.Auch teuer bei einer Reha von 5 Wochen.Aber zu empfehlen. Während der meiner Reha wurden auf den aussenliegenden Parkplätzen 16 Patientenautos zerkratzt

Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
vollgepackter Terminplan + zusätzliche Dokumentationen (mein Bereich)
Krankheitsbild:
F41.1G + G47.0G
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal war top und sehr freundlich, aber durch Corona zum Teil überfordert! Die unzähligen Formalitäten (mein Bereich) wurden von mir ausgefüllt, aber bei der Aufnahme sind die vielen wichtigen vorab Informationen komplett untergegangen! Frage: Wofür macht sich der Patient die Mühe, wenn die Einrichtung keine Notiz von den Beschwerden wahrnimmt? Es gibt kein Schlaflabor in dem ganzen Haus. (Diagnose: F41.1G + G47.0G). Über mein Bereich habe ich rechtzeitig kommuniziert, dass mein linkes Knie komplett verschlissen ist (inklusive aktueller Diagnose vom Orthopäden). Therapiepläne waren leider für mein Krankheitsbild 80% falsch oder nicht gebrauch bar. Die Abläufe sind viel zu umfangreich konfiguriert, zusätzlich wurden 3xtäglich Corona Schnell Test abgerufen! Nur ein Aufzug für das ganze Haus ist absolut nicht zeitgemäß. Staus und Wartezeiten inklusive. Vormittags mal kurz im eigenen Zimmer ausruhen, war nicht möglich, weil Handwerker am bohren wahren! Für mich wahr es purer Stress, ich kam mir vor, wie auf der Arbeit! Das Essen war gelinde gesagt unterirdisch!!

Gute Reha-Klinik - Leistungsbeurteilung “schöngeredet”

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nettes Personal, gute Therapieangebote, gutes Essen
Kontra:
teilweise “stressige” Terminpläne, wenig Zeit zum Mittagessen, “schöngeredete” Leistungsbeurteilung
Krankheitsbild:
Burnout / Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinik-Personal ist sehr freundlich und bemüht sich redlich, den Reha-Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Therapiepläne werden individuell erstellt und man hat auch ein sehr gutes Angebot an Kursen, wie z.B. Acrylmalerei, Bogenschießen, Schwimmen, Tanzen, etc.
Das Essen ist auch sehr gut.

Sicher ist die Planung während der sehr schwierigen Corona-Lage alles andere als einfach. Dennoch kann es aus meiner Sicht nicht sein, dass man unnötig “gestresst” wird, indem man z.B. nicht einmal eine halbe Stunde zwischen 2 Terminen zum Mittagessen hat. Ich musste das 2 Mal monieren, bis mein Therapieplan entsprechend geändert wurde.

Was sich mir überhaupt nicht erschließt, sind die Kriterien für die Zukunftsprognose der Arbeitsfähigkeit.
Obwohl ich mehrfach darauf hinwies, dass ich mich nicht mehr wirklich belastbar fühle und Stress viel intensiver wie ein gesunder Mensch empfinde, sowie, dass sich mein Tinnitus während der Reha verstärkte und ich Orientierungsprobleme und erhebliche Konzentrationsschwierigkeiten habe, wurde ich zwar arbeitsunfähig für die nächsten 4 Wochen, aber mit der Leistungsbeurteilung “für den allgemeinen Arbeitsmarkt (mit mind. 6 Std. und mehr täglicher Arbeitszeit) tauglich”, entlassen!

Ich habe nach Erhalt des Abschlussberichtes Widerspruch gegen Diesen eingelegt (mit den nachzuvollziehenden Argumenten!) und Rückantwort bekommen, dass man die Leistungsbeurteilung zum Zeitpunkt Dieser, nach wie vor für korrekt hält und keinen Grund zur Änderung / Korrektur, sieht.

Hier empfinde ich als Patient ein “Schönreden” der Leistungsbeurteilung, damit die Klinik bei der Rentenversicherung auf genügend “Erfolg” verweisen kann!

Wahrscheinlich wird man “bestraft”, wenn man sich in der Reha bemüht, entsprechend mitzuwirken und an seine Belastungsgrenzen geht. Offensichtlich ist es günstiger, wenn man ständig über seinen schlechten Gesundheitszustand “jammert” und “schauspielert”!

Das empfinde ich einfach nur ungerecht und traurig!

Licht und Schatten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hilfsbereitschaft
Kontra:
Abzockerei
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung, depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik ist man bemüht einem bei seinen Problemen zu helfen, das Personal ist sehr aufmerksam und sehr hilfsbereit.Leider muß man auch sagen das Fernsehen und Wlan nicht umsonst sind und das ist in meinen Augen Abzockerei,man darf nicht vergessen das viele Patienten nur Krankengeld oder Übergangsgeld bekommen, da sind 50€ viel Geld

Ein gelungenes Rehaangebot

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle MitarbeiterInnen (Medizin, Therapie, Hauswirtschaft u.a.) waren ansprechbar und haben gut unterstützt
Kontra:
Einigen Ärzten schienen Deutschkenntnisse zu fehlen.
Krankheitsbild:
Depression mit starker Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist gut organisiert und die Therapieangebote indem zuverlässig statt. Das Klinikpersonal ist zugewandt und bietet gute individuelle Unterstützungen. Patienten fühlen sich gut aufgenommen und haben durch die Vielfalt der Angebote eine gute Chance, hier zu genesen oder ihren Zustand erheblich zu verbessern. Ich würde die Klinik wieder wählen, wenn ich einen Rehaaufenthalt brauche.

Gesundheit ist das oberste Ziel der Dr. Becker Brunnen Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Guter Bezugstherapeut
Kontra:
Das Essen für einen Vegetarier eher weniger vielfältig
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Fachlichkeit der Klinik ist sehr gut. Alle Anendungen die ich bekommen habe, waren sehr gut auf mich abgestimmt.
Sämtliche Mitarbeiter sind in der Regel freundlich und hilfsbereit.
Es gab bei Problemen immer die Möglichkeit eines Gesprächs, ich wurde nie allein gelassen.

Habe mich aufgefangen gefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, depressive Phase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Februar bis März 5 Wochen in der Brunnenklinik und bin sehr zufrieden. Es war eine gute Mischung aus Einzel-, Gruppen- und Ergotherapie, sowie Sport (Aquafitness, Bogenschießen, Muckibude, Nordic walking….) und Entspannung (Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Feldenkrais, Qigong). Die Gruppentherapie war toll, habe natürlich einige (Leidens-) Geschichten von Patienten gehört, aber es gibt viele Impulse und auch Ratschläge und Sichtweisen, über die ich vorher nicht nachgedacht habe, und gerade dieser Austausch hat mir gezeigt, dass ich nicht allein mit meinen Problemen bin. Auch die wöchentliche Einzeltherapie hat mir sehr geholfen und die Vorträge waren alle kurzweilig und sehr informativ! Wem das hervorragende Essen nicht zusagt der jammert hier auf hohem Niveau, das Küchenpersonal gibt sich allergrößte Mühe. Die Schwestern sind allesamt sehr freundlich und bemüht, ich habe mich gut aufgehoben gefühlt und kann die Klinik nur empfehlen.

Bewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schöne Klinik die Ausstattung ist gut und die Ärzte und Therapeuten sind gut. Das Essen ist Mal gut und Mal wieder nicht.

antribslosichkeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
essen,lage,Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depresion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal ist sehr net.Essen ist sehr gut und fielseitig. Freizeit angebote sind reichlih da.
Für mich war zu wenig einzel Therapie, weil ich mit Gruppentherapie nicht klar komme

barrierefreiheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
EINZELGESPRÄCHE;werken
Kontra:
Krankheitsbild:
PHOBIEN;depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ICH FÜHLE MICH SEHR GUT AUFGEHOBEN:alee MITARBEITER
SIND SEHR freundlich und hilfsbereit.HAABEN VIEL VERSTÄNDNIS FÜR UNS WENN WIR DIE THERAPIEN AUCH
MAL ABBRECHEN MÜSSEN WEIL ES UNS MAL NICHT SO GUT GEHT:wege sind auch für patienten geeignet die einen rollator benutzen müssen.BEI ALLERGIEN UND nahrungsmittelunverträglichkeit wird auch rücksicht genommen.

Sich selbst wiederfinden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit den Therapeuten und meinem Therapieplan.Durch die Kombination von Gruppen und Einzeltherapie bekam ich wichtige Denkanstösse und fühlte mich verstanden.Ausserdem rundeten Sport ,Entspannung und kreative Therapiestunden das Programm ab.Ich war nicht mit allen Ärzten zufrieden,aber die Pflegekräfte waren sehr kompetent und freundlich.
Die Umgebung des Teutoburger Wald ist Balsam für die Seele und lädt zu ausgiebigen Wanderungen ein.
Das Essen war in Ordnung und zumindest mittags abwechslungsreich.

Klinik mit viel Erfahrung und viel Offenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik mit vielen Jahren Erfahrung, so dass ich mich als Patient gut aufgehoben und verstanden fühlte. Besonders positiv finde ich, dass die Klinikleitung an der Meinung der Patienten interessiert ist, um sich zu verbessern bzw. weiter zu entwickeln. Auch die Pateinten-Patenschaften empfand ich als etwas besonders Wertvolles - sowohl für mich als neuen Patienten sowie später selber als Pate für neue Patienten. Hier profitieren beide Seiten. Die Klinik verfügt über ein breites Angebot an Sport- und Freizeitangebot, das trotz der Einschränkungen durch Corona stattgefunden hat. Hier hat man viel Vertrauen in die Patienten gesetzt. Alle Mitarbeitenden in der Klinik - vom Reinigungsteam bis zu den Therapeuten haben immer ein freundliches, offenes Ohr für die Patienten und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Schlecht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Man sollte das mal unter vielleicht auch mal einige Sachen genauer schreiben. Was zum Beispiel auch die Abteilungen betrifft)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Schlimm)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte sind nicht im Stande den Patienten zu helfen .Man wird wesentlich schlimmer entlassen ,als man hin gekommen ist.
Meiner Psychotherapeutin war sehr gut - eine bessere hätte ich nicht haben können .Leider fehlte auch zwischen der Psychtherapeutin und der Ärztin der richtige Austausch . Was der Patient deutlich zu spüren bekam .

Absolute Empfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathie der Therapeuten, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aller Angestellten
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurasthenie, Depression, Schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz der Corona Krise schafft es die Klinik, alle Therapien vernünftig umzusetzen.
Dies ermöglicht das absolut professionelle Personal, dass stets hilfsbereit auf alle Wünsche der Patienten eingeht und immer bemüht ist, Lösungen zu finden.
Das beginnt beim Empfang und zieht sich über die Therapeuten, Schwestern, Ärzte, Reinigungskräfte, Küchenmitarbeiter usw durchweg fort.

Selbst auf den Therapieplan hatte man Einfluss und konnte so alles mit den Therapeuten perfekt auf sich abstimmen.

Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und kann nur eine klare Empfehlung geben.

Top Klinik für Menschen, die an sich arbeiten möchten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aqua Fitness und Bouldern waren meine Highlights
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress, Depressionen, Tinnitus, Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in dieser Klinik sehr schnell sehr wohl gefühlt.
Die Mitarbeiter der Klinik sind sehr nett, hilfsbereit und kompetent.
Das Therapie-Programm ist sehr vielfältig, sodass jeder, der bereit ist an sich zu arbeiten, auf jeden Fall viel für sich mitnehmen kann.
Außerdem gibt es noch einiges an Zusatzangeboten für den Freizeitbereich, sowohl sportlich als auch kreativ.
Das Essen ist lecker, abwechslungsreich und ausgewogen.

Vielen Dank...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Corona
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Brunnenklinik war über Weihnachten und Silvester.Die Mitarbeiter der Einrichtung haben für eine gemütliche Atmosphäre gesorgt.
Meine Therapiepläne waren übersichtlich. Die Inhalte der Vorträge wurden von den Therapeuten gut vermittelt.
Das Freizeitangebot der Einrichtung habe ich genutzt. Natürlich habe ich selbst für Abwechslung gesorgt.
Ich möchte mich nochmals bei dem Küchenpersonal für die abwechslungsreichen Speisen bedanken.
Ich habe die Zeit der Ruhe genossen.

KRÄFTE WIEDER ERLANGEN

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Meine Psychologin
Kontra:
Ewig meckernde Mitpatienten.
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Erfahrungen gesammelt. Gestärkt für den Alltag

Gut aufgenommen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Organisation.Alle nett und freundlich. Fühlte mich von Anfang an gut aufgenommen.

Hat mir sehr geholfen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (ausser Blutdruckmessung passiert dort nicht viel.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (corona bedingt gab es leider div Einschränkungen)
Pro:
Sehr gute psychologische Betreuung.
Kontra:
Medizinische Abteilung
Krankheitsbild:
burn out, Schwindel, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Wichtigste zuerst. Mir geht es viel besser als vor der Reha. Ich hatte eine wirklich gute psychologische Betreuung und eine nette Gruppe. Der Behandlungsplan ist zwar mitunter etwas unlogisch aufgebaut aber im Durchschnitt ausgeglichen zwischen Sport,Entspannungstechniken und psychologischen Therapien. Änderungswünsche wurden berücksichtigt.

Ich habe viel gelernt und hoffe einiges davon im wahren Leben auch umsetzen zu können.

Die Zimmer sind okay und haben fast alle einen Balkon.
Leider ist der Ort recht ausgestorben. Aber wenn man nicht gerade im tiefsten Winter da ist, kann man in der Umgebung viel unternehmen.

Es kommt immer auf den Therapeuten an

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (zu wenig Zeit, Verständiungsschwierigkeiten aufgrund der Sprache)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (nicht jede Woche Visite wenig freie Arzttermine schwierig andere Erkrankungen zu behandeln)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (direkt vom Aquafit zum Arzttermin mit 10 Minuten Zeit dazwischen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schönes Zimmer mit Balkon, abwechselungsreiches Sportprogramm)
Pro:
Zimmer, Essen, sportliches Angebot
Kontra:
zu kurze Einzeltherapie, Organisatorisches muss auch noch in der halben Stunde erledigt werden
Krankheitsbild:
Angststörungen, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Zimmer war schön und aber beim Badezimmer fand ich den Duschvorhang nicht so vorteilhaft. Toll ist, das ein Balkon vorhanden ist.

Das Essen ist gut und sehr schmackhaft. Besonders Weihnachten gab es leckeres Festtagsessen. Auch das so viel Salat und Obst angeboten wird, fand ich super. Das Küchenpersonal und die guten Feen von der Reingung waren super nett. Das Pflegepersonal hatte immer ein offenes Ohr, immer freundlich und hilfsbereit.

Die Therapeuten im Sportbereich waren sehr nett. Das Sportprogramm ist sehr vielfältig und macht Spaß.nur das Nordic Walking asolute Pflicht ist 1 x pro Woche war nicht so meins.Die zusätzlichen freiwilligen Angebote, besonders mit Frau Schröter und das Waldbaden am Wochenende mit Michael waren sehr gut. Die Theatertherapie war für mich sehr gewöhnungsbedürftig, machte mir immer mehr Mal mehr Spaß und war insgesamt eine gute besondere Erfahrung.


Die Behandlung der Erkrankung erfolgt überwiegend in der Gruppentherapie, die in unserer Gruppe fast nur von den Gruppenteilnehmer durchgeführt wurde. Die Therapeutin sprach einleitende Worte, klärte Organisatorisches und war sonst nur Zuhörerin. Die einmal wöchentlich stattfindene Einzeltherapie hat 30 Minuten, von denen 5 Minuten später angefangen und 5 Minuten vorher aufgehört wird (habe gleich noch eine Gruppe). Zudem wird in der Zeit auch noch Organisatorisches geklärt z.B. ob der Therapieplan ausreicht, ob man andere oder weitere sportliche Therapien bekommen kann z.B.am Freitag, da dort der Therapieplan immer gering gefüllt war;

Im Umgang mit Corona würde ich bei der Aufnahme eine von dem Pflegepersonal durchgeführte Testung empfehlen. Den Selbsttest auf dem Zimmer mit persönlicher Unterschrift fand ich nicht als ausreichend. Gut ist, dass 2 x wöchentlich der Test als Selbsttest auf dem Zimmer angeboten wird, nur das dies nur auf freiwioliger Basis geschieht und keine Verpflichtung ist, fand ich nicht so gut.

Die Lebensplanung mit Herrn Sievers ist toll.

Gute Klinik!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Psychologen und Psychiater Sehr gut, Allgemeinmediziner leider nicht so... Schlechte Deutschkenntnisse, öfter die Frage ob ich nun Richtig verstanden worden bin.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Wlan auf Zimmer, Therapeuten
Kontra:
Fernsehen recht Teuer (1,5€ pro tag), teils zu enge Zeitpläne (Sport direkt nach den Mahlzeiten))
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen sehr gut und abwechslungsreich, tolle Therapieangebote und gute Therapeuten. Zimmer sind teils schon in die Jahre gekommen. Aber das Team um Reinigung und Haustechnik war stehts zur Stelle bei Problemen. Auch Sonderwünsche, wie härtere/weichere Matratzen und zusätzliche Kopfkissen werden erfüllt. Es gibt Wlan auf den Zimmern, jedoch ist der Empfang mit dem Handy so Semi, mit meinem Laptop hatte ich keine Probleme. Auch HD Streams auf Netflix etc. liefen problemlos. Corona Bedingungen waren natürlich eine Herausforderung. Aber die Klinik hat sich größte Mühe gegeben die Belastungen für die Patienten so gering wie möglich zu halten. Alles in allem für mich ein guter und Erfolgreicher aufenthalt.

total ausgebrannt ... Lebensmüdigkeit ...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Bulau Frau Becker Frau Kaiser perfekt!!!)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Frau Eikmeier Herr Szugfil Herr Brede Herr Sievers)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (3 versch. Matratzen und 1 zweites Kissen SUPER!!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ein bisschen mehr Dekoration MTT etwas lautere Musik)
Pro:
Mitpatienten bzw. Gruppentherapie ...tanzen bei Frau Schröter
Kontra:
ausfallen versch. Therapien...aber gut krank werden wir alle mal!!!!
Krankheitsbild:
Depression Erschöpfung Schlaflosigkeit kein Antrieb Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ab dem ersten Tag eine phantastische Klinik, mit sehr empathischem kompetenten Ärzten, aber einige müssen noch etwas lernen, weil Sie z.B. Assistenzärzte usw. sind, Therapeuten Personal !!!!!!! Die erste Woche war nicht einfach für mich, aber ich habe bei meiner Ankunft direkt zwei sehr nette Menschen bzw. Mitpatienten kennengelernt!!!!! das hat es mir viel angenehmer und leichter gemacht!!!!Dr. Becker Brunnen-Klinik
immer wieder sehr gerne!!!!Die Einzelzimmer sind sehr gemütlich und haben einen Balkon!!!!Jeden Tag drei Mahlzeiten das ist Luxus!!!!!Die Umgebung ist
sehr schön man kann viel in der Natur erleben und sehen auch ein Freizeitbad mit Sauna ist in 10 Minuten Fussweg zu erreichen!!!!!!! Der Therapieplan war manchmal nicht so wie ich Ihn mir gewünscht hatte,aber ich war über Weihnachten und Sylvester hier!!!!Ich habe dann mit meiner Bezugstherapeutin gesprochen,Sie hat dann versucht meinen Plan anzupassen!!!!!
Vielen Dank für alles an das gesamte Team der Dr. Becker Brunnen-Klinik!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich bin zufrieden wieder nach Hause!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression/Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin hier in der Brunnen-Klinik gewesen,da ich unter der Trauer/Depressionen lied. Für mich hat der Aufenthalt recht gut geholfen.Durch die Therapien,Vorträge und Sport aktivitäten konnte ich wieder zu mir finden. Die Trauer ist auch besser geworden, man muss eben zu Hause weiter an sich arbeiten.Auch der Kontakt mit den mit Patienten die auch oder teilweise das gleiche problem haben, tat gut sich mit ihnen auszutauschen.Haben uns mit ein paar Patienten zusammen getan und sind mal zusammen essen gegangen oder eben einfach mal spazieren.Im grossen und ganzen bin ich zufrieden mit der KLinik.

lockerer als vermutet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ein wenig konnte man lernen.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (auch nach Hinweis nicht alle Symptome behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (pünktlich, korrekt,)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (modern, sauber)
Pro:
moderne Zimmer
Kontra:
monotones Essen
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viel Ausfall über die Feiertage.
Eher kleine Klinik mit Jugendherbergencharakter.
An den Wochenenden eher wenig Angebote für Aktionen. Der Patient muss sich selbst zu beschäftigen wissen. Ausgedehnte Spaziergänge in der schönen Landschaft bieten sich an.

Meine Erfahrung in der Brunnenklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Gruppentherapie)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ständiger Therapeutenwechsel)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Zustänige Ärzte kaum gesehen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfreiche Vorträge/ Essen/ Personal
Kontra:
Ständiger Therapeutenwechsel
Krankheitsbild:
Mittelgradige Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im grossen und ganzen hat mir die Reha gefallen. Das Personal ist sehr nett, die Speisen sind super, die Vorträge sind klasse und es wird einiges an Anwenduzngen geboten. Was mir nicht gut gefallen hat, ist der ständige wechsel an Therapeuten, ich fühlte mich wie eine Nummer. In den 5 Wochen hatte ich 3 verschiedene Psychotherapeuten und das für je nur 20-30 Minuten. In der Gruppentherapie hatte ich dann wieder einen anderen Therapeut.
Andere hatten in einzel wie auch in der Gruppentherapie den selben Therapeuten, da frage ich mich warum ist das so ?
Leider hat sich in der Gruppentherapie auch rausgestellt, dass einige Mitpatienten gerne über Dinge die besprochen wurden nach aussen getragen haben und somit habe ich das Vertrauen in eine Gruppentherapie nach der zweiten Woche verloren.
Durch das fehlende Vertrauen, konnte ich meine Seelischen Probleme nicht ansprechen.
Da ich starke Rückenschmerzen und Bluthochdruck wahrscheinlich durch mein Übergewicht habe, war das auch ein Grund für die Reha, doch leider wurde da nicht viel drauf eingegangen.
Ich konnte durch die Vorträge einiges mitnehmen und hab viele tolle Manschen kennenlernen dürfen.
Trotz der einigen Dinge dir mir nicht gefallen haben, kann ich die Dr. Becker Brunnenklinik in Bad Meinberg weiterempfehlen.

Unerirdisch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Fitnessraum gut ausgestattet)
Pro:
Küchenpersonsl freundlich
Kontra:
Patient ist für alles zuständig
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Arbeit wird soweit wie möglich auf den Patienten übertragen. Die Patienten werden in Gruppen eingeteilt. Die Gruppen sind abwechselnd zuständig, die Werkräume aufzuräumen. Beim feien schwimmen gibt es keine Aufsicht. Deswegen dürfen Patienten erst ab 3 Personen zum freien schwimmen. Sie sollen aufeinander selbst aufpassen. Der Therapieplan wird nicht mit dem Patienten gemeinsam besprochen. Dieser wird dem Patienten aufgedrückt. Die Ärzte und Therapeuten haben sogar keine Ahnung warum im Plan einige Sachen drin stehen, geschwiegen denn dort etwas zu entfernen, was der Patient offensichtlich körperlich nicht in der Lage wäre zu tun. Der Patient wird andauernd an seine Mitwirkungspflicht errinert, selbst dann wenn er sich versucht krankheitsbedidingt ordentlich abzumelden. Patient wird hin und her geschickt. Einfach unterirdisch. Die Klinik entzieht sich ihrer Mitwirkungspflicht. Sieht nach einer Gelddruckmasschinerie aus.

sehr gute Einzeltherapien

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzeltherapien
Kontra:
mangelndes Angebot bei Verlängerung
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung erfolgt über einmal wöchentlich 30 Minuten Einzeltherapie und zweimal wöchentlich 90 Minuten Gruppentherapie. Der Rest wird über Sport-, Entspannungs- und Ergotherapeutische Aktivitäten behandelt.

Leider wurde das "Ergotherapeutische Aufbautraining" nicht weiter geführt, obwohl ich darum gebeten habe und auch meinen, ursprünglich auf 5 Wochen angelegten, Aufenthalt um 2 Wochen verlängert hatte.

Dennoch war ich sehr zufrieden, besonders die Einzeltherapie hat mir, auch wenn sie mir anfangs sehr kurz vorkam, sehr, sehr viel weiter geholfen.

Könnte besser sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kam drauf an wen man hatte)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein weiterer Wasserspender wäre angebracht)
Pro:
Mitpatienten, Vorträge, Hausdamen
Kontra:
Nachtruhe wird kaum eingehalten, Preise zu hoch für tv, snacks etc.
Krankheitsbild:
Depressionen, soziale phobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was soll ich sagen? Die rattern ihr Programm runter und hoffen dass es einen besser geht.
Therapieplan ist entweder endlos lang voll mit Therapie von 8 bis 18h mit wenig Pause oder man hat zwischen 10 und 14h zwei sachen und den rest des Tages frei. Nicht gerade förderlich für depressive Leute die probleme haben den Alltag sinnvoll zu gestalten. Viele ausländische Therapeuten, teilweise welche die kaum deutsch sprechen. Gruppentherapeutin sitzt meistens nur da und hört zu, kann gut sein, aber ist nicht Jedermanns sache, wenn sie redet versteht man kaum ein wort durch die Sprachbarriere (ich war in Gruppe G, jede Gruppe hat andere Therapeuten).
Zudem hatte ich drei verschiedene Psychologen und nur beim Abschlussgespräch, bei Psychologin Nr 3, hatte ich das Gefühl es hat was geholfen, sie hatte mir zugehört und ist auf das was ich sagte auch eingegangen, Psychologe Nr 2 hat das Gespräch nach nicht mal 15 Minuten beendet und viel raumgekommen ist dabei auch nicht, er hatte wohl kein bock.
Generell sind die Gespräche viel zu kurz angesetzt, 30 min einmal die Woche.

Pflegepersonal war meistens hilfsbereit. die Damen der Hauswirtschaft/Reinigungskräfte konnte man jederzeit ansprechen wenn es probleme auf'n Zimmer gab bezüglich Wäsche etc.

Mitpatienten waren zum größten Teil schwer in Ordnung, man findet immer jemanden zum anfreunden oder auch einfach nur zum quatschen.

Es gibt genügend Freizeitangebote außerhalb der Therapie und am Wochenende. Man kann auch selbständig die Ortschaft und andere Städte erkunden.

Besonders Loben möchte ich die Vorträge von Hr. Sievers, der Mann ist Goldwert.

WLAN (empfang meist schlecht, bei mir war's i.o) und TV gibt's auf'n Zimmer(~55€/35 tage), WLAN am besten immer den 24 std zugang für 2€ kaufen und immer ausloggen, so kommt man gut ne Woche mit hin, habe selbst nur 6€ bezahlt anstelle von min. 20€.

Wäsche kann man vor ort Waschen,
Essen könnte manchmal besser sein, frauen bekommen meist kleine Portionen, beschweren hilft nicht.

Sehr hilfreich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Konzept/ vielseitige Therapien/ immer Ansprechpartner/ Einzelzimmer/ gutes Freizeitangebot/ sehr gut organisiert

Empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik hat mir gut gefallen.
Die Vorträge waren lehrreich und die therapeutischen Anwendung haben mir gut geholfen .
Das Personal ist freundlich und hilfsbereit.
Die Leistung der Küche ist gut.

Angenehmer Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11.2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Mir wurde geholfen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (War in Ordnung)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Naja....)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ist alles recht gut geplant)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Küchen & Reinigungspersonal,
Kontra:
Abschlussgespräch mit Assistenzärzten die kaum Deutsch verstehen und es auch kaum sprechen können
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 5 Wochen in der Reha. Es war eine schöne Zeit.
Therapeuten sind alle nett und geben sich Mühe. Küchen und Reinigungspersonal waren auch alle ziemlich nett.
Die Anwendungen waren okay. Das Essen war gut.
Die Zimmer waren Standart, es gibt kein WLAN aufm Zimmer im Haus Groneburg, was eigentlich ja nicht so schlimm ist.
Corona Regeln... Es wurde darauf penibel geachtet, daß man die Masken auf hatte ????
Leider wurden keine,, Einlasskontrollen gemacht, so das jeder ausserstehende(UNGEIMPFTE?) unbemerkt die Klinik betreten konnte????????????
Es gibt nur einen Wasserautomat.
Ein zweiter in der Nähe vom Sportraum wäre angebracht.
Es gibt ein Getränke und Süßigkeiten Automat, aber die Preise sind eine Frechheit. 2,10 euro für eine 0,5l Cola ????
Fernseher muss bezahlt werden ????
Das Abschlußgespräch wird mit ( ausländischen) Assistentzärzten gemacht, die man nicht versteht und auch kaum Deutsch verstehen.????
Im großen und ganzen war es eine schöne Reha????

Ich würde wieder kommen, aber nur im Frühling oder Sommer.

Würde ich wieder hingehen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Im Ort selbst nicht viel los.
Krankheitsbild:
Depression, Angststörungeen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich Gut. Therapeuten unterschiedlich. Anwendungen vielfältig. Auch für die Freizeit wird viel angeboten( Aquafitness, Nordic Walking, Basteln, Wanderungen, Fitnessraum). Sehr nettes Personal. Essen mittelmäßig. Mittags 2 Gerichte zur Auswahl. Mineralwasser kostenfrei. Fernsehen und Tiefgarage gegen Gebühr. In der Lounge kostenfreies W-Lan.

Eine überwiegend positive Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vielfältige Anwendungen und Vorträge
Kontra:
Deutsch-Kenntnisse einiger Ärzte und Therapeuten
Krankheitsbild:
Depression mit Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit allen Anwendungen der Klinik sehr zufrieden. Auch die Vorträge waren inhaltlich sehr gut und hilfreich. Ein Manko waren die Deutsch-Kenntnisse einiger Ärzte und Therapeuten, die leider nicht ausreichend waren um sich gut zu verständigen

Meine Rehazeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal im Schwesternzimmer ist top / Tolle Mitpatienten, hier sind auch Freundschaften entstanden
Kontra:
zu wenig Zeit in den Einzelgesprächen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik.
Die Betreuung durch das Pflegepersonal möchte ich besonders hervorheben. Hier wurde ich mehrfach aufgefangen und man war sehr bemüht, mir zu helfen. Egal welches Problem ich hatte, hier hatte man immer ein offenes Ohr für mich.
Die ärztliche Betreuung war teilweise sehr gut, teilweise weniger. Insgesamt gab es nur einen Arzt, der sich wirklich richtig Zeit für mich genommen und versucht hat mir zu helfen.
Mit der psychiatrischen Betreuung bin ich sehr unzufrieden. Bei einem wirklich sehr kurzen Termin wurde ich so heftig zum weinen gebracht, dass ich danach an keiner Therapie mehr teilnehmen konnte. Auch fühlte ich mich nach diesem Termin allein gelassen.
Die Einzeltermine bei den Therapeuten sind für meine Meinung zu kurz um wirklich ein Problem besprechen zu können.
Das Essen war nahrhaft und das ein oder andere mal durchaus sehr lecker. Beim Aufschnitt morgens und abends wäre es schön gewesen, wenn auch mal etwas Abwechslung stattgefunden hätte. Im großen und ganzen war es aber völlig in Ordnung. Die Frühstückszeit war mir mit 6.45 Uhr zu früh.
Von den Therapieangeboten haben mir am meisten Bogenschießen und KBT Einzel geholfen. Leider wurde KBT nach der zweiten Sitzung abgesetzt, da es nur einen einzigen Therapeuten gab, der dies leisten konnte. Dieser Therapeut war super und hat mir sehr geholfen. In der Freizeit habe ich alleine viele Spaziergänge in der Umgebung unternommen. Gut gefallen hat mir der Garten der Sinne, hier war ich oft um Kraft zu schöpfen. Ausflüge zu den Externsteinen, Hermannsdenkmal, Detmold und weitere Umgebung haben mir ebenfalls gut gefallen. Zweimal habe ich mir ein Rad ausgeliehen um die Umgebung zu erkunden. Negativ ist, dass es keine Möglichkeit gibt, mal einen Joghurt, Milch o.ä. zu kühlen. Das Reinigungspersonal macht einen guten Job und auch mit der Verwaltung hat alles gestimmt. Das ganze Personal ist sehr freundlich. Ausstattung der Zimmer ist okay, kostenloses Fernsehen wäre wünschenswert.

Weitere Bewertungen anzeigen...