Zeisigwaldkliniken Bethanien

Talkback
Image

Zeisigwaldstraße 80
09130 Chemnitz
Sachsen

34 von 60 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

60 Bewertungen

Sortierung
Filter

Grauen von der Skala von 1 - 10 auf 8

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
im Aufwachbereich sehr liebevoll und aufmerksam
Kontra:
einige Ärzte kümmern sich sich noch um die Belange der Patienten
Krankheitsbild:
Tibiakopfbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2019 mit einem Schienbeinkopfbruch 15 Tage auf Station. Alle waren freundlich bei der Aufnahme, beim Röntgen und anfangs auch auf Station, die sich dann mit wenigen lieben Schwestern als Zickenstall darstellte. Da war Mobbing unter den Lernschwestern an der Tagesordnung. Ich musste mich auch von einer Schwester anmotzen lassen, wieso ich nicht gesehen hab, dass meine demente Bettnachbarin sich ihren Zugang rausgerissen hat und sie kurz vor Feierabend das Bett nochmal beziehen mussten. Hab ich nur gesagt, sorry, ich bin Patient und keine Krankenschwester. Gehts noch?
Zum Essen folgendes: wer sich anderweitig versorgen kann, ist besser dran. Das Mittagessen schmeckt nur nach Chemie, Bratwurst z.b. schwarz, Sauerkraut zerkochte Pampe und rundgeschliffene Kartoffeln mit einer ekligen Einheitssoße. Davon soll man gesund werden? Keine frischen Salate oder mal frisches Kompott. Höchstens mal nen ekligen Jopghurt. Bah nee...

Arogantes Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schnippisches Personal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Terminbestellung präziser machen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Bis zum OP Termin)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arztarbeit im Vorfeld super
Kontra:
Wieso können Schwestern entscheiden ob eine OP durchgeführt wird oder nicht.
Krankheitsbild:
Knie Arthroskopie
Erfahrungsbericht:

Es geht um das ambulante OP Zentrum. Das diensthabende Personal äußerst unfreundlich nahezu genervt mit keinen Einfühlungsvermögen für Patienten. Für die Schwester geht es nur darum wie der Patient wieder weg kommt. Bei mir wurde deswegen von der Schwester die OP abgesagt. Hatte nicht mal die Chance mich um einen weiteren Fahrer zu bemühen. Bis Mittag war der Transport organisiert.Die interessiert nicht ob der Patient Schmerzen hat.

Vielen Dank!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde mich wieder für diese Krankenhaus entscheiden.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (meine Fragen wurden beantwortet und es gab Hinweise über meine Fragen hinaus)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank an das gesamte Team (und an da Vinci)!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Erstellung des Entlassungsbriefes dauerte bei mir fast 3 Stunden, das habe ich bei anderen Patienten wesentlich schneller erlebt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alle Räume waren sauber, hell und freundlich)
Pro:
Das gesamte Klinikpersonal war freundlich und hilfsbereit!
Kontra:
etwas mehr Personal wäre gut für Personal und die Patienten
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Zeitraum 30.08.2021-07.09.2021 Patient auf Station 4. Betreut wurde ich durch freundliches Klinikpersonal (Ärzte,Pflegepersonal und Service).
Die Räumlichkeiten waren sauber, freundlich gestaltet und in einem guten Zustand.
Die Verpflegung war in Ordnung.
Der Aufenthalt war daher trotz des nicht so schönen Grundes angenehm.

Zufriedener Patient berichtet

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Prostatasyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.08.2021 bis 23.08.2021 in der Urologie Station 4 zur OP in Behandlung.

Ich war sehr zufrieden mit meiner Behandlung, Aufnahme, Aufklärung, Betreuung, Operation, Schwestern und Ärzte.
Ich empfehle diese Urologie sehr gern weiter.

Vielen Dank für Ihre Betreuung.

E. R.

Danke

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Top Chirurgie, sehr gute Aufklärung durch die Chirurgen, sehr freundliches und aufmerksames Pflegepersonal
Kontra:
Teilweise veraltete medizinische Einrichtungsgegenstände
Krankheitsbild:
Narbenbruch nach großen Bauchoperationen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum Vorgespräch wurde ich sehr ausführlich und verständlich über meine bevorstehende OP meines Narbenbruches informiert.
Auch während meines Aufenthaltes im KKH und zum Abschlussgespräch sind die Ärzte auf alle meine Fragen eingegangen.
Nach bereits zwei großen Bauchoperationen habe ich jetzt zusätzlich eine ansehnliche Narbe. Vielen Dank an die Chirurgen für die insgesamt hervorragende Leistung.
Ein ganz großes Lob auch an das gesamte Pflegepersonal der Station 6, einschließlich der Azubis, welches, auch unter Stress stets freundlich und kompetent arbeitete.
Auch die Damen vom Catering waren stets freundlich und sehr bemüht.
Die medizinische Einrichtung ist teilweise überarbeitet. So hatte ich ein sehr altes Modell von Krankenbett, welches auf Nachfrage allerdings zeitnah ausgetauscht wurde.
Mein Fazit: Falls ein Krankenhausbesuch anstehen sollte, gerne wieder.

Gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit trotz Stress
Kontra:
Sparzwang
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe lange überlegt in welches Krankenhaus ich gehe und mich dann für dieses entschieden.
In Pandemiezeiten so ohne Besuch nicht einfach. Alle waren top.Angefangen von der oP Vorbereitung über die Wachstation und Station 7. Es gab immer ein offenes Ohr und für jedes "Problem " eine Lösung. DANKE AN ALLE, DIE TROTZ MEHRBELASTUNG UND PERSONALSPARZWANG ALLES GEGEBEN HABEN.(Servicekräfte, Azubis, Pflegehelfer,Praktikanten, Physio und natürlich Pflegepersonal...)
Ich hoffe dass mich das zweite Knie nicht so schnell wieder ins Krankenhaus bringt.
Und wenn der kleine kurzhalsige Kugelblitz noch etwas freundlicher im Ton wäre, dann gäbe es eine 1+.
Nur der Chefarzt scheint etwas Heiliges zu sein...Aber so sind Chefs ja oft...

Einfach nur Enttäuschend

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Es gab einfach nichts, Fernseher wurden abgebaut und eine Einrichtung von vor 10 Jahren war zugegen. Die Medizinischen Betten, waren mehr als veraltet und von einer Qualität die sehr minder war! Das können anderen KH deutlich besser.)
Pro:
Der großteil der Pfleger / Schwestern waren sehr nett / Essen war gut
Kontra:
Überfüllt, Fehlerhaftes Zeit-Management, sehr ungenaues Arbeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr Enttäuschend, sehr schlechte und veraltete Ausstattung der Zimmer, da habe ich vor über 10 Jahren in Zimmern schon deutlich moderneres und mehr gesehen. Innere ist überfüllt und man wird gedrängt zu gehen, da keine Betten frei waren. Im Abschlussbericht stand, es wurden Schmerzmittel mit beigegeben um die Zeit bis zu dem Hausarzt zu überbrücken - die Medikamente wurden schlicht vergessen vom Personal mit raus zu geben, wie ich es im Nachhinein erfahren habe. Die Informationspolitik ist sehr schlecht, wie man gegenüber dem Patienten ist. Was sehr positiv war, war die Freundlichkeit der meisten Pfleger'innen / Angestellten. "Catering" war sehr gut und die Leute des Dienstes ebenso sehr Freundlich und gut gelaunt. Da man einfach gemerkt, hat und es so Kommuniziert wurde (wie man bei Gesprächen der Angestellten hören konnte), das es keine freien Betten gibt, wurde Teilweise sehr Oberflächlich und Hastig gearbeitet und es sind diverse Fehler passiert zum leid des Patienten. Wenn man kann, sollte man auf jeden fall Station 9 der Inneren Meiden, denn so etwas sollte in Deutschland nicht mehr vertreten sein in einem "Modernen" Krankenhaus.

Vielen Dank für die liebevolle Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 11 Tage in der Orthopäde zur Knie OP.
Die Station 10 ist wirklich eine klasse Station.
Ob die Krankenschwestern oder Physiotherapie haben einen echt geholfen wieder auf die Beine zu kommen. Auch bei dem gesamten Ärzte Team möchte ich mich bedanken.

Spitzenklinik

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal mit Berufung
Kontra:
Sparzwang ist auch hier zu sehen
Krankheitsbild:
Unfall Hoden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem mir nach meinen Unfall sehr schnell und gut geholfen worde, Stellte sich leider eine Wundinfektion ein. Die meiner Meinung nach mit Unfallhergang zu tuen hatte. Auch hier wurde wieder schnell geholfen. Einen Dank dem Team der Notaufnahme und dem Op . Besonders der Frau Oberärztin. Die Pflege auf der Station 3 wahr sehr professionell und freundlich. Ich bitte das Arbeitspensum der Schwestern und Pfleger zu berücksichtigen.

Einzigster Wermutstropfen ist das man kaum ein fundiertes Arztgespräch erhält. Die Visite klären die weiteren Schritte zur Heilung. Eingehen auf die Fragen ist in einem Monolog nicht vorgesehen. Dies wär aus Patientensicht wünschenswert.

Erschreckend

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Aufklärung mies
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin entsetzt, wie man hier mit der Gesundheit von Patienten umgeht.
Meine Mama lag jetzt eine ganze Weile auf Station 7. Mehrere Ops musste sie über sich ergehen lassen. Hochdosierte Antibiotika hat sie erhalten.
Warum ist man nicht ehrlich zum Patienten?
Siehat mehrfach das Personal....
Auch Ärzte angesprochen, wieso plötzlich das Antibiotika gewechselt wird und warum es in so hoher Dosis gegeben wird.....
Sie vermutete schon einen Kkhkeim.....
Die Antwort war" Ach wo ...sie wollen doch gesund werden...."
Ich finde die Art und Weise sehr verwerflich und überlege echt rechtliche Schritte einzuleiten.
Auch ein Patient der schon in hohem Alter ist und so schon unter der gesamten Situation leidet hat ein Recht auf die Wahrheit....Nur gut das man nicht ganz senil ist und Arztbriefe lesen kann und auch versteht.

Wenn es sich vermeiden lässt sollte man es sich überlegen ob man dahin geht.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies was mit dem diakonischen Grundverständnis zu tun hat und der Achtung vor dem Leben...wie es auf der Webseite steht.

Nur anzuraten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Siehe oben
Krankheitsbild:
Es wurde keine Diagnose gestellt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolute Überforderung der Mitarbeiter. Völliges Missmanagement der Klinikleitung. Desorganisiert.
Man liegt den ganzen Tag nur rum, bekommt keine Diagnose oder Behandlung. Man wartet ewig auf einen MRT Termin (die Einrichtung befindet sich im Haus). Auf der anderen Seite jammert man, man brauche die Betten und lässt die Patienten gleichzeitig mehrere Tage nur rum liegen.
Kein Eingehen auf Fragen. Keine Transparenz hinsichtlich Medikamente. Misserables Essen. Lediglich zwei Auswahlmöglichkeiten zum Mittagessen, beides Fleischgerichte.
Kostenpflichtiges WLAN.
Nicht Berufstätige scheinen Vorzug zu erhalten-nicht nachvollziehbar.
Herablassendes zu junges medizinisches Personal (Ärzte).
Beim Pflegepersonal hat man ein schlechtes Gewissen, sie überhaupt um etwas zu bieten, da diese maßlos überfordert und Null stressresistent sind.
Nicht zu empfehlen diese Klinik.

Unfassbare Zustände, sehr unfreundlich

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
siehe oben
Krankheitsbild:
Urologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinische Behandlung: in Ordnung
gute Arbeit des Sozialdienstes;
Qualität des Essens: schlecht
Pflegepersonal: sehr unfreundlich, weisst die Patienten ohne Gründe in barschem Ton zurecht.

Fragen der Patienten werden nur ungern beantwortet. Von Seiten des medizinischen Personals wird den Patienten nicht erklärt, was geschieht.
Die Mindestanforderungen an eine Kommunikation werden nicht eingehalten.

unfassbar:
Über 80 jährige Patientin erfährt am Dienstag das sie am Donnerstag entlassen werden soll, eine Woche nach einer schweren Operation.
Die Angehörigen, beide Vollzeit berufstätig, nehmen sich für den Tag frei um vorab einzukaufen, sie abzuholen und essen zu kochen.
Plötzlich, am Mittwoch früh, erfährt die Patientin das sie sofort entlassen wird. Sie ist alleinlebend, allein zurechtzukommen liess ihr Gesundheitszustand noch nicht zu, sie hatte nichts zu essen in der Wohnung und keinen Wohnungsschlüssel. Trotzdem wurde sie mittage in ein Taxi gesetzt und entlassen.

OA EIN GOTT IN WEIß

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (In die Jahre gekommen.)
Pro:
nicht zu empfehlen
Kontra:
nicht zu empfehlen
Krankheitsbild:
Reuhma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal ist sehr gut und super.
Aber der PA ist ein Aroganter Gott in Weiß wie er im Buche steht. Mehr muss ich nicht sagen oder schreiben.

Danke für das gezeigte Arrangement

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und fachliche Kompetenz
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Meniskus Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Zeit vom 03.04.2020 bis 04.04.2020 wurde ich auf Grund einer Meniskusoperation behandelt.
Ich möchte mich auf diesem Weg für die freundliche, sorgsame und fachlich einwandfreie Behandlung bei allen Ärzten, Schwestern/Pfleger, dem technisch medizinischen Personal sowie allen, für den reibungslosen Ablauf zuständigen Menschen, herzlich bedanken.
Mein besonderer Dank gilt dem Oberarzt, der mich operierte, und dem gesamten Personal der Stadion 10, welche mich betreuten.

Vielen vielen Dank.

Jederzeit wieder

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich werde dort als Mensch behandelt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man kann dort den Ärzten immer Fragen stellen die verständlich beantwortet werden.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (3-Bettzimmer sind nicht mehr zeitgemäß)
Pro:
Verpflegung, Medinische Versorgung schönes Gelände
Kontra:
Einzelzimmer nur für Privatpatienten und MRSE-Fälle.
Krankheitsbild:
Pankreatitis, Darmverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag seit 27. Januar 2017 mehrmals wegen einer akuten Pankreatitis in den Zeißigwaldkliniken Bethanien. Das erste Mal 16 Wochen, davon 4 auf der ITS im künstlichen Koma. Ich war mit der Behandlung sehr zufrieden und das Personal war sehr nett. Ausnahme war ein Internist der mir damals prophezeite das ich nur noch 2 Monate zu leben hätte. Früher hätte man ihn dafür wegen falscher Prophetie enthauptet. Danach lag ich immer wieder mal auf den Stationen 2 oder 9. Die Verpflegung war sehr gut und die Besuchszeiten waren großzügig gehalten. Das Klinikgelände hat sehr viel Grün was mir gefällt. Wenn was ist würde ich Bethanien allen anderen Kliniken wenn möglich vorziehen.

Gab nichts zu meckern

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Pflegepersonal kompetent und freundlich
Kontra:
lange Wartezeiten bei der Aufnahme
Krankheitsbild:
Nierenstein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde im Oktober 2019 ein Nierenstein entfernt, nach gelungener OP wurde ich auf die Station 4 gebracht. Normalerweise wird man nach der Steinentfernung (ohne Komplikationen) nach 3 oder 4 Tagen entlassen. Leider hatte ich mir im August selben Jahres einen Keim eingefangen, sodass ich noch einige Tage länger im Krankenhaus bleiben musste.Eigentlich möchte man so schnell als möglich wieder nach Hause, aber ich fühlte mich gut aufgehoben.Jeden Morgen kam ein Ärzteteam zur Visite und man wurde gefragt wie es einem geht und Fragen wurden auch beantwortet. Die Ärzte, Schwestern und Pfleger waren alle sehr nett und freundlich. Es kommt auch immer darauf an, wie man selbst auf Ärzte und Schwestern zugeht. Mit Höflichkeit kommt man sicher besser durch diese Zeit, man muss auch immer bedenken dass man nicht der einzige Patient ist. Die Zimmer sind hell und freundlich und das Essen war auch in Ordnung. Wenn man nicht ans Bett gefesselt ist, kann man bei schönem Wetter auch im Park spazieren gehen. Ich würde auf alle Fälle die Klinik weiterempfehlen. Das einzig Negative waren die Preise für WLAN.

Großes Dankeschön für 14 Tage auf der Station 5

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles sehr gut
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Seronegatives Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.11. bis zum 05.12. 2019 zur 14 tätigen stationären rheumatologischen Komplexbehandlung ( erstmalig vor reichlich einem Jahr).
Bin in dieser Zeit sehr gut durch das freundliche Ärzte und Schwestern Team betreut worden.
Die Physiotherapeuten und Ergotherapeuten kann man lobend erwähnen. Außerdem auch das Küchenpersonal. Ich habe mich sehr gut gefühlt und meine Fragen wurden immer ernst genommen. Danke auch für die tägliche Säuberung der Patientenzimmer.

Sprachlos

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Jegliches Mitgefühl - Fehlanzeige
Krankheitsbild:
Darmverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Patient wurde wegen Darmverschluss not eingewiesen.Es kam zur OP mit Komplikationen, deshalb musste bereits der geschwächte Patient innerhalb von 3 Tagen erneut notoperiert werden.
Nach einigen Wochen Intensivbetreuung wurde der Patient auf Station 6 verlegt,jedoch fehlt es hier beim ärztlichen Personal an Kompetenzen, keine Spur von Empathie und Wertschätzung.Maßlosigkeit, Enttäuschung wie mit den Patienten umgegangen wird. Aussagen wie:sie wissen,das sie Krebs haben und es geht sowieso bald zu Ende" -sehr einfühlsam!!!
Der Chirurg hat zur Visite bei vollem Bewusstsein den Patient wegen Wundheilungsstörung die OP-Narbe
ohne jegliche Narkose um ca 10 cm aufgerissen.
Der Patient erlitt dadurch unerträgliche Schmerzen.
Keine Spur von Mitgefühl, ethisch nicht vertretbar.
Ein Artztgespäch hat nach mehrmaligen Nachfragen der Angehörigen nicht stattgefunden.
Selbst nach der Entlassung gab es keinen Artztbrief. Der Brief sollte am nächsten Tag im Krankenhaus abgeholt werden.
Der Patient wurde mit Infusiontherapie nach Hause entlassen, ohne jegliche Aufklärung und Informationen der Angehörigen.

Aufgrund dieser Erfahrungen, kann man nur von dieser Station ärztlicher Seite abraten.

Enttäuschung und Warnung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtorganisation
Kontra:
Umgang mit Patienten
Krankheitsbild:
Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Frühjahr 2017 war ich bereits zu einer Prostata-OP Patient im Bethanien-KH. Im Rahmen des Aufklärungsgesprächs wurde mir versichert, dass die OP reine Routine ist und den Goldstandard darstellt, Nebenwirkungen seien äußerst unwahrscheinlich. Bis an mein Lebensende werde ich nun unter den tatsächlich eingetretenen Nebenwirkungen leiden.
Im September 2019 war ich nun wieder Patient im Rahmen einer Prostata-OP. Vorbereitung, Durchführung und anfängliche Nachsorge verliefen m.E. normal. Aber dann das: Am Tag vor der Entlassung, am Morgen, war mein Katheder offensichtlich vollständig oder zumindest weitestgehend verstopft. Bei Harndrang musste ich pressen und dann floss der Urin zwischen Katheder und Harnröhre heraus ins Bett bzw. auf den Fußboden. Herbeigerufene Schwestern unternahmen nichts außer nach der Bemerkung „es handelt sich um Blasenkrämpfe“ mir immer wieder eine Tablette zur angeblichen Entkrampfung zu geben. Auf meine Frage, was ich denn machen soll, wenn ich muss und ob ich den Urin dann ins Bett oder auf den Fußboden pressen soll wurde geantwortet, ich soll eine Vorlage nehmen und Versuchen den Urin dort aufzufangen. Tagsüber und in der letzten Nacht bin ich dann wiederholt ins Bad gegangen und habe unter Schmerzen den Urin zwischen Katheder und Harnröhrenwand auf den Boden gepresst.
Ein Harnröhrenverschluss ist meines Wissens nach ein medizinischer Notfall und verlangt i.d.R. eine Einlieferung in die Notaufnahme. In meinem Fall lag im Prinzip durch den verstopften Katheder ebenfalls ein Harnröhrenverschluss vor und ich lag schon in einer urologischen Klinik und mir wurde nicht geholfen und musste mich mit Schmerzen quälen. Klingt unglaublich, ist aber wahr.
Ich glaube, dass die Schwestern ungern Katheder spülen oder wechseln. Aber das ist bei Notwendigkeit schließlich ihre Arbeit und rechtfertigt nicht, Patienten über viele Stunden zu quälen!
Es ist noch anzumerken, dass ich noch Glück im Unglück hatte: Einem Mitpatienten ist das Gleiche Anfang dieses Jahres ebenfalls auf Station 3 wiederfahren mit dem Unterschied, dass der Katheder zur Harnröhre hin vollständig dicht war und ein teilweises Herauspressen von Urin demzufolge nicht möglich war. Er wurde ebenfalls mit den entsprechenden Schmerzen einen vollen Tag lang liegen gelassen und erst als er Fieber bekam wurde versucht, den Katheder zu spülen und anschließend zu wechseln.
Aufgrund dieser Erfahrungen kann ich nur vor dieser Klinik warnen.

unter aller Würde

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
wie in Bewertung beschrieben
Krankheitsbild:
Verdacht auf Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schlechte TerminVereinbarung , Aufklärungsgespräch auf dem Flur abschätzig abgewickelt , im Untersuchungsausumfang sehr unflexibel , Auswertung / Diagnose erfolgt sehr spät nach Untersuchung .Insgesamt betrachtet ; ich komme mir nicht wenig verarscht vor !!!
Nie wieder diese Klinik !!!

Ich war zufrieden!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Viel Bürokratie bei der Aufnahme)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Preise für TV und WLAN
Krankheitsbild:
Blasenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal in der Intensivstation und in der Urologie (St.4) ist einsame Spitze. Man wird regelrecht liebevoll betreut. Erstaunlich ist, dass alle Mitarbeiter ihr Bestes geben.
Weniger schön sind die Preise für TV und WLAN. Gerade WLAN ist in jeder Strassenbahn und auf öffentlichen Plätzen heutzutage kostenlos verfügbar, nur im sonst so guten Bethanien kostet dieser Service richtig Geld.
Mit freundlichen Grüßen
Alfons Groll

Gute Behandlung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schulmedizin wurde mit alternatven Behandlungen kombiniert.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Sitzmöglichkeiten im Zimmer fand ich nicht ausreichend und unbequem.)
Pro:
Das komplette Personal wirkt ausgeglichen, nicht gestresst.
Kontra:
Als Schmerzpatient habe ich ein bequemes Rückzugsgebiet vermisst.
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Schmerpatient für drei Wochen in dieser Klinik zur Behandlung. Es wurde zur Beginn eine sehr gründliche Untersuchung durchgeführt. Die Ärztin und auch die Psychologin nahmen sich ausreichend Zeit für mich und waren sehr freundlich. Die Behandlung wurde mit mir besprochen. Auch auf Probleme während meines Aufenthaltes wurde reagiert und für Abhilfe oder Linderung gesorgt.

Ich teilte mir während der drei Wochen das Zimmer mit einer Mitpatientin. Das Zimmer war z. Bsp. mit einem Kühlschrank, einem großen Spiegel und sogar einem Fön ausgestattet.

Alle Schwerstern und Pfeger waren freundlich.
Das Zimmer wurde täglich gründlich gereinigt.

Mein Tagesplan war mit Therapien ausgefüllt. Aber es blieb auch Zeit für Entspannung. Es war ein gut abgestimmter Mix aus Psychologie, Sport und Erholung, welche man in Eigenregie nutzen konnte. Langeweile kam bei mir nicht auf, obwohl ich nicht einmal einen Fernsehr für die Abende genutzt habe. Das Außengelände ist großzügig gestaltet. Für kleinere Spaziergänge gerade richtig.

Auch das Essen war gut. Es wurde durch das Sevicepersonal ausgeteilt und war nicht vorportioniert.

Ich fühlte mich als Patient sehr wohl.

Note 1

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Team ist aus einem Guss- -kompetent, freundlich, emphatisch
Kontra:
Speisenreichung
Krankheitsbild:
Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus voller Überzeugung kann ich aus eigener Erfahrung im April 2019 den Bereich Urologie unter Leitung des Chefarztes Prof.Dr. D.Fahlenkamp uneingeschränkt empfehlen. Neben bester ärztlicher und medizinischer Behandlung ebenso kompetente, aufmerksame, freundliche und herzliche Pflegekräfte. Vielen Dank!

Station 10 einfach Klasse!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtes Personal, sehr gut
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.04.-18.04. als Kassenpatient auf der Station 10.
Die OP an der LWS ( DSS Paradigm Spine ) verlief dank Dr. Bernhardt sehr gut.
Die anschließende Genesung auf der Station 10 muss ich als Weltklasse bezeichnen!!!
Angefangen beim Reinigungspersonal über Krankenschwestern und Azubis bis zum Arzt Dr. Bernhardt
machen ALLE ihren Job bestmöglich.
Eine Vorzeigestation, wie man es sich wünscht.
Vielen Dank,für die gute Betreuung!!
Macht weiter so!!!

Mit freundlichen Grüßen
G....

Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Diese Station 8 ist das letzte. Als Patient denkt man, wenn man mit Schmerzen eingeliefert wird, wird einen geholfen. Leider ist es nicht so.
1. Ärzte können mit Patient nicht reden oder in die Augen schauen (entw. Ausländer oder zu faul zu reden -Diagnose).Man muss sich auch die Frage stellen, ob diejenigen überhaupt einen Abschluss gemacht haben. (Können nicht mal ordentlich eine Spritze setzen).
2. Das liebe,nette, höfliche Personal (Schwestern) die ihre Arbeit so lieben, überlassen die Pflege den Patienten selber.
3. Das Essen ist auch das letzte(manchmal wie Hundefutter). Wir wissen alle nicht was diese Station sich einbildet. Als Patient wird man nicht aufgebaut sondern in ein tiefes Loch gezogen. Gibt was besseres. Dieser Station fehlt jegliches Intresse an Patient und Beruf. Jedenfalls ist dieses Krankenhaus nicht weiter zu empfehlen. Man ist nur auf Zeit ein zahlendes Mitglied auf Kosten und Schmerzen des Patienten.

Klinik, sehr empfehlenswert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Danke an Dr.Petro Dünisch und die Station 10
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L3/4 mit L3 Sinterung links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 4.03.2019 hatte ich den lang ersehnten Termin beim Herrn Dr.Petro Dünisch von der Praxis für Neurochirurgie
Dr.med.Udo Krug.Nach einem ernüchternden informativen Gespräch und einen Tag Überlegungszeit habe ich mich
für die Empfohlene OP entschieden danach ging alles ganz
schnell.Am 7.03.2019 wurde ich dann im Bethanien Krankenhaus vom Dr.Petro Dünisch operiert.Das Personal die
Schwestern und Pfleger im Krankenhaus waren alle sehr nett und freundlich. Der Heilungsprozess verlief super und so konnte ich sehr schnell wieder schmerzfrei laufen.
Einen großen Dank an Dr.Petro Dünisch und sein Team für die Leistung im OP.Auch einen Dank an das Personal der Station 10.
Diese Klinik kann ich mit guten Gewissen weiterempfehlen.

Hervorragende Klinik,sehr empfehlenswert !!!!!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Danke an Dr.Krug & dem Personal Station 6 & 7 !!!!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Radikulärsyndrom C4/5 rechts,bei NPP mit Spinalkanalstenose !!!!!!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 12.März 2019 war es soweit.Mein OP-Termin.
Um 06.30 uhr war pünktlich Einschecken auf Station 6 zur OP-Vorbereitung.Alle Schwestern waren sehr nett & bereiteten mich vor.
07.45 uhr ging es dann in den OP,wo Dr.Krug gleich nach mir schaute.
Dort wurde mir eine "BAGUERA"Bandscheibenprothese in die Halswirbelsäule implantiert.
Im Aufwachraum nach der OP waren alle sehr nett & Ich wurde gut betreut.
Dann kam ich auf die Station 6-Wachstation.
Auch hier wurde ich sehr gut betreut,für die nächsten 24h.
Am nächsten Tag waren alle Werte stabil & ich wurde auf die Normalstation 7 verlegt.
Auch hier lief alles sehr gut.Die Schwestern schauten ständig nach mir,& kümmerten sich um mich.
Hier merkte man wirklich,das man als Patient sehr gut behandelt wird.
Ständig wurde ich gefragt,wie es mir geht & ob ich was bräuchte.Was will man mehr..Perfekt..
Am Samstag,den 16.03.konnte ich dann nach Hause entlassen werden.
Damit nicht genug,werde ich auch nach dem Krankenhausaufenthalt weiter von Dr.Krug,in seiner Praxis weiter betreut,& beginne demnächst mit meiner Physiotheraphie.
Diese Klinik kann mit guten Gewissen sehr wohl weiterempfehlen.
Einen Großen Dank an Dr.Krug,für seine Leistung im OP,denn seidem habe ich schon eine spürbare Gesundheitliche Verbesserung.
Auch einen Dank an das gesamte Personal der Stationen 6 & 7.
Auch Dank an den Servicekräften,das Essen ist sehr gut & Reichlich.
Auch die Zimmer & das Bad sind Ordentlich und sehr sauber....
Danke !!!!!!!!!!!

Sehr angenehmer Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr engagiertes Team
Kontra:
Automatisch verstellbare Betten wären schön.
Krankheitsbild:
Cholezystektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt hier, angefangen von der OP-Vorbereitung über die OP selbst bis hin zur sehr guten Betreuung auf Station 6. Das ganze Team kümmert sich sehr gut und vor allem freundlich um die Patienten.

Voruntersuchung zu einer geplanten OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Arztgespräch und Dokumentation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Stationäre Voruntersuchung für eine Prothesen OP
Anmeldung in der Aufnahme unaufmerksam haben nach Unterlagen gefragt die eigentlich alle noch vorrätig waren laut tel.Auskunft doch am Untersuchungstag plötzlich alle verschwunden waren und es keiner für nötig hielt in den 3 stunden Wartezeit einmal danach zu suchen.
Dann Orthopädengespräch...die erste Frage gelangweilt ...was wollen Sie hier...dann schnell abgefertigt und Unverständnis für mich als Patient .Als es dann zu einer Untersuchung des ohnehin schon sehr schmerzhaften Beines,Knie kam keinerlei Rücksicht auf die extremen Schmerzen...ich kam mir vor wie beim Tierarzt.
Nach Aufforderung der Arzt solle mir alle Papiere fertig machen da ich in ein andres Klinikum wollte Unmut und Unverständnis und immer noch keine Information was mit meinen Unterlagen ist .
Daraufhin Beschwerde beim Klinikchef .Dieser sagte mir zu sich um die Unterlagen zu kümmern dennoch gehe ich in ein anderes Klinikum wo Patienten mit Sorgfalt behandelt werden.Dieses Klinikum empfehle ich keinem mehr.Selbst nach Absage meiner dort geplanten OP war nach ca.einer Halben Stunde auch noch mein Einweisungsschein verschwunden den ich auch ausgehändigt haben wollte.

Keine Organisation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Ganze Abläufe total unkoordiniert
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 26.02.2019 musste ich zur zentralen Aufnahme wegen Vorbereitung Knie OP.War 11.Uhr da und 15.00Uhr fertig.Zum Teil unfreundliche Schwestern und ein unmöglicher Orthopäde der meint 14.00Uhr Feierabend zu haben und ließ uns einfach sitzen,auf nachfragen unserer Seite sagte man uns es käme gleich ein anderer Arzt.Das Arztgespräch dauerte 5 Minuten dafür 4Stunden Wartezeit macht gute Laune auf befohrstehende OP.Wir haben schon mehrmals schlechte Erfahrungen mit diesem Krankenhaus gemacht,aber unser Othopäde hat nun mal da Belegbetten in diesem Krankenhaus.Wenn es nicht unbedingt Notwendig wäre würde ich mich nie in diesem Krankenhaus operieren lassen.

Miese Behandlung auf Station 4

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (gilt für das Personal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (durch die Ärzte)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Essen
Kontra:
schlechter Umgang mit Patienten
Krankheitsbild:
Harnröhrenstriktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 11.11.bis 26.11.18 wegen einer Harnröhrenplastik auf Station 3 in Behandlung, das Personal und Ärzte sehr freunlich. Wiederaufnahme am 04.11.18 wegen Entfernung des Harnröhren- Katheter und des Fistel- Katheter, Kontrolle mit Kontrastmittel und Miktionsfreigabe auf Station 3. Auf Station 3 waren keine Betten frei also musste ich auf Station 4, dort wusste keiner Bescheid, auch die Ärzze nicht. Am Nachmittag fand die erste Untersuchung statt (Termin zur Aufnahme 9:00 Uhr) da wusste der Arzt immer noch nicht Bescheid, deswegen nur Ultraschall. Am 06.11.18 nun die Entlassung, von den beiden Katheter war ich mittlerweile befreit, noch mal eine Kontrolle bei einem Arzt. Während des Frühstück kahm eine Lernschwester das sie mein Bett brauchen, ich sagte das ich noch zu einer Untersuchung muss und das ich mich anschließend Duschen will, noch war ich ja Patient, wärend ich vor dem Arztzimmer auf meine Untersuchung wartete, wurde ein neuer Patient in unser Zimmer geschoben. Als ich daraufhin nachschaute lag er in meinem schon neu bezogenen Bett. Weder mein Nachtschrank noch mein Schrank war ausgeräumt. Auf meinem Nachtschrank lag mein Handy im Nachtschrank meine Geldbörse und darunter mein Beatmungsgerät (ich habe Schlafapneu) im Wert von 1200,- €. das Bett wurde dringend gebraucht da der Patient sich unbedingt hinlegen musste. Nach meiner Untersuchung habe ich den Patienten mit Jogginganzug, telefonierend auf dem Flur angetroffen. Er hätte also wie alle neuen Patienten im Wartezimmer Platz nehemen können damit ich in aller Ruhe Packen kann. Ich bin 90% schwerbehindert und habe die Merkzeichen G,B, und H, es wurde mir nicht ein bischen geholfen. Meine Bewertung bezieht sich auf die Station 4, vom 04.11. bis 06.11.18.

Notaufnahme möglichst meiden!!!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schienbeinkopfbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Betrifft Notaufnahme:
Am 6.08.18.stellte ich mich in der Notaufnahme vor.Auf Arbeit konnte ich auf einmal nicht mehr mit meinem linken Bein auftreten,mein Mann fuhr mich Ca.18.00Uhr.
Die Ärztin hat mich nur grob untersucht,musste nicht mal meine Hose ausziehen.Obwohl mir bei dem Abdrücken meines Beines Tränen vor Schmerzen in den Augen standen,sagte sie das es schon wieder wird ,ich solle eine Woche das Bein hochlegen und kühlen.
Es wurde weder das Bein professionell untersucht,ganz zu schweigen geröntgt.
Mein Hausarzt fordert ein MRT an,Diagnose
Schienbeinkopfbruch
Ich bin sehr enttäuscht,sie kann man keinesfalls weiterempfehlen!(schade das man keine Namen nennen darf,aber ich kann mir schon vorstellen warum)

Blindarm op Personal kompitent

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal kompitent
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Blinddarm
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und Schwestern, sind fast alle nett und kombitent.bis auf eine Schwester und zwar Schwester Kerstin.sie ist burschikose und anmaßend.ein Beispiel.sie hat mit einer Schwester die Betten gemacht.da fragte , die eine Schwester mich, ob sie meins auch machen soll.schwester Kerstin sagt,die kann sie selber machen.es ist unverschämt, denn man ist im Krankenhaus und nicht zur Erholung.das nächste,was es zu beanstanden gibt, das ich 5x das gleiche essen bekam.zwar Diät aber da gibt es normal auch Verschiedenes essen.schmecken tut es auch nicht.wlan gibt es auch nicht.zumindestens würde es nicht angeboten.in der heutigen Zeit, no Go.fernsehen würde auch nicht angeboten.

Immer wieder Bethanien KH Chemnitz bei meinem Krankheitsbild Rheuma

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern von Station. 4, Physiotherapeuten und ErgoTherapeuten
Kontra:
Abendessen
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur 14 tätigen stationären rheumatologischen Komplexbehandlung im Bethanien KH Chemnitz. Da auf der Station 5 alle Zimmer belegt waren, lag ich mit meiner 87 Jährigen Bettnachbarin auf der Station 4.
Wir Beide sind von den Schwestern dort sehr gut betreut worden. Die Ärzte der Rheuma Station kamen zur Visite zu uns und sehr positiv waren die Physiotherapie und ErgoTherapie. Außerdem positiv der Besuch von Frau Förster und der grünen Dame. Essen- besonders Abendessen könnte besser sein.
Immer nur hellen Wurst und Käse.

Es ist nicht alles perfekt, aber wir leben auch nicht in einer perfekten Welt.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich würde trotzdem wieder hingehen, weil nirgends ist alles perfekt.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Zwei verschiedene Antibiotika und ein zweifelhaftes, ich glaube eine Ektomie wäre mir fast lieber gewesen.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Diagnose, jedes Zimmer hat ein Bad, Gutes Mineralwasser
Kontra:
Essen, Sauberkeit, Medikation, die Aufklärung erfolgt vielleicht wenn man nanchfragt.
Krankheitsbild:
Entzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man sich die Vitamin-C Bilanz der standardmäßigen Ernährung anschaut dann bekommt man gerade so viel dass man kein Skorbut bekommt. Zum Frühstück und Abendbrot gibt es außer Brot, Käse und Wurst nicht viel, manchmal einen winzigen Klecks Fischsalat. Die Versorgung mit sehr gutem Mineralwasser ist sehr gut. Die Sauberkeit ist mittelmäßig, Dank MRSA vielleicht etwas höher, aber ich fand Blut vom Vorgänger am Bettrahmen. Die Ärzte setzen sehr gerne die Flourchinolone gegen Harnwegsentzündungen ein obwohl neuere Forschungen belegen dass diese Medikamente auf keinen Fall erste Wahl sein sollten. Siehe den Wikipedia Artikel: Ciprofloxacin. Es gibt sogar ein flourchinolon-Geschädigten Forum. Dort finden sich umfangreiche Informationen über Nebenwirkungen die nicht auf der Packungsbeilage und auch nicht auf der Medikamenteninformartion für Ärzte stehen. Es gibt eine hohe Zahl an nicht erfassten Nebenwirkungen weil die Nebenwirkungen erst Monate oder Jahre nach der Einnahme auftreten können. Also nicht einfach alles nehmen was man bekommt sondern nachfragen und sich aufklären lassen, dann kann man das sicher vermeiden. Ansonsten ist die Behandlung und die Diagnose aber gut.

Menschlich und medizinisch ausgezeichnet

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Niere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf der Urologie-Station 3 fühlte ich mich menschlich und medizinisch sehr gut aufgehoben. Das gesamte Personal war ausgesprochen freundlich und fachlich kompetent.

behandlund der niere und blase

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
personal
Kontra:
essen
Krankheitsbild:
niere
Erfahrungsbericht:

ich bin seid Jahren hier in der Klinik in Behandlung auf der Station 3 und muss sagen das ich immer gut behandelt worden bin und das es ein super personal ist
top Ärzte und super Schwestern freundlich und zuvorkommend wurde ich behandelt ich würde die Klinik jederzeit empfehlen nochmal ein grosses Lob an die Ärzte und Schwestern für die gute Arbeit die sie täglich verrichten nochmal ein dickes Dankeschön an euch alle

Prostata OP

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Essen war gut.
Kontra:
Unfreundlichkeit
Krankheitsbild:
Entfernung der Prostata wegen zu häufigem Harn lassen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang des Jahres im März, wurde ich von meinem Urologen in die Klinik eingewiesen. Meine Prostata sollte entfernt werden. Mein Aufenthalt war auf Station 3!!! Ich war bisher in mehreren Kliniken und habe 7 Op's hinter mir, aber so was habe ich noch nicht erlebt! Unfreundlich bis zum geht nicht mehr. Die Schwestern haben regelrecht die große Fresse, ich glaube diese Ausdrucksweise verstehen sie. Hab es dann gelassen, Fragen zu stellen, ehe ich mich später wieder über die Antwort ärgere. Muß dazu sagen, dass es auch nette Schwestern gab, leider war es die Minderheit. Die Ärzte reden auch kaum mit einem. Die Aufklärung über die OP war gering. Bei der Abschlußvisite gab es einen jungen Arzt, der sich sehr freundlich die Zeit nahm, um mit mir zu sprechen. Sicher ein neuer Assistenzarzt mit russischer Abstammung. Er setzte sich zu mir und hat sehr kompetent meine Fragen beantwortet.
Die Krönung war die Entfernung des Katheters. Die Schwester hat einfach gezogen, was sehr weh tat, daraufhin hat sie einen Arzt geholt, der nur unter Stress stand und durch die Gegend gehetzt ist. Er tat genau das Gleiche wie die Schwester, ohne die Gründe zu erforschen! Zog das Ding raus, die Schmerzen werde ich nie vergessen, obwohl einen Katheter entfernen kein Problem ist. Mich hätte sehr interessiert, warum das so weh getan hat. Er hat den Katheter schnell weggelegt und verschwand aus dem Zimmer. Ich kämpfte mit meinen Schmerzen und war nicht in der Lage, Fragen zu stellen.

Eines weiß ich mit Sicherheit, diese Klinik werde ich freiwillig nie wieder betreten!!

Angenehme Überraschung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasenhalsstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 10 Tage zur Behandlung auf Station 4 der
Urologischen Abteilung in den Zeisigwaldkliniken
Bethanien in Chemnitz.
Mein erster Eindruck bei der Aufnahme war ein
sehr Guter.
Sehr schöne Zimmer und sehr nettes Personal.
Mir wurde sehr professionell geholfen.Auch nachdem
mich am Entlassungstag noch ein Virus geneckt hatte.
Ich möchte mit meinen Erfahrungen Anderen Mut
machen,denn ich bin mit sehr großen Vorbehalten
in diese Klinik gekommen.
Etwas möchte ich dann doch noch anmerken:Ich
würde mir etwas mehr Informationen von den
Ärzten wünschen.

Vielen Dank

W.E. aus Neukirchen

Ich kenne schlechtere Hotels.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberarmhalsbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund einer Skiverletzung zum operativen Eingriff im Krankenhaus. Montag Aufnahme mit Voruntersuchungen, Dienstag OP und Freitag Entlassung.
Ich habe den Wahlbereich mit Aufzahlung für das Einbettzimmer genutzt. Mit dem gesamten Ablauf, dem Aufenthalt und dem Ergebnis bin ich top zufrieden. Die Schwestern, Ärzte waren alle sehr nett und kompetend. Jeder an der OP beteiligte Arzt hat sich im Nachgang im Zimmer vorgestellt und eine kurze Information zum OP-Verlauf gegeben sowie Fragen beantwortet.
Dem Wunsch einer Sonografie meiner Schilddrüse als zusätzliche und Vorsorgeuntersuchung ist man nachgekommen. Die Essens- und Getränkeversorgung war reichlich, schmackhaft. Tageszeitung, WLAN und großer Fernseher haben keinen Wunsch offen gelassen.

Weitere Bewertungen anzeigen...