Waldkrankenhaus St. Marien

Talkback
Image

Rathsberger Straße 57
91054 Erlangen
Bayern

50 von 73 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

76 Bewertungen

Sortierung
Filter

Hygiene katastrophal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Krank rein - ohne Ursachenforschung raus)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein roter Faden)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Außer Schmerzmittel nicht viel)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Aufnahme ging zügig)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alt und schmutzig im Altbau)
Pro:
Schwestern
Kontra:
Diagnostik und Hygiene
Krankheitsbild:
Diffuse Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme , dann im Zimmer angekommen wurde Blut abgenommen . Tastbefunde wurden nicht ordnungsgemäß gemacht . Urinprobe ... alles Ok .und der Orthopäde machte Ferndiagnose wie ein Heiler .. dann aufs Zimmer mit einem Herrn der röchelte & schniefte - ich konnte zuschauen wie eine PT eine falsche Atemtherapie durchführte ) und einem immungeschwächten Mann mit hohem Fieber ... das Zimmer alt und hygienisch unter aller Kanone ... frag mich ob hier QM gelebt wird ? Kein Zettel mit Daten Reinigung ... das sah man auch anhand des Drecks und der Spritzer in fast jeder Ecke . Am nächsten Tag kam ein neuer schwer kranker Mann in unser verkeimtes Zimmer ...toll für ihn ...wo jeder Infekt zum Tod führen kann ...kurz und knapp nach einem US und verschieden Schmerzmitteln , schlaflosen Nacht kam eine neue blutjunge Ärztin ( vorgestellt wird sich ja nicht mehr ) und sagte Blut ist ok , dann Vorstellung Orthopäde und dann heim ... trotz nur Betäubung der Schmerzen und keine Ursachenforschung ... Fazit : 3 Tage für nix ...

Bitte arbeitet an dem QM - sowas geht in der heutigen Zeit garnicht , das 4,Menschen eine Toilette teilen und es erst nach Beschwerde gereinigt wird , auch die Zimmerbelegung ... Hygiene ist wichtig ... stellt euch vor ihr kommt in ein Haus , hört von resistenten Keimen und seht schon den Flur , die losen Blätter an den Wänden und alten Keim in der Dusche ... lebt QM ... auch Falsches Essen liefern ( aber der richtige Zettel dabei ) ist nicht gut und nehmt eure Kunden ernst , auch wenn sie nur gesetzlich versicherte Patienten sind und Schmerzen haben ... und wenn ihr ausbildet , wäre es schön auch einen erfahrenen fertigen Lehrmeister zu sehen ... der euch lehrt und nicht einfach gewährt ... es geht um Menschen . Nehmt diese Zeilen als Verbesserung - nicht als Kritik - DANKE

Bis auf das Essen eine Top Adresse

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (auf Station 3b sind die Duschen noch auf dem Gang)
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Koch kennt keine Gewürze
Krankheitsbild:
Blutverlust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Stationsarzt Dr. Leitgeb - Perfekt. Nimmt sich Zeit, erklärt alles, so dass man es als Laie versteht und bemüht sich sehr schnell um Lösungen.

Personal alle sehr freundlich und hilfsbereit.

Essen ist nicht so gut, es sein denn man hat einen eigenen Salzstreuer dabei.
Vorsuppe fehlt leider auch.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 25.10.2019

Sehr geehrte Astrid-Wilhelm,

vielen Dank für Ihre gute Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie zufrieden waren und sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben. Ihre Anregungen geben wir gerne weiter.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien und weiterhin gute Besserung

Keine Fistelspezialisten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Fistelspezialisten
Krankheitsbild:
Anal-/Darmfistel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde zwei Mal im Waldkrankenhaus wegen meiner Fistel operiert.
Ich war viele Male wg. Beschwerden zur Nachuntersuchung. Immer hörte ich es ist nichts.

Nun bin ich in einer anderen Klinik zum 3. Mal operiert worden und es stelle sich raus, dass wohl falsche Fäden verwendet wurden, die sich in meinem Schließmuskel nicht auflösten. Um jeden Faden hatte sich bereits ein Eiterherd / Flüssigkeit gebildet. Daher wohl meine unerträglichen Schmerzen seit einem Jahr.

Falls Sie ein Fistelleiden haben: lieber zu einem Spezialisten gehen!

Die Schwestern und Pfleger waren alle sehr nett und zuvorkommend.

Leider hat das Waldkrankenhaus eine sehr dünne Personaldecke.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 04.10.2019

Sehr geehrter Georg1112,

gerne stehen wir Ihnen unter unten genannter Telefonnummer zur Verfügung, um den Sachverhalt ausführlich mit Ihnen zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

Bandscheiben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Habe mich von Herrn Basil al Sharef an der Wirbelsäule operieren lassen und ich muss sagen das sich sehr sehr zufrieden bin. Er ist einer der besten Ärzte. Er hat sich sehr gekümmert um mich und auch das Krankenhaus kann ich sehr empfehlen. Der Aufenthalt war top.

Bandscheiben-OP sehr gut verlaufen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2019 wurde ich im Waldkrankenhaus Erlangen aufgrund eines doppelten Bandscheibenvorfalls (L4/L5 und L5/S1) operiert.

Vorausgegangen waren wochenlange starke Schmerzzustände, insbesondere im rechten Bein, die weder durch konservative Behandlung noch Medikation oder Injektionen beherrschbar waren. Nach Abklärung durch MRT, CT sowie Röntgen führte Herr Al Sharef (aus der Nürnberger Orthopädie-Praxis Dr. Böhm und Kollegen) den Eingriff aus. Die Operation verlief ohne Komplikationen, Wundheilung und Schmerzlinderung waren erwartungsgemäß sehr gut.

Hervorzuheben ist insbesondere die sehr transparente und fachlich ausgezeichnete Beratung und Betreuung durch Herrn Al Sharef, der außerdem jederzeit erreichbar war.
Im Gegensatz zu vielen anderen Ärzten hat Herr Al Sharef nicht an einem einmal erarbeiteten Behandlungskonzept festgehalten, sondern flexibel auf die Entwicklung der Beschwerden reagiert, so dass wir gemeinsam den finalen Entschluss zum Eingriff fassen konnten.

Die medizinische und pflegerische Versorgung im Waldkrankenhaus war stets gut. Die Stationen 2B und 4B sind ordentlich ausgestattet und sehr kompetent besetzt.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 12.09.2019

Sehr geehrte/r Dr. Burgard,

herzlichen Dank für Ihre gute Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie zufrieden waren und sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne weiter.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien und weiterhin gute Besserung

Top Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War bei meinem Aufenthalt im WKH /Station 4B sehr zufrieden.
Fühlte mich vom ersten Moment bei Dr.Al Sharef in guten Händen. Sehr einfühlsam, kompetent und freundlich!!
Auch ein großes Lob und Dank an das freundliche und tolle Pflegepersonal auf der Station 4b.
Menschliche Atmosphäre.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 06.09.2019

Sehr geehrte Maggie70,

herzlichen Dank für Ihre gute Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie zufrieden waren und sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne an unsere Mitarbeiter weiter.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien und weiterhin gute Besserung

Beste Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles ist OK
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle sehr nett und um aufklärung bemüht. Es gibt Ärzte die manchmal gestresst sind aber trotzdem sachlich, freundlich und hilfsbereit sind. Profis durch und durch

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 26.08.2019

Sehr geehrter hansi633,

herzlichen Dank für Ihre gute Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie zufrieden waren und sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien und weiterhin gute Besserung

Erstklassige Versorgung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit sowie schnelle Versorgungsabläufe
Kontra:
Krankheitsbild:
Radiusfraktur links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einen Fahrradunfall und einer diagnostizierten Radiusfraktur links wurde ich in dieser Klinik behandelt und operiert.Ich schreibe hier die erste Klinikbewertung denn es darf nicht unerwähnt bleiben das ich in diesen Haus eine erstklassige Versorgung in Anspruch nehmen durfte. Ob Stationär oder auch die sechswöchige Nachsorgebehandlung waren erstklassig. Vom Oberarzt, den netten Arzt am Sonntag bei der Aufnahme oder dem Pflegepersonal. Sehr gut organisierte Verwaltung. Dieses Haus ist menschlich Top und auf jeden Fall zu empfehlen.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 12.08.2019

Sehr geehrte Inge1957,

herzlichen Dank für Ihre gute Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.

Ihr Lob geben wir gerne weiter.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien und weiterhin gute Besserung

Team Top

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreung und aufkärung
Kontra:
Hygiene ,Essen ,
Krankheitsbild:
Schildrüse wurde entfernt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Team war sehr freundlich .Die Ärzte bei der visite auch sehr bemüht sich um das wohlbefinden des Patienten .Das Essen leider sehr lieblos presentiert und sehr schlecht .Es hat etwas gesundes gefehlt .wie obst oder salat.Die reinigung der Zimmer eine Katastropfe .Die bäder zwar noch nicht so alt aber total unhygienisch ,die Spinnenweben überall an der Decke .Selbst im Besprechungszimmer an der Decke .Man sollte mal nachdencken ob man eine andere reinigungsfirma sich holt.Aber die Beteuung war super .Vielen Dank

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 12.08.2019

Sehr geehrte/r shorty8,

herzlichen Dank für Ihre gute Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.

Ihre Ausführungen zu Essen und Reinigung gebe ich an unser Beschwerdemanagement weiter.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien und weiterhin gute Besserung

Alles gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Vorgespräch beim narkosearzt sehr unfreundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Schilddrüsen OP
Ich kann den Arzt Dr. Grimm und das Personsl nur loben.Sehr Freundlich und hilfsbereit auch mal Zeit für ein kurzes Gespräch.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 29.07.2019

Sehr geehrte gelix3,

herzlichen Dank für Ihre gute Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.

Ihr Lob geben wir gerne weiter.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien und weiterhin gute Besserung

Gerettet vor der Querschnittlähmung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (liebevoll und kompetent betreut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (stets geduldig und umfassend aufgeklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr schwierige Eingriffe großartig durchgeführt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (zweckmäßig, aber trotzdem hübsch, tolle Aussicht)
Pro:
hervorragende Kompetenz des Arztes Al Sharef
Kontra:
Speisen von sehr unterschiedlicher Qualität
Krankheitsbild:
Bruch an Lendenwirbelsäule, Korrektur von OP in anderem Krankenhaus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus Indien kommend wurde ich hier zur Kontrolle eingeliefert. Ich hatte mir dort den 2. Lendenwirbel zerschmettert, Not-OP durch den Chefarzt in Delhi, 2 ½ Wochen im Krankenhaus, und dank Physiotherapie war ich rehafähig geschrieben. Leider hatten die Inder, wie sich bei den Untersuchungen in Erlangen zeigte, gepfuscht und einen gefährlichen Knochensplitter neben dem Neuralkanal belassen! Querschnittlähmung drohte! Nix mit Reha!

Mein Chirurg, Herr Al Sharef, überbrachte mir die schlechten Nachrichten sehr einfühlsam und nachvollziehbar. Er legte mir detailliert den Ablauf der zwei Operationen dar, die gemacht werden müssten (vom Rücken und von der Seite), wobei die indischen Schrauben, die sich bereits gelockert hatten, ausgetauscht werden sollten und die Verschraubung von 3 auf 5 Wirbel erweitert werden musste (+ Einzementieren). Der zertrümmerte Wirbel musste komplett durch ein künstliches Teil ersetzt werden, das dann mit Knochensplittern ummantelt wurde (Stützkorsett erforderlich).

Das Narkoseteam war sehr aufmerksam und engagiert. Die beiden schwierigen Operationen führte Herr Al Sharef dann im Abstand von einer Woche durch. Ich hatte zu Recht vollstes Vertrauen, dass er tadellose Arbeit leisten würde: die Operationen verliefen ohne Komplikationen, und ich bin himmeldankbar, dass er den Splitter in seiner potentiell verhängnisvollen Position entdeckt hatte und erfolgreich entfernen konnte, ohne dass Beschädigungen am Neuralkanal auftraten.

Ich fühlte mich zu jedem Zeitpunkt hervorragend beraten und betreut, tatsächlich nahm er sich fast täglich während meiner 4 Wochen im KH viel Zeit, um sämtliche Fragen eingehend zu beantworten. Bei der Nachuntersuchung nach 8 Wochen zeigte sich, dass alles bestens und symmetrisch verheilt.

Auch fast das gesamte Personal im Krankenhaus war sehr hilfsbereit und freundlich. Nur ganz am Anfang wurde ich von einer Schwester angeschnauzt, alle anderen kümmerten sich liebevoll um mich und sind absolut Gold wert! DANKE!!!

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 16.07.2019

Sehr geehrte Manu-Blauhaar,

herzlichen Dank für Ihre ausführliche und tolle Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.

Ihr Lob geben wir gerne an das Team des Wirbelsäulen-Zentrums weiter.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien und weiterhin gute Besserung

Essen kann man komplett vergessen!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Essen geht gar nicht)
Pro:
Betreuung, Sauberkeit, medizinische Betreuung
Kontra:
ESSEN
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Es wird sich gekümmert, die Betreuung ist gut. Da kann man nicht meckern. Medizinische Betreuung auch gut. Zimmer auch ok. Die Abläufe könnten verbessert werden, ist aber noch im Rahmen. Leider läßt das Mittagessen und ab und zu auch das Abendessen sehr zu wünschen übrig. Was tut man den Patienten da an? Das kann wirklich nicht wahr sein. Vieles wird überhaupt nicht angerührt und geht dann zurück, irgendwann muss man das doch mal merken. Ich beobachte dies nun schon seit längerer Zeit, da ich mehrere Angehörige im WKH hatte. Jedesmal war es schlimm mit dem Essen. Bitte hier mal wirklich was ändern. Dann wäre das bekannte WKH in Erlangen auch wieder ganz top.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 16.07.2019

Sehr geehrte Ulrike7,

herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.

Ihre Beschwerde zum Essen gebe ich an unser Beschwerdemanagement weiter.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien und weiterhin alles Gute.

Krankenhauskeime

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wundinfektionen sind eigentlich überflüssig)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Op sehr gut, aber das Gesamtpaket passt nicht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Eigentlich gehört Hygiene und Abläufe zum Management)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (3 Bett Zimmer sind unhygienisch und nicht mehr zeitgemäss.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krankenhauskeime
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem kleinen Eingriff im Vierbettzimmer gelandet. Leider entzündete sich die Wunde durch resistente Keime. 6 Wochen später hatte ein Bekannter das selbe Problem.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 04.07.2019

Sehr geehrter rolf592,

gerne stehen wir Ihnen unter unten genannter Telefonnummer zur Verfügung, um den Sachverhalt ausführlich mit Ihnen zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

Ärzte Top/ Hygiene Flop

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Sehr engagierter Oberarzt
Kontra:
Hygiene/ Essen
Krankheitsbild:
Blinddarm Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In erster Linie bin ich dankbar, dass ich erfolgreich operiert worden bin und gesund entlassen wurde.
Mir sind aber leider in der Hygiene im Umgang mit den Patienten Dinge aufgefallen.
Positiv: engagierte Schwester kümmern sich freundlich und frisch desinfiziert um uns Patienten.

Negativ: Das ganze Wochenende wurden Bad/ Klo nicht gereinigt- im 4 Bett Zimmer!Keine Türklinke gereinigt!
Beim Blutabnehmen musste ich den Arzt erst bitten die Handschuhe zu wechseln und sich zu desinfizieren!

Ich hätte nie gedacht das die Basis für Hygiene so missachtet werden.

Das Essen ist viel zu ungesund für kranke Menschen, die wieder auf die Beine kommen sollen. Kein Obst und Gemüse nur weiße Pappbrötchen, analog Käse, fette Wurst....wenn man da keine Familie hat die einen versorgt....

Die absolute Kompetenz und das Können der Chirurgen ist Top- nur wenn wir in die nächste Hand gereicht werden, sollten wir Patienten etwas mehr erwarten dürfen. Natürlich ist das kein Wellness, aber Krankenhaus Keime entstehen meist aus unhygienischen Umständen

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 17.06.2019

Sehr geehrte KillerKitty5,

vielen Dank für Ihre detaillierte Bewertung.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Operation und Ihrem Genesungsverlauf zufrieden sind.

Gerne stehen wir Ihnen unter unten genannter Telefonnummer zur Verfügung, um den weiteren Sachverhalt ausführlich mit Ihnen zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

Arzt Top alles andere eher Flop

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Durch meinen Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Arzt und das Op Team
Kontra:
Personal, Ausstattung, Reinlichkeit, Essen
Krankheitsbild:
Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse M. Basedow
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als bei mir eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse festgestellt wurde M. Basedow hatte ich ein Beratungsgespräch im Waldkrankenhaus in dem ich von einem Oberarzt eine sehr kompetente und persönliche Beratung erhalten habe. In der Manifesten Überfunktion in der ich mich befand war die Schilddrüse nicht operabel. Nach über einem Jahr und mit Hilfe der Nuklearmedizin in Erlangen war ich in einer Stoffwechsellage in der ich endlich operiert werden konnte. Den Termin bei meinem Oberarzt bekam ich zügig und auch beim Vorgespräch hab ich mich mit meinem Arzt sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Ein wirkliches Respekt habe ich vor seiner Arbeit, die er tadellos und ohne Probleme meisterte. Die Op verlief sehr gut und wie schon geschildert habe ich mich mit diesem Oberarzt an meiner Seite sehr sicher und gut aufgehoben gefühlt, auch bei der Morgentlichen Visite war er an meinem Zustand sehr interessiert und bemüht mich stets gut aufzuklären. Dieser Arzt würde von mir 10 von möglichen 5 Sternen bekommen.
Nun zur Kliniksituation. Die Station war sehr veraltet, Betten mit Hebel ausgestattet so das ein frisch operierter Mensch keine Chance hat das Bett selbst zu verstellen bzw unter starken Schmerzen. Die Sauberkeit ließ auch sehr zu wünschen übrig drei Tage wurde mein Zimmer überhaupt nicht gesäubert bzw. gereinigt. Die Betten wurden nicht frisch bezogen, bis zum Tag der Entlassung schliefen wir alle in der gleichen Bettwäsche wie am op Tag lediglich der schmale Schutz wurde täglich gewechselt. Das Essen, furchtbar auch bekommt man nur selten das essen was man sich per ankreuzen auf dem Zettel gewünscht hat. Und nun zum Personal.... die wenigen Schwester und Pfleger die in einem höflichen und vorallem Freundlichen Umgangston mit den Pstienten umgegangen sind konnte man an vier Tagen und in drei Schichten an einer Hand abzählen. Der Rest war ständig nur genervt und jede bitte oder Arbreit schien zu viel, man wurde teilweise recht barsch angesprochen wenn mal was verlangte. Ich finde diesen Zustand sehr traurig da ich die Lage und das viele Grün der Klinik sehr schön finde. Auch Ärzte sind sehr unterschiedlich ich hatte mit meinem großes Glück und bin sehr dankbar dafür.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 17.06.2019

Sehr geehrte/r Sweety26,

vielen Dank für Ihre detaillierte Bewertung.
Wir freuen uns, dass Sie mit der Operation und Ihrem Ärzteteam zufrieden waren.

Gerne stehen wir Ihnen unter unten genannter Telefonnummer zur Verfügung, um den weiteren Sachverhalt ausführlich mit Ihnen zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

Schmerzfrei dank Hr. Al Sharef im Waldkrankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles sehr sauber)
Pro:
Perfekte Behandlung durch Herrn Al Sharef, Sauberkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor Jahren an der Bandscheibe 4/5 operiert, danach war erst mal Ruhe aber letzten Herbst kamen die Schmerzen wieder. Nichts ging mehr und es kam noch eine Fußlähmung und Taubheit dazu. Im MRT kam heraus, ein neuer Bandscheibenvorfall. Diesmal musste die Wirbelsäule versteift werden. Herr Al Sharef und seine Mitarbeiter vom Kompetenzteam Wirbelsäule haben mich im Waldkrankenhaus Erlangen operiert. Anders als vor der ersten OP hatte ich gar keine Angst und das lag an Herrn Al Sharef, zu dem ich sofort Vertrauen hatte. Mir fiel gleich auf dass Herr Al Sharef ein sehr gepflegtes Erscheinungsbild hat und große Ruhe und Kompetenz ausstrahlt. Auch bei der Untersuchung merkte ich einen Unterschied zu anderen Ärzten. Herr Al Sharefs Hände fühlten sich sanft und kundig an und es tat nicht so weh wie bei anderen Ärzten, die das Bein verdrehen oder wild auf den Rücken klopfen. Herr Al Sharef führte dann auch die OP durch. Als ich aufwachte spürte ich gleich: Schmerzen weg, Taubheit weg, Kraft wieder da. Ich habe vor Glück geweint. Mein ganzer Dank gilt dem genialen Herrn Al Sharef. Herr Al Sharef war mir sofort sympathisch. Herr Al Sharef hat pseudoakademischen Firlefanz wie Dr. med. oder PD, was sowieso gar nichts über das Können eines Arztes aussagt, nicht nötig. Herr Al Sharef benutzt seine Energie lieber für das, was Patienten wie mir hilft: die Perfektion seiner chirurgischen Fähigkeiten, von denen sich alle anderen Chirurgen eine Riesenscheibe abschneiden können. Wie ich erfuhr kann Herr Al Sharef ja von Kopf bis Fuß alles gut operieren, aber Herr Al Sharef konzentriert sich auf den anspruchvollsten Teil: Die Wirbelsäule, die Herr Al Sharef chirurgisch von allen Seiten absolut perfekt beherrscht, egal ob es um Abnutzung, einen Bruch oder Krebs geht. Und das Beste ist, Herr Al Sharef hat wegen seiner riesigen Erfahrung nie Komplikationen. Ging es nicht um eine OP würde ich ja sagen, gerne wieder! Gerne auch wieder im Waldkrankenhaus, aber nur von Herrn Al Sharef!

2 Kommentare

Valentina_B am 16.05.2019

Die Gottgleichheit und Genialität des genannten Arztes wird bislang aber ignoriert.

Die weltweite Koryphäe, die Lichtgestalt der Wirbelsäulen-Chirurgie, der Mann für die schwierigsten und gefährlichsten Fälle wird bislang nicht auf der Homepage des Waldkrankenhaueses genannt.

Vielleicht ist diese Kompetenz im Kompetenzzentrum doch nicht so anerkannt.

Ich habe einen gänzlich anderen Eindruck dieses Herrn gewonnen. Mir schien es, als sei er sehr von narzisstischen Motiven getrieben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Krankenhaus mit hervorragenden Dr. Al Sharef

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für eine Operation an der Lendenwirbelsäule habe ich mich in das Waldkrankenhaus St. Marien in Erlangen begeben und war sehr zufrieden.
Überragend aber war mein behandelnder Arzt und Operateur Herr Al Sharef. Es ist ja schon seit über Tausend Jahren bekannt, dass die Perser ausgezeichnete Ärzte haben. Herr Al Sharef bestätigt diese Regel ganz eindrücklich. Herr Al Sharef ist ein ganz hervorragender Arzt und Chirurg, mit Abstand der Beste der mir bis jetzt begegnet ist, und ich habe schon viele Ärzte und auch Heilpraktiker und Osteopathen gesehen.
Ich hatte viel Jahre praktisch ständig Rücken- und auch Ischiasschmerzen, und kein Arzt hat es geschafft mir wirklich zu helfen. Irgendwann wurde ich als depressiv abgestempelt und ich war schon am verzweifeln.
Dann habe ich zum Glück Herrn Al Sharef vom Kompetenz-Team Wirbelsäulentherapie am Waldkrankenhaus St. Marien in Erlangen getroffen. Herr Al Sharef führt für das Wirbelsäulen Kompetenz-Team vor allem die schwierigen und heiklen Operationen durch. Herr Al Sharef ist sozusagen für die Kompetenz im Kompetenz-Team zuständig. Herr Al Sharef war wirklich der erste Arzt, der meine Rückenschmerzen verstanden hat. Geduldig, kompetent und auch für mich Laien gut verständlich hat Herr Al Sharef mir alles ganz genau erklärt.
Herr Al Sharef konnte mir auch erklären, warum die anderen Therapeuten alle jahrelang versagt haben. Ich hatte weit fortgeschrittene Spondylarthrose und auch Bandscheibenabnutzung an mehreren Stellen. Wegen dieser massiven Verschleißerscheinungen, die die ganze Lendenwirbelsäule betrafen, brauchte ich wohl oder übel eine größere Versteifungsoperation, da geht konservativ nichts mehr. Nur hat sich da kein anderer Arzt herangetraut bzw. beherrschen andere Ärzte diese Operationstechnik einfach nicht.
Herr Al Sharef aber ist einer der ganz wenigen Spezialisten weltweit, der solche komplizierten und gefährlichen Operationen durchführen kann. Hierzu werden Schrauben nur wenige Millimeter am Rückenmark und auch an der Bauchschlagader vorbei in die Wirbelsäule gedreht. Dabei kann man durchaus sterben oder im Rollstuhl landen. Zum Glück hat mit Herr Al Sharef selbst operiert und nicht nur ging alles komplikationslos über die Bühne, auch waren sofort nach dem Eingriff alle Schmerzen weg. Nicht einmal Wundschmerzen hatte ich, und seither auch keine Rückenschmerzen mehr. Mein Ibuprofen habe ich weggeschmissen. Ich habe mein Leben wieder. Dafür danke ich den überrage

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 03.05.2019

Sehr geehrter Herr Sammy2019,

herzlichen Dank für die tolle Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.
Ihr Lob geben wir gerne an Dr. Al Sharef und sein Team weiter.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien und weiterhin alles, alles Gute.

Super zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle und kompetente Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Halswirbelsäule OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde am 10.02.19 in der Klinik an Halswirbelsäule operiert.
Ich kann nur Danke an alle Krankenschwestern, Pfleger und weitere Personal von Station 4 sagen.
Sehr liebes, nettes und kompetentes Personal.
Zimmer war immer sauber, das Krankenhaus Personal immer fröhlich, lieb, nett, hilfsbereit!
Mein Lob kann ich garnicht in Worte fassen!

Ein großes lob und Dankeschön gehört auch zum Ärzten.
Danke an Priv.doc. dr. Bertram Böhm und alle andere Ärzte die mir Angst weggenommen haben und immer Zeit gefunden haben, alle meine Fragen zu Beantworten!!

Danke Malteser Krankenhaus, ich kann Euch nur weiterempfehlen!!!!!

Liebe Grüße von eine super zufriedene Patientin.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 15.02.2019

Sehr geehrte Frau Gabi T.,

herzlichen Dank für die tolle Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie so zufrieden mit uns waren.
Wir geben Ihr Lob gerne an Chefarzt PD Dr. Böhm und an sein Team weiter.

Ihnen weiterhin gute Besserung und alles Gute.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien

Ärzte kompetent, Pflegepersonal sehr freundlich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pflegepersonal immer sehr freundlich und hilfsbereit.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 25.01.2019

Sehr geehrter Herr Heumann,

herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie zufrieden mit uns waren.
Weiterhin gute Besserung!

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien

keine gute medizinische Versorgung

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ultraschall der Niere
Kontra:
auf Symptome nicht eingegangen
Krankheitsbild:
Miktionsstörung/ Schmerzen/ Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein MAnn war gestern als Notfall wegen starken Schmerzen im Dammbereich und Miktionsstörungen in der Notaufnahme. Nach 2 Stunden warten kam ein junger Assistenzarzt welcher ihm zwar einen Ultraschall der Niere gemacht hat, aber nicht wirklich auf seine Symptome eingegangen ist. Er bekam Ibu zum Abschwellen mit und die Aussage, dass wird schon von alleine weggehen. Urin konnte mein Mann immer noch nicht lassen!
Heute Notaufnahme Fürth. 2 Urologen und 1 Chirurg visitieren meinem Mann. Diagnose: Entzündung Prostata und Analthromose. Antibiotika erhalten und Medikamente für die Miktionsstörungen sowie den Hinweis wenn es mit Wasserlassen bis zum Abend nicht klappt sofort wiederkommen. In Fürth sehr gute Behandlung.
Waldkrankenhaus leider schlechte Erfahrung gemacht. Der Arzt kümmerte sich nicht wirklich, obwohl mein Mann der einzigste Patient war!

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 06.01.2019

Sehr geehrte Frau Blauesv,

vielen Dank für Ihre detaillierte Bewertung.
Gerne stehen wir Ihnen unter unten genannter Telefonnummer zur Verfügung, um den Sachverhalt ausführlich mit Ihnen zu besprechen.
Wir hoffen, Ihrem Mann geht es wieder besser.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

NIE WIEDER!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in diesem Krankenhaus wegen einem "Leistenbruch" während der Schwangerschaft und der folgendenden OP der nochmals einer Voruntersuchung (11 Monate nach Geburt) voranging und ich bin wirklich erschüttett über die Zustände in diesem Krankenhaus:

Der Oberarzt hatte während meiner Schwangerschaft einen Leistenbruch diagnostiziert. 11 Monate nach der Geburt versuchte ein Assistenzarzt den Leistenbruch zu suchen und hat sehr lange gesucht bis er angeblich etwas gespürt hat.

Auf die Frage ob er nicht doch nochmals den Oberarzt hinzuziehen möchte hat er verneint und darauf hingewiesen dass der Oberarzt dies bereits diagnostiziert habe und das ausreiche. Die OP wurde OHNE weitere Untersuchung wie Ultraschall, CT etc. geplant und durchgeführt. Das Resultat: es könnte bei der OP KEIN Leistenbruch festgestellt werden!!!

Auf den Hinweis dass die OP umsonst gewesen sei und ich der Meinung bin dass der Fehler bei den Ärzten liege bekam ich Folgendes zu hören:

1) es war ja nicht umsonst denn nun wissen Sie,dass sie keinen Leistenbruch haben.
2) Seien sie nicht so. Wir haben dadurch einen wirtschaftlichen Schaden weil die Diagnose kein Leistenbruch war und wir ihre Übernachtung zahlen müssen. Was sollen wir also sagen?
3) Tja. Sie waren damals schwanger da wäre doch alles etwas schwer zu ertasten gewesen und daher eine Fehldiagnose ein betrübliches Versehen. (-Blöd gelaufen).

Mein Gott. Wie kann man so unprofessionell agieren wenn man angeblich diesen Eingriff 100e Male im Jahr durchführt? Und wie kann man so wenig Einsicht und Reue zeigen, wenn man einem Patienten so einen Schaden zugefügt hat?

Nebenher waren die Betten sehr alt. Einige Schwestern unfassbar unmotiviert und zickig. Zitat: Jetzt hat er die Medikation schon wieder geändert... weil ich nichts besseres zu tun hätte als das jetzt wieder zu ändern.

Ich würde da nie wieder hingehen. Nicht mal zum Sterben. Und Ihr Beschwerdemanagement wird bestimmt noch von mir hören.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 14.12.2018

Sehr geehrte Frau AWzb,

vielen Dank für Ihre detaillierte Bewertung.
Gerne stehen wir Ihnen unter unten genannter Telefonnummer zur Verfügung, um den Sachverhalt ausführlich mit Ihnen zu besprechen.
Alles Gute für Sie und gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

10 Tage Waldkrankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gute und menschliche Betreuung durch (Ober-)Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Betten, altes Bad
Krankheitsbild:
Tumor an der Bauchspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 10 Tage im Waldkrankenhaus wegen einer OP an der Bauchspeicheldrüse. Bei einem Vorgespräch wurde ich ausführlich über die Operation aufgeklärt, nötige Diagnostik wurde zeitnah veranlasst und durchgeführt. Die ambulanten Wartezeiten waren teilweise etwas lang, aber alle Mitarbeiter immer sehr freundlich und (mit wenigen Ausnahmen) sehr verständnisvoll. Die Organisation der Aufnahme im Vorfeld war sehr gut.
Die stationäre Aufnahme erfolgte am Vortag der OP. Großen Dank an die operierenden Ärzte, die wirklich gute Arbeit gemacht haben. Die Betreuung nach der Operation, zunächst auf der Intensivstation und später auf Station 2, war sehr gut. Die Schwestern und Pfleger waren trotz Stress immer freundlich und es war auch immer Zeit für einen kleinen Spaß - was der Heilung sicherlich zuträglich war. Zwischenmenschlich großartig. Auch die Oberärzte haben sich Zeit genommen für alle Fragen während der Visite und auch zwischendrin.

Natürlich sind die Einrichtung und die Bäder in die Jahre gekommen, die Betten sind recht hart und ich konnte meins nach der OP nicht selbst verstellen und musste dafür immer jemanden rufen. Das Essen war gemischt.

Ich hatte als Selbstzahler ein Zweibettzimmer, das würde ich wieder so machen, ansonsten sind 4-Bett-Zimmer Standard.

Die Nachbetreuung (Drainage und Klammern entfernen, Laborkontrolle) erfolgte in 2 ambulanten Terminen.

Rückblickend würde ich mich wieder fürs Waldkrankenhaus entscheiden, da für mich neben dem fachlichen Können der Ärzte vor allem die zwischenmenschlichen Aspekte wichtig sind und da hat es für mich gut gepasst.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 17.11.2018

Sehr geehrtes Glückskind66,

herzlichen Dank für Ihre positive und ausführliche Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich gut aufgehoben gefühlt haben und geben dies gerne an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter.

Allerdings möchten wir noch anmerken, dass auf unseren Allgemeinstationen die Unterbringung in Zwei- und Mehrbettzimmern mit Nasszelle, Telefon, WLAN und Fernseher üblich ist. Für unsere Wahlleistungspatienten stehen Ein- und Zweibettzimmer im Premium- und Komfortbereich zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin schnelle Besserung.

Herzliche Grüße aus dem Malteser Waldkrankenhaus St. Marien

Bestes Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Orthopädische Abteilung Station 2B)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschliche Atmosphäre!Kompetente Ärzte und tolles , engagiertes Pflegepersonal
Kontra:
Sozialdienst unfreundlich
Krankheitsbild:
Hüft TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Krankenhaus! Erfahrene Ärzte , Sehr kompetent, mein Dank besonders an Professor Raimund Forst der bei mir eine erfolgreiche Hüft TEP rechts gemacht hat, für mich mit tollen Erfolg. Super nettes freundliches Pflegepersonal auf der orthopädischen Station 2b . Angenehme, menschliche Atmosphäre. Sollte ich wieder eine Operation benötigen, nur in diesem Krankenhaus, ein anderes kommt für mich nicht infrage. Ich bin zu 100 % zufrieden alles top!

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 05.10.2018

Sehr geehrte/r Khefibea,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Es freut uns, dass Sie sich gut versorgt und aufgehoben gefühlt haben. Ihr Lob und auch Ihr Kontra geben wir gerne weiter.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung.

Es grüßen Sie sehr herzlich
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien Telefonnummer: 09131 822–3468

Unter aller Sau !!!! Nie wieder dieses Haus!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vereinzelt gute Schwestern
Kontra:
Arzt, Schwestern, Umgang mit Patienten
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen starken Rückenschmerzen LWS Bereich mit dem Krankenwagen, liegend,da nix mehr ging,an einem Dienstag Abend in die Notfallaufnahme ins Waldkrankenhaus Erlangen eingeliefert.Dazu muss ich erwähnen das ich stark adipös bin und ich nie erwartet hätte das dies in der heutigen Zeit,in diesem Beruf,noch solch enorme Probleme damit gibt. Jedenfalls waren die Jungs vom Transport super,bis ich in der Klinik war-da drehte sich das Blatt.Ich bekam sofort zu spüren das ich nur eine Last bin.Mir wurde gleich ein Schmerzinfusion angesteckt.Der Arzt dachte danach könnte ich wieder gehen-doch leider war dem nicht so-also wurde ich geröngt-wo mir auch gleich aufgefallen ist das die Dame damit komplett überfordert war und auch keinen Bock hatte.Schmerzhaft wurde ich dann vom Bett auf die Röntgenliege gezogen und wieder zurück.Keine der 3 Damen hatte auf mein schmerzerfülltes schreien reagiert.Dann kam ich in der Nacht auf Station. Einzelzimmer.Ich lag derzeit noch auf einer alten manuellen Liege-im Zimmer stand ein elektronisches Bett-auf Anfrage des Nachtpflegers von der Station mich umzulegen antwortete die Dame nur-ne das sollen die morgen früh mit vereinten Kräften machen.Sie wäre fix und fertig und das auch zurecht und is gegangen! Das Gefühl als Patient ist unbeschreiblich!!Dann lag ich da wurde mit Schmerzmittel zugepumt.Am nächsten Morgen kam der Arzt zur Visite- er fragte nur wie gehts ihnen?Können sie die Beine bewegen?Paar Tage Schmerzmittel dann geht das wieder!Weg war er wieder.In diesen 4 Tagen wo ich da drin war,hat mich KEIN Arzt nur einmal angefasst oder richtig untersucht!!Nur Schmerzmittel!Nun zu die Schwestern und der Dame von der Physio-Ich musste ja mal auf Toilette und hatte immernoch starke Schmerzen im Rücken-als eine Auszubildende die Schwester im Flur fragte,hörte ich nur-die muss raus aus dem Bett!Jetzt kam die Schwester mit der Physiotherapeutin und zerrten mich so aus dem Bett das ich vor schmerzen rückwärts wieder ins Bett gefallen bin-ich war fix und fertig.Beide schrieen nur ob ich raus will oder nicht-ich sagte nur unter Tränen das ich klar raus will aber nicht so und das es meine Schmerzen seien und sie sich an mein Tempo halten sollten.Nun habe ich mich ohne die Hilfe der beiden aus dem Bett gequältDarauf hin verschwand die Physiotherapeutin und die Schwester meinte nur ich solle mich waschen gehen. Diese Art und Weise wie die mit mir umgegangen sind ist unterirdisch und unter aller Sau!

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 07.08.2018

Sehr geehrte/r Hama132,

vielen Dank für Ihre detaillierte Bewertung.
Gerne stehen wir Ihnen unter unten genannter Telefonnummer zur Verfügung, um den Sachverhalt ausführlich mit Ihnen zu besprechen.
Alles Gute für Sie und gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

Zufriedenheit 1.0

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Administration zügig, gut vorbereitet.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernien OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Man wird ernst genommen! Die Betreuung ist einwandfrei, sowohl von medizinischer, als auch pflegerischer Seite.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 02.07.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr Nebis,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Es freut uns, dass Sie sich gut versorgt und aufgehoben gefühlt haben.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung.

Es grüßen Sie sehr herzlich
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien Telefonnummer: 09131 822–3249

Gut aufgehoben

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zeit und Freundlichkeit
Kontra:
manchmal lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe selten eine Klinik erlebt wo es in allen Fachbereichen so ein freundliches Personal. Ärzte und Pflegepersonal nahmen sich Zeit und waren offen für alle Fragen und Bitten. Vorgehensweise wurde freundlich und ausführlich erklärt.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 07.05.2018

Sehr geehrte/r Luc18,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Es freut uns, dass Sie sich gut versorgt und aufgehoben gefühlt haben.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin gute Besserung.

Es grüßen Sie sehr herzlich
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien Telefonnummer: 09131 822–3249

Mangelhafte Pflege

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Welche Alte können die Bedienung von Fernseher, Telefon und Radio auf diesem kleinen Kästchen bedienen. Alte Betten, keine Höhenverstellung auf Knopfdruck, anachronistisch.)
Pro:
Kontra:
s.o.
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine Empathie für alte Kranke: allein im Bett gelassen, keine Ansprache, Tür geschlossen, also auch kein Leben auf dem Flur miterlebt. Zum Kaffee wurde
kein Kaffee serviert, obwohl die Station diesen gehabt hätte ( nur auf Anforderung der Angehörigen geliefert ). Der Gipfel war, dass Tee und Kuchen am Tisch standen, Kranke aber keine Chance hatte, dort hin zu kommen.

Keine Unterstützung bei alltäglichen Verrichtungen: Einfachheitshalber wurde ein Katheter eingeführt.

Arzt hatte keine Ahnung vom Patienten, musste auch bei dem langen Aufenthalt immer den Computer benutzen, um über Krankheit und den Stand der Gesundheit und Medikation zu sprechen. Die Deutschkenntnisse sind zudem mäßig.

Bei Entlassung wurden Teile nicht mit nach Hause geliefert, obwohl alles gut vorbereitet wurde.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 16.04.2018

Sehr geehrte/r Beamann,

vielen Dank für Ihre detaillierte Bewertung.
Gerne stehen wir Ihnen unter unten genannter Telefonnummer zur Verfügung, um den Sachverhalt ausführlich mit Ihnen zu besprechen.
Alles Gute für Sie bzw. Ihren Angehörigen und weiterhin gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

Schilddrüsen-OP im WKH Erlangen uneingeschränkt empfehlenswert!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr positiv überrascht!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umfassend, verständlich und vor allem sehr freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut perfekt!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (freundlich, großzügig und komfortabel)
Pro:
ALLES!
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem mein HA im Dezember eine extrem vergrößerte (>320ml) und stark vernarbte Schilddrüse mit großen Knoten feststellte, war eine zeitnahe total Entfernung der SD angezeigt. Er hat mir sofort das WKH Erlangen als SD-Kompetenzzentrum und den dortigen Chefarzt als absoluten Spezialisten empfohlen.
Mitte Januar habe ich mich dann bei einem erneuten Termin beim HA dazu entschieden die OP kurzfristig anzugehen. Ein Anruf meines Arztes im WKH ergab einen Termin zur Voruntersuchung in der Folgewoche.
Im persönlichen Gespräch wurde ich zunächst vom Assistenz- und anschl. vom Chefarzt untersucht und sehr umfassend, verständlich und vor allem freundlich aufgeklärt. Meine anfänglichen Ängste waren vollständig ausgeräumt.
Der OP-Termin war dann (wunschgemäß) am Rosenmontag.
Am Mittwoch vorher erfolgte die Aufnahme mit Untersuchungen und Aufklärungsgesprächen. Alles sehr professionell aber auch wieder freundlich und klar verständlich!
Am Sonntagabend dann die stationäre Aufnahme, ich wurde freundlich begrüßt und mir wurde alles gezeigt. Das (Einzel-)Zimmer erinnerte eher an ein Hotel (inkl. Minibar), das Bad war neu, großzügig und ansprechend.
Die OP selbst stellte sich zwar als aufwändig dar, verlief dann aber dank des gesamten OP-Teams und des Chefarztes planmäßig! Aufwachen, so lala, Verlegung ins Zimmer und dann am Abend die umfassende Nachbesprechung mit Chef- und Narkosearzt. Am nächsten Tag die Stimmbandkontrolle beim HNO im Haus, alles ok! Die Heilung verlief planmäßig, so konnte ich Donnerstag mit einem sehr positiven Befund wieder nach Hause. Am Samstag kurz in die Klinik zum Faden ziehen, fertig!
Sowohl die Betreuung durch das Pflegpersonal, als auch durch das Ärzteteam war zu jeder Zeit freundlich, zuvorkommend und absolut vorbildlich!! Auch die Verpflegung mit Essens- und Getränkeauswahl ließ keine Wünsche offen.
Ich kann das WKH Erlangen wirklich nur empfehlen, ich habe mich hier von Anfang bis Ende bestens aufgehoben gefühlt! Vielen Dank!

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 16.04.2018

Sehr geehrte/r FHR1,

vielen Dank für Ihre detaillierte Bewertung. Es freut uns, dass Sie sich gut versorgt und aufgehoben gefühlt haben.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin gute Besserung.

Es grüßen Sie sehr herzlich
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien Telefonnummer: 09131 822–3249

Hier ist man gut aufgehoben - auch als komplizierter Fall

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Positiv überrascht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser als überall sonst bisher)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Endlich Klarheit und Besserung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man muss sich für sich einsetzen, aber generell sind alle sehr bemüht.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (War allerdings auf der Privatstation)
Pro:
Atmosphäre und Engagement herausragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Mastzellaktivierunssyndrom
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich im letzten halben Jahr in mehreren Kliniken und bei verschiedenen Ärzten war, kam ich unterernährt und ziemlich ängstlich ob vieler negativer Erfahrungen und grobem Umgang mit meiner Konstitution in das Waldkrankenhaus.
Meine Sorgen waren jedoch bald schon Vergangenheit.
Ich vertrage keine Duftstoffe und habe zig andere Unverträglichkeiten in Bezug auf Lebensmittel. Nach einigen Telefonaten konnte ich (zwar auf eigene Kosten, aber trotz Grippewelle) in einem Einzelzimmer untergebracht werden, das auch mit speziellem Putzmittel geputzt wurde, und einige der Schwestern und Pfleger nahmen sogar soweit Rücksicht, dass sie kein Parfüm trugen, wenn Sie für mich eingeteilt waren. Die Ernährungsberatung war sensationell, hochengagiert und bestens informiert - das habe ich so noch nie zuvor erlebt. Endlich konnte ich mich fallen lassen und das Essen vertrauensvoll abgeben.
Nach einigen Anfangsschwierigkeiten lief es auch mit der Küche gut (es wurde extra frisch für mich gekocht und das Mittagessen wurde gleich nach oben gebracht, wenn es fertig war!)
Zur medizinischen Behandlung kann ich ebenso fast nur positives berichten. Es wurde sich viel Zeit für mich genommen und, wenn ich etwas nicht verstanden habe, bestand die Möglichkeit später nochmal nachzufragen. Obwohl ich Kassenpatientin bin, kam auch der Chefarzt immer wieder zur Visite vorbei und war sehr freundlich. Insgesamt habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Das einzige Manko, das einige Male aufgetreten ist, war dass ich in Bezug auf die Medikamentengabe den Eindruck hatte, die linke Hand wisse nicht, was die rechte tut - hier muss man als Patient etwas für sich selbst einstehen und gut aufpassen, das alles so läuft wie der behandelnde Arzt es verordnet hat.
Die Atmosphäre im Waldkrankenhaus ist ganz besonders, irgendwie durchweg ruhig und positiv - woran das liegt kann ich nicht sagen, aber es unterstützt die Heilung.
Auch um die anschließende Reha wurde sich sehr gekümmert!
Fazit: nur zu empfehlen!

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 06.04.2018

Sehr geehrte/r Mcas29,

vielen Dank für Ihre detaillierte Bewertung. Es freut uns, dass Sie sich gut versorgt und aufgehoben gefühlt haben.
Ihren Kritikpunkt nehmen wir auf und geben diesen weiter.
Wir wünschen Ihnen eine gute Reha und weiterhin gute Besserung.

Es grüßen Sie sehr herzlich
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien Telefonnummer: 09131 822–3249

Da ist noch Luft nach oben !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Leider nicht besonders viel.
Kontra:
Aufmerksamkeit des Pflegepersonals, dreckige Nasszelle.
Krankheitsbild:
Massive Rückenprobleme.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich aufgrund massiver Rückenprobleme quasi selbst eingewiesen, und wurde für vier Tage stationär aufgenommen. Hier gab es, was die Pflegekräfte anbelangt, durchaus Licht und Schatten, was die Aufmerksamkeit dem Patienten gegenüber anbelangt. Als absolut obernervig habe ich hierbei empfunden, dass man als Patient selbst bei noch so berechtigten Fragen und Anliegen dem Pflegepersonal gegenüber oft anscheinend nicht für voll genommen wird. Es war hier leider -zumindest in meinem Fall- die Regel, dass ich bei jeder Anfrage meinerseits 1-2x nachhaken musste, und selbst dann oft keine befriedigende Antwort bekam. Hier sollte durch die Pflegekräfte durchaus ein Unterschied gemacht werden, zwischen dem teilweise sinnlosen Gebrabbel des 80jährigen Mitbewohners, und Anfragen eines Patienten, der geistig voll auf der Höhe ist... Zur Sauberkeit der Räumlichkeiten: Das Krankenzimmer selbst war noch einigermassen in Ordnung, was die Sauberkeit anbelangt. Gleiches kann man von der Nasszelle jedoch nicht behaupten, den Zustand hier würde ich allerhöchstens als unterirdisch bezeichnen wollen, da besteht dringend Handlungsbedarf ! Die Verpflegung war -von zwei Abendessen abgesehen- durchaus ok, da gibt es nicht viel zu meckern.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 23.03.2018

Sehr geehrter Herr TomTom1971,

vielen Dank für Ihre detaillierte Bewertung.
Gerne stehen wir Ihnen unter unten genannter Telefonnummer zur Verfügung, um den Sachverhalt ausführlich mit Ihnen zu besprechen.
Alles Gute für Sie und weiterhin gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner
Beschwerdemanagement Malteser Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

Sehr angenehmer Aufenthalt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit aller Mitarbeiter
Kontra:
Schlechte Qualität der Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Marknagelentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nur 2 Nächte zur Beobachtung nach Marknagelentfernung da. aber ich hatte einen sehr guten Aufenthalt. Es gibt nur wenige Kritikpunkte. Überwiegend habe ich viel Positives erlebt.
Alle Mitarbeiter, von der Schwester bis zum Arzt, sind sehr freundlich. Immer hilfsbereit. Lassen einen nie spüren, dass sie unter ständigem Stress stehen.
Die zuvorkommende Behandlung begann bereits bei der Anmeldung meiner stationären Aufnahme ca. 5 Tage vorher, bis zur Entlassung. Alles hat, nach außen, reibungslos funktioniert.
Die Schwestern kümmern sich sehr liebevoll um einen. Ich war auf Station 4A.

Die Immobilie ist sicher nicht mit einem Neubau vergleichbar, aber es ist alles sauber und gepflegt. Das Parkhaus ist direkt nebenan. TV auf den Zimmern ist kostenfrei und die Sender reichen auch aus. Kopfhörer sollte man von daheim mitbringen. WLAN kostet extra.
In der Ausstattung gibt es zwei kleine Kritikpunkte: (1) Im Jahr 2018 noch keine elektrisch verstellbaren Patientenbetten. (2)Die Steckdosen sind nicht im Liegen erreichbar und zudem zum Handy laden zu weit weg. Hier müsste man sich ein Verlängerungskabel von daheim mitbringen.
Wertsachen können im Schrank weggeschlossen werden. Der Schlüssel wird von den Schwestern während der OP verwahrt. Das war sehr angenehm.

Ein größerer Kritikpunkt ist das Essen. Das Mittagessen war lieblos und ohne Geschmack. Die Suppe war nur eine lauwarme Brühe. Ich habe den Vergleich zu einer Österreichischen Klinik und habe dort hingegen sehr lecker gegessen. Auf Restaurantniveau. Beim Frühstück wurde für 1 Tasse Kaffee zwar 2 Kondensmilch-Portionen gereicht, aber bei 2 Semmeln nur 1 Portion Marmelade und auch nur 1 Stück Butter. Morgens und abends die gleiche Wurst tagein tagaus ist auch langweilig.
Für alle Nichtchristen: Um ca. 20.30 Uhr ertönt ein Gute-Nacht-Gebet per Lautsprecher in allen Zimmern. Nicht erschrecken...

Alles in Allem war der Aufenthalt kurzweilig und sehr angenehm. Ich kann das KH in jedem Fall weiterempfehlen.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 09.02.2018

Sehr geehrter Oberfranke2,

vielen Dank für Ihre detaillierte Bewertung. Es freut uns, dass Sie sich gut versorgt und aufgehoben gefühlt haben.
Ihre Kritikpunkte nehmen wir gerne auf und geben Sie an die zuständigen Stellen weiter.
Alles Gute für Sie und weiterhin gute Besserung.

Es grüßen Sie sehr herzlich
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner Beschwerdemanagement Waldkrankenhaus St. Marien Telefonnummer: 09131 822–3249

Ein Krankenhaus in dem man sich wohlfühlen kann.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Meine Entscheidung für das Waldkrankenhaus war gut, 9Tage.
Kontra:
Krankheitsbild:
Extreme Überzuckerung durch Cortison Medikament und Austrockmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schönes 3 Bett Zimmer mit viel Platz
Freundliche Schwestern und Praktikanten verschiedener Hautfarbe.
Betreuende Ärztin nahm sich viel Zeit
Essen war vielseitig und gut auch wenn ich Diät bekam.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 08.01.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr Jochims,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Es freut uns, dass Sie sich gut versorgt und aufgehoben gefühlt haben.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung und viel Gesundheit für das neue Jahr.

Es grüßen Sie sehr herzlich
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner Beschwerdemanagement Waldkrankenhaus St. Marien Telefonnummer: 09131 822–3249

Perfektes Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Neue Betten wären schön)
Pro:
Sehr patientenorientierte Behandlung
Kontra:
Alte Betten
Krankheitsbild:
Akuter Bandscheibenvorfall LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hochmotivierte Stationskräfte
Perfekte Abläufe
Patient ist stets im Mittelpunkt
Sehr gute Ärzte
Nehmen sich viel Zeit für den Patienten.
Sehr gute KG und Ergo
Besser kann eine Bandscheiben OP nicht realisiert werden. Danke an das gesamte Team einschließlich der Nonnen.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 08.01.2018

Sehr geehrte/r Frau/Herr Rup3,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Es freut uns, dass Sie sich gut versorgt und aufgehoben gefühlt haben.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung und viel Gesundheit für das neue Jahr.

Es grüßen Sie sehr herzlich
Dr. med. Horst Beyer und Michael Rettner Beschwerdemanagement Waldkrankenhaus St. Marien Telefonnummer: 09131 822–3249

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2027   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolles Klinikpersonal, immer freundlich und aufmerksam
Kontra:
nichts wesentliches
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall Operation
Erfahrungsbericht:

Mit meinem 11-tägigen Klinikaufenthalt in Station 5 war ich sehr zufrieden. Das gesamte Personal aus dem Pflege- und Servicebereich war hilfsbereit, freundlich und aufmerksam. Die Abläufe waren gut organisiert.
Die Ärzte aus der Wirbelsäulenchirurgie sind kompetent und vertrauensvoll.
Die vorstationäre Aufnahme im Zusammenhang mit dem Narkose-Aufklarungsgespräch war optimal.

Wer am Essen meckert, sollte sich im klaren sein, dass es ein Krankenhaus ist und kein Restaurant.

BEi BSV empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Neben den angestellten Ärzten Konsiliarärzte
Kontra:
Leider war kein Einzelzimmer frei
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen eines BSV (starke Schmerzen, Parese im Trizeps, Sensibilitätsstörungen im Fuß)eingeliefert.
Mich haben neben der Visite noch zwei Konsiliarärzte täglich angeschaut, ob man konservativ behandeln oder doch operieren sollte.
Bei mir wurde trotz der schweren neurologischen Ausfälle keine OP gemacht und bisher verläuft die Heilung sehr gut. Alles rückläufig, ohne ein OP-Risiko eingegangen zu sein.

Der soziale Dienst hat mir super beim Krieg um Reha und Haushaltshilfe geholfen bzw. hilft mir immer noch.

Die Klinik selbst ist halt ein bisschen älter, aber mich hat das überhaupt nicht gestört. Auch die Klagen übers Essen kann ich nicht nachvollziehen. Morgens und abends gibt es typische Brotmahlzeiten, wo man nicht viel falsch machen kann. Mittag ist halt Kantinenessen, aber da habe ich in der Mensa häufig schlechter gegessen.

Hier ist der Patient nur Versuchskanninchen

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Testalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Notfall in die Klinik gekommen. Assistenzärzte total planlos und keinerlei Kompetenzen sei es urologischer oder menschlicher Natur. Vier Tage auf Station und einfach mal mit Antibiotikum zugedröhnt ohne eine Diagnose. Oberärzte sieht man gar nicht. Hier fühlt sich der Patient wie ein Versuchskanninchen. Mit starken Schmerzen einfach entlassen. Auf keinen Fall weiterzuempfehlen.
Die Zimmer sind dreckig, Wollmäuse fliegen durch die Zimmer und das Essen ist auch sehr schlecht.

Zum Glück gibt es in der Region noch andere gute Kliniken!

Unverschämte Assistenzärztin!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Krankenschwester und Krankenpfleger
Kontra:
Assistenzärztin - so sollte man sich bei diesem Beruf nicht benehmen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen akuten Schmerzen im LWS-Bereich in der Klinik. Nie wieder!!!!

Alles hängt von Lust und der Macht der jungen Assistenzärztin ab. Sie teilt nach Dringlichkeit die Patienten und deren Reihenfolge ein. Ich war die erste die sich in der Klinik angemeldet hat und kam als letzte dran. Auf meine Nachfrage warum jemand der 1,5 Stunden nach mir in der Klinik eintrifft und sich wegen einem angestoßenem Zeh anmeldet vorgezogen wird. Hieß es von der Ärztin, dass ich den ganzen Tag zu meinem Hausarzt hätte gehen können und Frakturen wichtiger wären (Zeh-Patientin) und sie wird mit mir nicht drüber diskutieren ich soll akzeptieren oder könne in eine andere Klinik gehen. Ich blieb, sie behandelte mich und hat ständig meine Schmerzen heruntergespielt. Ich hätte halt etwas schmerzen. Daraufhin habe ich gesagt, dass ich ein Kind auf die Welt gebracht habe und weiß was schmerzen sind. Sie gab mir ein paar Tabletten mit, Novalmin und einen Muskelrelaxans. Bei der Übergabe der Tabletten meinte sie, mehr hätte sie nicht da, die Bestellungen seien noch nicht eingetroffen. Auf meine Frage ob man nach Einnahme der Muskelentspannender Tabletten verkehrstüchtig ist, hieß es ich könne damit Maschinen bedienen. Dies ist nicht Richtig. Sie war froh das sie mich los hat und ich war es eben so. Daher...

.... Nie wieder !!!!!!

Nie wieder WKH Erlangen!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (s. o.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Am ersten Tag werde ich annähernd 10x gefragt, ob ich wirklich Selbstzahler bin. Aber erst nach zwei Tagen wird der Status langsam Realität. Das Zimmer stand als erstes fest.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Medizinisch-fachlich top, auch das Essen ist hervorzuheben.
Kontra:
Die früher von Nonnen betriebene Klinik lässt Menschlichkeit und Einfühlungsvermögen missen!!!
Krankheitsbild:
Diffuse Rückenschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Visite gleicht einem ICE: der ICE rauscht rein, keine 2 Minuten rauscht er wieder raus. 1 Frage wird beim Rausgehen über die Schulter hinweg beantwortet, natürlich kürzestmöglich!

Als selbstzahlender Privatpatient erhält man die Leistungen nur sporadisch. Der Flyer ist nicht das Papier wert, auf dem er gedrückt wird! Alles muss man sich erfragen, täglicher Handtuchwechsel vergebens, Tageszeitung mit viel Glück - im Schnitt jeden 2. Tag.

Krönung: bei offener Tür wird von 2 Krankenschwestern über mich hergezogen, weil ich mein Abendessen nicht um 17 Uhr bzw. 18:30 Uhr haben möchte, weil es mit der Einnahme meiner Medikamente kollidiert. „Wenn wir das bei jedem so machen würden...!" Wie gesagt - Selbstzahler!!!

Thema Selbstzahler: Standard sind hier 3- bis 4-Bettzimmer, die Bäder sind nicht rollstuhlgerecht. Einbettzimmer bedeutet Zweibettzimmer ohne zweiter Belegung.

Die Fenster sind nicht wärmeisoliert, man schwitzt trotz Jalousinen ordentlich.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 04.07.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr Wikinger2017,

wir haben Ihre Rezession auf „Klinikbewertungen“ gelesen. Gerne stehen wir Ihnen unter unten genannter Telefonnummer zur Verfügung, um den Sachverhalt ausführlich mit Ihnen zu besprechen.

Persönlich und im Namen der Waldkrankenhaus St. Marien gGmbH wünschen wir Ihnen alles Gute und Gottes Segen.

Jörg Schuster und Dr. med. Horst Beyer
Beschwerdemanagement Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

alt aber sehr gut!

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich und kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (relativ kurze Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das sehr gute Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
---
Krankheitsbild:
ambulante Nabelbruch-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ja es stimmt...das Waldkrankenhaus ist inzwischen etwas "In die Jahre" gekommen. Das trifft aber nur auf das Gebäude als solches zu, nicht aber auf die Ärzte und das Pflegepersonal. Die Behandlung durch die Ärzte und die Betreuung durch das Pflegepersonal waren hervorragend! Da gab es absolut nichts zu Meckern.
Die OP-Vorgespräche durch eine Chirurgin und später noch durch eine Anästhesistin waren kompetent, ausführlich und ließen keine Fragen offen.
Die Abläufe sind gut Organisiert dadurch waren beide Gesprächstermine einschließlich Wartezeiten in rund 2 Stunden erledigt.
Das Zimmer und auch die Nasszelle waren in einen sehr sauberen Zustand.
Man fühlt sich in diesen Krankenhaus sehr gut aufgehoben und trotz Kassenpatient zu keinen Zeitpunkt als Patient zweiter Klasse!

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 20.02.2017

Sehr geehrter Herr Gerd F.,

wir haben Ihre Rezession auf „Klinikbewertungen“ gelesen.
Vielen herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese positive Bewertung genommen haben. Wir freuen uns über Ihr tolles Feedback.

Gerne haben wir Ihr Lob mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geteilt und es freut uns wirklich sehr, dass Sie sich bei uns sowohl fachlich als auch menschlich gut versorgt gefühlt haben.

Persönlich und im Namen der Waldkrankenhaus St. Marien gGmbH wünschen wir Ihnen alles Gute und Gottes Segen.

Jörg Schuster und Sabrina Buchwald
Beschwerdemanagement Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

Nie wieder am Freitag in ein Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gab so gut wiekeine.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hätte man alles gleich am Freitag früh machen können)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Immer wieder gleiche Fragen,keine Verknüpfung zwischen den Bereichen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bekannte Schnarcher und "Querulanten" sollte man in getrennte Zimmer tun.)
Pro:
Pfleger, Schwestern alle sehr nett und bemüht.
Kontra:
Ich bin Vegetarier, erst am Sonntag kam erstmals das richtige Essen. Qualität sehr schlecht, ich ließ fas jedes Mittagessen zurück gehen. Gemüse verkocht, Salat ohne Dressing, Nachtisch billigste Aldi:Produkte.
Krankheitsbild:
Bandscheibe oder Nierenstein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Freitag gegen 4.00 Uhr in die Klinik eingeliefert. Verdacht entweder Nierenstein oder Bandscheibe. Freundliche Pfleger, allerdings macht man in den ersten Stunden und den ganzen Freitag vormittag über jedes Mal die gleichen Angaben hinsichtlich persüönlicher Daten und Krankengeschichte. Nach einer Ultraschalluntersuchung und einer Röntgenuntersuchung erfolgte bis Montag nichts mehr, es wurde keinerlei Rückmeldung hinsichtlich der Ergebnisse gegeben, es erfolgte auch bis zu meiner Entlassung am Dienstag Mittag keine einzige körperliche Untersuchung! Auf Rückfrage ob das normal sei gab es keine Antwort. Auf die Frage wann ich mal informiert werde erhielt ich am die Antwort, dass jemand käme. Kam aber niemand.
Am Montag vormittag! dann CT, MRT, erneut Röntgen und Ultraschall.Auch am Montag keinerlei Rücksprache hinsichtlich der Ergebnisse. Die Chefarztvisite am Montag dauerte etwa 1 Minute,was man nicht als Untersuchung bezeichnen kann. Am Dienstag dann wartete ich solange vor dem Arztzimmer- auf Anraten einer Krankenschwester- bis jemand kam und ich nach den Ergebnissen verlangte. Nach einer Stunde ging i9ch erneut hin und man sagte mir an der Schwelle stehen,dass man nichts gefunden habe. Dies bezog sich dann auch auf die urologischen Untersuchungen, auch hier habe ich die ganze Zeit über keinen einzigen urologischen Arzt bei mir gehabt bzw. gesprochen.

1 Kommentar

Waldkrankenhaus am 31.01.2017

Sehr geehrte/r Frau/Herr Remmi,

wir haben Ihre Rezession auf „Klinikbewertungen“ gelesen. Gerne stehen wir Ihnen unter unten genannter Telefonnummer zur Verfügung, um den Sachverhalt ausführlich mit Ihnen zu besprechen.

Persönlich und im Namen der Waldkrankenhaus St. Marien gGmbH wünschen wir Ihnen alles Gute und Gottes Segen.

Jörg Schuster und Sabrina Buchwald
Beschwerdemanagement Waldkrankenhaus St. Marien
Telefonnummer: 09131 822–3249

Weitere Bewertungen anzeigen...