Vivantes Klinikum Am Urban

Talkback
Image

Dieffenbachstraße 1
10967 Berlin
Berlin

121 von 202 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

206 Bewertungen

Sortierung
Filter

Katastrophe

Frauen
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sekretärin, Assistenzärztin
Kontra:
Oberärztin
Krankheitsbild:
Brustzentrum MVZ
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Brustzentrum Vivantes am Urban:
1- monatelang telefonieren und emails schicken, um einen Termin für eine Patientin zu bekommen.
2- Pat war endlich da, wurde unhöflich (Sie sind komisch) behandelt, unhygienisch (Pat hat Stück Papier bekommen, wo ihre Füße waren, um sauber zu machen, und arrogant (Sie kommen nicht mehr hierher).
3- ich bin schockiert und erschüttert, wie die OÄ mit der Patientin behandelt hat.

Umgang mit Patientin

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Umgang mit Pat.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Bewertung
Kontra:
schlechte Erfahrung
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einen schönen Guten Tag,

sehr geehrtes Entbindungsteam, ich als Mutter bin sehr erschüttert darüber das meine Tochter, eine Tortur durch machen muss, sie ist Erstgebärende und man lässt sie 24 Std. in den Wehen, wird oft nach Hause geschickt, trotz
starken schmerzen und soll ohne Energie das Kind bekommen. (max. 12-18 Std. Wehen) das füllt sich an wie unterlassende Hilfeleistung und Angst-attaken ins Urban Krankenhaus zur Entbindung zu fahren mit dem Gedanken
wieder abgewiesen zu werden. Man füllt sich sehr hilflos.
Ich bin an der Charite tätig und wünsche mir die bestmögliche Behandlung für meine Patienten mit über 20. Jahren Erfahrung.
Somit denke und hoffe das Beste für meine Tochter, die bei ihnen in Behandlung grade ist. In der Bewertung
hatte man sehr viel gutes über die Entbindungsstation gehört.

Vielen Dank

Vergessen in der Notaufnahme

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Zweifacher Bruch des Humeruskopfes
Erfahrungsbericht:

Ich bin gefallen und hatte so enorme Schmerzen im Schulterbereich, dass ich frühmorgens lieber zum Urban gelaufen bin, statt mit dem ÖPNV hinzufahren.

Ich mußte - im Stehen, weil so voll - über eine Stunde erst einmal warten, bis man mich überhaupt mal zur Anmeldung herein ließ.
Dann sollte ich meinen Arm heben, was nicht ging, wurde jedoch noch mehrfach dazu aufgefordert - damit man feststellen könne, ob meine Schulter ausgekugelt sei...

Dann durfte ich endlich in den Bereich der "NOTAUFNAHME", wurde auf eine Liege platziert und in eine Ecke geschoben - FÜR FAST 7 STUNDEN!!!
Jeder besoffene Straßenpenner, der nach mir kam, kam VOR mir dran, obwohl ich immer wieder das Pflegepersonal ansprach (alleine schon, weil ich mich ständig übergeben mußte vor Schmerzen!).

Als sich dann endlich jemand nach ca. 8 Stunden Aufenthalt in ein Arztzimmer herein rief mit den Worten: "Ich wundere mich, dass Sie noch hier sind.", stellte man fest, dass ich während meines kompletten Aufenthaltes noch nicht einmal geröntgt wurde oder anderweitig ärztlich versorgt, sprich schmerzstillende Medikamente erhalten hätte.

Wurde dann erst geröntgt (zweifache Humeruskopffraktur!) und erhielt - trotz meiner Warnung, dass ich seit Stunden am Erbrechen sei - flüssiges Schmerzmittel, welches meinen Hals ebenso schnell wieder verließ (in hohem Bogen).
Bekam dann lediglich eine Schiene angelegt und mußte dann Tage später für ein MRT wiederkommen, auf welches ich ebenfalls 6 Stunden warten mußte...

Wenn das Urban das einzige Krankenhaus in Berlin wäre, würde ich lieber in eine andere Stadt ziehen, als je wieder dort hin zu gehen!

Kompetente Ärzte und bessere Pflegeversorgung als erwartet

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alles gut, aber die Matratzen sind Rückenkiller. Hilft nicht bei der Rekonvaleszenz. Bitte verbessern!)
Pro:
Kompetenz der medizinischen Versorgung
Kontra:
Unterirdisch schlechte Matratzen
Krankheitsbild:
Epigastritische Hernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinikum am Urban ist nach meiner jüngsten Erfahrung besser als sein Ruf. Alle mich behandelnden Ärzte waren äußerst kompetent und sehr postiv patientenbezogen im Umgang. Erstversorgung und später nötige OP sowie postoperative Versorgung verliefen sehr zufriedenstellend. Der Pflegebereich leidet unter den bekannten generellen Schwierigkeiten im Pflegesektor (zu wenig Personal, zu große Arbeitsbelastung). Angesichts dessen war die Versorgung während des 4-tägigen Krankenhausaufenthalts absolut in Ordnung, das Personal überwiegend freundlich im Umgang und kompetent, die Versorgung sehr guter Standard. Wer um den Notstand im Pflegebereich weiß, sollte das sehr zu schätzen wissen.

Mangelnde Hygiene

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Mangelnde Hygiene
Krankheitsbild:
Knie Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mir Privat Zimmer genommen
130€ Zuzahlung am Tag
Dusche war Ungepflegt voller Haare

Extreme Wartezeiten bei keinen Informationen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberarmfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pflege bemüht, aber überfordert. 5 Stunden Wartezeit in der Notaufnahme. Warte nun seit über 90 Stunden auf OP, die immer wieder verschoben wird. Infos nur auf Nachfrage, wenn überhauptjemand etwas weiß. Infos gehen verloren. Schlechtes Essen.

Medizinische Betreuung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Insbesondere der Chefarzt hat sehr gut und vertrauensvoll die einzelnen Schritte erläuter)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit der Da Vincy Methode war es eine schmerzfrei OP)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute hilfsbereite Helfer und Krankenschwestern
Kontra:
Reinigung des Krankenzimmers war nicht immer gut
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Betreuung ist sehr gut.
Das Personal ist sehr umsichtig und freundlich.Insbesondere das Pflegepersonal ist besonders hervorzuheben.Die einzelnen Schritte werden gut erklärt und ausgeführt.
Auch für ein Laien wie mich.
Ich würde auf jeden Fall die Urologische
Klinik weiterempfehlen
Insbesondere die OP mit DaVincy ist sehr gut verlaufen
Der Chefarzt ist ein sehr guter Arzt zu dem man auch Vertrauen kann. Ich war insbesondere überrascht,
das der Chefarzt trotz seiner knappen Zeit ein Gespräch über diese OP mit mir geführt hat.

Von mir aus ein sehr gut.

Personal ist unhöflich und macht seine Arbeit nicht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (bezieht sich ausschließlich auf den Arzt)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (bezieht sich ausschließlich auf den Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Arzt war super freundlich, hilfsbereits etc.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Vorfeld extra den Aufenhalt, nach meiner OP, im Komfortzimmer gebucht. Leider hat das Pflegepersonal meinen Aufenthalt nicht komfortabel werden lassen - es wurde sich nicht um mich gekümmert (keine Pflege, keine Unterstützung), unhöfflich und der Feierabend war dem personal wichtiger als mein Bedürfnis; selbst der behandelnde Arzt hat sich "über den Umgang des Pflegepersonals" mit mir extrem gewundert und hat selbst Pflegetätigkeiten übernehmen müssen, weils eben niemand um mich kümmerte. Ich kann dadurch das Vivantes am Urban absolut nicht weiterempfehlen und rate von notwendigen Aufenthalten ab!

Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal ist nett und versucht ihr bestes um zu helfen.
Kontra:
Leider ist das Personal gestresst. Assistensärzte klären nicht gut auf uns sind immer in Eile.
Krankheitsbild:
Torax Drenage
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Krankenhaus Gebäude ist alt und nicht sehr sauber. Alles ist schon abgesetzt.

Anästhesie

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Anästhesie)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Anästhesie)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Liebe Schwestern
Kontra:
schlechte Anästhesie
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2024 auf Station 63 zu einer Brustkrebs OP. Meine Ärztin ist dort Beleg Ärztin. Es ist ein Krankenhaus in das ich nie gehen wollte. Die Station mit seinen Schwestern und Betreuen waren sehr angenehm. Leider kann ich das von der Anästhesie nicht behaupten. Bei dem Vorgespräch schaffte es die Ärztin kaum mir in die Augen zu sehen. Es fand im Essenraum mit anderen Patienten statt. "Kein Büro" mehr frei so die Aussage. Aber der eigentliche Alptraum war am Tag der OP. Man konnte mir keinen "Zugang" legen unter extremen Schmerzen fing ich an zu weinen aus Panik und Angst. Leider ohne Reaktion. Es wurden telefonisch andere Kollegen ran geholt. In der Zwischenzeit kam meine Ärztin und ihre liebe Kollegin und trösteten mich ein wenig. Man diskutierte in diesen kleinen Raum (ich wollte nur noch weg). Meine Ärzte baten die Kollegen das an anderer Stelle auszudiskutieren ohne Erfolg. Wie kleine bockige Teenager wurde ohne Rücksicht weiter diskutiert. Und an erster Stelle stand die Anästhesisten aus dem Vorgespräch. Sie sollte ernsthaft in Erwägung ziehen den Beruf zu wechseln. Vielen Dank an die Schwestern. Gruß an die Küche, nehmt weniger Salz. Ganz großen Dank an meine Ärztin.

Da Vinci OP durch Prof. Dr. med. Magheli

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super OP ohne Inkontinenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich auf diesem Weg bei Prof. Dr. med Magheli, der mich mit der Da Vinci Methode am 08.12.2023 operiert hat, ganz herzlich bedanken sowohl für die vorherige Beratung als auch für die OP selbst. Am nächsten Tag nach Entfernung des Blasenkatheters am 13.12.2023 war ich bereits wieder kontinent.Er hat mir damit ein wesentliches Stück Lebensqualität erhalten bzw. geschenkt.
Auch bei dem stets freundlichen und hilfsbereitem medizinischem Personal der Station 93 möchte ich mich bedanken.

Uneingeschränkte Empfehlung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Persönlich zugewandt, einfühlsam, Wünsche werden möglichst erfüllt
Kontra:
Krankheitsbild:
Mamma-Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ängstlichkeit, Unsicherheit und starke seelische Belastung zu Beginn meiner Brustkrebsbehandlung in der Tagesklinik im Vivantes Brustzentrum am Urban (Chemo-Therapie) wurden sehr schnell abgefedert in einer Weise, die ich nicht für möglich gehalten hatte, auch angesichts vieler negativer Krankenhausberichte heutzutage.
Ich habe die fachkompetente Behandlung sowie den empathischen, herzlichen und fürsorglichen Umgang der Ärztinnen und Schwestern und Onkologinnen als beruhigend und sehr wohltuend empfunden. Ich habe mich manchmal sogar auf die Infusionstermine und die Zeit im Behandlungsraum dort gefreut, dass muss man sich mal vorstellen ...
Kurzum: Ich habe mich rundum bestens versorgt, sicher und in guten Händen gefühlt, besser kann ich es mir nicht vorstellen.
Auch auf der Station 63 anläßlich meiner nachfolgenden OP war alles schön.
Allen so engagierten Schwestern, Ärztinnen, Onkologinnen und sonstigen Mitarbeiterinnen auch auf diesem Wege nochmals goßen Dank für Ihren so wertvollen Dienst am Menschen in schwierigen Zeiten!

sehr zu empfehlen

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Bedenken ausgeräumt und für mich positiv übertroffen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (persönlich durch den OP Arzt und Professor)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr professionell und gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Station 93 gut, der Empfangsbereich im EG weniger einladend)
Pro:
fachlich und menschlich sehr gut
Kontra:
Ausstattung und Sauberkeit Warte-/ und Empfangsbereich im EG
Krankheitsbild:
Prostatkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeder Mensch ist mit dieser Diagnose oft mental erschöpft, mit der Situation überfordert und empfindet deshalb anders, jedes Krankheitsbild ist verschieden und jeder hat andere Erwartungen an ein Krankenhaus und die medizinische Betreung! Ich entschied mich auf Grund einer Empfehlung für die urologische Abteilung des Hauses und wurde nicht enttäuscht.Na klar war auch ich ängstlich und verunsichert, aber ich persönlich traf während meiner Behandlungen im Aufnahmemanagement Raum 394-395, bei der Biopzie, im OP Saal und auf Station 93 überall Personal, Schwestern, Pfleger und Ärzte die fachlich kompetent und menschlich sehr engagiert waren, immer einfühlsam, beruhigend und zuvorkommend agierten und dem Patienten nicht das Gefühl gaben das der Job stressig ist oder es vielleicht gerade an Personal mangelt.
Der Chefarzt und Ärztliche Direktor der Klinik für Urologie operiert selbst und ist auf diesem Gebiet einer der besten seines Faches und er war auch der Grund für meine Entscheidung. Das persönliche Gespräch mit ihm vor und das Ergebnis der OP haben meine Erwartungen bisher sogar noch übertroffen. Das Klinikum selbst wirkt auf den ersten Blick etwas verbraucht, der Empfangsbereich im Erdgeschoss ist dunkel nicht besonders einladend und sauber, aber die Zimmer der Patienten und die urologische Station 93 sind hell, sauber, sehr gut ausgestattet und durch die großen Fenster haben Sie einen super schönen Ausblick über Berlin, der sicher auch zu einer schnellen Genesung beiträgt. Die kulinarische Versorgung ist kein Hotelstandard, aber ausreichend und aus meiner Sicht ist das auch kein Entscheidungskriterium. Wer fachlich, menschlich, kompetent und äußerst professionell behandelt und betreut werden will ist mit meinen Erfahrungen hier richtig gut aufgehoben.

KIVZ / Personalmangel / unprofessionelle Pflege

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sport / Ergo etc. gab es keine Ausfälle
Kontra:
Keine Einzelgespräche / unprofessioneller Umgang mit Kritik
Krankheitsbild:
Depression / Suizidalität
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Bewertung ist für die 03 / KIVZ im Sommer 2023. Ich war schon mehrmals dort in Behandlung und bisher eher zufrieden. Ich war froh, dass es diesen Ort gab, den ich in einer Krise in Anspruch nehmen kann.

Mir ist bewusst, dass Erfahrungsberichte aus Psychiatrien mit sehr viel Skepsis gelesen werden sollten, da die Störungen die Wahrnehmung stark beeinflussen können.

Deswegen teile ich in Objektives und Subjektives.

Objektiv:

Das einzige Einzelgespräch mit einem Arzt hatte ich am ersten Tag in der Notaufnahme.

Den gesamten restlichen Aufenthalt von 11 Tagen hatte ich weder ein Einzelgespräch mit einem Psychotherapeuten, noch mit einem Arzt.

Wer also damit fein ist, auf einer Kriseninterventionsstation kein einziges Einzelgespräch zu haben, der kann sich dort in Behandlung begeben.

Das Subjektive:
Was es gab, waren Einzelgespräche mit Pflegekräften - die teilweise auch hilfreich waren.

Da ich aber nie darüber aufgeklärt wurde, dass ich keine Gespräche (ausser mit der Pfege) haben würde, habe ich die für mich kritischeren Themen und Fragen in diesen Gesprächen ausgelassen.

Erst später als ich ahnte, dass ich wohl keine Gelegenheit mehr haben würde das anzusprechen, habe ich meinen Frust darüber in einer Abendrunde mitgeteilt.

Die Pflege hat meinem Eindruck nach ziemlich abwehrend aggressiv reagiert. Nach der Gruppe haben mich Mitpatienten gefragt, ob ich irgendwas "angestellt hätte" oder warum man so seltsam mit mir spricht.

Nachdem ich diese Kritik geäussert habe, hatte wurden mir auch die Gespräche mit der Pflege gestrichen. Ein Abschlussgespräch gabs auch nicht mehr. Es fühlte sich an, als würde ich sanktioniert werden.

Diese unprofessionelle Reaktion hat dann völlig sinnlos und unnötig in den letzten Tagen eine ziemliche Verzweiflung und Wut in mir ausgelöst. Die Wochen nach der Entlassung haben sie mich noch lange negativ begleitet.

Ich kann das KIVZ / die Station 03 also leider überhaupt nicht (mehr) empfehlen.

Gut aufgehoben

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle Mitarbeiterinnen
Kontra:
Nichts was man hervorheben müsste
Krankheitsbild:
Brustkrebs OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich zu jeder Zeit sehr gut betreut gefühlt! Das Personal ist freundlich , hilfsbereit und geht auf Fragen ein.
Verbandwechsel , Wundversorgung , alles zeigen sie und eine kleine Einreibung mit Schmerzöl am Abend machten den Aufenthalt optimal!
Auch die Verpflegung ist organisiert, man kann eigenen Ansprüchen entsprechend bestellen, allerdings könnte das Angebot etwas mehr frisches ( Salate) enthalten!
Aber alles in allem kann ich nur positives berichten!

Kompetente und sehr freundliche Betreuung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Privatstation)
Pro:
Sehr freundliches Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Korrektur Hallux valgus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Abstand von 1 Jahr zweimal in der Chirurgie mit jeweils zwei Nächten Aufenthalt.
Das gesamte Team (Reinigungskräfte, Pfleger, Hilfspfleger, Ärzte, Verwaltung) war kompetent und ausgesprochen freundlich.
Ich kann die Klinik sehr empfehlen.

Empfehlenswert!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachlich wie menschlich sehr gute Behandlung und Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Vorhofflimmern als Notfall eingewiesen, am nächsten Morgen Ablation, einen Tag später ohne Komplikationen entlassen worden. Alles wirkte trotz Personalmangel auf der Station gut organisiert, sehr kompetent und angenehm. Mein herz-licher Dank gilt besonders der Stationsärztin der 71, dem Stationsteam und dem OP-Team.

Spitzenbetreuung und eine tolle fachliche Kompetenz

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Umgang des medizinischen Fachpersonals mit den Patienten
Kontra:
Verpflegung & Austattung der Zimmer könnten besser sein
Krankheitsbild:
Hernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine große Narbenhernie, welche operativ behandelt wurde. Die ärztliche Betreuung war spitze. Egal ob Assistenz-, Stations- oder Oberärzte sowie auch der Chefarzt haben stets offen und verständlich kommuniziert. Die Betreuung durch die Pflegekräfte der Station 52 war herzlich & fürsorglich - einfach toll !!!

Das Essen sowie auch die Austattung der Zummer haben Potential nach oben.

Entscheidend sind jedoch die fachliche Kompetenz sowie der gefühlvolle Umgang mit dem Patient und dieser war unglaublich gut.

Vielen Dank für ALLES !

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 17.10.2023

Guten Tag,
vielen Dank für Ihr positives Feedback, das wir gern an die Kolleginnen und Kollegen weiterleiten.
Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Klinikum Am Urban zufrieden waren.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Beste Grüße
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Begegnungen auf Augenhöhe

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Meine Fragen wurden ernst genommen.
Kontra:
Miserables Essen
Krankheitsbild:
Mamma-Carcinom mit DCIS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Brustkrebsdiagnose bis zur Operation macht jede Patientin einen Prozess durch, für den man sich eine professionelle und einfühlsame Begleitung wünscht. Diese habe ich im Brustzentrum im Klinikum am Urban erhalten. Meine Fragen wurden ernst genommen und geklärt. Die Beratung war auf "Augenhöhe".
Ich habe auf der Station 63 einen Teamgeist und eine gute Atmosphäre erlebt. Danke an das gesamte Team!
Mein besonderer Dank gilt Frau Gerber-Schäfer!

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 26.09.2023

Guten Tag,
wir bedanken uns für Ihr Feedback und leiten es gern an die Kolleginnen und Kollegen der Abteilung weiter. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrer Behandlung zufrieden waren und wünschen Ihnen alles Gute.
Herzliche Grüße,
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Prostatektomie nach da Vinci

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionell und menschlich zugleich
Kontra:
Nichts negatives
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 11.8.wurde ich nach der Da Vinci Methode operiert, Prostata wurde entfernt. Von Anfang an fühlte ich mich gut aufgehoben, von der Aufnahme bis zum Stationsaufenthalt auf der 42.Alle waren hilfsbereit und versuchen den Aufenthalt für die Menschen so angenehm wie möglich zu machen.Die weite Anreise von der schönen Ostsee hat sich gelohnt, ich kann diese sehr professionell und menschlich arbeitende Spezialklinik nur sehr empfehlen. Ich bin sehr Dankbar, dass ich mich in die "helfenden Hände"von Herrn Professor Busch begeben durfte.Möchte mich aber bei Allen,dem gesamten Team herzlich bedanken.Bin auf einem guten Genesungsweg.Alles Gute und weiter so.Herzliche Grüße von Dirk Brandt.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 26.09.2023

Guten Tag,
vielen Dank für Ihr Feedback, dass wir gern an die Klinik für Urologie weiterleiten. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt zufrieden waren und wünschen Ihnen alles Gute.
Herzliche Grüße,
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Mediizinische Kompetenz

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit dem Urbankrankenhaus bin ich in allen Belangen sehr zufrieden.
Termine, Beratung und Betreuung erfolgen sehr professionell.
Mit meiner geringen Krankenhauserfahrung schätze ich das Urban- Klinkum als empfehlenswert ein.
Sehr hohe fachliche Kompetenz und med. Technik bezgl. meiner Erkrankung

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 26.09.2023

Guten Tag,
vielen Dank für Ihr positives Feedback. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrer Behandlung und Ihrem Aufenthalt in unserem Vivantes Klinikum Am Urban zufrieden waren.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Herzliche Grüße,
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Der erste Eindruck trügt

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das im Allgemeinen freundliche Personal
Kontra:
Das häufig schlechte Deutsch des Pflegepersonals führt zu Fehlern
Krankheitsbild:
Nierensteine
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Nierenversagen wurde festgestellt, dass insbesondere eine Niere so vollständig „ versteinert“ war, dass zunächst erwogen wurde, diese besser zu entfernen, da sie ohnehin kaum noch Leistung brachte. Das Ärzteteam um Prof. Magheli traf dann doch die Entscheidung, einen Rettungsversuch zu machen. Es blieb nicht bei einem, sondern es wurden vier- trotz aller Kompetenz und filigraner Feinarbeit- aber letztendlich konnten beide Nieren saniert, bzw. gerettet werden. Alle Ärzte-wie überhaupt das ganze Personal von Patientenaufnahme bis zur Pflege auf Station- waren zugewandt und sehr engagiert. Dennoch gab es einige Fehler in der Kommunikation untereinander, und man muss als Patient aufmerksam bleiben, damit zum Beispiel auch die Medikamente richtig gegeben werden. Nach der Verlegung von der Intensivstation wurde beispielsweise nicht weitergegeben, dass ich konsequente Antibiose brauchte, immerhin hatte ich eine beginnende Sepsis. Wie überall muss es schnell gehen, alle haben wenig Zeit, und dabei geht auch mal was unter. Das Essen ist erträglich, aber ungesund. Auf meine Probleme nach einer kurz zuvor erfolgten Kolektomie wurde keine Rücksicht genommen, so dass ich kaum etwas von der angebotenen Auswahl essen konnte.
Das Gebäude selbst finde ich bedrückend und heruntergekommen , und der Abstieg in den Keller des Hauses, in dem sich die Urologie befindet, erinnert an Dantes Inferno. Wichtiger jedoch als das war mir die medizinische Kompetenz der dort tätigen Ärzte, und dafür kann man nur ein großes Lob aussprechen.
Man sollte sich also vom ersten Eindruck des Gebäudes, in dem es schon im Eingangsbereich unangenehm nach abgestandenem Essen riecht und eine düstere Atmosphäre herrscht, nicht abschrecken lassen, ebensowenig von der letztlich in den meisten Kliniken herrschenden Hektik auf allen Personalebenen.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 26.09.2023

Guten Tag,
vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserem Vivantes Klinikum Am Urban zufrieden waren und werden Ihr Feedback an die Klinik weiterleiten.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Herzliche Grüße,
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Vielen Dank der Station 93

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasen- und Prostataentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Krankenhausaufenthalt vom 25.07. bis 03.08.2023

Ein großes Lob an die gesamte Station 93, tolle Ärzte, tolle Pfleger/Schwestern - in der heutigen Zeit ungewöhnlich.

Hier hat man noch Fingerspitzengefühl! :)

- A.F.

1 Kommentar

Langesleben am 15.08.2023

Die Station 93 ist die Privatstation.

Beste Aussicht auf Genesung durch (gefühlte) Kompetenz und Freundlichkeit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich wurde beständig über meine Geneseung auf dem Laufenden gehalten. Das erzeugt persönliche Sicherheit.
Kontra:
Krankheitsbild:
Gefährlich wenige Thrombozyten im Blut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom UKB wurde ich nach einem genesenen Vorhofflimmern am Herzen an die Vivantes Klinik für Innere Medizin - Hämatologie und Onkologie wegen gefährlich niedrigen Thrombozyten überwiesen und via Krankentransport verlegt.

Die Freundlichkeit, mit der ich auf der Station empfangen wurde, beschränkte sich nicht nur auf die erste Zeit, sondern war für die Zeit meines Aufenthaltes andauernd.

Eine angenehme Atmosphäre wirkt sich sicher positiv auf die Genesung aus. Im Verlaufe der Behandlung nahm die Anzahl der Thrombozyten schnell zu, sodass ich zur weiteren ambulanten Beobachtung und Betreuung entlassen werden konnte. Dafür wurde mir der Ort und der Termin für die ambulante Behandlung ganz in der Nähe meines Wohnortes vorgeschlagen und ich mit meinem Einverständnis dort angemeldet.

Mit dem Ablauf meiner Behandlung bin ich sehr zufrieden, weil ich das Gefühl hatte, auf der Station gut „aufgehoben“ zu sein.

1 Kommentar

Langesleben am 03.08.2023

Problem bei der Onko Station dort ist und bleibt, wie man auch hier sieht, dass man dort für Leukämie und andere im Blut oder Lymphen liegende Krebsarten spezialisiert und kompetent ist. Dies wird aber nach außen hin nicht transparent gemacht. Für manch andere Krebsart fehlt die Kompetenz, es wird dann aber NICHT an kompetentere Krankenhäuser überwiesen ....

Misshandlungen am Patienten. Offener Rechtsbruch.

Psychiatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Aufarbeitung der Rechtsbrüche, nur Ausreden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Einzelne Mitarbeiter kämpften für meine Rechte
Kontra:
siehe Bewertung
Krankheitsbild:
Postraumatische Belastung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Opfer von Misshandlungen im Vivantes Klinikum am Urban, die aktenkundig wie eindeutig als solche erkannt und benannt wurden. Es wurden mir hier meine Grundrechte und meine Menschenrechte nach Europäischer Menschenrechtskonvention verwehrt, darunter (1) 4-wöchiger Freiheitsentzug unter Verweigerung des Zugangs zu Rechtsanwälten, (2) mehrfache Zwangsmedikationen ohne richterlichen Beschluss, (3) mehrfache Zwangsfixierung ohne richterlichen Beschluss, (4) das mehrfache Vorführen vor großen, ärztlichen Gruppen mit unbedecktem Geschlechtsteil, (5) der Einbruch in meine Privatsphäre, das sich Zugang verschaffen zu meiner Mietwohnung nebst Verschriftlichung meine Besitzstandes, Lebensstandards, meiner Miethöhe, u. a., (6) die mehrfache, tagtägliche Zwangsexplorationen unter Medikamentenzwang gegen § 136a StPO nebst ebenso täglicher Vollabschrift ohne richterlichen Beschluss, und (7) die mehrfache, Klinik-interne ärztliche Anordnung von bereits zukünftigen, polizeilichen Fahndungen (!!!) gegen mich. – Ich musste mir zudem eine einzige, ca. 1,5 qm große, vollverschmutzte (täglich „zugeschissene“) Toilette mit allen auf der Station untergebrachten Mitpatientinnen und -patienten, Frauen wie Männern, teilen, dazu stehen auf der betreffenden Station rund um den Gebäudekern im Gang offen Fixierbetten mit vorbereiteten Fixiereinrichtungen bereit, was ebenfalls ein rechtswidriges Vergehen an meinen und generellen Menschenrechten ist. Diese sind ausdrücklich als Drohung gegen Patienten zu werten. Hygieneartikel standen auch erst auf mehrfachste Nachfrage und durch zufällige Kenntnis von Einwegartikeln nach mehreren Tagen bereit, bspw. zum Zähneputzen.

Kompetente und zugewandt Hilfe in Notaufnahme

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lumbago Hexenschuss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heftiger Hexenschuss, ich konnte mich nicht bewegen. Die Pfleger*innen waren sehr nett und hilfsbereit, der Notarzt kompetent und zugewandt. Natürlich hat es etwas länger gedauert, das Krankenhaus war voll, aber alle blieben entspannt, freundlich und haben mir sehr gut geholfen. Vielen Dank dafür.

1 Kommentar

Langesleben am 22.07.2023

Ja, für wenig komplizierte, nicht lebensbedrohliche Fälle reicht die Kompetenz in der Notaufnahme des Urbankrankenhauses aus. Freundlich sind sie, aber das reicht nicht aus, wenn man medizinisch nicht dazu in der Lage ist, lebensbedrohliche Erkrankungen zu erkennen. Da kann man den Hintergrund der Krankenhausreform verstehen. Ich persönlich wäre ja nie auf die Idee gekommen, mit einem Bandscheibenvorfall in die Notaufnahme eines Krankenhauses zu gehen. Für was gibt es die orthopädischen Praxen mit akut-Sprechstunden?

Ein Lob für die gute Zusammenarbeit mit dem Ärzteteam - insbesondere m it Frau Pfaff

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliche, kompetente Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 14: Frau Pfaff, sehr gute und kompetente Beratung. Mit den Angehörigen wird ausführlich gesprochen - sowohl persönlich vor ort und auch am Telefon - man nimmt sich die Zeit!!!. Man hat den Eindruck dass der Angehörige (Hier in dem Fall die Mutter) in guten Händen ist.

DANKE AN ALLE DIE MICH IN DER BETREUUNG HATTEN

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwerchfellbruch mit Thoraxmagen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
am 12.07.2023 war ich zum Vorgespräch der anstehenden OP
die am 13.07.2023 folgte.

Diagnose: Thoraxmagen bei Hiatushernie

Die Patientenaufnahme war sehr Herzlich.

Ebenso Herzlich erfolgte die Aufnahme auf der Staion 83.3.

Alle Pflegekräfte oder Krankenschwerstern sind Ihren Patienten nahe.

Bei einer Krankenschwester, da hatte ich das Gefühl
sie wolle mich beschützen.
Sie achtete zB. darauf das meine verordnete Nahrung auch so auf das Zimmer kam.

Meine OP wurde von Herrn Dr. Folorian Thomas mit aller Kunst der medizinischen Erfahrung durchgeführt.

Ihm gilt mein besonderer Dank.

Letztendlich habe ich über das Internet, für mich die richtige OP-Methode entschieden.

Meine Dank an alle die mich in der Betreuung hatten.

Beste Grüße
Michael Georg

Achtung, lückenhafte medizinische Aufklärung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erstaunlich gut eingerichtete Zimmer, habe drei Stationen erlebt
Kontra:
Sehr wechselhafte und leider fehlerhafte medizinische Beratung
Krankheitsbild:
Etwas seltenere Krebsart
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Immer noch emotional durchgerüttelt von den Erfahrungen im Kau, nachdem ich mich zum ersten Mal vor ca. einem Jahr mit sehr merkwürdigen Symptomen in der Notaufnahme vorstellte. Hausärztin hatte Wochen zuvor eine Fehldiagnostik erstellt und mich nicht zeitnah zu einer Magenspiegelung überwiesen. Die Symptome hatten sich verschlechtert und so kam ich in die Notaufnahme. Die nette Triage-Schwester stellte zudem Fieber und einen seltsamen Reizhusten fest. Leider wurde ich dennoch nach ein paar Stunden lediglich mit Antibiotika-Tabletten nach Hause geschickt. Dabei war röntgen Lunge auffällig und einige Blutwerte erhöht. Andere Untersuchungen wie bspw Ultraschall wurden nicht gemacht. Reaktion der Hausärztin nun normale Überweisung, wobei dies mehrere Monate Warten auf eine ambulante Magenspiegelung bedeutete. Die Symptome verstärkten sich weiter und so war ich einen Monat später wieder in der Notaufnahme. Ich lag dort erst mehrere Stunden im Gang und dann neben einen von der Love Parade Betrunkenen, der sich ständig übergab. Eine Maske trug er natürlich nicht. Die Assistenzärztin kam schließlich und teilte mir mit, sie werde mich stationär aufnehmen, damit eine Magenspiegelung gemacht wird. Sie sei sich aber sicher "es sei nichts schlimmes" aber die Magenspiegelung sollte "es beenden". Zwei Tage später kam eine mir unbekannte Fachärztin ans Bett und teilte mir mit, Tumor, sehr bösartig und zu groß, dh palliative Behandlung. Ich habe mich beschwert, es kam ein onkologischer Facharzt und ich wurde in das kurative Programm aufgenommen. Das Fatale ist: ich sollte mich in einem Vivantes-khs konservativ operieren lassen. Es wurde mir nicht erklärt, dass es Zertifizierte Zentren für jede Krebsart gibt und vivantes für diese Krebsart nicht zertifiziert ist. Glücklicherweise habe ich anderweitig die Möglichkeiten bei einer Krebserkrankung erfahren und bin zur Zweitmeinung in ein Zertifiziertes Zentrum einer anderen Khs-Kette. Dort konnte ich minimal-invasiv operiert werden.

Es ist nicht alles zu bemängeln

Hämatologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zu wenig Anerkennung für das Personal)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Fragen offen erklärt)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Stetig auf den momentanen Zustand reagiert.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Da kann an Freundlichkeit noch geübt werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kleine Station, 2 und 1 Bettzimmer)
Pro:
Freundlichkeit erfährt auch Freundlichkeit
Kontra:
Das* klatschen * ist vom nörgeln abgelöst,
Krankheitsbild:
Leukämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als unser Sohn für reichlich lange Zeit stationär aufgenommen wurde, haben wir alle so gedacht.... ausgerechnet URBANKRANKENHAUS. Niemand ist gerne im Krankenhaus, dadurch ist die Wertung sicherlich oft etwas subjektiv. Bestimmt ist vieles nicht nur gut und bedarf Besserung. Vor allem das Parken ist echt eine Katastrophe, vor allem, wenn ein Rollstuhl zeitlicher nötig ist. Aber über dad Stationstaem können wir nur positives berichten. Unser Sohn ist sehr schwer krank, aber alle reagierten sofort, Taten alles, was nur möglich war und ist. Wir können nur danke sagen, für so viel Einsatz. Ps. das Essen geht bestimmt besser.... Warten ist unangenehm, leider oft nicht zu vermeiden. Wie heisst es, ein geduldiger Patient verdient auch einen geduldigen Arzt. Bleiben Sie gesund. R. W.

Das beste Krankenhaus Personal

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Jeder wird gut behandelt
Kontra:
Sehr alt und runtergekommen
Krankheitsbild:
Op Hallux beidseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich habe vor meiner Reise von FFM nach Berlin ,die Bewertungen gelesen! Leute ,das ist Deutschland! Wenn Sie alle Kliniken im Rhein Main Gebiet sehen würden ,würden Sie anders bewerten. Die können sich alle bei der Politik (die 14mio gewählt haben ) bedanken .
Ich habe viele Klinik Erfahrungen durch meine Mutter ,und ich habe noch nie so ein tolles Personal erlebt wie im Vivantes ! Wirklich sehr sehr liebevoll , geduldig, einfühlsam und fürsorglich! Wer unter solchen Umständen arbeitet, und dann auch noch so nett ist , ist nicht normal!
Ich war 3 Tage auf der Station 43 und bin wirklich sehr sehr gut behandelt worden! Ob es die Nachtschicht oder Tagschicht war ,wirklich alle sind so menschlich. Das Essen in Krankenhäusern ist immer schon schlecht gewesen ,aber ich weiß doch wo ich hingehe !! Nicht in ein 5 Sterne Restaurant!!!! Was erwartet Ihr bitte alle ?

Natürlich ist das Vivantes genauso runtergekommen wie andere Krankenhäuser! Aber was kann das Personal dazu ?
Ich war sehr gut aufgehoben und bin sehr sehr gut behandelt worden

Termin im Brustzentrum

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knoten in der Brust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war zunächst über Wochen telefonisch niemand für eine Terminvereinbarung zu erreichen.
Vor Ort hat die Ärztin mich weder gegrüßt, noch sich vorgestellt oder mich gefragt, worum es geht. Sie hat mich behandelt wie jemanden, der ihr die Zeit stiehlt und mich stehen lassen, während sie mir kurz ihren Befund nach einer flüchtigen Untersuchung erläutert hat.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 24.03.2023

Guten Tag,
wir bedauern Ihre schlechte Bewertung. Sehr gern möchten wir Ihrer Kritik nachgehen. Dazu benötigen wir Angaben zur betroffenen Patientin. Bitte melden Sie sich mit Angabe der Vorgangsnummer 8523 unter [email protected].
Vielen Dank.
Freundliche Grüße,
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Mein Klinikaufenhalt

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Handverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal, die Ärzte,Anästhesisten und alle weiteren Personen in dieser Klinik sind sehr nett, einfühlsam und kompetent. Man befindet sich in sehr guten Händen. Alles was die Behandlung betrifft wird genau erklärt, so dass man auch keine Angst haben braucht.Ich würde mich jeder Zeit wieder in dieser Klinik behandeln lassen und kann nur sagen, dass diese Klinik sehr gut ist.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 20.03.2023

Guten Tag,
herzlichen Dank für Ihr positives Feedback. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserem Klinikum zufrieden waren und wünschen Ihnen alles Gute.
Beste Grüße,
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Personal ist super aber essen schmeckt nicht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ja Essen schlecht
Kontra:
super Personal Station 81
Krankheitsbild:
brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

alles okay außer Essen

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 20.03.2023

Guten Tag,
vielen Dank für Ihr positives Feedback.
Für die Unannehmlichkeiten durch die Speisenversorgung entschuldigen wir uns. Ihre Kritik haben wir bereits an die Verantwortlichen weitergeleitet.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Beste Grüße,
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Betreuung und Behandlung Top - Essen und Reinigung Flop

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außer mit der Essensversorgunh)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zum Teil lange Wartezeiten bei einzelnen Untersuchungen z.B. Endoskopie)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliches Können und pflegerisches Handeln sowie Empathie
Kontra:
Kulinarische Versorgung ist unter aller Würde
Krankheitsbild:
Onkologische Erkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Essen ist eine Katastrophe! Zutaten aus dem Eimer von der Metro. Alles schmeckt beliebig und ist nicht auf die Bedürfnisse von schwerkranken Menschen ausgerichtet. Bei einer solch großen Klinikumstruktur sollte frisches und gesundes Essen obligatorisch sein. Lieber 4 frische Gerichte täglich zur Auswahl stellen als ein Psydomenues zu konzipieren, welche sich gegen den Organismus richten und den Behandlungserfolg schmälern.
Die ärztliche und pflegerische Betreuung ist sehr gut.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 20.03.2023

Guten Tag,
wir danken Ihnen für die gute Bewertung bezüglich der ärztlichen und pflegerischen Behandlung bei Ihrem Aufenthalt.
Für die Unannehmlichkeiten bei der Speisenversorgung entschuldigen wir uns und danken Ihnen für Ihren Hinweis. Ihre Kritik wurde bereits an die Verantwortlichen weitergeleitet.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben mit den
besten Grüßen,
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Einfach DANKE!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022/2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte einfach nur DANKE sagen an das gesamte Onkologie-Team im Krankenhaus! Ich bin letztes Jahr an Brustkrebs erkrankt und habe dort meine Chemotherapie begonnen und wurde vor Kurzem an der Brust operiert. Nicht nur, dass ich mit dem Ergebnis meiner Brust-Operation sehr zufrieden bin (Brusterhaltend), ich habe dort auch die mentale Unterstützung erhalten, die ich gebraucht habe, um die Therapie zu überstehen. Das gesamte Team ist sehr sensibel und stets hilfsbereit – in Momenten, in denen ich es selbst nicht konnte, haben sie für mich mitgedacht und waren mir nie böse, wenn ich mal etwas vergessen hatte. Ich habe auch eine andere Erfahrung in der Würzuburger Frauenklinik gemacht, wo man leider anders mit den Patientinnen umgegangen ist. Ein besonderer Dank gilt: Schwester Dana, Dr. Ruth von Rottkay, Dr. Julia Caroline de Grahl, Frau Zander & Frau Koch (Die Psychoonkologinnen im Haus), Schwester Tanja (die mich immer sehr liebevoll an meine Termine erinnert hat) und dem gesamten Pflegeteam auf Station 83.! Ich habe mich bei euch einfach sehr menschlich behandelt gefühlt. Danke Leute, ihr seid echt toll! <3

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 16.03.2023

Guten Tag,
vielen Dank für Ihre gute Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung in unserem Klinikum zufrieden waren. Sehr gern leiten wir Ihr Feedback an die Kolleg*innen der Abteilung weiter.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Herzliche Grüße,
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

für kontrolle nicht zuständig

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
personal spricht deutsch
Kontra:
keine termine, keine zeit
Krankheitsbild:
brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

guten tag, ich bin 3x wegen brustkrebs opperiert worden. die gesamte behandlung würde ich mit einer 4 bewerten ohne weiter die einzelheiten zu nennen. aber die nachkontrolle ist das aller letzte!! nach 5 monaten begann meine brust zu lecken und mein frauenarzt stellte eine noteinweisung aus da das implantat womöglich defekt war.
die station war dafür nicht zuständig, die ärzte nicht zu sprechen. mir wurde gesagt es ist ein schönheitseinriff und kein brustkrebs.nach verzweifelten anrufen habe ich einen termin bekommen der 2 stunden vorher abgesagt wurde.

frauen sollten dies bedenken, die nachkontrolle ist schlecht. mir wurde geraten in die notaufnahme zu gehen.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 01.03.2023

Guten Tag,
wir bedauern Ihre negative Bewertung! Gerne möchten wir Ihrer Kritik nachgehen. Dafür benötigen wir nähere Angaben zu Zeitpunkt und betroffenem Patienten (Name, Vorname, Geburtsdatum).
Bitte schreiben Sie uns mit der Vorgangsnummer 5823 an [email protected].
Vielen Dank.
Beste Grüße
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

danke für Alles !

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hilfsbereitschaft, geduld fachwissen
Kontra:
Krankheitsbild:
oberarmkopffraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Pflegerinnen und Pfleger sind so freundlich, hilfsbereit und suchen immer nach den besten Lösungen, vielen Dank für alles.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 01.03.2023

Guten Tag,
vielen Dank für Ihr positives Feedback. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Klinikum Am Urban zufrieden waren. Sehr gern leiten wir Ihr Feedback an die Abteilung weiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Viele Grüße,
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Die beste Urologie

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022/2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hier vergisst man, das man eigentlich Patient ist
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patient nun 2mal innerhalb von 3 Wochen im Urbankrankenhaus in der Urologie. Einmal zwischen Wiehnachten und Neujahr und einmal vom 16.01 bis 17.01.2023 zur Gewebeentnahme. Ich bin sehr positiv überrascht, beide mal waren die Mitarbeiter in der vorstationären Aufnahme suoer freundlcih immer nett, trotz hohem Patientenaufkommen. Ich wurde dann beide male auf die Station 93 im 9. Stock eingewiesen. Hier kann man sich nur wohlfühlen. Super nette Schwestern, immer gut gelaunt und sehr Hilfsbereit. Ich bedanke mich an dieser Stelle für den tollen Aufenthalt.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 18.01.2023

Guten Tag,

wir freuen uns sehr, dass ihr Aufenthalt im Klinikum Am Urban in der Klinik für Urologie zu Ihren Erwartungen und Vorstellungen verlaufen ist. Wir bedanken uns für das positive Feedback und leiten es sehr gern an die Kolleg*innen weiter.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Klinikum am Urban Psychiatrie Station 31

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Essen roh Schimmel im Bad ungerechte strafen wie auf dem Flur schlafen
Krankheitsbild:
Borderlerline Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen Katastrophe, die ganze Station unter Quarantäne da wir jetzt eine corona-station geworden sind erst war es nur ein Patient jetzt hat sich die über die Hälfte Corona angesteckt ich als negativ getestet worden werde noch nicht einmal verlegt werden total eingeschränkt darf nicht einmal mit selbst was zu essen kochen es wird nicht einmal wenn man fragt eingekauft wird immer gesagt später und nichts passiert. Das kann doch so einfach nicht sein das ist Lebenseinschränkung.ich wurde 3 Mal von einem Mitpatienten angegriffen und nichts passiert es wird noch nicht einmal dokumentiert. Es heißt ich soll auf mein Zimmer er bekommt keine Strafe. So unfahr.dann bin Sauer und soll auf dem Flur als Strafe schlafen bei 2 Zimmern die Corona haben das ist unter aller würde. Das ist Misshandlung von schutzbefohlenen und muss hir leider bleiben da ich Beschluss Bekommen Habe für ein halbes Jahr.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KAU am 20.12.2022

Guten Tag,

wir bedauern Ihre negative Bewertung! Gerne möchten wir dem nachgehen.
Bitte nutzen Sie hierfür die Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit Angaben zum*zur betroffenen Patienten*in. Schreiben Sie uns an [email protected] .
Beste Grüße
Ihr Vivantes Qualitätsmanagement

Weitere Bewertungen anzeigen...