Verus-Klinik GmbH

Talkback
Image

Hauptstr. 3
79682 Todtmoos
Baden-Württemberg

47 von 53 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
beste Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

53 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ein Licht am Ende des Tunnels!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021-22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Familiäre Atmosphäre, sehr engagierte Mitarbeiter und Therapeuten
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Mittelgradige Depression, Trennung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich vom ersten Moment an sehr gut aufgehoben gefühlt.
Das begann bereits mit der telefonischen Kontaktaufnahme, wo behutsam und einfühlsam auf all meine Fragen eingegangen wurde.
Insgesamt blieb ich für fast 11 Wochen in der Verus und kam sehr gut gestärkt wieder zurück.
Die intensivtherapeutische Arbeit (4 Einzelgespräche in der Woche!) allein brachte mich schon sehr gut vorwärts. Angebote, wie Musik- und Kunsttherapie, Körpertherapie, Yoga, Massagen, Entspannungsbäder und TCM bildeten ein gelungenes Rundum-Paket.
Den Gruppentherapien habe ich im Vorfeld mit gemischten Gefühlen gegenüber gestanden. Schlussendlich waren das aber zwei Termine in der Woche, die ich nicht versäumen wollte.
Unter den Mitpatienten herrschte ein sehr respekt- und rücksichtsvolles Miteinander. Ich durfte ganz viele nette Menschen kennen lernen!
Die Küche verwöhnte uns, was sich auf der Waage niederschlug… Das Essen ist phantastisch!
Ich durfte meinen Vierbeiner mitbringen, was mir sehr geholfen hat! Außerdem war ich so auch gezwungen, regelmäßig raus in die wirklich tolle Natur zu gehen.
Sollte es mir jemals wieder schlecht gehen, weiß ich eine Anlaufstelle, wo mir geholfen wird: Verusklinik!

Vielen Dank!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr engagiertes und warmherziges Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Monate in der Verus Klinik und habe mich sehr wohl gefühlt.
In den zahlreichen intensiven Therapien habe ich wertvolles Werkzeug zur Selbsthilfe erhalten, das ich immer wieder anwenden kann. Mein Leben hat sich sehr zum Positiven verändert.

Einfach nur top

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Januar bis Februar für 5 Wochen in der Verus Klinik schon zum 2 mal.Ich war sehr..sehr zufrieden.Es is ein sehr familiäres und tolles Haus.Super Therapeuten,Ärzte,Schwestern,sowie Verwaltung.Das Essen und die Unterkunft ist auch sehr gut!Sollte es mir jemals wieder nicht gut gehen werde ich nochmals hier her gehen!Besonders zu erwähnen ist der Klinik Direktor.Vielen lieben Dank an "Alle"...

Der Schritt in die Verus-Klinik war das beste was mir passieren konnte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach nur super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bestens)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und zugewandt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (klein aber fein)
Pro:
Das Wohl und die Genesung aller Patienten steht hier an oberster Stelle
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich zuvor in einer anderen Klinik sehr unangenehme Erfahrungen gemacht habe, traute ich mich kaum, nochmals eine Psychosomatische Klinik zu besuchen.
Dank dem ärztlichen Direktor der Verus nahm ich all meinen Mut zusammen und beschloss mich in der Verus behandeln zu lassen. Ein großer Dank an dieser Stelle.
Die Verus Klinik hat mir mit all seinen sehr kompetenten, zugewandten und emphatischen Mitarbeitern aus einem tiefen Loch herausgeholfen.
Der Schritt in diese Klinik war das beste was mir passieren konnte.
Alle Therapien (Einzel-, Gruppen- und Fachtherapien) waren optimal aufeinander abgestimmt. Dies ist vermutlich in dieser Klinik unter anderem so gut möglich, weil die Größe der Klinik überschaubar ist und weil die Leitung, so kam es mir vor, das Haus mit sehr viel Wärme führt.
Ich habe mich in der Verus sehr gut aufgehoben gefühlt: von dem Empfang über das Pflegepersonal, die Therapeuten, den Ärzten bis hin zu dem Servicepersonal.
Der Verus habe ich es zu verdanken, dass ich die unangenehmsten aller Gedanken nicht mehr habe und beginne das Leben wieder zu genießen.
Herzlichen Dank!!! Ich kann diese Klinik sehr empfehlen.

Ein Ort der Hilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Qualität der Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Rez. Schwere Depressionen, PTBS, BPS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten Mal in der Verus Klinik.

Wie bei meinem ersten Mal würde ich aufgefangen und aus einem tiefen Loch gezogen, das schier unüberwindbar schien.

Zu jeder Zeit war jedes Therapeuten, Arzt und jedes Mitglied des Pflegeteams mit einer großen Empathie am Werk.

So konnte ich von den vielen Therapien wieder profitieren,
Jeder im Team war zu jeder Zeit über den Stand meiner Therapie informiert.
So konnte ein notwendiger Therapeutenwechsel ohne Reibungsverluste erfolgen.

Selbst die an Ende sehr lange Urlaubsvertretung für fünf Wochen konnte meinen Prozess nicht unterbrechen, sondern hat ihn tatsächlich gefördert. Eine wirklich empathische Therapeutin, die es schaffte, mich aus meiner Reserve zu locken.

Ein besonderer Dank gilt hier auch dem Chefarzt für die guten Gespräche und gemeinsamen Entscheidungen und auch die somatische Ärztin, die immer, auch in schwierigen Situationen, an mich geglaubt hat.

Auszeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor nunmehr einem Jahr betrat ich, begleitet von düsteren Gedanken, einer orientierungslosen Grundhaltung, nicht ahnend wohin und wie lange die "Verus-Reise" geht, mit meiner Wegbegleiterin (Hundi), diese Klinik. Es wurden einige gewinnbringende und orientierungsgebende Monate daraus. Gut Ding braucht Weil. Mit Geduld und langem Atmen gelang es mir, gemeinsam mit den dortigen Gegebenheiten, aus der in mir vorherrschenden Farbe Schwarz zu den pastelligen Tönen zu wechseln. Das therapeutische Setting im Zusammenspiel mit körperzentrierten Therapien, die Möglichkeiten des Eintauchens in die Natur, eine inspirierende Kunsttherapie, eine sehr zugewandte ärztliche und pflegerische Betreuung und den Mut (auch von der Klinikleitung) hin und wieder unkonventionelle Wege zu beschreiten und die Gegenwehr von Krankenkassen hierbei "anzunehmen", waren für meinen Weg sehr zielführend. Eine Klinik besteht aus vielen großen und kleinen Helfer/innen.....allen gebührt mein Dank und Respekt für die geleistete Arbeit an mir. Einige Monate konnte ich nun schon vom Nachhall dieses Aufenthaltes zehren....an den Volltönen arbeite ich noch...aber der Grundstock hierfür wurde in dieser Klinik gelegt.
Ich wünsche den "Verusmenschen" weiterhin gutes Gelingen mit den ihnen vom Leben anvertrauten Patient/innen...mögen es viele mutige sein. Eine gute Zeit und für das Jahr
2022 viel Sonne im Herzen und Blues im Blut...damit die "Dinge" in Bewegung sind...kommen...bleiben...????

Sommertage im Schwarzwald mit Hund

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Threapien, Pflege, Freundlichkeit, Verpflegung, Zimmer, Hunde willkommen
Kontra:
Ein einfaches Gymnastik Angebot wäre schön
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für 8 Wochen mit meinem Hund als Patientin in der Verus Klinik und kann sagen, es war eine durchweg positive Zeit, die mir für mein Leben sehr viel gebracht hat.

Alles passte. Die Therapien und Anwendungen, die Verpflegung, das Zimmer, Freundlichkeit und Zuverlässigkeit von allen. Grandios ist die Pflege.

Die Lage der Klinik im Südschwarzwald, die Umgebung, die Ruhe tragen zum Erfolg bei.

Und auch für meinen kleinen Hund war es eine sehr gute Zeit!

DANKE

Vielen Dank

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte,Therapeuthen,Schwestern,Küchepersonal
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Januar bis Februar dieses Jahres in der Verusklinik.Mir ging es am Anfang nicht gut!Doch nach wenigen Tagen ging es mir von Tag zu Tag besser.Das"Ambiente" hier ist einfach toll.Sei es die Ärzte,Therapeuthen,Schwestern aber auch das Küchenpersonal!Hier sei besonders Frau Ramos zu erwähnen!
Sollte es mir jemals wieder schlecht gehen,werde ich auf jeden Fall hierher wieder kommen.
Nochmals vielen Dank an "Alle"...

Eine durchweg empfehlenswerte Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Empathie des Klinikpersonals
Kontra:
ohne
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fast fünf Wochen wurde ich in der Verus-Klinik wegen einer Depression behandelt. Der Therapieablauf, die Intervalle der psychotherapeutischen Gespräche, die medikamentöse Versorgung und Beratung, die Betreuung durch das äußerst kompetente, fachkundige und empathische Ärzteteam sowie Pflegepersonal und nicht zuletzt die Unterbringung und kulinarische Esskultur waren vorbildlich.
Die faszinierende Umgebung von Todtmoos lädt zu Spaziergängen ein, welche zusätzlich eine heilsame Wirkung etnfalten.
Dem Klinikpersonal gebührt mein Dank und meine Anerkennung für die hervorragende und zuvorkommende Behandlung der Patienten.

Voller Erfolg!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Therapeuten und Ärzte, schöne Klinik, gutes Essen, familiäre Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Somatisierungsstörung, Angststörung, hypochondrische Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Verusklinik war mein erster Klinikbesuch im Rahmen einer psychosomatischen Erkrankung. Als ich im Herbst letzten Jahres aufgrund einer Somatisierungsstörung (permanente starke Kopfschmerzen von morgens bis abends) in Verbindung mit einer Angststörung akut eingewiesen wurde, war ich so sehr am Boden, dass ich kaum mehr einen Ausweg sah. Die Klinik, ein ehemaliges Hotel, machte einen gemütlichen Eindruck und fügte sich optisch gut in das Schwarzwaldambiente ein. Mein Zimmer war sehr geräumig, ausgestattet mit Balkon und sogar einer Badewanne. Die überschaubare Anzahl der Mitpatienten trug weiterhin zum familiären Klima bei. Wie fast alle Patienten erhielt ich 4 Einzeltherapiestunden pro Woche bei meiner zugewiesenen Bezugstherapeutin. Diese war eine Spezialistin für mein Krankheitsbild und zudem sehr kompetent, emphatisch und freundlich. So stellten sich bereits innerhalb kurzer Zeit erste Therapieerfolge ein. Begleitet wurde diese Therapie von vielen unterstützenden Angeboten, die einem jedoch nicht aufgezwungen wurden. So erhielt ich u.a. Kunst- und Musiktherapie, Gruppentherapien, mehrmals wöchentlich Akkupunktursitzungen, Bäder mit ätherischen Ölen, Tanztherapie, Yoga und Qi Gong. Positiv zu erwähnen ist zudem, dass es im Haus einen Emdr-Spezialisten gibt, der eine solche Therapie erfolgreich bei mir durchführte. Das Essen war ein weiteres Highlight. Mittags konnte man aus 3 verschiedenen Menüs wählen, die von einem sehr herzlichen Küchenteam serviert wurden. Die Speisen waren allesamt sehr lecker und so hübsch angerichtet, dass man sich wie im Restaurant fühlte. Morgens und abends gab es ein umfangreiches Buffet. Auch für zwischendurch waren kleine Snacks, Kuchen und Obst vorhanden. In der Klinik gibt es zudem einen mit 2 Saunen und 2 Infrarotkabinen ausgestatteten Wellnessbereich und einen Gemeinschaftsraum, in dem sich die Patienten abends oft zum gemeinsamen Spielen versammelten. Der Gemeinschaftsraum war mit zahlreichen Gesellschaftsspielen, einem Laptop sowie einem E-Piano ausgestattet. Einmal pro Woche erfolgte eine Visite, in welcher der sehr kompetente Oberarzt mich bezüglich meiner Medikation beriet. Das gesamte Team war sehr freundlich und stets im Austausch, sodass jeder Bescheid wusste. Auch außerhalb der regulären Therapiesitzungen fand man bei Problemen stets einen Ansprechpartner. Mir hat der Aufenthalt in dieser Klinik sehr geholfen und ich bin mittlerweile so gut wie symptomfrei.

Heilsame Geborgenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
familiäre Atmosphäre, individuelle Behandlung
Kontra:
mir fehlten z.B. geführte Wanderungen oder abendliche Vorträge.
Krankheitsbild:
Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In diese Privatklinik bin ich gekommen, weil ich (70 Jahre)eine kleine Klinik mit Einzelzimmern suchte.
Schon am Telefon spürte ich ein Entgegenkommen und eine Akzeptanz, die mich überzeugten.Ca. 20 % der Patienten kommen wie ich von der TK.
Wegen meiner Geräuschängste wurden mir ohne Diskussion in vielen Situationen Ausnahmeregeln gewährt.Ich fühlte mich verstanden und fürsorglich behandelt, ob es die Ärzte, die PflegerInnen, die Küche ( wirklich SUPER- Essen!)oder der Hausmeister war. Ich konnte es kaum fassen!!Diese Atmosphäre fand ich auch bei den Mitpatienten. Leichte Kontaktaufnahme für Gespräche oder zum Wandern im herrlichen Schwarzwald.
Auch das gediegene Ambiente war ein Wohlfühlfaktor.
Dazu die Bäderabteilung, Sauna, chinesische Schmerztherapie, Musik-und Kunsttherapie, Entspannung und Tanz. Am hilfreichsten war für mich die Einzel-Psychotherapie 4 !! mal 50 Minuten die Woche.
Gefehlt haben mir Bewegungsangebote, coronabedingt musste manche Gruppe ausfallen und wir durften nicht einkaufen gehen.
Ich bin nur dankbar !!!

Theresia

Hier ist man Mensch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gut informiertes Team
Kontra:
Sportmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Depressionen, PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Mai 2020 für mehrere Monate Patientin in der Verus Klinik und bin sehr zufrieden. Es war mein erster Aufenthalt in so einer Klinik.

Als ich ankam, war ich kaum ansprechbar, "ganz unten". Einfühlsam und stetig wurde hier auf meine Probleme eingegangen und ich wurde in allen Entscheidungen eingebunden und immer sehr gut beraten.
Dabei war jeder behandelnde Therapeut durch einen stetigen Austausch der Therapeuten untereinander immer bestens über den Stand der Therapien informiert.
Selbst Montag morgens um 8 Uhr wusste mein Bezugstherapeut schon, wenn es mir am Wochenende nicht so gut ging.

Dazu hat sicherlich auch die Pflege mit beigetragen. Wie überall im Haus konnte man jederzeit ins Gespräch gehen. Man hatte immer das Gefühl, jeder hört gerne zu und der Job wird mit Leidenschaft ausgefüllt.
Das Klima innerhalb der gesamten Belegschaft scheint wirklich gut zu sein.

Als Therapien hatte ich 4 Mal wöchentlich Einzelsitzungen mit meinem Bezugstherapeuten, Musik- und Kunst- und Gesprächstherapie, Bewegungstherapie im Einzel und in der Gruppe, Yoga, Qi Gong und Entspannungseinzel. Daneben gab es Massagen, TCM und Entspannungsbäder, so dass ich rundherum versorgt war.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Alle Kräfte im Service waren immer freundlich und haben immer versucht, auf die Wünsche der Patienten einzugehen. So konnten sie auf meine sehr komplizierten Unverträglichkeiten soweit eingehen, dass ich mich essenstechnisch so wohl wie noch nie gefühlt habe.

Dem Haus merkt man an, dass es ein ehemaliges Hotel war.
Die maximal 38 Patienten haben Zimmer in unterschiedlicher Größe. Ein Teil der Zimmer ist bereits komplett renoviert, mir haben jedoch die Zimmer, die noch nicht renoviert waren, genauso gut gefallen.
Das Haus selbst strömt ein wenig den Scharm des Schwarzwaldes aus.

Im Haus gibt es eine Sauna, eine Tischtennisplatte, Kicker und wenige Fitnessgeräte. Da wäre es sicherlich wünschenswert, wenn es mehr Sportmöglichkeiten gäbe.

Jedoch kann ein Jeder hier in der Umgebung fantastisch spazieren gehen.
Da das Haus ziemlich klein ist, findet man auch immer Mitpatienten um gemeinsame Aktionen zu starten.

Wo der Mensch im Vordergrund steht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team, Behandlungsmethoden alles super
Kontra:
Keine negativ Erfahrung gemacht
Krankheitsbild:
Psychische Probleme durch Mobbing
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich vier Wochen auf Rat meiner Psychologin in der Verus Klinik Todtmoos in Behandlung. Für diese tolle Hilfe und Behandlung möchte ich mich hiermit bei der Verus Klinik ganz herzlich bedanken. Beim Betreten der Klinik wurde ich sehr herzlich und freundlich von den Informationsdamen aufgenommen. Die Klinik beeindruckte im positiven Sinne von außen und innen und ist nicht mit anderen Kliniken zu vergleichen. Das ganze Personal von Küche, Pflege, Chefärzten und Klinikleitung waren immer sehr freundlich und nahmen sich für Fragen und Anliegen sehr viel Zeit. Besonderer Dank geht auch an das Psychologenteam und meinem Psychologen wo das Vertrauensverhältnis gleich von Anfang an gegeben war und ich mich diesen gegenüber gleich öffnen konnte. Dadurch hat sich mein Krankheitsbild nach psychologischer Einzeltherapie, Gruppentherapie bis hin zu Musiktherapie stark verbessert. Je nach Krankheitsbild werden von der Klinik noch viel mehr Therapie Möglichkeiten angeboten. Die Klinik lässt wirklich keine Möglichkeit aus, damit sich der Gesundheitszustand von den Patienten schnell stabilisiert und ihnen geholfen werden kann. Die Klinik befindet sich in einzigartiger Lage im tiefen Schwarzwald. Auch wenn ich die Klinik verlassen habe wurde durch die schöne Landschaft und frische Luft mein Gesundheitszustand weiter positiv gefördert. Vielen Dank noch mal an das ganze Klinikpersonal und dessen Hilfe, Freundlichkeit und Zeit die sie sich für ihre Patienten und mich nehmen bzw genommen haben.

Sehr gut und super Kompetent

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nix zu meckern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Abrechnung....)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Old School)
Pro:
Wohlfühloase mit Therapie
Kontra:
Eigentlich nix
Krankheitsbild:
Depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste mal in einer Klinik und habe deshalb keinerlei Vergleichsmöglichkeiten....
Aaaaaber nach einem 10 wöchigem Aufenthalt war meine depressive Episode Geschichte. Also ich wüßte nicht wie man ein Klinik-Konzept besser machen sollte. Man hatte nie das Gefühl in einer Klinik zu sein. Wohlfühloase mit 4 Therapeutischen Einzelgesprächen in der Woche + 2 x Gruppentherapie + Akupunktur und Massagen + Schnickedöns zum Abrunden, aber vor allem Wald - Wald - Wald.
Wenn man sich auf dieses Konzept einläßt kann man hier glaube ich sehr schnell sehr Gesund werden. Die Meckereien der Mitpatienten waren meiner Meinung nach "Jammering on a very high level". Ein gaaaanz großes Lob an dieser Stelle an das Nicht-Medizinische Personal. Wer mit Natur Pur nichts anzufangen weiß und schwierigkeiten hat sich auf klein und familier einzulassen, sollte sich eine andere Klinik suchen.... Aber für alle Anderen, mehr als Empfehlenswert!!!

moralisch Wertlos

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (gutes Konzept, schlechte Umsetzung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Beratung ?)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden ("Viele Köche verderben den Brei")
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nicht gegeneinander, sondern miteinander UND es könnte ein Traum von Wohlfühloase werden. Fundament ist vorhanden.)
Pro:
Musik. -Körper.- und Kunsttherapie.
Kontra:
Konflikte innerhalb des Teams
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Top Klinik, absolut empfehlenswert!!!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten sind äußerst kompetent und hilfsbereit
Kontra:
Früher war mehr Lametta (SCHERZ; mir fällt nichts negatives ein)...
Krankheitsbild:
PTBS, schwere Depression, Ehekrise
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erstklassige Klinik, klasse Therapeuten, tolles Team, "übrige" Mitarbeiter ebenfalls jederzeit hilfsbereit, freundlich und kompetent, erstklassige Küche, tolle Lage des Hauses...

Ich komme sehr gerne wieder!!!

Verus Mutter Kind Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die ganzheitliche Betreuung
Kontra:
Trotz intensiver Bemühung durch die Verwaltungsangestellte ist die ganze Sache mit der Finanzierung / Kostenübernahme sehr kompliziert
Krankheitsbild:
Depressionen/ Burn Out/ Anankastische Persönlichkeitsakzentuierung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für 10 Wochen in der Mutter-Kind-Klinik. Als ich ankam, war ich psychisch und physisch völlig am Ende. In einer ganz tollen, behütetenden Wohlfühlatmosphäre wurde ich langsam wieder stabilisiert. Meine Tochter wurde sehr gut betreut. Ich habe mich auf alle Anwendungen einlassen können und die Zeit sehr intensiv genutzt. Bei der Entlassung war ich gut stabilisiert.
Das Küchenteam, insbesondere Frau M und J waren stets bemüht. Auch Sonderwünsche wurden oft erfüllt. Die Pflege, die Therapeuten, das Ärzteteam waren immer freundlich und hilfsbereit. In der Kunsttherapie habe ich mich selbst ganz neu kennen gelernt. Es waren sehr gute Wochen und auch wenn jetzt noch ein langer und schwieriger Weg vor mir liegt, würde ich jederzeit wieder in die Klinik gehen.

2 Kommentare

Fridoline123 am 05.12.2019

Hallo Tinchen,
wie alt ist deine Tochter bzw. kannst du noch etwas zur Kinder-Betreuung sagen? Z.B. wie viele Erzieher*innen auf wie viele Kinder kommen? Vielen lieben Dank schon mal :-)

  • Alle Kommentare anzeigen

Liebevolle Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzeltherapien
Kontra:
Gruppensitzungen
Krankheitsbild:
Psychosomatisch, Essstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Verus Klinik für Mütter und Kinder ist ein sehr kompetenter Partner in Sachen psychosomatisch und für Hilfesuchende Mütter sehr hilfreich! Besonders die Einzeltherapien und die Bewegungsangebote, wie yoga/ Einzelyoga und PMR sind erstklassig! Die jeweilige Kursleiterin sind einzigartig! Ein super Team ist auch das Küchenpersonal, was man einfach nur gern haben kann! So viel positive und liebevolle Betreuung ist sehr schön und half mir auf meinem Weg zurück in ein normales Leben. Mein Sohn spricht noch heute von den liebevollen Menschen die ganz und von Herzen sich liebevoll um uns kümmerten! Es fühlte sich eher familiär an, was nur selten der Fall ist! Ebenso liebevoll ist die Kinderbetreuung in diesem Haus, mit viel Herz und Einfühlungsvermögen immer für die Mäuse da...

Ein ganz tiefes Dankeschön an dieser Stelle an dieses lieben Menschen!

Liebe Grüße

1 Kommentar

Maike872 am 07.03.2020

Hallo, kannst du mir bisschen was über den Ablauf erzählen? Liebe Grüße

Hervorragende Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juni 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein offenes Ohr)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird alles getan was notwendig ist.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Abrechnungssystem überdenken)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ehemaliges Hotel, das in die Jahre gekommen ist.)
Pro:
Empathie und Verständnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Rheuma, Fibromyalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kleine überschaubare und familiäre Klinik.
Ich habe mich gut aufgehoben und sehr wohl gefühlt.

Für das gesamte kompetente Personal von der Küche bis zu den Therapeuten, der Pflege, dem Schmerzzentrum, den Ärzten und der Verwaltung steht an erster Stelle das Wohlbefinden und die Gesundung des Patienten. Dies ist in allen Bereichen deutlich spürbar, hier zählt der Mensch!

Es gibt ein großes Angebot an Therapieformen welche individuell zusammengestellt werden können. Die 4-5 Einzelgespräche pro Woche sind sehr intensiv und zielführend. Musik-, Kunst-, Körper- und Bewegungstherapie usw. ermöglichen auf einer anderen Ebene sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und wieder gesund zu werden.
Für mich ein sehr hilfreiches Konzept was ich jedem empfehlen kann.

Besonders erwähnen möchte ich, dass man seinen Hund kostenlos mitbeingen könnte. Leider müssen ab 1.07.19 pro Tier 10,- Euro am Tag bezahlt werden, ohne das dafür etwas für Mensch und Tier geboten wird. Das ist der einzige Kritikpunkt den ich anführen kann. Es gab keinen Bereich innerhalb der Klinik und des Klinikgeländes, wo man sich mit seinem Hund aufhalten kann, außer im Zimmer.

Insgesamt habe ich die Ruhe und die vielfältigen Wandermöglichkeiten rund um Todtmoos sehr genossen.

Gut betreut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Familiär und menschlich
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in einer Lebenskrise in einer angenehmen, menschlichen Athmosphäre aufgefangen! Für mich war dies mehr wert als alles Geld der Welt!
Ärzte, Psychologen, Therapeuten, Pflege, Hausservice, Küche, kurz: das gesamte Personal ist sehr engagiert, sympathisch und immer um das Wohl der Patienten bemüht.
Besonders die intensive Gesprächstherapie hat mir viel Wissen über mich selbst gebracht.
Hervorheben möchte ich auch die Vielschichtigkeit der Therapiemöglichkeiten.
DANKE für dieses Gesamtpaket an den Geschäftsführer!

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles zur besten Zufriedenheit

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist eine kleine Klink und deshalb alles sehr familiär. Da das Gebäude früher als Hotel diente, hat es nicht den typischen Klinikcharakter. Daher kann man sich hier sehr wohl fühlen. Das ganze Team ist äußerst kompetent. Die Therapie ist individuell auf den Patienten abgestimmt. Ich fühlte mich hier super gut aufgehoben. Hervorzuheben ist auch die hervorragende Küche und die überaus freundliche Atmosphäre. Auch landschaftlich ist die Klinik gut gelegen, so dass man sich von den Strapazen des Alltags erholen kann. Diese Klinik ist absolut weiterzuempfehlen. Ich selbst komme auch gerne wieder.

Großartige Klinik, die ein großes Danke verdient

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (meine Bezugstherapeutin, aber auch alle anderen haben großartige Arbeit geleistet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ehemaliges Hotel, Ausstattung ist Standart, wer Luxus will, braucht keine Klinik...)
Pro:
Therapeuten, Essen, ruhige Lage (außer, wenn man ein Zimmer zum Bach hat...)
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS - Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vier Monate als Patient in der Verusklinik. Zusammenfassend kann ich mich nur lobend über die Klinik äußern. Die Therapeuten sind kompetent und das Angebot an Therapien ist reichhaltig. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses sind freundlich, höflich und nehmen sich der Wünsche der Patienten an. Sehr gut fand ich, dass ich als Kassenpatient nie das Gefühl hatte, ein Patient zweiter Klasse zu sein. Die Verpflegung war erstklassig: alles frisch im Haus gekocht, die Büffets waren reichhaltig und es stand fast den ganzen Tag ein Kaffe und Teeautomat zur kostenlosen Verfügung.
Die Zimmer sind gut eingerichtet: Bett (160x200), Tisch, Schrank, zwei Stühle, TV, Bäder mit Wanne, Dusche und Föhn. Das Haus war früher ein Hotel.

Ich kann jedem, dem die Ruhe der Berge und wunderschöne Landschaften zum Wandern dabei helfen, neben dem anstrengenden Therapien zu sich zu finden, nur empfehlen, diese Klinik aufzusuchen.

Erstklassige Klinik, absolut empfehlenswert

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien, Essen
Kontra:
teilweise dunkle Zimmer
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Monate zur Behandlung in der Verus Klinik.

Für mich das Besondere:
Hier wurde erstmals, nach einigen Jahrzehnten und Abstellens auf Depression endlich die richtige Diagnose gestellt: PTBS (posttraumatische Belastungsstörung).

Endlich weiß ich, was mit mir los ist, warum ich wie fühle, Krisen hatte, es mir überhaupt so oft so schlecht ging.

Endlich die richtige Diagnose!
Die Voraussetzung, um endlich wieder Lebensfreude zu entwickeln!

Entsprechend der Diagnose PTBS wurde mir geholfen, damit umzugehen, mich zu verstehen, auf mich zu achten, mein Leben und das Erlebte zu verstehen...endlich!

Zur Klinik selbst:
Das Gebäude wurde vorher als Hotel geführt.
Entsprechend ist alles noch ein bisserl auf Schwarzwald-Look getrimmt.
Das aber sollte nicht abschrecken.
Man ist ja dort auch im Schwarzwald.

Viel wichtiger:
Erstklassige Mitarbeiter, immer freundlich, helfend, grüßend, unterstützend.
Das Essen ist besser als nur sehr gut.
Abnehmen ist dort kaum möglich...ist alles so was von lecker, frisch zubereitet, reichhaltig...

Gerade die lieben Leute im Speisebereich sind so aufmerksam, zuvorkommend, herzensgut.
Einfach unglaublich.

Die Therapeuten, Ärzte, Schwestern:
Alle sind jederzeit up to date, wissen immer genau, was mit einem los ist, wie es einem aktuell geht.

Grund:
Zwei mal an jedem Tag gibt es ausführliche Teamgespräche!So weiß jeder bescheid und man fällt eben nicht durch das Raster wie in einer "normalen" Klinik...beser geht es nicht!

Dazu ist der gesamte Behandlungsplan mit dem Patienten abgestimmt und jederzeit transparent.

Um Verlängerungen wird sich intensiv und frühzeitig gekümmert...

Zum Ort:
Ich habe die Ruhe und die unglaublich schöne Natur genossen.
Auch nichts vermisst.
Wer mehr auf City und Trubel steht, kann mit dem Bus innerhalb von einer Stunde in das Umland.

Wem das nicht reicht, kann mit dem PKW anreisen und umsonst in der Tiefgarage parken.

Mein Fazit:
Erstklassige Klinik!
Klasse Behandlungskonzepte!
Tolle Therapeuten!
Bestes Essen!

Entsprechend werde ich wiederkommen.
Um mich weiter zu stabilisieren.

nichts für moderne Großstadtmenschen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fair für Beamte bzgl Beihilfe
Kontra:
am Arsch der Welt
Krankheitsbild:
depressive Episode (inzwischen geheilt)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fair im Umgang mit Beihilfepatienten bzgl Gebührenstruktur.
Allerdings ist die zuständige Verwaltungsmitarbeiterin sehr schnell verunsichert, sobald man ein paar kritischere Fragen zu Datenschutz stellt oder schriftliche Bestätigungen will.
Dennoch: Dickes Lob für faire Kostenstruktur. Fairer als in den allermeisten anderen Kliniken.
Für mich war diese Klinik aus anderen Gründen aber ein Reinfall.
Nun, ich bin durch und durch Großstadtmensch, vegan und kosmopolitisch.
Die Patientenstruktur ergab eine ätzend konservative Atmosphäre.
Noch schlimmer: Das Küchenpersonal gelobte zunächst, sich auf vegan einzustellen, doch wiederholt wurde dann dennoch Essen mit z.B. Ei als vegan serviert. In einer Klinik geht das gar nicht.
Ein weiterer Reinfall war das kooperierende "Fitnessstudio". Eher eine "Kloake". Tja. Mc Fit gibts dort im hintersten Schwarzwald nicht.
Die Bezugstherapeutin war sehr kompetent. Dafür ein Lob.
Konservative Leute mögen sich in dieser Klinik wohlfühlen.
Wer Großstadt braucht, sollte die Schwesterklinik wählen: Die Janus-Klinik vor den Toren Kölns. Dort war ich zwei Monate Patient.

1 Kommentar

Kimba16 am 01.08.2019

Also ich bin überhaupt kein konservativer Mensch und habe
mich super gefühlt. Liegt wohl auch hauptsächlich daran, wie man es gerade erwischt. Kann auch in einer Grossstadtklinik blöd laufen, wa.
Ehrlich gesagt frage ich mich, warum jemand der weiß dass er Großstadt braucht überhaupt eine Klinik am A der Welt aussucht..... Nicht.

Wer richtig krank ist, braucht meistens viel Ruhe. Ich bin erstmal gar nicht aus der Klinik raus gekommen weil ich so fertig war. Von Sport war da nicht viel möglich. Die Walking Möglichkeiten waren immer bestens, wie mir berichtet wurde. Laufen in der Natur ist für die Psyche ohnehin viel besser als leistungsorientierte Krafttraining.

Ich habe übrigens auch kritisiert, wenn ich etwas schlecht fand. Hat immer konstruktive Ohren gefunden. Und unsere Veganerin war gut versorgt. Gehen sie doch mal in ein Regelkrankenhaus. Da bekommt das Wort vegan nochmal eine ganz neue Dimension!
Nein, ich finde Ihre Kritik nicht hilfreich, zu subjektiv.

Leider enttäuschend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20 8   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Betten sind durch)
Pro:
Service
Kontra:
Ausstattung,
Krankheitsbild:
Ptbs
Erfahrungsbericht:

Es ist eine Klinik, die nicht die Atmosphäre einer Klinik hat, das ist gut.

Aber, es gib Schwierigkeiten wenn man wirklich akut körperlich krank wird, das bin ich zwei mal. Beide male wurde mangelhaft reagiert, haben sich viel Zeit gelassen (Stunde). Das Vertrauen in die Therapie hat dadurch gelitten. Die Betten sind zum größten Teil durch, ein alternativ Zimmer, war sinnlos nachzufragen und die gehören dringend ausgetauscht. Daher auch meine Schmerzen.

Der Service und das Ambiente im Speisesaal war sehr herzlich, hat ein bisschen das Ganze abgefedert.

Ein weitere Punkt, ist der Mitarbeiterdurchlauf, dies ist irritierend. Da kommt die Frage, was ist im Hintergrund los?

Ein insgesamtes Vertrauen könnte ich nicht aufbauen, was sehr schade ist.

Ich werde die Klinik nicht mehr aufsuchen, da gibt es andere und weiter empfehlen kann ich sie somit auch nicht.

3 Kommentare

Kimba16 am 01.08.2019

Das ist leider so, habe ich auch erlebt in einer anderen Psychosomatik in der ich davor war. Das liegt aber häufig gar nicht an der Klinik selbst, sondern, weil Psychosomatiken auf körperliche Krankheiten schlicht oft nicht ausgerichtet sind. Dazu kommt noch, dass das neue Abrechnungssystem in den Psychiatrien, seit 2017 umgesetzt, eine bodenlose Frechheit des Gesetzgebers ist und die Kliniken, ob privat oder nicht, finanziell ruinieren wird auf Dauer. Wird man körperlich krank, muss man im Prinzip ins normale Krankenhaus, weil die wieder anders als in den Psychiatrien abrechnen und deswegen entsprechend ausgestattet sind. Wird man sozusagen zum Mischpatient (psych/körperlich) ist man in unserem Gesundheitssystem ziemlich blöd dran. Weil nämlich
immer nur einer sich für eine Sache zuständig fühlt. Daran ist aber unsere Politik schuld. Das muss man wissen.

Ich hoffe aber, dass sie gut mit ihrem Psychologen arbeiten konnten. Das ist ja oft mit das Wichtigste.

  • Alle Kommentare anzeigen

Kleine gemütliche Klinik mit tollem Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wertschätzendes Miteinander
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Trauerreaktion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auffallend in der Virus-Klinik ist der herzliche Ton und das hervorragende, wertschätzende Miteinander. Dies betrifft sowohl die Ärzte, die Therapeuten, das Pflege- und das Verwaltungspersonal und nicht zuletzt die Patienten.

Die emphatische und kompetente Arbeit aller Beteiligten führt zu einer positiven Atmosphäre, die deutlich zur Heilung beiträgt.

Tägliche Einzeltherapiestunden sind zwar superanstrengend, doch sie führen dazu, dass man "am Ball bleibt". Unterstützend wirken da die anderen Therapien wie Qi-Gong, Yoga, Kunst- und Musiktherapien.

Das Essen, die liebevolle Deko und die muntere Stimmung im Speisesaal tragen ebenfalls zur Gesundung bei.

Dass die Einrichtung ein wenig altmodisch ist, übersieht man spätestens am zweiten Tag. Doch alles wirkt gemütlich, heimelig und ein wenig nach Schwarzwaldromantik.

Besonders gefreut hat es mich, dass ich meinen Hund mitbringen durfte, denn ohne ihn hätte ich die Behandlung nicht machen können.

Überaus kompetent, familiär und herzlich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragende Therapeuten (Einzel-, Kunst-, Musik-, Körperth.))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Organisatorisch könnte einiges verbessert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Gesamtkonzept, hervorragendes Therapeuten- und Ärzteteam
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Rheumat. Formenkreis, chron. Schmerzen, Erschöpfungszustand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der kleinen, sehr schön gelegenen Verus-Klinik war das Beste, was mir seit langer Zeit, in der ich mich immer wieder neuen und teils auch strapaziösen Behandlungen unterziehen musste, widerfahren ist.
Ich fühlte mich als Mensch ganzheitlich wahrgenommen und spürte, dass wirklich jede/r in diesem Hause bemüht war, mir zu helfen. Die sehr individuelle und flexible Herangehensweise - sei es, dass es sich um Art und Anzahl der Therapien handelte, sei es, dass auf persönliche Bedürfnisse weitgehend Rücksicht genommen wurde - haben ganz maßgeblich zu meinem Therapieerfolg beigetragen. Die überschaubare Zahl der Patienten – ich habe ca. 34 als Maximum miterlebt – und die sehr herzliche und familiäre Atmosphäre habe ich als ausgesprochen angenehm und förderlich empfunden. An dieser Stelle möchte ich auch dem Service nochmals ein großes DANKESCHÖN aussprechen. Mit unermüdlicher Geduld und großer Freundlichkeit wurden – besonders von Anabella – auch die manchmal doch sehr besonderen Wünsche der Patienten erfüllt. Der Blumenschmuck und die jeweils jahreszeitlich angepasste liebevolle Dekoration trugen ebenfalls dazu bei, sich in der Klinik wohlzufühlen.
Mich hat auch die etwas in die Jahre gekommene Ausstattung nicht gestört. Zum einen ist es ein Krankenhaus – ich habe da schon andere erlebt – und zum anderen und vor allen Dingen ist letztlich die Behandlung wichtig.
Ich bin jetzt seit ca. 3,5 Monaten wieder in meinem häuslichen Umfeld und spüre jeden Tag aufs neue, wie intensiv die Zeit in der Klinik noch nachwirkt. Immer wieder erlebe ich, wie ich innehalte, meine Gedanken und Handlungen in Frage stelle und mich auf meine Bedürfnisse konzentriere. Diese Achtsamkeit war mir vor dem Aufenthalt in der Verus-Klinik völlig abhanden gekommen.
Jedem, der sich auf das Konzept dieses Krankenhauses einlassen kann und auch bereit ist, sich helfen zu lassen, sich allerdings auch selber einzubringen, kann ich eine Therapie in der Verus-Klinik nur empfehlen.

Klinik sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Einzeltherapie, sehr gute Ärztliche und Pflegerische Betreuung
Kontra:
Zimmer müssten renoviert werden
Krankheitsbild:
Burnout, Depressionen und Bluthochdruck
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Therapie war sehr gut. Fühle mich nach 7 Wochen Behandlung wieder gut und stabil. Hatte Depressionen, Bluthochdruck und Burnout. Neben der Einzeltherapie bietet die Venus Klinik, Gruppentherapie, div. Entspannungsübungen wie z.B. Meditation, Qi Gong, Autogenes Training, Achtsamkeit. Des Weiteren Akupunktur.
Die Verpflegung ist gut. Die Betreuung durch das Pflegepersonal ebenfalls.
Mein Zimmer war ok. Könnte allerdings mal renoviert werden.

Herzliche und kompakte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste Zusammenarbeit und Infoaustausch des Personals
Kontra:
Fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Burnout mit Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war dort fast 12 Wochen wegen eines Burnout und wurde sehr sehr gut betreut. Die intensive Einzeltherapie in Verbindung mit Qigong, Atemtheraie und Achtsamkeitsübungen haben mir sehr gut geholfen, mich und meine Bedürfnisse wahrzunehmen. Ergänzt wurde dies durch Kunst, Akupunktur, Fango und Massage. Für das leibliche Wohl wurde sehr liebevoll gesorgt. Immer war jemand da den man ansprechen konnte und der um einem besorgt war. Aber es wurde auch respektiert, wenn man seine Ruhe haben wollte.
Für die erhaltene Hilfe bin ich sehr dankbar und kann diese Klinik nur empfehlen, wenn jemand eine heimelige, familiäre Klinik sucht.
Allen dort ein herzliches Dankeschön

Sehr große Hilfe bei Hyperakusis und Tinnitus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mein Ziel habe ich erreicht. Meine Hyperakusis habe ich im Griff - auc weinn der Krach immer noch da ist :-))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Angefangen von der Pflege beim Empfang über Ernährungsberatung bis hin zu den Therapeuten und Behandlungen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr individuell mit großem Sachverstand - keine 0815 Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verspätete Zusagen der Krankenkassen und teilweise geringere Leistungen waren kein Problem!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Um auf meine Vorredner zurückzukommen. Ja teilweise Röhrenfernseher, aber gutes Bild. Was will man mehr?)
Pro:
Individuelle Herangehensweis, sehr stark am Einzelpatienten orientiert, keine 0815 Behandlung
Kontra:
müsste man mit der Lupe suchen
Krankheitsbild:
Hyperakusis, Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem jetzt mehrere Wochen vorbei sind und ich meine Hyperakusis immer noch im Griff habe, möchte ich mich jetzt zur Klinik äußern.
Zur allgemeinen Situation der Klinik kann ich mich meinen Vorgängern im positiven Sinn voll anschließen.
Ich beschränke mich daher auf Besonderheiten, die auf mich zutrafen.

Ich war lange, dafür aber sehr erfolgreiche 10 Wochen in der Klinik.
Meine Hyperakusis (starke Geräuschempfindlichkeit) kam nach einem Cochlea-Implantat und entsprechender neuer Wahrnehmung meiner Umwelt mit viel Krach, den ich vorher nicht gehört habe.
Hinzu kam übermäßiger Stress bei der Arbeit, die für einen hochgradig Schwerhörigen nicht zumutbar war.

Mittlerweile weiß ich, dass die Hyperakusis durch Stress ausgelöst wurde.
Entsprechend habe ich in der Klinik gelernt, wie Anspannung überhaupt wahrgenommen wird. Eine Grundvoraussetzung, um damit umgehen zu können.
Mein Therapeut hat dies ganz deutlich mit mir herausgearbeitet und mir große Freiheiten in der Gestaltung der weiteren Therapien gelassen.
Für mich persönlich entscheidend um zum Erfolg zu kommen, war die Musiktherapie bei Frau Gross-Meißner, die mich immer wieder an meine Grenzen gebracht hat und mir damit die Möglichkeit gab, zu erkennen, was der Auslöser der Hyperakusis ist. Und das sehr sehr behutsam, einfühlsam und immer wieder von einer anderen Seite, ohne mich aber zu überfodern.
Die Beschränkung auf das gesagte bedeutet aber nicht, dass Anderes schlecht war.
Ambiente, Essen, familiärer Kreis von 25-30 Patienten, das Personal kennt jeden persönlich und geht auf jeden individuell ein.
Wen es dann stört, dass das Haus nicht mehr ganz neu ist, der sollte sich überlegen, weshalb er in die Klinik geht.
Um etwas für sich zu erreichen oder um protzig Urlaub zu machen. Ich war dort zur erfolgreichen Behandlung und habe mich immer wohl gefühlt.

Verus-Klinik - wie eine große Familie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes und stimmiges Gesamtkonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik nur jedem empfehlen. Die Ausstattung und die Einrichtung sind teilweise etwas in die Jahre gekommen,jedoch sehr sauber und ordentlich. Man spürt halt, dass es sich hier um ein ehemaliges Hotel handelt. Das Therapieangebot ist hervorragend. Man wird einem Einzeltherapeuten zugewiesen (4 Sitzungen pro Woche) und zugleich hat man die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von Zusatzangeboten zu wählen, z.B. Gruppentherapie, QiGong, Musiktherapie (hervorragend), Akupunktur, Meditation, Achtsamkeit, Kunsttherapie und, und, und. Die TerapeutInnen sind allesamt Spitze.
Besonders hervorzuheben ist der familiäre Charakter der Klinik. Hier kennt nach ein paar Tagen jeder jeden, was zur Gesundung maßgeblich beiträgt. Intimer, freundlicher und menschlicher geht es nicht.
Das Essen und die Verpflegung sind herausragend, Service-, Reinigungskräfte und Verwaltungsmitarbeiter äußerst engagiert und zuvorkommend.
Zu dem wirklich guten Eindruck, den die Klinik auf mich gemacht hat, kommt natürlich die wunderschöne Natur des Schwarzwaldes. Wer mit dem eigenen Auto anreist, hat in der Terapiefreizeit zahlreiche Möglichkeiten, die Umgebung mit ihren unendlich vielen Ausflugszielen zu erkunden, was ebenfalls nicht unwichtig ist, wenn es darum geht, sich wohlzufühlen und zu sich selbst zu finden.
Insgesamt hat mir der Aufenthalt in Todtmoos sehr gut getan. Besonders auch wegen des engen und persönlichen Kontaktes, den man zu seinen Mitpatienten aufbaut.
Fazit: Absolut empfehlenswert!!!

TOP-Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intensiver Therapeutenkontakt, herzliche und familiäre Atmosphäre
Kontra:
Negatives kann ich persönlich nicht berichten
Krankheitsbild:
Schwere depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meiner Psychiaterin in die Klinik eingewiesen.Der Empfang durch das Pflegepersonal war freundlich und mir wurden gleich alles Wesentliche erklärt. Ich kam zur Mittagszeit an. Erhielt auch gleich ein Mittagessen, das organisatorisch kein Problem war. Die Servicekraft erklärte mir nach dem Essen die Gesamtabläufe bzgl. Speiseplan usw. Sie ist mit ihrer Kollegin ein Herzstück der Klinik. Die Ausgestaltung des Speisesaals liegt ihr sehr am Herzen und trägt auch zum Wohlfühlen bei. Die Verpflegung ist abwechslungsreich und für jeden Geschmack etwas dabei.
Was jedoch am wichtigsten ist die individulle Betreuung durch die Therapeuten. Jeder hat einen Bezugstherapeuten der einen den ganzen Klinikaufenthalt (bei mir 4Wochen) begleitet. Daneben werden einem die unterschiedlichsten Gruppen- oder Einzeltherapien angeboten. Die Programme sind sehr vielseitig und hilfreich. Es ist für jeden etwas dabei. Auch begleitetende psychosomatische Beschwerden werden durch Physiotherapie, Fango, Massagen, Akupunktur usw. behandelt. Es finden auch regelmäßige Gespräche unter den verschiedenen Therapeuten mit dem Chefarzt statt, so dass jeder Therapeut und der Chefarzt über den jeweiligen Patienten informiert ist. Auch findet jede Woche eine Chefarztvisite statt. Durch das, dass es nur maximal 35 Patienten sind, entsteht ein familärer Charakter, der zum allgemeinen Wohlbefinden sehr beiträgt. Es war mein erster Klinikaufenthalt dieser Art. Ich fühlte mich immer sehr gut aufgehoben und betreut. Die Einzeltherapiegespräche waren manchmal sehr anstrengend aber immer wirkungsvoll. Ich kann diese Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen. Man kann sich aufgrund des Behandlungskonzepts und der Betreuung nur rund um wohlfühlen.

keine

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau B. hat mich bei meinen Anfragen sehr beruhigt und kompetent Auskunft gegeben.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausstehende Kostenzusagen wurden von der Klinikleitung immer entgegenkommend und entlastend behandelt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (manche Zimmer haben noch "alte Röhrenfernseher"und "gebrauchtes Mobiliar".)
Pro:
Die Verus Klinik hat ein sehr gut funktionierendes therapeutisches Konzept und sehr kompetente Einzeltherapeuten/-innen.
Kontra:
Der Pflegebereich könnte professioneller ausgerichtet sein, wenn z. B. nicht so viele wechselnde und verschiedene (kurz-)teilzeit Arbeitskräfte in der Pflege beschäftigt wären.
Krankheitsbild:
Anpassungsstörungen nach schwerer körperlicher Krankheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für mich persönlich war der Aufenthalt in der Verus Klinik eine sehr gute Zeit. Die Konzeption der Klinik ist sehr an den Bedürfnissen der Patienten ausgerichtet. Die Zuteilung an einen Bezugstherapeuten/-in (Psychotherapie) ,mit dem gemeinsam sowohl Therapieziele als auch weitere inhaltliche Therapieangebote besprochen und festgelegt werden, habe ich als sehr entlastend und vertrauensvoll empfunden.
Mit Herrn H. hatte ich für mich und meine Thematik den besten Therapeuten an meiner Seite. In unserer Zusammenarbeit habe ich nicht nur wichtige Impulse bekommen, auch aus persönlicher Sicht hat sich mein Horizont wesentlich erweitert und ist in meiner eigenen Auseinandersetzung sehr angeregt und beschenkt worden.
Die Kombination seiner psychotherapeutischen/tiefenpsychologischen Arbeit mit seinen (körper-) therapeutischen Gruppenangeboten QUIGONG und TAICHI CHUAN war für mich sehr stimmig und bereichernd. Ich habe mich bei Herrn H. sehr gut betreut und angenommen gefühlt.
Auch Frau G.-M. (Musiktherapeutin) möchte ich besonders hervorheben. Ihr mir entgegengebrachtes Feingefühl, meine musikalischen Interessen und Fertigkeiten aufzugreifen, als auch ihre sehr besondere Empathiefähigkeit, haben es mir leicht gemacht, mich zu zeigen und mich auszuprobieren.
Zuguterletzt möchte ich noch das große Herz von Anabella und ihrem Küchen-/Putz-/Service-Team besonders positiv hervorheben. Dazu kommt noch die riesige und selbstverständliche Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit von Herr K. (Hausmeister).
Dies waren für mich zentrale Punkte und "wichtige therapeutische Leitplanken" die meine Zeit in der Verus Klinik mit positiven Bildern, Gedanken und Gefühlen ausgemacht und bereichert hat!

Super Therapeuten

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Therapeuten sind wirklich gut.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Pflege läst etwas zu wünschen übrig.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Therapeuten, gute Programm Angebote
Kontra:
Organisation, Modernisierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine schön gelegene kleine Klinik (war mal ein Hotel, so hat jeder Einzelzimmer mit Doppel- oder Kingsize Bett). Die Ausstattung der Zimmer (noch alte Röhrenfernseher) könnte mal aktualisiert werden. Das wird jedoch, durch den familären Charakter und die große Herzlichkeit und wahnsinnige Freundlichkeit der Mitarbeiter wieder wett gemacht.
Während meines Aufenthalts habe ich einige neue Strukturen mitbekommen, (Aufstockung der Patienten, Aufstockung der Therapeuten, neue Ablauf-bzw. Organisationsstrukturen) die mehr oder weniger zu etwas Unruhe beigetragen haben.
Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase habe ich mich in der Verus-Klinik aber sehr
wohl, bzw. gut aufgehoben gefühlt.
Für mich kann ich sagen, habe ich den besten Therapeuten bekommen den ich je hätte bekommen können. Herr H. ist Tiefenphsychologe und hat mir mit guten Argumenten, richtigen Fragen und tollen Ansatzhilfen, den Weg aus meiner Vergangenheit zu mir selbst im hier und jetzt verständlich gemacht. Dieses Verstehen ("Warum bin ich so wie ich bin") hat mich aus meiner angehenden Depression herausgeholt.
Aber auch andere Therapeutische Programmpunkte (Musik, Gruppendiskusionen, Qigong, Taichi Chuan, usw.) sind mit tollen Therapeuten besetzt und waren ein wichtiger Baustein für mich.
Alles in allem würde ich die Verus-Klinik immer weiter empfehlen.

SEHR EMPFEHLENSWERT

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Familäre Atmosphäre
Kontra:
Kaum Sport möglichkeiten
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in dieser sehr schön gelegenen Klinik ist einfach nur angenehm und familiär zu beschreiben!! Das medizinische Personal ist sehr kompetent und offen auch für spezielle Anforderungen. Die Küche ist einmalig in der Umsetzung von Enährungsrelevanten Forderungen der Patienten!! Jeder wird wahrgenommen und erhält die für Ihn abgestimmte Ernährung!! Wirklich einmalig!! Ich habe mich sehr wohlgefühlt und konnte mein Ziel erreichen!! Abschliessendes Urteil!! SEHR EMPFEHLENSWERT!!

klein aber oho

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungskonzept, Therapeutenteam, Ärzte
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

2016 war ich fast 3 Monate in der Verus-Klinik und obwohl das eine unglaublich schwere Zeit für mich war - vielleicht die schwerste in meinem Leben überhaupt - hat mir diese Zeit doch den Weg zu einem neuen Leben eröffnet. Zunächst war sanfter Druck der Familie nötig, um dieser kleinen Schwarzwaldklinik überhaupt eine Chance zu geben. Noch bei der Vorbesichtigung war ich mir nicht sicher, ob nicht die große Entfernung nach Hause nicht nur bei der Anreise sehr unpraktisch wäre, mittlerweile bin ich der Überzeugung, dass es mir sehr gut getan hat, in ein ganz neues Umfeld gesetzt zu werden. Das sind aber alle Lappalien gegen das, worauf es eigentlich ankommt: die Therapeuten und das Behandlungskonzept. Beides hat mich restlos überzeugt. Bei mir wurde zwischendurch der Bezugstherapeut gewechselt, ich habe also sehr intensiv mit zwei unterschiedlichen Therapeuten gearbeitet und da wird es ganz deutlich, dass hier neben der fachlichen Qualifikation nur solche Therapeuten geholt werden, die die Philosophie des Hauses auch mit ganzer Kraft leben. Gleichzeitig gibt es aber auch unterschiedliche Typen im Team, so dass sie sich ergänzen können. Nun bin ich schon fast ein halbes Jahr wieder zurück im Beruf und hoffe, dass der Alltag mich nicht auffrißt, ich spüre aber noch an jedem einzelnen Tag, was mir dieser Klinikaufenthalt und meine beiden Therapeuten gegeben haben.

burn out Spezialisten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (der alte Hase in der Direktion regelt alles problemlos)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (für Sonderwünsche und Extrawürste immer ein offenes Ohr)
Pro:
intensive Behandlung, ständiger Kontakt zum Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte von meinem Aufenthalt im Herbst / Winter 2016 berichten und eigentlich nur alle Suchenden dringend ermutigen, in diese Klinik zu gehen.
Ich arbeite selbst im Gesundheitswesen und habe mich daher auch lange Zeit sehr schwer getan damit, endlich eine psychosomatische Klinik aufzusuchen. Aber erstens wird nichts von alleine besser und zweitens tut es auch einfach ab einem bestimmten Stadium sehr gut, wenn man alle belastenden Faktoren durch die Hospitalisierung einfach abstreifen kann und erstmal wieder bei Null anfängt.Die Verus-Klinik ist ein sehr kleines Haus (obwohl es in der Umgebung auch noch deutlich kleinere gibt) mit vielleicht 25 Betten. Das besondere ist der intensive Kontakt zum behandelnden Psychotherapeuten. Mit dem spricht man im Prinzip täglich, deshalb kann man Themen sehr gut wieder aufnehmen und fortführen, was sonst schwieriger ist. Arzttermine und diverse Gruppentherapien ergänzen die Behandlung, die durch Sport und Bewegung komplettiert wird (war mir nicht so wichtig).
Gezögert hatte ich mit einer stationären Aufnahme so lange, weil ich glaubte, mir den kompletten Ausfall nicht zumuten zu dürfen und weil ich schon viel über ausufernde Behandlungszeiten bei Kollegen gehört habe. Ich bin jetzt seit etwas über zwei Monaten wieder zurück in meinem Leben und ich wünschte, ich hätte mich schon viel früher darauf eingelassen. Daher an dieser Stelle meine dringende Ermutigung an alle Betroffenen!

Super Klinik, besser geht's nimmer

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unglaublich nettes Personal, Probleme ließen sich meist sofort klären)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ein Sozialdienst wäre sicherlich notwendig)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (erstklassig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Kommunikation im Klinikalltag könnte etwas verbessert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einzelzimmer mit Kühlschrank und TV-Gerät, auch W-LAN ist vorhanden)
Pro:
Unglaublich nettes Personal, man wird nicht sofort mit Therapien zugeschüttet
Kontra:
leider kein Sozialdienst vorhanden
Krankheitsbild:
Binge-Eating Störung nach Magenverkleinerung, ADHS, Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette kleine Klinik in familiärer Atmosphäre im tiefsten Schwarzwald gelegen. Schon am Telefon war der Kaufmännische Klinikdirektor sehr nett zu mir und übersandte mir den gewünschten Kostenvoranschlag für meine Krankenkasse sofort. Aufgrund meiner 80%igen Schwerbehinderung mit dem Merkzeichen G im Schwerbehindertenausweis wurde ick dann auch vom Hausmeister der Klinik zum vereinbarten Termin abgeholt. Sehr positiv ist mir aufgefallen, dass sowohl die Patienten, wie auch die Therapeuten ihre vierbeinigen Freunde mit in diese Klinik bringen dürfen. Dank dieser Besonderheit der Klinik konnte ick mich erstmals in meinem Leben sogar auf Kunsteinzeltherapie einlassen, denn die Kunsttherapeutin brachte mir bei, wie ick richtig fotografiere und die geschossenen Fotos dann auch bearbeiten kann. In der Musikeinzeltherapie habe ick den Spass an Musik endlich wiederfinden können, was mir ebenfalls sehr gut tat. Wenn es mal Probleme gab, dann konnte man diese sofort mit dem Personal der Klinik besprechen und meistens wurde auch sofort Abhilfe geschaffen. Diese Klinik gleicht eher einem Hotel, als einem Krankenhaus, denn auch die Verpflegung hier war einfach erstklassig! Ebenfalls erstklassig war das Verhältnis zwischen Therapeuten, Ärzten, Pflegeteam, Serviceteam und der Patientenschaft, so wurde ick gleich zu Beginn meines 10wöchigen Aufenthaltes hier in die therapeutische Gemeinschaft integriert, was mir sehr gut tat, und ick so aus anderen Kliniken nicht kenne. Die Mitpatienten halfen mir auch, mich körperlich im Fitnessstudio zu ertüchtigen, indem diese mich hinfuhren und auch wieder abholten, weil ick den Weg aus Gründen meiner Schwerbehinderung weder mit noch ohne meinen Rollator bewältigt hätte. Nun werde ick am kommenden Diensta abreisen und diese Klinik in sehr guter Erinnerung behalten, denn ick habe hier einen guten Anfang meiner Therapie gemacht und werde ihn zu Hause dann sicherlich auch fortsetzen. Nochmals vielen Dank an das gesamte Team der Verus-Klinik!!!

Sicherheit gebender Rückzugsort mit freundlichem Personal in schöner Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Mein subjektives Empfinden und es besteht Potential zur Verbesserung.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mit Tendenz zum sehr zufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (mit Tendenz zum sehr zufrieden)
Pro:
Familiäre Umgebung die aber auch Zurückgezogenheit erlaubt. Ein tolles Küchenteam hält wahrlich Leib und Seele zusammen. Teils sehr gute Therapeuten.
Kontra:
Einrichtungen sind etwas älter. Synergien werden nicht ausreichend genutzt.
Krankheitsbild:
Depression etc.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine eher kleine familiär geführte Klinik eingebettet in viel, sehr viel Natur.
Beim Personal gibt es noch viel Fluktuation, weswegen organisatorische Abläufe wohl noch zu vervollständigen sind. Vielleicht werden deshalb im medizinischen Bereich Synergien nicht genutzt die sich durch besseres Abstimmen der Therapien und einen intensiveren Erfahrungsaustausch im Team ergeben könnten.
Diese subjektiven Erfahrungen beschreiben eine Momentaufnahme und sind nicht allgemeingültig.
Wer es eher zurückgezogen und einfach liebt der ist hier richtig. Dies ist nicht nachteilig bezogen auf den Qualitätsanspruch gemeint. Es gibt hier nur eben mehr Holz als Plastik. Für jemanden mit depressivem Hintergrund ging es vielleicht gar nicht besser.
Also kurz zusammengefasst:Eine kleine feine Klinik mit viel Potential in malerischer Umgebung. Ein wenig Selbstverantwortung auf Patientenseite sollte mitgebracht werden.

Weitere Bewertungen anzeigen...