Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Talkback
Image

Martinistraße 52
20246 Hamburg
Hamburg

213 von 399 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

405 Bewertungen

Sortierung
Filter

Katastrophe

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Katastrophe! Never!

Sehr zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meinem Wunsch, im Urlaub operiert zu werden, wurde nachgekommen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Laterale Halszyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl die Ärzt/innen, als auch die Pflege, vor- und nachstationär, insbesondere auch die Pfleger auf der Aufwachstation, waren top. Nicht zu vergessen: liebevolle Servicekräfte, die sich sehr aufmerksam um das Wohl der Patienten kümmern.

Gutes Ärzteteam

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Der beratende Arzt hat uns nur Angst gemacht)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Herr Wolter von der Verwaltung war gut)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Fahrdienst
Krankheitsbild:
Untersuchung Herzkatheter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 18.3.22 uz einer Herzkatheter-Untersuchung im UKE.
Allgemeines: Personal und Ärzte sehr freundlich und kompetent.
Organisation: etwas chaotisch: man wußte nichts von meinem Einzelzimmer und meiner anschließenden Dialyse. Hat aber letztendlich alles hinbekommen.

Sehr negativ: der Fahrdienst. Nach meiner Dialyse mußte ich über eine Stunde warten, bis ich wieder auf mein Zimmer gebracht wurde. Das dortige Personal sagte mir, daß das der Normalzustand sei. Das ist untragbar.

Gut dagegen: Am nächsten Morgen, dem Tag der Abreise, stand der Ärztebericht um 10 Uhr zur Verfügung.

Ich möchte noch einmal die Kompetenz und effizienz des untersuchenden Arztes betonen.

MfG,
L. Fröhling

nicht zu empfehlen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
empathielos
Krankheitsbild:
Dermatologie Poliklinik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte 3 Monate auf diesen Termin gewartet und mich entsprechend vorbereitet. Bilder vom Akutzustand, ein Jahrzehnte alter Allergiepass, Krankenkassenkarte, Impfnachweis , Überweisung, BPA.
Ich war 15 min vor meinem Termin vor Ort und erst 45 min später saß ich im Warteraum. Im Warteraum habe ich nochmal eine Stunde gewartet.
Immer schon mit Hautproblemen belastet und von den Hautärzten mit häßlichen Sprüchen abgefunden, hatte ich zumindest die Erwartung, dass im UKE Poliklinik vielleicht mal nach einer Ursache geschaut wird. Stattdessen sah ich mich einem Jungarzt und einem Arzt in der Ausbildung gegenüber.
3 Monate vorher hatte ich erstmals ich 3 Wochen schuppige rote Flächen im Gesicht und die Haut war alt und ledern. Aktuell hatte ich meine üblichen Probleme mit eingerissener Haut an den Fingern, welche manchmal von einem Tag auf den anderen verschwunden sind. Es wurde alles abgefragt und dann sofort die Diagnose gestellt. Die Oberärztin kam dann noch für eine Minute schaute sich mein Foto von vor 3 Monaten an und bestätigte die Diagnose.
Diese stützte sich nur auf meine Foto! Der Arzt versuchte zu erklären das es Hefepilze auf der Haut gibt, die sich bei Aufnahme von tierischen Produkten mit dem Hauttalk vermischen und dieses verursachen können. ICH LEBE VEGAN - da wurde nicht drauf eingegangen. Eine minimale Gräserallergie wurde vor 10 Jahren festgestellt, nachdem ich immer wieder rote Augen hatte. "Sie haben ja Heuschnupfen" NEIN! SEIT ICH NICHT MEHR INS BÜRO MUSS, GIBT ES DIESEN ZUSTAND NICHT MEHR. Dass meine Tochter in einem andern KH gerade wegen extremen Hautproblemen auf Morbus Duhring untersucht wurde, interessierte auch nicht. Zumindest hatte ich die Überprüfung des alten Allergieergebnisses und ein Untersuchung des Blutes inkl.Nährwerte erwartet. Hautkrebsvorsorge=Null. Auch lateinische Worte und Zusammenhänge sind für mich mit Ü60 nicht schwer zu zu verstehen, Herr Dr. Ich gehe nie wieder zu einem Hautarzt, das ist so demütigend und erniedrigend.

1 Kommentar

Soissie am 13.03.2022

Sorry, bin Kassenpatient und kein Privatpatient

KATASTROPHE

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gar nichts.
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Lymphom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

GRAUSAM kann ich dazu nur sagen!!! Auf GAR KEINEN Fall zu empfehlen, zumindest nicht die Abteilung Röntgen CT.Ich habe dort heute um 10 Uhr ein Termin zur OP gehabt. Die ersten 4 Stunden konnte mir keiner sagen ob ich da überhaupt richtig war oder nicht. Danach hiess es für mich wäre kein Bett reserviert. Dann hab ich doch noch ein Bett bekommen nach 6 Stunden. Die Braunüle wurde angebracht und weiter konnte man mir immernoch nicht sagen wie und WANN es weiter geht. Eine weitere Stunde verging da wurde mir wieder alles von der Hand gerissen und meinten ich müsste ein pcr Test machen. Auf die Frage wozu ich es machen muss wenn ich doch geboostert bin wurde nicht weiter eingegangen. Wir müssten auf den Arzt warten mit dem das alles besprochen wurde der ist aber in Quarantäne für 1 Woche. Danach können wir erst ein Termin machen. Ich war einfach nur noch verzweifelt, seit 1 Monat habe ich mich von diesem Krankenhaus behandeln lassen und werde mit meinen schrecklichen Schmerzen (Lymphom im Oberkörper) nur durch die Gegend geschickt. Ich bin nur noch aus dem Zimmer und wollte alle meine Unterlagen haben und raus da. Auch da hiess es alle PCs wären schon runtergefahren - also wie man hoffentlich rausliesst ein einziges Desaster !!!!!!!!!!!

NIE NIE NIE wieder in UKE!!!!!

tolle Betreuung, beste Ärzte, sehr kompetent

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
professionelle ärutliche Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Nierensteine Doppel J-Schiene beidseits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

absolut freundliche nette und professionelle Betreuunc

Spitzenleistung bei unprofessioneller Organisation

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Medizinisch: sehr zufrieden, organisatorisch unzufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (fehlendes Zeitmanagement)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (die medizinische Leistung war hervorragend, die organisatorischen Abläufe unprofessionell)
Pro:
Spitzenleistung
Kontra:
fehlendes Zeitmanagement
Krankheitsbild:
Katarakt (Grauer Star)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Betreuung war nach meinem Kenntnisstand sehr professionell und die Ausführungen führten zu 100%
zu dem gewünschten Ergebnis.

Trotz festgelegter Termine für Privatpatienten außergewöhnlich lange Wartezeiten,
Beispiel 1:
Termin 11.h - Ende 15h
nach 1Std. Wartezeit 1. Untersuchung
es folgten 2 weitere Untersuchungen an
an Messgeräten,
um 14.45 / (3,3/4 Std. später)
2. Abschlußuntersuchung

Diese Zeitspanne ist mir nicht verständlich.

Pflege und Sauberkeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (bezüglich meiner Erkrankung)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Pflege
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Darmkrebsoperation und lag auf der Station F3.
Von Anfang bis Ende waren alle behandelnden Ärzte herausragend freundlich, aufklärend und aufmerksam. Das wäre mit Note 1 zu bewerten.
Die Pfleger und Schwestern waren gut bis auf zwei Ausnahmen. Ich wurde von einem mir fremden Pfleger beleidigt und niemand half mir. Es war Wochenende und keiner war zuständig.

Das Essen für mich als Allergiker und mit einer Lactoseintoleranz völlig mies und dann noch mit der Darmoperation. Zweimal sah das Essen gut aus, aber ich konnte es noch nicht essen. Der Küchenchef kam persönlich, dass ich jeden
Tag eine kleine Suppe bekäme. Ich bekam nie eine. Einmal eine große Schüssel Milchsuppe, völlig mit Süßstoff übersüßt, die ich nicht essen konnte.
Hauptsächlich habe ich mich von Zwieback,
Wasser und Tee ernährt.
Essen: Note 4

Die Sauberkeit lässt sehr zu wünschen übrig. Es wird gewischt, aber Ecken usw. werden übersehen. Sauber war es nie.

Note 6

Anmeldung, Ambulanzen, Zentrale, Röntgen, CT sehr gut.

MRT: Als Notfall nach der OP wurde eine Platzwunde versorgt abends.

Ich musste dringend und nach einer Darmop kann man nicht mal gerade auf einen Schieber. Die Helferin gegen 20.30 Uhr konnte mir aber nur einen Schieber anbieten. Dieses lehnte ich ab. Ich musste warten bis die nette Ärztin kam und mich versorgte. Nun wollte ich gern auf den Schieber, weil ich sonst ins Bett gemacht hätte. Da hörte ich, wie diese Helferin sagte, ich habe es ihr vorher angeboten und nun bekommt sie keine Hilfe. Das war also schon das Allerletzte.

Ich habe selbst viele Jahre im UKE gearbeitet und war erschüttert, wie sich die Höflichkeit, Hilfsbereitschaft und Aufmerksamkeit den Patienten gegenüber verschlechtert hat bezüglich des Pflegepersonals.

Bleibt wie ihr seit.. bitte

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super ärtzte..super taem
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Op hals brustwirbel Entfernung von 12 schrauben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf der h9..So eine tolle station.ich war vom 25.01 bis 28.01.2022 bei euch.. ich war total zufrieden vim zimmer..Die ärztliche betreuung..Dem super essen..Aber das beste die coole lockere Art der Schwestern. .echt tolles taem tolles kLima bei euch. Ok ..Nein so schnell komm ich hoffentlich nicht wieder hatte ne Halswirbel. .brustWirbel op..Mir wurden 12 schrauben entfernt. Und wenn ich weiss bin bei euch super aufgehoben.macht weiter so und bleibt so..bitte. Danke andreas bernard

Das UKE hat mich als Kardiologie zu 100 % überzeugt - ich kann diese Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt nichts zu beanstanden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle medizinischen Maßnahmen wurden erläutert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut durchstrukturiert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles geht Hand in Hand)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Funktional und zweckmäßig)
Pro:
KOMPETENZ DER ÄRZTE
Kontra:
Kopfkissen zu hart
Krankheitsbild:
Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende medizinische Kompetenz, höflich, aufmerksam, empathisch, geprächsbereit, rundum Versorgung von allen Ärzten, Pflegekräften und Service-Personal.
Aufenthalt auf intensiv nur so lange wie nötig - Entlassung 5 tage nach Bypass OP
Voll strukturierte Abläufe.
Die Mitarbeiter der verschiedenen Einsatzbereiche erkennt man an der unterschiedlichen Dienstkleidung. Die Verpflegung- Ausgabe wird von sehr sympathischen Mitarbeitern durchgeführt, die kommunikativ und aufmunternd agieren. Das Essen ist schmackhaft und abwechslungsreich- gute Auswahl - tägliche Menue Auswahl.

Superzufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Superpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
HNO
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bericht von der Behandlung meiner Mutter im Alter von 91 Jahren,
im Zeitraum vom 29.01.22 bis zum 01.02.22 im UKE.
Grund schwere Endzündung im Kiefer und Halsbereich.
Einlieferung am 29.01.22 in die 1H.
Eindruck sehr nettes Personal und sehr schnelle Hilfe von
Seiten der Stationsärzten, die Sie sofort untersuchten und
alles einleiteten was behandelt werden musste, so das meine
Mutter schon am 30.02.22 auf die Fachstation 5A verlegt wurde
zur weiteren Behandlung.
Mein Eindruck von der Station 4A, besser geht es nicht,
die Schwestern und Pfleger versorgten meine Mutter super.
Der Stationsarzt ist sehr nett und erklärt einem sehr genau
alle Behandlungen, die Sie zur Zeit bei meiner Mutter einleiten.
Auch andere Stationsärzte, die wegen anderer Krankheiten meiner
Mutter da waren sind sehr kompetent und erklärten genau was
sie für Behandlungen vorhatten.
Meine Mutter hat sich in der 4A sehr gut betreut gefühlt.
Räumlichkeit und Sauberkeit war auch super, es gab einfach nichts
zu klagen.
Ich kann das UKE Eppendorf nur empfehlen,
meine Mutter war schon 2 mal da
und auch beim 3 mal, wahr es super.
Meinen Herzlichen Dank an das Personal sowie
auch an den netten Empfang, in der Haupthalle ,wo einem
sofort geholfen wird bei Fragen.

1 Kommentar

Roberto233 am 23.02.2022

Die Penisvergrößerung von Dr. Sacre ist die beste Kräutermedizin, sie hat genau so gewirkt, wie er es gesagt hat, ich trinke die Medizin morgens und abends, ich habe die Medizin nicht beendet, ich habe bereits die Größe, die ich wollte, ich ging zu einem Arzt zur Untersuchung Der Arzt sagte, alles sei in Ordnung, das Medikament hat keine Nebenwirkungen, WhatsApp oder Telefonnummer +2349076034359, oder Sie können ihm eine E-Mail an [email protected] senden, um Ihr Medikament zur Penisvergrößerung zu erhalten

Roberto

Keine Emphatie

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Beruf verfehlt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Emphatie geht anders...
Es gibt dort Ärzte, die sich wohl wie die sprichwörtlichen Götter in weiß fühlen.
Man bekommt vom Arzt Vorhaltungen, dass man wohl nicht richtig zuhören würde, was die Diagnose erfolgter Untersuchungen betrifft.
Andererseits aber werden zugesagte telefonische Rückrufe zu Blutentnahmen und deren Ergebnissen nicht eingehalten.
Keine Nachfragen bezüglich des Allgemeinbefindens des Patienten, stattdessen nur „arbeiten Sie eigentlich noch!?“ was einem das Gefühl eines kurz vor dem Tod stehenden Menschen vermittelt...

Ich werde mir eine andere onkologische Praxis suchen, denn so ein arrogantes und unfreundliches Verhalten muß sich niemand bieten lassen!
Jeder Mensch hat es verdient, vernünftig und nett beraten zu werden - vor allem, wenn es um so etwas Wichtiges wie die eigene Gesundheit geht!
Ansonsten würde ich sagen - der gute Dr. hat seinen Beruf verfehlt!!

Unmenschlich

Hämatologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leukemi
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider werden Studien dem Patienten wie Freibier verkauft, und nicht über die Nachteile hingewiesen was in den Formularen sicher nachzulesen ist .Aber akut glaubt man den Ärzten.Ein Teil Medizin der andere Placebo. Wusste ich NICHT. Wenn der Patient dan fast tot und nicht mehr ansprechbar ist wird sich nicht mehr gekümmert keine Schmerzmittel keine Fürsorge keine Ambitionen sich um menschliche Bedürfnisse zu kümmern. Stuhlgang oder ähnliches. Meine Erfahrung auf der Intensivstation haben Angehörige das erbrochebe aus der mundhöle entfernt. Patient konnte sich nicht nicht äußern hat aber alles mitbekommen.Patient tot Angehörige Trauma. Vielen Dank Eppendorf

Im Stich gelassen

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 220
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis im Kiefergelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obwohl man mir nach einer OP am kiedergelenk zugesagt hat mich in den nächten 2 Monaten zu kontaktieren um ein weiteres Therepieverfahren anzugehen, wurde ich nie kontaktiert. Ich habe dem behandelnden Chirurgen mehrfach geschrieben und angerufen, aber nie einen Rückruf oder eine Antwort erhalten. Nun muss ich 2 Monate auf einen Termin in der Sprechstunde warten. Bin enttäuscht und fühle mich mit meine Schmerzen nicht ernst genommen.

Arzt ver*arscht Patient

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020-2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nette Pfleger
Kontra:
Arrogante Ärzte
Krankheitsbild:
Kiefer-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dem Arzt ist seine Menschlichkeit anscheinend während des Medizinstudiums flöten gegangen. Fremde Patientendaten wurden mir ausgehändigt. Der Arzt ist sehr hektisch, nimmt sich kaum Zeit und verdreht gerne mal genervt die Augen. Aber überzeugt euch selbst!
Die Pfleger, Krankenschwestern und Medizinstudenten sind aber sehr lieb.

Tolles Team

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Immer freundlich
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Kardiologischer Notfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kardiologische Intensivstation: Tolles Team, welches sehr kompetent ist, einsatzbereit und trotz größtem Stress immer freundlich und im Sinne des Patienten handelnd. Danke, dass es euch gibt. Ihr habt mir sprichwörtlich das Leben gerettet!!!

nameless

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ohne kommentar)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ohne kommentar)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ohne kommentar)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ohne kommentar
Kontra:
ohne kommentar
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

UCCH Empfehlung, offene Exzision der Raumforderung rechts präsakral 2x3 zur histologischen Sicherung

Präoperative Vorbereitung:

was soll ich erhalten, 3-mal raten
Entfernung der Lymphknoten aus dem hinteren Bauchraum, Retroperitoneale Lymphadenektomie primäre RLA

Schnitt, welcher vom Unterrand des Brustbeins bis zur Oberkante des Schambeins nach der OP soll Chemotherapie oder Bestrahlung erfolgen, die mögliche Folgen solcher OP, Hodenpalpation, etc.

Präanästhesie
Mindestens 3 Stunden in der Narkose, wie üblich bei Großen OPs Spinalanästhesie angeboten.

Zu Hause noch einmal alles durchgelesen, Widerrufung der Op-einwilligung.

Nach Widerrufung der Op-einwilligung, Erklärungsversuche wie, wir haben keine andere Vordrücke, die beiden OPs sind vergleichbar etc.
Ein Versuch die Stellen zu streichen die zeigen das primäre RLA erfolgen wird, und glauben Sie, dass die blaue Farbe Ihres Kugelschreibers nicht zu erkennen ist, hallo, es ist eine Kopie.

Nicht genügend Platz und, es ist nicht wert,nur kleine Hintergedanke wo bleibt der hippokratische Eid.

Trotzdem ich wünsche Ihnen alles Gute, frohe Weinachten, und einen guten Rutsch.

If among our star roads
Among infinite trails
Exists one Eternal God
Then his name is: Time

Zum Abgewöhnen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum Abgewöhnen. Aber eigentlich bin ich dankbar dafür.

Danke für alles!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP Team, Hebammen, Ausstattung, Essen, Schwestern
Kontra:
Geburtsvorbereitungsgespräch
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich ein sehr unempathisches Geburtsvorbereitungsgespräch erwischte und ich mich bereits auf alles eingestellt habe, haben sich die positiven Berichte über das UKE, des Teams und der Wochenbettstation bestätigt. Mit viel Gefühl und Verständnis wurde man liebevoll betreut. Ich konnte die Damen der Wochenstation Tag und Nacht ins Zimmer holen und jede einzelne war hilfsbereit und einfach toll!
Genauso das OP Team, sehr professionell, ein wundervolles Geburtserlebnis! Ich erinnere mich gern an die Zeit zurück und danke Euch von ganzem Herzen!

Positive Geburtserfahrung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Stillen auf Wochenbettstation)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine sehr positive Erfahrung im Kreißsaal bei einer spontanen Entbindung. Ich bin der sehr einfühlsamen und und in den richtigen Momenten zurückhaltenden und in den richtigen Momenten etwas direktiveren Hebamme und den sehr angenehmen und zurückhaltenden GynäkologInnen sehr dankbar.

Es wurde mir von Anfang an vermittelt, dass ich immer sagen darf was ich brauche und möchte und habe mich während des Prozesses und auch danach sehr bestärkt gefühlt.

Ich war nur sehr kurz auf der Wochenbettstation, daher kann ich dort nicht viel sagen, außer dass ich sehr freundlich empfangen wurde und mir allerdings mit dem Stillen nicht vom Personal aus ohne eigenes Nachfragen geholfen wurde; und dann auch nur sehr kurz, da muss man vielleicht selbst mehr hinterher sein, um nicht die erste wichtige Zeit des Anlegens am Anfang zu verpassen wenn man noch keine Stillerfahrung hat.

Fehlgeburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Emphatisch!
Kontra:
Krankheitsbild:
Abort
Erfahrungsbericht:

Ich war letzte Woche im UKE weil ich leider eine Fehlgeburt hatte. Ich habe mich von Anfang an soooo gut aufgehoben gefühlt. Egal ob Schwestern, Hebammen oder Ärzte! Alle haben sich so toll um mich gekümmert & bemüht das es mir gut geht! Ich danke dem Team vom 28/29.10.21 von Herzen! Ich würde immer wieder zu euch kommen! Besonders eine Hebamme war unglaublich toll (Frau F.). Ganz besonderer Dank gilt Dir!

Liebe Grüße, Isabelle

Erst fürchterlich, dann toll

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich denke sehr gern an die Geburt meines Kindes im UKE zurück, obwohl die Erfahrung nicht nur positiv war. Corona hat sicherlich vieles verkompliziert und zu übermäßig bürokratischen Prozessen geführt, was sowohl für Patienten als auch das Klinikpersonal unschön ist. Ich musste beispielsweise aufgrund der aktuellen Regeln mit Blasensprung und in nasser Hose allein fast eine Stunde auf dem Gang warten, bis mich ein Gynäkologe untersucht hat, das war doch etwas entwürdigend. Auch allein in einem Vorwehenzimmer zu liegen ist keine Erfahrung, die ich mir gewünscht hätte, allem Verständnis für die Situation zum Trotz. Dass man mich bei Schichtwechsel scheinbar „vergessen“ hat, sodass ich weit über eine Stunde mit starken Schmerzen, voller Blase und kaputter Klingel am CTG hing - auch nicht cool. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich nervlich wirklich nicht gut zurecht.

Glücklicherweise bin ich dann an eine fantastische Hebamme und eine tolle PJlerin geraten, die mich, mein Baby und meinen Mann auch unter der Geburt begleitet haben. Die beiden haben großartige Arbeit geleistet und für eine rasche, den Umständen entsprechend „angenehme“ Geburt gesorgt. Dafür bin ich unendlich dankbar.

Anschließend hatten wir erneut Glück und haben ein Familienzimmer in Anspruch nehmen können. Wer immer in der selben Situation ist, dem kann ich nur anraten, diese Option zu wählen. Wir wurden rund um die Uhr super versorgt und konnten somit die ersten Stunden mit Baby mit sicherem Gefühl und umfassender Betreuung erleben. Beispielsweise klappte das Stillen am ersten Tag noch nicht und uns wurde mit sehr viel Hingabe und ohne Zeitdruck geholfen.

Ab dem Zeitpunkt, zu dem die Geburt dann tatsächlich einsetzte, waren die Erfahrungen und vor allem der Kontakt zum Personal des UKE also absolut positiv und haben den schwierigen ersten Eindruck somit wettgemacht. Ich würde auch ein zweites Kind im UKE zur Welt bringen.

Hypophysenmakroadenom

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aufgenommen worden, musste dann aber die Nacht vor der OP zu Hause schlafen, da es kein freies Bett gab. War aber unproblematisch, da ich in der Nähe wohne.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ergebnis der Operation
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hypophysenmakroadenom, hormoninaktiv
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anfang 10/2021 wurde mir (w, 39 J.) im UKE ein hormoninaktives Hypophysenmakroadenom operativ entfernt. Der Eingriff verlief komplikationslos. Der histologische Befund steht noch aus, aber optisch konnte der Tumor komplett entfernt werden. Am Operationstag soll man möglichst noch nicht aufstehen, am nächsten Tag konnte ich mich schon problemlos auf der Station bewegen. Schmerzen hatte ich keine. Die Nase war natürlich verstopft, was v. a. nachts etwas unangenehm war, aber ich hatte es mir schlimmer vorgestellt. Der Operateur hat eine ruhige, angenehme Art, sein Ruf eilt ihm voraus und ich war mir sicher, in guten Händen zu sein. Das Stationspersonal der 3C war sehr nett und kompetent und sogar das Essen war gut. Nach 4 Tagen konnte ich nach Hause entlassen werden. Ich habe mir vor der OP natürlich viele Gedanken gemacht, das ist ganz normal. Die Erfahrung im UKE war im Ganzen (den Umständen entsprechend) aber wirklich positiv.

Warte zeit

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Respektlos und arrogant
Krankheitsbild:
Wirbel bruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es unfassbar das älteren Menschen die Inkontinenz und verletzt in der Notaufname über 6 Std. Warten müssen um ein Bett zu kriegen. Das ist Menschen unwürdig, das nennt sich Krankenhaus?Ich würde es eher mit einem Schlachthof Vergleichen.
Auch wenn es heisst das man unterbewertet ist,müssen ältere Menschen mit Respekt und würde behandelt werden.
Gestern von 18 Uhr bis 01:00dort gewartet um ein Ergebnis zufrieden und mein das hat immer noch kein Bett und wartet noch,ich bezweifle das er eine neue windel bzw. Neue Pans gekriegt hat.traurig echt traurig .Nie wieder dort hin ,nicht empfelens wert.

RESPEKT VOR IHRER LEISTUNG IN DER NOTAUFNAHME

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Menschlichkeit
Kontra:
Kein Kontra
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich musste gestern unverhofft in die Notaufnahme gebracht werden. 1. Die Erstuntersuchung durch Notfallarzt vor Ort und den sehr zugewandten beruhigenden Umgang auf dem Transport kann man nicht hoch genug bewerten. 2.Die Notaufnahme selbst war ÜBERVOLL - ich hätte nie erwartet,dass ich trotz dessen auch hier nicht nur zügiges und kompetentes Handeln erleben durfte, sondern auch hier einen ausgesprochen freundlichen und geduldigen Umgang erfuhr. Was hier insbesondere auch menschlich geleistet wird, ist unglaublich und nicht selbstverständliche. Ich hoffe, dass ich mit diesen Zeilen meine Wertschätzung deutlich machen und ein wenig von dem vielen Guten, dass man mir entgegenbrachte zurück geben kann - RESPEKT für das, was hier geleistet wird.

schnelle Hilfe, Diagnose und richtige Therapie nach heftigen Schwindelanfällen/ Notaufnahme

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Diagnose genau erklärt, weitere Schritte genau erklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapie wirkte praktisch direkt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fast keine Wartezeit, wow!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ich mag Krankenhäuser; sie sind wichtig;-))
Pro:
hohe Umsicht & Kompetenz der behandelnden Ärztin
Kontra:
nein, nichts.
Krankheitsbild:
Lagerungsschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

schnelle Hilfe nach Drehschwindel-Attacken in der Notaufnahme des UKE, sorgfältige Diagnose und direkte Therapie durch Bewegungsübungen ("Schmeißübungen" bei Lagerungsschwindel), die die verursachende Blockaden im Bogengang des Ohres direkt lösten – wunderbar.

Vielen Dank für die sehr geduldige, umsichtige und kompetente Behandlung in der Notaufnahme! Ich habe mich durchweg gut und sicher aufgehoben gefühlt!

Alles hat tatsächlich geklappt wie erhofft/prognostiziert. Und weiß, wie ich mich verhalte, falls solche - sehr unangenehmen - Schwindelanfälle erneut auftauchen.

Super

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufklärung, Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war alles perfekt, ich habe mich super betreut gefühlt. Schade, dass ich nicht noch ein Kind bekomme, ich würde jederzeit wieder im UKE entbinden. Trotzdem es im Kaiserschnitt endete, war es ein tolles Geburtserlebnis und ich bin mehr als zufrieden und glücklich.
Mein erstes Kind habe ich in einem anderen Krankenhaus bekommen, insofern habe ich einen Vergleich.

Geht ins UKE, es ist einfach großartig!!!

Absolut patientenverachtend

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich wohl einwandfrei
Kontra:
Null Information über das weitere Vorgehen
Krankheitsbild:
Blasenentleerungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde nach etlichen Untersuchungen ein Bauchdeckenkatheter eingesetzt. Wie schon die Untersuchungen zuvor war auch dieser Eingriff ein absolut unpersönlicher, mechanischer Vorgang. Ich kam mir vor wie ein Werkstück.
NULL Nachsorgeberatung (Wundversorgung, Materialempfehlung, Materialumgang). Mir wurde absolut nichts über die weitere Vorgehensweise erklärt. Mein Urologe war fassungslos, wie ich buchstäblich im Regen stehen gelassen wurde. Ich habe leider schon viele Klinikaufenthalte absolvieren dürfen und dies war mit Abstand meine schlechteste Erfahrung.
Mir ist völlig klar, dass die Abläufe dort Routine sind, aber das war total unprofessionell.

Den Gang in die Ohrsprechstunde hätte ich mir sparen können

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Lange Wartezeiten, keine Zeit für die Besprechungen
Krankheitsbild:
Ohrgeräusche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lange Wartezeiten, genervte angehende Ärzte, Standarduntersuchungen.

Einfach alles toll

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Top)
Pro:
Ärtzte haben sich für mich sehr viel Zeit genommen
Kontra:
Ich gab nichts negatives .
Krankheitsbild:
Stent Kontrolle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wahr in der zeit von 20.8.21 bis 25.8.21 in der Gefäßschirurgie,zur Kontrolle.

Besser geht es nicht

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wie beschrieben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal sind sehr kompetent
Kontra:
Kleinkram: Etwas mehr Info. nach der OP
Krankheitsbild:
Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich nehme es gleich vorweg: Alle, ohne Ausnahme machen einen fast perfekten Job (99 Punkte von 100) auf dieser Station.

Ich habe eine Prostata OP hinter mir. Von der Voruntersuchung und der Aufnahme für die OP bis zur Entlassung lief alles super. Ich hatte die da Vinci Methode gewählt und bereue es keine Sekunde.

Man kann sich wirklich nur verneigen. Danke für einen erfolgreichen Aufenthalt.

Alles ok

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kam als Notfall mit Netzhautablösung. Sollte laut Augensarztpraxis abends operiert werden. Nun es gab einige Notfälle mehr. Also OP nächsten Morgen mit Vollnarkose. Danach 4 Tage stationär.
Ich muss sagen ich fühlte mich rundum gut versorgt und betreut. Das Essen war gut und die Krankenschwestern stets bemüht und hilfsbereit.
Kann nichts Schlechtes berichten

Intensivierte brustkrebsvorsorge des Uke hat Krebs 1,5 Jahre nicht erkannt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014-21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Inkompetent, unfreundlich, chaotisch, lange wartezeiten
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Erfahrungsbericht:

Vorsicht vor diesem Klinikum! Ich war hier acht Jahre in der intensivierten Brustkrebsvorsorge, da ich erblich vorbelastet bin, bzw. Eine genmutation habe. Mein Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, hat mir das UKE mit 60% beanannt. Daher bin ich zweimal im Jahr zur Kontrolle gegangen. Seit zwei Jahren gab es Auffälligkeiten, die auch jedesmal angeschaut wurden.mir wurde gesagt, ich solle mir keine Sorgen machen, also hab ich das geglaubt, obwohl ich selber bemerkt habe, dass etwas anders ist. Dann hat endlich ein Assistenzarzt mitgedacht und eine Biopsie angeordnet. Was soll ich sagen, der Tumor war bereits 6,5 cm groß, die weiterbehandelnde Ärztin, natürlich NIcht am UKE, sagte, das sei definitiv ein Fehler gewesen, da ich den Tumor mind. Schon über ein Jahr hatte und eigentlich längst eine Biopsie hätte stattfinden müssen. Also definitiv falsch behandelt, schlimmer noch, meine eigenen Sorgen abgetan, es damit sozusagen um mind. 1,5 Jahre verschleppt. Wenn ich an diesem Krebs sterben sollte, ist definitiv das Uke schuld. So läuft es leider, wenn nie derselbe Arzt untersucht, immer ein neuer Assistenzarzt, der wahrscheinlich vorher nicht mal in die Akte schaut. Die Oberärztin Frau Prof. Witzel ist vielleicht fachlich kompetent, das kann ich nicht beantworten, menschlich gesehen ist sie leider eine Katastrophe, ich hab in acht Jahren vielleicht zwei mal mit ihr geredet, hatte den Eindruck, sie ist total überfordert und hat null Bock auf patientenkontakt. Also bitte besser ein anderes Krankenhaus aufsuchen, wenn man sich gut aufgehoben fühlen möchte.

Warnung!!!!!!!!!!!!

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Beratung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfähig)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Angeborener Glaukom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann vor dieser Augenklinik nur warnen.
War mit meiner Frau wegen eines angeborenem Glaukom dort.
Kein Arztgespräch, es wurden falsche Medikamente gegeben, wodurch Schäden an der Netzhaut entstanden sind.
Haben die Behandlung abgebrochen und übergeben das ganze einem Anwalt.
Es gibt andere kompetente Kliniken.

Ich war positiv überrascht

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles Top, von der Aufnahme auf der Station bis zur Entlassung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Der OP Termin wurde 3x verschoben, aber als es losging, war alles gut)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Leider haben die Ärzte heute keine Zeit mehr für die Patienten.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Der ganze Apparat der der Voruntersuchungen hat extrem lange gedauert. Allein bei dem Anästhesie musste ich mehr als eine Stunde von dem Ausfüllen des Fragebogens bis zur "sehr gemütlich" arbeiteten Anästhesistin warten.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein Top Krankenhaus, fast schon ein Hotel mit vielen Möglichkeiten auch rund ums Krankenhaus)
Pro:
Die Klinik im Gesamten, modern, unkompliziert, vielseitig und ein hervorragendes Essen
Kontra:
Die extrem langen Wartezeiten bei den Voruntersuchungen
Krankheitsbild:
OP der Nasenwand und der Nasenmuschel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Corona bedingt wurde meine Nasen-OP 3x verschoben.
Am 02.08.2021 sollte es jetzt endlich losgehen.
Davor musste ich am 30.06. zur Vorbesprechung ins UKE.
Eigentlich lief das ganze Prozedere flüssig ab, bis auf die Besprechung bei der Anästhesistin, die einen etwas schläfrigen Eindruck ausstrahlte.
Über eine Stunde musste ich zwischen dem Ausfüllen des Anästhesiebogens bis zur Besprechung warten.
Am Aufnahmetag auf der Station, Sonntag den 01.08. ging alles recht zügig. Ich wurde in mein Zimmer 9 der Stat. 3A der HNO Abteilung geführt.
Ein schönes helles Zimmer, mit guter Ausstattung, einem bequemen modernem Bett und einer aktuellen kostenlosen Entertainment Anlage.
Sofort kam eine Schwester und nahm den medizinischen Coronatest ab und auch jemand bezüglich der Essenbestellung.
Im UKE konnte ich zwischen 19 verschiedenen und schmackhaften (leider durfte ich nur zwei ausprobieren) Mittagsgerichten wählen. Morgens und Abends gab es ein Büffet. Das habe ich in einem Krankenhaus noch nie erlebt.
Dann lies man mich in Ruhe, bis ich am Montag zur OP abgeholt wurde.
Hier verlief alles den Umständen entsprechend gut, auch die Nacht unter Beobachtung auf der ITS.
Am nächsten Morgen wurde ich wieder auf die Station verlegt und ich konnte ausgezeichnet entspannen.
Am Mittwoch morgen wurde ich zum Arzt ins Sprechzimmer gebeten, wo er mir nach einer kurzen und knappen Untersuchung meine Entlassungspapiere mitgab.
Das ist der einzig wahre Kritikpunkt, der allerdings nicht das UKE betrifft, sondern unser Gesundheitssystem. Denn ich hatte das Gefühl, dass es nur um die OP`s ging, nicht um die Nachbehandlung.
Das Krankenhaus muss jetzt wohl die vielen OP Verschiebungen aus der Pandemie zu Lasten der Patienten nachholen!

Karpaltunnelsyndrom statt Halswirbeloperation

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unglaublich nette und kompetente Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Karpaltunnelsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fast ein Jahr litt ich unter Schmerzen im Arm und eingeschlafenen Fingern. Da ich eine stark abgenutzte Halswirbelsäule habe, schlugen zwei Ärzte in Lübeck eine OP mit Versteifung von 2 Halswirbeln vor. Ich suchte Rat im UKE in Hamburg, wo man mir sagte, dass es für ein OP noch keinen Grund gäbe. Da sich das Einschlafen der Finger nicht besserte, machte ich mit der Neurologie des UKE eine Termin. Dort hatte ich sofort das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Die Oberärztin nahm sich der Sache an und veranlasste eine Untersuchung der Finger. Schon eine Woche später stand das Ergebnis fest - Karpaltunnelsyndrom. Auch der untersuchende Arzt war superfreundlich und erklärte mir alle diagnostischen Schritte. Nach der Untersuchung stand fest, dass eine OP im Halswirbelbereich keinerlei Auswirkungen auf meine Beschwerden hätte.
Ich kann das UKE nur wärmstens empfehlen. Die jeweils 65 Kilometer Anfahrt, die ich zu absolvieren hatte, waren es wert.

Top Ergebnis nach Bauchdeckenstraffung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstraffung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vergangenen Donnerstag eine Bauchdeckenstraffung. Die gesamte Betreuung, sowohl die Antragstellung an die KK, als auch die gesamte Begleitung bis zur OP waren einmalig. Dieses super Ärzte-Team legt eine unglaubliche Gelassenheit ab den Tag. Ich bin wirklich sehr dankbar für alles! Der Vergleich zu vorher ist jetzt schon atemberaubend. Hier seid ihr in guten Händen :)

Bewertung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP , Aufenthalt , Verpflegung
Kontra:
Parkgebühren
Krankheitsbild:
Vergrößerte Prostata
Erfahrungsbericht:

Bin am 10.06.2021 an der Prostata, gutartig, durch Herrn Dr. Maier operiert worden. Die Anreise erfolgte am 09.06.2021. den Vormittag ging es dann durch sämtliche Aufklärungsgespräche etc. Als es dann gegen 14.00 Uhr auf Station ging. Dort wurde ich durch eine Schwester, Frau J. Buck , freundlich in Empfang genommen und auf das Zimmer begleitet. Frau Buck kümmerte sich in regelmäßigen Abständen um die fortführenenden Untersuchungen und Einweisungen. Das Ärzteteam stellte sich vor und erklärte, was mich die nächsten Tage erwartet. Alles verständlich und ruhig. Der OP Tag lief wie abgesprochen, keine Wartezeiten, alles wie nach Zeitplan. Nach der OP ging es über den Aufwachraum wieder auf Station, alle Schwestern waren sehr bemüht und umsorgt. Dafür ein Danke an alle. Am Freitag, den 11.06.2021, wurde mir der OP Ablauf nochmal durch Herrn Dr. Maier erklärt, und der weitere Ablauf dargestellt.
Sämtliche Folgeuntersuchungen erfolgten sehr ruhig und nachvollziehbar. Alle, eingenommen auch das Pflegepersonal waren sehr bemüht den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Am Samstag, den 12.06.2021 wurde dann die Abschlussuntersuchung vorgenommen. Hier besonders zu erwähnen Schwester Peters, die alle notwendigen Dinge, ( Katheterentfernung) sehr ruhig und einfühlsam. Nach dem Ultraschall wurde mir dann mitgeteilt, das der Aufenthalt damit beendet sei. Schwester Peters erklärte mir den Ablauf der kommenden Tage und so stand nach erfolgreichem Aufenthalt einer Abreise nichts mehr im Wege. Heute,am 14.06.2021, kann ich resümieren, das die Entscheidung, mich am UKE zu operieren zu lassen, richtig war. Mein Dank gilt noch mal an alle Beteiligten insbesondere den namentlich benannten Personen. Vielen Dank.

Kein telefonischer Kontakt mit der Notaufnahme möglich

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unerträglich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine vorhanden)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Aussage möglich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kein Telefonkontakt möglich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (keine Aussage)
Pro:
GAR NICHTS
Kontra:
Angehörige erfahren gar nichts!!!! Telefonkontakt unmöglich!!!!
Krankheitsbild:
Akute Atemnot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde heute Nachmittag in die Notaufnahme des UKE´S mit der Notfallambulanz eingeliefert. Akute Atemnot, mit Sauerstoff nicht kompensierbar, er ist 81 Jahre alt, dement, Diabetes Typ II, Herzschrittmacher.
Seit 7 Stunden!!!! versuche ich telefonisch die Notaufnahme zu erreiche ohne Erfolg!
Ich weiß nicht ob mein Vater noch lebt, wenn ja, wie es ihm geht,...noch irgendetwas.
Es ist unerträglich!
Stellen Sie Personal ein, einfach einen empathischen Menschen, der telefonieren kann und weiß, wie ein PC zu bedienen ist.
Es ist menschenunwürdig wie in diesem Krankenhaus Angehörige behandelt werden. Über die Behandlung meines Vaters würde ich mir gerne ein Urteil erlauben können...Kann ich Nicht! Ich weiß nicht wie es ihm geht!!!
Ich kann nur jedem anraten, sollte eine Wahl bestehen : machen Sie einen grossen Bogen um dieses Klinikum.

1 Kommentar

JorDam am 19.05.2021

Sie sind ja auch so ein Paradebeispiel von Checker...

"Macht alle BLOSS einen GROSSEN BOGEN um dieses Haus!!! Die sind alle SOOO Scheixxxe da, die kümmern sich um die Patienten ANSTATT die Telefonseelsorge zu machen!!! Fuuuurchtbar..."

Erst runterkommen, dann denken, dann den Rückruf der Klinik abwarten und dann - aber erst dann! - überlegen, was man im Internet verzapft...

Schnelle Hilfe in der Notaufnahme nach Treppensturz

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zuvorkommende Mitarbeiter*innen an allen Stellen; kurze Wartezeiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenk/Bänderdehnung/-anriss; Knieprellung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem unglücklichen Sturz bin ich mit dem Taxi in die Zentrale Notaufnahme gefahren, da offenbar ein Fuß und ein Knie lädiert waren. Ein aufmerksamer Sicherheitsmensch brachte mir sofort einen Rollstuhl, da ich offensichtlich Schwierigkeiten beim Gehen hatte. Die Anmeldung ging rasch vonstatten. Die Mitarbeiter‘innen am Empfang waren sehr nett und empathisch, erkundigten sich auch danach, wie der Sturz zustande kam (Abklärung, ob ggf. neurologische Ursache vorlag). Sofort wurde ich in ein Behandlungszimmer geschoben. Ich wurde dort von sehr nettem Pflegepersonal empfangen. Es wurde mir umgehend ein Coolpack gebracht, um die stärker werdende Schwellung und Schmerzen am Fuß zu lindern. Auch nach Schmerzmitteln wurde ich gefragt. Eine junge Ärztin untersuchte mich, fragte, ob es in Ordnung sei, wenn ein AiP ebenfalls einige Untersuchungsgriffe vornimmt (Lehrkrankenhaus). Auch der AiP war sehr nett und erklärte zusätzlich seine Handgriffe. Ein hinzugezogener Oberarzt checkte noch einmal alles. Dann rasch zum Röntgen. Wieder ins Behandlungszimmer, Diagnose und Therapieoptionen besprochen. Orthese und Gehhilfen erhalten. Thromboseprophylaxe erklärt. Nach zwei Stunden (Aufnahme morgens um 8.00 Uhr) war ich wieder draußen und hatte ein gutes Gefühl.
Alle Mitarbeiter*innen, mit denen ich in der ZNA zu tun hatte, waren ausnahmslos nett, höflich und zuvorkommend.

Weitere Bewertungen anzeigen...