• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Talkback
Image

Martinistraße 52
20246 Hamburg
Hamburg

190 von 347 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

433 Bewertungen

Sortierung
Filter

Einfach ein miserable Versorgung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zu lange gewartet)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche beratung wenn man sagen soll was der arzt machen soll)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Empfang war nette Mitarbeiter
Kontra:
Ärzte untere Schublade
Krankheitsbild:
Schmerzen im Rücken mit taupheits Gefühl in denn Beinen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider bin ich sehr enttäuscht.
Nach 6.5 std warten,kümmerte sich ein Arzt um mich, leider ohne Erfolg.

Erste frage vom Arzt war nicht wo meine schmerzen sind sonder was er jetzt mit mir machen solle da er meine Krankheitsbild nicht kennt und sie hätten auch kein Bett frei.

nächste Antwort vom Arzt er könne nichts machen ich müsste ins Ak Altona da wäre ich schließlich bekannt.

Kleine info es war bereits 23:30 uhr mitten in der nacht.

Und ich hatte verdammte schmerzen.

Und denn so eine Aussage sorry nie wieder.

Außerdem hat man das Gefühl nicht richtig ernst genommen zu werden.

Und mit der Meinung war ich nicht alleine ich habe dort viele gesprochen die ab 10 uhr früh da schon gewartet haben.

Und dann auch nach Hause geschickt wurden nachts.

Absolut nicht empfehlenswert das Krankenhaus

Hilfe erhalten in größter Not

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Stationsarzt der Orthopäde)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Mit der Schmerzklinik)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Orthopäden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Stunden gewartet)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Retter Dr. Storck, wollte nicht mehr leben
Kontra:
UKE station Orthopäden wollten mich ins Altersheim schicken.2 Ärzte hatten nicht mal gewusst, das ein Amputierter schmerzen hat, zumal ich auf den Stumpf gefallen bin.
Krankheitsbild:
Oberschenkel Amputation, spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich heute persönlich bei den Mitarbeitern der Schmerzklinik bedanken.Herrn Dr.storck habe ich mein jetziges Leben zu verdanken, es ist schon viele Jahre her,inzwischen haben viele Ärzte und Mitarbeiter gewechselt, aber der gute Geist ist geblieben. Immer versucht man, die oft unerträglichen Schmerzen in den Griff zu bekommen, es werden andere Ärzte hinzugeholt , wie zum Beispiel Frau Dr.klinger, die mir hilft die traumatischen Symptome des Unfalls in den Griff zu bekommen.
Ich könnte noch vieles schreiben, denn nach dem Arbeitsleben wird man doch als Behinderte nicht mehr so ganz für voll genommen. Aber ich arbeite daran.
Also nochmals vielen Dank für alles . Ich wünsche Ihnen allen noch ein frohes Jahr.

AUGEN VERLETZUNG

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ARROGANT UNFRUNDLICH)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schlechtes
Kontra:
Schlechtes
Krankheitsbild:
Schwere Hornhaut Verletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Tochter nachts in der Not Aufnahme, 3.Stde auf den Artz gewartet, vergeblich. Wann der Artz kommt war ungewiss, sagte man zu uns, schlisslich mussten wir gehen, am Morgen war meine Tochter beim Augenarzt, sie hatte eine schwere Augen Verletzung, es ist Traurig das uns in eine UKE nicht geholfenwurde. Diesen name UKE verdient nicht das Krankenhaus. Nur eine Schande sage ich.

Eingriff total versaut.

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Absprache zwischen Ärzten)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Noch nicht beendet aber bisher kein Erfolg)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Kann ich noch nicht sagen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (TV Fernbedienung nicht funktionell.)
Pro:
Man kann im Parkhaus gegen Entgelt parken
Kontra:
Einfacher Eingriff missglückt (versaut) der diverse Operationen nach sich zieht. Hygiene kaum vorhanden.
Krankheitsbild:
Herzkatheder Untersuchung.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das die Patienten sich Keine holen ist kein Wunder. Ärzte laufen mit langärmeligen Kittel rum. Keinerlei Hygiäneschleuse vorhanden. Service läuft von Zimmer zu Zimmer zu Frisch operierten one die Hände zu desinfizieren . So ein Spender fand ich nur im Zimmer und war der Einzige der ihn nutzte. Offensichtlich gibt es keine Absprache. Ein Arzt sagt er könne nach Hause. Kurz danach heisst es der Patient muss noch mal operiert werden. Ganz schlimm bei einem kleinen Eingriff der 2 Tage dauern soll und es heisst jetzt mehrere Wochen was hat man denn da wohl versaut.??

Mangelnde Hilfestellung

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stillproblem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Geburt würde eingeleitet. Auf die Fragen undcWünsche meiner Tochter ging man manchmal gar nicht und je nach Hebamme freundlich oder meist barsch ein.
Nach der Geburt, letztlich ein Kaiserschnitt, geht es seit 3 Tagen noch schlimmer weiter. Zum Stillen keine wirkliche Hilfestellung. Die Aussagen der Schwestern widersprechen sich und sind zum Teil unsinnig. Auch zum Abpumpen, das klappt - also ist Milch da-keine Hilfestellung. Jetzt kommt das Kind an den Tropf in der Neugeborenenstation. Meine Tochter ist total am Ende und wie seit Beginn des Aufenthalts wird entschieden ohne sie wirklich einzubeziehen. Ich bin empört und wirklich entsetzt.

A. D.

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Notaufnahme bemüht sich
Kontra:
Ärzte mal selber Patienten machen
Krankheitsbild:
Akute Drüsen Infektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach stundenlangen Wartezeit in der Notaufnahme (komplett leer) sehen die Ärzte nicht die Notwendigkeit nach Patienten zu sehen die dringend untersucht werden müssen. Sind Lieber auf Station unterwegs obwohl die mehrfach angerufen werden. Stationen sind ja gemütlicher als eine Notaufnahme

Skepsis bei Operationsbereitschaft ist angebracht

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patient fahrlässig tot operiert)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Operationschancen wurden über optimistisch dargestellt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Handwerkliche Höchstleistung über nicht indiziert)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Überheblich, keine interdisziplinäre Kompetenz
Krankheitsbild:
Krebs
Erfahrungsbericht:

Unsere Erfahrungen beschränken sich auf die Poliklinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie. Hier wurde unser Angehöriger aufgrund einer reinen und falschen Verdachts Diagnose einer nicht indizierten Operation unterzogen, an deren Folgen er kurz nach der Operation verstarb. Keinerlei Untersuchungen wurden durchgeführt, die eine extrem riskante Operation gerechtfertigt hätten. Unser Fazit : gute handwerkliche Kompetenz aber offensichtlich diktatorisch geführte Abteilung ohne interdisziplinäre Diskussionen und Abstimmung.

Folge-OP lieber im anderen Klinikum!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Pflegepersonal
Kontra:
unzureichende Aufklärung
Krankheitsbild:
Nierenstein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Notfall mit irrsinnigen Unterbauchschmerzen morgens gegen 8.00 Uhr (obwohl mich bereits der Fahrer des RTW als Simulant einstufen wollte). Mir wurde sofort Blut abgenommen, ein Zugang gelegt und etwas gegen Schmerzen gegeben. Dann lag ich erst einmal 5 Std auf dem Flur. Es folgte ein CT nebst Diagnose-Nierenstein ca 9 mm Durchmesser-daher die Schmerzen. Weitere 3 Std wartete ich auf ein Zimmer. Es hieß, ich solle um 18.00 Uhr operiert werden....es wurde morgens 4.00 Uhr ....bis dahin ohne Nahrung!
Klar, Notfälle gehen vor!
Anästhesie war top. Was jedoch gar nicht geht: Man hatte mir vorher nicht gesagt, dass ich mit Blasenkatheter erwache und eine Schiene verpasst bekomme, die mir seit über zwei Wochen das Gefühl gibt, ständig dringend zu müssen!!!
Der Urologe gab zu, dass die OP unglücklich gelaufen ist.
Die Schwestern waren nett, ich bekam Fenchel- statt Pfefferminztee und das Essen konnte ich nicht testen, da ich gegen Mittag bereits entlassen wurde. Zuvor konnte ich Dank schneller Reaktion gerade noch verhindern, dass die Putzfrau mir mit dem Schrubber den Katheter aus der Niere und Blase reißt!!!!
Die zweite OP sollte ambulant erfolgen ohne Blasenkatheter im Anschluss. Dies erschien meinem Hausarzt zu riskant, da nach der Schienen- und Steinentfernung der Harnleiter sich schließt und dann die Niere nicht mehr arbeiten kann, da sich der Urin staut. Der nächste Notfall wäre programmiert gewesen....
Also wird übermorgen beim supernetten Prof. Wülfing und AK Altona die nächste OP stattfinden und schon bei den Voruntersuchungen fühle ich mich sehr viel besser aufgehoben.
Das UKE mag ein top Klinikum sein, aber meine Erfahrungen waren semi-optimal!

Verwaltung und Organisation der Urologie "Chaos"

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die medizinische Untersuchung war absolut in Ordnung
Kontra:
Organisation und Verwaltung absolut mangelhaft
Krankheitsbild:
Prostatahyperplasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Medizinische Ausstattung und Fähigkeiten top!

Organisation und Verwaltung sind eine wahre
Katastrophe.

Termin verschlampt. Über Monate trotz mehrfacher
Anforderung keinen Befundbericht übersandt.

Einen vergebenen OP-Termin, den ich "zweifach"
absagte, wurde nicht gelöscht. Dann ein Anruf
vom UKE, warum ich nicht zur OP-Vorbereitung
erschienen bin.

Unmöglich, nie wieder hoffentlich

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Eigenes Zimmer
Kontra:
Kein Interesse
Krankheitsbild:
Gesicht Blutergüsse, Schwrllungen, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Auge fast zu
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von 9 Sunden Aufenthalt, 8 Stunden in der Notfallambulanz! Nach einem Autounfall lag mein Mann dort. Es wurde nicht gefragt ob er ein Schmerzmittel möchte, ob er was trinken möchte, ob er au seinen Klamotten mit vielen Glassplittern raus will.Es wurde nicht einmal gefragt wie es ihm geht. Kein Blut abgenommen. In den 8 Stunden war ein HNO Arzt und ein Zahnarzt da. Nach ca 6 Std ging es in den CT. Dann sollten wir noch in die Augenklinik, was wir nach 8 Stunden auch machten. Dort ging es erstaunlicherweise recht schnell. Es waren gott sei dank keine Splitter im Auge, was übrigens in der Ambulanz keinen interessierte. Bei allem Respekt für die Arbeit dort, war es ein unmöglicher Aufenthalt, nie wieder

Schlechter als sein Ruf in der Urologie! Riesen Apparat, mit schlechtem Chefarzt

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Wartezeit, Informationsfluss, Chefärztin
Krankheitsbild:
Nierenzellkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Chefäztin Frau Fisch hat eine Falschdiagnose gestellt und hätte fast zur Entfernung einer gesunden Niere geführt. Zum Glück gibt es fähige Oberärzte. Frau Fisch kann ich daher nicht empfehlen!

HypnoTherapie war super!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
persönliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Nachsorge Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meinem Schlaganfall und einem 6-wöchigen Reha Aufenthalt in Bad Bramstedt habe ich mich im Rahmen des IRENA Nachsorgeprogramms der Deutsche Rentenversicherung für das RehaCentrum UKE Martinistraße entschieden.
Ich habe diese Entscheidung nie bereut. Meine Neurologin ist super, ich werde dort
ernstgenommen und absolviere mit viel Spaß meinen Reha Sport.
Zusätzlich habe ich bei der Neurologin eine HypoTherapie gemacht.
Ich dachte mir, schaden kann es nicht, aber was soll ich euch sagen, es war super.
Ich kann seit dieser HypoTherapie (nach übrigens 4 Monaten!!!) endlich wieder durchschlafen, meine Ängste sind wie weggewischt und wenn da doch einmal noch Ängste hochkommen, kann ich diese mit den mir an die Hand gegebenen Werkzeugen selber wegbekommen. UNGLAULICH !! Ich, die immer gedacht hat, dass Hypnose nichts für mich ist und mir auch nichts bringt, habe meine Meinung grundlegend geändert. Ich hatte, wenn ich ehrlich bin, sogar ein wenig Angst vor der Hypnose, deshalb schreibe ich hier, um anderen Menschen zu sagen ... versucht es einfach einmal, denn mir hat es sehr geholfen." (50 Jahre alt)

Oberschenkelbruch, dann Keime, dann Tod

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Verschiedene Keimpatienten liegen auf einem Zimmer)
Pro:
Intensivpfleger waren sehr nett
Kontra:
Die Ärzte zu wenig Informationen an Angehörige
Krankheitsbild:
Oberschenkelbruch, dann Keime, dann Tod
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im März 2017 hat sich meine Mutter zu Hause den Oberschenkel gebrochen, in der Notaufnahme lag
sie gute 6-8 Stunden, wurde aber versorgt.
Dann bekam sie einen Fixateur, dieser wurde dann zeitnah gegen eine Platte am Oberschenkel ersetzt.
Versorgung in Ordnung. Sie ist übergewichtig, hat Weichteilrheuma, 1.Niere. Also nicht ganz gesund.
Dann haben sich die Wunden des Fixateurs entzündet,
sie bekam den 1. Keim MSRGN. Ich weiß wie wichtig Hygiene ist, wenn es zu spät ist, aber wie eine Aufsätzige behandelt zu werden, ist nicht schön.
Es folgten diverse Antibiotikum Kuren und OP´s, um die Keime irgendwie zu behandeln.
Dann folgte 4 Wochen Geriatrie im Elim, dort lag sie nur rum. 8 Wochen Kurzzeitreha,dann nach Hause,
dort bekam sie am 03.09.Fieber und ihr Bein war
kochend heiß.
Montag ins UKE. Die Platte war infiziert, wieder raus,Fixateur wieder ran. Diverse OP´s, Schwämme, Antibiotikumketten, inzwischen auf der Intensivstation. Es war eine ganz tolle Betreuung der Pfleger.
Dann sagte man uns, daß nur noch eine Amputation hilft. Dem haben wir zugestimmt,inzwischen waren es mehr als ein Keim. Danach hat sie stetig abgebaut.
Nach der Amputation weitere OP´s. Am 21.11.2017 ist sie für immer eingeschlafen, ihr Körper wollte nicht mehr. Irgendwie fühlen wir uns als Angehörige völlig hilflos. Wer ist schuld am Tod?
Sie selbst, weil sie es nicht mehr ertragen konnte oder die Keime? Wo versagt die Hygienekette?
Ich werde mich nie im UKE behandeln lassen.

Professionell und freundlic

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute war meine Darmspiegelung . Ich kann durchgehend nur großes Lob aussprechen. Von der Terminvergabe über die Aufklärung bis zum heutigen Eingriff an jeder Stelle freundliche Menschen, alle professionell und immer geduldig.
Für mich das beste Haus,

1 Kommentar

Orion92 am 02.01.2018

Da kann man ja auch kaum was versauen

PA4-Enttäuschung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Methode (DBT)
Kontra:
Orga, teilweise Besetzung+Oberarzt, Eineichtungen
Krankheitsbild:
Depression, Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die PA7 unter Hr. Demiralay war sehr hilfreich und organisiert.

Station PA4 hingegen war chaotisch und demotiviert. Ich wurde aus dem Grund, anderen ginge es schlechter und ich hätte ja eine Ausbildung, nach 4 Wochen rausgeworfen. Der Diagnosebericht hat diese Begründung natürlich nicht beinhaltet. Ich warte. Is heute auf meinen korrigierten Entlassungsbericht. Ein Oberarzt, der aus meiner Sicht nicht richtig für diesen Bereich ist.

Tolles Team!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rekonstruktion der Brust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung durch Arzt und Pflegepersonal,ich hoffe das Dr. M....s dem UKE lange erhalten bleibt!! Habe mich sehr gut beraten und aufgehoben gefühlt!

Hervorragende Kompetenz und Menschlichkeit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Medizin auf höchstem Niveau)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zum Teil nicht durch angekündigtem Oberarzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent, freundlich, ehrlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Unfähiges Aufnahmepersonal in Notaufnahme, z.T. sehr lange Wartezeiten auf Transporte und Untersuchungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Betreuung
Kontra:
Hygiene
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen, Verdacht auf Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit Luftnot, Herzschmerzen und Herzrhythmusstörungen in die Zentrale Notaufnahme gebracht worden. Meine Beschwerden wurden kaum wahrgenommen. Unfreundliche Aufnahme/Verwaltung. Unfähige Beurteilung der Situation, Triage funktioniert überhaupt nicht, zwei Stunden Wartezeit, bevor überhaupt ein EKG usw. gemacht wurde, Erst 3,5 Stunden nach Aufnahme Untersuchung durch sehr nette, kompetente Ärztin, dann sofortiges Monitoring, da Verdacht auf Herzinfarkt mit lebensgefährlichen Rhythmusstörungen. Die Pflege am Bett super, die Verpflegung katastrophal.
Am nächsten Tag nachmittags verlegt auf die Herzstation. Die Schwestern und Pfleger bis auf eine Ausnahme sehr freundlich, zugewandt, geduldig und kompetent. Die Ärzte vermittelten mir das Gefühl sehr gut aufgehoben zu sein, alle Diagnostikschritte und weitere Planung wurden ausführlich vorher mit mir besprochen. Die Wartezeiten z.T. allerdings stundenlang. Einmal saß ich 2,5 Stunden im Schlafanzug im kalten öffentlichen Wartebereich auf eine Untersuchung, obwohl ich sofort kommen sollte. Ich wurde aus dem Bett dahin geschickt ohne mich darauf vorzubereiten.
Die Hygiene im Bad im Zimmer auf Station katastrophal, die Reinigungskräfte lassen das Bad einfach aus und selbst nach freundlicher Bitte um Säuberung, keine Besserung. Die Böden werden gewischt, aber nicht sauber.


Trotzdem, insgesamt hervorragende Betreuung mit höchster fachlicher Kompetenz, medizinisch auf höchstem Niveau und Weiterbetreuung nach stationärem Aufenthalt und Hilfe zugesagt.
Ich kann diese Klinik sehr empfehlen und muss demnächst zur Operation und werde mich vertrauensvoll wieder an das UKE wenden.

1 Kommentar

Orion92 am 02.01.2018

Die Hygiene ist minimal. Der Standard niedrigste Stufe.
Man sollte mal die Endo Klinik als Beispiel nehmen.

Entbindung erfahrung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Poor service. Bad system.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Extremely disappointed with the delivery experience I had with my twins. One particular hebamme during the afternoon shift was extremely lazy and did not really care to help me. She just left my husband and me alone in a room even though the cervix was 10 cm open. I wish I knew the medical procedure to handle on my own. Unfortunately I don't remember her name. In general the experience was very disappointing and would not recommend anybody.

Wirklich nur ein Abszess

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Abszess am Unterkiefer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich liege seit 2.5 Wochen wegen eines " angeblichen" Abszess am rechten Unterkiefer hier im UKE.
Station 3 b Kieferchirurgie.
Wurde von meinem Kieferchirurgen eingewiesen.
In der Ambulanz wurde ich ganz nett von einem jungen Arzt empfangen und ganz vorsichtig untersucht.
Sogar ein kesser Spruch kam von seinen Lippen.
Ein Oberarzt wurde noch dazu geholt der mich auch nochmal untersucht hatte. Dann war klar ich muss aufn Op Tisch. Den selben Tag noch.Ich wurde daraufhin sehr gut über den Verlauf und die Risiken einer solchen Op aufgeklärt.
Gesagt..getan..das war am 23.10.17
Op gut verlaufen.
Aber seitdem ist meine rechte Wange bis unters Auge und bis zum Hals so angeschwollen und steinhart. Was alles normal sein soll nach so einem Eingriff. Die Schwellung müsste längst weg sein nur bei mir wird sie trotz 4 Wochen Antibiotikum..kühlen..einfach nur noch schlimmer.
Dann wurde ein Ct vom Hals gemacht worauf Schatten zu erkennen waren.
Also nochmal in den Op zur Probeentnahme. 2 Tage banges warten. Aber zum Glück war kein Tumor zu sehen.
Meine ganzen Blutergebnisse sind top und zeigen nichtmal Entzündungswerte an.
Gestern sagte mir ein Oberarzt !dann das ich auch mit der dicken Wange nach Hause kann und man mich weiter ambulant betreuen kann.Die Schwellung braucht wohl noch länger bis sie abheilt.Sagen alle Ärzte Hier im Kh wird eh nix gemacht.
Ich schonmal Sachen gepackt.
Dann kam heute morgen der Pfleger zum Blutabnehmen ! Ohne vorherige Ankündigung. Die möchten nochmal etwas spezielles testen und ich dürfte doch noch nicht nach Hause.
Nun steht noch ein MRT im Raum.
Fazit ist: niemand !!! weiss woher die Schwellung kommt. Es sieht nach einer Entzündung aus. Blut gibt aber keinen Hinweis drauf.
Ich denke einfach..der Zahn der das ganze ausgelöst hat muss einfach raus dann verschwindet vielleicht auch die Schwellung mit der Zeit. Aber da ich ja ne Kiefersperre seit dem ersten Eingriff habe kommt da niemand ran. Könnte aber eventuell unter Narkose gemacht werden da alles entspannt ist.
Aber ich soll morgen erstmal das MRT abwarten

2 Kommentare

Estelle95 am 14.01.2018

Ich hoffe, die Sache nach Ihrer OP hat sich mittlerweile geklärt. Seit Weggang des Prof. Heiland aus Hamburg-Eppendorf habe ich nur schlechte Erfahrungen mit dieser MKG gemacht. Die sind sehr oberflächlich. Sofern bei Ihnen ein Zahn/Kiefer MRT, sprich das neue Studien-MRT, gemacht wurde, so würde ich Ihnen raten, dieses MRT - sofern sich Ihre Leiden noch nicht erledigt haben - bei PD Dr. Bartsch in der Radiologie Bamberg, noch einmal auf Richtigkeit hin überprüfen zu lassen. Die Hamburger beherrschen dieses MRT nicht und hatten bei mir auch völlig falsch gehandelt, weil es nicht richtig interpretiert wurde - weder von den Radiologen noch von den dortigen Chirurgen. Ich traue diesem Klinikum nicht über dem Weg und habe auch Klage wegen meiner Sache eingereicht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Scheiß Krankenhaus

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: ?   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Man muss ca 3838383 Jahre warten und kommt trotzdem nicht dran. Ich glaube wenn man ans andere Ende der Welt reist, dort ins Krankenhaus geht und sich untersuchen lässt und wieder zurückkommt ist man schneller dran. Echt unzufrieden????????????

optimales Behandlungsergebnis nach Augenmuskeloperation

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
vertrauensvolle Kommunikation zw. Arzt u. Patient; sehr guter Behandlungserfolg
Kontra:
lange Wartezeiten bei Terminvergabe
Krankheitsbild:
Strabismus (Schielen)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe Anfang des Jahres schriftlich Kontakt mit dem UKE aufgenommen, da ich in den letzten Jahren zunehmend unter Doppelbildern in Folge einer fortschreitenden Augenfehlstellung litt. Ausschlaggebend für meine Wahl waren die hohen Fallzahlen und die guten Bewertungen des Behandlungserfolgs für das Teilgebiet der Schielerkrankungen in der weißen Liste.

Bereits bei der Erstuntersuchung fühlte ich mich in meiner Wahl bestärkt, da eine vertrauensvolle Atmosphäre herrschte und sowohl Oberarzt als auch Orthoptistin umfassend auf meine Fragen zum Krankheitsbild und der Behandlungsmöglichkeit eingingen. Dies ist vor dem Hintergrund meiner Erfahrungen mit anderen Einrichtungen nicht selbstverständlich, insbesondere was die mitunter abweisende Reaktion auf Bedenken oder Verständnisfragen angeht, die dem Patienten aus eigener Beschäftigung mit dem Krankheitsbild erwachsen.

Ich habe mich noch an diesem Tag für eine Augenmuskeloperation am UKE entschieden. Im Zuge der Voruntersuchung erhielt ich nach genauer Bestimmung des Schielwinkels für mehrere Stunden eine Prismenbrille, die den Sinneseindruck nach der operativen Korrektur simulierte und zeigte, dass ich noch über die Fähigkeit zum räumlichen Sehen verfügte. Die Operation erfolgte in Vollnarkose und erforderte einen stationären Aufenthalt für zwei Nächte. Bei den nachfolgenden Visiten zeigte sich, dass der Schielwinkel nun um Null war und in den folgenden Tagen konnte ich mich bereits über die wiederhergestellte Fusionsfähigkeit mit der lange vermissten Tiefenwahrnehmung freuen.

Auch mein hausärztlicher Augenarzt lobte bei den Nachkontrollen das Operationsergebnis und erklärte, dass es sich um eine besondere Leistung handele, da in Anbetracht meiner zusätzlich vorhandenen hohen Kurzsichtigkeit die Verlängerung des Augapfel bei der Verlagerung der Auenmuskeln speziell berücksichtigt werden müssten („Sie können für den Operateur eine Kerze in der Kirche anzünden“).

Insgesamt uneingeschränkte Weiterempfehlung.

Unglaublich liebevolles Personal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Überbelegung
Krankheitsbild:
Entbindung und Neugeborenenstation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter zur Entbindung im UKE und obwohl ich dachte bei der Größe des Krankenhauses wird es eher einer Massenabfertigung gleichen würde ich unglaublich angenehm überrascht.

Besonders das Team ist Kreissaal ist unglaublich nett hilfsbereit und liebevoll. Ebenso kann ich dies über die Schwestern sagen besonders auf der Neugeborenen und Frühchenstation auf der ich leider ein paarcTage verbringen musste durfte ich mit ansehen wie liebevoll sich die Schwestern um die Kinder gekümmert haben obwohl viel zu tun war. Sie haben sich Zeit genommen und Ihnen vorgesungen.

Großes Lob auch an die Ärzte die in kürzester Zeit handeln können weil sie alle Möglichkeiten zur Verfügung haben und ganz genau hinschauen wenn ihnen etwas komisch vorkommt dadurch könnten wir frühzeitig behandelt werden und damit einen größeren Infekt verhindern.

Einen Tag wartend verbracht und keine Info´s bekommen, wie lange es noch dauert

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Auf die Frage, wie lange es noch dauert, bekommt man einfach keine Antwort, nur dass andere noch länger warten)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Leider nicht vorhanden
Kontra:
Der Kassenpatient ist mal wieder 2ter Klasse
Krankheitsbild:
Fast blind. Wegen dem genaueren Befund war er ja da
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann ( er ist fast blind ) hatte heute um 10:15h einen Termin und ist jetzt, um 13:45h immer noch nicht dran gekommen und wenn man dort anruft, wird einem nur gesagt, dass andere Leute noch länger warten. Mein Mann ist selbständig und muss noch über 2 Stunden mit dem Zug nach Hause fahren und hier warten seine Patienten......Das geht gar nicht und es gibt nichts zu Essen usw. Es soll wohl noch ca. 1-2 Stunden dauern. Das ist eine Frechheit und ich möchte mal sehen, dass ein Arzt von dort bei einem Kollegen den ganzen Tag wartet aber mein Mann ist ja bloss Kassenpatient. Vor 2 Jahren war er schon einmal dort und es lief genauso ab. Beim nächsten Mal gehen wir lieber nach Lübeck !!! Nie wieder Hamburger Augenklinik und vor ALLEM ist es dann wohl wieder wie beim letzten Mal, dass der eigentliche Arzttermin dann 5 Min. dauert und es nichts bei raus kommt.....

Plastische Chirugie at its best!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
absolut nichts
Krankheitsbild:
DCIS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ansässig im Kreis Pinneberg wurde ich 2013 aufgrund eines hochgradigen DCIS mehrfach wohnortnah operiert.Mastektomie und Angleichungs OP folgten.Der kosmetische als auch der medizinische Verlauf waren unbefriedigend.
Aus heutiger Sicht rate ich dringend dazu ,die Wahlfreiheit bezüglich Klinik,Behandlung,Zweitmeinung etc.zu nutzen.
Insbesondere bei rekonstruktiven Maßnahmen sollte Frau einem Facharzt für plastisch/ästhetische Chirugie einem Gynäkologen mit Zusatzausbildung den Vorzug geben.
Eine Kapselfibrose und die Unzufriedenheit mit einem unharmonischen Gesamtbild samt breiten Narben
ließ mich im UKE beim Team um Professor Blessmann vorstellig werden.
Zur Gesamtkorrektur waren zwei Eingriffe erforderlich und die Ergebnisse zeigen den Meister.
Danke an Oberarzt Dr. Mö...s der gezaubert hat sowie an Frau Dr. Gr..p und die vielen wichtigen mithelfenden Hände die das alles möglich machen.
So geht Champinons League!!

Massenabfertigung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Familienzimmer und dortige Betreuung
Kontra:
Sehr schulmedizinisch
Krankheitsbild:
Spontane Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während der Wehen beschränkte sich die Betreuung auf Schmerzmittelgabe.
Unter Presswehen war Schichtwechsel.
Die zuvor einfühlsame Hebamme hatte also Feierabend und die folgende Kollegin passte einfach nicht zu uns und war wenig im Kontakt.
Ebenfalls unter Presswehen wurde uns ein Medizinstudent vorgestellt, der dabei sein sollte. Dies konnte ich unter Presswehen immerhin noch verneinen.
Insgesamt eine Massenabfertigung nach vorallem wirtschaftlichen Interessen der Klinik und nicht nach den Bedürfnissen der gebaerenden und des ungeborenen.

Menschenverachtende Behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Menschenverachtend
Krankheitsbild:
Verdacht auf Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde mit Verdacht auf Herzinfarkt in die zentrale Notaufnahme des UKE verlegt. Dort hat Sie eine Horrornacht verbracht. Erstversorgung und Verkabelung noch OK. Danach wurde Sie in einem dunklen Raum und geschlossener Tür allein gelassen. Auf mehrfaches Klingeln und lautes Rufen kam niemand. Aufgrund des starken Harndrangs blieb ihr nichts anderes übrig, als hilflos neben dem Bett zu urinieren soweit die Verkabelung dies zuließ. Als viel später ein offenbar schlecht gelaunter Pfleger nochmals in den Raum kam, hat dieser nur wütend einen Lappen neben das Bett geworfen und meiner Mutter eine Schüssel auf den Bauch gelegt. Diese musste Sie dann die ganze Nacht wieder und wieder benutzen, da keine weitere Hilfeleistung kam.
Dies ist eine skandallöse und menschenverachtende Behandlung für die ich gar keine Worte finde. Nie wieder UKE!!!

1 Kommentar

Orion92 am 02.01.2018

In der Kardiologie ist wohl Inkompetenz der Standard. Und Hygiene kaum beachtet.

Gute Klinik mit kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle und gute Information durch die Ärztinnen und Ärzte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke, dass das mit dem Termin so gut geklappt hat.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Kommunikation mit den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Warthin-Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vier Tage war ich als Patientin auf der Station 3a in der HNO-Klinik.
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter habe ich als sehr freundlich, nett und vor allem kompetent erlebt.
Besonders gut hat mir die offene Kommunikation gefallen. So wurde ich z. B. bereits am Tag der OP nachmittags vom operierenden Arzt darüber informiert, was genau gemacht wurde. Einen Tag später bekam ich bereits den Befund der Pathologie.
Ich möchte nicht versäumen, auch die hervorragende Narkose zu erwähnen. Ich habe mich wirklich gut aufgehoben gefühlt und war schnell wieder fit.
Angenehm fand ich auch, dass es offenbar keine "Standard-Verweil-Dauer" gibt (wie in anderen Kliniken), sondern sich der Entlassungstermin nach dem Befinden der Patienten richtet, statt nach Werten in einer Tabelle.

Die Zimmer sind schön hell und haben eine angenehme Größe.
Das Essen ist für ein Krankenhaus völlig o.k. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich in diversen Cafés mit Snacks, belegten Broten oder Obst zu versorgen, bzw. bei Edeka zu Salat oder Sushi zu greifen, wenn einem der Menüplan gar nicht behagt - niemand muss verhungern.

Sollte es nochmal nötig sein (hoffentlich nicht), würde ich mich wieder für das UKE entscheiden.

Ablation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Essen, das Gesamtpaket
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern/ Ablation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die negativen Berichte der anderen nicht nachvollziehen, klar muss man mal etwas warten, aber man hat ja eh nix anderes vor :-)
Das Personal und Pflegekräfte waren durch die Bank alle sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Sauberkeit der Zimmer ist, zugegeben, etwas verbesserungswürdig, aber nicht so schlimm wie beschrieben.
Falls es mal wieder sein muss, dann wieder in UKE

OP Microprolaktinom

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Aufklärung und Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetenter Arzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung Station 4A/4B Neurochirurgie /Endokrinologie / Dr. Flitsch
Kontra:
----------
Krankheitsbild:
Microprolaktiom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was sollten denn die anderen unentschlossenen erfahren :
ich habe 5 Jahre mit mir gekämpft : operieren lassen oder auch nicht. Heute bin ich froh dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe und zwar oprieren lassen. Sehr kompetenter Arzt der mir alles genau erklärt hat und mich dann persönlich operiert hat. Sehr gute Betreuung auf der Station 4B. Vielen Dank an alle Ärzte, die Stationsschwestern und Pflegepersonal. Mir geht´s gut :-)

Psychiatrische Abteilung nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (katastrophal)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
kurzfristige Termin
Kontra:
Beratung, Umgang mit Patienten, Ambiente
Krankheitsbild:
Panikstörung, Burnout, depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlimmer geht es nicht! Beratung unterirdisch. Einschätzung der "Therapeutin" völlig daneben. Keine Kenntnisse über den Ablauf einer Tagesklinik; Fragen konnten nur unzufrieden beantwortet werden. Schlechter Umgang mit Patienten, fühlte mich im einstündigen Auffenthalt wie "weggesperrt". Nicht zu empfehlen!

Bewertung der Klinik und gesamte Team

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde sehr gut beraten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt und Pflegepersonal auf Station und OP Team super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufnahme und Arztgespräch freundlich und aufschlussreich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Für den kurzen Aufenthalt war es ok)
Pro:
Alles hervorragend Note 1 plus
Kontra:
Kein
Krankheitsbild:
Tumor Basaliom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war stationär 3Tage dort. Behandelt wurde ein Tumor Basaliom. Von der Aufnahme, Vorgespräch, TEAM Station 4 , OP Verlauf bis zur Entlassunguntersuchung mit Professor, ein Team wie ich es bisher woanders nicht kannte. Freundlich, hilfsbereit, kompetent, alles verständlich erklärt und sehr einfühlsam. Immer wieder und jederzeit zu empfehlen. Für mich gibt es keine andere Klink.

Kardiologische Klinik im UKE ohne Herz

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Essen
Kontra:
Die Ärzte
Krankheitsbild:
Herzschrittmacher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte haben keine Zeit! Gespräche werden immer durch Handy Anrufe gestört und das mehrmals, innerhalb von dem kurzen Aufklärungsgespräch das einem zugestanden wird.

Pflegepersonal ist ruppig und unfreundlich und ebenfalls immer unter Zeitdruck.

Wartezeiten auf einzelne Untersuchungen dauern sehr lange. Wenn man es nicht schon kennt und entsprechend vorbeugt, sitzt man im Morgenmantel stundenlang in den Wartezimmern der Untersuchungsabteilungen.

Hygiene lläßt zu Wünschen übrig. Fußboden ist oft dreckig (im Patientenzimmer)..alles ist nur ein Huschhusch..zum Teil alles mit dem selben Lappen.

Keine Weiterempfehlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Privatambulanz
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Erkrankung Magen - Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,

leider muss ich hier einigen zustimmen - keine Weiterempfehlung.
Trotz Termin lange Wartezeiten.., kein koordinierter Ablauf,die Anmeldung dauert zu lange (im Gengensatz zu anderen Krankenhäusern),teilweise sehr ungehaltene Schwestern..

Hygiene lässt zu Wünschen übrig-geht gar nicht im Krankenhaus...

Zu den Ärzten kann ich aus meiner Erfahrung sagen-Kompetenz ist nicht alles..mein Tipp für einige Ärzte ist es - auch mal mit Freundlichkeit und Menschlichkeit zu versuchen...

Orientierung und Erleichterung

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ruhige und hilfreiche Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Notaufnahme ist ein Bereich, in dem man sich zunächst verloren fühlt)
Pro:
persönliche Ansprache
Kontra:
Krankheitsbild:
superinfizierte Insektenstiche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mit hängenden Ohren hineingegangen und erleichtert wieder heraus

Ich bin wütend

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das ist Seher schrecklich ohne Mittag hier zu warten und für eine Untersuchung die in 15 Minuten dauert
Kontra:
Krankheitsbild:
Augetrasplacion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag ich habe ein Termin und immer bin ich beim Untersuchung hier mit Termin leider muss Mann 4-7 Stunden warten mit Termin weil die Ärzte hier so sind mit Termin oder ohne Termin Interesseirt keinen hier deswegen bin ich übrigens nicht zufrieden mit uke Hamburg das beste Klinik in Bremen geht schnell wenn das ginge würde ich rückgängig machen alle die gewartet haben haben sie Beschwert wegen so lange warte zeit

Augen OP der Netzhaut

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (lange Wege , Aufnahme überfordert mit den vielen Menschen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (trotz der vielen wartenden Menschen hat man sich die Zeit genommen mir den Befind und die Konsequenz daraus verständlich zu erklären)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (und darüberhinaus)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (zu wenig Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Geräte teilweise veraltet , Zimmer und Etage ebenso, lange Wege für Snacks oder Getränke)
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
der große Stress unter dem das Personal steht
Krankheitsbild:
Netzhautablösung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Team um den Chefarzt habe ich in sehr guter Erinnerung. Bin als Notaufnahme überwiesen worden mit Netzhautablösung. Der schnellen Diagnose der Ärzte und der zeitnahen Operation verdanke ich mein Augenlicht. Trotz der vielen Menschen im Wartenbereich ging es relativ zügig und ich hatte zu jeder Zeit den Eindruck gut aufgehoben zu sein.
Müsste ich noch mal entscheiden wo der Eingriff gemacht würde, würde ich mich nochmal für die Fachkompetenz dieser Ärzte entscheiden, egal wie das Ambiente oder das Essen oder der Wasserspender im Zustand sind.

Ich bin diesen Menschen dankbar, dass ich mein Auge noch habe. Das war vor dieser OP keineswegs klar, da ein großer Glassplitter durch die Gürtelhaut hindurch für die Netzhautablösung verantwortlich war.

Nicht zu empfehlen !!!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Frustrierte Schwester unhygienisch
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine persönlichen Erfahrung sind katastrophal
Ich Hatte eine schlechte Behandlung
Die artze sind oberflächlich gewesen
Allgemein sind die Schwester außer ganz wenige
Sehr unfreundlich und grob

Ein schlimmere Behandlung
Einen schlimmeren kranken Haus
Kann ich mir nicht vorstellen

Ich kann diesen Krankenhaus - Entbindung
Niemanden weiter empfehle

Sehr gute medizinische und menschliche Betreuung.

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr Sehr gute medizinische Betreuung trotz fortgeschrittener abendlicher Uhrzeit.
Kontra:
Krankheitsbild:
plötzliche Augenprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am Dienstag, dem 25.7.2017 um 20.30 Uhr suchte ich wegen plötzlicher Augenprobleme die zentrale Notaufnahme des UKE auf. Schon nach kurzer Wartezeit kümmerte sich eine Augenärztin um mich. Sie untersuchte mich prompt, umfassend, kompetent und sehr freundlich, so dass ich beruhigt nach Hause fahren konnte.

Einfach sehr gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich und kompetent
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Magenbypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 18.7.2017 eine Magenbypass OP und schon in der Vorbereitung hatte ich ein sehr nettes kompetentes Team, auch nach der OP im Aufwachraum hat man sich immer wieder liebevoll um mich gekümmert. Das war auf der Station nicht anders, ein sehr nettes und engagiertes Pflegepersonal, was alles tat, was möglich war, ich hatte starke Rückenschmerzen, da meine Wirbelsäule geschädigt ist und ich eigentlich gar nicht auf dem Rücken liegen kann, die Schwestern kümmerten sich sofort, hielten Rücksprache mit den Ärzten und dann bekam ich jeden Abend eine Spritze und konnte die Nacht über gut liegen, meine Bettnachbarin konnte in ihrem Bett nicht liegen und schon hat sie ein Spezial Bett bekommen. Wenn ich noch einmal in ein KH müsste, würde ich immer wieder ins UKE gehen, obwohl ich weiter weg wohne. Ich kann nur sagen, alle sehr freundlich, nett und kompetent, im UKE wird einem der Aufenthalt so angenehm wie möglich gemacht.

Empfehlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich würde mich wieder im UKE operieren lassen
Kontra:
8 std. warten
Krankheitsbild:
Blinddarmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit Beschwerden in die Notfallaufnahme, es dauerte 8 Std. weil es so voll war!
Aber ich wurde freundlich empfangen, als ich dran war und meine Ergebnisse da waren ging alles ganz schnell!
Auf einmal ruck zuck...
Mir wurde eine Std.später der Blinddarm raus genommen!

Fazit: Als fest stand das es mir nicht gut ging wurde ich bestens behandelt/betreut/narkotisiert/operiert!
Auch auf Station waren die Schwestern sehr nett!
Ich habe nichts schmutzig auf neinem Zimmer empfunden/gesehen was sonst so aus dem UKE zu hören oder lesen ist.

Ich kann mich nur bedanken!

1 Kommentar

Orion92 am 02.01.2018

Nach dieser Behandlung wie Wartezeit usw. Wie kann man da 5 Punkte geben?

Weitere Bewertungen anzeigen...