Universitätsklinikum Greifswald (Ernst-Moritz-Arndt-Universität)

Talkback
Image

Fleischmannstr. 8
17475 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern

72 von 114 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

116 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ein herzliches Dankeschön

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man ist nicht nur eine Nummer
Kontra:
Krankheitsbild:
Keilbeinflügelmenegiom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2021 wurde ich von Prof.Dr Schroeder operiert und bin Ihm mit seinem gesamten Team unendlich dankbar.Klinik und Personal sind super,besser geht nicht.Ich kann allen die Neurochirurgie nur empfehlen, denn ich fühlte mich gleich beim ersten Kontakt mit dem Prof.in guter Beratung und guten Händen.Allen nochmal ein herzliches Dankeschön.

Voruntersuchung zur Augen OP

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Riesige Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Eingehende Voruntersuchungen
Kontra:
riesige Wartezeiten zwischen den einzelnen Untersuchungen
Krankheitsbild:
Vorbereitung einer Augen- OP.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Waren heute ,am22.01.2024, mit vorheriger Terminvergabe zur Voruntersuchuung einer bevorstehenden Augen OP. Die Organisation des Behandlungsablaufes war eine Katastrophe. Mein Mann wurde wohlgemerkt trotz Termin von 13.oo Uhr bis 16.30Uhr mit ausgedehnten Wartezeiten zwischendurch behandelt,obwohl er gerade erst kürzlich aus einer stationären Behandlung entlassen wurde und es ihm nicht gut ging. Das Personal wurde darauf hingewiesen. Trotzdem erfolgte keine zügige Behandlung. Ist man denn heute nur eine Nummer??? Irgendwann hat man trotz der prekären Situation im Gesundheitswesen und nicht nur hier in diesem Land kein Verständnis mehr dafür. Es wäre angebracht über eine zügigere und konzentriertere Abfolge des Behandlungsablaufes zum Wohle des Patienten nachzudenken.

Ein tolles Team der Neurochirurgie, vertrauensvolle Ärzte

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke das)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke für jedes einzelne Gespräch)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zu jeder Tages und Nachtzeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zeit für den Patienten... Die Kommunikation untereinander war sehr gut
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam am 27.12.23 in die Neurochirurgie und wurde sehr freundlich aufgenommen. Es begannen gleich die Untersuchungen. Zu jeder Zeit wurde immer offen mit mir geredet. Die Schwestern und Pfleger waren immer fürsorglich und ich hab mich gut aufgehoben gefühlt. Ich hatte zwei Lebensretter wofür ich mich von Herzen bedanken möchte. Vielen lieben Dank
Die Arztgespräche waren immer offen und ehrlich ... Mit mir wurde langsam und verständlich gesprochen.ich war unter Schock und doch gab es auch ein lächeln in den gesprächen.die Ärzte haben sich immer die Zeit genommen noch weiter aufzuklären und mich zu beruhigen. Danke danke danke ....

Mein Klinikaufenthalt

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der Anmeldung über Patientengespräch , OP, Nachsorge bis zur Abreise verlief alles freundlich,sachlich, kompetent)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich, klar und deutlich,verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Angebote wie Heizdecke,Kopfhörer möglich....)
Pro:
Freundlich und kompetent
Kontra:
-----------
Krankheitsbild:
Sehnen-OP linkes Handgelenk ....ambulante OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang Januar hatte ich eine Sehnen-OP am Handgelenk....
Von der Anmeldung im Klinikum, über die Patienten Sprechstunde, die Vorbereitung zur OP,
die OP ansich, die Nachsorge bis zur Entlassung hatte ich durchweg das Gefühl, gut aufgehoben zu sein...
Alle Beteiligten waren sehr freundlich...
Kompetenz und Fürsorge waren immer spürbar...
Vielen Dank!
Ich wünsche Ihnen alles Gute,bleiben Sie gesund und optimistisch ...

Klein, aber fein

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr ruhige und angenehme Atmosphäre, schneller Untersuchungsablauf
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Knoten Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Station N ist eine kleine, aber feine Station, sehr kompetente Ärzte und sehr nette Schwestern, es herrscht dort eine sehr familiäre Atmosphäre, die Betreuung war super, die Untersuchungen verliefen ohne lange Wartezeiten, wäre sehr schade, wenn die Station „N“ den „Lauterbach“ runter gehen würde.

Beschwerdefrei nach Dekompressions-OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ob Ärzte oder Pfleger - ich habe mich jederzeit gut betreut gefühlt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hemispasmus Facialis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich aufgrund eines immer lästiger werdenden Hemispasmus Facialis in Greifswald operieren lassen. Ich wohne im Süden der Republik und hatte mich bereits im Klinikum Großhadern in München vorgestellt. Das dortige Arztgespräch überzeugte mich nicht, weil der Neurochirurg, der mich operieren wollte, ehrlicherweise zugab, nur wenige Facialisnerv-OPs durchgeführt zu haben. Durch Recherche im Internet stieß ich auf Prof. Schroeder. Wir hatten ein Zoom-Gespräch, und ich war sofort angetan von seiner ruhigen, besonnen Art. Man spürte aber auch die Souveränität, die Großhadern vermissen ließ.
Danach ging alles schnell. ich bekam einen OP-Termin und wurde im November operiert. Seitdem bin ich beschwerdefrei. Unglaublich, ich bin Prof. Schroeder und seinem Team wirklich äußerst dankbar!

Erfolgreich operiert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Ärzte und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Hemispasmus facialis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 2017 zuckte ständig mein linkes Auge und später dazu die linke Gesichtshälfte. Im Internet fand ich heraus, dass es sich um Hemispasmus facialis handelte. Ich nahm auf Empfehlung der Hausärztin Magnesium ein, das nicht half. Dann verschrieb mir der Neurologe Carbamazepin, das ich jedoch aufgrund erhöhter Leberwerte absetzen musste. Danach folgten Botox-Behandlungen, die später nicht mehr halfen. Daraufhin schrieb ich Hr. Prof. Dr. Schroeder eine E-Mail, auf die er nach 1 1/2Stunden schon antwortete. Ich schickte ihm ein MRT vom Kopf und einige Wochen später wurde ich am 21.08.2023 schon von ihm und seinem Team operiert. Ich war danach sofort beschwerdefrei. Endlich kann ich wieder stressfrei singen, lesen, am Computer arbeiten…. Über mögliche, jedoch seltene Risiken wird man vorher aufgeklärt. Ich fühlte mich von Anfang an gut aufgehoben und bereue es, diesen Schritt nicht eher gegangen zu sein.
Die jeweils 520 km hin und zurück machten mir nichts aus. 2 1/2 Tage vorher habe ich mir die Stadt angesehen. Es war, wie ein Kurzurlaub.

Vertrauen an die Ärzte

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Bessere Organisation)
Pro:
Vielleicht gibt es auch gute Ärzte
Kontra:
sie sollen an den patienten denken
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin Zusammen mit einem anderen Mann in einem Zimmer gelegt worden.
Nach 3 Tagen viel den Ärzten ein ,dass dieser Mann einen Ansteckenen Keim hatte, Nach Aussagen meines Mitbewohers
hatter er den Keim vor 4 Jahren 2019.Es wurden gleich Abstriche aus dem After bei uns beiden genommen.
Ich wurde sofort in ein isoliertes Zimmer geschoben ,das ich nicht mehr verlassen durfte.Der Mann erzählte mir,
dass er schon 3 Mal in der Zeit bis 2023 in der Uni lag.
Es wurde dieser Keim nie angesprochen.Er durfte auch gleich nach Hause- Entlassen.
Ich wurde eingesperrt,ohne Nachweis.Den Fehler haben die Ärzte der Station F3 gemacht.Vielleicht hat dieser Mann diesen Keim auch garnicht mehr,denn Stuhlkeime kommen und gehen ,vorallen nach 4 Jahren.Ich denke ,dass es einen Grund geben mußte,um mich nicht zu entlassen.Es werden
Untersuchungen ,die kein Ergebnis brachten widerholt.
Vor 7Wochen hatte ich eine Bronchoskopie ,nun schon wieder.An Den Patienten wird nicht gedacht an dieser Uni,
eher an Ihren Verdienst. Dieses Verhalten zerstört das
Vertrauen zum Arzt.Aufklärung erfolgt sehr schlecht.
Der Patient soll nicht zu viel wissen.

Sehr gute Klinik

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent Hilfsbereit Freundlich
Kontra:
------------------------
Krankheitsbild:
Schnittwunden linke Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde mit starken Schnittverletzungen linke Hand am 24.06.23 eingeliefert.Die O.P von 21 bis 0 Uhr30 durchgeführt.Ich möchte mich rechtherzlich bei dem Personal der Notaufnahme und dem Arzt Handchirurgie und seinem Team, das die OP durchgeführt hat, recht herzlich bedanken.Sehr kompetent und hilfsbereit.
Weiterhin möchte ich mich bei dem Team der Station C1 bedanken.

Freundliche Grüße

Operation PAO

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandelnder Arzt ist sehr gut. Pflegekräfte auf Station B2 sind sehr gut
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
PAO
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles lief reibungslos. Tolles Team und tolle Betreuung auf Station B2. Op ging planmäßig los, keine lange Wartezeiten. Betreuung durch Pflegekräfte und Ärzte war sehr gut, habe ich in keiner anderen Klinik bisher so erlebt. Rundum sehr zufrieden. Sollte die andere Seite der Hüfte operiert werden müssen, würde ich die lange Fahrt von 10 Stunden wieder auf mich nehmen.

Enttäuscht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorgespräch OP)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Achillessehne OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr lange Wartezeit beim OP Vorgespräch.
Nach der OP wurde mir gebrauchte Bettwäsche eines anderen Patienten gegeben, diese wurde vorher extra beschriftet. Leider kein Einzelfall wie ich im OP Bereich mitbekam.
Hilfe bei der Körperpflege fehlte auf Station.Selbst nach bitten kam keine Hilfe.
Ich wurde von meinem ambulanten Orthopäden selbst operiert und hatte den Eindruck das die Ärzte und das Personal des Krankenhauses bei meinem stationären Aufenthalt sich nicht verantwortlich fühlten.

Die Unfreundlichkeit in Person.

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwester Anmeldung
Kontra:
Schwester OP-Bereich
Krankheitsbild:
Grauer Star OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann sollte heute zur OP eines Grauen Star um 9.00 Uhr vor Ort sein. Er wurde dann umgehend in den Wartebereich vor dem OP gebeten, der Patienten vorbehalten ist. Diesen dürfen Sie angeblich nicht mehr verlassen. Dort findet außer Warten nichts statt. Nach 3 1/2 Stunden fragte ich an der Anmeldung nach dem Fortschritt der Behandlung an. Daraufhin wurde mir gesagt, dass mein Mann erst um 13.30 Uhr in den OP käme. Über diese lange Wartezeit wurden wir vorher nicht in Kenntnis gesetzt. Die Schwester an der Anmeldung der Augenklinik war sehr freundlich und wies mehr den Weg zum Wartebereich. Nachdem ich geklingelt hatte und mir geöffnet wurde, erschien die unfreundlichste und empathieloseste Schwester der gesamten Klinik. Nach freundlichen Fragens, ob ich meinen Mann kurz sprechen könne, wurde ich verbal gemaßregelt. Mein Mann, der mich im neben gelegenen Wartesaal gehört hatte, kam ebenfalls zur Tür, wurde jedoch ebenso rüde abgefertigt. Er hätte sich zu setzen und zu warten. Und seinen Ton zu überlegen, er wisse wohl nicht, wo er hier sei. Und zu mir gewandt: Ist das Ihr Vater? Was ist denn mit dem los? Das geht schon den ganzen Tag so! Und was wollen Sie überhaupt? Sie wissen doch, wo Sie ihn hingebracht haben!
Zack, Tür zu. Keine Info darüber, wie lange die OP dauert, wann ich ihn abholen kann. Wir sind nicht aus Greifswald und für die OP morgens dem PKW angereist. Ein wenig mehr Information und ein Sensibilität täte gut!
Der Schwester an der Anmeldung: Daumen hoch und herzlichen Dank; der Schwester am Wartebereich: setzen, sechs.

Hirnanyrüsma

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles perfekt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatt Anfang September 2022 ein Hirnanyrüsma gehabt. Es ist im Urlaub auf Usedom im Schlaf unseres Hotels passiert.
Vom Notfall mit Notartzt und Rettungs Hubschrauber Einsatz, sowie Not OP in der Uniklinik hat alles perfekt geklappt!!
Die Not OP wurde durch Proffesor Dr.Kirsch durchgeführt. Sehr, sehr gut!! EIN sehr fachlich kommpietener Neurologe. Großes Lob!! Er hat mir das Leben gerettet.
Ein sehr großes Lob an die Uniklinik und dem Personal. Man hat sich sehr gut aufgehoben gefühlt. Meine Nachkontrolle wurde auch durch Proffesor Dr.Kirsch durchgeführt im April 2023 war wieder alles okay.
Vielen Dank an alle auch der Besatzung des Rettungsdienstes.
MfG.N.Sternitzke

Sehr gut organisiert und fachlich top

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gut organisiert
Kontra:
Mit dem Essen wird niemals jeder zufrieden sein
Krankheitsbild:
Pleuraerguss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde als Notfall aufgenommen. Trotz später Stunde (nach 22 Uhr) wurde CT des Torax vorgenommen, ausgewertet und das Weitere veranlasst. Gegen 01 Uhr in der Nacht noch unter dem CT eine Drainage des Pleuraspalts gelegt, da dort ein Erguss war und somit die Lunge kollabiert war.
Die anschließende Weiterbehandlung auf der Station C1 war sowohl von der medizinischen, als auch der pflegerischen Seite hervorragend. Ich hatte zu jeder Zeit und zu jeder Seite freundliche und kompetente Ansprechpartner.
Ich war zusammen mit meiner Frau eigentlich auf der Durchreise als sich der für mich lebensbedrohliche Pleurerguss auftrat. Ich kann nur von Glück reden die für mich exakt passende Klinik, mit freundlichen und hervorragend Mitarbeitern durch Zufall gefunden zu haben.

Angehörige putzen für das Pflegepersonal

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Augenerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Betreff Hygiene/Sauberkeit

Pflegepersonal ist nicht für die Reinigung der Schränke zuständig, nein, sondern die Angehörigen oder was? Ich musste den Schrank reinigen, weil sich dort noch Körperbehaarungen und andere Dinge im Schrank befanden vom vorherigen Patienten. Die Schlaftablette von Personal antwortete, es wäre nicht die Aufgabe des PP.... Mag sein, aber meine ist es erstrecht nicht!!!!! Man man man.... Das war Aufgabe der Schüler und Praktikanten zu meiner Zeit und wenn es keine gab, haben wir dies erledigt bevor es Pause gab!Ich hoffe das Bett wurde wenigstens gereinigt und neu bezogen, das hab ich nun nicht getan ???????????????
Nicht schön für eine Uniklinik!

Schwestern lästern über Patienten

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Totale Ignoranz
Kontra:
Nicht empfehlenswert
Krankheitsbild:
Thomaplastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon sehr unfreundliches Personal am Morgen bei der Aufnahme dort konnte ich ein Gespräch mithören, das mehrere Patienten am Abend nicht zu essen bekommen haben. Nach meiner OP lag ich 6 Stunden alleine auf dem Flur. Meine Mutter war total überfordert sprach mehrere Schwestern an. Sie reagiert nicht und sag nur. Es ist kein Zimmer frei und auch kein Bett dann wurde uns ein Zimmer zugewiesen, leider ohne Bett. Nur mit stretcher auch dort war mehrere Stunden, niemand für uns zu sprechen erst auf Drängen hin, dass ich die Station auf eigene Gefahr verlassen werde, kam ein Arzt. Auch dieser war sehr unfreundlich, so dass wir auf eigene Gefahr die Station verlassen haben aus unserer eigenen Sicherheit. Ich kann diese Station überhaupt nicht empfehlen und würde dort auch niemals noch mal hingehen.

sehr gute Behandlung

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erysipel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin hier wegen eines Erysipel's behandelt worden. Das gesamte Personal von Oberärztin, Ärztin und Pflegepersonal waren sehr freundlich, kompetent und zuvorkommend. Ich fühlte mich sehr gut behandelt. Sogar Begleiterkrankungen wurden kontrolliert und mitbehandelt.
Alles in allem eine sehr gute Klinik.

Menschlichkeit ist die beste Medizin

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Prof.Dr.Stephan Kersting
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2022 wurde bei mir ein beidseitiger Leistenbruch von Prof.Kersting zu meiner vollsten Zufriedenheit operiert.

Da wir erst vor kurzem von Köln nach Heringsdorf gezogen sind und die Ärztliche Versorgung auf Usedom sagen wir mal etwas "speziell" ist, wurde mir durch einen langjährig befreundeten Arzt,
speziell Herr Prof.Dr.Stephan Kersting empfohlen. Er sollte recht behalten.

Auf eine erste Kontaktaufnahme wurde schnell persönlich reagiert.
Meine noch vorhandenen Bedenken wurden durch ein anschließend persönliches Gespräch ausgeräumt.
Hier sei speziell der "Umgang" mit Patienten durch Herrn Prof.Kersting hervorzuheben,was man leider immer noch in der ein oder anderen Klinik anders erleben muss ,wenn noch "Audienzen" abgehalten werden, die sicherlich nicht mehr zeitgemäß sind.
Ich bin sehr dankbar und habe mich "in guten Händen" gefühlt.

Abschließend ein Zitat von Prof.Dr.Walter Möbius, da es völlig korrespondiert :

"Menschlichkeit ist die beste Medizin" !

Medizinisch OK-der Rest ist mit Vorsicht zu genießen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (War wegen Überbelegung der Orthopädischen Statin auf der Gyn.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Fachlich topp
Kontra:
Service Flopp
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient der ein neues Kniegelenk bekommt bin ich in der Klinik 6 Tage gewesen
Ich war begeistert wie professionell man mit der Ganzen Sache umgeht.Ob im Op-Bereich oder auf den Stationen.Medizinisch ist man hier in den besten Händen.Die dunkle Seite in der Klinik ist die Versorgung mit Fernsehen und Internet.Pro Tag
3,80 Euro ist schon eine Hausnummer.Mein Fernseher fiel Freitagvormittag aus.Keine Chance übers Wochenende zur Reparatur!
Bringen Sie sich Ihre eigene Technik mit und lassen Sie die Finger von der hauseigenen Technik.
Diese wird von Frendfirmen betreut.In meinen Augen ist die ganze Sache schon kriminell.Ich habe für die 6 Tage Aufenthalt 40 Euro investiert,12 Stunden die Technik nutzen können,und bisher keinen Cent wiederbekommen!Aber medizinisch sind sie dort in den besten Händen

Notaufnahme

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Echt schlecht geworden die Notaufnahme
Kontra:
Plegepersonal ok Ärzte grauenvoll
Krankheitsbild:
Darmträgheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau war gestern dort in der Notaufnahme mit Überweisung vom Hausarzt wegen Abklärung der dauerhaften Bauchschmerzen und sie war von 10,00 Uhr bis 17,00 Uhr dort und es wurde nichts gefunden und schlecht behandelt noch dazu da sie auch Diabetes Typ 2 hat und auch noch andere Baustellen waren sie dort nicht mal in der Lage etwas zu besorgen das sie nicht mit den zuckerwerten runterfällt. Die Ärzte haben sie auch sehr schlecht behandelt die sind nur noch auf Geld aus sind kein Wunder das die guten Ärzte alle weg gehen.

Vielen Dank

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität, Mitgefühl, schnelle Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Hemispasmus facialis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 14.10.22 von Herrn Prof. Dr. Schroeder an einem rechtsseitigen Hemispasmus facialis operiert. Nach ca. 5,5 Jahren teils starker Beschwerden stieß ich im August zufällig im Internet auf einen Fachbericht des Herrn Professor über das Krankheitsbild des Hemispasmus. Ich war überglücklich, da mir bisher niemand helfen bzw. mir niemand eine eindeutige Diagnose meiner Beschwerden stellen konnte. Ich schrieb Herrn Prof. Dr. Schroeder noch am gleichen Abend eine E-mail und erhielt 2 Stunden!!! später bereits seine persönliche Antwort. An einem Samstagabend aus seinem Urlaub!!! Ich schickte auf seinen Wunsch MRT Bilder und ein Video meiner Spasmen, am Folgetag erhielt ich bereits seine Diagnose. Da mein Wohnort über 700 km von Greifswald entfernt liegt, besprachen wir Fragen und Details zur OP in einem Video-Call. Innerhalb kürzester Zeit erhielt ich meinen ersten Op-Termin, den ich leider wegen einer Coronainfektion nicht wahrnehmen konnte. Schnellstmöglich wurde ein zweiter Termin vereinbart. Die Operation verlief komplikationslos und erfolgreich. Seit dem Eingriff bin ich komplett beschwerdefrei und überglücklich. Ich bin Herrn Prof. Dr. Schroeder unendlich dankbar, dass er mich mit seinem herausragendem Fachwissen operiert hat und dabei so unbürokratisch, absolut zielorientiert und vor allem menschlich mitfühlend gehandelt hat. Für ihn steht der Patient als Mensch im Vordergrund, was für mich eine grandiose Erfahrung war.
Ein riesiges Dankeschön an Herrn Prof. Dr. Schroeder und natürlich auch an sein gesamtes Team, dass mir mein altes neues Leben zurück geschenkt wurde!

Wir hatten sehr viel Glück, hier gelandet zu sein!

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung, Umgang mit Patienten
Kontra:
Wartezeit
Krankheitsbild:
Avulsion Zahn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn hatte vor zwei Tagen einen schweren Zahnunfall und wir sind glücklicherweise nach Greifswald in die Uniklinik. Allein schon die Aufnahme in der ZNA war so liebevoll! Auch wenn wir eine lange Wartezeit hatten, hat sich das Resultat mehr als gelohnt! Die Schwestern waren wahnsinnig nett, von dem tollen Assistenzarzt ganz zu schweigen! Die Aufklärung und die Fürsorge war so toll, ebenso wie der chirurgische Eingriff. Der Zahn ist wieder an Ort und Stelle, mein Junge hat keine Schmerzen! Unendlich viele Sterne für diesen jungen Arzt!! Selbst an unserem Heimatort war unsere Kieferchirurgin begeistert über die Arbeit und das Ergebnis! „Da war ein sehr Guter am Werk“, sagte Sie. Vielen Dank nochmal für alles!!!!

Immer wieder

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stimmlichen Karzionom
Erfahrungsbericht:

Von Beginn an professionelle Beratung und Behandlung durch Frau Prof. Dr. China-Jung Busch.
Kann ich nur empfehlen.
Auch die OP, welche Frau Prof. selbst durchführte, vorab sich gekümmert, nach der OP Auswertung- so stell ich mir den Umgang mit dem Patienten vor.
Vielen Dank.

Die Station selbst, Flur 9, manchmal ein bisschen chaotisch, was die Terminierung betrifft, aber alle super freundlich.

Danke für nichts

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der Prozess eine Untersuchung in der Notaufnahme einfach furchtbar)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nach 10 Stunden noch immer ohne Diagnose)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Rausgefunden dass die verdachtsdiagnose nicht stimmt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mehrere Untersuchungen mit sehr langen Unterbrechungen wartezeiten 10 Stunden für wenig Untersuchungen einfach zu lang)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles gut ausgeschildert und leicht zu finden)
Pro:
Untersuchungszeit kurz????
Kontra:
Wartezeit sehr, sehr, sehr lange ????
Krankheitsbild:
Neurologische Ausfälle im Bein
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme 11 Uhr Behandlung in der Notaufnahme MRT zwei Ampullen über der Vene schmerzmittel eine Ampulle Elektrolyt behandlungsende 21:01 Uhr somit saß ich mit Schmerzen sage und schreibe 10 Stunden in der Notaufnahme und wurde dann nach Hause geschickt somit sage ich recht herzlichen Dank an den Ärzten in der Neurochirurgie der Notaufnahme.

Ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Gutartiger Hirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Hirntumor ist immer eine Schockdiagnose. Ich habe mich seit dem Beratungsgespräch immer gut beraten und aufgehoben gefühlt. Mir wurden die Nebenwirkungen erklärt was für Folgen bei einer Kopf OP auftreten können und mir wurde aber auch Mut zugesprochen um mir die Angst vor der OP zu nehmen. Die Schwestern in der Neurochirurgie sind alle sehr nett und hilfsbereit. Ein großes Dankeschön an Prof. Dr. Baldauf für seine hervorragende Arbeit. Ich kann diese Station nur weiterempfehlen!

Leider darf man mit Baby nicht spazieren gehen

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles perfekt
Kontra:
Hängt nur auf Zimmer
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinikum sehr gut
I'm Kreißsaal sind de Hebammen nett und gehen gut auf die Patienten ein.
Station F1 auch hier sind alle Schwestern sehr freundlich und hilfsbereit, also sehr zu Empfehlen.
Einziges Manko ist das man mit dem Baby nicht spazieren gehen darf, man hängt nur im Zimmer rum, das ist echt schade und sollte mal überarbeitet werden.

Höchste Professionalität und größte Herzlichkeit

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung, Betreuung, Kommunikation
Kontra:
-
Krankheitsbild:
linksseitiger Heispamus facialis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich litt seit November 2020 an einem linksseitigen Hemispasmus facialis.
Nachdem ich mit einer reinen Symptombehandlung in meiner Heimat nicht glücklich war, wo auch ausgeschlossen wurde, dass ich eine geeigente Patientin für eine OP sei, bat ich Prof. Dr. Schroeder um eine Zweitmeinung. Noch am selben Tag schrieb mir der Professor persönlich zurück. Alle weitere Kommunikation war absolut herzlich, professionel und unkompliziert. Sofort fühlte ich mich sehr gut betreut. Sehr zügig kam es zum Videocall, wo Herr Prof. Dr. Schroeder all meine Fragen absolut nachvollziehbar beantwortete und mir meine Zweifel vor einer OP, die natürlich Risisken birgt, nahm. Bereits 2 Wochen später bekam ich einen OP-Termin.
Vor Ort wurde ich von der ersten Minute an professionelst und herzlichst betreut. Das gesamte Personal (Ärzt:innen, Schestern, Pflerger:innen, Reinigungspersonal, Transporteure) waren unfassbar freundlich und hilfsbereit.
Die OP ist super verlaufen, ich bin so gut wie beschwerdefrei. Mein Nerv war durch die Kompression durch Arterein bereits etwas eingedellt, daher braucht er natürlich nun seine Zeit, um zu heilen. Über all diese Prozesse wurde ich genauestens aufgeklärt, sodass ich mit sämtlichen körperlichen Symptomen nach der OP rechnen konnte und nicht von ihnen überrascht war.
Meine OP ist nun drei Wochen her, mein Spasmus ist so gut wie verschwunden (nur durch gewisse Bewegungen kann ich ihn noch kontrolliert auslösen), mein Ohr fühlt sich auch wieder normal an und ich genieße nun wieder eine unbeschreibliche Lebensqualität - es ist unfassbar.
Ich kann jedem nur raten, sich von Herrn Prof. Dr. Schroeder eine Meinung einzuholen. Die Entscheidung, sich einer OP zu unterziehen, muss natrülich jeder nach Risikoabwägung selbst treffen. Ich habe mich dafür entschieden und dies lag an der Professionalität, gleichzeitigen Herzlichkeit und Nahbarkeit des Professors. Ich würde mich ihm und seinem gesamten Team jederzeit wieder anvertrauen.Vielen herzlichen Dank!

DANKE FÜR ALLES!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Höchste Professionalität
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin selbst Arzt in einer benachbarten Klinik und kann daher ungefähr einschätzen, was gute Medizin ist. Nicht zufällig hatte ich mich deshalb anläßlich einer eigenen ernsten Erkrankung zur Behandlung in die Klinik für Neurochirurgie begeben. Von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Entlassungstag wurde ich ganz hervorragend betreut. Es war nicht nur die auf internationalem Spitzenniveau erfolgreich ausgeführte Operation, sondern auch die bodenständige Freundlichkeit, Beharrlichkeit und Kompetenz der Kollegen jeder Behandlungsebene, die mir täglich Sicherheit gaben.

unzumutbarer Zustand

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute arbeit des Pflegepersonals
Kontra:
grobe Mißachtung von Hygieneregeln
Krankheitsbild:
gutartige Proststavergrößerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich,75,wurde am 09.05.22 an einer gutartigen Prostatavergrößerung(100ml)operiert.Die OP verlief gut.Ich kam in ein 2-Bett Krankenzimmer,zusammen mit einem anderen Patienten, welcher an Schlafapnoe litt und ich dadurch 2 Nächte nicht zur Ruhe ,trotz Ohropax und Schlaftablette,kam!Der Patient wurde dann aber entlassen,und ich freute mich,endlich mal durchschlafen zu können.
Und nun kommts dicke!Am frühen abend schob man mir einen schwerkranken extrem adipösen Patienten ins Zimmer.Der Mann verbreitete sofort einen penetranten Geruch.Er hatte nur ein Bein,welches in einem entzündeten Stumpen endete.Das andere Bein befand sich dem Gestank nach kurz vor der Verwesung!Lt.seinen eigenen Aussagen war es von Keimen zerfressen.Als der Verband gewechselt wurde stank das ganze Zimmer.Am schlimmsten waren seine sehr lauten Hustenanfälle bei jeder Lageveränderung.Er hielt sich nichts vor dem Mund und versprühte seinen übelriechenden Auswurf im ganzen Zimmer!Ich war frisch operiert und verlangte aus dem Zimmer gebracht zu werden,was auch sofort geschah.Es stellte sich heraus ,das der Mann in die Hautklink sollte und hier ohne Rücksicht zwischengelagert wurde.Bei der nächsten Visite sprach ich diesen Vorfall an.Tags darauf entschuldigte sich Prof. Borchardt pesönlich,was ich sehr anständig fand,und versichert mir,daß von dem Mann keine Ansteckung ausgegangen wäre?!
Nachdem ich mich dann endlich ausschlafen konnte und meine Wut verraucht war,besserte sich auch mein Gesundheitszustand und ich konnte am 5.Tag entlassen werden.Mit der sonstigen Betreuung und dem Essen war ich zufrieden.Wenn man sein Lieblingsgewürz mitbringt schmeckts fast wie zu hause.

Was ist das bloß für ein Krankenhaus?

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Mitarbeiter der Intensivstation sehr nett
Kontra:
Keiner weiß vom anderen Bescheid
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Total dumm meine Schwester kam auf der Intensivstation da hieß es sie sei sehr sehr schwer krank und wird daher erst Mal nicht entlassen... Auch 3 Tage später hat das Antibiotikum angeschlagen... Sie kam auf nh andere Station und denn hieß es sie werden morgen entlassen... Sie soll sich in 6 Wochen wieder melden wegen der Gallen OP... Davor die Woche war das aber genau das selbe bloß das sie dort noch nicht auf der Intensivstation musste.. Entweder da muss erst was schlimmes passieren oder die kommen dort gar nicht aus dem Tee.. Aber wenn was schlimmes passieren sollte heißt es denn wieder warum sind sie jetzt erst gekommen...????

100 % zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Fachwissen, Freundlichkeit, Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Epidermoid im Kleinhirnbrückenwinkel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

100 % zufrieden. Prof. Dr. Schröder ist sehr emphatisch freundlich und menschlich. Seine fachliche Kompetenz steht ausser Frage. Seine Vita ist beeindruckend. Er hat bei mir ein Epidermoid entfernt und ich konnte die Klinik nach 4 Tagen nach OP wieder verlassen ohne irgendwelche Defizite. Die Station und das Team der Neurochirugie sind auch sehr sehr freundlich und geben ihr Bestes.
Ich würde jeden empfehlen, OP am Stammhirn und der fortigen Lage in Greifswald machen zu lassen.

Innere Katastrophe

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nette Schwestern
Kontra:
Keiner weiß was der andere macht oder machen soll
Krankheitsbild:
Morbuscron, Autoimmun
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin komplett von der Klinik enttäuscht. Die Schwestern ausgenommen kann ich mir gegenwärtig nichts schlimmeres für Patienten vorstellen. Nach langer Anlaufzeit bekam ich einen Behandlungstermin auf der Station Innere C1.Bei meiner Ankunft war die Station leider voll und ich würde Außenschläfer auf C3.Nach der Aufnahmeuntersuchung wurde ich dann auf einem Zimmer untergebracht. Der Patient in dem Zimmer lag bereits 5 Tage auf der Station und zeigte wohl Anzeichen von Corona. Er wurde an Vormittag getestet was aber keinen davon abhielt, mich ohne dass das Ergebnis festgestellt wurde auf dem Zimmer unterzubringen. Nachdem ich ca.1,5 h auf dem Zimmer verbracht habe kam eine Schwester und teilt meinem Bettnachbarn mit, sie sind positiv getestet. Ich musste dann noch. weitere 2,5 h trotz Protest auf dem Zimmer verbringen bevor wir beide auf die Isolierstation gebracht wurden. Da mein Immunsystem mittels Medikamente seit 11 Monaten runtergefahren wurde ist es für mich petsönlich sehr verstörend wie so etwas passieren kann. Abens kam dann eine Schwester und teilte mir mit, dass meine auf ca.14 Tage verteilten Untersuchungen alle am nächsten Tag sein sollen. Das war im Vorfeld nicht so geplant und abgesprochen worden. Für mich hätte das bedeutet, zu mindestens 3 mal in Narkose versetzt zu werden und dann noch zwei weitere Untersuchungen ohne zu ertragen. Mein Ersuchen einen Arzt zu sprechen verlief im Sande. Am nächsten Tag kam eine Ärztin die sich entschuldigte und mitteilte sie hätte keine Ahnung da sie auf der Station einen Dienst machen muss aber eigentlich zu einem anderen Fachbereich gehöre.Sie teilte mir später mit, dass sie keinen Arzt auf der Inneren bekommen kann und die Untersuchungen durchgeführt werden sollen obwohl sie selber das nicht verstehen kann. Ich habe mich bei dem gesamten Chaos dafür entschieden die Klinik zu verlassen woran mich auch keiner hinderte.4 Tage später war ich dann Test positiv und meine Frau einen Tag später. Danke dafür. Bis zum heutigen Tag hat sich keiner aus dem Klinikum gemeldet obwohl ich darum nach telefonischer Absprache gebeten habe. Da ich bis jetzt auch Patient beim OA in der Ambulanten Betreuung war halte ich dieses Verhalten und den gesamten Aufenthalt in der Klinik für eine Katastrophe.

Sehr unzufriedener Patient

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
TTP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinikpersonal sehr unfreundlich und für keine Fragen zuständig .
Visite 1x in 12 Tagen.
Essen durfte ich mir nicht selber aussuchen, musste 12 Tage das essen was mir vorgelegt wurde. Egal ob ich es mag oder nicht ( war Dialyse Patient)
Durfte 12 Tage kein Besuch empfangen und durfte nicht von Station ( wie im Gefängnis)

mangelhaftes OP Ergebnis

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anästhesie
Kontra:
Mangelhaftes OP Ergebnis
Krankheitsbild:
Radiusfraktur mit Gelenkbeteiligung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang Oktober 2021 wurde ich mit Diagnose Radiusfraktur rechtes Handgelenk mit Gelenkbeteiligung operiert, mir wurde eine Platte mit 4 Schrauben eingesetzt. Meine Kritik richtet sich an das Ergebnis der Operation und die mangelnde Aufklärung des Patienten bei Entlassung.
Im Heimatort habe ich mich (eher zufällig) an einen niedergelassenen Chirurgen zur weiteren Versorgung gewendet. Ergebnis: Deutliche Fragmentfehlstellung und Stufenbildung in der radialen Gelenkfläche nach OP in Greifswald . Nach weiterer Abklärung im CT und in einem Krankenhaus musste ich mich erneut einer Operation unterziehen!
Bei Entlassung wurde mir damals in Greifswald zuerst mitgeteilt, dass ich mit einem Pflaser und leichter Schiene versorgt würde, dann, nach Anfertigung einer Röntgenaufnahme wurde mir ohne Erklärung eine Gipsschiene für mehrere Wochen angelegt.
An diesem Punkt kritisiere ich die völlig unzureichende Aufklärung des Patienten über das Operationsergebnis mit Fehlstellung und Stufenbildung. Außerdem war eine Schraube in den Fragmentspalt gesetzt worden. Das ist insgesamt ein völlig unzureichendes Ergebnis, worüber ich als Patient nicht aufgeklärt wurde.
So kann man nicht mit Patienten umgehen!
Ich erwarte da immer noch eine Erklärung. Positiv möchte ich die dortige Anästhesie erwähnen. Das lief sehr patientenorientiert und einfühlsam ab. Auch auf der Station habe ich mich gut aufgehoben gefühlt.

Großartiges Krankenhaus

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kinderintensiv Station)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Ärzte, Top Pflegekräfte
Kontra:
Krankheitsbild:
RSV Infektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein kleines Baby war aufgrund einer schweren RSV Infektion 14 Tage auf der Kinderintensiv Station.
Sein Zustand war kritisch aber
dank des großartigen Teams bestehend aus Ärzten, Schwestern, Pflegern und Physiotherapeutinnen hat mein Baby überlebt.

Als Mutter habe ich mich gut informiert und betreut gefühlt.
Die Pflegekräfte sind höchst engagiert und freundlich.
Medizinisch wird dort alles aufgefahren, was nur irgends möglich ist.
Top Krankenhaus! Top Kinderintensiv Station

Ich bin der Abt. Neurochirurgie so dankbar

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Station ( Neurochirurgie)
Kontra:
Krankheitsbild:
Hemispasmus facialis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ICH HABE EINE ODYSSEE AN ÄRZTEN HINTER MIR GEHABT. KEINER HAT MIR GEHOLFEN UND DAS JAHRE LANG. ICH WURDE ALS PSYCHISCH KRANK ABGESTEMPELT. ALLES STRESS WURDE IMMER GESAGT. DANN BIN ICH SELBST AUF DIE SUCHE GEGANGEN UND IM INTERNET AUF PR. SCHRÖDER GESTOSSEN. ES GING ALLES SEHR SCHNELL. DIAGNOSE HEMISPASMUS FAZIALIS. ICH FÜHLTE MICH DAMALS SUPER AUFGEHOBEN BEI PR. SCHRÖDER. ER HAT GOLDENE HÄNDE. ES IST ALLES WIEDER GUT UND MEIN LEBEN IST WIEDER LEBENSWERT. DIES IST JETZT 5 JAHRE HER (2016). ICH WÜRDE MICH IMMER WIEDER VON IHM OPERIEREN LASSEN TROTZDEM DAS DIE OP BEI MIR SO SEHR SCHWIERIG WAR. VIELEN VIELEN DANK JETZT NOCH MAL. ICH KANN JEDEM NOCH MAL MUT MACHEN DER SO EINE OP VOR SICH HAT IN GREIFSWALD BEIM PROFESSOR UND SEINEM TOLLEM TAEM.

Sehr zufrieden mit der Behandlung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal Ärzte & Schwestern/ Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Offener Unterarm Bruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zwei Wochen auf der Station C2 Unfallchirurgie und fühlte mich immer gut und kompetent betreut. Freundliches, aufmerksames und qualifiziertes Personal. Besonderen Dank an das OP Team, Dr. Kim & Oberarzt Dr. Vogel der mich sieben mal im OP Saal versorgte und mir geduldig, freundlich und kompetent den Verlauf der Behandlung erklärte. Bin allen sehr dankbar & kann dass Klinikum nur weiterempfehlen. Selbst beim Essen kann ich nicht meckern, hat mir immer geschmeckt.

Umgang mit Kind und Eltern schockierend!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (gute chirurg. Arbeit, Narkoseeinleitung traumatisierend)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (kinderfreundliche Warte- und Stillbrteiche unzureichend)
Pro:
Gute chirurgische Arbeit
Kontra:
Schockierender Umgang mit Kind und Eltern
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Baby (12 Monate) leidet auch Tage nach der OP unter Albträumen und panischen Angstreaktionen beim Anblick der Einstichstelle des Zugangs am Fuß. Kleidungsstücke, die dem OP-Kittel ähnlich sehen (Jacken, Mützen, Hemden, etc.) werden ängstlich verweigert. Was in der Zeit bis zum Wirkeintritt der Narkose im OP geschah, können wir als Eltern nur erahnen, da keiner von uns bis zum Einschlafen dabei sein durfte. Unsere kleine Tochter wurde entgegen jeder psycholog. Empfehlung wach und schreiend gegen unser Einvernehmen in den OP gebracht. Im Aufwachraum konnte ich unser weinendes und völlig aufgelöstes Kind erst geraume Zeit später in Empfang nehmen, da die Mitarbeiter meine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme falsch gewählt hatten. Während des Vorgesprächs zeigten sich viele Ärzte und andere MA im Umgang mit dem Kind recht unerfahren. Die Aussagen zum OP-Ablauf blieben bis zum Beginn des Eingriffs vage, allgemein und sogar von Person zu Person widersprüchlich.
Das Aufklärungsblatt bezog sich auf einen völlig anderen Körperbereich und ging in keinster Weise auf die spezielle Situation von Kindern ein.
Wir sind sehr traurig über die Geschehnisse in der Klinik und hoffen, dass wir in Bezug auf diese Erfahrungen ein Einzelfall sind. Für die Zukunft wünschen wir uns kompetente Ansprechpartner, die Elternbegleitung in die Narkose und einen sensibleren Umgang mit den Kleinsten unter uns.
Unser herzlicher Dank gilt dem Chirurgen und den wenigen freundlichen Schwestern.

Gut aufgehoben!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Fürsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Armbruch nachts in Notaufnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde während unseres Bootsurlaubes mit einem Armbruch nachts in die Notaufnahme der Uniklinik gebracht und nach ein paar Tagen dort operiert.
Auf diesem Wege möchte ich mich ganz herzlich für die schnelle Hilfe, Freundlichkeit, Fürsorge und Kompetenz der Sanitäter, Schwestern und Ärzte bedanken!!! Ich kann Sie mit gutem Gewissen weiterempfehlen

Arzt - Patient - Kommunikation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute fachliche Betreuung
Kontra:
Arzt - Patient - Kommunikation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Betreuung auf Station E3, auf der ich lag, war gut.
Die Arzt - Patient - Kommunikation ist ausbaufähig.Informationen zur Behandlung werden erst auf Nachfragen hin gegeben. Ein Beispiel: meiner Mitpatienten wurden statt der ihr verordneten 3 Medikamente 9 verabreicht, ohne dass ihr die Namen der neuverordneten Medikamente und deren Wirkungsweise bzw. Interaktion erläutert wurden.
Hier wäre sicherlich eine Weiterbildung hinsichtlich der Kommunikation zwischen Arzt und Patient (Stichwort: sprechende Medizin) dringend zu empfehlen.
Die Pflegequalität war unterschiedlich und hing von dem Alter und dem persönlichen Engagement der/des Pflegenden ab.Im Durchschnitt würde ich sie als gut bezeichnen. Nur in einem Fall war sie schlecht.
Auch hier empfiehlt sich eine Weiterbildung.

Weitere Bewertungen anzeigen...