Klinikum der Universität München (LMU) - Campus Großhadern

Talkback
Image

Marchioninistraße 15
81377 München
Bayern

221 von 300 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

306 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gut aufgehoben

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
beste Ausstattung, große Dusche
Kontra:
Die Zimmer könnten etwas größer sein
Krankheitsbild:
Geschwulst am Damm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute Ausstattung, sauber, freundliches Personal.
Absolut empfehlenswert. Riesen Auswahl an Speisen und Getränke.

Sehr gut

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kein Ganzkörperspiegel im Duschbad)
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Privatpatient mit Chefarzt-Betreuung in der gesamten Urologie, Narkose- und Intensivstation bestens und äußerst freundlich betreut worden.
Die Prostatektomie und Narkose verlief trotz meiner chronischen
Herzkrankheit ohne Probleme.
Ich hatte zu keiner Zeit Schmerzen oder sonstige Beschwerden.
Fazit: ich war dort in besten Händen.

Sehr zufrieden nach Hüft-Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz, Menschlichkeit
Kontra:
Zimmer und Ausstattung etwas älter, kein Bad im Zimmer
Krankheitsbild:
Hüft-TEP (aufgrund einer Coxarthrose)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde aufgrund einer Coxarthrose eine Implantation einer
zementfreien Hüft-TEP vorgenommen.
Mein Eindruck, den ich bereits beim ersten Untersuchungsgespräch
hatte, bestätigte sich dann später bei der Operation, sowie auch
bei der medizinischen Betreuung.
Die Ärzte waren alle samt sehr kompetent, dazu noch sehr freundlich
und ließen sich jedesmal Zeit um sämtliche Fragen zu klären.
Ich fühlte mich von Anfang an bestens umsorgt und auch versorgt.
Den Schwestern und Pflegern ein großes Lob für Ihre Leistung.
Die Operation verlief wie erhofft ohne Komplikationen, ich bin mit dem
Ergebnis sehr zufrieden. Ein besonderer Dank geht auch an das OP-
Team, denn durch dieses fachlich einwandfrei eingespielte Team,
konnten einem die Bedenken der bevorstehenden Operation direkt
genommen werden.
Trotz aller Ernsthaftigkeit einer solchen Implantation, war doch auch
immer noch Zeit für ein Späßchen oder eine nette Bemerkung durch
das Klinikpersonal.
Aus meiner Sicht und aufgrund meiner Erfahrungen, kann ich diese
Klinik samt Personal nur weiterempfehlen.

Prostata-Operation (HOLEP)

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
modernste Operation, transparente Informationen jederzeit, sehr gute Behandlung auf der Station
Kontra:
Krankheitsbild:
HOLEP-Operation wegen zu großer Prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hochprofessionelle Behandlung von den Voruntersuchungen über die Operation bis hin zur Entlassung!

Eigentlich eine top Klinik

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Manche Schwestern und das Essen
Krankheitsbild:
Nieren Stein und Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich gesehen die beste Klinik herzliche Anesthesisten nehmen einem die Angst mittels Gespräch während sie dich schlafen legen ????!
Urologen top team! ????
Aber jetzt kommt das aber manche Schwestern einfach untragbar teils unfreundlich und manchmal fragt man sich im Ernst wer hier wen betreut ?????????????? zum Glück nur einige wenigen Ausnahmen der ansonsten doch freundlichen zuvorkommenden Schwestern und Pfleger!
Das Essen wird immer schlechter von Jahr zu Jahr nehme an aus Kostengründen! Zum Glück gibt es ein lecker Restaurant ????????????????????!

Kardiologie einfach klasse!

HNO Großhadern

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachärzte, Pflegepersonal
Kontra:
Schmerztherapie
Krankheitsbild:
Cholesteatom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vier Tage stationär nach einer Cholesteatomentfernung in der Klinik. Insgesamt war ich mit Verlauf, Ärzten und Pflegepersonal sehr zufrieden außer mit Schmerztherapie die aus meiner Sicht nicht zeitgemäß ist und sie nicht dem neuesten Wissenstand entspricht. Man bekommt Schmerzmittel nicht regelmäßig sondern erst wenn die Schmerzen auftreten bzw. bei Bedarf. So wurde ich z. B. nachts wach geworden weil ich unerträgliche Schmerzen hatte. Da ich selbst in der Medizin arbeite, weiß ich wie wichtig postoperative Schmerztherapie ist und sie für jeden Patienten individuell angepasst werden muss.

Tumororthopädie sehr professionell !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche und zwischenmenschliche Behandlung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Tumorentfernung im Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Beratung über die Patientenaufnahme bis zur OP Begleitung und Patientenbetreuung auf der Station waren die allermeisten super freundlich und kompetent. Ich habe mich rundum gut betreut gefühlt!

Immer wieder!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
emphatisches Personal
Kontra:
in die Jahre gekommenes Gebäude
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Wahl auf das Uniklinikum fiel nach dem Vorgespräch mit dem Leiter der Urologie zu einer anstehenden OP, die aufgrund einer Prostatakrebsdiagnose notwendig war.
Die Beratung bzw. das Gespräch über die OP war dermaßen professionell, sympathisch, emphatisch und menschlich - alle Angst oder Sorgen waren sofort zerstreut und zurecht, wie sich im Nachhinein gezeigt hat!
Das Klinikum an sich ist schon etwas in die Jahre gekommen, der zentrale Bereich und zumindest die Fachstation haben zwar einen sauberen, aber schon etwas heruntergekommenen Eindruck auf mich gemacht.
Ganz im Gegenteil zum OP Bereich, der erschien mir wie der Besuch auf einem Raumschiff! Insofern sind die Prioritäten richtig gesetzt.
Das Personal, von der Verwaltung bis hin zum Pflegepersonal, ist durchweg großartig und immer hilfsbereit! Ich habe mich in den zehn Tagen, die ich in Großhadern verbracht habe, sehr wohl und immer bestens aufgehoben gefühlt! Es war die richtige Entscheidung und ich würde mich immer wieder für diese Klinik entscheiden!

Hervorragender Ruf -und das zu Recht

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf der Suche nach dem „erfahrensten Urologen“, stieß ich auf Prof. Dr. Stief. Es war meine beste Entscheidung, ihm vollstes Vertrauen zu schenken. Beim „Zweitmeinungsgespräch“ riet er mir zu einer diagnostischen Abklärung, obwohl andere urologischen Kollegen noch keinen Handlungsbedarf sahen, nachdem sich mein PSA im Normbereich bewegte. Sein med. Erfahrungsschatz war letztendlich meine Lebensrettung. Die Diagnose "PCA" erhielt ich kurz vor Weihnachten 2019. In meiner Verzweiflung wandte ich mich per eMail an Herrn Prof. Dr. Stief, diese wurde prompt beantwortet, damit hatte ich nicht annähernd gerechnet - MENSCHLICH – unschlagbar! Ich wurde „offen"operiert, dazu hatte ich mich nach einem ausführlichen Austausch mit Herrn Prof. Dr. Stief entschieden. Das ich bereits am zweiten Tag nach der OP mein Bett ohne größere Beschwerden verlassen konnte, überraschte mich. Die Angestellten der Station waren durchweg sehr freundlich, hilfsbereit und bestens organisiert. Mein Dank gilt damit dem gesamten Ärzte- u. Pflegeteam, die alle ihr Bestes gegeben haben, sie alle sind sehr „menschlich“ geprägte „Stiefkinder“. In der zweiten Woche nach der OP durfte ich zur Verbesserung der Kontinenz mit dem Beckenbodentraining beginnen. Umso erstaunter war ich, dass ich nach einem vierwöchigen Training meine Kontinenz zu 95% wiedererlangte. Bereits 2 Monate nach der OP bin ich bei guter Gesundheit an meinen Arbeitsplatz zurückgekehrt. Nach meinen persönlichen Erfahrungen würde ich jedem raten, bei einer derartigen (unausweichlichen) OP keine Experimente einzugehen, sondern sich in „erfahrene Hände“ zu begeben. Meine Ängste, was die Zeit nach der OP betrifft, waren letztendlich unbegründet, dank der exzellenten urolog. Arbeit. Im weiteren Verlauf war für mich der erste PSA nach der OP wichtig, dieser befindet sich unter der Nachweisgrenze, ein für mich sensationelles Ergebnis! Herr Prof. Dr. Stief hat mir mein gewohntes (bisheriges) Leben zurückgegeben, wofür ich ihm sehr dankbar bin!

Kann ich nur empfehlen

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Nierenzellkarzinom und Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde dort Anfang März von Prof. Dr. Stief sehr erfolgreich an der Prostata und zugleich an der Niere operiert. Die Genesung während des 11tätigens Aufenthalt auf der I22 verlief ohne Komplikationen.
Herr Prof. Dr. Stief und sein Team sind nicht nur fachlich großartig, sondern auch menschlich. Es wurde immer die persönliche und private Situation von mir in einer sehr warmherzigen Weise in die Behandlung miteinbezogen!!! Großen Dank geht auch an das gesamte Pflege- und Servicepersonal, die ebenfalls fachlich und menschlich, aber auch organisatorisch sehr überzeugten!
Ich kann Herr Prof. Dr. Stief und sein Team mehr als nur empfehlen für jeden Patienten.

Kein Stress am Krankenbett

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nix zu meckern :))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wurde erklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Volltreffer)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr anstrengendend am 1.tag)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alles da, was Frau so braucht)
Pro:
Kompetentes Personal - TEAM
Kontra:
Weite Wege
Krankheitsbild:
Entzündungen in den ohren
Erfahrungsbericht:

Die Zusammenarbeit zwischen Pflegern und Ärzten war toll. Standesdünkel spielten keine Rolle. Die Ressourcen der gesamten Klinik wurden genutzt, keine Frage blieb ungeklärt.
Ich fühlte mich, gerade jetzt, bestens versorgt. Niemand war gestresst oder gereizt. In die gut organisierten Abläufe habe ich mich schnell eingefunden.
Bewegung an der frischen Luft hat da auch geholfen.
Auch wenn ich mich im haus verlaufen habe, ein Suchender Blick und mir wurde geholfen.
Und hej, der Zugang war ein Traum, nichts tat weh,nicht einmal das spülen.
Ich würde wiederkommen, ( hoffentlich nicht :))
Das vegetarische essen war echt lecker, die Hälfte hat gereicht. Das würde dann berücksichtigt.
Es war mir eine Ehre. Bleiben sie bitte alle gesund.

Fachlich und menschlich überirdisch

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Prostata OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herr Prof. Dr. Stief und sein Team sind nicht nur fachlich in höchstem Maße kompetent, sondern auch menschlich. Stets wurde auch die persönliche und private Situation von mir in sehr warmherziger Weise mit in die Genesung involviert!!! Großen Dank gebührt auch dem gesamten Pflege- und Servicepersonal, die ebenfalls fachlich und menschlich überragten!
Herr Prof. Dr. Stief und sein Team sind ein Juwel für jeden Patienten- danke??

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Auswechslung Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank für die super OP bei mir von Dr. PAULUS, ICh war extra aus Hessen angereist weil es nur in Grosshadern gemacht werden konnte,ich danke der Station G11 für die super nette Betreuung in der schweren Corona Zeit...ich habe mich super aufgehoben gefühlt, würde immer wieder den weiten Weg machen um diese Lebenqualität wieder zu bekommen...DANKE

nur eine Nummer bis zum Tod

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (medizinisch immer gut, menschlich arrogant und empathielos)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinisch gut
Kontra:
Menschlich daneben
Krankheitsbild:
Kopf-Hals Tumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde wegen eines Kopf-Hals Tumors zuletzt auf der onkologischen Station, dann auf der Palliativstation behandelt.
Ende November 2019 wurde uns gesagt, dass der Krebs unheibar ist. Unserer Frage, wie lange mein Mann noch zu leben habe, wurde immer wieder ausgewichen. Bis dann Mitte Januar ein Arztgespräch auf der onkologischen Station mit folgenden Worte begann: "Wir haben den Eindruck, dass Ihnen nicht klar ist, wie ernst die Situation ist. Ihr Mann hat noch wenige Wochen zu leben." Anschließend wurde uns erklärt, das mein Mann entweder an dem Tumor ersticken oder verbluten werde. Mit medizinischen Details zum Todesgeschehen wurde nicht gespart.
Dann wurde mein Mann auf die Palliativstation verlegt. Dort mussten wir weitere solche Arztgespräche über uns ergehen lassen. Das krasseste war: "Sie können sich einen Luftröhrenschnitt legen lassen, aber um diese OP reißt sich wirklich kein Chirurg, man müsste durch den Tumor durchoperieren, das ist sehr schwer. Es ist eh nicht sicher, ob der Luftröhrenschnitt bei Ihnen lebensverlängernd ist, denn sie könnten ja auch demnächst verbluten". Zwei Wochen später wurde mein Mann, bereits ausgezehrt, verwirrt von den Schmerzmitteln, und mit einer riesengroßen Tumorwunde am Hals in ein Hospiz velegt. Die Verlegung war eine enorme seelische Belastung für uns beide. Er konnte nächtelang nicht schlafen und hat sich ständig Schuhe und Mantel angezogen, weil er dort nicht bleiben wollte. - Eine Woche nach der Velegung ist er verstorben.
Ich würde mir wünschen, dass das ärztliche Personal die Werte der Charta für Sterbende auch lebt, und sich nicht nur immer auf sie beruft. -Aber vielleicht müssen sich die Ärzte ja auch immer wieder auf die Charta für Sterbende berufen. - Sonst würden sie ganz vergessen, dass auch Sterbende eine Würde haben.

Pflege

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Äztliche Behandlung
Kontra:
Leider keine Einzelzimmer
Krankheitsbild:
Harnleiterstein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2020 beim Prof. Stief wegen eines Harnleitersteins zur Zertrümmerung 4 Tage stationär auf der Privatstation I22. Die ärztliche Betreuung und die OP kann man gar nicht hoch genug loben. Der Prof. Stief ist ein aussergewöhnlich herzlicher und professioneller Arzt. Auch danke ich vielmals der Frau Dr. Ziegelmüller, die meinen Stein zertrümmerte.
Leider wurde die Leistung der Station durch eine sehr unsympatische und fachlich unzulängliche Schwester sehr getrübt. Eigentlich hat sojemand im Plegebereich nichts zu suchen. Aber bei dem Personalmangel! Leider!

Desolaten Leistung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Pflegekräfte
Kontra:
Keine Kommunikation
Krankheitsbild:
Arterienverengung nach Krebsoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kommunikation zwischen den Abteilungen, zwischen Ärzten und Pflegern und noch viel wichtiger, zwischen allen Teilen und dem Patienten, ist unter aller Sau. Ich bin seit 6 Wochen hier, OPs werden verschoben, ohne dass man einen Grund erfährt, Medis angeordnet, ohne dass man davon etwas mitbekommt, richtig grausam. Das schlimmste jedoch: seit 6 Wochen, schafft es diese Klinik trotz Akkutschnerzdienst nicht, mich auch nur einen Tag schmerzfrei zu kriegen. Das ist ein Witz hoch 100.

Hochprofessionelle und menschliche Betreuung auf der neurologischen Intensivstation

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arachnoidalzyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 17.02.2020 war ich auf der neurologischen Intensivstation nach einer OP eine Nacht überwacht. Bei mir wurde eine Arachnoidalzyste entfernt. In der Zeit wurde ich abwechselnd von drei Schwester betreut. Einen besonderen Dank an die einfühlsame Naomi und hochprofessionellen Petra und Hanna. Ich war in sehr guten Händen!

So umgehen Sie Ihre Bypass Operation

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Prof. Dr. Massberg
Kontra:
Krankheitsbild:
Verschlossende Arterien (Herzinfarkt)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch einen glücklichen Zufall erfuhren wir von Prof. Dr. Massberg. Er hat meinem Mann 5 Stents gesetzt und Ihm eine OP am offenen Herzen (Bypass Operation) erspart.

Er ist eine Kapazität auf dem Gebiet
und es geht Ihm jetzt wieder richtig gut.

Die Aufenthaltsdauer betrug nur 3 Tage und die Station auf der er lag war einsame Spitze. Danke

Die 2te Meinung war wichtig

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Lange Wege, doppelte Dokumentation (Fragestellungen))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung, Personal, Empathie
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2019 wurde bei mir ein erhöhter PSA Wert festgestellt; dieser bestätigte sich in 2 weiteren Untersuchungen. Meine Krankenkasse riet mir dann, ein Prostata MRT vor einer Biopsie durchführen zu lassen. Das Ergebnis war ein Karzinom von etwa 31mm Größe im linken Seitenlappen. Die Biopsie ließ ich leider nicht in München durchführen! Nach dieser bekam ich eine Sepsis und 4 Tage KH Aufenthalt. Danach eine Woche später erneut eine Harnweginfektion. Ich wollte eigentlich die Biopsie durch den Damm vornehmen lassen; das wurde als "nicht möglich" abgelehnt. Nach dem Befund Gleason Score 6 und 7,61 PSA Wert holte ich mir bei Professor Stief in München eine zweite Meinung ein. (Das hätte ich gleich machen sollen). Herr Professor Stief hat das, ebenso wie seine Ärzte, was als emotionale Intelligenz bezeichnet wird. Nach Aufklärung habe ich mich dann für eine Fokaltherapie (Vaskuläre Photodynamische Therapie) entschieden. Diese wurde am 13.12.2019 vorgenommen; bereits 2 Tage später konnte ich das Uniklinikum Großhadern wieder verlassen. Es geht mir ausgezeichnet; die folgenden PSA Test werden zeigen, wie es mit dem Organ verhält.
Ich kann die urologische Poliklink auf das Wärmste empfehlen und würde mich sofort dort wieder zu weiteren Behandlungen hin begeben.

Schwindel

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Immer wiederkehrendes Schwindelgefühl.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Schwindelambulanz. Nachdem die gleichen Untersuchungen wie überall durchgeführt wurden ohne Ursachen zu finden hat man mich entlassen. Dem Problem ging man nicht weiter auf den Grund. Es geht mir nicht besser!

Perfekte Operation durch Prof. Stief

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
gutartiger Nierentumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Prof. Stief hat bei mir eine robotergestützte Nierenteilresektion durchgeführt. Tumorgröße 2 cm. Die OP ist bei einer optimalen Klemmzeit von 19 Minuten perfekt verlaufen. Der Tumor wurde restlos entfernt. Zu meinem großen Glück war er gutartig.

Nach 7 Tagen wurde ich beschwerdefrei entlassen. Heute, 7 Wochen nach der OP ist meine Leistungsfähigkeit vollkommen wiederhergestellt und beide Nieren arbeiten ausgezeichnet gut. Nordic-Walking-Sport von 90 Minuten und mehr kann ich problemlos durchführen.

All dies führe ich auf den ausgesprochen großen Erfahrungsschatz von Prof. Stief und seinem OP-Team zurück. Prof. Stief ist für mich der "Nierenpabst" und die Nr. 1 in Deutschland für Nieren-OP`s.

ergiebiger befund

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (notaufnahme)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ist halt ein altes krankenhaus,3 bett zimmer gehen eigentlich gar nicht)
Pro:
hervorangende stationsärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
neurologische ausfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die spannensten 13 tag die ich je in einem krankenhaus verbracht habe,nie wurde ich besser untersucht wie da
gutes essen das man sich auch aussuchen kann,wird sehr heiss ans bett geliefert

Prostatektomie in hervorragender Uniklinik

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität und Fachkompetenz, Menschlichkeit und Freundlichkeit aller Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

11tägiger Aufenthalt wegen radiklaer Prostata OP: Ich wurde in der urologischen Abteilung von Herrn Prof. Dr. Stief an der Prostata operiert. Die Operation wurde offen durchgeführt,und verlief ohne Komplikationen.
Durch die nerverhaltende Operationsmethode beschränkte sich die Harninkontinenz auf ein Minimum und die erektile Dysfunktion ist klein bzw. mit Medikamenten bei Bedarf fast nicht zu spüren.
Nochmals ein herzliche Dankeschön an Herrn Professor Dr. Stief und sein kompetentes, tolles Team von Station G4.

Rundherum hervorragender Fachbereich

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Spitzenleitung
Kontra:
Putzdienst ist noch verbesserungwürdig
Krankheitsbild:
Entfernung der Prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Rundherum optimale Klinik:
kompetentes und sehr freundliches Personal
gute Verpflegung (z.B. ein Augustiner zum Abendessen!)
kurze Wartezeiten
Vorankündigung aller Termine und Handlungen
Visite stets zwischen 7.00 und 7.15 Uhr
man fühlt sich stets als Patient und nicht als Nummer
gute Infrastruktur und Verkehrsanbindung
in jeder Hinsicht ganz überragende Leitung des Fachbereichs

Größere Prostataoperation mit dem HOLEP Laser über die Harnröhre

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Größe der Uniklinik und die Verteilung der verschiedenenen Einheiten führt zu langen Wegen. Fehlende IT-Unterstützung der Abläufe führt zu Mehraufwand)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragende medizinische Betreuung
Kontra:
Probleme in den Abläufen, die für einen solchen Großbetrieb allerdings normal sind
Krankheitsbild:
Stark vergösserte Prostata ohne Karzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Über die Harnröhre wurden mir (Rentner 72 Jahre) in der Urologie der Uniklinik München mithilfe eines HOLMIUM Lasers 170 gr. der Prostata entfernt. Die Gewebeanalyse zeigte keine Hinweise auf ein Karzinom. Trotz der Größe des Eingriffs waren Blutungen und Schmerzen von Anfang an minimal. Zwei Tage nach der OP wurde der Katheder entfernt, am Tag darauf wurde ich aus der Klinik entlassen. Nach drei weiteren Tagen konnte ich schon problemlos eine mehrtägige Reise in verschiedene Städte durchführen.

Das Wasserlassen, das trotz der Einnahme von UROREC vor der OP sehr schwierig war und mich nachts 3-5 Mal aus dem Bett getrieben hat, ist wieder normal. Allerdings muss ich zur Sicherheit auch drei Wochen nach der OP noch Einlagen tragen, da manchmal einzelne Tropfen unkontrolliert entweichen. Die Erektionsfähigkeit meines Gliedes ist voll erhalten geblieben. Jedoch soll ich vier Wochen lang jede Anstrengung vermeiden.

Ich kann diese Form des Eingriffs voll empfehlen, sobald er erforderlich wird.

Ein ganz großes DANKESCHÖN

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirn Aneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Fehlversuch in einer anderen Klinik bin ich ins Klinikum Großhadern gegangen.
Vom ersten Kontakt über das Sekretariat der Neuroradiologie über die Aufnahme im Krankenhaus bis zur Behandlung und weiteren Versorgung war alles TOP!!!
Professor Dr. Liebig hat den Eingriff perfekt gemacht. Auch die Betreuung um sein Ärzteteam und die Schwestern und Pfleger auf Station H9 war erstklassig. Ich fühlte mich immer gut aufgehoben und mir wurde zugehört.
Danke auch an Frau Dr. Dorn.
Ich komme auch in 6 Monaten wieder zur Kontrolle nach Großhadern.
Kann ich nur empfehlen.......

10 Ärzte - 10 Meinungen (Zitat von einem der Stationsärzte)

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Qualität evtl gut, aber da die Beratung völlig personenabhängig war schlecht zu beurteilen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Mein behandelnder Arzt hat seine Arbeit gut gemacht, das Pflegeteam orientiert sich offenbar nur teilweise an Qualitätsstandards, Patientensicherheit und -Zufriedenheit scheinen keine Prioritäten zu sein)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Informationen werden scheinbar nicht immer weitergegeben)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dreibettzimmer ohne Dusche und ohne Tür vor dem "Bad", leider seit Erbauung wohl nicht ein einziges Mal renoviert. Natürlich nicht das Wichtigste bei einer Behandlung, aber dennoch unschön)
Pro:
Mein Operateur
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Septumdeviation, Nasenmuschelhyperplasie, Raumforderung Weichgaumen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Organisatorisch für Patienten und Angehörige eine Katastrophe. Man erhält von jedem Arzt eine andere Information zum Behandlungsverlauf, der Aufenthaltsdauer und der Versorgung nach der OP. Zudem wird man jeden Tag von einem anderen Arzt untersucht und hat keinen festen Ansprechpartner. Ich hatte das seltene Glück, meinen Operateur sowohl vor als auch nach der OP zu sehen, die beiden anderen Patientinnen in meinem Zimmer erfuhren erst nach der OP, wer sie operiert hat und wurden nicht ein einziges Mal von ihrem Operateur untersucht.
Als mir schwindelig und übel war empfahl mir ein Pfleger von Station I7, ich solle doch mal allein ein bisschen im Haus spazieren gehen; eine Empfehlung, die mir als Krankenschwester gefährlich erscheint.
Bei der Voruntersuchung wurde mir gesagt, ich müsse post OP zwei Tage stationär bleiben und wäre post OP 14 Tage krank. Bei meiner Aufnahme am Tag vor der OP (was völlig übertrieben war für zwei kurze Gespräche) wurde mir gesagt, ich müsse 4-5 Tage nach der OP im Klinikum bleiben, damit zweimal täglich die Nase abgesaugt werden kann und mindestens 3 Wochen krank geschrieben werden. Dies änderte sich dann noch einmal.
Am Tag der OP bekam ich nachts kaum Luft und wollte daher am Tag danach auch abends zum Absaugen; ein weiterer Arzt teilte mir mit, dass man immer nur einmal täglich zum Absaugen sollte. Meine Verwirrung und Verärgerung wuchs. In der folgenden Nacht konnte ich wieder nicht schlafen, hatte Schmerzen und konnte kaum atmen. Die Nachtschwester zeigte mir Mitgefühl, sagte aber, sie könne mir leider nicht helfen und ein Arzt sei weder vor Ort noch zu erreichen.
Bei allen Voruntersuchungen und Fragebögen gab ich an, dass ich an einer Gerinnungsstörung leide und bereits eine Thrombose hatte. Die Thromboseprophylaxestrümpfe wurden nicht abgemessen, jeder erhielt einfach Größe M, die entweder zu groß oder zu klein war. Heparinspritzen erhielt ich erst nach mehrfacher Nachfrage. Und dann war die Dusche noch im Flur...

Da-Vinci

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Klinikum in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der urologischen Abteilung von Herrn Prof. Becker an der Prostata opperiert. Die Operation wurde mit dem Da-Vinci Roboter durchgeführt,und verlief völlig problemlos. Durch die nervenschonende Methode verlief der anschließende Heilungsprozess so perfekt,daß die sonst meist langwierige Inkortinenz nur auf wenige
Tage beschrängt war. Ich möchte mich dafür bei Herrn
Prof. Becker nochmal herzlich bedanken.

Patientin z.n. Meningeom resektion von einer Pflegepersonal angegriffen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Personal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Ärtzeberatung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (MRT EKG etc)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Unfreundlich
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Montag nachGehirntumorentfern.von3 cm.Dem Operateur(Prof)sei dank er hat d.OP so gut vollbracht daß ich ihm mei Leben lang dankbar sein werd.Aber was danach 1 woche lang auf stat.H9 Neurochir.das Pflegepers.veranstaltet hat hatte nix mehr mit nem KH zu tun gehabt!Um etwas zu bekommen muss man ca.4xsie bitten.Man wird hier nicht ernst genommn!die Nachtschwester von samst.26.10.19 auf sonn.hat mir nachdem ich sie drum gebeten habe mein pflaster bei einer Schnittwunde am re Kopf von ca.15cm auszuwechseln sagte sie knall hart das kann sie jetzt nicht ich soll draufdrücken und schlafen.Meine Freundin die zufällig eine Krankenschwester ist und zu besuch da war und hier nicht mal angestellt ist hat die Wunde gereinigt und neu beklebt. Als ich dann eine Schlaftabl.zu mir genommen habe und endlich einschlafen wollte(der Druck in meinem Kopf ist nicht auszuhalten)knallt sie ins zimmer schaltet das hellste licht an und redet laut mit der patient die von ihr eine schlaftablette wollte.Daraufhin bat ich sie sie soll doch bitte das Licht ausschalten weil das licht zu grell ist.Im Zimmer haben wir genug licht.Sagt sie zu mir sorry da hätten sie sich ein Einbettzimmer holen solln.Dumm nur obwohl ich mich angemeldt habe hat sich da kein mensch drum gekümmert alle zi.seien besetzt.Wiedem auch sei bin ich aufgestanden mir schwindelig u schwarz vor den Augen um das Licht auszuschalten.Die Pflegekr.hat sich dahingestellt u.d.Schalter festgehaltn u.angefangn mich anzuschrein.Hab ihr gesagt sie haben nicht das recht mit einer Patientin so umzugehen.Halten sie sich fern von mir!da hat sie gelacht was wenn net willst du jetzt etwa die polizei rufen?Wenns sein muss mach ich das!hab ich noch ganz lieb gsagt du wenn du überfordert durch d.leihfirma bist dann bist du hier net richtig.dann bin ich kurz danach den gang um mir ein tee zu machen da ich mit Valoron vollgepumt bin habe ich den pappbecher leider verschüttet und trotzd.mich nach einem Mobb gesucht um mit m.Fetten GehirnOP am Kopf den boden zu reinigen.Dann kam sie wie geschossen aus dem zimmer raus auf mich zu und hat den Becher der auf dem Boden lag mit ihrem re.Fuß auf mich geckickt!Mei pyjama voller Spritzer dann mit d.zeigefinger auf mich zeigend ist sie auf mich losgelaufen. Durch meine Große Wunde am Kopf konnte ich mich leider nicht wehren.das allerschlimms.war der Diensthabende Arzt hat absolut nichts unternommen!es wird eine Anzeige wg Dienstverweigerung und Körperverletzung dank VIDEO

absolute Zufriedenheit mit OP ( incl. Vorbereitung und Nachbehandlung )

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität, Ruhe,menschliche Zuwendung, freundlich positive Grundstimmung aller Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bericht über Prostatektomie ( da vinci am 8.7.2019 in der Urolgie , LMU Klinikum Großhadern)
Bezüglich rascher Sprechstundentermin, ausführliche Beratung in der Sprechstunde, vorgezogener OP - Termin (falls ein Patient ausfallen würde) wurde ich sehr freundlich und hoch kompetent behandelt, gut beraten und vorallem beruhigt . Die OP konnte dann tatsächlich 10 Tage vor dem geplanten Termin stattfinden. Den Aufenthalt kann ich trotz OP, Schmerzen und Einschränkungen durch Katheter, Schwellneigung.. als sehr angenehm bezeichnen. Ich fühlte mich ärztlich kompetent und einfühlsam behandelt, pflegerischerseits bestens umsorgt, Service, Funktionsdiagnostik und sozialdienst durch die Bank sehr nette, hilfsbereite Menschen.
Nach der Entlassung am 8. postoperativen Tag war ich noch leicht gehandicapt durch eine Schwellneigung und leichte Schmerzen im Genitalbereich ( aber nur nach übertrieben langem Laufen und Stehen ). Ich gab dann auch Ruhe. Die leichten Beschwerden besserten sich rasch und der Zeitpunkt des REHA – antritts, ca. 12 Tage nach der Entlassung war genau richtig, da ich wieder ausreichend belastbar war, ohne Schwellung und Beschwerden. In der Varianzbreite der Inkontinenz war ich eher im schlechten Bereich. Trotz bereits präoperativem Beckenbodentraining habe ich einen sehr hohen Verbrauch an pads und Windeln. In den ersten Wochen fand eine Blasenfüllung nur im Liegen statt. Sobald ich aufrecht war , auch im Sitzen kam es zu einem kontinuierlichen Urinabgang ohne Chance etwas davon auf die Toilette zu bringen. Nach ca. 2 Wochen kam es zu einer ersten Verbesserung. Nachts musste ich nun nicht mehr aufstehen um eine volle Windel zu wechseln. In den folgenden Wochen kam es dann zunehmend zu einer Verbesserung der Kontinenz.
Jetzt also 3 Monate nach der OP brauche nur noch 1 bis 2 Vorlagen pro Tag. Die erste PSA Kontrolle lieferte einen Wert im nicht messbaren Bereich. Ich bin rundum zufrieden und kann die urologische Abteilung der LMU uneingeschränkt empfehlen.

Perfekter Op-Verlauf

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinisch hervorragend, sehr menschlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Harnblasenkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

"Nachdem klar war, dass meine Harnblase entfernt werden musste, habe ich mich zunächst per Weiße Liste nach geeigneten Kliniken umgeschaut und einige per Email kontaktiert. Prof. Stief war der einzige, der mein Email zufriedenstellend beantwortet hat. Bei dem nachfolgende Telefongespräch nahm er mir alle Angst und ich war sicher, in sehr guten Händen zu sein, so dass ich den 350 km Anfahrtsweg gerne in Kauf nahm. Die Op (Neoblase) verlief perfekt. Nach 4 Stunden wurde ich in den Aufwachraum geschoben und nach weiteren 5 Stunden in mein Zimmer in der Station I22. Diese Station ist recht neu und hat eine Klimaanlage, was Mitte Juli extrem wichtig war. In der Folgezeit wurde ich von dem Personal sehr freundlich und mit viel Geduld behandelt. Bei der morgendlichen Visite wurde ich von Prif. Stief umfassend über den Gesundungsprozess informiert, so dass ich nach 2 Wochen entlassen werden konnte. Heute, 3 Monate nach der Op, kann ich sagen, dass Prof. Stief ganz hervorragende Arbeit geleistet hat. Es gab bisher keine Komplikationen, mit der Entwicklung der Kontinenz bin ich sehr zufrieden. Der sehr menschliche Umgang von Prof. Stief mit mir werde ich immer in guter Erinnerung behalten."

Empathisches Pflegepersonal und kompetente Ärzte

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Herzlichkeit des Pflegepersonals
Kontra:
Krankheitsbild:
Epiphysiodese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter hatte mehrere stationäre Aufenthalte in der Klinik, verbunden mit zwei OPs.

Ich bin zutiefst beeindruckt von der außerordentlichen Freundlichkeit des gesamten Personals. Trotz der bekannt stressigen Bedingungen, der Nachtschichten und der dürftigen Bezahlung waren die Mitarbeiter immer empathisch, hilfsbereit und jederzeit gut gelaunt.

Nebensächlichkeiten wie das Essen fließen daher für mich in die Bewertung nicht ein. Schließlich bin ich in einem Krankenhaus und nicht in einem Hotel.

Die Ärzte machten auf mich einen sehr kompetenten Eindruck, wir haben uns bestens beraten und behandelt gefühlt.

Herzlichen Dank dafür an das gesamte Klinikpersonal!

Einfach perfekt!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität und Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anfang 2019 wurde nach erhöhtem PSA Wert durch ein MRT ein Verdacht auf Prostatakarzinom festgestellt. Mein Urologe empfahl mir eine Behandlung bei Prof. Stief an der LMU/München-Großhadern. Ende März 2019 wurde dort eine Fusionsbiopsie durchgeführt, die den Verdacht bestätigte. Ich wurde dort Anfang Mai von Prof. Stief sehr erfolgreich operiert, mein PSA Wert nach Überprüfung nach drei Monaten ist im Bereich von null, darüber hinaus hat er die Lymphknoten gerettet. Prof. Stief hat mich mit seiner Professionalität und Menschlichkeit tief beeindruckt. Obwohl Leiter einer großen Klinik und vielfältigen Aufgaben, hat er jederzeit Zeit für seine Patienten, ist immer persönlich ansprechbar. Sein Team ist großartig, ich habe mich perfekt betreut gefühlt. Auch in der Nachsorge war und ist Prof. Stief jederzeit persönlich erreichbar. Ich kann Prof. Stief und sein Team mehr als empfehlen.

Urologie in Großhadern - Profis mit Herz

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der Diagnose „Prostatakrebs“ und der Empfehlung meines Urologen, die Prostata entfernen zu lassen, habe ich mich bundesweit auf die Suche nach dem besten Operateur gemacht. Nach Internetrecherche und aufgrund von Empfehlungen von Fachleuten habe ich mir dann die besten Adressen persönlich angeschaut und mit dem jeweiligen Chefarzt gesprochen.
Der Chefarzt der Urologie im Klinikum Großhadern hat mich sowohl im ersten und bereits ausführlichen Gespräch als auch bei allen folgenden Gesprächen und Begegnungen fachlich und menschlich rundherum überzeugt. So wünscht man sich einen Arzt! Anfang August 2019 nahm er dann die Operation vor (offene OP, gefäß- und nerverhaltend). Die Wunde verheilte zügig, der Katheter konnte am 6. Tag entfernt werden, am Tag darauf konnte ich die Klinik verlassen. Die Kontinenz war bereits am Entlassungstag schon ganz zufriedenstellend, heute (5 Wochen nach der OP) liegt sie schon bei nahezu 100%. Die Sexualfunktion ist erwartungsgemäß noch nicht wieder vorhanden; dafür sind 6 – 12 Monate veranschlagt. Das ist zwar bitter, aber wohl auch nicht zu ändern.
Sowohl der Chefarzt der Urologie als auch seine ärztlichen Mitarbeiter sowie das gesamte Pflegeteam haben vom ersten Tag an nicht nur einen hochprofessionellen, sondern auch einen sehr dem Patienten zugewandten Eindruck gemacht. Sie alle geben der riesigen Klinik ein menschliches Gesicht. So kommt man als Patient in der „Klinikmaschine“ Großhadern sowohl in den Genuss einer hochmodernen Universitätsmedizin als auch der großen ärztlichen Kunst des Urologie-Chefarztes und der professionellen und empathischen Versorgung durch sein Team.
Zusammengefasst: Prostatakrebs ist Mist – Das Team der Urologie des Klinikums Großhadern ist ein Segen.

Zentrale Notaufnahme Großhadern

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
behandelnde Ärztin; Personal in der Verwaltung war freundlich
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Kopfplatzwunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mir eine stark blutende Kopfplatzwunde zugezogen und musste in die Notaufnahme. Nach einer kurzen Untersuchung erklärte mir die Ärztin die weiteren Behandlungsschritte. Die Wunde wurde gereinigt und genäht. Nach einem kurzen Abschlussgespräch konnte ich die Notaufnahme nach ca. 2 Stunden am Sonntagabend wieder verlassen.
Die Ärztin war sehr freundlich und professionell.

Meine neuen Helden

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles war Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Offenbar viel Erfahrung und höchste Kompetenz!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vom Erstkontakt bis zum Entlassungsmanagement alles Top)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN nicht auf allen Zimmern)
Pro:
Außergewöhnliche Kompetenz und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Harninkontinenz nach Prostatatektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund meiner mehrjährigen Harninkontinenz nach radikaler Prostatatektomie hatte ich in meiner Verzweiflung einige Kliniken angeschrieben und meine Situation geschildert. Spontan erhielt ich kurzfristig einen Sprechststundentermin zur Voruntersuchung im Klinikum Großhadern. Ich setzte mich mit großen Erwartungen ins Flugzeug. Der Flieger von Köln nach München hatte Verspätung und ich hatte schon Sorge, dass ich nicht rechtzeitig den Termin wahrnehmen kann. Es kam, wie es kommen musste, Ich kam also zu spät. Dennoch hat es die Klinik geschafft die erforderlichen Untersuchungen durchzuführen damit ich rechtzeitig meinen Rückflug bekomme.
Nach erfolgter Untersuchung bekam ich kurzfristig einen ersten Op-Termin. Die OP verlief Komplikationslos und ich konnte schon nach 5 Tagen wieder aus der Klinik entlassen werden. Ich fühlte mich die gesamte Zeit über in kompetenten Händen.

Man mag es kaum glauben, aber bereits nach der ersten OP konnte ich bereits nach dem ersten Tag spüren, wann ich zur Toilette gehen muss und den Harn auch für eine gewisse Zeit halten. Die Kontinenz hat sich also jetzt schon deutlich gebessert. Ich warte jetzt die Heilungsbewährung ab und werde mich in ca. 3 Monaten in München einer zweiten OP unterziehen die meine Kontinenz wieder vollständig herstellen soll.

Ich weiss, dass es in Deutschland tausende Männer gibt, die nach radikaler Prostatatektomie harninkontent sind. Ich resümiere, dass es offenbar doch noch echte medizinische Experten gibt, die auch in aussichtslosen Fällen noch helfen können.

NIE WIEDER GROßHADETN

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
ALLES
Krankheitsbild:
Colesteatom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1. OP-Termin verschoben, wg. Streik!! aber in Rechnung gestellt !!
2. OP-Termin erfolgte.
Pflegepersonal freundlich, Essen grausam.
Einen Arzt sieht man nur nach Anfoderung, denn eine Visite gibt es dort nicht !!
Auskunft von einem Arzt bekommt man nicht, die reden immer nur drum herrum.
Auch bei den Nachuntersuchungen,immer ein anderer Arzt und keine konkrete Auskunft.

Resultat: kaputtes Trommelfell nach der OP !!!!

Fazit: katastrofales Krankenhaus, keine Organisation !!

Beste Betreuung und medizinische Kompetenz!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fast perfekt!!
Kontra:
WLAN funktioniert nicht immer
Krankheitsbild:
Punktion einer Zyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme in der Klinik erfolgte innerhalb von 10 Minuten, auf der Station wurde ich dann außergewöhnlich freundlich begrüßt . Der Stationsarzt klärte mich sehr detailliert und kompetent über den Eingriff auf, das Pflegepersonal arbeitet gewissenhaft und stets sehr freundlich. Während des Eingriffs, der termingerecht durchgeführt wurde, erklärten mir die Ärzte stets, was als nächstes passieren wird. Der Eingriff verlief komplikationslos und die Nachbetreuung war vollkommen zufriedenstellend. Die Krankenzimmer sind zwar nicht hochmodern, aber in der Ausstattung ausreichend und hygienisch. Das Essen ist sehr gut, absolut ausreichend und wird heiß serviert. Den schlechten Bewertungen kann ich mich überhaupt nicht anschließen, man befindet sich hier in einem Krankenhaus und nicht im Fünf-Sterne-Hotel!!! Wenn man krank ist, sollte man froh sein, von so netten und kompetenten Menschen betreut zu werden!! Ich gebe volle 5 Sterne für Großhadern!!

Prostatakarzinom - sehr zufriedenstellende Behandlung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 15.05.2019 wurde bei eine radikale Prostatovesikulektomie mit regionaler Lymphadenektomie vorgenommen.

In einem nicht mehr ganz neuem Klinikum trifft man auf eine hervorragend aufgestellte Urologie mit einem netten Chef, der einem herzlichen Umgang mit den Patienten pflegt.
Durch die freundlichen Ärzte und Pflegekräfte wird man vor und nach der Operation bestens versorgt. Bei soviel fachlicher Kompetenz hat man von Beginn an das Gefühl gut versorgt zu sein, was sich letztlich auch an dem positiven Ergebnis zeigte.

Bereits nach 7 Tagen konnte ich die Klinik verlassen. Eine 4 Wochen nach der OP durchgeführte PSA-Bestimmung ergab einen Wert von < 0,07, eine Nachuntersuchung nach 10 Wochen ergab einen PSA-Wert von < 0,05 (Ausgangswert 56,3).

Durch eine gezielte Beckenbodengymnastik besteht 10 Wochen nach der OP nur noch eine sehr geringe Inkontinenz, welche zu keiner großen Beeinträchtigung der Lebensqualität führt.

Besteht die Notwendigkeit einer OP, ist das Team der Urologie Großhadern erste Wahl!

Kompetente Erstversorgung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Notfall, keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnelle, kompetente, freundliche Hilfe
Kontra:
Langes Warten auf CT
Krankheitsbild:
Platzwunden nach Sturz, Gehirnerschütterung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich musste nach einem Sturzunfall in die Notaufnahme. Das Aufnahmeprozedere war gut und schnell. Auch die Behandlung - Säubern und Nähen einer Wunde sowie Kleben der kleineren Wunden ging rasch und empathisch. Die Schwestern etwas unroutiniert bei der Blutabnahme, der junge Arzt (vermutlich ein AiP) gut, freundlich und schnell. Auf das Kopf CT wartete ich über eine Stunde, was ok ist für ein Großklinikum, für das Abschlussgespräch noch einmal eine Stunde. Ich habe keinen Vergleich zu anderen Notaufnahmen, weil ich glücklicherweise noch nie eine brauchte, aber ich hatte mir das alles viel schlimmer vorgestellt. Ich war zufrieden mit der Notaufnahme dieser Klinik.

Weitere Bewertungen anzeigen...