Sana Kliniken Duisburg GmbH - Wedau Kliniken

Talkback
Image

Zu den Rehwiesen 9
47055 Duisburg
Nordrhein-Westfalen

304 von 453 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

460 Bewertungen

Sortierung
Filter

Beratung und Betreuung

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nette Hilfsbereite Abteilung , besonders die Beratung von Stefanie Kuhn Pflegetrainerin.

5 vor 12

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nicht aufgeben, auch wenn es nicht gut aussieht
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmdurchbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde nach einer Notoperation in der Klinik das Leben gerettet. Danach war ich 4 Tage auf Intensiv und 3 Wochen auf Normalstation. Es wurde sich gut um mich gekümmert.

Körperverletzung

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechte Pflege, null Krankenbeobachtung
Krankheitsbild:
Dekompensierte Herzinsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde mit dekompensierter Herzinsuffizienz eingeliefert. In der Folge wurden ihr Diuretika intravenös verabreicht. Laut Sono-Befund sollte die Rekompensation nur langsam erfolgen (tgl. Minus-Bilanzierung von Max. 500 ml/Tag). Es wurde keine Einfahr- bzw. Ausfuhrkontrolle durchgeführt. Bei Entlassung ein gute Woche später war meine Mutter vollkommen dehydriert. Aufgrund von Verwirrtheitszuständen (die vorher nicht bestanden) konnte sie kaum kommunizieren, die Mundschleimhaut war massiv geschädigt und die Haut extrem trocken. Innerhalb von nur einer Woche verlor sie 10 kg Gewicht.

Nichts von den augenscheinlichen Symptomen der Dehydierung ist der Pflege bzw. den Ärzten aufgefallen.

Zu alledem hat sie sich nachweislich in der Klinik mit dem Corona-Virus infiziert. Da meine Mutter zweifach geimpft war und man mir auf der Isolationsstation sagte, dass meine Mutter bezüglich der Corona-Infektion bisher keine spezifischen Symptome gezeigt habe holte ich sie ins häusliche Umfeld um sie dort selbst zu pflegen (ich bin Krankenpfleger). Allerdings hatte sie bei Ankunft zu Hause sehr wohl bereits Husten. Auch das war in der Sana-Klinik offensichtlich niemandem aufgefallen.

Da meine Mutter nach einigen Tagen Fieber entwickelt hat und Sättigungsabfälle unter O2-Gabe festzustellen waren wurde sie nun in Absprache mit der Hausärztin ins Bethesda-Krankenhaus eingeliefert.

Nun bangen wir, dass sie die im Sana erworbene Corona-Infektion auch unter dem Aspekt des dort entstandenen desolaten Körper- und Geisteszustandes übersteht …

Familiale Pflege

Kindermedizin
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Familale pflege für kinder
Erfahrungsbericht:

Mir wurde die familiale Pflege vom Kinderarzt empfohlen und bin sehr dankbar. Frau Manja Carmona-Hernandez hat sich schnell um uns gekümmert und auf liebevolle Art alles erklärt. Wir konnten alles Fragen und es wurde sich viel Zeit genommen. Unser Kind hatte große Schwierigkeiten mit dem Essen bzw kauen und mittlerweile klappt es richtig gut. Das Essen war vorher immer mit Angst verbunden, dass sich das Kind wieder verschluckt und ersticken könnte. Diese Angst ist komplett verschwunden.

Familiale pflege

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Familale pflege für kinder
Erfahrungsbericht:

Familiale pflege für kinder
Hallo ich wollte mich bedanken an die sana klinik das die mir damals als frisch gebackene mama eine tolle hebamme kinder Krankenschwester Geschickt haben zu hause, eine tolle Person die Manja Carmona die hatte alle meine angste genommen und alle Probleme gelöst mit meine kleine tochter , ich habe mich danach sehr sicher gefühlt und die Zeit besser genießt , danke , danke , danke ihr seit toll …. Ich kann nur weiter empfehlen

Einfach Mensch sein ist soviel Wert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10.11.2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom ersten Anruf in der Gyn-Ambulanz bis hin zur Entlassung fühlte ich mich optimal beraten und betreut.
Ein großes Lob an das OP -Team und an das Pflegepersonal der Station denen ich danken möchte für die außerordentlich gute medizinische und pflegerische Betreuung.
Ein ganz ganz großes Lob an die tollen Ärzte bei denen ich mich fachlich und menschlich einfach super betreut und aufgehoben gefühlt habe .
Ein großes Lob an alle vom Patientenfahrdienst und Reinigungsdamen die alle ein liebes,tröstendes und nettes Wort für den Patienten übrig haben.
Ich habe mich bei Ihnen im Haus sehr gut betreut und aufgehoben gefühlt.
Einfach Mensch sein ist soviel Wert.

OP und Nachbetreuung vorbildlich

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Abläufe etwas schwierig gestaltet, teils auch durch die verwirrenden Beschilderungen verursacht.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr freundliches Personal. Zimmer nüchtern, aber ordentlich.)
Pro:
Korrekt saubere OP-Durchführung und zufriedenstelende Nachbehandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Diagnostischer OP im Bauchbereich
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Minimal investiver Eingriff im Bauch v. 22.10.2021, durchgeführt durch Herrn Dr. Hassan Al Assi.
Gespräch erfolgt gleich am nächsten Tag durch Dr. Al Assi persönlich.Die Erläuterungen zum Eingriff waren sehr zufriedenstellend und inhaltlich klar strukturiert. Die Besprechung für die nächsten Schritte erfolgten sogleich.
Auch am danach folgenden Tag persönlicher Besuch durch Dr. Al Assi mit direkter Betreuung. Ergebnis erfolgte ebenfalls persönlich nach Zugriff auf das Ergebnis.
Ich war mit der Behandlung durch Herrn Dr. Al Assi mehr als zufrieden, OP-Eingriff, Nachbehandlung und weitere telefonische Betreuung.
Vielen Dank dafür.

Top Geburtshilfe

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon die erste Entbindung (spontan) war sehr angenehm und die Hebammen und Schwestern auf Station waren sehr hilfbereit und freundlich.

Aber bei der zweiten Geburt, die Aufgrund von Komplikationen ein Notkaiserschnitt war hat alles getopt.

Es sind keine 10 Minuten vergangen und ich war schon in Narkose und die Kleine Maus würde geholt bevor schlimmeres passieren konnte.

Im Aufwachraum wurde mir immer gesagt, sobald meine Augen aufgingen, dass es der kleinen Gut geht und sie bei ihrem Papa ist. Es wurde auch immer wieder gefragt wie es mir geht und ob ich noch was an Schmerzmitteln brauche.

Auf Station hat man mich sehr freundlich und hilfsbereit betreut. Es wurde regelmäßig die Narbe kontrolliert und auch der Blutzucker der kleinen und meiner. Die Schwestern waren super nett und haben mich in jeglicher Weise unterstützt.

Ich würde dort jederzeit wieder Entbinden und bin dankbar dafür, dass ich solche tollen Schwestern, Hebammen hatte. Auch die Ärzte waren top.

Mir wurde sehr geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Der Aufenthaltsraum könnte wirklich einladener gestaltet werden)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezivierende Depressionen mit teils schweren Episoden und hohe Tendenz zur Borderline Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war teilstationär in der Sana Tagesklinik Psychosomatik.
Mein Aufenthalt war 9 Wochen, und ich kann sagen das es für mich einer der besten Entscheidungen war dort in Behandlung gewesen zu sein. Ich habe rezivierende Depressionen mit teils schweren Episoden und hoher Tendenz zur Borderline Störung. Meine Bezugs Therapeutin war Frau Hendrix, und obwohl Sie jung ist hat Sie eine unglaubliche Kompetenz und Empathie. Die Einzelgespräche waren unglaublich hilfreich. Alle Ärzte und
behandelten Therapeuten haben einen gut unterstützt. Und das pflege Team Herr Bölke und Frau Zerkul standen einem immer mit Rat und Tat zur Seite.
Also ganz egal wer vom gesamten Team dort arbeitet hat eine unglaubliche Kompetenz und hilfsbereitschaft und den Willen das es den Patienten wieder gut geht und auch wenn man entlassen ist darf man sich immer wieder melden.
Den einzigen wirklichen Kritikpunkt den ich habe, ist tatsächlich das essen. Klar man kann auch schlechter essen keine Frage und Kliniken haben auch nur ein bestimmtes Budget, aber ich finde es sollte wöchentlich einen Obst und Gemüsekorp geben und jedentag einen Jogurt damit man auf ausreichende vitamine am Tag kommt. Den wie heißt es so schön essen hält Leib und Seele zusammen:). Und auch wenn ich am Anfang die Pausen zwischen den Therapien sehr lang empfand ist es ein sehr schlüssiges Konzept und wichtig die Pausen zu haben.
Und zu guter letzt klar manche therapien liegen einem und manche nicht und auch wenn ich mit manchen Therapien nichts anfangen konnte muss ich sagen auch diese haben geholfen.
Also alles in einem war ich sehr zufrieden.

Schreckliche Hebamme

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Asiatische Hebamme
Krankheitsbild:
Zwillinge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Zwillinge im September 2021 bei Sana Kliniken entbunden und es war eine einzige Katastrophe. Ich habe schon drei Kinder alle spontan entbunden. Ich habe aber nie sowas erlebt. Die Hebamme, eine asiatische Dame, die ihren Beruf total verfehlt hat. Sie war unter der Geburt so unfreundlich, patzig, robust. Egal was ich gefragt oder gesagt habe, immer patzige Amtworten. Als mein Mann was gefragt hat, hat sie gesagt, ob er immer so laut redet und dass man so einen Mann nicht gebrauchen kann. Aber der Burner ist, nachdem meine Zwillinge da waren, hat sie denen einfach Milchnahrung gegeben. Wie kann man Säuglingen die gerade mal sei 2 Std auf der Welt ist Milchnahrung geben. Ihr Kommentar war, ja sie weinen ja schrecklich, die haben Hunger. Wie bitte???? Jeder der ein Kind hat, weiß genau dass die Babies die ersten zwei Tage keine Nahrung außer Muttermilch brauchen oder bekommen. Die haben ja auch Fruchtwasser im Magen.

Die Ärzte waren alle gut, lieb und nett. Aber ich verstehe nicht wie so eine Hebamme noch dort arbeiten darf.

Die Wöchnerinstation war auch total schlimm. Keine Frage es gab auch total liebe Krankenschwestern, sind meistens eher die älteren. Ich war 5 Tage auf der Station und habe wirklich nur zwei mal den Notfallknopf betätigt. Es war Nacht und ich hatte extreme Schmerzen und meine Zwillinge waren beide am schreien. Da habe ich höfliich gefrag, ob sie mir eine Tablette gegen die Schmerzen bringen kann. Da hat sie total patzig gesagt, dass ich es vorne abholen kann. Daraufhin habe ich gesagt, dass ich extreme Nachwehen habe und kaum laufen kann und die Zwillinge beide nur am schreien sind. Da hat sie eiskalt gesagt, dass ich die beiden Babies in den Wagen legen soll und ich mich daran festhalten und laufen soll. Ich habe 15 min gewartet, kein Schmerzmittel gebracht. Da bin ich im wahrsten Sinne des Wortes, fast kriechend nach vorne gegangen und mir die Tablette genommen. Sana Kliniken niiie wieder!!! Empfehle es keinem!!!

Ich kann wieder sehen. Vielen Dank !

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr Kompetente Ärzte und sehr liebes Pflegepersonal .
Kontra:
Wenn ich was bemängeln müsste, dann das man lange auf den Transportdienst warten muss. Sonst ist alles super !
Krankheitsbild:
Pinealistumor
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen pinealistumor und wurde am 14.10.21 in der Sana Klinik operiert.
Ich war und bin sehr zufrieden.
Sowohl die Ärzte als auch das Pflegepersonal waren sehr nett und kompetent.
Auch auf der Intensivstation habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Besonders Prof. Dr. Scholz, möchte ich loben.
Er ist sehr Kompetent und nimmt sich wirklich Zeit für seine Patienten.
Mit seiner Beruihgenden Art hat er mir die Angst vor der Operation genommen.
Auch die anderen Ärzte sind auf all meine Fragen und Bedürfnisse eingegangen.
Ich kann jeden empfehlen diese Klinik aufzusuchen.
Vielen dank an das Sana Klinikum und dessen Personal.
Dank euch kann ich wieder sehen.
Danke!

Medizinische Betreuung einwandfrei

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Fachlichkeit, Menschlichkeit des Personals
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Leistenbruch, Narbenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit der Vordiagnose "Narbenhernie" für eine Zweitmeinung in die allgemeinchirurgische Ambulanz. Dort wurde ich durch Dr. Sabah gründlich untersucht. Weitaus gründlicher als in der Krefelder Klinik, in der die Erstdiagnose erfolgte. Er sah im Ultraschall einen Leistenbruch mit Verdacht auf zusätzlichen Narbenbruch. Daraufhin wurden mir zwei Operationsmethoden zur Auswahl gestellt. Ich entschied mich für die TEP/TEPP-Methode, die allerdings nur Dr. Al Assi durchführt. Deshalb wurde auch er noch einmal dazu gebeten. Dies empfand ich als überaus gründlich und vertrauensbildend, so dass ich mich für eine OP in den Sana Kliniken entschied.
Alles ist einwandfrei verlaufen. Die medizinische Vor- und Nachbetreuung war top.
Ich bin nun nach zwei Wochen nahezu beschwerdefrei.
Besonders hervorheben möchte ich auch die menschlich liebevolle Betreuung durch die beiden Krankenschwestern der Ambulanz, Melli und Verena. Ich war sehr nervös und die zwei haben sich sehr einfühlsam um mich gekümmert.
Vielen Dank an das gesamte Team!

So...und nun kommt das riesen Manko dieser Klinik: Das Essen ist eine Zumutung. Ich bin Vegetarierin und wurde danach nicht einmal gefragt! Teilweise waren die Mahlzeiten extrem fleischlastig. Der für mich essbare Anteil war zudem völlig ungenießbar, schmeckte alt/trocken. Ich bin wirklich anspruchslos und erwarte kein Hotel-Niveau. Aber dieses Essen kriegt man kaum runter gewürgt.

Auf der Station A32 waren alle Schwestern freundlich und bemüht. Auch dafür vielen Dank!

Tolle Klinik zum Entbinden

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen/Ärzte/Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung unseres Sohnes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz wirklich anstrengender Geburt haben wir (Mama und Papa) uns immer gut aufgehoben gefühlt. Sowohl im Kreissaal hatte man immer Zeit für all die Fragen die Papa stellte und auch nach der Geburt unseres Sohnes hat man sich bestens um uns (Mama,Papa, Kind) auf der Station gekümmert.
Der ganze Aufenthalt war sehr gut durchgeplant und wir mussten uns um nicht viel sorgen.
Das Essen hat geschmeckt!
Besonders hervorzuheben ist die authentische und sehr liebevolle Art der Pfleger*innen, Hebammen und Ärzt*innen.
Nächstes Jahr gerne wieder :-D

Fachlich, Menschlich, organisatorisch bestens

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Fachkräfte waren sehr lieb, trotz Stress
Kontra:
Essen war total versalzen, insgesamt sehr, sehr schlecht
Krankheitsbild:
Verdacht auf TIA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2 Tage auf der Stroke intensiv Station und einen Tag in der Neurologie. Ärzte, Schwestern, Therapeuten, ALLE sehr lieb, fürsorglich, vertrauenswürdig und fachlich.
Danke dafür??????????????????????????

(Der Stern Abzug ist für das unterirdisch schlechte Essen ?? Ich esse so ziemlich alles. Aber das hier.... Unfassbar??)

Sehr zufrieden

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Immer Verlass
Kontra:
Krankheitsbild:
Familiale Pflege
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Eltern und ich fühlen sich sehr gut aufgehoben bei Vitalij V.
Er nimmt sich Zeit, hört zu und berät uns immer ausführlich. Danke für die hilfreiche Unterstützung. Ich kann Vitalij nur weiter empfehlen *****

Planlos und unfreundlich

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (warum gibt es die Rubrik "sehr unzufrieden" nicht?)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausage der Patientin)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (riesige Hämatome nach Einstichen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Angabe)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
unfreundlich (Pfleger+Schwestern)
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einlieferung meiner Mutter -86Jahre- mit Herzinfarkt.Aufenthalt 8 Tage incl. OP.
Meine Mutter berichtete von freundlichen Ärzten (wenn sie denn einen gesehen hat). Am Tag der Entlassung sagte man ihrer Enkelin (selber Ärztin) dass ihre Großmutter heute entlassen werde. Die Enkelin war irritiert zumal die OP erst 2 Tage zurücklag und ihre Oma sehr gewächt war. Die beiden Söhne waren zu diesem Zeitpunkt nicht informiert gewesen. Nach weiteren ca.1,5 Std. rief mich mein Bruder an, ob ich die Patentin abholen könne, was ich umgehend tat. Beim Betreten der Station fragte ich (nachdem ich geflissen ignoriert wurde) nach einem Rollstuhl um meine Mutter zum Auto bringen zu können. In dem Raum befanden sich 4 Herren und 3 Damen (Pfleger/Schwestern?). Ich bekam eine patzige Antwort -nachdem ich erneut mit Nachdruck meine Frage wiederholte- und solle mich bei der Information erkundigen. Ich fragte dann noch ob ich meine Mutter zu Auto tragen solle. Wieder die patzige Antwort "Zitat Gedächtnisprotokoll: Wie ich Ihnen schon sagte, ...fragen sie bei der Information nach, wir haben keinen" Hilfestellung für mein Anliegen gleich null.
Ich kleidete meine Mutter an, nahm einen Rollator der im Zimmer stand und wir verließen im Schleichgang die Station. Fast hätte es meine Mutter nicht geschafft obwohl direkt das Auto vor den Fahrstuhl parken könnte (kürzester Weg). Wie kann man eine sehr gebrechliche, allein lebende Patientin, die nach der OP noch nicht mal mobilisiert wurde "raus schmeißen" anders kann man das nicht bezeichnen.
Fazit: de facto KEINE Empfehlung für diese Krankenhaus.

1. Klinikaufenthalt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Darm OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde von der Notaufnahme bis zum Entlassungsstag in dieser Klinik professionell und herzlich behandelt. Das Essen ist natürlich immer Geschmackssache, meinen haben Sie voll getroffen. Ich hatte vorher immer Vorbehalte gegen einen Klinikaufenthalt ( es war mein erster), danach kann ich sagen die Sorge war unbegründet. Wenn man schon ins Krankenhaus muss, dann gerne immer so wie bei diesem 1 wöchigen Aufenthalt. Weiter so

Erstklassiger Kreißsaal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette kompetente Hebammen und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im März meine Tochter ambulant Entbunden. Vor ab war ich auch 2 mal wegen fehl Alarm im Kreißsaal.
Die Hebammen waren einfühlsam, nett und freundlich.
Unter der Geburt wurde ich super betreut. Die Hebamme hat mich sehr gut umsorgt, bis mein Partner kam. Mir wurde ein Bad und Infusion zur Schmerz Linderung angeboten. Das Bad konnte ich nicht nutzen, da es die kleine sehr eilig hatte.
Auch die Gynäkologin bei der Versorgung bei der Geburt und danach war sehr nett und einfühlsam.
Da meine kleine die Nabelschnur um den Hals hatte und nicht sofort geatmet hat, kam unverzüglich der Kinderarzt und untersuchte sie. Das war auch der einzige Moment wo man nicht mit mir sprach und mich ignorierte. Aber verständlich, sie versuchten mein Baby zum atmen zu bewegen und mussten sich voll auf die Versorgung des Säuglings konzentrieren.
Aber nicht einen Moment bekamen wir das Gefühl, da es hektisch, stressig oder panisch wurde. Es wurde sich konzentriert und ruhig ums Baby gekümmert.
Auch die 4h nach der Geburt war die Hebamme lieb uns nett. Ich habe durch Schicht Wechsel eine neue Hebamme bekommen. Auch die Entlassungsuntersuchung von der Kinderärztin und Gynäkologin war gut.

Fazit : Ich kann das Krankenhaus nur empfehlen und vom Kreißsaal nur positives berichten.
Alle Mitarbeiter haben einen klasse Job gemacht.
Angefangen beim Empfang, die mich schnell durchgewunken haben, Mitarbeiter, die mir geholfen haben unter wehen in den Kreißsaal zu kommen, ohne das ich nach Hilfe fragen musste, Hebammen, Gynäkologen und Kinderärzten.

Hiermit möchte ich mich auch noch mal bei allen bedanken.

perfekter Aufenthalt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ich fühlte mich während des gesamten Aufenthaltes gut aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurinom im Oberschenkel
Erfahrungsbericht:

Von dem ersten Kontakt bei der Terminabsprache, den Kontakten in der Ambulanz, der Aufklärung vor der Operation, der Operation und der späteren Betreuung verlief mein Aufenthalt in der Neurochirurgie perfekt.

Obwohl ich beruflich sehr eingeschränkt bin, haben die Damen im Sekretariat und der Ambulanz immer einen Termin für mich gefunden. Vielen Dank für diese Flexibilität.

Die Aufklärung vor der Operation war sehr ausführlich und ich wusste genau was auf mich zu kommt. das hat mir sehr geholfen. Danke dafür.

Die Operation ist sehr gut verlaufen. Ich habe keine Schmerzen mehr und die Funktionalität meines Beines konnte erhalten bleiben. Mein besonderer Dank gilt dem Operateur, der dies trotz der komplizierten Operation erreicht hat.

Die Betreuung auf der Station war führsorglich und sehr kompetent. Das hohe Patientenaufkommen auf der Station hat die Pflege nicht beeinträchtigt. Das Pflegepersonal war immer freundlich und hilfsbereit. Für diese Arbeit zolle ich dem Pflegepersonal meinen Respekt.

Über Sauberkeit und die Qualität des Essens kann ich mich auch nicht beschweren.

Ich würde mich am liebsten bei allen Beteiligten namentlich bedanken, darf dies jedoch nicht, weil es bei einer Klinikbewertung nicht gewünscht ist.

Ich hoffe keiner aus eurer Familie muss dort hin!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Schwestern
Kontra:
Der Rest
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Grauenvoll, keine richtige Planung, man wir nur hingehalten, Arzt spricht kein deutsch

Zwillingsgeburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Personal
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 05.08.2021 Zwillinge in der Klinik entbunden und könnte nicht glücklicher sein!
Das gesamte Personal war super kompetent und konnten mir stets bei allem behilflich sein.

Ich war zwischen Kaiserswerth und den Sana Kliniken hin und her gerissen und bin mehr als zufrieden mich am Ende doch für Duisburg entschieden zu haben.

Operation Leiste

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gut behandelt, guter Ablauf, Arzt kompetent
Kontra:
Personal nur teilweise freundlich.
Krankheitsbild:
Leistenhernie Links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund einer Leistenhernie links in den Sana Kliniken stationär behandelt. Mein OP Arzt war Dr. Hassan Al Assi. Die Betreuung war super und die Operationsmethode für mich optimal. Es wurde minimal invasiv gearbeitet sodass, wenig Narben vorhanden sind. Dr. Hassan Al Assi hat mit seiner ruhigen und gelassenen Art richtig gehandelt und alles gut erklärt. Die Klinik war sehr sauber. Insgesamt bin ich sehr zufrieden.

Danke für die familiale Pflege

Kindermedizin
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer ein offenes Ohr, immer erreichbar wenn nötig
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Trisomie 21
Erfahrungsbericht:

Familiale Pflege für Kinder

Am 13.05.21 wurde unser Sohn in Moers geboren. Er hat ein kleines Extra mitgebracht, trisomie 21, von dem wir bereits vor der Geburt wussten.
Trotzdem hatten wir leichte Startschwierigkeiten, da sich unter anderem unsere Hebamme nicht mit Kindern mit dem Down Syndrom auskannte.
Über die Selbsthilfegruppe Sam21, zu der wir bereits vor der Geburt Kontakt aufgenommen haben, haben wir dann die familiale Hilfe/ Pflege vermittelt bekommen.
Der erste Termin stand zeitnah fest.
Man betreut uns seitdem sehr liebevoll. Ängste, die sich durch Aussagen anderer anfingen aufzubauen, wurden schnell genommen.
Es ist immer ein offenes Ohr da.
Auch bei Anträgen, wie zB für den Pflegegrad oder den Schwerbehindertenausweis haben wir hier Unterstützung bekommen.

Wir sind dankbar für diese Unterstützung und würden uns wünschen, daß dies für Familien in besonderen Situationen oder mit besonderen Kindern zur Normalität wird, direkt eine Begleitung an die Hand zu bekommen.

Allgemeinzustand der Zimmer schlecht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Es war u.a. nicht möglich, innerhalb von 4 Tagen eine Fernbedienung für das TV zu bekommen.)
Pro:
Ärztliche/chirurgische Behandlung.
Kontra:
Das Essen war unterirdisch schlecht.
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der ärztlichen Behandlung zufrieden.
Leider vermisste ich sehr oft eine gewisse Empathie auch beim Pflegepersonal gegenüber den Patienten (betrifft nicht nur meine Person).
Das Essen ist eine Zumutung. Man sollte die Damen und Herren vom Vorstand zwingen, diese Kost eine Woche zu essen. Zudem wird keinerlei Rücksicht auf das Krankheitsbild genommen (Mayonnaise und frittierter panierter Fisch sind keine geeignete Kost nach Gallenblasenentfernung)

Wurde von Mitpatienten belästigt und erhielt keine Hilfe

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Mir wurde nicht geholfen als ein Mitpatient mich belästigt hat es wurde erwartet dass ich das akzeptiere
Krankheitsbild:
Kopfprellung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam wegen Kopfschmerzen und Schwindel nach einem kopfstoß in die Notaufnahme und wurde stationär in die Neurologie aufgenommen.
Ein scheinbar psychisch gestörter Mitpatient kam nachts an mein Bett und lehnte sich über mich. Ich weiß nicht wie lange er sich schon im Zimmer aufgehalten hatte oder was er dort gemacht hat. Zum Glück ging er wieder als ich die Schwester rief.
Die meinte nur man könnte nichts dagegen tun er wäre halt so. In der selben Nacht kam der Patient wieder in mein Zimmer um meine Toilette zu benutzen. Wieder meinte die Schwester sie könne nichts tun. Am nächsten Tag kam der Patient noch mind. 2 mal in mein Zimmer und ging auf die Toilette. 2 weitere Pflergerinnen sagten man könne nichts tun. Erst als ich darum bat entlassen zu werden wurde die Ärztin hinzugezogen, die ebenfalls sagte man könne nichts tun und mich entlies.
Die Klinik scheint nicht in der Lage zu sein ihre Patientinnen zu schützen, ich werde rechtliche Schritte in Betracht ziehen. Scheinbar wurde ernsthaft von mir erwartet, dass ich es hinnehme dass andere Patienten in mein Zimmer kommen und dort machen was sie wollen.
Ich hatte große Angst und konnte nicht schlafen da ich bei jedem Geräusch aufgeschreckt bin.

Pflegetrainer super

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20/21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit unserem Pflegetrainer)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat super tolle Pflegetrainer!

Nie wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Insgesamt sehr unhöfliche Mitarbeiter, keine Motivation, keine Geburtsplanung gemacht
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwester auf Station überfordet, unhöfflich und nicht hilfsbereit.Keine Geburtsplanung bei der Vorstellung mit OÄ gemacht da 37 SSW zu früh war.?? Keine Episiotomie dadurch Damm-und Scheidenriss. Wurde sehr schlecht genäht. Muss noch eine Narbenkorrektur-Op gemacht werden aber jetzt ist Stillzeit, muss ich schmerzen weiter aushalten.
Nie wieder. Schlechteste Erfahurung gemacht.

ich bin froh das es die familiale Beratung für uns gegeben hat

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mehr als sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es war unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (gab es in diesem Falle nicht. Die dame kam zu uns nach Hause.)
Pro:
Schnelle unbürokratische Unterstützung. Sehr schneller Rückruf. Sehr kompetente Hilfe
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
familiale Pflege
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin die Oma von unserem kleine Mann der im Februar 2021 in einer Klinik in MOERS auf die Welt gekommen ist.
Er hatte Start Schwierigkeiten, die Nabelschnur war mehrfach um seinen Hals gewickelt ohne das es frühzeitig festgestellt wurde.
Er hatte einiges an Stress im Mutterleib erleben müssen.
Er wurde dann per Kaiserschnitt geholt und nach ein paar Stunden nach seiner Geburt stellte man fest das er eine art Neugeboreneninfektion hatte und eine Lungenenzündung drohte.
Er kam auf die Intensivstation.
Wir waren so sehr besorgt, ich wußte mir nicht zu helfen.OMA halt..
Dann bekam ich von einer Bekannten die Nummer von der familiale Pflege.Ich rief unter Tränen und voller Sorge um meinen Enkel dort an.
Mir wurde ersteinmal ganz in Ruhe erklärt das es in Ordnung ist wenn die Kinder intensiv betreut werden. Das es nicht immer was schlimmes bedeutet.Frau Manja Carmona-Hernandez nahm uns die Angst.Sie klärte mich auf wie so ein Ablauf auf der Intensivstation von statten geht.Ich kann jedem nur empfehlen bei Fragen und Sorgen dort anzurufen.
Auch nachdem unser Schatz aus der Klinik entlassen wurde war Frau Carmona-Hernandez da und besuchte die Eltern, schaute nach dem Kleinen und stand weiter mit Rat und Tat zur Seite. Ares hatte viel mit Bauchweh zu kämpfen und auch da gab es immer wieder tolle Hilfestellungen und vor allem hatte er Anpassungsschwierigkeiten was alles mit der unglücklichen Geburt zusammen hing.Danke an die tolle Beraterin und schön das es so Hilsmöglichkeiten gibt.Ich möchte nochmal erwähnen das es diese Hilfe gibt obwohl mein Enkel nicht in der Sana Klinik geboren wurde.Danke

Sehr kompetent und menschlich

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetent und menschlich
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Medizinisch und pflegerisch sehr gut. Sehr kompetente und freundliche Ärzte_innen. Sehr fachkompetende und menschliche Pflege und Versorgung.

Pflegetrainer

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegetrainer
Kontra:
Zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da unsere Großmutter an Demenz erkrankt ist, haben mein Mann und ich vor vier Jahren an einem Pflegekurs-Demenz teilgenommen, der von Herrn Volovyk geleitet wurde. In diesem Kurs haben wir viel über die Krankheit aber auch sehr viel über unsere Großmutter gelernt. Herr Volovyk hat uns viele praktische Tipps für den Alltag gegeben und uns über die Leistungen der Pflegeversicherung aufgeklärt.

Seit diesem Kurs steht uns Herr Volovyk als Pflegetrainer zur Verfügung und wir sind unendlich dankbar darüber!

In der Zeit, als unsere Großmutter im Krankenhaus lag, war es auch sehr beruhigend mit Herrn Volovyk einen kompetenten Ansprechpartner zu haben. Unsere Großmutter wurde im Krankenhaus zwar gut versorgt, allerdings hat sie sämtliche Therapiemaßnahmen konsequent abgelehnt, was dazu geführt hat, dass sich ihr Zustand kaum gebessert hat. An dieser Stelle machte uns Herr Volovyk immer wieder Mut und nahm sich sehr viel Zeit für die Beantwortung all unsere Fragen.

Herr Volovyk hilft uns einfach in allen Belangen rund um die Pflege unserer Großmutter, was für uns eine riesen Erleichterung ist! Herzlichen Dank dafür!!!

Beratung für Häusliche Pflege

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundlich und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Häusliche Pflege
Erfahrungsbericht:

ich möchte Ihnen heute die Famliale Pflege und Pflegetrainerin Frau Özler Jenilmez bewerten, Sie ist sehr kompetent und hat mir in einer, für mich schwierigen Situation geholfen.
Ich wünschte, es gäbe mehr dieser Pflegetrainerinnen, damit mehr hilfebedürftigen geholfen werden kann.

Einfach Top

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hilfsbereit.Aufmerksamkeit.Zuneigung
Kontra:
1Stunde Besuchszeit
Krankheitsbild:
Hirninfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überhaupt war ich sehr zufrieden gewesen. Meine Mutter war von den Ärzten und auch von den Krankenschwestern sehr zufrieden gewesen.
Am meisten bedanken wir auch bei der Frau Özler Yenilmez von der Familialepflege, die uns unser Last nahm und uns die Wege gezeigt hat. Das war eine große Entlastung.

Schlimmste Erfahrung mit Sana

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich wurde garnicht mal behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr unhöfliche Menschen
Krankheitsbild:
Bauchschmerzen und Schwindel Anfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde heute vom KW abgeholt mit den unhöflichstem Sanitäter die ich je gesehen habe!
Ich wurde in die Notaufnahme gebracht und wurde 45 min lang alleine gelassen mit schmerzen! Das war echt unmöglich, dass kann ich euch sagen! Bin sehr wütend einfach nachhause gegangen.

1 Kommentar

Rosa123 am 27.08.2021

Sie haben sich mit dem Krankenwagen in die Klinik fahren lassen um dann wütend nach 45 Minuten wieder zu gehen?

Respekt. Dann können die Schmerzen ja nicht so schlimm gewesen sein. Dann wiederum frage ich mich warum Sie einen Krankenwagen gerufen haben?!

Unersetzbarer Pflegetrainer

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (zu wenig Personal)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (BTM Einstellung schwierig)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
KH u Pflegetrainer
Kontra:
-
Krankheitsbild:
11 WBS-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde - nach einer vom Hausarzt versuchsweise angeordneten hochdosierten BTM Gabe - mit Überdosierung ins KH eingeliefert. Gegen seine starken Schmerzen nach 11 WBS-OPs wurde eine Neueinstellung vorgenommen, die jetzt aus Cannabis, Fentanyl-Pflaster, Tramal u Ibu 800 besteht. Für meinen Mann nach etwa 30 Jahren eine BTM Mischung, die ihm mit Pflegegrad 3 eine minimale Lebensqualität bietet.
Ganz wichtig war aber neben der guten ärztlichen Behandlung die hervorragende häusliche Weiterversorgung durch den Pflege-Trainer Vitaliy Volovyk. Alle wichtigen, erforderlichen Hilfsmittel für die häusliche Betreuung (ob Schriftverkehr oder Geräteanschaffung u.a.) - alles wurde von ihm geregelt. Ich konnte mich als Ehefrau u gleichzeitige Pflegerin meines kranken Mannes (u.a. Demenz, Parkinson, Inkontinenz u Fallsucht) explizit um meinen Mann kümmern. Der Pflege-Trainer übernahm/übernimmt alle begleitenden Arbeiten, die dem Wohle des Patienten dienen und seinem Job zu eigen sind. Diese Funktion hat uns schon sehr viele positive Ergebnisse gebracht. Der P-Trainer ist total informiert, organisiert, menschlich wunderbar u für uns als Patienten (habe auch Pflegegrad 2) unersetzlich. Auf seine Unterstützung bauen wir u sie erleichtert unser Leben um ein Vielfaches. Es sollte/müßte mehr von Ihnen geben. DANKE Herr Vitalij

Super Pflegetrainer!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegetrainer sehr kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren sehr zufrieden mit der familiären Pflege und sind unserem Pflegetrainer äußerst dankbar! Super Beratung und Begleitung, sehr kompetent!

Guter Analytiker

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute Fachärzte
Kontra:
Akuter Notstand beim Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Eigentlich bin ich mit einer Einweisung für ein neurologischen Problem zur Notaufnahme gegangen. Mein rechter Fuß war seit 2 Tagen eingeschlafen. Es wurden sofort die standart Untersuchungen gemacht, Blut, EKG usw. Ein Herzwert im Blut war viel zu hoch, Verdacht auf Herzinfarkt. Sofort eine Herzkatheteruntersuchung. Ohne Befund,und zur Beobachtung auf die Intensivstation. Nach 2 Tagen mit unveränderten Werten auf die normale Station, mit Dauer EKG. Das Herz lief wie ein Uhrwerk, die Werte blieben viel zu hoch. Der leitende Oberarzt Dr Bergdolt hat noch einige Untersuchungen angeordnet und sich intensiv mit anderen Fachärzten beraten. Das Resultat ist ein Hypereosinophiles Syndrom, eine eher seltene Krankheit. Ich bin Herrn Dr Bergdolt sehr dankbar für seine Hartnäckigkeit.

Gruseliges Krankenhaus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Krankenhaus,Sauberkeit,Essen
Krankheitsbild:
Halswirbel OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Halswirbel operiert .Die Ärzte sind sehr kompetent und freundlich.
Das Pflegepersonal ist zum Teil hilfsbereit und freundlich . Negativ ist das Auszubildende die erst 1 oder 2 Tage auf der Station sind alleine zu frisch operierten geschickt werden .So habe ich leider die Erfahrung gemacht.Ich habe mehrmals geklingelt nach dem ich erbrochen habe und mir selber nicht helfen konnte wegen der ganzen Schläuche.Schließlich habe ich laut gerufen als ich inzwischen in meinem Erbrochenem lag.Der Azubi natürlich total überfordert mich fragte was denn sei.

Das Essen ist der absolute Horror und nicht auf Patienten abgestimmt.Patienten die Schwierigkeiten beim schlucken haben bekommen Speisen die es überhaupt nicht möglich machen.

Das Reinigungspersonal ist das letzte.
Sie betreten das Zimmer,wischen mit einem Läppchen über die Türklinke ,gehen ins Badezimmer wischen mit diesem Tuch über die Toilettenbrille dann durch Waschbecken und zum guten Schluss kurz über die Fensterbank.Genau in dieser Reihenfolge.Da die Türe offen stand konnte ich das beobachten.
Der Boden wird nur dort gewischt wo halt gelaufen wird.Ansonsten bleibt alles kleben.
Ich habe noch kein Krankenhaus so schmutzig erlebt.

Der Obergau war das meine Reisetasche als ich aus dem OP kam verschwunden war.Auch am nächsten Morgen bemühe man sich nicht sie zu suchen.Erst als mein Mann Krach schlug und die Verwaltung anrief tauchte am Nachmittag meine Tasche auf.

Im großen und ganzen =Ärzte
und einige vom Pflegepersonal =????
Das Krankenhaus,Verpflegung und Sauberkeit =????????

Nie mehr diese Klinik

DR.......... nimmt seine Patienten nicht ernst.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ich war deswegen in der Klinik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vor fast 4Jahren eine Bauch OP in einer Klinik in Duisburg. Seid dem habe 24 Std. rund um die Uhr Schmerzen in der linken Hüfte, Bein, Knie und Fuß. Zudem habe ich auch ein beeinträchtigten Nerv. Was von einen anderen Neurologen einige Monate nach der OP bestätigt wurde. Das nimmt mir meine Lebensqualität. Beim Treppensteigen muss ich aufpassen das ich nicht unter der Stufe hängen bleibe weil ich nicht mehr richtig über die Grob u. Feinmotorik verfüge. Schnelles laufen und Joggen oder derartigen Sport ist nicht mehr möglich. Auch kann ich nicht auf den betroffenen Bein liegen. Da ich schon nach kurzer Zeit heftige Schmerzen bekomme. Auch kann ich das Bein nicht voll belasten. Bekomme dadurch schnell Gleichgewichtsstörungen. Des weiteren kann ich das Bein in nicht in einen bestimmten Grad bewegen nur eingeschränkt. Das ist nur ein Teil der Probleme. Ich wurde an die Klinik Überwiesen. Hr. Dr. …...hat mich vor der Untersuchung durch das halbe Krankenhaus laufen lassen. Sehr unorganisiert man bestellt die Patienten auf die falschen Stationen. Als ich Untersucht wurde haben sich eigenartige Praktiken abgespielt. Eine Nervenmessung im Bein sollte gemacht werden. Die völlig eigenartig verlief. Erst mal klappen es nicht mit der Nadel. Ich fühlte mich wie ein Nadelkissen. Dann sollte ich mein Bein wären der Messung anheben. Was ich auf Grund meiner Verfassung auch nur eingeschränkt kann. Dem Arzt war das nicht hoch genug. Also hob er mein Bein selbst an. Was nicht üblich ist bei solcher Untersuchung. Des weiteren sollte ich einen Stuhl rauf und wieder runter steigen. Das war alles was gemacht wurde. Darauf wartet man dann 3 Monate auf einen Termin. Und hofft endlich Hilfe zu bekommen. Danach sagte mir der Arzt ich würde mir die Schmerzen einbilden. Ich bin wir von Sinne nach Hause gefahren. Als dann noch der Untersuchungsbericht zum Orthopäden gesendet wurde ist mir die zuvor zugesagte Reha und Physiotherapie versagt wurden. Das Krankenhaus hat auch meine vorige Bewertung Speeren lassen. Die Neurologie kann ich überhaupt nicht empfehlen. Ich bin kein Mensch der Krank feiert. Ich bin Selbständig und zahle meine hohen Krankenkassenbeiträge selbst. Auch kennt die Klink den OP Arzt. Eine Krähe hakt der anderen kein Auge aus.

Empathie- und Kommunikationsdefizit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundliches, bemühtes Plegepersonal
Kontra:
Abgehobene medizinische Leitung
Krankheitsbild:
Schwindel, Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hatte mich selbst wegen der Abklärung eines Schlaganfalls in die Notaufnahme der Stroke Unit begeben.
Die Aufnahme gestaltete sich chaotisch und unstrukturiert. Der Dame am Empfang musste ich die Zuständigkeit erklären. Sie schien nicht zu wissen, dass die Neurologie der Zuständige Fachbereich für Verdacht auf Schlaganfall ist.
Die Untersuchung (nochmal: Verdacht auf Schlaganfall!) fand nach einiger Wartezeit statt und wurde mehrfach wegen anderer vermeintlicher Notfälle, teilweise um mehr als eine Stunde, unterbrochen. Schließlich, nach ca. 2h, entschloss man sich ein Kopf/Hals CT anzufertigen. Entgegen der schleppenden Entscheidungsfindung hierzu ging das dann recht flott. Trotz des negativen Befundes wollte man mich dann doch lieber eine Nacht auf Intensiv legen, um mich zu beobachten.
Nach einer schlaflosen Nacht auf der Intensiv Station erschien die Dame des Patienten Services und teilte mir mit Dollarzeichen in den Augen mit, dass man nun bemerkt habe, dass ich ja Privat Patient (Selbstzahler, wie bei der Aufnahme bereits angegeben) bin und ich den Wahlleistungsvertrag noch unterschreiben müsse.
Kurze Zeit später erschien die freundliche Oberärztin mit Ihrem Chefarzt im Schlepptau und berichtete ihm artig in meinem Beisein über meinen Zustand (keine Anzeichen eines Schlaganfalles zum Glück). Wer nun weniger orientiert war, der Herr Professor oder ich, ist mir bis jetzt noch nicht ganz klar. Jedenfalls eine äußerst peinliche Veranstaltung, auch für die Ärztin.
Nach Verlegung auf die Privat Station passierte sehr lange nichts mehr, so dass ich mich selbst entließ und weitere Untersuchungen ambulant bei Ärzten meines Vertrauens fortführen werde.
Solange man noch selbstbestimmt ist, sollte man andere Neurologische Kliniken in Betracht ziehen.

2 Kommentare

KDU3 am 12.08.2021

Sehr geehrter Mannitwo,

vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden sind. Ihre Kritikpunkte nehmen wir sehr ernst und werden diese mit den zuständigen Bereichen besprechen.

Gerne steht Ihnen unser Beschwerdemanagement für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der Nummer 0203- 733- 1604.

Ihnen wünschen wir alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen

Sana Kliniken Duisburg

  • Alle Kommentare anzeigen

Katastrophe

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Das ganze Krankenhaus
Krankheitsbild:
Gebärmitterhals Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon in vielen Krankenhäusern aber die Sana Klinik hat einen neuen Tiefpunkt erreicht! Das Essen ist nicht nur mega schlecht sondern man kann es sich nicht mal aussuche!
Die Betten sind das letzte. Die Matratzen sind so dünn das man auf Metall liegt!
Der einzige Lichtblick war das das Personal nett ist und die Ärzte kompetent! Ein echtes Armutszeugnis!!!

1 Kommentar

KDU3 am 06.08.2021

Sehr geehrte Maya2805,

vielen Dank für die Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt und der Versorgung in unserem Haus nicht zufrieden waren. Ihre Kritikpunkte nehmen wir sehr ernst und werden diese mit den zuständigen Bereichen besprechen. Ihre lobenden Worte an unsere ärztlichen und pflegerischen Mitarbeiter geben wir gerne weiter.

Ihnen wünschen wir alles Guten!

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Weitere Bewertungen anzeigen...