Sana Kliniken Duisburg GmbH - Wedau Kliniken

Talkback
Image

Zu den Rehwiesen 9
47055 Duisburg
Nordrhein-Westfalen

278 von 420 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

425 Bewertungen

Sortierung
Filter

Not-OP

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Es muss dringend Renoviert werden ,von außen und Innen.Die Putzfrauen sollten mehr Zeit bekommen,es wird nur gewischt und der Müll gewechselt Staub wischen fand gar nicht statt. t)
Pro:
Fühlten uns gut aufgehoben
Kontra:
Alt und sehr in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Durchbrochener Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter(14) wurde von uns mit akuten Magenschmerzen und starkem Erbrechen in die Kinderklinik gebracht,es war Gott sei Dank nicht voll ,es wurde sich gut und ohne Hektik um uns gekümmert.Verdacht auf Magenschleimhautentzündung dann wurde sie stationär aufgenommen,das ganze Team von der Station ist sehr nett.Dann wendete sich das Blatt der Zustand besserte sich nicht ,es wurde die Abteilung der CHIRURGIE dazu geholt ,es war akuter Blinddarm,der Oberarzt Dr.H.Al Assi und der Assistenzarzt S.Wahba entschlossen sich für die Not-OP, völlig zu recht.Beide sehr,sehr nett, man fühlte sich gut aufgehoben.Beide schauten täglich nach unsere Tochter ,da sie leider 6 Tage bleiben musste.Also auf der Kinderstation merkt man Gott sei dank nicht viel von gestressten und genervten Schwestern,es war ein gutes zusammenspiel zwischen den beiden Abteilungen.

1 Kommentar

KDU3 am 23.10.2019

Sehr geehrte Katrin663,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung in diesem Portal. Es freut uns, dass Sie mit dem Aufenthalt und der Behandlung Ihres Kindes sehr zufrieden waren. Gerne geben wir Ihr Lob an die von Ihnen genannten Abteilungen weiter.
Ihre Kritikpunkte nehmen wir sehr ernst und werden diese intern klären.
Ihnen und ihrem Kind wünschen wir alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Absolut runtergekommen und nicht zu empfehlen.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Auch nach langem Nachdenken finde ich nichts positives
Kontra:
wirklich alles
Krankheitsbild:
Lungenentzündung // Lungenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater ist wegen Atembeschwerden zu seinem Lungenarzt gegangen bei dem er wegen seinem COPD in Behandlung ist. Es wurde ein Röntgenbild angefertigt und eine Lungenentzündung + ein Schatten in der Lunge festgestellt. Wegen dem Schatten wurde er vom Arzt in die Sana Klinik überwiesen.

Mittwochs in der Klinik aufgenommen und bis Freitags erstmal gar nichts gemacht. Erst Freitags folgte dann eine Bronchoskopie

Danach haben sie meinen Vater BIS DIENSTAGS warten gelassen und nur nach mehrmaligem nachhaken eine Auskunft über seine Ergebnisse gegeben.Es wurde nur salop von einem Tumor gesprochen und das war es auch schon mit dem Arztgespräch.

Die Putzfrauen wischen 10 Sekunden pro Zimmer durch und es sieht dort aus wie im Saustall. Mein Vater hatte an seinem Tropf Blutreste vom Vorgänger und in der Ecke lagen Fleischreste vom Mittagessen des Vorgängers.

Bei der Bronchoskopie wurde seine Lunge verletzt und er hustete danach Blut. 2 Tage musste er dort im sitzen schlafen da er im liegen noch stärker blutete. Erst nachdem wir dem Arzt nach mehrmaligem bitten das vollgeblutete Tempo zeigten, sagte er nur stumpf "na da müssen wir was machen".

Es folgte eine weitere Bronchoskopie aber es war dort niemand in der Lage die Blutung zu stoppen. Im Nachhinein muss ich sagen... ZUM GLÜCK, denn daraufhin wurde er von einem der Ärzte in die Ruhrlandklinik nach Essen überwiesen. Es ist ein Unterschied wie Tag und nach und ihm wird nun endlich geholfen. So hart es klingt aber... zum gesund werden ist die Sana Klinik Duisburg leider nicht zu empfehlen. Personal unfreundlich, Zimmer Dreckig.... meine Frau machte dort vor 10 Jahren Ihre Ausbildung und es wurde scheinbar seitdem nicht 1 cent in die Klinik investiert. Ich kann jedem nur abraten sich dort behandeln zu lassen. Ich bin fest davon überzeugt, dass es in dieser Klinik sein Todesurteil unterschrieben hätte wenn er dort geblieben wäre.

1 Kommentar

KDU3 am 17.10.2019

Sehr geehrter MarcelDuisburg,

vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern sehr, dass Sie mit dem Aufenthalt und der Behandlung ihres Vaters nicht zufrieden sind und möchten sehr gerne die von Ihnen aufgeführten Beschwerdegründe mit Ihnen persönlich besprechen.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement auf. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0203-733-1604.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Unmenschliche und unverschämte Zustände

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
unmögliche Behandlung und sehr unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
starke Rückenschmerzen die ins Bein ziehen seit Tagen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir waren am 5.10.19 um 8.45 in der Notaufnahme, da mein Mann seit 3Tagen starke Rückenschmerzen hatte. Er war nicht in der Lage zu sitzen oder zu liegen, sondern nur im Stehen einigermaßen schmerzfrei. Nach 2 Stunden Wartezeit habe ich mir erlaubt zu fragen, wie lange es wohl noch dauert.Alle Patienten die nach uns gekommen waren, waren teilweise schon wieder behandelt gegangen.Es wurde uns gesagt, dass die Reihenfolge nach Fachabteilung gehe und der Neurochirurgische beschäftigt sei,der meinen Mann behandeln müsse.Nach 4Stunden!habe ich gewagt zu fragen, ob sich nicht ein anderer Arzt meinen Mann ansehen könnte.Er brauchte ja eigentlich nur eine Infusion gegen seine starken Schmerzen.Daraufhin wurde mir von der Dame an der Anmeldung gesagt, das dürfe nur der Neurochirurg entscheidenden anderer Arzt könne das nicht!!!!Mein Mann kam dann nach 7Stunden!!!Wartezeit endlich in den Behandlungsraum.Er wurde kurz untersucht und es wurde ein CT angefertigt.Nach dem Anschauen der Bilder wollte der behandelnde Arzt direkt einen OP-Termin machen.Als mein Mann ablehnte, wurde er nach Hause geschickt und er solle weiterhin seine Schmerztabletten(die bisher überhaupt nicht geholfen hatten)weiter einnehmen.Das war das Resultat von 7Stunden Wartezeit!!!Ich möchte noch bemerken, dass mein Mann privat versichert ist.Der behandelnde Arzt war nicht in der Lage ihm ein Rezept zu verschreiben das könne er nicht???
Heute Morgen hatte mein Mann immer noch wahnsinnige Schmerzen und er ist - Gott sei Dank - im Helios-Krankenhaus in Hamborn sofort stationär aufgenommen worden und es ist sofort eine Schmerztherapie gemacht worden.Morgen findet ein MRT statt,da man im CT überhaupt keinen evtl.Bandscheibenvorfall erkennen kann.Wir wurden dort umgehend und sehr freundlich und kompetent behandlet.
Eine sinnlose CT-Aufnahme ist gemacht worden und nicht mal ein Bericht meinem Mann mitgegeben worden.Es sind unmögliche Zustände in dieser Notfallambulanz und wir würden dort niemals mehr hingehen.

1 Kommentar

KDU3 am 09.10.2019

Sehr geehrte casaursel,

vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern sehr, dass Sie mit dem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden sind und möchten sehr gerne die von Ihnen aufgeführten Beschwerdegründe mit Ihnen persönlich besprechen.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement auf. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0203-733-1604.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Medizinisch Top, die Sauberkeit ein Flop

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Betreuung durch das Pflegepersonal und durch Herrn Dr. S.
Kontra:
Die Sauberkeit im Zimmer
Krankheitsbild:
Magenbypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im August meine OP für einen Magen-Bypass. Die OP ist sehr gut verlaufen, der Chefarzt, der die OP bei mir durchführte, war jeden Tag zur Visite bei uns auf dem Zimmer, das Pflegepersonal auf Station, im OP, Aufwachraum und Endoskopie waren alle sehr, sehr freundlich, haben einem die Ängste genommen, hatten ein offenes Ohr für Fragen. Das Pflegepersonal, der Herr Dr.S. und sein Team haben einen ganz tollen Job gemacht. Da hab ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Herr Dr. S. hat mich auch rundherum sehr gut aufgeklärt, genauso sein diensthabender Oberarzt, Herr Dr. K.

Punktabzug gibt es leider für die Sauberkeit im Zimmer. Das Reinigungspersonal muss ganz dringend nachgeschult werden.
Zwei Tage lang blieb ein Kaugummi in der Ecke liegen, der mich bei Einzug begrüßte und vier Tage lang blieb im Bad die Plastikbanderole eines Tampons liegen. Ich habe dann die Reinigungsdame darauf angesprochen, die mir dann erklären wollte, das es sich bei der Banderole um ein Stück defektes Silikon handeln würde. Ich hab ihr dann gezeigt, wie einfach sie das defekte Silikon entfernen kann.
Auch mit der Reihenfolge einer Zimmerreinigung nimmt man es nicht sehr genau. Also hier ist ganz dringend Schulungsbedarf.

Zum Essen kann ich nicht viel sagen, der Tee war sehr gut, man hatte einige Sorten Tee zur Auswahl, es befand sich auch Mineralwasser mit und ohne Kohlensäure auf dem Zimmer.

Der WLAN-Empfang über die Hausanlage war jetzt nicht der allerbeste und Empfang über LTE war grottenschlecht, vielleicht möchte das SANA hier mal Abhilfe schaffen und sie vernünftige Sendemasten aufs Dach setzen lassen.

1 Kommentar

KDU3 am 09.10.2019

Sehr geehrte(r) Anwie3,

vielen Dank für die Bewertung Ihres Aufenthaltes in unserem Haus. Es freut uns sehr, dass Sie in den Sana Kliniken Duisburg sehr zufrieden mit der fachlichen und menschlichen Begleitung durch unsere ärztlichen und pflegerischen Mitarbeiter sind.
Sehr gerne geben wir Ihr Lob an den von Ihnen genannten Bereich weiter.
Ihre Kritikpunkte nehmen wir sehr ernst und werden diese intern klären.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Traumatische Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Auch Verlangen konnte man nicht mit den Ärzten sprechen, die Rechte wusste nie was die Linke tut)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Die Badezimmer sind uralt und die Duschen mit siffigen Vorhängen versehen. In Hinsicht auf frische Kaiserschnittnarben und Narben durch spontane Geburt ein Unding!)
Pro:
Ein paar Ärzte, Hebammen und Schwestern
Kontra:
Unsensibler Umgang mit Patienten, Chaos in den Abläufen
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen angeblich schlechten Herztönen eines meiner Zwillinge nach einer Routineuntersuchung im 7. Monat meiner dort behalten.Mir wurde nicht einmal erlaubt selbst nach Hause zu fahren und meine Tasche zu packen.Ich wurde nur angeherrscht:"Sie haben Ihre Kliniktasche noch nicht mal gepackt??" "Wir haben noch nicht einmal über den Geburtsplan gesprochen??!!".Die meisten Schwestern waren nicht in der Lage die Herztöne des ersten Kindes zu orten,den Hebammen gelang dies ohne Probleme. Dann gab es auch keine Schwierigkeiten,es hieß den Kindern geht es gut.Ich durfte das Bett nicht verlassen und habe erst an Tag 2 eine Thromboseprofilaxe erhalten.Obwohl ich der diensthabenden Ärztin bereits am nächsten Morgen bei der Visite mitteilte,dass ich meine eigenen Strümpfe nicht dabei habe. Auf meiner Kurve wurde daraufhin vermerkt "Patientin trägt eigene Strümpfe".Sehr aufmerksam!An Tag 5 hieß es dann plötzlich:wir müssen die Kinder holen, die Herztöne sind so schlecht!Mein Mann hat es gerade eben noch zu mir geschafft,ich musste ihn selbst anrufen.Obwohl zwischen der Entscheidung und den Kaiserschnitt 2 Stunden vergangen sind,wurde das Narkoseaufklärungsgespräch erst im OP geführt,unterschreiben konnte ich diese Belehrung erst als ich wieder zugenäht im Kreissaal lag.Es wurde während der OP nichts erklärt.Danach wurde ich aufgrund von hohem Blutdruck auf die Intensivstation verfrachtet. Dort hätte ich im Notfall nicht mal nach einer Schwester schellen können,denn die Schelle war defekt!Dies bemerkte ich auch,es wurde aber nichts getan.Ich durfte meine Kinder erst am 3. Tag nach der Entbindung sehen und anfassen,obwohl ich mit Blutdruckgerät und Rollstuhl hingekonnt hätte.Da wir eine Stunde von der Klinik entfernt wohnen,hatten wir ein Familienzimmer gebucht und bekommen.Bis 20 Uhr müssen die Männer aber bei Bedarf räumen. Soweit okay.Aber kurz nach 21 Uhr kam dann eine arrogante Schwester und schmiss meinen Mann raus.Ich würde dieses KH nie wieder freiwillig betreten!

1 Kommentar

KDU3 am 09.10.2019

Sehr geehrte Gwen19471,

vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus. Wir bedauern, dass Sie nicht zufrieden waren und würden die von Ihnen beschriebenen Vorkommnisse gerne intern klären. Über ein persönliches Gespräch würden wir uns sehr freuen. Sie erreichen unser Beschwerdemanagement unter der Telefonnummer 0203-733-1604.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Sehr gute Abteilung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien haben gut gewirkt / wenn man es zulässt!
Kontra:
leider viele Angestellte krank/ aber da kann ja auch niemand was dafür
Krankheitsbild:
rezidivierende Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute Erfahrung die ich dort machen durfte.
Bei einer Psychosomatischen Behandlung ist es wichtig das man es auch wirklich will und zulässt. Das war bei mir zu 100% gegeben und deshalb hat es mir auch zu 100% gefallen.
Das Pflegepersonal ist sehr freundlich und hat immer ein offenes Ohr gehabt. Und wenn mal nicht: Wir sind alles nur Menschen und gerade das Personal in dem Bereich muss vieles mit anhören und Abstand bewahren. Das ist nicht immer leicht!
Die Ärzte waren kompetent und immer zugewandt. Man fühlte sich gut aufgehoben und beraten.
Die Psychologen waren sehr motiviert und haben die richtigen Fragen an den richtigen Stellen gestellt.
Es hat mir sehr geholfen mich zu stabilisieren.

Auch das Miteinander mit den Patienten war sehr bereichernd. Klar gibt es Konflikte, aber da waren dann immer Ansprechpartner die einem halfen, wenn man es nicht alleine geklärt bekam.

Insgesamt von mir die Note SEHR GUT

1 Kommentar

KDU3 am 25.09.2019

Sehr geehrte(r) Eigna2,
vielen Dank, dass Sie sich für die Bewertung ihres Aufenthaltes in unserem Haus so viel Zeit genommen haben. Es freut uns sehr, dass Sie in den Sana Kliniken Duisburg sehr zufrieden mit der fachlichen und menschlichen Begleitung durch unsere ärztlichen, therapeutischen und pflegerischen Mitarbeiter sind.
Sehr gerne geben wir Ihr Lob an den von Ihnen genannten Bereich weiter.
Ihnen wünschen wir alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen.
Sana Kliniken Duisburg

stionäre Pflege fand nicht statt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
fachliche Kompetenz bei den Neuroradiologen
Kontra:
stationäre Pflege
Krankheitsbild:
Hirn Aneurysmen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,
Gott sei Dank war ich nur 2 Tage auf der Neurochirurgie zu "Gast". Zur Diagnostik, wegen Hirn Aneurysmen, wurde eine Angiographie durchgeführt. Anschließend kam ich auf die Neurochirurgische Station. 24 Stunden Bettruhe. Währenddessen kam es zu einer massiven Nachblutung, die von 3 Ärzten im Zimmer nicht behandelt wurde, sondern auf den Arzt der Neuroradiologie gewartet wurde. Mein HB fiel von 13 auf 11 ab.
Nach der 3-stündigen Untersuchung erfragte ich ein Mittagessen 15:30Uhr, es wurde mir eiskalt- wahrscheinlich aus dem Kühlschrank- vorgesetzt.
Weder am Abend noch am nächsten Morgen wurde es mir angeboten mich zu waschen oder Zähne zu putzen. Als nach 24 Stunden der Druckverband entfernt wurde, habe ich auf schnellsten Weg die Klinik verlassen. Vorher wurde mir ein Arztbrief vorgelegt, der vom Wortlaut derselbe Brief war, wie nach einem Aufenthalt im März diesen Jahres! Es war von 1 Nacht Intensivpflege die Rede sowie Entlassung auf die Normalstation. Intensivpflege hat nicht stattgefunden. Es wurden lediglich die Daten aktualisiert. Weiterhin wurde das Ergebnis so formuliuert, dass keine Rezidive oder neue Aneurysmen gefunden wurden, das entspricht nicht der Realität!
Ich habe 1 Woche mit meiner Bewertung gewartet- das hat meinen Ärger in keinster Weise geschmälert. Ich habe selbst mal Krankenpflege gelernt. Zu dieser Zeit lag die Hauptaufmerksamkeit beim Patienten!! Weiterhin komme ich seit 18 Jahren zu immer widerkehrenden Behandlungen in ihre Klinik. Das hat diesmal alles in den Schatten gestellt. Ich habe jetzt schon Angst, wieder stationär behandelt werden zu müssen!!

1 Kommentar

KDU3 am 11.09.2019

Sehr geehrte(r) marita.e,
vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus. Wir bedauern, dass Sie nicht zufrieden waren und würden die von Ihnen beschriebenen Vorkommnisse gerne intern klären. Über ein persönliches Gespräch würden wir uns sehr freuen. Sie erreichen unser Beschwerdemanagement unter der Telefonnummer 0203-733-1604.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Sauberkeit

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Ärztin der onkologie
Kontra:
Dreck und es ist nie einer zu sprechen
Krankheitsbild:
Lungenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So ein kh habe ich noch nie erlebt. Seid 3 Tagen ist mein Mann jetzt als Notfall da. Er muss im Stehen sein grosses Geschäft machen weil die Toilette sehr schmutzig ist und nicht vom Vorgänger saubergemacht wird. Dabei hat er sich eingekotet und lag bis abends so stinkende im Bett sodas ich ihn waschen mußte. Sauberkeit kennen die nicht. Was ist mit dem krankenhauskeim? Die Klinik ist echt eine Zumutung

1 Kommentar

KDU3 am 11.09.2019

Sehr geehrte Garbe,
vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern sehr, dass Sie mit dem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden sind und möchten sehr gerne die von Ihnen aufgeführten Beschwerdegründe mit Ihnen persönlich besprechen.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement auf. Sie erreichen uns unter der Nummer 0203-733-1604.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Das Personal bemüht sich wirklich zu helfen

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wenn man immer wieder aktiv nachfragt, bekommt man, was man braucht.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Bei der Menge an Patienten erstaunlich, dass meistens alles funktioniert.
Kontra:
Zeitmangel
Krankheitsbild:
Nierenbeckenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im akuten Notfall bleibt einem ja nichts anderes übrig als ein in der Nähe liegendes Krankenhaus aufzusuchen. In der Notaufnahme wurde mir auch schnell mit den entsprechenden Infusionen geholfen, auf der Station habe ich den alltäglichen Wahnsinn der Überlastung des Pflegepersonals und der Ärzte mitbekommen. Jeder Satz beginnt mit "Ich komme gleich...", Patientia = Geduld! Manchmal geht es einem aber so schlecht, dass man nicht immer so lange warten kann, da muss man sich schon mal selber helfen (lassen, von Mitpatienten zum Beispiel). Sobald man keine Infusionen mehr nötig hat, muss man zusehen, dass man so schnell wie möglich nach Hause kommt...

1 Kommentar

KDU3 am 03.09.2019

Sehr geehrte(r) Paulchen3012,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung in diesem Portal. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt und der Behandlung in den Sana Kliniken zufrieden waren. Ihre Kritikpunkte nehmen wir sehr ernst und werden diese mit den zuständigen Bereichen besprechen.
Gerne steht unser Team des Beschwerdemanagements Ihnen für ein persönliches Gespräch unter der Telefonnummer 0203-733-1604 zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Lage
Kontra:
zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war knapp 11 Wochen auf der D16. Alles in allem eine echt gute Zeit für mich . Die Mitarbeiter, egal ob Pflegepersonal ,Ärzte oder Therapeuten waren alle sehr freundlich und engagiert...( seltene Ausnahmen bestätigen die Regel). Über die Optik der Gebäude kann man sicher streiten, aber die waren für mich und meine Genesung nicht relevant. Die wundervolle grüne Umgebung der Klinik hat mir so gut getan. Egal in welche Richtung man geht, man steht nach kurzer Zeit im Wald und am Wasser. Besser geht es nicht. Mit dem Essen war ich sehr zufrieden...man hat viele Möglichkeiten sich das so zusammenzustellen ,das es den eigenen Bedürfnissen entspricht. Schade ist das ,wenn ein Therapeut krank oder im Urlaub ist ,die entsprechende Therapie ausfallen muss ,weil es niemanden gibt ,der die Lücke ausfüllen kann. Da würde ich mir wünschen ,das die Personaldecke nicht nur nach betriebswirtschaftlichen Aspekten bemessen wird. ich weiß ,das ist für die Krankenhäuser eine echte Herausforderung, aber der menschliche Faktor sollte ja gerade bei der Krankenbetreuung mindestens so wichtig sein ,wie der wirtschaftliche .

1 Kommentar

KDU3 am 03.09.2019

Sehr geehrte(r) Amynora,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in diesem Portal. Es freut uns, dass Sie mit der Behandlung zufrieden waren. Ihre Kritikpunkte nehmen wir sehr ernst und werden diese mit den zuständigen Bereichen besprechen.
Unser Team des Beschwerdemanagements steht Ihnen gerne unter der Telefonnummer 0203-733-1604 für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Schlimmer geht nicht mehr

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wird krank gemacht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Entsprach nichts der Wahrheit)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verstehen kein Deutsch)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hauptsache Geld stimmt)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Horror Haus)
Pro:
Nix
Kontra:
Lebensgefahr
Krankheitsbild:
Phseudotumor cerebrie Shunt Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Op's die mehr Geld einbringen werden bevorzugt.Trotz über Monate geplante Op's werden täglich verschoben egal wie schlecht es dem Patienten geht,da sie kein Geld einbringen,bin als Patient durch die Hölle gegangen.Schon bei der Aufnahme stritten sich zwei Ärzte die keine Lust zur Aufnahme hatten vor den Patienten er anderthalb Stunden später ärgern bekam aber erst Pause machte ich dann um zehn Uhr dran kam.Da ich sämtliche Voruntersuchung machen musste hatte es zu folge da um 15 Uhr Feierabend war ich um 14.45 nicht meine letzte Untersuchung bekam da der Feierabend in Gefahr war,so wurde die Op auf den folge Tag verschoben. Ich bin BTM Patientin wo gewisse regeln eingehalten werden müssen.Am dritten Op Tag wurde ich ständig nach hinten verschoben und mir ging es stündlich schlechter so das ich den Arzt sprechen wollte der aber kein Deutsch verstand und im alles am A... vorbei ging.Bis dann mein Mann der Kragen platze und eine deutsche Ärztin kam, verstand was los war sie mir aber nicht helfen konnte wegen der BTM. So das ich nun auf Entzug bin und einen schweren Migräne Anfall habe.Von ehemals acht Uhr sollte es dann 11.15 los gehen, von da wartete ich endlos was meinen Zustand ständig verschlechterte.Um zwei Uhr suchte mein Mann die Ärztin da ich es vor Schmerzen nicht mehr aushielt,gerade Notfall im Op was ja ok ist aber einem nicht zu sagen das alle Op's abgesagt wurden mich weiter liegen zu lassen war der Hammer. Drei Uhr suchten wir wieder die Ärztin und da ich nicht mehr konnte nahm ich meine Medikamente die ich dort auch nicht bekam.Die Ärztin sagte,wie noch nicht im Op wir von anderen Patienten erfahren hatten die auch drei Tage warteten, das alles abgesagt wurde die Ärztin anrief und uns dann geschockt mitteilte das es stimmt. Wir waren sauer so das ich mich enschied in ein anderes krankenhaus zu gehen, da kein Vertrauen mehr bestand.Das war den Ärzten egal man im Bericht schreibt, das ich mich gegen eine OP entschieden habe aber gerne wieder kommen darf.Personal ist mit allem überfordert werden in nichts einbezogen und teilweise sind darunter auch Drachen .Alles in allem total überforderte Mitarbeiter,Infos gleich null Essen schlecht, Ärzte verstehen kein Deutsch, Patient nur eine Nummer sind dann Op's vorgezogen werden die Geld bringen Verzugs ausgleich.Für alles reichen die Zeilen nicht ich nie wieder.

1 Kommentar

KDU3 am 29.08.2019

Sehr geehrte Niemals4,

vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden sind und möchten sehr gerne die von Ihnen aufgeführten Beschwerdegründe mit Ihnen persönlich besprechen.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement auf. Sie erreichen uns unter der Nummer 0203-733-1604.

Mit freudnlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Ihr seid inkompetent und dumm

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nix
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke psychosomatische Beschwerden wie Stiche im Kopf, Atemnot, Herz- und Kreislaufbeschwerden
Erfahrungsbericht:

Inkompetent, gefühllos, kühl. Als nähesuchender Autist wurde mir schon bei Erstkontakt das "Du" verwehrt. Von der psychologisch scheinbar nicht ausgebildeten Ärztin wurde ich für meinen "Eisernes Kreuz"-Ring in politischer Hinsicht in Rekordgeschwindigkeit verurteilt & auf eine sehr unsympathische, unfreundliche Weise abgelehnt, obwohl es einfach ein Geschenk & Andenken von/an meinen Vater war ohne politische Hintergründe. So erschafft man keine wohltuende Atmosphäre & erstrecht kein Vertrauensgefühl bei einem Menschen mit psychischen Problemen. Es geht also viel mehr um kühle Statistik als um tiefere Ergründung der eigenen Psyche. Ich habe einen eigenen Weg gefunden, meine Probleme zu bewältigen, mir geht es besser als je zuvor (Zwar mit großer Anstrengung aber vollkommen ohne Ärzte und Psychologen, da ich von denen jahrelang nur fehlgeleitet wurde) und würde die Psychosomatik-Abteilung dieser Klinik niemandem empfehlen. Leute mit Ego-Problemen sollten nicht in Einrichtungen arbeiten dürfen, die dazu bestimmt sind, anderen Leuten mit Ego-Problemen zu helfen. Es gab dort eine jüngere Psycholigin (fing glaube ich mit R an o_O), die war sympathisch. Den Rest kannste in die Tonne kloppen. Narzissten oder empathielose Menschen gehören nicht in solche Einrichtungen. Am ersten Tag wurde mir schon gesagt, dass ich eine Menge Medikamente schlucken müsste. Die "Insassen" dort wirken auch weniger glücklich als einfach kühl befriedigt. Bringt ein bisschen Abwechslung in euer Leben, sucht euch eine nette Person, die sich um einen kümmert & unternehmt schöne bzw. neue Sachen, das hilft weitaus mehr als ein Aufenthalt in der Psychosomatik-Abteilung dieser Klinik. Ein Satz ist mir jedoch im Gedächtnis geblieben, jedoch nicht aus der Psychosomatik-Abteilung, sondern von einem (glaube ich) indischen Arzt bei welchem ich ein MRT machen lassen habe aufgrund von extremen Stichen im Kopf. Er hat mich nett angesehen und gesagt "Nicht immer nur jeden Tag das gleiche machen". LG

1 Kommentar

KDU3 am 13.08.2019

Sehr geehrter Nico1994,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern sehr, dass Sie mit ihrem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden sind und möchten sehr gerne die von Ihnen aufgeführten Beschwerdegründe mit Ihnen persönlich besprechen.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement auf. Sie erreichen uns unter der Nummer 0203-733- 1604.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Sana Kliniken? Nein Danke!!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 92jährige Mutter, mit mittlerer Demenz, wohnhaft in einem Pflegeheim, wurde am 01.07.2019 mit Verdacht auf einen Schlaganfall per Notaufnahme aufgenommen.
Ein paar Stunden später wurde ich per Anruf darüber informiert, daß bei meiner Mutter ein Dickdarmverschluß vorliegt. Sie sei lebensbedrohlich erkrankt und sollte mit meiner Einwilligung am nächsten Tag einen künstlichen Darmausgang bekommen. Da meine Mutter eine deutliche Patientenverfügung hat, bei der ausdrücklich festgelegt ist, daß sie keine OPs möchte, habe ich als Betreuerin diese Operation untersagt.
Mir wurde erklärt, daß der Darm platzen könnte und daß meine Mutter daran sterben würde. Ferner wurde ich gefragt, ob ich Tag und Nacht erreichbar bin, wenn der Sterbeprozess einsetzt.
Diese Gewissensbelastung möchte ich niemanden zumuten.
Bei mehreren Gesprächen mit verschiedenen Ärzten, kam ich mir fast bedrängt vor, einer OP für einen künstlichen Darmausgang zuzustimmen, obwohl meine Mutter keine Operation wollte.
Nach vier Tagen wurde meine Mutter zurück ins Pflegeheim entlassen.
Dank palliativer Medizin erfreut sich meine Mutter bester Gesundheit. Sie kann alles essen und hat wieder Spaß am Leben.
Ich darf gar nicht daran denken, was wäre, hätte ich einer Operation zugestimmt.
Mir und der Familie kommt der Verdacht, daß ausschließlich wirtschaftliche Gründe für eine Operation gesprochen haben.

2 Kommentare

Esprit05 am 06.08.2019

Konnten die Ärzte den Dickdarmverschluß nachweisen?

Ich hatte kürzlich genau so ein Erlebnis, wo man mir einen künstlichen Ausgang verpassen wollte. Die Ärzte mir einen Notfall vorgaukelten und die Gesetze bezüglich Einwilligung ignorierten. Ich entschied mich dagegen und hatte Glück, dass man sich an den mündlichen Vertrag hielt. Aufgrund der starken Gewinnorientierung des Unternehmens halte ich das nicht für selbstverständlich. Es ist wichtig bestimmend seinen Willen kundzutun, am besten schriftlich. Also vor einer Operation auch genau festzulegen was operiert werden darf und was nicht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Diagnose MS

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 7.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnelles handeln
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen 8 tägigen Aufenthalt im Sana Klinikum.
Und ich war sehr zufrieden. Die Notaufnahme hat als aller erster beste Arbeit geleistet . Dann war ich für 24 Stunden auf der Intensivstation. Auch da die Ärzte und Krankenschwestern total Nett und auch Super Arbeit geleistet. Anschließend kam ich dann auf die normale Station. Die Betreuung war super . Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt nach meiner Diagnose war immer einer von den Ärzten da. Die haben alle Untersuchungen gemacht was auch gemacht werden musste.

Nochmals ein Herzlichen Dank an das ganze Personal

1 Kommentar

KDU3 am 13.08.2019

Sehr geehrte(r) GünClk,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in diesem Portal. Es freut uns sehr, dass Sie in den Sana Kliniken Duisburg sehr zufrieden mit der fachlichen und menschlichen Begleitung durch unsere ärztlichen und pflegerischen Mitarbeiter sind.
Sehr gerne geben wir Ihr Lob an die von Ihnen genannten Bereiche weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Geburt per Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wegen Hebamme)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Stationsleitung
Kontra:
Asiatische Hebamme
Krankheitsbild:
Geburt per Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im März 2019 per geplanter primärer Sectio meine Zwillinge zur Welt gebracht. Alle Ärzte waren super. Während der gesamten Operation wurde mir erklärt was gerade gemacht wird. Auch als es kleine Komplikationen gab.

Auch alle Hebammen waren super, bis auf die asiatische Hebamme, die wir hatten.
Sie war unfreundlich zu meinem Mann und hat auf seine, verständlicher Weise, besorgen Fragen patzig reagiert ohne zu antworten.
Der zuvor festgelegte Geburtsplan, inkl. Bonding, welches mir sehr wichtig war, wurde nicht eingehalten.
Wodurch uns das "Erlebnis Geburt" etwas kaputt gemacht wurde.

Auf der Wöchnerinnenstation sind auch alle überwiegend nett.
(Da hier keine Namen genannt werden dürfen) Die Schwester mit dem Kopftuch und die Stationsleitung waren einmalig toll. Vielen Dank dafür.

1 Kommentar

KDU3 am 13.08.2019

Sehr geehrte Mama422019,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in diesem Portal. Wir freuen uns , dass Sie überwiegend mit Ihrem Aufenthalt und der Behandlung in den Sana Kliniken Duisburg zufrieden waren. Die von Ihnen genannten Beschwerdegründe bedauern wir sehr und würden diese gerne mit Ihnen persönlich besprechen. Bitte nehmen Sie zur Vereinbarung eines persönlichen Gesprächs Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement unter der Nummer 0203-733-1604 auf.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Grotte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
teilweise aktives Personal
Kontra:
Runtergerocktes Haus, hohe Parkplatzgebühren
Krankheitsbild:
Fistenbildung an der Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eingeliefert mit Gehbehinderung, habe das Merkmal AGBH in meinem Ausweis. Kein Zimmer mit Behindertengerechtem Bad, bei der Nutzung des Bades muss die Türe aufbleiben weil der Rollstuhl nicht in das Bad passt. Matratzen wenige cm dick und durchgeritten, gut für Rückenkranke die gleich zum Orthopäden müssen. Personal wie so offt überfordert. Das gesamte Haus ist seit 1977 total runtergerockt, wenn es geht muss ich nicht wieder da hin. Zur Krönung bekomme ich zur Entlassung einen Arztbrief der für jemanden anderen bestimmt war. Mit dem neuen bin ich zu meinem Hausarzt der erstmal einen neuen anforderte weil falsche Medikamente eingetragen waren

1 Kommentar

KDU3 am 15.07.2019

Sehr geehrter gerdR2,
vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden sind und möchten sehr gerne die von Ihnen aufgeführten Beschwerdegründe mit Ihnen persönlich besprechen.
Bitte nehmen Sie Kontakt zu unserem Beschwerdemanagement auf. Sie erreichen uns unter der Nummer 0203-733-1604.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Auch als privatpatient nicht zu empfehlen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärztin
Kontra:
Verpflegung und Hygiene
Krankheitsbild:
Kleiner Eingriff an der Stirn unter lokaler betäubung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Musste trotz Anmeldung einige Stunden auf das Zimmer warten.
War 2 Nächte dort, in denen ich genau 2 sehr düftige Abendessen, 1 Frühstück und ein Mittagessen bekam, aber als Privatpatient 3 Tage voll abgerechnet bekomme.
Die Schwester waren freundlich. Das Bad im 2 Bettzimmer war grauenvoll. Genau eine von mindesten 8 Deckenspots brannte, die Lüftung lieg gar nicht.
Der einzige Lichtblick war Frau Dr. Pivit, die sich sehr gut und freundlich um mich gekümmert hat.
Ich möchte in dieser Klinik nicht nochmal Patient sein!!

1 Kommentar

KDU3 am 15.07.2019

Sehr geehrte(r) PE53,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in diesem Portal. Wir bedauern, dass Sie mit der Versorgung
in unserem Haus nicht zufrieden waren und möchten sehr gerne die von Ihnen aufgeführten Beschwerdegründe mit Ihnen persönlich besprechen.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement auf. Sie erreichen uns unter der Nummer 0203-733-1604.
Sehr gerne geben wir Ihr Lob an die von Ihnen genannte Abteilung weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Chirurgie Bewertung Hernienzentrum

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechte Verpflegung
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde ein Nabelbruch operiert im Juni 2019. Die ärztliche Versorgung war okay, allerdings sprechen nicht alle Ärzte gutes Deutsch. Das OP Team war sehr nett und wir haben schön geplaudert um die Angst zu überbrücken.

Das Krankenhaus ist ein wenig in die Jahre gekommen und müsste mal renoviert werden. Ich war als Kassenpatient ohne Zusatzversicherung in einem kleinem Zweibettzimmer untergebracht. Das Bad war klein, aber okay.

Die Verpflegung war leider nicht gut,zudem kam noch dazu, dass ich Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe und das Personal damit völlig überfordert war und mir so gut wie kaum etwas zu essen zur Verfügung stellen konnte. Also Diät. Der Kaffee schmeckte grauenhaft.

Außerdem machte es auf mich den Eindruck,dass das Personal chronisch unterbesetzt ist. Doch alle waren nett.

Am Entlassungstag machte es auf mich den Eindruck,dass der Ablauf nicht organisiert war. Es war ein hektisches Durcheinander.

1 Kommentar

KDU3 am 05.07.2019

Sehr geehrte( Sandi66),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern, dass Sie nicht im vollen Umfang mit Ihrem Aufenthalt zufrieden sind. Ihre Kritikpunkte nehmen wir sehr ernst und werden diese intern klären.
Gerne geben wir Ihr Lob an das Team der genannten Abteilung weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Unkompetenter Arzt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wie oben)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unkompetent)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Not op)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Grossenbogen um dieses Krankenhaus machen
Kontra:
Krankheitsbild:
Unfall Notaufnahme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

nach Unfall auf der A 42 wurde mir bei der Polizei Entenfang (Autobahn) gesagt, ihrer Frau ist nicht viel passiert, okay dachte ich Auto kaputt,als ich zum Sana Krankenhaus kam ist das erste was mir ein Mann in Grün sagte,mein Beileid, von daan ist meine Welt zusammengebrochen.ich möchte mich bei diesem Stümper oder besser Versager vom 22.3 2019 bedanken für soviel Geschmacklosigkeit, und so was wird auf die Menschheit losgelassen, Trauriges Deutschland. leider darf ich hier meinen Namen nicht angeben.
Noch was, die Polizei hatte es nicht nötig mir Bescheid zu geben ,ich selbst hatte meine Frau gesucht,warscheinlich sind alle überlastet, was zählt da schon ein Menschenleben!!!!!

1 Kommentar

KDU3 am 19.06.2019

Sehr geehrte(r) juttaannemarie,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihren Erfahrungen in diesen Portal. Wir bedauern die von Ihnen beschriebenen Vorkommnisse und würden diese gerne intern klären.
Unser Team des Beschwerdemanagement steht Ihnen gerne unter der Telefonnummer 0203-733-1604 für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Gerne können Sie sich auch per E-Mail mit uns in Verbindung setzen unter:
kdu-beschwerdemanagement@sana.de.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Klinikum Duisburg

Behandlung unter aller Sau,vertrösten einen mit "paar Tage ist das weg"

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht mal das nötigste wird gewissenhaft ausgeführt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dauert alles zu lange)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Veraltet)
Pro:
nichts
Kontra:
eigentlich alles,leider
Krankheitsbild:
kind Brustkorbprellung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter war heute in der Notfallaufnahme.
Nach einem Sturz wollten wir einen Arzt drauf schauen lassen,leider hätten wir uns diesen Weg sparen können.
Sehr unfreundlich,überhaupt nicht Kind gerecht!
Unter anderem bekamen wir keinen Behandlungsbericht mit,den könnte ich mir ja am nächsten Tag abholen weil der Arzt dachte so wichtig wäre das ja nicht...
Unter anderem wurde sie weder abgehört noch würde aufs Herz geschaut,sie ist ungünstig auf den Rücken gefallen und hat starke schmerzen.
Sie kann nicht richtig Luft holen und bei bewegungen tut es ihr natürlich weh.
Diagnose Brustkorbprellung,sie soll kein Sport machen und nicht schwimmen in ein paar Tagen wäre das weg.
Ein Rezept haben wir nicht bekommen da es für Ibuprofen Saft für Kinder angeblich kein Rezept gibt,ich solle es privat kaufen...
Erstens,es ist ein Kind!
Da könnte man schon einfühlsamer sein und weningstens etwas Interesse zeigen,aber Nein es war wie eine massenabfertigung
Zweitens ich besitze eine Versicherung allerdings wahrscheinlich nicht die richtige,bin nicht privat versichert.trozdem hat auch mein Kind Anspruch auf Schmerzmittel über unsere krankenkasse,verarschen lass ich mich nicht!
Drittens,untersuchung nicht zu friedenstellend für mich als Elternteil,das hätte ich auch selbst machen können dafür brauch man kein Arztstudium.
Wollte ja einen rippenbruch etc. ausschließen lassen aber mehr als mal kurz hier drücken da drücken gab es nicht!

Dieses krankenhaus war mal gut,aber in der Regel fahre ich seid es sana heißt lieber zwei drei Stadtteile weiter zu einem anderen Krankenhaus wo wir uns gut aufgehoben fühlen,gerade Kinder motiviert und mit Liebe empfangen werden.
Eine Beschwerde habe ich dort gerade auch eingereicht,ich finde es reicht langsam und möchte das dieses Krankenhaus mal von ihren Missstände erfährt!!!
Das war bei uns zb. nicht der erste Vorfall,leider.
Würde dieses krankenhaus nicht weiter empfehlen und da bin ich mit dieser Meinung nicht allein.

1 Kommentar

KDU3 am 27.06.2019

Sehr geehrte(r)Patient/Kind/Notaufnahme,
vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung auch in diesem Portal. Wir bedauern sehr, dass Sie mit dem Aufenthalt und der Behandlung Ihres Kindes in unserem Haus nicht zufrieden sind. Ihr Beschwerde hat uns vor einigen Tagen erreicht, haben aber leider auf unsere E-Mail an Sie noch nicht reagiert. Bitte nehmen Sie diesbezüglich Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement auf. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0203 - 733 - 1604.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Klinikum Duisburg

Der Kern des Krankenhauses ist gesund

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
V.a. Unterdruck-Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bedauere heute, dass ich mir die Namen der Schwestern von der Station A 42 nicht aufgeschrieben habe. Ich würde sie gerne namentlich nennen weil sie es verdient haben. Was auffällt und auf einen kranken Menschen besonders wirkt - ist die Fröhlichkeit, die das Personal ausstrahlt während der Arbeit. Das bewirkt mehr als die Tabletten die man vor dem Essen schlucken muss.
Einen besonderen Lob möchte ich der Oberärztin Fr. Doktor S. Aßmann aussprechen. Die sich nicht zu schade ist auch im Flur stehen zu bleiben um mit dem Patienten ein Gespräch zu führen.
Lasst euch von den äußeren Fassaden des Gebäudes nicht abschrecken - der Kern ist gesund.
Und zuletzt möchte ich einen Lob aussprechen der jungen aber sehr kompetenten Dr. med. Radiologie Katharina Melber. (Die mir ein Selfie während der Behandlung verweigerte - schade)

Mit freundlichen Grüssen Willy Jäger

1 Kommentar

KDU3 am 25.06.2019

Sehr geehrter Willy9,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in diesem Portal. Wir freuen uns sehr, dass Sie in den Sana Kliniken Duisburg zufrieden mit der fachlichen und menschlichen Begleitung waren.
Sehr gerne geben wir Ihr Lob an die von Ihnen genannte Abteilung weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Termin MRT

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
.
Kontra:
.
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin Samstags früh in die Notaufnahme gefahren, weil ich ein taubes Gefühl in Händen und Armen spürte. Die Behandlung war angenehm und das Personal sehr höflich. Nachdem Röntgen und einem CT würde wohl weitestgehend festgestellt, das ich eine ältere Fraktur in der Brustwirbelsäule habe. Es müsste noch ein MRT gemacht werden um sicher zu gehen und alles feststellen zu können, das geht allerdings (wenn überhaupt) erst am Dienstag. Somit wollten mich die Ärzte solange im Krankenhaus behalten. Ich wollte allerdings solange nach hause und lieber dort bis Dienstag oder die paar Tage danach warten als im Krankenhaus zu bleiben. Daraufhin reagierte die Ärztin sagt unhöflich. Nachdem ich fragte wann ich denn einen Termin bekommen würde sagte sie nur "ambulant erst in 1-2 Monaten" und als ich nach einem Therapiekonzept fragte, wollte sie aufgrunddessen das noch kein MRT gemacht wurde, obwohl feststand dass es eine Wirbelfraktur ist die offensichtlich Nerven sensibel beeinträchtigt, keine Diagnose abgeben und mir auch nichts weiter dazu sagen, ich solle jetzt hier bleiben oder den Zettel unterschreiben und gehen.
Ich finde nur weil ich nicht in dem Krankenhaus bleiben wollte, hätte man mich ruhig trotzdem etwas beraten können und mich nicht mehr oder weniger rausschmeißen, die unhöfliche Art wie gesagt wurde das ich jetzt bleiben oder einfach gehen soll, Kann ich hier leider nicht richtig wiedergeben.
Trotzdem war die Behandlung gut.

1 Kommentar

KDU3 am 25.06.2019

Sehr geehrte (r) RZ91,
vielen Dank, dass Sie sich Zeit für die Bewertung Ihres Aufenthaltes so viel Zeit genommen haben.
wir freuen uns sehr, dass Sie in den Sana Kliniken Duisburg zufrieden mit der Behandlung zufrieden waren.
Unser Team des Beschwerde-Management steht Ihnen gerne unter der Telefonnummer 0203- 733- 1604 für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
Gerne können Sie sich auch per E- Mail mit uns in Verbindung setzen unter kdu-beschwerdemanagement@sana.de.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Spitzenreiter für Embolisationen und Sklerosierungen bei Gefäßanomalien

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetent, freundlich, verständnisvoll
Kontra:
Krankheitsbild:
venöse Malformation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei meinen stationären Aufenthalten in den Sana Kliniken Duisburg GmbH habe ich mich immer gut aufgehoben gefühlt. Alle Ärzte und andere Angestellte, wie beispielsweise die Gesundheits- und Krankenpfleger, sind mir stets freundlich, hilfsbereit und verständnisvoll begegnet. Vor allem war mir wichtig, dass sich die Ärzte genug Zeit für einen nehmen, den Eingriff und die Situation danach ausführlich erklären und alle Fragen gestellt werden können. Die Ärzte haben auf mich immer einen kompetenten Eindruck gemacht und mir Flexibilität entgegen gebracht. Ich kann dieses Klinikum von Herzen empfehlen. Ich war immer zufrieden.

Vor allem die (Neuro-)Radiologie ist in diesem Klinikum überragend. Mit meiner venösen Malformation fahre ich extra 1000 km, um mich in den Sana Kliniken Duisburg GmbH behandeln zu lassen. Ich kenne kein anderes Klinikum, dass so präzise Verfahren in der Embolisation und Sklerosierung von Gefäßanomalien hat. Die Behandlungen sind sehr effektiv und viel schmerzfreier als in anderen Kliniken, da mithilfe von Kontrastmittel ganz genau gesehen wird, welche krankhaft veränderten Gefäße es zu vernichten gilt. Gesunde Gefäße bleiben hier erhalten. Danke!

Negative Punkte gibt es für mich nicht.

1 Kommentar

KDU3 am 27.06.2019

Sehr geehrte (r) MariDesi,
vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung zu Ihren Aufenthalten in diesem Portal. Wir freuen uns sehr, dass sie mit Ihrem Aufenthalt und der Behandlung in den Sana Kliniken Duisburg sehr zufrieden sind.
Gerne geben wir Ihr Lob an das gesamte Team der Neuro- Radiologie weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Nie wieder diese Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
fast alles
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde nach Anruf des Notarztes wegen Atemschwierigkeiten (COPD) in die Notaufnahme der Sana Kliniken gebracht. Dort wurde ich an Sauerstoff angeschlossen, und bekam einen Tropf und eine Kortisonspritze, wofür und für was wurde mir auf meine Frage nicht gesagt, nur das es für mein Wohlergehen sei. Auch Blut wurde mir abgenommen und zum Röntgen der Lunge wurde ich gebracht. Danach wurde mir mitgeteilt das ich Stationär aufgenommen werde. Ich bin um 12:30 eingeliefert worden, und die vor beschriebene Behandlung dauerte bis ca. 14:30. Um ca. 18:00 Uhr wurde ich erst auf die Station für Alters-Chirurgie gebracht. Dort bekam ich einen Sauerstoffschlauch mit Austrittsdüsen für die Nasenlöchern. Das war die Therapie für den Tag. Späten Abend musste ich zur Toilette, dort bekam ich einen Hustenanfall, mit Atembeschwerden, dieses dauerte fast eine halbe Stunde, wurde aber von niemanden registriert. Am nächsten Tag kam um 8:30 ein Arzt auf mein Zimmer. Sein Auftreten war an Arroganz und Überheblich nicht zu überbieten. Er wollte von mir wissen welche Beschwerden ich habe. Auf einmal sagte er zu mir ich sollte still sein, Luft würde ich ja genug bekommen ich rede zuviel. Der war noch von der Sorte Gott in Weiß, ich weiß alles der Patient ist doof und hat sich zu fügen. Es war wohl seine Methode seine Inkompetenz zu verbergen. Etwas später wurde mir mitgeteilt ich werde auf eine andere Station verlegt. Dieses passierte um 12:00 Uhr. Ich wurde mit dem Bett in einen anderem Gebäude in ein leeres Zimmer geschoben und das war es dann. Bis 14:00 kam von dem Pflegepersonal der Station niemand zu mir, um sich um die angeordnete Sauerstofftherapie oder für andere formelle Dinge abzufragen. Darauf packte ich meine Sachen besorgte mir einen Rollstuhl um bis auf den Parkplatz zu kommen, auf dem mein Mann mit dem Wagen stand um mich in ein anderes Krankenhaus zu fahren. Als ich ging interessierten sich auf einmal 3 Krankenschwestern für mich. Ich kann nicht einfach gehen, ich hätte ja keinen Sauerstoff. Eine der Schwester ergriff meine Hand und zog mir die beiden Zugänge mit der Bemerkung die Nadeln gehören der Klinik. Ich entgegnete vorher hätte sich ja auch 2 Stunden keiner um mich gekümmert. Wir haben zur Zeit den Schichtwechsel war die lapidare Antwort. In der Zeit können die Patienten wohl sehen wie sie mit ihren gesundheitlichen Beschwerden klar kommen. Tolle Einstellung. diese Arbeitsauffassung nutzt nur der Faulheit vom Pflegepersonal.

1 Kommentar

KDU3 am 28.06.2019

Sehr geehrte moni555,
vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden sind und möchten sehr gerne die von Ihnen aufgeführten Beschwerdegründe mit Ihnen persönlich besprechen.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement auf. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0203-733-1604.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Duisburg

Horror Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Genug Notausgänge
Kontra:
????
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zu Gast in der Horror Klinik wussten sie das die Gebäude einem Phycho Thriller ähnlich sehen
ich rede von dem Film Coma mit Michael Dougles das jefferson Institut sieht dem Sana Klinikum
verdammt ähnlich schade das man bei Klinik Bewertungen keine Bilder hochladen kann.Ich bin Privat patient und wurde in der Klinik mehr als schlecht behandelt.Ich habe das alte Brötchen in der Schublade ignoriert.
Was mir bei der Aufnahme ins Auge Gestochen ist.Die Baustelle die Genau neben mir im Nachbar Zimmer
um 3.30 morgens ihre Arbeit Aufnahm konnte ich nicht ignorieren.Es wurde Laut.Das einzige Vernünftige an der Klinik war die Oberärztin wie ich erfahren musste hat sie gekündigt( aus Privaten Gründen)Ich Denke das die Frau so intelligent war wie sie Ausgesehen hat das sie es nicht weiter mit ihren gewissen vereinbaren konnte was in dieser Horror Klinik stattfindet und deshalb Gekündigt hat.Genervt vom Lärm wurde ich von der Schwester aufgeklärt warum meine Nase schief ist.Sie sagte ob ich mich schon öfters geschlagen habe ich sagte nein meine Nase ist von einem schweren Unfall gezeichnet nicht das ich deswegen da war wegen einer Schönheit OP aber nach einem Gespräch mit dieser Frau fühlte Mann sich reif für den OP Tisch.Da ich mich nicht auf solche Niveau losen Unterhaltungen eingelassen habe kam dann der ober Knaller
.Der Stations Arzt sagte mir dann Wort Würtlich : Jetzt Reden mal Deutsch wenn du die Tabletten nicht Nimmst Kannst du die Klinik Verlassen.Er Dutzte mich ich ,Ich Sagte: Was hast du grade Gesagt Dann alls er erfahren hatte das ich Privat patient bin entschuldigte er sich(Anzeige wegen Körperverletzung läuft).Ich dachte nur warum kann man mit 60 noch Stadions Arzt sein .Ich hatte Mitleid mit dem Mann und fragte mich da ich eine Diagnose hatte was machen diese Leute mit Menschen die nicht Privat Versichert sind. Ich war 3 Tage in der Klinik meine Anwältin machte sich große sorgen um meinen Gesundheitszustand und kam mich aus der Klinik Abholen.Wer noch Probleme hatte wie ich ich denke nicht das ich Alleine bin meine Anwältin bearbeitet ihren fall gerne umsonst der mit absoluter Diskretion behandelt wird.

1 Kommentar

Personetti am 22.06.2019

Sehr geehrter User,

Ich habe leider auch schon ziemlich merkwürdige Erfahrung mit dem Krankenhaus gemacht, auch wenn es dort wirklich gute, freundliche Ärzte und Pfleger/innen gibt.

Sachen wie als Simulant abgetan, obwohl ich in akuter Lebensgefahr war und nach der Operation mit ganz üblen Schmerzen als Drogenabhängiger abgetan, obwohl ich nicht umsonst 10 mal nach hilfe bei der Schmerzbewältigung gefragt habe.

Erst auf Drohungen bezüglich Anwalt oder Polizei wurde reagiert.

Es wurden Behandlungsfehler und ausübung Seelischer Gewalt ausgeübt und deshalb würde ich mich Ihnen gerne anschließen.

Kontaktieren Sie oder Ihr Anwalt mich bitte unter: mirko.mentzer@gmail.com

Liebe Grüße

Sehr gute Begleitung bei der Geburt - sehr schlechte Patientenorientierung auf der Station

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (durch die Pflegekräfte auf der Station, die Ärzte und die Hebamme waren top!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Chefarzt, Oberärztin, Hebamme
Kontra:
Pflegepersonal auf der Station
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir fühlten uns bei der Voruntersuchungen durch Prof. Schmidt sehr gut aufgehoben und beraten. Der Empfang im Kreissaal kurz vor der Geburt war dagegen wenig freundlich und eher kalt. Bei der Geburt hatten wir mit Hebamme und Oberärztin ein Superteam und alles lief problemlos, sehr nett und sehr professionell.

ABER: Der Aufenthalt auf der Station war SEHR UNBEFRIEDIGEND: Kein Einzelzimmer (trotz Buchung), keine gute Betreuung/Beratung/Begleitung in den ersten Stunden, unfreundliches, wenig emphatisches Personal, später ein Einzelzimmer mit einem zweiten verpackten Bett und damit überhaupt nicht schön. Meine Partnerin fühlte sich total vernachlässigt, fachlich und emotional. Wir blieben bei sehr guter Verfassung von Mutter und Kind nur eine Nacht und waren sehr froh, nicht länger dort verbringen zu müssen. Wir können diese Station und das Personal, in einer so anspruchsvollen Zeit nach der Geburt leider nicht empfehlen.

Sehr zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich kompetente Ärzte
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Darmoperation
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt. Operation durch erfahrene und fachlich kompetente Ärzte, mit guten Vor- und Nachgesprächen. Das Klinik kann ich im gesamten nur empfehlen.

Diagnose und Versorgung sehr kompetent und gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche und menschliche Leistung der mir behandelden Personen
Kontra:
Krankheitsbild:
Leisten-, Schenkel- und Narbenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik wg. starker Unterbauchschmerzen aufgesucht, die sich in dieser Form nach einer vor kurzem durchgeführten Op in einer anderen Klinik manifestierten. Mit diesen Schmerzen habe ich bereits einige Ärzte aufgesucht. Einen sehr schmerzvollen Leidensweg habe ich erfahren müssen.

Als einziger konnte Herr OA Al Assi die Diagnose prä- und intraoperativ stellen. Mehrfache Weichteilbrüche (Leisten-, Schenkel- und Narbenbruch) wurden von Herrn OA Al Assi diagnostiziert und operativ versorgt. Ich habe volles Vetrauen in seiner hervorragenden fachlich-ärtzlichen und menschlichen Behandlung und werde nach Ausheilen der li. Leistenseite auch die re. Leistenseite bei ihm operieren lassen.

Ebenso danke ich seinem Assistenzarzt Dr. Wahba und der lieben Dame Melli von der Aufnahme, die mich ebenso so gut behandelt haben sowie den Schwestern auf 32A.

Ich bin der Meinung, dass man als Patient mit Hernienproblemen in der Sana Klinik Duisburg sehr gut versorgt wird.


Natürlich freue ich mich nicht, dass ich auch weitere behandlungsbedürftige Befunde habe. Aber das Wissen, dass mich wieder AO Al Assi behandeln wird, gibt mir Sicherheit, denn von anders bin sehr von der Medizin enttäuscht worden.


Die Zimmer sind in Ordnung und das Krankenhaus ist ein alt bewährtes Duisburger Krankenhaus, was schon immer einen guten Ruf hatte und auch heute ist es so.

Kinderklinik seit Sana nicht mehr zu empfehlen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Es wird nicht auf die Mutter gehört
Krankheitsbild:
DiGeorge Syndrom und Influenza
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein behinderter, damals gerade 7jähriger Sohn, wurde mit RTW zum Klinikum gebracht, da er über 41 Grad Fieber hatte und die echte Influenza. Meine kleine Tochter und ich waren als Begleitpersonen mit. Da meine Tochter nicht als Patient aufgebommen wurde und sie aber genauso hohes Fieber hatte, bekamen sie und ich, die ebenfalls die Grippe hatte, nichtmal Ibufrofen o.ä.

Die zwei Tage kam kein Arzt, ich bat um ein Antibiotikum für meinen Sohn, welcher schon seit 2 Wochen unter sehr hohem Fieber litt, aber es wurde verneint. Da er aufgrund seines DiGeorge Syndroms immer wieder mit bakteriellen Infekten zu kämpfen hat, benötigt er dringend Antibiotika. Ich habe uns entlassen lassen und ihm zu Hause ein AB gegeben. Einen Tag später ging es ihm schon besser.

Mein Fazit: Wenn man überhaupt einen Arzt sieht, hat dieser keine Ahnung. Auf die Mutter wird nicht gehört! Schon damals nach meiner Entbindung in der damaligen Wedauklinik kam nie ein Arzt auf die Idee, daß er einen Gendefekt haben könnte, trotz häufiger Krämpfe! Diese sollten hellhörig machen, u.a. bei zu leichtem Geburtsgewicht und Mindergröße.

Nie wieder Sanaklinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte mit Schlechten Deutsch)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Diagnose die Richtig war)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Etwas gutes gibt es nicht
Kontra:
Keine Diagnose die richtig war
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir meine Töchter und ich sind mit der Klinik nicht zufrieden diese Klinik würden wir keinem empfehlen Ärzte mit schlechten Deutsch Kenntnissen keine Diagnose die gestimmt hat.

Gewalt im Kreissaal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Meisten Schwestern der Station waren sehr nett
Kontra:
Die asiatische Hebamme
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man kann es schon Gewalt im Kreissaal nennen!

Meine erste Geburt war schrecklich. Ich fand es schlimm genug, dass meine Wehen schon 3 Tage vor Entbindung angefangen haben und ich nicht ernst genommen wurde. Ich hätte ja nichts.
Leider traf mich der Schichtwechsel und ich bekam eine asiatische Dame die alles andere als nett war! Wie man so jemanden überhaupt an Patienten ranlassen darf, ist mir echt ein Wunder. Einfühlungsvermögen gleich null!!
Mir ging es schlecht und sie war so unfassbar frech.
Sie hat nichtmal meinen Freund angerufen als es dann fast so weit war, dass musste ich selber machen (obwohl ich fragte).
Ich musste kurz vor den Presswehen zur Toilette und wollte das sie mich von der PDA abmacht, tat sie nicht. Meinte dann: sie müssen nicht zur Toilette das ist bloß ihr Kind!
Nachdem ich dann auch etwas patzig wurde machte sie mich los. Ich durfte nicht mehr entscheiden wie ich gebären will und sie zwang (!!!) mich auf der linken Seite zu liegen, die am schmerzhaftesten war. Während den presswehen fluchte ich sehr oft und ich wurde von ihr angemault, dass ich doch bitte mal meine Zunge zügeln sollte.
Ich wusste nicht wirklich wie pressen ging und sie war sehr sehr grob und aggressiv in meinem Intimbereich zugange und tat mir extrem weh! Meinte nur, ich solle doch dahin pressen und doch endlich mal was tun. Keine Ahnung wie dieser Mensch überhaupt den Beruf der Hebamme ausüben darf!
Von der Ärztin bekam ich nur den Satz zu hören: tut mir leid, sie ist vom alten Eisen. Alles klar, vielen Dank für diese schreckliche Geburt!
Ich könnte noch so viel mehr schreiben, dass war nur ein sehr kleiner Einblick mit dieser netten Hebamme.

Das positive an dem Krankenhaus sind einzig und allein die Schwestern von der Station die immer nett und hilfsbereit waren und die Hebamme im Nachtdienst die mich super unterstützt hat.

Ich empfehle aber niemanden dort sein Kind zu gebären. Das schönste der Welt wurde für mir zum schlimmsten Erlebnis. Danke!

Ich kann wieder gehen und meine Hände normal bewegen.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Trotz hoher Belastung immer freundliches Pflegepersonal und beste chirurgische Leistung.
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose im HWS-Bereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes und freundliches Ärzte- und Pflegeteam.
Beste medizinische Versorgung und Pflege.

Verlauf:
Montag: Ambulante Vorstellung mit heftigen Lähmungserscheinungen an Händen und Füßen.
MRT, Diagnose.

Donnerstag: Stationäre Aufnahme, OP-Aufklärung, Vorbereitung

Freitag: Geplante OP C5/C6. Es wurde dann etwas mehr ...
Ca. 10 Std. nach Narkoseeinleitung wieder wach.
Nervenwurzeln freipräpariert, Stenose ausgeräumt und HWS begradigt mit Teilresektion C5 und Einsatz eines Palacosspans, Versteifung von C3 bis C7.
Übernachtung auf Intensiv.

Samstag: Verlegung auf Normalstation. Ich spüre meine Hände und Füße wieder, und kann wieder besser laufen.

10 Tage nach stat. Aufnahme entlassen.

6 Monate Halskrause tragen. Physio- und Ergotherapie, Reha.
Essen mit Messer und Gabel sowie den aufrechten Gang wieder erlernen/trainieren.

Danach - alles wieder normal.

Absolut zufrieden!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (der renovierte Teil ist super)
Pro:
Menschlicher, kompetenter Umgang mit Patienten
Kontra:
Renovierungsstau
Krankheitsbild:
Hysterekromie / LASH
Erfahrungsbericht:

Man darf sich vom Äußeren der Klinik nicht irritieren lassen. Die Behandlung ist insgesamt gut. Ich bin operiert worden und kann sagen, dass sowohl von ärztlicher als auch von pflegerischer Seite alles sehr gut gelaufen ist. Da ich selber aus dem Gesundheitswesen komme, bin ich durchaus kritisch und kann die Gynäkologie absolut weiterempfehlen.
Bin von Fr. Dr. Schwödiauer operiert worden und bin absolut begeistert- nicht nur fachlich, auch menschlich. Das ganze Team, aber auch die Anästhesie, war super im Umgang mit mir als Patientin.

Überzeugendes Konzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Januar bis März in der Tagesklinik D26 in Behandlung. Vom ersten bis zum letzten Tag fühlte ich mich dort gut aufgehoben. Das Pflegepersonal war aufmerksam, zuvorkommend und sehr freundlich. Jede Frage wurde ausführlich beantwortet. Die Behandlung fand im Rahmen von Gruppen- und Einzeltherapie statt. Es wurde ein Angebot für Körper und Seele angeboten. Leider sind aufgrund von Erkrankungen des Personals einige Therapien ausgefallen. Das Pflegepersonal hat versucht, diese durch ein Ersatzprogramm auszufüllen. War die seelische Verfassung nicht gut, wurden Einzelgespräche mit dem Pflegepersonal oder auch den Therapeuten durchgeführt. Hierfür stand auch ein Ruheraum zur Verfügung. Die Betreuung durch die Ärzte erfolgte engmaschig. Auf jede noch so kleine Unregelmäßigkeit wurde direkt reagiert. Zu den Aktivitäten gehörten auch gelegentliche Ausflüge oder das gemeinsame Kochen und Backen in der stationseigenen Küche am Freitag. Das gebotene Frühstück war ausreichend, die Brötchen lecker. Für Patienten mit Nahrungsmittelproblemen wurden besondere Mahlzeiten zur Verfügung gestellt. Das Mittagessen war für ein Krankenhaus in Ordnung. Es gab nur wenige Beanstandungen. Es war immer Obst und Nachtisch in ausreichender Menge vorhanden. Zuletzt muss ich noch erwähnen, dass die Räumlichkeiten derzeit renoviert werden. Ich habe in der psychosomatischen Tagesklinik D26 nur gute Erfahrungen gemacht und würde immer wieder dort hingehen. Das Konzept hat mich überzeugt. Vielen Dank an das Team der D26.

notaufnahme

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unkompeten Arzt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (einfach nur geschmacklos)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (vermutlich ununqualifiziert)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Notaufnahme nach einem Unfall wurde meine Frau in Sana Kliniken gebracht,nach Auskunft der Polizei mit leichten Verletzungen,Bei meiner Ankunft in der Klinik sollte ich vor der Notaufnahme auf einen Arzt warten.Dann kam ein Arzt im grünen Anzug der mit der begleiteten Schwester wohl spässchen hatte,gab mir die Hand und sagte herzliches Beileid,so fiel geschmacklosigkeit ist mir mein Leben noch nicht vorgekommen.es ist traurig das ein Mensch nichts mehr wert ist dieser sogenannte Arzt oder vielleicht Fleger ist nur eine traurige Gestallt der keinerlei Gefühle hat.Dieses Krankenhaus würde ich auf keinen Fall weiterempfehlen

"In den besten Händen"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier ist noch mehr Personal von Nöten um die Quantität der Therapien zu gewährleisten.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Renovierungsstau Haupthaus. Ab April Umzug in frisch renovierte Tagesklinik.)
Pro:
Sehr einfühlsames und kompetentes Fachpersonal.
Kontra:
Renovierungsstau im Haupthaus. Ab April Umzug in frisch renovierte Tagesklinik.
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.01. bis zum 21.03.2019 stationär in der Sana Kliniken Duisburg Station D16 Phsychosomatik untergebracht und habe mich sehr gut aufgenommen gefühlt. Das komplette Behandlungsteam ist gerade in der Stabilisierungsphase von großer Kompetenz und sehr einfühlsam. Besonders hervorheben möchte ich die Empathie der Physiotherapeuten, die immer eine gute Lösung gefunden haben. Ich habe immer den Eindruck gewonnen, dass sich das komplette Team untereinander überragend kommuniziert und die einzelnen Behandlungsschritte perfekt aufeinander abstimmt.
Schade ist, dass auf Grund der nicht immer ausreichenden Personalbesetzung einiges ausgefallen ist.
Dies ist allerdings nicht den Mitarbeiterinnen/n geschuldet, sondern nach meinem Eindruck den wirtschaftlichen Interressen des Krankenhauses und den Krankenkassen.
Die Phsychosommatik befindet sich bis Ende März im Haupthaus und wird Anfang April 2019 wieder in die frisch renovierte Tagesklinik umziehen.
Die Behandlung/Therapie ist Dank der sehr guten Ärzte/innen und den Phsychologinnen bei mir sehr positiv verlaufen. Ich empfehle die Sana Kliniken daher uneingeschränkt für alle Patienten mit gleichem Krankheitsbild und bedanke mich nochmal für
diese schöne und aufschlussreiche Erfahrung.

Professionelle Behandlung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathie
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnaneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 4 Tage zu einer Nachembolisation eines Hirnaneurysmas in der Neuroradiologie. Ich fühlte mich sehr gut betreut. Der Eingriff verlief, wie in den letzten Jahren auch schon, ohne Komplikationen. Das Ärzteteam sowie auch die Pflege, sowohl auf der Intensiv als auch auf der Normalstation ist sehr emphatisch und professionell. Nicht umsonst komme ich immer wieder von Hannover in die Sana Klinik nach Duisburg zur weiteren Behandlung. Auch die oft angeführten hygienischen Mängel auf den Stationen kann ich nicht bestätigen.

Hervorragende Klinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal, gute Zimmer, sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwangerschaft, Kaiserschnitt wg. BEL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer FG am 02.01.18, war ich in der Folgeschwangerschaft mehr als ängstlich. Immer, wenn ich dachte, es sei was nicht in Ordnung (fast sehr oft vorkam), bin ich ins Sana Klinikum gefahren, um abklären zu lassen, dass mein Baby gesund ist. Und obwohl ich auch oft wegen Kleinigkeiten da war, war das Team von Hebammen und Ärzten immer verständnisvoll und konnte mich beruhigen.

Da unsere Tochter während der gesamten SS in BEL lag, wurde ich auch bezüglich eines Kaiserschnitt beraten.

Am 16.11.18 wurde dann der geplante Kaiserschnitt durchgeführt und ich bin mehr als zufrieden. Die Ärzte, Schwestern und Hebammen waren sehr freundlich und ich würde sehr gut behandelt und betreut. Auch unsere Tochter wurde hervorragend behandelt und wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt.

Ich kann sowohl die Gynäkologie, als auch die Geburtshilfe dort nur empfehlen und würde jederzeit wieder im Sana Klinikum Duisburg entbinden wollen.

Eine enttäuschende Erfahrung in vielerlei Hinsicht / grobe Behandlungsfehler

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Insgesamt (auch ohne Emotion) sehr schlecht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Abbrüche und Schmutz an vielen Stellen)
Pro:
Die Behandlung auf der Intensivstation
Kontra:
Die Behandlung auf anderen Stationen
Krankheitsbild:
Schädelfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde nach einem Sturz daheim in die Klinik gebracht und dort neurologisch behandelt.

Primär fand die Behandlung auf der Intensivstation statt, mit der wir sehr zufrieden waren, und dann sekundär auf der Station A22, die bei uns maßlos durchgefallen ist.

Meine Familie und ich sind selber in der Gesundheits- und Pflegebranche und konnten teilweise unseren Augen nicht glauben, was geschah.

Es gibt zahlreiche Beispiele dafür, dass zwischenmenschlich das Personal absolut unterpriviligiert agiert (Versorgung und Pflege), aber auch Beweise dafür, dass fachlich nicht einwandfrei methodisch behandelt worden ist, was letztendlich zum Versterben führte. zB wurde er nach einem Sturz im KH zurück ins Bett gelegt, anstatt ein CT zu machen, obwohl er bereits eine Schädelfraktur hatte.

Wir können von der Sanaklinik (außer der Intensivstation) nur abraten. Der äußere Eindruck spiegelt sich im Inneren bei zahlreichen Faktoren leider wieder.

Tolle Klinik, tolles Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (derzeit im Umbau, daher teilweise Platzprobleme)
Pro:
Regelmäßiger Infoaustausch unter den Therapeuten. Somit sind diese jederzeit über den aktuellen Zustand der Patienten informiert und können gezielt reagieren.
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Februar/ März 2019 als Patient in der psychosomatischen Tagesklinik. Habe mich dort sehr wohl gefühlt. Problemlose, unkomplizierte Aufnahme, Pflegeteam und Therapeuten sind super, sehr einfühlsam. Kleine Patientengruppe mit 12-14 Personen.Gutes Therapieprogram mit ausreichenden Freiräumen. Hat man akute Probleme oder einfach nur einen schlechten Tag, so wird seitens des Pflegeteams und der Therapeuten flexibel darauf reagiert.
Ich kann diese Tagesklinik jedem Patienten mit psychosomatischen Problemen ausdrücklich empfehlen.
Ich bin gerne dort gewesen und würde bei akuten Problemen sofort wieder diese Klinik aufsuchen.

Weitere Bewertungen anzeigen...