Klinikum Worms

Talkback
Image

Gabriel-von Seidl-Straße 81
67550 Worms
Rheinland-Pfalz

79 von 174 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

174 Bewertungen

Sortierung
Filter

Eine Behandlung, wie sie sein sollte

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionell und dem Menschen zugewandt
Kontra:
Fenster können nicht geöffnet werden. Das Essen ist nicht „herzgerecht“.
Krankheitsbild:
Herzthematik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2020 wurden meine beiden Eltern wegen einer Herzthematik in der Wormser Klinik aufgenommen. Die Betreuung und Behandlung empfanden wir als sehr gut, professionell und zugewandt. Dies gilt für die behandelnden Ärzte (Scherer und Gurr), sowie für das Pflegeteam 23 Innere Medizin I.
Besonders bedanken wir uns bei dem Oberarzt Herrn Dr. Scherer, der, aus unserer Wahrnehmung heraus, professionell, zugewandt und klar war, in seiner Behandlung, Aufklärung und Begleitung der Eltern und auch von uns Angehörigen.
Herzlichen Dank !

1 Kommentar

KlinikumWorms am 26.03.2020

Sehr geehrter Angehöriger,

wir bedanken und ganz herzlich für diese tolle Rückmeldung und geben Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen aus der Kardiologie weiter, die sich darüber auch sehr freuen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Worms

Kinderfreundlich und mutmachend

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herausfordernd und hilfreich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zugewandt, Kind war gut betreut und nicht allein
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Chronischer Kopfschmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gestern hatte ich mit meiner Tochter (6 J.) einen ambulanten Termin für einen MRT. Wir hatten die Klinik gewählt, da es hier mit Sedierung bei Kindern gemacht wird.
Auf Station wurden wir freundlich beraten und versorgt. Meiner Tochter gegenüber waren sie zugewandt und sprachen persönlich mit ihr.
Als der Kinderarzt kam, versuchte er meine Tochter zu überzeugen, sich ohne Sedierung zu trauen. Meine Tochter weinte und ich war sehr skeptisch. Die Empfehlung war so, weil Sedierung immer ein Risiko birgt.
Der Kinderarzt und zwei Schwestern begleiteten uns und waren die ganze Zeit bei meiner Tochter.
Ich hätte mitgehen können, da es aber zu lange gedauert hätte, alles Metall abzulegen, wartete ich vor der Tür.
Das MRT dauerte etwa 30 min und die ganze Zeit waren insgesamt 4 Leute bei ihr. So schaffte sie es tatsächlich ohne Sedierung. Wir sind dem Arzt sehr dankbar für seine freundlich- bestimmte Beratung!
Wir bekamen auch gleich eine kurze Mitteilung über das Ergebnis.

Die Kinderstation ist neu, hell und freundlich eingerichtet.

Als Mutter bin ich dankbar und zufrieden über Kinderfreundlichkeit, Beratung und Begleitung!

1 Kommentar

KlinikumWorms am 16.03.2020

Liebe Angehörige,

haben Sie ganz vielen herzlichen Dank für diese tolle Rückmeldung. Wir geben Ihr Lob sehr gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen aus der Kinderklinik weiter, die sich darüber bestimmt sehr freuen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Klinikum Worms gGmbH

Alles super außer grobe Art der Hebamme

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr liebe Hebammenschülerinnen
Kontra:
Zu überfüllt und zu viel Stress manchmal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe meinen Sohn dort entbunden, hatte die Nacht auf den Tag der Geburt schon relativ starke Schmerzen aber wurde nicht wirklich ernst genommen von den Hebammen, weil auf der Station schon alles extrem überfüllt war, nach Stunden kam ich ans CTG und mir wurde gesagt, ich soll mich schlafen legen, obwohl ich mehrmals gesagt habe, ich kann vor schmerzen nicht schlafen. Gegen morgen kam ich dann in den Kreißsaal und hatte eine super liebe Hebammenschülerin, welche mich betreut hat, sie war sehr unterstützend, hilfreich und hat mir die Zeit wirklich angenehm gemacht. Sie war sehr beruhigend und ich habe mich gut aufgehoben gefühlt, trotz starker Schmerzen. Leider war 1& halb Stunden vor Geburt dann Schichtwechsel und ich bekam eine Hebamme, welche einfach grob, zu abgehärtet, unfreundlich und absolut nicht hilfreich war. Sie hat ständig unhöfliche und unpassende Kommentare von sich gegeben, mich überhaupt nicht unterstützt und sich teilweise über mich lustig gemacht. Sie war wirklich das letzte, was man sich als gebärende wünscht.
Auf der wochenbettstation war alles super, wurde sehr gut beim stillen unterstützt und die Schwestern waren sehr freundlich.
Ohne die unschöne, aber für mich unvergessliche grobe Behandlung der Hebamme, wäre es wohl meine Traumgeburt gewesen.
Damit hoffe ich, die Klinik dazu zu animieren, mehr darauf zu achten, wie die Hebammen zum Wohlbefinden der Gebärenden beitragen.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 11.03.2020

Sehr geehrte Patientin,

zunächst möchten wir Ihnen noch ganz herzlich zur Geburt Ihres Kindes gratulieren.

Es tut uns natürlich sehr leid, dass Sie mit Ihrer Entbindung in unserem Klinikum nicht vollumfänglich zufrieden gewesen sind. Da ein liebevoller Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten für uns sehr wichtig ist, werden wir der Sache nachgehen und Ihre Schilderungen mit den Kolleginnen und Kollegen besprechen.

Natürlich geben wir auch Ihr Lob gerne an unser Team der Wochenbettstation weiter, die sich darüber sicherlich sehr freuen werden.

Wir wünsche Ihnen weiterhin alles Gute

Mit freundlichen Grüßen

Klinikum Worms gGmbH

Etwas mehr Einfühlungsvermögen wäre wünschenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute medizinische Versorgung
Kontra:
Wenig sensibel im Umgang mit psychischen Ausnahmesituationen
Krankheitsbild:
Chirurgische Versorgung von Schnittwunden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund psychischer Erkrankungen befinde ich mich von Zeit zu Zeit öfter mal ambulant im Klinikum Worms, um Schnittwunden chirurgisch versorgen zu lassen.

Mit der Versorgung an sich bin ich immer sehr zufrieden (Wunden werden genäht,wenn es sein muss und andernfalls teilweise welche geklebt, anstatt unnötigerweise alle zu nähen,nur weil man Nadel und Faden eh schon in der Hand hat. Tetanus-Schutz wird immer abgefragt und auch die Empfehlungen zur Nachsorge passen )

Auf Kommunikationsebene gibt es allerdings durchaus ein paar störende Dinge.

Nachdem mir einmal die Behandlung zuerst verweigert wurde ( mit der absurden Begründung, ich würde dadurch vielleicht endlich damit aufhören ) und man mich bei einem anderen Mal ohne Betäubung behandeln wollte ( Schmerzen würde ich ja nicht kennen ), traue ich mich nur noch in Begleitung zu dieser Behandlung.

Seitdem musste ich mir immerhin keine blöden Kommentare mehr anhören, wenngleich ich während einer beginnenden Panikattacke beim Nähen einfach nur schräg angeschaut wurde, sodass mich meine Begleitperson beruhigen musste.
Ob es mir gut geht, hat keiner gefragt.

Im großen und ganzen würde ich mir einfach wünschen,dass bei Patienten mit psychischen Problemen etwas mehr Sensibilität herrschen würde. Heutzutage sollte es nicht mehr vorkommen,dass man wegen solcher Erkrankungen anders behandelt wird, schon gar nicht in einer medizinischen Einrichtung.
Ich persönlich bin in diesen Situationen schon genug belastet und brauche keine doofen Kommentare von Ärzten oder Pflegern.

Allerdings muss ich sagen,dass es auch Ärzte gibt,die sich sehr rücksichtsvoll verhalten haben und mir teilweise sogar ehrlich gemeinten Mut zugesprochen haben. Danke dafür!

1 Kommentar

KlinikumWorms am 11.03.2020

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

es tut uns leid, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserem Klinikum nicht immer zufrieden gewesen sind. Unser Haus legt sehr viel Wert auf einen respekt- und würdevollen Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten - aus diesem Grund ist Ihre Rückmeldung für uns sehr wichtig.

Wir möchten Ihnen gerne anbieten Ihre Schilderungen nochmals persönlich mit uns zu besprechen. Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected]

Vielen Dank!

Klinikum Worms gGmbH

Wahnsinn...unvorstellbar

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Menschlichkeit, Vertrauen, Hilfsbereitschaft, ...
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Plazentablutung in der SS, vorzeitige Wehen, Kaiserschnitt SSW 33+6,Sohn auf der Neugeborenenstation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In meiner Schwangerschaft wurde ich mit starken Blutungen (31. SSW) ins KH eingeliefert. Sofort wurde ich dort gründlich untersucht und sehr freundlich umsorgt.
Ich war insgesamt 4 Wochen dort (Station 8). Das war eine sehr schwere Zeit für mich. Getrennt von meiner Tochter und von meinem Mann und der ständigen Angst, dass etwas schief gehen könnte.
Doch hier wurde ich durch alle gestärkt. Egal ob Hebamme, Ärztinnen, Schüler, Reinigungskräfte, Schwestern,... alle waren hier super lieb, verständnisvoll, aufmunternd, hilfsbereit,...und vor allem super kompetent.
Es war keine schöne Zeit (bzw. Erfahrung) für mich. Doch ich blicke gerne zurück, weil ich überwältigt war (und immer noch bin) von diesem tollen KH.
Egal was ich hatte, es wurde alles sehr ernst genommen und lieber einmal mehr kontrolliert.
Die Hygiene war super und das Essen wahnsinnig lecker (teilweise fast wie im Restaurant)

Nur dank der tollen Pflege, Behandlung und der super Betreuung und Arbeit jeder einzelnen Person auf Station 8, im Kreissaal, im OP, auf der Neugeborenen Station und der Ärzte...geht es mir heute wieder super und ich kann mein gesundes Baby im Arm halten.

Danke an alle! Ihr seid unbezahlbar, ich bin immer noch überwältigt von euch.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 24.02.2020

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese Rückmeldung genommen haben, über die wir uns sehr freuen. Wir geben Ihr Lob gerne an die Kolleginnen und Kollegen aus der Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Nachwuchs weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Klinikum Worms gGmbH

Rundum sehr gute Behandlung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stimmiger und kompetenter Gesamteindruck
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde ein Gebärmutterkrebs entfernt mit Roboter unterstützter Laparoskopie. Während des ganzen Aufenthaltes in der Klinik und bei allen Maßnahmen habe ich mich stets in guten Händen empfunden. Das Personal war freundlich, hilfreich und rasch zur Stelle bei Bedarf. Auch die Kommunikation war angenehm und angemessen. Zu keiner Zeit habe ich mich wie eine Nummer, sondern immer als Person wahrgenommen gefühlt. Die Abläufe wirken gut strukturiert und Qualitätsmanagement wird erkennbar praktiziert. Begleitende Maßnahmen erfolgten zeitnah. In meiner Situation hätte mir nichts besseres als die Behandlung in der Station passieren können. Herzlichen Dank an alle dafür.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 02.01.2020

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Betreuung in unserer Frauenklinik zufrieden waren und geben dieses Lob gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung.

Vielen Dank!
Klinikum Worms gGmbH

Top-Versorgung in jeder Beziehung mit Mängeln bei der Sauberkeit

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
ärztlich Versorgung und Betreuung
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zum 2. Mal in dieser Klinik auf der Urologie kann ich nur sagen, dass ich mit den Ärzten und Krankenschwestern mehr als zufrieden bin.Vor allem der Chefarzt leistet auf dem Gebiet der Urologie ganz offensichtlich hervorragende Arbeit, was ich auch von vielen anderen Patienten auf der Station mehrfach bestätigt bekam. Man hat zu jeder Zeit das Gefühl, sich in allerbesten Händen zu befinden. Die Schwestern sind ständig bemüht, den Wünschen und Anforderungen der Patienten gerecht zu werden, freundlich und kompetent.
Kleiner Schönheitsfehler: Die hygienischen Verhältnisse sind unbefriedigend. Zimmer und Toilettenbereich werden nur oberflächlich "gereinigt".
Großes Mango: Mann kann die Fenster nicht öffnen, um frische Luft hereinzulassen. Wenigsten müsste die Möglichkeit bestehen, die Fenster zu kippen.
Das Essen ist - für Krankenhausverhältnisse - absolut in Ordnung

1 Kommentar

KlinikumWorms am 02.01.2020

Sehr geehrter Patient,

haben Sie vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für das Verfassen dieser Rückmeldung genommen haben. Es ist schön zu hören, dass Sie mit der Betreuung in unserer urologischen Klinik zufrieden gewesen sind. Wir geben Ihr Feedback gerne auch an unsere Kolleginnen und Kollegen aus der Urologie weiter, die sich über eine nette Rückmeldung immer freuen.

Lassen Sie uns Ihnen noch eine kurze Information zu den nicht zu öffnenden Fenstern geben: In unserem Haupthaus sind alle Patientenzimmer und
alle für unsere Patient*innen zugänglichen Räume vollklimatisiert. Mit der Klimatisierung wird im Zimmer neben der Temperatur auch die Luftfeuchtigkeit optimal geregelt. Eine solche Klimatisierung bringt natürlich den Nachteil mit sich, dass die Fenster - um eine optimale Klimatisierung zu erreichen - nicht geöffnet werden können.

Die Einhaltung höchster Hygienestandards hat für unser Klinikum natürlich höchste Priorität. Wir nehmen diesbezügliche Kritik sehr ernst und werden Ihre Anmerkung mit den zuständigen Kolleginnen und Kollegen besprechen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung.

Klinikum Worms gGmbH

Alptraum

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Myom-Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wecken: 3 Stunden vor der OP im Militärton geweckt worden. Danach mit falschen Nachnamen angesprochen.
Medikament in der falschen Dosierung bekommen, mit der Aussage, dass die Medikamente für Montag bereits freitags vorbereitet wurden, und deshalb die Änderung übersehen wurde.
Mal eine Frage: Was glauben Sie, sehr geehrtes Team vom Klinikum Worms, kann passieren wenn Sie z.B. einem Herzpatienten, eine falsche Dosierung geben, oder etwas verabreichen das abgesetzt wurde?
Das Diazepam, das mir vor der OP, wohl bemerkt nicht aufgrund meiner Panik die aus der gerade beschrieben Vorgeschichte resultierte, sondern bereits vorher, war wirkungslos. In anderen Krankenhäusern gibt es dafür eine Kombination aus zwei Tabletten, die tatsächlich den Stress eines Patient vor der OP geringhalten. Aber diese anderen Krankenhäuser wissen auch, dass es Sinn macht einen Patient so spät wie möglich vor einer OP zu wecken.
Unten im OP-Keller angekommen und musste in einem offenen OP-Hemd durch ein Lucke kriechen. Einfach nur entwürdigend und der Anästhesist und das OP-Personal das mich in meiner Panik gegen meinen Willen nach unten drückte, um mir die Anästhesie zu verabreichen, haben mir anschließend ich weiß nicht wie lange Alpträume verursacht. Darauf das ich zu dem Zeitpunkt bereits wieder in Panik weinte reagierte Keiner. Hier bin ich jetzt an dem Punkt, wo ich voll und ganz verstanden habe, warum es im klinischen Bereich immer wieder eine Diskussion über strukturelle Gewalt gibt.
Der operierende Arzt hielt es weder vor der OP auf der Station, als ich dank der Schwester Panik hatte, noch direkt vor der OP und auch nicht in den nachfolgenden 6 Tagen die ich im Krankenhaus bleiben musste, für nötig sich mit mir zu unterhalten.
Ich schreibe drei Jahre später, da ich so lange gebraucht habe, das Erlebte überhaupt in Worte zu fassen. Denn alles wozu ich vorher in der Lage war, war maßloses Entsetzen, Wut und Alpträume.

2 Kommentare

KlinikumWorms am 20.12.2019

Sehr geehrter Patient,

Sie sehen es uns sicherlich nach, dass die von Ihnen geäußerte Schilderung von vor drei Jahren für uns nur schwer nachvollziehbar ist. Sie können sicher sein, dass jede/r unserer Patient*innen bei uns sehr gewissenhaft und nach den neuesten Standards der modernen Medizin behandelt wird. Insbesondere im OP-Bereich existieren klar definierte Standards, die einen medizinisch einwandfreien und würdevollen Umgang mit unseren Patient*innen in den Mittelpunkt stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Klinikum Worms gGmbH

  • Alle Kommentare anzeigen

Klinikum Worms Orthopädie ist spitze?

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10.11.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut und realistisch)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Mitarbeiter)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Betten könnten mal erneuert werden, würde dem Personal auch helfen)
Pro:
Die gesamte Versorgung hat gestimmt
Kontra:
Zimmerreinigung war nicht optimal
Krankheitsbild:
Humeruskopfnekrose, Einsatz inverse Schulterprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik, Station 4 Orthopädie sehr empfehlen.
Der ganze Ablauf war von der ambulanten Sprechstunde über die OP bis zum Aufenthalt auf Station 4 super.
Alle waren super nett und hilfsbereit, hier wird sich noch um den Patient gekümmert.
Trotz Stress und Neuaufnahmen waren die Mitarbeiter immer freundlich.
Schade, dass die Mitarbeiter über 4 Flure eingesetzt werden, so hat man täglich einen anderen Ansprechpartner.
Die Physio war super und hatte viel Zeit.
Ein großes Dankeschön an die Schulterambulanz, Dr. Banic und sein Team, die tollen Mitarbeiter der Station 4, die Anästhesisten, den Aufwachraum, die Physio.
Man vergisst oft die vielen Menschen im Hintegrung, diesen auch einen herzlichen Dank.
Da ich eine Laktose und Glutenintoleranz habe hatte ich schon Bedenken mit dem Essen, auch dies hat hier ohne Probleme funktioniert.
Ich würde immer wieder auf die Station 4 kommen.

2 Kommentare

PeggyLauermannStaudinge am 15.12.2019

Der Aufenthalt war vom 10.12.2019 bis 13.12.2019 ?

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolles Team

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aufwendig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Polypen an der Gebärmutter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super fürsorgliches Personal und Ärzte.
Hab mich mit vorgewärmten OP Hemdchen und Decken, sehr wohl und aufgehoben gefühlt.
Tolles, eingespieltes Team

1 Kommentar

KlinikumWorms am 16.12.2019

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese positive Rückmeldung genommen haben, die wir gerne unseren Kolleginnen und Kollegen der Gynäkologie zukommen lassen.

Wir wünschen Ihnen auch weiterhin eine gute Genesung.

Vielen Dank!
Klinikum Worms gGmbH

Mehr Fokus auf Hygiene

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sanitäre Einrichtungen)
Pro:
Medizinische Versorgung, Freundlichkeit, Ärzte, Pflegerinnen
Kontra:
Hygiene, Krankenhausmanagement,
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte arbeiteten sehr professionell und waren in meinem Fall ernsthaft bemüht. Alle relevanten Untersuchungen liefen routiniert und mit modernem Equipment ab. Besonders hervorzuheben ist die Freundlichkeit des Stationsarztes und der Pflegerinnen, trotz des hohen Arbeitsaufwandes.
Verbesserungsmöglichkeiten gibt es (1.) in der Hygiene (Krankenhauskeime!): Bei den täglichen Untersuchungen im Krankenzimmer (Blutdruck, Sauerstoffsättigung) wanderten die Gerätschaften von einem Patientenbett zum nächsten und wurden jeweils auch dort abgelegt, ebenso Kleidung und Patientenakten, wenn das Bett als Transportmittel diente. Es waren 3 MRSA-Patienten auf Station, was angesichts dieser Praxis nachdenklich stimmte.
(2.) im Krankenhausmanagement, wo auf Station weder Ärzte noch Pfleger wissen, wann welche Untersuchungen in den Fachbereichen stattfinden. Das sollte im Zeitalter elektronischer Kommunikation anders sein.
(3.) beim Rauchen. Wer die Krankenhaustür nach draußen geht, den empfängt statt Frischluft ein Nikotinnebel. Schriftliche Hinweise auf die beiden Raucherpavillons sind offenbar nicht ausreichend

1 Kommentar

KlinikumWorms am 18.11.2019

Sehr geehrter Patient,

über die Rückmeldung, dass Sie mit der medizinischen Betreuung in unserem Klinikum zufrieden gewesen sind, freuen wir uns sehr. Wir geben Ihr Lob gerne an unsere ärztlichen und pflegerischen Kollegen der Inneren Medizin weiter.

Erlauben Sie uns, auch kurz auf Ihre drei genannten Kritikpunkte einzugehen.

(1) Die Einhaltung höchster Hygienestandards besitzt am Klinikum Worms höchste Priorität. In unserem Klinikum kümmern sich hauptamtlich beauftragte Krankenhaushygieniker und Hygienebeauftragte sowie eine eigens eingerichtete Hygienekommission um die stringente Umsetzung aller geltenden Hygienerichtlinien des Robert Koch Instituts (RKI). Hinzu kommen Hygieneansprechpartner in allen Bereichen unseres Hauses.

(2) Uns ist sehr daran gelegen, mögliche Schwachstellen in unserer Organisation zu verbessern. Wir wären Ihnen aus diesem Grund sehr dankbar, wenn Sie uns Gelegenheit geben würden, kurz in einem persönlichen Gespräch zu klären, was in Ihrem konkreten Fall nicht richtig funktioniert hat. Hierzu steht Ihnen unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected] gerne zur Verfügung. Haben Sie hierfür bereits im Voraus vielen Dank.

(3) Das Rauchen direkt vor unserem Haupteingang ist tatsächlich ein "Problem", auf das wir bereits mit mehreren Maßnahmen reagiert haben. U.a. wurden neue Raucher-Pavillons geschaffen, eine zusätzliche Beschilderung angebracht und auch der Mitarbeiter unseres Patientenservices - der allerdings nicht permanent am Haupteingang vor Ort sein kann - weißt auf das Rauchverbot hin. Nichtsdestotrotz gibt es leider immer wieder Personen, die dieses Verbot umgehen.

Mit freundlichen Grüßen

Klinikum Worms gGmbH

Essen in der Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung und Pflege
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich in der Klinik gut aufgehoben. Ärzte und Pflegepersonal waren freundlich und es war immer ein Ansprechpartner da. Das Haus ist schon älter, aber darunter leidet die medizinische Betreuung nicht.

Ein Trauerspiel ist die Küche. Ich lebe vegan und damit war die Küche total überfordert. Wenn ich den Deckel vom Teller nahm musste ich mir jeden Tag überlegen ob ich lachen oder weinen soll. Eine vollwertige und gesunde Ernährung für Veganer kann diese Klinik nicht bieten!

1 Kommentar

KlinikumWorms am 18.11.2019

Sehr geehrte Patientin,

haben Sie vielen herzlichen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit für diese Rückmeldung genommen haben. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich in unserem Klinikum gut aufgehoben gefühlt haben und mit der medizinischen und pflegerischen Versorgung zufrieden gewesen sind.

Wir möchten natürlich, dass sich unsere Patientinnen und Patienten auch sonst bei uns wohlfühlen. Hierzu gehört u.a. auch eine gute Küche. Für Ihren Hinweis auf die vegane Verpflegung sind wir Ihnen deshalb sehr dankbar. Unser Speisenangebot berücksichtigt mehrere verschiedene Ernährungsformen, sodass jeder Patient genau das von ihm gewünschte bzw. medizinisch verordnete Speisenangebot erhält, was in der Regel auch funktioniert.

Wir werden hausintern der Sache nachgehen, warum dies in Ihrem Fall leider nicht funktioniert hat und überprüfen, ob wir unser veganes Speisenangebot ggf. anpassen müssen.

Wir wünsche Ihnen weiterhin eine gute Genesung.

Klinikum Worms gGmbH

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (100% Zufriedenheit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmern auf Station 8 könnten schöner eingerichtet sein ????)
Pro:
100% Zufriedenheit
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 16.10.19 meine Tochter in der 38+5 ssw im Worms zur Welt gebracht. Ich bin sehr glücklich darüber dort gewesen zu sein. Die Hebammen vor allem meine Hebamme die , die ganze Zeit mich betreut hatte war unglaublich toll und lieb. Die Geburt an sich ging 5 Stunden bis die kleine da war. Auch die Ärzten dort haben eine tolle Arbeit geleistet. Ich habe mich sehr wohl gefühlt, und vor allem in sichere Händen. Ein großes Lob geht an die Hebamme Alex Fizal und HS Annette Danke für diese wundervolle Betreuung und danke das wir uns immer an euch errinern dürfen. Ihr habt uns eine wunderschöne Geburt geschenkt.

Die Station 8 Wochenbettstation fanden wir auch super schön , die Schwestern dort waren alle super lieb zu uns , und ich konnte jederzeit rufen wen ich mit dem Stillen Probleme hatte , oder wen ich mir um meine kleine Sorgen machte, sie schickten auch um 0 Uhr noch einen Kinderarzt auf mein Zimmer der sich meine kleine anschaute nur damit ich mir keine Sorgen machen musste.

Ich empfehle das Krankenhaus zu 100% weiter und verstehe manche schlechte Kommentaren nicht.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 23.10.2019

Sehr geehrte Patientin,

haben Sie vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese Rückmeldung genommen haben. Es freut uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Klinikum zufrieden gewesen sind. Wir geben dieses Lob gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen aus dem 8. Stock und dem Kreißsaal weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Vielen Dank!

Klinikum Worms gGmbH

Kreißsaal und Wochenenbett Negativ

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Kreißsaal und Wochenbettstation
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Klinik zum zweiten Mal entbunden, da ich bei meiner ersten Endbindung vom Kreißsaal sehr positiv überrascht war, wollte ich auch mein zweites Kind dort entbinden. Es war eine Katastrophe. Alleine die Aufnahme im Kreißsaal war eine Frechheit. Die Hebamme Frau Joanna Sepp war anfangs sehr freundlich nach dem sie gehört hat, warum und von wem wir eingewiesen wurden, war ihre Tonlage direkt anders, eigentlich schon unverschämt und Rufmord schädigend meiner betreuenden Hebamme gegenüber, was ich sehr unverschämt fande.
Das gleiche Spiel ging dann auf der Wochenbettstation weiter, viel zu wenig Schwestern für zu viele Patientinnen.
Ich dachte schon ich könnte nicht stillen, obwohl es bei meinem ersten Kind super gut geklappt hat. Die Schwestern selbst waren total ungeduldig eine sagt das Baby trinkt genug, die andere sagt das Kind bekommt nichts ab hat einen trockenen Mund, aber sich mal mit den Müttern in Ruhe hinsetzen und schauen ob es klappt, nein leider haben sie dafür keine Zeit was ich ja irgendwo verstehen kann, aber das soll ein stillfreundliches Krankenhaus sein?!? Es gibt auf dieser Station zwei Schwestern die top sind, die sich trotz Stress Zeit nehmen. Am nächsten Tag habe ich mich dann auf eigene Verantwortung selbst entlassen, abends um acht Uhr kam dann endlich der Kinderarzt zur Abschlussuntersuchung, war alles top bis ihm aufgefallen ist das mein Kind bereits Mundsor (Pilz) hat das wäre total untypisch aber wenn ich gehen wolle das soll ich das tun. Am nächsten Tag kam unser Kinderarzt zu uns nach Hause, er meinte zum Glück haben wir den kleinen die Salbe ab 4 Monaten nicht gegeben da es kein Mundsor sei sondern Kalkablagerungen die ganz von alleine wieder weg gehen ?. Das sind Kinderärzte?. Also wenn ich noch ein Kind bekommen sollte, dann sicherlich nicht das Klinikum Worms! Der einzige Vorteil ist das die Kinderklinik dabei ist wenn bei der Geburt was sein sollte, aber der Rest Hilfe!

1 Kommentar

KlinikumWorms am 23.10.2019

Sehr geehrte Patientin,

wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserer Klinik nicht zufrieden waren. Unser Haus legt sehr viel Wert auf eine freundliche und zuvorkommende Betreuung unserer Patientinnen und Patienten. Deswegen tut es uns umso mehr Leid, dass Sie die von Ihnen geschilderten Eindrücke mit nach Hause genommen haben.

Insbesondere die individuelle Betreuung und Beratung rund um das Thema Stillen ist uns als babyfreundliche Geburtsklinik eine Herzensangelegenheit. Deswegen arbeiten bei uns zertifizierte Still- und Laktationsberaterinnen, die unseren Patientinnen gerne bei allen Fragen oder Problemen zur Seite stehen.

Wir möchten Ihnen daher gerne anbieten die Gründe Ihrer Unzufriedenheit in einem persönlichen Gespräch zu besprechen. Hierfür steht Ihnen unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected] gerne zur Verfügung.

Haben Sie vielen Dank.
Klinikum Worms gGmbH

Bodenlose Frechheit

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Geht so)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss mir jetzt luft machen
Mein sohn hatte morgens einen schul unfall
Gehabt und wurde mit den krankenwagen
Zu klink gefahren soweit alles gut.
Da wurde er behandelt von einen arzt
Der fuss war gebrochen und im wurde ein plastik schiene angebracht
Das war alles noch in Ordnung
Wir gingen
Im laufe des tages klagte mein sohn
Über schmerzen im fuss
Abends stellen wir fest das die der plastik fuss einfach nicht richtig passte
Mein sohn konnte weder laufen oder sonst was er hatte sehr grosse schmerzen also rufte ich den krankenwagen am Telefon war der mann der es aufnahm noch nett

Aber was ich und mein sohn jetzt erlebten ich eine schweinerei wie es im buche steht.
Die zwei Rettungskräfte kamen
Gleich an der tür sagten sie was den los wieso sind wir überhaupt gekommen
Sie sahen das mein sohn weinte vor schmerzen und nicht aufstehen konnte
Und was sagte die frau wo dabei war wo liegt das Problem mit so einer Arroganz hab ich im leben noch nie gehört
Mit ach und krach halfen sie meinen sohn von sofa weil ich ihn alleine nicht hoch bekommen habe
Der knaller kommt draussen im hof
Die sagten auf stell dich nicht an du hast krücken bekommen laufe auf kann nicht so schwer sein mein sohn hatte keine kraft mehr fuss ungeschützt es regnet draussen er nur in unterhosen
Und das eine halbe stunde
Er nass bis auf die knochen
Ich musste mir ein taxi rufen um ins krankenhaus zu kommen
Aber weil es zulange dauertet kam der taxi Fahrer in den hof und fragte wieso sie kein rollstitz holen und den kleinen zu helfen
Ne das wäre zu viel arbeit gewessen
Erst als der Taxifahrer sagte er hole die Polizei,das sie endlich mein sohn mitnehmen dann nahmen sie ihn mit ach und krach und was für eine freche miene mit die frau hatte und sich noch lustig machte ich glaube es nicht sowas muss ich mitnehmen
In der klink nach 1'30 stunden angekommen zubedenken der fuss ungeschützt nass und nur in unterhose
Ging die dame sogar noch in läster modus ging zu ihren Kollegen erzählte

1 Kommentar

KlinikumWorms am 23.10.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

jede Rückmeldung seitens unserer Patienten oder deren Angehöriger ist für uns sehr wichtig. Bei dem von Ihnen geschilderten konkreten Fall sind wir allerdings nicht der richtige Ansprechpartner, da es sich bei den Mitarbeitern des Rettungsdienstes nicht um Klinikmitarbeiter handelt. Hier müssten wir Sie an den entsprechenden Träger des Rettungsdienstes verweisen.

Wir wünschen Ihrem Sohn weiterhin gute Besserung.

Klinikum Worms gGmbH

Nach Sturz vermeintliche Verstauchung!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Falsche Diagnose!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Falsche Diagnose
Krankheitsbild:
Verstauchung oder doch ein Bruch?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Reitunfall war ich mit schmerzen im linken Handgelenk im Klinikum. Alles war super es wurde ein Röntgenbild gemacht und gesagt es sei eine Verstauchung. Ein Verband wurde „angelegt“ und mir wurden Schmerzmittel verschrieben. Nach 1 Tag wurde meine Haut Blau, Gelb,Grün. Die schmerzen wurden schlimmer, ich konnte es nicht bewegen. Ich dachte ok es ist eine Verstauchung das ist so!? Leider lag ich hier komplett falsch.!
Nun zum schlechten Teil der Unfall ist nun 10 Wochen her, ich habe mein Handgelenk ganz normal bewegt und belastet. Vor 3 Wochen sind die schmerzen wieder schlimmer geworden. Ich habe meinen Hausarzt kontaktiert und eine Überweisung zum Orthopäden bekommen. Der Termin war nun. Ich habe die Röntgenbilder von damals mitgenommen. Der Arzt schaute sie sich an und sah etwas. Er lies ein neues Bild machen, nun deutlicher zusehen ein Bruch. Ein Bruch den man auf den alten Bildern schon sah, ein sogenannter KAHNBEIN Bruch.
Nun sitze ich hiermit der Diagnose und denke mir „Wieso haben die das nicht gesehen“? Ich weiss es nicht.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 19.08.2019

Sehr geehrte Patientin,

wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserer Klinik nicht zufrieden waren.

Gerne möchten wir Ihnen anbieten, Ihr Anliegen in einem gemeinsamen persönlichen Gespräch zu erörtern. Unsere Qualitätsmanagementbeauftragte steht Ihnen hierzu unter 06241 501-4406 oder [email protected] gerne zur Verfügung.

Vielen Dank!
Klinikum Worms gGmbH

Unglaubliche Organisation

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gibt es nix
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Datenschutz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme komplett unorganisiert! Anamnese wird im Wartebereich vorgenommen! Datenschutz kennt man hier nicht!
Wir sind seit 1 Stunde da und bislang wurde ein Kind vor uns behandelt, da die Ärztin zwischen Stadion und Notaufnahme pendeln muss! Kein Geld für einen zweiteN Assistenzarzt! Peinlich! Und dann wird als Privatpatient der 1,8 fache Satz abgerechnet........!

Unglaublich!!!!!!!!

1 Kommentar

KlinikumWorms am 18.06.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

wir bedauern sehr, dass Sie mit unserer Klinik nicht zufrieden waren.

Die Versorgung unserer Patienten erfolgt in der Zentralen Notaufnahme nach einem etablierten Triage-System. Dies bedeutet, dass Patienten anhand der jeweiligen medizinischen Dringlichkeit behandelt werden. Es ist uns ein großes Anliegen, die Wartezeiten in unserer Zentralen Notaufnahme so kurz wie möglich zu gestalten. Da Patienten mit schweren Verletzungen oder schweren Erkrankungen aus medizinischen Gründen vorgezogen werden müssen, kommt es bei starker Inanspruchnahme unserer Notaufnahme leider immer wieder zu längeren Wartezeiten, die von Ihnen verständlicherweise als unangenehm empfunden werden.

Denn Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nehmen wir ebenfalls sehr ernst und haben in unserem Haus u.a. einen Datenschutzbeauftragen etabliert.

Auch wenn Sie an dieser Stelle den Weg der anonymen Meinungsäußerung gewählt haben, bieten wir Ihnen gerne an, die von Ihnen angesprochenen Sachverhalte in einem gemeinsamen persönlichen Gespräch zu erörtern. Hierzu steht Ihnen unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501- 3908 oder [email protected] gerne zur Verfügung.

Haben Sie vielen Dank.

Klinikum Worms gGmbH

Bei langer Wehentätigkeit nicht zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Zum Teil sehr nette Schwestern und Hebammen
Kontra:
Sehr schlechte Betreuung
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich würde diese Klinik vor allem bei längerer Wehentätigkeit nicht weiterempfehlen! In 32+6 bekam ich meine Wehen, wurde dann über 2 Tage an den Wehenhemmer gehängt, so dass die Lungen reifen konnten. Nachdem dieser abgesetzt war, fingen die Wehen direkt an und ab hier beginnt das Schauermärchen. Die Wehen sollte ich noch 4 Tage haben. 4 Tage mit höllischen Schmerzen, vielen Tränen, schlaflosen Nächten, wechselnden Hebammen mit komplett unterschiedlichen Meinungen und Erklärungen, ewiges Wechseln zwischen Wochenbettstation und Kreißsaal, mangelnder Betreuung und Hilflosigkeit und Einsamkeit, vor allem nachts, wenn mein Mann nicht bei mir sein durfte. Ich fühlte mich viel auf mich allein gestellt, bekam Buscopan und Paracetamol, was aber nichts brachte. Manchmal hatte ich Glück mit der Hebamme (die meisten sind hier wirklich sehr nett) und durfte ein Entspannungsbad nehmen, jedoch wurde mir nie geglaubt dass meine Schmerzen so stark waren. Eine Hebamme, die mir dann endlich glaubte und auch einfach mal meinen Bauch anfasste und nicht nur auf das ctg schaute, entschied dann mit Absprache mit dem Oberarzt bei 33+6 die Fruchtblase zu öffnen, was eine Erlösung war! Innerhalb von eineinhalb Stunden war der Kleine dann endlich auf der Welt und ich erlöst. Die Ärztin am Ende war sehr nett und kompetent, die letzten eineinhalb Stunden wurde ich gut betreut und meine Schmerzen wurden nicht stärker als in den 4 Tagen zuvor (an dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Hebammen, die mich an mir selbst zweifeln ließen, in dem sie mir versuchten einzureden, dass die Schmerzen, die ich spürte, nur leichte Vorwehen seien)

1 Kommentar

KlinikumWorms am 03.06.2019

Sehr geehrte Patientin,

zunächst möchten wir Ihnen nochmals ganz herzlich zur Geburt Ihres Kindes gratulieren. Umso mehr bedauern wir, dass Sie mit der Betreuung in unserem Klinikum nicht vollständig zufrieden gewesen sind.

Auch wenn Sie an dieser Stelle den Weg der anonymen Meinungsäußerung gewählt haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns die Chance geben, Ihre Kritik in einem persönlichen Gespräch zu besprechen. Hierzu steht Ihnen unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected] gerne zur Verfügung.

Haben Sie vielen Dank.

Klinikum Worms gGmbH

Im höchstenmaßen enttäuscht

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte sind telefonisch zu erreichen.
Kontra:
??
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Innere Medizin pg 34

Inkompetentes unfreundliches Personal. Grüßen nicht und sind nicht in der Lage adequate antworten zu leisten. Man muss den behandelten Arzt anrufen um überhaupt Auskünfte zu bekommen. Kein Entgegenkommen von der klinikseite.
Mein Vater hat 11 Tage in der Klinik gelegen ( dringend) um eine leberpunktion zu bekommen.
Beim ersten warten auf den Eingriff wurde es nicht gemacht da angeblich noch Unterlagen gefehlt haben.
Beim zweiten war mein Vater einen ganzen Vormittag nüchtern um mittags gesagt zu bekommen das der Termin verschoben wurde.
Beim dritten und das setzt dem ganze die Krone auf lag er für den Eingriff schon bereit fiel den Ärzten die den Eingriff durchführen sollten mal auf, das der Mann ja Blutverdünnende Medikamente nimmt. Eingriff wurde abgebrochen und es hieß drei Tage warten.
Ich betone er wurde als dringend von seiner Onkologin eingewiesen.

Jetzt aktuell ist er wieder dort notfallmäßig aufgenommen. Leider kann man in einem Notfall sich die Klinik nicht aussuchen.
Und er ist um gottes wollen wieder auf der 3 Etage gelandet.
Freundlichkeit und emphatie hat das Personal dort nicht mit dem Löffel zu sich genommen.
Ein Lob an das Personal an der Pforte. Scheinen zu den wenigen zu gehören die respektvoll mit anderen Menschen umgehen.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 13.05.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

wir bedauern sehr, dass Sie unser Haus mit einem negativen Eindruck verlassen haben.

Unser Klinikum legt sehr viel Wert auf einen wertschätzenden und freundlichen Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten. Es tut uns deshalb sehr leid, dass Sie die geschilderten Eindrücke so mitgenommen haben.

Auch wenn Sie an dieser Stelle den Weg der anonymen Meinungsäußerung gewählt haben, möchten wir Ihnen gerne anbieten, die von Ihnen angesprochenen Sachverhalte in einem gemeinsamen persönlichen Gespräch zu erörtern. Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected]

Vielen Dank!

Klinikum Worms gGmbH

Danke

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich kann eigentlich nur Danke sagen für die wieder sehr freundliche Behandlung.
Ebenso die schnelle und sehr nette Behandlung in der Notaufnahme!
Ich fühlte mich zu jeder Zeit bestens aufgehoben!

1 Kommentar

KlinikumWorms am 06.05.2019

Sehr geehrte Patientin,

haben Sie vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese nette Rückmeldung genommen haben. Es freut uns, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserem Klinikum zufrieden waren und geben dieses Lob gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung.

Vielen Dank!

Klinikum Worms gGmbH

Unfall bei Untersuchung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (große Dusche (54) tagelang nicht geputzt)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (54)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (51)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Darmoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2018 Sigmaperforation (Durchbruch des Grimmdarmabschnitts) nach Coloskopie (Darmspiegelung)
Feststellung erst nach 2 Tagen, durch sehr starke Schmerzen.
Nach nächtlicher Notoperation (Entfernung eines großen Anteils des Dickdarmes) vorläufiges Stoma. (erst mal Schock!)
Fühlte mich durch die Behandlung der zuständigen Ärzte und dem Pflegepersonal der Chirurgie im 5. Stock, Abteilung 51, gut aufgehoben und man bemühte sich sehr um mich.

Die Hoffnung auf Stomarückverlegung machte mir Mut. Auch der anschließende, vom Krankenhaus veranlasste Rehaaufenthalt, hat mir sehr geholfen wieder neue Kräfte zu sammeln.

2019 Einweisung zur Stomarückverlegung. Wieder 5. Stock, jedoch in Abteilung 54.

Leider fühlte ich mich hier durch die unfreund-
liche Art einer Assistenzärztin nicht besonders gut aufgehoben.

Über das Pflegepersonal konnte ich mich nicht beschweren, ganz im Gegenteil. Hatte den Eindruck, dass auch hier der barsche Ton der Ärztin nicht so gut ankam.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 03.05.2019

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung in unserer Klinik grundsätzlich zufrieden gewesen sind und geben dieses Lob gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen aus der fünften Etage weiter. Umso mehr tut es uns leid, dass es an einer Stelle auch Grund für Kritik gegeben hat. Wir legen sehr viel Wert auf einen freundlichen und zuvorkommenden Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten - für Ihre Rückmeldung sind wir Ihnen deshalb dankbar, denn nur so können wir uns noch weiter verbessern.

Gerne bieten wir Ihnen an, den von Ihnen angesprochenen Sachverhalt in einem gemeinsamen persönlichen Gespräch zu erörtern. Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected]

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung.

Vielen Dank!

Klinikum Worms gGmbH

Empfehlenswert und TOP-Ärztebetreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2109   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Dame in der Patientenaufnahme darf auch mal freundlich schauen :))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Täglich sind kompetene Ärzte für alle persönlichen Belangen präsent
Kontra:
Ältere Ausstattung und teils überfordertes Personal
Krankheitsbild:
Darm-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Zufallsbefund (Krebsdiagnose) bei einer Darm-OP habe ich mich für die notwendige 2.OP für diese Klinik entschieden. Und das habe ich nicht bereut.
Dank dem kompetenten, liebevollem Chefarzt Dr. Markus Hirschburger (ein toller Arzt!) wurde ich durch ihn mit dem assistierendem Da-Vinci-Computer operiert. Alles verlieb reibungslos. Gegenüber der 1.OP sind das Welten, was die Schmerzen und die Mobilität betrifft; dank neuester Technik!
Ich habe mich in den Händen des Chefarztes und den Oberärzten bestens betreut und aufgehoben gefühlt. Auch die Organisation und Beantragung weiterer Maßnahmen, wie z. B. Reha, verlief prima. Die Klinik arbeitet mit verschiedenen Einrichtungen und Arztpraxen Hand in Hand und somit ist bereits schon eine perfekte Nachsorge nach der Entlassung organisiert.

Einziger Wermutstropfen war das Pflegepersonal auf Station 52. Nur ein Teil davon ist sehr freundlich und die Hilfsbereitschaft ist bei manchen nicht so, wie ein Patient es sich wünscht.
Die Zimmerausstattung ist in die Jahre gekommen (auch in dem Wahlleistungszimmer), aber damit konnte ich mich arrangieren.

Das Krankenhaus kann ich sehr gerne weiterempfehlen. Ich würde mich dort jederzeit wieder behandeln und auch operieren lassen.

DANKE

1 Kommentar

KlinikumWorms am 15.04.2019

Sehr geehrte Patientin,

haben Sie vielen Dank für diese positive Rückmeldung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Betreuung in unserer Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie zufrieden waren und geben dieses Lob gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Wir wünsche Ihnen weiterhin eine gute Genesung.

Vielen Dank!
Klinikum Worms gGmbH

BESCHWERDE

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES SO WEIT GUT:
Kontra:
Empfang könnte der "Alte" bischen Freundlicher sein.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ALES WAR PERFEKT !!!!

Ausser der Alte unfreundlicher mann am Empfang.Habe mich so eben BESCHWERT !!

ich bin ein 47 jähriger Patient,wo Schlaganfall und Hirnblutung hatte.
So eben ist der Ältere Herr am "Empfang" wie eine "FURIE" rausgekommen und hat mein Vater ( 87) angebrüllt.
mit der Begründung,er hätte gesagt er bringt gleich den Rollstuhl,warum er es nicht gemacht hätte.
Da drauf haben mich 2 fremde Leute unterstützt und ans Auto gebracht.
Da ich von Rollstuhl aufstehen musste.
er hat noch gesagt,das es nicht für "Raucher" sei.
Ich finde es eine "Frechheit"sollte ich etwa von einer Untersuchung zum anderen am Boden krabbeln.
Oder sind Rollstühle nur für "Landsleute":



Bischen wenigstens könnte er "Freundlicher" gegenüber Ausländische kranke sein.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 10.04.2019

Sehr geehrter Patient,

es freut uns sehr, dass Sie mit Ihrer Betreuung in unserem Klinikum zufrieden gewesen sind und geben dieses Lob gerne auch an die Kolleginnen und Kollegen auf Station weiter.

Es tut uns deshalb leid, dass es an einer Stelle leider auch einen Kritikpunkt gab und Sie die geschilderten Eindrücke so mitgenommen haben. Ein freundlicher, zuvorkommender Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten ist für uns selbstverständlich und besitzt für unser Krankenhaus höchste Priorität. Gerne bieten wir Ihnen an, die von Ihnen angesprochenen Sachverhalte in einem gemeinsamen persönlichen Gespräch zu erörtern. Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected]

Vielen Dank!

Klinikum Worms gGmbH

TOP Klinikum

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell reagiert und jederzeit informiert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf die zwei erwähnten Kleinigkeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Täglich sind Ärzte ansprechbar und beantworten alle Fragen.
Kontra:
Älteres Gebäude
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf der Rückfahrt von Süddeutschland nach Hause ging es meinem Mann auf der Rückfahrt so schlecht, dass ich an der Raststätte Wonnegau anhielt und 112 anrief. Der Krankenwagen war schnell da und die hinzugezogene Notärztin war ebenfalls nach kurzer Zeit zur Stelle Da mein Mann bei erscheinen des Krankenwagens nicht mehr ansprechbar war wurde er schnell ins Klinikum Worms gebracht. Der Fahrer des Notarztwagens zeigte mir daraufhin den Weg zum Klinikum indem er vorfuhr. Dort wartete ich in der Notfallaufnahme. Hier wurde ich von der Notärztin zweimal über den aktuellen Zustand meines Mannes informiert. Frau Doktor Binder zeigte mir dann den Weg zur Intensivstation, wohin mein Mann verlegt wurde. Hiermit möchte ich mich bei allen Beteiligten herzlich bedanken für ihren Einsatz. Ich habe mich jederzeit als Angehöriger gut informiert gefühlt, egal ob es um Untersuchungen, Eingriffe und den Gesundheitszustand meines Mannes ging. Auf der Intensivstation war zu den Besuchszeiten jederzeit ein Arzt ansprechbar. Nachdem der Zustand meines Mannes sich gebessert hatte wurden diesem ebenso von den Ärzte alle Fragen beantwortet. Nach sechs Tagen auf der Intensivstation wurde mein Mann in die zweite Etage auf die Station 23 verlegt. Hier hat Herr Dr Nolte ebenso jeden Tag meinen Mann und mich über den aktuellen Gesundheitszustand, sowie die anstehenden Untersuchungen informiert. Auch dieser Arzt war täglich ansprechbar. Daher kann ich nur ein dickes Lob diesem Krankenhaus aussprechen in Bezug auf Betreuung, medizinische Hilfe und Information. Denn dieses ist leider nicht üblich. Ich kenne auch Krankenhäuser wo man den Ärzten hinterher laufen muss!!!Gut zwei kleinere Dinge könnten für das Qualitätsmanagemt noch verbessert werden:-Der Haustechniker wurde informiert das der Safe nicht zu öffnen ist, aber bis mein Mann entlassen wurde passierte nichts. -Informiert die Pfleger über die telefonische Terminabsprache mit den sozialen Dienst, damit ich nicht durchs Haus irren muss.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 08.04.2019

Sehr geehrte Angehörige,

haben Sie vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese positive Rückmeldung genommen haben. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Betreuung in unserer Klinik zufrieden waren und geben dieses Lob gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen der Inneren Klinik und der Notaufnahme weiter.

Für die Hinweise zum nicht-reparierten Safe und dem Sozialdienst sind wir Ihnen ebenfalls dankbar und werden recherchieren, was hier nicht funktioniert hat.

Wir wünschen Ihrem Mann weiterhin eine gute Genesung.

Vielen Dank!
Klinikum Worms gGmbH

schilddrüsen op

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Ärzte und auch Krankenschwester/pfleger
Kontra:
nichts gefunden
Krankheitsbild:
Schilddrüsenknoten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem Patient der Chirurgie.
Kann nichts negatives berichten.
Lief alles reibungslos.. von der Aufnahme über Gespräche vor der Operation .. die OP selbst und die Versorgung danach... alles super!
Auch das Pflegepersonal bemüht sich sehr.. trotz Unterbesetzung.
Was mir aufgefallen ist..ust folgendes:
Manche Patienten verwechseln das Krankenhaus wohl mit einem Hotel.
Würde jederzeit wieder diese klinik mein Vertrauen schenken.
Danke an alle

1 Kommentar

KlinikumWorms am 22.03.2019

Sehr geehrte Patientin,

herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese Bewertung genommen haben. Dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserem Klinikum zufrieden gewesen sind freut uns sehr. Wir geben dieses Lob gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen der Allgemeinchirurgie weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Klinikum Worms gGmbH

Betreuung im Wormser Klinikum geht weiter abwärts

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (In der Notaufnahme sehr unzufrieden,auf Station sehr zufrieden)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Notaufnahme unzufrieden,Station sehr zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Rücksicht auf Diabetes mellitus Typ2 wurde nicht genommen,Essen?!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Essen blieb über 2 Mahlzeiten stehen,blutbeschmutztes Bett erst nach Aufforderung gewechselt)
Pro:
Dr.Trimborn Station 3 -Kompetent,fair,einfühlsam
Kontra:
Persönlich war ich schon 12x im Klinikum(5 x OP+...)aber es wird immer
Krankheitsbild:
Bei jedem Husten Blut spucken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mama 94 wurde als Notfall ins Klinikum gebracht nachdem sie einen Tag lang Blut gespuckt hat.In der Notaufnahme waren wir Sonntag 24.02.19 gegen 22.00 Uhr.Widerwillig erlaubte man mir ins Untersuchungszimmer zu gehen, Mama ist geistig noch fit allerdings zollt ihr Alter entsprechend Tribut.
Wegen Blutabnahme am Ohr wurde dies desinfiziert,was eine extreme Reaktion(Rötung mit Brennen bis über die linke Gesichtshälfte)verursachte. Eine Stunde lang bat Mama doch endlich Blutprobe zu nehmen weil es weh tut.Daraufhin wurde eine Krankenschwester derart patzig,laut,ungehalten, dass ich sie auf ihren Umgangston zurechtweisen musste.Die Ärztin stand nur hilflos daneben, immer auf die Äußerung pochend:sie müsse die Untersuchungsergebnisse abwarten!????die Patientin verblutet schon nicht-soviel weiß ich mit Sicherheit auch!!! Und der Gipfel war,dass Mama auf Toilette musste,ich mir aber an der Schulter eine Woche vorher eine Ruptur der
Supraspinatus+Infraspinatus+Bizepssehne zugezogen hatte.Mit einem Arm war ich Mama behilflich in den Rollstuhl zu kommen(die Schwester vertröstete mich mit"gleich"?!),merkte aber dass ich den Rollstuhl nicht alleine bewegen konnte. Ich bat deshalb im Flur um Hilfe woraufhin 2 sich unterhaltende Damen!äußerten
"WIR SIND ÄRZTE,HOLEN SIE SICH PERSONAL ZU HILFE!!!"
Spöttisch grinsend wendeten sich auch 3 Sanitäter die da im Flur STANDEN!ab.
Und inzwischen war es 2.00 Uhr geworden, mein Mann musste um 6.30 zur Arbeit also fuhren wir heim und ließen Mama da in der Notaufnahme zurück-wohlgemerkt nicht auf dem Zimmer einer Station!Zu bezahlen aber wurden wir aufgefordert auch den Sonntag zuzuzahlen.
Eine Woche vorher waren wir nach LU und innerhalb von 2 Stunden wurde ich von meinem Mann hingefahren,untersucht, Arm und Schulter fixiert und wieder zu Haus in Worms.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 13.03.2019

Sehr geehrter Angehöriger,

wir bedauern sehr, dass Sie unser Haus mit einem negativen Eindruck verlassen haben.Unser Klinikum legt sehr viel Wert auf eine bestmögliche medizinische und pflegerische Betreuung. Hierzu zählt vor allem der respekt- und würdevolle Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten.

Wir würden uns daher freuen, wenn Sie Kontakt mit unserem Beschwerdemanagement aufnehmen, damit wir klären können, was genau in Ihrem Fall schief gelaufen ist und nicht funktioniert hat.

Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected]

Vielen Dank!

Klinikum Worms gGmbH

Rundum zufrieden

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Organisation)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Betten und Kopfkissen veraltet)
Pro:
Freundliche und kompetente Behandlung
Kontra:
Veraltete Betten und Kopfkissen
Krankheitsbild:
Vergrößerte Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach intensivem und angenehmen Aufnahmegespräch habe ich mich entschieden meine Prostata OP in dieser Klinik durchführen zu lassen. Und ich habe diese Entscheidung nicht bereut.
Die OP lief ohne Probleme und der Heilungsprozess ging zügig voran, dank der fürsorglichen Betreuung des Klinikpersonals. Habe mich sehr wohlgefühlt.
Die ärztliche Betreuung war sehr kompetent und man ist meine Wünschen in allen Belangen nachgekommen.
Nach 5 Tagen Aufenthalt konnte ich die Klinik verlassen.
Der einzige Wermutstropfen waren die veralteten Betten und Kopfkissen.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 28.02.2019

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung in unserem Klinikum zufrieden gewesen sind und geben dieses positive Feedback gerne an die Kolleginnen und Kollegen aus der Urologie weiter, die sich darüber sicherlich freuen werden.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung und alles Gute.

Ihre Klinikum Worms gGmbH

Sehr gute Pflege und Ärzte

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer veralteter Standard)
Pro:
Sehr gute fürsorgliche Betreuung
Kontra:
Leider Zimmer ohne Dusche
Krankheitsbild:
Nierenstein und Zirkumzision
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Älteres Krankenhaus mit tollen Ärzten und sehr gutem Pflegepersonal. Hatte nach OP Stunden später Fieberschübe bekommen. Da ich Allergien habe konnten nur eingeschränkt Antibiotika eingesetzt werden. Fieber teilweise 40.9. Man hat sich in dieser Zeit sehr kompetent und fürsorglich um mich gekümmert. Ich bejam sogar nachts mehrfach kalte Wadenwickel. Ich hatte daher nicht das Gefühl eine 0/8/15Betreuung/Pflege erhalten zu haben.Im Gegenteil es wurde sich sehr bemüht, was ich sehr toll empfand. Hierfür noch mal meinen ganz besonderen Dank.Auch das Ärzteteam war in dieser Zeit sehr gut und hat alles erklärt. Mein besonderer Dank gilt dem Chefarzt, der wenn er bei der Visite vorbeikam immer ein offenes Ohr für den Patienten hatte und eindringlich auf selbigen einging. Zu so einem tollen Arzt hat man auch grosses Vertrauen. Danke.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 20.02.2019

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt und der Betreuung in unserem Klinikum zufrieden gewesen sind und sich die Zeit für diese nette Rückmeldung genommen haben. Wir geben das Lob sehr gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen aus der Urologie weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung und alles Gute.

Ihre Klinikum Worms gGmbH

Rundum zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut informiert über die Behandlungschritte durch Dr. Hirschburger
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungen-Karzinome
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war knapp 1 Woche im 5.OG in der Pflegegruppe 51-52, Chefarzt Dr. Hirschburger zu Gast und war mit Allem sehr zufrieden.
Sehr zuvorkommende Pflegekräfte, sehr gute Organisation - das gesamte Team ist äußerst freundlich und hilfsbereit.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 11.02.2019

Sehr geehrter Patient,

haben Sie vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese positive Rückmeldung genommen haben. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Betreuung in unserer Allgemeinchirurgie zufrieden waren und geben dieses Lob gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Vielen Dank!
Klinikum Worms gGmbH

Pflegearmut

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Armbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfallaufnahme seht gut Station unter aller würde.Essen vom Vorabend eines Patienten am Morgen als Frühstück weil Personen permanent bei der EssenVerteilung vergessem werden.Schwestern ohne Ausbildung die keine Schienen anlegen können und am Wochenende kein Zugang zu Reinigungsmittel um verschüttetes Urin aufzuwischen

1 Kommentar

KlinikumWorms am 04.02.2019

Sehr geehrter Patient,

wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserer Klinik nicht zufrieden waren.

Unser Haus legt sehr viel Wert auf eine bestmögliche medizinische und pflegerische Betreuung. Auch wenn Sie an dieser Stelle den Weg der anonymen Meinungsäußerung gewählt haben, bieten wir Ihnen gerne an, die von Ihnen angesprochenen Sachverhalte in einem gemeinsamen persönlichen Gespräch zu erörtern. Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected]

Vielen Dank!
Klinikum Worms gGmbH

Empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent - Freundlich
Kontra:
Gab es nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüsenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Organisation - das gesamte Team ist äußerst freundlich und hilfsbereit. Bei den Ärzen und dem gesamten Team habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Insgesamt herrscht eine positive Atmosphäre in dem Krankenhaus. Ich hoffe zwar, dass ich nicht wieder so schnell ins Krankenhaus muss, aber wenn werde ich sicher wieder hierherkommen

1 Kommentar

KlinikumWorms am 07.01.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für dieses Lob, über das wir uns sehr freuen. Wir geben Ihre positive Rückmeldung gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen der Allgemeinchirurgie weiter.

Weiterhin alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüßen

Klinikum Worms gGmbH

Top Ärzte super Pflegeteam 64

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gibg alles flott alle sehr nett)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Keine Dusche im Zimmer)
Pro:
Alle super nett und hilfsbereit sehr gute ärztliche kompetente Voraufklärung
Kontra:
Leider Zimmer ohne Dusche
Krankheitsbild:
Nierenstein
Erfahrungsbericht:

Kam als Notfallpatient wegen Blut im Urin. Nach Sonographie blieb ich stationär. Hatte einen Stein in der Blase und nach CT wurde noch ein Stein in der Niere festgestellt. Nachdem der Stein in der Blase nicht auf natürlichem Wege ausgeschieden werden konnte wurde mur dieser operativ entfernt und eine Harleiterschiene gesetzt. In einem 2ten Termin in ein paar Wochen wird mir dann der Stein in der Niere operativ entfernt.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 07.01.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese positive Rückmeldung genommen haben, über die wir uns sehr freuen. Wir geben dieses Lob gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen aus der Urologie weiter.

Mit freundlichen Grüßen und weiterhin alles Gute.

Klinikum Worms gGmbH

Gelungene Hueft-OP !!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hueftoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit meiner Hueft-OP im Nov. 2018 im Klinikum Worms bin ich sehr zufrieden , Danke Herrn Oberarzt Guek fuer die sehr gute Betreuung vor und während der OP, dem gesamten Aerzte- und Pflegetaem sowie den Physiotherapeuten der Station 4. Ich wünsche allen ein erfolgreiches Neues Jahr. Heinz Kraft 67591 Offstein Gerbereistraße 17

1 Kommentar

KlinikumWorms am 07.01.2019

Sehr geehrter Herr Kraft,

haben Sie vielen Dank für diese freundliche und positive Rückmeldung über die wir uns sehr gefreut haben. Wir geben dieses positive Feedback gerne an die Kolleginnen und Kollegen unserer Orthopädie weiter.

Mit freundlichen Grüßen und weiterhin alles Gute.

Klinikum Worms gGmbH

Nie wieder Station 41

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Patzige Assistenzärztin
Krankheitsbild:
Abszess rechtes Handgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ,ich kam am 23.12 notfallmäßig in die Notfall Ambulanz. Mir ging es einen Tag zuvor schon nicht gut und vom Ha bekam ich eine Einweisung da ich am Handgelenk ein sehr stark entzündetes Abszess hatte. So die Notfallambulanz kann ich echt nur Loben. Ich kam schnell dran und der Assistenzarzt war super nett. Auch die Schwestern dort echt top. Es wurde beschlossen das ich noch am selben Tag operiert werde. Der nakosearzt auch sehr nett und erklärte alles super toll... Ich kam auf Station 41.....Am Tag der OP waren alle Schwestern sehr freundlich.Auch am Tag danach. Aber am 24.12 das war eine Katastrophe. Ich äußerte den Wunsch am 23.12 schon am nächsten Tag heimgehen zu wollen.Es wurde nicht gut geheißen da ich Antibiotika bekam aber der Assistenzarzt sagte wenn ich gehen will dann klar gegen ärztlichen Rat. Ich sagte OK gut machen wir so...ich hab immerhin 2 kleine Kinder. So am besagten 24.12 kam um 6:30 Visite einer eigentlich netten Assistenzärztin.... Auch ihr sagte ich das ich heim möchte. Sie machte nicht den Anschein das gehört zu haben. Als um 11:30 immer noch keine Spur von meiner bereits angekündigten Entlassung zu sehen war wurde ich sauer.Die Schwestern waren auf einmal wie abwertend ....ich wurde sauer weil ich dachte ich bin im falschen Film... Ich sagte es kann nicht sein daß es nicht vermerkt wurde und das ich um 14 Uhr gehen werde wenn bis dahin die Assistenzärztin nicht da war....Nunja um 13:30 kam sie ins Zimmer geschossen richtig patzig und sagte ich habe nicht gesagt ich wolle heim. Weiter sagte sie :Sie brauchen auch nicht mit mir zu diskutieren ...Sie hielt mir das Blatt hin wo ich unterschreiben soll was passieren kann...weiter sagte sie sie haben Standards die müssen sie durchführen....Sie sagte Risiken die keinesfalls eintreten können da die massive Entzündung und das Abszess weg waren.... Ich bin seit 14 Jahren selbst in der Pflege und sowas patzig hab ich selten erlebt..... Kann ja wohl nicht wahr sein wie man behandelt wird nur weil man an Heiligabend zu seiner Familie will und es nachweislich null Risiken mehr gab. .... Ich bin echt froh dieses Krankenhaus nicht mehr zusehen. ....ohne Worte wie man behandelt wird wenn man nicht nach der Nase der Assistenzärztin pfeift...

1 Kommentar

KlinikumWorms am 02.01.2019

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung in unserer Notaufnahme zufrieden gewesen sind und geben dieses Lob gerne an unser Team der Notaufnahme weiter.

Umso mehr tut es uns leid, dass Sie mit dem weiteren Aufenthalt in unserem Klinikum nicht zufrieden waren. Unser Haus legt sehr viel Wert auf eine bestmögliche medizinische und pflegerische Betreuung sowie einen respektvollen Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten.

Gerne bieten wir Ihnen an, die von Ihnen angesprochenen Sachverhalte in einem gemeinsamen persönlichen Gespräch zu erörtern. Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected]

Vielen Dank!

Klinikum Worms gGmbH

Geburt mit Einleitung, keine Kontrolle!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen/Schwestern nett
Kontra:
Keine Untersuchung während der Einleitung
Krankheitsbild:
Geburt mit Einleitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe letztes Jahr meine Tochter in dem Krankenhaus entbunden.
Ich bin zur Einleitung der Geburt ins Krankenhaus gekommen. Aufnahme, Ärzte hat alles super geklappt.
Musste 4 oder 5 Mal am Tag in den Kreissaal für ein CTG - hatte nie Wehentätigkeiten.
Am 2. Tag habe ich über den Tag heftige Schmerzen bekommen (habe in der Nacht davor schon etwas Schmerzen im Unterleib gehabt).
Habe es im Kreissaal gesagt - keine Wehentätigkeit, könnte eine Wirkung von der Einleitung sein. Ich wurde nie untersucht. Irgendwann war es so schlimm, das ich auf Station eine Schwester gerufen habe, diese meinte: na wenn sie laufen können, kann es nicht so schlimm sein.
Bin dann in den Kreissaal. Kopf vom Kind war schon da, wurde untersucht nach bitten, das sie untersuchen und nicht ans CTG hängen. Ich hatte wohlgemerkt eine Stunde vorher CTG und würde wieder nicht untersucht.
Es war die erste Geburt, ich wusste nicht, das man im Unterleib Wehen haben kann. Den auch während der Entbindung habe ich keine einzige Wehe auf dem CTG gehabt.

Es musste alles schnell gehen, in nicht Mal einer halben Stunde war meine Kleine da - Gott sei Dank- gesund!

Die Ärzte/Schwestern/Hebammen waren wirklich sehr nett.
Gerade die Schwestern auf Station haben sich versucht Zeit zu nehmen, obwohl die komplette Station überfüllt war.

Ich bin nur froh, dass alles dann noch gut gegangen ist.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 21.12.2018

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung in unserer Klinik generell zufrieden waren und geben dieses Feedback gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen im Kreißsaal und auf Station weiter.

Gerne möchten wir Ihnen anbieten die von Ihnen genannten Kritikpunkte nochmals in einem gemeinsamen persönlichen Gespräch zu erörtern. Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected]

Vielen Dank!

Klinikum Worms gGmbH

zu wenig Untersuchungen und zu früh entlassen.

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nette Pflegekräfte.
Kontra:
Arzt kaum erreichbar, zu früh entlassen, schlechte Diagnose
Krankheitsbild:
Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter, wurde nach einem Sturz im Bad in die Klinik eingeliefert. Sie war überall am Körper blau und hatte sehr starke Schmerzen im Rücken. Sie kann nicht sitzen und sich kaum bewegen. Essen klappt nur im Liegen. Nach einer Woche wurde sie mit einem Krankentransport nach Hause zu ihrem 84 jährigen Ehemann gefahren. Jetzt habe ich den Arztbericht gelesen welcher nicht den Tatsachen entspricht, laut diesen Berichtes,kann sie Laufen und Sitzen, dabei schreit sie vor Schmerzen wenn nur das Bett leicht hoch gefahren wird. Die häusliche Pflege besteht aus einem alten Mann
und im Bericht ist die häusliche Pflege schon längst geklärt, aber sie kann ja angeblich sitzen und laufen. Meine Tochter hat jahrelang als Ärztin im Theresien- Krankenhaus in Mannheim gearbeitet und findet das auch nicht in Ordnung. Wahrscheinlich war die Pflege und Untersuchungen für die alte Frau zu aufwendig.
Nie wieder Wormser Krankenhaus.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 13.12.2018

Sehr geehrter Angehöriger,

auch wenn Sie an dieser Stelle den Weg der anonymen Meinungsäußerung gewählt haben, möchten wir Ihnen gerne anbieten, die von Ihnen beschriebenen Dinge in einem persönlichen Gespräch zu besprechen.

Hierzu steht Ihnen unsere Qualitätsmanagementbeauftragte unter 06241 501-4406 oder [email protected] gerne zur Verfügung.

Haben Sie vielen Dank.
Klinikum Worms gGmbH

Kann ich empfehlen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwindel übelkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn 13 musste ein paar Tage auf die Kinderstation ...ich wollte mich bei dem sehr netten Personal der Station bedanken ich konnte jeder zeit Fragen stellen sie sind echt sehr hilfsbereit man merkt das sie ihre Arbeit gerne machen ...vielen Dank auch an die tollen Ärzte ...

1 Kommentar

KlinikumWorms am 03.12.2018

Sehr geehrter Angehöriger,

wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Betreuung in unserer Kinderklinik zufrieden gewesen sind und sich Zeit für diese Rückmeldung genommen haben. Wir geben Ihr Lob an die Kolleginnen und Kollegen aus unserer Kinderklinik weiter, die sich darüber sicherlich sehr freuen werden.

Vielen Dank!
Klinikum Worms gGmbH

Tolles Team

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Fachkompetenz
Kontra:
absolut nichts!
Krankheitsbild:
Carpaltunnelsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Letzte Woche wurde ich von Prof. Blum ambulant an der Hand operiert.
Von den Voruntersuchungen bis zur Entlassung fühlte ich mich freundlich, wertschätzend und fachkompetent begleitet. Auch meinem spontanen Wunsch nach Wechsel der Narkosetechnik, was etwas mehr Mühe bedeutete, wurde ohne Kommentar entsprochen. Mit dem Ergebnis der OP bin ich bereits jetzt sehr zufrieden.
Das ambulante OP- Zentrum mit allen seinen Mitarbeitern ist super und nur zu empfehlen.
Vielen Dank nochmals!

1 Kommentar

KlinikumWorms am 03.12.2018

Sehr geehrter Patient,

haben Sie vielen Dank für die tolle Rückmeldung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserem Klinikum zufrieden gewesen sind und geben dieses Lob sehr gerne an unsere Kollegen des Ambulanten OP-Zentrums und des Zentrums für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie weiter.

Vielen Dank!

Klinikum Worms gGmbH

Unverschämtes , Abwertendes Verhalten

Entbindung
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Unmögliches Verhalten, Abwertend
Krankheitsbild:
Anstehende Entbindung
Erfahrungsbericht:

Ich bin eine junge werdende Mama in der 36 SSW.
Es hat zunächst mit der Kreißsaalanmeldung angefangen (30SSW) die schon ziemlich kompliziert und unorganisiert Abgelaufen ist. Zudem waren die Zuständigen Hebammen noch sehr unfreundlich. Darüber habe ich jedoch hinweg gesehen und dachte mir das es überall mal drunter und drüber geht.
Was sich das Personal jedoch heute erlaubt hat fand ich egal wem gegenüber, total unverschämt und Respektlos.
Mein Frauenarzt hat mich mit der Über-Einweisung zur Geburtsplanung ans Klinikum Worms weitergeleitet. Ich habe mich nach dem Termin beim Frauenarzt direkt im Klinikum gemeldet um einen Termin auszumachen. Mein errechneter Geburtstermin ist Anfang Januar , der Termin zum Planungsgespräch für einen !!geplanten Kaiserschnitt!!( Beckenendlage) wurde mir für Ende Januar gegeben. Dachte erst das ich mich vielleicht verhört habe bzw sich die Dame versprochen hat und habe darauf hin nochmal höflich nachgefragt ob das eventuell ein Versehen war...
Daraufhin wurde ich total unverschämt und abwertend angeschnauzt ob ich irgendwie taub bin oder es nicht verstehen möchte das für mich sonst kein termin frei wäre.
Hinzu kam das man sich über mein Alter und meine Erfahrung lächerlich gemacht hat.
Ich habe mich nach dem Gespräch richtig im Stich gelassen gefühlt! Man kann jemandem auch normal erklären was das Problem ist, aber das klappt scheinbar in diesem Klinikum nicht!
Nachdem sich die Dame nicht mehr gemeldet hat (so wie sie es versprochen hatte) war ich mehr oder weniger gezwungen ein anderes Krankenhaus aufzusuchen.
Da wurde ich übrigens sehr freundlich und mitfühlend empfangen und hinzu habe ich noch einen Termin direkt am nächsten Tag bekommen!
Ich kann es verstehen wenn ein Klinikum viele Patienten hat und auch vielleicht nicht für jeden direkt einen Termin, aber sowas unverschämtes und Respektloses kann ich nicht nachvollziehen.
Immerhin hätte man sich für das Klinikum entschieden, weil man sich wohl fühlt.
Jetzt nicht mehr.

1 Kommentar

KlinikumWorms am 29.11.2018

Sehr geehrte Patientin,

es tut uns sehr leid, dass Sie mit der Betreuung in unserer Klinik nicht zufrieden gewesen sind und die geschilderten Eindrücke so mitgenommen haben. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst.

Auch wenn Sie sich an dieser Stelle für den Weg der anonymen Meinungsäußerung entschieden haben, wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch geben würden. Unsere Qualitätsmanagementbeauftragte steht Ihnen unter 06241 501-4406 oder [email protected] sehr gerne zur Verfügung.

Haben Sie vielen Dank.

Klinikum Worms gGmbH

Schlechtes Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Vieles
Krankheitsbild:
Wirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das schlechteste Krankenhaus was ich je gesehen habe ,meine Lebensgefährtin wurde mit verdacht auf Wirbelbrüche eingeliefert sollte wieder nach Hause wurde auf Grund erhöhter Leberwerte auf die innere Abt. gelegt.
Nach dem Röntgen ,MRT, CT wurden von verschiedenen Ärzten Diagnosen gestellt von 2 - 6 Wirbelbrüchen wurde ausgegangen , erst nach einer Woche vom lt.Oberarzt genaue Diagnosse und weitere Verfahrensweise, weiterhin wurde sehr schlecht von Seiten der Ärzte auf Abtl. 4,1 Chirugie mit meiner Lebensgefährtin umgegangen , kein bisschen Einfühlungsvermögen etc. Schwestern teilweise überfordert liegt aber an unserem Gesundheitssystem, das Krankenhaus ist nicht empfehlenswert man sollte nach Möglichkeit in eine andere Klinik gehen.

Weitere Bewertungen anzeigen...