Stadtkrankenhaus Schwabach

Talkback
Image

Regelsbacher Straße 7
91126 Schwabach
Bayern

39 von 59 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

61 Bewertungen

Sortierung
Filter

Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt und Personal
Kontra:
Bestellung (Organisation) vom Essen könnte besser sein
Krankheitsbild:
Arthroskopie und nähen eines Risses am Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetenter und freundlicher Chefarzt, hat mich operiert und mir ausführlich Auskunft über den Verlauf und der Nachbehandlung gegeben.
Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend.

Notaufnahme

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fernseher sind aber keine in den Zimmern)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kurzzeitig bewusstlos gewesen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde am Freitag in der Notaufnahme eingeliefert. Sie wurde im Krankenwagen und in der Notaufnahme bestens versorgt! Auf Grund ihres hohen Alters hat man sie dabehalten und wird komplett durchgecheckt. Ärzte und Personal sind kompetent und freundlich. Auch die Besuchszeit ist, jetzt in der Coronazeit, igut organisiert. Danke für alles.

Neues Hüftgelenk OP

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP Dr. Stefan Öhler
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bekam ein neues Hüftgelenk eingesetzt. Operiert hat Dr. Stefan Öhler, schon nach der OP ging es mir sehr gut. Bei der Reha war man sogar überrascht wie weit fortgeschritten ich mein Bein wieder benutzen konnte.
Großes Lob an das Personal auf der Station 1. Ihr seit „Spitze“ freundlich, hilfsbereit und immer ein Lächeln, so wird man schnell wieder gesund.

Sehr gute Ärzte und Kranknschwestern

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im Krankenhaus Schwabach zur routinemäßigen Darmspiegelung. Ich war
sehr angetan über die Fürsorge und sehr netten
Behandlung. Auch der OArzt war sehr einfühlsam.
Kann ich nur weiterempfehlen.

1 Kommentar

KHSchwabach am 07.08.2020

Sehr geehrte Lilo64,

vielen Dank für Ihre so positive Bewertung. Gerne leiten wir Ihr Lob an unsere Mitarbeitenden, v.a. an den behandelnden Oberarzt weiter. Bitte empfehlen Sie uns weiter.
Herzliche Grüße aus der Klinik und weiterhin gute Besserung,

Ihre Klinik Schwabach

Sehr zufrieden

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 03/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenkolik
Erfahrungsbericht:

Mein Mann kam gestern Abend mit akuten Oberbauchschmerzen in die Notaufnahme. Coronabedingt konnte ich nicht bei ihm bleiben, konnte ihn aber nach zwei Stunden wieder abholen. Er war äußerst zufrieden mit der erfahrenen Behandlung und den freundlichen Mitarbeitern! Ein großes Dankeschön auch an den freundlichen Pförtner, der wohl merkte, dass es mir nicht leicht fiel, nicht dabeibleiben zu können!

1 Kommentar

KHSchwabach am 17.06.2020

Sehr geehrte Petrabm,

in Corona-Zeiten sind unsere Abläufe anders als sonst. Der Aufenthalt von Begleitpersonen wird aktuell noch auf ein Minimum reduziert. Vielen Dank für Ihr Verständnis für unsere Maßnahmen. Ihr Lob an die Pforte richten wir natürlich gerne aus.

Ihnen und Ihrem Mann weiterhin alles Gute!

Ihre
Johanna Leidenberger
Qualitätsmanagement
Diakoneo Klinik Schwabach

Schlechte Behandlung

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Krankheitsbild:
Durchfall seit mehr als 5 Tagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde vom Hausarzt mit dem Rettungsdienst ins KH Schwabach gebracht dort lag sie dann 5 Stunden in der Notaufnahme auf dem Gang und außer Blutabnahme und EKG wurde nichts gemacht.Normalerweise sollte man dieses Krankenhaus verklagen. Es ist absolut nicht empfehlenswert in dieses Krankenhaus zu gehen bzw. vom Rettungdienst dorthin gebracht zu werden.

1 Kommentar

KHSchwabach am 06.04.2020

Sehr geehrter Claudi122,

es tut uns leid, dass Sie mit den diagnostischen Maßnahmen und der Behandlung Ihrer Frau in der Klinik Schwabach unzufrieden waren.
Um den Fall genau nachvollziehen zu können, wenden Sie sich bitte an unser Qualitätsmanagement per E-Mail ([email protected]).


Mit freundlichen Grüßen

Johanna Leidenberger
Qualitätsmanagement
Klinik Schwabach

Nie wieder KKH Schwabach

Innere
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 1999   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
???
Kontra:
unwissende, gleichgültige ärzte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patient 1: Zuerst wird man wegen einer lebensgefährlichen Vergiftung und drohenden Lebensgefahr in das Krankenhaus gebracht.
Musste ca.1,5 Stunden warten, bis mal jemand Zeit hatte.
Danach kamen ein paar junge, unerfahrene Sanis, die ihre Arbeit machen- irgendwie nach bestem Gewissen.
Ging nach Wochen noch gut aus.

Patient 2: Kommt mehrmals mit Atemnot wird aber mehrmals abgewiesen.
Patient tot.

Patient 3: Kommt ins KKH und wird wegen Thrombose- schmerzen erst nach vielen Stunden behandelt.

Patient 4: Wird, da Ausländerin gar nicht erst für voll genommen,muss stundenlang warten und wird wie Abschaum behandelt.

Patient 5: selbst vom KKH verursachte Blutvergiftung im Bein wurde schnell mit Hilfe von restlichem Verbandmaterial verdeckt, um die extremen Zeichen der Blutvergiftung zu vertuschen.

Patient 6: Lebt noch nach mehreren Falschdiagnosen durch eigene Maßnahmen.

Patientin 7: Ist gestorben, da sie das KKH in Schwabach nicht mehr ertrug an einem Herzinfarkt.

Patient 8 bis...usw. usf.

S.Matzke

kein Verständnis dafür

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Notaufnahme....aber auf Station.
2-3 Stunden Wartezeit bis sich jemand erbarmt Schmerzmittel zu verabreichen. Erst nach mehrmaliger Nachfrage. Somit wurden die Schmerzen/Symptome immer wieder unerträglich. Man muss dann schon sehr konkret und bestimmt danach verlangen oder ins Stationszimmer gehen und sich den genervten Blicken aussetzen.
Auch verrutschte Nadeln/Zugänge werden gerne erst nach der zweiten oder dritten Aufforderung entfernt. Obwohl die Schwester vorher noch feststellt:"Oh das ist ja sogar ein bischen angeschwollen und druckempfindlich"

Die Lernschwester will den Krakenschwestern etwas von mir ausrichten....wer hätte das gedacht, keiner weiss etwas davon.

Zu guter letzt kommt dann so etwas wie ….sie sollten immerzu tief einatmen und regelmäßig Schmerzmittel nehmen...ja danke, hatte ich mir auch schon gedacht und mir kurzzeitig ernsthaft überlegt (aus reiner Verzweiflung und Atemnot) ob das ganze vielleicht schneller geht wenn ich (mitten in der Nacht)schnell heim fahre und meine eigenen Ibu Profen nehme...oder schnell in die Notaufnahme....nehmen die einen auch auf wenn man im Krankenhaus ist und nicht mehr weiter weiss?? Akuter Luftmangel samt starken Schmerzen ist beängstigend. Auf die Frage ob ich in Tränen ausbreche weil ich Angst habe heim zu gehen musste ich leider antworten dass ich Angst habe hier zu bleiben.

Eine stetige Gabe von Schmerzmittel(alle vier Stunden) habe ich mir dort "selbst" verordnet. Also ich musste den Arzt darauf hinweisen, dass das vielleicht besser wäre als die Schmerzen/Infektion alle paar Stunden neu aufflammen zu lassen.(Wie gesagt, es kann schon mal zwei bis drei Stunden dauern bis man dann wirklich beachtet wird) Das hat dann auch funktioniert.

Fazit?? Ohne starke Eigeninitiative wäre ich dort krank gepflegt worden.

1 Kommentar

KHSchwabach am 30.01.2020

Sehr geehrte/r P.K.6,

es tut uns leid, dass Sie mit dem Aufenthalt in unserer Klinik nicht zufrieden waren. Vielen Dank jedoch für Ihre Rückmeldung zu Ihren Erfahrungen aus dem stationären Bereich.
Wir nehmen Ihr Anliegen sehr ernst. Damit wir uns besser darum kümmern können, bieten wir Ihnen ein persönliches Gespräch an. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, damit wir einen Termin vereinbaren können (Fr. Leidenberger, Qualitätsmanagement, Tel. 09122/1825104).

Ihr Lob für die Notaufnahme geben wir gerne weiter.

Weiterhin gute Besserung!

Ihr Team der Klinik Schwabach

auf ein Wort

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in allen Bereichen sehr gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (so sollte es überall sein)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Beanstandungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ein Krankenhaus und kein Hotel)
Pro:
sehr gut
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Leisten OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich im September 2019 zum siebten Mal eine Op an einer meiner Leisten anstehen hatte und bei der letzten OP aufgrund von sehr großen Problemen im Klinikum Erlangen (wäre in der Narkose = 8 Stunden, fast gestorben)hatte, war ich entsprechend gründlich in der Rechere wo ich mich operieren lasse. Nachdem ich von meiner Seite alle Optionen gegenüber gestellt hatte, habe ich mich für Schwabach entschieden und wurde nicht enttäuscht. Sowohl das Informationsgespräch (sehr ausführlich und einfühlsam aufgrund meiner Vorgeschichte) als auch die OP und die Nachversorgung waren Top! Einen herzlichen Dank an die mich behandelnden Ärzte!
Was mich allerdings am meisten beeindruckt hat, waren die Pflegekräfte auf meiner Station. Diese haben sich trotz Stress(in der Nacht leuteten permanent die Klingeln) und Personalknappheit sehr gut, freundlich und einfühlsam meiner angenommen. Immer bemüht mich zu unterstützen und sich auch mal Zeit für ein kurzes Gespräch genommen, was ich sehr angenehm empfand.

Auch die Nachsorge (entfernen der Nähte, Verband etc.) klappte prima. Kaum Wartezeit und da der mich operierende Arzt (Dr. Pop) nicht verfügbar war wurde diese Aufgabe vom Chefarzt Dr. Scheuerpflug selbst durchgeführt.

Ich möchte dem KH Schwabach ein Lob aussprechen - ich war sehr zufrieden! Was ich allen "Nörglern" mit auf den Weg geben möchte:
Seit froh das wir in unserer Region noch ein gutes Krankenhaus haben. Im Zuge der KH Konzentration ist es für unsere Region wichtig, dass wir ein KH haben indem wir eine gute Grundversorgung bekommen und nicht nur Kostengrößen sind. Denkt auch bitte immer daran, dass es Menschen sind die euch behandeln und keine Slaven. Ihr seit in einem Krankenhaus und nicht im Hotel und daher nicht die Einzigen die Hilfe benötigen. Mit ein wenig Rücksichtnahme und Einsicht das manches nicht immer gleich geht hilft man dem Personal auf den Stationen. Ein nettes freundliches Wort sollte ebenso selbstverständlich sein wie die Hilfe die man selbst erhält.

Top Neurologie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Versorgung, Therapeuten, Umgang mit den Angehörigen
Kontra:
Krankheitsbild:
Meningoenzephalitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit einer Hirn/Hirnhautentzündung aus einer anderen Klinik nach Schwabach verlegt und hatte dort die beste Betreuung, die ich mir hätte wünschen können. Die Pflege auf der Intensivstation war herausragend. Fr. Dr. Meyer habe ich viel zu verdanken und sie hat sich auch sehr nett um meine Familie gekümmert. Dank ihres Einsatzes konnte ich schnell auf Normalstation verlegt werden. Auch dort habe ich mich, den Umständen entsprechend, sehr wohl gefühlt. Vor allem die tolle Arbeit durch die Therapeuten Fr. Salomon und Fr. Nachtrab war außergewöhnlich - vielen Dank dafür.

Für neurologische Erkrankungen kann ich Schwabach uneingeschränkt weiterempfehlen und würde mich dort (was hoffentlich nicht wieder nötig sein wird) jederzeit wieder hinbegeben.

Es ist meine allererste Bewertung!!!!!!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank für die sehr gute Behandlung und Betreuung nach meiner Darmoperation. Werde Ihr Haus weiterempfehlen.

Danke auch für die schnelle Bearbeitung des REHA-Antrages

Sehr von Vorteil ist auch,daß es keine "Fabrik"ist und die Fenster zum Lüften geöffnet werden können, anstatt der "keimschleudernden" Lüftungsanlagen.

Alles was man bemängeln könnte,ist nicht dem Personal, sondern den Zuständen in unserem Gesundheitssystem anzulasten.

Viel Erfolg und gute Gesundheit/ Kraft allen Ärzten, Schwestern und allen anderen Angestellten.

Sehr empfehlenswertes Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal, große ärztliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Umstellungsosteotomie Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pflegepersonal sehr aufmerksam und freundlich

Betreuung im OP-Bereich sehr professionell und menschlich

auf jeden Fall empfehlenswert

Nach jahrelangen Schmerzen und Erfahrungen in anderen Krankenhäusern haben die beiden OPs von Dr. Oehler meine Lebensqualität deutlich verbessert; große chirurgische Kompetenz, nimmt sich viel Zeit, erklärt alles genau, man wird als Mensch auf Augenhöhe behandelt

Erlebnis in der Notaufnahne

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hangelenkbruch ohne OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Notaufnahme wird man nicht als Mensch gesehen sondern als ein Symptom. Schwestern und Assistenzarzt hatten weder ein freundliches Lächeln noch mitfühlende Worte für mich übrig, obwohl ich die einzige Patientin war. Als ich die Schwester bat beim Eingipsen etwas vorsichtiger zu sein weil mein gebrochenes Handgelenk schmerzte, sagte sie zu mir ich soll das dann selbst machen und sah mir dann zu wie ich mich quälte und es natürlich nicht alleine schaffte. Ich fühlte mich gedemütigt und hilflos Menschen ausgestzt die mich als Mensch im Schockzustand nicht wahrnehmen konnten. Es machte mich sehr traurig, dass weder die Schwestern noch der Arzt nett zu mir waren und nicht mitfühlen konnten. Ich war nur eine Ware die man abgefertigt hat. Sowas merkt man an vielen Kleinigkeiten, die ich hier nicht aufzählen kann weil es den Rahmen sprengen würde.
Ich weiß dass jeder sein Bestes gibt aber vielleicht ist das Beste manchmal nicht genug. Ich wünsche mir, dass ich die Menschen die ich hier beschrieben habe zur Selbstreflexion angeregt habe. Denn ich weiß, dass die Berufe in denen man mit Menschen arbeitet, viel abverlangen und ich habe vor Menschen in sozialen Berufen viel Respekt. Aber ein Lächeln oder aufmunternde Worte oder ein freundliches Gesicht sollten gerade da Voraussetzung sein. Bitte seht nicht nur die Symptome sondern den ganzen Menschen. Jeder ist einzigartig und reagiert individuell auf Schocksituatione, Schmerzen etc. Deshalb sollte auch jedes Individuum individuell betrachtet werden.

1 Kommentar

KHSchwabach am 04.11.2019

Sehr geehrte/r Elfi52,

es tut uns leid, dass Sie mit der Behandlung in unserer Klinik nicht zufrieden waren. Vielen Dank jedoch für Ihre Rückmeldung zu Ihrer Erfahrung in unserer Notaufnahme.
Wir nehmen Ihr Anliegen sehr ernst. Damit wir uns besser darum kümmern können, bieten wir Ihnen ein persönliches Gespräch an. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, damit wir einen Termin vereinbaren können (Fr. Leidenberger, Qualitätsmanagement, Tel. 09122/1825104)

Weiterhin gute Besserung!

Ihr Team der Klinik Schwabach

Jederzeit ins Krhs. Schwabach.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Bewusstlosigkeit und Sturz in die Notsufnshmd.
Erstversorgung der Platzwunde und umfangreiche Disgnose einsch. CT waren perfekt. Kümmern des Personals Top,
Unterbringung in der Schlaganfallstation mit rundumdieuhr Beobachtung mit viel Personal ebenso lobenswert.
Anschließende Versorgung in der Inneren ebenso vorbildlich.
Besonderer Dank gilt dem allzeit netten und hilfsbereiten Personal bis hin zu Chefarzt Pirot und Team.
War nicht mein erster „Besuch“ als Patient im Krhd. Schwabach .... jederzeit wieder... wenn’s denn sein müsste ...

1 Kommentar

KHSchwabach am 04.11.2019

Sehr geehrte/r Wet50,
vielen Dank für Ihre so positive Rückmeldung. Gerne spiegeln wir Ihr Lob zurück zu dem behandelnden Ärzte- und Pflegepersonal. Schön, dass wir Ihre Erwartungen treffen konnten. Wir freuen uns, wenn Sie wieder in die Klinik Schwabach kommen.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung.

Ihr Team der Klinik Schwabach

Tolles Ärzteteam

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ganze Behandlung von A-Z
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin überaus zufrieden vor allem ist Doktor Nüchterlein ein sehr kompetenter und freundlicher Arzt. Ein großer Dank geht auch an das tolle Ärzte Team hier im Stadtkrankenhaus der Unfallchirurgie.

Darmspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Team)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Problemlos)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles geht seinen Gang, ok)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Aufwachraum, technisches Equipment perfekt)
Pro:
Kompetenter freundlicher Arzt und sein Team
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Kontrolle Darmpolypen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe am 17.4. 2019 eine Darmspiegelung durchführen lassen und nur die beste Erfahrung gemacht, Angefangen bei den Damen am Empfang über die Assistenz Schwestern und den durchführenden Arzt. Alle supernett, freundlich, besonders hervorzuheben die langjährige Berufserfahrung des Arztes im Fachbereich. Würde mich jederzeit wieder in die Hände dieses Teams begeben????????

Tolle Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nur positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Zehenamputation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist eine ganz tolle Klinik. Alle Mitarbeiter, sowohl Schwestern als auch Ärzte sind freundlich, hilfsbereit und immer ansprechbar. Ich hatte die Gelegenheit dieArbeit der Schwestern zu beobachten und muss sagen, dass sie unglaubliches leisten müssen und trotzdem immer freundlich und für die Patienten da sind. Hut ab.
Thomas Lösch (Kassenpatient).

Entsetzen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (aber erst auf Station)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
eine sehr nette Schwester
Kontra:
vollkommene Überforderung und Unterbesetzung
Krankheitsbild:
Bestätigter Verdacht auf Thrombose und beidseitiger Lungenembolie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

17.9.2018, mein Hausarzt rief im Krankenhaus Schwabach an, dass ich mit Verdacht auf Thrombose (18.30) in die Notfallaufnahme komme, um weiteres auszuschließen, und hat gefragt, ob der Arzt zur Überprüfung denn da wäre, dies wurde bejaht. Das wichtigste überhaupt war erst mal der Papierkrieg, aber das kann ich ja noch verstehen. Gegen 18.50 war ich dann mit meiner Frau in der Notfallambulanz, dort begann dann erst mal warten, warten, warten. Irgendwann so ca 20.30 kam ich dann in den Schockraum. Dort lag ich dann ca 90 Minuten. Es war saukalt, und erst nach Rebellion meiner Frau wurden uns dann Laken zum zudecken gebracht. Gegen 22.00 kam dann vermutlich eine Assistenzärztin, die dann erst mal Blut abgenommen hat, um eine Lungenembolie etc. auszuschließen. Die Werte nach entspr. Wartezeit waren dann eindeutig und so wurde ich dann ins CT gefahren. Vorher hat sich dann noch das Personal lustig gemacht, dass "DER" mit einer Lungenembolie noch rumläuft und ein Arzt käme ja wohl noch. Ins CT angekommen war ich entsetzt, der Boden voller Blutspuren. Das habe ich dann auch sofort kritisiert, die Assistenzärztin hat sich abgewendet und der Bediener dieses Gerätes hat dann sehr barsch gesagt, dass auf dem Gerät kein Blut sei.Am 22.9.2018 habe ich dann eine Beschwerde an die Geschäftsführung geschrieben, um diesen Vorfall zu schildern, eine Antwort über den Eingang habe ich am 24.9.2018 erhalten, mit der Bemerkung, dass noch Recherchen gemacht werden müssen (nachvollziehbar) leider habe ich trotz Erinnerung am 19.10.2018 keine Antwort erhalten. Ich bin entsetzt und enttäuscht, mein Vertrauen in dieses Krankenhaus ist gestört, und wenn ich noch die Möglichkeit habe, dieses Krankenhaus werde ich nicht mehr betreten.

Schnelle und gute Hilfe im Stadtkrankenhaus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflege: Note 1, Küche: Note 1
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit einer Lungenentzündung in die Klinik. Von Anfang an hat man sich sehr gut um mich gekümmert. Ich hatte während meines Aufenthaltes immer das Gefühl, unter Fachleuten zu sein. Die Pflege durch die Schwestern und Krankenpfleger war immer vorbildlich. Selbst bei mehrmaligem klingeln, wurde ich immer ohne Ungeduld, mit viel Einfühlungsvermögen, auch wenn es mir 2 Tage sehr schlecht ging, versorgt. Ich danke ausdrücklich dem Pflegeteam von Stadion 3.
Ich war nun das 2. Mal innerhalb 4 Jahren dort. Und ich würde jederzeit wieder hin gehen.

entspannt und nett

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter der Schlaganfall-Abteilung innerhalb der Neurologie waren alle sehr entspannt und nett. Ich habe hier drei Tage lang sehr gute Erfahrungen gemacht. Auch Therapeuten und Logopäden kamen häufig zu meiner Mutter.

Der Notaufnahme verwiesen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Equipment sollte eben auch fachgerecht benutzt werden... am Patienten.)
Pro:
Nichts, rein gar nichts!
Kontra:
Keine Notfallversorgung wegen Bettenknappheit - was bedeutet ambulant?
Krankheitsbild:
Respiratorische Insuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In Klinik beobachtet: Ein Patient wurde von der internistischen zentralen Notaufnahme trotz Einweisung(für ein anderes Krankenhaus) abgewiesen, dies auch noch in Zusammehang mit dem Einbringer - einem öffentlich-rechtlichen Rettungsmittel. Die Aufnahme des Patienten, wie auch die entsprechende Notfall-Behandlung wurde von der Ärztin in der Notaufnahme abgelehnt, mit der Begründung "Wir sind als internistische Notaufnahme abgemeldet. Wir haben keine Betten frei."

Ein respiratorisch insuffizienter Patient wird also von einer Ärztin nach kurzer Sichtung der Notaufnahme verwiesen, wohlgemerkt in Geleit eines Rettungsmittels.

Ich möchte behaupten dass man in diesem Falle, als Arzt, noch nie etwas vom Hippokratischen Eid gehört hat und gar grob gegen die ärtzlichen Leitlinien, samt Ethos verstoßen hat. Ich würde diesem armen Menschen(Patient) zu einer Klage wegen grober Fahrlässigkeit und Körperverletzung raten.

Wirtschaftliche Interesse überwiegen hier und der notleidende Mensch, welcher mit einem RETTUNGSMITTEL eingebracht wird ist in Zeiten von überfüllten Notaufnahmen, hier, im KH Schwabach wohl ein zu verschmerzendes Laster.

"Primum nihil nocere" scheint kein oberstes Gebot in dieser Einrichtung darzustellen! Ebenso scheint diese Klinik noch nie etwas von ambulanten Maßnahmen gehört zu haben. Das ABC der primitivsten medizinischen Versorgung ist hier nicht vorhandene Rarität.

Enttäuschung pur

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Grünanlage und Cafeteria
Kontra:
Zweibettzimmer viel zu klein/ unfreundliche Schwestern
Krankheitsbild:
Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Interesse lese ich die Bewertungen des Stadtkrankenhauses. Nun möchte ich auch von meiner Erfahrung berichten. Mein Lebensgefährte lag zwei Wochen im Stadtkrankenhaus zur Schmerztherapie. Er kann sich nicht alleine duschen und anziehen und ist auf einen Rollator angewiesen. Er lag in einem Zweibettzimmer das sehr klein war, ohne Bad, nur Toilette. Er kam mit seinem Rollator kaum zum Bett, geschweige wo man diesen hätte parken sollen. Die Schwestern hatten keine Zeit, so die Aussage, meinen Lebensgefährten beim Duschen und anziehen zu helfen. Als ich ihn besuchte, hatte er schon drei Tage nicht geduscht. Der Bettnachbar hatte ihm seine Schuhe angezogen. Bei Nachfragen wurde uns von einer sehr unfreundlichen Schwester mitgeteilt, dass solche Leistungen wie z.B. anziehen helfen bei Schmerzpatienten nicht möglich seien. Das sollte mal mit dem Geschäftsführer geklärt werden, wenn die Klinik Betten an Belegärzte vergibt und letztendlich daran verdient. Schließlich sagt schon das Wort Schmerzpatient welches Klientel auf einen zukommt, nämlich Menschen mit Dauerschmerzen!! Das diese nicht fit rumturnen ist doch wohl logisch. Auf jeden Fall können wir diese Klinik nicht empfehlen, da zu viele Defizite vorhanden sind. Wir haben uns anderweitig orientiert und sind nun sehr zufrieden.

1 Kommentar

KHSC am 09.01.2018

Es tut uns Leid, dass Ihr Mann und Sie mit dem Krankenhausaufenthalt unzufrieden gewesen sind. Wir hoffen Ihrem Mann geht es zwischenzeitlich besser.

Falls Ihrerseits noch weiterer Klärungsbedarf besteht, würden wir uns freuen, wenn Sie uns kontaktieren unter [email protected]

Ihre Anregungen und Beschwerden geben wir an die entsprechenden Ansprechpartner weiter.


Ihr Stadtkrankenhaus Schwabach

Ein zufriedener Patient grüsst Station 5 und die Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sorgfältige und kompetente Behandlung
Kontra:
Nichts relevantes
Krankheitsbild:
Spondylarthrose der Lendenwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Kassenpatient und war in der Woche vom 31.07. bis 4.8. im Städtischen Krankenhaus auf Station 5, da ich aufgrund einer Spondylarthrose der Lendenwirbel eine Facetteninfiltration machen lassen musste.

Meine dort gemachten Erfahrungen waren durchweg positiv.

Ich wurde von den Pflegern, Schwestern und auch von dem Arzt stets freundlich, sachlich und korrekt behandelt. Meine Fragen wurden für mich verständlich und ausführlich beantwortet, und vor allem meine Schmerzen wurden gelindert.
Ich denke man sollte sich auch vor Augen führen, dass ein Städtisch geführtes Krankenhaus natürlich nicht das Budget hat, zu Mittag Hummer und Kaviar sowie Champagner als Nachtisch zu kredenzen.
Es ist auch kein Hotel in dem einem jeder Wunsch von den Lippen abgelesen werden muss. Seine Aufgabe ist einzig und allein, dass einem hilfesuchenden kranken Menschen geholfen wird.
Ich bin der Meinung, dass zumindest mir sehr gut geholfen wurde.
Man solle sich vielleicht auch vor Augen führen, dass ein Pfleger oder eine Schwester vielleicht kurz vorher einem Betrunkenen den Hintern säubern musste oder einem Patienten, der eine Narkose nicht vertragen hat das Erbrochene wegputzen musste, bevor man einen stillen Gesichtsausdruck als missmutig oder schlecht gelaunt interpretiert und das Personal als unfreundlich bezeichnet.
Ich für meinen Teil habe Hochachtung vor dem, was diese Menschen täglich aushalten und leisten müssen.

Hut ab!

Perfekt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum sorglos
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles perfekt auf Station 1...
Ärzte / Schwestern und Pflegepersonal sind super
freundlich...
Man fühlt sich jederzeit gut aufgehoben...
Rundum sorglos...

Danke

So viel Inkompetenz habe ich noch nie erlebt!

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Es gibt absolut nichts positives!
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Nierenstau zweiten Grades wurde nicht festgestellt! Es fand lediglich ein regelrechtes "vollstopfen" mit Schmerzmitteln statt! Gott sei Dank fand gleich am nächsten Tag die Entlassung statt, sodass wir sofort in ein Klinikum mit kompetenten, super freundlichen Schwestern und absoluten Fachärzten fahren konnten. Die Niere konnte im letzten Moment durch eine OP gerettet werden! Ansonsten hätte eine junge Frau aufgrund der absoluten Inkompetenz der Ärzte im Schwabacher Krankenhaus eine Niere verloren! Das ist einfach alles unfassbar. Ganz zu schweigen von den unfreundlichen Schwestern. Auf die Bitte hinweg aus dem Bett heraus zu helfen wurde man mit den Worten "Sie können ja wohl selbst aufstehen" angeschnauzt. Wenn man es könnte würde man wohl nicht um Hilfe Bitten! Dieses Krankenhaus werden wie nie wieder betreten! Ich empfehle jedem Patienten kein Vertrauen in die Ärzte dort zu investieren. Bitte gehen Sie in jedes Krankenhaus, aber nicht dort hin! Auch wenn es akut ist nehmen Sie lieber einen etwas längeren Weg auf sich und begeben sich in die Hände von Ärzten die Ihnen helfen können! Wenn man als Arzt keine Diagnose stellen kann oder nicht weiter weis erwarte ich zumindest eine Empfehlung an einen Spezialisten oder eine Überweisung in ein Fachklinikum.

Schwabacher Krankenhaus - Nein Danke Teil 2

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie ich in meiner 1. Bewertung eines Falles, welcher schon länger zurück liegt geschrieben habe, hat mich zur Bewertung des Stadtkrankenhaus Schwabach ein aktueller Fall bewogen.

Aktuell jetzt hatte sich meine Frau in ihrer Arbeit (Metzgerei) mit einem extrem scharfen Messer eine tiefe Schnittwunde an der Hand zugezogen. Von Ihrer Chefin wurde sie in das Klinikum in die Notfallambulanz gebracht. Dort musste sie mit ihrer stark blutenden Hand 2 Stunden warten. Als sie nach langer Wartezeit dann an der Reihe war, wurde ihre Wunde nur genäht. Da die Naht aber scheinbar nicht richtig gesetzt war, wurden die Fäden nochmals entfernt um noch ein 2. Mal zu nähen!!!! Ob bei dem Schnitt auch eine Sehne ihrer Hand verletzt wurde ist NICHT kontrolliert worden. Dies wurde nicht für nötig gehalten. Mit einem notdürftigen Verband an der Hand und dem Hinweis, sie solle ihre Hand ruhig halten, wurde meine Frau nach Hause geschickt. Ob und wo sie sich nach einer gewissen Zeit zu einer Kontrolle ihrer Verletzung nochmals melden müsste, was eigentlich üblich sein sollte, wurde ihr keine Auskunft erteilt. Nachdem nach einer Woche ihr Finger blau und geschwollen war und sie ihn nicht bewegen konnte, sind wir in die Klinik Dr. Erler nach Nürnberg gefahren um dort von den Ärzten in der Notaufnahme (Wartezeit 18 Minuten bei vollem Wartebereich) zu erfahren, dass auch noch 2 Sehnen durchtrennt waren. Am nächsten Tag wurde meine Frau in der Klinik Dr. Erler an der Hand operiert. Eine Operation wäre nach dem SK Schwabach wohl nicht nötig gewesen. Wenn die Erstversorgung im SK Schwabach "professioneller" gewesen wäre und schon hier erkannt worden wäre, dass 2 Sehnen durchtrennt wurden, wären meiner Frau eventuell viele Schmerzen aber vor allem viel Ärger erspart geblieben.

Nach mehrfach schlechten Erfahrungen (siehe auch Teil 1) mit dem Stadtkrankenhaus Schwabach werde ich niemandem empfehlen, das Krankenhaus als Patient aufzusuchen.

Schwabacher Krankenhaus - Nein Danke Teil 1

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mit viel Aufmerksamkeit die Erfahrungsberichte über das Stadtkrankenhaus Schwabach gelesen. Nun möchte ich meine Erfahrungen der letzten Jahre mitteilen. Da hier der zur Verfügung gestellte Platz allerdings beschränkt ist, gehe ich hier nur auf meine Erfahrung von vor 5 Jahren ein. Ausschlaggebend für meine Bewertung ist allerdings ein aktueller Fall, den ich aus Platzgründen in einer 2. Bewertung schildern werde.

Mein inzwischen verstorbener Vater war vor einigen Jahre Patient in Stadtkrankenhaus Schwabach. Schon zu diesem Zeitpunkt war mein Vater gesundheitsbedingt und altersbedingt nicht mehr fähig ohne Hilfe aus dem Bett zu steigen. Umso verwunderter waren wir, als wir am SPÄTEN NACHMITTAG zu Besuch kamen, und das MITTAGESSEN für meinen Vater unerreichbar auf einem Tisch im Krankenzimmer vorfanden. Es wurde im NICHT ans Bett gebracht, so dass er es auch nicht essen konnte. Freude über das Essen hatten inzwischen die Mücken. Sonderbar war auch, dass in der Zeit bis zu unserem Besuch NIEMAND von der Station nach meinem Vater gesehen hatte, oder es einfach ignoriert wurde, dass mein Vater nicht fähig war sebstständig an sein Essen zu kommen.

Nach einem weiteren anderen Aufenthalt meines Vater im SK Schwabach wurde meiner Mutter angeboten, nach der Entlassung meines Vaters ihn von den Sanitätern nach Hause bringen zu lassen. IM WINTER BEI MINUSTEMPERATUREN wurde mein Vater NUR mit seinem Schlafanzug in eine Decke gehüllte OHNE Socken mit Badeschlappen zu Hause abgeliefert. OBWOHL meine Mutter extra am Tag zuvor warme Kleidung ins Krankenhaus gebracht hatte. Diese wurde nur in seine Tasche "geschmissen".

Den nächsten Schrecken bekam meine Mutter dann, als sie ihn umziehen wollte. In seinem Arm steckte in der Armbeuge noch eine Infusionsnadel !


Mein Fazit ist, dass ich dieses Krankenhaus in Schwabach NUR NOCH als Besucher betreten möchte. Als Patient kann und will ich dieses Krankenhaus niemandem empfehlen.

Verbesserungsvorschlag

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kabelsalat bei den Fernbedienungen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles - bis auf den Zugriff der Ferbedienungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter OP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein sehr zufriedener Patient hat einen Verbesserungsvorschlag. Es gibt Fernbedienungen für das Bett, den Fernseher - für Licht und Notruf.
Drei Kunststoffhaken hinter dem Haltegriff wären sehr vorterteilhaft. Pateinten wickeln die Fernbedienungen an den Haltegriff. Das sieht nicht nur chaotisch aus. Es hindert den Zugriff zum Haltegriff. Ich wurde an der linken Schulter operiert. Eine Fernbedienung für das Bett an der linken Matratze - ist dann nicht erreichbar.

Kompetenz und freunliche Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kann ich nur empfehlen. Hatte keinerlei Schmerzen nach der OP!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich und höflich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top - da jederzeit schmerzfrei!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Übersichtlich und logisch)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Ärzte und Krankenschwestern - Top! Auch die Hygiene und Verpflegung.
Kontra:
Krankheitsbild:
Operative Refixation der Supraspinatussehne nach Schulterluxation.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin voll zufrieden. Vom Chirurgen, der Anästhesie, der Verpflegung bis zum gesamten Personal. Fühlte mich jederzeit bestens versorgt.

Sehr freundlich und kompetent. besser geht es nicht!!!!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schmerzen im Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Sonntag 6:30 Uhr kam ich mit starken Schmerzen im Knie in die Notfallambulanz. Dort wurde ich überaus freundlich aufgenommen. Sofort kümmerten sich eine Ärztin und das Pflegepersonal um mich.
Schnell und kompetent konnte mir geholfen werden. Alles war super, hier ist man wirklich sehr gut aufgehoben. Vielen Dank.

gute Ärzte tolles Krankenhaus

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15 u 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles Bestens)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und ausführlich super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (tolles Krankenhaus)
Pro:
alle super nett und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
komplizierte Tibiakopffraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli zum 3. x stat. im Krankenhaus Schwabach und bin nach einem Unfall das 3. x operiert worden. Fühle mich dort bestens aufgehoben und behandelt (wie bereits letztes Jahr im April und Juli). Würde jederzeit wieder dort hingegen. Super liebe Schwestern auf Station 1 und der Arzt und sein Team geben ihr Bestes.
So ein Essen und so einen Service kann man in anderen Kliniken lange suchen.

Nie wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
In unserer Nähe
Kontra:
Schlechte Behandlung
Krankheitsbild:
Abszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Würden nie wieder mit Irgendwas in die Ambulanz der Schwabacher Klinik gehen. Wurden mehrfach darauf hingewiesen, dass der Abszess meines Mannes nur unter Vollnarkose gespalten werden kann und dies war momentan für uns aus arbeitstechnischen Gründen nicht möglich.
Der behandelnde Chirurg war unmöglich, fühlte sich sichtlich gestört von uns und auch davon, dass wir ohne Rücksprache jetzt keine OP unter Vollnarkose veranstalten wollten. Ich empfinde das Risiko auch als viel höher, der letzte Abszess wurde unter lokaler Betäubung gespalten und heilte wunderbar.
Als wir dann gehen wollten wurde er richtig ungehalten mit den Worten er hätte jetzt anderes zu tun als hier ein Schreiben aufzusetzen..
Dies war die letzte Chance an das Klinikum. Werden mit nichts mehr da hin gehen.

Zum Wohle des Patieten

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles bestens
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Morbus Crohn mit hohem Blutdruck/Herzprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

17.04.16
Am 17.04.16 bin ich um ca.19.00 Uhr mit der Rettung ins Stadtkrankenhaus Schwabach eingeliefert und stationär aufgenommen worden.
Nachdem ich vor Jahren schon einmal stationär aufgenommen wurde, aber sehr enttäuscht war, bin ich diesesmal aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen. Die Ärzte haben zugehört und sind soweit das Nachts in einer Notaufnahme möglich ist, auf meinen Zimmerwunsch etc.eingegangen Das Schwestern- und und das Pfleger-Team war sehr freundlich und hilfsbereit. Die neue Ausstattung der Zimmer kann sich mit den meisten Privatkliniken messen.
Man kann sich wohlfühlen, soweit dies in einem Krankenhaus möglich ist.Die Notaufnahme war ebenfalls super, alle haben ihr Bestes gegeben.Alles in allem Top Qualität! Eine kleine Anmerkung zur Notaufnahme
hätte ich allerdings. Die Schwestern und Pfleger in der Notaufnahme müssen den Nachtbetrieb alleine bewältigen. Es wäre wünschenswert, wenn die Schwestern/Pfleger in der Notaufnahme einen Helfer hätten, der z.B die Tests und das Blut ins Labor oder die Patienten auf das Zimmer etc. bringen könnte. Der Stress der entsteht, wenn z.B 5 Patienten mit der Rettung auf einmal eingeliefert werden, könnte so zumindest etwas minimiert werden. Dieser Stress überträgt sich nämlich, auf die schon sowieso ängstlichen Patienten, die neben oder hintereinander schon im Gang der Notaufnahme auf ihre Behandlung warten.
Vielen Dank auch an die Diätassistentin die aus dem wenigen, was ich essen kann, eine prima, geschmackvolle Mahlzeit zubereitet hat. Nach Jahren in anderen Krankenhäusern, bin ich das erstemal in einer Klinik satt geworden. In Zukunft werde ich alle meine KH Aufenthalte, die durch meine chronische Erkrankung öfters stattfinden, im Stadtkrankenhaus Schwabach verbringen. Zum Wohle des Patienten, scheint das Motto dieser Klinik zu sein!!

Furchtbare Erfahrung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Personal
Krankheitsbild:
Gelenke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Großmutter (86 Jahre alt) ist am Wochenende mit einem lauten Knall auf ihre Knieprothese gefallen. Alleine konnte sie nicht mehr aufstehen, das Knie wurde sofort dick und blau. Sie wurde mit dem Krankenwagen um ca. 12 Uhr mittags abgeholt. Die Angestellten haben sie bis 18:30 ohne Schmerzmittel in der Notaufnahme liegen lassen. Ihr wurde kein Wasser oder sonstiges geboten, sie wollte auf die Toilette gehen, die Schwester speiste sie äußerst unfreundlich damit ab, sie solle selbst auf die Toilette gehen. Natürlich konnte sie vor schmerzen nicht einmal aufstehen, daraufhin sagte die Frau nur :"ich kann sie nicht auch noch aufs Klo führen, Sie müssen schon selber gehen." Nicht einmal aufgeholfen. Also lag sie weiterhin dort und war kein einziges Mal auf der Toilette. Als wir sie am Abend abholen wollten, da sie gemeint haben sie muss nach Nürnberg ins Krankenhaus fahren, fragte meine Oma wie sie zu uns rauskommen soll. Daraufhin sagte wieder die unfreundliche Frau: " ich habe keine Zeit mit Ihnen auf dem Gang rumzuspazieren." Also kam meine Oma nicht raus, sie ließen uns auch nicht rein. Dann fragte sie einen Pfleger, ob er sie nicht mit einem Rollstuhl rausfahren könne, der das liebend gern machte. Nichts desto trotzt ist das alles eine Riesen Unverschämtheit!! Niemals mehr lasse ich meine angehörigen in diese Institution. Sogar im Wartebereich fluchten die Leute über schreckliche Erfahrungen in diesem Krankenhaus. Das war das letzte mal, dass ich dieses Krankenhaus betrete!! Was für Unprofessionelles Personal!

Das perfekte Kranknhaus

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit und Verbindlichkeit des gesamten Personals
Kontra:
???
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung hatte ich es nur mit netten und kompetenden Mitarbeitern zu tun. Angefangen von den geduldigen und einem alles genau erklärenden Ärzten über die verschiedenen sehr engagierten Therapeuten bis zu den oft engelsgleichen "Guten Geistern" auf der Station, die trotz Unterbesetzueng stets ein offenes Ohr und eine Tasse Tee oder Kaffee hatten. Ich bin regelrecht begeistert!

1 Kommentar

KHSC am 29.03.2016

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Es freut uns sehr, dass Sie mit der Behandlung zufrieden waren. Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung und alles Gute!

Ihr Stadtkrankenhaus Schwabach

vollends Zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
KnieOP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine OP des Kniegelenkes durchgeführt. Medizinisch war der Eingriff ein voller Erfolg. Ich bin 80 Jahre alt und kann wieder unbeschwert laufen.
Sowohl die ärztliche als auch die pflegerische Betreuung auf der Station war sehr gut. Die Mitarbeiter/-innen waren immer höflich und zuvorkommend. Die Küche des Krankenhauses kocht sehr gut und abwechslungsreich. Ich habe mich rundherum wohl gefühlt und bedanke mich für die sehr gute Betreuung.

1 Kommentar

KHSC am 08.02.2016

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie mit der Behandlung im Stadtkrankenhaus Schwabach zufrieden waren und wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin gute Besserung.

Ihr Stadtkrankenhaus Schwabach

Bänderdehnung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent und freundlich
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Verstauchter Knöchel
Erfahrungsbericht:

Am 23.12.2015 Abends habe ich mir den Knöchel verstaucht und die Außenbänder überdehnt. In der Notaufnahme wurde ich schnell aufgenommen und auch gleich untersucht. Alle super nett und sehr kompetent. Der Arzt hat sich für mich viel Zeit genommen, obwohl die Notaufnahme reichlich besucht war und mit mir auch gleich das Röntgenbild besprochen.

1 Kommentar

KHSC am 07.01.2016

Wir freuen uns sehr zu hören, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung in unserem Haus zufrieden waren. Gerne gebe ich Ihr Lob an die Mitarbeiter der Notaufnahme weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung und einen guten Start ins neue Jahr.

Ihr Stadtkrankenhaus Schwabach

Perfekte Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine Wohlfühlstation)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde sich die nötige Zeit genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Überforderung und doch zügiger Muskelaufbau)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle Abwicklung der Papiere ect.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Super Betten und somit hohe Schlafqualität, TV für jeden Patienten am Bett)
Pro:
Arzt Dr. Kraus ist top. Das Personal ist äußerst hilfsbereit sehr freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Implantation einer Hüft-TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am OP Tag eingecheckt und sehr freundlich aufgenommen worden. 2-Bettzimmer. Die Schwestern und Pfleger waren sehr hilfsbereit und tröstend bis hin zur OP.
Nach dem aufwachen sehr gute Betreuung. Das Personal sorgte immer für Eis zur Kühlung der Wunde oder fragte nach was man benötigte. Es wurde einem angeboten beim Essen behilflich zu sein, falls das allein nicht möglich wäre wegen der Schläuche ect. Als man dann aufstehen durfte war auch morgens oder tagsüber immer jemand bereit Hilfestellung zu leisten. Z.B. Toilettengang oder beim Waschen und beim Anziehen.
Freundlicher Physiotherapeut, der keinen Zwang ausübte und trotzdem, das Treppensteigen ermöglichte :-).
Die Visite von meinem Chirurgen/Orthopäde war ausreichend und aufklärend (Dr. Kraus und Dr. Brehm.)

Alles in allem eine Zeit im Krankenhaus, die man (wäre die OP nicht) richtig genießen konnte. Vielen Dank liebes Team der Orthopädie. Ihr seit wirklich sehr empfehlenswert.

PS: Ich war vor 2 Jahren in einem anderen Krankenhaus mit der rechten Hüfte, ich weiß also von was ich spreche und habe Vergleicheswerte.

Mehr als Super geht nicht

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gesamte Zeit super Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ausser den Duschen)
Pro:
Betreuung in allen Bereichen
Kontra:
Duschen nicht im Zimmer, kann aber nicht geändert werden
Krankheitsbild:
chronischer Schmerzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Team und das Ärzteteam ( Dr. Schramm und Dr. Portnoy) sind ausgesprochen kompetent. Jeden Tag (auch Sonntag) war Visite und es wurden die Medikamente immer sehr gut eingestellt.
Hier weiß man, was ein chronsch kranker Patient braucht.

EIN SEHR GROSSES LOB
an diese Mannschaft.

Das Pflegepersonal war auch jederzeit sehr hilfsbereit und kompetent.


Ich komme gerne wkeder.

Rundum zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlung erfolgte durch Dr. Maurer(Belegarzt))
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal,Ärzte,Service
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schwestern sehr zuvorkommend,hilfsbereit und immer sehr freundlich, so dass ich mich weniger als Patient sondern eher als Hotelgast fühlte.

Obwohl ich sehr viel Angst vor Krankenhäusern und insbesondere vor Spritzen habe nahmen sich Alle viel Zeit um mich zu beraten und mir die Angst zu nehmen. Diese Fürsorge konnte ich noch bei keinem anderen Krankenhaus erfahren.
Alle meine Fragen wurden ausführlich und zu meiner vollsten Zufriedenheit erklärt.

Zimmer waren sauber und die Betten hervorragend.

Weitere Bewertungen anzeigen...