• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

St. Vinzenz-Krankenhaus

Talkback
Image

Schloßstraße 85
40477 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen

77 von 99 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

100 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gesamteindruck

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (1 Stunde Wartezeit bei Patientenaufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Betreuung und Aufenthalt
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich wie im Hotel gefühlt.
Ärzte und Personal freundlich und aufmerksam.

altes Haus mit top Ärzten

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter sind echt top
Kontra:
Haus hat den Charme der 60er und 70er
Krankheitsbild:
Hämorrhoiden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolut empfehlenswert:
Auch wenn das Gebäude etwas in die Jahre gekommen ist:
Die Mitarbeiter sind echt top:
Voruntersuchung, Betreuung vor, während und nach der OP waren vorbildlich, gleiches gilt für die Nachuntersuchungen.

Vollkommen happy

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Beim Anästhesisten ging es ein bisschen holter die polter. Aber der Rest war Klasse)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es war für mein Empfinden rundum perfekt. Hätte ich vorher gewusst, wie angenehm der Ablauf und die Nachsorge abläuft, ich hätte in den Tagen vorher besser geschlafen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Für mein Empfinden arg viel Papierwust; wenig IT Unterstützung. Das macht die organisatorischen Dinge für den Patienten ziemlich hiolprog und langwierig.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Klinik ist schon etwas in die Jahre gekommen. Aber die Zimmer sind sauber und die Freundlichkeit des Personals hilft über sowas leicht hinweg.)
Pro:
perfekter Heilungsverlauf
Kontra:
das Essen .... na ja
Krankheitsbild:
Leistenhernie rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier ist ein Team am Werk, das wahrlich weiß, was es tut. Ohne weitere Zufuhr von Schmerzmitteln konnte ich 3 Stunden nach der OP schon wieder munter herumlaufen. Die Anästhesie hat mich dieses Mal überhaupt nicht niedergerafft. War unmittelbar nach dem Aufwachen wieder klar im Kopf.

jetzt, nach einer Woche zuhause, fühle ich mich vollkommen wiederhergestellt.

Zumindest für diese Behandlung eine TOPP-Adresse

Sehr gute orthopädischer Notdienst

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute Mittag habe ich meinen Mann zur Akutbehandlung ins Vincenzkrankenhaus in die Notaufnahme begleitet.
Eine äußerst kompetente Assistenzärztin der Orthopädie hat ihn behandelt.
Das Pflegepersonal war kompetent und sehr freundlich
Es herrschte eine ruhige und angenehme Atmosphäre
Danke,dass es so etwas noch gibt!

Kniegelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer zu eng,ohne Badezimmer)
Pro:
Super Ärzte
Kontra:
Enge Zimmer
Krankheitsbild:
Künstliches Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super top OP ! In 5 Tagen fit auf den Beinen
Super Ärzte ???????? großen Dank an dr.Schnurr dr.Paar und das ganze Team ...

Top-Medizin

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Foramenstenose und Bandscheibenvorfall (LWS)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Operation an der Lendenwirbelsäule war sehr erfolgreich. Die in die Beine ausstrahlenden Schmerzen
sind verschwunden und Probleme beim Gehen und Stehen habe ich nicht mehr. Der Aufenthalt im St. Vinzenz-Krankenhaus war sehr angenehm. Ich habe dort nur freundliche Mitarbeiter kennengelernt. Dr. Herdmann
und sein Team haben mir meine Lebensqualität zurückgegeben.

Gute Hilfe nach Bandscheibenvorfall

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man kann immer optimieren, doch dafür muss man den Betrieb richtig kennen.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer könnten eine kleine Renovierung vertragen, aber das KKH ist ja schon dabei.)
Pro:
gute Aufklärung und Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
NPP L5/S1
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 6 Wochen "experimentieren" mit meinem Orthopäden (leider kam auch noch Weihnachten und Silvester dazwischen) hatte ich am 24.01.2019 meinen Erstuntersuchungstermin beim Leiter der Wirbelsäulen- und Schmerzklinik und in diesem Termin wurde schnell klar, dass ich leider um eine operative Behandlung meines Bandscheibenvorfalles nicht herumkomme.

Es erfolgte eine zügige Terminierung für den 04.02.2019 und am 09.02.2019 habe ich das KKH schmerzfrei wieder verlassen können.

Die Aufklärung vor der OP, sowie die Nachbesprechung waren so gefasst, dass ich sie alles Laie verstehen konnte.

Trotz der umfangreichen Umbaumaßnahmen im Haus und der damit einhergehenden Lärmbelästigung war ich mit der Versorgung auf der Station voll zufrieden.

Höchste Zufriedenheit nach Hüft-TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (renovierungsbedürftiges Haus)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

am 13.12.2018 habe ich eine Hüft-TEP erhalten.
Das Ergebnis ist (bis heute) fantastisch. OA Dr. Sardemann war mein Operateur und ich kann wirklich nur sagen, dass ich rundherum super zufrieden bin.
Ich hab keinerlei Beschwerden mehr. Kann mich wunderbar mobilisieren, Sport machen im Rahmen des Erlaubten.
Ich war rundherum mit allem sehr zufrieden. Das Personal (Ärzte, Pflegepersonal, Rö. Assistenten etc. ) waren alle super nett und vor allem kompetent.
Icn kann euch diese Abteilung nur wärmstens empfehlen.
Was mir besonders gut gefallen hat:
zu fuß (also ohne Bett) ins OP bzw. Anästhesieabteilung für die OP, man fühlt sioh gleich nicht soooo krank.
Im Anschluss an die OP keine Kanüle im Arm, sondern nur orale Analgesie bzw. Antithromboseprophylaxe - ich war begeistert:)

Tatsächlich keine Schmerzen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (rundum zu empfelen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles umfänglich beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein TOP-Team erwischt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vorgespräche, Aufnahme, OP und Kontrolle perfekt
Kontra:
der Kaffee ist nur ansatzweise genießbar
Krankheitsbild:
Leistenbruch beidseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die OP für beidseitigen Leistenbruch sollte minimalinvasiv durchgeführt werden.

Bei den versch. Vorgesprächen, gemeinsam mit meiner Frau, wurden alle Fragen umfassend und nach unserem Empfinden ehrlich beantwortet.
Zum OP um 7°° Uhr auf der Station angemeldet. Um 7.45 Uhr in den OP zu den diversen Vorbereitungen und dem unvermeidlichen „ Schlafmittelchen “.
Um ca. 9.45 Uhr in „ meinem “ Zimmer wach geworden.
Es fühlte sich tatsächlich NUR unangenehm an, es waren wirklich KEINE Schmerzen!
Um den Unterbauch / Po hatte ich eine relativ stramm gewickelte elastische Binde die Schaumstoffkissen auf den betroffenen Bereich drückte.
Das Mittagessen konnte ich bereits ohne Probleme im Bett sitzend zu mir nehmen.
Der kurzen Visite am Nachmittag konnte ich sagen wie erstaunt ich selbst über meine erfreuliche Verfassung war. Der operierende Arzt erklärte mir, im OP habe alles perfekt geklappt! Wenn ich keine gravierenden Veränderungen feststellen würde könnte ich am nächsten Morgen entlassen werden.
Noch vor dem Frühstück am nächsten Tag erfolgte die Kontrolle der OP per Ultraschall.
Nach dem Abnehmen der elastischen Bandage „ zwickte “ es zwar etwas stärker, war aber immer noch ohne irgendwelche Schmerzmittel auszuhalten!
Alles zeigte sich zur vollsten Zufriedenheit des Arztes der mich operiert hatte.
Und Schmerzen; ich hatte tatsächlich noch immer keine! Der Entlassung nach dem Frühstück stand also nichts mehr im Weg.
Nach einem Spaziergang von 15 Minuten war ich genau 26 Stunden nach der Aufnahme in der Station wieder zu Hause. Zu Hause bedeutet in meinem Fall inclusive 95 schöner alter Holzstufen nach oben!
Resümee: im richtigen Krankenhaus das perfekte Team zu den bestmöglichen Bedingungen erwischt!
Abgesehen von „ blauen Flecken “ im Intimbereich und einem Rest Schwellung deuten nur noch die Pflaster auf die 3 wenige Millimeter großen Schnitte der OP hin.
Ich bin bis jetzt, 2 Tage später, ohne jedes Schmerzmittel sehr gut klargekommen.

TOP Orthopädie, Station 4B, Dr. Schnurr

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Organisationsabläufe, keine Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Super Zweibettzimmer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2019 als Privatpatient von Dr.Schnurr wegen Hüft-TEP im St. Vinzenz-Krankenhaus Düsseldorf, Station 4B. Sowohl Vorgespräch, Voruntersuchung und OP super, am OP-Tag mit Gehwagen schon 25 m über Stationsflur, sehr gute Betreuung durch medizinisches und Pflegepersonal, Physiotherapie vom OP-Tag an, Rapid-Recovery-Programm sehr zu empfehlen, am 5. Tag nach OP mit guten Mobilitätsfortschritten direkt in die Reha, perfekt.
eigentliche OP war "easy", Kaffee im Aufwachraum, Nachmittags keinerlei Schläuche oder Zu-/Abgänge, Schmerzen fast keine, gut tolerierbar,
Das Krankenhaus ist sehr gut und modern renoviert worden, Patientenzimmer sehr gut,
kurzum: 100 % Empfehlung für Klinik, Personal, Therapie und Dr. Schnurr,

niemals , dieses Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
die Notaufnahme , das geht gar nicht , der Arzt ( Schnösel ) war mehr als arrogant ,
Krankheitsbild:
Spinalkanal ,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nachdem ich Anfang 2018 hier meinen Bericht geschrieben habe ,, ist heute , am 19.12 . 2018 , mein Bericht gesperrt worden , aber egal , wollte dazu nur anmerken , habe damals in der Notaufnahme fünf Stunden warten müssen , und heute , nach zehn Monaten eine Antwort ( Sperre ) für meinen Beitrag bekommen , also sind die dort bis heute nicht schneller geworden , die Notaufnahme dort was damals der letzte Dreck , dieses Krankenhaus niemals .

Mir wurde geholfen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich und menschlich Top
Kontra:
Sehr hellhörige Patienten Zimmer
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Konzept ist auf Selbstwirksamkeit ausgelegt. Ich habe in Schulungen sehr viele praktische Erfahrungen in Bezug auf das Schmerzverständnis gesammelt, habe eine wirksame Medikamenten Umstellung erhalten, mich tägl.an pysiotherapeutischen Maßnahmen als Krankengymnastik und physikalischen Anwendungen sowie Bewegungsgruppen beteiligen dürfen, und Entspannungsgruppen genossen.
Zu Beginn der Therapie wurden vom Ärzte und Schwesternteam alle relevanten Informationen und vorhandene Diagnosen zusammengetragen und ein Therapieplan fest gelegt. Es finden tägliche Visiten der Ärzte statt und der Plan wird ggf. angepasst.
Das Team der Schmerzklinik ist top, fachlich wie auch menschlich und die Zusammenarbeit untereinander funktioniert gut. Insgesamt ein gut gelauntes, motiviertes Team! Die Termine sind stimmig koordiniert und abgesprochen und Zeit zum Entspannen und Erfahrungsaustausch mit den anderen Patienten bleibt auch.
Mir wurde geholfen. Ich empfehle die Therapie allen Patienten, die Ihren Alltag trotz chronischen Schmerzen weiter mutig bewältigen wollen aber auch Ihren Anteil durch das Annehmen und Umsetzen dieser Erfahrungen leisten.

Leistenbruch - Beide Seiten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch - Minimalinvasive Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche Personal, Umgang absolut Top

qualifizierte und fachkompetente Leistenbruchoperation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
persönliches Engagement des Chefarztes
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernienoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

freundliche Aufnahme
zuvorkommende und fachgerechte Beratung
komplikationslose Operation und Nachsorge
saubere Station mit freundlichem Pflegepersonal
entgegenkommende und aufmerksame Behandlung

Es war einmal eine gute Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit dem die Klinik und die Verwaltung unter neuer Leitung steht, steht Unfreundlichkeit an 1. Stelle.

In der Pyhsio muss man sich von einer Mitarabeiterin beleidigen lassen, eine Entschuldigung kennt man nicht.

Einen PlusPunkt gibt es für den Doc welcher die Mikrotherapie durchführt, nur der geht jetzt in Rente.

Einen weiteren PlusPunkt für die Schwestern in der Schmerztagesklinik.

zement im spinalkanal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
keine informationen
Krankheitsbild:
wirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich hatte eine neue hüfte bekommen und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden als ich mir einen wirbel brach kam ich mit einem guten gefühl in die klink.leider ging die Operation völlig daneben das Ergebnis war ein Monat Klinik ohne Information warum ich so starke schmerzen habe
dann abgeschoben in ein hospiz

Unmögliche OP Vorbereitung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Chaotisches Ablaufsystem in der Aufnahme, Patienten müssen selbst in den OP gehen. Keine vorherige Sedierung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Gute ärztliche Beratung, mit Ausnahme der Anästhesie)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Kompetente Ärzte, gute Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Lange Wartezeiten durch Desorganisatiin)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schönes 2,-Bett Zimmer, gutes Essen, nettes Stationspersonal)
Pro:
Tolles Essen, schönes 2-Bett Zimmer, nettes Personal auf der Station,gute Behandlung
Kontra:
Unfreundliche Anästhesieberatung bei der Aufnahme, Keine Rücksicht auf Vorerkrankungen, überfordertes OP Personal
Krankheitsbild:
Schulter -Impingement,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Chaotisches Arbeitsabläufe, OP Vorbereitung unzumutbar. Patienten werden bei der vorstationaren Behandlung durch die unfreundliche und nicht gerade kompetent erscheinende Anästhesistische Beratung eher abgeschreckt.
Ärztliche Beratung, Untersuchung und auch Behandlung gut.
Viel.zu lange Wartezeiten bei der Aufnahme.
Patienten müssen zu Fuss mit der Schwester zum OP gehen. Es gibt keine sedierende Vorbereitung, weil man sonst den Arbeitsablauf massiv stören würde. Wegen Personalmangel werden die Patienten deshalb nicht mit dem Bett runter gefahren. Es gibt lediglich eine Schmerztablette. In der OP Vorbereitung geht es zu, wie am Flughafen im Ladebereich. Wer hier viel Angst hat, bekommt dort eine Panikattacke. Das Personal unten in der OP Vorbereitung war mir gegenüber sehr unfreundlich, weil viel zu sehr gestresst. Ich kann sowas nicht nachvollziehen. Ich bin Allergiker, und bin hoch allergisch auf alle Lokalanästhetika. Trotzdem wollte man mir aufgrund der Beratung der Anästhesistin zunächst eine Lokalanästhesie geben. Dann hatte man sich aber im Team wohl besprochen, und so erhielt ich eine Vollnarkose. Alles sehr unfreundlich gesagt, ich hatte eher das Gefühl, ich muss mich für meine OP noch dort entschuldigen. Auf mein Asthma wurde keine Rücksicht genommen, genauso wenig wie auf meine operierte Halswirbelsäule. Ich bin mit Drehschwindel wieder nach Hause gekommen, habe auf der Station erbrochen.
Eigentlich war ich froh, dass der Eingriff so gut verlaufen war, und ich nur anderthalb Tage in den Krankenhaus verweilen musste. Positiv hier sei zu vermerken, dass das Personal auf der Station selbst ganz lieb und sehr freundlich war. Ebenso die Ärzte, die nach der OP vorbei schauten. Das Zimmer war sehr schön, ich hatte ein Zweibettzimmer, da ich eine private Zusatzversicherung habe.

Hüft Tep

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Vorbereitung und Hygienemaßnahmen
Kontra:
Krankheitsbild:
Cox Arthrose Hüft Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bekam am 24,8,2018 eine neue Hüfte, die Vorbereitung nach Rapid Recovery waren sehr gut auch die Hygienemaßnahmen vor der OP sind sehr zu Empfehlen. Mein Gesamt Eindruck von dem Krankenhaus ist sehr Gut Ärzte, Pflegepersonal, Physiotherapeuten alle sehr nett und Kompetent.
Vlg

Selbsterfahrung ist besser als Hörensagen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das hätte ich nicht erwartet!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erklärung über Abläufe)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verhalten nach der OP)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Achtung, Respekt, Höflichkeit, zuvorkommend
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obwohl ich über viele Jahre hinweg nur negatives über das St.-Vinzenz-Krankenhaus "gehört" und gelesen habe bin ich nach einer Gallen-OP in diesem Haus nun anderer Meinung.
Mir wurde ein sauberes 2 Bett-Zimmer mit einem Mitpatienten angeboten. Einfache aber vollkommen ausreichende Nasszelle. Kleiner Kühlschrank sowie abschließbare Möglichkeit zur Unterbringung der Wertsachen.
Das Pflegepersonal war zu jeder Zeit höflich und zuvorkommend und stets bemüht auch kleinere Wünsche schnellstens zu erfüllen. Das gleich gilt für die Mitarbeiter in der OP-Vorbereitung, den Voruntersuchungen und den behandelten Ärzten.
Ich habe mich geborgen und beachtet gefühlt!
Dafür nochmals vielen Dank!

V.a. Schlaganfall,Hyperglykämie,Hypertonie

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Stationsleitung war so lieb und hat mich als Kollegin Über den Sachlichen Zustand informiert
Kontra:
Keine Information von Ärzten und keine Zusammenarbeit mit Angehörigen zum wohle des Patienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater kam mit der Symptomatik,Aphasie und Parese rechte Seite an und mit einem schlecht eingestelltem Blutzucker von 350 einem puls von 35 und hohem Blutdruck von 250/130.Er lag auf der überwachungsstation Monitoring.der Neurologe kommt nur konsiliarisch. Es wurde ein CT gemacht (bin selber Krankenschwester) und der Arzt sagte mir es sei bzw man könne keine blutung im Kopf sehen. Der Arzt wurde von meinem Mann(intensivpfleger) darauf aufmerksam gemacht das man eine frische blutung im Kopf im CT nicht direkt sieht.Wir haben die Ärzte gebeten meinen Vater in die Neurologie in unserem Krankenhaus zu verlegen ,dies wurde verneint weil der Stolz geknickt worden ist das es Angehörige gibt die mehr Ahnung von haben und das mein Vater schnell innerhalb der 4 std seit Symptomatik lysiert werden muss. Es wurde alles bagatellisiert. Ich selbst war verreist und weit weg so dass ich nicht vor Ort sein konnte. Gespräche mit dem Oberarzt waren unmöglich und nicht erreichbar. Halloo das ist nur ein OA und kein Gott und er hat gefälligst auch Angehörigengespräche zu führen. Assisstenzärzte konnten kein vernünftiges deutsch.untersuchungen die wichtig sind nach einem Schlaganfall wurden nicht angemeldet bzw angeordnet. Und dann mich anlügen und sagen es würde laufen.mein Vater gab noch andere Symptomatik an erst als er umgekippt ist wurde ein EKG gemacht worauf dann entschieden worden ist das er ein herzschrittmacher benötigt. Ich finde es schlimm das ein junger Patient von 54 Jahren nicht ernst genommen wird. Aber bei einer 98 jährigen noch eine neue Hüfte angelegt wird und sie dennoch immobil ist.

Es wird Zeit DANKE zu sagen:

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
OP Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An die Ärzte der orthopädischen Abteilung,inclusive dem OP - Team. Sie haben mehrfach für meinen Vater großartige Arbeit geleistet. Herzlichen Dank für Ihre emphatische Art und Professionalität.
Ebenso geht mein Dankeschön an die Schwestern und Pfleger der Station 3 B,die meinen Vater und mich im letzten Jahr begleitet und unterstützt haben.
Es bleibt dabei - Sie alle sind ein tolles Team,das jederzeit das Wohl der Patienten und deren Angehörigen im Blick hat.
( Auch wenn ich das selber aufgrund der Begebenheiten erst später erkannt habe).
DANKE!!!

Jederzeit gut aufgehoben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer sehr eng, WC auf dem Gang)
Pro:
Hier wurde der Ursache auf den Grund gegangen
Kontra:
WC auf dem Gang
Krankheitsbild:
Umstellungsosteotomie Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich sehr gut aufgehoben und beraten gefühlt. Die Schwestern haben sich Zeit genommen und zugehört, sowie Ausführlich erklärt.Hier war es das erste mal das Ärzte wirklich auf das eingegangen sind, was der Patient geäußert hat. Nach Jahren hin und her von einer Klinik in die andere, wurde mir hier endlich geholfen und der Ursache auf den Grund gegangen.Auch wenn es auf der Station mal etwas stressig war, sind die Schwestern freundlich geblieben. Die Damen vom Service waren ebenfalls stets freundlich und hilfsbereit. Das essen war besser als man es von einem Krankenhaus erwartet. Einziger Nachteil, das WC befand ich auf dem Gang und man musste es sich mit vier anderen Zimmern teilen, jedoch wurde hier auf ständige Sauberkeit geachtet.OP war am 18.06.2018 ,ab dem 19. Physio, Entlassung am 22.08.2018

erfolgreiche Hüft TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt
Kontra:
Verwaltung
Krankheitsbild:
Hüfttotalendoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte lange Schmerzen in der rechten Hüfte und nach 3 Monaten wurde von meiner Orthopädin zur künstlichen Hüfte geraten. Auch eine 2. und 3. Meinung ergaben nichts anderes. Nach einer schnellen Terminfindung konnte ich mit Chef- und Oberarzt sprechen, deren Einschätzung deckte sich mit den anderen Diagnosen. Ich entschied mich spontan und erhielt glücklicherweise per Zufall auch schnell einen freigewordenen OP-Termin. Aufklärung der Ärzte war vorbildlich, man kümmerte sich wirklich. Es wurde nicht um den heißen Brei geredet, insbesondere der Chefarzt machte einen sehr geradlinigen Eindruck. Die OP verlief gut, heute nach 4 Wochen kann ich bereits ohne Gehhilfen laufen, einzig der Muskelschmerz ist noch da. Auch die Beinlänge wurde erfolgreich korrigiert! Eine heutige Kontrolle hat die erfolgreiche OP bestätigt. Ich kann für Hüft-TEP das Vinzenz Düsseldorf und den Chefarzt uneingeschränkt empfehlen.
Deutliches Verbesserungspotential hat allerdings die Verwaltung, die umständlich, langsam und wenig effizient arbeitet.

Wirbelbruch und Prolaps

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Enge Dreibettzimmer ohne Bad)
Pro:
Pflegepersonal und Catering Personal super
Kontra:
Die jungen Ärzte sollten ihre Aprobation mal überdenken
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die jungen Ärzte sind sehr ungehalten wenn man zur Aufklärung noch Fragen hat. Der Stationsarzt vergreift sich regelrecht im Ton. Zu den älteren Patienten sehr unfreundlich und nicht gut aufklärend. Das Pflegepersonal dagegen war sehr hilfsbereit und freundlich, davon können sich die jungen Ärzte was abschneiden.Da die Ärzte einiges organisieren müssen, geht so einiges unter. Wenn man sich nicht überreden lässt zur Operation ist man unten durch.Ich möchte dort auf keinen Fall liegen als hilfloser Patient.

Kann ich nur weiter empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Op gut verlaufen,Linderung der Schmerzen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Topp Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Voll zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Top)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Wc übern Flur)
Pro:
Rundum zufrieden
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 28.02.2018 Spondylodese L2-S1,OP bis auf eine Intraoperative Duraleckage sehr gut verlaufen. Die Schwestern, Pfleger und das Service Personal sehr nett und freundlich. Die Nachsorge klappt sehr gut. Ein ganz großes Dankeschön an den Oberarzt. Ich kann dieses Krankenhaus nur weiter empfehlen.
Mit frdl. Grüßen

MRT machen wir hier nicht "just for fun" (trotz Überweisung)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dame am Empfang scheint Ärztin zu sein
Kontra:
Man wird als Kassenpatient nicht behandelt
Krankheitsbild:
Bänderriss und Fraktur im Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit einem Bänderriss und Verdacht auf Fraktur im Fuss zum MRT überwiesen. Am Empfang wurde mir gesagt "MRT just for fun" gibt es bei uns nicht und somit wurde ich nicht behandelt. Schön, dass die Diagnose direkt vom Empfang aus getroffen wurde und mir so die Wartezeit erspart geblieben ist!

MINIMAL INVASIVER EINGRIFF

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TERMINVERGABE UNTERSUCHUNGEN ABLAUF SEHR ZÜGIG)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLE SEHR FREUNDLICH UND GUT ERKLÄREND
Kontra:
Krankheitsbild:
LEISTENBRUCH
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde mir sehr empfolen im Bekanntenkreis als Spezialist für Hernienoperationen.Soll in Düsseldorf das Beste sein.

Kassen Patient - Pesch gehabt .

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
der Arzt konnte gut laufen , hatte sicher noch nie Schmerzen .
Kontra:
die Anmeldung ist ein Nogo
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute 13.02 2018 ca 12Uhr , ,mit Einweisung meines Arztes ( Spinalkanal, kann nicht mehr richtig laufen bzw hab keine Kraft mehr in den Beinen , bin einfach so gestürzt ) in der Klinik vorstellig geworden , Angemeldet und mehr als 3 Stunden gewartet , dann endlich hatte ein Arzt Zeit , ein paar Fragen , ab zum Röntgen , und mit der Bemerkung - so lange ich nicht ins Bett Kacke bzw pinkel , ist es nicht so schlimm , einfach mehr Schmerzmittel nehmen , uns gut ist . Obwohl ein MRT im Hause , muste ich zurück zu meinem Hausarzt um eine neue Überweisung für ein MRT zu holen , ( wie machen es Leute die alleine sind und vor Schmerzen kaum laufen können ) Ich kann bisher nichts über weitere Behandlungen in diesem Krankenhaus sagen , ( kommt aber noch ) versprochen , aber - der erste Eindruck , das erste Gespräch , die erste Untersuchung mit einem Arzt dort , so etwas geht gar nicht , da hätte ich auch daheim bleiben können , - nun ja , hab mir die Überweisung geholt , dauert allerdings nun über Zwei Wochen bis zum Termin , danach soll ich einen Termin in der Klinik machen , der Stationsarzt hat dann Sprechstunde , mal sehn wie es da abgeht - Werd hier berichten .

1 Kommentar

lolli22 am 08.06.2018

Vinzenz-Krankenhaus , nein Danke , der erste Eindruck zählt und der war unter aller Sau , hab die Rücken OP nun in der Uni Essen machen lassen --- eins a -- keine Schmerzen mehr , alles bestens , von der Putzfrau bis zum Oberarzt alle immer sehr freundlich und nett , wie gesagt alles topp dort , und dem möchte gern Arzt in der Notaufnahme des Vinzenez möchte ich noch sagen , Düsseldorf ist klein , man sieht sich wieder - versprochen

gründlich und schmerzlos

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ein vor ca 2 jahren andernorts sanierter leistenbruch hatte sich zum jahreswechsel wieder deutlich als schwellung bemerkbar gemacht . Ich habe daraufhin schnell eine voruntersuchung im st.vincenz krankenhaus bekommen . Wurde dann nach weiteren 1,5 wochen schon laparoskopisch operiert.
Nach der OP war ich (kassenpatient ) im zweibettzimmer für eine nacht untergebracht . Ich konnte heute schon selbständig nach hause kommen . Ausser leichter benommenheit geht es mir sehr gut .Ich glaube das mein hernienfall nicht ganz einfach war und fühle mich sehr gut und kompetent behandelt. .

Bandscheiben-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfahrene Klinik mit excellentem Team - Operation und Nachsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ausgezeichnete Klinik für Bandscheiben.

Musste mich kurzfristig einer Bandscheiben OP unterziehen. ( Gefahr einer Lähmung in den Beinen )

Kam am 14.12.17 in die Klinik und wurde am nächsten Tag gegen 14 Uhr erfolgreich operiert. Wurde am 20.12.17 entlassen mit anschließender ambulanter REHA.

Das OP-Team war freundlich und kompetent. Die Nachsorge wurde ebenfalls von allen Beteiligten professionell durchgeführt.

Das Vinzenz-Krankenhaus ist für mich 1. Wahl.

Dank an Alle!!!

Kompetentes Ärzteteam

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz
Kontra:
Altbau Ausstattung Badetimmer
Krankheitsbild:
Hüftgelenkerneuerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ab dem 5. Dezember 2017 für acht Tagen in der orthopädischen Klinik im St. Vinzenz und habe mich im Rahmen einer Hüftgelenkoperation von Dr Schnurr behandeln lassen und bringe ihm und seinem Ärzteteam mein vollstes Vertrauen entgegen.
Im Pflegebereich kam es wegen Überbelastung oftmals zu längeren Wartezeiten oder zu Missverständnissen. Manchmal hatte ich den Eindruck, die eine Hand weiß nicht was die andere macht.
Das Essen war gut und schmackhaft und als Privatpatient hatte ich ausreichend Auswahlmöglichkeit. Die Qualität der Krankenzimmer ist verbesserungswürdig und vor allen Dingen das an das Zimmer angeschlossene Bad hat eine Modernisierung dringend nötig. So fehlt insbesondere an der Toilette ein Haltegriff.
Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden und empfehle das Krankenhaus weiter.

Hüft OP, alles OK!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dreibett-Zimmer, nicht mehr zeitgemäß)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Patientenschulung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Fachspezialisten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungslos und kurze Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (sauber und ordentlich, aber eng. Durch den neuen Bau wird es sicherlich besser. Fertigstellung im Frühjahr 2018)
Pro:
Gute Einführung in das Thema, tolle Betreuung und Begleitung.
Kontra:
Starker Andrang, aber derzeit wird ein zusätzlicher Trankt gebaut.
Krankheitsbild:
Athrose in der rechten Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von dem freundlichen Personal sehr gut aufgenommen.
Die Patientenschulung einige Tage vor der OP fand ich sehr gut und hilfreich.

Kann nur weiterempfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Personal, Verpflegung sehr Gut.
Kontra:
Zimmer Ausstattung könnte besser sein.
Krankheitsbild:
Arthrose des Fussgelenkes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Untersuchung, Aufklärung, Behandlung , Nachuntersuchung Sehr Gut

Sehr zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenprolaps L5/S1
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2017 wurde unser 19jähriger Sohn von Dr. Herdmann an einem Bandscheibenvorfall L5/S1 operiert. Die Beschwerden begannen im Sommer 2015, die konservative Behandlung brachte keine Besserung. Von der ersten Kontaktaufnahme an wurde unser Sohn sehr kompetent behandelt. Nach nochmaliger Überprüfung aller konservativen Möglichkeiten wurde unser Sohn dann von Dr.Herdmann operiert. Die Betreuung während des stationären Aufenthaltes war professionell (Pflegepersonal, Physiotherapie). Unser Sohn ist beschwerdefrei und wir möchten uns auf diesem Weg nochmal dafür bedanken. Dr.Herdmann und Dr.Bäuser waren für uns jederzeit ansprechbar, unsere Sorgen wurden immer ernst genommen. Ein Dankeschön auch an die netten Sekretärinnen, die die erste Kontaktaufnahme so schnell und unkompliziert ermöglichten.

Weiterempfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kann ich weiter empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Aufklärung durch den Arzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach OP kein Hämatom)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Wartezeit bei Anmeldung für OP zu lang
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Organisation und Ablauf in der Klinik ist gut.
Betreuung durch Krankenschwestern war sehr gut, hilfsbereit und freundlich.
OP sehr gut, Untersuchung durch Oberarzt nach der OP sehr gut und freundlich.
Bei der Entlassung aus dem Krankenhaus alle Unterlagen für meinen Hausarzt erhalten und Krankmeldung für den Arbeitgeber.

Verwaltung - Datenschutz - Hygiene Katastrophe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflegepersonal sehr nett
Kontra:
Keine Hygiene und Datenschutz
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo liebe Leser,

Verwaltung Katastrophe!
Hygiene Katastrophe!
Datenschutz Katastrophe!
Pfleger Schulnoten 2!
Ärzte Schulnoten 2!
Eingriff OP erstmal Schulnoten 2!
Organisiert Schulnoten 4!

Bezüglich der Hygiene und fehlender Datenschutzbestimmungen wurde das Gesundheitsamt, das Land und die Ärztekammer angeschrieben!
Beweis Fotos wurden dem Schreiben beigefügt!
Zeugen wurden genannt!

Das Krankenhaus wird bald überprüft!

Spontane und gute Versorgung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schneller Op -Termin
Kontra:
Krankheitsbild:
Rsumforderiung Spinalgang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Vinzenzkrankenhaus in Düsseldorf, ist ein typischer Fall dafür, daß man nicht vom äußeren auf das innere schließen sollte. Es ist halt ein in Renovierung befindlicher Bau aus den 60ziger/70ziger Jahren.
Ich habe mich am 2.10.17 notfallmäßig mit einer Raumforderung im Spinalgang an das Kkh/Neurochirurgie gewandt. Nach telefonischer Kontaktaufnahme um 9.00, habe ich 2 Stunden später ein fundiertes Gespräch mit dem ltd. Oberarzt führen dürfen. Daraufhin wurde besonders im Hinblick auf meine Schmerzsituation für den 11.10 eine OP anberaumt. Die Aufnahme fand am 6.10 statt und ich durfte am Morgen des 11.10 um 7.00 erscheinen. Die Narkose nach dem dreistündigen Eingriff habe ich sehr gut vertragen. Die Schmerzversorgung war sehr gut. Ich habe schon 10 Operationen in verschiedenen Häusern gehabt und muß sagen, daß die Abläufe und das Klima im Vinzezkkh. sehr gut sind. Die Ärzte insbesondre der ltd.Oberarzt haben ein offenes Ohr und haben genau auf meine Belange geachtet. Ich gebe diesem Hsus 5 Sterne.

Routiniert und freundlich

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Pflegeteam
Kontra:
...
Krankheitsbild:
Sprunggelenksfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meinem Fahrradunfall an einem Freitababend bin ich durch den Rettungswagen in die Notaufnahme der Klinik eingeliefert worden.

Das dort im Dienst befindliche Team hat mich fachlich kompotent aufgenommen. Im menschlichen Umgang kamen die jungen Ärzte in der Notaufnahme allerdings an ihre Grenzen.

Neben einer Diagnose - Sprunggelenksfraktur - erhielt ich dann gleich einen Termin zur Operation des Fußes. Aufgrund des anstehenden Wochenendes und der starken Belegung des Krankenhaus wurde erst ein Termin in fünf Tagen zugewiesen.

Die Zwischenzeit habe ich genutzt, um mir eine zweite und dritte Meinung zur Frage holen, ob anstelle der Operation eine konservative Behandlung möglich gewesen wäre. Beide haben den Vorschlag des Krankenhaus bestätigt.

Die Aufnahmeprozedur am anschließenden Montag wirkte etwas unorganisiert, war aber sehr effizient. Am Mittwochmorgen wurde ich dann nach einer kurzen Rücksprache mit dem operierenden Arzt operiert.

Danach wurde ich vom Pflegeteam der Station wunderbar betreut. Die Pflegerinen und Physiotherapeutin wirkten immer sehr positiv, engagiert und fachkompentent.

Die Ärzte kamen regelmäßig zur Visite um die Operationsergebnisse und den Heilungsverlauf zu begutachten. Ihre Ansprache war kurz und klar, lies aber genug Raum zum nachfragen.

Am Samstag morgen wurde ich dann entlassen.

kompetent und vertrauenerweckend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Metatarsalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr gute medizinische Beratung, Bahandlung und Betreuung im Bereich der Orthopädie (hier Fußchirurgie);
organisatorische Abläufe einwandfrei und freundliche Betreuung durch das Pflegepersonal

Nach Hüft-O.P. wieder beweglich in 4 Wochen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe medizinische Kompetenz und Empathie des Chefarztes
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüftkopfnekrose, Stadium Arco III
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 3. Mai wurde ich in dem KHS. durch den Chefarzt an der linken Hüfte operiert. Diagnose: Hüftkopfnekrose links. Vorherige gelenkerhaltende Maßnahmen durch meinen Orthopäden waren erfolglos.
Für diesen Arzt habe ich mich nach eingehender Recherche und mehrfacher Empfehlungen entschieden. Mit dem Verlauf meiner Heilung bin ich bestens zufrieden und allen dankbar.
Khs-St. Vinzenz: Die Verpflegung und Versorgung war vorbildlich. Das Personal war von freundlicher Hilfsbereitschaft.Die Zimmer sind sauber und zweckmäßig.
Die Physio-Therapie im KHS, war für meinen Heilungsprozess bzgl der Beweglichkeit eine wertvolle Unterstützung. Am Tag nach der OP.bewegte ich mich mit Krücken bereits am Gang, am 3. Tag durfte ich schon ohne Begleitung gehen. Auch die Physiotherapeuten sind Hüft- und Knieexperten.
Der soziale Dinest des Khs organiserte flexibel meine anschließende Reha nach dem 6. Tag KHS.
Nach insgesamt 4 Wochen waren Krücken nicht mehr notwendig. Nach 2 Monaten war mein Gang wieder absolut unauffällig zum Erstaunen meiner Freunde und Bekannten.
Herzlichen Dank an alle die mir geholfen haben in kurzer Zeit wieder voll beweglich zu werden.

Weitere Bewertungen anzeigen...