St. Vinzenz-Krankenhaus

Talkback
Image

Schloßstraße 85
40477 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen

77 von 99 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

99 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr zufrieden!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes, kompetentes Pflege- sowie Arztpersonal!
Leckeres Essen, habe mich dort sehr wohl gefühlt!

Gelungene minimal invasive OP Nabelbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelbruch-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr zuvorkommendes und freundliches Personal.
Chefarzt Dr. Zarras und Oberarzt Dr. Plambeck
sind sehr kompetente Ärzte, die gut und auskömmlich
informieren.

Tolle und kompetente Arbeit der Ärzte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles in allem eine hervorragende arbeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Metallentfernung schienbein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich würde in der Klinik von Dr nebelung und seinem Ärzteteam operiert bin super zufrieden mit dem Ergebnis und der guten Betreuung kann es nur empfehlen

Die beste Versorgung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehr als sehr zufrieden mit dem behandelnden Arzt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehr als sehr zufrieden mit dem behandelnden Arzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehr als sehr zufrieden mit dem behandelnden Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Damen am Empfang und eine andere Ärztin waren nicht so nett)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich habe mich in den Räumen wohl gefühlt. Das Krankenhaus hat eine gute Atmosphäre.)
Pro:
Sehr viel Menschlichkeit und Kompetenz (Dr. Schlotmann und die Krankenschwestern)
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlechte Wundheilung am amputierten Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe besonders gute Erfahrungen im St. Vinzenz Krankenhaus gemacht. Nach einer OP an meinem amputierten Bein in einem anderen Krankenhaus gab es Probleme mit der Wundheilung. Als ich am Wochenende mit stark nässender Wunde in die Notfallambulanz des St. Vinzenz Krankenhauses gekommen bin, wurde ich von dem Oberarzt Dr. Schlotmann behandelt. Es stand vorher bereits im Raum, dass ich aufgrund der schlechten Wundheilung eventuell noch mal operiert werden müsste, aber dieses konnte durch die wochenlange regelmäßige Kontrolle und Behandlung der Wunde durch Dr. Schlotmann abgewandt werden. Ich glaube ich habe noch nie so einen netten, kompetenten und menschlichen Arzt kennengelernt. Die Krankenschwestern waren auch alle sehr nett und gewissenhaft. Ich bin Dr. Schlotmann und seinem Team sehr dankbar. Vielen lieben Dank dafür!

Carolin Wächter

Abteilungsübergreifend professionell, freundlich und kompetent

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Danbe!)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Totalendoprothese des linken Hüftgelenkes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich im November 2019 einer Totalendoprothese des linken Hüftgelenkes unterzogen. Dies war mein erster Krankenhausaufenthalt. Demnach war die Anspannung im Vorfeld der OP sehr groß. Prof. Dr. Schnurr hatte mir bereits in den Vorgesprächen sehr detailliert erläutert, wie die OP ablaufen wird. Zudem haben wir uns detailliert über die Prothesenform und die unterschiedlichen möglichen Materialpaarungen ausgetauscht. Ich hatte von Anfang an das Gefühl in guten Händen zu sein. In der Folge gab es auch keine weiteren negativen Überraschungen. Die Patientenaufnahme erfolgte reibungslos und abteilungsübergreifend sehr freundlich und kompetent. Am OP Tag selbst gestaltete der Ablauf sich ebenfalls sehr professionell und entsprechend dem vorgegebenen Zeitplan. Nach der OP verbrachte ich weitere 3 Tage auf der Station. Die Zimmerausstattung war einwandfrei. Das Personal von den Schwestern, über die Physio und Krankengymnasten bis hin zum Praktikanten waren alle freundlich, zuvorkommend und überaus nett. Im Rahmen der Visiten wurden viele Fragen ausführlich beantwortet. Die Unterstützung bei der Reha Beratung inklusive der Abwicklung der Reha Planung war ebenfalls ausgezeichnet, freundlich und kompetent. Nach etwa 5 Tagen konnte ich alle Schmerzmittel absetzen und beschwerdefrei an Krücken gehen. Bereits nach der ersten Woche in der Reha war das Gehen ohne Krücken möglich.

Leblos im Bett gefunden im Krankenhaus!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichs
Kontra:
Krankheitsbild:
RZA Ostoporose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mann kümmert sich nich um die Patienten,kein Ansprechpartner,Medikamente werden einfach hingestellt,wenn überhaupt,obwohl mann weißt drauf hin das der Patient ist seit kurzem blind ist und alleine nicht schafft,es wird ignoriert das mann starke Schmerzen hat kein Blutdruck gemessen,kein Blut abgenommen trotz bekannter schwer Krankheit und vielen Medikamenten

Top Krankenhaus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Toiletten draußen für alle
Kontra:
Aber damit kann man leben Hauptsache Der Arzt ist Top
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Oktober 2019 dorthin. Extra von Aachen aus. Weil ich in Aachen Klinikum sitzen gelassen worden bin.Konnte nicht mehr laufen rechte Bein stechen ziehen Krämpfe ununterbrochen.War so schlimm das ich mein Bein ziehen musste. Bin dort operiert worden an der Wirbelsäule vom Dr.Darwisch ein Bomben Arzt. Er hat mir mein zweites Leben zurück geschenkt. Nach vier Wochen schon ohne Medikamete. Ab und zu noch Nerven Schmerz aber auszuhalten. Das dauert aber noch was war zu lange eingeklemmt.Ein riesen Lob an Dr. Darwisch. Und an der Station 3 die waren immer für mich da. Direkt um mich gesorgt obwohl unterbesetzt. Einfach Top!! Sehr zu empfehlen!!

Vinzenz Krhs in Düsseldorf ist empfehlenswert bei Hüft TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles bis auf die Zimmer von Station 3
Kontra:
Zimmer auf Station 3
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung/ Personal:
Therapeutisch auf dem neusten Stand der Wissens, hohe fachliche Kompetenz ist vorhanden. Fragen wurden geduldig beantwortet. Die Ärzte besitzen soziale Kompetenz und gehen mit uns Patienten gut um, was nicht unbedingt selbstverständlich ist, daher erwähne ich es.

Auch das Pflegepersonal war - trotz hoher Belastung - immer freundlich und hilfsbereit.

Einrichtung:
Es gibt einen Unterschied zwischen dem renovierten und nicht renovierten Bereich. Hoffentlich wird Station 3 bald ebenfalls renoviert. Zimmer der Stationen 4 / 4B sind top eingerichtet.


Tipp für alle, die mit einer TEP "liebäugeln":
Den Aufnahmemarathon des Vorbereitungstages überlebt man am besten mit Proviant, Trinkflasche und Lesestoff im Gepäck.

Gute Klinik, mit baulichem Potential nach oben

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Betreuung (ärztlich, pflegerisch, therapeutisch)
Kontra:
in Teilen die Reinigung
Krankheitsbild:
Bandscheibensequester L4/L5
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes Ärzte- und Pflegeteam, auch wenn man den vorherrschenden Stress, gerade des Pflegepersonals, manchmal merkte. Ich fühlte mich sehr gut betreut.

Die Betreuung, ob durch Chefarzt oder dessen Vertretungen, war ausgezeichnet. Die Visiten liefen, wie es normal ist, sehr zügig, wenn es allerdings Fragen meinerseits gab, hat man sich dafür die Zeit genommen, diese auch so lange zu beantworten, bis ich zufriedengestellt war.

Jetzt zu den Nebensächlichkeiten:
Eine Sanierung des Gebäudes ist dringend zu empfehlen, besonders der Bäder. In Teilen wurde schon viel getan, aber gerade im Bereich der Patientenzimmer, konnte ich zur Zeit meines Aufenthaltes in der Klinik, keine Instandhaltungsmaßnahmen feststellen.


Fazit:
Ich habe mich medizinisch gut betreut gefühlt und würde bei ähnlichen Beschwerden, die hoffentlich nie wiederkommen, diese Klinik erneut aufsuchen!

Super Klinik!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sekretariat super!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ist jetzt auf jeden Fall hübscher als vorher)
Pro:
Personal, Konzept, Anwendungen
Kontra:
manchmal größere Wartezeiten zwischen den Anwendungen
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Arthrose (chronische Schmerzpatientin)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich selten so gut aufgehoben und gesehen gefühlt. Schon nach wenigen Stunden kennen alle beteiligten Ärzte, Schwestern und Physiotherapeuten den Namen und das gesamte Krankheitsbild des Patienten. Man kann mit jedem Anliegen jederzeit im Schwesternzimmer und im Sekretariat anklopfen, und ich hatte nie das Gefühl zu stören. Alle sind sehr hilfsbereit und überaus freundlich. Wenn man Fragen oder Änderungswünsche hat, wird versucht, umgehend darauf einzugehen.
Eng getaktete ärztl. Betreuung, sehr sehr gute physiotherapeutische Anwendungen. Massage und Bewegungstherapien TOP! (Vielen Dank an die ganze Abteilung D+ J+ M :-) )Theoretische Einheiten zum Thema chronischer Schmerz, Depression, Ernährung.
Dazu noch regelmäßige Entspannungsübungen wie PMR, Qi Gong und Phantasiereisen . Biofeedback ist sehr informativ und hilfreich.
Die Station wurde gerade renoviert, die Patientenzimmer sind freundlich, und mit sehr bequemen Relaxsesseln ausgestattet.
Das Essen ist Geschmackssache.
Einzig die manchmal relativ langen Wartezeiten (die aber aus organisatorischen Gründen, wie Größe der Gruppen/Patientenanzahl, Personal und Größe der Staion bedingt sind...)zwischen den verschiedenen Anwendungen waren ein wenig nervig.
Fazit: Jederzeit zu empfehlen. Komme gerne wieder.
Meine Schmerzen wurden gelindert, aber auch wenn sie nicht weg sind, fühle ich mich wirklich viel besser wegen der superguten Behandlung!
Vielen Dank für alles!
P.L.

Leistenbruch beidseitig

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leistenbruch, beidseitig, Chirurg Dr. Plambeck,
eine Übernachtung, schmerzfrei ohne Tabletten,
optimal, besser geht's nimmer!

Hygienemangel

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nettes Pflegepersonal
Kontra:
Unsauber
Krankheitsbild:
Stationär
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Also die Klinik war einmal gut und die Ärzte auf der Station super. Aber alles lässt nach. Sehr traurig.
Aber das eigentliche Problem ist die Hygiene. Nach 5 Tagen wurde zum ersten Mal das Zimmer gewischt. Bettwäsche ist trotz Flecken, nach einer Woche noch nicht gewechselt worden. Da reden alle von Krankenhauskeime und dann solche Zustände ??

Schmerzfrei dank OP.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Patientenaufnahme hat sehr lange gedauert.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind nicht neu aber ok.)
Pro:
Dr. Herdmann ist sehr kompetent und sympathisch.
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin 54 Jahre alt und habe mich vor 4 Wochen operieren lassen (Dekompression Spinalkanal).

Ich habe lange überlegt mich operieren zu lassen und letztendlich hat mir mein Hausarzt sehr dazu geraten, da ich die Schmerzmittel so schlecht vertragen habe und die Ausstahlungen in die Beine immer schlimmer wurden.

Jetzt, 4 Wochen nach der OP, bin ich komplett schmerzfrei und nehme keine Schmerzmittel mehr ein.

Was für ein Erfolg!

Glückliche Patientin nach der Operation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Ärzteteam)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sollte ich wieder etwas am Rücken haben, heißt mein Krankenhaus Vinzenz!
Kontra:
Krankheitsbild:
Lumboischialgie S1 bei NPP L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor 10 Jahren waren die PRT Spritzen unter CT erfolgreich, sodass ich um eine Operation rum kam.

Leider hat es mich im März 2019 so erwischt, dass
alle konventionellen Therapien wie KG; Spritzen und PRT Spritzen unter CT leider keinen Erfolg brachten.

Die täglichen Schmerzen - Ausstrahlung linke Bein, Achillessehne, stechender Schmerz wie Nadeln seitlich im Knie, Wade oder Oberschenkel wurden unerträglich.

Das Nervenkostüm immer dünner.
Danke an meinen Mann, der natürlich mit gelitten, mich aushalten musste.

Mir war bewusst, es bleibt nur ein minimaler invasiver Eingriff an den Bandscheiben. Ich hatte 10 Wochen gekämpft alles versucht, drum rum zu kommen.
Ich wusste auch, dass wenn ich operiert werden muss, für mich, meine Familie nur das Vinzenzkrankenhaus in Frage kommt.

In meinem Vorgespräch mit einem sehr netten kompetenten griech. Arzt, welcher mich auch operiert hat stimmte sofort die Chemie. Für mich persönlich ganz wichtig.

Nach der Operation sind die Schmerzen im Bein weg. Ich hätte nicht glücklicher sein können.
Im Fußbereich gibt es nervliche Empfindlichkeitsstörungen, welche auch bald nachlassen sollen.

Selbstverständlich spürt man den Rücken bei Bewegungen bekommt eine speziellen Rückengurt, KG und Verhaltensregeln.
Wenn man sich dran hält, dafür aktiv etwas tut, geht’s ganz langsam bergauf. Kleine Fortschritte sind der Erfolg zum Ziel.



Auch wenn es Patienten gibt, die sagen oh Gott Toiletten auf dem Gang geht gar nicht ,,, Sorry für mich in der Aufenthaltsdauer eher unwichtig geworden.


Mein persönlicher Schwerpunkt
Fachpersonal in allen Bereichen
Rund um gut versorgt zu sein
Teamarbeit



Ich möchte erst einmal „Danke“ sagen für das Personal welches in diesem Krankenhaus arbeitet.


„“Spezieller Dank““
geht an meinem griech. Arzt, und der Station 3B welches hervorragend als Team übergreifend arbeitet.

Gesamteindruck

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (1 Stunde Wartezeit bei Patientenaufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Betreuung und Aufenthalt
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich wie im Hotel gefühlt.
Ärzte und Personal freundlich und aufmerksam.

altes Haus mit top Ärzten

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter sind echt top
Kontra:
Haus hat den Charme der 60er und 70er
Krankheitsbild:
Hämorrhoiden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolut empfehlenswert:
Auch wenn das Gebäude etwas in die Jahre gekommen ist:
Die Mitarbeiter sind echt top:
Voruntersuchung, Betreuung vor, während und nach der OP waren vorbildlich, gleiches gilt für die Nachuntersuchungen.

Vollkommen happy

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Beim Anästhesisten ging es ein bisschen holter die polter. Aber der Rest war Klasse)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es war für mein Empfinden rundum perfekt. Hätte ich vorher gewusst, wie angenehm der Ablauf und die Nachsorge abläuft, ich hätte in den Tagen vorher besser geschlafen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Für mein Empfinden arg viel Papierwust; wenig IT Unterstützung. Das macht die organisatorischen Dinge für den Patienten ziemlich hiolprog und langwierig.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Klinik ist schon etwas in die Jahre gekommen. Aber die Zimmer sind sauber und die Freundlichkeit des Personals hilft über sowas leicht hinweg.)
Pro:
perfekter Heilungsverlauf
Kontra:
das Essen .... na ja
Krankheitsbild:
Leistenhernie rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier ist ein Team am Werk, das wahrlich weiß, was es tut. Ohne weitere Zufuhr von Schmerzmitteln konnte ich 3 Stunden nach der OP schon wieder munter herumlaufen. Die Anästhesie hat mich dieses Mal überhaupt nicht niedergerafft. War unmittelbar nach dem Aufwachen wieder klar im Kopf.

jetzt, nach einer Woche zuhause, fühle ich mich vollkommen wiederhergestellt.

Zumindest für diese Behandlung eine TOPP-Adresse

Sehr gute orthopädischer Notdienst

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute Mittag habe ich meinen Mann zur Akutbehandlung ins Vincenzkrankenhaus in die Notaufnahme begleitet.
Eine äußerst kompetente Assistenzärztin der Orthopädie hat ihn behandelt.
Das Pflegepersonal war kompetent und sehr freundlich
Es herrschte eine ruhige und angenehme Atmosphäre
Danke,dass es so etwas noch gibt!

Kniegelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer zu eng,ohne Badezimmer)
Pro:
Super Ärzte
Kontra:
Enge Zimmer
Krankheitsbild:
Künstliches Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super top OP ! In 5 Tagen fit auf den Beinen
Super Ärzte ???????? großen Dank an dr.Schnurr dr.Paar und das ganze Team ...

Top-Medizin

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Foramenstenose und Bandscheibenvorfall (LWS)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Operation an der Lendenwirbelsäule war sehr erfolgreich. Die in die Beine ausstrahlenden Schmerzen
sind verschwunden und Probleme beim Gehen und Stehen habe ich nicht mehr. Der Aufenthalt im St. Vinzenz-Krankenhaus war sehr angenehm. Ich habe dort nur freundliche Mitarbeiter kennengelernt. Dr. Herdmann
und sein Team haben mir meine Lebensqualität zurückgegeben.

Gute Hilfe nach Bandscheibenvorfall

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man kann immer optimieren, doch dafür muss man den Betrieb richtig kennen.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer könnten eine kleine Renovierung vertragen, aber das KKH ist ja schon dabei.)
Pro:
gute Aufklärung und Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
NPP L5/S1
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 6 Wochen "experimentieren" mit meinem Orthopäden (leider kam auch noch Weihnachten und Silvester dazwischen) hatte ich am 24.01.2019 meinen Erstuntersuchungstermin beim Leiter der Wirbelsäulen- und Schmerzklinik und in diesem Termin wurde schnell klar, dass ich leider um eine operative Behandlung meines Bandscheibenvorfalles nicht herumkomme.

Es erfolgte eine zügige Terminierung für den 04.02.2019 und am 09.02.2019 habe ich das KKH schmerzfrei wieder verlassen können.

Die Aufklärung vor der OP, sowie die Nachbesprechung waren so gefasst, dass ich sie alles Laie verstehen konnte.

Trotz der umfangreichen Umbaumaßnahmen im Haus und der damit einhergehenden Lärmbelästigung war ich mit der Versorgung auf der Station voll zufrieden.

Höchste Zufriedenheit nach Hüft-TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (renovierungsbedürftiges Haus)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

am 13.12.2018 habe ich eine Hüft-TEP erhalten.
Das Ergebnis ist (bis heute) fantastisch. OA Dr. Sardemann war mein Operateur und ich kann wirklich nur sagen, dass ich rundherum super zufrieden bin.
Ich hab keinerlei Beschwerden mehr. Kann mich wunderbar mobilisieren, Sport machen im Rahmen des Erlaubten.
Ich war rundherum mit allem sehr zufrieden. Das Personal (Ärzte, Pflegepersonal, Rö. Assistenten etc. ) waren alle super nett und vor allem kompetent.
Icn kann euch diese Abteilung nur wärmstens empfehlen.
Was mir besonders gut gefallen hat:
zu fuß (also ohne Bett) ins OP bzw. Anästhesieabteilung für die OP, man fühlt sioh gleich nicht soooo krank.
Im Anschluss an die OP keine Kanüle im Arm, sondern nur orale Analgesie bzw. Antithromboseprophylaxe - ich war begeistert:)

Tatsächlich keine Schmerzen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (rundum zu empfelen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles umfänglich beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein TOP-Team erwischt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vorgespräche, Aufnahme, OP und Kontrolle perfekt
Kontra:
der Kaffee ist nur ansatzweise genießbar
Krankheitsbild:
Leistenbruch beidseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die OP für beidseitigen Leistenbruch sollte minimalinvasiv durchgeführt werden.

Bei den versch. Vorgesprächen, gemeinsam mit meiner Frau, wurden alle Fragen umfassend und nach unserem Empfinden ehrlich beantwortet.
Zum OP um 7°° Uhr auf der Station angemeldet. Um 7.45 Uhr in den OP zu den diversen Vorbereitungen und dem unvermeidlichen „ Schlafmittelchen “.
Um ca. 9.45 Uhr in „ meinem “ Zimmer wach geworden.
Es fühlte sich tatsächlich NUR unangenehm an, es waren wirklich KEINE Schmerzen!
Um den Unterbauch / Po hatte ich eine relativ stramm gewickelte elastische Binde die Schaumstoffkissen auf den betroffenen Bereich drückte.
Das Mittagessen konnte ich bereits ohne Probleme im Bett sitzend zu mir nehmen.
Der kurzen Visite am Nachmittag konnte ich sagen wie erstaunt ich selbst über meine erfreuliche Verfassung war. Der operierende Arzt erklärte mir, im OP habe alles perfekt geklappt! Wenn ich keine gravierenden Veränderungen feststellen würde könnte ich am nächsten Morgen entlassen werden.
Noch vor dem Frühstück am nächsten Tag erfolgte die Kontrolle der OP per Ultraschall.
Nach dem Abnehmen der elastischen Bandage „ zwickte “ es zwar etwas stärker, war aber immer noch ohne irgendwelche Schmerzmittel auszuhalten!
Alles zeigte sich zur vollsten Zufriedenheit des Arztes der mich operiert hatte.
Und Schmerzen; ich hatte tatsächlich noch immer keine! Der Entlassung nach dem Frühstück stand also nichts mehr im Weg.
Nach einem Spaziergang von 15 Minuten war ich genau 26 Stunden nach der Aufnahme in der Station wieder zu Hause. Zu Hause bedeutet in meinem Fall inclusive 95 schöner alter Holzstufen nach oben!
Resümee: im richtigen Krankenhaus das perfekte Team zu den bestmöglichen Bedingungen erwischt!
Abgesehen von „ blauen Flecken “ im Intimbereich und einem Rest Schwellung deuten nur noch die Pflaster auf die 3 wenige Millimeter großen Schnitte der OP hin.
Ich bin bis jetzt, 2 Tage später, ohne jedes Schmerzmittel sehr gut klargekommen.

TOP Orthopädie, Station 4B, Dr. Schnurr

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Organisationsabläufe, keine Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Super Zweibettzimmer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2019 als Privatpatient von Dr.Schnurr wegen Hüft-TEP im St. Vinzenz-Krankenhaus Düsseldorf, Station 4B. Sowohl Vorgespräch, Voruntersuchung und OP super, am OP-Tag mit Gehwagen schon 25 m über Stationsflur, sehr gute Betreuung durch medizinisches und Pflegepersonal, Physiotherapie vom OP-Tag an, Rapid-Recovery-Programm sehr zu empfehlen, am 5. Tag nach OP mit guten Mobilitätsfortschritten direkt in die Reha, perfekt.
eigentliche OP war "easy", Kaffee im Aufwachraum, Nachmittags keinerlei Schläuche oder Zu-/Abgänge, Schmerzen fast keine, gut tolerierbar,
Das Krankenhaus ist sehr gut und modern renoviert worden, Patientenzimmer sehr gut,
kurzum: 100 % Empfehlung für Klinik, Personal, Therapie und Dr. Schnurr,

niemals , dieses Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
die Notaufnahme , das geht gar nicht , der Arzt ( Schnösel ) war mehr als arrogant ,
Krankheitsbild:
Spinalkanal ,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nachdem ich Anfang 2018 hier meinen Bericht geschrieben habe ,, ist heute , am 19.12 . 2018 , mein Bericht gesperrt worden , aber egal , wollte dazu nur anmerken , habe damals in der Notaufnahme fünf Stunden warten müssen , und heute , nach zehn Monaten eine Antwort ( Sperre ) für meinen Beitrag bekommen , also sind die dort bis heute nicht schneller geworden , die Notaufnahme dort was damals der letzte Dreck , dieses Krankenhaus niemals .

Mir wurde geholfen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich und menschlich Top
Kontra:
Sehr hellhörige Patienten Zimmer
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Konzept ist auf Selbstwirksamkeit ausgelegt. Ich habe in Schulungen sehr viele praktische Erfahrungen in Bezug auf das Schmerzverständnis gesammelt, habe eine wirksame Medikamenten Umstellung erhalten, mich tägl.an pysiotherapeutischen Maßnahmen als Krankengymnastik und physikalischen Anwendungen sowie Bewegungsgruppen beteiligen dürfen, und Entspannungsgruppen genossen.
Zu Beginn der Therapie wurden vom Ärzte und Schwesternteam alle relevanten Informationen und vorhandene Diagnosen zusammengetragen und ein Therapieplan fest gelegt. Es finden tägliche Visiten der Ärzte statt und der Plan wird ggf. angepasst.
Das Team der Schmerzklinik ist top, fachlich wie auch menschlich und die Zusammenarbeit untereinander funktioniert gut. Insgesamt ein gut gelauntes, motiviertes Team! Die Termine sind stimmig koordiniert und abgesprochen und Zeit zum Entspannen und Erfahrungsaustausch mit den anderen Patienten bleibt auch.
Mir wurde geholfen. Ich empfehle die Therapie allen Patienten, die Ihren Alltag trotz chronischen Schmerzen weiter mutig bewältigen wollen aber auch Ihren Anteil durch das Annehmen und Umsetzen dieser Erfahrungen leisten.

Leistenbruch - Beide Seiten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch - Minimalinvasive Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche Personal, Umgang absolut Top

qualifizierte und fachkompetente Leistenbruchoperation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
persönliches Engagement des Chefarztes
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernienoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

freundliche Aufnahme
zuvorkommende und fachgerechte Beratung
komplikationslose Operation und Nachsorge
saubere Station mit freundlichem Pflegepersonal
entgegenkommende und aufmerksame Behandlung

Es war einmal eine gute Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit dem die Klinik und die Verwaltung unter neuer Leitung steht, steht Unfreundlichkeit an 1. Stelle.

In der Pyhsio muss man sich von einer Mitarabeiterin beleidigen lassen, eine Entschuldigung kennt man nicht.

Einen PlusPunkt gibt es für den Doc welcher die Mikrotherapie durchführt, nur der geht jetzt in Rente.

Einen weiteren PlusPunkt für die Schwestern in der Schmerztagesklinik.

zement im spinalkanal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
keine informationen
Krankheitsbild:
wirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich hatte eine neue hüfte bekommen und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden als ich mir einen wirbel brach kam ich mit einem guten gefühl in die klink.leider ging die Operation völlig daneben das Ergebnis war ein Monat Klinik ohne Information warum ich so starke schmerzen habe
dann abgeschoben in ein hospiz

Unmögliche OP Vorbereitung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Chaotisches Ablaufsystem in der Aufnahme, Patienten müssen selbst in den OP gehen. Keine vorherige Sedierung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Gute ärztliche Beratung, mit Ausnahme der Anästhesie)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Kompetente Ärzte, gute Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Lange Wartezeiten durch Desorganisatiin)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schönes 2,-Bett Zimmer, gutes Essen, nettes Stationspersonal)
Pro:
Tolles Essen, schönes 2-Bett Zimmer, nettes Personal auf der Station,gute Behandlung
Kontra:
Unfreundliche Anästhesieberatung bei der Aufnahme, Keine Rücksicht auf Vorerkrankungen, überfordertes OP Personal
Krankheitsbild:
Schulter -Impingement,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Chaotisches Arbeitsabläufe, OP Vorbereitung unzumutbar. Patienten werden bei der vorstationaren Behandlung durch die unfreundliche und nicht gerade kompetent erscheinende Anästhesistische Beratung eher abgeschreckt.
Ärztliche Beratung, Untersuchung und auch Behandlung gut.
Viel.zu lange Wartezeiten bei der Aufnahme.
Patienten müssen zu Fuss mit der Schwester zum OP gehen. Es gibt keine sedierende Vorbereitung, weil man sonst den Arbeitsablauf massiv stören würde. Wegen Personalmangel werden die Patienten deshalb nicht mit dem Bett runter gefahren. Es gibt lediglich eine Schmerztablette. In der OP Vorbereitung geht es zu, wie am Flughafen im Ladebereich. Wer hier viel Angst hat, bekommt dort eine Panikattacke. Das Personal unten in der OP Vorbereitung war mir gegenüber sehr unfreundlich, weil viel zu sehr gestresst. Ich kann sowas nicht nachvollziehen. Ich bin Allergiker, und bin hoch allergisch auf alle Lokalanästhetika. Trotzdem wollte man mir aufgrund der Beratung der Anästhesistin zunächst eine Lokalanästhesie geben. Dann hatte man sich aber im Team wohl besprochen, und so erhielt ich eine Vollnarkose. Alles sehr unfreundlich gesagt, ich hatte eher das Gefühl, ich muss mich für meine OP noch dort entschuldigen. Auf mein Asthma wurde keine Rücksicht genommen, genauso wenig wie auf meine operierte Halswirbelsäule. Ich bin mit Drehschwindel wieder nach Hause gekommen, habe auf der Station erbrochen.
Eigentlich war ich froh, dass der Eingriff so gut verlaufen war, und ich nur anderthalb Tage in den Krankenhaus verweilen musste. Positiv hier sei zu vermerken, dass das Personal auf der Station selbst ganz lieb und sehr freundlich war. Ebenso die Ärzte, die nach der OP vorbei schauten. Das Zimmer war sehr schön, ich hatte ein Zweibettzimmer, da ich eine private Zusatzversicherung habe.

Hüft Tep

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Vorbereitung und Hygienemaßnahmen
Kontra:
Krankheitsbild:
Cox Arthrose Hüft Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bekam am 24,8,2018 eine neue Hüfte, die Vorbereitung nach Rapid Recovery waren sehr gut auch die Hygienemaßnahmen vor der OP sind sehr zu Empfehlen. Mein Gesamt Eindruck von dem Krankenhaus ist sehr Gut Ärzte, Pflegepersonal, Physiotherapeuten alle sehr nett und Kompetent.
Vlg

Selbsterfahrung ist besser als Hörensagen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das hätte ich nicht erwartet!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erklärung über Abläufe)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verhalten nach der OP)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Achtung, Respekt, Höflichkeit, zuvorkommend
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obwohl ich über viele Jahre hinweg nur negatives über das St.-Vinzenz-Krankenhaus "gehört" und gelesen habe bin ich nach einer Gallen-OP in diesem Haus nun anderer Meinung.
Mir wurde ein sauberes 2 Bett-Zimmer mit einem Mitpatienten angeboten. Einfache aber vollkommen ausreichende Nasszelle. Kleiner Kühlschrank sowie abschließbare Möglichkeit zur Unterbringung der Wertsachen.
Das Pflegepersonal war zu jeder Zeit höflich und zuvorkommend und stets bemüht auch kleinere Wünsche schnellstens zu erfüllen. Das gleich gilt für die Mitarbeiter in der OP-Vorbereitung, den Voruntersuchungen und den behandelten Ärzten.
Ich habe mich geborgen und beachtet gefühlt!
Dafür nochmals vielen Dank!

V.a. Schlaganfall,Hyperglykämie,Hypertonie

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Stationsleitung war so lieb und hat mich als Kollegin Über den Sachlichen Zustand informiert
Kontra:
Keine Information von Ärzten und keine Zusammenarbeit mit Angehörigen zum wohle des Patienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater kam mit der Symptomatik,Aphasie und Parese rechte Seite an und mit einem schlecht eingestelltem Blutzucker von 350 einem puls von 35 und hohem Blutdruck von 250/130.Er lag auf der überwachungsstation Monitoring.der Neurologe kommt nur konsiliarisch. Es wurde ein CT gemacht (bin selber Krankenschwester) und der Arzt sagte mir es sei bzw man könne keine blutung im Kopf sehen. Der Arzt wurde von meinem Mann(intensivpfleger) darauf aufmerksam gemacht das man eine frische blutung im Kopf im CT nicht direkt sieht.Wir haben die Ärzte gebeten meinen Vater in die Neurologie in unserem Krankenhaus zu verlegen ,dies wurde verneint weil der Stolz geknickt worden ist das es Angehörige gibt die mehr Ahnung von haben und das mein Vater schnell innerhalb der 4 std seit Symptomatik lysiert werden muss. Es wurde alles bagatellisiert. Ich selbst war verreist und weit weg so dass ich nicht vor Ort sein konnte. Gespräche mit dem Oberarzt waren unmöglich und nicht erreichbar. Halloo das ist nur ein OA und kein Gott und er hat gefälligst auch Angehörigengespräche zu führen. Assisstenzärzte konnten kein vernünftiges deutsch.untersuchungen die wichtig sind nach einem Schlaganfall wurden nicht angemeldet bzw angeordnet. Und dann mich anlügen und sagen es würde laufen.mein Vater gab noch andere Symptomatik an erst als er umgekippt ist wurde ein EKG gemacht worauf dann entschieden worden ist das er ein herzschrittmacher benötigt. Ich finde es schlimm das ein junger Patient von 54 Jahren nicht ernst genommen wird. Aber bei einer 98 jährigen noch eine neue Hüfte angelegt wird und sie dennoch immobil ist.

Es wird Zeit DANKE zu sagen:

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
OP Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An die Ärzte der orthopädischen Abteilung,inclusive dem OP - Team. Sie haben mehrfach für meinen Vater großartige Arbeit geleistet. Herzlichen Dank für Ihre emphatische Art und Professionalität.
Ebenso geht mein Dankeschön an die Schwestern und Pfleger der Station 3 B,die meinen Vater und mich im letzten Jahr begleitet und unterstützt haben.
Es bleibt dabei - Sie alle sind ein tolles Team,das jederzeit das Wohl der Patienten und deren Angehörigen im Blick hat.
( Auch wenn ich das selber aufgrund der Begebenheiten erst später erkannt habe).
DANKE!!!

Jederzeit gut aufgehoben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer sehr eng, WC auf dem Gang)
Pro:
Hier wurde der Ursache auf den Grund gegangen
Kontra:
WC auf dem Gang
Krankheitsbild:
Umstellungsosteotomie Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich sehr gut aufgehoben und beraten gefühlt. Die Schwestern haben sich Zeit genommen und zugehört, sowie Ausführlich erklärt.Hier war es das erste mal das Ärzte wirklich auf das eingegangen sind, was der Patient geäußert hat. Nach Jahren hin und her von einer Klinik in die andere, wurde mir hier endlich geholfen und der Ursache auf den Grund gegangen.Auch wenn es auf der Station mal etwas stressig war, sind die Schwestern freundlich geblieben. Die Damen vom Service waren ebenfalls stets freundlich und hilfsbereit. Das essen war besser als man es von einem Krankenhaus erwartet. Einziger Nachteil, das WC befand ich auf dem Gang und man musste es sich mit vier anderen Zimmern teilen, jedoch wurde hier auf ständige Sauberkeit geachtet.OP war am 18.06.2018 ,ab dem 19. Physio, Entlassung am 22.08.2018

erfolgreiche Hüft TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt
Kontra:
Verwaltung
Krankheitsbild:
Hüfttotalendoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte lange Schmerzen in der rechten Hüfte und nach 3 Monaten wurde von meiner Orthopädin zur künstlichen Hüfte geraten. Auch eine 2. und 3. Meinung ergaben nichts anderes. Nach einer schnellen Terminfindung konnte ich mit Chef- und Oberarzt sprechen, deren Einschätzung deckte sich mit den anderen Diagnosen. Ich entschied mich spontan und erhielt glücklicherweise per Zufall auch schnell einen freigewordenen OP-Termin. Aufklärung der Ärzte war vorbildlich, man kümmerte sich wirklich. Es wurde nicht um den heißen Brei geredet, insbesondere der Chefarzt machte einen sehr geradlinigen Eindruck. Die OP verlief gut, heute nach 4 Wochen kann ich bereits ohne Gehhilfen laufen, einzig der Muskelschmerz ist noch da. Auch die Beinlänge wurde erfolgreich korrigiert! Eine heutige Kontrolle hat die erfolgreiche OP bestätigt. Ich kann für Hüft-TEP das Vinzenz Düsseldorf und den Chefarzt uneingeschränkt empfehlen.
Deutliches Verbesserungspotential hat allerdings die Verwaltung, die umständlich, langsam und wenig effizient arbeitet.

Wirbelbruch und Prolaps

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Enge Dreibettzimmer ohne Bad)
Pro:
Pflegepersonal und Catering Personal super
Kontra:
Die jungen Ärzte sollten ihre Aprobation mal überdenken
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die jungen Ärzte sind sehr ungehalten wenn man zur Aufklärung noch Fragen hat. Der Stationsarzt vergreift sich regelrecht im Ton. Zu den älteren Patienten sehr unfreundlich und nicht gut aufklärend. Das Pflegepersonal dagegen war sehr hilfsbereit und freundlich, davon können sich die jungen Ärzte was abschneiden.Da die Ärzte einiges organisieren müssen, geht so einiges unter. Wenn man sich nicht überreden lässt zur Operation ist man unten durch.Ich möchte dort auf keinen Fall liegen als hilfloser Patient.

Kann ich nur weiter empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Op gut verlaufen,Linderung der Schmerzen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Topp Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Voll zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Top)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Wc übern Flur)
Pro:
Rundum zufrieden
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 28.02.2018 Spondylodese L2-S1,OP bis auf eine Intraoperative Duraleckage sehr gut verlaufen. Die Schwestern, Pfleger und das Service Personal sehr nett und freundlich. Die Nachsorge klappt sehr gut. Ein ganz großes Dankeschön an den Oberarzt. Ich kann dieses Krankenhaus nur weiter empfehlen.
Mit frdl. Grüßen

MRT machen wir hier nicht "just for fun" (trotz Überweisung)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dame am Empfang scheint Ärztin zu sein
Kontra:
Man wird als Kassenpatient nicht behandelt
Krankheitsbild:
Bänderriss und Fraktur im Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit einem Bänderriss und Verdacht auf Fraktur im Fuss zum MRT überwiesen. Am Empfang wurde mir gesagt "MRT just for fun" gibt es bei uns nicht und somit wurde ich nicht behandelt. Schön, dass die Diagnose direkt vom Empfang aus getroffen wurde und mir so die Wartezeit erspart geblieben ist!

Weitere Bewertungen anzeigen...