St. Vinzenz-Hospital

Talkback
Image

Dr. Otto-Seidel-Straße 31-33
46535 Dinslaken
Nordrhein-Westfalen

146 von 210 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

213 Bewertungen

Sortierung
Filter

Umstellungsosteotomie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Pflegepersonal.
Kompetent- wirkendes medizinisches Personal.
Physiotherapie sehr nett und schnell beim Patienten.
Gutes Krankenhaus Essen.
Als Patient fühlte ich mich sehr gut aufgehoben.

Sehr empfehlenswerte Klinik für Magenverkleinerung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herr Dr. Peitgen ist mehr wie zu empfehlen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastric-sleeve-Operation (Schlauchmagen)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich seit meiner Jugendzeit unter meinem Übergewicht und seit vielen Jahren unter krankhaftem Übergewicht (morbide Adipositas) litt, hatte ich mich nach Rücksprache mit verschiedensten Ärzten, nach Besuch des Tages der offenen Tür im Vinzenz-Hospital, durch mehrmaligem Besuch der dortigen Selbsthilfegruppe sowie durch ein persönliches Gespräch mit Herrn Dr. Peitgen zur Magenverkleinerung (Schlauchmagen) entschieden.

Vor der Aufnahme, sowie noch vor meinem Eingriff wurde ich bestens informiert. Meine Fragen wurden zufriedenstellend beantwortet und schon ein Großteil meiner Ängste genommen. Das OP-Team hat sich vor der OP super um mich gekümmert, da ich mehr wie nervös war.

Die OP verlief komplikationslos und wurde durch den Chefarzt Dr. Peitgen durchgeführt.

Das 2-Bett-Zimmer war im übrigen riesig, auch das dazugehörige Bad. Ob Ernährungsberatung oder Physiotherapie... alles super nach der OP. Ich fühlte mich nie allein gelassen, es war immer jemand zur Stelle - im übrigen auch nachts und das ganze Personal bestens gelaunt und immer besorgt und nett.

Ein klasse Krankenhausteam.

Vor allem Herrn Dr. Peitgen ein herzliches Dankeschön. Sie haben mir zum Start in ein neues Leben verholfen.

Ich kann jedem, der unter dem gleichen Problemen leidet, dieses Krankenhaus nur wärmstens empfehlen.

Grosse Überraschung bei einer Narbenbruch OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beherrschung einer unerwarteten Situation)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorzügliche medizinische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenbruch nach früherer Schlüsselloch Darm OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Überweisung durch den Hausarzt mit der Diagnose Narbenbruch erhielt ich sehr schnell einen Termin beim Chefarzt der Chirurgie. Das Gespräch wurde in aller Ruhe mit eingehender Untersuchung geführt und gab mir ( 85 Jahre ) viel Vertrauen, die Bruch-OP von ihm durchführen zu lassen. Positiv kam hinzu, dass zeitgleich in der Presse berichtet wurde, dass der Chefarzt schon im 4. Jahr zu den Top Ten der Ärzte in Deutschland für Bruch-OP gezählt wird und auch Kollegen aus dem In- und dem Ausland sene Patienten sind.
14 Tage danach erfolgte das vorstationäre
Gespräch mit 2 Ärzten aus dem Team betreffend Durchführung der Narkose und der OP, sehr aufklärend und ohne Zeitdruck. Jeweils am Ende meiner Fragen wurden mir noch Fragen anderer Patienten genannt, so war die Aufklärung wirklich 100 %ig.
Auch in der Verwaltung/Anmeldung waren schon alle Papiere für die 2 Tage später geplante stationäre Aufnahme und OP vorbereitet.
Am OP Tag sehr schnelle Aufnahme auf der Station. Bald danach zur Narkose-Vorbereitung. Diese erfolgte sehr beruhigend. Wach wurde ich schnell und problemlos im Aufwachraum und schon bald war ich wieder in meinem Zimmer.
Bei der späteren Visite wurde ich dann über die bisherige Einmaligkeit meiner OP aufgeklärt. Zur großen Überraschung der Ärzte sahen sie auf dem Bildschirm nicht den erwarteten Narbenbruch, sondern den im Narbenbruch eingewachsenen und von der Bauchdecke herunterhängenden Wurmfortsatz und Blinddarm. Diese unerwartete Situation und Problemstellung wurde vom Chefarzt bestens gemeistert, wie ich Tage später in der Video Aufnahme der OP sehen konnte.
Nun, 3 Wochen nach der OP, schon wieder recht mobil und fast schmerzfrei, kann ich nur den Chefarzt und sein Team einschränkenslos loben und mich nochmals bedanken. Bedanken möchte ich mich auch bei der Belegschaft Station 7, der Verwaltung und allen, die irgendwie irgendwo beteiligt waren, mir die 4 Tage Klinikaufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Bin äußerst zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
exzellente medizinische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbrüche beidseits - OP-Verfahren "TEPP"
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon die Aufklärung vor dem Eingriff war sehr umfangreich und es wurde auf alle Fragen verständlich und kompetent geantwortet. Auch direkt vor der Operation hat sich das OP-Team super um mich gekümmert. Ich war, trotz der Umstände, auch kurz vor der Narkoseeinleitung überhaupt nicht aufgeregt oder nervös (Puls und Blutdruck auf "Couch-Niveau").

Die OP führte Chefarzt Dr.Peitgen selber durch. Sie lief schnell und absolut komplikationsfrei ab. Ich konnte schon ein paar Stunden nach dem Eingriff aufstehen und auch mein Frühstück nachholen.

Die Versorgung auf der Station war wirklich lobenswert, alle waren sehr freundlich und hilfsbereit. Das Essen war auch sehr gut und mit einer großen Auswahl.

Einzig, das Entlassungsmanagement könnte noch ein wenig verbessert werden. Die Entlassung ist natürlich in einer chirurgischen Abteilung etwas schwieriger, da die Ärzte oft ganztägig im OP stecken und ihrem Bürokram kaum hinter her kommen. So bleibt das Unterschreiben der Entlassungspapiere schon mal hinten dran.

Nochmals vielen Dank an alle!

M.Kropsch

Leistenbruch, mir geht es schnell sehr gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stadionpersonal und Ärzteteam super
Kontra:
Verwaltung der Belegung
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

medizinisch topp
Wartezeiten bei Ein und Auszug desolat
Kein Zimmer vor der OP
Entlassung nach Absprache 9:00, um 12:00 war noch niemand erschienen

Top Zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Herr Dr. Peitgen ist wirklich sehr zu Empfehlen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes,freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der Diagnose Leistenbruch wurde ich sehr schnell von Herr Dr.Peitgen und seinem Team Untersucht und Operriert. Die Voruntersuchung lief reibungslos und schnell ab.
Am Tag der OP wurde ich sehr nett und Verständnissvoll betreut.Hatte zu jeder Sekunde das Gefühl die Leute wissen was sie tuen.(Ärtzte, Schwestern und alle weiteren).
OP Verlief reibubgslos und ich wurde wie besprochen nach 3 Tagen entlassen.Das Essen war gut und die Station 7 sehr angenehmen gestaltet.

Alles in allem kann ich das Chirurgische Team im St.vinzenz-Hospital nur empfehlen.

Sehr empfehlenswerte Klinik für Knieverletzungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal, schöne Einrichtung, kompetente Ärzte, große Hilfsbereitschaft, moderne Op-Technik
Kontra:
Teilweise lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Meniskussriss & Knorpelschaden Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Erfahrung! Für jegliche Knie-Verletzungen wirklich sehr zu empfehlen.

Wurde aufgrund eines Knorpelschadens im jungen Alter operiert. Dr. Zinser ist sehr freundlich und kompetent und hat eine relativ neue Op-Technik angewandt, die super geklappt hat. Nach der Op keinerlei Schmerzen und kaum Schwellung, bin rundum begeistert und kann nach 6 Knie-Op‘s von ganz anderen Kliniken berichten.

Auf Station 7 (Privatstation) alles schön eingerichtet, sauber und genügend Personal, das auch sehr freundlich ist. Essen ist nicht das allerbeste, aber es ist ja nunmal auch kein Hotel. Einzig an den Wartezeiten (v.a. beim Narkosegespräch) könnte gearbeitet werden.

Hervorragend

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen-Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes Personal schnelle Hilfe in der NFA

Alles top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Egal wer ;alle sehr zuvorkoment
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der voruntersuchung bis zur Entlassung alles prima.

Lygamis Verfahren - Kreuzbandriss

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Kreuzbandriss Miniskusriss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles top! Besonders Ärzte und Physiotherapeuten sind wirklich zu empfehlen!

Bei mir wurde das Lygamis Verfahren angewendet und ich bin begeistert.

Viele Grüße an das gesamte Personal des KH macht weiter so!

Großartig!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflege,Ärzte
Kontra:
einfach mal nichts.. ;-)
Krankheitsbild:
Amöben Infektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich in 2 Krankenhäusern absolut nicht ernst genommen wurde bin ich in die ZNA ins Vinzenz gefahren wo mich alle von der ersten Minute an ernst genommen haben. Hatte starke Schmerzen und konnte seit 3 Wochen weder was essen noch was trinken.
die Ärztin der Inneren Medizin hat mir mir lange gesprochen und konnte mir innerhalb von 2 Tagen helfen, diese Frau war wie ein Segen.

Perfekte Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche Betreuung, Kompetenz
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Juni 2019 wegen eines Leistenbruchs behandelt. Die Betreuung während der Voruntersuchung, OP und Nachbehandlung sowie der Aufenthalt auf der Station waren vorbildlich. Ärzte und Schwestern waren jederzeit ansprechbar und standen kompetent bei allen Fragen zur Seite. Die OP und auch die Narkose verliefen außerordentlich gut. Ich kann die chirurgische Abteilung, die behandelnden Ärzte und das Pflegepersonal uneingeschränkt weiterempfehlen.

Kein Sodbrennen mehr...das ist so toll !

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (die Badezimmer müssten gründlicher gereinigt werden)
Pro:
Alles war gut...
Kontra:
Ich hatte keine negativen Erfahrungen ...
Krankheitsbild:
Reflux und Zwerchfellbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo...ich wurde am 5.6.2019 am Reflux und Zwerchfellbruch erfolgreich vom Chefarzt operiert.Ich bin in allen Bereichen positiv angetan. Diese OP hat mir sehr geholfen...Sodbrennen ist Geschichte...bin vom Chefarzt und seinem ganzen Team sehr begeistert und würde diese OP immer wieder machen lassen. Vielen Dank kann ich nur sagen. Mit freundlichen Grüßen Ursula

Optimal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fast alles
Kontra:
Ablauf am Entlassungstag könnte optimiert werden
Krankheitsbild:
Hüft-Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

m 28.06.19 wurde mir im St. Vinzenz Hospital eine zementfreien Hüft-TEP von Dr. Zinser implantiert. Die Vorbereitung zur Op war schon optimal (Termine wurden eingehalten, Vorgespräche sehr informativ). Die Betreuung nach der Op kann kaum besser sein. Physiotherapie wurde am Op Tag schon begonnen. Dank des aufmerksamen, kompetenten und immer freundlichen Personals wurden die ersten beiden Tage nach der Op (Fieber, Kreislauf) bestens überstanden. Das Essen auf Station 7 war abwechslungsreich, schmackhaft und die Auswahl ist überragend. Für die benötigten Hilfsmittel sowie die anschließende Reha wurde bestens gesorgt. Optimiert werden könnte der Ablauf am Entlassungstag. (z.B genaue Zeiten wann das Bett frei gemacht werden muss für den nächsten Patienten bzw Patientin.
Ein Dank an den Chefarzt und sein komplettes Team.

Detlef Benning

Gute Behandlung und Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (TV hat zeitweilig nicht optimal funktioniert)
Pro:
Trotz hoher Arbeitsbelastung ist das Personal stets freundlich und zugewandt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenoperation links und rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine geplante Leisten-OP verlief von der vorstationären Behandlung/Beratung einschl. der OP bis zur Nachsorge stets gut organisiert, mit individueller Beratung und empathischer Betreuung insbesondere bei der stat. Unterbringung.

Nach der OP traten bei mir gravierende Kreislauf- und Blutdruckprobleme auf (diese sind meinem Krankheitsbild geschuldet!). Die Ärzte hatten die Situation jederzeit im Griff, so daß ich nie das Vertrauen in die Behandlung verloren habe.

Die Unterbringung (Wahleistung) erfolgte in einem modernen 2-Bettzimmer. Gute techn. Ausstatung mit TV, Internet, Telefon. Sehr sauber.

Das Pflegepersonal habe ich sets freundlich und engagiert erlebt. Nicht nur auf der Privatstation, auch die Beschäftigen im ganzen Klinikbereich waren immer zugewandt und hilfbereit.

Dank an das geamte Team des Chefarztes; insbesondere an die Oberärztin, die mich über die OP-Tage betreut hat.

Die machen wirklich das Beste aus „Krankenhaus“

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung einwandfrei, Personal hoch motiviert
Kontra:
Es gibt leider kein WLAN für Patienten
Krankheitsbild:
Gallenblasen-Entfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sind wir ehrlich: Krankenhaus ist nie schön. Aber das St. Vinzenz hat in meinem Fall wirklich das Beste daraus gemacht. Nach Einlieferung mit einer akuten und sehr schmerzhaften Gallenblasen-Entzündung wurde spontan operiert. Die medizinische Versorgung war einwandfrei, alles hat hervorragend geklappt. Auch die Nachsorge war wirklich gut. Besser hätte es nicht laufen können.

Ich lag auf der Wahlleistungs-Station. Die Zimmer sind modern und komfortabel. Die Betten sind sehr bequem. Ich habe das Personal im gesamten Haus als sehr motiviert und freundlich wahrgenommen.

Ich habe mich dort jederzeit gut betreut gefühlt und würde jederzeit wieder ins St. Vinzenz gehen.

Implantation Hüft-TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzteteam, Therapeuten, Krankenhauspersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 08.05.19 kam ich ins St. Vinzenz Hospital zur Implantation einer zementfreien Hüft-TEP. Ich habe mich für das Schnellläuferprogramm entschieden. Am 09.05.19 wurde ich von Herrn Dr. Zinser operiert. Die OP wurde sehr erfolgreich durchgeführt. Am gleichen Tag ging ich nachmittags mit dem Therapeuten bereits bis zum Badezimmer und zurück. Am nächsten Tag konnte ich mit der Therapeutin über den Flur laufen. Nach 2 Tagen war Treppensteigen angesagt. Alles klappte super. Das gesamte Ärzteteam, die Therapeuten sowie das Krankenhauspersonal waren hervorragend. Ich kann alles nur in den höchsten Tönen loben. Das Essen war so toll wie im Hotel. (Station 7). Für die benötigten Hilfsmittel sowie die anschließende Reha wurde bestens gesorgt. Falls nochmals eine OP anstehen sollte, gibt es für mich nichts Besseres als das St. Vinzenz Hospital in Dinslaken. Nochmals auf diesem Wege: "Danke für alles".
Mit freundlichen Grüßen
Christiane Rosendahl

Eine Klinik zum Wohlfühlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ausführliche Berichterstattung durch Stationsoberärztin
Kontra:
zeitweise Belästigung durch Baulärm
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein vermuteter Leistenbruch wurde mir vom Chirurgen in der Notfall-Ambulanz bestätigt.
Gleichzeitig wurde mir schon ein OP-Termin für wenige Tage später genannt. Die vorstationäre Behandlung erfolgte ohne große Wartezeit. Habe am OP-Tag 2 Std. vor OP-Durchführung auf Station 7 (als Wahlleistungspatient) eingecheckt. Alle auf der Station Bediensteten waren sehr freundlich, fürsorglich und beruhigend, welches sich bei der Narkosevorbereitung u. -durchführung fortsetzte. Die OP erfolgte problemlos, sodass ich nach kurzem Aufenthalt im Aufwachraum von einer freundlichen Schwester wieder auf die Station und in mein 2-Bett-Zimmer gebracht wurde.
Absprachegemäß konnte ich 2 Tage nach der OP als rundum zufriedener Patient die Klinik verlassen.

2 Tage nach der Entlassung war ich zur Befundkontrolle in der Sprechstunde des Chefarztes.

Herzlichen Dank an Dr. Peitgen und sein gesamtes Team, welches ich - ohne Einschränkung - weiterempfehlen kann.

Fachlich und menschlich besonders gut

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der Diagnose "Darmkrebs" bekamen wir kurzfristig einen Termin zur OP, nachdem wir viel Positives über den dort behandelnden Viszeralchirurgen gehört hatten.

Die Aufklärung erfolgte durch den Chefarzt sehr freundlich, verständlich und merkbar sowohl an dem Fall als auch an der Person interessiert.

Die OP und anschließende Behandlung auf der Intensivstation verlief planmäßig und alle Ärzte sowie Krankenschwestern und - pfleger waren stets hilfsbereit und zugewandt.

Das Patientenzimmer ( privat) war sehr schön, sauber und auch hier waren wir sehr angetan von der Hilfsbereitschaft und Fürsorge des gesamten Personals.
Auch die Zusammenarbeit der verschiedenen ärztlichen Fachrichtungen hat uns voll überzeugt.

Wir würden dieses Krankenhaus jederzeit empfehlen.

Super OP - sehr guter Chirurg

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Exellenter Chirurg, kurzer Aufenthalt
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch - Hernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin 85 Jahre alt, habe zweimal eine OP Leistenbruch mit Bauchschnitt und Netzeinlage in einem anderen Krankenhaus erlitten. Ich war richtig krank!

Im Vinzenz-Hospital ist ein Chirurg mit exellentem Händchen. Er hat mir in Minimal-Inversivem Eingriff super geholfen. Auch bekam ich auf diese Weise ein Bauchnetz.

Nach der Narkose konnte ich sofort aufstehen und essen. Ich hatte keinerlei Beschwerden!
Nach 3 Tagen konnte ich total fit entlassen werden.

Danke auch an die Betreuung, diese war sehr liebevoll!

Von der Aufnahme bis zur Entlassung keinerlei Kritik.

Nur volles Lob für alles!

Unverschämt!!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Man wird hauptsächlich mit Schmerzmitteln vollgepumt, ohne Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

So etwas habe ich noch nie erlebt! Man kann wirklich nicht alle über einen kamm scheren, jedoch gibt es in diesem Krankenhaus und in diesem Fall speziell auf der Geriatrie Station einige Personen die ihre Berufswahl noch einmal überdenken sollten. Was ich in dieser kurzen Zeit dort mitbekommen habe, ist wirklich unterste Schublade. Es gibt dort auch wirklich freundliches Personal aber leider viel zu wenig davon. Die meisten sind gegenüber den Patienten sehr frech und von der Chefärztin der Geriatrie will ich gar nicht erst anfangen.. Ihr fehlt jegliche Empathie gegenüber anderen Menschen, was ich wirklich sehr bedauerlich finde. Nicht nur die Patienten werden von ihr respektlos und unwürdig behandelt,auch die Angehörigen werden verbal angegangen.

Super tolles Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Informiert durch das Schnellläufer Programm)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Selbst bei Übergewicht wird man menschlich Behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (I)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Tolle Zimmer und groß. Alles was man braucht mit Hüfte oder Knie Tep.)
Pro:
Super Informationen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Neue Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe eingecheckt ein Tag vor der OP.
Alle sehr freundlich und hilfsbereit

Am OP Tag. Alle von der Stadion 2 über die Pfleger/in Narkosearzt und die Ärzte .Alle sehr freundlich mitfühlend und beruhigend. Nach der OP im Aufwachraum. Super liebe humorvolle Pfleger/in. Dabei sehr hilfsbereit und gleich zur Stelle

Auf Stadion angekommen kam kurz danach eine nette Dame von der Physiotherapie.

Jetzt 6 Tage nach der OP:
Laufe ich Treppen raufen und runter. Kann im Wechselschritt gehen.
Habe Wochentags 2 mal Physiotherapie und 1 mal Lmydrinagemassage.
Am WE 1 mal pro Tag Physiotherapie.

Ich kann nur sagen ein tolles Krankenhaus mit tollem freundlichen Personal und Ärzte

A.Sonnberger

In Dinslaken wird mit menschlicher Wärme operiert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliche Zugewandtheit des Personals
Kontra:
Gebäude des Krankenhauses kühl
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zufällig - bislang keine Schmerzen - wurde bei mir ein Leistenbruch diagnostiziert. Erstmalig beschäftigte ich mich mit der Thematik Leistenbruch. Gefährlicher als gedacht. Falls er "verklemmt" ist ein dramatischer Darmverschluss nicht ausgeschlossen. Also, operieren lassen. Aber wo ? Leistenbruch-Operationen gelten als gut operierbar, aber ich wollte irgendwie den besten Chirurgen in Nordrhein-Westfalen finden. Schließlich half mir ein Bekannter aus dem Medizinbereich mit dem Tip : "Dr. Peitgen", St. Vinzenz-Hospital, Dinslaken. Und dann fand ich diesen Chirurgen sogar unter den Besten Chirurgen, die das Magazin Focus einmal herausgefunden hatte.
Also Dinslaken.

Vorstellungsgespräch. Schlechter erster Eindruck vom Krankenhaus-Umfeld. Großbaustelle. Parkplatzschwierigkeiten. Orientierungs-Schwierigkeiten. Irgendwie nicht sympathisch. Sollte ich tatsächlich die OP in Dinslaken machen lassen ?

Dann das Vorstellungsgespräch. Vom ersten Augenblick spürte ich eine menschliche Wärme, ein Angenommensein und ein Hineinführen in die chirurgische Welt ohne jegliche Allür, ohne jegliche Götter-in-weiß-Mentalität. Entscheidung klar, es wird Dinslaken. Krankenhaus-Gebäude und das drumherum egal.

Kurzfristigen OP-Termin erhalten. Bei Ankunft wieder diese Großbaustelle, dieses kühle Gebäude ...., ...aber dann erste
freundliche Hilfestellung bei allen "Einlieferungsformalitäten". Die Freundlichkeit setze sich fort. Tatsächlich ! Beim Verwaltungspersonal, beim Pflegepersonal, bei den Ärzten.

Wohl klar, dass die OP dann auch komplikationsfrei verlief.
Fast war ich etwas bedrückt, als ich entlassen wurde. Nette Menschen dort in Dinslaken !

Dr. Peitgen, seine Assistenzärzte, der Anästesiebereich, die gesamte Krankenstation. Top.

Gebäude, Cafeteria etc. nicht so top. Aber egal, ...oder ?

Top

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Angenehme Atmosphäre)
Pro:
Gepflegte Station nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die nächste Darmspiegelung ist mit Sicherheit in diesem Krankenhaus. Sehr freundliches Personal,das fing schon bei der Anmeldung im Sekretariat an!!!Das Aufklärungsgespräch verlief sehr ausführlich und informativ.
Am Tag der Spiegelung war ich sehr nervös und ängstlich, aber die Krankenschwestern waren sehr fürsorglich, und hatten Verständnis!!!
Ich bekam eine Schlafspritze und habe somit die Darmspiegelung quasi "verschlafen "Unbedingt erwähnenswert ist die Sauberkeit auf dieser Station.Habe mich rundum wohlgefühlt!!!

Katastrophale Schmerztherapie!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Katastrophale Schmerztherapie)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Allerdings behandelder Arzt erst nach Beschwerde zu sprechen!)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Lange Wartezeiten / Kurzfristig verschobene Operation)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Station 7 tolle Ausstattung! Tolles Zimmer / Badezimmer, tolles Essen
Kontra:
Katastrophale Schmerztherapie / leitende Schwester ging gar nicht
Krankheitsbild:
Kreuzbandriss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Katastrophale Schmerztherapie!!!

Ich lag mit einem Kreuzbandriss als Privatpatient auf Station 7.

Das Zimmer / Badezimmer sowie das Essen und das Ambiente hätte nicht viel besser sein können.

Nicht so die Schmerztherapie!!!

Auch auf drängen gab es nicht viel mehr Schmerzmittel.

Dies war eine absolute Frechheit.
Vor allem weil man doch sagt, in der heutigen Zeit braucht man keine Schmerzen mehr zu ertragen.

Auch vom leitenden Oberarzt wurde man gefühlt nicht richtig Ernst genommen. Und das als Privatpatient.
Dann möchte ich nicht wissen wie sich Kassenpatienten fühlen / behandelt werden.

Desweiteren ging die leitende Krankenschwester ebenso wenig.

Diese hat in meinen Augen Ihren Job verfehlt.

Notaufnahme

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Keine Auskunft über den IST Zustand)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärztin in der Notaufnahme ist Top! Sowie die Assistentinnen ebenfalls!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts!
Kontra:
Inkompetente Ärztin
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ging um meine Schwester, die mit starken Unterleibschmerzen in der Gynäkologie aufgenommen wurde. Eine „Ärztin“ Namens Frau Küntes? Führte eine Untersuchung durch. Entschuldigen sie meine Ausdrucksweise aber So eine Empathieunfähige und wirklich „freche“ Ärztin die keinerlei Auskunft über den Stand geben konnte/ wollte, habe ich wirklich noch nie erlebt. Normalerweise würde ich niemals eine Beschwerde einreichen, da ich diesen Ärzten sehr dankbar bin und es auch wertschätze um diese Uhrzeit zu Ihnen kommen zu können. Da ich aber wirklich geschockt bin, muss ich meinem Ärger Luft lassen. Eine wirklich unfreundlich, freche, nicht informativ und herablassende Haltung uns gegenüber habe ich noch nicht erlebt.

Schlechte Vorbereitung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (6 Patienten zum gleichen Termin bestellt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Massenabfertigung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Info durch die Krankenschwester
Kontra:
Nahe null Kommunikation mit Arzt, Fehler bei Blutentnahme
Krankheitsbild:
geplante Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es werden 6 Patienten zur gleichen Uhrzeit bestellt, das bedeutet für den, der zuletzt daran ist (entscheidet das Personal, nicht der Zeitpunkt des Erscheinens), 2 Std. für ein Vorgespräch plus Blutabnahme. Diese wurde mir zwar entnommen, aber war nicht mehr vorhanden am nächsten Tag. Ich sollte das Gleiche also noch einmal mitmachen, diesesmal mit Vorzugsbehandlung an Stelle 1 von...keine Ahnung wieviel Patienten. Nein danke. Die angekündigte Ärztin war nicht da, statt Ihrer kam ein Arzt, der für meine Begriffe mehr als oberflächlich in seiner Gesprächsführung war. Insgesamt sehr unbefriedigend. ich werde meine Untersuchung woanders durchführen lassen.

mann fühlt sich bestens versorgt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Arbeit Dr. Peitgen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
IPON
Erfahrungsbericht:

meine Bauchnabelhernie (IPON) wurde professionell behandelt

Kompetenz, Engagement,Menschlichkeit,Professionalität

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ziel mehr als zufriedenstellend erreicht
Kontra:
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Voruntersuchungen,-gespräche,derSeminatag,das Schnellläuferprogramm und die Patientenannahme liefen sehr strukturiert und professionell.Da die geplante neue Station 2 voll belegt war,musste ich auf Station 8 ausweichen.Dort ist manches schon alt, aber das Wichtigste ist doch,dass ich mich extrem gut aufgehoben gefühlt habe.Sämtliche Mitarbeiter(nicht nur auf der 8)sind ausserordentlich hilfsbereit,freundlich und kompetent.Frau Dr Johanna Elliott war sowohl in der Planung als auch in der OP und Nachsorge mega professionell,anschaulich,praktisch und menschlich.Sowohl Lymhdrainage als auch der Rehasport besonders im Rahmen des Schnellläuferprogramms haben mich innerhalb kürzester Zeit perfekt wieder auf die Beine gebracht.Physiotherapeut Stefan macht mit Ruhe und Selbstbewusstsein einen Superjob ! -Marina Jellinghaus-Adam

Sehr empfehlenswert !!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der gesamte Ablauf war gut
Kontra:
Etwas zu früh in der Reha
Krankheitsbild:
Knie Tep links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schnelläufer Programm
Von der ersten bis zur letzten Sprechstunde lief alles perfekt. Ob von der Anmeldung von den Ärzten und dem Pflegeteam.
Die Info Tage bzw. Schulungstermine sind Informativ und keine Fragen bleiben offen.
Man war nach der OP sehr gut versorgt und was toll war , man hatte immer einen Ansprechpartner.
Ich kann das Krankenhaus mit diesem Schnelläufer Programm nur wärmstens empfehlen

Krebs

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Peitgen , sein Team , alle Krankenschwerstern und Pfleger sind sehr freundlich , sehr kompetent , exellente Behandlung kann ich nur sagen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fühlte mich sehr gut aufgehoben, persönliche und medizinische Behandlung waren hervorragend.
Kontra:
Das St. Vinzenz ist nunmal ein älteres Krankenhaus , bereits unsere Kinder sind dort geboren , Ja älteres Gebäude, wenig Platz für Neubauten, man versucht das Beste daraus zu machen .Es zeigt sich schon einiges an Verbesserung.
Krankheitsbild:
Leistenbruch, Darmverschluß, Dickdarmkrebs,
Erfahrungsbericht:

Wenn man selbst erkrankt ist, möchte man nur das Beste für sich . Ja und das Beste wurde mir im St. Vinzenz Hospital zu teil . Dr. Peitgen ist nicht nur ein sehr aufgeschlossener,sympathischer Mediziner , seine ruhige ,besonnene Art die bevorstehende Behandlung und ihre Folgen ( mit einbezogen die Angehörigen ) zu erklären schafft sehr viel Vertrauen .Übrigens waren alle Mitarbeiter im St. Vinzenz ,die mit mir und ich mit ihnen zu tun hatten , stets sehr kompetent ,freundlich und hilfsbereit.

Überbelegung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Einsatzbereitschaft der Pflegekräfte
Kontra:
Ärzte haben keine Zeit (Fließbandabfertigung)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut überbelegt daher auch eine Unfreundlichkeit der Ärzte.Die Pfleger/Schwestern reißen sich die Beine aus aber irgendwo ist auch bei denen ENDE.
Da kann es auch schon mal passieren das eine offene OP Wunde nach der Visite bis zu 4 Std warten muß um verbunden zu werden

Tanja

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der Arzt hätte nur mal genau den Kopf anschauen müssen.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr lange Wartezeit
Krankheitsbild:
Abszess am Kopf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein sechsjähriger Sohn klagte nach einem Sturz im Kindergarten über starke Schmerzen am Kopf.
Die Untersuchung in der Notaufnahme dauerte keine drei Minuten.
Anstatt sich die große Beule am Kopf richtig anzuschauen,verwies uns der Oberarzt zu einem Hautarzt.
Daraufhin beendete er das BG-Verfahren.
Durch eine Ultraschalluntersuchung hätte man den Abszess sofort erkennen können.
Vier Tage später folgte eine Notop von meinem Sohn.
Was soll man davon halten..?

Umstellungsosteotomie

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Umstellungsosteotomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guter Ablauf, freundliches Pflegepersonal, gute Nachsorge. Und ein vertrauenswürdiges kompetentes Ärzteteam

Nicht wieder, vielleicht mal im Notfall, wenn es nicht anders geht

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Schwestern tun ihr Bestes, sind aber totel überarbeitet, die ärztliche Betreuung war absolut in Ordnung
Kontra:
Hygiene stimmt nun überhaupt nicht
Krankheitsbild:
Gallenprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Hygiene Vorschriften werden meiner Meinung nach in keinster Weise eingehalten!

Als ich heute mal als Besucher nach dem Desinfektionsgerät fragte, wurde auf eine Flasche verwiesen, die irgendwo auf der Fensterbank an der Rezeption stand.
Auf meine Frage wo sich das andere Gerät befindet war die Antort: kaputt. Aber da steht ja eine Flasche (die sieht nur keiner).
Klar, Sparmaßnahmen treiben das Haus wohl zu dieser Variante.

Ich möchte bezweifeln, dass sich jemand, außer mir, die Hände desinfiziert hat.

Was ich absolut unmöglich finde, es wird bei einer Einweisung kein Abstrich gemacht, um auf Keime zu prüfen. Die Frage nach dem letzten Krankenhausaufenthalt genügt dem Personal offenbar.

Ich würde nur noch ein Krankenhaus wählen, in dem auf Keime getestet wird.

Das ist in Dinslaken nicht der Fall!

Ein Beschwerdebrief an das Haus ist übrigens unterwegs.

Die weiteren Misstände möchte ich hier nicht kommentieren.

Und das hat alles nichts mit der Behandlung als PrivatPatient zu tun. Heute war ich ja nur Besucher.

Komplikationsfreie Operation - minimaler Eingriff

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Perfekte Vorbereitung und hervorragende medizinische Versorgung
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Zwerchfellbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen eines Zwerchfellbruchs minimalinvasiv operiert und war sowohl mit der Operation, wie auch der anschließenden Behandlung sehr zufrieden. Bereits am vierten Tag konnte ich das Krankenhaus verlassen und habe mich dementsprechend gut gefühlt. Minimale Schmerzen nach der Operation, kompetente Ärzte und gutes Pflegepersonal.

OP im St. Vinzenz- Hospital

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Struma multinodosa beidseits
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.01.2019 bis zum 24.01.2019
zur Schilddrüsenoperation im St. Vinzenz-Hospital
in Dinslaken.Die Operation wurde von Herrn Dr. Peitgen durchgeführt.
Ganz herzlichen Dank Herr Dr.Peitgen für die fachlich,excellente Behandlung sowie die gute Betreuung.
Auch möchte die gute Verpflegung erwähnen,das Essen war super!

Darn-OP gut überstanden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die ärztliche Betreuung war hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung eines Darmstückes ca, 40 cm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich im St.-Vinzenz-Hospital sehr gut aufgehoben. Besonders mit der ärztlichen Betreuung durch Dr. Peitgen und seiner Vertretung bin ich äußerst zufrieden.
Ich würde mich dort jederzeit wieder behandeln lassen.

Danke für die Hilfe!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Obwohl das Essen sehr zu wünschen lässt, würde ich mich immer wieder in die Hände dieser Ärzte und Pfleger begeben.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir wurden durch die Ärzte, einschließlich dem Chefarzt Dr. Peitgen alle Fragen ausführlich beantwortet.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Krankheitsbild wurde durch eingehende Untersuchungen genauestens ermittel, und dadurch auch die weitere Therapie (viszerale Operation) festgelegt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Terminplanungen für mehrere Untersuchungen, die Aufnahmeformalitäten und auch die Entlassung gingen ohne jede Beanstandung vonstatten. Das Verwaltungspersonal, sowohl das Chefarztsekretariat, als auch die Dame in der Aufnahme waren sehr freundlich.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Krankenzimmer sind sehr in die Jahre gekommen, das soll sich aber in absehbarer Zeit ändern. Ich war aber nicht für einem Fünfsterneurlaub im St. Vinzenz, sondern weil ich krank war. Die medizinische Versorgung war mir wichtig.)
Pro:
Die herzliche Zuneigung des gesamten Ärzte- und Pflegeteams wird mir lange in Erinnerung bleiben.
Kontra:
Das Essen im Allgemeinen und auch die Essensausgabe könnte verbessert werden
Krankheitsbild:
Zwergfellbruch mit Hernienbildung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit mehreren Jahren litt ich unter Sodbrennen und dem sogenannten Reflux. Bei einer Magenspiegelung wurde festgestellt, dass ich einen Zwergfellbruch hatte. Durch weitere Untersuchungen (Breischluck-Röntgen) wurde eine Hiatushernie festgestellt. In mehreren Arztgesprächen wurde die Operation empfohlen. Schließlich wurden alle Termine auch unter Berücksichtigung meiner eigenen Terminwünsche festgelegt, und schließlich auch eingehalten.
Während aller Gespräche, sowohl mit den Ärzten als auch mit dem Pflegepersonal und auch mit dem Personal in der Verwaltung hatte ich immer das Gefühl, als Patient und als Mensch ernst genommen zu werden, und auch willkommen zu sein. Ich ziehe meinen Hut vor diesem freundlichen, profezionel und hochmotivirt arbeitenden Menschen.

Entfernung der neben Niere mit Tumor

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (das einzige was ich leider nicht so toll von von euch war der Brief von dem Krankenhaus Tage Geld könnte was freundlicher sein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
war voll zu frieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der neben Niere mit Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Betreff : Entfernung der neben Niere mit Tumor
also ich kann nur sagen die zu samen Arbeit zwischen den GFO Kliniken ist schon echt super klasse ich bin Patient von Praxisnetzwerk 53840 Troisdorf ich war ich war am 19.11.2018 in der Klinik St.Vinzenz Hospital ich bin von Troisdorf St Josef Hospital von dem Dr Koray Ersahin nach Dinslaken( 108 km ) Überwiesen worden da ich die Neben Niere Entfernt bekommen musste weil sich da ein Tumor drauf befand was in meinem Fall nicht so leicht war da sie von hinten und der Seite aus heraus genommen werden musste ich hatte vor der OP ganz schlimme Schmerzen im Rücken und auf der linken Seite die OP wurde von dem Chef Arzt Dr. Peitgen gemacht worden ist super klasse gelaufen ich war grade mal 5 Tage Da und wurde die ganze zeit über auch vom Chef Arzt Dr. Peitgen betreut und kann nur sagen es hat sich wirklich gelohnt den weg zu fahren keine Schmerzen und auch das Pflege Personal war super da alle sehr freundlich
Und ich kann nur sagen ich bin dem Chef Arzt Dr. Peitgen sehr dankbar das er mir die schmerzen genommen hat
vielen lieben Dank

Weitere Bewertungen anzeigen...