• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

St. Vinzenz-Hospital

Talkback
Image

Dr. Otto-Seidel-Straße 31-33
46535 Dinslaken
Nordrhein-Westfalen

117 von 172 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

176 Bewertungen

Sortierung
Filter

Einfach toll!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegeteam
Kontra:
leider keine Beschattung in den Zimmer nach Südwesten hin
Krankheitsbild:
Totaler Glutealmuskelabriss am Trochanter links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die von Dr. Zinser geleitete Abteilung für Orthopädie ist hervorragend und einfach toll. Es ist alles spitzenmäßig organisiert. Die Wartezeiten werden mit ganz geringer Abweichung eingehalten. Schon beim ersten Vorstellungsgespräch fühlte ich mich gut angenommen und verstanden.
Das gesamte Ärzteteam, das Schwestern und Pflegeteam leistet eine herausragende tolle Arbeit. Auch von dem kurzen Aufenthalt in der Intensivstation kann ich nur von einer spitzenmäßigen Betreuung berichten.
Zweimal am Tag morgens und am Nachmittag erfolgte eine ärztliche Visite, meist sogar mit Chefarzt. Es blieben keine Fragen offen und ich fühlte mich zu jeder Zeit gut aufgehoben und liebevoll umsorgt.
Besonders hervor zu heben bleibt auch, dass bei der Entlassung alle nötigen Verordnungen bereits vom Schwesternteam am Tag vorher bereitgestellt waren. Das Pflegeteam der Stadion 7 ist ein Traum.
Auch beim Nachsorgegespräch jetzt im Oktober 2018 ließ sich der Arzt Zeit und hat alle meine Fragen bestens beantwortet und ich bin ihm sehr dankbar.
Ich würde jederzeit den weiten Weg von 500 km aus dem nördlichen Bayern nach Dinslaken wieder auf mich nehmen, um mich dort behandeln zu lassen.
Ich kann dieses großartige orthopädische Krankenhaus nur weiterempfehlen.

Ambulanz (Chirurg)

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Stunden früh am Morgen auf Doktor (Chirurg) gewartet , nach dem wir nach Doktor gefragt hatten hieß es "Der Doktor sei auf Station " würde gleich kommen,nach 2,5 Stunden kam Doktor noch nicht mal "Guten Morgen" konnte er uns sagen vermutlich haben wir ihn geweckt, nach ca. 40 min haben wir den Krankenhaus ohne Behandlung verlassen. 3 Stunden auf Chirurg gewartet unglaublich aber wahr!!!!!

Fokus Medikamentengabe und Gewinnmaximierung für das Krankenhaus

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Teils engagiertes und geduldiges Pflegepersonal und Therapeuten
Kontra:
Völlige Überbelegung, CÄ nicht anwesend, Fokus Medikamentengabe
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Privatpatientin in der Tagesklinik auf Station 12 in Dinslaken. Sehr positiv habe ich u.a die Damen im Sekretariat der CÄ erlebt. Sehr freundlich im Umgang und bemüht eine schnelle Lösung zu finden. Auf der Station selbst war das Pflegepersonal bis auf eine Ausnahme sehr bemüht und freundlich jedoch ziemlich unterbesetzt und frustriert. Die Station wurde bis auf die letzte vorhandene Möglichkeit überbelegt.
Es war teilweise so schlimm, dass nicht jeder einen Platz zum Mittagessen im Aufenthaltsraum gefunden hat. Nur ein Patienten WC und keine Möglichkeit für Tagespatienten sich mal zurückzuziehen oder entspannt hinzusetzen. Selbst für gesunde Menschen schwer zu ertragen.
Visiten wurden jeden Tag angeboten, jedoch mit langer Warteschlange vor dem Raum. Teilweise bis zu 1,5 Stunden Wartezeit um dann zur Therapie weggerufen zu werden ohne den OA gesehen zu haben. Die Chefärztin war nicht ein mal auf ihrer Station und hat die gesamte Behandlung einem OA überlassen. Das ist ein No Go.
Es sind häufig Therapien und Gesprächsrunden ausgefallen und das 1x wöchentlich stattfindende Gespräch mit der Psychologin ist auch mehrfach ausgefallen.
Hauptaugenmerk lag hier auf Medikamentengabe welche auch schon mal vertauscht wurde, da die Patientennamen einer Schwester nicht bekannt war bzw. verwechselt wurde.
Letztlich blieb der Eindruck über die gute Vergütung pro Psychiatrie Patient das Krankenhaus rentabel arbeiten zu lassen.
Das Konzept dieser Einrichtung im Umgang mit psychisch kranken Menschen stimmt nicht wirklich und müsste überdacht werden und die Räumlichkeiten für Tagespatienten sind nicht optimal.
Es gab jedoch beim Pflegepersonal und den Therapeuten engagierte und freundliche Menschen und auch der OA war sehr geduldig und kompetent aber schien auch an seine Grenzen zu kommen. Hier besteht Handlungsbedarf seitens der Klinik und es wäre nicht kontraproduktiv wenn sich die Chefärztin wieder ab und an um die Stationen im Haus in Dinslaken kümmert.

Emphelung Pur!!!!!!!!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Team alles super!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Beratung ohne ein Gefühl von Vorurteilen!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr netter Chefarzt!
Kontra:
Krankheitsbild:
Sleeve Magen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Beratung sowie Aufnahme und der Begleitung bis zur Op alles hervorragend abgelaufen. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben!!

Klinik mit Herz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und sehr gute Betreuung
Kontra:
Bad für Rolli und Gehilfen zu klein und renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich 3 Tage wegen einer Knie OP im St.Vinzenz- Hospital und war rundum zufrieden. Von der Aufnahme, Beratung, OP und Betreuung auf Station ist alles super durchorganisiert. Ich habe selten soviel Freundlichkeit wie in diesem Krankenhaus erlebt. Am Entlassungstag war alles perfekt vorbereitet und ich konnte nach Erhalt des Arztberichtes, AU, Medikamente und Verordnung für KG zufrieden meine Heimreise antreten.
Die Zimmer und das Bad sind zwar ziemlich in die Jahre gekommen, aber daran wird ja gerade gearbeitet, um diese Situation zu ändern.
Vielen Dank an das Ärzteteam von Dr. Zinser und an Station 4.

Sehr gute Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Optimales Konzept
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute Ausstattung, kompetentes und freundliches Personal.

Alles positiv

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gutes Betriebsklima
Kontra:
Krankheitsbild:
Lipom am Hals
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Man fühlt sich direkt richtig aufgehoben. Gute Aufklärung, gute Beratung und Behandlung.Sehr nette Leute, egal in welchem Bereich!!!

Danke für alles

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hiatushernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im August 2018 an einer Hiatushernie operiert. Ich habe mich vom Beratungsgespäch bis zur Nachuntetsuchung sehr gut aufgehoben gefühlt . Einen ganz großen Dank an meine behandelnden Ärzte sowie das Pflegepersonal ,ihr macht ganz tolle Arbeit .

TOP Klinik mit guten Fachärzten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Fachpersonal, Nachsorge
Kontra:
-------
Krankheitsbild:
Schulter OP - Ruptur der Supraspinatussehne
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie, geleitet durch Herrn Dr. Zinser, ist sehr sehr gut organisiert. Die Wartezeit bis zur OP, ausgeführt von Herrn Dr. Werry, war sehr gering. Die Betreuung bzgl. der verschiedenen Fachbereiche wie Anesthäsie, Physiotherapie, Krankenpflege, Sozialdienst, Verpflegung etc. war top. Selbst eine Nachsorge durch Herrn Dr. Werry war gewährleistet.
Auch bei einer häuslichen Entfernung von 280 km würde ich jederzeit diese Klinik wieder aufsuchen.

Aufnahme wegen Angstzustände

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Nur bei einer bestimmten Frau Doktor)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Bestimmte Ärztin der Psychiatrie
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2017 2 Wochen auf Station 14,
ich kann nur sagen,der letzte Saftladen, sowas unfähiges und unkompetentes hab ich noch nie gesehen.
Einzig, eine bestimmte Frau Doktor war in Ordnung,kompetent in der Medikationsverordnung und Besprechung, alles andere konnte man- meiner Meinung nach- schlichtweg knicken.

letztendlich hatte ich mich selber entlassen.


Ich kann nur die Psychiatrie in Oberhausen weiterempfehlen.

Leistenbruch OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aus meiner Sicht alles O.K
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War mit Klink, Ärzte-Team, Pflege-Team eigentlich mit Allem sehr zufrieden.

Viszeralchirurgie sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kleine Zimmer)
Pro:
Aufklärung und OP
Kontra:
Krankheitsbild:
Nebenniere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde an meiner Nebenniere operiert und war sehr zufrieden. Der Arzt der Viszeralchirurgie klärte mich umfassend auf. Bereits unmittelbar nach der OP waren die Werte besser. Vielen Dank auch an die Station. Die Schwestern waren gut.

Abnehmen mit Schlauchmagen.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Ärzte, Operationssaal
Kontra:
Baulärm, Zimmer renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Adipositas Patient am 23.08.2018 von Chefarzt operiert worden.
Ich bekam eine Schlauchmagen IM bei der der Großteil des Magen chirurgisch entfernt wird.
Ich bin zügig aufgenommen worden und rasch zur Station 2 gebracht worden. Die Schwestern und Pfleger haben mich sehr gründlich und kompetent empfangen. Zu meiner Zeit hatte ich den Eindruck als Last empfunden zu werden.
Die Operation fand am Donnerstag nach der Aufnahme statt. Ich würde in den neuen,hellen und freundlichen Öl Bereich gefahren. Nach kurzer Zeit mit "Verkabelung" war ich auch schon narkotisiert.
Im schönen Aufwachraum hat man mich wieder behutsam ins Leben zurück geholt.
Ich bin mit Schmerzmittel, Magen schonenden Medikamenten und Flüssigkeit über den Tropf versorgt worden. Es ist erstaunlich schnell gegangen wieder auf die Beine zu kommen. Ich könnte jeden Toilettengang sofort und ohne Hilfe selbst erledigen. Die Genesung ging rasch voran und am Montag bin ich schmerzfrei entlassen worden.
Während der kompletten Zeit würde ich von Arzren, Schwestern,, Pflegern und der Ernährungsberatung vorzüglich und informativ behandelt worden.

Ich kann diese Klinik guten Gewissens uneingeschränkt weiter empfehlen.

Klinikbericht

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

3 Tage im St. Vinzenz Hospital in Dinslaken - Aufenthalt auf Station 7 (WLS).

Das Ärzte-Team finde ich fachlich sehr kompetent und freundlich, deshalb vertraute ich ihnen bei der OP und weiterführenden Behandlung.

Am Montag, dem 20.8.2018, wurde ich minimalinvasiv an einem Nabelbruch operiert. Die OP-Vorbereitung wurde durch die Anästhesie und persönliche Gespräche durchgeführt. Die Schwestern auf der Station waren sehr nett und zuvorkommend. Die OP verlief ohne Komplikationen. Schmerzen hatte ich dank der guten Medikation keine. Am 22.08.2018 wurde ich entlassen.

Der Folgetermin bzw. die Nachuntersuchung am 27.08.2018 wurde von meinem Operateur sehr fachlich durchgeführt.

Ich kann Station 7 mit diesem Arzt nur weiterempfehlen.

sehr gute OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kein Wlan aber gute Filme)
Pro:
Chirurgen und Pfleger
Kontra:
Mittagessen
Krankheitsbild:
Ersatz Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Neues Kniegelenk, OP sehr gut verlaufen, gute Schmerztherapie und Physiotherapie
gutes Zimmer nur leider kein Wlan

Alles Bestens !!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtes Team. Ärzte, Krankenpfleger und alle anderen beteiligten Personen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Beratung duch das Ärzteteam.
Es konnte schnell ein Termin für die OP vereinbart werden.
Voruntersuchungen wurden an einem Donnerstag druchgeführt. Alles in knapp 2 Stunden erledigt.
OP wurde dann Montagsmorgens gegen 8 durchgeführt. Es erfolgte eine laparoskopische Operation unter Vollnarkose.
Gegen 12 Uhr schon wieder auf dem Zimmer gewesen.
Entlassung bereits Mittwochs morgens gegen 10.
Alles in Allem ein "rundum sorglos Paket"
++++++++++++++
Kann man gerne weiterempfehlen !!

Gute Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich gute Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo erstenmal ,
Anfang August begab ich mich für meinen Nabelbruch ins St.Vincent in die Hände meines Arztes und seinem Team. Die Oberärztin der Oberarzt wie der Chefarzt ein freundliches kompetentes Team.
Die OP verlief so gut das ich am nächsten Tag die Klinik verlassen konnte. Ich benötigte keinerlei Schmerzmedikamente. Und nach einer Woche war auch von dem Gefühl des Muskelkaters Geschichte.

Falls ich nochmal unter das Messer muss nur da!!!
Nocheinmal recht herzlichen Dank meinem Arzt und auch dank ans Team.

Mit freundlichen grüßen

Absolute Lebenshilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 1918   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das personal hat ein achtsames auge und kuemmert sich
Kontra:
Krankheitsbild:
Drogensucht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn ist wegen Drogensucht und anderer Psychosen auf Stat.16 .Wir sind von der EINSATZBEREITSCHAFT ,Aufmerksamkeit und der geleisteten Hilfe die rund um der ganzen Lebensproblematik meines Sohnes vorhanden ist echt beeindruckt und haetten auch nicht damit gerechnet ,das ein Krankenhaus sich darum kuemmert.Er ist dort absolut sehrbgutcaufgehoben.

Storchenstation schlecht

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kreissaal Top
Kontra:
station
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

pro

kreissaal top habe mich dort gut aufgehoben gefühlt.
PDA gewünscht Arzt wollte mit Lachgas versuchen Hebamme hat sich super eingesetzt für die PDA bzw habe direkt eine Spinale bekommen was gut war da am Ende eine Sectio wurde

Contra

Storchenstation einfach nur schrecklich habe 2 std vor Schmerzen geschrien klingeln wurde nicht beachtet bis mein Mann selber hin ist habe BTM verlangt dies wurde nur nach Diskussionen gegeben.

Ltd Visite am nächsten Tag Oxygesic auf Bedarf aber Pflegepersonal hält davon nichts Ltd. Ärztin.
Am nächsten Tag wieder Diskussionen da ich vor dem Duschen noch mal eine wollte da ja unbedingt der Verband entfernt werden sollte zur Kontrolle diese Kontrolle ist dann erst 3 Tage später erfolgt aber vorher diskutieren das er ab soll.

Stillen wurde auch nicht erklärt geschweige Hilfe nach op ins Zimmer ca 10 Uhr und abends kurz bevor der Nachtdienst eintraf erste mal angelegt auf der schnelle und grob.
Leider hat sich danach das Stillen auch nie wieder eingependelt sodas ich nach vielen Tränen die Flasche geben musste.Stillberaterin war auch erst 3 Tage später da.

Am Entlass Tag angegeben das sehr unzufrieden Antwort ;hätte ja nach Hilfe klingeln können.

War mein erstes Kind bin so endtäuscht hatte vorher nur gutes gehört komme selber aus dem Gesundheitsbereich.

Des weiteren haben mein Mann und ich gehört wie auf dem Flur über mich gelästert wurde weil ich mich geweigert habe ohne Schmerzmittel den Verband zu entfernen.

Dev. bekommt mich zum Entbinden keiner mehr dort hin; war zuvor auf der normalen Gyn. Dort war es viel besser hatte mir grade sowas von einer Wöchnerin Station vorgestellt mein Mann und ich waren lange am überlegen ob wir eine Beschwerde einreichen.

Es trifft nicht alle Schwestern aber zwei die Dienst hatten Ltd.dem Nachfolge Dienst war eine Unterbesetzung aber nach Schmerzmittel betteln geht gar nicht.

Die Nachtschwestern waren sehr motiviert konnten aber auch nicht alles auffangen da 1 Schwester Nachts zu wenig ist für so eine Station.

Ein Haus in dem man nach besten Kräften geholfen wird

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetent.
Der Patient steht im Vordergrund
Gute Aufklärung

Leistenbruch (Sportlerleiste)

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich und kompetent
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Leistenbruch (Sportlerleiste)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann wirklich nur postives berichten. Hatte einen Leistenbruch (Sportlerleiste) 6/2017 . Mir wurdedieser Arzt hier empfohlen und dann habe ich den Kontakt aufgenommen. Habe noch in der selben Woche wegen meiner Beschwerden einen Termin bekommen. Nach dem sehr ausführlichen Gespräch mit dem Chefarzt und der Untersuchung habe ich direkt den Termin zur Op vereinbart. Op wurde von ihm selbst durchgeführt. Muss sagen dass sowohl mein Operateur als auch das ganze Team sehr kompetent und freundlich waren. Jetzt 6/2018 hatte ich den Leistenbruch links und war wieder dort und kann mich nur bedanken für die tolle Behandlung und Betreuung.

Erfolgreiche Reflux OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Invasiver Eingriff
Kontra:
Krankheitsbild:
Reflux
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach erfolgreicher Reflux OP durch Chefarzt beschwerdefrei.Tolles Team!
Ich fühle mich hier gut aufgehoben und betreut!

Schlauchmagen, Adipositas

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Job)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr umfangreich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (voller Erfolg wie versprochen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Probleme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (modernes Einzelzimmer, Hotel aehnlich)
Pro:
Team um den Chefarzt
Kontra:
nichts zu bemaengeln
Krankheitsbild:
starkes Uebergweicht, BMI 47
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur extrem positive Kommentare abgeben. Von der ersten Kontaktaufnahme per e-mail ( Auslandstaetigkeit) ueber die Beratung vor und nach der Op (Schlauchmagen) bis hin zur Selbsthilfegruppe. Ein tolles Team geleitet von einem Chefarzt der mit viel Herzblut bei der Sache ist. Genau dieses Herzblut uebertraegt sich auf alle Teammitglieder, von den Oberaerzten bis zur Krankenschwester auf der Station. Dies ist die "Mastercopy" von der andere Krankenhaeuser nur traeumen koennen. Schoen das es so etwas in unserer schnelllebigen Zeit noch gibt.

Zur Op:
Bei einem BMI von 47 und nach erfolglosen Diaeten wurde mir als einzige langfristige Loesung eine Magenverkleinerung (Schlauchmagen) empfohlen. Nach ausfuehrlicher Beratung habe ich mich entschlossen diese OP durchfuehren zu lassen. Nicht nur das ich nach einer problemlosen OP 21kg in den ersten 4 Wochen verloren habe, mein Blutdruck hat sich auf normale Werte reduziert so das ich keine Medikamente gegen hohen Blutdruck mehr nehmen muss. Wer mehr Details wissen moechte, dem kann ich nur einen Besuch bei der Selbsthilfegruppe empfehlen. Dort kann man sich mit Patienten treffen die noch auf die OP warten und Patienten welche die OP schon hinter sich haben.

Top organisierte Klinik mit hoher fachlicher Expertise

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pflege, Räumlichkeiten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Impingememt Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die von Herrn Zinser geleitete Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgen ist unglaublich gut strukturiert und sehr effektiv organisiert. Termine werden eingehalten, die Wartezeiten sind gering. Auch die Betreuung vor und nach OP war sehr gut. Es erfolgte 2x täglich eine Visite und bei Problemen auch häufiger. Auch die weitere Versorgung war bestens. Das Team der Krankenpflege war sehr nett und fürsorglich, man erhielt alle benötigten Unterlagen ohne Nachfrage. Alle entlassdokumente waren vollständig vorbereitet. Auch die Physiotherapie war gut organisiert, kam 2x/d zusätzlich zur Therapie mit motorschiene etc. Nebenbei waren Zimmer / Verpflegung etc mit der eines Hotels vergleichbar und machten den Aufenthalt sehr angenehm. Dem Wunsch nach einem Einzelzimmer konnte entsprochen werden. Da ich selber im ärztlichen Bereich tätig bin habe ich entsprechende Vergleichswert und kann diese tolle Abteilung Nur weiterempfehlen.

Sodbrennen

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal " Alle "
Kontra:
Krankheitsbild:
Sodbrennen,Zwechfellbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach ausgeführter Operation kann ich nur positives
über das gesamte Personal berichten.
Das Ergebnis und die Behandlung einschließlich
gegebener Termine waren einwandfrei.

fünf Wochen auf Station 16

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (eher durch Pfleger als durch Ärzte)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen, Pflegergespräche, Mitpatienten
Kontra:
selten Einzelgespräche, kaum Betreuung, Langweile, fehlende Ausstattung
Krankheitsbild:
Depressionen, Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich mit Verdacht auf Depressionen selbst auf die Station 16 (stationäre Therapie) einweisen lassen. Ich bin mit viel Hoffnung auf Hilfe und Verzweiflung in diese Therapie gegangen und bin eher enttäuscht worden.

Mein Gesundheitszustand hat sich nur etwas verbessert, was in erster Linie den Gesprächen mit den Mitpatienten, Musik in Eigenregie und dem Abstand vom Alltag zu verdanken war. Die Therapien haben so gut wie gar nicht dazu beigetragen. Therapiestunden fanden nur alle zwei Wochen statt, Termine wurden nicht rechtzeitig kommuniziert, ich bin dauernd einem Arzt hinterher gerannt, um endlich mal über meine Sorgen sprechen zu können. Gruppentherapien sind oft unangemeldet ausgefallen. Etwas Malen, Badminton und Reden in der Gruppe lenkt nur zeitweise ab. An drei von sieben Tagen die Woche gibt es keinerlei Angebot, sodass man die meiste Zeit am Tag tatenlos und gelangweilt auf der Couch sitzt (davon wird die Laune noch schlechter).

Ansonsten funktioniert die Orga hinten und vorne nicht. Backgruppe findet einmal die Woche statt. Die Patienten müssen Geld vorstrecken und Geräte von zuhause mitbringen, weil die Küche nichts hergibt. Im Kühlschrank wird kiloweise Essen schlecht und im Bad duscht man mit den Fliegen.
Gruppenaktivitäten werden nicht rechtzeitig besprochen. Man bekommt Ärger, wenn man nicht am gemeinsamen Kaffeetrinken teilnimmt, aber bei ernsten Fällen wartet man stundenlang auf ein Experten-Gespräch. Bei schlechten Momenten wird einfach eine Tablette ausgegeben statt Gesprächen. Die Psychologen und Ärzte liefen einem alle paar Tage mal über den Weg, sodass kein richtiger Kontakt aufgebaut werden konnte.

Im Grunde hilft man sich eher gegenseitig als durch die Profis, was sehr traurig ist. Teilweise werden Patienten überraschend und gegen den eigenen Willen entlassen - hier geht es wohl auch viel ums Geld.

Was wirklich gut war, waren die Notfall-Gespräche mit den Pflegern, obwohl das eigentlich nicht deren Job gewesen wäre.

Empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblaseentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir wurde im April 2018 die Gallenblase entfernt. Ich fühlte mich in der Viszeralchirurgie des St. Vinzenz-Hospital von Anfang an sehr gut aufgehoben. Mit der ausgeführten OP bin ich sehr zufrieden. Einen besonderen Dank an den sehr netten und kompetenten Arzt und sein gesamtes Ärzteteam. Natürlich auch einen großen Dank an das Pflegepersonal der Station 7.

Weiterzuempfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde jederzeit wieder dieses Krankenhaus wählen, die Ärzte und Schwestern sind TOP! Eine tolle Aufklärung wie die Op verlief, habe ich so noch nicht erlebt. Weiter so!

Schwierige Wiederholungs OP Zwergfellbruch Adipositas OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Noch nie so gut behandelt worden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärung so das man es auch versteht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde immer Ernst genommen egal was war)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Station super, Cafeteria super, Park schön)
Pro:
Beste Betreuung Arzt + Team, Hand in Hand der verschiedenen Fachrichtungen
Kontra:
Parkgebühren
Krankheitsbild:
Zwergfellbruch, Adipositas Op, Schwierige Wiederholungsoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Zentrum für Minimal Invasive Chirurgie

Ich würde gern ganz vorne anfangen.

Ich bin 34 Jahre und wurde 2013 in einem anderen Krankenhaus operiert das war auch der Start meines großen Problem dem Reflux. Ich wurde in dem besagten Krankenhaus insgesamt 4 mal operiert(1.Magenverkleinerung, 2.Hermien 3.Magenbypass Omega-Loop. 4.Magenbypass Y-Loop) und die Probleme wurden von OP zu OP schlimmer. Keiner nahm meine Beschwerden ernst.

Durch eine Empfehlung bin ich in die Sprechstunde gekommen am 12.12.2017, den Termin werde ich nie Vergessen. Der erste Arzt der sich richtig Zeit nahm, sich mein leiden anhörte und sagte er möchte sich erst ein komplettes Bild von mir verschaffen bevor er eine Diagnose stellt. Gesagt getan 6.1 ging ich für 3 Tage ins St. Vinzenz-Hospital für Untersuchungen, diese waren alle vom Sekretariat geplant und organisiert worden. Durch die Untersuchungen stellte sich heraus das ich einen Zwergfellbruch hatte und sich mein Restmagen auf das Zwergfellausgedehnt hatte. Des weiteren hatte ich durch den starken Reflux bereits eine Speiseröhrenentzündung. Diese Ergebnisse zeigten das ich nochmal operiert werden müsse. Auch hier bat mich mein Arzt die Op Berichte aus dem anderen Krankenhaus zu besorgen, weil er genau wissen wolle wie sie was gemacht haben.

Erst nach dem er alle Unterlagen gesichtete hatte und meine Speiseröhrenentzündung weg waren, wurde ich operiert. Da ich so oft voroperiert bin wusste ich das diese 5 Op nicht einfach werden würde, doch ich vertraute diesem Arzt. Ich wurde noch nie so gewissenhaft Untersucht.
Die Op fiel auch etwas umfangreicher aus als gedacht.
1. Zwergfelfbruch behoben
2. Restmagenverjüngt (Adipositas Op)
3. Blindsack entfernt
4. Bauchdeckenbruch behoben.
Die Schmerztherapie durch die Anästesie war hervorragend.
Das zusammenspiel der verschiedenen Abteilungen klappte hervorragend. Ich hatte Probleme mit meiner Bandscheibe und es dauerte nicht lange bis der Orthopäde nach mir sah.
Ich konnte nicht schlucken. Direkt wurde eine Untersuchung angesetzt Breischluck (Radiologie und mein Arzt machten diese). Auch die Zusammenarbeit zwischen der Innerien die wärend der Op eine Magenspiegelung machten war herausragend.

Leistenbruch, Leistenhernie März 2018 sehr zufieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (interne Termin besser bzw. genauer abstimmen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Station 7)
Pro:
Chefarzt
Kontra:
interne abläufe
Krankheitsbild:
Leistenbruch, Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im März 2018 bezüglich eines Leistenbruches operiert. Der Arzt nimmt sich viel Zeit für seine Patienten und erklärt sehr Sachlich wie der Eingriff erfolgt. Der Aufenhalt auf Station 7 war ausgezeichnet, die Pfleger und Pflegerinnen sind sehr nett, es hat schon fast etwas von einem Hotel. Das Essen (in meinem Fall gesonderte Verpflegung) war für ein Krankenhaus ausgezeichnet. Das Zimmer war schön, es wurde täglich gereinigt. Die Oberärzte und Stationsärzte mit denen ich Kontakt hatte sind auch nett und waren hilfsbereit, können im Umgang mit dem Patienten von Ihrem Chef aber noch etwas lernen.
Einziger Kritikpunkt, ich musste zwischendurch zu einem Ultraschall. Obwohl der Termin Krankenhaus Intern vereinbart wurde musste ich noch ca. 20 Minuten warten. Hier verstehe ich den internen Ablauf nicht, wieso der Patient nicht dann zum Ultraschall / Röntgen etc. geschickt wird wenn die Abteilung auch frei ist. Die Ultraschalluntersuchung selbst war aber top.
Nach zwei Nächten auf Station 7 konnte ich das Krankenaus wieder verlassen.
Die Nachuntersuchung war hervorragend. Ich habe selten einen Arzt erlebt der sich für Fragen und Erklärungen so viel Zeit nimmt. Nur wenige Minuten mehr Zeit beim Patienten geben einem viel Vertrauen und Sicherheit. Bitte weiter so!

Nochmals ein Lob auch an das Gesamte Team welches durch die akute Grippewelle während meines Aufenhalts selber Ausfällte zu verzeichnen hatte und gleichzeitig überdurchschnittlich viele Patienten versorgen musste.

Schwere Operation super gemeistert!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Leider der Platzmangel für 4 Patienten in den Zimmern.)
Pro:
Pflege Nachsorge alles super. Mega freundlich
Kontra:
Leider wurden aus 3 bettzimmern 4bettzimmer.
Krankheitsbild:
Zwergfellbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo. Ich war Patient auf der Bauch Station 2 Etage und ich kann und möchte mich nochmals bedanken bei allen Schwestern Pflegern Ärzte usw für die sehr sehr gute Pflege und Betreuung nach der schweren op. Ich wurde schon mal am zwergfellbruch operiert aber leider in einer Klinik in Düsseldorf und ich muss sagen das ist gar kein Vergleich möglich. Dort wurde ich nach 2 Tagen aus dem krh rausgeworfen ohne das man sich nur einmal die Wunden angeschaut hat. Ich möchte damit sagen das ich die viszeralchirugie in Dinslaken St. Vinzenz nur wärmend weiter empfehlen kann und muss. Danke dem Chefarzt mit seinem Team für alles . Ich habe mich noch nie so gut behandelt gefühlt selbst die Nachsorge war einsame Spitze. Dankeschön und alles alles gute den Ärzten und Schwestern Pflegern der Station 2. Mit freundlichen Grüßen Rüdiger Müller

Perfekter und freundlicher geht es nicht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwerchfellbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Aufnahme in der Klinik. Ausführliche Beratung durch den Chef-Arzt, der auch die Operation durchgeführt hat. Sehr freundliche Behandlung durch das Klinikpersonal während des stationären Aufenthaltes. Bis zur Entlassung gab es keine Kritikpunkte.

sehr Gutes Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles topp
Kontra:
Krankheitsbild:
Hiatushernien,Refluxchirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War Sehr zufrieden
Chefarzt und sein Team super.
Station tolles Team immer sehr bemüht

Hüftprothese

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Sozialdienst ist super)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Vierbettzimmer)
Pro:
Pflegepersonal , Physiotherapeuten und Ärzte
Kontra:
Es fehlt mehr Pflegepersonal,Viertes Bett in Dreibettzimmern
Krankheitsbild:
Hüftprothese, Intensivstation u.Innere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die ärzliche Versorgung war gut.Die Op war in Ordnung.
Hervorheben muss ich das unterbesetzte Pflegepersonal.Es war immer hilfsbereit und freundlich.

Anspruchshaltung auf der Wahlleistungsstation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische, pflegerische und die Essensversorgung
Kontra:
auch die Patientenrolle will gelernt sein
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hüft-TEP. Absolut weiter zu empfehlen. Sehr gute medizinische Vorbereitung. OP sehr gut verlaufen. Gute Versorgung auf der Station. Gute und rasche Betreuung durch die Physiotherapie. Entlassung nach 7 Tagen nach der OP in die Reha. Unangemessen war die Versorgungshaltung einiger Wahlleistungspatienten, die das Krankenhaus mit einem 5-Sterne-Hotel verwechselt haben und für die Dankbarkeit und Demut scheinbar keine Werte mehr darstellen. Das Pflegepersonal ist souverän damit umgegangen. Hut ab! Mir wäre so manches Mal die Hutschnur geplatzt.

Tolles, kompetentes Team/absolute Weiterempfehlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Kreuzbandruptur/Ligamys-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zunächst in einem anderen Krankenhaus in meiner Nähe untersucht worden und hatte auch schon einen Termin für die Kreuzband-OP.

Durch einen Tipp wurde ich auf die neue OP-Methode mit Ligamys aufmerksam. Mir wurde das St. Vinzenz-Hospital in Dinslaken für diese Methode empfohlen.

Ich habe mich überall sehr gut aufgehoben gefühlt. Die orthopädische Ambulanz, die Station 7, der OP-Bereich, die Physiotherapeuten, alle hier waren sehr herzlich und kompetent.

Wenn möglich, würde ich empfehlen, auf Station 7 zu gehen. Hier ist es m.E. wesentlich ruhiger als auf anderen Stationen und es gibt einen gewissen Luxus, fast wie im Hotel...

Wenn man kein Privatpatient ist, kann man sich dies durch Zuzahlung "erkaufen".

Uneingeschränkte Weiterempfehlung!

Auf der Suche nach Qualität und Hygiene

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernia inguinalis (Leistenbruch)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf der bundesweiten Suche nach einem Zentrum für Minimal Invasive Chirurgie bin ich auf eine ca. 550km entfernt ligende Klinik in Berlin gestoßen, von der ich überzeugt bin, meine Bedürfnisse, vor allem in Bezug auf Operations - methode, ärztliche Qualifikation und Gegebenheiten bezüglich der Hygiene in der Einrichtung erfüllt zu bekommen. Für mich als Arzt (Internist), der alle diesbezüglichen Aspekte durch eine kritischere Brille betrachtet, schien es verständlicherweise nicht einfach zu sein, ein adäquates, all diese Kriterien erfüllendes Zentrum in der Nähe meines Wohnortes zu finden. Schließlich wurde eine Herniotomie in der chirurgischen Abteilung der Charite' Berlin für Dezember 2017 avisiert. Diese Operation musste jedoch wegen eines schweren, lang persistierenden respiratorischen Infektes bis zu einer vollständigen Genesung verschoben werden.

Glücklicherweise kam es zwischenzeitlich zu einem Gespräch mit einem befreundeten Kollegen, der vor fünf Jahren mit gleichem Problem von einem, wie er berichtete, als qualifiziert bekannten Chirurgen, nicht weit von unserem Wohnsitz entfernt, minimalinvasiv operiert worden war. Seine Gesamtzufriedenheit mit der Abteilung war so überzeugend, dass ich sofort einen Beratungstermin vereinbarte.

Nach den notwendigen ambulanten Voruntersuchungen wurde ich von dem gleichen OP-Team am 08.02.2018 im MIC-Zentrum der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des St.Vinzens-Hospitals in Dinslaken, ebenfalls zu meiner großen Zufriedenheit, operiert. Was mich angeht, würde ich mich bei Bedarf zu jeder Zeit von diesem Kollegen operieren lassen.
Bei Bedarf würde ich mich zu jeder Zeit von dem gleichen Kollegen erneut operieren lassen.

Reibungslose Hüft OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Vorbereitung und Informationspolitik
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im November 2017 eine neue Hüfte bekommen.

Die Vorbereitung vor der Operation war schon sehr gut und half Sorgen abzubauen.

Die OP selbst verlief völlig reibungslos, die Versorgung im Krankenhaus war einwandfrei.

Nach 6 Tagen war ich wieder zuhause und nach 7 Wochen ohne Krücken wieder arbeitsfähig.

Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Klasse Arzt, freundliche Schwestern, mangelnde Hygiene

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf die Hygiene)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt, Ärzteteam, Schwestern
Kontra:
Hygiene
Krankheitsbild:
großer Zwerchfellbruch, OP nach Toupet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich stationär (großer Zwerchfellbruch, OP nach Toupet)auf der Station 2 vom 11.-15.01.2018. Die persönliche, kompetente Beratung (Vorgespräch, nach der OP, Entlassungsgespräch) durch den Arzt und Operateur (bemühte sich erfolgreich ein "logistisches" Problem zu lösen :-))und die Betreuung während des Aufenthaltes waren sehr gut. Ich fühlte mich gut aufgehoben, die Ärzte und die Schwestern waren ansprechbar, freundlich und sehr bemüht. Dies gilt auch für die Nachtschwestern und die Essensbestellung. Ich hatte einfach ein gutes Gefühl für die OP und sie ist gut gelungen. Ich bin beschwerdefrei und konnte die Klinik nach nur 5 Tagen verlassen. Also alles bestens und noch ein bißchen mehr. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an meinen Arzt und sein motiviertes Team.
Leider gibt es einen Punkt, den ich absolut nicht verstehen kann: Die Hygiene. Ein Alptraum. Der Dreck liegt in den Ecken, Pflaster und andere Dinge liegen unter den Betten. An die Sauerkeit der Toiletten möchte ich gar nicht mehr denken. Und das bei Krankenhauskeimen und Viren. Ich bin heilfroh, dass ich mir nichts eingefangen habe.

Alles in allem kann ich die Station 2 dennoch empfehlen, was aber an dem Ärzteteam und den Schwestern liegt.

Ubglaublich aber wahr

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie ein Arzt zu sprechen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
95 %
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zur Zeit befindet sich mein Vater auf der inneren Abteilung,natürlich, nicht mehr der jüngste. Abgesehen davon, ist es das allerletzte, das ich nun seit genau einer Woche versuche, einen zuständigen Arzt sprechen zu können, was aus irgendwelchen Gründen nie möglich ist, ist die medizinische Versorgung mit ungenügend zu bewerten. Da liegt ein alter, gebrechlicher Mensch, der sich eigenständig nicht helfen kann, wird zugedröhnt mit Schmerzmitteln ohne bis jetzt eine genaue Diagnose zu haben....scheint so als warte man auf das Sterben...unglaublich aber wahr!!!!! Die hygienischen Anforderungen kann nur schlechter als ungenügend bewerten, wenn man mit eigenen Augen sieht, das Betten mit einem feuchten Tuch abgewischt werden, neuer Bezug drüber, Folie und dann...der nächste bitte????...da wundert man sich, warum es resistente Keime in Kh gibt..einfach ekelhaft. Nahrung und Flüssigkeit brauchen alte Menschen offenbar von Pflegepersonal, das erkennt, das auch alte Menschen eine Lebensberechtigung haben, Respekt gleich null....!!!insgesamt auf keinen Fall zu empfehlen, dieses ist nur ein beschriebener Fall, könnte ein ganzes Buch schreiben.

Weitere Bewertungen anzeigen...