St. Vinzenz-Hospital

Talkback
Image

Dr. Otto-Seidel-Straße 31-33
46535 Dinslaken
Nordrhein-Westfalen

213 von 278 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

281 Bewertungen

Sortierung
Filter

Kaiserschnitt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Tolle Zimmer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr Menschlicher und liebevoller Umgang mit den Patientinnen.Diese Klinik ist nur zu empfehlen, Top Ärzte und grandioses Personal.

Lendenwirbel OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Neurochirurgie ist sehr gut, die Ärzte sind jederzeit ansprechbar und nehmen sich Zeit für offene Fragen. Das Pflegepersonal ist hilfsbereit und freundlich. Ich habe mich sehr gut betreut gefühlt

Leistenhernie - Minimalinvasive OP in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (sehr viel Papier, wenig digitale Abläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Fürsorge, Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie beidseitig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer beidseitigen Leistenhernie musste ich mich einer OP beim Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie unterziehen.

Die Vergabe des OP-Termins erfolgte sehr zeitnah zur Diagnose der Voruntersuchung. (Diagnose Freitag, OP bereits am Mittwoch).

Die Operation verlief komplikationsfrei, der Aufenthalt im Zweibettzimmer war sehr angenehm, da die Zimmer geräumig und komplett modernisiert sind.

Das Essen im Hospital war hervorragend.

Der Aufenthalt im Klinikum konnte aufgrund des positiven Heilungsverlaufs bereits nach 2 Tagen beendet werden. Der behandelnde Chefarzt erschien an beiden Tagen und fragte nach meinem allgemeinen Wohl und kontrollierte die OP-Narbe.

Nach ca. 1 Woche erfolgte ein Termin zu Nachuntersuchung, den ich problemlos um eine weitere Woche verschieben konnte. Auch hier nahm sich der behandelnde Chefarzt die nötige Zeit um zu fragen, ob es aus meiner Sicht Komplikationen gibt.

Da alles sehr schnell und komplikationsfrei verlaufen ist, kann ich die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und das gesamte Team des St. Vinzenz Hospitals Dinslaken uneingeschränkt weiterempfehlen.

Es gibt nicht einen Punkt, der mir negativ aufgefallen ist. Alle waren sehr bemüht und freundlich - so wurde der (zugegeben) kurze stationäre Aufenthalt für mich wie ein Kurzurlaub.

Vielen Dank noch einmal für die gute Zeit in Ihrem Haus.

Glücklicher Patient nach Hüftathroskopie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufmerksamkeit der Pfleger und Physiotherapeuten
Kontra:
Ärzte bei der Visite haben sehr wenig Zeit
Krankheitsbild:
Hüftathroskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe in Dinslaken insgesamt 3 Operationen an der Hüfte gemacht. 2 davon waren Hüftathroskopien. Ich bin zufrieden mit dem OP Ergebnis und sehr zufrieden mit der Betreuung durch die Pfleger während und den Physiotherapeuten während und nach meinem stationären Aufenthalt.

Überlastetes Pfegepersonal

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer war gut)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geriatrie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Beim Besuch eines Angehörigen traf ich am Karfreitag auf ein völlig übermüdetes und überlastetes Personal, das sich zwar bemühte den Patienten zu helfen, aber nicht schnell genug zu den Hilfebedürftigen kommen konnte, weil zu viel zu tun war.
Mein Eindruck war, dass das Personal ausgelaugt, wenn nicht sogar frustriert wirkte, da es seinen Aufgaben nur unvollkommen nachkommen konnte. Gerade die älteren Patienten blieben so sich selbst überlassen. Einen Arzt habe ich während meines 2stündigen Besuchs nicht getroffen, obwohl er angekündigt war. Er befand sich noch auf einer anderen Station.

Krankenhaus mit Herz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit ... Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Tage als Patient auf der Station 4 und muss sagen das ich nur freundliche Mitarbeiter erlebt habe ... keiner hat schlechte Laune gehabt wenn man auch ein 2 oder 3 mal geschellt hat ... unsere Zimmer waren groß , sauber und hell ... ich habe mich auch ärztlicherseits rundum zufrieden gefühlt .... Danke dafür

Viszeralchirurgie - Netzhernioplastik (TEPP)

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung und Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jan. 2021 auf der Stat. 4 zur Op. eines Leistenbruches re. im St. Vinzenz-Hospital. Es war mein zweiter KH-Aufenthalt mit Narkose in meinem Alter von 71 Jahren. Die Sprechstunde im Krankenhaus, die klinische Voruntersuchung und der dreitägige KH-Aufenthalt gaben trotz gewisser Corona-Einschränkungen überhaupt keinen Anlass, irgendetwas zu beanstanden. Chefarzt, weitere Fachärzte und das Pflegepersonal haben eine vorzügliche Arbeit geleistet. Ich bin froh, dass ich der Empfehlung eines Bekannten für dieses KH gefolgt bin. Ich kann das KH nach meinen persönlichen Eindrücken und Erfahrungen auch nur dringend weiterempfehlen.

Super Station 17

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES TOP
Kontra:
---------------
Krankheitsbild:
PTBS posttraumatische Belastungsstörung und Panikattaken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 17 absolut zu empfehlen :)
Nach einem kurzweilig zurückliegenden Herzinfarkt,wurde im krankenhaus liegend,eine schwere postraumatische belastungsstörung mit Panikattaken festgestellt....Fazit : 6 wochen stationär auf Station 17
Diese 6 wochen haben mich wieder stabilisiert und aufgebaut,hätte sogar gegen 1-2 wochen verängerung nichts gehabt,obwohl ich mit wiederwillen,zwar freiwillig aber mit bedenken da rein ging.
6 wochen die mir ungemein geholfen haben und die ich als positives erlebniss mitgenommen habe.
Zu den Details :
Essen einfach Super
Station und Zimmer,sehr sauber
Aufenthaltsraum mit Küche mit wohlfühlfaktor
Therapeuten sehr fähig und alle nett
Psychologinen sehr kompetent und alle nett
Was ich auch noch toll fand,zu keiner zeit,medikamentenvorschlag oder zwang,nichts dergleichen.....erst wenn man von Selbst damit kam,wurde beraten :)
Danke nochmals an das komplette Personal in der Zeit Juni - Juli 2019
ABSOLUT KEINERLEI Beanstandungen und falls nochmal Psychosomatik,nur dort :)

Minimalinvasive Behandlung Milzzyste

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Es könnte etwas digitaler werden. Noch sehr viel wird auf ausgedruckten Papier erledigt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ordentlich, sauber, aber Digitalisierung nicht im Patientenzimmer angekommen)
Pro:
S. Erfahrungsbericht
Kontra:
Kein WLAN im Krankenhaus verfügbar
Krankheitsbild:
Milzzyste
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Anfang diesen Jahres an der Milz operiert. Dabei handelte es sich um eine minimalinvasive Behandlung einer Milzzyste.

Auf die Corona-Regeln wurden im Krankenhaus sehr geachtet. Zimmer und Verpflegung waren sehr gut.

Das Ärzte- und Pflegeteam des Fachbereichs Allgemein- und Viszeralchirurgie waren sehr freundlich und hilfsbereit. Das ganze Prozedere rund um die OP lief sehr transparent ab, alle Schritte wurden genau erläutert und auf die Sorgen und Fragen von mir wurde Rücksicht genommen.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden, die Genesung nach der OP lief schnell und ohne Zwischenfälle ab, was meiner Meinung nach der guten Arbeit des Teams zu verdanken ist.
Der Leiter der Allgemein- und Viszeralchirurgie geht auf jeden Patienten individuell ein und kümmert sich sehr umfangreich.

Hier ist man keine Nummer, sondern hier wird als Mensch mit Sorgen (vor dem OP) sehr ernst genommen.

Keine Beanstandungen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Betreung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute ärztliche Betreuung.

Cholezystektomie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung , Pflegepersonal , Ärzte
Kontra:
Pförtner , Zimmerausstattung
Krankheitsbild:
Symptomatische Cholezystolithiasis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Trotz Coronastress sehr nette Aufnahme .
Sehr freundliches Personal beim Corona Screening .
Das Gespräch mit dem Facharzt am Anfang hätte etwas freundlicher sein können .
Dr.Peitgen , Dr.Chevreux und das Chirurgie Team ansonsten ist sehr nett .
Auch das Team der Station 4 ist sehr bemüht und nett .
Hervorzuheben ist hier ein spezieller Pfleger , Namen sind ja zu vermeiden . :)



Hat für alle ein offenes Ohr und ist ein sehr freundlicher Typ Mensch der seinen Beruf trotz Stress sehr professionell ausführt.
Mein Zimmernachbar war leider grausam , das Essen eher Durchschnitt .
Der TV Bildschirm hatte permanent Störungen und die Kopfhörerbuchse hatte einen Wackelkontakt .
Da mir aber das medizinische wichtiger war kann ich darüber wegsehen .

Meiner Meinung nach ist die Chirurgie um Dr.Peitgen sehr empfehlenswert .
Ich fühlte mich hier sehr gut aufgehoben.

Was die Corona Lage angeht fand ich die Besucherregelung nicht so toll .
Bis auf eine Station konnte mit Schnellscreening besucht werden .
Und das obwohl jeder Patient nur mit Covid Test aufgenommen wurde.

Ansonsten wäre eine freundlichere Pforte
sowie eine etwas bessere Ausstattung auf der Privatstation wünschenswert .

Rein behandlungstechnisch zählt diese KH für mich persönlich zu den Favoriten , welches ich immer wieder aufsuchen würde.

Danke, danke, danke

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Dünndarm war eingeklemmt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank an die Notaufnahme und an das Team um Dr. Peitgen.
Ich wurde als Notfall ins St. Vinzenz- Hospital eingewiesen und vom Team um Dr. Peitgen schnellstmöglich operiert. Alle beteiligten Personen (Ärzte, OP-Schwestern, das Personal im Aufwachraum und auf Station 4 usw.) waren super aufmerksam, kompetent und trotz Stress freundlich.

Die Termine für die Nachsorge wurden bereits terminiert und von daher wurde ich als glücklicher Patient entlassen.
Vielen , vielen Dank an alle die dazu beigetragen haben alles so erfolgreich abgelaufen ist.

vollkommene Zufriedenheit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundum zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Trokarhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme,Operation bist hin zur Entlassung war ich sehr zufrieden.
Die Ärzte waren sehr kompetent und freundlich.
Die Schwestern und Pfleger hatten trotz Stress immer gute Laune und waren auch immer sehr lieb. Ich fühlte mich auf der Station 4 jederzeit gut aufgehoben.


Chefarzt Dr. Peidgen kann sehr stolz auf sein gesamtes Team sein.

Erika Meyer

Super Betreuung im Kreißsaal, Station jedoch verbesserungswürdig.

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Hebammen!!! , Zimmer schön
Kontra:
Teilweise unfreundliche Schwestern auf Station, unorganisiert und Chaotisch. Sehr unflexibel. Essen oft kalt und portion klein.
Krankheitsbild:
Geburt 1. Kind
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits zum Ende der Schwangerschaft regelmäßig zu ctg Kontrollen sowie Vorsorge St. Vinzenz, da mein Kind zu leicht und klein war für die ssw. Man entschied dann aufgrund mehreren Punkten, dass wir ab ET die Geburt einleiten sollten. Ab dem ET war ich also stationär aufgenommen worden. Es fanden mehrere Untersuchungen statt sowie Aufklärungsgespräche über die Einleitungsmethoden. Zuerst wurde mit homöopathischen Mitteln, dann mit Tabletten eingeleitet. Hier fanden in kurzen Abständen ctg Kontrollen statt. Unter der Geburt bzw wehen, sackten die herztöne meines Kindes ständig ab, so dass mir sehr früh zur pda geraten wurde. Ich stimmte zu und der Anästhesist war binnen Minuten da. Das legen war nicht schlimm, das gesamte Team gut drauf und haben mir die Angst genommen. Meine hebamme war während dessen auch die ganze Zeit bei mir.
Leider beruhigen die herztöne sich nicht so wie gewünscht und die Geburt kam zum stillstand, so dass plötzlich mehrere Ärzte und Hebammen um mich herum standen und die Geburt mit Unterstützung jedoch ohne Kaiserschnitt (hier sind wir gerade noch drum herum gekommen) beendet werden musste.
Alles in einem war jede hebamme die ich kennengelernt habe einfach spitze! Sie haben sich meine Sorgen und Ängste angehört, hatten immer ein offenes Ohr. Lediglich unter der Geburt fand leider ein Wechsel statt und ich hätte mir in der austreibungsphase etwas mehr Anleitung gewünscht (hätte keinen vorbereigungskurs aufgrund Corona) die Ärzte waren alle super, vom Assistenzarzt, über Anästhesist über Oberarzt!

Die Zimmer auf der Wöchnerinnenstation waren schön eingerichtet, hier gibt's aber leider mehr negative als positive Dinge.
Zum Teil unfreundliches und umstrukturiertes Personal, teilweise musste man echt lange warten.
Wurde auch vor der Geburt öfter vergessen mit essen. Nach der Geburt musste ich auch nochmal nach Essen fragen.
Nach der Geburt quasi allein gelassen (1.kind), da einfach zu viele Patientinnen für zu wenig Mitarbeiter

Eine Station mit Herz

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf der Intensivstation kann man sich keine bessere Betreuung als Angehöriger oder Patient durch die Ärzte und das gesamte Pflegepersonal auf dieser Station vorstellen. Hier fühlt man sich in guten Händen. Es wird noch mit Herz behandelt und betreut.

Danke das es in der heute sehr schwierigen Zeit so etwas noch gibt.

Nach vier Jahren Beschwerden Hilfe gefunden im Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Neuer Anbau des Krankenhauses top ausgestattet)
Pro:
Aufklärung durch die Ärzte, Versorgung durch die Schwestern, Stimmung des Personals
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Seltene Beckenbodenhernie (Pubococcygealhernie)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt war ich vier Jahre auf der Suche nach einem Arzt, der sich meinen Beschwerden annimmt. Unzählige Kontrolltermine bei Gynäkologen führten leider zu keiner Diagnose. Durch einen glücklichen Zufall geriet ich an das Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie des St. Vinzenz Hospitals. Hier wurde ich mit meinen seltenen Beschwerden erstmals wirklich ernst genommen und man gab mir das Gefühl, dass ich in guten Händen gelandet bin, mit Ärzten, die nach einer Ursache für meine Beschwerden suchen werden. Da das MRT leider keine aussagekräftigen Bilder lieferte, wurde ein weiterer Arzt eines verwandten Fachgebiets hinzugezogen und gemeinsam mit der Chirurgie konnte eine seltene Hernie im Beckenboden diagnostiziert werden. Wenige Wochen später konnte ich bereits operiert werden - mit Erfolg! Was sich bis zur Behandlung in diesem Krankenhaus niemand erklären konnte, fand nun eine Antwort. Die sehr seltene Hernie (Pubococcygealhernie), die für den Großteil meiner Beschwerden verantwortlich war, wurde erfolgreich operiert mit einer Methode, die extra für mein konkretes Anliegen konzipiert wurde (Naht-Hernioplastik). Der Aufenthalt im Krankenhaus war wirklich sehr zufriedenstellend. Ich wurde zu jeder Zeit über die aktuelle Situation aufgeklärt. Besonders positiv war für mich, dass ich auch kurz nach der OP von den operierenden Ärzten selbst über den erfolgreichen Verlauf der Operation informiert wurde. Mir wurden Bilder und Videos des Eingriffs gezeigt, welche während des Minimalinvasiven Eingriffs aufgezeichnet wurden. Auf diese Weise konnte ich mir selbst ein Bild von dem Befund machen. Ich fühle mich erstmals mit meinen Beschwerden ernst genommen und freue mich, dass ich im St Vinzenz Hospital behandelt wurde.

Viszeralchirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr Modern alles Neu Große Zimmer)
Pro:
Beste Klinik im gesamten Umkreis
Kontra:
Kein
Krankheitsbild:
Viszeralchirurgie Diabetes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von der Aufnahme zum OP

bis zur Entlassung sehr gut betreut! Das gesamte Team mit Dr. Peitgen

Und rund um die Viszeralchirurgie waren alle Super Kompetent und haben sich

super Ihre Patienten gekümmert!

Vielen Dank dafür!

Gute Vorbereitung, Operation, gute Nachsorge

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Informationen laiengerecht erklärt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenbruch und Zwerchfellbruch gleichzeitig operiert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meinem Hausarzt wegen einer Narbenhernie überwiesen. Bei den ersten Untersuchungen warf sich die Frage auf, ob auch eine Zwerchfellhernie vorliege. Die untersuchende Ärztin empfahl mir, zunächst genau nachzuprüfen, welcher Art der/die vorliegenden Schäden/Brüche seien. Es wurde bei eingehender Diagnostik sowohl die Narbenhernie, als auch die Zwerchfellhernie bestätigt. Mitte November 2020 wurden beide Brüche in einer minimal invasiven Operation beseitigt.
Ich fühlte mich von Anfang an im St. Vinzenz-Hospital sehr gut informiert, alle geplanten Eingriffe wurden mir gut verständlich erklärt. Sowohl von ärztlicher als auch von der pflegerischen Seite wurde ich sehr gut behandelt. Auch das Ergebnis der OP stellt sich als rundum gelungen dar. Ich würde die Klinik jederzeit weiter empfehlen.

Hospital mit Niveau

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr informativ durch Chefarzt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viszeralchirugie Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Leider kein Einzelzimmer wegen Corona)
Pro:
Angenehme Atmosphäre
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
beidseitiger Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Gesamtpaket von der Aufnahme über OP

bis zur Entlassung ist einfach stimmig.

alles bestens

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gab keinen Grund einer Beschwerde)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in allen Abteilungen gut)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Op und Nachbehandlung : optimal verlaufen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (lief alles rund)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (WLAN wäre gut, Zimmer auf Station 4 sehr gut)
Pro:
alles
Kontra:
W-LAN auf dem Zimmer wäre gut gewesen
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur OP (Leistenbruch) für 4 Tage als Patient im St. Vinzenz Hosp. in Dinslaken.
Ich bin gegen 07.00 Uhr aufgenommen worden und wurde um 08.00 Uhr bereits operiert. Der ganze Ablauf von der Aufnahme, über die OP und der Aufenthalt auf der Station 4 war optimal.
Mein Zimmer auf Station 4 war optimal, das Personal aufmerksam und hilfsbereit.
Das Ärzteteam um Dr Peitgen ist kompetent und war gut zu erreichen. Die OP verlief reibungslos und somit konnte ich nach kurzer Zeit gesund entlassen werden.
Dank an alle Beteiligten.

Äußerst zufrieden !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Meine Erfahrungen als Patient
Kontra:
Ältere Zimmer sind renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
große Nabelhernie
Erfahrungsbericht:

Nabelbruch OP: IPom laproskopisch (minimal invasiv), stat. 29.-31.10.20

Ich war zur o.g. OP für 3 Tage zum ersten Mal als Patient im St. Vinzenz Hosp. in Dinslaken.
Meine Erfahrungen waren von der Anmeldung, Vorgespräche, Aufnahme, Station, OP, Essensauswahl, Nachsorge bis hin zur Nachuntersuchung nach 2 Wochen so perfekt und positiv wie ein Patient es sich wünscht.
Besonders wichtig und bemerkenswert war für mich der sehr kompetente, vertrausvolle und persönliche Kontakt mit den gesamten Team um Dr. Peitgen (einschl. selbstverständlich Dr. Peitgen als Arzt und auch als Mensch), dem Stationspersonal und nicht zuletzt den Mitarbeiterinnen im Aufnahmebüro sowie bei der Eingangsuntersuchung.
Ich sage also nochmal danke an alle Beteiligten und wünsche für uns alle die beste Gesundheit in dieser schweren Zeit.

Dr Peitgen und sein Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein Neues Leben
Kontra:
Krankheitsbild:
Hiatushernie Zwerchfellbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke an das Team von Dr Peitgen.
Hatte ein zwerchfellbruch hiatushernie und bin operiert worden. Vorher hatte ich kein gutes Leben mehr immer übel der Druck usw. Nach der OP und nach 2 Wochen ein ganz anderes Leben.
Keine Übelkeit kein Druck einfach genial.
Danke danke danke für die hervorragende Arbeit von dem Team. Die fünf Löcher sind dagegen ein wohl und denkt an die OP die Super war Danke für die Schwestern alles top auf Station 4 sehr gutes Personal Danke

Zwerchfellbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
upside-down-Magen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Okt. 2020 wurde ich an einem Zwerchfellbruch [upside-down-Magen] operiert (minimal-invasive OP).
Die Beratungsgespräche vor und nach der OP durch den Chefarzt Herrn Dr. med. P. waren verständlich und sehr gut. Die OP ist sehr gut verlaufen.
Meinen Dank auch die Mitarbeitern des Krankenhauses (u.a. Anästhesie, Röntgen, MRT, CT, Station 4 und Anmeldung).

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer stark renovierungsbedürftig)
Pro:
Gute Aufklärung
Kontra:
Alte Zimmer stark renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich in der Klinik gut aufgehoben, von der Aufnahme bis zur Entlassung. Man wurde gut aufgeklärt, was genau gemacht wird und wurde. Jede Frage wurde beantwortet. Die Krankenschwestern waren freundlich und sehr hilfsbereit. Habe alles gut überstanden und würde diese Klinik auch jederzeit wieder aufsuchen

alle Top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Okt.2020 wurde ich am Leistenbruch operiert und ein TEPP wurde zur Schließung eingesetzt. Ich hatte danach keine Schmerzen und Probleme. Trotz der Corona Bedingungen fühlte ich mich gut versorgt und geschützt.

Von der Sprechstunde bis zum Abschlußgespräch in Profihände

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie rechts (ugs. Leistenbruch)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Völlig überrascht von der Diagnose " Verdacht auf Leistenbruch rechts" ging ich im Okt.2020 in die Spechstunde der Viszeralchirurgie im St. Vinzenz Hospital Dinslaken.Nach eingehender Untersuchung wurde der Verdacht bestätigt.
Für mich sehr positiv und beruhigend war die nachfolgende, sehr anschauliche Erklärung der bevorstehenden OP, die minimal invasiv durchgeführt werden sollte.
Bereits kurze Zeit später erfolgte die freundliche Aufnahme auf der Station und am selben Tag noch die OP, durchgeführt vom Chefarzt der Abteilung und seinem Team.
Die "Standardoperation" wie er sie nannte, ist erwartungsgemäß, komplikationsfrei verlaufen.
Bei der 2 Wochen später stattgefundenen Abschlußuntersuchung erklärte mir der Chefarzt, Dr.P. anhand meines OP-Videos den Eingriff.
Ich fühlte mich zu jeder Zeit gut aufgehoben und kann mich nur noch einmal für die sehr gute Behandlung bedanken.

vollkommene Zufriedenheit

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Behandlung durch Pflegepersonal sowie Ärzte
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Upside-Down-Magen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin sehr zufrieden, die Ärzte und das Pflegepersonal sind sehr kompetent und nett.
Habe mich während meines Aufenthaltes sehr wohl gefühlt. Kann das KH nur empfehlen!

Kassenpatient gleich Patient 5. Klasse

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war nicht das erste Mal, dass man dort wie ein Patient der 5. Klasse behandelt wird.
Aber heute hat diese Klinik den Vogel abgeschossen:

Ich hatte einen Termin für eine OP-Besprechung. Da ich berufstätig bin und die Arztbesuche nacharbeiten muss, war ich schon 20 Minuten vor dem Termin dort. Nach über einer Stunde wurde ich in Besprechungszimmer geführt. Dort habe geschlagene 35 Minuten gewartet, ohne dass sich irgendwer hat blicken lassen. Diverse Ärzte gingen durch das Zimmer in ein anderes.
Nach fast 2 Stunden habe ich meine Überweisung und sonstigen Unterlagen genommen und bin gegangen.

Sind wieder Herbstferien? Ist die Kapazität wieder runtergefahren?
Diese Floskeln teilte man mir vor zwei Jahren mit, als ich nach einem Besprechungstermin (auch damals wartete ich fast zwei Stunden) einen OP-Termin erhielt, der noch in weiter Ferne lag (fünf Wochen später).

Vor zwei Wochen war ich wegen starker Schmerzen im Knie und Fall im Badezimmer in der Notaufnahme erschienen. Überall wurde ich mit dem Rollstuhl hingefahren (Röntgen und zurück). Nach der Diagnose wurde ich mit einem Rezept für Schmerzmittel (Tilidin bei Bedarf, Diclofenac 3xtgl. 1 Tabl. und Ibu 4xtgl. 2 Tabl., ich bin MTX-Patientin, so etwas geht gar nicht!) wieder zum Ausgang gefahren und durfte nach Hause gehen.

Meine Tochter war vor einigen Monaten wegen einer Gallenkolik in der Notaufnahme. Dort diagnostizierte man eine Entzündung der Speiseröhre.
Einen Monat später wurde sie in einem Moerser Krankenhaus operiert: sie hatte 36 Gallensteine!!!!

Diese Klinik kann ich beim besten Willen nicht mehr empfehlen.

Erneuerung des rechten Hüftgelenkes.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe Kontra)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr lange Wartezeiten bei Voruntersuchung und Besprechung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Über das Schnellläuferprogramm sehr schnelle Herstellung der Beweglichkeit.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr Umfangreiche Information über Maßnahmen.
Kompetentes Personal auf allen Ebenen.

Effiziente Behandlung und beste Versorgung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft - Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte die Klinik auf Empfehlung ausgewählt und kann dies nun selbst uneingeschränkt weitergeben. Nach einer Hüft-TEP kann ich 5 Tage nach der OP ohne Gehhilfen gehen. Das angebotene Schnellläuferprogramm hat bei mir getan was es sollte nach 6 Tagen werde ich in die REHA entlassen. Die Betreuung war vorbildlich und die Versorgung bestens. Ich möcht anmerken,dass ich als Privatpatient behandelt wurde.

Auskunftsverweigerung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
Lähmungserscheinung, starke Kopfschmerzen, Schüttelfrost
Erfahrungsbericht:

Bei der Bewertung fehlt als Auswahl der Empfang bzw "Pförtner". Die Unfallabteilung hat damit nichts zu tun. Am Empfang war sehr unfreundliches Personal !!!!!!

Optimaler Erfolg bei minimaler äußerer Verletzung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin Anfang des Monats nach jahrelangen, teilweise heftigen Darmentzündungen (Divertikulitis) vom Chefarzt Dr. Peitgen erfolgreich operiert worden.
Die Sigmaresektion wurde minimalinvasiv durchgeführt, wobei ca. 40 cm Darm entfernt wurden. Die Darmtätigkeit funktionierte vom ersten Tag an zu meiner vollsten Zufriedenheit, die Schnitte waren erfreulich klein, ein medizinisches Meisterwerk!
Mein besonderer Dank gilt Herrn Dr. Peitgen und Frau Dr. Take, die ich nur weiterempfehlen kann.

WEITEREMPFEHLUNG.....

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Versorgung/Betreuung
Kontra:
--------------
Krankheitsbild:
Gallengang/Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war vor kurzem selbst Patientin.
Ich wurde in einer sogenannten Rendez-vous OP an den Gallengängen und der anschließenden Entfernung der Gallenblase operiert.Es war wahrlich kein einfacher Eingriff über Stunden.Umso mehr möchte ich mich bei Dr.Pleiten und Dr.Chevreux von Herzen bedanken,das in Anbetracht der Situation,so schnell und kompetent gehandelt wurde.Hier weiß im Vorfeld schon die linke Hand,was die rechte tut.Ich war am nächsten Tag wieder so fit,das ich vor der Tür meine Runden drehen konnte. Ich werde es jedem ,der es wissen möchte, erzählen und euch weiter empfehlen.
Nicht zu vergessen:
Ein gaaaaanz dickes Lob und meinen herzlichsten Dank an das gesamte Pflegepersonal.Soviel liebevollen Einsatz und Fürsorge....ich bin immer noch tief beeindruckt.
.......DANKE!
MIT freundlichem Gruß

1 Kommentar

GabrieleM. am 30.09.2020

...Dr.Peitgen natürlich

Zentrum für Minimal Invasive Chirugie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Perforation des Zwölffingerdarms, Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen einer Notfalloperation aus einer anderen Klinik in das St. Vinzenz verlegt, da in der anderen Klinik keine Intensivbetten frei waren. Sowohl die Notfalloperation als auch die spätere Weiterbehandlung ist sehr gut verlaufen. Ich bin mit der medizinischen Betreuung im Zentrum für Minimal Invasive Chirugie sehr zufrieden. Auch das Krankenhauspersonal möchte ich lobend erwähnen. Insgesamt habe ich mich bei meinen 12-tägigen Aufenthalt sehr gut aufgehoben gefühlt.

chemischer Knebel

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte scheinen nett
Kontra:
Lethargie
Krankheitsbild:
Gedanken
Erfahrungsbericht:

Ich werfe den Ärzten nicht vor, es nur aufs Geld abgesehen zu haben, aber ich werfe ihnen vor, dass ihnen die neuroleptikabedingten Schäden an den Patienten einfach schnurzegal sind. Wegen einer Dopamin>>>Hypothese<<< kriegt der Patient einen neurotoxischen Cocktail injiziert, dem sich zu entziehen versuchen sofort einer Blasphemie gleicht. Dank den Neuroleptika habe ich die Erfahrung gemacht, wie es ist auf der Arbeit zu sitzen mit einer Mischung aus Blei und Angst im Magen, einem unterirdischen Gefühl von Kraftlosigkeit und Antriebsarmut, meine menschliche Hülle als Kerker betrachtend, unter Schweißausbrüchen nur noch ins Nirvana flüchten wollend, um dann aber festzustellen dass es gerade mal 11 Uhr ist. Wenn der Stoffwechsel sowieso schon verkrüppelt ist durch das tagelange opferhaft übergebeugte Sitzen im Büro, gibt einem Xeplion™ den Rest. Dieses Neuroleptikum ist der dem Fahrrad in die Speichen geworfene Knüppel, sodass ich als gelähmtes Etwas nun halbgar dahänge zwischen Leistungsgesellschaft und Kaffeeüberdosis. Anscheinend ist für die Psychiatrie nur ein zurückgezogener passiver Patient, stumm durch die Angst, das gewünschte Endprodukt. Antrieb? Motivation? Endorphine? Entspannung? Luxusgüter aus der Vergangenheit. Ich kann nur darauf hoffen, dass ich vielleicht die fünf Jahre ohne Ausraster zusammenbekomme. Wenn ich ein brave Junge bin, dann nehmen sie hoffentlich ihre chemischen Klauen aus meinem Körper. Ach, was red` ich da. Diese Drecksmittel sind die einzige Sprache, die hier gesprochen wird. Es geht Ihnen schlechter? Nehmen wir ein weiteres Neuroleptikum hinzu. Es geht Ihnen besser? Das ist illegal, erhöhen wir die Dosis.

Bariatrische Operation ( Magenbypass )

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bariatrische Operation ( Magenbypass )
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im August 2020 im St.Vinzenz Hospital operiert worden, und habe mich dort einer Bariatrische Operation ( Magenbypass ) unterzogen.
Die Betreuung durch die Operiernden Ärtze war super, sehr menschennah und persönlich.
Das Adipositaszentrum ist toll. man wird komplett durch den ganzen Prozess bis zur Antragsstellung begleitet .
Es gibt eine Selbsthilfegruppe, man kann an der Ernährungsberatung im Haus teilnehmen .
Die Adipositaskoordinatorin macht einen Super Job.
Ich bin voll auf zufrieden, der Aufenthalt war toll, die Zimmer schön großzügig halt mit richtig viel Platz für Menschen mit Adipositas.
Die Mitarbeiter waren alle trotz der hohen Temperaturen sehr freundlich, zuvorkommend und hoch motiviert.
Von den Ärtzen wurde man bestens informiert und auf dem laufenden gehalten.

Alles in allem kann ich es nur jedem empfehlen der sich einer Bariatrischen Operation unterziehen möchte .

Kurz und gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Organisation der Verpflegung
Krankheitsbild:
Narbenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der ersten Vorstellung bis zur Nachuntersuchung wurde ich schnell und kompetent beraten und behandelt. Kaum Wartezeiten, kurze Durchlaufzeiten. Die Ärzte waren oft zugegen und haben sich viel Zeit genommen. Das Pflegepersonal war sehr freundlich und hilfsbereit. Das Zimmer lag wohl in einem Neubautrakt und war wirklich sehr gut.
Abzug in der B-Note: am Tage meines Aufenthaltes (Tag nach der OP) versagte die Organisation der Verpflegung.

alles bestens

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gab keinen Grund einer Beschwerde)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in allen Abteilungen professionell)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Op und Nachbehandlung : optimal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (lief alles rund)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (WLAN wäre gut)
Pro:
alles
Kontra:
W-LAN auf dem Zimmer wäre gut gewesen
Krankheitsbild:
Sigmadivertikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen einer Sigmadivertikuliti (Darmentzündung) im August 2020 erfolgreich operiert.
Ich kann nur ein kann nur ein dickes Lob um das gesamte Team von Dr.Peitgen aussprechen. Nach der Op wurde extrem gut die Schmerztherapie eingestellt, das Personal der Station 4 war trotz "Corona-Einschränkungen" immer aufmerksam und hilfsbereit. Die Ärzte waren gut erreichbar und immer ansprechbar. Das Essen wurde aufgrund der Darm-Op verträglich zubereitet und mit mir abgesprochen.
Ich kann die Klinik, in diesem Fall besonders das Team um Dr. Peitgen, nur empfehlen.

vg von einem sehr zufriedenen Patienten.

Eine gute Wahl

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der Diagnose "Leistenbruch" wurde ich Anfang August 2020 im Rahmen eines minimalinvasiven Eingriffes erfolgreich behandelt.
Um unnötige Wiederholungen zu vermeiden, möchte ich an dieser Stelle anmerken, dass ich die bereits bestehenden positiven Rezensionen voll umfänglich unterstreiche!
Vielen Dank dem Ärzte- und Pflegeteam rund um Herrn Dr. Peitgen!
Alle haben sich besonders viel Zeit genommen und waren für jede Rückfrage offen. Das hätte ich gerade zur heutigen Zeit (Stichwort:Personalabbau pp.) nicht erwartet.
Schlussendlich: Ein dickes Lob an alle, verbunden mit einer uneingeschränkten Weiterempfehlung!

Op Fundoplicatio

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zuverlässigkeit, Vertrauen, Kompetenz
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Re Fundoplicatio
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde im Juli in der Chirurgie behandelt . Sie bekam eine Re-Fundoplicatio OP. Trotz Corona,hatte ich jederzeit die Möglichkeit Informationen von den behandelnden Ärzten zu bekommen . Ausserdem war sie pflegerischer und ärztlicherseits ,sehr gut versorgt .Ich konnte meine Mutter gut zufrieden wieder nach Hause holen . Vom Anfang bis zum Ende haben wir ein gutes Gefühl gehabt .Danke!!!!

Weitere Bewertungen anzeigen...