St. Martinus-Krankenhaus

Talkback
Image

Gladbacherstraße 26
40219 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen

40 von 58 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

59 Bewertungen

Sortierung
Filter

Überaus freundlich und hilfsbereit.

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
OP /künstliches Koma
Erfahrungsbericht:

Mein Bruder ist Patient in der Klinik gewesen. Ich wohne in Bayern. Da habe ich mich nur telefonisch nach seinem Befinden erkundigen können. Aus diesem Grund ein riesengroßes Kompliment eigentlich an jeden einzelnen, mit dem ich telefoniert habe. Egal ob Pforte oder Station. Man hat mich immer ganz freundlich und geduldig angehört und mich aufgeklärt, auch wenn ich noch so nervös und durcheinander gewesen bin.
Vielen, vielen lieben Dank dafür.
DANKE

Radiuskopf fraktur

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentz
Kontra:
Gebuaude etwas veraltet
Krankheitsbild:
Radiuskopf fraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Insgesamt kann ich nur gutes berichten.
Meine Fraktur wurde sehr gut operiert. Der OP Bericht war ausführlich. Die Narbe ist kaum sichtbar. Der behandelnde Chefarzt war kompetent und hat mich ausführlich vor und nach der OP beraten. Die Pfleger und Schwestern waren nett und haben sich bestens um mich gekümmert.
Insgesamt ein top Krankenhaus.

Super Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Krankenschwester, alle sehr nett, sehr ausgeglichen, man merkt kaum den Stress den man in anderen Krankenhäusern merkt, aufgrund der Anzahl der Patienten, keine Massen Abfertigung, gut organisiert, fragen werden recht zügig beantwortet
Kontra:
Habe ich nichts
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die beste Klinik in Düsseldorf für mich, im Gegensatz zur Uni oder evk. Ich habe mich nicht wie eine Patientin von einer Massen Abfertigung gefühlt, jeder Arzt, jede Krankenschwester hat sich Zeit für mich genommen sei es für die Behandlung oder für Fragen, zu jeder uhrzeit äußerst freundlich, gar nicht gestresst die Ärzte. Klare Abläufe, sehr ausgeglichenes Personal, gute Organisation. Ich kann nichts schlechtes über diese Klinik sagen, nur Gutes, meine Empfehlung. Ich werde mich nur noch dort behandeln und operieren lassen.

Dekubitus entstanden durch mangelnde Pflege

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Der Aufenthalt am Anfang auf der Intensivstation.
Kontra:
Der Auftenhalt auf der inneren Station
Krankheitsbild:
Sepsis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An Tag 1 auf der Inneren Station wurde eine Mobilisierung meiner Nichte durchgeführt. (Aufstehen, waschen etc.)
Kurz danach bekam sie einen Blasenkatheter. Für die Pflegekräfte weniger Arbeit. Mit der Mobilisierung war es dann auch vorbei. Auch fand keine ausreichende Physiotherapie statt, vielleicht 4mal in 8 Monaten.
Nach kurzer Zeit kam es zur Besiedlung mit dem MRSA Keim. Aus dem Zweibettzimmer wurde ein Isolierzimmer.
Aufgrund mangelnder Kenntnisse von Ärzten und Pflegepersonal wurde die rund um die Uhr notwendige Diabetes-Therapie zu wenig berücksichtigt. Folgen waren schwere Stoffwechselentgleisungen. Beispiel: Bei einem BZ von 460 mg werden 5 E gespritzt. Als meine Nichte stark unterzuckerte, den Knopfdruck betätige, kam nach längerem Zeitraum eine Pflegekraft und fragte ob sie Ihr ein Glas Wasser bringen soll. Dieses Verhalten der Pflegekraft ist lebensgefährlich und inkompetent. Wiederholt wurde Ihr nachts auch kein Insulin gespritzt. Was zur Folge hatte das der Insulinspiegel morgens über 600 war.Den Diabetes bekamen sie über gesamten Aufenthalt in der Klinik überhaupt nicht in den Griff, was wiederum nicht förderlich für die Wundheilung war.
In der 12. Woche kam es zu einem Thrombus, weil der ZVK nicht gespült wurde. Auch kam es zu einer Lungenentzündung. Es wurden Medikamente verabreicht die ohne Erlaubnis des Patienten verabreicht wurden. Z.B.: Tavor.
Wegen ihres Eisenmangels bekam sie auch Ferro-Sanol, was bei Ihr Übelkeit und Erbrechen auslöste. Trotzdem wurde es weiter morgens verabreicht.Beim Wechseln oder erneuten legen des ZVK kam es immer wieder zu Schwierigkeiten durch unerfahrene Ärzte.
Was sie außerdem physisch sowie psychisch belastete war auf Drängen der Ärzte eine Magenband -OP. Was aber die pflegerische Leistung auf der inneren Station betrifft ist diese nur mit dem Wort Katastrophal zu bezeichnen. Durch zu wenig Pflegekräfte wurde sie des Öfteren nicht gewaschen, die Zähne wurde so gut wie nie geputzt, auch die Haare wurden selten gewaschen.
Aber das allerschlimmste ist bis zu dem heutigen Tag ist die Entstehung eines Dekubitus Grad 4.Sie wurde ins Krankenhaus ohne Dekubitus eingeliefert.Von den hygienischen Zuständen mal ganz abgesehen. Alte Zellstofftupfer auf dem Boden, blutverschmiertes Bettlaken, Kopfkissen etc.

Schleichende Erkrankung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle Hilfe)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Lebensrettend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde solange Untersuchungen vorgenommen bis die Ursache gefunden war)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Mitarbeiter kamen auf die Station, stellten sich freundlich namentlich vor)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Dreibettzimmer war ausreichend und die Patienten zufrieden.)
Pro:
Sehr engagierte Ärzte und Pfleger. Immer nett und auskunftsbereit, trotz des Personalmangel
Kontra:
Keine Anmerkung
Krankheitsbild:
primäre Hypercalcämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 12.5. kam ich in die Notaufnahme mit sehr hohem Blutdruck und Nasenbluten. Die diensthabende Ärztin kümmerte sich sofort um mich und empfahl mir zur Beobachtung eine Nacht dort zu bleiben, da auch der Calciumwert zu hoch war.
Ich musste eine Woche in der Klinik verbleiben und wurde akribisch untersucht.
Es wurde eine primäre Hypercalcämie festgestellt, die unbedingt operiert werden musste.
Da dies nur Spezialisten vornehmen stellte ich mich schnellstmöglich in einer entsprechenden Klinik vor. Inzwischen wurde eine Nebenschilddrüse operativ entfernt und ich bin wieder fit.
Ich verdanke den umsichtigen Ärzten, dass die Erkrankung entdeckt wurde.
Bei hausärztlichen Untersuchungen wurde nie etwas Negatives festgestellt.

Absolut zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlichkeit und Humanität
Kontra:
Krankheitsbild:
Steißbeinzyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Gesamteindruck beschränkt sich auf die Abteilung Proktologie.

Ablauf:
Fernmündliche Kontaktaufnahme und der ambulante Eingriff erfolgten am selben Tag. Zum Genesungsprozess lässt sich momentan nicht viel sagen, weil die OP erst heute stattgefunden hat.

Telefonischer Erst-Kontakt:
Freundlich und hilfsbereit.

Beratung/Assistenzärztin:
Sehr sympathisch, offen und positive charakterliche Züge (menschlich).
Fachmännische Kompetenz - großartig. Vor allem die sorgfältige Arbeitsweise ist mir besonders aufgefallen, worauf ich zeitbedingt nicht näher eingehen werde.
Auch die zwischenmenschliche Kompetenz ist nicht zu kurz gekommen - mit einfacher Kommunikation, in und nach der Beratungsphase, konnte meine Nervosität wesentlich gemildert werden.
Wer mit solch einer Herangehensweise seinen Job macht, der leistet einen großen Beitrag für die Gesellschaft und hat mehr als einen Lob verdient.

OP - Verlauf:
Ständige Rückfragen zu meinem Wohlbefinden runden den ersten positiven Eindruck des Personals ab, wodurch ich mich gut aufgehoben gefühlt habe. Anschließend stellte ich Fragen, die zufriedenstellend beantwortet wurden (man nahm sich die Zeit) - bei Weitem keine Selbstverständlichkeit heutzutage mehr!

Lange Rede, kurzer Sinn!
Ich musste ca. 60 min anreisen (ohne Stau). Diese Distanz werde ich immer und immer wieder gerne in Anspruch nehmen, solange die vorbildliche Behandlungsweise der Patienten, sowohl fachmännisch, als auch zwischenmenschlich, der Qualitätsarbeit des Personals dieser Abteilung entspricht.

Alte Menschen werden nicht ernst genommen und schlecht behandelt

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte experimentieren, Pflegepersonal ignoriert die Bedürfnisse)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der Wunsch den Arzt zu sprechen, wird ignoriert und ausgesessen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
NICHTS!
Kontra:
Unfreundliches Personal. Von der Schwester angefangen bis zum Arzt
Krankheitsbild:
Amputation des Unterschenkels aufgrund von Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unmögliches Personal! Inkompetent und unfreundlich! Mein Vater liegt seit knapp 4 (VIER!!!) Monaten auf dieser unmöglichen Station. Hat den Unterschenkel abgenommen bekommen wegen Diabetes, trotzdem bekommt er Kuchen und sonstiges Essen, was für Diabetiker ungeeignet ist. Ist kontraproduktiv für die eh schon schlechte Wundheilung. Nach mehren Malen des Draufhinweisens würde man angemeckert und man solle sich da raushalten. Mein Veter lag nach der Amputation in seinem Bett, in einer Blutlache und völlig ohne Decke, mit freiem Unterkörper. Als ich mich beschwert hatte, wurde mir gesagt „das muss so sein, der Arzt schaut sich das gleich an“! „Gleich“ war dann 2 Std. später! Für Schmerzmittel muss man betteln und ebenfalls lange warten. Heute wurde er wieder, ohne das ich informiert wurde, operiert. Als ich dann angerufen habe um mich zu erkundigen, würde ich von der Schwester erst angepammt, und nachdem ich ihr gesagt habe, sie möchte bitte vernünftig mit mir reden, würde aufgelegt. Am liebsten würde ich da sofort meinen Vater rausholen! NIE WIEDER DIESE KRANKENHAUS! Dieser Verein sollte umgehend geschlossen werden. Alte Menschen werde dort wie Dreck behandelt und nicht ernst genommen.

Top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Omega Loop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal sehr freundlich, Hilfsbereit und kompetent.
Ausstattung ist alles vorhanden was man braucht.
Das einzig Negative zu wenig Parkplätze und die Reinigungskräfte der Station sollte man austauschen.

Besser als Uni-Düsseldorf

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beste Operationsmethoden
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenhernie/Narbenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer Wert auf gute Op und nachbehandlung legt und nicht auf Luxus versessen ist, wird hier sehr zufrieden sein!

Sehr zu empfehlen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Gasroskopie/Coloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr netter Empfang,wurde herzlich aufgenommen,ich war sehr aufgeregt,doch schon nach wenigen Minuten auf der Liege wurde ich sehr nett beruhigt, das Krankenhaus macht einen sehr sauberen Und freundlichen Eindruck. Ich hatte keine Komplikationen und würde immer wieder in das Krankenhaus gehen

Magenballon

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Magenballon
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

OP-Termin um 8:30 Uhr, nun ist schon 11:20 Uhr und das Personal redet immer noch von Wartezeiten. Das Personal ist kaum ansprechbar. Ich werde diese Klinik kein zweites für mich wählen.

DANKE

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adiposita
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viel brauche ich nicht zu überlegen um meine Bewertung abzugeben.
Ich war auf Grund einer Baudeckenstraffung dort.
Diese Herzlichkeit die mir Seitens der ganzen Menschen die sich während meines gesamten Aufenthalts um mich gekümmert haben war einfach nur toll und unbeschreiblich. Die Fachkompetenz mit der ich betreut worden bin einfach hervorragend.
Auf diesem Weg möchte ich mich bedanken.
Liebe Grüße
Monika Skupch

A.Fußangel

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich bin Mega glücklich !!!
Ich kann sehen wie ein Adler, so gut habe ich noch nie gesehen in meinem Leben !!!
UNBESCHREIBLICH !!!

Vielen Dank

Schlauchmagen OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Punktabzug aufgrund der Nachlässigkeit des Pflegepersonals)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Unkomplizierter Ablauf, Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Pflegepersonal teilweise unaufmerksam und nachlässig
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Adipositaschirurgie

Ich hatte am 29.03.2018 eine Schlauchmagen OP.
Alles ist perfekt gelaufen. Schmerzen hatte ich nur am OP Tag. Am 4. Tag wurde ich entlassen. Seitdem nehme ich gut ab, habe keine Beschwerden oder Lebensmittelunverträglichkeiten. Es geht mir richtig gut und ich fange endlich wieder an, zu leben
Deswegen möchte ich mich hier auch noch einmal von ganzem Herzen beim kompletten Team bedanken.
Fazit: Ich würde das Martinuskrankemhaus für eine Adipositas OP uneingeschränkt weiterempfehlen... vom Vorgespräch, über die OP bis hin zur den sehr herzlichen Nachsorgegesprächen.

Top Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erstgespräch mit bleibendem Eindruck ( informativ und ehrlich))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Arzt (Leiter) und Personal auf Station 4)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (OP-Vorbereitung über 5 Etagen und 4 Stunden ist grenzwertig ertragbar)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit aller
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Magenverkleinerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem erfreulicherweise sehr zügig terminierten und beeindruckendem Erstgespräch dann nach dem ( doch ziemlich langen) Vorbereitungstermin, mit einigen Schwierigkeiten aufgrund der nicht alltäglichen Begleiterkrankungen, dann vom ersten Moment des stationären Aufenthaltes an freundliche und sehr menschliche Zuwendung sowie auch fachliche Kompetenz. Besonders gut getan, für meine angeschlagene Seele, hat der postoperative Aufenthalt auf der Intensiv Station mit einem der freundlichsten Menschen die mir seit langem begegnet ist ( Kompetenz,Freundlichkeit und Empathie ohne Aufdringlichkeit).

Wartezeit für Einweisung katastrophal ! ! !

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wartezeit)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ärzliche Kompetenz)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ärzliche KOpetenz)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wartezeit katastrophal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer ok.)
Pro:
Ärzliche Kompetenz
Kontra:
Watezeit
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patienteneinweisung bis stationärer Aufnahme meiner Mutter (92 Jahre) katastrophal: 10 Std. Wartezeit !!!!! Parkplatz ebenfalls katastrophal: Viel zu klein !!!! Rest ist in Ordnung.

hervoragende Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
kopfkissen ,dünne Matraze
Krankheitsbild:
Magenbypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag im Oktober 2017 auf station 4 und habe einen Magen Bypass erhalten.Ich habe mich vom Anfang bis Ende sehr gut und wohl gefühlt.Das personal sehr freundlich und kompetent ebenfals die Doktoren ,wobei Dr. Dajchin hervor zuheben ist.
Nur eine kleine Kritik hätte ich, die Kopfkissen sind ein Zumutung und es wäre gut mal drauf zu achten wenn korpulente Patienten Kommmen eine dickere Matraze.
Aber alles im allem war ich sehr zufrieden und kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

Flexible Motivation bei Sturz-gefährdeten Parkinson-Patienten

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eingehen auf täglich sich ändernde Befindlichkeiten
Kontra:
leicht überlastetes Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Parkinson, Sturz-Rehabilitation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr persönliche Anteilnahme.
Eingehen auf Veränderungen im Befinden.
Beratung und und flexible Anpassung der Medikamente.

Geriatrische Reha

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflege war gut
Kontra:
Kein Reha nur auf Nachfrage
Krankheitsbild:
Reha nach längerem Krankenhaus aufenthalt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
Für alle die einen lieben angehörigen.
In einer geriatrische Reha anmelden müssen,möchte ich von dieser Klinik abraten,
Meine Mutter 77jahre Jung,geistig fit nur nach längerem Krankenhaus Aufenthalt noch nicht körperlich ganz für geeignet war dort 14tage untergebracht.
Die ersten 3nächte lag sie in einem Zimmer mit sehr kranken Menschen wo man von einer Reha nicht mehr reden konnte,
Durch mehre Gespräche war es dann doch möglich das sie in ein anderes Zimmer umziehen konnte
Rehamassnahmen gestalteten sich so
1-3tag nichts
Dann Wochenende
6-9tag Rückenmassage 20min
10tag Radfahrern 20min
11tag 1x den Gang rauf und runter
Wochenende
14tag beinmassage
15tag Entlassung auf eigenen Wunsch


Für Patienten die geistig fit sind und wieder körperlichsoweit wieder hergestellt werden wollen ist diese Reha nicht zuempfehlen.

Hier wurde mir endlich richtig geholfen !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz,Freundlichkeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bauchnarbenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 27.06.2017 zur Narbenbruch Op in dieser Klinik.Nach 6 Jahren Rennerei zu verschiedenen Ärzten und Kliniken wurde bei mir ENDLICH die richtige Diagnose gestellt. Grosser Bauchnarbenbruch. Gegooglet,sofort das St.Martinus ausgewählt. Wie sich rausstellte,genau richtig für mich.Schon beim Erstgespräch fiel sofort die sehr freundliche stressfreie Atmosphäre auf.Ich wurde umfassend aufgeklärt und bekam einen superschnellen Termin für die Operation.
Am Tag der geplanten Op wurde ich auf Station4 von fürsorglichen Schwestern begrüsst und für den Eingriff vorbereitet. Ich hatte ein sehr schönes Zimmer mit grossem Bad und eigenem Tv.Im Op Raum ging es genauso freundlich weiter,alle kümmerten sich rührend um mich. Nach dem Eingriff wurde ich sehr gut betreut, auch nachts kam 3 mal die Nachtschwester unaufgefordert zum Nachschauen.Auf Klingeln kam jedesmal ohne Murren und immer mit einem Lächeln eine Schwester,bzw.Pfleger.Dieses Team auf Station 4 hat mir den Aufenthalt so angenehm gemacht.Ich hatte zu keiner Zeit den Eindruck,dass ihnen irgendwas zu viel war.Vielen Dank dafür auch nochmal an dieser Stelle.Meine Hochachtung an euch,ihr Lieben !
In der ganzen Klinik ist mir nicht ein einziger Mensch begegnet,der nicht von sich aus freundlich gegrüsst hat ! Ich war schon in mehreren Kliniken,nirgends fühlte ich mich so gut aufgehoben.
Das Essen war auch nicht schlecht,es ist ja kein 5 Sterne Hotel.Man konnte ausreichend auswählen.I ch fands ok.
Das meine Operation so erfolgreich und richtig gut verlief, dafür bedanke ich mich noch einmal bei meinem Operateur und seinem Team.
Ich kann dieses Krankenhaus nur empfehlen, und würde jederzeit wieder dorthin gehen. mfg.

Auf das Angenehmste überrascht

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Gastroenterologische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 30.05.2017 dort eine Magenspiegelung. Sekretariat, Ärzte und Schwestern sind alle superfreundlich dort! Ich bin bestens aufgklärt worden und habe von dem eigentlich Eingriff durch die Kurzzeitnarkose nichts gemerkt. Auch danach keinerlei Beschwerden! Ein Krankenhaus, in dem es sehr menschlich, sehr freundlich und stressfrei zugeht. Das es DAS noch gibt!! Hinter einer alten Fassade verbirgt sich ein hochmodernes Krankenhaus, bei weiteren gastroenterologischen Problemen würde ich nur noch dort hingehen und bereue es sehr, mich vor 5 Jahren in der Uni Klinik diesbezüglich operiert lassen zu haben! Mein Bauch wurde dort von oben bis unten ausgeschnitten und ist seitdem durch riesengroße Narben entstellt und völlig verformt! Einmal und nie wieder!

Hämorrhoiden Laser-OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hämorrhoiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super ärztliche Behandlung. Man nimmt sich sehr viel Zeit für den Patienten. Tolles Team auf Station 4 und 15( auf den anderen war ich nicht und kann die somit nicht beurteilen), sehr freundlich und zuvorkommend.Kompfortables Zweibettzimmer mit großen Bad und allem was man sich für ein Wohlfühlklima nach einer OP wünscht, sogar mit Kühschrank.Und zudem ist das Essen auch sehr lecker. Bin über 3,5 Std aus Hannover in dieses Krankenhaus wegen der gewünschten Laser-OP gefahren und würde es jederzeit wieder machen.
Ich habe schon viele Krankenhausaufenthalte in den letzten Jahren hinter mir, aber als Patient habe ich mich noch nie so gut aufgehoben gefühlt wie hier.

Empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgang mit mir als Patient
Kontra:
Lage der Klinik
Krankheitsbild:
Adipositas Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in dieser Klinik einen Magenbypass bekommen. Das gesamte Team um Dr. Schlensak und die Pfleger der Station 4 habe ich als sehr kompetent und freundlich kennengelernt. Auch in stressigen Situationen haben sie es nie an Freundlichkeit fehlen lassen.

Die Zimmerausstattung ist gut und alles in allem kann ich die Klinik nur weiter empfehlen. Ich habe mich jedenfalls gut behandelt und aufgehoben gefühlt.

Ein kleiner Kritikpunkt der allerdings gar nix mit der Behandlung der Patienten zu tun hat ist vielleicht die Öffnungszeiten der Cafeteria, gerade wenn Besuch von weiter her kommt.

Toller Erfolg in der neuen Geriatrie!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
erfolgreiche Therapien, auskunftsfreudige Ärzte und Betreuer
Kontra:
???
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herzlichen Dank für die tolle Aufbauarbeit nach dem Schlaganfall. Liegend eingeliefert, fast gehend die Station verlassen. Nette Betreuung, immer für Auskünfte auch für Angehörige bereit und ein sozialer Dienst, der sich wunderbar eingesetzt und umfassend informiert hat. Auch die Zimmer sind gut ausgestattet und wurden täglich gereinigt!

sehr zufrieden!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenbypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

habe am 21.6 einen Magenbypass bekommen.

ich danke Dr. Schlensak und dem gesamten Ärzteteam und Schwestern für die tolle Betreuung!

Zufriedenheit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Pflegepersonal
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Tumore im Oberbauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positives berichten. Ich war schon zweimal in dieser Klinik, und wurde operiert. Angefangen von den Ärzten, bis hin zum Pflegepersonal bin gut versorgt worden. Die Aufkärung der Ärzte war sehr gut. Wenn ich alles benoten sollte wäre es die höchste Bewertung.

Hervorragende ärztliche Versorgung, muffige Schwestern und mangelnde Sauberkeit

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, eine einzige Schwester
Kontra:
mangelnde Hygiene, muffige Schwestern
Krankheitsbild:
grauer Star Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war das zweite Mal in diesem Krankenhaus. Die ärztliche Betreuung, Aufklärung und Beratung von den Augenärzten und den Anästhesieärzten waren beide Male hervorragend, Mahlzeiten waren gut und ausreichend. Das Personal auf der Station 15 war muffig, eine einzige Schwester, die dort offensichtlich der Sonnenschein der Station war, stellte sich beide Male mit Namen vor, danke Sr. Gabi. Eine andere kleine schlanke Schwester war sehr freundlich, alle anderen muffig, mies gelaunt und traten sich fast auf die Unterlippe vor Unfreundlichkeit. Die Hygiene war beide Male eine Kathastrophe. Das erste Mal habe ich mich nach dem Aufenthalt beschwert, das zweite Mal sofort. Es wurde zwar ein paar Minuten geputzt, war aber dennoch schmutzig. Ich habe das Bad vor Ekel nicht weiter benutzt. So etwas darf einfach in einem Krankenhaus nicht passieren!

Tolles Ärzteteam

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenbypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war sehr zufrieden !

habe am 27.6 meinen Magenbypass bekommen .

ich danke Dr Schlensak und dem gesamten Ärzteteam für die tolle Betreuung

top

Falsche Diagnose, keine richtige Untersuchung, unnötige OP angeraten

Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kann keine Angaben machen)
Pro:
???
Kontra:
Unnötige OP wurde angeraten ohne eingehende Untersuchung!!
Krankheitsbild:
Leistenbruch, Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich erschien beim Martinus Krankenhaus bereits mit der Diagnose eines Leistenbruches (das muss man ihnen zugute erhalten). Der anwesende Arzt tastete mich ab und bestätigte die Diagnose. Mir wurde angeraten, mich noch in den nächsten Tagen operieren zu lassen, da man gerade Zeit hätte. Auf genauere Fragen über meine Beschwerden antwortete der Arzt: "Das kann man sich auch während der OP oder danach ansehen. Wir öffnen Ihre Bauchdecke und führen eine kleine Kamera klein, dann ist alles sichtbar." Als ich das hörte, wusste ich, dass ich nie wiederkommen werde - und ganz bestimmt nicht zur OP. Und das war mein großes Glück. Ich bin zum Operativum gegangen und dort wurde überraschenderweise der Diagnose eine Leistenbruchs widersprochen. Man schickte mich zum MRT, das ganz klare Ergebnisse geliefert hat: definitiv kein Leistenbruch! Woran mich das Martinus Krankenhaus operieren wollte, ist mir schleierhaft. Aber erstmal aufschneiden, um nachzusehen ist nicht ok. Ich wurde nicht gut genug untersucht, um eine OP anzuraten. Danke an das Operativum Düsseldorf, dass mich vor dieser unnötigen OP gerettet hat!!! Nie wieder Martinus-Krankenhaus für mich!!

Sehr gut

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonders Station 9. Und Diabetes Oberarzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Erfahrungsbericht:

Ich kann hier nur sagen das war ein sehr zufriedenstellender Aufenthalt.
Das ganze Personal war immer freundlich und kompetent.
Die Ärzte sehr gut.
Und auch sonst hat man sich sehr viel Mühe gegeben.
Ich bin sehr zufrieden und kann nur sagen das dies nicht selbstverständlich ist.

Hygienemängel

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechte Hygiene, zu lange Wartezeiten,
Krankheitsbild:
Lipödem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war stationäre Patientin vom 17.02.bis 19.02.16 auf der Station 6. Das Zimmer war von der Hygiene sehr mangelhaft. Ich fand eine staubige Ablage mit einem fremden Haar , eine Tablette auf den Boden liegend, einen sichtlich keimigen Desinfektionsspender und im Bad neben der Toilettenrolle Fäkalien an der Wand klebend, vor. Wenn ich das Licht einschaltete, sah ich die ganzen Fliegen und den Dreck in der Lampe. Erst nach mehrmaligem auffordern reagierte man. Letztendlich habe ich mich sehr unwohl gefühlt.

2 Kommentare

schlomann-schmitter am 15.07.2016

Mit dieser Hygiene hatte ich auch meine Probleme. Schmutzige Wasserhähne, verdreckter Desinfektionsspender, verdreckte Seifenschale, Haare im Ausguß. Waschbecken mit gelblich-bräunlichen Ablagerungen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Magenspiegelung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Untersuchung ging schneller als ich dachte. (war mene erste Magenspigelung))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (War kurz und knapp das wichtigste wurde erklärt.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach der schlafspritze merkt man gar nichts mehr :))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hat nur 5 Minuten gedauert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Netter Arzt und nette Schwestern
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Magenschmerzen & Übelkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich seit ein paar Wochen über Übelkeit und Magenschmerzen klage, habe ich mich dazu entschlossen eine Magenspiegelung im Martinus-Krankenhaus machen zulassen.

Der Arzt und die Schwestern sind sehr nett und strahlen so eine Ruhe aus, das man die Angst und die Nervosität verliert.

Nach der schlafspritze mit Propofol ist einem eh alles Egal :)

Die Untersuchung ist gut verlaufen, und das Gespräch mit dem Chefarzt verläuft auch sehr angenehm. Zum Schluss bekommt man noch Zwei Berichte mit einen für den Hausarzt und einen für sich Selbst.

Nach der Behandlung habe ich sogar noch eine Tasse Kaffee bekommen. Das war eine nette Aufmerksamkeit.

Enfernung von Hämorrhoiden nach Methode Longo

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, freundliches hilfsbereites Personal
Kontra:
Lange, unnötige Wartezeiten bei der Anästhesieberatung
Krankheitsbild:
Hämorrhoiden Stadium: 3
Erfahrungsbericht:

Lange schon bereiteten Hämorrhoiden mir Beschwerden. Aus Ängstlichkeit habe ich ein Operation immer wieder aufgeschoben. Auf Anraten meines Hausarztes entschloss ich mich nun endlich zur OP und folgte seiner Empfehlung, diese im Martinus-Krankenhaus durchführen zu lassen.
Die vorher notwendige Koloskopie führte Dr. Wenning, Chefarzt der Inneren Medizin, mit seinem Team ambulant durch und verzichtete auf meine Bitte auf eine Sedierung. Ich bedanke mich bei Dr. Wenning und seinen Mitarbeiterinnen (bes. Sr. Nina Croonenbrock) für ihre Kompetenz und ihre freundliches Verhalten.
Vergleichbares freundliches und kompetentes Verhalten erlebte ich bei meinem stationären Aufenthalt auf Station IV. Dr. Schlensak erklärte die bevorstehende Operation ausführlich und konnte mir schon im Vorgespräch meine Verunsicherung und Ängste ausräumen.Die Operation führte Dr. Schlensak durch. Es wurde ein relativ großer Hämorrhoidalring entfernt. Die Operation verlief komplikationslos und ich hatte im Nachhinein so gut wie keine Schmerzen oder Beschwerden.
Die Unterkunft erfolgte im modernen Zimmer bei guter Verpflegung.
Ich kann das Krankenhaus im kennengelernten Bereich mit denen dort tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf´s Beste empfehlen.

Meine Hochachtung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Emfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich, kompetent, freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich, kompetent, freundlich, zuvorkommend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich, kompetent, freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (scheint vor Kurzem renoviert worden zu sein.)
Pro:
Personal und Ärzte hervorragend
Kontra:
kein Kontra bemerkt
Krankheitsbild:
Bariatrisch, methabolische Operation - Adipositaschirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich einer Schlauchmagenoperation unterzogen. Die vorherige Beratung und die damit einhergehenden Untersuchungen in den verschiedenen FAchrichtungen waren freundlich uch haben mir meine Bedenken und Ängste ausgeräumt.
Die Betreuung auf der Station 4 war vor der OP und auch nach der OP hervorragend. Wenn man eine Pflegekraft brauchte und die Rufanlage betätigte, waren sie schnell da und trotz der zum normalen Hektik stets freundlich.
Ärzte habe ich mehrmals am Tag gesehen, trotzdem sie in einem ziemlich straffen Operationsbetrieb eingebunden waren. Auf Fragen nahm man sich die Zeit alles zu erklären und auch einem medizinischen Laien verständlich zu erläutern.
Nach der OP die Zeit im Aufwachbereich der Intensivstation hat man stets das Gefühl gehabt, dass immer eine Fachkraft bei einem war und man wurde beruhig und jede Maßnahme wurde erläutert. Auch wenn Hektik aufkam, hat man immer den Eindruck das ALLE den Überblick behielten und immer jemand bei einem war.
Auch nach der Rückkehr auf der Station 4 kümmerte sich das Pflegepersonal kontinuierlich um einem. Auch die Nachtwache war stets freundlich und zuvorkommend und da ich in der ersten Nacht nicht so tief schlafen konnte, merke ich auch, dass sie mindestens dreimal von alleine ins Zimmer kam und sich im Einen und nicht nur um mich sondern auch um meinen Zimmernachbarn kümmerte.
Die Zimmer und die Station waren sauber und modern eingerichtet. Jeder hatte ein eigenes Fernsehen und konnte sich jenach Bedarf ein Programm aussuchen - obwohl ich nicht der Fernsehfreak bin.
Alles in allem kann ich den Fachrichtungen Innere, Anästesie und vor allem der Chirurgie meine Hochachtung aussprechen. Bei aller Routine ist das Menschliche nie außer Acht gelassen worden und stand im Vordergrund.
Fazit: Jederzeit wieder. Ich war und bin dort in guten Händen.

Abt. Innere - keine Zufriedenheit

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man wartete stundenlang auf die Visite, sie kam teils erst nachmittags da war es dann schon zu spät für weitere wichtige Untersuchungen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Pflegeteam der Inneren
Kontra:
Assistenzärztin der Inneren
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kam ich als Notfall Patient ins Martinus KHS Station 8. Die Pfleger und teils einige Krankenschwestern waren sehr freundlich und kompetent, immer zur Stelle. Das Ärzteteam ist da leider noch lernfähig, da ich leider eine Assistenzärtzin Dr.Z. bekam, die fast nie Zeit hatte (man konnte sie aufgrund geringer deutscher Sprachkenntnisse auch noch schlecht verstehen!) und auf Fragen des Patienten immer genervt und pampig antwortete. Als Patient liegt man ja nicht freiwillig im KHS, und Medikamente die man absolut nicht verträgt, auch in Frage zu stellen bzw. auf andere Behandlungsmethoden hinzuweisen war kaum möglich. Auch bei Entlassung wurde mir nicht mitgeteilt, was nun wirklich zur Ursache der Krankheit führte.
Schade, denn der Chefarzt Dr. Wenning machte auf mich auch einen sehr sympathischen und kompeteten Eindruck sowie der Oberarzt. Aber leider waren diese nicht für mich zuständig.
das Zimmer und Essen würden auch nur ein max. befriedigend bis ausreichend erhalten. ( sehr laut da an einer vielbefahrenen Straße mit öffentl. Nahverkehr, Fenster öffnen kaum möglich, keine Fernbedienung für das TV, Essen sehr einfältig, bes. wenn man kein Fleisch isst ).
Positiv ist dort die Augenklinik in der meine Mutter zur vollsten Zufriedenheit behandelt wurde. Schade, das das nicht für alle Stationen spricht.

Top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich worde am Magen operiert durch das Team um Chefarzt Dr. Schlensak, ich kann mich nur positiv äußern .
Es gab Komplikationen, aber alle, wirklich alle haben sich um mich gekümmert, von a-z.
Das Pflegepersonal der Station 4, vorbildlich, einzelne zu nennen eigentlich unnötig, trotzdem Peter und Ingrid, danke für den Beistand ...
Die Station ist picobello geführt, sauber, das Essen sehr gut, 2-Bett mit eigenem Bad, schön geräumig.
Die Ärzte, egal wer, freundlich und immer beim Patienten , eigentlich nicht fair jemanden noch namentlich zu erwähnen, trotzdem Fr.Dr.Slaski,vielen Dank für Ihr schnelles Eingreifen.-

1 Kommentar

jess2100 am 22.10.2016

ja schwester ingrid der wirbelwind auf station 4 einfach die beste

Super Krankenhaus

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern/Pfleger, Ärzte und Servicemitarbeiter
Kontra:
Essen, Essenzeiten und Öffnungszeiten der Cafeteria
Krankheitsbild:
Wiederherstellungsop nach massiver Gewichtsreduktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme hat jedesmal super geklappt. Die Schwestern/Pfleger, Ärzte und Servicekräfte sind super nett. Ein Lob an das gesamte Operationsteam. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt. Die Entlassung war für meinen Geschmack etwas früh, aber dank der Fallpauschalen scheint es ja nicht mehr möglich zu sein sich wieder fit zu fühlen wenn man die Klinik verlässt.
Verbesserungswürdig halte ich das Essen und die Öffnungszeiten der Cafeteria.

Kann ich empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung durch das gesamte Personal, helles, freundliches Zimmer
Kontra:
Matratzen viel zu weich
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im September war ich 1 Woche wegen einer Hüft TEP im Martinus Krankenhaus. Unabhängig von dem Bereich (Schwestern, Pfleger, Ärzte, Anmeldung, etc.) habe ich die Mitarbeiter dort ausschließlich sehr freundlich und hilfsbereit erlebt.

Unmögliches Benehmen beim Empfang in der Notfallambulanz

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich eigentlich nichts zu sagen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war drei Wochen in Asien und hatte dort die ganze Zeit blutige Durchfälle. Nach der Rückkehr musste ich feststellen, dass mein Hausarzt im Urlaub ist, also bin ich auf Drängen von Freunden und Mann ins Krankenhaus gefahren. Ich teilte dort in der Ambulanz mit, dass ich im Urlaub war, was ich habe und dass mein Hausarzt im Urlaub ist und ich deswegen hier sei. Ein schwarzhaariges Mädel mit pinkem Lippenstift, Typ Tussi, keift mich an, dass ich das Problem ja schon seit drei Wochen habe und ich somit kein Notfall sei, ich solle weggehen. Daraufhin wurde ich auch etwas lauter und wiederholte nochmals, dass ich in Asien war und mich währenddessen wohl schlecht ins Krankenhaus in Deutschland habe beamen können. Da schreit sie mich an, in welchem Ton ich mit ihr rede. Ich erwiderte, dass ich genau in dem Ton mit ihr rede wie sie mit mir. Das endete in einer Keiftirade ihrerseits, in der sie immer wiederholte, sie würde nicht schreien. Mein Mann und ich sind dann gegangen. In diesem Krankenhaus, in dem man abgewiesen und heftig angegangen wird, möchte ich kein Patient sein.

Klasse Team

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauch-&Bruststraffung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein super Team und die Schwestern auf der Station sind einfach nur top! Sie verstehen ihren Job, nehmen einem die Angst und kümmern sich wirklich rührend.
Danke!

Weitere Bewertungen anzeigen...