St. Marien-Hospital Köln

Talkback
Image

Kunibertskloster 11-13
50668 Köln
Nordrhein-Westfalen

49 von 90 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

91 Bewertungen

Sortierung
Filter

Regeneration pur

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (der Behandlungsplan für den Tag kam immer sehr spät)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schönes Zimmer,tolles Bad ,tolle Dachterrasse)
Pro:
tolle Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Küche
Krankheitsbild:
Weichteilrheuma seit über 25 Jahren. Seit 8 Jahren Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute und fachlich kompetente, ärztliche Betreuung,
ebenso komplexe, fachlich hochwertige Betreuung seitens der Therapeuten. Jeder ging auf die speziellen Fragen und Anliegen des Patienten ein. Es schien nie Zeitdruck zu geben, zu mindestens merkte der Patient das nicht. Man hörte sich immer wieder die Probleme an. Super. Also ich würde jederzeit eine solche Komplex- Therapie wiederholen. Sie hat mir sehr gut getan und die vielen Einzelgespräche und Gruppen - Therapien sind mir noch heute Hilfe im Alltag.
Zimmer, Betten und vor allem die Bäder wunderschön. Man konnte sich wohlfühlen.
Na ja und das Essen - typisch Krankenhaus. Leider. Für Frühstück und Abendbrot, wurden keine Wünsche angenommen,ich glaube dadurch wurde bestimmt einiges zurück gegeben. Schade.
Mittagessen: 3 Wünsche frei, geschmacklich - Großküche Krankenhaus. In der 1. Woche meines Aufenthaltes konnte man sich an Stelle eines warmen Essens, einen Salat der verschiedensten Art aussuchen. Dazu ein warmer Nachtisch.Toll. Wie Kaiserschmarn, kleiner Knödel ect. Leider wurde das abgeschafft. Angeblich zu geringe Nachfrage. Nach Rücksprache mit meinen Mitpatienten kamen wir auf ein anderes Ergebnis. Dies sollte unbedingt noch einmal überprüft werden.

Ich komme gerne wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Physio Team,
Kontra:
Küche
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Morbus Crohn,Diabetiker,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt.Alle wahren freundlich und hilfsbereit.Der Arzt Dr Z. ist Patientennah und Fachlich sehr gut.Das Pp war sehr engagiert und Freundlich.Der Physiotherapeut Herr.B.hat mir gute Übungen raus gesucht und mir gezeigt, die ich bestimmt zu Hause auch weiter machen werde.Die Massage war der Hammer sie hat genau die Punkte getroffen.Ich habe hier viel gelernt und es ist mir einiges bewusst geworden.Beim Thema Essen muss sich doch einiges ändern.Da man nur entweder Süßes Frühstück/Abendessen oder herzhaft wählen kann wird viel weggeworfen und man kann nicht wirklich gesund essen.Da Körnerbrot im Süssenpacket angeboten wird ich aber Diabetiker und Vegetarier bin
Also Herzhaftes mit normalem Brot und zwei Sch Wurst die man nicht abwählen könnte wie Gurke und Tomate im Wechsel die ich nicht essen darf .Also ging jeden Tag essen in den Müll.Traurig wo 300 Meter weiter die Obdachlosen liegen und froh wären sie bekämen etwas.

Sehr gut

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
umfassende professionelle Behandlung
Kontra:
Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Rheuma, Fibro
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eher durch Zufall bin ich in der Sprechstunde im MVZ von Herrn Dr. Zeglam untersucht worden...und endlich hörte mir ein Arzt interessiert zu, nahm mich ernst und stellte eine neue Diagnose-Rheuma. Dr. Zeglam hat mir einen 17 tägigen Klinikaufendhalt im Marienhospital Köln Station 3b empfohlen. Eine absolut richtige Entscheidung-sehr gute ärztliche Betreuung durch Dr. Zeglam,tägliche Visiten und Medikamentenabstimmung. Das Stationspersonal ist hilfsbreit und sehr freundlich. Besonderes Danke an Emine und Carina.Super Job. -Die Zimmer sind modern eingerichtet und sehr sauber,das Essen...ist verbesserungswürdig ;-) ALLE Therapeuten,Pfleger und auch das Servicepersonal sind sehr freundlich und bemüht.- Verbesserungswürdig sind die Lage der Station über der Einfahrt der Notaufnahme (besonders nachts sehr laut), die Versorgung der Patienten mit Getränken(Kaffee) und ein Aufenthaltsraum zum Erfahrungsaustausch fehlt vollkommen. Fazit: ich komme gerne wieder.

sehr gute Therapie

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung von allen, Ärzte, Schwestern, Pfleger und Therapeuten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
rheumatoide Arthritis, Fibromyalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Rheumakomplexbehandlung auf Station 3b
-Sehr freundliche kompetente Schwestern, Pfleger und Ärzte, die uns Patienten bestens versorgt haben.
-die Behandlung hat sehr gut getan und kann ich jedem Rheumakranken empfehlen. Dis Ärzte gehen jerderzeit auf Probleme ein, man wird ernstgenommen.
-Die Therapien haben sehr gut getan.
-Auch die Therapeuten waren sehr sympathisch.
Ich würde die Rheumaabteilung jederzeit wieder aufsuchen.
Das Essen ist ausbaufähig.

Rheuma/COP

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zeitnahe Diagnostik, Kommunikation der einzelnen Fachbereiche, Therapie, ansprechendes Zweibettzimmer, Mittagessen (vegetarisch) gut
Kontra:
Frühstück und Abendessen ausbaufähig, Reinigung der Zimmer ausbaufähig
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich im Marienhospital Station B3 sehr wohl gefühlt. Das Pflegepersonal/Ärzte/Verwaltung waren sehr freundlich und besonders hervorzuheben, mein behandelnder Rheumatologe mit "Herzblut" dabei. Ich bin dankbar, dass mir so schnell geholfen worden ist und ich meine Schmerzen weitestgehend los geworden bin. Die Komplextherapie war klasse, ich habe sehr davon profitiert. Ich war in diesem Krankenhaus keine Fallnummer sondern ein MENSCH. Danke!

Empfohlene Kompetenz

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles unter einem Dach
Kontra:
Dünne Personaldecke
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Qualifiziertes Personal,
Sauberkeit,
Behandlungswüsche werden wenn möglich umgesetzt.

Tolle Abteilung/tolle Behandlung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus bechterew /rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur rheumakomplexbehandlung auf Station 3b
-Sehr freundliche kompetente Schwestern, Pfleger und Ärzte die uns Patienten bestens versorgt haben.
-die Behandlung hat sehr gut getan und kann ich jedem Rheumakranken empfehlen.
-Die Therapien haben sehr gut getan, waren allerdings leider oft kürzer als angegeben.
-Auch die Therapeuten waren sehr sympathisch.
Ich würde die Rheumaabteilung jederzeit wieder aufsuchen.

Therapieplanung sehr verbessungswürdig

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (S.O.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Ärzte gehen auf Probleme der Patienten ein.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (S.O.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Im DZ keine individuelle TV Möglichkeit, Badezimmer für Rollstuhlfahrer zu eng.)
Pro:
Überwiegend freundliches Personal
Kontra:
S.O. Zu wenig Therapien, Essensqualität
Krankheitsbild:
Oberschenkel- und Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von fünf Wochen Aufenthalt waren 12 Tage ohne geplante Therapien. Erst nach mehrmaligem Nachfragen konnte ich an verschiedenen Therapien teilnehmen wenn ein anderer Patient ausgefallen war. Planung der Therapien schlecht, z.B. während des Mittagessens.
Das Essen ist nicht appetitlich,eintönig und zu unüblichen Zeiten: Abendessen um 17:00 Uhr. Es besteht die Gefahr der Unterzuckerung.
Pflegepersonal ist nicht ausreichend vorhanden da viele Patienten sehr alt sind und umfangreiche Hilfen benötigen.
Die Beschilderung im Haus ist eine Katastrophe und nicht ausreichend.
Zimmerreinigung kann verbessert werden.

Wenn schon ins Krankenhaus dann hier !

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sie WOLLEN helfen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
PA ,Fibro,Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langem nicht ernst genommen werden, hab ich DR. Zeglam getroffen...und endlich hörte mir einer zu!!!Und nahm mich ernst, erklärt mir alles, hat die richtigen Diagnosen gestellt.! Vielen Dank dafür.Als es dann ganz schlimm wurde,hat Dr. Zeglam mir einen 16 tägigen Klinikaufendhalt empfohlen. Noch NIE fühlte ich mich besser aufgehoben,verstanden und geholfen ,als hier!Herzliche Aufnahme von dem ganzen Personal,wohl gemerkt ES IST EIN KRANKENHAUS, alle sind ruhig,gelassen und wissen was sie tun.Tägliche Visite und Medis- Behandlungsabstimmungen,"Tut ihnen was nicht gut,sagen Sie es mir,dann wird es geändert" mehr individualität geht ja wohl nicht.Die Zimmer allesamt freundlich eingerichtet,das Essen...ist ausbaufähig ;-) ,ich kann nur sagen das ALLE Therapeuten,Pfleger und auch das Servicepersonal,nett ,freundlich und bemüht ist.Station 3B ist toll.Sogar für einen Koffeeinjunkie wie mich gab es immer einen Kaffee.TV und W-elan kostenlos vorhanden,so das man auch hier Abwechslung hat. Es gibt sogar eine liebe Dame die uns durch das Gängelabyrint begleitet damit wir zu den Behandlungsräumen finden. Fazit:Wenn schon ins Krankenhaus dann hier .

Sehr gute Betreuung von Patienten

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fürsorglich, nett , hilfsbereit , höflich.
Kontra:
Krankheitsbild:
Reuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute patientenbetreuung von den Ärzten, Pflegepersonal und Therapeuten.
Strukturierter Tagesablauf
Gutes Essen.
Kann ich nur weiter empfehlen.

Ein super Konzept

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der großartige Arzt- der jeden Morgen pünktlich zur Visite kam
Kontra:
Nichts !!
Krankheitsbild:
Sicca - Syndrom / Kollagenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt hat mir sehr gut getan. Nach langem, mühseligen Rheuma - Ärzte - Hopping bin ich vom Herrn Dr. Zeglam aufgenommen worden. Ein Arzt, wie man ihn heute selten antrifft. Jeden Morgen pünktlich Visite - klug und warmherzig. Er findet gute Lösungen und kennt sich hervorragend aus, in dem eh schon diffusen Bereich. Die 16 Tage mit den unterschiedlichen Therapie ( Physiotherapie / Ergo / Entspannungstechniken / Psychotherapie ) taten unheimlich gut. Schöne Zimmer, gutes Essen und durch die Bank weg tolle Schwestern und Pfleger. Danke, dass ich bei euch sein durfte !,,

Verwahranstalt

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Einige Pfleger sind freundlich
Kontra:
Vieles...Betreuung, Versorgung
Krankheitsbild:
Frühreha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Versprechungen über Verordnungen, Massnahmen, Lymhdrainage,...werden gemacht aber nicht eingehalten. Am Anfang des Aufenthalts kommen Therapeuten, nach ein paar Tagen aber nicht mehr. Lagerungsintervalle werden nicht eingehalten.

Freundlich und hilfsbereit

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Harmonie
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 3-1 ist super. Das Pflegepersonal ist so nett und freundlich. Immer wird man mit einem Lächeln empfangen, jeder nimmt sich zeit .der patientenservice ist großartig. Kleine wünsche werde erfüllt. Die Ärzte auf Station sind toll. Ich habe mich sehr wohl und verstanden gefühlt. Danke für die liebevolle Betreuung.
Der patiententransport ist einfach toll. Ich habe viele schöne Gespräche mit dem Personal geführt .

Die Engel in Person

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (So sollten alle Krankenhäuser sein)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (individuelle Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (danke liebe Stationsleitung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES!
Kontra:
zu wenig TV Programme ;-)
Krankheitsbild:
allgemein schlechter Gesundheitszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Krankenhäuser können sich eine dicke Scheibe an dieser Abteilung abschneiden!
So sollte ein Krankenhaus sein!!!
Es hätte eigentlich den Namen ,,Gesundheitshaus`` verdient.
Es gibt wirklich NICHTS negatives zu sagen. Ganz im Gegenteil: mein Vater, der bei Aufnahme nicht einmal alleine zur Toilette konnte, konnte nach 3 Wochen wieder alleine am Rollator laufen, war aufgeweckt und fröhlich. Jeder, aber auch wirklich jeder ist in dieser Abteilung Gold wert.

Danke meinerseits als Tochter an:

die Ärzte und den Chefarzt
Vorallem aber danke ich den immer freundlichen Pflegern und Schwestern und den Physios und Ergotherapeuten.
Ihr seid super!!
Selbst der netten Putzfrau danke ich, die immer für Ordnung sorgte ;-)
Und Danke auch dem sozialen Dienst.

Wären doch alle anderen 99% der Krankenhäuser nur ein wenig so wie dieses!!!!!

Mir geht es wieder gut

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wie schon erwähnt: wohlfühlfaktor)
Pro:
Alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Rheumatoider Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vom 01.03.2019 bis 16.03.2019 war ich als Patientin stationär auf Station B3 aufgenommen worden. Herrn Dr. Zeglam war und ist mein behandelder Arzt. Ich bin so froh, dass ich auf diesen Arzt getroffen bin. Nach langer Odysee, mit vielen, vermutbaren und krassen Diagnosen,endlich der wirklich und nachweisbare Befund. Durch die Behandlung geht es mir wieder gut, Danke dafür. Ich fühlte mich total aufgehoben und betreut in diesem KH, besonders auf Station B3. Erwähnenswert sind auch die Zimmer, wohlfühlfaktor! Vielen Dank an das dortige Pflegepersonal, immer freundlich und gut drauf. Dies gilt auch für die Physiotherapeuten und den anderen MA des Krankenhauses.

Menschlichkeit in höchster Form

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22.03.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
menschlich vom Feinsten
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD im Endstadium
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Allerbeste Erfahrung! DANKE für eine sehr kompetente und herzliche Betreuung .
Danke Dr. Fabian Bauer und Danke dem ganzen Pflegeteam der Station 3A Geriatrie.
Unsere Mutter wurde sehr achtsam und liebevoll behandelt
bitte bleiben Sie so wie sie sind. denn so sind sie ein Geschenk für die Kranken. DANKE

Neurologische Frühreha - große Enttäuschung, pflegerisch als auch ärztlich.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Neurologische Frühreha - große Enttäuschung, pflegerisch als auch ärztlich.

Komplexbehandlung Rheuma

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Fernsehen über Kopfhörer, dann wäre es perfekt!)
Pro:
Atmosphäre, Behandlung, Unterbringung
Kontra:
Caterer - Lebensmittel Allergien
Krankheitsbild:
Psoriasis Arthritis, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2019 zur 16 tägigen Komplextherapie Rheuma auf der B3 Rheinblick. Ich war sehr zufrieden. Von der Aufnahme, Notaufnahme Betreuung durch Pflegepersonal, Servicepersonal bis zu den Therapeuten kann ich nur positives Berichten. Ich habe mich sehr wohlgefühlt, die Zimmer waren sehr modern und wäre das Pflegebett nicht gewesen, hätte man meinen können im Hotel zu sein.Es gab einen großen Flachbildschirm, leider nicht über Kopfhörer, sondern nur Raumton, was ich als unangenehm empfunden hätte, wenn meine Zimmernachbarin permanent Fern gesehen hätte.Toll fand ich die kleine Radioanlage. Besonders hervor zu heben ist das alles Kostenfrei ist auch das Internet. Die Ärzte waren freundlich und kompetent, man fühlt sich gesehen und verstanden. Doktor Zeglam mein behandelnder Rheumatologe ist sehr kompetent und einfühlsam.Auch die Psychologen und deren Entspannungsverfahren waren sehr gut. Das Essen war schmackhaft und gut, leider geht der Caterer nicht auf Allergien ein, was ich sehr bedenklich und gefährlich finde. Das Zimmer lag direkt über der Zufahrt zur Notaufnahme, was leider zu einem sehr gestörten Schlaf führte, da es laut war und der Zigarettenrauch in der Nacht bei offenem Fenster herein kam. Ich bin sehr froh das ich mit meiner Psoriasis Arthritis in dieser Klinik behandelt wurde und im MVZ von Doktor Zeglam weiter behandelt werde.

Hervorragende medizinische Versorgung

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestmögliche, professionelle Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestnote)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Ärzteteam ist sehr motiviert und von höchster Kompetenz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr gute Zimmer)
Pro:
Professionelle medizinische Betreuung, Dienst im Sinne des Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Erkrankungen bei Patienten, die in der Geriatrie Versorgung brauchen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dank der ausgezeichneten medizinischen Versorgung der Ärzte und des Teams der Geriatrie, hat der Patient wieder Mut geschöpft und konnte in die Reha verlegt werden. Wir sind überzeugt, daß man in dieser Klinik die professionellste, und beste Arbeit am Patienten leistet.
Die Geriatrie empfehlen wir weiter.

Sehr empfehlenswert

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein sehr kompetenter Arzt "Hr. Dr. Sami Zeglam" und das Personal ist auch sehr super und hilfsbereit.
Kontra:
Krankheitsbild:
Polyarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter leidet an rheumatischen Krankeit und hatte immer Entzündungen und Schmerzen.
Seitdem sie hier in Klinik bei Hr. Dr. Sami Zeglam in Behandlung ist, geht es ihr viel besser. In der Vergangenheit brauchte sie mehrere Minuten in den Treppenhaus bis zur 1. Etage und hatte sehr viel Schmerzen in den Beinen. Nach der Behandlung bzw. während der Behandlung kann sie jetzt wieder Treppen steigen.

Einfach gut !

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arzt
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Psoriasis Arthritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Rahmen einer 16 tägigen Rheuma Therapie im Marienhospital behandelt . Heute zum Abschluss dieser Therapie kann ich sagen das ich zufrieden mit dem gesamten Aufenthalt bin. Herr Dr. Zeglam ( mein behandelnder Arzt auch ambulant ) hat mich jeden Tag auf der Station besucht, und mich durch die Therapie begleitet. Seine von mir hochgeschätzte Kompetenz und seine sehr nette menschliche Art waren und sind mir während meiner Krankheit eine sehr große Stütze. Endlich ein Arzt der sich die Zeit nimmt trotz vieler Aufgaben seinen Patienten aufmerksam zuzuhören und jede Frage ruhig und sachlich zu beantworten!
Das Pflege Personal auf meiner Station war auch sehr nett und zuvorkommend!

Alles in allem für mich eine positive Erfahrung, und das nicht nur weil ich Privatpatient war ! Die anderen Mitpatienten wurden genauso positiv behandelt wie ich , auch wenn die normale Kassenpatienten waren !!!!

Ich danke dafür herzlich !

Gute Behandlung trotz komplizierter Ausgangslage

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Trotz seines hohen Alters wurde die Erkrankung meines Vater voll und ganz ernst genommen und korrekt behandelt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Beckenfrakturen nach Sturz, Delir, Inkontinenz, Immobilität
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein 94-Jähriger Vater wurde nach mehrwöchigen unerfreulichen Aufenthalten in 3 anderen Kliniken aufgrund einer mehrfachen Beckenfraktur in Folge eines Sturzes schließlich im Marienhospital behandelt. Bei der Einlieferung in die Klinik befand er sich in einem sehr schlechten Allgemeinzustand.
Im Marienhospital waren wir mit der sehr guten medizinischen Versorgung sowie mit der kompetenten und netten pflegerischen Begleitung voll und ganz zufrieden.
Auch die Rehabilitation wurde hier durchgeführt. Die umfangreichen Therapiepläne kamen dem Ehrgeiz meines Vaters, wieder selbstständig gehen zu können, sehr entgegen.
Das Pflegepersonal sowie die Therapeutinnen waren sachverständig und freundlich. Die ärztliche Betreuung hat uns ebenfalls sehr überzeugt.
Nach einem 2-monatigen Aufenthalt im Marienhospital (einschließlich Reha) wurde meine Vater schließlich am Rollator gehend entlassen. Inzwischen bewegt er sich sogar wieder ganz ohne Hilfsmittel fort.

Wir danken dem ganzen Team ganz herzlich.

gerne wieder

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Tage im Schlaflabor und kann nur sagen dort arbeitet ein sehr nettes und kompetentes Personal,das einem jegliche Ängste nimmt und alle Fragen bereitwillig beantwortet.Egal ob Pfleger oder Arzt.

Schlafmedizin

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich für den angenehmen Aufenthalt in Ihrem Schlaflabor bedanken.
Vom ‚Check-in‘, über die Untersuchungen in der Notfallambulanz, über die abendlichen Verkabelungen, die Visiten und die Verabschiedung habe ich mich sehr gut aufgenommen und betreut gefühlt. Meine Fragen wurden kompetent und verständlich beantwortet.

Die entspannte Atmosphäre zwischen Mitarbeitern und Patienten ist mir positiv aufgefallen; ich finde es wichtig, dass diese Dinge zur Sprache kommen bzw. formuliert werden, denn es ist längst nicht selbstverständlich.

Ich wünsche mir, dass meine Nachricht als Bestätigung und Motivation aufgefasst wird. Nochmals herzlichen Dank und alles Gute für alle, die ich in den letzten Tagen kennengelernt habe.

Kompetente, liebevolle und erfolgreiche Behandlung.

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Teamarbeit, Transparenter Behandlungsplan
Kontra:
Krankheitsbild:
Imobilität nach schwerer Operation bei verschiedenen Erkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche und kompetente Fachabteilung.
Sehr gut organisierte Abläufe von der Patientenaufnahme bis zur Entlassung.
Transparenter Behandlungsplan vorhanden.
Individuelle Bedürfnisse werden berücksichtigt.
Kompetente und liebevolle Betreuung durch pflegerische, therapeutische und medizinische Mitarbeiter.
Saubere und ansprechend gestaltete Umgebung.

Unsere 87 jährige Mutter kam nach einer schweren Operation in die geriatrische Abteilung des St. Marien-Hospital. Sie war durch ihre Erkrankung sehr geschwächt und benötigte Hilfe in allen Bereichen. Nach drei Wochen Aufenthalt ist sie wieder selbständig entlassen worden. Durch gezielte Pflege- und Therapieeinheiten unter medizinischer Supervision hat sie wieder die fast komplette Selbständigkeit erreicht und die Freude am Leben wiedergefunden.

Dem ganzen Team gilt unser Großer Dank.

spitzen team

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
man wird menschlich behandelt
Kontra:
3 bettzimmer schwierig
Krankheitsbild:
unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha beendet ziel nicht ganz erreicht trotz mühe von frau Bergemann.
danke an frau Bergemann u. Herren Pütz, sie hatten Arbeit mit mir die sich für mich gelohnt hat.
wobei ich sagen kann das gesamte Team ist spitze.
ob es die immer singende fröhliche Reinigungskraft ist(sie macht die Arbeit gern) oder die Therapeuten die immer freundlich hilfsbereit, sehr geduldig und mit guten fachlichen wissen für ihre Patienten da sind.
ich nehme den Hut vor ihnen ab.
ich habe während der Reha an Lebensqualität .gewonnen danke.
ich kann nur danken

Sehr zu empfehlendes Krankenhaus!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Das beste was meinem Schwiegervater passieren konnte!!!
Er war in einem anderen Krankenhaus "behandelt" worden.
Er konnte nicht alleine aufstehen, war inkontinent,orientierungslos etc.,etc...
Wir waren bereits auf der Suche nach einer Pflegerin, die uns bei der Versorgung unterstützen sollte.
Unser Glück war die Empfehlung einer Bekannten.
Wir suchten das Marienkrankenhaus auf und mein Schwiegervater wurde stationär aufgenommen.
Er wurde nicht nur sehr freundlich und gründlich und kompetent untersucht, sondern gleichzeitig begann auch schon das "Aufbauprogramm".
Am Ende konnte ein zufriedener, wieder weitgehend mobiler, nicht mehr inkontinenter Patient nach Hause entlassen werden.
Es wäre wünschenswert,wenn sich andere Krankenhäuser an dem Marienkrankenhaus orientieren würden,sicher bliebe so einigen Patienten und Angehörigen viel Leid erspart.
Vielen Dank an das gesamte Team!

Nicht zu empfehlen

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Inkompetenz
Krankheitsbild:
Geriatrische Behandlung nach Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider haben wir keine guten Erfahrungen mit dieser Klinik gemacht. Das Ambiente war gut, das Personal nett aber nicht kompetent. Regelmäßig wurden meinem Vater nicht komplette oder falsche Medikamente vorgelegt. Mein Vater, ehemaliger Bereichsleiter eines großen Pharmazieeunternehmens, hatte zum Glück Ahnung, welche Medikamente er benötigt und musste das Personal mehrmals auf die Fehler aufmerksam machen. Letztendlich hat er sich in der Klinik einen sehr resistentenKrankenhauskeim eingefangen. Dieser wurde mit herzbelastenden Medikamenten bekämpft (mein Vater war schwer herzkrank, dass war bekannt!) Schließlich wurde er entlassen und der Keim brach zu Hause nach zwei Tagen wieder aus. Er musste mit dem Notarzt ins nächste gelegene KH gebracht worden, wo er Anfang März verstarb.

Eins + für diese Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal gute Küche
Kontra:
Wüsste nicht was
Krankheitsbild:
Copd
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War als Copd Patient hier und bin freundlich aufgenommen worden Ärzte und Pfleger kümmern sich um einen

Patient

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
CO1, CO2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Ärzte, nehmen sich immer Zeit. Essen ist sehr gut

Zu wenig Personal für zu viele Patienten !

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Bis auf das Essen, das war eine Katastrophe)
Pro:
Das Pflegepersonal ist zum großen Teil sehr bemüht, jedoch völlig überfordert mit der Anzahl der Patienten. Das Physiopersonal ist nett und bemüht!
Kontra:
Mehr Schein als Sein. Top modern und chic, aber in keiner Weise zufriedenstellend. Das Geld für die Modernisierung hätte man besser in Personal investiert.
Krankheitsbild:
Anfängliche Demenz aufgrund von Altersdepression Beckenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hochmodern aber kein Geld für Personal, das ist mein Fazit von dieser Klinik. Das Personal ist sehr bemüht aber leider völlig überfordert mit den Aufgaben und den vielen Patienten. Meine Mutter lag dort aufgrund eines Beckenbruch im Anschluss eines Krankenhausaufenthaltes. Da sie anfängliche Demenz und stark depressiv ist, wurde sie dort leider nicht entsprechend behandelt. Zudem kam hinzu dass sie das Pech hatte unter den Feiertagen dort zu liegen. Physiotherapie und eine anständige Betreuung viel daher mehr oder weniger ins Wasser. Trotzdem hielt man die Tage des Aufenthaltes ein, somit musste meine Mutter da sie noch nicht fit war in einer Kurzzeitpflege entlassen werden. Mehrmals habe ich mitbekommen, dass Patienten über 20 bis 30 manchmal auch 45 Minuten auf der Toilette oder auf dem Topf sitzen gelassen werden . Patienten die gefüttert werden müssen, bekamen ihr Essen bis zu 1 bis anderthalb Stunden später. Da das Personal so unterbesetzt ist und sie dadurch keine Zeit haben die Patienten zu füttern. Schade ist es, dass so eine tolle Klinik so viel Geld in Modernisierung steckt, und nicht genügend Geld in die Pflege bzw in Personal steckt! Ein Lob an das wenige Personal welches da ist und der immer noch vorhandenen Motivation zu helfen wenn das auch vergebene Liebesmüh ist.
Ich hoffe sehr, dass nach den letzten Bauarbeiten das Geld anständig investiert wird. Jetzt kann ich diese Klinik keinem empfehlen

Menschenunwürdige Zustände

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man den letzten Eintrag ließt hat sich an den menschenunwürdigen Zuständen im Marien Hospital scheinbar nichts geändert... im Gegenteil.
Wie darf dass passieren, dass alte Menschen wundliegen??? Unglaubliche Zustände! Aber unserer Erfahrungen waren ja auch nicht viel besser. Man sollte jeden alten Menschen warnen diese Einrichtung zu betreten!

Krank rein - als Pflegefall raus

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
katastrophale Betreuung
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Familie und ich können nur dringend abraten von diesem Krankenhaus. Mein Vater würde auch abraten, kann es aber nicht mehr. Ich schreibe diese Bewertung im Namen meines Vaters, da er hierzu leider nicht mehr in der Lage ist.

Nach einem dreiwöchigen Aufenthalt haben wir ihn als schwerkranken und nunmehr schwerst pflegebedürftigen Mann aus der Behandlung dieser Klinik geholt. Es ist uns heute nicht mehr möglich, miteinander zu kommunizieren. Nach dem Aufenthalt im Marienhospital musste er in einem anderen Krankenhaus operiert werden. Mit einem Dekubitus Grad 4. Man hat ihm insgesamt Gewebe mit einer Fläche von 15cm x 15 cm entfernen müssen. Ob er sich von diesem Eingriff erholen, wird, wissen wir nicht.

Sämtliche Zusagen, welche uns im Rahmen seiner Aufnahme im Marienhospital auf der geriatrischen Station gemacht wurden, wurden nicht eingehalten. So mussten wir bereits 24 Stunden nach seiner Aufnahme feststellen, dass er weder gewaschen, noch ihm seine Kleider gewechselt wurden. Ihm wurde nicht einmal geholfen, dass Bett zu verlassen.

Trotz entsprechender Zusicherung ist im Rahmen der physiotherapeutischen Anwendungen ist in den vergangen annähernd drei Wochen nicht einmal versucht worden, meinem Vater in den Stand zu verhelfen. Die in Aussicht gestellte Mobilisation fand kaum statt.

Auch ist uns Angehörigen nicht nachvollziehbar, aus welchem Grund mein Vater zum Teil bis 17 Uhr im Bett belassen wurde, ohne dass er vom Pflegepersonal gelagert worden wäre oder einen Therapeuten gesehen hätte.

Obwohl Chefarztbehandlung vereinbart wurde, hat dieser meinen Vater die ersten 14 Tage nicht einmal in Augenschein genommen. Der Oberarzt ist in dieser Zeit immerhin ein Mal zur Visite erschienen.

Zwei Tage vor der Entlassung - nach drei Wochen Aufenthalt! - bekam er eine Antidekubitusmatratze. Zu diesem Zeitpunkt war sein Dekubitus bereits offen. Trotz eines chirurgischen Konzils, welches lange vorher bereits die Behandlungsbedürftigkeit festgestellt hatte.

Wir bedauern zutiefst, dass wir das meinem Vater angetan haben. Vielleicht können Sie aus unserer Erfahrung lernen.

2 Kommentare

MHK3 am 27.07.2017

Sehr geehrte/r Micha702,

in Ihrer Schilderung sprechen Sie sehr ernstzunehmende Mängel an, denen wir gern nachgehen möchten. Da in unserem Hause keine Station 4.2. existiert, können wir den von Ihnen geschilderten Fall nicht zuordnen. Aus Gründen des Datenschutzes können wir allerdings an dieser Stelle nicht ausführlicher auf Ihre Erfahrungen eingehen. Daher möchten wir Sie bitten, sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen. Unsere Kontaktdaten finden Sie auf unserer Homepage www.st-marien-hospital.de. Sie können uns auch gern direkt unter 0221 1926 1070 anrufen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr St. Marien-Hospital Köln

  • Alle Kommentare anzeigen

Im Marienhospital ist man sehr gut aufgehoben!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wie ein Hotel)
Pro:
Das gesamte Personal hat sich liebevoll um meinen Vater gekümmert.
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwindel und unsicheres Gangbild mit Sturzgefahr. Sowie Schmerzen.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater war in der Zeit vom 29.06.2017 bis 07.07.2017 auf Station 4. Man hat sich von Anfang an sehr lieb um ihn gekümmert, sowohl die Schwestern und Pfleger als auch die Ärzte. Wir als Angehörige waren manchmal ziemlich nervig, aber das gesamte Pflegepersonal war jederzeit geduldig und hat unsere Fragen immer freundlich und geduldig beantwortet. Mein Vater hat sich sehr wohl gefühlt.

null Thrapieerfolg!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
DiePfleger und Therapeuten,die Ärzte
Krankheitsbild:
Sclaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich erlitt leider einen Schlaganfall und wurde in das Marien Hospital nach Köln zur Frühreha eingeliefert. Mein Aufenthalt, über zwei Wochen hinweg war die reinste Zeitverschwendung!
Therapieerfolg gleich Null! Aber den Feierabend hatten alle Therapeuten ständig im Blick! Die Betten der Patienten werden fast nie hergerichtet .Duschen der behindertenPatienten nur auf Nachfrage!

Ambulante Versorgung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
arbeitsfaul und frech
Krankheitsbild:
Entzündete OP-Narben
Erfahrungsbericht:

Bin heute, 27.05.17 um 13.55 Uhr, mit entzündeten OP-Narben in der patientenleeren Ambulanz des St. Marien-Hospitals vom diensthabenden Internisten zu einem anderen KH verwiesen worden, weil sich dieser fachlich und aus versicherungstechnischen Gründen nicht in der Lage gesehen hat die Entzündung zu versorgen und ggfs. die OP-Fäden zu ziehen. Eine absolute Frechheit. Mehr als eine halbe Stunde Wartezeit, ohne auch nur aufgenommen zu werden, weil der arbeitsfaule Herr Doktör lieber mit den Schwestern plauscht als 5 Minuten den Dienst am Patienten zu verrichten.

2 Kommentare

020358 am 27.05.2017

1.
wurde denn der operative Eingriff auch in diesem KH vorgenommen? Wenn ja:der diensth. Chirurg wäre der zuständige Ansprechpartner gewesen.
Wenn nein: warum haben Sie nicht das Haus aufgesucht, wo der Eingriff vorgenommen wurde.
2.
In Köln gibt es keinen ärztlichen Notdienst, den man auch zu ambulanten Behandlungen aufsuchen kann?
3.
Bei kleinen und mittelgrossen Kliniken versorgt der diensth. Arzt einer Fachrichtung regelhaft auch den stationären Bereich und -oh Wunder! - auch da muß am Wochenende eine Patientenversorgung stattfinden.
4.
Anstelle pauschale Beschimpfungen vom Stapel zu lassen: nachdenken und den eigenen Blutdruck beachten - es drohen ansonsten Herzinfarkt und Schlaganfall

  • Alle Kommentare anzeigen

Unbegreiflich

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 27.5.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schöne Dachterasse
Kontra:
sonst kann ich nichts gutes sagen
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine Schwiegermutter liegt auf Station 3 hat oft schmerzen das sind aber Schübe mal mehr oder weniger.Sie ist auf Hilfe angewiesen,sie ist 82 und kann sich nur mit dem Rollstuhl fortbewegen.ES ist vom Stationsarzt in der Krankenakte vermerkt das sie dann ein Starkes Schmerzmittel bekommen soll.Gestern nachmittag hatte sie solche schmerzen das sie die Schwester rief,die sagte nur gleich haben Übergabe,und die Nachtschwester sagte sie hat den Arzt bescheid gesagt hat noch ein paar Notfälle der kommt gleich.So ging das den ganzen Abend,sie rief schließlich meinen Mann weinend an vor schmerzen er soll sie hier rausholen.da waren es schon fast Mitternacht.ER ist dann hin war um halb eins morgens auf der Station wo der Arzt sich befand, die Nachtschwester lies ihn nicht zu Arzt , der im einem Raum sass die Beine auf dem Tisch und war ein längeres Telefongespräch am führen , so sehen die Notfälle aus.ER hat der Schwester dann gesagt er geht jetzt raus eine Zigarette Rauchen ,wenn er dann wieder reinkommt und der Arzt seine Mutter noch immmer nicht veranlasst hat der Mutter Schmerzmittel geben zu lassen , nimmt er sie mit und würde mit ihr in einem anderen Krankenhaus Fahren,und Montag sich bei der Krankenkasse beschweren .
er hatte die Zigarette gerade zur hälfte geraucht rief die Mutter an sie hat gerade was bekommen ,was machen die anderen menschen die keine angehörigen haben , wie kann man einen menschen mit so starken schmerzen liegen lassen und nichts geben.und das fast neun Stunden lang.

TOP-Unterbringung!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Garderoben-Schrank in dem Zimmer war sehr schmal.)
Pro:
Alles!
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unser 89-jähriger Vater war mehrere Wochen auf der Station 4.1.
Sowohl er als auch wir als Angehörige, waren mit Umfang, Pflege und Betreuung sehr zufrieden!
Wir danken neben den Ärzten insbesondere dem Pflegepersonal, den Physiotherapeuten auch den freundlichen Stewards für ihren nachmittäglichen Kaffee-und Kuchenservice!
Das Zimmer und Bad waren immer 1a geputzt!
In Kürze wird er im St. Marien-Krankenhaus eine stationäre Reha machen, auf die sich alle Beteiligten, angesichts der guten Erfahrungen, schon jetzt sehr freuen!

EIN SUPER KRANKENHAUS

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Dez.2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es war einfach alles ganz Optimal
Kontra:
Kann nichts negatives sagen.
Krankheitsbild:
COPD GOLD IV
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dankeschön für die sehrgute medizinische und
pflegerische Versorgung.Ein danke den Ärzten und
dem Pflegepersonal die immer sofort da waren wenn man Hilfe brauchte.
Dankeschön an alle Therapeuten die mich wieder auf Vorderman gebracht haben.Auch an alle die im Hindergrund arbeiten und für das Wohl der
Patienten sorgen.Essen war auch sehr gut,Zimmer immer sauber.Kann die Klinik nur empfehlen.Hat 5 Sterne verdient.
Gruß Willi70

1 Kommentar

SiBa am 24.05.2017

Absoluter Fake-Bericht!!! Wer soll das glauben? Die sonstigen Berichte hier und die Mundpropaganda bestätigen das nicht!!!

Ambulante OP, Sehr gute Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Impingement Schulter und Erweiterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 11.5.2017 wurde ich im Marienkrankenhaus durch einen Belegarzt(Orthopäde) an der Schulter ambulant operiert. Das gesamte Personal, von der Aufnahme über Narkoseärzte,Schwestern und Nachsorgebetreuung im Aufwachraum war sehr freundlich, aufmerksam und hilfsbereit. Vielen Dank Schwester Petra für das Eis.

Weitere Bewertungen anzeigen...